Sie sind auf Seite 1von 100

3

__
20
NetzTEST: Mobilfunk in der Bahn Huawei Mate 30 Pro
Ohne Google:
Deutschland € 6,50
Top-Phone
mit großem
Manko

Die Test-Instanz für Smartphones und Connectivity


14 Seiten Special In Kooperation mit

In-Ear
Kopfhörer
Airpods Pro & Co: 9 Modelle im knallharten Labortest

motorola
one Macro

vs.redmi note 8t
Xiaomi
Schnäppchenjagd im Testlabor:
So viel Smartphone gibt’s für 200 Euro +Tesla Model 3
im Test Das Nonplusultra an Connectivity?

Sony Breitband im Vergleich


Die besten Angebote für jeden Nutzertyp

KD-55AG8 Tablet oder Laptop?


Das taugen die neuen Surface-Modelle
Brillantes Bild
zum fairen Preis Österreich € 7,20 / Schweiz sfr. 11,80
BeNeLux € 7,70 / Italien € 9,20 / Spanien € 9,20
Finnland € 9,80 / Slowakei € 9,20 / Griechenland € 9,80
1

Mit IoT-Lösungen
können Kühe
SMS schicken
Unser IoT-Netz für
ganz Deutschland
Mit über 96 % Abdeckung im
Narrowband-IoT-Netz sorgen wir
deutschlandweit für innovative
Lösungen in der Landwirtschaft.
So messen Sensoren die Vitalfunk-
tionen von Kühen und informieren
den Landwirt per App.

The future is exciting.


Ready?
vodafone.de/netz
1
Die Vodafone Group ist einer der globalen Marktführer im Bereich mobiles Internet of Things (IoT) laut Gartner „Magic Quadrant for Managed M2M Services, Worldwide 2018“.
Vodafone GmbH • Ferdinand-Braun-Platz 1 • 40549 Düsseldorf • vodafone.de
Editorial

Liebe Leserinnen,
liebe Leser, Marc-Oliver Bender,
Chefredakteur connect

mit großem Engagement und viel Herzblut bereiten wir momentan die connect
exhibit & conference 2020 vor, die vom 29. April bis 2. Mai dieses Jahres auf
dem Dresdener Messegelände stattfinden wird. Bei der zweiten Auflage unseres
Events wird sich wieder alles um die digitale, vernetzte Welt von heute und morgen
drehen. Gemeinsam mit unseren Partnern präsentieren wir Ihnen die neuesten
Werden Sie
technologischen Trends aus den Themenwelten connect@mobile, connect@home unser Hörer!
und connect@mobility.

Wir möchten, dass unsere Veranstaltung ein Erlebnis für Sie wird, an das Sie und
Ihre Familie gerne zurückdenken. In verschiedenen Workshops können Sie sich
umfassend über aktuelle Themen wie Heimvernetzung oder Smartphonenutzung
informieren. Sie können die Produkte unserer Aussteller ausprobieren. Und Sie Im connect-Podcast berichten wir
können sich auf unserer spektakulären Carrera-Rennbahn mit den Besten der über spannende Entwicklungen und

EDITORIAL
Produkte – hören Sie rein!
Besten messen, denn während der vier Veranstaltungstage werden die Dresdener
Carrera-Stadtmeisterschaften ausgetragen.

Gemeinsam mit Radio Dresden laden wir Sie am 30. April zur langen Nacht der
Messe ein. Die Ausstellerhallen werden an diesem Abend bis 21.00 Uhr geöffnet
sein, und im Anschluss an Ihren Besuch der connect ec erwartet Sie eine Party
der Extraklasse: Die DJs von Stereoact sorgen dafür, dass Sie gutgelaunt in den
Mai tanzen können. Und für Ihr leibliches Wohl sorgen zahlreiche Caterer.

Selbstverständlich werden Sie auch wieder Gelegenheit haben, unsere Redakteu-


re zu treffen und mit ihnen zu fachsimpeln. Wenn ich Ihr Interesse wecken konnte,
dann blättern Sie auf Seite 28, denn dort finden Sie detaillierte Informationen rund
um die connect exhibit & conference 2020. Wir freuen uns auf Sie!
Werden Sie
unser Fan!
Ihr

www.facebook.com/connect.magazin
www.instagram.com/connect_magazin

connect.de 3/2020 3
Inhalt
Inhalt

22 Gut und günstig: Einsteiger-Smartphones 32 Kabellose In-Ear-Kopfhörer im Labortest

MAgazin Special Schnellfinder


06 Neuheiten und Trends 32 In-Ear-Kopfhörer
Smartphones
Lenovo Thinkpad X1 Fold, Kabellose Stöpsel liegen voll im
Inhalt

Huawei Mate 30 Pro�������������������������12


Smartphones von Samsung Trend. Neun Modelle haben wir auf Huawei P30 Lite New Edition��������������8
und Huawei, neue Tarife von O2 Herz und Nieren getestet – nicht nur LG G8X ThinQ����������������������������������18
und Telekom, Mesh-Router von den Klang, sondern auch Ausdauer, Motorola One Macro�������������������������22
Huawei, Smartwatch Suunto 7. Steuerung, Verarbeitung und ANC. Nubia Red Magic 3S�������������������������26
Samsung Galaxy A51�������������������������8
Samsung Galaxy A71�������������������������8
Smartphones Branche Samsung Galaxy Note 10 Lite�������������9
Samsung Galaxy S10 Lite�������������������9
Xiaomi Redmi Note 8T����������������������22
12 Huawei Mate 30 Pro 28 connect-ec
 ante portas
Das neue Flaggschiff ist ein Ab dem 29. April wird Dresden
Notebooks & Tablets
Smartphone der Spitzenklasse, wieder für vier Tage zum Mekka für Asus Zenbook Pro Duo���������������������76
lässt sich ohne Google-Dienste Mobilfunk, Smart Home, Vernet- Dynabook Portégé X30-F-10N ���������74
aber kaum vernünftig nutzen. zung und E-Mobilität. Wo genau? LenovoThinkpad X1 Fold��������������������6
Auf der connect-ec 2020. Lenovo Yoga Smart Tab����������������������7
18 LG G8X ThinQ
Microsoft Surface Laptop 3���������������73
Ein Dual-Screen-Phone ohne Microsoft Surface Pro 7��������������������70
Falttechnik: Das steckt hinter
dem G8X. Kann das Konzept Service-Test In-Ear-Kopfhörer
auch in der Praxis überzeugen? Apple Airpods 2��������������������������������34
54 Breitbandanbieter
 im Check
Apple Airpods Pro�����������������������������35
22 Motorola One Macro vs. Wir haben die Ergebnisse unserer
B&O Beoplay E8 2.0�������������������������36
Xiaomi Redmi Note 8T Netz- und Hotline-Tests sowie die Huawei Freebuds 3 ��������������������������37
Wie viel Smartphone bekommt Tarife der großen Provider für drei Jabra Elite Active 75T�����������������������38
man für rund 200 Euro? Recht Nutzertypen ausgewertet. Welcher Libratone Track Air+ �������������������������39
viel, wie die zwei chinesischen Anbieter hat hier die Nase vorn? Samsung Galaxy Buds����������������������40
Schnäppchen beweisen. Sennheiser MTW������������������������������41
64 Mobilfunk
 in der Bahn Sony WF-1000 XM3�������������������������42
26 Nubia Red Magic 3S Wie gut kann man im Zug telefo-
Das Gaming-Phone glänzt mit nieren und surfen? Zusammen mit Elektro-Fahrzeuge
speziellen Features für Zocker, unserem Netztestpartner umlaut Bio-Hybrid����������������������������������������94
schwächelt aber bei anderen haben wir die Situation im deutsch- Tesla Model 3�����������������������������������88
Ausstattungsdetails. sprachigen Raum analysiert.

4 3/2020
03 / 2020
Standards
03 Editorial
11 Impressum
98 Vorschau

12
Huawei
Mate 30 Pro

70 Microsofts siebter Streich: Surface Pro 7 64 Top oder Flop? Mobilfunk in der Bahn

Mobile connect CAR CONNECT


70 M
 icrosoft Surface Pro 7 88 Tesla Model 3
18
Außer neuen CPUs und USB-C hat Wer Autofahren auf einem ganz

Inhalt
LG G8X ThinQ
die siebte Generation des Windows- neuen Niveau erleben möchte, ist
Tablets nicht viel Neues in petto. Doch hier richtig. Es braucht aber auch
vielleicht braucht es gar nicht mehr. die Bereitschaft zur Veränderung.
72 Business-Ultrabooks von 94 E
 -Bike auf vier Rädern
Microsoft und Dynabook Schäfflers Start-up Bio-Hybrid ent-
Mobile Arbeitsrechner sollen leistungs- wickelt ein völlig neuartiges elek­
fähig und zuverlässig sein, aber auch trisches Lastenrad. Wir haben uns
schlank und schick. Kann das funktio- einen ersten Eindruck verschafft.
nieren? Unser Vergleichstest zeigt’s.
96 Schlüsselfaktor Connectivity
76 Asus Zenbook Pro Duo Vernetzung wird mehr und mehr
Zwei 4K-Displays machen das Power- zum entscheidenden Wettbe-
Book aus Taiwan zum optimalen Ar- werbsfaktor in der Automobil­
beitsgerät für professionelle Anwender. industrie.
Doch der Preis hat es in sich.
26
Nubia
Red Magic 3S

HOME CONNECT
80 Smart-TV Sony KD-55AG8
Obwohl preiswerter als die Konkur-
renz legt Sonys 55-Zöller in puncto
Bildqualität einen überzeugenden
Auftritt hin. BESTENLISTE
84 Tipps für Amazon Prime 46 D
 er Einkaufsführer
Filme, Serien und Musik: Zehn In unserer Bestenliste finden
hilfreiche Tipps und Tricks zu den Sie alle Testergebnisse und
Streamingdiensten des Online­ wichtigen Rahmendaten in
riesen. tabellarischer Übersicht.
76
Asus Zenbook
Pro Duo
connect.de 3/2020 5
Magazin 3 / 2020

Lenovos Foldable
vor dem Start
Der erste faltbare Mobilrechner, das bare Bluetooth-Keyboard. Im Querfor- Dollar kosten (Euro-Preise wurden
bereits im letzten Sommer als Entwurf mat lässt sich das X1 Fold auch in ei- noch nicht bekanntgegeben).
vorgestellte Thinkpad X1 Fold von ner Art Buchmodus nutzen. Bis das Im Hype um das X1 Fold etwas un-
­Lenovo, soll Mitte 2020 auf den Markt speziell für Dual-Display-Geräte von tergegangen ist die Ankündigung einer
kommen. Ausgeklappt fungiert das Microsoft entwickelte Betriebssystem weiteren Innovation: Das Thinkbook
per Finger und Stift bedienbare Windows 10 X fertig ist, arbeitet das Plus ist ein Notebook mit einem zu­
13,3-Zoll-OLED-Display als Tablet, Foldable zunächst mit normalem Win- sätz­lichen E-Ink-Screen auf der Rück-
­faltet man es in der Mitte, wird daraus dows 10. Auch eine 5G-Variante wird seite des Displaydeckels, auf dem ein-
ein 9,6-Zoll-Notebook. Getippt wird es geben. So viel Innovation hat natür- gehende E-Mails und Benachrichti-
entweder auf einer virtuellen Tastatur lich ihren Preis, denn das faltbare gungen oder beliebige andere Texte
oder über das mitgelieferte, aufsteck- Thinkpad wird mindestens 2500 US- gelesen werden können. (rm)
MAgazin

Bluetooth-Tastatur für
Tablet & Smartphone
Das Keyboard von InLine (40 Euro)
bietet Ständer für Smartphone und Tablet,
Letzteres lässt sich stufenlos anwinkeln.
Das Pairing ist per Tastendruck erledigt,
es gibt vier Bluetooth-Tasten, die einen
bequemen Wechsel zwischen vier Ge­
räten ermöglichen. Tastenlayout und -hub

Sport findet Smart stehen einer Desktoptastatur in nichts


nach, nur die Druckpunkte sind etwas
Der Sportuhrenhersteller Suunto hat auf der schwammig. Unterm Strich empfanden
CES mit der Suunto 7 seine erste Smartwatch wir das Schreiben aber als bequem. Die
vorgestellt. Statt wie bisher auf ein eigenes Be- Verarbeitung ist sehr gut und wird von ei-
triebssystem zu setzen, entschieden sich die ner wertigen Haptik ergänzt. Abzüge gibt
Finnen für Googles Wear OS als Software-Unter- es für das hohe Gewicht: Mit 800 Gramm
bau. Das soll Smartwatch-Funktionen wie mobi- empfiehlt sich das Keyboard nicht als
les Bezahlen und den Download von Apps mit ständiger Begleiter. (as)
professionellen Sportfunktionen und einer langen
Akku­laufzeit kombinieren. Dafür bietet die Uhr
70 Sportmodi, GPS, Pulsmessung und ein Ba­
rometer. Auch Offline-Karten inklusive Heatmaps
von beliebten Trainingsrouten sind an Bord.
Gesteuert wird die Uhr wahlweise per OLED-
Touchscreen oder vier Tasten an der Seite. Zu-
greifen kann man ab sofort für 479 Euro. (lh)
Praxistest  ★★★★

6 3/2020
Bass-Booster: Anker
Soundcore Flare 2
Der Soundcore Flare 2 (80 Euro) gibt
sich partytauglich: Er bietet neben einem
Knopf für Extrabass zwei Licht­ringe, die
die passende Lightshow beisteuern. Wer’s
weniger wild mag, schaltet den Zauber
per Knopfdruck oder App einfach ab.
Apropos wild: Der Flare 2 ist wasserdicht,
kann also auch Poolpartys
beschallen. Die Spielzeit
von zwölf Stunden ist top,
Tablet und Smart Speaker in einem der Klang überzeugt. Bis
zu 100 Speaker lassen
Das Yoga Smart Tab für 299 Euro Smart Speaker, der sich über einen sich koppeln. Wir haben
ist ungewöhnlich. Bei dem an sich ausklappbaren Standfuß aufstellen zwei zu einem Stereopaar
gut ausgestatteten Android-Tablet oder per Öse an die Wand hängen vereint und waren beein-
hat Hersteller Lenovo auf der Unter- lässt. Kann dieser Spagat gelingen? druckt, welche Soundbüh-
seite eine Art Mini-Soundbar mit zwei Akustische Wunderdinge sind natür- ne die kleinen Klangsäulen
JBL-Stereolautsprechern verbaut. lich nicht zu erwarten, zumindest im in den Raum stellen. Aber
Dank des integrierten Google Assis- mittleren Lautstärkebereich klingt das auch solo kann der Flare 2
tant wird das Tablet so zu einem Smart Tab aber erstaunlich gut. (rm) überzeugen. (mk)

Praxistest  ★★★★

O2: Unlimitiert, aber


mit Tempolimit
O2 hat ein neues Tarifmodell vorgestellt.
Die Besonderheit bei den Optionen O2
Free Unlimited Basic, Smart und Max: Das
Datenvolumen ist unbegrenzt, aber die
Höchstgeschwindigkeit variiert (siehe un-
ten). Wer statt des Tempos lieber das Da-
tenvolumen beschränken will, kann wei-
terhin die Tarife O2 Free S, M und L ordern
– und trotzdem aus dem Vollen schöpfen.
Denn O2 verdoppelt das inklusive Daten-
volumen, das mit der höchsten Geschwin-
digkeit genutzt werden kann. Unserer Mei-
Telekom: Neues bei Prepaid nung nach das attraktivere Angebot. (jm)
Die Bonner haben zum Jahresstart ihr Prepaid-An-
gebot überarbeitet und die Inklusivvolumina erhöht. Die
Preise bleiben nahezu gleich, die Datenpakete werden
je nach Tarif moderat um 500 MB, 1GB und 2 GB auf-
gestockt. Neu ist das Angebot Max Flat, das unlimitier-
tes Surfvergnügen und eine Sprachflat in alle deut-
schen Netze bietet – allerdings zum stolzen Monats-
preis von 100 Euro. Wer bereits ein 5G-Smartphone
sein Eigen nennt und in versorgten Gebieten unter-
wegs ist, kann die 5G-Option zwölf Wochen gratis tes-
ten. Bei Gefallen lässt sich der neue Standard für drei
Euro Aufpreis pro Monat zubuchen. (jm)

connect.de 3/2020 7
Magazin 3 / 2020

Neue A-Klasse
Samsung hat seine Mittelklasse mit dem
Galaxy A51 (369 Euro) und dem Galaxy
A71 (469 Euro) aufgefrischt. Ersteres ist
mit seinem 6,5-Zoll-OLED das handlichere
Mo­­dell und bietet eine Quad-Kamera auf
der Rückseite. Deren Hauptoptik löst mit
48 MP auf und bietet zudem ein Ultraweit-
winkel mit 12 MP sowie eine Makro- und
Tiefenoptik mit 5 MP. Die Energieversor-
gung übernimmt ein 4000-mAh-Akku, sein
Prozessor taktet mit 2,3 GHz und greift
Samsung Galaxy A51
auf 4 GB RAM zurück. Der Chip des A71

Samsung Galaxy A71


kommt hingegen auf 2,2 GHz und 6 GB
RAM. Das Phone hat zudem mit 6,7 Zoll
ein größeres Display und eine 64-MP-
Hauptkamera. Gleichstand herrscht mit
jeweils 128 GB beim Speicher. (lh)

Huawei P30 Lite mit


mehr Speicher
Das US-Embargo zwingt Huawei zu kreativen
MAgazin

Ideen. Weil man keine neuen Smartphones mit


Google-Diensten in den Handel bringen kann,
nimmt man ältere Modelle und gibt ihnen einen
frischen Anstrich. So geschehen mit dem P30
Lite, das in einer „New Edition“ an den Start geht.
Die bietet doppelt so viel Speicher wie bisher:
Der Arbeitsspeicher wächst auf 6 GB, der in­
terne Speicher auf 256 GB. Viel Platz, vor allem
Neuer Trend 120 Hertz in Anbetracht einer UVP von 349 Euro. (as)
OnePlus ist für vieles bekannt, nicht aber für
Bescheidenheit. So verwundert es kaum, dass
OnePlus-CEO Pete Lau Mitte Januar erklärte, das
in Zusammenarbeit mit Samsung entwickelte
120-Hertz-Display (Bild oben) sei das Beste,
was man 2020 zu Gesicht bekommen werde.
Der Konter von Xiaomi, ebenfalls ein chinesischer
Überflieger mit atemberaubenden Wachstums-
zahlen, folgte ein paar Tage später in Form eines
Videos, das ein Redmi K30 5G mit einem auf
144 Hertz hochgetakteten Display zeigte. Diese
Anekdoten machen eines klar: Mit einem lang­
samen 60-Hertz-Display kann sich 2020 kein
Hersteller blicken lassen. Dazu passt auch, dass
das kommende Samsung-Flaggschiff G ­ alaxy S20
gerüchteweise ebenfalls eine hohe Bildwieder-
holrate bieten soll. (as)

8 3/2020
Neuer Einstieg in die
S- und Note-Serie
Samsung eweitert die S- und die Note-
Reihe um neue Lite-Modelle: Das Galaxy
S10 Lite (649 Euro) und das Galaxy Note
10 Lite (599 Euro) sollen die Qualität der

ite
Topmodelle für ein breiteres Publikum

e 10 L
zugänglich machen. Beide Smartphones

Samsung Galaxy S10 Lite


­haben ein beinahe randloses, 6,7 Zoll

x y Not
großes OLED mit Full-HD+-Auflösung

ng Gala
(2400 x 1080 Pixel). Damit sind sie etwas
kleiner als das Note 10+ (6,8 Zoll), aber
S amsu
deutlich größer als das S10+ (6,4 Zoll).
Die Selfiekamera (32 Megapixel) ist jeweils
oben mittig eingelassen, auch der Finger-
abdrucksensor ist unter dem Displayglas
integriert. Beim Note 10 Lite darf das Auflösung beträgt überall 12 Megapixel, soll. Dazu gibt es ein Ultraweitwinkel- so-
wichtigste Merkmal der Note-Serie nicht wie man es auch von anderen Samsung- wie ein Makroobjektiv. Beide Modelle sind
fehlen: der S Pen, der seitlich im Gehäuse Smartphones kennt. Das S10 Lite schlägt mit einem starken 4500-mAh-Akku und
verankert ist. Es ist das mit Abstand preis- eine andere Richtung ein, mit einer hoch- 128 GB Speicher ausgestattet, der sich
günstigste Modell mit Samsungs Stiftbe- auflösenden 48-Megapixel-Hauptkamera per microSD erweitern lässt. Alternativ
dienung. Die Dreifachkamera deckt mit und optischer Bildstabilisierung mit dem kann man eine zweite SIM-Karte nutzen.
Ultraweitwinkel, Weitwinkel und Zweifach- „Superstabil-Modus“, der sich auch für Der Marktstart soll im ersten Quartal 2020
Tele alle wichtigen Brennweiten ab. Die schnelle (Sport-)Bilder und Videos eignen erfolgen. (as)

Teufel_NEU_connect_0320_210x137_Cinebar-Ultima.pdf;S: 1;Format:(210.00 x 137.00 mm);20.Jan 2020 12:11:05

FILMSOUND LEGENDÄR ERLEBEN.


Die neue Cinebar Ultima
Die CINEBAR ULTIMA liebt den großen Auftritt – schließlich stecken in dieser Soundbar alle
Gene der legendären ULTIMA-Serie. Erlebe die nächsten Blockbuster und deine Lieblings-
Playlists mit kräftigem Bass und fulminantem Sound. teufel.de/cinebar-ultima
Magazin 3 / 2020

Mesh-Power
mit Powerline
Das connect-Messlabor hat sein WLAN-
Testverfahren um die Messung von Mesh-
Systemen erweitert. Das Set Huawei WiFi
Q2 Pro gibt einen ersten Vorgeschmack.
Mit seinem WiFi Q2 Pro net-Buchsen für fest verka-
mischt nun auch Huawei belte Endgeräte bereit.
im boomenden Markt für Die Zuordnung der WLAN-
Mesh-Systeme mit. Das Endgeräte zu Basis oder
hier vorgestellte Set aus Satellit und zum leistungs­
Basis und einem Satelliten fähigeren Frequenzband
gibt es für 160 Euro, ein überlässt man am besten
­Paket mit Basis und zwei der Mesh-Automatik. In die-
Satelliten kostet 230 Euro. ser Betriebsart haben wir
Basis und Satelliten besit- das Set auch in unser
zen jeweils zwei WLAN- Messlabor geschickt. Dabei
Module – für 2,4 und 5 GHz. führen wir zwei verschiede-
Als Besonderheit kann das ne Messdurchläufe durch:
Gelungenes Mesh-
Set die sogenannte Back- Zum ­einen messen wir die Cockpit: Die web-
haul-Verbindung, also den WLAN-Leistung der ­Basis­- gestützte Konfigura-
Kontakt zwischen ­Basis station im Routerbetrieb. tions- und Bedien­
MAgazin

oberfläche gibt keine


und Satellit, auch per Zum anderen melden wir Rätsel auf, erlaubt
­Powerline herstellen. Ge- unser Messsystem gezielt aber auch fort­
geschrittene
wählt wird dann automa- am Satelliten an. Dabei
­Einstellungen.
tisch der schnellere Kanal überlassen wir das Fre-
– WLAN oder Stromleitung. quenzmanagement („Band
Die Basis stellt den Kon- Steering“) allein dem Sys-
takt zum heimischen Breit- tem. Die unten abgedruck- WLAN-Client auf demsel-
bandrouter her und kann ten Messwerte wurden je- ben Kanal stattfinden.
HUAWEI
WiFI Q2 PRO
wahlweise eine gemeinsa- weils auf 5 GHz erfasst – Schon absolvieren die
me oder zwei getrennte dort lieferte das Set den nächsten Mesh-Systeme Preis:  160 Euro (1 Basis, 1 Satellit)
SSIDs für 2,4 und 5 GHz größten Durchsatz. Die unseren Laborparcours – Internet: consumer.huawei.com/de
erzeugen. Auch ein Gäste- ­geringeren Datenraten im denn in Ausgabe 4/2020
• W LAN 11ac (Wifi-5) mit 2x2
WLAN und eine Kinder- Mesh-Betrieb lassen sich haben wir einen großen MU-MIMO (theoretisches
schutzfunktion lassen sich vermutlich damit erklären, Aufschlag für unser neues Maximum 1167 MBit/s)
aktivieren. An Basis und Sa- dass der Datentransport auf Messverfahren mit insgesamt • Einfache und komfortable
­Bedienoberfläche
tellit stehen Gigabit-Ether- dem Backhaul und zum fünf Systemen geplant. (hr)
• Übersichtliche Geräte-
und Mesh-Verwaltung
• Wahlweise getrennte oder
Messwerte WLAN (5 GHz) direkt am Router WLAN am Mesh-Satelliten ­gemeinsame SSIDs für 2,4 und
Download Upload Download Upload 5 GHz plus Gäste-WLAN
• Firewall und Kinderschutzfunktion
max. Datenrate (Mbit/s) 483 439 237 241
• Backhaul-Verbindung alternativ
Datenrate 3 m (Mbit/s) 468 372 228 226 per WLAN oder Powerline

Datenrate 10 m (Mbit/s) 374 315 193 219 • Nur zwei WLAN-Module (kein
separater Kanal für Backhaul)
Datenrate 30 m (Mbit/s) 187 196 109 137
• Vergleichsweise geringe
Datenrate 100 m (Mbit/s) 52 70 36 7 Datenraten am Satelliten

Stromverbrauch Standby (W) 4,1 (Basis) 3,5 (Satellit) Praxistest  ★★★★★

10 3/2020
Sehen so die Autos
der Zukunft aus?
Autonomes Fahren mit Augen-
steuerung und VR-Erlebnis: Auf der Scannen Sie den
QR-Code und
CES 2020 zeigte Audi das Design- lesen Sie unseren
konzept AI:ME (Bild oben) erstmals kompletten Erfah-
rungsbericht online.
live. Wir konnten die Features bei
einer Testfahrt antesten. Auch Sony
hat in Las Vegas ein Elektroauto aus Handlicher Coach für
dem Hut gezaubert. Der Prototyp
Vision-S (Bild unten) vereint zahl­
kurze Workouts im Büro
reiche Sony-Technologien. (rm) Wie wäre es, wenn man unterwegs oder zu Hause
kurze Pausen im hektischen ohne weitere Hilfsmittel über
Scannen Sie den QR-Code Büroalltag dazu nutzen könn- 100 verschiedene kurze iso-
und erfahren Sie mehr über
Sonys Elektroauto-Konzept
te, um seine schlaffen Mus- metrische Fitnessübungen
auf connect.de. keln auf Vordermann zu brin- durchführen. Der Kraftauf-
gen? Mit dem smarten Trai- wand muss dabei jeweils so
ningsgerät Activ5 ist das pro- variiert werden, dass die Ver-
blemlos möglich. Dabei han- laufskurve in der App mög-
delt es sich um ein batterie- lichst exakt getroffen wird.
betriebenes, handtellergro- Das System ist kompatibel
ßes Kästchen, auf das durch mit Apple Watch und Apple
Körperkraft und -gewicht Health und kostet regulär 150
Druck ausgeübt wird. Mithilfe Euro. Erhältlich ist Activ5 im
der zugehörigen App lassen hauseigenen Web­shop und
sich damit am Schreibtisch, über Apple-Kanäle. (rm)
Praxistest  ★★★★

Impressum
Herausgeber und Verlagsleiter: Dirk Waasen Leitung Herstellung: Marion Stephan Abonnementservice Anzeigenleitung: Vasili Tsialos
Druck: Vogel Druck und Medienservice GmbH, (089 25556-1197); vtsialos@wekanet.de
Chefredakteur: Marc-Oliver Bender (v.i.S.d.P.) Bestellungen, Kündigungen, Änderungen,
Innenteil gedruckt auf Recyclingpapier mit dem Einzelhefte (auch ältere Ausgaben):
Umweltzeichen „Der Blaue Engel“ Director Digital Media: Franzisca Hertwig
Redaktion: Lennart Holtkemper (lh), Burda Direct GmbH, Postfach 180 (089 25556-1144); fhertwig@wekanet.de
Josefine Milosevic (jm), Rainer Müller (rm), connect erscheint monatlich. Bei höherer Ge- 77649 Offenburg
Michael Peuckert (mp), Andreas Seeger (as) walt entfällt die Lieferpflicht; Ersatzansprüche Telefon: 0781 6394548, Fax: 0781 6394549 Anzeigendisposition:
werden nicht anerkannt. Für unverlangt ein­ E-Mail: weka@burdadirect.de Nelli Schulz (089 25556-1483);
Titellayout: Thomas Ihlenfeldt Bestell-E-Mail: weka-bestell@burdadirect.de
gesandte Manuskripte übernimmt der Verlag nschulz@wekanet.de
Layout und Konzeption: Matthias Herlitze
keine Haftung. Alle Rechte vorbehalten.
Assistenz Verlagsleitung: Marion Werber Vertrieb Einzelverkauf: Anzeigengrundpreise:
Preise: Einzelheft 6,50 Euro, Jahresabo
MZV Moderner Zeitschriften Vertrieb Es gilt die Preisliste Nr. 30 vom 1.1.2020
Mitarbeiter: Claudia Frickel, Hannes (12 Hefte) 78 Euro. Studentenabo gegen
Rügheimer (hr), Joachim Sauer, Roland Seibt Vorlage einer Immatrikulationsbescheinigung GmbH & Co.KG
Ohmstr. 1, 85716 Unterschleißheim WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH;
10 Prozent Rabatt. Jahresabo Schweiz
Postfach 12 32, 85702 Unterschleißheim Richard-Reitzner-Allee 2, 85540 Haar
Schlussredaktion: Astrid Hillmer-Bruer, sfr 156, Österreich 88 Euro; weitere
Gerlinde Dalder, Sabine Schmitt Auslandspreise auf Anfrage Tel. 089 31906-0, Fax -113; mzv@mzv.de
Geschäftsführer: Kurt Skupin
Fotografie: Josef Bleier Redaktionsanschrift: ISSN: 0944-6141
Bilderdienst: Shutterstock, Unsplash WEKA MEDIA PUBLISHING © WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH
Redaktion connect
connect-Labor: Hasan Dolu, Florian Goisl, Richard-Reitzner-Allee 2 Vertrieb/Marketing: Bettina Huber
Rolf Korobka, Bernd Theiss (Leitung) 85540 Haar bei München (089 25556-1491); bhuber@wekanet.de
Leseranfragen: redaktion@connect.de

connect.de 3/2020 11
smartphones Huawei Mate 30 Pro

Keine Chance
ohne Google
A
Es gibt nicht viele Phones, die so mit nfang 2019 schien der Weg chen würde? Immer wieder beklagt
Spitzentechnologie vollgestopft sind von Huawei vorgezeich- Trump das gigantische Handelsdefi-
net: Wachstum, Wachstum, zit und vergisst dabei, dass die USA
wie das Mate 30 Pro. Eine Zutat fehlt Wachstum, und wenn alles noch nie gut darin waren, physische
aber und die zeigt, dass Hardware gut läuft, im Folgejahr die Krone des Güter zu exportieren. Amerika ex-
nicht mehr die Hauptrolle spielt. weltgrößten Herstellers Samsung portiert Ideen und Dienstleistungen
übernehmen. Für den deutschen und das so erfolgreich, dass die gan-
Markt war die Marktführerschaft ze Welt davon abhängig ist. Wo stün-
2019 eine realistische Option. Aber den wir heute ohne die Patente von
wer konnte ahnen, das der US-Präsi- Qualcomm, ohne Amazon, Apple
dent auf Biegen und Brechen die und Google? Wie essentiell US-Un-
Auseinandersetzung mit China su- ternehmen für den Hightechsektor
smartphones

Das Display ist so


stark gekrümmt
wie bei keinem an-
deren Phone. Prak-
tische Vorteile sind
damit nicht ver-
bunden, aber die
futuristische Optik
ist umwerfend.
Originalgröße

12 3/2020
sind, muss Huawei gerade erfahren lich ist. Das 6,5 Zoll große OLED ist wurde die 3D-Gesichtserkennung,
– eine schmerzhafte Lektion für die eine Augenweide. Wem die Ränder die eine hohe Sicherheitsstufe mit
erfolgsverwöhnten Chinesen. zu stark gebogen sind, kann die Dar- einer tollen Erkennungsrate kombi-
stellung so anpassen, dass sie die niert. Nettes Feature: Wer sein Aus-
Hardware auf Spitzenniveau Kurve nicht mitmacht. Uns hat es je- sehen häufig ändert (Brille, Bart),
Technisch und optisch macht dem denfalls gut gefallen, weil man das kann in den Systemeinstellungen ei-
Mate 30 Pro keiner etwas vor. Die Gefühl hat, ein vollständig randloses nen „alternativen Look“, also einen
Vorderseite mit dem gebogenen Dis- Display in der Hand zu halten, und zweiten Gesichtsscan hinterlegen.
play sieht atemberaubend futuris- weil die Gestensteuerung von Bei alldem reagiert das System
tisch aus, genauso gelungen ist die ­An­droid mit den seitlichen Wischbe- butterweich und rasend schnell auf
markante Rückseite mit der kreisför- wegungen ohne eine Kante am Rand Eingaben, man kann die Power des
migen Anordnung der Kameras. noch intuitiver funktioniert. neuen Prozessors förmlich spüren.
Hinzu kommen eine hervorragende Für die von Huawei stark bewor- Huaweis Kirin 990 konkurriert in
Verarbeitung und Haptik, der Glas- bene berührungslose Steuerung gilt vielerlei Hinsicht mit Qualcomms
Metall-Mix schmeichelt der Hand, das nicht. Unsere Handgesten wur- Snap­dragon 855 – und er kann mit
und die IP68-Zertifizierung ist das den häufig falsch interpretiert. Ver- dem Topmodell der US-Amerikaner
Tüpfelchen auf dem i. misst haben wir die Funktion aber locker mithalten. Welches Potenzial
Auch nach einem Blick unter die nicht, weil es im Alltag kaum eine in der neuen Prozessorgeneration
Haube bleibt der Daumen oben. Die Situation gibt, in der man lieber vor schlummert, zeigt der Desktopmo-
Chinesen haben einfach alles hinein- dem Display gestikuliert statt direkt dus, der das Smartphone in einen gut
gepackt, was aktuell technisch mög- darauf zu tippen. Gut umgesetzt funktionierenden PC-Ersatz ver-

Huawei

smartphones
Mate 30 Pro
Preis:  1099 Euro
Maße:  158 x 73 x 9 mm
Gewicht:  198 Gramm
• modernes Design und Top­
verarbeitung mit IP68
• randloses Display mit sehr guter
Darstellungsqualität
• sichere und gut funktionierende
3D-Gesichtserkennung
• vielseitiges Kamerasystem mit
40-MP-Ultraweitwinkelsensor
• Akustik und Akkulaufzeit top
• gute bis sehr gute Funkeigen­
schaften

• eingeschränkte App-Auswahl
und Funktionalität aufgrund feh­
lender Google-Dienste
• Nano Memory Card ist ein pro­
prietäres Speicherkartenformat

-Urteil:  gut (424 Punkte)

connect.de 3/2020 13
smartphones Huawei Mate 30 Pro

Neuer Sensor für 4K-Videos


Huawei stattet das Mate 30 Pro mit ei-
nem speziellen 40-Megapixel-Sensor
für 4K-Videoaufnahmen und Ultra-
weitwinkelbilder aus. Eine detaillierte
Analyse der Videofunktion zeigt:
­Dieser Aufwand hat sich gelohnt.

Wie üblich bietet Huaweis Kamera-App ziehungsweise Interpolation nötig macht. matisch. Eine Blendenregelung bietet die
einen Videomodus, der alle Belichtungsein- Dies ist jedoch auch bei kürzeren Brennwei- App smartphonetypisch nicht, doch es gibt
stellungen automatisch vornimmt. Dazu gibt ten teilweise notwendig. Die beiden 40-Me- einen „Blenden-Modus“. Gemeint ist damit
smartphones

es noch einen zweiten, der ebenfalls auto- gapixel-Sensoren bieten Reserven für Bild- keine Blendeneinstellung, sondern das Spiel
matisch belichtet und nach wenigen Sekun- ausschnitte ohne Interpolation, aber nicht mit der Unschärfe. Deshalb bietet die App
den die Aufzeichnung beendet, um damit genügend Reserven bis zum Sprung auf hier einen Regler zur Verlagerung des Schär-
später schneller eine Story zusammenstel- den nächsten Sensor. So lassen sich fepunkts – allerdings leider nur für den Foto-
len zu können. Wer in die Belichtung manuell 20-mm-KB-Brennweite auf dem 18-mm- modus. Doch das wäre nicht nur für Fotoauf-
eingreifen will, kann dies im Foto- und Sensor problemlos realisieren. Der Video- nahmen interessant. Denn tatsächlich sorgt
­Videomodus über die Belichtungskorrektur sensor punktet im Test zudem mit dem ver- die App, allerdings nur, wenn man das Su-
mit +/- 4 Blenden erledigen. Sobald man die sprochenen Topvideoergebnis – wenn man perweitwinkel wählt, auch hier für eine Un-
Videoaufzeichnung gestartet hat, zeigt die nicht zu sehr zoomt. Erstaunt hat uns dage- schärfe im Hintergrund. Jedoch kann man
App einen für den rechten Daumen ge- gen die wenig überzeugende Videoqualität diese nicht justieren, sondern nur mit dem
schickt angeordneten Zoomslider. Gefilmt der Teleoptik, die bei viel Bewegung bereits Autofokus arbeiten. Prinzipiell reagiert dieser
wird mit 30 sowie mit 60 Bildern in der Se- Artefakte zeigt. So sieht der Sonnenunter- recht ordentlich auf Fingertipps und stellt
kunde – Letzteres ist für UHD-Auflösung gang in der Ferne klar und deutlich aus, die flott scharf. So lässt sich auch bei Videoauf-
­immer noch nicht selbstverständlich. Wellen im See zeigen die Grenze auf. Die nahmen der Nahbereich bis zwei Meter vom
27-mm- und die 80-mm-Optiken arbeiten je- Hintergrund klar trennen. Bei Portraitaufnah-
Drei Kameras weils mit optischem Bildstabilisator, deren men verschwimmen die Haare zwar schon
Das Kamerasystem besteht aus vier Opti- Wirkung recht ordentlich ist. Gerade im Tele- leicht in der Unschärfe, dennoch funktioniert
ken. Den Anfang macht der 40-Megapixel- bereich bekommt man, solange man die Ar- dies erstaunlich gut. Aufgrund der Daten-
Sensor (1/1.54 Zoll) mit dem Superweitwin- me sauber am Körper abstützt, so noch ver- menge von Bewegtbildaufnahmen ist das
kel von 18 mm KB-Brennweite und Blende wacklungsfreie Aufnahmen hin, die man gut nicht selbstverständlich.
1,8. Bei 27 mm schaltet Huawei auf den verwenden kann. Im Weitwinkel fällt der feh-
zweiten Sensor mit 40 Megapixeln (aber lende Bildstabilisator kaum auf, da hier die Fazit
1/1,7 Zoll Diagonale bei Blende 1,6) um. Als leichten Wackler prinzipiell weniger auffallen. Das Mate 30 Pro kann bei Aufnahmen mit
dritte Optik kommt ein 8-Megapixel-Sensor Superweitwinkel überzeugen. Selbst die
(1/4 Zoll) mit 80-mm-Kleinbildbrennweite Der Pro-Modus hinzugerechnete Unschärfe im Hintergrund
und Blende 2,4 zum Einsatz. Optik Nummer Etwas mehr individuelle Optionen bietet die funktioniert sehr gut, solange sich die Moti-
vier ist dann ein 3D-Tiefensensor, der für ei- Kamera-App im Pro-Modus, wobei man hier ve nicht schnell bewegen. Etwas überrascht
nen besseren Unschärfeeffekt (Bokeh) und zwischen der Foto- und Videofunktion wäh- hat uns die bereits stark abnehmende Vi-
eine schnellere Fokussierung sorgen soll. len kann. Jetzt kann man die ISO-Empfind- deoqualität bei den Weitwinkelaufnahmen
Der optische Brennweitenbereich reicht ent- lichkeit manuell vorgeben. Leider erlaubt die mit 27 Millimetern. Die Telebrennweite und
sprechend von 18 bis 80 Millimeter. Ange- App nur bei der Fotofunktion die Einstellung der kleine Sensor dahinter sind mit der 4K-
boten wird jedoch ein 10-fach-Zoom, was der Belichtungszeit. Entsprechend wählt Videoaufzeichnung tatsächlich überfordert.
zwangsläufig eine digitale Vergrößerung be- ­Huawei die Belichtungszeit weiterhin auto-  Joachim Sauer

14 3/2020
wandelt. Die Verbindung mit TV
oder Monitor klappt neuerdings
auch kabellos (via Miracast), über
USB-C/HDMI gelingt sie aber ein-
facher und zuverlässiger. Das uns
vorliegende Modell fasst nur 128 GB
Speicher, die Verkaufsversion hat
aber 256 GB und ist auch für daten-
intensive Anwendungen gewappnet.
Wer mehr braucht, kann anstelle ei-
ner zweiten SIM auch eine Speicher-
karte nachrüsten – leider wird nicht
microSD unterstützt, sondern nur
Huaweis proprietäres Format Nano
Memory Card. Nötig
Displaymessung könnte das werden,
wenn man gerne
Die beste Videoqualität bekommt das Huawei Mate 30 Pro mit der Superweitwinkel- Das OLED ist leuchtstark und au- ­Videos aufzeichnet –
optik hin. Bei ausreichend Licht ist das Video über Kritik erhaben.
ßerordentlich blickwinkelstabil. Auffäl- 1,5 Minuten in
lig: Auch in einer hellen Umgebung 4K  schlucken etwa
werden gute Kontrastwerte erreicht, 500  MB, und mit
und man kann Inhalte noch relativ gut
dem neuen Vi­deo­
ablesen. Huawei liefert hier eine
Topqualität, die fast an das Niveau des sensor ist das Mate
iPhone 30 Pro prädestiniert
Angular11Graph:
Pro heranreicht.
Contrast Ratio Parame
dafür (mehr dazu aufVIPER EVALUA

smartphones
Company:
Seite 14). Date of plot:

Fotos machenDriver:
ebenfalls großen
Spaß, nicht nur we-
gen der unterschied-
lichen Brennweiten
und der hohen Auflö-
sung, sondern auch
wegen der vielseiti-
Im Fall der zweiten Optik mit 27 Millimeter Brennweite sieht man in den Schaumkro- gen Benutzerober-
nen trotz ISO 50 bereits erste Artefakte. Hier ist offensichtlich der Codec überfordert. Kontrast bei <1 Lux 1:9999 fläche. Die Fotoqua-
Kontrast bei 500 Lux 1:1405
lität ist gut bis sehr
Kontrast bei 20 000 Lux 1:23
Displayhelligkeit 432 cd/m2
gut und macht ein-
mal mehr deutlich:
No Scheme MPX Bias S Freq. Volt. Delay Temp ThStart ThEnd Die Ausstattung
ThInc PhStart PhEnd PhInc X ist Y Title Proje
1 DC - 100.0 5.000 0.50 20.0 0.00 60.00 10.00 0.00 360.00 10.00 0.00 0.00 blk (1) Inbet
2 DC absolute
- 100.0 5.000 0.50 20.0 0.00Spitzenklasse.
60.00 10.00 0.00 360.00 10.00 0.00 0.00 wht (1) Inbet
3 Contrast blk (1) / wht (1), NSel: blk (1), Sel: wht (1), Negative contrast display

Ohne Google keine Apps


Die Ergebnisse unseres Testlabs
schließen hier nahtlos an. Die Akku-
laufzeit ist mit knapp elf Stunden ex-
zellent, bei normaler Nutzung muss
das Phone nur alle zwei Tage an die
Steckdose. Der Käufer freut sich zu-
dem über ein bärenstarkes 40-Watt-
Netzteil und die Möglichkeit, nicht
Mit der dritten Optik und 80 Millimeter Brennweite sieht man die Artefakte sehr deut- nur drahtlos via Qi nachzutanken,
lich in den hellen Reflexen der Sonne. Weiter ins Bild zoomen ist deshalb nicht sinnvoll.
sondern mit dem Smartphone-Akku
Kopfhörer und anderes Zubehör

connect.de 3/2020 15
smartphones Huawei Mate 30 Pro

drahtlos aufzuladen (Wireless Re- Messwerte Ausstattung


verse Charging). Marke Huawei Marke Huawei
Modell Mate 30 Pro Modell Mate 30 Pro
Die Akustik demonstriert die stei- Sende- und Empfangsqualität System
le Lernkurve von Huawei: Wie beim Betriebssystem Android 10
P30 Pro wird der Schall über Vibra- Prozessor/Kerne/Taktfrequenz(MHz) Huawei Kirin 990/8/2860
Arbeits-/Datenspeicher  (MB) 8192/114740
tionen des Display-Glases übertra- NM Card oder
Steckplatz für Speicherkarte
gen, doch wo das P-Modell noch zweite SIM
GSM 900 SIM-Format/Dual-SIM Nano-SIM/Å
enttäuschte (niedrige Lautstärke) Akkukapazität (mAh)/drahtloses Laden 4500/Å
fährt das Mate 30 Pro Bestnoten ein. Display
Auch die Funkeigenschaften sind Typ/Diagonale (Zoll) OLED/6,5
Screen-to-Body-Ratio  (%) 94
gut bis sehr gut. Auflösung (Pixel) 1176 x 2400
GSM 1800
Doch was nützt das alles, wenn die Connectivity
Apps fehlen? Anstelle des Google LTE 800/900/1800/2600 Å/Å/Å/Å
LTE-Kategorie CAT 21
Play Store ist die Huawei App Gal- Das Richtdiagramm
UMTS 900/2100 Å/Å
lery installiert, der vieles fehlt, was zeigt, wie gut ein Smartphone
in alle Richtungen sendet. Rote, UMTS GSM 850/900/1800/1900 Å/Å/Å/Å
der deutsche Smartphonenutzer weit vom Zentrum des Diagramms WLAN-Standard 802.11 a/b/g/n/ac
entfernte Teilbereiche dokumen- Bluetooth:Phone-Book/SIM Access 5.1/Å/Í
vor­
­ aussetzt: kein Facebook, kein USB-Typ/-Version/NFC USB-C/3.1/Å
tieren hohe Signalpegel, gelbe
WhatsApp, keine Maps, kein Ama- Bereiche kennzeichnen mittlere Hauptkamera
zon. Zwar kursieren Anleitungen im und grüne sowie blaue Bereiche Anzahl Sensoren Hauptkamera 4
niedrige Signal­pegel. Ein sehr LTE 800 Auflösung: Ultraweitwinkel/
Internet, wie man Google nachträg- gleichmäßig und mit hohem Pegel Weitwinkel/Zoom  (MP) 40/39,9/10
lich auf dem Smartphone installiert, sendendes Smartphone hat also ein Fotolicht/Bokeh 2 LED/Å
möglichst rundes und rotes Richt­ optischer Bildstabilisator/
aber erstens ist das für Otto-Normal- diagramm. Die Richtdiagramme für Å/3-fach
optischer Zoomfaktor
verbraucher zu kompliziert und GSM und UMTS misst das connect- LTE 1800 Zeitlupe/-raffer/RAW 960 fps/Å/Å
Labor, um Telefonie zu simulieren,
zweitens läuft auch nach erfolgrei- mit dem Smartphone an einem
optimale Bildqualität bei 10,0/mit HDR
Fotoqualität hell gut
cher Nachrüstung weder eine Ban- künstlichen, mit Elektrolyt gefüllten
smartphones

Kopf. Im LTE-Betrieb werden die Fotoqualität dunkel sehr gut


king App auf dem Smartphone, noch Smartphones im Freifeld (also ohne Fotoqualität Zoom gut
kann man es zum mobilen Bezahlen Kopf) gemessen. LTE 2600 Videoauflösung/fps 3840 x 2160/60
nutzen. Für das Preisniveau sind das Frontkamera
GSM/UMTS D-Netz E-Netz UMTS max. Auflösung Frontkamera  (MP) 32
zu viele Einschränkungen. Schade! effektive Strahlungsleistung (dBm) 21,7 25,3 20,2 Sensoren/Bokeh/Blitz 1/Å/Å
 Andreas Seeger Empfindlichkeit (dBm) -99 -108 -110 Features
LTE 800 1800 2600 Schutzklasse IP68
Finger + Gesicht
effektive Strahlungsleistung (dBm) 17,5 21,5 19,6 Entsperrung/Sensor im Display
Fazit Empfindlichkeit (dBm) -98, -98, -95, Lieferumfang
(3D)/optisch

Andreas Seeger, normierter Strahlungsfaktor/SAR-Wert1 (-/W/kg) -0,74/0,540 Headset/Datenkabel/Ladegerät Å/Å/>=40 Watt


Redakteur Akustikmessung Schutzhülle/Display-Folie Í/Í

Sende-/Empfangsrichtung Testergebnisse
Lautstärkewert (dB) 11,4/26,3 8,6/26,1 Preis (Euro)1 1099
Die fehlenden Google-Dienste Ausdauer max. 125 überragend (124)
Klang (MOS/max. 5) 4,0/3,6
machen das Smartphone in Ausstattung  max. 190 gut (150)
Geräuschunterdrückung Straße (MOS/max. 5) 3,9
Deutschland praktisch unbe- System50 32
nutzbar, unser Testschema quit- Geräuschunterdrückung Kneipe (MOS/max. 5) 3,3
Display35 32
tiert diese Tatsache mit deut­ Frequenzgang (Punkte v. 5) 5/4 5/4 Connectivity 25 22
lichen Abzügen im Bereich „Sys- Ausdauer Kamera60 47
tem“. Ohne diese Abzüge hätte typische Ausdauer (Stunden) 10:58 Audioplayer5 4
es das Mate 30 Pro auf den zwei- Display Features5 5
ten Platz in der connect-Besten- Helligkeit ) Mate 30 pro_f432 01/14/20 09:35:34
(cd/m2Huawei
TESTlab
Lieferumfang10 8
liste geschafft. Es ist jammer- Audioplayer  2
+4
Handhabung  max. 60 befriedigend (44)
+2

schade, dass ein so überragen- Der Frequenzgang zeigt d


+0 Handlichkeit 40 24
des Modell dem deutschen von tiefen (li.) bis zu User Interface 5 5
B
r -2

hohen (re.) Tönen den A

Verarbeitungsqualität15 15
-4

Markt vorenthalten wird – noch gesamten Hörbereich. -6

x-Achse: f/Hz; y-Achse: L/dB Messwerte  max. 125 gut (106)


dazu aus Gründen, die wenig -8
20 50 100 200 500 1k 2k 5k 10k 20k

Akustik55 45
Hz

nachvollziehbar sind. Wenn ein max. Ausgangsspannung (mV) 416


Innovationstreiber wie Huawei Klirrfaktor (%) 0,019 Senden und Empfangen 70 61
aus dem Spiel genommen wird, LTE-Bewertung gut
Rauschabstand (dB) -109,3
dann hat nicht nur der Kunde das UMTS-Bewertung sehr gut
Größe und Gewicht GSM-Bewertung gut
Nachsehen, die gesamte Bran- Abmessungen (L x B x H in mm) 158 x 73 x 9
che wird darunter leiden. URTEIL 424
Gewicht (Gramm) 198  max. 500 gut
1
 er normierte Strahlungsfaktor wird in der Bestenliste erklärt. Der SAR-Wert
D  Unverbindliche Preisempfehlung
1

ist eine Herstellerangabe. des Herstellers.


2
Abweichungen der Kurven nach unten zeigen eine Abschwächung.

16 3/2020
MAGENTA
TV DIE MEGATHEK
Einzigartige Serien, Filme, Shows und
Dokus – in der Megathek alles dabei.
Für jeden die passende Unterhaltung.

K
MEGATHE EI!
B
IMMER DA

MAGENTA TV 1 JAHR INKLUSIVE1


Danach nur 9,95 € mtl. inkl. UHD-Receiver, zzgl. zu Ihrem MagentaZuhause Tarif
1

In Ihrem Telekom Shop, unter www.telekom.de/magentatv oder 0800 33 03000

* Exklusivität gilt für Streaming-Dienste (Abo), Pay-/Free-TV und werbefinanzierte/kostenlose Videos.


1) Angebot gilt bis 25.02.2020 für Kunden, die in den letzten 3 Monaten keinen Breitbandanschluss bei der Telekom hatten. MagentaZuhause S, M, L und XL kosten in den ersten 6 Monaten jeweils 19,95 €/Monat.
Danach kostet MagentaZuhause S 34,95 €/Monat, MagentaZuhause M 39,95 €/Monat, MagentaZuhause L 44,95 €/Monat und MagentaZuhause XL 54,95 €/Monat. Bei Buchung von MagentaZuhause M, L oder XL erfolgt
eine Router- Gutschrift i. H. v. 100 € bei Miete eines Routers (Endgeräte-Service-Paket ab 4,95 €/Monat). Der Aufpreis für MagentaTV/MagentaTV Sat beträgt 9,95 €/Monat (inkl. 4,95 €/Monat für den UHD-Receiver), bei
MagentaZuhause S ab dem 25. Monat 14,95 €/Monat. Bei Buchung von MagentaZuhause M, L oder XL mit MagentaTV/MagentaTV Sat erfolgt eine Gutschrift i. H. v. 160 €, bestehend aus 60 € UHD-Receiver-Gutschrift
(bei Miete im Endgeräte-Service-Paket), 60 € TV-Gutschrift (60 € UHD-Receiver- und 60 € TV-Gutschrift entsprechen MagentaTV/MagentaTV Sat 1 Jahr inklusive) und einer 40 € Router-Gutschrift (bei Miete eines
Routers im Endgeräte-Service-Paket). Hardware zzgl. Versandkosten in Höhe von 6,95 €. Einmaliger Bereitstellungspreis für neuen Telefonanschluss 69,95 €. Mindestvertragslaufzeit für MagentaZuhause und
MagentaTV/MagentaTV Sat 24 Monate, für Router und UHD-Receiver 12 Monate. MagentaZuhause ist in fast allen Anschlussbereichen verfügbar. Individuelle Bandbreite abhängig von der Verfügbarkeit.
Ein Angebot von: Telekom Deutschland GmbH, Landgrabenweg 151, 53227 Bonn.
Copyrights: SONY ONE © 2018 Sony Pictures Television Inc. and CBS Studios Inc. All rights reserved. | The First © 2018 SixEightSeven, LLC. All rights reserved. | FOX © 2019 FOX and its related entities. All rights
reserved. | Condor SN01 © 2018 MGM Television Entertainment Inc. All rights reserved. | Vikings SN05B © 2017 TM Productions Limited/T5 Vikings V Productions Inc. All rights reserved. | Knightfall SN02 © 2019, A+E
Studios, LLC. All rights reserved. A+E Studios is a trademark of A&E Television Networks, LLC. protected in the United States and other countries in the world. | ZDF © 2018 ZDF. Alle Rechte vorbehalten. | Godfather of
Harlem SN01 © 2019 EPIX® Entertainment LLC. and ABC Signature Studios, Inc. All rights reserved. | THE WALKING DEAD SN10 © 2019 AMC Network Entertainment LLC. All rights reserved. | ARD © 2018 ARD.
Alle Rechte vorbehalten. | The Handmaid’s Tale SN03 © 2019 MGM & Relentless Prod., LLC. THE HANDMAID’S TALE TM MGM. All rights reserved.
smartphones LG G8x ThinQ

Doppel-
Mit dem G8X bringt LG frischen
Wind in das Smartphone-Einerlei.
Aber das innovative Zweitdisplay

Display
ist für eine spitze Zielgruppe ge-
macht, Zweifel an diesem Konzept
sind angebracht.

D
Das Cover ist vorne glatt und leicht
verspiegelt, das Hauptteil mit Scharnier
as faltbare Smartphone war
besteht aus mattem Kunststoff, der der Hype des Technikjahres
einen robusten Eindruck macht, aller- 2019. Heute wissen wir,
dings keine wertige Haptik vermittelt.
Weil die Scharnierseite breiter ist, sitzt dass die damit verbunde-
das Phone nicht mittig in der nen hohen Erwartungen nicht erfüllt
Hülle, sondern versetzt. werden konnten – die Anforderun-
gen an die Materialforschung sind so
hoch, dass es noch dauert, bis be-
zahlbare und serienreife Lösungen
auf den Markt kommen. Mit dem
G8X verspricht LG ebenfalls das,
was eine der Hauptattraktionen der
Falt-Smartphones ist: Ein Bild-
schirm im Tablet-Format. Die Kore-
aner setzen allerdings nicht auf neue
Hightech-Displays und komplexe
smartphones

Scharnierkonstruktionen, sondern
gehen die Sache hemdsärmeliger an:
mit einem separaten Zweitdisplay,
das in ein Kunststoff-Cover integ-
Messung riert ist. Das G8X sieht denn auch
Zweitdisplay ein bisschen unbeholfen aus mit dem
Messung breiten Streifen zwischen den
Displays, außerdem ist es mit dem
Das OLED gehört nicht zur ersten
Güteklasse, das zeigen die niedrige
Hauptdisplay klobigen Scharnier-Cover 85 Milli-
Leuchtkraft und auch die für diese meter breit und 15 Millimeter dick
Technologie niedrige Blickwinkelstabi- Dass LG hier eine wertigere Kompo- und passt damit nicht mehr in jede
lität. In einer hellen Umgebung leidet nente eingebaut hat, zeigt nicht nur
der neutralere Weißpunkt. Auch alle
Hosentasche. Das rekordverdäch­
­
die Ablesbarkeit. Zudem ist der Weiß-
anderen von uns erfassten Parameter tige Gewicht von 326 Gramm macht
punkt in Richtung Rot verschoben –
das Display hat einen Farbstich. sind besser. Im Vergleich mit der High- sich zudem schon nach kurzer Zeit
Angular Graph: Contrast Ratio Parameters
end-Konkurrenz bewegt sich LG aber unangenehm bemerkbar. Das Dual-
nur im Mittelfeld –VIPER
von den Koreanern
EVALUATION, V1.67.2
Company: WEKA MEDIA TESTLAB Display bietet sich im Alltag somit
sind wir eigentlichDateBesseres
of plot: 2020-01-13 12:24:13
gewohnt.
Angular Graph: Contrast
Driver: Ratio
GEN eher als kurze Zwischenlösung bei
Parameters
Bedarf an, weniger als Dauerlösung
VIPER EVALUATION, V1.67.2
Company: WEKA MEDIA TESTLAB
Date of plot: 2020-01-09 09:35:20
über den gesamten Tag. Dafür
Driver: GEN

spricht auch die im dualen Betrieb


dramatisch schrumpfende Akku-
laufzeit, aber dazu später mehr.

Displays nicht abgestimmt


Ohne das klobige Cover präsentiert
Kontrast bei <1 Lux 1:9999
sich das G8X dagegen wie ein
Kontrast bei 500 Lux 1:531
Kontrast bei 20 000 Lux 1:10 typischer Highender von LG: mit
Displayhelligkeit 196 cd/m2 Kontrast bei <1 Lux 1:9999 einem schlicht-eleganten Gehäuse,
Kontrast bei 500 Lux 1:795 das aufgrund seiner exzellenten
No Scheme MPX Bias S Freq. Volt. Delay Temp ThStart ThEnd ThInc PhStart PhEnd PhInc X
1 DC - 100.0 5.000 0.50 20.0 0.00
Kontrast
60.00 10.00 0.00
bei 20 Y
000
Title
Lux
Project
1:14
User Date
360.00 10.00 0.00 0.00 blk (1) Inbetriebnahme 1003 HD 2020-01-13
2 DC - 100.0 5.000 0.50 20.0 0.00
Displayhelligkeit
60.00 10.00 0.00
3 Contrast blk (1) / wht (1), NSel: blk (1), Sel: wht (1), Negative contrast display
259 cd/m 2
360.00 10.00 0.00 0.00 wht (1) Inbetriebnahme 1003 HD 2020-01-13

18 3/2020 No Scheme MPX Bias S Freq. Volt. Delay Temp ThStart ThEnd ThInc PhStart PhEnd PhInc X
1 DC - 100.0 5.000 0.50 20.0 0.00 60.00 10.00 0.00
Y Title Project User Date
360.00 10.00 0.00 0.00 blk (1) Inbetriebnahme 1003 HD 2020-01-09
2 DC - 100.0 5.000 0.50 20.0 0.00 60.00 10.00 0.00 360.00 10.00 0.00 0.00 wht (1) Inbetriebnahme 1003 HD 2020-01-09
3 Contrast blk (1) / wht (1), NSel: blk (1), Sel: wht (1), Negative contrast display
LG G8X ThinQ

Preis:  929 Euro


Maße:  159 x 76 x 8 mm
Gewicht:  192 Gramm
• elegantes Design mit Haptik und
Verarbeitung auf Spitzenniveau
• K amera mit Top-Fotoqualität
• Audioplayer mit starken Mess-
werten und vielen Extras
• starke Akkulaufzeit und gute
Funkeigenschaften
• separate Schutzhülle und gute
In-Ears im Lieferumfang

• mit Cover zu dick und zu schwer


• beide Displays mit deutlichen
Unterschieden und nicht auf­

smartphones
einander abgestimmt
• A kkulaufzeit schrumpft mit Dual-
Display dramatisch
• Kamera ohne Tele-Brennweite
Der Aluminiumrahmen ist in der OLED lässt sich manuell nur auf
Gehäusefarbe lackiert (in Deutsch- eine Leuchtkraft von 259 cd/m2 re-
-Urteil:  gut (421 Punkte) land ist das G8X nur in Schwarz er- geln. Im Automatikmodus wird sie
hältlich) und ergonomisch gerundet, nur in einer sehr hellen Umgebung
Haptik und Verarbeitung auf Anhieb sodass das Smartphone trotz der auf ordentliche 624 cd/m2 hoch­
überzeugt. Dazu trägt auch die ge- Größe angenehm in der Hand liegt. geschraubt. Auffällig und ärgerlich:
schlossene Bauform bei: Weil die Eine IP68-Zertifizierung rundet den Das zweite Display kann qualitativ
Kamera plan unter der Glasrück­seite starken Auftritt ab. Der erste Dämp- nicht mit dem Smart­ phone-Panel
(Gorilla Glass 5) integriert ist, wirkt fer kommt allerdings nach dem Ein- mithalten und hat obendrein eine an-
das Gehäuse wie aus einem Guss. schalten, denn das 6,4 Zoll große dere Farbtemperatur. Eine manuelle
Nachkalibrierung ist nur für das
Hauptdisplay möglich, sodass man
die Farben für eine harmonischere
Darstellung nicht angleichen kann.
Das ist insofern eine Überraschung,
als dass LG Wert auf die Feststellung
legt, dass es sich um zwei identische
Displays handelt. Beim Zweit­
display findet man sogar die tropfen-
förmige Einkerbung am oberen
Rand für eine Kamera, obwohl gar
keine eingebaut ist. Alles in allem
liefern die Koreaner hier eine wenig
überzeugende Darstellung ab.
Unter dem Display werkelt mit
Qualcomms Snapdragon 855 der
Top-Prozessor des Jahres 2019, der
Das Menü zur Steuerung Auf der linken Seite gibt es Nur über den Spiele-Laun-
des Zweitdisplays ist eine Extrataste für den cher hat man Zugriff auf
überschaubar – die Mög- Google Assistant. Sie lässt das Gamepad und dessen
lichkeiten sind begrenzt. sich nicht frei belegen. unterschiedliche Layouts. connect.de 3/2020 19
smartphones LG G8x ThinQ

Dual Screen als Mini-Laptop und Selfi-Stativ


auch in diesem Jahr noch eine zeit-
Das ungewöhnliche Smartphone-Cover mit dem Bildschirm wurde von LG gemäße Wahl ist. Benchmarks be-
durchdacht konzipiert, sowohl die Hardware als auch die Software. Aufgrund scheinigen eine hervorragende Per-
der begrenzten Möglichkeiten stellt sich aber schnell Ernüchterung ein.
formance, die locker ausreicht, um
auch das zweite Display anzusteu-
ern. Flankiert wird das SoC von
6 GB RAM und 128 GB Speicher,
der sich per micro-SD problemlos
erweitern lässt. Es handelt sich um
einen hybriden Steckplatz, der ent-
weder eine zweite SIM oder eine
Speicherkarte schluckt. Der Nutzer
hat ­also die Qual der Wahl zwischen
­Dual-SIM und mehr Speicher.

Kamera ohne Zoom-Optik


Bei der Kamera setzt LG auf ein Duo
aus Ultraweitwinkel und Weitwinkel
(13/12 Megapixel), die beide eine
sehr gute Bildqualität bieten. Auch
bei schlechten Lichtverhältnissen
liefert die Kamera noch gute Er­
gebnisse, was keine Selbstverständ-
lichkeit ist. Der Nachtmodus er-
reicht allerdings nicht jene Qualität,
smartphones

Der Dual Screen hat auf der Frontseite beitet. Das Schreibgefühl ist hervorragend die Apple und Huawei inzwischen
ein kleines „Cover Display“, eine Schwarz- und um Längen besser als auf jedem nor- zu bieten haben.
weißanzeige, auf der Datum, Uhrzeit, Akku- malen Smartphone, allerdings nicht mit Es gibt eine Vielzahl von Funk­
laufzeit oder neue Benachrichtigungen an- einem kleinen Laptop vergleichbar, dafür
gezeigt werden. Die robuste Verarbeitung fehlen Druckpunkte und Tastenhub. Diese
tionen, die selbst ambitionierte
und Optik haben wir bereits erwähnt, nicht Einschränkung gilt auch für das LG Game- Hobbyfotografen zufriedenstellen
aber die Tatsache, dass man im geschlos- Pad. Es ermöglicht die uneingeschränkte können, unter anderem eine RAW-
senen Zustand auch telefonieren kann und Wieder­gabe des Spiels auf dem Hauptdis- Option, viele spezielle Bild- und
dass das Scharnier in jedem Winkel stehen play, während auf dem zweiten Screen ein Videomodi (YouTube Live), ansteu-
bleibt und damit die Nutzung und Betrach- vollwertiger Controller eingeblendet wird,
erbar über ein intuitives Kamera­
tung des zweiten Displays in jedem Winkel dessen Layout sich individuell anpassen
ermöglicht. Wenn man den Bildschirm lässt. Beim GamePad und bei der Tastatur interface. Stark: Videos werden in
etwa 270 Grad anwinkelt, also Front- und spielt das Zweitdisplay seine Stärken aus, 4K mit 60 Bildern pro Sekunde auf-
Rückseite fast zusammenklappen, dann genauso wie beim Multitasking – es ist zum gezeichnet. Der Verzicht auf ein
kann man das Smartphone bequem für Beispiel sehr bequem, links Google Maps optisches Zoom wiegt allerdings
Selfie-Aufnahmen aufstellen. laufen zu lassen, während rechts im Browser schwer, denn in der Preisklasse um
Eine Vollbildanzeige beim Anschauen von der Artikel mit Restaurantempfehlungen
900 Euro bieten praktisch alle Kon-
Filmen ist nicht möglich, und sie wäre auf- eingeblendet werden. Aufgrund der physi-
grund des breiten Mittelstreifens auch nicht schen Trennung der Bildschirme ist es aller­ kurrenten eine Triple-Optik mit drei
besonders praktikabel. Selbst das desk­top­ dings nicht möglich, Inhalte per Drag and Brennweiten.
ähnliche Surfen, gestreckt über beide Bild- Drop von einer Seite auf die andere zu Die weitere Ausstattung bewegt sich
schirme, macht keinen großen Spaß. Der schieben. Die Steuerung des Dual-Displays dagegen auf Oberklasseniveau. Der
Streifen mit dem Scharnier trennt beide erfolgt über ein winziges Icon am rechten Fingerabdrucksensor ist unter dem
Displays sichtbar voneinander, sodass sich Rand des Hauptbildschirms, das ein Über-
vor allem Multitasking mit zwei parallel blendmenü öffnet, wenn man darauf tippt.
Display integriert, zudem werden
laufenden Apps anbietet oder die Nutzung Man kann die Inhalte zwischen den Bild- WLAN ac, Bluetooth 5.0 und LTE
des zweiten Bildschirms zur Einblendung schirmen tauschen, den Zweitbildschirm bis Cat 15 unterstützt, dazu kommt
zusätzlicher Schaltflächen. In letztere Kate- als Hauptbildschirm festlegen oder eine eine USB-C-Schnittstelle, die den
gorie fällt das Smart Keyboard, bei dem das Vollbildansicht aktivieren, wenn es die App schnellen Standard 3.1 unterstützt.
untere Display als Vollbildtastatur fungiert, erlaubt. Das war‘s schon. Die Möglich­ Gut gefallen haben uns auch die Au-
während man auf dem oberen Display keiten, die der zweite Bildschirm bietet,
schreibt, Präsentationen oder Texte bear- bleiben also überschaubar.
dioeigenschaften des Smartphones.
LG gehört zu den wenigen Herstel-
lern, die weiter auf eine 3,5-Milli-

20 3/2020
meter-Buchse für Kopfhörer setzen. Messwerte Ausstattung
Hochwertige In-Ears mit Klinken- Marke LG Marke LG
Modell G8X ThinQ Modell G8X ThinQ
stecker gehören zum Lieferumfang, Sende- und Empfangsqualität System
und die vom Testlab ermittelten Betriebssystem Android 9.0
Messwerte bei der ­Audiowiedergabe Qualcomm
Prozessor/Kerne/Taktfrequenz(MHz) SDM855/8/2840
sind sehr gut. Arbeits-/Datenspeicher  (MB) 6144/104200
MicroSD oder
Steckplatz für Speicherkarte
Top-Laufzeit ohne Zweitdisplay GSM 900 zweite SIM
SIM-Format/Dual-SIM Nano-SIM/Å
Auch bei der Akkulaufzeit glänzt Akkukapazität (mAh)/drahtloses Laden 4000/Å
das Smartphone mit überragenden Display
Typ/Diagonale (Zoll) OLED/6,4
12:55 Stunden. Die Ausdauer sinkt Screen-to-Body-Ratio  (%) 83
GSM 1800
allerdings dramatisch auf 6:05 Stun- Auflösung (Pixel) 1080 x 2340
den, wenn man das zweite Display Connectivity
LTE 800/900/1800/2600 Å/Å/Å/Å
anschließt. Zwei weiterere Umstän- Das Richtdiagramm LTE-Kategorie CAT 15
de sprechen gegen die permanente zeigt, wie gut ein Smartphone
UMTS 900/2100 Å/Å
in alle Richtungen sendet. Rote, UMTS
Nutzung als Dual-Screen-Gerät: weit vom Zentrum des Diagramms GSM 850/900/1800/1900 Å/Å/Å/Å
entfernte Teilbereiche dokumen- WLAN-Standard 802.11 a/b/g/n/ac
Zum einen sitzt die Klinkenbuchse Bluetooth:Phone-Book/SIM Access 5.0/Å/Í
tieren hohe Signalpegel, gelbe
so tief im Cover, dass viele Winkel- Bereiche kennzeichnen mittlere USB-Typ/-Version/NFC USB-C/3.1/Å
stecker nicht mehr hineinpassen, und grüne sowie blaue Bereiche Hauptkamera
niedrige Signal­pegel. Ein sehr LTE 800 Anzahl Sensoren Hauptkamera 2
zum anderen wird die Verbindung gleichmäßig und mit hohem Pegel Auflösung: Ultraweitwinkel/
sendendes Smartphone hat also ein 13/12/ Í
zum zweiten Display über die USB- Weitwinkel/Zoom  (MP)
möglichst rundes und rotes Richt­ Fotolicht/Bokeh 2 LED/Å
C-Schnittstelle realisiert, die dann diagramm. Die Richtdiagramme für optischer Bildstabilisator/
blockiert ist. Wenn das Smartphone GSM und UMTS misst das connect- Å/nicht vorhanden
LTE 1800 optischer Zoom-Faktor
Labor, um Telefonie zu simulieren, Zeitlupe/-raffer/RAW 960 fps/Å/Å
im Dual-Display-Cover steckt, kann mit dem Smartphone an einem optimale Bildqualität bei 12,2/mit HDR
es nur über einen speziellen PIN- künstlichen, mit Elektrolyt gefüllten

smartphones
Fotoqualität hell sehr gut
Connector aufgeladen werden, der Kopf. Im LTE-Betrieb werden die
Fotoqualität dunkel sehr gut
Smartphones im Freifeld (also ohne
in der Schutzhülle integriert ist. Fotoqualität Zoom ausreichend
Kopf) gemessen. LTE 2600
Videoauflösung/fps 3840 x 2160/60
Ein entsprechender USB-C-Adapter GSM/UMTS D-Netz E-Netz UMTS Frontkamera
gehört zwar zum Lieferumfang, man effektive Strahlungsleistung (dBm) 20,1 24,7 17,4 max. Auflösung Frontkamera  (MP) 32
muss dann aber eben immer daran Empfindlichkeit (dBm) -96 -106 -107 Sensoren/Bokeh/Blitz 1/Å/Å
denken, das kleine Teil mitzuneh- Features
LTE 800 1800 2600
Schutzklasse IP68
men. Eine Alternative ist drahtloses effektive Strahlungsleistung (dBm) 18,1 18,3 17,2 Entsperrung/Sensor im Display Finger + Gesicht/optisch
Aufladen, bei einem Durchsatz von Empfindlichkeit (dBm) -95, -96, -93, Lieferumfang
5 Watt vergehen aber vier bis fünf normierter Strahlungsfaktor/SAR-Wert1 (-/W/kg) -0,85/0,270 Headset/Datenkabel/Ladegerät Å/Å/<= 20 Watt
Akustikmessung Schutzhülle/Display-Folie Å/Í
Stunden. Das zweite Display ist also
Sende-/Empfangsrichtung Testergebnisse
mit einigen Einschränkungen ver- Preis (Euro)1 929
Lautstärkewert (dB) 10,0/24,1 10,4/23,9
bunden. Ohne ist das G8X ein gutes Ausdauer max. 125 überragend (125)
Klang (MOS/max. 5) 3,9/3,3
Smartphone – nicht mehr, aber auch Ausstattung  max. 190 gut (151)
Geräuschunterdrückung Straße (MOS/max. 5) 3,5
nicht weniger.  Andreas Seeger Geräuschunterdrückung Kneipe (MOS/max. 5) 3,1
System50 42
Display35 30
Frequenzgang (Punkte v. 5) 5/3 5/3 Connectivity 25 19
Ausdauer Kamera60 41
typische Ausdauer (Stunden) 12:55 Audioplayer5 5
Display Features5 5
Helligkeit (cd/m2)LG_g8X_ThinQ_f 259 11/22/19 08:18:51
TESTlab
Lieferumfang10 9
Audioplayer  2
+4
Handhabung  max. 60 gut (46)
+2

Der Frequenzgang zeigt d


+0 Handlichkeit 40 26
von tiefen (li.) bis zu User Interface 5 5
B
r -2

hohen (re.) Tönen den A

Verarbeitungsqualität15 15
-4

gesamten Hörbereich. -6

x-Achse: f/Hz; y-Achse: L/dB -8 Messwerte  max. 125 gut (99)


20 50 100 200 500 1k 2k 5k 10k 20k

Akustik55 41
Hz

max. Ausgangsspannung (mV) 677


Klirrfaktor (%) 0,019 Senden und Empfangen 70 58
LTE-Bewertung gut
Rauschabstand (dB) -103,8
UMTS-Bewertung gut
Größe und Gewicht GSM-Bewertung gut
Abmessungen (L x B x H in mm) 159 x 76 x 8
URTEIL 421
Gewicht (Gramm) 192  max. 500 gut
1
 er normierte Strahlungsfaktor wird in der Bestenliste erklärt. Der SAR-Wert
D  Unverbindliche Preisempfehlung
1

ist eine Herstellerangabe. des Herstellers.


2
Abweichungen der Kurven nach unten zeigen eine Abschwächung.

connect.de 3/2020 21
smartphones vergleichstest

Motorola
One Macro
Preis:  200 Euro
Maße:  158 x 75 x 9 mm
Gewicht:  186 Gramm
• überragende Akkulaufzeit von
zwölf Stunden
• durchweg guter Empfang
• sehr gute Bildqualität in heller
Umgebung
• nützliche Software-Shortcuts
• Dual-SIM oder Speicher­
erweiterung per microSD

• kein Zoom oder Ultraweitwinkel


für flexible Bildgestaltung
• Fotoqualität lässt bei Dunkelheit
smartphones

spürbar nach
• Display mit geringer HD-Auf­
lösung
• nur 10-Watt-Netzteil beigelegt
• kein ac-WLAN und NFC

-Urteil:  gut (379 Punkte)

konkurrenzlos Wie viel Smartphone bekommt man für knapp 200 Euro? Das kommt ganz drauf
an. Wir haben das Redmi Note 8T von Xiaomi und Motorolas One Macro in der
Einsteigerklasse gegeneinander antreten lassen – mit interessantem Ergebnis.

M
it dem Redmi Note 8T Kaufentscheidung haben dürften. ansammelten. Störend ist bei Xiaomi
und dem One Macro Eines vorweg: Günstiger ist nicht hingegen, dass die Kameraphalanx
haben wir uns zwei immer schlechter. zwei Millimeter aus dem Gehäuse
Budget-Smartphones von Auf gute Verarbeitung und ange- ragt und das Note 8T beim Bedienen
Xiaomi und Motorola vorgeknöpft. nehme Haptik muss man selbst im auf dem Tisch zum Kippeln bringt.
Während Letzteres für 200 Euro zu unteren Preissegment nicht mehr
haben ist, legt man für das Redmi verzichten. Überrascht waren wir Die Anzeige macht‘s
sogar nur 180 Euro auf den Tresen. trotzdem, beim Note 8T robustes Blicken wir auf die LC-Displays
Beide Geräte teilen einige Eck­ Glas unter den Fingern zu spüren. beider Phones, ist zumindest der
daten, unterscheiden sich jedoch in Motorola setzt dagegen auf eine Größenunterschied marginal: So
wichtigen Punkten, die für manche Kunststoffrückseite, auf der sich in bietet das Note 8T mit 6,3 Zoll eine
Nutzer große Auswirkung auf die der Testphase schnell einige Kratzer etwas größere Bildfläche als das

22 3/2020
Moto mit seinen 6,2 Zoll. Deutli- Der Blick auf die inneren Werte
cher fällt der Unterschied bei der offenbart einen ähnlichen Aufbau:
Auflösung ins Gewicht: Während Beide Phones setzen auf einen Acht-
der Screen des Xiaomi mit Full-HD- kern-Prozessor mit einer Taktrate von
Plus auflöst, bekommt man beim 2 GHz und 4 GB Arbeitsspeicher.
One Macro nur einfaches HD zu Xiaomi bedient sich dabei des Snap-
Gesicht. Bedingt durch die Größe dragon 665, Motorola verbaut den
der Anzeige führt das zu einer ge- MediaTek Helio P70. Obendrein
ringeren Pixeldichte. Vor allem gibt´s jeweils 64 GB Speicher für
Schrift wirkt darum leicht unscharf Daten, der sich bei beiden Geräten
und ausgefranst. Auch bei der per microSD-Karte erweitern lässt.
Leuchtkraft zieht das One Macro Während man beim Note 8T zusätz-
Motorolas Benutzeroberfläche basiert auf nativem An-
den Kürzeren, denn das Note 8T lich zwei SIM-Karten nutzen kann, droid (links). Xiaomis MIUI (rechts) kommt hingegen
strahlt mit sehr guten 500 cd/m2 und muss man sich beim One Macro mit einem schicken, frischen Design und vielen nütz-
lichen Funktionen.
hat damit deutlich mehr Reserven. zwischen Dual-SIM-Betrieb und

smartphones
Immer wieder mit an Bord: Die Moto Actions (links)
beinhalten einige Shortcuts, die im Alltag nützlich
sein können. Beim Redmi Note 8T (rechts) kann man
sich ein geschütztes Zweitprofil einrichten.

Xiaomi
Redmi Note 8T
Preis:  180 Euro
Maße:  161 x 75 x 9 mm
Gewicht:  196 Gramm
• gute Fotoqualität in hellen und
dunklen Umgebungen
• robuste Glasrückseite, in diesem
Preissegment eine Seltenheit
• leuchtstarkes 6,3-Zoll-Display
mit Full-HD-Plus-Auflösung
• A kku mit 18 Watt schnell ladbar,
überragende Laufzeit
• Top-Konnektivität mit Dual-SIM,
NFC und ac-WLAN
• gute bis sehr gute Empfangs­
eigenschaften
Bei Motorola passt man die Farbgebung des Displays
• Ausgangsspannung am Klinken- nach seinem Geschmack an (links). Mit Xiaomis Duale-
eingang etwas gering App-Funktion (rechts) kann man kompatible Anwen-
• wackelt durch die Kamerapositi- dungen mit zwei Konten und zwei Icons verwenden.
on beim Bedienen auf dem Tisch

-Urteil:  gut (390 Punkte) connect.de 3/2020 23


smartphones vergleichstest

Kleines ganz groß allerdings durch den geringen Kon-


trast verwaschen. Etwas besser ist
Weitwinkel Motorola One Macro Weitwinkel Xiaomi Redmi Note 8T da die 13-Megapixel-Kamera des
Motorola, die in heller Umgebung
vom Labor ein „sehr gut“ erhält, bei
Dunkelheit jedoch stärker abbaut
als das Redmi und damit nur ein
„befriedigend“ erreicht.

Lange Laufzeiten
Beide Phones kommen mit einem
Bei wenig Licht baut das Motorola im Vergleich Zwar rauscht das Note 8T etwas mehr, feine Struk- 4000-mAh-Akku, der überragende
zum Xiaomi deutlich ab. Details verschwinden turen bleiben aber besser erhalten. Gesichter sehen Laufzeiten ermöglicht: Während das
komplett (siehe Stofffalten und Haarstruktur). zudem nicht wächsern aus wie beim Motorola.
Note 8T im Labor 11:10 Stunden
durchhält, schafft das One Macro
Motorola: Macro-Foto Xiaomi: Macro-Foto sogar mehr als 12 Stunden. Ersteres
lädt man mit dem beiliegendem
18-Watt-Netzteil fix wieder auf,
Zweiteres benötigt mit seinem
10-Watt-Stecker etwas länger.
Die Empfangseigenschaften sind
bei beiden Modellen auf gutem Ni-
veau, bei der Telefonieakustik
schneidet das Xiaomi etwas besser
ab. Hier muss Motorola bei der
smartphones

Geräusch­unterdrückung nacharbei-
ten. Xiaomi sollte dagegen die Span-
nung am Klinkeneingang höher an-
setzen, als die gemessenen 241 mV.
Lennart Holtkemper

Das Foto ist unübersehbar kühler. Hier stimmt der


Weißabgleich nicht. Außerdem ist es grobkörniger
Scharf ist zwar etwas anderes, dennoch zeigt
die Nahaufnahme des Note 8T etwas mehr Details Fazit
und noch weicher als bei Xiaomi. und ist obendrein nicht ganz so verrauscht. Lennart Holtkemper,
Redakteur

Speichererweiterung entscheiden. das leider. Bei der Kameraausstat- Xiaomi hat mit dem Redmi Note
8T ein Top-Smartphone auf den
Die Leistung beider Phones ist tung wird klar, warum zumindest das
Markt gebracht, das für seine
nahezu identisch. Motorola hat bei Motorola ein „Macro“ im Namen Leistung eigentlich unverschämt
den Benchmarks allerdings etwas trägt: Das Duo kommt jeweils mit günstig ist. In der Bestenliste
höhere Frame-Raten erreicht, was einer 2-Megapixel-Optik für Nah- lässt es deutlich teurere Geräte
fürs Gaming nicht uninteressant ist aufnahmen. Fotos gelingen damit wie Samsungs Galaxy A50 oder
– wohl aber auch an der geringen natürlich nicht knackscharf, aber Huaweis P30 Lite einfach links
liegen. Für 180 Euro zudem ein
Displayauflösung liegt. die Linse bringt etwas mehr Gestal- hochwertiges Gerät mit einer
tungsspielraum. Praktischer finden Glasrück­seite zu bekommen,
Große Connectivity-Unterschiede wir das Ultraweitwinkel (8 Mega­ ist in der Ein­steigerklasse eine
In Sachen Konnektivität bietet pixel) des Note 8T, das mehr aufs Ra­rität. Wenn andere Hersteller
Xiaomi wiederum deutlich mehr: Bild bekommt. Die Hauptoptik des nicht abgehängt werden wollen,
müssen sie auch im unteren
Als Nutzer surft man hier mit schnel- Phones fußt auf einem 48-Mega­
Preissegment mehr bieten.
lem ac-WLAN, bezahlt per NFC, pixel-Sensor, der Fotos im Auto­ Leider hat Motorola beim One
kann auf ein UKW-Radio zugreifen matikmodus mit zwölf Megapixeln Macro auf wichtige Features
oder das Phone dank Infrarotstrahler ausgibt. Diese gelingen in hellen verzichtet, die den Alltag ange-
als Fernbedienung konfigurieren. Bis und dunklen Umgebungen mit guter nehmer gestalten können.
aufs Radio fehlt dem One Macro all Bildqualität. Die Aufnahmen wirken

24 3/2020
Messwerte Ausstattung
Marke Xiaomi Motorola Marke Xiaomi Motorola
Modell Redmi Note 8T One Macro Modell Redmi Note 8T One Macro
System
Sende- und Empfangsqualität
Betriebssystem Android 9 Android 9
Qualcomm SDM MediaTek Helio
Prozessor/Kerne/Taktfrequenz(MHz) 665/8/2000 P70/8/2000
Arbeits-/Datenspeicher  (MB) 4096/48920 4096/50710
microSD oder zweite
Steckplatz für Speicherkarte microSD SIM
GSM 900 GSM 900 SIM-Format/Dual-SIM Nano-SIM/Å Nano-SIM/Å
Akkukapazität (mAh)/drahtloses Laden 4000/Í 4000/Í
Display
Typ/Diagonale(Zoll) LCD/6,3 LCD/6,2
Screen-to-Body-Ratio  (%) 80 82
GSM 1800 GSM 1800 Auflösung (Pixel) 1080 x 2340 720 x 1520
Connectivity
LTE 800/900/1800/2600 Å/Å/Å/Å Å/Å/Å/Å
Das Richtdiagramm
zeigt, wie gut ein Smartphone LTE-Kategorie CAT 12 CAT 6
in alle Richtungen sendet. Rote, UMTS 900/2100 Å/Å Å/Å
UMTS UMTS GSM 850/900/1800/1900 Å/Å/Å/Å Å/Å/Å/Å
weit vom Zentrum des Diagramms
entfernte Teilbereiche dokumen- WLAN-Standard 802.11 a/b/g/n/ac 802.11b/g/n
tieren hohe Signalpegel, gelbe Bluetooth:Phone-Book/SIM Access 4.2/Å/Í 4.2/Å/Å
Bereiche kennzeichnen mittlere USB-Typ/-Version/NFC USB-C/2.0/Å USB-C/2.0/Í
und grüne sowie blaue Bereiche
niedrige Signal­pegel. Ein sehr Hauptkamera
LTE 800 LTE 800
gleichmäßig und mit hohem Pegel Anzahl Sensoren Hauptkamera 4 3
sendendes Smartphone hat also ein Auflösung: Ultraweitwinkel/Weitwinkel/Zoom  (MP) 8/48/Í Í/13/Í
möglichst rundes und rotes Richt­ Fotolicht/Bokeh 1 LED/Å 1 LED/Å
diagramm. Die Richtdiagramme für optischer Bildstabilisator/
GSM und UMTS misst das connect- Í/Í Í/Í
optischer Zoom-Faktor
Labor, um Telefonie zu simulieren, LTE 1800 LTE 1800 Zeitlupe/-raffer/RAW 240 fps/Å/Í Å/Å/Å
mit dem Smartphone an einem optimale Bildqualität bei 12,0/ohne HDR 13,0/ohne HDR
künstlichen, mit Elektrolyt gefüllten
Kopf. Im LTE-Betrieb werden die Fotoqualität hell gut sehr gut

smartphones
Smartphones im Freifeld (also ohne Fotoqualität dunkel gut befriedigend
Kopf) gemessen. LTE 2600 LTE 2600 Fotoqualität Zoom sehr gut ausreichend
Video-Auflösung/fps 3840 x 2160/30 1920 x 1080/60
GSM/UMTS D-Netz E-Netz UMTS D-Netz E-Netz UMTS Frontkamera
effektive Strahlungsleistung (dBm) 20,5 24,3 19,8 21,1 23,1 17,6 max. Auflösung Frontkamera  (MP) 13,2 8
Empfindlichkeit (dBm) -98 -106 -109 -98 -103 -107 Sensoren/Bokeh/Blitz 1/Å/Å 1/Å/Å
LTE 800 1800 2600 800 1800 2600 Features
Schutzklasse keine IP52
effektive Strahlungsleistung (dBm) 16,2 15,5 16,5 17,5 17,3 19,2
Entsperrung/Sensor im Display Finger + Gesicht/Í Finger + Gesicht/Í
Empfindlichkeit (dBm) -97, -96, -94, -95, -93, -93, Lieferumfang
normierter Strahlungsfaktor/SAR-Wert1 (-/W/kg) -0,55/0,740 -0,5/0,618 Headset/Datenkabel/Ladegerät Í/Å/<= 20 Watt Í/Å/<= 10 Watt
Akustikmessung Schutzhülle/Display-Folie Å/Í Å/Í
Sende-/Empfangsrichtung Testergebnisse
Lautstärkewert (dB) 11,1/22,8 8,9/22,0 10,4/18,6 9,6/18,9 Preis (Euro)1 180 200
Klang (MOS/max. 5) 3,9/3,5 3,6/3,6 Ausdauer max. 125 überragend (124) überragend (125)
Geräuschunterdrückung Straße (MOS/max. 5) 3,6 3,3 Ausstattung  max. 190 befriedigend (126) ausreichend (114)
Geräuschunterdrückung Kneipe (MOS/max. 5) 3,0 2,5 System50 23 23
Frequenzgang (Punkte v. 5) 5/3 5/3 5/3 5/3 Display35 30 29
Connectivity 25 18 11
Ausdauer
Kamera60 42 38
typische Ausdauer (Stunden) 11:10 12:07 Audioplayer5 4 4
Display Features5 3 4
Helligkeit TESTlab
(cd/m2)
Xiaomi Redmi Note 8T_f
494TESTlab Motorola one macro_f46001/14/20 09:54:47
01/14/20 08:56:21
Lieferumfang10 6 5
Audioplayer 2
+4

+2
+4

+2
Handhabung  max. 60 befriedigend (41) befriedigend (42)
Der Frequenzgang zeigt d
+0
d
+0 Handlichkeit 40 23 24
von tiefen (li.) bis zu B
r -2
B
r -2
User Interface 5 5 5
hohen (re.) Tönen den A A

Verarbeitungsqualität15 13 13
-4 -4

gesamten Hörbereich. -6 -6
x-Achse: f/Hz; y-Achse: L/dB
-8
20 50 100 200 500 1k 2k 5k 10k 20k
-8
20 50 100 200 500 1k 2k 5k 10k 20k
Messwerte  max. 125 gut (99) gut (98)
Hz Hz

max. Ausgangsspannung (mV) 241 416 Akustik55 42 40


Klirrfaktor (%) 0,019 0,019 Senden und Empfangen 70 57 58
LTE-Bewertung gut gut
Rauschabstand (dB) -97,2 -97,8
UMTS-Bewertung sehr gut gut
Größe und Gewicht GSM-Bewertung gut gut
Abmessungen (L x B x H in mm) 161 x 75 x 9 158 x 75 x 9
URTEIL 390 379
Gewicht (Gramm) 196 186  max. 500 gut gut
1
 er normierte Strahlungsfaktor wird in der Bestenliste erklärt. Der SAR-Wert ist eine Herstellerangabe.
D 1
Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
2
Abweichungen der Kurven nach unten zeigen eine Abschwächung.

connect.de 3/2020 25
smartphones Nubia Red magic 3s

N
ubia, einst in ZTE-Besitz,
gehört seit rund zwei Jah-
Power-
player
ren einem chinesischen
Investor. Der setzt voll
auf das Thema Gaming. Entspre-
chend ist das Nubia Red Magic
3S gerüstet: Der Top-Chip Qual-
comm Snapdragon 855+, der auf Der chinesische Hersteller Nubia hat sich auf Gaming-
acht Kerne und 8 GB RAM zu- Phones spezialisiert. Das Red Magic 3S punktet mit
greifen kann (auch mit 12 GB er-
hältlich), liefert bis zu 2,96 GHz
potentem Prozessor und großem Display.
und sorgt für pfeilschnellen An-
trieb. Die Grafik wird von einer
Adreno-640-GPU befeuert.
Damit ist man exzellent gerüs-
tet: Der Straßenkracher Asphalt
Legends lief im Test butterweich,
jede Eingabe wurde ohne Verzö-
gerung umgesetzt. In den Bench-
marks schneidet das Smartphone
entsprechend gut ab. Die beiden
Lautsprecher links und rechts
liefern druckvollen Sound. Damit
das Red Magic keinen Hitze-
smartphones

schlag erleidet, hat Nubia ein spe-


zielles Kühlsystem im Einsatz:
Ein Ventilator und Kühlflüssig-
keit werden bei Bedarf aktiv,
mehrschichtiges Graphit soll die
Wärme optimal ableiten. Wegen

Nubia
Red Magic 3S
Preis:  479 Euro
Maße:  172 x 78 x 10 mm
Gewicht:  212 Gramm

• starker Prozessor
• schneller Grafikchip
• scharfes, farbstarkes Display
• Sensortasten für Gaming
• gute Kameraqualität
• A ndroid 9
• Fingerprint und Gesichts-
erkennung
• spezielles Kühlsystem
• Dual-SIM

• kein guter Empfang


• nur eine Kamera
• mäßige Akustik beim
Telefonieren
• kein Schutz gegen Wasser

-Urteil:  gut (384 Punkte)

26 3/2020
Messwerte Ausstattung
Marke Nubia Marke Nubia
Modell Red Magic 3S Modell Red Magic 3S
Sende- und Empfangsqualität System
Betriebssystem Android 9
Qualcomm
Prozessor/Kerne/Taktfrequenz(MHz) SDM855+/8/2960
Arbeits-/Datenspeicher  (MB) 8192/117000
Steckplatz für Speicherkarte Í
GSM 900 SIM-Format/Dual-SIM Nano-SIM/Å
Wer’s krachen Akkukapazität (mAh)/drahtloses Laden 5000/Í
lassen will, kann den Display
Ventilator zur Kühlung Typ/Diagonale (Zoll) OLED/6,6
zuschalten. Screen-to-Body-Ratio  (%) 81
Auflösung (Pixel) 1080 x 2340
GSM 1800
Connectivity
der Lüftungsschlitze ist das Gamer- LTE 800/900/1800/2600 Å/Å/Å/Å
Phone allerdings nicht wasserdicht. Das Richtdiagramm
LTE-Kategorie CAT 6
zeigt, wie gut ein Smartphone UMTS 900/2100 Å/Å

Scharfes Display, Gamingtasten in alle Richtungen sendet. Rote, GSM 850/900/1800/1900 Å/Å/Å/Å
UMTS WLAN-Standard 802.11 a/b/g/n/ac
weit vom Zentrum des Diagramms
Das 6,6 Zoll große, nahezu randlose entfernte Teilbereiche dokumen- Bluetooth:Phone-Book/SIM Access 5.0/Å/Í
OLED-Display kommt ohne Notch tieren hohe Signalpegel, gelbe USB-Typ/-Version/NFC USB-C/3.0/Í
Bereiche kennzeichnen mittlere Hauptkamera
und glänzt mit sehr guter Darstel- und grüne sowie blaue Bereiche Anzahl Sensoren Hauptkamera 1
lungsqualität und eindrucksvollen niedrige Signal­pegel. Ein sehr LTE 800 Auflösung: Ultraweitwinkel/
gleichmäßig und mit hohem Pegel Í/48/Í
Weitwinkel/Zoom  (MP)
Farben. Mit 1080 x 2340 Pixeln sendendes Smartphone hat also ein Fotolicht/Bokeh 1 LED/Í
präsentiert das Red Magic 3S ein möglichst rundes und rotes Richt­ optischer Bildstabilisator/
diagramm. Die Richtdiagramme für Í/Í
scharfes Bild. Die hohe Bildwieder­ optischer Zoomfaktor
GSM und UMTS misst das connect- Zeitlupe/-raffer/RAW Å/Å/Å
holsrate von 90 Hertz ist für ­Gamer, Labor, um Telefonie zu simulieren, LTE 1800
optimale Bildqualität bei 12,0/ohne HDR
mit dem Smartphone an einem
die auf schnelle Reaktionen setzen, künstlichen, mit Elektrolyt gefüllten
Fotoqualität hell sehr gut
ein Vorteil. Üblich sind auch bei Kopf. Im LTE-Betrieb werden die Fotoqualität dunkel sehr gut

smartphones
Smartphones im Freifeld (also ohne Fotoqualität Zoom ausreichend
Top-Smartphones 60 Hertz. Die Videoauflösung/fps 3840 x 2160/60
Kopf) gemessen. LTE 2600
Wiedergabe von HDR-Inhalten wird Frontkamera
unterstützt. Weiterer Pluspunkt: Auf max. Auflösung Frontkamera  (MP) 15,9
GSM/UMTS D-Netz E-Netz UMTS
Sensoren/Bokeh/Blitz 1/Å/Å
der linken Geräteseite finden sich effektive Strahlungsleistung (dBm) 22,8 20,5 14,8 Features
zwei Sensortasten, die nach oben Empfindlichkeit (dBm) -100 -101 -107 Schutzklasse keine
wandern, wenn man das Gerät ins LTE 800 1800 2600 Entsperrung/Sensor im Display Finger + Gesicht/Í
Lieferumfang
Querformat dreht, und die beim effektive Strahlungsleistung (dBm) 15,1 14,0 18,8
Headset/Datenkabel/Ladegerät Í/Å/<= 20 Watt
Steuern von Spielen unterstützen. Empfindlichkeit (dBm) -94, -94, -96,
Schutzhülle/Display-Folie Í/Å
In der Hand liegt das langgestreckte normierter Strahlungsfaktor/SAR-Wert1 (-/W/kg) -0,08/1,074
Akustikmessung
Gerät (Format 19,5:9) mit seinen
Sende-/Empfangsrichtung Testergebnisse
abgerundeten Ecken gut, auch wenn Preis (Euro)1 479
Lautstärkewert (dB) 14,1/19,6 6,4/19,4
es nicht zu den Leichtgewichten ge- Ausdauer max. 125 überragend (124)
Klang (MOS/max. 5) 3,9/3,6
hört. Die Verarbeitung des Gehäuses Geräuschunterdrückung Straße (MOS/max. 5) 3,1 Ausstattung  max. 190 befriedigend (134)
aus Gorilla Glass und Metall ist Geräuschunterdrückung Kneipe (MOS/max. 5) 2,2 System50 40
­tadellos, die Haptik hochwertig. Display35 31
Frequenzgang (Punkte v. 5) 4/3 4/3
Connectivity 25 15
Ausdauer
Kamera: abgespeckt, aber gut
Kamera60 38
typische Ausdauer (Stunden) 11:25 Audioplayer5 4
Die 48-Megapixel-Kamera auf der Display Features5 3
Rückseite beschränkt sich auf einen Helligkeit ) RedMagic 3S_f463 01/15/20 08:40:17
(cd/m2Nubia
TESTlab
Lieferumfang10 3
Handhabung  max. 60 ausreichend (33)
+4

Sensor – einen echten Bokeh-Effekt Audioplayer 2 +2

Der Frequenzgang zeigt Handlichkeit 40 15


kann man damit also nicht zaubern.
+0
d

von tiefen (li.) bis zu B


r -2
User Interface 5 5
hohen (re.) Tönen den
Dafür stimmt die Qualität der Auf-
A
-4

gesamten Hörbereich. -6
Verarbeitungsqualität15 13
x-Achse: f/Hz; y-Achse: L/dB
nahmen: Sowohl bei Tageslicht als -8
20 50 100 200 500 1k 2k 5k 10k 20k
Messwerte  max. 125 befriedigend (93)
Hz

auch im Dunkeln hat unser Labor die max. Ausgangsspannung (mV) 418 Akustik55 39
Klirrfaktor (%) 0,019 Senden und Empfangen 70 54
Note „sehr gut“ vergeben. Zoomen
Rauschabstand (dB) -103,6 LTE-Bewertung befriedigend
sollte man sich aber verkneifen, hier UMTS-Bewertung befriedigend
Größe und Gewicht
fällt die Qualität stark ab. Die Aus- GSM-Bewertung gut
Abmessungen (L x B x H in mm) 172 x 78 x 10
dauer ist mit rund elfeinhalb Stun- URTEIL 384
Gewicht (Gramm) 212  max. 500 gut
den überragend.  Josefine Milosevic 1
 er normierte Strahlungsfaktor wird in der Bestenliste erklärt. Der SAR-Wert
D  Unverbindliche Preisempfehlung
1

ist eine Herstellerangabe. des Herstellers.


2
Abweichungen der Kurven nach unten zeigen eine Abschwächung.

connect.de 3/2020 27
Branche connect ec

auf in die
Branche

zukunft!
Der Ort, an dem Ende April ­jeder sein
sollte, der sich für Mobilfunk, Smart
Home, Vernetzung und Mobi­lität
­interessiert, ist Dresden. Dort findet
die connect-ec 2020 statt.

N
ach dem großen Erfolg un­ ­wieder aus dem Branchenfachkon­ neuesten Smartphones, den Mög­
seres Aufschlags 2019 war gress „connect conference“ und der lichkeiten von 5G, den jüngsten
schnell klar: Auch 2020 wird Publikumsmesse „connect exhibit“. Endgeräten und D­ iensten für Mobil­
es wieder die connect exhibit Auf dem Kongress diskutieren Fach­ funk und Festnetz, vernetzten Autos,
& conference ­geben. Wie im Vorjahr besucher über Trends und Entwick­ Smart-Home-Lösungen und vielen
entschieden wir uns als Veranstaltungs­ lungen im Telekommunikations­ weiteren Innovationen verschaffen.
ort für die Hightechstadt Dresden. markt. Am Abend des 29. April tref­
Dort werden vom 29. April bis zum fen sich die Teilnehmer außerdem zu Neue Location, neue Formate
2. Mai viele namhafte Anbieter aus einem VIP-Networking-Event in der Wer schon letztes Jahr in Dresden
der Mobilfunk- und Telekommuni­ Gläsernen Manufaktur von VW. Und dabei war, weiß, dass sich ein Be­
kationsbranche ­zusammenkommen. auf der Messe können sich Privat­ such auf jeden Fall lohnt. Doch
Dabei besteht unsere Veranstaltung besucher eigene Eindrücke von den auch Kenner der connect-ec erwar­
Alles auf einen Blick
Zeit: Mittwoch, 29.4., bis Samstag, 2.5.2020
Ort: Messe Dresden, Messering 6, 01067 Dresden
Öffnungszeiten: Mi., 29.4., von 10 bis 18 Uhr;
Do., 30.4., von 10 bis 21 Uhr – abends Party/Konzert Stereoact;
Fr., 1.5., von 10 bis 18 Uhr; Sa., 2.5., von 10 bis 17 Uhr
Anlaufpunkt: Alle
Tickets: Einzel-Tagesticket: 5 Euro; Informationen zur
Friends & Family Ticket (bis zu vier Personen): 10 Euro pro Tag; Publikumsmesse
Schüler, Studenten und Auszubildende kostenfrei (bitte und dem Branchen­
­gültigen Schüler-/Studentenausweis bzw. aktuellen kongress finden
­Ausbildungsnachweis mitbringen und vorzeigen). Sie unter www.
connect-ec.info.
Aussteller, Agenda, weitere Infos und Ticket-
Vorverkauf: www.connect-exhibit.info
Branchenkongress connect conference:
Mittwoch, 29.4., und Donnerstag, 30.4.; Messe Dresden;
Detailinfos und Anmeldung: www.connect-conference.info

ten eine Reihe von Neuerungen. Gemeinsam mit Radio Dresden


Pioniere: Die Pro-
Dies beginnt schon mit dem Veran- ­präsentieren wir an diesem Abend fessoren Frank
staltungsort. Fand die connect-ec ein Konzert des bekannten Pop- ­Fitzek (links) und
2019 noch im Internationalen Con- Duos Stereoact. Gerhard Fettweis
sind die bekann-
gress Center Dresden statt, ziehen Zum umfangreichen Begleitpro- testen Gesichter
wir diesmal aufs Dresdner Messe­ gramm zählt diesmal ein Recruiting des an der TU
gelände um. Dort erwarten die Be- Day, den connect in enger Zusam- ­Dresden angesie-
delten „5G Lab
sucher noch größere Flächen und menarbeit mit der Stadt Dresden ver- Germany“.
umfangreichere Begleitangebote. anstaltet. Er findet am ersten Tag der
So dürfen sich Besucher zum Bei- connect exhibit, also am Mittwoch,
spiel auf eine eindrucksvolle Car- dem 29.4., statt. Wer einen Job in
rera-Rennbahn freuen, auf der wäh- der Telekommunikationsbranche Marktführer: In
rend der vier Veranstaltungstage sucht, kann an diesem Tag potenziel- Hartmannsdorf bei

Branche
Dresden ist der
auch die Dresdener Carrera-Stadt- le Arbeitgeber nicht nur aus Dresden ­Firmensitz der
meisterschaften ausgetragen werden. und Umgebung kennenlernen, sich Komsa-Gruppe –
Eine weitere Neuerung: Auch die von Bewerbungs­ experten beraten Deutschlands
größtem IT- und
Publikumsmesse öffnet diesmal lassen und ersten Kontakt zu den TK-Distributor.
gleich am ersten Tag i­hre Tore – Personalverantwortlichen der vertre-
­während der parallel stattfindenden tenen Unternehmen knüpfen.
connect conference stehen die Mes- Der 30.4. steht dann ganz im Zei-
sestände der Aussteller also schon chen von Start-ups. An unserem
für Privatbesucher bereit. Und am „Start-up Day“ präsentieren sich Mobilität der Zu-
Donnerstag, dem 30. April, tanzen entsprechende Unternehmensgrün- kunft: Volkswagen
fertig den e-Golf
wir abends mit den Teilnehmern ge- der, am Abend verleiht unser Verlag und künftig den
meinsam in den Mai: An diesem Tag Weka Media Publishing gemeinsam ID.3 in seiner
­Gläsernen Manu-
bleiben die Messehallen bis 21 Uhr mit der Stadt Dresden und der Lex- faktur – in
geöffnet, das Programm geht naht- ware-Gründerplattform Lexrocket Dresden.
los in eine Party mit umfangreichem wieder den hoch dotierten Start-up-
Catering und coolem Showact über. Preis „Break­through Award“.

Sensorische Erfahrung: Bosch Sensortec baut in Chip, Chip hurra: Die aus AMD ausgegründete Voll engagiert im Halbleitergeschäft: Auch die
seiner Dresdener Fabrik Sensoren für alles – vom ­Firma Globalfoundries fertigt nicht nur Grafik- ­ehemalige Siemens-Tochter Infineon betreibt in
Smartphone bis zum hochautomatisierten Auto. chips, sondern Halbleiter für über 150 Kunden. Dresden ­einen ihrer größten Standorte.

connect.de 3/2020 29
Branche connect ec

Zum Anschauen und Anfassen: Im Ausstellungs- Tipps von den Praktikern: In unseren Workshops Wir sind für Sie da: Auf der connect exhibit haben
bereich der connect exhibit erwarten Messebesu- erfahren Sie unter anderem, wie Ihnen bessere Sie direkten Kontakt zu den Redaktionen von
cher auch Neuheiten vom Mobile World Congress. Smartphonefotos und -videos gelingen. ­connect und seinen Schwestermagazinen.

Bewährtes und Neues den wieder die Möglichkeit geben, der renommierten TU Dresden be-
Neben manchen Neuerungen erwar- ihre jüngsten vernetzten und elektri- heimatet ist und an dem Professoren
tet die Besucher aber auch Bewähr- fizierten Modelle aus der Nähe und Doktoranden an der Zukunft der
tes. Etwa die kunden- und familien- kennenzulernen. Auch einige der
­ Mobilfunktechnik forschen. Mit
freundlichen Eintrittspreise: Privat- neuesten 5G-Smartphones, die erst Globalfoundries und Infineon befin-
personen zahlen pro Besuchstag nur we­nige Wochen vorher auf dem den sich international aufgestellte
5 Euro, Familien oder Gruppen bis zu ­Mobile World Congress in Barcelona Chip-Fertiger gleich in der Nähe.
vier Personen gemeinsam nur 10 Euro. angekündigt wurden, werden ­Be­- Globalfoundries wurde als Aus-
Wie im Vorjahr bieten die Exper- sucher der connect exhibit live in die gründung der Halbleiterfertigung
ten von connect und seiner Schwes- Hand nehmen können. Wer zum ak- von AMD gegründet und produziert
terzeitschriften sowie einzelne Aus- tuellen Stand von Ausstellern, Ange- heute nicht nur deren Grafikprozes-
steller interessante Workshops an. boten und Inhalten up to date bleiben soren, sondern Chips für über 150
Sie vermitteln etwa Tipps für besse- möchte, findet laufende Aktualisie- Kunden. Aus dem Halbleitergeschäft
re Smartphonefotos und -videos, er- rungen zu unserem Veranstaltungs- von Siemens ist Infineon entstanden,
Branche

lauben einen Blick hinter die Kulis- programm auch im Web unter der das in Dresden einen seiner größten
sen unserer Tests oder geben Rat zur Adresse www.connect-exhibit.info. deutschen Standorte betreibt. Auf
Tarif- oder Produktauswahl. Halbleitertechnik konzentriert sich
Die Verhandlungen mit den Aus- Zu Gast in „Silicon Saxony“ auch das Zentrum Mikroelek­tronik
stellern laufen bereits auf Hochtou- Die Entscheidung für den Veranstal- Dresden (ZMD) – als „Fabless Com-
ren. In den kommenden connect- tungsort Dresden fiel connect leicht: pany“, also ohne eigene Fertigung.
Ausgaben werden wir Sie auf dem Es gibt kaum einen anderen Ort in Sensoren für Autos, Smartphones,
Laufenden halten, wer alles dabei Deutschland, an dem sich so viel Tablets, Wearables und IoT produ-
sein wird. Geplant ist auf jeden Fall Hightech versammelt. In und um ziert Bosch ­Sensortec, das in Dresden
wieder jede Menge Praxis – so arbei- Dresden sind rund 1500 Unterneh- eine topmoderne Chipfabrik betreibt.
ten wir etwa daran, dass auch dieses men aus den Bereichen IT und TK Die Gläserne Manufaktur in der
Jahr wieder Smartphone-Reparatu- sowie Mikroelektronik angesiedelt – Dresdener Seevorstadt ist eine der
ren vor Ort möglich sein werden. nicht umsonst bezeichnet sich die bekanntesten Produktionsstätten von
Überhaupt stehen Ausprobieren Gegend auch als „Silicon Saxony“. Volkswagen. Schon seit April 2017
und Anfassen an erster Stelle. Die Zu den dortigen Highlights zählt wird hier der Elektro-Golf gebaut,
teilnehmenden Autohersteller wer- etwa das 5G Lab Germany, das an im Herbst 2020 wird seine Fertigung

Eintauchen in die Zukunft: T-Systems Multimedia Olé OLED: Die Firma Novaled zählt zu den weltweit Big in Big Data: Die Robotron Datenbank-Software
­Solutions unterstützt Unternehmen aller Größen- wichtigsten Produzenten organischer Displays für GmbH entwickelt Lösungen für die Analyse und
ordnungen bei der Digitalisierung. Smartphones, Fernseher und viele weitere Geräte. Verwaltung riesiger Datenmengen.
Interview
„Das Ziel ist auch, die Neugier auf
Zukunfts­technologien zu wecken.“
Dirk Hilbert, Ober­
Wir sprachen mit Dresdens OB Dirk Hilbert darüber, warum bürgermeister der Lan­
die connect-ec gut zur sächsischen Landeshauptstadt passt. deshauptstadt Dresden

Die Digitalwirtschaft ist in Dresden sehr Welche Rolle spielen Smartphone und
stark. Lässt sich das mit Zahlen belegen? digitale Kommunikation in Ihrem Alltag?
Und wie kommt das eigentlich? Als Oberbürgermeister der Stadt Dresden
Unsere Stadt zählt heute zu den führen- bin ich natürlich auch viel abseits meines
Neuer Job in Sichtweite: Am ersten Messe- den Wirtschaftsstandorten in Deutsch- Schreibtisches unterwegs. Die Möglich-
tag richten die Stadt Dresden und connect land. Nach der Wiedervereinigung wurde keiten der mobilen Kommunikation er-
einen Hightech-„Recruiting Day“ aus.
in Hochtechnologie und die damit ver- leichtern dabei den Arbeitsalltag enorm.
bundene Forschungs- und Entwicklungs- Zudem nutzen wir als Stadtverwaltung
durch das ­von Grund auf neu konzi- landschaft investiert. Heute schlägt in die digitalen Kanäle intensiv, um unsere
pierte Elektromodell ID.3 abgelöst. Dresden das Herz des größten Mikro- Bürgerinnen und Bürger zu informieren
Die im nicht weit entfernten Hart- elektronik-Clusters Europas. Jeder zwei- und den Dialog zu suchen. So fand bei-
mannsdorf ansässige Komsa AG ist te in Europa gefertigte Chip wird in spielsweise im Dezember letzten Jahres
der größte deutsche Distributor für Dresden produziert. In „Silicon Saxony“ eine Informationsveranstaltung zum
Informations- und Kommunikations- pro­fitieren wir zudem von einer einzig­ Thema 5G statt, bei der Experten aus
technik und -dienstleistungen. Zu artigen Ballung von Unternehmen und Technik, Medizin, Verwaltung, Kultur
der Gruppe zählen auch der Repa­ Forschungseinrichtungen. Allein in der und Soziologie vor Ort mit dem Publi-
raturdienstleister Repamo und der Software­branche stieg in Sachsen die kum diskutierten, und gleichzeitig konn-
Gebrauchtgerätevertrieb Smallbug. Zahl der Beschäftigten von 2013 bis te über einen Livestream jeder Interes-
T-Systems unterhält einen großen 2018 um 5000 auf 26 000. An der Tech- sierte der Veranstaltung folgen und über
Standort in Dresden, von wo aus sei- nischen Universität Dresden wird Spit- Kommentare zur Diskussion beitragen.
ne Abteilung Multimedia Solutions zenforschung betrieben. Seit 2012 gehört
Unternehmen vom Großkonzern bis die TU zum Kreis der Exzellenzuniver­ Gibt es ein Angebot auf der connect-ec

Branche
zu KMU bei der Digitalisierung be- sitäten. Am „5G Lab Germany“ wird 2020, auf das Sie sich persönlich be-
gleitet. Die in Dresden ansässige 5G in reale Anwendungen überführt. sonders freuen?
Novaled GmbH zählt zu den wich- ­Eine starke interdisziplinäre Zusammen- Ich bin mir sicher, die connect-ec 2020
tigsten Herstellern organischer Dis- arbeit bringt Dresden voran. wird mit allen ihren Formaten wieder
plays (OLEDs), wie sie vom Smart- ­eine interessante und sehr vielseitige
phone bis zum TV-Gerät zum Ein- Warum sollten Privat- und Geschäfts- Veranstaltung sein. Ganz besonders
satz kommen. Und die aus dem ost- besucher aus Ihrer Sicht an der ­gespannt bin ich in diesem Jahr auf
deutschen Computerprimus Robo­­­- connect-ec teilnehmen? das neue Format des „Start-up Days“.
tron hervorgegangene Robotron Da- Wir freuen uns sehr, zum wiederholten ­Dresden ist ja auch ein Gründerstandort,
tenbank-Software GmbH liefert Mal Gastgeber der connect-ec zu sein. an dem bereits zahlreiche Erfolgsge-
Branchenlösungen für Big Data. So werden in Dresden die neuesten Trends schichten ihren Anfang nahmen. Aus den
Das Umfeld könnte also nicht bes- rund um die mobilen Themen der Zu­- Universitäten und Forschungsinstituten
ser zur connect-ec passen. Wir freuen kunft präsentiert. Fachbesucher, also die der Stadt heraus entwickeln sich zahlrei-
uns darauf, Sie Ende April zu diesem Experten aus Wissenschaft und Industrie, che Ideen, welche in Unternehmens-
Hightech-Stelldichein in Dresden zu profitieren vom Austausch untereinander. gründungen münden. Umgekehrt sind
begrüßen! Hannes Rügheimer Es wird über die Zukunft der Telekommu- die etablierten Unternehmen stark an die-
nikationsbranche und Anwendungsfelder sen innovativen Ideen interessiert und
in allen Bereichen des Lebens und Arbei- fördern Start-ups, so wie VW mit dem
tens referiert und diskutiert. Aber die con- Future Mobility Incubator der Gläsernen
nect-ec soll nicht nur ein Ort des Aus- Manufaktur. Auch wir als Stadt möchten
tauschs innerhalb der Fachwelt sein, son- Gründern ein Umfeld schaffen, das sie
dern hat auch das Ziel, die Neugier der zum Bleiben einlädt. So bieten wir kos-
Bürgerinnen und Bürger auf Zukunfts­ tengünstige Flächen in kommunal betrie-
technologien zu wecken. Auf der Pu­bli­ benen Gründer- und Technologiezentren
kumsmesse können Neuentwicklungen an und vergeben pro Jahr Fördermittel in
der vernetzten Welt nicht nur angeschaut, Höhe von insgesamt 500 000 Euro für
Forschen und Entwickeln: Das Zentrum für
Mikroelektronik Dresden (ZMD) arbeitet an sondern auch ausprobiert werden. die Umsetzung innovativer Projekte.
den nächsten Halbleitergenerationen.

connect.de 3/2020 31
special vergleichstest In-Ear-Kopfhörer

Mächtig Auf
die Ohren
Mit den Airpods hat Apple einen Volltreffer gelandet, alle Hersteller sind jetzt
auf den Zug aufgesprungen und bieten kabellose In-Ear-Kopfhörer an. Welche
sind gut? Wir haben neun Modelle nach allen Regeln der Kunst getestet.

D
ieser neue Typus von Kopf- siven Iso­lierung zu kompensieren.
hörer bietet den unschlag- Ob sich dieses Konzept durchsetzt,
baren Vorteil, dass keine bleibt abzuwarten. Unser Ver-
lästigen Kabel (und Bügel) gleichstest zeigt jedenfalls die Vor-
special

das Musikerlebnis behindern und und Nachteile dieses Ansatzes. Was


man den Kopf frei bewegen kann. auf den folgenden Seiten ebenfalls
Dennoch verlangt die kleine Bau- deutlich wird: Das Einhängen am
form sowohl dem Hersteller als auch Ohr, das mit den Airpods möglich
dem Nutzer einige Kompromisse ab. ist, dürfte sich auf längere Sicht
Denn egal, wie fest man die Stöpsel kaum durchsetzen, neben Apple
ins Ohr presst, und ganz gleich, wie setzt nur Huawei auf diese Methode.
gut sie sitzen, es besteht immer die Ein sauberer Abschluss am Ohr ist
Möglichkeit, dass sie herausfallen, zu wichtig für guten Sound, und die
entweder bei einer schnellen Kopf- Airpods Pro zeigen, dass auch
bewegung oder, wie kürzlich dem Apple das verstanden hat.
Autor dieser Zeilen, weil sie beim
Aufsetzen der Mütze, am Stoff Umfangreiches Testverfahren
hängenbleiben. Für den Test haben wir uns die neun
Zudem zwingt die Bauform die populärsten Modelle in der Preis-
Hersteller dazu, genau zwischen klasse von 100 bis 300 Euro heraus-
Größe (und damit Tragekomfort) gegriffen – weniger Geld sollte man
und Akkulaufzeit abzu­wägen. Weil nicht ausgeben, weil dann die
diese Art der Kopfhörer gerade mal Qualität deutlich leidet. Dabei haben
zwei Jahre auf dem Markt ist und wir nicht nur Audioqualität und
noch in den Kinderschuhen steckt, Akkulaufzeit unter die Lupe genom-
gibt es bei der Produktentwicklung men, sondern auch das Noise
noch Luft nach oben und Spielraum Cancelling, die (App-)Steuerung
für Experi­mente. Jabra zum Beispiel und die Ver­arbeitung. Und natürlich,
versucht, den Verzicht auf eine so wie es sich für connect gehört, die
aktive Ge­räusch­­­unterdrückung mit Sprachqualität beim Telefonieren –
einem ex­trem guten Abschluss am mit überraschenden Ergebnissen.
Ohr und damit einer exzellenten pas-  Andreas Seeger, Lennart Holtkemper

32 3/2020
special

connect.de 3/2020 33
special vergleichstest In-Ear-Kopfhörer

Apple Airpods 2
die großen Vorteile dieser Kopfhörer
genannt sind. Der Preis ist hoch, es
fehlt ANC, und die Akkulaufzeit ist
nur befriedigend. Der Tragekomfort
Die zweite Generation unter­ spiel mit einem Fingertipp respekti­ ist bauartbedingt – die Kopfhörer
scheidet sich optisch kaum vom Vor­ ve Mausklick die Audioquelle aufs werden ins Ohr eingehängt, nicht
gänger, neue Funktionen sind eben­ iPad oder Macbook umstellen kann. eingesteckt – zwar sehr gut, der Sitz
falls kaum dazu gekommen. Apples Genial einfach ist das sogenannte im Ohr aber nicht besonders fest.
digitaler Assistent Siri hört nun auf „Audio Sharing“. Es ermöglicht, ein Immer hat man das Gefühl, dass
Zuruf, es ist nicht mehr nötig, die weiteres Paar Airpods mit einem die Dinger gleich herausfallen. Der
Kopfhörer dafür anzutippen. Apple iPhone zu verbinden, sodass zwei lockere Sitz im Ohr sorgt auch dafür,
hat zudem am Klang und an der Personen gemeinsam ein Video an­ dass klanglich kein Druck aufgebaut
Akkulaufzeit geschraubt und bietet sehen können. Die Funktion ist werden kann und Tiefbass fehlt.
eine Aufrüstoption in Form eines Bestandteil des neuen Bluetooth- Fazit: Solide, aber überteuerte Kopf­
Ladecase, das kabellos aufladbar ist. Standards 5.0. Andere Hersteller hörer für jene iPhone-Nutzer, denen
Der Aufpreis dafür ist mit 50 Euro haben sie auch implementiert, aber die Airpods Pro zu teuer sind.
natürlich saftig, aber anderes ist eben nur umständlich über das Ein­
stellungsmenü, wo bei Apple ein TESTLab Apple_AirPods 2019_f 09/30/19 10:51:38
man von Apple nicht gewohnt.
Auch die kinderleichte und in­ Fingertipp genügt. Das bedeutet im +120 +120

tuitive Benutzerführung ist keine Umkehrschluss aber auch, dass +110 +110

+100 +100
Überraschung: Man hält das geöff­ diese Kopfhörer nur für iPhone-­ d +90 +90 d
B B
nete Case neben das iPhone, und Besitzer sinnvoll sind. An­droiden r +80 +80 r

nach einer Bestätigung sind die profitieren weder vom einfachen B +70 +70 B
+60 +60
Airpods nicht nur mit dem Telefon Pairing noch vom einfachen Hand­ +50 +50
verbunden, sondern auch mit dem ling, und zur Wahrheit ge­ +40
10 20 50 100 200 500 1k 2k 5k 10k 20k 40k
+40

iOS-Account, sodass man zum Bei­ hört auch, dass damit Hz


special

Der Klang ist recht ausgewogen und


neutral, allerdings fehlt (bauartbedingt)
Tiefbass. Zudem sind die Mitten und
die oberen Höhen etwas reduziert.

Die Airpods sind nahtlos


in iOS integriert, das
Batterie-Widget zeigt
den Aukkustand an.

Apple
Airpods (2. Gen)
Preis:  179/229 Euro*
Maße:  54 x 44 x 21 mm
Gewicht:  48 Gramm
• Case und Kopfhörer sind kom-
pakt und leicht
• unter iOS einfaches Pairing und
Bedienung (Audio Sharing)
• einfacher Wechsel zwischen
Geräten im Apple-Ökosystem
• Verarbeitung und Materialwahl
auf hohem Niveau

• wenige Einstellungen
• L adeschale mit proprietärem
Lightning-Anschluss
• aufgrund der Bauform ist der Sitz
im Ohr vergleichsweise locker
• fast 200 Euro, aber kein ANC
• A kkulaufzeit befriedigend

34 3/2020 -Urteil:  befriedigend (332 P.)


Apple Airpods Pro

TESTLab Apple_AirPods Pro_f 11/07/19 10:54:03

+120 +120

+110 +110

+100 +100
d +90 +90 d
B B
r +80 +80 r

B +70 +70 B
+60 +60

+50 +50

+40 +40
10 20 50 100 200 500 1k 2k 5k 10k 20k 40k
Hz

Die Pro sind sehr gut auf Popmusik ab­


gestimmt, mit druckvollen Bässen und
dem Fokus auf der Stimme. Die Mitten
treten dafür zu stark in den Hintergrund.

Über das Bluetooth-Menü


gelangt man zu den er-
weiterten Einstellungen
für die Steuerung.

special
Im Vergleich mit den Airpods sind vollen Sound ist. Die ergonomische also ebenfalls sehen lassen. Im Ge-
die Pro eine Offenbarung. Apple Form mit den passgenauen Ohr­ gensatz zu den Airpods haben die Pro
setzt diesmal auf richtige In-Ears, stücken sorgt für exzellentes Trage- Sensorfelder mit physischen Druck-
die den Gehörgang verschließen, was gefühl. Die Stöpsel fallen auch beim punkten am Stiel, sodass man hap­
die Grundvoraussetzung für ein ver- Joggen nicht heraus, und eine IPX4- tisches Feedback bekommt. Diese
nünftiges ANC und einen druck­ Zertifizierung lässt uns selbst bei Art der Steuerung ist allen Touch-
einem Regenschauer weiterlaufen. Im Sensorfeldern haushoch überlegen,
Frequenzdiagramm vermissen wir was sich beim Tragen angenehm
zwar Neutralität (hier sind Senn­ bemerkbar macht. Dazu gesellt sich
Apple
AirPods Pro
heisers Momentum unerreicht), aber die perfekte Integration ins Apple-
die druckvollen und zugleich aus­ Ökosystem, mit Audio Sharing und
Preis:  279 Euro differenzierten Bässe entschädigen dem bequemen Wechsel zwischen
Maße:  61 x 23 x 45 mm dafür. Der Klang ist Spitzenklasse, Geräten aus dem Apple-Fuhrpark.
Gewicht:  57 Gramm genauso wie die aktive Geräuschun- Raum für Kritik lassen die Kopf­
• Case und Kopfhörer sind kom- terdrückung mit einer mittleren hörer nicht, allenfalls den proprie­
pakt und leicht Dämpfung von 28 dB – der beste tären Anschluss und die fehlende
• unter iOS einfaches Pairing und
Wert im Testfeld. Kongenial ergänzt Einstellungs- und Funktionstiefe
Bedienung (Audio Sharing)
• einfacher Wechsel zwischen wird sie von einem Transparenz­ bemängeln wir – und die Tatsache,
Geräten innerhalb des Apple- modus, der den Außenschall präzise dass man ein iPhone haben muss,
Ökosystems durchleitet, sodass man das Umfeld um alle Möglichkeiten auszureizen.
• Verarbeitung und Materialwahl
akustisch genauso wahrnimmt wie Der Preis ist zwar hoch, aber in An-
auf hohem Niveau
• sehr gute Soundqualität ohne Kopfhörer. Stimmen werden betracht des Gebotenen angemessen
• überragende Geräuschdämpfung sogar noch leicht verstärkt – wieder – im Kontext von Apple eine Fest-
• gute Akkulaufzeit erreichen die Airpods Pro Bestnoten. stellung mit Seltenheitswert. Fazit:
Die Akkulaufzeit bewegt sich im exzellente In-Ears, klar die erste
• volle Funktionalität nur mit iOS
• L adeschale mit proprietärem gehobenen Mittelfeld und kann sich Wahl für iPhone-Nutzer.
Lightning-Anschluss

-Urteil: sehr gut (428 Punkte) connect.de 3/2020 35


special vergleichstest In-Ear-Kopfhörer

B&O Beoplay E8 2.0


Frequenzbereich macht sich zudem
manchmal eine unangenehme Schär­
fe beim Hören bemerkbar. Gesang
verliert durch Verzerrungen außer-
Bang und Olufsen wird seinem wiedergabe, nimmt Anrufe entgegen dem etwas an Auflösung und Klar-
Status als Edel-HiFi-Marke gerecht oder weckt den Sprachassistenten. heit. Insgesamt ist der Klang also
und stellt mit dem Beoplay E8 2.0 Dankenswerterweise listet die App guter Durchschnitt. Gleiches gilt für
das teuerste Paar Kopfhörer in un­ von B&O alle mit Gesten hinter­ die aktive Geräuschunterdrückung,
serem Vergleich. Für 350 Euro hat legten Aktionen auf und bietet sogar die zwar solide ist, aber nicht mit Li-
man dafür aber beim Auspacken des ein Tutorial-Video. Was den Rest an- bratone oder Sony mithalten kann.
Ladecases auch den Geruch von belangt, ist die App leider ziemlich Zudem ist die Ausdauer mit 4:10
Leder in der Nase und erblickt ge- rudimentär und erlaubt kaum Ein- Stunden knapp. Fazit: Wir haben uns
bürstetes Aluminium, wenn man stellungen. So kann man nur die von den Beoplay E8 2.0 mehr erwar-
den Deckel öffnet. Keine Frage, die Intensität des Voice Through regu- tet, ge­rade wenn man den sehr hap-
Qualität der Verarbeitung sucht ih- lieren und zwischen fünf Hörmodi pigen Preis bedenkt. Zugreifen kön-
resgleichen. Doch im Test geht es wählen. Hier hätten wir uns mehr nen hier Designliebhaber.
natürlich gerade auch ums Musik­ erhofft, zumal man sich für die App
extra registrieren muss. TESTLab B&O_Beoplay E8 2.0_f 01/10/20 13:00:37
hören, also schnell rein in den
Gehörgang mit den B&Os. Klanglich unterscheiden sich die +120 +120

Am Tragegefühl und Halt haben Hörmodi übrigens nur marginal +110 +110

+100 +100
wir absolut nichts auszusetzen. Dank voneinander, wobei wir im Modus d +90 +90 d
B B
des Spritzwasserschutzes ist sogar „Optimal“ das beste und ausgewo- r +80 +80 r

Joggen im Regen drin. Über zwei genste Klangbild gemessen haben B +70 +70 B
+60 +60
berührungssensitive Flächen an den (siehe Diagramm). Generell klingen +50 +50

Stöpseln steuert man problemlos die B&Os etwas unterkühlt durch +40
10 20 50 100 200 500 1k 2k 5k 10k 20k 40k
+40

mit einem Fingertippen die Musik- ihre Höhenbetonung. In diesem Hz


special

B&O betont die oberen Höhen zwischen


5 und 10 kHz. Verzerrungen setzen gerade
im Stimmbereich zwischen 1 und 5 kHz
verstärkt ein.

Die App von B&O zeigt


sich nicht ganz so ein-
stellungsfreudig, bietet
aber fünf Hörmodi.

Bang & Olufsen


Beoplay E8 2.0

Preis:  350 Euro


Maße Case:  69 x 47 x 34 mm
Gewicht gesamt:  65 Gramm

• qualitativ beste Ladeschale aus


Leder mit Akkustandsanzeige
• Ohrstöpsel mit Spritzwasser-
schutz und gutem Tragegefühl
• einfache Steuerung über Touch-
flächen an den Stöpseln
• guter Sound mit leichter Höhen-
betonung

• sehr hoher Preis


• mit 4:10 Stunden schlechteste
Ausdauer im Test
• A pp benötigt Registrierung
• Lautstärke könnte höher sein

36 3/2020 -Urteil:  gut (385 Punkte)


Huawei Freebuds 3

TESTLab Huawei_FreeBuds 3_f 12/13/19 11:29:34

+120 +120

+110 +110

+100 +100
d +90 +90 d
B B
r +80 +80 r

B +70 +70 B
+60 +60

+50 +50

+40 +40
10 20 50 100 200 500 1k 2k 5k 10k 20k 40k
Hz

Für die Bauform guter Bass, es fehlt aber


an Tiefbass. Die Höhen klingen etwas
blechern, außerdem leichte Schärfe in
den oberen Mitten. Guter Klang, der aber
nicht ganz an die Airpods 2 heranreicht.
Geheimnisvoller Kreis:
Wer den Regler dreht,
verändert das ANC, aber
nach welchen Regeln?

special
Den Titel „Airpods für Android“ und Case sind aus glänzendem und ziehbare Regulierung der Rausch­
haben sich die Freebuds 3 redlich ex­trahartem Kunststoff, der jedoch unterdrückung (per App) gelang uns
verdient. Vom kantigen Design nicht nach IP-Norm wasserfest ist. nicht. Außengeräusche werden zwar
einmal abgesehen, gibt es viele Pa­ Wie bei Apple genügt es, die Kopf­ unterdrückt, aber selektiv und nach
rallelen: Auch Huawei setzt auf das hörer neben das Smartphone zu einem Prinzip, das wir nicht verste­
„Einhängen“ am Ohr, Kopfhörer halten, um beide zu pairen – mit der hen. Das spiegelt sich auch in den
Einschränkung, dass es sich um Messergebnissen wider, nach denen
ein Huawei-Phone mit EMUI 10 ANC praktisch keinen Effekt hat.
handeln muss. Die App mit dem Ärgerlich ist zudem, dass ANC in
Huawei
FreeBuds 3
sperrigen Namen „AI Life“ läuft der Grundeinstellung immer aus­
dagegen auf jedem Android-Smart­ geschaltet ist. So muss man es
phone. Hier wird die Akkulaufzeit jedesmal, wenn man die Hörer aus
Preis:  180 Euro
Maße:  60 x 22 x 60 mm erfreulicherweise für jeden Ohr­ dem Case nimmt, aufs Neue akti­
Gewicht:  58 Gramm hörer separat angezeigt, zudem kann vieren, entweder per Doppeltipp
man die Steuerung anpassen. Wie oder in der App. Letztere bietet
• Kopfhörer sind kompakt und bei den Airpods lässt sich jeder Ohr­ weder einen Equalizer noch erwei­
leicht hörer nur mit einer Funktion belegen, terte Funktionen. Immerhin lässt
• unter EMUI einfaches Pairing die per Doppeltipp ausgelöst wird. sich die Trageerkennung ausschal­
und Bedienung
• gute Verarbeitung und Material-
Dass ANC bei einer offenen Bau­ ten. Der Klang ist gut, erreicht aber
wahl form nur eingeschränkt funktionie­ nicht das Niveau der Airpods. Für
• guter Klang ren kann, erschließt sich selbst dem die Akkulaufzeit gilt das gleiche,
Laien schnell. Insofern überrascht und das bedeutet, dass die Freebuds
• A kkulaufzeit nur befriedigend
die Entscheidung von Huawei, die mit 4:15 Stunden zu den Schluss­
• A NC gibt Rätsel auf, in dieser
Form verzichtbar Freebuds 3 entsprechend auszustat­ lichtern im Testfeld gehören. Ins­
• wenige Einstellungen ten. Auch die konkrete Umsetzung gesamt ein wenig überzeugendes
• aufgrund der Bauform ist der Sitz gibt Rätsel auf, denn eine nachvoll­ Gesamtbild.
im Ohr vergleichsweise locker

-Urteil:  befriedigend (350 P.) connect.de 3/2020 37


special vergleichstest In-Ear-Kopfhörer

Jabra Elite Active 75t


Klangprofilen oder gar mittels Equa-
lizer an seinen Geschmack anpassen
kann. Linearisieren lässt sich der
Frequenzgang so jedoch nicht. Die
Jabras Elite Active 75t setzen wie Die Bedienung der In-Ears ist etwas sehr deutlich ausgeprägte Tiefbass-
die Galaxy Buds auf eine passive ungewöhnlich mit zwei Tasten ge- betonung der Elite Active 75t wird
Geräuschdämpfung, indem sie den löst. So hat man auf der einen Seite sich dadurch also nicht korrigieren
Gehörgang abdichten. Im Vergleich zwar eine physische Bestätigung lassen, was man mögen muss. Fakt
zu In-Ears mit ANC können sie da- für seine Anweisung, andererseits ist, dass der starke Bass viel über­
durch tiefe Frequenzen weniger gut kann das Klicken der Tasten etwas lagert und der wichtige Frequenz­
unterdrücken. Trotzdem: die Jabras unangenehm sein. Zumal man die bereich zwischen 1 und 5 kHz etwas
schaffen es, den Geräuschpegel um Stöpsel dabei ein wenig weiter ins verzerrt daherkommt. Gesang klingt
gute 20 dB zu reduzieren. Wer doch Ohr schiebt, wenn man nicht mit so etwas belegt und nicht ganz klar.
einmal mit der Umgebung kommu- einem anderen Finger gegenhält. Fazit: Wenn die Bässe beim Hören
nizieren möchte, kann den ausge- Überzeugt hat uns hingegen die für richtig vibrieren sollen, dann her
zeichneten Transparenzmodus nut- In-Ears überragende Laufzeit von mit den Jabras – der Preis ist gut.
zen, der Außengeräusche an­nähernd 6:20 Stunden. Ein weiterer Pluspunkt
TESTLab Jabra_GN Elite 75t_f 12/12/19 16:52:00
ungedämpft weitergibt. Obwohl die ist das äußerst kompakte Ladecase,
In-Ears gut abdichten, sitzen sie das dank seines geringen Volumens +120 +120

keinesfalls unangenehm im Ohr. unauffällig in einer Hosentasche +110 +110

+100 +100
Da man sie wegen ihrer Form etwas verschwindet. Für die App hätten d +90 +90 d
B B
in den Gehörgang dreht, halten sie wir uns gewünscht, dass sich die r +80 +80 r

zudem ausgezeichnet, auch wenn´s Trageerkennung deaktivieren und B +70 +70 B


+60 +60
mal hektisch wird – Stichwort Sport. die Steuerung über die Tasten an­ +50 +50
Dank IP55 kann ihnen Schweiß passen lassen. Positiv ist aber, dass +40
10 20 50 100 200 500 1k 2k 5k 10k 20k 40k
+40

dabei nichts anhaben. man den Sound anhand von sechs Hz


special

Der Frequenzgang zeigt die Bassanhebung,


die durch das Absenken um 200 Hz noch
mehr Wumms hat. Die Verzerrungen im
Stimmbereich werden ebenfalls sichtbar.

Tippe, wie es dir gefällt:


Auf jeden Stöpsel kann
man sich unterschied-
liche Aktionen legen.

Jabra
Elite Active 75t
Preis:  180 Euro
Maße Case:  62 x 27 x 37 mm
Gewicht gesamt:  45 Gramm
• überragende Ausdauer mit
6:20 Stunden Laufzeit
• sehr kompakte Ladeschale
• gute passive Geräuschunter­
drückung und sehr sicherer Halt
• sehr guter, kaum gedämpfter
Transparenzmodus
• S töpsel mit Spritzwasserschutz
• angemessener Preis

• kein ANC
• K lang sehr basslastig, mit
Verzerrungen im Stimmbereich
• S teuerung könnte etwas besser
gelöst sein

38 3/2020 -Urteil:  gut (396 Punkte)


Libratone Track Air+

TESTLab Libratone_Track Air+_f 12/17/19 11:46:18

+120 +120

+110 +110

+100 +100
d +90 +90 d
B B
r +80 +80 r

B +70 +70 B
+60 +60

+50 +50

+40 +40
10 20 50 100 200 500 1k 2k 5k 10k 20k 40k
Hz

Mit ANC (blau) sind die Kopfhörer deutlich


bassbetonter als ohne. Verzerrungen
treten gerade im Stimmbereich zwischen 1
und 5 kHz auf (untere Kurve).

Mit dem Equalizer kann man


selbst noch etwas Hand an
den Sound anlegen.

special
Libratone geht beim Design der B&Os. Die Verarbeitungsqualität Dafür bietet die App einiges mehr
Track Air+ einen erfrischend ande- ist erstklassig – zumindest die der an Einstellungen. So deaktiviert man
ren Weg und verpasst ihren Stöpseln Stöpsel. Beim Ladecase hätten wir auf Wunsch die Trageerkennung oder
eine dreieckige Form. Damit wirken uns mehr gewünscht. Dessen Kunst- wählt eines der drei Klangprofile.
sie wie die Airpods eher zierlich stoffhaut verkratzt schnell, und der Obendrein lässt sich die Steuerung
im Ohr und nicht so klobig wie die Deckel wackelt etwas im Scharnier. der In-Ears sehr differenziert an­
Zugute halten muss man Libratone, passen. Die Musikwiedergabe wird
dass sich das Case kabellos laden dabei mittels Tippgesten befehligt,
lässt. Es schaufelt zudem Strom für was sehr gut funktioniert. Allerdings
Libratone
Track Air+
5:10 Stunden Hörspaß in die Stöpsel hätten wir gerne auch die Lautstärke
– eine gute Laufzeit. direkt am Stöpsel verändert, um das
Preis:  199 Euro Beim Tragekomfort spielen die Phone dafür nicht jedesmal aus der
Maße Case:  62 x 44 x 29 mm In-Ears ganz vorne mit: Einmal ein- Tasche ziehen zu müssen. Klanglich
Gewicht gesamt:  48 Gramm gesetzt, vergisst man sie schnell, was sind die Track Air+ auf einem guten
• eigenständiges Design auch an ihrem geringen Gewicht Level und liefern einen satten, war-
• sehr gute ANC-Funktion liegt. Dank ANC gelingt die Ab- men Sound. Gesang fehlt es aber
• S töpsel mit Top-Verarbeitung
schirmung der Außenwelt nicht nur etwas an Auflösung und Klarheit,
und Spritzwasserschutz
• hoher Tragekomfort passiv, sondern auch per Gegen- und wer ein wenig lauter aufdreht,
• sehr gute Smartphone-App, schall. Libratone hat hier einen sehr bekommt Verzerrungen im Bass- und
bietet viele Einstellungen guten Job gemacht. Die Dämpfung Stimmbereich deutlich zu hören.
• solide Soundqualität
der Track Air+ liegt auf dem Niveau Interessant: Je höher man das ANC
• schlechte Telefonieakustik der WF-1000 XM3 von Sony. Zumal regelt, desto präsenter wird der
• Gesang nicht ganz klar sich die Stärke des ANC stufenlos in Tiefbass. Fazit: gute In-Ears mit
• Transparenzmodus ausbaufähig Libratones App einstellen lässt. ANC und einem Top-Preis-Leis-
• L autstärke nicht an den Stöpseln Schade, dass man sich hier, wie bei tungs-Verhältnis, das den meisten
regelbar
• A pp benötigt Registrierung
B&O, anmelden muss. Hörern gefallen dürfte.

-Urteil:  gut (407 Punkte) connect.de 3/2020 39


special vergleichstest In-Ear-Kopfhörer

Samsung Galaxy Buds


Samsungs Wearable-App, über die
man fünf Klangprofile auswählen
kann. Um den Sound abzurunden
und ihm mehr Wärme zu verleihen,
Samsung stellt mit den Galaxy Obgleich Jabra noch mehr Dämp- empfehlen wir den „Bass Boost“.
Buds für 149 Euro das günstigste fung erzielt und auch den besseren Wären die Buds bloß wasserre­
Paar In-Ears im Vergleich. Und Transparenzmodus bietet. sistent, dann könnte man sie be­
tatsächlich merkt man den Preis an Einmal ins Ohr gedreht, halten dingungslos zum Sport empfehlen.
einigen Stellen. Dass das Ladecase die Buds bombenfest, wobei zwei Dank des geringen Gewichts und
wie bei der Konkurrenz aus Kunst- Finnen zusätzlich Halt geben. Wie bei Volumens der Ladeschale sind sie
stoff besteht, ist dabei Nebensache. den B&Os gibt´s zwei berührungs- somit als ständige Wegbegleiter in
Zumal es außen sehr gut verarbeitet empfindliche Flächen, auf denen der Tasche gut geeignet und eher
ist, und man es auch kabellos laden man für die Steuerung herumtippen etwas für Gelegenheitshörer, die
kann. Unglücklich ist eher, dass die kann. Das funktioniert erstaunlich nicht viel Geld in die Hand nehmen
Stöpsel ziemlich wackelig in der verzögerungsfrei. Trotz ihrer Größe wollen. Musikliebhaber kommen
Schale liegen und nicht fest auf dem beschallen die Stöpsel ihren Nutzer hier nicht auf ihre Kosten.
Lademachanismus einschnappen. gute 5,5 Stunden. Wenn man sie
TESTLab Samsung_Galaxy Buds_f 09/27/19 12:33:59
Das wirkt etwas billig. Auch die denn so lange im Ohr haben möchte.
Ohrpassstücke bestehen aus sehr Klangliche Feinkost sucht man hier +120 +120

dünnem Material. Jabra und Libra- nämlich vergebens. Musik klingt +110 +110

+100 +100
tone bieten hier deutlich hochwer­ eher blechern und wenig ausdiffe- d +90 +90 d
B B
tigere Auf­sätze. Verzichten muss renziert. Vor allem Gesang hört sich r +80 +80 r

man bei dem Preis zudem auf ANC, durch die starken Verzerrungen in B +70 +70 B
+60 +60
die Buds dichten den Gehörgang diesem Frequenzbereich ziemlich +50 +50
jedoch gut ab und kappen somit flach an. Etwas Besserung verschaf- +40
10 20 50 100 200 500 1k 2k 5k 10k 20k 40k
+40

durchschnittlich 18 dB Außenlärm. fen einem die Klangeinstellungen in Hz


special

Den Frequenzgang der Galaxy Buds kann


man als ausgewogen bezeichnen. Aller-
dings haben die Stöpsel die stärk­­sten
Verzerrungen im Test (untere Kurve).

Viel gibt´s hier nicht zu


sehen. Ein Equalizer
sieht unserer Meinung
nach auch anders aus.

Samsung
Galaxy Buds
Preis:  149 Euro
Maße Case:  70 x 39 x 27 mm
Gewicht gesamt:  51 Gramm

• günstigster In-Ear im Vergleich


• sehr handliche Stöpsel und
Ladeschale
• Case lässt sich kabellos laden
• gute Laufzeit von 5:30 Stunden
• sehr guter Halt dank Ohrfinnen
• A pp funktioniert auch ohne
Anmeldung

• Klang blechern und verzerrt


• Transparenzmodus mit hoher
Dämpfung
• A pp bietet wenig Einstellungen
• nur zwei Paar Austausch-Ohr-
stücke

40 3/2020 -Urteil: befriedigend (365 P.)


Sennheiser MTW

TESTLab Sennheiser_Mom TW_f 12/17/19 14:36:44

+120 +120

+110 +110

+100 +100
d +90 +90 d
B B
r +80 +80 r

B +70 +70 B
+60 +60

+50 +50

+40 +40
10 20 50 100 200 500 1k 2k 5k 10k 20k 40k
Hz

Sehr ausgewogen und präzise, der neu-


tralste Frequenzgang in unserem Ver-
gleich. Die Höhen werden fein aufgelöst,
dafür ist der Klang weniger bassbetont
und nicht so „warm“ wie etwa bei Sony.
Die App bietet wenige
Optionen. Sehr smart fin-
den wir die automatische
Anrufannahme.

special
Die Audioqualität ist überragend, verlorengehen. Den berühmten alle möglichen Funktionen per
dabei überzeugt vor allem das neu­ Senn­heiser-Sound, der die Marke Doppel- oder Dreifachtipper auf die
trale Klangbild mit den ausdifferen­ so erfolgreich gemacht hat, findet Metallflächen ansteuern, in der
zierten Höhen und einer Präzision, man auch bei den ersten kabellosen Praxis werden die Tipper aber oft
die Nuancen akustisch erlebbar In-Ears der Audiospezialisten aus fehlinterpretiert. Die App bietet we­
macht, die mit anderen Kopfhörern der Wedemark wieder. Klang ist ja nige Einstellungen und Funktionen,
immer auch Geschmackssache, aber stellvertretend dafür steht der ver­
unbestritten ist, dass die Momentum spielte Equalizer, der zwar hip aus­
True Wireless ganz oben mitspielen, sehen mag, aber das Anpassen von
Sennheiser Momen-
tum True Wireless
unabhängig davon, ob man es wär­ Höhen und Tiefen zu einem Expe­
mer oder heller oder bassiger mag. riment mit ungewissem Ausgang
Preis:  245 Euro Das spiegelt sich auch in der Tele­ werden lässt. Die Geräuschdämpfung
Maße:  79 x 45 x 35 mm fonieakustik wieder, bei der sie das ist immer eingeschaltet, qualitativ
Gewicht:  70 Gramm Testfeld deutlich anführen. Gut ge­ bewegt sich Sennheiser damit im
• herausragender Klang fällt zudem das Prinzip des leichten unteren Mittelfeld. Wer seine Um­
• sehr gute Verarbeitung und „Eindrehens“ in den Gehörgang, da­ gebung akustisch wahrnehmen will,
Materialwahl mit stoffüber­
mit ist ein sehr fester und bequemer aktiviert die Transparenzfunktion,
zogenem Ladecase
• spritzwasserfest nach IPX4 Sitz im Ohr garantiert. Weitere Plus­ die auf einem guten Niveau arbeitet.
• beste Telefonieakustik im punkte sind die hochwertige Mate­ Akustisch können die Momentum
Testfeld rialwahl mit dem stoffüberzogenen True Wire­less überzeugen, nur am
Case und den geriffelten Aluminium­ Drumherum muss Sennheiser noch
• Akkulaufzeit nur befriedigend
• A pp mit verspieltem Equalizer elementen auf den Kopfhörern, die arbeiten. Bei Akku, Steuerung und
und wenigen Optionen zudem wasserfest nach IPX4 sind. App ist noch Luft nach oben. Für die
• Bedienung über die Sensor­ Enttäuscht waren wir dagegen von Folgegeneration wünschen wir uns
flächen in der Praxis hakelig der Laufzeit und von der Bedienung: auch ein schmaleres Ladecase, das
• kabelloses Aufladen wird nicht
unterstützt
Auf dem Papier lassen sich zwar die Jackentasche nicht so ausbeult.

-Urteil:  gut (402 Punkte) connect.de 3/2020 41


special vergleichstest In-Ear-Kopfhörer

Sony WF-1000 XM3


löst, schwächelt jedoch bei der App
– eine Disziplin, die Sony mit Bra-
vour meistert. Die App bietet einen
großen Fundus an Einstellungen, um
Sony hat sich bereits seit Längerem Boxenstopp wieder in ihr Case ge- die Steuerung anzupassen oder den
bei Kopfhörern einen Namen ge- legt werden müssen, das Saft für Sound über acht Klang­profile und
macht. Gerade das Over-Ear-Pendant weitere 18 Stunden bereithält. einen Equalizer nach persönlichem
zu unserem Testgerät WH-1000 XM3 Einen Nachteil haben die dicken Geschmack zu definieren. Man kann
sucht, was ANC betrifft, seines­ Akkus allerdings: Stöpsel und Case sogar seine Ohren analysieren, um
gleichen. Die In-Ear-Lauscher bieten gehören mit 17 respektive 75 Gramm den Klang an deren Form anzupas-
ebenfalls eine ausgezeichnete aktive zu den schwersten im Vergleich. Das sen. Allerdings klappt das nur mit
Geräuschunterdrückung, auch wenn führt dazu, dass die In-Ears gerade kompatiblen Streaming-Apps wie
sie nicht ganz an das Level von App- beim Sport nicht ganz so gut im Ohr Deezer oder Tidal. Fazit: Die Sonys
les Airpod Pro herankommen. halten wie die Kollegen. Dafür sind haben sich den ersten Platz redlich
Spitzenklasse ist obendrein der sie aber wohl auch nicht gemacht, verdient und stellen sogar Musik­
Sound: Musik spielt druckvoll und denn einen IP-Schutz gegen Schweiß enthusiasten zufrieden.
ausgewogen, mit satten, aber nicht oder Regen lassen sie vermissen.
TESTLab Sony_WF-1000XM3_f 10/01/19 11:33:38
zu starken Bässen. Im Vergleich zu Weiteres Manko: Die Ladeschale ist
Sennheiser klingen die Sonys deut- sehr klobig und passt nicht mehr +120 +120

lich wärmer und nicht ganz so steril. entspannt zum Phone in die Hosen- +110 +110

+100 +100
Für das musikalische i-Tüpfelchen tasche. Außerdem sammelt der d +90 +90 d
B B
fehlen uns nur etwas präsentere kupferfarbene Kunststoffdeckel sehr r +80 +80 r

Höhen. Dank der sehr guten Lauf- fix unansehnliche Kratzer, was sich B +70 +70 B
+60 +60
zeit von sechs Stunden kann man beim Preis von 249 Euro nicht gut +50 +50

den Klang lange genug genießen, macht. Sennheiser hat das mit einem +40
10 20 50 100 200 500 1k 2k 5k 10k 20k 40k
+40

bevor die Stöpsel für einen kurzen Stoffbezug besser und schicker ge- Hz
special

Das harmonische Klangbild mit sehr wenig


Verzerrungen zeigt sich auch im Frequenz-
gang. Die Höhen um 10 kHz fallen etwas ab
und könnten etwas ausgeprägter sein.

Sony bietet die beste App


mit den umfangreichsten
Einstellmöglichkeiten.

Sony
WF-1000 XM3
Preis:  249 Euro
Maße Case:  79 x 28 x 54 mm
Gewicht gesamt:  92 Gramm
• sehr guter, warmer Klang mit
wenig Verzerrungen und hohe
Lautstärke
• mit 6 Stunden Spitzenlaufzeit
• sehr gutes ANC
• A pp bietet große Einstellungs-
vielfalt mit Equalizer
• viele Schaumstoff- und Gummi-
aufsätze im Lieferumfang

• Stöpsel nicht wasserresistent


• L adeschale und Kopfhörer ver-
gleichsweise groß und schwer
• Case verkratzt sehr leicht und ist
nicht kabellos ladbar

42 3/2020 -Urteil:  sehr gut (438 Punkte)


Messwerte und Testverfahren
connect konnte auf die Expertise
des verlagseigenen Testlab zu-
rückgreifen, das auch Messungen
für die Fachmagazine Audio und
stereoplay durchführt.

Die Messung der Telefonieakustik


erfolgte nach unserem bewährten
Smartphone-Testverfahren mit Hilfe
eines Kunstkopfs von Head Acoustics.
Der spielte auch bei der Ermittlung
von Frequenzgang und Klirrgang eine
wichtige Rolle: Das jeweils linke Earbud
wurde in den künstlichen Gehörgang
eingeführt, dabei sorgte eine Lippe aus
Gummi für einen dichten Sitz – nur
so kann der Frequenzgang im Bass
korrekt ermittelt werden. Zur Messung
musste der Prüfling einen Sinuston mit
ansteigender Frequenz wiedergeben,
der vom kalibrierten Messmikrofon im
Inneren des Kopfs detektiert wurde.
Dabei wurde die Lautstärke so ein­
gestellt, dass der zwischen 100 und
4000 Hz gemittelte Pegel 100 dB be-
trug. Das ist ein relativ lauter, aber in
Anbetracht der heutigen Hörgewohn-

special
heiten realistischer Wert. Der Frequenz­
gang (obere Kurve) zeigt, ob alle Fre-
Im Zentrum des
quenzen gleich laut wiedergegeben reduzieren vor allem die mittleren und Schallanteile zu. Idealerweise hört man Geschehens: der
werden. Dies ist Voraussetzung für hohen Frequenzen, die ANC-Schaltung damit so, als wenn man keinen Kopf- sprech- und hör-
einen ausgewogenen, differenzierten zaubert darüber hinaus tieffrequente hörer tragen würde. fähige Kunstkopf
Klang. Der Klirrgraf (untere Kurve) zeigt, Schallanteile mit Gegenschall weg. Für die Messung der Laufzeit mussten Head Acoustics
ob und wie stark der Kopfhörer verzerrt. Wie die Diagramme unten zeigen, hat alle Probanden dieselbe Playlist aus HMS II.3.
Je höher diese Kurve verläuft, desto jeder Kopfhörer sein eigenes Dämp- einer Sammlung gängiger Popmusik-
stärker die Verzerrung. Verzerrungen fungsprofil. Daher geben wir die mitt- stücke der letzten drei Jahrzehnte
können zu einem kratzigen, rauen, lere Dämpfung aus, das ist ein über wiedergeben. Bei Modellen mit ANC
unsauberen Klang beitragen. Bei der alle Frequenzen gemittelter Wert, der und Transparenzmodus, waren diese
Messung der Geräuschdämpfung aufzeigt, um wieviel Dezibel der Kopf- – soweit möglich – abgeschaltet, da
haben wir untersucht, wie stark der hörer Außenschall neutralisieren kann. sie sich je nach Umgebungsbedin-
Kopfhörer welche Frequenzen dämpft. Die Transparenzfunktion macht das gungen negativ auf die Akulaufzeit
Ear-Buds ohne aktive Dämpfung (ANC) Gegenteil und mischt die gedämpften auswirken können.

Geräuschdämpfung
TESTlab Jabra_GN Elite 75t_NC
auf unterschiedlichen
12/12/19 17:06:28
TESTlab
Niveaus
Huawei_FreeBuds 3_NC 12/13/19 11:45:45
TESTlab Apple_AirPods Pro_NC 01/13/20 14:37:54
+20 +20 +20

+10 +10 +10

+0 +0 +0
d d d
B -10 B -10 B -10
r r r
-20 -20 -20
A A A
-30 -30 -30

-40 -40 -40

-50 -50 -50


20 50 100 200 500 1k 2k 5k 10k 20k 20 50 100 200 500 1k 2k 5k 10k 20k 20 50 100 200 500 1k 2k 5k 10k 20k
Hz Hz Hz

Jabras Elite 75t haben eine starke passive Ganz anders dagegen die Freebuds 3: Durch die ...es besser: mit ANC starke und breite Dämpfung
Dämpfung (rot), die bis zu 40 dB neutralisiert. Im offene Bauform ist die passive Dämpfung (rot) (blau), mit Transparenz (grün) nicht nur störungs­
Transparenzmodus (blau) werden die mittleren minimal, das zugeschaltete ANC (blau) hat prak- freie Durchleitung, sondern auch Verstärkung im
und hohen Frequenzen sehr gut durchgeleitet. tisch keinen Einfluss. Die Airpods Pro machen... Frequenz­bereich der menschlichen Stimme.

connect.de 3/2020 43
special vergleichstest In-Ear-Kopfhörer

TESTSIEGER TESTSIEGER PREIS/LEISTUNGS-


TESTSIEGER Kategorie: Klangurteil Kategorie: Laufzeit
TESTSIEGER Bestes ANC SIEGER SEHR GUT überragend
Ausstattung
Marke Sony Apple Libratone Sennheiser Jabra
Momentum True
Modell WF-1000 XM3 Airpods Pro Track Air+ Elite Active 75t
Wireless
Preis (UVP)1 249 279 199 245 180
Größe und Gewicht
Abmessungen Kopfhörer (L x B x H in mm) 33 x 19 x 29 31 x 22 x 24 33 x 16 x 20 28 x 21 x 25 22 x 21 x 17
Abmessungen Ladeschale (L x B x H in mm) 79 x 28 x 54 61 x 23 x 45 62 x 44 x 29 79 x 45 x 35 62 x 27 x 37
Gewicht Kopfhörer (Paar)/Ladeschale (Gramm) 17/75 11/46 11/37 13/57 12/33
Connectivity
Bluetooth/Audio-Codecs 5.0/SBC, AAC 5.0/SBC, AAC 5.0/SBC, AAC, aptX 5.0/SBC, AAC, aptX (LL) 5.0/SBC, AAC
NFC/Headset-Funktion/Latenz Å/Å/Í Í/Å/Í Í/Å/Í Í/Å/Í Í/Å/Í
Bedienung und Funktion
Play/Pause/nächstes/vorheriges Lied Å/Å/Å/Å Å/Å/Å/Å Å/Å/Å/Å Å/Å/Å/Å Å/Å/Å/Å
Lautstärke/Anruf annehmen/Ambient-Modus Å/Å/Å Í/Å/Å Í/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å
Sprachassistent/abrufbar Alexa/Google/Siri/Å Siri/Å Alexa/Google/Siri/Å Alexa/Google/Siri/Å Alexa/Google/Siri/Å
ANC/Musik pausiert beim Herausnehmen Å/Å Å/Å Å /Å Å/Å Í/Å
Smartphone-App
Å/E-Mail, Facebook,
Anmeldung notwendig/Optionen Í/Í Í/Í Í/Í Í/Í
Google
ANC-Stärke regulierbar: manuell/automatisch Í/Å Í/Í Å /Å Í/Í Í/Í
Voice Through regulierbar Å Í Å Í Å
Klangprofile vorhanden/Equalizer Å/Å Å/Í Å /Í Í/Å Å/Å
Klangposition im Raum/Steuerung
Å/Å Í/Å Í /Å Í/Í Í/Í
anpassen
zeigt Akkustand/pro Ohrstück/Ladeschale Å/Å/Å Å/Í/Å Å/Å/Å Å/Í/Í Å/Í/Å
Trageerkennung deaktivieren Å Í Å Å Í
Verarbeitungsqualität
Wasserresistenz Kopfhörer Í IPx4 IP54 IPx4 IP55
Material Ladeschale Kunststoff Kunststoff Kunststoff Kunststoff/Textilüberzug Kunststoff
Lieferumfang
Anzahl Austausch-Ohrstücke (Paar) 5 3 3 3 2
Ladeschale kabellos ladbar/Ladekabel/USB-Typ Í/Å/USB-C ja/Å/proprietär Å/Å/USB-C nein/ja/USB-C Í/Í/USB-C
Akkukapazität Ladeschale (mAh) k.A. k.A. 500 600 k.A.
Ladeschale zeigt Status/Ladestand Å/Í Å/Í Å /Í Å/Í Å/Í
special

Messwerte
Laufzeit ohne ANC (Stunden) 06:00 05:15 05:10 04:25 06:20
max. Lautstärke (dB) 114 115 104 108 110
mittlere Dämpfung ohne/mit ANC (dB) 13/21 -/28 -/21 -/15 20/-
mittlere Dämpfung Voice Through (dB) 5 0 6 3 1
Sprachqualität Telefonie (Senden/Empfangen)
Klang (MOS/max. 5) 3,6/3,6 3,2/3,6 2,7/3,1 3,6/3,6 3,9/3,7
Geräuschunterdrückung Straße (MOS/max. 5) 2,3 1,9 2,1 4,1 1,9
Geräuschunterdrückung Kneipe (MOS/max. 5) 1,2 1,2 1,6 4,1 1,2
Frequenzgang und Verzerrungen (Punkte v. 5) 5.5 4.5 3.5 5.5 3.5

Testergebnisse
Ausdauer max. 85 sehr gut (77) gut (70) gut (69) befriedigend (60) überragend (81)
Ausstattung  max. 155 sehr gut (144) gut (124) sehr gut (140) gut (121) befriedigend (104)
Connectivity  (20) 19 17 18 18 17
Bedienung und Funktion  (85) 81 76 79 78 59
Smartphone-App & Einstellungen  (30) 27 14 26 10 17
Lieferumfang  (20) 17 17 17 15 11
Handhabung  max. 75 befriedigend (55) sehr gut (67) gut (60) gut (61) sehr gut (64)
Handlichkeit  (50) 37 45 44 39 45
Tragekomfort sehr gut sehr gut sehr gut sehr gut sehr gut
Halt im Ohr gut sehr gut sehr gut sehr gut sehr gut
Verarbeitungsqualität  (25) 18 22 16 22 19
Messwerte  max. 185 sehr gut (162) sehr gut (167) befriedigend (138) sehr gut (160) gut (147)
max. Lautstärke  (25) 25 25 20 23 25
Geräuschdämpfung  (40) sehr gut (35) überragend (40) sehr gut (35) befriedigend (29) gut (34)
Dämpfung Voice Through  (10) 5 10 4 7 9
Telefonieakustik  (22) 14 13 12 18 14
Frequenzgang und Verzerrungen  (8) 8 7 6 8 6
Klangurteil  (80) sehr gut (75) sehr gut (72) gut (61) sehr gut (75) befriedigend (59)
URTEIL 438 428 407 402 396
 max. 500 sehr gut sehr gut gut gut gut
1
Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
2
Während des Trainings.
3
Standard-Ladecase, 4 Ladecase mit Qi.

44 3/2020
Kategorie: Handhabung
SEHR GUT
Bang & Olufsen Samsung Huawei Apple Fazit
Beoplay E8 2.0 Galaxy Buds Freebuds 3 Airpods 2. Gen. Lennart Holtkemper,
Redakteur
350 149 180 179 3/229 4

25 x 21 x 15 22 x 18 x 27 41 x 18 x 20 40 x 18 x 16
69 x 47 x 34 70 x 39 x 27 60 x 22 x 60 44 x 21 x 54
12/53 11/40 9/49 8/40
Andreas Seeger,
4.2/SBC, AAC 5.0/SBC, AAC 5.1/SBC, AAC 5.0/SBC, AAC Redakteur
Í/Å/Í Í/Å/Í Å/Å/Í Í/Å/Í

Die Unterschiede zwischen den


Å/Å/Å/Å Å/Å/Å/Å Å/Å/Å/Í Å/Å/Å/Í
Å/Å/Å Å/Å/Å Í/Å/Í Í/Å/Í neun Modellen sind größer als
Alexa/Google/Siri/Å Alexa/Google/Siri/Å Alexa/Google/Siri/Å Siri/Å gedacht. Dabei kristallisiert sich
Å/Í Í /Å Å/Å Í/Å ein wenig überraschendes Muster
heraus: je teurer, desto besser die
Å/E-Mail, Facebook, Qualität. Nicht ohne Grund gehö-
Í/Í Í/Í Í/Í
Google ren mit den Galaxy Buds (149 Eu-
Í/Í Í /Í Å/Í Í/Í ro) und den Freebuds 3 (180 Euro)
Å Å Í Í die günstigsten Kopfhörer zu den
Å/Í Å /Í Í/Í Å/Í
Schlusslichtern in diesem Ver-
Í/Í Í /Å Í/Å Í/Å gleich. Es gibt aber auch Ausnah-
Å/Í/Í Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Í/Å men: Das sind auf der einen Seite
Í Í Å Í die Track Air+ von Libratone, die
sich für 200 Euro klar als Preis-
IP54 Í Í Í Leistungs-Sieger empfehlen; auf
Leder/Aluminium Kunststoff Kunststoff Kunststoff der anderen Seite die Beoplay E8
2.0, die das Preisranking anführen,
4 2 - - ohne dafür einen adäquaten
Å/Å/USB-C Å/Å/USB-C Å/Å/USB-C Å/Å/proprietär Mehrwert zu bieten. Apple dage-
530 252 410 398 gen überrascht mit einem heraus-
Å/Å Å /Í Å/Í Å/Í
ragenden Produkt, das für seine

special
Leistung preislich noch im Rah-
04:10 05:30 04:15 04:35 men liegt – wobei man hier unbe-
100 104 110 112 dingt die Spreu (Airpods) vom Wei-
-/19 18/- 2/1 1/- zen (Airpods Pro) trennen muss.
3 7 - - Klar ist aber auch: Wer bei der
Klangqualität keine Kompromisse
3,8/3,6 3,2/3,6 3,4/3,3 3,2/3,3 eingehen will, kommt nicht mit
1,8 1,8 1,9 1,9
einem Preis von unter 250 Euro
1,2 1,2 1,3 1,2
4.5 3.5 4.5 5.5 davon. Denn das klangliche Drei-
gestirn besteht aus Apple (Airpods
Pro), Sennheiser und Sony. Wäh-
befriedigend (57) gut (72) befriedigend (58) befriedigend (62) rend die Sennheiser, vom Klang
gut (126) befriedigend (113) befriedigend (113) ausreichend (85) abgesehen, eher weniger zu bie-
17 17 19 17 ten haben, überzeugt bei den Air-
78 62 68 46 pods Pro und den WF-1000 XM3
11 19 18 14 auch das Drumherum: Erstere bril-
20 15 8 8
lieren beim ANC, letztere bei der
Akkulaufzeit und einer insgesamt
gut (63) gut (57) gut (60) sehr gut (64)
sehr guten Ausstattung.
41 44 41 45
Eine weitere Erkenntnis unseres
sehr gut sehr gut sehr gut sehr gut
Tests: Fast alle Modelle kommen
sehr gut sehr gut ausreichend ausreichend mit deutlichen Schwächen bei der
22 13 19 19 Telefonieakustik. Wer seinen Ge-
gut (139) befriedigend (123) ausreichend (119) befriedigend (121) sprächspartner auch an belebten,
17 20 25 25 lauten Plätzen mit einer klaren
gut (33) gut (32) ungenügend (11) ungenügend (8) Stimme beglücken möchte, sollte
7 3 0 0 die Stöpsel zum Telefonieren lieber
13 12 13 12 aus dem Ohr nehmen und direkt
7 6 7 8 zum Smartphone greifen. Das
gut (62) ausreichend (50) gut (63) gut (68) unterdrückt Störgeräusche
385 365 350 332 nämlich deutlich besser.
gut befriedigend befriedigend befriedigend

connect.de 3/2020 45
Bestenliste beste
Ausstat-
tung

Marke Huawei Samsung Samsung


P30 Pro 256
Modell Galaxy S10+ Galaxy S10 5G
GB
Preis 1099 1249 1249
Ausstattung
Betriebssystem Android 9 Android 9.0 Android 9.0
Huawei Kirin Samsung Exynos Samsung Exynos

BEsTEN-
Prozessor/Kerne/Takt (MHz)
980/8/2600 9820/8/2700 9820/8/2700
242360/NM Card 465000/MicroSD
interner Speicher/Speicher-Slot (MB) 226500/Í
oder zweite SIM oder zweite SIM
Display OLED OLED OLED

LISTE
Diagonale/Auflösung (Zoll/Pixel) 6,5/1080 x 2340 6,4/1440 x 3040 6,7/1440 x 3040
Display-Helligkeit (cd/m²) 607 486 356
LTE 800/1800/2600 MHz Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å
WLAN-Standard 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac/ax802.11 a/b/g/n/ac/ax
Bluetooth/GPS/NFC 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å
Auflösung Hauptkamera (Megapixel) 39,9 12,2 12,2
Auf den f­ olgenden Seiten zeigen Fotoqualität (Mittel aus hell und dunkel) sehr gut gut gut
typische Ausdauer (Stunden) 10:04 10:34 10:37
wir Ihnen die besten Geräte in wechselbarer Akku/Dual-SIM Í/Å Í/Å Í/Í
Abmessungen (L x B x H in mm) 158 x 73 x 9 158 x 74 x 8 163 x 77 x 8
jeder Kategorie. Gewicht (Gramm) 191 195 197
normierter Strahlungsfaktor/SAR-Wert (W/kg)1 -0,48/0,790 -0,78/0,516 -0,84/0,264
Testergebnisse
Ausdauer max. 125 124 124 124
Ausstattung max. 190 174 168 168
Handhabung max. 60 45 46 45
Akustik max. 55 41 42 42
Sende- und Empfangsqualität max. 70 60 61 59
Hardware-Tests führen wir in unserem verlagseigenen LTE-Bewertung gut sehr gut gut
Labor Testlab durch. Weitere Informationen finden Sie UMTS-Bewertung sehr gut gut gut
unter www.connect-testlab.com. GSM-Bewertung gut sehr gut gut
Test in connect 05/19 04/19 09/19
Preis-Leistungs-Verhältnis2 gut befriedigend befriedigend
URTEIL max. 500 444 441 438
sehr gut sehr gut sehr gut
BEstenliste

beste beste beste beste beste


ohne akustik ausdauer ausdauer ausdauer ausdauer
Google
NEU NEU

Marke Huawei Sony LG Oneplus Apple Oneplus Apple Huawei


iPhone 11 Pro
Modell Mate 30 Pro Xperia 5 G8X ThinQ 7 256 GB iPhone 11 Pro 7 Pro Mate 20
Max
Preis 1099 799 929 609 1549 829 1649 799
Ausstattung
Betriebssystem Android 10 Android 9 Android 9.0 Android 9 iOS 13.1.2 Android 9 iOS 13.1.2 Android 9.0
Huawei Kirin Qualcomm Snapdra- Qualcomm Qualcomm Snapdra- Apple A13/6/2660 Qualcomm Snapdra- Apple A13/6/2660 Huawei Kirin
Prozessor/Kerne/Takt (MHz) 990/8/2860 gon 855/8/2800 SDM855/8/2840 gon 855/8/2840 gon 855/8/2840 980/8/2600
114740/NM Card 110410/MicroSD 104200/MicroSD 113280/NM Card
interner Speicher/Speicher-Slot (MB) 235240/Í 504710/Í 235440/Í 504240/Í
oder zweite SIM oder zweite SIM oder zweite SIM oder zweite SIM
Display OLED OLED OLED OLED OLED OLED OLED LCD
Diagonale/Auflösung (Zoll/Pixel) 6,5/1176 x 2400 6,1/1080 x 2520 6,4/1080 x 2340 6,4/1080 x 2340 5,8/1125 x 2436 6,7/1440 x 3120 6,5/1242 x 2688 6,5/1080 x 2240
Display-Helligkeit (cd/m²) 432 645 259 426 504 386 506 451
LTE 800/1800/2600 MHz Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å
WLAN-Standard 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac/ax 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac/ax 802.11 a/b/g/n/ac
Bluetooth/GPS/NFC 5.1/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å
Auflösung Hauptkamera (Megapixel) 39,9 12,2 12 48 12,2 48 12,2 15,9
Fotoqualität (Mittel aus hell und dunkel) gut gut sehr gut gut sehr gut sehr gut sehr gut sehr gut
typische Ausdauer (Stunden) 10:58 10:48 12:55 12:20 10:55 10:25 13:10 13:18
wechselbarer Akku/Dual-SIM Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å
Abmessungen (L x B x H in mm) 158 x 73 x 9 158 x 68 x 8 159 x 76 x 8 158 x 75 x 8 144 x 71 x 8 163 x 76 x 9 158 x 78 x 8 158 x 77 x 8
Gewicht (Gramm) 198 164 192 182 188 206 226 192
normierter Strahlungsfaktor/SAR-Wert (W/kg)1 -0,74/0,540 -0,41/1,030 -0,85/0,270 -0,34/1,166 0,86/0,990 -0,24/1,199 0,24/0,950 -0,7/0,440
Testergebnisse
Ausdauer max. 125 124 124 125 125 124 124 125 125
Ausstattung max. 190 150 146 151 151 155 156 157 143
Handhabung max. 60 44 50 46 45 49 40 43 44
Akustik max. 55 45 44 41 42 38 41 39 44
Sende- und Empfangsqualität max. 70 61 58 58 58 54 59 54 61
LTE-Bewertung gut gut gut gut gut gut gut gut
UMTS-Bewertung sehr gut gut gut gut befriedigend gut befriedigend gut
GSM-Bewertung gut gut gut gut befriedigend gut befriedigend gut
Test in connect 03/20 12/19 03/20 09/19 12/19 07/19 12/19 12/18
Preis-Leistungs-Verhältnis2 ausreichend gut befriedigend überragend mangelhaft gut ungenügend gut
URTEIL max. 500 424 422 421 421 420 420 418 417
gut gut gut gut gut gut gut gut

46 3/2020
Samsung Huawei LG Samsung Huawei Samsung ZTE Oneplus Honor Huawei
Galaxy Note Mate 20 RS Galaxy Note
G8S ThinQ P30 Galaxy S10 Axon 10 pro 7T 20 Pro Mate 20 Pro
10+ Porsche Design 10
1099 1595 769 949 749 899 599 599 600 999

Android 9 Android 9.0 Android 9.0 Android 9 Android 9 Android 9.0 Android 9.0 Android 10 Android 9 Android 9.0
Samsung Exynos Huawei Kirin Qualcomm Samsung Exynos Huawei Kirin Samsung Exynos Qualcomm Snapdra- Qualcomm Huawei Kirin Huawei Kirin
9825/8/2700 980/8/2600 SDM855/8/2840 9825/8/2700 980/8/2600 9820/8/2700 gon 855/8/2800 SDM855+/8/2960 980/8/2600 980/8/2600
224850/MicroSD 240800/NM Card 105000/MicroSD 115360/NM Card 108000/MicroSD 109650/MicroSD 112830/NM Card
oder zweite SIM oder zweite SIM oder zweite SIM 223750/Í oder zweite SIM oder zweite SIM oder zweite SIM 100630/Í 242060/Í oder zweite SIM
OLED OLED OLED OLED OLED OLED OLED OLED LCD OLED
6,8/1440 x 3040 6,4/1440 x 3120 6,2/1080 x 2248 6,3/1080 x 2280 6,1/1080 x 2340 6,1/1440 x 3040 6,5/1080 x 2340 6,5/1080 x 2400 6,3/1080 x 2340 6,4/1440 x 3120
326 480 550 318 429 377 470 518 495 599
Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å
802.11 a/b/g/n/ac/ax 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac/ax 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac/ax 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac
5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å
12,2 39,9 12,2 12,2 39,9 12,2 48 48 48 39,9
gut gut sehr gut gut sehr gut gut sehr gut sehr gut gut gut
9:40 9:55 11:22 8:56 10:13 9:00 11:54 11:43 10:18 10:58
Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å
162 x 77 x 8 158 x 72 x 9 155 x 77 x 8 151 x 72 x 8 149 x 71 x 8 150 x 70 x 8 159 x 73 x 8 161 x 74 x 8 155 x 74 x 9 157 x 72 x 9
196 187 181 167 166 156 178 190 182 189
-0,92/0,187 -0,71/0,400 -0,56/0,482 -0,83/0,209 -0,7/0,330 -0,74/0,477 0,02/0,882 -0,47/1,040 -0,34/1,060 -0,82/0,400

121 123 124 115 124 115 124 124 124 124
165 160 159 163 153 159 158 157 160 152
45 45 47 50 48 51 46 45 42 45
43 44 43 44 44 43 41 44 42 44
59 59 58 58 60 61 59 57 58 61
gut gut gut gut gut sehr gut gut gut gut gut
sehr gut gut gut gut gut gut gut gut gut gut
gut gut befriedigend gut gut gut befriedigend gut gut gut
11/19 02/19 09/19 11/19 05/19 05/19 07/19 12/19 10/19 12/18
befriedigend mangelhaft sehr gut gut sehr gut gut überragend überragend überragend befriedigend
433 431 431 430 429 429 428 427 426 426
sehr gut sehr gut sehr gut sehr gut sehr gut sehr gut sehr gut sehr gut sehr gut sehr gut

BEstenliste
beste beste beste bester beste beste
hand-
habung akustik ausdauer empfang ausdauer ausdauer

Samsung ZTE Asus Xiaomi Google Xiaomi Xiaomi Honor Samsung Apple
Galaxy S10e Axon 9 Pro ROG Phone 2 Mi Note 10 Pixel 4 XL Mi 9 Mi 9T Pro 20 Galaxy A90 5G iPhone 11
749 650 899 549 899 449 450 499 749 799

Android 9.0 Android 8.1 Android 9 Android 9 Android 10 Android 9 Android 9 Android 9 Android 9.0 iOS 13.1.2
Samsung Exynos Qualcomm Qualcomm Qualcomm SD- Qualcomm Qualcomm Qualcomm Huawei Kirin Qualcomm
9820/8/2700 SDM845/8/2800 SDM855+/8/2960 M730G/8/2200 SDM855/8/2840 SDM855/8/2840 980/8/2600 SDM855/8/2840 Apple A13/6/2660
SDM855/8/2840
108000/MicroSD 105700/MicroSD 106400/MicroSD
oder zweite SIM oder zweite SIM 488850/Í 113380/Í 51360/Í 50650/Í 114630/Í 115560/Í 249490/Í
OLED OLED OLED OLED OLED OLED OLED LCD OLED LCD
5,8/1080 x 2280 6,2/1080 x 2248 6,6/1080 x 2340 6,5/1080 x 2340 6,3/1440 x 3040 6,4/1080 x 2340 6,4/1080 x 2340 6,3/1080 x 2340 6,7/1080 x 2400 6,1/828 x 1792
382 447 473 482 447 428 450 471 379 589
Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å
802.11 a/b/g/n/ac/ax 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac/ax
5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å
15,9 20 48 100 12,2 48 48 48 48 12,2
gut sehr gut sehr gut sehr gut sehr gut gut sehr gut sehr gut gut gut
Testberichte, Datenbank & mehr auf

8:43 10:03 11:20 13:56 9:40 10:43 12:55 9:28 12:00 9:37
Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Í Í/Å
142 x 70 x 8 157 x 75 x 9 171 x 78 x 10 158 x 74 x 10 160 x 75 x 8 158 x 75 x 8 157 x 74 x 9 155 x 74 x 8 165 x 76 x 8 151 x 76 x 8
149 180 232 208 193 171 192 175 206 194
-0,49/0,582 -0,5/1,222 -0,15/1,272 -0,61/1,107 -0,3/1,170 -0,15/1,389 -0,02/1,302 -0,36/0,840 -0,85/0,377 0,15/0,950
www.connect.de

113 124 124 125 121 124 125 119 125 120
148 144 159 152 143 143 146 148 140 149
52 45 32 38 46 46 42 45 42 47
42 45 40 43 41 42 42 43 44 39
61 57 59 56 62 57 57 56 60 55
sehr gut befriedigend gut gut gut gut gut gut gut gut
gut sehr gut gut gut sehr gut gut gut gut gut befriedigend
gut gut gut gut gut gut gut befriedigend gut befriedigend
05/19 12/18 02/20 02/20 01/20 07/19 11/19 09/19 02/20 01/20
gut sehr gut befriedigend überragend befriedigend überragend überragend überragend gut befriedigend
416 415 414 414 413 412 412 411 411 410
gut gut gut gut gut gut gut gut gut gut
1
Der SAR-Wert ist eine Herstellerangabe. 2 Die Preis-Leistungs-Note bezieht sich auf den UVP zum Testzeitpunkt.
connect.de 3/2020 47
Bestenliste bester beste
empfang ausdauer

Marke Google Honor Oneplus Huawei Samsung Asus Sony Apple


6T McLaren iPhone XS
Modell Pixel 4 View 20 P20 Pro Galaxy Note 9 Zenfone 6 Xperia 1
Edition Max 512 GB
Preis 749 650 699 899 999 560 949 1649
Ausstattung
Betriebssystem Android 10 Android 9 OxygenOS Android 8.1 Android 8.1 Android 9 Android 9.0 iOS 12.0.1
Prozessor/Kerne/Takt (MHz) Qualcomm HiSilicon Kirin Qualcomm HiSilicon Kirin
Samsung Exynos Qualcomm Qualcomm Snapdra-
Apple A12/6/2490
SDM855/8/2840 980/8/2600 SDM845/8/2800 970/8/2360 9810/8/2700 SDM855/8/2800 gon 855/8/2800
109000/MicroSD 115860/MicroSD
interner Speicher/Speicher-Slot (MB) 51060/Í 240020/Í 240470/Í 116000/Í 112360/MicroSD 505700/Í
oder zweite SIM oder zweite SIM
Display OLED LCD OLED OLED OLED LCD OLED OLED
Diagonale/Auflösung (Zoll/Pixel) 5,7/1080 x 2280 6,4/1080 x 2310 6,4/1080 x 2340 6,1/1080 x 2240 6,4/1440 x 2960 6,4/1080 x 2340 6,5/1644 x 3840 6,5/1242 x 2688
Display-Helligkeit (cd/m²) 440 475 447 402 545 409 671 635
LTE 800/1800/2600 MHz Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å
WLAN-Standard 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac
Bluetooth/GPS/NFC 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 4.2/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å
Auflösung Hauptkamera (Megapixel) 12,2 48 15,9 39,9 12,2 48 12,2 12,2
Fotoqualität (Mittel aus hell und dunkel) sehr gut sehr gut sehr gut sehr gut gut sehr gut gut sehr gut
typische Ausdauer (Stunden) 8:22 9:58 11:09 9:34 8:55 14:16 8:52 10:31
wechselbarer Akku/Dual-SIM Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å
Abmessungen (L x B x H in mm) 147 x 69 x 8 157 x 75 x 9 157 x 75 x 8 155 x 74 x 8 162 x 77 x 8 159 x 75 x 9 167 x 72 x 8 158 x 77 x 8
Gewicht (Gramm) 162 189 186 174 200 201 178 208
normierter Strahlungsfaktor/SAR-Wert (W/kg)1 0,51/1,190 -0,33/0,890 -0,34/1,340 -0,61/0,730 -0,8/0,381 2,32/1,570 -0,32/1,120 0,35/0,990
Testergebnisse
Ausdauer max. 125 110 123 124 120 115 125 114 124
Ausstattung max. 190 146 147 142 137 144 151 146 139
Handhabung max. 60 51 42 45 47 45 41 47 45
Akustik max. 55 41 42 42 44 44 39 42 42
Sende- und Empfangsqualität max. 70 62 56 57 60 60 51 58 56
LTE-Bewertung sehr gut gut gut gut gut befriedigend gut gut
UMTS-Bewertung gut gut gut gut gut gut gut befriedigend
GSM-Bewertung befriedigend gut gut gut gut ausreichend gut befriedigend
Test in connect 01/20 04/19 03/19 05/18 10/18 09/19 08/19 12/18
Preis-Leistungs-Verhältnis2 befriedigend gut gut ausreichend ausreichend sehr gut ausreichend ungenügend
URTEIL max. 500
410 410 410 408 408 407 407 406
gut gut gut gut gut gut gut gut
BEstenliste

beste
ausdauer

Marke Xiaomi Xiaomi Google LG Apple Google Xiaomi Google


Redmi Note iPhone 8 Plus
Modell Mi 8 Pixel 3 XL V40 ThinQ Pixel 3a XL Pocophone F1 Pixel 3a
8 Pro 256 GB
Preis 630 250 949 899 1079 469 359 399
Ausstattung
Betriebssystem Android 8.1 Android 9 Android 9 Android 8.1.0 iOS 11.0.3 Android 9 Android 8.1 Android 9
Prozessor/Kerne/Takt (MHz) Qualcomm Mediatek Helio Qualcomm Qualcomm Qualcomm Snapdra- Qualcomm Qualcomm Snapdra-
SDM845/8/2800 G90T/8/2050 SDM845/8/2800 SDM845/8/2800 Apple A11/6/2230 gon 670/8/2000 SDM845/8/2800 gon 670/8/2000
interner Speicher/Speicher-Slot (MB) 116000/MicroSD 103800/MicroSD 117650/MicroSD
116700/Í oder zweite SIM 53320/Í oder zweite SIM 245902/Í 51100/Í oder zweite SIM 51100/Í
Display OLED LCD OLED OLED LCD OLED LCD OLED
Diagonale/Auflösung (Zoll/Pixel) 6,2/1080 x 2248 6,5/1080 x 2340 6,3/1440 x 2960 6,4/1440 x 3120 5,5/1080 x 1920 6/1080 x 2160 6,2/1080 x 2246 5,6/1080 x 2220
Display-Helligkeit (cd/m²) 505 484 391 415 529 415 441 415
LTE 800/1800/2600 MHz Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å
WLAN-Standard 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac
Bluetooth/GPS/NFC 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Í 5.0/Å/Å
Auflösung Hauptkamera (Megapixel) 12,2 64,1 12,2 12,2 12,2 12,2 12,2 12,2
Fotoqualität (Mittel aus hell und dunkel) sehr gut sehr gut sehr gut sehr gut gut sehr gut gut gut
typische Ausdauer (Stunden) 9:24 12:11 9:11 8:01 9:33 11:25 9:40 9:41
wechselbarer Akku/Dual-SIM Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Í Í/Å Í/Å Í/Å
Abmessungen (L x B x H in mm) 155 x 75 x 8 161 x 76 x 9 158 x 77 x 8 159 x 76 x 8 158 x 78 x 8 160 x 76 x 8 156 x 75 x 9 151 x 70 x 8
Gewicht (Gramm) 177 201 184 169 202 167 184 147
normierter Strahlungsfaktor/SAR-Wert (W/kg)1 -0,51/0,701 -0,36/0,997 0,34/1,390 -0,76/0,333 -0,29/0,990 -0,39/1,170 -0,59/0,537 -0,55/0,720
Testergebnisse
Ausdauer max. 125 119 125 117 107 120 124 121 121
Ausstattung max. 190 131 137 132 139 131 124 129 121
Handhabung max. 60 46 41 47 48 44 45 42 49
Akustik max. 55 44 39 44 43 41 43 44 43
Sende- und Empfangsqualität max. 70 59 56 56 58 58 58 58 59
LTE-Bewertung gut gut gut gut gut gut gut gut
UMTS-Bewertung gut befriedigend befriedigend gut gut gut gut gut
GSM-Bewertung gut gut gut gut gut gut gut gut
Test in connect 10/18 01/20 01/19 04/19 12/17 07/19 01/19 07/19
Preis-Leistungs-Verhältnis2 sehr gut überragend mangelhaft mangelhaft ungenügend sehr gut überragend überragend
URTEIL max. 500 399 398 396 395 394 394 394 393
gut gut gut gut gut gut gut gut

48 3/2020
Huawei Huawei Motorola Oneplus Xiaomi Huawei Huawei Huawei Samsung Apple
Mate RS Por- iPhone XS 512
Mate 20 X One Zoom 6T Mi Mix 3 Mate 20 X 5G Nova 5T P20 Galaxy S8+
sche Design GB
899 1695 430 579 550 999 429 650 899 1549

Android 9.0 Android 8.1.0 Android 9 OxygenOS 9.0.5 Android 9 Android 9.0 Android 9 Android 8.1 Android 7.0 iOS 12.0.1
Huawei Kirin HiSilicon Kirin Qualcomm Qualcomm Qualcomm HiSilicon Kirin Huawei Kirin HiSilicon Kirin Samsung Exynos
Apple A12/6/2490
980/8/2600 970/8/2360 SDM675/8/2000 SDM845/8/2800 SDM845/8/2800 980/8/2600 980/8/2600 970/8/2360 8895/8/2300
110030/NM Card 113600/MicroSD 241580/NM Card
243000/Í 111370/Í 113540/Í 114830/Í 115000/Í 53300/MicroSD 504600/Í
oder zweite SIM oder zweite SIM oder zweite SIM
OLED OLED OLED OLED OLED OLED LCD LCD OLED OLED
7,2/1080 x 2244 6/1440 x 2880 6,4/1080 x 2340 6,4/1080 x 2340 6,4/1080 x 2340 7,2/1080 x 2244 6,3/1080 x 2340 5,8/1080 x 2240 6,2/1440 x 2960 5,8/1125 x 2436
458 635 460 480 451 429 416 476 495 690
Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å
802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac
5.0/Å/Å 4.2/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å Å/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å
39,9 39,9 12 15,9 12,2 39,9 48 19,7 12,2 12,2
sehr gut gut gut sehr gut sehr gut sehr gut gut sehr gut sehr gut sehr gut
11:22 8:40 10:26 11:10 9:55 7:40 8:09 8:41 9:33 8:33
Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Í Í/Å
175 x 85 x 8 154 x 73 x 9 158 x 75 x 9 157 x 75 x 8 158 x 75 x 8 175 x 85 x 8 155 x 74 x 8 149 x 71 x 8 160 x 74 x 8 144 x 71 x 8
232 183 190 186 218 233 175 165 173 177
-0,66/0,420 -0,38/0,990 -0,73/0,709 -0,02/1,340 -0,1/1,448 -0,35/0,910 -0,57/0,840 -0,58/0,760 -0,87/0,260 0,41/0,990

124 113 124 124 123 104 108 113 120 112
145 145 136 136 137 165 147 134 132 138
36 45 42 44 42 36 45 48 48 50
44 44 41 42 43 42 44 44 40 43
57 58 61 58 58 54 57 61 60 56
gut gut gut gut gut befriedigend gut gut gut gut
gut gut gut gut gut befriedigend gut sehr gut sehr gut befriedigend
gut gut gut gut befriedigend gut gut gut gut befriedigend
03/19 09/18 01/20 01/19 04/19 09/19 01/20 05/18 06/17 12/18
ausreichend ungenügend überragend sehr gut sehr gut mangelhaft überragend befriedigend ausreichend ungenügend
406 405 404 404 403 401 401 400 400 399
gut gut gut gut gut gut gut gut gut gut

BEstenliste
Sagt mehr als der SAR-WERT

Der connect-Strahlungsfaktor
Die Smartphone-Hersteller auf, wird es vom Handynetz ange- strahlungsarme Handys, über Null
veröffent­lichen zur Einordnung der wiesen, in eine höhere Sendeleistungs­ liegen die überdurchschnittlich starken
Strahlen­emission eines Geräts dessen stufe zu wechseln, und strahlt dem- Strahler. Wenn Sie besonders vorsich-
SAR-Wert, der nach einem europaweit nach stärker. tig mit Strahlung umgehen wollen,
einheitlichen Standard gemessen Aus diesem Grund misst das wählen Sie also ein Gerät mit
Testberichte, Datenbank & mehr auf

wird. Doch der SAR-Wert ist nur die connect-Labor die effektive Sende­­ niedrigem connect-Strahlungsfaktor.
halbe Wahrheit. Wichtig ist auch die leis­tung. Die Handys werden dazu
effektive Sende­leis­tung, die für die an einen künstlichen Kopf montiert, Eine nach dem Strahlungsfaktor
Kommunikation mit der Basisstation anschließend wird in der Hochfre- sortierte Liste aller von connect
www.connect.de

zur Verfügung steht und nicht vom quenzkabine ein Gespräch aufgebaut. getesteten Handys und Smart-
Kopf absorbiert wird oder durch ein Aus dem SAR-Wert und der Sende­ phones können Sie kostenlos auf
schlecht kons­truiertes Smartphone leis­tung errechnen die Inge­nieure den unserer Internetseite unter
verloren geht. Denn weist das Mobil­ Strahlungsfaktor. Werte unter Null www.connect.de/strahlung
telefon schlechte Sende­eigenschaften kennzeichnen überdurchschnittlich herunterladen.

1
Der SAR-Wert ist eine Herstellerangabe. 2 Die Preis-Leistungs-Note bezieht sich auf den UVP zum Testzeitpunkt.
connect.de 3/2020 49
Bestenliste

NEU

Marke Nokia TCL Samsung Apple Asus Samsung Oneplus Xiaomi


Modell 9 PureView Plex Galaxy S9+ iPhone XR ROG Phone Galaxy A80 6 Redmi Note 8T
Preis 649 329 949 1019 899 649 569 180
Ausstattung
Betriebssystem Android 9 Android 9 Android 8.0 iOS 12.1 Android 8.1 Android 9.0 OxygenOS 5.1.7 Android 9
Qualcomm SDM Qualcomm Samsung Exynos Qualcomm Qualcomm Qualcomm Qualcomm SDM
Prozessor/Kerne/Takt (MHz) Apple A12/6/2490
845/8/2800 SDM675/8/2000 9810/8/2700 SDM845/8/2960 SM7150/8/2200 SDM845/8/2800 665/8/2000
115510/MicroSD
interner Speicher/Speicher-Slot (MB) 114160/Í 52500/MicroSD 250390/Í 114220/Í 107800/Í 113000/Í 48920/MicroSD
oder zweite SIM
Display OLED LCD OLED LCD OLED OLED OLED LCD
Diagonale/Auflösung (Zoll/Pixel)6/1440 x 2880 6,5/1080 x 2340 6,2/1440 x 2960 6,1/828 x 1792 6/1080 x 2160 6,7/1080 x 2400 6,3/1080 x 2280 6,3/1080 x 2340
Display-Helligkeit (cd/m²) 539 466 595 644 463 424 493 494
LTE 800/1800/2600 MHz Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å
WLAN-Standard 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac
Bluetooth/GPS/NFC 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 4.2/Å/Å
Auflösung Hauptkamera (Megapixel) 12,2 48 12,2 12,2 12,2 48 15,9 48
Fotoqualität (Mittel aus hell und dunkel) gut sehr gut sehr gut gut sehr gut befriedigend gut gut
typische Ausdauer (Stunden) 8:20 9:34 7:04 9:43 8:37 9:04 8:28 11:10
wechselbarer Akku/Dual-SIM Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å
Abmessungen (L x B x H in mm) 155 x 75 x 8 162 x 77 x 8 158 x 74 x 8 151 x 76 x 8 158 x 76 x 9 165 x 77 x 9 156 x 76 x 8 161 x 75 x 9
Gewicht (Gramm) 172 192 184 193 210 220 179 196
normierter Strahlungsfaktor/SAR-Wert (W/kg)1 -0,58/0,880 -0,27/1,310 -0,86/0,294 0/0,990 -0,54/0,960 -0,86/0,220 -0,07/1,330 -0,55/0,740
Testergebnisse
Ausdauer max. 125 110 120 100 121 112 116 111 124
Ausstattung max. 190 136 130 143 127 139 138 133 126
Handhabung max. 60 47 44 47 46 40 38 46 41
Akustik max. 55 43 42 42 41 41 42 43 42
Sende- und Empfangsqualität max. 70 57 57 60 56 59 57 57 57
LTE-Bewertung gut gut gut gut gut gut gut gut
UMTS-Bewertung gut gut gut gut gut gut gut sehr gut
GSM-Bewertung gut gut gut befriedigend gut gut gut gut
Test in connect 06/19 02/20 05/18 01/19 04/19 10/19 08/18 03/20
Preis-Leistungs-Verhältnis2 befriedigend überragend mangelhaft mangelhaft mangelhaft ausreichend befriedigend überragend
URTEIL max. 500
393 393 392 391 391 391 390 390
gut gut gut gut gut gut gut gut
BEstenliste

beste
ausdauer beste
NEU akustik
NEU
Marke Nubia Motorola Honor Nokia Motorola Motorola Sony Honor
Modell Red Magic 3S Moto G8 Plus Play 8.1 One One Macro Xperia XZ3 8X
Preis 479 270 329 449 299 200 799 250
Ausstattung
Betriebssystem Android 9 Android 9 Android 8.1 Android 9 Android 8.1 Android 9 Android 9.0 Android 8.1.0
Qualcomm Qualcomm HiSilicon Kirin Qualcomm Qualcomm MediaTek Helio Qualcomm SDM Hisilicon Kirin
Prozessor/Kerne/Takt (MHz) SDM855+/8/2960 SDM665/8/2000 970/8/2360 SDM710/8/2200 SDM625/8/2000 P70/8/2000 845/8/2800 710/8/2200
50160/MicroSD 52101/MicroSD 49150/MicroSD 50710/MicroSD 48980/MicroSD
interner Speicher/Speicher-Slot (MB) 117000/Í oder zweite SIM oder zweite SIM oder zweite SIM 52640/MicroSD oder zweite SIM oder zweite SIM 52970/MicroSD
Display OLED LCD LCD LCD LCD LCD OLED LCD
Diagonale/Auflösung (Zoll/Pixel)
6,6/1080 x 2340 6,3/1080 x 2280 6,3/1080 x 2340 6,2/1080 x 2246 5,9/720 x 1520 6,2/720 x 1520 6/1440 x 2880 6,5/1080 x 2340
Display-Helligkeit (cd/m²) 463 441 475 579 458 460 862 445
LTE 800/1800/2600 MHz Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å
WLAN-Standard 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11b/g/n 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac
Bluetooth/GPS/NFC 5.0/Å/Í 5.0/Å/Å 4.2/Å/Å 5.0/Å/Å 4.2/Å/Å 4.2/Å/Í 5.0/Å/Å 4.2/Å/Å
Auflösung Hauptkamera (Megapixel) 48 12 15,9 12,2 13 13 19,2 19,7
Fotoqualität (Mittel aus hell und dunkel) sehr gut gut sehr gut gut sehr gut gut gut gut
typische Ausdauer (Stunden) 11:25 11:56 8:10 11:19 10:05 12:07 8:03 9:18
wechselbarer Akku/Dual-SIM Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å
Abmessungen (L x B x H in mm) 172 x 78 x 10 158 x 76 x 9 157 x 74 x 8 155 x 76 x 8 150 x 72 x 8 158 x 75 x 9 158 x 73 x 10 160 x 77 x 8
Gewicht (Gramm) 212 188 170 179 162 186 193 183
normierter Strahlungsfaktor/SAR-Wert (W/kg)1 -0,08/1,074 -0,62/0,589 -0,25/0,800 -0,72/0,514 -0,64/0,463 -0,5/0,618 -0,1/0,868 -0,3/0,810
Testergebnisse
Ausdauer max. 125 124 124 108 124 124 125 108 118
Ausstattung max. 190 134 118 125 113 110 114 127 117
Handhabung max. 60 33 39 47 46 47 42 42 45
Akustik max. 55 39 43 44 38 43 40 43 45
Sende- und Empfangsqualität max. 70 54 58 56 59 55 58 59 53
LTE-Bewertung befriedigend gut gut gut gut gut gut befriedigend
UMTS-Bewertung befriedigend gut gut gut gut gut gut befriedigend
GSM-Bewertung gut gut gut gut befriedigend gut befriedigend befriedigend
Test in connect 03/20 02/20 11/18 03/19 01/19 03/20 11/18 01/19
Preis-Leistungs-Verhältnis2 gut überragend überragend gut überragend überragend mangelhaft überragend
URTEIL max. 500
384 382 380 380 379 379 379 378
gut gut gut gut gut gut gut gut

50 3/2020
beste beste
hand- hand-
habung habung

Apple Apple Samsung Samsung Google Samsung Honor Huawei Samsung Wiko
iPhone 8 256 iPhone X 256 Galaxy A9
Galaxy S9 Pixel 3 Galaxy A50 10 P30 lite Galaxy S8 View 3 Pro
GB GB (2018)
969 1319 599 849 849 349 450 369 799 299

iOS 11.0.2 iOS 11.1 Android 8.0 Android 8.0 Android 9 Android 9.0 Android 8.1 Android 9 Android 7.0 Android 9
Qualcomm Samsung Exynos Qualcomm Samsung Exynos Hisilicon Kirin Huawei Kirin Samsung Exynos MediaTek Helio P60
Apple A11/6/2230 Apple A11/6/2230
SDM660/8/2200 9810/8/2700 SDM845/8/2800 9610/8/2300 970/8/2360 710/8/2200 8895/8/2300 /8/2000
113320/MicroSD 116650/MicroSD
245000/Í 245500/Í 109000/MicroSD 52500/MicroSD 53300/Í 107800/MicroSD 112000/Í oder zweite SIM 53300/MicroSD oder zweite SIM
LCD OLED OLED OLED OLED OLED LCD LCD OLED LCD
4,7/750 x 1334 5,8/1125 x 2436 6,3/1080 x 2220 5,8/1440 x 2960 5,5/1080 x 2160 6,4/1080 x 2340 5,8/1080 x 2280 6,1/1080 x 2312 5,8/1440 x 2960 6,3/1080 x 2340
575 583 380 601 477 386 496 523 482 352
Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å
802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac
5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 4.2/Å/Å 4.2/Å/Å 5.0/Å/Å 4.2/Å/Å
12,2 12,2 24 12,2 12,2 24,8 23,8 48 12,2 11,8
gut gut befriedigend sehr gut sehr gut gut gut gut gut sehr gut
8:31 8:52 9:19 6:37 7:54 9:33 7:52 8:18 7:52 9:55
Í/Í Í/Í Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Í Í/Å
138 x 67 x 7 144 x 71 x 8 163 x 77 x 8 148 x 69 x 8 146 x 68 x 8 159 x 75 x 8 150 x 72 x 8 153 x 73 x 8 149 x 68 x 8 160 x 75 x 8
148 174 182 158 148 165 154 159 150 182
-0,03/1,320 0,04/0,920 -0,81/0,351 -0,85/0,362 0,47/1,490 -0,77/0,270 -0,35/0,790 -0,6/0,700 -0,87/0,315 -0,46/0,610

111 114 118 96 106 120 106 110 106 123


126 128 126 139 129 125 132 128 128 129
51 49 44 51 52 47 49 47 52 45
43 42 41 43 44 38 42 42 39 39
57 55 59 59 56 57 57 59 61 50
gut gut gut gut gut gut gut gut gut befriedigend
gut befriedigend gut gut befriedigend gut gut gut sehr gut befriedigend
gut befriedigend gut ausreichend gut gut befriedigend gut gut gut
12/17 01/18 02/19 05/18 01/19 07/19 08/18 06/19 06/17 08/19
mangelhaft ungenügend befriedigend mangelhaft mangelhaft überragend gut überragend mangelhaft überragend
388 388 388 388 387 387 386 386 386 386
gut gut gut gut gut gut gut gut gut gut

BEstenliste
beste
ausdauer

Honor Motorola Motorola Motorola Samsung Huawei Motorola Samsung HTC Motorola
Galaxy A7 Moto G7
9X Moto G6 Plus Moto G7 Plus One Vision P smart Z Galaxy M20 U12 Life One Action
(2018) Power
299 299 300 300 349 269 210 229 349 260

Android 9 Android 8.0.0 Android 9.0 Android 9 Android 8.0 Android 9 Android 9.0 Android 8.1 Android 8.1.0 Android 9
Huawei Kirin Qualcomm Qualcomm
Exynos 9609/8/2200 Samsung
Exynos HiSilicon Kirin Qualcomm Samsung Exynos Qualcomm Samsung Exynos
710F/8/2200 SDM630/8/2210 SDM636/8/1800 7885/8/2200 710F/8/2200 SDM632/8/1800 7885/8/1800 SDM636/8/1800 9609/8/2200
118270/MicroSD 51630/MicroSD 44720/MicroSD 115510/MicroSD 50300/MicroSD 53050/MicroSD
51650/MicroSD 48800/MicroSD 52630/MicroSD 115390/MicroSD
oder zweite SIM oder zweite SIM oder zweite SIM oder zweite SIM
LCD LCD LCD LCD OLED LCD LCD LCD LCD LCD
6,6/1080 x 2340 5,9/1080 x 2160 6,2/1080 x 2270 6,3/1080 x 2520 6/1080 x 2220 6,6/1080 x 2340 6,2/720 x 1520 6,3/1080 x 2340 6/1080 x 2160 6,3/1080 x 2520
428 597 432 409 425 419 458 358 427 336
Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å
802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11a/b/g/n 802.11b/g/n 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac
4.2/Å/Í 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 4.2/Å 4.2/Å/Í 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å
48 12,2 15,9 12 24,1 15,9 12,6 12,8 15,9 12,6
befriedigend befriedigend gut sehr gut befriedigend gut befriedigend gut sehr gut gut
Testberichte, Datenbank & mehr auf

9:09 9:13 8:48 8:01 8:48 9:28 15:37 10:19 9:07 7:52
Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å
164 x 77 x 9 160 x 76 x 9 157 x 76 x 8 160 x 71 x 9 160 x 77 x 8 163 x 77 x 9 159 x 76 x 9 156 x 75 x 9 159 x 75 x 8 160 x 71 x 9
196 167 177 180 168 198 193 178 175 175
-0,39/0,840 -0,8/0,445 -0,69/0,778 -0,7/0,337 -0,76/0,335 -0,34/0,840 -0,63/0,491 -0,4/0,248 0,5/1,482 -0,27/0,812
www.connect.de

117 117 114 107 114 119 125 124 116 106
119 114 119 130 117 119 110 112 115 126
40 43 46 44 46 37 40 43 43 42
44 43 38 42 43 44 41 40 43 42
57 60 60 54 56 55 58 55 56 57
gut gut gut gut gut gut gut gut gut gut
gut gut sehr gut befriedigend befriedigend gut gut gut befriedigend gut
gut gut gut befriedigend gut befriedigend gut ausreichend gut gut
02/20 09/18 05/19 08/19 01/19 08/19 06/19 08/19 01/19 11/19
überragend überragend überragend überragend sehr gut überragend überragend überragend sehr gut überragend
377 377 377 377 376 374 374 374 373 373
gut gut gut gut gut befriedigend befriedigend befriedigend befriedigend befriedigend
1
Der SAR-Wert ist eine Herstellerangabe. 2 Die Preis-Leistungs-Note bezieht sich auf den UVP zum Testzeitpunkt.
connect.de 3/2020 51
Bestenliste

Marke Blackberry Motorola Samsung ZTE Motorola BQ HTC Nokia


Modell Key2 Moto Z3 play Galaxy A40 Blade V10 Moto G7 Play Aquaris X2 Pro U12+ 7.2
Preis 649 499 249 299 150 400 799 299
Ausstattung
Betriebssystem Android 8.1.0 Android 8.1.0 Android 9.0 Android 9 Android 9.0 Android 8.1 Android 8.0.0 Android 9
Prozessor/Kerne/Takt (MHz) Qualcomm Qualcomm Samsung Exynos Mediatek Helio Qualcomm Qualcomm Qualcomm
SDM660 /8/2200
SDM660/8/2200 SDM636/8/1800 7885/8/1800 P70/8/2100 SDM632/8/1800 SDM845/8/2800 SDM660/8/2200
50200/MicroSD 53170/MicroSD 52000/MicroSD 48230/MicroSD
interner Speicher/Speicher-Slot (MB) 49800/MicroSD 50100/MicroSD 22520/MicroSD 50450/MicroSD
oder zweite SIM oder zweite SIM oder zweite SIM oder zweite SIM
Display LCD OLED OLED LCD LCD LCD LCD LCD
Diagonale/Auflösung (Zoll/Pixel) 4,5/1080 x 1620 6/1080 x 2160 5,9/1080 x 2340 6,3/1080 x 2280 5,7/720 x 1512 5,7/1080 x 2160 6/1440 x 2880 6,3/1080 x 2340
Display-Helligkeit (cd/m²) 411 540 361 402 358 543 306 508
LTE 800/1800/2600 MHz Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å
WLAN-Standard 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11a/b/g/n 802.11 b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 b/g/n/ac
Bluetooth/GPS/NFC 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 4.2/Å/Í 4.2/Å/Í 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å
Auflösung Hauptkamera (Megapixel) 12,3 12,2 15,9 15,9 13 12,2 12,2 48
Fotoqualität (Mittel aus hell und dunkel) befriedigend gut gut gut gut befriedigend sehr gut gut
typische Ausdauer (Stunden) 9:16 8:03 7:27 6:52 10:13 8:46 6:05 8:18
wechselbarer Akku/Dual-SIM Í/Í Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å
Abmessungen (L x B x H in mm) 151 x 72 x 9 157 x 77 x 7 145 x 69 x 8 158 x 75 x 8 147 x 72 x 8 150 x 72 x 8 157 x 74 x 9 160 x 75 x 8
Gewicht (Gramm) 170 155 140 155 149 168 188 181
normierter Strahlungsfaktor/SAR-Wert (W/kg)1 -0,38/0,720 -0,67/0,564 -0,61/0,490 -0,74/0,369 -0,07/0,836 2,38/1,495 -0,69/0,420 -0,2/1,150
Testergebnisse
Ausdauer max. 125 118 108 103 98 124 113 92 110
Ausstattung max. 190 110 113 117 124 97 112 131 117
Handhabung max. 60 45 49 51 46 48 48 45 45
Akustik max. 55 42 42 40 44 42 38 42 37
Sende- und Empfangsqualität max. 70 57 59 58 57 57 55 56 57
LTE-Bewertung gut gut gut gut gut gut gut gut
UMTS-Bewertung gut gut gut befriedigend gut befriedigend gut gut
GSM-Bewertung gut gut gut gut befriedigend ausreichend befriedigend gut
Test in connect 10/18 10/18 08/19 05/19 06/19 10/18 09/18 02/20
Preis-Leistungs-Verhältnis2 mangelhaft ausreichend überragend sehr gut überragend befriedigend ungenügend sehr gut
URTEIL max. 500 372 371 369 369 368 366 366 366
befriedigend befriedigend befriedigend befriedigend befriedigend befriedigend befriedigend befriedigend
BEstenliste

beste
akustik

Marke Nokia Sony Huawei Wiko Huawei Motorola Samsung Sony


Xperia XZ2 Galaxy A8
Modell 7 Plus P smart 2019 View 3 Y7 (2019) Moto G7 Xperia 10
Premium (2018)
Preis 399 899 249 179 199 250 499 349
Ausstattung
Betriebssystem Android 8.1 Android 8.0.0 Android 9.0 Android 9.0 Android 8.1.0 Android 9.0 Android 7.1.1
Android 9
Prozessor/Kerne/Takt (MHz) Qualcomm Qualcomm SDM Huawei Kirin MediaTek Helio Qualcomm Qualcomm Samsung Exynos
Qualcomm
SDM660/8/2200 845/8/2800 710/8/2200 P22/8/2000 SDM450/8/1800 SDM632/8/1800 7885/8/2200
SDM630/8/2200
49850/MicroSD 46700/MicroSD 53310/MicroSD 54690/MicroSD 47630/MicroSD
interner Speicher/Speicher-Slot (MB) 23440/MicroSD 44950/MicroSD 22200/MicroSD oder
oder zweite SIM oder zweite SIM oder zweite SIM oder zweite SIM zweite SIM
Display LCD LCD LCD LCD LCD LCD OLED LCD
Diagonale/Auflösung (Zoll/Pixel) 6/1080 x 2160 5,8/2160 x 3840 6,2/1080 x 2340 6,3/720 x 1520 6,3/720 x 1520 6,2/1080 x 2270 5,6/1080 x 2220 6/1080 x 2520
Display-Helligkeit (cd/m²) 425 792 443 430 482 420 442 552
LTE 800/1800/2600 MHz Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å Å/Å/Å
WLAN-Standard 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac 802.11b/g/n 802.11b/g/n 802.11a/b/g/n 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac
Bluetooth/GPS/NFC 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å 4.2/Å/Å 4.2/Å/Í 4.2/Å/Í 4.2/Å/Å 5.0/Å/Å 5.0/Å/Å
Auflösung Hauptkamera (Megapixel) 12,2 19,2 13 11,8 13 12,6 15,9 13
Fotoqualität (Mittel aus hell und dunkel) sehr gut gut gut befriedigend gut befriedigend gut gut
typische Ausdauer (Stunden) 7:40 8:30 7:52 11:22 11:40 7:34 7:13 7:28
wechselbarer Akku/Dual-SIM Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å Í/Å
Abmessungen (L x B x H in mm) 158 x 76 x 8 158 x 80 x 12 155 x 73 x 8 159 x 77 x 8 159 x 77 x 8 157 x 76 x 8 149 x 71 x 8 156 x 68 x 9
Gewicht (Gramm) 184 236 160 178 168 173 172 164
normierter Strahlungsfaktor/SAR-Wert (W/kg)1 -0,76/0,361 -0,69/0,540 -0,57/0,830 -0,74/0,248 -0,74/0,300 -0,79/0,450 -0,91/0,241 -0,28/0,900
Testergebnisse
Ausdauer max. 125 104 111 106 124 124 104 101 103
Ausstattung max. 190 113 127 109 102 96 110 107 112
Handhabung max. 60 45 27 44 39 45 46 50 45
Akustik max. 55 43 43 45 43 39 41 43 43
Sende- und Empfangsqualität max. 70 60 57 59 55 58 61 59 57
LTE-Bewertung gut gut gut gut gut gut gut gut
UMTS-Bewertung sehr gut gut gut gut gut sehr gut gut gut
GSM-Bewertung gut gut gut gut gut befriedigend sehr gut befriedigend
Test in connect 07/18 12/18 03/19 10/19 07/19 05/19 06/18 05/19
Preis-Leistungs-Verhältnis2 befriedigend ungenügend überragend überragend überragend überragend mangelhaft befriedigend
URTEIL max. 500
365 365 363 363 362 362 360 360
befriedigend befriedigend befriedigend befriedigend befriedigend befriedigend befriedigend befriedigend

1
Der SAR-Wert ist eine Herstellerangabe. 2 Die Preis-Leistungs-Note bezieht sich auf den UVP zum Testzeitpunkt.
52 3/2020
WLAN-ROUTER IP-SCHNURLOSTELEFONE

Gesamtpunkte
Handhabung
Preis in Euro

Strahlungsredukt.
Ausstattung

Messwerte

Handhabung
Preis in Euro
urteil

Ausstattung
Telefonbuch
Anrufbeant-

urteil
Einträge im
Marke Modell

connect
Marke Modell

Ausdauer
Test in

Gesamt-

connect
punkte
worter
Voll-Eco

Test in
Klang
TELEFONIE-ROUTER 200 100 200 500 SCHNURLOSTELEFONE 50 175 175 100 500
AVM Fritzbox 7590 249 175 94 170 439 sehr gut 11/18
1&1 Homeserver Speed+ 200 176 96 165 437 sehr gut 11/19
AVM Fritzfon C6 79 Å1 Å 300 46 157 147 88 438 sehr gut 03/19
AVM Fritzbox 6591 Cable 269 176 96 154 426 sehr gut 02/19 Gigaset CL660 HX 70 Å1 Å 400 38 160 157 81 436 sehr gut 03/17
AVM Fritzbox 6490 Cable 220 163 97 153 413 gut 02/19 Gigaset T480 HX 180 Å1 Å 500 –2 156 150 84 3902 sehr gut 11/18
Telekom Speedport Pro 400 157 77 160 394 gut 01/20 Gigaset C570 HX 50 Å1 Å 200 40 148 154 89 431 sehr gut 03/19
AVM Fritzbox 7560 190 163 95 127 385 gut 11/18 Gigaset SL450 HX 140 Å1 Å 500 34 159 157 78 428 sehr gut 03/16
AVM Fritzbox 7530 149 163 96 117 376 gut 11/19 Gigaset E370 HX 50 Å1 Å 200 39 150 151 87 427 sehr gut 11/18
TP-Link Archer VR2800v 230 156 73 151 380 gut 11/18 Gigaset S850A GO 100 Å Å 500 38 158 143 85 424 gut 06/15
Telekom Speedport Smart 3 160 155 75 147 377 gut 05/19
AVM Fritzfon C5 79 Å1 Å 300 40 155 145 80 420 gut 06/16
Telekom Speedport W925V 200 146 73 155 374 befried 02/20
Telekom Speedport Smart 2 160 146 72 140 358 befried. 11/18 Gigaset S850 HX 80 Å1 Å 500 35 162 143 80 420 gut 03/16
TP-Link Archer VR600v 120 147 73 109 329 befried. 11/18 Telekom Speedphone 51 60 Å1 Å 100 45 150 139 85 419 gut 03/19
O2 Homebox 6741 leihw. 123 52 138 313 ausr. 01/20 Panasonic KX-TGQ500 60 Å1 Å 150 50 145 135 88 418 gut 03/19
Vodafone Station (WLAN-Kabelrouter) leihw. 86 44 167 297 ausr. 01/20 Gigaset C430 HX 50 Å1 Å 200 34 150 150 82 416 gut 06/16
Unitymedia Connect Box 199 105 41 109 255 ausr. 02/19 Gigaset E560 HX 80 Å1 Å 150 40 140 147 85 412 gut 11/16
GAMING-ROUTER 145 65 200 410 Telekom Speedphone 30 50 Å1 Å 100 49 145 132 86 412 gut 06/15
Netgear Nighthawk XR500 250 121 53 172 346 gut 11/19 Telekom Speedphone 11 40 Å1 Å 100 42 146 140 81 409 gut 03/17
Netgear Nighthawk XR700 479 121 55 161 337 gut 05/19
Asus RT-AX88U 329 122 52 148 322 gut 11/19
Panasonic KX-TGQ200 35 Å1 Å 100 46 138 130 82 396 gut 06/17
TP-Link Archer C5400X 380 119 57 139 315 gut 05/19 Panasonic KX-TGQ400 45 Å1 Å 100 41 138 129 82 390 gut 06/17
Linksys WRT32X 330 108 42 128 278 befried. 05/19 Motorola CD1HD 40 Å1 Å 100 34 133 137 84 388 gut 11/18
Motorola CD2HD 30 Å1 Å 100 33 123 134 80 370 befried. 11/18
1
Im Router bzw. netzbasiert. 2 Tischmodell ohne Akku, daher keine Ausdauerwertung und nur 450 Maximalpunkte.
UltraBOOKS & 2-in-1-Geräte
Gesamtpunkte
Handhabung
Preis in Euro

Ausstattung

urteil
Ausdauer

Marke Modell Tablets


Leistung

connect
Test in

Handhabung
Preis in Euro

Ausstattung

Messwerte

urteil
Ausdauer

Gesamt-

connect
Marke Modell

punkte
ULTRABOOKS & 2-IN-1-GERÄTE 125 125 125 125 500

Test in
Lenovo Yoga C930-13IKB 1799 122 116 105 119 462 sehr gut 05/19

BEstenliste
Dell XPS 13 (9380) 1499 125 104 113 112 454 sehr gut 07/19 tablets 100 175 125 100 500
Fujitsu TS Lifebook U939X 1799 112 109 117 116 454 sehr gut 11/19 Samsung Galaxy Tab A 10.5 LTE 389 100 147 86 91 424 gut 02/19
Dell XPS 15 2-in-1 (9575) [Full-HD] 1799 119 111 98 125 453 sehr gut 02/19 Apple iPad mini 2019 759 100 128 104 90 422 gut 06/19
Dell Latitude 7400 2-in-1 1986 125 107 114 105 451 sehr gut 11/19
Apple iPad Pro 11“ 1439 100 137 93 92 422 gut 03/19
Huawei MateBook X Pro 1699 114 117 102 112 445 sehr gut 09/18
Asus ZenBook S13 (UX392F) 1799 101 113 107 112 433 sehr gut 09/19 Samsung Galaxy Tab S5e 10.5 LTE 489 100 149 98 73 420 gut 08/19
NEU Microsoft Surface Laptop 3 (13,5'') 1749 109 104 109 111 433 sehr gut 03/20 Apple iPad Air 2019 859 100 135 93 92 420 gut 06/19
Microsoft Surface Book 2 3449 120 123 95 91 429 sehr gut 04/18 Samsung Galaxy Tab A 10.1 LTE (2019) 269 100 145 90 84 419 gut 08/19
Hewlett-Packard Spectre Folio 13-ak0020ng 1999 117 115 108 88 428 sehr gut 05/19 Samsung Galaxy Tab S4 LTE 759 100 158 93 60 411 gut 02/19
Lenovo ThinkPad X1 Carbon (2017) 2600 118 111 104 94 427 sehr gut 11/17 Huawei MediaPad M5 8.4 LTE 399 72 150 107 78 407 gut 06/18
NEU Microsoft Surface Pro 7 1829 102 110 107 108 427 sehr gut 03/20 Huawei Mediapad M3 Lite 10 349 86 147 90 82 405 gut 09/17
NEU Dynabook Portégé X30-F-10N 1175 100 106 106 113 425 sehr gut 03/20 Apple iPad Pro 12.9“ 2018 2099 100 137 75 92 404 gut 02/19
Asus ZenBook Pro 14 (UX480F) 1599 91 103 107 121 422 gut 03/19 Huawei Mediapad M3 8.0 349 88 135 103 73 399 gut 01/17
Huawei MateBook 13 (WRT-W29) 1199 105 100 98 119 422 gut 06/19 Apple iPad Pro 9,7 1199 81 138 94 85 398 gut 06/16
Asus ZenBook 14 (UX431FN) 1299 100 103 97 121 421 gut 09/19
Samsung Galaxy Tab S3 769 70 160 98 69 397 gut 06/17
Vaio SX 14 2499 92 110 95 120 417 gut 08/19
Toshiba Portégé X20W-E-10F 2499 112 119 104 80 415 gut 10/18 Apple iPad 2018 569 95 129 92 79 395 gut 06/18
Hewlett-Packard Spectre 13-af033ng 1599 105 107 105 97 414 gut 04/18 Huawei Mediapad M5 Pro 549 80 159 88 65 392 gut 08/18
Porsche Design Book One 2795 113 121 102 78 414 gut 11/17 Lenovo Yoga Tab 3 Pro 10 499 95 138 71 88 392 gut 01/16
Acer Swift 3 (SF314-56) 899 112 104 99 97 412 gut 11/19 Samsung Galaxy Tab Active2 479 71 142 95 80 388 gut 04/18
Lenovo Yoga 730-13IKB 999 100 103 109 99 411 gut 12/18 Apple iPad 2017 659 97 126 92 72 387 gut 06/17
Asus ZenBook Flip 14 (UX461UA) 1189 107 108 105 90 410 gut 10/18 Asus Zenpad 3S 10 379 72 126 93 95 386 gut 12/16
Hewlett-Packard Spectre x360 13-ac033ng 1599 116 110 104 78 408 gut 07/17 Google Pixel C 599 88 124 78 94 384 gut 03/16
Dell Latitude 7280 1867 125 99 97 83 404 gut 12/17 Lenovo Yoga Book Android WiFi 499 97 138 70 79 384 gut 01/17
Microsoft Surface Pro (2017) 2679 104 112 107 81 404 gut 12/17 Samsung Galaxy Tab S2 9.7 LTE 599 61 146 98 71 376 gut 01/16
Testberichte, Datenbank & mehr auf

Asus ZenBook S (UX391UA) 1299 95 107 104 94 400 gut 12/18


Huawei MediaPad T2 10.0 Pro 249 94 128 85 64 371 befried. 08/16
Asus VivoBook Flip 14 (TP412UA) 799 96 105 99 97 397 gut 12/18
Hewlett-Packard Elite x2 1012 G2 1854 96 113 107 80 396 gut 03/18 Lenovo Tab 4 10 Plus 399 59 145 85 80 369 befried. 01/18
Apple MacBook Pro 13'' 1999 102 105 111 77 395 gut 02/17 Huawei Mediapad T3 10 LTE 249 62 133 88 80 363 befried. 10/17
Medion Akoya P6685 799 102 101 75 116 394 gut 12/18 Huawei Mediapad M2 279 77 122 101 62 362 befried. 01/16
BQ Aquaris M10 Ubuntu Edition 279 81 119 76 83 359 befried. 07/16
www.connect.de

Acer Spin 3 (SP314-53N) 699 114 88 92 98 392 gut 12/19


Asus B9440UA 1599 108 103 99 82 392 gut 08/17 Asus ZenPad 10.0 LTE 249 60 125 79 94 358 befried. 11/16
Acer Switch 5 Pro SW512-52P 1090 100 103 111 75 389 gut 03/18 Vodafone Tab Prime 7 249 71 137 76 69 353 befried. 11/16
Vaio A12 2799 89 115 106 79 389 gut 08/19 Asus ZenPad 10 Z301ML mit mobile Dock 299 59 130 76 86 351 befried. 10/17
Fujitsu TS Lifebook U727 1279 107 103 97 76 383 gut 06/17 Amazon Fire HD 10 (2017) 179 75 119 72 74 340 befried. 02/18
Samsung Galaxy Book 12.0 LTE 1629 89 102 102 87 380 gut 10/17 Samsung Galaxy TabPro S 999 59 130 77 72 338 befried. 05/16
Hewlett-Packard Envy x360 13-ag0001ng 899 96 95 98 80 369 befried. 12/18
Dell Venue 8 Pro 5855 389 67 109 94 67 337 befried. 07/16
Acer Swift 1 (SF114-32) 599 118 93 101 56 368 befried. 07/18
Huawei MateBook E (BL-W19) 1199 97 94 106 63 360 befried. 10/17 Lenovo Thinkpad X1 Tablet 1863 53 144 64 71 332 befried. 12/17
Dell Vostro 15 5000 (5568) 760 104 93 84 76 357 befried. 06/17 Medion Lifetab P10505 219 68 124 71 68 331 befried. 12/16
Trekstor Primebook P14B-PO256 509 106 91 96 49 342 befried. 07/18 Amazon Fire HD 10 199 61 110 89 68 328 befried. 01/16
Hewlett-Packard 250 G6 (2UC30ES) 499 104 97 72 65 338 befried. 12/18 Huawei Matebook E 1199 37 129 80 79 325 befried. 12/17
Lenovo IdeaPad 320S-14IKB 499 107 82 88 60 337 befried. 12/18 Huawei MateBook 1199 46 127 74 74 321 befried. 10/16

connect.de 3/2020 53
SERVICE-TEST Komplett-Check Breitband
SERVICE-TEST

Breitband-Check
Ohne einen leistungsfähigen Internetanschluss ist man heute abgehängt. Doch nicht jeder
braucht maximales Tempo. Wir haben die Angebote nach Nutzerprofilen verglichen.

D
er Breitbandausbau hierzu­ den schwarzen Peter der Wirtschaft mit der Freigabe der Fördermittel
lande erhitzt die Gemüter zuschieben. Die Netzbetreiber wie­ nicht nachkommen. Wer in der digi­
nach wie vor: Nach dem derum klagen über regulatorische talen Revolution mit den Ton an­
Klimaschutz und dem Vorgaben und die immensen Inves­ geben will, muss anders agieren.
Tempolimit ist die digitale Infra­ titionen, die sie zusätzlich zu den Der Kunde muss derweil nehmen,
struktur eines der strittigsten The­ Mobilfunklizenzen zu stemmen ha­ was da ist. Und zumindest in den
men. Fakt ist: Mit flächendecken­ ben. Die Politik verspricht einmal versorgten Gebieten sieht es mit der
dem schnellen Internet kann mehr, die Vergabeprozesse zu verein­ Auswahl nicht schlecht aus, wie un­
Deutschland weiterhin nicht dienen. fachen, die Netzanbieter beklagen ser Breitbandvergleich nach Nutzer­
Nicht wenige Staatsbeamte wollen nach wie vor, dass die Kommunen profilen zeigt. Josefine Milosevic

54 3/2020
normalnutzer
Vodafone fährt zweigleisig und
offeriert schnelles Internet über
Kabel sowie DSL. Für Normal-
nutzer sind die Düsseldorfer die
beste Wahl.

Mit der Kaffeetasse im haben dank der Übernahme


Bett das Morgenmagazin des größten Kabelnetzbetrei­
anschauen? Warum nicht: bers Kabel Deutschland und
Dazu braucht man weder dem Zusammenschluss mit
einen Fernseher im Schlaf- dem zweitgrößten Player
zimmer noch den schnells- Unitymedia nahezu das ge-
ten Internetzugang. Wer samte deutsche Kabelnetz
nicht bis zum Abwinken unter ihren Fittichen. So kann
hochauflösende Filme Vodafone in 13 Bundeslän-
streamt, kommt auch mit dern unter eigenem Namen
weniger Bandbreite aus und üppig ausgestattete Breit-
schmeißt seinem Internet- band-Bundles mit bis zu 500
Provider nicht unnötig viel Mbit/s zum attrak­tiven Preis

SERVICE-Test
Geld in den Rachen. vertreiben. Mehr noch: Bun-
desweit stellt Vodafone vier
Vodafone mit Gigakabel ... von fünf Gigabit-Anschlüs-
Bei den Kabelbetreibern sen bereit.
schlagen moderate Inter­
netnutzer gleich zwei Flie- ... und VDSL
gen mit einer Klappe: Die Wo Vodafone nicht mit ei­
TV-Anbieter geizen nicht genem Kabel dienen kann,
mit Bandbreite und strapa- springt die Telekom in die
zieren den Geldbeutel nicht Bresche: Dank einer Ko­
über die Maßen. So offeriert operation mit dem Markt-
­Vodafone für rund 20 Euro führer ist Vodafone bundes-
im Monat 50 Mbit/s, womit weit mit bis zu 250 Mbit/s
selbst Serienfans nicht so via VDSL unterwegs. So ha-
schnell an ihre Grenzen ben die Düsseldorfer für fast
kommen. Die Düsseldorfer jeden Kunden ein Angebot.
Download: Upload:
20 – 50 Mbit/s 1 – 10 Mbit/s

Deutsche
Vodafone Vodafone Telefónica PŸUR /Tele-
Tarif Unitymedia 1&1 Telekom
Kabel DSL O2 Columbus
Tarif max. 300 300 249 240 246 237 225 174
Festnetz max. 150 122 134 131 122 128 108 132
Service Hotline-Test max. 50 40 40 44 40 41 41 43
URTEIL 462 423 415 408 406 374 349
 max. 500 sehr gut gut gut gut gut gut befriedigend

TESTSIEGER

connect.de 3/2020 55
SERVICE-TEST Komplett-Check Breitband

VIelnutzer
Bei Unitymedia kommen
Vielnutzer in puncto Breit-
band und TV voll auf ihre
Kosten – und zahlen dafür
keinen hohen Preis.

Früher war samstagabends ler Pracht. Apropos Fernse-


Hans Joachim ­Kulenkampff hen: Damit haben die Köl-
mit „Einer wird gewinnen“ ner naturgemäß ein Ass in
das Highlight der Woche. Ärmel und liefern je nach
Heute sitzt die Kleinfamilie Tarif bis zu 153 digitale TV-
zwar auch noch im Wohn- Programme, davon 93 in
zimmer beisammen, doch HD-Qualität, übers Fern-
jeder frönt seinem Vergnü- sehkabel. Über die eigene
gen online und schaut sich Multimedia-Plattform Hori-
Serien auf dem Tablet an zon können Unitymedia-
oder hübscht seinen Insta- Kunden per App auch unter-
gram-Account mit neuen wegs fernsehen.
Urlaubsbildern auf.
SERVICE-TEST

1&1 und O2 mit IPTV


Unitymedia hat‘s drauf Aber auch die DSL-Betreiber
Für die schöne neue Welt, setzen auf Entertainment:
die jede Menge Daten frisst, So können 1&1-Nutzer bis
sind hohe Bandbreiten ge- zu 86 digitale TV-Sender,
fragt. Da kommt der Kabel- davon 33 HD-Programme,
betreiber Unitymedia ins via IPTV ohne Aufpreis
Spiel, der für Vielnutzer ein empfangen.
optimales Angebot schnürt: Telefónica Deutschland
Im Paket „2 Jump 150“ sind bietet drei TV-Pakete an:
durchschnittlich für weniger Die Kunden können bis zu
als 32 Euro pro Monat 100 Sender, davon 70 in
150 Mbit/s inklusive. Damit HD-Qualität, samt Sky-
laufen Filme auf dem hoch- Entertainment-Ticket für
auflösenden 4K-TV ruckel- maximal knapp 10 Euro
Download: Upload: frei und reibungslos in vol- extra pro Monat ordern.
100 – 200 Mbit/s 8 – 50 Mbit/s

PŸUR /Tele-
Vodafone Telefónica Vodafone Deutsche
Tarif Unitymedia 1&1 Columbus
Kabel 02 DSL Telekom
Tarif max. 150 140 129 150 135 138 107 120
Festnetz max. 300 267 261 243 255 243 264 216
Service Hotline-Test max. 50 40 44 40 41 40 43 41
URTEIL 447 434 433 431 421 414 377
 max. 500 sehr gut sehr gut sehr gut sehr gut gut gut gut

TESTSIEGER

56 3/2020
Powernutzer
Unitymedia punktet nicht nur
mit Speed, sondern auch mit
einem sehr guten Netz. Doch
in puncto Upload haben DSL-
Betreiber die Nase vorn.

Das Rad kann man be- wie Bochum, Düsseldorf,


kanntlich nicht zurückdre- Köln und Frankfurt, aber auch
hen. Das gilt fürs moderne in Heilbronn und Mannheim
Zeitalter insbesondere: Privathaushalte und Firmen
Wenn neben Smartphones mit bis zu 1000 Mbit/s an.
und Smart-TVs auch immer Damit lassen sich laut Voda-
mehr Waschmaschinen und fone 8 GB große HD-Filme
Kühlschränke mit dem Web in einer Minute herunter­
kommunizieren, steigt der laden. Zeitgleiches TV- und
Breitbandbedarf. Musikstreaming, Online-
Gaming sowie vernetztes
Unitymedia: bestes Netz Arbeiten im Home Office
Dem werden die Kabelbe- sind dann auch kein Thema.

SERVICE-Test
treiber am ehesten gerecht:
Unitymedia ist bestens ge- Telekom: bis zu 250 Mbit
rüstet und stellt im gesamten Doch auch die DSL-Anbie-
Verbreitungsgebiet Nord- ter lassen sich die Butter
rhein-Westfalen, Hessen und nicht vom Brot nehmen:
Baden-Württemberg schon So offeriert die Telekom
länger 400-Mbit-Anschlüs- 28 Millionen Haushalten
se zur Verfügung. Dass die eine Datenrate von bis zu
Vodafone-Tochter zuletzt 250 Mbit/s via VDSL (Super­
kräftig in ihr DOCSIS- vectoring). Davon profitiert
3-Kabelnetz investiert hat, auch die Kundschaft der
zeigt der Überraschungssieg Mitbewerber wie etwa 1&1
beim connect-Festnetz-Test und Telefónica O2, die für
2019. Mittlerweile schließt ihr DSL-Geschäft auf das
der prosperierende Kabel­ Kupfernetz der Telekom
anbieter in sieben Städten zugreifen.
Download: Upload:
250 – 500 Mbit/s 12 – 100 Mbit/s

Deutsche Telefónica Vodafone Vodafone PŸUR /Tele-


Tarif Unitymedia 1&1 Telekom O2 Kabel DSL Columbus
Tarif max. 100 100 93 75 85 99 87 82
Festnetz max. 350 312 305 308 298 284 284 252
Service Hotline-Test max. 50 40 44 43 41 40 40 41
URTEIL 452 442 426 424 423 411 375
 max. 500 sehr gut sehr gut sehr gut gut gut gut gut

TESTSIEGER
connect.de 3/2020 57
SERVICE-TEST Komplett-Check Breitband

Die Angebote der DSL- Und Kabelnetzbetreiber im Detail


Anbieter Deutsche Telekom Vodafone Kabel
Internetadresse www.telekom.de www.vodafone.de
Hotline für Neukunden /Hotline für Bestandskunden 0800/3303000 / 0800/3303000 0800 444056 1382 / 0800/2787000
Hotline-Kosten für Neukunden/Bestandskunden 0/0 0/0
Kosten
Tarif Magenta Zuhause M Magenta Zuhause L Magenta Zuhause XL Red Internet & Phone 50 Cable
Einrichtungsgebühr Neuanschluss / Wechsler (Euro) 69,95 / 0 69,95 / 0 69,95 / 0 49,99 / 49,99
Kosten für Mitnahme des Zugangs bei Umzug (Euro) 69,95 69,95 69,95 39,99
monatliche Zugangskosten (Euro) 19,95 1 /39,95 2 19,95 1 /44,95 2 19,95 1 /54,95 2 19,99

Sprachflat gilt ins … deutsche Festnetz deutsche Festnetz deutsche Festnetz deutsche Festnetz

WLAN-Router: Speedport Pro, Speedport W 925 V, Speedport Smart 3 ab 4,94 €/Monat; Kabelrouter inklusive,
WLAN-Kabelrouter für 2,99 €/Monat
erhältliche Hardware Speed Home WiFi mit Mesh WLAN-Technologie ab 3,94€ /Monat;
AVM Fritzbox 6490 für 4,99 €/Monat
Media Receiver ab 4,94 €/Monat AVM Fritzbox 6591 für 6,99 €/Monat
Features

Internet-Zugang via DSL/VDSL oder Glasfaser / via Kabel VDSL/FTTH 3 VDSL/FTTH 3 VDSL/ Supervectorin, FTTH 3 Kabel
Down-/ Upstream bis zu (Mbit/s) 50/10 100/40; 50 (via FTTH) 3 250/40;(via FTTH) 3;4 50/4
Backbone realisiert über Netz von Deutsche Telekom Deutsche Telekom Deutsche Telekom Vodafone
13 Bundesländer (alle Bundesländer
DSL-Zugänge: nahezu bundesweit
Breitbandverfügbarkeit/Verbreitung außer Nordrhein-Westfalen, Hessen
ca. 31,3 Mio. der Haushalte über 100 Mbit/s und Baden-Württemberg)
WLAN-Hotspots Å; über 4 Millionen bundesweit + 22 Millionen weltweit Å; über 2,5 Millionen
Telefonie über VoIP/ Anzahl Rufnummer/ Anzahl Å/1 Rufnummern inkl.;
gleichzeitiger Telefonverbindungen Å/3 Rufnummern inkl.; auf Wunsch bis 10 Rufnummern / 2 Sprachkanäle
bis 10 Rufnummern gegen Aufpreis
ISDN verfügbar alle Festnetz-Anschlüsse werden sukszessive auf IP-Netze migriert Í
statische IP-Adresse zusätzlich buchbar Í; nur für Geschäftskunden Í; nur für Geschäftskunden Í; nur für Geschäftskunden Í; nur für Geschäftskunden
serverbasierter Virenschutz / Spamfilter für
E-Mail-Boxen Å/ Å Å/ Å Å/ Å Å/ Å
Anzahl der E-Mail-Adressen 10 10 10 6; gegen Aufpreis bis 100
Maximalgröße der Postfächer (pro Postfach) 1 GB 1 GB 1 GB 1 GB; gegen Aufpreis bis 5 GB
Maximalgröße pro E-Mail (Versand) / pro E-Mail
32 MB (via Linkmail bis zu 500 MB) / 32 MB 32 MB / 32 MB
SERVICE-TEST

(Empfang)
Speicherdauer pro Mail in Tagen unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt
Onlinespeicher 25 GB 25 GB 25 GB 5 GB; gegen Aufpreis bis 50 GB

eigene Smartphone-Apps Å; MeinVodafone, GigaTV, Festnetz-


Å; Magenta TV-, E-Mail-, MeinMagenta-, Sprachbox-, Connect-, Hotspot-, Magenta-Cloud-App Assistent und diverse weitere Apps
Cloud-Services Å; Magenta Cloud bis zu 25 GB inklusive Å; 5 GB inklusive
WebDAV-/FTP-Zugang Å/Å Å/Å Å/Å Å/Å
kostenlose .de-Domain Í Í Í Í
IPTV-Angebot Å Å Å Í
IPTV: Anzahl der versorgten Städte bundesweit bundesweit bundesweit Í
Magenta TV:
bis zu 100 Sender, davon rund 20 in HD
Magenta TV Plus
IPTV: Senderanzahl Í
bis zu 100 Sender, davon rund 45 in HD
Magenta TV Netflix
bis zu 100 Sender, davon rund 45 in HD, inkluisve Netflix-Abo
Preis IPTV (Euro pro Monat) 9,95 ; 5 Grundpreis + 4,95 Miete für den Mediareceiver Í
Kabel-TV-Angebot Zuhause Kabel Fernsehen: als TV-Grundversorgung regional, optional Pay-TV + Hardware buchbar Å
etwa 11 Millionen Haushalte in
Kabel-TV: Anzahl der versorgten Städte regional verfügbar regional verfügbar regional verfügbar
13 Bundesländern
über 235 freie digitale über 235 freie digitale
über 235 freie digitale
Fernseh- und Radiosender; Fernseh- und Radiosender; bis 97 TV-Sender in SD + 54 HD,
Fernseh- und Radiosender; regional weitere Sender regional weitere Sender davon 74 frei empfangbar,
Kabel TV: Senderanzahl regional weitere Sender
frei empfangbar, zusätzliche frei empfangbar, zusätzliche 71 TV-Mediatheken inklusive
frei empfangbar, zusätzliche Sender
können hinzugebucht werden. Sender können hinzugebucht Sender können hinzugebucht
werden werden
Preis Kabel-TV-Zugang (Euro pro Monat) abhängig von der Region abhängig von der Region abhängig von der Region 9,99 5 / 14,99 6
Video-on-Demand-Angebot Å; Videoload/ Mediatheken Zugang/ Netflix/ Maxdome/ Amazon Prime Å; Vodafone Videothek; Zugriff auf
ausgewählte Streamingdienste
... Anzahl der Filme über 20 000 Inhalte via Videoload über 3000 Filme und Serien
... Preis für aktuellen Top-Spielfilm (Euro) ab 3,99 für 48 Stunden ab 3,99 für 48 Stunden ab 3,99 für 48 Stunden ab 0,99
Musik-Streaming-Dienst buchbar Spotify für 9,95 € pro Monat; Apple Music für 9,95 € pro Monat Deezer für 9,99 € pro Monat 7
Vertragskonditionen
Mindestvertragslaufzeit (Monate) 24 24 24 24
12 Monate /12 Wochen
automatische Verlängerung / Kündigungsfrist 12 Monate / 1 Monat zum Ablauf der Mindestlaufzeit vor Vertragsende
Sonderkündigungsrecht bei nicht erbrachter / gesetzliche Regelungen gelten möglich
ausbleibender Leistung?

Alle Angaben ohne Gewähr. 1 Gilt die ersten 6 Monate. 2 Gilt ab dem 7. Monat. 3 Mit „Fiber to the Home“ (FTTH) führt die Glasfaserleitung direkt in die Wohnung. 4 Für bis
zu 69,99 € pro Monat: 500 Mbit/s im Down- und 200 Mbit/s im Upstream via FTTH. 5 Gilt während der ersten 12 Monate. 6 Gilt ab dem 13. Monat. 7 Gilt für Vodafone-
Kunden mit einem Mobilfunkvertrag. 8 Gilt für Neukunden. 9 Gilt für Bestandskunden. 10 Nutzung von Giga-TV-Angebot bis zu 62 Free-TV-und bis zu 40 HD-Sendern
als Streaming-Dienst für alle Kunden auch ohne Vodafone-Internet-Vertrag. Zugriff auf Vodafone- und 40 weitere Videotheken. Voraussetzung: Internetverbindung mit
58 3/2020
mindestens 10 Mbit/s.
Vodafone Kabel Vodafone DSL
www.vodafone.de www.vodafone.de
0800 444056 1382 / 0800/2787000 0800 444064 1232 / 0800/1721212
0/0 0/0

Red Internet & Phone 500


Red Internet & Phone100 Cable Red Internet & Phone DSL 50 Red Internet & Phone 100 Red Internet & Phone 250
Cable
49,99 / 49,99 49,99 / 49,99 49,99 / 49,99 49,99 / 49,99 49,99 / 49,99
39,99 39,99 39,99 39,99 39,99
19,99 5 /34,99 6 19,99 5 /49,99 6 19,99 5 /34,99 6 19,99 5 /39,99 6 19,99 5 /49,99 6

deutsche Festnetz deutsche Festnetz deutsche Festnetz deutsche Festnetz und ins Vodafone-Mobilfunknetz
Kabelrouter inklusive,
Easybox 804 bis zu 1,99 €/Monat, Easybox 804 bis zu 1,99 €/Monat, Easybox 804 bis zu 1,99 €/Monat,
WLAN-Kabelrouter für 2,99 €/Monat, Fritzbox 7530 für 2,99 €/Monat Fritzbox 7530 für 2,99 €/Monat Fritzbox 7530 für 2,99 €/Monat
AVM Fritzbox 6490 für 4,99 €/Monat,
Fritzbox 7590 für 5,99/Monat Fritzbox 7590 für 5,99/Monat Fritzbox 7590 für 5,99/Monat
VM Fritzbox 6591 für 6,99 €/Monat

Í Í VDSL VDSL VDSL via Super Vectoring


100/10 500/50 50/10 100/40 250/40
Vodafone Vodafone Vodafone, Deutsche Telekom Vodafone, Deutsche Telekom (Vectoring)
13 Bundesländer (alle Bundesländer außer
bundesweit bundesweit bundesweit
Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg)
Å; über 2,5 Millionen Å; über 2,5 Millionen Í Í Í
Å/1 Rufnummer inkl.; Å/1 Rufnummer inkl.; Å/1 Rufnummer inkl.; Å/1 Rufnummer inkl.;
bis 10 Rufnummern gegen Aufpreis bis 10 Rufnummern gegen Aufpreis bis 10 Rufnummern gegen Aufpreis bis 10 Rufnummern gegen Aufpreis
Í Í Í Í Í
Í; nur für Geschäftskunden Í; nur für Geschäftskunden Í; nur für Geschäftskunden Í; nur für Geschäftskunden Í; nur für Geschäftskunden
Å/ Å Å/ Å Å/ Å Å/ Å Å/ Å
6; gegen Aufpreis bis 100 6; gegen Aufpreis bis 100 10 10 10
1 GB; gegen Aufpreis bis 5 GB 1 GB; gegen Aufpreis bis 5 GB 2 GB 8 /5 GB 9 2 GB 8 /5 GB 9 2 GB 8 /5 GB 9
32 MB / 32 MB 32 MB / 32 MB 50 MB / 50 MB 50 MB / 50 MB 50 MB / 50 MB

SERVICE-Test
unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt
5 GB; gegen Aufpreis bis 50 GB 5 GB; gegen Aufpreis bis 50 GB Å; 5 GB inklusive Å; 5 GB inklusive Å; 5 GB inklusive
Å; MeinVodafone, GigaTV, Å; MeinVodafone, GigaTV,
Festnetz-Assistent und diverse Festnetz-Assistent und diverse Å; MeinVodafone, GigaTV, Festnetz- Å; MeinVodafone, GigaTV, Festnetz- Å; MeinVodafone, GigaTV, Festnetz-
weitere Apps weitere Apps Assistent und diverse weitere Apps Assistent und diverse weitere Apps Assistent und diverse weitere Apps
Å; 5 GB inklusive Å; 5 GB inklusive Å; 5 GB inklusive Å; 5 GB inklusive Å; 5 GB inklusive
Å/Å Å/Å Í/Í Í/Í Í/Í
Í Í Í Í Í
Í Í Í10 Í10 Í10
Í Í bundesweit bundesweit bundesweit

bis zu 65 TV-Sender in SD und bis zu 65 TV-Sender in SD und bis zu 65 TV-Sender in SD und


50 in HD 50 in HD 50 in HD
Í Í Giga TV Net 10 Giga TV Net 10 Giga TV Net 10
einmalig 49,99 €; zzgl. einmalig 49,99 €; zzgl. einmalig 49,99 €; zzgl.
9,99 € 5/14, 99 Monat 6 9,99 € 5/14, 99 Monat 6 9,99 € 5/14, 99 Monat 6

Í Í zuzüglich 8,99 zuzüglich 8,99 zuzüglich 8,99


Å Å Í Í Í
etwa 11 Millionen Haushalte in etwa 11 Millionen Haushalte in
13 Bundesländern 13 Bundesländern Í Í Í

bis 97 TV-Sender in SD + 54 HD, davon 74 frei empfangbar,


71 TV-Mediatheken inklusive Í Í Í

9,99 5 / 14,99 6 9,99 5 / 14,99 6 Í Í Í


Å; Vodafone Videothek; Zugriff auf Zugriff auf ausgewählte Streamingdienste
über 3000 Filme und Serien über 3000 Filme und Serien über 3000 Filme und Serien über 3000 Filme und Serien über 3000 Filme und Serien
ab 0,99 ab 0,99 ab 0,99 ab 0,99 ab 0,99
Deezer für 9,99 € pro Monat 7 Deezer für 9,99 € pro Monat 7 Deezer für 9,99 € pro Monat 7 Deezer für 9,99 € pro Monat 7 Deezer für 9,99 € pro Monat 7

24 24 24 24 24
12 Monate /12 Wochen 12 Monate /12 Wochen 12 Monate /3 Monate 12 Monate /3 Monate 12 Monate /3 Monate
vor Vertragsende vor Vertragsende vor Vertragsende vor Vertragsende vor Vertragsende
möglich möglich möglich möglich möglich

connect.de 3/2020 59
SERVICE-TEST Komplett-Check Breitband

Die Angebote der DSL- Und Kabelnetzbetreiber im Detail


Anbieter O2 1&1
Internetadresse www.o2.de/dsl www.1und1.de
Hotline für Neukunden /Hotline für Bestandskunden 089 78 79 79 40 9 / 089 78 79 79 40 0 02602 /969708 4 / 0721/ 960 9940 4
Hotline-Kosten für Neukunden/Bestandskunden je nach Festnetztarif/0 je nach Festnetztarif/0 4
Kosten
Tarif O2 My Home M O2 My Home L O2 My Home M 1&1 DSL 50
Einrichtungsgebühr Neuanschluss / Wechsler (Euro) 69,99 / 69,99 69,95 / 19,95
Kosten für Mitnahme des Zugangs bei Umzug
kostenlos /19,99 / 49,99 1 kostenlos /19,99 / 49,99 1 kostenlos /19,99 / 49,99 1 69,95
(Euro)
monatliche Zugangskosten (Euro) 19,99 / 29,99
2 3
24,99 / 34,99
2 3
34,99 2 / 44,99 3 9,99 5/ 34,99 6
Sprachflat gilt ins … deutsche Festnetz und alle deutschen Mobilfunk-Netze deutsche Festnetz
o2 HomeBox 2: 2,99 €/Monat; HomeServer (Fritzbox 7520), HomeServer
AVM Fritzbox 7590: Plus (Fritzbox 7530) oder HomeServer
erhältliche Hardware AVM Fritzbox 7490: 4,99 €/Monat.;
5,99 €/Monat Speed Plus (Fritzbox 7590),
AVM Fritzbox 7590: 5,99 €/Monat je nach Gerät ab 2,99 €/ Monat
Features
Internet-Zugang via DSL/VDSL oder Glasfaser /
via Kabel DSL/VDSL VDSL VDSL via Super Vectoring VDSL/Glasfaser
Down-/ Upstream bis zu (Mbit/s) 50/10 100/40 250/40 50/10

Backbone realisiert über Netz von Telekom,Telefónica Telekom,Telefónica Telekom,Telefónica 1&1 Versatel, Telekom

zunehmend in mehr Gebieten


Breitbandverfügbarkeit/Verbreitung bundesweit bundesweit bundesweit
Deutschlands verfügbar
WLAN-Hotspots keine Angaben keine Angaben keine Angaben Í
Telefonie über VoIP/ Anzahl Rufnummer/ Anzahl
gleichzeitiger Telefonverbindungen Å/1 Rufnummer inkl.; bis 10 Rufnummern gegen Aufpreis Å/3 Rufnummern inklusive

ISDN verfügbar Í; ISDN-Funktionen gegen Aufpreis von 2,99 € pro Monat ISDN-Komfortfunktion inklusive

statische IP-Adresse zusätzlich buchbar Í (nur in Businesstarifen auf Glas­


Í (nur in Businesstarifen) faserbasis buchbar)
serverbasierter Virenschutz / Spamfilter für Í/Í (nur in Businesstarifen)
E-Mail-Boxen Å/Å
Anzahl der E-Mail-Adressen Í (nur in Businesstarifen) 5
SERVICE-TEST

Maximalgröße der Postfächer (pro Postfach) Í (nur in Businesstarifen) 10 GB


Maximalgröße pro E-Mail (Versand) / pro E-Mail
(Empfang) Í/Í (nur in Businesstarifen) 114 MB / 114 MB
Speicherdauer pro Mail in Tagen Í (nur in Businesstarifen) unbegrenzt
Onlinespeicher Í Í Í von 50 bis zu 150 GB

eigene Smartphone-Apps Å; Mein-O2-App, Å; 1&1 Control-Center, TV-App, Cloud-


O2-DSL-Hilfe-App App, Mail-App

Cloud-Services Í Í Í Å
WebDAV-/FTP-Zugang Í/Í Í/Í Í/Í Å/Í
kostenlose .de-Domain Í (nur in Businesstarifen) Í (nur in Businesstarifen) Í (nur in Businesstarifen) Í
IPTV-Angebot Å; O2 TV S/M/L: 3 Tarife zwischen 4,99 € und 9,99 €/Monat Å
IPTV: Anzahl der versorgten Städte bundesweit bundesweit bundesweit bundesweit
O2 TV S
über 80 SD-Sender für 4,99 €/Monat;
O2 TV M: rund 86 Sender,
IPTV: Senderanzahl
über 100 SD-Sender davon 70 in HD für 8,99 €/Monat; davon 33 in HD-Qualität
O2 TV L
über 100 SD-Sender davon 70 in HD/Monat, Sky Entertainment-Ticket inklusive für 9,99 €/Monat
Preis IPTV (Euro pro Monat) ab 4,99 0
Kabel-TV-Angebot Í Í
Kabel-TV: Anzahl der versorgten Städte Í Í

Kabel TV: Senderanzahl Í Í

Preis Kabel-TV-Zugang (Euro pro Monat) Í Í


Video-on-Demand-Angebot Å; gesamtes Sky-Ticket-Angebot Í

... Anzahl der Filme über 1000 Í


Sky-Monatsticket:
... Preis für aktuellen Top-Spielfilm (Euro) Í
9,99 €
Musik-Streaming-Dienst buchbar Napster-Music-Flat für 7,99 € pro Monat, gilt in Verbindung mit einem O2-Handy-Vertrag Í
Vertragskonditionen
Mindestvertragslaufzeit (Monate) 1/24 1/24 1/24 3/24
automatische Verlängerung / Kündigungsfrist 1 Monat bzw. 12 Monate/ 4 Wochen bzw. 3 Monate vor Vertragsende 3 bzw.12/ 4 Wochen bzw. 3 Monate vor
Vertragsende
Sonderkündigungsrecht bei nicht erbrachter /
ja, gemäß Vertrag ja, gemäß Vertrag 7
ausbleibender Leistung?
Alle Angaben ohne Gewähr. 1 Gilt bei erneuter Vertragsbindung, ohne Vertragslaufzeit 19,99 Euro sowie 49,99 Euro bei Umzug innerhalb der 24-monatigen Vertragslauf-
zeit. 2 Gilt die ersten 12 Monate. 3 Gilt ab dem 13. Monat. 4 Kostenfrei innerhalb des Netzes des Anbieters (Festnetz oder mobil), sonst Festnetzgebühren. 5 Gilt während
der ersten zehn Monate. 6 Gilt ab dem 11 Monat. 7 Leistungsgarantie: 30 Tage können Produkte getestet werden. 8 Gilt für mobiles Fernsehen auch unterwegs. 6 Bei
60 3/2020
Mietern ist der TV-Anschluss oft in den Mietneben­kosten enthalten.
1&1 Unitymedia
www.1und1.de www.unitymedia.de
02602 /969708 4 / 0721/ 960 9940 4 0221 /466 19 100 4/ 0800 700 11 77 4
je nach Festnetztarif/0 4 je nach Festnetztarif/0 4

1&1 DSL 100 1&1 DSL 250 2Play Start 30 2Play Jump 150 2Play Fly 400
69,95 / 19,95 69,95 / 19,95 69,99 / 9,99 69,99 / 9,99 69,99 / 9,99
69,90 69,90 39,99 39,99 39,99
19,99 5 / 39,99 6 24,99 5 / 44,99 6 19,99 2/ 29,99 3 19,99 2/ 39,99 3 19,99 2 / 49,99 3
deutsche Festnetz deutsche Festnetz deutsche Festnetz deutsche Festnetz deutsche Festnetz
HomeServer (Fritzbox 7520), HomeSer- HomeServer (Fritzbox 7520), HomeSer-
ver Plus (Fritzbox 7530) oder HomeSer- ver Plus (Fritzbox 7530) oder HomeSer- WLAN-Kabelrouter inklusve,
ver Speed Plus (Fritzbox 7590), ver Speed Plus (Fritzbox 7590), je nach bei Buchung der Komfortfunktion AVM Fritzbox 6490 für 4,99 €/Monat
je nach Gerät ab 2,99 €/ Monat Gerät ab 2,99 €/ Monat

VDSL/Glasfaser VDSL via Super Vectoring/Glasfaser Kabel Kabel Kabel


100/40 250/40 30/3 150/10 400/20

1&1 Versatel, Telekom,


1&1 Versatel, Telekom Unitymedia-Kabelnetz Unitymedia-Kabelnetz Unitymedia-Kabelnetz

zunehmend in mehr Gebieten Hessen & Nordrhein-Westfalen Hessen & Nordrhein-Westfalen Hessen & Nordrhein-Westfalen
bundesweit
Deutschlands verfügbar sowie Baden-Württemberg sowie Baden-Württemberg sowie Baden-Württemberg
Í Í Å; über 2,5 Millionen Å; über 2,5 Millionen Å; über 2,5 Millionen
Å/1 Rufnummer inkl.;
Å/5 Rufnummern inklusive Å/8 Rufnummern inklusive
bis 3 Rufnummern gegen Aufpreis / 2 gleichzeitige Gespräche
ISDN-Funktionen gegen ISDN-Funktionen gegen ISDN-Funktionen gegen
ISDN-Komfortfunktion inklusive ISDN-Komfortfunktion inklusive
Aufpreis von 4,99 € pro Monat Aufpreis von 4,99 € pro Monat Aufpreis von 4,99 € pro Monat
Í (nur in Businesstarifen auf Glas­
faserbasis buchbar) Í (nur in Businesstarifen) Í (nur in Businesstarifen) Í (nur in Businesstarifen) Í (nur in Businesstarifen)

Å/Å Å/Å Å/Å Å/Å Å/Å


5 5 bis zu 25 bis zu 25 bis zu 25
10 GB 10 GB 5 GB 5 GB 5 GB

SERVICE-Test
114 MB / 114 MB 114 MB / 114 MB 20 MB als Attachment, bis zu 300 MB wird automatisch per Link versendet / 20 MB
unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt
von 50 bis zu 150 GB von 50 bis zu 150 GB Í Í Í

Å; Unitymedia-Kundencenter-, Å; Unitymedia-Kundencenter-,
Å; 1&1 Control-Center, TV-App, Cloud- Å; 1&1 Control-Center, TV-App, Å; Unitymedia-Kundencenter-, Horizon
App, Mail-App Cloud-App, Mail-App Go-, Netzassistent-, Wifispots-App Horizon Go-, Netzassistent-, Horizon Go-, Netzassistent-,
Wifispots-App Wifispots-App
Å Å k. A. k. A. k. A.
Å/Í Å/Í Å/Å Å/Å Å/Å
Å; 12 Monate gratis, Å; 12 Monate gratis, Å; 12 Monate gratis,
Í Í
danach 2,99 €/Monat danach 2,99 €/Monat danach 2,99 €/Monat
Å Å Å; Horizon Go free: zu Hause mobil fernsehen oder Filme streamen
bundesweit bundesweit im gesamten Verbreitungsgebiet verfügbar

bis zu 150 Sender,


rund 86 Sender, rund 86 Sender, bis zu 150 Sender, bis zu 150 Sender,
abhängig vom gebuchten
davon 33 in HD-Qualität davon 33 in HD-Qualität abhängig vom gebuchten TV-Paket abhängig vom gebuchten TV-Paket
TV-Paket

0 0 0 /4,99 € 8 0 /4,99 € 8 0 /4,99 € 8


Í Í Å Å Å
Í Í Kabelfernsehen im gesamten Verbreitungsgebiet verfügbar
153 digitale TV-und 91 HD-Sender zzgl. 54 digitale und 23 HD-Sender von Sky sowie
Í Í Fremdsprachenpakete mit 23 Sendern. Basis-Angebot: 93 digitale und 32 HD-Sender
Í Í 20,99 20,99 20,99
Í Ír Å Å Å
52 000 Inhalte: 52 000 Inhalte: davon 2300 52 000 Inhalte: davon 2300 Filme
Í Í davon 2300 Filme per Einzelabruf Filme per Einzelabruf per Einzelabrufe
Í Í ab 4,99 in HD ab 4,99 in HD ab 4,99 in HD
Í Í Í Í Í

3/24 3/24 24 24 24
3 bzw.12/ 4 Wochen bzw. 3 Monate vor 3 bzw.12/ 4 Wochen
12/ 2 Monate vor Vertragsende 12/ 2 Monate vor Vertragsende 12/ 2 Monate vor Vertragsende
Vertragsende bzw.3 Monate vor Vertragsende
ja, gemäß Vertrag 7 ja, gemäß Vertrag 7 ja, gemäß Vertrag ja, gemäß Vertrag ja, gemäß Vertrag

connect.de 3/2020 61
SERVICE-TEST Komplett-Check Breitband

Die Angebote der DSL- Und Kabelnetzbetreiber im Detail


Anbieter
Internetadresse
PŸUR (Tele Columbus)
www.PŸUR.com
So testet connect
Hotline für Neukunden 030 25 777 888 / 030 25 777 777
Hotline-Kosten für Neukunden/Bestandskunden je nach Festnetztarif/0 (innerhalb des PŸUR-Netzes) Der Breitbandanbieter-Check hat
Kosten die DSL- und Kabel-Bundles für
Tarif Surf & Phone 20 + HDTV: Surf & Phone 120 + HDTV: Surf & Phone 400 + HDTV Normal-, Viel- und Powernutzer
Einrichtungsgebühr Neuanschluss / unter die Lupe genommen.
50 / 50 50 / 50 50 / 50
Wechsler (Euro)
Kosten für Mitnahme des Zugangs
50 50 50
bei Umzug (Euro) Dabei haben wir die Vertrags­angebote
monatliche Zugangskosten (Euro) 5 1 / 35 2;3 5 1 / 452;3 5 1 / 55 2;3 anhand von drei Nutzertypen und drei
Sprachflat gilt ins … deutsche Festnetz deutsche Festnetz deutsche Festnetz Kriterien bewertet.
WLAN-Kabelbox sowie TV-Hardware im Tarif inbegriffen, Der Normalnutzer nutzt das Internet
erhältliche Hardware
FritzBox und Fritz Repeater optional zubuchbar für 3 €/Monat
Features
zwar regelmäßig, aber eher moderat
Internet-Zugang via DSL/VDSL oder
und schaut stark auf den Preis.
Kabel Kabel Kabel60 Dem Vielnutzer ist neben den an­
Glasfaser / via Kabel
Down-/ Upstream bis zu (Mbit/s) 20 / 1 200 / 8 400/12 fallenden Kosten vor allem die Netz­
qualität wichtig.
Backbone realisiert über Netz von PŸUR-Kabelnetz PŸUR-Kabelnetz PŸUR-Kabelnetz Der Powernutzer legt insbesondere
Wert auf ein leistungsstarkes und
in allen Bundesländern, in in allen Bundesländern, in in allen Bundesländern, in schnelles Datennetz.
Breitbandverfügbarkeit/Verbreitung denen PŸUR über Breitband- denen PŸUR über Breitband- denen PŸUR über Breitband-
Kabelnetz verfügbar ist Kabelnetz verfügbar ist Kabelnetz verfügbar ist
WLAN-Hotspots Å/über 100 000 Å/über 100 000 Å/über 100 000 Tarif (je nach Nutzertyp zwischen
Telefonie über VoIP/ Anzahl 100 bis maximal 300 Punkte)
Rufnummer/ Anzahl gleichzeitiger Å/1 Rufnummer inklusive Å/1 Rufnummer inklusive Å/1 Rufnummer inklusive Hier sind die Kosten ausschlaggebend:
Telefonverbindungen
Zuzüglich zum Anschlusspreis wurden
ISDN verfügbar Í Í Í bei den Tarifen mit zweijähriger Ver­
statische IP-Adresse zusätzlich
Í (nur in Businesstarifen) Í (nur in Businesstarifen) Í (nur in Businesstarifen) trags­laufzeit ohne neue Hardware die
buchbar
monatlichen Durchschnitts­kosten er­
serverbasierter Virenschutz /
Spamfilter für E-Mail-Boxen Å/Å Å/Å Å/Å rechnet. Dabei floss der Onlinevorteil
Anzahl der E-Mail-Adressen 3 3 3 beim Vertragsabschluss via Web in die
SERVICE-TEST

Maximalgröße der Postfächer 100 MB 100 MB 100 MB Berechnung ein.


(pro Postfach)
Maximalgröße pro E-Mail (Versand) /
pro E-Mail (Empfang)
25 MB / 25 MB Festnetz (je nach Nutzertyp
Speicherdauer pro Mail in Tagen unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt 150 bis maximal 350 Punkte)
Wie leistungsfähig sind die Festnetze
Onlinespeicher Í Í Í
der Breitbandanbieter? Die Antwort
eigene Smartphone-Apps MEIN PŸUR, advanceTV App MEIN PŸUR, advanceTV App MEIN PŸUR, advanceTV App darauf liefert der anspruchsvolle
Cloud-Services Í Í Í connect-Festnetztest in Heft 8/2019,
WebDAV-/FTP-Zugang Í/Í Í/Í Í/Í bei dem anhand von insgesamt rund
kostenlose .de-Domain Í Í Í 4,6 Millionen Messwerten neben
IPTV-Angebot Í Í Í den Daten- und Fehlerraten auch die
Sprach- und Videoqualität sowie Ant­
IPTV: Anzahl der versorgten Städte Í Í Í
wortzeiten und vieles mehr analysiert
wurden. Auch diese Ergebnisse sind in
IPTV: Senderanzahl Í Í Í die Bewertung eingeflossen. Dabei
errang Unitymedia vor der Deutschen
Preis IPTV (Euro pro Monat) Í Í Í Telekom und 1&1 den ersten Platz.
Kabel-TV-Angebot Å Å zubuchbar
Kabel-TV: Anzahl der versorgten Städte ca. 200 ca. 200 ca. 200
Service (für jeden Nutzertyp
Kabel TV: Senderanzahl über 90 Sender; über 90 Sender; über 90 Sender; maximal 50 Punkte)
davon 38 in HD-Qualität davon 38 in HD-Qualität davon 38 in HD-Qualität
Wie sieht es mit dem Kundenservice
Preis Kabel-TV-Zugang bei den großen Netzbetreibern aus?
(Euro pro Monat) Falls nicht in den Mietnebenkosten enthalten maximal bis zu 10 €
Wer kann mit guter Beratungsqualität
Video-on-Demand-Angebot Å; Maxdome inklusive sowie Filme per Einzelabruf punkten, wer ver­ärgert die Kunden?
... Anzahl der Filme ca 10 000 Filme und Serien via Maxdome sowie 700 per Einzelabruf Für die Bewertung in dieser Kategorie
haben wir die Ergebnisse unseres
... Preis für aktuellen Top-Spielfilm (Euro) 5,99 5,99 5,99 letzten Breitband-Hotlinetests aus
Musik-Streaming-Dienst buchbar Í Í Í der connect 9/2019 zugrunde gelegt.
Vertragskonditionen Beim Hotline-Test schnitt 1&1 mit
Mindestvertragslaufzeit (Monate) 3 /24 3 /24 3 / 24
„sehr gut“ ab und sicherte sich vor
automatische Verlängerung / der Deutschen Telekom („sehr gut“)
12 Monate/4 Wochen 2 Monate/4 Wochen 1 Monat/4 Wochen
Kündigungsfrist und Telefónica Deutschland („gut“)
Sonderkündigungsrecht bei nicht
Im Rahmen der TK-Transparenzverordnung der Bundesnetzagentur den Sieg.
erbrachter / ausbleibender Leistung?

Alle Angaben ohne Gewähr. 1 Gilt die ersten 6 Monate. 2 Gilt ab dem 7. Monat. 3 Bei Vertrag ohne Laufzeit gilt der volle Monatspreis.

62 3/2020
TOP DIGITAL ANGEBOT TESTEN

DIE TEST-INSTANZ
FÜR SMARTPHONES
UND CONNECTIVITY

ABEN
3 AUSG R
U
FÜR N
5€

JETZT DIE APP DOWNLOADEN UND SOFORT LESEN:


www.connect.de/mini-abo-digital
connect erscheint im Verlag: WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH, Richard-Reitzner-Allee 2, 85540 Haar, Handelsregister München, HRB 154289
SERVICE-TEST Mobilfunk in der Bahn
SERVICE-TEST

Zugauskunft
Die Mobilfunknutzung im Zug ist für viele Menschen wichtig. Deshalb haben wir
mit unserem Mobilfunk-Netztestpartner umlaut noch einmal unter die ­Lupe
genommen, wie es damit in Deutschland, Österreich und der Schweiz aussieht.

B
ahnfahren liegt im Trend: digitale Unterhaltungsangebote nut­ mit unserem langjährigen Partner
Im Idealfall ist diese Art des zen. Diese Aktivitäten setzen aller­ umlaut durchführen. Auch zuletzt
Reisens mit weniger Stress dings voraus, dass der Kontakt ins im Spätherbst 2019 haben die Walk­
verbunden, über größere Mobilfunknetz beziehungweise ins test-Teams von umlaut deshalb
Entfernungen häufig schneller und ­Internet auch im Zug in guter Quali­ Hunderte von Bahnkilometern in
überdies auch noch umweltfreund­ tät zur Verfügung steht. Deutschland, Österreich und in der
licher als mit Auto oder Flug­zeug. Aus diesem Grund sind Bahnfahr­ Schweiz zurückgelegt und während­
Zudem können Bahnreisende wäh­ ten seit Jahren ein fester Bestandteil dessen die Güte von Sprachtelefona­
rend ihrer Fahrt arbeiten, per ­Telefon unseres jährlichen großen Mobil­ ten und Datenkommunikation über­
oder Internet kommunizieren oder funknetztests, den wir gemeinsam prüft (siehe auch „So haben wir ge­

64 3/2020
Die Testteams von
umlaut haben in
Kiel ­allen drei Ländern
Hunderte von Bahn­
kilometer zurück­
gelegt und dabei die­
Hamburg Sprach- sowie
Datenkommu­nikation
untersucht.

Berlin
Hannover

Bielefeld
Gelsenkirchen
Halle (Saale)
Dortmund Leipzig
Düsseldorf Dresden
Köln Chemnitz
Erfurt

Frankfurt
am Main
Trier Mainz Offenbach
(am Main)

Saarbrücken
Ingolstadt
Stuttgart

Schaffhausen
München
Basel
Winterthur Krems an der Donau

SERVICE-Test
Linz
Uster St. Gallen Leonding
Zürich St. Pölten Wien
Biel
Neuen-
burg Emmen
Salzburg
Luzern
Yverdon- Bern
Bregenz
les-Bains
Chur Kapfenberg
Dornbirn
Lausanne
Innsbruck

Graz
Vernier
Sion Klagenfurt
Genf Villach
Lugano

testet“ auf Seite 69). Was sie dabei Dabei ist uns klar, dass die Mobil­ verbindungen in kürzester Zeit vom
­herausfanden, floss zu sechs Prozent funkqualität und -leistung in den vorherigen zum nun aktiven Funk­
(60 von 1000 insgesamt erzielbaren Zügen wesentlich von den Ausbau­ turm umgebucht werden. Sie sorgen
Punkten) in die Gesamtwertung un­ aktivitäten der in den Ländern jeweils dann für eine nur wenige Minuten
seres Mobilfunknetztests ein – siehe aktiven Netzbetreiber abhängen. Und andauernde massive Netzlast. Hat
auch connect 1/2020. die Voraussetzungen dafür sind der Zug das Gebiet verlassen, sinkt
häufig alles ­andere als ideal: Zug­ die Auslastungder Funkzelle für ei­
Besondere Herausforderungen strecken führen oft durch schwach nen Großteil der Zeit fast auf Null.
für Mobilfunk in Zügen besiedelte Gebiete, in denen die Doch diese Herausforderungen
Weil die Ergebnisse sowohl für ge­ Operator abseits der Bahnlinie meist sind Alltag für die Bahnbetreiber.
legentliche als auch vor allem für nur wenige Kunden erreichen. Deshalb ist die genaue Analyse, mit
regelmäßige Bahnfahrer Relevanz Gerade stark besetzte Fernzüge welcher Mobilfunkleistung Bahn­
haben, möchten wir sie noch einmal stellen dann an die dort oft ohnehin kunden in Deutschland, Österreich
detaillierter betrachten. Denn die eher schwach dimensionierten und der Schweiz rechnen dürfen,
Resul­tate sind nicht nur für die von ­Mobilfunkzellen noch einmal ganz nicht nur legitim, sondern auch auf­
uns be­ werteten Mobilfunknetz­ besondere Anforderungen: Durch­ schlussreich. Lesen Sie auf den fol­
betreiber wichtig, sondern auch für quert ein oder zwei Mal pro Stunde genden Seiten, wie die drei Bahnbe­
die Bahngesellschaften in den drei ein Reisezug die Zelle, müssen treiber in dieser Hinsicht abge­
untersuchten Ländern. Hunderte von Sprach- und Daten­ schnitten haben. Hannes Rügheimer

connect.de 3/2020 65
SERVICE-TEST Mobilfunk in der Bahn

Deutsche Bahn
Trotz Verbesserungen gegenüber dem Vorjahresergebnis führen
die Telefonie- und Datentests in Fernzügen der Deutschen Bahn
nur zum Gesamtergebnis „ausreichend“.

Seit mehreren Jahren sind alle Bei ihren diesjährigen Tests stell-
ICE-Waggons und ein Teil der Inter- ten unsere Teams jedoch Verbesse-
city-Flotte (alle Intercity-2-Züge und rungen gegenüber dem Vorjahr fest.
ausgewählte Erste-Klasse-Waggons Dies gilt recht deutlich fürs Tele-
in anderen ICs) der Deutschen Bahn fonieren, aber auch für die
mit Mobilfunk-Repeatern ausgestat- Datenkommunikation. Dennoch In den ICE-Zügen der deutschen Bahn stehen Mobilfunk-
tet. Sie leiten das außerhalb der ab- bleiben die Mobilfunkverbindungen Repeater und ein zusätzliches WLAN-Angebot sowohl in
der ersten als auch in der zweiten Klasse zur Verfügung.
geschirmten Züge empfangene Sig- in deutschen Fern­zügen ein Sorgen-
nal nach innen weiter. Außerdem kind unserer Mobilfunknetztests.
stellen von der schwedischen Firma Die Ursache dürfte darin liegen, dass
Icomera installierte WLAN-Access- die Operator viele Bahnstrecken
Points einen Internetzugang für die nach wie vor nicht oder nur unzurei-
Fahrgäste ­bereit. Das System bün- chend versorgen – die Gründe haben
delt dafür die Verbin­dun­gen zu wir auf Seite 65 bereits angespro-
T-Mobile, Vodafone und Telefónica/ chen. Nach eigener Aussage steht
O2 und bereitet aus allen emp- die Deutsche Bahn aber in ständigem
fangenen Datensignalen eine kom- Austausch mit den Netzbetreibern.
binierte Internetversorgung auf. Beim Telefonieren erzielen T-Mo-
SERVICE-TEST

Die Datenmessungen unserer bile und Vodafone mit Erfolgsquo-


Walktest-Teams konzentrierten sich ten um 94 Prozent einen Achtungs-
aber auf den direkten Netzempfang erfolg, Bei O2 beträgt diese Quote
der einzelnen Anbieter, um für die zwar nur 88 Prozent – hat sich aber
jeweiligen Mobilfunknetze separate wie auch bei den beiden anderen An-
Aussagen treffen zu können. Zudem bietern gegenüber dem Vorjahr ge-
zeigt die Erfahrung, dass eine gute steigert. Bei den Datentests hat T-
eigene Mobilfunkverbindung dem für Mobile die Nase vorn, wobei die Er-
alle Passagiere bereitgestellten WLAN folgsquoten bei den Webseitenauf-
überlegen sein kann. In schlecht ver- rufen und den getesteten
sorgten Gebieten lassen sich mit dem 7-Sekunden-Downloads dennoch
Zug-WLAN partielle Schwächen ein- nur um 93 Prozent liegen. Vodafone
zelner Operator ausgleichen – solan- und O2 erreichen hier 87 bis 88 Pro-
ge das System Signale aus einem der zent, wobei die Tester im O2-Netz
Arbeiten im Zug wird damit grundsätzlich einfacher – sofern
drei deutschen Netze empfängt. Und zusätzlich noch ausgeprägte Up- die befahrene Strecke überhaupt mit Mobilfunk versorgt ist.
dank zusätzlicher SIM-Karten im load-Schwächen feststellten. Der Zudem müssen sich alle Passagiere dessen Kapazität teilen.
Icomera-System ist das WLAN-An- Drittel-Mix unserer Test­ergebnisse
gebot auch im Ausland nutzbar. liefert deshalb nur die Schulnote 3,9. -Urteil: ausreichend (Note 3,9)

Sprache Daten
Telekom
Vodafone
Telefónica/O2

80% 60%
Bahn
80% Walktest 48%
50% 39%

66 3/2020
Österreichische Bundesbahnen
In österreichischen Zügen haben die Anbieter Magenta und A1 i­ hre
Leistungen gegenüber dem Vorjahr deutlich g ­ esteigert, der kleinste
Netzbetreiber Drei liegt im Wesentlichen auf Vorjahresniveau.

Mobilfunk-Repeater haben die Traditionell liegen die Ergebnisse


ÖBB in allen Waggons ihrer Railjet- unserer Mobilfunktests in den
Züge installiert – sie stehen dort so- österreichischen Zügen zwischen
­
wohl in First und Business Class denen im schlechter abschneiden-
(1. Klasse) als auch in der Economy den Deutschland und denen aus der
Mobilfunk-Repeater und WLAN-Zugänge bieten die ÖBB Class (2. Klasse) zur Verfügung. So noch besser bewerteten Schweiz.
in ­ihren Railjets, das WLAN-Angebot steht zusätzlich haben die Fahrgäste mit ihren Smart- Das ist auch diesmal der Fall, wobei
auch in den Cityjet- und Talent-Zügen zur Verfügung.
phones und Tablets besseren Netz- die größeren österreichischen Netz-
kontakt – vorausgesetzt, das jeweils betreiber Magenta und A1 ihre Vor-
genutzte Mobilfunknetz wird zu- jahresergebnisse deutlich steigern
mindest von den Antennen auf den konnten, während das Hutchison-
Dächern der Züge empfangen. D ­ iese Netz Drei im Wesentlichen das Er-
Zugangsvariante haben auch die gebnis aus dem Vorjahr hält.
Testsysteme von umlaut während Am deutlichsten fällt dieser
unserer Bahn-Walktests in Öster- Sprung beim mobilen Telefonieren
reich genutzt und somit getrennte in der Bahn aus. Hier konnten A1
Messwerte für jeden der drei alpen- und Magenta sowohl ihre Erfolgs-
ländischen Netzbetreiber erfasst. quoten als auch die Sprachqualität

SERVICE-Test
Zusätzlich stellen die ÖBB ihren steigern. Im Netz von Magenta ge-
Fahrgästen das WLAN-Angebot langen 96 Prozent der Testtele­
Railnet zur Verfügung – in allen fonate, bei A1 93 Prozent und bei
Railjet-Zügen und als „Railnet Drei immerhin noch 87 Prozent.
Regio“ in den Cityjet- und Talent- Auch bei den Datenmessungen er-
Zügen des Bahnanbieters. Die An- zielt Magenta insgesamt die besten
tennen und Modemkarten der Züge Ergebnisse und erreichte bei Web-
bündeln dazu die Datensignale aller seitenaufrufen und Downloads Er-
empfangenen Mobilfunknetze und folgsquoten um 96 Prozent sowie
stellen diese im Inneren des Zuges insgesamt gute Datenraten. A1 liegt
per WLAN zur Verfügung. Die ein- mit 93 bis 95 Prozent Erfolgsquote
gesetzten Modemkarten unter­stützen und in den meisten Disziplinen et-
zudem umschaltbare SIMs, sodass was langsameren Daten dahinter.
die ÖBB-Züge ihre Internetzugänge Drei folgt mit Erfolgsquoten von
So können Fahrgäste in Österreich mit ihren mobilen
­Endgeräten entweder direkt per Mobilfunk oder via
auch bei Fahrten im benach­barten 92 bis 94 Prozent und abermals et-
­­gebündeltem „Railnet“-WLAN online gehen. Ausland bereitstellen können – außer was geringeren Geschwindigkeiten.
in Deutschland und der Schweiz etwa In unserem Drittel-Mix erhalten die
-Urteil: befriedigend (Note 2,9) auch in Ungarn und Tschechien. ÖBB somit die Schulnote 2,9.

Sprache Daten
Magenta
A1
Hutchison 3

86% 80%
Bahn
77% Walktest 68%
50% 59%

connect.de 3/2020 67
SERVICE-TEST Mobilfunk in der Bahn

Schweizerische Bundesbahnen
Überzeugende Ergebnisse bei den Sprach- und Datentests in
­Zügen bescheren den Schweizer Mobilfunknetzbetreibern und
den SBB eine Top-Note. Besser geht es kaum.

Gemeinsam mit den Schweizer SBB-Züge Giruno und Astoro (­beide


Mobilfunkanbietern haben die SBB von und nach ­Italien) sowie im spä-
in mehr als 1300 Wagen und 150 teren Lauf des Jahres 2020 die TGV-
Triebzügen Mobilfunk-Repeater Lyria-Züge von und nach Frank­ -
eingebaut. Damit sind aktuell rund reich sind mit WLAN ausgestattet.
94 Prozent der Züge im Fernverkehr Aber auch mit ihrer rein auf Die SBB setzt in erster Linie auf Mobilfunk-Repeater.
und rund 80 Prozent der Züge im ­Mobilfunk auslegten Strategie lie- 94 Prozent der Züge im Fernverkehr und rund 80 Prozent
der Regionalzüge sind mit ihnen ausgestattet.
Nahverkehr mit den ­Signalverstärkern fern die SBB im Drei-Länder-Ver-
ausgerüstet. Anders als ihre deut- gleich mit Abstand die besten Ergeb-
schen und öster­reichischen Pendants nisse. Schon beim Telefonieren
setzen die Schweizerischen Bundes- überzeugen Swisscom und Sunrise
bahnen für den nationalen Zugver- mit Erfolgsquoten von 99 bezie-
kehr ausschließlich auf Mobilfunk – hungsweise 98 Prozent, Salt folgt
neben der Repeater-Lösung statten mit 97 Prozent gelungenen Tele­
sie ihre Züge zu diesem Zweck mit fonaten nur knapp dahinter. Die
für Mobilfunk durchlässigen Spezial­ Rufaufbauzeiten und die Sprachqua-
scheiben aus. Zudem testet der An- lität können sich bei allen drei An-
bieter gemeinsam mit Sunrise und bietern ebenfalls sehen lassen.
SERVICE-TEST

Salt kostenlosen Internetzugang auf Auch bei den Datenverbindungen


diesem Weg: Mit der App „SBB hat Swisscom die Nase knapp vorn
Freesurf“ nutzen Kunden dieser und erzielt bei Webseitenaufrufen
Netzbetreiber in den ­Inter­city-Neige­- und Downloadtests über 99 Prozent
zügen die mobile Datenverbindung Erfolgsquote sowie hohe Daten­
auf den SBB- Strecken IC5 und raten. Sunrise folgt mit geringem
IC51 (Zürich – Genf, Lausanne – Abstand (98 bis 99 Prozent Erfolgs-
St. Gallen sowie Basel – Biel) gratis. quote und nur etwas langsamere
Verlaufen die Tests erfolgreich, soll ­ eschwindigkeiten). Selbst der dritt-
G
das Angebot künftig auf alle Fern- platzierte Anbieter Salt lässt mit Er-
verkehrszüge ausgeweitet werden. folgsquoten von 97 bis 98 Prozent in
WLAN im Zug bieten die SBB nur den meisten Datendisziplinen und
auf internationalen Strecken an. Über immer noch ordentlichen Daten­
diese Technik können Reisende aber raten die Konkurrenz aus den Nach-
Aber auch mit ihrer auf Mobilfunk fokussierten Strategie
auch innerhalb der Schweiz auf ICE- barländern Deutschland und Öster- bieten die SBB ihren Fahrgästen im Drei-Länder-Vergleich das
Zügen von und nach Deutschland reich alt aussehen. In unserer Drittel- mit Abstand beste Telefonie- und Surferlebnis.
sowie in den Railjets von und nach Mix-Berechnung erzielen die SBB
Österreich gratis surfen. Auch die somit die sehr gute Note 1,1. -Urteil: sehr gut  (Note 1,1)

Sprache Daten
Swisscom
Sunrise
Salt

96% 92%
Bahn
92% Walktest 88%
89% 80%

68 3/2020
So haben wir getestet Fazit
Hannes Rügheimer,
Sprach- und Datenmessungen in deutschen, österreichischen und Schweizer Zügen waren connect-Autor
Bestandteil des umfangreichen Testparcours unseres großen Mobilfunknetztests 2020.
Die Rangfolge ist eindeutig: Bei
Die Teams unseres Mobilfunk-Netztestpartners der Mobilfunknutzung im Zug
umlaut führten die Messungen für unseren großen zeigen die Schweizer Anbieter
Mobilfunknetztest 2020 in Deutschland vom ihren Nachbarn mal wieder, wo
1.10. bis 1.11.2019 durch, in Österreich vom 3.10. oben ist. Die Kandidaten aus
bis 18.10.2019 und in der Schweiz vom 10.10. bis Österreich folgen mit einigem
30.10.2019. Dabei legten die Walktest-Teams Abstand, aber insgesamt noch
auch Fahrten zwischen den von ihnen besuchten ordentlichem Ergebnis. Das
Städten mit Fernverkehrs­zügen der Bahnanbieter Schlusslicht markiert Deutsch-
in allen drei Ländern zurück. land, wo sich selbst die weiter
Die dafür absolvierten Bahnstrecken wurden im vorne platzierten Anbieter ­Tele-
Rahmen unserer Test­logistik festgelegt – die von kom und Vodafone schwer tun,
den Teams konkret bereisten Strecken sehen Sie ihren Kunden in den Zügen der
auf den Routenkarten auf Seite 65. Für die Routen- Deutschen Bahn adäquate
planung erstellte umlaut vier unterschiedliche Test- Mobilfunkversorgung zu liefern.
routenvorschläge, aus denen connect dann blind Klar gibt es topographische
eine Route auswählte. Die Walktest-Teams führten ­Unterschiede – schon ihre klei-
dabei mit starken Akkus bestückte Trolleys mit, in
denen die für ­unseren jüngsten Mobilfunknetztest In den speziell ausgestatteten Trolleys der Walktest- neren Landesflächen und der
Teams steckten pro Netzbetreiber zwei Samsung hohe Anteil an unbesiedelten
eingesetzten Samsung Galaxy S9 steckten. ­Galaxy S9 – je eines für Sprach- und für Datentests. Hochgebirgsregionen verschaf-
Während der Fahrten führte ein Smartphone fen den beiden Alpenländern
pro Netzbetreiber Testtelefonate zu einer stationä- Vorteile beim Mobilfunkausbau.
ren Gegenstelle durch. Zudem erfassten die Test- Doch das allein kann die in die-
systeme die sogenannte MultiRAB-Konnektivi­tät: sem Test zu Tage tretenden,
Die Nutzung mehrerer Radio Access Bearer stellt

SERVICE-Test
deutlichen Unterschiede noch
Datenverbindungen im Hintergrund der Sprachtele- nicht erklären.
fonate zur Verfügung – womit ­umlaut realis­ti­schen Wobei hier nicht nur die Bahn-
Smartphonegebrauch abbildet. Auf den Smart- betreiber gefordert sind, son-
phones war „LTE bevorzugt“ konfiguriert, womit dern in erster Linie auch die
die Telefone dort, wo vom Netz unterstützt, auch ­Mobilfunkanbieter: Selbst die
das modernere „Voice over LTE“ nutzten. beste Repeater-Technik und
Ein weiteres Samsung Galaxy S9 pro Netzbe- die ausgeklügeltsten WLAN-
treiber führte während der Zugfahrten ­permanent Konzentratoren können den
Datenmessungen durch. Dazu buchte sich das Zugpassagieren schließlich nur
Smartphone im Mobilfunknetz ein, wobei es von die Mobilfunksignale weiterleiten,
gegebenenfalls in den Zügen installierten Mobil- die entlang der Bahn­strecken
funk-Repeatern profitierte. In den Zügen even­ überhaupt zur Ver­fügung stehen.
tuell angebotene WLANs wurden nicht genutzt.
Starke Akkus versorgten das in den Trolleys instal- Und genau dazu v­ erdeutlichen
Für die Datenmessungen luden die Smartphones lierte Testsystem und die Testsmartphones während unsere Test­ergebnisse, wo nach
mehrere nach dem Alexa-Ranking populäre Live- der Bahnfahrten mit dem nötigen Strom. wie vor Defizite festzustellen sind.
Web­seiten dynamisch herunter. Zudem riefen Somit bleiben insbesondere die
sie die als Kepler-Seite bekannte statische ETSI-­ und der Zeit bis zum Wiedergabestart auch die
deutschen Netzbetreiber – mit
Referenz-Seite (European Telecommunications durchschnittliche Bildauflösung der Videos.
kleineren Einschränkungen aber
Standards Institute) ab. Zudem wurden 5 Mega- Für die Auswertung der Leistungen auf den
auch ihre österreichischen Kolle-
byte und 2,5 Megabyte große Dateien herunter- Bahnstrecken ermittelten wir für jeden Netzbe-
gen – aufgefordert, die Mobil­
beziehungsweise hochgeladen, um die Leistung treiber die Erfüllungsgrade aller Messwerte in
funk­versorgung entlang von
bei kleineren Dateiübertragungen zu ermitteln. den Kategorien Sprache und Daten und bildeten
wichtigen Bahnstrecken künftig
Außerdem bestimmten wir die Datenrate inner- dann für jedes Land den Durchschnitt über alle
weiter zu verbessern.
halb einer 7-Sekunden-Periode beim Up- und berücksichtigten Netzbetreiber. In die Gesamt-
Immerhin: Unser Vergleich mit
Download großer Dateien. Zum Testprogramm wertung pro Land und Bahnbetreiber ­flossen nun
den Vorjahresergebnissen in
zählte weiterhin der Abruf von Youtube-Videos. die Sprachergebnisse mit 40% und die Datener-
Deutschland und Österreich
Dabei tragen wir der „adaptiven Auflösung“ der gebnisse mit 60% ein. Das so ermittelte Ergebnis
zeigt spürbare Steigerungen, ins­-
Videoplattform Rechnung: Damit man ein ­Video rechneten wir in Schulnoten um. Die Durch-
besondere beim Telefonieren. Den
unterbrechungsfrei ansehen kann, passt Youtube schnitte der einzelnen Messewerte aller in den
Bahnkunden bleibt zu wünschen,
die ausgespielte Videoauflösung dynamisch an Bahnen durchgeführten Tests pro Netzbetre­i­ber
dass sich dieser Trend weiter
die verfügbare Bandbreite an. Die Bewertung finden Sie in ­connect 1/2020 oder online
fortsetzen und verstärken möge.
berücksichtigt deshalb neben der Erfolgsquote (auf Englisch) unter www.connect-testlab.com.

connect.de 3/2020 69
Mobile connect Microsoft Surface Pro 7

Der siebte
Streich
Mit nur marginalen Änderungen und
Das Grundprinzip des 2-in-1-Geräts hat sich seit der ersten
Modellgeneration nicht verändert. Auch die seither umgesetz-
ten Designänderungen sind vorwiegend kosmetischer Natur.
identischer Optik hat Microsoft die
siebte Generation des Surface Pro
auf den Markt gebracht. Für größere

R
ein formal betrachtet ist es benötigt das Keyboard immer eine
Korrekturen an dem Erfolgsmodell
nicht ganz fair, das Surface feste Unterlage, zudem ist das kom­
gab es offenbar wenig Anlass. Pro in unser Testverfahren plette Innenleben – Prozessor, Spei­
für Ultrabooks zu schicken. cher, Akku, Lüfter und Anschlüsse –
Schließlich handelt es sich genau ge­ hinter dem Display untergebracht.
Microsoft nommen um ein Tablet. Allerdings Wegen der verbauten Komponenten
Surface Pro 7 ist das zugehörige Tastaturdock fes­ kommt das Surface Pro im Vergleich
ter Bestandteil des Konzepts, weil mit der Android- und iOS-Konkur­
Preis:  1829 Euro das Gerät vorwiegend als Laptop­ renz als reines Tablet recht klobig
Maße:  292 x 11 x 201 mm ersatz genutzt wird und sich daher daher. All das ist nicht neu und ge­
Gewicht:  1088 Gramm den Vergleich mit Mobilrechnern hört seit jeher zum Prinzip, tut der
Mobile Connect

• kompaktes und sehr robustes herkömmlicher Bauart durchaus ge­ Popularität des Windows-Rechners,
2-in-1-Tablet fallen lassen muss – auch wenn man der eine komplette Gerätegattung
• hochauflösendes, helles das Type Cover abseits von diversen begründete, jedoch keinen Abbruch.
12,3-Zoll-Display Bundle-Angeboten separat kaufen Darum ist es kaum verwunderlich,
• überzeugende Systemleistung
• stufenlos verstellbarer Klapp-
muss. dass die siebte Generation des Sur­
ständer Dass es sich bei dem Duett, das ein face Pro gegenüber dem Vorgänger­
• gute Ausstattung incl. USB-C als Zubehör erhältlicher Eingabestift modell nur rudimentär verändert
• hochauflösende Front- und zum Trio macht, gerätetechnisch um wurde. Zwei wesentliche Neuerungen
Rückkamera plus IR-Kamera
einen Kompromiss handelt, versteht gibt es jedoch: Wie bei jedem Up­
• überschaubare Akkulaufzeit sich von selbst. Mangels Scharnier date hat der Hersteller die Rechen­
• Tastatur, Stift und Docking­
station nur gegen Aufpreis
• relativ hoher Preis

-Urteil:  sehr gut (427 Punkte)

70 3/2020
Testtabelle
Marke Microsoft
Modell Surface Pro 7
Preis1 (Euro) 1829
Ausstattung
System
Prozessor Intel Core i7-1065G7
Prozessorkerne/Standardtakt/Turbo-Boost  (GHz) 4/1,3/3,9
RAM installiert (GB) 16
Intel Iris Plus
Das Tablet selbst ist in zwei Grafik (GPU) Graphics
Farbvarianten verfügbar, Betriebssystem Windows 10 Home
beim Type Cover gibt es
Massenspeicher
noch mehr Auswahl.
1. Massenspeicher (Typ/Kapazität) (GB) SSD/256
durchschnittliche Leserate (MB/s) 798,9
2. Massenspeicher (Typ/Kapazität) (GB) Í
optisches Laufwerk Í
einheit aktualisiert – in diesem Fall Abseits des erwähnten USB-C-
Display
wurde die zehnte Generation von Ports ist auch die Ausstattung iden- Touchscreen/Stiftbedienung Å/Å
Intels Core-i-Serie verbaut. Je nach tisch zum Vorjahresmodell. Dazu Bildschirmdiagonale  (Zoll) 12,3
Konfiguration kommt dabei die gehören neben einem USB-A-An- Auflösung/Pixeldichte  (Pixel/ppi) 2736 x 1824/267
Helligkeit: maximal/durchschnittlich (cd/m2) 458/442
i3-, i5- oder i7-Variante samt inte­ schluss und einem microSD-Slot
Schnittstellen
griertem Grafikchip zum Einsatz. zwei Kameras, mit 5 respektive 8 VGA/digitaler AV-Ausgang Í/USB Typ-C
In der Praxis bedeutet das mehr Megapixeln. Die biometrische An- USB 2.0/USB 3.x (Typ A) Í/1
Leistung und gleichzeitig einen meldung via Windows Hello erfolgt USB 3.x (Typ-C)/Thunderbolt 3 1/Í
Kartenleser (Slot) microSD
etwas geringeren Stromverbrauch. per Gesichtserkennung über die Kopfhöreranschluss/Mikrofonanschluss Headset/Å
Die zweite nennenswerte Änderung integrierte Infrarotkamera. Mobilfunkmodem/WLAN-Standard/Bluetooth Í/Wi-Fi 6/5
betrifft die Anschlüsse: So hat Das ebenfalls unveränderte Tasta- Ethernet (LAN)/Dockingstation Í/Å
Features

Mobile Connect
Microsoft seinem 2-in-1-Klassiker – turdock – wahlweise das einfache
Tastaturbeleuchtung/Nummernblock Å/Í
endlich, muss man sagen – einen Type Cover (150 Euro Aufpreis), das Frontkamera (Webcam)/Auflösung  (Megapixel) Å/5,0
ladefähigen USB-C-Anschluss ver- Type Cover mit Fingerprintsensor Rückkamera/Auflösung  (Megapixel) Å/8,0
TPM-Modul/Smartcard/Kensington-Anschluss Å/Í/Í
passt, der den bisher vorhandenen (180 Euro) oder das hochwertige
Sensor: Helligkeit/Gyroskop/GPS Å/Å/Í
Mini-Displayport ersetzt und auch Signature Type Cover (180 Euro) Fingerprint-Reader/IR-Kamera (Windows Hello) Í/Å
dessen Aufgabe als Grafik­ausgang wird magnetisch ans Tablet ange- Größe und Gewicht
übernimmt. Der Thunderbolt- dockt. Angesichts des recht geringen Abmessungen  (B x H x T in mm) 292 x 11x 201
(Höhe Tablet: 8,5)
3-Standard wird nicht unterstützt – Tastenhubs lässt sich gut darauf tip- 1088 (Tablet: 783;
Gewicht  (in Gramm)
für die Kopplung mit der hauseige- pen. Mangels Platz etwas klein gera- Type Cover: 305)
nen Dockingstation (Kostenpunkt: ten ist das Touchpad, das sich aber Messwerte
230 Euro) sorgt der proprietäre sehr präzise steuern lässt. Je nach typische Laufzeit (Szenario Büro-Software) (h) 7:00
Akkukapazität(Wh) 43
„Surface Connect“-Anschluss. Größe der Geldbörse hat Microsoft relative Systemleistung 91%
verschiedene Varianten des Surface relative Grafikleistung 68%
Bewährte Komponenten Pro 7 im Angebot: vom Einstiegsge- Testergebnisse
Weitere Unterschiede zum Surface rät mit Core-i3-CPU und 128 GB Ausdauer  max. 125 gut (102)
Pro 6 sind uns – abseits einer etwas SSD für regulär 899 Euro bis hin Ausstattung max. 125 sehr gut (110)
flotteren SSD und Wi-Fi-6-Unter- zum Topmodell mit 16 GB RAM System10 10
stützung des WLAN-Moduls – nicht und Terabyte-SSD für 2500 Euro – Massenspeicher30 20
bekannt. Was bleibt, ist unter an­ zuzüglich Keyboard, wohlgemerkt. Display45 45
derem das extrem robuste Ge­häuse Übrigens: Wer ohnehin nur im Schnittstellen25 20
Features10 10
mit dem stufenlos verstellbaren Notebook-Modus arbeitet und daher
Software5 5
Standfuß und den dezenten Lüfter- auf die Tablet-Funktion verzichten
Handhabung max. 125 sehr gut (107)
schlitzen. Auch das Display wurde kann, findet im ebenfalls frisch über-
Handlichkeit55 52
eins zu eins übernommen. Der arbeiteten Surface Laptop 3 eine Bedienung40 28
12,3 Zoll große, mit über 450 cd/m² passende Alternative mit vergleich- Qualität30 27
hell strahlende Touchscreen löst barer Ausstattung, aber ohne die Leistung max. 125 sehr gut (108)
nach wie vor in ungewöhnlichen bauartbedingten Kompromisse des Messwerte System 100 91
2736 x 1824 Pixeln auf, was einer Surface Pro 7. Unseren Testbericht Messwerte Grafik 25 17
Pixeldichte von 267 ppi entspricht. dazu finden Sie im nachfolgenden URTEIL 427
Das Seitenverhältnis entspricht 3:2. Beitrag.  Rainer Müller  max. 500 sehr gut
1
Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers in der getesteten Konfiguration; inklusive
Andock­tastatur (Signature Type Cover), ohne Stift (Surface Pen) und sonstiges Zubehör

connect.de 3/2020 71
Mobile connect Vergleichstest Ultrabooks
Microsoft Surface Laptop 3

Dynabook Portégé X30


Mobile Connect

Gut im Geschäft
Auch wenn Business-Notebooks vor allem nützlich sein müssen, finden sich
darunter echte Hingucker. Mit Microsofts Surface Laptop 3 und dem Dynabook
Portégé X30 haben wir uns zwei Vertreter dieser Spezies näher angeschaut.

D
ie Zeiten, als Business- Raum im Inneren und an den Seiten dem Nachfolger des langjährigen
Notebooks rein nach funk- des Gehäuses fordert seinen Tribut – Notebook-Herstellers Toshiba. Im
tionalen Kriterien entwi- beispielsweise was die Rechen­ connect-Test mussten die beiden
ckelt wurden, sind lange power, die Zahl und Vielfalt der Leichtgewichte den Nachweis er-
vorbei. Auch geschäftlich genutzte ­Anschlüsse oder die Kapazität des bringen, dass sie nicht nur gut ausse-
Klapprechner müssen heute optisch ­Akkus betrifft. hen, sondern trotz ihrer Kompakt-
und haptisch überzeugen. Zudem Zwei Paradebeispiele dafür sind heit auch produktive Arbeitsgeräte
sollen sie besonders schlank und der Surface Laptop von Microsoft, für moderne Business-Nomaden
leicht sein, was fast zwangsläufig der kürzlich in der dritten Genera­ sind – denn das ist bei aller Eleganz
Abstriche an der Ausstattung nach tion auf den Markt kam, und das nach wie vor die Hauptsache.
sich zieht. Der knapp bemessene Portégé X30-F-10N von Dynabook, Rainer Müller

72 3/2020
Microsoft Surface Laptop 3
Als Microsoft vor gut zwei Jahren Laptop jedenfalls nicht verleugnen. nehm tippbare Tastatur und das riesi-
sein Surface-Portfolio um ein Ultra- Hier wie dort arbeiten die gleichen ge Touchpad bei, auch den dezenten
book im klassischen Clamshell-For- Prozessoreinheiten – wahlweise ein Lüfter hört man nur im absoluten Last-
mat erweiterte, haben uns dessen De- Core i5 oder i7 inklusive Iris-Plus-Gra- betrieb. Die Ausdauer verursacht kei-
sign, Haptik und Verarbeitungsqualität fik von Intel. Auch beim Display gibt es ne Euphorie, ist mit neun Stunden
schwer beeindruckt. Die Ausstattung Parallelen: In beiden Mobilrechnern Laufzeit im typischen Office-Betrieb
des Ultrabooks, das in Busi­ness- und hat dieses ein Seitenverhältrnis von aber mehr als ausreichend.
Consumer-Varianten erhältlich ist, 3:2. Die Diagonale ist beim Laptop et- Business-Anwendern sei die An-
aber vor allem bei geschäftlichen Nut- was größer, die Auflösung etwas ge- schaffung des Surface Dock empfoh-
zern hoch im Kurs steht, sorgte für ringer als beim 2-in-1-Kollegen. Inte­ len, das das Ultrabook im Büro mit al-
weniger Begeisterungsstürme – und ressant dabei ist, dass der Bildschirm len notwendigen Peripheriegeräten
das gilt auch noch für die aktuelle Mo- nicht nur auf Touch-Eingaben reagiert. verbindet. Was gibt es sonst noch
dellgeneration. Der Surface Laptop 3 Das ist auch bei Notebooks herkömm- Neues? Neben der bekannten und ge-
verfügt nun immerhin über den licher Bauart keine Sensation mehr. Er testeten 13,5-Zoll-Version ist der Sur-
schmerzlich vermissten USB-C-An- lässt sich auch mit dem Surface Pen face Laptop 3 nun auch mit einer 15-
schluss, ansonsten ist die Versorgung bedienen, den man gegen Aufpreis Zoll-Veriante erhältlich. Außerdem ist
mit Schnittstellen weiterhin eher spar- dazu bestellen kann – ein im Ultra- das Gerät nicht mehr nur mit dem
tanisch: Neben zwei USB-Ports gibt book-Segment tatsächlich außerge- Sur ­face-typischen Alcantara-Tastatur-
es lediglich noch die obligatorische wöhnliches Feature. Es verstärkt den überzug erhältlich, sondern alternativ
Audiobuchse und den hauseigenen insgesamt positiven Eindruck, den der auch mit einem kompletten Alumini-
„Surface Connect“-Anschluss – das Klapprechner trotz einzelner Defizite umgehäuse. Die Preise variieren zwi-
war‘s. Insgesamt erinnert die Ausstat- macht. Dazu tragen neben der ange- schen 1449 Euro in der Einstiegskonfi-
tung stark an das Surface Pro 7, die sichts der Kompaktheit erstaunlichen guration und stolzen 2200 Euro für
Markenverwandtheit kann Microsofts Robustheit des Gehäuses die ange- das Topmodell.

Mobile Connect
Microsoft Surface
Laptop 3 (13,5’’)
Preis:  1749 Euro
Maße:  308 x 15 x 223 mm
Gewicht:  1292 Gramm
• kompaktes, sehr robustes
Business-Ultrabook
• hervorragende Verarbeitung
• sehr gute System- und Grafik­
leistung
• Touchscreen mit Stiftbedienung
• USB-C- und separater Docking-
Anschluss (Surface Connect)
• ordentliche Akkulaufzeit

• wenige Schnittstellen
• für diese Preisklasse zu
kleiner Datenspeicher
• relativ hoher Preis

-Urteil:  sehr gut (433 Punkte)

connect.de 3/2020 73
Mobile connect Vergleichstest Ultrabooks

Dynabook
Portégé X30
Dynabook Portégé
X30-F-10N
Preis:  1175 Euro
Maße:  316 x 16 x 227 mm
Gewicht:  1061 Gramm
• kompaktes, sehr leichtes
Business-Ultrabook
• hervorragende Ausstattung
• zwei Thunderbolt-3-Anschlüsse
• sehr heller Bildschirm (optional
mit Touch-Funktion)
• überzeugende Systemleistung
• sehr schnelle SSD
• relativ günstig
Mobile Connect

• mäßige Akkulaufzeit
• im Lastbetrieb lauter Lüfter

-Urteil:  sehr gut (425 Punkte)

Selbst wenn Sie von Dynabook tureinfassung sind zwar aus Kunst- lässt sich das Ultrabook auch im Frei-
noch nichts gehört haben sollten, stoff gefertigt, das trübt den en gut nutzen. Auch die Eingabegerä-
kennen Sie den Hersteller vermutlich. Gesamteindruck jedoch kaum. te sind auf produktives Arbeiten hin
Denn seit dem Verkauf an Sharp im Dass Kompaktheit nicht zwingend optimiert: Das gilt sowohl für die ma-
Herbst 2018 firmiert die Notebook- zulasten der Funktionalität gehen kellose Tastatur samt integriertem
Sparte von Toshiba unter eben die- muss, zeigt sich bei der Ausstattung Nummernblock als auch für das präzi-
sem Namen. Die Japaner konzentrie- des Dynabooks. So finden sich auf se bedienbare Touchpad mit den klas-
ren sich nach wie vor auf Business- den Geräteseiten gleich zwei ladefähi- sischen Klicktasten. Wer gerne per
Laptops, nur heißen die schlanken ge USB-C-Schnittstellen, die Thun- Trackpoint navigiert, dürfte an dem
Geräte der Premiummarke Portégé derbolt 3 unterstützen, sowie ein Dynabook ebenfalls Gefallen finden.
nun halt Dynabook Portégé. Auch das USB-A-Port, ein HDMI-Anschluss so- Obwohl in unserem Portégé noch ein
hier vorgestellte Modell X30-F-10N ist wie ein microSD-Kartenslot. Der Ar- Core-i5-Prozessor der achten Gene-
kein komplett neues Gerät, sondern beitsspeicher (ab Werk 8 GB) lässt ration werkelt, bietet es eine ausge-
basiert auf dem noch unter Toshiba- sich dank eines zusätzlichen Steck- zeichnete Systemleistung. Dazu bei-
Regie entwickelten Portégé X30-D. platzes auf bis zu 32 GB erweitern. Die tragen dürfte auch die rasend schnelle
Wie alle Klapp­rechner der Produktlinie Sicherheitsausstattung kann sich SSD, die allerdings gern etwas mehr
ist auch unser Testkandidat vor allem ebenfalls sehen lassen: Dank Finger- Speicherkapazität mitbringen dürfte.
auf Mobilität getrimmt. Das zeigt sich abdrucksensor und Infrarotkamera für Zwei Mankos trüben die Freude an der
an den kompakten Abmessungen und die Gesichtserkennung ermöglicht Business-Flunder allerdings ein wenig:
dem geringen Gewicht. Auch optisch das Portégé X30 gleich zwei biometri- zum einen die maue Ausdauer – ein
weiß der schlanke Japaner zu gefal- sche Anmeldevarianten. Hinzu kommt ganzer Arbeitstag lässt sich im Akku-
len: Das gut verarbeitete Gehäuse be- ein TPM-Modul und ein Steckplatz für betrieb nicht bestreiten –, zum ande-
steht aus einer edlen Magnesiumle- ein Kensington Lock. Dank des sehr ren das deutlich wahrnehmbare Lüf-
gierung. Bildschirmrahmen und Tasta- hell strahlenden 13,3-Zoll-Displays tergeräusch.

74 3/2020
Testtabelle
Marke Microsoft Dynabook
Surface Laptop 3 Portégé
Modell (13,5’’) X30-F-10N
Preis (Euro)
1
1749 1175
Ausstattung
System
Prozessor Intel Core i7-1065G7 Intel Core i5-8265U
Prozessorkerne/Standardtakt/Turbo-Boost  (GHz) 4/1,3/3,9 4/1,6/3,9
RAM installiert (GB) 16 8
Intel Iris Plus Intel UHD Graphics
Grafik (GPU) Graphics 620
Betriebssystem Windows 10 Home Windows 10 Pro
Massenspeicher
1. Massenspeicher (Typ/Kapazität) (GB) SSD/256 SSD/256
durchschnittliche Leserate (MB/s) 694,5 1431,5
2. Massenspeicher (Typ/Kapazität) (GB) Í Í
optisches Laufwerk Í Í
Display
Fazit Touchscreen/Stiftbedienung Å/Å Í/Í

Rainer Müller,
Bildschirmdiagonale  (Zoll) 13,5 13,3
Auflösung/Pixeldichte  (Pixel/ppi) 2256 x 1504/201 1920 x 1080/166
Redakteur Helligkeit: maximal/durchschnittlich (cd/m2) 385/363 437/402
Schnittstellen
Im Wettstreit der Business- Í/USB Typ C Í/HDMI, USB Typ C
VGA/digitaler AV-Ausgang
Ultrabooks von Microsoft und (DisplayPort) (DisplayPort)
USB 2.0/USB 3.x (Typ A) Í/1 Í/1
Dynabook gibt es keinen klaren USB 3.x (Typ C)/Thunderbolt 3 1/Í 2/2

Mobile Connect
Gewinner, denn beide begegnen Kartenleser (Slot) Í microSD
sich auf Augenhöhe. Obwohl Kopfhöreranschluss/Mikrofonanschluss Headset/Å Headset/Å
das Portégé in der getesteten Mobilfunkmodem/WLAN-Standard/Bluetooth Í/Wi-Fi 6/5 Í/Wi-Fi 5/5
Konfiguration deutlich günstiger Ethernet (LAN)/Dockingstation Í/Å Í/Å
ist als der Surface Laptop 3, hat Features
es in verschiedenen Testkatego- Tastaturbeleuchtung/Nummernblock Å/Í Å/Å
rien die Nase vorn: bei der An- Frontkamera (Webcam)/Auflösung  (Megapixel) Å/0,9 Å/0,9
Rückkamera/Auflösung  (Megapixel) Í Í
schlussvielfalt ebenso wie in
TPM-Modul/Smartcard/Kensington-Anschluss Å/Í/Í Å/Í/Å
puncto SSD-Geschwindigkeit, Sensor: Helligkeit/Gyroskop/GPS Å/Í/Í Í/Í/Í
Systemleistung und Bildschirm- Fingerprint-Reader/IR-Kamera (Windows Hello) Í/Å Å/Å
helligkeit. Dass der schlanke Größe und Gewicht
­Japaner in der Gesamtwertung Abmessungen  (B x H x T in mm) 308 x 15 x 223 316 x 16 x 227
dennoch knapp hinter dem styli- Gewicht  (in Gramm) 1292 1061
schen Amerikaner rangiert, liegt Messwerte
in erster Linie an der bescheide- typische Laufzeit (Szenario Büro-Software) (h) 9:00 6:30
nen Akkulaufzeit. Darüber hin- Akkukapazität(Wh) 45 48
aus punktet ­Microsofts Busi- relative Systemleistung 93% 96%
ness-Laptop mit Touchscreen relative Grafikleistung 72% 68%
und Stiftbedienung sowie dem Testergebnisse
edlen Alcantara-Stoffbezug. Ausdauer  max. 125 sehr gut (109) gut (100)
Doch das ist Geschmackssache Ausstattung max. 125 gut (104) gut (106)
– ebenso, ob es ein modernes System10 10 9
Klickpad (Surface) oder ein klas- Massenspeicher30 20 20
sisches Touchpad mit separaten Display45 43 39
Maustasten (Portégé) sein soll. Schnittstellen25 19 23
Wem weder das eine noch das Features10 7 10
andere hier vorgestellte Gerät Software5 5 5
Handhabung max. 125 sehr gut (109) gut (106)
zusagt, muss sich nicht weiter
Handlichkeit55 48 49
grämen, denn auch die Konkur-
Bedienung40 31 29
renz von Acer, Asus, Dell, Fujit- Qualität30 30 28
su, HP und Lenovo hat eine Leistung max. 125 sehr gut (111) sehr gut (113)
­Vielzahl hübscher, schlanker Messwerte System 100 93 96
Business-Ultra­books im Pro- Messwerte Grafik 25 18 17
gramm. URTEIL 433 425
 max. 500 sehr gut sehr gut
1
Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers

connect.de 3/2020 75
Mobile connect Asus Zenbook Pro DUO

Starkes Duett
Mehr als ein Notebook: Gleich zwei 4K-Displays machen das Zenbook Pro Duo zum perfekten
mobilen Arbeitsplatz für Kreative. Dieses einzigartige Konzept hat aber auch seinen Preis.
Mobile Connect

76 3/2020
Das von Asus bereits
bekannte Ergo-Lift-
Scharnier schrägt
die Tastatur an und
sorgt so für eine an-

M
genehmere Schreib­
position.
it der Einführung der
Touch Bar im Macbook
Pro, das die herkömm­
liche Funktionstasten­
leiste des Keyboards ersetzte und
um kontextsensitive Funktionen er­
weiterte, leistete Apple vor rund drei
Jahren Pionierarbeit, blieb damit
aber auf halbem Weg stehen. Denn
konsequent wäre es gewesen, die
OLED-Leiste mit einem berüh­
rungsempfindlichen Bildschirm zu
kombinieren, um auch dort Touch­
eingaben zu ermöglichen.
Asus greift Apples Konzept nun
wieder auf, geht aber gleich mehre­
re Schritte weiter. Denn statt einer
schmalen „touchbaren“ Leiste ha­
ben die Taiwaner dem Zenbook Pro
Duo gleich einen kompletten, 14
Zoll großen OLED-Screen mit 4K-
Auflösung als Zweitbildschirm ver­
passt. Dieser ist genauso wie der
ebenfalls 4K-fähige 15,6-Zoll-

Mobile Connect
Hauptbildschirm nicht nur mit Maus
und Fingern, sondern auch mit ei­
nem aktiven Stift bedienbar – der
Asus Pen gehört sogar zum festen
Lieferumfang. Auf diese Weise wird
das Zenbook Pro Duo zu einem na­
hezu vollwertigen Arbeitsplatz für
mobile „Power-User“.

Effizientere Arbeitsabläufe
Das sogenannte Screenpad Plus, das
per Knopfdruck ein- und ausschalt­
bar ist, kann man auf unterschied­
liche Weise nutzen: Da beide Dis­
Asus Zenbook plays gleich breit sind, lässt sich der
Pro Duo (UX581G) Hauptbildschirm einfach nach unten
fortsetzen, was die Arbeitsfläche
Preis:  2999 Euro
deutlich vergrößert und es erleich­
Maße:  360 x 24 x 246 mm
Gewicht:  2505 Gramm tert, mit mehreren Anwendungen
gleichzeitig zu arbeiten.
• Mobile Workstation mit außer­
gewöhnlichem Designkonzept
Eine andere Variante besteht da­
• 2 kombinierbare 4K-Displays rin, Bedienelemente und Werk­
mit identischer Breite zeugleisten von komplexen Medien­
• durchgängige Multitouch- bearbeitungsprogrammen auf das
und Stiftbedienung
• brillante Bildqualität
untere Display zu legen, wodurch
• hervorragende Verarbeitung ein deutlich produktiveres Arbeiten
• Thunderbolt 3 und Wi-Fi 6 möglich wird. Zur Hauptzielgruppe
• leiser Lüfter, auch im Lastbetrieb des Notebooks gehören also vor al­
lem Anwender, die kreativ arbeiten,
• geringe Akkulaufzeit
• hohes Gewicht Bilder und Videos bearbeiten oder
• hoher Preis

-Urteil:  sehr gut (462 Punkte) connect.de 3/2020 77


Mobile connect Asus Zenbook Pro DUO
Mobile Connect

Grafiken und Zeichnungen anferti- books, speziell was die Grafik-Per- zweimal USB-A sowie USB-C in-
gen. Um das Handling mit den bei- formance betrifft. Dafür sorgen der klusive Thunderbolt 3. Auch Wi-Fi
den Bildschirmen zusätzlich zu ver- Sechskernprozessor Intel Core i7- 6 und Bluetooth 5.0 werden unter-
einfachen, hat Asus mehrere Zusatz- 9750H sowie die Grafikeinheit stützt. Hinzu kommen interessante
funktionen integriert, mit denen sich ­Nvidia GeForce RTX 2060, die auch Features wie die Alexa Light Bar an
verschiedene Apps automatisch an- in diversen Gaming-Notebooks zum der Gerätefront, die leuchtet, wenn
ordnen, gruppieren oder gemeinsam Einsatz kommt. Hinzu kommen man mit Amazons Sprachassistentin
starten lassen. 16 Gigabyte Arbeits- und sechs Gi- kommuniziert.
Nun ist das Zusammenspiel der gabyte Grafikspeicher. Rechenin-
beiden Displays – genau genommen tensive Tätigkeiten wie Videoschnitt Ungewohnte Bedienung
sind es sogar drei, denn das Touch- oder 3D-Grafiken sind damit kein Das innovative Designkonzept hat
pad lässt sich optional in einen virtu- Pro­blem für das Gerät. Auch an- natürlich auch Nachteile, vor allem
ellen Nummernblock verwandeln – schlusstechnisch gibt sich das Zen- dass die Tastatur bis zur Gerätekan-
zwar der spektakulärste Posten auf book Pro Duo keine Blöße, lediglich te nach vorne rutscht, was in jedem
der Habenseite des Notebooks, aber einen Kartenleser haben wir ver- Fall gewöhnungsbedürftig ist. Asus
nicht der einzige. Beeindruckend ist misst. Ansonsten ist alles an Bord, liefert zwar eine Handballenauflage
etwa auch die Leistung des Zen- was man erwarten kann: HDMI, mit, die man vor die Base Unit schie-

78 3/2020
ben kann. Das funktioniert aber nur, wenn man bei dieser Gerätekatego- Testtabelle
wenn das Notebook auf einer festen rie naturgemäß andere Maßstäbe an- Marke Asus
Zenbook Pro Duo
Unterlage steht – der Klapptisch in legt als bei kompakten Ultrabooks Modell (UX581G)
der Bahn oder der eigene Schoß eig- (siehe Kasten).  Rainer Müller Preis1 (Euro) 2999
net sich also weniger gut als Arbeits- Ausstattung
platz. Ebenfalls ungewohnt ist das System
Hochformat des Touchpads und Fazit Prozessor Intel Core i7-9750H
seine Position rechts neben dem
­ Rainer Müller, Prozessorkerne/Standardtakt/Turbo-Boost  (GHz) 6/2,6/4,5
RAM installiert (GB) 16
Keyboard – vor allem Linkshänder Redakteur Nvidia GeForce RTX
Grafik (GPU)
dürften mit dieser Platzierung etwas 2060
Das ZenBook Pro Duo ist das Betriebssystem Windows 10 Pro
hadern.
optimale mobile Arbeitsgerät für Massenspeicher
Die hochwertige Ausstattung, der 1. Massenspeicher (Typ/Kapazität) (GB) SSD/512
professionelle Anwender, die
große Funktionsumfang und die ge- kreative Tätigkeiten verrichten. durchschnittliche Leserate (MB/s) 338,6
ballte Performance kosten nicht nur Das spektakuläre Screenpad Hauptdisplay
viel Geld – der UVP der getesteten Plus erweist sich dabei als ent- Touchscreen/Stiftbedienung Å/Å
Bildschirmdiagonale  (Zoll) 15,6
Konfiguration schlägt mit knapp scheidendes Alleinstellungs-
Auflösung/Pixeldichte  (Pixel/ppi) 3840 x 2160/282
3000 Euro zu Buche –, sondern auch merkmal, denn so etwas hat es Helligkeit: maximal/durchschnittlich (cd/m2) 405/382
in dieser Form noch nicht gege-
Mobilität, sprich Ausdauer und Zweitdisplay (Screenpad Plus)
ben. Doch das war vermutlich Touchscreen/Stiftbedienung Å/Å
Handlichkeit. Die Akkulaufzeit – erst der Anfang, denn der Trend Bildschirmdiagonale  (Zoll) 14
bezogen auf die Arbeitsweise eines zu faltbaren Displays dürfte uns Auflösung/Pixeldichte  (Pixel/ppi) 3840 x 1100/282
typischen Office-Nutzers – beträgt in naher Zukunft weitere, ähnlich Helligkeit: maximal/durchschnittlich (cd/m2) 280/275
kaum mehr als drei Stunden. An- innovative Notebookkonzepte Schnittstellen
bescheren. Übrigens: Für VGA/digitaler AV-Ausgang Í/HDMI
schließend muss das Zenbook Pro USB 2.0/USB 3.x (Typ A) Í/2
schmalere Geldbörsen hat Asus
Duo wieder an die Steckdose. Zu- USB 3.x (Typ-C)/Thunderbolt 3 1/Å
auch eine abgespeckte Nicht-

Mobile Connect
dem bringt das Notebook samt Netz- Kartenleser (Slot) Í
Pro-Version mit 14- und 12,6- Kopfhöreranschluss/Mikrofonanschluss Headset/Å
teil mehr als drei Kilogramm auf die Zoll-Bildschirmen in petto. Mobilfunkmodem/WLAN-Standard/Bluetooth Í/Wi-Fi 6/5.0
Waage. Beides schlägt sich natürlich Kostenpunkt: ab 1399 Euro. Ethernet (LAN)/Dockingstation Í/Å
in der Testwertung nieder, auch Features
Tastaturbeleuchtung/Nummernblock Å/Å (im Touchpad)
Frontkamera (Webcam)/Auflösung  (Megapixel) Å/0,9
Rückkamera/Auflösung  (Megapixel) Í
TPM-Modul/Smartcard/Kensington-Anschluss Å/Í/Í
So testet connect Fingerprint-Reader/IR-Kamera (Windows Hello) Í/Å
Größe und Gewicht
Um das Zenbook Pro Duo gerecht zu bewerten, mussten wir das Abmessungen  (B x H x T in mm) 360 x 24 x 246
klassische Testverfahren für Ultrabooks entsprechend anpassen. Gewicht Notebook/Netzteil (in Gramm) 2505/805
Messwerte
Zu den Kernprinzipien von connect ren. Bei identischer Gewichtung hät- typische Laufzeit (Szenario Büro-Software) (h) 3:05
gehören einheitliche Testverfahren für ten Vertreter dieser Notebookkategori- Akkukapazität(Wh) 71
bestimmte Produktkategorien, die ei- en keine Chance gegen hochwertige relative Systemleistung 100%
ne artikel- und ausgabenübergreifen- Ultrabooks, weil sie in puncto Gewicht relative Grafikleistung 100%
de Vergleichbarkeit gewährleisten. und Akkulaufzeit nicht mithalten kön- Testergebnisse
Das gilt für Smartphones, Tablets oder nen und sich ihr Performance-Vor- Ausdauer  max. 50 ausreichend (31)
Router ebenso wie für Ultrabooks und sprung in der Testwertung nicht wi-
Ausstattung max. 150 überragend (145)
2-in-1-Geräte. Bei Letzteren liegt ein derspiegelt. Das gilt in ganz besonde-
System10 10
wesentlicher Schwerpunkt auf der rem Maß für das Zenbook Pro Duo – Massenspeicher30 28
mobilen Nutzbarkeit. Die für den Un- allein schon deshalb, weil es in der Displays70 68
terwegsbetrieb relevante Ausstattung Kompaktklasse keine Zweitdisplays Schnittstellen25 24
sowie die Bereiche Ausdauer, gibt und daher im zugehörigen Test- Features10 10
Connec­tivity und Handlichkeit sind verfahren auch keine Punkte dafür. Software5 5
daher besonders wichtige Kriterien, Um dem Asus-Gerät eine faire Bewer- Handhabung max. 125 sehr gut (111)
die mit vielen Wertungspunkten be- tung angedeihen zu lassen, haben wir Handlichkeit30 16
lohnt werden. für diese Art „Powerbooks“ die Kriteri- Bedienung60 60
Mobile Workstations, großformatige en Ausdauer und Handlichkeit schwä- Qualität35 35
Desktop-Replacements oder auch cher gewichtet, Performance und Be- Leistung max. 175 überragend (175)
Gaming-Notebooks passen nicht in dienung dafür stärker. Und auch das Messwerte System 125 125
dieses Schema, weil sie ganz andere Screenpad Plus bekommt die Punkte, Messwerte Grafik 50 50
Nutzungsschwerpunkte repräsentie- die es verdient. URTEIL 462
 max. 500 sehr gut
1
Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers

connect.de 3/2020 79
home connect Smart-tv

Sony KD-55AG8

Preis (UVP):  2200 Euro


Betriebssystem:  Android TV
• harmonisches Bild
• klarer Sound
• viel Smartes durch Android TV

• älterer Bildchip
• Betriebssystem nicht auf
dem neuesten Stand

-Urteil:  sehr gut (435 Punkte)

Kleiner OLED
Home connect

ganz groSS
Der KD-55AG8 ist deutlich preiswerter als Sonys Spitzen-OLED-TVs, doch
wirklich entscheidende Nachteile haben wir im Labor- und Praxistest nicht
gefunden – das dürfte vor allem Qualitätspuristen interessieren.

D
ie meistverkaufte TV-Bild- Displays, sollten also bildtechnisch Fernbedienung nebst Action-Menü
schirmdiagonale ist in miteinander vergleichbar sein. Auch auf dem Bildschirm gleich geblie-
Deutschland 55 Zoll, also unsere Messungen bestätigen dem ben ist. Die in die Jahre gekommene
rund 139 cm. Und grund- kleinen Bruder und dem Spitzen-TV Basis ist wohl dafür verantwortlich
sätzlich verkaufen sich preisgüns­ aus den Master Series nahezu iden- und schafft nach Aussage des Sony-
tige Geräte besser als überteuerte. tische Farben und Kontraste. Aller- Support­forums nicht den Sprung auf
Zwei Gründe, die für den Sony dings liegen sowohl der Bildprozes- Android 9. Für den AG9 ist das
KD-55AG8 sprechen, der zwar sor als auch die Hardwarebasis für versprochen (inklusive Airplay 2
schon seit einigen Monaten auf Smart-TVs eine Generation und und HomeKit), und er hat schon ein
dem Markt ist, dessen Attraktivität Güteklasse dahinter. überarbeitetes Menü für Schnellein-
jetzt aber durch Software-Updates Auf den ersten Blick hat sich beim stellungen, das uns sehr gut gefiel.
Sonys Fernbedie- und Sonderangebote gestiegen ist. AG8 im Vergleich zum Vorgänger Beim AG8 braucht es immer noch
nung besitzt eine
unempfindliche
Grundsätzlich liegt der günstigste AF8, den wir bereits im Juni 2018 viele Klicks, um zu häufig genutzten
Vollgummierung. OLED-TV aus dem Hause Sony be- getestet hatten, recht wenig getan. Anpassungen zu gelangen. Wer an
Die Drücker reagie- reits 700 Euro unter dem Topmodell Aber dieser war schon damals für den Parametern von Bild und Ton
ren zwar präzise,
lassen sich aber nur AG9. Dabei setzen beide Geräte un- stolze 2800 Euro ein Kauftipp in wenig he­rumtüftelt, wird den Unter-
schwer ertasten. vermeidbarerweise auf identische seiner Klasse. Unschön ist, dass die schied kaum bemerken. Anders als

80 3/2020
Das Hauptmenü von Android 8 ist schön übersichtlich in Inhalte unterteilt. Für die Systemkonfiguration öffnet sich der Bereich am rechten Bildrand. Die
Die Reihen lassen sich nach persönlichen Vorlieben anordnen. Schnelleinstellungen des „Action Menus“ sind nicht so schön wie beim AG9.

der Vorgänger AF8 kommt der AG8 Bei den klassischen TV-Funktionen ist Ehrensache. WLAN-ac und Blue­
mit dem Betriebssystem Android 8 gibt sich der AG8 keinerlei Blöße. tooth 4.1 sind für gute Verbindungen
und damit mit einem erheblich an­ Die vier HDMI-Eingänge bieten die verantwortlich.
genehmeren und übersicht­licheren volle 2.0b-Bandbreite und unter­
Haupt­menü. Insgesamt ist vieles, stützen HDCP 2.3. Neben dem üb­ Kreativer Ständer
was damals versprochen wurde, lichen optischen Audioausgang ist Sonys Designer zeichneten sich in OLED-Panel
jetzt im neuen Gerät zu finden. So die Kopfhörerbuchse auch als Sub­ den letzten Jahren immer wieder Keine große Über­
konnten wir Filme in DolbyVision wooferanschluss verwendbar. Ein durch pfiffige Ideen rund um die raschung: Das Panel
aus dem Hause LG
genießen und unser smartes Labor AV-Eingang sowie Infrarotblaster Aufstellung aus – so auch hier. Dies­ ist nicht von dem
über den im TV integrierten Google runden das Angebot ab. Eine der mal ist das Verstecken von Kabeln anderer OLED-TVs
zu unterscheiden.
Assistant steuern sowie schlaue drei USB-Buchsen liefert genügend an der Rückwand nicht perfekt ge­
Ratschläge über die Spracheingabe Strom für kleinere Festplatten, auf löst, doch man kann den stabilen
einholen. Wer sich lieber von Alexa denen Sendungen aufgezeichnet Standfuß auf zwei Arten befestigen.

Home Connect
Optimale
bedienen lässt, hat bei S
­ ony auch die werden können. Normalerweise wird das Display Einstellungen
Chance dazu. Eine Smart-TV-App nur wenige Zentimeter über dem Bildmodus: Anwender
Backlight: Max (+Sensor)
knüpft die Verbindung zu Amazon – Top ausgestattet Rack gehalten. Dreht man den Fuß Kontrast: 95
jedoch lässt sich der Fernseher nur Damit das (für Free-TV) reibungslos um, wird der TV ein paar Zentime­ Helligkeit: 50
damit steuern. Selbst aktiv wird er funktioniert, ist ein zweiter Tuner ter höher befestigt, und man gewinnt Schärfe: 50
Farbe: 50
nicht. Eine andere App ist für die vorhanden. Im Sat-Bereich wird ne­ genau soviel Platz wie eine Sound­ Farbtemperatur: Experte
Verbindung mit der Kalibrations­ ben DiSEqC 1.0 die Einkabellösung bar unter dem Bildschirm benötigt. RGB-Gain: Max, -1, -4
RGB-Offset: 0, 0, -2
software C ­ alman verantwortlich. unterstützt. Das Betriebssystem Natürlich bietet Sony ein perfekt Gamma: -2
Professionelle Bildoptimierer kön­ And­roid steht für eine große Fülle an passendes Modell an (HT-ZF9), das
nen also auch den AG8 vollauto­ Apps und Streamingpartnern. Die sich auch bedientechnisch voll in
matisch in zehn Stufen gamma- und TVs haben Chromecast und Mira­ den TV integriert. Empfohlener
Sehabstand
farbabgleichen sowie den Farbraum cast (Bildschirmspiegelung) einge­ Dabei überrascht der AG8 ganz TV: 3,4 m / DVD: 3 m
perfektionieren. baut, Streaming vom DLNA-Server ohne fremde Hilfe durch einen über­ HD: 2 m / UHD: 1,2 m

Unser Muster hatte die vielen Satellitensender bestens sortiert. Der Pro- Nach dem Druck auf die „Help“-Taste der Fernbedienung erfährt man auf vielen
grammführer weist übersichtlich den Weg zum abendlichen Linear-TV. Infoseiten und in (teils englischen) Video-Tutorials, was dieser TV so alles kann.

connect.de 3/2020 81
home connect Smart-tv

Labortest Smart-TV
Marke Sony
Das ultraflache OLED-Panel sitzt Modell KD-55AG8
vor einem großvolumigen, kantigen Verbesserungen in Schärfe, Preis1 (Euro) 2200
TV-Körper. Das ergibt Sinn, wenn Klarheit und Kontrast pro- Daten und Messwerte
es einen so klaren, präzisen Klang
gewährleistet wie beim AG8. grammiert. Puristen deakti- Messwerte
vieren das ohnehin lieber, um Abmessungen (B x H x T) 123 x 73 x 29 (5,1) cm
Bilddiagonale / Gewicht 139 cm / 20 kg
ein möglichst naturgetreues
Kontrast ISO / in-Bild / dynamisch 1274:1 / 16763:1 / >1Mio:1
zeugenden Klang – sogar unter Bild zu erhalten. Und das lie- Flächen- / Spitzenweiß / HDR 138 / 292/ 621 cd
Verzicht auf klassische fert der AG8 par excellence. Gamma / Abweichung vom Ideal 2,34 / 5,6%
Farbtemperatur / Abweichung 6540 K / 0,6%
Frontboxen. Er unterstützt Einige Optimierungen, wie Farbraum HDTV / HDR-BT.2020 100% / 77%
Acoustic Surface, nutzt also das selektive Unterdrücken Ausleuchtung / Farbverteilung 98,3% / 99%
sein OLED-Panel auch als von Banding, bleiben gerne Latenz Film- / Game-Modus 110 / 47 ms
Einschalt- / Umschaltzeit 5 / 3,0 Sek.
Schallwandler. So kom- immer in Betrieb. Stromverbrauch max. / Film / Standby 163 / 103 / 0,3 W
men Dialoge und Effekte Nach der problemlos Anschlüsse
tatsächlich vom Ort des durchgeführten Sendersuche Tuner: analog / DVB-T / -C / -S Å/2/2/2
Geschehens (zwei Aktua- wirkte das Bild im „Standard- IP-Tuner / CI-plus Í/1
HDMI / Komponente / AV-in 4/Í/Í
toren) – und das klanglich modus“ wie üblich etwas USB (davon 3.0) / Netzwerk / WLAN 3 (1) / Å / Å
überraschend ausgewogen, flach, künstlich, knallig und Audioausgang optisch; Kopfhörer
Besonderheiten AV-in
dynamisch und frisch. Im detailarm, doch die Variante
Ausstattung
Bassbereich unterstützen „Anwender“ brachte unsere Displaytyp (Hintergrundbeleuchtung) /
OLED / Å
freilich zwei Wooferchen Labormessungen schon nahe- regelbar
im recht voluminösen Ge- zu auf Studioniveau. … via Lichtsensor / via Bildinhalt Å/Å
100-Hz / 200-Hz / Backlight-Blinking Å/Í/Å
häuse hinten die Riesen- High Dynamic Range HDR10; HLG; DV; TC
membran. Fazit Farbtemperatur / Farbraum Å/Å
Die Königsdisziplin Eine besonders natürliche … RGB Gain+Offset / 10p / 20p Å/Å/Í
Gamma / Rausch- / Artefaktfilter Å/Å/Å
ist die Bildqualität, und Bildwiedergabe in optimaler USB; Netzwerk;
Medienwiedergabe
hier ist der AG8 im ka­ OLED-Qualität ist die Stärke Spiegelung; Chromecast
Home connect

DLNA-Heimnetz Client; Renderer


librierten Zustand nicht des AG8. Nur wer Wert auf Festplatte / Aufnahmen über USB Í/Å
vom AG9 zu unter- ein aktuel­leres Android und HbbTV / Betriebssystem Å / Android TV 8
scheiden. Zwar greift er mehr Bildverbesserungen legt, unterstützte Sprachdienste / Mikrofon
für Spracheingabe Google Assistant; Alexa / Í
nur auf die „extreme“ braucht den teureren Bruder. integrierte Smart-TV Apps (Auswahl)2 / A,D,De,E,J,M,N,R,Sp,VI,W,Y,Z /
Variante des X1-Pro- Optisch perfekt dezent, setzt App-Store Google Play Store
Android TV;
zessors zurück – nicht sich dieser TV sogar klanglich Smartphone-Apps Video & TV SideView
auf die „ultimative“ – von gleichteuren Mitbewer- Besonderheiten Acoustic Multi-Audio
doch diese Bild­ bern ab.
Testergebnisse
verarbeitung ist auf Roland Seibt (rm) Bildqualität max. 175 sehr gut (164)
TV-Empfang20 19
Aus dem Messlabor High Definition 25 25
Ultra High Definition (+HDR) 30 28
Bildmessung HDTV:
Kontrast30 28
Nur mit einer kleinen
Schärfe20 18
Anpassung der RGB-
Farbdarstellung20 19
Balance und des Gamma
Geometrie /Blickwinkel 15 14
konnten wir dem Sony
Bildruhe /Bildfehler 15 13
eine HD-Performance
wie aus dem Lehrbuch Klangqualität max. 25 befriedigend (18)
entlocken. Ein Farbfehler Ausstattung max. 150 sehr gut (124)
von durchschnittlich nur Tuner35 25
0,8 wäre eines Studio- Anschlüsse /Kommunikation 50 42
monitors würdig. Multimedia /Smart-TV 50 42
sonstige Extras /Ökologie 25 15
Bild Ultra-HD HDR: Bedienung max. 100 gut (84)
In HDR wird das Panel an Menügestaltung20 16
seine Farbgrenzen ge- Einstellungsmöglichkeiten25 24
trieben, die Sony sauber Installation15 12
im Griff hat. Die hier ge- Fernbedienung20 15
zeigten 621 Nits werden Sprachsteuerung20 17
bei exzellenter Farbba- Verarbeitung max. 50 sehr gut (45)
lance, äußerst sauberen Anmutung15 13
Mischfarben und einem Material35 32
sehr ordentlich großen
Farbumfang angeboten. URTEIL 435
 max. 500 sehr gut
1
Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)
2
Abkürzungen für Smart-TV-Dienste: A=Amazon Prime Video, Ap=Apple TV , D=DAZN, De=Deezer, Di=Disney+, E=Eurosport Player,
J=Joyn, M=Maxdome, N=Netflix, R=Rakuten, S=Sky, Sp=Spotify, V=Videociety, Vl=Videoload, W=Webbrowser, Y=Youtube, Z=Zattoo
82 3/2020
Die spannenden Themen
von –
jetzt auch zum Hören!
Im regelmäßigen Podcast direkt aus der Redaktion widmen
sich unsere Experten aktuellen Meldungen aus der Welt der
Telekommunikation, sprechen über Smartphone-Highlights
und Branchen-Events oder geben Tipps zu Apps und Geräten.

Alle Folgen gibt es kostenlos als Download oder Stream bei


Spotify
iTunes
SoundCloud
sowie auf allen großen Podcast-Plattformen.

Folgen Sie uns auf Spotify


In der Spotify-Suche auf das Kamera-Symbol
tippen und Code einscannen!
home connect Amazon-Prime-Tipps

10 Tipps für
X-Ray-Infos anzeigen lassen

prime video
Prime Video bringt eine praktische Funktion
mit, die Platzhirsch Netflix fehlt: X-Ray. Da-
bei handelt es sich um detaillierte Hinter-

& music
grundinfos, zum Beispiel zu Schauspielern,
zur Musik oder zu Charakteren eines Films
oder einer Serie. Sie rufen diese im Browser,
in den Apps sowie auf Fire-Geräten ab. Das
Filme, Serien und Musik: Über Amazons Prime Feature aktivieren Sie, indem Sie während des
Video und Prime Music lassen sich Millionen Abspielens mit der Maus bzw. dem Finger in
Titel abspielen. Mit unseren Tipps holen Sie die obere linke Ecke fahren. Ein Klick auf
­X-Ray öffnet passende Infos zur aktuellen
noch mehr aus den beiden Diensten heraus. ­Szene; Alles anzeigen macht alle verfügbaren
Hinweise auf einmal zugänglich.
Home connect

1 3
Watchlist und Suche filtern
Auf der Watchlist sammeln Sie Filme und Serien, die Sie ansehen wollen. Um In-
halte zu ergänzen, klicken bzw. tippen Sie auf diese und wählen dann Zur Watch-
list hinzufügen. Damit es nicht zu unübersichtlich wird, filtern Sie die Liste nach
Serien, Filme oder Alles. Sie können die Titel über das Feld rechts oben zudem
sortieren – alphabetisch oder in der Reihenfolge des Hinzufügens. Auch die nor-
male Suche können Sie filtern. Prime Video zeigt zwar auf der Startseite Katego-
rien an, aber die Liste ist unvollständig. Wenn Sie in das Suchfeld eine Sparte wie
Komödie, Action, Drama, Thriller oder Horror eintippen, erhalten Sie eine deut-
lich größere Auswahl.
Wiedergabeverlauf löschen
Amazon schlägt Ihnen neue Filme und Serien
vor und nutzt dazu bisher angesehene Inhalte.
Was aber, wenn Sie in einem schwachen Mo-
ment Liebesschnulzen der 80er angeschaut
haben? Nun haben Sie genug davon und wol-
len keine Vorschläge aus dieser Kategorie
mehr erhalten. Wenn Sie diese Filme aus Ihrer
Wiedergabeliste löschen, werden sie nicht
mehr berücksichtigt. Klicken Sie dazu im
Browser auf das Profil-Symbol oben rechts
und gehen zu Konto & Einstellungen. Wählen
Sie den letzten Reiter Wiedergabeverlauf. In
der Liste sind alle angesehenen Inhalte zu fin-
den. Klicken Sie auf das Kreuz rechts dane-
ben, werden sie jeweils entfernt.

84 3/2020
4 8
6
Datenvolumen sparen
Wenn Sie einen Blockbuster oder
eine Serie unterwegs ansehen,
schrumpft das Datenvolumen – je
nachdem, in welcher Qualität die
Inhalte gestreamt werden. Das
können Sie in den Apps festlegen:
Inhalte downloaden Tippen Sie auf das Zahnrad unten Songtexte einblenden
Sie wollen eine Serie oder einen Film an- rechts und anschließend oben auf Worum geht es eigentlich in diesem
sehen, während Sie offline sind? Das ist Streaming und Download sowie Song, den Sie so gerne hören? In Prime
bei vielen Inhalten von Prime Video kein auf Streaming-Qualität. Sie haben Music können Sie die Lyrics vieler Lie-
Problem: Sie können diese herunterla- nun die Wahl zwischen vier Optio- der mitlesen – und singen. Rufen Sie da-
den. Das klappt in den Apps für Android, nen – von Optimal bis Data Saver. zu einen der Titel auf, der einen kleinen
iOS und die Fire-Geräte. Öffnen Sie den Prime Video zeigt auch die ge- Balken Songtext rechts neben dem Na-
Film oder die Serie und tippen auf den schätzten Datenmengen an. Schie- men enthält. In den Apps ist der Link im
Button Herunterladen. Amazon fragt, in ben Sie den Regler neben Höchste Bild zu finden. Klicken oder tippen Sie
welcher Qualität der Download erfolgen Qualität bei WLAN-Verbindung darauf, öffnet sich ein neues Fenster, in
soll: Am besten, Besser, Gut oder Data verwenden zudem auf Ein. dem die Lyrics wie bei Karaoke passend
Saver. Auch die jeweils benötigte Daten- zur Musik angezeigt werden. Sie können
menge wird angezeigt. Setzen Sie einen anhand des Textes auch zu einer be-
Haken vor Als Standardeinstellungen stimmten Stelle springen.
verwenden, merkt sich Prime Video das
für das nächste Mal. Klicken Sie dann auf

Home Connect
Download starten. 9
Offline Musik hören
5 Sie müssen nicht online sein, um mit
Prime Music oder Music Unlimited Lieder
anzuhören. Sie können in den Apps Stücke,
Alben oder Playlists herunterladen und off-
line über die Prime-Anwendungen abspie-
len. Öffnen Sie dazu den entsprechenden
Titel, und tippen Sie oben rechts auf die
drei Punkte. Gehen Sie zu Herunterladen.
Bei einem Album oder einer Playlist tippen
7 Sie auf den Download-Pfeil.

Autoplay abschalten Fußball hören


Die Krimiserie ist so spannend, dass Sie Wie steht es gerade im Bundesliga- 10
am liebsten weiterschauen würden. Aber Spitzenspiel? Wie viele Tore sind im
Sie müssen dringend ins Bett. Da fängt Champions-League-Halbfinale schon Einschlafen mit Sleep-Timer
die nächste Folge an – und Sie bleiben gefallen? Mit Prime Music können Sie Sie wollen mit entspannender Musik ein-
doch länger wach. Die Autoplay-Funk­ die Spiele der 1. und 2. Bundesliga, des schlafen? Prime Music besitzt einen
tion ist zwar praktisch, weil Sie die fol- DFB-Pokals und die Spiele der deut- Sleep-Timer, der die Wiedergabe nach
gende Episode nicht extra auswählen schen Mannschaften in der UEFA wahlweise 15, 30, 45 oder 60 Minuten
müssen, kann aber auch nerven. Sie Champions League per Audio- stoppt. Um den Timer zu aktivieren, tip-
schalten die automatische Wiedergabe in Livestream verfolgen. Dazu kommen pen Sie in den Apps auf die drei Striche
den Einstellungen ab: Klicken Sie im Zusammenfassungen und Interviews. oben und gehen zu den Einstellungen.
Browser oben rechts auf das Profil-Sym- Auf die Übertragungen können alle Tippen Sie hier Sleep-Timer, und wählen
bol, und gehen Sie zu Konto & Einstel- Amazon-Kunden über die Amazon Sie im kleinen Fenster die Zeitspanne aus.
lungen. Wählen Sie den Reiter Wieder­ Music App kostenlos zugreifen – auch Bestätigen Sie mit Fertig.
gabe, und klicken Sie auf den Punkt Aus. ohne Prime-Mitgliedschaft. Claudia Frickel (rm)

connect.de 3/2020 85
12
Ausgaben
lesen und
Prämie
sichern!
Keine Zustellgebühr

1 Prämie Ihrer Wahl

Prämie des Monats


KEF MOTION ONE Bluetooth In-Ear-
Kopfhörer Porsche-Design
Der kabellose Design In-Ear-Kopfhörer MOTION ONE
verbindet Schönheit mit umwerfendem Klang.
So macht Musik noch mehr Spaß, überzeugen Sie sich

GRATIS
selbst: satte Bässe, geräumige Mitten und knackige
Höhen.

STATT
Genießen Sie bis zu 10 Stunden Spielzeit und laden Sie
einfach mit dem USB-Ladekabel des MOTION ONE auf.

229 €
Weitere Prämien finden Sie in unserem

ONLINE-SHOP Detaillierte Infos zu allen Produkten unter: www.connect.de/abo

GRATIS GRATIS
50 Euro
YOOLOX Powerbank
Fotokoch-Gutschein
Fotokoch bietet neben sämtlichem Fotoequip- YOOLOX – Die wireless Charger
ment von Kameras, Objektiven über Taschen und Powerbank – 10.000 mAh. Lädt
Stativen auch alles rund um die Themen Audio, induktiv alle Qi-fähigen Geräte
Video und Mobil an. Schauen Sie einfach rein: ohne Kabel auf.
www.fotokoch.de Gutschein gültig bis 31.12.2020 Gratis statt UVP 50 €*

TIPP: Bei Bankeinzug Prämie schneller erhalten!

 PER POST
COUPON AUSFÜLLEN ✆ ODER PER TELEFON
0781 6394548  ODER PER FAX
0781 846191
ONLINE BESTELLEN UNTER
www.connect.de/angebot

JA, ich bestelle connect versandkostenfrei!


Ich bestelle connect zunächst für 1 Jahr (12 Ausgaben) zum Preis von 70,80 € inkl. MwSt. Bei großer Nachfrage der Prämie kann es zu Lieferverzögerungen kommen.
und Porto. Das Abo kann ich nach Ablauf des ersten Bezugsjahres jederzeit wieder Ändert sich meine Adresse, erlaube ich der Deutschen Post AG, dem Verlag meine neue
kündigen. Es genügt ein kurzes Schreiben an den connect Kundenservice, Postfach 180, Anschrift mitzuteilen. Die Prämie wird nach erfolgter Bezahlung des Abo-Preises
77649 Offenburg. Das Dankeschön erhalte ich umgehend nach Zahlungseingang. zugesandt. Sie haben ein gesetzliches Widerrufsrecht, die Belehrung können Sie unter
Dieses Angebot gilt nur in Deutschland und solange der Vorrat reicht. www.connect.de/abo/widerruf abrufen.
Auslandskonditionen auf Anfrage: weka@burdadirect.de

Gewünschte
Bankeinzug Rechnung
Zahlungsweise:
Name, Vorname Geb.-Datum

DE
Straße, Hausnummer IBAN Bankleitzahl Kontonummer


PLZ Ort Datum Unterschrift

Ich bin damit einverstanden – jederzeit widerruflich –, dass mich der Verlag
WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH künftig per E-Mail und telefonisch über
Telefon f. Rückfragen interessante Vorteilsangebote, sowie die seiner Werbepartner informiert.

Senden Sie bitte den ausgefüllten Coupon an folgende Adresse:


E-Mail
connect Kundenservice, Postfach 180, 77649 Offenburg
Als Prämie wähle ich folgendes Geschenk:
oder per Telefon: 0781 6394548 oder per Fax: 0781 846191
KEF MOTION ONE 50 Euro Fotokoch- YOOLOX Powerbank
(KH39) Gutschein (KE28) (KH28) WKA 000 E03L
* inkl. MwSt. und Porto

connect erscheint im Verlag WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH, Richard-Reitzner-Allee 2, 85540 Haar, Handelsregister München, HRB 154289
car connect Tesla Model 3

Model 3 verzichtet fast


vollständig auf Hardkeys.
Die Bedieneinheiten am
Lenkrad sind multifunk­
tional. Abhängig davon,
welchen Menüpunkt man
am Touch­screen wählt,
erledigen sie unterschied­
liche Aufgaben.
Car connect

zukunftsweisend
Wer ein Model 3 von Tesla im Alltag nutzt, erlebt Autofahren auf einem ganz neuen Niveau.
Das erfordert aber auch die Bereitschaft zur Veränderung.

T
esla präsentierte Ende letz­ zukunftsorientiert. Daher konnten dafür entschieden, das Model 3 aus
ten Jahres eine überaus wir es kaum erwarten, Infotainment, der klassischen Punktewertung zu
erfolgreiche Jahresbilanz: Connectivity, Navigation und User nehmen, da sich die Umsetzung der
Mit weltweit circa 367 500 Experience sowohl im Alltag als einzelnen Testbereiche innovations­
ausgelieferten Fahrzeugen läutete auch unter Laborbedingungen aus­ bedingt deutlich von den üblichen
das Unternehmen eine neue Ära ein giebig zu testen. Allerdings haben Fahrzeugkonzepten unterscheidet.
und konnte zuletzt auch an der wir uns innerhalb der Redaktion Es sei nicht zu viel verraten, wenn
Börse überzeugen. ich vorwegnehme, dass es auch
Ein wichtiger Treiber dieser posi­ beim Tesla bei den von uns geteste­
tiven Entwicklung ist sicherlich das Tesla Model 3 ten Kriterien durchaus Luft nach
Model 3. Grund genug für uns, uns Long Range AWD oben gibt. Allerdings beherrscht es
einmal ausführlich mit dem jüngsten Leistung:  317 kW/430 PS wahrscheinlich kein anderer Fahr­
Spross des Autoherstellers aus Palo Drehmoment:  644 Nm zeughersteller, neue Funktionali­
Alto in Kalifornien auseinander­ Höchstgeschwindigkeit: 233 km/h täten so schnell und reibungslos
zusetzen. Der Stromer gilt in allen Beschleunigung:  über Over-the-air-Softwareupdates
Bereichen als überaus innovativ und (0-100 km/h) 4,6 s in ein Auto zu bringen.
Verbrauch: 16,9 kWh/100 km
Preis:  ab 54 090 Euro
88 3/2020
Scannen Sie den
QR-Code, und
erfahren Sie, wie
umlaut und connect
die Vernetzung im
Auto testen.

Der 15,4 Zoll große Touchscreen


im Model 3 fungiert als Bedien-
zentrale des Stromers. Hier
kann der Fahrer Einstellungen
zu Infotainment, Connectivity
und Navigation in übersicht-
lichen Menüs vornehmen.

Tesla liefert dem Besitzer eine


Schlüsselkarte, mit der er
das Fahrzeug an der B-Säule
entriegeln kann. Um es zu

Car connect
starten, legt man die Karte
hinter den Cupholdern ab.

Infotainment
Der Tesla ist mit vielseitigen, überdurchschnittlichen Infotainment-Eigenschaften ausgestattet. Dass Spotify
und TuneIn serienmäßig für Unterhaltung im Fahrzeug sorgen, ist beileibe noch keine Selbstverständlichkeit.

Als wir uns das erste Mal hinter das Steuer die multifunktional in Abhängigkeit vom auf mats oder die Regelung des Abstands zum
des Model 3 setzten, wurde uns bewusst, dem Screen gewählten Menüpunkt genutzt vorausfahrenden Fahrzeug. Für die musi­
dass hier wohl Entwickler am Werk waren, werden können. So ist es möglich, mit der kalische Untermalung während der Fahrt
die eine neue Philosophie in die elektrifizier- linken Scrolltaste die Lautstärke der jeweils stehen serienmäßig DAB+-Radio sowie im-
te Mobilität von morgen bringen wollten. Sie aktiven Quelle zu regulieren, Radiosender plementierte Streaming­dienste wie Spotify
vernachlässigten vermutlich bewusst das zu wechseln, die Außenspiegel zu justieren und TuneIn zur Wahl. Auch das Smartphone
bestehende Konzept, eine Vielzahl von In- und das Lenkrad einzustellen. Die rechte kann via Bluetooth-Anbindung als Zuspieler
formationen auf zahlreiche Screens zu ver- Taste unterstützt Funktionalitäten wie das genutzt werden. Apple Carplay oder An­
teilen. Stattdessen reduzierten sie die Info- Aktivieren des befehls­orientierten Sprach­ droid Auto sucht man allerdings vergebens.
tainmentschnittstelle auf das Wesentliche: dialogsystems, das Verstellen des Tempo- Als überaus innovativ empfanden wir die
Der 15,4 Zoll große und mittig platzierte in der Beta-Version implementierte Dash-
Touchscreen ist die einzige Steuer- und In- cam-Funktion. Dazu nutzt der Tesla die
formationseinheit im Model 3. Hier kann Kameras, die auch für die Autopilotfunktion
der Fahrer sämtliche Einstellungen für das vorgesehen sind, um entsprechende Auf-
personalisierte Fahrzeugsetting vornehmen nahmen im Verkehrsraum zu machen. Für
und relevante Informationen wie Geschwin- die Nutzung ist ein USB-Stick mit mindes-
digkeit, Verbrauch oder Routenführung ab- tens 32 Gigabyte erforderlich, der in einen
lesen. Auch auf klassische Hardkeys wurde der vorderen USB-Ports eingesteckt wird.
weitgehend verzichtet. Lediglich am Lenk- Die Aktivierung der Dashcam erfolgt über
rad gibt es zwei innovative Scrolltasten, ein Symbol auf dem Touchscreen.

Model 3 bietet auch ein breites Spieleangebot. So


kann man sich auf angenehme Art und Weise die
Wartezeit bei Ladestopps verkürzen. connect.de 3/2020 89
car connect Tesla Model 3

Navigation
Im Model 3 unterstützt ein 15,4 Zoll großer Touchscreen die Navigation mit einer übersichtlichen Darstellung. Die Hand­
habung ist intuitiv, Ankunftszeiten werden präzise berechnet.

Die Funktion „Mit Autopilot navigieren“ bietet mit Die Routenführung kann auch über Satelliten­ Die Routenberechnung im Model 3 erfolgt, falls
einem erweiterten Lenkassistenten zu­sätzliche karten erfolgen. Hierzu benötigt man allerdings gewünscht, unter Berücksichtigung von Lade­
Unterstützung bei Autobahnfahrten. das Premium-Konnektivitäts-Paket. zeiten und aktuellen Verkehrslagen.

Die Navigation zählt ohne Zweifel zu den lung ist übersichtlich, man kann zwischen zu steuern. Auf unseren Testfahrten hat uns
Paradedisziplinen des Model 3. Zielangaben 2D- und Satellitenansicht wählen. Der Ver- dieses zukunfts­gerichtete Feature noch
können unterschiedlich eingegeben werden: kehrsfluss auf den Straßen wird in Echtzeit nicht überzeugen können. Der Tesla agierte
klassisch über das Touchdisplay, über das mit farblich verschiedenen Kennzeichnungen beim Fahrspurwechsel sehr hektisch und
Sprachdialogsystem oder via Google Maps markiert. Mit zwei Fingern lassen sich Aus- vermittelte kein Gefühl der Sicherheit.
vom Smartphone aus. Dabei kann der Fahrer richtung und Größe des Kartenauschnitts Etwas enttäuscht hat uns zudem, dass
nach Adressen und POIs suchen. Mithilfe der am Touchscreen beliebig verändern. Wer die Kamerasensoren momentan keine Ver-
Aktivierung der Onlineroutenplanung kann bereit ist, zusätzliche 6300 Euro für das kehrsschilder mit Geschwindigkeitsbegren-
Car connect

man aufkommende Staus umfahren. Die Navigieren mit Autopilot auszugeben, erhält zungen erkennen; sie werden noch klassisch
Routen­auswahl erfolgt unter Berücksichti- erweiterte Funktionali­täten, die ihn auf über das Kartenmaterial aus­gewiesen. Be-
gung aktueller Verkehrsdaten, wobei man Autobahn­fahrten aktiv unterstützen– der- sonders auf Autobahnen, auf denen sich die
definieren kann, ab welcher Zeitverzögerung zeit noch auf Basis einer Betaversion im erlaubte Geschwindigkeit nach dem aktuellen
die Stauumfahrung automa­tisch erfolgen Rahmen der gegenwärtigen Gesetzeslage. Verkehrsfluss richtet, sollte man sich nicht
soll. Der Menüpunkt Trip-Planer trägt dafür Model 3 ist dann in der Lage, mithilfe des allein auf die Informationen im Fahrzeug ver-
Sorge, dass das System dabei notwendige erweiterten Lenk­assistenten die Fahrspur lassen, sondern die Anzeigen auf der Straße
Ladestopps einkalkuliert. Die Kartendarstel- automatisch zu wechseln und auf Abfahrten im Blick behalten.

90 3/2020
Connectivity
Tesla Model 3 ist bereits in der Grundversion ein Fahrzeug
mit voller Connectivity.

Die Tesla-App ermöglicht Wie bei unseren vorherigen gänglich. Immerhin stellt Tesla
Zugriff auf das Model 3 und

Car connect
Testkandidaten lautet auch im das Premium-Paket bei Neufahr-
bietet ein umfangreiches Model 3 die Devise „Always-on“. zeugen im ersten Jahr kostenlos
Funktionsangebot . Eine eingebaute SIM-Karte sorgt zur Verfügung. Da­nach kann es
dafür, dass das Auto mit allen am Touchscreen im Fahrzeug
notwendigen Daten aus dem abonniert werden. Über ein inte-
mobilen Netz versorgt wird. Dies griertes WLAN-­Modem erkennt
gilt beispielsweise für Software­ das Auto im Umkreis von zehn
updates, die over the air in das Metern verfügbare Netze und ge-
Fahrzeug gelangen, oder für die währt nach der Passworteingabe
Live-Traffic-Informationen zur den Zugriff darauf. Das Smart-
optimalen Routenführung. Über phone lässt sich über eine Blue-
einen Spotify-Account kann zu- tooth-Schnittstelle anbinden und
dem Musik unabhängig von einer erlaubt Telefonie sowie Musik-
Smartphonekopplung gestreamt streaming. Zu diesen Schnittstel-
werden. Ein Webbrowser ermög- len gesellen sich im Frontbereich
licht das Surfen im Internet. der Mittelkonsole zwei USB-Ports.
Zu beachten ist aber, dass sich Daran kann man das Mobiltelefon
die Kostenstruktur für die dauer- über ein zusätz­liches Kabel laden,
Über den großen Touchscreen und den implementierten Web­
hafte Konnektivität verändert hat. alternativ lassen sich auch Flash-
browser kann man ganz bequem im Internet surfen.
Tesla-Kunden, die ihr Fahrzeug Speicher anschließen, beispiels-
vor dem 1.7.2018 bestellt haben, weise wenn man Musik abspielen
konnten sich noch über zeitlich will.
unbegrenzten, kostenlosen Da­ Die Tesla-App gewährt dem
ten­transfer übers Mobilfunk­netz Fahrer auch außerhalb des Autos
freuen. Mittlerweile gibt es ein Zugriff. So kann er das Smart-
Standard- und ein Premiumpaket. phone als digitalen Schlüssel
„Standard“ umfasst nur noch den einrichten oder Klimaanlage und
Daten­austausch via Mobilfunk Sitzheizung aktivieren. Auch das
für die grundlegenden Naviga­ Ver- und Entriegeln der Türen
tionsfunktionen. In der Premium- sowie die Kontrolle des Akku­
variante macht der kalifornische stands und der Reichweite beim
Hersteller sämtliche datenabhän- momentanen Ladezustand sind
gigen Dienste vollumfänglich zu- auf diese Weise einsehbar.

Spotify ist optimal eingebettet und ermöglicht bei vorhandenem


Account vollen und übersichtlichen Zugriff auf eigene Playlists.
connect.de 3/2020 91
car connect Tesla Model 3

User Experience Fazit


Marc-Oliver Bender,
Car connect

Chefredakteur
Das Nutzererlebnis im Model 3 zeigt nur wenige Schwächen und hat daher die
Tester unseres Partners umlaut absolut überzeugt. Beim Model 3 hat man das er­
frischende Gefühl, ein Auto zu
Unsere Partner von umlaut haben die User Experience des Model 3 eine Woche lang auf erleben, das in den von uns
Herz und Nieren getestet. Das Angebot an Funktionalitäten innerhalb der Tesla-App im Zu- getesteten Bereichen frei von
sammenspiel mit dem Fahrzeug bewerteten die Kollegen als überaus positiv. Die Applikation jeglichen Konventionen ist und
informiert insbesondere hinsichtlich Reichweite ausführlich und transparent. Auf demselben durchaus mit spannenden An-
Niveau liegen Alarmanlage und Wächtermodus. Bei letztge- sätzen überzeugt. Für manche
nanntem Feature werden Kameras und Sensoren des Tesla mag es eine Umstellung sein,
dazu genutzt, das geparkte Fahrzeug zu überwachen. Im sämtliche Informationen und
Falle einer Gefährdung löst der Wächtermodus Alarm aus Einstellungen über einen einzigen
und nimmt die entsprechenden Sequenzen auf. Bei der ei- 15,4-Zoll-Touchscreen zu steu-
gentlichen Alarmfunktion sei angemerkt, dass im Falle einer ern. Bedenkt man jedoch, dass
Auslösung keine Deaktivierung aus der Ferne über die App die Reichweite eines Fahrzeugs
möglich ist. Der Tesla fordert dann ein, dass sein Besitzer im Zeitalter der Elektromobilität
ihn persönlich aufsucht. die entscheidende Währung
Auch die Navigation haben wir unter die Lupe genommen. ist, so ist klar, dass andere Ver-
Beim Abgleich mit der Referenz Google Maps stimmten die braucher im Auto so schlank wie
kalkulierten Fahrzeiten weitestgehend überein. Gravierender möglich zu halten sind – und das
Platzhalter Schwachpunkt im Model 3 ist die Sprachbedienung. Anders haben die Entwickler wirklich
als bei den vorherigen Testkandidaten fehlt die Möglichkeit, konsequent umgesetzt. Was
Funktionalitäten wie die Lautstärke oder die Temperatur via der Tesla wahrscheinlich bis
Sprach­befehl zu regulieren. Die verbale Kommunikation zwi- heute besser kann als viele
schen Mensch und Auto beschränkt sich auf Telefonie, Navi- andere E-Modelle, ist das Soft-
gation und Webradio. Die Bereiche Produktivität und Unter- wareupdate over the air. So ist
haltung konnten hingegen überzeugen. Termine aus dem gewährleistet, dass man sich
persönlichen Kalender werden übersichtlich angezeigt, das auch lange nach dem Kauf an
Stream­ingangebot mit Spotify und TuneIn ist sehr gut. neuen Features erfreuen kann.
Einzig das aktuelle Sprachdia-
Das reichhaltige Diensteangebot in der Tesla-App logsystem hat uns und umlaut
wurde überaus positiv bewertet. nicht überzeugen können.

92 3/2020
H
EUTE
SCHON
D I E F. A . Z . G E H Ö R T ? A B S O F O R T
KÖNNEN SIE DIE F.A.Z. NICHT NUR LESEN, SONDERN AUCH
HÖREN. HERZLICH
WILLKOMMEN
BEIM
F.
A.
Z.
PODCAST
FÜR DEUTSCHL AND.
ICH BIN ANDREAS KROBOK.
MEIN
N
A
ME
I S T TA M I
HOLDERRIED.

Denkanstöße – wann und wo immer Sie wollen.


UND ICH BIN SANDRA KLÜBER.
A B S O F O R T M O N TA G S B I S
F R E I TA G S .
IMMER UM
17
UHR.
„ICH SAGE GANZ
EINFACH, DEUTSCHLAND IST EIN STARKES LAND.“ „ M A N N I M M T ’ S
I M M E R S O , W I E ’ S K O M M T. “ „ H O W
DARE YOU!“
„WIR HABEN
gehört?
S
O
VIELES
G E S C H A F F T,
WIR SCHAFFE N DAS!“
„ A N D T H E O S C A R G O E S T O . “ „ J A , N AT Ü R L I C H
WIRD DIE DEUTSCHE BANK ES
die F.A.Z.

ALL
EINE
SCHAFFEN
KÖ N N E N . “ O K AY,
A U F D E N E R S T E N B L I C K V I E L L E I C H T,
ABER
IST
Von montags bis freitags widmet sich unser täglicher Podcast umfassend einem Schwerpunktthema aus

DA S N I C H T N U R E I N VO R U R T E I L?
weitere relevante Themen. Freuen Sie sich auf unterschiedliche Standpunkte, spannende Einblicke und neue

WIE SIEHT DAS DENN DIE

Präsentiert von
Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport oder Wissen. Zusätzlich verschaffen wir Ihnen einen Überblick über zwei bis drei
Ab sofort können Sie das vielfältige Angebot der Frankfurter Allgemeinen nicht nur lesen, sondern auch hören.

ANDERE
SEITE?
KÖNNEN SIE DAS ERKLÄREN? WENN MAN DAS JETZT MAL
Jetzt neu: der F.A.Z. Podcast für Deutschland.
Heute schon

WEITERDE NKEN WÜRDE , WAS


WÜRDE ES
BEDEUTEN?
HÖREN SIE REIN

faz.net/podcast
A U F F A Z . N E T/
POD
CA

Jetzt reinhören unter


S
T
car connect Bio-Hybrid

E-Mobilität
Car connect

E
s ist längst kein Geheimnis Bereits 2019 sind wir auf der CES
mehr, dass der stetig zuneh­ in Las Vegas auf ein Unternehmen
mende Straßenverkehr Stück gestoßen, das sich sehr intensiv mit
für Stück die Adern der alternativen Mobilitätskonzepten
Großstädte zu verstopfen droht. So­ der Zukunft beschäftigt. Bio-Hybrid
wohl der wachsende Lieferverkehr, ist ein Start-up, das sich gerade sehr
der durch den rasant wachsenden erfolgreich aus der Schaeffler-Grup­
Onlinehandel immer mehr Raum pe heraus entwickelt. Zu Jahres­
einnimmt, als auch die kontinuier­ beginn zeigte das Unternehmen auf
liche Zunahme der Bevölkerungs­ der CES ihre ersten Prototypen und mit vier Rädern. Dabei versuchen
dichte, tragen ihren Teil dazu bei. ­feierte somit Weltpremiere. die Entwickler das Beste aus Fahr­
In Frankfurt am Main verbringt Beim Bio-Hybrid handelt es sich rad und Pkw zu vereinen. Im Ver­
man heute schon im Schnitt zehn um ein zukunftsorientiertes E-Bike gleich zum herkömmlichen E-Bike
Minuten mit der Parkplatzsuche, schützt ein Dach vor unvorhersehba­
und in Los Angeles verbrachten Au­ ren Wettereinflüssen und bietet
tofahrer 2017 durchschnittlich 102 Bio-Hybrid durch seine vier Räder deutlich mehr
Stunden im Stau. Da liegt es auf der Fahrstabilität und ausreichend Stau­
Nenndauerleistung:  250 W
Hand, dass sich Unternehmen Ge­ raum. Im Gegensatz zum Auto wird
Betriebsspannung: 48 V
danken darüber machen, wie eine der Bio-Hybrid deutlich kompakter
Höchstgeschwindigkeit:
umweltschonende Mobilität der Zu­ (elektrisch unterstützt) 25 km/h und in Anschaffung und Unterhalt
kunft aussehen kann. Reichweite: 50 km spürbar günstiger sein. Weiterer
Batteriekapazität: 1,2 kWh

94 3/2020
Schaefflers Start-up Bio-Hybrid entwickelt ein Auch in Sachen Connectivity hat
vierrädriges, elektrisches Lastenrad. Wir haben uns der Bio-Hybrid einiges zu bieten: So
ist das Gefährt mit einem Touchdis-
einen ersten Eindruck vom Konzept verschafft. play ausgerüstet, das WLAN, LTE
und Bluetooth unterstützt. GPS ist
zum Navigieren ebenfalls verbaut.
Über Remotedienste findet ein Da-
tenaustausch zwischen Smartphone
oder Smartwatch statt, um den Fah-
rer über Reichweite und Akkulade-
stand zu informieren. Zudem lässt
sich das E-Bike per Smartphone ver-
und entriegeln. Insgesamt also ein
smartes und zukunftsweisendes Be-
dienkonzept, was man sonst eher
von einem vernetzten Auto erwartet.

Status quo
Bei einem Besuch in der zweiten
Jahreshälfte am Sitz des jungen Un-
ternehmens in Nürnberg hatten wir
die Gelegenheit, einen fast finalen
Prototypen zu fahren. Die erste Aus-
fahrt hat uns begeistert, das Konzept
wirkt gut durchdacht. Jakub Fukacz,

Car connect
Leiter Marketing und Kommunika­
tion bei Bio-Hybrid, konnte uns bei
diesem Treffen einen Ausblick auf
die weiteren Schritte des Start-ups
geben, das mittlerweile 20 Mitarbei-
ter umfasst. Die Prototypenphase des
Bio-Hybrids neigt sich laut Herrn
Fukacz dem Ende zu, ab ­Ende 2020
Pluspunkt: Zum Fahren ist hierzu- in urbaner Umgebung gerüstet. Für soll die Serienproduktion starten.
lande kein Führerschein nötig. den modularen Heckaufbau wird es Wir sind sehr gespannt, wie sich
unterschiedliche Optionen geben: die Geschichte des Bio-Hybrid wei-
Technische Besonderheiten und Entweder klassisch als Pick-up, mit terentwickelt und werden das Start-
Varianten des Bio-Hybrid Container oder gar als Rikscha für up mit seinem innovativen Ansatz
Ganz den Anforderungen einer zu- die umweltfreundliche, innerstädti- zur E-Mobilität weiter beobachten.
kunftsgerichteten E-Mobilität ent- sche Personenbeförderung.  Marc-Oliver Bender
sprechend wird der Bio-Hybrid in
Den Bio-Hybrid wird zwei Varianten angeboten: Die Ver- Gute Reichweite und smartes
es mit zwei unter- sion „Passenger“ ist auf den Endver- Bedienkonzept per Tablet
schiedlichen Grund- braucher ausgelegt und kann be- Beide Ausstattungsvarianten des
aufbauten geben.
Somit ist er sowohl quem zwei Personen transportieren. Bio-Hybrid weisen eine Höchstge-
gewerblich als auch Zudem gibt es ein Gepäckfach, das schwindigkeit von 25 km/h aus. Die
privat nutzbar.
ausreichend Platz für Einkäufe bie- maximal unterstützte Reichweite
tet. Extra Stauraum gibt es im Fond. beträgt 50 Kilometer, bei einer Ak-
Die Ausstattungsvariante „Cargo“ kukapazität von 1,2 kWh. Durch ei-
versteht sich als zukünftiges Lasten- nen zweiten Akku kann man die
rad für den innerstädtischen Waren- Reichweite jedoch problemlos auf
verkehr. Mit einer Nutzlast von ca. 100 Kilometer verdoppeln. Zum La-
Bereits im vergangenen Oktober konnten
200 Kilogramm ist diese Variante den nimmt man die Akkus prakti- wir in Nürnberg eine erste Probefahrt mit
bestens für die Herausforderungen scherweise mit nach Hause. dem Bio-Hybrid unternehmen.

connect.de 3/2020 95
car connect Connectivity

Interview

Connectivity
Der Schlüssel zum Erfolg?
Die Autoindustrie befindet sich momentan in einem Wandel, der durchaus als dis-
ruptiv bezeichnet werden kann. Neben der Elektromobilität spielt in der Entwicklung
die zunehmend komplexe Vernetzung der Fahrzeuge eine wichtige Rolle. connect
und umlaut (ehemals P3) haben ein Testverfahren entwickelt, das die ­Bereiche
­Infotainment, Navigation, Connectivity und die User Experience eines Fahrzeugs
­bewertet. Dabei deckt umlaut das Themenfeld der User Experience ab.

Welche Erfahrungen hat umlaut im höchster Qualitätsstandards in Technik, der Endkunden sicher? An welchen
Bereich der Fahrzeugentwicklung digitalen Services und User Experience. Stellschrauben lässt sich drehen, bzw.
und speziell im Bereich der voll ver- Dabei verfolgen wir immer einen Cross- welches Konzept gewährleistet die
netzten Pkws? Industry-Ansatz und denken unsere Pro- op­timale Nutzerzufriedenheit? Welche
Hakan Ekmen: umlaut hat mehr als jekte von Ende-zu-Ende. So arbeiten technologische Strategie sollte für die
20 Jahre Expertise in der Automobilin­dus­­- ­unsere Automotive-Berater im Bereich nächsten Jahre eingeschlagen werden?
trie mit vielseitigen Beratungsprojekten Connected Car eng mit unseren Tele- Welche Bedeutung haben neue Tech­
– vom Prozess- und Qualitätsmanagement, kommunikationsexperten zusammen. nologien wie 5G für die Entwicklung
Car connect

dem Management von Großprojekten bis Die Fragestellungen unserer Kunden der neuen Autogeneration? Wie gut und
hin zu technologisch strategischen Pro- im Bereich Connected Car sind viel­ zuverlässig funktionieren Infotainment
jekten. Im Bereich Connected Car enga- fältig – typisch sind zum Beispiel: Wie Services? Wie zuverlässig sind die
giert sich umlaut als starker Partner bei biete ich Connected Services länder­ ­An­gaben der Navigationssysteme?
der Entwicklung von Software und Hard­- übergreifend an, welche Telekommu­ Das Spektrum reicht von der Beratung
ware, aber auch durch professionelles nikationsnetzspezifischen Eigenarten zur Entwicklung von digitalen Diensten
Testing während und nach dem Entwick- gilt es zu beachten? Wie stelle ich mit und Geschäftsmodellen mit Auswahl
lungsprozess. Ziel ist die Wahrung den Services eine optimale User Journey der passenden Technologie über die

96 3/2020
nutzerzentrische Entwicklung mit Proto- umlaut-Telko-Chef Hakan
Ekmen und connect-­
typenentwicklung bis zu MVP, UX-­ Chef­redakteur Marc-Oliver
Testing und Design. Auch ist die Orches- Bender im Gespräch.
trierung der Umsetzung häufig ein Thema.
Hier kommen unsere Projektmanagment­ gen vom Smartphone, der
methoden, gepaart mit unserem tiefen Bahn oder dem Flugzeug
technischen Verständnis und Know-how vornehmen. Die „Über-
in den Bereichen KI, Telekommunika­ frachtung“ der Fahrzeuge
tion und Automotive zum Einsatz. Dank durch viele technische
unserer Erfahrungen aus anderen Indu­s­ Möglichkeiten ist ein The-
trien sind wir oft Impulsgeber für neue Voraussetzung für die Funktion des auto- ma. Im Fokus sollten Funktionen stehen,
Ansätze. nomen Fahrens. Die Vernetzung des Autos die der Nutzer wirklich braucht – mit ei-
stellt eine erhebliche Herausforderung für nem einheitlichen Aktivierungskonzept.
Was genau wird getestet? die Hersteller dar. Eine flächendeckende Keine einheitlichen Standards, das be-
Wir haben 25 aufgabenbezogene Tests Netzabdeckung mit den notwendigen deutet, jeder Hersteller hat seine eigene
entwickelt, die wir in sechs Kategorien hohen Übertragungsraten ist Schlüssel Streaming App, sein eigenes Navigations­
unterteilen: App/ Smartphone, Naviga­ für die volle Ausschöpfung der sich er- system. Wünschenswert für den Nutzer
tion, Sprachbedienung, Produktivität, öffnenden Möglichkeiten. Mit der zu- wären die bekannten Apps.
Unterhaltung sowie Sonstige, darunter nehmenden Vernetzung drängen Techno-
fallen Pannenmanagement, Digital Key logieunternehmen (Google, Apple, Was haben die Leser davon, dass Sie sich
und privates Carsharing. Hinzu kommen Amazon, etc.) in den Markt und machen gemeinsam mit der connect hier fachlich
zwei objektbezogene Tests. Es werden den traditionellen Automobilherstellern engagieren?
die Touchpoints InCar HMI sowie OEM- mit dem Angebot mobiler Onlinedienste Wir fokussieren uns auf die Konnektivität
Apps getestet und gemäß ihrer User Konkurrenz. Aufgrund ihrer seit Jahren und nicht auf das Fahrverhalten – sie wird
Experience und Darstellung bewertet. existierenden cloudbasierten Dienste für separat von den anderen technischen

Car connect
Smartphones und andere Anwendungen Eigenschaften betrachtet. Dazu sind wir
Wo liegen aus Ihrer Sicht die Herausfor- haben sie auf diesem Gebiet gegenüber objektiv und unabhängig. Es werden alle
derungen für die Automobilhersteller? den Autoherstellern Vorteile. Hersteller gleichermaßen getestet, und wir
Die Vernetzung des Autos gewinnt zu- Kunden fordern zunehmend „Over the berichten über Schwächen des Fahrzeugs
nehmend an Bedeutung, da sie Vorteile Air Updates“ und sind nicht mehr bereit, genauso wie über die Stärken. Unsere
für Autofahrer, Hersteller, den Handel für ihr Infotainment die in der Automobil­ Tests zeigen Lücken zwischen Nutzer­
und die Sicherheit im Verkehr bietet. industrie heute noch üblichen Produkt­ erwartungen und aktuellem Status quo
Autofahrer wollen auch im Auto auf eine lebenszyklen von sechs Jahren zu akzep- auf. Unsere Tester kennen das technische
Internetanbindung und die damit ver­ tieren, während sich ihre Smartphones Potenzial und können in ihrer Bewertung
bundenen Services nicht mehr verzichten. jährlich erneuern. Mit einer zunehmen- beurteilen, wie eine realistische Verbes-
Hersteller können ihren Kunden eine den Vernetzung gewinnt auch die Daten- serung aussehen könnte.
Vielzahl von Services anbieten und Tele- sicherheit stark an Bedeutung, um Autos
metriedaten sammeln, die ihnen wert­ in Zukunft vor Hackerangriffen zu schüt- Warum ist connect aus Ihrer Sicht der op-
volle Einsichten über Fahrzeugfunk­ zen. Last but not least erwarten Kunden timale Partner für dieses Testverfahren?
tionen und die Fahrzeugnutzung liefern. Transparenz und die Kontrolle über die connect ist einer der versiertesten Exper-
Der Handel kann auf Fahrzeugdaten Nutzung ihrer Daten, was einer Weiter- ten in puncto Konnektivität, sie ist er-
zugreifen, Probleme remote beheben verwendung oder sogar Vermarktung klärtermaßen der Fokus der Zeitschrift
und mit seinen Kunden kommunizieren. von Daten über die Fahrzeugnutzung ent- – unabhängig vom Testgegenstand. Wir
Softwareupdates werden jederzeit über gegenstehen könnte. kooperieren bereits seit vielen Jahren er-
das Netz an die Fahrzeuge geschickt. folgreich bei den Mobilfunktests bzw.
Und schließlich macht die Vernetzung Welches Optimierungspotenzial Benchmarks, in Deutschland bekannt als
von Fahrzeugen eine Verbindung zu sehen Sie auf Basis Ihrer bisher „Der große Netztest“. Die Säulen unserer
anderen Fahrzeugen und Verkehrsteil- getesteten Fahrzeuge? Partnerschaft sind Transparenz, Fairness
nehmern, Verkehrszeichen und Stadt­ Jeder Autohersteller hat seine Stärken, und Unparteilichkeit. Wir testen nach klar
infrastruktur möglich, was zur Verbesse- aber keiner bietet ein ganzheitliches definierten Kriterien, auch die Evaluierung
rung der Verkehrssicherheit, einer besse- Konzept. Hier können andere Branchen und Bewertung erfolgen entsprechend
ren Steuerung des Verkehrs und der Ver- im digitalen Umfeld und der Mobilität eines klar definierten Frameworks. Ge-
ringerung von Staus führen wird. Außer- wichtige Impulse liefern. Cross-Industry meinsam stellen wir sicher, dass der
dem ist die Vernetzung des Autos die ist das Stichwort. So lassen sich Ableitun- Nutzer immer im Fokus steht.

connect.de 3/2020 97
Vorschau
04/2020
erscheint am Freitag, den 6.3.2020

Die besten
Tablets
im Vergleichstest
Groß oder klein, teuer oder günstig,
mit oder ohne LTE: Wir lassen die rele-
vanten Tablets auf dem Markt durch
unser optimiertes Testverfahren laufen
und zeigen, wer ganz vorne mitspielt.

5 Mesh-Router im Test
Ist die neue Technologie bei höherem

?
Durchsatz weniger störanfällig? connect
schleust fünf aktuelle Systeme durch
das gerade etablierte Testverfahren.
Vorschau

Netzbetreiber
drängen
ins Festnetz
Galaxy S20 & Co.
Die neue S20-Serie von Samsung Beim Glasfaserausbau setzen die
steht in den Startlöchern! Mindes­ Netzriesen auf Kooperationen.
tens ein Vertreter schafft es mit Wir zeigen den Stand der Dinge.
einem Volltest in die Ausgabe.

ACHTUNG BMW 320d Touring mit ConnectedDrive


ANGEBOT! Die neue Generation des 3er-Kombis kommt mit modernisiertem Infotain-
ment und verbesserter Connectivity. Wir schauen, wo BMW damit steht.

3 AUSGABEN
FÜR NUR
5 Euro
ONLINE BESTELLEN
UNTER
abo.connect.de/achtung

98 3/2020
the future is now
G o c r e at e !
29. april bis
2. Mai 2020

Messe
DresDen
Jetzt ticket
sichern!

connect@mobile connect@home
• 5G • Highspeed-Internet
• Smartphones • WLAN über Mobilfunk
• Fitnessuhren • Computing/Gaming
• Tablets • Smart Home
• Smartphone-Fotografie
• Tarife

connect@mobility connect@channel
• E-Mobility • Fachhändlertage
• autonomes Fahren • Recruiting-Day
• Car Connectivity • Workshops
• Infotainment • Fachvorträge
• Probefahrten • Start-Up-Day

w w w. c o n n e c t- e c . i n f o
Reäl end-to-end.