Sie sind auf Seite 1von 157

mb-Viewer Version 2018 - Copyright 2017 - mb AEC Software GmbH

Statische Berechnung

Auftrags-Nr.:

18/10-18

Bauvorhaben:

WH ADEMI Mrianne-Andreas-Weg 3, 50389 Wesseling

Bauherr:

Sokol Ademi Stormstr. 17, 50997 Köln Tel.:

Tragwerksplanung:

Architekt:

E-Mail:

b + p baustatik Mausbachstr. 14a, 56759 Kaisersesch Tel.: 02653-3384 E-Mail: a.bertram@architektur-bertram.de

Bauplan Plus An der Wachsfabrik 1, 50996 Köln Tel.: 02236/880 87-0 E-Mail:

mb-Viewer Version 2018 - Copyright 2017 - mb AEC Software GmbH

Proj.Bez

WH ADEMI

Seite

2

Datum

07.11.2018

Projekt

WH Ademi

Inhaltsverzeichnis

 

Position Beschreibung

 

Seite

TB

Titelblatt

1

Inhalt

2

VB

Vorbemerkungen

3

Dach

Dachkonstruktion

4

Geländer Geländer

 

4

Gründung Gründung

4

Abnahme

Bauüberwachung

5

Lasten

Lastannahmen

5

D1

Dachkonstruktionen

6

D2

Firstpfette

18

D3

Mittelpfette

28

D4

Mittelpfette Stb-Sturz Stb-Sturz Stb-Rinbalken Holzstütze Stb-Decke OG Stb-Sturz Stb-Sturz Stb-träger dgl. Stb-Sturz Stahlträger Stahlträger St-Stütze Stb-Decke EG Nachweis Biegung Stb-Sturz Stb-Sturz Stb-Sturz Stb-Türsturz St-Träger dgl. Stb.-Treppe Stb-Decke KG Nachweis Biegung Stb-Sturz Stb.-Kellerwand Stb.-Kellerwand Stb-Bodenplatte Streifenfundament

 

31

D5

34

D6

37

D7

41

D8

45

O1

47

O2

62

O3

66

O4

69

O5

73

O6

77

O7

79

O8

81

E1

86

E1.1

99

E2

102

E3

106

E3.1

110

E4

114

E5

118

T1

120

K1

122

K1.1

137

K2

140

KW1

144

KW2

147

F1

150

F2

154

mb-Viewer Version 2018 - Copyright 2017 - mb AEC Software GmbH

Proj.Bez

WH ADEMI

Seite

3

 

Position

VB

Datum

07.11.2018

Projekt

WH Ademi

Pos. VB

Vorbemerkungen

Vorbemerkung

Der Statischen Berechnung liegen die z.Z. gültigen technischen Baubestimmungen zugrunde.

Baustoffe

Beton

Decken und Stürze

C20/25

Fundamente

C25/30

Sohlplatte

C30/37

Betonstahl

Mattenstahl

B500MA

Rundstahl

B500SA

Profilstahl

S235 nach DIN EN 10027

Holz

- Vollholz VH aus NH C24

-

Brettschichtholz BSH aus NH GL28h

-

Querschnitte nach stat. Berechnung

-

Dachlatten 40/60 mm

Mauerwerk

-

EG, OG und DG außen d=36.5m

PPM 2/DM

-

trag. und aussteifende Innenwände

PPM 4/DM

-

Wohnungstrenn- und Treppenhauswände

KSV-R 12/IIa

-

Rohdichteklasse der Wohnungstrenn- und Treppenhauswände gem.

Schallschutzanforderung!

- höhere Mauerwerksgüten gem. Nachweis in den Positionen beachten!

- alternativ: Mauerwerk gleicher Druckfestigkeit

- verstärktes Mauerwerk gemäß Nachweis in den

- Sturz- bzw. Unterzugpositionen bzw. lt. Angabe im Pos.-Plan.

Leichte Trennwände

Nichttragende Wände

Aussparungen, Schlitze

max. Wandgewicht einschließlich Putz g = < 3 kN/m

Nach dem Ausschalen

der Decken

3 Schichten untermauern.

Für Aussparungen und Schlitze im Mauerwerk gilt DIN 1053-1(11.96),

Kellerwänden

Tab. 10 Mindestwanddicken für Kellerwände Geländehöhen über Kellerfußboden bei vert. Wandl.

Wanddicke

g => 50 kN/m

g < 50 kN/m

-------------------------------------------------------

d= 36.5 cm

2.50 m

2.00 m

d= 30.0 cm

1.75 m

1.40 m

d= 24.0 cm

1.35 m

1.00 m

Geschoßtreppen

Selbsttragende

Fertigteiltreppe,

falls

nicht nachgewiesen.

Bauzustände

Für alle nicht nachgewiesenen Bauzustände während der Baumaßnahme ist vom ausführenden Unternehmer die Stabilität aller Bauteile durch

mb-Viewer Version 2018 - Copyright 2017 - mb AEC Software GmbH

Proj.Bez

WH ADEMI

Seite

4

 

Position

VB

Datum

07.11.2018

Projekt

WH Ademi

Abstützungen und Versteifungen sicherzustellen.

Pos. Dach

Dachkonstruktion

Dachkonstruktion

Ergänzende Bestimmungen DIN EN 1991-1-4

Befestigung

Befestigung der Teile von Hölzernen Dachkonstruktionen

Bei hölzernen Dachkonstruktionen sind sämtliche Teile, wie Sparren, Pfetten, Pfosten, Kopfbänder, Schwellen, untereinander ausreichend zugfest zu verbinden, insbesondere an den Dachrändern und Dachecken bzw. bei Dachüberständen. Mindestens jeder dritte Sparren ist an seinen Auflagerpunkten außer der allgemeinen Befestigung durch Sparrennägel und zusätzlich durch Laschen, Zangen, Bolzen bzw. durch Sonderbauteile, z.B. Stahlblechformteile, die durch Nagelung befestigt werden, mit den Pfetten zu verbinden.

Verankerung

Verankerung der Dachkonstruktionen Die Dachkonstruktionen sind durch Stahlanker mit einem Nettoquerschnitt von mindestens 1.2 cm 2 Flachstahlanker mindestens 4 mm dick, Rundstahlanker mindestens 14 mm Durchmesser, in den Eckbereichen in Abständen von höchstens 1 m und im Randbereich in Abständen von höchstens 2 m mit der Unterkonstruktion zu verbinden.

Pos. Geländer

Geländer

Geländer

Falls Geländer

für Treppen, Balkone, Loggien und Emporen usw. nicht genau

nachgewiesen werden, sind diese als typengeprüfte Konstruktionen oder

als typengeprüfte Fertigteilkonstruktionen auszuführen.

Pos. Gründung

Gründung

Gründung

Nach den Angaben im Baugrundgutachten befinden sich im Bereich der Kellersohle kiesige Sande mit folgenden Eigenschaften:

- Steifeziffer 5 - 65 MN/m²

- zul. Bodenpressung p = 3,00 - 4,00 MN/m²

- Fundamente liegen nicht im Bereich des Grundwassers

Nach Abschluss der Schachtarbeiten ist durch einen Sachkundigen zu überprüfen, ob die in der Statischen Berechnung getroffenen Annahmen zum Baugrund zu-treffend sind. Das Ergebnis ist aktenkundig fest-zuhalten.

Gründungsart

Flächen-, Streifen- und Einzelfundamente Einbindetiefe der Fundamente nach DIN EN 1997-1 Mindestbreite der Fundamente b>=50 cm.

Zur Sicherung von Nachbargebäuden ist im Bereich von Ausschachtungen, Gründungen und Unterfangungen DIN 4123 zu beachten.

mb-Viewer Version 2018 - Copyright 2017 - mb AEC Software GmbH

Proj.Bez

WH ADEMI

Seite

5

 

Position

Gründung

Datum

07.11.2018

Projekt

WH Ademi

Sohlplatte

Betonfestigkeit C30/37 Betondeckung für Außenbauteile nach DIN EN 1992-1-1 eventuell mit Zusatzmitteln versehen als WU-Beton.

Betondeckung

Betondeckung im Gründungsbereich Wird ein Bauteil mit Stahleinlagen auf der Unterseite unmittelbar auf dem Baugrund hergestellt (z.B. Fundamentplatten), sollte das Vorhaltemaß c grundsätzlich erhöht werden. Die Erhöhung sollte generell um das Differenzmaß der Unebenheit erfolgen, mindestens jedoch um 20mm und bei Herstellung unmittelbar auf den Baugrund um 50mm. (Betondeckung nach DIN EN 1992-1-1, 4.4.1.3).

Rissbreiten

Besondere Forderungen zur Rissbreitenbeschränkung nach DIN EN 1992-1-1, 7.3 liegen nicht vor.

Bergschadensicherung

Es wird vorausgesetzt, dass die zuständigen Bergbaubetreiber Unbedenklichkeit gegenüber bergbaulichen Einwirkungen erklärt haben.

Erdbebengebieten

Die o.a. Baumaßnahme ist ohne besondere Auflagen zur Erdbebensicherung nach DIN EN 1998-1 zu erstellen.

Pos. Abnahme

Bauüberwachung

Bauüberwachung

Überwachung der Bauarbeiten

Regelfall Können Konstruktionsausbildungen an einem Gebäudeteil oder Tragwerksglied nach der Fertigstellung nicht mehr eingesehen, beurteilt und geprüft werden, dann muss eine Kontrolle im Ausführungsstadium vom ausführenden Unternehmer angefordert werden, in der die Konstruktion zweifelsfrei auf ihre Richtigkeit hin überprüft werden kann.

für

Stahlbetonkonstruktionen vor dem Einbringen des Betons.

Dies

gilt

insbesondere

die

Überwachung

der

Bewehrung

von

Sonderfall Erfolgt eine solche Anforderung nicht, so hat der Unternehmer den Nachweis der Fehlerlosigkeit und Richtigkeit seiner Ausführung mittels einer zerstörungsfreien Prüfung durch eine staatlich anerkannte Prüfanstalt nachzuweisen.

Pos. Lasten

Lastannahmen

Lastannahmen

nach DIN EN 1991-1-1

Weitere Lastannahmen sind in den Positionen der Statischen Berechnung getroffen.

Wohnräume

Spitzboden

Wohn- und Aufenthaltsräume (Kategorie A2)

Spitzboden bis 1,80m lichter Höhe

q k = 1.50 kN/m 2

qk = 1.00 kN/m 2

mb-Viewer Version 2018 - Copyright 2017 - mb AEC Software GmbH

Proj.Bez

WH ADEMI

Seite

6

 

Position

Lasten

Datum

07.11.2018

Projekt

WH Ademi

(Kategorie A1)

Holzbalkendecken

ohne Querverteilung (Kategorie A3)

qk = 2.00 kN/m 2

Trennwände

Zuschlag für leichte Trennwände

- bis 3 kN/m

q'k = 0.80 kN/m 2

- von 3 kN/m bis 5 kN/m

q'k = 1.20 kN/m 2

Büroflächen

Büro- und Arbeitsflächen, Flure (Kategorie B1)

q k

= 2.00 kN/m 2

Lagerflächen

Lagerflächen, Bibliotheken (Kategorie E1.2, Mindestwert)

qk

= 6.00 kN/m 2

Treppen

Treppen- und Treppenpodeste Treppen der Kategorie A und B1 (Kategorie T1)

qk

= 3.00 kN/m 2

Treppen der Kategorie (Kategorie T2)

B1, B2 bis E

q k

= 5.00 kN/m 2

Balkon

Balkone und Loggien (Kategorie Z)

qk = 4.00 kN/m 2

Pos. D1

Dachkonstruktionen

System

M 1:100

dreistieliges Pfettendach mit Kehlbalken

6.59 E C D 4.40 35° A B 2.60 2.20 2.20 2.60 4.80 4.80 0.60
6.59
E
C
D
4.40
35°
A
B
2.60
2.20
2.20
2.60
4.80
4.80
0.60
0.60
9.60
0.42
3.36
1.82
1.54
0.42

Abmessungen

Mat./Querschnitt

Bauteil

l

Material

b/h

[m]

[cm]

Sparren links Sparren rechts Kehlbalken

6.59

NH C24

8.0/18.0

6.59

NH C24

8.0/18.0

4.40

NH C24

8.0/18.0

mb-Viewer Version 2018 - Copyright 2017 - mb AEC Software GmbH

Proj.Bez

WH ADEMI

Seite

7

 

Position

D1

Datum

07.11.2018

Projekt

WH Ademi

Auflager

Lager

x

z

KT,z

KT,x

 

[m]

[m]

[kN/m]

[kN/m]

 

A

0.60

0.42

fest

fest

B

10.20

0.42

fest

fest

C

3.20

2.24

fest

frei

D

7.60

2.24

fest

frei

E

5.40

3.78

fest

frei

Dachneigung

Dachneigungswinkel

li = re = hli = hre =

35.00

°

 

35.00

°

 

Dachhöhe

3.78

m

 

3.78

m

Sparrenabstand

Abstand

a =

0.68

m

Kehlbalken

Kehlbalkenhöhe

 

hKB =

1.82

m

Kehlbalken horizontal verschieblich Kehlbalkenanschluss überträgt keine horiz. Kräfte

Belastungen

Belastungen auf das System

 

Grafik

Belastungsgrafiken (einwirkungsbezogen)

 
0.33 -0.28 -0.22 0.50 0.55 0.09 -0.33 Einwirkungen Gk Qk.N Qk.S.A 0.43 0.43 0.30 1.00
0.33
-0.28
-0.22
0.50
0.55
0.09
-0.33
Einwirkungen
Gk
Qk.N
Qk.S.A
0.43
0.43
0.30
1.00
0.09
-0.57
0.30
0.46
2.59 9
2.20 1
60
3.19 9
4.40 2
5.40
5.40
60
2.20 1
2.59 9
Qk.S.B
Qk.S.C
Qk.W.000
-1.05
-0.81
0.43
0.43
0.22
0.22
5.40
5.40
5.40
5.40
80 4.00 1.40 3.40 60
60
Qk.W.090
Qk.W.180
Qk.W.270
0.50
0.55
0.09
80
2.70 2.70 2.70 2.70
60 3.40 1.40 4.00
5.40
5.40
60
Flächenlasten
Ort Richt.
Komm.
a
s
qa
qe
in
z-Richtung
[m]
[m] [kN/m²] [kN/m²]
-1.05
-0.81
-0.57
0.46
0.30
0.33 -0.22
-0.28
-0.33

Einw. Gk

SpLi vert.DF Eigengew -0.60 SpRe vert.DF Eigengew -0.60

5.40

0.09

5.40

0.09

Kehl global Eigengew

0.00

4.40

0.09

SpLi vert.DF Eindeck. -0.60

5.40

0.55

SpRe vert.DF Eindeck. -0.60

5.40

0.55

SpLi vert.DF Ausbau SpRe vert.DF Ausbau Kehl global Ausbau

0.00

2.60

0.50

0.00

2.60

0.50

0.00

4.40

0.30

mb-Viewer Version 2018 - Copyright 2017 - mb AEC Software GmbH

Proj.Bez

WH ADEMI

Seite

8

 

Position

D1

Datum

07.11.2018

Projekt

WH Ademi

 

Ort Richt.

Komm.

a

s

qa

qe

 

[m]

[m] [kN/m²] [kN/m²]

Einw. Qk.N

Kehl global Nutzlast

0.00

4.40

1.00

Einw. Qk.S.A

SpLi vert.GF Volllast -0.60 SpRe vert.GF Volllast -0.60

5.40

0.43

5.40

0.43

Einw. Qk.S.B

SpLi vert.GF Halblast -0.60 SpRe vert.GF Volllast -0.60

5.40

0.22

5.40

0.43

Einw. Qk.S.C

SpLi vert.GF Volllast -0.60 SpRe vert.GF Halblast -0.60

5.40

0.43

5.40

0.22

Einw. Qk.W.000

SpLi lokal

Unterwind -0.60

0.60

-0.57

SpRe

lokal

Unterwind -0.60

0.60

0.33

SpLi

lokal

Ber. F

-0.60

1.40

0.45

SpLi

lokal

Ber. H

0.80

4.00

0.30

SpRe

lokal

Ber. I

-0.60

4.00

-0.22

SpRe

lokal

Ber. J

3.40

1.40

-0.28

Einw. Qk.W.090

SpLi lokal

Ber. F

-0.60

2.70

-0.81

SpRe

lokal

Ber. F

-0.60

2.70

-0.81

SpLi

lokal

Ber. G

2.10

2.70

-1.05

SpRe

lokal

Ber. G

2.10

2.70

-1.05

Einw. Qk.W.180

SpRe lokal

Unterwind -0.60 Unterwind -0.60

0.60

-0.57

SpLi

lokal

0.60

0.33

SpRe

lokal

Ber. F

-0.60

1.40

0.45

SpRe

lokal

Ber. H

0.80

4.00

0.30

SpLi

lokal

Ber. I

-0.60

4.00

-0.22

SpLi

lokal

Ber. J

3.40

1.40

-0.28

Einw. Qk.W.270

SpLi lokal

Ber. I

-0.60

5.40

-0.33

SpRe lokal

Ber. I

-0.60

5.40

-0.33

global:

Belastung bezogen auf das globale Koordinatensystem

lokal:

lokale Belastung orthogonal zur Dachfläche

vert.DF:

vertikale Belastung bezogen auf die Dachfläche

vert.GF:

vertikale Belastung bezogen auf die Grundfläche

Kombinationen

Kombinationsbildung nach DIN EN 1990 Darstellung der maßgebenden Kombinationen

Ek KLED ( * *EW)

ständig/vorüberg.

1

st 1.35*Gk

2

mi 1.35*Gk

+1.50*Qk.N

3

ku 1.35*Gk

+1.50*Qk.S.A

7 ku/sk 1.35*Gk

+1.50*Qk.W.090

24

ku/sk 1.35*Gk

+1.50*Qk.S.A +0.90*Qk.W.000

25

ku/sk 1.35*Gk

+0.75*Qk.S.A +1.50*Qk.W.000

28

ku/sk 1.35*Gk

+1.50*Qk.S.A

+0.90*Qk.W.180

29

ku/sk 1.35*Gk

+0.75*Qk.S.A +1.50*Qk.W.180

77

ku/sk 1.00*Gk

+1.50*Qk.W.000

quasi-ständig

143

1.00*Gk

144

1.00*Gk

+0.30*Qk.N

Lagesicherheit

168 ku/sk 1.10*Gk

+1.50*Qk.S.A +0.90*Qk.W.000

170

ku/sk 1.10*Gk

+1.50*Qk.S.A +0.90*Qk.W.090

171

ku/sk 1.10*Gk

+0.75*Qk.S.A

+1.50*Qk.W.090

192

ku/sk 1.10*Gk

+1.05*Qk.N

+1.50*Qk.S.A

+0.90*Qk.W.000

196

ku/sk 1.10*Gk

+1.05*Qk.N

+1.50*Qk.S.A

+0.90*Qk.W.180

221

ku/sk 0.90*Gk

+1.50*Qk.W.000

222

ku/sk 0.90*Gk

+1.50*Qk.W.090

223

ku/sk 0.90*Gk

+1.50*Qk.W.180

st./vor. Auflagerkr. 371 ku/sk 1.00*Gk

st:

ständig

mi:

mittel

ku:

kurz

ku/sk: kurz/sehr kurz

+1.50*Qk.W.090

mb-Viewer Version 2018 - Copyright 2017 - mb AEC Software GmbH

Proj.Bez

WH ADEMI

Seite

9

 

Position

D1

Datum

07.11.2018

Projekt

WH Ademi

Mat./Querschnitt

Grafik

M 1:5

Nachweise (GZT)

Biegung

Material- und Querschnittswerte nach DIN EN 1995-1-1

Querschnittsgrafiken [cm]

SpLi SpRe KB y y y z z z 8 8 8 18 18 18
SpLi
SpRe
KB
y
y
y
z
z
z
8
8
8
18
18
18

Nutzungsklasse 1

Nachweise im Grenzzustand der Tragfähigkeit nach DIN EN 1995-1-1

Nachweis der Biegetragfähigkeit

Abs.

6.1

x

Ek

kmod

Nd

0,d

f0,d

 

Myd

my,d

fmy,d

 

[m]

[-] [kN,kNm] [N/mm 2 ] [N/mm 2 ]

[-]

SpLi KrUn

(L = 0.73 m, kc,y= 0.96)

 

0.73

3

0.90

0.40

0.03

9.69

 

-0.21

0.48 16.62 0.03*

SpLi Feld 1

(L = 3.17 m, kc,y= 0.66)

 

3.17

25

1.00

2.31

0.16 10.77 2.93 18.46 0.17*

 

-1.26

SpLi Feld 2

(L = 2.69 m, kc,y= 0.78)

 

0.00

24

1.00

-0.89

0.06 16.15 2.94 18.46 0.16*

 

-1.27

SpRe KrUn

(L = 0.73 m, kc,y= 0.96)

 

0.73

3

0.90

0.40

0.03

9.69

 

-0.21

0.48 16.62 0.03*

SpRe Feld 1

(L = 3.17 m, kc,y= 0.66)

 

3.17

29

1.00

2.31

0.16 10.77 2.93 18.46 0.17*

 

-1.26

SpRe Feld 2

(L = 2.69 m, kc,y= 0.78)

 

0.00

28

1.00

-0.89

0.06 16.15 2.94 18.46 0.16*

 

-1.27

Kehl

(L = 4.40 m, kc,y= 0.41)

 

2.20

2

0.80

0.00

0.00

8.62

 

3.33

7.72 14.77 0.52*

Querkraft

Nachweis der Querkrafttragfähigkeit

 

Abs.

6.1.7

x

Ek

kmod

Vz,d

d

fv,d

 

[m]

[-]

[kN]

[N/mm 2 ] [N/mm 2 ]

[-]

SpLi KrUn SpLi Feld 1 SpLi Feld 2 SpRe KrUn SpRe Feld 1 SpRe Feld 2 Kehl

0.73

3

0.90

-0.57

0.12

2.77 0.04*

3.17

1

0.60

-1.55

0.32

1.85 0.18*

0.00

24

1.00

1.77

0.37

3.08 0.12*

0.73

3

0.90

-0.57

0.12

2.77 0.04*

3.17

1

0.60

-1.55

0.32

1.85 0.18*

0.00

28

1.00

1.77

0.37

3.08 0.12*

0.00

2

0.80

3.03

0.63

2.46 0.26*

mb-Viewer Version 2018 - Copyright 2017 - mb AEC Software GmbH

Proj.Bez

WH ADEMI

Seite

10

 

Position

D1

Datum

07.11.2018

Projekt

WH Ademi

Stabilität

Nachweis der Stabilität

Abs. 6.3

Der Einfluss der Stabilität ist im Nachweis der Biegetragfähigkeit enthalten. Folgende Ersatzstablängen werden berücksichtigt.

Ersatzstablängen

l

lef,cy

[m]

[m]

 

SpLi KrUn SpLi Feld 1 SpLi Feld 2 SpRe KrUn SpRe Feld 1 SpRe Feld 2 Kehl

 

0.73

1.46

3.17

3.17

2.69

2.69

0.73

1.46

3.17

3.17

2.69

2.69

4.40

4.40

Biegung

Nachweis der Biegetragfähigkeit (geschwächter Querschnitt)

Abs. 6.1

t

Ek

kmod

Nd

0,d

f0,d

 

Myd

my,d

fmy,d

 

[cm]

[-] [kN,kNm] [N/mm 2 ] [N/mm 2 ]

[-]

Auflager A

3.0

3

0.90

0.40

0.03

9.69

 

-0.21

0.69

16.62 0.05

Auflager B

3.0

3

0.90

0.40

0.03

9.69

 

-0.21

0.69

16.62 0.05

Auflager C

3.0

25

1.00

2.31

0.19 10.77

 
 

-1.26

4.21

18.46 0.25

Auflager D

3.0

29

1.00

2.31

0.19 10.77

 
 

-1.26

4.21

18.46 0.25

Querkraft

Nachweis der Querkrafttragfähigkeit (geschwächter Querschnitt)

 

Abs. 6.1.7

t

Ek

kmod

Vz,d

d

fv,d

[cm]

[-]

[kN]

[N/mm 2 ] [N/mm 2 ]

[-]

Auflager A

3.0

1

0.60

1.16

0.29

1.85 0.16

Auflager B

3.0

1

0.60

1.16

0.29

1.85 0.16

Auflager C

3.0

1

0.60

-1.55

0.39

1.85 0.21

Auflager D

3.0

1

0.60

-1.55

0.39

1.85 0.21

Lagesicherheit DIN EN 1990, 6.4.2

Lagesicherheitsnachweis in vertikaler Richtung nach NDP zu A1.3.1(3)

 

Aufl.

Ek

Fd,dst

Fd,stb

 

[-]

[kN]

[kN]

[-]

 

A

221

-0.25

1.23

0.21

B

223

-0.25

1.23

0.21

C

222

-4.23

2.54

1.66!

D

222

-4.23

2.54

1.66!

E

222

-2.63

0.60

4.39!

Zugverankerung

ständig/vorüberg.

Aufl.

Fd,anch

EK

 

[kN]

 

C

-1.40

371

D

-1.40

371

E

-1.96

371

mb-Viewer Version 2018 - Copyright 2017 - mb AEC Software GmbH

Proj.Bez

WH ADEMI

Seite

11

 

Position

D1

Datum

07.11.2018

Projekt

WH Ademi

Nachweise (GZG)

Verformungen

Abs. 7.2

SpLi Feld 1

SpLi Feld 2

SpRe Feld 1

SpRe Feld 2

Kehl

Nachweise im Grenzzustand der Gebrauchstauglichkeit nach DIN EN 1995-1-1

Nachweise der Verformungen

x

Ek

Norm

wvorh

wzul

[m]

[mm]

[mm]

[-]

(L= 3.17 m, NKL 1, kdef = 0.60)

1.46

143

wnet,fin

1.6

l/300=

10.6 0.15*

(L= 2.69 m, NKL 1, kdef = 0.60)

 

2.05

143

wnet,fin

0.1

l/300=

9.0 0.01*

(L= 3.17 m, NKL 1, kdef = 0.60)

 

1.46

143

wnet,fin

1.6

l/300=

10.6 0.15*

(L= 2.69 m, NKL 1, kdef = 0.60)

 

2.05

143

wnet,fin

0.1

l/300=

9.0 0.01*

(L= 4.40 m, NKL 1, kdef = 0.60)

 

2.20

144

wnet,fin

8.6

l/300=

14.7 0.58*

Negative Verformungen wurden zur Bemessung nicht berücksichtigt.

Anschlüsse

Firstpunkt

M 1:20

gewählt

Kontaktanschluss

Druck Sparren

(6.16)

8 Stumpfstoß mit tragender Firstpfette und Laschen Firstpfette 16/16 je Seite 2 BIRA Sparrennagel 4.2x210,
8
Stumpfstoß mit tragender Firstpfette und Laschen
Firstpfette 16/16
je Seite
2 BIRA Sparrennagel 4.2x210, vb
konstruktiv Firstlasche 4/12/148.3
4 + 4 Nagel 3.0x70
148.3
8
18
81

Laschen (NH C24)

b/h =

4/12

cm

Einschnitttiefe Sparren Pfette (NH C24)

t =

3.00

cm

b/h =

16/16

cm

Sparren links auf Pfette für Ek 27 (KLED kurz/sehr kurz) vertikale Druckkraft Aufstandslänge

kmod =

1.00

-

Fv,d =

1.94

kN

lA =

5.23

cm

Winkel Kraft-/Faserrichtung wirksame Kontaktlänge wirksame Kontaktfläche Druckspannung unter Winkel Druckfestigkeit unter Winkel

=

55.00

°

lef =

7.69

cm

Aef =

61.50

cm 2

c,a,d = fc,a,d =

0.31 N/mm 2

3.95

N/mm

2

0.31 /

3.95

=

0.08

1

mb-Viewer Version 2018 - Copyright 2017 - mb AEC Software GmbH

Proj.Bez

WH ADEMI

Seite

12

 

Position

D1

Datum

07.11.2018

Projekt

WH Ademi

Druck Pfette

Winkel Kraft-/Faserrichtung wirksame Kontaktlänge wirksame Kontaktfläche Druckspannung Querdruckbeiwert (l1<2h) Druckfestigkeit

=

lef =

Aef =

c,90,d = kc,90 = fc,90,d =

90.00

14.00

73.22

1.00

1.92

 

°

0.26 N/mm 2

 

-

N/mm 2

(6.3)

0.26

/ (1.0000 *

1.92)

=

0.14

1

Lagesicherh. Sparr.

durch Zugkraftverankerung mit Sparrennägeln.

für Ek 371 (KLED ku./s.kurz) Zugkraft in Schaftrichtung Abscherkraft

kmod =

Fax,Ed

=

Fv,Ed =

1.00

0.80

0.56

 

-

kN

kN

gewählt

2 BIRA Sparrennagel 4.2x210, vorgebohrt

Herausziehen

char. Tragfähigkeit Bemessungswert Tragfähigkeit char. Tragfähigkeit Bemessungswert Tragfähigkeit

Fax,Rk =

Fax,Rd

Fv,Rk =

Fv,Rd =

=

2.12

1.63

3.56

2.74

 

kN

kN

Abscheren

kN

kN

Gl(8.28)

(

0.80

/

1.63)² + ( 0.56 /

2.74)²

=

0.29

1

 

Einschnitttiefe Sparren Pfette (NH C24)

t =

b/h =

3.00

16/16

 

cm

cm

Kontaktanschluss

Sparren rechts auf Pfette für Ek 27 (KLED kurz/sehr kurz) vertikale Druckkraft Aufstandslänge

kmod =

Fv,d =

lA =

1.00

1.94

5.23

 
 

-

 

kN

cm

Druck Sparren

Winkel Kraft-/Faserrichtung wirksame Kontaktlänge wirksame Kontaktfläche Druckspannung unter Winkel Druckfestigkeit unter Winkel

=

lef =

Aef =

c,a,d = fc,a,d =

55.00

7.69

61.50

3.95

 

°

 

cm

cm 2

0.31 N/mm 2

N/mm

2

(6.16)

0.31

/

3.95

=

0.08

1

Druck Pfette

Winkel Kraft-/Faserrichtung wirksame Kontaktlänge wirksame Kontaktfläche Druckspannung Querdruckbeiwert (l1<2h) Druckfestigkeit

=

lef =

Aef =

c,90,d = kc,90 = fc,90,d =

90.00

14.00

73.22

1.00

1.92

 

°

 

cm

cm

2

0.26 N/mm 2

 

-

N/mm 2

(6.3)

0.26

/ (1.0000 *

1.92)

=

0.14

1

Lagesicherh. Sparr.

durch Zugkraftverankerung mit Sparrennägeln.

für Ek 371 (KLED ku./s.kurz) Zugkraft in Schaftrichtung Abscherkraft

kmod =

Fax,Ed

=

Fv,Ed =

1.00

0.80

0.56

 

-

 

kN

kN

gewählt

2 BIRA Sparrennagel 4.2x210, vorgebohrt

Herausziehen

char. Tragfähigkeit Bemessungswert Tragfähigkeit char. Tragfähigkeit Bemessungswert Tragfähigkeit

Fax,Rk =

Fax,Rd

Fv,Rk =

Fv,Rd =

=

2.12

1.63

3.56

2.74

 

kN

kN

Abscheren

kN

kN

Gl(8.28)

(

0.80

/

1.63)² + ( 0.56 /

2.74)²

=

0.29

1

mb-Viewer Version 2018 - Copyright 2017 - mb AEC Software GmbH

Proj.Bez

WH ADEMI

Seite

13

 

Position

D1

Datum

07.11.2018

Projekt

WH Ademi

KB-Anschluss links an Mittelpfette mit Balkenschuh M 1:15

Balkenschuh BSN 80/120 10+6 CNA Kammnagel 4.0x40 3 20 8 8 28 1018 81
Balkenschuh BSN 80/120
10+6 CNA Kammnagel 4.0x40
3
20
8
8
28
1018
81

Aufklauung

Kontaktanschluss

Druck Sparren

 

(6.16)

Druck Pfette

 

(6.3)

Balkenschuh

gewählt

Einschnitttiefe Sparren Pfette (NH C24)

t =

3.00

cm

b/h =

20/28

cm

Sparren auf Pfette für Ek 24 (KLED kurz/sehr kurz) vertikale Druckkraft Aufstandslänge

kmod =

1.00

-

Fv,d =

5.18

kN

lA =

5.23

cm

Winkel Kraft-/Faserrichtung wirksame Kontaktlänge wirksame Kontaktfläche Druckspannung unter Winkel Druckfestigkeit unter Winkel

=

55.00

°

lef =

10.15

cm

Aef =

81.16

cm 2

c,a,d = fc,a,d =

0.64 N/mm 2

3.95

N/mm

2

0.64 /

3.95

=

0.16

1

Winkel Kraft-/Faserrichtung wirksame Kontaktlänge wirksame Kontaktfläche Druckspannung Querdruckbeiwert (l1 2h) Druckfestigkeit

=

90.00

°

lef =

14.00

cm

Aef =

73.22

cm

2

c,90,d = kc,90 = fc,90,d =

0.71 N/mm 2

1.50

-

1.92

N/mm 2

0.71 / (1.5000 *

1.92)

=

0.25

1

Pfette (NH C24)

b/h =

20/28

cm

für Ek 2 (KLED mittel) Querkraft

kmod =

0.80

-

Vz,d =

3.03

kN

Balkenschuh Simpson Strong Tie BSN 80/120 (Allgem. bauaufsichtl. Zulassung Nr. ETA-06/0270) CNA Kammnagel 4.0x40, Teilausnagelung Nagelanzahl Haupt-/Nebenträg. nH/nN = 10/6

Nagel Hauptträger

Bemessungswert Abscheren Bemessungswert Herausziehen Bemessungswert Abscheren Bemessungswert Herausziehen

RlaH,d =

1.13

kN

RaxH,d =

0.45

kN

Nagel Nebenträger

RlaN,d =

1.13

kN

RaxN,d =

0.45

kN

Balkenschuh

Bemessungswert Tragfähigkeit

R0,d =

5.70

kN

3.03 /

5.70

=

0.53

1

mb-Viewer Version 2018 - Copyright 2017 - mb AEC Software GmbH

Proj.Bez

WH ADEMI

Seite

14

 

Position

D1

Datum

07.11.2018

Projekt

WH Ademi

Querzug Hauptträger nach

a / h = 11.25 / 28.00

=

0.40 0.7

Der Querzugnachweis ist gesondert zu führen.

Kippen Nebenträger

Fußpunkt links M 1:20

Kontaktanschluss

Druck Sparren

(6.16)

nach Zulassung Nr. ETA-06/0270, 4.2 h = 18.00 cm 1.5 * hBalkenschuh = 18.00 cm
nach Zulassung Nr. ETA-06/0270, 4.2
h
= 18.00 cm
1.5 * hBalkenschuh
=
18.00
cm
Der Kippnachweis ist nicht erforderlich.
Kontaktanschluss durch Aufklauung über Fußpfette
2 Holzschraube "Würth Assy plus VG" 8.0x200
3
Ø8/15 cm
10*Ø12 längs
Ø12/15 cm
14
1
18
Einschnitttiefe Sparren
Pfette (NH C24)
t =
3.00
cm
8
b/h =
14/14
cm
Sparren auf Pfette
für Ek 1 (KLED ständig)
vertikale Druckkraft
Aufstandslänge
kmod =
0.60
-
Fv,d =
1.85
kN
lA =
5.23
cm
Winkel Kraft-/Faserrichtung
wirksame Kontaktlänge
wirksame Kontaktfläche
Druckspannung unter Winkel
Druckfestigkeit unter Winkel
=
55.00
°
lef =
10.15
cm
Aef =
81.16
cm 2
0.23 N/mm 2
c,a,d =
fc,a,d =
2.37
N/mm
2
0.23 /
2.37
=
0.10
1
14
20
105
81

mb-Viewer Version 2018 - Copyright 2017 - mb AEC Software GmbH

Proj.Bez

WH ADEMI

Seite

15

 

Position

D1

Datum

07.11.2018

Projekt

WH Ademi

Druck Pfette

(6.3)

Druck Sparren

(6.16)

Winkel Kraft-/Faserrichtung wirksame Kontaktlänge wirksame Kontaktfläche Druckspannung Querdruckbeiwert (l1 2h) Druckfestigkeit

=

90.00

°

lef =

14.00

Aef =

73.22

c,90,d = kc,90 = fc,90,d =

0.25 N/mm 2

1.50

-

1.15

N/mm 2

0.25 / (1.5000 *

1.15)

=

0.15

1

für Ek 77 (KLED kurz/sehr kurz) horizontale Druckkraft Aufstandslänge

kmod =

1.00

-

Fh,d =

1.08

kN

lA =

3.66

cm

Winkel Kraft-/Faserrichtung wirksame Kontaktlänge wirksame Kontaktfläche Druckspannung unter Winkel Druckfestigkeit unter Winkel

=

35.00

°

lef =

7.10

cm

Aef =

56.83

cm

2

c,a,d = fc,a,d =

0.19 N/mm 2

6.43

N/mm

2

0.19 /

6.43

=

0.03

1

Druck Pfette

Winkel Kraft-/Faserrichtung wirksame Kontaktlänge wirksame Kontaktfläche Druckspannung Querdruckbeiwert (l1 2h) Druckfestigkeit

=

lef =

Aef =

c,90,d = kc,90 = fc,90,d =

90.00

14.00

51.27

1.50

1.92

 

°

cm

cm 2

0.21 N/mm 2

 

-

N/mm 2

(6.3)

0.21 / (1.5000 *

Lagesicherh. Sparr.

durch Zugkraftverankerung mit Vollgewindeschrauben.

für Ek 313 (KLED ku./s.kurz) Zugkraft in Schaftrichtung Abscherkraft

kmod =

Fax,Ed

=

Fv,Ed =

1.00

2.05

2.92

 

-

kN

kN

gewählt

2 Holzschraube "Würth Assy plus VG" 8.0x200 Europäische Technische Zulassung ETA-11/0190

Herausziehen

char. Tragfähigkeit Bemessungswert Tragfähigkeit char. Tragfähigkeit Bemessungswert Tragfähigkeit

Fax,Rk =

Fax,Rd

Fv,Rk =

Fv,Rd =

=

8.21

6.32

7.31

5.62

 

kN

kN

Abscheren

kN

kN

Gl(8.28)

( 2.05 /

6.32)² + ( 2.92 /

5.62)²

=

0.38

1

Stb.-Drempel/Decke

Beton C 20/25

Betonstahl B 500SA

Betondeckung

Seite

Expositions-

cmin

cdev

cnom

d'

 

klassen

[mm]

[mm]

[mm]

[cm]

 

Drempel außen XC1 Drempel innen XC1

10

10

20

2.40

10

10

20

2.40

Decke oben

XC1

12

10

22

2.80

Decke unten

XC1

12

10

22

2.80

Drempel

Dicke Bewehrungsabstand für Ek 77 Normalkraft Moment erf. Bewehrung Mindestbew. nach 9.2.1.1 Bügel vorh. Bewehrung

d =

18.00

cm

d' =

2.40

cm

NE,d =

-1.64 kN/m

ME,d =

-1.89 kNm/m

erf as = min as =

0.25 cm²/m

1.68 cm²/m

gewählt

 

ds/s

= ø8/15.0

cm

vorh as =

3.35

cm²/m

mb-Viewer Version 2018 - Copyright 2017 - mb AEC Software GmbH

Proj.Bez

WH ADEMI