Sie sind auf Seite 1von 12
Von Privat BMW GS 1200R ABS, DWA Erstzulassung: 04/2005 47.000 km, 72 KW/98 PS Farbe:
Von Privat
BMW GS 1200R ABS, DWA
Erstzulassung: 04/2005
47.000 km, 72 KW/98 PS
Farbe: schwarz
Preis: 8.500,- €
Tel. 0172/6585738
(0 64 31) 5 90 97-0
redaktion@medienerleben-verlag.de
www.rheinlahnerleben.de
24.08.2012 • KW 34 • Jahrgang 3
Auflage 57.050
Rückblick: So schön war der Bartholomäusmarkt Keine Einigung über Kaufpreis von Süwag-Aktien
Rückblick: So
schön war der
Bartholomäusmarkt
Keine Einigung
über Kaufpreis
von Süwag-Aktien
Tausende feierten einen Tag am Rhein
Tausende
feierten einen
Tag am Rhein
Förderpreis Handwerk: Prüfungsbeste wurde geehrt
Förderpreis Handwerk:
Prüfungsbeste
wurde geehrt

Erster Tag an der Fachoberschule in Katzenelnbogen

KATZENELNBOGEN. Eine ganz besondere Einschulung gab es an der Realschule plus in Katzeneln- bogen: Hier startete am ersten Schultag nach den Sommerferien der erste Jahrgang der neuen Fachoberschule (FOS). In den Fachrichtungen Wirtschaft/Verwaltung und Gesundheit werden 40 Schülerinnen und Schüler in den beiden kommenden Schuljahren auf ihre Fachhochschulreife (Fach-

abitur) hinarbeiten. Die Oberstufenschüler der einzigen Fachoberschule an einer Realschule plus im Rhein-Lahn-Kreis kommen aus der Gemeinde Heidenrod, den Verbandsgemeinden Nastätten, Diez, Hahnstätten, St. Goarshausen und selbstverständlich aus dem Einrich. Im ersten Schuljahr leisten die FOS-Schüler an drei Tagen pro Woche ein Praktikum ab. Die Verträge darüber wurden bereits vor Unterrichtsbeginn mit verschiedenen Betrieben in der Region geschlossen. An zwei Tagen besuchen sie den Unterricht in Katzenelnbogen. Im zweiten FOS-Jahr haben sie dann Vollzeitunterricht, bevor

sie die Abschlussprüfungen ablegen.

-me-

Diezer Stadtlauf erlebte gelungene Premiere
Diezer Stadtlauf
erlebte gelungene
Premiere
Bauarbeiten für lückenloses Radwegnetz in vollem Gang
Bauarbeiten für
lückenloses Radwegnetz
in vollem Gang
Top-Gebrauchte auf www.medienerleben. motaa.de
Top-Gebrauchte
auf www.medienerleben.
motaa.de

Lahn soll Bundeswasserstraße bleiben

Bündelung aller Kräfte an der Lahn

DIEZ. Deutliche Worte fanden die Teilnehmer des Ortstermins auf Einladung des Landtags- abgeordneten Frank Puchtler im Diezer Wasser- und Schiff- fahrtsamt. Der stellvertre- tende Leiter des Wasser- und Schifffahrtsamtes Koblenz To- bias Schmidt informierte über die aktuelle Lage der Bundes- wasserstraße Lahn.

M it jährlich über 55.000

Fahrzeugen, die die

Lahn passieren, zeigte

der stellvertretende Amtsleiter Tobias Schmidt die Bedeutung

des Flusses auf. Frank Pucht- ler hatte alle Beteiligten zum Einsatz zum Erhalt der Bundes- wasserstraße Lahn aufgefordert. „Die Lahn ist Lebensader unse- rer Region mit über 1 Milliarde touristisch bedingten Umsät- zen und damit verbunden über 10.000 Arbeitsplätze im Tou- rismusgewerbe“, brachte er es auf den Punkt. Die Sorgen der betroffenen Mitarbeiter um ihre Arbeitsplätze vor Ort, bekräftig- ten der Personalratsvorsitzende des Wasser- und Schifffahrtsam- tes Koblenz Rudolf Wald und Günther Färber für die Mitarbei-

ter des Amtes am Standort in Diez. Die Bedeutung der Lahn als Wasserstraße für das gesam- te Land Rheinland-Pfalz hob der Fraktionsvorsitzende der SPD im rheinland-pfälzischen Landtag Hendrik Hering hervor. Er for- derte, dass die Lahn als Bundes- wasserstraße erhalten bleibt und bekräftigte die Notwendigkeit der Wasserstraßen als Transport- weg. Auf Puchtlers Initiative wird sich demnächst im Mainzer Landtag der Ausschuss des Inne- ren, für Sport und Infrastruktur mit dem Thema „Bundeswasser- straße Lahn“ beschäftigen. -me-

Unser Tipp der Woche geborgen um zu blödeln Di, 24.09.2013 Phönix-Halle Mainz TICKETS GIBTS BEI:
Unser Tipp der Woche
geborgen um zu blödeln
Di, 24.09.2013
Phönix-Halle Mainz
TICKETS GIBTS BEI:
MedienErleben-Verlag GmbH
WERKStadt
J Joseph-Schneider-Straße 1
65549
Limburg
Tel: 06431 / 590 97-43
MedienErleben-Verlag GmbH
Löhr-Center
Hohenfelder Straße 22
56068 Koblenz
Tel: 0261 / 97 38 16 -21
Print
Online
Agentur
Drittgrößte Karawane weltweit Blütenschau der Superlative BAD EMS. Bereits zum 49. Mal rollt am Sonntag,
Drittgrößte Karawane weltweit
Blütenschau der Superlative
BAD EMS. Bereits zum 49.
Mal rollt am Sonntag, 26. Au-
gust, die drittgrößte Blüten-
karawane weltweit durch die
Kurstadt Bad Ems. 1,5 Milli-
onen Blumen sind auf bis zu
30 Motivwagen verarbeitet,
die an den Zehntausenden
von Besuchern vorbeiziehen.
Wahrhaft großartige Motive
gibt es zu bestaunen. Egal
ob berühmte Bauwerke, Figu-
ren aus der Sagen- und Mär-
chenwelt oder Aktuelles aus
dem Bereich der Kinderunter-
haltung - in Bad Ems ist die
Vielfalt genauso bunt, wie die
Blüten selbst.
„De Pälzer“ kommt nach Nastätten NASTÄTTEN. Aufgrund der großen Nachfrage vom Mai gastiert Ramon Chormann
„De Pälzer“ kommt nach Nastätten
NASTÄTTEN. Aufgrund der großen
Nachfrage vom Mai gastiert Ramon
Chormann am Mittwoch, 19. Sep-
tember, um 20 Uhr im Bürgerhaus in
Nastätten noch einmal mit dem Pro-
gramm „Des isses jo!“. Die Karten be-
kommen Sie bei der Stadtverwaltung
in Nastätten für 17 Euro im Vorver-
kauf. An der Abendkasse würde der
Eintritt 19 Euro betragen. -me-
Flohmarkt lockt in die Domstadt
LIMBURG. Die Stadt Limburg und der CityRing Limburg e.V. ver-
anstalten am Sonntag, 2. September, zum 42. Mal den großen
Limburger Flohmarkt und laden alle Besucher aus nah und fern
recht herzlich dazu ein. Auf einer Länge von über 3 Kilometern
präsentieren mehr als 650 Anbieter, auf Tapeziertischen und
Bierzeltgarnituren, auf Kleiderständern und Decken, Kitsch und
Krempel, Trödel und Antiquitäten an. Feilschen um den besten
Preis ist dann wieder angesagt. „Wie in den Jahren zuvor sind
längst alle Standplätze vergeben, das unterstreicht stets aufs
Neue die Beliebtheit unseres außergewöhnlichen Flohmarktes.
Wegen Bauarbeiten wird in diesem Jahr der Schulhof der Ma-
rienschule zwar nicht zur Verfügung stehen. Ansonsten ändert
sich aber nichts am bewährten Ablauf. Die ersten Händler wer-
den bereits nachts um 3 Uhr ihre Stände aufbauen. Offizielle
Verkaufszeit ist dann wie immer von 8 bis 16 Uhr“, so Organisa-
tor Paul-Josef Hagen, der mit seinem Namen wie kein anderer
für den Limburger Flohmarkt steht. Die Veranstalter bitten alle
Flohmarktbesucher, ihre Autos außerhalb der Innenstadt zu
parken. Auf dem Marktplatz in der Ste-Foy-Straße, am Schleu-
senweg und im Tal Josaphat stehen zahlreiche, kostenlose
Parkplätze zur Verfügung.
in der Ste-Foy-Straße, am Schleu- senweg und im Tal Josaphat stehen zahlreiche, kostenlose Parkplätze zur Verfügung.
Nachrichten
Nachrichten
MODENSCHAU Samstag 1.9. um 11, 14, 16 Uhr im Haus aus SONDERRABATT bis zum 08.
MODENSCHAU
Samstag 1.9. um 11, 14, 16 Uhr
im Haus aus
SONDERRABATT bis zum
08. September 2012
gibt es 10 %
auf das komplette Sortiment!
Koblenzer Straße 2
56130 Bad Ems
Tel. 0 26 03 - 22 49
www.spettmann-moden.de
Mo. bis Fr. 9 - 18 Uhr
Sa.: 9 -13 Uhr
Spaß beim Sparen Aktuelle Beilagen-Angebote »ALDI SÜD« Aarbergen, Diez, Hahnstätten Gültig ab 27.08.2012 –
Spaß beim Sparen
Aktuelle Beilagen-Angebote
»ALDI SÜD«
Aarbergen, Diez, Hahnstätten
Gültig ab 27.08.2012 – 01.09.2012
Herkules Bau & Gar
Limburg
Kapellenstr. 10
Tel. (0 64 31) 21 25 9
Öffnungszeiten
Montag bis Samstag
von 08 00 Uhr bis 20 00 Uhr
von 08
Solan
»HERKULES BAU & GARTENMARKT«
Katzenelnbogen, Diez,
Hahnstätten
Auf Bestellung
erhältlich!
Benzin-Kettensäge
MAC 740
35 cm Schwertlänge,
elektronische Zündung,
Primer, Antivibrations-
system, Rückschlagschutz,
Art.Nr.: 28928812
weitere Stärken und
Wärmeleitgruppen erhältlich
**
des He
57.
Doppelkochplatte
„DK1013“
inkl. Anlieferung innerhalb Deutschland
(Festland), frei Bordsteinkante, 38 t LKW
Zufahrt muss gewährleistet sein
Qualtiätsheizplatten, ca.
1500/1000 Watt, 2 Thermostat-
schalter, Oberteil Edelstahl-
gebürstet, Art. Nr. 27917121
Lieferpreis ab 100 m 2
Komplett-Set
Dämmpaket
inkl.Klemmfilz, Dampfbremsfolie, Klebeband KB1,
Dichtkleber, Sparschalung 21 x 72 mm, Schnell-
bauschrauben 30 & 55 mm, Gipskartonplatten
12,5mm, Superhaftspachtel,
Art.Nr.: 24022941 u.a.
z.B.:
Dämmpaket
WLG 040/140mm
m 2 ab
PKW-Anhänger AN 750 13“
inkl. Hochplanenset 80 cm hoch,
lichtgrau, ungebremst,
max. zul. Gesamtgewicht: 750 kg,
max. Nutzlast: 625 kg,
Kasteninnenmaße (L x B x H): 201 x
108 x 26,5 cm, 13“-Bereifung,
(Zubehör wird unmontiert geliefert)
Art.-Nr.: 26519432
Gefrierschrank
GS 25291 SI
178 Liter Nutzinhalt, 40 db
Lautstärke, 5 Schubladen,
2 Gefrierfächer, Energiever-
brauch ca. 226 kWh/Jahr,
27
12
»KAUFLAND LIMBURG«
Diez
Teilbelegung:
ähnliche
3
9
99
Hahnstätten, Nassau,
Katzenelnbogen
549
monatlicheMindestrate14.–€*
13
19
35. W
Jeden Tag ein bisschen besser.
Gültig ab 27
Einkauf einfach
liefern lassen.
Jetzt in Frankfurt und in
vielen Taunus-Gebieten.
฀ ฀
฀ ฀ ฀ ฀
฀ ฀ ฀ ฀ ฀
฀ ฀ ฀ ฀
www.rewe-online.de
»REWE«
Deutschland:
Speise-
Katzenelnbogen
kartoffeln
vorwiegend
festkochend,
Sorte: siehe
Etikett, Qualität I,
(1 kg = 0.44)
Rinder-Roulade
aus der Keule
1 kg
Philadelphia
versch. Sorten,
(100 g = 0.50)
2,5-kg-Btl.
AKTIONSPREIS
AKTIONSPREIS
175-g-Pckg.
AKTI
Teilbelegung:
1. 11
7. 99
0
Hahnstätten, Heidenrod
Machen Sie mit! Wir spenden für SOS-Kinderd
Milk
Scho
versc
100-
Jacobs
Kaffee
Krönung
gemahlen,
(1 kg = 7.98)
NIMM
ab 3
MEHR! ZAHL
WENIGER!
Tafeln je*
*Einzelpreis 0.95€
500-g-Pckg.
AKTIONSPREIS
3. 99
0
32" Diagonale
81
cm
FINANZIERU
LED-TV
12 kleine Raten ab 2
Klasse
monatlich; bis 1.9.2
A
* Barpreis = Nettodarlehensbetrag; gebund
Sollzins und effektiver Jahreszins 0%.
Energie-
Ein Angebot der Santander Consumer Bank
effizienz
Santander-Platz 1, 41061 Mönchengladbach
UVP 42
»MEDIMAX«
299.
Hahnstätten, Diez,
LED-TV UE32EH4000
• Auflösung: 1.366 x 768 Pixel • 2 HDMI-Anschlüsse
• USB-Anschluss • CI+ • Energieeffizienzklasse A • Art.-Nr.: 734351
Barpreis oder 12 x 24,91 mtl.*
Live View
passend dazu erhältlich:
dreh-und schwenk-
bares Display
14.
99
Katzenelnbogen
Ultra SDHC UHS-I 16 GB
bis zu 30 MB/Sec Schreibgeschwindigkeit
7,7
Class 10- UHS-1 • Art.-Nr.: 737930
cm
Display
Digitale Spiegelreflexkamera EOS
18,0
600D + EF-S 18-55 mm 1:3,5-5,6 IS II
APS-C CMOS Sensor • DIGIC 4 Bildprozessor • optischer Bild-
Megapixel
stabilisator im Objektiv • Canon Integrated Cleaning System
597.
bis zu ISO 12.800 • HDMI • Art.-Nr.: 682234
Full HD
1080
UVP 749.-
Barpreis oder 12 x 49,75 mtl.*
Alle Preise Abholpreise. Keine Mitnahmegarantie. Ohne Dekorationsartikel.
Bei MEDIMAX helfen wir unseren Kunden
gerne weiter. Und zwar bis jeder das
passende Produkt gefunden hat. Einer der
Gründe, warum die Verbraucher MEDIMAX
in einer Kundenbefragung des deutschen
Instituts für Service-Qualität zum „Belieb-
testen Elektromarkt” gekürt haben 1) . Testen
auch Sie uns jetzt!
1) Kundenbefragung Elektromärkte 2011.
Weitere Informationen unter www.disq.de
TV • AUDIO • ELEKTRO • ENTERTAINMENT • MULTIMEDIA • MOBIL
»PROMARKT«
Hahnstätten, Diez, Bad Ems,
Katzenelnbogen
Sie finden diese Beilagen mit allen Angeboten in den
nächsten 8 Tagen auch unter www.rheinlahnerleben.de
www.facebook.com/medimax
Aulösungen aus der Vorwoche T S G N K Z A A S K E
Aulösungen aus der Vorwoche
T
S
G
N
K
Z
A
A
S
K
E
T
S
E
E
M
A
N
N
S
G
A
R
N
N
O
L
T
E
A
L
L
R
O
E
L
I
G
S
E
U
C
H
E
E
I
S
B
A
E
R
R
E
W
A
L
M
L
G
E
S
T
E
L
A
G
E
R
N
N
L
L
E
O
L
I
L
A
T
S
I
E
B
E
N
C
L
O
W
N
S
A
R
G
G
H
R
O
E
R
O
T
A
D
E
L
I
K
A
T
E
M
S
E
O
S
N
I
E
N
Z
M
A
C
A
U
C
M
K
K
R
A
T
E
R
K
M
O
R
A
E
N
E
R
A
M
M
E
N
B
E
T
R
A
G
K
O
H
N
E
I
B
N
O
P
I
U
N
H
O
E
F
L
I
C
H
E
N
A
D
E
V
I
S
E
N
D
I
E
H
O
E
R
E
N

RheinLahnerleben.de

Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper

erleben.de Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper

Willi‘s Woche

Und es war Sommer

Da kam er dann doch nochmal, der Sommer 2012. Die Aus- zeichnung „der heißeste Tag des Jahres“ ist vergeben und ging dann wohl an den vergangenen Sonntag. Zu viel Sonne ist al- lerdings auch nicht das Wahre - zeigte die vergangene Woche.

I ch mache da gar keinen Hehl draus: ein Wochenende länger hätte das Sommergastspiel

aus meiner Sicht schon noch dau- ern dürfen. Als Mitverantwortli- cher für den Bad Emser Bartho- lomäusmarkt hätte ich mir die Prognose für dieses Wochenende (zum Zeitpunkt als diese Zeilen entstanden sind, war quasi durch- gehend Regen gemeldet, aber die Hoffnung stirbt zuletzt) auch ein wenig anders vorgestellt, aber:

zu viel Sonne ist auch nicht das Wahre. Zum Beispiel beim Festzug zum Bartholomäusmarkt in Katzeneln-

bogen, da hätte sich mancher auch ein paar Grad weniger ge- wünscht. Der guten Stimmung und der prima Atmosphäre im Jubiläumsjahr der Stadtrechtever- leihung tat das jedoch keinen Ab- bruch. Einige Grad weniger wären auch sicherlich für den ersten Die- zer Stadtlauf toll gewesen - aber Starter und genauso erstaunlich zahlrei- ches Publikum wie im Einrich (man hät- te ja meinen können, da wären die meisten im Schwimmbad oder am See) hat das nicht abgehalten eine tolle Sportparty zu feiern. Abgesehen davon, war es ja auch eigentlich nur mal ein paar Tage das, was man früher so unter dem Begriff „Sommer“ verstand. Auch mir war es heiß in den vergan- genen Tagen und ich habe mich nicht selten aus der Redaktion in der Limburger WERKStadt weg,

und in ein Freibad hinein ge- wünscht. Allerdings gibt es in ge- rade einer solchen Freizeiteinrich- tung mitten im Rhein-Lahn-Kreis zwei lebende Beispiele, dafür, dass Menschen die Sonne offenbar völ- lig unterschiedlich vertragen. Einen schlechten Tag kann man ja mal haben, wenn es dumm läuft auch mal zwei oder drei in Folge. Aber einen ganzen Som- mer? Für 50 Prozent der Bademeister in besagtem Freibad scheint der Job eher Berufung zu sein - für den Anderen wohl eher Bestrafung. Ich kann mir vorstel- len, dass es auch echt anstren- gend ist, im Gewühl eines Freibads den Überblick zu behalten und für Sicherheit zu sorgen, doch: „Der Ton macht die Musik!“ Das die Ein- haltung der gleichen Vorschriften auch anders möglich ist, als vor

der gleichen Vorschriften auch anders möglich ist, als vor allem Kinder und Jugendliche an- zuschreien, beweist

allem Kinder und Jugendliche an- zuschreien, beweist ja der Kollege im selben Bad. In der vorvergangenen (noch Ur- laubs-)Woche hatte ich ausgiebig Gelegenheit zum Besuch besagten Bades und stelle mir nun nicht mehr die Frage, warum einige meiner Bekannten - und vor allem deren Kinder - inzwischen lieber weite Wege zum Schwimmbadbe- such in Kauf nehmen. Deutlich auf den Punkt gebracht haben es glücklicherweise zwei Rentner, nachdem sie mit einem lautstarken Anpfiff vom Sprung- turm aus dem Becken unter der gesperrten(!) Rutsche gejagt wur- den. „Wenn Sie die Sonne nicht vertragen, müssen Sie sich einen anderen Beruf suchen!“, empfiehlt der Mann in Richtung Sprungturm. Minuten später verlassen die Gäs- te des benachbarten Campingplat- zes das Bad. Auch eine Form von Standortmarketing. Willi Willig

Wir suchen ein liebevolles Zuhause SKY SHEILA BEN JULIA Der Malamut-Schäferhund-Mix Sky ist sieben Jahre
Wir suchen ein liebevolles Zuhause
SKY
SHEILA
BEN
JULIA
Der Malamut-Schäferhund-Mix
Sky ist sieben Jahre alt und top-
fit. Am liebsten möchte er nur in
erfahrene Hände gegeben wer-
den. Kleine Kinder möchte Sky in
seinem neuen Zuhause nicht so
gerne haben. Wer mehr über den
schönen Malmut-Schäferhund-
Mix erfahren möchte kann sich
gerne telefonisch beim Tierheim
Montabaur melden. (Tierheim
Montabaur)
Der Belgische Schäferhund Shila
ist ebenfalls sieben Jahre alt und
topfit. Shila bringt einige Vor-
kenntnisse mit. So kennt und be-
herrscht sie alle Grundkomandos.
Im neuen Heim sollte es keine
Kinder geben und der Halter schon
erfahren sein. Sheilas Lieblings-
Hobbys sind schwimmen und mit
dem Ball spielen. Mehr Infos gibt
es direkt übers Tierheim.
Der Riesenschnauzer-Mix Ben ist
acht Jahre alt und noch immer in
form! Ben verträgt sich mit Hün-
dinnen und auch Kinder sind für
den kuscheligen Rabauken kein
Problem! Doch mit Katzen möchte
Ben sich nicht so gern auseinan-
dersetzen müssen. Der zottelige
Vierbeiner möchte gerne in erfah-
rene Hände abgegeben werden.
Sein Beschützerinstinkt ist ausge-
(Tierheim Montabaur)
prägt. ( Tierheim Montabaur)
Julia ist eine seltene Schönheit, da
sie die Farbe rot trägt. Ihr Frauchen
ist verstorben und nun ist sie trau-
matisiert, sollte in Katzen erfahrene
Hände, die ihr viel Zeit lassen um
wieder Vertrauen zu finden. Julia
kommt von sich aus zum kuscheln
und genießt ihre Streicheleinheiten.
Julia wünscht sich ein ruhiges Zu-
hause ohne Artgenossen. Auch mit
kleinen Kindern ist Julia überfordert.
(Katzenhilfe Westerwald)
Mons&Tabor Tierschutz e.V. Tel. 02602/180826 • Katzenhilfe Westerwald Tel.: 06435/543770
Rätselecke für Kreuz- und Querdenker zu venez. Soft- weißer germa- Fremd- süßer Fluss zur Männer-
Rätselecke für Kreuz- und Querdenker
zu
venez.
Soft-
weißer
germa-
Fremd-
süßer
Fluss zur
Männer-
Reiz-
vorge-
Herr-
ware-
Schütz-
Stirn-
nische
wortteil:
Brannt-
Elch
Warthe
name
leiter
rückter
scher-
nutzer
linge
fleck
Gottheit
richtig
wein
(Polen)
Stunde
titel
(engl.)
miet-
her-
kaufen
stellen
ein
österr.
Figur in
spani-
Kloster-
Pferde-
‚My Fair
scher
staat
kutsche
Lady‘
Ausruf
(Griech.)
Küchen-
Lärm,
Krach,
zeitig
gerät
Aufruhr
Radau
beson-
ge-
Kamera-
dere
währen
ständer
Bega-
lassen
bung
Vorname
chem.
dt.
Süd-
franzö-
d. blinden
Zeichen
Roman-
spitze
sisch:
Musikers
für
cier
Ameri-
er
Wonder
Chrom
† 1963
kas
italie-
Posi-
europ.
Schnee-
Spiel-
nischer
tions-
Fußball-
gleit-
karte
Hart-
verände-
bund
brett
käse
rung
(Abk.)
kleine
Haut-
entzün-
www.koblenzerleben.de
dung
www.limburgweilburgerleben.de
Abge-
Planet
www.rheinlahnerleben.de
ordne-
spät
mit
Umlaut
tenge-
am Tag
Ringen
www.badcambergerleben.de
hälter
Flüssig-
Ab-
www.westerwaelderleben.de
Gehalt
keits-
stufun-
maß
gen
Spiel-
eine
ge-
Haus-
Ge-
klasse
ehem.
kaufm.:
Wein-
künstelt,
halts-
meinde,
beim
Steuer-
Bestand
sorte
affektiert
plan
Dorf
Sport
abgabe
kalter
Volks-
Substanz
Nieder-
gruppe
der Gene
schlag
in Nepal
(engl.)
Unter-
englisch:
chem.
neh-
eben-
Wagen-
nach,
leblos
Zeichen
mungs-
falls
teil
zu
für Neon
lust
kleine
Märchen-
gestalt
(Schlaf)
Geburts-
Wind-
Garten-
stätte
richtung
blume
von Zeus
R-130

RheinLahnerleben.de

Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper

erleben.de Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
Nachrichten
Nachrichten

Vier heiße Tage bei bester Stimmung: Bartholomäusmarkt 2012 wurde voller Erfolg

bester Stimmung: Bartholomäusmarkt 2012 wurde voller Erfolg KATZENELNBOGEN. Vier Tage beste Festzeltstimmung und buntes
bester Stimmung: Bartholomäusmarkt 2012 wurde voller Erfolg KATZENELNBOGEN. Vier Tage beste Festzeltstimmung und buntes
bester Stimmung: Bartholomäusmarkt 2012 wurde voller Erfolg KATZENELNBOGEN. Vier Tage beste Festzeltstimmung und buntes

KATZENELNBOGEN. Vier Tage beste Festzeltstimmung und buntes Kirmestreiben: Auch 2012 wurde der Flecker Bartholomäusmarkt ein voller Erfolg und lockte die Massen über die Grenzen des Einrichs hinaus nach Katzenelnbogen. Dabei jagte ein Höhepunkt den nächsten:

Den Auftakt machte der Samstagabend mit jeder Menge Live-Musik im Festzelt, gefolgt vom Festumzug am Sonntag unter dem Motto „700 Jahre Katzenelnbogen – Der Einrich im Wandel der Zeit“. Mehr als zwei Dutzend Vereine und freie Gruppen haben dazu beigetragen, dass das Straßenspektakel ein unvergessliches Erlebnis für Jung und Alt wurde. Am Montag hieß es „Bühne frei“ für den traditionellen Heimatabend. Gerade der gelungene Mix aus echten Stars bis hin zu regionalen Vereinen und Künstlern überzeugte die Besucher aufs Neue. Als einer der absoluten Höhepunkte am Heimatabend in diesem Jahr trat Schlagerstar „Antonia aus Tirol“ auf und heizte den Besuchern gewaltig ein. Den krönenden Abschluss bildete der Dienstag mit einem Krammarkt und anschließenden Frühschoppen im Festzelt. Trotz hochsommerlichen Temperaturen feierten Jung und Alt bei Frischgezapften und Live-Musik der „Wolpertinger Buam“. Viele weitere Bilder zum diesjährigen Bartholomäusmarkt finden Sie unter www.rheinlahnerleben.de auf unserem Nachrichtenportal. Klicken Sie sich rein! . -sin-

unserem Nachrichtenportal. Klicken Sie sich rein! . -sin- Moderneres Dorfgemeinschaftshaus AULL. In mehreren

Moderneres Dorfgemeinschaftshaus

AULL. In mehreren Schritten läuft die Sanierung des Dorf- gemeinschaftshauses in Aull. Nach der Erneuerung der Hei- zungsanlage hatte man als zweiten Schritt das Dach in Ordnung gebracht. Neben der Förderung durch das Land Rheinland-Pfalz werden zur Finanzierung der Maßnahme die Erlöse aus der neu installierten Photovoltaikanlage

eingesetzt. In diesem Jahr soll noch in Eigenleistung der Innenanstrich in der Halle erfolgen. Für die nächsten Jahre ist die Sanierung des Daches des alten Teils des Gebäudes vorgesehen, wie Ortsbürgermeister Wolfgang Linden und die beiden Beigeordneten Rudolf Nink und Michael Weimar dem Landtagsabgeordneten Frank Puchtler im Rahmen eines Termins vor Ort im Auller Dorfgemeinschaftshaus erläuterten. Für die Sanierungsmaßnahme ist das Stellen eines Förderantrages, für das Mitglied des Landtages Frank Puchtler seine Unterstützung zusagte, beim Land Rhein-

land-Pfalz geplant.

-me-

Mehr Nachrichten unter www.rheinlahnerleben.de

Diezer Paddlergilde lädt zur Canadier-Regatta 2012

Diezer Paddlergilde lädt zur Canadier-Regatta 2012 Arzbacher Weinfest: Wein, Sonne und jede Menge gute Laune

Arzbacher Weinfest: Wein, Sonne und jede Menge gute Laune

Arzbacher Weinfest: Wein, Sonne und jede Menge gute Laune DIEZ. Nunmehr zum 9. Male gibt es

DIEZ. Nunmehr zum 9. Male gibt es auf der Lahn wieder die Stadtmeisterschaften im Siebener-Canadi- er. Die Diezer Paddlergilde trifft für Samstag den 1. September alle Vorbereitungen für ein Großereig- nis in den Lahnanlagen. Hobby-Mannschaften ,das heißt Paddellaien aus Gewerbe, Schulen, Behörden oder Vereinen können sich zur Regatta zwischen den Lahnbrücken melden. Das diesjährige Motto heiß „ Sieben in einem Boot“, echter Mannschaftsgeist ist also gefragt! Die Paddlergilde und die voraussicht- lich wieder 250 Teilnehmer und ebenso viele Fans erfüllen an diesem Tag die Lahn und die Ufer mit viel Leben, Sport und Spannung. Die Strecke beginnt wie immer oberhalb der alten Lahnbrücke und endet am Steg des Lahnschiffes, zwei Boote duellieren sich jeweils im knock-out System. Meldungen für die Siebener-Teams können bis zum 26. August beim DPG-Vorsitzenden Adolf Wuth unter Tel: 06432/4233, Fax 06431/23833 oder info@hubertusapotheke.de abgegeben werden. Infos gibt es auch unter diezer-

-me-

paddlergilde.de .

ARZBACH. Das vom Männergesangverein organisierte dritte Weinfest in Arzbach war wieder ein vol- ler Erfolg. Bei herrlichem Sommerwetter wurde das Fest passend zum Thema vom MGV mit einigen schwungvollen Weinliedern und Begrüßungsworten des ersten Vorsitzenden, Hans Josef Blatt, eröffnet. Im Außenbereich der Limeshalle hatten die Sänger im Vorfeld alles getan, um den Besuchern mit schön dekorierten Tischen und Weinständen ein perfektes Ambiente zu bieten. Das reichhaltige Angebot von Weinen aus den Regionen Mittelrhein, Nahe, Mosel und der Pfalz ließ bei den Weinliebhabern keine Wünsche offen und wurde allseits gelobt. Die Frauen der Sänger und Freunde des Vereins hatten leckere Käseteller, Baguettebrötchen mit Krustenbraten und vieles mehr vorbereitet, so dass eine gute und leckere Grundlage für die Weinproben gegeben war. Chöre aus Herold, Hillscheid, Katzenelnbogen und Nassau/Dienethal kamen mit ihren Liedvorträgen beim Publikum sehr gut an und wurden mit viel Bei- fall belohnt. Schon jetzt freut man sich in Arzbach auf das 4. Weinfest, das für 2014 geplant ist! -me-

PAPHOS Ein Bad im warmen blauen Mittelmeer, eine Wanderung durch Wälder, die nach Pinien duften,

PAPHOS

Ein Bad im warmen blauen Mittelmeer, eine Wanderung durch Wälder, die nach Pinien duften, ein Besuch der jahrtausend alten Denkmäler, die Verkostung eines der ältesten Weine der Welt, eine Radfahrt durch die schöne Landschaft oder das Ausprobieren einer neuen Sportart, sind nur einige Beispiele dessen, was man auf Zypern erleben und genießen kann. www.visitcyprus.com

nur einige Beispiele dessen, was man auf Zypern erleben und genießen kann. www.visitcyprus.com ¤ 23 EINFACHER
¤ 23 EINFACHER FLUG, AB
¤ 23
EINFACHER FLUG, AB

Buchen Sie bis zum 27.08.12 um Mitternacht. Reisezeitraum im September- 05 November. Reisetage: Montag und Donnerstag. Inkl. Steuern und Gebühren. Angebot gilt nur nach Verfügbarkeit, es gelten die Geschäftsbedingungen von Ryanair. Weitere Informationen finden Sie auf www.ryanair.de. Es können Gebühren für Gepäck anfallen. Es können Verwaltungsgebühren anfallen (6e pro Flugstrecke). Direktflüge ab Frankfurt-Hahn nach Paphos.

Nachrichten
Nachrichten
Nachrichten Fenster-Rollladen-Sonnenschutz Meisterbetrieb Vertragswerkstatt Summer Feeling STAURAUM WUNDER Für mehr
Fenster-Rollladen-Sonnenschutz Meisterbetrieb
Fenster-Rollladen-Sonnenschutz
Meisterbetrieb
Vertragswerkstatt Summer Feeling STAURAUM WUNDER Für mehr Platz im Auto! Dachboxen Sie können aber auch
Vertragswerkstatt
Summer Feeling
STAURAUM WUNDER
Für mehr Platz im
Auto!
Dachboxen
Sie können aber auch unsere
Dachboxen günstig mieten!
Schon für:
ab 179.- €
17,50 € / Woche
z.B. 420 Liter
30,00 € / 2 Wochen
40,00 € / 3 Wochen
E
D
I
T
I
O
N
TRANSPORT - ZUBEHÖR
Anhänger
Fahrradträger
Kupplung
für Anhänger Kupplung
abnehmbar, z.B. für Nissan
Qashqai, Citroen C3 Picasso
oder Berlingo III
Abklappbar für 2 Fahrräder
219.- €
zzgl. Montage
Nachrüstung 3tes Rad
769.- €
69.- €
inkl. Einbau und MwSt.
zzgl. Montage
SICHERHEITSAUSSTATTUNG
Kombitasche
mit Warndreieck,
Verbandkissen
und Warnweste.
(Pflicht in vielen Ländern)
mit dem Auto unterwegs!
Sicher
Wir führen
auch
ganz Auto gerne
Sicherheits-
Check
Ihrem
durch.
einen Schauen
Sie
15,95 €
doch
bei
bei uns
unverbindlich
mal vorbei.
SOMMER-SERVICE
Urlaubs-Check
Klima-Service
inkl. Auffüllen des Klimagases
19. 90 €
89.- €
TÜH im Hause: Montag und Mittwoch Nachmittag
NISSAN SOMMER-AKTION
Bremsbeläge
Bremsbeläge und
Ölwechsel
der Vorderachse
Klima-Check
Klima-Check
Bremsscheiben der
inkl. Wechsel für Mikra, Note,
Vorderachse
inkl. Öl und Filter für Mikra,
Note, Primera, Almera, Sunny
inkl. Auffüllen des Klimagases
inkl. Auffüllen des Klimagases
Primera, Almera, Sunny
inkl. Wechsel für Mikra, Note,
Primera, Almera, Sunny
90.- €
160.- €
69.- €
inkl. Wechsel
inkl. Wechsel
inkl. Wechsel
info@schaefer-autohaus.de
I
www.schaefer-autohaus.de
Dieselstraße 4
65549 Limburg
Tel. 0 64 31/93 68-0
Fax 0 64 31/93 68-29
Königsberger Straße 25
56269 Dierdorf
Tel. 0 26 89/92 861-0
Fax 0 26 89/92 861-29

EINFACH MAL WEG!

ES SIND NOCH PLÄTZE FREI!

Urlaubsreisen

09.09.–13.09.2012

Tiroler Seenland mit Almgaudi 5 Tage p. P. i. DZ 269,– €

16.09.–19.09.2012

Glacier und Bernina Express

4 Tage p. P. i. DZ 479,– €

21.09.–23.09.2012

Weine und mehr

nicht nur für Weinliebhaber!

 
 

3 Tage p. P. i. DZ 299,

01.10.–08.10.2012

Bauernherbst in Maria Alm

8 Tage p. P. i. DZ 599,– €

17.10.–21.10.2012

Kärnten

5 Tage p. P. i. DZ 399,– €

02.11.–04.11.2012

Hochgenuss Semperoper in Dresden

 

„Die Zauberflöte“

3 Tage p. P. i. DZ ab

269,– €

02.11.–04.11.2012

Saisonabschluss in Sonnen

5 Tage p. P. i. DZ 199,– €

Fordern Sie zu allen Reisen bitte das genaue Reise- und Leistungsverzeichnis an!

Tagesreisen

07.09.2012

„Wurstmarkt in Bad Dürkheim“

Fahrpreis 30,– €

30.09.2012

„Hessenmühle i. d. Rhön“, inkl. Kutschfahrt

 

Fahrpreis 35,– €

24.10.2012

„Mosel in Flammen“, inkl. 3-Gang Abendessen,

Schifffahrt u. Tanz

28.10 2012 „Der Kahlgrund brennt“

Fahrpreis 48, Fahrpreis 25,– €

10.11.2012

„Rebecca“ in Stuttgart, inkl. Karte Fahrpreis ab 98,– €

17.11.2012

„Starlight Express“ in Bochum, inkl. Karte

Fahrpreis ab

95,– €

10.12.2012

„Kein Pardon“ in Düsseldorf, inkl. Karte

Fahrpreis ab

95,– €

in Düsseldorf, inkl. Karte Fahrpreis ab 95,– € Schläferweg 21a 65582 Diez Rufen Sie an, wir

Schläferweg 21a 65582 Diez

Rufen Sie an, wir freuen uns auf Sie!

Tel. (06432) 33 31 Fax (06432) 48 71

RheinLahnerleben.de

Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper

erleben.de Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper

Neues aus dem Tower

Wenn ich alles schreibe, was ich denke…

Ich gebe ehrlich zu: Als nach den ganzen Diskussionen um die Bauaktivitäten auf dem Limburger Domplatz, am vergangenen Montag auch noch Passagierlisten der Lufthansa durch die Presse geisterten, hat es mich schon in den Fingern gejuckt…

A ber ich erinnerte mich dann an die Worte des Dortmunder Meistertrai-

ners Jürgen Klopp nach ei- nem Spiel gegen Hoffenheim im Jahre 2010. Auf die Frage „Was sagen Sie zur Schieds- richterleistung?“ antworte- te „Kloppo“: „Wenn ich alles sage, was ich denke, werde ich ein Leben lang gesperrt!“ Da ich meinen „Posthum-Trans- fer“ in den Himmel ja nicht gefährden will, spare ich mir das Thema und widme mich den wirklich wichtigen Din- gen. Am heutigen Freitag be- ginnt die Bundesliga-Saison 2012/2013. Eine ganz beson- dere Saison, schließlich ist es die 50. Spielzeit und damit so etwas wie eine Jubiläumssai- son. Gefeiert wird aber – wie im richtigen Leben – immer erst dann, wenn das Jahr vollendet ist. Das ist dann am 24.8.2013 um 17:00 Uhr der Fall. Wer anders als ZDF- Reporterlegende Rolf Töpper- wien kann sich noch genau an Datum und sein erstes Spiel erinnern. Im Jahr 1963 starte- te die Bundesliga mit 16 Ver- einen und alle 8 Spiele wurden zeitgleich samstags um 17 Uhr angepfiffen. Im aktuel- len Sportstudio wurden dann 2 Spiele mit einem jeweils 10-minütigem Bericht gezeigt und von den übrigen Spielen nur die Ergebnisse und Tor- schützen verlesen. Das war’s und wäre in der heutigen Zeit undenkbar. Für die jüngeren

und wäre in der heutigen Zeit undenkbar. Für die jüngeren Daumen rauf oder Daumen runter? Die

Daumen rauf oder Daumen runter? Die Fußball-Experten Rolf Töpperwien (links) und Max Stillger freuen

sich auf eine spannende Bundesliga-Saison.

Foto: J. Heiss

Leser nur am Rande: Damals gab es noch keine 40- oder 35-Stunden-Woche und der Samstag war ein kompletter Arbeitstag. In dieser Zeit ist der Grundstein für den heuti- gen Wohlstand in Deutschland gelegt worden, aber das ist ein anderes Thema. „Töppi“ berichtete jetzt anlässlich sei- ner traditionellen Bundesliga- Vorschau im Max-Value-Tower, wie er den ersten Spieltag als damals 12-jähriger Bub er- lebte. Ein 1:1 Unentschieden zwischen Preussen Münster und dem HSV im ausverkaufen Preussenstadion in Münster. Ich (zum Bundesliga-Start gerade mal 1 Jahr alt) kann mich zwar nicht mehr daran, aber noch gut an die Radio- Konferenzen der 70er Jahre mit den Legenden Oskar Klose (München), Heinz Eil (Frank- furt) oder Jochen Hageleit (Gladbach) an den Mikrofonen erinnern. Bundesliga-Live im TV gab es erst gegen Ende der 80er Jahre mit der langsamen Etablierung des Privatfern-

sehens und später mit dem bis heute andauernden Ver- such Pay-TV in Deutschland zu einem erfolgreichen Wirt- schaftszweig zu machen. In dieser Woche gibt es von der Dithmarscher Landeszeitung bis hin zum Bayerwald Boten in Zwiesel keine Lokalzeitung, die sich nicht mit dem Thema „Bundesliga-Start“ beschäf- tigt. Die FAZ huldigte auf ihrer Online-Seite unter dem The- ma „Trainer, Typen, Tore“ auf unterhaltsame Art und Weise den Protagonisten der letzten 50 Jahre. Vom Wiener Trainer- fuchs, dem „Grantler“ Ernst Happel, bis hin zum Mann mit der schönsten „Vokuh- ila-Frisur“ (den kennen nur echte Experten) Mike Werner von Hansa Rostock. Apropos Experten: Wenn Sie an einem der zahlreichen Tippspiele, die in diesen Tagen gestartet wer- den, teilnehmen, sollten Sie nicht unbedingt auf den Rat der Experten hören. So stei- gern Sie Ihre Gewinnchancen. Trotz allem möchte ich Ihnen

die Endtabellen-Prognose von „Töppi“ nicht vorenthalten. Er traut der Eintracht den Klas- senerhalt zu, schränkt aber gleichzeitig ein „bei Platz 15 werden wahrscheinlich viele in Frankfurt meckern.“ Schaun mer mal. Max Stillger

Töppis Tipp 1. Bayern 2. Dortmund 3. Schalke 4. Leverkusen 5. Wolfsburg 6. Gladbach 7.
Töppis Tipp
1. Bayern
2. Dortmund
3. Schalke
4. Leverkusen
5. Wolfsburg
6. Gladbach
7. Hannover
8. Stuttgart
9. Bremen
10. Hoffenheim
11. Mainz
12. HSV
13. Nürnberg
14. Freiburg
15. Frankfurt
16. Düsseldorf
17. Fürth
18. Augsburg

Gabrile Brinkmann führt Frauen Union an

RHEIN-LAHN. „Ich freue mich auf die neuen Herausforderungen“, so Gabriele Brinkmann im Anschluss an ihre Wahl zur Kreisvorsit- zenden der Frauen Union im Rhein-Lahn-Kreis. Bei der jüngsten Jahreshauptversammlung der Christdemokratischen Frauen wur- de Gabriele Brinkmann einstimmig gewählt. Einstimmig wurden auch die beiden Stellvertreterinnen Ursula Lempert, Fachbach und Hedwig May, Diez in ihren Ämtern bestätigt. Mit Gabriele Brink- mann führt nun eine erfahrene Kommunalpolitikerin die Frauen Union im Kreis an. Schon seit vielen Jahren ist die Realschulleh- rerin politisch und ehrenamtlich aktiv. Sie war 8 Jahre Mitglied des Kreistages und engagiert sich dort und im Arbeitskreis Bildung sowie im Schulträgerausschuss für die Schulpolitik. Als Schöffin war sie 2 Legislaturperioden am Amtsgericht Lahnstein tätig. In der Ortsgemeinde Osterspai ist sie seit einigen Jahren Vorsitzen- de der CDU und seit Kurzem im Ausschuss Umwelt –und Fremden- verkehr, der sich auch mit Jugendangelegenheiten befasst. -me-

der sich auch mit Jugendangelegenheiten befasst. -me- Motiv für Adventskalender gesucht KATZENELNBOGEN. Auch

Motiv für Adventskalender gesucht

KATZENELNBOGEN. Auch in diesem Jahr legt der Gewerbering Katzenelnbogen wieder einen Adventskalender auf - dafür wird schon jetzt ein schönes Titel-Motiv gesucht. Nun sind alle Kinder aus dem Einrich und Umgebung gefragt: Im Rah- men eines Malwettbewerbs hat nun jeder kreative Kopf die Möglichkeit, dass sein Kunstwerk in diesem Jahr den Titel

schmückt. Die Entwürde können entweder an info@baecke- rei-zorn.de geschickt oder bei der Bäckerei Zorn in Katzeneln- bogen direkt abgegeben werden. Einsendeschluss ist der 20. September. Die drei schönsten Bilder werden auf der Home- page des Gewerberings veröffentlicht. Dort kann man vom 22. September bis 2. Oktober für seinen Favoriten abstimmen. Der Gewinner erhält einen Gutschein im Wert von 30 Euro, der bei allen am Adventskalender beteiligten Geschäften einge- löst werden kann. Der Zweitplatzierte erhält einen Gutschein im Wert von 20 Euro und der dritte Platz erhält einen Gut-

schein im Wert von 10 Euro.

Yogaschule feiert Geburtstag

-me-

NASTÄTTEN/BUCH. Die Yogaschule Iyengar in Nastät- ten feiert am Samstag, 1. September, ihren 15. Ge- burtstag. Von 14 bis 17 Uhr gibt es in drei einstündigen Unterrichtseinheiten kostenlosen Unterricht. Alle Yoga- schülerinnen und -schüler sowie Ehemalige sind hierzu eingeladen. Ab 18 Uhr wird im Bucher Hof in Buch weiter gefeiert. Gerne können hier Freunde und Partner mitge- bracht werden. Anmelden kann man sich per Email: info@ iyengar-Yoga-nastaetten.de oder Telefon: 06772/964151. -me-

RheinLahnerleben.de

Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper

erleben.de Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
Nachrichten
Nachrichten

Anzeige

Stiftung Scheuern eröffnet CAP-Markt

Vollsortimenter schließt Lücke in Hillscheid

NASSAU/HILLSCHEID. Der neue Vollsortimenter, CAP- Markt, in Hillscheid, dessen Träger die Stiftung Scheu- ern in Nassau ist, eröffnete am 16. August die rund 800 Quadratmeter große Verkaufs- fläche in der Bahnhofstraße. Bereits einen Tag zuvor, wur- de der als Pilotprojekt für die gesamte Großregion entstan- dene CAP-Markt Hillscheid, in Anwesenheit zahlreicher Gäs- te seiner Bestimmung überge- ben.

D as Warten hat, nach der Schließung der Edeka-Fi- liale in Hillscheid im Ok-

tober 2010, für die rund 2 500 Einwohner zählende Gemeinde ein Ende. Seit dem 16. August dieses Jahres schließt der neue CAP-Lebensmittelmarkt die entstandene Nahversorgungslü- cke von Hillscheid. Angeboten wird mit über 9 000 Produk- ten alles, was man zum tägli- chen Bedarf braucht: frisches Obst und Gemüse, Backwaren sowie Fleisch-, Wurst- und Kä-

Obst und Gemüse, Backwaren sowie Fleisch-, Wurst- und Kä- sewaren, sowie Haushalts- und Drogeriewaren Der neue

sewaren, sowie Haushalts- und Drogeriewaren Der neue CAP- Markt, der auch eine gut sor- tierte Getränkeabteilung mit Tafelwasser, über Säfte bis hin zum Wein verfügt, setzt neben seinem umfangreichen und fri- schen Sortiment vor allem auf den Kundenservice. Der Markt hat von Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr und Samstag von 8 bis 18 Uhr geöffnet und verfügt auch über eine Bäckerei und Konditorei mit Cafe-Ecke. Das Kürzel „Cap“ steht für Han- dicap, was auf Deutsch „Be- nachteiligung“ bedeutet. In dem neuen Supermarkt arbei-

ten Menschen mit einer Kör- perbehinderung zusammen mit Fachkräften aus dem Lebens- mittelbereich. Der Markt ist ein

GOLD-ANKAUF

beim Juwelier Ihres Vertrauens

BAHNHOFSTRAßE 15

BAHNHOFSTRAßE 15

 

65549 LIMBURG TEL. 0 64 31 / 9 80 00

Wir kaufen Ihr Altgold

 

Münzen

Altgold

Zahngold Schmuck

Fair, diskret und bar

ganzheitliches Integrations- Konzept. Nach Angaben des Geschäftsführers Jörg Röder arbeiten in dem neuen Markt 10 Mitarbeiter, fünf davon haben eine unterschiedliche Behinde- rung. Sie werden in den tägli- chen Ablauf des Geschäftsbe- triebes eingebunden. In dem früheren Edeka-Markt ist nichts mehr wie es war: Vom Boden bis zur Decke wurde alles erneuert – von der Beleuchtung bis zu den Theken und Regalen. Diese sind nur noch 1,60 Me- ter hoch. So sind alle Produkte übersichtlich platziert und in Reichweite. Der Markt ist bar- rierefrei eingerichtet und die Gänge sind breit. Die Anwohner freuen sich: endlich können sie wieder in ihrer direkten Umge- bung einkaufen und das in ei- ner herzlichen Atmosphäre mit freundlicher Bedienung und modernem Ambiente. Musika- lisch umrahmt wurde der Fest- akt durch das Blasorchester des Musikverein Hillscheid. Text und Foto:

Achim Steinhäuser

Projekte zur Kriminalprävention gesucht

REGION. Kriminalprävention nimmt eine wichtige Rolle bei der Gestaltung einer gewaltfreien Gesellschaft und der Aufrechter- haltung der inneren Sicherheit ein. Aufgrund der sich rasant verändernden Gesellschaft steht die Kriminalprävention neuen Herausforderungen gegenüber. Es gilt daher, den jeweiligen Entwicklungen angepasst, kriminalpräventive Konzepte weiter zu entwickeln. Die Bewältigung dieser Herausforderungen ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und bedarf eines gro- ßen Engagements vieler Akteure. Besonders herausragende kriminalpräventive Projekte verdienen daher eine besondere Würdigung, so dass das Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur und der Landespräventionsrat Rheinland-Pfalz jährlich den Landespräventionspreis ausloben. Bewerben kön- nen sich Gruppen, Vereine, Verbände, Schulen, Hochschulen, soziale Einrichtungen, Behörden, Kriminalpräventive Gremien, Einzelpersonen und sonstige Institutionen mit Sitz in Rhein- land-Pfalz. Der Landespräventionspreis ist mit einem Preisgeld in Höhe von 5000 Euro dotiert. Einsendeschluss ist der 1. Oktober 2012. Die Ausschreibung für den Landespräventions- preis und das Bewerbungsformular stehen unter www.kriminal- praevention.rlp.de zur Verfügung. -ke-

Dorffest in Auel

AUEL. Am Samstag, 25. August, und Sonntag, 26. August, fin- det in Auel das 29. traditionelle Dorffest statt. Samstags um 18 Uhr wird das Fest mit Fränkischem Bier vom Fass und Deftigem vom Grill eröffnet. Nach dem Festgottesdienst am Sonntagmor- gen um 10.30 Uhr geht es ausgelassen mit einem Frühschop- pen weiter. Nach einem zünftigen Mittagessen geht es über Kaffee und Kuchen am Nachmittag in den Dämmerschoppen mit anschließendem Festausklang. -me-

Anzeige

Anzeige

Tickets für GT Masters auf dem Nürburgring gewinnen

NÜRBURGRING. Die „Liga der Supersportwagen“ gastiert vom 14. bis 16. September auf dem Nür- burgring: Beim ADAC GT Masters tritt ein prall gefülltes Feld voller faszinierender GT3-Fahrzeuge an, die bei ihren zwei Läufen alles bieten, was Motorsport spannend macht. Auch die weiteren Serien beim ADAC Masters Weekend sorgen für reichlich Action auf der Strecke. ATS Formel-3-Cup, ADAC Formel Masters, ADAC Procar und MINI Trophy ergänzen das Programm, das am Wochenende insgesamt ein Dutzend Rennläufe bietet. Infos und Tickets ab 15 Euro gibt es über die telefonische Hotline 0800 2 083200 (kostenfrei aus dem deutschen Festnetz), ein Ticket-Bestellformular ist im Internet auf der Nürburgring-Homepage (www.nuerburgring.de) verfügbar. ADACMitglieder erhalten auf Tickets der Kategorie „Bronze“ im Vorverkauf einen Preisvorteil in allen Geschäftsstellen des ADAC.

Wir verlosen 3x2 Wochenendtickets (Bronze-Kategorie) für die GT-Masters. Gewinnen kann, wer unsere Hotline anruft, und

das Stichwort „GT Masters“ nennt. Die Hotline ist ab sofort bis Dienstag, 4. September, 12 Uhr geschaltet. Der Rechtsweg ist

-ke-

ausgeschlossen.

12 Uhr geschaltet. Der Rechtsweg ist -ke- ausgeschlossen. Band „REBEL MONSTER“ „VOLBEAT“-Coverband rockt die

Band „REBEL MONSTER“

„VOLBEAT“-Coverband rockt die Fans

R EGION. Dem interessier- ten Musikfan etwas über die Band „VOLBEAT“ er-

zählen zu wollen, hieße wohl Eulen nach Athen zu tragen. Kaum einer anderen Band der letzten Dekade ist es gelungen, einen derart eigenen und neuen Stil zu kreieren und dabei eben- falls kommerziell erfolgreich zu sein. Darüber hinaus beweisen Sie bei jedem Event, dass Sie mit Ihrer Musik verschiedenste Gruppen von musikbegeisterten Fans zusammenführen können. So sieht man bei Liveshows nicht nur Besucher aller Alters- gruppen, ebenso teilen sich Metalfans, Rockabillies, Biker und Anhänger verschiedenster anderer Genres einträchtig den Platz vor der Bühne. Und das ist es, um was es gehen sollte: Der Spaß an der Musik! „REBEL MONSTER“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, genau dieses Gefühl zum Publikum zu transportieren. Die authetische Interpretation der Songs ist da- bei ein wichtiger Aspekt. Größ- te Schwerpunkte sind darüber hinaus aber die Bühnenperfor- mance und die Spielfreude, wie

aber die Bühnenperfor- mance und die Spielfreude, wie Sie „VOLBEAT“ ausmacht und aus der Masse anderer

Sie „VOLBEAT“ ausmacht und aus der Masse anderer Bands heraushebt. Zu diesem Zweck haben sich hier vier Musiker zu- sammengefunden, die allesamt über mehrjährige Erfahrung auf der Bühne und im Studio ver- fügen und bereits in mehreren Bands zusammen gespielt ha- ben. Die wichtigsten Stationen waren hier „Exceed“, „Teddy- beers“, „Pilatus Pool“, „Bapow Hatz!“ und „Breitner“. Die Band spielt in der Besetzung Oliver Noerdlinger (Vocals / Gi- tarre), Guido Bockshecker (Bass / Vocals), Frank Bodenheimer (Schlagzeug / Vocals) und Ma-

rius Wolf (Gitarre / Vocals). Be- heimatet unweit der legendären Loreley hat „REBEL MONSTER“ es sich zur Aufgabe gemacht, ab die Bühnen der Nation mit den Songs von „VOLBEAT“ zu erschüttern. Nach einem bis jetzt äußerst erfolgreichen Jahr 2012 wird „REBEL MONS- TER“ zum Abschluss der Open Air-Saison das Rock am Berg Festival in Hömberg am Sams- tag, 1. September, headlinen. Alle Termine und News sind jederzeit auf der Website www. rebelmonster.de oder auf Face- book unter „REBEL MONSTER“

-me-

abrufbar.

8,9 Jetzt neu: Monatlich 24,95 mit Endgerät 1) cm Touchscreen Jetzt inklusive! App-Vorteil über 50.-€
8,9
Jetzt neu: Monatlich
24,95 mit Endgerät 1)
cm
Touchscreen
Jetzt inklusive!
App-Vorteil über 50.-€ 2) .
5,0
Riesiges Angebot aus Entertainment,
Spielen und Magazinen
Megapixel
1.-
iPhone 4 8 GB
• Quadband-Handy • UMTS
• integrierte Kamera • Fotoblitz
1) im Tarif Special Call & Surf Mobil
• zweite Kamera • Videotelefonie
• Videoaufnahme-Funktion
• Farbdisplay • 16,7 Mio. Farben
• Rufton polyphon • IOS Betriebs-
system, Version 4 • Foto/Ruf-
nummernzuordnung • Freisprech-
einrichtung • Media-Player
Das Smartphone-
Einsteiger-Paket
Mehr Auswahl an attraktiven Smart-
phones inklusive für 24,95 €
1)
̆ Internet-Flat
• A-GPS Unterstützung • MMS
̆ 100 Freiminuten in alle Netze
• ca. 300 Stunden Standby-Zeit
̆ SMS in alle Netze
• Art.-Nr.: 711701
1) Der Tarif Special Call & Surf Mobil ist bis zum 31.12.2012 buchbar. Einmaliger Bereitstellungspreis 29,95 €.
Mtl. Grundpreis 29,95 € (mit Handy). Mindestvertragslaufzeit 24 Monate. Während der Mindestvertragslaufzeit
gilt für die Variante mit Handy ein mtl. Grundpreis von 24,95 €. Ab dem 25. Monat wird der monatliche
Grundpreis von 29,95 € berechnet. Inlandsverbindungen außerhalb der Inklusiv-Minuten 0,29 €/Min.
Während der Mindestvertragslaufzeit ist die Option SMS 40 kostenlos. Ab dem 25. Monat wird der Optionspreis i.H. von 4,95 €/Monat berechnet. Nach Verbrauch der
Inklusiv-SMS fallen 0,19 € pro Standard-SMS im Inland an. Ab einem Datenvolumen von 200 MB wird die Bandbreite im jeweiligen Monat auf max. 64kbit/s (Download)
und 16 kbit/s (Upload) beschränkt. Das enthaltene Datenvolumen darf nur mit einem Handy ohne angeschlossenen oder drahtlos verbundenen Computer genutzt
werden. VoIP und Instant Messaging sind nicht Gegenstand des Vertrages.
2) Der 50,– € App-Vorteil bezieht sich ausschließlich auf die App-Angebote des App-Vorteilspakets und kann nicht ausgezahlt oder für den Kauf anderer Apps genutzt
werden; nicht für Windows Phones verfügbar. App-Angebote können sich ändern. Nicht alle Apps des App-Vorteilspakets sind kostenlos – der Vorteil ist teilweise erst
nach Kauf der App nutzbar oder es handelt sich um reduzierte Preise für Telekom Mobilfunk-Kunden. Das Angebot ist zunächst befristet bis 31.03.2013.
Alle Preise Abholpreise. Keine Mitnahmegarantie. Ohne Dekorationsartikel.
JETZT
x IN DEUTSCHLAND. WWW.MEDIMAX.DE
65549 Limburg, MEDIMAX Electronic Handel Limburg GmbH,
Neben Kaufland, Westerwaldstraße 111-113, Telefon 06431/9193-0
TV AUDIO ELEKTRO ENTERTAINMENT MULTIMEDIA MOBILFUNK
Nachrichten
Nachrichten

RheinLahnerleben.de

Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper

erleben.de Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
HARK KAMINE - DIREKT VOM HERSTELLER TESTSIEGER HARK KAMINE ÜBER 40 JAHRE HARK KAMINE Der
HARK KAMINE - DIREKT VOM HERSTELLER
TESTSIEGER
HARK KAMINE
ÜBER 40 JAHRE
HARK KAMINE
Der Marktführer!
Mit Feinstaubfilter
Über 70 HARK-Studios in
Deutschland - mehr Infos:
Dauerbrand
Dauerbrand
mit Automatik
mit Automatik
und externer
und externer
Verbrennungs-
www.hark.de
Dauerbrand
995,-
Dauerbrand
Verbrennungs-
luftzufuhr und
im Kamin- und Kachelofenbau
mit Automatik
mit Automatik
luftzufuhr
wasserführend
1.295,-
HARK Ausstellungen:
1.595,-
172-seitiger Katalog
1.995,-
56218 Mülheim-Kärlich, Industriestraße 21,
Hark 44 GT
ECOplus
und Angebotsflyer mit Preisen
unter: hark.de oder gebühren-
3.295,-
Telefon (02 61) 2 91 98 92, Öffnungszeiten:
Mit Feinstaubfilter
3.495,-
Mit Feinstaubfilter
Mo. – Fr. 10.00 – 19.00, Sa. 10.00 – 18.00 Uhr
Dauerbrand
frei unter (0800) 2 80 23 23.
GUT (2,3)
Mit Feinstaubfilter
mit Automatik
56235 Ransbach-Baumbach,
Bundesweit
und externer
Ausstellungen!
6.495,-
Pleurtuitstraße 12 – 14, Telefon (0 26 23) 46 15
Im Test:
Verbrennungs-
12 Kaminöfen für die
Scheitholzverbrennung
Ausgabe 11/2011
2.995,-
luftzufuhr
Mit Feinstaubfilter
Die angegebenen Preise beziehen sich auf den vorgefertigten Bausatz, mit Aufbau-DVD und Aufbauanleitung, wie Abb. mit schwarzer und klappbarer Türausführung, inkl. aller zum technischen Aufbau erforderlichen Materialien außer Schürzenmaterial und Putz,
jedoch ohne Zubehör. Veredelte Ausführung gegen Aufpreis. Lieferung frei Bordsteinkante. Alle technischen und sonstigen Angaben entsprechen dem Zeitpunkt der Drucklegung. Druckfehler, Irrtümer sowie technische und optische Änderungen vorbehalten!
3.295,-
Öffnungsz.: Mo. – Fr. 10.00 – 19.00 Uhr, Sa. 10.00 – 16.00 Uhr
4.395,-
6.495,-
Mit Feinstaubfilter
5.995,-
Mit Feinstaubfilter
GRATIS

Kunst in Gottes Garten

Abschluss des Kultursommerprojekts

KÖRDOF. Am Sonntag, 26. August, um 15 Uhr, wird Johannes Stüttgen im Semi- narhaus der Neuwagenmühle einen Vortrag halten zu dem Thema „Geld, Geist + Kunst erweitert“. Johannes Stütt- gen ist Künstler und Denker. Sein Thema ist die Soziale Plastik und der Erweiter- te Kunstbegriff von Joseph Beuys. Er ist engster Mit- arbeiter von Joseph Beuys, war 1968 Gründer der Flu- xus-Zone West und 1986 Mit- begründer des „OMNIBUS für

Direkte Demokratie“. In die-

sem Jahr ist er verstärkt für das Grundrecht auf Einkom- men unterwegs. Er prakti- ziert die Neubestimmung der Begriffe aus dem Denken. In seinem Vortrag auf der Neuwagenmühle wird er drei Themen, die anscheinend nicht zusammen gehören - ja sich sogar zu widersprechen scheinen - zusammen füh- ren: Geld, Geist und Kunst. Bei schönem Wetter findet der Vortrag draußen statt.

-me-

Mehr Nachrichten aus der Region finden Sie online unter www.rheinlahnerleben.de

Verhandlungen zwischen Bieterkonsortium und der RWE AG werden beendet

Keine Einigung über Kaufpreis für Süwag-Aktien

R EGION. Die Verhand- lungen zum Erwerb der Süwag-Aktien zwischen

dem kommunalen Bieter- konsortium und der RWE AG wurden im gegenseitigen Ein- vernehmen beendet. Zu dem rheinland-pfälzischen Teil des Konsortiums gehören die Stadt Diez, die Stadt Lahnstein, der Landkreis Neuwied, der Rhein- Lahn-Kreis und der größte re- gionale Energieversorger im nördlichen Rheinland-Pfalz, die EVM. Es hat sich gezeigt, dass eine Einigung zwischen Bieterkonsortium und der RWE AG derzeit nicht möglich ist. Grund sind unterschiedliche Kaufpreisvorstellungen. Die politischen Vertreter des Kon- sortiums, die Landräte Rainer Kaul und Günter Kern sowie die Bürgermeister Peter Labon- te und Gerhard Maxeiner sind

sich einig: „Wir bedauern die

Beendigung der Verhandlun- gen. Die Rekommunalisierung der Süwag durch das gut auf- gestellte Konsortium wäre eine große Chance für die Energie- versorgung in der Region ge- wesen. Weitere Verhandlungen sind nicht geplant.“ Über Ein- zelheiten zum Verlauf und In- halt der Verhandlungen wurde Stillschweigen vereinbart. Mitte vergangenen Jahres nahm das Bieterkonsortium bestehend aus rheinland- pfälzischen, hessischen und baden-württembergischen Kommunen und kommunalen Versorgern die Verhandlungen über den Erwerb der von der RWE AG angebotenen Süwag- Aktien auf. Die EVM stand als strategischer Partner bei der Prüfung des Anteilserwerbs an der Seite der beteiligten rheinland-pfälzischen Städte und Landkreise. „In den ver-

gangenen Monaten haben wir intensiv und umfangreich alle von der RWE AG zur Verfügung gestellten Unternehmensdaten und –informationen analysiert und bewertet“, erklärt Josef Rönz, Geschäftsführer der EVM. „Es hat sich jedoch im Laufe der Verhandlungen gezeigt, dass keine Einigung über den Unternehmenswert und damit über den Preis für die zum Ver- kauf stehenden Aktien erzielt werden konnte.“ Gleichzeitig lobte Josef Rönz die professi- onelle Zusammenarbeit im Bie- terkonsortium, dem die Stadt Diez, der Hochtaunus-Kreis, die Stadt Lahnstein, der Landkreis Limburg-Weilburg, der Main- Taunus-Kreis, der Neckar-Elek- trizitätsverband, der Landkreis Neuwied, der Rhein-Lahn-Kreis und die Stadtwerke Strom-/ Wärmegesellschaft SSWG als Tochter der Frankfurter Stadt-

werke Holding angehören. Die EVM versorgt im nördlichen Rheinland-Pfalz über 146.000 Kunden mit Erdgas, Ökostrom und Wärme sowie rund 185.000 Einwohner mit Trink- wasser. Faire Preise sowie ein umfassender und persönlicher Service stehen dabei im Mittel- punkt. Die EVM engagiert sich konsequent für den Ausbau er- neuerbarer Energieerzeugung und die Erhöhung der Energie- effizienz, um die Energiewende in der Region voranzutreiben. Durch ihre Aktivitäten werden jährlich 113.000 Tonnen Koh- lendioxid eingespart. Die EVM betreibt das Stromnetz in Co- chem und gemeinsam mit ih- rer Unternehmenstochter Gas- versorgung Westerwald GmbH Erdgasnetze in 255 Kommunen. Die EVM ist zudem Betriebsfüh- rerin dreier Wasserwerke und eines Abwasserwerks. -me-

rerin dreier Wasserwerke und eines Abwasserwerks. -me- Zumba-Kurs GUTENACKER. Der Sport- verein Gutenacker

Zumba-Kurs

GUTENACKER. Der Sport- verein Gutenacker bietet, in Kooperation mit dem „TanzCentrum Josatt- Dörr“, ab Montag, 27. August einen Zumba-Kurs an. Die weiteren Termine sind 3. September, 10. September, 17. Septem- ber, 24. September, 1. Oktober, 9. Oktober, 15. Oktober und 22. Oktober. Beginn ist jeweils um 19 Uhr in der Sporthalle in Gutenacker. -me-

FラノキWヴ┌ミェWミ Ka┣どBWゲIエヴキヲ┌ミェWミ F;エミWミっ B;ミミWヴ aラミ ヰ ヲヶ
FラノキWヴ┌ミェWミ
Ka┣どBWゲIエヴキヲ┌ミェWミ
F;エミWミっ B;ミミWヴ
aラミ ヰ ヲヶ ヲヱくヱΒΒ ヲヵ Αン
Fヴ;ミニWミゲデヴ;ヂW ヲ
ヵヶヱヱヲ L;エミゲデWキミ

Herbst- und Braufest: Erlebnis für die ganze Familie

Herbst- und Braufest: Erlebnis für die ganze Familie RANSEL. Am 2. September findet im Landmuseum Ransel

RANSEL. Am 2. September findet im Landmuseum Ransel das alljährliche Herbst- und Braufest bei freiem Eintritt statt. Ab 10 Uhr eröffnet das Museum mit dem traditionellen Fassbieranstich. Nach dem sehr erfolgeichen Sommerfest lässt der Förderverein Ländlicher Kultur mit dem Herbst- und Braufest die Museumssaison ausklingen. Wie alle Jahre wieder werden auf dem Museumsgelände das Weingut, die Schuhmacherei, die Forstwirtschaft, das Sägewerk, das eigenständige Bergbaumuseum mit seiner Schieferausstellung, die Schäferei sowie die historischen landwirtschaftlichen Gerätschaften ausge- stellt. In lebendiger Aktion können Sie wieder die fauchenden Dampfmaschinen sowie Traktoren vom Lanz über den Deutz bis zum Hanomag bewundern. Der alter Lanz Bulldog ist wieder in restauriert worden und wird die Kinder auf abgesicherten Anhängern durch die wunderschöne Landschaft kut- schieren. Als besondere Attraktion wird ein Hufschmied an der neuen Schmiede Pferde beschlagen. Zur Gaumenfreude stehen den Gästen verschiedene Küchen zur Auswahl. Das ganze Jahr hinweg wird jeden Freitag frisches Landbrot in der Bäckerei sowie das allseits beliebtes handgemachtes Landbier angeboten. Eröffnet ist selbstverständlich auch das Museumsrestaurant „LAND ART“ von Donnerstags bis Sonntag ab 11 Uhr. Auch in diesem Herbst wird den kleinen und großen Gästen etwas Neues, wie ein neuer Streichelzoo mit Schäfchen, acht Wochen alten Kaninchenkindern und Hühnern, geboten. Bei hoffentlich schönem Wetter wird sich das freundliche Team vom Landmuseum anstrengen, Ihnen wieder

-me-

einige unvergessliche Stunden zu bereiten.

RheinLahnerleben.de

Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper

erleben.de Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
Veranstaltungen
Veranstaltungen

„Alles alte Hüte“

BAD EMS. Karl Haxel, Klaus-J. Schmidt und Helmut Geyer bringen Texte und Chansons aus dem vorigen Jahrhundert. Schwerpunkt sind „Alte Hüte“ aus den „Goldenen 20ern“. Als Maskottchen immer mit dabei ist „Das Krokodil“. Der Abend mit musikalischer Begleitung findet am Samstag, 1. September, um 19:00 Uhr, im Gasthaus „Alt Ems“ statt. Die Bürgerstiftung Bad Ems lädt herzlich dazu ein. Otto Reut-

ter, Kurt Tucholsky, Claire Waldoff und Friedrich Hollaender sind Namen, die man noch heute kennt. Der Musikabend verspricht einen außergewöhnlichen Kunstgenuss und lässt Raum für Unterhaltung und Verkostung. Die Eintrittskar- ten kosten 10 Euro. Um Anmeldung zu dem Musikabend wird gebeten beim Geschäftsführer der Bürgerstiftung Bad Ems Herrn Franz Weber, Römerstraße 29 – Tel. 943391 oder beim Stiftungsvorstandsvorsitzenden Herrn Ottmar Canz,

Schifflerweg 14 – Tel.: 6305.

-me-

Sicherheitstraining für Mädchen

BAD EMS. Einen Selbstbehauptungs- und Selbstverteidi- gungskurs für Mädchen im Alter von sieben bis neun Jahren gibt es am Samstag, 15. September und Sonntag, 16. Sep- tember, jeweils von 10 bis 17 Uhr im Jugendkulturzentrum Lahnstein, Wilhelmstraße 59. Spielerisch soll das Selbst- wertgefühl und das Selbstbewusstsein von Mädchen ge- stärkt werden. Eigene Grenzen und Rechte zu erkennen und lernen, diese auch durchzusetzen, sind wichtige Bestand- teile dieses Kurses. Neben Informationsvermittlung geht es auch um Gegenwehrmöglichkeiten bei Gewalt, Mobbing, körperlichen Übergriffen und anderen Stresssituationen im (Schul-)Alltag der Teilnehmerinnen. Im Vorfeld findet ein Elternabend statt, an dem die Kursleiterin Anja Busch (Di- plom-Sozialarbeiterin, Trainerin für Selbstbehauptung und Referentin für Gewaltprävention) ihr Konzept vorstellt und offene Fragen beantwortet. Die Kursgebühr beträgt 35 Euro. Teilnehmerinnen werden gebeten, Sportbekleidung, Decke, Isomatte und Verpflegung mitzubringen. Für Informationen und Anmeldung sollte man sich an Beate Schmittel beim Diakonischen Werk/Jugendberatungsstelle, Am Alten Rat- haus, Bad Ems, Tel.: 02603/962330 wenden. Anmeldungen sind auch möglich im Jugendkulturzentrum. -me-

Baum- und Gartenpflege alles im grünen Bereich
Baum- und Gartenpflege
alles
im grünen Bereich
D&K
D&K

• Spezialfällungen

• Entsorgung Hecken- u. Gehölzschnitte

• Zaun-, Rasen- u. Teichbau

• Baumgutachten/Baumkontrolle

• Erd-, Wege- u. Pflasterarbeiten

• Winter- u. Hausmeisterdienste

• Entrümpelungen

BAUM- UND GARTENPFLEGE

Matthias Distel

Tel. (0 64 31) 7 25 75 Mobil (0177) 400 50 13

Anfahrt und Beratung kostenlos

www.allesimgruenenbereich.com

PCどSヮキWノWどCエ;ヴデゲ SWヴ WラIエW ヮヴ@ゲWミピWヴデ ┗ラミぎ ヱく Dキ;Hノラ ン
PCどSヮキWノWどCエ;ヴデゲ
SWヴ WラIエW
ヮヴ@ゲWミピWヴデ ┗ラミぎ
ヱく
Dキ;Hノラ ン
ヲく
DキW Sキマゲ ン
ンく
DキW SキWSノWヴ OミノキミW
ヴく
ヵく
ヶく
TエW EノSWヴ SIヴラノノゲ Vぎ
Sニ┞ヴキマ
B;─ノWgWノS ン
PヴWマキ┌マ SWヴ┗キIW
DキW Sキマゲ ン ふASSどOミぶ
Eキミa;Iエ ピWヴキゲIエ
Αく
Fキa; ヱヲ
Βく
DキW Sキマゲ ン
DIESEL AIIWゲゲラキヴWゲ
Γく
DキW Sキマゲ ン
Sエラ┘ピマW
ヱヰく く
B;─ノWgWノS ン
Bノ┌どヴ;┞どCエ;ヴデゲ SWヴ WラIエW ヮヴ@ゲWミピWヴデ ┗ラミぎ ヱく ヲく Jラエミ
Bノ┌どヴ;┞どCエ;ヴデゲ
SWヴ WラIエW
ヮヴ@ゲWミピWヴデ ┗ラミぎ
ヱく
ヲく
Jラエミ C;ヴデWヴ に
Z┘キゲIエWミ ┣┘Wキ WWノデWミ
UミSWヴ┘ラヴノSぎ
A┘;ニWミキミェ
ンく
B;デマ;ミ BWェキミゲ
ヴく
TエW D;ヴニ Kミキェエデ
ヵく
DキW RWキゲW ┣┌ヴ
ェWエWキマミキゲ┗ラノノWミ IミゲWノ
ヶく
Dヴキ┗W
Αく
Cラミデヴ;H;ミS
Βく
S;aW Hラ┌ゲW
Γく
SエWヴノラIニ HラノマWゲぎ
SヮキWノ キマ SIエ;─Wミ
ヱヰく く
Eキミ ヴキゲニ;ミデWヴ Pノ;ミ
ヱヰく く Eキミ ヴキゲニ;ミデWヴ Pノ;ミ Tausende feierten bei „Ein Tag am Rhein“ ST.

Tausende feierten bei „Ein Tag am Rhein“

ST. GOARSHAUSEN. Heiß war es am vergangenen Sonntag auf der Freilichtbühne Loreley. Und das lag eindeutig nicht nur am Wetter. Für die zweite Auflage des Open-Air-Electronic Festivals „Ein Tag am Rhein“ haben die Veranstalter wieder mit einem top DJ-Linu Up aufgetrumpft. Tausende tanzten und feierten zu den Beats von Karotte, Wankelmut, Chico Chiquita und mehr. Eine große Bilderga- lerie gibt es auf www.rheinlahnerleben.de. Foto: Virtual Nights

Anzeige

Anzeige

Livemusik & Barbecue im Biergarten

Nights Anzeige Livemusik & Barbecue im Biergarten GUTENACKER. Musiker Nick Vinzentz präsentiert Ihnen

GUTENACKER. Musiker Nick Vinzentz präsentiert Ihnen amerikanische Musikkultur und das Restaurant Burghof serviert passend dazu frisch zubereitete Steakspezialitä- ten vom Holzkohlegrill sowie gekühlte Getränke. Erleben Sie am Samstag, 25. August, den einmailigen Burghof-Bier- garten als Open-Air-Konzert- Bühne und damit mal in einer etwas anderen Atmosphäre als gewöhnlich. Ab 18.30 wird gestartet und der Holzkohle- Grill für die hungrigen Gäste angefeuert. Ab 20 Uhr kann dann Musik von und mit Nick Vinzentz erlebt werden. Genießen Sie rauchig-aromatische Steaks gepaart mit amerikanischer Musikkultur, live und open air. Der Eintritt ist frei! -me-

Stoppelkerb in Mudershausen

MUDERSHAUSEN. Die Kirmeszeit hat bereits begonnen. In Mudershausen feiert man traditionell am letzten Wochenen- de im August die Stoppelkerb. Das Feier-Wochenende wird an diesem Freitag, 24. August, ab 17 Uhr, mit einem Fami- lientreffen und dem gemeinsamen Kirmesbaumstellen, mit anschließender Feier, eröffnet. Am Samstag, 25. August, locken stimmungsvolle Musik und Kirmesspiele für Kirmes- gesellschaften in das Dorfgemeinschaftshaus. Die Gewinner der Spiele können sich über ein 30-Liter-Fass Bier freu- en. Der Sonntag ist wie üblich als Familientag gestaltet. Ein Gottesdienst um 10 Uhr stimmt auf den restlichen Tag ein. Über den klassischen Frühschoppen geht es hin zum Mittagessen. Spiel und Spaß für die Kinder wird ab 14 Uhr geboten. Höhepunkt sind die zweiten „Stoppelkerb-Games“ um 12.30 Uhr. Auch dieses Jahr bittet der Bürgermeister Klaus Harbach mit den Vereinsvertretern als Zeichen der Verbundenheit mit der Stoppelkerb darum, die - von der 750-Jahr-Feier vorhandenen - Ortsfahnen eine Woche vor und eine Woche nach der Stoppelkerb schmückend an den Häusern in Mudershausen anzubringen. -me-

Lieder und Arien zur Kaffeezeit

HAHNSTÄTTEN. Die Sommerpause ist zu Ende. Am Sonntag, 26. August, findet das nächste Atriumkonzert der Kulturab- teilung der Grundschule Hahnstätten statt. Ab 15.30 Uhr unterhalten die beiden Künstler Kirsten Schierbaum (Sop- ran) und Karl-Heinz Lindemann (Klavier) im Atrium die Gäs- te. Zu hören gibt es Lieder von Robert Schumann, Richard Strauss und Hugo, sowie Arien aus Oper und Operette von Puccini, Carl Maria von Weber, Lehar und Johann Strauss. Die Kulturabteilung bietet in der Pause Kaffee, Tee und Ku- chen an. Der Eintritt ist wie üblich kostenlos. -me-

Demenz erkennen und begleiten

MICHELBACH. Am Samstag, 1. September, findet, von 15 bis 17 Uhr, im Dorfgemeinschaftshaus Michelbach der Vor- trag „Demenz erkennen und begleiten“ statt. Dozentin der Veranstaltung rund um das Thema Demenz ist Diplom-Psy- chologin Cathrin Otto. Der Eintritt ist kostenlos. -ds-

Klezmer-Klänge

EPPENROD. In ihrer Reihe „Musikalische Abendgot- tesdienste in Eppenrod und Isselbach“ veranstaltet die evangelische Kirchengemein- de am Sonntag, 26. August, 19 Uhr ,ein Klezmer-Konzert mit Søren Thies. Mit Akkorde- on und Gesang lässt der Mu- siker die typische Charakteris- tik jiddischer Lieder zwischen ausgelassener Freude und Melancholie in der evangeli- schen Kirche von Eppenrod aufleben. Der Eintritt für das Konzert ist frei, eine Spende wird erbeten. -me

23.08.1223.08.12 -- 29.08.1229.08.12 10.12.0910.12.09 -- 16.12.0916.12.09 LIMBURG LIMBURGLIMBURG Kartenreservierung:
23.08.1223.08.12 -- 29.08.1229.08.12
10.12.0910.12.09 -- 16.12.0916.12.09
LIMBURG
LIMBURGLIMBURG
Kartenreservierung: 06431 - 28 111 28
TOTAL RECALL , ab 12, NEU!
Täglich: 15.15, 17.45, 20.15 / Fr - So auch 22.45
FRISCH GEPRESST, ab 6, NEU!
Täglich: 15.00, 17.30, 20.00 / Fr - So auch 22.30
PARANORMAN 3D, ab 12, NEU!
Täglich: 15.00, 17.00, 19.00
WAS PASSIERT, WENN´S PASSIERT IST,ab 0, 2. Woche!
Täglich: 17.45*, 20.15 / Fr - So auch 22.45
MAGIC MIKE, ab 12, 2. Woche!
Täglich: 20.15* / Fr - So auch 22.45
WER´S GLAUBT WIRD SELIG, ab 12, 2. Woche!
Täglich: 17.00, 19.00
STARBUCK, ab 12, 2. Woche!
Täglich: 14.45***, 20.45 / Fr - So auch 23.00
PROMETHEUS 3D, ab 16, 3. Woche!
Täglich: 20.45 / Fr - So auch 23.15
TED, ab 16, 4. Woche!
Täglich: 15.00, 18.15, 20.30 / Fr - So auch 23.00
MERIDA - 3D, ab 6, 4. Woche!
Täglich: 15.15, 17.30
THE DARK KNIGHT RISES, ab 12, 5. Woche!
Tägl.: 17.15, 19.45**/* / Fr - So auch 22.45
ICE AGE 4 - 3D, ab 0, 8. Woche!
Täglich: 14.30, 16.30
ICE AGE 4 - 2D, ab 0, 8. Woche!
Täglich: 15.00*
ECHTE KERLE DOPPEL
THE EXPENDABLES 1 + 2
Mittwoch, den 29.08.2012 ab 19.00 / ab 18
BUCK
Der besondere Film: Mittwoch um 15.00, 17.30, 20.00 /ab 6
SNEAK-PREVIEW - Montag 20.00 / ab 18
KINDERKINO: SONNTAG UM 14.00 UHR / ab 6
TOM SAWYER
Http://limburg.cineplex.de
**Ausser Mo, *ausser Mi / ***ausser So / Irrtümer vorbehalten
14.00 UHR / ab 6 TOM SAWYER Http://limburg.cineplex.de **Ausser Mo, *ausser Mi / ***ausser So /
Sport
Sport
FSG Rhein-Lahn ist auf dem richtigen Weg RHEIN-LAHN. Erste Erfolge zeichneten sich für die neue
FSG Rhein-Lahn ist auf dem richtigen Weg
RHEIN-LAHN. Erste Erfolge zeichneten sich für die neue
FSG Rhein-Lahn im Rahmen der Vorbereitung ab. Ein Test-
spiel gegen die Regionalliga B-Mädchen des SV Ander-
nach konnte das neu formierte Team mit 3:2 gewinnen.
AußerdemgelanggegendieRegionalliga-ReservedesTuS
Ahrbach ein 2:2-Unentschieden. Bei einem Einlagespiel in
DiezgegeneineBerlinerRegionalliga-Mannschafttratman
mit einer Mischung aus erster und zweiter Mannschaft an
und musste sich am Ende mit 0:4 geschlagen geben.-cpe-
Eintracht kommt nach Dietkirchen
DIETKIRCHEN. Nach langem warten ist es endlich soweit:
Am 9. Oktober gastiert Eintracht Frankfurt auf dem Re-
ckenforst in Dietkirchen. Als „verspätetes“ Geschenk zum
100-jährigen Jubiläum des TuS im vergangenen Jahr tre-
ten derVerbandsligist aus demLimburger Stadtteil und der
Erstligist aus Frankfurt gegeneinander für die gute Sache
an. Der Erlös ießt in die Stiftung Leberecht und kommt
somit behinderten Kindern zu. -me-
Zweite Pokalrunde ist ausgelost
RHEIN-LAHN. Die Paarungen der zweiten Runde um den
Rheinlandpokal sind ausgelost. Zwei Partien der ersten
Runde sind noch zu absolvieren, beide werden noch im Au-
gustausgetragen.Die32BegegnungenderzweitenRunde
sind für Mittwoch, 19. September, 19.30 Uhr, terminiert
- Änderungen sind jedoch noch möglich. Die SG Miehlen
wird auf den Sieger aus der Partie TuS Bitzen – SC Berod/
Wahlrod tre en. Das Ergebnis dieses Aufeinandertre ens
lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor. -cpe-
Badewetter ist kein Aufwindlieferant
NASTÄTTEN. In der 18. Runde der Segel ug-Bundesliga
bewahrheitete sich die Segel iegerweisheit, dass gutes
Badewetter oft ein schlechter Aufwindlieferant ist. 13
Erstliga-Vereine blieben gleich ganz am Boden und ledig-
lich zwei der fünf Flüge des Aero-Club Nastätten übertra-
fendieMindestwertungsgeschwindigkeitvon40km/h.Der
Saunagang im Cockpit wurde aber mit erfreulichen sieben
Rundenpunkten belohnt. Der Verein liegt jetzt auf dem
zwölften Tabellenplatz und es fehlen nur drei Punkte für
den Sprung in das erste Tabellendrittel. Der Taunussteiner
Jochen Back blieb mit 43 km/h knapp über der Mindest-
geschwindigkeit. Malte Bernhardt (42 km/h) war ähnlich
schnell unterwegs.
-me-
TV Nassau sucht Übungsleiter
NASSAU. Der TV Nassau sucht derzeit in den Abteilungen
Kinderturnen, Lauftre und Herzsport Übungsleiter. Wer
mindestens 17 Jahre alt ist und Interesse hat, kann sich
bei Jörg Müller (Tel.: 02603 / 12517, E-Mail: joerg.muel-
ler@tv1860nassau.de) oder Peter Treis (Tel.: 02604 / 7253,
E-Mail: peter.treis@tv1860nassau.de) melden. -rwe-
Aktuelles aus der Kreisliga A
Fahed Hassan wechselt nach Braubach
BRAUBACH. Der SV Braubach konnte sich kurzfristig noch
mit Fahed Hassan verstärken. „Unser Kader wächst damit
ein wenig und er wird unserer Mannschaft weiter helfen“,
sagt Abteilungsleiter Rüdiger Korn über den Spieler, der
vom FC Lahnstein kommt. -rwe-
Kreisliga B
• Die Spiele am Wochenende: Bornich – Lierschied (Sa.,
15 Uhr), Becheln – Osterspai II (Sa., 17 Uhr), Gückingen
II – Friedrichssegen (So. 12.30 Uhr), Eppenrod – Weinähr,
Filsen – Birlenbach II, Hahnstätten – Oelsberg (alle So.,
14.30 Uhr), Dausenau – Niederneisen (So., 17.30 Uhr).
Kreisligen C
• Die Spiele am Wochenende: Gutenacker – Diez/Freien-
diez (Fr., 19.30 Uhr), Nassau II – Kaltenholzhausen, Alten-
diez II – Burgschwalbach II, Hahnstätten II – Katzeneln-
bogen/Klingelbach II (alle So., 12.30 Uhr), Attenhausen
Winden (So., 14.30 Uhr), Arzbach – Bad Ems II, Welterod
II
– Dahlheim II (beide Fr., 19.30 Uhr), Dachsenhausen II
– Bornich II, Singhofen II – Kaub (beide So., 12.30 Uhr),
FC Lahnstein – Nievern III (So., 14.30 Uhr).

RheinLahnerleben.de

Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper

erleben.de Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper

Bad Emser Judoka erlebten die Olympischen Spiele hautnah

Bad Emser Judoka erlebten die Olympischen Spiele hautnah LONDON / BAD EMS. Ein unvergessliches Erlebnis war

LONDON / BAD EMS. Ein unvergessliches Erlebnis war die diesjährige England-Fahrt des Judo-Club Bad Ems, die die 55 Teilnehmer nicht nur in die Partnerstadt Droitwich Spa, sondern auch zu den Olympischen Spielen nach London führte. Insgesamt zweiWochen

weilten die Judoka auf der britischen Insel und erlebten an dreiWettkampftagen die Spiele hautnah. So sahen die Bad Emser vor Ort, wie Ole Bischof sowie KerstinThiele Silber und AndreasTölzer Bronze gewannen. Eine überaus gute Organisation führte die Judoka auchzuweiterenWettkampfstätten,wiederNorthGreenwichArena(Turnen)unddemOlympiaParksowiezumPublicViewingimHyde

Park.

-rwe-

Zweimal Bezirksliga-Fußball am Freitagabend - Bad Ems empfängt Guckheim

Miehlen will im Derby gegen Nievern Korrektur betreiben

R HEIN-LAHN. Der zweite Spieltag der Bezirksli- ga Ost hat direkt ein

Highlight aus Sicht des Rhein- Lahn-Kreises zu bieten. Die SG Miehlen empfängt die SG Nievern.

VfL Bad Ems - SG Guck- heim (Freitag, 19.30 Uhr). Aufgrund des Bartholomä- usmarktes empfängt der VfL Bad Ems bereits am Freitag die SG Guckheim im Stadion Silberau - eine Mannschaft, die im letzten Jahr im oberen Bereich mitspielte und dies auch dieses Jahr wiederholen will. Beim VfL Bad Ems dürf- te die personelle Situation

kaum besser sein. Dennoch will die Mannschaft, genau wieinHundsangen,Charakter zeigen und als ein Team auf-

Derby gegen Nievern am Frei- tagabend ist die Möglichkeit,

das zu korrigieren. Gerade vor dem Hintergrund des ersten Spieltags sieht Gästetrainer

treten. „Es ließe sich natür-

lichunbeschwertBartholomä- MuratSaricicekeineMammut-

aufgabe vor sich und seiner Elf: „Miehlen ist bekannter- maßen heimstark und will sein erstes Heimspiel mit aller Macht für sich entscheiden.“ An der Früchter Straße ist die Stimmung nach den ersten 90 Saisonminuten deutlich bes- ser. Nievern gewann gegen Engers und fährt, so Saricicek, mit breiter Brust ins Blaue Ländchen.„Wir wollen zeigen, dass wir es auch auswärts können.“ Unsicher ist bei den

SG Miehlen/Nastätten - SG Nievern/Fachbach (Freitag, 20 Uhr). Die SG Miehlen/ Nastätten erhielt beim 1:5 ge- gen Berod-Wahlrod zum Auf- takt direkt einen Dämpfer. Das

usmarkt feiern, wenn die drei Punkte in Bad Ems blieben. Aber leicht wird das natürlich nicht“, so der Vorsitzende Ul- rich Schneider, der mit dem Punktgewinn in Hundsangen sehr zufrieden war.

Grün-WeißennochderEinsatz von Florian Panny.

SG Weitefeld - SG Osterspai (Sonntag, 14.30 Uhr). Der Sprung aus der A-Klasse in die Bezirksliga ist doch ein ordentlicher. Diese Erfahrung musste Osterspai beim 0:4 ge- gen Puderbach machen.Trotz HeimvorteilwarderAufsteiger chancenlos. Und am zweiten Spieltag wird es für die Elf von Marc Mies, der noch viel Arbeit vor sich hat, nicht ein- facher. Die Spielgemeinschaft vom Rhein ist bei der SG Wei- tefeld zu Gast. Der Vorjahres- zweite will erneut vorne dabei sein. René Weiss

Kreisliga A am Wochenende

Derbyzeit am Sonntag in Dachsenhausen und Altendiez

Hannig ist sich aber auch im Klaren darüber, dass es schwierig wird, in Nassau et- was zu holen. Voraussichtlich stehen Marco Ferber, Martin Jochim und Andreas Krämer nicht zur Verfügung.

und Braubach steht im Fokus des A-Klassen-Wochenendes. Auch in Altendiez steht ein Derby an: Der VfL spielt gegen Birlenbach.

FSV Welterod - TuS Heisten- bach (Samstag, 17 Uhr). Der Auftakt gegen Dahlheim ging für Welterod in die Binsen, jetzt soll gegen den Aufstei- ger Heistenbach ein Heimsieg gelingen.„AuchwennStürmer Bogdan Daboveanu und Peter Hofmann fehlen, wird unser TrainerThomas Hofmann eine starke Elf aufbieten“, ist sich Abteilungsleiter Kai Bender absolutsicher.Daboveanuzog sich gegen Dahlheim einen Bänderriss zu.

TuS Nassau - SG Nievern II

(Freitag, 19.30 Uhr). Nassau hatte zwar auf einen erfolgrei- chen Saisonstart geho t, die- sen in Birlenbach jedoch nicht unbedingt eingeplant. „Der Sieg kam überraschend für uns“, blickt Geschäftsführer Markus Amendt auf den Sieg beim Aufstiegsfavoriten zu- rück. Am Freitagabend, wenn an der Lahn der zweite Spiel- tag erö net wird, versuchen die Nassoven gegen Aufstei- ger Nievern II nachzulegen. Das wird ohne Viktor Becker (Urlaub) und Sezai Basibüyük (gesperrt) passieren müssen. SG-Trainer Swen Hannig will

dieNiederlagegegenDachsen- Derby mit einem engen Spiel:

hausen nicht überbewerten:

„Das Ergebnis ist abgehakt. Wir wissen, dass wir in der A-Klasse mithalten können.“

„Es dürfte umkämpft werden, weil Braubach nie aufsteckt und immer alles gibt. Darauf müssen sich unsere Jungs

SG Dachsenhausen - SV Brau- bach (Sonntag, 14.30 Uhr). Dachsenshausens Coach Tho- mas Fischbach rechnet im

R HEIN-LAHN. Das Nach- barschaftsduell zwi- schen Dachsenhausen

einstellen. Ich ho e, dass wir die Leistung aus dem Nievern- Spiel mitnehmen können.“ In

BraubachtrautmandenDach- Nassau verloren hat.

senhäusern in dieser Runde einiges zu. „Sie können si- cherlich im oberen Drittel mit- spielen“, so Abteilungsleiter Rüdiger Korn. Seine Ho nung, dass der Nachbar ähnlich ver- halten startet wie vor einem Jahr, muss nach dem Saison- auftakt wohl zunächst auf Eis gelegt werden. Aus dem Brau- bacher Lazarett gibt es zu ver- künden, dass Kevin Schmale und Mario Samfaß wieder trai- nieren, aber noch einige Zeit brauchen. In Sachen Motivati- on müssen beide Trainer nicht besonders stark tätig werden. „Es ist ein Derby - das sagt eigentlich schon alles“, bringt es Rüdiger Korn auf den Punkt.

tenrolle liegt bei den Gästen, auch wenn die Elf von Mike Döblitz zum Einstand gegen

TuS Gückingen - SG Dahl-

heim (Sonntag, 14.30 Uhr). Der TuS Gückingen startet nach dem abgesagten Spiel

gegenBraubachmiteinwöchi-

ger Verspätung in die Runde. „Die Jungs sind mit Eifer dabei und brennen auf das erste Sai- sonspiel“, verrät Georg Esser vor dem schweren Heimspiel gegen die Dahlheimer. Auch

wennesschwererwerdendürf-

tealsimKreispokalspielgegen Katzenelnbogen vor zwei Wo- chen, nimmt Esser diese Partie als Maßstab, an dem man sich orientieren kann.

Außerdem ist der TuS Sing- hofen am Sonntag ab 14.30 Uhr Gastgeber für den TuS Katzenelnbogen. Die Elf von Cengiz Balkaya legte mit ei- nem 7:0-Kantersieg über He- istenbach los. Die Einricher haben auswärts eine schwere Aufgabe zu lösen.

René Weiss

VfL Altendiez - SG Birlen- bach (Sonntag, 14.30 Uhr). Zweites Derby an diesem A- Klassen-Spieltag: Am Lahn- blick kommt es zum immer wieder brisanten Duell zwi- schen dem VfL Altendiez und der SG Birlenbch. Die Favori-

RheinLahnerleben.de

Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper

erleben.de Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
Sport
Sport
Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper Sport Preis von Dr. Theo Zwanziger REGION. Nachdem die
Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper Sport Preis von Dr. Theo Zwanziger REGION. Nachdem die

Preis von Dr. Theo Zwanziger

REGION. Nachdem die Theo-Zwanziger-Stiftung bei der Pre- miere im vergangenen Jahr 13 Spielerinnen mit dem Theo- Zwanziger-Preis ausgezeichnet hat, werden auch im Jahr 2012 wieder Persönlichkeiten des Frauenfußballs im Rhein- land – dieses Mal zudem aus dem Schulfußball – geehrt. Nicht nur Spielerinnen und Trainerinnen können gewinnen:

Erstmals wird der Theo-Zwanziger-Preis auch an Lehrerinnen und Lehrer vergeben, die den Mädchenfußball in der Schule besonders fördern und sich persönlich für die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen engagieren. Darüber hinaus werden in diesem Jahr zwei Sonderpreise an behinderte Sportlerinnen vergeben. Dabei sollen die Preisträgerinnen und Preisträger neben besonderen sportlichen Leistungen auch Verdienste im sozialen und gesellschaftlichen Bereich vorweisen können; für die Sonderpreise gelten indes an- dere Kriterien. Die Auszeichnung der Preisträgerinnen und Preisträger geht mit der Auszeichnung der Vereine, Schulen oder Einrichtungen für Menschen mit Behinderung einher. Der Theo-Zwanziger-Preis wird in drei folgenden Kategorien ausgeschrieben: Die erste umfasst Spielerinnen, Schieds- richterinnen und Trainerinnen bis 18 Jahre, die zweite Spie- lerinnen, Schiedsrichterinnen und Trainerinnen ab 18 Jah- ren und die dritte Lehrerinnen und Lehrer. In jeder der drei Kategorien wird der Preis in Gold, Silber und Bronze verge- ben, dotiert mit insgesamt 3.000 Euro (Gold), 2.000 Euro (Silber) und 1.000 Euro (Bronze). Die beiden mit je 2.000 Euro dotierten Sonderpreise zeichnen je eine Fußballerin mit geistiger und mehrfacher Behinderung sowie eine kör- perlich behinderte Fußballerin aus. Ein Viertel des jeweili- gen Preisgeldes geht direkt an die Preisträgerin, drei Viertel erhält der Verein respektive die Einrichtung für Menschen mit Behinderung – in der Kategorie Lehrerinnen und Lehrer indes erhält die Schule den Gesamtbetrag, wobei das Geld zweckgebunden für den Sportunterricht eingesetzt werden muss. Kandidatinnen und Kandidaten aus dem Gebiet des Fußballverbandes Rheinland können von Organisationen (Vereinen, Schulen, Verbänden, Kreisen, Einrichtungen für behinderte Menschen), aber auch von Einzelpersonen vor- geschlagen werden. Hinsichtlich der Form der Bewerbungen werden keine Vorgaben gemacht. -me- Bewerbungen sind bis Dienstag, 2. Oktober, an die Theo- Zwanziger-Stiftung zu richten: Theo-Zwanziger-Stiftung, c/o Fußballverband Rheinland, Lortzingstraße 3, 56075 Koblenz. Die vollständige Ausschreibung und weitere Auskünfte zum Theo-Zwanziger-Preis gibt es im Internet unter www.theo- zwanziger-stiftung.de.

Luca Schramm ist Bezirksmeister

Sören Kah läuft bei der Premiere des Diezer Stadtlaufes schneller als die Feuerwehr

DIEZ. Der erste Diezer Stadtlauf, veranstaltet von der TSK Oranien Diez und dem SV Diez-Freiendiez, war ein tolles Erlebnis für Besucher und Athleten. Trotz großer Hitze herschte ein großer Andrang an der Startlinie. Bekannte Namen wie der Landtagsab- geordnete Frank Puchtler und Deutschlands zur Zeit schnellster Marathonläufer Sören Kah (linkes Foto) nahmen am 10 Kilome- ter-Lauf teil. Eine Wiederholung im nächsten Jahr ist sicherlich zu erwarten. Dann würden sich die Läufer aber etwas kühlere Temperaturen wünschen. Denn die Hitze war am Wochenende brütend und stellte eine große Herausforderung dar. Die kleine abkühlende Dusche (rechtes Foto) kam da jedem recht. -ds-/Fotos: René Weiss

Eisbären in Form

NENTERSHAUSEN. Wer dachte, die Sportfreunde Eisbachtal würden nach dem personellen Umbruch Zeit brauchen, um sich zu finden, sieht sich ge- täuscht. In Nentershausen läuft es schon jetzt richtig rund. 5:1 in Bad Breisig, 6:0 gegen Malberg - die jüngsten Ergebnisse zeu- gen von einer guten Form. „Wir gehen mit alles ande- rem als mit gesenktem Kopf ins nächste Spiel, ohne da- bei auch nur einen Hauch von Hochmut zu versprü- hen“, so Trainer Norbert Reitz. An diesem Samstag, 17.30 Uhr, spielt man bei den ambitionierten Kar- bachern, die sich selbst als Meisterschaftsfavorit nennen. Reitz sieht sein in der Rolle des Außenseiters, kann dabei aber „frisch, fromm und frei“ aufspielen. „Sollten Tempo und Kom- binationssicherheit wieder schnell greifen, werden die Karbacher alles geben müs- sen, um uns zu schlagen“, ist sich Reitz sicher. -rwe-

Johannes Schuster kümmert sich um Handball-Nachwuchs

TuS Holzheim hat einen neuen FSJler

H OLZHEIM. Seit Jah-

ren versteht es der TuS

vermittelt. „Wir sind sehr er- freut darüber, dass Kinder über diesen Weg immer wieder den Weg in unseren Verein finden“, so Ohl. Marion Biron, Fachleitung Sport an der Pestalozzi-Schule, dankt dem TuS für das Ange- bot: „Die tolle Zusammenarbeit ist nicht selbstverständlich. Ohne einen FSJler wäre das al- les überhaupt nicht möglich.“

Der 18-jährige Johannes Schuster, der später einen Beruf in Richtung Pädagogik ausüben möchte, freut sich auf die wartenden Aufgaben im kommenden Jahr: „Es macht mir großen Spaß mit Kindern zu arbeiten, dazu kommt die Begeisterung für den Hand- ball. Diese Kombination passt einfach.“

René Weiss

Holzheim prima, in der

Region Werbung für den Hand- ballsport zu machen und somit den Nachwuchs für den dyna- mischen Teamsport zu begeis- tern. Diesen Weg führt man weiter und ein neuer FSJler hat die Aufgabe dazu beizutra- gen. Johannes Schuster spielt selbst seit seinem vierten Le- bensjahr Handball, aktuell in der TuS-A-Jugend und ist An- fang August der zweite FSJler in Diensten des Vereins von der Aar. Nachdem vor zwei Jahren Lukas Friedrich begonnen hat- te, dieses Amt für zwölf Mona- te zu begleiten, und sich im Vorjahr kein Kandidat fand, ist Heiko Ohl vom TuS Holzheim nun froh, wieder einen jungen Mann gefunden zu haben, der den Aufgaben nachkommt. Dazu gehört zum Beispiel das Leiten der Kooperationen zwi- schen dem Verein und den drei Diezer Schulen (Pestalozzi- Schule, Karl-von-Ibell-Schule, Sophie-Hedwig-Gymnasium). Einmal in der Woche wird je- weils der Sport den Schülern

Einmal in der Woche wird je- weils der Sport den Schülern EINRICH. Zirka 70 Kinder und

EINRICH. Zirka 70 Kinder und Jugendliche aus sieben Mit- gliedsvereinen des Schachbezirks Rhein-Nahe kämpften um die Bezirksmeistertitel der Altersklassen U10 bis U18. Der SC Einrich hatte sieben Teilnehmer am Start. Erfolgreichs- ter SCE-Nachwuchsspieler wurde Luca Schramm aus Herold. Mit sechs Punkten, setzte er sich gegen die Konkurrenz durch und holte sich den Bezirksmeistertitel bei den Unter- 14-jährigen. Jonas Wöll (Katzenelnbogen) holte in dieser Altersklasse fünf Punkte und belegte Rang fünf. Erik We- ber (Herold) wurde Siebter, Martin Storz (Dörsdörf) Neunter und Tim Altenhofen (Berghausen) erreichte den 13. Platz. In der U12 saß Christopher Faust für den SCE am Brett. Mit vier Punkten landete er auf dem fünften Platz. Einen schweren Stand in der Altersklasse U16 bis U18 hatte Tobi- Johannes Schuster (hinten links) vermittelt unter anderem den Zweit- as Kraus, der mit drei Punkten Platz 16 erreichte. -rwe- klässlern der Pestalozzi-Schule das ganz kleine Handball-ABC.Foto: Weiss

Die Suche hat ein Ende:

Gebrauchtwagen direkt vor Ihrer Haustür.

hat ein Ende: Gebrauchtwagen direkt vor Ihrer Haustür. Gehen Sie beim Gebrauchtwagen- kauf kein Risiko ein.

Gehen Sie beim

Gebrauchtwagen-

kauf kein Risiko ein.

Kaufen Sie direkt bei uns:

über 1.000 Fahrzeuge

geprüfte Qualität

perfekter Service

www.wunschwagen.de

Florian Hannappel Juniorverkäufer-Gebrauchtwagen Audi Zentrum Koblenz Telefon: (02 61) 80 80 4-28 E-Mail: f.hannappel@loehrgruppe.de

(02 61) 80 80 4-28 E-Mail: f.hannappel@loehrgruppe.de DAS BESONDERE ANGEBOT! Beste Preise - große Auswahl!
DAS BESONDERE ANGEBOT! Beste Preise - große Auswahl! Audi A6 allroad 3.0 TDI, EZ: 12/2007,
DAS
BESONDERE
ANGEBOT!
Beste Preise -
große Auswahl!
Audi A6 allroad
3.0 TDI, EZ: 12/2007, 95.710 km,
171 kW, Grau, Navi, S-Sportsitze,
TV, BOSE ® , AHK, Alu 19",
Xenon, Leder/Alcantara ntara
u.v.m.
inkl. MwSt.
19", Xenon, Leder/Alcantara ntara u.v.m. inkl. MwSt. 27.980,- € Zum Glück gibt’s die LöhrGruppe! l ö
19", Xenon, Leder/Alcantara ntara u.v.m. inkl. MwSt. 27.980,- € Zum Glück gibt’s die LöhrGruppe! l ö
27.980,- €
27.980,- €

Zum Glück gibt’s die LöhrGruppe!

löhr

gruppe

1892
1892

Audi Zentrum Koblenz Volkswagen Zentrum Koblenz Autohaus Pretz Koblenz Nutzfahrzeugzentrum Koblenz

Audi Zentrum Trier Volkswagen Zentrum Trier Audi Zentrum Mainz Volkswagen Zentrum Mainz

Nutzfahrzeugzentrum Mainz Löhr Automobile Andernach Löhr Automobile Bad Neuenahr-Ahrweiler Löhr Automobile Bendorf

Löhr Automobile Höhr-Grenzhausen Löhr Automobile Daun Löhr Automobile Neuwied Löhr Automobile Worms

Dienstleistungen
Dienstleistungen

RheinLahnerleben.de

Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper

erleben.de Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper

Fisch-Spezialitäten genießen

ARZBACH/BAD EMS. Wohin am 8. und 9. September? Zum Fischerfest des Fischereivereins Bad Ems an der Teichanlage im oberen Emsbachtal zwischen Bad Ems und Arzbach am neuen Radweg. An beiden Tagen, Samstag und Sonntag, werden jeweils ab 10 Uhr jede Menge Leckereien bereit ge-

stellt. Besonders gefreut werden kann sich auch zahlreiche Fisch-Spezialität, wie frisch geräucherte Forellen, gebackene Forellen letsowieBack sch.WereineAngelerlaubnis(blauer Schein) hat, kann seine Forellen und Karpfen sogar selbst fangen. DasTeam des Fischereivereins Bad Ems freut sich auf

ihren Besuch.

-me-

Hilfe für Existenzgründer

DIEZ. Am Dienstag, 11. September, bietet der Einheitliche Ansprechpartner (EAP) einen Sprechtag für Existenzgrün- der an. In einem persönlichen Beratungsgespräch können sich die Interessenten rund um den Start in die Selbst- ständigkeitinformierenlassen. ImVordergrundstehenda- beidiebehördlichenGenehmigungsverfahren,dievorder Existenzgründungzudurchlaufensind.Außerdemzeigtder EAP die wichtigsten Fördermöglichkeiten für Gründer auf und weist auf Beratungsangebote in betriebswirtschaftli- chen Fragestellungen, die nicht zum Gegenstand des EAP- Angebotes gehören, hin. Der EAP steht den Gründerinnen und Gründern von 9 bis 16 in der Verbandsgemeindever- waltung Diez, Louise-Seher-Straße 1, 65582 Diez, Raum 101, Rede und Antwort. Die Beratung ist kostenlos. -me-

Second-Hand-Basar„Unterm Sternenzelt“

HOLZHEIM. In Zusammenarbeit mit dem Elternausschuss ndet am Samstag, den 22. September 2012 in der Ardeck- halle in Holzheim von 14:00 bis 15:30 Uhr der Second- Hand-Basar (Herbst/Winter) statt. Zum Verkauf werden gut erhaltene Kinderkleidung, Spielsachen, Bücher und Babyausstattungangeboten.AuchKuchenzumMitnehmen steht bereit. Anmeldung und Infos: Tel. 06432/6773.

Käfer, Asseln und Co.

SINGHOFEN. Was tut sich im Boden unter unseren Füßen? Gibt es dort Lebewesen? Um diese Fragen zu klären, n- det unter der Leitung von Manfred und Ursula Braun eine Exkursion statt. Mit Sammelglas, kleiner Schaufel und der selbst mitgebrachten Lupe wird versucht, Tiere im Boden aufzuspüren, damit man sie betrachten kann. Die Veran- staltung ist vor allem für Kinder und deren begleitende Eltern vorgesehen. Tre punkt der zweistündigen Veran- staltung des Naturparks Nassau ist am Samstag, dem 1. September um 14 Uhr an der Reithalle Singhofen. -me-

Anzeige

Anzeige

Getränkehandel Taunussprudel aus Berghausen

Traditionsunternehmen feiert 100-jähriges Bestehen

Traditionsunternehmen feiert 100-jähriges Bestehen Drei Generationen vereint: Geschäftsführer Udo Altenhofen

Drei Generationen vereint: Geschäftsführer Udo Altenhofen mit Ehefrau Regina und SohnTim sowie die Se- nior-Chefs Eberhard und Waltraud Schmidt.

schäftszweigderBelieferungvon Kunden bis in den hohenWester- wald. Die Pallette wurde zudem erweitertdurchdasAngebotvon LimonadenundSäften. Einegro- ße Wende kam in den 80er Jah- ren: Neue gesetzliche Vorschrif- tenfordertenhoheInvestitionen.

Gleichzeitig gab die Quelle nicht mehr genug Wasser her, um die Ausgaben zu decken. Schweren Herzens entschied sich der da- malige Chef Eberhard Schmidt dafürdieProduktionzubeenden, was gleichzeitig das Aus für den

MarkennamenTaunussprudelbe-

deutete.DasUnternehmenwurde ineinenGetränkefachhandelmit Lieferung von Haus zu Haus um- gestellt. 1999 ging der Familien- betrieb in die Hände vonTochter Regina und Schwiegersohn Udo Altenhofen über und wird seit demerfolgreichfortgeführt.Über

150Produktebietetmannunauf

400QuadratmeterVerkaufs-und

Lager äche an, rund 60 Prozent werden direkt zu den Kunden in den Keller gebracht. An fünf Ta- gen in der Woche werden Privat- kunden und Firmen in einem Ra- dius von mehr als 30 Kilometern beliefert – auch Feste undVeran- staltungeninderRegiongehören zum festen Einsatzgebiet. „100 JahreTaunussprudel sind für uns

auf jeden Fall ein Grund zum Fei- ern. Harte Arbeit, Ausdauer und immerwiederdasBewältigenvon Herausforderungen haben Tau- nussprudel soweit gebracht. Es ist schön eine solche Tradition fortführen zu können“, so Alten-

hofen.

-sin-

Mehr zur Geschichte des Unter- nehmenskönnenSieunterwww. rheinlahnerleben.de nachlesen.

BERGHAUSEN. Ein Traditions- unternehmen durch und durch:

Die Firma „Taunussprudel“ aus Berghausen. In diesem Jahr kann der Getränkehandel aus dem Einrich sein 100-jähriges Bestehen feiern und lädt dazu am Samstag, 1. September, ab 15 Uhr zu einer Jubiläumsfeier auf dem Firmengelände nahe Berghausen ein.

W ir sind stolz, dass wir

in diesem Jahr unser

100-jähriges Jubiläum

feiern dürfen. Mit einem Blick in die Geschichte wird deutlich, wie sehr sich ganze Generati- onen um diese Firma bemüht haben“, betont Geschäftsführer Udo Altenhofen sichtlich stolz.

DerGrundsteindesBetriebswur-

de 1912 durch den Firmengrün-

der Karl Schmidt gelegt: Der pas- sionierte Geschäftsmann kaufte WasserrechteundließeineQuelle

ineinemeigenserrichtetenBrun- Bis nach Holland verbreitete es

nenhausinBerghausenfassen.In einem für diese Zeit sehr moder- nenProzesssorgtenFilteranlagen mit Kies ltern für ein Heil- und Tafelwasser ersten Rangs, das vor Ort abgefüllt wurde. Schnell errangdieMarke„Taunussprudel“ auch in medizinischen Kreisen einen hervorragenden Namen:

nussprudel auch noch der Ge-

demVerkaufderHausmarkeTau-

sich, dass diese Wasser für Herz- und Rheumaleiden Linderung verscha t. Das Unternehmen ex- pandierteimmermehr,bliebaber stets in Familienhand. In den 60er Jahren entwickelte sich neben der Abfüllung und

In den 60er Jahren entwickelte sich neben der Abfüllung und Wiealles begann: IndiesemGebäudewurdeder Grundsteinfür das

Wiealles begann: IndiesemGebäudewurdeder Grundsteinfür das Un- ternehmen„Taunussprudel“ gelegt.

Stellenmarkt

Wer hat Lust sein Taschen- geld aufzubes- sern? Oder Ren- te? Oder Haus- haltskasse? Und
Wer hat Lust
sein Taschen-
geld aufzubes-
sern? Oder Ren-
te? Oder Haus-
haltskasse?
Und möchte einmal wöchentlich (Freitag/Samstag)
unsere Zeitungen verteilen?
Wir suchen
Zusteller
Für die Orte
HAHNSTÄTTEN • ARZBACH
BAD EMS
Wir bieten
Bewegung
an der frischen Luft
einen
eine
lohnenden Nebenverdienst
dauerhafte Beschäftigung
Sicherheit
eines zuverlässigen Arbeitgebers
Wir erwarten
eine
zuverlässige und pünktliche Zustellung
MedienErleben-Verlag GmbH
Telefon: 0 64 31 / 5 90 97 - 22
vertrieb@medienerleben-verlag.de
Idealerweise verfügen Sie bereits über Kenntnisse in der Aus- lieferung von Neumöbeln oder Stückgut, und
Idealerweise verfügen Sie bereits über Kenntnisse in der Aus-
lieferung von Neumöbeln oder Stückgut, und sind zuverlässig
und motiviert. Erfahrung mit Gliederzügen und Wechselbrücken
ist von Vorteil jedoch nicht Bedingung.
Bewerbungen telefonisch oder per E-Mail, Vorstellungen nur nach
vorheriger Terminabsprache. Schriftlich eingehende Unterlagen
können nur mit beigefügtem Rückporto zurückgesandt werden.

• MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters im

• Lahnstein • Rhens • Weißenthurm • Vallendar • Bendorf • Untermosel • Heidenrod • Katzenelnbogen • Loreley •

aumbach • Rennerod • Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg • Wirges • Koblenzerleben • Koblenz m

bergerleben • Bad Camberg • Hünstetten • Selters • Waldems • LimburgWeilburgerleben • Beselich • Brechen • D

g • MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters im

• Lahnstein • Rhens • Weißenthurm • Vallendar • Bendorf • Untermosel • Heidenrod • Katzenelnbogen • Loreley •

aumbach • Rennerod • Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg • Wirges • Koblenzerleben • Koblenz m

bergerleben • Bad Camberg • Hünstetten • Selters • Waldems • LimburgWeilburgerleben • Beselich • Brechen • D

g • MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters im

„Wenn Sie einen Dollar in Ihr Unternehmen

stecken wollen, so müßen Sie einen weiteren

behalten, um das bekannt zu machen.“

• Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilburg • Weilmünster • Weinbach • RheinLahnerleben • Aarbergen • Bad E

• Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilburg • Weilmünster • Weinbach • RheinLahnerleben • Aarbergen • Bad E

Henry Ford

• Lahnstein • Rhens • Weißenthurm • Vallendar • Bendorf • Untermosel • Heidenrod • Katzenelnbogen • Loreley •

Für Menschen mit Ziel. ADVOCO Personaldienstleistungen. Fair. Flexibel. Sicher. JOBS Leute! für engagierte Im
Für Menschen mit Ziel.
ADVOCO Personaldienstleistungen.
Fair. Flexibel. Sicher.
JOBS
Leute!
für engagierte
Im Auftrag unserer Kunden aus Industrie
und Handwerk suchen wir schnellstmöglich (m/w):
Maler
Anlagenmechaniker SHK
Industriemechaniker
Produktionshelfer
Kaufm. Mitarbeiter
R
Ansprechpartnerin: Anja Schmitz
anja.schmitz@advoco-personal.de
Tel. (0 26 23) 92 83 - 13 • www.advoco-personal.de

RheinLahnerleben.de

Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper

erleben.de Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
Anzeige Gratis-Surfen im Kaiserbad BAD EMS. Ab sofort können sich Besucher von Bad Ems vor
Anzeige
Gratis-Surfen im Kaiserbad
BAD EMS. Ab sofort können sich Besucher von Bad Ems
vor und während ihres Aufenthaltes zeigen lassen, wo sie
kostenlos mit Smartphone & Co. ins Internet kommen und
ihre mobilen Geräte aufladen können. Bisher haben sich
24 Betriebe aus Bad Ems und den Ortsgemeinden an der
Service-Initiative „Gratis-Surfen im Kaiserbad“ des Stadt-
marketingvereins beteiligt. Ziel der Initiative: Gästen ei-
nen besonderen Service bieten und damit positiv für Bad
Ems werben. Auf seiner Internetseite www.bad-ems.info
hat der STM nun die teilnehmenden Betriebe – z. B. Ho-
tels, Gaststätten, Tankstelle, Geschäfte – aufgeführt und
auf einer Karte dargestellt. Zusätzlich kann eine GPS-Datei
mit den Betrieben herunter geladen werden. So können
sich Besucher in Bad Ems von ihrem Handy zum nächsten
kostenlosen WLAN-Hotspot oder einer Akku-Auflademög-
lichkeit führen lassen. Vor Ort weisen Aufkleber im Schau-
fenster der Betriebe auf den Service hin. „Wir hoffen, dass
noch weitere Betriebe an der Aktion teilnehmen“, so STM-
Mitarbeiter Ulf Klimke. „Das Bedürfnis, immer und überall
online gehen zu können, am besten kostenlos und mit ei-
ner schnellen Verbindung, bietet vor allem der Gastronomie
die Chance, Gäste zum Verweilen zu animieren.“ Betriebe,
die bei der Service-Initiative mitmachen wollen, können
sich bei Ulf Klimke unter der Rufnummer 02603-941580
oder per Email an klimke@bad-ems.info melden. -me-
Anzeige
PC-Tipp von Michael Brand
EITELBORN. Sie haben Probleme mit Ihrem PC? Michael Brand
hilft Ihnen weiter. Der gelernte Elektroniker gründete 2003
seine eigene Firma „Michael Brand – EDV & Telekommuni-
kation“ und profitiert von seiner langjährigen Erfahrung als
PC Service Techniker. Mit der Zeit erscheint Ihnen Ihr PC viel
langsamer, als am Anfang? Droht der Rechner etwa in die Knie
zu gehen? Oft fürchten Benutzer, man müsse gleich ein neues
Gerät kaufen. Die Erfahrung zeigt, dass für die meisten Be-
nutzer und deren Bedürfnisse - etwa das Surfen im Internet,
E-Mail-Verkehr, Briefe schreiben oder Tabellen erstellen, sogar
Musik hören - das bisherige Gerät ausreicht und noch lange
nicht „zum alten Eisen“ gehört – wenn es ein wenig fach-
männische Pflege bekommt. Das beginnt beim Aufräumen und
„Ausmisten“ der Software, bis hin zur „Verjüngungskur“ des
Gerätes. Was bei einem PC im Gegensatz zu anderen Gerä-
ten, über das Austauschen von einigen wenigen Teilen sehr
einfach möglich ist, und noch dazu viel kostengünstiger als
der Kauf eines neuen Gerätes. Michael Brand berät Sie gerne
ausführlich zu diesem Thema. Und selbstverständlich erhalten
Sie auch Hilfe bei allen anderen Dingen rund um Ihre EDV und
Telekommunikation. Als Privatmann oder -frau und als kleines
/ mittleres Unternehmen.  Kontakt: Michael Brand, Edv &
Telekommunikation, Unter dem Dorf 49, 56337 Eitelborn, Tel.:
02620/954142, Email: mail@mbrand.de, www.mbrand.de.
Anzeige
Bauchef wird Werbeträger
BAD EMS. „Wir bauen Bad Ems
noch schöner!“ Mit diesem
Slogan wurde er berühmt –
als allseits beliebter Chefma-
nager vieler Bad Emser Bau-
stellen. Rund 10 Jahre lang
wirbelte Biber Buddy durch
die Stadt. Anfangs bei der
Lahn-Ufermauersanierung,
später auf den Großbaustel-
len in der Römerstraße & Ko-
blenzer Straße, zuletzt als „Berater“ beim Neubau der Em-
ser Therme. Jetzt wechselt der agile Macher ins Bad Emser
Stadtmarketing-Team – als Werbeträger für die Geschäfts-
welt in der Innenstadt. „Wir haben hier in den letzten Jah-
ren viel Baustaub aufgewirbelt. Aber es hat sich gelohnt“,
erklärt Buddy seinen Schritt. „Heute präsentieren sich die
Römerstraße und die Koblenzer Straße als attraktiver Ein-
kaufs- und Erlebnisbereich. Dafür die ’Alles nah - alles da’-
Werbetrommel zu rühren, ist eine tolle Herausforderung.“
Mit dem neuen Job hat der Lahnbewohner selbstverständ-
lich auch seine Baustellenkluft an den Nagel gehängt. Sein
neues Outfit passt zum neuen Auftrag: Locker mit Bad Ems-
Shirt und Einkaufstüten unter dem Arm zeigt er sich als
sympathischer Bad Emser. Ein erstes Projekt hat er bereits
realisiert: Seine Homepage www.roemerstrasse-bad-ems.de
hat er vom Baustellen-Image befreit und zur „Alles nah -
alles da“-Plattform umgebaut. -me-

Anzeige

Anzeige

Förderpreis Handwerk

Prüfungsbeste mit Preis belohnt

Förderpreis Handwerk Prüfungsbeste mit Preis belohnt RHEIN-LAHN. Bereits zum zweiten Mal unterstütze die

RHEIN-LAHN. Bereits zum zweiten Mal unterstütze die Volksbank Rhein-Lahn in 2012 die „frisch aus- gebildeten“ Lehrlinge des Handwerks im Rhein-Lahn- Kreis.

F ür die Innungsbesten gab es jeweils einen Scheck in Höhe von 500

Euro, der im Rahmen eines Empfangs in der Hauptge- schäftsstelle in Lahnstein übergeben wurde. Ann-Kat- rin Hué aus Dörs-dorf, Chris- topher Muth aus Runkel und Simon Fluck aus Miehlen sind die Prüfungsbesten in der Fleischer-Innung Rhein-Lahn (Fleischereifachverkäuferin und Fleischer) und der Bä- cker-Innung Rhein-Lahn und wurden jetzt mit sehr guten Prüfungsergebnissen ins Be- rufsleben entlassen. Der „Volksbank-Förderpreis- Handwerk“ dient für Ein- steiger in das Berufsleben als Ansporn, gute Leistun- gen zu erbringen und sich weiter zu bilden. Die Volks- bank Rhein-Lahn unterstützt dieses Projekt mit jährlich insgesamt 5.500 Euro für die jeweils Prüfungsbes- ten der 9 Innungen sowie

Sofort Bargeld

Beleihung von Schmuck + Uhren

Sofort Bargeld Beleihung von Schmuck + Uhren Altengraben 40, Koblenz Tel. 02 61 / 1 33

Altengraben 40, Koblenz

Tel. 02 61 / 1 33 08 -10

www.pfandhaus-hermann.de

Pfandhaus Hermann

Mitglied im Bundesverband des Dt. Pfandkreditgewerbes

Gebrauchte in Koblenz

Gebrauchte in Koblenz Toyota Aygo 1.0 Team EZ 08/08, 41 TKM, 50 kW, graphit- blau, Klima,Alu,

Toyota Aygo 1.0 Team EZ 08/08, 41 TKM, 50 kW, graphit- blau, Klima,Alu, R/CD,Alcantara, ZV, eFH, 2. Hand, Scheckheft, Garantie 7.890,-- EUR

Nissan Qashqai 2.0 Tekna 4 x 2 EZ 11/08, 28 TKM, 104 kW, grau- met., Leder, Sitzh., Xenon, Klima, Alu, R/CD, Panoramadach, 2. Hand, Scheckheft, Garantie 16.990,-- EUR

Toyota Yaris 1.8 TS EZ 03/08, 34 TKM, 98 kW, karbon- grau, Klima, Alu, Sportfahrwerk, Key- less Go, Radio/CD, eFH, ZV, 1. Hand, Scheckheft, Garantie 10.990,-- EUR

www.toyota-koblenz.de löhr automobile
www.toyota-koblenz.de
löhr
automobile

die Fachverkäufer/innen der Bäcker- und Fleischer- Innung des Rhein-Lahn- Kreises. Das Bild oben zeigt (Von links) Alexander Zeitler (Geschäftsführer Kreishand- werkerschaft Rhein-Lahn), Johannes Lauer (Kreishand- werksmeister), Frau Brem- ser vom Ausbildungsbetrieb Metzgerei Bremser, Wilfried Wagner (Obermeister der Fleischer-Innung), Ann-Kat- rin Hué, Manfred Maus (Lei- ter der Firmenkundenbank der Volksbank Rhein-Lahn), Christopher Muth, Günter Groß (Bereichsleiter Zent- raler Vertrieb der Volksbank Rhein-Lahn), Simon Fluck, Heinz Kugel (Obermeister der Bäcker-Innung), Wolfgang Gold (Vertriebsleiter Firmen- kunden der Volksbank Rhein- Lahn), Dietmar Basta (Vor- standsmitglied der Volksbank Rhein-Lahn) und Ulrich Bay- er vom Ausbildungsbetrieb Fleischhof Bayer überreich- ten den Förderpreis an die Prüfungsbesten. -me-

Herausgeber: MedienErleben-Verlag GmbH Verleger & Geschäftsführer: Markus Echternach Redaktionsleitung: Rüdiger

Herausgeber: MedienErleben-Verlag GmbH

Verleger & Geschäftsführer: Markus Echternach

Redaktionsleitung: Rüdiger Ludwig (v.i.S.d.P.)

Verlagsleitung: Normann Schneider

Key Account: Annja Schneider-Knopp

Ausgaben & Portale

Koblenzerleben.de

88.831 Exemplare, Normann Schneider (verantw.)

LimburgWeilburgerleben.de

45.361 Exemplare, Annja Schneider-Knopp (verantw.)

RheinLahnerleben.de

55.161 Exemplare, Carsten Echternach (verantw.)

WesterwälderLeben.de

73.061 Exemplare, Carsten Echternach (verantw.)

BadCambergerleben.de

15.791 Exemplare, Gisela Heinrich (verantw.)

Mediaberater: Axel Bach, Frank Müller, Andrea

Günzl, Michael Karl, Gisela Heinrich, Mario

Dickenberger, Gregor Schulski

Redaktion: René Weiss, Christopher Schenk,

Carolin Krause, Willi Willig, Jacqueline Heiß, Sonja

Gembus, Christian Pernak, Sina Schmidt

Versand: Jan Noppe (verantw.), Heike Hof,

Andrea Sehr, Melanie Mouhlen, Uschi Reitz, Nicole

Heinz

Online: Christoph Nickel (Leitung), Jörg Schneider,

Bastian Schönnenbeck, Anne-Carin Burgard,

Christian Forgács, Nathalie Straub

EDV/Software: Stephan Sehr (Leitung), Christian

Königstein, Julian Reschke

Verwaltung: Uwe Weyer, Carsten Larisch (kaufm.

Leitung), Petra Königstein, Funda Akkus, Ronja

Heinz, Andrej Kvindt, Friedhelm Hanß, Hannah

Friess, Marion Schnell, Caroline Weis

Graik & Design:

Satz:

Marta Friedrich

Media Scout Multimedia GmbH

Melanie Beisel

Lübben

Druck:

Schenkelberg Stiftung & Co.KGaA.

Am Hambuch 17 • 53340 Meckenheim

Feste freie Mitarbeiter: Helmut Volkwein

• Kostenlose Botenverteilung an alle erreichbaren

Haushalte im Verbreitungsgebiet

• Keine Haftung für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos

• Es gilt die Preisliste Nr. 4 vom 01.01.2012

MedienErleben-Verlag GmbH Joseph-Schneider-Straße 1 (in der WERKStadt) 65549 Limburg Tel: 0 64 31 / 5 90 97 - 0 Fax: 0 64 31 / 5 90 97 - 40

Verlagssitz Koblenz Hohenfelder Straße 22 (im Löhr-Center) Tel: 02 61 / 97 38 16 - 0 Fax: 02 61 / 97 38 16 - 20

info@medienerleben-verlag.de

anzeigen@medienerleben-verlag.de

redaktion@medienerleben-verlag.de

vertrieb@medienerleben-verlag.de

Suchen & Finden
Suchen & Finden

Ankauf

Ankauf: Alles aus Papier, Militaria, Kriegs- fotoalben, Fotos, Dias, Bücher, Zeitungen, Urkunden, bis 1945, Fa. AAP, Tel.

02622/9073077

Zeitungen, Urkunden, bis 1945, Fa. AAP, Tel. 02622/9073077 ANKAUF!! Antiquitäten/Raritäten/Kunst kompl. Nachlässe,

ANKAUF!! Antiquitäten/Raritäten/Kunst kompl. Nachlässe, Gold-Silber-Schmuck, Ta- felsilber, Gemälde, Bücher, Uhren, Porzel- lan, Jagds., Militaria, Teppiche, ES-Kunst- handel, Tel. 02622/7930

Militaria, 1. u. 2. Weltkrieg, Orden, Eh- renabzeichen, Uniformen, Säbel, Dolche, Bücher, Urkunden, Fotos, Alben, sucht O. Mau, Tel. 0261/401431

Urkunden, Fotos, Alben, sucht O. Mau, Tel. 0261/401431 Machen Sie Ihr Gold zu Bargeld! Wir zahlen

Machen Sie Ihr Gold zu Bargeld!

Wir zahlen mehr für Ihr Altgold. Vergleichen Sie die Preise, es lohnt sich! Wir bewerten es kostenlos und unverbindlich, erst dann entscheiden Sie ob Sie verkaufen möchten.

Grabenstr. 43 · 65549 Limburg Tel. 06431-9095209 o. 0163-8272666

Ankauf: Antiquitäten, antike Möbel Ge- mälde, Bücher, Porzellan, Bronzen, Holz- fig., gebr. Goldschmuck, Armband- u. Ta- schenuhren, Nerzgarderobe u.a. sucht O. Mau, Tel. 0261/401431

Sammler sucht altes Angelgerät, Rollen, Blinker, Literatur, Kataloge vor 1960. Su- che kleine Drehmaschine. Tel. 06439/353

Auto Allgemein

Achtung! Suche dringend ein Fahrzeug, auch mit Schaden und vielen Kilometern. Tel: 0172/6825463

Auto Ankauf

W+A Automobile, wir kaufen Ihren PKW, LKW u. Wohnmobil in jedem Zustand, zu fairen Preisen. Bitte alles anbieten. Tel:

06432/9346422 o. 0163/1525464

Autoankauf von

 

Gebrauchtwagen, Unfallwa-

 

gen, Geländewagen, Bussen,

Wohnmobilen zu Tages-

höchstkursen. Auch ohne TÜV

& mit vielen Kilometern. Bei

Abwicklung sofort Bargeld.

Keles Automobile

Keles Automobile

06432/9889140, 0178/9750479

06432/9889140, 0170-1117743

ACHTUNG! Ankauf von Alt-u. Gebraucht- wagen sowie Geländewagen, Busse, Mo- torräder. Zustand egal. Bitte alles anbie- ten! Tel. 06431/598595 o. 0163/7338285

Automobile Neuwied, Kaufe Fahrzeuge für Export auch Motorschaden, Unfälle, auch ohne TÜV auch hohe Kilometerleistung ge-

gen Barzahlung. Keine Reklamation. Tel.:

02631/28476

Bauen, Wohnen, Immobilien

Niedererbach, Neubaugebiet Im Pitzling, 3 Bauplätze 606 qm, 638 qm, 670 qm, voll erschlossen, sofort bebaubar, ; 1 Bauplatz 509 qm, voll erschlossen, später bebau- bar (Bauabschnitt II); 75 Eur pro qm Tel. 06485/232 oder 06485/762 oder 06485/4735

Dienstleistungen

Digitalisiere Ihre alten „Schätzchen“ S8/N8 Filme, VHS, VHS-C, Hi8, Video8, Dias, Fotos, Musikk. & LP`s auf CD/DVD, Tel. 0261/63801, www.digistube-valler.de

Allround Handwerker fürs Haus z.B Dach- erneuerung, Fassaden, Pflaster, Fliesen und Gärten Tel: 0157/ 84819009

Häusliche 24-Stunden-Betreuung nach Maß: Liebevolle und bezahlbare 24-Stun- den-Betreuung und -Pflege in den eigenen vier Wänden durch qualifizierte Mitarbeiter/ innen aus Deutschland, Polen, Tschechien, etc. Wir helfen, wenn es alleine nicht mehr geht. Kompetent und zuverlässig seit 2004:

www.Deutsche-Seniorenbetreuung.de, Tel:

0261/973 42-691

Häuser Gesuche

Wir suchen dringend für unsere zahlrei- chen Kunden aus Köln, Bonn und Frankfurt Einfamilienhäuser, Bauernhöfe und Rendi- teobjekte. Rufen Sie uns unverbindlich an! 02681/9826260 o. 02602/9502744, www. bender-immobilien.de

Wir suchen EFH mit/ohne Einliegerwhg. WFL ab 150 m² mit Garten, Garage o. Stell- platz. Koblenz und nahe Umgebung. Wüs- tenrot Immobilien, Verkaufsleiter Christoph Kluth, 02634/921549 Neuwied-Koblenz-Bonn

Nutzen Sie unseren kostenlosen Vermiet- Service! Sie haben eine Whg o. ein Haus zu Vermieten? Wir haben den passenden Kunden. Wüstenrot Immobilien Verkaufs- leiter Christoph Kluth, Koblenz-Bonn-Neu- wied, 02634/921549

Wohnung Gesuche

Wir suchen Eigentumswhg für vorgemerkte Kunden im Raum Koblenz. Garten o. Bal- kon, Garage o.Stellplatz. Wüstenrot Im- mobilien, Verkaufsleiter Christoph Kluth, 02634/921549 Neuwied-Koblenz-Bonn

Umzüge

Flott Umzüge, Entrümpelungen, Mon- tageleistungen zu günstigen Tarifen. Ohne An -und Abfahrtskosten. Tel: LM:

06431/2759721 o. KO: 0261/20819078, www.flott-umzüge.de

Ruckzuck-Umzüge u. Haushaltsauflö- sungen, Montagedienst, auch zum güns- tigen Festpreis. Keine An- u. Abfahrtskos- ten. Tel. 06431/4931673 o. 0261/2062543

www.eue24.de

Flott Umzüge, Entrümpelungen, Mon- tageleistungen zu günstigen Tarifen. Ohne An -und Abfahrtskosten. Tel: LM:

06431/2759721 o. KO: 0261/20819078, www.flott-umzüge.de

ELMI-Umzüge, alle km frei, 19,- Euro/Std., LKW 50 ,- Euro/Tag. Tel: 06431/977117, 0179/6844588, www.em-umzuege.de

Flott Umzüge, Entrümpelungen, Mon- tageleistungen zu günstigen Tarifen. Ohne An -und Abfahrtskosten. Tel: LM:

06431/2759721 o. KO: 0261/20819078, www.flott-umzüge.de

Motorräder

Kaufe jeden alten Vespa-Roller auch de- fekt, Tel. 0172/6198890 oder 0261/12351

Peter Hilb, Motorrad-Zentrum Limburg, Westerwaldstr, 82! Wir führen Motorräder

v.

KTM, Aprilia, Quads v. Herkules, Roller

v.

Piaggio, Vespa, Gilera, Derbi + Aprilia,

Elektrofahrräder v. Wheeler, Reparatur al- ler Motorradmarken! Tel: 06431/72045, www.peter-hilb.de

Stellenangebote

Retten Sie Ihr Geld Tauschen Sie Ihre Al- tersvorsorge in Gold. Wir bieten auch ne- ben- und hauptberufliche Tätigkeit. Tel.:

06432-6440499

Suchen eine/n Fahrer/in - 2,5-3 Stunden

täglich (nachmittags), Tel. 0177/8919884

o. 02601/629011

Suche Steuerfachangestellte/r zur Aus- hilfe. Datev-Kenntnisse erwünscht. Tel.:

06772 9682988

Tiermarkt

Aquaristik-Zoo- und Naturshop Schö- ne, junge Koi: Stück ab 15 ,- Tel. 02624 / 5209 www.aquazoonas-home.de

Verschiedenes

WW. Campingplatz Elbingen Hahn am See. Feststehendes Wohnmobilheim, 32 qm Wfl., 240 qm Pachtgrundstück am See. Schlafz., Wohnz., EBK, Dusche WC, Gas- heizung , überd. Terrasse, kompl. Einge- richtet mit Inventar, ganzjährig bewohn- bar Hunde nicht gestattet, VB 7.700 Euro, Tel: 02663/3455

Große Auswahl an Speisekartoffeln beim 10. Oberneiser Kartoffelfest am 25. und 26.08. Tel: 06430-7418

Ankauf aller Oldtimer, Youngtimer, Ex- portfahrzeuge, PKW, LKW, Busse, Gelände- wagen, Zustand egal, zahle Spitzenprei- se, Tel. 0271-72603, Handy 0171-9020590

Verkauf

Infrarot-Wärmekabinen, direkt vom Her- steller, deutsches Markenprodukt Infravi- tal, 56244 Freirachdorf, täglich 14 - 18 Uhr Tel. 02680-988680 fragen Sie nach unse- ren Messestücken

Mercedes Benz 220 CDI avantgarde Au- tomatik, Limousine, EZ 2007, TÜV 7/2014, 78.000 KM, Schiebedach, Palladiumsilber metallic, Comand APS Navi, Intlligent Sys- tem mit Kurvenlicht, 125kW/170 PS, un- fallfrei, jede Menge Serien- u. Sonderaus- stattung, Preis 23.300, Kurt Hofmann, Tel.: 06774 1214

VW Tiguan, 4Motion Sport und Style 2.0 TDI, Bj. 2008, 120 Tkm, Klimaautom., Pa- no-Dach, Airbag, el. Fh., AHK, 17 Zoll Al- ufelgen, 1 Jahr VW-Garantie, 16.800 Euro VB, Tel. 0152/38972622

Ford Galaxy TDI, Bj. 05, 137 Tkm, vie- le Extras, 7-Sitzer, 7.800,- Euro, Tel.

01577/9239586

Wohnmobile

Neue Wohnmobile zu vermieten! Auch in Kanada! Von 4 - 8 Schlafplätzen. Last- Minute-Angebote unter 02603/12700 von 9.00 - 20.00 Uhr

Bürgerinfo
Bürgerinfo

RheinLahnerleben.de

Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper

erleben.de Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper Radweg-Ausbau an der B 42: Bauarbeiten für lückenloses

Radweg-Ausbau an der B 42:

Bauarbeiten für lückenloses Radwegnetz in vollem Gange

MITTELRHEIN. Der Radwe- geabschnitt am Ortsausgang Kaub in Richtung St. Goars- hausen entlang der Bundes- straße 42 wird nun realisiert. Zu einem Baustellentermin auf Einladung der SPD-Ver- bandsgemeinderatsfraktion Braubach-Loreley um ihren neuen Fraktionsvorsitzenden Mike Weiland (Kamp-Born- hofen) kamen nun neben SPD- Ratsmitgliedern, der hiesige Landtagsabgeordnete Roger Lewentz, der Erste Beigeord- nete der Verbandsgemein- de Carsten Göller und Kaubs Stadtbürgermeister Karl-Heinz Lachmann zusammen, um sich einen Überblick über die der- zeit laufende Maßnahme zu verscha en.

D ie Arbeiten sind nach anfänglichen Anlauf- schwierigkeiten nun voll

im Gange: Eine Bau rma, die dieBohrungsarbeitenvornimmt, hat bereits mit den Arbeiten begonnen. Derzeit werden zu- demMaßnahmenzurVerlegung

begonnen. Derzeit werden zu- demMaßnahmenzurVerlegung Die SPD-Verbandsgemeinderatsfraktion Braubach-Loreley machte

Die SPD-Verbandsgemeinderatsfraktion Braubach-Loreley machte sich gemeinsam mit dem hiesigen Landtagsabgeordneten Roger Lewentz ein Bild über die aktuell laufende Radwegebaustelle an der B 42 am Ortsausgang von Kaub.

von Kanälen und zum Setzen von Schächten für die Straßen- entwässerung erledigt. Darüber hinaus laufen Ausko erungsar- beiten im Bereich der geschwin- digkeitsdämmendenMaßnahme. Die so genannte Sauberkeits- schicht für die Betonschürze un- ter dem geplanten Randbalken

nalpolitikern. Bis dahin müssten sich Autofahrer auf den Ampel- verkehreinstellen,derallerdings nachMeinungvonCarstenGöller und Karl-Heinz Lachmann auf-

grundderrelativkurzenBaustel-

lenlänge und entsprechenden Ampelphasen keine Probleme im täglichen Berufsverkehr dar- stelle. Für die Maßnahme sei ein Kostenvolumen von rund eine Million Euro vorgesehen, ergänzte Lewentz gegenüber denAnwesendendieFaktenzur Baustellensituation. Andreas Kahl (Kamp-Bornhofen) beton- te, dass mit dieser kleineren Lü- cke wieder ein weiterer Schritt

zur Scha ung eines durchgän- gigen Radweges entlang der B 42 auf der rechten Rheinseite umgesetzt werde. Auch die Er- neuerung des Fahrbahnbelags

in diesem Straßenabschnitt sei

ausdrücklichzubegrüßen,soPe-

ter Runkel (Filsen), denn damit

scha e man eine Situation aus einem Guss. -me-

MehrdazuerfahrenSieonlineun-

be ndet sich ebenfalls in Vorbe- reitung. „Der für die Baustelle zuständi- ge Landesbetrieb Mobilität Diez schätzt für die 385 Meter lange Maßnahme bei entsprechender Witterung eine Bauzeit bis Ende des Jahres“, erläuterte Roger

LewentzgegenüberdenKommu- ter www.rheinlahnerleben.de.

Vorbereitung zur Fastnacht 2013

HEROLD.DerFördervereinderFreiwilligenFeuerwehrsowieder Vorstand des SvO Herold bittet alle Bürger, die sich aktiv an der Gestaltung der nächstjährigen Fastnachtsveranstaltung beteili- gen möchten, zu einer Versammlung am 26. August 2012 um 20 Uhr in das Bürgerhaus in Herold. Weiterhin sind diejenigen herzlich eingeladen, die sich vorstellen können, den 11er- bezie- hungsweise 7er-Rat zu stellen. Dies können Kleingruppen sein, jedoch ist auch jeder Einzelne herzlich hierzu eingeladen. Wer zumGelingenderFastnachtbeitragenwill,andemTerminjedoch verhindert ist, wird um entsprechende Information an eines der Vorstandsmitglieder gebeten. -me-

Seniorenfahrt nach Mannheim

BIEBRICH. Die Gemeinde Biebrich lädt alle Bürgerinnen und Bür- ger des Ortes ab dem 60. Lebensjahr, zusammen mit ihren Part- nern zur Seniorenfahrt am Freitag, 7. September, 12 Uhr, herzlich ein.DerdiesjähirgeAus ugführtnachMannheim,indenLuisen- park. Auf über 42 Hektar bietet der Park einWechselspiel von 120

Baum-undmehrals100Strauchartenmithunderttausendenvon

Sommer-undHerbstblühern.ImCafe-RestaurantP anzenschau- haus gibt es gemeinsam Ka ee und Kuchen, danach kann man denParkaufeigeneFausterkunden.ZumAusklangwirdwährend der HeimfahrtinKiedrichim„HausdesGastes“ zumAbendessen

eingekehrt.AnmeldenkannmansichbisFreitag,31.August,bei

Ortsbürgermeister Theo Scherer, Tel.: 06486/8250, oder E-Mail:

-me-

theo.scherer@t-online.de.

Das Bild zum Jubiläum

BORNICH. Anlässlich des 100-jährigen Bestehens bittet der TV Bornich all seine Mitglieder am Sonntag, 26. August, sich um 11 UhramSport-undGemeindezentrumfüreineFotoaufnahmezu

tre en. Die Aktion, die es bereits vor 25 Jahren, zum 75-jährigen Jubiläum, gab, dient für alle als schöns Erinnerungsstück. Damit auch alle Mitglieder auf dem Foto sind, wird um Vollzähligkeit

-me-

gebeten.

Kinder aufgepasst!

KATZENELNBOGEN.DerGewerberingKatzenelnbogensuchtein

schönesMotivfürdendiesjährigenAdventskalender.Dafürwird nun ein Malwettbewerb gestartet, bei dem alle Kinder teilneh-

menkönnen.DiedreischönstenBilderwerdenaufderFacebook-

Seite von Medienerleben verö entlicht. Dort kann man für sei- nenFavoritenabstimmen.DerGewinnererhälteinenGutschein im Wert von 30 Euro, der bei allen am Adventskalender beteilig- tenGeschäfteneingelöstwerdenkann.DerZweitplatzierteerhält einen Gutschein im Wert von 20 Euro und der dritte Platz erhält einen Gutschein im Wert von 10 Euro.

warte in Bad Ems, angepasst an die Bedürfnisse der Gesellschaft, ständig weiter. Eine Vernetzung verschiede- ner Dienstleistungen wie sie besser kaum sein könnte. Neben den stationären Einrichtun- gen, Georg-Vömel-Haus in Bad Ems und Haus Hohe Lay in Nassau, stehen auch die ambulanten Dienste Friedenswarte Unterwegs und das künftige Wohnprojekt „Haus Frie- denswarte“ in der Trägerschaft der Friedenswarte.

Auf eine über 120-jährige Tradition schaut die Friedenswarte nun schon zurück. Mit ihrem Leitsatz „Der Mensch steht im Mittelpunkt unseres Handelns“ verkörpert sie den christli- chen Gedanken des Trägers. Hinsicht-

lich des gesellschaftlichen Wandels, ist auch sie aufgerufen ihre Angebote an diesen Wandel und somit an die Bedürfnisse der Menschen anzupas- sen. So erweitert sie nicht nur ständig

ihr Leistungsspektrum, sondern präzi- siert es auch. Auch zu diesem Zeitpunkt indet eine Entwicklung innerhalb der Stiftung statt. So ergänzt die Friedenswarte nun ihr Leistungsspektrum durch eine Casemanagerin, um kundenzentrierte Plegeberatung sicherzustellen. Auch das Angebot „Essen auf Rädern“ ge- hört schon seit über einem Jahr zu den Leistungen der christlichen Ein- richtung, welches hervorragenden Anklang indet und daher weiter aus- gebaut wird. Zudem wird zum Ende des Jahres der Sektor des betreuten Wohnens beschritten, indem das Wohnprojekt „Wohnen exklusiv und sicher mit der Friedenswarte“ in Bad Ems eröffnet wird. Zur Zeit stehen noch einige weni-

ge Wohnungen unterschiedlicher Größe zur Verfügung. Bei Interes- se melden Sie sich bitte unter Tel. Nr. 02603/602-103 oder kontakt@ stiftung-friedenswarte.de.

Barrierefreies Wohnen im Wohnprojekt „Haus Friedenswarte“ in Bad Ems Zum Erstbezug im Herbst 2012 bietet die Stiftung Diakoniewerk Friedenswarte seniorengerechte, barrierefreie Wohnungen. Das Wohnprojekt ist mit einer schönen Grünanlage zentral gelegen und verfügt über eine hochwertige und exklusive Ausstattung. Zusätzliche Dienstleistungen wie Reinigungsservice, Fahrservice, Mahlzeitenservice und viele mehr können bei Bedarf hinzugebucht werden.

und viele mehr können bei Bedarf hinzugebucht werden. Sichern Sie sich Ihre Lebensqualität und leben Sie

Sichern Sie sich Ihre Lebensqualität und leben Sie auch im Alter noch selbstbestimmt und mobil!

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich beim Sekretariat der Stiftung Diakoniewerk Friedenswarte unter 02603 / 602-103 oder kontakt@stiftung-friedenswarte.de

Anzeige

Betreutes Wohnen mit der Friedenswarte

Unter dem Aspekt der Barrierefreiheit steht das Wohnprojekt „Wohnen exklusiv und sicher mit der Friedenswarte“.

Die Stiftung Diakoniewerk Friedens- warte bietet zum Erstbezug im Herbst 2012 seniorengerechte, barrierefreie Wohnungen, gelegen zwischen der Marktstraße und dem Schanzgraben in Bad Ems. Die attraktiven son- nendurchluteten Wohnungen bieten Ihnen die Möglichkeit, sich Ihre Le- bensqualität zu sichern und auch noch im Alter selbstbestimmt und mobil leben zu können. Zusätzliche Service- leistungen, die bei Bedarf hinzuge- bucht werden können, ergänzen das exklusive und sichere Wohnen mit der Friedenswarte. In dem neu entstandenen Wohnkom- plex wird zudem eine Physiothera- piepraxis sowie ein Sanitätsfachge- schäft eröffnet. Geplant ist außerdem die Niederlassung eines Friseurs und eines Cafés.

Unter dem Motto „Hilfen aus einer Hand“ entwickelt sich das Angebot der Stiftung Diakoniewerk Friedens-