Sie sind auf Seite 1von 1

Projektprfung

Schuljahr 2011/2012

Aufbau der Projektmappe


Stand: 12.03.2012

Deckblatt

Das Deckblatt ist das erste Blatt deiner Projektmappe und somit deine Visitenkarte. c!te au" eine sc!#ne und ein!eitlic!e $estaltun%&

Thema, Vorname, Name und Klasse Organisatorische Angaben zum Projekt Projektdauer, Abgabedatum, !ruppenmitglieder, !ruppennummer"

#nhalts$erzeichnis

$ibt einen 'berblick (ber den )n!alt deiner Projektmappe.

Thema mit %eitenzahlangabe&Teil'berschriften

Organisationsplan

)m *r%anisationsplan ste!t %enau+ ,er ,ann ,as -u erledi%en !at.

(bersichtliche Darstellung )z* +* in einer Tabelle, in zeitlich logischer Abfolge

Dokumentation und +earbeitung des Projekts .efle/ion

Besc!reibun% des Vor%e!ens+ .a%esberic!te+ Sammlun% /on 0aterialien und )n"os+ 1e-epte+ 2inkau"slisten+ 0ateriallisten mit 3ostenau"stellun%+ 1ec!nun%sbele%e+ Bilder+ 4otos+ Ski--en+ 5eic!nun%en 6 'berle%un%en -ur Pr7sentation 89ie pr7sentiere ic!: 9er mac!t ,as:;

!enaue Angaben zum #nhalt entnimmst du deiner ProjektbeschreibungDie 1e"le<ion "asst r(ckblickend -usammen+ ,ie es dir ,7!rend des Projektes er%an%en ist. 4ol%ende 4ra%en k#nnen dir bei der 1e"le<ion !il"reic! sein. Sc!reibe einen -usammen!7n%enden .e<t in /ollst7ndi%en S7t-en.

0inzelarbeit = = = = = = = Teamarbeit = = = =

1ie ging es mir 23hrend des Projekts4 1ie bin ich an #nformationen&5aterial gekommen4 1as ist mir gut&2eniger gut gelungen4 1ie 2'rde ich das n3chste 5al planen4 1as k6nnte ich noch $erbessern4 5it 2elchem Teil der Arbeit bin ich besonders&nicht zufrieden4 1orauf achte ich beim n3chsten 5al4

1ie ist uns die Teamarbeit gelungen4 1as ist uns im Team gut&2eniger gelungen4 1as k6nnte ich an meiner Teamrolle $erbessern4 1ie haben 2ir %ch2ierigkeiten oder 5einungs$erschiedenheiten in unserer !ruppe gel6st4

Anhang

7uellennach2eis, 8iteratur$erzeichnis, 9ilfsmittel 0rkl3rung :#ch $ersichere, dass ich die $orgelegte Arbeit selbstst3ndig $erfasst und keine anderen 9ilfsmittel&7uellen als die angegebenen benutzt habe*; Ort, Datum, <nterschrift" Alle %eiten sind einheitlich und fortlaufend nummeriert )=u>zeile,* Auf .echtschreibung, !rammatik und saubere Darstellung 2ird 1ert gelegt* D#N A? =ormat, 2ei>, einseitig bedruckt, %chriftfarbe sch2arz" Achte auf eine einheitliche !estaltung )8a@out,* = gleiche %chrift = gleiche =arben = gleiche Aufteilung = gut lesbare %chrift

1ichtig

+ei Arbeiten am Aomputer = %chriftgr6>e BC pt = !liederungspunkte bz2* (berschriften her$orheben