Sie sind auf Seite 1von 3

Elektrotechnik

Grundlagen &

108 Stoffwerte

108.4 Handelsübliche, hochsiedende Wärmeträgerflüssigkeiten (Thermoöle)


Kommunikation
Technische

r Dichte in kg/m3 c spezifische Wärmekapazität in kJ/(kg · K)


©S Siedetemperatur bei pabs= 1,01325 bar l Wärmeleitfähigkeit in W/(m · K)
©F Maximal zulässige Filmtemperatur
Einsatz- ©S r c l ©F
Bezeichnung Hersteller bereich bei °C bei °C bei °C
°C °C 20 200 300 20 200 300 20 200 °C
Werkstoff-

Wärmeträgermedium auf Mineralölbasis


kunde

Mobiltherm 605 Mobil Oil 0...320 390 868 752 686 1,88 2,54 2,89 > 0,13 0,121 350
Thermia Oel 27 Shell AG 2...310 > 360 869 756 694 1,88 2,53 2,89 0,134 0,120 340
Thermaloel T Esso AG 0...320 360 858 745 689 1,93 2,60 2,97 0,135 0,121 360
BP Transcal 65 BP AG – 3...320 370 862 754 690 1,97 2,73 3,17 0,133 0,120 340
Fügetechniken
Trenn- und

Aral WTS Aral AG 2...300 333 911 796 732 1,83 2,54 2,93 0,127 0,115 330
Synthetische Wärmeträger
Diphyl DT Bayer AG – 34...330 284 1035 890 810 1,58 2,07 2,28 0,133 0,108 340
Marlotherm S Hüls AG – 14...350 390 1029 904 834 1,59 2,22 2,55 0,133 0,113 370
Santotherm 66 Monsanto 8...340 340 1010 865 785 1,51 2,20 2,58 0,123 0,113 370
Rohrarmaturen

Texatherm 320 Texaco – 2...310 360 904 787 722 1,79 2,43 2,79 0,129 0,116 320
Rohre und
installation
Sanitär-
Klempner-
arbeiten
Gas-/Flüssiggas-
installation
Trinkwasser-
erwärmung
Erneuerb. Energie
Heizungstechnik
Lüftungs- und
Klimatechnik
Elektrotechnik
Grundlagen &
Korrekturen des Wärmedurchgangskoeffizienten 109
109.5 Korrekturen für Luftspalte

Kommunikation
Technische
Ug Korrekturen für Luftzwischenräume in W/(m2 · K)
2 R1 Wärmedurchlasswiderstand m2 · K/W der Schicht, die Zwischen-
⎛ R ⎞ räume enthält (s. 34.1)
ΔUg = Δ U′′ ⎜ 1 ⎟
⎝ Rt,h ⎠ RT,h Wärmedurchgangswiderstand des Bauteils ohne Berücksichtigung
von Wärmebrücken m2 · K/W
ΔU" siehe unten in W/(m2 · K)

Werkstoff-
kunde
Fügetechniken
Trenn- und
Korrekturen für Luftspalte zwischen Dämmplatten, Dämmplatten und Bauteilen oder Hohlräumen
Stufe Beschreibung DU"

Rohrarmaturen
0 Keine oder nur kleine Luftspalte in der Dämmschicht. 0,00

Rohre und
1 Luftzwischenräume, die die warme und die kalte Seite der Dämmung 0,01
verbinden, die jedoch keine Zirkulation verursachen.
2 Luftzwischenräume, die die warme und die kalte Seite der Dämmung 0,04
verbinden, sodass es zu einer Zirkulation kommt.
109.6 Korrekturen für strömendes Wasser zwischen Dämmung und Dachabdichtung

installation
Sanitär-
⎛R ⎞ Dämmschicht einlagig mit Stumpfstößen und Kiesschüttung:
2 f · x = 0,04
ΔU r = p ⋅ f ⋅ x ⋅ ⎜ 1 ⎟ Andere Fugenarten (z. B. Stufenfalz oder Nut- und Federverbin-
⎝ RT ⎠ dungen) oder andere Dachaufbauart: f · x  0,04
Ur Korrektur des Wärmedurchgangskoeffizienten
für strömendes Wasser zwischen Dämmung und

Klempner-
p Dachabdichtung (Umkehrdach) in W/(m2 · K)

arbeiten
Niederschlagsmenge im Durchschnitt in mm/d
f (während der Heizperiode)
Entwässerungsfaktor, der die Dachabdichtung
x erreicht
gestiegener Wärmeverlust durch Regenwasser
(W · d)/(m2 · K · mm) Gas-/Flüssiggas-
installation
R1
Wärmedurchlasswiderstand der Dämmschicht, die
RT auf der Dachabdichtung liegt, m2 · K/W (s. 32.4)
Wärmedurchgangswiderstand der Konstruktion
vor Anwendung der Korrektur m2 · K/W (s. 32.4)
Trinkwasser-
erwärmung
Erneuerb. Energie
Heizungstechnik
Lüftungs- und
Klimatechnik
Elektrotechnik
Grundlagen &
Passungen 123
123.5 ISO-Passungen für Einheitsbohrung DIN ISO 286-2

Kommunikation
Technische
Nennmaß- Grenzabmaße in μm Grenzabmaße in μm
bereich Bohrg. Welle Bohrg. Welle
in mm H7 f7 g6 h6 k6 m6 n6 r6 s6 H 11 a11 c11 d9 h9 h11
3...6 + 12 –10 –4 0 +9 +12 +16 +23 +27 + 75 –270 –70 –30 0 0
0 –22 –12 –8 +1 +4 +8 +15 +19 0 –345 –145 –60 –30 –75
6...10 + 15 –13 –5 0 +10 +15 +19 +28 +32 + 90 –280 –80 –40 0 0

Werkstoff-
kunde
0 –28 –14 –9 +1 +6 +10 +19 +23 0 –370 –170 –76 –36 –90
10...14 +18 –16 –6 0 +12 +18 +23 +34 +39 +110 –290 –95 –50 0 0
14...18 0 –34 –17 –11 +1 +7 +12 +23 +28 0 –400 –205 –93 –43 –110
18...24 +21 –20 –7 0 +15 +21 +28 +41 +48 +130 –300 –110 –65 0 0

Fügetechniken
24...30 0 –41 –20 –13 +2 + 8 +15 +28 +35 0 –430 –240 –117 –52 –130

Trenn- und
–310 –120
30...40 +25 –25 –9 0 +18 +25 +33 +50 +59 +160 –470 –280 –80 0 0
40...50 0 –50 –25 –16 +2 +9 +17 +34 +43 0 –320 –130 –142 –62 –160
–480 –290
+60 +72 –340 –140

Rohrarmaturen
Rohre und
50...65 +30 –30 –10 0 +21 +30 +39 +41 +53 +190 –530 –330 –100 0 0
65...80 0 –60 –29 –19 +2 +11 +20 +62 +78 0 –360 –150 –174 –74 –190
+43 +59 –550 –340
+73 +93 –380 –170
80...100 +35 –36 –12 0 +25 +35 +45 +51 +71 +220 –600 –390 –120 0 0

installation
100...120 0 –71 –34 –22 +3 +13 +23 +76 +101 0 –410 –180 –207 –87 –220

Sanitär-
+54 +79 –630 –400
123.6 ISO-Passungen für Einheitswelle DIN ISO 286-2
Nennmaß- Grenzabmaße in μm Grenzabmaße in μm
bereich Welle Bohrung Welle Bohrung

Klempner-
in mm h6 F8 G7 H7 J7 K7 M7 N7 R 7 S 7 h 11 A 11 C 11 D 11 H 11

arbeiten
3...6 0 +28 +16 +12 +6 +3 0 –4 –11 –15 0 +345 +145 +78 +75
–8 +10 +4 0 –6 –9 –12 –16 –23 –27 –75 +270 +70 +30 0
6...10 0 +35 +20 +15 +8 +5 0 –4 –13 –17 0 +370 +170 +98 +90
–9 +13 +5 0 –7 –10 –15 –19 –28 –32 –90 +280 +80 +40 0
10...18 0 +43 +24 +18 +10 +6 0 –5 –16 –21 0 +400 +205 +120 +110 Gas-/Flüssiggas-
–11 +16 +6 0 –8 –12 –18 –23 –34 –39 –110 +290 +95 +50 0 installation
18...30 0 +53 +28 +21 +12 +6 0 –7 –20 –27 0 +430 +240 +149 +130
–13 +20 +7 +0 –9 –15 –21 –28 –41 –48 –130 +300 +110 +65 0
+470 +280
30...40 0 +64 +34 +25 +14 +7 0 –8 –25 –34 0 +310 +120 +180 +160
Trinkwasser-
erwärmung

40...50 –16 +25 +9 0 –11 –18 –25 –33 –50 –59 –160 +480 +290 +80 0
+320 +130
–30 –42 +530 +330
50...65 0 +76 +40 +30 +18 +9 0 –9 –60 –72 0 +340 +140 +220 +190
Erneuerb. Energie
Heizungstechnik

65...80 –19 +30 +10 0 –12 –21 –30 –39 –32 –48 –190 +550 +340 +100 0
–62 –78 +360 +150
–38 –58 +600 +390
80...100 0 +90 +47 +35 +22 +10 0 –10 –73 –93 0 +380 +170 +260 +220
100...120 –22 +36 +12 0 –13 –25 –35 –45 –41 –66 –220 +630 +400 +120 0
–76 –101 +410 +180
Lüftungs- und
Klimatechnik