Sie sind auf Seite 1von 3

Brgerliches Recht

EU Grundgesetz Bundesgesetze Bundesverordnungen Landesverfassungen Landesgesetze untere Gesetze mssen sich nach oberen richten

ffentliches Recht: Regierung / Verwaltung Brger privates Recht: Brger / Firmen / Brger / Firmen / BGB, Arbeitsrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Handelsgesetzbuch

EU Verordnungen (Sommer- und Winterzeit, ) Richtlinien (Feinstaubrichtlinie, ) vieles im BGB wiederzufinden mssen auf Bundesebene durchgesetzt werden

Aufbau des BGBs


Schuldrecht Sachenrecht Familienrecht Erbrecht
(Internationales Privatrecht)

AT

1 Rechtsfhigkeit beginnt mit der Geburt geschftsfhig: ab 18 Jahren geschftsunfhig: 0 bis 7 Jahre beschrnkt geschftsfhig: 7 bis 18 Jahre

durch Einwilligung der Eltern teilweise geschftsfhig es sei denn, es besteht ein rechtlicher Vorteil dieser darf selber angenommen werden (Schenkung) durch nachgereichte Genehmigung, ebenfalls geschftsfhig sonst beispielsweise Kaufvertrag eines Produkts unwirksam Taschengeldparagraph bewegt sich das Erworbene innerhalb des Taschengelds, entsteht ebenfalls ein Kaufvertrag muss sofort gezahlt werden, keine Ratenzahlung mglich einseitige Willenserklrung nur gltig, wenn die Eltern zugestimmt haben arbeitsmndig handelsmndig

Arbeitsweise eines Juristen

unverzglich 20 Tage bis zu einer Woche?

nicht gegeben

Wer will was von wem woraus? (Anspruchsgrundlage, AGL)

Schema Kaufvertrag Einwilligung der Eltern? rechtlicher Vorteil? Taschengeldparagraph? arbeitsmndig? handelsmndig? Generaleinwilligung?

Abstraktionsprinzip

433 drei 1. Kaufvertrag beide Parteien verpflichten sich (Geld +Ware) 2. Geld 3. krperliche bergabe Kaufvertrag abgewickelt eigenstndige Prozesse

Falls Geldbergabe, aber keine Warenbergabe, wird der Kufer NICHT Eigentmer der Ware (andersrum genauso) aber schadensersatzpflichtig bei Insolvenz einer der Seiten, hat der Geschdigte Pech gehabt