Sie sind auf Seite 1von 3

Übungen zur Vorlesung Physik I

für Mediziner, Zahnmediziner und Pharmazeuten

Lösungen zum Aufgabenblatt 1


Aufgabe 1 SS05

Um den statistischen Fehler einer 500 mal durchgeführten Messung zu halbieren,


muss man ...

A … abermals 500 mal messen.


B … zusätzliche 2500 mal diese Messung durchführen.
C … zusätzliche 2000 mal diese Messung durchführen.
D … zusätzliche 1500 mal diese Messung durchführen. RICHTIG
E … zusätzliche 1000 mal diese Messung durchführen.

Aufgabe 2 WS02

Sie registrieren die Anzahl der mit Hilfe eines Zählrohres nachgewiesenen Elektronen
aus dem Beta-Zerfall eines radioaktiven Präparates in 8 aufeinander folgenden
Zeitintervallen gleicher Länge.
Sie finden bei der Auswertung folgende Werte in Ihrem Versuchsprotokoll:
234, 322, 344, 321, 345, 333, 543, 342.
Der Mittelwert ist

A -348
B 348 RICHTIG
C 321
D 174
E 18,64

Aufgabe 3 WS04

Sie haben bei Versuch 64 in 100 Sekunden 1148 Ereignisse mit dem Zählrohr
registriert. Sie messen ein zweites Mal und lesen diesmal für 100 Sekunden
2319 am Zähler ab. Welche Schlussfolgerung ist falsch?

A Die beiden Messungen liegen nur 2 Standardabweichungen auseinander.


RICHTIG

B Die Messbedingungen haben sich wohl geändert.


C Messung 2 entspricht 23,19 ± 0,48 Ereignissen pro Sekunde.
D Messung 1 entspricht 11,48 ± 0,34 Ereignissen pro Sekunde.
E Möglicherweise war bei der zweiten Messung weniger Absorber vor dem Zählrohr
Aufgabe 4 SS05n

Auf einer gegebenen Fläche zählen Sie bei einer Blutprobe 834 Blutkörperchen unter
dem
Mikroskop aus und berechnen eine Flächendichte von 4,69·105 cm-2.
Wie groß ist der Fehler (Standardabweichung σ) dieses Ergebnisses?

A σ = 2,17·105 cm-2
B σ = 0,28·105 cm-2
C σ = 0,29·105 cm-2
D σ = 0,16·105 cm-2 RICHTIG
E σ = 684 cm-2

Aufgabe 5 SS04n

Welche der folgenden Aussagen ist richtig?

A Beim freien Fall ist die Endgeschwindigkeit proportional zur Wurzel aus der
Fallhöhe. RICHTIG
B Die potentielle Energie einer Masse ist proportional zur Wurzel aus ihrer Höhe
über dem Erdboden.
C Bei einer gleichförmig beschleunigten Bewegung nimmt die Geschwindigkeit
immer zu.
D Die Bewegungsenergie eines Autos ist proportional zu seiner Geschwindigkeit.
E Beim freien Fall ist die Fallzeit proportional zur Fallhöhe.

Aufgabe 6 SS04

Ein Kind rutscht auf einem Spielplatz eine Rutsche herunter.


Welche Geschwindigkeit könnte es erreichen, wenn keine Reibung die Fahrt
abbremst?
Der Höhenunterschied ist 3 m.
etwa ...

A 28 km/h RICHTIG
B 59 m/s
C 5,4 m/s
D 3,0 km/h
E 3,0 m/s

Aufgabe 7 SS04n
Sie schleudern einen Stein senkrecht nach oben.
Er hat beim Abwurf eine Geschwindigkeit von 40 km/h.
Wie lange dauert es etwa bis er wieder am Boden angekommen ist?
Die Luftreibung sei vernachlässigbar.
A 0,7 s
B 2,3 s RICHTIG
C 4,2 s
D1s
E 3,1 s

Aufgabe 8 SS05

Alan Sheppard war wohl der einzige Mensch, der je auf dem Mond einen Golfball
schlug (1971). Er ereichte eine geschätzte Weite von 200 bis 400 m.
Wie groß muss die Abschlaggeschwindigkeit gewesen sein für eine Flugweite von
300 m bei einem Abschlagwinkel von 45°?
Die Mondoberfläche sei als flach angenommen.
Auf dem Mond wiegen alle Körper nur 1/6 von dem, was sie auf der Erde wiegen.
A 44 m/s
B 54 km/h
C 221 m/s
D 123 km/h
E 80 km/h RICHTIG

Aufgabe 9 SS96

Eine Tafel Schokolade (100g) liefert etwa 2100 kJ. Wie häufig muss man die Treppen des
Physikhochhauses (ca. 30 m Höhendifferenz) hochsteigen, um diese Energie
abzuarbeiten? Der Wirkungsgrad für die erzielte Arbeit zur aufgewandten Energie
beträgt etwa 20%. (Masse des Menschen 70 kg).
A 2 mal
B 100 mal
C 20 mal RICHTIG
D 40 mal
E 119 mal

Augabe 10 SS04

Welche Aussage ist falsch?


A cos(3/4) = 0,732
B sin(5) = 0,087 RICHTIG
C tan(45°) = 1
D ln(2) = 0,693
E 5! = 120