Sie sind auf Seite 1von 3

Adjektivdeklination – Regelblatt

Adjektivdeklination
Adjektive dekliniert man nur, wenn sie zu einem Substantiv gehören. Wenn sie mit einem
Verb stehen, dekliniert man sie nicht.

Die Frau ist jung__. Die junge Frau hatte einen Unfall.

Die Endung des bestimmten Artikels zeigt Genus/Numerus und Kasus eines Substantivs.

MASKULIN FEMININ NEUTRUM PLURAL


NOMINATIV der
der di e da s di e
AKKUSATIV den
den die
die das
das die
die
DATIV dem
dem d er dem
dem dem
dem ... n
GENITIV des
des ... (e)s
(e)s d er des
des ... (e)s
(e)s d er

SIGNAL-REGEL 1

Wenn es keinen Artikel gibt und auch das Substantiv die Signalendung nicht hat, dann
bekommt das Adjektiv die Signalendung. Nachfolgend die Tabelle der
Adjektivdeklinationen ohne Artikelwort:

MASKULIN FEMININ NEUTRUM PLURAL


NOMINATIV er e es e
AKKUSATIV en e es e
DATIV em er em en
GENITIV en er en er

Bitte ergänzen Sie die Endungen.

Ein freundlicher Kollege


Schönes Wochenende
Ein gutes Arbeitsklima
Lange Arbeitszeit
Wirtschaftlicher Aufschwung
Adjektivdeklination – Regelblatt

Manche Artikelwörter, wie „ein“, „kein“ oder die Possessivartikel, haben die
Signalendungen nicht in allen Formen. Wenn das der Fall ist, bekommt das Adjektiv die
Signalendung. Nachfolgend die Tabelle der Adjektivdeklinationen nach dem unbestimmten
Artikel oder Possessivartikel (Plural mit kein – ich habe keine blonden Kinder):

MASKULIN FEMININ NEUTRUM PLURAL


NOMINATIV er e es en
AKKUSATIV en e es en
DATIV en en en en
GENITIV en en en en

1. in einem kleinen Betrieb →Signalendung im Artikel


2. ein schwerer Unfall →Signalendung im Adjektiv
3. das alte Motorrad →Signalendung im Artikel
4. mit seinem alten Motorrad →Signalendung im Artikelwort
5. mit schweren Akten →Signalendung imAdjektiv
6. auf der glatten Straße →Signalendung im Artikel
7. diesen schweren Unfall →Signalendung im Artikel
8. auf einer steilen Treppe →Signalendung im Artikel

SIGNAL-REGEL 2

Wenn der Artikel oder das Substantiv die Signalendung hat, dann hat das Adjektiv keine
Signalendung. Es hat dann aber die Adjektivendung "-e" oder"-en". Nachfolgend die
Tabelle der Adjektivdeklinationen nach dem bestimmten Artikel:

MASKULIN FEMININ NEUTRUM PLURAL


NOMINATIV e e e en
AKKUSATIV en e e en
DATIV en en en en
GENITIV en en en en

Ergänzen Sie die Beispiele und markieren Sie das Signal und die Adjektivendung.

Beispiele: Der Schrebergarten: Hier erholte sich der kleine Mann vom Alltag.

Die Kinder hatten in den kleinen Wohnungen keinen Platz zum Spielen.

Manche Familien verbringen da den ganzen Sommer.

Man erholte sich vom Alltag der grauen Industriestädte.


Adjektivdeklination – Regelblatt