Sie sind auf Seite 1von 6

Vom 3 gegen 3 zum 1 gegen 1

Kognitive Basis des defensiven und offensiven Spiels

- Ich habe den Ball / Ich habe den Ball nicht /Ich erobere den Ball /Ich verliere den Ball

Bewegung durch die Erschaffung von nummerischer Über- oder Unterzahl

3 gegen 3
Links: die Linie verteidigen
Offensiv: dribbeln, eliminieren
Defensiv: vor dem Ball, defensive Unterstützung
Variation
In der Mitte: Mit den Toren spielen = den Ball durch das Tor
spielen
Rechts: Mit Toren spielen = den Abschluss suchen
Welche Verhaltenswechsel der Offensive und Defensive je
nach Spiel?

3 gegen 3 mit seitlichem Verschieben


Link : die Linie verteidigen
Offensiv: dribbeln, eliminieren
Defensiv: vor dem Ball, defensive Unterstützung, die
gegnerische Zone verlassen
Variation
In der Mitte: Mit den Toren spielen = den Ball durch das Tor
spielen
Rechts: Mit Toren spielen = den Abschluss suchen
Welche Verhaltenswechsel der Offensive und Defensive je
nach Spiel?

3 gegen 3 in 3 Zonen
Links: die Linie verteidigen
Offensiv: dribbeln, eliminieren
Defensiv: vor dem Ball, defensive Unterstützung, kompakt
bleiben in der Mittelzone. Die defensiven Spieler können
nur die Mittelzone verteidigen
Variation
In der Mitte: Mit den Toren spielen = den Ball durch das Tor
spielen
Rechts: Mit Toren spielen = den Abschluss suchen
Welche Verhaltenswechsel der Offensive und Defensive je
nach Spiel?

3 gegen 3 in 3 Zonen
Links: Mit Joker in der Mittelzone um Überzahl zu schaffen
Rechts: 2 gegen 1 in der defensiven Phase und Möglichkeit
ein 3 gegen 2 zu kreieren in der offensiven Phase.
2 gegen 2 in 2 Zonen
Spiel im Dreieck: 2 Verteidiger gegen einen Stürmer.
Möglichkeit Gleichzahl zu kreieren durch das Aufrücken
eines Verteidigers in die offensive Phase. Schaffung eines 2
gegen 2 und eines dynamischen 1 gegen 1.
Variation
Verschiedene Tore (Linien, kleine Tore, grosse Tore)
Welche Verhaltenswechsel der Offensive und Defensive je
nach Spiel?

2 contre 2
Links: die Linie verteidigen
Offensiv: dribbeln, eliminieren
Defensiv: vor dem Ball, defensive Unterstützung, Gegner
orientieren
Variation
In der Mitte: Mit den Toren spielen = den Ball durch das Tor
spielen
Rechts: Mit Toren spielen = den Abschluss suchen
Welche Verhaltenswechsel der Offensive und Defensive je
nach Spiel?

2 gegen 2
Spiel in 2 Zonen. Eine neutrale Zone erlaubt dem Stürmer
den Ball zu holen ohne angegriffen zu werden. Bei
Balleroberung verteidigen die Verteidiger schnell die
Stürmer
Variation

2 gegen 2 mit seitlichen Aussenspielern


Spiel in 2 Zonen. Die Spieler respektieren die Zone. Im
Ballbesitz brauchen die Spieler die seitlichen Aussenspieler.
Aber die erste Idee nach Balleroberung ist nach vorne zu
spielen.
Variation
Anzahl der Ballberührungen
Vorgaben für die Aussenspieler
2 gegen 2 Aussenspieler hinter dem Tor
Spiel in 2 Zonen. Die Spieler respektieren die Zone. In
Ballbesitz brauchen die Spieler die Aussenspieler. Aber die
erste Idee nach Balleroberung ist nach vorne zu spielen.
Variation
Anzahl der Ballberührungen
Vorgaben für die Aussenspieler

2 gegen 2 mit Schaffung eines 3 gegen 2 in der offensiven


Zone
Spiel in 2 Zonen. Die neutrale Zone erlaubt dem Stürmer
den Ball zu holen ohne angegriffen zu werden. Einer der
zwei Spieler der defensiven Zone kann in die offensive Zone
gehen um Überzahl zu schaffen.
Variation
Anzahl Berührungen
Vorgaben um in die Zone zu kommen (Ball am Fuss, 1-2,
unterstützen nach dem man den sich anbietenden Spieler
angespielt hat)

2 gegen 2 mit 4 Zonen


In jeder Zone wird ein 1 gegen 1 kreiert.
Variation
Anzahl Ballberührungen
Vorgaben für die defensiven Spieler: Sie können ein 2 gegen
1 schaffen
2 gegen 2 in 3 Zonen und 1 Joker
Spiel in 3 Zonen. Die Spieler bleiben in ihrer Zone, der Joker
kann in allen 3 Zonen offensive Überzahl. Die kleinen
neutralen Zonen erlauben den Stürmern den Ball zu holen
ohne angegriffen zu werden.
Variation
Anzahl Ballberührungen der Spieler in der Mittelzone
Möglichkeit Überzahl zu schaffen in einer Zone für einen
Spiler der aus einer anderen Zone kommt

2 gegen 2 mit Vorgaben für die Defensive


Die Ausgangssituation ist ein 2 gegen 1. Im Moment des
Passes zum Stürmer, geht der 2. rote Verteidiger durch das
Tor und hilft seinem Mitspielern.
Variation
Weg des 2. Verteidigers vereinfachen oder erschweren

2 x 2 gegen 2 + 2 Torhüter
In einem ziemlich kleinen Raum werden 2 Partien gespielt
auf gleichem Feld. Die Roten gegen die Blauen und die
Weissen gegen die Grauen. Das 2 gegen 2 ist dynamisch,
ohne besondere Vorgaben, das 2. Spiel spielt die Rolle des
Störfaktors.
Variation
Spielfelddimensionen

2 x 3 gegen 3 + 2 Torhüter
1 Spiel 3 gegen 3 wird auf die grossen Tore in eine Richtung
gespielt, während das andere Spiel, auch 3 gegen 3, auf die
kleinen Tore gespielt wird. Auf das Signal des Trainers
wechselt die Spielrichtung
Variation
Anzahl Ballberührungen
Spielfelddimensionen
Dynamischer Wechsel der Mannschaft, der Spielrichtung
Neue Vorgaben
6 gegen 6 + 2 Torhüter
Spiel in 2 Richtungen. Während auf die kleinen Tore
gespielt wird, sind die Torhüter Joker und spielen mit der
Mannschaft in Ballbesitz.
Variation
Anzahl Ballberührungen
Die Zonen mit Vorgaben integrieren
Vorgaben für das Spiel in eine Richtung und andere
Vorgaben für das Spiel in die andere Richtung

2 gegen 1 auf 2 Tore


Links: 2 gegen 1 mit einer Aktion des eigenen Torhüters,
jener des Gegners oder des Verteidigers als Start.
Dynamische Übung von einem Tor zum anderen.
Rechts : 2 gegen 1 mit Aussenspieler für den Stürmer. Start
des Torhüters.
Variation
Anzahl der Spieler (3 gegen 1, 3 gegen 2, …)

1 gegen 1 und 2 gegen 2


Links: 1 gegen 1 in 2 Zonen.
Rechts : 2 gegen 2 in einer Zone und 1 gegen 1 in der
anderen Zone

1 gegen 1 – verschieden Übungen


Die Linie verteidigen, die Hütchen verteidigen, die
diagonalen Hütchen verteidigen, verteidigen gegen einen
Spieler der den Ball auf der Seite bekommt.
1 gegen 1 für 3 Gruppen auf 2 Tore mit Torhütern
Auf reduzierter Spielfläche, 3 Paare spielen 1 gegen 1 mit je
einem Ball pro.
Die Spieler probieren das Duell gegen ihren direkten
Gegenspieler zu gewinnen und Kollisionen mit den anderen
2 Paaren zu verhindern.
Ball draussen oder Tor = einen 2 Ball nehmen und eine 2.
Sequenz spielen. Das Spiel wird nach der 2. Sequenz
beendet.

Globales Spiel 6 gegen 6 + 2 Torhüter.


5 Paare werden gemacht und spielen nur ein direktes 1
gegen 1. In jeder Mannschaft ist ein Joker frei und kann den
Mitspieler defensiv unterstützen. Im Ballbesitz kann dieser
Spieler den Ball nur zweimal berühren und darf die
Mittellinie nicht überqueren.

Wiederholung
Von der 3 gegen 3 zur 1 gegen 1 Situation, über die
verschiedenen Überzahlen und Gleichzahlen
Indem die Tore variiert werden verändert man das
defensive und offensive Verhalten.
4 taktische Situationen werden hervorgerufen:

- Ich oder mein Team haben den Ball nicht.


- Ich oder mein Team haben den Ball.
- Ich oder mein Team haben gerade den Ball
verloren.
- Ich oder mein Team haben gerade den Ball
gewonnen.

In jeder Situation zeigt der Spieler ein defensives oder


offensives Verhalten, das sich an seine Mitspieler anpasst.

Defensiv: zusammen bleiben - den Gegner stören - das


Spiel des Gegners bremsen - seinen Mitspieler unterstützen
- den Gegner in eine bevorzugte Zone leiten - nicht
geschlagen sein = INITIATIVE

Offensiv: Nach vorne spielen - seinen Gegenspieler


eliminieren - eine Verschiebung kreieren durch einen Pass
oder einen Lauf in den Rücken - die Tiefe ausnützen - die
Länge ausnützen - auf einen Abnehmer spielen - zur
Unterstützung kommen =INITIATIVE

Acht geben auf die Arbeitszeiten bei all diesen Spielen!