You are on page 1of 12

Winterdepression vs. Frühlingsgefühle ...

Na? Schon die ersten Frühblüher gesichtet? Nach dem Hammerwinter


lechzen wir alle nach milderen Temperaturen, weniger Kleider am Leib
und nicht mehr so viel Nass oder Kalt. Die meisten Studis dürften ja
noch tief in ihren wohlverdienten Semesterferien stecken, aber auch
über der einen oder andere Hausarbeit brüten. Diejenigen, die den
März in Erfurt verbringen, haben dafür die Chance, ohne viel Auf-
wand, sich von unseren Veranstaltungen ablenken zu lassen. Hohen
Ablenkfaktor versprechen sicherlich das Boombatzefest, der Auftritt
des Improtheaters sowie Ananzis „Time to shine“-Event, bevor es die
FH-Kommilitonen ab dem 18. März wieder krachen lassen.
Ihr werdet Euch bestimmt über den 21.3. wundern. Da nun das dies-
jährige Honky Tonk ausfällt, haben wir uns einfach mal gedacht, trotz-
dem an einem Samstag wieder eine Band spielen zu lassen. Viele wer-
den das nicht mehr wissen: aber bis Ende 2001 stand jeden Samstag
eine Combo im Keller auf der Bühne! Wir sind sehr gespannt, wie das
von Euch an- beziehungsweise aufgenommen wird.

Euer Eburg-Team.

Anzeige Druckhaus Gera


99x26mm

Studentenzentrum Engelsburg e. V. Bürozeiten


Allerheiligenstraße 20/21 Mo - Do: 09-16 Uhr und Fr: 09-13 Uhr
D-99084 Erfurt
Tel: 0361 / 2 44 77-0 • Fax: 2 44 77-109 Öffnungszeiten
Internet: www.eburg.de • mail@eburg.de
Veranstaltungskeller:
Band-Booking Fr & Sa 22 Uhr,
Marcus Neumann: booking@eburg.de sonst laut Veranstaltungsplan
DJ-Booking
Doreen Turner und Patricia Messner: Gaststätte Steinhaus:
0361 / 2 44 77-106 NEU!!!
Layout & Satz Mo - So ab 11 Uhr
Marcus Neumann
Druck Café DuckDich:
Druckhaus Gera (www.druckhaus-gera.de) laut Veranstaltungsplan
6. März 2009•21Uhr•Keller•Boombatze Entertainment
proudly presents: BOOMBATZEFEST 2009
Live: BONSAI KITTEN (Female fronted
Psychobilly & Punk, Drunkabilly/On The Hill
Recs., Berlin) + RADIO HAVANNA (Punk-
rock, Fatsound, SHL/B) + THE ORGANI-
ZERS (SkaPunk, EF)
+ Aftershow mit DJ Krawallnadel (Punkrock,
HC, PostPunk) + Wild Pechi (Rock´n´Roll,
Surf & more)
Mensa-Floor: Party-Action mit Mensa Jür-
gen
Specials: Original Zauberbowle for free!

Schnee und Eiseskälte beherrschen seit Mon-


den das Land. Hier und da ein paar Krähenru-
fe und nicht selten das Knirschen von zertre-
tenem Firn unter dickem Stiefelschuhwerk.
Graues Firmament verwischt sich unverholen
mit dem noch trostloseren Horizont. Die klir-
rende Luft beißt in der Nase von Alt und Jung,
die ohne jegliche Hoffnung und erdenkliches
Ziel wie gänzlich überholte Maschinen vor
sich hintrotten. Noch schläft tief unter der
der Erde der Samen der Freude. Doch eines Bonsai Kitten
Tages wird der Auserwählte kommen, um ihn
mit Zauberbowle zu tränken. Und der Keim-
ling wird sich regen. Erst nur ein unscheinba-
res Zittern. Aber er wird wachsen, sich durch
die von Bodenfrost gehärtete Erde schrauben
und alles wegdrängen, was sich ihm in den
Weg stellt. Erst nur schieben, doch dann un-
ter immer lauter werdendes Grollen die Hin-
dernisse einfach wegsprengen. Er wird die
Felder ergrünen lassen und die Vögel zum
zwitschern bringen. Die Sonne sticht mit
wärmenden Strahlen in ermüdete Augen, die
sich sofort erhellen und Mundwinkel erheben
lässt. Freudenschreie ertönen bis das ganze
Land erfasst ist. Die Becher werden gefüllt
und prasseln zu Tausenden aneinander. Fan-
faren blasen Hymnen des Glücks. Scheue Radio Havanna
Blicke treffen sich und entführen die Austau-
schenden in Gemächer, die schnell erglühen
und vor unbändiger Lust erbeben. So wird es
am 6. März geschehen! Seid dabei, wenn sich
der Samen der Freude aufbäumt, heidnische
Veitstänze aufgeführt werden und die Krüge
niemals leer werden.

Karten können telefonisch unter 2 44 77-102 The Organizers


oder per email (kultur@eburg.de) reserviert
und am Abend zwischen 21-22 Uhr abgeholt Präsentatoren: Less Talk More Rock (Radio
werden. F.R.E.I.) und DATEs - das Stadtmagazin
7. März 2009•20 Uhr, Start: 20.30 Uhr•DuckDich
Theater ImproVision: „Improeintopf“
Die Schauspieler schälen und pressen oder
fein hacken. Dann das Publikum in kleine
Würfel schneiden. Auf einer beschichteten
Bühne ohne Fett kurz anschwitzen. Etwas
Story zufügen und ebenfalls anbraten, bis
Sinn entsteht. Mit einem Spannungsbogen
und Brühe ablöschen. Überraschungen zufü-
gen und köcheln lassen. Nun die Protagonis-
ten kleinschneiden, den Antagonisten häuten
und ebenfalls kleinschneiden. Die weibliche
Hauptrolle putzen und halbieren bzw. vier- meinsam etwas zuzubereiten. Was dabei ent-
teln. In die Story geben und etwa 80 Minuten steht und wie es schmecken wird… wir wer-
köcheln lassen. Spaß zufügen und mit Höhen den sehen. Wir freuen uns auf unsere Gäste
und Tiefen abschmecken. und decken den Tisch.
Nichts vereint die Gefühle so sehr wie ge- Für weitere Infos: www.improvision.de
18. März 2009•21 Uhr•Keller
OPERATION DANCE SENSATION
Der Funky Semesterauftakt
Funky Floor: DJ Shepherd (Funk, Dancef-
loor Jazz)
60s Lounge: DJ KingOfErfurt (Soul, Mo-
town)
Special Bar: Beck´s Chilled Orange, Beck´s
Level 7, Beck´s Pils für 1,50€
Es geht wieder los! Die Studenten rollen lang-
sam aber sicher wieder in die Stadt ein und
wollen Party feiern! Wir haben da was feines
zusammengestellt: großartige Musik, süffige
Getränke zu äußerst fairen Preisen und mäch-
tig Stimmung. Operation Dance Sensation ist
unser Geschenk an Euch, um gebührend in
das Sommersemester zu starten.
18.03. • Mi • 21 Uhr • Keller
OPERATION DANCE SENSATION -
Allerheiligenstr. 20/21 • D-99084 Erfurt
Der Funky Semesterauftakt
Tel: 0361/24477-0 • Fax: 24477-109 • www.eburg.de Funky Floor: DJ Shepherd (Funk, Dancef-
loor Jazz) - 60s Lounge: DJ KingOfErfurt
Veranstaltungsplan März 2009 (Soul, Motown)
Special Bar: Beck´s Chilled Orange, Beck´s
Level 7, Beck´s Pils für 1,50€ - AK: 4,-/2,-€ -
Bis zum 18.4. • DuckDich
19.03. • Do • 21 Uhr • Keller
Künstlerisches im Café DuckDich:
„Absurdes und Skurriles“ - Zombieyouth Erfurt presents:
Handzeichnungen von Christiane „Eis am Stiel“ Party - AK: 4,-/2,-€ -
Wollenhaupt-Brenner
20.03. • Fr • 22 Uhr • Keller
06.03. • Fr • 21 Uhr • Keller
STOKERS under surface - EBM,
Boombatze Entertainment presents: Electro, Darkwave - AK: 5,-€ -
BOOMBATZEFEST 2009
Live: BONSAI KITTEN (Female 21.03. • Sa • 21 Uhr • Keller
fronted Psychobilly & Punk, Drunk- Honky-Tonk-FIGHTCLUB-Tribute-
abilly/On The Hill Recs., Berlin) Party - Live: THE SEWER RATS
+ RADIO HAVANNA (Punkrock, (Rockabilly & Punkrock, D)
Fatsound, SHL/B) + THE ORGANI- DJs: P-Star (Querbeet) vs. Joe (Brit
ZERS (SkaPunk, EF) & more) - AK: 7,-/5,-€ - nach Band 4,-/2,-€ -
+ Aftershow mit DJ Krawallnadel
(Punkrock, HC, PostPunk) + Wild Pechi 25.03. • Mi • 17 Uhr • Büro, 2. OG
(Rock´n´Roll, Surf & more) Sozial-Service für Studenten
Mensa-Floor: Party-Action Mensa Jürgen
Specials: Original Zauberbowle for free! 25.03. • Mi • 21 Uhr • Keller
- AK: 7,-€ -
Live: RÖKKURÓ (Indie, Experimen-
07.03. • Sa • 20.30 Uhr • DuckDich tal Pop aus Island) - AK: 7,-/5,-€ -

Improtheater ImproVision: „Impro- 27.03. • Fr • 21 Uhr • DuckDich


eintopf“ - AK: 6,-/4,-€ -
ÄLTERNABEND - Der Tanzabend
07.03. • Sa • 22 Uhr • Keller für Junggebliebene - AK: 3,-€ -

FIGHTCLUB: Jan (Querbeet) vs. Lord 28.03. • Sa • 22 Uhr • Keller


McMonkey (BritPop & Oldies) FIGHTCLUB DJane Anja K. (Quer-
- AK: 4,-/2,-€ -
beet) vs. Paul & Reed Smith (the
11.03. • Mi • 17 Uhr • Büro, 2. OG finest of guitar music) - AK: 4,-/2,-€ -

Sozial-Service für Studenten 29.03. • So • 09 Uhr • DuckDich/Sth.

13.03. • Fr • 22 Uhr • Keller Elternmorgen: „Pippi Langstrumpf


und Co.“- Verpflegung: 7,50 Erw./2,50 Kinder -
ANANZI HIGRADE INT´L präsentiert:
TIME TO SHINE - HipHop, Dance- 30.03. • Mo • 19 Uhr • DuckDich
hall, Reggae - Line up: BADDA Plauderabend Deluxe - Lesung
BOOM (Potsdam), Still Smoka HiFi mit Drei-Gänge-Menü: „Die Möwe
(EF), ANANZI HIGRADE INT´L Jonathan“ von Richard Bach
(EF) - AK: 5,-/3,-€/ ladys free entry till 12pm -
- VVK bis zum 27.03.09: 18,-€ -
14.03. • Sa • 22 Uhr • Keller 31.03. • Di • 21 Uhr • Keller
FIGHTCLUB Fuck Soundsystem „Semester Opening“ des FB Ange-
(Rock, Alternative, Punk) vs. DJ wandte Informatik - AK: 4,-/2,-€ -
Shepherd (Indiecated, IndieRock,
Electro) - AK: 4,-/2,-€ - Mehr Infos & Musik auf
19. März 2009•21 Uhr•Keller•Zombieyouth Erfurt presents:
„Eis am Stiel“ Party
DJ: ZombieYouth DJ-Team (50‘s, 60‘s &
finest Rock‘n‘Roll music)
Es ist wieder soweit: Das ZombieYouth DJ-
Team verwöhnt Euch mit dem Besten, dass
die 50er Jahre musikalisch zu bieten ha-
ben. Unter dem Motto „Eis am Stiel“ darf im
Eburg Keller wieder getanzt und ordentlich
geschwitzt werden. Zur Abkühlung halten
wir eine erfrischende Überraschung bereit!
Ganz im Sinne des Kultfilms dreht sich an
diesem Abend natürlich alles um Party, Spaß
und gute Musik! In diesem Sinne: „Verliebte
Jungs“ auf zur „Hasenjagd“, so wie einst die denn Ihr sollt Durchhaltevermögen zeigen,
drei „Eis am Stiel“ Boys. Einheizen werden wir wenn die ganze Nacht getanzt und gefeiert
Euch mit dem „Summertime Blues“. Natürlich wird! Und liebe Herren der Schöpfung, Euch
haben wir auch Hits von Elvis, Johnny Cash erwarten wir mit perfekt gestylter Schmalzlo-
und anderen Berühmtheiten der guten alten cke, dass die Damen nur so dahin schmelzen.
Zeit des Rock´n´Roll im Gepäck. Also lasst In diesem Sinne: „See you later Alligator“!
die Petticoats im Takt fliegen und holt eure Weitere Infos unter:
bequemen Tanzschuhe aus dem Schrank, www.myspace.com/zombie_youth
21. März 2009•21 Uhr•Keller
Honky-Tonk-FIGHTCLUB-Tribute-Party
Live: THE SEWER RATS (Rockabilly & Punk-
rock, D)
DJs: P-Star (Querbeet) vs. Joe (Brit &
more)
THE SEWER RATS sind ein Haufen bekloppter
Rock´n´Roll-Freaks aus Köln, die energiege-
ladenen Großstadtpunkrock mit ordentlichem
Zerstörungspotential zelebrieren. Kontrabass
und Rockabilly-Licks vereinen sich mit Ohr-
wurm-Melodien und temporeichem Schlag-
zeugspiel zu einem Cocktail mit ordentlich
Wumms und Arschtrittfaktor. Zu den Einflüs-
sen der Band zählen The Clash, Social Distor-
tion, Stay Cats und Rancid, um nur ein paar
der wichtigsten zu nennen.
Da sie durch und durch eine Rock´n´Roll-
Band sind, gibt man sich THE SEWER RATS Es heißt also stets mitsingen, mittrinken und
am besten in kleinen, rappelvollen Clubs, wo mittanzen, wenn diese Punkrockmaschinen
es von der Decke tropft – das passt natürlich die Bühne betreten, um ihre Rock´n´Roll-
in der Eburg. Manie ohne wenn und aber auszuleben.
Sozial-Service des SZ Engelsburg e.V. für alle Erfurter Studierenden
“Stress mit Miete, Job, Sozialamt, BaFöG, Unterhalt? Informationen zu
diesen und ähnlichen Problemen gibt es am Mittwoch, den 11. und
25.03.2009 von 17 - 18 Uhr in den Büroräumen der Engels-
burg.” email: sozialservice@eburg.de
25. März 2009•21 Uhr•Keller
Live: RÖKKURÓ (Indie, Experimental Pop aus ISLand)
In der Recherche über die Band war in einem
Forum zu lesen, wer den Titel des Debüts
„Það kólnar í kvöld...“ fehlerfrei aussprechen
kann, bekommt einen Leuchtkeks. Haha ...,
musste hier mal angebracht werden.
RÖKKURÓ sind zwei Damen und drei Herren
aus dem so weit entfernten Reiykjavík. Na-
türlich schwebt da über allem die Schwermut
des Herbstes, RÖKKURÓ kommen schließlich
von der Insel, auf der die Temperatur selbst
in den wärmsten Monaten selten auf 15 Grad
ansteigt und der mittlere Jahresniederschlag
mit respektablen 2000 mm in der Spitze an-
gegeben wird. Zusammengenommen bewe-
gen sich RÖKKURÓ in einem großen See aus
bewegendem Akustikgitarrenpicking, Cello,
Akkordeon, Melodica und zart treibendem
Drumming. Darüber thront die glockenhelle
Stimme von Sängerin Hildur Kristín Stefáns-
dóttir. Sehr beseelt die Frau, die trotz ihrer
so kühlen Herkunft, sicher jedem das Herz
erwärmen kann. Der Frühling darf antanzen!
27. März 2009•21 Uhr•Keller
ÄLTERNABEND - Der Tanzabend für Junggebliebene
Forever young, I want to be forever young
...
Ach ja, wie schön wäre es, wenn das funk-
tionieren würde, aber was soll´ss, man ist
so jung wie man sich fühlt und zum tanzen
ist man nie zu alt! Obwohl man des Öfteren
das Gefühl nicht los wird, dass man ein unge-
liebter Gast zwischen all den Zwanzigern ist.
Und sind wir mal ehrlich, die Musik in vielen
Clubs ist auch nicht zu vergleichen mit der
aus den guten alten 70ern und 80ern. Aber
das liegt nicht nur daran, dass der einmalige
Klang von Kassettenleiern und Schallplatten-
knistern fehlt. Doch verzweifeln müsst Ihr
nicht, sondern einfach im Café DuckDich zum
Älternabend vorbeischauen und Spaß haben. einiges aus den aktuellen Charts freuen ...
Musikalisch dürft Ihr Euch auf eine bunte mit der Garantie, dass das Original durch die
Reise durch die 60er, 70er, 80er, 90er und Box kommt.
29. März 2009•9 Uhr•Elternmorgen
Thema: „Pippi Langstrumpf und Co.“
Kids und Eltern aufgepasst: am 29.3. wird die
Eburg zur Villa Kunterbunt! Das Astrid-Lind-
gren-Fest steht auf dem Programm und wir
wollen zum Elternmorgen in die Geschichten-
welt von Pipi und Co. eintauchen. Also: Äff-
chen einsammeln, ab aufs Pferd und pünkt-
lich um 9 Uhr im Steinhaus erscheinen.

30. März 2009•19 Uhr•DuckDich•Plauderabend Deluxe


„Die Möwe Jonathan“ von Richard Bach
seien es die eigenen Grenzen oder die Äch-
tung durch die Gesellschaft, setzt Jonathan
sich mutig durch, wächst über sich hinaus
und erlebt die Schönheit eines frei gewählten
Lebens...
„Die Möwe Jonathan“, ein leidenschaftliches
Buch, das gleichermaßen berührt wie beflü-
gelt.
Menü:
1.Gang: „Blaues Meer“ - Kräutersuppe mit
Krabben - vegetarisch: Mit hausgemachten
roten Nudeln
2.Gang: „Fliegende Fische“ - Lachs an Dillso-
ße mit hausgemachten Herzoginkartoffeln
und frischem Mangold - vegetarisch: Gemü-
sebratlinge an Dillsoße mit hausgemachten
Zu fliegen, nicht nur um eines Zweckes, Herzoginkartoffeln und frischem Mangold
sondern um des Fliegens willen... Zu leben, 3.Gang: „Die Möwe“ - Erdbeeren auf Gries-
nicht nur um des Existierens, sondern um timbal mit sahniger Blue-Curaçao-Erdbeer-
des wahrhaften ERLEBENS willen... Dies ist soße
der Traum der Möwe Jonathan, die sich mit Karten gibt es bis zum 27.03.09 im Stein-
nichts weniger zufrieden geben will als dem haus (Öffnungszeiten: täglich ab 11 Uhr)
Außergewöhnlichen. Gegen alle Widerstände, Mehr Infos: www.plauderabend.eburg.de
31. März 2009•21 Uhr•Keller
„Semester Opening“ FB Angewandte Informatik
Am 31.03.09 geben wir den Startschuss für
ein neues Semester. Mittels ausgelesener
Klanggestaltung und feinster Allerweltsmusik
begleiten wir Euch durch die Nacht.
Geschmacklich werdet Ihr dabei mit erlese-
nen Cocktails und Longdrinks verwöhnt.
Als besonderen Höhepunkt bekommt Ihr da-
bei von 22 - 23 & 01 - 02 Uhr 2 Longdrinks
zum Preis für einen!
Bis in den frühen Morgen beschallen wir Eure
Ohren auf zwei Floors mit elektronischer
Tanz- und Querfest-beetmusik!
Unsere Azubis suchen
Nachfolger!
Wir suchen mit Ausbildungsbeginn 1.9.2009 Verstärkung
für unser Team in den Berufen:

Kauffrau/-mann für Marketingkommunikation


Restaurantfachfrau/-fachmann

Bewerbungen bis zum 30.05.09 bitte an


bewerbung@eburg.de

Außerdem suchen wir Unterstützung auf Minijobbasis für


die Bereiche Steinhaus-Service und Küche.

Was hast du am Sonntag


zwischen 21 und 22 Uhr gemacht?
❏ Hab‘ Unterwäsche gebügelt.
❏ Bin beim Tatort eingeschlafen.
❏ Hab‘ zwei Stunden mit Mutti telefoniert.

Versuch‘s doch mal damit:


mescalito – Das Studentenmagazin
Jeden Sonntag ab 21 Uhr auf Radio F.R.E.I.
Nächste Woche fragen wir dich wieder! Das Studentenmagazin
Bis zum 18. April•Künstlerisches im Café DuckDich
„Absurdes und Skurriles“
Handzeichnungen von Christiane Wol-
lenhaupt-Brenner
Ab März 2009 werden im Café DuckDich
der Engelsburg Handzeichnungen der 2006
verstorbenen Kasseler Künstlerin Christiane
Wollenhaupt-Brenner gezeigt. Gegenstand
ihrer Arbeit waren die Holzschnitte eines
unbekannten Künstlers, die den Erzählun-
gen des François Rabelais „Gargantua und Akademien in Hanau und München und absol-
Pantagruel“ in der Ausgabe von 1565 hin- vierte ein Praktikum in einer Mosaikwerkstatt
zugefügt wurden. Immer wieder aufs Neue in Herrsching am Ammersee in Kassel, wo sie
schuf sie durch unterschiedliche Techniken zahlreiche Altarbilder und Kirchenfenster für
Variationen des Themas. Den derben Stil des ihren Wohnort Ludwigshafen und Nordhes-
Zeitgenossen Pieter Brueghel des Älteren sen schuf. In den sechziger Jahren wandt sie
griff sie in ihren farbigen Rapidograph- und sich vor allem der Druckgrafik in Form vom
Buntstiftzeichnungen in verschiedensten Va- Linol- und Holzschnitten zu. Die Künstlerin,
riationen auf und gestaltete dennoch etwas die stets den Bezug zur kunstgeschichtlichen
Neues. Durch die ständige Modifikation, die Tradition sowohl der byzantinischen Kunst
Farbigkeit und die delikate Binnenzeichnung als auch der mittelalterlichen Buchillustration
erhalten bei ihr die Figuren des unbekannten suchte, erfreute sich vor allem am Skurrilen.
Künstlers eine eigene Lebendigkeit und be- So schuf sie auch zahlreiche Linoldrucke nach
halten doch ihren derben Humor. Christiane den Dürer-Holzschnitten zum Narrenschiff
Wollenhaupt-Brenner (*1935) arbeitete nach von Sebastian Brant und griff mittelalterliche
einer Ausbildung zur Silberschmiedin an den Fabel-Holzschnitte auf.

Digitalkopie Druck Plot color sw

Schlüterstraße 9
99089 Erfurt

gen
Bindun e
2 11 35 35

ver a b 8,90 Mo - Do 9 - 19 Uhr


HardCo ienst
Fr 9 - 18 Uhr

E xpressd Druck
Sa 10 - 14 Uhr

Prägu n g &
:F lock &
T-Shirts Altonaer Straße 7
99085 Erfurt

6 42 24 55
Bindungen Druck Farbkopien Laminieren Service
Mo - Fr 9.30 - 17 Uhr
BJ-Kopien Großformate Folien Papiere Toner
Büromaterial Falten Kopien Plakate Vertrieb u.v.m. copy-team.erfurt@t-online.de