Sie sind auf Seite 1von 8
■ PHOTOVOLTAIK ■ HEIZUNGSBAU ■ LÜFTUNGSBAU ■ SANITÄR alles aus einer Hand! ☎ 02602/93 03-15
■ PHOTOVOLTAIK
■ HEIZUNGSBAU
■ LÜFTUNGSBAU
■ SANITÄR
alles aus einer Hand!
☎ 02602/93 03-15
(0 64 31) 5 90 97-0
westerwaelderleben@medienerleben-verlag.de
www.westerwaelderleben.de 31.08.2012 • KW 35 • Jahrgang 3

Bad Marienberg Hachenburg Höhr-Grenzhausen Montabaur Ransbach-Baumbach Rennerod Selters Wallmerod Westerburg Wirges

Spendenlauf: Über 13.000 Euro kamen zusammen Schwedische Band „TRIAKEL“ kommt nach Neuhäusel
Spendenlauf: Über
13.000 Euro
kamen zusammen
Schwedische Band
„TRIAKEL“ kommt
nach Neuhäusel
Neue Jobs aus der Region warten auf Sie!
Neue Jobs aus
der Region
warten auf Sie!

23 Betriebe aus der Region wurden am vergangenen Dienstagabend von der Anne-Frank-Realschule plus

Foto: Helmut Volkwein

in Montabaur mit Urkunden ausgezeichnet.

Anne-Frank-Realschule plus zeichnete Betriebe aus

TTC Grenzau startet fantastisch
TTC Grenzau
startet
fantastisch
Familie & Familien-Nachrichten finden Sie auf www. westerwaelderleben.de
Familie &
Familien-Nachrichten
finden Sie auf www.
westerwaelderleben.de
Hotelpark „Der Westerwald Treff“ wurde ausgezeichnet
Hotelpark „Der
Westerwald Treff“
wurde ausgezeichnet
Jede Menge Top-Autos auf www. medienerleben.motaa.de
Jede Menge
Top-Autos auf www.
medienerleben.motaa.de

Bei der Berufsorientierung stets unterstützt

MONTABAUR. Die Anne-Frank- Realschule plus Montabaur zeichnete am Dienstagabend in der Aula im Rahmen eines Elternabends insgesamt 23 Be- triebe mit Urkunden aus, die sich besonders für die Berufs- orientierung der Schülerinnen und Schüler eingesetzt haben.

S chulleiter Ernst Carstensen zeigte sich in seiner kurzen Begrüßung darüber er-

freut, dass alle ausgezeichneten Betriebe auch für die Zukunft ihre Unterstützung zugesagt haben. Dezernentin Lilo Kohl, die in Vertretung für den Land- rat an der kleinen Feierstunde teilnahm, schloss sich den Dan- kesworten an und appellierte an die Jugendlichen, die Angebote der Betriebe zu nutzen. Alle Be- triebe nahmen regelmäßig am Berufsinformationstag teil, sie ermöglichten Besichtigungen, stellten qualifiziertes Personal

für Bewerbertraining oder infor- mierten im Unterricht über mög- liche Ausbildung und die Anfor- derungen
für Bewerbertraining oder infor-
mierten im Unterricht über mög-
liche Ausbildung und die Anfor-
derungen an eine Bewerbung.
Zahlreiche Schülerinnen und
Schüler nutzten das Angebot
und absolvierten in den Betrie-
ben ihr Praktikum. Darüber hi-
naus bildeten die Betriebe über
viele Jahre hinweg Absolventen
der Anne-Frank-Realschule plus
aus.
Im Anschluss an die Auszeich-
nung fand eine Podiumsdiskus-
sion zur Gestaltung „Schule-Be-
ruf“ statt, an der Tanja Demko,
Patrick Jung, Siegbert Pinger,
Markus Schöffl, Ann Christine
Stockel und Elena Caballero teil-
nahmen. Hier vertraten die Fir-
menvertreter die Meinung, dass
die Noten auch heute immer
noch der erste Anhaltspunkt sind
und oft ein erstes Ausschlusskri-
terium. Markus Schöffl vertrat
die Meinung, dass die meisten
Jugendlichen begriffen haben,
dass Umgangsformen wich-
tig sind und er zeigte sich von
der These „Es gibt keine zweite
Chance für den ersten Eindruck“
überzeugt. Die einhellige Emp-
fehlung aller Podiumsteilnehmer
lautete: Praktika machen, ohne
wenn und aber, denn ein persön-
liches Hineinschnuppern in den
Betriebsalltag ist durch keine
Theorie oder Unterrichtseinheit
zu ersetzen.
Anschließend erhielten die Be-
sucher Gelegenheit Fragen an
die Experten zu stellen, hierbei
taten sich die zahlreichen anwe-
senden Schüler sichtlich schwer
und nur zögerlich kamen nach
mehreren Nachfragen durch
Schulleiter Carstensen einige
Fragen aus den Reihen der an-
wesenden Eltern. Sicher hemm-
ten die weit über 200 Anwesen-
den den ein oder anderen daran
eine Frage zu stellen, dafür war
der öffentliche Rahmen einfach
zu groß.
-hvo-
Tolles Programm für Musik-Fans
Konzert des MV Heiligenroth
HEILIGENROTH. Am Sams-
tag, 15. September, um 19
Uhr, wird der Musikverein
Heiligenroth unter Mitwir-
kung des Blechbläserquin-
tett KOmilites sein diesjäh-
riges Herbstkonzert in der
Vogelsanghalle in Heiligen-
roth ausrichten.
Unter der Leitung des neuen
Dirigenten Franz Wolf wurde
ein Programm zusammenge-
stellt, was für jeden Freund
der konzertanten Blasorches-
termusik etwas zu bieten hat.
Von Queen, über Film- und
Militärmusik bis zum Berg-
mannsgruß ist alles vertre-
ten. Ein besonderer Lecker-
bissen dieses Konzerts wird
der Auftritt des Quintetts KO-
milites sein. Dieses Blechblä-
serquintett (Dirk Schaffranski
und Marc Podschadly an der
Trompete, Daniel Moldván
am Horn, Christoph Dissin-
ger an der Posaune und Dr.
Werner Wengenroth auf der
Tuba) besteht aus ehemaligen
und aktiven Militärmusikern
des Heeresmusikkorps 300
Koblenz. Mit ihrem abwechs-
lungsreichen Repertoire von
der Renaissance bis zur Mo-
derne werden Sie das Konzert
bereichern und die Zuhörer in
ihren Bann ziehen.
Der Musikverein Heiligenroth
freut sich darauf, zahlreiche
musikinteressierte Gäste am
Samstag, 15. September, beim
diesjährigen Herbstkonzert
begrüßen zu dürfen. -csc-
Unser Tipp der Woche „Live“ So, 06.01.2013 Köln Lanxess Arena TICKETS GIBTS BEI: MedienErleben-Verlag GmbH
Unser Tipp der Woche
„Live“
So, 06.01.2013
Köln Lanxess Arena
TICKETS GIBTS BEI:
MedienErleben-Verlag GmbH
WERKStadt
J Joseph-Schneider-Straße 1
65549
Limburg
Tel: 06431 / 590 97-43
MedienErleben-Verlag GmbH
Löhr-Center
Hohenfelder Straße 22
56068 Koblenz
Tel: 0261 / 97 38 16 -21
Print
Online
Agentur
erleben Sie uns neu im September!
erleben
Sie uns neu
im September!
Gemünden lädt zum Oktoberfest ein GEMÜNDEN. Der TSV Starlight Gemünden 2003 e.V. lädt am 22.
Gemünden lädt zum Oktoberfest ein
GEMÜNDEN. Der TSV Starlight Gemünden 2003 e.V. lädt am 22.
September, ab 17 Uhr, zum großen Oktoberfest in das Dorfge-
meinschaftshaus von Gemünden ein. Zur Unterhaltung wurde
am Abend das Trio „Die Steiner“ gebucht. Zur weiteren Un-
terhaltung wird es ab 18 Uhr ein Fassanstich durch den Orts-
bürgermeister geben. Außerdem wird die Wahl zum Bierkönig
2012 ein weiteres Highlight sein. Durch verschiedene bayeri-
sche Spiele kann man Punkte sammeln und mit etwas Glück
am Abend als Bierkönig 2012 durch den Saal marschieren. Alle
Gäste im Bayerischen Outfit erhalten ein Freigetränk. -csc-
Typisierungs-Aktion für Lukas
HADAMAR. Der 14-jährige Lukas
(Foto) aus Hadamar hat Leukämie
und nur eine Stammzelltransplanta-
tion kann sein Leben retten. Leider
wurde weltweit bislang kein passen-
der Spender gefunden. Um ihm zu
helfen, organisieren seine Familie
und Freunde gemeinsam mit der
DKMS (Deutsche Knochenmarkspen-
derdatei) eine Typisierungs-Aktion
zur Gewinnung neuer Stammzellenspender. Diese findet am
Samstag, 15. September, von 10 bis 16 Uhr in der Fürst-Jo-
hann-Ludwig-Schule in Hadamar (Freiherr-vom-Stein-Straße)
statt. Typisieren lassen können sich alle körperlich gesunden
Menschen im Alter von 18 bis 55 Jahren. Wer diese Aktion mit
einer Geldspende unterstützen möchte (jede einzelne Typisie-
rung kostet die DKMS 50 Euro), kann seine Spende an folgende
Bankverbindung überweisen: Konto 32730, BLZ 511 500 18,
Kreissparkasse Limburg. Lukas freut sich über jeden Einzelnen,
der am Samstag, 15. September, zur Typisierungs-Aktion in die
Fürst-Johann-Ludwig-Schule Hadamar kommt. -csc-
der am Samstag, 15. September, zur Typisierungs-Aktion in die Fürst-Johann-Ludwig-Schule Hadamar kommt. -csc-
Nachrichten
Nachrichten
Spaß beim Sparen Aktuelle Beilagen-Angebote »KAUFLAND WESTERBURG« Teilbelegung: Montabaur, Wallmerod Gültig ab
Spaß beim Sparen
Aktuelle Beilagen-Angebote
»KAUFLAND WESTERBURG«
Teilbelegung:
Montabaur, Wallmerod
Gültig ab 03.09.2012 – 08.09.2012
Herkules Bau &
Limburg
Kapellenstr. 10
Tel. (0 64 31) 21
Öffnungszeiten
Montag bis Samstag
von 08 00 Uhr bis 20 00 Uhr
»HERKULES BAU & GARTENMARKT«
Teilbelegung:
Auf Bestellung
erhältlich!
Montabaur, Rennerod, Wallmerod
Rindenmulch
natürliche Bodenabdeckung
aus reiner Nadelholzrinde,
schützt den Boden vor
Austrocknung, Erosion und
Unkrautwuchs,
Art.Nr.: 22963727
EPS 200 mm
1270
x 520 x 200 mm
(1 Paket (2 Stück) = 26.39 €)
m
2
DHThermoboden
ideal zur Wärmedämmung der oberen Geschossdecke
•฀trittfest฀und฀formstabil
•฀begehbar฀durch฀zusätzliches฀Aufl฀egen฀von฀Spanplatten฀o.ä.
•฀schmutzunempfi฀ndlich
•฀umweltfreundlich
ohne Zubehör
Art.Nr.: 23944848 u.a.
EPS 140 mm
1270
x 520 x 140 mm
(1 Paket (3 Stück) = 29.68 €)
m
2
Mac
G
WIN
ab Montag 3. September
www.norma-online.de
Motiv-
Vlieshaube
www.norma24.de
»NORMA«
4,99 *
19
99
Kokos-
Topfabdeckung
Westerburg, Ransbach-Baumbach
14
99
2,29 *
PU-Sternräder
Treppen-Transportkarre
Topf-
2er-Set
Untersetzer
Teilbelegung:
3,99 *
49,99 *
Pflanzenschutz
B
"
Abdeckplane
Bad Marienberg, Rennerod
75$
h
c
G
2,99 *
5,99 *
No.106902B4
2011- 12
ca.8 m+10 m
ca.14 m
Gartenschutzhauben zum Schutz vor Wind, Wetter, Nässe, Staub und Schm
t
/
e
e
3,99 *
Ø
Ø
4,99 *
Ø
3,49 *
5,99 *
Jeden Tag ein bisschen besser.
Gültig
r
r
10% auf Obst
& Gemüse *
*Der Rabatt gilt bei Vorlage der Familien
Hessen nur in REWE Märkten in He
g
G
»REWE«
Niederlande/
Langnese
Belgien:
Schweine-
Cremissimo
Ransbach-Baumbach,
e
Rispentomaten
versch. Sorten,
Kl. I
(1 l = 2.02-2.61)
1 kg
AKTIONSPREIS
Schnitzel
aus dem Schinken n
1 kg
AKTIONSPREIS
850-1100-ml-Pckg.
m
Höhr-Grenzhausen
Die neue
IhrIhr
Sammel
0.
99
4.
44
e
Mit 210 Stickern u
pro 10 € Einkaufs
5 Sammelsticke
Bis 06.10.2012, aber nur solang
L
Maggi
fix & f
versch.
(100 g
Deine Abenteuer-Weltreise!euer-We e se
REWE spende
27-100
Fellenzer
Herschbach Puderbach
Am Bahndamm 6–8 < 56249 Herschbach < Telefon: 0 26
Urbacher Straße 24 < 56305 Puderbach < Telefon: 0 26 8
Fellenzer@t-online.de
g
Unsere Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 8:00 bis
t
IhrIhr PPreisvorteil:reisvorteil:
29%29%%%!!
IhrIhr
BellaBella ItaliaItalia
Zarte
Kalbskoteletts
etwas für Kenner,
ideal für Pfanne
a
und Grill, 100 g
11111111 77777799999999
»EDEKA FELLENZER«
Teilbelegung:
Lavazza caffècrema
Die Produktion des
Prosciutto di Modena
findet in dem Gebiet rund
um den Panaro-Fluss
statt. Die sehr delikate
Spezialität genießt
Kaffeebohnen
Selters, Hachenburg
Original
Classico oder Dolce,
je 1000 g Beutel
italienischer
Prosciutto
aufgrund der Auswahl der
seltenen Schweinerasse
di Modena
einen hervorragenden
999999 9999999999
luftgetrocknet, mindestens
Ruf unter den Gourmets
in Italien und auch immer
14 Monate gereift, 100 g
mehr in Deutschland.
S
Sein sehr mildes, jedoch
markantes Aroma entfaltet
2222222222 9999999999
sich frisch geschnitten
und wird daher exklusiv
an der Bedienungstheke
angeboten.
Original
e
Grana
Padano
italienischer
44
Hartkäse, mind.
14-16 Monate
s
gereift,
32% Fett i. Tr.,
100
g am Stück
n
»OBI MONTABAUR«
Teilbelegung:
i
Montabaur
s
AMD Quad-CoreA8-3500M APU
FINANZIERUNG
8
GB Arbeitsspeicher
24 kleine Raten ab 10 €
monatlich; bis 8.9.2012. *
500
GB Festplatte
* Barpreis = Nettodarlehensbetrag; gebundener
Sollzins und effektiver Jahreszins 0%.
Ein Angebot der Santander Consumer Bank AG,
y
Santander-Platz 1, 41061 Mönchengladbach.
x
Aspire 5560G-83508G50Mnk
AMD Quad-Core A8-3500M APU mit AMD Radeon™
HD 6740G2 Grafik • Acer CineCrystal™ Display (1366x768)
• DVD-Brenner • 3x USB 2.0 • HDMI • WLAN • Windows ® 7 2)
• Art.-Nr.: 712367
»MEDIMAX«
15,6" Diagonale
t
39,6
Teilbelegung:
cm
LED-Backlight
479.-
500 GB Kapazität
49. 99
Wallmerod, Montabaur
Barpreis oder 24 x 19,95 mtl.*
Festplatte Airy 2,5 Zoll 500 GB USB 3.0
• extern • 2,5 Zoll • Stromversorgung über USB • inkl. USB-Kabel • Softwarepaket • Art.-Nr.: 635153
Alle Preise Abholpreise. Keine Mitnahmegarantie. Ohne Dekorationsartikel.
2) Alle im Lieferumfang des jeweiligen Produktes enthaltenen Programme sind OEM-Versionen.
Die OEM-Software ist nur nutzbar in Verbindung mit dem gekauften System.
Bei MEDIMAX helfen wir unseren Kunden
gerne weiter. Und zwar bis jeder das
passende Produkt gefunden hat. Einer der
Gründe, warum die Verbraucher MEDIMAX
in einer Kundenbefragung des deutschen
Instituts für Service-Qualität zum „Belieb-
testen Elektromarkt” gekürt haben 1) . Testen
auch Sie uns jetzt!
1) Kundenbefragung Elektromärkte 2011.
Weitere Informationen unter www.disq.de
TV • AUDIO • ELEKTRO • ENTERTAINMENT • MULTIMEDIA • MOBILFUNK
S1 V7 Sued KW36 305x430 facebook indd
1
23 08 12
1
»PROMARKT«
a
e
Teilbelegung:
Montabaur,Wallmerod
t
r
»LÖHR AUTOMOBILE«
Höhr-Grenzhausen, Hillscheid,
Ransbach-Baumbach
»B+B SCHLUMMERMARKT«
Wallmerod, Montabaur
P
erwacht
ab
Bettwäsche
24, 95
Aus 100% Baumwolle mit Reißverschluss,
verschiedene modische Dessins.
Abbildung nur beispielhaft.
135/200 und 80/80 ab 24,95
Da die
Lust
Set 135/200 + 80/80
am Sparen!
Jersey-Spannbettuch
399,-*
1A Markenqualität
aus 100% Baumwolle.
Faltenfreier Sitz
durch dauerelastische
Kompetente
Beratung
Gummi-Spannung.
durch Schlafprofis
Platz zwei und beste Matratzenkette im
90/190, 90/200, 100/200:
299,-
statt 12,95 nur 6,95
Test der
für der Gesamtnote 2,7!
Stiftung
Warentest
mit
140/200:
Note
"gut"
Matratzenempfehlung!
statt 19,95 nur 9,95
Und sogar
für die gut"
unser Beratungsumfeld!
"sehr
über 25% gespart
Nur solange Vorrat reicht!
Farb-Abbildung nur beispielhaft!
Riesenauswahl
Irisette Lotus Kaltschaummatratze
Markenqualität
12,95*
Punktgenaue Körperanpassung,
3D-Würfel-Schnitt-Technologie,
Extra-günstige
Angebote
sehr guter Feuchtigkeitstransport,
Bezug abnehmbar und waschbar bis 60 °C.
90/200, 100/200 statt 399,- nur 299,-
mit
Best-Preis-Garantie
6, 95
Leichter
Einkauf
an in
angenehmer
Atmosphäre
über 45% gespart
399,-*
199,-
über 50% gespart
Motorrahmen MR 001
Dekofigur
Exklusiv bei
D Dekofigur
Viel Komfort zum kleinen Preis.
Liege- und Sitzpositionen sind
per Knopfdruck einstellbar.
90/200, 100/200: statt 399,- nur 199,-
•฀Polyresin
•฀Polyresin
•฀฀
•฀฀ca.฀12฀cm฀
2,99
Pfennigpfeiffer –
•฀฀ca.฀10฀cm฀ •฀
1,99
www.schlummermarkt.de
nverbindliche Herstellerpreisempfehlung
•฀ca.฀19฀cm฀
9,99
•฀ca.฀14฀cm฀
•฀
3,49
aktuelle Herbsttrends!
•฀ca.฀21฀cm฀
•฀
9,99
•฀฀mit฀Laterne฀฀
•฀
ca.฀22฀cm฀ 12,99
2, 99
ab
1, 99
ab
»PFENNIGPFEIFFER«
Montabaur
Kopierpapier
•฀500฀Blatt฀DIN฀A4
•฀80฀g฀/฀m 2
•฀holzfrei,฀weiß
Teilbelegung:
Druckerpatronen
Alles was Ihr
Ransbach-Baumbac
Tag braucht!
-
15%
je
2, 99
%
statt 3,49**
reduziert
Sie finden diese Beilagen mit allen Angeboten in den
nächsten 8 Tagen auch unter www.westerwaelderleben.de
www.facebook.com/medimax
beholdereye - Fotolia.com, N aniNa©
Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Verkauf nur solange der Vorrat reicht. Aktionspreise sind zeitlich begrenzt. Nur in teilnehmenden Märkten.

Schwaderlapp.de Immobilien GmbH 02623/8008-0

Ebernhahn: Holler: Nähe Westerburg:

Ebernhahn:

Ebernhahn: Holler: Nähe Westerburg:

Holler:

Ebernhahn: Holler: Nähe Westerburg:

Nähe Westerburg:

Exkl. Winkelbungalow auf

 

Günstig ins eigene Zuhause:

Gemütliches Einfamilien- haus mit ca. 130 m² Wohnfläche, Terrasse und schönem Grundstück,

2.838

Grundstück, ca.

Einfamilienhaus, ca. 130 m² Wohnfläche, Terrasse, 2 Ga- ragen, kleines Grundstück,

230

Wfl., gr. Terrasse mit

Außenkamin, Gartenhaus,

2

Garagen

249.000

 

nur

89.000

nur 59.000

Wir suchen ein liebevolles Zuhause ALLES FÜR MEIN TIER. NELLIE DREI KÄTZCHEN PETRO Alles für
Wir suchen ein liebevolles Zuhause
ALLES FÜR MEIN TIER.
NELLIE
DREI KÄTZCHEN
PETRO
Alles für
Nellie ist eine fünf monate jun-
ge Sibirien-Husky-Hündin und
kommt aus Malta. dort wurde sie
kastriert, gechipt, geimpft und
entwurmt. Nellie ist super lieb und
gehorsam, tobt gerne im Garten
und liebt geschmust und beschäf-
tigt zu werden. Mit anderen Hun-
Ihren
Liebling
neues Zuhause mit Besuch in einer
Hundeschule würde ihr sicher Spaß
machen. (Tierhilfe Seck)
Gleich drei Kätzchen, Mama und
zwei Kinder, suchen ein neues
Zuhause. Das Muttertier ist ca.
eineinhalb Jahre alt und wurde
mit ihren zwei Kindern (ca 3 1/2
Monate) in einem Karton an einem
Waldweg zwischen Oberhaid und
Mogendorf (Mausmühle) gefun-
den. Das Tierheim fragt sich: Wer
kann Angaben zur Herkunft der
Tiere machen?
(Tierheim Montabaur)
Petro ist drei Monate jung und
kommt aus Malta. Zusammen
mit seiner Schwester kam er
nach Deutschland, um ein lie-
bevolles Zuhause zu finden.
Auf Malta wäre es den beiden
nicht so gut ergangen. Petro ist
gechipt, geimpft und mehrfach
entwurmt. Mit anderen Hunden
ist er verträglich. Wer tobt mit
Petro im Garten und geht mit
ihm spazieren? (Tierhilfe Seck)
finden Sie
bei uns
den versteht sie sich sehr gut. Ein
Industriestraße 24-24a
Montabaur-Heiligenroth
Tel. (02602) 999 56 18
Mons&Tabor Tierschutz e.V. Tel. 02602/180826 • Tierhilfe Seck Tel.: 02664/9116011 oder 0163/8528881

Max & Moritz-Basar in Rennerod

RENNEROD. In diesem Jahr findet der Max und Moritz Basar am Freitag, 14., und Samstag, 15. September, in der Wester- waldhalle in Rennerod statt. Es werden nicht nur gebrauchte Kleidung für Herbst und Winter in allen Größen angeboten,

sondern auch Schuhe, Kinderwagen, Bettchen, Wiegen, Spiel-

sachen, Umstandskleidung und sonstiges Zubehör. Der Ver- kauf findet freitags von 15 bis 19 Uhr und samstags von 10 bis 12 Uhr statt. Bei weiteren Fragen können Sie sich unter der Telefonnummer 0174/7666781 an die Organisatoren wen- den. Auf Ihr Kommen freut sich das gesamte Max & Moritz-

Team.

-csc-

Naturbestattung im Wald Ein Baum als letzten Ruheplatz, in der friedlichen Atmosphäre eines Waldes. 56379
Naturbestattung im Wald
Ein Baum als letzten Ruheplatz,
in der friedlichen Atmosphäre
eines Waldes.
56379 Scheidt
Tel. 0 64 39 / 90 19 60
info@ruhewald-lahnhoehe.de
Scheidt Tel. 0 64 39 / 90 19 60 info@ruhewald-lahnhoehe.de www.westerwaelderleben.de Rätselecke für Kreuz- und

www.westerwaelderleben.de

19 60 info@ruhewald-lahnhoehe.de www.westerwaelderleben.de Rätselecke für Kreuz- und Querdenker mora- Spaß-
19 60 info@ruhewald-lahnhoehe.de www.westerwaelderleben.de Rätselecke für Kreuz- und Querdenker mora- Spaß-
19 60 info@ruhewald-lahnhoehe.de www.westerwaelderleben.de Rätselecke für Kreuz- und Querdenker mora- Spaß-
Rätselecke für Kreuz- und Querdenker mora- Spaß- langer, wilde US- altrömi- ein geome- geringe lische
Rätselecke für Kreuz- und Querdenker
mora-
Spaß-
langer,
wilde
US-
altrömi-
ein
geome-
geringe
lische
ein-
macher
be-
Frage-
stabiler
Acker-
Film-
sche
Orien-
trische
Zeit-
Gesin-
farbig
am Hof
sitzen
wort
Stab
p
anze
trophäe
Provinz
tale
Figuren
spanne
nung
(MA.)
balgen,
muster-
herum-
gültiges
tollen
Buch
latein-
griech.
amerika-
ganz
Vorsilbe:
blass
nischer
allein
gut,
Tanz
wohl
indi-
Südsee-
Gemälde
scher
Tatkraft
Insel
Gaukler
adliger
Schild
Medizin,
rumän.
deutsche
des
Heil-
Grund-
Vorsilbe
Zeus
mittel
besitzer
Land
Musik-
Vorname
im
richtung
der
Wasser
(engl.
Autorin
Richtige Lösung:
(Mz.)
Abk.)
Danella
Vertei-
Fach-
Roh-
italie-
Eig-
o
ene
diger
strafen
medi-
petro-
nischer
nungs-
Fuge
beim
ziner
leum
Artikel
test
Judo
Leicht-
metall
Tentakel
(Kurz-
wort)
Ver-
eine
ehem.
Mast-
größe-
Groß-
deutsche
englisch:
baum-
rungs-
macht
Münze
deutsch
befesti-
glas
(Abk.)
(Abk.)
gung
Heeres-
Ältesten-
nach-
verrückt
rat
schub-
(ugs.)
kolonne
große
eh. rus-
bauliche
Kamera-
alt-
Elends-
sische
Film-
Verän-
objektiv
deutsche
viertel
Raum-
Ferkel
derung
(Kw.)
Münze
station
indische
Bü el-
butter
bunt
italie-
letzte
weib-
Kfz-Z.
kurz für:
nische
Ruhe-
liches
Helm-
bevor
Tonsilbe
stätte
Haustier
stedt
oberster
großer
Tier-
Eigen-
Gebäu-
Papagei
höhle
tümer
deteil
peinlich,
eigen-
nicht
sinnig
erfreu-
lich
R-131
OBIOBI MontabaurMontab • Am alten Galgen (02602) 99940 - 0
OBIOBI MontabaurMontab
• Am alten Galgen (02602) 99940 - 0
Nachrichten
Nachrichten

Anzeige

Anzeige

Nächste Runde im großen Gewinnspiel der Bäckerei Hoefer

Wählen Sie Ihr Lieblingsbrot

WESTERWALD. Die Bäckerei Hoefer hat im neuen Penny- Markt in der Alleestraße ihre zweite Filiale in Montabaur eröffnet. Mit der Filiale in der Bahnhofstraße 39 und der Fi- liale in Ransbach-Baumbach, Marktplatz 16, ist die Bäcke- rei Hoefer jetzt drei Mal im Westerwald vertreten.

D ie Bäckerei Hoefer mit

Hauptsitz in Koblenz ist

ein modernes Bäckerei-

unternehmen mit derzeit über 400 Mitarbeitern und 39 Fili- alen. „Technischen Fortschritt setzten wir ausschließlich für optionale Arbeitsbedingungen ein. Den unverwechselbaren Geschmack unserer Brot- und Brötchensorten erzielen wir traditionell durch ehrliches Handwerk, ausgewählte gesun- de Zutaten und spezielle Her- stellungsverfahren nach haus- eigenen Hoefer-Rezepturen“, so Inhaber Wilfried Hoefer. Damit sich die Westerwälder ein umfassendes Bild von die- ser Qualität machen können, veranstaltet medienerleben in Zusammenarbeit mit der Bäcke- rei Hoefer ein Gewinnspiel, bei

mit der Bäcke- rei Hoefer ein Gewinnspiel, bei dem attraktive Preise winken. In der kommenden Woche

dem attraktive Preise winken. In der kommenden Woche sind im Rahmen dieser Gewinnaktion zwei Körnerbrote im Angebot:

Hoefer`s Sonnenkraft (links) und Sechskornbrot (rechts). Diese Brote unterscheiden sich im wesentlichen im Roggen und Weizengehalt. Das Sechskorn ist ein helles ,das Hoefer`s Son- nenkraft ein dunkles Mehrkorn- brot. Das Sechskornbrot wird aus einem Weizenmischbrot- Teig hergestellt. Es beinhaltet Weizen, Roggen, Vollkornhafer- flocken, Sesam, Leinsamen und Sonnenblumenkerne. Hoefer`s Sonnenkraft wird aus einem Roggenmischbrot-Teig herge- stellt. Die Krume ist dunkler. Es enthält auch Roggen,Weizen, Sesam ,Vollkornhaferflocken,

enthält auch Roggen,Weizen, Sesam ,Vollkornhaferflocken, Leinsamen und einen höheren Anteil Sonnenblumenkerne. Guten

Leinsamen und einen höheren Anteil Sonnenblumenkerne. Guten Appetit! Nach Abschluss der vierwöchigen Hoefer-Aktion sind die Westerwälder dann aufgerufen, für ihr Lieblings- brot von der Bäckerei Hoefer abzustimmen. Dies geht über einen Flyer, der in deser Woche einem Großteil unserer Zeitung beiliegt, der aber auch in den Hoefer-Filialen erhältlich ist. Unter allen Teilnehmern des Gewinnspiels werden attraktive Preise verlost.

Das engagierte Team der Bäckerei Hoefer freut sich stets auf Ihren Besuch und ist schon jetzt gespannt, welches Brot die Westerwälder zu ihrem Lieblingsbrot wählen.

SCHLAF-QUALITÄT ZU FAIREN PREISEN! MATRATZENWERKSVERKAUF IN MOSCHHEIM Montag - Freitag: 9 - 18 Uhr 
SCHLAF-QUALITÄT ZU FAIREN PREISEN!
MATRATZENWERKSVERKAUF IN MOSCHHEIM
Montag - Freitag: 9 - 18 Uhr  Samstag: 9 - 13 Uhr
Bahnhofstr. 17 - 19  56424 Moschheim  0 26 02 / 93 79 0  www.matratzenwerksverkauf.de
Einzelhandel Beratung und Montage: RCL-Lahnstein Martinstr. 2 02621 921 900 1 RCL-Hillscheid In der Struth

Einzelhandel Beratung und Montage:

RCL-Lahnstein

Martinstr. 2

02621 921 900 1

RCL-Hillscheid

In der Struth 25

02624 94 34 20

Beratung und Montage: RCL-Lahnstein Martinstr. 2 02621 921 900 1 RCL-Hillscheid In der Struth 25 02624

Anne-Frank-Realschule plus beteiligte sich an UNICEF-Aktion

Über 13.000 Euro kamen beim Spendenlauf zusammen

MONTABAUR. Die Anne-Frank- Realschule plus Montabaur veranstaltete in der letzten Schulwoche eine Aktionstag für Afrika. Filme, Ausstellun- gen, Diskussionen sowie ein UNICEF-Infostand bildeten den Rahmen für den Benefiz- lauf zugunsten des UNICEF- Bildungsprojektes „Schulen für Afrika”.

E ine halbe Stunde lief jede Schülerin und jeder Schüler die 350 Meter lange Runde

so oft er es schaffte, alle wa- ren mit Begeisterung dabei und da auch das Wetter mitspielte, konnten am Schluss des Tages 7419 (!) Runden gutgeschrie- ben werden. Mit den im Laufe der letzten Schulwoche einge- sammelten Spenden wurde ein Betrag von insgesamt 13.824,46 Euro erzielt. Von diesem beacht-

von insgesamt 13.824,46 Euro erzielt. Von diesem beacht- Sichtlich stolz überreichten Smilla und Jonathan von der

Sichtlich stolz überreichten Smilla und Jonathan von der 8b den 8000 Euro Scheck an Siglinde Scheerschmitt und Ursula Hirschner von UNICEF

Koblenz.

Foto: Helmut Volkwein

lichen Erlös überreichten vergan- gene Woche Smilla und Jonathan aus der 8b stolze 8000 Euro an Siglinde Scheerschmitt und Ur- sula Hirschner von der UNICEF AG Koblenz. Moderator und Or- ganisator des Laufes, Dieter Gro- ße-Heilmann, dankte allen, die durch ihren Einsatz zu diesem

tollen Ergebnis beigetragen ha- ben und überreichte an die Schü- ler der Klasse 7b (jetzt 8b) als Anerkennung für ihre Bestleis- tung von erlaufenen 1034 Euro Medaillen, die von den Schülern mit sichtlichem Stolz entgegen genommen wurden. Klassenleh- rerin Katja Nink: „Ich freue mich

über den großen Erfolg der Akti- on und natürlich ganz besonders über das herausragende Ergebnis meiner Schülerinnen und Schü- ler, der jetztigen 8b”. Außerdem wurde ein neuer Mo- torroller im Wert von 1250 Euro an die Mofa AG übergeben, mit ihm können die Schüler den praktischen Teil des Mofa- Führerscheines ablegen. Dieter Große-Heilmann der die ent- sprechenden Kurse leitet und die Prüfungen abnimmt, freute sich über den neuen Roller, der drin- gend benötigt wird, da rund 25 Schüler jährlich ihre praktische Prüfung hier in der Anne Frank Realschule ablegen. Die Anne-Frank-Realschule plus hat mit viel Freude und Einsatz unter dem Motto „Alle helfen mit” diesen Tag für die Kinder in Afrika und deren Bildungschan- cen gestaltet. -hvo-

TIPP LIMBURG| Josef-Kohlmaier-Halle |25.01.|20h KOBLENZ| Rhein-Mosel-Halle|06.03.|19:30h Sichern Sie sich Ihre Karten
TIPP
LIMBURG| Josef-Kohlmaier-Halle |25.01.|20h
KOBLENZ| Rhein-Mosel-Halle|06.03.|19:30h
Sichern Sie sich Ihre Karten einfach und schnell über www.ResetProduction.de
Tickets u.a. auch bei Ticket Zentrale Limburg und allen bek. VVK-Stellen in der Region,
sowie an allen bek. VVK-Stellen in Koblenz und in ganz Rheinland-Pfalz.
TIPP
TIPP

KOBLENZ - RHEIN-MOSEL-HALLE - 05.12 - 19:30 h

Sichern Sie sich Ihre Karten online einfach und schnell über www.ResetProduction.de

Tickets auch an allen bek. VVK-Stellen in Koblenz und in ganz Rheinland-Pfalz.

Mehr Nachrichten auf www.westerwaelderleben.de

MALERPROFI

 

Streichen, Tapezieren, Lackieren, aus Gewohnheit gut,

mobil 0178/8 24 22 93

BMW 750Li Fond-Entertainment, Neupreis 125.000,-EUR 300 kw/407 PS, EZ 03/09, 45.100 km, grau metallic, (MwSt.

BMW 750Li Fond-Entertainment, Neupreis 125.000,-EUR 300 kw/407 PS, EZ 03/09, 45.100 km, grau metallic, (MwSt. ausweisbar), 49.900 Euro. Schäfer GmbH Automobile Limburg-Diez, Tel.: 06431-529526 www.medienerleben.motaa.de:

MDX-NQ4BVXS

Nissan Micra Visia Kima/CD 1.2 65PS Kleinwagen, 1240 ccm, 48 kw, EZ 7.2008, 77.000 km,

Nissan Micra Visia Kima/CD 1.2 65PS Kleinwagen, 1240 ccm, 48 kw, EZ 7.2008, 77.000 km, silber metallic, 7.100 Euro. Autohaus Gemmer GmbH, Tel.: 0 26 04 / 95

39-0

www.medienerleben.motaa.de:

MDX-RX4NBHD

Gebrauchte in Koblenz

Gebrauchte in Koblenz Toyota Aygo 1.0 Team EZ 08/08, 41 TKM, 50 kW, graphit- blau, Klima,Alu,

Toyota Aygo 1.0 Team EZ 08/08, 41 TKM, 50 kW, graphit- blau, Klima,Alu, R/CD,Alcantara, ZV, eFH, 2. Hand, Scheckheft, Garantie 7.890,-- EUR

Nissan Qashqai 2.0 Tekna 4 x 2 EZ 11/08, 28 TKM, 104 kW, grau- met., Leder, Sitzh., Xenon, Klima, Alu, R/CD, Panoramadach, 2. Hand, Scheckheft, Garantie 16.990,-- EUR

Toyota Yaris 1.8 TS EZ 03/08, 34 TKM, 98 kW, karbon- grau, Klima, Alu, Sportfahrwerk, Key- less Go, Radio/CD, eFH, ZV, 1. Hand, Scheckheft, Garantie 10.990,-- EUR

www.toyota-koblenz.de löhr automobile
www.toyota-koblenz.de
löhr
automobile
Neueröffnung ab 9.00 Uhr am 1. September 2012 Alleestraße 21 56410 Montabaur Tel. 02602 /
Neueröffnung
ab 9.00 Uhr
am 1. September 2012
Alleestraße 21
56410 Montabaur
Tel. 02602 / 9165989
Veranstaltungen
Veranstaltungen

Anzeige

Tickets für GT Masters gewinnen NÜRBURGRING. Die „Liga der Supersportwagen“ gastiert vom 14. bis 16.
Tickets für GT Masters gewinnen
NÜRBURGRING. Die „Liga der
Supersportwagen“ gastiert
vom 14. bis 16. September
auf dem Nürburgring: Beim
ADAC GT Masters tritt ein prall
gefülltes Feld voller faszinie-
render GT3-Fahrzeuge an, die bei ihren zwei Läufen alles bieten,
was Motorsport spannend macht. Auch die weiteren Serien beim
ADAC Masters Weekend sorgen für reichlich Action auf der Stre-
cke. ATS Formel-3-Cup, ADAC Formel Masters, ADAC Procar und
MINI Trophy ergänzen das Programm, das am Wochenende insge-
samt ein Dutzend Rennläufe bietet. Infos und Tickets ab 15 Euro
gibt es über die telefonische Hotline 0800 2 083200 (kostenfrei
aus dem deutschen Festnetz). Wir verlosen 3x2 Wochenendti-
ckets (Bronze-Kategorie) für die GT-Masters. Gewinnen kann,
wer unsere Hotline anruft, und das Stichwort „GT Masters“
nennt. Die Hotline ist ab sofort bis Dienstag, 4. September, 12
Uhr geschaltet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. -me-
- Anzeige -
Ein Fotoshooting der besonderen Art
RANSBACH-BAUMBACH. Am Freitag, 14. September, findet in dem
Friseursalon STILISTA CARMEN das besondere Fotoshooting mit dem
Fotografen Maik Rietentidt (www.photoartist-style.com) statt. Vom
perfekten Foto-Make-Up über ein Profi-Frisurenstyling, bis hin zur
Fotografie inklusive digitaler Bildbearbeitung lernen Sie die Welt
der absoluten Schönheit kennen. Friseurmeisterin Carmen Müller
mit Team & Maik Rietentidt (photo&artist) möchten Sie dazu herz-
lich willkommen heißen und Ihnen bleibende Momente schaffen.
Die Leistungen sind: Exklusives Foto Make Up, Frisurenstyling, Fo-
toshooting, 5 digital bearbeitete Bilder auf CD, 1 Bild ausgedruckt
im Format 13x18, Fingerfood sowie Prosecco. Das ideale Geschenk
für Freund/Freundin oder die Familie. Auskunft und frühzeitige An-
meldung ab sofort unter 02623/1323. Das Team freut sich auf einen
spannenden Tag. Infos: www.stilista-carmen.de. -fm-

Westerwaelder Leben.de

Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper

Leben.de Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper

Anzeige

Anzeige

CASA REHA Seniorenpflegeheim begeisterte mit einem tollen Sommerfest

Seniorenpflegeheim begeisterte mit einem tollen Sommerfest RANSBACH-BAUMBACH. Das CASA REHA Seniorenpflegeheim „Am
Seniorenpflegeheim begeisterte mit einem tollen Sommerfest RANSBACH-BAUMBACH. Das CASA REHA Seniorenpflegeheim „Am

RANSBACH-BAUMBACH. Das CASA REHA Seniorenpflegeheim „Am Erlenhofsee“ in Ransbach Baumbach hat am vergangenen Samstag bei bestem Wetter zum Sommerfest eingeladen und konnte den Bewohnerinnen und Bewohnern sowie zahlreichen Gästen ein unter- haltsames und attraktives Programm bieten. Ein Kinderprogramm versüßte den Kleinsten den Nachmittag, während Friedel Fox im

Festzelt für die musikalische Unterhaltung sorgte. Als großes Highlight konnte der bekannte Schlagersänger Mario Steffen die Gäste mit seinen schwungvollen Texten begeistern. Ein großes Feuerwerk am Erlenhofsee beendete das Sommerfest des CASA REHA Senio-

renpflegeheims.

-csc- / Fotos: Olaf Nitz

„Musik in alten Dorfkirchen“ 2012 endet in der „Augst“

Schwedens Folkexport „TRIAKEL“ kommt nach Neuhäusel

NEUHÄUSEL. Auch im 17. Jahr kommt die Westerwäl- der Weltmusikreihe „Musik in alten Dorfkirchen“ wieder in die Augst. Mit der Gruppe TRIAKEL aus Schweden stellt sich dort am Sonntag, 16. September eine der derzeit populärsten Folkbands Nord- europas vor.

Raum und haben das zu einer eigenen Kunstform entwickelt. Der Kartenvorverkauf läuft im Schuhhaus Schulte in Monta- baur (Kirchstrasse 28) sowie in Neuhäusel in der Poststel- le (Hauptstr. 44-46) und im Evangelischen Pfarrbüro (Rö- merstr. 3). Eintritt je 12 Euro im Vorverkauf, Tageskasse 14 Euro. Einlass etwa 30 Minuten vor Konzertbeginn. Karten- reservierungen sind zum Ta- geskassenpreis begrenzt mög- lich unter der Telefonnummer 02602/950830. -csc-

Zu dem außergewöhnlichen Abschlusskonzert der diesjäh- rigen Konzertreihe sind um 17 Uhr in der evangelischen Kirche in Neuhäusel alle Weltmusik-

fans herzlich willkommen. Die Kleinkunstbühne Mons Tabor e.V. lädt dazu in Zusammen-

Die Kleinkunstbühne Mons Tabor e.V. lädt dazu in Zusammen- arbeit mit der Evangelischen Erlöserkirchengemeinde Neu-

arbeit mit der Evangelischen Erlöserkirchengemeinde Neu- häusel im Rahmen des Kultur- sommers Rheinland-Pfalz ein. Gefördert wird das gesamte Projekt von der Kreissparkasse Westerwald und der KEVAG. Das hochmusikalische schwe- dische Trio TRIAKEL hebt und veredelt einen großen nordeu- ropäischen Musikschatz. Emma Härdelin, Kjell-Erik Eriksson und Janne Strömstedt verset- zen die Zuhörerinnen und Zu- hörer mit Gesang, Fiddle und Harmonium zurück in Zeit und

Kirmes in Wirges vom 31. August bis 4. September

www.autohaus-schlotter.de
www.autohaus-schlotter.de
www.autohaus-schlotter.de

www.autohaus-schlotter.de

Tolles Programm mit viel Musik und guter Unterhaltung

Wirges lädt zur Kirmes ein - Seien Sie dabei!

Unterhaltung Wirges lädt zur Kirmes ein - Seien Sie dabei! WIRGES. Dir Kirmesgesellschaft freut sich darauf,

WIRGES. Dir Kirmesgesellschaft freut sich darauf, zahlreiche Besucherinnen und Besucher beim diesjährigen Fest in Wirges begrüßen zu dürfen. Die Gäste erwarten ein gewohnt unterhaltsames Programm mit viel Musik, Gesellschaft und vielem mehr. Seien Sie dabei

-csc- / Foto: me

und feiern Sie mit. Wirges freut sich auf Ihr Kommen!

Das Team von medienerleben wünscht allen Besucherinnen und Besuchern viel Spaß in Wirges!

Auf gehts zur Wirgeser Kirmes

vom 1. September bis 3. September 2012

in den WesterWälder hof zu Moni & Bomber

Gönnen Sie sich mal ein gutes Schnitzel oder ein anderes leckeres Gericht,
Gönnen Sie sich mal ein gutes Schnitzel oder ein anderes leckeres Gericht,

Gönnen Sie sich mal ein gutes Schnitzel oder ein anderes leckeres Gericht,

Gönnen Sie sich mal ein gutes Schnitzel oder ein anderes leckeres Gericht,
denn: „Essen gut, alles

denn: „Essen gut,

alles

Jeden Donnerstag

ab 18 Uhr

Frische Grillhähnchen

Frische Grillhähnchen

gut!“ Unsere Küche ist an allen Tagen gut gerichtet!

Montag ab 10 Uhr - traditioneller Frühschoppen,

Montag ab 10 Uhr - traditioneller Frühschoppen,

Montag ab 10 Uhr - traditioneller Frühschoppen,

gestaltet vom Männergesangverein „Frohsinn“ - bei schönem Wetter Open Air

Dienstag ab 11.00 Uhr - großes Heringessen

Moni, Bomber und das Team laden Sie ganz herzlich ein!

Vormerken: Bomber‘s Oktoberfest vom 2.-4. November 2012 / Tel. 0 26 02 / 26 60

Vormerken: Bomber‘s Oktoberfest vom 2.-4. November 2012 / Tel. 0 26 02 / 26 60 56566
Vormerken: Bomber‘s Oktoberfest vom 2.-4. November 2012 / Tel. 0 26 02 / 26 60 56566
Vormerken: Bomber‘s Oktoberfest vom 2.-4. November 2012 / Tel. 0 26 02 / 26 60 56566
Vormerken: Bomber‘s Oktoberfest vom 2.-4. November 2012 / Tel. 0 26 02 / 26 60 56566

56566 Neuwied 0 26 31 / 91 52 0

Kirmes in Wirges vom 31. August bis 4. September

Veranstaltungen
Veranstaltungen

Grußwort des Stadtbürgermeisters Renato Noll

„Den Brauchtum in Wirges weiter erhalten“

Wächterin hoch über der Stadt: Der Westerwälder Dom von Wirges.

A lle Jahre wieder, am Sonn- tag nach dem 30. August, dem ursprünglichen Wei-

hetag feiern wir den Jahrestag unserer Kirchweihe, in diesem Jahr den 125. Ich darf deshalb der Kirchengemeinde nicht nur zum Jubiläum unseres schönes Gotteshauses gratulieren, son- dern ihr auch meine Anerken- nung für das stets geleistete Engagement aussprechen. Wenn Mauern sprechen könnten, dann könnte dieses Gotteshaus sicher viel erzählen. Von stürmi- schen Zeiten, von Krieg und Wie- deraufbau, von Aufrufen zu Frie- den und Mitmenschlichkeit, von feierlichen Gottesdiensten und festlichen Konzerten. Und na- türlich von vielen menschlichen Schicksalen, von tiefem Leid und großem Glück, von Ängsten und Hoffnungen. Denn in der Kirche kommt das zur Sprache, was die Menschen wirklich bewegt; bei vielen wich- tigen Ereignissen in ihrem Leben zieht es die Gläubigen in ihre Kirche. Von der Wiege bis zur Bahre ist das Leben der Christen

Von der Wiege bis zur Bahre ist das Leben der Christen mit ihrer Kirche verbunden. Sie

mit ihrer Kirche verbunden. Sie feiern dort ihre großen Feste wie Taufe und Hochzeit; sie suchen Trost in ihrem Leid, wenn ein ihnen nahe stehender Mensch verstorben ist; sie finden ein Ohr für ihre Sorgen und Nöte, ihre Probleme und Fragen; sie treffen Gleichgesinnte, mit denen sie diskutieren und sich engagieren. Denn das, was der Glaube und die Kirche ihnen gibt, das wol- len die Christen weiter tragen, indem sie sich für andere einset- zen. So begleitet die Kirche die Gläubigen durch ihr ganzes Le- ben. Von daher ist es auch kein Wunder, dass die Kirche früher im Mittelpunkt des Ortes stand, war sie jedoch der Mittelpunkt oder zumindest eine wichtige

-Elektrotechnik- www-ulikaiserelektrotechnik.de Friedrichstr. 12, 56422 Wirges - Hauptstr.12, 56424 Staudt Photovoltaik
-Elektrotechnik- www-ulikaiserelektrotechnik.de Friedrichstr. 12, 56422 Wirges - Hauptstr.12, 56424 Staudt Photovoltaik

-Elektrotechnik-

www-ulikaiserelektrotechnik.de

Friedrichstr. 12, 56422 Wirges - Hauptstr.12, 56424 Staudt

PhotovoltaikFriedrichstr. 12, 56422 Wirges - Hauptstr.12, 56424 Staudt EIB-Gebäudetechnik Telekommunikation Netzwerktechnik

EIB-Gebäudetechnik12, 56422 Wirges - Hauptstr.12, 56424 Staudt Photovoltaik Telekommunikation Netzwerktechnik Antennen- und

Telekommunikation- Hauptstr.12, 56424 Staudt Photovoltaik EIB-Gebäudetechnik Netzwerktechnik Antennen- und Satellitentechnik Kreative

NetzwerktechnikStaudt Photovoltaik EIB-Gebäudetechnik Telekommunikation Antennen- und Satellitentechnik Kreative Beleuchtung

Antennen- undEIB-Gebäudetechnik Telekommunikation Netzwerktechnik Satellitentechnik Kreative Beleuchtung Elektroinstallationen

Satellitentechnik

Kreative BeleuchtungNetzwerktechnik Antennen- und Satellitentechnik Elektroinstallationen aller Art E-Check Hausgeräte/

Elektroinstallationen aller ArtAntennen- und Satellitentechnik Kreative Beleuchtung E-Check Hausgeräte/ Kundendienst Elektroheizungen,

E-CheckKreative Beleuchtung Elektroinstallationen aller Art Hausgeräte/ Kundendienst Elektroheizungen, Torantriebe,

Kreative Beleuchtung Elektroinstallationen aller Art E-Check Hausgeräte/ Kundendienst Elektroheizungen, Torantriebe,

Hausgeräte/ Kundendienst Elektroheizungen, Torantriebe, u.v.a.m.

Instanz im Leben der Menschen. Die Kirmesgesellschaft 2012 hat auch wieder alle Vorbereitungen getroffen, um die Kirmestage fröhlich zu gestalten. Dafür darf ich mich im Namen der Stadt, aber auch persönlich für das En- gagement um die Erhaltung des Brauchtums in Wirges sehr herz- lich bedanken. Zusammen mit den Schaustellern, den Verkaufs- händlern, unserem Handel und Gewerbe sowie unserer immer aktiven Gastronomie wird auch die 12. Kirmes im neuen Jahr- tausend gut ausgerichtet und gerüstet sein. Mein Gruß gilt allen Kirmesgäs- ten aus Nah und Fern, die uns während der Festtage besuchen. Insbesondere allen ehemaligen Wirgeserinnen und Wirgeser, die aus diesem Anlass wieder einmal „zu Hause“ sind, der Kirmesge- sellschaft 2012, die die gute Tradition als aktive Kirmesbur- schen und -mädchen aufrecht erhält und allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern. Denn die Kirche als Sinnstifterin, als Bewahrerin humaner Tradition, als Ort, an dem existenzielle Fragen gestellt werden, sie wird auch im 21. Jahrhundert gebraucht werden. Und deshalb bin ich sicher, dass auch unsere Kirche ihr nächstes echtes Jubiläum wird feiern kön- nen. Ich wünsche ihr, auch im Namen meiner Ratskolleginnen und -kollegen alles Gute für die Zukunft und Gottes Segen und uns allen recht viel Freude, gute Laune und wieder ein schönes Straßenfest bei hoffentlich bes- tem Wetter - auf einen harmo- nischen Verlauf der diesjährigen Kirmes.

Ihr

Renato Noll

Stadtbürgermeister

Das Kirmes-Programm in Wirges Freitag, 31. August 20 Uhr: Traditioneller Kirmesauftakt beim Westerwaldchor an der
Das Kirmes-Programm in Wirges
Freitag, 31. August
20 Uhr:
Traditioneller Kirmesauftakt beim Westerwaldchor an der „Scheune“
Samstag, 1. September
16
Uhr:
Böller schießen die Kirmes an und anschließend Fassanstich durch den
Stadtbürgermeister Renato Noll.
17
Uhr:
Beginn des Kirmestreibens.
21
bis 2 Uhr:
Live-Musik mit „Plug & Play“ auf der „Obergass“.
Sonntag, 2. September
9.30 Uhr:
Festhochamt im „Westerwälder Dom“.
11.30 Uhr:
Platzkonzert auf der „Obergass“ mit dem Musikverein Helferskirchen e.V.
14
Uhr:
Beginn des Kirmeszuges der Kirmesgesellschaft 2012 mit musikalischer
Unterstützung des Spielmannzuges „Frei Weg“ Wirges.
16
bis 22 Uhr:
Live-Musik mit „Plug & Play“ auf der „Obergass“.
Montag, 3. September
10.30 Uhr:
Frühschoppen-Konzert der Sängervereinigung „Frohsinn“ 1870 e.V.
13
Uhr:
Unterhaltungsband „Teamwork“.
19
Uhr:
Ü30-Party auf der „Obergass“ mit Helmut, Dieter und Shorty.
21
Uhr:
13. Wirgeser Höhenfeuerwerk.
Dienstag, 4. September
Ganztags:
Traditioneller Kirmesmarkt in der Fußgängerzone.
An allen Tagen buntes Treiben und Unterhaltung
in der Fußgängerzone und auf dem Hans-Schweitzer-Platz.
PKW-Service: 56422 Wirges, Christian-Heibel-Str. 48, Tel.: 026 02 /6 78-0 Görg & Jung Automobile GmbH
PKW-Service: 56422 Wirges, Christian-Heibel-Str. 48, Tel.: 026 02 /6 78-0
Görg & Jung Automobile GmbH
Autorisierter Mercedes-Benz Service und Vermittlung
e-mail: info@goerg-jung.mercedes-benz.de
Internet: goerg-jung.mercedes-benz.de
LKW-Service: 56412 Heiligenroth, Industriestraße 8, Tel.: 0 26 02/92 11-0

Willkommen zur Kirmes 2012! WO?

Natürlich beim »Tippi« im „Alt Wirges“

und am Bierpavillon

Das „Tippi-Team“ wünscht frohe Kirmestage Tel. (0 26 02) 6 08 94

Bierpavillon Das „Tippi-Team“ wünscht frohe Kirmestage Tel. (0 26 02) 6 08 94 56566 Neuwied ☎
Bierpavillon Das „Tippi-Team“ wünscht frohe Kirmestage Tel. (0 26 02) 6 08 94 56566 Neuwied ☎
Bierpavillon Das „Tippi-Team“ wünscht frohe Kirmestage Tel. (0 26 02) 6 08 94 56566 Neuwied ☎
Bierpavillon Das „Tippi-Team“ wünscht frohe Kirmestage Tel. (0 26 02) 6 08 94 56566 Neuwied ☎

56566 Neuwied 0 26 31 / 91 52 0

ZUZU NEUSTNEUST FAHRENFAHREN HEISST GELD SPAREN! HEISST GELD SPAREN!
ZUZU NEUSTNEUST FAHRENFAHREN
HEISST GELD SPAREN!
HEISST GELD SPAREN!
Sport
Sport

Westerwaelder Leben.de

Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper

Leben.de Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
Über 70 Jugendliche bei Tennisturnier HÖHR-GRENZHAUSEN. Mit einer erfreulichen Teilnehmer- zahl von über 70 Kindern
Über 70 Jugendliche bei Tennisturnier
HÖHR-GRENZHAUSEN. Mit einer erfreulichen Teilnehmer-
zahl von über 70 Kindern und Jugendlichen aus Rheinland
und Westerwald fand das traditionelle Kannenbäcker-Ju-
gendturnier in Höhr-Grenzhausen statt. Der in Kooperati-
on zwischen TC Rot-Weiß und Sportfreunden veranstaltete
Cup gehört zu einem der großen Tennis-Jugendturniere in
Rheinland-Pfalz. Nach vielen spannenden Spielen erhielten
die vier Erstplatzierten jeweils einen Pokal. -me-
Kannebäcker-Turnier am Moorsberg
HÖHR-GRENZHAUSEN. Die Tennis-Abteilung der Sportfreun-
de Höhr-Grenzhausen veranstaltet vom 14. bis 16. Sep-
tember am Moorsberg die dritte Auflage des Kannebäcker
Tennis-Turniers. Gespielt wird bei den Frauen in den Alters-
klassen 30, 40, 50 und 55, sowie bei den Männern in den
Altersklassen 30, 40, 50 und 60. Weitere Infos unter www.
sf-tennisabteilung.de
-me-
BSC-Schützen zeigen sich treffsicher
W I R G E S .
Ein phan-
tasievoller,
a b w e c hs -
lungsreicher
P a r c o u r s
lockte rund
180 Bogen-
s c h ü t z e n
zum 18.
Westerwäl-
der Basalt-
turnier nach Ingelbach. Auch 13 Schützen der Jugend-
gruppe des BSC Wirges, die sich nach einer ausgedehnten
Vorbereitungszeit freuten, endlich wieder ihr Können unter
Beweis zu stellen, schossen auf die 30 3D-Tiere. Gemeinsam
mit dem Trainergespann Angelika Lerchen und Hans-Gerd
Brasse machten sie sich daran, die anspruchsvoll gestell-
ten Schüsse im angrenzenden Wald und auf den umlie-
genden Feldern zu meistern. Die Wirgeser erreichten hohe
Punktzahlen, was der ohnehin schon guten Stimmung zu-
sätzlich zugutekam. So erreichten Christopher Zeies, Anna
Lena Gangluff und Dominique Kolbe den ersten Rang in ih-
ren Stilklassen. Max Offheim, Nadine Michels, Felix Cernota
und Lucas Gangluff schafften es auf den zweiten Platz.
Ebenfalls gute Leistungen wurden von Janine Lerchen, Zoe
Mews, Phillip Siri, Noah Mees und Christopher Manns er-
bracht.
-rwe-

TTC Grenzau startet fantastisch und die Neuen fühlen sich pudelwohl

Filus: „Fans mobilisieren mich, noch etwas mehr zu geben“

GRENZAU. Für den TTC Gren- zau war der 3:2-Erfolg über Werder Bremen ein Traum- start in die Bundesliga-Sai- son 2012/13. 420 Zuschau- er wurden im Brexbachtal bestens unterhalten - und das wirkte sich auch auf die Spieler aus.

G renzau hat genau einen

Nachmittag benötigt,

um die Begeisterung aus

der gesamten Vorsaison schon zu toppen. 420 euphorische Fans sahen, wie das Team in der Aufstellung Andrej Gaci- na, Ruwen Filus, Zoltan Fejer- Konnerth Werder Bremen in die Knie zwangen. Und: Die Zu- schauer haben ihren Teil zum Erfolg ganz sicher auch beige- steuert. Die Spieler schwärm- ten über die Kulisse. „Es macht großen Spaß, in dieser Mann- schaft und vor diesem tollen Publikum spielen zu dürfen“, gab Neuzugang Andrej Gaci- na, der gegen den Rumänen Crisan gewann und gegen den Olympia-Vierten Chuang nur knapp mit 2:3 verlor, nach seiner Grenzau-Premiere zu

nur knapp mit 2:3 verlor, nach seiner Grenzau-Premiere zu TTC-Neuzugang Ruwen Filus begeisterte die Zuschauer mit

TTC-Neuzugang Ruwen Filus begeisterte die Zuschauer mit seinen De- fensivkünsten.

Protokoll. Matchwinner war gegen Bremen der zweite Neu- zugang des TTC, Ruwen Filus. Der Abwehrspezialist besiegte zunächst Chuang mit 3:1 und das selbe Ergebnis gegen Cri- san machte im fünften Match

alles klar. „Auch wenn ich voll auf mein Spiel fokussiert war, habe ich mitbekommen, wie toll die Fans mitgegangen sind und mich angefeuert haben. Da mobilisiert man dann beim nächsten Ballwechsel noch et-

was mehr“, so der Neue. Allei- ne seine Abwehrkünste und die daraus entstehenden spekta- kulären Ballwechsel waren das Eintrittsgeld wert. „Wir haben den Besuchern einiges gebo- ten. Mehr ging zum Auftakt nicht. Wenn wir auf diesem Niveau weiterspielen, werden wir noch viel Spaß in dieser Saison haben“, fasste der dies- mal nicht aufgestellte rundum zufriedene Spielertrainer To- mas Pavelka zusammen. Spaß hatte auch Andrej Gacina. „Ich freue mich jetzt schon auf die nächsten Heimspiele“, ließ der 26-jährige Kroate wissen. Auch Präsident Manfred Gstettner ist sich sicher, dass der perfekte Auftakt die Euphorie weiter steigen lassen kann: „Wenn wir so weiterspielen, wird die Halle bei dem zu erwartenden Andrang noch zu klein.“ Das nächste Heimspiel findet am 23. September gegen Plü- derhausen statt. Zuvor sind zwei Auswärtsspiele im Pokal gegen Düsseldorf (5. Septem- ber) und in der Liga bei Fulda- Maberzell (8. September) an- gesetzt. René Weiss

Vorschau: A-Klassen-Fußball am Wochenende

Egid Hannappel mit Meudt gegen seinen Heimatverein

WESTERWALD. Für Egid Hannap- pel steht am Samstag ab 17.30 Uhr ein besonderes Spiel an. Der Trainer der SG Meudt wohnt in Girkenroth, ist Vorstandsmit- glied des RSV Girkenroth und ist nun Gegner seines in Spielge- meinschaft mit Herschbach und Schenkelberg antretenden Hei- matvereins. „Der Ausgang der Partie ist völlig offen“, erwartet Hannappel eine ausgeglichene Begegnung. Meudt geht nach dem Sieg in Alpenrod mit einem guten Gefühl in die Partie. Trotz der frühen roten Karte gegen Christian Müller behielt man klar mit 4:1 die Oberhand. „Egal wie die Spiele ausgehen werden, ein Bier werden wir auf der Kirmes in Girkenroth auf jeden Fall alle

zusammen trinken“, so Egid Hannappel. Unter Druck stehen am Sonntag (Anstoß: 14.30 Uhr) die SG Al- penrod und die SG Alsdorf. Sie sind die einzigen Mannschaf- ten in der Westerwald/Sieg-A- Klasse, die noch ohne Punkte dastehen. Alpenrod kassierte in drei Begegnungen schon 13 Ge- gentore. Der FC Niederroßbach versucht im Auswärtsspiel beim TuS Honigsessen den Kontakt zur Spitzengruppe zu wahren.

Westerwald/Wied Acht Gegentore hat die SG Rans- bach/Baumbach in den ersten beiden Partien schon kassiert. „Es liegt auf der Hand, woran wir hauptsachläch arbeiten müssen.

Tiefschlafphasen wie beim 1:6 in Ellingen dürfen wir uns nicht leisten“, sagt Trainer Markus Lehmler im Vorfeld des Heim- spiels gegen die SG Elbert am Sonntag ab 14.30 Uhr. Der FSV Stahlhofen ist nach zwei Spiel- tagen Spitzenreiter des Krei- soberhauses. Am Sonntag fährt der Bezirksliga-Absteiger nach Vettelschoß. Der Gegner liegt mit vier Punkten auf Rang vier der Tabelle. Die Partie Ahrbach gegen Steinefrenz wird um 15 Uhr angepfiffen. „Mit Ahrbach erwartet uns ein ganz schweres Auswärtsspiel. Auch als Auf- steiger werden sie von vielen als Geheimfavorit gehandelt“, warnt Steinefrenz‘ Trainer Jür- gen Hehl. Letztmalig wird Hehl

dabei Abwehrspieler Lukas Han- nappel zur Verfügung stehen, da dieser in Zukunft ein Studium in Mannheim beginnen wird. Zwar konnte Ahrbach Steinefrenz in der Vorbereitung schon einmal bezwingen, aber dies soll kein Grund sein „den Gegner zu un- terschätzen“, sagt Jens Dötsch von der SG Ahrbach. „Unser erstes Ziel bleibt erneut ohne Gegentor zu bleiben. Natürlich möchte man ein solches Derby gewinnen, was mit der richtigen Einstellung und der notwendi- gen Unterstützung unserer Fans auch machbar sein sollte“, so Dötsch abschließend. Siershahns Gastspiel in Nieder- breitbach beginnt ebenfalls ab 15 Uhr. René Weiss

Krämer-Elf am Sonntag in Eschelbach gegen Wörrstadt

Schwere Heimaufgabe für 1. FFC Montabaur

M ONTABAUR. Zum zwei- ten Spiel der jungen Fußball-Saison steht

beim Heimauftakt der Regio- nalligamannschaft des 1. FFC Montabaur am Sonntag, 14.30 Uhr, in Eschelbach mit dem TuS Wörrstadt gleich der nächste Brocken vor der Tür und sorgt für reichlich Spannung. Der FFC kehrte zum Saisonstart mit ei- ner unglücklichen Niederlage beim Titelaspiranten Issel nach Hause zurück und will nach dem „Hitzegipfel“ an der Mosel nun unbedingt punkten. Während Montabaur trotz leichter Vortei- le leer ausging, hatte Wörrstadt am Wochenende mehr Erfolg und entführte drei Zähler beim heimstarken FSV Jägersburg. Entsprechend optimistisch dürften die Rheinhessinnen am Sonntag in den Wester- wald reisen. Dazu gibt auch die kuriose Bilanz der beiden

Teams Anlass. In vier Spielzei- ten siegte Montabaur bereits dreimal beim Gegner, zu Hause kam man bis-lang nie über ein Unentschieden hinaus. Auch in der vergangenen Spielzeit musste sich die Mannschaft von Dietmar Krämer mit einem leis- tungsgerechten Remis begnü- gen. Dies war jedoch nur eines von zwei Unentschieden in der ansonsten makellosen Heimbi- lanz der Kreisstädterinnen und die spricht wiederum deutlich für die Westerwälderinnen. Die letzte Heimniederlage in einem Pflichtspiel liegt nun satte 22 Monate zurück und datiert vom 31. Oktober 2010. Die Aufgabe ist jedoch nicht einfach, zumal Krämer personell nicht aus dem Vollen schöpfen kann. Der Coach dürfte zumindest bei der Auf- stellung wieder einige Überra- schungen aus dem Hut zaubern müssen. Judith Bast die zum

Wochenbeginn sehr viel früher als von allen erwartet ihre Zu- sage für einen Studiengang in USA erhielt, befindet sich schon auf dem Weg nach Texas. Im Gegensatz lässt das Visum für die offensive Lola Serenaj sehr viel länger auf sich warten als gedacht. Dass die Mannschaft trotz verletzungsbedingter Rückschläge und häufiger Rota- tion aber gute Leistungen abru- fen kann, ist zumindest ein In- diz für die neue Flexibilität auf den einzelnen Positionen. „Wir haben in der Vorbereitung viel an unserem taktischen Verhal- ten trainiert. Inzwischen sind viele Spielerinnen in der Lage auf unterschiedlichen Positio- nen zu spielen“, so Krämer. Für die Fans hält der Verein zur Heimpremiere wieder die be- gehrten Jahreskarten mit ver- billigtem Eintritt und weiteren Vergünstigungen bereit. -me-

Eintritt und weiteren Vergünstigungen bereit. -me- B i l a n z Aktuelles Ergebnis- und Statistikpanorama
Eintritt und weiteren Vergünstigungen bereit. -me- B i l a n z Aktuelles Ergebnis- und Statistikpanorama

Bilanz

Aktuelles Ergebnis- und Statistikpanorama des regionalen Sportgeschehens
Aktuelles Ergebnis- und Statistikpanorama
des regionalen Sportgeschehens

Eichhorn/van Zoest werden Meister

regionalen Sportgeschehens Eichhorn/van Zoest werden Meister keine Probleme auf dem Weg zur Vizemeister- schaft. -me-

keine Probleme auf dem Weg zur Vizemeister-

schaft.

-me-

RANSBACH-

 

BAUMBACH.

Jugendturnier hat Zukunft

Bei

den

Rheinland-

Pfalz-Meis-

terschaften der männli- chen Jugend U14 im Be- achvolleyball dominierten die Teams des SC Ransbach-Baumbach. Das Duo Niklas Eich- horn/Julius van Zoest wurde Rheinland-Pfalz- meister und Lennart Fuchs holte mit Partner Peter Kloft die Silbermedaille. „Ich war über- rascht, dass wir so überlegen waren, zumal wir eher Hallenspieler sind“, sagte Niklas Eich- horn nach dem Titelgewinn in Sinzig. Ohne Satzverlust setzten sich die Nachwuchsspieler aus Ransbach-Baumbach durch. Auch Lennart Fuchs und Peter Kloft hatten bis auf das Auf- taktspiel gegen die Bad Salziger Treyde/Bitkin

MONTABAUR. 40 Jugendliche fanden sich auf der Tennisanlage des TC Schwarz-Weiß Monta- baur ein und spielten dort die erstmals aus- getragenen Junior Open aus. „Es wurden sehr gute Leistungen gezeigt. Das Turnier war ein großer Erfolg für den Tennis-Nachwuchs“, zog der Vorsitzende Dr. Withold-Simon Groborz Bi- lanz und kündigte an, dass der TC künftig die Junior Open im jährlichen Turnierprogramm fest integrieren wird. Bei den U14-Jungen ge- wann Christian Djonov (TC Diez), Louisa-Marie Robus (SV Altenahr) setzte sich in dieser Al- tersklasse bei den Mädchen durch und bei der männliche U16 behielt Thomas Krah (TC GC Betzdorf) die Oberhand. Die Niederahrer Se- bastian Püsch und Christopher Kratz folgten auf den Plätzen. Die besten Ergebnisse für den gastgebenden Verein gelangen Anselm Hübin- ger (Jungen U14) und Karina Gläser (Mädchen U14), die jeweils Vierte wurden. -rwe-

Westerwaelder Leben.de

Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper

Leben.de Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper

Tolles Programm für Groß und Klein vom 10. bis 13. August

Nentershausen lädt zur Kirmes mit viel Unterhaltung ein

NENTERSHAUSEN. Wenn am heutigen Freitag, 10. August, um 18 Uhr das Patronatsamt in der St. Laurentius-Kirche in Nentershausen gefeiert wird, dann ist es auf den Tag genau 145 Jahre her, dass der damalige Bischof Peter Joseph Blum das Gotteshaus dem heutigen Patron weihte und damit seiner Bestimmung übergab. Aus diesem Grund wird mit einem bunten Pro- gramm vier Tage lang Kirmes in der Westerwaldgemeinde gefeiert.

W ährend der Gottes-

dienst am Freitagabend

läuft, sind die Männer

des Dorfes noch im Wald, um den schönsten Kirmesbaum auszusu- chen und zu fällen. Ist der Baum sicher aus dem Wald geholt, steht ab 21.30 Uhr schon das erste Highlight der Kirmes an. Die Coverband „Saint“ wird allen Kirmesbesuchern im Festzelt an der Eppenroder Straße eine viel- fältige Programmauswahl bieten und so bis tief in die Nacht für Stimmung sorgen. Frühaufste- hen heißt es dann am Samstag- morgen für die Kirmesburschen, wenn es zum Stellen der kleinen Kirmesbäume geht. Am Nach- mittag ist ab 14 Uhr der „gro- ße Bruder“ dran, den es gilt mit geballter Muskelkraft und denen am Montag frischgefällten Stüt- zen in die Senkrechte zu bekom-

frischgefällten Stüt- zen in die Senkrechte zu bekom- Die Kirmesgesellschaft 2012 aus Nentershausen freut sich

Die Kirmesgesellschaft 2012 aus Nentershausen freut sich bereits jetzt auf vier tolle Tage beim 145. Kirch- weihfest. Hintere Reihe von links: David Hofmann, Christian Barth, Julian Müller, Jan Kleinhans, Patrick Kai- ser, Julian Hahn, Lukas Bersch, Philipp Neiß, Jonas Stähler, Marius Meudt, Marvin Waletzke, Robin Engelhardt Mittlere Reihe von links: Lina Emmel, Hannah Schaaf, Lisa Kexel, Luisa Maxeiner, Theresa Bersch, Lena Heibel, Larissa Born, Jasmin Eichmann, Lisa Hebgen, Sophie Hannappel, Jessica Herz, Rebekka Klaus, Jac- queline Klimke, Kristin Herbst, Katharina Knoblauch. Sitzend von links: Robin Heinelt, Pascal Stendebach, Lukas Fasel, Daniel Koch, Fabio Reifenscheidt, Niko Trum, Christopher Schmidt, Philipp Frink, Robin Wei- gel. Fehlend: Aileen Petri, Teresa Rörig, Christina Sommer. Foto: Andreas Egenolf

men. Alle Kinder des Dorfes sind zuvor bereits ab 13.30 Uhr ans Bürgerhaus eingeladen, wenn Bürgermeister Helmut Ortseifen, so lange der Vorrat reicht, gratis Fahrchips für die Fahrgeschäfte auf dem Kirmesplatz verteilt. Ab 21.30 Uhr geht es weiter im Festzelt mit der Band „music for all“, die schon in den vergange- nen Jahren für Musik an der Nen- tershäuser Kirmes gesorgt hat. Der Sonntag beginnt um 10.30 Uhr mit dem Kirmeshochamt un- ter Mitwirkung des Kirchenchor „St. Laurentius“ Nentershausen und einer Band. Los geht es um 14 Uhr am Kirmesplatz. Ab

14.30 Uhr bieten die Eisbachta- ler Sportfreunde als Veranstalter der diesjährigen Kirmes leckeren Kaffee und Kuchen im Festzelt, der in den letzten Jahren immer reißenden Absatz fand. Nach der Rückkehr vom Kirmesumzug wird dann der Musikverein für Musik im Zelt sorgen, bevor ab 17 Uhr die Band „Die 2“ aufspielt. Traditionell geht es am Kirmes- montag zu, wenn es auf dem Laurentiusmarkt in der Eppenro- der Straße wieder allerlei Dinge für den alltäglichen Gebrauch zu erwerben gibt. Sicherlich werden sich auch die Kirmesbur- schen- und Mädchen des aktu-

ellen Jahrgangs sowie früherer Jahre wieder mit schrillen Kos- tümen eindecken. Passend zum Frühschoppen spielen „Die 2“ ab 11.30 Uhr wieder im Festzelt auf, bevor am Nachmittag um 14 Uhr der Umzug der Altkir- mesburschen zusammen mit den „Musikalischen Löwen“ durch die Nentershäuser Straßen zieht. Anschließend spielen wiederum „Die 2“ auf. Ab 20 Uhr gibt es bei der abschließenden Verlo- sung tolle Preise zu gewinnen. Bei dem einen oder anderen Bierchen wird dann schließlich die diesjährige Kirmes ihrem Ende zu gehen. -aeg-

Konzert in der Stiftskirche Gemünden mit Star-Organist Leo van Doeselaar

GEMÜNDEN. Der niederländi- sche Star-Organist Leo van Doeselaar gibt am 2. September um 17 Uhr ein Orgelkonzert in der historischen Stiftskirche in Gemünden. Auf dem Programm stehen unter anderem Werke

von Johann Sebastian Bach, Georg Böhm und Allessandro Marcello. Leo van Doeselaar trat als Orgelsolist mit verschie- denen Orchestern unter Diri- genten wie Ernest Bour, Mariss Jansons, und Riccardo Chailly

auf. Der Eintritt für das Orgel- konzert in Gemünden ist frei. Eine Spende wird erbeten. Das Konzert findet im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz statt. Der Kultursommer läuft in jedem Jahr vom 1. Mai bis zum

3. Oktober und vereint weit über 200 Projekte der verschie- denen Kultur-Sparten unter einem Dach. Die Veranstalter freuen sich darauf, zahlreiche Besucherinnen und Besucher begrüßen zu dürfen. -csc-

Anzeige

Electronic-Festival auf der Loreley

Ein Tag am Rhein: 5x2 Tickets gewinnen

S T.GOARSHAUSEN. Ein ent-

spanntes Open-Air-Festival

für sonnenhungrige Elek-

tronikfans, an der zentral ge- legenen, wunderschönen Lore- ley – dieser Traum geht für das erfahrene Veranstaltungsteam von „Ein Tag Am Rhein“ und alle

Feiernden am Sonntag, 19. Au- gust, von 12 bis 22 Uhr auf der Freilichtbühne Loreley zum zwei- ten Mal in Erfüllung. Der Eintritt kostet 15 Euro im Vorverkauf, 20 Euro an der Tageskasse. Tickets gibts bei allen Ticket Regional VVK-Stellen, z.B. Koblenzerleben

am Löhr Center. Mehr Infos unter

-me-

www.ein-tag-am-rhein.de

Wir verlosen 5x2 Tickets für das Electronic-Festival. Gewinnen kann, wer unsere Hotline anruft und das Stichwort „Ein Tag am Rhein“ nennt. Die Hotline ist bis Dienstag,

14. August, 12 Uhr, geschaltet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

12 Uhr, geschaltet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Veranstaltungen PCどSヮキWノWどCエ;ヴデゲ SWヴ
Veranstaltungen
Veranstaltungen
PCどSヮキWノWどCエ;ヴデゲ SWヴ WラIエW ヮヴ@ゲWミピWヴデ ┗ラミぎ ヱく Dキ;Hノラ ン
PCどSヮキWノWどCエ;ヴデゲ
SWヴ WラIエW
ヮヴ@ゲWミピWヴデ ┗ラミぎ
ヱく
Dキ;Hノラ ン
ヲく
TエW SWIヴWデ WラヴノS
ンく
DキW Sキマゲ ン
ヴく
DキW Sキマゲ ン
DIESEL AIIWゲゲラキヴWゲ
ヵく
DキW SキWSノWヴ OミノキミW
ヶく
Αく
C;ノノ ラa D┌デ┞
MラSWヴミ W;ヴa;ヴW ン
DキW Sキマゲ ン ふASSどOミぶ
Eキミa;Iエ ピWヴキゲIエ
Βく
F┌ヂH;ノノ M;ミ;ェWヴ ヱヲ
Γく
TエW EノSWヴ SIヴラノノゲ Vぎ
Sニ┞ヴキマ
ヱヰく く
Fキa; ヱヲ
DVDどCエ;ヴデゲ SWヴ WラIエW ヮヴ@ゲWミピWヴデ ┗ラミぎ UミSWヴ┘ラヴノSぎ
DVDどCエ;ヴデゲ
SWヴ WラIエW
ヮヴ@ゲWミピWヴデ ┗ラミぎ
UミSWヴ┘ラヴノSぎ A┘;ニWミキミェ
ヱく
FSK ヱヶ
ヲく
Jラエミ C;ヴデWヴ ど Z┘キゲIエWミ ┣┘Wキ
WWノデWミ
BWゲデ E┝ラピI ど M;ヴキェラノS HラデWノ
FSK ヱヲ
ンく
FSK ヰ
ヴく
BヴW;ニキミェ D;┘ミ ど Bキゲゲ ┣┌マ
EミSW SWヴ N;Iエデが TWキノ ヱ
FSK ヱヲ
ヵく
S;aW Hラ┌ゲW
FSK ヱヶ
ヶく
SエWヴノラIニ HラノマWゲ ど SヮキWノ キマ
SIエ;─Wミ
FSK ヱヲ
Αく
F┑ヴ IママWヴ LキWHW
FSK ヰ
Βく
R┌HHWノSキWニ;デ┣
FSK ヱヲ
Γく
D;ゲ ェキHデ ÄヴェWヴ
FSK ヱヲ
ヱヰく Dヴキ┗W
FSK ヱΒ

Anzeige

Xylophon mal ganz anders KOBLENZ. Im Rahmen des Mittelrhein Musik Festivals zeigt die Gruppe Xala
Xylophon mal ganz anders
KOBLENZ. Im Rahmen des Mittelrhein Musik Festivals zeigt die
Gruppe Xala am Freitag, 17. August, im Kuppelsaal der Festung
Ehrenbreitstein Tanz und Musik auf dem Bodenxylophon. Ania
Losinger bietet mit ihrem Bodenxylophon XALA eine wunder-
bare, neuartige Performance: Sie bringt Tanz und Musik gleich-
zeitig auf die Bühne. Famos und beeindruckend wie sie ihren
musikbildenden Tanz auf dem großen Bodenxylophon zeleb-
riert. Begleitet wird sie dabei von Marimbaspieler und Percus-
sionist Matthias Eser. Los geht es um 20 Uhr. Karten gibt es für
19 (ermäßigt 14) Euro bei der Koblenz Touristik. Wir verlosen
2x2 Tickets für die Veranstaltung. Gewinnen kann, wer un-
sere Hotline anruft und das
Stichwort „Xala“ nennt.
Die Hotline ist ab sofort
bis Montag, 13. August, 12
Uhr, geschaltet. Viel Glück!
Der Rechtsweg ist ausge-
schlossen. Foto: Martin Möll
PAPHOS Ein Bad im warmen blauen Mittelmeer, eine Wanderung durch Wälder, die nach Pinien duften,

PAPHOS

Ein Bad im warmen blauen Mittelmeer, eine Wanderung durch Wälder, die nach Pinien duften, ein Besuch der jahrtausend alten Denkmäler, die Verkostung eines der ältesten Weine der Welt, eine Radfahrt durch die schöne Landschaft oder das Ausprobieren einer neuen Sportart, sind nur einige Beispiele dessen, was man auf Zypern erleben und genießen kann. www.visitcyprus.com

nur einige Beispiele dessen, was man auf Zypern erleben und genießen kann. www.visitcyprus.com ¤ 23 EINFACHER
¤ 23 EINFACHER FLUG, AB
¤ 23
EINFACHER FLUG, AB

Buchen Sie bis zum13.08.12 umMitternacht. ReisezeitraumimSeptember-November. Reisetage: Montag und Donnerstag. Inkl. Steuern und Gebühren. Angebot gilt nur nach Verfügbarkeit, es gelten die Geschäftsbedingungen von Ryanair. Weitere Informationen finden Sie auf www.ryanair.de. Es können Gebühren für Gepäck anfallen. Es können Verwaltungsgebühren anfallen (6e pro Flugstrecke). Direktflüge ab Frankfurt-Hahn nach Paphos.

Bürgerinfo
Bürgerinfo
Bürgerinfo Baum- und Gartenpflege alles im grünen Bereich D&K • Spezialfällungen • Entsorgung
Bürgerinfo Baum- und Gartenpflege alles im grünen Bereich D&K • Spezialfällungen • Entsorgung
Bürgerinfo Baum- und Gartenpflege alles im grünen Bereich D&K • Spezialfällungen • Entsorgung
Bürgerinfo Baum- und Gartenpflege alles im grünen Bereich D&K • Spezialfällungen • Entsorgung
Bürgerinfo Baum- und Gartenpflege alles im grünen Bereich D&K • Spezialfällungen • Entsorgung
Bürgerinfo Baum- und Gartenpflege alles im grünen Bereich D&K • Spezialfällungen • Entsorgung
Bürgerinfo Baum- und Gartenpflege alles im grünen Bereich D&K • Spezialfällungen • Entsorgung
Bürgerinfo Baum- und Gartenpflege alles im grünen Bereich D&K • Spezialfällungen • Entsorgung
Bürgerinfo Baum- und Gartenpflege alles im grünen Bereich D&K • Spezialfällungen • Entsorgung
Bürgerinfo Baum- und Gartenpflege alles im grünen Bereich D&K • Spezialfällungen • Entsorgung
Baum- und Gartenpflege alles im grünen Bereich
Baum- und Gartenpflege
alles
im grünen Bereich
D&K
D&K

• Spezialfällungen

• Entsorgung Hecken- u. Gehölzschnitte

• Zaun-, Rasen- u. Teichbau

• Baumgutachten/Baumkontrolle

• Erd-, Wege- u. Pflasterarbeiten

• Winter- u. Hausmeisterdienste

• Entrümpelungen

BAUM- UND GARTENPFLEGE

Matthias Distel

Tel. (0 64 31) 7 25 75 Mobil (0177) 400 50 13

Anfahrt und Beratung kostenlos

www.allesimgruenenbereich.com

Stellenmarkt

Lassen Sie Ihr Auto Geld verdienen

Wie?DurchWerbefolienauf IhremPKWMonatl. bis 400,- dazuverdienenohneSteuerkartealsNebenverdienst. Fa. Mertens · 0 58 74 / 98 64 28 16

Fa. Mertens · 0 58 74 / 98 64 28 16 Von Privat in der Nähe

Von Privat in der Nähe von Selters/WW.

geSucht:

Haus- und Gartenhilfe auf 400,- €-Basis Zuschriften unter 1340 an:

MedienErleben-Verlag GmbH Joseph-Schneider-Str. 1, 65549 Limburg

Sie möchten sich verändern?

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Unterstützung unseres Teams eine/n

Elektroinstallateur/-in

sowie eine/n

Kundendienstmonteur/-in

für Öl- und Gasfeuerung. Führerscheinklasse 3 ist erforderlich. Zuverlässigkeit und selbstständiges Arbeiten setzen wir voraus.

Ihre aussagefähige Bewerbung richten Sie bitte schriftlich zu Händen Herrn Schermoly

richten Sie bitte schriftlich zu Händen Herrn Schermoly Valentin Bastian GmbH Bornweg 4 · 35794 Mengerskirchen

Valentin Bastian GmbH

Bornweg 4 · 35794 Mengerskirchen Telefon: 06476 / 41 94 40 · Telefax: 06476 / 4 19 44 22 E-Mail: info@valentin-bastian.de

Telefax: 06476 / 4 19 44 22 E-Mail: info@valentin-bastian.de Anzeige Geprüfte Sauberkeit ist Trumpf Hotelpark „Der
Telefax: 06476 / 4 19 44 22 E-Mail: info@valentin-bastian.de Anzeige Geprüfte Sauberkeit ist Trumpf Hotelpark „Der
Telefax: 06476 / 4 19 44 22 E-Mail: info@valentin-bastian.de Anzeige Geprüfte Sauberkeit ist Trumpf Hotelpark „Der
Telefax: 06476 / 4 19 44 22 E-Mail: info@valentin-bastian.de Anzeige Geprüfte Sauberkeit ist Trumpf Hotelpark „Der
Telefax: 06476 / 4 19 44 22 E-Mail: info@valentin-bastian.de Anzeige Geprüfte Sauberkeit ist Trumpf Hotelpark „Der
Telefax: 06476 / 4 19 44 22 E-Mail: info@valentin-bastian.de Anzeige Geprüfte Sauberkeit ist Trumpf Hotelpark „Der
Telefax: 06476 / 4 19 44 22 E-Mail: info@valentin-bastian.de Anzeige Geprüfte Sauberkeit ist Trumpf Hotelpark „Der
Telefax: 06476 / 4 19 44 22 E-Mail: info@valentin-bastian.de Anzeige Geprüfte Sauberkeit ist Trumpf Hotelpark „Der

Anzeige

Anzeige

Geprüfte Sauberkeit ist Trumpf

Hotelpark „Der Westerwald Treff“ erneut ausgezeichnet

OBERLAHR. Ohne geprüfte Sau- berkeit und Sicherheit geht es nicht mehr in der Tophotellerie:

Bereits zum zweiten Mal erhielt nun der Hotelpark „Der Wester- wald Treff“ in Oberlahr (www. westerwaldtreff.de) die bun- desweit anerkannte Auszeich- nung „Gastro Smiley“ (www. gastro-smiley.eu).

H otelprüfer Ulrich Jander

checkte die Tourismusan-

lage in Sachen Service,

Qualität und Sicherheit sowie untersuchte die Hygiene in der Küche. Das Ergebnis: alle Krite- rien wurden voll erfüllt. Der aus dem Fernsehen bekannte „Hotel- checker“ prüft jährlich hunderte Hotels. Dabei fallen 25 Prozent der Betriebe durch. „Hotelgäste fragen nach vertrauenswürdigen Siegeln wie dem bundesweit anerkannten ‚Gastro Smiley’“, berichtet Hotelchefin Tanja Ehl- scheid-Schelzke. „Uns geht es dabei auch darum, von einem Außenstehenden bestätigt zu bekommen, ob sich auch keine Betriebsblindheit eingeschlichen

ob sich auch keine Betriebsblindheit eingeschlichen Tanja Ehlscheid-Schelzke vom Ho- telpark „Der Westerwald

Tanja Ehlscheid-Schelzke vom Ho-

telpark „Der Westerwald Treff“ in Oberlahr: Stolz auf „Gastro-Smi-

ley“.

Foto: me

hat, und ob man alles richtig macht. Gut ist aufgezeigt zu be- kommen, wo Schwachstellen zu finden sind“, so die Hotelière. Ulrich Jander überprüfte die Ho- telanlage akribisch und sprach lediglich ein paar kleine Empfeh- lungen aus. Im Großen und Ganzen war er mit dem Testergebnis sehr zufrieden. Das Testergebnis mit 97 Prozent fällt überdurchschnittlich aus. „Mein Fazit: Man sieht, hier steht eine Frau am Ruder. Gut gefallen hat mir auch das Ambiente des Objekts“, so Jander. Heutzutage, so der Hotelchecker, achten vie-

le Gäste sehr auf das Ambiente:

Wichtig sei es, den Gästen auch „etwas fürs Auge“ zu bieten, und nicht nur „einfach alles so lassen, wie es ist, es ist gut genug so.“ Mit dem „Gastro Smiley“ werden nur absolut reine Gastbetriebe ausgezeichnet. „Jedes vierte Ho- tel fällt bei den Hygienechecks durch“, berichtet Jander. Dann erfolgt meist mit detaillierter Beratung die Aufarbeitung des Falles. Denn Hygieneverstöße in der Gastronomie und Hotellerie geraten vermehrt ins öffentliche Licht. Mit der Novellierung des sog. Verbraucherinformations- gesetzes (VIG) müssen schwer- wiegende Verstöße gegen Hygi- enevorschriften veröffentlicht werden. Die neuen Regelungen treten am 01. September in Kraft. Das seit 2007 geltende Verbrauche- rinformationsgesetz verpflichtet Behörden Verstöße gegen Hygi- enevorschriften, wenn ein Buß- geld von mindestens 350 Euro zu erwarten ist, veröffentlichen müssen. Zwar müssen die be- troffenen Unternehmen vorher

grundsätzlich angehört werden. Aber bei Gefahr im Verzug sei- en Ausnahmen gestattet. „Steht die Gesundheit von Gästen und Mitarbeitern auf dem Spiel, werden Behörden handeln“, prophezeit Jander. „Es gibt im- mer mehr Gastbetriebe, die sich von den Mitbewerbern abheben wollen und sich freiwillig in Sachen Hygiene, Qualität und Sicherheit checken lassen, um damit den entsprechenden Wett- bewerbsvorteil zu genießen“, stellt Jander fest. Für Banken, Versicherungen und Konzerne, die Tagungen durchführen, sind solche Zertifizierungen längst eine Pflichtübung. Dies hänge auch mit dem sogenannten Tra- vel Risk Management zusammen, so Jander. Das heißt, der Arbeit- geber muss bei der Auswahl von Tagungshotels seine Fürsorge- pflicht wahrnehmen. „Auch für uns geht es darum, unser gutes Produkt dem Gast rüberzubrin- gen und es zeigt sich wieder, dass die getätigten Investitio- nen richtig waren“, sagte Hotel- direktorin Ehlscheid. -csc-

Anzeige

Anzeige

Service der Gasversorgung Westerwald wird weiter ausgebaut

Kundenbefragung bestätigt gute Entwicklung

H ÖHR-GRENZHAUSEN. Die Gasversorgung Westerwald GmbH

(GVW) hat ihre Leitlinien im Service schriftlich festgehal- ten und macht ihren Kunden zehn Serviceversprechen.

„Wir erweitern unsere Servi- ceangebote, weil wir unseren Kunden sowohl persönliche Beratung als auch einen kom- fortablen Rundum-Service im Internet bieten möchten“, sagt Gerd Thewalt, Geschäftsführer des Unternehmens. „Mit den Service-Versprechen haben wir nun ein klares und scharfes Service-Profil, auf das sich un- sere Kunden verlassen können.“ In einer Projektgruppe hat die GVW Kundenkontakte genau analysiert und geschaut, wo sich etwas verbessern lässt. Die „Service-Versprechen“ sind ein Ergebnis davon. Sie beinhalten unter anderem das Angebot ei-

ner kostenfreien Beratung am Telefon von Montag bis Samstag und eine faire Abrechnung durch automatische Einstufung in die günstigste Verbrauchsgrup- pe des jeweiligen Erdgastarifs. Auch die rasche Erstellung von Angeboten für Hausanschlüsse innerhalb von drei Werktagen nach Eingang aller Unterlagen und die Zusage, dass angefor- derte Broschüren nach zwei Ta- gen im Briefkasten sind, gehö- ren dazu. Zudem bietet sie eine kosten- lose Energieberatung und ein umfangreiches Förderprogramm. Alle zehn Punkte sind für den Kunden messbar und zielen auf eine hohe Transparenz. Weite- re Grundlage der zehn Service- Leitlinien war eine Markt-for- schungsstudie mit weiteren 13 Unternehmen der Thüga-Grup- pe. Insgesamt wurden 5.800 Interviews geführt, die durch- schnittlich 20 Minuten dauerten.

Abgefragt wurden Themen wie das Image- und Leistungspro- fil, das Angebotsspektrum und dessen Kommunikation sowie das Preis-Leistungsverhältnis. Bewertet wurden dabei – unter anderem – die Themenbereiche Rechnungsstellung, Sponsoring, Kundenzeitschrift, Online- und Presseauftritt. „Die Gasversor- gung Westerwald erreicht mit 2,26 wieder einen sehr guten Kundenloyalitätswert“, so Gerd Thewalt stolz. Die Skala geht dabei von 1 (= vollkommen zu- frieden) bis 5 (= unzufrieden). Damit konnte der Wert von vor 2 Jahren noch einmal gesteigert werden. Der Kundenloyalitäts- wert misst die Intensität der Kundenbindung bzw. –zufrie- denheit. Hoch bewertet wer- den neben der Regionalität und dem Preis-Leistungsverhältnis auch das Informations- und Beratungs-angebot. So sind die Kunden mit den Energieberatern

Anzeige

Anzeige

Mühlenbäcker eröffnete neue Filiale in der WERKStadt

Mühlenbäcker eröffnete neue Filiale in der WERKStadt LIMBURG. Unter dem Motto „Verweilen & Genießen und

LIMBURG. Unter dem Motto „Verweilen & Genießen und sich Wohlfühlen” eröffnete die Mühlenbä- ckerei vergangene Woche in der Limburger WERKStadt in außergewöhnlichem Ambiente mit rund 100

Sitzplätzen und Aussenterrasse ihre neue Filiale. Tolle Eröffnungs-Angebote und viele leckere Köstlich- keiten warteten auf die zahlreichen Kundinnen und Kunden, die für einen wahren Ansturm sorgten. Das familiengeführte Unternehmen backt mit Westerwälder Herzlichkeit aus Überzeugung Brot und Brötchen. Ab sofort kann in der neuen Filiale montags bis samstags von 6 bis 19 Uhr eingekauft und

genossen werden.

-csc- / Foto: Helmut Volkwein

der GVW, die in 2011 rd. 2.000 Beratungen durchgeführt ha- ben, sehr zufrieden und geben hier die Note 1,9. Ein Online- Energiesparportal und erweiter-

te Funktionen auf der Internet- seite hat die GVW ebenfalls in den letzten Jahren geschaffen. Weitere Infos unter www.erdgas-

ww.de. -csc-
ww.de.
-csc-

Herausgeber: MedienErleben-Verlag GmbH

Verleger & Geschäftsführer: Markus Echternach

Redaktionsleitung: Rüdiger Ludwig (v.i.S.d.P.)

Verlagsleitung: Normann Schneider

Key Account: Annja Schneider-Knopp

Ausgaben & Portale

Koblenzerleben.de

88.831 Exemplare, Normann Schneider (verantw.)

LimburgWeilburgerleben.de

45.361 Exemplare, Annja Schneider-Knopp (verantw.)

RheinLahnerleben.de

55.161 Exemplare, Carsten Echternach (verantw.)

WesterwälderLeben.de

73.061 Exemplare, Carsten Echternach (verantw.)

BadCambergerleben.de

15.791 Exemplare, Gisela Heinrich (verantw.)

Mediaberater: Axel Bach, Frank Müller, Andrea

Günzl, Michael Karl, Gisela Heinrich, Mario

Dickenberger, Gregor Schulski

Redaktion: René Weiss, Christopher Schenk,

Carolin Krause, Willi Willig, Jacqueline Heiß, Sonja

Gembus, Christian Pernak, Sina Schmidt

Versand: Jan Noppe (verantw.), Heike Hof,

Andrea Sehr, Melanie Mouhlen, Uschi Reitz, Nicole

Heinz

Online: Christoph Nickel (Leitung), Jörg Schneider,

Bastian Schönnenbeck, Anne-Carin Burgard,

Christian Forgács, Nathalie Straub

EDV/Software: Stephan Sehr (Leitung), Christian

Königstein, Julian Reschke

Verwaltung: Uwe Weyer, Carsten Larisch (kaufm.

Leitung), Petra Königstein, Funda Akkus, Ronja

Heinz, Andrej Kvindt, Friedhelm Hanß, Hannah

Friess, Marion Schnell, Caroline Weis

Graik & Design:

Satz:

Marta Friedrich

Media Scout Multimedia GmbH

Melanie Beisel

Lübben

Druck:

Schenkelberg Stiftung & Co.KGaA.

Am Hambuch 17 • 53340 Meckenheim

Feste freie Mitarbeiter: Helmut Volkwein

• Kostenlose Botenverteilung an alle erreichbaren

Haushalte im Verbreitungsgebiet

• Keine Haftung für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos

• Es gilt die Preisliste Nr. 4 vom 01.01.2012

MedienErleben-Verlag GmbH Joseph-Schneider-Straße 1 (in der WERKStadt) 65549 Limburg Tel: 0 64 31 / 5 90 97 - 0 Fax: 0 64 31 / 5 90 97 - 40

Verlagssitz Koblenz Hohenfelder Straße 22 (im Löhr-Center) Tel: 02 61 / 97 38 16 - 0 Fax: 02 61 / 97 38 16 - 20