Sie sind auf Seite 1von 6

Die Sprachen der Welt

Erklärungen:

Typ: E einzelnes Sprachstadium (Frühneuhochdeutsch)


C verschiedene Sprachstadien (Hochdeutsch)
M Bezeichnung mehrerer Dialekte (Deutsch)
D Dialekt einer M-Sprache
I, II unterscheidung gleichlautender Sprach nach Altersstufen
Status: A alt
a
älter
M mittel
m
moderner
N neu
S spät
u
Umgangssprache
s
Schriftsprache
d
Dichtung, Epen
+ ausgestorben
* noch als Ritualsprache vewendet
° im aussterben begriffen

Zeit: T Jahrtausend, H Jahrhundert, D Jahrzehnt, ~ ungefähr, < vorher (erste Überlieferung, großes Ereignis), > nachher, << weit vorher, >> weit nachher
Beispiele: "800H" = 9. Jhd., "-800<" = vor 800 v. Chr.
Ende: Ende der Sprechzeit als allgemeine Umgangssprache, Beibehaltung als Priester-, Schrift- oder Ritualsprache.
Tot: Vollständiges Aussterben der Sprache in allen Formen.

Anzahl: MSP Muttersprachler

System: AA Abart, Variante

Abkürzungen:

→ nach/zu N,S,W,O,M Nord, Süd, West, Ost, Mitte(l) ISL Insel PROV Provinz/Bundesland/Verwaltungsgebiet...

Ibh. Iberische Halbinsel


End Anzahl
Begin Sonstige Schriftliche
Ty Statu Vorgänge Nachfolge Period e eigentl. heute
Dt. Name E./Fr. Name Nah verwandt Gruppe n Tot Spreche Gebiet Region Überlieferg System Anmerkungen
p s r r e Blüt Sprecher Anzahl
Blüte r .
e Blüte
Nachbar-
Abasinisch kauk - - Abasinen AS-W region zu
Abchasen
Tscherkessisc
Abkhaz Abchase Georgien, Kyrr.
Abchasisch M h kauk.nw - - 105.000 AS-W
abhkaze n Türkei AA
Ubychisch
Abžui Abchase
Dm = S-Abchas. kauk.nw - - AS-W 58 Kons.
Abžywa n
6.400.000
Afrikaans Niederländ. ger.w. 1650 ~ - - MSP in AF-S Südafrika Römisch
RSA: 15 %
Hieratisch
Äg. Hierog.
Ägyptisch Egyptian AF- Kursiv-
C * afr.egy
Altägyptisch égyptien NW Hgl.
Demotisch
Koptisch
Egyptian - AF-
Ägyptisch +A afr.egy -3100
égyptien 2000 NW
Egyptian - AF-
Ägyptisch +M afr.egy -2000
égyptien 1300 NW
Egyptian -800 AF-
Ägyptisch +N afr.egy -1300 H
égyptien NW
Ägyptisch Egyptian +S 400
afr.egy -700 H H AS-O
(Demotisch) égyptien
Ainu 40 Japan 12 Kons.
Ainu ° ?pal AS-O
aïnou 5 MSP [Hokkaido] 5 Vok.
Abchase
Bzyp Da = N-Abchas. kauk.nw - - AS-W 67 Kons.
n
Chumash 196 USA, Süd-
AM-N
5 Kalifornien
Chwaresmisch idg.ira.o 1400 Choresm
C + H Mitteliranisch
eme-gir
Normale
"Prinzensprache D +
Sprache
"
eme-sal Dichtung,
D +
"Feine Sprache" Frauenspr.
Homa 197 Sudan,
+ 5 AS-SW Mopoi,
Tambura
Huasteca uto
+ Nahuatl AM-M
Hidalgo-Aztek.
Jorá 196 Bolivien
+ AM-S
3
Jugisch 197 Russland,
+ AS-N
5 Krasnojarsk
Kaniet 195 Papua-
+ 0 AS-SO Neuguinea,
Manus
Kungarakany 198 Australien
+ AU
9
Kusanda 198 Nepal
+ AS-SM
0D
End Anzahl
Begin Sonstige Schriftliche
Ty Statu Vorgänge Nachfolge Period e eigentl. heute
Dt. Name E./Fr. Name Nah verwandt Gruppe n Tot Spreche Gebiet Region Überlieferg System Anmerkungen
p s r r e Blüt Sprecher Anzahl
Blüte r .
e Blüte
Liliali 198 Indonesien,
+ AS-SO
9 Buru
Langobardisch Langobardi idg.ger.w
+ Althochdt. 600H
c EU
→ Dialekte ?
langobarde
Lateinisch Latin idg.ita.lat Italien
CM + Römer EU
latin
Lemnisch Lemnian + etr -500 Ägäis, Insel etrusk.
Etruskisch H EU 35 Wörter
lemnien → Lemnos AA
Lepontisch idg.cel.co Alpenvorland 70 Inschr., etrusk.AA
Lepontic -600 H
+ Gallisch n EU , Luganer / zw. -600 "Lugane
lépontique <
Comer See und -100 r Alph."
Ligurisch Ligurian + ibe? -300 H 600 Rhônetal,
Iberisch? H Ligurer EU
ligurien → < östl. v. Arno
Ligua franca idg.ita Europäer Mittelmeer- bevorzugte
Nordital. 1800
Pid + 1300 H H , Araber, EU raum Kontakt-
Dialekte
Türken sprache
Lusitanisch, Lusitanian (Keltiberisch / idg.cel ? -600H / Lusita- Andalusien, iberische
C + EU
(Süd) lousitanien Tartessisch ?) -500H nier Iber. SchriftAA
Luwisch Luvian idg.ana Kleinasien
+ -1600 -600
louvite Hethitisch H H AS.W (Lykien), NO → Satemsprache
→ < >
"luwili" Kilikien
Lydisch Lydian idg.ana - AS.W Lydien → 100 Inscrh. Altkleinasiat.
+ Hethitisch →
lydien 500 ... ? -400 – -300 Altanatolisch
Lykisch Lycian idg.ana Lykien → Altkleinasiat.
+ Luwisch AS.W → →
lycien Altanatolisch
Manx 197 EU- Insel Man
+
4 NW
Mlahsö/Suryoyo 199 Syrien, PROV
AS-SW
8 Diyarbakir
Moksela 197 Indonesien,
AS-SO
4 Buru
Nahuatl, Nahuatl Huasteca . uto
CM + Azteken AM-M Logogr.
Klassisch nahua ..
Nooksack 1988 USA, N
AM-N
-Washington
Norn Norn idg.ger.n 1700 Shott. Inseln
+ EU-N
norne >
Numidisch afr.ber Alte M.-
Numidian -139 AF- > 1100
Altlibysch C + Meer-
numidien << NW Inschr.
Linears.
Omurano 195 Peru
AM-S
8
Pentlatch 194 Kanada,
0 AM-N British
Columbia
Prakrit + idg.ind AS-M Mittelindisch
Sabäisch Sabean/ afr.sem.s Saba 29 Zei-
H
Sabaic C + -700 < AS-SW 10000 Scr. chen, → Altsüdsemit.
sabéen Äth. Scr.
Sakisch Saka/ idg.ira.o Khotan
Brahmi
Khotansakisch Khotanese C + Saken AS-M (Hetian) = Mitteliranisch
AA
Khotanisch saka de K. Xinjiang
Sanskrit Sanrkrit idg.ind -1400
CM * AS-M Brahmi Altindisch
sanskrit <
End Anzahl
Begin Sonstige Schriftliche
Ty Statu Vorgänge Nachfolge Period e eigentl. heute
Dt. Name E./Fr. Name Nah verwandt Gruppe n Tot Spreche Gebiet Region Überlieferg System Anmerkungen
p s r r e Blüt Sprecher Anzahl
Blüte r .
e Blüte
Sanskrit, idg.ind
+ -500 -100 AS-M Altindisch
Klassisch
Sarmatisch Sarmatian + Skytisch, idg.ira.o AS- Wolga →
1000 1 Inschr. Mitteliranisch
sarmate → Alanisch NW Kaukasus
Shuaditisch/Jüd. 1977 Frankreich
EU-W
-Provenzal.
Sidetisch Sidetic idg.anat ? -200 Türkei – Side arch.-gr. Altiranisch
+ H AS-W
sidéthique AA Altkleinasiat.
Sikulisch Siculan/ idg.ita ? Siku|eler Sizilien
1 unvollst.
Sicel + -500 Sikeloi GR EU Griech.
Inschr.
sicoule Siculi LAT
Skytisch Scythian + idg.ira Altiranisch
Sarmatisch EU-O
scythe → (200 Wörter)
Soghdisch Soghdian/ idg.ira. Soghd. <
1300
Sogdian M + Yaghnob. Chwaresmisch -313 < H AS-W aram. Mitteliranisch
sogdien l→r
Suebisch Fränkisch idg.ger.w M-EU →
Swabian + 585 EU
, 409 < NW-Iber.
suébois → > AF
Altsächs.
Sumerisch -
A + -2600
2200
Sumerisch -
N + -2200
2000
Sumerisch -
S + -2000
Altbabylonisch 1600
Sumerisch - Mesopot. Keilschr.
Sumerian -3200< - SOP, Agglut.,
CM + AS-W (Uruk) /
sumérien -2700 1600 Utrum
Piktogr.
Tillamook 1970 USA, NW
AM-N
-Oregon
Abchasisch
Tscherkessisch kauk.nw - - AS-W
Ubychisch
Twana 1980 USA,
AM-N
Washington
Ty 1954 Vietnam
Boi/vietnam.- AS-SO
französ. Pidgin
Abchasisch
Ubychisch Tscherkessisc kauk.nw - - AS-W
h
Ugaritisch Ugaritic afr.sem.n Syrien 30 Zei.,
+ Phöniz. ? Phönizisch -2000 T AS-SW Altmediterran
ougaritique w (Ugarit) 27 Keils.
Vandalisch Vandalic Gotisch, idg.ger.o EU EU→Iber.→
+ 400 H
vandale Gepid. AF AF-N
Vedisch + idg.ind AS-M Altindisch
Venetisch idg.ven ? Adira, Etsch Etrusk.
Venetic -100 AA
+ (Illyrisch) -550 < EU 200 Inschr.
vénète > (punktiert
)
Yaghnobisch Soghdisch idg.ira AS-W Buchara-NW Neuiranisch
Yamana 1978 Chile - S,
AM-S
Argentinien
Yavitero 1984 AM-S Venezuela
Yukar d
= klass. Ainu ?pal AS-O Japan
(Klass. Ainu)
End Anzahl
Begin Sonstige Schriftliche
Ty Statu Vorgänge Nachfolge Period e eigentl. heute
Dt. Name E./Fr. Name Nah verwandt Gruppe n Tot Spreche Gebiet Region Überlieferg System Anmerkungen
p s r r e Blüt Sprecher Anzahl
Blüte r .
e Blüte
Überlieferungen oder Anmerkungen zu einzelnen Sprachen
Spanisch Sprache, in der das Lehnwort vorkommt
britar das Lehnwort in veränderter Form oder das überlieferte Wort als Fortsetzer in heutigen Sprachen
chocauatl die Variante, aus der das Lehnwort entnommen wurde
tzictli Originalwort

Sprache Anmerkungen überlieferte Wörter oder Lehnwörter


Entlehnungen ins Spanische: chipacle "Durchfallmedizin bei Kindern" (< tzipitl "leidendes Kind" + patli "Medizin"),
Nahuatl chintlatlahua "giftige Spinnenart" (< tzin "Hinterteil" + tlatlahqui "farbig"), chicle "Kaugummi" (< tzictli),
cacao (< nahuatl cacauatl), chocolate (< chocauatl < pocho-cacaua-atl)
Lehnwörter in iberoromanischen Sprachen:
Suebisch → Gallien
Portugiesisch: britar "brechen", Spanisch: laverca "Lerche" ...
*neid/nid "fließen": Nedd, Neath, Nied
Alteuropäisch Homogene Gesamteuropäische Sprache *kar- "steinig": Baskisch: harri "Stein", Kymrisch: carreg "groß. Stein/Fels", Saamisch: kargu, Finnisch: kallio,
Cart, Horund, Carente, Karst, Karpathos, Karpeten
3. Jhd. vom Kaukasus mit Sueben und Wandalen → Gallien, 409 → Iberische Aus rechtsdok. Glossar: khevef "Brot", dan "Wasser", karbach "Gerste", bah "Pferd", vas "Kalb", tabak "Teller",
Alanisch Halbinsel, 416 von den Westgoten besiegt, mit Vandalen → Nordafrika Personennamen: Chatharch, Byk, Karachin ...
Verinfachtes Kasussystem und innovative Neuerungen (Sg. N. A. G, Pl. nur 2 Kasus,
Vermedung von Nebensätzen).
Akkadisch - Starker sumer. Einfluss (Phonetik/Wortschatz). Sumerische Satzstellung SOP.
- Schriftvarianten: Assyrisch (bis -500) und Babylonisch (bis 200)
Substrat im heutigen Sardisch: aláse "Klee", aúrri "Ostry carpinifolia", éni "Taxus baccata";
Etliche Dutzen wenn nicht mehrere hundert Substratwörter im Wortschatz des
Paläosardisch Sardischen bis heute erhalten.
kallútsu "Wolf", lúrtsis "Wasserschlange", sakkáyu "einjähriges Lamm";
tsèppara "steinige Ebene", struvína "mit Dickicht bewachsenes Terrain", mògoro "niedriger Hügel"
Schrifttum in alttürkischer Runenschrift (wahrscheinlich von einer altsemit.
Alttürkisch Basisschrift mit mehreren Neuschöpfungen, viell. < sogdisch), ~ ung. Kerbschrift?
nesca "Wassernymphe", Baskisch neska "Mädchen"; -en(n) Genitivendung = Baskisch -en;
Aquitanisch Hars- Männername, Baskisch: harzt "Bär"; Andere Frauenname, Baskisch: andere "vornehme Frau"
Lykien (griech. Lukía, lat. Lycia) mit dem Kulturzentrum Xanthos wird im Westen
durch den Golf von Fethiye und im Osten durch den Golf von Antalya begrenzt. Im
Nordwesten grenzt Karien, im Südosten Pamphylien.
Lykisch Zwei dialektal unterschiedliche Schriftarten, Lykisch A und Lykisch B (Milyisch),
oder eigene Schriftart, abgeleitet aus westgriechischer Variante (Rhodos?), 4/5 der 29
Zeichen lassen sich auf griechische Prototypen zurckführen (Münzen rechts→links)
Langobardisch Lehnwörter im Italienischen: guancia "Backe", nocca "Knöchel", spaccare "spalten", staffa "Aufruhr", trogolor "(Futter)trog"
Lemnon vielleicht Heimatregion der Proto-Etrusker Lemnisch: avis sialchvis "(im Alter) von vierzig Jahren"
Lemnisch Etruskisch: avils sealchls.
Name des Volkes: Altgriechisch Ligues, Ligures
Ligurisch Römisch: Ligures, Ligyres, Lygires
Die Ligurier lebten bis zum 6. Jhd. in Ligurien
Schrift: -1600 – -1200 sumerische Keilschrift, einheimische anatolische zert "Herz"
Luwisch Hieroglyphenschrift ["hethitische Hieroglyphen"]
Lydien (griech. Ludía / Maionía "Mäonien", lat. Lydia) grenzte an Mysien, Phrygien
und Karien. Politisches und kulturelles Zentrum was Sardes.
Lydisch Schrift: Größtenteils ostgriechisch, 26 Zeichen, 16 davon griechisch; weitere lokale
Zusatzzeichen für spezielle lydische Laute wie z.B. [f]
P M N K abKarisch