Sie sind auf Seite 1von 258

© EMME Deutschland GmbH. © 2009 Berlitz Trademark Reg. US Patent Office and other countries. Marca Registrada. Used under license from Apa Publications GmbH & Co. KG. Alle anderen Logos und Markennamen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Berlitz Intensivkurse – Lernen mit System

Inhaltsverzeichnis

Allgemeiner Teil – Beschreibung des Programms

1. Installation und Kennenlernen des Programms

a) Systemvoraussetzungen

b) Installation / Deinstallation

2. Benutzung des Berlitz Intensivkurses

2.1. Wie ist der Berlitz Intensivkurs aufgebaut?

a) Die Lernstufen

b) Aufbau der Seiten

2.2. Wie beginne ich eine Lerneinheit?

a) Erste Schritte

b) Beginn der Lernphase und Überblick

2.3. Was bedeuten die verschiedenen Symbole im Programm?

a) Symbole in der oberen Leiste

b) Symbole in der unteren Leiste

2.4. Wie gehe ich mit Audiodateien um?

a) Die richtigen Einstellungen vornehmen

b) Übungen mit Ton

2.5. Wie gehe ich vor, wenn meine Aussprache kontrolliert werden soll?

2.6. Wie kann ich Übungen überspringen bzw. wiederholen?

a) Eine Seite wiederherstellen

b) Eine Seite ausgliedern

c) Eine Übersicht erhalten

2.7. Wie benutze ich die Funktion Say&See?

2.8. Was mache ich bei unbekannten Wörtern oder Sätzen?

a) Gegebene Übersetzungen

b) Die Funktion Click&See

c) Die Funktion Say&See

2.9. Wie kann ich überprüfen, ob meine Lernanstrengungen erfolgreich

waren?

a) Die Funktion „Mein Unterricht“

b) Was Sie unter „Mein Unterricht“ finden

c) Die RE-WISE Methode

2.10.

Wo kann ich eigene Vermerke zu Übungen hinzufügen?

2.11. Wie bekomme ich Hilfe zum Programm?

a) Das Tutorial

b) Hilfefunktion unter F1

c) Übungsspezifische Hilfestellungen

d) Kontakt im Fall von technischen Fragen

3. Durcharbeiten der Übungen

4. Übungstypen

4.1. Hörübungen

4.2. Übersetzung

4.3 Grammatik

4.4. Vokabeltraining

4.5. Textverständnis

4.6. Buchstabieren

4.7. Kreuzworträtsel

Kursteil – Beschreibung der einzelnen Sprachkurse

5. Beschreibung der einzelnen Sprachkurse

5.1. Berlitz Intensivkurs English

5.1.1. Stichwortverzeichnis Berlitz Intensivkurs English

5.2. Berlitz Intensivkurs Français

5.2.1. Stichwortverzeichnis Berlitz Intensivkurs Français

5.3. Berlitz Intensivkurs Italiano

5.3.1. Sichtwortverzeichnis Berlitz Intensivkurs Italiano

5.4. Berlitz Intensivkurs Español

5.4.1. Stichwortverzeichnis Berlitz Intensivkurs Español

Willkommen bei den Berlitz Intensivkursen English, Français, Italiano beziehungsweise Español !

Hiermit haben Sie einen multimedialen Sprachkurs erworben, der nach neuen Erkenntnissen gestaltet ist und Sie im Rahmen eines Selbstkurses zielgerichtet und unterhaltsam in die Fremdsprache einführt oder mit dem Sie Ihre vorhandenen Sprachkenntnisse auffrischen können. Der Sprachkurs ermöglicht Ihnen die Erfolgskontrolle und enthält Instrumente, um ausgewählte Inhalte zu wiederholen. Audiomedien laden zur Wiederholung des Gehörten auch ohne Computer unterwegs ein.

Obwohl die Berlitz Intensivkurse in Bedienung und Lernfortgang weitestgehend selbsterklärend sind und Sie an die Hand nehmen, ist es von Vorteil, sich mit dieser Bedienungsanleitung zu befassen, hier besonders mit dem allgemeinen ersten Teil, der in die Bedienungselemente, die allgemeine Handhabung und das Lernen mit diesem Intensivkurs einführt.

Der Sprachkursteil dieser Bedienungsanleitung befasst sich mit den Inhalten der Sprachkurse selbst. So können Sie die Übungsbeschreibungen als zusätzliche Hilfe zur Hand nehmen, wenn Sie die Übungen am Computer durchgehen.

Die sich anschließenden Stichwortverzeichnisse können eine wertvolle Hilfe sein, wenn Sie Übungen zu bestimmten Fragen der Grammatik später oder zwischendurch wiederholen wollen und danach suchen. Schlagen Sie z.B. dort einfach nach und springen Sie im Sprachkurs zu den dort angegebenen Übungen.

Eine Übersicht über die verfügbare Hilfe finden Sie im Kapitel 2.11.

1. Installation und Kennenlernen des Programms

a) Systemvoraussetzungen

Prüfen Sie vor Installation des Programms, ob Ihr Computer die folgenden Systemvoraussetzungen für Berlitz Intensivkurs English/ Français/ Italiano/ Español erfüllt:

Betriebssystem:

Hardware:

Windows 98, ME, 2000, XP, Vista (32-bit)

• Pentium-Prozessor oder äquivalent mit mind. 166 MHz bzw. Systemmindestvor.

• 64 MB RAM bzw. Systemmindestvoraussetzungen

• 100 MB freier Festplattenplatz (bei Minimalinstallation), bei Installation aller Lerninhalte:

- English: 1,3 GB

- Français: 800 MB

- Italiano: 400 MB

- Español: 800 MB

• Grafikkarte mit Auflösung mind. 800x600, 16bit Farbtiefe

• DVD-ROM-Laufwerk

• Soundkarte (SB-kompatibel)

• Mikrofon

• Microsoft Internet Explorer 5.5 oder höher

b) Installation / Deinstallation

Installation: Legen Sie den mitgelieferten Datenträger „Berlitz Intensivkurs – Installation“ in das DVD-Laufwerk Ihres Computers. Sofern die Installation nicht von selbst startet, gehen Sie über „Arbeitsplatz“ auf Ihr DVD-Laufwerk und klicken Sie in diesem Ordner auf die Datei „Setup“. Es startet nun ein Installationsassistent, der Sie durch die notwendigen Schritte begleitet und das Programm auf Ihrem Computer installiert.

Installationsassistent, der Sie durch die notwendigen Schritte begleitet und das Programm auf Ihrem Computer installiert.

Während des Installationsvorgangs wird immer wieder Ihre Zustimmung verlangt. Lesen Sie sich alles genau durch und treffen Sie dann Ihre Auswahl. In den Standardeinstellungen wird u.a. ein Desktop-Symbol „Berlitz“ eingerichtet.

Bei Fragen finden Sie in der linken unteren Ecke ein Fragezeichen-Symbol. Mit Klick auf dieses Symbol erscheint ein Hilfefenster, das Ihnen die Installation erleichtert.

ein Hilfefenster, das Ihnen die Installation erleichtert. Um den installierten Intensivkurs zu starten, doppelklicken

Um den installierten Intensivkurs zu starten, doppelklicken Sie auf das Berlitz-Symbol auf Ihrem Desktop und klicken dann in dem sich öffnenden Ordner auf das blaue Symbol Eduglobe. Es öffnet sich zuerst ein Anmeldefenster. Mit einem Klick auf „Anmelden“ öffnet sich dann ein Fenster mit den installierten Kursen, vom Anfängerkurs mit zunehmendem Schwierigkeitsgrad hin zu Fortgeschrittenenkursen.

Wählen Sie den Kurs/ die Publikation aus, womit Sie beginnen möchten, indem Sie auf den zugehörigen grünen Pfeil klicken. Orientieren Sie sich bei der Wahl des Kurses (in der Abbildung der installierten Publikationen entweder „Spanisch - Anfänger“, „Spanisch - Mittelstufe“ oder „Spanisch - Oberstufe“) an den in Kapitel 5 des Handbuchs angegebenen Einstufungen für die verschiedenen Sprachkurse.

Sie gelangen auf die Startseite des entsprechenden Kurses/ der entsprechenden Publikation. Um zu erfahren, wie Sie weiter vorgehen, lesen Sie Kapitel 2.2.b).

Der grüne Pfeil ist ein wichtiges wiederkehrendes Bedienungselement, das Ihnen noch oft begegnen wird und für Sie in der Regel den regulären Ablauf des Lernprozesses anzeigt. Das heißt, dass Sie in der Regel dem grünen Pfeil folgen, um die Lerninhalte der Reihe nach durchzuarbeiten.

Deinstallation: Sollten Sie das Progarmm oder einzelne Kursinhalte von Ihrem Computer deinstallieren wollen, schließen

Deinstallation: Sollten Sie das Progarmm oder einzelne Kursinhalte von Ihrem Computer deinstallieren wollen, schließen Sie bitte zunächst alle Programme, auch den Berlitz Intensivkurs. Öffnen Sie dann durch Doppelklick des Berlitz-Symbols auf Ihrem Desktop den Berlitz-Ordner und doppelklicken Sie dann auf das Symbol „Deinstallieren“. Folgen Sie den Anweisungen. Sie können einzelne installierte Publikationen (English/ Français/ Italiano/ Español) bzw. die dazugehörigen Wörterbücher oder alle installierten Publikationen auf einmal deinstallieren.

Sollte das Berlitz- oder Deinstallieren-Symbol nicht vorhanden sein, rufen Sie diesen Befehl manuell auf, nachdem Sie alle Programme geschlossen haben:

C:\Programme\LANGMaster\Explorer\epaexplorer.exe -mUninstallStart -cDEU

Eine Übersicht über die verfügbare Hilfe zur Bedienung des Programms, beim

Sprachenlernen und zur weiteren technischen Hilfestellung finden Sie im Kapitel

2.11.

Und nun viel Spaß!

2. Benutzung des Berlitz Intensivkurses

2.1. Wie ist der Berlitz Intensivkurs aufgebaut?

a) Die Lernstufen

Ein Berlitz Intensivkurs enthält verschiedene Kurse, die verschiedene Lernstufen abdecken. Lesen Sie sich bitte die Einteilungen am Beginn der jeweiligen Sprache in Kapitel 5 durch und ordnen Sie sich einer Lernstufe zu. Je nachdem wie weit Sie sich schon mit der Sprache beschäftigt haben, können Sie Lektionen auslassen bzw. nur zur Auffrischung von Wissen verwenden.

b) Aufbau der Seiten

Alle Dokumente (Lehrmaterialien) setzen sich aus Seiten zusammen (siehe Abbildung).

setzen sich aus Seiten zusammen (siehe Abbildung). Eine einzelne Seite kann eine grammatikalische Ausführung

Eine einzelne Seite kann eine grammatikalische Ausführung zu unregelmäßigen Verben oder eine Übung oder ein Stichwort im Wörterbuch o.ä. sein. Ziel des Unterrichts sollte sein, alle Seiten durchzugehen und sich den in ihnen vermittelten Inhalt anzueignen. Bei jeder Seite sollten Sie anmerken, ob Sie diese bereits beherrschen oder ob Sie sich noch mit dieser befassen sollten.

Ein Bündel an Übungen (normalerweise um 5 – 10 Übungen) kann zu einem Kapitel zusammengefasst werden. Ein Kapitel deckt meistens einen bestimmten Bereich, sei es ein Grammatikfragment o.ä. ab. Mehrere Kapitel bilden eine Lektion, die entweder ähnliches Vokabular oder gleiche Lernziele gemeinsam haben. Je nach installierter Publikation gibt es bis zu zwölf dieser Lektionen.

2.2. Wie beginne ich eine Lerneinheit?

a) Erste Schritte

Um eine Lerneinheit zu beginnen, klicken Sie in Ihrem Berlitz-Ordner auf das Symbol EduGlobe. Das Programm wird gestartet und die verschiedenen installierten Lerneinheiten (Anfänger bis Fortgeschrittene) werden angezeigt. Mit einem Klick auf die verschiedenen Einheiten startet die Lernphase. Sie können entweder auf den grünen Pfeil klicken um die Lernphase zu beginnen oder sich im Tutorial weitere Hilfestellungen geben lassen.

b) Beginn der Lernphase und Überblick

Bei einem Klick auf start beginnt Ihre Lernphase.

Bei einem Klick auf start beginnt Ihre Lernphase. Es erscheint nun die allererste Übung bzw. die

Es erscheint nun die allererste Übung bzw. die Übung, die Sie das letzte Mal nicht mehr fertiggestellt haben. Um einen kompletten Überblick über die schon erledigten Übungen zu bekommen, klicken Sie links unten auf den Reiter Inhalt auf der ersten Übungsseite. An der linken Seite öffnet sich ein Fenster, in dem der gesamte Inhalt des Kurses aufgelistet ist und von dem aus Sie direkt zu einer bestimmten Übung springen können.

Das gesamte Inhaltsverzeichnis kann mit den darunter angezeigten Schaltflächen „1“, „2“ und „3“ bzw. „*“ in seinen verschiedenen Ebenen angezeigt oder auf diese Ebenen wieder minimiert werden.

Es erscheinen die verschiedenen, durchnummerierten Lerngebiete und deren Lektionen, mit deren Hilfe Sie diese Lerngebiete

Es erscheinen die verschiedenen, durchnummerierten Lerngebiete und deren Lektionen, mit deren Hilfe Sie diese Lerngebiete erarbeiten können. Jedes Lerngebiet enthält verschiedene Kapitel, die mit leichten einführenden Übungen beginnen und die Sie das Wissen aus diesen Übungen in immer wieder neuen Situationen anwenden lassen.

Bevor Sie mit den eigentlichen Übungen beginnen, ist es immer hilfreich, sich die Vokabeln des Kapitels einzuprägen. Diese finden Sie in jeder Lektion unter dem Stichwort „Vocabulary“ (Klicken Sie dazu auf „Inhalt“ unten links im Fenster. Es erscheint ein Seitenfenster mit der Auflistung aller Übungen. Am Ende jedes Kapitels gibt es ein Symbol „Vocabulary“).

Nachdem Sie die Vokabeln beherrschen, nehmen Sie sich die Übungen vor und gehen Sie diese langsam und sorgfältig durch. Wenn Sie sich Anmerkungen machen wollen, klicken Sie auf den blauen Stift in der unteren Hälfte des Fensters. Nach der Kontrolle der Übungen durch Klicken auf den grünen Pfeil können Sie entscheiden, ob Sie die Übunge noch einmal wiederholen wollen oder sich sicher fühlen und weitergehen können. Im Falle einer Wiederholung der Übung klicken Sie auf den kleinen blauen Menüpfeil oben rechts im Fenster und gehen Sie auf „Seite wiederherstellen“.

Für eine genauere und eher didaktisch ausgerichtete Beschreibung des Lernprozesses lesen Sie bitte Kapitel 5.

2.3. Was bedeuten die verschiedenen Symbole im Programm?

a) Symbole in der oberen Leiste

Um eine Seite zurück zu gehen, klicken Sie bitte auf den nach links zeigenden roten Pfeil. Um eine Seite vor zu gehen, klicken Sie bitte auf den nach rechts zeigenden blauen Pfeil.

Das Symbol gelbes Haus leitet Sie an den Anfang der Lernphase zurück, von dort aus können Sie erneut Ihr Lerngebiet auswählen.

Das Symbol mit Heft und bunten Kreis dient dazu, Ihren eigenen Unterricht durch Hilfestellungen zu optimieren, sei es durch Wörterbücher, Grammatikhilfen (Lernunterlagen), Lehrplan, Arbeitsbelastung und Arbeitstempo (Lernfortschritt) oder Einstellungen für die Spracherkennung.

Unter Favoriten können Sie einzelne Übungen, die Ihnen besonders wichtig sind, speichern.

Das Symbol grünes Fragezeichen hilft Ihnen bei sämtlichen Fragen rund um den Intensivkurs.

hilft Ihnen bei sämtlichen Fragen rund um den Intensivkurs. b) Symbole in der unteren Leiste Für

b) Symbole in der unteren Leiste

Für einen Schnellzugriff auf den kompletten Inhalt des Kurses klicken Sie bitte im unteren Drittel des Fensters auf das Menü Inhalt. Um zur Übung zurückzukehren, schließen Sie diese Seite wieder.

Um sich Notizen und Anmerkungen zu den einzelnen Übungen zu machen, klicken Sie bitte auf den blauen Stift im unteren Drittel des Fensters.

bitte auf den blauen Stift im unteren Drittel des Fensters. Dort befinden sich auch noch einmal

Dort befinden sich auch noch einmal Menüpunkte aufgeführt. Rechts unten kommt man nach erledigter Aufgabenstellung mit dem grünen Pfeil zur nächsten Übung. Das rote R gibt dem Lerner die Möglichkeit, einfache Lerninhalte wie Wörter, Redewendungen, etc. zu wiederholen und eine detaillierte Übersicht über Ihren Erfolg zu erhalten.

Das rote A auf dem blauen Buch bedeutet, dass hier ein Wörterbuch zu Rate gezogen werden kann, um fehlenden Wortschatz zu ergänzen.

2.4. Wie gehe ich mit Audiodateien um? a) Die richtigen Einstellungen vornehmen Für die richtige

2.4. Wie gehe ich mit Audiodateien um?

a) Die richtigen Einstellungen vornehmen

Für die richtige Spracherkennung ist die Einstellung des Aufnahmepegels (Empfindlichkeit des Mikrofons) und der Erkennungsempfindlichkeit wichtig. Diese Parameter können eingestellt werden, indem Sie auf das Symbol Mein Unterricht (Heft mit buntem Kreis) klicken und dann die Option Einstellung der Spracherkennung gehen.

Die Erkennungsempfindlichkeit bestimmt die Strenge, mit der das System Ihre Sprache auswertet. Bei der Einstellung der niedrigsten Empfindlichkeit muss Ihre Aussprache nicht perfekt sein und das System wird Sie trotzdem verstehen. Bei der Einstellung der höchsten Empfindlichkeit müssen Sie bereits sehr sorgfältig auf Ihre Aussprache achten.

b) Übungen mit Ton

Übungen mit Ton erkennen Sie an den sogenannten akustischen Zeichen. Es gibt zwei Typen solcher Zeichen: das große akustische Zeichen

und das kleine akustische Zeichen . Das große akustische Zeichen dient zum Abspielen längerer Tonaufnahmen

und das kleine akustische Zeichen.

und das kleine akustische Zeichen . Das große akustische Zeichen dient zum Abspielen längerer Tonaufnahmen (z.B.

Das große akustische Zeichen dient zum Abspielen längerer Tonaufnahmen (z.B. eines Gedichts oder eines Gesprächs).

Das kleine akustische Zeichen spielt Wörter, Sätze oder deren Teile ab. Der abgespielte Text kann, muss aber nicht zu sehen sein. Wenn Sie Tonaufnahmen abspielen möchten, klicken Sie auf das Zeichen. Während des Abspielens ist das akustische Zeichen aktiv. Durch weiteres Anklicken des akustischen Zeichens halten Sie die Wiedergabe der Tonaufnahme an. Diese Steuerungen können Sie auch mit Hilfe des Abspielmenüs unten links vornehmen.

2.5. Wie gehe ich vor, wenn meine Aussprache kontrolliert werden soll?

Die einfachste Art, Sätze abzuspielen, ist mittels des akustischen Zeichens oder des Players. Auf diese Weise können Sie den aktuellen Satz abspielen, laut wiederholen, erneut abspielen usw.

Wenn Sie das Mikrofon-Symbol in der untersten Leiste anklicken, öffnet sich ein Fenster, in dem Sie die Aussprache von Wörtern und Sätzen mithilfe des Mikrofons nicht nur nach Gehör, sondern auch durch visuellen Vergleich Ihrer Aussprache mit der Aussprache eines Muttersprachlers perfekt einüben können.

Zum Üben der Aussprache gehen Sie wie folgt vor:

1.

Überprüfen Sie noch einmal die Einstellungen der Wiedergabe von Audiodateien

2.

Klicken Sie auf den rechten unteren Button und starten Sie damit die Übung. Gehen Sie gemäß den Anweisungen vor:

Hören Sie zu Hören Sie sich den originalen Satz an.

Bereiten Sie sich vor Bereiten Sie sich auf die Wiederholung des Satzes vor.

Sprechen Sie Wiederholen Sie den Satz laut oder sagen Sie ihn ins Mikrofon.

Kontrollieren Sie sich Hören Sie die Selbstaufnahme an, die mit dem Mikrofon angefertigt wurde.

3.

Wiederholen Sie die Ausspracheübungen so lange, bis Ihre Aussprache (fast) mit dem Original übereinstimmt.

4.

Halten Sie den Trainingsablauf mit der Taste Anhalten an.

5.

Mithilfe der Navigationstasten oben rechts können Sie zum vorhergehenden bzw. folgenden Satz der Tonaufnahme übergehen.

Die Zeit für die Vorbereitung vor der Aufnahme und die Zeit für die Wiederholung des Satzes wird mithilfe zweier grafischer Indikatoren veranschaulicht. Um den Akzent und die Intonation von Sätzen besser einüben zu können, steht eine Stimmkurve in Gelb zur Verfügung, die die Möglichkeit eines visuellen Vergleichs bietet.

So sehen Sie, ob Sie mit der gleichen Intonation und Betonung auf Wörtern und Silben wie ein Muttersprachler sprechen. Es wird immer eine „ausführliche“ Stimmkurve dargestellt, für die Imitation genügt jedoch die angepasste Intonationskurve, die dann aufgezeichnet wird, wenn Sie auf das Symbol rechts über dem Fenster mit den Kurven klicken. Durch Anklicken des anderen Symbols beenden Sie die Darstellung der Intonationskurve.

2.6. Wie kann ich Übungen überspringen bzw. wiederholen? a) Eine Seite wiederherstellen Jede Seite kann

2.6. Wie kann ich Übungen überspringen bzw. wiederholen?

a) Eine Seite wiederherstellen

Jede Seite kann sich je nach Phase der Aneignung in drei Zuständen befinden. Sobald Sie eine Übung fertig gestellt haben und auf den grünen Pfeil rechts unten klicken, wird die Übung ausgewertet und die richtigen Ergebnisse im Prozentsatz rechts oben dargestellt. Sollten Sie eine Übung wiederholen wollen, gehen Sie rechts oben auf den blauen Menüpfeil (Screenshot) und klicken auf Seite wiederherstellen.

b) Eine Seite ausgliedern

Sollten Sie das Gefühl haben, die Inhalte einer Übung schon anwenden zu können, können Sie diese Übung überspringen indem Sie im blauen Menüfeld auf Seite ausgliedern klicken. Die Übung wird auf diese Weise auch aus der Bewertung am Ende der Lektion herausgenommen.

c) Eine Übersicht erhalten

Um eine Übersicht darüber zu bekommen, welche Seiten Sie bisher noch nicht durchgegangen sind, welche Sie selbst ausgegliedert haben und welche Sie bereits gelernt haben, klicken Sie links im Menüfeld Inhalt die einzelnen Lektionen an.

2.7.

Wie benutze ich die Funktion Say&See?

Die Funktion Say&See erlaubt ein äußerst bequemes Suchen von Wörtern im eingebauten Wörterbuch auf der Grundlage eines Stimmbefehls. Sie können diese Funktion dann benutzen, wenn das mittlere Symbol in der unteren Leiste der

Anwendung in der Mitte über den Dioden aktiv (hervorgehoben) ist. Dazu drücken Sie die Alt-Taste und sagen Sie ins Mikrofon das betreffende fremdsprachliche Wort, das sie auf dem Bildschirm sehen. Das Wort wird im Wörterbuch ähnlich wie bei der Verwendung der Funktion Click&See gesucht und Ihnen dann angezeigt.

2.8. Was mache ich bei unbekannten Wörtern oder Sätzen?

a) Gegebene Übersetzungen

Bei fremdsprachlichen Übungsanleitungen bzw. Überschriften ist grundsätzlich eine Übersetzung vorhanden. Dazu müssen Sie nur mit dem Cursor auf den betreffenden Ausdruck fahren.

b) Die Funktion Click&See

Bei nur einem unbekannten Wort bietet der Berlitz Intensivkurs die wertvolle Funktion Click&See durch Drücken der Taste Alt und gleichzeitigem Mausklick auf das entsprechende Wort ein Fenster zu öffnen, in dem die Übersetzung und etwaige Erläuterungen stehen. Daneben bietet sich auch die angenehme Möglichkeit für eine schnelle Arbeit mit dem Wörterbuch.

c) Die Funktion Say&See

Die Funktion Say&See erlaubt ein äußerst bequemes Suchen von Wörtern im eingebauten Wörterbuch auf der Grundlage eines Stimmbefehls. Weitere Erläuterungen finden Sie unter 2.7.

2.9. Wie kann ich überprüfen, ob meine Lernanstrengungen erfolgreich waren?

a) Die Funktion „Mein Unterricht“

Der Berlitz Intensivkurs beinhaltet die Funktion Mein Unterricht in der oberen Leiste des Programms. Sie zeigt an wie Ihr Unterricht fortschreitet und wieviel Zeit Sie ihm widmen. Es errechnet wann in etwa Sie fertig sein werden und gibt Ihnen viele weitere nützliche Informationen. Hier können Sie auch erkennen, wie Sie insgesamt in der Übungsbewältigung abgeschnitten haben. Sollten Sie einen markanten Teil der Übungen nicht richtig beantwortet haben, empfehlen wir Ihnen, diese Übungen noch einmal zu wiederholen um die Sprache in Ihrem vollen Umfang zu lernen.

b) Was Sie unter „Mein Unterricht“ finden

Der Menüpunkt Fortschritt nach Lehrplan führt mit einem Übersichtsgraph den Fortschritt gemäß dem Lehrplan auf. Er drückt prozentual die Anzahl der Übungen in den einzelnen Bewertungskategorien aus. Der Erfolg ist farblich zu je 20% unterschieden. Wenn Sie hierbei eine Fehlerquote von über 20% haben, sollten Sie die Übungen noch einmal durchgehen.

Im Menüpunkt Arbeitsbelastung zeigt die Statistik die Häufigkeit der durchgenommenen Übungen (Seiten) an den einzelnen Tagen an. Die Anzahl der Seiten des aktuellen Plans, der in den letzten 10 Tagen durchgenommen wurde bzw. die Anzahl der Seiten des aktuellen Plans, der in den letzten 10 Wochen durchgenommen wurde, gibt Ihnen Ihre jeweilige Arbeitsbelastung an.

Unter Arbeitstempo sind die Menge der Übungen dargestellt, die in den letzten 10 Wochen oder in den letzten 10 Monaten durchgenommen wurden. So können Sie Ihr Lernpensum auch über einen längeren Zeitraum hinweg kontrollieren.

Zusätzlich gibt es am Ende jeder Lektion eine Lesson Summary (Zusammenfassung der Lektion), die den Erfolg der jeweiligen Lektion darstellt. Sollten hier signifikante Teile als nicht korrekt bearbeitet angezeigt werden, empfehlen wir Ihnen, die jeweiligen Übungen noch einmal zu machen.

Teile als nicht korrekt bearbeitet angezeigt werden, empfehlen wir Ihnen, die jeweiligen Übungen noch einmal zu

c) Die RE-WISE Methode

Das rote R (RE-WISE) gibt dem Lerner die Möglichkeit, einfache Lerninhalte wie Wörter, Redewendungen, etc. zu wiederholen und eine detaillierte Übersicht über den Erfolg zu erhalten. Um diese Funktion nutzen zu können, müssen Sie einige Angaben zum Lernen zu RE-WISE hinzufügen. Dies können Sie auf drei Arten machen:

1. Von den Vokabellisten alles oder nur einzelne Vokabeln hinzufügen, indem Sie auf das rote
1.
Von den Vokabellisten alles oder nur einzelne Vokabeln hinzufügen, indem
Sie auf das rote R klicken.
2.
Wörter aus dem Wörterbuch hinzufügen. Dafür finden Sie in der unteren
Leiste RE-WISE
3.
Selbst Phrasen o.ä. hinzufügen, indem Sie auf das blaue Dreieck rechts
oben und dann auf Neue Angabe hinzufügen gehen.
Zum Wiederholen öffnen Sie bitte RE-WISE, klicken auf den grünen Pfeil und gehen die Vokabeln

Zum Wiederholen öffnen Sie bitte RE-WISE, klicken auf den grünen Pfeil und gehen die Vokabeln und Sätze nacheinander durch. Sie haben die Möglichkeit die Antworten schriftlich über die Tastatur, oder mündlich über das Mikrofon zu geben. RE-WISE gibt Ihnen die Möglichkeit, das Wiederholte zu bewerten, je nachdem wie gut Sie waren.

Sind Sie fertig mit RE-WISE, können Sie es am folgenden Tag wieder anwenden. Haben Sie das Gefühl etwas schon zu beherrschen, haben Sie die Möglichkeit es über das blaue Dreieck oben rechts unter Angabe ausgliedern aus RE-WISE herauszunehmen.

Um RE-WISE Ihren Vorstellungen entsprechend zu gestalten, gehen Sie bitte in RE-WISE auf Mein Unterricht und dann Einstellungen. Dort finden Sie die Punkte „Was kann geprüft werden“, „Wie viel prüfen“ und „Wie prüfen“, welche Sie individuell einstellen können. Fortschritt im Unterricht gibt Angaben zu Fortschritt, Arbeitsbelastung und Arbeitstempo, ganz wie im Programm mit den Aufgaben. Unter F1 bzw. dem grünen Fragezeichen in der oberen Leiste sind noch mehr nützliche Hilfestellungen gegeben.

2.10. Wo kann ich eigene Vermerke zu Übungen hinzufügen?

Der Berlitz Intensivkurs erlaubt Ihnen, zu jeder Übung eigene Anmerkungen zu notieren. Dazu klicken Sie bitte auf den blauen Stift - es erscheint ein neues Fenster, in welchem Sie Ihre Kommentare zu den einzelnen Übungen hinzufügen können. Die gängigen Methoden zur Textformatierung (Texteinzug, Textausrichtung, Schriftart, Schriftgröße) sind vorhanden.

Beachten Sie, dass Sie zum Schreiben fremdsprachlicher Texte (z.B. Französisch und Spanisch) die entsprechende Tastatur einstellen müssen.

2.11. Wie bekomme ich Hilfe zum Programm? Der Berlitz Intensivkurs bietet Ihnen verschiedene Möglichkeiten, Hilfe

2.11. Wie bekomme ich Hilfe zum Programm?

Der Berlitz Intensivkurs bietet Ihnen verschiedene Möglichkeiten, Hilfe zum Umgang mit dem Programm zu erhalten.

a) Das Tutorial

Zum einen besteht noch vor Beginn des Lernprozesses die Möglichkeit im Tutorial einen kurzen Überblick über das Programm mithilfe eines kurzen Einführungsvideos zu bekommen.

Diese Hilfe beinhaltet den allgemeinen Vorgang beim Lernen und die Grundfunktionen des Programms wie den Gebrauch des Wörterbuchs, die Audiofunktionen und die RE-WISE Methode.

und die Grundfunktionen des Programms wie den Gebrauch des Wörterbuchs, die Audiofunktionen und die RE-WISE Methode.

b) Hilfefunktion unter F1

Wenn Sie die Taste F1 drücken oder auch auf das große grüne Fragezeichen in der obersten Leiste jedes Übungsfensters gehen, öffnet sich ein zusätzliches Fenster mit weiteren wertvollen Hilfestellungen zur Arbeit mit dem Programm, einer Programmsteuerung mit der Stimme und sonstigen Hilfestellungen.

Besonders die Hilfekapitel „Arbeiten mit dem Programm“ und „Programmsteuerung mit der Stimme“ enthalten ergänzende Hinweise.

Tastenkombinationen, mit denen das Programm schneller zu bedienen sind, können im Hilfemenü (großes grüne Fragezeichen) mit dem Menüpunkt „Tastenkombinationen“ angezeigt werden.

c) Übungsspezifische Hilfestellungen

Sie können für jede Übung eine passende Hilfe finden, die Ihnen mitteilt, wie mit der laufenden Übung zu verfahren ist, indem Sie auf das kleine grüne Fragezeichen neben der Übungsanleitung im oberen Drittel klicken, siehe Abbildung.

Weitere Einzelbeschreibungen zu allen Übungen finden Sie im Kursteil dieser Bedienungsanleitung, Kapitel 5.

Abbildung. Weitere Einzelbeschreibungen zu allen Übungen finden Sie im Kursteil dieser Bedienungsanleitung, Kapitel 5 .

d) Kontakt im Fall von technischen Fragen

Sollten Sie Fragen oder Schwierigkeiten zu technischen Aspekten des Berlitz Intensivkurses haben, können Sie sich an den technischen Kundendienst von Avanquest Deutschland wenden.

Wir empfehlen Ihnen, sich zuvor mit der programmeigenen Hilfe (erreichbar über Taste F1) auseinanderzusetzen. Viele Fragen vor allem zu weiteren Einzelheiten der Bedienung lassen sich so lösen. Programminterne Hilfe bei Installation oder Deinstallation erhalten Sie bei Klick auf das Fragezeichen im linken unteren Eck eines Installations-/Deinstallationsfensters.

Den Kundendienst erreichen Sie auf eine der folgenden Weisen, den stets aktualisierten Kundendienstkontakt finden Sie im Web:

E-Mail:

Support-Hotline:

Web:

09001-101299

(1,50 EUR pro Minute aus dem Festnetz der DTAG, Stand Dez. 2008)

http://www.avanquest.com/Deutschland/avanquest_und_sie/support/index.html

3. Durcharbeiten der Übungen

Die folgenden Punkte dienen als Orientierungshilfe für das Durchgehen der Übungen, die Ihnen das Lernen erleichtern können. Sie können die Lernabläufe natürlich auch nach Ihren Vorlieben gestalten, wenn Sie merken, dass Sie mit der Bedienung des Programms und der Navigation vertraut geworden.

1. Bevor Sie mit einer Lektion beginnen, sollten Sie sich zunächst die Vokabeln so gut wie möglich einprägen. Diese finden Sie in jeder Lektion unter dem Stichwort „Vokabeln“ (Klicken Sie dazu auf „Inhalt“ unten links im Fenster. Es erscheint ein Seitenfenster mit der Auflistung aller Übungen. Am Ende jedes Kapitels gibt es ein Symbol „Vocabulary“). Falls Sie die Vokabeln später noch einmal wiederholen wollen, können Sie diese mit der RE-WISE Funktion hinzufügen und am Ende der Lektion noch einmal durchgehen.

2. Bevor Sie mit einer Übung beginnen, lesen Sie zunächst die Übungsanleitung durch.

3. Insofern Sie die fremdsprachliche Anleitung nicht verstehen, platzieren Sie den Mauscursor darauf und es erscheint ein Hinweis mit der Übersetzung der Anleitung in Deutsch.

4. Klicken Sie auf das Fragezeichen links von der Instruktion, und es wird die so genannte technische Instruktion angezeigt, die Ihnen erklärt, wie Sie mit der Übung vorgehen sollten.

5. Gehen Sie gemäß den Anweisungen vor und führen Sie die Übung durch. Wenn die Übung Sprachaufnahmen enthält, vergessen Sie nicht, dass Sie die Aufnahme(n) mithilfe der STRG+Leertaste anhalten und erneut starten können.

6. Wenn Sie mit der Übung fertig sind, genügt ein Klick auf den grünen Pfeil im rechten unteren Bildrand und Ihnen werden die richtigen und falschen Antworten in der rechten oberen Ecke des Fensters angezeigt.

7. Falls Sie die Übung erneut machen möchten, wählen Sie „Seite wiederherstellen“ im Menü rechts oben.

4. Übungstypen

Im werden die verschiedenen Übungstypen vorgestellt, die einheitlich für den Berlitz Intensivkurs English, Français, Español und Italiano gelten. Hierin befinden sich wertvolle didaktische Hinweise, die Ihnen einen möglichst großen Nutzen aus der jeweiligen Übung ermöglichen sollen. Zuerst werden die Übungstypen vorgestellt und hinterher den einzelnen Übungen zugeordnet.

4.1. Hörübungen

Hören Sie sich den Dialog an. Wiederholen Sie das Abspielen so lange, bis Sie alles verstanden haben. Folgende Aufgabentypen können auftauchen:

a) Bei dem Dialog-Symbol finden Sie eventuelle Fragen und leere Textfelder. Schreiben Sie die erfragte Information in das jeweilige Textfeld.

b) Bei dem Dialogsymbol finden Sie Fragen und mehrere Antwortmöglichkeiten. Wählen Sie die richtige Antwort aus, indem Sie auf die jeweilige Möglichkeit klicken. Das Antwortfeld vor diesem Satz sollte nun blau markiert sein.

c) Verbinden Sie die Dialoge mit dem richtigen Begriff, indem sie zuerst auf den Pfeil rechts neben dem Dialogsymbol klicken und als nächstes auf den grauen Pfeil links neben dem richtigen Begriff.

d) Üben Sie die Aussprache des Gesprochenen solange, bis Sie sie sicher beherrschen.

e) Hören Sie sich den Dialog zunächst an und prägen sich die Aussprache ein. Nun suchen Sie sich einen der Gesprächspartner durch Klicken auf eine der bunten Figuren aus und sprechen ihren Text. Dabei wird dieser aufgenommen. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, Ihre Aussprache zu kontrollieren, indem Sie sich ihre Aufnahme anhören und mit der Originalaufnahme vergleichen. Üben Sie so lange, bis Ihre Aussprache möglichst nah an die des Muttersprachlers herankommt.

f) Spielen Sie den Dialog ab und ordnen Sie die vorgegebenen Sätze bzw. Bilder so an, wie Sie diese im Dialog gehört haben. Klicken Sie dabei auf einen Satz und fahren Sie danach mit dem Zeiger an die Stelle wo dieser Satz hin verschoben werden soll. Durch erneutes Klicken platzieren Sie den Satz an der erwünschten Stelle.

g) Es ist eine Liste von Wörtern gegeben und Sie müssen diejenigen markieren, die im Dialog vorkommen.

4.2. Übersetzung

Bei Übersetzungsaufgaben liegen folgende Aufgabentypen vor:

a)

Der Text in der zu lernenden Sprache liegt nur in auditiver Form vor. Die dazugehörigen Übersetzungen sind schriftlich gegeben. Lesen Sie sich zunächst die Übersetzungen durch und hören Sie sich anschließend die Aufnahmen an. Um eine Aufnahme mit der richtigen Übersetzung zu verbinden, klicken Sie zuerst auf den Pfeil rechts von der Aufnahme und anschließend auf den Pfeil links von der korrekten Übersetzung. Aufnahme und Übersetzung sollten dann durch eine blaue Linie verbunden sein.

b)

Einige Sätze in dem vorgegebenen Dialog sind auf Deutsch. Übersetzen Sie diese Sätze in den vorgesehenen Kästchen. Tipp: lesen Sie sich zunächst den kompletten Text durch um einen Überblick über dessen Inhalt zu erhalten und beginnen Sie erst dann mit der Übersetzung.

c)

Bei diesem Aufgabentyp sollen Sie die Übersetzungen selbst eintragen. Schreiben Sie in die vorgesehenen Felder die jeweilige Übersetzung.

4.3 Grammatik

Lesen Sie sich den entsprechenden Lückentext gut durch.

a)

Über der Übung finden Sie mehrere Möglichkeiten um die Lücken im Text zu füllen. Haben Sie sich für ein Wort entschieden, klicken Sie es an und klicken Sie anschließend auf die entsprechende Lücke. Wichtig: Oft ist die Zahl der Antwortmöglichkeiten kleiner als die der Lücken, Sie können jedoch jede Antwortmöglichkeit mehrmals verwenden.

b)

Sie sollen sich selbst an die entsprechenden Vokabeln erinnern und diese in die dafür vorgesehenen Lücken einfügen.

c)

Ordnen Sie die vorgegebenen Begriffe den richtigen Oberbegriffen zu. Dazu ziehen Sie mit der Maus den Begriff in die richtige Lücke.

d)

Schreiben Sie einen vollständigen Satz mit Hilfe der Ihnen gegebenen Vokabeln.

e)

Ihnen sind Verben vorgegeben. Diese sollen mit den angegebenen Pronomen durchkonjugiert werden; die richtigen Formen füllen Sie bitte in die dafür vorgesehenen Kästchen.

4.4.

Vokabeltraining

a) Hier finden Sie auf der einen Seite die ausführliche Form eines Ausdrucks und ein graues Feld auf der anderen Seite. Tragen Sie die jeweils zugehörige Abkürzung in das entsprechende graue Feld ein.

b) Schauen Sie sich die Bilder an und lesen Sie die Ausdrücke durch. Überlegen Sie, welches Bild zu welchem Ausdruck passt und verbinden Sie diese, indem Sie zuerst das Bild und anschließend den Ausdruck anklicken und beide so mit einer Linie verknüpfen. Eine andere Version dieser Übung ist, dass Sie die Bilder entsprechend dem Text ordnen müssen.

c) Es sind zwei Spalten gegeben. Ein Begriff aus der linken Spalte passt zu einem Begriff aus der rechten Spalte. Bilden Sie die korrekten Paare, indem Sie zuerst den Begriff in der linken Spalte und dann den passenden Begriff in der rechten Spalte anklicken.

d) Die Buchstaben des gesuchten Wortes sind durcheinander und Sie sind aufgefordert, diese in die richtige Reihenfolge zu bringen.

e) Begriffe sind in Gruppen sortiert. Bitte markieren Sie diejenigen, welche nicht in die jeweilige Gruppe passen.

f) Sie finden verschiedene Begriffe in der Übung, welche Sie vorgegebenen Gruppen zuordnen sollen.

g) Lesen Sie sich das Material aufmerksam durch und lernen die neuen Vokabeln.

h) Sie finden Bilder vor, zu welchen Sie die richtigen Wörter finden und in die dafür vorgesehenen Felder schreiben müssen.

i) Es sind nur einige Buchstaben vorgegeben. Finden Sie die fehlenden Buchstaben und schreiben Sie die kompletten Wörter in die dafür vorgesehenen Kästchen.

4.5. Textverständnis

a) Bevor Sie damit beginnen, die Sätze bzw. Wörter in eine sinnvolle Reihenfolge zu bringen, lesen Sie sich zunächst alle Einzelsätze durch. Um die Sätze in die richtige Reihenfolge zu sortieren, klicken Sie ein Feld an und ziehen es mit dem Cursor an die gewünschte Position. Die Bewegung wird durch blaue Pfeile und Positionslinien angezeigt. Um zu kontrollieren, ob Sie alles richtig gemacht haben, spielen Sie die Aufnahme ab.

b) Lesen Sie das vorhandene Material so lange durch, bis Sie den Inhalt gut verstanden haben. Danach führen Sie den gestellten Arbeitsauftrag aus, beantworten Sie beispielsweise die gestellten Fragen oder markieren Sie die richtige Reaktion.

4.6.

Buchstabieren

Buchstabieren ist sehr wichtig für Ihre Sprachkenntnisse. Buchstabierkenntnisse werden häufig gebraucht, z.B. dann, wenn Sie telefonieren. Sie brauchen dies zum Beispiel auch, um Ihren in anderen Sprachen vielleicht ungebräuchlichen Namen korrekt buchstabieren zu können.

Hören Sie sich das Audiomaterial gut an und wiederholen dieses, bis Sie es sicher beherrschen und problemlos jegliches Wort buchstabieren können.

4.7. Kreuzworträtsel

Diese kurzweiligen Übungen trainieren besonders Ihren Wortschatz und sind besonders geeignet, wenn Sie schon Lernfortschritte im Vokabellernen erzielt haben.

Tragen Sie die fehlenden Begriffe oder Übersetzungen in das Kreuzworträtsel ein.

5. Beschreibung der einzelnen Sprachkurse

5.1. Intensivkurs English

Im folgenden Abschnitt finden Sie eine ungefähre Einteilung der Lernerstufen. Lesen Sie sich diese durch um sich selbst besser einordnen zu können. Sollten Sie in dem von Ihnen gewählten Level größere Probleme haben, empfehlen wir zum vorherigen Level zurückzukehren und dort die Übungen noch einmal zu wiederholen.

In jedem Fall empfehlen wir Ihnen, die ersten Kapitel durchzugehen um sich mit dem Programm vertraut zu machen.

Englisch 0 richtet sich an Personen, die einfache Sätze und häufig gebrauchte Ausdrücke verstehen können.

Lerner von Englisch 1 können die Hauptpunkte eines Textes verstehen, wenn klare Standardsprache verwendet wird und wenn es um vertraute Dinge aus Arbeit, Schule, Freizeit usw. geht.

Englisch 2 richtet sich an Lerner, die die Hauptinhalte längerer Texte verstehen und sich relativ fließend unterhalten können.

Englisch 3 hat zum Ziel, dass Hauptinhalte zu konkreten und abstrakten Themen verstanden werden können und dass ein normales Gespräch mit Muttersprachlern ohne größere Anstrengung möglich ist.

Englisch 4 richtet sich an Lerner, die ein breites Spektrum anspruchsvoller Texte verstehen und sich spontan und fließend ausdrücken wollen.

Englisch 0 – Anfänger

Lesson 1 – Greetings and Introductions – Begrüßung und Vorstellung

Chapter A – Greetings and Introductions – Begrüßung und Vorstellung

In diesem Kapitel lernen Sie sich einander vorzustellen. Bekommen Sie ein erstes Gefühl für die Aussprache des Englischen und erlernen Sie einfache W-Fragen.

des Englischen und erlernen Sie einfache W-Fragen. 1. Fiona and Her English Class – Hören Sie

1. Fiona and Her English Class – Hören Sie sich den Dialog durch Anklicken der Abspielpfeile im Text an. Hörübung

2. In a Café Hörübung

3. Nicole and Fiona Hörübung

4. Phrases – Verfolgen Sie die richtige Zuordnung der Übersetzung zur Grußformel) Übersetzung

5.

‘Where is

Sie den Unterschied Hörübung

or ‘Where’s

– W-Fragen mit und ohne Lautkontraktion, hören

6. ‘How’, ‘Where’ and ‘What’ – Sehen Sie sich die Zuordnung des richtigen Frageworts an Grammatik

7. Short Forms Grammatik

9.

Practising Speaking – Sehen Sie, wie Sie die Sprecherrolle übernehmen können, um Ihre Aussprache zu vergleichen. Beachten Sie auch die Hilfe zur Übung unter der Überschrift „Practising Speaking“ Hörübung

10. Talking to Nadja Kowalski – Bereiten Sie sich auf die aktive Rolle in einem Dialog vor, in dieser Übung üben Sie aktives Übersetzen! Übersetzung

Chapter B – The Days of the Week – Die Wochentage

Hier lernen Sie die Wochentage und die Zahlen von 0-10 kennen. Denken Sie daran, dass Sie bei etwaigen Schwierigkeiten jederzeit das Wörterbuch zu Rate ziehen können.

1. Days of the Week in English – Lernen Sie die Wochentage, indem Sie diese auf den Bildern finden. Vokabeltraining

2. Days of the Week – Wenden Sie die Vokabeln der vorigen Übung an. Vokabeltraining

3. Numbers – Hören Sie sich das Gedicht aufmerksam an und sprechen Sie nach. Lernen Sie dabei die Zahlen. Hörübung

4. Fill in the Numbers – Ergänzen Sie die Zahlen in der Tabelle. Wenn Sie sich noch nicht ganz sicher sein sollte, gehen Sie zur vorigen Übung zurück. Vokabeltraining

5. What’s your Phone Number? Hörübung

6. Telephone Numbers Hörübung

Chapter C – Business Meetings – Geschäftliche Treffen

Im letzten Kapitel dieser Lektion lernen Sie das Alphabet und weitere nützliche Ausdrücke kennen, um sich mit anderen Menschen unterhalten zu können. Vergessen Sie nicht, immer genau auf Ihre Aussprache zu achten, damit sich nicht schon am Anfang Fehler einschleichen.

1. Before a Business Meeting – Können Sie die Sätze in die richtige Reihenfolge bringen, ohne sich vorher den Dialog anzuhören? Hörübung

2. Practising Speaking Hörübung

3. What’s Connie’s Phone Number? Hörübung

4. English Phrases and Their Translations – Verbinden Sie die deutschen und englischen Sätze miteinander. Übersetzung

5. Listening Hörübung

6. Hello and Goodbye Vokabeltraining

8.

Sound Groups Hörübung

9. Abbreviations Hörübung

10. Say It in English Übersetzung

Chapter M – Memory Box – Zur Erinnerung

1. Social Phrases

2. Short Forms & “How”, “Where” and “What”

Lesson 2 – A Birthday Party – Eine Geburtstagsfeier

Chapter A – Happy Birthday – Alles Gute zum Geburtstag

In diesem Kapitel kommen Sie das erste Mal mit Begriffen rund um Lebensmitteln in Berührung. Außerdem gibt es wieder wertvolle Übungen zur Aussprache.

1. A Birthday Party – Hören Sie sich das Lied genau an. Hörübung

2. A Telephone Call Hörübung

3. At the Party – Hören Sie, wie sich die Partygäste begrüßen. Hörübung

4. Food and Drinks 1 Hörübung

5. Food and Drinks 2 Hörübung

6. Make up a Dialogue – Versuchen Sie zunächst, den Dialog ohne ihn vorher zu hören in die richtige Reihenfolge zu brinfgen. Hörübung

7. Social English – Konzentrieren Sie sich auf das Audiomaterial, da die englischen Sätze nicht in Schriftform vorliegen. Hören Sie sich die Sätze ruhig so oft an, bis Sie sich sicher sind. Übersetzung

Chapter B – Numbers – Zahlen

Sie lernen hier weitere Zahlen und die korrekte Bildung der Uhrzeit, welche sich zum Deutschen grundlegend unterscheidet. Notieren Sie sich die wichtigsten Unterschiede, falls Sie sie später noch einmal wiederholen wollen. Außerdem werden Sie erneut ein Gefühl für W-Fragen bekommen.

1. A Poem Hörübung

2. Numbers 10-20 – Prägen Sie sich die Zahlen gut ein. Hörübung

3. Write down the numbers Hörübung

5.

What Time is it? 2 Hörübung

6. What Time is it? 3 Hörübung

7. When’s the Baseball Game? – Versuchen Sie den Unterschied zwischen der langen Form “it is” und der kurzen “it’s” zu hören. Hörübung

8. What To Say? Hörübung

9. “When” or “Where”? – Können Sie schon den Unterschied zwischen “when” und “where”? Grammatik

10. When’s the Party? Hörübung

Chapter C – “I Like” and “I Would Like” – “Ich möchte” und “Ich würde gerne”

In diesem Kapitel liegt der Schwerpunkt auf der Bildung von Fragen. Lernen Sie, richtig Fragen zu stellen und die Präpositionen “on” und “at” anzuwenden.

1. What Would You Like…? Hörübung

2. Would You Like…? 1 – Lesen Sie sich die einzelnen Teile des Dialogs zuerst alle durch, bevor Sie damit beginnen, diese in die richtige Reihenfolge zu bringen. Textverständnis

3. Would You Like…? 2 Übersetzung

4. Saying Goodbye Hörübung

5. The More We Are Together Hörübung

6. “On” or “at”? Grammatik

7. “On”, “At”, “When”, “Where” or “From”? Grammatik

8. English Sentences Textverständnis

Chapter M – Memory Box – Zur Erinnerung

1. Social Phrases

2. Question Words & Prepositions

Lesson 3 – Family and Friends – Familie und Freunde

Chapter A – Family and Friends – Familie und Freunde

Bis jetzt sind Sie mit Pronomen nur wenig in Berührung gekommen. Sie lernen in den folgenden Übungen “he”, “she”, “his”, “her”, “your”, “my” und “our” richtig anzuwenden. Sollten Sie dabei große Schwierigkeiten haben, schauen Sie sich unter “Mein Unterricht”, “Lernunterlagen”, “Grammatik Englisch 0” die Fürwörter an.

1.

Linda’s Friends Hörübung

2. Linda’s Family Hörübung

3. Looking at Photographs Grammatik

4. The Correct Word Grammatik

5. “His” or “Her”? Grammatik

6. The Photo Album Grammatik

Chapter B – “He” or “She” – “Er” oder “Sie”

In diesem Kapitel beschäftigen wir uns noch einmal mit Pronomen. Außerdem gibt es wertvolle Hörübungen, die Ihre Aussprache und Ihr Gespür für das Englische weiter verbessern sollen.

1. The Correct Word Grammatik

2. Translation Übersetzung

3. People Hörübung

4. Word Groups Vokabeltraining

5. “A” or “An” Hörübung

Chapter C – Colours and Numbers – Farben und Zahlen

Einen kleinen Teil der englischen Zahlen haben Sie schon kennengelernt; nun lernen Sie auch noch die Zahlen bis 30. Außerdem sind Übungen zu Farben und Uhrzeit in diesem Kapitel stark vertreten.

1. A Poem Hörübung

2. Colours Vokabeltraining

3. He, She, It Grammatik

4. Numbers 1-30 Hörübung

5. What Time Is It? 1 Hörübung

6. Listening Hörübung

7. What Time Is It? 2 Vokabeltraining

Chapter D – A Visitor – Ein Besucher

Das letzte Kapitel dieser Lektion befasst sich noch einmal eingehend mit W-Fragen. Sie lernen außerdem verschiedene Verwandschaftsbezeichnungen und Nomen im

Singular und Plural. Zum Schluss dürfen Sie Ihr erstes Kreuzworträtsel auf Englisch machen!

1. Ellen Is Greeting a Visitor to the Company Hörübung

2. Questions 1 Vokabeltraining

3. Questions 2 Vokabeltraining

4. Word Stress Hörübung

5. Translation Übersetzung

6. A Family Tree Vokabeltraining

7. Plural Forms Vokabeltraining

8. Write It in English Übersetzung

9. Words in English – Schaffen Sie es schon, dieses Kreuzworträtsel zu lösen? Kreuzworträtsel

Chapter M – Memory Box – Zur Erinnerung

1. Everyday Language

2. Grammar – “To Be”

3. Grammar – “A” and “An”

4. Grammar – Questions

5. Grammar – My, Your, His, Her, Our and ‘s after Nouns and Names

6. Grammar – Plural Forms

Revision Lesson 1 – Wiederholungslektion 1

In den Übungsabschnitten “Revision” wiederholen Sie einige Dinge aus den Lektionen zuvor.

Chapter A – Basic Phrases – Grundlegende Sätze

Hier werden Ihnen noch einmal Pronomina, Wochentage und Sätze aus dem Alltag vorgestellt.

1. The Calendar Übersetzung

2. Phrases Textverständnis

3. Crossword Puzzle Kreuzworträtsel

Lesson 4 – A Trip to Chicago – Eine Reise nach Chicago

Chapter A – A Trip to Chicago – Eine Reise nach Chicago

Vor einer Reise muss man an einiges denken. In den folgenden Übungen erlernen Sie das erforderliche Vokabular, um eine Reise planen zu können. Sie vertiefen des Weiteren Ihre Kenntnisse über den unbestimmten Artikel “a”.

1. Making Words Hörübung

2. Last Minute Check-Up Hörübung

3. Before the Trip Hörübung

4. Who Has What Vokabeltraining

5. Frequent Phrases Übersetzung

6. Yes or No? Hörübung

7. Are You Ready? Übersetzung

8. “A” or “An”? Grammatik

Chapter B – Time – Zeit

In Kapitel B liegt der Schwerpunkt auf Uhrzeit und Zahlen. Ihr Wissen wird vertieft beziehungsweise erweitert.

1. Times Vokabeltraining

2. What Time Is It? 1 Vokabeltraining

3. What Time Is It? 2 Hörübung

4. What Time Is It? 3 Vokabeltraining

5. Short Dialogues Hörübung

6. Numbers 30-101 Vokabeltraining

7. What Numbers can you hear? Hörübung

8. Good Friends Grammatik

Chapter C – In Chicago – In Chicago

Wissen Sie schon, wann man “have” und wann “has” anwendet? Wo liegt der Unterschied? Finden Sie es heraus und lernen Sie noch mehr nützliche Begriffe für eine Reise.

2.

A VIP at the Airport Hörübung

3. “Have” or “Has”? Grammatik

4. “His” or “Her”? Grammatik

5. Questions and Answers Textverständnis

6. Ready for Your Business Trip? Kreuzworträtsel

7. Word Order Textverständnis

Chapter M – Memory Box – Zur Erinnerung

1. Phrases – Not Understanding

2. Grammar – Possessive Pronouns

3. Grammar – Forms of “to be” and “to have”

4. Grammar – Questions and Short Answers

5. Grammar – “A” or “An”?

Lesson 5 – Likes and Dislikes – Gern und nicht gern

Chapter A – In a Restaurant – In einem Restaurant

In diesem Kapitel lernen Sie, wie man im Englischen Fragen mit “do” richtig stellt und was der Unterschied zwischen “like” und “likes” ist. Lesen Sie sich vor den Übungen ruhig die dazugehörige Grammatik unter “Mein Unterricht” durch.

1. A Dinner for Two Hörübung

2. Make Questions 1 Textverständnis

3. Make Questions 2 Grammatik

4. “Like” and “Likes” Grammatik

5. What Are Mike and Carol Saying? Hörübung

6. Mike and Carol Hörübung

7. Questions with “Do” Grammatik

8. Frequent Phrases 1 Übersetzung

Chapter B – Weather – Wetter

Über das Wetter redet man oft. Damit Sie das auch im Ausland können, lernen Sie hier die wichtigsten Begriffe und Redewendungen. Sie kommen auch zum ersten Mal mir Adverbien in Berührung, weshalb Sie sich die Grammatik dazu noch anschauen sollten. Des Weiteren lernen Sie Präpositionen und dürfen wieder ein Kreuzworträtsel ausfüllen.

1. Small Talk about the Weather 1 Vokabeltraining

2. The Correct Word Grammatik

3. Phrases about the Weather Hörübung

4. What’s the Weather like Today? Hörübung

5. Talking about Weather Hörübung

6. Nicole’s Room Grammatik

7. Where Is My Mobile Phone? Grammatik

8. You Are My Sunshine Hörübung

9. Small Talk about the Weather 2 Textverständnis

10. Weather Puzzle Kreuzworträtsel

11. In the Classroom Grammatik

Chapter C – Talking to Someone – Mit jemandem reden

Der Schwerpunkt dieses Kapitels liegt auf Hören und Sprechen. Achten Sie weiterhin ganz genau auf Ihre Aussprache. Dies ist sehr wichtig!

1. A Dinner Invitation Hörübung

2. An Interview Hörübung

3. Does Jane Go to Dinner with Bryan? Hörübung

4. Responses to the Sentences Textverständnis

5. Ellen and Jack Meet in the Office Hörübung

Chapter M – Memory Box – Zur Erinnerung

1. Phrases – Everyday English, Invitation

2. Grammar – Forms of “To Like”

Lesson 6 – Hobbies – Hobbies

Chapter A – Hobbies – Hobbies

In diesem Kapitel lernen Sie, über Hobbies zu reden. Prägen Sie sich das Vokabular gut ein und überlegen Sie sich einmal, wie Sie jemandem sagen würden, was Sie selbst gerne in Ihrer Freizeit machen.

1. Your Free Time 1 Vokabeltraining

2. I Like…/ I Don’t Like… Grammatik

3. An Interview Hörübung

4. Likes and Dislikes Grammatik

5. Frequent Phrases Übersetzung

6. Some People Like It – Some Don’t Grammatik

7. Your Free Time 2 Hörübung

8. Your Free Time 3 Hörübung

Chapter B – Months of the Year – Die Monate des Jahres

Kennen Sie schon die Bezeichnungen für die verschienen Jahreszeiten und Monate? Lernen Sie diese in den folgenden Übungen. Vergessen Sie nicht, sich vorher die Vokabeln anzuschauen!

1. Months Hörübung

2. What Is What? Vokabeltraining

3. A Poem Hörübung

4. Days, Weeks, Months and Seasons Vokabeltraining

5. A Crossword Puzzle Kreuzworträtsel

6. Seasons Vokabeltraining

7. About Connie and Richard Grammatik

8. Ellen and Jack on the Phone Hörübung

9. A Telephone Dialogue Hörübung

10. The Word Stress Hörübung

Chapter M – Memory Box – Zur Erinnerung

1. Comforting Phrases

2. Grammar – Positive and Negative Forms

Revision Lesson 2 – Wiederholungslektion 2

Chapter A – Likes and Dislikes – Gern und nicht gern

Festigen Sie Ihr Wissen durch Wiederholen! In den folgenden Übungen geht es um Fragen und Antworten, die Monate und den Unterschied zwischen “like” und “likes”.

1. What’s the Right Answer? Textverständnis

2. Months Übersetzung

3. Can You Help Connie Again? Grammatik

4. Word Order Textverständnis

5. ABC Quiz Vokabeltraining

Lesson 7 – Homes and Houses – Heimat und Häuser

Chapter A – My Home – Meine Heimat

In diesem Kapitel lernen Sie Negation. Wie verneinen Sie eine Frage? Was ändert sich an der Wortstellung? Schauen Sie sich auch die Grammatik an! Thematisch dreht sich alles um Wohnen.

1. Homes and Houses Vokabeltraining

2. Where Do You Live, Connie? Hörübung

3. About Connie Hörübung

4. The Housewarming Party Hörübung

5. Colin and Jessica Hörübung

6. Where Do They Live? Hörübung

7. Where Do You Live, Fiona? Hörübung

8. Practising Speaking Hörübung

9. Positive and Negative Grammatik

Chapter B – My House – Mein Haus

Befassen Sie sich eingehend mit der Beschreibung eines Hauses beziehungsweise einer Wohnung. Lernen Sie die verschiedenen Vokabeln gut!

1. A Big House Vokabeltraining

2. Fiona’s House Hörübung

3. House Description Grammatik

4. An Ordinary Day Vokabeltraining

5. House for Sale Textverständnis

6. Little Boxes Hörübung

Chapter C – Hotels – Hotels

Negationen im Englischen sind nicht so einfach. Wenden Sie das bisher gelernte an. Sie befassen sich hier außerdem mit Adjektiven und Adverbien.

1. Hotel Rooms Grammatik

2. On the Phone Hörübung

3. What Is the Hotel Like? Hörübung

4. Jack and Ellen’s Phone Call Textverständnis

5. I’m in Vienna Grammatik

Chapter D – Something More – Noch mehr

Wiederholen Sie noch einmal einiges von dem, was Sie bisher gelernt haben. Achten Sie besonders auf die Anwendung der Präpositionen und üben Sie, den längeren Text zu lesen und gut zu verstehen.

1. Where Do You Live? Übersetzung

2. A New Flat Grammatik

3. Walter Smith Textverständnis

4. What Is It? Vokabeltraining

Chapter M – Memory Box – Zur Erinnerung

1. Everyday Language

3.

Grammar – Prepositions

Lesson 8 – Daily Routine – Alltag

Chapter A – Daily Routine – Alltag

Lernen Sie über Ihren Alltag zu sprechen und das Verb “go” anzuwenden. Wichtig sind auch die festen Bedeutungen von Verb – Nomen – Kombinationen.

1. A Working Day Vokabeltraining

2. How Do You Spend Your Day? Hörübung

3. Everyday Activities 1 Vokabeltraining

4. Everyday Activities 2 Textverständnis

5. True or False? Hörübung

6. Always or Never? 1 Grammatik

7. Go Vokabeltraining

8. Always or Never? 2 Grammatik

9. What’s Her Job? Vokabeltraining

Chapter B – How Do They Feel? – Wie fühlst du dich?

Beschäftigen Sie sich noch einmal eingehend mit Adjektiven und der Beschreibung eines Tagesablaufs.

1. I Feel… Hörübung

2. The Boring Life of Mr. Peabody Vokabeltraining

Chapter C – Sports and Games – Sport und Spiele

In diesem Kapitel lernen Sie, über verschiedenste Sportarten zu reden. Wer erfährt denn nicht gerne etwas über die Freizeitgestaltung seiner Mitmenschen?

1. Sports Vokabeltraining

2. At the Sports Centre Hörübung

3. What Would You Like To Do? Hörübung

4. Free Time Hörübung

6.

Talking about Sports 2 Vokabeltraining

7. At the Colosseum Sports Centre Hörübung

8. Sentences Textverständnis

9. Say It in English Übersetzung

Chapter M – Memory Box – Zur Erinnerung

1.

Everyday Language

2.

Simple Present

3.

Verbs in the 3 rd Person Singular

4.

Adverbs of Frequency

Lesson 9 – Yesterday – Gestern

Chapter A – Yesterday – Gestern

In den ersten acht Kapiteln haben wir lediglich das Simple Present, also die Gegenwartsform verwendet. Hier lernen Sie nun auch das Simple Past kennen. Schauen Sie sich zunächst die Grammatik eingehend an, dann werden Ihnen die Übungen leichter fallen!

1. What Did Connie Do Yesterday? Hörübung

2. Simple Past Forms Grammatik

3. Regular and Irregular Verbs Vokabeltraining

4. Verbs in Simple Past 1 Hörübung

5. Verbs in Simple Past 2 Hörübung

Chapter B – Past – Vergangenheit

Vertiefen Sie Ihr Wissen über das Simple Past. Wie verhält es sich in Verbindung mit Negation?

1. Simple Past Grammatik

2. The Benson Family Grammatik

3. Marjorie’s Busy Week Hörübung

4. How Was Marjorie’s Week? Hörübung

Chapter C – A Day in a Life – Ein Tag im Leben

Man kann sich auf viele verschiedene Arten fortbewegen. Lernen Sie einige Begriffe zu diesem Thema auf Englisch.

1. Amy Mathews Textverständnis

2. Other Verbs Grammatik

3. Transport Vokabeltraining

4. Questions and Answers Grammatik

5. How Did They Get to Class? Hörübung

6. How Did They Get to Work? Grammatik

7. A Questionnaire Grammatik

8. How Often Do You Go by Car? Hörübung

Chapter M – Memory Box – Zur Erinnerung

1. Everyday Language

2. Grammar – Prepositions

3. Grammar – Simple Past

Revision Lesson 3 – Wiederholungslektion 3

Chapter A – About You – Über dich

Wiederholen Sie noch einmal verschiedene Aspekte der letzten Lektionen. So können Sie sehen, wie gut Sie aufgepasst haben.

1. A Crossword Kreuzworträtsel

2. Questions and Answers Textverständnis

3. Riddles Textverständnis

4. What Is Your Life Style Like? Textverständnis

Lesson 10 – Personal History – Persönliche Geschichte

Chapter A – Personal History – Persönliche Geschichte

Lernen Sie in diesem Kapitel weitere Verb-Nomen-Kombinationen und die korrekte Verwendung des Verbs “to be” im Simple Past. Üben Sie außerdem kurze Sätze im

Simple Past zu formulieren.

1. Combinations Grammatik

2. I Was Born in… Grammatik

3. Was – Were Grammatik

4. The Life of Markus Schneider Grammatik

Chapter B – Helmut’s Strudel Coffee Shop – Helmuts Strudelcafé

In diesem Kapitel lernen Sie, wie man in einem Restaurant bestellt und vertiefen ihr schon vorhandenes Wissen über Verben im Simple Present und Simple Past. Üben Sie weiterhin an einer korrekten Aussprache!

1. Helmut’s Story Textverständnis

2. A Newspaper Article Textverständnis

3. Simple Past Grammatik

4. Helmut’s Life Line Textverständnis

5. Infinitive and Simple Past Grammatik

6. A Viennese Coffee? Hörübung

7. The Order Textverständnis

8. On a Diet Hörübung

Chapter C – At the Office – Im Büro

Lernen Sie neue Adjektive und Adverbien, um die Welt um Sie herum besser beschreiben zu können. Üben Sie Antworten auf Fragen selbst du schreiben und bei den Hörübungen genau hinzuhören.

1. A Phone Call 1 Hörübung

2. A Phone Call 2 Hörübung

3. Positive and Negative Words Vokabeltraining

4. How Was Your Weekend? Hörübung

5. Positive or Negative? Vokabeltraining

6. Small Talk Grammatik

Chapter M – Memory Box – Zur Erinnerung

1. Everyday Language

2. Grammar – Simple Past

3. Prepositions

Lesson 11 – People at Work – Menschen bei der Arbeit

Chapter A – Work – Arbeit

Lernen Sie in diesem Kapitel verschiedenste Berufsbezeichnungen und deren Arbeitsplätze kennen. Lernen Sie außerdem, mit dem Ausdruck “what do you do” umzugehen. Zum Schluss wiederholen Sie noch einmal das Simple Pres und das Simple Past.

1. People at Work Vokabeltraining

2. Who Works Where? Vokabeltraining

3. What Do You Do? Hörübung

4. About Fiona Hörübung

5. What Do They Do? Grammatik

6. We All Have Jobs Hörübung

7. About Fred, Carol, Brad and Daniel Hörübung

8. Revision 1 Grammatik

9. Revision 2 Grammatik

Chapter B – At the Office – Im Büro

In Kapitel B dieser Lektion haben Sie die Möglichkeit, einige Präpositionen zu wiederholen und Hörübungen zu machen. Sie müssen ergänzend Fragen beantworten.

1. Linda’s Office Grammatik

2. True or False? Textverständnis

3. Linda’s Jobs Vokabeltraining

4. Listen to Linda Hörübung

5. At Work in the Morning Grammatik

Chapter C – More Job – Mehr Arbeit

Vertiefen Sie Ihr Wissen über die Arbeitswelt und üben noch einmal das Lesen eines Textes und die anschließende Informationsverarbeitung.

1. What Do You Do, Richard? Hörübung

2. About Richard Hörübung

3. On the Phone Grammatik

4. A Crossword Kreuzworträtsel

5. What Was Her Job? Textverständnis

6. Nosy Questions Textverständnis

7. Say It in English Übersetzung

Chapter M – Memory Box – Zur Erinnerung

1. Everyday Language

2. Phrases – Asking about Jobs

Lesson 12 – Holidays – Ferien

Chapter A – Holidays – Ferien

Lernen Sie das nötige Vokabular um Ihre Ferien zu beschreiben. Denken Sie daran, auch die sehr sinnvolle Methode RE-WISE zu benutzen um so die Vokabeln besser zu lernen.

1. Your Last Holidays Vokabeltraining

2. Holiday Activities Vokabeltraining

3. Connie’s Last Holiday 1 Hörübung

4. A Holiday in Greece Hörübung

5. Connie’s Last Holiday Hörübung

6. Their Holiday Vokabeltraining

7. A Sightseeing Tour in Manhattan Hörübung

Chapter B – Vacations – Urlaub

Wiederholen Sie das Simple Past und bilden selbst Sätze mit den vorgegebnen Vokabeln. Lernen Sie außerdem einige sinnvolle Verb – Nomen – Kombinationen kennen.

1.

Focus on California Textverständnis

2. A Letter From New York Grammatik

3. New York Grammatik

4. Holidays Grammatik

5. Bob and Dora Grammatik

6. Fun holidays Grammatik

Chapter C – Something More – Noch etwas

Lernen Sie weitere Verkehrsmittel kennen. Nun kommt ein weiterer wichtiger Ausdruck: “going to”. Lernen Sie mit ihm umzugehen.

1. Map of Europe Vokabeltraining

2. Lisa’s Trip Hörübung

3. In Europe Hörübung

4. On the Phone Hörübung

5. Where Are You Going on Holidays? Hörübung

6. Goodbye Hörübung

7. Say It in English Übersetzung

Chapter M – Memory Box – Zur Erinnerung

1. Everyday Language

2. Grammar – Simple Past

3. Grammar – Going To

Revision Lesson 4 – Wiederholungslektion 4

Chapter A – Basic Pursuits – Grundlegendes Streben

Wiederholen Sie einige Begriffe aus Beruf und Urlaub durch eine kleine Übersetzung und Vokabeltraining.

1. Translation Übersetzung

2. Word Sequence Textverständnis

Englisch 1 – Fortgeschrittene Anfänger

Lesson 1 – Meeting and Greeting People – Leute treffen und begrüssen

Chapter A – At the English Class – Im Englischunterricht

Hier lernen Sie, sich mit anderen Menschen bekannt zu machen und wo der Unterschied liegt, zwischen der Begrüßung bekannter und unbekannter Personen. Können Sie schon ohne Probleme einer Unterhaltung folgen?

1. Saying Hello 1 – Hören Sie sich die Dialoge gut an. Welche Wörter fehlen? Hörübung

2. Saying Hello 2 Hörübung

3. Greeting New People Hörübung

4. Greeting People You Know Hörübung

5. A New Student – Übernehmen Sie eine akrive Rolle in dieser Übung. Hörübung

6. What Are the Sentences – Bilden Sie Sätze mit den vorgegebenen Vokabeln. Textverständnis

7. Who Says What? Textverständnis

8. Meeting New People vs. Meeting Friends Textverständnis

9. Phrases Textverständnis

Chapter B – Listening – Zuhören

Hier lernen Sie das englische Alphabet. Achten Sie besonders auf die genaue Aussprache der Buchstaben, damit Sie später auch einmal Ihren Namen buchstabieren können.

1. Learning the Alphabet Hörübung

2. What Do You Hear? Hörübung

3. The English Alphabet Hörübung

4. Spelling Buchstabieren

Chapter C – Checking in – Einchecken

In diesem Kapitel lernen Sie, wie Sie auf Englisch in ein Hotel einchecken. Denken Sie daran, bei Verständnisproblemen das Wörterbuch zu konsultieren.

2.

At the Reception 2 Hörübung

Chapter D – Numbers – Zahlen

Lernen Sie die Zahlen von eins bis zehn.

1. Numbers Hörübung

Chapter E – Phone Calls – Telefongespräche

Hier lernen Sie wichtige Redewendungen für ein Telefongespräch. Wie gehen Sie vor, wenn Sie sich entschuldigen müssen, weil Sie krank sind? Was müssen Sie im Allgemeinen bei einem Telefongespräch auf Englisch beachten?

1. Saying Sorry – Entscheiden Sie selbst, ob Sie den Text sehen wollen oder nicht. Hörübung

2. Arranging a Meeting Hörübung

3. Sonja Is Ill Hörübung

4. ‘You’ or ‘Yours’? Grammatik

5. Short and Long Forms Grammatik

Chapter M – Memory Box – Zur Erinnerung

1. Phrases – Meeting, Greeting, Saying Goodbye

2. Phrases – Helping People

3. Grammar – Personal Pronouns

4. Grammar – Determiners

5. Phrases – Saying Please, Thanks, Sorry

6. Grammar – Short and Long Verb Forms

Lesson 2 – On the Move – Unterwegs

Chapter A – Nationalities – Nationalitäten

Hier lernen Sie die verschiedenen Nationalitäten auf Englisch kennen. Können Sie schon die Nationalitäten den Ländern zuordnen?

1. Nationalities – Versuchen Sie, den Bildern die Nationalitäten zuzuordnen. Vokabeltraining

3.

A Newcomer Hörübung

4. Nationalities and Countries Vokabeltraining

5. Who’s from Where? Hörübung

6. Where Are You From? 1 Textverständnis

7. Where Are You From? 2 Grammatik

8. Where Are They From? Textverständnis

9. Countries and Nationalities Vokabeltraining

Chapter B – Hotels – Hotels

In diesem Kapitel lernen Sie Adjektive und Adverbien, außerdem Präpositionen. Passen Sie bei den Hörübungen weiterhin ganz genau zu, damit sich Ihre Aussprache festigt.

1. Phoning Home Hörübung

2. What Is There? 1 Textverständnis

3. Where Is What? Grammatik

4. Adjectives Hörübung

5. What Is There? 2 Grammatik

6. What Are the Differences? Vokabeltraining

7. Listen and Repeat Hörübung

8. What Is Missing? Hörübung

Chapter C – Talking about Cars – Über Autos reden

Üben Sie noch einmal Personalpronomen und Ihre Fähigkeit, gesprochene Sprache zu verstehen. Vergessen Sie nicht, dass Sie die Möglichkeit haben, Vokabeln in die Funktion RE-WISE zu übertragen, um diese zu wiederholen.

1. Cars Hörübung

2. What Car Is It? Vokabeltraining

3. What’s Missing? Grammatik

4. “He”, “She” or “It”? Grammatik

5. A Puzzle Textverständnis

7.

Here’s My Card Textverständnis

Chapter M – Memory Box – Zur Erinnerung

1. Grammar – Capital Letters

2. Vocabulary – Nationalities

3. Phrases – Describing Things

4. Grammar – Personal Pronouns

5. Grammar – Indefinite Articles

6. Grammar – there Is/ There Are

7. Grammar – Have Got + Has Got

8. Grammar – Simple Present: To Be

9. Grammar – Short and Long forms of To Be and To Have

Lesson 3 – Getting There – Dorthin kommen

Chapter A – Getting There – Dorthin kommen

Dieses Kapitel beschäftigt sich fast ausschließlich mit Hören und Aussprache. Üben Sie konzentriert!

1. Two Poems Hörübung

2. Opposites Hörübung

3. Which Words Sound the Same? Hörübung

4. Word Groups Vokabeltraining

5. Same Letter, Different Sound Hörübung

Chapter B – Which Way? – Welche Richtung?

Werden Sie auch von Zeit zu Zeit nach dem Weg gefragt? Oder wissen Sie manchmal nicht, wie Sie zu einem bestimmten Ort kommen? Wenn Sie die folgenden Übungen durchgehen, sollten Sie in der Lage sein, anderen den Weg auf Englisch zu beschreiben und selbst nach dem Weg zu fragen.

1. What’s Correct? Vokabeltraining

2. Asking for Help Hörübung

3. What’s Missing? Hörübung

5.

Finding the Way Hörübung

6. Showm Them the Way! Textverständnis

Chapter C – Numbers – Zahlen

Lernen Sie im folgenden Kapitel die Zahlen vor allem über zehn. Kennen Sie schon die Ausdrücke “first, second…”?

1. More Numbers Vokabeltraining

2. Which Number Is It? 1 Hörübung

3. Ordinal Numbers Vokabeltraining

4. Which Number Is It? 2 Hörübung

Chapter D – Transport – Transport

Sie haben viele Möglichkeiten, sich fortzubewegen. Lernen Sie die Ausdrücke auf Englisch in den folgenden Übungen.

1. How Do You Get There? Vokabeltraining

2. And What about Mr. Smith? Grammatik

3. What’s Missing? Vokabeltraining

4. Sound Groups Hörübung

Chapter E – Going to a Meeting – Zu einem Meeting gehen

Wiederholen Sie in diesem Kapitel einige Dinge der vergangenen Lektionen. Üben Sie zum Beispiel noch einmal die Uhrzeit und Präpositionen.

1. What Comes First? Textverständnis

2. Which Floor? Hörübung

3. At the Reception Hörübung

4. The Meeting Hörübung

5. A Typical Day Grammatik

6. Prepositions Grammatik

Chapter M – Memory Box – Zur Erinnerung

1. Phrases – Getting There

2. Everyday Phrases

3. Grammar – Simple Present

Revision Lesson 1 – Wiederholungslektion 1

Chapter A – Revision – Wiederholung

Wiederholen Sie noch einmal einige Vokabeln und Redewendungen aus den Lektionen eins bis drei. So bekommen Sie ein Gefühl dafür, wie gut Sie sich das bisher Gelernte tatsächlich eingeprägt haben.

1. Making Words Vokabeltraining

2. Vocabulary Grammatik

3. “You” as an Object Textverständnis

4. Short and Long forms Grammatik

5. Complete the Questions Textverständnis

6. Answers Textverständnis

Lesson 4 – World of Work – Die Arbeitswelt

Chapter A – Jobs – Jobs

Lernen Sie in diesem Kapitel über Ihre Arbeit zu sprechen. Außerdem können Sie die Anwendung des unbestimmten Artikels noch einmal üben.

1. Talking About Jobs Hörübung

2. Words for Work Hörübung

3. Words for Work – Explanation Hörübung

4. Radio Talk Textverständnis

5. Who Does What? Hörübung

6. “A” or “An”? Grammatik

7. Anagram Quiz Vokabeltraining

Chapter B – An Interview – Ein Interview

In diesem Kapitel lernen Sie, über Ihre Arbeit zu sprechen. Des Weiteren kommt eine neue Zeitform, das Present Perfect, hinzu. Lesen Sie sich zunächst die Grammatik hierzu durch, damit Ihnen die Übungen einfacher fallen.

1. An Interview in a Newsletter Textverständnis

2. Bettina at Work Textverständnis

3. “Likes” and “Doesn’t Like” Hörübung

4. An Interview with Jerry Roberts 1 Hörübung

5. An Interview with Jerry Roberts 2 Hörübung

6. About Jerry Textverständnis

7. Bettina’s Working Day Grammatik

8. “She” or “He”, “Her” or “His”? Grammatik

9. Who Does That? Textverständnis

10. How Long Have You Lived Here? Hörübung

11. Present Perfect Grammatik

Chapter C – The Right Job – Der richtige Job

Üben Sie in den folgenden Übungen noch einmal ein Telefonat zu führen und einige wichtige Ausdrücke ins Englische zu übersetzen.

1. The Right Job for You? Textverständnis

2. A Phone Call Hörübung

3. Telephone Dialogues Textverständnis

4. What’s My Job? Hörübung

5. Party Talk Hörübung

6. Telephone Language Grammatik

7. Write It in English! Übersetzung

Chapter M – Memory Box – Zur Erinnerung

1. Everyday Phrases – Work

2. Everyday Phrases – On the Phone

4.

Grammar – Prepositions

Lesson 5 – Entertaining Guests – Gäste unterhalten

Chapter A – Entertaining Guests – Gäste unterhalten

Lernen Sie in diesem Kapitel die Wochentage und mit der Phrase “I’m looking forward to…” umzugehen.

1. Days of the Week 1 Hörübung

2. The Answering Machine Hörübung

3. I’m Looking Forward to … Grammatik

4. What Goes Together? Textverständnis

5. Days of the Week 2 Vokabeltraining

6. At a Party Hörübung

Chapter B – A Visit from Aunt Mary – Tante Mary kommt zu Besuch

Wiederholen Sie in den folgenden Übungen Pronomen und lernen einige Bezeichnungen für die verschiedenen Mitglieder einer Familie. Sie haben auch die Möglichkeit, an Ihrer Aussprache zu arbeiten.

1. A Visit from Aunt Mary 1 Hörübung

2. A Visit from Aunt Mary 2 Hörübung

3. Making Word Pairs Vokabeltraining

4. “He”, “She” and “They” Grammatik

5. Family Riddle? Easy! Vokabeltraining

6. A Visitor to the Company Hörübung

7. Practising Speaking Hörübung

8. What To Say? Grammatik

Chapter C – In a Restaurant – In einem Restaurant

Lernen Sie, wie man in einem Restaurant bestellt und üben ein paar Vokabeln. Lesen Sie außerdem einen längeren Text auf Englisch und ziehen daraus erfragte Informationen.

1. At a Bavarian Restaurant Hörübung

3.

Dialogue in a Restaurant Textverständnis

4. What Would You Like to Drink? Textverständnis

5. Positives and Negatives Grammatik

6. Three of a kind Vokabeltraining

7. Mary’s Letter to Uncle Bob Textverständnis

8. Everyday Language Hörübung

Chapter M – Memory Box – Zur Erinnerung

1. Social English

2. Grammar – Genitive ‘s

3. Grammar – Simple Present: To Be

Lesson 6 – What’s in a Name? – Was versteckt sich in einem Namen?

Chapter A – Names – Namen

In diesem Kapitel lernen Sie einiges über Berühmtheiten. Das Simple Past wird auch wiederholt, weshalb Sie sich die Grammatik dazu noch einmal anschauen sollten.

1. What’s in a Name? Hörübung

2. Famous Names Vokabeltraining

3. Who Was Who? Textverständnis

4. Simple Past Grammatik

5. Radio Programme Hörübung

6. What Do You Answer? Textverständnis

7. A Crossword Puzzle Kreuzworträtsel

Chapter B – Simple Past – Das Präteritum

In diesem Kapitel kommen noch einmal einige Übungen zum Simple Past. Wie gut beherrschen Sie diese Zeitform schon?

1. What about You? Grammatik

2. A Short History Hörübung

4.

Making Questions Textverständnis

5. Simple Past Forms Grammatik

6. William Shakespeare Grammatik

7. A Cartoon Vokabeltraining

Chapter C – The Seasons of the Year – Die Jahreszeiten

Lernen Sie in diesem Kapitel die Jahreszeiten und Monate. Üben Sie auch hier Ihre Aussprache und konzentrieren Sie sich dabei gut, damit sich keine Fehler einschleichen.

1. Months and Seasons Kreuzworträtsel

2. Season Poems Hörübung

3. What Season Is It? Hörübung

4. Questions and Answers Textverständnis

5. A Call from Aunt Mary Hörübung

6. Master Your Listening Skills Hörübung

7. Little Bit of Speaking Hörübung

Chapter M – Memory Box – Zur Erinnerung

1. Grammar – Simple Past

2. Grammar – Questions and Short Answers in the Simple Past

Revision Lesson 2 – Wiederholungslektion 2

Chapter A – Vocabulary Games and Tense Revision

Wiederholen Sie einige wichtige Fakten aus den Lektionen vier bis sechs. Kontrollieren Sie Ihren Lernfortschritt.

1. The Odd One Out Vokabeltraining

2. Numerals Vokabeltraining

3. Verbs Grammatik

4. From Rags to Riches Grammatik

Lesson 7 – Shopping – Einkaufen

Chapter A – Shopping – Einkaufen

In diesem Kapitel lernen Sie, über einen Einkauf zu reden und einige neue Begriffe.

1. New Hat – New Shoes Hörübung

2. New Shoes Hörübung

3. “That“ or “Those“? Vokabeltraining

4. Intonation Practice Hörübung

5. Make up the Sentences Grammatik

Chapter B – Self Scan Shopping – Self Scan Shopping

Dieses Kapitel dient hauptsächlich dazu, Ihre Fähigkeit, gelesenen Text zu verstehen und zu verarbeiten zu festigen. Gehen Sie mit viel Ruhe und Geduld an die Aufgaben.

1. New Shopping System Textverständnis

2. What Did Pam and Ken Do? Textverständnis

3. A Shopping Puzzle Kreuzworträtsel

4. Sound & Spelling Hörübung

5. Making Questions Textverstehen

6. Self Scan Shopping – Questions and Answers Textverständnis

Chapter C – Shopping Habits – Einkaufsgewohnheiten

Im finden Sie vor allem Übungen zum Simple Past. Seien Sie sich sicher, dass Sie diese Zeitform beherrschen.

1. A Survey Hörübung

2. Opening Hours Textverständnis

3. A Business Trip Grammatik

4. “Was” or “Were”? Grammatik

5. The Three Bears Grammatik

Chapter M – Memory Box – Zur Erinnerung

2.

Grammar – Describing Things + That/Those

Lesson 8 – Daily Life – Always the Same – Der Alltag – Immer das Gleiche

Chapter A – Daily Life – Der Alltag

Lernen Sie in diesem Kapitel sich über Ihren Alltag zu unterhalten. Vielleicht können Sie Ihren Alltag schon nach diesen Übungen beschreiben?

1. What Do You Do Every Day? Textverständnis

2. What Comes First? 1 Vokabeltraining

3. Correct the Mistake Grammatik

4. What Comes First? 2 Textverständnis

Chapter B – Could You Help Me Out? – Könnten Sie mir helfen?

Der Schwerpunkt dieser Lektion liegt auf dem Simple Past. Wiederholen Sie einige Verben und die korrekte Anwendung dieser Zeitform.

1. Yesterday Grammatik

2. Bridget Jones Textverständnis

3. Margaret and Irene Hörübung

4. Who Did What? Hörübung

5. What’s Missing? Grammatik

Chapter C – Life Changes – Das Leben ändert sich

Die folgenden Übungen befassen sich mit den bisher gelernten Zeitformen Simple Present, Simple Past und Present Perfect. Schauen Sie sich diese Zeitformen im Vergleich an.

1. What’s Happened to You? Textverständnis

2. What Have You Done Today? Grammatik

3. Simple Present, Simple Past and Present Perfect Grammatik

4. What’s Happened To Them? Hörübung

5. Simple Present, Simple Past or Present Perfect Grammatik

6. A Working Life Begins Hörübung

8.

Daily Life in Two Countries Hörübung

Chapter M – Memory Box – Zur Erinnerung

1. Grammar – Adverbs of Frequency

2. Phrases

3. Grammar – Talking about the Past

Lesson 9 – Leisure Time – Freizeit

Chappr A – Leisure Time – Freizeit

In diesem Kapitel können Sie das Lesen von längeren Texten üben. Präpositionen werden auch noch einmal wiederholt.

1. A Writer Grammatik

2. What Is the Text about? Textverständnis

3. Is This English? Vokabeltraining

4. Finish the Story Textverständnis

5. Prepositions Grammatik

6. Activities 1 Vokabeltraining

7. Activities 2 Vokabeltraining

Chapter B – Times – Zeiten

Wiederholen Sie noch einmal die Jahreszeiten und üben einige Vokabeln.

1. What’s Missing? Grammatik

2. The Weather Vokabeltraining

3. Hot Summer – Cold Winter Vokabeltraining

4. An August Afternoon Hörübung

Chapter C – Holiday – Urlaub

Reden Sie über Ihre Pläne für den nächsten Urlaub. In diesem Kapitel kommen Sie in Berührung mit deiner Futurform im Englischen, weshalb Sie sich die Grammatik gut durchlesen sollten.

1.

Holidays of Their Dreams Vokabeltraining

2. E-mails Textverständnis

3. Talking about Plans Vokabeltraining

4. I’ve Always Wanted to… Textverständnis

5. Always Wanted to… Hörübung

6. Plans for the Weekend Hörübung

7. Carol, Roger and Graham Hörübung

8. Whole Sentences Textverständnis

Chapter M – Memory Box – Sich Erinnern

1. Phrases – Answering Questions

2. Asking for the Future

3. Talking about Dreams

Revision Lesson 3 – Wiederholungslektion 3

Chapter A – Making Questions – Fragen bilden

Mit Revision können Sie einige wichtige Fakten aus den vorigen Kapiteln, hier sieben bis neun, wiederholen. Testen Sie sich selbst, wie gut Sie waren und was Sie schon alles können.

1. Questions, Questions, Questions Textverständnis

2. Things to Wear Grammatik

3. Wordsearch Vokabeltraining

4. No Time, No Money, No… Textverständnis

Lesson 10 – Eating Out – Auswärts Essen gehen

Chapter A – Eating Out – Auswärts Essen gehen

Üben Sie in diesem Kapitel das Hören. Wie gut können Sie die gesprochene Sprache schon verstehen und dazu Fragen beantworten?

1. Going Out To Eat Hörübung

2. Where Do They Eat? Hörübung

4.

What Goes with What? Hörübung

5. Listen and Answer Hörübung

6. Let’s Go out to Eat! 1 Hörübung

7. Let’s Go out to Eat! 2 Hörübung

Chapter B – Restaurants – Restaurants

In diesem Kapitel vertiefen Sie Ihr Wissen darüber, wie man in einem Restaurant bestellt. Bei Schwierigkeiten, konsultieren Sie entweder das Wörterbuch, oder die Grammatik. Beides kann sehr sinnvoll sein, sollten Sie einmal nicht weiterkomme.

1. Who Says What? Vokabeltraining

2. Ordering in a Restaurant Textverständnis

3. Correct Order Textverständnis

4. Questions and Answers Textverständnis

5. Restaurant Language Vokabeltraining

Chapter C – Holidays – Ferien

Lernen Sie die verschiedenen Feiertage kennen. Einige sind Ihnen vielleicht auch schon geläufig. Wiederholen Sie die Zeitformen Simple Present, Simple Past und Present Continuous.

1. Holidays and Celebrations Grammatik

2. St. Patricks Day Textverständnis

3. Connie and Mary Say Goodvye Hörübung

4. Listening Comprehension Hörübung

5. Fixed Plans Grammatik

6. Tense Review Grammatik

7. Which Tense? Grammatik

8. Arranging to Meet 1 Hörübung

9. Arranging to Meet 2 Hörübung

Chapter M – Memory Box – Zur Erinnerung

1. In a Restaurant

2. Plans for the Future

3. Talking about Time

Lesson 11 – Communication – Kommunikation

Chapter A – Communication – Kommunikation

Hier lernen Sie die Insel Eigg kennen. Lesen Sie einige Texte darüber und lernen Sie, diese Information sinnvoll anzuwenden.

1. Let’s Go Surfing Textverständnis

2. Looking at the Homepage Textverständnis

3. What Goes Where? Vokabeltraining

4. Internet Helps Islanders Textverständnis

5. The Island of Eigg Grammatik

6. Visitors on the Isle of Eigg Grammatik

Chapter B – Hotel Rooms – Hotelzimmer

Wie können Sie über das Telefon ein Hotelzimmer buchen? Dies erfahren Sie in den folgenden Übungen.

1. Booking a Room 1 Hörübung

2. Bed & Breakfast Hörübung

3. Hotel Room Hörübung

4. Choose a Hotel Textverständnis

5. Booking a Room 2 Hörübung

Chapter C – Information Revolution – Informationsrevolution

Lernen Sie in diesem Kapitel einige Medien kennen. Des Weiteren beschäftigen Sie sich mit Adjektiven, insbesondere deren Steigerung. Bei Schwierigkeiten konsultieren Sie bitte die Grammatik und lesen die Regeln zu diesem Thema nach.

1. Are You Ready for the Information Revolution? Grammatik

3.

Alice’s working Day Hörübung

4. A Modern Office Hörübung

5. Asking for Help Hörübung

6. More Words Vokabeltraining

Chapter M – Memory Box – Zur Erinnerung

1. Grammar – Simple Past

2. Phrases – Booking a Room

3. Grammar – Comparison of Adjectives

4. Phrases – Help

Lesson 12 – Future Dreams – Zukunftsträume

Chapter A – Future Dreams – Zukunftsträume

In diesem Kapitel erfahren Sie etwas über Sternzeichen. Des Weiteren wiederholen Sie einige alltägliche Phrasen und machen Übungen zum Hörverstehen.

1. What Sign Are You? Textverständnis

2. Signs of the Zodiac 1 Hörübung

3. Signs of the Zodiac 2 Hörübung

4. Basic Phrases Textverständnis

5. This Week’s Horoscope Hörübung

6. Fine the Mystery Word Textverständnis

Chapter B – Future – Die Zukunft

Wie können Sie Ihren Mitmenschen Vorschläge unterbreiten? Lernen Sie die dafür notwendigen Phrasen in den folgenden Übungen.

1. What’s In The Future? Textverständnis

2. Diane and Carmen Hörübung

3. The Fortune Teller Hörübung

4. Here’s a Sugestion Textverständnis

Chapter C – Future Tense – Die Zukunft (Tempus)

Lernen Sie im letzten Kapitel dieser Lektion eine neue Zeitform, das will – Future. Lesen Sie sich die Grammatik hierzu aufmerksam durch!

1.

Thinking about the Future Grammar

2.

Luxury Hörübung

3.

Can I Use Your Phone? Hörübung

4.

Can I…? Vokabeltraining

5.

Tenses Grammatik

6.

Saying Goodbye Hörübung

Revision Lesson 4 – Wiederholungslektion 4

Chapter A – The Elements – Die Elemente

Finden Sie in den Übungen Wiederholungen zu den Lektionen zehn bis zwölf.

1. Past Tense Grammatik

2. General Knowledge Textverständnis

3. What Do You Say? Textverständnis

Englisch 2 – Wenig Fortgeschrittene

Lesson 1 – You and Me – Du und Ich

Chapter A – You and Me – Du und Ich

In diesem Kapitel lernen Sie, wie Sie Fragen über andere Personen stellen können, so dass Sie diese besser kennenlernen.

1. Questions – Bei dieser Übung müssen Sie Fragen den entsprechenden Antworten zuordnen. Textverständnis

2. Questions about a Person – Können Sie die Wörter sinnvoll zu Fragen ordnen? Textverständnis

3. Twenty Questions – Hören Sie sich das Audiomaterial gut an. Bei Schwierigkeiten, können Sie den Vorgang selbstverständlich wiederholen. Hörübung

4. Questions about People – Können Sie schon selbst die Fragen formulieren?

Vokabeltraining

5. Asking for Information Hörübung

Chapter B – Revision – Wiederholung

Lernen Sie in diesem Kapitel etwas über Negation. Passen Sie bitte weiterhin gut auf Ihre Aussprache auf, damit sich keine Fehler einschleichen.

1. Negative sentences – Lernen Sie, die Negationen richtig anzuwenden. Grammatik

2. Words and Categories Vokabeltraining

3. Word Stress – Hören Sie sich das Audiomaterial wenn nötig mehrfach an. Sie müssen sehr gut aufpassen, da es um die Betonung der Wörter geht. Hörübung

4. Classroom English Vokabeltraining

5. “What”, “Where” and “How” – Wann müssen die verschiedenen Fragewörter anwenden? Grammatik

6. Form of “Be”, “Have” and “Do” – Üben Sie hier noch einmal die Kurzformen.

Grammatik

7. The deaf Receptionist Hörübung

8. A Misunderstanding Üben Sie die Aussprache und vergleichen dann mit der Originalaufnahme. Hörübung