Sie sind auf Seite 1von 2

QuinTech

Brennstoffzellen Technologie
Danziger Str. 8 | D-73035 Göppingen
T. +49 (0) 7161 946318 | F. +49 (0) 7161 946319
quintech@quintech.de | www.quintech.de
Seite 1 von 2

fumapem® F-1030, F-1050

Allgemein
Der Membrantyp F-1030, F-1050 besteht aus einem
perfluorierten Sulfonsäure/PTFE Copolymer mit
ausgezeichneter chemischer Stabilität und hoher
Ionenleitfähigkeit. Typische Anwendungsgebiete sind
zum Beispiel in der Brennstoffzelle als gasdichter,
protonenleitender Separator oder in der
Membranelektrolyse.
Die Membranen sind durch Membrantyp und Iden-
tifikationsnummer (Lot.-Nummer) gekennzeichnet. Bei
Rückfragen geben Sie bitte neben der
Membranbezeichnung auch die Identifikationsnummer
an.

Handhabung
Die Membran ist vorsichtig zu behandeln. Beschädigungen die z.B. durch Knicken oder Zerkratzen
entstehen können sind zu vermeiden, da ansonsten Undichtigkeiten auftreten können. Alle Oberflächen,
die mit der Membran während der Prüfung, Lagerung oder Vorbehandlung in Kontakt kommen, müssen
sauber und frei von scharfen Kanten und Ecken sein. Membranen reagieren auf
Umgebungsbedingungen, wie z.B. Luftfeuchtigkeit, Wasser, Lösemitteldämpfe mit
Quellen oder Schrumpfen.
Vor dem bestimmungsgemäßen Gebrauch der Membran in technischen Anordnungen wie z.B.
Membranmodulen oder Elektrolysezellen ist darauf zu achten, dass die Membran in ausreichend
vorgequollenem Zustand vorliegt.

Vorbehandlung and Konditionierung


Um beste Arbeitsergebnisse ohne Membranfaltenbildung und maximaler Membranleitfähigkeit zu
erreichen, empfehlen wir die Membran nach folgender Vorschrift zu konditionieren:
Die Membran für mindestens 3 h bei 90°C in 10 Gew. % HNO3 Lösung einlegen. Danach mit voll
entsalztem Wasser spülen und für 1 h bei 90°C in voll entsalztem Wasser einlegen. Nach einem letzten
Spülgang mit voll entsalztem Wasser (~pH 7) ist die Membran einsatzbereit.

Kreissparkasse Göppingen Amtsgericht Ulm


BLZ 610 500 00 HRA 531838
Kto-Nr.: 15223171 Steuernummer 63393/36000
IBAN.: DE 38610500000015223171 USt-Id.Nr.: DE813138911

Es gelten ausschließlich unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.


Diese werden auf Wunsch zugesandt oder sind einzusehen unter
www.quintech.de
QuinTech
Brennstoffzellen Technologie
Danziger Str. 8 | D-73035 Göppingen
T. +49 (0) 7161 946318 | F. +49 (0) 7161 946319
quintech@quintech.de | www.quintech.de
Seite 2 von 2

Technisches Datenblatt - fumapem F-1030, F-1050


Physikalische und chemische Daten

F-1030 F-1050
EW g/eq 1000 1000
Spezifische Leitfähigkeit mS/cm >15*) >15*)
>85-90**) >85-90**)
Flächenwiderstand cm² <0,2*) <0,3*)
<0,03** <0,05**
Dicke (trocken) mm 0,025-0,035 0,05-0,06
Wasseraufnahme Gew.-% ~25-30***) ~25-30***)
n(H2O)/H+ 13-15***) 13-15***)
Längenausdehnung %
von 50% r.F. in Kontakt mit H2O bei RT % 4 4
von 50% r.F. nach 1h Behandlung in H2O % 7 7
bei 80°C
von 50% r.F. nach 1h Behandlung in H2O % 18 18
bei 130°C
Dehnung bei Abriss, 50% r.F., 25°C; nach % 165 165
DIN 53834
E-Modul, 50% r.F., 25°C MPa 346 346
Spannung bei Bruch, maximum, 50% r.F., MPa 21 21
25°C
Dichte g/cm² 1,98 – 2,0 1,98 – 2,0

Thermoanalyse

Glasübergangstemperatur °C 110 – 120 ****) 110 – 120 ****)


Beginn der thermischen °C 270 – 300 *****) 270 – 300 *****)
Zersetzung

*) gemessen in Na+-Form in 0,5 M NaCl @ RT (30°C)


**) gemessen in H+-Form bei RT (30°C)
***) gemessen in H+-Form bei RT in H2O
****) gemessen in trockenem Zustand mit DMA Analyse
*****) gemessen mit TGA Analyse
Bitte beachten: Die Messdaten wurden nicht direkt an der gelieferten Membran gemessen.
Bei den Daten handelt es sich um Messwerte aus der unserer Qualitätskontrolle.

Kreissparkasse Göppingen Amtsgericht Ulm


BLZ 610 500 00 HRA 531838
Kto-Nr.: 15223171 Steuernummer 63393/36000
IBAN.: DE 38610500000015223171 USt-Id.Nr.: DE813138911

Es gelten ausschließlich unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.


Diese werden auf Wunsch zugesandt oder sind einzusehen unter
www.quintech.de