Sie sind auf Seite 1von 8

DEUTSCHE NORM Entwurf Januar 1999

Halterungsschellen
DF
Schellen in Blockform
Teil 3: Zweifachschellen 3015-3
ICS 21.060.70 Ersatz für Ausgabe 1997-06
und VG 95961 : 1994-09
Deskriptoren: Halterungsschelle, Blockform, Schelle, zweifach

Fastening clamps – Block clamps – Part 3: Double clamps (Z)


Colliers de fixation – Colliers du forme de bloc – Partie 3: Colliers doubles (Z)

Inhalt
Seite Seite
Vorwort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 4 Einzelteile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
1 Anwendungsbereich . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2 4.1 Maße . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
2 Normative Verweisungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2 4.2 Bezeichnungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
4.3 Werkstoffe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
3 Zusammenstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2 4.4 Ausführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
3.1 Formen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2 4.5 Kennzeichnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
3.2 Maße . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
3.3 Stückliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
3.4 Bezeichnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4 5 Technische Lieferbedingungen . . . . . . . . . . . . . . . 8
Technical Information Centre MAN
Vervielfältigung lt. DIN-Merkblatt 7

Vorwort
Diese Norm wurde vom Normenausschuß Eisen-, Blech- und Metallwaren (NA EBM) im DIN, Arbeitsausschuß Schellen,
überarbeitet.
Die in 4.2 genannten Farben für die verschiedenen Klemmhälften-Werkstoffe waren ursprünglich als Werkstoff-Kennzeich-
nung festgelegt worden. Eine Abweichung von dieser Festlegung ist zulässig, wenn sich Hersteller und Abnehmer darüber
einig sind bzw. die Klemmhälften mit den auf- oder eingeprägten Werkstoff-Kurzzeichen, z. B. PA, gekennzeichnet sind.
DIN 3015 „Halterungsschellen – Schellen in Blockform“ besteht aus:
Teil 1: Leichte Reihe (L)
Teil 2: Schwere Reihe (S)
Teil 3: Zweifachschellen (Z)
Teil 10: Technische Lieferbedingungen
Sachmerkmal-Leisten für Schellen nach DIN 4000-44
Änderungen
Gegenüber der Ausgabe Juni 1997 und VG 95961 : 1994-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Auswahlnorm VG 95961 eingearbeitet.
b) Norm redaktionell überarbeitet.
Frühere Ausgaben
DIN 3015-3: 1992-02, 1997-06
VG 95961-1: 1985-05; VG 95961-2: 1985-05; VG 95961-3: 1985-05
VG 95961: 1994-09

Fortsetzung Seite 2 bis 8

Normenausschuß Eisen-, Blech- und Metallwaren (NA EBM) im DIN Deutsches Institut für Normung e.V.
Normenstelle Schiffs- und Meerestechnik (NSMT) im DIN

© DIN Deutsches Institut für Normung e. V. . Jede Art der Vervielfältigung, auch auszugsweise, Ref. Nr. DIN 3015-3 : 1999-01
nur mit Genehmigung des DIN Deutsches Institut für Normung e. V., Berlin, gestattet. Preisgr. 07 Vertr.-Nr. 0007
Alleinverkauf der Normen durch Beuth Verlag GmbH, 10772 Berlin
Seite 2
DIN 3015-3 : 1999-01

1 Anwendungsbereich für Spritzgießen und Extrusion – Homopolymere, Eintei-


lung und Bezeichnung
Diese Norm gilt für Halterungsschellen mit und ohne Trag-
schienen, die als Zweifachschellen zwei Leitungen auf- DIN 16774-1
nehmen, zur Befestigung von Leitungen verschiedener Art Kunststoff-Formmassen – Polypropylen (PP)-Form-
(z. B. Rohre, Schläuche, Kabel) im Durchmesserbereich von massen – Einteilung und Bezeichnung
6 mm bis 42 mm. Für Schläuche und Kabel ist die glatte DIN 50961
Innenfläche zu bevorzugen. Zulässige Temperaturbereiche Galvanische Überzüge – Zink- und Cadmiumüberzüge
siehe 4.3. auf Eisenwerkstoffen – Chromatierung der Zink- und
Cadmiumüberzüge
2 Normative Verweisungen Normen der Reihe
Diese Norm enthält durch datierte oder undatierte Verwei- DIN EN 10088
sungen Festlegungen aus anderen Publikationen. Diese nor- Nichtrostende Stähle
mativen Verweisungen sind an den jeweiligen Stellen im Text DIN EN 20898-1
zitiert, und die Publikationen sind nachstehend aufgeführt. Mechanische Eigenschaften von Verbindungselementen –
Bei datierten Verweisungen gehören spätere Änderungen Teil 1: Schrauben (ISO 898-1 : 1988), Deutsche Fassung
oder Überarbeitungen dieser Publikationen nur zu dieser EN 20898-1 : 1991
Norm, falls sie durch Änderung oder Überarbeitung eingear-
DIN EN 24014
beitet sind. Bei undatierten Verweisungen gilt die letzte Aus-
Sechskantschrauben mit Schaft, Produktklassen A und B
gabe der in Bezug genommenen Publikation.
(ISO 4014 : 1988), Deutsche Fassung EN 24014 : 1991
DIN 3015-1 DIN EN ISO 3506-1
Halterungsschellen – Schellen in Blockform – Teil 1: Mechanische Eigenschaften von Verbindungselementen
Leichte Reihe (L) aus nichtrostenden Stählen – Teil 1: Schrauben
DIN 3015-10 (ISO 3506-1 : 1997);
Halterungsschellen – Schellen in Blockform – Teil 10: Deutsche Fassung EN ISO 3506-1 : 1997
Technische Lieferbedingungen DIN ISO 4042
DIN 16773-1 Teile mit Gewinde – Galvanische Überzüge; Identisch mit
Kunststoff-Formmassen – Polyamid (PA)-Formmassen ISO 4042 : 1989
Technical Information Centre MAN
Vervielfältigung lt. DIN-Merkblatt 7

3 Zusammenstellung
3.1 Formen
3.1.1 Schellenformen
Form A mit Anschweiß- und Deckplatte und Sechskantschraube
Form D mit Tragschienenmutter, Deckplatte und Sechskantschraube
Form G mit Deckplatte und Sechskantschraube
Form H mit Aufbauschraube und Verdrehsicherung
3.1.2 Innenflächenformen für d1
G Innenfläche glatt
R Innenfläche mit Rippen

3.2 Maße
Maße in Millimeter
Maße und übrige Angaben der Formen D, G und H wie Form A
Seite 3
DIN 3015-3 : 1999-01

Form A Form D

Bild 1 Bild 2

Form G Form H
Technical Information Centre MAN
Vervielfältigung lt. DIN-Merkblatt 7

Bild 3 Bild 4

1) Die Schraubenlänge ist bei Form G zu vereinbaren.

Tabelle 1: Zusammenstellung, Maße

Nenngröße 1 2 3 4 5
Innenflächenform GR
d1 , d2 ± 0,3 1) 6 12,7 19 26,9 32
6,4 13,5 20 28 33,7
8 14 21,3 30 35
9,5 15 22 38
10 16 23 40
12 17,2 25 42
18 25,4
e 3) 20 29 36 45 56
h1 2) 3) 27 26 37 41 54
l1 3) 36 53 67 82 106
l2 3) 37 55 70 85 110
s2 3) 3 5
1) d1 und d2 = Außendurchmesser der zu haltenden Teile. Die Durchmesser d1 und d2 einer Schelle müssen jeweils inner-
halb der gleichen Nenngröße liegen.
2) Bei glatter Innenfläche reduziert sich das Maß h1 um den Spalt s1 nach Tabelle 3.
3) Grenzabmaße siehe Einzelteile
Seite 4
DIN 3015-3 : 1999-01

3.3 Stückliste
Tabelle 2: Stückliste

Stückzahl bei Form Für


Pos. Nr Benennung Nenn-
A D G H größe
1 1 1 1 1 Klemmhälftenpaar
1
2 1 – – – Anschweißplatte bis
5
3 1 1 1 – Deckplatte
4 1 1 1 – Sechskantschraube nach DIN EN 24014 M6 × 35 1
1)
M8 × 35 2
M8 × 45 3
M8 × 50 4
M8 × 60 5
5 – 1 – – Tragschienenmutter
1
6 – – – 1 Verdrehsicherung bis
5
7 – – – 1 Aufbauschraube
ANMERKUNG: Die Tragschiene nach DIN 3015-1 muß besonders bestellt werden.
1) Die Schraubenlänge bei der Form G muß entsprechend der Befestigungsart (z. B. Einschraubung, Mutter) wegen der
größeren Länge vereinbart werden.
Technical Information Centre MAN
Vervielfältigung lt. DIN-Merkblatt 7

3.4 Bezeichnung
Die Bezeichnung der vollständigen Schellen in Blockform hat folgenden Aufbau:

Schelle DIN 3015 – Z A 3 R – 20 – 20 – PP – W1 – Zn

Benennung
Norm-Nummernblock
Zweifach-Schelle
Form der Schelle
Nenngröße
Innenflächenform
Durchmesser d1

Durchmesser d2

Werkstoff-Kurzzeichen der Klemmhälften (nach Tabelle 7)


Werkstoff-Kurzzeichen der Metallteile (nach Tabelle 7)
Kurzzeichen für Verzinkung der Anschweißplatte (nur, wenn Verzinkung gefordert)
Seite 5
DIN 3015-3 : 1999-01

4 Einzelteile
4.1 Maße
4.1.1 Allgemeines
Maße in Millimeter
Nicht angegebene Einzelheiten sind zweckentsprechend zu wählen.
Die angegebenen Grenzabmaße dürfen für Längenmaße von Teilen aus W4 und W5 (siehe Tabelle 7) überschritten werden,
sofern die Funktionssicherheit davon nicht betroffen wird.

4.1.2 Klemmhälftenpaar (KP) (Pos. Nr 1)

Innenflächenformen

Bild 5 Bild 6
Technical Information Centre MAN
Vervielfältigung lt. DIN-Merkblatt 7

Tabelle 3: Maße der Klemmhälften

Nenngröße 1 2 3 4 5
Rippenanzahl 5
Mindestauflagefläche der Rippen 40 %
d1 und d2 nach Tabelle 1
+ 0,6
d3 – 0,2
6,5 8,5

+ 0,5
d4 – 0,2 12 14,0

e ± 0,5 20 29 36 45 56
h1 1) ± 1,5 27 26 37 41 54
+1
l1 –3
36 53 67 82 106

s1 0,6 bis 1,5 0,7 bis 2,5


t1 7,7 6,6 8,8 9
Grenzabmaße ± 0,3 ± 0,5
1) Bei glatter Innenfläche reduziert sich h1 um s1.
Seite 6
DIN 3015-3 : 1999-01

4.1.3 Anschweißplatte (AP) (Pos. Nr 2) 4.1.4 Deckplatte (DP) (Pos. Nr 3)

+ 0,5
7+ 0
Form nach
Wahl des
Herstellers

Bild 7 Bild 8

Tabelle 4: Maße für Anschweiß- 4.1.5 Tragschienenmutter (TM) (Pos. Nr 5)


und Deckplatte (Nur für Nenngrößen 2 bis 5; für Nenngröße 1 die
Tragschienenmutter DIN 3015-L TM-M6-W . . . verwenden.)
Nenngröße 1 2 3 4 5
–0
d5 12 14
Technical Information Centre MAN
Vervielfältigung lt. DIN-Merkblatt 7

– 0,35

d6 M6 M8
d7 ± 0,3 7 9
+3
l2 +0 37 55 70 85 110

+ 0,5
l3 –1
34 52 65 79 102

s2 ± 0,2 3 5
elastisches Element,
–0
t2 –2 6,5 6 Form und Werkstoff
nach Wahl des
Bild 9 Herstellers
Seite 7
DIN 3015-3 : 1999-01

4.1.6 Verdrehsicherung (VS) (Pos. Nr 6) 4.1.7 Aufbauschraube (AS) (Pos. Nr 7)


(Nur für Nenngrößen 2 bis 5; für Nenngröße 1 ist
die Aufbauschraube
DIN 3015-L AS-1-W . . . zu verwenden

Bild 11

Bild 10

Tabelle 5: Maße Verdrehsicherung und Aufbauschraube 4.2 Bezeichnungen


Die Bezeichnung der Teile wird gebildet mit
Nenngröße 1 2 3 4 5
– der Benennung (alle Teile);
l4 ± 1,0 – 20 29 34 46
– der Norm-Hauptnummer (alle Teile);
l5 – 13 15 – dem Buchstaben Z für Zweifachschelle (alle Teile);
+ 0,2 + 0,5 – dem Kurzzeichen des jeweiligen Teiles (alle Teile);
Grenzabmaße – – 1,0 – 1,0
– der Angabe der Nenngröße und/oder der Nenndurch-
s4 + 0,3
11,1 12,1 messer d1 und d2 (alle Teile);
+ 0,0
– dem Kurzzeichen für die Innenflächenform (nur bei dem
Technical Information Centre MAN
Vervielfältigung lt. DIN-Merkblatt 7

Klemmhälftenpaar);
– dem Werkstoff-Kurzzeichen für den verwendeten Werk-
stoff (alle Teile);
– der Angabe der Oberflächenbeschaffenheit (nur bei der
Anschweißplatte).
In Tabelle 6 ist für jede Pos. Nr ein Bezeichnungsbeispiel
angegeben.

Tabelle 6: Bezeichnungen

Kurz- Bezeichnung
Pos. Nr
zeichen Benennung Identifizierungsblock
1 KP Klemmhälftenpaar DIN 3015 – Z KP – 3 – R – 20 – 20 – PP
2 AP Anschweißplatte DIN 3015 – Z AP – 3 – W1 – Zn
3 DP Deckplatte DIN 3015 – Z DP – 3 – W1
5 TM Tragschienenmutter DIN 3015 – Z TM – M8 – W1
6 VS Verdrehsicherung DIN 3015 – Z VS – 3 – W1
7 AS Aufbauschraube DIN 3015 – Z AS – 3 – W1
Seite 8
DIN 3015-3 : 1999-01

4.3 Werkstoffe
Tabelle 7: Werkstoffe

Werkstoff bei Kurzzeichen


Pos. Nr
W1 W4 3) W5
1 PP Copolymeres Polypropylen nach DIN 16774-1; Farbe grün (andere Farben nach Vereinbarung),
Temperaturbereich: – 30 °C bis 90 °C 1) 2)
PA Polyamid 6 nach DIN 16773-1; Farbe schwarz (andere Farben nach Vereinbarung)
Temperaturbereich: – 40 °C bis 120 °C 1) 2)
Al Aluminium-Legierung mit einer Zugfestigkeit von min. 180 N/mm2,
Temperaturbereich: – 40 °C bis 300 °C 2)
2.3 Stahl mit einer Zugfestigkeit 1.4301 oder 1.4306 nach der Reihe 1.4401 oder 1.4571 nach der Reihe
6.7 von min. 350 N/mm2 2) DIN EN 10088 DIN EN 10088
4 Festigkeitsklasse 8.8 nach A2 – 70 nach DIN EN ISO 3506-1 A4 – 70 nach DIN EN ISO 3506-1
DIN EN 20898-1
5 Stahl oder Temperguß mit Wie bei Pos. Nr 2, 3, 6 und 7
einer Zugfestigkeit von
min. 350 N/mm2 2)
1) Die angegebenen Temperaturen für PA und PP wurden an Prüfkörpern unter statischer Belastung des zu haltenden
Teiles festgelegt. Bei dynamischer Belastung des zu haltenden Teiles muß hinsichtlich der Grenztemperaturen und der
Formstabilität mit dem Hersteller Rücksprache genommen werden.
2) Sorte nach Wahl des Herstellers
3) W4 nicht für Versorgungsartikel der Bundeswehr.

4.4 Ausführung
Technical Information Centre MAN
Vervielfältigung lt. DIN-Merkblatt 7

Teile aus Metall müssen gratfrei sein. Die Oberflächen müssen den Anforderungen nach Tabelle 8 entsprechen.

Tabelle 8: Oberflächen

Oberfläche bei
Pos. Nr
W1 W4 und W5
2 Blank, oder phosphatiert nach Wahl des Herstellers, auf Wunsch Ohne Überzug
galvanisch verzinkt wie die übrigen Teile 1)
3, 5 und 6 Galvanisch verzinkt nach DIN 50961, Mindestschichtdicke 8 µm.
Überzugssystem, Verfahrensgruppe und Nachbehandlung nach Wahl
des Herstellers
4 und 7 A2P nach DIN ISO 4042
1) Für Versorgungsartikel der Bundeswehr verzinkt.

4.5 Kennzeichnung
Die Klemmhälfte muß mit der Nenngröße, den Durchmessern d1 und d2 und dem Namen oder Zeichen des Herstellers oder
Lieferers dauerhaft gekennzeichnet sein.
Die Übereinstimmung der Halterungsschelle mit dieser Norm darf vom Hersteller oder Lieferer eigenverantwortlich durch Kenn-
zeichnung mit „DIN 3015“ zum Ausdruck gebracht werden, aber nur in Verbindung mit dem Namen oder Zeichen des Herstellers
oder Lieferers.
Anstelle der in Tabelle 6 genannten Farbkennzeichen für die verschiedenen Klemmhälften-Werkstoffe dürfen die Klemmhälften
mit den ein- oder aufgeprägten Werkstoff-Kurzzeichen, z. B. PA, gekennzeichnet werden.

5 Technische Lieferbedingungen
Nach DIN 3015-10