Sie sind auf Seite 1von 25

ADOBE CONNECT

HANDREICHUNG
Seite 2, Adobe Connect

Inhalt
Generell ........................................................................................................................................................................................................3
Die Rollen im Adobe Connect-Raum ..................................................................................................................................................4
Die ersten Schritte des Veranstalters bei einer Adobe Connect-Sitzung ............................................................................. 6
Teilnehmer an einer Adobe Connect-Sitzung ................................................................................................................................. 9
Mit Pods arbeiten ................................................................................................................................................................................... 11
Material und Inhalte zeigen ................................................................................................................................................................14
Teilnehmenden die Zeichnen-Funktion zuweisen ...................................................................................................................... 19
Layouts verwenden .............................................................................................................................................................................. 20
Gruppenarbeit in Adobe Connect .................................................................................................................................................... 22
Arbeitsräume für die Gruppenarbeit vorbereiten ..................................................................................................................... 24
Eine Adobe Connect-Sitzung aufzeichnen .................................................................................................................................... 25
Seite 3, Adobe Connect

GENERELL
Was ist Adobe Connect?
Adobe Connect ist eine webbasierte virtuelle Besprechungssoftware. Bei einer Adobe Connect-Sitzung können
unterschiedliche Funktionen zur virtuellen Kollaboration genutzt werden. Die Teilnehmer an einer Adobe
Connect-Sitzung können über einen bereitgestellten Link an der Sitzung teilnehmen. Die Installation einer
speziellen Software ist nicht nötig. Teilnehmer an einer Sitzung brauchen auch kein Login.

Voraussetzungen
Damit eine Adobe Connect-Sitzung erfolgreich stattfinden kann, benötigen die Teilnehmer ein Headset, also
Mikrofon und Kopfhörer.
Außerdem sollte man eine stabile Internetverbindung benutzen. Adobe empfiehlt mindestens 512 Kbps für
Teilnehmer und eine DSL- oder Kabelverbindung (am besten LAN) für Veranstalter und Moderatoren.
Damit Adobe Connect angezeigt werden kann, muss Adobe Flash installiert sein.

Vor der Sitzung kann man über den von Adobe Connect bereitgestellten Link https://goethe-
institute.adobeconnect.com/common/help/de/support/meeting_test.htm innerhalb weniger Minuten testen, ob
die Voraussetzungen für die Internetverbindung und Flash erfüllt sind.

Über den Link wird zudem überprüft, ob das Add-In für Adobe Connect installiert ist. Das Add-In ist
notwendig, wenn Sie Material im Raum präsentieren möchten.

Hinweis: Um Adobe Flash zu installieren, brauchen Sie Administrationsrechte auf Ihrem Rechner. Testen Sie
deshalb frühzeitig, ob Sie die Installation vornehmen können. Weisen Sie eventuell auch die Teilnehmer
darauf hin.

Als Veranstalter an der Sitzung teilnehmen


Um sich als Veranstalter zu einer Sitzung anzumelden, brauchen Sie einen Benutzernamen und ein Passwort.
Diese Informationen bekommen Sie
 Entweder von Bereich 44 Multimedia und Fernlehre
 Oder von Ihrem lokalen Adobe Connect-Administrator

mit dem Link und den Informationen zu Ihrem Adobe Connect-Raum.


Klicken Sie zum Anmelden auf den Link zum Adobe Connect-Raum. Das Anmeldefenster erscheint wie hier am
Beispiel des Adobe Connect-Raum mit dem Namen „E-Learning
Deutsch“.
Wählen Sie die Option „Geben Sie Ihren Anmeldenamen und Ihr
Kennwort ein“ und schreiben Sie Benutzername und Passwort
in das entsprechende Feld. Mit einem Klick auf den Button
„Betreten Sie den Raum“ lädt sich der Adobe Connect-Raum in
einem neuen Fenster.
Seite 4, Adobe Connect

DIE ROLLEN IM ADOBE CONNECT-RAUM


Im Adobe Connect-Raum gibt es drei Rollen: Teilnehmer, Moderator, Veranstalter. An die Rollen sind
bestimmte Rechte im Raum gebunden.

Hinweis: Damit eine Adobe Connect-Sitzung stattfinden kann, muss ein Veranstalter anwesend sein.

Der Adobe Connect-Raum aus Teilnehmersicht


Der Teilnehmer hat nur Leserecht, d.h. ein Teilnehmer kann nur solche Optionen bearbeiten, die für ihn
freigegeben wurden, wie z.B. eine Abstimmung.
Der Raum sieht aus Teilnehmersicht so aus:

Im Gegensatz zu den anderen Rollen, die Material teilen können, sieht der Teilnehmer nur das freigegebene
Material, oder, wie hier im Beispiel, in dem noch kein Material freigegeben wurde, den Hinweis „Keine
Freigaben vorhanden“.
Sobald der Veranstalter das Mikrofon und evtl. auch die Webcam für den Teilnehmer aktiviert hat, sieht der
Teilnehmer diese beiden Funktionen auch in der Menüleiste oben und kann beides starten. Wie hier im
Screenshot wurden die beiden Funktionen noch nicht aktiviert und tauchen deshalb auch nicht auf.

Der Adobe Connect-Raum aus Moderatorensicht


Der Moderator hat eingeschränkte Bearbeitungsrechte. Ein Moderator kann Material in den Raum hochladen
und hat automatisch die Berechtigung, das Mikrofon und die Webcam zu benutzen. Ein Moderator arbeitet im
und mit dem Layout, das vom Veranstalter vorgegeben wurde. Er kann keine neuen Pods erstellen und
einfügen.
Der Raum sieht aus Moderatorensicht so aus:
Seite 5, Adobe Connect

Die Menüleiste hat nur noch den Menüpunkt „Meeting“ und dort auch nur die Optionen „Voreinstellungen“,
„Assistent für die Audio-Einrichtung“, „Vollbild“ und „Adobe Connect beenden“.

Der Adobe Connect-Raum aus Veranstaltersicht


Der Veranstalter hat uneingeschränkte Rechte im Adobe Connect-Raum. Als Veranstalter bestimmt man das
Layout des Adobe Connect-Raums, kann Pods hinzufügen und bearbeiten. Der Adobe Connect-Raum sieht aus
Veranstaltersicht so aus:
Seite 6, Adobe Connect

DIE ERSTEN SCHRITTE DES VERANSTALTERS BEI EINER ADOBE CONNECT-SITZUNG


1. Audio verbinden

Um das eigene Audio als Veranstalter zu aktivieren, auf das Mikrofon-Symbol klicken und mit „Audio
verbinden“ das eigene Mikrofon aktivieren.

Das Mikrofonsymbol erscheint dann grün und im Menü zum Mikrofon-Symbol erscheinen folgende Optionen:

Über den Menüpunkt „Meeting“ haben Sie Zugriff auf den „Assistent für die Audio-Einrichtung“, über den Sie
Ihre Audio-Einstellungen überprüfen können.

2. Webcam starten

Möchten Sie eine Webcam verwenden, gehen Sie genauso vor wie beim Mikrofon. Mit einem Klick auf das
Kamera-Symbol erscheint das Menü, über das Sie Ihre Webcam aktivieren können.

Alternativ dazu können Sie im Video-Pod Ihre Webcam starten. Sie sehen dort den entsprechenden Button.

Bei beiden Optionen wird zuerst ein Vorschau-Bild


angezeigt. Mit einem Klick auf „Freigabe starten“ wird das
Bild Ihrer Webcam auch an andere übertragen.
Über die Option „Webcam stoppen“ im Video-Pod wird die
Übertragung der Webcam-Bilder gestoppt.
Seite 7, Adobe Connect

3. Audio und Video für die Teilnehmer aktivieren

Um Audio und evtl. auch Video für die Teilnehmer zu aktivieren, können Sie in der Menüleiste unter „Audio“
mit „Mikrofonberechtigungen für Teilnehmer“ allen Teilnehmern die Berechtigung erteilen, Audio zu benutzen.

Wenn Sie nur einzelnen Teilnehmern die Mikrofonberechtigung erteilen möchten, gehen Sie mit der Maus auf
den Teilnehmer und ein Menü erscheint. In diesem Menü können Sie die Audio-Berechtigung über „Mikrofon
aktivieren“ und auch Video-Berechtigung über „Video aktivieren“ zuweisen.

Um das Audio zu verbinden und auch, um die Webcam zu starten, müssen die Teilnehmer die gleichen
Schritte wie Sie als Veranstalter durchführen und beim Mikrofon-Symbol in der Menüleiste auf „Mein Audio
verbinden“ klicken bzw. bei der Webcam auf „Meine Webcam starten“.
Seite 8, Adobe Connect

4. Den angezeigten Namen ändern

Bei vielen Accounts, die benutzt werden, wird ein generischer Veranstaltername wie „Adobe Lehrer 1“ oder
ähnliches angezeigt. Sie können den angezeigten Namen temporär ändern, indem Sie in den Pod-Optionen (zu

finden beim Symbol ) im Teilnehmer-Pod auf den Menüpunkt „Meine Informationen bearbeiten“
klicken.

Dort können Sie den gewünschten Namen eintragen.


Seite 9, Adobe Connect

TEILNEHMER AN EINER ADOBE CONNECT-SITZUNG


Vor der Sitzung
Die Teilnehmer müssen die gleichen Bedingungen wie die Veranstalter erfüllen. Sie sollten über ein Headset,
eine stabile Internetverbindung und über Adobe Flash verfügen. Die Installation des Add-Ins ist bei
Teilnehmern nicht unbedingt nötig.
Teilnehmer können vor der Sitzung ihre Audio-Einstellungen überprüfen. Sie klicken dazu auf den Link zum
Adobe Connect-Raum und können über den Menüpunkt „Meeting“ den „Assistent zur Audio-Einrichtung“
benutzen.

Bei der Sitzung


Sobald der Veranstalter die Mikrofonberechtigung für die Teilnehmer freigegeben hat, sehen die Teilnehmer
das Mikrofonsymbol in der Menüleiste und können über „Mein Audio verbinden“ das Mikrofon verbinden, um
zu sprechen.

Während der Sitzung sollten die Mikrofone


stummgeschaltet sein. Die Teilnehmer können dies tun,
wenn sie auf das Mikrofonsymbol oder auf „Mein
Mikrofon stummschalten“ im Menü zum
Mikrofonsymbol klicken.
Über „Mikrofonlautstärke anpassen“ können die
Teilnehmer regulieren, ob das Mikrofon mehr oder
weniger Ton überträgt.
Seite 10, Adobe Connect

Gesten benutzen

Alle Teilnehmer an der Sitzung sehen beim dem Menüsymbol


verschiedene Gesten und Funktionen, die während einer Sitzung benutzt werden
können.
 Einem Sprecher gibt man Rückmeldung zur Art des Sprechens mit den
Gesten „Schneller“, „Langsamer“, „Lauter sprechen“, und „Leiser sprechen“.
 Inhaltliche Rückmeldung kann man über die Gesten „Stimmt zu“, „Stimmt
nicht zu“, „Lachen“ und „Applaus“ geben.
 Über die Funktion „Weggehen“ kann man sich aus dem Meeting ausklinken.
Hat man diese Funktion aktiviert, ändert sich die Option in „Eintreten“. So kommt
man wieder zurück ins Meeting.

Sehr hilfreich ist die Funktion „Zu Wort melden“. Meldet sich ein Teilnehmer zu
Wort, wird er/sie automatisch in der Teilnehmerliste an die erste Stelle gesetzt.
Melden sich mehrere Teilnehmer zu Wort, erscheinen sie in der Teilnehmerliste in
der Reihenfolge ihrer Meldung. Der Veranstalter sieht außerdem oben rechts eingeblendet, dass sich
Teilnehmer zu Wort gemeldet haben und wer sich zu Wort
gemeldet hat.
Auch hier erscheinen die Teilnehmer in der Reihenfolge der
Meldung.
Mit einem Klick auf den Haken erteilt man das Rederecht und
das Mikrofon wird automatisch freigeschaltet, wenn es
stumm geschaltet ist.
Der Teilnehmer bekommt dabei aber keine Mitteilung, dass
ihm/ihr das Rederecht erteilt wurde. Dies müsste man immer
noch mündlich tun.

Die Gesten werden als Icon auch neben der jeweiligen


Person in der Teilnehmerliste angezeigt. Sie
verschwinden erst, wenn man sie über das
Gestenmenü mit „Status löschen“ bzw. einem Klick auf
die gerade gewählte Geste wieder löscht.

Über das Icon im Teilnehmer-Pod können Sie


die Teilnehmer in der Ansicht nach Gesten anzeigen
lassen.
Seite 11, Adobe Connect

MIT PODS ARBEITEN


Was ist ein Pod?
Der Adobe Connect-Raum besteht aus verschiedenen Pods, also kleinen Behältern, die bestimmte Funktionen
erfüllen. Neben den standardmäßig schon angezeigten Pods können je nach Bedarf noch weitere Pods

hinzugefügt werden. Pods können auch über das Bearbeiten-Symbol am rechten oberen Rand des
Pods ausgeblendet werden. Je nach Funktion des Pods gibt es über dieses Bearbeiten-Symbol verschiedene
Bearbeitungsoptionen.

Arten von Pods


Im Menü „Pods“ findet man die Pods, die im Adobe Connect-Raum eingefügt werden können.
Die Beschreibung des Pods „Freigabe“ folgt
weiter unten.

Im Pod „Hinweise“ kann von Veranstaltern


und Moderatoren geschrieben werden.
Teilnehmer können die Hinweise in diesem
Pod nur lesen. Die Hinweise können
Diskussionshinweise, Leitfragen etc. sein.
Sie bleiben so lange bestehen, bis sie
gelöscht werden.

Im Pod „Teilnehmer“ werden alle im Raum


anwesenden Personen angezeigt.
Standardeinstellung ist die Anzeige nach
ihren Rollen, also geordnet nach „Teilnehmer“, „Moderator“ und

„Veranstalter“. Über die Icons kann der Veranstalter die


Personen aber auch nach ihrer Zuteilung in Arbeitsräume anzeigen lassen
(über diese Ansicht wird die Arbeit in Arbeitsräumen auch gestartet) oder
über das dritte Icon nach den verwendeten Gesten geordnet.

Über die Pod-Optionen kann beispielsweise der eigene angezeigte Name


geändert werden (Meine Informationen bearbeiten). Die Namen der
Teilnehmer könnte man unter „Teilnehmeroptionen“ ändern. Dort lässt sich
unter anderem auch ein privater Chat mit Teilnehmern starten oder es lassen
sich die Rechte der Teilnehmer ändern.

Der Pod „Video“ wurde bei den ersten Schritten als Veranstalter schon
angesprochen. Über diesen Pod kann man die Webcam starten oder beenden. Wenn mehr als ein Webcam-

Bild übertragen wird, kann man über die Icons im Video-Pod wählen, wie die Webcam-Bilder
angeordnet werden (als Raster, d.h. alle in gleicher Größe, oder als Filmstreifen, d.h. ein ausgewähltes Bild in
der Mitte, die anderen kleiner unter diesem Bild angeordnet).
Seite 12, Adobe Connect

Der Pod „Chat“ bietet die Möglichkeit des Textchats. Es wird immer der Chat angezeigt, der für alle sichtbar
ist. Wird ein privater Chat mit einer Person gestartet, erscheint der Chat als Reiter unter dem Chat-Fenster,
über den man zwischen den Chats hin- und herwechseln kann.

Über die Pod-Optionen des Chats können Teilnehmer auch aus einer Auswahl an Farben wählen, in denen
dann die Chatbeiträge dargestellt werden. Der Veranstalter hat zudem noch die Möglichkeit, den Chat-Verlauf
zu löschen. Möchte man den Chat exportieren, kann man das über „Chat-Verlauf als E-Mail versenden“ tun.
Der Chat-Verlauf wird dann an die E-Mail-Adresse geschickt, die als Benutzername verwendet wird. Hat man
keinen Zugriff auf diesen E-Mail-Account, sollte man diese Option nicht nutzen. Alternativ dazu können Sie
den Chat mit Strg+A ganz markieren, kopieren und in ein Word-Dokument einfügen.

Mit dem Pod „Dateien“ können Dateien für die Teilnehmer zum Herunterladen bereitgestellt werden.
Veranstalter und/oder Moderator können eine oder meherere Dateien in diesen Pod hochladen oder aus
schon hochgeladenen Dateien (wie z.B. einer Präsentation, die gezeigt wird) auswählen. Teilnehmer sehen
dann die gewählten / hochgeladenen Dateien und können über die Option „Datei(en) herunterladen“ eine oder
alle dort bereit gestellten Dateien herunterladen.

Über den Pod „Weblinks“ können Web-Adressen an die Teilnehmer übermittelt werden. Im Pod gibt es die
Funktion „Wechseln zu“, die der Veranstalter oder Moderator betätigen kann. Dadurch öffnet sich die
ausgewählte Webseite automatisch im Browser der Teilnehmer. Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmer dann
nicht mehr den Adobe Connect-Raum sehen, sondern den Browser, in dem sich der Link geöffnet hat!

Über den Pod „Abstimmungen“ lassen sich verschiedene


Abstimmungsformen anlegen: Multiple-Choice, Mehrere
Antworten und Kurzantwort. Die Abstimmungen können sehr
einfach in der Maske
angelegt werden, wie hier im
Beispiel eine Multiple-
Choice-Abstimmung:
Um die Abstimmung für die
Teilnehmer freizugeben,
muss man den Button
„Öffnen“ klicken. Der
Teilnehmer sieht dann folgende Abstimmungsoption:
Über das Bearbeiten-Symbol können die Ergebnisse veröffentlicht werden – entweder schon während die
Stimmabgabe noch möglich ist oder nachdem die Stimmabgabe geschlossen ist. Über den Menüpunkt
„Ergebnisformat“ kann die Darstellung der Ergebnisse angepasst werden. Die beiden anderen
Abstimmungstypen funktionieren ähnlich.
Seite 13, Adobe Connect

Über den Pod „Fragen und Antworten“ haben Teilnehmer die Möglichkeit, Fragen zu formulieren. Moderator
und Veranstalter können diese Fragen beantworten.
Ein Teilnehmer kann eine Frage in das Chatfeld unten im Fenster schreiben und schickt die Frage ab. Die
Frage erscheint dann in ihrer und in der Liste des Veranstalters bzw. Moderators. Ob bei gestellten Fragen
der Name des Fragenstellers mit angezeigt werden soll, kann in den Voreinstellungen über das Bearbeiten-
Symbol eingestellt werden.

Veranstalter und Moderator können in Ihrer Fensteransicht zwischen der Moderatorensicht und der
Teilnehmersicht wechseln und in der Moderatorensicht entsprechende Einstellungen zu den angezeigten
Fragen vornehmen (alle, unbeantwortete, beantwortete Fragen darstellen). Über „Zuweisen“ können Fragen
einem bestimmten Moderator/Veranstalter zur Beantwortung zugewiesen werden.
Ist die Frage unbeantwortet, sehen nur der Fragesteller und Veranstalter/Moderatoren die Frage. Beim
Beantworten kann man entscheiden, ob die Antwort an alle oder nur an den Fragesteller geht.

Nur, wenn die Antwort an alle gesendet wird, erscheint sie in der Teilnehmerübersicht.

Hat man in einem Raum, den man mehrmals verwenden möchte, mehrere Pods geöffnet, die man nicht mehr
wiederverwenden möchte, kann man über „Pods verwalten“ nicht mehr nötige Pods löschen.
Hat man Pods über die Pod-Optionen ausgeblendet, kann man sie über das Menü „Pods“ wieder einblenden.
Man findet die ausgeblendeten Pods unter der jeweiligen Pod-Kategorie. Hat man also eine Abstimmung
angelegt und ausgeblendet, findet man sie im Menü Pods unter Abstimmungen.
Seite 14, Adobe Connect

MATERIAL UND INHALTE ZEIGEN


Veranstalter und Moderator können über den Pod „Freigabe“
 Den eigenen Bildschirm teilen
 Dokumente zeigen
 Das Whiteboard (= eine virtuelle Tafel) benutzen

Meinen Bildschirm freigeben


Sie können entweder direkt auf „Meinen Bildschirm freigeben“ im Freigabe-Pod klicken oder über den Pfeil
daneben das Menü öffnen und dort auf die gleichnamige Option klicken.
Bevor der Bildschirm freigegeben wird, muss man aus drei Optionen
wählen, die über die Reiter in der Ansicht angezeigt werden. Die jeweilige
Option bestimmt, wie viel Information die Teilnehmer sehen können.

Desktop: Angezeigt wird der


komplette Desktop mit allen
Fenstern und Anwendungen.
Öffnet man neue Fenster und
Anwendungen, werden auch
diese angezeigt. Man kann
zwischen verschiedenen
Anwendungen wechseln.

Anwendung: Angezeigt wird eine ausgewählte Anwendung. Zur Auswahl stehen alle Anwendungen, die schon
geöffnet sind. Innerhalb dieser Anwendungen werden alle Fenster, Pop-Up-Fenster und Meldungen angezeigt.
Man kann aber nicht zwischen mehreren Anwendungen wechseln.

Fenster: Angezeigt wird nur das ausgewählt Fenster. Zur Auswahl stehen alle schon geöffneten Fenster. Wird
beim Bildschirmteilen ein neues Fenster geöffnet, wird es nicht angezeigt.

Hinweis: Achten Sie darauf, dass die Option „Teilnehmer in Vollbildmodus versetzen NICHT gewählt ist.
Seite 15, Adobe Connect

Die Teilnehmer sehen den geteilten Inhalt im Adobe Connect-Raum im Freigabe-Pod.

Der teilende Veranstalter oder Moderator sieht den geteilten Inhalt und eingeblendet ein Fenster, in dem man
den Adobe Connect-Raum sieht.

Über die Leiste, die unten am eingeblendeten Fenster zu sehen ist, kann man die Funktionen des Raums
bedienen. So hat man neben dem Bildschirmsymbol (es wird angezeigt, was die Teilnehmenden im Raum
sehen) Zugriff auf seine Webcam, das Mikrofon und die Lautstärke. Man kann sich den Teilnehmer-Pod, den
Chat und die Benachrichtigungen anzeigen lassen. Zwischen diesen Funktionen kann man wechseln, ohne
dass das Bildschirmteilen beeinträchtigt wird.

Außerdem hat man über das Pause-Zeichen die Möglichkeit, das


Bildschirm-Teilen anzuhalten und mit einem Screenshot des
gerade geteilten Inhalts im Adobe Connect-Raum direkt
weiterzuarbeiten. Dieser Screenshot kann im Raum dann
beschriftet werden.
Um zum Bildschirm-Teilen zurückzukehren, klickt man im Adobe Connect-Raum den Button „Fortsetzen“.

Zum Beenden des Bildschirmteilens gibt es zwei Optionen. Man kann entweder direkt auf „Freigabe beenden“
klicken und wird danach automatisch in den Adobe Connect-Raum zurückgebracht. Man kann auch auf das
Viereck im rechten oberen Rand des Panel-Fensters klicken und darüber zum Adobe Connect-Raum wechseln.
Dort muss man dann noch den Button „Freigabe beenden“ klicken.

Hinweis: Über die Funktion Bildschirm-Teilen kann kein Ton abgespielt werden. Es ist also nicht möglich,
Youtube zu öffnen und ein Video abzuspielen.
Seite 16, Adobe Connect

Dokument freigeben
Mit „Dokument freigeben“ können Inhalte direkt im Adobe Connect-Raum gezeigt werden. Mögliche
Dateiformate sind: ppt, pdf, mp3, jpg, png, flv.
Wählen Sie die Option „Dokument freigeben“, können
Sie im Dateimanager entweder über „Verlauf
freigeben“ eine Datei auswählen, die schon in den
Adobe Connect-Raum hochgeladen wurde. Oder Sie
wählen über „Arbeitsplatz durchsuchen“ eine Datei
zum Hochladen von Ihrem PC aus.
Alternativ können die Dateien direkt vom Computer
mit Drag&Drop in den Freigabe-Pod gezogen werden,
um sie hochzuladen.

Moderator und Veranstalter haben, wie hier für die Präsentation, verschiedene Optionen für die Präsentation:

Hier kann ein Pfeil als Zeigefunktion


aktiviert und mit einem nochmaligen Klick
wieder deaktiviert werden.

Über diese Funktion wird ein Set an


Schreiboptionen aktiviert, mit denen in die
Folien geschrieben werden kann.

Automatisch ist die Anzeige synchronisiert,


d.h. der Teilnehmer sieht das, was der
Moderator sieht und nur der
Moderator/Veranstalter kann in der
Präsentation weitergehen. Deaktiviert man
diese Funktion, erhält der Teilnehmer ein
eigenes Menü, um selbst in der Präsentation
vor- und zurückzugehen.

Hier kann die Seitenleiste mit der


Folienübersicht und evtl. Notizen des
Moderators angezeigt werden. Teilnehmer
sehen die Seitenleiste nicht.

Mit den Pfeilen können Veranstalter und


Moderator in einer mehrseitigen
Präsentation navigieren.
Seite 17, Adobe Connect

Für den Teilnehmer sieht der unsynchronisierte Bildschirm so aus:

Der Teilnehmer kann, wenn die Darstellung nicht synchronisiert ist, im eigenen Tempo durch die Präsentation
gehen.

Über „Freigabe beenden“ können die gezeigten Inhalte geschlossen werden. Möchte man den Inhalt noch
einmal zeigen, kann man über den Verlauf unter „Dokument freigeben“ (s. oben) gehen oder den Menüpunkt
„Zuletzt freigegeben“ im Freigabe-Pod wählen.
Seite 18, Adobe Connect

Whiteboard freigeben
Veranstalter und Moderator können auf dem Whiteboard, einer virtuellen Tafel, schreiben. Zum Schreiben
werden automatisch die Funktionen eingeblendet, die beim Zeigen einer Datei unter dem Punkt „Zeichnen“
zur Verfügung stehen. Die Leiste mit den Symbolen wird am linken Rand angezeigt.

Das Stift-Symbol kann zum freihändigen Schreiben oder zur


Hervorhebung verwendet werden. Es stehen verschiedene
Stift-Arten zur Verfügung, wie ein Textmarker,
Kalligraphiestift oder Pinsel. Strichstärke und Farbe können
unten ausgewählt werden.

Ist das Textfeld „T“ aktiviert, kann man über einen Klick auf das
Whiteboard ein Textfeld einfügen und Text über die Tastatur
eingeben. Schriftart, -größe und –farbe können gewählt werden.
Der Text ist für andere erst sichtbar, wenn das Textfeld nicht
mehr aktiv ist, wenn man also an eine andere Stelle auf dem
Whiteboard geklickt hat.
Seite 19, Adobe Connect

Außerdem können über die Zeichnen-Leiste


verschiedene Formen benutzt werden. Die
Übersicht erscheint, wenn man auf den kleinen
Pfeil unter dem Rechteck klickt. Bei den Formen
lassen sich Größe und Farbe und Transparenz
beeinflussen.

Das Pfeil-Symbol ganz links in der Leiste


ermöglicht es, eingefügte Texte oder Formen
auszuwählen, um sie entweder zu verschieben oder
sie auszuwählen, um sie mit dem Papierkorb-
Symbol zu löschen.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass beim Whiteboard mit einem Klick auf „Freigabe beenden“ die Inhalte
verschwinden und nicht wiederhergeholt werden können. Wenn Sie das Whiteboard später mit den Inhalten
noch einmal aufrufen möchten, müssen Sie es ausblenden und dann über „Pods“ wiederholen.

TEILNEHMENDEN DIE ZEICHNEN-FUNKTION ZUWEISEN

Möchte man, dass die „Teilnehmer“ einer Sitzung auf dem Whiteboard
oder auch auf einer präsentierten Datei schreiben, kann man ihnen
über die Pod-Optionen des Freigabe-Pods die Zeichnen-Funktion
zuweisen.
Seite 20, Adobe Connect

LAYOUTS VERWENDEN
Über diesen Menüpunkt können Sie die Layouts
des Raums verwalten. Es gibt im Adobe
Connect-Raum drei vorangelegte Layouts, die
Sie verwenden und auch verändern können.
Layouts sind Vorlagen für Standardsituationen
von virtuellen Besprechungen. In jedem Layout
sind die Pods schon
vorhanden, die für die
jeweilige Situation am
häufigsten verwendet werden.
Sie können auch während
der Sitzung zwischen den verschiedenen Layouts wechseln – und zwar sowohl über den
Menüpunkt „Layouts“ als auch über die Layout-Leiste an der rechten Seite des Raums:
Haben Sie viel an den Grundeinstellungen der Layouts geändert, also viele Pods
ausgeblendet oder hinzugefügt oder möchten Sie auf einfache Art wieder zur
Grundeinstellung des Layouts zurückkommen, können Sie die Funktion „Layouts
zurücksetzen“ im Layouts-Menü verwenden.

Das Freigabe-Layout
Im Freigabe-Layout steht der Freigabe-Pod im Mittelpunkt. Es wird verwendet, wenn Sie
Material und Inhalte zeigen möchten. Das Freigabe-Layout wird als Standard-
Einstellung im Adobe Connect-Raum angezeigt.

Das Diskussions-Layout

In diesem Layout hat der Video-Pod eine prominente Rolle. Es kann für Diskussionen genutzt werden. Im Pod
„Diskussionshinweise“ können Leitfragen für die Diskussion gepostet werden. Die Abstimmung kann für
Rückfragen benutzt werden.
Seite 21, Adobe Connect

Das Zusammenarbeit-Layout

In diesem Layout steht die Kollaboration am Whiteboard im Fokus. Über den Dateien-Pod können
Arbeitsblätter und Hinweise zum Download angeboten werden.
Seite 22, Adobe Connect

GRUPPENARBEIT IN ADOBE CONNECT


In Adobe Connect ist es möglich, in separaten Arbeitsgruppen zu
arbeiten. Um als Veranstalter die Teilnehmer den Arbeitsgruppen
zuzuordnen und die Arbeitsgruppen zu starten, muss man auf die
Arbeitsraum-Ansicht wechseln – über das mittlere Symbol der
Ansichtsoptionen im Teilnehmer-Pod.

Zahl der Arbeitsgruppen ändern


In der Arbeitsraum-Ansicht sind standardmäßig 3
Arbeitsgruppen angelegt.
Brauchen Sie weniger Arbeitsgruppen, können Sie die
nicht benötigten über das x rechts neben dem
Arbeitsraum löschen.
Brauchen Sie mehr Arbeitsgrupen, können Sie über das

Symbol neue Arbeitsgruppen hinzufügen.

Teilnehmer den Arbeitsgruppen zuordnen


Es gibt mehrere Möglichkeiten, Teilnehmer den Arbeitsgruppen zuzuordnen.
 Teilnehmer mit der Maus in die gewünschte Arbeitsgruppe ziehen; es ist auch möglich, mehrere
Teilnehmer auszuwählen.
 Teilnehmer über das Kontextmenü (mit der Maus auf die Person gehen und das Kontextmenü öffnet
sich) die gewünschte Arbeitsgruppe wählen

 Teilnehmer über das Symbol gleichmäßig in bestehenden Arbeitsgruppen aufteilen

Die Teilnehmer merken erst, welcher Gruppe sie zugeordnet wurden, wenn die Arbeitsgruppen gestartet sind.

Arbeitsgruppen starten und beenden


Über „Arbeitsgruppen starten“ wird die Gruppenarbeit gestartet. Erst, wenn die Arbeitsgruppen gestartet sind,
befinden sich die Teilnehmer in den entsprechenden Arbeitsräumen.

Die Teilnehmer sehen zwar den eingeblendeten Hinweis „Sie befinden sich nun in einer
Arbeitsgruppensitzung“, es gibt aber kein deutliches Signal, dass die Arbeitsgruppen gestartet oder beendet
sind. Deshalb ist es wichtig, die Teilnehmer bei Start und Ende der Arbeitsgruppen darauf hinzuweisen.
Seite 23, Adobe Connect

Der Veranstalter kann über das Symbol und das


darunter versteckte Menü die Arbeitsgruppen wieder
beenden. Werden die Arbeitsgruppen vom Veranstalter
beendet, kommen die Teilnehmer automatisch wieder
zurück in den Hauptraum.

In den Arbeitsgruppen
Der Teilnehmer hat in der Arbeitsgruppe automatisch die Rolle des Moderators, kann also Inhalte zeigen oder
auch die Zeichnen-Funktionen auf dem Whiteboard benutzen.
Der Veranstalter kann zwischen den einzelnen Arbeitsgruppen wechseln, indem er sich entweder mit der
Maus in die gewünschte Arbeitsgruppe zieht oder im Kontextmenü zu seiner Person die gewünschte
Arbeitsgruppe auswählt. Teilnehmer können nur in den ihnen zugeteilten Arbeitsgruppen arbeiten.
Rundmail: Der Veranstalter hat die Möglichkeit, über das Arbeitsgruppen-Menü (s. oben) mit der Option
„Nachricht rundsenden“ eine Nachricht an alle Gruppen zu senden. Die Nachricht erscheint bei in der Mitte
der Gruppenräume und muss von den Teilnehmern aktiv geschlossen werden.
Nachricht an den Veranstalter: Im Teilnehmer-Pod der Arbeitsgruppen
haben die Teilnehmer die Möglichkeit, den Veranstalter direkt zu
kontaktieren. und sieht unten im Teilnehmer-Pod die Möglichkeit, eine
Mitteilung direkt an den Veranstalter zu senden.

Material aus den Arbeitsgruppen aufgreifen


Haben die Teilnehmer in ihren Arbeitsgruppen an einem
Whiteboard oder einer Abstimmung etc. gearbeitet, kann
man über den Menüpunkt „Pods“ und dort „Arbeitsgruppen-
Pods“ die Pods aus den Arbeitsgruppen wählen und im
Hauptraum für alle anzeigen.
Seite 24, Adobe Connect

ARBEITSRÄUME FÜR DIE GRUPPENARBEIT VORBEREITEN


Die Arbeitsräume können vor der Sitzung so vorbereitet werden, dass alle Materialien; Pods etc., die zur
Gruppenarbeit benötigt werden, vorhanden sind. Es ist möglich, jeder Arbeitsgruppe einen Raum mit anderen
Materialien bereitzustellen.

Um die Arbeitsgruppen vorzubereiten:

1. Legen Sie die gewünschte Zahl der Arbeitsräume an.

2. Starten Sie die Arbeitsgruppen

3. Gehen Sie in die erste Arbeitsgruppe. Hier können Sie das gewünschte Material einstellen, alle
benötigten Pods (z.B. Whiteboard) anlegen usw.

4. Gehen Sie dann zur zweiten Arbeitsgruppe und richten Sie auch hier den Raum so ein, dass alle
notwendigen Materialien vorhanden sind.

5. Wiederholen Sie das Vorgehen für alle Arbeitsgruppen.

6. Beenden Sie die Arbeitsgruppen wieder.

Die Arbeitsräume bleiben so bestehen, bis Sie sie wieder ändern.


Seite 25, Adobe Connect

EINE ADOBE CONNECT-SITZUNG AUFZEICHNEN


Eine Adobe Connect-Sitzung kann aufgezeichnet werden.

Hinweis: Meetings dürfen nur nach Einwilligung der Teilnehmenden aufgezeichnet werden! Klären Sie also
vorher mit den Teilnehmenden, ob sie mit der Aufzeichnung einverstanden sind.

Die Funktion „Meeting aufzeichnen“ findet


man unter dem Menüpunkt „Meeting“.
Es wird zuerst nach einem Namen für die
Aufzeichnung gefragt und dann die
Aufzeichnung aktiviert.

Wird ein Meeting aufgezeichnet, erscheint der rote Punkt für die Videoaufzeichnung rechts in der Menüleiste.
Mit einem Klick auf den Punkt wird das Menü (s. Screenshot)
wieder aktiviert und die Aufzeichnung kann beendet werden.
Aufgezeichnet wird die Aktivität im Hauptraum der Adobe
Connect-Sitzung. Die Aktivitäten in den Arbeitsräumen wird nicht
aufgezeichnet. Solange die Arbeit in Arbeitsgruppen läuft, kann die
Aufzeichnung angehalten und beim Beenden der Arbeitsgruppen
wieder gestartet werden.

Auf die Aufzeichnung zugreifen


Kontaktieren Sie den Verwalter Ihres Adobe Connect-Accounts. Er wird Ihnen den Link zur Aufzeichnung
zuschicken. Den Link können Sie an die Teilnehmer verschicken oder in den Kursraum einbinden. Zum
Ansehen der Aufzeichnung ist Adobe Flash notwendig.