Sie sind auf Seite 1von 56

Neue Seidenstrasse: Chinas Jahrhundertprojekt fordert den Westen direkt heraus Seite 12

Samstag, 21. Juli 2018 ∙ Nr. 167 ∙ 239. Jg. AZ 8021 Zürich ∙ Fr. 5.00 ∙ € 5.00

Europa droht ein heisser Herbst


Die neue Regierung in Italien weckt ungute Erinnerungen an die griechische vor drei Jahren. Und noch immer hat der Euro-Raum
keine Vorkehrungen getroffen, um Staatsinsolvenzen geordnet zu ermöglichen. Das muss sich ändern. Von Peter A. Fischer

Zum Glück gibt es die Sommerferien – eine Zeit, chen Süden verankerte Cinque-Stelle-Bewegung will Regulierung die neue Regierung als Erstes mit der Italiens konsolidierte Staatsschulden sind näm-
die auch den Italienern heilig ist. Denn so gefährlich ein Bürgergeld genanntes Grundeinkommen für alle Einschränkung von Temporärarbeit verschärft hat) lich mit fast 2300 Milliarden Euro mehr als sieben-
der amerikanisch-chinesische Handelsstreit ist und Arbeitslosen einführen. Und die im Norden stärkere und einem mangelhaften Bildungswesen kostet das mal so hoch wie diejenigen von Griechenland.
so stark der Migrationsdruck auf Europa lastet, die Lega hat ihren Wählern nebst einer harten Auslän- Italien seine Wettbewerbsfähigkeit. Nebst den italienischen Banken halten auch franzö-
grösste unmittelbare Gefahr für wirtschaftliche Ver- derpolitik eine zu hohen Einnahmenausfällen füh- Die neue Regierung hat deswegen nicht unrecht, sische, spanische, deutsche und schweizerische insti-
werfungen lauert derzeit in Italien. Allzu vieles er- rende Steuerreform («flat tax») versprochen. wenn sie die Steuern senken und die soziale Ab- tutionelle Anleger namhafte Positionen. Eine Insol-
innert dort an die Situation in Griechenland, als sicherung effizienter gestalten will. Doch gefangen venz Italiens würde die Finanz- und Bankenkrise
2015 eine linke Regierung dem Volk das Blaue vom in ihrem ökonomischen Voodoo-Denken, weigert über das Land hinaus neu aufflammen lassen.
Himmel herunter versprach und glaubte, mit unbe- Der Euro ist nicht das Problem sie sich einzusehen, dass bereits viel zu viel Geld im Eine Umschuldung Italiens hätte ganz andere
kümmertem Leben auf Kredit Probleme lösen zu überdimensionierten öffentlichen Sektor unproduk- Dimensionen als der bisher grösste Schuldenschnitt,
können. Die Folgen sind bekannt, doch die in Ita- Der Wahlsieg der populistischen Parteien in Italien tiv versickert. Der hochverschuldete Staat kann von dem 2012 in Griechenland 178 Milliarden Euro
lien schwelende Krise ist um einiges gefährlicher. hängt auch damit zusammen, dass es die EU-Län- nicht einfach immer noch mehr ausgeben. betroffen waren. Nur schon das Wissen um diese
Die heterogene neue Regierungstruppe in Italien der zu lange versäumt haben, das durch den Ein- Dazu kommt, dass Italien seit der Finanzkrise Gefahr droht Europa und seinen Finanzmärkten
verdankt ihren Wahlsieg dem verbreiteten Verdruss wanderungsdruck aus Afrika überforderte Land im auch deswegen nicht mehr vom Fleck kommt, weil einen turbulenten Herbst zu bescheren.
über das herrschende dysfunktionale politische Sys- Rahmen einer gemeinsamen Migrationspolitik zu die wechselnden Regierungen nicht den Mut hatten, Die neue italienische Regierung mag darauf spe-
tem, das allzu lange negierte Migrationsproblem und unterstützen. Der Euro aber ist, anders als es man- den Bankensektor mit seiner enormen Last an fau- kulieren, dass das Belpaese «too big to fail» ist und
die wirtschaftliche Misere. Italien kommt seit Beginn che Regierungsvertreter darstellen, nicht die eigent- len Krediten konsequent zu sanieren. So vergeben sie die restlichen Euro-Länder erpressen kann.
der Finanzkrise kaum mehr vom Fleck. Während liche Ursache von Italiens Problemen. Zwar ist die marode italienische Banken bis heute kaum mehr Doch auch hier zeigt Italien, dass Schuldenver-
seine Wirtschaft vorher noch ähnlich stark gewach- Euro-Zone kein optimaler Währungsraum, und man neue Kredite. Doch laut Schätzungen der Credit gemeinschaftung und ewige Transfers keine ver-
sen war wie die deutsche, dümpelt sie heute weit hätte Italien besser nicht in sie aufgenommen.Aber Suisse ist das Medianvermögen der Italiener mit nünftige Lösung sind. Die anhaltende Unterstüt-
unter dem Vorkrisenniveau dahin. In Deutschland die Währungsunion nimmt Italien nur die eigenstän- rund 114 000 Euro pro Kopf gut zweieinhalbmal so zung des Mezzogiorno hat dessen mangelnde Wett-
und der Schweiz ist die Wirtschaftsleistung derweil dige Geldpolitik und damit das Instrument, um mit hoch wie in Deutschland. Reformen wären also zu- bewerbsfähigkeit bloss zementiert und damit ganz
bereits wieder um ein knappes Fünftel gewachsen. Inflation und unverantwortlicher Finanzierung von mutbar, doch die um ihre Pfründen besorgten Poli- Italien geschwächt und unproduktiv gemacht.
Die italienische Autoindustrie ist zu einem Schatten Staatsschulden durch die Notenbank strukturelle tiker träumen lieber von Helikoptergeld. Und die Wenn die Währungsunion überleben will, müssen
ihrer selbst geworden und ins Ausland geflüchtet, Schwächen zu kaschieren. Dies war übrigens einst sich um ökonomische Zusammenhänge foutierende Wege gefunden werden, Insolvenzen von Mitglieds-
rund ein Drittel der italienischen Jugendlichen sind ein zentraler Grund, wieso viele Italiener den Euro- Bevölkerung lässt sich vom wirtschaftspolitischen ländern oder regionalen Körperschaften geordnet
arbeitslos. Kein Wunder, macht sich Unmut breit. Beitritt befürworteten. Populismus blenden. Italiens Problem ist Italien. auszuhalten. Man sollte es wieder stärker den Märk-
Die Schuld für die Misere orten Italiens Populis- Das Problem Italiens sind nicht vorübergehende ten überlassen, öffentliche Schuldner durch höhere
ten selbstverständlich in Brüssel und Berlin.Ähnlich asymmetrische Schocks, die gegen eine Währungs- Zinsaufschläge zu disziplinieren und zu Reformen
wie einst die linke griechische Regierung verspre- union sprächen, weil sie ohne eigene Währung Absehbarer Schuldenschock zu zwingen. Das ist wirksamer und politisch ein-
chen sie ihren Wählern, sich über Vorgaben aus der schlechter abgefedert werden können. Italien hat facher als finanzpolitische Diktate aus Brüssel.
Euro-Zone und das teutonische Spardiktat hinweg- ein grosses strukturelles Produktivitätsproblem. Wenn Italiens neue Spitzenpolitiker aus den Ferien Zwar wird die ungeliebte «Troika» womöglich
zusetzen und mit (auf Kredit finanzierten) Wohltaten Anders als früher hat die Produktivität sowohl im zurückkehren, werden sie deshalb Wahlversprechen schon bald auch in Italien dazu beitragen müssen,
dafür zu sorgen, dass Italien wieder wächst und flo- Süden wie im Norden seit der Finanzkrise anhaltend einlösen wollen.Alles läuft dabei auf eine Erhöhung das Land wieder fit zu machen. Doch die Währungs-
riert. Ihnen nahestehende italienische Ökonomen abgenommen. Schuld daran sind der überbordende, der Schuldenlast hinaus. Diese ist aber mit 132 Pro- union braucht darüber hinaus regulatorische Ände-
haben einen Plan vorgeschlagen, gemäss dem das dysfunktionale Staat, rigide Gesetze und die alles zent gemessen an der Wirtschaftsleistung nach Grie- rungen, die die enge Verquickung von nationaler
Finanzministerium handelbare Zertifikate emittieren verschleppende Justiz, was den legalen Wirtschafts- chenland bereits die zweithöchste im Euro-Raum. Staatsfinanzierung und nationalem Bankensystem
würde, welche zur Zahlung von Steuerschulden oder sektor und das Unternehmertum stranguliert und in Mit weiteren wirtschaftspolitischen Fehltritten, unterbinden. Dazu sollten vorhersehbare, effektive
Leistungen des Staates verwendet werden könnten die Schattenwirtschaft treibt. mit denen die neue Regierung liebäugelt, würde Prozesse für Schuldenrestrukturierungen gehören.
und so zu einer Art Parallelwährung würden. Das In Italien beansprucht der Staat 48 Prozent der diese Last wie in Griechenland offensichtlich nicht Die EU hat schon zu lange weggeschaut und sich
Finanzministerium soll für fünf bis zehn Prozent der Wirtschaftsleistung für sich; in der Schweiz sind es mehr nachhaltig finanzierbar. Die von den Anlegern durchgewurstelt. Hoffentlich muss dieser Herbst
Wirtschaftsleistung solche Zertifikate ausgeben und nur 34 Prozent. Das offizielle Arbeitseinkommen verlangten Renditen müssten deutlich steigen, die nicht allzu heiss und der Kollateralschaden nicht zu
diese wie Geld, das vom Helikopter abgeworfen wird, eines durchschnittlichen Alleinstehenden wird laut Schuldenlast würde für Italien bald untragbar. gross werden, bevor die Beteiligten dies einsehen.
zur Ankurbelung des Konsums an die Haushalte ver- der OECD in Italien mit 54 Prozent belastet – das Europa droht so die nächste Schuldenkrise – und Ein chaotisches Auseinanderfallen der Euro-Zone
teilen. Der Plan ist zwar derzeit nicht mehr offiziel- ist mehr als doppelt so viel wie in der Schweiz. Zu- zwar eine von einem ganz anderen Kaliber als einst jedenfalls wäre auch für die Schweiz das schlech-
les Regierungsprogramm, aber die im strukturschwa- sammen mit unflexiblen Arbeitsmärkten (deren in Griechenland. teste Szenario.

Blockade beim Brexit Alles wird besser


Grossbritannien und die EU können sich nicht einigen Neue NZZ-Serie beleuchtet die Fortschritte in der Schweiz

bbu. · Die Brexit-Verhandlungen zwi- mierministerin Theresa May in einer st. · Alles werde immer schlimmer, fahrt seit Jahren und verschafft den Men-
schen Grossbritannien und der EU kom- Rede in Nordirland am Freitag noch ein- heisst es oft. Doch die pessimistische schen in der Schweiz ein längeres,
men in entscheidenden Punkten nicht mal bekräftigt. Gleichzeitig warb sie für Einschätzung der Gegenwart ist grund- gesünderes, sichereres und komfortable-
voran. Was die Frage der irischen Grenze die im neuen Weissbuch der britischen falsch und entspringt einer verschobenen res Leben. Die neue NZZ-Serie unter
angehe, gebe es in den Gesprächen mit Regierung enthaltenen Vorschläge. Diese Wahrnehmung. Vielmehr weisen welt- dem Titel «Alles wird besser» geht die-
der britischen Regierung noch immer weisen laut dem EU-Unterhändler weit wichtige Indikatoren wie Armut, sem Phänomen nach. In den Bereichen
keinen substanziellen Fortschritt, sagte Michel Barnier zwar konstruktive Ele- Kindersterblichkeit, Lebenserwartung Bildung, Wohlstand, Gesundheit, Infra-
der österreichische Minister Gernot Blü- mente auf, doch blieben noch zahlreiche oder Zugang zu sauberem Trinkwasser struktur, Umwelt und Sicherheit wird,
mel, dessen Land zurzeit den EU-Rats- Fragen unbeantwortet. Er forderte Lon- durchweg positive Entwicklungen auf. gestützt auf statistische Daten und Fak-
Vorsitz innehat, am Freitag nach Bera- don zu zügigem Handeln auf, denn es Auch in der Schweiz herrscht oftmals die ten, aufgezeigt, wo der Fortschritt zu Ver-
tungen der 27 verbleibenden EU-Staaten. blieben nur noch dreizehn Wochen, um Sicht vor, alles verändere sich zum besserungen geführt hat und warum –
Notwendig sei namentlich eine Einigung eine Einigung zu erzielen. Der Ausstiegs- Schlechten. Nimmt man jedoch grössere und in welchen Problemfeldern die künf- IAN CHENG / PILAR CORRIAS
s
über einen sogenannten Backstop. Ge- vertrag muss bis Oktober ausgehandelt Zeiträume in den Fokus, zeigen sich in tigen Herausforderungen liegen. Der
meint ist damit ein Plan, um politisch
heikle Grenzkontrollen zwischen dem
sein, um die Ratifizierungen durch die
Parlamente rechtzeitig zu ermöglichen.
vielen Bereichen enorme technische,
wirtschaftliche und gesellschaftliche
erste Beitrag zur Bildung macht bei-
spielsweise deutlich, wie schlecht noch
Künstler entdecken
EU-Staat Irland und dem britischen Andernfalls scheidet Grossbritannien am Fortschritte. Es ist zwar nicht so, dass sich vor wenigen Jahrzehnten das Betreu- die künstliche
Nordirland auch in Zukunft zu verhin-
dern. London lehnt den Vorschlag Brüs-
29. März 2019 ungeregelt aus der EU aus,
was schwerwiegende wirtschaftliche Kon-
alles zum Besseren wendet. Natürlich
gibt es defizitäre Entwicklungen, Miss-
ungsverhältnis in den Primarschulen war
und dass sich die Zahl der Menschen mit
Intelligenz
sels ab, der zu einer Zollgrenze zwischen sequenzen haben könnte. stände und vielerlei negative und be- höherer Bildung innert 20 Jahren ver- Abstrakte Werke machen das
Nordirland und dem Rest des Vereinigten International, Seite 5 drohliche Tendenzen. Übers Ganze ge- doppelt hat. Unsichtbare sichtbar. Seite 42, 43
Königreiches führen würde. Dies hat Pre- Wirtschaft, Seite 27 sehen jedoch steigt die allgemeine Wohl- Schweiz, Seite 15

Redaktion und Verlag: Neue Zürcher Zeitung, Falkenstrasse 11, Postfach, 8021 Zürich, Telefon: +41 44 258 11 11, 18167
Leserservice / Abonnements: +41 44 258 10 00, www.nzz.ch
Wetter: Seite 21, TV/ Radio: Seite 22, 23, Traueranzeigen: Seite 8, Kino: Seite 10, Impressum: Seite 40. 9 771420 531061
2 INTERNATIONAL Samstag, 21. Juli 2018

FBI besitzt Aufnahme von


peinlichem Trump-Telefonat
AUFGEFALLEN
(dpa) · Michael Cohen, der frühere An-

Die spanische Armada walt des amerikanischen Präsidenten


Trump, hat laut einem Medienbericht

schlägt Wellen heimlich ein Gespräch mit Trump über


eine Schweigegeldzahlung an das frü-
here Playboy-Model Karen McDougal
aufgezeichnet. Wie die «New York
Andres Wysling · Schwerer, länger, teurer – das neue Untersee- Times» am Freitag berichtete, hat die
boot der spanischen Flotte ist noch im Bau und übertrifft schon Bundespolizei FBI den Mitschnitt bei
alle Erwartungen. Zuerst hatten die Ingenieure das Gewicht einer Durchsuchung von Cohens Büro
falsch berechnet, plötzlich waren es 125 Tonnen mehr. Mit sei- sichergestellt.Trumps Anwalt Rudy Giu-
nem kolossalen Übergewicht wäre das U-Boot gar nicht liani bestätigte, dass Trump mit Cohen
schwimmfähig gewesen, es musste darum von 70 auf 80 Meter über Zahlungen gesprochen habe, be-
verlängert werden. Allerdings passt es mit Überlänge nicht ins hauptete aber, dass kein Geld geflossen
vorgesehene Dock des Stützpunkts Cartagena. Dieses muss sei. Das Justizministerium untersucht
nun ebenfalls verlängert werden, wie «El País» berichtet. Die Cohens Beteiligung an Schweigegeld-
Enthüllung schlägt hohe Wellen in den Medien. zahlungen, die offenbar darauf abzielten,
Vier Jagd-Unterseeboote hatte Spanien 2004 in Auftrag ge- peinliche Berichte über den damaligen
geben für gut 2 Milliarden Euro, doch inzwischen wird mit 4 Kandidaten Trump vor der Präsidenten-
Milliarden gerechnet. Sinnigerweise heisst die neue U-Boot- Präsident Andrzej Duda strebt durch die Volksbefragung mehr Macht an. TOMS KALNINS / EPA wahl 2016 zu verhindern. Dabei geht es
Klasse jetzt nicht mehr einfach S-80, sondern S-80 Plus. Die vor allem darum, ob Geld aus Trumps
Verdoppelung der Kosten wird mit höherem Entwicklungsauf- Wahlkampfkasse zweckentfremdet
wand begründet. Die U-Boote sollen nämlich einen luftunab-
hängigen Antrieb erhalten; damit können sie länger tauchen, Polen plant Verfassungsreferendum wurde. McDougal hat nach eigenen An-
gaben im Jahr 2006 eine Affäre mit dem
und sie sind schwerer zu entdecken. Allerdings wurden bisher damaligen Fernsehstar Trump gehabt.
weltweit nur wenige solche U-Boote gebaut, man betritt tech- (dpa) · In einer Phase tiefer politischer das von der Regierungspartei Recht und
nologisches Neuland. Den Spaniern ist der Durchbruch an- Spaltung sollen die Polen über ein Ver- Gerechtigkeit (PiS) eingeführte Kinder-
scheinend noch nicht gelungen. Die ganzen Unzulänglichkei- fassungsreferendum abstimmen, unter geld in die Verfassung aufgenommen Amnestie in Äthiopien
ten werden auch darauf zurückgeführt, dass die Staatswerft Na- anderem zur Stärkung des Präsidenten. werden. Die Polen können aber auch für politisch Verfolgte
vantia 2010 ihre Zusammenarbeit mit der französischen DCNS Präsident Andrzej Duda strebt die Volks- gegen eine Verfassungsänderung votie-
(heute Naval Group) aufgab. Sie versuchte den Alleingang, befragung für November an und stellte ren. Die derzeitige Verfassung gilt seit (dpa) · Nach Jahrzehnten immer stren-
ohne über die nötige Erfahrung zu verfügen. am Freitag zehn Fragen dafür vor. Neben 1997. Sie war das Ergebnis langer Diskus- gerer Sicherheitsgesetze hat Äthiopien
Die ersten drei U-Boote sollen die Namen «Isaac Peral», der Rolle des Präsidenten geht es unter sionen nach dem Abdanken der Kom- im Zuge der jüngsten Reformen eine
«Narciso Monturiol» und «Cosme García» tragen. Sie erinnern anderem darum, ob die EU- und die munisten 1989. Trotzdem sieht die PiS in Amnestie für politische Vergehen be-
damit an die grossen spanischen U-Boot-Pioniere des 19. Jahr- Nato-Mitgliedschaft Verfassungsrang er- dem Grundgesetz immer noch zu viel schlossen. Straffreiheit wird demnach
hunderts. Das vierte soll nach Mateo García de los Reyes be- halten sollen. Der Senat muss dem Vor- kommunistischen Einfluss. Duda ist allen Personen zugesichert, die wegen
nannt werden. Dieser war Marineminister unter der Diktatur haben noch zustimmen. Zudem soll nominell parteilos, stammt aber aus der Verrats, Verbrechen gegen die verfas-
von General Miguel Primo de Rivera (1923–30), er wurde dann Dudas Referendum klären, ob die christ- PiS. Die Opposition wirft der PiS vor, sie sungsmässige Ordnung oder bewaffne-
1936 im «roten Terror» in Madrid erschossen. Er gilt als Grün- lichen Ursprünge der polnischen Staat- wolle ihre Macht weiter zementieren. ten Widerstands verurteilt wurden oder
der der spanischen U-Boot-Flotte, allerdings zu Unrecht – es lichkeit, Kultur und Identität in der Ver- Die EU betreibt gegen Polen ein Ver- gegen die aus diesen Gründen ermittelt
gab sie schon früher. Nach neuem Zeitplan können die neuen fassung hervorgehoben werden sollen. tragsverletzungsverfahren, weil sie der wird. Das hat das Parlament in Addis
U-Boote erst ab 2030 in Dienst gestellt werden; bis dahin müs- Erhält der Staatschef grünes Licht, könn- PiS-Führung vorwirft, die Unabhängig- Abeba am Freitag beschlossen.
sen zwei Simulatoren genügen. ten auch bestimmte Sozialleistungen wie keit der Justiz zu untergraben.

32 Jahre Haft für Südkoreas


Ex-Präsidentin Park
(dpa) · Die frühere südkoreanische Präsi-
IN KÜRZE Bulgariens Parlament gegen Österreichs Regierung gegen Küste erzwungen. Vertreter der EU- dentin Park Geun Hye ist drei Monate
bilaterale Flüchtlings-Deals Registrierung von Juden Staaten einigten sich am Freitagabend in nach ihrer Verurteilung zu 24 Jahren
Brüssel darauf, möglichst innerhalb der Haft wegen Korruption zu weiteren acht
(dpa) · Das bulgarische Parlament hat der (dpa) · Eine Registrierung von Juden kommenden fünf Wochen eine neue Jahren Gefängnis verurteilt worden. Das
Niederlande und Türkei Regierung laut einem Beschluss verboten, vor dem Kauf von koscherem Fleisch Strategie zum Umgang mit geretteten Bezirksgericht in Seoul befand die
normalisieren Beziehung bilaterale Abkommen zur Rücknahme schliesst die Regierung in Österreich Migranten zu vereinbaren. Diese waren 66-jährige konservative Politikerin am
von Flüchtlingen mit anderen EU-Län- aus. Dies hat Kanzleramtsminister Ger- bisher ausschliesslich nach Italien ge- Freitag für schuldig, während ihrer Amts-
(dpa) · Nach mehr als einem Jahr norma- dern auszuhandeln. Das Parlament ver- not Blümel (ÖVP) am Freitag gegen- bracht worden. Seit Donnerstag ist der zeit illegal hohe Summen vom Geheim-
lisieren die Niederlande und die Türkei pflichte die Regierung, keine solchen Ab- über der Nachrichtenagentur APA er- Einsatz unterbrochen, um zu verhindern, dienst angenommen und teilweise für
wieder ihre diplomatischen Beziehun- kommen zu unterzeichnen, hiess es am klärt. Jede Form einer persönlichen dass gerettete Migranten nirgendwo an eigene Zwecke genutzt zu haben.Wegen
gen. Die Türkei werde erneut einen Bot- Freitag in einem Beschlusstext, der ein- Registrierung sei völlig indiskutabel. Land gehen können. Vorteilsnahme im Amt erhielt sie sechs
schafter nach Den Haag entsenden und stimmig von 177 Parlamentariern des Damit reagierte die Bundesregierung Jahre Haft und eine Geldstrafe von 3,3
die Niederlande einen Botschafter nach Regierungslagers und der Opposition ver- auf den Plan im Bundesland Nieder- Milliarden Won (2,5 Millionen Euro).
Ankara, teilte der niederländische Aus- abschiedet wurde. Das Kabinett von österreich, dass jeder einzelne Kunde Nach Schüssen aus Gaza Vom Vorwurf der Bestechlichkeit wurde
senminister Stef Blok mit. Die Beziehun- Ministerpräsident Boiko Borissow müsse vor dem Kauf von koscherem Fleisch setzt Israel Bomben ein sie freigesprochen, weil mit der An-
gen der Länder waren nach einem hefti- ausserdem bis zum 1. September einen einen religiös bedingten Bedarf nach- nahme des Geldes keine Gegenleistun-
gen Konflikt im März 2017 abgekühlt. Vorschlag Bulgariens zur Reform des weisen solle. Der Plan hatte in den jüdi- (dpa) · Nach Schüssen von Palästinensern gen verbunden gewesen seien. Zudem
Die Niederlande hatten türkischen Dublin-Abkommens vorlegen. Nach der schen Gemeinden, aber auch unter den an der Grenze hat Israels Armee am wurde gegen sie in demselben Prozess
Ministern Auftritte im Zusammenhang Dublin-Verordnung sollen Asylbewerber Muslimen für Empörung gesorgt. Freitag mit Kampfjets und Panzern zahl- eine weitere Freiheitsstrafe von zwei Jah-
mit dem umstrittenen Referendum dort registriert werden, wo sie die Euro- reiche Ziele im Gazastreifen bombar- ren wegen Verstosses gegen die Wahl-
untersagt. Die Familienministerin hatte päische Union zuerst betreten haben. Die- diert. Mindestens vier Palästinenser wur- gesetze verhängt. Die Staatsanwaltschaft
sogar unter Protest das Land verlassen ses Land ist in der Regel auch für den Italien erzwingt Überprüfung den dabei getötet, wie das Gesundheits- hatte ihr vorgeworfen, sich vor den Par-
müssen. In der Folge waren die Botschaf- Asylantrag zuständig. In Bulgarien wollen des EU-Einsatzes vor Libyen ministerium in Gaza mitteilte. Die israe- lamentswahlen 2016 illegal in das Nomi-
ter zurückgerufen worden. Über die Vor- allerdings sowohl die konservativ-nationa- lische Armee liess verlauten, bei nierungsrennen der damaligen Regie-
fälle vom März 2017 herrsche allerdings listische Regierung als auch die Opposi- (dpa) · Italien hat mit einer Blockade- Ausschreitungen sei auf Soldaten ge- rungspartei Saenuri eingemischt zu
weiter Uneinigkeit, schreibt Blok in tion verhindern, dass Flüchtlinge aus drohung eine sofortige Überprüfung des schossen worden. Am Freitagabend ver- haben. Die Haftstrafen für Park summie-
einem Brief an das Parlament. anderen EU-Ländern zurückkehren. EU-Marineeinsatzes vor der libyschen meldete sie einen toten Soldaten. ren sich damit auf 32 Jahre.

Friedrich Oelenhainz, Detail aus «Porträt des späteren Fürsten Alois I. von Liechtenstein», 1776
© LIECHTENSTEIN. The Princely Collections, Vaduz–Vienna

VALUES WORTH SHARING

«Werden Sie Teil


einer Bank,
für die nicht nur
Geld zählt.»
Elena Sager, LGT Mitarbeiterin seit 2006

lgt.ch/values
Samstag, 21. Juli 2018 INTERNATIONAL 3

Trump will mit Putin nachdoppeln Vertrauensmann


Macrons
Der amerikanische Präsident wendet seine beiden wichtigsten Handlungsgrundsätze an sitzt in U-Haft
Das Elysée ist in Erklärungsnot

Auf Kritik reagiert Trump NINA BELZ, PARIS

mit einem Gegenangriff.


Schon im Wahlkampf war Alexandre Be-
Unvorhersehbarkeit ist sein nalla einer der engsten Mitarbeiter von
Grundsatz, auch in der Emmanuel Macron. Er fährt mit dem
Aussenpolitik. Deshalb ist die Präsidenten Fahrrad oder die Skipiste
Einladung an Putin zu einem hinunter und weicht bei vielen der
öffentlichen Auftritte Macrons nicht von
zweiten Gipfel ganz logisch. dessen Seite. Doch nun hat Macrons
Mann des Vertrauens seinen Chef in eine
PETER WINKLER, WASHINGTON ungemütliche Lage gebracht. Manche
Medien wittern in nachrichtenarmen
Noch während Washington innerhalb Sommertagen schon die schlimmste
und ausserhalb des Weissen Hauses dar- Krise seit dem Amtsantritt.
über rätselte, was Präsident Donald Die Zeitung «Le Monde» hat am
Trump und der russische Staatschef Wla- Mittwoch ein Video veröffentlicht, auf
dimir Putin an ihrem Gipfeltreffen vom dem Benalla deutlich zu erkennen ist,
Montag wohl besprochen oder gar ver- wie er – in ziviler Kleidung, aber mit
einbart hatten, ist der politische Apparat einer Art Polizeihelm auf dem Kopf –
mit der Meldung über eine Einladung einen jungen Mann schlägt. Die Szene
für Putin im Herbst erneut auf dem fal- wurde am 1. Mai im Quartier Latin in
schen Fuss erwischt worden. Die Aussen- Paris aufgenommen. Dort war es nach
und Sicherheitspolitiker in Washington den Umzügen zum Tag der Arbeit zu
waren erwartungsgemäss wie vom Don- schweren Ausschreitungen gekommen.
ner gerührt. Im Grunde aber hatte Benalla, nicht gerade von kleingewach-
Trump nur seine bevorzugte Taktik für sener Statur, packt den Demonstranten
alle Fälle angewendet:Auf Kritik reagiert und schlägt ihn auf den Kopf. Als dieser
er mit einem Gegenangriff. zu Boden geht, lässt er ihm von einem
Polizisten Handschellen anlegen und
Die Partei folgt macht sich sofort davon. Ebenfalls wenig
zimperlich geht er mit einer Demons-
Trumps Auftritte an der Pressekonferenz trantin um.
in Helsinki und in den Tagen danach hat- Angesichts von Trumps Launen und Mätzchen scheint auch Aussenminister Mike Pompeo das Nachsehen zu haben. L. MILLIS / REUTERS Auf die Fragen, was Benalla dort zu
ten ein ausserordentlich kritisches Echo suchen hatte und weshalb er noch immer
ausgelöst. Gleichzeitig aber fanden zwei im Elysée-Palast beschäftigt ist, reagierte
voneinander unabhängige Meinungs- das Umfeld des Präsidenten zuerst mit
umfragen heraus, dass in der allgemeinen frageergebnisse erklären auch, warum fen sich dann zum Gipfel, wenn es ent- Herbst wirklich kommen wird, ist des- Schweigen. Am Donnerstag kam
Bevölkerung die Meinungen über den die Demokraten die Sache nicht ruhen weder den Abschluss zu feiern oder eine halb nicht sicher. In Moskau soll man Macrons Sprecher dann aus der
Gipfel durchaus gespalten sind. In einer lassen wollen: Ihre Basis ist entsetzt, und besonders hartnäckige Nuss zu knacken sich offen für die Idee gezeigt haben, Deckung. Benalla habe sich am 1. Mai
Umfrage der Fernsehanstalt CBS kriti- dieses Entsetzen soll bis zu den Wahlen gilt. Bei Trump ist das umgekehrt; das auch wenn man sich von den heftigen von seinem Dienst freistellen lassen, um
sierte zwar eine Mehrheit von 53 Prozent im Herbst mindestens erhalten bleiben Gipfeltreffen steht am Anfang. Was da- Reaktionen auf Trumps Auftritt in Hel- die Demonstrationen zu beobachten,
Trumps Vorstellung, während nur ein oder besser noch anwachsen. bei besprochen wird, ist unklar, zumal sinki überrascht gibt. sagte er. Dafür habe er auch Erlaubnis
Drittel sie guthiess. Doch unter Republi- Trump selber gibt die hohe Zustim- Trump bekannt ist dafür, die Empfehlun- In Trumps Administration werden bekommen. Man habe Benalla für sein
kanern betrug die Zustimmung mehr als mung unter den Republikanern Gewiss- gen seiner Berater in den Wind zu schla- selbst enge Mitarbeiter regelmässig von «inakzeptables» Verhalten für zwei
zwei Drittel. heit, dass er auf seinem Kurs weiter- gen. Umso anfälliger ist der Präsident in den Launen ihres Präsidenten kalt er- Wochen vom Dienst suspendiert und da-
Ein ähnliches, aber noch deutlicheres fahren kann. Die Republikanische diesen Situationen auf Manipulations- wischt. Der Geheimdienstkoordinator nach seiner leitenden Funktion in der
Bild zeichnete eine Umfrage der Nach- Partei, einst die sicherheitspolitische versuche, auch wenn – oder gerade weil Dan Coats, ein alter Hase des politischen Sicherheitsabteilung des Elysée ent-
richtenplattform Axios. Nach dieser Bastion in der amerikanischen Politik, – er nur seinem Instinkt zu hundert Pro- Betriebs, demonstrierte das über- hoben. Dies sei einer letzten Warnung
waren fast vier Fünftel der befragten ist zur Trump-Partei geworden, und zent vertraut. raschend deutlich.Als er an einer Konfe- vor der Kündigung gleichgekommen.
Republikaner von Trumps Auftritt durch- wenn Trump Russlands Freund sein will, renz von der Einladung an Putin erfuhr, Es sah allerdings eher so aus, dass das
aus angetan. Bei den Unabhängigen und folgt ihm die Partei – wenigstens gegen Selbst enge Berater überrascht machte er nicht nur klar, dass er davon Elysée den Vorfall unter den Teppich
den Demokraten betrug die Zustim- aussen. nichts gewusst hatte. Er liess auch un- kehren wollte, haben doch erst die Ver-
mungsrate 33 beziehungsweise 7 Prozent. Trumps Aussenpolitik ist bis jetzt arm Das Resultat ist nicht nur in der Aussen- missverständlich durchscheinen, dass er öffentlichung des Videos und die Entrüs-
Diese Befunde lassen mehrere an Substanz, aber reich an Showelemen- politik sichtbar, aber hier vielleicht am das keine besonders gute Idee fand. tung der Opposition zu rechtlichen Kon-
Schlüsse zu. Zum einen erklären sie, ten. Um das zu verbergen, wendet er eine schwierigsten zu verkraften. Es zeigt, Manche fragten sich angesichts solch sequenzen geführt. Benalla wurde auch
warum die Republikaner im Kongress zweite, bewährte Taktik an: die perma- dass nicht Trumps erster Aussenminister, offener Opposition, ob Coats seine Ent- in den vergangenen Tagen anlässlich der
sich mit Kritik auffallend zurückhielten. nente Unsicherheit. Er führt die Admi- Rex Tillerson, der Grund dafür war, dass lassung provozieren wolle. Schliesslich Militärparade zum Nationalfeiertag und
Lediglich der frühere CIA-Agent Will nistration wie einen Familienbetrieb, in den amerikanischen Aussenbeziehungen hatte er schon am Montag die amerika- zur Siegesfeier der Fussballmannschaft
Hurd aus Texas sagte öffentlich, was an- dem der Patron stets bestimmt, was läuft. oft eine Linie zu fehlen schien.Auch sein nischen Geheimdienste in einer relativ an der Seite des Präsidenten und von
dere nur hinter vorgehaltener Hand zu Das war auch am Gipfel mit Putin er- Nachfolger Mike Pompeo hat offensicht- geharnischten Erklärung vor Trumps dessen Frau gesichtet. Am Donnerstag
flüstern wagten: dass Trump in Helsinki kennbar. Normalerweise schicken Staats- lich weder Gestaltungsspielraum noch Kritik in Schutz genommen. Das ist eröffnete dann die Staatsanwaltschaft
endgültig den Eindruck erweckt habe, er und Regierungschefs ihre Diplomaten Gewissheit über den Kurs. Ob es zum etwas, was der Präsident nie auf die eine Voruntersuchung wegen Amts-
werde von Putin manipuliert. Die Um- und Minister in Verhandlungen und tref- zweiten Gipfeltreffen mit Putin im leichte Schulter nimmt. anmassung. Benalla sowie ein Sicher-
heitsmann von Macrons Partei, der am
1. Mai ebenfalls zugegen war, kamen in
Untersuchungshaft. Die Angelegenheit

Merkel warnt vor sprachlicher Verwahrlosung


sei jetzt in den Händen der Justiz und das
sei gut so, sagte Premierminister Edouard
Philippe dazu.
Ausgestanden ist die Geschichte für
Die Bundeskanzlerin fürchtet, dass grobe Umgangsformen von Politikern die Bürger vergraulen die Regierung kaum. Im Parlament
wurde am Donnerstag ein Untersu-
chungsausschuss einberufen. Laut Infor-
MARC FELIX SERRAO, BERLIN könne man nur aufhalten, indem man am Friedensschluss sind dennoch ange- Merkel sagt zwar, dass die Welt kompli- mationen des Radiosenders France Inter
mit gutem Beispiel vorangehe. zeigt. Knapp drei Monate vor der Land- zierter geworden sei, seitdem sich die soll der für die Polizei zuständige Innen-
Angela Merkel beherrscht wie keine Der wochenlange Streit über die tagswahl im Freistaat lag die derzeit USA als Ordnungsmacht zurückgezogen minister Gérard Collomb von dem Vor-
zweite Regierungschefin die Kunst, lange Asylpolitik zwischen CDU und CSU allein regierende CSU zuletzt nur noch hätten.Aber über Trump verliert sie kein fall gewusst haben. Die Information
zu sprechen und dabei möglichst wenig habe den Verdruss vieler Bürger an der bei 38 Prozent. Je näher der Wahltermin schlechtes Wort. Ihr soll niemand vor- wurde laut dieser Quelle am 2. Mai vom
zu sagen. Bei ihrer neunzigminütigen Politik erhöht, sagt sie. Der Ton sei dabei rückt, desto nervöser dürfte die Partei- werfen, an der Verschlechterung des Ver- Innenministerium ans Elysée weiterge-
«Sommerpressekonferenz» vor den «oft sehr schroff» gewesen. Merkel nennt führung werden. hältnisses mitgewirkt zu haben.Auch die geben. Im Video wird deutlich, dass die
Ferien hat die Kanzlerin diese Fähigkeit Immer wieder wird Merkel gefragt, Einladung des Präsidenten an seinen Polizisten ihren falschen Kollegen ge-
am Freitag wieder einmal eindrucksvoll wie sehr ihr der Konflikt zugesetzt habe. russischen Amtskollegen Wladimir Putin währen liessen. Die Polizeigewerkschaf-
demonstriert. Doch eine Botschaft zog Ob sie nicht doch einmal an Rücktritt ge- nach Washington findet Merkel richtig. ten empören sich: Der Fall schade dem
sich gleich durch mehrere ihrer Antwor- dacht habe, will jemand wissen. «Wenn Gespräche seien immer sinnvoll. Ruf der Polizei.
ten: Der Ton macht die Musik. Merkel, ich in der Mitte einer wichtigen Ausein- Selbst beim Thema Handel verzichtet Im Parlament sorgte der Fall für der-
inzwischen 64 Jahre alt und seit bald 13 andersetzung bin, dann muss ich ja Merkel auf persönliche Kritik an Trump. art viel Unruhe, dass die Beratungen zur
Jahren im Amt, will ihre restliche Regie- meine Kräfte darauf konzentrieren», ant- Dabei geht es hier aus deutscher Sicht Verfassungsänderung am Freitag ausge-
rungszeit nutzen, um sich für andere, wortet sie. Da lacht der Saal. ans Eingemachte. Sollte der Präsident setzt wurden. Die Opposition, in ihrer
sanftere Umgangsformen einzusetzen. Angela Merkel seine Drohung wahr machen und neue Empörung von links bis rechts unge-
Deutsche Keine Kritik an Trump Zölle auf Importfahrzeuge erheben, wöhnlich geeint, verlangte, dass sich der
Schroffe Bayern Bundeskanzlerin dann könnte das die deutsche Schlüssel- Präsident persönlich zu der Sache er-
AP

Ihren Kurs der rhetorischen Abrüstung industrie schwer treffen. Die Kanzlerin kläre. Gleiches gelte für den Innenminis-
Die sozialen Netzwerke hätten die poli- keine Namen, aber es ist klar, dass sie das demonstriert Merkel auch bei Fragen zur hält ein kleines Referat über die enge ter, den Abgeordnete sowohl der Sozia-
tische Kultur nachhaltig verändert, sagt Führungstrio der Schwesterpartei meint: Aussenpolitik. Trotz den vielen Verbal- internationale Verflechtung der Auto- listen als auch der bürgerlichen Les
Merkel. Wenn jeder Mensch am Infor- CSU-Chef und Innenminister Horst See- injurien Donald Trumps – die bald auf mobilwirtschaft. Sie spricht von einer Républicains der Lüge bezichtigten.
mationsaustausch teilnehmen könne, hofer, Bayerns Ministerpräsident Mar- die Exportüberschüsse der Bundesrepu- «sehr ernsten Situation», von einer «Ge- Dem kam Collomb nicht nach. Am
stünden Politiker und Journalisten mehr kus Söder und den Vorsitzenden der blik, bald auf das russisch-deutsche Pipe- fahr für die Prosperität» auf der ganzen Dienstag soll er von der Rechtskommis-
denn je in der Pflicht, richtige von fal- CSU-Landesgruppe im Bundestag,Alex- line-Projekt Nordstream und bald auf Welt. Gegenmassnahmen der EU, also sion des Senats befragt werden. Auch
schen Meldungen zu trennen. Sie selbst ander Dobrindt. Die drei haben sich zu- die Verteidigungsausgaben zielen – hält Strafzölle auf US-Importe, wären gemäss Macron schwieg beharrlich auf alle Fra-
versuche deshalb, auf ihre Sprache zu letzt zurückgehalten, wohl auch, weil ihr die Kanzlerin am Bündnis fest. Es sei den Regeln der Welthandelsorganisation gen zu dem Fall. Er scheint gewillt, die
achten und präzise zu sein. Es gebe einen Konfrontationskurs durch die Meinungs- von «zentraler» Bedeutung, und sie zwar möglich, aus ihrer Sicht aber «die Geschichte auszusitzen, und überlässt
«Prozess der Verwahrlosung», und den umfragen nicht bestätigt wurde. Zweifel werde ihren Teil tun, um es zu pflegen. mit Abstand schlechteste Lösung». die Kommunikation seinem Stab.
Z E I T N E H M E R D E R G RÖ SS T E N
STUNDE DER MENSCHHEIT
Am 21. Juli 1969 um 02:56:15 UTC veränderte ein kleiner
Schritt den Lauf der Geschichte - und der vertrauenswürdigste
Chronograph der Erde wurde zur ersten Uhr auf dem Mond.

SPEEDMASTER MOONWATCH
Boutiques OMEGA: Zürich • Genève • Luzern • Interlaken • Bern • Crans-Montana • Zermatt • Bürgenstock
Samstag, 21. Juli 2018 INTERNATIONAL 5

Italiens Populisten auf Kollisionskurs


Cinque Stelle und Lega stossen mit ihren ersten Vorlagen auf den Widerstand der Verwaltung, der Wirtschaft und der Sicherheitskräfte

ausgemistet werden. Auf wichtigen Pos- das Personal seines Vorgängers überneh-
ten brauche man Vertrauensleute und men.Doch die Cinque Stelle drängen dar-
nicht Giftschlangen. auf, die Ämter statt mit Technokraten mit
Doch dann wurde das Sozialversiche- Sympathisanten zu besetzen.
rungsamt Inps als Quelle der umstritte- Auch um die Spitze des staatlichen
nen Zahlen ausgemacht, und dessen Kreditinstituts Cassa Depositi e Prestiti
Chef,Tito Boeri, geriet in die Schusslinie. wurde heftig gestritten, weil Tria auf sei-
Der respektierte Ökonom hatte Salvini ner Entscheidungsbefugnis beharrte.
und Di Maio bereits davor durch kriti- Zeitweise kursierten gar Gerüchte über
sche Stellungnahmen verärgert. So hatte einen Abgang des streitbaren Finanz-
er etwa erklärt, dass die geplante Rück- ministers. Einen solchen können sich die
gängigmachung der Rentenreform nicht Populisten wenige Wochen nach Amts-
finanzierbar sei und dass Italien Zuwan- antritt aber nicht leisten, und am Freitag
derung brauche, um das Rentensystem gab Tria schliesslich nach und akzep-
zu sichern. tierte einen von Cinque Stelle und Lega
Die Zahlen des Inps zum «Dekret bevorzugten Kandidaten.
Würde» entbehrten jeder wissenschaft-
lichen Grundlage, schimpfte Di Maio. Koalitionsinterne Risse
Auch der Präsident des Arbeitgeberver-
bandes Confindustria, Vincenzo Boccia, Auch in der Immigrations- und Sicher-
bekam eine Breitseite ab, nachdem er in heitspolitik gibt es Reibungen zwischen
einer Fernsehdebatte zu sagen gewagt Regierungsvertretern und den Institutio-
hatte, dass das Gesetz weniger Investitio- nen. Der Innenminister steht dem mili-
nen, Wachstum und Arbeitsplätze be- tärischen und geheimdienstlichen Esta-
deuten würde. «Wir können jenen Kräf- blishment ausgesprochen misstrauisch
ten nicht mehr vertrauen, die Psycho- gegenüber – und umgekehrt. Dass Sal-
terror ausüben, nur um uns daran zu hin- vini nicht nur Hilfsorganisationen, son-
dern, das Land zu verändern», antwortete dern auch Schiffe der Marine und der
der Cinque-Stelle-Chef auf Boccias be- Küstenwache mit geretteten Migranten
rechtigte Einwände. an Bord daran gehindert hat, in italieni-
Anstatt die Behörden und Verbände schen Häfen anzulegen, sorgt bei den
in den Gesetzgebungsprozess einzubin- Sicherheitskräften und im Verteidi-
In der aufgeladenen Atmosphäre in Rom scheuen sich die Politiker nicht, einander hart an den Karren zu fahren. TONY GENTILE / REUTERS den, behandeln die Populisten sie wie gungsministerium für grosse Irritation.
lästige Hürden, die es zu bezwingen gilt. Auf die Anweisung Salvinis, nicht mehr
Die Cinque Stelle haben diese Taktik in auf SOS-Rufe zu reagieren, antwortete
den letzten zwei Jahren in der Haupt- der Kommandant der Küstenwache in-
ANDREA SPALINGER, ROM Matteo Salvini, führen sich auf, als seien Arbeitsmarktreform rückgängig ge- stadt Rom erprobt. Um eigene Fehler digniert, seine Leute seien dazu ver-
sie noch immer im Wahlkampf. macht und insbesondere die Beschäftig- und Versäumnisse zu kaschieren, werden pflichtet, auf alle Notrufe zu reagieren.
Es war von Anfang an klar, dass das ten mit zeitlich begrenzten Verträgen hier regelmässig dunkle Mächte – die Beim Thema Immigration werden
Regieren für Cinque Stelle und Lega «Verräter» und «Verhinderer» bessergestellt werden. alte Elite, Technokraten, ausländische auch die ersten Risse zwischen der
nicht einfach würde. Die populistischen Noch bevor der Entwurf zur Debatte Lobbys und Multinationale – beschul- Rechtsaussenpartei Lega und den ideo-
Parteien haben im Wahlkampf nichts Wer sie zu kritisieren wagt, wird als in die parlamentarischen Kommissionen digt, wenn etwas schiefläuft. Laut Umfra- logisch sehr viel diffuseren Cinque Stelle
Geringeres als eine Revolution verspro- Staatsfeind verunglimpft, der den vom kam, wurden jedoch Prognosen publik, gen glaubt eine Mehrheit der Cinque- sichtbar. Der für die Küstenwache zu-
chen. Nun werden sie mit der Realität Volk ersehnten politischen Wandel ver- wonach damit Tausende von Stellen Stelle-Wähler an die von der Bewegung ständige Verkehrsminister, Danilo Ton-
konfrontiert. Angesichts der hohen hindern will.Vor allem die Cinque Stelle jedes Jahr verloren gingen. Di Maio kolportierten Verschwörungstheorien. inelli, und die Verteidigungsministerin,
Staatsverschuldung muss die Umsetzung machen derzeit einen sehr unsicheren schäumte und sprach von einem Kom- Die jüngste Konfrontation ist vor dem Elisabetta Trenta, vertreten in der Migra-
ihrer milliardenschweren Steckenpferde Eindruck und scheinen nicht in die Rolle plott. Der Verdacht fiel auf Finanzminis- Hintergrund eines schwelenden Macht- tionspolitik eine gemässigtere Position
– der Einführung eines Grundeinkom- einer Regierungspartei hineinzufinden. ter Giovanni Tria. Der unabhängige kampfs um die Besetzung wichtiger als Salvini, werden von diesem aber
mens und der Flat Tax – erst einmal hin- Besorgt darüber, dass Innenminister Wirtschaftsprofessor ordnet sich als ein- Ämter zu sehen. Dank einer unter Ber- regelmässig übergangen. Auch beim
ausgeschoben werden. Doch selbst viel Salvini mit seinem harten Anti-Immigra- ziges Regierungsmitglied nicht unter und lusconi eingeführten Regelung können Thema «Selbstverteidigung» gehen die
bescheidenere Massnahmen, die das tions-Kurs die öffentliche Debatte domi- irritiert die einflussreichen Parteichefs neue Regierungen innerhalb von 90 Ta- Meinungen auseinander. Während Sal-
Kabinett auf den Weg bringen will, stos- niert und in Umfragen stark zulegt, hat regelmässig mit Ermahnungen zur Haus- gen viele Chefbeamte bestätigen oder er- vini den Waffenverkauf liberalisieren
sen bei den verantwortlichen Institutio- der für Arbeit und wirtschaftliche Ent- haltsdisziplin. Innerhalb des Ministe- setzen,so etwa auch denVorsitzenden des will, lehnt Justizminister Alfonso Bona-
nen und in der Verwaltung auf Wider- wicklung Zuständige Di Maio überstürzt riums versuche ein «mysteriöses Händ- zentralen Rechnungsamtes. Finanzminis- fede dies strikt ab. In den kommenden
stand. Die beiden Parteichefs und Vize- das «Dekret Würde» auf den Weg ge- chen» sein wegweisendes Dekret zu blo- ter Tria möchte diesen und andere wich- Monaten stehen Italien somit an vielen
ministerpräsidenten, Luigi Di Maio und bracht. Mit diesem sollen Teile der ckieren, schimpfte Di Maio. Nun müsse tige Posten nicht neu besetzen, das heisst, Fronten hitzige Debatten bevor.

Die EU setzt Fragezeichen hinter das britische Brexit-Weissbuch


«Es bleiben dreizehn Wochen für die Aushandlung des Austrittsvertrags», betont Chefunterhändler Barnier

RENÉ HÖLTSCHI, BRÜSSEL Unteilbarkeit der vier Binnenmarktfrei- Vorschriften gebunden sind. Er habe Wochen blieben. Der Text müsse auf veröffentlichten Mitteilung EU-Organe,
heiten (freier Verkehr von Waren, diese Fragen am Donnerstag an seinem jeden Fall vor Dezember bereitstehen, Mitgliedstaaten und Unternehmen auf-
Die Verhandlungen zwischen der EU Dienstleistungen, Kapital und Personen) ersten Treffen mit dem neuen britischen damit genügend Zeit für die Ratifikation gerufen, alle nötigen Brexit-Vorberei-
und Grossbritannien über den britischen und die Entscheidungsautonomie der Chefunterhändler Dominic Raab auch in der EU-27 und in Grossbritannien tungen vor dem 30. März 2019 abzu-
Austritt aus der EU (Brexit) und die EU. Zur Illustration wies Barnier darauf diesem gestellt, sagte Barnier. Man bleibe. Ohne ratifizierten Austrittsver- schliessen, um auch im Falle eines No-
künftigen Beziehungen bleiben schwie- hin, dass sich London bereit erkläre, die werde konstruktiv die Antworten prü- trag kommt es per 30. März 2019 auto- Deal-Szenarios Störungen zum Beispiel
rig. Am Freitag haben sich die Europa- EU-Standards für Güter zu übernehmen fen, die man erhalten werde. matisch zu einem ungeregelten Austritt von Lieferketten zu vermeiden.
minister der verbleibenden Mitgliedstaa- – aber nur jene, die an der Grenze kon- Erklärtes Ziel ist es, gemeinsame Vor- («No-Deal-Szenario»), es sei denn, die
ten (EU-27) erstmals mit dem Weissbuch trolliert würden. Das würde heissen, dass stellungen über die künftigen Beziehun- EU-27 beschliessen einstimmig eine Irland-Frage ungelöst
beschäftigt, in dem die britische Regie- die Briten zum Beispiel die EU-Vor- gen in einer politischen Erklärung fest- Fristverlängerung. Im No-Deal-Szenario
rung kürzlich ihre Vorstellungen über die schriften für Gentech oder Pestizide zuhalten, die dem Austrittsvertrag bei- würde auch die Übergangsfrist entfallen, Laut Barnier sind sich die beiden Seiten
künftigen Beziehungen dargelegt hat. Im nicht übernehmen müssten, aber ihre gefügt werden soll. Detailverhandlungen die nach derzeitiger Planung bis Ende über 80 Prozent des geplanten Austritts-
Anschluss daran fasste der EU-Chef- Agrarprodukte dennoch frei im Binnen- über die Zukunft würden erst später fol- 2020 laufen soll und während deren das vertrags einig. Der wichtigste offene
unterhändler Michel Barnier vor den markt vertreiben könnten. gen. Der fertige Austrittsvertrag hin- Vereinigte Königreich de facto eine Art Streitpunkt bleibt die Frage, wie eine
Medien zusammen, es sei positiv, dass Zweitens stellte der Chefunterhänd- gegen soll bis an einem EU-Gipfeltref- Passivmitglied der EU bleiben würde. harte Grenze zwischen Irland (bleibt
dieses Weissbuch vorliege. Es enthalte ler ein Fragezeichen hinter die prakti- fen im Oktober vorliegen. Barnier wies Vor diesem Hintergrund hat die EU- EU-Mitglied) und Nordirland (gehört
mehrere Elemente, die den Weg für eine sche Umsetzbarkeit. Dies betreffe vor darauf hin, dass bis dahin nur noch 13 Kommission in einer am Donnerstag zum Königreich und verlässt mit diesem
konstruktive Diskussion öffnen würden. allem auch das angestrebte Zollregime, die EU) zu vermeiden ist. Die britische
Als Beispiele nannte er den Vorschlag laut dem die Briten an den Aussengren- Regierung will dies mit dem oben er-
für ein Freihandelsabkommen, das Be- zen britische Zölle und EU-Zölle er- wähnten Zoll-Regime erreichen, zu dem
kenntnis zu einem «level playing field» heben wollen, je nachdem, ob eine Ware May fordert von der EU Entgegenkommen die EU grosse Zweifel hegt. Barnier be-
bezüglich Staatshilfen, Umwelt- und Be- in Grossbritannien bleiben oder in die tonte einmal mehr den EU-Standpunkt,
schäftigungsvorschriften sowie die Ideen EU-27 weitergeleitet würde. Die EU be- bbu. · Die Europäische Union müsse niens vermeiden. London lehnt es aber dass es betreffend Irland eine rechtlich
zur künftigen Zusammenarbeit in den fürchtet, dass dies massiven bürokrati- ihre Verhandlungsposition in Sachen iri- kategorisch ab, im Falle einer fehlenden funktionsfähige Auffanglösung («back-
Bereichen innere und äussere Sicherheit. schen und finanziellen Aufwand sowie sche Grenze überdenken. Dies forderte Einigung über den Brexit Nordirland im stop») im Austrittsvertrag brauche, die
rechtliche Probleme verursachen könnte die britische Premierministerin Theresa Gegensatz zum Rest des Vereinigten man ablösen könne, falls sich im Rahmen
Unteilbarer Binnenmarkt und zudem betrugsanfällig wäre. May in einer Rede im Rahmen eines Königreichs im EU-Binnenmarkt zu be- der Verhandlungen über die Zukunft
Drittens hat die EU Bedenken, weil zweitägigen Besuches in Nordirland. Es lassen. Kein britischer Regierungschef eine bessere Lösung ergebe. Als solchen
Auf diesen freundlichen Einstieg aber das Weissbuch gemeinsame Regeln für sei Zeit, dass die EU von nicht umsetz- könne einen solchen Plan zur Schaffung Backstop hatte die EU Ende Februar
folgte die kalte Dusche. Das Weissbuch Waren, nicht aber für Dienstleistungen baren Forderungen abrücke, erklärte einer Zollgrenze innerhalb des eigenen vorgeschlagen, dass Nordirland weiterhin
werfe drei Arten von Fragen auf, sagte anstrebt. Moderne Produkte wie Smart- May. Die Frage der inneririschen Grenze Landes akzeptieren, betonte May. Statt- Teil des EU-Zollgebiets bleiben könne
Barnier. Erstens sei zu klären, ob es ver- phones oder Autos umfassen aber oft hat sich zu einem Haupthindernis in den dessen warb sie für die Vorschläge, die und hierzu das für den Warenverkehr
einbar sei mit den von den Staats- und auch Dienstleistungen. Aus EU-Sicht Brexit-Verhandlungen in Brüssel ent- im neuen Weissbuch der britischen nötige EU-Recht anwenden müsste.
Regierungschefs der EU-27 fixierten könnte eine solche Konstruktion briti- wickelt. Zwar wollen alle Beteiligten Regierung enthalten sind. Diese sehen Während London diese Lösung bisher
Prinzipien, darunter die Integrität des schen Unternehmen unfaire Wettbe- Grenzkontrollen zwischen Nordirland eine Freihandelszone für Güter und rundweg ablehnte (vgl. Zusatztext),
Binnenmarkts, der Zollunion und der ge- werbsvorteile gegenüber EU-Konkur- und der Republik Irland nach dem be- Landwirtschaftsprodukte vor, die Grenz- zeigte sich Barnier am Freitag offen für
meinsamen Aussenhandelspolitik, die renten bescheren, die an sämtliche EU- vorstehenden EU-Austritt Grossbritan- kontrollen überflüssig machen soll. Gespräche über «Verbesserungen».
6 INTERNATIONAL Samstag, 21. Juli 2018

Die syrische «Revolution» ist vorbei – der Krieg aber nicht


Auch die Rebellen im Süden geben auf, nun entscheiden die Grossmächte, wie es weitergeht
INGA ROGG, ISTANBUL sen in zwei Dörfer. Wie viele Personen freie Bahn für einen Grossangriff auf
ihr Zuhause aufgeben, war zunächst un- Idlib. Aber schon jetzt, nach der Erobe-
«Bist du nicht willig, brauch ich Gewalt»: klar. In der benachbarten Provinz Daraa rung von Daraa und Kuneitra, hätten sie
TÜRKEI
Auf diesen einfachen Nenner lässt sich waren es statt der geschätzten 1200 am die Kräfte für einen Angriff. Infolge der
die Strategie der Russen in Syrien brin- Ende 500 Personen. Dass viele ein Le- Deportationen der vergangenen Jahre
gen. Und sie hatten damit Erfolg. Wo ben unter dem Regime den elenden Zu- Kafraya gibt es in Idlib inzwischen allerdings an
Aleppo
immer sie seit September 2015 in den ständen und der ungewissen Zukunft in Fua die 100 000 Kämpfer mit jahrelanger
Krieg eingriffen, haben sie die Rebellen Idlib vorziehen, liegt auch am Unwesen Idlib Kriegserfahrung. Mit der «Evakuierung»
so lange bombardiert, bis diese kapitu- der syrischen Soldaten. Wie anderswo E u p h ra
t der beiden jahrelang belagerten schiiti-
lierten und sich mit Asad arrangierten zogen sie plündernd durch die Häuser schen Städte Fua und Kafraya, die am
oder in den Abzug in die Provinz Idlib und Geschäfte von Daraa. Freitag abgeschlossen wurde, haben sie
einwilligten.Was in den einstigen Rebel- Sobald die Vereinbarung umgesetzt SYRIEN jedoch ihr wichtigstes Faustpfand ver-
lenhochburgen Ost-Aleppo in Nord- ist, wird es im Südwesten nur noch ein loren, um das Regime von einem Angriff
syrien und schliesslich Ost-Ghuta nahe kleines, vom lokalen Ableger der Extre- abzuhalten. Sie sind damit komplett von
Damaskus seinen Höhepunkt fand, steht mistenmiliz Islamischer Staat gehaltenes den Türken abhängig, die in der letzten
jetzt in Kuneitra im Südwesten des Lan- Gebiet geben. Dieser wird sich angesichts LIBANON Deeskalationszone rund ein Dutzend
des kurz vor dem Abschluss. der militärischen Übermacht seiner Geg- Beobachterposten eingerichtet haben.
Noch gibt es in der Region, die an die ner allerdings nicht lange halten können. Damaskus
von Israel besetzten Golanhöhen grenzt, Für Asad und Putin ist die Niederwer- IRAK Angriff auf Idlib?
Kuneitra
einige lokale Rebellengruppen, die sich fung der Rebellen in Daraa und Kuneitra
nicht geschlagen geben wollen. Die meis- ein strategischer Sieg. Es ist das Aus für ISRAEL Dabei haben die Türken in den letzten
ten haben sich jedoch, unter russischer die dritte der vier sogenannten Deeska- Daraa Monaten versucht, mit islamistischen
Asad-Regime
Vermittlung, mit dem Regime geeinigt. lationszonen, auf die sich die Russen, Islamischer Staat Fraktionen eine Front gegen Hayat Tah-
Wie ähnliche Vereinbarungen zuvor Amerikaner, Jordanier, Türken und Ira- Kurden/SDF rir al-Sham, die aus der syrischen Kaida
JORDANIEN
sieht das Abkommen vor, dass die Rebel- ner im vorigen Jahr verständigten. Aber Rebellen hervorging, aufzubauen. Besonders er-
len ihre schweren Waffen abgeben und vor allem ist es das Ende der «Revolu- folgreich war das Unterfangen bisher
die Verwaltung der Städte und Dörfer tion», des Aufstands von Aktivisten und nicht. Idlib sei «sehr kompliziert», sagte
wieder an Damaskus fällt. Syrische Sol- moderaten Rebellen gegen die Diktatur. 100 Kilometer QUELLE: IHS CONFLICT MONITOR, STAND: 16. JULI 2018 NZZ-Infografik/jok. Alexander Kinschtschak, der russische
daten und russische Militärpolizisten sol- Das Regime kontrolliert nun wieder das Botschafter in Damaskus, diese Woche.
len die Positionen übernehmen, welche gesamte Gebiet von Aleppo bis zur jor- Die Grenze der Deeskalationszone ver-
die Zentralregierung bis zum Beginn des danischen Grenze und damit die bevöl- noch nicht. Von einem kleinen Zipfel im die sie gefangenen genommen haben. laufe entlang von wichtigen Einrichtun-
Aufstands im Jahr 2011 kontrollierte. kerungsreichsten Städte und wichtigsten Südosten abgesehen, beherrschen Rebel- Solange nicht entschieden ist, was mit gen bis in die Vororte von Aleppo. Zu-
Moskau versicherte Israel, die seit 1974 Handelswege. Dazu beigetragen haben len die nordwestliche Provinz Idlib. Das ihnen geschieht, wird Trump die Truppen dem hätten die Garantiemächte des Waf-
entmilitarisierte Zone werde gewahrt. auch die Rebellen, die oft keine Alterna- grosse Gebiet im Nordosten wird von nicht abziehen. Dass sich die Kurden fenstillstands – Russland, Iran und die
tive zum Regime boten. Kurden und ihren arabischen Bündnis- aber bereits auf den Tag danach vorbe- Türkei – ihre jeweils eigenen Interessen.
Kurden verhandeln mit Asad In Daraa und Kuneitra waren es zum partnern kontrolliert. Trump hat mehr- reiten, zeigen ihre kürzlich begonnenen Bis jetzt funktioniere die Zusammen-
Schluss aber vor allem die Amerikaner fach klargemacht, dass er die amerikani- Verhandlungen mit dem Regime. Sollte arbeit, aber eine Lösung zu finden, werde
Rebellen, die sich nicht mit dem Regime und Jordanier sowie die Israeli, die zu schen Truppen dort so schnell wie mög- es zu einem Kompromiss kommen, müss- nicht einfach. Allerdings schloss er eine
arrangieren wollen oder können, werden Asads und Putins Durchmarsch beitru- lich abziehen will. Das grösste Faust- ten die Amerikaner abziehen, und auch Lösung nach dem «Vorbild der südlichen
nach Idlib deportiert. Das Regime gen, indem sie den Aufständischen Hilfe pfand für die Kurden sind im Moment die Position der Türken wäre geschwächt. Deeskalationszone» nicht aus, sprich:
schickte am Freitag Dutzende von Bus- verweigerten. Zu Ende ist der Krieg aber die vielen ausländischen IS-Extremisten, Spätestens dann hätten Asad und Putin einen Angriff wie in Daraa.

KKL Luzern © Lucerne Festival | Priska Ketterer


NZZ TRIFFT LUCERNE FESTIVAL

Erleben Sie ein Künstlergespräch


und hochkarätigen Konzertgenuss
Programm Ort
16.30 bis 17.30 Uhr – Künstlergespräch KKL Luzern, Europaplatz 1, 6005 Luzern
NZZ-Musikredaktor Christian Wildhagen führt ein exklusives
Gespräch mit Michael Haefliger, Intendant des Lucerne Festival, Datum
über sein Schaffen und Wirken (Auditorium KKL) Freitag, 24. August 2018, 16.30 bis 21.30 Uhr

18.30 bis 19.15 Uhr – Konzerteinführung Eintritt


Susanne Stähr, leitende Dramaturgin des Lucerne Festival, führt in Festivalpaket * mit drei Veranstaltungen,
das Konzert ein (Auditorium KKL) Abonnenten Fr. 290.–, Normalpreis Fr. 330.–

19.30 bis ca. 21.30 Uhr – Sinfoniekonzert * Im Festivalpaket sind alle Eintritte im Auditorium des KKL Luzern (jeweils
freie Platzwahl) sowie die Eintrittskarte zum Konzert (Kategorie 2 im Wert
Das Lucerne Festival Orchestra spielt unter der Leitung von von Fr. 270.–) enthalten. Für Künstlergespräch und Konzerteinführung
Riccardo Chailly Werke von Ravel: Valses nobles et sentimentales, erhalten Sie ein Eintrittsband, das Sie zum Einlass berechtigt. Für das
Konzert erhalten Sie eine separate Eintrittskarte. Beides wird Ihnen bis
La Valse, Suiten Nr. 1 und 2 aus Daphnis et Chloé und den Boléro zum 24. Juli 2018 zugesandt.
(Konzertsaal KKL)

Teilnehmer Künstlergespräch Anmeldung


nzz.ch/live
044 258 13 83
© Lucerne Festival Marco Borggreve

Michael Haefliger Christian Wildhagen


Intendant Lucerne Festival Feuilleton-Redaktor
«Neue Zürcher Zeitung»

Eine Veranstaltung von In Kooperation mit


Samstag, 21. Juli 2018 INTERNATIONAL 7

Probe für den grossen Genozid?


Trotz gewissen Parallelen gibt es wenig Verbindendes zwischen den von deutschen Kolonialisten und den von Nazis verübten Massakern

KLAUS BACHMANN afrika als Inspirationsquelle für die


Nazis. Doch Hitlers Machtergreifung
Zum Jahresbeginn 1904 bemerkten viele führte zur Marginalisierung der kolonia-
deutsche Siedler in Deutsch-Südwest- len Lobby. Ihre Vereine wurden gleich-
afrika seltsame Veränderungen bei ihren geschaltet, ihre Propaganda zensiert und
schwarzen Hausangestellten. Manche ihre Vertreter entmachtet. Hitler wollte
verschwanden ohne Vorankündigung Osteuropa erobern und Südafrika neu-
über Nacht. Andere warnten die Frauen tralisieren, an Südwestafrika war er nicht
der Siedler, ein schrecklicher Krieg interessiert. Als Kronzeuge für die an-
werde kommen. Ausserhalb der weissen gebliche Verbindung zwischen «Drittem
Siedlungen wurden waffenstarrende Reich» und Kolonial-Nostalgiker wird
Herero-Kommandos beobachtet, die meist der ehemalige Schutztruppenoffi-
emotionsgeladene Versammlungen ab- zier, spätere Freikorps-Kommandant
hielten. Missionare, die der Sache auf den und Chef des Kolonialpolitischen Amtes,
Grund gehen wollten, wurden mit Aus- Franz Ritter von Epp, angeführt.Anders
flüchten abgespeist. Der Herero-Auf- als viele andere Schutztruppler, die sich
stand brach dann in Okahandja, nördlich in Freikorps verdingten, in die SA eintra-
von Windhoek, aus. Er verwüstete zahl- ten und den Säuberungen von 1934 zum
lose Farmen und kostete viele weisse Far- Opfer fielen, konnte von Epp seine Kar-
mer und Händler das Leben. Für die riere auch unter den Nazis fortsetzen.
Herero hatte er noch schlimmere Folgen: Allerdings verlor auch er durch die
Nach einer Serie von Niederlagen der Machtergreifung jeden Einfluss auf die
Deutschen ersetzte die Regierung in Ber- Aussenpolitik. Er arbeitete die meiste
lin den Gouverneur der Kolonie durch Zeit ehrenamtlich und musste 1943 zu-
den Hardliner Oberstleutnant Lothar sehen, wie seine Behörde sang- und
von Trotha. Er trat an, den Aufstand im klanglos von Hitlers Stellvertreter Mar-
Blut zu ersticken. tin Bormann abgewickelt wurde.
Die rücksichtslose Unterdrückung Auch Hermann Göring, Oberkom-
der Aufstände beendete eine jahrzehnte- mandierender der Luftwaffe unter Hit-
lange Ära deutscher Kolonialpolitik, in ler, muss oft als Bindeglied zwischen
der Berlin versucht hatte, den deutschen Kolonialismus und «Drittem Reich» her-
Einfluss in Afrika schrittweise und in halten. Sein Vater Ernst Heinrich war
Koalitionen mit einheimischen Völker- Gefangene Herero nach den Aufständen der Jahre 1904/05 – deren brutale Niederschlagung und die Deportation der Menschen in erster Gouverneur von Deutsch-Süd-
schaften auszudehnen. Deutschland war die Wüste markierten den Anfang vom Ende der jahrzehntelangen deutschen Kolonialpolitik. ULLSTEIN westafrika gewesen. Doch die Görings
spät als Kolonialmacht auf der Welt- waren, wie man heute sagen würde, ein
bühne erschienen. Das Reich war erst extremer Fall einer Patchwork-Familie.
1871 entstanden, und die deutschen Fürs- Hermann wuchs bei einem (jüdischen)
tenhäuser zuvor hatten nur geringe Um das sich abzeichnende Scheitern ihn, seine Truppe aufzuteilen. Die Nama Kolonie unsicher, indem sie den Busch- Stiefvater auf und hatte keinerlei Kon-
Ambitionen und Mittel für koloniale seiner «Vernichtungsstrategie» vor Kai- gaben den Deutschen aber keine Ge- leuten ihre Jagdgründe streitig machten takt zu seinem Vater. Er interessierte sich
Abenteuer gehabt. Erst nach dem Sturz ser und Regierung zu verschleiern, jagte legenheit zu einer Entscheidungs- und entlegene Farmen überfielen. Mit auch nie für Kolonialismus, sondern nur
Bismarcks – der gegen den Erwerb von von Trotha seine Truppen den Herero schlacht, sondern verwickelten sie in der Ermordung und Vertreibung seiner für Flugzeuge.
Kolonien gewesen war – wurde das hinterher. Doch von Durst, Pferdeverlus- einen erbarmungslosen Partisanenkrieg. Gegner hatte Deutschland seine Kolonie Im heutigen Namibia spielt das Ge-
Deutsche Reich zu einer richtigen Kolo- ten und Krankheiten schwer in Mitlei- Nach drei Jahren waren etwa 80 Prozent unsicherer gemacht als je zuvor. Die ver- denken an die damalige Zeit eine unter-
nialmacht. Schon 1915 wurden die meis- denschaft gezogen, musste die Schutz- der Herero und 50 Prozent der Nama aus ängstigten Siedler protestierten gegen geordnete Rolle. Die South-West Afri-
ten deutschen Kolonien in Afrika von truppe umkehren. Jetzt befahl von der Kolonie verschwunden: Sie waren im die Freilassung der Kriegsgefangenen. can People’s Organisation (Swapo), die
den Kräften benachbarter britischer und Trotha grossspurig, die Wüste «abzurie- Kampf gefallen, in britisch regiertes Ge- Mit der Deportation von potenziellen das Land regiert, ist dominiert von den
französischer Kolonien überrannt. geln», die Wasserstellen zu besetzen, biet geflüchtet, auf der Flucht verhungert Rädelsführern in andere deutsche Kolo- Ovambo, die den bewaffneten Kampf
Frauen und Kinder mit Schüssen vom oder an Krankheiten zugrunde gegangen. nien versuchte die Kolonialverwaltung um die Befreiung (1960–1989) anführten.
Gescheiterte Vernichtung Wasser zu vertreiben und alle bewaffne- Manche von ihnen waren auch in Lagern die Stimmung zu beruhigen.Als 1908 bei Sie fochten gegen südafrikanische Trup-
ten Herero zu erschiessen. Das rück- gestorben, die von der Schutztruppe ein- Lüderitzbucht Diamanten entdeckt wur- pen, mit Deutschland haben sie keine
Von Trotha hatte seine Kriegserfahrung sichtslose Vorgehen war ganz im Sinne gerichtet worden waren. Nach der Rück- den, fehlte es jahrelang an einheimischen offenen Rechnungen. Noch immer gibt
in China und Ostafrika erworben. Die der Heeresleitung in Berlin, welche die nahme des «Vernichtungsbefehls» musste Arbeitskräften, um sie zu fördern. es in Lüderitz eine Göring-Strasse (be-
Farmer und viele der Offiziere hatten ein Herero ebenfalls vernichten wollte.Aber die Schutztruppe Gefangene machen. So nannt nach dem Gouverneur, nicht nach
Interesse daran, die Herero als eigenstän- es erzürnte die sozialdemokratische entstand ein System von Internierungs- Deportation als Völkermord dem Kriegsverbrecher), und auf der Hai-
diges Volk zu erhalten, um mit ihnen Opposition im Reichstag und Teile der und Arbeitslagern, das auch auf die fischinsel, die heute als Zeltplatz dient,
Handel und Viehzucht zu treiben. Doch deutschen Öffentlichkeit. Zwei Monate Nama ausgedehnt wurde. Statt als freie Unter Historikern sind die Ereignisse gibt es Gedenksteine sowohl für die um-
von Trotha plante eine «Vernichtungs- später zwang Reichskanzler Bernhard Viehzüchter sollten Nama und Herero von damals unstrittig. Aber sie werden gekommenen Nama als auch für die ge-
schlacht». Sie endete in einem Fiasko für von Bülow den Oberstleutnant zur dort als Zwangsarbeiter für die deutsche kontrovers interpretiert: Für DDR-His- fallenen Schutztruppler. Die Buchläden
alle Beteiligten. Die Herero, die sich auf Rücknahme des Befehls. Ausgeführt Kolonie arbeiten. toriker waren Nama- und Herero-Kriege in Swakopmund und Windhoek sind vol-
das wasserreiche Waterberg-Plateau zu- werden konnte er ohnehin nie: Die Auf der Haifischinsel bei Lüderitz- ein antikolonialer Kampf unterdrückter ler Kolonial-Nostalgie, und selbst das
rückgezogen hatten, hofften auf Verhand- Truppe kannte weder die Wasserstellen, bucht starb fast die Hälfte der 1700 Ge- Afrikaner gegen den deutschen Imperia- neue, von einer nordkoreanischen Firma
lungen. Doch sie wurden umzingelt. Es noch war sie zahlreich genug, um das Ge- fangenen an Skorbut und damit eines lismus – obwohl sie zu unterschiedlichen errichtete Nationalmuseum in Windhoek
gelang ihnen, eine Einheit der deutschen biet abzusperren. Manche Offiziere, die langsamen Todes. Die Haifischinsel Zeiten mit den deutschen Truppen ge- grenzt die Kolonialisten – egal, ob aus
Kolonialtruppen zu überrennen und sich von Trotha als Karrieristen und Aussen- wurde zu einem Symbol für die Un- meinsame Sache gegen andere einheimi- Deutschland oder Südafrika – nicht aus.
in die britische Kolonie Betschuanaland seiter verachteten, befürchteten Meute- menschlichkeit des gesamten Lager- sche Gruppen gemacht hatten. Auch Nama, Herero, Ovambo, Buschleute und
(das heutige Botswana) abzusetzen. reien der durch Krankheit dezimierten systems, obwohl die Sterberaten in den wirtschaftlich brachte das Kolonialaben- weisse Siedler, so suggeriert die Ausstel-
Samuel Maharero, ihr oberster Komman- Soldaten. anderen Lagern selten über 5 Prozent teuer Deutschland nie etwas ein. Trotz lung, arbeiten nun zusammen für ein
dant, hatte für diesen Fall bereits vor dem Für die Kolonie war der Feldzug eine lagen. Nach 1907, als der Kaiser den den Diamantenfunden blieb die Kolonie neues, einiges Namibia.
Aufstand bei den Briten politisches Asyl Katastrophe. Bis dahin hatten die Nama, Kriegszustand für die Kolonie aufgeho- ein Zuschussgeschäft für Berlin, bis sie
für seine Leute ausgehandelt. Um dahin ein Volk von Kleintierhaltern aus dem ben hatte, wurden die überlebenden Ge- 1915 von südafrikanischen Truppen
zu gelangen, mussten die Herero die Süden der Kolonie, den deutschen Trup- fangenen freigelassen. Doch von den überrannt wurde. Der Autor ist Professor für Sozialwissenschaf-
ten an der University of Social Sciences and
Omaheke-Wüste durchqueren. Sie er- pen die Stange gehalten. Doch kaum einstmals straff organisierten Stammes- Manche Historiker sehen in dem Humanities in Warschau und Autor von «Ge-
reichten ihr Asyl, stark dezimiert durch hatte von Trotha in der Wüste seinen verbänden der Herero und Nama war «Vernichtungsbefehl», den Massakern nocidal Empires. German Colonialism in Afri-
Hunger, Durst und Krankheiten. Ihre «Vernichtungsbefehl» verkündet, erklär- nun nichts mehr übrig. Die überleben- und im Lagersystem Vorboten des «Drit- ca and the Third Reich», Frankfurt a. M.; Peter
Rinder waren unterwegs verdurstet. ten die Nama den Krieg und zwangen den, entwurzelten Gruppen machten die ten Reiches» und Deutsch-Südwest- Lang 2018, 380 S.

ANGOLA

Der erste Völkermord des 20. Jahrhunderts und die Entschädigungsfrage


K.B./ahn. · Die Kriege der deutschen ligen Massstäben ein Kriegsverbrechen. nen, sondern als Teil einer Gruppe und CDU-Generalsekretär Ruprecht Polenz,
Kolonialarmee (Schutztruppe) gegen die Nach dem Stand der heutigen Juris- die Gruppe als solche zu eliminieren. betont, dass die Gespräche mit Namibia NAMIBIA
Herero und Nama zwischen 1904 und prudenz waren die Kriegshandlungen Für die Verhandlungen zwischen breit angelegt seien. Deutschland wolle
1907 werden von den meisten Histori- selbst aber kein Völkermord, obwohl sie Deutschland und Namibia über Entschä- sich seiner kolonialen Vergangenheit Swakopmund
Windhoek BOTSWANA
kern als Völkermord bezeichnet. Aller- immense Opfer forderten. Die Zahl der digungen für die Nachfahren der ermor- stellen. Es gehe um die «Entwicklung
dings gab es damals die Völkermordkon- Opfer spielt keine Rolle für den Tat- deten Herero und Nama ist die Völker- einer gemeinsamen Erinnerungskultur».
vention noch nicht; sie wurde erst nach bestand des Völkermords. Es ist in erster mord-Frage weniger relevant, als es in Zu diesem Zweck schlägt Polenz die
dem Zweiten Weltkrieg verfasst und rati- Linie die Absicht des Täters entschei- der Öffentlichkeit erscheint. Sie ist zwi- Gründung einer «deutsch-namibischen
fiziert. Deutschland war aber an die Haa- dend, eine rassische, nationale, ethnische schen den Regierungen unstrittig. Offen Zukunftsstiftung» vor. Lüderitz
ger Landkriegsordnung von 1899 und an oder religiöse Gruppe «ganz oder teil- sind dagegen die Summen, die Nutznies- Der Verhandler ist auch in die Rück-
die Rote-Kreuz-Konvention von 1864 weise» zu zerstören. Das versuchten die ser und die rechtliche Grundlage der führung von Gebeinen involviert, die
gebunden. Sie schrieb vor, Zivilisten, deutschen Behörden nach dem Ende der Zahlungen Deutschlands. Berlin möchte sich in deutschen Museen und universi-
kampfunfähige und sich ergebende Geg- Kämpfe mit unmenschlichen Lebens- Direktzahlungen an Nachfahren vermei- tären Sammlungen befinden. Sie waren
ner zu schonen und Kriegsgefangene bedingungen in den Lagern und Depor- den, weil es einen Präzedenzfall für wei- zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu «For- SÜDAFRIKA
human zu behandeln. Daran hielten sich tationen der Nama- und Herero-Führer ter zurückliegende Ereignisse fürchtet. schungszwecken» aus Namibia nach
Herero und Nama mehr als die deut- mit ihren Familien in Gegenden, in Die Herero und Nama bestehen aber Deutschland gebracht worden. Auch AFRIKA
schen Truppen: Sie schonten Frauen und denen sie nicht überleben konnten. Das darauf. Sie wollen verhindern, dass Zah- eine 500 Jahre alte Sandsteinsäule aus
Kinder sehr konsequent. Der deutsche war Völkermord, obwohl er vergleichs- lungen an die Regierung bei den portugiesischer Zeit, die am Kreuzkap
Kapstadt
Befehl, Frauen und Kinder von den Was- weise wenige Opfer forderte. Denn es Ovambo statt den Herero und Nama an- stand, befindet sich im Deutschen Histo-
serstellen zu verjagen und keine Gefan- stand die Absicht dahinter, die Nama kommen. Der Verhandlungsführer der rischen Museum in Berlin. Namibia for-
500 Kilometer
genen zu machen, war auch nach dama- und Herero nicht nur als Einzelperso- deutschen Regierung, der ehemalige dert ihre Rückgabe. NZZ-Infografik/lea.
8 Neue Zürcher Zeitung Samstag, 21. Juli 2018

Stünd' ich, Natur, vor dir ein Mann allein, da


wär's der Mühe wert, ein Mensch zu sein.
Faust v. W. Goethe

Zürich, 21. Juli 2018

Christiian
n Menn
3. März 1927 bis 16. Juli 2018 Die ETH Zürich nimmt Abschied von

In Liebe und Dankbarkeit müssen wir Abschied nehmen von meinem lieben Mann, unserem Vater,
Neni und Bruder.
Nach einem erfüllten Leben wurde er von seinen Altersbeschwerden erlöst. Prof. Dr. Christian Menn
In stiller Trauer:
Er verstarb am 16. Juli 2018 in seinem 92. Lebensjahr.
Hedi Menn-Kägi
Claudia und Andreas Maurer Christian Menn studierte an der ETH Zürich, diplomierte 1950 als Bauingenieur und
mit Peter und Hyun Ji, Thomas und Christy promovierte 1956 ebenda. Anschliessend eröffnete er 1957 sein eigenes Büro in Chur,
Regula Menn in einer Zeit, als die alpinen Kraftwerkbaustellen mit guten Strassen und den
Conradin und Anita Menn-Schaffner dazugehörigen Brücken zu erschliessen waren. 1971 wählte ihn der Bundesrat zum
Hanspeter und Elisabeth Menn-Kubli ordentlichen Professor für Baustatik und Konstruktion an die ETH Zürich, wo er im
mit Corinna, Annatina und Ursina Frühjahr 1992 nach äussert erfolgreicherTätigkeit in den Ruhestand trat.
Annelies Menn mit Familie
Cilgia Scherrer-Menn mit Christina Christian Menn war während mehrerer Jahre Vorsteher der Abteilung II, wie auch
Christophe und Paqui Jenny-Ramirez mit Familie des Instituts für Baustatik und Konstruktion.Trotz seines grossen Engagements für die
ETH Zürich – so war er auch Mitglied der Forschungskommission – behielt er seine
Die Urnenbeisetzung findet im engen Familienkreis statt. Entwurfs- und Beratertätigkeit im Brückenbau bei. Die Ganterbrücke am Simplon,
Eine Gedenkfeier findet am Samstag, 11. August um 14.00 Uhr in der Martinskirche in Chur statt. der Pont de Chandoline bei Sitten, die Sunnibergbrücke bei Klosters sowie die
Leonard P. Zakim Bunker Hill Memorial Bridge über den Charles River in Boston
Leidzirkulare werden keine versandt. gehen unter anderem auf seine Entwürfe zurück. Sein Schaffen fand nationale und
internationale Anerkennung, was ihm eine eindrückliche Zahl von höchst renommierten
Anstelle von Blumenspenden gedenke man der TECUM - Begleitung Schwerkranker und Sterbender,
Preisen, Auszeichnungen und Ehrungen einbrachte.
7403 Rhäzüns, PC 90-193992-8, IBAN CH74 0900 0000 9019 3992 8 oder dem Schweizerischen Roten
Kreuz, Postfach, 3001 Bern, PC 30-9700-0, IBAN CH97 0900 0000 3000 9700 0, Vermerk: Trauerspende
Als Professor engagierte sich Christian Menn sehr stark für das Berufsbild der
Christian Menn.
Bauingenieure und war seinen Studierenden ein Vorbild in selbstkritischem und
Wir danken allen Freunden, Bekannten und Pflegerinnen von der Spitex, die Christian während seiner verantwortungsbewusstem Handeln. Er hat nicht nur seine eigenen Bauten nach deren
Krankheit mit viel Einfühlungsvermögen begleitet haben. Ein besonderer Dank an Ralph Zillert. Erstellung kritisch analysiert, sondern den Widerspruch und die Auseinandersetzung
zur Weiterentwicklung seines Schaffens gesucht.

Die Angehörigen der ETH Zürich, seine ehemaligen Studierenden wie auch seine
Kolleginnen und Kollegen werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.
BESTATTUNGEN UND BEISETZUNGEN
Friedhof Affoltern, anschliessend Abdankung Paolazzi, Mario, Jg. 1946, von Italien. – 14.45 Im Namen der ETH Zürich
in der ref. Kirche Unterdorf. Uhr Urnenbeisetzung im Friedhof Sihlfeld D.
Zobrist geb. Bremgartner, Emma Rosa, Jg. 1926, Rosenberg, Urs, Jg. 1952, von Beinwil (Freiamt)
Lino Guzzella, Präsident Sarah Springman, Rektorin
Stadthaus
Stadthausquai 17, 8001 Zürich von Brienz BE, verwitwet von Zobrist-Bremgart- AG, 8048 Zürich, Rudenzweg 3. – 14.00 Uhr
Telefon 044 412 31 78 ner, Kurt Willibald, 8004 Zürich, Pflanzschul- Urnenbeisetzung im Friedhof Sihlfeld D, anschl.
www.stadt-zuerich.ch/bestattungsamt strasse 37. – 11.15 Uhr Urnenbeisetzung Abdankung in der Friedhofkapelle Sihlfeld D.
im Friedhof Sihlfeld D.
Die Beisetzung findet im engsten Familienkreis statt. Eine Gedenkfeier wird
Traber geb. Engeler, Anna Maria, Jg. 1937,
Friedhof-Öffnungszeiten: am 11. August 2018 um 14.00 Uhr in der Martinskirche in Chur organisiert.
1. 5. bis 31. 8., 7.00–20.00 Uhr von Zürich und Amlikon-Bissegg TG, verwitwet
von Traber-Engeler, August, 8052 Zürich, Statt Blumen zu spenden gedenke man der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi,
Bestattungen und Beisetzungen Postkonto: 90-7722-4, IBAN CH37 0900 0000 9000 7722 4, Vermerk: «Christian Menn»
Katzenbachstrasse 225. – 14.30 Uhr Trauerfeier
Bestattungen und Beisetzungen vom Dienstag, den 24. Juli 2018 in der röm.-kath. Kirche St. Franziskus.
vom Montag, den 23. Juli 2018
Mäder, Bethli, Jg. 1941, von Mühleberg BE, Zehnder, Franz Alois, Jg. 1929, von Zürich
Inauen geb. Blarer, Rosmarie Berta, Jg. 1930, 8057 Zürich, Winterthurerstrasse 161. – und Birmenstorf AG, verwitwet von Zehnder
von Zürich und Appenzell AI, verwitwet von 14.00 Uhr Urnenbeisetzung im Friedhof geb. Schaub, Klara, 8050 Zürich, Dorflinden-
Inauen, Roger Willy, 8152 Glattbrugg, Talacker- Nordheim, anschl. Abdankung strasse 4. – 14.45 Uhr Urnenbeisetzung
strasse 70. – 10.30 Uhr Urnenbeisetzung im in der Friedhofkapelle Nordheim. im Friedhof Oerlikon.

NZZ schreibt Geschichte Im Kurzabo lesen:


nzz.ch/geschichte22

Zusammenhänge verstehen mit «NZZ Geschichte» – einem vielseitigen Magazin, Jetzt !


cken
Einzelausgabe bestellen:
das die Vergangenheit beleuchtet und die Gegenwart erhellt. Mit einem e n t d e shop.nzz.ch/geschichte
überraschenden Themenmix und Beiträgen von namhaften Historikern und Nur solange Vorrat reicht

Denkern unserer Zeit.


Samstag, 21. Juli 2018 MEDIEN 9

Wacklige Brücke über den Röstigraben


Die SRF-Radios tun wenig für den Austausch zwischen den Sprachregionen, wie eine Analyse zeigt

RAINER STADLER

Die Sorge um den nationalen Zusam- IN MEDIAS RAS


menhalt und das gegenseitige Interesse
unter den Sprachregionen beschäftigt
die Politik seit Jahrzehnten. Bereits bei
Moralapostel
ihrer Gründung bekam die SRG den
Auftrag, zur innerschweizerischen Völ- verkleben
kerverständigung beizutragen. Doch die
Realität zeigt, dass die Sender der einzel- die freie Sicht
nen Sprachregionen grossenteils neben-
einander herleben. Nun hat der Bundes- Rainer Stadler · Wie standfest sind die
rat in seinem Vorschlag für eine neue Chefredaktionen zweier grosser deut-
SRG-Konzession die Anforderungen er- scher Blätter? Vor zwei Monaten druckte
höht. Demnach soll der sprachregionale die «Süddeutsche Zeitung» eine Karika-
Austausch «insbesondere in publikums- tur, welche nach dem israelischen Sieg
attraktiven Angeboten und in der konti- beim European Song Contest den Präsi-
nuierlichen, tagesaktuellen Bericht- denten Netanyahu und dessen Politik
erstattung seinen Niederschlag finden», aufs Korn nahm. Die Publikation löste
wie es in den Erläuterungen zur Neu- einen Aufschrei wegen Antisemitismus
konzessionierung heisst. aus. Die Chefredaktion stellte den Kari-
Ihre Klammerfunktion nimmt die katuristen vor die Türe. Kritiker gelang-
SRG seit je vor allem als Organisation ten an den Deutschen Presserat, der
wahr, die durch die Umverteilung der Mitte Juni festhielt, der Berufskodex sei
Gebührengelder den kleineren Landes- durch die Karikatur nicht verletzt wor-
teilen ein vergleichbares Programm- den. Die Leitung der «Süddeutschen»
angebot garantiert. Daneben hat sie hätte damals mitten im Sturm mutiger
immer wieder versucht, gegen die zentri- sein dürfen.
petalen Kräfte anzukämpfen, welche der Vor einer Woche veröffentlichte die
sprachregional ausgerichtete Medien- «Zeit» eine Pro-und-Contra-Seite zur
markt fördert. Meist blieb es bei Einzel- Frage, ob eine private Seenotrettung im
aktionen mit begrenzter Wirkung. Nun Mittelmeer legitim sei. Nach heftigen
will die SRG eine Online-Plattform auf- Auch über die ausländische Wohnbevölkerung berichten die SRF-Radios nur wenig. GAËTAN BALLY / KEYSTONE Protesten ging die Chefredaktion gleich
bauen, auf welcher Sendungen unter- auf Distanz zu ihrer Publikation. In der
titelt oder synchronisiert werden, um sie jüngsten Ausgabe duckte sich die Schrift-
so über die Sprachgrenzen hinweg dem leitung erneut und gelobte, es «in Zu-
Publikum zur Verfügung zu stellen. Tessin und Romandie»). Insgesamt be- Wenn keine Aktualitäten vorlägen, sei zer Kultur. Sie erhalte in den Informa- kunft wieder besser zu machen». Man
trägt hier der diesbezügliche Anteil an die Wahrscheinlichkeit gering, dass über tionsangeboten fast aller SRG-Radios kann über die Aufmachung des Themas
Geringe Chance den Informationsleistungen 4 Prozent. Ausländer berichtet werde – es sei denn, einen substanziellen Platz. Am häufigs- geteilter Meinung sein. Doch erfolgte die
Der Bericht, verfasst im Auftrag des es gehe um Flüchtlinge. Am ehesten trä- ten werde sie, gemessen am gesamten Darlegung des heiklen Themas in einem
Die bisher ergriffenen Massnahmen Bundesamts für Kommunikation, hält ten Ausländer in den Angeboten von Informationsangebot, von SRF 3 the- ruhigen, diskursiven Rahmen, fern von
wurden im Programmalltag kaum wirk- aber fest: «Die Chance, dass ein durch- SRF 1 und SRF Virus als Akteure in Er- matisiert. Das liege vor allem daran, einem Krawalljournalismus, der nur
sam. Das gilt zumindest für die reich- schnittlicher Hörer eines SRF-Pro- scheinung. Allerdings würden die SRG- dass dieser Sender die Schweizer daran interessiert wäre, die Gemüter auf-
weitenstarken SRF-Radiosender, wie gramms im Verlauf einer durchschnitt- Radios im Tessin und in der Westschweiz Musikszene stark beleuchte. Im Ver- zupeitschen. Mit den nachgeschobenen
eine am Donnerstag publizierte Analyse lichen Woche etwas über die andern die Zugewanderten nicht besser reprä- gleich zur Untersuchung von 2014 sei Erklärungen veranstaltete die Zeitung
des Forschungsinstituts Publicom zeigt. Sprachregionen erfährt, ist nach wie vor sentieren. Gemäss dem Konzessionsent- ein markanter Wandel erfolgt. Schwei- einen Eiertanz, der nicht besonders sou-
Diese basiert auf einer Auswertung von äusserst klein.» Hingegen interessieren wurf soll die SRG verpflichtet werden, zer Musiker würden nun auch tagsüber verän wirkt.
sieben Sendetagen des vergangenen Jah- sich die Südschweizer und Westschwei- die ausländischen Einwohner in den dem Publikum vorgespielt. Ihr Anteil Gewiss, das mediensoziale Klima ist
res. Demnach ist keine Verbesserung im zer SRG-Radios mehr für das, was in Sendungen zu berücksichtigen und am gesamten musikalischen Angebot derzeit wieder aufgeheizt. Besorgte Zeit-
Vergleich zur Analyse von 2014 zu er- der Deutschschweiz geschieht. Da spielt «integrative Inhalte zu vermitteln». Im beträgt jetzt 33 Prozent. Bei Radio Virus genossen sehen gerade darin, dass heikle
kennen. Nur 2 Prozent der Informatio- der übliche Mechanismus, dass die Klei- Forschungsbericht kommen jedoch sind es 31 Prozent und bei der Musik- Fragen in gutbürgerlichem Ton und Um-
nen aus den SRF-Radios widmen sich neren mehr auf den Grösseren schauen Zweifel daran zum Ausdruck, dass dieser welle gar 50 Prozent. Insgesamt ist der feld gestellt werden, ein Zeichen für ein
den andern Sprachregionen – das ist so als umgekehrt. Es bestehe weitgehend Auftrag gelingt, ohne die jetzigen «Pro- der Anteil einheimischer Musik bei den Vordringen der Barbarei in die Mitte der
viel, wie die SRF-Redaktionen den Er- eine Einbahnstrasse, heisst es im Bericht. duktions- und Programmroutinen grund- SRG-Sendern deutlich höher als bei Gesellschaft. Sie übersehen etwas. Mit
eignissen in Süd- und Mittelamerika Be- Insgesamt sei die Viersprachigkeit der sätzlich infrage zu stellen». den meisten kommerziellen Privat- dem Verlust der Informations- und Deu-
achtung schenkten. Schweiz fürs SRF-Radiopublikum kaum sendern. SRF 2 Kultur wiederum wid- tungshoheit der Massenmedien ist es für
Mehr Aufmerksamkeit bekommt der erfahrbar. Mehr Schweizer Musik mete der Schweizer Kultur innerhalb die Redaktionen umso dringlicher ge-
Blick über die Sprachgrenzen bei SRF 4 Eine schwache Leistung erkennt die einer Woche dreieinhalb Stunden – eine worden, auch jene unangenehmeren
News – auch dank einer speziellen Analyse ferner bei der Berücksichtigung Eine gute Leistung bescheinigt die Ana- deutliche Steigerung im Vergleich zu Themen auf den Tisch zu bringen, die
hörenswerten Sendung («Die Woche in der ausländischen Wohnbevölkerung. lyse der SRG mit Blick auf die Schwei- 2014, stellt der Bericht fest. man in der prädigitalen Phase der media-
len Oligarchie noch relativ einfach bei-
seiteschieben konnte. Nun dringen sie
auf den alternativen Plattformen ohne-

Die Lehren eines gescheiterten Mediengründers


hin ans Tageslicht. Jene Redaktionen,
welche sie durch klare Darlegung von
Fakten und Argumenten aufgreifen, ma-
chen es richtig.
Patrick de Saint-Exupéry hat zwei erfolgreiche Reportagemagazine mitgegründet – beim dritten Versuch verlor er alles Das scheinbar Banale ist dabei zur
grossen Herausforderung geworden: das
möglichst genaue Benennen von Tat-
MATTHIAS SANDER, AUTUN aus «book» und «magazine», das nur in «Ebdo»-Pferd war ein furioser Vollblü- kleinen, eingespielten Team agieren – sachen, ohne diese gleich mit persön-
Buchläden verkauft wird und in Frank- ter, den der Vizeredaktionsleiter de und wohl ohne Crowdfunding. lichen Einschätzungen einzufärben. Viel
Es kommt nicht alle Tage vor, dass ein reich viele Nachahmer fand. Saint-Exupéry nie zügeln konnte. Und Dazu kam, dass «Ebdo» nicht promi- Anschauungsmaterial für die Moralisie-
gescheiterter Mediengründer sich in per- Mit «Ebdo» wollten de Saint-Exu- zwar weil die Verantwortlichen – er nent platziert in Buchhandlungen ver- rung der Diskurse bietet die mediale Be-
sona seinen Lesern stellt. Um zu erklä- péry und sein langjähriger Mitstreiter, sprach zwar nur für sich, aber sagte meist kauft wurde, sondern an Kiosken, neben gleitung von Trump. Seit dessen Auftau-
ren, warum das Magazin, das er ihnen der Verleger Laurent Beccaria, ihre «wir» – zu viel zu schnell gewollt hätten. vielen Zeitschriften, von denen es sich chen in der amerikanischen Politik hat
enthusiastisch anpries, nach elf Wochen Vision eines «anderen Journalismus» optisch und – für viele «XXI»-Leser be- sich nicht viel verändert. Präsident und
eingestellt wurde. Und dass ihr Geld für auch im Wochenrhythmus umsetzen. Die falschen Leser sonders enttäuschend – inhaltlich wenig Journalisten bleiben sich in gegenseitiger
das Jahresabonnement wohl futsch ist. Das Duo hatte 2013 in einem zwanzig- abhob. Zum unmittelbaren Verhängnis Verachtung verbunden. Was in den Be-
Das geschah Mitte Juli im Burgund, seitigen Manifest einen «nützlichen» Der erste Fehler sei gewesen, vom Fels wurde «Ebdo» offenbar eine auch intern richten und Schlagzeilen noch insinuiert
im Kleinstädtchen Autun. Die Repor- «Post-Internet»-Journalismus gefordert, der Revues einen Teil der Presseland- umstrittene Titelgeschichte über einen bleibt, kommt umso deutlicher zum Aus-
tagemagazine «XXI» und «6 Mois» der nicht rastlos Klickzahlen erhöht, son- schaft gesehen und diesen Teil für das zwanzig Jahre alten Vergewaltigungsvor- druck in den sozialen Netzwerken, wo
luden zu ihrem «Festival der wahren Ge- dern tiefgründig recherchiert; der sich Ganze gehalten zu haben. De Saint-Exu- wurf gegen den beliebten Umweltminis- sich einige Journalisten dem Habitus von
schichten», das jedermann offensteht. fern der Mächtigen hält und nah an den péry verneinte später im Gespräch zwar ter Nicolas Hulot. Danach sanken die ge- Wutbürgern annähern. Das schwächt die
Patrick de Saint-Exupéry, Mitgründer Lesern.Vor einem Jahr stellten de Saint- die Frage, ob ein vierteljährliches Repor- ringen Kioskverkäufe noch einmal stark, Glaubwürdigkeit der Berichterstatter.
der beiden Revues sowie des im März Exupéry, Beccaria und erste Neuzugänge tagemagazin und ein aktualitätsorien- von 53 000 für die erste Ausgabe im Ebenso unergiebig ist es indessen, in der
krachend gescheiterten Wochenmaga- die «Ebdo»-Idee an ihrem Journalismus- tiertes Wochenmagazin zwei Paar Januar auf 8000, und eine dringend allgemeinen Hysterie bloss das Gegen-
zins «Ebdo», erläuterte mit brüchiger festival vor, auf dem mythenumwobenen Schuhe seien. In seiner Erklärung nannte nötige Kapitalerhöhung, an die Kredite teil zu behaupten, wie es der «Welt-
Stimme «die Gründe eines Misserfolgs». Mont Beuvray bei Autun, euphorisch be- er zumindest Unterschiede. Der wohl geknüpft waren, scheiterte. Kurz darauf woche»-Chefredaktor tat, indem er den
klatscht von vielleicht 2000 Besuchern. grösste betraf das Zielpublikum. «Ebdo» wurde «Ebdo» eingestellt. US-Präsidenten zum brillanten Aussen-
Gezeichnete Reportagen Ein Jahr später betrat Patrick de sollte sich an Leute ausserhalb der gros- Die wacklige Finanzierung erwähnte politiker erklärte.
Saint-Exupéry nun einen vollbesetzten sen Städte richten, welche die Presse an- de Saint-Exupéry in Autun nicht, das sei Trumps verbale und argumentative
Der Mann ist nicht irgendwer. Der preis- Saal in Autun, und die Leute beklatsch- geblich ignoriert. Ziemlich das Gegenteil ausserhalb seiner Verantwortung gewe- Pirouetten lösen naheliegenderweise
gekrönte Reporter berichtete für «Le ten ihn lange. Überrascht schaute er über der «XXI»-Leser, die im Crowdfunding sen. Allerdings legte er mit seinem Mit- Irritationen aus. Entsprechend wäre Ur-
Figaro» aus Afrika und etablierte ab den Rand seiner Brille, setzte sich vors das Gros der 410 000 Euro gezahlt hat- streiter Beccaria finanziell alle Eier in teilskraft gefragt, welche das unmittelbar
2008 mit dem vierteljährlichen «XXI» Mikrofon, neben ihm zwei leere Stühle, ten und mitreden wollten. denselben Korb, wie man in Frankreich Verstörende in einen Kontext stellt. Ent-
ein junges journalistisches Genre in und sagte «Pardon».Vielleicht wegen sei- Dieser Widerspruch wurde nie aufge- sagt:Als «Ebdo» scheiterte, war die Her- sprechende Beiträge gibt es durchaus.
Frankreich: die gezeichnete Reportage, ner Rührung, vielleicht wegen seines löst.Auch die Redaktion war uneins, was ausgebergesellschaft von «XXI» und Etwa am Donnerstagabend im «Echo
die im deutschsprachigen Raum so un- Scheiterns, vielleicht wegen beidem. «Ebdo» sein sollte. Das Team, das bereits «6 Mois» pleite. Die erfolgreichen Maga- der Zeit», das einen Experten des kon-
üblich ist, dass sie am ehesten unter dem Er verlas eine Erklärung, elegant ge- die beiden Reportagemagazine her- zine wurden für einen symbolischen servativen Hudson Institute interviewte.
unglücklichen Begriff Comic-Journalis- schrieben, gespickt mit Metaphern: stellte, wuchs innert Monaten von 10 auf Euro verkauft. Patrick de Saint-Exupéry Er machte andere Perspektiven sichtbar.
mus läuft. Das werbefreie, hochwertige «Eine Zeitung zu lancieren, ist wie einen 50 Journalisten. Rückblickend würde de steht mit leeren Händen da und weiss Das ist nötig, wenn der Journalismus
«XXI» ist ein «mook», eine Mischung wilden Bronco zähmen zu wollen.» Das Saint-Exupéry wie vorher mit einem noch nicht, was er künftig macht. ernst genommen werden will.
10 Neue Zürcher Zeitung Samstag, 21. Juli 2018

Cinema
ocean’s 8 17.15/20.15 E/d/f 5. Wo. 12 J
MetROPOl 1+2 kitag.com

KINOPROGRAMM Samstag, 21. Juli 2018


Action-Abenteuer mit Sandra Bullock, Cate Blanchett,
Anne Hathaway, Mindy Kaling, Sarah Paulson, am Stauffacher 0900 556 789 CHF 1.50/Anruf + CHF 1.50/Min., ab Festnetz
Awkwafina, Rihanna und Helena Bonham Carter. 14.15 Sa-Di 17.15/20.15 Mi 17.00/20.30 E/d/f Premiere 16 J
sicario 2
14.00/20.00 E/d/f 7. Wo. 14/12 J Packende Fortsetzung wieder mit Benicio Del Toro und Josh Brolin
JUrassic WorlD: Das GeFallene köniGreicH in den Hauptrollen.
Abenteuer, Spannung und Dinosaurier! 14.45 Sa-Di 17.45/20.45 Mi 17.30 E/d/f 2. Wo. 14/12 J
skyscraper – 3D
Schwindelerregende
g Action, atemberaubende Spannung
16.00/18.20/21.00 D 2. Wo. 12 J FIlMPOdIuM filmpodium.ch und Superstar Dwayne Johnson!
AbAtON 1–10, A+b kitag.com Shailene Woodley, Sam Claflin, Jeffrey Thomas ARthOuSe MOvIe 1+2 arthouse.ch
Mi 20.00 E/d/f Vorpremiere 12 J
am Escher-Wyss Platz 0900 556 789 CHF 1.50/Anruf + CHF 1.50/Min., ab Festnetz Nägelihof 4 044 250 55 55 Nüschelerstr. 11 044 211 66 66
Die Farbe Des Horizonts kitaG cineMas Men’s night: ant-Man anD tHe Wasp – 3D
2D: 14.00 D 3D 4DX: 14.30 D 3D: 17.30 D Premiere 8/6 J Ein Film von Baltasar Kormákur, los perros 15.45/20.00 Sp/d 2. Wo. 16 J Die Farbe Des GranatapFels Sa 15.30 Armen/d • rebecca Sa 18.00
Hotel transsilvanien 3 – ein Monster UrlaUb dem renommierten Regisseur von «Everest». Packendes politisches Kino aus Südamerika von starken Frauen – So 15.30 E/d • GosForD park Sa 20.45 E/d/f 12/14 J • trespassinG RIFFRAFF 1–4 riffraff.ch
Unsere liebste Monster-Familie ist zurück und macht vor und hinter der Kamera. «Gross» Positif berGMan So 18.15 Ov/e • DeatH on tHe nile So 20.15 E/d/f
21.00 Sa 23.30 D 3. Wo. 16 J Langstr./Neugasse 044 444 22 00
monströse Ferien an Bord eines Luxus-Monster-Kreuzfahrtschiffes! Y’lan Noel, Lex Scott Davis, Joivan Wade aMori 16.00/20.15 I/d/f 3. Wo. 16 J Gesamtprogramm siehe www.filmpodium.ch HereDitary 15.20/18.30/21.10 Sa/So 13.50 Sa 22.50 E/d/f Prem. 16 J
tHe First pUrGe Leichte Komödie über das Liebesgefecht zwischen Mann und Frau. Wenn der Horror in den Genen liegt –
14.15/17.15/20.15 Sa 23.15 D Premiere 10/6 J Der Beginn einer amerikanischen Tradition. Toni Collette brilliert im Psyychothriller der Stunde
14.45/17.45/20.45 Sa 23.45 E/d/f lookinG For oUM kUltHUM 18.00 So 13.45 Ov/d/f 5. Wo. 12 J
MaMMa Mia! Here We Go aGain 15.40/18.20 D 4. Wo. 6/10 J FROSch StudIO 1+2 kitag.com sicario 2 – Day oF tHe solDaDo 15.40/18.00/20.30 E/d/f Prem. 16 J
Jane 18.15 So 14.00 E/d 3. Wo. 8/6 J Benicio Del Toro und Josh Brolin mit Dopppelmoral geggen die Droggenkartelle
Fortsetzung zum Musical-Mega-Hit Nick Robinson, Katherine Langford, Jennifer Garner Die bekannte Primatenforscherin Jane Goodall in der bewegenden beim Predigerplatz 0900 556 789 CHF 1.50/Anruf + CHF 1.50/Min., ab Festnetz
mit noch mehr Musik von «Abba»! love, siMon FaUves 16.30 Sa 23.40 F/d 2. Wo. letzte Tagge 16 J
und fesselnden Dokumentation von Brett Morgen. 15.30/18.00/20.30 E/d/f 2. Wo. 12 J
Jeder verdient eine grosse Liebe. Die Farbe Des Horizonts tHe riDer 16.30/20.30 E/d/f 3. Wo. 12 J
14.15/17.00/20.00 Sa 23.00 E/d/f Premiere 16 J 20.45 Sa 23.25 D 4. Wo. 12/14 J Packende Überlebensstory sanJU Sa 22.40 Hindi/d Bollyywood-Sppecial 4. Wo. letzte Tagge 16 J
14.30/17.30/20.30 Sa 23.30 D J.K. Simmons, Sullivan Stapleton, Clemens Schick
ARthOuSe PIccAdIlly 1+2 arthouse.ch
mit Shailene Woodley und Sam Claflin. tHe kinG – Mit elvis DUrcH aMerika 18.10 E/d 5. Wo. 12 J
4DX: 17.30/20.30 Sa 23.30 D reneGaDes – Mission oF Honor Stadelhofen 044 250 55 55 sWeet coUntry Sa/So 13.00 Ov/d/f 7. Wo. letzte Tagge 16 J
sicario 2 5 Navy Seals. 300 Mio. $ in Gold. 1 Unmöglicher Auftrag. papst FranziskUs – ein Mann seines Wortes 16.10 Ov/d 6. Wo. 10/6 J
Packende Fortsetzung wieder mit Benicio Del Toro und Josh Brolin 15.00/17.30/20.00 Ov/d 6. Wo. 10/6 J tUlly Sa/Mo-Mi 20.50 E/d/f 8. Wo. letzte Tagge 14/12 J
in den Hauptrollen. 14.45/17.35 Sa-Di 20.15 D 21.00 E/d/f 5. Wo. 12 J le brio 16.10 F/d 12 J • coMMe Des Garcons 18.15 F/d 10/6 J papst FranziskUs – visaGes villaGes So 11.00 F/d 8. Wo. 6 J
Sandra Bullock, Cate Blanchett, Anne Hathaway searcHinG For inGMar berGMan 18.15 E/d Premiere 12 J ein Mann seines Wortes isle oF DoGs 18.40 E/d/f 11. Wo. 10/6 J
17.15/20.15 Sa 23.15 D Premiere 16 J ocean’s 8 Marggarethe von Trotta’s feinsinnigge Doku über das Schaffen des Künstlers. Der neue Dokumentarfilm von Wim Wenders
ist eine persönliche Reise mit Papst Franziskus. call Me by yoUr naMe Sa/So 13.50 Ov/d/f 21. Wo. 14/12 J
HereDitary – Das verMäcHtnis Jeder Trick hat seine Tücken. love, siMon 20.15 (ausser Mi) E/d/f 4. Wo. 10/6 J
Spannender und intelligenter Horror-Thriller mit Toni Collette. MoMo 20.20 F/d 3. Wo. 10/6 J Dene Wos GUet Geit So 11.00 Dial./e 28. Wo. 16 J
13.30 D 7. Wo. 4 J So 21.00 Dial./e Sneaky Sunday in Anwesenheit von Lara Stoll 16 J
Liam de Vries, Martijn Fischer, Dolores Leeuwin aU revoir la-HaUt So 13.45 F/d 7. Wo. 14/12 J
14.15/17.15 D 2. Wo. 12 J Mein FreUnD, Die GiraFFe blUe note recorDs: beyonD tHe notes So 14.00 E/d 10/6 J
hOudINI 1–5 kinohoudini.ch Das Höllentor von züricH
Die Farbe Des Horizonts Der schönste Kinderfilm des Jahres. Kinospass für die ganze Familie. Kalkbreite 044 455 50 33 DHaDak Sa/So 12.50 Sa 23.00 Hindi/e Prem. Bollywood-Special 16 J
Packende Überlebensstory mit Shailene Woodley und Sam Claflin. nico, 1988 Mi 20.30 E/d Kinokarte Vorpremiere 16 J
14.00 D 21.20 E/d Premiere 10/6 J
2D: 14.00/17.00/20.00 Sa 23.00 D 7. Wo. 12/14 J HUnt For tHe WilDerpeople StüSSIhOF 1+2 stuessihof.ch
2D: 14.30/20.30 Sa 23.30 D 2. Wo. 14/12 J 3D 4DX: 14.30/17.25 Sa-Di 20.10 Sa 23.15 D ARthOuSe utO arthouse.ch Ein rotzfreches Problemkind in der Wildnis Stüssihofstatt 13 044 542 49 34
3D: 14.45/20.45 Sa 23.45 D Chris Pratt, Bryce Dallas Howard, Jeff Goldblum Kalkbreitestr. 3 044 250 55 55 MaMMa Mia! Here We Go aGain 16.10/18.40/21.10 E/d/f Prem. 10/6 J tUlly 18.00 E/d/f 1. Wo. 14 J
skyscraper JUrassic WorlD: Das GeFallene köniGreicH Die ABBA-Sommerpparty mit Meryyl Streep, Julie Walters und Cher
Schwindelerregende Action, atemberaubende Spannung Das Leben findet einen Weg. Weit – ein WeG UM Die Welt 15.25 D 21. Wo. 8/6 J reneGaDes – Mission oF Honor 20.30 E/d 4. Wo. 12/14 J
und Superstar Dwayne Johnson! on cHesil beacH 18.00 E/d/f 5. Wo. 12 J Mikro & sprit 14.10 D 2. Wo. 10/6 J
14.50 D 8. Wo. 12 J Mein FreUnD, Die GiraFFe 14.00 D 7. Wo. 4 J
ni JUGe, ni soUMise 19.00 F/d 3. Wo. 16 J
17.45/20.45 Sa 23.45 D 3. Wo. 16 J Angourie Rice, Justice Smith, Owen Teague transit 20.15 D/f 8. Wo. 14/12 J Unterweggs mit einer unkonventionellen Richterin DeaDpool 2 21.00 E/d/f 10. Wo. 16 J
tHe First pUrGe every Day – letztenDlicH sinD Wir DeM UniversUM eGal Una qUestione privata So 13.30 I/d/f 6. Wo. 16 J liliane sUseWinD – ein tierisches abenteuer 13.30 D 11. Wo. 6 J
Jeden Tag ein anderer Körper. Jeden Tag ein anderes Leben. ente GUt! MäDcHen allein zU HaUs 13.50 D 4. Wo. 8/6 J
In diesem Jahr erfahren wir endlich, wie alles begann ... ocean’s 8 16.20/21.10 E/d/f 5. Wo. Dolbyy Atmos 12 J eMMa 18.15 I/d/f 13. Wo. 12 J
Jeden Tag verliebt in dasselbe Mädchen.
17.15 D 20.15 Sa 23.15 E/d/f 4. Wo. 10/6 J lUis UnD Die aliens 13.30 D 9. Wo. 6 J cAPItOl 1–6 kitag.com le brio 21.00 F/d 5. Wo. 12 J tHe DeatH oF stalin 16.00 E/d/f 15. Wo. 16 J
love, siMon beim Central 0900 556 789 CHF 1.50/Anruf + CHF 1.50/Min., ab Festnetz Mit dem expplosiven Schausppiel-Paar Auteuil/Jordana elDoraDo 15.45 Ov/d 20. Wo. 12 J
Animationsabenteuer für die ganze Familie
Coming-of-Age-Film um einen schwulen Teenager, von den Produzenten von «Ooops! Die Arche ist weg ...» 14.00/17.00/20.00 E/d/f Premiere 16 J apFel UnD vUlkan 16.30 Dial./F/d 6. Wo. letzte Tagge 14/12 J
der seine Homosexualität vor seinen Mitschülern verheimlicht. HereDitary – Das verMäcHtnis sHaDoW tHieves 19.30 Ov/d/f/e 8. Wo. letzte Tagge 10/6 J XeNIX xenix.ch
17.20/20.30 Sa 23.25 D 10. Wo. 16 J Spannender und intelligenter Horror-Thriller mit Toni Collette. am Helvetiaplatz 044 242 04 11
Ryan Reynolds, Josh Brolin, Morena Baccarin tHe booksHop 18.40 E/d/f 10. Wo. 12 J
14.15/20.15 Sa 23.15 E/d/f 5. Wo. 12 J 14.00/17.30/20.30 E/d/f 14.30 D Premiere 8/6 J DoGFiGHt Sa 18.30 So 20.45 E/d The Phoenix Siblings
17.30/20.30 Sa 23.30 D DeaDpool 2 in Den GänGen 18.20 D 13. Wo. 14/12 J
Fortsetzung des Überraschungshits um den Anti-Superhelden Hotel transsilvanien 3 – ein Monster UrlaUb FoXtrot 17.00 Ov/d/f 16. Wo. letzte Tagge 16 J rUnninG on eMpty Sa 20.30 So 18.30 E/d/f The Phoenix Siblings
ocean’s 8 Unsere liebste Monster-Familie ist zurück und macht FiDelio, l’oDyssée D’alice Mo 21.30 Ov/d Freiluftkino vom Feinsten
Action-Abenteuer mit Sandra Bullock, Cate Blanchett, mit grosser Klappe und einer gehörigen Portion Selbstironie. JiM knopF UnD lUkas Der lokoMotivFü üHrer 14.30 D 17. Wo. 6 J
monströse Ferien an Bord eines Luxus-Monster-Kreuzfahrtschiffes! corn islanD Di 21.30 Ov/d/f Freiluftkino vom Feinsten
Anne Hathaway, Mindy Kaling, Sarah Paulson, liliane sUseWinD – ein tierisches abenteuer 15.45 D 11. Wo. 6 J early Man 16.40 D 19. Wo. 8/6 J
Awkwafina, Rihanna und Helena Bonham Carter. 14.30/17.30/20.30 E/d/f Premiere 10/6 J all is lost Mi 21.30 E/d/f Freiluftkino vom Feinsten
Sa 23.00 D 11. Wo. 16 J MaMMa Mia! Here We Go aGain Di cHli HäX 14.00 Dialekt 25. Wo. 4 J
17.45 E/d/f 7. Wo. 14/12 J blUMHoUse präsentiert: WaHrHeit oDer pFlicHt Fortsetzung zum Musical-Mega-Hit mit noch mehr Musik von «Abba»! 21.30 E/d/f 26. Wo. 14/12 J ROlANd cinesex.ch
JUrassic WorlD: Das GeFallene köniGreicH – 3D avenGers: inFinity War 20.00 D 13. Wo. 12/14 J tHree billboarDs oUtsiDe ebbinG, MissoUri Langstr. 111 044 241 42 71
skyscraper 17.00 E/d/f 2. Wo. 14/12 J
Abenteuer, Spannung und Dinosaurier! Schwindelerregende Action, atemberaubende Spannung 12.00 bis 18.30 Uhr Nonstop – 2 Kino-Säle / nur 1 Eintritt! ab 18 J
Der seX pakt 18.15/20.45 D 15. Wo. 12/14 J
und Superstar Dwayne Johnson! Wöchentlich 2 neue Sex-Filme – Diskret alleine oder zu zweit
14.45 D 17. Wo. 6 J GHostlanD Sa 23.20 D 16. Wo. 16 J KOSMOS 1–6 kosmos.ch Digitale Einzel- und Doppelkabinen!
JiM knopF UnD lUkas Der lokoMotivFüHrer 14.00 Ov/d 6. Wo. 10/6 J Ecke Europaallee/Langstr. 044 299 30 30 1000 Filme zur Auswahl – Immer die neusten Filme zu Ihrem Vergnügen!
Realverfilmung von Michael Endes Kinderbuchklassiker – JiM knopF UnD lUkas Der lokoMotivFüHrer 13.45 D 17. Wo. 6 J papst FranziskUs – ein Mann seines Wortes
Der neue Dokumentarfilm von Wim Wenders 16.00/19.45 Sa/So 13.30 E/d Premiere 12 J Verabreden auf www.cinesex.ch
eine zeitlose Geschichte über Freundschaft, Loyalität und Mut. peter Hase 13.40 D 18. Wo. 6/8 J searcHinG For inGMar berGMan
ist eine persönliche Reise mit Papst Franziskus. Eine Hommagge an einen der bedeutendsten Filmemacher aller Zeiten SteRNeN OeRlIKON cinesex.ch
14.30 D 18. Wo. 8/6 J la cH’tite FaMille – Die sch’tis in paris 17.20 D 18. Wo. 6/10 J
17.00/20.00 E/d/f 7. Wo. 14/12 J syMpHony oF noW 22.00 Sa 23.45 ohne Dialog Premiere 16 J Franklinstr. 9 043 288 97 18
peter Hase FünF FreUnDe UnD Das tal Der DinosaUrier 13.30 D 19. Wo. 6 J JUrassic WorlD: Das GeFallene köniGreicH Ein filmischer Liebesbrief an Berlin bei Nacht – die elektronische
Amüsante und sympathische Verfilmung Abenteuer, Spannung und Dinosaurier! 11.00 bis 22.00 Uhr Nonstop – 2 Kino-Säle / nur 1 Eintritt! ab 18 J
Die biene MaJa – Die HoniGspiele 13.30 D 21. Wo. 4 J Variante des Klassikers «Berlin: Syymphonie einer Grossstadt» Wöchentlich 2 neue Sex-Filme – Diskret alleine oder zu zweit
von Beatrix Potters populärer Kindergeschichte.
WenDy 2 – FreUnDscHaFt Für iMMer 14.20 D 22. Wo. 6 J solo: a star Wars story 14.30/20.30 E/d/f 9. Wo. 12 J razzia 17.00/20.30 Arab/d/f 2. Wo. 12 J Digitale Einzel- und Doppelkabinen / 3D-Videokabine! / Glory Hole
AReNA cINeMAS 1–19 arena.ch Das neueste «Star Wars»-Highlight rund um den beliebtesten Vibrierend, umbarmherzig und unwiderstehlich: 1000 Filme zur Auswahl – Immer die neusten Filme zu Ihrem Vergnügen!
15.45 D 27. Wo. 6/8 J und coolsten Piloten des Weltraums! die Stadt Casablanca jenseits aller Hollywood-Klischees. Verabreden auf www.cinesex.ch
Sihlcity 0900 912 912 CHF 1.50/Anruf + CHF 1.50/Min., ab Festnetz HilFe, icH Habe Meine eltern GescHrUMpFt
i Feel pretty 17.30 E/d/f 11. Wo. 12 J canDelaria 15.30/18.25 Sa/So 13.40 Sp/d/f 3. Wo. 12 J
2D: 13.30/16.00/18.30 D 14.30/18.15 E/d/f Premiere 6/8 J Kuba 1994: Ein altes Eheppaar entflammt ihre Liebe neu
3D 4DX: 13.30/15.50 D 3D 4DX: Mi 20.15 E/d/f Mi 20.40 D Atmos Vorpremiere 12 J Witzige und herzerwärmende Komödie mit Amy Schumer. WAlche cinesex.ch
Hotel transsilvanien 3 – ein Monster UrlaUb 2D: Mi 20.30 D Mi 20.45 E/d/f ocean’s 8 15.45 Sa-Mo/Mi 18.15/20.45 Sa 23.15 E/d/f 5. Wo. 12 J Neumühlequai 26 044 362 41 29
ant-Man anD tHe Wasp avenGers: inFinity War 20.00 E/d/f 13. Wo. 14/12 J
Familienurlaub. Da muss man sich durchbeissen. Ein atemberaubendes und bildgewaltiges Actionspektakel! tHe sense oF an enDinG 18.15 Sa/So 13.35 E/d 6. Wo. 14/12 J 10.00 bis 23.00 Uhr Nonstop – 3 Kino-Säle / nur 1 Eintritt! ab 18 J
Ein Animationssppass für die ganze Familie.
14.10/17.00/20.10 Sa 23.00 D Premiere 6/10 J
ARthOuSe AlbA arthouse.ch pope Francis – a Man oF His WorD 16.20 Ov/d 6. Wo. 10/6 J Wöchentlich 3 neue Sex-Filme – Diskret alleine oder zu zweit
am Central 044 250 55 55 cORSO 1–4 kitag.com vakUUM Sa/So 13.30 Dialekt 7. Wo. letzte Tagge 16 J Digitale Einzel- und Luxus- Doppelkabinen / Cam-to-Cam-Videokabinen!
14.30/17.30/20.20 Sa 23.15 E/d/f 1000 Filme zur Auswahl – Immer die neusten Filme zu Ihrem Vergnügen!
p Pierce Brosnan, Colin Firth
Meryl Streep, 16.00/18.00/20.00 F/d 3. Wo. 12 J am Bellevue 0900 556 789 CHF 1.50/Anruf + CHF 1.50/Min., ab Festnetz solo: a star Wars story – 3D Sa 23.00 E/d/f 9. Wo. 12 J
MaMMa Miia! Here We Go aGain Je vais MieUX isle oF DoGs 18.30/21.00 Sa/So 13.45 Sa 23.20 E/d/f 11. Wo. 10/6 J Verabreden auf www.cinesex.ch
Das gute Laune Kino-Erlebnis geht endlich weiter. 3D: 14.15 D 2D: 17.00 E/d/f Premiere 8/6 J
Von Jean-Pierre Améris, dem Meister der französischen Komödie. Hotel transsilvanien 3 – ein Monster UrlaUb in Den Gä änGen 17.35 D 13. Wo. 10/6 J
17.00/20.00 E/d/f 17.30 Sa-Di 20.45 D Premiere 16 J Witzig, romantisch und beschwingt – der perfekte Sommerfilm! Unsere liebste Monster-Familie ist zurück und macht alterskateGorien:
sicario: Day oF tHe solDaDo Das scHWeiGenDe klassenziMMer Sa/So 14.30 D 14. Wo. letzte Tagge 12 J
clara Haskil – le Mystere De l’interprete So 14.15 D/F/d 16 J monströse Ferien an Bord eines Luxus-Monster-Kreuzfahrtschiffes! ‹e, 16 J› ab 16 Jahren ‹J/12, J/14, 12 J, 12/14 J›
20.40 Sa 23.25 D Premiere 16 J laDy birD 20.45 Sa 23.30 E/d/f 14. Wo. 10/6 J
HereDitary – Das verMäcHtnis ARthOuSe le PARIS arthouse.ch 14.15/17.15/20.15 E/d/f Premiere 16 J JiM knopF UnD lUkas Der lokoMotivFü üHrer 15.45 D 17. Wo. 6 J zugelassen ab 12 Jahren, empfohlen ab 12 bzw. 14 Jahren
2D: 13.30/16.00/18.30/21.00 Sa 23.00 D 2. Wo. 12/14 J Stadelhoferplatz 044 250 55 55 sicario 2 Sa 23.05 E/d/f 26. Wo. letzte Tage 14/12 J ‹k/6, k/8, k/10, 6 J, 6/8 J, 6/10 J› zugelassen ab 6 Jahren,
16.00/18.30 E/d/f 15.15/17.55/20.30 E/d/f Premiere 10/6 J Packende Fortsetzung wieder mit Benicio Del Toro und Josh Brolin tHree billboarDs oUtsiDe ebbinG, MissoUri
3D 4DX: 18.15 Sa-Di 20.40 Sa 23.10 D Atmos MaMMa Mia! Here We Go aGain in den Hauptrollen. empfohlen ab 6, 8, 10 Jahren ‹sb› zugelassen ab 4 Jahren,
Dwayne
y Johnson, Neve Campbell, Chin Han 2001: a space oDyssey 20.15 E/d Re-Release letzte Tagge 16 J
Das Gute Laune Kino Ereiggnis des Sommers! 14.30/17.30/20.30 E/d/f Premiere 10/6 J unter 6 Jahren Erwachsenenbegleitung obligatorisch.
skys scraper 303 Di 20.30 D Vorpremiere 12 J
Packendes Action/Drama mit Dwayne y Johnson WHat Will people say Di 12.15 Ov/d/f Sppecial mit Einführungg 14/12 J MaMMa Mia! Here We Go aGain In Anwesenheit des Regisseurs Hans Weingartner © Copyright Zürcher Kinoverband
als Sicherheitschef im höchsten Wolkenkratzer der Welt. 303 Mi 12.15 D Special in Anw. von Regisseur & Darstellern 16 J Fortsetzung zum Musical-Mega-Hit mit noch mehr Musik von «Abba»! und den beiden HauptdarstellerInnen

Kunsthandel

Gegründet 1938

EINLIEFERUNGEN FÜR
UNSERE HERBSTAUKTIONEN EXPERTENTAG IN ZÜRICH
NEHMEN UNSERE EXPERTEN AB SOFORT GERNE ENTGEGEN
Dienstag, 24. Juli 2018, 10 –17 Uhr

Kennen Sie den Wert Ihrer Kunstobjekte?


Wir beraten Sie.
Gemälde | Graphik und Skulpturen
Schmuck | Silber | Porzellan | Glas
Asiatica | Antiken| Möbel | Teppiche

www.schulerauktionen.ch | Seestrasse 341 | CH-8038 Zürich | 043 399 70 10

In unserer kommenden Herbstauktion:


Die Herzkartuschenkonsole des Johann Friedrich Funk I. Lernen Sie den
Eine der bedeutendsten Rokoko-Konsolen der Berner Werkstatt. BORDEAUX–WEINE GESUCHT Mann hinter
GEMÄLDE, SCHMUCK, ARMBANDUHREN, MÖBEL
Auch Italiener und Burgunder von ca. 1980 bis 2012.
der Behinderung
ZAHLE HÖCHSTPREISE
UND ZIERSTÜCKE, SILBER, PORZELLAN UND ASIATICA
kennen.
Unsere Experten stehen Ihnen kompetent und diskret zur Verfügung. C. Hartmann lic. oec HSG T 071 333 2000 ch@weinankauf.ch
Vereinbaren Sie rechtzeitig einen Termin über unser Büro in Bern. Hechtstr. 14 9053 Teufen T 071 333 6008 weinankauf.ch Erleben Sie einen Tag im
Stuker | ALTER AARGAUERSTALDEN 30 · CH-3006 BERN Leben von Gianni Blumer
T +41 (0)31 350 80 00 · F +41 (0)31 350 80 08
info@galeriestuker.ch · www.galeriestuker.ch auf proinfirmis.ch

Internationale Briefmarken-Auktion
Nächste öffentliche Schwarzenbach-Auktion: Oktober 2018
Grosse Wein-Auktion: 1. Sept.
Wertvolle Sammlungen und seltene Einzelstücke der Sammelgebiete Pétrus, Mouton, Margaux . . . und viele
SCHWEIZ, EUROPA, ÜBERSEE undThematik zur 62. Aktion jetzt einliefern!
WEINAUKTIONEN
trinkreife Weine zu kleinen Preisen.
Musterkatalog gratis. Annahmeschluss: Ende Juli 2018
Kostenlose und unverbindliche Schätzung und Beratung an unserem Domizil. 8005 Zürich, Tel. 043 44 44 800, Fax 043 44 44 840 Spenden Sie 10 Franken für
Jederzeit Direktankauf von grossen SAMMLUNGEN GANZE WELT, alten Ar- Das älteste Weinauktionshaus der Schweiz auktionen@steinfelsweine.ch. Fordern Sie den Katalog an. Menschen mit Behinderung:
chiven, Nachlässen und Erbschafften (inkl. Briefen, Ganzsachen, Ansichtskarten,
usf.) gegen Barzahlung. Parkplätze vorhanden. Besuche nach Vereinbarung.
SMS an die Nummer 488
Schwarzenbach Auktion Zürich, Internat. Briefmarken-Auktionen, 8032 Zürich, Merkurstrasse 64, mit dem Vermerk «pi».
Tel. 043 244 89 00, Fax 043 244 89 01, www.schwarzenbach-auktion.ch, info@schwarzenbach-auktion.ch
Samstag, 21. Juli 2018 MEINUNG & DEBATTE 11

SCHWARZ UND WIRZ

«Wirtschaft»
und Markt sind
zwei Paar Schuhe
von GERHARD SCHWARZ

Das Vorurteil ist so hartnäckig, dass man


versucht ist, es nicht mangelndem Wissen
zuzuschreiben, sondern diffamierender
Absicht. Gemeint ist die These, wer sich für
funktionierende Märkte einsetze, sei ein Lakai
der Unternehmen, der «Wirtschaft», und
vertrete lediglich deren Interessen. Richtig ist,
dass Anhänger einer marktwirtschaftlichen
Ordnung um den Nutzen der «Wirtschaft»
wissen, sich bewusst sind, dass alle Menschen
direkt oder indirekt ein Teil von ihr sind, und
daher die Welt der Unternehmen nicht per se
für moralisch fragwürdig oder gar feindlich hal-
ten. Aber die Gleichsetzung von «pro market»
und «pro business» ist trotzdem falsch.
Zum einen sind Wirtschaftsführer, auch
wenn sie in ihren Reden die Marktwirtschaft
über den grünen Klee loben, meist keine
grossen Freunde des Wettbewerbs, der im
Gefangen in der eigenen Vergangenheit Zentrum jeder liberalen Ordnung steht. Sie

Rumäniens orthodoxe Kirche


sind nur dann für Wettbewerb, wenn sie sich
gute Chancen einräumen, in diesem zu
reüssieren, oder wenn sie glauben, dass die
Alternative, nämlich ein staatlich strangulierter

war stets eine Dienerin der Macht


Markt, für sie noch schlechter wäre als der
Wettbewerb. Schon der Urvater der Ökono-
mie, Adam Smith, wusste um den Hang der
Unternehmen, den Markt auszuschalten.
«Leute vom selben Gewerbe kommen sogar zu
Vergnügungen und zur Zerstreuung selten
Gastkommentar Beteiligung Teoctists an einem grossen Pogrom die rumänische Orthodoxie als Hebel, um auf das zusammen, ohne dass die Unterhaltung in
von OLIVER JENS SCHMITT 1941 bekannt machte, verlor seine Stelle im Ge- wichtigste Nato-Land am Schwarzen Meer Ein- einer Verschwörung gegen die Allgemeinheit,
heimdienstarchiv. Über die faschistische Vergan- fluss zu nehmen. Ganz in russischem Sinne sind also in einem Plan zur Erhöhung der Preise,
Als im Dezember 1989 der rumänische Diktator genheit etlicher der in Rumänien einflussreichen die Kampagnen der ROK für Familienwerte und endet», heisst es im «Wohlstand der Nationen»
Nicolae Ceausescu gestürzt wurde, stand die Grossseelsorger (duhovnici) wird oftmals nur gegen Homosexualität. Sie trägt so zu einer anti- von 1776. Daher unterstützen Vertreter der
rumänische orthodoxe Kirche (ROK) nicht auf spekuliert. westlichen Stimmung bei, die auch anderswo in «Wirtschaft» immer wieder staatliche Regulie-
der Seite der Demonstranten. Im Gegensatz zur Die ROK geniesst in Rumänien hohes An- Ostmitteleuropa geschürt wird. rungen, die ihnen Sicherheit geben und sie vor
katholischen und zu den protestantischen Kirchen sehen. Die Rumänen zählen nach soziologischen Besondere Glaubwürdigkeit kann sie dabei dem Eintritt neuer Konkurrenten in den
hatte sie dem Regime die Treue gehalten. Ihr Erhebungen zu den kirchentreuesten Gesellschaf- nicht beanspruchen. 2017 mussten sich gleich drei «Markt», in dem sie sich eingerichtet haben,
Patriarch Teoctist musste sich wegen einer Loya- ten Europas. Die ROK nützt dies, um ihre Stellung bekannte Kleriker wegen homosexueller Bezie- schützen. Die Advokaten von weniger Regulie-
litätserklärung, die er in den letzten Tagen der weiter auszubauen. Wahlkämpfe sind ohne kirch- hungen zurückziehen. Massiv war der Fall des rung sind dagegen oft kleine Unternehmen
Diktatur abgegeben hatte, zurückziehen. Nach 112 liche Einmischung kaum vorstellbar. 2014 spra- Bischofs im ostrumänischen Husi, der sich offen- und Newcomer, man denke an Ubers Kampf
Tagen aber kehrte er ins öffentliche Leben zurück chen sich zahlreiche Kleriker gegen den derzeiti- bar an Seminaristen vergangen hatte. Zahlreiche gegen die Regulierung im Taxigewerbe.
und arbeitete mit den postkommunistischen gen Staatspräsidenten Klaus Johannis aus. Be- Skandale entstanden um die in der Kirche verbrei- Zum anderen dient dementsprechend der
Machthabern zusammen. tete Korruption, den Verkauf von Priesterstellen Einsatz für freie Märkte nicht primär den
Die Episode ist symptomatisch für das grösste und die Geschäfte führender Kleriker. Ein Unter- Interessen der Produzenten, die sich in allen
mehrheitlich orthodoxe Land der EU. Die ROK nehmen eigener Art ist die Kathedrale der Er- möglichen Verbänden zusammenschliessen,
sucht die Nähe zur staatlichen Macht und legiti- Die Kirche hat ihre lösung des Volkes, ein Riesenbau in Bukarest, für sondern jenen der Konsumenten. Auch das
miert diese im Tausch gegen massive materielle den staatliche Mittel verwendet werden, aber auch wusste schon Adam Smith. Sein Werk ist
Förderung. Wie in anderen orthodoxen Ländern Vergangenheit immer die Gläubigen des armen Landes dauernd zu durchzogen von der Überzeugung, dass es
füllte die ROK das vom Kommunismus hinterlas-
sene Identitätsvakuum geschickt auf und rückte
noch nicht aufgearbeitet. Spenden aufgerufen sind. Der Name erinnert an
Slogans der faschistisch-orthodoxen Legionärsbe-
einen Interessengegensatz zwischen diesen
beiden Gruppen gibt. Wettbewerbspolitik ist
damit wieder in den Mittelpunkt des politischen Ihre Archive sind faktisch wegung der Zwischenkriegszeit. für ihn die beste Politik zum Schutz der
Geschehens. Kritik am derzeitigen Patriarch Daniel wurde Konsumenten, also der ganzen Bevölkerung.
Sie setzt wie in anderen orthodoxen Ländern geschlossen. Kritische laut, als nach dem Tode von 64 Menschen beim Nach dem Zweiten Weltkrieg haben im
aber eine Tradition des Autoritarismus fort, der
eine erkennbar antiwestliche Schlagseite aufweist.
Forschung ist unerwünscht. Brand einer Diskothek 2015 Kleriker den Ein-
druck erweckten, deren angeblich sündhaftes Ver-
deutschen Sprachraum die sogenannten
Ordoliberalen diesen Gedanken betont und
Im 20. Jahrhundert hatte sich die ROK den drei halten habe zu der Katastrophe geführt. Daniels sind dafür von Radikalliberalen oft gescholten
Diktaturen von König (1938–1940), Armee (1940 Biografie steht sinnbildlich für die ROK. Als worden. Doch ist es wirklich abwegig, dass der
bis 1944) und Kommunisten (1944–1989) ange- kaum jemand das Land verlassen durfte, lehrte er Staat der merkantilistischen Neigung der
schlossen. In der Zwischenkriegszeit hatten viele von 1980 bis 1988 in der Schweiz am Ökumeni- Unternehmen, sich dem Wettbewerb zu
Kleriker die Legionärsbewegung, das heisst den gründet wurde dies mit seiner ethnischen und schen Institut in Bossey. entziehen, entgegentritt und dass er Regeln
rumänischen Faschismus, begeistert unterstützt. konfessionellen Zugehörigkeit als deutscher Sein Ziehvater war der einflussreiche konser- aufstellt, die verhindern, dass die Unterneh-
Patriarch Miron Cristea legitimierte als Premier- Lutheraner. vativ-nationalistische Theologe Dumitru Stani- men ökologische und soziale Kosten auf
minister 1938 die Beseitigung des Verfassungs- Selbst die seltenen säkular eingestellten loae. Als in den Tagen der Revolution 1989/90 der andere abwälzen, statt sie selbst zu tragen?
staates und die Errichtung einer Königsdiktatur, Regierungen müssen dem Druck der ROK nach- kompromittierte Patriarch kurzzeitig verschwand, Die geringe Freude der Unternehmen an
die antisemitische Massnahmen ergriff. geben und in Nachtragsbudgets Gelder bereit- leitete Daniel faktisch die ROK. Daniels Dossier veritablem Wettbewerb und die liberale
Vom Kommunismus profitierte die Orthodoxie stellen. Obwohl die meisten Parteien die Nähe bei der Securitate ist angeblich vernichtet. 1990 Überzeugung, dass staatliche Rahmenbedin-
insofern, als mit tatkräftiger Hilfe ihres Patriar- der Kirche suchen, gelingt dies keiner so gut wie gehörte er zu einer Gruppe zur kirchlichen Er- gungen im Interesse der Allgemeinheit so
chen die unierte Kirche in Siebenbürgen zerschla- der postkommunistischen Oligarchenpartei PSD, neuerung, zu der es in der Folge aber nicht kam. beschaffen sein sollten, dass sie zu mehr
gen und enteignet wurde. Damit war eine der die derzeit den rumänischen Rechtsstaat zerstört. Vielmehr wurden kritische Stimmen unterdrückt. Wettbewerb führen, gerade auch dort, wo er
wichtigsten Brücken nach Westen auf Geheiss Sta- Die Partei bedankt sich nicht nur mit einem Daniels steiler Aufstieg zum Metropoliten der den Firmen weh tut, schaffen zwischen der
lins abgebrochen. Nach 1989 behinderte die ortho- Geldregen aus dem Staatsbudget, sondern erlässt Moldau und 2007 zum Patriarchen wäre ohne «Wirtschaft» und den Freunden des Marktes
doxe Kirche die Rückgabe des konfiszierten Be- der Kirche auch Steuern. Die Kirche ist eine der Unterstützung aus dem «tiefen Staat» Rumäniens einen Gegensatz. Was sie verbindet, ist einzig
sitzes, aus gutem Grund, war sie doch selbst grössten Grundbesitzer Rumäniens und eines nicht möglich gewesen. die Erkenntnis, dass die Marktwirtschaft als
Hauptprofiteurin. Der heutige Reichtum der der wichtigsten Unternehmen. Ihre wirtschaft- Zur Demokratisierung Rumäniens hat die Ganzes im Interesse aller liegt, mithin wohl
ROK stammt zu einem erheblichen Teil aus dem liche Macht reicht weit. Fundamentale Kritik an ROK nach 1989 keinen Beitrag geleistet. Ihre Un- auch, aber keineswegs nur im Interesse der
beschlagnahmten Gut anderer Kirchen. Zahlrei- der Kirche wird nur von wenigen geübt. Zu stark fähigkeit zur Selbstkritik macht sie zur Gefange- Unternehmen. Hingegen werden Wirtschafts-
che Kleriker arbeiteten mit der kommunistischen ist gerade in der Provinz die Verwobenheit von nen der eigenen Vergangenheit, ihre antiokziden- führer im konkreten Einzelfall, wenn es also
Securitate zusammen und wandelten die Kirche Kirche und Staat. tale Tradition und ihre moralische Kompromittie- um ihr Unternehmen geht, in der Regel den
in ein Machtinstrument des Regimes um. Ledig- In den letzten Jahren verfolgt die ROK ihren rung zur leichten Beute Moskaus. In Rumänien Wettbewerb meiden. Sie sind nicht die natür-
lich ein hoher Geistlicher gestand nach 1989 seine autoritären Kurs immer offensiver. 2017 statteten weht seit jüngstem wieder der Geist Ceausescus. lichen Alliierten der Freunde des Wettbewerbs
Kooperation mit dem Geheimdienst ein. sich die Patriarchen von Bukarest und Moskau Die Kirche ist dafür mitverantwortlich. und keine zuverlässige Lobby für mehr Markt.
1989 erfolgte kein Bruch. Die Kirche hat ihre wechselseitig pompöse Besuche ab. Auffallend ist
Vergangenheit immer noch nicht aufgearbeitet. dies vor dem Hintergrund der alten Abneigung
Ihre Archive sind faktisch geschlossen. Kritische der Rumänen gegen den übermächtigen Nach- Oliver Jens Schmitt ist Professor für Geschichte Süd- Gerhard Schwarz ist Publizist und unter anderem
Forschung ist unerwünscht. Ein Forscher, der die barn im Osten. Die russische Regierung benützt osteuropas an der Universität Wien. Präsident der Progress Foundation.
12 MEINUNG & DEBATTE Samstag, 21. Juli 2018

Chinas Jahrhundertprojekt
fordert den Westen heraus
Mit Milliardenkrediten und gewaltigen Bauprojekten stösst China in rasantem Tempo in neue Märkte
vor. Peking verschiebt mit seiner «Seidenstrasse-Initiative» das Machtgleichgewicht. Der Westen sollte
die Pläne nicht verteufeln, ihnen aber selbstbewusst entgegentreten. Von Peter Rásonyi

Regierungs- und Staatschefs von 16 mittelosteuro-


Die Belt-and-Road-Initiative päischen Ländern trifft und Investitions- und Kredit-
Seidenstrasse auf dem Landweg Maritime Seidenstrasse
versprechen macht. Als während der Griechenland-
Krise niemand den Hafen Piräus kaufen wollte,
sprangen die Chinesen ein. Und selbst in Latein-
Moskau
RUSSLAND amerika wagt sich China immer deutlicher vor, um
sich als Herausforderer der regionalen Vormacht
Rotterdam Duisburg
USA zu etablieren. In Venezuela beispielsweise hält
China mit Milliardenkrediten die Energieversor-
KASACHSTAN gung und die Staatsfinanzierung am Laufen.

Venedig

USBEKISTAN
Korgas Wachsende Widerstände
Istanbul
TÜRKEI TURKMENISTAN Nach der anfänglichen Euphorie beginnen immer
TADSCHIKISTAN CHINA
Piräus mehr Entwicklungs- und Schwellenländer, die
Teheran Schattenseiten der chinesischen Grosszügigkeit zu
MITTELMEER Xian
erkennen. Als weltweiter Schock wirkte das finan-
SUEZ IRAN zielle Debakel in Sri Lanka, das im Dezember 2017
PAKISTAN
durch die chinesischen Kredite so tief in die Schul-
Gwadar
denfalle geriet, dass es wegen Zahlungsschwierig-
Guangzhou
SAUDIARABIEN keiten den von den Chinesen gebauten Hafen von
Kolkata
Hanoi Hambantota für 99 Jahre an Peking abgeben musste.
INDIEN Montenegro leidet unter einem völlig unwirtschaft-
lichen chinesischen Autobahnprojekt, das die Staats-
schulden des Ministaates um 20 Prozentpunkte in
Djibouti
die Höhe schnellen liess. Auch in Pakistan steigt
SRI LANKA
durch den Bau eines Tiefseehafens und Dutzender
Colombo weiterer chinesischer Bauprojekte für über 60 Mil-
INDISCHER OZEAN liarden Dollar die Verschuldung besorgniserregend.
Singapur In Malaysia hat der neue Regierungschef Mahathir
KENYA
INDONESIEN nach dem Regierungswechsel im Mai ein Eisen-
MALEDIVEN bahnprojekt und zwei Pipeline-Projekte für zusam-
SEYCHELLEN Jakarta men 20 Milliarden Dollar auf Eis gelegt, weil die
von seinem korrupten Vorgänger Najib mit Peking
NZZ-Infografik/pma.
1000 Kilometer
verhandelten Verträge völlig überteuert schienen.
Auch in Burma und in Bangladesh wurden chinesi-
sche Projekte wegen Unstimmigkeiten gestoppt. Zu
Jahresbeginn ging das Investitionsvolumen der Belt-
Wer erinnert sich nicht an die Geschichten von chinesische Ingenieure und Bauarbeiter mit chine- moderne Infrastruktur, die wiederum die wirtschaft- and-Road-Initiative erstmals leicht zurück.
Marco Polo. Der venezianische Kaufmann brach im sischem Geld Strassen, Eisenbahnlinien, Häfen, liche Entwicklung und die Bekämpfung der Armut Die sich in einigen Ländern akzentuierenden Wi-
späten 13. Jahrhundert auf eine abenteuerliche Reise Kraftwerke, Stromleitungen, ganze Stadtteile und befördern sollen. Die Realität sieht allerdings kom- derstände sind zu begrüssen. Die Chinesen geben
nach China auf, von der er erst 24 Jahre später heim- Industrieparks in Asien, Afrika, ja selbst in Europa plexer aus. Die Assoziation mit der Seidenstrasse ist mit ihrem forschen und intransparenten Vorgehen
kehrte. Seine Erlebnisse hielt er nach der Rückkehr und im fernen Lateinamerika. in erster Linie geschicktes Marketing. Tatsächlich allen Grund für Misstrauen. Die Bauprojekte wer-
in einem Buch fest, das über die Jahrhunderte die Präsident Xi bemüht sich bei seinen Staatsbesu- verbindet Peking damit primär finanzielle, wirt- den zumeist ohne Ausschreibungen an chinesische
Imaginationskraft und das Fernweh der Leser anfeu- chen in aller Welt stets, die Vorteile der Initiative für schaftliche und politische Eigeninteressen. Finan- Konsortien vergeben, die Verträge mit den Regie-
erte. Die grosse Reise nach Osten führte Marco Polo alle Beteiligten hervorzuheben: China bringt vielen ziell werden in Zeiten extrem niedrig verzinslicher rungen bleiben unter Verschluss. Gesellschaftliche
damals unter anderem über die Seidenstrasse, über Entwicklungs- und Schwellenländern Kredite und Staatsanleihen die chinesischen Aussenhandelsü- Befindlichkeiten oder nationale Gesetze etwa zum
die schon in der Antike die Handelsströme zwischen berschüsse vermehrt direkt in Infrastrukturprojekte Umweltschutz werden ignoriert. Die lokale Be-
Europa und China geflossen waren. im Ausland mit höheren Zinsen investiert. Eine sol- schäftigung profitiert wenig wegen des Imports chi-
Obschon es eine bestimmte Seidenstrasse gar nie che Anlagepolitik verfolgen auch viele private nesischer Arbeiter. Viele Projekte sind überdimen-
gegeben hat, sondern vielmehr ein Netz von Verbin- Investoren. sioniert, unwirtschaftlich und überteuert. Das liegt
dungswegen zwischen Ost und West, gehört der Wirtschaftlich sind die internationalen Baupro- auch daran, dass China gezielt in Länder vorstösst,
Name heute zu den grossen Mythen zivilisatorischer jekte eine willkommene Beschäftigungsmöglichkeit wo der Westen wegen zu hoher Schuldenrisiken
Errungenschaften. Geschickt hat sich die Regierung für überschüssige Kapazitäten riesiger staatlicher oder mangelnder Rechtsstaatlichkeit und Koopera-
der Volksrepublik China den Namen zu eigen ge- Baukonzerne mitsamt deren Personal in China. Zu- tion der Herrschenden zurücksteht. Die Chinesen
macht, als sie im Herbst 2013 ein weltweit einmaliges dem sollen diese Projekte langfristig neue Absatz- stellen keine Fragen und gehen gezielt höhere Kre-
Projekt zum Ausbau der internationalen Verkehrs- märkte für chinesische Industrieprodukte er- ditrisiken ein, die sie sich mit hohen Zinsen und har-
infrastrukturen unter chinesischer Führung ausrief. schliessen. Im Idealfall stärkt eine bessere Infra- ten Vertragsbedingungen vergüten lassen – wohl-
Unter dem Überbegriff «One Belt, One Road» soll- struktur die Wirtschaftskraft eines Landes. Dessen wissend, dass China dabei immer auch an aussen-
ten nach offizieller Darstellung zwei neue Seiden-
strassen gebaut werden, die den Handel von China
Die Widerstände sind Einwohner können dann mehr chinesische Güter
konsumieren. In vielen Ländern Afrikas oder
politischem Einfluss gewinnt.

nach Westen absichern und erleichtern sollten. Die zu begrüssen. Die Chinesen Lateinamerikas, in denen China eine Strasse, einen
Wachsam bleiben
eine führt hauptsächlich über neue oder ausgebaute Hafen oder eine Eisenbahnlinie baut, haben sich die
Eisenbahnlinien durch die eurasische Landmasse geben mit ihrem forschen Güterimporte aus China innert weniger Jahre ver-
von Ost nach West. Die andere führt entlang der vielfacht. Die Empfängerstaaten chinesischer Investitionen
üblichen Seewege nach Europa. Dazwischen gibt es und intransparenten dürfen sich von den hohen Milliardenkrediten nicht
einige Abzweigungen und Nebenstrecken.
Vorgehen allen Grund Politische Machtspiele blenden lassen. Sie müssen wachsam und selbst-
bewusst ihre Interessen gegenüber China vertreten.

Gewaltige Investitionen für Misstrauen. Politisch dient die Belt-and-Road-Initiative als


Dazu gehören das Einfordern von Transparenz und
das Befolgen nationaler und internationaler Regeln
Vehikel, um Pekings aussenpolitischen Einfluss in und Gesetze durch China – und auch einmal der
Das heute von China als Belt-and-Road-Initiative die Welt hinauszutragen. Darüber darf man sich Verzicht auf einen Kredit. Die EU und die USA
bezeichnete Grossprojekt ist ein zentraler Pfeiler keine Illusionen machen. Im eigenen Hinterhof wer- werden von «Belt and Road» direkt herausgefor-
der Aussenpolitik des mächtigen Staatspräsidenten den Nachbarländer durch chinesische Milliarden- dert. Zwar ist es legitim, dass die neue Supermacht
Xi geworden. Dieser trägt zielstrebig den neuen kredite stärker an China angebunden und abhängig China den eigenen Einfluss in der Welt ausweitet;
Führungsanspruch Chinas in die weite Welt hinaus. gemacht. In Zentralasien verfolgt China das Ziel, nichts anderes hatten in der Vergangenheit auch die
Die Dimensionen von «Belt and Road» sind atem- den russischen Einfluss zurückzudrängen. In Süd- westlichen Grossmächte getan. Auch wird der Bau
raubend. Obschon niemand so genau weiss, wo die asien wird mit einer intensiven Zusammenarbeit mit moderner Infrastruktur in Asien,Afrika und Latein-
Initiative anfängt und wo sie aufhört, gehen Schät- Pakistan, Sri Lanka und den Malediven der Einfluss amerika dringend benötigt, um wirtschaftlich voran-
zungen von einem Investitionsvolumen von über des natürlichen regionalen Hegemonen Indien atta- zukommen. Doch der Westen kann nicht tatenlos
500 Milliarden Dollar aus, das chinesische Banken ckiert. Auch in Afrika breitet China mit Milliarden- zusehen, wie seine eigenen demokratischen und
im Namen der neuen Seidenstrasse in den vergan- krediten und Bauprojekten den Einfluss rasch aus. rechtsstaatlichen Werte in der Welt durch ein auto-
genen fünf Jahren in über 60 Ländern investiert Geschmiert von den Milliardenkrediten der chi- kratisches Regime mit teilweise fragwürdigen
haben. Die chinesischen Staatsbanken haben heute nesischen Entwicklungsbanken stösst China zielstre- Methoden zurückgedrängt werden.Auf die Heraus-
mehr internationale Projektkredite ausstehend als big bereits in die Vorhöfe des Westens vor. In Buda- forderung von «Belt and Road» müssen die EU und
die Weltbank und alle westlichen Entwicklungs- pest gründete die Volksrepublik 2012 das Forum die USA durch eine aktive Aussenpolitik Antwor-
banken zusammen. Jeden Tag bauen Zehntausende 16+1, in dem Peking sich seither jährlich mit den ten finden, statt sich zurückzuziehen.
Samstag, 21. Juli 2018 SCHWEIZ 13

Oft heisst es, früher sei alles besser gewesen – Für die öffentliche Hand sind Negativzinsen oft lästig –
eine NZZ-Serie entlarvt dies als Trugschluss SEITE 15 manchmal sind sie aber auch ein gutes Geschäft SEITE 18

Die Parteien und ihre tickenden Bomben


Sie verharmlosen Adolf Hitler, wüten in Bars oder zünden Autos an – wie Politiker für Skandale sorgen

LUCIEN SCHERRER nehmen, dass eine ihrer Sektionen von


zwei Sadisten aufgebaut worden war:
Im Nachhinein tut es ihm leid, und er will Der eine war ein verurteilter Mörder,
es nicht so gemeint haben: «Dieser Tweet der die Frau seines Kollegen im Internet
war ein Riesenfehler», sagte Thomas zur Schlachtung feilgeboten hatte.
Keller dem «St. Galler Tagblatt», «ich Wieweit sich solche tickenden Bom-
entschuldige mich für den Vergleich mit ben identifizieren lassen, ist fraglich. Die
Adolf Hitler. Ich bin wirklich kein Ras- Zürcher Grünliberalen kündigten 2010
sist.» Ob das dem bisher kaum bekann- «akribische Prüfungen» an, nachdem
ten Vorstandsmitglied der Bürgerlich- mehrere Mitglieder negativ aufgefallen
Demokratischen Partei (bdp.) Weinfel- waren – darunter ein Gemeindepräsi-
den helfen wird, ist fraglich: Sowohl dent, der am 1. August in glitzernden,
BDP-Präsident Martin Landolt wie auch weissen Schuhen verkündet hatte, die
die BDP Schweiz haben ihrer Thurgauer Ansiedlung von Nichtweissen müsse ge-
Kantonalpartei ziemlich unverhohlen stoppt werden. Neue Mitglieder sollten
klargemacht, dass sie einen Parteiaus- nun Strafregisterauszüge vorlegen, zu
schluss erwarten, sofern Keller nicht sel- Hearings antreten und mithilfe von
ber die Konsequenzen zieht. Internetrecherchen überprüft werden.
Dieser hatte am Montagabend auf Doch allzu drastische Durchleuch-
Twitter unter anderem erklärt, «so un- tungsaktionen stossen heute bei vielen
endlich schlecht» könne Adolf Hitler Kantonalparteien auf Ablehnung, und
doch nicht gewesen sein – und einen er- dies nicht nur mangels Ressourcen. «Wir
wartbaren Entrüstungssturm ausgelöst. fichieren doch unsere Mitglieder nicht»,
Während die BDP den Schaden in Gren- sagt der Präsident der Aargauer Grünen,
zen zu halten versucht, ist bei der politi- Daniel Hölzle. Fälle wie jener Kellers, so
schen Konkurrenz wenig Schadenfreude, der Tenor von links bis rechts, könne
aber doch ein Gefühl der Erleichterung man ohnehin kaum vermeiden. Der Zür-
zu spüren, mit alldem nichts zu tun zu cher SVP-Nationalrat und Wahlkampf-
haben – zumindest dieses Mal. Denn leiter Alfred Heer drückt es so aus: «In
treffen, das ist mittlerweile klar, kann es einem Milizsystem kann man nicht jeden
alle. «So etwas ist in jeder Partei mög- kontrollieren, das kann vielleicht die
lich», sagt der grünliberale Parteipräsi- NSA.» GLP-Präsident Jürg Grossen plä-
dent Jürg Grossen. Egal, ob links oder rechts: Überall finden sich schwarze Schafe, die für Skandale sorgen. ALESSANDRO DELLA BELLA / KEYSTONE diert für ein «weiches» Screening: Über-
Tatsächlich manövrieren sich gerade prüft wird nur, wenn Unsicherheiten be-
unauffällige und geschätzte Parteigänger stehen. «Es gibt immer wieder Fälle, wo
immer wieder aus heiterem Himmel ins wir Mitglieder darauf hinweisen: ‹Dieser
Abseits. Bei der FDP etwa sah sich kürz- sinnieren, standrechtliche Erschiessun- sheriff. Er wurde verhaftet, eingesperrt Nationalratskandidaten aufstellten, der Facebook-Post überschreitet unsere
lich ein nationaler Parteivorstand ge- gen von Migranten fordern oder rassisti- und erst Monate später rehabilitiert. später wegen linksextremer Hassverbre- Grenzen, das solltest du besser löschen.›»
zwungen, seinen Posten zu räumen, weil sche Videos posten. Manchmal trifft es Doch da hatte ihn seine Partei aus Angst chen verurteilt wurde (Spezialität: Ab- Sicher ist: Wer einmal am Pranger
er die Parteigänger der SVP als «Haufen jedoch auch scheinbar vernünftige Man- vor weiteren Imageschäden längst ver- fackeln von «Bonzen»-Autos); in der steht, ist jenen «Gerichtshöfen der
Vollidioten» bezeichnet hatte, die einem datsträger wie den grünen Nationalrat stossen. Etwas glimpflicher kam die SVP, die sich in den eigenen Reihen auch Moral» ausgeliefert, die gemäss Her-
«Senilen» hinterherliefen. Das Problem Jonas Fricker: Im Glauben, er könne Neuenburger SP-National- und Stadt- schon mit Menschenhändlern, IV-Betrü- mann Lübbe keine Prozessordnung und
hat sich mit dem Aufkommen «sozialer» seine Ratskollegen in Sachen Tierwohl rätin Valérie Garbani davon: Nachdem gern und dem Bundesratskandidaten schon gar keine gerechten Urteile ken-
Netzwerke zweifellos verschärft; neu ist aufrütteln, verglich er im letzten Herbst sie sturzbetrunken in einer Bar randa- Bruno Zuppiger herumschlagen musste, nen. Die einen werden vorverurteilt, me-
es nicht. Neben Leuten, die ihre Emotio- Schlachtschweine mit Auschwitz-Opfern. liert, mehrmals Polizisten attackiert und der Geld veruntreut hatte; in der FDP, dial zertreten und geächtet, andere dür-
nen nicht im Griff haben, könnte man Die Folge: Obwohl ihm jüdische Organi- einen Barkeeper mit den Worten «He, deren Zuger Finanzvorstand Ivo Romer fen weiter Karriere machen.Wie willkür-
drei Problemgruppen definieren: sationen verziehen hatten, musste Fri- Neger, bring mir was zu trinken!» belei- ebenfalls wegen eines Veruntreuungs- lich die öffentlichen Scherbengerichte
cker nach einer «Blick»-Kampagne und digt hatte, musste sie ihren Posten ab- skandals zurücktreten musste; in der urteilen, zeigt das Beispiel Jonas Fricker.
„ Die Tollpatschigen und die Unbe- parteiinternem Druck zurücktreten. geben, nicht aber ihr Parteibuch. Zumal CVP, wo Ständerat Filippo Lombardi Bei seinem Rücktritt aus dem National-
darften: Sie spüren im Gegensatz zu sie offensichtlich alkoholkrank war. Ein trotz mehreren Vorstrafen wegen Ur- rat hiess es noch, dies sei der einzig mög-
Politprofis nicht, wie weit sie verbal „ Amtsträger mit Krankheiten und ähnliches Problem – zu viel Alkohol, kundenfälschung und Verkehrsdelikten liche Schritt, um für seinen Schweine-
gehen dürfen, oder sie halten bizarre psychischen Problemen: Sie sind oft als kombiniert mit übersteigertem Sexual- lieber im Amt blieb als zurücktrat. Neue Vergleich Sühne zu leisten. Jetzt aber
Vergleiche für geistreich. Meist handelt nette, fleissige Zeitgenossen bekannt – trieb – beendete vor einigen Monaten Parteien wiederum kämpfen anfänglich sind manche Aargauer Grünen plötzlich
es sich um politische Amateure mit frag- bis sie wegen zunächst unerkannter Pro- auch die Karriere des konservativen oft mit dem Problem, dass sie für zwie- der Meinung, Fricker solle 2019 wieder
würdigen Ansichten: Leute wie Thomas bleme verhaltensauffällig werden. So ge- CVP-Nationalrats Yannick Buttet. lichtige Karrieristen attraktiv sind. So zu den Wahlen antreten, da er seiner Par-
Keller, die sich offenbar nicht bewusst schehen im Fall des (verstorbenen) Zür- stellte die BDP St. Gallen 2011 einen tei «viele Stimmen» bescheren würde.
sind, dass man wohlwollende Neu- cher SVP-Gemeinderates Mario Babini: „ Kriminelle und andere (mutmass- Ständeratskandidaten auf, der später Für weniger zugkräftige Persönlichkei-
beurteilungen der Person Hitler besser Wegen einer Persönlichkeitsstörung ge- liche) Gesetzesbrecher: Wie in den bes- wegen Vergewaltigung verurteilt wurde; ten wie (Noch-)BDP-Politiker Keller
für sich behält; einfache SVPler, die bärdete sich der einst zurückhaltende ten Familien findet man sie überall – bei im Kanton Zürich musste die Partei- gibt es diese zweite Chance kaum – das
öffentlich über eine neue «Kristallnacht» Mann plötzlich wie ein aggressiver Hilfs- den Jungsozialisten, die 2007 einen leitung vor einigen Jahren zur Kenntnis Verdikt lautet meist «lebenslänglich».

Turbulentes Ende BUNDESGERICHT

Tamedia stösst Westschweizer erneut vor den Kopf Gewichtiges Recht auf Privatleben
Leitentscheid über Aufenthaltsrecht allein gestützt auf die Menschenrechtskonvention
gmü. Bern · Am Samstag erscheint nach tungslosigkeit» vor – und selbst «Lüge»:
125 Jahren die letzte gedruckte Ausgabe Es sei falsch, dass «alle Parteien überein-
von «Le Matin», dem orangen Boule- stimmend zum Schluss gekommen» (sda) · Das Bundesgericht hat einen Privatlebens betroffen sein könne. In sol- In seiner Beschwerde ans Bundes-
vardblatt der Romandie, treuer Geselle seien, die Option der Druckausgabe von Leitentscheid zur Beurteilung des An- chen Fällen müsse die entsprechende Per- gericht berief sich der Argentinier auf
jedes Bistro-Besuchers. 36 Mitarbeiter «Le Matin» nicht weiterzuverfolgen, wie wesenheitsrechts eines Ausländers allein son besonders gut integriert sein. Artikel 8 der Europäischen Menschen-
müssen ihre Büros räumen. Und zum Tamedia mitgeteilt hatte. gestützt auf das Recht auf Privatleben Im konkreten Fall geht es um einen rechtskonvention (EMRK) und das da-
Abschied gibt es vom Zürcher Medien- Ein Tamedia-Sprecher sagt, dass man gemäss der Menschenrechtskonvention 41-jährigen Argentinier. Dieser heiratete rin festgeschriebene Recht auf Achtung
konzern Tamedia noch eine Ohrfeige: die verschiedenen Vorschläge durchaus gefällt. Darin hält es fest, dass es für die 2004 eine deutsche Staatsangehörige. des Privatlebens. In einer öffentlichen
Am Donnerstag hat er den Mediations- vertieft geprüft habe; keiner sei ökono- Beendigung eines rechtmässigen Aufent- Drei Jahre später reiste er in die Schweiz Beratung hiess das Bundesgericht die
prozess unter der Leitung der Waadt- misch realistisch gewesen. Eine Media- halts von rund zehn Jahren besonderer ein, wo seine Frau aufenthaltsberechtigt Beschwerde mit drei zu zwei Stimmen
länder Regierung überraschend beendet. tion unter kantonaler Leitung eigne sich Gründe bedarf. war. Gestützt auf diese Ehe erhielt er Anfang Mai 2018 gut. Auf die nun vor-
Damit zieht Tamedia erneut den Zorn zudem nicht für die Medienbranche. Bei einer Aufenthaltsdauer von zehn eine auf fünf Jahre befristete Aufent- liegende Urteilsbegründung einigten
seiner Westschweizer Belegschaft auf Zum Lügenvorwurf meint er nur, der Jahren muss gemäss dem am Freitag haltsbewilligung. Das Paar trennte sich sich die Lausanner Richter erst bei der
sich – stösst aber auch die Waadtländer Regierungsrat habe die Parteien diese publizierten Urteil deshalb davon ausge- 2008, die Scheidung folgte 2011. Das Redaktion des Entscheids. Unklar war,
und die Genfer Regierung vor den Kopf. Woche darüber informiert, dass die gangen werden, dass die sozialen Bezie- Migrationsamt des Kantons Zürich ob es sich vorliegend um einen Einzelfall
In einem Communiqué äussern diese Option der Druckausgabe aufgegeben hungen imWohnland eng geworden sind. widerrief die Aufenthaltsbewilligung, handelt oder um eine Praxisänderung.
ihre «Konsternation» und kritisieren den worden sei. In die Mediation eingewilligt Ein Entzug des Aufenthaltsrechts wäre was vom Verwaltungsgericht bestätigt Das Bundesgericht schreibt in seiner
«abrupten und unilateralen» Entscheid hatte Tamedia Anfang Juli, um den demnach ein Eingriff in das Recht auf wurde. Aufgrund einer neuen Partner- Medienmitteilung, dass es seine Praxis
des Konzerns. Dieser zeige zudem, dass Streik seiner Westschweizer Journalisten Privatleben. Allerdings schränken die schaft mit einer Schweizerin erhielt er zur Beurteilung eines Anwesenheits-
Tamedia nicht wirklich gewillt gewesen zu beenden. Diese stellen Tamedia nun Lausanner Richter ein, dass es sich im aber wieder eine Aufenthaltsbewilligung. rechts von ausländischen Personen allein
sei, Alternativen vorzuschlagen oder zu ein Ultimatum bis zum 3. September. Bis Einzelfall anders verhalten könnte. Es Auch diese Beziehung ging in die Brü- gestützt auf das Recht auf Achtung des
erarbeiten. Die Westschweizer Redaktio- dahin erwarten sie Fortschritte beim seien auch Fälle denkbar, bei denen be- che, und so lehnte das Migrationsamt Privatlebens «konkretisiert» habe.
nen wiederum werfen ihrem Arbeit- Sozialplan und zusätzliche Stellen für die reits bei einer Aufenthaltsdauer von Zürich 2016 die Verlängerung der Auf-
geber «Geringschätzung und Verantwor- Online-Version von «Le Matin». weniger als zehn Jahren die Achtung des enthaltsbewilligung ab. Urteil 2C_105/2017 vom 8. 5. 2018
Morgen in
der «NZZ am
Sonntag»
Ausverkauf der Alpen
In vielen Schweizer Ferienorten haben mittlerweile Milliardäre
aus dem Ausland das Sagen. Das weckt Widerstand

Aderlass bei Raiffeisen


Der Chef Patrik Gisel tritt im Zuge der Affäre Vincenz ab. Wie
geht es weiter bei der Genossenschaftsbank?

Weltmeister des Missmuts


Warum sind in den USA die Leute so freundlich und in der
Schweiz so griesgrämig? Eine Erklärung

«Musik – eine mächtige Geliebte»


Chris von Rohr, Krokus-Frontmann, über die Wirkung der
Rock-Gitarre auf Frauen und seine Liebe zu seiner Tochter
Samstag, 21. Juli 2018 SCHWEIZ 15

ALLES WIRD BESSER

Die Schweiz leidet an einer Wahrnehmungsstörung


Verbrechen, Verkehrstote, Verschmutzung: Man könnte meinen, alles werde schlimmer – doch dieser Eindruck täuscht

HELMUT STALDER und Fehlentwicklungen.Aber wenn man Neigung, auf negative Informationen eines Problems paradoxerweise unsere In unserer Serie wollen wir dem ent-
wesentliche Indikatoren über längere stärker zu reagieren als auf positive. Die Problemwahrnehmung ausweitet. gegenwirken. Wir nehmen für einmal
«Früher war alles besser» – der Satz ist Zeit betrachtet, wird deutlich: Seit Jahr- Menschen haben einen aus Urzeiten Bedient werden solche Reflexe durch langfristige Entwicklungen in den Blick,
ein Topos der Menschheitsgeschichte. zehnten ist ein gesellschaftlicher und stammenden Instinkt, Schlechtes auf- die Medien, nach dem Lehrsatz «Bad dies in den Bereichen Bildung, Wohl-
Das tägliche Dauerfeuer negativer Nach- technischer Fortschritt im Gang, der den merksamer wahrzunehmen als Gutes, news are good news». Sie liefern nicht ein stand,Gesundheit,Infrastruktur,Umwelt
richten verstärkt noch den Eindruck, es Menschen in der Schweiz ein gesünderes, und richten sich nach dem vermeintlichen Abbild der Welt, sondern selektionieren und Sicherheit. Hier gibt es grosse Fort-
werde alles immer schlechter. Die Welt, längeres, besseres Leben ermöglicht. Unheil aus. Ferner wirkt das «Gesetz der Nachrichten durch einen Negativfilter. schritte, die der tagesaktuelle Mängel-
so scheint es, besteht aus einer endlosen Lebenserwartung? Heute liegt sie für Als kritische «vierte Gewalt» legen sie fokus ausblendet. Es geht nicht darum,
Abfolge von Katastrophen, Konflikten Männer bei 81,5 und für Frauen bei 85,3 den Finger auf wunde Punkte. Berich- alles schönzureden. Der Fortschritt im
und Krisen. Hans Rosling, der Anfang Jahren, eine Verlängerung um 14 Jahre in ALLES WIRD BESSER tenswert sind Regelverstösse, nicht der einen Feld wirkt sich in einem anderen
des letzten Jahres verstorbene schwedi- zwei Generationen. Zahl der Verkehrs- Probleme und Konflikte – in der Schweiz Normalfall, das Versagen, nicht die all- oft nachteilig aus. Oder er unterliegt dem
sche Buchautor und Professor für inter- toten? Innert vierzig Jahren von 1300 auf wird scheinbar alles schlimmer. Doch das mähliche Verbesserung, der Unfall, der Gesetz des abnehmenden Grenznutzens,
nationale Gesundheit, wies mit Befra- 230 gesunken, obwohl viel mehr Autos Gegenteil ist der Fall. Unsere Serie zeigt, passiert ist, nicht die vielen vermiedenen. wonach Fortschrittsgewinn mit zuneh-
gungen in dreissig Ländern nach, dass unterwegs sind.Wasserqualität? Seit Jah- wo und warum. Auch Politiker und Aktivisten nutzen mend negativen Begleiterscheinungen
die Menschen eine «überdramatisierte ren sehr gut,nachdem noch in den 1960er gern die Mittel der Publikumsschre- erkauft wird. So geht steigender Wohl-
Sicht» der Welt haben und sie systema- Jahren vielerorts das Baden verboten nzz.ch/schweiz ckung, übertreiben und deuten Rück- stand mit Landverbrauch, ein besseres
tisch schlechter sehen, als sie ist. Ent- war.Dass solcheVerbesserungen weitge- schläge oder Kollateralschäden einer ins- Verkehrssystem mit Mehrverkehr und
gegen der allgemeinen Wahrnehmung hend ausgeblendet bleiben und der gesamt positiven Entwicklung als Vor- die lange Lebenszeit mit steigenden Kos-
haben sich nämlich weltweit Messgrös- Fokus aufs Negative dominiert, ist eine boten des Unheils.So wird ein permanen- ten einher.Es ist nicht alles gut,wir haben
sen wie Armut, Kindersterblichkeit oder Wahrnehmungsstörung. zunehmenden Penetranz der Reste», wie ter Krisenmodus erzeugt, der – auch das keinen Grund, die Hände in den Schoss
Lebenserwartung verbessert. Die Psychologie erklärt dies mit meh- es der Philosoph Odo Marquard nannte. hat die Forschung gezeigt – oft zu Fata- zu legen.Aber erst wenn wir Fortschritte
Auch in der Schweiz kontrastiert die reren Faktoren: Es gibt den Hang, erlit- Gemeint ist das Phänomen, dass das Stö- lismus und Lähmung führt. Es gibt eine erkennen und als Resultat politischen,
negative Sicht mit der positiven Entwick- tene Nöte zu verdrängen,so dass das Ges- rende, das übrig bleibt, umso ärgerlicher «angelernte Hilflosigkeit» aus dem Irr- wirtschaftlichen und persönlichen Han-
lung. Natürlich passiert auch hierzulande tern rosig und das Heute düster erscheint. wird, je mehr Negatives verschwindet. glauben heraus,es gehe ohnehin alles den delns sehen, können wir taugliche Ent-
Schlimmes, es gibt Probleme, Missstände Hinzu kommt der «negativity bias», die Dies, weil sich mit der Abschwächung Bach hinunter und man könne nichts tun. scheide für morgen treffen.

Immer strebsamer auf der Schulbank


Besser betreut, besser ausgebildet: Schweizerinnen und Schweizer lernen laufend hinzu und setzen sich vermehrt ins Schulzimmer

JÖRG KRUMMENACHER

Ein Ausflugsrestaurant in den Hügeln


nahe St. Gallen hat einen seiner Räume
in ein nostalgisches Schulzimmer ver-
wandelt. Es soll Gäste anlocken, die sich
zu Klassenzusammenkünften treffen, um
in alten Zeiten zu schwelgen. Gewiss war
da – in der Erinnerung – die Schule noch Bildung und Wissenschaft
besser, als noch Ordnung herrschte, man
mit Federhaltern Schnürlischrift übte Primarschüler sind immer besser betreut Die Schweiz ist Europameisterin bei der beruflichen Weiterbildung
und die Tinte spritzte. Das nachgebaute Zahl der Kinder pro Primarlehrer (100-Prozent-Pensum) Teilnahmequote im Vergleich mit der EU und angrenzenden Ländern, in Prozent
Schulzimmer ist im Stil der 1930er Jahre
60 60
eingerichtet, die Holzpulte sind mit Tin-
tenfässchen ausgestattet, Tintenlappen Schweiz
50 50 Österreich
hängen an der Wand. Heute, da die Bil-
dung längst Politik geworden ist, wird Deutschland
40 40 Frankreich
Schule hingegen mit Harmos, Lehrplan
21, Frühfranzösisch, digitalem Unter- EU
30 30
Italien
richt, Reformitis oder (Ver-)Akademi-
sierung in Verbindung gebracht. Kritisch 20 20
wird über den Unterricht in all seinen
Formen diskutiert und berichtet. Dabei 10 10
geht gerne vergessen, dass der Bildungs-
0 0
bereich in der Schweiz heute so gut und
1866 1962 keine Daten 1995 2013 2007 2011 2016
vielfältig, aber auch so anspruchsvoll ist
wie noch nie. Dies sei anhand von Daten
aus vier Bereichen skizziert – eine kleine Die Wissenschaft publiziert immer mehr Das Volk wird stetig gebildeter
Auswahl aus einer laufend umfang- Zahl der Publikationen in Fünf-Jahre-Zyklen Bildungsstand der Bevölkerung nach höchster abgeschlossener Ausbildung, in Prozent
Tertiärstufe Sekundarstufe II Obligatorische Schule Prognose (ab 2020)
reicher werdenden Datenmenge. Allein
200 100
der jüngst publizierte Bericht 2018 zum
Schweizer Bildungswesen umfasst Statis-
tiken zu mehr als 500 Fragen. 80
150

Betreuung wird individueller 60


100
Das Schulzimmer im Restaurant erin- 40
nert an eine Zeit, als die durchschnitt-
liche Primarklasse 36 Schülerinnen und 50
20
Schüler zählte. Heute sind es 19, und auf
eine Lehrkraft kommen gar nur 14 Kin-
0 0
der. Die Statistik geht bis ins Jahr 1866
1981–1985 1989–1993 1999–2003 2009–2013 1996 2000 2005 2010 2015 2017 2020 2030 2040
zurück, als eine Lehrperson im Schnitt 56
QUELLEN: BUNDESAMT FÜR STATISTIK (BFS) / HISTORISCHE STATISTIK DER SCHWEIZ, STAATSSEKRETARIAT FÜR BILDUNG, FORSCHUNG UND INNOVATION (SBFI), EUROSTAT NZZ-Infografik/lea.
Kinder zu unterrichten hatte. Dass sie
nicht spezifisch auf die Bedürfnisse Ein-
zelner eingehen konnte, versteht sich
von selbst. Team-Teaching, wie es heute 100 000. Der höchste Wert wurde 1962 Abschlüsse angestiegen ist, wie viele falls in den Arbeitsprozess und die Ge- schnellen lassen, wenn auch etwas weni-
gepflegt wird, lag in weiter Ferne. Heute mit 577 000 erreicht, danach ging es bis Menschen also mit Erfolg eine Universi- sellschaft integriert werden können. ger stark als in der Schweiz. Allein: Die
arbeiten gut zwei Drittel der Lehrkräfte 1990 wieder auf 404 000 abwärts. Seit tät, eine Hochschule oder eine höhere Zahl der wissenschaftlichen Publikatio-
in der Primarschule Teilzeit, drei Viertel einigen Jahren steigen die Schülerzah- Berufsbildung absolviert haben. Im letz- Ein Vielfaches an Publikationen nen sagt nichts über deren Qualität aus.
sind Frauen. Für Beat W. Zemp, den Prä- len in der Primarschule (was der heuti- ten Jahr lag ihr Anteil bei 42,6 Prozent Kein Zweifel: Die Schweiz gehört im
sidenten des Dachverbands der Schwei- gen 3. bis 8. Klasse entspricht) wieder: der berufstätigen Wohnbevölkerung und Wie gut ist die Universitätslandschaft? Bildungsbereich zur Weltspitze. Das gilt
zer Lehrpersonen, ist es schlicht eine 2016 lagen sie bei 487 000. Erstaunlich war damit doppelt so hoch wie noch vor In internationalen Rankings erreichen in besonderem Mass für einen vierten Be-
Notwendigkeit, dass heute mehr Zeit pro ist, dass der Schülerbestand in den Pri- 20 Jahren. Noch haben mit einem Anteil die Universitäten und Technischen reich,der angesichts des stetigenWandels
Schüler zur Verfügung steht und die Aus- marschulen von 1961 bis 1976 nicht er- von 45,2 Prozent etwas mehr Menschen Hochschulen konstant recht gute Ergeb- immer wichtiger wird: das lebenslange
bildung besser geworden ist: «Die fasst wurde, während aus jener Zeit ge- einen Abschluss der Sekundarstufe II, nisse. Eine andere Variante, die geistige Lernen und die beruflicheWeiterbildung.
Schweiz leistet sich dies, weil die Klassen naue Zahlen etwa über Flugschüler vor- das heisst eine Lehre, Fachmittelschule Leistung zu messen, ergibt sich aus wis- DieTeilnahmequote an dieser sogenann-
viel heterogener geworden sind.» Gleich- liegen, ebenso die Daten über Maturi- oder Maturität als höchste Ausbildung. senschaftlichen Publikationen. Deren ten «nichtformalen Bildung/Weiterbil-
zeitig seien die Anforderungen gestie- tät, Universitäten, Hochschulen und die Wo die «richtige» Balance zwischen den Zahl hat sich in der Schweiz innerhalb dung» wird auf europäischer Ebene er-
gen: nicht nur wegen der Migration und berufliche Ausbildung. Die heutige Form beiden Ausbildungsstufen liegt und wie von drei Jahrzehnten etwa vervierfacht. hoben, und siehe da: Die Schweiz ist mit
der integrativen Sonderpädagogik, son- der Schülerstatistik in der Primarschule sich der Arbeitsmarkt entwickelt, wird Von 2009 bis 2013 wurden 154 000 wis- einer Quote von 58,2 Prozent Europa-
dern auch wegen höherer gesellschaft- existiert seit 1977. die Zukunft weisen. Der Anteil tertiär senschaftliche Texte publiziert. Ein meister.Offensichtlich liegt Schweizerin-
licher Erwartungen an die Schule. Die Menschen in der Schweiz werden Gebildeter wird jedenfalls steigen. Nicht Grund ist der Ausbau des Fachhoch- nen und Schweizern etwas daran, sich
1866 zählte die Schweiz 395 000 Pri- immer ausgebildeter. Aber werden sie zu vergessen sind jene gut 12 Prozent der schulbereichs mit neuen Forschungs- nicht nur aus Nostalgie,sondern auch aus
marschülerinnen und Primarschüler. Bis auch gescheiter? Über Letzteres geben Jugendlichen, die «nur» die Sekundar- abteilungen. Zudem hat der Hunger Freude am Lernen oder aus schlichter
1912 stieg die Zahl auf 543 000 und sank die Statistiken keinen Aufschluss. Sie zei- schule abgeschlossen haben. Sie bedür- digitaler Plattformen die Zahl der Publi- Notwendigkeit immer wieder ins Schul-
bis Ende des Zweiten Weltkriegs um gen aber auf, wie stark die Zahl tertiärer fen guter Unterstützung, damit sie eben- kationen auch international in die Höhe zimmer zu setzen.
AUSSTELLUNGSAGENDA ZÜRCHER MUSEEN 21.07.2018–27.07.2018

Museum Rietberg Zürich


Gablerstrasse 15, 044 415 31 31, www.rietberg.ch, Di–So 10–17h, Mi 10–20h
Bis 21.10.18: «Perlkunst aus Afrika – Die Sammlung Mottas»
Mi 18.30 h / So 11h: Führungen
So 22.07.18, 11–16h: Offene Werkstatt «Perlenarmband»
Bis 30.09.18: «Monster, Teufel und Dämonen»
Do 12.15h und Sa 14h: Führungen
So 22.07.18, 14h: Sammlungsführung zu Japan
Shedhalle
Rote Fabrik, Seestr. 395, 044 481 59 50, www.shedhalle.ch
Di-Fr 14-18h, Sa-So 12-18h,
Bis 29.07.18: «Studio Eine Phantastik» mit dem Archiv der Kinder- und
Jugendzeichnung der Stiftung Pestalozzianum, Vincenzo Castella u.a.

ARCHITEKTUR DESIGN
Johann Jacobs Museum: «L’Afrique des Colliers: Marie-José Crespin». Collier, GESTALTUNG
Collection Marie-José Crespin, Ile de Gorée, Sénegal. Alterthümer-Magazin
KUNST Sihlamtsstrasse 4, 043 259 69 00, www.denkmalpflege.zh.ch
Führungen jeden ersten Mi (18.30h) und jeden ersten Sa (14h) im Monat
Atelier Hermann Haller Bis im August bleibt das Magazin geschlossen
Höschgasse 6, 044 383 42 47, www.stadt-zuerich.ch/atelierhermannhaller Architekturforum Zürich
Fr-So 13–18h
Brauerstrasse 16, 043 317 14 00, www.af-z.ch
Bis 16.09.18: «Sculptresses» Di/Mi/Fr 12–18h, Do 14–20h, Sa 11–17h
Graphische Sammlung ETH Zürich Ab 06.09.18: «Gute Bauten Graubünden 2017»
Mi 05.09.2018, 19h: Vernissage
Rämistrasse 101, Eingang Karl Schmid-Strasse, 044 632 40 46, www.gs.ethz.ch
Mo–So 10–16.45h Eintritt frei gta Ausstellungen, ETH Zürich
Der Ausstellungsraum bleibt bis 29.08.18 geschlossen 044 633 29 36, www.ausstellungen.gta.arch.ethz.ch, Mo–Fr 10–18h
Ab 29.08.18: «RELAX (chiarenza & hauser & co) was wollen wir Nächste Ausstellung im Herbstsemester 2018
behalten?» Vernissage: Di 28.08.18, 18h Schweizer Finanzmuseum: «30 Jahre SMI: Aktienindizes erklärt!». Blick in die Ausstellung. © Schweizer Finanzmueum
Heimatschutzzentrum in der Villa Patumbah
Helmhaus Zürich Schweizer Finanzmuseum focusTerra – ETH Zürich Erdbeben, Vulkane, Kristalle, Fossilien uvm.
Zollikerstr. 128, 044 254 57 90, www.heimatschutzzentrum.ch,
Limmatquai 31, 044 251 61 77, www.helmhaus.org, Mi/Fr/Sa 14–17h, Do/So 12–17h, Dauerausstell. «Baukultur erleben – hautnah!» Pfingstweidstrasse 110, 058 399 32 88, www.finanzmuseum.ch Sonneggstrasse 5, 044 632 62 81, www.focusterra.ethz.ch
Di–So 11–18h, Do 11–20h Mo-Fr 10–19h, Führung: jeweils Di, 12.30-13.30h Mo–Fr 9–17h, So 10–16h Eintritt frei
Sonderausstellung «Luft Seil Bahn Glück: Oldtimer und Newcomer»
Bis 02.09.2018: «Werk- und Atelierstipendien für Kunst 2018» Bis April 2019: «30 Jahre SMI: Aktienindizes erklärt!» Öffentl. Führungen am So: Erdbeben: 11/13/15h; Sonderausstellung: 12h;
Do 26.07.18, 19.30h: «let me go … down» – Performance von Robert Jeweils Do 12.30h: Kurzführung durch Villa und Dauerausstellung
Dauerausstellung: 14h // So 22.07.18, 14h: «InSight-Mission»
Steinberger Museum für Gestaltung Zürich Stadthaus
KULTURAMA Museum des Menschen
Johann Jacobs Museum Ausstellungsstrasse 60 und Toni-Areal, Pfingstweidstrasse 96, Stadthausquai 17, 044 412 31 23, www.stadt-zuerich.ch/ausstellung
043 446 67 67, www.museum-gestaltung.ch, Di–So 10–17h, Mi 10–20h Mo–Fr 08–18h, Sa 08–12h Eintritt frei Englischviertelstrasse 9, 044 260 60 44, www.kulturama.ch
Seefeldquai 17, 044 388 61 90, www.johannjacobs.com, Di–So 13–17h
Di 16–21h, Sa/So 11–17h, Schliesstage siehe Webseite •Ausstellungsstrasse: «Collection Highlights», «Ideales Wohnen», «Plakat- Zurzeit keine Ausstellung
geschichten» und «Swiss Design Lounge» Mi 25.07.18, 18h: Führung // Bis So 22.07.18, 14.30h: Führung «Wie wir lernen»
Führungen: So 14h (öffentlich) oder nach Vereinbarung
30.09.18: «Oïphorie: atelier oï» So 22.07.18, 11h: Führung Strauhof Evolution, Humanbiologie, Kulturgeschichte, Erlebnispfad für Gross & Klein
Bis 04.11.18: «L’Afrique des Colliers: Marie-José Crespin» Augustinergasse 9, 044 221 93 51, www.strauhof.ch
•Toni-Areal: Bis 19.08.18: «PA-DONG! Die Möbel von Susi und Ueli Ber-
ger» // Bis 02.09.18:«Protest! Widerstand im Plakat» So 22.07.18, 11h: Mi / Fr 12–18h, Do 12–24h, Sa/ So 11–17h
Führung // Bis 14.04.19: «Design Studio: Prozesse» Mi 25.07.18, 18h: Füh. Bis 29.07.18: «Teju Cole – Blind Spot» – In seinem jüngsten Projekt
kombiniert Teju Cole Fotografie und Text
Pavillon Le Corbusier «Engagement nocturne»: Jeden Donnerstag bis 24h geöffnet
Höschgasse 8, 044 383 64 70, www.stadt-zuerich.ch/lecorbusier
Infolge Renovationsarbeiten bis Frühjahr 2019 geschlossen Thomas-Mann-Archiv der ETH Zürich
Gebäude HCP, Leopold-Ruzicka-Weg 4, 044 632 40 45, www.tma.ethz.ch
Mo–Fr 10–17h Eintritt frei
KULTURGESCHICHTE Arbeitszimmer von Thomas Mann

Archäologische Fenster Tram-Museum Zürich


Verschiedene Standorte. Frei zugänglich oder Schlüssel gegen Depot ausleihen Forchstrasse 260, 044 380 21 62, www.tram-museum.ch
beim Baugeschichtlichen Archiv, Neumarkt 4, 044 415 16 86, Museum und Shop Mo/Mi/Sa/So 13–18h
www.stadt-zuerich.ch/archaeologische-fenster Das Züri-Tram und seine Geschichte – Originalfahrzeuge, Uniformen,
Lindenhofkeller, Spätrömisches Kastell und mittelalterliche Pfalz, grosse Modell-Tramanlage, Kindertram «Cobralino»
Schlüsselreservation Mo 13–17h, Di–Fr 8–17h Uhrenmuseum Beyer
Archäologische Sammlung der Universität Zürich Bahnhofstrasse 31, 043 344 63 63, beyer-uhrenmuseum.com
Rämistr. 73, 044 634 28 11, www.archaeologie.uzh.ch/sammlung Eintritt frei Mo – Fr 14 – 18h
Di-Fr 13-18h, Sa/So 11-17h Kostbare Uhren und Instrumente zeigen die Geschichte der Strauhof: «Teju Cole – Blind Spot». Teju Cole: Brienzersee, 2014
Kunst & Kultur der antiken Zivilisationen rund ums Mittelmeer, Schwer- Zeitmessung von 1400 v. Chr. bis heute
punkt Neuzugänge. Abgüsse antiker Meisterwerke im 1. OG und 1. UG Bis 21.09.18: «Ikonen der Zeit» 150 Jahre IWC Uhren und ihre Geschichte Moulagenmuseum des Universitätsspitals und der Universität Zürich
Zentralbibliothek Zürich Haldenbachstrasse 14, 044 255 56 85, www.moulagen.ch
Kunsthalle Zürich: Andro Wekua «All is Fair in Dreams and War». Installations- FCZ-Museum Mi 14–18h, Sa 13–17h Eintritt frei
ansicht, Andro Wekua, All is Fair in Dreams and War, Kunsthalle Zürich, 2018. Zähringerplatz 6, 044 268 31 00, www.zb.uzh.ch, Eintritt frei
Werdstrasse 21, 043 521 12 12, www.fcz.ch/museum Eintritt frei Wachsmoulagen zu Hautkrankheiten & chirurgischen Krankheitsbildern
Foto: Annik Wetter Mo–Fr 13–17h, Sa 13–16h
Mo-Fr 10–18.30h, Sa 10–17h
Rückblick auf die Geschichte des Fussballclubs Zürich Bis 27.10.18: «Seidenglanz – 400 Jahre Seide in Zürich» in Kooperation Museum der Anthropologie der Universität Zürich-Irchel
Kunsthalle Zürich seit1968.ch: Blog zur Geschichte des Frauenfussballs mit den Festspielen Zürich Winterthurerstrasse 190, 044 635 49 54, www.aim.uzh.ch/museum
Limmatstrasse 270, 044 272 15 15, www.kunsthallezurich.ch Zunftstadt Zürich Mi–Fr 12–18h, Sa–So 12–16h Eintritt frei
Do ab 17h, Sa/So/Feiertage 10–17h Erleben Sie die spannende Spurensuche nach unseren Ahnen und den
Bis 05.08.18: Andro Wekua: «All is Fair in Dreams and War» Obere Zäune 19, 2. OG, www.zunftstadt.ch Ursprüngen unseres Verhaltens
So 13–17h, Privatführungen auf Anmeldung, 365 Tage/Jahr
Kunsthaus Zürich «Zürcher Geschichte – die Ausstellung ohne Ausstellungsgegenstände» Paläontologisches Museum der Universität Zürich
Heimplatz 1, 044 253 84 84, www.kunsthaus.ch Zürcher Spielzeugmuseum Karl-Schmid-Strasse 4, 044 634 38 38, www.pim.uzh.ch
Di, Fr–So 10–18h, Mi/Do 10–20h, Feiertage siehe Website Di–Fr 9–17h, Sa/So 10–17h Eintritt frei
Verlängert bis 02.09.18: «Magritte, Dietrich, Rousseau. Fortunagasse 15/Ecke Rennweg, 044 211 93 05, www.zürcher-spielzeugmuseum.ch 242 Millionen Jahre alte Saurier und Fische aus der Mitteltrias
Visionäre Sachlichkeit» Mo–Fr 14–17h, Sa 13–16h, Feiertage geschlossen des UNESCO-Welterbes Monte San Giorgio
Neue Sonderausstellung: «Reiseland Schweiz»
Migros Museum für Gegenwartskunst «Sasha Puppen»: Auswechslung – neue «Kinder aus aller Welt» sind da Stadtgärtnerei
Limmatstrasse 270, 044 277 20 50, www.migrosmuseum.ch Sackzelg 25–27/Gutstrasse, 044 415 78 20, www.stadtgaertnerei.ch
Di–Fr 11–18h, Do 11–20h, Sa/So/Feiertage 10–17h. Do 17-20h: Eintritt frei Täglich 9–17.30h Eintritt frei
Bis 12.08.18: «Teresa Burga: Aleatory Structures» AUSSEREUROPÄISCHE KULTUREN Bis 31.03.19: «Grün am Bau: Grüne Dächer und Fassaden für Zürich»
Palmen- und Tropenhaus, Sand- und Schaugarten zum Verweilen
Musée Visionnaire / Outsider Art Chinagarten Zürich
Predigerplatz 10, 044 251 66 57, www.museevisionnaire.ch Bellerivestrasse 138, 044 380 31 51, www.stadt-zuerich.ch/chinagarten
Sukkulenten-Sammlung Zürich
Mi-So 14-18h Täglich 11–19h Mythenquai 88 , 044 412 12 80, www.stadt-zuerich.ch/sukkulenten
Bis 30.09.18: «Woman Outsider» Eine erfrischend freche Schau mit Do 02.08.18, 18-19h: «Liebe und Leben in chinesischen Gärten» Täglich 9–16.30h Eintritt frei
Bildern und Objekten von 9 aussergewöhnlichen Künstlerinnen Führung mit Liliane Hidber (CHF 15.–) Bis 31.03.19: «Grün am Bau: Wie Pflanzen den Raum erobern»
Führungen jeweils am 1. Sonntag im Monat, 14h Täglich für Kinder v. 9-13 J.: Interaktiver Rundgang entlang von 7 Stationen
NONAM Nordamerika Native Museum Zürich
Museum Haus Konstruktiv
FIFA World Football Museum. Interaktive, multimediale Entdeckungsreise Seefeldstrasse 317, 044 413 49 90, www.nonam.ch, Klimatisiert
Selnaustrasse 25, 044 217 70 80, www.hauskonstruktiv.ch durch die einzigartige Geschichte des Weltfussballs. Foto: Florian Bachmann Di–Fr 13–17h, Sa/So 10–17h
Di 11–17h, Mi 11–20h, Do/Fr/Sa/So 11–17h Bis 25.11.18: «Katsinam. Wolkenvolk und Ahnengeister»
Bis 02.09.18: «Imi Knoebel – Guten Morgen, weisses Kätzchen» FIFA World Football Museum So 22.07.18, 12h: Familienführung durch die Dauerausstellung
«Till Velten – Wenn die kognitive Ordnung zerbricht»
Seestrasse 27, 043 388 25 00, www.fifamuseum.com Do 26.07.18 bis Mo 13.08.18: Museum geschlossen
So 22.07.18, 11.15h: Öffentliche Führung + Ich seh’s anders
Di–Do 10–19h, Fr-So 10–18h, Reservation via info@fifamuseum.org
Mi 25.07.18, 18.30h: Öffentliche Führung Völkerkundemuseum der Universität Zürich
Öffentliche Führungen: «Legends-Tour»: Jeden Sa 11h (de) & So 11h (en)
Pelikanstrasse 40, 044 634 90 11, www.musethno.uzh.ch, Di/Mi/Fr 10–17h,
Friedhof Forum Kulturzentrum zum Tod Do 10–19h, Sa 14–17h, So 11–17h Eintritt frei
Aemtlerstr. 149, 044 412 55 72, www.stadt-zuerich.ch/friedhofforum Bis 06.01.19: «Sichtweisen. Visionen einer Museumspartnerschaft»
Di–Do 12.30–16.30h Eintritt frei Do 30.08.18, 18h: Führung
Ab 04.09.2018:«Die letzte Ordnung. Tote hinterlassen Dinge» Bis 16.06.19: «Begegnung – Spur – Karte. Die Expeditions-Sammlungen
Do 30.08.2018, 18.30h: Vernissage zur Ausstellung von Heinrich Harrer» So 12.08.18, 12h: Führung

Gottfried Keller-Ausstellung
c/o Schroder & Co Bank AG, Central 2, www.gottfried-keller-ausstellung.ch
Mo-Fr 9-17h (ohne Feiertage) Eintritt frei
NATURWISSENSCHAFT MEDIZIN
Dauerausstellung über den Dichter und Staatsschreiber Gottfried Keller PFLANZEN TIERE
Haus zum Rech Baugeschichtliches Archiv/Stadtarchiv Botanischer Garten der Universität Zürich
Neumarkt 4, Baugeschichtl. Archiv: 044 415 16 86, Stadtarchiv: 044 415 16 46 Zollikerstrasse 107, 044 634 84 61, www.bg.uzh.ch
Mo–Fr 08–18h, Sa/So 10–17h Garten (Freiland): täglich 08–18h, Tropenhäuser: täglich 9.30–17h Zoologisches Museum der Universität Zürich: Wie viele Rippen hat die Anakon-
Do 26.07.18, 18–19h: «Essbare Wildpflanzen im Sommer» Abendführung da? © Zoologisches Museum
Bis 23.09.18: «Verschwundene Orte. Zürcher Klöster und Kapellen – von
den Reformatoren abgeschafft» // Stadtmodell «Zürich um 1800» mit Melanie Kleineberg
Urania-Sternwarte Zürich
Landesmuseum Zürich Uraniastr. 9, 043 317 16 40, www.urania-sternwarte.ch Eintritt 15.–/10.–/5.–
Museumstrasse 2, 044 218 65 11, www.landesmuseum.ch, Führung bei jedem Wetter: Do/Fr/Sa 21h
Di–So 10–17h, Do 10–19h, Führungen: 044 218 66 00 Sichtbarkeit Planeten: Jupiter, Saturn, Venus, Mars ab 22.
Bis 14.10.18: «Joggeli, Pitschi, Globi... Beliebte Schweizer Bilderbücher»
Bis 07.10.18: «Walter Mittelholzer 1894-1937. Pilot | Fotograf | Wildnispark Zürich Naturwald, Tieranlagen und Naturmuseum
Unternehmer» Alte Sihltalstrasse 38, 8135 Sihlwald, 044 722 55 22, www.wildnispark.ch
Bis 23.09.18: «Was isst die Schweiz?» Museum/Besucherzentrum: Di–Sa 12–17.30h, So und Feiertage 9–17.30h
So 22.07.18, 14h: Führung «Highlights des Landesmuseums» Jeden Mittwoch um 14h: Tierpfleger vor Ort bei den Fischottern
Dauerausstellungen: «Archäologie Schweiz», «Galerie Sammlungen», Sihlwald, Areal Besucherzentrum, Tieranlagen sind ganzjährig zugänglich
«Geschichte Schweiz».Von der frühen Neuzeit bis in die Gegenwart
Zoologisches Museum der Universität Zürich
Max Frisch-Archiv an der ETH-Bibliothek Karl-Schmid-Strasse 4, 044 634 38 38, www.zm.uzh.ch, Di–So 10–17h
Rämistrasse 101, 044 632 40 35, www.mfa.ethz.ch, So 22.07.18 (gratis): 11.30h: Führung «Wale: Vom Land- zum
Mo–Fr 10–17h Eintritt frei Wasserlebewesen» 14/15h: Familienworkshop «Die Sinne der Tiere»
Bis 28.09.18: «Max Frischs Notizhefte» – Einführung zum Thema «hören»

Money Museum Zoo Zürich


Hadlaubstrasse 106, www.moneymuseum.com Zürichbergstrasse 221, 044 254 25 05, www.zoo.ch
044 242 76 80 365 Tage offen, Zoo: 9–18h, Masoala Regenwald: 10–18h
Wegen Umbau geschlossen «Willkommen in Down Under!» In der neuen Australienanlage dürfen
sich unsere Besucher auf Koalas freuen, aber auch auf andere typische
Mühlerama Tierarten wie die Kängurus, Emus und die eindrücklichen Riesenwarane
Seefeldstrasse 231, 044 422 76 60, www.muehlerama.ch,
Di /Do /Fr/ Sa 14- 18h Mi 14- 21h / So 10- 17h
DIE LANGE NACHT DER ZÜRCHER MUSEEN
Haus zum Rech: «Verschwundene Orte.» Zürcher Klöster und Kapellen –
Interaktive Ausstellungen und Mahl-/Brotwerkstatt, von den Reformatoren abgeschafft. Foto: Valentin Jeck; Visualisierung: Joe Immer am ersten Samstag im September.
Archäologische Sammlung. Dioskur auf dem Quirinal in Rom, Zustand vor 1856; immer um 15h Führung Rohrer auf Grundlage von Meret Feissli (Amt für Städtebau). © Amt für Städte- Nächstes Mal am 01.09.2018, ab 19h
Archäologische Sammlung der Universität Zürich Inv. G 740. Bild: Frank Tomio. bau, Archäologie langenacht.ch

Vielseitig engagiert: Auch für die DIE LANGE NACHT


DER 1.
Zürcher Museen. SEPTEMBER 2018 ZÜRCHER
MUSEEN nige
n
In ei en ab

18 19-02 UHR
zkb.ch/sponsoring e
Mus R
UH
Samstag, 21. Juli 2018 ZÜRICH UND REGION 17

Die geplante Seilbahn zum Zürcher Zoo Weit weg vom Dichtestress: In der Gemeinde Hütten
stösst auch beim zweiten Anlauf auf Widerstand SEITE 18 hat es so viel Platz wie nirgends sonst im Kanton SEITE 19

An der Präsentation der fünf Vorschläge zur Überbauung des Gretag-Areals beim Bahnhof Regensdorf ist der ehemalige Appenzeller Kantonsplaner Pierre Strittmatter zu Gast. BILDER GORAN BASIC / NZZ

Strittmatters kritischer Blick


Ein neuartiges Planungsverfahren soll in Regensdorf einen städtebaulichen Wurf ermöglichen – ein Fachmann kommentiert

DOROTHEE VÖGELI mütze und forschendem Blick sofort auf. tert das Nebeneinander von Gewerbe- Pensimo-Mitarbeitende und Vertreter Basis des Teams Studio Märkli, Zürich,
Strittmatter hatte ein eigenes Büro für häusern und Parkplätzen. Der rechts- der Gemeinde Regensdorf versammelt. weiterentwickeln. «Der städtebauliche
Pierre Strittmatter war noch nie in Raumplanung, daneben amtete er als kräftige Gestaltungsplan sieht auf dem Die Präsentation dauert zweieinhalb Ansatz und die robuste Setzung der Bau-
Regensdorf. Vermutlich wäre für ihn die Kantonsplaner in Appenzell Ausserrho- Gretag-Areal zwei bis zu 75 Meter hohe Stunden. Die Hände auf dem Rücken ge- körper überzeugen», heisst es in einer
Furttaler Agglomerationsgemeinde mit den. Kaum in der S 6 Platz genommen, Hochhäuser, einen Quartierplatz sowie kreuzt, folgt Strittmatter den Ausführun- kurzen Würdigung, die Strittmatter am
ihren 18 000 Einwohnern ein blinder die innert 17 Minuten nach Regensdorf den ersten Abschnitt der Furttalprome- gen, beugt sich über Modelle und stu- Abend liest. Weshalb bloss hat sich der
Fleck geblieben – hätte die NZZ den fährt, kommt der pensionierte Raum- nade vor. Diese Stelle mitten in Zwhatt diert Pläne. Er staunt über die zum Teil Projektrat für den Vorschlag mit den
Raumplaner nicht um einenAugenschein planer gleich zur Sache: Er habe grund- soll laut den Promotoren zu einem «Hot- kleinen Wohnungen von 70 Quadrat- meisten Wohnungen und relativ wenigen
gebeten. Auslöser ist ein hierzulande sätzliche Einwände gegen die Tendenz, spot für das Publikum» werden. «Ein metern, über die vielen Veloabstell- unterirdischen Parkplätzen entschieden?
noch kaum erprobtes Planungsverfahren. ausserhalb der Stadtzentren sogenannte pulsierender Boulevard ist natürlich plätze, und er hält fest, dass sich dank Ist das offenbar ertragreichste tatsäch-
Es trägt den schönen Namen «Charette», Urbanität zu schaffen. «Wollen die Leute wünschbar,aber in diesem Gebiet schwer den Hochhäusern das Problem der – lich auch das fachlich beste Projekt?,
was Karren oder Wagen bedeutet. Dar- Beton, Lärm und Schatten, wenn sie von zu realisieren», sagt Strittmatter. Gemäss auch gemäss den Vorschlägen vielfältig fragt er sich und schöpft Verdacht: Ist die
auf wurden im Paris des 19. Jahrhunderts der Arbeit nach Hause kommen? Möch- seinen Schätzungen könnten beidseits nutzbaren – Erdgeschosse entschärfe: Jury unabhängig?, will er wissen.
die Arbeiten der Kunststudenten zur ten sie wirklich von einer Stadt in die an- der Promenade bis zu 160 kleine Einhei- Wird in die Höhe gebaut, müssen weni- Nur drei der fünfzehn Projekträte
Begutachtung in die Akademie transpor- dere wechseln, suchen sie nicht eher fri- ten für Gewerbenutzungen zur Ver- ger Parterreflächen vermietet werden. stelle Pensimo, teilt diese mit. Es handle
tiert. Während die Studierenden noch sche Luft und eine grüne Umgebung?», fügung stehen. All diese vermieten zu sich zudem nicht um eine Jury im klassi-
den letzten Schliff gaben, konnte die Be- fragt er. Er selber ist in Bern aufgewach- können, sei wohl illusorisch. Er vermu- Lob und Skepsis schen Sinn, es habe keine Abstimmung
völkerung die Werke kommentieren. sen, wohnt aber schon lange im Grünen. tet, dass sich bei 6000 Neuzugezogenen gegeben. Gleichwohl habe der Projekt-
Angesichts des Bevölkerungswachs- in der Regel nur gerade 60 Bewohner Strittmatter findet lobende Worte. Am rat einen Entscheid gefällt, aber nur zu
Europaweit ausgeschrieben tums befürwortete er dennoch die Revi- gleichzeitig auf dem Boulevard aufhal- ersten Vorschlag gefällt ihm, dass er den einer «städtebaulichen Setzung» und
sion des Raumplanungsgesetzes. Und ten. Deshalb werde der neue Platz beim Quartierplatz gegen den Boulevard hin nicht zu einem architektonischen Ent-
Die Firma Pensimo versteht unter Cha- grundsätzlich findet er es richtig, an gut Bahnhof nicht so belebt sein, wie es sich öffnet und mit einer grossen Rutschbahn wurf – Aussagen über die Erträge folgten
rette einen Planungsprozess, der die erschlossenen Orten zu verdichten. Inso- die Promotoren wünschten, sagt er. und weiteren Attraktionen beleben will. erst in einer späteren Phase der Entwick-
Anonymität der in der Schweiz üblichen fern hält er das Regensdorfer Industrie- Wie liesse sich das Problem der Erd- Ein Lösungsansatz überzeugt ihn wegen lung. Strittmatter bleibt skeptisch. Seines
Architekturwettbewerbe ausser acht areal Bahnhof Nord für prädestiniert. geschossnutzung lösen? Er schlägt vor, der klaren Anordnung der Kuben. Beim Erachtens wissen die teilnehmenden
lässt. Nicht im stillen Kämmerlein, son- Hier soll ein gemischt genutzter Ortsteil alles zu ermöglichen, was zur Siedlung fünften Konzept sagt er: «Die Hoch- Teams und die Bevölkerung zu wenig,
dern im Dialog sollen interdisziplinäre für 6500 Einwohner und Beschäftigte gehört – Bastel-, Wasch-, Trocknungs- häuser sind sehr gut positioniert, das
Teams Neubauquartiere kreieren. In entstehen. Ein Masterplan mit sechzehn und Veloräume, Ateliers, allenfalls auch grössere wertet die Promenade auf.» Auf
Workshops kritisieren sie gegenseitig Baufeldern sichert die zentrale, einen kleine Wohnungen mit Vorgärten. Nun diesen Ansätzen lässt sich seines Erach-
ihre Ideen und optimieren ihre Lösungs- Kilometer lange Furttalpromenade, die lenkt er seine Schritte in Richtung Stu- tens eine gute Planung aufbauen. Ob sie «Wollen die Leute
vorschläge – und zwar am Ort des Ge- dem Langsamverkehr vorbehalten ist. der-Revox-Gebäude. In dessen ehemali- dank dem Charette-Verfahren besser
schehens. Im konkreten Fall geht es um Am Bahnhof Regensdorf bleibt Stritt- gen Produktionshallen haben sich die wird, kann er nicht entscheiden, weil der Beton, Lärm und
das 36 000 Quadratmeter grosse Gretag- matter einen Moment stehen und mus- fünf Charette-Teams, der Projektrat, Vergleich mit dem traditionellen Proze- Schatten, wenn sie
Areal beim Bahnhof Regensdorf. Es be- dere fehlt. Der Grundeigentümerin rech-
findet sich im Eigentum der von Pensimo net er es aber hoch an, dass sie so viel von der Arbeit nach
geführten Anlagestiftung Turidomus. Die Das Entwicklungsgebiet Bahnhof Nord in Regensdorf
Geld und Zeit für eine sorgfältige Pla- Hause kommen?»
Pensimo Management AG möchte das nung einsetzt. «Das ist alles andere als
Areal unter dem Namen «Zwhatt» ver- selbstverständlich.» Pierre Strittmatter
markten. Dieses soll nicht nur den Orts- Perimeter Bahnhof Nord Aus Sicht von Pensimo sind die Ziele Raumplaner
Ne

Neuer Boulevard
ue

teil Watt mit dem übrigen Dorf, sondern der Charette vollumfänglich erreicht
W

Mittelfristig geplant: Gretag-Areal


eh

auch die beiden Waldstücke Hardhölzli worden. «Wir haben nun ein breites
nta

und Schlatt miteinander verknüpfen. Studer-Revox-Areal Spektrum von qualitativ hochstehenden


ler
str

Um in einer ersten Etappe ein «aus- Lösungsansätzen, darauf können wir woran sie sind – im Unterschied zu den
as
se

sergewöhnliches Ortsquartier» mit 420 unsere Planung aufbauen», sagt Birgit bis ins letzte Detail strukturierten offi-
bezahlbaren Mietwohnungen sowie Ge- Hattenkofer, Leiterin Entwicklung. Und: ziellen Wettbewerbsverfahren gemäss
werbe- und Dienstleistungsnutzungen zu «Wir machen den ersten Schritt und SIA (Schweizerischer Ingenieur- und
realisieren, hat Pensimo die Charette hoffen, dass die anderen Grundeigentü- Architektenverein). Sein Fazit: «Ich sehe
europaweit ausgeschrieben. Zunächst Fe mer den öffentlichen Aussenraum ähn- den Vorteil der Charette nicht.»
lds
wählte ein fünfzehnköpfiger Projektrat tra lich qualitätsvoll gestalten.» Strittmatters Man kommuniziere transparent, ent-
aus rund fünfzig Bewerbungen zwanzig ss Befürchtung einer dereinst wenig beleb- gegnet Pensimo. Alle fünf präsentierten
e/
Fu
Teams aus,nach einer ersten Triage Mitte rtt
alp
ten Promenade teilt sie nicht. Auch der Vorschläge seien auf der Website aufge-
März entwickelten fünfTeams ihre Ideen ro
me Regensdorfer Gemeindepräsident Max schaltet, der Bericht des Projektrats gehe
weiter. Diese Woche präsentierten sie na Walter nicht: «Die Furttalpromenade Ende August online. Zudem habe sich
de
nun ihre Lösungsvorschläge, wiederum wird eine zentrale Achse für das ganze die Bevölkerung im Rahmen des Ge-
am Ort des Geschehens.Und deshalb hat Dorf», ist er überzeugt. staltungsplans einbringen können. «Wir
sich auch Pierre Strittmatter auf den Weg Nun tagt der Projektrat. Derweil haben bewusst keine Regeln aufgestellt,
gemacht. Die zentrale Frage lautet: Sind macht sich Strittmatter auf den Heim- sondern Berufsleute zusammengebracht,
bessere Konzepte als in traditionellen weg. Obwohl er dort war, hat er von die ihre Ideen gegenseitig auf die Mach-
Planungsverfahren herausgekommen? Regensdorf vor allem Pläne gesehen. barkeit hin abklopften. Der Dialog hat
Am Hauptbahnhof Zürich fällt die Während er im Zug sitzt, fällt der Ent- funktioniert.» Pensimo will das Charette-
vornehme Gestalt mit weisser Schirm- 300 Meter NZZ-Infografik/pma. scheid: Pensimo wird das Areal auf der Verfahren auch künftig einsetzen.
18 ZÜRICH UND REGION Samstag, 21. Juli 2018

Die Zeitpoeten von der Hardturm-Brache Seilbahn stösst


auf Widerstand
Zwei liebenswürdige Phantasten bauen auf dem ehemaligen Stadiongelände eine skurrile Zeitmaschine Einsprachen gegen die Verbindung
von Stettbach zum Zürcher Zoo
ALOIS FEUSI wickelte zu diesem Zweck ein Computer- JOHANNA WEDL
programm und lötete ein Steuerungsgerät
Eine gut zwei Meter hohe Eisenskulptur zusammen, das Tonleitern in von der Was die Zürcher Kantonalbank in
steht vor einem Baum in der nordöst- Tonhöhe definierter, steigender und ab- Rekordzeit von zwei Jahren schaffen
lichen Ecke der Hardturm-Brache. Wo nehmender rhythmischer Kadenz gene- will, plant der Zoo Zürich seit Jahren:
einst aufgepeitschte Fussballfans ihre riert.Ausserdem steuert jeder Klang eine eine Seilbahnverbindung. Diesen Früh-
Schlachtgesänge brüllten, flirren seltsam eigene Lichtquelle an, die dann aufleuch- ling haben die Verantwortlichen des
metallische Melodien durch die Abend- tet. Die Schwingungen werden über Zoos das Vorhaben zum zweiten Mal
dämmerung. Dazwischen brummen tie- Magnete auf die metallenen Elemente öffentlich aufgelegt. Nun zeigt sich, dass
fere, wärmere Klänge und vermählen übertragen und bringen diese in verschie- die Idee auch in diesem Anlauf nicht
sich mit den grellen Tönen zu einer denenTonhöhen zum Klingen.DieVögel- widerstandsfrei realisieren lässt.
eigenartigen, fast schon hypnotisieren- chen an der Spitze zwitschern in den Gegen das Plangenehmigungsgesuch
den Musik mit sperrigem Rhythmus.Auf höchstenTönen.Die Bässe leitet derTon- des Bundesamtes für Verkehr seien be-
einer Lichterkette an einem verbogenen generator auf eine hölzerne Weinkiste reits einige Einsprachen eingegangen.
Gestänge ein paar Schritte entfernt blin- und auch auf einen blechernen Bürokor- Auch beim kantonalen Gestaltungsplan,
ken im Einklang mit den Melodien stets pus mit herausnehmbaren Schubladen. der noch wenige Tage aufliege, habe
neue Lampen auf. Sie werfen ihr Licht Sie stehen abseits von der Skulptur und man Einwendungen erhalten, erläuterte
auf die eiserne Skulptur und erwecken geben der Musik mehr Raumfülle. Andreas Hohl, stellvertretender Zoo-
diese in der einbrechenden Dunkelheit Je höher die Tonlage ist, desto kürzer direktor und Delegierter des Verwal-
gewissermassen zum Leben. Hin und werden die Intervalle zwischen den ein- tungsrates der Zoo Seilbahn AG, auf
wieder leuchten im Gestrüpp und Ge- zelnen Klängen. Damit laufen die Töne Anfrage der NZZ am Freitag.
büsch auf der kleinen Anhöhe östlich des zunächst nach mathematischen Mustern Zu den Gegnern der Seilbahn zählen
rissigen Betonplatzes verborgene LED- auseinander, um sich danach einander in erster Linie Anwohner. Gross ist der
Lämpchen auf und wirken dabei fast wie anzunähern. Nach rund sechs Minuten Widerstand vor allem bei der Quartier-
grosse Hightech-Glühwürmchen. treffen sich alle Intervalle wieder am bevölkerung an der geplanten Talstation
selben Punkt, und das akustische Spiel rund um den Bahnhof Stettbach. Sie be-
Die Zeit fliesst langsamer kann von neuem beginnen. fürchten Verkehrsprobleme, die noch
grösser sind als heute und wehren sich
Die Szene in der überwucherten, seit Ein Umzug steht bevor auch aus Naturschutzgründen. Rund
Jahren ungenutzt daliegenden Brache im 160 Personen hätten eine Sammelein-
Industriequartier in Zürichs Westen hat Am Leuchtturmfestival vom vergange- gabe unterzeichnet, führte Rechtsvertre-
etwas Unwirkliches. Setzt oder stellt man nen Wochenende installierten die beiden ter Christian Widmer aus. Das sind etwas
sich beim Einbruch der Nacht vor die Künstler die ganze Ton- und Lichtanlage, mehr als bei der ersten Projektauflage,
Skulptur mit den ins Eisenblech ge- und sie soll noch einige Tage in Betrieb damals hatten sich rund 150 Personen
brannten Schmetterlingen, Elfen und bleiben. Dann allerdings wird die Zeit gegen das Vorhaben gewehrt. Ob auch
Feen samt einer Kunststoffmöwe als der Zeitmaschine auf der Hardturm- die Stadt Dübendorf wieder zu den Re-
Galionsvogel und lässt man die Klänge, Brache mit einiger Wahrscheinlichkeit zu kurrenten gehört wie bereits in der ers-
Schatten und Lichter auf sich wirken, Ende gehen. Bald wird nämlich der ten Auflage, ist unklar.Am Freitag waren
stellt sich bald ein Gefühl ein, als ob die Cirque du Soleil das Areal für seine die Zuständigen für eine Stellungnahme
Zeit etwas langsamer fliessen würde. Show «Totem» belegen. Dann dürfte auf nicht erreichbar. Die Zooverantwort-
Das ist genau jener Effekt, der Jürg dem ehemaligen Stadiongelände kein lichen bleiben dennoch optimistisch. Sie
Baruffol vorgeschwebt hatte, als er vor Platz mehr sein für das wunderliche Pro- sind von ihrem Projekt überzeugt und
einigen Jahren mit dem Bau seiner Zeit- jekt der beiden Zürcher Zeitpoeten. halten daran fest.
maschine begann. Der 60-jährige Kunst- Wenigstens hat Jürg Baruffol bereits Die Talstation der Seilbahn soll beim
und Bauschlosser, der seit einem schwe- einen neuen Standort für seine Phanta- Bahnhof Stettbach stehen, die Bergsta-
ren Arbeitsunfall eine Rente bezieht, siekonstruktion im Auge. Wenn alles gut tion käme zwischen die Masoala-Halle
arbeitet im Werkbereich des Jugend- Robert Epprecht (links) und Jürg Baruffol mit der Zeitmaschine, deren Zauber sich läuft, wird die Zeitmaschine in den und den Zooeingang zu liegen. Die Bau-
kulturhauses Dynamo mit Plasmabren- allerdings erst bei Dunkelheit richtig erschliesst. KARIN HOFER / NZZ nächsten Wochen in das Areal der «Par- kosten belaufen sich schätzungsweise auf
ner und Schweissgerät an seinen Skulp- ki-Bar» auf dem ehemaligen Taxistand- 26 Millionen Franken. Die Zoo Seilbahn
turen. Man kann sie mittlerweile an man- platz bei dem alten Bahnhof Letten und AG will das Projekt aus eigenen Mitteln
chen Ecken der Stadt und auch im einen dem Kraftwerk einen neuen Platz fin- finanzieren. Es soll als neues Verkehrs-
oder anderen Garten finden. In der als ler die Vögel, Elfen und Engel, ja das sion, die sie zu einem speziellen Erlebnis den. Falls sich kein geeignetes Auto fin- mittel für die Zoobesucher dienen.
«Lebensbaum» konzipierten Metallplas- ganze Leben und das Universum heraus- macht. Damals lernte Baruffol an einer den sollte, wird er die in ihre Bestand- Die Seilbahn hätte bereits 2015 in
tik verbaute er neben den eigenen Arbei- wachsen lässt. Es hängen auch noch Bal- alternativen Kulturveranstaltung auf teile zerlegte Zeitmaschine mit seinem Betrieb genommen werden sollen.
ten auch Bolzen und Schrauben des lonreste an dem Werk, «geplatzte Zeit- dem Hardturm den Musikpädagogen gelben Lastenfahrrad zum neuen Ort Unterdessen gehen die Verantwortlichen
Hafenkrans, der vor vier Jahren für Auf- blasen», wie der Künstler erklärt. Die und Elektroniktüftler Robert Epprecht bringen. Dort hat er bereits einige Spu- davon aus, dass das neue Transportmittel
sehen und Aufregung gesorgt hatte. Maschine hat auch eine Pilotin, eine kennen. Der 67-jährige Klangkünstler ren hinterlassen. An den phantasievoll frühestens ab 2023 fährt. Zoodirektor
Er sei immer gerne in den Hardturm schöne Venusianerin mit spiegelnder experimentiert seit längerem mit allen gezimmerten Lauben der Gartenbeiz Alex Rübel sagte am Donnerstagabend
gekommen, um die Zeit zu entschleuni- Haut. Allerdings sei ihr Kopf ganz flach, möglichen Tonleitern und computer- hängen einige seiner in Metallplatten im «Sommer-Talk» bei dem Lokalsender
gen und sich neu zu erden», erzählt Ba- weil sie gerade in eine Zeitschlaufe gera- generierten reinen Tonintervallen. geschnittenen Schmetterlinge, und auf Tele Züri, er selbst werde die Seilbahn
ruffol bei unserem abendlichen Treffen ten sei, erläutert der liebenswürdige Die skurrilen Geistesverwandten be- dem Platz steht ein ehemaliger Billett- wohl nicht mehr eröffnen. Rübel ist
bei seiner Zeitmaschine. Der Kern seiner Phantast seinen künstlerischen Traum. schlossen, Epprechts synthetische Klang- verkaufswagen der VBZ, den Baruffol 63 Jahre alt, er deutete im Gespräch an,
Skulptur ist eine orangengrosse Kugel, Im letzten Sommer erhielt die Zeit- strukturen mit Baruffols Eisenplastik zu zum Raumschiff umgearbeitet hat. Aber nicht über das Pensionsalter hinaus wei-
das «Sonnensystem», aus dem der Künst- maschine dann jene zusätzliche Dimen- vereinen. Der pensionierte Musiker ent- das ist wieder eine andere Geschichte. terarbeiten zu wollen.

ANZEIGE

Geld aufnehmen, Geld «verdienen» IN KÜRZE

Negativzinsen sind für den Kanton Zürich lästig – er profitiert aber auch davon Velofahrer überholt E-Bike
und prallt in Rentnerin
Lokalmarkt flu. · Lassen Sie das Geld für sich arbei- Beispiel flossen ihm nicht weniger als schaft von grossenAnlegern,ihrerseits zu
ten – dieses Motto klingt in Zeiten von 500 Millionen Franken zu, was wesent- zahlen,wenn der Kanton Geld aufnimmt. fbi. · Eine 82-jährige Frau hat sich bei
Tiefst- und Negativzinsen wie ein Hohn. lich auf die Bundessteuer zurückgeht. Solche kurzfristigen Finanzverbindlich- einem Zusammenprall mit einem Velo-
Wer derzeit grosse Summen auf einem Früher wäre dieses Geld zumindest keiten haben jeweils eine Laufzeit von fahrer im Zürcher Kreis 2 schwere Ver-
Konto hält, muss unter Umständen teilweise als Festgeld angelegt worden, drei bis vier Monaten und tauchen in der letzungen zugezogen. Die Rentnerin
draufzahlen. Dies gilt auch für Staats- sagte Stocker, bis die endgültige Abrech- Statistik der Finanzverwaltung 2013 erst- musste mit der Sanität in Spitalpflege
wesen wie den Kanton Zürich, der mit nung vorgelegen hätte. Doch heute mals auf.Vergangenes Jahr hat die Treso- gebracht werden. Laut der Stadtpolizei
einem Budget von rund 15 Milliarden möchte der Kanton diese Mittel schnell rerie des Kantons über eine Milliarde Zürich überholte der 65-jährige Velofah-
Franken den zweitgrössten Schweizer wieder loswerden. Denn übersteigen Franken in dieser Form aufgenommen, rer einen E-Bike-Fahrer und fuhr danach
Staatshaushalt führt und im Jahresver- seine Guthaben auf den Konti gewisse etwa bei Banken, Versicherungen oder aus noch ungeklärten Gründen in die
lauf enorme Mengen an Geld umsetzt. Limiten, muss er Negativzinsen zahlen. Pensionskassen,die sonst anderswo noch Fussgängerin, die gerade die Strasse
Vergangenes Jahr gingen rund 55 Mil- Deshalb leitet er die Einnahmen aus der höhere Negativzinsen bezahlen müssten. überqueren wollte.
liarden Franken ein und aus; vor der Bundessteuer zügig an den Bund weiter. Dabei kamen Einnahmen von 3,9 Millio-
Finanzkrise und den Niedrigstzinsen war Dieser verfügt bei der Nationalbank nen Franken zusammen. Insgesamt «ver-
es noch deutlich mehr. über ein Konto, das von Negativzinsen diente» der Kanton mit den Negativ- Gestaltungsplan für Klinik
8008 Zürich
Welch seltsame Folgen das derzeitige befreit ist. zinsen also rund 3 Millionen Franken. Neu-Rheinau festgesetzt
Umfeld für das Cash-Management der Ähnlich verfahren übrigens auch die Stocker hofft dennoch nicht, dass die-
044 - 383 40 56 öffentlichen Hand hat, hat der Finanz- Gemeinden, wie Stocker berichtete. Sie ser Zustand andauert. Zu negativ seien sho. · Der Kanton will die Psychiatrische
www.scheupiano.ch direktor Ernst Stocker am Freitag nach müssten jeweils bis im September ihre die Folgen für Sparer oder Pensions- Universitätsklinik (PUK) in Rheinau an
einem Sommerspaziergang mit Journa- Beiträge an den Finanzausgleich leisten. kassen, sagte er. «Die Negativzinsen sind die steigende Nachfrage an forensischen
listen in Dietikon erläutert. Das griffigste Einige zahlten sie aber oft deutlich ein Mittel, das niemand will.» Immerhin Behandlungsplätzen anpassen. Laut
Beispiel ist die direkte Bundessteuer. schneller ein, um das Risiko von zu sei die Rechnung für die Gesamtwirt- einer gemeinsamen Mitteilung der Bau-
Rund 2,25 Milliarden Franken zieht der hohen Guthaben zu verringern. schaft bis jetzt aufgegangen. und der Gesundheitsdirektion hat der
Kanton Zürich jährlich für den Bund ein, Trotz vorsichtigemVerwalten der Gut- Am Markt scheint man jedoch davon Baudirektor nun den kantonalen Gestal-
wovon er derzeit 17,5 Prozent behalten haben kommt der Kanton nicht ganz um auszugehen, dass die Zinsen noch relativ tungsplan «PUK-Areal Neu-Rheinau»
kann. Einen stattlichen Teil davon über- Negativzinsen herum. Im Jahr 2017 lange im negativen Bereich bleiben. festgesetzt. Die Auflage fand vor einem
weisen die Steuerpflichtigen jeweils musste er rund 890 000 Franken dafür Jedenfalls hat der Kanton Zürich im Juni Jahr statt. Der Plan schafft zugleich Vor-
Ende März an den Kanton, wenn die aufwenden.Das Ganze hat aber auch eine 240 Millionen Franken für sieben Jahre aussetzungen dafür, die Anlage auch für
Steuer fällig ist. Am 31. März 2017 zum positive Kehrseite: nämlich die Bereit- aufgenommen. Der Zins: 0,0 Prozent. weitere öffentliche Aufgaben zu nutzen.
Samstag, 21. Juli 2018 ZÜRICH UND REGION 19

ZÜRICH IN EXTREMEN WALD UND GARTEN

Saison verlängert
Idylle mit bewegter Geschichte dank Hortensien
Hütten, die ländlichste Zürcher Gemeinde, war Kriegsschauplatz und beherbergte einen Dichterfürsten Gefragte Sommer-Bouquets
Andreas Honegger · Die Besitzer engli-
scher Gärten, die für bezahlende Besu-
STEFAN HOTZ cher ihre Anlagen öffnen, profitieren mit
der Pflanzung von Hortensien von einer
Sattgrüne Matten bedecken die Flanken Verlängerung der Saison für ihre Gäste.
der runden Hügel, auf denen zuoberst Ganz allgemein sind in den letzten Jah-
ein einzelner Baum steht. In den Senken ren die Hortensien wieder in Mode ge-
dazwischen sammelt sich das Wasser in kommen. Die eleganten, üppig blühen-
Feuchtzonen und Tümpeln. Der Linth- den Büsche verwandeln nach der Blüte
gletscher formte in Hütten eine einzig- der Rhododendren und der Rosen im
artige Moränenlandschaft, durch welche Hoch- und Spätsommer den Garten
die Sihl einen tiefen Einschnitt grub. Die nochmals in ein Farbenmeer. Zudem
Geländekammer oberhalb von Richters- sind die Hortensien lange attraktiv, auch
wil, an deren Grund der Hüttnersee dann, wenn ihre Farben fahler geworden
schimmert, ist eine selten schöne Ecke sind, bieten sie im herbstlichen Garten
des Kantons Zürich. Am Dorfeingang noch ein paar Farbtupfer.
sitzt, als Holzfigur, ein Wanderer und Noch vor wenigen Jahren waren es
sucht durch den Feldstecher den bewal- vor allem die Bauernhortensien (Hy-
deten Hügelzug des Höhronens ab. Ob drangea macrophylla), die in den Blu-
er Gemsen beobachtet? menläden und den Gärten Furore mach-
ten. In diversen Farbtönen von Rot bis
Krieg unter Eidgenossen Blau entwickelten die Züchter stets neue
Formen. Die runden Blütenbälle wur-
In dieser intakten, friedlichen Kultur- den immer spezieller: Ein Kreis leuch-
landschaft ist Schlachtenlärm schwer tender Schaublüten umrahmt die un-
vorstellbar. Doch Hütten, der südlichste scheinbaren fruchtbaren Blüten wie ein
Zipfel des Kantons, war ein Frontgebiet Kreis von leuchtenden Sternen eines
und mehrfach Schauplatz kriegerischer Feuerwerks. Oder aber die Farben wer-
Auseinandersetzungen – weniger gegen den immer extravaganter, selbst in jeder
fremde Armeen, aber wenn katholische Schaublüte kommen abgestufte Farb-
und reformierte Eidgenossen wieder ein- töne vor. Andere Sorten kennen Schau-
mal aufeinander einschlugen. Im Ersten blüten mit gezacktem, ausgefranstem
Villmergerkrieg 1656 plünderten Schwy- oder farblich unterschiedlichem Rand.
zer Truppen 15 Häuser und zerstörten Hinreissende Violetttöne kamen auf den
die 60 Jahre vorher eingeweihte Sankt- Hütten erstreckt sich über eine Geländeterrasse, darüber ist (Bildmitte) die Schanze von 1712 erkennbar, dahinter der Höhronen, Markt und dekadent-schillernde Farben
Jakobs-Kapelle. Die Schanzen – Spuren im Vordergrund der Hüttnersee. KARIN HOFER / NZZ wie «Grant’s Choice», «Enziadom»,
der Befestigungen sind da und dort er- «General Patton», «Masja» oder gar
kennbar – hatten nicht genügt. «Schloss Wackerbarth» mit blau, rot,
Für die Neuauflage im Zweiten Vill- violetten und gelben Teilen in der glei-
mergerkrieg 1712 wappneten sich die auf uns zukommt», sagt Verena Dressler, sind aus dem Dorf verschwunden. Dabei ist nun auch Schulpflegepräsidentin der chen Schaublüte.
Zürcher besser. Innert zwei Wochen er- seit 2014 Gemeindepräsidentin von Hüt- war es im 19. Jahrhundert ein bekannter seit langem bestehenden Oberstufe von Inzwischen hat man aber auch den
richteten sie auf einer Anhöhe über dem ten. Je länger, desto mehr habe sich die Molkenkurort. Die bessere Gesellschaft Wädenswil, Schönenberg und Hütten. Charme anderer Hortensien entdeckt.
Dorf eine neue Befestigung mit Palisa- Erhaltung der Eigenständigkeit als aus Zürich spazierte durch das Dorf und Die Fusion werde wenig ändern, sagt Die Eichblatthortensien (Hydrangea
den und statteten sie mit zwei Kanonen schwierig erwiesen. 2015 verweigerte der trank Kuh- oder Ziegenmilch. 1775 und Dressler. Eine Sorge ist Hütten los: Das
aus; von der Hüttner Schanze geniesst Kanton dem finanzschwachen Hütten 1797 besuchte niemand Geringerer als Dorf mit dem Label «klein, aber fein»
man heute eine prächtige Aussicht über den Sonderlastenausgleich. «Da hat man Johann Wolfgang Goethe auf seiner ers- will gar nicht wachsen und muss sich als
uns völlig ungerecht behandelt», empört ten und seiner dritten Schweizer Reise Teil von Wädenswil nicht mehr über
sich Dressler noch heute. Doch Hütten Hütten. 1797 kehrte der Dichter und neue Steuerzahler den Kopf zerbrechen.
ZÜRICH IN EXTREMEN zog den Fall vor das Verwaltungsgericht Staatsmann, ehe er Richtung Einsiedeln Die Gemeinde sei kein Sanierungsfall,
– und gewann. weiterzog, im Gasthof Krone ein, dessen betont Gemeinderat Ulrich, Hütten er-
Höher, schneller, mehr . . . Wo gibt es
im Kanton Zürich rekordverdächtige Dressler fiel die Fusion eher leicht, Fassade heute Goethe-Zitate schmücken. gänze vielmehr Wädenswil um ein attrak-
Werte? Für eine Sommerserie haben die Schwester von Finanzdirektor Ernst tives Naherholungsgebiet. «Welche an-
wir uns auf die Suche gemacht bis in Stocker ist auf dem Wädenswiler Berg «Klein, aber fein» dere Stadt hat bis über 1200 Meter hohe
die hintersten Winkel der Region und aufgewachsen. Ihr Ratskollege Hans Berge?» Da kann auch Zürich mit dem
sind fündig geworden. In der nächsten Ulrich, ein Ur-Hüttner, tat sich schwerer: Nun endet nach über 200 Jahren die Üetliberg (870 m ü. M.) nicht mithalten.
Folge lesen Sie über die höchste Dichte
«Mit einem vernünftigen Steuerfuss Geschichte als eigenständige Gemeinde. Als alle Gemeindepräsidenten des
an Luxusautos.
wären viele lieber selbständig geblie- Eigentlich sollte die Fusion bereits voll- Bezirks Horgen einmal Hütten besuch-
ben», sagt er, «hier schauen alle füreinan- zogen sein, doch ein paar Schönenberger ten, sagte laut Dressler der Kollege aus
nzz.ch/zuerich der.» Dass die Hüttner nicht hinter dem verhinderten dies mit Beschwerden, die Kilchberg in der malerischen Landschaft
Berg leben, zeigt die Frauenmehrheit seit das Bundesgericht eben abgewiesen hat. scherzhaft zu ihr, klappe es mit Wädens- ILLUSTRATION CORNELIA GANN
2014 im Gemeinderat. Oder ist es das Verena Dressler ist unglücklich über die wil nicht, könnten ja ihre beiden Ge-
weibliche Los, aufzuräumen und das Verzögerung. Die Bewohner der Berg- meinden fusionieren. Es hätten sich zwei quercifolia) kamen in diversen Formen
den Zürichsee. Als am 22. Juli die Inner- Licht zu löschen? gebiete konnten im Frühling nicht an Extreme gefunden – und ergänzt. Im rei- auf den Markt. Die grossen gelappten
schweizer erneut in das zürcherische Ge- Hütten liegt vorzüglich,Zürich und die den Wahlen in Wädenswil teilnehmen chen Kilchberg sind fast 70 Prozent der Blätter, die der Art den Namen leihen,
biet einfielen, hielten hier die Verteidiger Schwyzer Skigebiete sind gut erreichbar. und sind nun in den Behörden nicht ver- Gemeindefläche überbaut (siehe Karte), verfärben sich im Herbst wunderbar, und
stand, nach acht Stunden war der An- Aber der Bäcker und auch der Metzger treten. Ausnahme ist sie selbst: Dressler es ist das Gegenstück zu Hütten. die Blüten hängen in langen grossen
sturm zurückgeschlagen. Im Sonder- Trauben herab, viele gefüllt und in
bundskrieg 1847 kam es laut dem Histo- Weisstönen, die langsam rosa werden.
riker Peter Ziegler in Hütten lediglich zu Stylisten unter den Gärtnern lieben
einigen Scharmützeln. Am meisten überbaut sind das Glatt- und das Limmattal sowie beide Seeufer die Schneeballhortensie (Hydrangea
Tempi passati. Abseits der wichtigen arborescens) mit den Sorten «Anna-
Verkehrswege blieb Hütten landwirt- Bauland in Prozent belle» und «Grandiflora» mit – meist
schaftlich geprägt. Das Wappen zeigt drei 69 – aufrecht stehenden runden weissen
Alphütten in den Farben von Wädenswil, Blüten, die grösser sind als jeder
zu dessen Herrschaft der 1270 erstmals Schneeball im Winter.
als «ze dien Huitten» erwähnte Ort wäh- Ganz gross in Mode gekommen sind
rend Jahrhunderten gehörte. Heute bil- die Rispenhortensien (Hydrangea pani-
50
den er, Schönenberg und Hirzel sowie culata), die im Juli zu blühen beginnen
die angrenzenden Zuger und Schwyzer und dann lange in den Herbst hinein
Gemeinden die «Glaziallandschaft attraktiv sind, bis zum ersten Frost. Ihre
Lorze - Sihl» im Bundesinventar der Blüten stehen aufrecht an langen Trie-
Landschaften und Naturdenkmäler von ben, und neigen sich dann langsam nach
31
nationaler Bedeutung. unten. Rispenhortensien brauchen wie
Hütten – 900 Einwohner, 30 Bauern- alle Hortensien sauren Boden – Moor-
betriebe, 900 Stück Rindvieh – ist die beeterde – und viel Wasser. Sie ertragen
ländlichste Zürcher Gemeinde. Nur 18 aber einen sonnigen Standort viel besser
1,7 Prozent seiner Gesamtfläche von als die anderen Arten.
724 Hektaren bestehen aus überbauten 9 Die Auswahl der Sorten wird jährlich
Bauzonen, das ist der niedrigste Wert. grösser. Von crème-weiss («Limelight»)
Nicht mitberechnet sind dabei die zahl- über grün-weiss («Silverdollar») bis zu
0
reichen Höfe, doch die für diese Gegend leichtem rosa («Bobo», «Kyushu»,
typische Streusiedlung verstärkt noch «Grandiflora», «Phantom», «Silverdol-
den ruralen Charakter der Landschaft. lar», «Pinky Winky») variieren die
Seit der Eingemeindung von Sternen- In Kilchberg sind Grundfarben. «Vanille Fraise» beginnt
berg durch Bauma vor bald vier Jahren fast 70 Prozent weiss und hat dann rote und gelbliche
ist Hütten, mit Kirche und Gemeinde- der gesamten Das Gemeindegebiet von Hütten Blütenteile, ganz wie der namengebende
haus 728 m ü. M., die höchstgelegene Gemeindefläche überbaut. besteht nur zu 1,7 Prozent aus Eisbecher. Bis in eine bordeaux-rote
Zürcher Kommune – aber nur noch Bauzonen, die auch überbaut sind. Endphase gehen «Wim’s Red’», «Ruby»
bis Ende Jahr, wenn es sich zusammen und die neu auf den Markt gekommene
mit Schönenberg der Stadt Wädenswil «Diamant rouge» oder «Diamantino»,
anschliesst. Die unregelmässigen Intervalle kommen durch ein statistisches Verfahren zustande, das Unterschiede zwischen verschiedenen Regionen besser sichtbar macht (Jenks Natural Breaks). die weiss aufblüht und dann mit ihrer
«Die Fusion war nicht von Anfang an Blütenfülle im August wie ein roter
mein Ziel, aber ich wusste, dass die Frage QUELLE: STATISTISCHES AMT DES KANTONS ZÜRICH NZZ-Infografik/jok. Flieder wirkt.
20 ZÜRICH UND REGION Samstag, 21. Juli 2018

GOTTESDIENSTE – KIRCHLICHE VERANSTALTUNGEN IN ZÜRICH BIS ZUM 26. JULI

Kirchen im Stadtzentrum dienst. Oerlikon, So 10.00: Kirche, Pfr. R. Müller, 18:30 Uhr (ausser an Sonn- und Feiertagen). So 10.00: Eucharistiefeier. Di 18.00: Kein 16.00: Keine S. Messa in lingua italiana. St. Bangerter. Mi 18.00: Krankensalbung; 18:30 Uhr,
Gottesdienst. Paulus, So 10.00: Matthäuskirche, Raum der Stille. Seelsorgegespräche. www. Gottesdienst. Mi 10.00: Ökum. Andacht, Gallus, Fr 15.00: Wortgottesdienst im Pflege- Abendmesse mit Pfr. Bangerter. Weitere
Fraumünster, So 10.00: Kirche, Pfr. N. Peter, Pfrn. K. Autenrieth-Fischlewitz, Regional-Gottes- sihlcity-kirche.ch. Stiftung Kirchlicher Hauserstiftung. 10.30: Ökum. Andacht, zentrum Mattenhof. Sa 18.00: Eucharistiefeier, Informationen finden Sie unter www.christkath-
Gottesdienst. Grossmünster, So 10.00: Kirche, dienst. Saatlen, Fr 19.00: Kirche Saatlen, Pfr. J. Sozialdienst Zürich, Mo 8.30: Stiftung Tertianumresidenz Im Brühl. Do 9.00: Eucharis- Aushilfe: Pater Ludwig Zink. So 9.30: Misa en zuerich.ch.
Pfrn. K. La Roche, Gottesdienst. Predigern, So Dvoracek, Musikalische-Vesperfeier. So 10.00: Kirchlicher Sozialdienst Zürich www.ksdz.ch tiefeier. Heilig Kreuz, Sa 17.00: Beichtgelegen- español. 10.00: Eucharistiefeier, Aushilfe: Pater
9.30: Pfrundhaus, Pfrn. R. von Ballmoos, Orthodoxe Kirchen
Alte Kirche St. Niklaus, Pfr. J. Dvoracek, oder Tel. 044 268 50 10, Mo.–Do., 8.30−12.00 heit. 17.30: Eucharistiefeier. So 10.00: Ludwig Zink. St. Josef, Sa 18.00: Euchristiefeier
Gottesdienst. 11.00: Kirche, Pfrn. R. von Gottesdienst. Schwamendingen, Fr 19.00: und 13.30−16.30 Uhr, Fr., 8.30-12.00 Uhr, (ausser Eucharistiefeier. Mo 9.30: Wortgottesdienst (Krypta). So 8.00: Gottesdienst in kroatischer Griechisch-orthodoxe Kirchen:
Ballmoos, Gottesdienst. St. Anna und Lukas, So Kirche Saatlen, Pfr. J. Dvoracek, Musikalische- an Feiertagen). Zürcher Telebibel, Tel. 044 252 Alterszentrum Mathysweg. Di 8.00: Rosenkranz- Sprache. 10.00: Eucharistiefeier (Pfarreisaal). Ökumenisches Patriarchat Konstantinopel.
10.00: St. Anna-Kapelle, Pfr. P. Schulthess, Vesperfeier. So 10.00: Alte Kirche St. Niklaus, 22 22: Kurze biblische Besinnung für jeden Tag. gebet. 8.30: Eucharistiefeier. Do 8.30: 12.15: Gottesdienst in kroatischer Sprache. Di Kirchgemeinde Hagios Dimitrios, Rousseau-
Gottesdienst. St. Peter, So 10.00: Kirche, Pfr. U. Pfr. J. Dvoracek, Gottesdienst. Seebach, So Wortgottesdienst Kirche Am Suteracher. Herz 19.30: Eucharistiefeier (Krypta). Mi 10.15: strasse 17. So 9.30 Orthros. So 10.30 Göttliche
Greminger, Gottesdienst. Wasserkirche, So 10.00: Niklauskirche, Pfr. P. Werder, Gemeinde- Andere Kirchen Jesu Oerlikon, Fr 9.00: Eucharistiefeier. Sa Eucharistiefeier im Alterszentrum Limmat. Do Liturgie. Patriarchat von Moskau und der
18.00: Pfr. M. Brütsch, Abendgottesdienst. gottesdienst. Sihlfeld, So 9.30: Bühlkirche 17.00-17.30: Beichtgelegenheit. 18.00: Hl. 13.50: Rosenkranz (Krypta). 14.30: Eucharistie- ganzen Rus. Russische Orthodoxe Auferste-
Wiedikon, Pfr. Th. Fischer, Chile Summer-Gottes- Anglican-Episcopal Church, St. Andrew’s Messe. So 10.00: Hl. Messe. 19.00: Santa feier (Krypta). Fr 9.00: Eucharistiefeier (Krypta). hungskirche, Narzissenstrasse 10. Sa Mutter-
Evangelisch-reformierte Lan- dienst , Kirchkreis3. Unterstrass, So 10.00: Church, So 9.00: St. Andrew’s Church, Messa in lingua italiana. Di 18.15: Eucharistie- St. Katharina, Fr 7.55: Rosenkranz. 8.30: gottes von Kazan 10.00 Liturgie. 16.30 Panichida.
deskirche Matthäuskirche, Pfrn. K. Autenrieth-Fischlewitz, Promenadengasse 9, Said Eucharist. 10.30: Sung feier. Mi 9.00: Eucharistiefeier. Do 9.00: Eucharistiefeier. Sa 17.30: Heilige Messe. So 17.00 Nachtwache. So 10.00 Liturgie.
Regional-Gottesdienst. Wiedikon, So 9.30: Eucharist www.standrewszurich.org. Baptis- Eucharistiefeier. Herz Jesu Wiedikon, Fr 8.00: 10.00: Heilige Messe mit Segnung der Fahrzeuge. Russisch-Orthodoxe Kirche (im Ausland),
Affoltern, So 10.00: Kirche Unterdorf, Pfrn. R. Bühlkirche Wiedikon, Pfr. Th. Fischer, Chile tengemeinde, So 10.00: Predigt: Pfr. Gerhard Eucharistiefeier, Unterkirche. Sa 8.00: Eucharis- 19.00: Heilige Messe entfällt. Di 7.55: Kirchgemeinde Hl. Pokrov (Mariaschutz),
Schmid, Gottesdienst. Albisrieden, So 10.00: Summer-Gottesdienst , Kirchkreis3. Wipkingen, Neumann Mittwoch19.30: Bibelabend www. tiefeier, Unterkirche. 17.00: Eucharistiefeier, Rosenkranz. 8.30: Eucharistiefeier. Do 19.00: Haldenbachstr. 2, Sommerferien. Patriarchat
Alte Kirche, Pfr. S. Zryd, Gottesdienst. 10.00: So 10.00: Kirche Höngg, Pfrn. E. Rüegger, baptisten.ch/zuerich. Evangelisch-Lutherische Unterkirche. So 8.00: Eucharistiefeier, Unter- Eucharistiefeier. 19.30: Anbetung. St. Konrad, Serbien, Diözese für Österreich und die
Pflegezentrum Bachwiesen, Pfr. M. Fischer, Sommergottesdienst in Höngg. 10.00: Matthäus- Kirche Zürich , So 9.30: Martin-Luther-Kirche, kirche. 10.00: Eucharistiefeier, Oberkirche. Di Sa 17.30: Eucharistiefeier in der Kirche. So Schweiz, Kirchgemeinde Heilige Drei-
Gottesdienst mit *. Altstetten, So 10.00: Alte kirche, Pfrn. K. Autenrieth-Fischlewitz, Regional- Pfr. Th. Risel, Gottesdienst mit * und Taufe. 19.00: Eucharistiefeier, Unterkirche. Do 9.00: 10.00: Eucharistiefeier in der Kirche. Di 9.30: faltigkeit in Zürich. Fr 19.00 Marien-Akatist.
Kirche, Pfr. F. Schmid und Vikar M. Baumann, Gottesdienst. Witikon, So 10.00: Neue Kirche, Gemeinde für Christus, So 9.30: Gottesdienst; Eucharistiefeier, Unterkirche. 18.15: Gottes- Gottesdienst in der Kapelle. Do 8.20: Rosenkranz Sa 18.00 Vesper. So 10.00 Liturgie. Mi Bogoro-
Gottesdienst, Abschied von Vikar M. Baumann. Pfrn. R. Bosshard-Nepustil, Gottesdienst mit Mittwoch, 19.45: Bibelbetrachtung. Gräbligasse dienst, Altersheim Burstwiese. Fr 8.00: in der Kapelle. 9.00: Gottesdienst in der Kapelle. dica Trijerucica 9.00 Liturgie. Dreifaltigkeits-
Aussersihl, So 10.00: Bullingerkirche, Pfr. R. Taufe. Wollishofen, So 10.00: Kirche Leimbach, 14, (Nähe Central); www.gfc.ch. International Eucharistiefeier, Unterkirche. Liebfrauenkirche, St. Martin, Sa 18.00-19.00: Vorabendmesse mit kirche, Elisabethenstrasse 20. Pfarrei Maria
Mauch, Gottesdienst Kirche im Sommer. Pfrn. Ch. Gaudenz, Kirchensommer Zürich2. Protestant Church of Zurich, So 11.30: French Sa 16.00-17.30: Beichtgelegenheit (Krypta). Predigt. So 10.30-11.30: Eucharistiefeier mit Himmelfahrt, Glattstegweg 91. Fr 19.00
Balgrist, So 10.00: Kirche, Pfr. Ch. Strebel, Reformed Church, Schanzengasse 25, Morning 17.30: Eucharistiefeier. So 9.30: Eucharistiefeier. Predigt. St. Peter und Paul, Sa 9.15: Eucharis- Marien-Andacht. Sa 17.00 Vesper. So 9.30
Gottesdienst. Chiesa evangelica di lingua Worship; Methodist Church. 18.30: Methodist Liturgija. Do Sobor Arch. Gavriila 9.00 Liturgija.
Spitäler 11.30: Eucharistiefeier. 16.00: Eucharistiefeier. tiefeier. 16.30: Eucharistiefeier. So 9.30:
italiana, So 10.00: Zwinglihaus, Aemtlerstr. 23, Church, Promenadengasse 4, : Evening Worship, 20.00: Eucharistiefeier. Maria Krönung, Fr Eucharistiefeier. 11.00: Eucharistiefeier. 17.30: Rumänische Orthodoxe Kirchgemeinde
Zürich L. Scornaienchi, Culto. Eglise réformée Stadtspital Triemli, So 10.00: Festsaal Etage B, every Sunday except the last Sunday of the 18.15: Stille Anbetung. 19.30: Eucharistiefeier. Eucharistiefeier. Mo 6.45: Eucharistiefeier. 9.15: St. Nikolaus in Zürich, St. Katharina
française de Zurich, So 10.00: Schanzengasse Pfr. K. Riedl, Gottesdienst. Stadtspital Triemli month. On the last Sunday of the month, the Sa 18.00: Eucharistiefeier entfällt (Gottesdienst- Eucharistiefeier. Di 6.45: Eucharistiefeier. 9.15: Wehntalerstrasse 451, Krypta. Sa 19.00 Vecernia
25, 8001 Zürich, Pasteur P.E. Carrasco, Culte. kath., So 10.00-10.45: Eucharistiefeier, Festsaal Evening Worship is held in the French Reformed ordnung Sommerferien). So 11.00: Eucharistie- Eucharistiefeier. Mi 6.45: Eucharistiefeier. 9.15: si Spovedanie. So 9.15 Utrenia. 10.15 Sfânta
Enge, So 10.00: Kirche Leimbach, Pfrn. Ch. Etage B. Stadtspital Waid evang., So 10.00: Im Church. feier. Di 9.15: Eucharistiefeier. Mi 9.15: Eucharistiefeier. Do 6.45: Eucharistiefeier. 9.15: Liturghie. Orthodoxe Gemeinde Zürich /
Gaudenz, Kirchensommer Zürich2. Fluntern, So Kongressforum, Pfr. G. Auf der Mauer, kath. Eucharistiefeier. Do 8.45: Rosenkranz (Unter- Eucharistiefeier. Fr 6.45: Eucharistiefeier. 9.15: Rumänische Sprache, in der Ev.-Ref.
10.00: Kreuzkirche, Pfr. Ch. Burkhart, Gottesdienst Gottesdienst. Universitätsspital ref., So 10.15: Römisch-katholische Pfarreien kirche). 9.15: Eucharistiefeier (Unterkirche). Eucharistiefeier. St. Theresia, Sa 17.30: Kirchengemeinde Höngg, Am Wettingertobel 42.
im Kirchenkreis. Friesenberg, So 9.30: Spitalkirche, Pfrn. M. Borghi, Gottesdienst. Maria Lourdes, Fr 19.30: Abendmesse. Sa 8.00: Eucharistiefeier. So 10.00: Eucharistiefeier. Di So 14.30 Heilige Liturgie. Bulgarische
Bühlkirche Wiedikon, Pfr. Th. Fischer, Chile Allerheiligen, Fr 9.00: Eucharistiefeier. Sa orthodoxe Kirchgemeinde «Sveti Georgi
Messfeier. 18.00: Vorabendmesse. So 8.30: 8.30: Rosenkranz. 9.00: Eucharistiefeier in der
Summer-Gottesdienst , Kirchkreis3. Gehörlosen- Ökumenische Angebote 18.00: Eucharistiefeier. So 10.00: Eucharistie- der Siegreiche», Maria Krönung Kirche,
Messfeier. 11.30: Messfeier. 16.00: Pilgermesse Werktagskapelle. Do 8.30: Rosenerkranz. 9.00:
gemeinde, Kein Gottesdienst. Hard, So 10.00: feier. Di 9.00: Eucharistiefeier. Do 8.30: Carl-Spitteler-Strasse 44. So 10.30 Liturgie.
mit eucharistischem Segen. 18.30: Englische Eucharistiefeier in der Werktagskapelle.
Bullingerkirche, Pfr. R. Mauch, Gottesdienst Bahnhofkirche, Sa 10.00: Samstag, Sonntag Rosenkranz. 9.00: Eucharistiefeier. Bruder
Pilgermesse. Mo 9.30: Messfeier. Di 9.30: Stadtspital Waid kath., So 10.00: Im Altorientalische Orthodoxe Kirchen:
Kirche im Sommer. Hirzenbach, So 10.00: und Feiertage 10.00-16.00 Uhr. Mo 7.00: Klaus, Fr 8.30: Messfeier. Sa 17.30: Messfeier.
Messfeier. Mi 19.30: Abendmesse. Do 16.00: Kongressforum (Ebene 0). Eucharistiefeier mit Pfr. Äthiopische Orthodoxe Tewahedo
Stefanskirche, Pfr. P. Abraham, Gemeindegottes- Montag-Freitag 07.00 - 19.00. Die Dargebotene So 10.00: Messfeier. 11.30: ung. Messe. Di
Pilgermesse. Maria-Hilf, Fr 9.00: Hl. Messe. Sa Guido Auf der Mauer. The English-Speaking Kirche Debre Gennet Qiddist Maryam.
dienst. Höngg, So 10.00: Kirche, Pfrn. E. Hand, Tel. 143 / Tag und Nacht ist ein Ge- 9.00: Messfeier. Dreikönigen, So 10.30:
17.15-17.45: Beichtgelegenheit. 18.00: Hl. Catholic Mission, Fr 18.00: Holy Mass - Crypt So 9.00 bis 12.00 Liturgie, Bibelstunde. Kath.
Rüegger, Sommergottesdienst in Höngg. sprächspartner für Sie bereit. Haltestille, Do Eucharistiefeier. Di 9.30: Eucharistiefeier
Messe mit Predigt. So 10.00: Hl. Messe mit - St. Anton’s Church, Zurich. Sa 18.00: Saturday St.-Anna-Kirche, Opfikon-Glattbrugg, Walliseller-
Hottingen, So 10.00: Kreuzkirche, Pfr. Ch. 12.15-12.35: Bahnhofstrasse: Musik, Stille und (Krypta). Erlöser, Sa 18.00: Eucharistiefeier. So
Predigt. Di 16.30: Hl. Messe. St. Anton, Fr Vigil Mass - Crypt - St. Anton’s Church, Zurich. strasse 20. Eritreische Orthodoxe Tewahdo
Burkhart, Sommergottesdienst. Im Gut, So 9.30: Wort mit Thomas Münch, Eva-Maria und Xenia 10.00: Eucharistiefeier. 10.30: Psych. Uniklinik:
8.30-9.00: Eucharistiefeier (Krypta). Sa So 11.15: Holy Mass - Upper Church - St. Anton’s Kirchgemeinde Medihenalem, Ref. Kirche
Bühlkirche Wiedikon, Pfr. Th. Fischer, Chile Burkard, Celli Augustinerkirche Münzplatz/ Gottesdienst. Di 9.00: Euchristiefeier. Mi 18.00:
16.30-17.30: Eucharistiefeier. So 9.30-10.30: Church, Zurich. Universitätsspital kath., So Schlieren, Birmensdorferstrasse 94. So 09.00
Summer-Gottesdienst , Kirchkreis3. Industrie- Bahnhofstrasse. Internet- und SMS-Seel- Eucharistiefeier. Do 9.00: Eucharistiefeier.
Eucharistiefeier. Mo 8.30-9.00: Eucharistiefeier 10.15: Gottesdienst mit Maria Borghi. Qedase Liturgie. Koptische Orthodoxe Kirche
quartier - Zürich, So 10.00: Bullingerkirche, Pfr. sorge, www.seelsorge.net, Kostenlose und Guthirt, Fr 9.00: Eucharistiefeier, Kapelle. Sa
(Krypta). Di 8.30-9.00: Eucharistiefeier (Krypta). Hl. Markus und Mauritius, Im Stapfacker 18,
R. Mauch, Gottesdienst Kirche im Sommer. anonyme seelsorgerische Beratung über E-Mail 17.20-17.50: Beichtgelegenheit (auch nach
(seelsorge@seelsorge.net) oder per SMS an 767 Vereinbarung möglich). 18.00: Eucharistiefeier,
Mi 8.30-9.00: Eucharistiefeier (Krypta). Do Christkatholische Kirche Dietlikon. Mi 17.00 Abend-Messe. Fr 6.00
Leimbach, So 10.00: Kirche, Pfrn. Pfrn. Ch. 8.30-9.00: Eucharistiefeier (Krypta). St. Felix und
(normaler Handy-Tarif). Predigerkirche, Mo Saal. So 9.20-9.50: Beichtgelegenheit (auch nach Morgen-Messe. Koptische Orthodoxe Kirche
Gaudenz, Kirchensommer Zürich2. Matthäus, So Regula, Sa 18.00: Feier-Abend. So 9.30: Augustinerkirche, So 10.00: Eucharistiefeier,
12.15: Mittagsgebet, Montag- Freitag 12.15 - Vereinbarung möglich). 10.00: Eucharistiefeier, Hl. Maria und Verena, Rikonerstrasse 8,
10.00: Kirche, Pfrn. K. Autenrieth-Fischlewitz, Eucharistiefeier. 11.30: portugiesischer Pfr. em. Führer. Do 12.15: Haltestille Bahnhof-
12.35 Uhr. 14.00: Montag-Freitag 14.00- 18.00 Saal. Di 18.30: Eucharistiefeier, Kapelle. Mi Grafstal. Sa 18.00 Vesper. So 9.00 Heilige Messe.
Regional-Gottesdienst. Neumünster, So 10.00: Gottesdienst. St. Franziskus, Sa 10.15: strasse: Mittagsimpuls mit T. Münch & E.-M.
Kreuzkirche, Pfr. Ch. Burkhart, Sommergottes- Uhr (ausser an Feiertagen) Gelegenheit zu 9.00: Eucharistiefeier, Saal. Do 8.30: Rosenkranz- Burkard, Celli. Anschl. Gesprächsbereitschaft.
Wortgottesdienst im PZ Entlisberg. 17.00:
dienst. Oberstrass, So 10.00: Matthäuskirche, seelsorgerlichen Gesprächen. Sihlcity-Kirche, gebet, Saal. 9.00: Frauen- und Müttermesse, Christuskirche, Sa 12.00-14.00: Offene
Beichtgelegenheit. 17.30: Eucharistiefeier. So
Pfrn. K. Autenrieth-Fischlewitz, Regional-Gottes- Mo 10.00: täglich, morgens 10:00 Uhr bis abends Saal. Heilig Geist, Sa 18.00: Eucharistiefeier. Christuskirche. So 9.30: Eucharistiefeier, Pfr.
9.30: Eucharistiefeier. 11.15: Eucharistiefeier. * Abendmahl, ** Taufen.

EINE VERGESSENE KRISE

HUNGER
IN ÄTHIOPIEN

HEN
B E SU C R E
SE
S I E U N E:
T
WEBSI rg
se.o
vsf-suis

Zuerst brachte El Niño die Dürre, dann die Flut. Die äthiopischen VÉTÉRINAIRES
Nomaden kämpfen ums Überleben. Wir helfen. SANS FRONTIÈRES
VSF SUISSE
Vétérinaires Sans Frontières Suisse
Telefon 031 332 77 65, Fax 031 332 77 66
Herzlichen Dank für Ihre Spende: CP 30-24633-4 www.vsf-suisse.org, info@vsf-suisse.org
Samstag, 21. Juli 2018 WETTER 21

SCHWEIZ EUROPA Prognose für Samstag, 21. Juli 2018

Temperatur heute: Kaltfront


Minimum° / Maximum° Tromsø 21° Warmfront
Schaffhausen 25°
Windrichtung 17° / 22° T Okklusion

Reykjavik 11°
heute T 1005 T H T
Basel Helsinki 26° Hoch Tief
17° / 23° Zürich St. Gallen 10 Oslo 27°
morgen 10
17° / 22° 25° 16° / 19° Stockholm 31°
Biel 1 010
1015
übermorgen 17 / 22 Moskau 29° leicht
22° 18° 1 005 sonnig
bewölkt
Luzern 102
0
23° Bern 17° / 22°
16° / 21° 22° Glarus London 27°
17° / 20° Chur Berlin 29° Warschau 24°
10 Kiew 27°
22° 17° / 21° 25 bewölkt bedeckt
Paris 27°
Freiburg Gotthard Wien 28°
Lausanne Interlaken
17° / 22° 22° 16° / 21° 16° / 21° 9° / 9° St. Moritz 10
30 18° Nizza 27° Regen–
9° / 15° Bukarest 30° schauer
Gewitter

18° / 25° H Lissabon 27°


26°
Rom 30°
Genf Sitten Locarno Madrid 31° 23°
Palma 29° Ankara 29° Schneefall Nebel
17° / 23° 17° / 25° 23°
Athen 34°
22°
28°
Wasser– Wind–
Las Palmas 23° temperatur richtung

Allgemeine Lage: Ein Höhentrog liegt wieder sommerlich warm weiter, ein ANZEIGE
NORDAMERIKA ASIEN / AUSTRALIEN
heute über Mitteleuropa und bringt uns paar Schauer sind aber nach wie vor da-
einen unbeständigen Tag. Bis Dienstag bei. Am Dienstag scheint bei bis zu 30
verlagert sich der Trog nach Osten, Grad wieder meist die Sonne, auch die Delhi 41° Tokio 33°
Schanghai 32°
gleichzeitig nähert sich aus Westen ein folgenden Tage werden hochsommer- Vancouver 19°
Höhenrücken. Dieser dürfte in der Folge lich. Aus heutiger Sicht stellt sich eine

Goodwill
Ihre
Toronto 26°
Hitzewelle ein, die bis in den August an- Bangkok 32°
über mehrere Tage Bestand haben und Chicago 25°
bei uns für eine ganze Serie von sonni- dauert. Die akute Trockenheit wird sich Los Angeles 26° New York 25°

Spende
gen, heissen und trockenen Tagen sorgen. erneut verschärfen. Jakarta 32° Darwin 32°
Houston 36°
nzz.ch/wetter
Heute: Der Samstag gestaltet sich in der Miami 34°

sorgt für
Perth 17° Sydney 17°
ganzen Schweiz unbeständig mit wieder- Mexiko-Stadt 19°
Wellington 14°
holten Schauern und eingelagerten Ge- DIE NÄCHSTEN VIER TAGE

Gerechtig-
wittern. Die Sonne zeigt sich nur zwi-
schendurch, und dies vor allem am Nach- Sonntag Montag Dienstag Mittwoch

mittag. Die Temperaturen sind deutlich Ostschweiz SÜDAMERIKA AFRIKA / NAHER


A OSTEN
tiefer als in den letzten Tagen. Im Nor-
den bewegen sich die Maxima zwischen 15° / 25° 15° / 26° 15° / 29° 16° / 30° Caracas 24°
Teheran 43°
keit.
21 und 23 Grad, durch die höhere Luft- Marrakesch 37° Tel Aviv 31°
Westschweiz Bogotá 17° Dubai 41°
feuchtigkeit wird das aber trotzdem als
Manaus 34°
schwül empfunden. Im Süden, im Tessin Sanaa 27°
www.heks.ch
Lima 18° Lagos 28°
und im Wallis, liegen die Höchstwerte 17° / 25 16° / 26° 18° / 29° 19° / 30° PC 80-1115-1
Rio de Janeiro 28°
im Bereich von 25 Grad. Die Nullgrad- Kananga 37° Mombasa 28°
Südschweiz
grenze pendelt um 3500 Meter. Santiago 17°
Buenos Aires 13°
Johannesburg 14°
Aussichten: Am Sonntag und am Mon- 16° / 29 16° / 27° 17° / 30° 18° / 30° Kapstadt 21° Im Kleinen Grosses bewirken.
tag geht es teilweise sonnig und bereits

BERGWETTER SCHADSTOFFE INTERNATIONAL


Wind km/h °C in μg/m³ Zürich Bern Lausanne Tänikon Basel Lugano gestern morgen gestern morgen gestern morgen gestern morgen gestern morgen
3000 m W 20 - 50 4° Feinstaub (PM10) 22 24 20 21 19 19 Europa Lissabon 26 f 26 f Nordamerika Santiago* 12 s 13 f Asien
2000 m W 15 - 45 10° Stickstoffdioxid 22 38 43 11 14 17 Amsterdam 26 f 26 s London 26 fR 29 f Chicago* 24 G 26 fR São Paulo* 28 s 20 w Bangkok 35 G 32 G
1000 m W 10 - 40 17° Ozon 157 135 116 168 161 165 Athen 32 f 32 s Madrid 32 s 31 s Denver* 34 f 33 fR Afrika Delhi 36 f 32 G
Die entsprechenden Grenzwerte der Luftreinhalteverordnung lauten: Barcelona 29 f 26 G Málaga 30 s 30 f L. Angeles* 24 f 28 s Dakar 28 G 29 f Hongkong 30 f 30 s
50, 80, 120, der EU-Ozon-Alarmwert 240 μg/m³ . Messwerte gestern, 14 Uhr.
Berlin 26 f 29 f Moskau 28 w 23 b Miami* 33 f 31 w Johannesb. 15 s 16 s Manila 30 G 28 G
Bordeaux 27 G 26 G München 29 G 23 R New York* 29 f 30 f Kairo 36 s 37 f Peking 35 G 37 f
WINDRICHTUNGEN/–STÄRKEN MeteoNews AG | Peter Wick | meteonews.ch
Das Schweizer Wetter Fernsehen: wetter.tv Brüssel 27 f 29 f Nizza 30 f 27 G San Franc.* 22 s 22 s Kapstadt 20 f 27 s Seoul 33 f 37 s
MeteoNews iPhone App: iphone.meteonews.ch
heute morgen heute morgen Ihre persönliche Wetterberatung: 0900 575 775 Budapest 29 G 26 G Oslo 28 f 28 f Toronto* 28 f 22 w Lagos 27 fR 29 f Schanghai 33 s 30 G
Zürichsee W 2-6 W 2 -4 Vierw’see W 2- 6 NW 2- 4 (CHF 2.80/Min. vom Schweizer Festnetz)
Dublin 19 R 23 b Palma 29 w 29 G Vancouver* 20 f 24 s Marrakesch 37 f 36 s Singapur 31 G 31 G
Obersee W 2-6 W 2 -4 Urnersee N 1- 5 N 2- 5
Frankf./M. 32 f 28 G Paris 26 fR 29 f Washington* 29 f 28 G Nairobi 22 f 20 b Tokio 36 s 35 f
Greifensee W 2-6 W 2 -4 Thunersee W 2- 5 W 2- 5
Walensee W 2-6 W 2 -5 Bielersee W 2- 5 NW 2- 4
Hamburg 28 f 28 w Prag 28 s 29 fR Lateinamerika Tunis 37 s 34 w Australien, Neuseeland
Bodensee W 2-6 W 2 -4 Neuenb’see W 1- 4 NO 2- 4
SONNE UND MOND Helsinki 24 R 28 w Rom 31 s 30 s Bogotá* 16 b 14 R Naher Osten Auckland 15 f 16 R
Untersee W 2-6 W 2 -4 Genfersee SW 1- 4 NO 2- 5 Aufgang Untergang Istanbul 29 fR 31 f Stockholm 28 w 27 f B. Aires* 10 w 15 s Dubai 40 s 42 s Melbourne 12 f 12 f
Konst. B. W 2-6 W 2 -4 Petit Lac SW 1- 4 NO 2- 5 heute I morgen heute I morgen Kopenhagen 23 f 24 f Warschau 27 f 27 f Caracas* 25 G 26 G Teheran 42 s 42 s Perth 19 f 14 R
Zugersee W 2-6 NW 2-4 Silvapl’see SW 2- 5 NO 2- 5 Sonne 05:50 I 05:51 21:13 I 21:12 Las Palmas 24 s 23 s Wien 25 s 23 f Mexiko-St.* 25 G 18 f Tel Aviv 31 s 32 f Sydney 18 f 17 s
Windstärke in Beaufort, var = variabel Mond zunehmend 15:39 I 16:42 01:28 I 01:57 b = bedeckt; f = freundlich; G = Gewitter; N = Nebel; R = Regen; Rs = Regenschauer; s = sonnig; S = Schneefall; SR = Schneeregen; w = bewölkt * Erste Kolonne Daten des Vortages

Schillernde Luxusgüteraktien:
Im Luxussegment trennt sich die Spreu
vom Weizen. Die Anleger müssen
selektiver werden.

Lesen Sie mehr dazu am Montag in «Geldanlage».


22 RADIO UND FERNSEHEN Samstag, 21. Juli 2018

Samstag, 21. Juli

SRF 1 SRF zwei ARD ZDF 3 sat arte RTL


9.15 Schweiz aktuell . (W). 9.35 Reporter Sélection. 6.05 Head of State – Das weisse Haus sieht schwarz. 7.10 Paula und die wilden Tiere. 7.35 Schmecksplosion. 5.35 Das erste Mal ... Europa!. 6.00 Terra MaX. 6.20 pur+. 5.20 Morgenprogramm. Show. 9.05 Schweizweit. (W). 7.45 Zwischen Himmel und Erde. 8.15 Zwischen Himmel 5.35 Betrugsfälle. 6.00 Verdachtsfälle. 7.00 Verdachtsfäl-
(W). 10.00 Sternstunde Kunst. (W). 10.55 Das geheime Komödie (USA 2003). 7.30 Dr. Dani Santino – Spiel des 7.50 Checker Julian. 8.15 neuneinhalb. 8.25 Tiere bis 6.45 4 ½ Freunde. 7.10 Mia and me. 7.55 1, 2 oder 3. 8.20 9.30 Bilder aus Südtirol. 9.55 Universum. 10.40 Univer- und Erde. 8.40 360° Geo Reportage. (W). 9.25 360° Geo le. 8.00 Familien im Brennpunkt. 9.00 Familien im Brenn-
Leben unserer Haustiere. (W). 11.20 Das Comeback der Lebens. 8.10 Rachel Khoo: Europa in meiner Küche. (W). unters Dach. 9.50 Tagesschau. 9.55 Panda, Gorilla & Co.. Pippi Langstrumpf. 8.45 heute Xpress. 8.50 Bibi Blocks- sum. 11.25 Elizabeth Toni Spira. 12.10 Liebesg’schichten Reportage. (W). 10.45 Die Entwicklung im Gang. 11.30 punkt. 10.00 Der Blaulicht-Report. (W). 11.00 Der Blau-
Kamele. (W). 12.05 Die Geschichte der Ginsterkatze. (W). 8.40 Supersysteme. 9.25 Legendäre Raddampfer. 10.15 10.40 Panda, Gorilla & Co.. 11.30 Tagesschau. 11.35 Live: berg. 9.15 Bibi und Tina. 10.05 Eine lausige Hexe. 10.25 und Heiratssachen. (1/10). 13.00 ZIB. 13.10 Notizen aus Hoanib – Heimat der Wüstenelefanten. (W). 12.20 Das licht-Report. Doku-Soap. (W). 12.00 Der Blaulicht-Report.
13.00 Tagesschau. 13.10 Vier Dörfer – Ein Land. (W). Terra X. 11.00 Live: Tennis. WTA Tour. Ladies Champi- Sportschau. Pferdesport: CHIO Aachen, Vielseitigkeitsrei- heute Xpress. 10.30 Notruf Hafenkante. 11.15 SOKO dem Ausland. 13.15 quer. 14.00 Kunst + Krempel. 14.30 Gedächtnis unseres Planeten. (W). 13.00 Das Gedächtnis Doku-Soap. (W). 13.00 Der Blaulicht-Report. Doku-Soap.
14.00 Bergführer Lorenz. Heimatfilm (CH 1943). 15.10 onship Gstaad: 1. Halbfinale. 12.00 KaR-Kult auf Rädern. ten, Geländeritt, aus Aachen / ca.13.00 Bogenschießen: Stuttgart. 12.00 heute Xpress. 12.05 Menschen – das Ländermagazin. 15.00 Natur im Garten. (10/10). 15.30 unseres Planeten. (W). 13.45 Das Gedächtnis unseres (W). 14.00 Formel 1: Grosser Preis von Deutschland.
Schweizer Filmwochenschau. 15.20 Schweizer Filmwo- 12.30 Sommer-Challenge. (1). 13.00 Live: Tennis. 14.55 Weltcup, Zsfg. aus Berlin / ca. 13.35 Leichtathletik: Magazin. 12.15 Der Landarzt. 13.45 Kreuzfahrt ins Glück. Toro, olé! – Von Menschen, Stieren und Kämpfen. 16.00 Planeten. (W). 14.30 Das Gedächtnis unseres Planeten. Aufzeichnung aus Hockenheim. Freies Training. Modera-
chenschau. 15.25 Geboren am .... (W). 16.15 Buumes. Live: Formel 1: Grosser Preis von Deutschland. Aus Ho- Deutsche Meisterschaften, aus Nürnberg / ca. 14.00 Unterhaltungs-Serie. Hochzeitsreise nach Arizona. 15.15 Reisewege. Reportagereihe. Pyrenäen: An der Ariège – (W). 15.10 Das Gedächtnis unseres Planeten. (W). 16.00 tion:. Kommentar: Heiko Waßer, Christian Danner. 14.45
Komödie (CH 2013). 16.40 Fenster zum Sonntag. 17.10 ckenheim. 16.15 Live: Schwingen. 17.40 Explorers . 18.05 Radsport: Tour de France, 14. Etappe, Saint-Paul-Trois- Stadt, Land, Lecker. 16.00 Bares für Rares. 17.00 heute Ein Fluss und seine Geheimnisse. 16.45 Kitzbühel und Lauren Bacall – Die diskrete Verführerin. (W). 16.50 Arte Live: Formel 1: Grosser Preis von Deutschland. 16.15 Der
Cuntrasts. (W). 18.05 Meteo. 18.10 gesundheitheute. Brooklyn Nine-Nine. 18.30 Brooklyn Nine-Nine. (23/23). Châteaux – Mende (188 km) / ca. 17.40 Schwimmen: Xpress. 17.05 Länderspiegel. 17.35 plan b. 18.05 SOKO das Alpbachtal. Doku. 17.30 Doppelgängerin. Komödie Reportage. 17.45 Cary Grant – Der smarte Gentleman aus Blaulicht-Report. 16.45 Meine Geschichte – Mein Leben.
18.40 Potzmusig Sommerplausch. 19.20 Ziehung des 18.55 KaR-Kult auf Rädern. (W). 19.25 Illegale Autoren- Deutsche Meisterschaften, Zsfg. aus Berlin / ca. 17.50 Wien. 19.00 heute. 19.20 Wetter. 19.25 Die Bergretter. (D 2012). 19.00 heute. 19.20 Marina Abramovic – vom Hollywood. (W). 18.40 Zu Tisch .... 19.10 Journal. 19.30 17.45 Best of ...!. Show. 18.45 RTL aktuell. 19.05 Life –
Schweizer Zahlenlottos. 19.30 Tagesschau. 19.50 Meteo. nen. Dokumentation. Mit Tempo 100 durch die Stadt. Leichtathletik: Deutsche Meisterschaften, aus Nürnberg. Familien-Serie. Mutterseelenallein. Schmerz zur Freiheit. Dokumentation. Eine Sommerreise durch den Altai. Dokumentationsreihe. Menschen, Momente, Geschichten.

20.00 Wort zum Sonntag. Magazin. 20.00 sportflash. Moderation:. 20.00 Tagesschau. 20.15 Wilsberg. Mord und Beton. 20.00 Tagesschau. 20.15 Schätze aus der Unterwelt – 20.15 Einstein Junior – Deutsch-
20.05 Ein ganzes halbes Jahr. 20.10 Marvel’s The Avengers. 20.15 Wer weiss denn sowas Krimireihe (D 2016). Mit Leonard 20.15 Sommernachtsgala Gra- Entdeckung in Mexiko. lands cleverste Kids. (1).
Liebesdrama (GB/USA 2016). Mit Fantasyfilm (USA 2012). Mit XXL. Show. Das unvorstellbare Lansink, Oliver Korittke, Ina Paule fenegg. Konzert. Wolkenturm. Dokumentation. Show. Mit Max Giermann. Kinder
Emilia Clarke, Sam Claflin, Janet Robert Downey Jr., Scarlett Wissensquiz mit Kai Pflaume. Klink. Regie: Hansjörg Thurn. Ausführende: Pretty Yende 21.05 Tempel der Menschenopfer. zwischen acht und dreizehn
McTeer. Regie: Thea Sharrock. Johansson, Samuel L. Jackson. Gäste: Ingolf Lück, Atze Schröder, Wilsberg ermittelt undercover (Sopran), Joseph Calleja (Tenor), Dokumentation. Jahren treten in einem grossen
Die arbeitslose Lou wird als Regie: Joss Whedon. Die Regie- Jessica Schwarz, Josefine Preuß, bei einem Baulöwen. Der will Harriet Krijgh (Violoncello). Die 22.00 Das Geheimnis der Mathema- Turnier gegeneinander an. Sie
Pflegerin des querschnittgelähm- rungsorganisation S.H.I.E.L.D. Christoph Maria Herbst, Iris am Industriehafen ein luxuriöses Sopranistin Pretty Yende, der tik. Dokumentation. sind Meister im Rechnen, haben
ten Will engagiert, der sich das vereint echte Superhelden, um die Berben. Mit Kai Pflaume. Wohnviertel errichten. Tenor Joseph Calleja und die 22.55 Siegeszug des Düsenjets. ein ungeheures Merkvermögen
Leben nehmen will. Erde vor Außerirdischen zu retten. 23.25 Tagesthemen. 21.45 Der Kriminalist. Cellistin Harriet Krijgh werden Dokumentation. und sind Profis im Rückwärts-
21.55 Tagesschau. 22.25 Basic Instinct. Erotikthriller 23.45 Das Wort zum Sonntag. Krimi-Serie. Die Mensch- musizieren. 23.45 Cédric Villani. buchstabieren.
22.10 sportaktuell. Mit Olivier Borer. (USA/F 1992). Mit Michael Ansprache. Magazin. Maschine. Mit Christian Berkel. 21.45 The Happy Film. Dokumentar- Die Mathematik der Fledermaus. 22.00 Sascha Grammel live! Ich
22.45 Mandela: Der lange Weg Douglas, Sharon Stone, George Mit Alfred Buss (Unna). Leo Grotkamp wurde tot auf film (USA/GB/F/A/INO 2016). Dokumentarfilm (F 2017). Regie: find’s lustig. Show. Das Bühnen-
zur Freiheit. Biografie Dzundza. Regie: Paul Verhoeven. 23.50 Inas Nacht. Talkshow. Late- einer Industriebrache gefunden. Mit Ben Nabors. Regie: Hillman François Joseph Botbol. programm mit Sascha Grammel.
(GB/SA 2013). Mit Idris Elba, Nick Curran untersucht den Mord Night-Show. Mit Ina Müller. In seinem Körper befinden sich Curtis, Ben Nabors, Stefan 00.50 KurzSchluss. Magazin. U.a.: 23.35 Einstein Junior – Deutsch-
Naomie Harris, Tony Kgoroge. an einem Rocksänger, der mit 00.50 Burn after Reading – Wer ungewöhnliche Implantate. Sagmeister. Festival: Cinedans – Dance on lands cleverste Kids. (1). (W).
Regie: Justin Chadwick. einem Eispickel erstochen wurde. verbrennt sich hier die Finger?. 22.45 heute-journal. Wetter. 23.15 Cum on Feel the Noize. Screen / Zoom: Competing for 01.10 Sascha Grammel live! Ich find’s
01.05 Der Kommissar und das Meer: 00.30 Konzert-Highlights vom Krimikomödie (USA/GB/F 2008). 23.00 Das aktuelle Sportstudio. Dokumentationsreihe. Sunlight – Tanz mit Bäumen. lustig. Show. Das Bühnenpro-
Fürchte dich nicht. Fürchte dich Gurtenfestival 2018. Mit George Clooney. 00.00 heute Xpress. Teenage Rampage – Von 01.50 Arte Journal. (W). gramm mit Sascha Grammel. (W).
nicht. Kriminalfilm (D/S 2013). 02.30 Marvel’s The Avengers. 02.25 U-571. Actionthriller 00.05 Danke Deutschland!. Show. Glam-Rock und Glitzer. 02.10 Ich fühl mich Disco. Komödie 02.30 Best of ...!. Show. Deutschlands
Mit Walter Sittler. Fantasyfilm (USA 2012). (W). (F/USA 2000). Sketche und Skandale. (W). 00.03 Cum on Feel the Noize. (D 2013). Mit Frithjof Gawenda schnellste Rankingshow. (W).

SWR ORF eins SAT 1 VOX SRF info RTS Un TF 1


5.00 Morgenprogramm. 11.45 Landluft. 8.05 MoMa. 10.05 Nils Holgersson. 10.25 5.20 Auf Streife. 6.05 Auf Streife. 7.05 5.55 Morgenprogramm. 11.00 Zwischen 19.00 Tagesschau. 19.05 Tagesschau. 12.45 Live: Le 12h45. 13.00 Live: Météo. 17.50 50mn Inside, le mag. 19.05 50mn In-
12.10 Landluft. 12.35 Unterwegs mit Elsa. Die Abenteuer des jungen Marco Polo. Auf Streife. 8.00 Auf Streife – Berlin. Tüll und Tränen. 12.00 Zwischen Tüll und 19.10 Tagesschau. 19.20 Tagesschau. 13.05 Aujourd’hui. 13.35 Scènes de ména- side, le mag. 19.50 Les apprentis du goût.
Drama (D 2014). 14.05 Marktcheck. (W). 10.50 Kung Fu Panda. 11.10 Das Leben (W). 9.00 MediaShop. 11.00 Im Namen Tränen. 12.55 Shopping Queen. 14.00 19.30 Tagesschau und Meteo. 20.00 ges. 14.10 Live: Cyclisme – Tour de France. 19.55 Météo. 20.00 Journal. 20.35 Du côté
14.50 Der Reise-Check. 15.35 Eisenbahn- und Riley. 11.30 Disney Best Friends. 11.50 der Gerechtigkeit – Wir kämpfen für Sie!. Shopping Queen. 15.00 Shopping Queen. Tagesschau. 20.25 sportflash. 20.30 Elf 17.40 Alerte Cobra. 18.30 Alerte Cobra. de chez vous. 20.40 Tirage du Loto. 20.45
Romantik. 15.45 Eisenbahn-Romantik. Genial gesund . 12.35 Heartland . 14.00 The 12.00 Auf Streife. Doku-Soap. 13.00 Auf 16.00 Shopping Queen. 17.00 Shopping Schauspielschüler. 20.50 sportflash. 20.55 19.15 Météo. 19.20 Swiss Loto. 19.30 Live: Météo. 20.50 Petits plats en équilibre été.
16.15 Zauberhaftes Norwegen. 17.00 Rei- Neighbors. 14.20 About a Boy. 14.45 Live: Streife. 14.00 Auf Streife. 15.00 Klinik am Queen. 18.00 hundkatzemaus. 19.10 mitenand. 21.05 Tagesschau. 21.25 sport- Le 19h30. 20.00 Au pair. 20.50 Spy. Film 20.55 Nos chers voisins. Série comédie.
sen in ferne Welten. 17.30 Echt gut! Klink Formel 1. 14.55 Live: Formel 1 16.15 Live: Südring. . 16.00 Klinik am Südring. 17.00 Tierbabys – süss und wild!. 20.15 Die flash. 21.35 Bernhard Russi. 22.20 sport- d’action (USA 2015). Mit Jude Law. 22.50 21.00 Alerte contagion. (1/13). Série dra-
& Nett. 18.00 Aktuell BW. 18.15 Landes- Fussball: ÖFB-Cup. 16.25 Live: Fussball: Auf Streife – Die Spezialisten. 18.00 Auf Schlümpfe 2. Animationsfilm (USA 2013). flash. 22.30 Tagesschau. 22.40 Reporter. Le mariage de mon meilleur ami. Comédie matique. 21.50 Alerte contagion. 22.40
schau Mobil. 18.45 Stadt – Land – Quiz. ÖFB-Cup. 1. Runde: Siegendorf – Sturm. Streife – Die Spezialisten. Doku-Soap. 22.10 Medical Detectives. 23.10 Medical 23.05 Tagesschau. 23.15 sportaktuell. sentimentale (USA 1997). 0.25 This Is Us. Alerte contagion. 23.30 Alerte contagion.
19.30 Aktuell BW. 20.00 Tagesschau. 18.25 Live: Fussball: ÖFB-Cup. 18.40 New- 19.00 Grenzenlos. 19.55 Die Promi-Gril- Detectives. 0.00 Medical Detectives 23.45 Tagesschau. 0.00 Tagesschau. 1.15 This Is Us. 1.50 Le 19h30.. (W). 0.20 Les experts. 1.10 Les experts. (25/25).
20.15 Tatort. Bienzle und der Feuerteufel. ton. 19.05 MacGyver. 19.54 Wetter. 20.00 ler – Das Duell. (W). 20.15 Der Schuh des
Krimireihe (D 2005). 21.45 Aktuell BW. ZIB 20. 20.15 Die Toten vom Bodensee – Manitu – Extra Large. Westernkomödie (D
21.50 Pfarrer Braun. Kur mit Schatten. Familiengeheimnis. Krimi (D/A 2015). 21.45 2001). Mit Michael «Bully» Herbig, Christi-
Krimireihe (D 2010). 23.20 Reiff für die ZIB Flash. 21.55 Silentium. Krimi (A 2004). an Tramitz, Sky du Mont. Regie: Michael Kabel 1 Kinderkanal RTS Deux France 2
Insel – Katharina und die Dänen. Komödie 23.45 Men in Black 2. Sci-Fi-Komödie (USA «Bully» Herbig. 22.15 Resturlaub. Komödie 5.15 Morgenprogramm. 11.50 Castle. (W). 17.20 Operation Autsch!. Show. In der 14.25 Live: RTS Info. 16.10 Brooklyn Nine- 13.20 13h15, le samedi. 14.50 Météo
(D 2014). 0.45 Tatort. Bienzle und der Feu- 2002). 1.05 Die Toten vom Bodensee – Fa- (D 2011). Mit Maximilian Brückner. 0.10 12.45 Castle. (W). 13.40 Castle. (W). 14.35 Kältekammer erfährt Dr. Xand wie die Nine. 16.30 Arrow. 17.10 Arrow. 17.55 Ro- 2. 14.55 Tour de France à la voile. 15.00
erteufel. Krimireihe (D 2005). (W). miliengeheimnis. Krimi (D/A 2015). Ruinen. Horrorthriller (USA/D/AUS 2008). Castle. (W). 15.25 Elementary. 16.25 Live: Wärmeregulierung durch die Haut an ihre yal Pains. 18.40 Royal Pains. 19.30 Live: Le Live: Cyclisme – Tour de France. 17.45
News. 16.35 Elementary. Krimi-Serie. Grenzen stößt. 17.45 Timster. 18.00 Wir 19h30. Informations. 20.00 Mr Bean. Série Live: Vélo club. 18.40 N’oubliez pas les
17.25 Elementary. 18.20 Elementary. Kinder aus dem Möwenweg. 18.15 Die comédie. 20.25 Il s’aiment aussi depuis 20 paroles!. 19.20 N’oubliez pas les paroles!.
19.15 Elementary. 20.15 Hawaii Five-0. Biene Maja. 18.25 Die Biene Maja. 18.40 ans: Muriel Robin/Pierre Palmade. 22.05 19.55 Météo 2. 20.00 Journal 20h00. 20.50
BR ORF 2 Pro Sieben Krimi-Serie. Die Abrechnung. Mit Alex Löwenzähnchen – Eine Schnüffelnase auf Résultats du Trio Magic, Magic 4 et Ban- Vestiaires. Série comédie. La chaîne Handi
5.15 Morgenprogramm. 12.00 Die Schoko- 5.30 Morgenprogramm. 10.40 Dolce Vita & 5.30 Odd Couple. Comedy-Serie. (W). 5.50 O’Loughlin. 21.15 Hawaii Five-0. Krimi-Se- Entdeckungstour. Magazin. 18.50 Unser co. Jeu. 22.10 Live: Sport dernière. 22.45 I TV. Mit Alexandre Philip. 20.55 Fort Boy-
ladenkönigin. Liebesdrama (D 2005). 13.30 Co.. 11.25 Da, wo die Heimat ist. Heimat- Undateable. 6.35 How I Met Your Mother. rie. 22.15 24: Legacy. Action-Serie. 23.15 Sandmännchen. Reihe. Fuchs & Elster: saw the light. Biographie (USA 2015). 0.40 ard. Show jeu. 23.10 On n’est pas couché.
Verrückt nach Meer. 14.20 Verrückt nach film (A/D 2004). 12.55 Reisezeit – Kurztrip. Sitcom. (W). 7.30 The Big Bang Theory. 24: Legacy. Action-Serie. 0.10 24: Legacy. «Picknick im Kreise». Le 19h30. Informations. (W). Talkshow. 1.25 Alcaline, le concert.
Meer. 15.10 Glockenläuten. 15.15 Wirts- 13.00 ZIB. 13.10 Seitenblicke Weekend. (W). 8.55 Last Man Standing. Sitcom. 9.25
hausmusikanten beim Hirzinger. 16.00 13.20 Die Kaktusblüte. Komödie (USA MediaShop. 11.45 Die Simpsons. 15.35
Rundschau. 16.15 Nashorn, Zebra & Co.. 1969). 15.00 Monaco 110. 15.45 Monaco Two and a Half Men. Sitcom. Der Lachs RTL 2 3+ Rsi la 1 TV 5
17.05 Frei Schnauze – Das Tiermagazin. 110. 16.30 Land und Leute. 16.55 Religio- unter meiner Bluse / Der Busch bin ich /
17.15 100 Meter Bayern. 17.45 Zwischen nen der Welt. 17.00 ZIB. 17.05 Bewusst- Eine Nase voll Alan. (W). 17.00 taff week- 12.00 Die Schnäppchenhäuser. 14.00 Der 16.20 Border Patrol Canada. (W). 17.00 17.40 Tesori del mondo. 18.00 Telegior- 12.06 Le rêve de Champlain. 12.37 Silence,
Spessart und Karwendel. 18.30 Rund- gesund. 17.30 Bürgeranwalt. 18.15 Bingo. end. Magazin. 18.00 Newstime. 18.10 The Trödeltrupp. 16.00 Zuhause im Glück – Container Wars. (W). 17.30 Achtung, Zoll! . nale. 18.05 Scacciapensieri. 18.30 Strada ça pousse!. 13.30 Journal belge. 13.59
schau. 19.00 Gut zu wissen. 19.30 Kunst 19.00 Bundesland heute. 19.20 Money Big Bang Theory. Sitcom. 21 Sekunden / Unser Einzug in ein neues Leben. 18.00 (W). 17.55Achtung, Zoll! . (W). 18.25Border Regina. 18.55 Il Quotidiano Flash. 19.00 Il Une saison dans la savane. 14.47 Démo
+ Krempel. 20.00 Tagess.. 20.15 Ein unver- Maker. 19.30 Zeit im Bild. 19.49 Wetter. Der falsche richtige Freund. 19.05 Galileo. Zuhause im Glück.. 20.00 News. 20.10 Patrol Canada. 18.55 Container Wars. 19.20 meraviglioso mondo del vino. 19.30 Il quo- de mode. 15.00 Passe-moi les jumelles!.
besserlicher Dickkopf. Komödie (D 2007). 19.55 Sport aktuell. 20.05 Seitenblicke. Magazin. 20.15 The Finest Hours. Action- Wetter. 20.15 Twister. Actionthriller (USA Achtung, Zoll! . (W). 19.45 Achtung, Zoll! . tidiano. 19.45 Insieme. 19.50 Lotto. 19.55 16.01 Tendance XXI. 16.29 Acoustic. 16.59
21.45 Rundschau Magazin. 22.00 Scho- 20.15 Live: Starnacht am Wörthersee. film (USA 2016). Mit Chris Pine. Regie: 1996). Mit Helen Hunt, Bill Paxton, Cary El- (W). 20.15 Mike and Dave Need Wedding Meteo. 20.00 Telegiornale. 20.35 Meteo. Livrés à domicile. 17.51 Aujourd’hui. 18.00
kolade für den Chef. Komödie (D 2008). 22.35 ZIB. 22.40 Der Bulle von Tölz. Tod Craig Gillespie. 22.40 Pacific Rim. Sci-Fi- wes. Regie: Jan de Bont. 22.25 Asteroid – Dates. Komödie (USA 2016). 22.35 Kinds- 20.40 Modern Family. 21.05 Prova a pren- 64 minutes, le monde en français, 1re
23.30 Hochzeit in Rom. Romantikkomödie in der Brauerei. Krimireihe (D 1997). 0.15 Film (USA 2013). Mit Charlie Hunnam. Zerstörung aus dem All. Katastrophenfilm köpfe II. Komödie (USA 2013). Mit Adam dermi. Film drammatico (USA/CDN 2002). partie. 18.26 L’invité. Entretien. 18.35 Fort
(D/I 2017). 1.00 Die Schokoladenkönigin. Bella Ciao. Liebeskomödie (A/D 1997). Mit Regie: Guillermo del Toro. (W). 1.10 Aeon (CDN 2015). 0.10 Sturmflut – Inferno an Sandler. 0.25 Mike and Dave Need Wed- 23.25 Info notte. 23.30 Meteo notte. 23.40 Boyard. 20.30 Journal. 21.00 Bon anniver-
Liebesdrama (D 2005). (W). Senta Berger. Regie: X. Schwarzenberger. Flux. Sci-Fi-Film (USA/D 2005). (W). der Küste. Drama (USA 1997). ding Dates. Komödie (USA 2016). The Millers. 0.00 The Millers. saire Line. 0.13 Journal suisse.

AUS DEN RADIOPROGRAMMEN RADIO- UND TV-TIPPS

AKTUELL / HINTERGRUND SRF 2 Kultur) 18.05 Bachfest Leipzig (BR-Klassik)


6.35 Morgenandacht (DLF) 19.05 Zündfunk (BR2) 19.05 Geistliche Musik (SWR2) Radio SRF 1 Radio SRF 2 Radio SRF 1, 8.13
8.05 Bayerisches Feuilleton «Ich bin kein Musiker, ich bin 20.05 Mozartfest Augsburg (BR- Trend: Wie aus Abfall Wärme wird
6.40 Morgengeschichte. «Unangenehm» 9.08 International. 9.38 Musikmagazin. Basel rühmt sich, über das effizienteste Fernwärmesystem
(BR2) Geld und Bohème. Punk Rocker». Mike Watt, The Klassik) Kammerkonzert.
von Dominik Muheim. 7.00 HeuteMorgen. Kaffee mit Herbert Blomstedt. 10.03
Geschichte einer Hassliebe. Minutemen und fIREHOSE. Aufnahme vom 11. Mai 2018
7.43 Morgenstund hat Gold im Mund. 8.13 Musikmagazin. 11.03 Musik für einen der Schweiz zu verfügen. Damit die Produktion stabil ist,
8.13 Trend (Radio SRF 1) 23.05 Lange Nacht (DLF) 21.00 Musik unserer Zeit (Radio muss aber Abfall aus dem Ausland importiert werden. Und
Trend. 8.40 Morgengeschichte. «Unange- Gast (W). 12.40 Wissenschaftsmaga-
8.30 Wissen: Spezial (SWR2) Eine Lange Nacht der SRF 2 Kultur)
«Unser künftig Brot» (10). italienischen Cantautori. 22.05 Atelier neuer Musik (DLF)
nehm» von Dominik Muheim. 9.00 Heu- zin. Mysterium – das Wissenschafts- das Werk ist darauf angewiesen, dass die Gesellschaft
teMorgen. 9.15 Die Wetterwoche. 10.10 magazin ergründet Geheimnisse: immer ausreichend Abfall produziert. Ein Widerspruch?
9.05 Hörbilder (ORF1) Revisited – Forum neuer Musik 2007.
Die Anderen – Les autres. 11.08 Trick 77. Wachkoma – Leben in der Schatten- «Trend» klärt das im Gespräch mit dem Chef der Basler
Der störrische Traum KLASSIK 22.05 Forum Alte Musik (BR-Klas-
11.30 Samstagsrundschau. 12.03 Regional welt des Bewusstseins. Sommerserie
vom Paradies. 6.03 Musik am Morgen (SWR2) sik) Werke von Händel
Diagonal. Das Magazin – Die möblierte (3/7). 13.00 Klassik Light. 14.00 Disko-
Kehrichtverbrennungsanlage, Florian Lüthy.
9.08 International 6.05 Auftakt (BR-Klassik) 0.06 Notturno (Radio SRF 2 Kultur)
Stadt. 12.40 Sport. 13.00 Zytlupe. «Der thek Samuel Barber: Streichquartett op.
(Radio SRF 2 Kultur) 7.15 Musik am Morgen (SWR2) 2.07 Klassik live (DLF) Radio SRF 2 Kultur, 9.08
Vergleich ertrinkt» mit Renato Kaiser. 11. (W). 16.03 CH-Musik. Gloria für ein
9.10 Das Wochenendjournal 8.05 Piazza (BR-Klassik) 3. Raderbergkonzert 2017/18.
(DLF) Fremde Heimat – Russ- 9.05 Musikstunde (SWR2) Werke von Debussy, Renié, Ho-
13.50 VeranstaltungsTipps. 14.03 Potzmu- Waisenhaus. 17.06 Jazz Collection Cat International: 22 Jahre Diktatur in Gambia
sig! 15.03 Potzmusig! 17.10 Sport. 17.20 Stevens – die wechselhafte Karriere Bespitzelungen, Folter, Mord – mit diesen Methoden hielt sich
landdeutsche in Waldbröl. 10.05 Musikstück der Woche sokawa, Caplet. Aufnahme vom
VeranstaltungsTipps. 17.30 Regionaljour- eines Popstars. (W). 18.30 Samstags-
10.05 Klassik – Pop – et cetera (SWR2) Mit Jörg Lengersdorf. 05.12.2017 aus dem Deutsch- Yahya Jammeh, der Präsident des westafrikanischen Landes,
nal. 17.50 RadioTipp. 18.00 Echo der Zeit. rundschau. WWF-Schweiz-Chef Tho-
(DLF) Mit Christian Tetzlaff 10.06 Live: Ö1 Klassik-Treffpunkt landfunk Kammermusiksaal
18.30 Zwischenhalt. Trösten mit Klängen; mas Vellacott sucht Gehör. 19.00 Echo 22 Jahre an der Macht. Im Dezember 2016 wählten die Gam-
(Violinist). (ORF1) Mit Renate Burtscher. 5.05 Auftakt (DLF) bier ihren Diktator überraschend ab.Jetzt muss die neue Regie-
Glocken der Heimat: römisch-katholische der Zeit. 19.30 Klangfenster. 20.00 «Ba-
11.05 Gesichter Europas (DLF) Gäste: Wolfgang Böck (Schau-
Ein paar Quadratmeter Glück. spieler und Theaterintendant), JAZZ / POP / ROCK
Kirche Dietwil AG. 19.03 Zambo. 20.03 jass». 21.00 Musik unserer Zeit. 22.06 rung den bankrotten Staat wieder auf Vordermann bringen.
Jukebox. 21.03 Jukebox. 22.06 Jukebox. Late Night Jazz. Jule Styne: Songbook. Die Wirtschaft ist am Boden, die Staatskasse ist geplündert.
11.30 Samstagsrundschau (Radio Gertrud Roll (Schauspielerin). Aus 9.38 Musikmagazin
23.03 Jukebox. 0.06 Notturno.
SRF 1) Mit Eveline Kobler. dem Schloss Kobersdorf (Radio SRF 2 Kultur)
12.05 Zeit für Bayern (BR2) 10.30 Treffpunkt Klassik extra 10.03 Musikmagazin Radio SRF 1, 11.30
Akustische Reisen durch (SWR2) Gäste. Gast: Stefan (Radio SRF 2 Kultur) Samstagsrundschau: Thomas Vellacott sucht Gehör
Bayerns Regionen. Wechsel Kuntze (Vorstandsvorsitzender 15.05 Corso – Kunst & Pop (DLF) SWR 2 DLF Thomas Vellacott leitet die grösste Umweltorganisation der
in der Vereinslandschaft. des Orchestervereins Stuttgart). 16.03 CH-Musik
13.05 radioFeature (BR2) 10.30 Zoom – Musikgeschichte, (Radio SRF 2 Kultur) 5.03 ARD-Nachtkonzert (IV). 6.03 Musik 5.35 Presseschau. 6.05 Kommentar. Schweiz. Der WWF lobbyiert für seine Umweltziele nicht nur
Neue Grenze, neue Gräben. und was sonst geschah 22.06 Late Night Jazz am Morgen. 7.15 Musik am Morgen. 6.10 Informationen am Morgen. 6.35 bei Politikern, sondern er geht auch immer wieder heikle
Warum der Brexit den Frieden (BR-Klassik) (Radio SRF 2 Kultur) 8.10 Journal am Morgen. Das Magazin Morgenandacht. 6.50 Interview. 7.05 Kooperationen mit Grosskonzernen ein, verteilt Labels und
in Nordirland gefährdet. 12.05 Divertimento (BR-Klassik) 23.05 Musik der Welt (BR-Klassik) für Kultur und Gesellschaft. 8.30 Wissen: Presseschau. 7.15 Interview. 8.10 In- Noten für «nachhaltiges Wirtschaften». Das wird allerdings
13.30 Eine Welt (DLF) Mitwirkende: Münchner Rund- 23.05 Nachtmix (BR2) Spezial. 9.05 Musikstunde. 10.05 Musik- terview. 8.35 Börse. 8.50 Presseschau. von anderen Organisationen kritisiert. Wie rechtfertigt Tho-
14.05 Breitengrad (BR2) funkorchester.Werke von Donizet- 23.32 Die Ö1 Jazznacht (ORF1) stück der Woche. 10.30 Treffpunkt Klassik 9.05 Kalenderblatt. 9.10 Das Wochen-
Pulverfass Mali – eine ti, Verdi, Puccini, Sinigaglia 0.05 radioJazznacht (BR2) extra. Musik, Gespräche, Gäste. 12.00 Ak- endjournal. 10.05 Klassik – Pop – et mas Vellacott also die Strategie des WWF Schweiz?
Präsidentschaftswahl und ihre 13.00 Klassik Light tuell mit Nachrichten. 12.15 Geld, Markt, cetera. 11.05 Gesichter Europas. 12.10
Risiken. (Radio SRF 2 Kultur) HÖRSPIEL Meinung. 12.40 Journal am Mittag. Das Informationen am Mittag. 12.50 Inter- SRF 1, 18.10
14.05 Campus und Karriere (DLF) 13.05 Cantabile (BR-Klassik) 14.00 «Die Zauberflöte» (ORF1) Magazin für Kultur und Gesellschaft. 13.05 nationale Presseschau. 13.10 Themen Gesundheit heute: Schockdiagnose – akute Leukämie
«Fake Science» und Publika- 13.05 Mittagskonzert (SWR2) 15.05 «Die Tigerin» (BR2) Mittagskonzert. 14.05 Am Samstagnach- der Woche. 13.30 Eine Welt. 14.05 Jedes Jahr erkranken in der Schweiz über tausend Men-
tionsdruck. Was läuft falsch 14.05 Wolfgang Amadeus 20.00 «Bajass» (Radio SRF 2 Kultur) mittag. Kultur und Lebensart. 17.05 Zeitge- Campus und Karriere. 15.05 Corso –
schen an akuter Leukämie, im Volksmund Blutkrebs ge-
beim wissenschaftlichen Mozart – eine Hörbiografie 20.05 «Bloss keine Angst. Ein nossen. 17.50 Lesezeichen. Menschen und Kunst & Pop. 16.05 Büchermarkt. 16.30
Publizieren? (BR-Klassik) Glücksspiel» (DLF) Bücher aus der Region. 18.00 Aktuell mit Forschung aktuell. 17.05 Streitkultur. nannt. Die ersten Anzeichen sind oftmals sehr unspezifisch:
17.05 Jazz & Politik (BR2) 15.05 On stage (BR-Klassik) Nachrichten. 18.30 Interview der Woche. 17.30 Kultur heute. 18.10 Informationen Müdigkeit und grippeähnliche Symptome. «Gesundheit
Politik des Urlaubs! Urlaub Junge Interpreten. Deutscher KINDER 18.40 Kultur weltweit. Pol Pots Erben an am Abend. 18.40 Hintergrund. 19.05 heute» informiert über diese heimtückische Krankheit und
von der Politik? Musikwettbewerb 2018. Ab- 17.05 Do Re Mikro (BR-Klassik) der Macht: Kambodschas düstere Zukunft. Kommentar. 19.10 Sport am Samstag. zeigt, was dabei im Körper vor sich geht. Gast im Studio ist
17.50 Lesezeichen (SWR2) schlusskonzert mit Preisträgern. . Schlängeln – Klappern – Trillern 19.05 Geistliche Musik. 20.04 Richard 20.05 «Bloss keine Angst. Ein Glücks-
Thomas Leuenberger, der als Komiker Baldrian bekannt
Menschen und Bücher 15.20 Apropos Klassik (ORF1) Mit 18.30 radioMikro (BR2) Wagner: «Parsifal». Bühnenweihfestspiel spiel». 22.05 Atelier neuer Musik. 22.50
aus der Region. Philipp Weismann. «Silberglöck- Wie der Sommer klingen soll. in drei Aufzügen. 0.05 ARD-Nachtkonzert Sport aktuell. 23.05 Lange Nacht. 2.05 wurde. Obwohl er Blutkrebs bekam, hat er seine Lebens-
18.30 Samstagsrundschau (Radio chen, Zauberflöten». 19.03 Zambo (Radio SRF 1) (I). 2.03 ARD-Nachtkonzert (II). Deutschlandfunk Radionacht. freude nicht verloren und erzählt, wie Humor bei Krebs
hilfreich sein kann.
Samstag, 21. Juli 2018 RADIO UND FERNSEHEN 23
Sonntag, 22. Juli

SRF 1 SRF zwei ARD ZDF 3 sat arte RTL


5.45 Potzmusig Sommerplausch. (W). 6.25 News-Schlag- 6.20 Dr. Dani Santino – Spiel des Lebens. 7.00 Brooklyn 7.05 Tigerenten-Club. 8.05 Tiere bis unters Dach. 9.30 8.10 Löwenzahn. 8.35 Löwenzahn Classics. 9.03 sonn- 6.45 Tele-Akademie. 7.30 Alpenpanorama. 9.00 ZIB. 9.05 8.30 HobbyMania. 8.50 Die Zeitfälscherin. 9.10 Die Zeit- 7.30 Familien im Brennpunkt. 8.30 Die Trovatos – Detek-
zeilen. 7.30 Wetterkanal. 9.30 gesundheitheute. (W). Nine-Nine. 7.25 3.000 Kilometer Yukon . 7.50 Die gefähr- Die Sendung mit der Maus. 10.03 Live: Immer wieder tags. 9.30 Live: Katholischer Gottesdienst. 10.15 Bares Sternstunde Philosophie. 10.10 lesenswert quartett. fälscherin. 9.35 Arte Junior Magazin. 9.50 Edouard, der tive decken auf. 9.30 Die Trovatos – Detektive decken
10.00 Sternstunde Religion. 11.00 Sternstunde Philoso- lichsten Strassen der Welt. 8.35 Die gefährlichsten Stra- sonntags. Show. Mit Stefan Mross. 12.03 Presseclub. für Rares – Lieblingsstücke. 11.45 heute Xpress. 11.50 11.10 Hans Fallada. 12.05 Erich Kästner – Das andere Herzensbrecher. Komödie (F 1979). (W). 11.30 Grand’Art. auf. 10.25 Die Trovatos – Detektive decken auf. 11.25
phie. 11.55 Focus Iran. 13.00 Tagesschau. 13.10 Downton ssen der Welt. 9.20 sportaktuell. Mit Olivier Borer. 9.55 12.45 Europamagazin. Bericht aus Brüssel. U.a.: Korfu: Live: ZDF-Fernsehgarten. 13.50 Duell der Gartenprofis. Ich. 13.00 ZIB. 13.05 Erlebnis Österreich. 13.35 Korsi- 11.55 Zu Tisch .... (W). 12.35 Wie das Land, so der Verdachtsfälle – Spezial. 12.25 Undercover Boss. Doku-
Abbey. 14.00 Downton Abbey. 14.50 Super-Sinne der Brüderchen und Schwesterchen. Familienfilm (D 2008). Der Müll stinkt zum Himmel / Belgien: Kampf gegen se- 14.35 Traummann im zweiten Anlauf. Romantikkomödie ka – Mit dem Zug von Calvi nach Ajaccio. 14.00 Wildes Mensch. (W). 13.00 China, die verlorenen Gräber der Un- Soap. SITA Abfallentsorgung. 13.20 Undercover Boss.
Tiere. 15.15 Das geheime Leben unserer Haustiere. 15.40 Mit Andrea Sawatzki. 10.55 Fenster zum Sonntag. 11.30 xuelle Belästigung. Mit Markus Preiss. 13.15 Tagesschau. (I/E/USA/GB/S 2015). 16.00 Live: Sport extra. Schwim- Italien. (1/2). 14.45 Wildes Italien. (2/2). 15.30 Länder – sterblichkeit. (W). 13.55 Der Welt grösstes Bauwerk: Chi- Doku-Soap. ISOTEC Gebäudesanierung GmbH. 14.15
Stille Wasser sind tief. (1). 16.25 Stille Wasser sind tief. Live: Tennis. WTA Tour. Ladies Championship Gstaad: 13.30 Heiraten ist auch keine Lösung. Romantikkomödie men: DM, Zsfg. aus Berlin / ca. 16.15 Pferdesport: CHIO Menschen – Abenteuer. Frankreichs Paradiese (1/2): nas Grosse Mauer. (W). 14.50 Schätze aus der Unterwelt Live: Formel 1: Grosser Preis von Deutschland. 15.00 Live:
17.10 Cuntrasts. Dokumentationsreihe. Nossa Svizra – Finale. 13.05 Schwingen. 14.10 Schwingen. 14.40 Live: (D 2012). 15.00 Live: Radsport: Tour de France. 15. Etap- Aachen, Springreiten, 2. Umlauf; ca. 17.05 Springreiten, Der Nationalpark Pyrenäen. 16.10 Länder – Menschen – (W). 15.40 Tempel der Menschenopfer. (W). 16.35 Zoom Formel 1: Grosser Preis von Deutschland. 16.55 Live: For-
Unsere Schweiz. In aller Kälte. 18.00 Tagesschau. 18.05 Formel 1: Grosser Preis von Deutschland. 15.40 Live: pe: Millau – Carcassonne (181,5 km). 18.00 Sportschau. Stechen / ca. 17.20 Bogenschießen: Weltcup, Zsfg. / Abenteuer. Frankreichs Paradiese (2/2): Der Nationalpark auf Russland. 17.00 Zoom auf Russland. 17.25 Zoom auf mel 1: Grosser Preis von Deutschland. 17.25 Best of ...!.
Meteo. 18.15 SommerLacher. (W). 18.45 G&G Weekend. Fussball. Super League. Aus Bern. 18.00 Super League – 18.30 Bericht aus Berlin – Sommerinterview. Gespräch. ca. 17.30 Leichtathletik: DM / ca. 18.50 Formel 1: Großer Port-Croix. 16.55 Belle & Sebastian. Abenteuerfilm (F Russland. 17.55 Zoom auf Russland. 18.25 Nemanja Ra- Show. (W). 17.45 Exclusiv – Weekend. 18.45 RTL aktuell.
Magazin. People Magazin. Mit Dani Fohrler. 19.20 miten- Goool. 18.30 sportpanorama. 19.30 KaR-Kult auf Rädern. Mit Tina Hassel. 18.50 Lindenstrasse. Soap. Nicht mehr Preis von Deutschland, Zsfg. aus Hockenheim. 19.00 heu- 2013). 18.30 Schweizweit.. 19.00 heute. 19.10 NZZ dulovic spielt Bach. 19.10 Arte Journal. 19.30 360° Geo 19.05 Die Versicherungsdetektive. Doku-Soap. Mit Patrick
and. 19.30 Tagesschau. 19.50 Meteo. Reportagereihe. Citroën 2CV, eine Ente wird Kult. (W). auszuhalten. Mit Sontje Peplow. 19.20 Weltspiegel. te. 19.10 Berlin direkt – Sommerinterview. 19.30 Terra X. Format. 19.40 Schätze der Welt – Erbe der Menschheit. Reportage. Reportagereihe. Aubrac: Kühe, Käse, Kerle! Hufen, Timo Heitmann, Ralph Schweda, Heinz Dederichs.

20.05 Uli der Pächter. Heimatfilm 20.05 Transformers: Ära 20.00 Tagesschau. 20.15 Kubanisch für Fortgeschritte- 20.00 Tagesschau. 20.15 The Notebook – Wie ein 20.15 Die Bestimmung – Allegiant.
(CH 1955). Mit Hannes Schmid- des Untergangs. 20.15 Tatort. Taxi nach Leipzig. ne. Komödie (D/CUB 2015). 20.15 Das grosse Kleinkunstfestival einziger Tag. Liebesdrama (USA Sci-Fi-Film (USA 2016). Mit
hauser. Regie: Franz Schnyder. Actionfilm (USA/CHN 2014). Krimireihe (D 2016). Mit Mit Gaby Dohm, Saskia Vester, 2017. Show. Ehrenpreis. Mit 2004). Mit Ryan Gosling, Rachel Shailene Woodley, Theo James,
22.00 Talk am Grill. Mit Mark Wahlberg, Stanley Maria Furtwängler, Axel Milberg, Jutta Speidel. Regie: Dennis Dieter Nuhr. McAdams, Gena Rowlands. Jeff Daniels. Regie: Robert
Gespräch. Gülsha Adilji lädt ein. Tucci, Kelsey Grammer. Regie: Florian Bartholomäi. Regie: Alex- Satin. Fünf «60-Somethings» 21.00 Das grosse Kleinkunstfestival Regie: Nick Cassavetes. Schwentke. Tris und Four fliehen
Gäste: Raffaela Zollo, Madelyne Michael Bay. Als Cade Yeager ander Adolph. Die Mordermittler reisen nach Kuba – eine Reise, 2017. (4/4). Show. Publikums- 22.15 Ryan Gosling. aus der kriegsgeschüttelten Me-
Meyer, Jann Billeter. Mit Gülsha einen alten Truck kauft, ahnt er Lindholm und Borowski werden die ihren Blick aufs Leben preis. Mit Dieter Nuhr. Dokumentation. Hollywoods tropole, um Lösungen für einen
Adilji. Raffaela Zollo kam als nicht, dass es sich um den ge- von dem seelisch verletzten Ex- grundlegend verändert. 21.45 Nägel mit Köppen. Komödie Halbgott. Die Dokumentation ist dauerhaften Frieden zu finden.
Raffaele auf die Welt. Mit 13 re- suchten Optimus Prime handelt. Soldaten Klapproth gekidnappt. 21.45 heute-journal. (D 2012). Mit Ulrike Kriener, Peter das Porträt eines Mannes, der 22.30 Elysium. Actionfilm (USA 2013).
alisierte sie, dass sie im falschen 22.40 Die 5. Welle. Sci-Fi-Film (USA 21.45 Mord auf Shetland: Die Nacht 22.00 Geheimakte Otto Waalkes. Heinrich Brix, Jan Peter Heyne. sich ganz bewusst hinter seinem Mit Matt Damon, Jodie Foster,
Körper geboren wurde. 2016). Mit Chloë Grace Moretz, der Raben (1+2). Die Nacht der Dokumentation. Harry Hirsch auf Regie: Walter Weber. glatten Image versteckt. Sharlto Copley. Regie: Neill
22.45 Tagesschau. Nick Robinson, Ron Livingston. Raben (1+2). Krimi (GB 2014). Spurensuche. 23.15 Polizeiruf 110. Der Fund. 23.10 Hinter die Welt – Tokio Hotel. Blomkamp.
23.00 Tschou Polo – das Tributkon- Regie: J Blakeson. 23.40 Tagesthemen. 23.00 Inspector Barnaby. Krimireihe (DDR 1989). Mit Lutz Dokumentation. 00.30 Die Bestimmung –
zert. Dokumentation. Mit 00.30 KaR-Kult auf Rädern. Reportage. 00.00 ttt – titel thesen temperamente. Sonne, Mord und Sterne. Riemann. Regie: Hans Knötzsch. 00.10 Was Mann trägt. Doku. (W). Allegiant. Sci-Fi-Film (USA 2016).
Monika Schärer. Citroën 2CV, eine Ente wird Kult. (W). Magazin. U.a.: Eine Optimistin Krimireihe (GB 2012). Mit 00.35 Red Sonja. Fantasyfilm 00.20 Die Blockflöte – Ein Comeback. Mit Shailene Woodley, Theo
00.20 Der verrückte Professor. Komödie 00.55 Super League – Goool. (W). schlägt Alarm: Madeleine Neil Dudgeon. (NL/USA 1985). Mit Brigitte Niel- Dokumentation. Der neue Sound James, Jeff Daniels. Regie:
(USA 1963). Mit Jerry Lewis. 01.20 sportpanorama. (W). Albrights aktuelles Buch «Fa- 00.30 heute Xpress. sen. Regie: Richard Fleischer. von Maurice Steger. Robert Schwentke. (W).
Regie: Jerry Lewis. 02.20 Transformers: Ära des Unter- schismus». Mit Max Moor. 00.35 planet e.. Dokureihe. Steaks 02.00 Lady Frankenstein. Horrorfilm 01.15 Thomas Hengelbrock dirigiert 02.35 Elysium. Actionfilm (USA 2013).
02.05 Talk am Grill. Gespräch. Gülsha gangs. Actionfilm (USA/CHN 00.30 Ungleiche Brüder. Kriminalfilm aus dem Brutkasten – Verändert (I 1971). Mit Joseph Cotten. Bachs Magnificat. Konzert. Mit Matt Damon. Regie: Neill
Adilji lädt ein. Mit G. Adilji. (W). 2014). Mit Mark Wahlberg (F 2008). Mit Guillaume Canet. Laborfleisch unseren Planeten? Regie: Mel Welles. 02.45 Arte Journal. (W). Blomkamp. (W).

SWR ORF eins SAT 1 VOX SRF info RTS Un TF 1


5.10 Morgenprogramm. 11.30 Ich liebe 8.05 Morgenprogramm. 9.10 Hallo Oki- 5.45 24 Stunden. (W). 6.30 24 Stunden. 5.15 Morgenprogramm. 11.15 Criminal 17.50 Fenster zum Sonntag. Gespräch. 13.00 Live: Météo. 13.05 Pardonnez-moi. 16.00 24 heures aux urgences. 17.15 Sept
meine Familie, ehrlich. Komödie (D 1999). doki. 9.15 Knall genial. 9.30 Ronks. 10.00 (W). 7.30 24 Stunden. (W). 8.30 Auf Strei- Intent. 12.10 Criminal Intent. (W). 13.05 Hunger in der Schweiz. 18.05 NZZ Format. 13.45 Modern Family. 14.05 Les enquêtes à huit Life. 18.15 Sept à huit. 19.45 Les
13.00 Willkommen in Kölleda. Komödie (D ALVINNN!!! . 10.45 K 3. 11.25 7 Zwerge – fe. 9.00 MediaShop. 10.55 Auf Streife. Criminal Intent. (W). 14.00 Criminal Intent. 18.20 Tagesschau. 18.30 NZZ-Standpunk- de Murdoch. 14.55 Live: Formule 1. 17.20 apprentis du goût. 19.50 Saga hippique.
2012). 14.30 Länder – Menschen – Aben- Der Wald ist nicht genug. Fantasykomödie 11.55 Pastewka. (W). 12.25 Pastewka. (W). 14.55 Mein Traumhaus am Meer. (W). te. 19.20 Tagesschau. 19.30 Tagesschau Chicago Fire. 18.05 Chicago Fire. Série 19.55 Météo. 20.00 Journal. Informa-
teuer. 15.15 Essgeschichten. 15.45 Land (D 2006). 13.00 Sport-Bild. 13.30 Formel (W). 12.55 Reingelegt – Die lustigsten Co- 15.55 Unser Traum vom Haus. Doku-Soap. und Meteo. 20.00 Tagesschau. 20.25 dramatique. 18.45 Live: Sport dimanche. tions. 20.35 Du côté de chez vous. 20.40
und lecker. (6/6). 16.30 Lecker aufs Land. E. 14.00 Live: Formel 1: Grosser Preis von medy-Fallen der Welt. (W). 14.55 Norbit. 17.00 auto mobil. 18.15 Biete Rostlaube, mitenand. 20.30 G&G Weekend. 21.00 19.20 Météo. 19.30 Live: Le 19h30. 19.55 Petits plats en équilibre été. 20.50 Météo.
(6/6). 17.15 Die Donau. 18.00 Aktuell BW. Deutschland. 14.35 Live: Formel 1: Gro- Komödie (USA 2007). 17.00 Der Schuh des suche Traumauto. 19.15 Hot oder Schrott – Tagesschau. 21.30 G&G Weekend. 22.05 Météo. 20.00 Mise au point. 20.40 9-1-1. 21.00 Le dîner de cons. Comédie (F 1997).
18.15 Ich trage einen grossen Namen. sser Preis von Deutschland. 16.55 Live: Manitu – Extra Large. Westernkomödie Die Allestester. Doku-Soap. 20.15 Promi Tagesschau. 22.30 Super League – Goool. 21.30 9-1-1. 22.10 9-1-1. 22.55 New York, Mit Jacques Villeret. 22.25 Nos femmes.
18.45 Treffpunkt. 19.15 Die Fallers – Die Formel 1. 17.05 Live: Fussball: ÖFB-Cup. (D 2001). (W). 18.55 Julia Leischik sucht: Shopping Queen. 23.25 Prominent!. 0.10 22.55 sportpanorama. 23.50 KAR – Kult unité spéciale. 23.40 New York, unité spé- Comédie dramatique (F 2015). Mit Daniel
Schwarzwaldserie. 19.45 Aktuell BW. Aus Oedt. 1. Runde: Oedt – Salzburg. Bitte melde Dich. Reportagereihe. 19.55 Medical Detectives. Dokumentationsreihe. auf Rädern. 0.15 Tagesschau. ciale. 0.25 New York, unité spéciale. Auteuil. 0.25 New York, police judiciaire.
20.00 Tagesschau. 20.15 Rheinland-Pfalz 19.10 Live: Fussball: ÖFB-Cup. 19.25 MA Die Promi-Griller – Das Duell. (W). 20.15
von oben. Dokumentarfilm (D 2017). 21.45 2412. 19.54 Wetter. 20.00 ZIB 20. 20.15 Im Herzen der See. Abenteuerfilm (AUS/
Begge Peder. 22.30 Echt witzig!. Show. Im Herzen der See. Abenteuerfilm (AUS/ USA 2015). Mit Chris Hemsworth, Ben-
0.00 Heinrich del Core «Ganz arg wichtig». USA 2015). 22.05 ZIB Flash. 22.15 Die drei jamin Walker, Cillian Murphy. Regie: Ron
Kabel 1 Kinderkanal RTS Deux France 2
0.45 George. Dokudrama (D 2013). 2.35 Musketiere. Abenteuerfilm (GB/D/F/USA Howard. 22.45 Criminal Minds: Beyond 5.30 Morgenprogramm. 13.00 Liebling, ich 14.10 Simsalagrimm. 14.35 Simsalag- 14.10 Live: Cyclisme – Tour de France. 13.00 Journal 13h00. 13.20 13h15, le
Into the Wild. Drama (USA 2007). 4.55 2011). 23.55 Blue Bloods . 0.35 Im Herzen Borders. 23.40 Criminal Minds: Beyond habe die Kinder geschrumpft. Komödie rimm. 15.00 Mister Twister . 15.25 Mister 15.45 Live: Football – Super League. En di- dimanche. 14.52 Tour de France à la
Julia – Eine ungewöhnliche Frau. der See. Abenteuerfilm (AUS/USA 2015). Borders. 0.30 Scorpion. 1.20 Scorpion. (USA 1989). 14.50 Liebling, jetzt haben Twister – Die Serie. 15.50 HipHorses . rect de Berne. 18.55 Pardonnez-moi. . (W). voile. 15.00 Live: Cyclisme – Tour de
wir ein Riesenbaby. Komödie (USA 1992). 16.15 Schau in meine Welt!. 16.45 Der 19.30 Live: Le 19h30. 20.00 26 minutes. France. 18.00 Live: Stade 2 spécial. 18.40
16.35 Live: News. 16.45 Ice Age. Animati- kleine Ritter Trenk. 17.10 Der kleine Ritter Divertissement. 20.35 Capitaine Marleau. N’oubliez pas les paroles!. 19.20 N’oubliez
onsfilm (USA 2002). (W). 18.25 Otto – Der Trenk. 17.35 1, 2 oder 3. 18.00 Wir Kinder Série policière. La mémoire enfouie. Mit pas les paroles!. 19.55 Météo 2. 20.00
BR ORF 2 Pro Sieben Film. Komödie (D 1985). 20.15 Otto – Der aus dem Möwenweg. 18.15 Die Biene Corinne Masiero. 22.05 Tous les buts!. Journal 20h00. 20.50 Vestiaires. 20.55 De-
5.15 Morgenprogramm. 11.00 Live: Der 7.05 MoMa. 13.00 ZIB. 13.05 Panorama. 5.50 2 Broke Girls. Sitcom. (W). 6.40 Mom. neue Film. Komödie (D 1987). Mit Otto Maja. 18.25 Die Biene Maja. 18.40 Löwen- 22.20 L’héritage de Diana. 23.35 Duel royal main ne meurt jamais. Film d’espionnage
Sonntags-Stammtisch. 12.00 Bayern erle- 13.30 Morgenprogramm. 14.05 Seitenbli- (W). 7.30 The Big Bang Theory. (W). 8.25 Waalkes. 22.00 Otto – Der Ausserfriesi- zähnchen – Eine Schnüffelnase auf Entde- : Elisabeth II / Lady Diana. 0.30 Pardonnez- (GB/USA 1997). 22.55 Un pays en bleus.
ben. (W). 12.45 Mein Job – Dein Job. (W). cke. (W). 14.10 Aufgetischt. 14.35 Rosa- Galileo. 9.25 MediaShop. 11.30 Premium sche. Komödie (D 1989). ckungstour. 18.50 Sandmännchen. moi. . (W). 0.55 Mise au point.. (W). 0.30 Météo 2. 0.35 American Odyssey.
13.30 Eine Flusskreuzfahrt durch Bayern. munde Pilcher: Melodie der Liebe. Melo- Rush. Actionthriller (USA 2012). Mit Jo-
14.00 Live: Feste in Bayern. 16.00 Rund- dram (D 2008). 16.00 Harrys liabste Hütt’n. seph Gordon-Levitt. 13.15 21. Thriller (USA
schau. 16.15 Unser Land. (W). 16.45 Eur- 16.30 Erlebnis Österreich. 16.55 Was ich 2008). Mit Jim Sturgess. 15.40 The Finest RTL 2 3+ Rsi la 1 TV 5
oblick. Magazin. 17.15 Schuhbecks. 17.45 glaube. 17.00 ZIB. 17.05 Traditionsreiches Hours. Actionfilm (USA 2016). Mit Chris
Frankenschau. 18.30 Rundschau. 18.45 Österreich. 17.55 Die Brieflos-Show. 18.20 Pine. (W). 17.55 Newstime. 18.05 Galileo 6.00 Twister. Actionthriller (USA 1996). 8.00 HSE24. 9.00 MediaShop. 13.00 Pre- 14.30 Live: Ciclismo – Tour de France. 16.27 Les carnets du bourlingueur. 17.02
Bergauf, bergab. Magazin. 19.15 Unter un- Österreich-Bild. 18.45 Reisezeit – Kurz- 360°. Magazin. 19.05 Galileo Spezial. Ma- (W). 8.05 Infomercial. 9.05 X-Factor: Das mium Shopping. 16.20 Achtung, Zoll!. (W). 17.40 Tesori del mondo. 18.00 Telegiornale Une saison dans la savane. 17.55 Alcaline.
serem Himmel. 20.00 Tagesschau. 20.15 trip. 19.00 Bundesland. 19.13 Lotto. 19.20 gazin. Pauschal gegen Freestyle – der bes- Unfassbare. (W). 11.05 Warehouse 13. 17.00 Achtung, Zoll! . (W). 17.25 Container Flash. 18.05 4 Villaggi – un Paese. 19.00 18.00 64 minutes, le monde en français.
Musik in den Bergen. 21.45 Rundschau Money Maker. 19.30 Zeit im Bild. 19.49 te Urlaub auf den letzten Drücker. 20.15 12.00 Die Schnäppchenhäuser. 14.00 Zu- Wars. (W). 17.55Border Patrol Canada. (W). Il Quotidiano Flash. 19.05 Il meraviglioso 18.30 L’invité. 18.38 La France du bout du
Sonntags-Magazin. 22.00 Bayerischer Wetter. 19.55 Sport akt. 20.05 Seitenblicke. Mike and Dave Need Wedding Dates. hause im Glück. 16.00 Mein neuer Alter. 18.20 Achtung, Zoll! . (W). 18.50 Achtung, mondo del vino. 19.35 Il quotidiano. 19.55 monde. 19.31 Paysans du monde: La révo-
Sportpreis 2018. 23.30 Grünwald – Som- 20.15Tatort. Taxi nach Leipzig. Krimireihe (D Komödie (USA 2016). 22.20 Mr. Right. 18.00 GRIP. 20.00 News. 20.10 RTL II Wet- Zoll! . (W). 19.15 Container Wars. 19.45 Meteo. 20.00 Telegiornale. 20.35 Meteo. lution agriculturelle. 19.45 Le lot du diable.
mer-Spezial. (W). 0.15 Liebe unter weissen 2016). 21.45 ZIB. 21.55 Meine Josefstadt. Actionkomödie (USA 2015). 0.05 Mike ter. 20.15 Deep Impact. Katastrophenfilm Border Patrol Canada. 20.15 Bauer, ledig, 20.40 Sottosopra. Documentario. 21.55 20.30 Journal. 20.56 Météo. 21.02 Les int-
Segeln. Liebesgeschichte (D 2001). Mit 23.00 Alltagsgeschichte. 23.45 Der Bulle and Dave Need Wedding Dates. Komödie (USA 1998). 22.35 The Wave. Actionthril- sucht.... 22.15 Der Womanizer – Die Nacht Bleu Catacombes. Film thriller (F 2013). rigantes. Film policier (F 1954). 22.38 Jour-
Christina Plate. Regie: Robert Pejo. (W). von Tölz. Tod in der Brauerei. Krimireihe (D (USA 2016). Mit Zac Efron. (W). 1.55 Mr. ler (N 2015). 0.40 Independence Daysaster. der Exfreundinnen. Komödie (USA 2009). 23.35 Info notte. 23.40 Meteo notte. 23.45 nal suisse. 23.04 Le journal du Tour. 23.17
1.40 Schuhbecks. (W). 1997). (W). 1.20 Richard Strauss . (W). Right. Actionkomödie (USA 2015). (W). Actionfilm (CDN 2013). 0.30 The Beach. Drama (USA/GB 2000). The Good Wife. 0.30 The Good Wife. À tous les vents du ciel. Drame (F 2014).

AUS DEN RADIOPROGRAMMEN RADIO- UND TV-TIPPS

AKTUELL / HINTERGRUND 20.05 Freistil (DLF) Von Evolution Nürnberg (BR-Klassik)


8.08 Blickpunkt Religion (Radio und Ewigkeit. 50 Jahre «2001: 20.04 Musikfestspiele Potsdam Radio SRF 1 Radio SRF 2 Radio SRF 2 Kultur, 8.30
SRF 2 Kultur) Odyssee im Weltraum». Sanssouci (SWR2) Perspektiven
6.42 Ein Wort aus der Bibel. 7.08 Sport. 7.05 Ein Wort aus der Bibel. Jona 2. Der Vatikanstaat gehört zu den wenigen Ländern mit
8.15 Du holde Kunst (ORF1) 20.15 Tonspuren (ORF1) 20.04 Musikfestspiele Potsdam
7.43 Morgenstund hat Gold im Mund. 8.40 8.08 Blickpunkt Religion. 8.30 Perspek-
8.30 Wissen: Aula (SWR2) Jazz in Worten. ruth weiss, die Sanssouci (SWR2)
Ein Wort aus der Bibel. 9.15 Wetterbox. tiven. 9.08 Sakral/Vokal. 10.00 Radio- diplomatischen Beziehungen zu Taiwan statt zu China.
Starke Frauen – unerwünscht? «Göttin der Beat-Generation». 21.05 Kammermusikfest «Spannun- Doch nun scheinen sich Rom und Peking anzunähern.
9.30 Text zum Sonntag. Martin Werlen: predigt. Christ. kath. Predigt: Priesterin
8.30 Perspektiven (Radio SRF 22.05 Zündfunk Generator (BR2) gen» 2018 (DLF)
zu spät. 10.03 Persönlich. «Musikalischer Liza Zellmeyer, Allschwil-Schönenbuch,
2 Kultur) Das kirchliche Rom 0.06 Notturno (Radio SRF 2 Kultur)
und Peking auf Kuschel-Kurs. KLASSIK 1.03 Die Ö1 Klassiknacht (ORF1)
Generationentreff». 11.30 Die fünfte Birsigtal. 10.15 Radiopredigt. Ev.-ref. SRF 1, 10.00
8.35 Am Sonntagmorgen (DLF) 6.03 Musik am Morgen (SWR2)
Schweiz. Monika Greter in Costa Rica: Predigt: Pfarrer Christoph Herrmann, Sternstunde Religion
«Ich liebe die karibische Lebensart». 11.50 Therwil. 11.03 52 beste Bücher. 12.00
Religiöses Wort. 6.05 Auftakt (BR-Klassik) JAZZ / POP / ROCK Noch sind einige Überlebende des Holocaust unter uns, noch
VeranstaltungsTipps. 12.40 Sport. 13.00 Concertino. Beschwingt. Das Rondo
Die Konferenz von Evian. 6.10 Geistliche Musik (DLF) 12.38 Musik für einen Gast (Radio können sie erzählen: von ihren Erfahrungen und von der
Bestseller auf dem Plattenteller. 16.10 ungherese von Carl Maria von Weber.
Gescheiterte Flüchtlingskonfe- Werke von Monteverdi, SRF 2 Kultur) Gast: Philipp Keel. Kunst, mit diesen Erfahrungen weiterzuleben. Der Filmautor
Apropos Hörspiel. 17.10 Sport. 17.20 Ver- 12.38 Musik für einen Gast. 13.45 Con-
renzen und ihre Folgen. Krebs, J.S. Bach 15.05 Rock et cetera (DLF)
9.30 Text zum Sonntag 7.03 Musik am Morgen (SWR2) Mit Glockenspiel und Bariton.
anstaltungsTipps. 17.30 Regionaljournal. certo. 15.03 Passage Sommer-Reprise: Eric Bergkraut hat fünf in der Schweiz lebende Zeugen
18.00 Echo der Zeit. 18.30 International. Yo-Yo Ma . (W). 16.03 Klassik Light. für diese Doku getroffen und sie in ihrem Alltag begleitet.
(Radio SRF 1) 7.05 Laudate Dominum 17.10 Spielräume spezial (ORF1)
Best of International: 22 Jahre Diktatur in 17.06 «Schweine-Heinz». 17.06 «Trau-
9.30 Essay und Diskurs (DLF) (BR-Klassik) 18.05 Cinema – Kino für die Ohren
Gambia – und nun? 19.03 Zambo. 20.03 rige Tiere». 18.30 Wissenschaftsma-
11.03 52 beste Bücher (Radio SRF 8.03 Kantate (SWR2) (BR-Klassik)
Country Special. Gebrauchte Schönheiten gazin (W). 19.00 Echo der Zeit. 19.30
SRF 1, 11.00
2 Kultur)«Die Büglerin» von Werke von J.S. Bach, Telemann 19.39 Jazz (SWR2)
wiederentdeckt. 21.03 Country Special. Klangfenster. 20.00 52 beste Bücher Sternstunde Philosophie
Heinrich Steinfest. 8.05 Die Bach-Kantate 20.03 Country Special (Radio SRF 1)
22.08 Persönlich «Musikalischer Genera- (W). 21.00 Musikmagazin Kaffee mit Ob Essen, Hotel, Profilbild: Alles wird heute bewertet.
12.05 Glauben (SWR2) (BR-Klassik) 21.00 Milestones (ORF1) Mit Michael
Priester sind auch nur Männer. 9.03 Matinee (SWR2) Neuhauser. Das Debütalbum der
tionentreff». (W). 23.04 Zytlupe. «Der Ver- Herbert Blomstedt. (W). 22.06 Musika- Plattformen wie Tellonym, Amazon und Tripadvisor leben
gleich ertrinkt» mit Renato Kaiser. bend. 0.06 Notturno. davon. Der «Philosophische Stammtisch» diskutiert darüber,
Wenn sich (unerwünschter) 9.05 Das Musikrätsel (BR-Klassik) «Lounge Lizards» von 1981.
Nachwuchs einstellt. Mit Sylvia Schreiber. 21.03 Country Special (Radio SRF 1) wie sich eine Gesellschaft verändert, in der es ständig heisst:
12.30 radioTexte – Das offene 9.08 Sakral/Vokal (Radio SRF 2 23.05 Musik der Welt (BR-Klassik) Top oder Flop? Erneut empfängt Barbara Bleisch ihre Gäste
Buch (BR2) Kultur) Die Wiederentdeckung Das Ensemble Altan aus Irland. SWR 2 DLF im «Sud» in Basel.
13.05 radioReisen (BR2) zweier Schweizer Barockkompo- Aufnahme vom 22. Juli 2017
Zwei Räder. Fahrrad-Reise- nisten. Werke von Gletle, Molitor beim 38. Euroradio Folk 5.03 ARD-Nachtkonzert (IV). 6.03 Musik 5.05 Auftakt. 6.05 Kommentar. 6.10
geschichten aus Dänemark, 10.05 Sinfonische Matinée Festival Ceský Krumlov am Morgen. 7.03 Musik am Morgen. 8.03 Geistliche Musik. 7.05 Information und Radio SRF 2 Kultur, 11.03
Deutschland und den USA. (BR-Klassik) 23.05 Nachtmix (BR2) Kantate. 8.30 Wissen: Aula. 9.03 Matinee. Musik. 7.50 Kulturpresseschau. 8.35 52 beste Bücher
14.05 Menschenbilder (ORF1) 11.03 Styriarte 2018 – Sonntagsfeuilleton. 12.05 Glauben. 12.30 Am Sonntagmorgen. 8.50 Presseschau. Der in Stuttgart lebende österreichische Autor Heinrich
14.05 Diwan (BR2) Matinee (ORF1) HÖRSPIEL Sonntagskonzert. 14.05 Feature am Sonn- 9.05 Kalenderblatt. 9.10 Die neue Plat-
Anne Tyler «Launen der Zeit». 12.00 Concertino (Radio SRF 2 15.05 «Auressio» (BR2) tag. Wir Gastrosexuellen. Eine Aufklärung. te. 9.30 Essay und Diskurs. 10.05 Live: Steinfest erzählt in seinem neuen Roman, «Die Büglerin»,
Ein Gespräch mit der Literatur- Kultur) Beschwingt. 16.10 Apropos Hörspiel (Radio SRF 1) 15.05 Zur Person. Der Pianistin und Bach- Katholischer Gottesdienst. 11.05 Inter- die Geschichte einer Frau, die ihren Reichtum wegwirft und
kritikerin Ruth Fühner. 12.05 Tafel-Confect (BR-Klassik) 17.06 «Schweine-Heinz» Expertin Rosalyn Tureck zum 15. Todestag. view der Woche. 11.30 Sonntagsspa- beschliesst, eine einfache Büglerin zu werden: Sie will
14.05 Feature am Sonntag (SWR2) Werke von Boccherini (Radio SRF 2 Kultur) 17.05 «lesenswert» Magazin. 18.00 Aktu- ziergang. 13.05 Informationen am Mit- auf diese Weise Busse tun für eine empfundene Schuld.
Wir Gastrosexuellen. 12.30 Sonntagskonzert (SWR2) 17.06 «Traurige Tiere» ell mit Nachrichten. 18.20 «Last Exit to El tag. 13.30 Zwischentöne. 15.05 Rock
16.00 Jaroslav Hasek: «Die Aben- 12.40 Das Stichwort (BR-Klassik) (Radio SRF 2 Kultur) Paso». Hörspiel nach dem gleichnamigen et cetera. 16.10 Büchermarkt. 16.30
Radio SRF 3, 20.03
teuer des braven Soldaten «Violoncello». 18.20 «Last Exit to El Paso» (SWR2) Roman von Fritz Rudolf Fries. 19.39 Jazz. Forschung aktuell. 17.05 Kulturfragen.
Schwejk» (ORF1) Werke von Boccherini Geschichte eines Jazzstandards (16). Ain’t 17.30 Kultur heute. 18.10 Informationen Input
16.05 Eins zu Eins. Der Talk (BR2) 13.05 Après-midi (BR-Klassik) KINDER Misbehavin’. 20.04 Musikfestspiele Pots- am Abend. 18.40 Hintergrund. 19.05 Wir kaufen der Umwelt zuliebe Erdbeeren erst, wenn
Gast: Jesco von 13.45 Concerto (Radio SRF 2 Kultur) 7.05 radioMikro (BR2) dam Sanssouci. Eröffnungskonzert. Neu Kommentar. 19.10 Sport am Sonntag. Saison ist. Gleichzeitig fliegen wir um die ganze Welt. Wir
Puttkamer (NASA-Forscher). 15.05 Wunsch:Musik (BR-Klassik) 7.30 Sonntagshuhn (BR2) kombinierte Sätze von Michele Mascitti, 20.05 Freistil. 21.05 Kammermusikfest wollen eben auf nichts verzichten. Besonders scheinheilig
Aufnahme von 2012 16.03 Klassik Light 17.05 Do Re Mikro (BR-Klassik) Jean-Marie Leclair, Johann David Heini- «Spannungen» 2018. 23.05 Das war sind wir beim Umweltschutz. Der Augenschein am Flug‑
17.05 radioDoku (BR2) (Radio SRF 2 Kultur) Die Musiksendung für Kinder. chen, Georg Friedrich Händel u.a. 20.04 der Tag. 23.30 Sportgespräch. 0.05
Der Gorilla Fritz (2/3). 19.05 Das Münchner Vater Leopold – über Ahnen und Musikfestspiele Potsdam Sanssouci. Deutschlandfunk Radionacht. 0.05 Fazit hafen zeigt: Wir sind getrieben von Genuss‑ und Ohn‑
18.05 Kulturjournal (BR2) Rundfunkorchester Väter in der Musik. 23.04 Hörbar. 0.05 ARD-Nachtkonzert (I). (W). 1.05 Kalenderblatt. 1.10 Interview machtsgefühlen. Letztere müssten nicht sein. Jeder von uns
18.30 International (Radio SRF 1) 20.00 Live: Klassik Open Air 19.03 Zambo (Radio SRF 1) 2.03 ARD-Nachtkonzert (II). der Woche (W). 1.35 Hintergrund (W). könne viel mehr verändern, als er glaube, sagt ein Hirn‑
forscher in dieser «Input»‑Sendung vom Juni 2017.
24 PANORAMA Samstag, 21. Juli 2018

Messerattacke HOTSPOTS

in Linienbus
Mann sticht in Lübeck
Hier beginnt der Ernst des Lebens
auf mehrere Fahrgäste ein
In Florenz trifft man sich als Teenager auf der Piazza della Repubblica – denn hier erfährt man alles
JONAS HERMANN, BERLIN

Mit einem Messer hat ein Mann am Frei- STEPHANIE LAHRTZ, FLORENZ
tagmittag in der norddeutschen Stadt
Lübeck mehrere Fahrgäste eines Linien- Bauchfreie Tops, knappste Jeans – zwei
busses angegriffen und verletzt. Der dunkelhaarige, langbeinige Schönheiten
Täter konnte von den Passagieren über- umrahmen eine dritte mit weich fallen-
wältigt werden und befindet sich in Poli- den und rötlich schimmernden Locken.
zeigewahrsam. Er hatte einen Rucksack Kaum betreten sie an diesem Juniabend
dabei, der laut Augenzeugen qualmte. den nördlichen Zipfel der Piazza della
Erste Untersuchungen ergaben, dass sich Repubblica in Florenz, erhebt sich ein
Brandbeschleuniger darin befand. Ein Stimmengemurmel. «Ist das nicht die
Sprengsatz wurde nicht gefunden. Deutsche vom Liceo Pascoli, die bei den
Sechs Businsassen seien mit einem Du-weisst-schon wohnt?» – «Eh sì.»
Messer verletzt worden, sagte Schleswig- Doch die Aufmerksamkeit gilt der
Holsteins Innenminister Hans-Joachim milchweissen Haut nur kurz, denn eben
Grote. Insgesamt hätten zehn Passagiere wippt betont federnd ein Kerl, der mehr
Verletzungen erlitten, sagte die Ober- darstellt als ein simples Möchtegern-
staatsanwältin Ulla Hingst an einer Jeans-Model, vom östlichen Ende herein,
Medienkonferenz vom Freitagabend. Es den linken Arm mit Besitzerstolz auf
gebe drei Schwerverletzte. eine voll Erblühte mit wallender Mähne
Bei dem Täter handelt es sich laut drapiert. Was ihr den leicht schwanken-
Grote um einen 34-jährigen Deutschen, den Gang auf offenbar ungewohnt
der in Iran geboren wurde. Laut der hohen High Heels sichtlich nicht erleich-
Staatsanwaltschaft Lübeck gibt es kei- tert. «Vedi, Luca geht jetzt doch mit An-
nen Anhaltspunkt für einen terroristi- drina, te l’ho detto.»
schen Hintergrund. Man ermittle in alle
Richtungen. Klatschbörse neben Luxusbar
Die regionale Tageszeitung «Lübe-
cker Nachrichten» zitierte einen Fahr- Wer wissen will, wer mit wem, jetzt doch
gast, der in dem Bus Richtung Trave- oder schon nicht mehr, welche Clique
münde sass. Laut seiner Schilderung sich wie verändert hat, der muss sich als
hat der Täter plötzlich seinen Ruck- Jugendliche und Jugendlicher, sei er oder
sack fallen lassen. Danach soll er ein sie nun aus der Stadt oder von ausser-
Messer gezogen und die Fahrgäste halb, am Samstagabend auf der Piazza Weder Whatsapp noch Instagram ersetzen, was man – bei jedem Wetter – auf der Piazza in Erfahrung bringen kann. ALAMY
attackiert haben. Der Fahrer habe den della Repubblica einfinden. Tagsüber ist
Bus im Lübecker Stadtteil Kücknitz das ein Platz mit stattlichen Palazzi aus
gestoppt und sofort die Türen geöffnet. der Gründerzeit, Kinderkarussell und
So hätten die Passagiere fliehen kön- zwei Luxusbars. Abends wird er zur Paars ist. Zudem ist «Piazza della da sind ja dunkle, enge Gassen.Auch als Piazza damals in der jetzigen Form nicht,
nen. Die Umgebung der betroffenen Klatschbörse. Alle überlassen den jun- Repubblica» auch ein Zauberwort: Ob- vor wenigen Monaten das Pflaster auf- aber vielleicht – nein, sicher! – eine Vor-
Bushaltestelle war nach der Tat weit- gen Leuten, ungeschriebenen Regeln ge- wohl viele 14- oder 15-Jährige eigentlich gerissen wurde und wo nun Steinhau- gängerin. Schliesslich befand sich die
räumig abgesperrt. horchend, das Feld.Allenfalls gehen Tou- noch nicht in den Ausgang dürfen, zu- fen, umgeben von Absperrband, den Kreuzung der Hauptachsen schon in der
risten in eine der Luxusbars für einen mindest nicht am späteren Abend, Charme der Piazza durchaus beein- Antike hier und im Mittelalter ein wich-
Cocktail bei Pianomusik. Aber die Wel- Piazza della Repubblica ist erlaubt. trächtigen, schmälert das ihre Attrakti- tiger Markt.
ten bleiben getrennt. Denn die Teenager Eigentlich immer. Selbst strenge oder vität für die Jugendlichen nicht. Dann Für manchen mag es heute Abend
kommen nicht zum Konsumieren her, sie übervorsichtige Eltern sehen das ein rückt man halt enger zusammen. Man auch ein Stückchen Paradies sein. Für
Tod auf dem haben Wichtigeres zu tun.
Sehen und gesehen werden. Das in
und geben gnädig ihr Einverständnis.
Kaum ein Florentiner Vater, der nicht
ist ohnehin nicht wegen der architekto-
nischen Schönheiten hier.
andere vielleicht die Hölle. Musste man
doch diesen absoluten Obertrottel von
Ausflugsboot den Genen der Italiener verankerte, von
Nordländern bewunderte, gern kopierte,
schon abends gegen 23 Uhr den Augen-
stern in der Nähe eingesammelt hätte. Ein erster Blick auf Beatrice
Ex wieder sehen. Herrlich, wie er fast in
den Steinhaufen gefallen ist!
Mindestens 17 Touristen aber nie erreichte Leben auf der Piazza Es sind keine Umstände bekannt, die
– hier ist es selbstverständliche Wirk- einen Besuch verhindern könnten. Re- An einem lauen, verheissungsvollen
ertrinken bei Sturm in Missouri HOTSPOTS
lichkeit. Hier üben sich die feurigen Ver- gen und 12 Grad – wozu gibt es Schirme Sommerabend wie diesem, umschmei-
führerinnen von morgen ebenso wie und Jacken? Ausserdem muss man chelt von einer leichten toskanischen Hotspots – das sind mehr als Orte,
(dpa.) · Bei einem plötzlich aufgekom- künftige heisse Latin Lovers. «Piazza ohnehin noch die neuen Stiefeletten Brise, fällt es einem gar nicht schwer, sich an denen es kracht. Es können auch Orte
menen Unwetter ist am Donnerstag ein della Repubblica» ist Teil des Erwach- herzeigen. Der Geburtstag wird in einer vorzustellen, dass hier vielleicht schon sein, die spezielle Brennpunkte sind, die
Ausflugsboot auf dem Table Rock Lake senwerdens. Pizzeria auf der anderen Arno-Seite ge- der junge Dante, als er noch weit davon kaum jemanden kaltlassen. Autoren und
im amerikanischen Gliedstaat Missouri Aber es ist nicht nur eine Arena, es feiert? Dann läuft man halt eine halbe entfernt war, das Italienisch zur Sprache Korrespondenten der NZZ stellen in
einer Serie solche Hotspots vor.
gekentert. Mindestens 17 Menschen wur- ist absolut lebensnotwendig für Teen- Stunde, auch durch dunkle, enge Gas- der Literatur zu entwickeln, einen ersten
den in den Tod gerissen. 14 Passagiere – ager, dort vorbeizuschauen. Sonst wäre sen, aber der Zweck heiligt die Mittel. Blick auf Beatrice warf. Oder wie auch
unter ihnen auch der Kapitän – hätten man nicht informiert. Und vor allem: Einmal angekommen, würde keine immer das Vorbild jener Frau hiess, die www.nzz.ch/panorama/hotspots
überlebt, sagte Sheriff Doug Rader. Die Keiner hätte bemerkt, dass es einen mehr zur wirklich nahen Piazza della ihn später in der «Göttlichen Komödie»
genaue Unglücksursache werde noch er- noch gibt oder dass man jetzt Teil eines Signoria gehen. Zu gefährlich der Weg, durchs Paradies führt. Zwar gab es die
mittelt. Auch die Verkehrssicherheits-
behörde NTSB habe sich eingeschaltet.
Bei dem gekenterten Ausflugsboot
handelt es sich um ein Amphibienfahr-
zeug, das sowohl zu Lande als auch auf
dem Wasser fahren kann. Ausflüge mit
solchen Duck-Boats sind eine Touristen-
Wer rettet Frau von Wattenwyl aus dem Fieberwahn?
attraktion in der Region. Im Naturhistorischen Museum Bern werden Besucher auf einer virtuellen Rettungsexpedition in den Dschungel zu Helden

ALOIS FEUSI, BERN einen abenteuerlichen Parcours leiten, von Beethoven und Brahms zu tun hat, spiel-Systemen in lebensechte Räume be-
ZAHLENRÄTSEL NR. 167 wie es ihn in dieser Form wohl in keinem die Vivienne von Wattenwyl während fasst. Die Mischform von Theater, Com-
Vivienne von Wattenwyl geht’s gar nicht Museum sonst gibt. Das Spiel schickt sie, ihrer Expeditionen auf dem Koffergram- putergame, Spiel-Design und Hörspiel in
gut. Ein Löwe hat ihren Vater, den Ber- je nach den Antworten, die sie den Fie- mophon abspielte. «Vivienne ist der Teig, einer Museumslandschaft sei auch für sie
ner Aristokraten Bernard von Watten- bergeistern geben, mit Text- und Audio- der die Geschichte zusammenhält», er- ein neuartiges und ungewöhnliches Pro-
wyl, zerfleischt, und sie selber ist im botschaften auf unterschiedlichen Wegen klärt die Ausstellungskuratorin und Pro- jekt gewesen, sagt Mathias Prinz von
Dschungel verschollen und wird von durch die Ausstellungsräume. jektleiterin Dora Strahm. machina eX, der in der Projektleitung für
bösen Fiebergeistern heimgesucht. Doch Dabei suchen die Spieler in einer nur Das Berner Naturmuseum versucht die künstlerische Leitung zuständig war.
es naht Hilfe. Doktor Myers, der in Bern über das Smartphone zugänglichen Par- schon seit längerer Zeit, seinen Besu-
eine «febrinautische Praxis» führt, hat ein allelwelt innerhalb der Objekte und In- chern neue und ungewohnte Zugänge zu In Fortsetzungen spielbar
Notruf-Telegramm aus Afrika erhalten szenierungen des Museums nach verbor- seinen Ausstellungen zu eröffnen. Die
und macht sich nun mit seinem «Febris- genen Spuren, lösen allerlei Rätsel und Idee, etwas mit «augmented reality» zu Prinz schätzt, dass geübte Computerspie-
kop» daran, aus der Ferne in die Fieber- stossen auf unerwartete Details und Zu- versuchen und eine zusätzliche visuelle ler etwa eineinhalb Stunden brauchen
träume der jungen Grosswildjägerin, sammenhänge zwischen unterschied- Ebene zu den bestehenden Dioramen zu dürften, um die bedauernswerte Vivienne
Fotografin und späteren Reiseschriftstel- lichsten Ausstellungsstücken. Sie begeg- schaffen, lag auf der Hand. Die Vorstel- von Wattenwyl vom Spirillenfieber zu be-
lerin einzutauchen und sie zu erlösen: nen wunderlichen Wesen wie einem lung, dass Besucher mit Virtual-Reality- freien. Weniger Game-affine Besucher
SPIELREGELN «KRINGEL»: Die Ziffern 1 Das ist die Ausgangslage der «Expedition Huhn mit Minderwertigkeitskomplex, Brillen vor den Augen durch das Museum dürften wohl das Doppelte dieser Zeit
bis 7 sind so einzutragen, dass sie in jeder
Fieberwahn» im Naturhistorischen einer Laus mit Rumpelstilz-Attitüde und tappen und die Hände nach imaginären brauchen. Wenn man sich zu Beginn der
Reihe einmal vorkommen. Zwischen zwei
Feldern gilt: Ausgefüllter Kreis: Eine Zahl Museum der Burgergemeinde Bern. auch jenem mächtigen Afrikanischen Objekten ausstrecken könnten, gefiel ersten Runde mit einem Passwort ein-
ist das Doppelte der anderen. Leerer Kreis: Elefanten, den Vater und Tochter von den Ausstellungsmachern dann aller- loggt, ist dies allerdings kein Problem.
Eine Zahl ist um 1 grösser als die andere. Exklusive Neuentwicklung Wattenwyl auf ihrer grossen Safari dings doch nicht so recht. Man beschloss «Man kann mehrmals ins Museum kom-
Kein Kreis: Keine der beiden Eigenschaften 1923/24 im Auftrag des naturhistorischen vielmehr, einen Schritt in die Gegenrich- men und die Expedition dort wiederauf-
trifft zu. Die Besucher des Naturhistorischen Museums der Bernburger erlegten und tung zu machen und nicht technische nehmen, wo man zuvor aufgehört hat»,
Museums können sich mit ihren Smart- häuteten. Der riesige Dickhäuter ist noch Spielereien, sondern die im Museum vor- betont Dora Strahm. Weil das Spiel im
phones kostenlos als Dr. Myers in ein immer ein Prunkstück der Sammlung. handenen Objekte in den Mittelpunkt Eintrittspreis inbegriffen ist, entstehen
exklusiv für das Berner Museum ent- Auf dem Weg zur Befreiung der aben- einer virtuellen Geschichte zu stellen. keine zusätzlichen Kosten. Und da die
wickeltes Computerspiel des Berliner teuerlustigen Aristokratin von ihren Fie- Bei der Suche nach einem technischen Museumsverantwortlichen von einer
Auflösung: Medientheaterkollektivs machina eX bergeistern erfährt man viel Wissens- Partner stiess man auf die siebenköpfige Spielzeit von zwei Jahren oder vielleicht
Zahlenrätsel Nr. 166 einloggen. Darauf lassen sie sich einzeln wertes und Kurioses, etwa, was die Schild- Game-Theater-Gruppe aus Berlin, die noch länger ausgehen, darf man sich auch
oder in kleinen Gruppen interaktiv durch laus mit den Schellackplatten mit Musik sich mit der Übertragung von Computer- viel Zeit zwischen den Etappen gönnen.
Samstag, 21. Juli 2018 WIRTSCHAFT 25

US-Präsident Donald Trump Das Wohnen in Genossenschaften


droht mit weiteren, massiv höheren Zöllen SEITE 27 ist aus steuerlichen Gründen doppelt interessant SEITE 30

«Google-Steuer» bereitet Kopfzerbrechen


Bei der Suche nach neuen Steuerregeln für Internetfirmen dürfte das Treffen der G-20-Finanzminister keinen Durchbruch bringen

Die Arbeiten an einer mittelbar von den Entwicklungen betrof-


globalen Lösung für die fen, sagt Peter Uebelhart, Leiter Steuern
von KPMG Schweiz. Längerfristig seien
Besteuerung digitaler Konzerne diese Entwicklungen aber auch für den
verlaufen zäh. Immer mehr Steuerstandort Schweiz relevant. Die
Staaten setzen deshalb auf Einführung einer Besteuerung des Um-
spezifische Steuern für Google, satzes von Digitalunternehmen und die
Änderung der Besteuerungsanforderun-
Facebook und Co. Die Schweiz gen im internationalen Verhältnis (Ab-
geht einen anderen Weg. schaffung der Notwendigkeit einer phy-
sischen Präsenz) sollten letztlich die
NATALIE GRATWOHL Zentralisierung der Gewinne von inter-
nationalen Konzernen in Ländern mit
Die Besteuerung der Internetkonzerne niedriger Besteuerung erschweren. Laut
wird am G-20-Treffen der Finanzminis- Uebelhart ist es daher umso wichtiger,
ter und Notenbankgouverneure am nun mit der Verabschiedung der Schwei-
Wochenende in Buenos Aires ein Thema zer Steuerreform wieder Sicherheit zu
sein. Konkrete Beschlüsse oder gar ein schaffen sowie bei den übrigen Standort-
Durchbruch bei der Suche nach neuen faktoren wie etwa Regulierung oder
internationalen Steuerregeln für Kon- Arbeitsmarkt an einer langfristigen Stra-
zerne wie Google, Facebook und Co sind tegie zu arbeiten.
jedoch nicht zu erwarten. Die Arbeiten
dazu dauern noch an. Die Schweiz wehrt sich
Auch EU uneinig Die Schweiz wehrt sich gegen Abgaben
auf Online-Umsätze. Dem Konzept
Die globalen Steuerregeln stammen noch einer virtuellen Betriebsstätte steht sie
aus einer Zeit, als es kein Internet gab jedoch offen gegenüber. Am Grundsatz,
und die Unternehmen ihre Dienstleistun- die Steuern dort zu erheben, wo die
gen in Ländern erbrachten, wo sie mit Wertschöpfung erzielt werde, solle je-
einem Standort präsent waren. Deshalb doch nicht gerüttelt werden, heisst es in
wird derzeit im Rahmen der OECD an einer Stellungnahme des Staatssekreta-
neuen Regeln gearbeitet, die den Ge- Firmen wie Google machen ihre Gewinne auch an Orten, an denen sie physisch nicht präsent sind. GORAN BASIC / NZZ riats für internationale Finanzfragen.
gebenheiten der digitalisiertenWirtschaft Diese Haltung wollen die Schweizer Ver-
besser entsprechen.Die Besteuerung soll treter in Buenos Aires auch nochmals
dabei weiterhin am Ort der Wertschöp- darlegen. Die Schweiz setzt sich für
fung stattfinden. Doch wo diese anfällt, Lösung hinzuarbeiten.Vor allem bei den dem Konzept einer virtuellen Betriebs- Länder wie Irland, Luxemburg oder die multilaterale Ansätze zur Besteuerung
ist in einer von Daten und Algorithmen Vertretern aus den USA habe ein Um- stätte an, um in einem Land auch Ge- Niederlande opponieren.Angesichts der der digitalisierten Wirtschaft ein und be-
geprägten digitalen Welt gar nicht so ein- denken stattgefunden, seit die Steuer- winne zu besteuern, wenn ein Unterneh- Widerstände ist deshalb unklar, ob sich vorzugt grundsätzlich eine globale
deutig zu bestimmen. In der OECD wer- reform im Land unter Dach und Fach sei, men dort nicht physisch präsent ist. Eine die EU-Mitgliedstaaten einigen werden. Lösung vor unilateralen Massnahmen.
den verschiedene Vorschläge zur Be- sagt er. Laut Zeitplan sollen die Arbei- solche «digitale Präsenz» würde ange- Kommt kein Konsens zustande, können Im sich verschärfenden Kampf um
steuerung diskutiert, dazu zählen unter ten der OECD spätestens im Jahr 2020 nommen, wenn eine Internetplattform in Länder mit grossen Inlandmärkten, das Steuersubstrat internationaler Kon-
anderem die Erhebung einer Ausgleichs- abgeschlossen sein. einem Mitgliedstaat jährlich Erträge von denen eine Umsatzabgabe Vorteile zerne haben die Länder zum Teil sehr
abgabe auf den Umsatz digitaler Kon- Viele Länder wollen allerdings nicht mehr als 7 Mio. € erzielte, über 100 000 bringt, die Massnahmen aber auch uni- gegenläufige Interessen, was die Suche
zerne oder die Einführung des Konzepts warten, bis eine globale Lösung auf dem Nutzer hätte oder mehr als 3000 Ver- lateral einführen. nach neuen Steuerregeln erschwert.
der virtuellen Betriebsstätten. Tisch liegt. So haben etwa Frankreich, träge über digitale Dienstleistungen mit Irland, Luxemburg und die Nieder- Doch ein koordiniertes Vorgehen ist not-
Beim letzten Treffen der G-20-Finanz- Ungarn, Indien, Italien oder Australien gewerblichen Nutzern in einem Land ge- lande wünschen Anpassungen bei den wendig. Denn längerfristige Alleingänge
minister und Notenbankgouverneure im bereits Fakten geschaffen und beispiels- schlossen hätte. Zudem soll temporär Plänen der EU-Kommission, weil sie vieler Staaten würden zu einer Vielzahl
März waren die Positionen der einzelnen weise vorübergehende Abgaben auf eine indirekte Umsatzsteuer von 3% auf gegenwärtig von Gewinnverschiebungen ganz unterschiedlicher Besteuerungen
Länder noch sehr unterschiedlich, doch Werbeeinnahmen oder spezifische Steu- digitale Tätigkeiten eingeführt werden. der Internetfirmen profitieren. Die digitaler Unternehmen führen, die Kon-
nun erkennt Pascal Saint-Amans, Steuer- ern wie eine «Youtube Tax» oder eine Grosse Staaten wie Frankreich, Spanien Schweiz sei dagegen kein klassischer flikte zwischen den Staaten schüren und
chef der OECD, eine höhere Bereit- «Netflix Tax» eingeführt. Die EU-Kom- oder Deutschland stützen die Vorschläge Standort für solche Steuerplanungen für die Konzerne viel Aufwand und Dop-
schaft, rasch auf eine gemeinsame mission strebt eine «Google Tax» nach der EU-Kommission, während kleinere digitaler Konzerne und deshalb nicht un- pelbesteuerungen bedeuten.

Franz Carl Weber steht wieder auf eigenen Füssen


Investorengruppe um Firmenchef Yves Burger übernimmt den Spielwarenhändler von der bisherigen Mutter Ludendo

SERGIO AIOLFI länger in der Lage, den erforderlichen Schritt halten können. 2017 erzielte das Plattformen wie Toys.ch oder Toysland.
Schuldendienst termingerecht zu leisten. Unternehmen, das in der Schweiz insge- ch. Einem solchen rauen Wind können
Franz Carl Weber kommt in neue Hände. Nun wird Ludendo gezwungen sein, das samt 19 Läden betreibt, laut GfK einen sich Nischenanbieter wie Cuboro
Eine Gruppe von Investoren um Firmen- Filialnetz markant zu verkleinern. Und gegenüber dem Vorjahr um 7% ge- (Kugelbahnen aus Holz) oder Trauffer
chef Yves Burger übernimmt zu einem ebenso unumgänglich wird der Rückzug schmälerten Umsatz von 52 Mio.; 2016 (Holzkühe) vielleicht entziehen. Ein
nicht genannten Preis sämtliche Aktien aus den Märkten in Belgien und der waren es noch 56 Mio., 2015 gar 58 Mio. Unternehmen mit Durchschnitts-Format
des Spielwarenhändlers vom bisherigen Schweiz sein. Fr. gewesen. Ein Grund für diese Minde- wie Franz Carl Weber ist den Elementen
Eigentümer, dem französischen Konzern Unmittelbar vor dem Handwechsel rung mag gewesen sein, dass die Stadt- jedoch ungleich stärker ausgesetzt.
PD, NZZ

Ludendo. Zu den Käufern zählen nebst war es noch zu einem bizarren Inter- filiale in Zürich, das wichtigste Zugpferd
Burger auch der Unternehmer Marcel mezzo gekommen. Die Pressestelle von Yves Burger Marcel Dobler des Unternehmens, von der Bahnhof- Digitale Kompetenz gesichert
Dobler sowie der deutsche Spielwaren- Franz Carl Weber hatte am Donnerstag- Mitbesitzer Mitbesitzer strasse zum Bahnhofplatz disloziert
hersteller Simba Dickie. Die drei Par- morgen eine E-Mail verschickt, versehen Franz Carl Weber Franz Carl Weber wurde, ein Standort, der von Touristen Um den Rückstand wettzumachen, den
teien haben sich je 33% des Franz-Carl- mit einer Sperrfrist bis Freitagmorgen, 4 etwas weniger stark frequentiert wird als Franz Carl Weber gegenüber der Kon-
Weber-Kapitals gesichert. Mit diesem Uhr, in der die Transaktion angekündigt Nach erfolgter Abnabelung von der jener in der Haupteinkaufsstrasse. kurrenz in digitaler Hinsicht aufweist, ist
Handwechsel hoffen sie, den Fortbe- wurde. Am Donnerstagabend versandte Muttergesellschaft stellt sich die Frage, Für den Umsatzschwund dürfte es Marcel Dobler als Miteigentümer an
stand des Schweizer Traditionsunterneh- das Unternehmen dann eine neue Bot- ob Franz Carl Weber als selbständige aber auch strukturelle Gründe geben; ein Bord geholt worden. Er war einer der
mens auf unabhängiger Basis sicherstel- schaft des Inhalts, dass man die erste Firma am hiesigen Markt reüssieren Traditionsgeschäft wie Franz Carl Weber Gründer der E-Commerce-Firma Digi-
len zu können. Mitteilung zurückziehe und die Medien kann. Angesichts des Strukturwandels sieht sich einer breiten Konkurrenz aus- tec, war lange Zeit deren CEO, stieg
bitte, auf allfällig geplante Publikationen im Spielzeugmarkt, der Digitalisierung, gesetzt. Zum einen sind da die Grossver- dann aber aus, als 2015 Migros eine
Verwirrendes Intermezzo zu verzichten. Nicht ganz überraschend, die nicht nur die Produkte, sondern mehr teiler, die den Fachgeschäften (nicht nur Mehrheit am Unternehmen erwarb. –
begann man daraufhin in der Presse zu denn je auch die Vertriebskanäle erfasst bei den Spielzeugwaren) das Wasser ab- Eine weitere Herausforderung ist der
Eine Abnabelung von Ludendo war als spekulieren, ob der Deal geplatzt sei, was hat, sind die Herausforderungen be- graben. Die Konzerne Migros, Coop und Verlust an weltweiten Einkaufsmöglich-
Option oder als dringende Notwendig- wohl manchem Franz-Carl-Weber-An- trächtlich. Dabei ist der Schweizer Spiel- Manor dürften zusammen an die 60% keiten, die Ludendo den Schweizern bis-
keit ins Auge gefasst worden, nachdem gestellten bange Momente bescherte. warenmarkt in seiner Gesamtheit durch- des Spielwarenmarktes abdecken. Und her geboten hatte. Diese Delle dürfte
die Muttergesellschaft im März dieses Am Freitag wurde schliesslich bekannt- aus stabil. Nach den Angaben des Markt- auch die Discounter Aldi und Lidl füh- durch Simba Dickie wettgemacht wer-
Jahres beim Pariser Handelsgericht In- gegeben, dass ein Formfehler in den Ver- forschungsinstituts GfK sind die Um- ren Spielsachen in ihrem Sortiment; an den, die ihre Einkäufe global tätigt. Die
solvenz angemeldet hatte. Der Konzern kaufsdokumenten den Ludendo-Sach- sätze 2017 um 2% auf 470 (i. V. 460) Mio. der Preisfront dürfte unter diesen Um- neuen Eigner werden den Zugang zu Be-
– der zweitgrösste Spielwarenhersteller walter in Paris veranlasst hatte, das Pro- Fr. gestiegen. 2014 hatten sich die Erlöse ständen nur wenig Spielraum nach oben schaffungsmärkten namentlich in Asien
Frankreichs – hatte 2017 bei einem Um- zedere zu stoppen – ein Problem, das bis noch auf 450 Mio. Fr. belaufen. bestehen. Dazu kommen – zum andern – sichern, der für das Betreiben eines
satz von 460 Mio. € einen Schuldenberg am Freitagnachmittag zur allgemeinen Mit dieser allgemeinen Ausweitung Online-Anbieter wie Amazon oder Eigenmarken-Segments wie jenes von
von 150 Mio € angehäuft und war nicht Erleichterung behoben werden konnte. hat Franz Carl Weber allerdings nicht Brack, aber auch kleine spezialisierte Franz Carl Weber unentbehrlich ist.
26 WIRTSCHAFT Samstag, 21. Juli 2018

Schwedische
HERAUSGEGRIFFEN Telia geht auf
Die Russen glauben Shopping-Tour
an die Macht der Banker ruh. · Nach der bereits früher in der
Woche kommunizierten Übernahme der
Aktivitäten der dänischen TDC in Nor-
Christian Steiner, Moskau · Ist es ein Zufall, dass die Vorwahl wegen zum Preis von umgerechnet
von Russland 007 lautet? Gibt es den Kampf zwischen Gut und 2,6 Mrd. $ hat das schwedische Fern-
Böse wirklich? War schon von Anfang an klar, dass Frankreich meldeunternehmen Telia am Donners-
Weltmeister wird? Und reguliert gar eine Schattenregierung tag eine Expansion in den schwedischen
die Welt? In Russland glaubt die Mehrheit der Menschen an und den finnischen Fernsehbereich an-
Verschwörungstheorien. Bei diesen Gedankenspielen ist nichts gekündigt. Der Preis für die Akquisition
Zufall, und alles ist irgendwie miteinander verbunden. Und es des TV-Geschäfts der schwedischen
ist so gut wie immer klar: Irgendjemand profitiert von der an- Mediengruppe Bonnier wird mit rund
geblichen Verschwörung. 1 Mrd. $ angegeben. Damit erwirbt Telia
Nun wollte es das staatliche Meinungsforschungsinstitut in Schweden den landesweit sendenden
WZIOM genau wissen. In einer Umfrage haben die Demosko- Free-to-Air-Kanal TV4, der im terrestri-
pen festgestellt, dass zwei Drittel der Russen an eine geheime schen Fernsehen das private Gegen-
Weltregierung glauben.Wer diese genau stellt, ist aber weniger Die Chinesen haben ein besonderes Faible für Hermès. BALINT PORNECZI / BLOOMBERG gewicht zur öffentlichrechtlichen Sende-
klar, da die Vorstellungen hier weit auseinandergehen. Die anstalt SVT bildet, und das Kabelnetz-
meisten Russen trauen es noch den Bankern und Magnaten zu. werk C More. In Finnland betreibt Bon-
Vergleichsweise machtlos sind dagegen der amerikanische Prä-
sident Donald Trump und sein russischer Amtskollege Wladi- Hermès steigert den Umsatz nier Broadcasting den Sender MTV3.
Durch die Portfolio-Arrondierung er-
mir Putin. Nur 2% glauben, dass einer der beiden hinter der reicht Telia in allen nordischen und bal-
Schattenregierung steckt. (awp/Reuters) · Der französische Luxus- den USA robust ist. Die Umsätze im tischen Staaten eine Präsenz sowohl im
Dazu spaltet der Glaube an diese Theorien die Generatio- güterkonzern Hermès profitiert von einer Reich der Mitte hätten wie in den ver- klassischen Übermittlungsbereich wie
nen. Ältere Menschen sind viel stärker überzeugt davon, dass ungebremsten Nachfrage aus China. Im gangenen Jahren um eine zweistellige Telefonie und Breitbandinternet als
es auf der Welt eine höhere Macht gibt, welche die Fäden in der ersten Halbjahr dürfte sich der operative Rate zugelegt, sagte Hermès-Chef Axel auch bei Inhalte vermittelnden Forma-
Hand hält. 74% der über 60-jährigen Russen glauben an diese Gewinn deshalb in Reichweite zum Dumas. «Unsere Kunden reisen», er- ten. Damit will man dem globalen Trend
Verschwörungstheorie. Bei den 18- bis 24-Jährigen sind es da- Rekordniveau des Vorjahreszeitraums klärte er. «Ein Handelskrieg wäre Rechnung tragen, der Übermittlung auf
gegen nur noch knapp die Hälfte der Umfrageteilnehmer, die bewegen. Im zweiten Quartal legte der schlecht für alle. Ich würde es vorziehen, der einen und Inhalte auf der anderen
eine übergeordnete Macht an den Schalthebeln sehen. Woran Umsatz um gut 7% auf 1,46 Mrd. € zu, wenn es keinen gäbe, aber ich denke Seite zunehmend unter einem Dach von
dies liegt, halten die Forscher aber nicht fest. wie das für seine teuren Seidentücher und nicht, dass wir die erste Firma sein wer- IT-Konzernen zusammenbringt und
Dagegen herrscht Einigkeit beim Motiv. Diejenigen, die eine Handtaschen bekannte Unternehmen den, die davon getroffen wird.» namentlich Fernsehen und Internet nä-
fremde Macht an den Schalthebeln sehen, sind grossmehrheit- am Freitag mitteilte. Den Halbjahres- Auch die Konkurrenz wie der briti- her zusammenrücken lässt. Mit der Ein-
lich davon überzeugt, dass es der vermeintlichen Weltregierung gewinn will Hermès erst Mitte Septem- sche Hersteller Burberry hat im vergan- kaufsrunde will man sich bei Telia nicht
vor allem um Macht geht. Da Geld sprichwörtlich Macht ist, ber veröffentlichen. genen Quartal zugelegt – und die Her- nur gegenüber amerikanischen Gross-
wird wohl die übergeordnete Kraft bei den Geldhäusern ver- Das starke Wachstum in China veran- mès-Zahlen verheissen Gutes für andere konzernen rüsten, sondern ebenso der
mutet. Oder wie es Gordon Gekko, der skrupellose Invest- schaulicht, dass die Nachfrage nach Luxusgüterhersteller wie LVMH, den europäischen und der nordischen Kon-
mentbanker aus dem Film «Wall Street», ausdrückt: «Der Luxusgütern in dem Land trotz einem Gucci-Eigner Kering oder das deutsche kurrenz trotzen.
Schlüssel zum Erfolg liegt in der Liquidität. Wenn du nicht langsameren Wirtschaftswachstum und Modehaus Hugo Boss, die ebenfalls vom Der Deal mit Bonnier muss in Schwe-
genug hast, kannst du auch niemandem ans Bein pinkeln.» dem Handelsstreit zwischen China und asiatischen Markt abhängig sind. den allerdings erst noch den Segen der
Wettbewerbsbehörde finden. Sogar
wenn dieser gegeben werden sollte,
bleibt die Transaktion kontrovers. Denn
Telia ist zu 37% in staatlicher Hand. Der
Staat würde deshalb neben der Kontrolle
IN KÜRZE Kunden übertragen werden konnten, so- Bilfinger verlangt von wegen einer Schmiergeldaffäre in Nige- über die öffentlichrechtliche Sende-
wie hohe Investitionen in Sachanlagen ria im Jahr 2003 ein Verfahren gegen Bil- anstalt SVT auch beträchtlichen Einfluss
und Software (+44% auf 69,5 Mio. Fr.)
Ex-Vorständen Geld zurück finger und ein US-Unternehmen einge- auf deren grössten privaten Konkurren-
dämpften die Rentabilität. Für 2018 wer- (dpa) · Der Industriedienstleister Bilfin- leitet. Bilfinger zahlte Ende 2013 in den ten gewinnen. Für die Regierung sei es
SFS peilt eine stärkere den Investitionen von 150 (130) Mio. Fr. ger fordert von zwölf ehemaligen Vor- USA 32 Mio. $. wichtig, dass die Medienvielfalt gewahrt
erwartet,wovon dreiViertel in die Haupt- ständen einen dreistelligen Millionen- bleibe, sagte Mikael Damberg, Minister
zweite Jahreshälfte an sparte Engineered Components fliessen, betrag. Der Grund: Sie hätten keine aus- für Wirtschaft und Innovation in Schwe-
gvm. · Für die Rheintaler Industrie- in der SFS fortgesetzt hoheVorleistungen reichenden Antikorruptionsregeln auf- General Electric dens rot-grüner Regierung. Auch die
gruppe SFS war es dieses Jahr nicht ein- für künftige Projekte erbringen muss. gestellt. Zwar sei das Thema Korruption bürgerliche Opposition findet eine der-
fach, die höheren Materialkosten an die während ihrer Amtszeit noch nicht so im
erleidet Gewinneinbruch art starke Position des Staats in den
Kunden weiterzureichen. Doch mittler- Fokus der Öffentlichkeit gewesen wie (awp/dpa) · Die kriselnde amerikani- wichtigsten Medien problematisch.
weile seien sie in den Preisen vollumfäng- SFS in Zahlen heute, sagte der Berater des Konzerns, sche Industrie-Ikone General Electric Für den Telia-CEO Johan Dennelind
lich berücksichtigt, erklärte der Konzern- Geldwerte in Mio. Fr. (Swiss GAAP FER) der ehemalige FBI-Direktor Louis (GE) hat im zweiten Quartal deutlich hingegen führen die Akquisitionen zu
chef Jens Breu anlässlich der Telefonkon- Freeh, in Mannheim. «Doch schon zu weniger verdient. Anhaltende Probleme einer Stärkung der Telekomgesellschaft.
ferenz zum Ergebnis des ersten Semes- Januar bis Juni 2017 2018 �% dieser Zeit hat es einen Verhaltenskodex in der Kraftwerksparte und anderen Be- Aus Sicht sowohl der Unternehmens-
ters (vgl. Tabelle). In der saisonal jeweils Umsatz 779,6 854,6 10 gegeben, gemäss dem die Zahlung von reichen liessen den Gewinn aus dem führung als auch der Aktionäre seien sie
stärkeren zweiten Jahreshälfte werde des- Betriebsergebnis Ebit 80,7 116,0 44 Schmiergeldern an Regierungsmitglieder fortgeführten Geschäft im Jahresver- deshalb begrüssenswert.
halb der Betriebsgewinn zulegen und die Ebit-Marge (%) 10,4 13,6 – verboten war.» In die geforderte Summe gleich um 28% auf 736 Mio. $ einbre-
für das Gesamtjahr budgetierte Ebit- Konzernergebnis 61,0 88,9 46 fliessen Kosten ein, die das Unterneh- chen. Immerhin konnte GE den Um-
Marge von über 14,3% (2017: 12,1%) er- Cashflow aus Geschäftstätigkeit 81,5 104,3 28 men zusätzlich zu jenen für bereits vor- satz dank Zuwächsen im Öl- und Gas- Aktienkurs von Telia (in Euro)
möglichen. Der Umsatz soll um 7 bis 9% Nettoschulden 31,4 0,4 –99 handene, aber ungenügende Com- geschäft sowie in den Sparten für Luft- 4.50
über Vorjahr ausfallen. In der ersten Eigenkapitalquote (%) 77,8 71,1 – pliance-Systeme zahlen musste. Die Vor- fahrt und Medizintechnik um gut 3%
Personalbestand 9324 9601 3 4.25
Hälfte resultierte ein organisches Umsatz- würfe betreffen unter anderem den Ex- auf 30,1 Mrd. $ erhöhen. Das teilte der
wachstum von 7,1%. Die Ebit-Marge lag Segmentinformationen Umsatz Ebit-Marge (%) Ministerpräsidenten von Hessen, Roland Siemens-Konkurrent am Freitag in 4.00
bei 13,6%, was unter dem normalisierten Januar bis Juni 2017 2018 2017 2018 Koch (CDU). Koch, der das Unterneh- Boston mit. Insgesamt übertrafen die
Engineered Components 435 476 12,7 17,6 3.75
Wert des Vorjahrs von 14,2% war. Hohe men von 2011 bis 2014 leitete, hat die Ergebnisse die Prognosen der Ana-
Vorleistungen für Projekte, steigende Fastening Systems 199 221 9,3 9,4 Vorwürfe als substanzlos zurückgewie- lysten. Der Aktienkurs legte vorbörs- 3.50
Materialkosten, die nur teilweise auf die Distribution and Logistics 163 173 7,0 7,2 sen. Das US-Justizministerium hatte lich leicht zu. Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul

SONDERBEILAGEN FINANZEN
Mit der Placierung Ihrer Anzeige im Umfeld relevanter Berichterstattung
erreichen Sie auf direktestem Weg hochkarätige und finanzmarktaffine
Leserinnen und Leser.

Sonderbeilage Erscheinungsdatum Titel


Vermögensverwaltung 13. September «Neue Zürcher Zeitung»
Anlageprodukte 30. September «NZZ am Sonntag»
Anlegen & Vorsorgen 18. November «NZZ am Sonntag»

Weitere Informationen über Mediadaten, Placierungsmöglichkeiten sowie Anzeigenpreise unter


www.nzzmediasolutions.ch, inserate@nzz.ch oder unter Telefon +41 44 258 16 98. Änderungen vorbehalten.
Samstag, 21. Juli 2018 WIRTSCHAFT 27

Trump will Handelskrieg verschärfen Absicherungen


und Notfallpläne
Trotz Widerstand aus Wirtschaft und Politik setzt der US-Präsident seine protektionistische Politik fort Londons City bereitet sich
auf No-Deal-Szenario vor

In der Hoffnung, durch die hip. London · Die Finanzaufsicht, die


Bank of England und die britische Regie-
Ankündigung von Zöllen
rung haben mit den Vorbereitungen auf
Konzessionen der Handelspartner ein No-Deal-Szenario begonnen. Ob es
zu erzwingen, setzt der nach dem EU-Austritt im März eine
amerikanische Präsident Trump Übergangsperiode geben werde, hänge
seine Drohungen in die Tat um. vomVerlauf derVerhandlungen zwischen
London und Brüssel ab, sagte Nausicaa
Delfas, Executive Director of Internatio-
GERD BRÜGGEMANN, WASHINGTON nal bei der Financial Conduct Authority
(FCA). «Wir müssen uns auf alle Szena-
Nachdem eine Anhörung im Wirtschafts- rien vorbereiten, auch auf die Möglich-
ministerium am Donnerstag über die keit von ‹no deal› oder eines harten Bre-
Einführung von Einfuhrzöllen auf Auto- xit. Und das tun wir: Mit Kollegen aus der
mobile bei Herstellern und Konsumen- FCA,der Bank of England und der Regie-
ten auf einmütige Ablehnung gestossen rung haben wir eine Reihe von Schutz-
war, deutete US-Präsident Donald massnahmen und Notfallplänen für den
Trump in einem Fernsehinterview am Fall eines harten Brexit entwickelt, um
Freitag die Möglichkeit an, den Handels- sicherzustellen, dass ‹Tag 1› reibungslos
krieg gegen China dramatisch auszuwei- verläuft.» Die FCA beteilige sich an einer
ten. In der Anhörung am Donnerstag sah technischen Arbeitsgruppe, die von der
sich die Trump-Administration einer Bank of England und der EZB zu den
breiten Front der Ablehnung gegenüber. Brexit-Risiken eingerichtet worden sei.
Lediglich Vertreter der Automobil-Ge- «Wir halten ein gutes Ergebnis für erreich-
werkschaft, die wie andere Gewerk- bar – eines, das im Interesse Grossbritan-
schaften auch hinter der protektionisti- niens wie auch der EU ist», sagte Delfas.
schen Politik stehen, zeigten Unterstüt- Zu den Schutzmassnahmen gehört
zung. Die Anhörung hatte den Zweck ein Übergangsregime (Temporary Per-
herauszufinden, ob die geplanten Zölle missions Regime,TPR), das den mehr als
notwendig sind, um eine Bedrohung für 8500 Finanzdienstleistern, die derzeit
die nationale Sicherheit der Vereinigten Passporting für den Zugang zum briti-
Staaten abzuwenden. Dies ist nötig, um schen Markt nutzen, ermöglicht, ihre Ge-
die Einführung von Handelshemmnissen Macht der US-Präsident seine Drohungen wahr, werden europäische Autos wie der Mini in den USA teurer. PATRICK T. FALLON / BLOOMBERG schäfte nach dem Brexit für begrenzte
durch ein Gesetz aus dem Jahre 1962 zu Zeit weiterzuführen und gleichzeitig ihre
rechtfertigen, das die Administration Zulassung zu beantragen. «Das ist der
schon für die Verhängung von Zöllen auf Teil, der innerhalb unserer Möglichkei-
Aluminium und Stahl vor einigen Mona- würde. Ausserdem würde er die Ver- nerstag machte diese nicht einmal den Wilbur Ross sagte an der Anhörung am ten liegt», sagte Delfas. Zumindest beim
ten angewendet hatte. kaufspreise der Fahrzeuge, die gegen- Versuch, sie zu widerlegen. Daraus wird Donnerstag, seine Behörde werde über «eingehenden Geschäft» werde das si-
wärtig rund 35 000 $ betragen, um 4400 $ in Washington der Schluss gezogen, dass die Sicherheitsbedrohung entscheiden cher helfen. Die Probleme der rund 6000
«Absurde» Annahmen erhöhen würden. es der Administration nicht um Fakten und wie sie abgewendet werden könne. Firmen, die in Grossbritannien Passpor-
Auch in der amerikanischen Politik geht, sondern um Politik. Für sie ist die Dieser Prozess könne mehrere Monate ting-Rechte für «ausgehende Geschäfte»
Was immer die Administration erwar- formt sich Widerstand gegen die aggres- Drohung mit Zöllen nicht Ziel, sondern dauern, und bevor er abgeschlossen sei, in Anspruch nehmen, löst das nicht. «Es
tet hatte, die Veranstaltung machte deut- sive Handelspolitik. So hat eine Gruppe Mittel zum Zweck. Das geht auch aus werde keine Entscheidung getroffen. gibt derzeit kein reziprokes TPR-
lich, dass die Zoll-Pläne der amerikani- von 149 Abgeordneten des Repräsen- Bemerkungen hervor, die Präsident Ob ein ähnlicher Zeitplan auch für Arrangement der EU», sagte Delfas.
schen Wirtschaft grossen Schaden zu- tantenhauses aus beiden Parteien den Trump am Mittwoch an einer Kabinetts- die China-Politik gilt, ist unklar, da sich Mark Carney, der Gouverneur der
fügen würden. Im vergangenen Jahr Präsidenten aufgefordert, seine Zoll- sitzung machte. Falls ein Treffen mit die Administration dafür offenbar nicht Bank of England, hat sich jüngst besorgt
importierten die USA Fahrzeuge im Pläne aufzugeben. Der Senat hat sich Vertretern der Europäischen Union in auf das Gesetz aus dem Jahre 1962 be- gezeigt, weil die EU zum Thema Ver-
Wert von 192 Mrd. $ und Zulieferungen ebenfalls des Themas angenommen. der nächsten Woche keinen «fairen zieht. In dem Fernsehinterview, das am tragskontinuität bisher keinen Lösungs-
im Wert von 143 Mrd. $. Nahezu 98% Der einflussreiche republikanische Deal» ergebe, kündigte er ausserordent- Freitag im Fernsehsender CNBC ausge- ansatz vorlegte. Betroffen sind nicht nur
dieser Einfuhren stammen aus alliier- Senator Lamar Alexander sagte: «Diese liche Massnahmen an, besonders Auto- strahlt wurde, gebrauchte der Präsident Derivate mit einem Nennwert von bis zu
ten Ländern wie der Europäischen Zölle sind gefährlich.» Er kündigte an, zölle, die «wir aber eigentlich nicht ein- starke Worte und drohte damit, Zölle auf 26 Bio. £ und die Policen von mindestens
Union, Kanada, Japan, Mexiko und Süd- gemeinsam mit einem demokratischen setzen wollen». chinesische Exporte in die USA in Höhe 30 Mio. Versicherungsnehmern in der
korea, wie das Peterson Institute for Senator wolle er in der Kammer einen von 500 Mrd. $ zu verfügen. Bisher EU und von 6 Mio. in Grossbritannien,
International Economics in Washing- Gesetzentwurf einbringen, der die Ab- Vervielfachung der Zölle haben die Amerikaner chinesische sondern auch revolvierende Kreditfazili-
ton ermittelt hat. Der EU-Botschafter sicht habe, die Zoll-Pläne des Weissen Exporte in Höhe von 34 Mrd. $ mit Zöl- täten und Pensionssparpläne. «Das ist
in den USA sagte denn auch, es sei ab- Hauses zu stoppen. Schon in der ver- Dieses Thema dürfte deswegen an der len belegt. Vorgesehen sind Abgaben in ein Beispiel für eine Situation, in der
surd, anzunehmen, dass dadurch die na- gangenen Woche hatte der Senat mit 88 Spitze der Tagesordnung stehen, wenn Höhe von weiteren 16 Mrd. $ auf elek- beide Seiten unilaterale Herangehens-
tionale Sicherheit der Vereinigten Staa- zu 11 Stimmen eine allerdings eher am kommenden Mittwoch EU-Kommis- tronische Produkte, die in die USA ge- weisen wählen könnten, um mit den Risi-
ten gefährdet werden könnte. symbolische Resolution verabschiedet, sionspräsident Jean-Claude Juncker das schickt werden. ken umzugehen, in der eine bilaterale
In Ergänzung geht aus einer Unter- die darauf abzielt, dem Kongress eine Weisse Haus besucht. Vor gleichen Pro- Auf die Frage, ob er bereit sei, alle Lösung mit der EU aber vorzuziehen
suchung des US-Centers for Automotive Rolle zu geben, wenn über Zölle zum blemen stehen auch Verhandlungen mit Exporte zu bedrohen, antwortete er ein- wäre», sagte Delfas. «Die Privatwirt-
Research, die ebenfalls am Donnerstag Schutz der nationalen Sicherheit ent- Kanada und Mexiko, die Trump in seine deutig mit Ja. Ob das ernst gemeint sein schaft kann diese Probleme nicht lösen»,
vorgelegt wurde, hervor, dass ein Zoll in schieden wird. Ausführungen am Mittwoch ausdrück- kann, ist offen. Er fügte hinzu, er wolle sagte Carney. Die zu erwartenden Pro-
Höhe von 25% den Autoabsatz in den Bisher haben alle diese Argumente lich einschloss. den Chinesen keine Angst machen, und bleme schätzte er so ein: «Es ist ein
USA um 2 Mio. Fahrzeuge vermindern bei der Administration wenig Eindruck Wie schnell die Lage eskalieren wird, sagte, er könne den chinesischen «Präsi- schwacher Trost, aber in Europa wird es
und 715 000 Arbeitsplätze vernichten hinterlassen.An der Anhörung am Don- bleibt abzuwarten. Wirtschaftsminister denten Xi Jinping wirklich leiden». schlimmer werden als hier.»

Die Sanktionen setzen Nordkorea stark zu


Die Wirtschaftsleistung des Landes schrumpft um 3,5 Prozent

pwe. Tokio · Die internationalen Wirt- das Regime verhängt und unter anderem nischen Grenze deuten darauf hin, dass russischen Sachalin auf zwei Schiffe unter die Wirtschaft nach den Angaben der
schaftssanktionen haben Nordkorea im die Einfuhr nordkoreanischer Kohle ver- nach den Treffen des nordkoreanischen Fahnen von Panama und Sierra Leone Bank von Korea jährlich im Schnitt um
vergangenen Jahr in die Rezession ge- boten. Diese Sanktionen werden ihre Machthabers Kim Jong Un mit Chinas umgeladen worden, wohl um die Her- rund 1% gewachsen. 2015 liessen Ernte-
führt. Das Bruttoinlandprodukt (BIP) volle Wirkung erst in diesem Jahr zeiti- Präsidenten Xi Jinping und dem ameri- kunft zu verschleiern. Die Kohle wurde ausfälle die Wirtschaft schrumpfen, 2016
schrumpfte um 3,5%, wie Ökonomen gen. Der Handel Nordkoreas sei im ers- kanischen Präsidenten Donald Trump in Südkorea entladen, obwohl die Regie- gab es eine starke Erholung. Die relativ
der südkoreanischen Zentralbank in ten Halbjahr dieses Jahres schon signifi- der Handel schon wieder zunimmt und rung nach eigenerAuskunft über die Her- gute Entwicklung der vergangenen Jahre
Seoul berechnet haben. Einen noch kant gefallen, hiess es bei der Bank von offenbar auch mehr Nordkoreaner wie- kunft Bescheid wusste.Wo die Kohle ge- wird üblicherweise damit begründet,
schärferen Wirtschaftseinbruch hatte es Korea. Im vergangenen Jahr brach der der in China arbeiten dürfen. blieben ist, weiss die Regierung in Seoul dass Machthaber Kim der informellen
in Nordkorea letztmals im Jahr 1997 nordkoreanische Export um 37% auf Die Sanktionen trafen im vergange- nicht genau. Wirtschaft Raum lässt. Die Menschen
gegeben. Trotz aller Unsicherheit über 1,77 Mrd. $ ein. Nordkorea erhielt aber nen Jahr vor allem den Rohstoffsektor. Nach den Berechnungen der süd- wirtschaften indes immer unter der
die nordkoreanische Wirtschaft halten die Einfuhren weitgehend aufrecht, wohl Laut den südkoreanischen Angaben koreanischen Zentralbank schrumpfte Rechtsunsicherheit des Alleinherrschers.
Experten die Zahl der Zentralbank für um die Eliten bei Laune zu halten. Das schrumpfte die Produktion im Bergbau die Produktion im verarbeitenden Ge- Im Vergleich zu den Südkoreanern geht
plausibel. «Die Schrumpfung entspricht Handelsbilanzdefizit verdoppelte sich so um 11%. Das spiegelt den Bann auf die werbe um 6,9% und das Baugewerbe um es den meisten der 25 Millionen Nord-
im Ausmass im Grossen und Ganzen auf 2 Mrd. $. Ausfuhr von Kohle und Mineralien aus 4,4%. Das sind nach Einschätzung Kims koreanern erbärmlich. Ein Südkoreaner
meinen eigenen Berechnungen», sagte Wie lange kann Nordkorea solch ein Nordkorea wider. Zum Teil aber gelingt Nebenwirkungen der Sanktionen, weil verdient im Durchschnitt 23 Mal so viel
der Ökonom Kim Byung Yeon von der Defizit finanzieren? Es hänge davon ab, es Nordkorea, die Sanktionen zu um- entweder die ausländische Nachfrage wie ein Nordkoreaner.
Seoul-National-Universität in Seoul auf in welchem Ausmass das Land die Sank- gehen. Es gibt immer wieder Fälle, in etwa für Textilien wegbreche oder Roh- Nordkorea veröffentlicht selbst keine
Anfrage. tionen umgehen könne, sagt der Öko- denen nordkoreanische Schiffe dabei er- stoffe nicht mehr eingeführt werden umfassenden Wirtschaftsstatistiken.
nom Kim. Falls die Sanktionen vollstän- wischt werden,wie sie auf offener See bei könnten. Die landwirtschaftliche Erzeu- Jeder Versuch, die ökonomische Lage
Verschlechterung erwartet dig und ernsthaft vollzogen würden, Nacht von Schiffen üblicherweise unkla- gung sank auch als Folge schlechten Wet- präziser zu erfassen, ist deshalb mit gros-
schliesse er eine Wirtschaftskrise im Nor- rer Nationalität offenbar Öl übernehmen. ters um 1,3%. ser Unsicherheit verbunden. Die Ökono-
Erwartet wird, dass die Situation sich in den gegen Jahresende nicht aus. Kim, Die südkoreanische Regierung steht ge- men der südkoreanischen Zentralbank
diesem Jahr trotz der Entspannung der einer der besten Kenner der nordkorea- rade unter Kritik, weil das Land im ver- Belastende Rechtsunsicherheit sprechen ausdrücklich von einer Schät-
politischen Lage im Konflikt um Nord- nischen Wirtschaft, hält es aber für zwei- gangenen Oktober die Einfuhr von rund zung. Ein Manko der Berechnungen ist
koreas Nuklearwaffen weiter verschlech- felhaft, dass China die Sanktionen das 9000 Tonnen nordkoreanischer Kohle Der Einbruch der Wirtschaftsleistung er- indes, dass die Bank mangels Preisanga-
tern wird. Die Uno hatte im August und ganze Jahr voll einhalten werde. Jüngste nicht stoppte. Die Kohle im Wert von folgt nach Jahren, in denen Nordkoreas ben aus Nordkorea auf südkoreanische
im Dezember weitere Sanktionen gegen Berichte von der chinesisch-nordkorea- mehr als 300 000 Dollar war zuvor im Ökonomie stetig wuchs. Seit 2011 war Preisrelationen zurückgreift.
28 Neue Zürcher Zeitung Samstag, 21. Juli 2018
ANLAGEFONDS UND
ANLAGESTIFTUNGEN Anzeige
Finanzmarkt Rendez-vous
Inventarwert

Bâloise-Anlagestiftung für
Kredite& Finanzierungen
g ab 300.000 EUR bis 4 Mio. EUR für Ihre Zwecke Sie sucht Ihn
Personalvorsorge *Projjektfinanzierung
g *Immo-Finanzierungg *Baufinanzierung
g *Umfinanzierung
g *Start-Up Finanzierung
g
Tel. +41 (0)58 285 80 72, www.baloise-anlagestiftung.ch
*Eigenkapitalfinanzierung *u.v.m. Maßgeschneiderte& Individuelle Finanzierungen ab 300.000 EUR Junge, attraktive 60erin, blonde Schönheit sucht
anlagestiftung@baloise.ch bis 4 Mio. EUR zur günstigen und flexiblen Zinsen. Auch bei Negativen Schufa, Jungunternehmer und IHN den „Macher“ den positiven erfolgreichen Geist
der sich nichts mehr beweisen muss im Alter bis ca 70.
Aktien Global Qual & Div CHF CAP 1540,58 Privatpersonen möglich. OHNE Vorkosten!!! Mehr Info unter Mail: financing4you@web.de
Aktien Schweiz Qual & Div CHF DIST 5086,16 Nr 65432 Tel. 044-21464-87 Beste Adressen
BVG-Mix 15 Plus DIST 1389,31 www.pvernestine.ch
BVG-Mix 15 Plus R CAP 137,40
BVG-Mix 25 Plus DIST 1591,64
BVG-Mix 25 Plus R
BVG-Mix 40 Plus
BVG-Mix 40 Plus R
CAP
DIST
CAP
157,03
2007,23
197,45
Diabetes – was nun ? Sie, 55/172, promovierte Akademikerin, Unterneh­
merin/CEO, sucht attraktiven Mann bis 65 J. Sie ist
eine Top-Frau, schlank, gepflegt von sportlich bis elegant,
Obligationen Ausland CHF
Obligationen Euro CHF
CAP
DIST
1046,76
1107,51
Equity Mezzanine Kapital «Wir lassen Sie nicht im Regen stehen.» sie begeistert mit ihrem offenen, unkomplizierten,
Schweizerische optimistischen Wesen, durch und durch
Obligationen Schweiz CHF DIST 1454,73 für Objekte, Projekte, Landwirtschaft. Frau mit Stil und Klasse. Wünscht sich
Ab 3 Mio Diabetes-Gesellschaft einen aktiven, charmanten, weltgewandten
E-Mail: media2@solution4u.com www.diabetesgesellschaft.ch Mann, feinfühlig, zuverlässig, offen für eine
PC 80-9730-7 neue Partnerschaft. Näheres bzw. Kontakt­
nahme über Tel. 044/272 12 13. Seit 1977.
www.angela­hiltbrand.ch

SPINAS CIVIL VOICES


Partnervermittlung aus Zug
«ALS MÄDCHEN IN MALI –persönlich–diskret–zuverlässig–

WÄRE AUS MIR WOHL seit 26 Jahren im Herzen der Schweiz


079 5604540
Israel als Erbe EINE ALT-WASSERTRÄGERIN tgl. v. 11–20 Uhr auch Wochenende

GEWORDEN.»
Freue mich, Ihre Regina Strauss
Ihnen zur Ehre
Ruth Dreifuss, Alt-Bundesrätin Ihre Partneragentur im Herzen von Zürich
Ihren Lieben zum Gedenken persönlich · seriös · kompetent
Israel zum Leben Löwenstrasse 25 · 8001 Zürich
Wir fördern gezielt Mädchen 044 534 19 50
in Armutsregionen und schützen Ich freue mich, mit Ihnen zu sprechen.
Die KKL Treuhand-Gesellschaft AG Ihre Kathrin Grüneis
sie vor Ausbeutung.
des Keren Kayemeth Leisrael bietet Ihnen vertrau-
Helfen Sie mit: www.plan.ch
liche und individuelle Beratung in allen Fragen von
Legaten und Erbschaften zugunsten Israels.
Er sucht Sie
<wm>10CAsNsjY0MDAx1TUyMLMwMQEAASmiHg8AAAA=</wm>

Testamentserrichtung und -vollstreckung.


<wm>10CFXKKw6AMBBF0RW1efNtw0hS1yAIvoag2b-i4Ejudaf3sIzvtW1H24MAtcTwqhosNXspITKFWcBgDNKFQCRT0M8nVXYFjdck2GwQ0kx8sNV8n9cD-F2YGnIAAAA=</wm>

Das aktuelle Leben


geniessen wir zusammen. So sucht der pens. Unter­
Legate mit oder ohne Abgeltung, in der Schweiz nehmer/Akad. 71/185 vielseitig aktiv wie sportlich,
oder im Ausland, auch zugunsten Dritter, kulturell, gesellschaftlich und reisefreudig, die attrak­
durch Übernahme von Vermögenswerten wie tive Herzfrau: gefühlvoll, schlank, selbständig und
naturliebend für eine lebendige Partnerschaft. Danke
Liegenschaften u. a. für herzlichen Brief mit Photo. Chiffre Nr. 102198, NZZ

r
Schwenize
AG, c/o Chiffre MS, Falkenstrasse 11, 8021 Zürich.
Einrichtung von Stipendien oder Stiftungen

Fraue chen
78-jähriger Architekt sucht:
individueller Prägung und Forschungsprojekten.
Lebensbegleiterin

fürtwMeitä. d
Gesellschafterin
KKL Treuhand-Gesellschaft AG, 8001 Zürich Haushälterin
Schweizergasse 22, Telefon 044 225 88 00
info@kklschweiz.ch
wel Sie sollte unabhängig und vertrauenswürdig
sein. Es macht ihr auch nichts aus, mich im
Jahr mehrmals für längere Zeit auf meinen
grossen Landsitz in Südwestfrankreich zu
begleiten. Eine schöne 4-Zimmerwohnung in
zentraler Lage der Stadt Zürich könnte ich zur
Verfügung stellen. Zuschriften mit Foto unter
Chiffre Nr. 102190, NZZ AG, c/o Chiffre MS,
Falkenstrasse 11, 8021 Zürich.

NZZ PODIUM ZÜRICH Zu Ga


st
LUCE bei
Kindheit – Biotope der Herkunft FEST
RNE
IVAL
Den Sehnsuchtsort und das Ewigkeitsalter, die man Kindheit nennt, Datum
hat es keineswegs immer gegeben. Nicht, dass Kinder vorher nicht Sonntag, 26. August 2018
Kinder gewesen wären, doch besassen sie keine eigene Daseins- 14.30 Uhr bis 16.15 Uhr
sphäre. Erst Rousseau mit seinem idealistischen Menschenbild (Türöffnung Auditorium um 14 Uhr)
befreite die Kinder im 18. Jahrhundert zu ihrem eigenen Selbst,
machte sie aber dadurch auch zu Objekten von Abrichtung und Ort
Erziehung. Im Spiel erfüllte sich die Utopie, doch kaum waren Auditorium, KKL Luzern
die ersten Muster der Häuslichkeit erlernt, bekam man den Ernst
des Lebens verabreicht. Tickets
Auf diese Melange von Freiheit und Zwang stösst jeder, der an seine Eintritt Fr. 30.–
eigene Kindheit zurückdenkt: Wie lang waren die Tage, und welche Tickets können ausschliesslich über das
Wunder barg die Welt! Süss waren die Tagträume und ewig die LUCERNE FESTIVAL bezogen werden.
Freundschaften! Doch gab es da auch die Familie, die Gemeinde
und die Schule, wo man sich einzupassen hatte. Weitere Informationen
podium.nzz.ch

Einleitungsreferat Anmeldung
Norbert Gstrein, Schriftsteller lucernefestival.ch
Diskussionsteilnehmerinnen 041 226 44 80
Alma Deutscher, Geigerin, Pianistin und Komponistin
Sol Gabetta, Cellistin
Margrit Stamm, Erziehungswissenschaftlerin

Moderation
Dr. Martin Meyer, Leiter NZZ-Podium

Bild: Pieter Bruegel

Eine Veranstaltung von Partner


Samstag, 21. Juli 2018 WIRTSCHAFT 29

Bauern leiden unter der Dürre Aufpasser


für Schweizer
Schweden und Norwegen sind so trocken wie kaum je in den letzten 75 Jahren Banken
Finma schliesst Malaysia-Fall ab
In Schweden will
Z. B. · Die Schweizer Finanzmarktauf-
Landwirtschaftsminister Bucht
sicht Finma hat ihr letztes Verfahren im
wegen der anhaltenden Zusammenhang mit dem milliarden-
Trockenheit nicht nur den schweren Korruptionsfall um den malay-
Staatshaushalt, sondern auch sischen Staatsfonds 1MDB abgeschlos-
die Krisen-Reserven der EU sen. Das gab sie auf ihrer Webseite be-
kannt. So hätten die Zürcher Rothschild
anzapfen. Norwegen hingegen Bank und eine ihrer Tochtergesellschaf-
muss sich selbst zu helfen wissen. ten im Umfeld von 1MDB schwer gegen
die Geldwäschereivorschriften verstos-
RUDOLF HERMANN sen. Laut Finma haben sie die entspre-
chenden Sorgfalts-, Melde- und Doku-
Wasser überall, das ist der Eindruck, den mentationspflichten verletzt. Die Roth-
man erhält, wenn man während eines schild Bank hat bereits Massnahmen ein-
Flugs über Schweden aus dem Fenster geleitet, um solche Vorfälle künftig zu
blickt. Kaum ein Moment, in dem das verhindern. Als einzige Sanktion gegen
Auge nicht auf einen Teich, Fluss oder Rothschild hat die Finma nun die Einset-
See fiele – und wenn von den rund hun- zung eines Aufpassers verfügt. Dieser
derttausend Seen des Landes die Rede externe Beauftragte wird innerhalb der
ist, dann beträgt die Fläche des gröss- Bank kontrollieren, ob das Thema wirk-
ten von ihnen, Vänern, mit 5600 Qua- lich aufgearbeitet wurde und Strukturen
dratkilometern etwa das Dreifache des aufgebaut wurden, um eine Wieder-
Kantons Zürich oder das Sechzigfache holung der Vorgänge zu verhindern.
des Zürichsees. Insgesamt hatte die Finma in Fall
1MDB gegen sieben Schweizer Finanz-
Massive Ernteeinbussen institute ein Enforcement-Verfahren ein-
geleitet. Bei allen sieben fand sie – in
Doch all dieses Wasser ist ein schwa- unterschiedlicher Schwere – Hinweise
cher Trost für die schwedischen Bauern. darauf, dass die Banken Überweisungen
Was sie brauchen, und zwar dringend, von veruntreuten Geldern des Fonds auf
ist Regen. Sie erleben die trockenste An- Konten von malaysischen Beamten und
bau-Saison seit mehr als einem Viertel- Politikern nicht sorgfältig genug kontrol-
jahrhundert und blicken einer Getreide- Wegen der andauernden Trockenheit ist es in Schweden wie hier in Ljusdal zu zahlreichen Waldbränden gekommen. MAJA SUSLIN / EPA lierten und überwachten. Am härtesten
ernte entgegen, die rund ein Drittel bestraft wurde die unterdessen einge-
unter dem langjährigen Durchschnitt lie- gangene Tessiner BSI; die Finma zog
gen dürfte. einen unrechtmässig erzielten Gewinn
Den Viehzüchtern wiederum ver- Die schwedischen Grünen, die als reichen Besitzer von Pferden im länd- Ländern mit besseren Anbaubedingun- von 95 Mio. Fr. ein und entzog der Bank
trocknet das Futter vor den Augen, und Juniorpartner mit den Sozialdemokraten lichen Schweden, die im Regelfall Heu gen schützen,auf null.Ausserdem soll be- zudem die Lizenz. Bei der Coutts Bank
sie fragen sich bange, wie sie im Winter regieren, möchten mehr Geld auch dafür und Silage ausschliesslich aus einheimi- schleunigt ein Mechanismus für Ernte- wurde ein Gewinn von 6,5 Mio. Fr. und
ihre Tiere über die Runden bringen sol- ausgeben, dass Schweden den Selbstver- schen Quellen beziehen. Neben Heu- ausfall-Kompensationen in Gang gesetzt bei der Falcon Bank ein solcher von 2,5
len. Die Schlachthöfe richten sich bereits sorgungsgrad mit Nahrungsmitteln von importen könnte auch auf industrielles werden. Was Norwegen hingegen nicht Mio. Fr. eingezogen. Deutlich weniger
darauf ein, dass Bauern sich entscheiden, derzeit 50 mittelfristig auf 80% anheben Tierfutter zurückgegriffen werden, doch kann, ist, auf EU-Hilfe zu hoffen. Die hart angefasst wurde JP Morgan (Suisse);
ihre Herden zu verkleinern. Bei den Er- kann. Niemand wisse, ob in Zeiten des hier stellt sich wiederum die Kosten- hoch subventionierte Landwirtschaft ist die Aufsicht verfügte, wie bei Rothschild,
lösen für Fleisch wird dies tiefe Spuren Klimawandels der Import nicht plötzlich frage – zumal die Preise wegen der ab- (zusammen mit der Fischerei) von der nur die Einsetzung eines Kontrolleurs.
hinterlassen und damit auch im Porte- schwieriger werde, heisst es seitens der sehbaren Getreideknappheit in Schwe- Zusammenarbeit Oslos mit Brüssel im Etwas anders gelagert waren wohl die
monnaie der Bauern. Partei. Die Forderung nimmt sich aller- den selbst und anderen Teilen Europas Rahmen des Europäischen Wirtschafts- Fälle der zwei übrigen Banken. So stellte
Lantbrukarnas Riksförbund, der dings etwas kurios aus in einer Zeit, da steigen dürften. raums explizit ausgenommen. die Aufsicht per 17. September 2017 auch
schwedische Bauernverband, hat des- das Land sogar über die Einfuhr von Die Trockenheit im Norden plagt bei der Genfer Privatbank Edmond de
halb bei der Politik um Finanzhilfe nach- Heu nachdenken muss. Auch Norwegen jammert nicht nur die Bauern, sondern hat auch Rothschild Mängel fest, allerdings in der
gesucht, um die Krise zu überwinden, zu zahlreichen Wald- und Wiesen- «konsolidierten Überwachung» im Be-
und ist dort auf offene Ohren gestossen. Futter wird knapp und teuer Mit diesen Problemen ist Schweden bränden geführt. Und sie macht den reich der Geldwäscherei und des Risiko-
Der Landwirtschaftsminister Sven-Erik nicht allein. Der skandinavische Nachbar Strom teurer, zumindest in Norwegen. managements. Bei der UBS in der
Bucht sicherte Unterstützung zu, wenn Denn einer der Knackpunkte der gegen- Norwegen klagt sogar über die grösste Wegen des warmen Wetters ist der Schweiz fand die Finma zudem keine
er auch noch keine konkreten Zahlen wärtigen Dürre ist das Tierfutter für den Trockenheit seit 1947. Die norwegischen Schnee im Frühjahr schneller als sonst systematischen, schweren Verstösse. Die
nannte. Man wolle nicht jetzt mit einer Winter. Heu im Ausland zu bestellen, ist Bauern, die schon in guten Jahren regel- geschmolzen. Nun fehlt er, um die zahl- Grossbank wurde einzig schriftlich für
Summe an die Öffentlichkeit treten und zwar möglich. Es schlägt sich aber ers- mässig mit ihren Traktoren die Osloer reichen Stauseen in Norwegens Spei- Verfehlungen gerügt. Möglicherweise, so
im August dann feststellen müssen, dass tens in hohen Transportkosten nieder Innenstadt blockieren, um für sich chersystem zur Stromherstellung voll zu ein Experte, sei bei beiden Banken der
sie nicht reiche, sagte Bucht. und birgt zweitens die Gefahr des Ein- höhere Subventionen und extensiveren halten, und Regen bleibt auch aus. Hauptharst der Verfehlungen im Aus-
Das Geld soll dabei nicht nur aus dem schleppens von Krankheitserregern oder Marktschutz zu erkämpfen, riefen den Allein im Juni sind laut Statistics Nor- land passiert. Die UBS musste im Herbst
schwedischen Staatshaushalt kommen, Unkraut, wie Torbjörn Ivarsson, ein Roh- Landwirtschaftsminister Jon Georg Dale way die Strompreise deshalb um 10% ge- 2016 der Singapurer Monetary Autho-
sondern nach Möglichkeit auch aus waren-Analytiker der Versicherungs- eindringlich auf, «etwas zu tun». stiegen. Insgesamt bewegen sie sich, wie rity of Singapur eine Busse von umge-
Reserven der EU für diesen Zweck. Ent- gesellschaft Skandia, gegenüber dem Als Sofortmassnahme reduzierte Dale Analytiker festhalten, auf einem Niveau, rechnet knapp 1 Mio. Fr. bezahlen. Auch
sprechende Verhandlungen sind im schwedischen Rundfunk erklärte. die Einfuhrzölle für Heu aus dem Aus- das rund 90% höher ist als vor drei Jah- bei Edmond de Rothschild setzte die
Gange, aber mit ungewissen Aussichten, Das Problem treibt dabei nicht nur land, die die norwegischen Bauern im ren, als die Talsohle bei den Preisen Finma einen Kontrolleur ein, nicht aber
wie man in Stockholm einräumt. Viehbauern um, sondern auch die zahl- Normalfall vor Futter-Konkurrenz aus durchschritten wurde. bei der UBS.

CPH-Gruppe schafft den Turnaround Japan offen für Beitritt


Nach langer Durststrecke beginnt sich die Strategie im Papiergeschäft auszuzahlen London will sich pazifischem Freihandelspakt anschliessen
NATALIE GRATWOHL Gruppe auszuzahlen. In Europa haben nis trug die Übernahme des Altpapier- PATRICK WELTER, TOKIO einigte Königreich Interesse an einem
mittlerweile zum Teil grössere Fabriken sortierwerks von Utzenstorf Papier bei. Beitritt habe.Die Regierung wolle Gross-
Seit Jahren tobt unter den Papierherstel- die Produktion von Zeitungspapier ein- Wegen der kürzeren Transportwege Am Dienstag hatten Japan und die Euro- britannien in der am schnellsten wachsen-
lern ein harter Verdrängungskampf. Der gestellt. Insgesamt ist in den letzten fünf kann die CPH-Gruppe das Altpapier päische Union in Tokio ihren bilateralen den Region der Welt verankern. Fox will
Wettbewerb wird dabei über den Preis Jahren im europäischen Markt rund ein nun günstiger beschaffen. Freihandelspakt,den grössten seinerArt, über einen möglichen Beitritt zum TPP-
ausgefochten; nur die günstigsten Anbie- Drittel der Kapazitäten verschwunden. unterzeichnet.Schon geht der japanische Bündnis eine Diskussion in der britischen
ter überleben. In diesem schwierigen In der Schweiz musste Utzenstorf Papier Deutlich besseres Ergebnis Schub für offenere Märkte in der Welt Öffentlichkeit beginnen.
Marktumfeld entschied sich die CPH im vergangenen Jahr den Betrieb einstel- weiter. Im japanischen Kurort Hakone Japan, das als grösster Staat im Trans-
Chemie + Papier Holding für eine Vor- len. Die CPH-Gruppe hat per 2018 unter Insgesamt erzielte die Firma, die auch bekräftigtenVertreter der elf Staaten des pazifik-Pakt eine Führungsrolle ein-
wärtsstrategie. Vor acht Jahren inves- anderem die bestehenden Kunden- und in den Bereichen Verpackung und Che- transpazifischen Freihandelspakts nimmt, steht der Idee eines Beitritts
tierte die Luzerner Industriegruppe 470 Altpapierlieferanten-Verträge der mie tätig ist, im ersten Semester einen (CPTPP), dass sie neue Mitglieder in das Londons offen gegenüber. Regierungs-
Mio. Fr. in eine moderne Papiermaschine, Papierfabrik übernommen und führt Umsatz von 264,1 Mio. Fr., was einem Handelsabkommen aufnehmen wollen. sprecher Yoshihide Suga unterstrich das
um die Kostenführerschaft zu erlangen. deren Altpapiersortierwerk weiter. Plus von 14% gegenüber dem Vorjahr Die Verhandlungen mit Interessenten Interesse der elf TPP-Staaten, die verein-
Dann galt es für das 200-jährige Fami- Nach der Konsolidierungswelle sind entspricht. Unter dem Strich verblieb sollten im kommenden Jahr beginnen, barten Handelsregeln mit anderen Län-
lienunternehmen abzuwarten, bis immer nun erstmals seit vielen Jahren Angebot ein Nettogewinn von 22,6 Mio. Fr., nach nachdem das Bündnis in Kraft getreten dern oder Regionen zu teilen. Grossbri-
mehr Konkurrenten aufgeben und sich und Nachfrage wieder im Gleichgewicht. einem Verlust von 2,2 Mio. Fr. im Vor- sei, heisst es von der japanischen Regie- tannien in das pazifische Bündnis
die Preise für Zeitungs- und Magazin- Seit Jahresbeginn ziehen die Papier- jahr. Alle Sparten trugen zur deutlich rung.Das Interesse ist gross.Thailand und aufzunehmen, wäre für Japan von gros-
papier wieder stabilisieren würden. preise an, nachdem sie sich in den letzten verbesserten operativen Leistung bei; Kolumbien dürften zu den ersten Staa- sem Interesse, weil bis jetzt unklar ist, auf
zehn Jahren fast halbiert haben. Die der Turnaround der einstigen Problem- ten gehören, mit denen verhandelt wird. welcher Basis beide Länder nach dem
Viele Hersteller hören auf höheren Papierpreise trugen dazu bei, sparte Papier prägte jedoch das Gesamt- Thailand hat den Japanern erklärt, dass britischen Austritt aus der EU handeln
dass sich der Umsatz der CPH-Gruppe ergebnis. Erst im vergangenen Jahr war es dem Bündnis schnellstmöglich beitre- werden. Dass der transpazifische Han-
Die Probleme der Medienbranche schla- im Bereich Papier im ersten Semester die CPH-Gruppe nach verlustreichen ten möchte. Interesse zeigen auch Indo- delspakt 2019 in Kraft tritt, gilt als sicher.
gen weiterhin auf die Papierhersteller um 15,6% auf 148,1 Mio. Fr. erhöhte. Das Jahren wieder in die Gewinnzone vor- nesien, Südkorea und Taiwan. Derzeit haben drei der elf TPP-Staaten,
durch – noch immer ist kein Ende der Betriebsergebnis auf Stufe Ebit lag bei gestossen. Nun wird für das laufende Ein ungewöhnliches Interesse kommt Mexiko, Japan und Singapur, den Vertrag
seit Jahren rückläufigen Nachfrage abzu- 14,8 Mio. Fr, nachdem im Vorjahr noch Jahr – stabile Währungen vorausgesetzt auch aus einer ganz anderen Ecke der schon ratifiziert. Der Pakt tritt nach 60
sehen. Dennoch beginnt sich die Strate- ein Verlust von 6 Mio. Fr. verbucht wor- – mit einem deutlich besseren Ergeb- Welt.Der britische Handelsminister Liam Tagen in Kraft, sobald mindestens sechs
gie der in Perlen ansässigen CPH- den war. Zum positiven Semesterergeb- nis gerechnet. Fox unterstrich dieseWoche,dass dasVer- Staaten dem Bündnis zugestimmt haben.
30 FOKUS DER WIRTSCHAFT Samstag, 21. Juli 2018

Warum Genossenschaftsmieten günstig sind


Das Wohnen in Genossenschaften ist selten so teuer wie auf dem freien Markt – eine Folge von Subventionen oder des Geschäftsmodells?

Die niedrigen Mieten in Zürcher sowie einer Neuregelung der Genossen-


Nirgends in der Schweiz gibt es so viele Genossenschaftswohnungen wie in Zürich schaftsfinanzierung auf etwa 165 Fr./m2
Genossenschaftswohnungen
Anteil gemeinnützige Wohnungen und Jahr gesenkt, so dass die gleiche
sorgen regelmässig für politische Wohnung heute nur noch gut 1400 Fr.
in den Gemeinden, in %
Streitereien. Grund genug, kostet, einen Viertel weniger. In einer
0
die Kostenstruktur beim vergleichbaren, weniger als 500 m ent-
5
genossenschaftlichen Wohnen fernten Mietliegenschaft, die zur glei-
10
chen Zeit erstellt wurde, zahlen Neu-
unter die Lupe zu nehmen. 15 mieter heute etwa einen Viertel mehr als
25 bei der Erstvermietung.
ANDREA MARTEL
Steuerlich interessant
Genossenschaftliches Wohnen, das be-
deutet: ein aktives Nachbarschaftsleben, Diese Mietpreissenkungen haben tat-
innovative Wohnformen sowie, beson- sächlich mit dem genossenschaftlichen
ders in den Städten, günstige Mieten. Modell zu tun. Aber nicht mit irgend-
Gerade die niedrigen Mietpreise geben einem «Gewinnverzicht», sondern mit
oft zu politischen Diskussionen Anlass. der Tatsache, dass bei einer Genossen-
Für die Kritiker können die Genossen- schaft die Bewohner nicht einfach nur
schaften ihren Mitgliedern günstigen Mieter sind, sondern auch Eigentümer.
Wohnraum offerieren, weil dieser durch Anders als konventionelle Mieter, die
die öffentliche Hand subventioniert sich ihre Wohnung gewissermassen zu
werde. Die Genossenschaften selber be- 100% fremdfinanzieren lassen, gehen die
tonen hingegen, ihre tiefen Mieten hät- Genossenschafter mit ihrem Kapital-
ten wenig bis gar nichts mit staatlicher anteil selber ins Risiko und dürfen dafür
Unterstützung zu tun, dafür umso mehr auch eine angemessene Entschädigung
mit der Tatsache, dass im genossenschaft- erwarten. Es ist ein Charakteristikum
lichen Modell niemand einen Gewinn der Genossenschaft, dass diese Entschä-
Datengrundlagen:
aus der Liegenschaft herausziehe. Volkszählung 2000, gepoolte Strukturerhebung
digung nicht in erster Linie über eine
2010–2014, Personenregister STATPOP und Verzinsung des Anteilkapitals läuft
Was bedeutet «gemeinnützig»? Gebäude- und Wohnungsstatistik (GWS). (diese ist in der Regel beschränkt), son-
QUELLE: BUNDESAMT FÜR WOHNUNGSWESEN (BWO) NZZ-Infografik/cke. dern über die Vergünstigung des «Pro-
Zunächst gilt festzuhalten, dass Wohn- dukts», in diesem Fall des Wohnens.
baugenossenschaften in der Schweiz, Damit ist das genossenschaftliche
wenn sie gewisse Auflagen erfüllen, sich zum Prinzip der Genossenschaft passen; einen Teil der Risiken durch Rückbürg- Die Auflagen sind so umfangreich ge- Modell steuerlich gleich doppelt interes-
tatsächlich um eine staatliche Förderung der Gewinn dient primär dazu, das Ver- schaften übernimmt. worden, dass viele Genossenschaften die sant: Zum einen kann die Genossen-
bewerben können. Dies im Gegensatz zu mögen der Organisation zu äufnen – so Solche Finanzierungshilfen, auch städtischen Baurechte gar nicht mehr schaft mit den niedrigen Mieteinnahmen
Genossenschaften in anderen Bereichen, haben viele Wohnbaugenossenschaften wenn dabei wenig Geld fliesst, können besonders attraktiv finden. Trotzdem ihren Gewinn, den sie versteuern muss,
wie der Migros oder der Raiffeisen- über die Zeit ein grosses Immobilienver- die Kosten einer Genossenschaft und da- lässt sich schwer argumentieren, dass mit tief halten. Zum anderen ist die implizite
Gruppe. Dies kommt daher, dass der mögen angehäuft, das sie zu Gestehungs- mit auch die Mieten deutlich senken. So dem tieferen Zins in erster Linie Leis- Gewinnausschüttung über die vergüns-
Staat den verfassungsmässigen Auftrag kosten in den Büchern führen. Um als kann sich ein Gemeinnütziger zum nied- tungen der Baurechtsnehmer abgegol- tigten Mieten auch für die Genossen-
hat, sich für zahlbaren Wohnraum einzu- gemeinnützig zu gelten, muss eine Wohn- rigen Preis einer Ersthypothek ver- ten werden. Denn wenn dies der Fall schafter steuerfrei. Über grosszügige Ab-
setzen. Der Bund nimmt diesen Auftrag baugenossenschaft somit kaum zusätz- gleichsweise hoch verschulden, derweil wäre, müsste die Stadt bei ihren Berech- schreibungen kann die Genossenschaft
wahr, indem er (neben Wohneigentum) lichen Auflagen nachkommen, ausser ein «gewöhnlicher» privater Investor da- nungen vom Marktwert des Baurechts zudem ihr eigenes Vermögen aufbauen.
den sogenannt gemeinnützigen Woh- diese Prinzipien in ihren Statuten zu ver- für auf eine teure Mezzanine-Finanzie- ausgehen und diesen Wert dann im Um- Dieses Vermögen bleibt allerdings
nungsbau unterstützt. Die Gemeinden ankern. Wenig verwunderlich, streben rung zurückgreifen müsste. Deren Zins fang der Gegenleistungen reduzieren. zweckgebunden und darf nicht plötzlich
setzen ebenfalls auf die Kooperation mit denn auch die meisten Wohnbaugenos- kann wegen des höheren Risikos für den Seit 1966 gilt jedoch, dass der Baurechts- zu Marktpreisen veräussert werden. Das
Gemeinnützigen, vermieten aber oft senschaften das Prädikat der Gemein- Kapitalgeber selbst im herrschenden zins nicht mehr nach dem «mässig ange- Beispiel Kraftwerk 1 zeigt schliesslich
auch selber Liegenschaften. nützigkeit an; es ist das Ticket zur staat- Niedrigzinsumfeld rasch einmal 7% be- auch, dass sich ein privater Landerwerb
Aber was bedeutet «gemeinnützig» in lichen Förderung, und diese ist finanziell tragen. Rechnet man das anhand eines zu Marktpreisen und öffentliche Förde-
diesem Zusammenhang? Kann eine Ge- attraktiv. einfachen Zahlenbeispiels durch – 60% rung nicht ausschliessen. So hat die Ge-
nossenschaft gemeinnützig sein? Im All- Dies will nicht heissen, dass die Ge- günstige Fremdfinanzierung zu 2% Zins nossenschaft das Land beim Hardturm
gemeinen gilt eine Tätigkeit ja dann als nossenschaften keine weiteren Anforde- plus 30% teures Mezzanine-Kapital à 7%
Anders als Mieter, die zwar von der Entwicklerin Allreal er-
gemeinnützig, wenn sie ausschliesslich rungen an ihre Gemeinnützigkeit stellen: Zins (normale Private) im Vergleich mit sich ihre Wohnung zu worben, aber bei der Finanzierung profi-
auf die Förderung des Gemeinwohls aus- Den meisten ist ein haushälterischer 90% günstige Fremdfinanzierung zu 2% tierte sie dann doch von vergünstigten
gerichtet ist. Eine Genossenschaft hin- Umgang mit Wohnraum wichtig, weshalb (Gemeinnützige) –, ergibt sich, je nach
100% fremdfinanzieren Darlehen der öffentlichen Hand, mit
gegen steht als «Selbsthilfeorganisation» sie Belegungsvorschriften erlassen.Viele Verzinsung des Eigenkapitals, eine Kos- lassen, gehen die denen sich die Kosten senken liessen.
im Dienste ihrer Mitglieder. Eine Wohn- sehen sich auch verpflichtet, zu wachsen,
um ihr Angebot an preisgünstigen Woh-
tenersparnis von 35 bis 40%, die direkt
auf die Mieten umgelegt werden kann.
Genossenschafter mit
Niedriger Flächenverbrauch
nungen laufend auszubauen. Auch auf kantonaler und kommuna- ihrem Kapitalanteil
ler Ebene wird der gemeinnützige Woh- selber ins Risiko. Es gibt also verschiedene Gründe, wes-
Finanzierungshilfen Zustupf ans Eigenkapital nungsbau gefördert. Die Stadt Zürich halb das Wohnen in Genossenschaften
kennt Restfinanzierungsdarlehen (ana- günstiger ist als in konventionellen Miet-
können die Kosten Die öffentliche Förderung nimmt ver- log zum Fonds de Roulement) oder die wohnungen. Ein Grund liegt im Modell
einer Genossenschaft schiedene Formen an. A-fonds-perdu- direkte Beteiligung am Anteilskapital selbst und hat damit zu tun, dass die Ge-
Zahlungen gibt es auf Bundes