Sie sind auf Seite 1von 67

Service Manual

Heraeus Multifuge X1, X1F, X1R, X1FR


Heraeus Megafuge 16, 16R,
Sorvall Legend X1, X1F, X1R, X1FR
Sorvall ST 16, ST 16R
Thermo Scientific SL16, SL16R
PN: 12004210

The original version of this manual is valid. Thermo Scientific cannot guarantee the accuracy or completeness of subsequent copies

The original version of this manual is valid. Thermo


Scientific cannot guarantee the accuracy or
completeness of subsequent copies
INHALTSVERZEICHNIS TABLE OF CONTENTS

Sektion Titel Dok.-Nr. Seite Section Title Doc.-No. Page


1 BETRIEBSANLEITUNG 1 OPERATING INSTRUCTIONS

2 SERVICE 2 SERVICE
2.1 Wartungsplan 2-1/3 2.1 Servicing Schedule 2-1/3
2.2 Fehlersuchplan 2-4/5 2.2 Trouble Shooting 2-4/5
2.3 Fehler-Code 2-6/10 2.3 Error Code 2-6/10
2.4 Messpunkte 2-11 2.4 Test Points 2-11
2.5 Unwuchtverhalten 2-12 2.5 Imbalance Behavior 2-12
2.6 Reinigung 2-12 2.6 Cleaning of Instrument Parts 2-12
2.7 Endprüfung 2-13 2.7 Electrical Safety Check 2-13

3 FUNKTIONSBESCHREIBUNG 3 FUNCTIONAL DESCRIPTION


3.1 Allgemeine Beschreibung der Baugruppen 3-1 3.1 Block Functions 3-1
3.2 Funktionen der Hauptplatte 3-1/3 3.2 Main Board Functions 3-1/3
3.3 Anzeigenplatte 3-3 3.3 Indication Board 3-3
3.4 Drehzahlerfassung, Unwuchterkennung 3-4 3.4 Speed Detection Board, Imbalance sensor 3-4
3.5 Deckelverriegelung 3-4 3.5 Lid lock system 3-4
3.6 Kälteanlage 3-5 3.6 Cooling Plant 3-5

4 SCHALTPLÄNE 4 DIAGRAMS
4.1 Anschlussplan 4-1 4.1 Terminal Connection 4-1
4.2 Verdrahtungsplan ungekühlt 4-2 4.2 Wiring Diagram Air-Cooled 4-2
4.3 Verdrahtungsplan gekühlt 4-3 4.3 Wiring Diagram Refrigerated 4-3
4.4 Hauptplatte, Bestückungsplan 4-4 4.4 Main Board, Component Plan 4-4

5 AUSBAUANLEITUNG 5 DISASSEMBLY OF INSTRUMENT PARTS


5.1 Gehäuseteile 5-1 5.1 Housing / Casing Parts 5-1
5.2 Elektrische Komponenten 5-2/3 5.2 Electrical Components 5-2/3
5.3 Antriebskomponenten 5-4 5.3 Drive Components 5-4
5.4 Komponenten des Kältekreislaufs 5-5 5.4 Components of Cooling Plant 5-5

6 ERSATZTEIL-ABBILDUNGEN UND –LISTE 6 SPARE PART FIGURES AND LISTS


6.1 Ersatzteil-Abbildungen - Luftgekühlt 6-1/13 6.1 Spare Part Figures – Air-Cooled 6-1/13
6.2 Ersatzteil-Abbildungen - Gekühlt 6-14/28 6.2 Spare Part Lists - Refrigerated 6-14/28

7 ÄNDERUNGSNACHRICHTEN 7 TECHNICAL BULLETINS


8 Vorbeugende Wartung - Checkliste 8 Preventive maintenance checklist
Kalibrierung Calibration Certificate

Ausgabe / Edition: 01 Multifuge X1 & versions


11.06.09 heMW
Product Support

2.1 Wartungsplan (jährliche Durchführung empfohlen) 2.1 Servicing Schedule (yearly procedure recommended)

2.1.1 Routinemäßige Wartung ohne Zerlegung der Zentrifuge 2.1.1 Maintenance Routine without Dismantling the Centrifuge

2.1.1.1 Elektrische Installations- und Sicherheitsüberprüfung 2.1.1.1 Electrical Installation and Safety
• Netzstecker ziehen, Spannungsversorgung und Netzabsicherung überprüfen • Switch OFF the centrifuge and disconnect the unit from power, check voltage
(16 A K- Sicherungsautomat) supply and mains fusing (16 Amps, slow blow characteristic)
• Stecker und Steckdose überprüfen - defekte Teile ersetzen (lassen) • Check condition of plug and wall socket - (let) replace defective parts
• Zustand des Netzkabel überprüfen und ggf. ersetzen • Check cord condition and fixing / connection - replace or refit it
• Kaltgerätestecker überprüfen und bei schlechten Kontakten ersetzen • Check condition of instrument socket and replace it in case of bad contacts

2.1.1.2 Anforderungen an den Aufstellungsort 2.1.1.2 Location and Mechanical Installation


• Unterbau (Fußboden, Tisch, Rollwagen mit Feststellrädern o.ä.) auf vibrations- • Check the base (ground, table, lorry with lockable wheels etc.) for resonance-
freien und stabilen Zustand hin überprüfen free and stable conditions
• Stellplatz auf gute Belüftung und genügendem Abstand zu Wänden oder be- • Check for a well ventilated place and sufficient distances to walls or adjacent
nachbarten Geräten hin überprüfen, direkte Sonneneinstrahlung vermeiden equipment, without exposition to direct sunlight
• Zentrifuge (Antrieb) waagerecht ausrichten - z.B. mit einer Dosenlibelle • Check the levelling of the centrifuge drive with use of a spirit level

2.1.1.3 Deckel-Zuhaltungsmechanismus und - Sicherheitskreis 2.1.1.3 Lid Tumbler Mechanism and Safety Device
• Zentrifuge mit elektrischer Spannung versorgen • Connect the centrifuge to power and switch ON
• Automatisches Schließen und selbsttätiges Öffnen des Deckels überprüfen - • Check for correct automatic lid closing and self-acting lid opening - if in disorder,
(Korrektur durch justage von Deckel, Scharniere und/oder Deckelschloss) readjust lid, swivel hinges, and/or locking device
• Deckel-, Kloben Dichtungen überprüfen und im Schadensfall austauschen • Check the rubber gasket for lid’s and bolt’s sealing and replace, if damaged
• Zur Überprüfung des Sicherheitskreises: Zentrifuge starten, kurz laufen lassen • For checking the electronically safety circuit: start the centrifuge, let it shortly run
und stoppen. Solange die Drehzahl noch > 60 U/min ist, darf der Deckel beim and stop it, the lid must not be unlocked by the microprocessor as long as the
Drücken der „Deckel auf“ - Taste nicht entriegelt werden - im Fehlerfall ist die speed is more than 60 rpm - if safety circuit is out of function, replace main
Hauptplatte auszutauschen board

2.1.1.4 Reinigung von Rotorkammer / Motorgehäuse 2.1.1.4 Cleanliness of Spin Chamber and Motor Casing
• Deckel öffnen und Rotor ausbauen durch drücken des AutoLock • Open the lid and remove the rotor by pressing the AutoLock
• Zur Reinigung der Rotorkammer ein trockenes und saugfähiges Tuch • Clean the spin chamber with a dry and absorbent cloth (remove all dust and
verwenden (Schmutz und Feuchtigkeitsrückstände müssen entfernt werden) moisture - see also section for Cleaning)
• Auf Sauberkeit des Motorflansches (um die Motorwelle herum) ist zu achten - • Check the cleanliness of the motor flange and take care of the annular slot
das Eindringen von Flüssigkeiten kann zur Beschädigung der Spindel und der around the motor shaft: penetrating fluids can damage the upper spindle bearing
Elektronik führen. Flüssigkeiten mit Spritze oder saugfähigem Tuch entfernen or electronics, remove fluids with an injector and/or absorbent paper

Ausgabe / Edition: 01 2-1 Multifuge X1 & versions


11.06.09 he/MW
Product Support

Wartungsplan Servicing Schedule

2.1.1.5 Rotor- und Zubehör-Zustand und –Dichtung 2.1.1.5 Rotor and Accessories Condition and Sealing
• Überprüfung des Zustandes von Rotor- und Zubehör-Teilen (insbesondere alle • Check the condition of rotors and accessory parts (especially all supporting or
tragenden oder stark beanspruchten Teile): Rotor- und/oder Zubehör-Teile stressed partitions): the rotor and/or accessory parts must not be used any
dürfen nicht länger benutzt werden, falls dort sichtbare Spuren von Rissen, longer, if there are visible traces of mechanical damage or rust
Rost oder Korrosion erkennbar sind • Check the condition of rotor and/or accessory sealing and replace them in case
• Überprüfung der Rotor- und/oder Zubehördichtung und bei Beschädigung er- of malfunction
setzen

2.1.1.6 Rotorbefestigung und Antriebsspindel 2.1.1.6 Rotor Fixing and Drive Spindle
• AutoLock System auf einwandfreien Zustand prüfen bei Beanstandungen ist es • Check the perfect condition of the AutoLock system in case of malfunction order
möglich über ein Tool Kit # 70904693 das AutoLock zu tauschen. the Tool Kit # 70904693 and change the AutoLock.
• Konus auf evtl. Beschädigungen untersuchen: die Zentrifuge darf nicht weiter • Check the condition of the drive cone: the centrifuge must not be used any
benutzt werden, wenn er beschädigt ist (z.B. verbogen oder Lagerschaden) longer, if the drive cone is damaged (e.g. bend or it’s bearings are worn out)

2.1.1.7 Temperaturentwicklung 2.1.1.7 Temperature Level


• Lüftungsschlitzen des Gehäuses auf Durchlässigkeit überprüfen - bei nicht • Check air inlet slots for free ventilation, insufficient air flow will lead to an
ausreichendem Luftdurchsatz steigt die Temperatur von Kompressor, Motor und inadmissible temperature rise of compressor, motor and electronic parts
Elektronik unzulässig hoch an

2.1.1.8 Unwuchtverhalten 2.1.1.8 Imbalance Behavior


• Vorhandene Rotoren (siehe 2.4) einsetzen und Unwuchtverhalten im leeren • install available and empty rotors and check the imbalance behaviour with rotor
Zustand mit rotorabhängigen Abschalt- und Durchlauf-Gewichten überprüfen dependant cut off and run through weights (see 2.4) and replace worn out motor
und ggf. Gummipuffer, Hauptplatte, Sensorplatte ersetzen rubber mounts, faulty main board or sensor board

Ausgabe / Edition: 01 2-2 Multifuge X1 & versions


11.06.09 he/MW
Product Support

Wartungsplan Servicing Schedule

2.1.2 Routinemäßige Wartung nach Zerlegung der Zentrifuge 2.1.2 Maintenance Routine after Dismantling the Centrifuge Casing

2.1.2.1. Motor-Dämpfungselemente 2.1.2.1 Motor Supporting Elements


• Überprüfung der Motor-Gummipuffer (verstärkter Gummiabrieb, Unwuchthäu- • Check the supporting and damping elements of the drive motor once a year and
figkeiten): Überprüfung jährlich – Ersatz bei schlechtem Zustand oder replace them in case of increased rubber abrasion or abundance of imbalance
spätestens nach einem Zeitraum von 3 Jahren but at least every 3 years

2.1.2.2. Bremsschaltung 2.1.2.2 Braking Circuit


• Bremsfunktion überprüfen (Erwärmung des Bremswiderstandes, gleichmäßiger • Check the function of the braking circuit (warming up of brake resistor, even and
und geräuschloser Bremseffekt) und im Fehlerfall defekte Teile ersetzen. noiseless brake effect) and replace defective parts in case of malfunction
• Bremswiderstand ist nur in Verbindung mit Elektronik Kassette zu Wechseln. • The break resistor is only changed by changing the complete electronic cassette

2.1.2.3. Leitungen und Schraubbefestigungen 2.1.2.3 Lead and Screwing Connections


• Schraub- und Steckanschlüsse aller Leitungen an sämtlichen Leiterplatten und • Check the terminal and plug connections of all leads and on all boards and
Bauteilen auf guten Kontakt hin überprüfen und ggf. korrigieren bzw. defekte electrical components, tighten all loosen screwing connections, refit or replace
Teile ersetzen defective parts
• Alle Klemmverbindungen der Leiterplatten sowie mechanischer und elektrischer • Check the wedged connections of the board, mechanical and electrical
Bauteile auf festen Halt hin überprüfen und ggf. korrigieren bzw. defekte Teile components and re-tighten them if necessary (use screw locking lacquer for
ersetzen (Schraubensicherungslack verwenden) motor mounts and lid lock assembly)

2.1.2.4. Schutzleiter und Erdungsverbindungen 2.1.2.4 Protection Earth Core and Grounding Connections
• Schutzleiter und alle Erdungsverbindungen auf Durchgang prüfen • Check the protection earth core for continuity and all grounding plug connectors
(siehe auch Sektion 2.7 Endprüfung) (see also section 2.7 Electrical Safety Check)
• Isolationswiderstand und Körperstrom messen (siehe Sektion 2.7) • Check isolation resistance and accessible current (see section 2.7)

Ausgabe / Edition: 01 2-3 Multifuge X1 & versions


11.06.09 he/MW
Product Support

2.2 Fehlersuchplan 2.2 Trouble Shooting

Anzeige/ Mögliche Error Possible Error


Ursache Abhilfe Error Cause Corrective Procedure
Verhalten Fehlerquellen Indication Source
Schalter eindrücken, bei mains switch with switch on again, disconnect
Netzschalter mit
erneutem Ausfall nach integrated fuse or electric. components success.,
integrierter Sicherung
weiteren Ursachen suchen fuses on main board search for other faults
fehlende no mains
Netzsicherung Sicherung überprüfen und ggf. mains fuse or circuit check fuse or circuit breaker
Netzspannung voltage supply
ausgefallen wieder einschalten breaker failed and replace or switch on again
Display Netzleitung, Geräte- Zuleitung, Gerätesteckdose Displays faulty mains cord or check instrument cord and
bleibt steckdose defekt prüfen, defekte Teile ersetzen remain instrument socket socket, replace defective parts
dunkel Sockel auf Haupt- und dark check connections on CPU,
defekte Verbindung faulty connection
keine Nieder- Anzeigeplatte sowie indication board and
zwischen Haupt- und no low voltage from CPU to
spannungs- Verbindungsleitungen connecting leads, replace
Anzeigeplatte supply for indication board
versorgung der überprüfen defective parts
indication board
Anzeigenplatte defekte Anzeige- Hauptplatte bzw. Anzeige- faulty indication or
replace main board completely
oder Hauptplatte platte ersetzen CPU board
Störungen beseitigen (lassen) remedy the failure if the
Prozessor Spannungseinbruch reduced voltage
In der ggf. Spannungsstabilisator display voltage drops often, use a
versucht (>10%) CPU program supply (>10%)
Anzeige vorschalten shows voltage stabiliser
Programm- reset may be
erscheint schlechte oder BOOTING check all ground connections
ablauf neu zu Alle Masseverbindungen im caused by EMI bad or missing
BOOTING fehlende Masse- and the ground connection of
starten (Reset) Gerät überprüfen ground connection
verbindung all boards
Antrieb Verschleiß der Motordämpfungselemente drive wear out of motor replace motor rubber mounts
Mechanik mechanics
macht Antriebsdämpfung austauschen makes rubber mount (at least every three years)
Geräusche, Klemmen, Zuleitung defective terminal
defekte Teile austauschen noises -no winding resistances -see test
schlechtes oder Motorwicklung connection, faulty
good points
Trenn- Elektronik electrical lead or motor winding
separation
ergebnis defekte Ansteuerung Hauptplatte austauschen result faulty electronic replace main board
Motor erhält Spannung prüfen Schalten locking drive is check voltage for drive motor
keine oder zu Ansteuerschaltkreis nach Netz-EIN prüf. not supplied with faulty driving circuit check switch. after power ON
wenig Spannung Hauptplatte austauschen voltage replace the main board
„ÖFFNEN Deckelmotor Motorwicklung defekt Deckelschloss tauschen Latch motor faulty motor winding replace complete latch
“PUSH
BETÄTI-
Deckel mittig ins Schloß drück- OPEN” push lid centrally into lock and
GEN“ Deckel ist nicht Deckelkloben klemmt lid bolt is jamming
en Taste erneut betätigen lid is not press the key again
richtig
correctly locked
eingerastet Deckel ist verspannt Deckel seitlich ausrichten lid is deformed re-adjust the lid centrally

Ausgabe / Edition: 01 2-4 Multifuge X1 & versions


11.06.09 he/MW
Product Support

Fehlersuchplan Trouble Shooting

Anzeige/ Mögliche Error Possible Error


Ursache Abhilfe Error Cause Corrective Procedure
Verhalten Fehlerquellen Indication Source
„XXXX Mit Start Drehzahl akzeptieren. „XXXX
falsche Vorwahl Drehzahl oder RZB- inadmissible speed press start again (within 15s),
U/min Sonst nach 15s Rotorstillstand, max wrong selection
für erkannten Wert war falsch ein- or rcf value was pre- else wait for rotor standstill, lid
DREH- Deckel AUF/ZU, neue speed“ of detected rotor
Rotor gestellt selected OPEN/CLOSE, set value, start
ZAHL“ Eingabe, start
Rotor nicht gleich- Deckel öffnen, Beladung rotor not symmetri- open lid, check rotor loading,
mäßig beladen überprüfen, Deckel schließen cally loaded close lid again and restart
Unterbau ist nicht Aufstellungsort (Tisch, Wagen base is not sturdy
change or reinforce the base
stabil und kommt in usw.) wechseln oder Unterbau enough and comes
(table, lorry with lockable
Schwingung verstärken into vibrations
wheels, etc.)
„E-98 Zentrifugenantrieb Antrieb über Gerätefüße
“E-98
BELA- steht schief ausrichten centrifuge drive is not level the drive correctly by
Lauf mit IMBA-
DUNGS Rotor ist unwuchtig Rotor zur Überprüfung ans imbalance run correctly levelled means of unit’s feet
Unwucht LANCE
UN- (mech. Veränderung) Werk zurückschicken rotor itself has rotor must no longer be used,
LOAD“ imbalance send back to factory
WUCHT“ Antriebsachse AutoLock oder Motor
Rotorbefestigung austauschen drive shaft or rotor
replace AutoLock or motor
Tacho- und Unwuhtplatine fixing is damaged
Sensor-Elektronik
ersetzen imbalance sensor replace sensor board
Schaltkreis auf
Hauptplatte ersetzen circuits of main board replace the main board
Hauptplatte
Deckel wurde Verbotener Eingriff - forbidden intervention
Deckel zu halten, Maschine lid was opened close lid immediately, let the
„E-97 manuell wäh- Notöffnung darf nur emergency opening
auslaufen lassen, bei stillstand manually during rotor spin out, then turn power
rend d. Laufs bei Rotorstillstand “E-97 device must only be
FEHLER AUS und wieder EIN schalten run OFF/ON
geöffnet betätigt werden ERROR used at standstill
DECKEL-
Deckel Motor Deckelschalter oder LID defective micro check leads and connectors to
SCHLOSS Leitungen zu den Deckel- protection circuit
Versorgung Leitungen zeitweise LOCK” switch or leads or micro switch, in case of a
“ schaltern prüfen, eventuell (24V) interrupted
(24V) unterbrochen connectors to micro faulty micro switch, replace
tauschen during run
unterbrochen (Wackelkontakt) switch are interrupted them
„Fehler – Standard “ERROR – standard text for
Wird im Display as shown in the
s. Hand- Fehlertext mit Näheres siehe Handbuch read errors with error read more in the manual
Angezeigt Display
buch“ Fehlernummer manual” code
Keine
Tasterfolie,
reaktion Kabelbruch oder kein No reaction overlay or ribbon cable could be
oder Folien- Tasterfolie wechseln, change overlay or contact of
bei richtiger sitz der of the overlay adaptor broken, or has no
adapter hat Kontakte überprüfen the ribbon cable
Tasten- Kontakte overlay has no contact contact
keinen kontakt
druck

Ausgabe / Edition: 01 2-5 Multifuge X1 & versions


11.06.09 he/MW
Product Support

2.3 Fehler-Code 2.3 Error-Code

Anzeige/ Mögliche Error Possible Error


Ursache Abhilfe Error Cause Corrective Procedure
Verhalten Fehlerquellen Indication Source
„E-01“
„E-01“
message
Anzeige im Systemtakt nicht Hardwarefehler auf System clock hardware fault on
Hauptplatte wechseln appears in change main board
Dreh- mehr stabil der Hauptplatte pulse not stable main board
speed
zahlfeld
display
Software in Program
„E-02“ interner „E-02“ internal Software
ungültigem Hauptplatte wechseln sequence was replace main board
Anzeige Programmfehler message problem
Betriebszustand disturbed
„E-03“ Beseitigung vor Ort nicht „E-03“ internal Software
Stack Overflow Softwarefehler Stack overflow no action in the field possible
Anzeige möglich message problem
„E-04“ Beseitigung vor Ort nicht „E-04“ internal Software
Stack Underflow Softwarefehler Stack underflow no action in the field possible
Anzeige möglich message problem
Systemreset
„E-05“ Beseitigung vor Ort nicht “E-05” Reset by HW
durch HW Softwarefehler software problem no action in the field possible
Anzeige möglich message watchdog timer
Watchdogtimer
„E-08“ Prüfsummen- “E-08” Check sum error
Fehler E-PROM Hauptplatte wechseln E-PROM failed replace main board
Anzeige fehler E-PROM message E-PROM
„E-09“ Prüfsummen- NV RAM, oder Hauptplatte “E-09” Check sum error replace NV RAM, or main
Fehler NV RAM NV RAM failed
Anzeige fehler NV RAM wechseln message NV RAM board
„E-10“ NV-RAM nicht ungültige NV-RAM NV-RAM und Sockel prüfen, “E-10” NV RAM not initialising of NV-RAM check NV-RAM and socket,
Anzeige initialisiert Initialisierung korrektes NV-RAM einsetzen message initialised is not valid insert the correct NV-RAM
NV-RAM zu
„E-11“ NV-RAM paßt nicht zu NV-RAM oder Hauptplatte “E-11” NV RAM doesn’t check versions of NV
Systemsoftware replace NV RAM
Anzeige E-PROM wechseln message match E-PROM RAM and E-PROM
inkompatibel
„E-12“ Prüfsummen- “E-12” Check sum error switch OFF/ON,
NV RAM defekt NV-RAM wechseln NV RAM failed
Anzeige fehler NV RAM message NV RAM replace NV RAM
„E-13“ Prüfsummen- “E-13” Check sum error
NV-RAM defekt NV-RAM wechseln NV RAM failed replace NV RAM
Anzeige fehler NV RAM message NV RAM
Klemmverb., Zuleitung, Start- compressor didn’t check leads, terminals, start
Kesselüber- Kompressor läuft Chamber over
„E-14“ relais, Kondensator, „E-14“ work relay, capacitor, cooling system
temperatur: nicht an temperature:
Anzeige Kälteanlage message
Anzeige>50°C display >50°C faulty cooling cycle exp. valve, refrigerant loss
Kältekreislauf defekt Exp. ventil, Kältemittelverlust
„E-15“ Temperaturfühler Fühlertest, sonst die „E-15“ Open temp. check sensor, control
Fühlerbruch replace sensor or main board
Anzeige defekt, Ansteuerung Hauptplatte wechseln message sensor circuits

Ausgabe / Edition: 01 2-6 Multifuge X1 & versions


11.06.09 he/MW
Product Support

Fehler-Code Error-Code

Anzeige/ Mögliche Error Possible Error


Ursache Abhilfe Error Cause Corrective Procedure
Verhalten Fehlerquellen Indication Source
„E-16“ Fühler- Temperaturfühler Fühlertest, sonst die „E-16“ Short cut temp. check sensor, control
replace sensor or main board
Anzeige kurzschluß defekt, Ansteuerung Hauptplatte wechseln message sensor circuits
Gerät wurde bei
Stillstand abwarten, Deckel a wrong rotor was wait for standstill, open the lid
drehendem Rotor
öffnen, korrekt. Rotor einsetzen installed and install a correct rotor
ausgeschaltet
Drehzahl für
„E-17“ kurzfristiger Netz- Stop-Taste drücken, Stillstand „E-17“ Wrong or faulty
Rotorerkennung press stop key, wait for
Anzeige ausfall abwarten, neu starten message rotor detection mains voltage failure
überschritten standstill and restart

defekter Schaltkreis Hauptplatte ersetzen faulty detection circuit replace the main board

Bechercode für
Bechercode mit Bucket code check bucket code with the
„E-18“ erkannten Bechercode nicht „E-18“ no bucket code
Bechernummer überprüfen, not valid for this bucket number, change NV-
Anzeige Rotor nicht festgelegt message available
NV-RAM wechseln rotor RAM
gültig
Falscher Rotor
Rotor überprüfen wrong rotor installed check rotor
„E-19“ Rotorcode nicht eingesetzt „E-19“ Rotor code not
Anzeige in Tabelle Störung bei message programmed interference during check rotor recognition board
Rotorerkennung überprüfen
Erkennung recognition and wiring
„E-20“ Kein gültiger „E-20“ Rotor code not
Siehe E-19 see E-19
Anzeige Rotorcode message valid
„E-21“ Rotorerkennung Leitung zur Platine Verbindung und Steckkontakt „E-21“ Recognition
wiring check wiring of the sensors
Anzeige gestört oder Steckverbindung der Sensoren überprüfen message disturbance
„E-22“ Drehzahl- Leitung zur Platine Verbindung und Steckkontakt „E-22“ Speed signal
wiring check wiring of the sensors
Anzeige messung gestört oder Steckverbindung der Sensoren überprüfen message disturbance
nd
Drehzahlkon- Speed control 2 check was done
„E-23“ 2. Kontrollmessung „E-23“
trollmessung Drehzahlerfassung überprüfen measuring by rotor recognition check speed detection board
Anzeige über Rotorerkennung message
gestört disturbance system
Mikroschalter defekt,
„E-24“ Deckelschloss „E-24“ micro switch failed,
dejustiert, Deckel- Schloss tauschen Latch blocked replace latch
Anzeige blockiert message de-adjusted, latch
schloss verspannt
Timeout
„E-25“ Mikroschalter schaltet Deckelschloss Platine, „E-25“ Time out latch
Deckelschloss, micro switch failed check latch PCB, change latch
Anzeige nicht Schloss tauschen message open
öffnen

Ausgabe / Edition: 01 2-7 Multifuge X1 & versions


11.06.09 he/MW
Product Support

Fehler-Code Error-Code

Anzeige/ Mögliche Error Possible Error


Ursache Abhilfe Error Cause Corrective Procedure
Verhalten Fehlerquellen Indication Source
Timeout Deckelschloss Platine,
„E-26“ Mikroschalter schaltet „E-26“ Time out latch check latch PCB, change
Deckelschloss, Schloss tauschen, AUS/EIN micro switch failed
Anzeige nicht message close latch, switch off/on
schließen schalten
Ungültige Fehlerhafte
„E-27“ AUS/EIN schalten, Schloss „E-27“ Signal given by wrong identified signal
Zustandsinfor- Erkennung nach Netz switch OFF/ON, change latch
Anzeige tauschen message latch not valid after power “on”
mation, Schloss „Ein“
„E-28“ Falsche Kabel falsch am Kabel an Klemme überprüfen, „E-28“ Wrong sense of motor- wires at the check wiring at terminal, and
Anzeige Drehrichtung Motorstecker und sitz des Motorsteckers message rotation plug mixed contact of the plug
Hauptplatte defekt Rotor einsetzen, Hauptplatte PCB faulty, see E-21,
„E-29“ Motor läuft nicht „E-29“ Motor doesn’t install rotor, change PCB rotor
Siehe auch E-21, 22, wechseln, Rotorerkennung, E-22, no rotor
Anzeige an message turn recognition, speed detection
kein Rotor eingesetzt Drehzahlerfassung überprüfen installed
Steuerspan-
„E-30“ „E-30“ Control-voltage
nung Hauptplatte defekt Hauptplatte wechseln PCB failed replace PCB
Anzeige message interruption
eingebrochen
Übertemp. Motor zu warm, over-
„E-31“ Motor überprüfen, Luftschlitze „E-31“ hot motor, no air check motor, check grill for
Schutz Motor Luftschlitze temperature
Anzeige überprüfen message circulation dust
>150 °C verschlossen motor >150°C
Übertemp. Over- temp.
„E-32“ „E-32“
Schutz Elektro- Hauptplatte defekt Hauptplatte wechseln Electronic faulty main board replace main board
Anzeige message
nik >90°C >90°C
Pressostat defekt, faulty high pressure
„E-33“ Überdruck Fehlersuche im Kältekreis, „E-33“ High-pressure inspect cooling system, clean
Ventil verstopft, switch, blocked
Anzeige Kälteanlage Lufteinlass reinigen message Cooling system air intake
Lufteinlass dicht system or air intake
Überspannung
„E-34“ Bremswiderstand, Bremswiderstand prüfen, „E-34“ brake resistor, main check brake resistor, replace
Zwischenkreis Over-voltage
Anzeige Hauptplatte Hauptplatte wechseln message board main board
(NMI)
Überstrom
„E-35“ „E-35“
Zwischenkreis Hauptplatte Hauptplatte wechseln Over-current main board replace main board
Anzeige message
(NMI)
Überstrom oder
„E-36“ NMI Auslösung „E-36“ over voltage or over-
Spannung nicht Hauptplatte wechseln NMI interruption replace main board
Anzeige Zwischenkreis message current
eindeutig
Beschleunigung Grobe Unwucht Acceleration of big imbalance
„E-40“ Beladung des Rotors, Motor „E-40“ check rotor loading, motor
des Gerätes ist Motor oder the unit is too motor or main board
Anzeige und Hauptplatte prüfen message and main board
zu gering Hauptplatte defekt slow faulty

Ausgabe / Edition: 01 2-8 Multifuge X1 & versions


11.06.09 he/MW
Product Support

Fehler-Code Error-Code

Anzeige/ Mögliche Error Possible Error


Ursache Abhilfe Error Cause Corrective Procedure
Verhalten Fehlerquellen Indication Source
Offsetspannung Offset voltage
Unwuchtsensor defekt imbalance sensor
des from the
Verdrahtung von der faulty
„E-41“ Unwuchtsensor Drehzahlerfassung wechseln „E-41“ imbalance replace speed detection board
Drehzahlerfassung wiring from the speed
Anzeige ist im Verdrahtung wechseln message sensor is in a check / replace the wiring
zur Hauptplatte detection board to the
unzulässigen inadmissible
unterbrochen main board is broken
Bereich area
Zwischenkreis Netzspannung zu
„E-44” Netzspannung prüfen “E-44” DC link voltage line voltage <10% correct line voltage
spannung zu niedrig
Anzeige Hauptplatte tauschen message too low faulty mainboard replace mainboard
niedrig Hauptplatte defekt
Sicherheitsprü- Beim Lauf AUS/EIN Safety test
„E-45” fung bei geschaltet, Drehzahlsensor tauschen, during spin, switch
“E-45” during restart change speed detection,
Anzeige systemstart Drehzahlmessung Motorstecker gelöst OFF/ON, speed
message failed motor plug detached
fehlgeschlagen fehlerhaft detection fault
Trennung Motor Relais hat
„E-61” Deckelschloss Schlossmotor nicht Latch motor not
Hauptplatte tauschen “E-61” relay not disconnect
Anzeige nicht vom Stromkreis disconnected replace main board
message latch motor
aufgehoben” genommen
CLASS A trap
„E-70“ Fehlerhafter befehl im „E-70“ CLASS A trap wrong parameter in
software break Hauptplatte tauschen replace main board
Anzeige Controller message software break the controller
aufgetreten
„E-71“ Reset durch Interner Controller „E-71“ internal controller
Hauptplatte tauschen Software reset replace main board
Anzeige Software fehler message failure
Ungültiger
„E-72“ Beseitigung vor ort nicht „E-72“ Incorrect rotor
Ablauf bei Ro- Fehler in der Software software failure no action in the field
Anzeige möglich message recognition
torerkennung
Ungültige
NV-RAM kennt Incorrect user
„E-73“ kennung „E-73“ user interface not
Benutzerinterface NV-RAM tauschen interface replace NV-RAM
Anzeige Benutzerinter- message known by NV-RAM
nicht identification
face
„E-74“ Fehler Fehlerbaustein nicht „E-74“ Motor control
Hauptplatte wechseln control circuit not set replace main board
Anzeige Motorbaustein gesetzt message circuit failed
Fehlerhafter
„E-75“ „E-75“ faulty data content in
Fehler RAM Speicherinhalt im Hauptplatte wechseln Faulty RAM replace main board
Anzeige message the controller
Controller

Ausgabe / Edition: 01 2-9 Multifuge X1 & versions


11.06.09 he/MW
Product Support

Fehler-Code Error-Code

Anzeige/ Mögliche Error Possible Error


Ursache Abhilfe Error Cause Corrective Procedure
Verhalten Fehlerquellen Indication Source
Ungültige Relais nicht Hauptplatte tauschen,
Wrong replace main board, check
„E-76“ zustandsinfor- abgefallen, Motor liegt eventuell warten da „E-76“ relay not disconnect
information DC overtemp. switch of the
Anzeige mation trotz geöffnetem Temperaturschalter der HP message motor after lift lid
bus resistor
Zwischenkreis Deckel an Spannung ausgelöst hat
Fehler Fault in software faulty
„E-77“ Software konfiguriert Möglicher weise Hauptplatte „E-77“
Konfigurationsü configuration configured the change main board
Anzeige Controller falsch tauschen message
berwachung check controller
„E-78“ Signal für Drehzahl „E-78“ Set speed>
nsoll > nmax Hauptplatte wechseln signal for speed fault replace main board
Anzeige fehlerhaft message max speed

„E-79“ „E-79“ rotor speed >


nRotor>nmax Siehe E-78 Hauptplatte wechseln See E-78 replace main board
Anzeige message max speed
Abweichung bei Siehe E-78, fehler see E-78, failure by
„E-80“ „E-80“ rotor indication
Vergleich des beim Vergleich der Hauptplatte wechseln contrast the speed replace main board
Anzeige message difference
Rotorindex Drehzahlwerte parameters
redundancy
„E-81“ Redundante Zweitmessung „E-81“ Speed secondary measuring
Hauptplatte wechseln replace main board
Anzeige nmax fehlerhaft fehlerhaft message measuring was faulty
failure
Deckel Deckel wurde Deckel schließen,
„E-97“ „E-97“ Door open emergency release close door, check wiring of
während des während des Laufs Verbindungen zum
Anzeige message during run pulled during run the latch
Laufs offen notentriegelt Deckelschloss prüfen
„E-98“ Rotor, Gummipuffer, Bolzen fetten, Gummipuffer „E-98“ check rotor, AV lubricate trunnions, replace
Unwucht Imbalance
Anzeige Gummiflansch wechseln, Gummiflansch message mounts, rubber boot AV mounts, rubber boot
Netzspannung
„E-99“ Warten bis Rotor zum Still „E-99“ line voltage wait for standstill - power
nsoll> nmax während des Lauf nset >nmax
Anzeige kommt, CE und erneut starten message interruption during run off/on to reset
unterbrochen

Ausgabe / Edition: 01 2 - 10 Multifuge X1 & versions


11.06.09 he/MW
Product Support

2.4 Meßpunkte 2.4 Test Points

Meßpunkte Meßwert Voraussetzungen Test Points Unit Value Conditions


Netzeingang Platte 120/230V Alle angegebenen Strom-/ Spannungswerte sind Voltage input X1 120/230V all given values are related on 230V (±10%)
X1 1660Ω auf 230V Netzspannung (±10%) bezogen board’s resistance 1660Ω mains voltage for board’s supply
Gerät ausschalten und Motorleitungen
switch OFF unit, pull off motor plugs, measure
Motorwicklungs- 3x2,2Ω abklemmen, U -> V, V -> W, W -> U messen Motor winding 3x2,2Ω
inter U -> V, V -> W, W -> U
widerstand 20°C – jeder Leiter gegen Stator-Gehäuse gemessen resistance 20°C –
resistance inter each phase and motor casing
Isolationswert > 10MΩ Achtung! Motor hat keinen insulation value > 10MΩ
Caution! Motor has no PE
Schutzleiteranschluss
Stecker
5Ω Ruhezustand, Wicklungstemperatur 20°C Plugs lid motor 5Ω condition at rest, resistance at 20°C
Deckelmotor
230V: 230V:
3,6 Ω 3,6 Ω
14,2 Ω 14,2 Ω
17,4 Ω 17,4 Ω
Kompressor Gerät ausschalten Kompressortemperatur 20°C Compressor Switch OFF unit, compressor temp. 20°C
Klemme Widerstand Hauptwicklung terminal Resistance of main coil + (starting relay 0.1Ω)
120V: 120V:
Klemmkasten – Widerstand Hilfswicklung (13 -> 14) terminal box – Resistance of auxiliary coil (joints 13 -> 14)
1,2 Ω 1,2 Ω
Isolation Isolationswiderstand insulation value Resistance inter phase and motor casing
6,3 Ω 6,3 Ω
7,2 Ω 7,2 Ω

> 10MΩ > 10MΩ


Lüfter 230V/120V
Nicht Messbar da der Lüfter eine eigene Fan cooling plant 230V/120V Incapable of measurement because the fan has
Kühlmaschine nicht
Elektronik enthält terminal no measure his own electronic
Klemme Messbar
Kammertemperatur 20°C (PT1000: ≈ 1078Ω) Chamber temperature 20°C (PT1000: ≈ 1078Ω)
Temperaturfühler Temperatur- Temp. measuring Depends on
Kammertemperatur -10°C (PT1000: ≈ 961Ω) Chamber temperature -10°C (PT1000: ≈ 961Ω)
Stecker X11 abhängig plug X11 temperature
Kammertemperatur 40°C (PT1000: ≈ 1155Ω) Chamber temperature 40°C (PT1000: ≈ 1155Ω)
Platine mit aktiver Filterschaltung, niedriger
Hall Sensor board with active filter circuit, low voltage supply
Betriebsspannung. Hall Sensor
Drehzahlerfassung unter der speed detection If the magnets of the rotor pass the hall sensor it
Die Magnete des Rotors geben dem Hall Sensor under the
Drehzahl: Motor- speed: becomes a signal which is shown on the display
beim passieren einen Impuls der im Display als motor boot
abdeckung as revolutions per minute.
Umdrehungen pro Minute angezeigt wird

Ausgabe / Edition: 01 2 - 11 Multifuge X1 & versions


11.06.09 he/MW
Product Support

2.5 Unwucht-Verhalten 2.5 Imbalance Behaviour

• In Tabelle vorhandene(n) Rotor(e) im unbeladenen Zustand einsetzen • Install in table available rotor(s) in unloaded condition

Rotor/Becher Durchlaufgewicht Abschaltgewicht Rotor Run through weight Cut off weight
75003629/75003655 20 g 35 – 75 g 75003629/75003655 20 grams 35 – 75 grams
75003658/75003659 20 g 35 – 70 g 75003658/75003659 20 g 35 – 70 g
75003602 4g 6–7g 75003602 4g 6–7g
75003661 5g 10 – 15 g 75003661 5g 10 – 15 g

• Rotorabhängige Abschaltgewichte nacheinander in alle Becher oder • Insert rotor dependent cut-off weights in all buckets or Sample holders one
Bohrungen platzieren. Zentrifuge muss immer mit „Unwuchtmeldung“ after the other and the centrifuge must cut off with “Imbalance” message
abschalten. • Insert the admissible imbalance weights in the same manner, the centrifuge
• Zulässige Durchlaufgewichte wie oben positionieren, Zentrifuge muß jeweils must run through 4 times to maximum rotor speed
bis zur maximalen Rotordrehzahl beschleunigen

2.6 Reinigung 2.6 Cleaning of Instrument Parts

ACHTUNG - WARNUNG! ATTENTION - WARNING!


Keine elektrischen oder elektronischen Bauteile mit feuchten Reinigungs- The electrical and electronic components must not be cleaned with moist
mitteln säubern! detergents!
Zur Reinigung und Pflege der Gehäuseteile und des Zubehörs siehe Gebrauchs- For Cleaning the centrifuge housing or its accessories see Operating Instructions
anweisung in Sektion 1 Abschnitt Wartung und Pflege. section 1 (maintenance and care).
• Elektronik Baugruppen • Electronic components
Verstaubte Platine vorsichtig mit einem trockenen und weichen Pinsel reinigen Clean dusty components carefully with a dry and soft brush and remove loose
und losen Staub absaugen. dust with a vacuum cleaner.
• Lüfter • Fans
Verkrusteten Schmutz auf den Lüfterflügeln mit einem Messer oder ähnlichem Scratch off carefully with a knife or similar tool the crusted dirt from the fans’
Werkzeug vorsichtig abkratzen. Entstehende Riefen oder Grad müssen an- blades. Resulting grooves or marks must be removed subsequently with a fine
schließend mit Schmirgelleinen beseitigt werden. Losen Schmutz mit Staub- abrasive cloth. Loose dirt is to remove with an absorbent cloth or vacuum
sauger entfernen. cleaner.
• Luftschlitze • Vent holes
Nur gekühlte Geräte: Lüftungsgitter an der rechten Seite des Gerätes Refrigerated units only: Remove air grille on the right side of the unit und clean
abschrauben und Kondensator mit einer Bürste und Staubsauger reinigen. the condenser using a brush and vacuum cleaner.

Ausgabe / Edition: 01 2 - 12 Multifuge X1 & versions


11.06.09 he/MW
Product Support

2.7 Endprüfung 2.7 Electrical Safety Check

ACHTUNG! ATTENTION!
Eine Endprüfung muss nach jeder Wartung und/oder Reparatur durchgeführt A final electrical safety check must be performed after each maintenance
werden! DIN EN 61010, IEC 61010, VDE 700/701 and/or repair! DIN EN 61010, IEC 61010, VDE 700/701
• Schutzleiterwiderstand prüfen • Resistance check of protective conductor
Zwischen Netzstecker-Schutzleiter und den Schutzleitern des Motors, des The measuring value of the resistance between the mains plug's grounding pin
Elektronik-Chassis und des Gehäusebodens darf der Meßwert nicht über 200 and the grounding conductors of the motor, electronic chassis and the casing
mΩ liegen. must not exceed 200 mΩ
Achtung! Der Motor hat keinen Schutzleiteranschluss. Die „rote“ Ader ist ein Caution! The motor doesn’t have PE connection. The red wire is only potential
Potentialausgleich. equalisation.
• Isolationswiderstand prüfen • Insulation resistance Check
Prüfen Sie ebenfalls den Isolationswiderstand zwischen den Netzsteckerpolen Check also the insulation resistance between the poles of the mains plug and
und dem Schutzleiter; er muß größer als 2 MΩ sein the grounding conductor; the resistance value must be more than 2 MΩ
• Körperstrom nach IVD Medizingeräte Verordnung messen • Accessible current measured to IVD medical equipment regulation
Der Körperstrom darf im Fehlerfall (unterbrochener Schutzleiter) nicht größer The accessible current must not exceed 0.5 mAmps in single fault condition
sein als 0,5 mA (interrupted protection earth wire)!

Steckergehäuse / plug-in casing

Spezifaktionen für Meßgerät


10kΩ
- TRMS, DC - 5kHz oder mehr
0,22µF ±5%
±5% - Eingangswiderstand > 1MΩ
- Toleranz 5% oder besser
- Crest Faktor 5 oder besser

0,022µF V
±5% AC
Specifaction for the meter
500Ω - TRMS, DC - 5kHz or more
±1% - Input resistance > 1MΩ
- Tolerance 5% or better
- Crest Factor 5 or better

L (N)
Körperstrom:
N (L) accessible current: I [mA] = U [mV] / 500:
PE Umax = 250mV ≡ Imax = 0,5mA

Ausgabe / Edition: 01 2 - 13 Multifuge X1 & versions


11.06.09 he/MW
3 Funktionsbeschreibung 3 Functional Description

3.1 Allgemeine Beschreibung der Baugruppen 3.1 Block Functions


Die Multifuge X1/R / Megafuge 16/R / Legend X1/R / ST 16/R und SL 16/R ist eine The Multifuge X1/R / Megafuge 16/R / Legend X1/R / ST 16/R and SL 16/R is a
ungekühlte bzw. gekühlte, mikroprozessorgesteuerte Laborzentrifuge mit refrigerated/non-refrigerated microprocessor controlled laboratory tabletop
geräuscharmem Induktionsmotor, automatischen Rotor- und Unwucht- centrifuge with noise reduced induction drive motor incorporating automatic rotor
Erkennungssystem und selbsttätig schließender Deckelzuhaltung. and imbalance detection and self-closing door locking systems.

Das Gerät enthält die folgenden Baugruppen (siehe Blockschaltbild 4-1): The unit is equipped with following boards and components (block diagram 4-1):
• Rückseitiger Geräteanschlußstecker für Netzleitung • Instrument socket for mains cable at the back (units for 200V or 208V mains
• Zweipoliger Netzschalter mit thermischem Überstromauslöser F1 (16A)* supply are equipped with step-up transformer)
• Hauptplatte mit Mikroprozessorteil und Leistungselektronik • Two poles mains switch with integrated thermal over-current release F1 (16A)*
• Anzeigenplatte mit Hintergrundbeleuchtetem Flüssigkristall Display und • Main board with microprocessor part and power electronics
Tastenfolie. • indication board with backlight liquid crystal display and a film keyboard
• Sensorplatine Rotorkennungssensor • Sensor board with rotor detection sensors
• 3 Phasen-Induktionsmotor mit integriertem Übertemperaturschalter F3 (150°C) • 3 phase induction motor with integrated thermal overtemp. switch (C. O. 150°C)
• Drehzahl- und Unwuchterfassungsplatine mit Filterkreis unter dem • Speed detection and imbalance board with filter attached to the motor’s bottom
Antriebsmotor verschraubt by screws
• selbsttätig schließendes Deckelzuhaltungssystem (mechanische Zuhaltung, • self-closing door locking system (mechanical bolt keeper, motor dis-locking)
elektromotorische Entriegelung) • One break resistor mounted on the electronic cassette
• Ein Bremswiderstand an Elektronik Kassette montiert • Cooling plant with R404a / R134a compressor, expansion valve and over-
• Kälteanlage mit R404a / R134a Kompressor, Expansionsventil und Pressostat pressure switch*
F2* • axial-flow fans for power electronics, motor and cooling plant
• Axiallüfter, zur Kühlung der Elektronik und Kälteanlage * Multifuge X1R / Megafuge 16R / Legend X1R / ST 16R and SL 16R only
* nur Multifuge X1R / Megafuge 16R / Legend X1R / ST 16R und SL 16R

3.2 Funktionen der Hauptplatte 3.2 Main Board Functions


Die Hauptplatte ist in einer Aluminium Kassette montiert die sich hinter der The Main board is mounted on a aluminum cassette on the rear of the centrifuge
Rückwand am Unteren ende des Gerätes befindet. Die Bauteile auf der behind the rear panel. The components on main board are arranged in following
Hauptplatte sind in folgende Funktionsgruppen aufgeteilt function blocks
• Funkentstörung gemäß EN 55011 für Motor- und Triac-Schaltkreise • Noise filter in accordance with EN 55011 for motor and triac circuits
• Netzteil für Versorgung des Prozessorteiles und der Leistungselektronik • Power pack for low voltage supply of microprocessor part and power electronics
• Triacansteuerungen für Kompressor-Einschaltrelais, 2 unabhängige Lüfterver- • Triac driving circuits for compressor cut-in relay, for 2 independent fan wiring
drahtungen und eine Heizung (Sondernutzung) terminals and for connection of a heater (special use)
• Gleichspannungszwischenkreis zur Speisung des Frequenzumrichters mit • DC intermediate circuit for supply of frequency converter equipped with
automatischer Ladestrom- und Spannungsbegrenzung (Bremsschaltung) automatic loading and voltage (brake) controlling circuits
• Leistungsteil mit potentialgetrennter Ansteuer-Elektronik • Power part inclusive physically separated driving stages
• Mikroprozessorteil mit CPU und NV RAM • Microprocessor part with CPU and NV RAM
• Ansteuer-Baustein für selbsttätig schließende Deckelzuhaltung • Driving component for self-closing lid lock device
• austauschbares NV-RAM mit zentrifugenspezifischen Daten • Exchangeable NV-Ram containing specific data of the unit

Ausgabe / Edition: 01 3-1 Multifuge X1 & versions


09.02.09 MH/MW
Funktionen der Hauptplatte Main Board Functions

3.2.1 Netzteil 3.2.1 Power Pack


Das Netzteil besteht aus 2 Trafo, 2 durch Dioden realisierte Brückengleichrichter The power pack consists of 2 transformers, 2 rectifiers (single diode) and 2 voltage
und 2 Spannungsreglern und liefert: regulators, which generates the following low voltage levels:
• U1 = 5 V Mittels Schaltregler A8499, VDD, VCC • U1 = 5V: By switched-mode regulator A8499, VDD, VCC
Für die Versorgung der Mikroprozessoren auf Haupt- und Anzeigen- supplies all processors and its electronic components on main and
platte indication board
• U2 = 24V Ungeregelt • U2 = 24V: Unregulated,
Für die Ansteuerung des Deckelmotors und Relais K1, K3 is used for the driving of lid lock motor and relays K1, K3;
Bezugspotential GND, VSS the reference potential is GND, VSS
• U3 = 15V Mittels 2.Trafo, Gleichrichterdioden und Festspannungsregler 7815 • U3 = 20V: By 2nd transformer, rectifier diodes and fix voltage regulator 7815
dient zur Versorgung der Ansteuerung des Leistungsteils über serves for supply of driving of the power electronics via the
Sicherheitskreis (Deckelschalter) protection circuit by closed lid switches
Bezugspotential: 0V - VORSICHT - NETZPOTENTIAL! reference potential: 0V CAUTION - MAINS POTENTIAL!

3.2.2 Zwischenkreisspannung 3.2.2 Intermediate Circuit


Der Zwischenkreis dient als Energiepuffer zwischen der pulsierenden Eingangs- The DC intermediate circuit serves as an energy store between the AC power input
leistung des Netzes und der abgegebenen Motorleistung. Er ist als Gleichspan- and the transmitted motor performance. The intermediate circuit consists of a heat-
nungszwischenkreis mit Brückengleichrichter und Glättungskondensatoren aufge- sink-cooled bridge rectifier and several reservoir capacitors which are softly
baut. Die Glättungskondensatoren werden nach jedem Einschalten über einen charged across a power resistor R2 when ever the unit is switched on. After the
Lastwiderstand R2 geladen. Nach Ablauf der Ladezeit (Prozessor-Initialisierung) loading time (CPU initialisation time) the power resistor is linked by the relay
wird der Widerstand mit K2 überbrückt. Nach dem Ausschalten wird die contacts of K2. When switching the unit off, the DC voltage of the intermediate
Zwischenkreisspannung wieder über zwei Ableitwiderstände entladen. circuit is discharged across a path of resistors.

3.2.3 Bremszweig 3.2.3 Brake Path


Beim Bremsen des Zentrifugenantriebs wird elektrische Leistung in den Zwischen- Electrical power is fed back into the intermediate circuit during motor deceleration
kreis zurückgespeist (Generator-Prinzip). Damit die Zwischenkreisspannung nicht (motor acts as generator). This braking power is transformed into heat by the
zu hoch ansteigt und somit die Schaltung gefährdet, wird der Zwischenkreis mit connected resistor so that the intermediate circuit voltage does not rise to an
einem Schalttransistor über den Bremswiderstand kurzgeschlossen (Pulsdauer- excessive level. The brake resistor is switched into the intermediate circuit by a
Regelung, synchronisiert von der doppelten Netzfrequenz). In dem fast switching transistor (pulse-width modulation, synchronised by the double
Bremswiderstand wird hierbei die Bremsleistung in Wärme umgewandelt. mains frequency). This transistor is voltage dependent controlled by a self-acting
stage (closed loop).

3.2.4 Frequenzumrichter 3.2.4 Frequency Converter


Der Frequenzumrichter liefert für den Antriebsmotor 3 modulierte modifizierte The motor is 3-phased, provided with chopped direct voltage blocks (chopped
Sinusspannungen (mit ca. 5kHz und einer Amplitude in Höhe der Zwischen- frequency approx. 5kHz, amplitude is height of DC intermediate voltage). These
kreisspannung), welche zueinander um 120° phasenver setzt sind. Die 3 Phasen blocks are variable in frequency and pulse-width modulation, 120° out of phase.
werden in der Frequenz und in der Impulsbreite geregelt, so gilt z.B. für kleine These 3 phases are controlled during acceleration, running at set speed and
Drehzahl: niedrige Frequenz mit kleiner Impulsbreite. Der Frequenzumrichter wird deceleration (e.g. for small speed: low frequency and small pulse-width length will
auf Überstrom, Übertemperatur und Überspannung kontrolliert. be affected). The FC is protected against over current, over temperature and over-
voltage.

Ausgabe / Edition: 01 3-2 Multifuge X1 & versions


09.02.09 MH/MW
Funktionen der Hauptplatte Main Board Functions

3.2.5 Mikroprozessor-Teil 3.2.5 Microcontroller (Central Processing Unit) Part


System Menü: um in das System Menü zu gelangen halten sie beim System Menu: press any key on the key foil during switch on to enter the
Einschalten eine der Tasten auf der Tasterfolie gedrückt. Das system menu. The system menu has the submenus: language,
System Menü enthält folgende Themen: Sprache, Ende Pieper, end beep, keypad beep, lcd power save, (only HIGH END: lid
Tastendruck Pieper, Energiesparmodus, (nur HIGH END: Deckel pass code, program pass code), auto lid open, software and
Passwort, Programm Passwort), Deckelautomatik, Software und cycles counter.
Zykluszähler.

Service Menü: für das Service Menü muss während des Einschaltens die Service Menu: to enter service menu press program key “1 and 2” during switch
Programmtaste „1 und 2“ gedrückt sein. Folgende Themen sind on. The submenus are: cycles (rotor cycles), error list (last 10
hier Anwählbar: Zyklen (Rotorzyklen), Fehlerliste (letzten 10 errors), statistic (operating hour meter, motor hour meter, cooling
Fehler), Statistik (Betriebsstundenzähler, Motorlaufzeit, system hour meter, lid lock cycles).
Kälteanlage Laufzeit, Zyklen Deckelschloss).

ROUTINE: „SPEED“ taste um sich im Menü zu bewegen, „BUCKET“ um ROUTINE: “SPEED” key to move in the menu, “BUCKET” to choice,
Auswahl zu ändern, „START“ taste um zu bestätigen. “START” key to confirm.

HIGH END: „ENTER“ nächster Menüpunkt. Ziffernfeld um Auswahl zu HIGH END: “ENTER to get to the next submenu, numeric to choice. For
treffen. Bei Auswahl „JA“ ist die Ziffer „1“ zu drücken für „NEIN“ “YES” it’s “1” for “NO” it’s “0”. To confirm press “START” key.
die Ziffer „0“. Zum bestätigen „START“ drücken.

Die jeweils vorliegenden Versions-Nummern werden im System Menü unter dem The actually indicated version No.'s are displayed in the time field and will be
Menüpunkt „SOFTWARE“ angezeigt, fortlaufendes Update bei Programm- oder upgraded if program or data changes are necessary.
Daten-Änderungen vorbehalten. The control program (ROM) is integrated in the controller component. The most
Das Steuerprogramm (ROM) ist im Controller integriert. Die wichtigsten Betriebs- important operating parameters (e.g. the maximum data for all rotors, the last
parameter (z.B. die maximalen Drehzahlen der Rotoren, die zuletzt eingegebenen operator settings, the basic values for speed and temperature controlling, data of
Sollwerte, die Parameter für Antriebs- und Temperaturregelung, die Beschleuni- acceleration and deceleration curves as well as data sets of program places are
gungs- und Bremskurven sowie die Programmspeicherplätze) sind in dem NV- stored in the non volatile (NV)-RAM.
RAM gespeichert.

3.2.6 Temperaturmessung 3.2.6 Temperature Measuring


Die Temperatur in der Rotorkammer wird mit einem PT1000 Widerstandsfühler er- The temperature inside of the rotor chamber is measured by a PT1000 sensor.
faßt, der in einer Halterung im Zentrifugenraum montiert ist. Das Meßsignal wird The sensor’s head is mounted in the bowl. The signal is led across X11 to the PCB
über die Steckverbindung X11 auf die Hauptplatte geführt. Ein durch Q1 getakteter where a pulsed current by Q1 through 0,1R – 100R – 0,1R and PT1000 given to
Strom durch 0,1R - 100R – 0,1R und PT1000 wird der CPU zugeführt und intern the CPU. The switched input voltage is internally converted into data for further
in ein Datensignal zur Weiterverarbeitung aufbereitet. use.

3.3 Anzeigenplatte 3.3 Indication Board


Die Anzeigenplatte ist hinter dem Bedienungsfeld montiert. Die Verbindung zur The indication board is mounted behind the operating panel. The connection to the
Hauptplatte erfolgt über Kabel RJ45. Hierüber erfolgt sowohl die serielle main board is done by a RJ45 cable. Data transfer as well the low voltage supply of
Datenübertragung als auch die Spannungsversorgung von 5V. Das Tastenfeld wird 5V is verified. The operating keys are managed by an own connection.
über eine separate Verbindung abgefragt.

Ausgabe / Edition: 01 3-3 Multifuge X1 & versions


09.02.09 MH/MW
3.4 Drehzahlerfassungsplatte, Rotorerkennung, Unwuchterkennung 3.4 Speed Detection Board, Imbalance sensor
Auf einer Platine, die in der Kappe auf dem Motor befestigt ist, sind die On a small board, which is attached in a cap on the motor, the circuits for speed
Schaltkreise für Drehzahlerfassung, Unwucht und Rotorerkennung angeordnet. detection, imbalance and rotor recognition are arranged. A flashing LED at low
Eine durch die Rückwand sichtbare LED erlaubt bei niedriger Drehzahl eine speed shows the function of the circuit. A measurement of the signal is not
Funktionskontrolle. Eine Messung des Signals ist nicht möglich. possible.

Die Rotoren besitzen auf ihrer Unterseite 4 Magnete, die in ihrer Polarität In the rotor’s bottom 4 magnets are forced, being alternately arranged in polarity
abwechselnd und auf einem konstanten Kreisring zueinander in unterschiedlichen and positioned to each other to different distances on a constant circular ring
Abständen (20°-Segmentierung) ins Rotor-Material ei ngesetzt sind. Mit einem (segment steps of 20°). A Hall sensor is exactly fi xed below to the sensor board.
genau darunter positionierten Hallsensor auf der Sensorplatte und einem The magnets are switching a flip-flop stage by which different pulse lengths and
nachfolgenden Flip-Flop Schaltkreis, erzeugen die Magneten pro Rotorumdrehung pulse intermissions are generated during one rotor rotation. By this signal the CPU
unterschiedlich lange Impulse und Impulspausen. Hieraus kann die CPU bis 65 is able to detect up to 65 different rotors and the correct direction of rotation, too.
unterschiedliche Rotoren erkennen und außerdem die Drehrichtung überwachen.
Additional in the cap is an acceleration detector fixed. Dependent of the rotor
Ebenfalls in der Kappe ist ein Piezo-Beschleunigungsaufnehmer befestigt, der bei imbalance this sensor generates an analogous voltage signal which is led via a
unwuchtiger Beladung ein entsprechendes analoges Signal liefert, was durch die following band-pass filter to main board, where it is analysed by CPU. When the
nachfolgende Bandfilter-Schaltung bereinigt, zur Hauptplatte geführt, wo es direkt CPU has identified the installed rotor type, the programmed speed dependent
von der CPU ausgewertet wird. Wenn die CPU den eingesetzten Rotor erkannt imbalance limitation curve is loaded. The analogue imbalance signal is filtered,
hat, wird der Code ausgewertet und lädt eine eigens für diesen Rotor converted into digital form and continuously compared with this specific limitation
abgespeicherte, drehzahlabhängige Grenzkurve. Das analoge Unwuchtsignal wird curve. If the actual imbalance signal will rise at any speed beyond the limit, the
aufbereitet, digitalsiert und ständig mit der Grenzkurve verglichen. Überschreitet error signal for imbalance load “imbalance“ will be displayed and the unit slows
der Unwucht-Istwert die für den Rotor gültige Grenzkurve, so wird das Unwucht- down.
Fehlersignal „Unwucht“ ausgelöst.

3.5 Deckelverriegelung 3.5 Lid lock system


Das Deckelschloß wird direkt von der CPU über einen PWM Motortreiber The latch is directly controlled by CPU via a PWM motor driver. If all necessary
angesteuert. Wenn alle erforderlichen Signale, die ein Öffnen des Deckels signals are existing which allow an opening the motor is fired with a pulsed voltage
erlauben richtig anliegen wird bei Drücken der „lid open“ Taste der Deckelmotor of 24 VDC. For additional safety the relay K11/12 will be activated if the speed is
mit einer gepulsten Spannung 24 VDC angesteuert. Zur zusätzlichen Sicherheit below 120 rpm controlled by triggered mono-flops.
wird ein Relais K11/12 über zwei Monoflops die von dem Drehzahlsignal getriggert
-1
werden gesperrt. Erst wenn die Drehzahl unter einen Wert von 120 min sinkt
kann der Deckel geöffnet werden.

Ausgabe / Edition: 01 3-4 Multifuge X1 & versions


09.02.09 MH/MW
3.6 Kälteanlage (nur Gekühlte Versionen) 3.6 Cooling plant (only refrigerated versions)
Die Multifuge X1R / Megafuge 16R / Legend X1R / ST 16R und SL 16R ist mit The Multifuge X1R / Megafuge 16R / Legend X1R / ST 16R and SL 16R is
einer hochwertigen Kälteanlage ausgerüstet, die ihrer Antriebsleistung und equipped with a high-grade cooling plant, to meet its requirements of driving power
kompakten Bauweise gerecht wird. Das FCKW-freie Kältemittel R404a / R134a and compact design. The CFC free refrigerant R404a / R134a evaporates at low
verdampft bei Temperaturen ≤ -20°C und entzieht hierbei der Kammer die vom temperatures (≤ -20°C) and absorbers through this the frictional h eat from chamber
drehenden Rotor erzeugte Reibungswärme. Ein Lüfter sorgt für gleichmäßigen produced by the fast spinning rotor. A fan serve for even air flow through
Luftdurchsatz im Kondensator, um die Verflüssigungstemperatur des Kältemittels condenser so that the refrigerant’s condensing temperature is kept on a low level.
niedrig zu halten. A specially designed coaxial heat exchanger serves for essential undercooling of
Ein eigens entwickelter koaxialer Wärmetauscher sorgt für die notwendige Unter- the condensed refrigerant to ensure an optimum evaporation and a perfect
kühlung des flüssigen Kältemittels, um optimale Verdampfung und einwandfreies operation of the expansion valve. To maintain low evaporation and resultant
Funktionieren des Expansionsventils zu gewährleisten. Zur Aufrechterhaltung von condensation temperatures on one hand and to support the starting procedure of
tiefen Verdampfungs-/Verflüssigungstemperaturen und als Anlaufhilfe für den the compressor on other hand, a thermostatic expansion valve with 10bara MOP
Kompressor ist ein Thermostat. Expansionsventil mit 10bara MOP bei 230V for 230V Centrifuges and 5,0bara MOP for 120V Centrifuges is used.
Geräten und 5,0bara MOP bei 120V Geräten eingebaut. The minimum achievable sample temperatures are depending on speed, rotor
Die minimal erreichbaren Probentemperaturen sind von der Drehzahl, dem Rotor- type and a little on ambient temperature. After a compensating time, given by the
typ und auch von der Umgebungstemperatur abhängig. Nach einer Ausgleichszeit, pre-cooling or pre-heating program as optimal result, the rotor has reached the
die optimal durch das Vortemperieren gegeben ist, hat der Rotor die vorgewählte selected set temperature within a tolerance of ± 2K.
Solltemperatur ± 2K erreicht. To reduce the power consumption of the unit the compressor will not be activated
Zur Reduzierung des Gesamtstromes während der Beschleunigungsphase wird during accelerating of the motor. When reaching the selected speed the
der Kompressor beim Beschleunigen des Gerätes nicht zugeschaltet. Erst nach compressor will be activated if a low temperature had been selected.
erreichen der Vorwahldrehzahl schaltet der Kompressor ein, sofern eine
entsprechend niedrige Temperatur vorgewählt wurde.

Ausgabe / Edition: 01 3-5 Multifuge X1 & versions


09.02.09 MH/MW
Product Support

RE1 Bremswiderstand
Brake resistor

overtemp.-switch
F2
Übertemp.-Schalter

X5 X6
230

Hauptplatte X13
Spannungsumschaltung Mainboard
voltage - selector switch
120 (115) - 230V

230

display
X24

main input

X23 Motor
X19 key pad
X1
S3 RS 232 interface
power switch
earth line choke X17
X2

X18 X12 X11 X18 X15 X14 X22 X8


X4 X3
power input
N L
ground
Rückwand
back plane

speed 1 + imbalance
overpreasure switch

temperatur PT1000
ground ground
Boden Seitenwand Tastenfolien-Adapter

condenser fan
bottem side plane
compressor Keypad-Adapter

speed 2
V1

lid lock
F1

3~
Temperatursensor
Motor-Übertemp. Temperature sensor
Overtemperature

Motor
M1
Empfänger

n
Sender

Deckelschalter Deckelschalter
Empfänger

n
Sender

P Lid-lock switch Lid-lock switch


DC

Zentrifugen Antriebsmotor a(t)


centrifuge drive motor
Deckelschloß-
Motor
Kühlaggregat Kühlung-Überdruck Kondensatorlüfter
Drehzahlerfassung und Cooling aggregate Cooling overpressure condenser fan
Lid-lock
DC-Motor
Tastenfolie Anzeige
Beschleunigungsaufnehmer
Speed measurement and
accelerometer Deckelschalter Deckelschalter
Keypad Display
Lid-lock switch Lid-lock switch

Deckelschloß
Lid-lock

Ausgabe / Edition: 01 Terminal Connection


30.04.09/He cooled unit GP1
Product Support

RE1 Bremswiderstand
brakeresistor

Übertemp.-Schalter
F2
overtemp.-switch

S2
X5 X6
230

Hauptplatte X13
Mainboard
Spannungsumschaltung
voltage - selector switch S1
120 (115) - 230V
230

X24
display
main input

X23 Motor
X19
X1 key pad M3 fan
S3
RS 232 interface
power switch
X17
earth line choke
X2

X18 X12 X11 X18 X15 X14 X22 X8


power input X4 X3

airstream
Luftstrom
N L
ground
Rückwand Tastenfolien-Adapter
back plane Keypad-Adapter

speed 1 + unbalance
ground ground
Boden Seitenwandwa
bottem nd
side plane
speed 2

lid lock
F1

fan 1
3~ Motor
Motor-Übertemp.
Overtemperature
Tastenfolie Anzeige
Keypad Display
M1
Empfänger

n
Sender

Deckelschalter Deckelschalter
Empfänger

n
Lid-lock switch Lid-lock switch
Sender

DC

Zentrifugen Antriebsmotor a(t)


centrifuge drive motor
Deckelschloß-
Motor
Drehzahlerfassung und Lid-lock
Beschleunigungsaufnehmer DC-Motor
Speed measurement and
accelerometer Deckelschalter Deckelschalter
Lid-lock switch Lid-lock switch

Deckelschloß
Lid-lock

Ausgabe / Edition: 01 Terminal Connection


30.04.09/He air-cooled unit GP1
Product Support

230

115
S2

230

115
S1

Ausgabe / Edition: 01
30.04.09/He GP1
Product Support

Nicht alle Teile müssen in den Geräten vorhanden sein (gekühlt und ungekühlte Due to cooled and non-cooled version are described not all parts can be available.
Version)

5.1 Gehäuseteile demontieren 5.1 Dismantling the Housing

5.1.1 Frontblende 5.1.1 Front Panel


• Deckel öffnen, Gerät ausschalten und Netzstecker ziehen • Open the lid, switch off the unit and pull out the mains plug
• Schrauben an der Oberseite der Frontblende Entfernen • remove the screws on top of the front-panel
• Frontblende ca. 1cm nach Oben drücken und anschließend nach Vorne • lift the front-panel and take it off
herausziehen • Disconnect wiring from display- and foil adaptor board
• Verbindungskabel zur Anzeigeplatte und Folienadapter lösen

5.1.2 Deckel 5.1.2 Lid


• Deckel öffnen, Gerät ausschalten und Netzstecker ziehen • Open the lid, switch off the unit and pull out the mains plug
• Gasdruckfeder am oberen Lagerbock lösen – siehe 5.1.5 • Remove gas pressure spring from top holder – see 5.1.5
• 6 Innensechskantschrauben für Befestigung des Deckels an der • Remove the 6 screws for lid’s attaching on the rear side of the casing and
Gehäuserückseite herausdrehen und Deckel nach oben entnehmen. remove the lid
• Deckel sinngemäß in umgekehrter Reihenfolge einbauen. • Reinstall the lid analogously in reverse order
• Beim Wiedereinbau des Deckels darauf achten, das der Kloben mittig ins • When reassembling the lid take care that the bolt keeper engage the lock
Schloss greift und 43 mm aus der Einschraubvertiefung herausragt entry concentric and stand out of the screw-in hollow exactly for 43mm

5.1.3 Gehäuse 5.1.3 Casing


• Das Gehäuse kann nicht getauscht werden • It’s not possible to change the casing

5.1.4 Automatische Deckelzuhaltung 5.1.4. Automatic Lid Locking System


• Deckel öffnen, Gerät ausschalten und Netzstecker ziehen • Open the lid, switch off the unit, pull out the mains plug
• Frontblende demontieren – siehe 5.1.1 • Dismantle the front panel – see 5.1.1
• Die 2 Innensechskant von oben Lösen • Loosen the 2 screws from above
• Stecker vom Schloss abziehen • Disconnect plug from the motor
• Wiedereinbau erfolgt sinngemäß in umgekehrter Reihenfolge • Reinstall the latch and gear motor analogously in reverse order

5.1.5 Gasdruckfeder 5.1.5 Gas lid stay


• Deckel öffnen, Gerät ausschalten, Netzstecker ziehen • Open the lid, switch off the unit, pull out the mains plug
• Rückwand entfernen • Remove rear-panel
• Kerbstift der oberen und unteren Befestigung der Gasdruckfeder aus dem • Knock carefully the joint bolt for upper and lower attaching of gas lid stay out of
Gelenkbock mit eingekerbter Seite voran vorsichtig mit Hammer und joint block with its notches ahead by use of a hammer and pin punches (but
Splinttreiber herausschlagen (aber umgekehrt eindrücken mit Kombizange) press the bolt in with non notches ahead by use of pliers)
• Kerbstift durch passenden Schraubenzieher ersetzen, damit der Deckel nicht • Push an adequate screw driver into bolt’s place to keep the gas pressure spring
zufallen kann in position to avoid lid’s slamming
• Gasdruckfeder entnehmen • Take out the gas pressure spring to the top
• ausgediente Gasdruckfeder ersetzen und neue Gasdruckfeder sinngemäß in • Replace worn out gas lid stay and reinstall the new one analogously in reverse
umgekehrter Reihenfolge wieder einbauen order and remount the unit completely
Ausgabe / Edition: 01 5-1 Multifuge X1 & versions
25.05.09 he/MW
Product Support

5.2 Austausch elektrischer Komponenten 5.2 Replacement of Electrical Components

5.2.1 NV-RAM auf der Hauptplatte 5.2.1 NV-RAM on the Main Board
• Notieren Sie die Identitätsnummern von NV-RAM die auf dem Display • Notice old displayed identification and version numbers of NV-RAM when
angezeigt wird powering on
• Deckel öffnen, Gerät ausschalten und Netzstecker ziehen • Open the lid, switch off the unit, pull out the mains plug
• Entfernen sie die Hauptplatte – siehe 5.2.2 • Remove main board – see 5.2.2
• ACHTUNG CMOS Bauteile! Entladen Sie Ihren Körper bevor sie das NV- • ATTENTION - CMOS components! Discharge your body before
RAM berühren! handling!
• NV-RAM vorsichtig aus der Fassung ziehen • Pull NV-RAM carefully out of socket using chip removal tool
• Neues IC in richtiger Position wieder in den Sockel eindrücken • Reinsert the new IC correctly
• Rückwand mit Elektronik wieder einsetzen, Gerät einschalten, die angezeigten • Put the rear panel with electronic back in position, switch power ON, check the
Identitätsnummern der neuen ICs kontrollieren. (auf Temperaturfühler Stellung displayed identification and version numbers of the new. (pay attention of
achten bei den gekühlten Geräten) position from temperature sensor only refrigerated versions)

5.2.2 Hauptplatte 5.2.2 Main Board Replacement


• Deckel öffnen, Gerät ausschalten und Netzstecker ziehen • Open the lid, switch off the unit, pull out the mains plug
• Die Elektronik ist auf der Rückwand montiert • The main pcb is fixed with the rear panel
• Rückwand vom Gehäuse entfernen durch lösen der Schrauben • Remove the rear panel by unscrewing the screws
• Lösen sie alle Anschlüsse durch abziehen von der Hauptplatte • Remove all wires from the terminals by pulling of
• Die Schrauben welche die Elektronik mit der Rückwand fixieren entfernen und • Loose the screws which fixes the main pcb with the rear panel
Elektronik entfernen • Touch a grounded receptacle to discharge your body before touching the
• Entladen Sie Ihren Körper bevor Sie CMOS-Bauteile berühren! Entnehmen sensitive CMOS components! Take the NV-RAM out of box (or re-use the old
Sie das neue NV-RAM der Transportschachtel oder wiederverwenden Sie das one when in perfect condition) and insert it into socket of the new main board
alte, aber einwandfreie Bauteil, und stecken sie dieses in den Sockel der (if necessary, remove the placed but non-programmed NV-RAM before)
Hauptplatte • Remount new main pcb
• Neue Elektronik auf die Rückwand montieren • Do not mix up disconnected cables during re-connection!
• Abgeklemmte Kabel beim Wiedereinbau nicht vertauschen! • Reassemble the device in reverse order and perform a test run, making sure
• Gerät sinngemäß in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammenbauen und the drive turns in the right direction (see imprinted arrow on rim of rotor
Testlauf mit Drehrichtungskontrolle (siehe Pfeil neben Kammerwand) chamber)!
durchführen • Watch correct position of the ferrite core rings
• Achten sie auf richtigen Sitz der Ferritkerne

Ausgabe / Edition: 01 5-2 Multifuge X1 & versions


25.05.09 he/MW
Product Support

5.2.3 Tasten- und Anzeigenplatte 5.2.3 Key and Display Board


• Deckel öffnen, Gerät ausschalten und Netzstecker ziehen • Open the lid, switch off the unit, pull out the mains plug
• Frontblende abnehmen – siehe 5.1.1 • Remove the front panel – see 5.1.1
• Befestigungsschrauben der Anzeigenplatte herausdrehen und abnehmen • Remove the attaching screws and take out the indication board
• Verbindungsleitung zur Hauptplatte abziehen und auf neue Platte übertragen • Unplug the connecting line to main board and transfer to new board
• Anzeigenplatte sinngemäß in umgekehrter Reihenfolge wieder einbauen, • Reassemble the indication board analogously in reverse order, check
Controller Identifikation überprüfen und Frontblende festschrauben controller identification and refit the front panel

5.2.4 Sensorplatte und Drehzahlerfassungsplatte 5.2.4 Sensor Board and Speed Detection Board
• Deckel öffnen, Gerät ausschalten und Netzstecker ziehen • Open the lid, switch off the unit, pull out the mains plug
• Die Sensorplatte ist zusammen mit der Drehzahlerkennung unter der • The sensor board is placed with the Speed Detection Board under the cover
Teilabdeckung auf dem Motor plaziert und mit 3 Schrauben fixiert on the motor and fixed with 3 screws
• Rückwand runterklappen um Steckverbindungen von der Hauptplatte zu lösen • Hinge down the rear panel to disconnect the cables from the main pcb – see
– siehe 5.2.2 5.2.2
• AutoLock entfernen – siehe extra Anweisung 50119249 • Remove auto lock system – see instruction 50119249
• Sensorabdeckung sinngemäß in umgekehrter Reihenfolge einbauen • Reassemble the sensor board analogously in reverse order

5.2.5 Lüfter 5.2.5 Fans


• Deckel öffnen, Gerät ausschalten und Netzstecker ziehen • Open the lid, switch off the unit, pull out the mains plug
• Kondensatorlüfter, hinten rechts: • Condenser fan, right side:
• Abdeckung Kälteanlage durch lösen der Schraube auf der Rückseite entfernen • Remove the right case cover by loosing the screw on the rear side
• Rückwand entfernen durch lösen der Schrauben • Remove the rear panel by loosing the screws from the casing
• Herausziehen der Kunststoffsplinte die den Lüfterrahmen mit dem • Pull out the plastic pins which fixing the fan frame with the condenser
Kondensator verbinden • Remove screwing of the fan frame by loosing one screw trough the service
• Verschraubung des Lüfterrahmens entfernen eine Schraube durch das hole and the other from the rear side
Serviceloch entfernen und eine weitere von der Rückseite • Take fan with frame apart and reassemble the new one analogously in reverse
• Lüftermotor mit rahmen entnehmen und sinngemäß in umgekehrter order
Reihenfolge ersetzen

5.2.6 Bremswiderstand mit Thermoschalter 5.2.6 Brake Resistor with thermo switch
• Deckel öffnen, Gerät ausschalten und Netzstecker ziehen • Open the lid, switch off the unit, pull out the mains plug
• Rückwand mit Elektronik entfernen – siehe 5.2.2 • Remove the electronic cassette – see 5.2.2
• Bremswiderstand und Thermoschalter von der Elektronik abklemmen und • Disconnect the break resistor and thermo switch from the main pcb and
beide Halteschrauben entfernen remove the two screws
• Neuen Bremswiderstand mit Thermoschalter montieren und an die Elektronik • Remount the new break resistor with thermo switch and connect it with the
anklemmen main pcb
• Lüfter und Lüftungsschlitze kontrollieren, ggf. reinigen und auf nötige Wärme- • Check the cleanliness of air louvers and clean them if necessary, pay attention
abfuhr achten to good heat transmission
• Gerät sinngemäß in umgekehrter Reihenfolge montieren. Mehrere kurze • Reassemble the device analogously in reverse order. Perform some short test
Testläufe mit Bremskurve 9 durchführen runs with brake curve 9

Ausgabe / Edition: 01 5-3 Multifuge X1 & versions


25.05.09 he/MW
Product Support

5.3 Ausbau von Antriebskomponenten 5.3 Replacement of Drive Components

5.3.1 Antriebsmotor 5.3.1 Drive Motor


• Deckel öffnen, Gerät ausschalten und Netzstecker ziehen • Open the lid, switch off the unit, pull out the mains plug
• Auto-lock System vom Motor entfernen – siehe extra Anweisung 50119249 • Remove auto-lock system from motor – see instruction 50119249
• Motorabdeckung und Rotorerkennungsabdeckung demontieren siehe – 5.2.4 • Remove Motor cover and recognition cover see – 5.2.4
• Motor losschrauben und gerade nach oben entnehmen • Unscrew motor and take it off
• Rückwand mit Elektronik herunterklappen und Motorleitungen von der • Hinge down the rear panel with electronic and disconnect the wires for motor
Elektronik abziehen from main pcb
• Rotorerkennungsabdeckung auf neuen Motorübertragen • Re-install recognition cover to new motor
• Neuen Motor sinngemäß in umgekehrter Reihenfolge einbauen • Reassemble the motor analogously in reverse order

5.3.2 Gummipuffer austauschen 5.3.2 Motor rubber Mounts


• Deckel öffnen, Gerät ausschalten und Netzstecker ziehen • Open the lid, switch off the unit, pull out the mains plug
• Motor ausbauen - siehe 5.3.1 • Remove motor – see 5.3.1
• mit 13er Maulschlüssel zwischen den Lüftungsschlitzen des Bodenblechs die 3 • Loosen with a 13mm fixed spanner the screws under the AV mount, by
Befestigungsschrauben der Gummipuffer Lösen, 4. Gummipuffer quer nicht positioning the fixed spanner between the ventilation slots of the base plate.
vergessen Don’t forget the 4th AV mount at the side
• Gummipuffer im Satz austauschen! • Inspect the AV mounts and if necessary replace them
• All 4 AV mounts must be exchanged completely at once!

Ausgabe / Edition: 01 5-4 Multifuge X1 & versions


25.05.09 he/MW
Product Support

5.4 Austausch von Komponenten des Kältekreislaufs 5.4 Replacement of Parts of the Cooling Plant
Zuerst muß sichergestellt werden, daß die Umgebungstemperatur ϑU <35°C, First of all is to figure out that high ambient temperatures (ϑU >35°C), insufficient
behinderte Wärmeabgabe (durch verschmutzte Kondensator-, Enthitzer-, Lüftungs- heat transfer (e.g. polluted condenser, de-heater, air gaps) or electrical errors (like
schlitze) oder elektrische Fehler (Lüfter, Sensor- / Hauptplatte, Startrelais, Anlauf- defective fans, sensor or main board, starting relay or capacitor) can be excluded
kondensator) als Kühlungsfehlfunktionen auszuschließen sind. from the cooling problem.
Druck-/Temperaturbereiche sind ca. Werte und gelten für Dauerkühlung bei max. Pressure / temperature ranges are valid for continuous cooling at max. speed,
Drehzahl und ϑU = 25°C)! Vorgehensweise beim Eingriff in den Kältekreislauf: ϑU=25°C)!
• Frontblende entfernen – siehe 5.1.1 und Einstechventile auf Service- Procedure for replacing defective components of the cooling cycle:
Rohrleitungen montieren • Remove front panel – see 5.1.1 and mount pierce valves onto the service lines
• Bei zu geringem Anlagendruck, Lecksuche durchführen (Stickstoff max. 25bar) • When gauging too little static pressure perform a leakage test (N2 max. 25bars)
• Kältemittel absaugen und entsorgen • Discharge the refrigerant with suction device into recycling bottle
• Kälteanlage ist über das Expansionsventil mit Verdampfer und Saugseite • Cooling plant is bonded by Exp.valve with evaporator and compressor suction
Kompressor mit Verdampfer verbunden side with evaporator
• Bei allen Lötarbeiten stets ein wenig trockenen Stickstoff durch die zu lötenden • Let a little amount of dry nitrogen gas stream through the tubes when soldering
Rohrleitungen strömen lassen, um Verzunderung im Innenrohr zu vermeiden to avoid scaling on the tube’s inner surface
• Evakuieren und Kältemittel in der angegebenen Menge über externen Trockner • Do the evacuation and refill the system with the exact amount of liquid
auf der Druckseite flüssig auffüllen (Menge mit Waage oder Füllzylinder refrigerant on the pressure side via a new external dryer (check amount with a
kontrollieren, Serviceleitungen nach Abschluß der Arbeiten wieder Dichtlöten) balance or filling cylinder, re-solder the service lines tight after finishing work)
• Gerät wieder zusammenbauen und Kühlleistungstestlauf durchführen • Reassemble the device and perform a cooling power test run

Füllinformation 230V 50Hz Version: Füllinformation 120V 60Hz Version: Charging information 230V 50Hz Charging information 120V 60Hz
version: version:

Kältemittel: R 404a Kältemittel: R 134a Refrigerant: R 404a Refrigerant: R 134a


Füllmenge: 380 g Füllmenge: 380 g Amount: 380 grams Amount: 380 grams

Betriebsdruck mit Rotor 75003663 Betriebsdruck mit Rotor 75003663 Operating pressure with rotor 75003663 Operating pressure with rotor 75003663

Drehzahl: 14000 min-1 Drehzahl: 14000 min-1 Speed: 14000 rpm Speed: 14000 rpm
Umgebungstemperatur: 23 °C Umgebungstemperatur: 23°C Ambient: 23 °C Ambient. 23°C
Laufzeit: 3 h Laufzeit: 3 h Time: 3 hours Time: 3 hours

Saugdruck: ca. 3,6 bar (-13°C) Saugdruck: ca. 2,3 bara (-2°C) Suction: about 3,6 bars (-13°C) Suction: about 2,3 bars (-2°C)
Hochdruck: ca. 20 bar (62°C) Hochdruck: ca. 12 bara (74°C) Discharge: about 20 bars (62°C) Discharge: about 12 bars (74°C)

Ausgabe / Edition: 01 5-5 Multifuge X1 & versions


25.05.09 he/MW
GP1 Spareparts - Ersatzteile
The world leader in serving science

Heraeus: Multifuge X1, Megafuge 16


Sorvall: Legend X1, ST 16,
Thermo Scientific: SL16
Overview - Übersicht

- Outer Casing – Aussengehäuse Parts List


- Lid Cover – Deckel Parts List
- Electronics – Elektronik Parts List
- Service Kit‘s Parts List

2
Centrifuges Overview – Zentrifugen Übersicht
Heraeus Megafuge 16 / Sorvall ST 16 /
Thermo Scientific SL 16 Heraeus Multifuge X1 / Sorvall Legend X1

3
Outer Casing Overview – Aussengehäuse Übersicht

Pos. 1000

Pos. 1200

Pos. 1250

Pos. 1400

Pos. 1450

Pos. 1300

Overview -
Übersicht
4
Key Foils – Tasterfolien

Pos. 1110
Pos. 1130

Pos. 1120
Pos. 1140
Pos. 1150

Overview -
Übersicht
5
Spare Parts Outer Casing – Ersatzteile Aussengehäuse

Multi Mega Legend


Pos Component Outer casing Aussengehäuse X1 16 X1 ST 16 SL 16

1000 20058445 Front Cover Frontblende X X X X X

1110 20058702 Overlay Multifuge X1 Tasterfolie Multifuge X1 X

1120 20058704 Overlay Megafuge 16 Tasterfolie Megafuge 16 X

1130 20058706 Overlay Legend X1 Tasterfolie Legend X1 X

1140 20058708 Overlay ST 16 Tasterfolie ST 16 X

1150 20058710 Overlay SL16 Tasterfolie SL16 X

1200 20058421 Display frame high end Display Rahmen high end X X

1250 20058419 Display frame routine Display Rahmen routine X X X

1300 20150285 Overlay adaptor Folienadapter X X X X X

1400 20150281 Display 16+24 high end Display 16+24 high end X X

1450 20150282 Display 26x1 routine Display 26x1 routine X X X

Overview -
Übersicht
6
Lid air cooled – Deckel Luftgekühlt

Pos. 2000

Pos. 2080

Pos. 2070

Pos. 2060

Pos. 2090
Pos. 2040 Pos. 2010

Pos. 2030 Pos. 2020 Pos. 2050

Overview -
Übersicht
7
Spare Parts Lid Cover – Ersatzteile Deckel

Pos Component Lid Cover Deckel

2000 20058438 Lid Cover Deckel Oberteil

2010 20058440 Lid Hinge Deckelscharnier

2020 20050543 Window Schauglas

2030 20058489 Rubber Spacer Abstands-Puffer

2040 20059357 Holder Lager bock

2050 20058480 Hook Kloben GP

2060 20058443 Insert Schaumeinleger Deckel

2070 20058442 Insert Deckelunterschale

2080 20058632 Seal Kesseldichtung

2090 20058491 Gas Spring Performance Durchführung Gasdruckfeder

Overview -
Übersicht
8
Electronics – Elektronik

Pos. 3600 Pos. 3300

Pos. 3200

Pos. 3000 bezieht sich auf die


Hauptplatte ohne Pos. 3700!
Pos. 3100 Pos. 3000 Pos. 3700 Pos. 3110
Pos. 3000 means the main pcb
without Pos. 3700! Pos. 3400
Pos. 3500

Pos. 3130

Pos. 3800

Pos. 3120

Overview -
Übersicht
9
Spare Parts Electronics – Ersatzteile Elektronik
Pos Component Electronics Elektronik 230V 120V

3000 70904687 HP General Purpose 120V / 230V HP General Purpose 120V / 230V X X

3100 20160746 Breakresistor 120 Ohms Bremswiderstand 120 Ohm X X

3110 20210445 Fan Elektronik Lüfter X X

3120 20180745 Receptacle 120V 10A Gerätestecker TYP 711-2-PW30 120V 10A X X

3130 20180747 Overcurrent switch Überstromschutzschalter X X

3200 20210429 Motor GP Motor General Purpose X X

3300 70902026 Autolock Assy SH65y Autolock komplett X X

3400 20150270 PCB speed imbalance rotor LP Drehzahl Unwucht X X

3500 70902692 Lid Latch Verschluss vollständig X X

3600 50120469 RS 232 Interface cable RS 232 Schnittstellen-Kabel X X

3800 70060762 Rear Panel Rückwand X X

Overview -
Übersicht
10
NV-RAM
Pos Component Version: Air-cooled / Luftgekühlt Equipment 230V 120V 100V

3700 70904669 Heraeus Multifuge X1 75004210 X

70904669 Sorvall Legend X1 75004220 X

70904665 Heraeus Megafuge 16 75004230 X

70904665 Sorvall ST 16 75004240 X

70904665 Thermo Scientific SL 16 75004000 X

70904668 Heraeus Multifuge X1 75004211 X

70904668 Sorvall Legend X1 75004221 X

70904664 Heraeus Megafuge 16 75004231 X

70904664 Sorvall ST 16 75004241 X

70904664 Thermo Scientific SL 16 75004001 X

70904680 Sorvall Legend X1 75004223 X

70904678 Sorvall ST 16 75004243 X

Overview -
Übersicht
11
Service Kit

Pos. 4500
Pos. 4000

Overview -
Übersicht
12
Service Kit
Pos Component Mechanics Mechanik air-cooled refrigerated

4000 70904682 Service Kit anti-vibration mounts Service Kit Gummipuffer X X

4500 70904693 Tool kit AutoLock Tool kit AutoLock X X

Overview -
Übersicht
13
GP1 Spareparts - Ersatzteile
The world leader in serving science

Heraeus: Multifuge X1R, Megafuge 16R


Sorvall: Legend X1R, ST 16R,
Thermo Scientific: SL16R
Overview - Übersicht

- Outer Casing – Aussengehäuse Parts List


- Lid Cover – Deckel Parts List
- Electronics – Elektronik Parts List
- Service Kit‘s Parts List

2
Centrifuges Overview – Zentrifugen Übersicht
Heraeus Megafuge 16R / Sorvall ST 16R /
Thermo Scientific SL 16R Heraeus Multifuge X1R / Sorvall Legend X1R

3
Outer Casing Overview – Aussengehäuse Übersicht

Pos. 1000

Pos. 1200

Pos. 1250

Pos. 1400

Pos. 1450

Pos. 1300

Overview -
Übersicht
4
Key Foils – Tasterfolien

Pos. 1110
Pos. 1130

Pos. 1120
Pos. 1140
Pos. 1150

Overview -
Übersicht
5
Spare Parts Outer Casing – Ersatzteile Aussengehäuse

Multi Mega Legend


Pos Component Outer casing Aussengehäuse X1R 16R X1R ST 16R SL 16R

1000 20058601 Front Cover Frontblende X X X X X

1110 20058703 Overlay Multifuge X1R Tasterfolie Multifuge X1R X

1120 20058705 Overlay Megafuge 16R Tasterfolie Megafuge 16R X

1130 20058707 Overlay Legend X1R Tasterfolie Legend X1R X

1140 20058709 Overlay ST 16R Tasterfolie ST 16R X

1150 20058711 Overlay SL16R Tasterfolie SL16R X

1200 20058421 Display frame high end Display Rahmen high end X X

1250 20058419 Display frame routine Display Rahmen routine X X X

1300 20150285 Overlay adaptor Folienadapter X X X X X

1400 20150281 Display 16+24 high end Display 16+24 high end X X

1450 20150282 Display 26x1 routine Display 26x1 routine X X X

Overview -
Übersicht
6
Lid air cooled – Deckel Luftgekühlt

Pos. 2000

Pos. 2080

Pos. 2060

Pos. 2040 Pos. 2020 Pos. 2050


Pos. 2090
Pos. 2030 Pos. 2025 Pos. 2010

Overview -
Übersicht
7
Spare Parts Lid Cover – Ersatzteile Deckel

Pos Component Lid Cover Deckel

2000 20902581 Lid complete Deckel vollständig

2010 20058625 Lid Hinge Deckelscharnier

2020 20056625 Window lower part Schauglas unterteil

2025 20056732 Window upper part Schauglas oberteil

2030 20058489 Rubber Spacer Abstands-Puffer

2040 20059357 Holder Lager bock

2050 20058480 Hook Kloben GP

2060 20058604 Cover plate GP1R Deckelblech

2080 20058632 Seal Kesseldichtung

2090 20058491 Gas Spring Performance Durchführung Gasdruckfeder

Overview -
Übersicht
8
Electronics – Elektronik

Pos. 3600
Pos. 3000

Pos. 3700

Pos. 3100 Pos. 3400

Pos. 3300

Pos. 3200

Pos. 3500

Pos. 3800 Pos. 3120 Pos. 3130

Pos. 3000 bezieht sich auf die


Hauptplatte ohne Pos. 3700!
Pos. 3000 means the main pcb without
Pos. 3700!

Overview -
Übersicht
9
Spare Parts Electronics – Ersatzteile Elektronik
Pos Component Electronics Elektronik 230V 120V

3000 70904687 HP General Purpose 120V / 230V HP General Purpose 120V / 230V X X

3100 20160746 Breakresistor 120 Ohms Bremswiderstand 120 Ohm X X

3120 20180745 Receptacle 120V / 230V Gerätestecker TYP 711-2-PW30 120V / 230V X X

3130 20180747 Overcurrent switch Überstromschutzschalter X X

3200 20210429 Motor GP Motor General Purpose X X

3300 70902026 Autolock Assy SH65y Autolock komplett X X

3400 20150270 PCB speed imbalance rotor LP Drehzahl Unwucht X X

3500 70902692 Lid Latch Verschluss vollständig X X

3600 50120469 RS 232 Interface cable RS 232 Schnittstellen-Kabel X X

3800 70060902 Rear Panel Rückwand X X

Overview -
Übersicht
10
NV-RAM
Pos Component Version: Air-cooled / Luftgekühlt Equipment 230V 120V 100V

3700 70904671 Heraeus Multifuge X1R 75004250 X

70904671 Sorvall Legend X1R 75004260 X

70904667 Heraeus Megafuge 16R 75004270 X

70904667 Sorvall ST 16R 75004380 X

70904667 Thermo Scientific SL 16R 75004030 X

70904670 Heraeus Multifuge X1R 75004251 X

70904670 Sorvall Legend X1R 75004261 X

70904666 Heraeus Megafuge 16R 75004271 X

70904666 Sorvall ST 16R 75004381 X

70904666 Thermo Scientific SL 16R 75004031 X

70904681 Sorvall Legend X1R 75004263 X

70904679 Sorvall ST 16R 75004383 X

Overview -
Übersicht
11
Service Kit

Pos. 4500
Pos. 4000

Overview -
Übersicht
12
Service Kit
Pos Component Mechanics Mechanik air-cooled refrigerated

4000 70904682 Service Kit anti-vibration mounts Service Kit Gummipuffer X X

4500 70904693 Tool kit AutoLock Tool kit AutoLock X X

Overview -
Übersicht
13
Cooling System – Kältesystem

Pos. 5010

Pos. 5200

Pos.5150 Pos. 5100 Pos. 5030 Pos. 5020 Pos. 5000 Pos. 5040

Overview -
Übersicht
14
Spare Parts Cooling System – Ersatzteile Kälteanlage

Pos Component Cooling system Kälteanlage 230V 120V 230V US 100V

5000 20240655 Compressor 404a Kompressor 404a X X

5000 20240654 Compressor 134a Kompressor 134a X X

5010 20240577 Dryer Trockner X X X X

5020 50120380 Pressostat 404a Pressostat 404a X X

5020 50116522 Pressostat 134a Pressostat 134a X X

5030 20058497 Condenser Verflüssiger X X X X

5040 20240599 Injection valve 404a Expansions Ventil 404a X X

5040 2040656 Injection valve 134a Expansions Ventil 134a X X

5100 20058498 Fan 230V Wandring Axial Lüfter 230V X X

5100 20058637 Fan 120V Wandring Axial Lüfter 120V X X

5150 20058638 Fan blade Lüfter rad X X X X

5200 50116267 Temperature probe Temperaturfühler X X X X

Overview -
Übersicht
15
Thermo Scientific Service Information
Thermo Scientific Zentrifugen MultifugeX1 &
Varianten
Vorbeugende Wartung - Checkliste Type
S/N

Rotor Inspektion o Maximaldrehzahl _________min-1


o Korrosion an tragenden Teilen o Bremszeit _________sec
o Autolock o Zeit (10 min Vorwahl) _________tatsächlich
o Rotormagnete (Rotor I.D.) min:sec
o Rotortyp und Seriennummer o Temperatur (4° set) _________tatsächlich (°C)
75003629...............
75003658 ...............
75003624............... Unwucht
75003652............... o Zentrifuge feststehend und ausgerichtet
75003621............... o Zentrifuge schaltet mit Unwucht ab
7500……................
VDE-Sicherheitstest
o Ersatzableitstrom <500µA
Allgemeinzustand
o Isolationswiderstand>10 Megaohm
o Kondensator (sauber)
o Schutzleiterwiderstand <0.2 Ohm
o Rotorkammer (eisfrei)
o Umgebungsbedingung
(sauber u. stabiler Tisch)

Funktionsprüfung
o Programmspeicher
o Netzspannung________V AC
o Funktion Anzeige
o Funktion Deckelverriegelung
o Deckelöffnung bei Stillstand (<50rpm)
o Lüfter (Kondensator & Motor)

Mechanisch
o Motorlager
o Mikroprozessor Initialisierung
o Dichtigkeitsprüfung (falls vorhanden)
o Kompressor-Nennstrom

Parameterprüfung
o Beschleunigungszeit _________sec

Revised – 21/12/08 1 of 2
Thermo Scientific Service Information

Kommentar:

Unterschrift ____________________
Datum____________________

Revised – 21/12/08 2 of 2
Thermo Scientific Service Information
Thermo Scientific Centrifuges Multifuge X1
&versions
PREVENTIVE MAINTENANCE CHECKLIST Type
S/N

Rotor Inspection Performance Checks


o Check for corrosion and wear o Acceleration time _________seconds
o Autolock o instrument top speed _________rpm
o Inspect rotor magnets (rotor I.D.) o Deceleration time _________seconds
Serial numbers: o Time (10 minute set) _________actual min:sec
75003629............... o Temperature (4° set) _________actual (°C)
75003658 ...............
75003624...............
75003652............... Imbalance
75003621............... o Centrifuge stable and level
7500……................. o Centrifuge shuts off w/proper weight

Preliminary Checks Safety test


o Clean inst. & condenser coils o Accessible leakage current <500µA
o Rotor chamber (defrost) o Insulation resistance >10 Megaohm
o Inst. environment o Earth Conductor Resistance <0.2 Ohm
(level & clearance)

Pre-run Checks
o Ground continuity
o Line voltage ________V AC
o Display on power-up
o Door interlock and latch
o Drive stop & Door unlatch (<50 rpm)
o Fan operation (condenser & drive)

Mechanical
o Motor bearings
o Microprocessor Initialization (if
required)
o Refrigerant leaks (if required)
o Compressor current draw

Revised – 2112/08 1 of 2
Thermo Scientific Service Information

Comments:

S.R. Signature ____________________


Date of Service ____________________

Revised – 2112/08 2 of 2
Validieranweisung
Multifuge X1 und aller Varianten

Überarbeitet - 10/12/2008
1. Allgemein

Das vollständige Ausfüllen des Zertifikates stellt sicher, dass das Gerät gewissenhaft
gewartet wird und den von Thermo Scientific erlassenen Spezifikationen entspricht.

2. Benötigte Teile

• Digital Multimeter
• Temperatur Messgerät
• Stoppuhr
• Optischer Tachometer
• Sicherheitstester (VDE Prüfgerät)
• Service Manual
• Zentrifugen Bedienungsanleitung

Wichtig! Überprüfen sie das Kalibrierdatum ihrer Messgeräte vor dem Beginn der Prüfung.

3. Benötigte Unterlagen

• Vorbeugende Wartung - Checkliste (Service Manual)


• Zertifikat für Validierung
• Prüfplakette
• Validierungszertifikat aller benutzten Messgeräte
• Zertifikat ihrer Thermo Scientific Schulung

Vorbereitende Prüfung

• Bevor sie mit der im Service Manual beschriebenen Validierung beginnen, stellen sie
sicher, dass das Gerät voll funktionsfähig ist und allen Sicherheitsbestimmungen
entspricht ohne das sie Korrekturen vornehmen müssen.
• Füllen sie die Wartungscheckliste aus. (Werte werden später eingetragen).

Gp1cpr_D.doc 1 of 3
Validieranweisung
Multifuge X1 und aller Varianten

Vorgehensweise
• DREHZAHL

Setzen sie einen Rotor ein und wählen sie eine Drehzahl von 3000 min-1 (oder
gewünschte) vor. Wenn sich die Drehzahl stabilisiert hat, messen sie mit einem
optischen Tachometer die Drehzahl durch das Fenster im Deckel. Je nach Messsystem
kann es erforderlich sein vor dem Lauf eine Reflexmarke auf den Rotor zu kleben.
Beachten sie die Bedienungsanleitung des Tachometers.
Notieren sie den angezeigten Wert der Zentrifuge und des Tachometers im
entsprechenden Feld des Protokolls. Bestimmen sie, ob die Grenzen eingehalten
werden. Sollte die Messung in Ordnung sein gehen sie zum nächsten Punkt über.
Beachten sie, dass im Falle einer Abweichung eine Justage nicht vorgenommen werden
kann.

• TEMPERATUR

Geben sie etwas Flüssigkeit in den Rotor oder Becher. Wählen sie eine Temperatur von
+4°C und Laufzeit von mindestens 3 h vor.
Nach dieser Zeit notieren sie den Anzeigewert im entsprechenden Feld des
Messprotokolls. Stoppen sie das Gerät und nachdem der Rotor zum Stillstand
gekommen ist, messen sie mit einem Temperaturmessgerät die Flüssigkeit im
Becher/Rotor. Notieren sie auch diesen Wert im entsprechenden Feld.
Bestimmen sie ob auch hier die Grenzen eingehalten werden. Gehen sie zum nächsten
Punkt über.
Beachten sie auch hier, dass eine Justage im Falle einer kleinen Abweichung nicht
vorgenommen werden kann.
Um den Rotor schneller vorzutemperieren, nutzen sie die Möglichkeit des
Vortemperierens bei kleiner Drehzahl (ca. 1000 rpm). Dieses spart Zeit besonders,
wenn zwischen den Einzelnen Messungen große Temperatursprünge gemacht werden
müssen.

• ZEIT

Benutzen sie hierzu die Stoppuhr und wählen sie eine Zeit von 10 min vor. Messen sie
die Zeit vom Starten der Zentrifuge bis zum Abschalten des Timers.
Notieren sie den Wert im entsprechenden Feld und bestimmen sie die Einhaltung der
Grenzen. Gehen sie über zum nächsten Punkt.
Im Falle einer Abweichung ist eine Justage des Timers nicht möglich.

Gp1cpr_D.doc 2 of 3
Validieranweisung
Multifuge X1 und aller Varianten

• SICHERHEITSÜBERPRÜFUNG

Benutzen sie den Sicherheitstester und sichern sie den Aufstellungsort gegen
unbefugtes Betreten. Messen sie den Isolationswiderstand, Schutzleiterwiderstand
indem sie jedes berührbare mechanische Teil mit dem Tastkopf berühren. Der
Schutzleiterwiderstand muss <0,2 Ohm sein. Sollten sie diesen Wert nicht erreichen,
überprüfen sie die Masseverbindungen indem sie eventuelle Korrosion oder Lackstellen
beseitigen. Überprüfen sie die Netzzuleitung auf mechanische Beschädigungen und
tauschen sie diese ggf. aus.
Messen sie den Körperstrom; siehe hierzu entsprechenden Abschnitt im Service
Manual.
Beachten sie hierbei, dass es sich um ein IVD Produkt handelt und daher die EN 61010
gilt. Beachten sie die 0,5 mA Ersatzableitstromgrenze.

Dokumentation

Nachdem sie die Validierung abgeschlossen haben, vervollständigen sie folgende


Dokumente:

• Vorbeugende Wartung – Checkliste


• Prüfen sie die Einträge im Zertifikat auf Vollständigkeit, incl. ihrer Unterschrift
• Füllen sie die Prüfplakette aus und kleben sie diese nahe dem Typenschild oder an
eine vom Kunden vorgegebene Stelle an das Gerät.
• Lassen sie das Zertifikat vom Kunden (verantwortliche Person) unterschreiben und
heften sie eine Kopie ins Prüfbuch
• Heften sie ebenfalls eine Kopie der Vorbeugenden Wartungs-Checkliste ins Prüfbuch
• Halten sie Kopien der Validierungsprotokolle der verwendeten Messgeräte und ihres
Schulungszertifikats bereit um dieses ggf. auf Wunsch des Kunden vorlegen zu
können.

Gp1cpr_D.doc 3 of 3
Calibration Certification Procedure
Multifuge X1 and versions

Revised - 04/12/2008
1. General

Successfully completing the Preventive Maintenance Checklist and Calibration Certification


Procedure as outlined will ensure that the instrument is properly maintained and calibrated to
Thermo Scientific specifications.

2. Equipment Required

• Digital Multimeter
• Temperature Meter w/probe
• Stopwatch
• Photo Tachometer
• Safety Tester
• Service Manual
• Centrifuge Operating Manual

Note: Check calibration due date on all test equipment before starting certification.

3. Documentation Required

• Preventive Maintenance Procedure and Checklist (Service Manual)


• Calibration Certification Procedure and Form
• Certification Label
• Certificate of calibration for each piece of test equipment used to perform the certification
• Training Certificate

Preventive Maintenance Check

• Perform Preventive Maintenance checks as outlined in the Service Manual to ensure the
instrument is in good working order without performing any calibrations.
• Complete the Preventive Maintenance Checklist. (calibration data will be filled in after
Certification)

Calibration Certification

• SPEED

Install a rotor, set the speed control to 3000 rpm (or wanted) and start the centrifuge. When the
speed has stabilized, measure the actual speed with an external tacho(photo tacho on multimeter
where speed = frequency[no conversion]). Record measured speed and displayed speed in the
speed section of the certification form. Set the speed control to max. rpm and after stabilization,
record measured speed and displayed speed in the speed section of the certification form.
Determine if the speeds recorded meet the specifications on the form. If the specifications are
met, proceed to the next section. A recalibration of the instrument is not possible.
Gp1cpr_E.doc 1 of 2
Calibration Certification Procedure
Multifuge X1 and versions
• TEMPERATURE

Place water into the rotor or bucket. Select a temperature of +4°C, maximum allowed speed of
the rotor and time of minimum 3 hours. After that record the displayed temperature, measured
temperature inside rotor or bucket after rotor has come to rest, in the temperature section of the
certification form. Repeat the test at 15°C. Record the values in the temperature section of the
certification form. Determine if the temperature values recorded meet the specifications on the
form. If the specifications are met, proceed to the next section. A recalibration of the instrument
is not possible. Initial the temperature section. To pre-cool the rotor select pre-cooling program
of the centrifuge.

• TIME

Using a stopwatch, check the timer by setting a 10 minute run. Start the centrifuge and measure
from the time the start button is pushed until the timer switches to stop. Record the measured
time in the time section of the form. Determine if the time value recorded meets the
specifications in the form. If the specifications are met, proceed to the next section. A
recalibration of the instrument is not possible. Initial the time section.

• SAFETY TEST

Using safety tester and connect the centrifuge to it. Measure Insulation resistance.. Select to
Earth Conductor resistance and touch with probe all mechanical part of the centrifuge. Resistance
must be <0.2 ohms at all points otherwise check for good grounding. Measure accessible current
to procedure in the service manual.

Documentation

After filling in the certification information complete the following documentation:

• Log test equipment data on calibration certification form.


• Review P.M.checklist and calibration certification form to ensure that all data and required
information has been recorded properly.(including your signature and date)
• Fill out a certification label and place it on the right side of the centrifuge where visible or at
a location selected by the customer.
• Ask the customer to sign the calibration certification form and place a copy in the customer’s
Certification Record Book for that centrifuge.
• Place copies of the P.M.checklist and Field Service Report in the same Record Book.
• Provide copies of your training certificate and test equipment calibration certificates if
requested by the customer.

Gp1cpr_E.doc 2 of 2
Multifuge X1
Calibration Certification & versions
Zertifikat für Kalibrierung Page/Seite 1
Preventive Maintenance Checklist Complete Repair and Calibration Recertification
Vorbeugende Wartungsliste, vollständig Reparatur und Wiederholungskalibrierung

Account Name: Account Address:


Instrument Model: Serial Number:
Report Number: Date:

Performance Certification / Durchführung

SPEED / DREHZAHL
Standard Test Rotor Used:
Set Speed (rpm) Tolerance Displayed Measured Meets Spec. Notes Passed
(whichever is greater) Speed Speed (y/n) (Initials)
(rpm) (rpm)
4000 10 rpm
15000 10 rpm
Custom Test Rotor Used:
10 rpm
10 rpm

TEMPERATURE / TEMPERATUR
Standard Test Rotor Used:
Calibration Tolerance Displayed Measured Meets Notes Passed
Temp. (K) Temp. Temp. Spec. (Initials)
(°C) (°C) (°C) (y/n)
+4 +/- 2
+15 +/- 3
Custom Test Rotor Used:
+/- 2
+/- 2
+/- 2

TIME / ZEIT
Standard Test Rotor Used:
Timer Set Tolerance Measured Meets Notes Passed
(min.) (sec.) Time Spec. (Initials)
(m/s) (y/n)
10 +/- 30
Custom Test Rotor Used:
+/- 30
+/- 30
+/- 30

TEST EQUIPMENT / PRÜFMITTEL


Type Model Serial Number Date of Next Calibration
Stopwatch
Temperature Meter
Photo Tachometer
Safety Tester

SAFETY TEST / SICHERHEITSTEST


Insulations resistance Earth Conductor Resistance Accessible Current
>10 Megaohm <0.2 Ohm <500µA

Revised 04/12/08
Certified By:_____________________________ Reviewed By:________________________________ Expiration Date ______
Signature Date Customer Signature Date
Page 1 of 1 Use ONLY Black permanent ink when filling out. Leave NO blank spaces. June, 1999

K:\TS\Public\OHA\SM\Ueberarb\GP 1\maintenance.doc
Technical Documentation Seite: 1 von 1

50121073 Datum: 2009-05-26

Technische Anweisung
Bearbeiter/Abteilung Telefon Interner Vermerk:
Heise Manfred / Service +495522 316 240 Austausch20150255ANW.doc

Voltage set for main pcb kit 70904687


Before reassemble the main pcb please get sure you have set the right voltage.
There are two switches on the main pcb, each of them can be set as 115volt or 230volt. When you order the main
pcb the default settings of both switches are at 230 volts.
Please set the switches as the following list:
Version: 230Volt 50Hz 120Volt 60Hz 100Volt 60Hz 230Volt 60Hz
set switch: 230 230 115 115 115 115 230 230

Spannungseinstellung für das Hauptplatten Kit 70904687


Vor dem Rückbau der Hauptplatte sollte unbedingt sichergestellt werden das die richtige Spannung eingestellt ist.
Hierfür sind 2 Umschalter vorgesehen die sich auf 115volt oder 230volt stellen lassen. Die Schalter befinden sich im
Auslieferungszustand standardmäßig auf 230volt.
Entnehmen sie die richtige Einstellung der unten stehenden Tabelle:
Version: 230Volt 50Hz 120Volt 60Hz 100Volt 60Hz 230Volt 60Hz
Schalter: 230 230 115 115 115 115 230 230

Picture shows both switches in 230volt position / Bild zeigt beide Schalter in 230volt position