Sie sind auf Seite 1von 4

MENSCH & MASCHINE

PILOT REPORT: DYNAMIC WT 9-LSA VON AEROSPOOL

Liga-Wechsel
Schon lange gilt die Dynamic als Referenz-Muster unter den Highperformance-ULs.
Jetzt ist die weiterentwickelte Version mit EASA-Zulassung und 600 Kilogramm
Höchstabflugmasse auf dem Markt. Was kann die WT 9 als Light Sport Airplane?

Vom Luftsportgerät zum Motorflugzeug: Über 700 Dynamic


wurden bereits produziert. Die LSA-Version verkörpert den
höchsten Level der Produktverfeinerung

www.fliegermagazin.de #4.2018 13
MENSCH & MASCHINE Dynamischer Zweisitzer: Als LSA ist die WT 9
spritzig geblieben, die überarbeitete Steuerung
hat das Handling aber homogener gemacht

Einzige Konfiguration: Die LSA-Dynamic ist


zurzeit mit Festfahrwerk, Festprop, Winglets
und 100-PS-Vergasermotor zugelassen

Stallwarnung: Beim Überziehen werden


akustische und optische Signale sowie
Die Echo-Klasse-Dynamic erwartet uns dreieckigen Leisten schicken mit zuneh- damit auch eine »Querstabilität«, die dar- ein Stick Shaker ausgelöst
TEXT & FOTOS Jean-Marie Urlacher
auf dem Vorfeld von Prievidza in der Slo- mendem Anstellwinkel Wirbel aufs Höhen- in bestand, dass die Maschine, in 30 Grad
wakei, der Homebase von Aerospool. Da leitwerk, wo sie Vibrationen erzeugen, die Querneigung gebracht, die Schräglage bei-

E
s gibt ein Davor und ein Danach. neben privaten Haltern auch Clubs und den Piloten spüren lassen: Ich nähere mich behielt, wenn man den Knüppel losließ.
Als die Dynamic 1999 auftauchte, Flugschulen als Kunden für den Hersteller dem Stall! Darüber hinaus verändern die Eine hochwertigere, reibungsärmere Lage-
war sie nicht der erste und einzi- wichtig sind, widmete er sich ausführlich Stallstrips im Grenzbereich den Strömungs- rung der Steuermimik hat dazu geführt,
ge Kunststoff-Tiefdecker in ihrer dem Verhalten beim Strömungsabriss. Zu verlauf auf der Flügeloberseite, sodass eine dass die aerodynamischen Kräfte nun ge-
Klasse. Aber sie hat Maßstäbe ge- Recht: Bei der Trudelerprobung, die euro- gesunde Anströmung am Außenflügel län- nügen, um die Querruder zu neutralisie-
setzt: Flugleistung, Design, Verarbeitung, päische LSA durchlaufen (ULs nicht), zeigte ger erhalten bleibt als am Innenflügel. Das ren. Außerdem sorgt ein zwei Kilo schwerer
Produktionskontinuität – ein derart ho- sich, dass die Maschine in manchen Konfi- verhindert seitliches Abkippen. Seit einein- Massenausgleich am Knüppel dafür, dass Effektiv: Stallstrips lassen
den Piloten spüren, wenn er sich
hes Niveau kannte die UL-Klasse bis dahin gurationen nicht mehr aus dem Trudeln he- halb Jahren hat auch die ultraleichte WT 9 die Steuerkräfte auch bei vier g nicht über-
dem Strömungsabriss nähert
nicht. Aerospool hat sich über viele Jahre rauszubringen war. Deshalb empfiehlt das serienmäßig Stallstrips. Die gravierendste mäßig anwachsen – eine Zulassungsanfor-
einen guten Ruf erworben. Aerospool Service Bulletin SBLSA-011-2016 Maßnahme zur Warnung vor dem Strö- derung der EASA. Die Seitenruderpedale
Was der slowakische Hersteller heute als Standardmaßnahme zum Ausleiten des mungsabriss ist ein Stick Shaker, wie er in haben jetzt Rückstellfedern und die Steu-
als LSA anbietet, ist eine logische Weiterent- Trudelns, das Rettungssystem auszulösen. schwereren Maschinen typisch ist. Bei An- erseile Führungen aus Teflon, sodass das Evra an. Verstellpropeller und Schleppaus- das Fahrwerk: Die Räder sind zwar verklei-
wicklung, wenn man den Markt der zertifi- Nicht weniger als fünf Einrichtungen näherung an den Stall-Anstellwinkel lässt Seitenruder von selbst in die Neutralstel- rüstung werden folgen; Einziehfahrwerk det, doch die Optik »unten rum« macht
zierten Flugzeuge bedienen und mehr Zu- warnen vor dem Stall: Zunächst setzt ein er den Knüppel vibrieren. Spätestens dann lung zurückgeht. Kleine Anmerkung am sowie ein anderer Motor wohl nicht – eine dem Flugzeugnamen keine Ehre – gegen-
ladung ermöglichen will. Dabei erscheint Bip-bip ein, das schneller wird, je weiter die dürfte jeder Pilot aufwachen. Rande: Bei der EASA-Zertifizierung stellten Erweiterung der CS-LSA-Zulassung wäre zu über einer Dynamic mit Einziehfahrwerk
die WT 9 als LSA gegenüber dem UL das Fahrt zurückgeht. Kurz vor dem Strömungs- Viel Arbeit steckte Aerospool in die La- die Testpiloten fest, dass die Schleppaus- aufwändig und zu teuer. wirkt die Festfahrwerksversion sehr boden-
schlichtere Flugzeug zu sein: Sie hat we- abriss ertönt dann das gängige Hupen. Als gerung der Steuermimik, was deren Leicht- stattung mit der langgezogenen Finne am ständig. Zu den unsichtbaren Modifikati-

O
der Verstellpropeller noch Einziehfahrwerk optisches Signal gibt es ein rotes Licht im gängigkeit verbesserte. Wenn man früher Rumpfende die Richtungsstabilität erhöh- ptisch ist das Triebwerk wunder- onen gegenüber der UL-Version gehören
– zumindest in der heutigen, seit August Panel oberhalb des linken Monitors, genau das Höhenruder oder die Querruder in die te. Also übernahm man dieses aerodyna- schön ins Flugzeugdesign integ- stabilere Befestigungspunkte für die Trage-
2017 zertifizierten Version. Wo also macht in der Mitte und damit direkt vor dem Pilo- Hand nahm und auslenkte, blieben sie in mische Detail in der Serie. riert – die Schnauze erinnert mit gurte des Rettungssystems – bei 600 Kilo
sich die jahrelange Entwicklungsarbeit be- ten. Außerdem hat die LSA-Dynamic an der der Position stehen, in der man sie losließ. Als Antrieb ist der bewährte Rotax 912 ihren runden Kühlluftöffnungen MTOM wäre eben auch der Entfaltungsstoß
merkbar, die schließlich zur europäischen Profilnase nahe der Flügelwurzel und im Bei der WT 9-LSA gleiten sie in die Aus- ULS2 verbaut. Der 100-PS-Vergasermotor an die ausgefuchsten Motorverkleidungen heftiger. Serienmäßig ist das Magnum 601
CS-LSA-Zulassung führte? Bereich der Halbspannweite Stallstrips. Die gangsstellung zurück. Verschwunden ist treibt einen Dreiblatt-Festpropeller von von Speed-Papst Roy LoPresti. Ganz anders Lightspeed von Junkers Profly installiert.

14 www.fliegermagazin.de #4.2018 www.fliegermagazin.de #4.2018 15


Kompromiss: Der Festprop muss MENSCH & MASCHINE
einem großen Speed-Bereich
gerecht werden. Da seine Blätter
leicht sichelförmig sind, passen Große Monitore: Zur Stan-
sie ihr Pitch aber geringfügig an dardausstattung gehören
zwei Dynon SkyView D1000.
Brems- und Klappenhebel
sind auf der Mittelkonsole

direkt, trotzdem spürt man die verbesserte


Dämpfung, und die Steuerkraft beim Zie-
hen und Drücken entspricht jetzt gängigen
Werten in der E-Klasse. Obwohl das Hand-
ling dynamisch und verspielt geblieben ist,
hat es an Homogenität gewonnen: ein Plus-
punkt, nicht nur in der Schulung! Der Zer-
tifizierungsaufwand hat ganz offensichtlich
etwas gebracht.
Ich genieße die gute Rundumsicht aus
der großen Kanzel. Ob man die Seitenfens-
ter wirklich braucht? Vielleicht auf der je-
weils anderen Seite, also rechts, wenn man
Platzvorteil: Der Gepäck-
raum darf mit 40 Kilogramm als Pilot links sitzt.
beladen werden. Er fasst

F
90 Liter. Auch das ELT (gelb) ür die Stall-Versuche steigen wir auf
ist hier untergebracht 4500 Fuß. »Clean« tritt der Strö-
mungsabriss bei 42 Knoten ein, mit
Klappenstellung eins (15 Grad) bei
37 Knoten, mit Stellung zwei (24 Grad) bei
35 Knoten und mit Stellung drei (35 Grad)
bei 33 Knoten. Meine generelle Feststel-
lung: Nicht nur die Ankündigung des Strö-
Komfortabel reisen: Die mungsabrisses ist viel deutlicher gewor-
Sicht aus der großen Kanzel den; verbessert hat sich auch das Verhalten
ist exzellent, und bei 600 beim Stall. Während bei 50 Knoten die rote
Kilo MTOM lässt sich auch Warnlampe angeht und das Bip-bip-Signal
genügend Gepäck mitnehmen.
einsetzt, meldet sich der Stick Shaker und
Im Bild die UL-Dynamic
zwingt den Piloten zum festen Griff. Da-
durch wird ihm sehr bewusst, was er gerade
macht. Und ob er den Knüppel nicht bes-
Im Cockpit hat unser Prototyp eine vertikalen Teil der Konsole, unter dem Gas- Verstellung der Pedale. Taschen für Karten die Endurance bei 4300 rpm, 93 Knoten bleibt bis zur Höchstabflugmasse von 600 ser nach vorn bewegen sollte. Gleichzeitig
Ausstattung mit feuerfestem Western- hebel, liegt der Tankwahlschalter schön im und anderes stehen an beiden Cockpit-Sei- TAS in 2000 Fuß und einem Verbrauch von Kilo nicht mehr viel Luft. Eine Konstellati- ist im Rücken leichtes Schütteln spürbar –
Leder. Die Avionik besteht aus zwei zehn Blickfeld des Piloten – ein wichtiger Sicher- tenwänden zur Verfügung. Auch ein iPad 14,5 Litern in der Stunde. Bei praxisnahen on, die man in Luftsportvereinen häufig die Stallstrips entfalten ihre Wirkung –, und
Zoll großen Dynon SkyView D1000, Funk heitsaspekt. Rechts vom Gas ist der Griff lässt sich anbringen, und auf den Dynon- 5000 rpm (18,5 Liter pro Stunde, 111 Knoten findet, also repräsentativ. das Flugzeug beginnt zu fallen, zunächst
und Transponder von Garmin sowie ei- des Rettungssystems angeordnet, darüber Bildschirmen kann man sich sogar VOR- TAS in 2000 Fuß) und Sprit für vier Stun- Die Außentemperatur beträgt 30 Grad, sanft und ruhig, dann mit zunehmender
nem Garrecht-TRX-1500-Antikollisionssys- Zündschloss, Hauptschalter und die Schal- Informationen im HSI anzeigen lassen und den plus Reserve dürfen die Insassen samt der Wind kommt aus 350 Grad mit 5 Kno- Sinkrate; wir erreichen über 1000 Fuß pro
tem mit Darstellung auf dem D1000. Auf ter für die beiden Zündkreisläufe. Ob man gleichzeitig das GPS nutzen. Gepäck 190 Kilo wiegen. Zwei Leute, die zu- ten. Ich hebe die Nase bei 35 Knoten an, bei Minute. Dabei bleiben die Querruder wirk-
der Mittelkonsole sind links vorn die bei- an turbulenten Tagen aufpassen muss, mit sammen 150 Kilo auf die Waage bringen, 40 sind wir in der Luft – mit Hilfe eines der sam. Mehrmals versuche ich, eine Nickbe-

D
den Tasten für die elektrische Höhen- und der Gashand nicht diese Bedienelemen- er Einstieg von hinten über den können dann also das Gewichtslimit fürs zahlreichen Buckel in der Piste von Prievid- wegung zu erzeugen, aber man muss wohl
Querrudertrimmung, dahinter – für Echo- te zu touchieren, wenn man darüber zum Flügel ist einfach. Gasdruckfedern Gepäck immer noch voll ausschöpfen. za. Von einem Golfplatz-Grün ist sie weit ziemlich lang üben, bis das gelingt.
Klasse-Piloten eher ungewöhnlich – gibt’s Transponder und zum Funkgerät greift? halten die vorn angelenkte Haube Neben mir nimmt Roman Konecny entfernt, dennoch haben wir nach weni- Wir gehen in den Reiseflug, um uns
einen Hebel zur synchronen Betätigung der An Rundinstrumenten finden sich offen. Für einen Aufpreis von 730 Platz, einer der Testpiloten, die für Aero- ger als 200 Metern abgehoben. Im Steig- den Performance-Daten zu widmen. Bei
Beringer-Bremsen. Er lässt sich in zwei Stel- Back-ups für Geschwindigkeit, Drehzahl, Euro ist sie auch blau oder braun getönt er- spool die Zulassung durchgeführt haben. flug mit 65 Knoten steht die Varioanzeige 65 Prozent Leistung (5000 rpm) und einer
lungen arretieren: auf halbem Weg nach Höhe und Steig-/Sinkrate sowie Uhren für hältlich. Die Sitze sind nicht verstellbar, aber Mit offener Kanzel bewegen wir uns zum bei 850 Fuß pro Minute. Vorsicht, die Ma- Außentemperatur von 21 Grad Celsius errei-
hinten als Parksicherung und ganz hinten Benzindruck und Flugzeit-Zähler, der ab 32 wir haben ja Pedale, die sich in drei Positi- Rollhalt 22 – die Glaskuppel kann bis 30 ximalspeed für ausgefahrene Klappen, 76 chen wir in 4100 Fuß 115 Knoten TAS. Dabei
(»MAX«) für alles andere, zum Beispiel den Knoten arbeitet. Weil die LSA-Vorschriften onen justieren lassen. Der Kofferraum bie- km/h geöffnet bleiben, was an warmen Ta- Knoten, ist relativ schnell erreicht! beträgt der Verbrauch 17 Liter pro Stunde.
Run-up. Das System ist leichter und einfa- es so verlangen, gibt’s fürs Triebwerk auch tet Platz für Gepäck mit 90 Liter Volumen gen sehr willkommen ist. Bei diesem Flug Mit der Steuerung fühle ich mich gleich Jetzt das Ganze bei 75 Prozent, der maxi-
cher als bei Einzelradbremsen und in der noch einen digitalen Betriebszeit-Zähler. oder 40 Kilo Gewicht. Ist er voll, stehen für will ich mir einen Eindruck darüber ver- vertraut. Wegen der veränderten Rückstell- mal zulässigen Dauerleistung (5500 rpm):
WT 9 möglich, weil das Bugrad über die Sei- Libelle, Zigarettenanzünder und zwei USB- Insassen und Gepäck 159 Kilo Zuladung zur schaffen, ob die Maschine auch für den kräfte und des Massenausgleichs am Knüp- 124 Knoten und 22 Liter pro Stunde lese ich
tenruderpedale gesteuert wird. Rechts hat Anschlüsse vervollständigen im wesent- Verfügung – sofern man vorhat, siebendrei- Ausbildungsbetrieb geeignet ist. Wir haben pel habe ich eigentlich damit gerechnet, ab. Das sind sehr gute Werte für ein Flug-
die Mittelkonsole eine sehr lange Kulisse lichen das Panel. Direkt darunter, jeweils viertel Stunden in der Luft zu bleiben (plus 65 Liter Kraftstoff an Bord, und mit zwei enttäuscht zu werden. Aber nichts derglei- zeug, das in der Ausbildung oder in Clubs
für den Klappenhebel à la Segelflugzeug. Im ganz außen, erreicht man den Hebel zur 30 Minuten Reserve). So groß ist nämlich stattlichen Männer wie Roman und mir chen. Die Ruderansprache ist nach wie vor mit Mustern wie der Cessna 152 konkurriert.

16 www.fliegermagazin.de #4.2018 www.fliegermagazin.de #4.2018 17


MENSCH & MASCHINE

HIGHER LEARNING
BEGINS WITH PIPER TRAINERS

Allrounder: Als EASA-zertifiziertes


Flugzeug kann die WT 9-LSA auch TECHNISCHE DATEN
in der Schulung eingesetzt werden.
Privatpiloten und Vereine gehören Dynamic WT 9-LSA
ebenfalls zur Zielgruppe Spannweite 8,93 m
Flügelfläche 10,50 m2
Länge 6,46 m

Unter den Wolken sorgen aber die ver- lisierter Anflug mit der passenden Speed Höhe 1,85 m
gleichsweise geringe Flächenbelastung besonders wichtig: Fahrtüberschuss setzt Leermasse ca. 350 kg
und die steife Flügelstruktur dafür, dass die WT 9 beim Ziehen sofort in Höhe um. MTOM 600 kg
wir Turbulenzen deutlich spüren. Da kann Zum Aufsetzen gebe ich noch mal ein we- Tankinhalt 126 l (119 l ausfliegbar)
es schnell ungemütlich werden, wenn man nig Gas, anschließend muss das Fahrwerk Motor/Leistung Rotax 912 ULS2/
100 PS
nicht verlangsamt. Die höchstzulässige Ge- auf der Achterbahn-Piste von Prievidza sei-
Propeller Evra, 3-Blatt, fest,
schwindigkeit in böiger Luft (118 Knoten) ne Qualitäten unter Beweis stellen. Bei Kur- Composite, 1,75 m
liegt allerdings nur zwei Knoten unter der ven nach rechts ist das kleine Seitenfenster VSO 33 KIAS
Geschwindigkeit bei Dauervollgas. Wen al- jetzt doch sehr hilfreich – durch den größe- VReise (2000 ft) 103 – 120 KIAS
so das Gewackel nicht stört, der kann fast ren Blickwinkel kann man vorausschauen- (4800 – 5500 rpm)
ungebremst dahinbrettern. der rollen. Vb 118 KIAS
Die Zertifizierung der Dynamic als Light Vne 151 KIAS

D
er Landeanflug ist aufschluss- Sport Airplane hat lange gedauert, vier Jah- Bestes Steigen (Meereshöhe) 1085 ft/min
reich: In der Platzrunde sollte man re, doch sie hat sich gelohnt: Die WT 9-LSA Reichweite 716 NM
rechtzeitig verlangsamen, damit erfüllt alle Anforderungen, die Schulen, plus 30 Min. Reserve
(4300 rpm, 93 kts)
die Geschwindigkeitsanzeige im Clubs und Privatbesitzer stellen. Vor dem
Preis 184 430 Euro
weißen Bereich angekommen ist, wenn Strömungsabriss warnt sie deutlicher als (inkl. 19 % Mwst.)
die Landeklappen dran sind. Im Gegenan- die ultraleichte WT 9, und wie diese beein- Vertrieb ISS-Aviation, Bach-
flug fahre ich die Flaps bei 75 Knoten auf druckt sie im Reiseflug durch Performance wiesenweg 9, 73529
Schwäbisch Gmünd
Stellung eins. Queranflug mit 70 Knoten und Wirtschaftlichkeit. Der größte Vorteil
Telefon 07173/710 30 50
und Stellung zwei. Kurve in den Endanflug, aber ist ihre wesentlich höhere Zuladung.
Internet www.iss-aviation.de
Fahrt zurück auf 60 Knoten und Klappen Ob Aerospool eine 600-Kilo-UL-Version
Hersteller-Website www.aerospool.sk
ganz raus. Da am Klappenhebel viel Weg auflegt, steht noch nicht fest – erst mal
zwischen den einzelnen Positionen liegt, müssen in Deutschland die neuen UL-Bau-
muss ich für die Endstellung den Unterarm vorschriften auf den Tisch. Dann wird der
sehr weit nach hinten ziehen, was unprak- Markt entscheiden, wie begehrt das LSA vor allem ihrer Erfolgsgeschichte mit der
tisch ist – eine elektrische Betätigung, die ist. Clubs und Schulen dürften ihr Interes- WT 9. Mehr als 700 Stück haben sie bisher
für die UL-Dynamic optional erhältlich ist, se nicht verlieren, und manche privaten produziert, mit festem und einziehbarem

THERE IS NO SUBSTITUTE
wäre mir lieber. Allerdings versichert mir Halter wollen schlicht kein UL, sondern ein Fahrwerk, Saug- und Turbomotor, 80, 100
Roman, dass Stellung zwei für die Landung Luftfahrt-zertifiziertes Flugzeug. oder 115 PS Leistung, Fest- und Verstellpro-
völlig ausreicht. Es ist beeindruckend, welchen Platz sich peller, mit Optionen wie Zusatzfenstern,
Auf jeden Fall ist bei diesem aerodyna- Aerospool seit 1991 in der leichten Fliegerei Schleppkupplung und Winglets. Als UL und
Piper Aircraft is the only manufacturer to offer a complete line of aircraft for all levels of flight training.
From single engine primary trainers, to complex, to multiengine - Piper has got you covered.
misch hochwertigen Flugzeug ein stabi- erarbeitet hat. Die Slowaken verdanken das nun auch als LSA.
piper.com | +001.772.299.2403
TRAINER CLASS: WARRIOR ARCHER TX ARCHER DX ARROW SEMINOLE © 2018 Piper Aircraft, Inc.
18 www.fliegermagazin.de #4.2018