Sie sind auf Seite 1von 100

I

-

Reise

I

&hiffes ,,A1L'

Anf Befebi

k

Oaplando

Tj8818&

k. k.R.LohR

r,TtRhtØ

k

k.

4'

ltiirine-8iotlml.

a

Jeroluu,Freiiierrn von Benko

k.

k.

von der Redaction de

Mit elner

Im

,,IitUvlungen

Relsakiw.

Pola.

t

bel 'Carl Ocrold's Sobn in Wleu.

1889.

*

-j

4

.

AAR C A tJ P\

X3468 re

,;

tnhatts-Verzeichnis.

-

Einleitung

Iedienstetellung

der

Corvetten DONav,

ZarHX`L,

b'svxoa

des

kanonenbootes

a

nung. Commandant,

Lsixaos.

ALB AT 8 o s im Sommer 1886. Details, über S. M.

Takelage,

ii '

Be°-

Dimensionen, Depplacement, Maschinenkraft,

Schiffsstab, Mannsehaft.

Zusammensetzung und Ana-

Die vorjäuflge Reise-

bildungegrad der Mannachaft.

instruction

Die Vielsprachigkeit.

s.u.

Von Pols, über Gravosa und Malta nach wer.

Abreise. Aufenthalt in Gravosa. Fortsetzung

Fahrt nach Malta, Aufenthalt daselbst.

der Reise und Abfällen nach Iegline.

Weiterreise. Gemachte Beobaohtangea.

b

Marek-k0

L Tanger.

1 las Anlaufen des Ankerplatzes, Verkehr mit dem Lande. Anlegeplatz.

Unreinlicbkeit.

Wasserversorgung.

Klima.

zur Produotion

und zum

Handel.

sularschutz. Behinderung des Aubenhandele

wesen.,Concurrirende europpäische

geeigneten und zur Ausfuhr

Dampferverbindung, eines nationalen

lagers

Ein$üsab.

Dis Stadt.

Tonger

ab

in ihren

Einwohnerschaft.

Festung. Communioationea. Die staatlichen Verhältnisse Marokkos

Beziehungen

Juden. Der Cohenlarscbutz für Eingeborene.

Fremde, Sdiütalii*e und

v. Cönr.ing Über den Con-

'durch , die Regierang. Simtiz-

Details aber die aus Einfuhr

Chaneen einer direaten

eines Iaeter-

gelangenden Warea

11

2. Nogador.

Ungünstige

dem

Verhältnisse

Lande.

Die

des Ankerplatzes utid Schwierigkeiten des Verkehrs mit

Stadt.

Geschichtliches.

Die.Kdahba;

Ausdehnung

und

Eintheilnnq

Befirta

die Me+ii.k ;äs afeUah.

'für dun Schiffe-

Hervorragende

gongen.

Gebäude.

Garnison. Das Klima Wasrervereorgubg. Bessoul+

Rückgang der Handelstbitigkeib

Aussichten für unseren Handel. Empfang des

El m a l e b

Der Gouverneur.

Besuch und,

bedarf; Schiffsverkehr 1883. Schwierige

Gegenstände des Handels. Preise.

Handel Mögadors.

Gering

Consu1

Verkehrskund Handeldverhältniaie.

d"

Zölle.

Antheil Dsterreiblls und Udgarös an

vdn

Mogwior.

Araaos' in'

Erwidernn slöefl

keiten. Der Vorsteher des Zollamtea, Geschenke an S

Abreise. Fahrt nach Sta. Cruz de Teneriffa

l[.

$cb'rft

* 9$r

4

v

a

,.i

,03

2,R

m°`

.1y

=p'

ti=

}e+

>;2

:00 :'ö

o°.

b4.

C'7

°':

,!f

>c97

.;p

ae.

:.>

-r.

'Ä.

`%'

9,"

.,,

al,

`'a

.°Q

ä;° 'i= m.:

e+-

.°,

q-m

.-"

F''

Q07

(1.

;T'

8",

tu,

9,d

9'b

4+0

s>.

,.p

fk

1 in

00 e a fl

i

8.

Sta. CruZ do Teneriffa.

.

d'

durch die

1fiuIauren di

ii4iender

Eindruck

eben erst

At.BLTILOS hervorgerufen,

tlOfl!.lOUflhaie

Yrun

den Bafeu nrlsuen. 0

!hchricht Aisos

sei ein deuches Knegsechiff

des

fransoesscben Uonso.l

Ursprung dieser il1ain

Auitauseb offlclell6t

ResaoUceft (üf

iischncbt. Dienatwilligksit

b1ir. ÄbreiaS

}löfhcbkeiteii

lhfen und

Rbede I'roeotiUø Hafenbauten

und )'ahrt nac1 Msdeua

4. ladeira

6duches. Bodenflguration.

j;

ßtafl

-.

-

vöi&eriuiff.

UUu

6fl

u.SU

baI

r.

oi

5

n'i.

ic

TucIer*

5

n

ewasse

Ph

yv lnpruiiucwOn

Wi.seerleitung Zucke,ohrbsu und

olizei' .iWnlicbkeit.

Cultugewacbie Volkswirtschaftliche

Weindönautluss. Strenge Saiiitats-

Fun eh ii. Ungünstige Verhältnisse der Ilhede. Anker-

Andere

abr.:Kia.

'

'

nläti.& Ein- und Äusschiffen.

künftior

Gebinde

I4uduugsplatz.

Diö.

Bfestigqngen

IandungSboot.e und Landungsmandver.

tadt.:

Mirasete.

- quinta

Zu-

Hervorragende

Huspicio

Verkehr

Garnison

Madeita als Curort9 hpitaler

Geachenk.des

Erzieraogs Max.

di Priuee9a 'Ilona Maria Anielia.

zu Lande

Schlittenfuhrwerke.

Reitthiere.

Ressoüicen füs die Schiffahrt.

Koblenei1iiung.

Verproviantirung. industrie.

Lebensmittelpreiee.

Geld-

eschäfe. Seeverkehr. Telegraphische Verbindung. Zunehmende Verarmunir,

ersplitteruug des Grundbesitzes. Unzufriedenheit und Auswanderung. ROck-

-

-

kohr der Ausgewanderten

Aöfenthalt des ALBÄTUOS.

Populare Vorträge

Oaeanfabrt.

Schiffsbegegniingen.

für die

Zorskeziwgswiuel. in d641

twpsa.cIiøn Beschwermesen

Abreise

Mannschaft als

-

.

B r a 8

.

.

1

e ii

.

.

.

.

- 5. Paxnarahueo.

.

.

.

.

.

.

.

.

Die Ostäpitze von Südanie

a.

Das Riff.

Geschichtliches über Pernainbueo. Recife,

&hrdan und Consulate

Bevolkerung

Landstraßen

Verkehr

u Land

Vorriiiliche Bau-

Boa Vssta und San Antonio-San Josd

-

Eisenbahnen

- und itt

und

Dampfstraßenbahnezi

See. Telegraphen. Ressourcen fiXt die SohLifahrt

sind . Werkhölzar. Warenniagazine.

geschatte. Hafen und Rhode.

verhaltnisse.

'1866-1880.

Früchte.

Spitalar

Verproviantirun

. Geklweiund Geld-

Flottaiitö.

als

.Kstenfirer. K]iina Sanitäts-

Handelsplatz

Ein- und Ausfuhr

Zucker. - Baumwolle.

Pernawbuco

der

Produetiön

der

Provinz Pernanibuen.

Engenhoe Csstraez. Agrarische

Antheil

Forderungen. Industrie. Einfuhrs-

SchiffabrtsJ,oweunnr

Auf:

-artikel.

Handelsbeziehungen anthalt des Ax.naraoe in

freniden Nationen am Handel.

von

Pernambuoo zur -

Pernambuco. Abfahrt und Iteise

terr;-unar. Monarchie.

nach Bahia

-

'

- '

.

'

6

.

,

Geschichtliches.

-Stadt.

Etrafien.

Lau und Einth

- -(b.e der Stadt

.1

Reisen

-

Elevator.

Natursiöuhejten

Scbiffsverkohr

Untere

.

und - obere

igungin.

Verkehr. Eisenbahnen.

Lobensinitteipreise.

Saule

Cuiuaurt.

1'

n1i

-Klima, -Kiaukhejtan--4ntliu

segeln desselben. Bootsverkehr

zu Osterreich-Ungern.

Conaul

--t'heiluahnie

an

Der Hafen und das An

er

vziehungen

des

uificrelle

das

Imports

Besuche.

Innere das

Rand:J

und;

ZolIits5

0r

brasjljanjgchen Nationalfeje

an E

Rio

1örzocMax

de:jLjejro-

t.audes.Bemijscenön

.A.hfahrt und. Eaie nach

ioen.ni

-

-

-

.

:s7 3L0 Eid a+3 Boa . r ass 4 l7 Rio de Janefro 600 O.1
:s7
3L0
Eid
a+3
Boa
.
r
ass
4
l7
Rio de Janefro
600
O.1
"C'
.
.
AUgeeues. üb
rasiIie.
Gße uu
Bevölkerung.
Klima.
Kuste uud HL(en.
ScLverei
i)om Pedro
II
und die Sclavenewaacrpstiou Vor
bereitung dieeer
Maßregel
Einwanderuug
und ihre Förderuu
Eizgewan
$;m
C:.
der*e
Öeterxeicher
Immigrationa
SpecUlatiOu
Aoclimatiution
Frewde
8rachen
Grundrilge
der
brasilianiichen
Verfassung
Sta.atmerw&ltniig
:.e
C'9
1udget
1085/88 brs 1888
Geldwert
Agio
Die
Lande.producte Man)ocs.
°o?
81
a
3,a
ihrfrchte Kaffee
Kaffee 11Iport. Zuckerrohr
Ms.sU. 1'orstrodncte. Vieh
sucht.
} iscbfaag
Msfiersliiche Produete.
Kohle. Dia.isiit.en
Indnatrzalle
mp4
Tbatigkeiten
1 ngenhos
Cenffites
Bedürfuisis
der Bevölkerung
Gegen
stande zur .hiu(ubr
blusei. Zahlungen.
Au.fuhrsthatigkeit.
Markte
JxporthÄuaer
Import
'`a
r
.t7
1`"
aas
Weifte da. Gesammtaußenh&n4els.i880 ble 1886/88. Ver-
ä'
kebraniittel, .
Eisenbahnen,
Straßen,
Te1egiapb
'Schiffahrt.
Übersieht der
.
:m'
.
<Pan
565
und
hsteniduffibrt. I regattenkapitan
M ü 1 du er eber ästalr .uu
.s7
°E+
.-d
i,,
Beziehungen
suii brasilianischen
hiport und Import.
Rathachlige ftr
.
rxport
osterr.-ungar.
Die H
auptstad
t Rio
d e Ja
u
ei
r o. Namen.-teschichthches.
hntdeckuug der
.
Bucut
und. Beeiedlun. derselben. Villegagnon und die franzosische Ansied
.
luiig
1768 KlO zur tiauptst&dt erklart
Vertbeidigung 1710 und 1711 geen
"
die 'Franzosen.
1Jugu-Trouin.
1808
Rio. Residenz
der
Konigafainuie.
18z2 Rio
kaiserliche
tzupt- und
Residenzstadt.
Erzherzoin
.Leopoldine
.
Karoline die erste Kaiserin Bra8iliens. -Stiftungen -kaiserlicuer Munificeus
1
iii Rio. Schönheit der Bai yon
Rio dc
Janeiro.
Aussprüche St. Hilaire's,
Admirals
Prinz Adalbert von Preußen, GalLeÜgjas, C. de.Amezagas, Sautinie.
' Nautische Beschreibung der Bucht durch Fregattenkapitan M ü 1 d ne r.
42
Passagen und Ankerplätze.
Anlaufen und
Einlaifen bei
Tag und Nacht.
Winde
Uferbauten und Quaia Ankerpiatse Vertheidiguus-
68
und Stromungen
fdhigkeit
der Bai von Rio. Befestigungen.
Garnison. -Militärische Etablis-
sements. 'Das Municipio .wutro. Diplomatische Vertretungen Einwohner.
.&nlage der Stadt
Straßen
Gebaude
Plätze und Anlagen
Standbild Dom
Pedro
L Kirchen.
Klima von Rio. Krankheitön. Rio als Handelsinetropole.
'
Daten Über Ein- und
Ausfuhr.
Verkehrsmittel.
Pferde- und
Dizupfeisen-
bahun, Seepostrerkehr.
Poatdienst 'zu
Lande.
Ausseichnender - Empfang
des. Ax.e.ernos
in
Rio.
Die Prinzen
Augut
von Sach5ön-Coburg-Gotha.
Graf d'Eu. Hoftrauer. Aufenthalt des ALB&TaOs vor Rio. Abreise
,
und
Fahrt
nach Paranagnd. Naturwissenschaftliche Beobachtungen während der
.
Reise
-
4
8 Jaranagua und Antonuia
I)ie brasil.ünischen
Stkdprovinzen.
Küstengebiet
von
Parang,.
Bevölkerung
der
-
Provinz. Die Corrado
Historisches. Culturen
im Küstengebiete.
I*udbau.
-
Industrie
Die l'erba
Vorzüge
des
Paraguay - Phees.
Einfuhren
Bucht
von Paranagu
Beschreibung.
derselben und Segelanweisungen,
.
Winde und
Stromuugen. Bootsverkehr. - .Antoniua-Bucht. Flüue
-in 4er
Parana-Bai.
-
Schiffahrtsbewegung. Ressönreen füv die Schiffahrt.
nweisuugen
für das
Auslaufen. Die Ufer der Bucht. Stadt.Paranagu
Auszeichneüije.r
Empfang
'.
.
des ALB&TROS. Begrüßungen und
Feste. Hydrographisehe Arbeiten.
Araavaos
66
vor Antenina. Freudige
egrüßung
durch die
dortigen
Einwohner.
Verkehr
und dessen edürfnisse. Ein türkisches Barkschi Concurrena
'von Fracht.
'
wageii mit der
Eisenbahn. Die Stadt
Antonina.
Bootsausaüge.
Rnckkehr
nach Faranaguil.
leise
des
SchifFscomandanten nach
Curityba.
Die
Eisenbahn.
Kühnö
1
Bauten.
Kosten.
Rentabilität und Verkehr der
Bahn
Empfang durch
Landsleute.
.
Der Prä.sident
d'Escargnolle
Viseonde
de Rio Brancö.
'Die
Immtration.
Polen,
Detsohe,
Italiener,
Franzosen./Dee Vorstand4er
Söciezde de
ImrnsgraQao.
Gegenwärtige
Bestrebungen
für das W9bl der Einwanderer.
historisches
über
Einwanderuüg und die fremden C6lonien'.
Kaiser Dom
Pedro
gründet, Petropohe.
Santa Isabel, Blumenau,
Francisei,
Säo Bento.
Privat-
u. Pi-ovinzlalcolonleii. Die
deutsche Masseneinwanderuig eingestellt.
82
Der schweizerische Gesandte v.
Techudi. Stellung'der
Regierung zur. Col
'
4':
WC,
N-4
Dem
ä"''
'"'
C!'
a.'
.'.
:m'
"'t
"',
'{7
mit
"J"
"a°
z15
GARö.,
','c
!S.
"'3
IN-
i'.

94

11*

136

*

-f2

21r2

ä11

111

:a0

vag

Tip

; D e talionischen Colonien. Öeterreichisch-polnische Colonien

Besuch

derselben

zur-

durch

Fregatte

nka

pitän

M ü 1 d n e r.

an Bord und

alten

Heimst.

Fahrt

Rückkehr

ParansguL.

nach dem Cenale von Sta.

Benhtsgungys

slten

nefra

Cuntyba-.

roua Pbiowa

Abreise des Ar.Baraos von

. Catena

B. Desterro auf StL C&tarina.

Provinz Sta. Caterina. Hafen.

e riss Provinz. Landbau. Die

Die Capoeira.

eschichte von-Desterra Lukuüft von Desterro.

$apac-Wirtschaft. Beschreibung

iolonien in der,

Productioneverhältni

der Rosa.

und Desterro

Entfernung

Gärten,

Bodenbau- und Einfuhr, von Riu

kein directee Ziel für unsere Handels-

Die nautischen Verhältnisse von Desterro. Guter Ankerplatz

Desterro Die Stadt Desterro.

-: Waldproduct& Steinkohle

abhangend. Paranaguä

bestrebnngen.

Weite

des

*raarnos.

.Anblick, Straßen,

im Süden Industrie. Ausfuhr.

nach.

Plätze)

Gebäude. Desterro als Provinzialbaupt-

der

Stadt

mit

dem

vou " Straßen und

stadt,

Inneren der Pioidns.Schwierigkeiten für -die

als miiitänscb `

'Platz. Consulate. Verbindungen

Schaffung

Geringfügige

Eisenbahnen.- Eisenbahnprojecte.

Schiffehrt und Schiffahrts-

Ge-

Der

_ressourcen. Aufgelassenes Kohlenmagazin

sundeeKlima. Verkehr des Az.BaTn,os

Präsident; deutsche Kaufleute.

von Porto Allegre.

Wasser und Lebensmittel. mit der Stadt.- Parlamentswahl.

Auskünfte über Thanlichkeit des Besuchen

Meteorologische

Ankunft in Mon-

Abfahrt und Reise nach Montevideo.

während der Reise.

und naturbistorise.he Beobachtungen

tevideo

Uruguay.

l0. Montevideo.

Lage U uguays. publik

Aus der Geschichte der La Plata-Länder.

Die

Uruguay.

Artigas.

Englische

Eroberungszüge

Entstehung

der

1806

und 1807.

niers. Bürgerkriege. Rosas. Zug der Dreiunddreißig. Krieg zwischen gentmien 'und Brasilien. Unabhängigkeitserklärung, Uruguays. Neue

als

rgerkriege. Coalitionekrieq gegen Paraguay. Gegenwärtige

lge der Vergangenheit. Blancos und Cotorados.

Zustände

Nachbarstaatliche Ein-

144

164

schun en. Fremde Interessen. Fremde Kriegsschiffe. Cobianchi in Co- lumbis. Bevölkerung. Einwanderung und Auswanderung. Bodengestaltung.

Flüsse. Ooeauküste. Geographisches. Viehzucht, ihre Producte und auf ihr

beruhender Export. Landbau und seine Ausfuhreproducte. Sonstige Ausfuhr.

Productionsstätten.

Industrie.

Details

über- Einfuhrsgegenstände.

Zölle.

Handel und Handelsusancen: Firmen. Geldwesen., Rechtssicherheit.

handelsplätze. Ressourcen für die Schiffahrt. Gesammtwerte der Einfuhren

Haupt-

und Ausfuhren 1881-1886 und ihre.Vertheilung auf die einzelnen Flaggen

Eisenbahnen. Land-

1886. Verkehrswesen.- Fluss- und Küsstenschiffahrt

frachten. Hochseeschiffahrt. Dampferlinien. Schiffahrtsstati[stik. Staatliches.

Budget un4 Schulden. Unterrichtswesen. Volksschulen, Universität. Gewerbe-

schule. Heerwesen. Polizei

Montevideo. Gesehicbtliches, Bevölkerungszunahme. Baustil, Straßen, Plätze,

Rhode und Hafen.

desselben. Untiefen. Hafenbauten. Docks. Maschinenwerkstätte.

Gebäude. Montevideo

an Bord

die

als militärischer Platz

Vorräthe.

Anlaufen

Reparatur

Öffentliche Wohlthätigkeitsanstalten.

Lebensmittelpreise. Wasser-

versorgung. Öffentliche Bibliothek und Nationalmuseum. Aufenthalt des

Aunarnos. Präsidentenwahl ' und die durch dieselbe

hervorgerufenen Zu-

Spitäler u. a., w. Tbätigkeit von Montevideo.

stunde. Fahrt nach Buenoe-Ayres mit

Baron Salzberg an Bord

169

202

V11

Argent.1na.

11. Buenos-Ayres.

Sehe

Ausdehnung der Argentinischen Revublik. Geographische Stellung und horisesitaie

Corrientes

Gliederung. Gebugesystem.

Bahia Blanco.

k luasyatem. Seekästi Die Tosca. Cp.

Hauptdaten den Klimas

Klima Argentiniens.

der gröberen.

Orte und von Buenos-A res.

Zusammensetzung der Bevölkerung.

Bevölkerung.

Zunahme derselben. La Plata.

1878-1886: -_ Auswan- der Einwanderer Aeker-

Einwanderung

Chancen

detung

1878-1886. Einwsnderungsgeseti.

baucolönien von Sta. Fd a A.-Barmeister

über die Preduetivität des Landes

6

Die

P r o d u e t e.

Viehzucht.

Vieh

Die EsLaacias.

Rinde eb.

Haltunngg

desselben auf den Pampas. Milebwirtbcbaft. Pferdezucht. Maulthiere. Selisf=_

zecht. Ausfuhr thieriscber Producte.'Dandwirtsci a.ft. Cerealien

robt.

Mais:

Zücket

Sorgho.

Tabak

u.

e.

wr.

Watdproduate.

und

``lies Matt.

Die Saluicleros

Gerberei

,

Erzeugungsmengen

Bergbau und

1881.

Anlage

Betrieb- e'vrr Sataderos.

seine' Ergebnisse

1882. Indrnetri$rmut

Handel.

Geldwesen.

Zolltarif.

Details über die Einfuhrelf

für

dessen

Entwicklung.

Import

aus öster-

reich-Ungarn

und

und Chancen

Totalwerte der Ein:

der Werte 1888::

Ausführen vom Jahre 1862-1886. Vertheilung

t$2.;

246

V e r k e h ris w e s e n. Landstraße , Eisenbahnen. Schiffahtt.l Chancen für eine direete t)aepferverbinduug von Osterreloh-Ungarn nach Sbdamerika. Eontenproject füt eine solche Verbindung

S.t a at s w e s e n. Verfassung. Beamtenthum. Finansgebarung.

Budget.- dulden.

Mili$rbiläpsgw

Provinsial-Bugeis.

Heerwesen und

Torpedo-

Flotte.

Die - höheren

anetalten. Marine-Budget

B s o h man n. Schul- und

und Minenwesen; Liniensehiffalnpitän

v. F. La t s r n a.

Unterrichtswesen. Statistikdesselben

266

Unterricbts-Budget. Volksschulen. Privatschulen. Normalschulen (Lehrer-

bildungsanstalten). Collegien (Mittelschulen). und Buenoe-Ayree. Bibliotheken. Specialschulen

e s. Reichsunmi telbarkeit der Stadt. $evölkerun$ssunahm e seit 1680.

Zusammensetiüng der Bevölkerung 1'tT8. Lage

blöcke, hervortretende

i alverait tön rron

Cordoba (. )

'280

er

Die

13 u e n o e- A yr

der Stadt. Straßen,, H

Stadt voni Strome aua

Bauten.

Anblick der

Centren des Verkehre

deb Lebens i.

d. ffle

und jene des Luxus. Consul Schnabelsh n

B schrbibung

Pferdebahnen. Dann' ferlinien, die Buenoe-tkyres

berühren. Hochsee-, Flute- und Küstehfahrt.

in Bndnos-Ayree. Kohlenmagazin

Handelstnatrosen, ihre Ursachem Verhältnisse des Ankerplatzes

Qusis und Anlegeplätze.

Wasserversorgung.

Diredtor

Spitäler.

Burmeister. Fossilien

Proviant

Uftdurcen für die Sehiffahrt

Desertionen von

und Vorschläge zur Abhilfe.: NeutWehe von Bnenoo-Ayres. Die Hsfbnbaaproiecte.

Platipreiae.

Klima von Buenoe-Ayree. Sanitäres. (kumliestion.

Öffentliche Anstalten. Naturhlitoilsöhea I fnuaum.

289

Aufenthalt des ALBLTBOS in Buenos-Aares.

Landsleute: Bachmann, Latzina,

Schweitzer, M i h a n o v i c h. r k. k. Ministerresident. (;i wellige Ver-

hältnisse, die Fremden und ihr Verkehr. Verweisung

Buch -hierüber. der Argentiner über

auf Consul S c h n a b el s

Einfluss der Wiener Weltausstellung 1878 auf das Urtheil.

Österreich. Landwirtschaftliche

Ayres

Ausstellung zu Buenos-

807

Die neue Provinzhauptstadt La Plata.

Ausflug nach La Plata

der Stadt.

Giundepecnlation und

Imposant schnelle Entstehung

durch die Regleeung.

ihre Bekämpfung

Abreise.

Die Oceantraversade.

Der beabsichtigte

vereitelt. Ankunft in der Tafel-Bai

Besuch von Tristan da Cunha

3i1

314

pp,

o"°

F.,

ESA

`_, ,

ade

G-.

.+s

.'b

Q4.

°'.

?p,

mög'

Fei

!-t

cri

VCS

H6°

BRR'

1"+

0.'i

r.7

8`g

'"N

+1.

sui

,°°

.4:

;c'

c':

.'S

San

1

CD,

m."

.C1

cl.

toto

KO-

S"'

c;_

7,m

Q''

sei

.`4

Z97

"'s

.,a

e.-

P.;'

"r4

cri

R''

'i+

,y'

+°j'

.c7

.1r

-

.

;

.-

.

SÜdafri

12.CaplaDd.

biaaoches über die Errichtung der

-

pch&It. EnglischeStiinmefl

-. Musonauswauderwlg.

bude.

&pottwerte

eine iieua wirtsch&fthche Am

bic .

LMimanten.

Entdeckung

der

JMamzntensecher.

Entstehung

vrenteuden

hoflindischen

o1onie.

Etablirung

des

der enli.chen Rerr-

hollhndisctiefl Elementes.

zum

Mutter-

Politische und commerzielle Beziehungen

i836-188&

aauiten ufl&

Dismauteiifeld&.

Ssrsn6ed&n begründen 32 1

liekerk.

(irauI- Land.

mit den an-

Die

Haupt.

Stat i-

Speculation.

von

nnberley. Vsrwioklungeu

Begistzirnngsgesatl.

Freistaaten.

in den

iunantsn1sger: Eimberlay, De Beers,

stische

B

Eigenbhumnsverhädtflisze

.

Die Riff .

en

t bilitat

a

Builtfoutein und Du Toits Pan.

Diainantendistncten.

Qualität und GröAe der Cap-Diamanten

Die Schafzucht Statistik der Viehbestände. Einführung

ausfuhr 1860-1885.

WI.cbereieu. Industrielle

der Merinozucht. Woll-

Fortechritte. Die Schafzucht

in ihren Beziehungen jur

Flora des Caplandes

])jebtr

-

au ße us uch t. Federn alesdunuckgegeustand.

.

Gewinnung der Federn. Wertverhältnisse.

von

t

d

1884 an. Aufsuc Erzielte Preise 185-1886.

h

un

ns

tli

h

c e

Domesticirung des Straußee.

B ütu

r

ng

p

Leben und

irsiben auf

Beispiellos rascher Aufschwung

Über ro-

- - der Fmoduction

duction. Concurrens.

einer ßtrauAenfarm

840

344

Dc. Weinbau.

Geschichtliches. Froduetivität des Weinbodena. Vertheiludg der

das Land

.

Vergleiche

mit anderen Weinbauländern. Phyl-

Fehler bei der Weinbereitung.

Der

Wein arten über

g

,

oøere.

Eigenschaften der C&pwelne.

Österreicher Baron Babo. Verbesserungen. Der Capbrauotwein

aia.1oht und Lau dbau

Land.

Cere-

bei der Landwirtschaft. Cerealien. Art

des Anbaues Tsbskbau. Pferdezucht. Eindarzucht. Milebwirtschaft. Ziegen.

Angoraaueht

im allgemeinen.

Grundwerte. 'Verfügbares

!Jninraiehende

Abgabe desselben an Farmer. (lenins

'naliea-Prodncton. Lohnverhijtniaze

.

Grundbücher.

Verkehrswesen. Ungünstige natürliche Verbältineae.

Kunststraßen.

Bezirks-

straßen. Beachtenswerte Brückenbauten.

Eisenbahnen. Westliches, mittlerek

und östliches System.

material d er

(Jwson

Telegraphen.

liese,

J)o.wid Oisnie oad

Seeverkehr.

Dampterliuien.

Co.

Ii.se.

Schiffs.

Fahrpre ise.

HÄfen.

afenbacteu und Hafengebreu

Wein,

fla4els- und Gewerbeproducte.

.Bauagerathe.

Wolhnduztrie.

Bmantwein,

Brauereien,

Fischerei. Guanogewinnung.

Möbel

Lederindustrie,

Koblen. Kupfer. Minsralquellen. Meiiicinalpflaz3zen

CapMdt. Hauptatadt Südatrikas,

-iilJiosss Heo4,

Behörden.

Bevölkerung.

Der

Anblick

der Stadt.

der

Loi.s Rseip Devas Peak.

Tafelberg,

Anlaufen

.'afe1.Baj, (Ingtlnstia

bauten

.

Zuknnftsproecte

.ninnere der Stadt.

Das alte Fort. Garnisou.

ressourcen.

Der tägliche

Lage. der Stadt als Seeplatz. Nordwestatürtne. Hafen-

.

Anke

p

Markt.

lätze

Sicbeiheitedienat

Preise.

.

Si

i

gna wesen.

D

u

Straßen und Häuser. Gärten. Beleuchtung. Militärisches.

Sanitätaanztalten. Wassarversorgwug. Sohiffahrts-

Kohlen. Reparaturswerksti,tten,

Doch. Bauken. Klima und Sarntäteterhältuisse

4n der Tafel-Bei

Abreuse und Fahrt nach Moasaiedea.

362

856

363

370

878

886

-

Westafrika.

13. Portugiesisch NiedeMiuinea.

Niad*Guinea: Loango, Con,

Angola, Benguella, Mouimedes, Angola und dessen

.Euu thei lung. Grenzen. Jiafenorte. Vegetation. Küate, Bevölkerung. Die Weißen.

Kleidun

g.

Bedtl f

r

n s o. g

i l

i

k

ei

t

.

N

ahrung.

.gehan der

we

Portugiesen. Arbeite. und

Mietverträge.

wir,uuuhr. Geld. Innerer Verkehr. Seeverkehr

Auafuhreproducte. Gegen-

391

8a

Mossawedee. Der Hafen. Directiven um Anlaufen und Einlaufen. Aukerpiatz.

Die Stadt.

Spital

Gutes

Klima.

Das

biport

Fort-

Garnison.

Ressourcen

'uu4- Preise.

in

.

Handelsthatigkeit

Abfalut

und Import

nach San

Ar.aAuo$

und CxaLo

owedee.

und. Iteio

Paul de Luanda

40t.

L o an da.

Vorgefundene

uu

Kriegsachiffe

und

Haudelaschiffe. 'Regierupg

Die Stadt.

San$ätsptlege

Straeu.

Verkehr.

und

Behreibung

und: Con

aueirnangel

sqlate. bevölkerung.

Trockenheit.

Rcssöurcen

FQrts. Marine-EtaWiaacwent,

J.ier

bandffoh

'

-

Kraukherten

giene,

Preise. Echleu. Handel

Seeverkohr.

'

Der

dw Coug

Pcet ziLande

de6selbeai

und 408

416

Telegrapt1eDnetZ

Directiven

Abreie und Fahrt nach

Hafen

14. Am Congo. des Congostaates.

umid schwarze

der j.ctoreien.

und Wasser

u&ch' Puerte d

.

Größe und Beölkerun

B a na mi a,

Ansegeln;

Sta,atsawter

hinlaufeu.

Wee

Ankerplätze. Die NiederlasSung.

Bevölkerung

Verkehr.

Factoreseu und

Wohn-

Ärbei-tevertrage

gebaude. Bewehuing

Kohle

Fluss.'. und Oceenachiffalrt. Lotse für die

ALBLTR0S

vegetation dt

Cougoufer

1k.ssourcen

Stromnfahrt. Congofahrt

bmpfang des

Ltiiba:

Puerto d e Lenh a. Factorcien. Verhältnis

des ALBLTaOS.

wassers

zum Staate. Z*eitägier Adfenthalt

Veränderlichkeit deS

.

'.

Rückfahrt nach Ba.nana

.

416

422

Allgemeine

die

Verhältnisse im Congostaate: Die europäische Cultur und

Coinmerzieller Ausblick.

Herabgestimmte Erwartungen.

Aus-

und Zölle. Einfuhrawaren. Das

Ss

Congo.

.lohnttou und

7kintgraff

über

und Fahrt nach

Freotown

Neger.

mörderische Klima des Congo.

Bezeichnende Falle. Nachtigall, Hansens. Courtoic, Spencsr.-Burna, Schulze,

fuhrsp*ducte

Tilly, Opfer

Concluaionen Berührung von San Antonio

das Cgchlim* . 424

430

Abreise.

-

15.

Sierrs Lernte.

Größe und

selben

Ursprung

1871

der Colonie. Zusammensetzung

3.

R

'i'remidell

Zahl der-

Vgetation.

Productionsverhiltnisae. N&chbar-

Handeliwerte

der Bevölkerung.

,

Über das K1ima.

Ekrfukr,e1,

Vortheilhafter

und 1881, Klima.

Acclimatisation. Anämie.

I

liche Kriege

Handel.

1874-1886. Chancen

Niederschläge.

Producte und Ausfuhr.

des Aufachwunges.

Zersplitterung.

ihren

,

Zölle. Einnahnie! und Ausgaben.

1874-1883. Ocisuische Schiffahrt.

Öffentliche Schuld. Schiffahrtebewegang

Volksbildung.

und

Aspirationen und Auswanderungen

Cönfessionelle

Unterschied

zwibchen den Sierra Leone-Negern

südlichen Stammesgenossen. 432

Freetown.

Ämter und Behörden.

Consulate.

Gebäude. Garnison. Sicherheits-

Wasser. Kohle. Telegraphische Verbindung.

dienst. Ressourcen und Preise.

Klima.

Krankheiten. Sanitätspolizei.

Spitäler.

Der

6ouvernur. Krankheit

des Schiffacommaudanten.

Hafen 11'reetowns

Aufenthalt des Ai.n.araos

Maritimes über den 439

H e i m r e j

e.

16. Itbor Da.kkar, Funchal, Tanger, Gibraltar und Palormo nach

Pola.

Abreise von

Freetown.

Fahrt nach Dakkar. Ai.»ivnos in Coutuma. Abreise und

y

Fahrt nach Funchal. Aufenthalt in Funohal. Geburtstagsfeier des Königs.

Eröffnungsfest

im Club Funchalenze. Abreise. Schweres Wetter. Ankunft in

Verhalten des ALBzTaOS

in

schwerer

See.

Zwei-

Tauger und Gibraltar.

maliges Auslaufen von Gibraltar, Berührung von Palermo und Ankunft in

Pola. Inspicimungen. Außerdienststellung.

Schlusswort

i1btroa.

.447

.ei

.°°

'-+

.'"

ö-ä

pup

+'+

.c7

C!,

CIS

tim

,m.

Ca.

aßt

00.

."r

_R'

p°°

.a0

RT'

Cl]

eAnhIL nge.

j,fezeeicbnis

Amtes,

der Artikel

welche ad

in den Veröffentlichungen

Beten des k. k.

des'k. k. b drographischen

liffei Arslzine

Commandoi 5. M.

basieren

IL. Ti)elluische Übersicht

jnthaltsdauer

sampf,

und

gelegten

die Daten

Ein- und Auslaufens, die Auf-

unter Dampf;

über, den

über den Verbrsacb

Unterzendhuh, endlich über

Dampf,

Geschwindigkeiten,

in -den Eilen; über- die unter. Segel, die unter Segel und

über die zurück-

über

des

die unter Dampf

allein sngebrachteuZeiten;

unter

Segel

erreichten

und

Diatwen unter

Ober

die

Segel,

mittleren

Y $ohlenverbrancb

an

zum Gebrauch der Schiffamaachinen,

Ysecbineabetriebs-Material, ab: Öl, Werg,

den Verbrnuch an Trinkwasser

J

seit.

467

469

Einleitung.

Seit nahezu zwanzig Jahren besteht in der k. k.

Kriegsmarine die - a u f

kaiserlichem Befehl fußende - Einführung, dass alljährlich im Herbste

ein entsprechend großes

gestellt wird, um mit den eben aus der k. k. Marine-Akademie als Seecadeten

eines Jahres berechnete über-

ausgetretenen Zöglingen,

Schiff der Flotte

eine

auf

eigens

zu

dem Zwecke'

in Dienst

die Dauer

ren. Mit dieser jährlichen Instructionareise wird

jedesmal, nach Einholung der etwaigen besonderen Wünsche der beiden

Handelsministerien, auch der' gleichzeitige Zweck verfolgt, die commerr,j4 en

Interessen der Monarchie in

oceanische Reise

zu

voll

jeder Weise zu fördern.

Im Herbste des Jahres 1885 ermöglichten es die Verhältnisse, außer

der zu dem oben erwähnten Zwecke in Ausrüstung tretenden Corvette DONAU,

noch einige andere Fahrzeuge zur Vollführung weiterer, überoceanischer Reisen

zu verwenden.

Die. oberste Marinebehörde

Ermächtigung

ausersehen wurden.