You are on page 1of 2

Sichere Kommunikation bei jedem Einsatz

Mobile Einsatzleitzentrale mit Frequentis VCS 3025LZ
Koordination ist das Gebot der Stunde, vor allem bei großen Einsätzen der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) wie der Feuerwehr und Polizei. Denn die werden dann meist auch von Organisationen wie dem Roten Kreuz und technischen Hilfsdiensten unterstützt. All diese Kräfte müssen am besten direkt vor Ort abgestimmt und möglichst effizient und schnell geführt werden. Besondere Dimensionen erfährt diese verantwortungsvolle Aufgabe in Großstädten wie Berlin: ein unendliches Häusermeer auf fast 900 Quadratkilometern, 3,3 Millionen Menschen, 167 Kilometer U-Bahnnetz, knapp 70 Kilometer Stadt-Autobahn, zwei Flughäfen, zehn Häfen und 186 Kilometer Wasserstraßen. Ein Forschungsreaktor und sechs große Chemiebetriebe runden das Gefahrenspektrum ab. Und mittendrin die Berliner Feuerwehr mit insgesamt 3.500 Einsatzbeamten, die durchschnittlich alle 96 Sekunden zu einem Einsatz gerufen wird. Keine Frage: Bei Großeinsätzen oder Großschadensereignissen muß der Einsatz direkt vor Ort geleitet werden.

Die Mobile Leitzentrale als Kommunikationsdrehscheibe vor Ort
Die Berliner Feuerwehr ist auch im 150. Jahr ihres Bestehens kein bißchen alt geworden. Der beste Beweis dafür: der neue Einsatzleitwagen 3, kurz ELW 3. Der ELW 3 ist mit modernsten Arbeitsplätzen für die anspruchsvollsten Aufgaben und einem voll funktionsfähigen mobilen Kommunikationssystem von Frequentis ausgestattet. Das VCS 3025LZ (Voice Communication System) ist das kommunikative Herzstück des ELW 3, es bietet sieben voll ausgestattete multifunktionale Arbeitsplätze und vereinigt alle Kommunikationswege in einem System. Das bedeutet für die im Einsatzstreß stehenden Feuerwehrmänner, daß sie ganz einfach und sicher mittels eines einzigen bedienungsfreundlichen Touch Panels alle Funkverkehrskreise und sämtliche anderen Kommunikationsvarianten, egal ob sie drahtgebunden sind oder auch über GSM-Netze führen, bedienen können. Schließlich ist das VCS 3025LZ auch mit einer DECT-Anlage gekoppelt, die ebenfalls im ELW 3 untergebracht ist. Dadurch können Konferenzen aufgebaut und auch Gespräche untereinander vermittelt werden. Das Kleinleitstellensystem ist mit einem Sprachaufzeichnungssystem gekoppelt, um eine Gesprächsdokumentation zu gewährleisten.

FREQUENTIS HEADQUARTERS Spittelbreitengasse 34 A-1120 Vienna Tel: +43/1/811 50-0 Fax: +43/1/811 50-1009

FREQUENTIS GERMANY Robert-Bosch-Str. 11 B D-63225 Langen Tel: +49/6103/30086-0 Fax: +49/6103/30086-19

FREQUENTIS UK LTD Unit 9, Occam Road, Surrey Research Park, GU2 7YG Guildford Tel: +44/1483/458 584 Fax: +44/1483/573 704

http://www.frequentis.com

Aufgrund der Tatsache, daß unsere Produkte und Serviceleistungen kontinuierlich auf den neuesten Stand gebracht werden, können Veränderungen von technischen Spezifikationen und Ansprüchen, die auf die Produkte und Serviceleistungen erhoben wurden und zum Zeitpunkt der Drucklegung korrekt waren, ohne Vorankündigung geändert werden. Frequentis versichert Ihnen, daß die Informationen des vorliegenden Dokumentes nach bestem Wissen und Gewissen richtig und fair dargelegt sind und weist Rechtsansprüche, die auf Auslassung oder Irrtümer jeglicher Art beruht, zurück.

Das Gehirn der Kommunikation
Selbst der modernste Bus, der ja die Basis des ELW 3 bildet, ist in seinem Platzangebot begrenzt. Zu viele wichtige Dinge müssen untergebracht werden, zu viele handelnde Personen benötigen Raum zum Arbeiten und Zugang zur technischen Infrastruktur. Besonders praktisch erweist sich daher, daß das äußerst kompakte VCS 3025LZ nur wenig Platz beansprucht – aber dennoch nichts an technischer Exzellenz vermissen läßt. Die gedoppelte Systemarchitektur bietet Betriebssicherheit, verringert den Bedarf an Lagerhaltung von Ersatzteilen und hilft so auch Kosten zu sparen. Der Tausch von Baugruppen kann bei laufender Anlage ohne oder nur mit geringer Beeinträchtigung des operativen Betriebs erfolgen. Das VCS 3025LZ ist ein voll-digitales, blockierungsfreies und gedoppeltes Funk/Drahtvermittlungssystem mit dezentraler Architektur. Arbeitsplätze, Schnittstelleneinheiten für Funk und Draht und das TMCS (Technical Monitoring and Control System) sind untereinander mit einem duplizierten 10 MBit/s Bussystem verbunden. Durch das Redundanzkonzept ist sichergestellt, daß der Ausfall einer Baugruppe oder Verbindung maximal zum Ausfall eines einzelnen Arbeitsplatzes oder einer Leitung führt, ohne aber die Funktion des Gesamtsystems zu beeinträchtigen. Durch die Vereinigung aller Funk- und Drahtkommunikationswege samt Notrufabfrageeinrichtung, durch Integration von Funktionen wie z.B. FMS und 5-Ton Selektivruf, Tonruf oder der Steuerung haustechnischer Anlagen deckt das Frequentis System auch in der mobilen Variante die umfassenden Funktionalitäten einer Leitstelle ab.

Flexibilität und Kundenzufriedenheit
Dank der flexiblen System-Architektur sind Erweiterungen und kundenspezifische Anpassungen einfach durchzuführen. Der Kunde bekommt so immer die für ihn perfekt passende Leitzentrale. Und wie man in Berlin sieht unabhängig davon, ob das VCS 3025LZ konventionell in einem Gebäude untergebracht ist oder wie im ELW 3 im Bus ein Zuhause findet. Nicht zuletzt auf Grund ihrer Erfahrungen mit dem Frequentis VCS 3020LZ, das bereits seit einiger Zeit für eine sichere und verlässliche Kommunikation zwischen den Einsatzkräften sorgt, hat sich die Berliner Feuerwehr auch bei der mobilen Variante für ein Kommunikationssystem von Frequentis entschieden.

FREQUENTIS BRATISLAVA Drobneho 27 SK-841 01 Bratislava Tel.: +421/2/69 20 21 00 Fax: +421/2/64 28 72 03

FREQUENTIS CESKÁ Luzná 591 CZ-160 05 Prague 6 Tel.: +420/2/3535 8222 Fax: +420/2/3535 8222

FREQUENTIS CANADA LTD Suite 1002, 150 Metcalfe Street Ottawa, Ontario K2P 1P1 Tel.: +1/613/238-3020 Fax: +1/613/238-3025

FREQUENTIS USA, INC. 12530 Parklawn Drive, Suite 360 Rockville, Maryland 20852-1702 Tel.: +1/301/657 8001 Fax: +1/301/657 8002

52_ELW3_0702/1

http://www.frequentis.com