Sie sind auf Seite 1von 1

 Soziale Netzwerke – ein Fluch oder ein Segel

Dieses Thema, ob die sozialen Netzwerke ein Fluch oder Segel ist, ist heutzutage in aller Mund.
Einerseits geben die Befürworter der sozialen Netzwerke an, dass sie zweifellos ein Segel sind
und andererseits beanspruchen deren Gegner, dass sie unbedingt vom Internet weggezogen
werden müssen. Die soziale Netzwerke stellen uns nicht nur, was rund um der Welt passiert
ist, zur Verfügung, sondern bieten sie uns auch die Chance, im Kontakt mit den Freunden,
Kollegen und Familiemitgliedern zu bleiben. Ich persönlich halte es für vorteilhaft, weil in
heutiger Arbeitswelt es sehr beschwerlich ohne soziale Netzwerke wäre, sich mit der
entfernten Bekanntschaften zu unterhalten. Aus diesen genannten Gründen tauchen die
soziale Netzwerke für mich als Segel auf.
Dennoch würde ich gern auch die Benachteiligungen dieses Themas behaupten. Viele
Menschen, besonders die Jugendliche, entwickeln dieses sogenanntes Gefühl nämlich
Eifersucht, wenn sie sich ständig auf Facebook oder Insta, Twitter, im Ausland geklickte Fotos
von Freunden oder ziemlich die schöne Fotos von Bekannten anschauen. Stärker wird dieses
Gefühl, wenn sie sich an irgendjemandem von der Freundliste messen. Infolgedessen
behalten sie die Tatsache im Kopf, dass Alle außer ihnen in der Welt glücklich und erfolgreich
sind.
Ergänzend dazu werden in maximalen Fallen die im Internet eingestelleten persönlichen
Angaben der Menschen kompromittiert. Wegen solchen Vorkommnissen verlieren die
meisten Menschen den Lust, die sozialen Netzwerke in Anspruch zu nehmen.
Abschließend möchte ich nur darauf hervorheben, dass wenn man mit Geborgenheit seine
persönliche Daten auf soziale Netzwerke herauflädt und seine auf soziale Netzwerke
verbringende Zeit gegrenzt, kann er mühelos den obergenannten Schatten vorbeugen.