Sie sind auf Seite 1von 1

45 Apposition

Der in Klammern angefügte Ausdruck soll an das davorstehende Nomen (Beziehungswort) als
Apposition angeschlossen werden. Beachten Sie, dass die Apposition im selben Kasus steht wie das
Beziehungswort. Zwischen Beziehungswort und Apposition steht immer ein Komma.

1) Zum Essen gab es Gyros (= griechisches Nationalgericht).


2) Der erste Preis ging an Frau Bötel (= Laborantin aus Kiel).
3) Bei dem Bewerber handelt es sich um W Kerner. (= S0-jähriger Angestellter aus Hamburg).
4) Von Koechel (= österreichischer Jurist und Musikgelehrter) stammt das Verzeichnis der Werke
Mozarts.
c) Am Mittwoch (= dritter März) findet im Hotel ,,Continental" eine Jubiläumsfeier statt.
6) Zunächst befragte das Gericht den einzigen Zeugen (= 43-jähriger Architekt aus Berlin).
7) Professor Sommerfeld lehrt an der Universität Köln (= eine der ältesten Hochschulen Deutsch-
lands).
8) Die Abiturienten diskutierten mit Herrn XY (= Vorsitzender der CDU').
9) Das Institut envarb mehrere Manuskripte Albert Einsteins (= 3sgrur6er der Relativitätstheorie).
10) Die Tagung dauede von Montag (= 29. Juni) bis Mittwoch (= 1 . Juli).
11) Die Katze ging an Tollwut (= durch Viren übertragene Krankheit) ein.
12) Zu Beginn möchte ich Frau von Mangoldt (= Leiterin des Instituts) für ihre Mithilfe danken.
13) Als Versammlungsort wählte man lcking (= kleiner Ort im Süden Münchens).
14) Der Schriftsteller arbeitet an einer Biografie Ludwigs ll. (= berühmter bayerischer König).

1) ... Gyros,

2) ... Frau Bötel,

3) ... um W. Kerner,
4) Von Koechel,

5) Am Mittwoch

o) ... Zeugen,

7) ... Köln,
8) ... Herrn Xl
9) ... Einsteins,
10) ... von Montag, bis Mittwoch, _ 1.Juli.

11) ... an Tollwut, ein.

12) ... Frau von Mangoldt,


13) ... lcking,
14) ... Ludwigs ll., .

*
e CDIJ = Abkürzung für,,Christlich-Demokratische Union" (Partei der Bundesrepublik)

57