Sie sind auf Seite 1von 12

Generator Paralleling Controller,GPC-3

Generator-Parallelsteuergerät, GPC-3
DATA SHEET
DATENBLATT

Reglerbetriebsarten Sammelschienenschutz (ANSI)


 Lastverteilung  3 x Überspannung (59)
 Festfrequenz  4 x Unterspannung (27)
 Festlast  3 x Überfrequenz (81)
 P-Grad  4 x Unterfrequenz (81)
 Spannungsasymmetrie
Generatorschutz (ANSI)  3 x NEL-Group
 2 x Rückleistung (32)
 5 x Überlast (32) Display
 6 x Überstrom (50/51)  Statustexte
 2 x Überspannung (59)  Infomeldungen
 3 x Unterspannung (27)  Alarmanzeige
 3 x Über-/Unterfrequenz (81)  Display kann auf- bzw. abgesetzt werden
 Spannungsabhängiger Überstrom (51V)  Mehrere Bediendisplays sind gleichzeitig
 Strom-/Spannungsasymmetrie (60) möglich
 Erregerverlust/Übererregung
(40/32RV) Generell
 9 x NEL-Group  USB-Schnittstelle
 Kostenlose Software
M-Logik (Mikro-SPS)  Programmierbare Parameter, Timer und
 Konfigurationstool Alarme
 Wählbare Ein-/Ausgang-Events  Konfigurierbare Texte

DEIF A/S Seite 1 von 12

Dokument Nr.: 4921240374G


SW Version: 3.0x.x oder später
Datenblatt Generator-Parallelsteuergerät, GPC-3
Anwendung Selbsttest
Das GPC-3 ist ein Generatorsteuergerät auf Das GPC-3 führt beim Starten einen zyklischen
Mikroprozessorbasis. Es bietet alle Funktionen für die Selbsttest durch. Es zeigt Fehlermeldungen in Klartext
Steuerung eines Synchron-/Asynchrongenerators. Das und aufgelaufene Störungen mit Relaisausgängen an
GPC-3 enthält alle erforderlichen galvanisch (Statusausgang).
getrennten, dreiphasigen Meßkreise.
M-Logik (Mikro-SPS)
Das GPC-3 ist ein kompaktes All-in-One-Gerät für Das Konfigurationstool ist Teil der kostenlosen Utility
Generatoren im: Software. Mit diesem Tool kann die Applikation den
individuellen Anforderungen entsprechend eingestellt
1. Inselbetrieb werden. Bestimmte Funktionalitäten oder logische
2. Inselparallelbetrieb Konditionen können den verschiedenen Ein- und
3. Netzparallelbetrieb Ausgängen zugeordnet werden.

Das GPC-3 kann den Generator synchronisieren und Motorsteuerung und Schutz
alle Generatorsteuerungs- und Generatorschutz- Mit dieser Option überwacht das GPC-3 die Start-
funktionen ausführen. Es ist besonders geeignet für /Stopp-Sequenz des Motors und bietet bei Ausfall des
SPS-gesteuerte Systeme. Die Kopplung kann über Hauptprozessors ein vollständiges Backup der Motor-
binäre und analoge E/A oder über serielle Schnittstellen überwachungsparameter.
(optional) durchgeführt werden.
Einstellung
Displayeinheit Einstellungen können am Display oder über die Utility
Die Displayeinheit kann direkt auf das Basisgerät Software vorgenommen werden. Die Parameter sind in
aufgeschnappt oder in die Schaltschranktür bzw. in das beiden Fällen paßwortgeschützt. Die Utility Software ist
Schaltschrankgehäuse eingebaut werden (3 m unter www.deif.com/Download_centre kostenlos
Displaykabel im Lieferumfang enthalten). Bis zu zwei erhältlich. Sie bietet außer der Parametrierung weitere
zusätzliche Displays können im Umkreis von 200 m Diagnose-, Inbetriebnahme- und Bedienfunktionen.
installiert werden.
Optionen
Die Displayeinheit zeigt alle gemessenen und
Das GPC-3 kann durch eine Vielzahl von Optionen
kalkulierten Werte sowie Alarme und Daten des
kundenspezifisch ausgebaut werden. Die gewünschten
Ereignisprotokolls an.
Optionen werden in das Standard-GPC-3 integriert.
Durch die hohe Flexibilität dieses Konzeptes ergibt sich
Betriebsarten eine sehr wirtschaftliche Lösung.
Folgende Reglerbetriebsarten können einfach über
Digitaleingänge angewählt werden: Siehe Seite 5 und 6.

1. Festfrequenz Zulassungen
2. Feste Leistung
Das GPC-3 ist UL/cUL gelistet.
3. P-Grad-Betrieb
Gemäß VDE-AR-N-4105.
4. Lastverteilung

Wird der automatische Spannungsregler durch das Weitere Dokumentationen sowie Zertifikate
GPC-3 gesteuert, stehen weitere Betriebsarten zur finden Sie unter www.deif.com.
Verfügung:

1. Festspannung
2. Feste Blindleistung
3. Leistungsfaktor cosφ
4. Blindlastverteilung
5. Statikbetrieb

AVR-Steuerung setzt Option D1 voraus.

DEIF A/S Seite 2 von 12


Datenblatt Generator-Parallelsteuergerät, GPC-3
Display-Layouts
Standard

Motor- und GS-Steuerung (Option Y1)

Zusätzliche Bedieneinheit - AOP-1 (Option X3)

Zusätzliche Bedieneinheit - AOP-2 (Option X4)

DEIF A/S Seite 3 von 12


Datenblatt Generator-Parallelsteuergerät, GPC-3
Anwendungen

Inselbetrieb Lastverteilung

GPC GPC GPC

Loadsharing line

SPS-gesteuertes System

Das GPC-3 ist für einfache und komplexe Applikationen.

Die Produkte der Uni-line-Serie sind für den Einsatz mit dem GPC-3 besonders geeignet.

DEIF A/S Seite 4 von 12


Datenblatt Generator-Parallelsteuergerät, GPC-3
Verfügbare Varianten
Typ Variante Beschreibung Artikelnummer Bemerkung
GPC-3 01 GPC-3 mit Display + A1 + D1 2912010030-01 Ein 3-m-Displaykabel ist im
Diesel Standard enthalten.
GPC-3 02 GPC-3 mit Display + A1 + C2 + D1 + H3 + Q1 2912010030-02 Ein 3-m-Displaykabel ist im
Diesel Standard enthalten.
GPC-3 03 GPC-3 mit Display + A1 + A5 + C2 + D1 + E1 2912010030-03 Ein 3-m-Displaykabel ist im
Diesel + F1 + H9.2 + K2 Standard enthalten.
GPC-3 04 GPC-3 mit Display + A1 + D1 + F1 + N 2912010030-04 Ein 3-m-Displaykabel ist im
Diesel Standard enthalten.

Optionen
Option Beschreibung Slot Typ Bemerkung
A Netzverlustschutzpaket
A1 Zeitabhängige Unterspannung (27t) Software
Unterspannung und Blindleistungsschutz (27Q)
Vektorsprung (78)
df/dt (ROCOF) (81)
A4 Mitsystem (Netzunterspannung) (27) Software
A5 Richtungsabhängiger Überstrom (67) Software
C Generatorzusatzschutzpaket
C2 Gegensystem Überspannung (47) Software
Gegensystem Überstrom (46)
Nullsystem Überspannung (59)
Nullsystem Überstrom (50)
Leistungsabhängige Blindleistung Import/Export (40)
Thermischer Überstrom (51)
D Spannungsregelung
D1 Konstante Spannungsregelung Software
Konstante Blindleistungsregelung
Konstante Leistungsfaktorregelung
Blindleistungsverteilung
Statikbetrieb
E und F Kombinationsausgänge
E1 2 x +/-25 mA (Regler oder Meßumformer) 4 Hardware Nicht mit E2, EF2, EF4 oder EF5
AVR Ausgang - D1 erforderlich
E2 2 x 0(4)...20 mA (Regler oder Meßumformer) 4 Hardware Nicht mit E1, EF2, EF4 oder EF5
AVR Ausgang - D1 erforderlich
EF2 1 x +/-25 mA (Regler oder Meßumformer) 4 Hardware Nicht mit E1, E2, EF4 oder EF5
1 x 0(4)...20 mA (Regler oder Meßumformer) AVR Ausgang - D1 erforderlich
EF4 1 x +/-25 mA (Regler oder Meßumformer) 4 Hardware Nicht mit E1, E2, EF2 oder EF5
2 x Relaisausgang (Regler oder konfigurierbar) AVR Ausgang - D1 erforderlich
EF5 1 x PWM-Ausgang (Pulsweitenmodulierter Ausgang) für CAT 4 Hardware Nicht mit E1, E2, EF2 oder EF4
Drehzahlregler AVR Ausgang - D1 erforderlich
1 x +/-25 mA (Regler oder Meßumformer)
2 x Relaisausgang (Regler oder konfigurierbar)
F1 2 x 0(4)...20 mA (Meßumformer) 6 Hardware Nicht mit M13.6, M14.6 oder M15.6
H Serielle Kommunikation
H2 Modbus RTU/ASCII (RS485) 2 Hardware Nicht mit H3, H8.2 oder H9.2
H3 Profibus DP 2 Hardware Nicht mit H2, H8.2 oder H9.2
H5 Motorkomm.: MTU (ADEC/MDEC) und alle CANBus J1939 8 Hardware Nicht mit H7, H8.8, M13.8, M14.8
(H7) oder M15.8
H6 Cummins GCS 8 Hardware Nicht mit H5, H7, H8.8, M13.8,
M14.8 oder M15.8
H7 CANBus (J1939): 7 Software M4 erforderlich
Nicht mit H5
Caterpillar Perkins
Cummins CM850/570 Scania (EMS)
Detroit Diesel (DDEC) Scania (EMS S6)
Deutz (EMR) Volvo Penta (EMS)
Iveco (NEF/CURSOR) Volvo (EMS2)
John Deere (JDEC)
H8.X Externe E/A-Module 2, 8 Hardware H8.2: Nicht mit H2, H3, H8.8 oder
H9.2
H8.8: Nicht mit H5, H6, H8.2,
M13.8, M14.8 oder M15.8
H9.2 Modbus RTU/ASCII (RS232) und GSM Modem Anschluß 2 Hardware Nicht mit H2, H3 oder H8.2

ANSI# nach IEEE Std. C37.2-1996 (R2001).


DEIF A/S Seite 5 von 12
Datenblatt Generator-Parallelsteuergerät, GPC-3

Option Beschreibung Slot Typ Bemerkung


M Motorsteuerung, binäre und analoge E/A
M4 Motorsteuerung und Schutz (Sicherheitssystem) oder 7 Hardware
E/A-Erweiterung
M13.X 7 Digitaleingänge, konfigurierbar 6,8 Hardware M13.6: Nicht mit F1, M14.6 oder
M15.6
M13.8: Nicht mit H5, H6, H8.8,
M14.8 oder M15.8
M14.X 4 Relaisausgänge, konfigurierbar 6, 8 Hardware M14.6: Nicht mit F1, M13.6 oder
M15.6
M14.8: Nicht mit H5, H6, H8.8,
M13.8 oder M15.8
M15.X 4 Analogeingänge, konfigurierbar, 4...20 mA 6, 8 Hardware M15.6: Nicht mit F1, M13.6 oder
M14.6
M15.8: Nicht mit H5, H6, H8.8,
M13.8 oder M14.8
N Ethernet TCP/IP Kommunikation
N Ethernet TCP/IP Modbus Komm. und Alarm via SMS oder Hardware/
Email Software
Q Genauigkeitsklasse
Q1 Abgleich auf Klasse 0,5 Andere
Y Display-Layout
Y1 Motor- und GS-Steuerung Andere M4 erforderlich

Nicht alle aufgeführten Optionen können gleichzeitig gewählt werden, da die Anzahl der Einschübe
begrenzt ist. Bitte beachten SieSeite 7 zur Positionierung der Optionen.

Zubehör
Zubehör Beschreibung Artikelnummer Bemerkung
Bediendisplay
Standard-Display, DU-2 Verbindung direkt über 2912890030 Bitte spezifizieren Sie das Display-
Displaykabel/Basisgerät Layout (s. Seite 3-4)
Zusätzliches Display, DU-2 (X2) Verbindung über 2912890030
CANbus/Standard-Display Für jedes GPC-3 sind zwei zusätzliche
Displays möglich
Zusätzliches Bediendisplay, 16 konfigurierbare LEDs und 8 2912411070 Max. ein AOP-1 ist pro Displayeinheit
AOP-1 (X3) konfigurierbare Taster möglich
Zusätzliches Bediendisplay, 16 konfigurierbare LEDs, 2912411060 Jedes GPC-3 kann fünf
AOP-2 (X4) 8 konfigurierbare Taster und 1 AOP-2 ansteuern
Statusrelais,
CANbus-Kommunikation
Displaydichtung für IP54 (L) Standard ist IP52 1134510010
Kabel
Displaykabel, 3 m 1022040056
Displaykabel, 6 m (J2) 1022040057
Displaykabel, 1 m (J6) 1022040064
USB-Kabel, 3 m (J7) Für PC-USW 1022040065
Ethernetkabel, Crossover, 3 m (J4) Für Option N 1022040055
Dokumentation
Handbuch für Konstrukteure (K1) 4189340587
CD-ROM mit kompletter 2304230002
Dokumentation (K2)

DEIF A/S Seite 6 von 12


Datenblatt Generator-Parallelsteuergerät, GPC-3
Hardwareübersicht

Slot #4, Kl. 65-72 Ethernet Slot #6, Kl. 90-97


Ausgänge, Regler, Meßumformer Ein-/Ausgänge
N: TCP/IP Modbus Komm. und
Alarm via SMS oder Email
Std.: 4 x Relais Standard F1: 2 x 0(4)…20 mA Ausgänge

E1: 2 x +/-20 mA Analogausgänge M13.6: 7 x Digitaleingänge

E2: 2 x 0(4)…20 mA Analogausgänge M14.6: 4 x Relaisausgänge

EF2: 1 x +/-20 mA Analogausgang M15.6: 4 x 4…20 mA Eingänge


1 x 0(4)…20 mA Analogausgang

EF4: 1 x +/-20 mA Analogausgang


2 x Relais Slot #8, Kl. 126-133
EF5: 1 x PWM-Ausgang Motorkomm. Ein-/Ausgänge
1 x +/-20 mA Analogausgang
2 x Relais H5: MTU (MDEC) + J1939

90 91 92 93 94 95 96 97
65 66 67 68 69 70 71 72

H6: Cummins GCS


Slot #2, Kl. 29-36 H8.8: Ext. E/A-Module
Kommunikation
M13.8: 7 x Digitaleingänge
H2: Modbus RTU (RS485)
51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64

M14.8: 4 x Relaisausgänge
Display

H3: Profibus DP
M15.8: 4 x 4-20 mA Eingänge
85 86 87 88 89

H8.2: Externe E/A-Module


Service port

H9.2: Modbus RTU/ASCII (RS232)


USB Memory

Slot #7, Kl. 98-125


Motor
79 80 81 82 83 84
Ethernet

Slot #1, Kl. 1-28 (Std.)


37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50

Energieversorgung M4: 8-36V DC Versorgung, 5 W


1 x Magnet. Pick-up (MPU)
Self check ok
Engine CAN

Alarm inhibit

3 x Multieingänge
PMS CAN
Ethernet

8-36V DC Versorgung, 11 W
Power
USB

1 x Statusausgangsrelais 7 x Digitaleingänge
73 74 75 76 77 78

5 x Relaisausgänge 4 x Relaisausgänge
2 x Impulsausgänge (kWh, kVArh)
5 x Digitaleingänge H7: CANBus J1939 (erfordert M4)

Slot #3, Kl. 37-64 (Std.) Slot #5, Kl. 73-89 (Std.)
Lastverteilung AC-Messung

13 x Digitaleingänge 3 x Generatorspannung
4 x Relaisausgänge 3 x Generatorstrom
Schnittstellen (Std.) 3 x Sammelschienen-/Netzspannung
1 x P Lastverteilung
1 x Q Lastverteilung Display-Anschluß
2 x Eingang für ext. Einstellwerte Serviceport (USB)
LED Power
LED Selbsttest
LED Alarmunterdrückung

Pro Slot ist nur eine Hardware-Option möglich.

Zur Auswahl der Software-Optionen siehe Kapitel Optionen.

DEIF A/S Seite 7 von 12


Datenblatt Generator-Parallelsteuergerät, GPC-3
Technische Spezifikationen
Genauigkeit: Klasse 1,0 Klemmen 98 und 99:
 12/24V DC (8...36 V
-25…15…30…70 C kontinuierlich, 6 V 1 Sek.)
Temperaturkoeffizient: Max. 5 W Verbrauch
+/-0,2% vom Skalenvollaus-
schlag pro 10C Die Eingänge für die
Hilfsspannung sind mit einer 2A-
Alarme Mitsystem, Sicherung (träge) zu schützen.
Gegensystem und Nullsystem: (UL/cUL gelistet: AWG 24)
Klasse 1 innerhalb 5%
Spannungsasymmetrie Binäreingänge: Optokoppler, bidirektional
EIN: 8…36V DC
Klasse 1,0 Gegensystem Strom
Widerstand: 4,7 k
Schneller Überstrom: AUS: <2V DC
3% von 350%*In
Analogeingänge: 0(4)…20 mA
Analoge Ausgänge:
Klasse 1,0 kompl. Bereich Widerstand: 50 
Nicht galvanisch getrennt
Option EF4/EF5:
Klasse 4,0 kompl. Bereich U/m (MPU): 2…70V AC,
10…10000 Hz, max. 50 k
Gemäß IEC/EN 60688
Multieingänge: 0(4)…20 mA:
Betriebstemperatur: -25…70C (-13...158F) 0-20 mA, +/-1%
Mit Option N: -25…60C (-13...140F) Nicht galvanisch getrennt
(UL/cUL gelistet: max. Binär:
Umgebungstemperatur: Max. Widerstand für EIN-
55C/131F) Erkennung: 100 
Lagertemperatur: -40…70C (-40...158F) Nicht galvanisch getrennt
Pt100/1000:
Klima: 97% RH gemäß IEC 60068-2-30
-40…250C, +/-1%
Betriebshöhe: 0-4000 m über Meeresspiegel Nicht galvanisch getrennt
Gemäß IEC/EN 60751
Spannungsbegrenzung max.
400V AC - Phase-Phase bei VDO:
2001-4000 m über 0…1700 , +/-2%
Meeresspiegel: Nicht galvanisch getrennt
Max. 480V AC Phase-Phase V DC:
3W4 Meßspannung 0…40V DC, +/-1%
Nicht galvanisch getrennt
Max. 690V AC Phase-Phase
3W3 Meßspannung Relaisausgänge: Elektrische Leistung:
250V AC/30V DC, 5 A
Meßspannung: 100-690V AC +/-20% (UL/cUL gelistet: 250V AC/24V
(UL/cUL gelistet: 600V AC DC, 2 A ohmsche Last)
Außenleiterspannung)
Wärmeleistung@ 50C:
Verbrauch: Max. 0,25 VA/Phase
2 A: kontinuierlich
Meßstrom: -/1 oder -/5A AC 4 A: tON = 5 s, tOFF = 15 s
(UL/cUL gelistet: CTs 1-5 A) (Statusausgang: 1 A)
Verbrauch: Max. 0,3 VA/Phase
Open Collector
Stromüberlast: 4 x In kontinuierlich Ausgänge: 8…36V DC, max. 10 mA
20 x In, 10 Sek. (max. 75 A)
Analogausgänge: 0(4)...20 mA und +/-25 mA
80 x In, 1 Sek. (max. 300 A)
Galvanisch getrennt
Meßfrequenz: 30…70 Hz Aktiver Ausgang (interne Vers.)
Bürde max. 500 
Hilfsspannung: Klemmen 1 und 2: (UL/cUL gelistet: max. 20 mA
12/24V DC (8...36 V Ausgang)
kontinuierlich, 6 V 1 Sek.)
Max. 11 W Verbrauch Integrationszeit:
Meßumformerausgang: 250 ms
Reglerausgang: 100 ms

DEIF A/S Seite 8 von 12


Datenblatt Generator-Parallelsteuergerät, GPC-3
Lastverteilungs- Vibration: 3…13,2 Hz: 2 mmpp
leitungen: -5…0…+5V DC, 13,2…100 Hz: 0,7 g
Widerstand: 23,5 k Gemäß IEC 60068-2-6 & IACS UR
E10
Galv. Trennung: Zwischen AC-Spannung und
10…60 Hz: 0.15 mmpp
anderen E/As:
60…150 Hz: 1 g
3250 V, 50 Hz, 1 Min.
Gemäß IEC 60255-21-1
Zwischen AC-Strom und Ansprechverhalten (Klasse 2)
anderen E/As:
10…150 Hz: 2 g
2200 V, 50 Hz, 1 Min.
Gemäß IEC 60255-21-1
Zwischen Analogausgängen und Beständigkeit (Klasse 2)
anderen E/As:
550 V, 50 Hz, 1 Min. Stoß direkt auf
Montageplatte: 10 g, 11 ms, halbe Sinuswelle
Zwischen Binäreingangs- Gemäß IEC 60255-21-2
gruppen und anderen E/As: Ansprechverhalten (Klasse 2)
550 V, 50 Hz, 1 Min.
30 g, 11 ms, halbe Sinuswelle
Reaktionszeiten: Gemäß IEC 60255-21-2
Beständigkeit (Klasse 2)
Sammelschiene:
Über-/Unterspannung: < 50 ms 50 g, 11 ms, halbe Sinuswelle
Über-/Unterfrequenz: < 50 ms Gemäß IEC 60068-2-27
Spannungsasymmetrie: <200 ms
Einzelstoß: 20 g, 16 ms, halbe Sinuswelle
Generator: Gemäß IEC 60255-21-2 (Klasse 2)
Rückleistung: <200 ms
Überstrom: <200 ms Material: Alle Kunststoffteile sind
Schneller Überstrom: < 40 ms selbstverlöschend gemäß UL94 (V1)
Über-/Unterspannung: <200 ms
Über-/Unterfrequenz: <300 ms Steckver-
Überlast: <200 ms bindung: AC-Strom:
Stromasymmetrie: <200 ms 2
0,2-4,0 mm verdrillter Draht
Spannungsasymmetrie: <200 ms (UL/cUL gelistet: AWG 18)
Blindleistung Import: <200 ms
Blindleistung Export: <200 ms AC-Spannung:
2
Überdrehzahl: <400 ms 0,2-2,5 mm verdrillter Draht
Digitaleingänge: <250 ms (UL/cUL gelistet: AWG 20)
Notstopp: <200 ms
Relais:
Multieingänge: <800 ms
(UL/cUL gelistet: AWG 22)
Drahtbruch: <600 ms
Klemmen 98-116:
Netz:
0,2-1,5 mm2 verdrillter Draht
df/dt (ROCOF): <130 ms (4 Perioden)
(UL/cUL gelistet: AWG 24)
Vektorsprung: < 40 ms
Positive Sequenz: < 60 ms Andere:
2
Zeitabhängige Unter- 0,2-2,5 mm verdrillter Draht
spannung, Ut< < 50 ms (UL/cUL gelistet: AWG 24)
Unterspannung und Blind-
leistungsschutz, UQ< <250 ms Display:
9-polige Sub-D-Buchse
Montage: DIN-Schienen-Montage oder Serviceport:
Basismontage mit 6 Schrauben USB A-B

Sicherheit: Gemäß EN 61010-1, Schutz: Basisgerät: IP20


Installationskategorie Display: IP52 (IP54 mit Dichtung:
(Überspannungskategorie) III, Option L)
600 V, Verschmutzungsgrad 2 (UL/cUL gelistet: siehe englisches
Gemäß UL 508 und CSA 22.2 Datenblatt
Nr. 14-05, Überspannungs- Gemäß IEC/EN 60529
kategorie III, 600 V,
Verschmutzungsgrad 2

EMV/CE: Gemäß EN 61000-6-2, EN


61000-6-4
IEC 60255-26

DEIF A/S Seite 9 von 12


Datenblatt Generator-Parallelsteuergerät, GPC-3
Drehzahlregler: Das GPC-3 kann an alle
handelsüblichen Drehzahlregler
angeschlossen werden.
Siehe Interfacing Guide unter
www.deif.com

Zulassungen: UL/cUL gelistet gemäß UL508


UL/cUL anerkannt nach UL2200
Gemäß VDE-AR-N-4105

UL-Markierung: Verdrahtung:
Nur 60/75C Kupferdraht
Montage:
Siehe englisches Datenblatt
Installation:
Gemäß NEC (US) oder CEC
(Kanada)

AOP-2: Maximale Umgebungstemperatur:


60C
Verdrahtung:
Nur 60/75C Kupferdraht
Montage:
Siehe englisches Datenblatt
Installation:
Gemäß NEC (US) oder CEC
(Kanada)

DC/DC-Konverter
für AOP-2: Anzugsmoment: 0,5 Nm (4,4 lb-in)
Drahtgröße: AWG 22-14

Gewicht: Basisgerät: 1,6 kg (3,5 lbs.)


Option J1/J3/J6: 0,2 kg (0,4 lbs.)
Option J2: 0,4 kg (0,9 lbs.)
Display: 0,4 kg (0,9 lbs.)

DEIF A/S Seite 10 von 12


Datenblatt Generator-Parallelsteuergerät, GPC-3
Geräteabmessungen in mm (Zoll)

DEIF A/S Seite 11 von 12


Datenblatt Generator-Parallelsteuergerät, GPC-3
Bestellangaben
Variante:

Pflichtangaben Zusätzliche Optionen zur Standardvariante


Artikelnummer Typ Variante Option Option Option Option Option Option

Beispiel:

Pflichtangaben Zusätzliche Optionen zur Standardvariante


Artikelnummer Typ Variante Option Option Option Option Option Option
2912010030-01 GPC-3 Diesel 01 A1 M4 Y1

Zubehör:

Pflichtangaben
Artikelnummer Typ Zubehör

Beispiel:

Pflichtangaben
Artikelnummer Typ Zubehör
1022040055 Zubehör für GPC-3 Ethernetkabel - 3 m, Crossover (J4)

Wegen ständiger Weiterentwicklung behalten wir uns das


Recht vor, von der Beschreibung abweichende Geräte zu
liefern.
DEIF A/S, Frisenborgvej 33
DK-7800 Skive, Dänemark

Tel.: +45 9614 9614, Fax: +45 9614 9615


E-mail: deif@deif.com, URL: www.deif.com