Sie sind auf Seite 1von 2

Stand: Juli 2009

Unterlagen, die vorgelegt werden müssen von Mögliche Verstöße und rechtliche Folgen
Schwarzarbeit?

Arbeitnehmern und Selbstständigen: Beschäftigung von Ausländern


Das geht gar nicht!

- Beschäftigung eines Ausländers ohne erforderliche Erlaubnis


- Personalausweis, Pass, Passersatz oder Ausweisersatz
(Arbeitsgenehmigung-EU/ Aufenthaltstitel): Geldbuße bis zu
500.000 €
- bei Ausländern: Pass, Passersatz, Ausweisersatz, Aufenthaltstitel,
Duldung, Aufenthaltsgestattung

Arbeitgebern: Meldepflichten zur Sozialversicherung

Der Zoll ist befugt, Einsicht in die Lohn- und Meldeunterlagen, Bücher und - Verletzung der Sofortmeldepflicht: Geldbuße bis zu 25.000 €
andere Geschäftsunterlagen zu nehmen, aus denen Umfang, Art oder
Gemeinsam gegen Schwarzarbeit
- Vorenthalten von Sozialversicherungsbeiträgen: Freiheitsstrafe bis
Dauer von Beschäftigungsverhältnissen oder Tätigkeiten hervorgehen
oder abgeleitet werden können.
zu 5 Jahren oder Geldstrafe und illegale Beschäftigung
Hierzu gehören z.B.
Arbeitnehmerüberlassung
- Nachweise über Meldungen zur Sozialversicherung im Inland und - Verleih ohne erforderliche Erlaubnis: Geldbuße bis zu 25.000 €
Ausland
- Entleih von einem Verleiher ohne Erlaubnis:
- Lohnabrechnungen
Geldbuße bis zu 25.000 €
- Nachweise über erfolgte Lohnzahlungen (Quittungen, Lohnzettel)
- Arbeitsverträge bzw. Dokumente, die dem Arbeitsvertrag nach den
Regelungen des Heimatlandes entsprechen Leistungsbezug
- Arbeitszeitnachweise (z.B. Stundenzettel, Anwesenheitslisten,
Urlaubslisten etc.) - Arbeitnehmer bezieht Sozialleistungen und arbeitet, ohne dies dem
Sozialleistungsträger gemeldet zu haben: Freiheitsstrafe bis zu
- Nachweise über steuerfreie Zuschläge
5 Jahren oder Geldstrafe
- Konten, Buchungsbelege
- ggf. Verträge mit Subunternehmen
Sonstiges
Darüber hinaus hat der Arbeitgeber jeden seiner Arbeitnehmer nachweis­
lich und schriftlich auf die Mitführungs- und Vorlagepflicht des - Verstoß gegen die Duldungs- und Mitwirkungspflicht bei Prüfungen:
Personalausweises, Passes, Passersatzes oder Ausweisersatzes hinzuwei­ Geldbuße bis zu 30.000 €
sen, diesen Hinweis für die Dauer der Erbringung der Dienst- oder - Verstoß gegen die Mitführungs- und Vorlagepflicht von
Werkleistungen aufzubewahren und auf Verlangen vorzulegen. Ausweispapieren: Geldbuße bis zu 5.000 €

- Unterlassener Hinweis des Arbeitgebers auf die o.g. Mitführungs- und


Ergänzende Unterlagen, die die Prüfung Vorlagepflicht: Geldbuße bis zu 1.000 €
beschleunigen
Arbeitnehmer:
- Arbeitsgenehmigung EU Merkblatt
- Nebeneinkommensbescheinigung zu den Prüfungen der
- Entsendebescheinigung E 101 Finanzkontrolle Schwarzarbeit der
Arbeitgeber:
- Personallisten
Zollverwaltung
- Dienstpläne in Hotellerie und Gastronomie
Bildnachweis: BZ Münster, BMF/ Ilja C. Hendel
Was kontrolliert der Zoll?
Die Beschäftigten der Finanzkontrolle
Unterstützen Sie den Zoll!
Viele Branchen sind besonders von Schwarzarbeit und illegaler Schwarzarbeit des Zolls prüfen u.a., ob

Beschäftigung betroffen, so auch die Hotellerie und Gastronomie.

- Arbeitgeber ihre Beschäftigten korrekt zur Sozialversicherung Arbeitgeber und Arbeitnehmer sind gesetzlich verpflichtet, bei Prüfungen
Die Folge:
angemeldet haben, mitzuwirken.
- Wettbewerbsverzerrungen, weil gesetzestreue Unternehmen Sie haben insbesondere
- Sozialleistungen, wie z.B. Arbeitslosengeld I und II, zu Unrecht
Aufträge an Billiganbieter verlieren.
bezogen werden, - die erforderlichen Auskünfte zu erteilen,
- Sozialversicherungspflichtige Jobs gehen verloren. - Unterlagen vorzulegen und
- Arbeitsbescheinigungen oder Nebeneinkommensbescheinigungen
richtig ausgestellt wurden, - das Betreten der Grundstücke und der Geschäftsräume des
- Sozialkassen und Fiskus haben Ausfälle in Milliardenhöhe. Arbeitgebers zu dulden.
- Ausländer eine Erwerbstätigkeit nicht ohne erforderliche Erlaubnis
- die Absicherung bei Krankheit, Arbeitslosigkeit oder für das
ausüben, Die Beschäftigten des Zolls tun alles, um Prüfungen zügig und ohne große
Alter ist mangelhaft.
Belastung des Arbeitsablaufs durchzuführen. Ihre Unterstützung bei der
- ausländische Arbeitnehmer nicht zu ungünstigeren Durchführung der Prüfungen und die Vorlage der erforderlichen
Am Ende zahlen wir alle drauf!
Arbeitsbedingungen als vergleichbare inländische Arbeitnehmer Unterlagen tragen hierzu bei.
beschäftigt werden,
Dagegen müssen wir etwas tun.
Bei Fragen zum Thema Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung wenden
- Anhaltspunkte dafür bestehen, dass Steuerpflichtige den sich aus Sie sich bitte an Ihr örtlich zuständiges Hauptzollamt.
Dienst- oder Werkleistungen ergebenden steuerlichen Pflichten
Es geht nicht nur um Prüfungen durch den Zoll. Nein. nicht nachkommen (z.B. Entrichtung der Lohnsteuer und Weitere Informationen erhalten Sie bei der
Es geht auch darum, ein allgemeines Bewusstsein für Umsatzsteuer), Bundesfinanzdirektion West,
die negativen Folgen von Schwarzarbeit und illegaler Wörthstraße 1-3, 50668 Köln, Tel. (0221) 2 22 55-0 oder
Der Zoll prüft dabei unangekündigt und verdachtlos. Er nimmt sich auch im Internet unter
Beschäftigung zu schaffen. zurückliegende Zeiträume vor.
www.zoll.de
Deshalb engagieren sich

- der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband e.V.


www.dehoga.de
- die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten
www.ngg.net
- das Bundesministerium der Finanzen
www.bundesfinanzministerium.de

im Kampf gegen Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung in Hotellerie


und Gastronomie.
ZOLL