Sie sind auf Seite 1von 3

PAUL DE SENEVILLE

Paul de Senneville (30. Juli 1933) ist ein berühmter


französischer Produzent und Komponist. Er war
der Gründer von Delphine Software (der den
Namen seiner Tochter trägt) und Oliver Toussaint,
Manager von Richard Clayderman, für den er
mehrere Themen verfasst hat.

Er arbeitete mit französischen Künstlern wie


Mireille Mathieu, Michel Polnareff, Dalida oder
Claude François und besonders mit Richard
Clayderman, für den er das Werk komponierte,
das ihn zum Star machte: Ballade pour Adeline
(der Name von Pauls zweiter Tochter Adeline).
Seither spielt Richard Paul Clayderman Pauls
Musik und ist der französische Künstler mit der
höchsten Verkaufsrekorde der Welt. Tatsächlich wurden 100 Millionen
Schallplatten in 57 verschiedenen Ländern verkauft und erlangten 290 Gold-
und 90 Platin-Schallplatten.
Einige von Paul de Sennevilles Arbeiten für Richard Clayderman sind:

 Ballade pour Adeline (1977)


 A comme amour (1978)
 Lettre à ma mère (1979)
 Eléana (1987)
 Sagittaire (1988)
 Comme its sont louin les souvenirs (1994)
 Ungarische Sonate (1997)
 Chinesischer Garten (1998)
 Princesse du désert (1999)
 J 'aime les gens qui s'aiment (2001)
 Pour tout l'amour du monde (2004)
 Mariage d'amour (1987)
FREDIN MERCURY

Freddie Mercury (geboren als Farrokh Bulsara, 3 4 in


Gujarati, Stone Town, Sansibar, 5. September 1946-
Kensington, London, Vereinigtes Königreich, 24.
November 1991) war ein britischer Sänger, Komponist,
Pianist und Musiker Parsi und indische Herkunft 5 bekannt
für den Lead-Sänger der Rockband Queen zu sein. Als
Darsteller hat durch ihre kraftvolle Stimme und flamboyant
put in escena.6 8. Juli als Komponist anerkannt, schrieb
viele der Hits der Königin, wie Bohemian Rhapsody, Killer
Queen, Liebe bis zum Tod, Sie sich nicht stoppen jetzt
Crazy Little Thing Called Love, Innuendo und wir sind die Champions.
Freddie Mercury wurde als genialer Songschreiber, charismatischer Sänger und
Showman der Band Queen zum Superstar. Sein Privatleben hielt er
weitestgehend aus der Öffentlichkeit heraus. Sein Tod vor 25 Jahren
erschütterte die gesamte Musikindustrie.
In der aktuellen Biographie ergänzt die Rockjournalistin Lesley-Ann Jones die
Legenden und Mythen um Mercurys Person kenntnisreich und liefert ein sehr
persönliches und intimes Portrait des Mannes, der einst erklärte: »I won’t be a
rockstar. I will be a legend. «
Bibliographie

 ttps://www.klassika.info/Komponisten/Beethoven/lebenslauf_1.ht
ml

 https://www.klassika.info/Komponisten/Bach/lebenslauf_1.html

 http://www.klassikakzente.de/erik-satie

 www.klassik-Heute.com/4daction/www_komponist?
id=2124&disko

 https://www.klassika.info/Komponisten/Strauss/lebenslauf_1.html

 http://www.dieterwunderlich.de/Wolfgang_Amadeus_Mozart.htm

 http://www.whoswho.de/bio/franz-liszt.html

 http://www.stars-celebrites.com/biographie-
druckbare/T/tiersen.htm

 https://es.wikipedia.org/wiki/Freddie_Mercury