Bücher zur Raumakustik

Taschenbuch der Technischen Akustik M. Heckl, H.A. Müller, Springer-Verlag 1994 Inhalt: Physikalische Grundlagen, Messtechnik, Gehör, Lärm verschiedener Quellen, Schallausbreitung im Freien, Absorption, Schalldämpfer, Bauakustik, Raumakustik, Beschallung. Das Buch kann als Standardwerk gelten. Es behandelt die Themen relativ knapp aber auf hohem Niveau. Encyclopedia of Acoustics M. J. Crocker, John Wiley & Sons 1997 Nachschlagwerk in vier Bänden für praktisch alle Bereiche der Akustik. Nicht nur Stichworte sondern Abhandlungen verschiedener Fachleute bis in mittlere Tiefe. Sehr aktuelle kompakte Darstellung des akustischen Wissens. The Foundations of Acoustics E. Skudrzyk, Springer-Verlag 1971 Grundlagenbuch, stark in theoretischer Akustik, insbesondere in den mathematischen Belangen zur Schallfeldberechnung. Acoustics Allan D. Pierce, reprinted by the Acoustical Society of America 1989 Bedeutendes Buch zur theoretischen Akustik, behandelt Gebiete, die sonst nur schwer zu finden sind, z.B. nichtlineare Effekte. Acoustics Leo L. Beranek, reprinted by the Acoustical Society of America 1986 Ursprünglich 1954 erschienen. Inhalt: Elektro-mechanische-akustische Analogien, Schallabstrahlung, Mikrophone, Lautsprecher. Highlight sind die elektrischen Ersatzschaltbilder der akustischen Wandler. Acoustical Engineering Harry F. Olson, Professional Audio Journals, Inc. 1991 700 seitiges Werk als Reprint aus den Vierziger Jahren. Schwerpunkt Elektroakustik mit Wandlern und Schallspeichern. Auch wenn nicht mehr in allen Punkten auf dem neusten Stand immer noch sehr lesenswert. Origins in Acoustics F. V. Hunt, Acoustical Society of America 1992 Zur Geschichte der Akustik, von den Anfängen bis ins 19. Jahrhundert, eines der wenigen Bücher zu diesem Thema. Sounds of Our Times, Two Hundred Years of Acoustics Robert T. Beyer, Springer, 1999 Zur Geschichte der Akustik, von 1800 bis ca. 1995. Einzigartige Darstellung der geschichtlichen Entwicklung des akustischens Wissens. Das Werk ist zeitlich und fachlich gegliedert und damit auch lexikonartig zugänglich. Fundamentals of noise and vibration analysis for engineers M. P. Norton, Cambridge University Press 1994 Erschöpfende Ausführungen zur Messtechnik, behandelt auch die Statistical Energy Analysis.

Ahnert. (teuer. Audio Amateur Press. E & FN Spon 1993 Behandelt Raumakustik anhand zahlreicher Beispiele. E. Räumliches Hören Jens Blauert. Stereophonie. Hörbarkeit von Übertragungsfehlern. Testing Loudspeakers Joseph D'Appolito. Fasold. wenig Mathematik. S. Designtips. Schritt für Schritt Erklärungen. Rudolf Müller Verlag 1987 Das Buch für die Praxis mit vielen Dimensionierungsanleitungen und einem ausgedehnten Tabellenanhang. Nebst einer Einführung in die akustischen Grundprinzipien nützlich für Raum. Müller. sehr erschöpfend. F. Die wissenschaftlichen Grundlagen der Raumakustik L. Engineering. 1996 Kurzbeschriebe von 76 Konzertsälen auf der ganzen Welt. Elektromechanische Entsprechungen. Salter Associates. H. H. Zwicker. ergänzt mit Analysen zum Zusammenhang zwischen geometrischen und akustischen Merkmalen. E. San Francisco. Sonntag. Besonderes Augenmerk auf Theorie. Bau. 1998 Grafisch sehr ansprechendes Buch ohne viel Mathematik. Springer-Verlag 1993 Inhalt: Schallfelder. Hirzel-Verlag 1993 Alles zur Beschallung. Hirzel Verlag 1972 Ergänzung zu Zwicker um den Bereich des binauralen Hörens. Beschallungstechnik. Wandler mit ihrem Betriebsverhalten.und Bauakustik. Acoustical Society of America. lässt man sich am besten schenken) Auditorium Acoustics and Architectural Design M. Behandelt die psychoakustischen Effekte der monauralen Wahrnehmung. punkto Messtechnik nicht mehr auf dem neusten Stand. Elsevier 1991 Exzellentes Buch zur Theorie der Raumakustik. Steffen. Zollner. inklusive kommerziell erhältliche PC-basierte Messsysteme. • • • • • • • • • • . Cremer.• Psychoakustik E. Elektroakustik M. Neuere Erkenntnisse sind in einem Ergänzungsband von 1985 aufgearbeitet. Beranek. Winkler. Barron. 1998 Vieles zum Thema Ausmessen von Lautsprechern. theoretisch stark abgestützt mit Beispielen aus der Praxis. Schallspeicher. Kuttruff. Zwicker. Beschallungstechnik W. William Stout Publishers. Springer-Verlag 1982 Standardwerk zum menschlichen Gehör. sehr praxisnah geschrieben. the Environment) Charles M. Concert and Opera Halls Leo L.und Raumakustik W. Hirzel-Verlag 1978 Standardwerk der Raumakustik. Acoustics (Architecture. Room Acoustics H. Schallwellen.A.

1) von jenem Mann. Marshall Leach.. das eingehend auf Ersatzschaltungen von mechanischen und akustischen Systemen eingeht.• Introduction to Electroacoustics and Audio Amplifier Design W. 2000 Fundiertes Werk zu Monitoring. Lefebvre. Lautsprecher. • • • . Jr. 1999 Eines der wenigen Bücher. JP. Recording und Mixing von Surround Sound (5. Bergassoli. Filippi. Zahlreiche der hergeleiteten Ersatzschaltungen (Mikrophone.Up and Running Tomlinson Holman. Academic Press. der THX entwickelt hat. A. Frequenzweichen) werden in SPICE Notation übersetzt. D. Jedes Kapitel ist mit einem Fragenkatalog abgeschlossen. On-Location Recording Techniques Bruce and Jenny Bartlett. Kendall/Hunt Publishing Company. 5. Focal Press. Acoustics. Mathematisch anspruchsvoll. Habault.1 Surround Sound . Theory and Methods P. Basic Physics. 1999 Süffig zu lesendes Buch zu Fragen der Aufnahmetechnik mit einer breiten Ausführung zur Mikrophonierung. 1999 Stark theorielastiges Buch mit einer exzellenten Zusammenstellung der modernen Verfahren und Methoden zur Berechnung von Schallfeldern und Schallausbreitungsphänomenen. Gibt praktische Designkriterien fü Lautsprecher.