Sie sind auf Seite 1von 8
Ein optimales Programm zur Enwicklung der Spielfähigkeit von Kindern unter 10 - Gibt den Spielern

Ein optimales Programm zur Enwicklung der Spielfähigkeit von Kindern unter 10

zur Enwicklung der Spielfähigkeit von Kindern unter 10 - Gibt den Spielern die Gelegenheit, die Magie

- Gibt den Spielern die Gelegenheit, die Magie

des Fußballspiels mit einem attraktiven Programm von vereinfachten Spiele, speziell auf ihre Fähigkeiten abgestimmt, selbst zu entdecken.

- Durch ihre Variation und Vielseitigkeit

faszinieren diese Spiele die Kinder des XXI

Jahrhunderts, weshalb sie in Spanien als “Wiedergeburt des Strassenfußballs” bezeichnet werden.

-Erlaubt es dem Kind, Hauptdarsteller des Spiels zu sein, indem es sich Verhaltensweisen aneignet, die es Erfolg im späteren Leben ermöglicht. sollte der Meister der Kinder sein und nicht der Trainer!

sollte der Meister der Kinder sein und nicht der Trainer! -Durch gezielte Fragen des Trainers wird

-Durch gezielte Fragen des Trainers wird das Kind davon überzeugt, welche grosse Bedeutung doch die Spielintelligenz für eine optimale Leistung eines jeden Fußballspielers hat. Zugleich werden auch die technischen und körperlichen Aspekte verbessert.

- Das Dokument

Eltern leicht benutzen können, um das enorme Potenzial ihrer vielen jungen Talente mi einer Vielzahl von aktrativen Vereinfachten Spilen zu erwecken und zu stimulieren .

Vereinfachten Spilen zu erwecken und zu stimulieren . ist en komplettes Handbuch, das die Jugendtrainer und

ist en komplettes Handbuch, das die Jugendtrainer und die

Hier ist ein progressives Fußball-Entwicklungsprogramm, um die Kinder auf ein erfolgreiches Leben auf und ausserhalb des Spielfeldes vorzubereiten:

Leben auf und ausserhalb des Spielfeldes vorzubereiten: 44 Vereinfachte 24 zum Lesenlernen im 42 Illustrationen und

44 Vereinfachte

24

zum Lesenlernen im

42 Illustrationen und viele Farbfotos helfen

den Text von 152 Seiten leicht zu verstehen

und anzuwenden. Planung einer Saison mit 3 verschiedenen

Champions League Turnieren mit monatlichen

Wechsel der

Champions League Turnieren mit monatlichen Wechsel der Spiele mit +80 Varianten. Korrektur- oder vorbereitende

Spiele mit +80 Varianten.

Korrektur- oder vorbereitende Spiele

mit +80 Varianten. Korrektur- oder vorbereitende Spiele Feld. Spiele. ist der erste Baustein der weltbekannten

Feld.

+80 Varianten. Korrektur- oder vorbereitende Spiele Feld. Spiele. ist der erste Baustein der weltbekannten Methode

Spiele.

Korrektur- oder vorbereitende Spiele Feld. Spiele. ist der erste Baustein der weltbekannten Methode Fút bol a

ist der erste Baustein der weltbekannten Methode Fútbol a la medida del niño, das von Horst Wein Mitte in den 80-iger Jahren erdacht wurde. Ist ein wichtiges

Werkzeug

12 Jahren, damit die Talente so stimuliert werden, dass ihr Fussball immer im Kopf

beginnt und mit den Füssen endet!

zur Entwicklung der Spielintelligenz im optimalen Lernalter zwischen 8 und

REGELN 01 Allgemeine Information wird für die 8- und 9-Jährigen als das am besten geeigneste

REGELN

01

Allgemeine Information

REGELN 01 Allgemeine Information wird für die 8- und 9-Jährigen als das am besten geeigneste Fußballwettspiel

wird für die 8- und 9-Jährigen als das am besten geeigneste Fußballwettspiel empfohlen, weil es ein ideales Werkzeug ist, um ihre technischen, taktischen, körperlichen und kognitiven Fähigkeiten zu entwickeln; besser als die traditionellen Fußballwettkämpfe 5 gegen 5 ,7 gegen 7 oder 11 gegen 11, die alle auf ein zentrales Tor gespielt werden. ist deshalb eine optimale Vorbereitung sowohl für Fußball 5 als auch für Fußball 7.

sowohl für Fußball 5 als auch für Fußball 7. 02 Spielfeld Die Spielfeldausmasse für sind 20-25

02

Spielfeld

Die Spielfeldausmasse für sind 20-25 x 25-30 Meter.

8

Auf jeder Grundlinie werden 2 Tore, 2 Meter breit und ein Meter hoch, aufgestellt.

Zwischen den Toren muss ein Abstand von mindestens 12 Meter, besser bestehen.

Der Strafraum oder die Schusszone wird durch eine parallel zur Grundlinie verlaufende Line markiert, die 6 Meter von der Grundlinie entfernt ist.

Ein Tor ist nur dann gültig, wenn der Ball vorher von einem Angreifer in der Schusszone gespielt wurde und wenn der Ball vollständig die Torlinie überschritten hat. Sollten sich während des Spieles die Standorte der Tore verändern, so gibt der Schiedsrichter auch dann ein Tor, wenn der Ball seiner Meinung nach die Linie an der Stelle übertreten hat, wo das Tor ursprünglich stand.

Einem Spieler ist nicht erlaubt, länger als 2 Sekunden auf einer Torlinie zu verharren, um das Tor zu verteidigen.

14 Meter,

Torlinie zu verharren, um das Tor zu verteidigen. 14 Meter, -Felder sollten auf einem regelgerechten Fussballfeld
Torlinie zu verharren, um das Tor zu verteidigen. 14 Meter, -Felder sollten auf einem regelgerechten Fussballfeld

-Felder sollten auf einem regelgerechten Fussballfeld Platz haben.

sollten auf einem regelgerechten Fussballfeld Platz haben. 03 Zahl der Spieler in jeder Mannschaft Eine Mannschaft

03

Zahl der Spieler in jeder Mannschaft

Eine Mannschaft besteht aus 4 Spielern, 3 sind auf dem Spielfeld. Sollte eine Mannschaft nur 2 Spieler haben, so gilt für sie das Spiel als verloren.

Nach jedem Tor müssen beide Mannschaften einen Spieler auswechseln. Der Wechsel geschieht unter den 4 Spielern in Rotation und immer in der Mitte des Spielfeldes. Jeder Regelverstoß beim Spielerwechsel wird mit einem “Strafangriff” geahndet.

Sollte eine der beiden Mannschaften ein Tor zum 3:0, 4:1, 5:2 erzielen, d.h. Ergebis mit 3 Torenunterschied erreichen, dann kann die verlierende Mannschaft ihren Auswechselspieler einwechseln und mit Überzahl spielen solange ein Mindestvorsprung von 3 Toren besteht.

04

Technische Regeln

Es gibt kein Abseits, keine Ecken und kein Elfmeter.

Einen Freistoß gibt es nur im Mittelfeld und in der eigenen Schusszone. Der Ball wird mit einem Pass oder einer Ballführung ins Spiel gebracht. Der Freistoß wird immer mindestens 3m. von der gegnerischen Schusszone entfernt ausgeführt und die Gegenspieler müssen alle mindestens 3 m. vom Ausführenden entfernt sein.

Bei einem Regelverstoß der Verteidiger in ihrem eigenen Strafraum gibt es einen Strafangriff für den Gegner. Auf ein Zeichen des Schiedsrichters dribbelt ein Angreifer vom Mittelpunkt des Feldes den Ball in Richtung der Schusszone eines der beiden gegnerischen Tore, die von einem der drei Abwehrspieler verteidigt werden. Nach dem Zeichen des Schiedsrichters startet dieser Verteidiger von der Grundlinie aus und zwingt normalerweise den Angreifer, den Ball zu einem seiner Mitspieler zu passen. Die Mitspieler starten zur gleichen Zeit zusammen mit den beiden übrigen Verteidigern von einer imaginären 5m.-Linie hinter dem Ball, um ihrem Spieler im Angriff oder in der Abwehr zu helfen.

Der Schiedsrichter gibt das Startsignal, wenn alle 6 Spieler auf ihrer Position sind.

Startsignal, wenn alle 6 Spieler auf ihrer Position sind. Bei mehreren Strafangriffen während eines Spieles müssen

Bei mehreren Strafangriffen während eines Spieles müssen sich die Spieler abwechseln.

Bei einem Seitenaus oder Toraus wird der Ball mit einem Pass oder mit einer Ballführung ins Spiel zurückgebracht. Dabei müssen die Gegenspieler alle mindestens 5 m vom Schützen entfernt sein.

05

Strafen

Verhält sich ein Spieler unsportlich, so informiert der Schiedsrichter seinen Übungsleiter, der den Übeltäter dann vom Spiel ausschließt.

06

Spieldauer

Wird nur einmal am Tag gespielt gibt es drei Spielzeiten zu je 10 Minuten mit 3 Minuten Pause.

Finden am gleichen Tag in einem Festival oder Turnier mehrere Spiele statt:, so wird empfohlen 2 Halbzeiten zu je 12.5 Minuten zu spielen.

07

Ausrüstung

Ball:Es wird mit einem Ball Nr.4 gespielt, und in Ausnahmefällen mit einem Ball Nr. 3.

Spielkleidung: Die 4 Spieler jeder Mannschaft sollten die gleiche Farbe tragen.

Schutz: Alle 8- und 9- Jährigen sollten mit Schienbeinschützern spielen.

08

Schiedsrichter

Normalerweise gibt es keine Schiedsrichter bei , denn ein beteiligter Spieler sollte im Falle von Zweifeln die Entscheidung treffen. Sollten jedoch Schiedsrichter eingesetzt werden, dann sollten sie unter 18 Jahre alt sein, um junge Fussballfans dazu zu animieren, Schiedsrichter zu werden.

.

Fussballfans dazu zu animieren, Schiedsrichter zu werden. . „Den besten Rat, den ich den jungen S
Fussballfans dazu zu animieren, Schiedsrichter zu werden. . „Den besten Rat, den ich den jungen S

„Den besten Rat, den ich den jungen Spielern geben kann, ist, sich von den Erwachsenen nicht in einer Kiste sperren zu lassen, womit ihre Kreativität und ihr Wunsch, neues zu entdecken, limitiert

wird.“

Michael Jordan

neues zu entdecken, limitiert wird .“ Michael Jordan Im FUNiño dürfen Kinder Kinder sein ! “

Im FUNiño dürfen Kinder Kinder sein ! “Der Mensch ist frei geboren und liegt doch überall in Ketten” , z.B. wenn er gezwungen wird, auf ein zentrales Tor Fussball zu spielen.

01

Vergleich zwischen zwei Wettkämpfen für 8 bis 9-jährige Spieler

mit 4 Toren

mit 4 Toren

 

Fußball 7:7

 

Fördert das Spiel über die Flügel.

 

Das zentralstehende Tor führt häufig zu unübersichtlichen Zusammen-ballungen der Spieler in der Mitte des Feldes.

Das Beobachten, das Verstehen und eine Entscheidungsfindung wird erschwert.

Stimuliert durch die 2 getrennt stehenden Tore nicht nur die Fähigkeit, die augenblickliche Spielsituation zu “lesen” und zu verstehen, sondern auch die richtige Entscheidung zur Lösung der Spielsituation zu finden.

Fördert wie kaum ein anderes Spiel die Spielintelligenz, Wahrnehmungs- fähigkeit, Entscheidungsfindung, Fantasie und Vorstellungskraft.

Für den 8 und 9-Jährigen gibt Fußball 7:7 weniger Anregungen zur Entwicklung der Spielintelligenz, Fantasie und Kreativität.

Genügend Spielraum und Zeit erlaubt ein konstruktives und kommunikatives Spiel.

Es gibt weniger Zeit und Raum als im Mini Fußball, weil sich die Spieler um den Ball herum konzentrieren.

Der junge Spieler lernt sehr schnell, weil immer wenige, fast identische Spielsituationen wiederkehren.

Bedingt durch mehr Spieler im Feld sind die Spielsituationen komplexer.

Der 8/9-Jährige behandelt den Ball wie seinen besten Freund, mit Liebe und Takt. Es gibt praktisch kein wildes Wegkicken des Balles, um gefährliche Situationen zu bereinigen.

Häufig wird der Ball ohne Sinn, ohne Genauigkeit aber mit viel Wucht aus der Gefahrenzone heraus nach vorne gekickt. Es wird häufig gegen, nicht mit dem Ball gespielt.

Die Dreieckformation erlaubt sowohl im Angriff wie auch in der Abwehr eine gute Kommunikation und Zusammenarbeit.

Das Stellungsspiel der Spieler ist mehr spontanen Ursprungs als eine Folge logischer Überlegung.

Es gibt keine festen Spielpositionen. Dadurch werden alle Spieler universal geschult.

Der Spieler muss weniger vielseitig sein

als im

als im

l.

Jeder Spieler erzielt mehr als ein Tor. Alle sind Hauptdarsteller des Spiels.

Weniger

Tore

werden

von

wenigen

Spielern erzielt.

Zeit

Genügend

zum Wahrnehmen,

Alle Spieler haben weniger Zeit zum Wahrnehmen, Analysieren, Denken und Handeln, was zu mehr Fehlern führt.

Denken

und

zur

Ausführung

der

gedachten

Handlung

führt

zum

intelligenten Spiel.

 

Viele Ballkontakte, die dauernd visuelelle, gedankliche und körperliche Mitarbeit fordern.

Alle nehmen gedanklich und körperlich weniger am Spiel teil. Es gibt weniger Ballkontakte.

Jeder, auch der schwächste Spieler, ist wichtig.

Die schwächeren Spieler beteiligen sich weniger am Spiel.

In

 In wird so Fußball gespielt

wird so Fußball gespielt

Der im 7 gegen 7 gezeigte Fußball ist dem Spiel der Erwachsenen weniger ähnlich als der im Mini Spiel demonstrierte ( Fußball).

wie es die Erwachsenen tun.

1.

2.

3.

4.

5.

6.

7.

8.

.

9.

10.

11.

12.

Mehr Vorteile, die für

3. 4. 5. 6. 7. 8. . 9. 10. 11. 12. Mehr Vorteile, die für und

und gegen Fußball 7 sprechen:

Dadurch dass sich weniger Spieler in der Nähe des Balles aufhalten, gibt es weniger Zusammenballungen und weniger gefährliche Situationen.

Mehr Freude durch intensivere Anteilnahme am Spiel und durch die Möglichkeit in jedem Spiel zum Torerfolg zu kommen.

Minifußball braucht keine grossen Spielflächen, sondern nur die Minimalausmasse eines Basketballfeldes. Wenn auf einem regulären Fußballfeld gespielt wird, dann könnten auf 8 Spielfeldern gleichzeitig 64 8- bis 9 Jährige am Spiel teilnehmen.

gleichzeitig 64 8- bis 9 Jährige am Spiel teilnehmen. ist leichter zu lehren, weil es durch

ist leichter zu lehren, weil es durch die wenigen Spieler und Regeln für den Jugendtrainer leicht zu überschauen und zu analisieren ist.

ist leichter zu lernen, weil weniger Spieler am Spiel teilnehmen und deshalb die wenig komplexen Informationen einfacher und schneller prozessiert werden können. Jedem Spieler fällt es nicht schwer zu erkennen, wo er sich am besten im Feld positionieren sollte.Jugendtrainer leicht zu überschauen und zu analisieren ist. hilft, neue Jugendliche für das Fu ß ballspiel

erkennen, wo er sich am besten im Feld positionieren sollte. hilft, neue Jugendliche für das Fu

hilft, neue Jugendliche für das Fußballspiel zu gewinnen. Es sind nur 6 Spieler notwendig, um ein Wettspiel durchzuführen. Deshalb ist es auch möglich schon mit wenigen Spielern (als das im Fussball 7 der Fall wäre) ein Tunier oder Festival mit mehreren Spielen am Tag durchzuführen.

oder Festival mit mehreren Spielen am Tag durchzuführen. mit 4 Toren kann sehr vielseitig variiert werden,

mit 4 Toren kann sehr vielseitig variiert werden, wodurch mehr als in den traditionellen Fussballwettspielen wichtige spielerische Fähigkeiten der jungen Spieler wie die Vorstellungskraft, die Fantasie und die Kreativität geweckt werden können.

Schult und verbessert sistematisch die Wahrnehmungsfähigkeit und Analyse der Spielsituationen in der Tiefe und Breite des Feldes (durch die Anordnung der 4 Tore.

Tiefe und Breite des Feldes (durch die Anordnung der 4 Tore. fördert mehr als alle anderen

fördert mehr als alle anderen traditionellen Fussballwettkämpfe das Spiel ohne Ball.

Dadurch dass jeder Spieler mehr Ballkontakte hat, werden technische Fertigkeiten wie das Dribbeln, die Ballan- und mitnahme, das Passen, das Umspielen, das Abwehren usw. Besser geschult.

Der junge Spieler kann sich im „Feedback“ seines Trainers angewiesen.

kann sich im „Feedback“ seines Trainers angewiesen. selbst korrigieren und ist nicht auf das Genauso wie

selbst korrigieren und ist nicht auf das

Genauso wie im Strassenfußball hat der Trainer im Je weniger er lehrt, desto mehr Erfahrungen , je mehr lernen Schüler.

der Trainer im Je weniger er lehrt, desto mehr Erfahrungen , je mehr lernen Schüler. kaum

kaum Bedeutung. und entdecken seine

LISTE VON

LISTE VON SPIELE 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13.

SPIELE

1.

2.

3.

4.

5.

6.

7.

8.

9.

10.

11.

12.

13.

14.

15.

16.

17.

18.

19.

20.

OFFIZIELLE REGELN5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15 . 16. 17. 18 .

MIT ÜBERDRIBBELN DER 25M-.ENDLINIEN11. 12. 13. 14. 15 . 16. 17. 18 . 19. 20. OFFIZIELLE REGELN MIT DURCHDRIBBELN

MIT DURCHDRIBBELN VON EINEN DER BEIDEN 6M.-8M. BREITEN TORE20. OFFIZIELLE REGELN MIT ÜBERDRIBBELN DER 25M-.ENDLINIEN MIX ( MIT TOREN UNTERSCHIEDLCHER BREITE) MIT LÖSEN DES

MIX ( MIT TOREN UNTERSCHIEDLCHER BREITE)MIT DURCHDRIBBELN VON EINEN DER BEIDEN 6M.-8M. BREITEN TORE MIT LÖSEN DES BLICKES VOM BALL BEIM

MIT LÖSEN DES BLICKES VOM BALL BEIM DRIBBELNBREITEN TORE MIX ( MIT TOREN UNTERSCHIEDLCHER BREITE) MIT BALLHALTEN IN DER 3 GEGEN 1-SITUATION DRIBBELKÖNIG

MIT BALLHALTEN IN DER 3 GEGEN 1-SITUATIONBREITE) MIT LÖSEN DES BLICKES VOM BALL BEIM DRIBBELN DRIBBELKÖNIG MIT ÜBERZAHL IM ANGRIFF UND UNTERZAHL

DRIBBELKÖNIGBALL BEIM DRIBBELN MIT BALLHALTEN IN DER 3 GEGEN 1-SITUATION MIT ÜBERZAHL IM ANGRIFF UND UNTERZAHL

MIT ÜBERZAHL IM ANGRIFF UND UNTERZAHL IN DER ABWEHRMIT BALLHALTEN IN DER 3 GEGEN 1-SITUATION DRIBBELKÖNIG DREI GLEICHZEITIGE DUELLE 1 GEGEN 1 MIT RAUMBESCHRÄNKUNG

DREI GLEICHZEITIGE DUELLE 1 GEGEN 1MIT ÜBERZAHL IM ANGRIFF UND UNTERZAHL IN DER ABWEHR MIT RAUMBESCHRÄNKUNG IM LÄNGSGETEILTEN FELD HANDICAP

MIT RAUMBESCHRÄNKUNG IM LÄNGSGETEILTEN FELDUNTERZAHL IN DER ABWEHR DREI GLEICHZEITIGE DUELLE 1 GEGEN 1 HANDICAP UMLEITEN VON GEGNERISCHEN ANGRIFFEN RISIKO

HANDICAP1 GEGEN 1 MIT RAUMBESCHRÄNKUNG IM LÄNGSGETEILTEN FELD UMLEITEN VON GEGNERISCHEN ANGRIFFEN RISIKO KALKULIEREN MIT 2

UMLEITEN VON GEGNERISCHEN ANGRIFFEN1 MIT RAUMBESCHRÄNKUNG IM LÄNGSGETEILTEN FELD HANDICAP RISIKO KALKULIEREN MIT 2 BÄLLEN GLEICHZEITIG SPIELERWECHSEL

RISIKO KALKULIERENFELD HANDICAP UMLEITEN VON GEGNERISCHEN ANGRIFFEN MIT 2 BÄLLEN GLEICHZEITIG SPIELERWECHSEL NACH BALLVERLUST

MIT 2 BÄLLEN GLEICHZEITIGUMLEITEN VON GEGNERISCHEN ANGRIFFEN RISIKO KALKULIEREN SPIELERWECHSEL NACH BALLVERLUST ANGRIFF ÜBER DIE FLÜGEL

SPIELERWECHSEL NACH BALLVERLUSTANGRIFFEN RISIKO KALKULIEREN MIT 2 BÄLLEN GLEICHZEITIG ANGRIFF ÜBER DIE FLÜGEL MIT 3 MANNSCHAFTEN 3 x

ANGRIFF ÜBER DIE FLÜGELMIT 2 BÄLLEN GLEICHZEITIG SPIELERWECHSEL NACH BALLVERLUST MIT 3 MANNSCHAFTEN 3 x 3 gegen 1 MIT

MIT 3 MANNSCHAFTEN 3 x 3 gegen 1SPIELERWECHSEL NACH BALLVERLUST ANGRIFF ÜBER DIE FLÜGEL MIT ZURÜCKHÄNGENDEN ABWEHRSPIELER MIT MITSPIELER AN DEN

MIT ZURÜCKHÄNGENDEN ABWEHRSPIELERANGRIFF ÜBER DIE FLÜGEL MIT 3 MANNSCHAFTEN 3 x 3 gegen 1 MIT MITSPIELER AN DEN

MIT MITSPIELER AN DEN SEITENLINIEN3 x 3 gegen 1 MIT ZURÜCKHÄNGENDEN ABWEHRSPIELER BALLHALTEN FÜR 6 (8) SEKUNDEN IN DER 3

BALLHALTEN FÜR 6 (8) SEKUNDEN IN DER 3 GEGEN 2 – SITUATION SITUATION

21.

22.

23.

24.

25.

26.

27.

28.

29.

30.

31.

32.

33.

34.

35.

36.

37.

38.

39.

40.

41.

42.

AUF DIAGONAL-GEGENÜBERSTEHENDE TORE28. 29. 30. 31. 32. 33. 34. 35. 36. 37. 38. 39. 40. 41. 42. AUF

AUF “WANDERNDE” TORE37. 38. 39. 40. 41. 42. AUF DIAGONAL-GEGENÜBERSTEHENDE TORE AUF EINES EINES DER 4 TORE LEONEL

AUF EINES EINES DER 4 TOREDIAGONAL-GEGENÜBERSTEHENDE TORE AUF “WANDERNDE” TORE LEONEL MESSI STEILPÄSSE AUS DEM MITTELFELD ZUR SPITZE

LEONEL MESSITORE AUF “WANDERNDE” TORE AUF EINES EINES DER 4 TORE STEILPÄSSE AUS DEM MITTELFELD ZUR SPITZE

STEILPÄSSE AUS DEM MITTELFELD ZUR SPITZE“WANDERNDE” TORE AUF EINES EINES DER 4 TORE LEONEL MESSI TORSCHÜSSE AUS DEM MITTELFELD VERDECKTE STEILPÄSSE

TORSCHÜSSE AUS DEM MITTELFELDTORE LEONEL MESSI STEILPÄSSE AUS DEM MITTELFELD ZUR SPITZE VERDECKTE STEILPÄSSE SPIELEN UND UNTERBINDEN TORE AM

VERDECKTE STEILPÄSSE SPIELEN UND UNTERBINDENAUS DEM MITTELFELD ZUR SPITZE TORSCHÜSSE AUS DEM MITTELFELD TORE AM LAUFENDEN BAND MIT RÜCKPASS MIT

TORE AM LAUFENDEN BANDDEM MITTELFELD VERDECKTE STEILPÄSSE SPIELEN UND UNTERBINDEN MIT RÜCKPASS MIT ZUSÄTZLICHEM TORWART OHNE ZUSPIELE NACH

MIT RÜCKPASSSTEILPÄSSE SPIELEN UND UNTERBINDEN TORE AM LAUFENDEN BAND MIT ZUSÄTZLICHEM TORWART OHNE ZUSPIELE NACH VORN (RUGBY)

MIT ZUSÄTZLICHEM TORWARTSPIELEN UND UNTERBINDEN TORE AM LAUFENDEN BAND MIT RÜCKPASS OHNE ZUSPIELE NACH VORN (RUGBY) CHAOS MIT

OHNE ZUSPIELE NACH VORN (RUGBY)AM LAUFENDEN BAND MIT RÜCKPASS MIT ZUSÄTZLICHEM TORWART CHAOS MIT FREILAUFEN IN DER TIEFE DES FELDES

CHAOSMIT ZUSÄTZLICHEM TORWART OHNE ZUSPIELE NACH VORN (RUGBY) MIT FREILAUFEN IN DER TIEFE DES FELDES COCKTAIL

MIT FREILAUFEN IN DER TIEFE DES FELDESZUSÄTZLICHEM TORWART OHNE ZUSPIELE NACH VORN (RUGBY) CHAOS COCKTAIL VOM 1 GEGEN 1 ZUM 3 GEGEN

COCKTAILVORN (RUGBY) CHAOS MIT FREILAUFEN IN DER TIEFE DES FELDES VOM 1 GEGEN 1 ZUM 3

VOM 1 GEGEN 1 ZUM 3 GEGEN 3CHAOS MIT FREILAUFEN IN DER TIEFE DES FELDES COCKTAIL RAUF UND RUNTER SCHIEBETÜR BALLHALTEN 3 GEGEN

RAUF UND RUNTERIN DER TIEFE DES FELDES COCKTAIL VOM 1 GEGEN 1 ZUM 3 GEGEN 3 SCHIEBETÜR BALLHALTEN

SCHIEBETÜRFELDES COCKTAIL VOM 1 GEGEN 1 ZUM 3 GEGEN 3 RAUF UND RUNTER BALLHALTEN 3 GEGEN

BALLHALTEN 3 GEGEN 1 MIT ABWÄGEN VON RISIKENVOM 1 GEGEN 1 ZUM 3 GEGEN 3 RAUF UND RUNTER SCHIEBETÜR MIT UNSICHTBAREM BALL OPTIMALES

MIT UNSICHTBAREM BALLSCHIEBETÜR BALLHALTEN 3 GEGEN 1 MIT ABWÄGEN VON RISIKEN OPTIMALES NUTZEN DES RAUMES UND SCHNELLES UMSCHALTEN

OPTIMALES NUTZEN DES RAUMES UND SCHNELLES UMSCHALTEN3 GEGEN 1 MIT ABWÄGEN VON RISIKEN MIT UNSICHTBAREM BALL MIT KONTERN NACH JEDEM GEGENTOR SCHNELLES

MIT KONTERN NACH JEDEM GEGENTORBALL OPTIMALES NUTZEN DES RAUMES UND SCHNELLES UMSCHALTEN SCHNELLES UMSCHALTEN NACH GEGENTOR MIT 12 SPIELERN 43.

SCHNELLES UMSCHALTEN NACH GEGENTOR MIT 12 SPIELERNUND SCHNELLES UMSCHALTEN MIT KONTERN NACH JEDEM GEGENTOR 43. 44. AUSHELFEN (in 2 Feldern nebeneinander) AUSHELFEN

43.

44.

AUSHELFEN (in 2 Feldern nebeneinander)NACH JEDEM GEGENTOR SCHNELLES UMSCHALTEN NACH GEGENTOR MIT 12 SPIELERN 43. 44. AUSHELFEN (in 2 Feldern

AUSHELFEN (in 2 Feldern hintereinander)NACH JEDEM GEGENTOR SCHNELLES UMSCHALTEN NACH GEGENTOR MIT 12 SPIELERN 43. 44. AUSHELFEN (in 2 Feldern

Über den Autor

Horst Wein wird überall liebevoll als “maestro dei maestri” bezeichnet, weil er in den letzten 30 Jahren mehr als 11.000 Fußballtrainer in 55 Ländern weltweit ausgebildet hat .

1985 veröffentlichte er sein international anerkanntes FUßBALL ENTWICKLUNGSMODELL “Fútbol a la medida del niño” das erste dem Alter der jungen Spieler perfekt angepasste Ausbildungsprogramm. Seitdem ist es verfeinert, erweitert und den heutigen Trends angepasst worden und gilt heute in vielen Ländern als Vorbild modernes Coachings.

heute in vielen Ländern als Vorbild modernes Coachings. Eines von seinen 34 Büchern, “ Developing Youth
heute in vielen Ländern als Vorbild modernes Coachings. Eines von seinen 34 Büchern, “ Developing Youth

Eines von seinen 34 Büchern, Developing Youth Football Players,” ist seit 27 Jahren Handbuch des Spanischen Fußball Verbandes und des Australianischen Fußball Verbandes und seine deutsche Auflage” Spielintelligenz im Fußball kindgemäss trainieren” bereits in der 2. Auflage. Es ist auch in 6 anderen Sprachen veröffentlicht und in englisch über 100,000 x weltweit verkauft.

und in englisch über 100,000 x weltweit verkauft. Horst ist seit 2002 Vorreiter des bahnbrechenden Konzeptes
und in englisch über 100,000 x weltweit verkauft. Horst ist seit 2002 Vorreiter des bahnbrechenden Konzeptes

Horst ist seit 2002 Vorreiter des bahnbrechenden Konzeptes des Coachings von “Spielintelligenz im Fußball”. Mehrere Bücher wurden veröffentlicht und seine Seminare, Vorträge und Coaching Kurse mit diesem interessanten Thema sind weltweit gefragt. Zwischen 2000 und 2003 war er Head Coach für NIKE Football Club (UK) und konsultierte u.a.:

KLUBS:

NATIONALE FUßBALLVERBÄNDE

Arsenal Sunderland - Leeds UnitedEspañol Barcelona

England Schottland- Irland- Lettland-

FC BarcelonaAtletic BilbaoVillareal- Real Sociedad

Spanien Portugal- Honduras- Guatemala

Bayer Leverkusen- VFB Stuttgart - Schalke 04Mainz 05

Deutschland - ItalienPanamá- El Salvador

Inter MilanSt Pauli TSG Hoffenheim- Pachuca- ACMilán

Schweden - Dänemark Finnland- Litauen

Deportiva CaliPeñarol Montevideo- Pumas- Club America

ArgentinenMexico Uruguay - Kolumbien

Nacional Montevideo Universidad Católica Liga Universit.

Chile Peru Ekuador - Venezuela

FC Adelaide FC Kenkre

Australia Indien Singapore

- Autor von 34 Büchern (besonders vom Fußball und

Hockey), ein Multimedia Fußballtraining-Kurs, online- Seminare, eine Hockey CD, und 2 DVDs.

- Einladungen zur Abhaltung von Coaching Seminaren

und Vorträgen in 5 Olympischen Sportarten. Horst hat Deutschland im Hockey 5 Jahre als Spieler und dann 1 Jahr als Bundestrainer auf internationaler Ebene vertreten, bevor er Universitätsdozent für

“Methodik und Didaktik der Sportspiele” wurde. Als Trainer von Spanien gewann er eine Olympische Silbermedaille und eine Europameisterschaft. Sein ältester Sohn, Christian, wuchs mit seinem Entwicklungsmodel auf und wurde 2002 Hockey- Weltmeister mit Deutschland und gewann 3 Europameisterschaften. hwfutbol@gmail.com

auf und wurde 2002 Hockey- Weltmeister mit Deutschland und gewann 3 Europameisterschaften. hwfutbol@gmail.com