Sie sind auf Seite 1von 5

Sitzung 20, 25.06.

 Wohnen – Teil 2
1) Die Texte lesen: Ü9 /218-219
2) Die Aufgabe 10a) + b) / 219-220

Welche Wohnung hat die meisten Vorteile/Nachteile?


Welche Wohnung bevorzugst du?
Ich bevorzuge die 1./ 2. /3., Wohnungsart

Art der Wohnung: Vorteile (+) / positive Nachteile (-)/ negative


Aspekte: Aspekte:
- es gibt viele Möglichkeiten - es ist nachts sehr laut
WG in der Innenstadt/ zum Ausgehen, - (zu viel Ablenkung)
im Stadtzentrum - es ist preiswert

Art der Wohnung: Vorteile: Nachteile:


- es ist ruhig und herrlich - wenige
Einfamilienhaus auf dem am Wochenende Einkaufsmöglichkeiten
Land (mit Garage und - man kann im Garten - man steht oft im Stau
Garten) arbeiten -
- man kann in der Natur sein

Art der Wohnung: Vorteile: Nachteile:


- die Wohnung ist preiswert - der Fahrstuhl geht
Hochhaus am Stadtrand - man hat einen tollen manchmal nicht / man hat
Ausblick über die Stadt manchmal keinen Fahrstuhl
- viele andere Hochhäuser
- nur ein Supermarkt
- viele Nachbarn
- die Nachbarn machen
Lärm, also man hört alles

auf dem Land (im Dorf) ≠ in der Stadt


am Stadtrand
in der Stadtmitte = zentral
der Ausblick – das, was man aus dem Fenster sehen kann
der Lärm – etwas ist sehr laut
der Lärm ≠ die Ruhe
umziehen – die Wohnung wechseln

stören
das stört mich,
Der Lärm stört mich.
Die hohen Preise stören mich.

Was stört dich?


Stört der Lärm dich?
ich – mich
du – dich
er – ihn
sie – sie
es – es
wir – uns
ihr – euch
Sie – Sie

Was stört dich hier?


Was stört uns?
Was stört euch?
Was stört Sie?

in meiner Gegend gibt es ein gutes Restaurant, die Post, die Apotheke

Ich habe eine Wohnung, aber ich mag sie nicht. Ich möchte eine andere Wohnung finden
und umziehen. Ich ziehe aus meiner alten Wohnung aus und ich ziehe in eine neue Wohnung
ein. Also ich ziehe um. (Ich bin umgezogen. Ich bin aus Berlin nach Kiel umgezogen)
 ausziehen, einziehen

 Gruppenarbeit: das Traumhaus

die Traumwohnung – die perfekte, ideale Wohnung, die ich haben möchte
der Traum – der Wunsch

In der Gegend / In der Nähe (dort, wo ich wohne) gibt es …


Es gibt (+ Akk!) viele Restaurants, einen Garten,
Besonders wichtig sind ein Garten, ein Balkon (+Nom.) …
Wir brauchen (+ Akk.) unbedingt keinen Lärm, Ruhe, …
… stört uns nicht.

4) Unsere Traumwohnung ist in Berlin im Stadtzentrum. Es hat sechs Zzimmer und eine
Küche und Bad, einninen Garten und eine Garage. in unserer Gegeand gibt es Ffitness studio
und viele Restaurants. Wir brauchen nette Nnachbarin und viele Bluümen unbedingt. Lärm
stöort uns nicht.

3)
Unser Traumhaus ist im Norden von Hamburger. Es hat viele Zimmer. Z. BB. Es gibt eine
Küche und eine Garage. In unserer Gegend gibt es Restaurants und, viele Parkpläatze .
Besonders wichtig ist ein Garten mit vielen Blumen und Gemüse. Wir brauchen unbedingt
einen großen Balkon, denn wir können wollen dort Kaffee trinken.
1) Unser Traumhaus ist die Schweiz auf dem Land.
Unser Traumhaus ist auf dem Land in der Schweiz
Das Haus liegt in denm Bergen.
Es hat 3 Zimmer, eine Kuüche, zwei Bäader, eine Terrasse und ausbluck Ausblick üuber die
Bergen.
In unserer Gegend sind öffentliche Verkehrsmittel, gute Möglichekeiten zum Ausgehen und
Einkaufsmöoglichkeiten.
Besonders wichtig sind nahe Seen
Wir brauchen unbedingt keinen Läarm aber viele Clubs.
Kinder stort stören uns nicht.

5) Unsere Traumwohnung ist in Nice, Süden Frankreich. Das Haus liegt vor dem Meer. Das
Haus hat drei Etagen mit acht Zimmern, einer groess großen KuecheKüche, drei Bädern, kein
Fenser, drei Balkonen, einer grösse großen Terrassce und ohne Zaun. In unserer Gegend gibt
es Einkaufsmöglichkeiten und Schulen und Parkplatz. Lärm von Touristen stört uns nicht.

6) Wir bevorzugen eine Wowohnung in der Innenstadt. Die Wwohnung hat eine, Küche, Bad,
Wohnzimmer und Schlafzimmer. Es gibt auch einen Garten und einen Balkon. Wir können in
der Stadt einkaufen und spazieren gehen. Die wWohnung muss vielen Bäaume haben. Sie
muss nicht keinen Lärm haben.

2) - Unsere Traumhaus ist in MunichMünchen, es liegt im Stadtzentrum.


- Die wohnungDas Haus hat einen Balkon uand einenGarten.
- In der Gegend gibt es viele Parkpläatze uand gute Einkaufsmöoglishkeiten, Restaurants
uand Schulen.

 Lokalangaben  S. 221
 Lokalangaben im Dativ (Wechselpräpositionen im Dativ)
Das Haus liegt vor dem Meer.

Meine Wohnung liegt zwischen der Post und der Bank, hinter dem Museum und vor dem
Bahnhof.
Wo? Wo bist du? Wo ist die Schule? Wo liegt dein Haus?  Dativ!

Nominativ: der/die/das//die
Dativ: dem/der/dem//den

Präpositionen – heute nur die erste Rubrik!


Wechselpräpositionen Wechselpräpositionen Feste Feste Präpositionen
mit Dativ mit Akkusativ Präpositionen immer
(Wo?) (Wohin?) immer mit Dativ mit Akkusativ
auf, an, neben, auf, an, neben, vor, mit, von, zu, für, gegen, ohne,
vor, zwischen, zwischen, hinter, aus, … …
hinter, über, unter, über, unter, in
in

Wo ist der Stab?


der blaue Würfel
der rote Stab
die grüne Pyramide

Wo…? + Dativ!
Der Stab ist auf dem Würfel.
Der Stab ist oben.
oben≠unten (keine Präpositionen!)
Der Stab ist auf.
Der Stab ist zwischen den blauen Würfeln.

Der Stab ist unter der Pyramide.


aber
Der Stab ist unten.
zwischen
auf/über
hinter
unter
neben
in
vor

 Selbstlernphase (im Buch)


1) 12c/221
2) Ü5/229

 Hausaufgabe
1) 14 a) /222 Wohnungssuche: Einen Text (Antwort) auf die Wohnanzeige schreiben und bis
30.6. (Dienstag) 22:00 auf Olat hochladen!