Sie sind auf Seite 1von 1

VER Kapitel 1

VER BRAUCHER PR EISINDEX

Veränderung gegenüber Vorjahr in %


6

4
2,3 2,6 2,3
1,9 1,7
2 1,4 1,5 1,0 1,5 1,6
1,1
0,4
0

–2

–4

–6 insgesamt Beherbergungs- und Gaststättendienstleistungen


Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke Nachrichtenübermittlung
–8 Verkehr Freizeit, Unterhaltung, Kultur
Energie, Wohnungsmiete
–10

2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011
Quelle: Statistisches Bundesamt.

Verbraucherpreisindex. Entwicklung der Verbraucherpreise zwischen 2000 und 2011

brauchsgüter produzierende Gewerbe sowie das korbs (siehe dort), berechnet, der alle Güter und
Nahrungs und Genussmittelgewerbe. In der Wirt Dienstleistungen enthält, die den typischen Ver
schaftsstatistik ist das verarbeitende Gewerbe der brauchsgewohnheiten eines Durchschnittshaushalts
wichtigste Bereich des produzierenden Gewerbes entsprechen. Dazu gehören Güter des täglichen Be
(siehe dort). darfs wie Lebensmittel, Bekleidung oder Mieten und
langlebige Gebrauchsgüter wie Kraftfahrzeuge oder
Verbrauch, andere Bezeichnung für Konsum (sie
Möbel genauso wie Dienstleistungen (z. B. Friseur
he dort), in der Wirtschaftsstatistik untergliedert in
besuche oder Versicherungen). In der Regel wird der
privaten Verbrauch und Staatsverbrauch.
Warenkorb ungefähr alle fünf Jahre neu festgesetzt,
Verbraucher, der Konsument (siehe dort). weil sich die Konsumgewohnheiten der Verbraucher
verändern oder neue Waren und Dienstleistungen
Verbraucherpreise, die Verkaufspreise im Einzel
angeboten werden. Die Berechnung der Preisverän
handel, die Preise für Leistungen des Handwerks,
derung für die Lebenshaltung erfolgt durch die Er
der Energie und Wasserversorgung und des Ver
mittlung der Preise für die einzelnen Güter des Wa
kehrs, Preise für Bank und Versicherungsleistun
renkorbes. Diese Preise werden dann als Indexzahl,
gen (Bankgebühren, Versicherungsprämien) sowie
bezogen auf ein Basisjahr (derzeit Preisbasis 2005 =
Eintrittspreise für kulturelle Einrichtungen (z. B.
100), ausgedrückt.
Theater, Kino). Auf Basis der Verbraucherpreise
Zur Ermittlung der Preise für die Güter des Waren
werden auch Verbraucherpreisindizes berechnet,
korbs erheben das Statistische Bundesamt und die
die die allgemeine Preisentwicklung darstellen. Ver
Statistischen Landesämter monatlich in 188 Be
änderungen dieser Indizes gelten ebenfalls als Maß
richtsgemeinden im gesamten Bundesgebiet für un
für die allgemeine Inflation. Für die Länder der Eu
gefähr 700 Waren und Dienstleistungen etwa
ropäischen Union wird z. B. der harmonisierte Ver
300 000 Einzelpreise. Seit 2004 bezieht das Statisti
braucherpreisindex (siehe Kapitel 3) berechnet.
sche Bundesamt auch Qualitätsverbesserungen ein
Verbraucherpreisindex, früher Preisindex für die zelner Güter in die Berechnungen ein. So wirkt sich
Lebenshaltung genannter Maßstab für Preisverän z. B. der Qualitätsvorsprung eines heute gekauften
derungen. Der Verbraucherpreisindex wird anhand Computers gegenüber dem gleich teuren Modell vor
eines Verbrauchsschemas, des sogenannten Waren einigen Jahren als effektive Preissenkung aus. Für

50