Sie sind auf Seite 1von 5

SENTENCE STRUCTURE

 Normal:
o Subject  Verb with Conjgation  Other Info  (Präfix)
o Subject  Verb (Modal) with Conjugation  Other Info  Verb (Infinitiv)
 Perfekt:
o Subject  Sein/Haben with Conjugation  Other Info  Partizip II
 Sein – mit Bewegung (reisen, aufstehen, bleiben, gehen… etc)
 Haben – ohne Bewegung
 Ja/Nein-Frage:
o Verb  Subject  Other Info
o Verb (Modal)  Subject  Other Info  Verb (Infinitiv)
o Sein/Haben  Subject  Other Info  Partizip II

 Weil / dass / wenn  Subject  Other Info  Verb

 Vielleicht / dann / zuerst  Verb  Subject  Other Info

LEKTION 1

A Warum fahren wir eigentlich alle zum Flughafen? Weil Maria…

 Konjunktion: weil

Maria kommt nach Deutschland, weil sie Freunde in Deutchland hat.


Er ist sauer, weil er morgen nicht arbeiten möchte.
Er ist glücklich, weil seine Freundin ihn abholt.

Warum ist er müde? Weil er die ganze Nacht nicht geschlafen hat.

B Ich bin schon um drei Uhr aufgestanden.

 Perfekt: trennbare Verben


ab|holen sie holt ab Sie hat ihren Freund abgeholt.
auf|stehen sie steht auf Maria ist um drei Uhr aufgestanden.

 Perfekt: nicht trennbare Verben


bekommen
erleben
verstehen

 Perfekt: Verben auf –ieren


passieren
diskutieren

C Namen im Genetiv: von + Dativ

Julias Mutter = die Mutter von Julia

D Lokale Präposition: bei + Dativ

Sie wohnt bei ihrem Vater | ihrem Enkelkind | ihrer Mutter | ihren Eltern
LEKTION 2 WO? – at which place are you?
WOHIN? – where to..
E Die Müllcontainer stehen im Hof. WOHER? – from where you are

 Die Müllcontainer stehen im Hof Wo + Dativ


 Das Bild von Mozart hängt an der Wand. (dem|dem|der|den)
 Die Flaschen stehen auf dem Boden. Nasaan?
 Die Decke liegt auf dem Sofa. Naka….
 Das Handy steckt in der Jacke. stehen
liegen
F Häng das Bild doch an die Wand! Wohin + Akk
den|das|die|die
 Häng das Bild doch an die Wand. Saan mo gagawin yung
 Stell deine CDs in das/ ins Regal hier. action?
ni-…gawa
 Die Fotos? Stell sie doch hier auf den Tisch.
 Die Bücher kannst du doch erst einmal neben das Bett legen. stellen
legen
G Direktional-Adverbien
 Ich komme rein/ raus/ runter/ rauf/ rüber.
*runter|kommen

LEKTION 3

H Ich trinke meistens Kaffee zum Frühstuck.

 Wie oft?
immer always
fast immer almost always
meistens mostly
oft often
manchmal sometimes
selten rarely
fast nie almost never
nie never

I Aber hier: Ich habe noch welche bekommen.

 Indefinit- und Possessivpronomen: Nominativ


der Löffel Hier ist einer. meiner
das Messer Hier ist eins. meins
die Gabel Hier ist eine. meine
die Eier Hier sind welche. meine
auch so: keiner, keins, keine, keine
deiner, seiner,….

 Indefinit- und Possessivpronomen: Akkusativ


den Schokoladenkuchen Ich habe einen bekommen.
das Volkornbrot eins
die Brezel eine
die Nussschnecken welche
auch so: keinen, keins, keine, keine
deiner, seiner,….

LEKTION 4
J Thomas ist Bäcker. Den solltest du mal besuchen, Maria!  hoflicher

 Konjunktiv II: sollen – Konjugation


ich – sollte
du – solltest
er/sie/es – sollte
wir – sollten
ihr – solltet
sie/Sie – sollten

 Ratschlag: sollen im Konjunktiv II


Sie sollten pünktlich kommen.
Sie sollten so viel wie möglich nachfragen!

K Konjunktion: wenn

 Nebensatz vor dem Haupsatz (Nebensatz + Ja/Nein-Frage Structure)

Wenn du keine Lust mehr auf deinen Job hast, (dann) kannst du ja in einer Bäckerei arbeiten.
Wenn Kurt interessante Fahrgäste hat, (dann) macht ihm das Taxi spaß.

 Hauptsatz vor dem Nebensatz

Kurt macht das Taxifahren spaß, wenn er interessante Fahrgäste hat.


Susanne will nur stundenweise arbeiten, wenn das Baby da ist.

L Telefonieren am Arbeitsplatz

 PERSON: jemand – niemand somebody – nobody


 TIME: schon – noch nicht already – not yet
 THING: etwas – nichts anything – nothing

LEKTION 5

A Du isst zu viel und du bewegst dich zu wenig. STRUKTUR:


–S –V – RP – AI – Präfix
- Ich bewege mich immer.
 Reflexive Verben
- Wir können uns nicht konzientrieren.
ich – bewege mich - Fühlen Sie sich schwach Frau Jansen?
du – bewegst dich - Warum ärgert er sich oft bei der Arbeit?
er/sie/es – bewegt sich - Sie kümmert sich um ihr Bruder.
wir – bewegen uns - Ihr bereitet euch für den Text vor.
ihr – bewegt euch
sie/Sie – bewegen sich

sich aus|ruhen
sich aus|ziehen sich ärgern (über)
sich an|ziehen sich beschweren (über)
sich bewegen sich erinnern (an)
sich duschen sich freuen (auf)
sich ernähren sich interessieren (für)
sich fühlen sich vorberieten (für) sich treffen (mit)
sich legen sich konzentrieren (auf) sich verabreden (mit)
sich setzen sich kümmern (um)

B Wie Männer interessieren uns nicht für Gymnastik!


 Verben mit Präposition + Akkusativ AKK (den|das|die|die)
warten auf den Mann sich ärgern (über)
sich beschweren (über)
für das Kind
sich erinnern (an)
über dich sich freuen (auf)
an sich konzentrieren (auf)
um sich interessieren (für)
sich vor|bereiten (für)
sich kümmern (um)
sprechen (über)
warten (auf)
 Verben mit Präposition + Dativ DATIV denken (an)
träumen von dem Mann (dem|dem|der|den) Lust haben (auf)
mit dem Kind sich treffen (mit)
sich verabreden (mit)
bei dir sprechen (mit)
nach zufrieden sein (mit)
zu träumen von

 Präpositionaladverbien
Verb mit Präposition Präpositionaladverb Fragewort da/wo + r + Vokal
sich erinnern an daran Woran..? daran / Woran..?
Lust haben auf darauf Worauf..?
sich interessieren für dafür Wofür..?
zufrieden sein mit damit Womit..?
sich ärgern über darüber Worüber..?
sich kümmern um darum Worum..?
traümen von davon Wovon..?

Ich habe keine Lust auf Gymnastik.  Ich habe keine Lust darauf. – Worauf hast du dann Lust?

LEKTION 6

A Ich wollte studieren.

Modalverben: Präteritum + infinitive Verben

müssen können wollen dürfen sollen


ich musste konnte wollte durfte sollte
du musstest konntest wolltest durftest solltest
er/sie/es musste konnte wollte durfte sollte
wir mussten konnten wollten durften sollten
ihr musstet konntet wolltet durftet solltet
sie/Sie mussten konnten wollten durften sollten

B Es ist aber wichtig, dass man eine gute Ausbildung hat.

Konjunktion: dass

 Es ist aber wichtig, dass man eine gute Ausbildung hat.


 Er sagt, dass man den Schülern Noten geben muss.

LEKTION 7

A Ich habe meiner Oma mal so ein Bild geschenkt.

 Dativ als Objekt: Possesivartikel und unbestimmter Artikel


Wer? Dativ Akkusativ
wem (Person)? was (Sache)?
Ich habe meinem Vater ein Bild geschenkt.
meinem Enkelkind
meiner Oma
meinen Eltern
auch so: dein-, sein-, ihr-, ; ein-, kein-

B Was soll ich denn mit dem Bild? – Na was wohl? Du gibst es ihr. AKK (was?) DATIV (Wem?)
mich mir
 Syntax: Stellug der Objekte dich dir
ihn/es/sie/sie ihm/ihm/ihr
Q/S: Subj  Verb  Dativ  Akk (Object) uns uns
A: Subj  Verb  Akk (Object)  Dativ euch euch
sie/Sie ihnen/Ihnen
Dativ (pronomen) Akkusativ
Du schenkst ihr einen Kuchen.
Du gibst Tante Erika das Bild

Akkpronomen Dativpronomen
Du gibst es ihr.

C Modale Präposition: von + Dativ

Maskulin neutral feminine Plural


von meinem Vater meinem Enkelkind meiner Oma meinen Eltern