Sie sind auf Seite 1von 623

Kriegstagebuch der Seekriegsleitung

1939-1945

Teil A
Band 49
September 1943

Im Auftrag des
Militärgeschichtlichen Forschungsamtes

in Verbindung mit
dem Bundesarchiv-Militärarchiv
und
der Marine-Offizier-Vereinigung

herausgegeben von
Werner Rahn und Gerhard Schreiber
unter Mitwirkung
von Hansjoseph Maierhöfer

SEIT
- IM
ÄS 1789

Verlag E.S. Mittler & Sohn • Berlin • Bonn • Herford


Signatur der Originalakte im Bundesarchiv-Militärarchiv:
RM 7/52

Frühere Signaturen:
Kriegswissenschaftliche Abteilung der Marine
(Oberkommando der Kriegsmarine/Skl)
Kr 90/Chef

Britische Admiralität
Case GE 149 PG 32069

Dokumentenzentrale des MGFA


III M 1000/49

Die Faksimile-Edition wurde ermöglicht durch eine namhafte Unterstützung


des Bundesarchivs und der Marine-Offizier-Hilfe e.V.

Die Deutsche Bibliothek - CIP-Einheitsaufnahme


CIP-Einheitsautnahme

Deutschland «Deutsches Reich>


Reich« / Seekriegsleitung:
Kriegstagebuch der Seekriegsleitung 1939-1945 / im Auftr. d.
Militärgeschichtl. Forschungsamtes in Verbindung mit d.
Bundesarchiv-Militärarchiv u.d. Manne-Offizier-Vereinigung
Marine-Offizier-Vereinigung
hrsg. von Werner Rahn u. Gerhard Schreiber unter Mitw. von
Hansjoseph Maierhöfer. - Berlin ; Bonn ; Herford : Mittler.
NE: Rahn, Werner [Hrsg.]; HST

Teil A.
Bd. 49. September 1943. - 1994
ISBN 3-8132-0649-1

Diese KTB-Ausgabc
KTB-Ausgabe ist auf säurefreiem Papier gedruckt
und entspricht den Frankfurter Forderungen zur Verwendung
alterungsbeständiger Papiere für die Buchherstellung.

ISBN 3 8132 0649 1; Warengruppe Nr. 21


© 1994 by Verlag E.S. Mittler & Sohn GmbH, Herford
Alle Rechte
Rechte, insbesondere das der Übersetzung, Vorbehalten
Einhandgestaltung: Regina Meinecke, Hamburg
Einbandgestaltung:
Produktion: Heinz Kameier
Gesamtherstellung: Hans Kock Buch- und Offsetdruck GmbH, Bielefeld
Printed in Germany
Hinweise zur Edition
(Ausführlich dazu Bd 1, S. 9-E ff)
ff.)

Alle Anmerkungen folgen — bei fortlaufender Seitenzählung — den Eintragungen


des KTB, wobei die Paginierung durch den Zusatzbuchstaben »A« von derjenigen
des Originals unterschieden wird (z.B. S. 221-A). Auf den Textseiten befinden sich
die Anmerkungsziffern am linken Rand, z.B. (15).
In den Anmerkungen werden primär die schwer lesbaren handschriftlichen Korrek-
turen, Bemerkungen und Ergänzungen aufgelöst. Von Hand vorgenommene Verän-
derungen (in der Regel mit schwarzer Tinte oder Bleistift), die als solche unzweifel-
haft erscheinen, werden jedoch nicht berücksichtigt. Gleiches gilt für die zahlrei-
chen Unterstreichungen etc.
In wenigen Einzelfällen enthalten die Aufzeichnungen des KTB Ergänzungen in
Maschinenschrift, die das Format einer Seite sprengen. Sie werden als Fußnoten
wiedergegeben.
Im Originaltext enthaltene Hinweise auf andere Teile des KTB bzw. Aktenbestände
der Ski, soweit diese eindeutig zu identifizieren sind, werden mit genauen Angaben
zum Fundort im Bundesarchiv-Militärarchiv (BA-MA) versehen.
Einen kurzen Kommentar zum Umschlag des Original-KTB enthalten die »Vorbe-
merkungen zur Edition« in Band 1.
Ganz generell ist auf folgende — das KTB mitunter ergänzende — Quelleneditionen
aufmerksam zu machen (vgl. Bd 1 zu den ausführlichen bibliographischen Angaben):

O Akten zur Deutschen Auswärtigen Politik 1918-1945. Serie D: 1937-1941, 13 Bde,


Göttingen, u.a. 1950-1970; und Serie E: 1941-1945, 8 Bde, Göttingen 1969-1979
(zit.: ADAP, D bzw. E).
O Hitlers Weisungen für die Kriegführung 1939-1945, hrsg. von Walther Hubatsch,
Koblenz 1983 (zit.: Hitlers Weisungen).
O Kriegstagebuch des Oberkommandos der Wehrmacht (Wehrmachtführungsstab)
1940-1945, hrsg. von Percy Ernst Schramm, 4 Bde, Frankfurt a.M. 1961-1979
(zit.: KTB/OKW).
O Lagevorträge des Oberbefehlshabers der Kriegsmarine vor Hitler 1939-1945,
hrsg. von Gerhard Wagner, München 1972 (zit.: Lagevorträge).
O Der Prozeß gegen die Hauptkriegsverbrecher vor dem Internationalen Militärge-
richtshof, 42 Bde, Nürnberg 1947-1949 (zit.: IMT).
Alle Seiten eines Monatsbandes sind im Original handschriftlich durchnumeriert,
allein auf sie beziehen sich die Angaben in den Fußnoten. Ab November 1939 ent-
halten die Bände des KTB zwischen den Aufzeichnungen zweier Tage häufig mitge-
zählte leere Doppelseiten. Aus Ersparnisgründen werden diese nicht reproduziert,
was jeweils kenntlich gemacht wird.
Bei den Druckvorbereitungen hat es sich herausgestellt, daß von Fall zu Fall einzelne
Seiten der Originalvorlage in der Faksimile-Wiedergabe nur schlecht bzw. kaum zu
entziffern sind. Diese werden ab Band 9 (Mai 1940) links oben mit einem (A) ge-
kennzeichnet und im Anschluß an die Anmerkungen als Abschriften abgedruckt.
Ab Band 12 (August 1940) wurden zusätzlich Kopien der Prüf-Nr. 2 des Originals
herangezogen, die das Naval Historical Center (Operational Archives Branch) der
U.S. Navy dankenswerterweise zur Verfügung gestellt hat. Die entsprechenden
Seiten sind links oben mit einem (K) gekennzeichnet.
Tag Ort
Vorkommnisse 4
Uhrzeit Wetter

((i)
1)

Prüf-Fr. •/
Prüf-Fr./
•1! .. wy
^ ■«
|k* :#,206
206^^ yj-üp
rfamtr *->s ,.*t -■ -SH
-Sh iirj>
Nur durch Offizier !
-iijt* -. '5
. .tüHT ~ vC»A>5<«4
Jj :; i**
i^ <*1
r 1 H-
K- wo«
CS
L» ' cf f^ ix \
c#
j '.i. 'i )
•f

Seekriegcleitung
Kriegatafiebuoh der Seelcriegsleitung
Krieesta^ebuch
( I.Abt. )

Teil A

September 1943

Chef der Seekriegsleitung : Großadmiral Dönitz


Chef des Stabes der Ski. : Vizeadmiral Keisel
"eisei

®hef der I.Abt.Ski.


^hef 1.Abt.Ski. : Konteradmiral Wagner
.Tagner

Heft : 49

begonnen : 1.9.1943
1.9-1943
abgeschlossen : 30.9.1943
Tag Ort
Vorkommnisse
hrzeit
hreeit Wetter
Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

Politischer • Ls-geuberblicJc.
Lageüberblicis:.

Churchill hat am 31/8. in Hundfunkensprache


Rundfunkansprache von
Quebec aus keine neuen oder erwähnenswerten Gesichts-
Quebec
punkte behandelt. 2r gab der Hoffnung Ausdruck, daß
die e
erwünschte Konferenz mit Stalin in absehbarer
vünschte Sonferenz
Zeit ustande kommen möge. Die "ungeheuere" Operation
einer sogenannten 2. Pront
Front in \7estfrankreich
'.Yestfrankreich bezeich-
3 r als sehr wünschenswert. Aber der große Schlag
nete d
könne nur geführt
gefonrt werden, wenn man bestimmt wisse,
daß gvte
da3 gvte Aussicht für anhaltenden Erfolg vorhanden
sei urd
ui d das Leben der Soldaten gesunden militärischen
Pläner geopfert, aber nicht
.nicht aus politischen Erwägun-
gen ii
irgendwelcher
gendwelcher Art vergeudet werde.

I er Eintritt in das fünfte Kriegsjahr


Kriegs jahr wird in
der d
deutschen
eutschen Presse in trotz des Ernstes der Lage
unersc hütterter Siegeszuversicht gewürdigt. Cffent-
Cffent-
liehe Erklärungen des Führers oder anderer führen-
Pe rsönlichkeiten sind aus diesem Anlaß nicht er-
der Persönlichkeiten
felgt
folgt.

IRer
er vom Papst an alle Völker gerichtete Friedens-
appell wird in der engl. Presse abgelehnt.

Lagebesprechung bei Chef Ski.

Im klein;
kleine ten Kreis;

I) Vortrag Chef Siel Qu A II über Maßnahmen


ilaßnahmen betr.
neue Iichtlinien
I ichtlinien des OKV
CK.7 für
für'Fall
Fall "Achse" (s. KTB
31/8.) Eeu ist Besetzung von Triest,
31/0.) Iriest, Fiume, Pola.
Es wild vorgeschlagen, die Kdos. ebenso wie die für
La Spezia, Livorno und Genua vorgesehenen mit
2 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

Heeresgruppe B vorrücken zu
Heerdsöruppe za lassen.

Für Dodekanes sind Llarkdos.


Pur üarkdos. nicki
niclit vorbereitet.
vorkereitet.
Es muß an'CSa
an'CEjr gemeldet Vierden,
v;erden, daß Personal Hierfür
hierfür
nich.t| zur Verfügung stellt.
nicht) steht.

Die "Pilotenkommandos" sind abgerollt


ahgerollt und teil-
teil-
en Bestimman
Bestimmungsorten
ösorten eingetroffen. Dt. l'arkdo.
liarkdo.
Italijen soll Absichten
Absicliten durch.
durch Kurier
Klarier melden. Es wird
vorgeschlagen, Seekonmandanteh
Seekommandanteh Eordadria
Kordadria und Cstadria
sofort mit in liaroch
Harsch, zu setzen.

Für
Pür Korsika sind kleine Hafenorganisationen vor-
ge sei: en.

Für Oberitalien ist Küstenverteidigung nicht


bereitgestellt.

Ausführliche Keldung an OKH


OKK wird
v.’ird von l/Skl vor-
bereitet.

Diief Ski ist einverstanden.


ßhef

3kl Qu A II hat sofortige Zusammenziehung, Aus-


rüstung und Karschbereitschaft
KarEchbereitSchaft der Seekommandanten
Fiume, la Spezia, Triest und Pola angeordnet.
Piume,

II) I a / l/3kl:

,u
u der gleichen V?eisung
Weisung des GK.Y
OST / W.P.St.
".F.St. hat
0Ki7 / Ausl.Abw. gemeldet:
OKW

"Die in Italien vorhandenen Einheiten der Abwehr


abteilung
bteilung röm. 2 reichen weder nach ihrer Starke noch
nach ihrer Bewaffnung bzw. ihrem Vorrat an Sabotage-
mitteln dazu aus, in irgendeiner TTeise
Weise bei einer et-
waigen
waige a Verhinderung des Überganges der italienischen
Flotte zum Feind mitzuwirken.
Elotts mitsuwirken. Illegale Verbindungen
zu Angehörigen
aj#rehöri0en der italienischen Flotte oder des Wer:
persohals der in Betracht kommenden Kriegshüfen
Personals Kriegshäfen be-
n nicht, können auch bei dem
fcehea den Kangel an italieni
it-lieni.
Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse G6

1^43 sjreelenden ATsv/elir-Offizieren. oder sonstigen zuver-


sprechenden ATsv/ehr-Offizieren zuver-
lässiten Hitar'bei-tern
lässij-en Hitarteitern niclit
nicht mehr mit Aussicht auf
angchnüpft werden . Eer
Erfolg angeknüpft Der Einsatz unzureichend
erprotter tlitarbeiter 7-Leute \7ürde
lütarbeiter oder T-Leute würde die Geheim-
Gehein-
halturg schwer gefährden. Der ITachschuh
Kachschuh einer aus-
LZenge von Sahotägematerial,
reichenden lienge Sahotagematerial, so-\7ie
so .Tie des zu
seiner Anwendung erforderlichen Personals ist heibei der
gegenwärtigen Transportlage aulerden
außerdem nicht durchführ-
bar.",

It. Ilarkdo.
llarkdo. Italien hat von Shl
Ski Abschrift dieser
luslduiig erhalten.
lleldurlg

Besonderes.

I) L ar .Att. Eon
ir.Att. Ron hat Ablösimg
Ablösung Geschäftsträgers in
Hon Ei
Ron nt Bismarck durch Gesandten Hahn
Pi cst Rahn geneidet
gemeldet und
in Zue .mmenhang damit un
Zu rmmenhang um beschlcun^te
beschleunfete Herbeiführung
der E: Scheidung des CK7
Ei tscheidung CISV betr. Berichterstattung des
Attau
Attac] lss gebeten. liar.Att. wird zunächst Informationen
politi scher Art ausschließlich an li.Att. leiten.
C/Skl hat entschieden, daß Att. sämtliche Be-
q/Skl
richte hierher zu geben hat unter gleichzeitiger Un-
terriq:htung des Botschafters, soweit sie nicht rein
terrichtung
nilits rischer Katur
militärischer Eatur sind, mit Hinweis auf den von
Ob.d.I.. erhaltenen Befehl.
Ob.d.ll
im übrigen werden bisherige^ lülitär-
Jm Hilitär- und luft-
Luft-
waffeq-Attach^s
waffer-Attaches Hon
Rom offenbar aus gleichen Gründen,
wie b^i
be i■Geschäftsführer
Geschäftsführer vorliegen, abgelöst.

II) kl Chef LUD


LliD übermittelt zur Kenntnisnahme
Absehr
Ab sehr iften von Verfügungen
Verfügun0en an alle"
alle' obersten Eront-
Pront-
führen: von 17., 21. und 26/8. betr. Erfsli-
führur gsstellen vom Erfsh-
rungeU der Uboote mit Eigenstrahlung der lietoxempfän-
runger Retoxempfän-
ger
_ 4 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

Ul-M. A13.! f. gen. l/SIE


1/5IJ. 23784/43
23734-/43 ffkdos in ECB
ETB Teil B
He j't 7.
(2)
Sl;l ist der Auffassung,
Ski ^.uffassung, daß die offen-
sichtlich verhängnisvolle Rolle, die der
lietoxenpfänger vermittels seiner unkon-
Iletoxenpfärioer
trollierten Ei
Eigenstrahlung
0enstrahlcng in den plötz-

lichen Zusannehbruch
Zusamnehbruch des Ubootskrieges
Uhootskrieges
ah Kai
ab Hai d.J. aller Wahrscheinlichkeit
'.Vahrccheinlichkeit nach
gespielt hat, auf das sorgfältigste hlsr-
klar-
gestellt werden muß und zwar in erster
linie, um eine Wiederholung
Linie, TTiederholung derartiger
technischer Eatastrophen
Katastrophen unter allen Um-
ständen auszuschlieien.
auszuschließen. Die
Eie Ausschaltung
der Uboots’waffe
ütoots'waffe mußte gerade in dem Zeit-
punkt, zu dem sie erfolgte, für die geg-
Operationsplanung eine Förderung1
nerische Operationsplarung
bedeuten, deren Ausmaß kaum zu unterschä
unterschät
zen ist. Es werden daher nicht nur die
wissenschaftlichen und praktischen Unter-
suchungen aller Funkmeßgeräte an sich sor
faltigst durchgeführt, sondern auch
such alle
Fragen nachdrücklichst geprüft, die mit
der organisatorischen Seite dsr
der Waffen-
Uaffen-
entwicklung für die Kriegsmarine, ihrer
Erprobung und Frontberährung
Frontbewährung Zusammen-
hängen.

III) Die am 31/8. wiedergegebene Abwehrmeldung


Abrehrmeldung über
Csarow betr. Aktionspläne des Feindes vom 14/8.
Os-trow
is_ nach Feststellung von 3/Skl
3/Ski am 19/8. bei
Ab’. . IE
Abr. IH Uest,
West, am 26/8. bei Ab7/.
Abw. I £E
K und am 30/8.
bej Ski eingegangen. Angesichts der Bedeutung, die
di« aem
die sem Bericht u.U. zukommen kann, erscheint dieser
Weg viel zu lang. Hinsichtlich der Frage nach Beur-
Ueg
teilung der Ostrow-Orgunisation
tejlung Ostrow-Organisation bemerkt 3/Skl, daß
-
- 5 -
-

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit ^retter
Wetter

l.S-43 ihre Berichte von Heer und Luftwaffe sehr hoch


eing jschätzt
ischätzt werden, während 3/Sbl
3/Shl die Berichte
zur iieekrie^sla^e
üeekriegsla^e nicht so hoch bewertet. Die
0 tro1w-3erichte sind häufig derartig unfassend und
ins Einzelne
tinzelne gehend, daS es kaum vorstellbar ist,
wie ein
:in privater Agent laufend derartige Informa-
tior. :n aus ersten Quellen erfassen kann.
tion

Ss
Es muß allerdings festgestellt Tferden,
vjerden,
daß Ostrow in der Regel durchaus glaub-
hafte Angaben über seine Quellen und ITach-
richtenwege zu machen pflegt. Sicherlich
wird ein großer Seil der durch Spekulation
und Kombination entstandenen Eerichtspunkte
Berichtspunkte
bereits auf die Gewährsleute aus dem feind-
lichen und neutralen Lager zuruckzuführen
Zurückzufuhren
sein, wie das im TTesen
Wesen derartiger Nachrich-
tendienste begründet liegt.

Stellungnahme 3/SIil be-- l/Skl


3/Skl gern. l/3kl
(3) 26526/43 geh. in K1B
KTB feil
Seil 2
3 Heft Y.

Lage 1/IX.

I. Srie,
Kriegführung
führung in den außerheimischen Gewässern.

1. Feim
1. Feim.läge:

Besondere Nachrichten liegen nicht vcr.


vor.

Eigene
igene Lage:
Lage;

Ski unterrichtet K.Att.


Li.Att. Tokio mit Tel.
Sokio mit Tel. 0415,
0415,
daß 'Flieder" Vm ohne besondere Vorkommnisse
Flieder" 31/8. Vn
in B^est eingelaufen ist.
- 6 -
-

Tag Ort Vorkommnisse


Uhrzeit Wetter

1.9.43 .rifra^e Uar.A-ttachfees


.ufra^e Llar.Attachtes tetr.
betr. yu.U.G.
i’u.H.G. Ausr'äGtung
Ausrüstung
(s. K43 31/8.) wird wie
v.-ie folgt beantwortet:
tearitwortet:

Acuila"
Aquila" sind nit I’u.Ii.G. ausgerüstet, Italiener
mit Pu.I’.G.
iclitgebraucli unterrieh.tet.
über lI iclitgebrauoli unterrlebtet. Trotzdem
Irotzden dort ent-
sprechende
sprec!sende Befehle ausgeben. U 178 ist unterrichtet."
unterrichtet

heindlageunterrichtung
ü'eindlageunterrichtung aller Außerheimisehen
Außerheimisohen
ol; ;t
erf ol: t nit
mit KT
PT 1907
1907-•

II. Lage
I a ge Westraum
Westraun

Beindl. age:
1. Peinfl! afee;

;n Bisoaya
Biscaya wurden
v.'urden 51 Flugzeuge
Plugzeuge mit zeitlichem
Schve :-punkt 1500 und 1700 Uhr erfaßt. Je 1 engl. Ein-
Schwerpunkt
heit ^ 'urde zwischen 1043 und 2325 Uhr in CP
CF 8141, BP
BF
BP 1850, CG 9770 und GS-
1880, BF GG 9486 geortet.

ln
:m Kanal stellte Funkaufklärung
Punkuufklärung in der Eacht
Eucht zum
1/9. östlichen Teil‘und
1/9. : ja t'stlichen Teil'und in Sanalenge
Kanalenge anhaltenden
starkein Funkverkehr
Punkverkehr fest. Punimeßdienst
Funkneßdienst erfaßte zv.’i-
zv.'i-
sehen 2300 und 0515
0315 Uhr im'Roun
im Raum Boulpgne Einheiten z.
z.T
Pu .M.G. Im laujfe
mit Fu.H.G. Laufe des Vormittags wurden mehrfach
Sicht, Pernkamera Blanc Eez und Punkortung,
durch Sicht,'Fernkanera Funkortung, Mi-
lü-
nensuchstreitkräfte,
nensm.<hstreitkräfte, bei denen auch T-Boote oder älte
älte-
re Z ■störer standen,
Ze:-störer standen,in BP 3328 (WSW-lich
in BF (ESU-lich Boulogne)
1
Sn..charbeiten
bei Sucharbeiten unter Einsatz künstlichen Hebels
erfäß-;.. Pestgestellt
erfaß Festgestellt wurden 19 Einheiten, darunter 10
größe^-■e mit
größere nüt taktischen Seichen
Zeichen Jot und Jota (hinensuch
(liinensuch
boote . Außerdem wurde vor Dover Geleitzug aus 16 Ein-
heite: gesichtet.
heiten

((>854 Uhr feuerten Eattr. "Todt" und "Großer Kur-


0854
fürst"
fürst auf 7 Pahrzeuge,
Fahrzeuge, anscheinend‘große'E-Boote
anscheinend große'E-Boote vor
Polkei tone. 1'allein zurücklaufendes Fahrzeug
Folkentone. dieser
Gruppii wurde von Battr. "Friedrich August" unter Feu-
Gruppu Peu-
er genommen.
ge:
- 7 -

Tag Ort
Vorkommnisse
V orkommnisse
Uhrzeit Wetter

1.9.43 L65G und 1711 ffiir


Ulir v.'urden
v,01x4611 9 grölere Fahrzeuge,
darunter ans ehe Inend Atherstone-ICLasse,
darunter-ansciLeinend Atherstone-Ivlasse, TTSTT-licli
VSTT-lich
Boulo pie beschossen, während 1836
'bezcliossen, wälirend 183b Uhr Battr. Sangatte
sie i1 der Küste IHT-lich
3 sic ITTf-licli Calais nähernde KG-Boote
KS-Boote und
1924 Ihr Battr. Wissant
VTlssant 2 MGB
HG3 nördlich Gris Hez
Ilez unter
nahmen.
Feuer nalnen.

Luftaufklärung meldete 1625 Uhr 13 sm


igene luftaufhlärung
SO-v/äjrts Hastings 9 Einheiten auf S\Y-Hurs,
SO-’.väbts SW-Kurs, die sieh
sich
einnepelten und als VP-Eoote
YP-Eoote ahgesprochen wurden.

Auffallende Aktivität der Seestreitkräfte,


offenbar größer angelegte Einenräumopera-
lünenräumopera-
tion im Gebiet vor Boulogne, die 31/8.
angelaufen zu sein scheint, kann auf Vor-
Tor-
bereitung zu Landungsunternehmen in die-
sem Raum hindeuten. Im Zusammenhang mit
gesteigerter Bekämpfung eigener Flugplät-
ze und Verkehrsanlagen in Ebrdfrankreich
Hordfrankreich
sowie den zahlreichen Agentennachrichten
aus Südengland über
Uber dortige Vorbereitungen
gewinnt die Lage am Kanal an aktuellem
Interesse.

2. Eigen
2. Eigenee Lage:

G.ebiet Atlantikküste;
Gebiet

Vor Brest und La Pallice wurden 5 ELL-/J


ELIi/J geräumt.

Aus den westfranz. Stützpunkten sind 3 Uboote


Utoote
Feindfahrt ausgelaufen.
zur ijeindfährt

Am 31/8. standen im Hordgetiet


Kordgebiet 199, in-
im- Süd-
gebiet 132 Fischereifahrzeuge in See.
- 8 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

19.43
L9.43 Seegtbist
Seegi bist Kanal;
Sarai;

T 19, 25, "llSve"


"Möve" und "Eondor" sind von Brest
0635 TJIir
Uhr in.
in Chetbourg eingölaufen'und
eingelaufen'und verlegten
abent.s weiter nach le Havre. Dorthin verlegen in der
abenc.s
Hach-p zun 2/9.
HachT zum 2/9- auch:T
auch. ! 26, 27 von Boulogne.
n
Motorboot "Ehenania
"Hhenania" hat sich in der Uacht
Eacht suis
zum
1/9.
1/9- an aus Be
le Havre auslaufendes HS-Boot angehängt
und :.st
.st anscheinend nach England geflüchtet. Boot
war <in
viar «in Biegeplatz
Liegeplatz gekettet. Schlüssel und Papiere
sind durch Einbruch bei Hako entwendet worden.

III. H o rdsee , Herwegen, Ecrdmeer


Hordmeer

Bord
II o r d

Ge eit 457 Helder - Hoek ist durchgeführt.


durchgeführt,
Baz.Sch.ff
Laz.Sch ff "Straßburg"
"StraSburg" ist bei Einschleppversuch in
AH 8537 festgekonmen.'(1,5
festgekoumen. '(1,5 sm nördl. .Ynuiden).
Yiauiden). Bergung
ist nur durch Einsatz starker Pumpendampfer
Punpendan^fer möglich,
möglich.
Flaksch|itz
Flaks ch^ttz wird durch 7 MS-,
HS-, 6 K- und 9 VP-Eoote
6-H- VB-Eo.ote durch-
durch-
gefuhrt
geführt

Bei
Be Schevehingen, lerschelling
Terschelling und Borkum
Berkum wurden
6 EBM/J
EHI/J geraunt.
jeräunt.

3i cherung vor dänischer Westküste


Sicherung ist eingezogen.
Westküste-ist

Be ;r. dänischer Fischerei in Dt. Bucht neidet MCE


Betr. UCK
Herd:
Bord:

"1)
"1) s
S eit 29.8.43
Sei 9.8.43 auf Grund Maßnahmen
II:.Enahmen Übernahme vollz.
Gewalt
Gew alt dän. Fischerei im Kcrdseegfebiet
Hordseegfebiet aus Häfen
dän. Westküste einechl.
dän einschl. Skagen gestoppt. Von
Ton insges
814 in Frage kommenden
könnenden Fischkuttern bisher rund
ICO in See befindliche nicht erfaßt und Eontrolle
Kontrolle
m
nicht
cht möglich. Durch Luftaufklärung
Buftaufklärung eindeutig er-
wie
wiesen,
3en, daß däni
dän. Fischer vorwiegend auf Doggerb-hk,
Doggerb„nk,
- 9 -

Tag
Taj; Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter
9

1.9-43 äabsi zi
dsbsl z|i 50 Prozent im. deutsclien
deuteolien TTamgetiet
TfELmgebiet tätig.

2) Keue
ITeue in aerpol.
erpol. läge Dänemarks erfordert für Tfiederaus-
7/iederaus-
Übung scherei'schärfere
P isclierei'
iitiang F Zcntrolle zur VTalirung
sctiärfere Zontrolle Vahrung milit.
nilit.
Belange Dabei Kontrolle fischender dän. Pisch_reifahr-
Datei Dischereifahr-
zeuge i
in. zugeständenen
zugestandenen Panggebieten und ggf. auch
v.'estl.
T.’estl. les TTarngebietes durch KcntrollmaEnahmen
Kontrollnaßiiahmen der
deutsch.
deutsch n Kriegsmarine beabsichtigt. Vorbereitung und
Dinrich iung
Zinricli tung KontrollmaSnahmen
EontrollnaSnaknen erfordert voraussichtlich
Tage bis Kiederauslaufen
14 2s Viedsrauslaufen dän. Pischereifahrseuge
Pischereifahrzeuge aus
iinren E
ihren imathäfen. Dies bedeutet entsprechende Din-
Efeimathäfen. 3in-
Schränkung Pangergebnisse,
schränloung Fangergebnisse, was unter gegebenen Verhält-
nissen [in
in Kauf geucmmen
uommen werden muB.
mu3.

3) Getroffene Usßnahmen
Eaßnahmen werden gemeldel
gemeldet."

Ski fordert zunächst Stellungnahme Reichsernlhrungs-


Heichsernährungs-
ninist.eriums an, um Hück'i’.'ir.-i.ung
Rückwirkung der iiaßnahmen
haßnahmen auf
deutsche Fischversorgung
Pischversor^ung festzustellen.

en / Kordneer:
en/hordmeer:

1. Peindla
Feindlage:

Über der Iscrdsee


Kcrdsee wurden 10 Flugzeuge
Plugzeuge im Einsatz
Sinsatz
erfaßt. Eigenes Uboot sichtete 1247 Uhr 50 cm
sm westl.
v.'estl.
Bäreninsel 2 einzelne hastspitzen,
Kastspitzen, vermutlich Bewacher.
Hach Punkaufklärung
Funkaufklärung vcn Bord U 354 standen 31/8. 2042
Uhr Fahrzeuge, davon eins in
im Schlepp, in Position 7400
E ISO
H 160 CO
00 0 auf unbestimmtem Kurs.

E;
E: ch Ab’.vehrbericht
Abwehrberioht über Portugal ist Ende August
in Kew
IIew Caotle
Castle neuer Plugzeugträger "Rabaul"
"Ilabaul" eingetref-
eingetrof-
fen, de r in ersten _Septenberta^en
.Septembertagen auslaofenden
auslaufenden P3
?3
Geleitzug begleiten soll.

Eirene Lage:
2. Eioene

3C/3. 0740 Uhr beschoß fdl.Battr. auf Fischerhalb-


Pischerhalb-
insel auslaufendes Verkehrsboot mit 10 Schuß, am 31/8.
EUslaufendes Yerkehrsboot 31/S.
1435 Uhr einlanfonde
einlcnfende R-Eootsrotte.
R-Bootsrotte.
- 10 -

Tag
Ta
ä Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

1lr.g-47
: 14
- ,?,
Auf
Aof E 122 sind 2 Hann
Hann gefallen, 4 ver~ur*det.
verwundet.
1/9-
1/9. 1253 Fnr
Uiir erhielt D. "RüdesheiLer"
"Rüdesheiner" (2.036 BRT)
2RT)
in Geleit
e|leit hei Havningsherg
Ha-rningsherg 1 Torpedotreffer von
hesohac!hteten Eoppelweitschuß
beobachteten Boppelweitschu-ß fdl. Uhootes.
Ubootes. Schiff
hlieb schwimnfuhig.
blieb s ohvjimaf ähig.

^aoh E
^ach U wurden
vmrden 24, nach S 21 Schiffe geleitet.
Im Raum Eolarhüste
Polarlciiste hlieben
blieben 11 Schiffe
Sohiffe infolge
Geleitmangels
leleitmangels liegen.

Iruppe Rord
Gruppe ITord / Flotte übermittelt und befürwortet
Vorschlag von -4dm.
Adm. Rordmeer,durch
ITordneer,durch 4 Zerstörer in den
Rächten Ende September / Anfang Oktober Gebiete bei
Kanin Roß
Krnin IToß und im Ausgang
Aus&ang 'VeiSes
Reißes Keer
Reer mit je 150 EKF
ERF
(ZE 60 bzw. 80 Tage) zu verseuchen sowie durch 1
Ilinen-Uboot Ende September 3 Hinenaufgaben
llinenaufgäben an Kola-
küste durchzuführen, für die 2erstörer wegen Küsten-
Kttsten-
nähe nicht
licht in Frage kommen.

3kl ist mit Sperrplanung Kanin IToß


Roß einverstanden
und weist auf dortige alte Sperre Anton ohne ZE hin.
Vcrgeschlagene Sperrlage in Ausgang VTeißes
Weißes Heer bedarf
Überprüfung, da Feindverkehr nach hiesigen Unterlagen
vorneimlich unter Kanin Roß
Eoß oder Kolaküste läuft,
währeid im freien Seeraum bisher nur am 25. und 26/7.
Feindbewegungen durch Luftwaffe erfaßt wurden. Zweck-
mäßiger erscheint daher zweite Unternehmungjglcioh-
Unternehmung,gleich-
falls unter Küste zu verlegen, umsomehr als Gestelluni
Einen-Ubootes nicht möglich ist, da
!da diese für Yersorgun
Versorgijui.
aufgabe im Atlantik dringend benötigt werden. Antrag
aufgäbe
(4) Rcrd / Flotte und Vfg. l/Skl I E 2573/43
von Gruppe Kord
Gkdos.Chefs, in Akte l/Skl I E.
- 11

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse
10
II)

1.9.43
l.<.45 17.
IY. Skagerak, Ostsee-Eingänge, Ostsee.
sMgerali,

1. Feindlage:
Feindlase:
Im laufe des Tages standen Artl.Träger und
5 VlacJiboote
'Jacü'boOte sudl.
südl. des Eronstädter Seelianals,
Seeiianals, die
sich, auf Beschuß einnebelten
sich einnehelten und nach Horden ab-
at>-
liqfen. In der Facht
Eacht war Artl.Tätigkeit gering.

lufttätigkeit in
Lufttätigkeit im Finnenbus:n
Finnenhusen hat erheblich
zugenömmen.
2Uf nömmen. In der Vfoche
Woche vor 18/8. wurden 93,
in der Foche'vom
Woche vom 18. bis 25/8. 465 Maschinen ge-
sät
z äll
lt.
t.

Ei^ ene
2. Ei; Lage:
eue Laj.e:

Burchkämmen des SmaäLand-Fahrv;assers


Burciikännen Smaoland-Fahrv.'assers und der
Ge ässer südl. Fünen blieb ohne Ergebnis.
Brgebnis.

Lage Dänemark
Dänenark unverändert. Auf allen Werften
Ferften
wir'
wi:rd
d Voll gearbeitet. Ausnahmezustand ist weiter
au^,
au:'.gelockert.
elockert. K.i.A.
E.i.A. Ford-
Hord- und Südjütland.haben
Südjütland haben
St ndgerichte eingerichtet.

EOS Ost hat Untersuchungsergebnis


KOK TJntersuchungsergebnis der Schäden
. "Fiels
"Hiels Juel"
Juel” geneidet.
gemeldet. Fach
Hach Taucherbericht
si&d‘vernutlich'infolge Bcnbendetcnation
sind’vemutlich'infolge Bombendetonation gering-

fü.;
fü,;;ige
ige Leckagen und schwache Einbeulungen zwischen
deifi Spanten eingetreten. LiCE
deiji LiCH Ost hält Yersicherung
da:.nischen Kommandanten für zutreffend, daß das Schi:
dä:
(5) na'oh vors»tzlichem Aufsetzen mit ca. 16 sn
sm Fahrt
dut
du4r ch öffnen der Bodenventile und der Schotten
ge lutet wurde. Sprengungen sind nicht vorgenommen,
vorgenommen.
Be :''gung
b ung wird in 20 - 25 Tagen für durchführbar ge-
halten.
häLten. (s.Fs. 1123).

EOK Ost meldet


LiOK meldet,in
im einzelnen die von dänischer
Kr .egsmärine bisher durchgeführten kriegswichtigen
Kriegsmarine
Aufgaben, von denen die militärische Sundbewachung
- 12

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

I-9-43
1.9.43, numael-r
nuniaelr unter allen Umständen fortfällt, da keine llög-
Kög-
liciike it 'besteht,
lioiike bestellt, künftig Fahrzeuge mit dänischer Be-
3e-
hi eri
erfii
satzur e.) ■'E^ffizusetzen.
satzun '■eiSzusetsen. (s.Fs.' 1148).

T eiter übermittelt
Tfeiter ütenaittelt hOK
EOS: Ost folgende Heilung
IJeldung von
Adm. : änenark:
änemark:

”1) u
"1) U n.
n. Marine
Karine arbeitete bisher absolut loyal in unse
i( m Interesse. Fühlt sich daher in ihrer Ehre be-
rs te-
s cnders
<nders empfindlich getroffen. Halte z.Zt. jeden
Tif«rsuoh,
rsuch, sie zur Yiiederaufrichtung einer Heetmarin
Hestmarin|e
z\. veranlassen, für aussiohtlos.
zu aussichtlos. Bestimmt mit Ab
li
1; hnung zu rechnen. Biese
Diese Auffassung durch vorsioh
vorsich
t;.ges, ganz kurzes Berühren der Frage mit Adm. Tedel
t:.ges, Yedel
erhärtet, der jeden Gedanken dieser Art weit von
si ch weist
s:.ch

2) DiLrchführung
Durchführung bisherigen dän.
dün. Minensuchdienstes
Hinensuchdienstes
scheint nur möglich auf halbmilitärischer (iTasse
(Uasse
ohutzpolizei) oder ziviler Basis. In dieser Eich-
chutzpolizei) Eich-|
ung anläuft
änläuft Klärung.

3) Leuchtfeuer und Seezcichendienst


Seezeichendienst erfährt zunächst
keine Unterbrechung. Zivile Regelung
Hegelung wahrschein-
lich unschwer zu erreichen.”

Mar.Att. Stockholm
liar.Att. Stockholm, ist von Chef schved.
schwed. Admiral
stabis vertraulich über Heldung
Keldung Karinedistrik
Harinedistrik 7est-
West-
küste informiert, daß alle in Göteborg liegenden
deutschen Handelsschiffe,Befehl erhalten hätten,
Ladearbeiten abzubrechen und
Und sofort in deutschen Ha-
fen zurückzukehren.
uurückzukehren. Angeblicher Tatbestand habe bei
schwedischer Harine
Marine starke Terwunderung
Verwunderung hervorgerufen
Ski liat
iiat Har.Att.
Mar.Att. Stockholm unterrichtet, daß eine der
artige Anweisung weder von Ski noch von HKS ergangen
ist.

Attaches wird angewiesen, bei Generalkonsulat


Attaohfee
Göteborg bzw. Schiff'-hrtsstelle
Schiffahrtsstelle Sachverhalt festzu-
stellen und zu melden.
stelken
- 13 -
- -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter 11

1-9-43 13 ::o
!!0 meldet, daß ilinenschiff
neidet, liinenschiff "Eaiser"
"Kaiser" für Einsatz
■bei Auf'gäbe
tiel gäbe Lithium infolge Kesselschaden
Kessel'schadeh vorläufig
aus^ef.
ausgef llen ist und bittet, für Durchführung Kinen-
schiff "Eoland"
"Roland" oder "Elsaß" zur Verfügung zu stellen,
Durchf üirung
ilirung der Sperre mifnur
mit'nur einem ES
IÜS ist nicht
möglich
aöglic^i 8-tägiger Zeitverlust muß in Kauf genommen
werden

G uppe Kord ■■/


Gtuppe Flotte schlägt vor,
/ Plotte "Roland" als
"Ecland"
Ersatz
Ersatz vorzusehen, der z.St. KOK Herwegen
ilorwegen zugeteilt
^Isaß" ist infolge Einsatzes in Elugzeugsonder-
ist. "Disaß"
ausbilf
ausbilfung
ung in Pillau
pillau unentbehrlich.

3 :1 hat gemäß dieses Vorschlages Tfeisung


S Weisung erteilt,
daß Eit.'
ilif'enschiff "Roland"
"Eoland" baldmöglichst als Ersatz
(6) für "'Ki:
'K i:.iser" vorübergehend zur Verfügung des BSO
tritt Einzelheiten regelt Gruppe Kcrd
Kord / Flotte.

Aus dem BS0-3ereich


3S0-3ereich sind im übrigen besonder
Vorkommnisse nicht gemeldet.
Vcrhominisse

D^r Geleitdienst in der gesamten Ostsee wurde


Dir
1
ohne Z
Zwischenfälle
ischenfälle durchgeführt.

E eh Keldung FdE Ost werden wegen der gre


K großen
Yerlu
Verlus ;e
e durch Eeindluft
Feindluft seit 29/8. bei 2a
Sage
0e Keine
keine
eigene
eigene;(i Boote außerhalb der Schären hinter Seeigel
aufge
aufges ;ellt. Die Bewachungspositionen sind nur während
der Du:ihelheit
;ikelheit besetzt. Im übrigen sind aus den 3e-
reiche^,
reichen FdK
Fdli Ost und
und Admiral Ostland besondere Vor-
nomnni sse nicht gemeldet.
hommni

V. U b o ots
otskriegf
Kriegführung
ührung .

ndere
dere iieldungen
Eeldungen lieren
liegen nicht vor.
-
- 14 -
-

Tag Ort Yorkoraranisse


Vorkommnisse
Uhrzeit
Uhrzeifc Wetter

11.9.43
-9-43 YI. uftkriegführung
ufthriegführung

(7) Haua ui
Baua u.i l!ng:land:
5i
-i Ifl 3 waren
naren im ’Yestraum
Westrand 74
74.1 in äittelmeer
ilittelaeer 15
Plugze
Flugze ige' eingesetzt.

Sage
ge wurden
vfurden Verl-cehrssnlagen
Yerkehrsanlagen in äelland
Eolland mit
schwäo! leren. Kräften angegriffen und
schviäa and erixetliclie
eriietliche Soliä-
Sohä-
den an erioiitet.
erich.'tet. Vereinzelte Bcmtena'bv.’ürfe
Bom’oenatviürfe erfolgten
aucli
auciL Q
g jgen
2gen VP-Boote
YP-Boote vor
/er der niederländischen Küste.

E Lnzelne Aiifhlärer
Aufklärer werden in den Raumen
Räumen Potsdam
(8) .■bürg j Goslar - Braunschweig^♦,'ü'ürzbvtrg
Erandeff.hurg
Brandeji' Braimschweig-♦♦.TrUrz'burg ge-
meldet

I:i der Eacht zun 2/9. wurden lediglich 11 fdl.


ll
Küsten mflüge
uiflüge in Belgien sowie 6 Kurierfluge
Kurierflüge zwischen
Snglan 1t und Schweden festgestellt'.

Kit teil
t e h leerraum:
ie err aum:
.gene Luftwaffe führte- Aufllärun
Aufklärungstätigkeit
0stätigheit an

der tu.tui<esischen Küste und an der sizilianischen Ost-


Cst-
küste
litis te lurch.

D :r Gegner griff nachmittags Bshnhcf


Bahnhof und Stadt
Cosene i an
Cosenc n und führte in der E_cht'
Rächt' zum 2/9- mit 20
Plugse ugen
Plugze ngen einen Angriff auf Eeapel sowie Störflüge
in Eon
Koriüitalien
litalien ohne Angriff durch.

Ostfront;

Afc
Ai der Heeresfront wurden am 30/8. 36 Peindflug-
zeuge ibgeschossen.
ihge,schossen.
- 15 -

Tag Ort
Vorkommnisse o
Uhrzeit Wetter

1.9.45
1.9-45 Legfuiiru2i|3 in Eiijtelneer
ErLegfüliruixg
VII. Er Uittelreer und Schwarzen
Sotaarzen Keer.
Heer.

(9) ?ein
X. Pein

"Eevange" und "Resolution"


"Revange" "Eesolution" sind 1530 Ulir
IRir aus
GiTDrlaltar wieder naöh
Gibraltar naöii I'esten
besten ausgelaufen. Offenbar
iiube i die beiden Schiffe auf der Hückheiir
h._bei Rüoklzehr aus dem
den
Indischen Ozean nur kurz zur Ergänzung den Stutz-
punkt Gibraltar ängelaufen. Perner
Ferner sind aus Gi-
braltar 7 nit
mit Truppen belegte'Transporter und 2
belalene Praohter
Frachter mit 10 Siciurungsfahrzeugen
Sicherungsfahrzeugen in
den Atlantik
Itlantik und 2 Eilfsflugzeugträger
Hilfsflugzeugträger mit 2 Zer-
stör sm in das Hittelmeer
liittelmeer ausgelaufen.

Der dritte in Gibraltar festgestellte Hilfs-


Rer Eilfs-
flugzeugträger
seugträger hat am 31/8. abends eingedockt.
Am 1/9. nachmittags ist aus dem Liittelmeer
Hittelmeer ein
"Carpiff'-Kreuzer
"Carpiff-Ereuzer eingelaufen.

1800 Uhr meldete Punta Carnero Passieren eines


Gelettzuges
Gele Ltzuges vom Atlantik in das liittelmeer
Kittelmeer in Stärke
von 15
L5 USA-Transportem
ÜSA-Transportem mit Truppen, 6 USA-Prachtem
USA-Frachtem
und 2 USA-T. unter Geleitschutz von 13 USA-Zerstö-
rern
rernl.

1815 ühr
Uhr lief ein USA-Schlachtschiff "Texas"-
Elasse mit einem T.
Elasfee F. und 2 brit. Zerstörern'vom
Atlantik her in den Hafen ein.

igene luftaufklärung
Luftaufklärung stellte bis 1415 Uhr im
See, ebiet
sbiet zwischen Sardinien und Balearen keinen
Verk ähr
shr fest. Die an 31/8. in der Heasina-Straße
Hessina-Straße
gerne Idcten
Ideten Schlachtschiffe waren nach Dichttild-
lichtbild-
fest ätellung
tellung "Rcdney" und "Relson"
"Kelson" in Begleitung
eines leichter!
leichteö Ereuzärs.
EreuzSrs. Am 1/9.'wurden 1010 Uhr
25 s
saa SO-v.ärts
SO-wärts Augusta
Äugusta ein Ereuzer
Kreuzer und 2 Zerstörer
auf
uf lordkurs, gleichzeitig 2 vreitere
v/eitere Zerstörer 70 sm
ostw . Augusta
A.ugusta auf Südkurs gesichtet. Einheiten bilden
- i6
Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

H-9-45 mcglioh.erwGise Sicherung gegen Tarent-Gruppe. 1050


möglicherweise
mir utanden
Uhr !standen 3 Zerstörer 25 sn ostw. Catania auf
Ostluixe 11C0 Uhr 30
Ostkurs und 1100 3C sm
ein PTO-wärts
KO-wärts Catania 2 Zer-
störer und 48 kleine Einheiten auf RO-Kurs.
ITO-Kurs. Damit
zeiamet Gefrhr für Eeindlandung aus
zeihinet sich erhöhte Gefahr
ostsizilianischen Hüfen
ostsi.silianibchen Häfen gegen SudCalabrien
Südöalabrien ah. Die
Aufh.ürung der Häfen Catania und Augusta wurde
Aufklärung vrurde am
ICittug durch starke Ahv;ehr
irittug Abwehr erschwert. "Kelsen" und
"Hcduey" wurden in Augusta festgestellt. Bilderkun-
"Ecduey" Pildörkun-
dung ergab am 31/8. in Augusta einen Zugang ron
von 18
großen, 11 kleinen landungefahrzeugen,
landungsfahrzeugen, 3 Honitoren
Monitoren
und :.5
15 kleinen Kriegsfahrzeugen sov/ie
sowie Abgang von 2
Zerstörern. In Palermo, Augusta und Syrakus wurde
Zerswörem.
Zugang von einigen Frachtern und T. festgestellt.
In Catania lagen mittags nach lichtbildfeinaus-
werting u.a. 2 Transporter, 4 Frachter, 7 IST, 10
wertung
350 und 16 LCJ.
LCT 550 ICJ.
Im Gebiet vor Oran wurden 1540 Uhr ein Zerstörer
auf Hurs
ürs 90°, 2 Frachter mit 4 Bev/achern
Bewachern auf Kurs
0
90°
SO und
id eine Gruppe von 13 ICH auf Kurs 210° durch
iju
eigenee Luftaufklärung
eigeiu luftaufklärung beobachtet.
Vom 31/8. nachm, wurde ein Ubootsstandort 6 sm
Yom
westl.
west! .. Cattaro und 2 sm ostw. Bari
Eari gemeldet. An
Am 1/9.
0740 Uhr stand ein Uboot S7?-lich Toulor
Aus dem ostvärtigen liittelmeer
üittelmeer liegen Sichtmel-
dung^n.
dung ^n nicht vor.

Deutscher General in 7ichy


Vichy übermittelt Behaup-
tung ital. Generals A.varna, Hach-
Avarna, daß nach neueren Kach-
richlen
richl en Feindlandung auf Balearen bevorstehe. Meldung
Keldung
0K17 / Ausl., zunächst für unwahrscheinlich
-’.’ird von 007
i-.'ird
gehalten
gehalten.

Kach Aibwehrbericht von 27/8. sind in Oran starke


Euch Abv,'ehrbericht
amerjjk. Truppenverbände mit Kriegsmaterial eingetroff
- 17 -

Tag Ort
Vorkommnisse 1 O
Uhrzeit Wetter lo
lo

1-9-43
1-9.43 2. Elf,er,e
Sigegie La;;e
La^e Llittelaeer
Llittelmeer / Seetrans-portlage:
Seetransportlage:

insatz 3-Sfl.
insata 3»Sfl. von Cagliari wurde
v/urde wegen fehlen-
der Ziele
Siele nicht durchgeführt. Bei
Eei dem fdl. Luftan-
griff
gri ff auf Livorno und in Südcalatrien
Südoalabrien sind wesent-
lieh e Schäden nicht gemeldet.
liche geneidet.

Ttal. T. "Elegetonte"
Ital. "Flegetonte" wurde am 31/8. 2 sn
sm
ost« Bari von'tTboot
ostvi.'Eari von'lTboot versenht.
versenkt. 2 eigene auf Harsch
von Tarent nach Pola stehende S-Boote sind mit 23
Ühe nietenden des 1.
1/herlebenden I. in Pola eingelaufen.

Im Geleitverkehr wurden
wurden. 10 D., 2 2. EI
HS 31,
EI d
22 e und
"und 6 von insgesamt 3 ital. 2-Booten, 1 Ü-Jäger,
U-Jager,
2 SIS
EtS-Booten,
-Booten, R-Booten und 2 HPP ohne Zwischen—
2 H-Booten Zwischen-
fäll
fäll|e gesichert.
esichert.

Ski hat Dt. Harkdo. Italien angewiesen, bei


Skl
Supe raarina
marina beschleunigte Unterrichtung zu erbitten
über gesteuerte Kurse der'beiden Gruppen ital.
Uber
He
e im ki
Heimkehrerschiffe
iehTerschiffe von Gibraltar bis in die Heimat-
Heinat-
häf e n, über
häfen, Beindseite für die Durchfahrt
Uber die von Feindseite
dur eia das Kittelmeer,
durch Hittelmeer, insbesondere SizilienstraBe,
SizilienstraSe,
gege|b enen Anweisungen sowie Uber
gegebenen über gesichtete Schiffe
und Seestreitkräfte auf der Strecke Gibraltar -
Hei. .thäfen mit Orts- und Zeitangabe.
Heimathäfen

Gruppe West
Uest meldet, daß nach Mitteilung
Hitteilung
Bevo llmächtigten des RXS
Bevollmächtigten RKS Penicheü-Akticn
Penichen-Akticn für franz.
frans.
Südk äste auf Grund veränderter Kriegslage abge-
SUdküste
s ohl o ssen ist, da genügend Penichen für Bedarf
schlossen
ital.
ital Küste und Inselverkehr in Harseille
Marseille verfüg-
bar sind. RES beabsichtigt, mit erbetener Unter-
ind. HKS Unter-
sstütz ung von Gruppe Uest alle noch nordwärts Oha-
stützung Oha-
Ions befindlichen Penichen für Fahrt
Bahrt nach Deutsch-
land zur landUberführung
landüberführung Elbe - Donau nach S0-Raum
S0-Haum
umzujbeordern. Desgleichen sollen alle auf nord-
umzubeordern.
- 18 -

Tag Ort Vorkommnisse


Uhrzeit Wetter

1.9.43 tranz öGischerL


iranz ösiselien TTerfteii
\7erften zun
zum Umbau
Unoau liegenden Peniohen.
Peniolien
zum
ZUJiI ßj. eichen Zweck nach. Deutschland in Harsch ge-
eiolien
setzt worden.
werden. Gruppe West erbittet Bestätigung des
1
OKtl z
OKU z' Durchführung dieser liaßnahmen.
liaßnahiaen. Weitere Erle-
digun, be! Ski Qu A. (s.Es.
(s.Ps. 1340).

3. Bereich ilarinegruppe
Harinegruppe Süd:
Süd;

äis
iigäis
A,

31/8. nachm, wurde bei Samos sufgetcuchtes


aufgetauchtes
Peind Uboot gesichtet. Edl.
Eeind-j-üboot Pdl. Flugzeuge
Plugzeuge warfen einige
Bombei
Bonbeip. auf
,uf SOos.
Koos. Schäden sind nicht gemeldet.

Drache" und "Bulct-ria"


"Bulgaria" haben in Dedegatsch liinen
Hinen
übern« i;imnen, Um in der Eacht'zum
überndimnen, Eacht'zvun 2/9. vön Cavalla aus
3. Hii«enaufgabe an Thrazischer KUste
3- Uinenaufgabe Puste durchzufuhren.
durchzuführen,
Gelei dienst wurde planmäSig
Geleiwdienst planmäßig und ohne Zwischenfälle
Zwischenfalle
durch. eführt.
durch,

SchTJarzes Heer:
Schwarzes
a
ars:
s:
Peind
?eind S
ach Euni.aufrlc.rung
PuniiEufklärung standen am
an 31/8. abends 1
2-Bcoi; im Gebiet Kertsch, 1 Zerst. im SC-lichen
2-Booi:
r;a:' zmeer, 1 weiteres 2-Boot und 2 S-Boote vermut-
Sehr,
Schwaf
lieh or südl. Kaukasusküste,
Kaukasuskliste. i'im
J'JII 31-
31. und 1/9. wurden
3ge:
insg
insge:; 8 Uboote in See erfaßt.

Eigen«: Ia~e;
Siuem: La-e:

n der Pacht
ITacht zum 1/9»
1/9. standen ll.Sfl. mit 3 Boo-
ten ergebnislos vor Kap Utrisch und l.Sfl. mit 4 Boo-
ten sowie LIAL-Gruppe
KAI-Gruppe vor leisk bzw. ostw. Ilariupol
Hariupol
ebenf;.lls ohne PeindsichtUng.
ebenfalls Eeindsichtling. Bei fdl. Luftangriff
auf Pcmrjuk
Dcmrjuk am
cm 31/8. abends wurde
v.urde kein Schaden ange-
unge-
-- IS
19 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse
14

1-5.45 rieht t; 2 Angreifer -sind


sind v.alii'-clieiiiiich
wahrscheinlich ahgeschos-
abgeselies-
sen.

[n der Ifacht
IJaolit zun
EULI 1/9.
l/S- v.ird
wird ilinenahv.Tirf durch
Iiinen.abv.ur? durch,
Feind ’lugzeuge
Reind lu.gzsu.re vor SüdkertschstraSe
SidicertschstrfiEe verratet.
verziutet. Eäum-
Räum-
£rbei en laufen. Bei Sewastopol sind durch
ärbei rch 3.Rfl.
•Z T)
Ifl.
vreite.
weite ‘e•e 7 ihnen geräumt. Rdl.
Einen gerguat. Fdl. TTamgebiet
Eamgehiet südlich
südlia
Karin.?cl
ilariu ol -wurde
wurde ohne Häumerfolg
Räumerfolg a’ogesucht.
abgesucht. Dabei
■wurde
wurde 1 RA-Bcot
EA-Boot durch fdl. luftangriff
Luftangriff leicht ba-
be-
chädf.£t
hädf-gt und hatte 4 Verwundete.

;enes Flugzeug warf aa


jenes am 51/S.
31/S. abends Bonben
Serben
auf PrimershouHafen
Ffiaorsko-Hafen und beobachtete Erandwirkung.
Brand-wirhung.

dm übrigen keine
heine besonderen Vorkommnisse.
Vorhcrmisse.

(i-ruppe Süd meldet auf Anfrage von l/3hl,


Gruppe l/Skl, da3
daß
ünga
üngs im Donaugebiet zr/ischen Theifnündung und
zwischen Dheißmündung
Grenzt bei'Bratislava 3 liinenbatl.
llinenbatl. mit Fahrzeugen
einge etzt
tzt haben. Ggbiet
Gebiet dt'.
dt. Donauflottille ist von
Grupp
Grupp- Süd flußaufwärts Belgrad bis Theißmün-
düng iusgedehnt,
usgedehnt, so daß Zuziehung Ungarn auf nicht
ungar: schsm
sehen Gebiet nicht erforderlich ist. Gruppe
hält : 'estle^ung
estlegung für erforderlich, daß ihre Yerant-
Verant-
wortui,.g
wortuiig nur bis Theißmündung
xheißmündung hsranreicht.
heranreicht.

Hinensicherung auf
./5kl hat Angelegenheit der Kinensichcrung
Donau an Ski Q.u A zur weiteren Behandlung abgegeben
Dcnau
und bi:
Und bii:merkt dazu grundsätzlich:

Auf Binnenwasserstraßen (Strömen, Flüssen und


Kanäle:
Eanäli::n) ist das Keer
Heer (Stellvertretendes General-
kommaijii
kommajjiido
do / Pionier-Abschnitt)
Pionier-Absclmitt) für die Einensicherung
Kinensicherung
veran wörtlich.
wörtlich. Diese Auffassung wird auch heeres-
seiti£ für die d eutsche Donau-Strecke vertreten,
seiti^
F
Für
ür d e Strecke von der deutsch-ungarischen Grenze bei
Brati ülava
slava bis zur Theißmündung
Theißnündung ist die Kinensicherung
Einensicherung
di n Ungarn mit drei Idinen-Bstl.
Von di: Einen-Bstl. und entsprechenden
- 20 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit ^Wetter
Vetter

1.9.45
1.9.45 Ff-Iirzeuöen
eu,gen übernomaen.
iiternomen.

Von der TlieiEnündung


Tlaeifiaünäung strosia'bwäxts
strDma'bvjärts fülilt Eich.
sich.
Grup^p'
Grujjpe
?e Sid
Süd der Ski
3hl gegenüber verantwortlich, wofür
das Einsatzgebiet der Donauflottille,
honanflottille, das bisher nur
bis Belgrad reichte, flußaufwärts bis zur Iheiß- Theiß-
nünd
nünc’ung
uxig ausgedehnt wird.
Diese Regelung, die zwar von den einleitend auf-
gesi
bestellten
eilten Grundsatz abweicht, wonach das Heer für
die Binnenwasserstraßen verantwortlich ist, erschein
für iie
die Donau zweckmäßig und erforderlich; da
a) EEowohl
ov/ohl Rumänen wie Bulgaren als Donau-Anlieger
iure liarinen mit der Dreihaltung
re Karinen Preihaltung der Donau von
Kjinen beauftragt haben und
Linen
b) auch
oh deutscherseits in der Donauflottille ein ent
prechender Verband der Kriegsmarine verfügbar
ist.

Sine Destle^ung
Festlegung der Verantwortlichkeit der
Rehrkaehtteile
Velirhachtteile in allen Praxen der Kinensicheiung
Linensicherung
auf Binnenwasserstraßen ist erforderlich, wobei die
Donaa auf Grund der verochiedenstaatlichen
Donau verschiedenstaatlichen Anlieger
einer Sonderregelung bedarf.
einep

Ferner bedarf es grundsätzlicher Regelung, wie


Pemer
weit die Kriegsmarine die Aufgaben der Kinensiche-
rung des Eeeres
Heeres auf Plüssen,
Flüssen, Strömen und Kanälen un-
ters bützt durch Abstellung von löaterial,
terstützt liaterial, Personal
und durch Übermittlung
Übermittlung von Erfahrungen z.B. in der
Bekäapfung'voh Grundminen verschiedenster Zündgeräte
usw. 1
21 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse 15

1.9.43
1-9.4? VIII.
TI II. Lage Ostasien.
Ostasien,

(10) Bo sondere Eachricliten


Eaohriohten liegen nicht
niclit Vor.

C/Skl.

I ti
•M,

m
; 1 i

(U)
(W I I /Ski.
Ski.

u
U I L
b I L
b (Kr)
22

Tag ■ Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter
- 23 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse IC
IG

% 9.43
2.9.43 Politischer lageüberhlick.
lagetiberhlick.

isondere Kaohriohten
Kachrichten liegen,
liegen nicht vor.

Lagebesprechung bei Chef Ski.

I) G cuppe
uppe West hat folgende Beurteilung feindlicher
i'renr
Kienr; mtätigkeit
tätigkeit vor Boulogne vorgelegt:

"purch
Durch erhöhten ffahrzeugeinsatz,
Eahrzeugeinsatz, bis zu 30 Ein-
3- Sag
heiten , und nunmehr den 3. Tag anhaltende systemati-
sehe G roßräumung gewinnt Gegnervorhaben an Ernst,
Gebiet der Peindräumung
Eeindräunung nach Süden bis in Höhe BaSsure]
BaSsure’
le B
Bai.nk
.nt und weiter an franz. Küste heran ausgedehnt.
Ausmaß Räumung gestattet nicht mehr Annahme, daß Erei-
Prei-
suchen Zweok
Zweck verfolgt, für gegnerische Klein-.Boote
Klein-. Boote
besser en
n Anmarsch oder bessere Bewegungsfreiheit zu
schaff en. Vielmehr ist weitgestecktes Ziel nunmehr
mit Si cherheit anzunehmen. Verstärkter Einsatz von
Hebel iuroh
Eebel lurch Klein-Boote und Flugzeuge, dadurch kein
Artl.E Lnsatz. Ständiger Jagdschutz über Verband. Daher
kein 1 iftansatz. Zugleich reger Peindverkehr
Feindverkehr an engl.
Küste. Bei Räumverband durch Luftbild auch 3 10?
LCP
festge teilt.

P ir Hacht
F Rächt 2./3.9.
S./3.9. beabsichtigt Kinenverseuchung
liinenverseuchung
mit e i .izigen z.Zt. verfügbaren 97 OKB
CK3 mit Ziehleine
wegem
wegenia ii.e
e südwestl. Boulogne durch 2 T-Boote, Reißbojei
verseu■ chung
’hung im gleichen Gebiet durch R-Boote, S-BootS'
vorsto 3 in 2 Gruppen nach Gebiet der Gegnerräunung.
Gegnerräumung,
In Le lavre 3 T-Boote
f-Boote in y2-stündiger Bereitschaft.

Für
P ir Hacht
Nacht 3./4.9.
3*/4.9. Kineneinoatz
Kineneinsatz IX.Fl.Korps
IX.PI.Korps in
Aussia it genommen mit G-kinen in Gebiet südwestl. Le
Aussic
Colbar[t -Bank. Ferner beabsichtigt Nacht
Colbart-Bank. Hacht 3./4.9.
3./4.g.
kinen-
Hinena if^abe H
N 1 mit EL1C
EKC mit Ziehleine wegenahe vor
- 24 -

Tag Ort Vorkommnisse


Uhrzeit Wetter

2..
1.
Biejplpe.
Diegpe.

l/3kl liat
hat Cjf.T VT.J.St. op (LI)
OIüV / V.I'.St. (K) auszugs'.'ei
auszugsweisese
(12) untejrriclatet. 7fg.
un-teprriclite-t. Yfg. l/S3il
I/SJü 2642/43 Glxlos
GMos.Chefs,
.Ciiefs. in
I2EB Teil C Heft II
ECB fleil XI tu
b.

Annahne der Gruppe deckt sicli


jlnnahne sich mit Auffas-
sung von Ski und bildet
tildet v/eibere
vieitere Rechtfer-
tigung für
f'ür LlaGnahme,
LI-2nEiime, Eräfteabsug
Eräfteabzug aus Be-
reich Gruppe YTest
i7est zu Gunsten von "Achse”
durchzuführen.
nicht durchzuf(ihren.

II)
II) Chef 3/Skl legt überprüftes Ergebnis der feind-
lieh n'Schiffsverluste für August d.J. vor. Yon
lichen'SchiffsVerluste
Ges a z'tziffer von 106 Schiffen mit 442.590
Gescatziffer 442-590 3ET,
BRI, die
vers enht
nkt wurden, entfallen entsprechend dem erwarte-
ten [Tiefstand
Eiefstand der eigenen Ubootckriegführung
Ubootskriegführung nur 22
mit L15-413 3RT
3RI auf die letztere.

(13) Ausfertigung
Ausfertigung l/Skl 26444/43 geh. in ET3
S5 gern. 1/Ska
Akte "Feindliche Schiffsverluste
Schiffsvcrluste 1943".

Im üleins ten Ereis:


kleins Cen Ereus:

III)
III) Vortrag I a / l/Skl:
Yortrag l/Skl;

a ) Gruppe West hat über derzeitigen Stand der


Eese tzung
Bese zung Seefestung Toulon berichtet:

"io Adm. Llatteucci


Ilatteucci hält nicht nur Weigerung
Tfeigerung Übergabe
der Battr. innerhalb Festungsbereich Toulon auf-
auf-
recht, sondern hat am'30/8. das früher gegebene
Zugeständnis zurückgezogen, daß die ostwärts
und westl. von Toulon liegenden Eüstenbatt.
Züstenbatt. an
die Llarine
Uarine übergeben werden. Er hat lediglich
zugestanden, daß in diese 3att. ein Yorkoanando
zugectanden, Vorkommando
von je einen
einem Offizier und 8 bis 10 Spezialisten
einrückt. Biese Kommandos sind inzwischen in den
der
fraglichen drei Batt.
Eatt. eingerüokt.
eingerückt.
25 -

Tag
Uhrzeit
Ort
Wetter
Vorkommnisse 17

22.9.43
-1.43 2.)) Ai.s dieser Hal-tnxng
Haltung der
dei’ Ital. teilt
geht liervor,
hervor, daS
daß
offenbar ■beabsichtigen,
sie offeribat beabsichtigen, den Platz Coulon
Toulon
n.f lange Sicht trotz Besetzung des Züstenäb-
a\.f lOistenäb-
schnittes durch das Heer zu halten. Als liotiv
sfhnittes Liotiv
fix diese Haltung ist anzunehmen, daß sie wei-
fir vrei-
thin
rhin 77ert auf Beute ehemals franz.
franz» Kriegs-
s.hiffe legen. Hierzu tritt Furcht
sjhiffe Horcht -vor
vor Prestige-
Verlust gegenüber Franzosen.
3.) 0}: TTest hat zunächst versucht, Marine
Oi Tfest Harine vorzu-
ädhichen, um mit Bitten und Forderungen bei
ochichen,
:.tteucci v;eitere Zugeständnisse zu erreichen.
tteucci T/eitere
IIc.

G^upise YTest
Gruppe TTest hat dies abgelehnt, ueil:
weil:

Bei ungeklärter TTerhandlungslage


Verhandlungslage zvrischen
zv;ischen
Comnando Supremo und-OETT
und-OKÄT und bei offenbar bei
Hatteucci vorliegenden
L'atteucci vorliegenden' Tfeisungen,
Yfeisungen, keine v/ei-
-/ei-
teren Zugeständnisse zu machen, v/eitere Schrit-
Schrit-
te nicht erfolgversprechend, und

*>: weil
ueil Gruppe West
7?est keinerlei Eefehlsbefugnisse
Befehlsbefugnisse
gegenüber Matteucci
IZatteucci besitzt.

West beabsichtigt nunmehr nach Übernahme des


CI T?est
4.) 0
liistenabschnittes ACK
Hiistenabochnittes ACH 19 sich Hatteucci
matteucci nötigen
:11s
11s durch einseitigen Akt von deutscher Seite
sv. unterstellen und ihm dann Befehl zu erteilen,
zi.
die Batt. an die dt. Hrrine
LL.rine zu übergäben.
Ubergsben. CH.7
OZW
h;t nitgeteilt,
h:t mitgeteilt, daß der Führer mit dieser Absicht
d«ss CB 7?est
ds West einverstanden ist. OKW rird
wird die beab-
sichtigte Unterstellung dem Commando Supremo
m.4tteilen. Zeitpunkt
mi|tteilen. Übernahme des Eästen-
Zoitpunkt der Übornahme Hüsten-
schnittes
chnittes und damit Unterstellung Matteucci
Hattencoi
l(/9.
IC/9. Bis dahin werden also '.-eitere
dahinWerden weitere Schritte
ur:d Maßnahmen bezüglich
d HaEnsiimen beztlglich Besetzung der Battr.
nicht erfolgen, es sei denn, daß Änderung der
ce im großen eintritt.
;ge
- 26 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

2.9.43 Bis erige


5.) 31s iri^e 'utemoliiie
u'bemaliiie im.
in Ital.
iial. Abccijr.itt,
Aboclmitt, Zusanaseu^
Susaimenr-
Sri it Ital. ait
ari nit ACK
ACS 19
IS betont iierzlich.
herzlich. General-
otj er■st
ob st Vercellino
Tercellino lihd
uüd insbesondere sein Stabschef
Ged
Ged'eral
ral Prabucchi
Frabucchi scheinen ehrlich gewillt, Shrpf
Scnpf
dei Achse auf lange Sicht nit
mit größter
gröBter Energie fort-
zus etzen."
ZU£

7 ersorgungsschiff n"Erahe"
b) 'Versorg-.-rigsschiff Erahen ist an
am. 26/8. plannäBig
plsnnäEig
crgungs auf gäbe ilohsun-Ubcote
zu Vers crgungscufgabe
zu. lichsun-Ubcote ausgelaufen.
(vGl. EIE
(vgl. 415 28/8.)

IV) Ci
Gi- ef

a) lurch "Besondere Anordnungen des 0IC7 / TJ.F.St.


TJ.P.St. zu
Achse" Kr.
.Achse" Er. 1 sind GeheimhaltungsbestiLinungen
Gehcinhcatun^sbesticnuhgen verschärft
wordeh. Shl Au
wcrdeh. ^u A beabsichtigt, Weisung
TTeicung für zu treffende
Kaßnahren
ilafnahzen in 3 möglichst unverfängliche Einzelbefehle
aufzuteilen
aufzuteilen.

b) £ kl Qu
t) Ski Cu A II hat an Gruppe 3üd, liarkdo. Italien
Süd, Et. Earkdo.
Entscheidung Ubornittelt,
Entschejidung überraittelt, daS
daß von Gruppe Süd beantragte
Inderucg der Grenze für Befehlsbereiche Heeresgruppen
jlnderuxg
B und I möglich ist und für Planung folgen-
z.Zt. nicht nöglich
de Crg 4nisation befohlen:
Organisation

1) Grer ze zwischen Adm.


Grerze Adn. Adria und Et. lErkdo.
Ij_rl:do. Italien
kroatisch
kro; tisch - ital. Grenze. Vorgelagerte Inseln verbiet-
verblei
ben unabhängig von politischer Zugehörigkeit bei Adm
Adn
a.
Adria.
Adri

2) Gebifet Seekndt. Ealnatien


Gebiet Seeitndt. Ealmatien wird nach K erweitert bis
kroEtisch - ital:
krostisch ital; Grenze einschl. vorgelagerter
Inseln.

3) Seelmdt.
Seeimdt. ITordadria,
Kordadria, Gebiet von ital. - kroatisch.
Grerze - alte östereich - ital. Grenze, wird Et.
Earlido.
löarkdo. Italien zugeteilt.

c) Ienichenektion ist abgestoppt.


I Es wird vorge-
schlagen, den Absichten des RES (s. EI3
KI3 1/9.) zuzustim-
zuzustin-
9en.
iyen.
Qt.d.Ii.
OI.d.E. ist einverstandsn.
einverstanden.
- 27 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse 18

2.S-43
.43 der
Besondere

I)
X) Aus'.v.Ajai;
Ausv.-.Act hat Ski von Sprachregelung unterrich-
tet, die an 24/3. an die deutschen Missionen in
Ausl nd iibernittelt
Ausl. wurde.- Barin heißt es u.a.:
übermittelt wurde.'

'Wenn Terrorsngriffe auf deutsche Städte


"Wenn die Terrcrangriffe
jetzt das Bild einer gewissen Luftüberlegenheit der
Sr.el .ndor
Engl nder und Amerikan-r
Anerikan-r bieten, so handelt es sich
sieh
hier jei
)ei ua
un eine vorübergehende Erscheinung,
Brseheinung, die nach
Durc:hführung
Durc!l-führung der bei uns in Sange
Gange befindlichen L'aS-
Llaß-
nahe
nähr, n bald verschwinden wird. Bei der außerordent-
auierordent-
lieh n Bedeutung, die in diesen
diesem üriege
kriege der Bechnik
Technik
r
der ••'erschiedenen
erschiedenen Waffen
V/affen und ihrer rapiden Bntv.ick-
Bntwick-
lang zukomnt,
zulconnt, ist so daß es Vor-
es leicht erklärlich, da3 vor-
über, abend
Uber, :ehend zu Kampfphasen
kampfphasen kennt,
kommt, in denen der Gegner
info: ge bestirnter
info: bestimmter technischer Errungenschaften in
im
?orteeil
7or il ist. Unsere den Gegner überlegene
überlegene Erfahrung
in a..: len
1 en für den Krieg wichtigen technischen Fragen
hiet
bie t aber die Gewähr dafür, daß wir solchen tech-
tech—
ni 3 er
Ci en Errungenschaften des Gegners unsererseits

sehr bald nit


mit neuen deutschen Waffen
TTaffen entgegentreten
könne n, die'das augenblicklich sich bietende Bild
eine
eine: englisch - amerikanischen Überlegenheit senr
sehr
sehn'
sehnq:
eil
11 in das Gegenteil verkehren werden. In dieser
Bezi ehung gilt das Gleiche, wie für die Luftwaffe,
auch für unsere Ubootswaffe. Bas zeitweilige Stoppen
unse: er großen Erfolge im
unser in Ubootskrieg wird aller
Voraul:ssicht nach sehen
Voraussicht schon in nächster Beit
Zeit beendet sein."

Ski hält ein derartiges Versprechen für die


Zukunft für sehr unerwünscht.
- 28

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

2.9.43 II)
ii) Susannenstellung
Susfimr.enstellung der durch. Funlientsifferung
Purüientsifferung
(14)
(14) und Funkaufhlärung
Fujü:aufklürun.£ von 23. - 29/S. erfaßten
erfaüten Feind'
Feind
ijiachrieilten enthält 3-Eericht
ifuchricLteii B-Eericht Kr. 35/43.
hetr. 3rfolgsmeldun£cn
Hinweis: auf Seite 7 Eetr. Erfolgsneldungen
dl. übootsa'bv.'eiir
:!dl. Uhootsstand-
Ubootsa'bT.'eiir und erfaßte eigene Ubootsstand-
Utoote hli
orte: "Zahl der in Biscaya gesichteten Uboote hliet
et
weiterhin sehr gering. Angriffsneldungen wurden
vrurden
nicht erfaßt. Bechachtung,
Beobachtung, daß während Eachtstun'
Enchtstun-
(.en in Biscaya einige Minuten
<.en Liinuten nach ASV-Ortung auf
auf'
fallend häufig lieldung "Angriff aufgegeben"
aufgegehen" ge-
funkt
funht wurde, wurde v/eiterhin
weiterhin gemacht."
gcnacht."

(15)
(15) Biese bereits in B-Bericht Kr.
Er. 34/43
enthaltene Beobachtung läßt Termutung
Vermutung
zu, daß Hagenukgerät üboote rechtzeitig
Hagenahgerät Uboote
nach Erfassung durch ASV zum
zun Tauchen
veranlassen kennte. Es wird abzuwarten
sein, wie Gegner auf diese Erfahrung
reagieren wird. Abgesehen von verstärk-
tem Aufklärungseinsatz muß
ten nuß mit Benutzung
von Geräten gerechnet werden, die außer-
halb des Eontrollbereichs der Hagenuks
arbeiten.
- 29 -

Tag
Tig Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse
19

Lage
I a £ e 2/IX.

I. Krie; ftüirung in. den außerlieimiseilen


fuhrunc in anßerlaeiniisollen Gewässern.

läge:
1. Feind läse:

Meldungen liegen niciit


Besondere lleldnngen niclrt vor.

2. Eigen

3kl unterrichtet FT 2312 über


anterrioh.tet Schiff 28 mit FI üher
Einl. ofen von "Flieder", U 178, "Aquila YI"
Einli VT" und
"Cliar lotte Schliemann":
"Char Soliliemann";

Har.Att. Tokio
üar.Att. Iok.io meldet Einlaufen von "Eritrea"
mit " Iquila
iquila VT"
VI" am 30/8. in'Shonan.
in'Shcnan.

Veiter meldet Mar.Att.,


Leiter Har.Att., da3
daß "Aquila II" etwa
10/9 klar wird, womit Frage des Auslaufens'der
Auslaufens"der
la"-Boote erneut akut wird. Eie
"Aqui la"-3oote
"iqui Die bisherigen
Yor\7äämde sind hinfällig, neue nicht mehr durchschla-
Vor\7ä
AttachSe versucht nunmehr, durch ^ap. Seite
gend. Attachie
vorlä ufiges Auslaufen bis zur Klärung der Lage
läge ab-
lehne an zu lassen, da für Japaner Verstimmung weniger
leime
fühlt ar als für Deutsche,
Beutsche, und bittet in diesem Sinne
Un terstützung
um ün terstützung'für
für seine Verhandlung mit Jap.
jap. Karins.
Marine.

II. ge VTestraum

1. Feind

jber der Biseaya


Iber Biscaya wurden.bis 13° West 70 Flug-
zeuge erfaßt. Je eine engl. Einheit wurde 2242 Uhr
BF 1930 und'2344 Uhr in BF 2771 geortet.
in EF

Cm Kanal wurden im Seegebiet westl. Boulogne


30 Einheiten festgestellt. Gegenüber 1/9. war
etwa 50
- 30 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

2.9-43
2.9.43 Hebe Leinsatz verstärkt
verstärlrt und Tätigkeitsgebiet nacif
nach.-
Südei und Osten,
Sädei Artl.Einsatz war
Osten erweitert. Eigener Artl-Einsatz
wegei schlechter Beobachtungsmcglichkeit nicht mb'g-
sch.leeb.ter Beobachtungsmögliciikeit
lich.. Durch Luftbilderkundung wurden
lich. vfurden 1700 Uhr
uhr im
Seegebiet weStl. Boulogne
Boulcgne 9 Fahrzeuge ausgemacht,
davon 3 llinensuchboote,
davca Kinensuchboote, 2 S-Boote, 3 Landungsboote
und ein Küstenfrachter.

Unter der
der- englischen Küste wurden 7 Schiffe er-
faßt im Hafen Folkestone 4 Zerstörer gesichtet, die
sich bei Annäherung eigener Flugzeuge einnebelten.

1318 Uhr wurden 2 S- oder R-Boote vor Battr.


tfis, ant auf 175 hm Abstand unter Beschuß genommen
\7isi
und drehten ab.

Gruppe Rest
Uest hat ausführliche Beurteilung der
Hinenräumtätigkeit im Kanal vom 31/8. und 1/9-
Kinenräumtätigkeit 1/9•
vorgelegt. Darin heißt' es:

"1.) B-Keldungejji
Feindl. Tätigkeit Sichtmeldungen und B-Ucldungen
einwandfrei als großangelegte Kinenräümaktion
liinenräümaktion
erkannt, die sich im wesentlichen innerhalb
U1IA./K-
unseres Uamgebietes auf Sperren mit ULIA/K-
liinen
lünen abgespielt hat. Entfernungen von 20'km an
aufwärts bis an die engl. Küste (nicht 10 km.
wie in einer Meldung an Lfl 3 gemeldet). Diese
Minen sind weitgehend durch Uettcr
Lünen Wetter gelichtet.
Feindbenegungen in diesem Gebiet sind in den
Feindbewegungen
norden
letzten Monaten regelmäßig festgestellt worden.
Systematische Räumung zwingt zur Annahme, daß
durch dies Gebiet größere und Fahrzeu
und wertvolle Fahrzeu-
ge geführt werden sollen. Daß Räumaktion bei
Tage stattfindet, ist nicht nur darauf zurück-
zuführen, daß UKA/K t|ei Facht
UL1A/K hei H_cht nur mit Risiko
geräumt werden kann, sondern darauf, daß Gegner
im Bewußtsein seiner Überlegenheit Räumung bei
fa^e
Ta 0e nicht für gefährlich hält. An eigenen Mit
Mit-
teln zur Bekämpfung kommt nur weitreichende
- 31 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter 20

2.9.43 Eiiste1 iart. in Frage, deren Wirkung


Eilsteiart. TZirkung 'bei
iiei geringer
Feuer gesell',vindigkeit
Geschwindigkeit-undund der Möglichkeit,
irdgliehieit, sieh,
sich
schnell einzuneheln,
einzunebeln, von Gegner
legner offentar
offenbar nicht hoch
veran schlagt wird.
veranschlagt

2.) Grupjb
Grupp 5 'Test hat in den-letzten 2 Monaten
honsten nehrfach
festg
festgästellt
stellt und gemeldet,daß Gegner in unseren
'Tarng
’Tarngfoieten
bieten von Cherbourg beginnend nach Osten
forte
Lcrtsphreitend
shreitend hinenriiunaktionen
liinenräumaktionen d’archgeführt
durchgeführt hat.
Birr.va:
jir.v.atidfrei
.dfrei durch Luftaufklärung oder Sichtung konnten
diese Aktionen nicht festgestellt werden. Detonationen
Ortun ,en und Funkpeilungen ließen jedoch bei der
Ortungen
Häufi,
Häufigkeit
;keit dar
der Feststellungen keinen Zweifel an der
Tatsa he als solcher. Jetzt festgestellte Räurung
Räumung
vor Bbulogne
Bsulogne kann abschließende Aktion dieser lang-
frist Lgen Freiräumung des Kanals ohne akute Aufgaben-
stellung sein.

3.) Schlußfolgerung
SohluJfolgerung von Siff.
Ziff. 2) ist jedoch nicht zwin-
gend, da folgende Feststellungen Zusammenhang mit Lan-
duiigs;Besichten
dungsabsichten wahrscheinlich machen:

a)) Gegnerische Minenverseuchungen


liinenverseuchungsn ostwärts der Kan
Kanal-
mi
mi;te
;te auf unseren Tegen offenbar zwecks Verhinde-
rujig ven
ruig von Kräfte Zuführung aus dem Osten.
KräfteZuführung Osten

b) Hä
Hä-ifung
.ufung der Luftangriffe auf küstennahe Flugplätze
am Ostkanal.

c) .'iesene
.’iesene Truppenzusanmenzienungen
Truppenzusanmenziehungen in Südosteng-
lanii.
lam l.

d) Nachrichten
ITachrichten über Aufbau neuer Fernkampfbatterien
im Doverbereich. Die zur Frgänzung
Drgänzung des Bildes not-
wendige Feststellung über Zusanaenziehung von Lan-
Wül

duiLgsfahrzeugen in den Kanalhäfen durch Luftbild


ni:ht
ht in ausreichendem lüaße
Maße zu erlangen. Soweit
Fer tstellungen gemacht wurden, zeigen sie keine
Feststellungen
- 32 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

2.f.43
2.9.43 Zunaijn Landungsfalirzeugen. In tToareinstimaung
Sunanm s an liiidungsfahrzeugen. ühereinstimmung nit
mit
Tes t hält Gruppe TCest
03 TCes West unabhängig
unalhängig von den zalili’eiohe®.
zalilreioheiji
•äxiel
Atmel Meldungen
eldungen über Landungsabsichten
landungcabsichten in diesem Raun
Rann
allein auf
uf Grund der militärischen Feststellungen
Reststellungen Mög-
Ilög-
lionlie
liehie it Landungsabsichten des Gegners im Kanal
E^nal nun-
mehr für gegeben. Steheliegend
nehr daS der Gegner Auf-
Kaheliegend ist, daß
Sälen, ait begrenztem 2iel
ga’üen Siel plant zwecks Zerstörung ihm
ihn
■faelcanr. 0I-3auvorhaben, ge^en
liekaiin t gewordener neuartiger OI-Bauvorhaben, gegen
die ex
er nit
mit Luftangriffen allein nicht sicher genug
vorgeh en zu kennen
können glaubt.

40
.) Beziigli
Bezügliich
ch des Zeitpunktes muß mit
nit Feindlandung
Reindiandung im
in Lauf^
Septemlber gerechnet werden, denn später wird TCetterlag
Septem Wetterlag
ungüns tig. Zu lan^e vor..Zeitpunkt
vor.Zeitpunkt einer Landung liegen'
liegen
Räium
de Rä;uaaktion
.aktion wäre nicht sinnvoll wegen Gefahr neuer
deutse her tlinenlegungen."
doutse hinenlegungen."

3i-ene
Eigene Lage;
Lage:

Gebiet Atlantikküste:

Vor Lorient wurden 2 SIM/J


BLi'/j geräumt. Aus Brest und
St. Sazaire
Sasaire wurden 3 Uboote zur Rernfahrt
Fernfahrt auslaufend
geleitet. 1 der am 1/9-
1/9* ausgelaufenen Uboote ist zurück-
gekehrt.

Gruppe
G ruppe Rest
West neidet
meldet Uber
über die von BSW-Streitkräften
BSVT-Streitkräf ten
eigenen
und ei genen T-Booten und Zerstörern weisungsgemäß
durclrsführten
durch Fischerei-
sfünrten Untersuchungen spanischer Rischerei-
fahrze
fahrzeuge
uge in der Biscaya, daß alle Untersuchungen er-
gebnislos
gebni lös verliefen, weil sie in See umfassend über-
haupt nicht
nioht und im Hafeq
Kafer^ nur bei vollkommenem Auspackeu
Auspacken
(16)
(16) der R,
Fahrzeuge
hrzeuge möglich ’iei.
«4;. Irgendwelche Vsrdachtsno-
Verdachtsmo-
mente, die ein Einbringen in See untersuchter Fahrzeug^
nente, Rahrzeugj:
zur gründlichen Untersuchung oder ein Zurückhalten
auslaufbereiter Rahrzeuge
Fahrzeuge gerechtfertigt hätten, haben
- 33 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Ubrzeit
Uhrzeit Wetter 21

2.:.,3
2.9.43 sich, dicht
sicii t\iclrfc ergehen.
ergeben. Gruppe kalt
hält weitere Untersuchungen
in bisheriger
in. bis heriger Form für wenig erfolgversprechend.
c kl sieht sich nicht veranlaßt, die bisherige
Weisung
\Teisux .g zur gelegentlichen Untersuchung der Fischerei-
fahrzeuge
fahxze von Wert
uge aufzuheben, da es schon vcn v?ert ist, daß
die Fijscher
Fi scher sich überwacht fühlen.

Seeget:iet IZanal;
Seegetiet Kanal;

113 Uhr hatten 4 eigene TP-^oote Earsch


VP-®oote auf Harsch
Bühkii chen - Calais Gefechtsberührung mit 5 fdl.
Fünkii
S-Booi en 4,5 sm
S-Boot am nördl. Dünkirchen. Bei dem Gegner
wurden
.rurder einwandfrei Treffer beobachtet. Eigene Aus-
fälle und Beschädigungen sind nicht eingetreten.

1 26 ist beim Auslaufen aus Boulogne vorüber-


gehend in Hetzsperre festgekommen und leicht beschä-
digt. Boot wird zum Docken nach Le
De Havre überführt.

•Tfl. mit 3 Booten wurde 2200 Uhr in Le


.Tfl. De Havre
in V2-
y2- ständige Bereitsch-ft gelegt.

V
Verlegung von 9 S-3ooten
S-Eooten der 4«
4. und 5.Sfl. von
Gherboiurg nach
Cherboi noch Peter Port als Absprunghafen für beab-
sichtiiS'
sicht ig' en Torpedoangriff gegen Ost- oder Uestgeleit
i-mouth-1 oder Lyme-Eucht
in Plyi^mouth- 6/9. ist
Lyme-Bucht zum 2. und 6/9.
durch, eführt. Die Flottillen sind 2100 Uhr zum Torpe-
YTestkanal ausgelaufen.
doeins atz in Uästksnal

Z ur Abwehr engl. Räumarbeiten vor Boulcgne


Boulogne hat
est für Rächt
Gruppe Uest Uacht zum 3/9- RB-Verseuchung
RB-Yerseuchung in
Qu. 331!
Qu. 3^!53 linke Hälfte auf Uurfkurs parallel zu Ueg
Herz urch R-Boote mit anschließender Verseuchung
Yerseuchung mit
97 UIE Ziehleinen durch T 26, 27 befohlen. Außer-
UffiE mit Zi'ehleinen
dem i t S-Bootsvorstoß in das
dnä vom Gegner bis 2/9.
freig räumte Gebiet mit allen fahrbereiten S-Böoten
- 34 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

2-9.43
2.9.43 uit einer
ait 4iner Gruppe
G-ruppe von Ostende und einer
eiiwr 2 von Boulogn
Boulogne
aus ■i orges
eus orgesehen.
eilen.

Ski hat Gruppen Kord, Süd und West, IXK's


liOK’s Kor-
wegen
W3gen Ost und Kord und Dt. liarkdo.
Karkdo. Italien unter-
rieh.-; et,
st, daß im Kanal
Kund vor Calais und
und'Bculogne
Boulogne in den
letz en lagen großangelegte
größangelegte Minenrüumar'oeiten
Minenräumarbeiten des
Segn^:
G-egno:rs Beobachtet
beobachtet worden sind, die als Vorbereitung
f ür : andungen gedeutet werden können. Ski bemerkt
für
d^zu
dazu daß 'andere
andere Anzeichen, vor allem Meldungen über
uafa',:!greiche
unfa' ^reiche Truppenzusammenziehungen in Sudost-
Südost-
■nd in gleiche* Richtung deuten, so daß damit
engl nnd
gere :hnet
;hnet werden muß, daß der Gegner, wenn er eine
Land
Land' mg an der KVT-franz.
EW-franz. Küste durchführt, die gegen
ände2 e Küsten vorbereiteten Unternehmungen gleick-
and gleich-
2it L,g anlaufen läßt. OKU / 'iT.K.St.
zeitt,
ze Tf.D.St. op (ll),
(li), OKK
OKH Genst
d.H liVO und Ob.d.I./Püstb.
KVO Ob.d.L./Püstb. I a KBI
KM erhalten gleiche
Bena hrichti^ung.
hrichtigung.

Die von Gruppe West vorgelegte Beurteilung der


fdl. Ilinenräumtätigkcit
Minenräumtätigkeit am 31/8. und 1/9- ist von
Ski in Adm. D.H.Qu-,
R.H.Qu., OKU
OKK / U.B.St. op (l’),
(li), Ob.d.L.
Ob.d.I. /
ITüst ). I a KM
S'üst KB und 1170
M70 Genstb.d.H. mit folgendem
Eene cken
Bene rken übermittelt worden:

""1.)
1.) Die von englischen Schnellbooten regelmäßig
Bücken zwischen den deutschen Sperren
benutzten Lücken
sind in den letzten Tagen von uns gesperrt wor-
den. Die Räumarbeiten des Gegners, die z.T. auf
diesen Sperren stattfinden, können als Reaktion
auf eigene Maßnahme angesprochen werden.

2.) Als Abwehrmittel gegen die möglichen feindlicher.


Landungen in diesem Raum wird Auslegen weiterer
Minensperren in Eähe
lünenoperren Kähe der eigenen Uege,
TTege, so daß
Minen.innerhalb
ilinen. innerhalb des wirksamen eigenen Ortungs-
und Ihnkmeßbereiches
Funkmeßbereiches liegen, beabsichtigt.
- 35 -

Tag Ort O
i 9
Vorkommnisse t u
Uhrzeit Wetter

.
2 9.43
2.9•43 Yorgesehen sind Llinen
Yorgöselien Llirien nit
niit Zeiteir.rich.tung (tiis zu
Zsiteir.ric^tung (bis
80 ^erif
en^ Später
/Später 2C0)
200) un.a
und Ziehleinen, die die üinen
iiinen
n
17)
ge^eiji flueiigeliende
geGeijL flachgehende Paiirzeuge
Faarzeuge wirksaci
wirksam maciLen.
maelien.. Hie
ers in
:n Sperren werden
v.'erden mit .rorliandenen Liinen-
nit den vorhandenen, liinen-
matei'ial in dieser'lieuncndperiode
naterial dieser'Eeumondperiode vor Hieppe ge-
worfen. Weiteres liaterial muß wegen der knappen Be-
\7ori4n.
sstan- .ee aus anderen Vorhaben herausgesogen
herausgezogen werden.
werden,
Es v;: .rd-
rd liar.Gr.
Kar.Gr. West laufend zugeführt.

d .e
3.) TJn a e im Pall "Achse" erforderlichen Maßnahmen
I,laßnahmen im
Kittelmeer
Uittilmeer durchführen
curchfüliren zu können, war Schwächung
der eigenen
eigenen Küstenverteidi^ung
Küstenverteidigung im Bereich liorwegen,
Herwegen,
v der jetzigen
Holland, Frankreich um bis zu 20 jS
Stärke vorgesehen. 3em
Hem OHW
OKW war die Notwendigkeit
seinerzeit
rzeit gemeldet worden; den beabsichtigten Kaß-
liaß-
nahmii
nähme:nn wurde zugestimmt, Oö.d'.H.
Ob.d’.Li. hat unabhängig hier-
von tereits
bereits vor einigen Tagen befehlen,
befohlen, daß Abzug
von kräften
Kräften aus marineküstenverteidigung
Harineküstenverteidigung Hordwest-
Ilordwest-
Frarüireich wegen Bedrohung dieser Küsten
Pranhreich Eüsten zunächst
.eden
eden werden soll. Stattdessen läuft Antrag
auf ]4erausZiehung
[er aus Ziehung von HEB für Italien."

ruape West
Jru;>pe "fest ist von dieser Stellungnahme der 3 kl
dei Ski
unterrio[i.tet
unterrio! tet worden.

Gruppe Vfest
Yfest hat auf Grund der Erfahrungen, daß das
im Kanal angewandte labile Sperrsystem außerhalb des
in
eigenen Ortungsbereichs und außerhalb der Reichweite
der eigenen Kittelartl.
Hittelartl. zwecklos ist, weil dem Gegner
das Rä’umtin
Räumen keine wesentlichen Schwierigkeiten macht,
eine neue küstennahe Sperrplanuiig
Sperrplanung vorgelegt
vcrgelegt und ihre
Vor- und Nachteile ausführlich dargestellt. Sie ist zu
dem Schluß gekommen, daß die Verteile die NacSteile
Nachteile bei
weitem ü’verwiegen
überwiegen und die 'einzige Möglichkeit darstellen,
einen wirksamen Schutz der Geleitwege und des Nüsteuvcr-
Küstenvcr-
feldes gegen mögliche Iizndun
feldcs Landun^sunternehmungan
wsunternehmungen des Gegns
Gegners

Krlcssmiirlne-Vtirtli-ui-kliigiT J. J. .AnirJ.tln,
Krictrsinurlnc-Yordrui-klngcr .Augu*Un, GUk'kstfldt.
Glückstadt. Kiel, WillulinshuTLn.
Wilhclinshn’ B. 3G
H- 30 (neu)
fllCU)
- 35 -

Tag Ort Vorkommnisse


Uhrzeit Wetter

2.S.43
lil z'j. elTeicisn. vordrin^licli '.'.'erden
e:?reiciien.. Als vcrärin^licii v,'erden. Sperren in
r
ostv? ’tiusn ai-n.i-1,
ostytirti^en IC..nal, vor
vor Dieppe,
Biepre, le
Be Havre
Eavre und
und CherTsourj
Ciier'bour£
ngesehen, da dort die
angefeehen, dis häufigsten S-Bootsangriffe
S-Hootsangriffe
und f.uch.
uoh an ehesten alt fdl. Inndungsunternehaungen
ländungsunternehmungen
zu rechnen
au r Johnen ist.
is Als
11s Hinennaterial
liinermaterial sind 3IiC und 113
UU3
alt Biehleinen
nit liehleinen und 2CC Bare ZE vorgesehen. Benötigt
Sage SE
v.'erd
T.'erd :n
in etwa 2.500 I'inen,
Ilinen, von denen insgesunt
insgesamt 1.5C0
im. Bereich
im Bäreich der Gruppe
Iruppe vorhanden sind.

3hl sfimmt
3tl stimmt der Beurteilung der Gruppe grundsätz-
lich zu. Sie sieht jedoch
lieh jedoch, eine Einengung der Operation
freii1eit des Eds
freiheit BdS weniger in navigatoricohen
navigatorisehen Schwierig-
keiten,
kei :n, als darin, daß rückhehrende
rückkehrende Boote an der
Sper lücke durch überlegene LIGB-Gruppen
Sperrlücke ver-
UGB-Gruppen gestellt wer-
den.

Ski genehmigt grundsätzlich den Übergang von


labilem
labi. ,em äußeren Sierrsystem
S^errsystem zu fentspa-eohenden
Entsprechenden küsten-
nahen Sperrmaßnahmen mit ZE im Bereich eigener über-
nahei
wachungs-
waohi ings- und Yerteidigungsnöglichlceit
Verteidirungsnöglicinceit und gibt'
gibt 'den
den
gesamten
gesai.ten im.Bereich der Gruppe vorhandenen L'inenbe--
Ilinenbe--
stand
stoanü an EHC
EhC für die Planung frei. Weitere
TTeitere 1.GC0
1.CC0 ED3
EhC
mit iheißleinen
eißleinen und SE werden
werden, zunächst in der Heimat
berentgestellt.
bsre tgestellt. Ihre Zuführung ist erst bei Aufbrauch
der :m
4m Westraum Vorhandenen Bestände möglich, da
diese
dies 1.000 Linen gleichzeitig als Alarmbestand für
Adri;. dienen. Gruppe erhält Weiurng,
Weisung, ins einzeln
gehende
gehe: de Sperrplanungen baldigst vorzulegen und dabei
eige
eigene
ne S-Bootsbelange berücksichtigen.
S-3ootsbelange weitgehend zu berücksichtigen,
(18) Entsnr.
Ents; 1/Skl I B
r. Vfg. l/3kl E 2626/43 Gkdos.Chefs, befindet
sich in den Akten 1/Skl I E.
- 37 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter 23

2.9.43
9.43 III. B
IT o r d s e e , K o
0 r w e IC 0 r d m e e r.
Eordmeer.

E 0o r d

1. FeindlaA'e;
Feini

In Esbjerg wurden 8 Saboteure durch Zugriff


auf rund Ausnahmezustandes festgesetzt, 3 sind
noch
noch. fluchtig,
flüchtig, darunter der
'der Anführer.

(19) Tormittags griffen 20 "Taifun" Sc'hleusenan-


Vormittags Schleusenan-
. Eansweerd am Südausg-tg
Südausgarlg oidbeve^andhanals
Südbeve^andhanals
mit 3!ombenraketen
Hombenraketen an. Jedes Flugzeug schoJB 5 un-
nn-
ter xagflachen
ragflachen befestigte Raketen-von 15 cm Ealiber
Kaliber
ab. (((eiße
^eiße Rauchentwicklung hinter den Geschossen
(20) zeig e gesenkte
gesaakte Flugbahn. Feuerschein während
Plugi s sov/ie
Flugi sowie Rauch- oder Brandentwicklung
Brahdantwicklang nach
Deton ation wurden nicht beobachtet. 1 Rakete wurde
Detom
ünbe chädigt, 2 leicht beschädigt geborgen. 2 An-
taibe
grei er wurden abgeschossen.
abgesohossen. Schleusen wurden uner—
uner-
hebl ch beschädigt. 1 Boot Rheinflottille ist im
Hafen gesunken.

Leiter griffen 6 engl. Jagdflugzeuge HS-Boote


VTeiter
in T. issingen mit Bordwaffen an. Ton
Tlissingen Von 10 Hosquitos,
Hoscuitos,
die !I• 3401 auf Marsch Antwerpen - Viissingen
Tlissingen angrif-
ergrif-
fen, wurden 2 ohne eigens
eigene Scliäden
Schäden abgesohossen.
abgeschossen.

Am 1/9. 2035 Uhr griffen 12 Flugzeuge Boote


der Iheinflottille
Rheinflottille bei Shouven an'und
an und beschädigten
ipt schwer, 2 leicht,
1 3o (pt leicht. 2 Angreifer wurden
-wurden abge-
scho
sehe sen.

An 1/9.
1/9- wurden bei Schiermonikoog, lerschelling
Terscheliing
und iorkum
lerkua 7, am,am 2/9. bei Tersohelling Slil/J
Terschelling 1 ERl/J
gerä'.umt.
gerä .umti

Bergungsversuch und Sicherung laz.Schiffes


Bergur.gsversuch
"Straßburg" wurden fortgesetzt.
- 38 -

Tag Ort Vorkommnisse


Uhrzeit Wetter

2 .9>43
-2.9.45
fech Auskunft. RSKiii.
Hach Auskunft. RSlän. liefert
liefert dänit-elie
dänische Tisch.ixi
Fischerei
Deutschlsna. rd.
für Deutschland rd. 100.0C0
100.0C0 tt Seefische
Seefische entsprechend
entäprechend
- 1/4 der dt.
X/3 a
1/3 dt. GesamtJahreseinfuhr.
Gescjntjahreseinfuhr. hnvon
Davon Vierden
v?erden
70 ^ in
rd. 70 in. der
der Kordsee 2efarlGen"
Kbrdsee gefangen.
i/Skl unterrichtet hiervon Ada.
i/Shl Adm. F.H.Qu.,
P.H.Hu., OE,7
0E7 /
V.T.
tf.D.St.St. op (&),
Cil), Genstb.d.H.
Gensth.d.H. Op.Aht., «IVO
1170 zu Oh.d.l.
Gh.d.L.
X,T: :I doth., ferner EOE's
Iv.Iüsth., KOK's Ost, Ilord
Herd und Norwegen
Herwegen sowie
Gruj e Nord
Gruppe Tlotte
Kord / Klette.

Weiter erhalt KCE


Heiter erhält LXE Ost,-nachr. Gruppe Nord
Kord / Tlo;
Klo;
te, EOE's
IlOE's Nord,
Kord, Norwegen CE>7 / H.K.St.
Herwegen und OEH W.T.St. op (E)
(ll)
folgende
f ol; ende Weisung:

"EOE Ost hestinnt


"IIOE hestimat Zeitpunkt Freigabe veran-
Kreigahe und veran
laß1,‘Wiederanläufen dan.
laß1,'Wiederanlaufen dän. Handelsschiffe und Tische
Kische-
rei. über Adm. Dänenark
rei, Dänemark Einvernehmen mit ReiohshevolL
ReichsbevolL
nächten, außerdem hetr.
mäcl.tem, betr. Kreigahe
Freigabe Kischerei
Fischerei mit EOE
I.-CK
Ecrc, hersteilen. Kriegswirtschaftliche Gründe lassen
Höre,
bulciges Wiederanläufen geboten erscheinen."
halciges

E o r
r v -®_£. en/Hordmeer :
egen/ITordneer

1. Feir.dlage:
Keir .dlage:

über der Kordsee wurden Vm


Ym 6, nachm. 4 Flug-
zeuge' im.
im Einsatz festgestellt.
Flugweg Banak - Eäreninsel
Klugweg Bäreninsel - Düdkup
SUdkap - Eisf^ord
Eisfjord
Y75°
5° E,‘
jjj 55°
° o
0 _
- Banak wurde lückenlos
Banak wurde lückenlos durch
durch eigene
eigene
Iuf1aufklärung'ohne taktisches Ergebnis
luf- aofklürung ohne taktisches Ergebnis eingesehen.
eingesehen.

Each Eeldung U 302


Hach Keldung 502 ist südliche Durchfahrt
Durchfährt
Wilitzkistraße durch Treibeisfelder behindert,
Wil;tzkistraße je-
doch für Schiffe und Boote möglich. Ein'anderes
Ein-anderes
eigsnes Uboot wurde in XA 7292 von Kriegsfahrzeug
eigenes
auf O-Kurs
O-Eurs gejagt. Aus VP-Streifen Bäroninsel-
YP-Streifen in Bäreninsel-
enge v.'Urde
würde von eigenem TJboot
Uboot in AB 3843
5845 kurzfristig
Rauchwolke gesichtet. 2124 Uhr wurde in AB 3519 Seit
5519 Seh
rohr vermutlich Beind-Ubootes
Feind-Ubootes gesichtet.
- 39 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse 24

2-9.43 Ei ?,ene
2. Hi Lap.e:
•jene La he:

Der durch
durch. IT-Angriff beschädigte D. "Rädes-
"Ih.des-
ae
üe imer" Wurde
^7urde am 1/9. in Persfjord auf Strand ge-
se zt.'Am
zt. Am 2/9. 1730 Uhr
Chr wurde
vnirde eigenes Geleit in
Ei
Hi nfshrt
nfahrt von Kirkenes
Eirkeneo von 8 ross. Bombern und
Je gern mit Bomben angegriffen. Ein ’Elugzeug
Js Flugzeug wurde
ab geschossen. Geleit blieb unbeschädigt. Im ubri-
ge na Gelextverkehr plannäSig.
verlief Geleitverkehr planmäßig. Hach
Each Norden
Horden
w den 17, nach Süden 31 Schiffe geleitet. Im
Be reich Polarkaste
Polarküste erhielten 6 Schiffe wegen
Ge leitmangels
Leitmangels Verzögerungen.

Gruppe Kord / Flotte beurteilt läge in


stsibirischer See zunächst unverändert. Für
Ana.ahme eigenen übootes, daß das in XA 7292
gese sichtete Kriegsfahrzeug Ostgeleitzrg
Ostgeleitzug erwartete,
bl eibt
sibt Bestätigung abzuv,-arten.
absuv,-arten.

17. Skagerrak, Cstsee-Singänge,


Ostsee-Hingänge, Ostsee.

1. Fe Lndla-e:
Lndlawe:

Artl.Tätigkeit in Kronstadt-Bucht war schwach.


^ Lrtl.Träger und
3 Artl.Träger ur.d 25 Wachboote
\7achboote sind vormittags
vc:
vchL Westen her in Kronstadt eingelaufen.

Auf Bornholm wurde 0230 Uhr Angriffsver-


SU' h gegen Waffenlager
.Yaffenlager Standsdal unternommen. Ein
Hin
ei ;ener Infanterie-Stoßtrupp wurde zur Verstärkung
eigener
fi* Yerstürkunm
de: ■ Inselbesatzung
de:- — 6

vc i Kopenhagen
vc:i
vcp. 'penhag entsandt. Außerdem ist ein be-
wa: 'fnetes Sonderkommando auf 2 S-Eooten nach Rönne
Sonne
in liarsch
Liarsch gesetzt.
- 40 -

Tag Ort Vorkommnisse


Uhrzeit Wetter

2.9.0
2.9.43 Z200 TJlir
2200 wuxdai dänische:
Ulir wuxaaidänlsclie: Zollbeamte iE
Zollteanite in Fyord
Eyord bei
Gjedser
(Jjedsle:r von 10 bewaffneten Llänern
hänern zur Eergobe
Eer^abe Zoll-
la’euz :rs gezvrun^en,
Inreuzers gezwungen, der daraufhin in See ging. Eigenes
VP-•Bco t wurde
YP-Bcot \rurde auf den Flüchtling angesetzt.

2. SigeE es Eage:
Lage:

Yor
Tor Korsör v.-un'de
wurde eine SLLl/J
ELI.1/J gesprengt. 0815 Ehr
Ulir
ist XÜfc
I K. 32 vor Kopenhagen größtenteils ausgebrannt.
ürsac:h.'e bisher ungeklärt. Sabotage kennt
CrSache kommt nicht in Frage

IC 7, das am 28/8. durch schwed. D. "Rcsa


"Rosa Schmidt'’
Schmidt"
auf der Swine gerannt
gerammt wurde, meldet Sabotageverdacht:.
Sabotageverdachit.

Schwed. B.
3chv;ed. D. "Syea Reuter" ’.7urde
wurde bei Bomesnes durch
fil. Luftangriff'schwer beschädigt und wird eingeschlep )t,
eingeechlep rt.
Schiff besitzt keine Sordflak. Für Schiffe, die nach Ri ■ :a-
Bordflak. «ür
busen laufen, ist Ausrüstung mit Bordflak befolilen
tusen befohlen wor-
wor-|
den.

Im übrigen sind aus den Bereichen


Bei eichen des Fdil
Fdl:i Ost
und des Adn. Ostland besondere Vorkommnisse'nicht
Vorkommnisse nicht ge-
0e-

nelde
neldett.
t.

Entsprechend
intsprechend dem Antrag
,1ntrag vin 1I0K
LOK Ost
O^t auf Verstär-
kung [des
des Jagdschutzes im Finnenbusen (s. Z2B 29/8.)
£9/8.)
hat Cb.d.I. Füstb. Lfl
Ifl 1 gebeten, Jagdschutz für Fdü
Ost iu
i a Ralimen
Rahmen vorhandener Kräfte zu übernehmen. Isäch
Räch
Auskunft
äusku.ift von Cb.d.L.
Ob.d.L. / Füstb. I a iüi
Im verfügt lfl
Ifl 1
über sine
ine Jagdgruppe mit 38 Flugzeugen, davon
davcn ’.varen
waren
am 1/9. 14 einsatzbereit. Biese Gruppe hat gesamtes Ge-
biet leeresgruppe Kord zu schützen.
Schützen. Alle übrigen Jagd-
Srnpi en der Ostfront sind bei Lfl
gruppen Ifl 6 ur.d
und 4 massiert.
massiert,
G und -außerordentlich
Auf Grund außerordentlich gespannter Erdlage bei Hee-
Kee-
resgruppen
r-esgripuen litte
Litte und Süd ist mit Verstärkung
Verstnmung der Jagd—
J-gü
krafte bei Ifl
kräfjje lfl 1 nicht zu rechnen,
rechnen,- obwohl Chef Genstb.
der ln. sich über prekäre Seelage im Finnenbusen
Finnenbusen, durch-
aus ia
in klaren ist.
- 41 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse 25

7. U ’oootskriegfü.Iirun.g
ü 'aootskriegfülir’-inc .

SEondere
sEondere IwlcäaUl&ftn
Lisldungen liegen
lieren nicht
iiiciit vor.

71.
71 . tx k
n r i e x u n r u
Xi n £
g

Hjxun m Snrla
Raun in Snrda nd:
r.d:

:)er
er fdl.
xdl. Angriff gegen.'die
gegen'die Schleuse Hansrveerden
Hansweerden
v/urde 'nicht
niclit wie
v;ie -geneidet
geneidet durch 20 "Taifun" sondern
durch einen Verband von 20 Hurrlcarles
Hurricahes nit
mit Ralceteh-
Haketeh-
bomte;i durchgefüinrt.
bombe;i durchgefülirt. Der geneidete Abschuß
Ab.schuß der 2
Angreifer erfolgte durch Uarinefluk.
Harineflak.

tie gegnerische Binflugtätigkeit


:)ie Biaflugtätigkeit war im.
im Laufe
laufe
des TAges
Tf.ges in 'iVestraun
Testraum im übrigen gering.

im Abend flogen 7 Kampfverbähde


Lm Kampfverbände mit starkem Jagd-
schut:
ächutp in gesamtchüüstengebiet
gesantenKiistehgebiet ein und griffen Ver-
Yer-
kehrsj-- und Industrieanlagen im belgischen Raum an.
kehrs
2 Jügäfr
Jägpr wurden
'.vurden durch Ilar.Plak
Har.Blak abgeschcssen.

Im
Im Reichsgebiet wurden in den Vormittagsstunden-
4 ein: eine Aufklärungsflugzeuge im Raum Hannover,
einpedne Eumover,
Hannheim
Hannh' 0in bzw. Nürnberg - Hünchen gemeldet. In der
3/9- sind 10 fdl. Plugzeuge
lischt zum 3/9.
ITacht Blugzeuge im Rheinland
einge logen. Im Raum von Köln fielen einige Bomben,
eingeriogen.
ohne ichaden
chaden anzurichten. Im belgisch / nordfranz.
Raum fielen
'ielen in dieser Facht
Rächt einige Bomben
Bcmten auf einen
BlugpL
Plugplatz. tz. Stärkere Kräfte verminten anscheinend das
Küste: i, etiet von Brebt
Küstengebiet Brest, und Lorient und die Oircndc-
Gircnde-
mündu• ig. Eine
münduig. Bine Eampdon
Hampdon wurde" durch llrrflak
ihrflak abgeschos-
abgeschcs-
sen.
- 42 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit
U'-rzeit Wetter

Latte.
Llltte. meerraum:
meerr^ua:

Eigene Luftwaffe fülirte


lligene füLtrte Aufklärung
AulkliLrun^ duroli.
duTeiL.

Der Gegner griff in Süditalien


])er Süäitalien in wiederholten
wieöerkolten
Einsü-;zen
Einsätzen Verhehrsziele
Yerkehxsziele an. Bei Cancello
Caneello (Neapel)
wurden Gleisanlagen
Gleisanla0en so schwer getroffen, daß mit
■yerheiLTSunterhrechungen
Terkeiirsunterkrecliungen von 14 Tagen gerechnet werden
muß. Schwächere Peindkrüfte griffen 1045 Uhr
üchwäohere Eeindkräfte ühr Bologna
an. lli.ttags
Lü.ttags überflogen 50 - 60 Plugzeuge in mehreren
"eilen den Raum
Wellen Baum Spezia - Erient
Trient - Bozen.
Bozen,

Eigene Schlachtflugzeuge waren gegen Schiffsziele


in Augusta
Auguste und Catania eingesetzt und erzielten mehrere
mehrer|e
Rahtrcffer.
Hahtri ffer. Weitere Wirkung konnte wegen starker Blak
Plak
und JJ;.gdabvehr nicht beobachtet werden. Bei dem Ahgrifjf
auf Cincello
•auf Cancello schossen eigene Jäger bei
hei geringen eigenen
eigene^.
Verla: ten 18 fdl. Jäger ab. In der lischt
Verlusten llacht zum 3/9.
waren eigene Kampf- und Torpedoflugzeuge gegen fdl.
Ostge^eit bei'Eap
Ostgeleit bei'Kap Tenes
Eenes angesetzt.

CB Süd schließt aus den konzentrierten fdl. Luft'


dB Luft
angriifen gegen die Verkehrswege in und nach Cala-
brien auf unmittelbar bevorstehenden Angriff gegen
diese Halbinsel.

Ostfrc nt:
nt;

An der Heeresfrcnt
4n Heeresfront wurden am 31/8. 48 Peindflug'
Peindflug-
zeuge abgeschossen

Ifl 5 meldet Versenkung eines K_stenfrachters


Küstenfrachters von
300 t: und eines Bewachers in der Eina-Bucht.
- 43 -

Tag Ort
( irt

Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse
2f>
20

2.9.43 711:
TI T. iegführumg im
iegfüiLrung la Mittelmeer
üittelmeer und Sohrarzen.
Sdirarien Heer.

1. Feicdlare
Peii: IHi^telneer;

3er
Der an 1/9. in Gibraltar aus den
der. liittelneer
liitlelneer
eindelaufene
ein,.Gelaufene "Cardiff"-Kreuzer
"Cardiff"-Sreuzer ist in den Atlantik
aus^ielaufen. Tagsüber stand ein "Dido"-Kreuzer
ausgelaufen. "3idc"-Ereu.zer
ostvi|.
OStT) Gibraltar in See.

Tanger meldete 1230 Uiir


Ulir Passieren eines
54 Palirzeugen
Gelelitzuges aus 54 PaJirzeagen in Riclitung
Richtung Kittel-
Lättel-
meer. Bei dem Verband v/urden
wurden 6 IST, ein Transpor-
ter und
and 6 Sicherungseinheiten
SicLerungseinheiten ausgemacht.
aasgenacht. Er pas-
sierte Linie Ceuta - Gibraltar 14C0 Uhr in Stärke
von 11 großen T., 26 Prachtem,
Frachtern, 8 LST.
IST-und
und 6 Siche-
rungpeinheiten.

Am 1/9. abends neidete


meldete eigene luftaufklärung
Luftaufklärung
ITV-lich Bone 9 Schiffe auf Ostkurs und in Höhe
irV-lich
Oran 13 Zerstörer und einen Kreuzer ohne Kursan-
gabe. An
Am 2/9. standen nach eigener Luftaufklärung
luftaufklärung
1254 Uhr 10 sm lüü7-lioh
KIfff-lich Oran 13 Frachter nit
mit 6 Be-
waehern
wachern auf Kurs m
ETT und gleichzeitig 22 Frachter
und 3 Bewacher auf Kurs Ost,
1305 Uhr 50 sn
sm T?SW-lich
USW-lich Kap Tenes
Tenss 20 Frachter und
8 Be
Bevaeher
vacher auf Kurs TTest'und
West und
1929 Uhr 35 sm westl. Kap Tenes 9 Frachter nit
mit 3
Zerstörern und 3 Bewachern auf 60°.
1710 Uhr wurden 30 sm KO-wärts Philippeville 32
große Handelsschiffe,
groß; ein Kreuzer und 6 T-Bcote
T-Boote
gerne Ldet,
1650 Uhr 55 sm westl. Biserta 3 große Frachter, 2
ansc.leinend umgebaute Landungsboote mit
anscleinend nit 2 Sicherungs-
fahr zeugen und 20 sm
f^hrzeugen sn hinter diesen
diesem Verband ein
groß:s Handelsschiff auf Kurs Ost.
grofiis

KrirBHuiarihu-Vi.rOriKkluutT J. J.
KrlegHiiiariiie-Vi.rürutkluiiiT AwpUin,
J._AUSUK: in, GlQcUUnll, ICel. \ViUiclin*hnvcD.
GlütkbUnlt. Kiel. WiUiLltrWtmvcn. B. 3(> (llCU
B- 3(5 1-
(llCllV
- 44 -

Tag Ort Vorkommnisse


Ulirzeit
Uhrzeit Wetter

2.9.43 G93S U&r T.'urden


0936 Ulir wurden. 5 sm
en siidl.
südl. ICessina
LTessina 2 sflllacht-
Sciilaclit-
chiffe und 9 Zerstörer auf ITordturs gemeldet.
ohiffe cemeldet.
Yerbsnd, YerEutlietL
Der Yerband, verautlioh "^arspite"
"Warspite" und "Valiant",
"Yaliant",
Destjiioß Calabrieniüote
besctlioß Calabrienküste nördl. Reggio.

ITach Keldung
I7ach lieldung OB Süd sind an
am 2/9.
2/9- Yorm.
vorm, landunga
el etwa für Y2 Division von Augusta nach'
mittel nach.' Catania
verlegt. 1800 Uhr würden 10 sn EOwärto Catania laufend
sm KOwärts
kleine Fahrzeuge auf ITordkurs
Kordkurs beobachtet. Auch diese
EeslStellungen verstärken die Annahme
Feststellungen Annehue des CB
03 Süd, daß
ein Angriff auf Calabrien unnittelbar
unmittelbar bevorsteht.
4USU-S“a lagen vorm.
In Ajugusta vorn. 2 lionitore im Hafen.

Aufklärung von Malta an


am 1/9. war wegen starker
Abvdhr
Abwdhr lückenhaft, so daß erneute Srkenntnisse
Hrkenntnisse nicht
nnen werden konnten.

A.us
Aus dem osträrtig.en ilittelmeer liegen Sichtmel-
ostwärtigen Liittelmeer Siohtmel-
dun.
düng en nicht vor.
Hach Abwehrbericht soll an
am. 30/8. 1900 Uhr Geleit-
es 37 Frachtern aus Port Said nit
zug aus mit Bestinnung
Bestimmung
Catania ausgelaufen sein. Yorgesehen
Vorgesehen sei Entladung
Material und Brennstoff ostw.
von Haterial ootw. lielito,
Uelito, nördl.
Elan co und bei loori,
Bian locri, sobald Operation gegen Süditalien
bege nnen hat.
bego

Eigene Laae
Ei^eie la.-^e Mittelneer
lüttelneer / Seetransportlage;

Aus den
dem ital. Raum liegen besondere Meldungen
nicht vor.
Gruppe Uest
Hest neidet,
meldet, daß Emdr.
Emär. Admiral dänischer
(21) Südküste (Aix) Dienstgecchäfte
Südkiste an 1/9- übernommen hat
Dienstgeschäfte am ha'
Bisheriger Admiral fiSB^cher
(AäiaÄcher Südküste in Montpellier
führt wieder
vfieder Bezeichnung Seekmdt. Languedoc.
languedoo.

D.W.St.IC. meldet, daß nach Mitteilung franz.


Abcrihung vom 31/8. Italiener in der Rächt
Aborinung Hacht zum 31/8.
"lansauenet" heimlich aus Toulon nach Italieft
Zerstörer "Lansouenet" Italie^i
entführt haben. Franzosen sind in höchster Erregung
entfiurt
- 45 -

Ort
Wetter
Vorkommnisse 27
2?

£
42 über pen Vorfall, da gleichzeitig mit Italien über
über'
(22) ische Marine verhandelt werde. Ben französischen
izche
Arbei ern im Arsenal Toulon ist seitens Vichy -
liehe Arbeit für ital. Rechnung
Rechnjng untersagt, ausge-
nomme
nomme: i an zerstörten Müstenbattr. Itcliener beab-
Italiener
sich' Lgen,
sichtti en, in der Kacht zum 2/9. weiteren Zerstörer
im Sc ilepp wegzuführen.

Markdo. Italien meldet,


Dt. MarkSo. neidet, daß
das von C3
03 Süd zur
n
Durch führung
Burchjführung der CEW-TTeisung
CEW-TTeicung betr. "Achse 'wirksame
"Achse"'wirksame
Sperr mg des Osteingangs
Osteihgang's der Bonifacius-Straße als
unueg inglich angeordnet ist, und beantragt schnellste
unuag
üh rung
Zuf Uh rang nach Toulon von 410 BMC mit Eette,
Kette, notfalls
2CO
2C0 DG
'C mit Kette und 210 313’.
BMB.

./Ski hat entsprechende Zuweisung genehmigt.-


L/Skl geneliaigt.-

Bereich
Berei ch Marinegruppe Süd;
Süd:

.im 1/9- 1S15 Ohr


1/9. 1815 Uhr wurde ein Beind-TTboot
Beind-Uboot bei Samos
äemelpet.
jemelflet.

ins eigenem Geleit


lus Seleit wurde
v.urde am
an. 2/9. 0600
CcCO Uhr vestl.
westl.
leros 3.
Leros D. "Versilia" (5S0
(590 3KT)
3RT) von fdl. Uboot ver-
ver-
Senkt]. Angreifer würde 1218
Senktt 1218'Uhr
Uhr 20 sm westl. leros
von eigenen Blugzeugen
Flugzeugen mit Bomben angegriffen.
Engegriffen'.

Bei Prevesa
Brevesa wurde ital. D.
B. "Palermo" (1461 B3T)
BHT)
1025 Uhr von 4 fdl. Plugzeugen angegriffen’und
ahgegriffän’und leicht
beschädigt, übriger Geleitverkehr verlief ohne Zwischen-
fälle

>. Hinenaufgabe
!S. Minenaufgabe "Drache"
"Brache" / "Bulgaria"
"Euig-ria" wurde
wegen 'Vetterlage
Wetterlage um 2424'Stunden verschoben;
Stundfin verschoben:

)in Küstenwachboot
!in Küstenv.'achboot ist am 25/8.
25/3. auf dem Harsch
Marsch
von Chios'
Chios" nach Mudros überfällig geworden.
-
- 46 -
-

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit
Ulrzcit Wetter

C.9.43
2-9.43 Schwarzes Heer;
Schv,'arges

Peind läse;
Feind l£r:e;
:it Funkaufklärung
ach Ponkaufl-clärung standen größere
grö.iere Einheiten
Binheiten
nieht in See. 5 ITboote Vi’urden
nicht v.’urien in
in. Einsatz festgestellt
Iticli iiclitneliung
Hach ans lio'.vorossislc
ichtneldung aus Eoworossisk st ..nden 4 R-Eoote
stunden E-Bcote
von SJ
vcn S könnend
kennend in E-Fornation
B-Fornation vor der Küste. Hinter
den BDoten
B 3oten wurden meHr
mehr als 50 Eetonatiönen
Detonationen Beobachtet
ceobachtet
Die Bsote
Eie B D ote liefen 1545 Uhr
Ehr in Gelendsakil:
Gelendsch.il: ein.

Eiger. äs Laue:
Eigen lare:

3600 blir
Uhr wurde /mapa-Geleit
Anapa-Geleit von IC
10 fdl. Flugzeu-
gen
sn uid
ujid 2 Jägern mit Bomben und Bordwaffen angegriffen
angegriffer.
lin Abschuß
Jin Atschuß wurde, erzielt. Es entstanden keine Schä-
den der
oder Ausfälle.

72 sa südl. ZertSchstraße wurde '.Tetterboje durch


12 sm
Boo e l.Sfl. in dor
3 Boc der nacht
lischt zum 2/9-
2/9. planmäßig cusge-
eusge-
legt. Aus VP-Streifen
legt V?-Streifen in
im Golf von Taganrog und vor
Eenr^bli
lenrj Hc liegen besondere Meldungen nicht vor.

J 23 ist zu kurzer Ergänzung in Feodosia einge-


laufei. Transport- Krim-
Eransport- und Geleitverkehr Unter der Zrim-
küste wurde wegen Uetterlage
TTetterlage um 24 Stunden versfchoben
verschoben
LIinenräunarbeiten
liinen räumarbeiten auf VTeg
Ueg Hariupol
llariupol - Berd^ansk,
Berdjansk, bei
SeYfastopol und auf der Bcnau
Sewastopol Donau wurden planmäßig ohne
Häumerfolge
Räume fortgesetzt:
rfclge fortgesetzt;

ln der Zacht
ITacht zum 3/9. sind 3 LlAl,
HAI, 3 Boote 3.Hfl.
3-Hfl
zur
cur S :nderunternehmung im Golf von Taganrog angesetz
angesetzt

VIII. age Ostasien

Am l/9-
l/9. haben fdl. Luft- und Überwc.sssrstreitkräfte
oberwasserstreitkräfte
Uarous-Iilioel Eazu erklärte Unterstaatssekre'
liarcus-lisel angegriffen. Dazu Unterstaatssekre-
tär im amerikanischen
ä4ierikanisehen Kriogsministerium,
Kriegsninisterium, man werde nicht
- 47

Tag Ort
Tag
Uhrzeit
TJhrzcit Wetter
Vorkommnisse 28

3.9.45
2.9.43 neiir i.an^e
celir ,an0e auf die Bontardierung
Bonbardierur.g Tokios warten
warten.
müsse:i.
mu3se;i. Harcus-lnsel
Ilarcus-tnseX liegt nur 2CC0 kn
ln von Jap.
jap.
Zurückeroberung
Festland entfernt. Auch, die Zur Icker oh erung der
Aleutin habe Tokio in den Bereich der schweren kanpf-
Aleut:n
flugz^uge
flugz :u&e gebracht.

C/Skl
C/Skl

f /Efel.
/äki.

I b I b (Er)
(Kr)
48

Tag Ort Vorkommnisse


Ulirzeit
Uhrzeit Wetter
- 49 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse 29

Politisck-.r Lageliberblick.
Politischer Lageüberbliok.

In nicktöffentlicker
ln Sitsong gab ilinisterprä—
nichtöffentlicher Sitsung Llinisterprä—
siden.' im finnischen
siäen.' finniccken Reickstag Uber auEen-
Reichstag Erklärung über
polit:ijsche
politi scke läge
Lage ab, der sich Ausspracke ansckloß.
Aussprache anschloß.
Pressi iommantare
Press toEmentare lassen erkennen, daß einnütige
einmütige
Halt UBg
Erlt ung des Landes zu Rriegsfrage nicht
nickt nehr
mehr vor—
Händen ist.
handen dst. Es scheint jedoch so, als ob im Augen-
blick :n ■n maßgeblicher Stelle ernsthafte Schritte in
Ricli ujng
Rick' ung auf Sonderfrieden nicht erwogen werden,
werden.
wi.r]d
Es \vi rd jedoch richtig sein, die Lage in Pinnland
Finnland
als be Sinnend
;innend labil zu bewerten.

E ch
ck Reuter haben die Besprechungen Roosevelts
C]h ir■chills in VTashington am 2/9. in der Haupt-
und Cklirchills
sache
Sache sich um die Beziehungen zu Eußland gehandelt.

Besprechungen bei Chef Ski.

A.) Vortn,
Vortr i:3
S Bef^i.
Befh. Dt.
Dt, Ilarkdo.
liarkdo. Italien über Haßnahmen
Maßnahmen
betrejffend "Achse" entsprechend den neuen Anord-
(23) nun0e des CIE.’
nunge CE7 / TT.j.St.
D.P.St. Schriftliche Aufzeichnung
gern. L/Skl 2653/43 Gkdos.Chefs,
gen Gkdcs.Chefs, in HIB
KTB Seil C Heft
XIV.
XIV

In Ergänzung dieser Aufzeichnung hat Befh.


lefh.
Dt. 1!
II:Iprkdo.
[firkdo. Italien noch folgendes gemeldet:

""1.
1. ch meinen Eindrücken ist die Haltung der
.legierung rein äußerlich gesehen in Ordnung,
Regierung Ordnung.
üie versucht, sich überall durchzusetzen und
Sie-versucht,
haßnahmen., die auf Friedenskundgebungen usw.
Maßnahmen.,
hindeuten, im
in Reime
Heime zu ersticken. Als Beispiel
- 50 -

Tag Ort Vorkommnisse


Ulirzeit
Uhrzeit Wetter

5.9.45
3.5-45 hierfür führe ich. an, daß eine drrch
durch. Flugblatt
PTu^blatt be-
he-
liEnntgegebene
ko nntge^ebene Priedenokund^ehung
Friedenskundgebung in Rön,
Rom., die für denj
den|^
1. September in Fern einer Septem
Betriebsruhe von 10 - 10
ükr vorgesehen war, drrch
ühr durch einen Aufruf der Regierung
verboten wurde.
v/urde. In
Im übrigen waren an allen wichtigen
Verkehrspunkten in Ron
Verkekrspunkten Rom kleinere Keereskräfte
Heereskräfte postiert
worden, die augenscheinlich die Aufgabe hatten, et
waige Ansammlungen zu
su unterdrücken.

2.) Die Führung der italienischen


2. ) ilarine betont
Die bei
Führung
allender i
Besprechungen inner
immer wieder, daß sie gewillt ist, bei
feindlichen Großlandungen
Sroßlandumgen ihre Flottenstreitkräfte
entsprechend der Lage
läge voll einzüsetzen. Ss wird her-
Wiederholung von Scapa
vorgehoben, daß eine TTiederholung Soapa Flow
oder Toulon für die italienische Flotte auf keinen
Fall in Frage käme.
35.)
. V01 den )
harinedienststellen in Tarent lind Vo den Uarinedi
laI Spezia
wird gemeldet,
geneidet, daß der Ausbildungsstand der Schlach
Schlach'
schiffe, Flottenkreuzer'und
sciiffe, Flottenkreuzer und Zerstörer durch Übungen
in See und straffen Dienstbetrieb
Lienstbetrieb im
in Hafen wesentlich
gesteigert worden ist. Die liarineküstenbatterien
llarineküstenbatterien wer
wer-
dei
de 1 als gut ausgebildet'bezeichnet.
ausgebildet-bezeichnet. Die Befehlshaber
uni
und Führungsstellen
Fukrungsstellen sind einsatzwillig und energisch
die Disziplin der Harinetruppen
Karinetruppen wird als sehr gut be-
be
zeichnet, was sich
siel), besonders im Straßenbild zuswirkt
r.uswirkt
Kai
Hai ist der Überzeugung, daß die-Karine
die Uarine gegen An-
griffe,
gr Lffe, von Welcher Seite sie auch kommen, tatkräf-
tigen
ti ;en Widerstand leisten wird. Bs
Es wird daher im Fall£
Fall^
"Achse"
"A hse" darauf ankommen müssen, so schnell svie
wie mög-
lich
li h Führer und Führungsstellen
Führungsstellen, außer Gefecht zu
setzen,
se tzeü, weil ange'nommen
angenommen werden kann, daß in diesem
Falle die Einsatzfreude der unterstellen Härnner
Kähner we-
Seitlich herabgemindert wird.
sentlich
Zusamnenfassend
;usamrienfassend ist zu sagen, daß im Falle
ihse" genügend Heereseinheiten
"A :hse" KeereseinLeiten für die Aufgabe
■ent; Da
Tarent; La Spzia und aber such der anderen Häfen
- 51 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse
30

■Ji
abßes tollt werden
atgsotollt T.'erden nässen,
nassen, wenn
nenn, sie oun
sun vollen 3rfclg
führe n so3,l. In übrigen
fuaren äbrigen bin ich.,
icb.. der Überzeugung,
Überzeug'ar.g,
Von uns .aus gesehen,
daß es von erwünscht ist, Achse so
gesellen, emunscht
lanrre wie möglich hinaussuzögem,
lange hinauszusögem, weil in der Sa-
Su-
sänne nerbsit
sanne uarbeit mit der•italienischen
der• italienischen harine
ilarine unsere
en zur Zeit besser gelöst werden können."
Aufgiifoen hönnen."

3hef Snl
Ihef Ski hat den Ausführungen und Vorschlägen
des 3
3efh. harkdo. Italien grundsätzlich zuge-
sfh. Dt. harkdc.
StiXoE
stinnt. Die vorstehende ergänzende Lagebeurteilung
dem'Dührer zur Kenntnis gebracht werden.
soll pem'Döhrar

B.) L a ebesprechung

I) Die erwartete Landung an der Küste Calabriens


hat OoCC
OcCC Uhr
Dhr bei Reggio eingesetzt'. Lach bisher
vorliegenden
vc dienenden Keldungen sind 1 englische und 1 kana-
dische
di iche Division beteiligt. Gegen Kittag
ILLttag befanden
3i :h etwa IGO Panzer
3i:h Danzer an Land. Der Peind
Deind meldei
meldet
1227 Uhr
121? Punkentzifferung,"600
ULar 1t Pankentzifferung, "600 Gefangene, darun-
Oberste, keine Hinen,
ter 2 Cberstö, Kinen, keine Deutschen, ge-
ri iges Geschützfeuer an der Küste, gleichmäßiger
ringes
Vormarsch, Zivil freundlich.

Meldungen über näheres


Eigene Heilungen liähores liegen noch nicht

Siel rechnet zunächst damit, daß diese


Operation nur zur Schaffung eines Brücken-
kopfes dient bzw. zum
zun vollständigen Schutz
der Kessinastraße.
ilessinastraße. In weiterer Fortfüh-
rung wird Inbesitznahme von Calabrien
und Apulien als Basis für Übergang
Überg_ng über
die Adria auf den
den. Balkan ih Betracht kom-
Appeni^nhalbinsel
men. Ein Feldzug auf der Appenidrhalbinsel
in Richtung auf Oberitalien erscheint
wenig wahrscheinlich, würde auch englischer
Mentalität kaum entsprechen.
Kentalität
- 52 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

Weitere
leitere Berichters tattung caier
Berichterstattung unter lüttäSOier-
Hittelneer-
iirie -füHferifc.
~ f ünr uriF' •

ii)
11) LlvD berichtet über i'vntrag
Siel Chef IIP
SIO. iiatrag Luftwaffe
auf Überlassung Betonblochs an Küste
liüste Dt. Bucht,
der für narineeigsne
narineeigene Peilstelle vorgesehen ist,
tim Binbau
Einbau Funkfeuers für Eachtjagd.
Fachtjagd.

Gb.d.h.
Ob.d.K. entscheidet ablehnend in Hinblick auf
Auf:tlärungsbedürfnisse
iilärungsbedürfnisse für wieder ala’ofende
alaufende üboots-
Uboots-
3a:
ixi gführung.
führung. Der
her gleichfalls erbetenen Überlassung
ein1):ss
eint Hachrichtenarbeitstrupps
Kachrichtenarbeitstrupps soll jedoch ent-
spr o> chen werden.

m)
III) Chef Ski 3u
2u A neidet, daß von insgesamt 343
cli1 vifinenden'Ubooten
ssch’ mendenUbooten bis jetzt 108 nit
mit Vierlin
Vierlingen
0en

Pl mäßig ausgerüstet sind.

IV) Hauptantschef Yfa berichtet über Ansinnen


Hauptamtschef II Vfa ^insinnen
liinLsteriums
Hin Lsteriums für Eew.
Bew. und liun., Rohstoffkontingente
Hohstoffkontingente
iarine für VTaffenherStellung
der Harine VTaffenherstellcuig zu Gunsten des
riegsschiffsbaues
Hri 5gsSchiffsbauss heratzusetzen.
herabzusetzen.

Ob.d.II.
Ob.d.H. wird.unverzüglich
wird .unverzüglich lünister
Hinister Speer auf
die e Unmöglichkeit hinweisen
diese himveisen und für Richtigstel-
lung
lun sorgen.

Im kle Lnsten
Lasten Ereis:
Kreis:

V)
Y) Chef 3
3/Skl
/Ski berichtet über vertrauliche Infor-
mat Loa, die Chandra Bose Chef Dt. Dienststellen im
mation, in
(24) raum in Shonan betr. eigener Absichten in Burma
Süd raun Burna
macit hat gen.
gern. Tel.
fei. l/Skl 26401/45
26401/43 Gkdos. in HHB
E23
feiL C Heft XV.
Teil KV.
- 53 -

Tag Ort
Uhrzeit
Ubrzeit Wetter
Vorkommnisse
31

YI)
71) Oiief Ski Qu A meiaet,
Clief 0X7 4 - 21 cm Ge-
meldet, daß OE?
scliitze des Heeres angetcten
scliltze h.a1:. Marine
angetolen hat. liirin.e heah-
iDeali-
sictitrgt Aufs'telluri.g in
siclitigt Aufstellung dalnatinisehen ■Raum.
im dalnatinicchen Raum.
Ob.d.LI.' ict einTerstanden.
Oh.d.M. ist einverstanden.

Besonderes .

I)
X) Adm. P.H.Qu., nachr.
naclir. 0X7 W.R.St. op (U)
OE? / T?.B.St.
erhalt felgende 7?eisung:
ilt folgende Weisung:
"Ben
"Bea Btihrer
Führer vorzutragen!
Yorzutraf;en!

1) Ob.dvll. beabsiciitigt mit Ob


Kampfgruppe und Unter-
stützung Heer Handstreich,
Handstreich gegen feindliche
Stützpunhte am
Stützpunkte an Eisfjord (Spitzbergen). Durch-
Burch-
führung ist freigegeben; Auslaufen auf Befehl
Wetterlage.
B.d.K. bei geeigneter Uetterlage.

2) Gegner hat nach Ausschaltung deutscher Wetter-


station rW-Spitzbergen
ITYf-Spitzbergen seinerseits auf Spitz-
bergen Stützpunkte eingerichtet; anscheinend
ivird auch Abbau Spitzbergenkohle wieder aufge-
wird
nommen. ReindStützpunkte bedeutet
nomnen. Ausheben Beindstützpunkte
nicht unbeträchtliche Schädigung des Gegners,
wobei Ausschaltung feindlicher Wetterstationen
von besonderer Bedeutung. Störende Rück~irkurgen
Rückwirkungen
auf feindliche Izndungsabsichten Ebrwegen
landungsabsichten in Herwegen
möglich. Barüberhinaus Ob.d.Lh diesen Ein-
Darüberhinaus hält Ob.d.M.
satz der Kampfgruppe für notwendig zur Förderung
ihrer Ausbildung und damit ihrer Bereitschaft
für zu erwartenden Einsatz für Hauptaufgabe
Abwehr Peindiandungen
Feindlundungen Herwegen.

3) Teilnehmende Streitkräfte Kampfgruppe


X-mpfgruppe unter
Führung B.d.K. auf "Tirpitz" mit "Scharnhorst"
"Schamhorst"
voraussichtlich 9 Zerstörern; Teile Gren.Rgt.
und voraussichtlich'9

KrUHMiiurinvVi-nlrurklii^iT
KrlcB.iiiurli.c-Vi.r.lri»-kluk'»r J. .1.
.1. Augustin,
Auinisllii. ßl«l<'kt.t:ii]t,
GHIck.Uklt, Kiel.Kiel, Wilbehiii-liuvcr.
WMitflm.luiver. B. 3^
B- 30 (neu)
(neu)
- 54 -
- -

Tag Ort Vorkommnisse


Uhrzeit Wetter

2^.-.42
1LS.-42 ala landunsstruppe
34'! als
34? einceacliifft.."
laadungstruppe auf Zerstörern eingeschäfft.."

ii)
II) Siel erlält
erläßt in Angelegenheit Arshau
Aushau Outwalls
Ostwalls
(s
(s KfB 13/8. und 15/8.) folgende Tfeisungen:
dB Weisungen:

a) an L10E
HOK Ost, Adn. Ostland, nachr. OKH
CKH Gensth.
a.:
d .l] ;. IfiTO:
1170:
n
"1
i ) rtlhrer
Pührer hat Ausbau
Aushau Ostwall befohlen. linienfüh-
rung im Korden: Peipus-See - Karva.^Rücknahme
ITarva., Rücknahme
noch
Pront avif
auf diese Stelluig
Stellung zunächstyhicht
zunächst/nicht heah-
beab-
sichtigt .
sichtigt.

) Adm. Cstland
Ostland schaltet sich zur Nahrung Marine-
Harine-
belange hei
helange bei Erkundung, Auswahl und Ausbau
Aushau der
O-twallstellungen in ffiUtennähe
Küstennahe ein (Küsten-
batterien) .
hatterien).

) Adm. Ostland prüft und meldet, welche Maßnahmen


zur Yerstärkung
Verstärkung der Inseln ggf. noch erforderlicjb
n
sind."
sind.

b) an Gruppe Süd, Adm. Schw.


h) Cchw. Meer,
Heer, nachr. OKH
CKH
Ger stb.d.H. 1170:
Geiistb.d.H. HYC:

»l
"14)) Pührer
Führer hat Ausbau
Aushau Ostwall befohlen, Linienfüh-
Linienfüh-
rung im Süden: ostwärts Herdjansk
Berd^ansk - Bnjepr-Bogen
Lnjepr-Bogen
bei Saporoshje; rückwärtige Auffangstellung
hei
Molotschnaja- Abschnitt.
Holotschnaja-

) Danach verbleibt als Stützpunkt für Marine


Harine neben
■Genitschesk
Genitschesk zunächst auch noch Berdjansk.

3. ) Adm.
34) Adm. Schwarzes
Schwarzes Meer
Heer schaltet
schaltet sich
sich zur
zur VTahrung
VTahrung
Marinebelange
Harinebelange bei Erkundung, Auswahl und Ausbau
Ostwallstellungen in Küstennahe ein.
Cstwallstellungen

4- ) Pür den Fall


Für Pall notwendigen Ausweichens auf Molotsci
Holotsc
rlaja-Abschnitt und damit Aufgabe von Berdjansk
naja-Abschnitt
ist vorsorglich Genitschesk, soweit erforder-
lich, auszubauen "
- 55 -

Tag
Tug Ort
Ort. O
Vorkommnisse 1
Uhrzeit Wetter

!
in. Ski (Ju
o) |in iu A:

"l) Be
"1) X)e :r Elikrer
PUhrer k.at
kat den Ausbau des OstTralls
Oc-tualls als rüek-
rüok-
Wä'tige Auffangstellung befohlen. linienfdhrung
Wäptige Linienführung
Peipus-See - Kaeva; im Süden: ostwärts
im Korden: ?eipus-See
Berdjansk'- Lnjepr-Bogen
Berdjansk"- Bnjepr-Bogen bei Saporoshje, dahinter
rjl5kv;ärtige Stellung LIolotschnaja-Absohnitt.
r$ijkwärtige Molotschnaja-Absohnitt. Goten-
G-oten-
ko ?f wird geräumt.

Zurüokgehen auf die Peipus-See-Stellung


Zurückgeilen Peipus-See-Stellurg ist
vorerst beabsichtigt.
rerst noch nicht beebsiohtigt.

2) Ad i . Ostland und Adm. Schwarzes LIeer


Ada. Ueer haben Anwei-
suig,
ig, sich zur Wahrung der Karinebelange
llarinebelange bei Er-
3r-
kuiidung, Auswahl und Ausbau der Ostwallstellungen

güstennähe (güstenbatterien)
Küstennähe (Küstenbatterien) einzuschalten.

Adm.' Ostland hat auSerdem Auftrag, zu prüfen


Adm.
un 1 zu melden, liaOnahmen zur 7erStärkung
welche Maßnahmen Verstärkung
de rindein
ringeln ggf. noch erforderlich sind.

Adm. Schwarzes Meer


Heer ist angewiesen, für den
@1
Pall
LI eines etwa notwendigen Ausweichens auf den
ßoLotschnaja-Abschnitt
Ilo Lotschnaja-Abschnitt und damit der Aufgabe von
Betridjansk vorsorglich Genitschesk soweit erfor-
3erdjansk erfor-
derlich
de olich auszubauen.

Zu 1. kommenden Pi-ühjahr
5) Z Prühjahr ist eine Peipus-See-Plottil-
Peipus-See-Plottil-
le aufzustellen. Zusammensetzung etwa: 24 HAB
MAL
(3 Gruppen zu je 8) und 6 gS-3oote. Die 24 MAL
KS-3oote. Bie HAB
äi id aus den im Winter anfallenden ITeubauten,
di Heubauten, die
JS-^Boote aus den für PdlJ Cat vorgesehenen bereit-
6 23-<-Boote bereit-
zustellen.
zu 'liOK Ostsee und Adm. Ost-
steilen. Gruppe Kord, 'KOK
ia id sind über die Absicht'der Bildung einer
la
Pe)L:
PeLpussee-Plottille'vorläufig
pussee-Plottille'vorläufig unterrichtet. Adm.
Cs
C bland
fcland hat außerdem Anweisung, geeignete Stütz-
puikte
.ikte zu erkunden und Vorschläge für den Ausbau
put
zu melden."
-- 5S

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

3.9.43
3.:.43 XII)
III) I'.Att.
II.Att. Som
Rom. liat
IWt weitere Infornationen
Infornatioaen uber-
Uber-
Fsll "Herzog von Aosta" vorgolegt.
Reil vorgelegt. Botschaft und
017? haben gleichen Bericht erhalten. Ausf. gen.
CM
(25) 1/3kl 2654/43
1/3hl 2554/43 Chdos.Chefs,
G-hdos .Chefs. in S23
ET3 Seil C Heft XIII
Lageentvicklung in Italien berichtet li.Att.
Über. Lageentwicklung II.Att.
iq
ir| difesem SusaEnehliang wie folgt:
diesem Busamaehliang

"In oberen Har.-Ereisen


Har.-Ureisen besteht Auffassung,
ß Bädoglio seit Regierungsantritt versucht habe,
nur im
in Einvernehmen
Sinvemehmen mit
nit Leutschl-nd
Deutschland zu einer mög-
lijchst günstigen Licuidierung
Liquidierung italienischen Kriege
Kriegst
können, wobei Ehrenstandpunkt Italiens als Bünd-
kommen, Bund
nijspartner sehr starke Rolle bei Bädoglio spiele
nispartner

In höheren Offz.-Kreisen
Offs.-Kreisen aller Tfehrm.Heile
TIehrm.Teile
hst Kritik an Regierungführung Bädoglio als
wülehst
nilcht zielsicher und große Fehler
nicht Kehler nachend.
machend. Badogliit
Badogliij)
gilt
gilt als alter Hann,
Kann, der verbraucht, guter Gen.
aö|sr kein Staatsmann.
aber Staatsmann, llir
Kir wurde streng vertraulich
bekannt,
celkannt, daß. z.B. Eriegsminister
Kriegsminister Sorice mit Regie-
rungführung Bädoglio deswegen
ruogfünrung desv.’egen nicht einverstanden,
weil sie nicht eng genug an deutsche militärische
Lage anlahnt.
läge anlehnt. Gleiche Kritik hat im
in engsten Kamera
Kamera-
Luftfahrtsministerium
denkreis Gen.-Sekretärs Luftfzhrtsninisteriut
Urbanie geäußert.

In oberen Ear-Kreisen
Ear-Ereisen mir gegenüber in letzten
Taien'Besorgnis
Hagen'Besorgnis geäußert, daß Breignisse
Ereignisse im Innereiji.
Inneren
anscheinend
anfecheinend sehr schnell
s chnell und weit nach links ab—
rutschen."

IV)
IT) r.TTT.r / K hat am 18/8. folgende Anordnung er-
OKU
lassen":
lassen':
"Zur Durchführung des Klottenbauprogramms
"Zuur Flottenbauprogramms und
der damit
dänit in Zueamrenhang
Zusammenhang stehenden Aufgaben werdet,
werden
-enäß
e.aäß Gemeinschaftserlaß des Oberbefehlshaber der
Kriegsmarine und des Ministers
Hinisters Speer dem Haupt-
- 57 -
Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse 33

5.9.45 au.ss|cliu3
cliuS Soliiffoau
Schiffbau
Cbervierf totäte,
die O'bervverftstä'be,
Bauaiifsiebten der Kriegsmarine,
die Bauaufsichten Krie^snarine,
rtigungs- und
die Pertigungs- -ar-d Separaturhetriece
Heparaturbetrieee der Kriegs-
Urisgs-
iaev;erften
aev/erften und -Arsenale
in eilen Pertigungsfragen (Neubau,
11 en rer-ti.tunrafragen (ITeutau, Umcau, Heparatux)
ünbau, Reparatur)
facljlich unterstellt.
facijlleli
In übrigen bleibt es bei der bisherigen trup-
ienstliehen und faeblichen
pencienstliclien fachlichen Unterstellung inner-
halb der Eriegsnarine.
Kriegsmarine.

Zu den fachlichen Fragen,


Prägen, für die die Erie^s-
Eriegs-
ine
ne zuständig bleibt, gehören vor allem.
1) tei
tjei den Oberwerftstäben
Gbenverftstäben
cie Bearbeitung und Verfolgung der militärischen
lorderun^en
Iorderungen für Reparaturen, für Abnahmen und
Erprobungen
rprobungen einschließlich leilabnahmen
Teilabnahmen und
Ijeilerprotungen.
[eilerprobungen.
2) tei der Kriegsmarinewerft
Eriegsmarinewerft UilhelmshaTen
Uilhelmshaven und den
iriegsmarinearsenalen Kiel,
iriegsmarlnearsanalen Eiel, Hamburg und Gotenhafai
lotenhafai
cie Bearbeitung und Verfolgung der Vcrbereitun-
Vorbereitun-
.en
en der Grundinstandsetzungen und Kerftliege-
Tferftliege-
:eiten.
eiten.
5) tei
3) lei den Bauaufsichten
iechtzeitige
echtzeitige Heilung
Keldung von Störungen des plan-
läßigen
äßigen Ablaufs der unter Verantwortung des
Ihuptausschusses
auptausschusses durch^eführten
durchgeführten Arbeiten, ferner
'bnahmen
tnalimen und Erprobungen einschließlich Teil-
:bnahmen
bnahmen und Teilerprobungen.
4) Jul)
2u 1) und 2) ferner die Ausrüstung und Versorgung
ccie
ie Aiuftragserteiiung
Auftragserteilung und geldliche Abwicklung.

V) Abwehr übermittelt folgende beachtliche In-


f orrlationen:
formationen:
- 58 -

Tag Ort Vorkommnisse


Uhrzeit Wetter

3.9.0 El)) Y-LC^nn-Bericiit Gruiid unmi-tteibarer


Y-Uann-Serior-t auf Grund unaiittel'bE.rer Ult-
Uit-
teilkaagen von'Oberst Halaise, Vertreters
teilungen. Yertreters Girauds in
Kadrid, aus 2.'Aujustbälfte:
Madrid, 2. Aug^isthälfte:

"1.) Lüt
lüt konzentrischem.
konzentrisciiem. Großangriff gegen den europä-
ischen Kontinent ist in diesem
isolien diesen Jahr für den Fall,
Jall,
daß Deutschland an der Ostfront den russischen
russitchsn
Angriff standhält,
standliält, nicht zu
au rechnen. Die Schiffs-
ansammlungen
ansannlungen und Truppenkonzentration'in und um
die Häfen Englands,
Dnglands, Irlands und Kordafrikas
Hordafrikas sind
vorläufig nur als Bereitstellung zu werten, für
den Fall,
Dali, daß Deutschland gezrwungen
gezwungen ist, stärkere
Truppenverbände aus den besetzten Gebieten nach
dem Osten abzuziehen
abzuziehen.
2. ) In den
dungsunternehmen an der Südspitze
Siidspitze Italiens und in
Tarent zu rechnen. Hach Äußerung von General
Eisenhower besteht das nächste strategische Ziel
in der Sperrung der Straße von Otranto.
Zweite Landungsetappe
landungsetappe wird nach der Besetzung der
Häfen Brindisi und Otranto ein Angriff auf die
Küsten von Albanien noch imimLaufe
Laufe dieses Herbstes
in Aussicht genommen.
genommen- Die oft genannten Landungs-
absichten bei Keapel
Heapel oder
oder' Genua seien infolge
der langen Anmarschwege, dos
des H-ngels
Uangels an Transport-
schiffen und der offenen Eianke
Flame von Sardinien und
y
Korsika zurückgestellt. Die Besetzung Sardiniens
ist ebenfalls für die näöhsten
nächsten Wochen
TTcchen vorgesehen,
wird jedoch als untergeordnetes Unternehmen be-
be-
zeichnet, da die Hauptverteidigung den Italienern
iä) erlassen ist und sie sich sicher, wie auf Sizi-
ih Sizi-
lien, nach wirkungsvollen Luftangriffen und
-und
SchiffsheschieGun^en nicht'mehr zum Kampfe stellen
Schiffsbeschießungen
werden.

3. ) Der Ang
Wird von 8.engl.Armee in erster Angriffswelle
- 59 -

Tag Ort
Wetter
Vorkommnisse 34
Uhrzeit

lr.2°A2 äurcii eführt, da größerer feindl. Widerstand vor


durch, geführt, vcr
allem auch, seitens deutscher Hachhutvertände
IIachhutverbände er-
v.’arte vjird.
v.'arte wird. Die 7. anerih.
amerik. Armee unter Patten,
die z im großen Seil
Teil durch frische Verbände ersetzt
ist, soll
oll bei Landung
ländung an der Südspitze Italiens und
in SaJ?<
Sa ?'dinien eingesetzt werden, da hier v/esentlich
wesentlich
erer Widerstand erwartet
ge rin rerer erv/artet wird.

4.) Her a liierte Kriegsrat


Der Eriegsrat habe beschlossen, einen Groß-
ingri :f
angri f an zahlreichen Stellen
Stollen des europäischen Kon-
Son-
tinen i erst dann zu unternehmen, wenn durch weitere
Schwä' hung der deutschen Verteidigungskräfte das Ge-
Scliwä< 3e-
linge:eji
;i eines solchen Angriffes gewährt ist."

b) Aus diplomatischer Peind^uelle


Peindquelle Lissabon:
lissabon:
M
l.) Beginn
"1.) Begi;in Ebrwegenoffensive,
ITorwegenoffensive, sowie in Kranloreich
Frankreich uni
und
3
ilittelmeerraum ist auf 10. - 12.9.43
Ilittiilmeerraum 12.9-43 j nach Wetter-
lage festgelegt.

2.) 8/9. ausläuft aus )


2. Halifax Geleitzug aus1 8/9.
45 Schiffen
ausläuft aus
Kurs Kap Farwell, dann südl. Rej'kjavik,
Reykjavik, (.dann
dann nördlich
Bäre'iinsel nach Llurcansk.
Bäre:ilnseX Llurmansk.

3. )
3.) Gele tz’ug von Island Gele:.tzug von Isla
auslaufend und für Wesifjord
311
als Kachschub
üachschub bestimmt, soll sich etwa 20/9. VI311
obigen Geleitzug für Teilstrecke anschließen.

440
. )
10/9 von Oran, Biserta 10/9| zuEt
und Tunis Geleitzüge von Oran, Bi
Angriff auf Sardinien und gleichzeitig Raum bei
Leccs
Lecce,, um von dort Adria schließen zu können. Von
Afrilfa und Cypern
Afrika Cypem soll Kreta durch RäL Isehirmtruppen
FäLIschirmtruppen
angegriffen.werden."
riffen.werden."
- ec -
Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

5-3-4? Lage 3/IX.

I. Erd igführung in au.!;srheiaiselten


Er: egXülmmg Gewässern.
au.ierh.eini&ch.en Geräescrn.

Pe-iidlage:
1. Pe.ndlage:
Besondsre llauliricliten
Besondere IInolirieilten liegen
lie0en nich.t vor.
Jein-dlaceunterriohtung s.I’T 1723*
Pelndlareunterrieh-tung a.J'T 1723.

2. 31 ene Lage:
2.

Von eigenen Einheiten sind Meldungen nicht ein


Ton
ge angen.

II. Lage
iiage Tfestraum.
Tfestranm

Pe:,ndlage:
1. Feindlage:
Cher der Siseaya
über Eiscaya inirden
wurden his
ois 15 TTest 61 Flugze
TTeot Plugze
aßt. Je eine engl. Einheit wurde
erlaCt. v.-urde 2232 Uhr in
EP 7255 und 2258 Uhr in EP
EF EF 4120
41SC geortet.
In Kanal ’.vurden
wurden vorn, wegen diesigen "fetters
"/etters
keine'Einheiten gesichtet. Von
Ton 1530 - 1628 Uhr
win‘den von zahlreichen Peilständen 13 anscheinend
wurden
1
Minensucher in Eunst
liiitensucher Dunst jeweils für kurze Zeit ostw
ostv. .
Boulogne ausgemacht.
ausgenaqht. Ortungsergehnisse Tiaren sehr
gering. Es ist cnzunehnen,
anzunehmen, daß in gleicher Zajil
Za^il
uni. an gleicher Stelle gearbeitet wird.
un(.

Eii ;ene
2. Ei ene Lage:
La, ;e:

Gebiet Atlantikküste:
AtlantikkUste:

ELU/J wurde vor Lorient geraunt.


Eine ELIl/j geräumt. 5 Uboote
s ,d
d aus den Stützpuniiten
Stützpunkten zur Peindfahrt
Feindfahrt ausgelau-
fei.
- 61
- CI -
-

Tag Ort
Uhrzcit Wetter
Vorkommnisse 35

2 • 9 • 4-3 Jaguar" hat Yen


von itantes
ITantea nach 3t. Eazaire
ITazaire ver-
le£;t ad von'dort
16^ b ’4ii
1 nd 'tfeiternarscli nach Brest fort-
von’dort Tfeitercarseli
gssö't:
£6361;! t.

Seegel iet Canal:


Kanal:

n der Ifacht zura


zun 3/9.
3/9 • wurde
v.'urde Kinenaufgabe
hiner-aufgabe von
Zi, 27
27 planmäßig durohgefuhrt. Boote
planmäßig durchgeführt. Boote sind von Teind
sind von Peind
geortdt. Unternehnung ist wahrscheinlich
geort« t. Unternehmung ’.vahrsoheinlioh erkannt.
1
Ab 19C0
19C) 0 Uiir
Uhr ’.Turden Räuzarbexten in
wurden Räumarbeiten in Ilähe
liähe des
des Tfurfge-
Tfurfge-
bieteg
biete festgestellt
festgestellt.

crstoß 2.3fl. in ICanalgebiet entfiel regen


orstoß wegen Aus-
Aus-
bleibens
bleibd: ns von Reindneldungen.
Peindmeldungen. Binsatz S.Sfl.
6.Sfl. 'Turde
wurde
plcnni; Big mit
plamae nit 6 Booten durehgef uhxt. Feind wurde
durchgeführt.
nicht gesichtet. Ein Boot,
Boot, das
das Fühlung
Füllung anan Verband
Verband
verloii,, wurde vor Boulogne bei Rüolciiehr
verlor Rückkehr ergebnislos
von fc]l.
fö:1. Jabo
Jabo angegriffen.
angegriffen.

und 10.Hfl. haben Aufgabe planmäßig durchge-

orpedeeinsatz
rpedoeinsatz 4
L.. und S.Sfl.
5-3fl. in
im TTestkanal hat
'dl. Geleit
fdl. nicht erfaßt.
ei eleit nicht erfaßt. Verband
Verband wurde auf Rück-
wurde auf Rüclc-
uar^ch)
anrsch vor Gernsey kurze Zeit ergebnislos von 2 fdl.
Lerstcjrorn
Zersto rern gejagt.

3 Boote IS.Vpfl. und ein K-Ecot


li-Ecot vnirden
ivurden 2247 Uhr
Tßjr
auf KE
lßc)rcoh
cscli von
von Calais nach Boulogne
Calais nach Boulogne in
in BF
2F 3331 rechts
recht
unten von
,'on Feindartl.
Feir.dartl. ait
mit 35 Schuß beschossen. Boote
bliebe]n
bliebe unb’ssöiijädigt.
a unbeschädigt.

-ül. Luftangriff vorm,


ei fdl. vorn, auf Paris entstanden
neine .venrwirtcohaftiiciien
uexr.' Schäden. Uarinestutzpunkt-
vehrwirtochaftlichen Schäden. Idar ine s tut zpunlit-
konpariie
konpar ui erhielt einen freffsr.
erhielt einen Treffer.

KrliV'.nurinc-VordrucklaniT J. J. Aiitnisll:i.
KrlfKs.niirinu-ViirdriifkliiKiT Aujnistl:i. CjllliUstiidt.
GlUcksluilt. Kkl,
Kiel, Williuln^havci
WillifliU'liaviti. B. 3(>
Ik 3G fllCll)
(neu) Din A 3
- 52

Tag Ort Vorkommnisse


Uhrzeit Wetter

III. 1 o r d s e e wegen..,ITord
^egeiijITord e e r
3-9-0
3.9.4?

i; o r d sa e e

ei ffdl.
dl. Luftangriff 070C
07CC üiirwurae
Jlirwurde Pälire
I'ähre "Zierilrsee"
"Zierilisee"
verser v-t
verssr lt und
-and 0712 Ilir
LTir ein Boot der Hlieinflottille
lUieinflottille bei
Lei
?ere ( 7alciieren)
'.Talciieren) Lescliädigt.
bescliädi^t. Bin Abccliu.3
ALoohuß i^t
irt wahrsciiein-
waiirsolnein-
lieh
lieh..
on 2/S-
Von 2/S. '.vird
v;ird Säuaung
Bäuauns von 6 ZW-M und von 3/3-
Eül/J -and 3/9-
von 4 VT,;.-/.! BIIJ/A 112
,T,r/.T und 2 3Li:/A in Geriet
Oebiet der friesische*!
friesisoiieh In
In-
eiieldet.
sein ,ienelde
ergungsarüeiten
rcunssarbeiten an las.StftKff
Las.Schiff "StraSburg"
"Straßburg" v.nrden
wurden
bisheit ohne Erfolg fortgesetst
bishe^ oime fortgesetzt.
ItOS
;0Z Kord erhält folgende Tfeisung
Weisung von 3hl:
Skis
'.Tiederingangsetsen dän. Eisclierei
TTiederingangsetsen Eisoherei erst nach
nach. etv,:a
etwa
fai en, wie
14 fa^Jen, nie von 1XK.
IXE Lord vorgeschlagen, würde
Eord vorgesc!ila-en, v?Urde so be
be-
trächJ liohe
tr^sir liehe ’lerninderung
7erninderung Eangergebnisse
Bangergebnisoe zur Folge haben,
haben
daß ee3 •liebliche Hüohwirhungen auf deutsche Brhähungswirt-
liebliche Rüctovirhongen Erhahungswirt-
ill-enein angesjoannter
sciiäf- eintreten. Bei allgenein
ecliaf' angespannter Ernährungs-
Ernäiirungs-
läge d ies jedoch nicht tragbar. Ski
dies Shl hat daher baldiges
'iTiede: ngangsetzen dän. Fischerei angeordnet. Eurch
’iTiede!Ingangsetzen Buroh zu-
nächsi noch unvollständige Burchführur^
nächs Durchführung versenärf i,er
verschärfter
militärischer
nilitc •iocher Kontrolle
Zontrolle entstehende Lachteile
Bachteile werden
in Eadf
Kauf genommen."
genonnen.

o r egen/llordneer:
n/Lordme

1. Feindlage:
Uber der Kordsee lugzeuge. im
I'ordsee wurden 13 Flugzeuge, im Einsatz
Einsatz

f e: tgestellt.
fe:
Tor Eongsf
Vor Eongsfjord
jord und bei Lcrdkyn
l'crd.oyn betätigten sich
übtote.
Ubi ote. Einzelne Aufklärungsflugzeuge
Auf klär un^sf lug ze-uge wurden in
im Raun
7a: dö
dö und Brcnthein
Drcntheim gemeldet. An 2/9.
2/9- 1730 ülir wunder
wurder
eigene
ei, ,ene ’gP-Bcote
7F-3cote und ein D. im Bereich der Polarküste
Polarlcüste
durch
du: •ch 8 Kampfflugzeuge
hanpfflugzeuge und 8 Jäger angegriffen. Es
entstand
en ;stand kein Schaden.1 Abschuß wurde
VAirde erzielt.
- 63-
Tag Ort
Uhrzeit. Wetter
Vorkommnisse 3G

3..9.43 . 3i; ene IaL.e:


22. la^e:

Vor KÄgtefjcrd
Yor Kongsfjord v;urde
wurde 0437 Uhz'
UKr U-Jä^er
U-Jäger 1202
vor. Uboot'
voll üboot'versengt.
versenkt. 21 liann
liana werden veraißt.
vermiOt. 1025’
UlL:, wurden auf U-Jagd-Gruppe bei
Ulu Ecrdtyn 2 Tcrpedo-
liei Ecrdiyn lorpedo-
feilseliiisse
felilsciiusse abgegeben.

Geleitet wurden nach Korden 23,


25, nach Slden
Süden
21 Schiffe. In
Im Bereich Polarhüste
Polarhuste blieben 3
9 Schif-
fe wegen Geleitnangels.liegen.
Geleitmangels liegen.

Gruppe-Kord / Flotte unterrichtet Ski über


Tfedsung
TCejsung betr. EeimatVerlegung
Eeinatverlegung "Lützow",
"lützow", die etwa
etv.a
22/9. ab Alta beabsichtigt isti
ist; Sichefung
Sicherung durch
4 Zerstörer,
qsrs’l'ärer, darunter "Jacobi"
''Jacobi" und "Ihn", die
zur
zui) TTerftzeit
Verftzeit heransteLen.
heranstehen. Die beiden
beiddn übrigen
sind von BdE
sird EdK abzuteilen und'sollen in Kr'sand Süd
duqch 2 Heimatzerstörer
durch Heüaatzerstörer abgelöst werden. In Karvik
ITarvik
soSl Marsch unterbrochen werden,
soll Tferden, MSS-Yeraessung
L3S-Vermessung
für "lützow", "Jacobi" und "Ihn" sowie zur Brenn-
Brem-
ste ff ergänzQng'der Zerstörer. Stichwort für Ver-
stcffergänzüng'der
legung im Bereich Adm. Kordmeer
llordmeer "Hansa", im Bereich
Gruppe Kord / Flotte "Hermelin". Freigäbe
Freigabe durch-
(26) Groppe Kord / Flotte.'Fs. gern. l/Skl 2531/43 Ghdos.
Gruppe Gkdos.
Chejfs. in HT3
Chelfs. KT3 leil
Seil 0
C Heft II a.

Die Unterbrechung in Karvik


Eurvik ist zwar
sehr unerwünscht, aber nicht zu vermeiden.

IV. Ska,
S hagerrak,
gerrak, Ostsee-Eingänge, Ostsee,

1. Fei ndlage:
idlage;

In Kronstadt
Eronctadt wurden nach luftbild
Luftbild erstmalig
2 6? m lange auffallend breite'Spezialochiffe
breite"Spezialschiffe fest-
fest
gestellt,
ge teilt, die früher in Leningrad lagen. Rollbahn
- 64 -

Tag Ort
Tforkomninisse
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

5-9.45
3-9-45 Peter Port - Leningrad
XieniiLgrad lag unter
antcr jixtl.BescLuß.
Artl.Beschuß.

ie Lage:
Pänisehe Schiffahrt
Dänische Soiiiffalart ist gegen Loyalitätserkläria^g
Loyalitätserklärurlg
däni :cher Kapitäne vor den Auslaufen freigegeten.
dänitecher freigege’oen.
Aus ier
1er we'stl. und nittl.
mittl. Ostsee sind 'besondere
tesondere
uuaisse nicht geneidet.
Yorhcnnnisse
YQT]ZD:

In Pinnenbusen
Pinnenousen werden Bewachungspositionen
Seei el wieder durchgehei.d
Seeigel durchgehend besetzt, nachdem Jagd-
schutz durch vorübergehend abgestellte Staffel sur
schuftz zur
Yerf üDung steht.
Verfügung

V. U 1b ootshriegf ü h r u n g .
ootskriegführung

esondere Keldungen
esendere Heilungen liegen nicht vor.

YI.
VI. tkriegführung
thriegführun

Baum UE Bngland:
Baun unj Dngland:

nflugtätigheit des Gegners in den bese


nflugtätigkeit - ten
besetzten
Vfestgebieten war an
Yfestgebieten Ri Tage außerordentlich rege. Bei dem
Angrifi auf die Pähre "Sierihsee"
"Zieriksee" wurden
'wurden 22 Fahrgäste
getötet . Starke und stärkste Angriffe richteten sich
hegen lugplätse in Eordfrankr-ich,
gegen I lugplätze Kordfrankreich, insbesondere imin Raup
Raun,
Großpai is. Auch plugzeugfabriken in
Grcßpai iin diesen Gebiet wurden
wurde
angegriffen.
ngegriffen. Bin'weiteres
Ein'weiteres Angriffsziel bildete v/iederum
wiederum
die Bai
Bat stelle "atten.
hatten. Bei Yerlust
Verlust 5 eigener Jager wur-
den ?
7 i1dl.
dl. Plugzeuge
Flugzeuge abgeschossen. Binzelhciten
Einzelheiten s. Tage
läge.
- 55
65 -

Tag Ort
Uhrzcit
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse 37
3?

• 9-45 In der ITaclrt zum 4/9- ’.vurde ein erneuter


GroS ngriff
Groß Serlin durchgefuiirt.
rigriff auf Eerlin durohgefuhrt. Seh.7?erpunl:t
Soteerpuniit
lag :xi
:JO. Vesten,
besten, Kordresten
KordTresten \md
und Korden
Eorden der Stadt.
End, ip.tiger Umfang der militärischen
End; militärIschen und industriel-
len chäden steht noch nicht fest. Im
oliäden In Vesthafen
Uesthafen
gerii:
gerii! ein 2.
S. in Br
Brand,
;.nd, exn.
ein E.
D. wurde versenkt,
S oliäi
ciiä( 1 en sind insgesamt recht erheolich.
erheblich. Sinzelhei-
Einzelhei-
ten

Schv,höhere
Schwächere /uigriffe
/oigriffe fanden auSerdem
außerdem im Haun
Raum
Euis?)
Euislfi'urg sowie in Belgien - Kordfrankreich
Ucrdfrankreich statt.
statt,
KiIfSstengebiet
Im Ei tengebiet zwischen La Rochelle und der Gironde
Gircnde
\Vurd<!'
Wurd |n
n vermutlich Terminungen
Yerminungen durchgeführt. Eie
Ahsch'
Ab sc] L'.uSmeldungen
ußmeldungen sind noch nicht zussmmengestellt.
zuscmmeugestellt.

Hecht waren 77 eigene Eampf-


In der gleichen llacht Hampf-
flug:;
flue;; euge wahrscheinlich zur Verminung
Yerminung gegen England-
eingc
eingesetzt.
setzt. ICeldung
lieldung von Lfl 3 steht noch aus.

hitt elmeerruum:
Ilitt laeerraum:

Eigene Luftwaffe führte Aufklärung durch. In


der ifacht
acht zum 3/9- waren 34 eigene Torpedoflugzeuge
gegen
ge iSn Eeindgeleit westl. lenes
Tenes eingesetzt. 8 Flug-
Plug-
zeug*! erreichten ihr Ziel und beschädigten 3 E.
zeug
Eurch Jaboeinsatz in der Jäessina-Strafie
Burc]L Lessina-StraBe wurden in
der gleichen Eacht ein Transporter beschädigt und
leichen Lacht
Eins
Einschläge
chläge zwischen Schiffen und Landungsbooten
erzi
erzielt.
<lt. 12 4-not.
4-mot. Peindflugzeuge
Feindflugzeuge wurden im Laufe
des ;:;/9.
/9» abgeschossen. Ber Feind
Peind führte am Tage
Ängr:
Angriffe
ffe auf Pula am Golf von Cagliari, auf Crotonne,
Coser.ca
Coser oa und Sulnona ostw. Rom durch. In der Eacht
Lacht
wurd;
ward; der Raum von Capua sowie Eeapel angegriffen.
SchL
Schäden
4en s. Tageslage.

Krlrmuiurinc-Vorilruckliitrir Gliltk.ltull, Kiel.


Krlnr,uiurliLC-V<-rilrm-kl;imr J. J. Augustin, GlOckstmlt, Kk-1. Wilhelmshaven.
’tVIllK-lmsliQVCD. B. 3G
B- 30 (neu)
(nGu) Din A 3
- C6
C5

Tag Ort V urkommnisse


Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

Ostfiont:

An dir
An. der Heeresfrent an 1/9*
Heeresfront wurden EH 1/9• 63 Eeindflug-
Eeindfluf
3eu^,e tti^eschossen.
seu^e atgesehossen.

VII. Kriegführung
Exiegführun- in Hittelmeer
Hittelneef und Sohwarsen
Schwarzen Heer.

1. Feindlage;
Feindlage:
Aus Gibraltar sind am
in 2/9. nachm, in das mit- üit-
1
tslmeer
te Im e er 9 Praohter, 3/9- vorm. I'tn.lustrious
Frachter, am 3/9- 1 tniustrious" '
mit 3 Zerstörern ausgelaufen. Im Hafen lagen 14C0 1400
Ulr 1 Schlachtschiff nn!rexas
Uir
n
"Didon
-ElasSe, 2 ":Dido
Texas"-Elasse,
n
-Hreuzetr,
-ICreuze|r,
ein Hilfsfluczeugträgfer,
Hilfsflugzeugträger, def
de? am 2/9. auSgedoikt
auSgedoCkt
tte, ein Transporter, 60 Frachter, 11 T. u.a.
hette,

Die am 1/9. aus Gibraltar nach Osten ausgelau-


Hie
nen'2 Hilfsflugzeugträger
fenen'2 Kilfsflugzeugträger wurden
worden am 2/9. 1925 Uhr
nicrdl. liostaganem
ncrdl. LTostaganem gesichtet. Im Orangebiet
Orungebiet wurde
1 ehhafter Schiffsverkehr beobachtet. Bas
lebhafter Das am 2/9-
2/9.
ns chm. bei Fhilippeville gemeldete Ostgeleit von
nachm,
31 Schiffen wurde 1100 Uhr 17 sm
3S am ostr;.
ostw. Diserta
Hiserta erneujt
erneu|t
eeifaßt.
if ßt. Vor Siserta
Sisert.a sichtete eigene luft'-ufklurung
Luftaufklärung
1(30 Uhr 5-6 Frachter, nördl. Tunis-8
l^O Tunis''8 Frachter,
ilmtliche mit Bewachern auf Kurs'Ost.
sämtliche

"Rcdney" und "Kelson"


"Helson" werden
v/erden in Ifslta
Halte vermutet.

Hie ertvartete L_näung


Die erwartete Landung in Calabrien hat 0600
Ul|r nördl. Reggio an der engsten Stelle der Hessina-
XJl'|r
S raße eingesetzt. Erste Hachrlcht
Kachricht hierüber erreichte
SltL urch. Sor.dcrunterrichfung
Sil durch Hauptcuar-
Sor.derunterrichtung alliierten Haiptcuar—
ti ers Hordafrika
tiers Uber Reuter um
Kordafrika über am 0800 Uhr, wonach
itiseke und kanadische Truppen-der 8.Armee unter-
biitische
•bi

s utzt ven
s-qützt von alliierten See- und Luftstreitkräften
Luftstreitkraften
er
Oder über die Straße von Eescifca
Kesaiha angegriffen haben
Tag Ort
Vorkommnisse 38
Uhrzeit Wetter

4ö und auf
a|ux den Igpstlsxd Itulions gelandet
3?e3tlar.d Italiens ^el^ndet sind.
IS.Pn.Crs'a.Div. "bes-tätiste Gro^pnduns
15.Ps.Gren.Biv. "bestätigte GroSlandung nit Zreuser-
nreuser-
vx.d'SerstörSrunterstützung. XIslzrerA
und-Zerstöräruntsrälütdpto. TTälireud des Tages
Tsaps vürden
Trurden
laufeud lendun^en auf 'breiter
laufelr.d Landungen "breiter ?ront
Bront S Im
Ina rJÜrdl.
nördl.
sidlicb. P.egjio
bis s[üdlio3i Hegffio festgestsllt.
festgestellt. Zach
ITach ital. Zeldung
lieldung
wurdei aittsgs
wurdea ni ~s ICC Panzer in Haun
Kann von Seg^io-ge-
iteggio. ge-
Beger Päiirverbehr
zähl t He^er
zählt. Pährvsrüelir über die StraEe
Strafe von liessina
LIessina
stand unter stärksten
stärksteci Jagdschutz, der eigene Auf-
kläruag v/eitgeher.d
klärung weitgehend behinderte, “eitere starke Landur.^
Landung
flotte v.'urde
wurde in Annarseh
Annarsck gemeldet.
geneidet. Als Bestimmungs-
Bestinn'ungs-
vird Raun Lelito
ort wird I.elito für möglich gehalten. Über den
der.
eigenen Widerstand liegen Kachrichten
Nachrichten nicht"
nicht'vor.
vor.
1£C0. Ihr WTurden
16C0. wurden bei Reggio
Keggio 7 nittelgrofe und 2 grofe
nittelgroEe und groEe
Iransporter stilliegend, bei Taormina
Transporter laornir.a 4 Zerstörer
gesicatet.
gesicitet.

Heranführung
eranführung von landungseiniieiten aus anderen
Räumex außerhalb der Ostküste Siziliens ist bisher
Räumet
nicht festgestellt.
Tboote
Jboote wurden an 2/9. 55 sm vestl.
westl. A;aecio,
Ajaccio,
47 sn cstv,’.
ostw. lladdalsna,
Haddalena, 45 sn SW-lich Eoulon
Toulon und
10 sn
sn| SC-wärts La Spezia, am
an 3/9*
3/9- 11 sm
sn S0-värts
S0-rärts
Bastii,
i, 40 sn 3W-lieh
SW-lich Genua und
und 44 sn ostw.
cstv;. Rezzuto
geneilet.
geneliet.

igene Luftaufklärung sichtete mittags 28 sm sn


ZW-li :h Tcbrük
IvW-li:h Tobrük 3 Praehter
Brachten auf Westkurs, in 7crhafen
Vorhafen
Tcbru 1 9'Brachten,
Tobrut 9'Frachter,' ferner 10 sn EW-lich Alexandrien
5 Pra :hter und,einen
Brachten und-einen Bewacher
Bev;acher ebenfalls auf Westkurs.

2. Rigon
Sigen Lege lüttelneer
Lage / Seetransportlare;
Kittelneer /-Seetransportlage;

lin
in eigenes Uboot steht in Südausgang üessina-
Zessina-
JtraEe. J.Sfl.
Straß 7.Sfl. verlegt nach Salerno. 2 Boote 3.5fl.
3.Sfl.
verle ;en nach haddalena.
verleben Zaddalena.
- 68
- GS -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

5.S.45
5.9-43 4 gro£e ur.d
ur.ä 3 kleine
1-ieine ital. Uloote
IR(oo-te sind an Cst-
Cst.-
iülp ; Calalriens,
äUstt Calaiiriena, 4 groSe
gro2e ü'ooote
U'ooo'ue in Wartestellung
'.Tartes-tellnng
CT-l-eh. und SW-lioh
ITW-l-ch ui.d SW-lich. von Keapel
I\eapel aufgestellt.
nufgestellt. 4 weitere
ooC:
o£ 5 ü'ooote
üooote sind für
fär Einsatz in diesen:
diesen Gebiet vor-
gesehen. 4 liPP
iIPP verlegen von Sapri nach.
nach Yibo
Vibo Yalentia
Talentia
unte
ite;?? Sicherung von 2 R-Booten. In der ifo.oht
unt Ec.cht zun 3/2
3/91
blieb Einsatz
blie fl. mit' 4 Booten von Cagliari aus
Einsatz 3.Sfl.
gege
ege i das ITC-wlrts
rC-värts Philippeville geneidete große
Ost£ äleit erfolglos. Es wurden
Ostgslait v.-urden lediglich SW-lich
ST?-lich Zap
Kap
Spar ivento und südl. Eap Seulada Gruppen von je
SparTivento
3 Ze rstörem gesichtet. Plottille
Flottille ist 0850
C850 Uhr
Ehr nach
Cagljoari zurückgehehrt.
Caglp.ari

Bei fdl. IiB-Flugzeugangriff


BI-Flugzeugangriff nit Bordwaffen und
T jrpedos nördl.
15 ibrpedos ncrdl. Elba auf 2 eigene REP
ITFP vrarden
vrurden 3
Abschüsse
Atac' lüsse erzielt. Gefangene wurden
'.wurden eingebracht.
eingebracht,
Der releitverliehr in Tyrrhenischen Heer
releitverkehr ”eer und in der
Adrii wurde planmäßig'durchgeföhrt.
planmäßig'durchgeftthrt. 2 D. gerieten
an d
dsr
2r Ostküste
Ostküste Corsikas vorübergehend'auf
vorübergehend auf Grund,
blieaen'jedoch ohne ernsthaften Schaden.
blieoen'jedoch

Ski bescheidet Dt. Harkdo.


ITarkdo. Italien, daß Verle-
Yerle-
restlioher 2 Boote ll.Rfl. ebenso wie Verlegung
g.ung restlicher
gung
RA-3note
RA-B jote vorläufig'abgestoppt
vorläufig' abgestoppt ist, bis 'überführungs-
überführungs-
nögl Lchkeit nach der Adria geklärt ist.
möglLchkeit

General der Panzertrappen


Panzertruppen Hube hat Seetransport-
Seetrensport-
führer
führ r Hessina-Straße,
ITessina-Straße, Freg.Kapt.
Freg.K_pt. Freiherr von Lieber,
lieber,
steiji, folgendes Schreiben gesandt:
steil,

"Wochen härtester Bewährung, die sich in den


letz tSn Tagen zu pausenlosem Einsatz unter ständiger
letzten
fdl lüfteinwirkung
fdl. Lufteinwirkung steigerte, kennzeichnen den auf-
opfe rhden Dienst der Ihnen unterotelltax
opfernden untersteiltsi Einheiten,
dene i am heutige Tage mit dem glücklichen erfolg-
reicien
reic.ten Abschluß des Absetzens aus
aas Sizilien meine
ganz besondere Anerkennung und Dank gilt. Das stolze
Bewu3tsein, durch diese aufopferungsvolle Arbeit dem
EevuBtsein,
Feinl keinen dt. Sold, keine Waffe oder Kfz preisge-
- 69 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzcit Wetter
"Wetter 39

9-43
9-43 geben zu haben, ist der solicnste
schönste Loim
lohn liierfUr".
hierfür".

Dt.
H• Karkdo. Italien übersendet Gesamtüberblick
über Ansatz
insatz der Seetransportmittel im Sizilien-
bzw. lardinien - Corsika-Verkehr für die Zeit nach
Ab ssoll
eil.LuiB
Laß des Afrikafeldzuges bis zur Besetzung Sizi-
(27)
(27) liens . Ausfertigung gern. 1/Skl I m 24554/43 Gkdos.
Gkdcs.
in Teil G
Seil C Heft XIV.
XIY. Der Bericht enthält die
Schif jfi'sverluste
Scbif sverluste und die Transportleistungen sowie
die L istungen der deutschen Geleitfahrzeuge.

.)t. Llarkdo.
.Dt. Harkdo. Italien meldet, daß Supermarins
Supermarina der
Zrric1 itui*g
Srrio: itung Seetransportstelle Venedig zugestimmt hat.
Für d Le Häfen Ragusa, Durazzo, Valona,
Yalona, Eorfu,
Korfu, Prevesa
ist G :nehrigung
inehnigung für deutschen Yertreter
Vertreter bei jedem
federn
ital. Llarkdo.
Harkdo. erteilt. Da gesamter Adria-Verkehr
Adria-Yerkehr
von Li
II iricotraf
’.ricotraf Rom gesteuert wird, wünscht Super-
marin Unterstellung dieser Offiziere unter Dt.
lüarkd
ISterkd lisn. Dt. Larkdo.
Harkdo. Italien vorschlägt,
\7unf c'.i
\7un; oli zunächst stattzugeben. Genehmigung für Patres
Patras
erfol. :t
t nach
nach Einsatz dt. Stabschefs
Einsatz dt. Stabschefs bei
bei liarimorea.
karimorea.

3. Berei :h
3• h Harinegruppe Süd:
Süd;
-',äis
.aus

li
kachträglich
.chtraglich wird Versenkung
Versenlrung Hotorseglers
kotorseglers
"Coloji'
'Colonbe"
he» am 31/3.
31/8. von fdl.
föl. U’ooot
Uboot auf Harsch Calino
Santo
Santo:’ini
ini gemeldet.

"Drache"
'Drache» / "Bulgaria"
»Bulgaria» mit einem U-Jäger und
R-Booten
3 R-Eo oten sind nach Durchführung 3 .liinenaufgabe
.Liinenaufgabe
in Saloniki
Sal .oniki eingelaufen. Geleitdienst wurde plan-
mäßig ohne Z’vischenfalle
Zv/ischenfälle durchgeführt.
1
Eisenbahnverbindung
iaenbahnverbindung Saloniki - Athen ist nach
Ferti; Stellung Brücke bei lamia wieder hergestellt.
Fertigstellung
- 70 -

Tag Ort Vorkommnisse


Uhrzeit Wetter

3.9.47
3.9.43 Scliv:äjzea
Scliv 3.rze3 Heer;
Heer:

Fein ilage:
Besondere L'eldunGen
lieldungen liegen nicht vor.

Sirene La,~e s
ie Lage

ilinenunternehmung
luinenuntemehmnng in Golf von Taganrog
xaganrog vurde
wurde in
der Sacht
Jacht zum
zun 3/9-
3/9. dterth
durch 3 UAL und
ujvil 3 H-Boote plan-
näßij durohgefuhrt.
näSij durchgeführt. ^Turfverhehd,
Jfurfverhahd, der auf Bückmarsoh
Rüoknarsch
durci 4 UFP
d^rci HTP verstärkt wurde, war nehrfanhen
nehrfachen Buftan-
Luftan-
griffen ausgesetzt. Schäden sind nicht gemeldet. Ein-
lauf
laufen
sn in Kariupol
Hariupol wurde durch TTetterla^e
JJetterla^e verzögert.
T.-ai, 5’ '.Turde
UAL Seegang heechädigt
wurde durch Seeg.ng Beschädigt und mußte vor
lüariipol auf Strand gesetzt werden. Bergung ist vor-
Idariipol
geseien.

Uit
liit weiterer Verminung des Hafens Ueapel
ITeapel wurde
kego:inen.
hege:men. In der
der Kacht
Bacht zun
zum 3/9* siud
sind 6
£ Minen ausge-
legt An 3/9- nachm, sind 2 Blinen-HFP
Am liinen-HFP unter Sicherung
eine 3_ E.-3ootes
B-Bootes und Von 4 Jägern von‘Konstanza zur Son-
dera.□fgahe
der. ofgahe vor Bosporus ausgelaufen.'In
ausgelaufen.' In der ITacht
IJacht zum
4/9- folgen 5 weitere B-Bcote
R-Bcote für gleiche Aufgc.ee.
Aufgahe.

Die Räunarheiten
Bäumarheiten Inder Eertschstraße
KertschstraSe und hei
Sewa stopol
opol waren durch stürmisches Retter
Better unterhrochen
ur.terhroohen
Eachächuhtransporte
Each äohuhtransporte und Geleite unter der Krimküste
-urimnüste
fiel in wegen Ladungsnangels-
Ladungsmangeln und wegen
«egen Retterlage
Wetterlage aus.
Die Lertsoh
lertsoh - Anapa und die Peodosia
Feodosia - Taman -Transpor
te w irden
rrden wegen des Retters
Wetters dm
Um 24 Stunden verschoben.

l/Skl bittet Ski Qu


1/Skl Bittet dringend. Präge
iu A dringend, Frage des Umbaues
de ■IT-Schiffe und iiires
IT-Schiffe ihres TTeiterbaues
Tfeiterbaues Im
im Schwarzmeer-
Schv:arzmeer-
unrehsnd su.
raum ün-eilend zu. klären.
- 71 -

Tag Ort
Ulirzeit
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse 40

VIII.•
7III age Ostasien.,
Ostasien,

Be ondere ITa;lurichten nicht -vor.


ITachrichten liegen nieht

C/Skl.
C/Sia.
t

iy
1/Ohl.
l/Siil.

x;f

m
ri I b XI_j3

CMJ'
b (Kr)
72

Tag Ort Vorkommnisse


Uhrzeit
Ul'.rzeit Wetter
- 73 -

Tag Ort
Uhrzcit Wetter
Vorkommnisse 41

4-9.4-3
4 19143
Politischer L-ageüberblick.
lageüberalick.

Minister-
Kach Presseberichten erklärte finnischer Ilinister-
ICacli
Präsiden.'
räsiden.' in Geheimsitzung
Geheinsitzung des Heichctags,
Reich'tags, Bedeutung
bisherig r Opfer hänge davon ah,
’oisherig! ab, daß man
nun rcohl
nohl überlegend
überlegend
und kühl instande
ur.d imstande sei, in
im kritischen Augenblick zu
handeln. Tor
har.deln. Vor allen
allem sei Sinigkeit
Einigkeit erforderlich. Pie
3ie
?.egierun; :serklärung
Regierun; Verklärung v.-urde
rarie einstiffimig
einstimmig gebilligt.

acli
ccli einen
einem Tines-Bericht
Pimes-Bericht haben USA-Denokraten
USA-Bemokraten
unter Pa
?a fole
ole "Roosevelt
"Bocsevelt als Präsident für ICriegsdaner"
Exiegsdauer"
Ti'ahlf
Vi'chlfeld
eld ug für weitere Amtsperiode
Antsperiode Roosevelts einge-
leitet.

Lagebesprechung bei .Chef 31


Sri.

In
Im klein:
klein ten /reis:
Kreis:

I) Voi g I a / l/Skl:
Vortrag

a) Gruppe Ecrd
Hord / Flotte hatte beantragt, alle in
der' H< inat
der imat einsatzbereit werdenden Zerstörer den
dem
Rcrdr. .um
ICcrdr. um alle anfallenden Aufgaben
VLZI zuzuführen, un
durch: 'ihren
dur^h: 'ähren zu können.

.kl schlägt vor, zunächst Z


S 3S,
38, "Beitsen” und
-''Beitsen"
ZE 1 :: ;uzuteilen und sich Entscheidung über
ZH 1 l&sr weitere
Zuweii
Zuv.’ei: langen
uhgen im
in Hinblick auf Bedürfnisse im
in 'besten
’lesten vor-
subeh:
zubeh: .Iten.

lief 3kl ist einverstanden.

Intsprechende 'Jeisung
'Weisung an Gruppe liord / Flotte
(28) nebst .intrag
Antrag der Gruppe gen.
gern. l/Skl
l/3kl I op 2574/4-3
2574/43 Gkdos.
Gkdcs.
Chefs in Akte l/Skl I op IX,2. 3d. 1.

t)
b) Genstb. d.H. hat '.Vunsch
7/unsch ausgesprochen, daß Zer-
störui
stör ui .gsarbeiten des Es.fens Eov.'orossisk für bevor-
Hafens Kov.’orossisk
- 74 -

Tag Ort Vorkommnisse


Uhrzeit Wetter

4.S-45
4.5.45 stehend ä Räuqffiag vcii
steher-d von üarine
Unrir.e ü’oernccren
UUernciiren werden..
werden.

II) CI ;ff l/S:OL:


Cn l/Sitl: Antrag SdK
3dK auf Freigabe von ünterheimen
ünternebEeii
"Sltron 5lla"
"Zi.tron Jlla" ist von Gruppe llörd
Kord / Plotte
Flotte befürwortend
Vorgele, ,t. Uurolifülrrung
Eurciifüiirang enpfielilt sion,
sicn, solange Getter
"etter
ei ligerxiaßen
nocli ei
nccli .igeraaßen günstig ist und geplante Gett
Ueit erunter-
srunter-
neiinuiig
nelmung m 3n nicht
niolit gestört werden,
werden. Heizöllage
neisöllage bleibt zwar
zv.’ar
angesp;
angespa int, gestattet aber gerade eben GurchfUnrung
Durch.fünrung des
Gnterne:
Gnterne^iimens,
mens, das oa. 7.CC0 ebn
cbm, kosten uird.
wird. Banit
Eanit v;ird
EsizölTj sstand,
Heizölt ästand, der sich
sieb. s.Zt.
z.Zt. in
im Raun
Raum nördlich Stadlande
Stadlandel
befind t, von 25.500 auf 18.500 cbm
ebn absihken.
absinicen. Weitere
o in
4.0CC c am sind in Zuführung vor norwegischer Westküste,
SEI ver tritt Auffassung, daß abgesehen von Brfolgsaus-
SRI Erfolgsaus-
sicnten),, die gegeben sind, sowie von gewisser Störwirkung
siclrtenl
beia Ge jner
bein gner vor allem der Gedanke an die Auswirkung des
Einsatz es auf den Geist der Besatzungen ausschlaggebend
Binsat
sein so Lite. Ski befürwortet daher alles in allem genom-
men die Preigrbe
nien Freigabe der Unternehmung.

F ur
P' den Pall,
Fall, daß während der Unternehmung Peindlan-
Feindlan-
düng in Rcrwegen
Kcrwegen erfolgen sollte, würde Eingreifen der
Eampfg: uppe höchstens 2 Tau
Eanpfg: 0e später einsetzen. Dies
Eies würde
in der Bekämpfung des Gegners und seines Eachschubs
Eachschübs eine
ent sein idende
entsebe ende Rolle nicht spielen.

Cb ef Ski entscheidet vorschlagsgemäß und hefibhlt


Ch befiehlt
Weisung an Adn. F.H.Qu. zwecks kurzer Keldung
Weis’ing LIeldung geplanter
Unterni.ehmung
Untern .ejhmung an den Führer.

G:■i
1 uppe ITord
Rord / Flotte, Adm. Eordmeer, RdR
BdH erhalten
Weisung
Ueismg
1
"Zitronella"
2|itronella" freigegeben. 2 Zerstörer für "Husar"
zurückqalten."
zurückhalten.

D er von RdH
D^r BdK vorgelegte Operationsbefehl für "Zitro-
(29) nella" gibt zu weiteren
Weiteren Bemerkungen seitens Ski keinen
Anlaß; gern. l/Skl
Anlaß'; Ausfertigung gom. 266g
2669 .Gkdos.Chefs
/43 .Gkdos.Chef:
in Hanqakte
Hane akte 1
l/Skl
/SJJL I 6p. "Spitzbergen".
- 75 -

Tag Ort
Ulirzeifc
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse
42
41

4.9.45 D3
Bf s .yoa
von Bh.sf 31il
SIil für VTcclie
ifoclie aü 6/9. in Aussiclrt-
Aussicht-
geifiätnac ne Besichti^ungsreise
genoEne Besienfigungareise nach
naeli Herwegen
ITor.vegen wird ver-
scho-oer
scfc.o’oez

III) Vd:rtrag I a / l/Skl


Vertrag l/Shl über Minenplanung
liiuenplanung in Gorlc-
straße und TTeißneereingang
Straße TTeißaeereingang entspr. SEE
E23 1/9»
1/9.

Ci ef Ski
Ci(ef stinnt Entscheidung Ton
Shl stiEnt von Ski zu.

Ir weiterer Besprechung bei Ob.d.M. begründet


C/Skl T .veckniäSigkeit,
C/Srl äftScknäSigkeit, Ski als TUhrungsstab
Eührungsstab in er-
forderl ichem Unfange
forderlichen Unf-nge von ministeriellem'Betrieb
ministeriellen'Betrieb des
Oberko.na;andos und dessen behördlicher Eigenart abzu-
Oberkornandos
setzen. OKT,
0E7, Heer und Luftwaffe haben richtigen TCeg
Weg
beschrj tten, währendflarine
beschritten, wäiirendjEarine in selbstgewollter aber
unanget rachter Beschrähirung
unangetrechter Beschränkung zweckdienliche Eerrichtung
einer großzügig geplanten Eührungsstelle für See-
kriegsl eitung nicht durchführte,
durchfüiirte, so daß diese technisch
an Apps
Appe rat des OKU
OEM angehängt blieb. Bedienung dieses
Apparaf s liegt infolgedessen außerhalb der Kompetenzen
Apparal Ecnpetenzen
der Ski , die alle Mißstände
liißstände großbehördlicher Schwer-
fälligl eit über sich ergehen lassen muß, ohne durch-
greifet d Abhilfe schaffen zu können. C/Skl schlägt
greifer
vor, A-
Äv sbau von Lanke unter Anspannung
Anspanrung von Min.
hin. Speer
so zu 1 eschleunigen, daß möglichst bald Cb.d.lT.,
Ob.d.M.,
1. und 2/Skl sowie erste Staffeln von Ski Qu
^u A und
3/Skl di ort in räumlicher Gemeinschaft untergsbracht
5/Skl untergebracht
werden können. Maßnahme wird sich für Ausübung des
Dienste s in jeder Beziehung günstig auswirken, insbe-
sond
sondere wenn es sich dabei ermöglichen läßt, die äuße-
Um;stände
ren Ums tände der dienstlichen und kameradschaftlichen
Zusamm
Zusammenlegung förderlicher zu gestalten, als dies
unter d en augenblicklichen Verhältnissen im OEM der
Fall un d überhaupt möglich ist. Günstige Lage'
Pall Lage'von
von Lanke
2u Ber
Berl|in
l|in bzw»
bzw. Eberswalde ermöglicht notwendige
- 76

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

-4.C.4? Fühlung ZiVitchen


Fffiiluhg zv.'i;. dien Sltl
Ski und OE.:
012,i oline
ohne wesentliolie Soliwie-
nee entliehe Schwie-
fi^kegt.
fi^he it. Überdies
überdies bietet sich
sieh Raun Bernau durch vor-
hande ae
.e üärinefunhstelle
härinefunhstelle an in
-in Hinblick auf Gefähr-
düng ,11er
11er Drahtnachrichtemvege
Drahtnechrichtemveire durch fGl.
fdl. luftan-
griffb
griff

3b.d.II.
Db.d.n. stinrnt Gedankengänger. von C/3hl
stinmt Gedankengängen C/3kl vorbe-
haltlos zu.

Teitergehender Vorschlag von


"eitergehender ven C/Skl
C/3kl bzw.
b ZT/. 3kl
Ski Qu A
regt in ilnnäherung
Annäherung an bei Siel .iu
Qu A II vorliegenden
"Ideal en Crganisationsplan der Eriegsmarine"
"ideail Ericgsaarine" an, Ämter
Ämt33|•
Süßen,
Su3er Siel einem Chef der liarineleitung
i, lb Slol Ifarineleitung zu unter-
Ufiter-
n, um Ob.d.lT.
stell en, Ob.d.LT. zu entlasten, insbesondere im
Hinbli
Hinbl L ck auf dessen fast s tändige Abwesenheit vom

Standprt
S tand D:rtdes Ob.d.lT., Dührerhauptquartier,
Ob.d.IT., sei es im Rührerhauptquartier,
in der Pührungsstelle
Rührungsstelle der'Ski.

b.d.Ii. ist mit ähnlichen Erwägungen


jb.d.l-. 3rrägun0en s.Zt. nach
Berlii gekommen, hat sie aber nicht durckge^ührt,
Berlin äurchgeführt,
v/eil bereits die ersten Eonate
weil üonute gezeigt haben, daß
Ob.d.1.
Ob.d. '. von einem Chef der üarineleltung
ITarineleitung tatsächlich
nicht entlastet werden kann, da die Huuptamtschefs
H_uptaatschefs
des' c: Oi
des'C: 01 ihn ausschließlich für solche Prägen
Rragen in An-
sprucji nehmen, die nur der Ob.d.LI.
sjrucji Ob.d.II. selbst - sei es
beim (ihrer,
ührer, sei es bei anderen Spitzenfiguren -
en vermag. Abgesehen davon dürfen auch ITach-
zu lö 3=en Rach-
teile derartiger Dezentralisation nicht außer Be-
trachfc bleiben. Desorganisation in der Dntwicklung
tracht Entwicklung
der T;r penfrage bei der Luftwaffe ist abschreckendes
Deisp Lei. Gute Eenschenführung
Beisp Uensekenfuhrumg bei Eriegsmarine
Kriegsmarine ist
ander :rseits Auswirkung
Aus',virkung bewußt zentra.ler
zentraler Steuerung,
Steuerung.
((30)
30) Org,;an . sationsvorschlag von Ski ist durchaus bestehend.
Orgi
Ob. d. . bsveifelt
Ob.d. bezweifelt aber, ob Entlastung tatsächlich
wird. Ob.d.IJ.
errei :ht ’.vird. O’o.d.E. befiehlt, daß Verlegung von
2/SiC,
2/Skl BdU
EdU op mit allen Kräften beschleunigt wird und
ansch ießend die von l/Skl
ansch. 1/Skl vorzusehen ist. Ausbau von
lanire
Lani:e soll mit Hilfe von Ein.
Hin. Speer beschleunigt
durch. eführt werden.
durch ’.verden.
- 77 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Ubrzeit
Ubrzcit Wetter 43

4.9>43 Besonderes

I) Betr
3etr "Achse11.
'Vorbereitungen, zu "Aclise".
Vorbereitungen

A4a. J.H.Qu. erliält


1) Ac erLält Weisung,
Weisung', die von Befli. Dt.
K: rlcdo. Italien
Itsiien an
on 2/9. vorgetragene allgsneine
allgemeine
I; gebeurteilung Italien (s. ETB 2/9.) nit
Li mit folgen-
de n
m Bemerken
Benerlcen von 3icl
3kl dem Püiirer
Duhrer vorzutragen:
vorsutragen:
"I erioht unterstreicht von Ob.d.Ii.
ericht Ob.d.e.' dem
den Dührer
Führer
be
BE reits zum
zun Ausdruck gebrachte Auffassung, daS
da3
mc glichst langes Hinausschieben von "Achse"
v;
wi ischenswert
[sehenswert ist. "

l/Skl I op 2662/43' Gkdos.Chefs.


Sntspr. Vfg. 1/Skl
Entspr.
(31)
(31) Ai:te l/Skl I op II, 17.
Akte 1?.

den Anordnungen von 02W


OEW / T/.F.St.
T/.D.St. betr.
lirchführung
tjnchfüiirung "Achse" (s. ET3 30/8.) meldet Ski
(32)
(32) e Absichten mit Bs.
Fs. l/Skl I op 2666/43 C-kdcs.
Gkdos.
efs. Abschrift in EIB
E03 feil
Seil C Heft ZIV.
XIV.

Lleldung zeigt u.a.,


Heilung u.E daß
iß Durchfülarung
Durchführung gestell-
cr Aufgabe:
tes: Übernshme
Übernahme itilienischsr
italienischer HiiEli egs-
chiffe
kiffe mit den schwachen Hitteln
Llii teln der Llarine
Uarine
a. lein nicht erfolgen kann.

3) G uppe Süd hat zu Entscheidung von Ski Qu A betr.


0: ganisation
02 ;snisation Adriaküsten (s. E53
E23 2/9.) gebeten,
sc bald Personallage es zuläßt, Aufstellung eines
3 Seekmdt.
eekndt. in der Adria vorzusehen. Entspr. Fs.
Ps.
(33)
(33) n. l/Skl 2661/43
2651/43 Gkdos.Chefs. in Akte l/3kl
op II, 17 Bd.
Ed. 1.

Weitere Bearbeitung erfolgt durch Ski Qu


A II.

'••Wr.lruckliiiri.r
-ViT.lrucklnircr J. J. AUKUBIIU,
Auijuetlu, Glückstadt.
GlückaUdt. UM,
Kid, \Vill,diii Bb:ivcn.
Willidnubavi-n. B.
B. 30
3G (neu)
(llCU)
-
- 73 -
-

Tag Ort Vorkommnisse


Uhrzeit Wetter

II) 3etr. Dänea-rk;


Dänemark;

Beaügl. Vorsch.lags
Besügl. Vorschlags yon
von Ski oetr. äanlsclier
oetr• dänischer
KrIiegSmarlne (s. EE3
Erh-e^Srnrine iSB 31/8.) entscheidet COT
OKU' /'V.P.S-
/ ',7.3.3-
n
l|.) Im SinYernehnen
"I.) Sinvei-nehaen mit Ansri.Amt
Amsv;./int mit Vorschlag Ski
v,-onach dänische Eriegsfahrzeuge
einverstanden, wonach Krj egsf-.hrseuge
e
dänisches Eigentum,
Eigentum verbleiten, l°cl1- 'hinter
jedoch
verblaihen, 3 unter
Eigentumsvorbehalt von deutscher liarine in
Eigentumsvorhehalt
Benutzung genommen werden.
2£.) ■Jiederaufrichtung dänischer Eestmarine
.) Viederanfrichtung Restmarine unter
kommt nicht in Betracht.
dänischer Eriegsflagge hemmt
eitertuhrung dänischen I.incnsuchdienstes
Gegen ’,7oiterführung llinensuchdienstes
auf ziviler Grundlage oder Einsatz als Yfesser-
T7asser-
schutzpolizei bestehen keine Bedenken.
sohutzpolizei
Durchführung
Burchf äiirung der Regelung hat"
hat' im Benehmen mit
dem Bevollmächtigten des Deutschen Reiches zu
erfolgen."

III) ICGE Cst hat Skt


Entsprechend den Vorschlägen des IXE Ski
3u
3v. A zur Sicherstellung des Personalbedarfs befohlen:

A) Im Raum Admiral Dänemark werden gebildet:


1) läomnandant Eordjütland
Kommandant im"Abschnitt Kordjütland
2) Eomnandant
Ecmmandant im Abschnitt Südjütland
Sädjütland
3) Kommandant im Abschnitt dänische Inseln.

2) 1) Der Befehlsbereich des BSG wird nach Osten er-


E)
weitert bis einschließlich Memel.
Hemel. Die-dem Admi-
ral Dänemark und den Eüstenbefehlshabern rest-
west-
liche Ostsee, Pommern'und östliche Ostsee bis-
her zufallenden Aufgaben im Eiistenvorfeld und
die Verantwortung für die Kihensicherheit
lühensicherheit der
Hafeneinfahrten und Häfen werden dem ESO
Hafenoinfaiirten BSO über-
tragen. Die Küstenschutz- und Hafenschutz-
Hafencchutz-
- 79 -
-

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse 44

^9-43 flott:.llen v;erden


werden dem 3SG
3SQ unterstellt.

Ausgencmmen
sgenonmen Iilervon
hlervcn 'blei’ot
lilei’ot die Eafenscliutz-
EafenscHutz-
flottjlle
flott, Skalen, die weiter Admiral Dänemark unter-
L:lle Silagen,

steht Desgleiolaen
stellt Desgleicken "oleiten
bleiben die Sperrfahrzeuge
5r er rf ehr zeuge für
;p6rren den Sommandanten
Hafen. ;perren
Hafen Eonnandanten im
in Atsehnitt
Abschnitt unter-
stell
n
2) Das Dlihrerschiff '1leiher
"Heiher" verbleibt n30.

ab 2SC
3) Der S ab BSC ist durch einen Asto und einen ITacha'ich-
ITaohrioh-
tenoftizier
tenoftizier zu verstärken.

C) 1) Die Histenbefehlshaber
Kistenbefelilsliaber westliche Ostsee, Ponmem
Pommern und
Sstlifhe Ostsee werden aufgelöst und dafür der
Sstllphe

Ostsee11
ETustenbefehlshaber südliche Ostsee"
Eüstenbefehlshaber
neu alfgestellt.
a^gestellt: Die Auf gaben des'Küstenbefehlshabers
Aofgiben'des'Küstenbefehlshabers
südli;he Ostsee beschränlien
südliche beschränl:en sich auf reine Küsten-
Ldigungo- und Plakverteidigungsaufgaben und auf
verte Ldigungs-
3jreichsaufgaben, soweit dies für die Heimat'
die 3sreichsaufgaben, Heimat
vorgesehen ist. Der Sitz des Küstenbefehlshabers
Küstentefehlshabers
südli:he Ostsee Wird-durch
südliche Wird’durch KOK
HOE Ost befohlen. Hach
Ansicht 0E1
OKU ist ffotenhafen
Gotenhafen der geeignetste Standort.

2) Im Rahn
Raitm Admiral Ostländ ist der Stab eines Seekomman-
danten einzusparen, jedoch muß der Raum Reval in
danteji
Seekomnandantenbereich verbleiben."
einem Seekommandantenbereich

Abschrift von
vcn Vfg. gern. l/Skl 24669/43 Gkdos.
Skdos. in EID
EIB
(34) Teil 0 Heft III.
- so -
Tag
Tig Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

4.9.43 läge
Lage 4/lX.
4/IX.

I. KriegfuLrung
KriegfüliruziE in.
in den
äen auEerh.eipiBch.en
sußerheipischen Gewässern.
Gev;ässern.

1. Feirdlage:

Besondere ITicliricliten
Besonders ITachrichten 'liegen nicht
niclii; vor.

2. 3igE Lage:
Si-E .e Lage:

Uar.Att. Tokio meldet:

1) 'Jap. liarine
llarine hat
liat Siionan
Shonan angewiesen, Torläufig(oa
vorläufig(ca
24 Tage) Auslaufen "Aquila"-Bcote aus operativen
d4
runden zu stoppen, "tiittst'inzwischen
"bittet'inzwischen von dort mit
mijt
om klar Regelung "Aauila"-S'rage
cm "Acuila"-Frage zu treffen, da
eitere VerschietuAg
Verschiebung Ausläuftermins unter Verwan-
Vorwän
d4n nicht mehr möglich."
deln

22)) Admiral Zojima


'Admiral Kojima heute offiziell Attaches Eerlin
Berlin
Ernannt. Ahreist
4rnannt. Abreist Ende Oktober mit "Tanne" von
honan. Admiral Yokci
Yokoi rüokreist
rückreist mit "Flieder".

Mar.Att. Tokio, nachrichtlich Schiff 28 erhal-


M.r.Att.
ten mit FT 2147 folgende Weisung:

"1)
"D Blockadebrecher im Fahrbefehl anweisen,
Blookadebreoher ameisen, daß
Durchbringung von Kctmeldungen
Mötueldungen an Heimat oder
Tokio mit allen kittein
Hitteln und unter vollem Einsatz
Funker bis Sinken Schiffes oder Zerstörung
Funkstelle versucht werden muß. Unterrichtung
Ski über Schicksal Schiffes für weitere kaCnah
Maßnah-
men unbedingt nötig.

2) Bei unserer Verbindung mit JTorddeich,


Uorddeich, Bereichs-
Bereichs
sender Tokio oder Choshi-Sadio
Choshi-Eadio ist Abgabe in
in.
Form der Ebtmeldung feindlicher Handelsschiffe
vielleicht einzige Möglichkeit. Diese muß in
Ggbiet,
G gbiet, in dem feindlicher Handelsverkehr möglich,
- 81 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse
45

4.1.43 vor Meldung an


7OT fcsldung deutsciie odsr
on deutsche ^ap. St-llen.
oder Jup. Stellen ausgenutizl;
cus^enutst
werdsn.
\Terd; Täuschung verfolgenden
n. Täuschurg verfolgenden. Gegners unwahrschein-
lich, Deshalb
lieh Anwendung nur hei
Deshalh .inwendur.g bei akuter Gefahr, un
un.
■ffiedt
Wiederholung
rholung der Meldung durch
d’orch feindliche Landstelle
er■reichen.
zu e:reichen.

3) Gegner benutzen nicht mehr zwischenstaatliche, son-


dem fünfstellige
dern funfstellige GeheiarufZeichen
GeheimrufZeichen aus vier Buch-
3uch-
S't- ien und in der Mitte
staben L'itte zur Zeit stets Zahl vier.
Jeden Schiff willkürlich gewähltes Rufzeichen
Bufzeichen die-
ser Jrt im Fahrbefehl mitgeben (auch Funker müssen
es kennen) und an Ski
3kl melden. Geheimrufzeichen für
diese feindlichen Kctmeldungen
diese: Rotmeldungen also jetzt unab-
häng;.:.g zu zugeteilten Tarnschiffen.
hängig

Form Ifotmeldungen
4) Ferm Rotneidungen an deutsche und jap. Stellen wie
bishe
er. Im Ostasiengebiet Kotmeldungen
oisher. ITotmeldungen nötigenfalls
abwechselnd an Choshi und Korddeich
ITorddeich absetzen.
Funkinweisung "nimati"
Funkenweisung "Ermati" entsprechend berichtigen."

Ferner erhält Att. Tokio nachstehende Weisung


mit Tel
Tel. 0555:
0555:

"I‘;al. Uboot "I 28" ("Cagni")


"I';al. ("Cagni") zur
zur Zeit
Zeit im
im Opera-
Opera-
tionsgebiet Südafrika marschiert'wegen Lrennstoff-
marschiert wegen Brennstoff-
schwier: .gkeiten auf direktem Wege nach Aufnahmepunkt
sCüWier..gkeiten AufnahmepurJct
üla". Loru
für 'bvC_‘.lila". Don; Eintreffen 22.9-
22.9. zu erwarten. Bin—
Lin—
laufAnweisung hergeben. Boot soll ergänzen und für
laufänwtisuhg
Rückmar: ch Gummi laden."

Fe;.ndlageunterrichtung
Fe: ndlageunterrichtung aller
aller Außerheimischen
Außerheimischen s.
s.
FT 1343

II) L a g
S t Westraum.
'.7 e s t r a u m .

1. Eeindla,
Feindla,

über der Biscaya wurden 77 Flugzeuge festgestellt.


- 82

Tag Ort Vorkommnisse


Uhrzeit Wetter

4-.9-43 Je eine engl.


en£l. SinLeit
3iniieit \7urde
wurde 2054
2034 Ukr
Ulir in B?
BP 7420 und
2151 Kiir
ITnr in 3E-6980
3B-6980 geortet;.
geortei:.

In Seegebiet Boulogne wurde bei guter Sicht nur


1
norm4ler Bewacherverhehr
normaler Bewacherverliehr unter engl. Küste festgestell
festgestellt
Srupjje West
G-rupde Tfeat zieht aus Kichtfortsetzung der IHnenräun-
Ilinenräun-
tätijheit zunächst keine neuen Schlüsse, hält
halt läge
Lage
weit4rhin für gespannt.
weiterhin

Sij.er
Biger

Gebi« t Atlantikküste;
Gebie

In der Ehcht zum 4


E-cht zum. /9. wurde schwaches engl. Kommar
4/9-
(35)
(35) dounilernehmung
dounl ernehmung gegen Ou^sant
Oui^sant durchgeführt. ITach
Euch S'chuß-
Schuß-
wechi
wechsel
del mit deutschen Posten wurde
'.rarde Unternehmen cffenbai
abgebrochen.
abge brechen. Wesentliche Schäden sind auf der Insel
niclr
nich' festgestellt. Die Engländer hinterließen einige
Ausri.stungsgegenstände
Ausr i atur.gsgegenstände und Handwaffen.

sn FVT-lich
6 em Ihnen geschnitten.
EW-lich Bayonne wurden 2 lünen
vrurde gesperrt. Gruppe weist auf erneute Tätigkeit
Vieg wurde
Ueg
fil.
fdl. Uboote in der Südbiscaya hin. Südl. Brest wurden
2, vor
v 4r la
La Pallice eine ELU/J
ELTi/J geräumt.

"Jaguar" hat von Dantes,


Huntes nach Brest zum Beginn
Srftliegezeit verlegt.
der iSrftliegezeit

^eeS biet Kanal;


Seeg Kanal:

Yen Einsatz S.Sfl. in der Eacht zum 5/9.


Von 5/9- wird
naeh-träglich
nachträglich kurze Gefechtsbtrührun„
Gefechtsberührung auf Rückmarsch
Kückmarsch
mit :’dl. Zerstörerrotte ohne eigene Torpedochanoe
Torpedochance und
von starkem Luftangriff
luftangriff mit Bomben, Leuchtbomben und
Leuchtflösseft ohne Schadenswirkung gemeldet. Außerdem
Leuchtflösseh
Wurden an diesem Tage 4 fdl. Kinensucher.durch Heeres-
Heeres-
bätt:-. bei Eardenöt
battj*. Hardenöt unter Eeuer
Feuer genommen. Eeind
Feind nebel-
nebel-
te
te sich ein. 2550
2350 Uhr schoösen einige Battr. nach
- 33
83 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse 4G

4.$-43 OrtuiLg je eins


OrtUiLg eine Sclve Störaiagsfeuer auf
Sslve Störungefeuer aiif ftl.
fäl.
Strenticräfte in BP.
Strsiticr^fte 3F. 3351.

Aa, 4/9- C116 tlir


An Uiir '"urde
nnräe Geleit "Lothringen"
''Lothringen."
auf
ruf harsch
Harsch. Boulogne - Ylissingen durch,
durch engl. BSttr.
Bittr.
oeschossen. Eigene Battr. er77iderten
beschossen. erwiderten des
das Jener.
Beuer.
Las (-eleit ist 0615
C615 Ohr
Ehr planmäßig und unbeschä-
digt in Ylissingen
Tlissingen eingelaufen. 0740
C74C Ehr ■•urde
'Uhr runde
ein üchlepper
wchlepper vor Peoainp.'von
Fe camp, ‘von 2C Spitfire mit Bord-
Bcrd-
raff in angegriffen'und mit Bersonalverlusten
waffcn Personalverlusten vor
der Hafeneinfahrt versenkt. 1520152C Uhr
Fnr rurde Boulcgne
wurde Bculogne
durch 48
4-8 leichte Feiudtomber
Peiiidtomber ohne militärische
Schäden
3chä en angegriffen. Der Angriff vurde
'.-.urde 1S3S
1936 Chr
Uhr
mit .stärkeren
tarieren Kräften'wiederholt.
Erüften'wiederholt. Auch diesmal ent-
stanifen
standen keine besonderen Schäden.

.viachen Dünkirchen und Ostende


rischen Cstende wurden
v.urden 7 2ieh-
Ziek-
lein?nminen
lein geräumt.
cnminen geraunt.

4. und S.Sfl.
4- Ulir in Scfortbereit-
5-Sfl. wurden 21C0 Uhr
schaft
scha: t für Tcrpedoeinsatz in Plymouth-Bucht
Flynouth-Bucht gelegt.
gelegt,
r ent-,wickelte
Gegn ;n entwickelte in der Eacht
Dacht zun
zum 5/9. rege
S-Bootstätigkeit
S-Bc >tstätigkeit auf Eüstenweg
Idüstenweg Bculogne - Le Sreport.
Lreport.
10'.K)fl.
10\U fl. geriet 224-C
224C Uhr und kurz nach Kittemacht
Uittemacht
zun j/9.
5/9. in
ia Gefechtsb.rührung
Gefechtsb-rührung mit
mit fdl.
fdl. S-Bccten,
S-2coten,
von denen 2 versenkt wurden. Eigene Boote hatten
geringe
£er: :ige Verluste. Außerdem,
Außerdem wurde in der Dacht
Hacht zun
zum
(36) 5/9.
5/9. Uinenaufgabe
Minenaufgabe Sperre Bannj^I
Eannjp'X durchgeführt.

III. H
D )> r d s e e , 17
K o r w e g e n , IT o r d n
m e e r

IT o r d s e e ;:

1
1.. Fein lln-e:
Bei den ostfriesischen Inseln
insein wurden 5 G.und-
Giund-
i'geräumt.
1 geräumt. Bergungsarbeiten bei Laz.Schiff
-- S4
84

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

1»9.43 "Strs ß'üurg" wurden ohne hidi


ß'ouTö" vrarden Tsiäi ori-en
erisen Erfolg fortge-
fcrtge-
Setz'
äetz-i . In
In. ,de-
,der Elhnündung und
and vor der Küste Dt.
Elisle der Dt
Such' wird in der ITaojit
Suoäi ITacht zun 4/9-
4/9. erneuter fdl. ilxnen-
Xinen-
aSf.'tc
atjivui B vernut' t. Beschuß
f -»srnutet. Eesohuß fdl. Flugzeuge hlieb
blieb oline
olme
Brfo] S*
Srfoi

üdmiral Kiederlande
idniral vemutet, daß fdl. Laftan-
Hiederlan.de vemuttt, Luftan-
örif: e auf Sehleusen
Srif Schleusen und Yerhelirsenlagen
Yerkeiirsanlagen an 1., 2.
und
unä /S./S. eigenen Kaciisoliu'b
IJaohsohuh ^.n
in den Saunen
Häunen Belgien -
(37) ITordi ranhreicli
irordl: anltreich treffen '.vollen
'..'dl^n und daß weitere Angrif-
hngrif-
te a 4.f
i.f Sclileusen
Solileusen und Eisenbahnahlagen
Eisentaiinanlagen in Zeeländi-
soher.
sclier. Seege’oiet zu erwarten sind. ßusltzlicher
erv;arten sind, Susätzlioher SohleU'
SclileU'
sens hutz durch Aufstellung von Hasten Kasten ge^en Tief-
flie tjer,
er, Einsatz der Flußflottille
Elußflottille zum Eafenscliutz
Eafenschutz
unä A1 ersiärhung
und erstärkung des Elakschutzes den1 Schleusen
Flakschutzes an den'
isii ; ngeordnet. IXE
isij IICK Hord
ITord weist auf Bedeutung dieser
Feim tätigkeit
?sirj tätigheit in Einblick
Hinblick; auf vermutete feindab-
Feindab-
sich.- en in
sich.' im '.Yestraun
V/estraun besonders hin. (s.Fs. 1650).
(s.Es.

IT
17 o r w e n/li
n /17 ordne er ;

1. F indls
F' indlage:

der Kcrdsee
Über dar Herdsee wurden 11 Flugzeuge im
in Ein-
tz festgestellt. An 3/9- mittags haben Flugzeuge
satz
er Altafjcrd und Harvik
Uijer Earvik Solfffsliegeplatze
Schiffsliegeplätze ein-
ein
.-ja 3/9.
seken. Am
sehen, 3/9 • 2348 Uhr wurden von Sandoe 3 fdl
fdl.
■B oote auf Ostkurs -und
Boote und am 4/9-
4/9. 0225 Uhr ein S-Boo
f Uestkurs gesichtet. Zwischen 0240 - 0325 Uhr
,if
ijrden 16 Flugzeuge im
irden in Bereich Er-Sand
Sr-Sand Süd
Sud genel-
d« t, 3 BAU'wurden
d4t, BAU wurden S0-wärts
SO-wärts Arendal gehört.

0645 Uhr meldete eigene Luftaufklärung in


im
biet der' Farör
Bzrör 2 Kreuzer
ilreuzer und 4 Zerstörer in
Eurs IVU
9828, 0800 Uhr 2' Zerstörer auf Kurs 17U in AH
86. Übrige
übrige .Aufklärung
Aufklärung blieb ohne' taktische Er-
bnisSe.
bnisäe.
-
- 85 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse
47

4 9-45
- 2. El,~etie
ne Lage:

Aa'3/S- v.niraea tei


An’3/S' vrurden Ubootspendel-
bei Eordkyn 3 TTbootspenclel-
stollja:inen geschnitten.
stoflainen gesolmit-ten. Bei
3ei ITachprüfung
Kaclipräfuiis T/urden
wurden 3
gut erhaltene hinen
Einen geraunt.

Schiffahrt zwischen
zv/ischen Bergen und Aalesund wurde
’.vurde
wegen
dn S-BootsTerdachts
S-Sootsverdachts gesperrt. Eigene Suchaktion
und Luftaufklärung Blieben
blieben bisher ohne Ergebnis.

Each Borden
Euch Eorden wurden 15, nach Süden 19 Schiffe
gelejitet.
jelejitet. In Bereich Polarküste erhielten 8 Schiffe
wegen Geloitnangels
Seleitnangels Verzögerungen.
Terzögerungen.

IT.
IV. Sl; agerrak,
Si igerrak, Ostsee-Eingänge, Ostsee.

1. Eeir
Feir.idlage:

In der Kronstadt-Bucht wurde leichte Artl.Tä-


Artl.Iä-
tab,l;eit
tigl;
. eit und geringer Schiffsverkehr geneidet. In
Im
See£
See ebiet Lavansaari wurde
'wurde sehr reger Kleinfahrzeug-
Kleinfakrzeug-
veri: ehr beobachtet. In
ver]: Im Seegebiet lytters
Tytters erfolgten
Lufl
Luft angrrffe
umgriffe auf eigene Boote. 4 Abschüsse wurden
erzi eit. Ein Verband von 28 Fahrzeugen, vernutlich
vermutlich
S-Bc oten, wurde von Battr. lytters nachmittags
R-Ec
unte r Feuer genommen. Ein Boot wurde versenkt, ein
weit eres getroffen. Die Fahrzeuge liefen unter Rilfe-
v/eit Hilfe-
leis tung aus Lavansaari
lavansaari -komiLender
-kommender S-3oote zurück.

"Lionel" hat
nat unter schwedischer Serstörer-
Zerstörer-
begl eitung Liegeplatz innerhalb der Schären verlegt.
hegl

2. Eine ne Lage:

Bewachungsnaßnahmen gegen Ausbrechen norweg.


norweg,
Schi
Schiffe
ffe aus Göteborg wurden verstärkt. Lfl
Ifl 5 hat
bewa
bewaffnete
ffnete Aufklärung zugesagt.

K N ui- tnr
r li-cs iiiri iiu • Vf >r il r Uii
I KrlccsiiinrliK-V(.rdiucklai;tT J.
J. J. Anglist In. Clili
Auffiislln. kstujt. Kiel,
CltUWslmll. WlllMlmsbnvcn.
Kiel. Wlllii Jm.sbnvon. B. 30 (neu)
B. 30
- 86 -

Tag Ort Vorkommnisse


Uhrzeit Wetter

4.9.45 l'ordaus^ang des


XE ITordausgajig
Im des Sundes '.vind in
Sundes v;ird in der
der I-uclii
Kaclit sum
sum 4X9*
4/9-
fd] . Ilinenabwarf
Ilinenabwurf vermutet. Außerdem
AuJBerdem wird Ycrminung
Yerminung
des
det Sesgebietes
Seegebietes Stagen, Laesoe-Hinne, der Aalborg-
Skagen, Iaesoe-Hinne,
unc Aarlius-Buclit
unt Aariuis-Buclit'angenonfiien.
angenommen. Yoriibergeliend
Vorübergeliend gesperr-
te TTege
Wege in den Ostseeeingängen werden abgesucht.
abgesueht.
3III gesprengt.
In AO 7514 wurde eine 3111 gesprengt.

Der Geleitvericehr
Geleitverkehr im gesamten Cstseegebiet wurde
o!nie Zwischenfälle
Z\.,isoh.enfälle durchgeführt.
durchgeführt.

Bereich des. I?dII


Aus dem 3ei'eicli Pdll Ost und Adm.
Ada. Ostland
lic gen besondere
liegen besondere Meldungen
Ideldungeri nicht vor.

1X02 0-t
HCS 0-t bat
hat mit
mit Lfl 5, Gruppe Herd
Lfl 5, Isord /
/ Flotte
Flotte und
und
K0$ Norwegen
1I0± Kordsee-
Eonvegen Frage der Wiederaufnahme der Hordsee-
tlärung geprüft. Angesichts der Eräftelage
aülklärung Zräftelage bei
Lfl. 55 kommt
Ifl. kommt Durchführung
Durchführung dieser
dieser IXaOnahme
UaEhahme zunächst
zunächst
nicht in Betracht, da die wenigen vorhandenen Flugzeu
ge zur GeleitSicherung an der ncrweg.
nerweg. SW-Eüste'unent
SW-Eüste'unent-
bei rlich sind. Abschrift entspr. Keldung
belu-lich lioldung s.Fs. 1347
1347.

-Auf Antrag von CSH


Auf GEH wurde am 25/8. durch KOK
ÜOK
gesamter Schiffahrt
Os gesamter
Os-t Befahren eines
Schiffahrt Befahren eines Gebietes
Gebietes' nörd]
nördd
St clp öffentlich verboten. Aus gleicher Veröffent-
Stolp Yeröffent-
li chung ist leicht zu'entnehmen, daß es sich bei dem
lichung
Wa:rngebiet um das Schaeßgebiet
Wamgebiet Schießgebiet des Bntwicklungswerke
Fntwicklungsv/erke
Pe nemünde handelt. Ski hat OEH Genstb.d.H. IFfO
Peuemünde IIVO liarinG
l.ariij.e
ai das GnzweckmäSige
Unzweckmäßige dieses'Verfahrens hingewiesen.

Y.
V. ü bootskriegfuhrun
U boo tskriegführung

Besondere Meldungen liegen nicht vor.


besondere
- 37
87 -

Tag
las Ort
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse 48

4.^.43
4.9 • 4-3 VI. I if tkrie^fülirung .
iftkriagführung

Saun un Sngland:
Sngland;

Be: L. Ifl
I<fl 3 waren im
in Yresten
"esten 293,
2SS, in Mittelneer
Kittelneer 10
■Plugzeu, ;e'eingesetzt.
■Flugs'eu, e'eingesetzt. Eigener Mineneinsatz
LIineneinsatz in der Sacht
Rächt
Sun 4-/S
4/S \7ight, wo 64 tü
erfolgte ostw. von Right, 3H 1000 und
57 IH3
H3 geworfen
;eworfen sind. Im Laufe des Tages
lages wird sehr
regfe I?e
regö Se -ndflugtätigkeit
.ndflugtätigkeit in gesamten
gesan cen Restraun
TTestraun mit An-
‘zfuhlreicher
griff 's ihlreicher Verbände
/erbände 2-und 4-mot.
4~not. Rlugzeuge
Flugzeuge unter
starkem Jagdschutz mit Schwerpunkt
Schwerpunlct gegen "Bahnanlagen
Bahnanlagen
im Raum ITordfrankreich
in Eordfranicreich geneidet. Auf Bahnhof
Bahnhcf St. Rol
Pol
wurden
w\.irden ’ranspertzüge 25. Panzerdivision getroffen,
’ranspcrtzäge
Schäden sind nur gering. Über die Angriffe auf Bou-
Schaden
logne s Lage TTestraum.
lage Restraum. Eigene Jäger schossen 4 Spit-
fire ah zum 5/9*
In der Rächt zun 5/9. Wurde
wurde Elhm'ündung
Elbmündung wahr—
wahr-
scheinl: .ch
.scheinl: -ch erneut durch etwa 10 Peindflugzeuge
Feindflugseuge vermint.

S -• ■• 10 Flugzeuge flogen an Abend in das rheinisch-


8
westfül: .sche
westfäl: "Industriegebiet ein und warfen 2 Bomben
.sehe"Industriegebiet Ecnben
auf fre: .es Feld. Im Raum lexel sowie im Zustengebiet
Züstengebiet
von Ion
Loir :ent "wurde""wahrscheinlich
"rrorde'wahrsch&inlich stärkere Verminung
durch: e: 'ährt.
durchr-e: 'ühr i.

Mittels;erraun
Mittelnterra

ene Luftwaffe führte Aufklärungstätigkeit


Aufklürungstätigkeit im
Raum Si flieh
Raun ilieh - Calabrien durch, auierdem
außerdem Lichtbild-
erkundu von Alexandrien. Bei Palmi
Palni wurde'
ivurde ein fdl.
Kreuzer bei Angriff eigener Jabos beschädigt. Der
Kreuser 3er Gegner
griff nc
nr chm.
cnn. Flugplätze in
im Raum
Raun ITeapel
Reapel und Capua an.
3 fdl. gzeüge
ilu, eüge wurden angegriffen. Aja
Am Abend griffen
15 Reine
Peirj.cflugzeuge
lugzeuge die Insel Ventotene an, wo geringer
Schäden angerichtet wurde. Im Raum Reapel
Schaden ITeapel wurden Stör-
xlüge
flüge
üge di
ddrr'chgeführt.
- 38
- SS -

lag
Tig Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit
Ul'.rzeit Wetter

4.5.43
•Ji Ostfr

i der Heeresfront vureer 2/9.


2/S. 62
S2 Jeindflu.£-
Eeindflug-
abgeooliossen.
äbgesciicssen.

VII. Kriegführung;
Kriigführung in Ilittelmeer
Ilittelneer und Sctearzen
Sohv;arzen Heer.

1. r.i^’.:. ,,e I.i,i3l—-er:

Aus Gibraltar sind 2 Dido-Zreuzer


Dido-Ereuzer nit einem Hilfs
Eilfs
flugs$ ugträger und 4 Zerstörern in das Hittelmeer aus
flugzeugträger aus-
gelnu:
gelaufen.
en. Ein Geleitzug
Geleitsug aus 18 3.
E. mit 6 Sicherungs-
Sicnerungs-
f^hrzi
fahrz'iugen
ugen verließ den Hafen mit Eurs
Enrs in
in, den Atlantik
Aus unbekannter Hichtung
Riclitung sind 12 Frachter mit 5 Siche-
rungsfaiirseugen
a-zeugen eingelaufen.

Her an
am 3/9.
3/S. aus Gibraltar ausgelaufene "IllustricjUE
"Illustricjutt
Alb0ran Auf Ost-
wurde am gleichen Sage 1530 Uhr bei ülboran
v.’urde
kurs gesichtet.

ron dem Großgeleit in Starke


Ton Stärke von 39 Schiffen, ge-
gen d s die eigenen S-3ootein
dis S-Boote in der Eacht
lischt zum 3/9-
3/S- ver-
vcr-
■g ebli :h angesetst
gebliih angesetzt waren, liegen 77eitere
weitere Heldungen
Meldungen
nicht vor.

Aber
ber die Eeindlandung
Feindlandung in Südcalabrien liegen
folgende
folge, ide Meldungen
Heilungen vor;

.n
im 3. nachm, befand sich Cannitello im Uordaus-
E^ng
gang Hessina-Straße in Feindeshand. Fallschirm-
der Messina-Straße Pallschim
jüger landeten 1 sm SO-wärts
jäger SO-’.värts Map
Eap Del Armi.
Arni. Die im An-
Iin-
marsch gemeldete
geaeldite landungsflotte ist am 3/9*'nachm.
3/9-'nachm
2 sm jstw. Melito'gelandet. Am 3/9. nachm, und am 4/S-
jst’.v. Helito'gelandet. 4/9-
.urde lebhafter Schiffsverkelrr
früh -Tirde Schiffsverkehr zwischen
zivischen Catania
und niggio
Hcggio gesichtet. In Südausgang der Lessina-Straße
Hessina-Straße
standen cm 3
Ständen 3. Bev/achern 1
. nachm, außer zahlreichen Bewachern
Hceuz'fr ;m 4/9- waren außerdem früh-
Kreuzer und 4 Zerstörer. An
morgens
correis beide Mcnitore
Hcnitore in See.
Tag Ort
Uhrzcit Wetter
Vorkommnisse
49

44.9-43
.9.4; Sin stE rker L_n5.rx-goverbc.na
starker l.ndunWhler’DEnd verließ HessinE Lörlielier-
Hess ins, nögliclier-
■rcsise
Tieise szlir Laiiäung
Landung liinter
hinter eigener Front 'bei
hei Palni.
Palui.
Stärke
StEEV.a es’gelandeten Feindes bisher rit 3 engl,
Siv., al-munter
Liv. , d neunter eine Fz.'Liv.,
Pz.’Siv., angencEicen.
angenommen. Seirrerpunkte
Sehnerpunhte
les Tr.
des Tra:ligiortverkehrs
isportverkeirrs sind Paliiii
Palmi und Heggio. Eine
F.eggio. Süfie
Zuf'Jiir' ig weiterer Landiisngsnittel
landungsmittel in sisilianiEohen
sicilianiseh.en
Häfen ■ irde
.rde nicht festgestellt.
festgestcllt. In Syrakus und Augusts
Augusta
sind v:e
ne eentliche
sentliche Veränd-rungen’der
Yerändorungen’der Belegung nicht
su.
cu. erlie
erbe aneh.
meh.

Ub cotstandorte
Ut ootstandorte wurden 45 sm
sm. westl. Korfu
Horfu und
10 sn v.-
v: estl. La Spezia geneidet.
gemeldet. Am 3/9.
3/9- vorn, hat ein
Utpot S -warts
Ubpot -wärts Bastia eigenes Geleit erfolglos ange-
griffen

• Au
Ai den
dem ostwärtigen Hittelmeer
liittelneer liegen Sichtnel-
Sichtmel-
düngen nicht vor. Lichtbilderkundung von Alexandrien
vom 3/3
3/9 . mittags ergab etwa 30C.0C0
3GC.CCG BET
BF.T Handelsschiffe
und 2 reuzer
euzer und ein Uboot in
im Dock.

Eigene Lage lüttelmeer


Hittelmeer / Seetransportlage:

I 1. S-3oote haben in der ITacht zum 3/9. Sondor-


Ilacht zun Scnder-
unterheentimung
untern Eimung vor tunesischer Hordküste
EcrükAste durchgeführt,
Eine an
sn dere Gruppe ist an südcalabrischer
südoalabrischer Küste vorge-
stoßen, ohne Feind zu sichten.

Yc n 5 eigenen S-Bcoten
Yo S-Booten in Cagliari verlegten 3
nach S:
S lerno, 2 nach Haddalena.
iladdalena. 4 eigene H—Boote
E—Boote sind
nach Duirchführung
nach'H chführung von Häumarbeiten
Säumarbeiten in Kacdalena
Haüdalcna ein-
’geläuf'
geläuf'

Hecht zun
Üb er Yorstoß 3.Sfl. in der Lacht
üb zum 3/9. gegen
Großgel eit meldet Chef 1.Schnellbootsdiv.,
Großgfel l.Schnellbootsdiv., daß Verband
15 sm v estl. La Galite durch 2 Zerstörer abgedrängt
wurde un
Urid
d vermutlich dicht hinter Geleit durchge-
stoßen ist. Auf Rückmarsch wurde
v/urde Verband durch 3 Zer-
störer erneut erfaßt, gegen die sich Angriffsmcglichkeit
Angriffsmöglichkeit
-- sc -
9C -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

^2
4-9.45 aus t iktisolier
htischer L:.^e
la^e und Siohti£keitsgründen
Siehtigkeitsgründen nicht ergab

•btransport
ttranspcrt eigener Heeresgüter ab Vite
Vibc Valentin
Talentia
wird
wird : ’ortgesetzt.
ortgeeetzt.

m
n Geleitdienst
Seleitdienst waren 8 ital. E-Bcote,
E-2cote, eine Elak-
blak-
korve ;te
te und 3 R-2oote
H-Bcote eingesetzt. Geleitet 'wurden
wurden 8 h.
13.
E. sowie
2 E icwie ICE
HE 8 und ICE
HE 31-
31. Auch die Adria-Geleite '.Tur-
wur-
den o: ne besondere Vorkommnisse
Vorkcmnnisse abgewickelt. Dazu meldet
tneldel
Dt. n
nt. U ,rkdo. übootstätigkeit in der
rkdo. Italien, daß fdl. Ubootstätigkeit
;o-Straße zugenommen
Otran ;o-Strale zugenennen hat, so daß ungeleitete Durch'
Durch
fahrt nicht mehr
cehr möglich
nöglich ist. Anlaufen Brindisi ist be-
son.de t'S
send :'S gefährdet. Supenaarina'hat
Supermarina-hat in Erkenntnis der Be-
deutuiig des Offenhaltens der Otranto-Straße 6G Zorvetten
horvetten
2 Ü-J .gdstaffeln eingesetzt. Eigene Sicherungsfahrzeuge
Sichsrun^sfalirzeuge
1,
T ugzeuge sind nicht verfügbar. Dt. Uarkdo.
und l Harkdo. schlägt
daher Gruppe Süd vor, Boote 12.Hfl. einzusetzen und Iw.
mo.
Sdo. $üdost bzw.
Rüdest bzv. Lw.Stab
Iw.Stab Griechenland zur U-Jagd zu ver-
Yfegen Gefährdung des Adria-VerkehrS
änlas en. TTegen Adria-Verkehrs und damit
verbui.denen
vertut. HZS Schiffe “für
dener Verzögerung hat RES für Kohlentrans-
ICohlentrans-
porte nach
pcrte naoh Varna beordert.

Ieutsoher Gesandter in Kroatien hat bei OKU


Ieutscher CK7 bean-
tragt, Pall ''Achse”
daß im Eall ''Achse’' die im Schwarzen Heer einge-
setzt«
setzte kroatische llärineabteilung
Ilarineabteilung zum Einsatz an dal-
matinischer Eüste
matin4scher Küste freigegeben wird.

kl hält Antrag des Gesandten für berechtigt und


strebij Einsatz;
strebi der Kroaten in ihrem Heimatgebiet im ge-
Einsatz, dar
gebenen Fall an.

(ET /'V.F.St.
CEV /iT.F.St. op bittet Genstb.d.H., die inzwischer
Zanonen 39 CKLT
fertig gestellten 4 - 21 cm Kanonen CHI! zur Verfügung
zu
au stellen. Eunitionsnachschub CHE sicherzu-
Kuniticnsnachscliub ist durch CZÜ sioherzu-
stelle n.

Es handelt sich um die Geschütze, die Ski 3u


A für dalmatinische Eüste
Küste vorgesehen hat.-
_ 91
OT -

Tag Ort
Uhrzeit
Uhrzcit Wetter
Vorkommnisse
50

.9.4?
44.9.4; Bei ich. Ilarir.efq-upre 5113:
Ilarl.-ef-i-up^e 5üd;

Hach ital. Usldung


ITach Ileldun^ sind ITbootsstandorte
TTbootsstandcrte am 3/S-
3/9*
2?C4
2500 ühr sMl.
slidl. Eoos und am 4/9-
4/9. 06C0
06CG Uhr 40 sm
•JIX. lieh Rhodos gemeldet.
geneidet. Edl.
Pdl. Lufttätigkeit mit
clr.-. achen Kräften
s ch Kräften, wird über
üoef mittl.
nittl. Ägäis sowie "über
'über
Pret-1esa gemeldet.
Prel

"Drache" / "Bulgaria"
"Brache" "Sulgaria" sind nach Hinenübernahne
Hinenubernahne
mit eiiiem
einem U-Jäger, 3 R-Bcöten, sowie 4 D.
5 R-Boöten, B. von
Salt' niki nach Piräus ausgelaufen.
Salt

ffeleitaufg-ben sind planmäßig durchgeführt.


Seleitaufgaben

In Anbetracht der Schwierigkeiten, langen Dauer


Bauer
und Unzweckmäßigkeit Landtransportes restlicher
ur-d restlicher"Boote
Boote
12
12.1,fl.
I)fl. von Italien nach Ägäis schlägt Adm. Ägäis
ans
anstelle
eile dieser Überführung vor, andere R-3cote
zur Brgänzung 12VRfl.
2UT 12VHfl. Donau-7?eg
aus Heimat auf Elte - Bcnau-TTeg
in :Ichwarzes
chwarzes Heer zu überführen. Die
Bie Boote sind zum
Pas
?as|ieren
ieren der keerenge
Ueerenge als Schlepper zu tarnen,
tarnen.
Gruv
Grulpe
pe Süd unterstützt den Antrag dringend, (s. Es.
114C').
114( )-

Sehr arzes Heer:


Schv
Eeii.
Peii.dlage:
dlage:

Funkaufklärung stellte im Bereich der Cstküste


Puuuauflclärung
geringe Bewachertätigkeit, ferner 5 TJtoote
Utoote in See
-
fcs";,
fes davon wahrscheinlich 3
;, daven ? im EW-lichen
EfT-lichen und 2 in
im
3’.7-4iohen Seil des Schwarzen Heeres.
OTf-I.ichen

Eigene Lage:
Lage;

l.Sfl. konnte wegen Wetterlage nicht eingesetzt


wert en.
- 92 -

Tag Ort
V orkdmmnisse
ork cfminnisse
Ul'.rzeit
Uhrzeit Wetter

4.9-4?
4-9-4? Hinen-IäPP-TerTaand stellt mit
i;inen-ÜP-Yerband ü-Jäüeri1
nit 4 TJ-Jäö erT1 11114
111111
5
R-Booten. auf'Karsch. Eonstanza
S.-Booten Eonstsnza - Bosporus.
Geleite in Ascr-Eeer
Asow-Eeer wurden
v.-urden planaäSiG
plannäßig durch-Ge-
durchge-
führt. Transporte
•Xranspcrte und Geleite unter der Erinkuste
Erimküste
wurden wegen Ladungsni£n
T.-urden ladungsmangels
0els und aus ’.Tettergriinden
Eettergründen
weiter versolic'ben.
weiteij vefsciic'ben.

ei Taganrog eingesclilossene
eingeschlossene Kolonne
Eolonne der
d_r l.Li.K.Yf.
l.E.E.
ni geringen Verlusten in EariUpol
ist nit Ilaiiüpol eingetroffen.

VIII. 1
L

Besc ndere Eeldungen liegen nicht vor.


Best

C/Skl.
C/Slü.

\
1/Skl

b
I h X hb (Er)
I (Kr)
- 93 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse 51

Pol Ltischer Bageüb-erblick


lageü b e r b 1 i o k
Sonntag

Besondere Hachriehten
Hachriohten liegen nicht vor.

Xagebeeprechnng.
Lagebesprechung bei Chef Ski«
Ski.

Heeres läge i
I. Reeres
läge im Südteil der Ostfront entwickelt sich in
Lage
besorgniserregende.r Weise und Geschwindigkeit.
besorgniserregender Seschwindigkeit. Ab-
stellung eigener Kräfte an Süd- und Westfront nacht
macht
sich empfindlich fühlbar« Rachlassen rusaicher
fühlbar» Bachlassen russicher An-
sstärke ist in keiner Weise zu bemerken. Genst.
griff sistärke
d« Heeres nimmt an»
d. an, daß Feind alle Kräfte gegen .In-
«In-
dustriegebiet am Done'z und Dnjpr und gegen Ukraine
einsetzt. Gelingen dieser Operation würde für Hee-
resgruppen Manstein und Kleist schwerwiegende Folgen
haben. Einsetzen der Schlammperlode
Schlammperiode ist in diesem
Gebiet zeitlich unbestimmt»
unbestimmt, kann normalerweise nicht
vor Ar fang Oktober erwartet werden. Hauptdruckstellen
liegen, im Eaum
liegen Raum westlich Charkow und vor der Schild-
kröten Stellung. Trennung zwischen Heeresgruppen Süd
und Mi]tte
Mijtte ist dem Gegner endgültig gelungen.

II. Chef 1 »/Ski» berichtet über japanischen TTunsch,


Wunsch, Fra-
,,
ge ZUBüI
Zunüickhaltung der "A(iuila-
ickhaltung "A(iuila-"Boote
Boote mit Horn
Rom zu
kläret ^s.KTB 4
klären . .)
9
4.9.) Wünsch zeigt völlige Verkennung
Wunsch
der Ts'
den Te tsachen. Von Japanern herbeigeführte 14-tä-
gige Jüc
Jü<.ckhalt.efrist kann zunächst ausgenutzt werden,
Entschi.eidung kann jedoch kaum länger hinausgeschoben
Werder
werden Sie ist bei Unklarheit italienischer Lage und
im Hit
Hin blick auf 10-wöchige Reisedauer der "Aquilas"
schwi« rig.
- 94 -

Tag Ort Vorkommnisse


Uhrzeit Wetter

iilsAl (Ihef Ski. heachließtp


besohließtij» Entscheidung zu- ▼«
Bntsoheidimg um 14 Tage zu ve
Sonntaj
Sonntag schiel ien
ien.

ffel
llaxlne-AttachS Tokio erhält zunächst folgernde Wei
Marine-AttachS
sungi
!;kl.
ükl.. heahsiohtigt, die von jap.
Jap. Marine
Harine genannte
fiückhultezeit
Eückhi i!iltezeit von 14 Tagen auazunützen.
auszunützen. Verlängerung
erwtinncht«
arwünn cht. Melden, wann spätestens im Hinhlick
Hinblick auf
Wegfal..1 weiterer.
Wegfal.l weiterer Verwände Entscheidung Ski. über Aus-
dor.t sein muss. Hat bei dortiger .Anfrage 4.9.
laufen dort
Telegramm
teleg^ amm Jap.Mar.Att. Berlin bei dortiger Admirali-
Admlrali-
4rgelegen? Jap., Bitte, mit Bom Aguila-krage
tat Ti
tät Vorgelegen? Aquila-Brage zu
klären zeigt völliges Unverständnis Zusammenhang.
klären,-zeigt

IIIeEntsp
III.Entsp echend OKff-,Entscheidung
OKff-Entscheidung betr. dän. Kriegsmarine
(e. KT 3 4.9.) erhält,MOK
(^. erhält.MOK Ost Weisung Vorschläge zu ma-
chen. Auf Bewaffnung dänischer Handelsschiffe muss ver-
zichtit
;it werden.
zlcht<

laufen Citronella ?fm


IV.Hit Aiilaufen
IV.Mit gm 6.9. abends ist zu rech-
nen« iückkehr der Kampfgruppe erfolgt bei planm.
planm, Ver-
Ver-
lauf 3.9. abends. Chef Ski. beabsichtigt ab 10.9.
J.9.
MLhre rhauut<iuartier
Mthra rhauptquartier aufzusuchen, um u.a. dem Führer
Eins atzgebiete für Minen mit neuer Zündungsart kar-
äeig
tenmä 38
tenmU erläutern zu können.
ig erläutern

Besonderes

(38) I. Dt'»Mar.Kdo.Jtallen
Dt'.Mar.Kdo.«Italien meldet ergänzend, daß Supermarina
außer genannten Orten (s.KTB 4.9.) auch Spalßo
Spaldo und
'g^Mnico
SetLnlco für Einsatz von V.O.'s, falls erwünscht, frei-
gestellt hat und erbittet Entscheidung, daß Besetzung
- 95
--

Tag Ort
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse O t*

5*9?4? V.O.
V.O.' DalmatInlscher Küste durch
DaImatinlscher durch. Gruppe
Grupps Süd, Unter-
Sonntag
Sonntag stell'■tng unter Har.Kdo.Jtallen
stell- Har.Kdo.Jtalien erfolgt,
erfolgt« (s.Fs
(s.Ps 2210)

Erledigung durch Siel.Qu.A.


Ski.Qu.A.

II. -Grupp«
Grupp« Nord/Flotte
Nord/Plotte hatte am 20.8. Lagebeurteilung
/ im Hiiblick
Hii blick auf fdl. Großunternehmen gegen Norwegen
Herwegen
vorgelegt, (s. KTB
ECB 20.8.).

^kl. hat unter 26,8.


$cl. 26.8. dazu entschieden:
entschiedenJ
1.) Z; Lagebeurteilung» Ski. ebenfalls der Ansicht,
lagebeurteilungt
d «ß Großunternehmen Norwegen
E ß Großuntemehjiien Hornegen zunächst
zrmächst noch wenig
Wldhrsohetinlich..
dhrsohainlich.. Trotzdem zwingt Entwicklung Ge-
se «mtlage schon jetzt in Eechnung zu stellen, daß
G< gner Großunternehmen zur Eückeroberung
G« Bückeroberung ganz
Ncrwegen mit Ziel, entscheidenden Stoss
,H< §toss gegen
nropäische Nordflanke
«iropäieche Hordflanke zu führen, plant. Jn die-
m Falle
Palle ist Südnorwegen-Eaum
Südnornegen-Raum als besonders ge-
fl.:hrdet anzusehenf
anzusehen} denn jede Landung außer hier
k«nn nur Teilziel verfolgen, bzw. wird bei star-
k.
k« r .deutscher Abwehr mit hoher Wahrscheinlichkeit
m Teilziel erreichen.,
erreichen.. Daher nuss Einbruch des
G4
Gd gners
gners.in
.in Skagerrak und Landung in Südnorwegen
a lj.len
!j.len Vorüberlegungen und vorbereitenden Haß-
Heiß-
nfthm en unsererseits zugrunde gelegt werden. (a.B,
Ni'^hl
'4hl der Stützpunkte).

2.) Mi
Hi.glichkeiten Eingreifens eigener Seestreitkräfte:
Seestreitkräfte;
Du
Do rtiger'
htiger' Beurteilimg
Beurteilung wird voll zugestimmt. Besse-
r-üng
r'tmg Luftkräftelage vorerst nicht zu erwarten;
erwarten}
Luftaufklärung
I» iftaufkläruhg feindlicher Häfen und im Küsten-
<crfeld
rfeld wird
wihd also wegen Kräftemangel weiterhin
lückenhaft bleiben. Jn welchem Umfange im Palle
Falle
f«indlioher Großunternehmung
Großunteraehmung Luftkampfkräfte zu-
g< führt werden, ist noch nicht zu übersehen.

I
-
~ 96 -

lag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

S9--AI
5A..42 3.) Yonbaraitanda MaSnahm«n: Absichten
Toibaraitande Maßnahmen: Abeichtea Gnippa
Grupps Hord/Plcrt
Nord/Plcrt
Sonntag t« werden
t* werdsn grundsätzlich gebilligt,
gsbilligt. Stichwortbwfahle
Stichwortbsfshle
sird .in der vorgeschlagenen
sind vorgesohlagenen Weise zu erlassen.
■Übernahme der übergeordneten Führung durch Marine-
Übernahme Marine-
grvppe ITord/Flotte
grüppe Hord/^lotte nach Ausgabe des Stichwortbe-
felis ist in vorbereitenden Besprechungen mit den
drei MOK's festzulegen.
dr<»i MOK'q testzulegen. Jm einzelnen wird hier-
hier-
zu noch bemerkt:

a) Herstellen Gefechtsbereitschaft der jeweils


ve 3 fügbaren Streitkräfte innerhalb 24 Stunden kann
verfügbaren
gefgrdert werden, als dadurch die Aus-
nur soweit gefordert
bildungsbelange nicht wesentlich beeinträchtigt
werden.

b) Verlegung der
dar S—Schulfl. nach Oslo kommt nicht
in Betracht.
Befracht. Dagegen kann mit Zuführung einer oder
melrerer S-Fl. aus dem Westraum gerechnet werden.
melnerer werden.

Mit wechselnder Zahl frontbereiter U-Boote


o) Hit
in norweg. Häfen kann gerechnet werden.

d) Übernahme Steuerung Schiffsverkehr durch Grp.


Ho:7d/Flotte nach Ausgabe Stichwortbefehls h.E.
Hoitf/Flotte
nicht notwendig. Gruppe Hord/^lotte
Bord/Plotte hat HSglich-
JEtglich-
ke:.t, dyreh
dprch Weisungen an die KOK's
MOE's Einsatz der
Geleit- und Sicherungsstreitkräfte in erforder-
Gel.eit—
lichem Umfang zu beeinflussen und, soweit not-
wendig,
üidig, Kräfteverschiebungen anzuordnen.

4.) Ski. über getroffene Maßnahmen und weitere Ab-


sichten laufend unterrichten.
97 -
- 97
Tag Ort
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse 53

5*2*41 Lag» 5.9.43


Soimtac
Sonntag

I. grlejjführung
Kriegführung ln
in außerhe 1mlsehen Bewässern,
anßerfaeimlBclien Gewässern.
geint läge»
Feindlagei
Besondere Nachrichten liegen nicht vor,
vor«
Bigehe Lage:
Bjgei.e läge s
"Brake" erhält folgende Weisung mit Fe
Fs 1601:

1. ) Entg
iorgung von 5 Booten auf Ausmarschweg nach
fiorgimg
j) Jakarta zurückkehren, dort Wartezeit etwa
j)jakartä
i- Wochen, dann Ausmarsch zur 2#7er8orgung der
Wochen, dann Ausmarsch zur 2#VerBorgung der
(liechen Booteo
Uletchen Boote 0

2. ) ]!ins
Kins
«ahrbuch 44 an "Brake" abzugeben. "Brake" läßt
.ahrbuch
t.ieses Jahrbuch in DJakarta
(.ieses Djakarta durch Foto für
hlockadebrecher vervielfältigen. M.Att.Tokio
Blockadebrecher
übernimmt Verteilung Vervielfältigungen. Origi-
i.al-Jahr buch und drei Abzüge sind für 2. Ver-
i.al-Jahrbuch
sorgung
iorgung zur Abgabe an .Boote wieder mitzunehmen.

Anfrage Marine-Attach§s
Marine-AttachSs Tokio betr. Versenkung
Dampj er r"Tilawa"
Dampl Tilawa" im November 1942 im Jüdischen
Jndischen Ozean
wurde
wurd^ von Ski. dahin beantwortet, daß Versenkung
nichl durch deutsche Streitkräfte erfolgt ist. (s.
Telegramm 1941/2 und 1615/5/9.)
I615/5/9.)

Feindlageunterrichfang
Feindlageunterriohtong aller Außerheimischen
erfolgt mit Fs 1346.

Krh-B-eiiiaritifVurdrucHiiyir Autfunlin, UlüiUtudt,


rk'B*uiurl!ie-Vi.rdrucL.lni.'.T J. J. Ausumiu. Ulüi-Ulujt, Kiel, WIlhe'.uiKliavcii.
WilliLlui-tinvvti. B. 30 (neu)
(»Cu) Din A 3
- 98 -
--98
Tag Ort Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

,
5 2^2
►Sonntag
.Sonntag
II. Lage
Itage Westraum

Peindlug
Feindlage:
Oter äußerer Biskaya
üter Bislcaya Bis
tie 13 Srad
<Jrad West wurden 45
Plugze'ige erfaßt.
Flugze'ige erfaßt# Je eine englische Einheit wurde in den
Ahendejamden in BF
Abendstunden BE 1820, BF
BE 4953 und Al 5870 geortet.

Eigene luftaufklärung
Luftaufklärung meldete 1720 Uhr in BE 6699
einen Leichten Kreuzer auf 340 Grad.
Srad.
Jfc eine Mine wurde vor Brest
Breat und La Eallice
Pallice geräumt

Jt (jehiet ah 2020 Uhr


Gebiet westlich Boulogne wurden ab
6-7 Fahrzeuge gesichtet»
gesichtet* Gleiche Ziele wurden ab 2125
Uhr au? N-Kura
N-Kurs geortet. Jn den späteren Hachtstunden
erfaßt sn Eu.M.G.1s Ziele, vermutlich ZerstHrer
>n Fu.M.G.'s Zerstörer oder
Minenl !ger.- auf .Punkt Herz zwischen Jle des Bas
Mlnenl iger Bae und les
Les
sept J Li
L es.

Eigene Lage:
Lage;
Gebiet Atlantik-Küste
Atlantik-Küste:t
Kurzbericht Adm.Atl.Küste über Commandoraid in
der Hasht
Ha:ht zum 7.9. auf Oueesant s. Es
Fs 1715.
1715#

.is St. Nazaire


Ais Hazaire und La Pallice sind je 2 Uboote zu
Eernfaprt
Fernfaprt ausgelaufen.

Seegeblet Kanal»
Seegebiet
Hs-El. ist nach erfolgreichem Gefecht mit fdl.
1 3 Hs-Fl.
1b.
S-Bootpm 0600 Uhr in Le Havre eingelaufen. Kurzbe-
S-Bootsn
richt 3. Es
rieht Fs 1115. Eigene. Fahrzeuge erlitten niir
nur gering-
Beschädigungen und
fügige Beschädigungen und leichte
leichte Pereonalausfälle.
Personalausfälle.

Alb 0045 Uhr hatten 3 Boote 2. Afl. Gefecht mit 6


Ab
fdl.
fdl, ■Booten bei Le Treport. 2 S-Boote wurden versenkt,
S-Booten versenkt
d:Irlttes in Brand geschossen. Eigene Boote
ein drittes Boots sind mit
leicht sn Verlusten in Le Treport eingelaufen. Kurzbe-
rieht |e.
richt 9. Fs 14oo.
--99
- 99 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse 54

55.,-. 9.*?
9-*? in ITacht 2zum
2. Sfl. hatte in-ITacht ;ujn 4-.9.
4.9. mit 2 Gruppen
Sonntag im laum
I.aum Calais bis Berk sur mer Küstenvorfeld-
unt
unte mehmun«
mehmung durohgeführt. Boote sind 4.9.Q600 Uhr
in Ioulogne
loulogne eingelaufen.

Am 2.9. ist westlich Ostende Mine in Pischer-


Pisoher-
netz2 dptoniert,
net detoniert, ansohl,
anschl. detonierten 4 EIM/A
ELM/A 1 sm
vres ■tJlich davon.
westlich

Gruppe West hat wegen Peindiandungsgefahr


folg ende Verteilung kriegsbereiter T-Boote
T-Poote befohlen:
le Ilavre 3». Cherbourg 2, Brest 3 Boote. "Palke"
Le lavre "Falke"
T 14 weiterhin Bayonne. 4. und 5. Sfl. liegen von
200C Uhr bis Hellwerden mit 5 Booten in halbstün-
dige r Bereitschaft'. 2. Sfl. führt mit 4 Booten Kü-
diger Kti-
ster vorfeldüberwaohung
ster vorfeIdüberwachung mit Schwerpunkt südlich Kap
G-rlz Nez durch*
Griz NQZ durch.

Vorgesehener LM-Eineatz
LM-Einsatz in Pacht 5.9.
Nacht zum 5.9.
ist ausgefallen.

III. S o r d Nordme
dsee. Norwegen. Kordm e e
er.
r.
Kord
Nordsee:
see:
Ab 0700 Uhr wurden Stützpunkt Zijpe der Maas-
flot tille
tile sowie mehrere ihrer Einheiten von zahl-
fdl. Jägern und Zerstörer-Plugzeugen mit
reichen fdl,
Bomb en und Bordwaffen angegriffen. 3 eigene Boote
wurd en beschädigt. Ein Angreifer wurde sicher, ein
2. wahrscheinlich abgeschossen. 0818 Uhr wurde
Sich erungsgruppe la'z-Schiffs
Läz-Schiffs "Straßburg" erfolglos
von 2 P^ugzeugen
Plugzeugen im Tiefanflug angegriffen.

Vor der holl. Küste wurden 5 ELM/l geräumt.


- 100 -
- 1G0 -

lag Ort Vorkommnisse


Uhrzeit Wetter

5.9.43 Geleit— und Sicherungsdienst


Sioherungsdienst im BSN-Bereich.
BSN-Bereich ver-
SorLntag
Sonntag lief ohne besondere Vorkommnisse.

Korwsgen/Nordmeeri
Horw< gen/Sordmeer:
Peine läge t
Feindlagei
Über der Hordaee
Hordsee würden
wurden 5 Flugzeuge
Plugzeuge im Einsatz
erfaßt. Jm Kaum
erfallt. Raum Vatdö
Vardö herrschte
Uerrsohte rege .‘.ufklärungs-
Aufklärungs-
tätigkeit. Jm Raum Banak wurde ein Einflug gemeldet.
Südl: ch
oh Stadlandet sind 4.9» Treibminenketten bei
Olaslea
Olaslia festgestellt.

Eigene Lage»
Lage:
Jm Bereich MOK-Eorwegen wurden 35 Schiffe nach
Borden, 6 nach Süden geleitet,
Horden, geleitet. Jm Bereich Adm.Po-
larküste erlitten 11 Schiffe infolge Geleitmangels
Verzögerung.
Gruppe Hord/Plotte
Hord/Flotte meldet unveränderte Lagebe-
la^ebe-
urtetlung^ betr, westsibirische
urteilungA. betr, westsibirische See.
See.

IV. g e r r a k. 0 s t s e eingänge.
Skagerrak.
S k
i n g ä n g e, Ostsee.

Pein Hage:
Feindlagei
:jn Kronstadtbucht lag Artl.-Störungsfeuer auf
:Jn
eigenen
eigep.'.en Batterien während Abwehr von Euftangriffen
Luftangriffen
Küstengebiet und
auf Xüstengebiet und- rückwärtige Stellungen.
rückwärtige Stellungen.
Hördlich
Nördlich und südlich Seekanals standen 28
(39) fl ihr zeuge und 3 Artl.-Träger auf Position. Auf
Waijf
Wapf'khrzeuge
Batterie
Batt ;rie lippowo
Lippowo in Lugabucht
lugabucht wurde erfolgloser.
erfolgloser,
Luft ingriff durchgeführt.
luf tingriff
Südlich
Südlich Kalbadagrund wurde halbgetauchtes
Kalbadagrund wurde Uboot
halbgetauchtes Uboot
SW-Kurs von eigenen MPP's
auf 3W-Kurs KFP's gesichtet. Pinnen mel-
dete i 1020 Uhr vermutlich gleiches Boot westlich
deten
Kalbadagrund. 12 Plugzeuge
Flugzeuge griffen Reval an und war-'
war-
fen 18 Sprengbomben, davon 2 in die Stadt.
- 10
IM * -

Tag
Tilg Ort
Uhrzcifc
Uhrzeifc 'Weiter
Wetter Vorkommnisse 55

5-9--4.2 Bei
Sei ELein-JJytters
Klein-Tyttere wurden 2 S-Boote ohne Erfolgs-
Sonnt ai:
a;; ■baobaihtung von M 16 beschossen.
heobaihtung

Eigen^
Eigen4 Lage:
Lage 8
Vorkomiiinisse.
Keine besonderen Vorkommnisse.

V. P - B ootskriegf
ootslcriagf ü
ü'h
h r u n g
jum 4.9. erfaßte Funkaufklärung in Biskaya trotz
iim
Einsatz
Einsa iz von 77 Feindflugzeugen ntir
nür eine Sehrohrsicht-
meldung, was Annahme bestätigt
melduigy bestätigt,r daß dem Gegner nach

Einftüirung Hagenuk-Geräts Erfassen der z.Zt. zahl-


EinftLirung
reichen eigenen Uboote in Biskaya erheblich er-
reichin
schwert ist.

Ta übrigen liegen besondere Meldungen nicht vor.


Tm

-•/Skl./Bid.U.op
?,«/Skl./Bjd.U.op hat nach Abschluss der D-Boots-
opera. ;ionen im Mittel-Atlantik übersichtliche La-
gebeut teilung von den einzelnen Op.-Gebieten im At-
lantit und Jüdischen
lantiA Jndischen Ozean in ETB
KTB v. 15.-31.8,
15.-51.8. nie-
derge L egt, auf die besonders hingewiesen wird. Als
dergel
erfolg:;reichstes Gebiet hat sich südost-afrikanische
Küste sowie Gebiet vor Madagaskar erwiesen, wo von
6 aus£;esetzten
esetzten Booten bei einem eigenen Verlust
36 Sc
ScA
ifliffe
iffe mit
mit: zusammen 212.000 BST
BBT versenkt wor-
den s L:.nd. Z.Zt. sind alle Boote aus diesem Einsatz-
raum
raxan iuf dem Rückmarsch.

Ausfall von 3
5 P-Tankem
U-Tankem hat Versorgung südge-
südge—
hende Pboote empfindlich "beeinträchtigt
Uboote Tjeeinträchtigt und eich
außerbrdent'lich-
äußert rdentlich’ ungünstig auf die eigentlichen
Opera. :ionszeiten
Operajt ionszeiten und somit den Wirkungsgrad der
Boote ausgewirkt.

i;r|ti*m.rlfK-v..rJni. Ll.i-’ir
ErlwumrlnL-Yordrui-Unsrir J. J.
.1. Au^uo'.in. t;lü( kstmlt.
ülüc kblmlt. Kiel. Willu
ivi]l,l:iii
lim-Iinr«
;.:inr< i>.
n. B.
B. 30
30 (neu)
(neu)
- 102 -

Tag Ort Vorkommnisse


TJhrzeit
Uhrzeit Wetter

5-.99-41
.43. JnBgeAamt hat der Einsatz in den südlichen
Jnsgedamt

Sonntag Op.'-Oehieten
Op. • •Gehieten nicht den erwatteten
erwarteten Erfolg, Jedoch
jedoch un-
erwartet hohe Verluste gebracht. Bei der Planung die-
ses ineatzes
ees Insatzes blieb der Führung
Puhrung Jedoch
jedoch kein
leein anderer
Ausweg als dieses Gebiet zu besetzen.
besetzent Die Ereignisse
des Monats Mai hatten gezeigt, da8
daß wegen zu hoher
Ven.uste es nicht möglich war, weiterhin im Hordat-
Verl.uste
lanwik
lan ;ik zu kämpfen. Venn
Wenn überhaupt der-TJbootskrieg bis
zur Einführung neuer Waffen und Geräte weitergeführt
werden
wer len sollte, konnte der Einsatz aller auslaufenden
VlUr und IIC—Boote
YII!r IXC-Boote nur in den genannten Gebieten er-
folgen.

Schneller als vorgesehen mußte der Krieg in die-


ijufgegeben werden. Selbst wenn de*
sen Gebieten wieder gufgegeben der
emichte Vergleich zu den Verlusten als
err lichte Erfolg im Verglöich
gering anzusehen ist, muss festgestellt werden, daß
der Ubootseinsatz
Dbootseinsatz zu einer starken Bindung der Abwehr-
Abwehr--
str litkräfte
äitkräfte im gesamten Mittel-Atlantik geführt und
die"feindlichen
die feindlichen Luftstreitkräfte stärk beansprucht
hat.
hat, Hiermit ist das - bei dem augenblicklichen
Kräfteverhältnis Ubootskampfkraft zur Abwehr - er-
reichbare
rei Kampfergebnis,. wenn auch unter großen
. jhbare Kampfergebnis,-
Opfern,
Opf arn, erzielt worden.

VI. Lu ftkriegführung
ftkri egfüh-rung «.
RP/U
Raus a um England:
England»
Während des Tages herrschte im Westraum
Westraua rege
Pe iadlufttätifckeit
Pe:iadlufttätijjkeit mit Angriffen gegen Flugplätze
Plugplätze
und Verkehrsanlagen.
- 103 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter V orkomirinisse
Vorkommnisse

5.9.43 Jn der flacht


Hacht zum 6.9. füiirte
führte die EAP
RAP Großangriff
Sonnt ai
Sonata^ gog« n Mannheim - ludwigshafen
goge: Ludwigshafen durch. Mehrere Jndu-
strj ewerke wurden beschädigt. Vereinzelte Boabenab-
etrj Bombenab-
wür4'
wiir J e wurden in den Räumen
Säumen Ulm
Olm - Augsburg - München
tmcl Nürnberg
imd flümberg gemeldet,
gemeldet. 330 eigene Nachtjäger waren
eini'esetzt«
eini.esetzt. Abschusszahlen stehen noch aus.

Miti
Mlt1 elmeerraua:
elmeerraumi
Eigene Luftkräfte führten Aufklärung im Cala-
bris chen Landungsraum sowie an der afrikanischen
trl£
Eüsl, e in den Abschnitten Oran, Arzeu, DJidjelli
KTialji• Djidjelli
■und Bengasi durch.
und

Der Peind führte Angriffe auf Pa.M.&.-Stellun-


Pu.M.G.-Stellun-
gen in Pula und im Baum
Raum San Antloco
Antioco sowie gegen
Plnfpp late
Fluf latz Grazz'anisa
Grazzanisa in Calabr'ien und auf Viterbo
durc.h.
durc

Jm Balkanreum wurden 10 Peindeinflüge zur Jnäur-


Jnsur-
gentjenversorgung
genljenversorgung bis zur Höhe von Nisch gemeldet.

Ost!ront
Ostfront:>
Am 3.9.
3«9, war Einsatz wegen Wetterlage gering,
Besc ndere Abschussmeldungen liegen nicht vor.

Krie gführung im Mittelmeer und Bchwarzen


VII. Arie Schwärzen Meer.
1.)
..) Peindlage
Feindlage Mlttelmeer»
Mlttelmeer:
Ein Geleit aus 7 Frachtern
Prachtern sowie ein be-
schädigter Hilfskreuzer im Schlepp liefen aus
Gibraltar nach Westen aus. Jm Hafen wurden
1400 Uhr
Ohr i4 "Texas%
"Texas", 1 Transporter, 53 Frachter,11
Tanker festgestellt. Am 4.9»
4.9« wurden in Mere
Mers el

—3 3 1» flreuzer,
Kreuzer, 1 Hilfsflugzeugträger, 18
Zerstörer, 149.000 BET
BRT Handelsschiffsraum und
15 Dandungsboote,in
Landungsboote,in Arzeu 6 Handelsschiffe- und
35 lAndungsboote festgestellt.
- 1o4 -
-ao Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

5.9.43 Am 5. hach Luftaufklärung 0800 UhT


• standen tiaoh. Uhr 6o
3o sm
Sonntag nordv» ^stl.
nordw^ stl. Oran 2 Träger, 2 Kreuzer und 5 Zerstörer
o--:■Kurs.
auf O.- •Kurs» Außerdem wurden im Gran-Geölet
Oran—Gebiet 6 Geleite
im Fuii':bild
Im bild erfaßt, die durch Luftaufklärung zum Teil
1740 uh-r
hr bestätigt wurden. Weiter meldete Luftaufklä-
rtmg
rung I820 Uhr 4o sm nördlich Djidjelli 24 Frachter mit
1820 mit
Zer& t. und 11 weiterer
4 Zen weiterefa Geleitfahrzeugen auf W-Kurs
und 11l91 5 Uhr 3o sm nördlich Bene
Bone 60 Schiffe (bis zu
.
20 ,.000
00) BET)
BST) und 8 Kriegsschiffe auf O-Kurs, ferner
1725 Ohr
Jhr 2 ansch. Transporter, 23 Frachter, 1 Tanker tn
t^n
und 7 Sicherungsfährzeuge
Sicherungsfhhrzeuge 86
8Ö sm nordwestl. Bengasi
1 3iO
auf 16' 0 Grad.

Bizerta-Seede lagen vm. 50 » 60 Schiffe,


Auf Bizerta—Beede
Haf en 80 Schiffe. Mittags waren Zahlen auf 20
im Hafen
bzn.
bzw. 50 vermindert, so daß Abgang größeren Verbandes
oder Jeleites anzunehmen ist.
ist,

Im
Tm Sizilien-Baum wurden in der Hacht zum 5.9.
20 -
- 50 Schiffe 40 sm nordnordwestl. Trapani und 5
Schiffe
Schifif e nördl.
nördl* Kap San Vito geortet.

Im
Jm Zusammenhang
zuHnmmenhang mit Landung in Calabrien zeigte
Morgei laufklärung
aaufklärung im Kaum
ftanni Messina Ansammlung von etwa
So: liffen sowie 2 Schlachtschiffen 23 sm südlich
90 Sc
des H afens
»fens auf H-Kurs.
N-Kure. Vor Beggio
Heggio wurde gr. Anzahl v.
T-and'-uagi
Land' .ung sfahrzeugen gesichtet. Mittags lagen bei Palmi
12 gr•.o und 30 kl. Landungsboote» Vermutlich haben hier
ernau te Landungen mit Kriegssohiffunterstützung
erneu Kriegssohiffunteretützung statt--
statt-

ge en. An der Ostküste Calabriens wurde 1515 Uhr


am 4* 9. 5 vermutl. engl.
engl« Zerst. wahrscheinl. zu Er-
leund-uhg eigener Artl-Stellungen gesichtet. Ja
kundung Jm See-
ge-tieit
gebie t Apulien wurde kein Schiffsverkehr festgestellt
- 11o5“-
o5—

Tag Ort
Uhrzcit Wetter
Vorkommnisse 5?

5.9.-4? Sin
Ein Geleit aue 22 Frachtern und 4 Tankern sowie
Sonntae
Sonntag 1 TTboot wahrscheinl« aus Malta kommend wurde 1125 Uhr
ITboo t wahrscheinl»
etwa 2
2oo nordwestl. Sangasi
oo sm nordwestl« Bangasi auf SO-Eurs
SO-Kurs beohachtet.
heobachtet.
MögliCjherweise handelt es sich um den 1725 Uhr 80 sm
Möglicherweise
nordwe sstl.
tl. Bengasi gemeldeten größeren Verband.

Ubc
Ubootsstandorte
ootsstandorte wurden westl. Durazzo
Burazzo und 4o sm
ostw. Iciilon
Toulon gemeldet.

Jn
J n Port Said wurde am 4.9. £98.000
298.000 BET Handels-
schiff sraum und nur wenige Landungsboote festgestellt,
festgestellt.
Jm Vor
Vorhafen
hafen lag ein ansch. Träger, der 1t. Abwehrbe-
rieht seit einiger
eihiger Zeit im ostw. Mittelmeer steht,
(40) Nata
KMI si
ai nd
cd 2 schw. Kreuzer durch den Kanal in Port
Said eingelaufen.

2. Bigene-
Eigene’ Läget Mittelmeer.' Seetransportlage
Lage i Mittelmeer»• Seetransportlage{s
Bel fdl. Luftangriffen auf Kaum
Bei Eaum Neapel in der
Hac ht zum 4.9. entslanden
Hacht entstanden an Marineanlagen keine
Sc.häiden.
Schjäden.

Wegen Wetter und Feindlage wurde Abtransports


eige ner Hearesgüter
eigjener Heeresgüter aus Vibo Valentia abgebrochen.
abgebrochen,
Let zter Pulk läuft in Nacht zum 6.9. nordwärts.
Letzter nordwärts,
Wei tertransport von Neapel nach Livorno wird vor-
Weitertransport
bere 4tet. Die 26.8. 4o sm südwestl«
bereitet. südwestl. Genua fest-
ges teilte Feindsperre wurde 3,.9. geräumt und dabei
gestellte
f esitgestellt, daß es sich bei vermeintlichen Minen
festgestellt,
um zylindrische Behälter handelt, die mit Sabotage-
mit tein nebst Gebrauchsanweisung gefüllt sind.
mitteln sind,
Abse tzen ist vermutlich durch Uboote erfolgt.
Absetzen

MFP*s mit Material der 21 cm-


0800 Uhr sind 2 MFP's
Ges cbütze auf Marsch von Neapel nach Korsika vor
Geschütze
(41) (alt
l(ta
a gesunken. Nähere Meldung steht noch aus.

V
-
-- 106 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

i«9.45
'♦9.43 Ifeleitdienst Im
ifeleitdienst im Tyrrhenischen Meer und Adria ver-
lormtag
loantag liefe: it ohne Zwischenfalle.
Zwischenfälle.

Berei
Berei'ih
;h Marlnegrunne
Marinegrunne Süd
Ägäis
!Ceine
:Ceine besonderen Torkommnlsse.
Vorkommnisse.

Schwa:rzes Meer«
Schwarzes Meer»
?eind Lage:
geind Lage»
fach Luftaufklärung wurde unter türkischer Küste
ifach
mitte [starker
miite).;starker ßeleitverkehr
Geleitverkehr durchgeführt. Jn Gelend-
schik lagen nach Luftbild 4.9. 20 R-Boote, 20 S-Boote
und 6f
64 Landungsboote.

Eigen) Lage:
Bigem Lage;
J 9 steht wegen Ausfalls beider Kompasse und Seh-
rohre auf Rückmarsch hach Sewastopol. Wegen Wetterlage
war 1 Sfl. nicht eingesetzt. Aus gleichem Grunde wurde
Beschi Mariupol durch 3 MAL
Beschiiessung der Küste ostw. Kariupol MAI in
ln
der H ii,cht
cht zum 6.9. nicht durchgeführt. Verminung des
Hafen) Noworrossijsk wurde mit 32 LMB verstärkt.

3ei Sewastopol wurden 6 weitere Minen geschnitten.

Sei fdl. Luftangriff auf 105. Anapatransport durch


äei
?li. igzeuge
14 El' jgzeuge wurden 3'Abschüsse
3 Abschüsse bei eigenen leichten
Besehtdigungen und Ausfällen erzielt. Schlachtflieger-
angri
•angri rf
’.t auf Geleit
Gele-it Berdjansk
Berdjanek - Mariupol blieb erfolglos
deegL
de sgl LT -Angriff gegen D. "Burgas"' auf
a\if Marsch Konstant
Konstan-)-
za - Sewastopol.
'Ibersetzverkehr
Ibersetzverkehr Kertschstr. und Hachschubtransport^
sowie Schleppgeleite sind wieder angelaufen.
angelaufen«

^4/ J^/VIII.L_e VIII.L aL&


g e Ostasien:
Ostaslan:
Sesondere Hachrichten liegen nicht vor.
besondere

Ci/Skl. /
Z

/ "
1
.i>' 1
I./Bkl. . la Ib Ib (Kr i
- U
/ / »<
- 107 -

Tag Ort
Uhrzcit "Wetter
Wetter
Vorkommnisse 58
53

5.9.43
e.9.43 Politischer lageüberblick.
Li^eiiberblick.

Kac!
Kac: Reuter soll eine Konferenz des russischen,
britisch m und USA-Außenministers vereinbart vjorden
hritisch in vforden
sein, Au:Bsrdeni
Auä3erdem werden die Bemühungen, eine
sine Dreierhon-
ferenz R
R3D osevelt, Stalin, Churchill zustande zu behcm-
tekcm-
sien, for gSSÖ'fclS't
nen, gesetzt••

Rach einer Bekanntgabe


Behanntgabe des USA-Staatsdepartnents
ist ein üeiter
ueiter der üSA-17irtschaftshilfe
USA-T7irtschaftshilfe für Italien
ernannt worden, der sich, sobald dies möglich sei,
nach ItaP-ien
Itajlien begeben wird.

Meldung klingt,
Die Keldung ob 'der Zusammenbruch
Klingt, als ob'der
Italiens bereits sicher sei und unmittelbar'
bevorstehe.
Kao 1i einem Bericht des Militär-Attachles
Ifac Kilitär-Attachles Lissabon
hat engl sehe Regierung Kitte
Mitte Juni von portugiesischer
Regierun,
Regieruri: zugleich im Kamen der USA und der südafrikani-
südafrihani-
sehen Uni. on Überlassung portugiesischer atlantischer
Inseln die Alliierten oder Eintritt in den Krieg
gefordert Das Ersuchen sei zunächst ausweichend be-
handelt vorden. Jedoch werde sich Salazar auf die
den1 alliierten Forderungen nicht entziehen kennen,
Dauer de,
da die srtugiesischen
jrtugiesisoheh Kolonien dem Zugriff der großen
Seemacht :■ preisgegeben seien.Kach
seien.llach einer Äußerung
ilußerung des
engl, Li
engl. lu.FtattachAes
ftattachfees werde Portugal bis Anfang September
in den K' leg gegen Deutschland eintreten müssen, um
einem bei
be' 7.affneten Zugriff Amerikas zu entgehen.

Lagebesprechung bei Chef Ski,


Ski.

I) He
H e er
e r e s 1 a
Um Verbände für andere Aufgaben freizubekemmen.
froizubekemmen,

'Kricffxiiiiirhic*
KricRHiiiiirluc-VordruckliiKiT
Vor druck)» Kcr J. J. Amjustiu.
Anuustiu, GlUcksladt.
GHk-kstudt, Kiel.
Kid. WiHielmuhaTcn.
Wilbdinshavcn. B- 36 (lieu)
B. 3G (neu) Din A 3
- 1CS -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

ji; der Riinrer


Rührer befoiilen,
befohlen, Ru'bnn'br'tokenJM^:?
IlubanbrUckenliopf zu raunen'
räuzen'
ur.cL
und 17IT-Afmee
.Anaee über 3n.se
Sn^e von hertech
Harteph. auf Erin zurüok-
zur ehnen.
SUE ehiaen. Die Weisung
YfeiWtmgp enthält
entliält Richtlinien
Richilinifen für die
Räu.
Räu•.aur-gsbev.e£un£,
:aungshettegung, Räun-angsZerstörung
Räunungeserstörung und fix
für die
Sri
Zri averteidigung.
Verteidigung. Rtv.'a
Rtv.’a 3-4 deutsche Divisionen
(ve.r 1 en für andere Seile der Ostfront abzugeben sein.
Vrerp sein,
(42) A’o
A’oi ohrift
:hrift der Weisung
Reisur.g gen. 1/3hl
1/3L1 2586/43
2esS/43 Gkdos.Chefz,
Ghdos.Chefs,
in SSB
23 Seil C Heft Elir
XIV a.

3hl übermittelt Abschrift der Weisung


"elsung an .Gruppe
Süd und befiehlt sofortige Sinsichtnahne in die Rüli-
Püh-
rer ■jeisuag seitens Admiral Schv/arzes
rsr ,7eisung Schv.'arzes neer
Heer bei Keeres-
grußpe
t-^e A. Hit Durchführung befohlener Maßnahmen
lüaSnahneu ein-
schl
sc
3 0hL iellich Tertretung der Xriegsmarine
iealich Vertretung Ilriegsnarine in bescnde-
besende-
rem Stab v.'ird
ren v.’ird Admiral Schwarzes
Schv/ahzes Heer beauftragt,
beauftragt.
Abs
Ab ichten
Lohten sind bis 10/9- su
zu melden.

3hl Cr.ef
Shl Chef IRR) bericht_t, Torbericht des RVK
berichtet, daß Vorbericht RTK
- -Untersuchung
Untersuchung hetr.
betr. Hetoxsigenstrahlung
KetoxeigenstrahlM&s vorliegt,
.st in die neitsren Untersuchungen
lie weiteren Rntersuch'ungen seitens Si:l
Shl
HD
UXD eingeschaltet.

(43) Cnef Shl


Chef 3IÜL betont nochmals die Größe Ser
^Jer Torfeiilun
Verfehlen;;
die durch menschliches Tersagen
Versagen in diesem Ralle ein-
c-aten ist. Die außerordentlichen
ge o roten außerordentlichen. Rolgen'müssen
Ec Iren'müssen
via usgesprechen we?S.en,
klao ausgosproolien um für die weitere Arbeit
werden, un
su Lernen.
zu lernen. Im August sind bis zum 13/8. 13 und nach
dem] 13/3. 5'Uboote
den 5 Utoote in Terlust
Verlust geraten. Han kann hier-
aus auf eine grundlegende Änderung der Biscayalage
mit üuibordgabe
Anbordgabe des Hsgenuk-Gerätes
HagenukaGerätes zchließenr
schließen, Prak-
tische
tis Drfakrung spricht dafür, daß eine wesentliche
he 3rf.ahrung
enstrnhlung
mstrahlung bei diesem Gerät nicht vorhanden ist.
Jedcch
Jedp oh muß auch diese Präge sorgfältigst im Auge be-
haeit
ha llten
en werden, zumal dir
dsr Gegner unserer
unserer Abwehr mit
neu
ne n h'ethcden er.tgegentreten wird.
Hethcden entgegentreten
- 1C9 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse 59

3.43 ü~)
III) c 1
Ohex Sia au A:
.ief Sill CIS! iia't
A; 01^ Lirftsch-uts
iist Antrag, Luftschut:
SSwästöJoX. äüreii
aL SSwästöpol Luftv.’affeintriif'te zu ver-
ä.ür61i Iiuftv/affenkräfte Ter-
.rkcn,
rken, unter Hinweis auf vorharxClenen
vorhandenen Eräfte-
Kräfte-
.aLigel
ahgel abgelehnt.
atgeleimt.

In leie Insten ^nreis:

IV) Hach lütteilung


Mitteilung von.
von C/3iiL
C/31LL hat -Hotschafter
Botschafter
Ei•■ fctcr
Ri fcter ffuncch
Wunsch des Aus,';.Amtes Übemittelt, da3
Ausw.Antes übemittelt,
we Ltere Zwischenfälle nit Schweden
Schv/eden vermieden
vernieden wer-
de ia möchten. Schriftliches Ersuchen ist in Aus—
(44) si :ht
ci ht gestellt. Weitere Behandlung in EI3
ETB Beil
Teil C
Heitt
ft TIII.

V) Tortrag I a / 1/Slil:
1/Skl: Befh. Dt. Harhdo.
Marhdo. Italien
ha.t gemeldet, daß'eigene‘Kräfte
daß eigene'Kräfte in Apulien auch
n; :h
2h neuestem Einsatzbefehl
Sinsatzbefchl des OB
CB Süd nur aus
Te Lien 1.Dallechirmjägerdiv.
l.Ballschirmjägerdiv. bestehen und Verlegung
ier weiteren Div.1 aus Eeapel—Raun
ei ier Keapel-Raum kalendermäßig
haiendermäßig
vc ■bereitet werden soll. Befh. Dt. ITarhdo.
VC Karkdo. weist
'.große Bedeutung Apuliens für eigene Krieg-
‘.große
rung hin. Hit
Kit Verlust der Halbinsel ist Otran-
Otretn-
to■ ätraße
straße für eigenen Seeverhehr
Seeverkehr gesperrt und
und der
b-~.:ize Hachschub
fcj'-“- Kachschub Adria - Griechenland unmöglich,
Fei:.ndangriff
Fe:L:
rdan.griff auf Apulien
Apulren. wird jeden Bag
Tag erwartet.

Weiter hat Befh. Dt. Harkdo.


üa-rkSo. Italien mitge-
te .It, daß Oberbefehlshaber Heeresgruppe 3 Auf-
fa isung Chefs Ski und
uiod Ski sowie Befh. Dt. Earkdo.
iserkdo.
It.
It. lien
Aien teilt, wonach Durchführung "Achse" nög-
mög-
li :hst
ihst vermieden werden sollte.

Chef Ski hat dem Führer wiederholt Auffassung


be lüglich der Bedeutung Siziliens, Calab
Ue; Calabriens
riens
un<
un ^puliens
Apuliens sXs
als Bruck©
Brücke fUr
für Feindoperation ßQßQH
Feir.dopGi'ction gegen
dej
de)L Balkan dargelegt und wird diese Frage Bei
bei
n •hsten
nä< Lhsten Vertrag erneut ansekneiden»
anschneiden.
- 110

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

3.3.43
s.9.43 VI) Clief Ski au.
au A ist von 012! / W.n.St.
tf.E.St. op (n)'-
ii.nf'
.r. f'oraiert;
'oraiert, das Lfl
Ifl 2 bei neuregelung
Eeimegelunfi der Eefelils-
Befelils-
fü .rung
ft •ung ia ital. Ea-um
Raum aus Unterstellung
Untersteilung unter OB
Süh
Sül herausgenommen unmittelbajr Ob.d.I. unter-
herausgenonnen und unmittelbar
:11t wird.
3 "t eilt Ski Qu A vertritt Auffassung, daß
nt liarkdo. Italien bis auf weiteres OB Süd unter-
sllt bleiben muß. Unterstellung unter Heeres-
ellt
uppe B ist z.Zt.
z.3t. nickt
nicht zweckmäßig, Doppelunter-
teilung unter 03 Süd und
tellung und Heeresgruppe B wäre
voALlig
TO 4lli£ abzulehnen. Ski hält Herausnahme des Dt.
Hs ■kdos.
K; :kdos. aus Unterstellung unter OB Süd nicht für
ZT) eckmäßig,
ickmäßig, da gemeinsame Rührung
Führung im Op.Gebiet
d
daadluröh
.urih erschwert wird. Diese Auffassung von Ski
Qu A wird von 1/Skl
l/Skl und von Befh. Dt. Harkdo.
üarkdo. Ital
eilt.
ge ;eilt.
Chef Ski vertritt gleiche Auffassung.

Besonderes

I) Unternehmen fielen Spitzbergen.


Di.= der Rreigabe (s.
Freigabe des Unternehmens durch Ski Cs-
HT'3
2T !3 4/9.) vorhergehenden Vorschläge
Torschlüge der Kanpf-
Eampf-
gr■uppe Flotte sind' unter 3/g.
und Gruppe Kord / Rlotte
uppe und 3/9.
ge. . l/Skl 2639 und 2649/43 Gkdos.Chefs, in Hand-
Sand-
(45) akle
te 1/skl
l/skl I op 7111,2
VIII,2 "Spitzbergen" abgelegt.
E'dl hielt mögliche Überlappung von "Zi/tronella"
mi t Unfemehmen
Uriemehmen "Lütöow" Karasee (Husar) für ün-
"lütbow" in Earasee Un-
be denklich, Nord / Flotte es für wün
lenklich, während Gruppe Kord
sc::ilenswert
lenswert bezeichnete, Bewegungsfreiheit der
Kc
K; ipfgruppe während "Husar" nicht einzuengen und
11 Zerstörer für "Zitronella" einsetzen zu können
-- in
111 -
-

Ort
Wetter
Vorkommnisse 60

Entsciieidung von Ski liat, wie ■berichtet,


Entscleidung Zurück-
berichtet, Zurüok-
Ixaltur^
rg von
haltur. vou 2 Zerstörern
Zerstörern, für "Husar" vorgesehen
vorgesenen
Denna: h kaa.
Dennaci], kaa "Zitronella"' Teilnahme von 9
für "Zitroaella" 5
Zerstörern
Zerstc rem lnin Betracht. (Jruppe
Sruppe Hord
Herd / Flotte
Plotta hat

Stiohv 'ort
Stichvort am 5/9. 1850 für 6/9. befohlen.

Jdmlral
J.dmiral Hordmeer
Nordmeer meldet 6/9. 1238 Uhr Anlaufen
■Zltrcnena"
■Zltrc:nella" planmäßig. Verband sammelt 2230 Uhr
ti':■itt gegen 0130/07 Uhr aus Schären
und tritt Scharen aus.
aus.

3‘du Norwegen
IdU Herwegen hat 1514 Uhr in See befindliche
Uboots von Anlauf der Unternehmen unterrichtet.
Uöoot!i

:>
Iieziiglioh
Bezüglich iüt'.Tirmuag
liitwirkung der Luftwaffe ist zu be-
der..Luftwaffe
Eerkei:
cierkei. daß
daß Lfl 5 Aufklärung
Iifl 5 Aufklärung im
im 0p.Gebiet
0p.Gebiet selbst
selbst
auf s ichprobenartige
ichprobenartige Einsichtnahme beschränken will
zu Gml; isten verstärkter Westaufklärung'
Chuiitaten Westaufklärung im Islandraum
und an Ostküste Schottlands. Gruppe KordNord / Plotte
Flotte
ist m; t Recht
ßecht der. Auffassung, daß Hiegelaufklärung
Eiegelaufklärung
Korwei';en / Island und Norwegen
Herwegen / Scapa für-
für Bauer-
Bauer
11
»Zitri:
"Zitrp:inella
mella" wichtiger ist, als Aufklärung.im
Aufklärung, im 0p.-Ge-
0p.-Ge-
tiet relbst,
ielbst, da sie bei geeigneter Wetterlage Erkennen
fdl. ( egenaktion und vor allem Eühlunghalten
Fühlunghalten an dieser
eicherstellen kann.
sicheTstellen

im 6/9. Hm
Nm meldet Ifl
lfl 5 ihre Absichten wie
folgt

'Hachdem einmalig das gesamte Seegebiet zwi-


"Nachdem zwi-
scHen der Linie Stadlandet - Island bis 32
schen Gred
32.Grad
Ost e:.ngesehen
e: ngesehen wurde, ist der Aufklärungseinsatz
mit Rilii
Rücksicht die Betriebsstofflage ab 7'.9.
.cksieht auf die-Betriebsstofflage
für d:.
d:.e'folgenden Tage wie folgt.einzuschränken:.
e-folgenden-Tage folgt .einsuschränken;.
F...FÜ.
1.) P: Pü. Nord
Herd (Ost) stichprobenartige Aufklärung
twärts der Linie Hordkap
ostwärts
o: Nordkap - Südspitze.Spitz-
t><
b< rgen mit 2 Plugzeugen.
Flugzeugen.

.) 3'1
02.) ■Pü. Lofoten lockere Aufklärung im Seegebiei
jfl.Fü. Seegetiet
dt} s Vormarsches westlich der Linie Ucrdnap
di Nordkap - Süd-
3s itze Spitzbergen mit 4
4- Flugzeugen.
Plugzeucen.
- 112- -

Tag
Tig Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

6-9-45 30 PI PU» Hord (Waat)


PU» (West) aiegalaufkläruxg Drorrcliaia —
Riegelaufkläruxg Proncliaia
Jan Ilayan - Island - Stadlajidat PIT 200 (PM)
Stadlandat mit 3 PW
un4
unij 2 BT 138 oder 2 Ju. 88. Die iJBerv/achunj
ÜBerv/aohung der
so!iiottiaclien
iLotiisciien Schiffaliegeplätze ist unahliängig
unaBliängig davo
?oc•:'tzuf
fo:•:'tzufüliren."
Uhren.
X
A'
iufklärung am 6. bis 2130 Uhr blieb ohne Peind-
sichtucLgen.
sichtm Lgen.

P ir 7/9- ist vorgesehen:


LüA kenlose Aufkl. Seegebiet-zw.
"i) IÜ(i
"l) Seegebiet zw. Jiordldijte
Jiordkiiste Island
und Jan llayen '.Testen bis Bisgrenze.
Ilayen nach Westen Eisgrenze.
2) Au:’
Au|3cl.
3d. Seegebiet westl. TTeatnom». Püsta
wes'tl. XTestnors». zr:i. 55 uni
Züsta si7. md
66 Gral ITord
56 3rai Eord bis 13 Grad'Test.
Grrad'West.

3) Pä iherauflcl.
herauthl. vor norw. Westküste
'Jestkuste nv.
zw. 5 und 13 Orad
Grad
Os
:l
4) Brtundung,
Erhundung Schiiisliegaplätzs 3oa>_.pa.:V/
Schiffsliagaplätza 3ca^pa.

II) 3atr.
Jatr.' -ichse11
.lohse n
.

1) Ski Qu A II hat Antrag von .Gruppe


1) dkl Gruppe Sud
Süd betr.
Seekni ;en-3ereicha Adria (s. Ü3
Seehaduen-Bereioha Z23 4/9.) wie folgt
entsch: eden:
entschieden:

ürotz Anerkennung', daß Forderungen Gruppe Süd


Sud
auf Ziidestmaß
IdiMestmaß beschränkt und Bereiche Seekonais.ndan.ten
Seekommandanten
sohr gpoß, erlaubt Personallage z.3t.
sehr z.St. nicht Torsehen
eines ‘/eiteren
weiteren Seekosmandanten.
SeehOLimandnnten.

B^reichsabgganzung
Boreichsabgrenzung bekanntlich getroffen in An-
gleiohmg
gle iohmg Heeresorganisation.
Heereaorganisation. Palls hei
bei Durohführung
Durchführung
Operationen Abgrenzung Heeresgruppen sich ändert, ist
Anglei shung
;hung beabsichtigt. Bis dahin wird nach Eintritt
Stichwort Gruppe Süd
Stiohw>rt SUd bzw. Kommandierender Admiral
für Durchführung Seetransportaufgaben nach Ägäis bzw.
Ostküs ;e Adria Weisungsrecht
vTeisungsrecht an Seetransportorganisa-
tion lltrdadria
K^rdadria erteilt.

Sobald nach Durchführung Stichwort Anzahl .und


S»bald und
Eignung erfaßten Schiffsraumes zu übersahen,
übersehen, wird
- 113 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Tjhrzeit
*Uhrzeit Wetter 61

6.9.43
6-9.4-3 Kjräft
ICräfti auteiroiig durch Ski gsragalt."
autsilimg durcli geregelt."

OEW / W.P.St. W.Pr. hat unter


2) OKW imter 1/9.
l/g. Weisung
für H:
H:[aadhahung
Handhabung der Propaganda in italienischen
italienischen. Raun
für d
d< n
ti Pall
Pal'l "Ächee" erlassen.
(46) usf. gen.
ii-sf. gern. 1/Skl 2671/43 Gkdos.Chefs.
Glidoa.Chefs, in Akte
i/s:a
l/SIil frI op II, iS.
16.

III) Gruppe
ö ühermittelt folgende Meldung Admirals
nippe West übermittelt
Südküste:
franz. SüdkUste:

"Jeue franz. Protestnote anläßlich Überführung


"leue tlherführung
tTboots "Poinoare''
Gboots "Poincare" an Italiener ergangen. Franzosen
verwei^
verweit:em
;em Italienern in Zukunft jede Hilfeleistung,
auch b äi
ii zugestandener Unterstützung Re-
i bisher noch zugeotandener Ee-
paratutr
paratujr Ettstenbatt.
KUatenbatt. Hach längeren weiteren Ausführun-
Ausfihrun-
gan .7 Berechtigung
gen ital. Standpunktes
Bereohtigung ital. Standpunktes meinte
meinte.
Matten :pi,
Matteu ox, a aß bei dt. Besetzung Eüotenbatt.
daß Küstenbatt. franz.
frans,
Standp- ml:t
mit sich ändern würde,
u-ürde. letztere ital. Auffassung
Abfassung
’.vurde
’vurde vxf Rückfrage bestätigt."
Eüokfrage nochmals bestätigt. 11

17)
IV) 0 >.dil.
d;I. Füstb.
Püstb. 'hat Skllnachr. unterrichte
hat Sklfnachr. unterrichteto von
vor
Weisun:; an hfl
Weisun Bfl 3 für Einsatz der LUIM mit neuen Zündge-
(47) räten. gegen
räten ilegen England. Ausf. gern,
gern. l/skl
1/Skl 2681/43 Gkdos.
Chefs. in ETB
Chefs, KTB Teil C Heft VI. Für Luftwaffe ist dabei
monatl. .eher
aonatl: Mlndesteinsatz von
•eher Mindesteinsatz von 1500
1500 Minen
Minen vorgesehen.
vorgesehen.
Schwer; ;e'Wicht liegt auf Häfen und Schiffahrtswegen
Schwergewicht
an Ostliiste
Ostilüste (Themse, Humber, Tyne).
(Themse, Humber, Tyne). Daneben
Baneben sind
sind Häfen
Häfen
und Sei' iffahrtswege um Schottland
•ffahrtswege um Schottland zu
zu verseuchen. Für
verseuohen. Für
letztere Aufgaben
Aufgaben steht
steht Lfi
hfl 33 als
als Absprunghafen
Absprunghafen Stavan-
Stavan-
zw Verfügung.
ger zur Weisung entspricht
Verfügung. Weisung entspricht im
im übrigen
übrigen ge-
ge-
troff01 er
T Vereinbarung.
ei e:
- 114 -

Tag Ort
Vorkommnisse
UJirzeit
Ulirzeit Wetter

5.9.43
5.9.4-3 7)
V) Aus Abweh.rberioh.t9U Anlialtspunkte
Atraeiirbericliten sind als Anli-ltsputücte'
für InvasionsvorbereiturLgen von. England aus fol-
lavasionsvorbersittingen von
Einzelheiten bemerkenswert»
gende Einzellielten bemerkenswert:

In Falmouth 23/8. ca. 120 große und


galmouth trafen 28/8.
kleinere Sturmboote ein, die vermutlicli
150 - 180 Icleinere vermutlich
29/’8. nach.
29/ nach 0 weitergingen. In Plymouth,
Plymouth ist keine
we: tere Tonnge eingetroffen. In Falmouth, Weymouth,
Ent'
Enki.outh Pools - Portsmouth befinden
outh und vermutl. Poole
siOh zahlreiohe
sie zahlreiche leichte Seestreitlcräfte,
Seestreitkräfte, darunter
2 ^lakkreuzer, 4 Zerstörer und rd. 30 Korvetten,
sib
Sit ops u.a..

Am 25/8. ist in Bristol - Hewport


Newport —
- Swansea
Gel eitzug aus Canada von rd. 70 Einheiten, darunter
Ge:. daruntei
17 Tanker eingelaufen.

Aus zuverlässiger diplom. Quelle wird unter


27/f'8.
27/1’8. aus Canada gemeldet, daß 3 USA-Schlacht-
so::iiffe
sc! lind rd. 70 beladene Transporter in 2. Au-
iiffe und
äthälfte an Ostküste Island bereitliegen, außer-
gu.äthälfte
den 2500 USA-Plugzeuge aller Typen.
de;i

Vorbereitun-
Meldung aus England vom 4/9« über Vorbereltun-
S-Küste, zu deren Qunsten
ge:i an S-KUste, dunsten aus Hordwesthäfen
Nordirland ständig Tonnage abgezogen wird, be-
un l1 Hordlrland
irrtb eilt erprobter V-Mann wie folgt:
ur folgti

“Entscheidende Großaktion im Raume


"Entscheidende Haume Nord-
Hord-
uakrelch - Belgien ist im Frühjahr
fr mkreich Ptühjahr 1944 zu or-
er-
w.
Wi Grundziige sind in Quebec festgelegt.
ten. Die Grundzilge
Ulb
Dib augenblickliche Hauptaktion richtet sich gegen
iti: lien. Alles was daneben geplant ist, sind Ak-
ti J:nen zweiten Hanges.
5:nen Ranges. Zu Beginn
Beginn der Konferenz in
Quä beo wurde russlecherseits
Qup russischerseits sehr starker Druck
Bruck
auögeübt.
ai geübt. Angeblich wurde Ultimatum mit Jorderung
Porderung
na:h
na :h sofortiger Errichtung einer 2. Pront in TTest-
West-
europa
eur Angloamerikanischer-
opa von Bußland überreicht. Angloamerlkanischer-
seLts
Lts ist man bemüht, mit den Bussen auf jeden
Pa LI zu einer Einigung zu kommen. Zweifellos hat
- 115 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse 12

dies9 politische Auffassung dazu geführt, daß nun


unter Umständen doch noch etnas
etwas unternommen wird.
wird»
Sehr wichtige polit. Besprechungen zwischen Englän-
dern, Amerikanern und Russen
Bussen finden daher im Augen-
blick in London statt, die auf den Gang
3ang der Dinge
in Westeuropa von wesentlicher Bedeutung sind.
Weiterhin sprechen sich milit. Kreise hier darüber
aus daß eine Eebenaktion
aus, Hebenaktion in Hordfrankreich
Nordfrankreich deut-
sehe Kräfte
sche Kxäfte binden kann, was Palle von Schwie-
im Falle
rigkeiten bei den Operationen in Italien von größter
Bedeutung ist. Zusammenfassend ist zu sagen, daß man
ab 15.9*43
1 5.9.43 mit einer Aktion in Nordfrankreich rech-
nen kann. Zu diesem Zeitpunkt sollen sämtliche Yor-
Vor-
bere itungen abgeschlossen sein. Hierbei handelt es
bereitungen
sich aber nur um eine Brückenkopfaktion, deren In-
sieb
gang
gangsetzung Sesichtspunkten
setzung, weitgehendst von polit. Gesichtspunkten
und von der Entwicklung in Italien abhängt."

TI)
VI) 3/Skl berichtet über neue Erkenntnisse betr.
eng!lisch
eng ;1isch / amerikanische Landungsboote,und zwar
Kam]ilfwagen-Landungsboot (LCI Mack
ipfwagen-Landungsboot (LOT MakV),
V), kleiner Typ,
USA-
USA Fahrzeug-Landungsboot
Pahrzeug-Landungsboot (LCY)
(LCV) und Pahrzeug-
Fahrzeug- und
Hanr
Manr Schaftslandungsboot
schaftslandungsboot (LCVP).
Ausf. gern. l/Skl 27CD
27002/43
2/43 geh. in KTB Teil D
(48) ■Naohr.Auswertung Premde
Heft •Nachr.Auswertung Fremde Harinen".
Marinen".
- 116

Tag Ort
Uhrzeit V orkommnisse
Vorkommnisse
Wetter

6-9 .4?
9-45
- - Lage 6/IX.
6/lX.

I. Kriegführung in.
X. in den außerheimisehen
außerheimischen Gewässern.

Kei:
Keine
ne besonderen 7orkommnisse.
Vorkommnisse.

II. Ls.
LE, ge Westraum

Feine läge:
1. Peine

Über äußerer Biscaya


Bisoaya bis 13° W wurden 66 Flugzeuge
Flugzeug
geortet»
erfait. Je 1 engl. Einheit wurde geortet:

1000 Uhr in BE 5370, 1238 Uhr in BP


BF 1460,
1256 Uhr in AM 7220 und 2227 Uhr in BP
BF 1140.

0900 Uhr wurden in Sektor SW bis KW


NW 14 am um
Gris Hez
Nez 12 -
-15
15 Fahrzeuge (M-, VP- und Ms-Boote)
gesi(|::htet,
gesic}: Feuereröffnung eige-
htet, die sich 1029 Uhr bei Peuereröffnung
ner Battr. einnebelten und abdrehten. 1025 - 1120
Uhr vurden
wurden SW-lioh Boulogne laufend Ziele geortet.
1151 Uhr wurden geortete Ziele westl. Kap Gris Hez
Nez
von Eigener Battr. ohne Wirkungsbeobachtung beschos-
sen

Die vom 31/8. bis 3/9. durch Sicht und Funk-


aufklärung beobachtete Minenräumtätigkeit hat nach
Meldung von Mar.Gr. West am 4. und 5/9. nachgelassen.
Meidling
5/9« wurden abends im Seegebiet von
Lediglich am 5/9.
Boulogne Streitkräfte festgestellt, deren Charakter
als Minensucher jedoch zweifelhaft ist.

OKW / W.P.St.
W.F.St. op (M) wird von 1/Skl
l/Skl entsprechend
unte:
unte:-richtet.
richtet.
- 117 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse
63

6-9»43 happe
ritippe West schließt aus dem Umstand,
ff: Umstand» daß Gegner
Räumtä1 igkeit an den ihm mit Sicherheit bekannten eige—
Räumtäl elge—
nen Spe rren nicht fortgesetzt bzw. unterbrochen hat,
daß Sei
Gel ahr einer Großlandung in fraglichem Gebiet
geringe geworden ist»
ist« Eigene Sperrlticken
Sperrlücken gestatten
jedoch. Ansatz von Landungen kleineren Stils. BSW und
Jedoch
RdS sir d daher angewiesen, befohlene Abwehrmaßnahmen
PdS airji
im
ia weeicntliehen
lentlichen bestehen zu lassen.

ch Eeststellungen
Feststellungen heutigen Tages meldet Gruppe
West, daß Feindtätigkeit im Kanalgebiet vor Boulogne
in voll em Umfange wieder aufgenommen ist und zwar näher
eniter Küste als vorher. Feind läßt sich,
an eig;ejner eich durch
gelegedt:
gelegerltliehen
liehen Artl.Beschuß nicht beeindrucken, nebelt
sich eito,
n, und umgeht eigene Sperre "Schnellschluß*
"Schnellschluß"
im Stide
Süde n. 1/Skl
l/Skl hat QKW
OKW / W.F.St.
W.P.St. op, OKH,
OKE, Genstb.d.H.
(49) MVO und Ob.d.L.
Ob.d.l. Füstb. I a KM
KJä entsprechend unterrich-
tet. Es
Fs 1/Skl 24998/43 Gkdos. in KTB Teil C Heft II b.

2. Eigene Lage:

GQbiet Atlantikküste
Gebiet Atlantikküste:i

7er Brest wurden 8 AT-Einen,vor


Vcjr AT-Minen,vor Lorient und
Bayonne je
Je 1 ELM/j
ELM/J geräumt.

Seegebi et Kanal:
Seegebiet

E.
R 94 ist in AH 8784 nach Minentreffer gesunken.
Boot konnte
kennte zunächst noch unterfangen werden, kenterte
dann Jedoch.

id
IE der Nacht
Wacht zum 6/9. zur Küstenvorfeldsioherung
Küstenvorfeldsicherung
eingese
eingesetzte
tzte 6.Sfl. wurde wegen Wetterlage zurückgerufen
zurückgerufen.
In der Nacht
Wacht zum 7/9. verlegen 5.Sfl. mit 5 Booten von
Peterport nach Cherbourg, 4.Sfl. mit 4 Booten von
Peterport nach Le Havre, "Möve", T 19, 25 von Le Havre
nach Chjerbourg.
Cherbourgo
- 118 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter
\V etter

66.9.43,
-9.45 rdsee - HorwegezifHordnieer
III. N jrdsee,Herwegen,Hordmaer

Nord s e e t
Kord
In der Nacht
Hacht zum 6/9. haben Xdl.
fdl. Flugzeuge wahr-
scheinlich auf Geleitweg von Tangeroog
scheinllch Wangeroog nach Borkum
Einen gäworfen
Hlnen gäworfen.
Gefechtskurzbericht Haaafl.
GeCeohtekurzbericht Maaafl. über Lultangriffe
Luftangriffe und
Bekämpfmg am 5/9*
5/9» s«
B. ?8.
FS. 0822.
0822

Bet
Bei Terschelling, Ameland und Borkum wurde je eine
ELM/j g aräumt
EIM/J sräumt.

Geleit 458 Elbe - Hoek


Hoek-ist
ist 1300 Uhr,
Ohr, Geleit 1171
Hoek - älbe 2300 Ohr angelaufen
angelaufen.
Bergungsarbeiten an Laz.Schiff
laz.Schiff "Straßburg" wurden
wegen 1issichtsloeigkeit
4 issichtslosigkeit abgebrochen.
Geleit— und Sicherungsdienst im BSN-Bereich wurde
Geleit-
planmäß L,g durchgeführt.
planmäßig durchgeführt

K o r w egen/Hordmeer :t
N

1. geln ilaget
Feinllaget
Über Nordsee wurden 12 Flugzeuge im Einsatz
festbestellt. Im Öaum Petsamo wird geringe Artl.Tä-
festjestellt.
tigkeit, im Raum
Baum Tardö
Vardö schwache Luftaufklärung ge-
meldet.
meldpt.
Hach Funkaufklärung eigenen Ubootes steht Aus-
Nach
laufen Fahrzeuge ■Stalin"
"Stalin" und"Dudinka"
und"Dudinka” nach Lickeon
Dickson
bevor. Ob es sich um Eisbrecher oder T. handelt,
bleipt offen.
TTboot meldete auf Heiberg-Insel (Wil-
Eigenes TJboot
kitzlcietraße)
kitzcistraße) Sichten von 2 Häusern und Funkmasten.
- 119 -
- 1X9 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse 64

L-3A2
6-9-4? 2. Eigene Lage:
Lage;

Im Syltafjord
Syltefjord wurde Minenaufgabe duxoli Ter-
Mlnenaufgäbe durch Ver-
band MS "Eoland"
baitd "Roland" durcbgefUbrb
durchgeführt.• AusXührun^sceldung
Ausführungsmeldung
stnht
stüht noch aus. VP-Boot
VP—Boot 5502 iai:
ist nach Strandung
be:. Holmengras nach vergeblichen Bergungsversuchen
Bergungeversuchen
gesunken.
genunken.

Bach H wurden 27, nach S 17 Schiffe geleitet.


Rach E
Im Bereich Polarküste
Eolarküste erlitten 14- Schiffe Verzöge-
rung wegen Seleitmangela.
Geleitmangels.

Anlaufen Unternehmung "Zitronella“ s. Beson-


detes Ziffer I.
deres

IV. »kagerrak,
Skagerrak, Ostsee-Eingänge, Ostsee.

1. Pe Indlage:
indlage:

Bei den in Kronstadt beobachteten Spezial-


fairzeugen
'airzeugen handelt es sich um Landungsboote engl.
Typs. Schiffsbewegungen in Kronstadt wurden mittags
durch Vernebelung getarnt. 0600 Uhr wurden WSff-lich
WSW-lich
La/ansaari 13 vorwiegend Kinensuch-
Lasransaari Minensuch- und Räumboote
auf Sff-Kurs
SW-Kurs beobachtet. Verband lief 0900 nach
Lavansaari zur tick. Eine Einheit ist nach Minen-
zurück.
treffer gesunken.
trjeffer

0110 Uhr und 0230 Uhr versuchten Landungsboo-


te vergeblich, in Hafen Rutschi einzudringen. 2
Boote
B<'0|ote wurden beschädigt. Angreifer nebelten sich
ein und liefen nach Lavansaari zurück.
e

Minenräumtätigkeit deutet auf verstärkte


Initiative hin. Möglichkeit größerer
Operation gegen estländische Küste im
Rücken eigener Heeresfront ist durchaus
-
gegeben.
- 120 -

Tag Ort
AVorkommnisse
orkommnissc
Uhrzeit Wetter

6-»9 »43 Sogen eigene Battr. Korgulowo


Eorgulowo wurden laufende
Luftangriffe mit BAW und starkem Bordwaffenbesohuß
Bordwaffenbeschuß
durchg^:iführt. Schäden imd
durchg^führt. und Ausfälle blieben gering.

ach Abwehrbericht lajen


Hioch lagen "Bicto"
"Dicto" und "Lionel"
“Lionel"
am 3/9 1600 Uhr
Ohr nicht mehr auf alten Liegeplätzen,
Hach Ln
Loitaenangabe
tsenangabe sind beide Schiffe aus dem Hafen aus-
gelauf
gelauf'

;iei
Bel Lodoese liegender norw. T. "Realf II"
11" ist
klar z\{ua
ziim Auslaufen.

2. Eigene Lage;

In
XIL BSO-Bereich wurden 10 Transporter, 1 üboot,
Uboot,
1 T. U 4d 1 B.
inid D. geleitet.

Liz.SchiffTSerlin"
z.Schiff"Berlin” wurde östlich Grenaa von unbek,
unbek
1-mot. Flugzeug umflogen, das ES unbeantwortet ließ
bes chossen wurde. HW-lich Falsterbo wurde 1 ELH/J
und bei ELM/J
geräum-;
geräum'

AC: Südende T?estnetzes


M Uestnetzes im Finnenbusen wurde est-
nischej’1 Segler "Redu" aufgebracht und nach Reval ein-
nische] ein-
gebrach
gebracl r.t.

Mi:
M: .nenräumarbeiten
nenräumarbeiten in Irbenstraße wurden fortge-
fortge-
setzt.

Ii. der Hacht zum 6/9. wurde in lefecht


Gefecht zwischen
Bewachingskräften Seeigel mit 3 fdl. S-Bcoven
Bewachmgskräften S-Bco'-en eines
der lellzteren versenlct.

rlärTgerung Seeigel VX
Ti rlhrTgerung TI a wurde durchgeführt.
Durch 1Ietonation
Burch etonation einer Mine beim Iferfan
Herfen wurde R 72
schwer beschädigt und mit starken Fersonalausfällen
Personalausfällen
nach Reval
Rival geschleppt.
- 121 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse 65

6-9.4? Y. U b o otskriegführung
TJbootskriegftih.rung.

Aislaufendes ITboot wurde 2/9. 0620 Uhx


Aialaufendee TJlir in BE
9668 von Flugzeug mit Scheinwerfer genau erfaßt und
angegriffen ohne vorherige Hagenukortung. Dies ist
erstes bekannt gewordenes negatives Hagenukergebnis.

Bei Angriff gegen Geleitzug ostwärts der Azoren


erhielt 1 Boot schwere Wabosohäden.
ffabosohäden. Erfolge sind
nicht gemeldet.

VI. uf
I u tkri
f t k r i e g.f
gf üührung
h r u n g

Raum un England;
Baum England:

Aja Tage führte der Feind schwerere Angriffe auf


A)n
Boulo,gc
BoulOigtue, sowie gegen Flugplätze Dieppe, Orleans und
Conche durch. Außerdem waren Eisenbahnanlagen im wpnm
Raum
Amiens das Ziel schwerer und wirksamer Angriffe meist
2-mot. Kampfverbänd
Kampfverbände.
e.

Mit t 200 - 300 Fortress flog der Feind zwischen


Ult
0650 uaid 1400 Uhr im Raum
um Baum Metz — Karlsruhe - Ulm -

Epinal ein. AngriffBschwerpunkt
Spinal Angriffsschwerpunkt bildete Stuttgart.
Straßburg Würde
Auch Sjtraßburg w\irde angegriffen. Von 440 eingesetzten
eigene a Jägern wurden 16 der Angreifer sicher und 33
weite:re wahrscheinlich abgeschossen.
weitere

I a der Sacht zum 7/9-


7/9« erfolgte Angriff von
2-50 0 Flugzeugen auf München. Angerichtete Industrie-
2-30
schäde a hielten
schaue hielten- sich in mäßigen Grenzen. 194 eigene
Sachtj äger waren eingesetzt. Erfolgsbericht-steht
Bachtj Erfolgsbericht_steht noch
aus

Xfl 3 setzte in dieser Sacht 71 Kampfmaschinen


Ifl
gegen Zambrigde
3ambrigde und 10 Jabos gegen Flugplatz Cambrigde
E:in Teil der Jabos griff Ausweichziele Colchester,
ein. Ein
Southead und Canterbury an.
Southepd
- 122 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

Mittelmeerraumi
Mittelme erraumi

lufttätigkeit über Calabrlen


Calabrien war Infolge
infolge sclileoh
acblech.-
Ve ttere'
ten We ttere gering. Feind führte einige Jaboangriffe
durch Bigene
Eigene Jäger zersprengten
zereprengten fdl. Verbände, die
mit 4C 0 Kampfflugzeugen unter Schutz von 200 Jägern
den Bei
EEIum Neapel anflogen. Infolgedessen waren Schäden

gerinf
gering In Sardinien sind lufthampfhandlungen
Luftkampfhandlungen nicht
gemeli
gemeld et. Bei Neapel wurden 2, in Calabrlen
Calabrien 4 Ab-
schüßde erzielt.
schüsse

ligene Kampfflugzeuge sind in der Nacht zum 7/9.


gegen Schiffsziele bei Biserta eingesetzt.

Ostfrc nti
Ostfrcntt

in der Heeresfront wurden am 4/9. «* 42, am 5/9.


5/9» *»
**
73 fdl.
fdl). Flugzeuge abgeschossen.

Besond eres:

G en.d.Lw. beim Ob.d.M. hat Siel


Ski Informiert, daS
informiert, daß
Ob.d.I . IiW.FÜstb.
Ob.d.I. Lw.Füstb. Auslaufen des SroBflugbootbaues
Großflugbootbauea zu
QunstE
Gunstenn der Luftrüstung im Jägersektor beabsichtigt
und Ui
Unrüstung
rnjrüstung der Flugbootrerbände bei Ifl
Lfl 3 auf Ju
tei Lfl 4 auf Ju 88 und bei Ifl
290, l|ei Lfl 5 auf Ju 88 und
Ju 29C plant. Zurückziehung der BV 138 und BV 222 aus
Atlant 1kraum ist nach Eintreffen der FAU
Atlanlikraum FAG 5 (fu
(yTu 290)
etwa 31.11.43
11.43 in Aussicht genommen.
3/Ski hält diese MaSnahme
1/Skl Maßnahme für unzweckmäßig und
bittet Gen.d.Lw.
Oen.d.Lw. beim Ob.d.M. folgende Auffassung der
Ski zi vertreten:

"Tie aus der Forderung nach Weiterbau der BF


"Wie B7 222
hervoijg
hervoi :eht, legt die Seekriegsleitung allergrößten
igeht,
Wert euf den Einsatz dieser Flugboote im Westravus,
Westraum,
und zu
ZT ar so frühzeitig wie möglich und solange es die
taktie
takti£'cshen Eigenschaften des Musters BV 222 überhaupt
chen
- 123 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse 6G

6.9.43 zulasden. Die Ski hält es für höchst unzweckmäßig,


zulasten.
E.A.Q. 5 aus dem
die BV 222 nach dem Eintreffen der P.A.G.
WestrE
Sestrt um abzuziehen. Jedes
Jödes dort vorhandene ?em-
Fem-
aufkll rungsflugzeug mehr Ist
aufkltxungsflugzeug ist ein Gewinn für die zu
lösenc en Aufgaben. Auch wenn für den BdU z.Zt. viel-
laich" keine Aufgaben zu übernehmen sind, der Auf-
leicht
kläruigsbedarf
klärur.gsbedarf für die Zwecke der Seekriegführung
Uberhi.upt,
überhj.upt, insbesondere dann, falls ein Auslaufen
der E';.-V-Schiffe
E‘;.-V-Schiffe beabsichtigt ist, ist so umfang-
reich,
reich daß die Flugzeuge BV 222 eine willkommene
VerstEXkung
Verstirkung an J'tuXklärungsmitteln
Aufklärungsmitteln bedeuten. Es muß
daran erinnert werden, daß im verflossenen Jahr selbst
bis zu 40 vorhandene FW 200 den Aufklärungsbedarf
nicht voll befriedigen konnten. Die Flugzeuge BV 222
sind nit
iiit der Zweckbestimmung des Einsatzes im West-
raum von der Ski erbeten, vom Führungsstab Luft-
waffe für diesen Einsatz bereitgestellt und in der
PlEmuhg
Planung des Ob.d.I.
Ob.d.L. aufgenommen worden.

:5rst wenn sich im Laufe


!Srst laufe der Einsätze ergeben
sollte,
sollt >, daß das Flugzeugmuster in diesem Seeraum den
dort gegebenen Kampfbedingungen nicht genügt, besteht
bereuitigter Grund, die Flugboote in einen anderen
berechtigter
Einsatzraum zu verlegen. Die Ski hat größtes Interes-
se daran, daß dann der Einsatz der BV 222 trotz der
boden organisatorisch,
)rganisatorisch zu erwartenden Schwierigkeiten
däm
aus d im Norwegenbereich sichergestellt wird.

:äine
äine anderweitige Verwendung der BV 222 - Besat-
zungei,
zunge; F.A.G. 5, ist erst von dem Augen-
i z.B. in der F.A.ß.
blick ab anzustreben, in dem die Flugboote aus irgend-
weich in
m Gründen vom Fronteinsatz überhaupt zurückge-
zogen werden müssen. Es ist wichtig, daß dann diese
besonlers gut ausgebildeten Besatzungen nicht im
Irans port-Einsatz
Trans ?ort-Einsatz unterschneiden, sondern der Fem-
aufklirung
aufkl irung und dem Femkampf
Fernkämpf über See erhalten bleiben.
- 124 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse

Oen.d.lw.
Sen.d.Lw. beim
beiia Ob.d.M. wird entsprechend ver-
fahrlen und inshesondere
fahran insbesondere hemüht
bemüht sein, den
den.Einsatz
Einsatz
der BY
BV 222 bis auf weiteres auch bodenorganlsatorisclj.
bodenorganisatoriscty
aus iem Westraum heraus sicherzustellen.

VII. Kriegführung im Mittelmeer und Schwarzen Meer.


YII.

1. Eeindlage
Feindlage Mittelmeer:
Mittelmeert

Aus Gibraltar liegen Meldungen nicht vor.

Hach Lichtbilderkundung vom 5/9.


Nach 5/9* sind die in
Oran und Mers el Kebir am 4/9.
4/9* festgestellten Frach-
ter (ca. 30 und rd. 220.000 HRT)
BRT) größtenteils ausge-
(50) laufen. Es ist wahrscheinlich, daß^^P
daß^ä^F aus dem Baum
Raum
Mers sl Kebir - Oran - Arzeu abgezogene Schiffsraum
auf üarsch
Marsch zu neuen Landungsplätzen im westl. Mittel-)-
meer befindet. Jedoch wurden die am 5/9. gegen Abend
HO-wärts Bone gesichteten Verbände (Großgeleit aus
NO-wärts
60 Schiffen und Trägerverband auf O-Kurs) bis 6/9.
abends nicht wieder erfaßt. Im Baum
Raum Bougie - Bone
wurde geringfügiger ostlaufender Yerkehr
Verkehr beobachtet.

In der Messina-Straße und vor Ostküste Sizilien^


war Schiffsverkehr
Schiffsverkehr ebenfalls nur schwach. Der am
5/9.
5/9* gemeldete Kriegsschiffsverband nördlich der
Hessinastraße aus 2 Schlachtschiffen, 1 schw. und 1
Messinastraße
1. Kreuzer
Epeuzer wurde auch nicht wieder erfaßt. Auch von
der kalabrischen Küste liegen besondere Sichtmeldun-
gen nicht
oicht vor. Ubootsstandorte wurden am 6/9. 1047
Uhr 45 sm WSW-lich
Ohr WSff-lich La Spezia, am 5/9. 0715 Uhr
Ohr vor
Dura zzo mit erfolglosem Angriff auf D. und 1540 Ohr
Uhr
9 SB
sm ostw. Brindisi - hier mit erfolgreichem Angriff
gege n T. "Lora",
"Dora", der eingeschleppt werden konnte —
-
gemeldet.
- 125 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse 67

Aus dem
dem. ostwartigen
ostwärtigen Mittelmeer liegen Sicht-
meldujigen nicht
meldu;igen nieht vor.

2. Eigen»
Eigen) Lage Mittelmeer / Seetranaportlage:
Seetranaportlage;

Eigenes Uboot Tersehkte


versenkte abends etwa 20 sm ostw.
GibraAtam: 1 oststeuemden Zerstörer.
Gibraltar

:?ür Verlust der beiden MEP's.


MPP's mit 21 cm
em Geschütz-
Gesohütz-
teileji
teile::]i bei Gaeta am 5/9. kommt Minentreffer in Be-
Be—
tracht.
tracht

OET / W.P.St.
')KST W.E.St. unterrichtet Ski nachr. von folgen-
der Weisung Süds
W »isung an OB Süd:

'Der Führer hat auf Grund


Grund, des Verlustes der
21 cm Geschütze befohlen:

1) Dujr
Du}:?ch
'ch OB Süd ist zu melden:

a) Wann und durch wen ist die Genehmigung zur


Überführung der Marine-Artl.Abt. 616 an OB Süd
erteilt worden ?

b) Wann ist das Verbot der Überführung von 21 cm


Geschützen eingegangen ?

c) Wann hat die für die Verladung und Abfahrt der


Schiffe verantwortliche Dienststelle von diesem
Verbot Kenntnis erhalten ?

a)
d) Wann sind die Marine-Fährprähme ausgelaufen ?

2) Je£e
Jei e Überführung weiter Kräfte aller Wehrmachtteile
auf die Inseln bedarf der Genehmigung des Führers
mi Ausnahme von noch auf dem Festland befindlichen
Ce
Be :-len
len solcher Verbände, mit deren Überführung nit
Eit'
Einverständnis
Lverständnis des Führers bereits begonnen
be0onnen ist."
r
'Verlegung
erlegung der 2 - 10,5 cm Battr. nach Korsika
erfolgt daher bis Livorno auf Landweg.
- 126 -

Tag Ort
Uhrzeit Vorkommnisse
Wetter

6.9.43 i.uf Harsch. Saprl - Yibo


J.uf 7ibo Yaleatia
Taleatia ist 1 MFP
UFP in-
folge Seesohadena ßewitterstuna in 7ibo
Seeechadena bei Qewittersturm Yibo gesprengt
wordei L
wordej

^ei erfolglosem fdl. Luftangriff auf (Jeleit


3lei Geleit D.
11
»Champagne
"Cham] iilagne" zwischen Bastia
Baatia und Livorno wurde 1 An-
greife 1: abgeschossen.
greife:ir

'. m Seleitsicherungsdienst
Geleitsicherungsdienst waren 3 ital. I-Boote,
T-Boote,
2 Kon-i
Kor+ietten, 7 H-Boote
R-Boote und 1 U-Jäger eingesetzt. Ge-
Ce-
leite-; wurden
wunden im Inselverkehr und vor westital. Eüste
Küste
11 D 2 T. und EI
ET 8.

1 .dria-Geleite liefen ohne Zwischenfälle.

3. Bereith
Berei<h Marinegruppe Süd»
Südi

Ägäis
Sgäls

3'eind-Uboote wurden 5/9. 2310 Uhr 30 sm RO-wärts


]eind-üboote HO-wärts
Bazos
Razos 66/9.
/9. 0630 Uhr 22 sm HW-lich
RW-lich Syra und 52 sm
S-lic3i Saloniki gemeldet. Ubootsjagd wurde angesetzt.
S-liclJ.
Freie U-Jagdkräfte sind konzentriert im Seegebiet
Breie
Sunioi
Sun! oi. - Kythaos
Kythnos - Andres und Euboea eingesetzt.

Geleitverkehr wurde planmäßig ohne besondere


Vorkou
Yorkon mni sse-durchgeführt.
sse-durohgeführt.
Gruppe Süd meldet Absicht, zunächst alle Minen-
trägei zur Durchführung rückständiger Aufgaben in
Ägäis zu behalten und entsprechend Wunsch Dt. Markdos.
Markdos,
Itali "Barletta" und “Morosini"
"Moroaini" zur Verfügung zu
stelle n, sobald dt. Minen in ital. Raum herangebracht
stelle):
sind, Abgabe von "Drache " und Täulgaria"
"Bulgarin" verbietet
sich engesichts
angesichts mil. Lage Ägäis. (s.Fs.
(s.Ps. 1440).
144-0).
- 127 -

Tag
Tog Ort
Vorkommnisse
Uhrzcit
Uhrzeit Wetter 68

Schwa:?zea
Schwanzes Meer:

Feind:
Pelnd! .age:

besondere Meldungen liegen nicht


niehit vor.

Eigen! Lage:
.im
.ja 5/9- 1900 Uhr wurden Fahrzeuge im Hafen
Mariu; > ol Ton
von fdl. Flugzeugen mit Bordwaffen ange-
griff-:;s;n. Am 6/9. 1237 Uhr erfolgte fdl. Luftangriff
griffe
mit mben und Bordwaffen auf eigenes Geleit D.
'mben
■Bürginß"
"BürginB" vor SW-Küate
SW-Küste Krim. Jagdschutz erzielte
2 Ahso:
Ahse:hüsse
hüsse . 14-04 Uhr wurde Jalta erfolglos von
Ton
5 fdl Flugzeugen angegriffen.
[r 9 ist von abgebrochener Feindfahrt in Sewasto-
pol e ngelaufen.

T-
’?■ ■S
Streifen
treifen Temrjuk-Bucht
Temrjui-Bucht wurde wegen stürmi-
sehen Ifetters
Wettera nicht besetzt. Aus gleichem Grunde
hat So!
S±:hleppgeleit
hleppgeleit Genitschesk - Mariupol kehrtgemacht,
Im Ub]-:
Ubr:igen wurde Geleit— und Nachschubverkehr
NachschubTerkehr plan—
mäßig durchgeführt.

VIII. L age Ostasie

Mar Att. Tokio meldet»


meldet:

"Aul Minamitorishmia (Marcus-Inseln) erfolgten


2/9. 156 Bombeneinsätze, offenbar Ton
von 2 Flugzeugträgern
aus. Ziel Flugplatz und abgestellte Maschinen. Umfang
Schaden z.oeh
loch unbekannt.
imbekannt. Beschießung wie in Presse ange-
hihher nicht erfolgt. Beobachtete Wassersäulen
geben hic:
- 128 -

Tag Ort
Uhrzeit Vorkommnisse
Wetter

S--9-4? herrtüir
h.e enTOEL Zeitzündern.
rrtüx envon Seitziindsrn. Anschließender Landungsver-
landungsver-
such i.ls
als möglich zugegeben,doch
zugegeben, doch,ibehauptet,
behauptet, daß baldige
Vertrclibung unschwer zu erreichen.
Vertrd

__ C/Skl

\ i
Shl.
Shl.

X a
I X b,
I (Kr)
I b (gr)
- 129 -
- -

Ort
Uhrzeit Vorkommnisse 69

LL9-4?
T-9-45 Politischer Lageüberblick.
lageüberblick.

In einer Rede in Cambrigde (Massachusetts) führte


Churoltl] .1
1 u.a. aus:
"Ztr Zeit sei
"Zir aei eine ständige starke Aktion in dem
zusammergesetzten Ausschuß der brit.-
hrit.- und der USA-
Stabschs
Stabsche fs im Sange.
Gange. Dieses ausgezeichnete System habe
ve rgangenen Kriege nicht gegeben.
es im vs gegeben,. Es wäre un-
un—
xnd kurzsichtig, diese Organisation sofort nach
sinnig ind
dem Kris
Kric ge zu zerstören. Zur eigenen Sicherheit und der-
jenigen der übrigen Welt seien England und die USA ver-
pflichtst,
pflichtet, diese Organisation noch für eine beträcht-
Jahren nach dem Kriege weiter arbei-
liche Ar zahl von Jahren
ten zu lassen, bis ein gleichwertiges Instrument ge-
schaffen sei, das die Garantie für den Bestand des Er-
schaffer.
reichter. gebe."
reichter
Zui
Zur Frage der Dreimächtekonferenz berichtet
Exchange Telegraph aus Washington, daß grundsätzliche
Eichangs
Einigung zwischen Washington, London und Moskau er-
zielt ssi.
sei. Roosevelt und Churchill seien bereit, "große
Distanze
Distanzs n"
n zurückzulegen, um mit Stalin zusammenzutref—
fen, des
dee sen Abwesenheit von der Ostfront zur Zeit un-
möglich sei. Es treffe nicht zu, daß Churchill oder
Roosevelt jemals der Meinung waren, der Kreml könne
Deutschi
Deutschland
and Friedensvorschläge unterbreiten, die nicht
vollkommen auf der Grundlage der "bedingungslosen Kapi-
vollkomnen
tulatior
tulatior" beruhen. Es bestehe vollste Übereinstimmung
zwi scher den drei Großmächten, daß zwei kardinale Ziele
erreicht werden müssen:
1) die I eseitigung des Eationalsozialismus mit allen
Uebenere oheinungen und
Hebeners
2) die Eliminierung des preußischen Militarismus.
- 130 -

Tag Ort Vorkommnisse


Uhrzeit Wetter

Times schreiben:
üümes 80111611)611!
"Es Eeien
eien zwei Entwicklungen im Gange, die die engere
Gestsltung der militärischen und politischen Beziehun-
gen :swischen
wischen den Angelsachsen und den Hussen
Russen zum Ziele
nt
hätte n:
1) die bevorstehende
hevorstehende Konferenz der Außenminister, die
WEhrscheinlich Mitte Oktober stattfinden werde.
wehrscheinlich
2) dje
die Errichtung einer ständigen Dreimächte-Kommiss/icn,
Dreimächte-Kommiss/io
die die Aufgabe hätte, ständig für den Austausch
die.
p<litischer Informationen zu sorgen.
pclitischer
Zwischen
Zwisc hen london,
London, Washington und Moskau sei jetzt
Jetzt schon
eine größere Einigung erzielt worden,als man allgemein
annelme. Die vorgesehene ständige Kommission sei einer
Botschafter-Konferenz vergleichbar, wie sie 1920 be-
stani.en hätte."
standen
Hach Meldung Mil.Att. Stockholm hat schwedische
Regierung Verhandlungen erbeten mit dem Ziel, die dt.
Eegierung
Mine:alöltransporte
Mineialöltransporte durch Schweden bis spätestens 30/9
zu be enden, da sie als Kriegsmaterialtransporte anzu-
sehei. seien. Deutscherseits ist Forderung zunächst abge
lehnl. Repressalien durch Beschränkung der schwedischer
schwedisches
Einfvhr durch Deutschland bzw. nach Goteburg werden er-
Elnfihr
wogen.
Unabhängig hiervon laufen in Stockholm Verhand-
lungen
lung c n über Einschränkung schwedischer Erzlieferungen
wegen Devisenmangels auf dt. Seite.
wegez.

Lagebesprechung bei Chef Ski.

Keine besonderen Vorträge und Entscheidungen.


- 131
151 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse

1A.4? Besonderes..
Besonderes

I) Iruppe Kord
Nord unterrichtet
unterriclitet Ski nachr. von Weitung
Weisung
betr. Zeitplan Rückführung
hetr• "Liitzow1**.• Zur Sicherung
Rückfüiirung "Lützow Sickerung
von Älta
ALta bis Aalesund sind nur "Jacobi" und "Ihn"
"Thn«
leben. Ab Aalesund treten "Beitzen" und Z 38
vorge sehen.
hinzu, die bis 26/9. nach Aalesund zu verlegen sind.
(51)
(51) Ps. gan. l/Skl 2706/43 Okdos.Chefs, in EDB
gim.,l/Skl KTB Teil C
Heft tl
CI a.

II) yskl
?/Skl Bdü
BdU op unterrichtet Ski nachr. von Wei-
sung in
m Pdü
Pdll West, FdU
Pdü Italien, daß zur Verlegung
ins MLttelmeer
KLtielmeer in Keumondperiode
Neumondperiode September U
TI 437,
455, 567 und ein viertes Boot vorgesehen sind.

III) )b Mar.Gr.
Har.Gr. West schlägt Ski Qu A vor, zu prüfen,
ob de r? für Überführung der Penichen aus Frankreich
in de:i
de i Südostraum auf Elba — Donau — Weg benötigte
Auf wähl■d
Aufwaki .d an Arbeit, Zelt
Zeit und Personal dem militärischen
Kutze
Nutze t:
f:'fekt entsprechen wird und ob nicht verstärkter
MFP-B i'
MPP-B iiu im S0-Raum schneller zum Ziele führt, zumal
Peni^iihenüberführung
:henüberführung zweimalige Werftbearbeitung
erfor i1 ert. (s.Fs.
(s.Ps. 2040).

IV) Istrow hatte 1t. Abw.Bericht vom 3/9. am 18/8.


)strow
Prach|t
Frachtiraumlage
raumlage des Gegners wie folgt beurteilt«
beurteiltt

1. T Schiffsraumüberschuß
) der Allierten im Juli Db:
Bfe:

b ä-trägt 514.000 BRT.


2. )
-genwärtig kann der Gegner
igenwärtig jederzeit genügend G
S :hiffsraum
jhiffsraum für etwa 8 bis 10 Divisionen mit allen
W iffen
äffen und Material für Invasionszwecke einsetzen.
3. ir Gegner kann auf Grund
-r ) der gegenwärtigen Ver-
Ver— D
s-i ähkungslage jederzeit monatlich mindestens 1 V2
-
- 132 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

7-9.43
7-9.4?. tiä 2 Divisionen,
bis Divisionen zusätzlich,
zusätzlich nach Übersee transpor-
tieren,
ti« ren, da genügend Begleitschiffe und Hilfsflug-
zeigträger zur Verfügung stehen.

4.) Im April 1944 wird der Gegner über genügend Schiffs


ratm verfügen, um schlagartig 28 Divisionen nach
irgendeiner beliebigen Stelle befördern zu können.

3/ ’Skl hat hierzu festgestellt, daß Beurteilung


3/'Ski
Ostrowu in allen 4 Punkten eigenen Unterlagen und eige-
Ostrowfi
•fassung entspricht. Sie beurteilt bezügl. Punkt
ner Auf:
Auffassung
jedoch
4 die April 1944 zur Verfügung stehende Tonnage Jedoch
hi.(her als Cstrow, da vorausgesetzt werden kann,
noch, hoher
noch
daß ei Rückgriff auf den im Versorgungssektor einge-
ei.. Hückgriff
Sohiffsraim, der in der Abwehrmeldung als ge-
setztte:i So_-iffsrnim,
setzten
sichert
3 ieher'; bezeichnet wird, erfolgen kann, ferner landungs
untern«!ibmungen auch über kürzere Seestrecken als 10
Unternehmungen
insgeführt werden und ein großer Teil der Tann-
Tage ai
ausgeführt Mann-
schaft^:in und des Gerätes auf Landungsfahrzeugen
schaften Bandungsfahrzeugen in den
ersten Wellen befördert werden können, wodurch der
Frachtfi•aumbedarf geringer wird.
Fracht-aumbedarf

(52) Ehtspr. Mitteilung von 3/Skl gern. l/Skl 27108/43


Entspr.
ijji KTB Teil D “Feindlagematerial.
geh. in "Feindlagematerial".

V) E ne von 3/Skl als besonders zuverlässig be-


Abwehrsteile (Josephine) meldete am 1/9*
wertet^ Abwehrstelle 1/9. über
Quebec ■Konferenz
•Konferenz ts
.ja Prinzip hat sich an der bisherigen Auffassung
.m
nichts geändert. Eine Großaktion in Nordfrankreich, die
«intscheidung bringen soll, ist nicht vor dem Früb-
Kriegs ontscheidung Früh-
Jahr chsten Jahres zu erwarten. Schwerpunktbildungen
Nord afrika, Sizilien zu Operationen gegen Italien
in Nor4.i
und Mi jtelmeerinseln.

Aikis Groß-Britannien selbst, wie bisher berichtet,


ATILI
Rückve rlegung
Kückve legung der Truppen aus Nordengland in Stärke
mlndestens
von mi;Adestens 2 AK, die für Norwegenaktion ursprünglich
ihen, vermutlich in Kanalhäfen. Schiffskonzen-
vorges ishen, Schiffskonzen—
- 133 -

Ti
Tagg Ort
Uhrzeit
Uhrzcit Wetter Vorkommnisse
71

7-9-4?
L--9.T42 trat! onen in
tratdonen in. Süd-gtidwesthäfen
Süd-güdwesthäfen wurden vom 25.8.43
gerneddet.
idet. Schiffsraum für eine Brlickenkopfaktion
Brückenkopfaktion
in di esen Häfen ist zweifellos vorhanden, nicht
aber für die Überführung einer Millionenarmee. Zu
gepli,£nter Bomberoffensive gegen Reichsgebiet mit
gepl;
Höbeji'
Höhe]'lunkt
'Unkt März / April 1944 mit vorgesehener Einsatz-
stärk'
atärlfi:e von USA 4-motorigen Kampfverbänden, 1200 -
1300 Plugzeuge,
Flugzeuge, RAP
BAF 4-motorige Kampfverbände, 1800 -
1900 Flugzeuge. Die Schaffung einer Tactical Air
Force
Pore« der RAF
RAP und USAAF
USAAP scheint ziemlich sicher. Bis
jetzi;
jetzi haben aber Besprechungen noch nicht begonnen.
Mit Verlegung eines Teiles der 9.USAAF
liit 9.USAAP aus dem Raum
■orderen Orients nach Indien, sowie RAF-Verbände
des vorderen RAP-Verbände
aus c.er
4er Levante nach Indien ist zu rechnen."
rechnen.

Lage 7/IX.

1* Kriegführung in den außerheimischen Gewässern.


1•

Feindlage:
1. Peine .läge;

Nach Abwehrmeldung aus USA-Vertretung Lissabon


soll Geleitzug aus 11 Truppentransportern 11/9.
von . acksonville nach Liverpool auslaufen.

Feindlageunterrichtung aller Außerheimischen


betr Schiffsbewegungen im Indischen Ozean s. FT
PT
2051

2. Eigene Lage;
Lage:

Keine besonderen Vorkommnisse.


- 134 -

Tag Ort Vorkommnisse


Uhrzeit Wetter

7.9.43 II. Ii(,g*


Lt.ge Westraum
Weatraum

Feine läge
1. geint läge:

gl.g.
Fl.]?. Atl. meldet 0750 Uhr
TÄr tei
bei Kap St. Vincent
2 D
D. und 1 2erst. auf 160°, die erfolglos angegriffen
vrurd« in. Siidl.
wurden. Stidl. Liasabon
Lissabon wurde 1 Hosquito
Mosquito abgesebossen,
abgeschossen,
1 Hut.son beschädigt.
Ober Bisoaya wurden 79 Plugzeuge
Flugzeuge - bisherige
Höchstzahl - festgestellt. Je 1 en^l.
Höchätzahl engl. Einheit wurde
2153 Uhr in BE 99-30,
9930, 2200 Uhr in BE 9370 geortet.
Westlich Boulogne wurden laufend Hinensuchstreit-
Kinensuchstreit-
kräf'e,
kräf'U, meist unter Einnebelung und außerhalb Reich-
Beich-
weite! eigener Mittelaxtl.
weit< Mittelartl. geortet oder gesichtet.

OB West beurteilt Lago


OB. Lage in Übereinstimmung mit
Gruppe West wie folgt:
"Feindl. Linenräumtätigkeit
"Peindl. Minenräumtätigkeit vor Boulogne weist
rhrer Stoßrichtung auf den Baum
mit :hrer Raum Cap Gris Nez
Hez -
Le HE
Hs .vre
vre mit Mittelpunkt etwa Somme-Mündung und Dieppe
hin. Die feindl. Lufttätigkeit zeigt eine gewisse
Schwerpunktbildung
Schwf rpunktbildung im Abschnitt Cap Gris Hez bis etwa
Dieppe. Sie ist vorläufig als Abnutzung unserer Jäger-
kräfte, Störung der Transportstrecken
kräf-;e, Transportatrecken und gewisser
Bauvorhaben anzusprechen, ist aber im großen gesehen
iofort-Absichten
für £iof ort-Absichten noch nicht nachhaltig genug. Lage
ist :;weifellos
zweifellos gespannter geworden, aber in Endabsich-
ten (.es
c.ea Peindes
Feindes noch offen."
Hach Abwehrberioht
Abwehrbericht aus London über Spanien vom
7/9. sind im Bezirk Southampton sämtliche Ausländer
evakuiert. In Solent wurde 5. und 6/9. Convoi gebil-
det E,
uusus 25 großen Transportern. Im Solent patrouilliere
1 Krouzer und
und. mehrere Zerstörer. Seit 1/9* liegt in
Howe bei Brighton Commando Hr. 6 in Bereitschaft. Bei
Brighton liegende Truppen sind zur Einschiffung bereit-
gestollt.
- 135 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter Vorkommnisse 7°
I’2 A*

LL£-.4? 2. Big;ne
Eigene läget
Lage:

Sebjet Atlantlkküate:
AtlantiMcüstet

Keine besonderen Vorkommnisse


Vorkommnisse.=

Kanal;
See^ebiet Kanal:

Battr. "ITiedrioh
"Kriedrioh August''
August" und "Gr. Kurfürst"
Kurfürst“
naimen fdl. Minensuchstreitkräfte 1146 bzw. 1424
nahmen
Obr kurz unter Feuer. Ziele nebelten sich ein.
Uhr

Zwischen Dünkirchen und Ostende wurde 1 Mine


lline
gerkumt.
geräumt.

2.Sfl. ist in Ostende , 4.Sfl.


4.SX1. in Boulogne
eing<1elaufen. T 25 hat im Geleit lO.Hsfl.
eing lO.Msfl. von Cher-
boui,
boui.g nach St. Malo verlegt.

III. N ordsee »Horwegen.Hordmeer


»Horwegen,ITordmeer

Kord
K o r c3

Ge leit 458 Elbe - Hoek hatte 0624 Uhr bei Her-


Ter-
schell:ing Gefechtsberührung mit fdl. S-Booten ohne
eigene Ausfälle. Im übrigen wurde Geleitdienst plan-
mäßig durchgefUhrt.
durchgeführt. Bei Scheveningen
Schevepingen wurde 1 Grund-
Grund—
mine ge räumt.

MCK
Mi
:CK ITord hat dänische Hbrdseefischerei
Kord Hordseefischerei freige-
vnter Beachtung folgender Weisung:
geben pnter Weisung«

"1.) Ve
Verschärfte
rschärfte Personen- und Materialkontrolle, Ein-
ur 1d Auslaufen der Fischkutter durch Küsten- und
urd
Ha fenüberwachungsstellen ist sicher zu stellen,
Hafenüberwachungsstellen stellen.
Hi erdurch entstehende Mehrforderungen an Pers.
Hierdurch
umigehend melden.
ungehend
- 136
136 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Ul.rzeit
L l.rzeit Wetter

1-3 Fischerei in festgelegtem dän. und


2.) Fipcherei lind deutsch-däni-
deutsch.-däni-
soien
sc ien Eisehereigehiet
ii Pisohereigetiet uneingeschränkt freigegehen
uneingesehxänkt freigegetien
uni Durchfahrten des Minenwamgehietes zwecks
zvfecks Er-
reichen Eischergründe Doggerbank
reelichen Pischergründe Doggerbahk wie bisher still-
scaweigend
scciweigend geduldet. Tor dem Fischen im deutschen
Warngebiet
rngebiet ist dänische Fischerei besonders zu
War;
warnen.
Wi ien.

3.) Üb erwachung dän. Fischkutter in See durch Sonder-


diaß:Inahmen Abwehrstelle
malßnahmen Abwehrsteile Dänemark."

Horyegen/Hordmeer
Nor yegen/Hordmeer :i

Feindlagei
1. Fei idlage i

Tor norweg. Eolarküste


Vor Polarküste wurden 3 TXboote,
üboote, über
Korisee 9 Flugzeuge im Einsatz erfaßt.
Norisee

Im Kaum Petsamo wurde geringe Artl.Tätigkeit


gemäldet.
gemeldet.

Eigene Luftaufklärung sichtete 0920 Dhr in


AG 39 (östlich Murmansk) 1 Handelsschiff mit 3
AC
Bewichem auf 120°, in Oorlostraße
Bewachern GorloStraße 1 kl. D., 1
TP-3oot auf 180°,in Einfahrt Archangelsk 2 kl. D.
VP-3oot
auf 360°.
auf|

Hafenbelegungen von Murmansk, Eosta, Wajenga-


Wajenga-
bucit wurden am 22/8. durch Lichtbilderkundung
buciit
festgestellt. Ergebnis s. Fs. 1155.

Hach Abwehrmeldung wurden 6/9. 1830 Uhr 2


Nach
getimte an Fallen festgemachte S-Boote an SW-Seite
getarnte
(53) Ins5l fandoe bei Mandal gesichtet.
Insal

2. Eigane
E1& me Lage:
Lage.

Hordkyn wurden 2 russ. Ubootspendel-


Westl. Nordkyn
(54) sto äminan
ämlnan geschnitten. Am 6/9.
6/9- 1830 Uhr
Dhr wurde c*'yc*ni.
U-Jfgerrotte in Nordvarangerfjord
U-J.igerrotte Hordvarangerfjord mit 4 Kampfflug
Kampfflug-
zeugen und 2 Jägern erfolglos angegriffen.
- 137 -

Tag Ort n O

Vorkommnisse
! Uhrzcit Wetter (< ö
0

7-9.4?
hhÄi M.: .nenwurfverband
Minenwurf verband "Roland" wurde 6/9. 1852 Ulir in
Syltef; ord bei Beginn Werfens von 8 russ.
ross. T-Flugzeugen
T-Blugzeugen
unter Jagdschutz
imter dagdsoliutz mit 4 Torpedos und Bordwaffen angegrif-
fen. T orpedos gingen fehl. 3 LT-Flugzeuge wurden durch
"Eolani.
"Eolan.(. M-Boote abgeschossen.
und U-Boote abgesohossen. Eigene Personal-
verlusl; e sind gering. Torausmeldung
verlus"; Yorausmeldung "Roland" s.Fs.
s.Ps.
0425-
0425.

Ein Kutter mit 5 Soldaten ist seit 1/9. auf Weg


E:.n
Heines - Svaerholt
Syaerholt überfällig.

Aicm
A< Hordmeer meldet, daß "Zitronella"-7erband
"Zitronella"-Verband
1310 UU;r von eigener Luftaufklärung in AB 6357 er-
U4:r
faßt wi'»jrde,
trde, woraus sich planmäßiger Verlauf des An-
marsch«
mar Daß fdl. Luftaufklärung bei Einsicht
seht s ergibt. Baß
in Schi, Alta und flarvik
Sohl ffsliegeplätze in Altä Harvik Hichtvor-
Nichtvor-
handens ein der schweren Einheiten festgestellt haben
handen:
dürfte erfordert nach Ansicht von Adm. ITordmeer,
Hordmeer,
vor. Gruppe Hord'/ Flotte zugestimmt
der vor zugeetimmt wird, keine
Änderung beabsichtigten Verlaiifs.
Verlaufs. (s.Fs. 2015).
U 737 hat Befehl, ab 9/9. 0800 Uhr von AA 3285
bis AG 9775 zur Aufnahme von WBS "Koburg" auf und
abzustehen. "Koburg" hat Befehl, an U 737 heranzu-
schließen.

IV. Skage rrak, Ostsee-Eingänge, Ostsee.

Felndle ge:
1. Feindle ge;
Iz Gebiete der Inseln im finnischen Keerbusen
In Meerbusen
wurden während des Tages laufend Luftangriffe gegen
eigene Stellungen auf Tütters, auf Ort und Battr.
Korguli o sowie auf Sperrbewachung Seeigel durchge-
Korgulowo
führt. Finnischer Jagdschutz konnte wegen Hebels erst
- 138 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

■1 9.45
- 1045 Ihr starten. 1039 Uhr
Jhr Ohr hatten eigene Boote Gefechts
üIL r'ung mit 3 S-Booten, die nebelnd abdrehten.
ber üb.

Ton 0745 bis 1145 Uhr wurden Räumarbeiten


Bäumarbeiten von
2 Grub;
ffrut:pen zu je 12 R-Booten unter Jagdschutz hinter
diclrt 5r
dicht r Kebelwand
Bebelwand in AO
A0 3636, 3714, 3639 und 3717 auf
Seelg älsperren
Seeig slsperren beobachtet. Von Tütters
QMitters aus wurden ca.
oa.
xendetonationen wahrgenommen» nördlicher Bäumver-
Mi;. lendelonationen
15 Mi: Räumver-
band rarde von Battr. Gr. Tütters Süd
Turde Slid beschossen. 3
Boote wurden anscheinend beschädigt, 1 Boot brannte,
Verb ai'd lief unter S-Bootsschutz nach Lavansaari
lavansaari zurück

Raget
2. Eigen» Bagei

iüdl.
>üdl. Middelgrund vnirde
wurde vor Staffel Oslo - Aarhus
1
1 EIiM
ELM geräumt. Am 4/9. wurde B.
D. "Phöbus
"Phöbus" ’ nördlich Dorn-
busch von schwedischem Flugzeug
Plugzeug angeflogen und umkreist

releitdienat im ges. Ostbereich wurde ohne Zwischen-


releitdienst Zwischen-
fälle durchgeführt.

Räumarbeiten in Irbenstraße
Xrbenstraße wurden fortgesetzt.

finnische S-Boote griffen in der Hacht zum 7/9.


westgiihenden fdl. Geleitzug an und versenkten 1 Schlep-
per, gr. und 1 kl. Prahm.

]'dM Ost meldet zu erstmaligem planmäßigen Räumein-


satz ituf
auf Seeigelsperres
Seeigelsperre:

Sperrlücke soll wahrscheinlich für Durchfahrt


Überwi.sserfahrzeuge
Uberwü sserfahrzeuge geschaffen werden. Schutz der
Sperr« i durch Überwasserstreitkräfte und Insel- und
Sperrd
Küste] fibattr. wegen starker Luftüberlegenheit des Geg-
Küsten'
ners jficht möglich. Es wird gebeten, Ob.d.L. über

Ski UJ Verstärkung Kräfte Ifl
hfl 1 zu bitten, damit Kampf-
fliegt r* mit Bomben und Bordwaffen die leicht verletz-
flieg
liehen leichten russ.
rues. Streitkräfte angreifen und Jagd-
flugz <uge
(uge eigene Fahrzeuge schützen können."
- 139 -

Ort
Wetter
Vorkommnisse 74

1 9-42
L-2-42
-
MOK Ost bittet gleiclifallB
UOK gleichfalls dringend, bei Ob.d.L.
Ob.d.I.
Yers|tärtaing der Kräfte Ton Lfl 1 zu erwirken.
Tera|tärkung

Ski tritt an Lw.3?Ustb.


Lw.Füstb. heran.

Ski beauftragt Adm. Ostland, zur Vorbereitung


spätbren
spät sren Einsatzes Peipusseeflottille See und Ufer
eingshend zu erkunden.
eingähend

V. H a ndels sohiffahrt
Handelsschiffahrt

RE; teilt mit, daß für September mit folgenden


BE;
Verschiffungen
Versohl: T:fungen gerechnet wird:

"D ;r
"Df:r Schiffsraumbedarf für den Wehrmachtsnachschub
und die Versorgung der kriegswichtigen Industrien in
Herwegen beträgt rund 500.000 to.
Horwegeu

Füt
Fh’ den Flnnlandnachschub
Finnlandnachschub sind 60.000 to gefordert,
während nach dem Ostland 192.000 to befördert werden
sollen

Im deutschen Eüstenverkehr Kohle) sind in


Eilstenverkehr (außer Eohle)
Richtungen ca. 100.000 to abzufahren.
beiden Kichtungen

Küstenkohleverkehr sollen rund 200.000 to zur


Im Kiiatenkohleverkehr
Verladung einsohl. 20.000 to ab Rotterdam.
Verladuh,g kommen einschl.

Im September werden an Erz von Lulea ca. 500/600.000


,r
on Oielösund ca. 80/100.000 to zu erwarten sein."
to und ”on

OKW / W.F.St. op (ll),


Ski hat Adm. F.H.Qu., OEfT (li), OKH
Genstb.d.H. HVO,
Oenstb.ii.E. MVO, Ob.d.I.
Ob.d.L. Lw.Füstb. KM, Gruppe
Lw.Eüstb. I a EH,
J'lotte, MOK's
Hord / 3‘lotte, und Norwegen
MOE's Hord, Ost vmd Horwegen sowie
Ski Qu J.
4. VI und M Rü
RU entsprechend unterrichtet.
- 140 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

7-9.4?
7.9.45 71.
YI. U bootskriegführung

E: 'it. Admiralität und I<uftfahxtministerium


Luftfalirtministerium geben
bekann;,
beliann ;, daß in Biscaya in letzter Zeit von brit.
Kriegs!icbiffen
Kriegsschiffen und USA-luftstreitkräften
USA-Buftstreitkräften in Einzelai-
Einzelak-
tionen angeblich
angeblich. 7 eigene Uboote vernichtet seien.
Es handelt sich hierbei offenbar um die Verluste
Yerluste in
der ernten Augusthälfte.

Aus dem Atlantik liegen besondere eigene Meldungen


nicht vor.

VII. uftkriegführung

Kaum mi
Raum Ulk England;
England:

El!
D$r r Peind
Feind setzte am Tage seine Angriffe mit starken
starkejn
Verbäm.
Yerbäni. en unter Jagdschutz gegen eigene Flugplätze in
Belgi eu und Hordfrankreich
Belgien Rordfrankreich fort. Außerdem wurde Bau-
stelle Watten wiederholt angegriffen.

lA
In der Nacht zum 8/9. flogen einige Moequitos
Kosquitos
in den Westen und Südwesten des Reiches ein und ver-
loren dabei
(jlabei 1 Flugzeug über Holland durch Flakbeschuß.

Einige
E: nige eigene Jabos flogen in den Raum Cambrigde
ein und
un<jl schossen 1 4-mot. Feindflugzeug ab.

Mltt elme
Mitt eine erraumi
erraum;

eigene Luftwaffe führte Aufklärungsflüge durch,


"Eigene
Der Bei
Ber Eeind setzte am Tage 2—motorige Flugzeuge in den
Räumen Sapri, Catanzarro und Laureana ein. Mittags
Bäumen
wurde Foggia von 100 Fortress und Liberators angegrif-
angegrif-
fen. Ai f dem Flugplatz wurden nur 2 Ju 88 leicht be-
schädigt .
- 141 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse 75

?•9•43 Ostfro at:


Ostfront

IE escr.dere
esondere Meldungen liegen nicht vor.

Kri<egführung
VIII. Kriiegführnng im ilittelmeer
Uittelmeer und Schwarzer_
Schv/arzen Heer.
feer.

1. Peindl
Feindlage
age Mittelmeer;
Mittelmeer!

Siüdeinfahrt Gibraltar ist seit 6/9. Hm gesperrt,


S1
Schifrisverkehr im Gibraltar-Bereich war weiterhin
Schifi
schwa ch
echwa In den Atlantik liefen 6 Schiffe aus und
ehenso
ebenso viele aus dem Atlantik in Gibraltar ein.
Eint"T exas"
Eint"I eias" wurde 1400 Uhr im Hafen festgestellt.
Übrige Belegung konnte nicht vollständig erfaßt
werden

H ach Abwehrberichten sind starke USA-Heereskräfte


um Biserta-Tunis konzentriert, angeblich zu An-
Bai.um
im Rai
griff gegen Sardinien / Korsika. Höherer französischer
Offizi er hat Einschiffungshäfen und Absprungdaten für
5. USA -Armee und franz. Expeditionskorps gemeldet.
gemeldet,
Verscb:
Versch:iffungen sollen vor 10/9. beginnen und bis 15/9.
andaue m und 1 USA-Pz.Div., 2 USA mot. Div., 1 franz.
Pz.Div und 5
3 franz. Div. mit Gerät umfassen. Als
//
runighafen
Absp:irumi
.ghafen sind genannt Öran, Hers
Mers el Kebir,
Mostagji
Mosta,gane
anem,
em, Arzeu, Nemdura, Beni Saf und Algier.
(s.Fs. 0545).

Ejigene Luftaufklärung stellte fest:


Eigene

6/9. 2040 Uhr HW-lich


OT-lich Cherohell
Cherchell (westl. Algier)
3 Krz., 4 Bew. mit Kurs auf Küste,
655 Uhr HW-lich
NW-lich Biserta Trägerverband aus 18
Einheiten, von denen 1 Flugzeugträger,
2 Hilfsträger, 2 leichte Kreuzer und 7
Sicherungsfahrzeuge durch Lichtbild er-
faßt wurden.

IvrliBsiiiaiiiic-XV-nlnifklaKiT
uiiic-VorilrucUagLT J. J. AiitfUtiÜii.
Auguslin. OlUokstadl,
Glückstadt, Kiel, Willielmslinv)
Wilticlm&bn' B. 3G
30 (neu)
- 142 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

Dlir 52 am HO-wärts
1745 Uhr NO-wärts Biserta 40 Handelsacliiffe
Handeleschiffe
xmd weitere Geleitfalirzei^e
und Geleitfahxzeuge auf O-Kura, ver-
mutlich Teil des 5* Bei
dea am 5» hei Bone erfaßten
Großgieits aua
GroßgpLeita aus 60 Schiffen, dessen Beat
Best
wahrscheinlich in Biserta eingelaufen ist,
da dort stärkere Zunahme an Brachtraum fest-
gestellt wurde. Das
Bas Ostgeleit stand am 7/9.
Uhr mit 60
0740 Ohr - 80 Einheiten 20 am
60-80 sm nördl.
Palermo auf Kurs 0. Gleichzeitig liefen aua
aus
Uhr wurd
Palermo mehrere Zerstörer aus. 1650 Ohr
Ustica auf BO-Kurs
der Verband 8 sm nördl. Dstica HO-Kura
gemeldet und zwar mit 1 Erz., 5 Bewachern
und 60 Landungsfahrzeugen.
2230 Uhr
Ohr wurde Standort des Verbandes 45 sm HO-wärts
NO-wärts
Ustica auf HO-Kurs
Ostica NO-Eurs gemeldet. 2330 Ohr
Uhr Stande^
Flugzeugträger 35 sm TOW-lich
3 Plugzeugträger WOT-lich Trapani,
offenbar der am 6 /9. 1655 Uhr
6/9. Ohr gemeldete
Trägerverband.

Gemeldete Bewegungen lassen Landung an ital


Westküste, wahrscheinlich in Salerno-Bucht
erwarten.

OEW / W.P.St. von Peindlage


OB Süd hat OKW Feindlage am Mittag un-
te rrr:
te: r:ichtet und vermutet, daß der Landungsverband
landungsverband
dur ch 18 am 4.
4- und 5/9« Hers el Kebir
5/9* aus Mers Eebir ausgelaufe-
ne Lanluncsboottransportsdhiffe
Landungsboottransportsdhiffe mit zahlreichen Lan-
lan-
(s.Bs. 1130).
dun gsbooten verstärkt ist. (s.Ps.

Bie Aufklärung Uber


Die über Biserta am 6. und 7/9.
bes tätigte die stärkste Anhäufung von Pahrzeugen
bestätigte Fahrzeugen allet
Art in diesem geräumigen Hafen und dem Lac de Bizerta
wo insgesamt annähernd 200 Schiffe aller Größen versani'
versaa
Ber Zugang an Prachter-
mel t sind. Der Frachter- und Transportraum
be ziffert sich gegen 28/8. auf mehr als 245.000 BRT.
Ab,gängig wurden 14 große und 182 kleine Landungs-
boo te festgestellt, was der Transportmöglichkeit für
03 A-Landungsdivisionen entsprechen dürfte.
3 D3
- 143
145 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse
7G
76

Xiik-42
L9-42 Fracht-
In Palermo hat sich die Belegung mit Pracht-
landungsmittein gleichfalls verstärkt.
und Landungsmitteln

Der nördlich der Hessinastraße


ilessinastraße gemeldete
Schischtschiffverhand
Schis chtschiffverband wurde am 7/9.
7/9» nicht wieder
erfaft,
erfa it ist jedoch noch im gleichen Kaum
Raum anzunehmen,
anzunehmeni
da 11
llj. ital. Meldung laufend Beschießungen kalabri-
kalahri-
m
llß St;;
scheif/Xüste
sehe , uste erfolgen.

Im (Jolf
Golf von Tarent und im Apulischen Meer
wurde;n am' 6/9. Streitkräfte und Schiffshewegungen
Tnirde;
nicht
nichi festgestellt.

ITbootstandorte
Uhootstandorte sind am 6/9. nachm, vor Ostküste
Ostkiiste
Korsikas und hei Bastia, am 7/9. hei Ajaccio, vor
Korsi
Livoz;no und bei
Livoi hei Pola gemeldet.

Aus dem ostw. Mittelmeer liegen Meldungen über


Schif fshewegungen nicht vor.
Schiit

2. Elger
Eigeree Lage Mittelmeer / Seetransportlage8
Seetransportlage:

Eigenes Uboot
Uhoot torpedierte 6/9. südlich Beirut
1 D., vermutlich'
vermutlich'Kühlschiff
Kühl schiff und versenkte 1 Segler.

Eigene R-Boote haben Küstenkurse


Küstenioirse in Boni-
faciqstraße und in Gaeta-Bucht
faciostraße ffaeta-Bueht auf Minen abgesucht.

Am 5. und 6/9. wurden im ligurischen


Ligurischen Meer und
an Ostküste Korsikas je 2 ital. Motorsegler durch
Feind-Uboot versenkt.
Eeind-Uboot

Am 6/9. 0430 Uhr ist D. "Maglinlic" (846 BRT)


6 am vor Punta Standarte
Standarto in Gaeta-Bucht infolge
Minentreffers gesunken.

Im Tyrrhenischen Meer wurden 13 D., 2 T. und


1 Hilfsschiff geleitet. Zum
Zinn Schutz waren 8 ital.
T-Boote, 1 U-Jäger, 6 R- und 3 HKS-Boote
HMS-Boote eingesetzt.
Geleitverkehr in der Adria lief ohne besondere Tor-
Vor-
kommnisse. ID.
1 D. mit 1 T-Boot und 2 weiteren ital.
- -Lq-q- -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit "Wetter
Wetter

7.9.43 Gele:.teinh.eiten
Gele^teinheiten marschiert von Tarent nach Patras.

In der Handelsschiffahrt Adria- Piräus und


Baux:
Bauxitfahrt
.tfahrt sind It»
lt<. Auskunft RK3
RKS z.Zt. insgesamt
6 Schiffs
Sch:liffs Ton 17.000 BRT mit zus. 26.000 ladetonnen
Ladetonnen
eing i»setzt, von
eingfesetzt, Ton denen 2 Schiffe 13.555
13-555 to Bauxit he-
fördi:
förd^m.
im.

Franz.
Pranz. Zerstörer "Hardi" Terlegt
verlegt in Nacht zum
8/9. mit 2 ital. U-Jägera
TJ-Jägern .und
und 2 Schleppern Ton
von
,,
Toul)n nach Genua. Zerst. "Ad^oit
Toulon "Adroit" folgt in der
Nacht zum 9/9.
N-ichp

3« Bereich Marinegruppe Süd:


3.

Xgäiti
Xgäi

Ubootssichtmeldung am 6/9. 50 sm
Wegen ital. Uhootssichtmeldung
südl . Saloniki war ungeschützte Eieinschiffahrt
Kleinschiffahrt
im S segebiet
: egebiet Saloniki Torübergehend
vorübergehend gesperrt.

Bordwaffenangriff Ton
von 3 Feindflugzeugen am
6/9. Ym
Vm gegen ital. Stützpunkt an SO-Eüste
SO-Küste Kretas
blie j1 ohne Erfolg.
hlie'

Ü-Jäger wird
Gbootsbekämpfung durch eigene C-Jäger
Ubootsbekämpfung
fortgesetzt, (Tgl.
fortgesetzt. (vgl. KTB 6/9.)

Wegen fdl. Sperrrerdachts


Sperrverdachts auf Küstenweg
Chalcis "Drachen und "Bulgarin"
Chaljfis - Piräus sind "Drache" "Bulgaria" in
Chalris angehalten. ß-Boote
Chaltis H-Boote sind eingesetzt.

GeleitTerkehr
Geleitverkehr wurde planmäßig durchgeführt.

Gruppe Süd übermittelt folgende Mitteilung Ton


von
Mar.
Mar.^tt.
Att. Istanbul:

Be-
"Militärlotse Istanbul hat Anweisung seiner Be-
hördei erhalten, daß mot. Pährprähme
hend Fährprähme in Zukunft Meer-
Keer-
engeh nicht mehr passieren dürfen. Türk. Außenamt
enge::
habe Botschaft in Kenntnis gesetzt. Hierzu wird ge-
meldet:
- 145
- 145 -
-

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzcit Wetter
"Wetter 7?
77

7 9.45
7-9-45
. - 1.
1.) ?ür Überführung KFP durch
) Meerengen wurden Auf- ?ilx Über
3auten
sauten verändert, so daß Aussehen zivile Trans-
portfahrzeuge.

2.
2-) )
Jherführung mit voller Ladung, teilweise Holz Überführ
als Decksladung. 4 13T'P
MFP z.Zt. in Überführung be-
griffen.
Srbitte Maßnahmen für diplomatische Regelung zu
erwirken. Zu befürchten, falls Türken Passier-
verbot für Fährprähme durchführen, weitere Er-
schwerungen im Haohschubverkehr auch durch Damp-
fer eintreten."

(55) Hal-
Es ist zu befürchten, daß türkische Hal-
tung durch neuaKtä^äes
neuiuKtä^es Hervorheben mili-
tärischer Leistungen der MFP durch Pro-
paganda hervorgerufen ist.

Seim
Schwiarzes
arzes Keert
Meer»

Felmdlage;
dlage:

Hach Funkaufklärung standen 6 Uboote


Dboote in See.
Lufljaufklärung sichtete 1155
Luftaufklärung 1135 ühr
Dhr Geleitzug mit 2
Wachbooten und 4 Flugzeugen vor Myschakow.

Eigene Lage;

In Dnjprmündung ist eigene Schute infolge


Minentreffers geamken.

U 23 hat Rückmarsch aus Op.Gebiet angetreten.


angetreten,
Übe ijführung U 9 mit Geleit von Sewastopol nach
Übeiführung
Konstanza
Eons tanza ist wegen schlechten Wetters verschoben.

Krimgeleite, YP-
TP- und Minenräumtätigkeit waren
glei chfalls wegen Wetterlage beeinträchtigt.
gleichfalls

Haohschubverkehr zum Gotenkopf lief plan-


Nachschubverkehr ztan
mäßilg.
mäßi g-

KrU-ffsmarlnc-Vurilrllclilnccr
KrUcinarIr.tj-ViiriinU'klnKtT J. J. Aiunisllu, GlUckstadt, Kiel,
AntuBllu, GlULkjtoJt, Klei. Williclnibhavcn.
Wllbdmshavcn. B.
B- 3G
3G (neu)
flK’U)
- 146 -

Tag Ort Vorkommnisse


Uhrzeit Wetter

Irg-4? aeetransportleistung im Schwarzen Meer bezifferte


see-transportleistung hezifferte
sich im August d.J. aiif
auf 226.661 t gegenüber 250.694 t
im Juli.
JuLi.

Jerloren BRI,
Verloren sind 3 D. mit 12.410 BHT f beschädigt

4 Fahrzeuge mit 7.986 BST.


7-986 BET.

Lieistungsminderung ist auf Schiffsverluste und


Leistungsminderung
geringeren ladungsanfall
Ladungsanfall an Kertschstraße zurlickzu-
zurtickzu-
führe
führei.
i.

)KVT / W.F.St. teilt mit«


)HT

'Unmöglichkeit der Bereitstellung ausreichender


Geldmittel zwingt zu einer Verringerung der deutschen
sn in Rumänien. Chef OKW
Trupp >n OKVT beabsichtigt zunächst
eine hürzung der Iststärken des Heeres und der Marine
Runänien um 20 Prozent.
in Ruiiänien

:3s v/ird
:äs Y/ird vim
um Stellungnahme gebeten, welche opera-
tiven Folgen hierdurch entstehen würden."

IX. L a g e
I Ostasien

Hacli Feindberichten sind in kombinierten See- und


Hach
jnehmungen schw. alTäerte
Luftunte :mehmungen alliierte Streitkräfte an Küste
Huon-Gol: es an Hordküste von Heuguinea gelandet. Japaner
da:zu, daß 6 fdl. Transporter und 1 Kreuzer ver-
melden du:
nichtet ieien und daß erbitterte Kämpfe andauem.

! } j O/Skl.
\!
. ■ i

; i\ \ i '
l/skl.
l/Skl.

(Kr)
- 147 -
- -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit
Uhrzcit Wetter 78

8^42
8.9.43 Politischer Lageüberblick.

Ein
Eir'e neue, wenn auch erwartete so doch für den
Zeitpunl'
Zeitpunl::t überraschende Lage ist durch die am Abend

des 8/9. bekannt gewordene bedingungslose Kapitulation


der ital ienischen Regierung entstanden. Die in den

spätea I^achmittagsstunden
späten, ^achmittagsstunden durch angelsächsische Rund-

funkmelc
funkmeld ungen ohne Einzelheiten bekannt gewordene

Tatsache wurde auf Anfrage des OB?


OK?? zunächst von ital.

General Roatta bestritten, dann aber von Ilarochall


Karschall

Badoglic zugegeben.

Bei Oberbefehlshaber der alliierten Streitkräfte,


General Eisenhower hat bekannt gegeben:

"Di e ital. Regierung hat die bedingungslose Kapi-


tulation der ital. Streitkräfte angeboten. Als all.
tulatior

Oberkonm
Oberkonmj,andierender habe ich einen milit. Waffenstill-
Haffenstill-
stand g ährt, dessen Bedingungen von dem Yereinigten
Vereinigten

Königrei ch, den USA und der UdSSR gebilligt wurden.

Del
Der Waffenstillstand wurde von meinem Vertreter und
dem Vert reter
roter Karschall
Marjchall Badoglios unterzeichnet und
tritt mi t diesem Augenblick in Kraft.

Die Peindseligkeiten
Feindseligkeiten zwischen den Streitkräften der

all. Hai
Nat ionen und den Streitkräften Italiens hören mit

sofortig er Wirkung auf.

All e Italiener, die dabei behilflich sind, den


deutsche
deutsch n Angreifer von
vom ital. Boden zu verjagen, werden

Kricuitmarlüc-Yi.rilruckluKcr J.
KrlejrHn.ttrtuc.Yi.rdruckluEcr j, J.
j, Augue
AuguBün. GlückHlnUt. Kick
in, Glück.ladt, Kiel. WilticlmkhnTcn.
Willielmshavcn. B.
B. 36 f(HCU^
30 11CU1
- 148 -

Tag Ort Vorkommnisse


Uhrzeit Wetter

3-9.45 die Hilfe und die Unterstützung der all. Nationen er-

halten
halten."

Badoglio brachte in einem Rundfuhkaufruf


Rundfunkaufruf zum Aus-

druck , daß die ital. Streitkräfte jede feindselige Hand-

lung gegen angloamerikanische Streitkräfte einstellen


müßtejn Das italienische Heer werde aber gegen jeden
müßten.
Angr:iff von anderer Seite sich zur Wehr setzen.
Angriff

In London wurde offiziös verlautbart, daß der Waffen-


stillstand mit Italien ein rein militärisches Instrument

sei, in dem politische, wirtschaftliche und finanzielle


Bedingungen,
Bedirgungen, die später folgen würden, nicht einbegrif-

fen deien.
eeien.

Die Folgen dieses schnöden und in seiner


Durchführung in der Kriegsgeschichte einzig-
einzig-

artigen Verrats
Terrats werden für Italien andere

sein, als man sich erhoffte. Das Land wird


zum Kriegsschauplatz zwischen den verratenen
Bundesgenossen von gestern und den rücksichts

losen Besiegern von heute. Es wird außerdem

die Erschütterungen innerpolitischer


innenpolitischer Kämpfe
auszuhalten haben, deren Entwicklung bis zum
Bürgerkrieg nicht unwahrscheinlich ist.
- 149 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse 79

3-9-4? Ile
I Besprechungen. Roosevelts und Churchills in
ie Besprechungen
Washington
Washli gton dauern an.

ach Reuter
H: Eeuter sollen Großbritannien und l'SA
'ISA bereits
Ubsre
ühere ing'
ingekommen
ekonmen sein, das gemeinsame Generalstabs-
chefki:omi'
:omitee
olieflci tee für gewisse Zeit nach dem Kriege beizu-
■behalt
behalt en. Die beiden Regierungen dächten an eine Uber-
Über-
Eeindseligkei-
gangsz eit zwischen der Einstellung der Feindseligkei-
ten UE
un d der Unterzeichnung des formellen Friedensver-
Priedensver-
träges , währenddessen das Komitee mit der Aufgabe
der Ai■uf:
.uf:rechterhaltung des Friedens betraut werden

solle. Man hoffe, daß aus dieser anglo-amerik. Militär-


kontr ol
kon.tr ölle, zu der auch andere Rationen
Kationen Beistand leisten
könnte a, sich ein Plan entwickeln werde, der als Rahmen
den Frieden erhaltende Struktur die-
für ei ae ständige, aen
nen kö ine. Eine Maßnahme zur Erfüllung dieses Pro-
gramme sei auch die Schaffung einer Mittelmeer-Kommis-
grairnns
sion.
slon. loosevelt habe erklärt, daß diese Kommission in
der Ha iptsache deshalb geschaffen worden sei., um die
Mitte ln eerstaaten aus dem Kriege herauszuziehen.

DLe
D Le Ausführungen Churchills aus Cambrigde
(Massachussets)
(Mass.as.hussets) über eine anglo-amerik. Einheit fin-
den, w Le zu erwarten, in der angelsächsischen Presse
breite3ten
breite 3ten Niederschlag.

^merkenswert ist schließlich, daß sich in-


B merkenswert
mitten des allgemeinen Gehabes, als ob der Krieg
Dar und bald gewonnen sein würde, doch emst-
unfehl nar
hafte ätimmen erheben, die zu vernünftiger Betrachtung
der la ;e
je auffordern. So erklärte Smuts, es bestehe
loch die schwere Gefahr,
immer noch Gefa.hr, daß die Welt in einen
endlos n Erschöpfungskrieg verwickelt werde, der für
das Bm
das. Em Ire
ire eine ebenso schwere Niederlage, wie der
eigentl iche Verlust des Krieges darstellen werde. Des-
eigtntl
halb m ißten alle Hilfsmittel der Allierten zusammen-
3n werden, um im
geworf 5n dm nächsten Jahr den Sieg herbei-
zuführb n.
- 150 -

Tag Ort Vorkommnisse


Uhrzeit Wetter

8.9-43 Deutscher Botschafter Tokio hat am 2/9.


2/9- angeblich
vertrauenswürdige Mitteilungen japanischen
Japanischen Außen-
ministers über die in Quebec gefaßten Beschlüsse über-
mittelt. Danach soll bezüglich der Kriegführung in
Europa 3-faehe
3-fache Landung und zwar in Italien, Südfrank-
reich und an der franz. Westküste beschlossen sein,
während Operationen im ITahen
Hahen Osten erst im Dezember
folgen sollen.

Gegen Japan werde verschärfter Tonnagekrieg geführt


werden• Außerdem solle das Mutterland aus China und
von den Aleuten, Burma von Indien aus, angegriffen wer-
wer-
den. tSA-Flotte werde aus SW-Pazifik nach H vorstoßen
und Entscheidungsschlacht mit jap.
Jap. Flotte suchen, wäh-
rend England Schlachtschiffe und Träger im Indischen
Ozean zur Bedrohung japan.
Japan. Flanke zusammenziehen
zus_mmenziehen werde.

Lagebesprechung bei Chef Ski.

I) Yoitrag
VQI trag K.Adm. Topp über Arbeitstagung Reichsministe--
Heichsministe--
ridmss für Bewaffnung und Produktion und Reichsluft-
ri'
(56) fair tministeriums in Rechlin.Nächste Arbeitstagung
fabrtministeriums
f:
V
MarinebelangeYdienen
11 Marinebelange
soll
SO /dienen und Anfang November in
Coterihafen
G-o tJenhafen stattfinden.

Kreis;
Im kleinsten Kreis:

XI)
II) Vortrag
Yortrag Chef 5/Ski
5/Skl über sehr erfolgreiche Lei-
st;img
St-ung eigener Abwehrstelle in Holland, die monate-
1;ang Rolle gegnerischer Organisation gespielt hat.
il
- 151 -
- -
Tag Ort
Uhrzeit
Uhrzcit Wetter
Vorkommnisse 80

g-9.45 III) Vortrag


7ortrag I a / l/Sklt
l/Skli
a) Bei Prüfung der Präge Einsatzes von Minen
Kinen
iuer
uer Zündungsart als landungsschütz
Eandungescliutz vor eigenen
Kiisten ergibt
Küsten ergiüt sich, daß Grundminen
Srundminen mit reiner
MiU.gnetZündung
if.gnetZündung in Bähe
Hahe 8 m Linie gegen feindliche
Li
Lcisndungsfahrzeuge
uLdungsfahrzeuge voraassichtlich
voraussichtlich voll wirksam
wirksan
Si«in
s«:in werden, da Räumfahrzeuge unwahrscheinlich
uh
UI.i•d
.d Eigenschutz der Landun^smittel
Landungsmittel nicht aus-
r eichen wird. Dagegen ist Zündbarkeit der ginen
Minen
n« uer Zündungsart bei geringer Gegnerfahrt und
nt
Kl eihheit
E einheit der Landungsfahrzeuge nicht gewähr-
le istet. Außerdem wäre Uinenbedarf
ls Minenbedarf weit höher,
al s befriedigt werden kann. Vor allem würde
ad
Uihräumbarkeit
Uiüräumbarkeit in eigenem- Küstengebiet Bewegungs-
fl ■eeiheit
fi iheit stark beeinträchtigen. Ski weicht hier-
mi t von Auffassung Gruppe West ab, die neben
Einsatzschwerpunkt der neuen Minen
Ei ilinen vor fdl.
Ad
At Sprunghäfen
sprunghäfen auch Landungsplätze mit ihnen
si ehern will,
will. näheres
Eäheres s. Lage Westraum.
Ski hat an Gruppen West und Süd,KOK Bord
Word
d Dt. Karkdo.
Markdo. Italien, nachr. Gruppe Bord
Kord /
Fd
Fl otte daher folgende Weisung erteilt:
"d
"l .) Grundminen mit reiner Magnetzündung in Sähe
8 m -Linie eingesetzt gegen Peindiandung
voraussichtlich voll wirksam, da Raumfahr-
Räumfahr-
zeuge unwahrscheinlich und Eigenschutz nicht
ausreichen.
.) Einsatz von LMA und TiTB
TlfR an besonders ge-
fährdeten Stellen unter Berücksichtigung
eigener Bewegungsfreiheit prüfen und Planung
hergeben.

| KrirgMuiurIric*Vt■ r-Jrurklai;
Krieg* ui iirliu.'-Ynr'Jri OliuksUiiit. Klil.
, Olinkst:.at. Kid. Wiliii-hiislnv
Wil B. (neu)
B. 3(5 (neu)
- 152 -

Tag Ort Vorkommnisse


Uhrzeit Wetter

3.9.4-5
8.9.45 5.) Segen
3.) Segen. Kollern der Uinen
Minen bei
1)61 Seegang und Strom be-
helfsmäßige Vorrichtung in Ausarbeitung."

Chef Ski
SKI ist einverstanden.

b) Hach
Kach Meldung Dt. Markdos.
Marhdos. Italien steht z.Zt.
Kein eigenes Uboot in Op.Gebiet Sizilien - SUditalien.
kein Süditalien.
2 in 5oulon
1oulon an sich auslaufbereite Uboote warten auf
HagemKgeräte. Ski
Hagemkgeräte. SKI schlägt vor, ohne Eücksicht
Eiicksicht hierauf,
Befehd
Befehl für sofortiges Auslaufen zu erteilen.

Chef Ski
SKI stimmt zu. Dt. Markdo. Italien erhält
entspi echende
entspije chende Weisung.

c) Unternehmung "Zitronella" verläuft anscheinend


planmäßig.
planmiE,ßig. Eigene Luftaufklärung ist ohne Feindsichtung
geblieben.
geblic ben. Lfl 5 hat zusätzliche Aufklärung mit 5 BY
BV 136
zwisu
zwischen Standlinien AF 8270 - 5650 und 4730 - 1980
bef ohl en. Fnnlrnnfkl
befohl ä-mng hat 0245 Uhr Meldung von Funk-
FunkaufklH-mng
stelle Green Harbour über Sichten eigenen Verbandes er-
faßt. Meldung, die von 3 Kreuzern und 7 Zerstörern
faßt,
spricht,
spriaI.t, wurde 0457 Uhr von engl. Heimatfunkstelle
Heimatfunksteile an
Murmansk
Murma;.rsk wiederholt. Bei sofortiger energischer Gegner-
aktioi. wäre durchaus nicht zu scheuende Möglichkeit
GBfechtsberührung mit gleichwertigem Gegner nicht
einer Gefechtsberührung
ausget chlossen. Jedoch hat eigene Luftaufklärung bis zum
ausgeschlossen.
HächmJttag
Uachmittag keinerlei Feindöichtung
Feindsichtung ergeben.

Besonderes

(57) I)
I) Kommt in Feindlagebericht Hr.
3/Skl kommt Ur. 17/43 vom
7.5.
7.<j. zu folgender Beurteilung der Geaamtlage:
Gesamtlages

"Es ist festzustellen, daß die im englischen Bauja


Raujm
zuöammengezogenen Heeresverbände dem Gegner neben Lan-
zuSammengezogenen Lan
durgsuntemehmungen mit begrenzten Zielen gegen den
duigsunternehmungen
Skendinavischen Raum jederzeit ein Offensivunter-
SkEndinavischen
- 153 -

Tag Ort
Uhrzeit
Uhr zeit Wetter
Vorkommnisse 81

.
8 9.43
8.9.43 nehmn größten Ausmaßes gegen Kordwestfrahkreich
nehmen ITordwestfrankrsicli
geststten, wofür Seetraneportmlttel
gestatten, Seetransportmittel aller Typen
in ausreichendem
a4srsieh.endem Maße zur Verfügung stehen.

In letzter Zeit heohachtete


beobachtete Minenräumtätigkeit
des GGegnersim
egnersim östlichen Kanal (Raum westlich Ben-
logne) in der Nähe
Hähe der nordfranzösischen Küste kann
Venn
gegne rische Vorbereitungen für ein Unternehmen gegen
die fr
französische Kanalküste bedeuten und baldigen
Begjinn
Beg:
jirm. ankündigen.

Im Mittelmeer
lüttelmeer haben die erwarteten neuen Unter-
gen des Gegners gegen Europa mit der am 3
nehmi.un..gen .9.
3.9.
morge ns erfolgten Landung
Bandung in Süd-Calabrien begonnen,
Zunäc bist
hst sind verhältnismäßig geringe Teile der im
slzi
sizi lii
li sehen Raum bereitstehenden Truppen sowie in
Hai.uptsacha
der Ha-.uptsachß die dort befindlichen Landungsfahrzeuge
und Han'
Hamdelsschiffe
delsschiffe des Gegners zum Einsatz gelangt,
Der gr ößere Teil der sizilianischen
sizilianisehen Verbände sowie
die Mai
Hä;,sse
sse der im algerisch-tunesisehen Raum befind-
liehe a Seetransportmittel stehen für weitere Groß-
land Ul;gen
landuh; gen zur freien Verfügung.

Für nahe bevorstehende Unternehmungen größeren


Ausma Bes
ßes im ostwäxtigen
ostwärtigen Mittelmeer
Hittelmeer liegen Anhalts-
punkt s3 nicht vor. Sie sind zur Zeit unwahrscheinlich,
da de r im dortigen Bereich festgestellte Landungs-
bootr lum
aum nur geringen Umfang hat. Es bleibt hervor-
zuheb n, daß der Großschiffsraum in den Häfen
Alex,
Alex.:a
;an11drien
drien und Port Said in Zunahme begriffen ist."

13r
lor den Stand des Handelskrieges berichtet
3/Skl

1) Ne'
He- ibauten:

Die Neubauten
Heubauten des Gegners werden für den
Mohat August mit insgesamt 1,2 Ißill.BRT
Mill.BRT Handels-
Handels-
sciiffsraum für Überseezwecke angenommen.
sc'iiffsraum
- 154 -


Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

s-;-45.
S-9-45 7ers enkuncen:
2) Vers enkuncen;

In Monat August cingen


gingen nach. Ühernrüfvmg
Überprüfung an
feirddlicher
[idlicher und für den Peind
Feind fahrender Tonnage ver-
ver-
loren
lorejn
442.590 BRT.
Die Verluste im Kampfraum um Sizilien hzw.
bzw. im Mit-
tele eer betragen 56 3$ des Monatsverlustes. Beschä-
teln
digl wurden seit dem 1.7.43
digt 1.7.45

476 Handelsschiffe mit 2.2 Mill. BRT.


Den Gesamtverlusten seit Kriegsbeginn in Höhe von
Ben
^ will.
2Säii Mt11. BRT (ohne Ostsee, Schwarzes und Kaspi-
sch« s Meer) stehen bis zum 1.9.1943
sche 1.9.1945 Gesamtneubauten
öhe von 18,9 Mill. BRT gegenüber.
in i;iöhe
Best and:
3) Bes1
Der dem Gegner zur Verfügung stehende Gesamt-
schjffsraum
schiffsraum über 1.000 BRT je PJarzeug-wird
Fahrzeug, wird für An-
fang
fang; September 1943
1945 init
niit etwa

53.9' Mill. BRT


35.9
veranschlagt,
ver«nschlagt, von denen etwa 19,3
19,5 Hill.
Mill. BRT Pracht-
Fracht-
rauji. für UberseezwecKe
raun. Uberseezwecke einsatzfähig sind. Der ein-
sat: mäßige Truppentransportraum und Tankraum hat
sat:mäßige
siel, gegenüber dem Vormonat (2,2 Mill. BRT Pahrgast-
Fahrgast-
schjffe
schiffe und Truppentransporter und 6,8 Mill. BRT
Tanker) wahrscheinlich nicht wesentlich geändert.
Tanl:er)

Der Einsatz von etwa 17,6 Mill. BRT Prachtraum


Frachtraum
im Versorgungsverkehr des Gegners, einschließlich
des militärischen Hachschubes
Hachschübes und der für operative
Zwecke im Mittelmeer beschäftigten Tonnage, konnte
im J.ugust
August durch Ausdehnung des Durchgangsverkehrs
durch das Mittelmeer nach dem Indischen Ozean ver-
mut] ich weiter eingeschränkt werden, so daß der für
mutlich
operative
opeiative Zwecke verfügbare Prachtraum
Frachtraum einschließlici
des weiterhin angewachsenen rTeubanüberschusses
Reubanüberschueses gegen-
wärlig mit etwa 5
wär1ig 3 bis
t>is 4 Mill. BRT Prachtraum
Frachtraum ange-
sehen werden muß. Hierbei ist ein zeitweiliges Prei-
sehsn Frei-
ste]len
ste] len von Prachtraum
Frachtraum durch vorübergehende Ein-
- 155 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzcit
Uhrzeit Wetter

-8-SM? schraniung dea


des Yersorgungsverkehrs nicht'
nicht hertick-
berück-
sich-qigt.
sichtigt.

II) Betr.|
Betr. Yorbereitungen zu "Achse":
"Achse";

0]lEW / W.F.St.
1) OEjtf ff.F.St. hat am 6/9. befohlen:
1
"Im Palle "AchBe
"Achse"' iat
ist die zur Zeit im Schwar-
zen Meer eingesetzte kroatische Marine-Abteilung
zep.
ch Kroatien zum Einsatz an der dalmatinischen
n
Kqi
Kieste
ste zurückzuführen.
zurückzuführen."

Präge wird zunächst bei Ski Qu ge-


prüft.
2) OKff / TJf.P.St.
W.P.St. hat Hergabe militärischer Porde-
Porde-
run;
run/agen der Ski befohlen, die in beabsichtigter
Nocte an Italien berücksichtigt werden sollen.

M /Ski meldet, daß im Bereich Kriegsmarine Prägen:


'Ski
p:
f^hrung Seestreitkräfte Ägäis und Übergabe Ge-
?i^hrung
s8 ant
atführung und Küstenbatterien
amt KUstenbatterien Toulon offen,
3i edc
loch nach Ansicht Ski für Aufnahme und Bote
mi|cht geeignet sind.
ni

(58)
(58) Eingang und Yfg. l/Skl
1/Skl I a 2705/45
2705/4-3 Gkdos.
Chjefs. in KTB Teil C Heft KIY.
XIY.

3) Ski Qu A hat an Gruppe West, MOK's Nord, Ost und


5)
Nof
Notrwegen Weisung erteilt, Aufstellung sämtlicher
füür "Achse" vorgesehener Dienststellen sofort
dur chzuf
du (ihren.
chzuführen.

Bezügl. Anlaufens "Achse" siehe Kriegführung


im Mittelmeer.

III) Grupp|ä
Gruppp Nord / Plotte hat am 3/9. Ski nachr. von
WeisSUlig an MOK's Ost, Nord, Norwegen Ausb.Ybd.Plotte,
PdZ, ?d.Schn. Pd.Hinsch.,
Pd.Minsch., Kmdr. Adm. üboote,
Uboote, nachr.
Adm. Yordmeer,
lordmeer, K-Gruppe, Gruppe West unterrichtet
betr. Yorbefehl für-Maßnahmen
Vorbefehl für Maßnahmen bei fdl. Großoperation
Großflperation

Crlcinuiarlnc-Vorili-uckl-itfvr
Krltiniinarlrc-V.'rdiurkl.i.'iT J. J. A’iffUsLln,
Augustin, GaGlUcltsUult,
L Uult, Klei.
Kiel. Wllb
Wllh dnulievea.
-Imslieveu B. 3l)
36 (llCU)
(neu)
- 155
- 156 --

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

8^42
8.9.4-5 gejen
gegen Südncu-wegen,
Südnorwegen, Skagerrai:
Skagerrat vm.d
und Jütland. Entspr. Pa.
Es.
(59) gern. :i/Skl
L/Skl 2655/43 Gkdos.Chefs, in den Akten l/Skl 1
I op
VIII, 3.

.inlaufen der 'behandelten


.Lnlaufen behandelten Maßnahmen und Übernahme
überg sordneter
üherg :ordneter gemeinsamer Führung durch Gruppe Ford
ITord /
Flottp wird durch Stichwort "Wallenstein" ausgelöst.

Seitens Ski ist zu der Weisung nichts zu bemerken.

IV) Gruppe
(truppe Ford
Kord / Flotte hat unter 2/8. Vorschlag
Torschlag für
Aufste
Auf stf llung eines Harineeinsatzkommandos
Marineeinsatzkommandos für den Ford-
Kord-
raum Norwegen, Ostsee, Nordsee)
Forwegen, Fordsee) vorgelegt. Angelegen-
heit wird von Ski Qu A II behandelt.

:./Skl ist folgender Auffassung:


h/Skl

'Mit der von Gruppe Ford


Kord / Flotte vorgeschlagenen
Aufst? llung eines Marineeinsatzkommandos würde zweifei-
Aufste
los e nem seit langem bestehenden Mangel abgeholfen.

:./Skl ist jedoch der Auffassung, daß von der Durch--


f ühruiig wie er vorgclegt
IhxujLg des Vorschlages, so wie- vorgelegt ist, nicht
V'olle Erfol_gerwartet werden kann.
der v

Die reichliche Bereitstellung von Waffen und Mate-


rial und die Kommandierung ausgesuchter Leute allein ge-
ge--
nügt nicht, wie die Erfahrungen mit der Küetenjägerab-
Küstenjägerab-
teil-u:
ung Lg gezeigt haben. Die Voraussetzung zur erfolg-
reichtn Lösung dieser Frage ist, daß ein Offizier ge-
reich.4:
funde)|i wird, der nicht nur die nötige Fantasie besitzt,
fundei
de:1.artige Unternehmungen zu ersinnen, sondern auch
um de:’
das o:’,
o:-,ganisatorische Talent, um diese Unternehmungen voif-
zubero
zubere iten, und die Tatkraft, um sie durchzuführen.
durchzufUaren.

unächst gilt es, diesen Offizier zu finden, der


dann 41
4.1s
B "Chef des Marineeinsatzkommandos Ford"
Kord" zu kom-
mandio:ren ist.(Unterstellung unter Mer.Gr.
mandie Mar.Gr. Ford
Kord / Flotte).

jljler "Chef des Hc-rineeinsatzkömmandos


Der Marineeinsatzkömmandos Kord"
Ford" beginnt
seine Tätigkeit mit der Vorlage einiger konkreter Vor-
dann unter Auf-
schläge. Diese Unternehmungen werden dann
- 157 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter 83

S-9-4?
-8--3-4? Stellung der erforderlichen.
erforderlicliea Organisation vorbereitet
und durcligefUhrt.
durchgeführt. Auf Grund der gesammelten Erfahrun-
Erfaixun-
gen xifird
ird der "Chef des Marineeinsatzkommandos Uord"
Hord"
schri ttweise ausgebaut. Später werden in den anderen
Berel ohen
Berei oben ähnliche Llarineeinsatzkommandos
Marineeinsatzkommandos gebildet,
sofe:xto
sofe itn. nicht eine Ausdehnung des "Chefs des Marine-
einsa tzkommandos Uord"
Nord" auch auf die anderen Sereiche
Bereiche
in Fi
Pr age kommt.

Nichtig ist es h.E., den "Chef des Marineeinsatz-


Süchtig
andos Kord"
komm;.andos Nord" von vornherein unabhängig von OEff
0E5T zu
mach!
mach; Enge Zusammenarbeit mit OKW
OKJT / Ausl.Abwehr
Ausl.Abrehr
ist sselbstverständlich
elbstverständlich notwendig."
(60)
(60) 7orschlag der Gruppe Nord / Elotte
Flotte und Vfg.
1/Skl I op 22064/43 Gkdos. in den Akten 1/Skl I op
12,
IZ, 3

7)
V) Jach Meldung von U.Att.
M.Att. Tokio ist Übergabe
1/9. in feier-
"Marcoo Polo" an japanische Marine am 1/9.
"Maro
licher
li che r Form erfolgt.

VI) Iriegserfahrungen Hinentaktik Nr.


Iriegserfahrungen Minentaktik Nr. 12
12 sindnit
sindmit
7fg. 1/Skl I E 24466/43 Gkdos. herausgegeben. Sie be-
(61)
(61) handeln taktische Verwendung von Grundminen gegen
Feindiandun
Feind faen bzw. bei Räumung eigener Häfen. Ausf.
Landungen
in KTp Teil C Heft VI.

VII) iusl./Abw. hat aus Vemehmungsergebnissen brit.


(62) Uboot es "Saracen" über R.D.F. Gerät-Asdik berichtet,
Qiit da;
qiit de:m engl. Uboote
TTboote zur Feststellung gegnerischer
Feilst:
Beils t:rahlen ausgerüstet sind bzw. werden. Ausf. gern.
1/Skl 27191/43 geh. in KTB Teil B Heft V.
- 158 -

Tag Ort
Vorkommnisse
'Uhrzeit
'Ulirzeit Wetter

8-9.45
- 9-43 Lage 8/IX.

I. Kriegführung in den anßerheimischen


außerheiinisclien Gewässern.

1. Peinilage:
Feindlagei

Nach V-Mannberieh-fc
Hach 7-Mannbericht haben im Juli d.J. 21 Schiff^
Schiffü
von hnd
bnd 52
32 Schiffe nach Südamerika in Einzelfahrt
Freetown passiert. Geleite nach H
N beginnen in Casa-
blanca. Strecke Freetown - Casablanca ist stark von
Flugzeugen und Seepatrouillen überwacht. Seit Ende
Juni haben weder Truppentransporter noch USA-Kriegs-
und landeisschiffe Freetown südwärts passiert. In
Freetown sind 3 Flugbootstaffeln mit je 10 Maschinen
stationiert, die halbwegs nach Brasilien aufklären.
"Resolution" hat vom 10. - 12.8. mit Kreuzer "Gambia1
"Resclution"
und l2 Zerstörern vor Freetown gelegen, bevor sie
Weitormarsch nach N antrat.
Weitsrmarsch

Nach weiterem V-Mannbericht


Hach V-Kannbericht ist 18/7. Convoi
aus 1711 Frachtern aus USA in Sidney angekommen.
an^ekommen. Zur
Sich ;rung
orung gehörten Schlachtschiff "Kew
"New Kork",
Xork",
Kreutser "Honolulu", 2 Hilfsträger, darunter "Bogue"
Kreufc
und erstörer. Kriegsschiffe sind nach kurzem Aufent-
Aufent'
halt nach N weitermarschiert. Anlaufen Australiens
durct USA-Schlachtschiff wird als erstmalig seit
Krieg sbeginn bezeichnet.

2. Eigene läge:
Lage:

Nachrichten von eigenen Einheiten liegen nicht


Hachrichten
159 -

Tag Ort
Ubrzeit
Uhrzeit AWetter
Vetter
Vorkommnisse 84

8.9.45 XX.
II. Liga
I a g 9 1; r a u i
i;

1. Peinllage
ffeinilage

Über der Biseaya


Biscaya wurden. 62 Flugzeuge erfaßt.
Bl? 4650 wurde. 2144 Ulir
In BF Uhr eine engl. Einheit ge-
orte[t.
ortet .

Im Kanal wurde 1100 Uhr ein Verband von 25 - 50


Eahrlzeugen SO-wärts Dungenes gesichtet, der unter
Pahrlzeugen
Einnebelung auf SW-lichem Kurs marschierte. 1245
Uhr atanden
standen 5 Zerstörer etwa 10 - 15 sm NW-lich
ITW-lich
(63) EtapLes. Im laufe des nachmittags
Etaples. Nachmittags wurde: fdl. S-BootsT
S-Boots»
tätigkeit 10 - 15 sm vor Boulogne festgestellt.
1711 Uhr wurden nördl. le Treport in weiter Ent-
fernung mehrere dumpfe Detonationen gehört. Die
gesi
gesichteten
chteten Schiffsziele wurden verschiedentlich
von eigenen Battr. ohne Erfolgsbeobachtung unter
Beschuß genommen.
BesctLuß

Die Angriffstätigkeit gegen die Flugplätze in


frankreich und Belgien wurde verstärkt fortge-
Nordffrankreich
Kord
setzt. Zwischen 1800 und 1900 Uhr wurden
würfen heftige
Angriffe von zahlreichen 2-mot. Bombern unter star-
kem Jagdschutz auf eigene Küstenartl. und Flak-
Elak-
stellungen
stellun &en im Raum Dieppe / Boulogne durohgefährt.
durchgeführt.
Ab 2220 Uhr wurdei
wurdea. Stadt und Hafen Boulogne und
Flugplatz Pois Kord
Nord von starken Verbänden angegrif-
fen,
f en,

Gruppe West beurteilt Lage weiter verschärft.

Nach Funkaufklärung bot engl. Funkverkehr an


Hach
Süd:kü

üste und im Kanal in Abendstunden normales Bild,
Beso nderheiten
aderheiten waren nicht erkennbar. 1700 Uhr
meid ete engl. Kriegsschiff, daß es sich wegen schwerai
schwersi
deut sehen Granatfeuers zurückziehe.
- 160 -

Tag Ort Vorkommnisse


Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

8.9.43
8.9.45 Abwehrberichten befindet sich. Zentralführungs--
lach Atwehrberictiteii
lad!
1er Kommandos in Dover, wo Kommandos 5 und 7
stab ier
einschiffbereit liegen.

:jach weiterer Abwehrmeldung aus London über Spanie^i


:Tach Spanien
vom 7.
7/!^9.
’9. 2345 Uhr aus angeblich sicherster Quelle
läuft Landungsunternehmen 8/9.
8/9* in den Morgenstunden
Kargenstunden an :.n
Rieht
Rieht mg Nordfrahkreich.
Hordfrankreich. Verzögerung aus Retterbedingun-)-
Wetterbedingun-
gen ui
ua 1-2 Tage ist möglich. Kach
Hach Ermittlung des
Siche: iheitsdienstes in Frankreich wird Stichwort für
ffroßa!:'tion
ffroßac tion zwecks Anlaufen Widerstandsbewegung bis 10/9
erwar tb et.

Eigen;
2. Eigens

gebiet Atlantikküste;
Gebiet Atlantikküste:

Te eine ELM/J wurde bei Brest, SVf-lich


SW-lich Lorient,
westl^ La Rochelle und westl. lorient
westlt Lorient geraunt.
geräumt.

14 und "Falke" sind 1030 Uhr aus Bayonne zur


Einzelausbildung und Schießübung ausgelaufen und abends
in Stt
St^ Jean de Luz eingelaufen.

Seege'
Seege iiet
)iet Kanal;
Kanal:

Beim Wegeabsuchen im Kanal wurden 7 Kinen


Minen geräumt,
davon 6 westl. Dünkirchen. Eine Suchgruppe
Suchgrupje aus 5 K-Booten
M-Booten
(der SS.Msfl.) stieß 0135 Uhr ostw. Fecamp auf 5 unmit-
SS.Ksfl.)
telba:' unter Land liegende fdl. S-Boote. E
telba:’ JI 3810/11 und
16 sanken
sajiken fast gleichzeitig nach Detonationen. Ob Tor-
pedo oder Einentreff
Minentreffer
er in Frage kömmt,
kommt, steht einwandfreJ.
einwandfrei
nicht fest. Gefechtskurzbericht s. Fs. 1400. Die eigenen
Verlupte
Verluste waren erheblich.

n der Hacht
Bacht zum 9/9* verlegt 6.Sfl. mit 4 Booten,
zun 9/9. Booten
von Böulogne
Biulogne nach Ostende, 2.Sfl. mit 5 Booten sowie
S 85 :ind
und S 65 von Ostende nach Imuiden.
Tmuiden.
- 161 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse 85

8-9.45 Besongereas
Besonqereas

1) Sk:L unterriclrte-t
unterriolitet Gruppe West
VTest nit
mit Pa.
Ps. l/Skl I k
27' L8/43
L8/45 Gkdos .Chefs.
»Chefs • Uber Blockadebreclierab—
si 3h.ten.
ibten. Banach.
Danach, sind bisherige Auslaufklartermine
AuslauTklartermine
/
20 /9.9. und 20/10. um je einen Monat verschoben,
Au^
Auki- und Einlaufvorhaben, sind frühestens in ITeu-
Keu-
mo;üidperiode
>:idperiode Dezember je nach läge beabsichtigt,
(64) Ab 3schrift EBB 2
chrift des Ps. in EIB 2eil
eil C Heft I.

2) e:
G:r r
iippe West
VTest hat am 2/9. ausführlich,
ausführlich zu Kinsatz-
Sinsatz-
mö<iglichkeiten neuer Zündgeräte zur Verhinderung
mö: Terhinderung
en^:;1.
eng ;!• landung
Landung auf demPestl&nd
demPestlhnd Stellung genommen
genommen,-
Si^! empfiehlt Blockierung der Absprunghäfen, 7er-
Si Ver-
seiuchung
suchung der Anmarsch- und Uachschübwege
se' Wachschubwege sowie
Spf
Spkirrung
rrung in und vor den landungshäfen
Landungshäfen imd
und Plätzen.
Plätzen,
Dei wirksamsten Einsatz der neuen Zündmittel
Dep.
sij;ht
uht Gruppe West in möglichst frühzeitig anlau-
f ei.i
6^.1.der intensiv durchgeführter Blockierung der
ge iberischen Absprunghäfen, die in erster Linie
gs
du±- ch die Luftwaffe durchzuführen’und
dui äurchzuführen'und durch Schnell-
bop
boo te zu unterstützen ist. Gruppe beabsichtigt,
Pr .genkomplex mit Lfl 3 zu besprechen und Yorbe-
Pr. Torbe-
ref^tungen
ijtungen zu treffen, sofern Ski grundsätzlich
ein-iverstanden
eii'^verstanden ist.

Dieses Einverständnis von Ski kann


kann jedoch
nie ht
ht erteilt werden. Eine Verminung durch Plug—
ze vor den Absprunghäfen kommt wegen Kompromit-
ti« rungbgefahr der neuen Zündgeräte nicht in Be-
trat ■oht. Zu prüfen bleibt ggf. Einsatz von S-Booten
tr£.^.cht.
ge| ;en die Ausgangshäfen im Eahmen der von Ski
anf
axif ;eordneten
eordneten Fronterprobung
Pronterprobung unter Beachtung der
fes tgesetzten Einschränkung. Bezüglich der Ver-
mii.i
minmag
ung der eigenen Eüstenstrecken
Küstenstrecken mit neuen Zünd-
&ei.äten ist bereits am 7/9. entschieden. D.H.
gei D.U. kgrm
v^rm
dal .er
dah i für Küstenschutz nicht freigegeben werden.
- 162 -

Tag
Tig Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

8.9.4-3
8.9.43 Gruppe! West erloält
Gruppel erliält entsprechende Weisung, in der
gleichzeitig angeordnet wird, daß die neuen Zündge-
räte such
auch, gegen Gegnerzugriff bei nur vorübergehender
Besetzung eigener Stützpunkte gesichert werden müssen.
Daher ist Verlagerung aus dem Küstenbereich nach Rot-
terdam bzw. Chateaudun veranlaßt. In den Häfen dürfen
terdan
jeweils nur die von FdSRdS für unmittelbar bevorstehenden
Einsatz angeforderten TiT/ra
TifB mit DU
Dil 1 oder AA 1 verbleiben

III. H o rdsee , Norwegen, Hordmeer

Nords
H o r d s
Gele it 458 Elbe - Hoek ist durchgeführt. Geleit
I. "Lothr:ingen"
ingea" läuft 9/9.
9/9- 0500 Uhr von Hoek nach Elbe
2.3f3 verlegt mit 7 Booten von Ostende nach Vlis-
an. 2.3fl
singen Im übrigen keine besonderen Vorkommnisse.

N o r w e g
H en/N ordme er
gen/Nordmeer

1. Feindl ase;
über der Nordsee wurden 12 Flugzeuge im Einsatz
tjber
erfaßt.
erfaßt Im Raum Petsamo wurde geringe Artl.Tätigkeit
gemeldet.
gemeld et. 1135 Uhr wurde eigenes Westgelelt
Westgeleit ostw.
lanahom von Uboot mit 5 Fehlschüssen angegriffen.
Tanahi angegriffen,
Nach eigener luftaufklärung
Luftaufklärung stand ein Uboot 1730 Uhr
120 sm
sn HW-lich
NW-lich Namsos.
Hamaos.

2. Eigene Lage:

Am 7/9.
7/9» wurden nach Norden
Norden. 23, nach Süden 16 ,
am 8/9 nach Norden 21, nach Süden 32 Schiffe geleitet
Im Be zjeich
ich Polarküste blieben 16 bzw. 6 Schiffe infolgt
infolgft
Gelei tnangels
tknangels liegen.
- 163 -

Tag
Taff Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse
80

8--9 -4?
9-43 Betr. "Zitronella" s. Lagebesprechung bei
Chef Ski.

IV. Skd,(gerrak,
Sk£ gerrak, Ostsee-Eingänge, Ostsee.

1. Feind läge:

Wachbootsverkehr
tfachbootsverkehr und Lufttätigkeit in.
in Eron-
Kron-
stadl
stadij-Bucht
Bucht und im Inserbereich
Inselhereieh ergaben nichts
Besorjideres. Ein Uboot lief anscheinend zu t/bungen
Übungen
aus Er
Kr onstadt aus und kehrte abends zurück.

2. Eigere Lage;

Herstellung Abschleppbereitschaft für "Biels


"Kiels
Juel”
Juel" erfordert wegen Baggerarbeiten voraussicht-
lich 3 Uochen.
Wochen.

50 sm nördl. Leba ist U 983 von U 988 ge-


rammt und gesunken. 38 Überlebende wurden geborgen.

Die bei Somery durch Luftangriff beschädigten


Boote EH
KH 6 und 30 sind in Kotka eingeschleppt.

Wegen fehlenden Jagdschutzes ist eigene Sperr-


bewa
bewachung
chung im Seeigel-Gebiet tagsüber in die Schären
zur'ü'
zurückgezogen.
.ckgezogen. Zwischen Revalstein und Vaindlo
Taindlo wurde
Uboot
UbootsJagd
sjagd angesetzt. Räumarbeiten in der Irben-
strale
stra£ e ergaben bisher keinen Räumerfolg. Bei Reval
wurde Minenabwurf Sacht zum 9/9.
Hinenabwurf beobachtet. In der Eacht
melde
meldete
te Fachgruppe
Wachgruppe bei Tütters Gefechtsberünxung
Gefechtsberührung
3( fdl. R-Booten, die nach HW
mit 3 HF abliefen.
- 164 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

8.9-43 Y.
V. u bootskriegführ
U bootakriegführung
u n g .

2wiaob.en 31/8. und 10/9-


Zwischen 10/9. sind 16 Boote durch.
die B Lacaya
Lscaya aua-und eingelaufen, von denen wahr-
aus-und 22 eingelaufenj tvaiir-
alich ein Boot verloren gegangen ist.
.ilich

Oie mit Zerstörerlmaoker


:)ie Zerstörerlmacker "Zaunkönig" ausgerdsteten
ausgerüsteten
Boot werden zur Yeraorgung
Boote Yersorgung weatl.
westl. der Bisoaya
Biaoaya zusammen
zussisaen'
in, um anschließend schlagartig unter sorgfältig-
gezog sn, eorgfältig-
sterG sheimhaltung
aterG heimhaltung 'und
und Funkstille erstmalig wieder gegen
Norda
Horda,blantik-Geleitverkehr
tlantik-Geleitverkehr eingesetzt zu werden.
'SJ 760 ist wegen schweren Motorschadens auf RUck-
Rück-
mar sc.tii von Vigo nach Yigo
Vigo zurückgesohleppt.
zurückgeschleppt. Yerhandlun-
Verhandlun-
Reparaturfris--
gen m. Lt Spanien um Gewährung angemessener Reparaturfris
laufe:

Versorgung der Monsun-Boote durch "Brake" soll am


8/9. mlaufen.

Besonderes:

Mach Aufstellung von Ski Qu A/U


A/(J ist der Bestand
der Frontboote am 1/9. von 184 auf 167 zurückgegangen.
Die Zahl der im August vermißten Boote beträgt 32
gegeniber 27 im Juli.
gegenüber

Heu zur Front getreten sind im August 14, neu in


Reu
Diensp; gestellt 21 Uboote.
Diens

Oie Verluste der im aigust


Vie August eingesetzten Uboote
üboote
bezif em
hezif ern sieh jS, im Mittelmeer
sich im Atlantik auf 51 ?S,
21) ,6
auf 28 Der monatliche Verlustdurchschnitt seit
Kriegi beginn ist mit 6 5$ der Gesamtfrontbootszahl er-
rechne
re chm! t.
- 165 -

Tag Ort
Uhrzeit Wetter
Vorkommnisse 87

S-9-42
g-9,.4.2 VI. I 'u.ftkriegfüh.ru.ng
uftkriegfüliruiig

,
Kaum
Raum um
v: m EDglaIl'
England: :

1I ei Lfl 3 waren im Westraum


Weatraum 257» im Idittelmeer
Kittelmeer
5 Flug zeuge eingesetzt.
3

2c 40 sm
am westl. Brest wurde von Kräften des
Pl.Fü.
Fl.Fü. Atlantik eine Liberator abgeschossen.
abgesoliossen. In
der ITi
N cht zum 9/9»
9/9* sind 14 eigene Jabos gegen Cam-
tirigde angesetzt.

Apn 8/9. griff der Feind am Tage Flugplätze in


Belgi / Nordfrankreicb.
Nordfrankreieli sowie mit starken Kräften
Eüster
Küsteii artl. und Flakstellungen im Raum Dieppe
Lieppe /
BoulOjgne an. näheres
BoulOign< Räberes s. Lage Westraum.

Kitt eline erraum:


Kittelbeerraum:

57
5(7 eigene Jabos griffen Schiffsziele bei Feind-
Landes telle im Oolf
Solf von Eufemia an. Ein Frachter wurde
versenjlikt, ein Kreuzer und ein Transporter beschädigt.
Treff*er auf weiteren Einheiten und auf Landungsbooten
Treffs
wurden beobachtet. Der Gegner
Segner griff mit starken Kräften
am Kac bmittag
hmittag Flugplätze Foggia und Frascati an, wo
Stabsgiebäude des OB Süd getroffen wurde. Ein weiterer
Angri ff erfolgte auf Capri. 4 fdl. Flugzeuge wurden
Angri:
durcli Jäger, 2 durch Flak abgeschossen.
durch abgesohossen. In Griechenland
wurde 1030 Uhr Lamia von 10 fdl. Flugzeugen angegrir-
fen.
f en.

Ostfro nt:
Ostfront:

An der Heeresfront wurden am 6/9. = 75, am.


am 7/9. =
abgesohossen.
86 Feindflugzeuge abgeschossen.
- 166 -

Tag
T-ig Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

8-9.43 VII.
7TI. Kr:.eg: uhrung im Mittelmeer
Kriegführung Hitielmeer und Schwarzen Heer.

11
(65) 1. ünte:-nehmen Achse1’:
TTnte:■nehmen "Achse":

Fach Bekanntwerden der bedingungslosen Kapitu-


ITach
lation Italiens erhielt 2000 Uhr Befh. Dt. Markdo.
Italien von Ski folgende Kitteilung:
Mitteilung!

"Nach fdl. Rundfunk hat ital. Wehrmacht kapi-


"Hach
tuliert. Der Rührer hat für deutsche Wehrmacht in
Italien höchste Alarmbereitschaft befohlen."

Hach telefonischer-Vorausmitteilung
telefonischer Vorausmitteilung hat OKW
1950 Uhr, nachdem seitens Marschall Badoglios Rich-
tigkeit der angelsächsischen Runksprüche
ffunksprttche bestätigt
betätigt
war, Stichwort "Achse" sofort in Kraft gesetzt.
Ski hat unverzüglich durch Fernschreiben und durch
Runkepruch 2025 Uhr
Funkepruch Dhr an Dt. Markdo., PdtJ
FdU Italien,
Mar.Oruppe
Kar.lrruppe ^üd,
|üd, Adm. Ägäis und Gruppe West Befehl
"Achse" weitergeleitet. 2025 Uhr erhielt Dt. Markdo.
"Achue"
Italien, nachrichtlich RdU Italien, durch FT Weisung,
Uboope in erster Linie Vor
vor Spezia anzusetzen.

2510
2310 Uhr wurden KOK's
MOK’s Ost, Hord,
Kord, Herwegen,
Horwegen, Kmdr
Adm. Uboote, nachr. Gruppe Hord
Kord / Flotte durch Fs.
unte •richtet, daß Italien bedingungslos kapituliert
unterrichtet,
und ]'ührer
l'ührer Stichwort "Achse" befohlen hat und ange-
wies un, daß die am 29.7.43 angeordneten Maßnahmen für
wiesen,
diesi n Fall durchzuführen sind.
diesen

Funkaufklärung
Funkauflilärung erfaßte 2045 Uhr Radiomeldung
von Algier, in der Admiral Cunningham ital. Marine
auffnrdert, ihre Schiffe nach den Häfen Alexandrien,
auffordert,
Haifa, Gibraltar oder ifalta
Malta zu bringen. Bei Brenn-
stof: ‘mangel sollen neutrale Häfen angelautfen
stof:'mangel angelaufen werden.
Im Schwarzen Meer sollen russ. Hafen
Häfen angelaufen wer-
den. Wenn alle diese Möglichkeiten erschöpft sind,
sollen Schiffe selbst versenkt werden.
- 167 -

Tag Ort
Vorkomronisse
Vorkommnisse 8S
85
Uhrzeit Wetter

8.9.43
8.9.43 Nach. Radio Daventry von 2210 Uhr hat ital. Regie-
Nach
befohlen, Verkehrsmittel zu Lande und zur See,
rung befohleni
die deutsche Truppen transportieren, anzuhalten.

Bereits 1925 Uhr meldet Befh. Dt. Markdo.


Ital: en, daß Markdo. und FdU auf Grund der Lage
Uarino verlegeiy'und
in Rai.um Frascati / Marino verlegejyund daß Hach-
Nach-
rieh enverbindung sichergestellt sei. Verlegung
wurd£ 2240 Uhr vollzogen gemeldet. 2300 Uhr meldete
wuxd£
Fern:.ichreibstelle
Fern ;ohreibstelle des Heeres in Italien, Stelle klar
zur remichtung.

Da FdU Italien planmäßig nach Toulon verlegt,


wurd ä Führung der Uboote im Mittelmeer vorübergehend
vnird
von ?/Skl BdU op übernommen. 2 auslaufklare Boote
in Tjulon
T > ulon erhalten Befehl, ohne Rücksicht auf
Hagefiiuk mit größter Beschleunigung auszulaufen mit
Hageluk
der Aufgabe,
Aufgabe, rücksichtslosen Angriff auf ital.
Krie^ sschiffe, die Ausbruch aus Spezia versuchen,
Kriegsschiffe,
durcizuf Uhren.
durchzufUhren.

OKV? / W.F.St. erließ


OKVf 2320 Uhr Weisung,
Heizung, daß
alle bei deutschen Dienststellen und Kommandobe-
3n befindlichen ital. Verbindungsstäbe sorie
hörd an sowie
die sonstigen außerhalb Italiens im Bereich der
deut sehen Wehrmacht sich aufhaltenden ital. Offizie-
UHd Mannschaften sofort dem jeweiligen Dienstgrad
re Ull
ents prechend und ohne das Ehrgefühl zu verletzen,
(66) in S Lcherheitsverwc^irung
Lcherheitsverwahrung zu nehmen sowie wichtige
i 3icherzustellen
Akte a sicherzustelle^fEntsprechende
/r"Entsprechende Maßnahmen wur-

den bei Verbindungsstab Königlich Ital. Marine


bei 3kl durchgeführt. Für Leiter des Verbindungs-
3s kam Sicherheitsverwahrung nicht in Betracht,
stab 88
lesen gleichzeitig Mar.Attachie
da d Leser Har.Attach§e ist und somit
d^ip lomatischen Schutz genießt.
MVO zu ital. FdU meldet, daß alle ital. Offi-
zie i! und Mannschaften in Bordeaux Befehl haben,
mit ^
Käse rnen nicht zu verlassen. J 2 und J 12 sind,'
sind, un-
- 168 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhr zeit
Uhrzeit Wetter

g.9.4?
8.9.43 ■bedin
bedin ;t zuverlässigem Personal und Offizieren besetzt
zur TV;ä rhinderung jeder SabotagemöglioHkeit.
Sabotagemöglictukeit. Wegen wei-
terer Sicherh.eitsmaBnalmien
Sicb.erb.eitsmaBnahmen ist mit AOE
AOK 1 in Yerbindung
Verbindung
getref; Eucbriolitenverbindungen für die Italie-
getrejt en. Die Uachrichtenverbindungen Xtalie-
n: 10
ner n. ichh. auswärts sind gesperrt.

■)ie
3ie obersten FührungsStäbe
Pührungsstäbe der Marine wurden
über £ie
lie läge
Lage wie folgt unterrichtet:
M
-1 .)
l.) Italien hat bedingungslos kapituliert, Waffenruhe
bereits eingetreten. Admiral Cunningham hat ital.
Flotte aufgefordert, alliierte oder neutrale
:?lotte
Häfen anzulaufen, bei Brennstoffmangel sich zu
][äfen
■rersehken. Unbestätigter Meldungen zufolge soll
•rersenken.
tal. Flottenchef bereits Befehl gegeben haben,
:.tal.
sich nicht zu versenken, sondern alliierte Häfen
Mich
unzulaufen. Übrige Forderungen der Alliierten
anzulaufen. Alitierten noch
unbekannt.

2.) Da
2.) ]la Aussscheiden Italiens aus Krieg vom Führer vor
vor-
Jiergesehen, sind alle möglichen Maßnahmen zur Wäh-
hergesehen, Wah-
inong deutscher Interessen getroffen und angelaufen
:ung
]!s ist beabsichtigt, Horditalien
])s Korditalien und Korsika unter
Führung Eommels
Bommels zu halten, Süditalien stehende
Iruppen ziehen sich notfalls kämpfend nach Uord-
'Iruppen Hord-
:.talien zurück. In von Italienern besetzte franz.
ilone rücken deutsche Truppen ein, dalmatinische
Hone
]lüste wird gesichert.
Küste gesichert."

2. Sonstige Feindlage Mittelmeer;


Mittelmeer:

1.630 Uhr ist ein Geleitzug aus 19 Frachtern von


:.630
Gibraltar in den Atlantik ausgelaufen. EinGeleit aus
22 Frachtern und 4 T. passierte Gibraltarstraße am
ttag westwärts, vermutlich das am 7/9*
Bachmtttag
Hachm: 7/9» bei
hei Oran
gesichtete Westgeleit. Yon
Von diesem Geleit sind 11 Frach-
ur|d 4 Kanonen-Boote in Gibraltar eingelaufen.
ter und
- 169 -

Tag
Uhrzeit
Ort
Wetter
Vorkommnisse 89

8-9.45 :iach Ab\"ehxmeldung


ÜEch Abwehrmeldung aus Spanien soll "Helson"
"Uelson"
üeschidigt
üesciLidigt mit zahlreichen Toten und Verwundeten
in eipen
eijien algerischen Hafen eingelaufen sein.

igene Morgenaufklärung erfaßte im südtyrrheni-


SroßVerbände, und zwar
schen Meer mehrere GroßVerbände, zv;ar
0730 jjhr
jlhr 62 sm TTSW-lich Kap
Eap PaliJturo
Paliituro 35 Schiffe, 10
Zerstörer auf ITcrdkurs,
ITcrdturs, vermutlich das ar,
am
7/9. 2030 Uhr 70 sm NKO-wärts
HKO-wärts Palermo ge-
meldete Geleit.
1030 'Ihr
iJhr weitere .80 - 100 Einheiten 68 sm WSW-lich
WS>7-lich
Palitouro auf Hordkurs,
Kap Paliteuro Uordturs,
1030 :iJhr
Jhr 40 sm 5W-lich
SW-lich Heapel 5 Kreuzer, 10 Zerstörer
auf Hordkurs.
0735 l|Ihr
Iffhr 63 sm HO-wärts Palermo 15 Schiffe.lO
Schiffe,10 Zer-
störer auf HO-Kurs
KO-Kurs und
0743 Uhr
Ubr bei Palermo 150 große Schiffe auf Hauptkurs
35°.

Die
^)ie erv,arteten
erwarteten Landungen
landimgen sind in den frühen
MorgeifL
Morge^.:stunden in der Südecke des Golfes von Salerno
und b ui angelaufen.
i Pizzo im Gojf von Eufemia angelaufen,
Offent
Offent) ar stehen
stehenvdiese
sdiese Landungen mit der Bekanntgabe

der Kihpitulation der ital. Wehrmacht irgendwie in


Zusamiiiienhang.
Zusamii

üonstige Bewegungen wurden im Mittelueer,


Sonstige Mittelmeer, ins-
besoni. ere wegen Mangels an Aufklärungsflugzeugen
besom.
nicht festgestellt. Auch Malta wurde nicht eingesehen.
Hit Sicherheit kann Anwesenheit der Träger-und
Mit
S chlai hts chiffgruppe in der Hähe der Lan^ungsräume
Schlachtschiffgruppe Landungsräume
angenommen werden.

jsn Vormittag erfolgte fdl. Luftangriff auf den


jjn
Raum Heapel
Neapel sowie, wie bereits gemeldet, erstmalig
Bombenangriff auf das eigene Hauptquartier in Frascati.

Vom 7/9»
7/9« abends wurden Ubootsstandorte nachge-
melde"; in 40 sm SW-lich La Spezia und 6 sm SW-lich
melde';
Duraziio.
Durazzo.
- 170 -

Tag Ort
Vorkommnisse
Uhrzeit Wetter

8.9.43 3.
5. Sonstige Eigene Lage tllttelmeer
Mittelmeer / Transportlage;
Transportlage:

3 eigene S-Boote verlegen von Maddalena nach.


Bettjinia. Eigene Kriegs- und Handelsschiffe aus Raum
Eettmia.
stidl. Gaeta haben Befehl, sofort nach Norden zu ver-
südl.
lege!. Als südlichster Hafen wird z.Zt. Nettunia
legen.
ange sehen.

Ski hat am 7/9. Weisung erteilt, S 33 und S 30


baldigst von Pola