Sie sind auf Seite 1von 52

MIWE

Service-Codes

Geschäftsbereich Standard-Produkte
(Backstationen/Handwerksöfen Standard/Anlagen)

Kein Teil dieses Dokumentes darf in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie, Mikrofilm oder einem anderen Verfahren) ohne vorherige
schriftliche Genehmigung des Herausgebers (MIWE Michael Wenz GmbH) reproduziert oder unter Verwendung elektronischer
Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden. Das gleiche gilt für die einfache Weitergabe dieser Anleitung und der
Mitteilung des Inhaltes.

MIWE Intranet-Stand: KW32/2010 Erstellt: Service Kundenbetreuung NS/SI


Inhaltsverzeichnis
aero Störungscodes BDS.................................................................................................................................................................. 3
aero Störungscodes DS .................................................................................................................................................................... 4
aeromat DS Störungscodes ............................................................................................................................................................. 5
condo Störungscodes BDS ............................................................................................................................................................... 6
condo Störungscodes DS ..................................................................................................................................................................7
cube air, econo, gusto, signo, Störungscodes............................................................................................................................... 8
cube: proof Störungscodes BDS ...................................................................................................................................................... 9
cube stone Störungscodes..............................................................................................................................................................10
econo-S Störungscodes....................................................................................................................................................................11
garomat DS Störungscodes ............................................................................................................................................................12
ideal, thermo-express DS & BDS Störungscodes..........................................................................................................................13
ideal RU Störungscodes ..................................................................................................................................................................13
lift-in Störungscodes.........................................................................................................................................................................14
roll-in, thermo-static, cyclo-static DS Störungscodes....................................................................................................................15
signo Störungscodes DS..................................................................................................................................................................16
Tastenkombination für die Service-Codes..................................................................................................................................... 17
aero Service-Codes BDS..................................................................................................................................................................18
aero Service-Codes DS ................................................................................................................................................................... 20
aeromat Service-Codes DS ............................................................................................................................................................ 22
condo Service-Codes BDS .............................................................................................................................................................. 23
condo Service-Codes DS ................................................................................................................................................................ 25
cube air Service-Codes BDS........................................................................................................................................................... 26
cube: proof Service-Codes BDS ..................................................................................................................................................... 28
cube stone Service-Codes BDS...................................................................................................................................................... 29
econo Service-Codes BDS ...............................................................................................................................................................31
econo-S Service-Codes BDS........................................................................................................................................................... 33
garomat Service-Codes DS ............................................................................................................................................................ 34
gusto Service-Codes BDS ............................................................................................................................................................... 35
ideal, thermo-express Service-Codes BDS................................................................................................................................... 37
ideal, thermo-express DS Service-Codes ..................................................................................................................................... 39
ideal RU Klappensteuerung Service-Codes BDS.......................................................................................................................... 40
lift-in Service-Codes BDS.................................................................................................................................................................41
roll-in, thermo-static, cyclo-static Service-Codes ......................................................................................................................... 43
roll-in, thermo-static, cyclo-static DS Service-Codes.................................................................................................................... 45
signo Service-Codes BDS ............................................................................................................................................................... 46
signo Service-Codes DS.................................................................................................................................................................. 48
aktuelle Softwareversionen............................................................................................................................................................ 50
Service-Code Tabelle für alte MIWE "CS"....................................................................................................................................... 52
Service-Code Tabelle für alte MIWE "DS"....................................................................................................................................... 52

MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 2 von 52


aero Störungscodes BDS
Code Fehler
07 Wassermangel (Wasserhahn aufdrehen; Schwadenapp. entkalken; Magnetventil defekt)
19 Netzausfall

20 Fühlerdefekt Backkammer (Temperatur >420 °C)


21 Fühlerdefekt Backkammer (Temperatur < -10 °C)
22 Übertemperatur Backkammer (Temperatur >410 °C)
30 Fühlerdefekt Gärraum (Temperatur >420 °C)
31 Fühlerdefekt Gärraum (Temperatur < -10 °C)
32 Übertemperatur Gärraum (Temperatur >100 °C)
40 Fühlerdefekt Schwadenapparat (Temperatur >420 °C)
41 Fühlerdefekt Schwadenapparat (Temperatur < -10 °C)

42 Übertemperatur Schwadenapparat (Temperatur >410 °C)


43 Zweikreiser Störung. Kommunikation zwischen Master und Slave gestört.

50 Fühlerdefekt Umgebungstemperatur Steuerung (Temperatur > 90 °C)


51 Fühlerdefekt Umgebungstemperatur Steuerung (Temperatur < 5 °C)

52 Warnung Übertemperatur Umgebungstemperatur Steuerung (Temp. >65 °C)


61 Fühlerdefekt Feuchte( < 8%rF)
62 Fühlerdefekt Feuchte( > 120%rF)
Backtemperatur falsch (OK Led war beim Öffnen der Tür nicht an)
80
(nur aktiv, wenn Servicecode 817)
Warnung Übertemperatur Umgebungstemperatur Steuerung (Temp. >70 °C)
99
automatische ABSCHALTUNG DER STEUERUNG

MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 3 von 52


aero Störungscodes DS
Code Fehler
Nur bei Relaisplatine gültig!
01
Temperaturüberwachung Umwälzlüfter
07 Wassermangel (Wasserhahn aufdrehen; Schwadenapp. entkalken; Magnetventil defekt)

09 Magnetventil undicht (Filter im Zulauf installieren)


19 Netzausfall

20 Fühlerdefekt Backkammer (Temperatur >570 °C)


21 Fühlerdefekt Backkammer (Temperatur < -70 °C)

22 Übertemperatur Backkammer (Temperatur >450 °C)


40 Fühlerdefekt Schwadenapparat (Temperatur >570 °C)
41 Fühlerdefekt Schwadenapparat (Temperatur < -70 °C)
42 Übertemperatur Schwadenapparat (Temperatur >450 °C)
50 Fühlerdefekt Umgebungstemperatur Steuerung (Temperatur >200 °C)

51 Fühlerdefekt Umgebungstemperatur Steuerung (Temperatur <5 °C)


52 Warnung Übertemperatur Umgebungstemperatur Steuerung (Temp. >65 °C)
Warnung Übertemperatur Umgebungstemperatur Steuerung (Temp. >70 °C)
99
automatische ABSCHALTUNG DER STEUERUNG

MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 4 von 52


aeromat DS Störungscodes
Code Fehler
Nur bei Relaisplatine gültig!
01
Temperaturüberwachung Umwälzlüfter
07 Wassermangel (Wasserhahn aufdrehen; Schwadenapp. entkalken; Magnetventil defekt)
09 Magnetventil undicht (Filter im Zulauf installieren)
19 Netzausfall
20 Fühlerdefekt Backkammer (Temperatur >570 °C)
21 Fühlerdefekt Backkammer (Temperatur < -70 °C)
22 Übertemperatur Backkammer (Temperatur >450 °C)

30 Fühlerdefekt Gärraum (Temperatur >570 °C)


31 Fühlerdefekt Gärraum (Temperatur < -70 °C)
32 Übertemperatur Gärraum (Temperatur >450 °C)
40 Fühlerdefekt Schwadenapparat (Temperatur >570 °C)
41 Fühlerdefekt Schwadenapparat (Temperatur < -70 °C)
42 Übertemperatur Schwadenapparat (Temperatur >450 °C)
50 Fühlerdefekt Umgebungstemperatur Steuerung (Temperatur >200 °C)

51 Fühlerdefekt Umgebungstemperatur Steuerung (Temperatur <5 °C)


52 Warnung Übertemperatur Umgebungstemperatur Steuerung (Temp. >65 °C)

61 Feuchtemessung < 1%
62 Feuchtemessung >120%
Warnung Übertemperatur Umgebungstemperatur Steuerung (Temp. >70 °C)
99
automatische ABSCHALTUNG DER STEUERUNG

MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 5 von 52


condo Störungscodes BDS
Code condo Doppelbackkammer
Wassermangel (Wasserhahn aufdrehen; Magnetventil Wassermangel (Wasserhahn aufdrehen; Magnetventil
07
defekt) defekt)
19 Netzausfall Netzausfall
20 Fühlerdefekt Oberhitze (Temperatur >420 °C) Fühlerdefekt Oberhitze Oben (Temperatur >420 °C)
21 Fühlerdefekt Oberhitze (Temperatur < -10 °C) Fühlerdefekt Oberhitze Oben (Temperatur < -10 °C)
22 Übertemperatur Oberhitze (Temperatur >410 °C) Übertemperatur Oberhitze Oben (Temperatur >410 °C)
25 Fühlerdefekt Oberhitze Unten (Temperatur >420 °C)
26 Fühlerdefekt Oberhitze Unten (Temperatur < -10 °C)

27 Übertemperatur Oberhitze Unten (Temperatur >410 °C)


30 Fühlerdefekt Unterhitze (Temperatur >420 °C) Fühlerdefekt Unterhitze Oben (Temperatur >420 °C)
31 Fühlerdefekt Unterhitze (Temperatur < -10 °C) Fühlerdefekt Unterhitze Oben (Temperatur < -10 °C)
32 Übertemperatur Unterhitze (Temperatur >410 °C) Übertemperatur Unterhitze Oben (Temperatur >410 °C)
35 Fühlerdefekt Unterhitze Unten (Temperatur >420 °C)
36 Fühlerdefekt Unterhitze Unten (Temperatur < -10 °C)
Übertemperatur Unterhitze Unten (Temperatur >410
37
°C)
40 Fühlerdefekt Schwaden (Temperatur >420 °C) Fühlerdefekt Schwaden (Temperatur >420 °C)
41 Fühlerdefekt Schwaden (Temperatur < -10 °C) Fühlerdefekt Schwaden (Temperatur < -10 °C)
42 Übertemperatur Schwaden (Temperatur >410 °C) Übertemperatur Schwaden (Temperatur >410 °C)
Fühlerdefekt Umgebungstemperatur Steuerung Fühlerdefekt Umgebungstemperatur Steuerung
50
(Temperatur >90 °C) (Temperatur >90 °C)
Fühlerdefekt Umgebungstemperatur Steuerung Fühlerdefekt Umgebungstemperatur Steuerung
51
(Temperatur < 5 °C) (Temperatur < 5 °C)
Warnung Übertemperatur Umgebungstemperatur Warnung Übertemperatur Umgebungstemperatur
52
Steuerung (Temp. >65 °C) Steuerung (Temp. >65 °C)
80 Doppelte Slaveknotennummer vorhanden. Doppelte Slaveknotennummer vorhanden.
Warnung Übertemperatur Umgebungstemperatur Warnung Übertemperatur Umgebungstemperatur
99 Steuerung (Temp. >70 °C) Steuerung (Temp. >70 °C)
automatische ABSCHALTUNG DER STEUERUNG automatische ABSCHALTUNG DER STEUERUNG

MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 6 von 52


condo Störungscodes DS
Code Fehler
07 Wassermangel (Wasserhahn aufdrehen; Schwadenapp. entkalken; Magnetventil defekt)

09 Magnetventil undicht (Filter im Zulauf installieren)


19 Netzausfall
20 Fühlerdefekt Oberhitze (Temperatur >570 °C)
21 Fühlerdefekt Oberhitze (Temperatur < -70 °C)
22 Übertemperatur Oberhitze (Temperatur >450 °C)

30 Fühlerdefekt Unterhitze (Temperatur >570 °C)


31 Fühlerdefekt Unterhitze (Temperatur < -70 °C)

32 Übertemperatur Unterhitze (Temperatur >450 °C)


40 Fühlerdefekt Schwadenapparat (Temperatur >570 °C)
41 Fühlerdefekt Schwadenapparat (Temperatur < -70 °C)
42 Übertemperatur Schwadenapparat (Temperatur >450 °C)
50 Fühlerdefekt Umgebungstemperatur Steuerung (Temperatur >200 °C)
51 Fühlerdefekt Umgebungstemperatur Steuerung (Temperatur <5 °C)
52 Warnung Übertemperatur Umgebungstemperatur Steuerung (Temp. >65 °C)
Warnung Übertemperatur Umgebungstemperatur Steuerung (Temp. >70 °C)
99
automatische ABSCHALTUNG DER STEUERUNG

MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 7 von 52


cube air, econo, gusto, signo, Störungscodes
Code Fehler
07 Wassermangel (Wasserhahn aufdrehen; Magnetventil defekt)
19 Netzausfall
20 Fühlerdefekt Backkammer (Temperatur >420 °C)
21 Fühlerdefekt Backkammer (Temperatur < -10 °C)
22 Übertemperatur Backkammer (Temperatur >410 °C)

50 Fühlerdefekt Umgebungstemperatur Steuerung (Temperatur >90 °C)


51 Fühlerdefekt Umgebungstemperatur Steuerung (Temperatur <5 °C)

52 Warnung Übertemperatur Umgebungstemperatur Steuerung (Temp. >65 °C)


Backtemperatur falsch (OK Led war beim Öffnen der Tür nicht an)
80
(nur aktiv, wenn Servicecode 817)
81 easy clean: Backkammer nach Bedämpfen > 103 °C, Handabkühlung erforderlich.
82 easy clean: Backkammer hat beim Trocknen die 250°C nicht erreicht.
83 Brita Wartungsinterval erreicht (SC660, SC661)
Warnung Übertemperatur Umgebungstemperatur Steuerung (Temp. >70 °C)
99
automatische ABSCHALTUNG DER STEUERUNG

MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 8 von 52


Störungscodes cube: proof BDS
Code Fehler (Gärschrank FFS)
19 Netzausfall
20 Fühlerdefekt Raum (Temperatur >160 °C)
21 Fühlerdefekt Raum (Temperatur < -30 °C)
22 Übertemperatur Raum (Temperatur >100 °C)
30 Fühlerdefekt Feuchte (Feuchte >120 )
31 Fühlerdefekt Feuchte (Feuchte < 8)
40 Fühlerdefekt Wasserbad (Temperatur >420 °C)
41 Fühlerdefekt Wasserbad(Temperatur < -10 °C)

42 Übertemperatur Wasserbad (Temperatur >100 °C)


50 Fühlerdefekt Umgebungstemperatur Steuerung (Temperatur >100 °C)
51 Fühlerdefekt Umgebungstemperatur Steuerung (Temperatur <5 °C)
52 Warnung Übertemperatur Umgebungstemperatur Steuerung (Temp. >65 °C)
60 -

61 -
88 Schutztemperaturbegrenzer ausgelöst
Warnung Übertemperatur Umgebungstemperatur Steuerung (Temp. >70 °C)
99
automatische ABSCHALTUNG DER STEUERUNG

MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 9 von 52


cube stone Störungscodes
Code cube:stone
07 Wassermangel (Wasserhahn aufdrehen; Magnetventil defekt)
19 Netzausfall

20 Fühlerdefekt Oberhitze (Temperatur >420 °C)


21 Fühlerdefekt Oberhitze (Temperatur < -10 °C)
22 Übertemperatur Oberhitze (Temperatur >410 °C)
25
26
27
30 Fühlerdefekt Unterhitze (Temperatur >420 °C)
31 Fühlerdefekt Unterhitze (Temperatur < -10 °C)

32 Übertemperatur Unterhitze (Temperatur >410 °C)


35
36
37
40 Fühlerdefekt Schwaden (Temperatur >420 °C)
41 Fühlerdefekt Schwaden (Temperatur < -10 °C)
42 Übertemperatur Schwaden (Temperatur >410 °C)
50 Fühlerdefekt Umgebungstemperatur Steuerung (Temperatur >90 °C)
51 Fühlerdefekt Umgebungstemperatur Steuerung (Temperatur < 5 °C)

52 Warnung Übertemperatur Umgebungstemperatur Steuerung (Temp. >65 °C)


Warnung Übertemperatur Umgebungstemperatur Steuerung (Temp. >70 °C)
99
automatische ABSCHALTUNG DER STEUERUNG

MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 10 von 52


econo-S Störungscodes
Code Fehler
07 Wassermangel Backofen(Wasserhahn aufdrehen; Magnetventil defekt)
13 Heizungsschütz klebt (Backofen Netzstecker ziehen)

14 STB Backofen

16 STB Gärschrank
17 Wassermangel Gärschrank
18 Tür offen Backofen ( > 3 Minuten)
19 Netzausfall

20 Fühlerdefekt Backkammer (Temperatur >420 °C)


21 Fühlerdefekt Backkammer (Temperatur < -10 °C)
22 Übertemperatur Backkammer (Temperatur >410 °C)
30 Fühlerdefekt Gärschrank (Feuchte > 110 %rF)
31 Fühlerdefekt Gärschrank (Feuchte < 8°C)
40 Fühlerdefekt Gärschrank (Temperatur > 60 °C)
41 Fühlerdefekt Gärschrank (Temperatur < -30 °C)
50 Fühlerdefekt Umgebungstemperatur Steuerung (Temperatur >90 °C)
51 Fühlerdefekt Umgebungstemperatur Steuerung (Temperatur <5 °C)
52 Warnung Übertemperatur Umgebungstemperatur Steuerung (Temp. >65 °C)
Warnung Übertemperatur Umgebungstemperatur Steuerung (Temp. >70 °C)
99
automatische ABSCHALTUNG DER AUSGÄNGE

MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 11 von 52


garomat DS Störungscodes
Code Fehlercode
03 Störung Dampfzylinder bei garomat

07 Niveaureglerstörung bei MGT / Gärschrank


19 Netzausfall während des Gärens
20 Temperaturfühler defekt (Temperatur >570 °C)
21 Temperaturfühler defekt (Temperatur < -70 °C)
22 Übertemperatur (Temperatur >100 °C)

30 Feuchtefühler defekt (Feuchte >120%)


31 Feuchtefühler defekt (Feuchte <1%)

50 Fühlerdefekt Umgebungstemperatur Steuerung (Temperatur >200 °C)


51 Fühlerdefekt Umgebungstemperatur Steuerung (Temperatur <1 °C)
52 Warnung Übertemperatur Umgebungstemperatur Steuerung (Temp. >65 °C)
Warnung Übertemperatur Umgebungstemperatur Steuerung (KRITISCH)
99
(Temp. >70 °C) automatische ABSCHALTUNG DER STEUERUNG

MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 12 von 52


ideal, thermo-express DS & BDS Störungscodes
Code Fehler
01 Umwälzerstörung

02 Brennerstörung
03 Sammelstörung (nicht bei thermo-express)
04 Brennerüberwachung (Störung und Betrieb gleichzeitig)
05 Schieberstörung (thermo-express)
07 Wassermangel (Wasserhahn aufdrehen; Schwadenapp. entkalken; Magnetventil defekt)

10 Fühlerdefekt obere Herdgruppe (Temperatur > 570 °C)


11 Fühlerdefekt obere Herdgruppe (Temperatur < -70 °C)

12 Übertemperatur obere Herdgruppe (Temperatur > 450 °C)


19 Netzausfall während des Backens
20 Fühlerdefekt untere Herdgruppe (Temperatur > 570 °C)
21 Fühlerdefekt untere Herdgruppe (Temperatur < -70 °C)
22 Übertemperatur untere Herdgruppe (Temperatur > 450 °C)
30 Kesselfühler defekt (Temperatur > 570 °C) nur thermoexpress
31 Kesselfühler defekt (Temperatur < -70 °C) nur thermoexpress
50 Fühlerdefekt Umgebungstemperatur Steuerung (Temperatur > 200 °C)

51 Fühlerdefekt Umgebungstemperatur Steuerung (Temperatur < 1 °C)


52 Warnung Übertemperatur Umgebungstemperatur Steuerung (Temp. > 65 °C)
Warnung Übertemperatur Umgebungstemperatur Steuerung (Temp. > 70 °C)
99
automatische ABSCHALTUNG DER STEUERUNG

ideal RU Störungscodes
Code Fehler
21 Fühlerdefekt links (Temperatur < -10 °C)
31 Fühlerdefekt rechts (Temperatur < -10 °C)
50 Fühlerdefekt Umgebungstemperatur Steuerung (Temperatur >90 °C)
51 Fühlerdefekt Umgebungstemperatur Steuerung (Temperatur < 5 °C)

52 Warnung Übertemperatur Umgebungstemperatur Steuerung (Temp. >65 °C)


Warnung Übertemperatur Umgebungstemperatur Steuerung (Temp. >70 °C)
99
automatische ABSCHALTUNG DER STEUERUNG

MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 13 von 52


lift-in Störungscodes
Code Fehler
01 Umwälzerstörung/Rotationsstörung
02 Brennerstörung

03 Sicherheitsthermostat/Frischluftgebläse
04 Brennerüberwachung
05 Schieberstörung
06 Rotation ( 30 Sek.)
07 Wassermangel
08 Lift
09 Ventil undicht, (aktiv seit V11.9)
10 Fühlerdefekt Backraum (Temperatur >420 °C)

11 Fühlerdefekt Backraum (Temperatur < -10 °C)


12 Übertemperatur Backraum (Temperatur >410 °C)

19 Netzspannungsausfall beim Backen


47 Timeout Platine Motormodul

50 Fühlerdefekt Umgebungstemperatur Steuerung (Temperatur >90 °C)


51 Fühlerdefekt Umgebungstemperatur Steuerung (Temperatur <5 °C)
52 Warnung Übertemperatur Umgebungstemperatur Steuerung (Temp. >65 °C)
Warnung Übertemperatur Umgebungstemperatur Steuerung (Temp. >70 °C)
99
automatische ABSCHALTUNG DER HEIZUNG

MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 14 von 52


roll-in, thermo-static, cyclo-static DS Störungscodes

Code Fehler
01 Umwälzerstörung/Rotationsstörung (KRITISCH)

02 Brennerstörung (KRITISCH)
03 Sicherheitsthermostat/Frischluftgebläse (KRITISCH)
04 Brennerüberwachung (KRITISCH)
05 Schieberstörung (cyclo-static bzw. aircontrol)
06 Rotation (bis V11.1 20 Sek, seit V11.2 30 Sek.)
07 Wassermangel

09 Ventil undicht, (aktiv seit V11.9)


10 Fühlerdefekt Backraum (Temperatur >420 °C)
11 Fühlerdefekt Backraum (Temperatur < -10 °C)
12 Übertemperatur Backraum (Temperatur >410 °C)
19 Netzspannungsausfall beim Backen
30 Fühlerdefekt Heizkessel (Temperatur >420 °C) (nur MIWE thermostatic)
31 Fühlerdefekt Heizkessel (Temperatur < -10 °C) (nur MIWE thermostatic)

32 Übertemperatur Heizkessel (Temperatur >410 °C) (nur MIWE thermostatic)


50 Fühlerdefekt Umgebungstemperatur Steuerung (Temperatur >90 °C)
51 Fühlerdefekt Umgebungstemperatur Steuerung (Temperatur <5 °C)
52 Warnung Übertemperatur Umgebungstemperatur Steuerung (Temp. >65 °C)
Warnung Übertemperatur Umgebungstemperatur Steuerung (Temp. >70 °C)
99
automatische ABSCHALTUNG DER STEUERUNG

MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 15 von 52


Störungscodes signo DS
Code Fehler
07 Wassermangel (Wasserhahn aufdrehen; Schwadenapp. entkalken; Magnetventil defekt)

09 Magnetventil undicht (Filter im Zulauf installieren)


19 Netzausfall
20 Fühlerdefekt Backkammer (Temperatur >570 °C)
21 Fühlerdefekt Backkammer (Temperatur < -70 °C)
22 Übertemperatur Backkammer (Temperatur >450 °C)

50 Fühlerdefekt Umgebungstemperatur Steuerung (Temperatur >200 °C)


51 Fühlerdefekt Umgebungstemperatur Steuerung (Temperatur <5 °C)

52 Warnung Übertemperatur Umgebungstemperatur Steuerung (Temp. >65 °C)


Warnung Übertemperatur Umgebungstemperatur Steuerung (Temp. >70 °C)
99
automatische ABSCHALTUNG DER STEUERUNG
Info
Programm wurde beim Einspielen korrigiert.
101 (aeromat Prg wurde eingespielt und Temp war > 250°C oder
Wassermenge war > 200 mL.

MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 16 von 52


MIWE Service-Codes

Tastenkombination für die Service-Codes

FP Steuerung

PàF Code eingeben bei Anzeige Backzeità Sart Stop drücken

um wieder aus den Einstellungen raus zukommen à Taste P drücken

DS Steuerung

Pr à F1 Code eingeben bei Anzeige Backzeità Start Stop drücken

um wieder aus den Einstellungen raus zukommen à Pr drücken

CS Steuerung

Schlüsselschalter waagrecht à Stop à Code eingeben im Tastenfeld

um wieder aus den Einstellungen raus zukommen à Schlüsselschalter senkrecht à Ein-Aus

Mucs Steuerung

-8725

TC Steuerung

8725

Alte DS Steuerung

Die Codeeingabe erfolgt ähnlich wie bei der "neuen" DS:

Pr à F1 à Code eingeben bei Anzeige Backzeit

um wieder aus den Einstellungen raus zukommen à Pr Taste

MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 17 von 52


aero Service-Codes BDS
0000 mitte: Gerätetyp =aero BDS
unten: Version x.x (1.0)
0001 Datum einstellen.
0004 mitte: automatische Sommer-/Winterzeitumstellung 0=inaktiv, 1=aktiv (0)
unten: Anzeige aktuelle Zeit 0=Winterzeit, 1=Sommerzeit
0005 mitte: serielle Schnittstelle: neues/altes Protokoll (0)
0012 mitte: Nachtbacken. Vorlauf Schwadenheizung in Minuten 0=inaktiv (0)
0013 mitte: Backprogramm bei Tür ZU starten. 0=inaktiv (0)
(Led-OK blinkt, wenn automatisch gestartet wird. Kann mit Taste-Tür abgebrochen werden.)
0014 mitte: bei Backprg ohne Schwaden, Schwadenapp.solltemp. auf Backkammer absenken. 0=inaktiv, 1=aktiv (0)
unten: bei Temperaturen unter 100°C Regleroffset auf Backkammerhzg zum früheren Abschalten, soll Überschwingen
verringern. (0)
0015 Autom. Rückkehr in NS nach 1..5h, 0 = Funktion abgeschaltet (DEFAULT)
0019 mitte: aktuelle Zykluszeit
unten: maximale Zykluszeit (seit Neustart, wird nicht gespeichert)
0020 mitte: Umgebungstemp der Steuerung anzeigen
unten: Max Umgebungstemp (RESET möglich)
0022 mitte: Umgebungstemp Maxwert -> Lüfter ein (DEFAULT 40°C), Nachlaufzeit immer 10 min !
0050 mitte: Netzfrequenzanzeige 50/60 Hz (stellt sich atomatisch ein)
unten: Temperaturanzeige °C / Fahrenheit (DEFAULT °C)
0101 mitte: Bei Dunsthaube (SC103=1), Nur EIN/AUS oder Drehzahlstufen (0)
unten: Eingabe der Drehzahlstufen für den Absauglüfter.
0103 mitte: 0=Dunstfangklappe (automatik), 1=Dunsthaube (0)
0110 mitte: Temp-Anzeige 0:Soll, 1:Ist, 2: abwechselnd (2)
0115 mitte: Partner im Backen-> Umwälzlüfter AN, Frischluft AUF 0=inaktiv, 1=aktiv (0)
0118 mitte: Lüfterradbremse in sec 0=inaktiv (0)
0119 unten: Umwälzlüfter 4 Drehzahlen (1)
0120 mitte: Signalzeit Gong in sec (DEFAULT 15)
unten: Lautstärke Gong: 0=aus 1=leise...4=laut (DEFAULT 3), STARTSTOP = Gong testen
0130 mitte: Schwaden Solltemp. (180 °C)
unten: Istanzeige °C
0131 mitte: Versprüher Vorlaufzeit in 20ms. 0=inaktiv (0)
0132 mitte: Aufteilung der Wassermenge bei Frostlingen (12)
unten: Lüfteranschubsen bei Frostlingsbacken nach x Sek. (45)
0140 mitte: elektrischer Türverschluß, 0=inaktiv, 1=aktiv (0)
0210 mitte: Aktivierung Eingang Energieoptimierung (0)
0 = keine Energieoptimierung
1 = Backkammer
2 = Schwadenapparat
4 = Gärraum
8 = Feuchte
für mehrere Funktionen werden die Werte addiert. z.B. Backkammer und Schwadenapp. 1+2 = 3
0220 mitte: Türeingang: 0=normal, 1=invertiert (0)
0250 mitte: Verzögerter Start des CleanSystems
(0=Sofort, 1=um Uhrzeit ,2=warten bis Backkammer auf 120°C abgekühlt.,
3=2,5 Stunden vor Nachtstart)
unten: bei mitte 1: Stunde.
0540 Initialisierung der Service-Codes
(Die obere Anzeige muss erst auf "1" umgeschaltet werden !)
0541 Initialisierung der Backprogramme
(Die obere Anzeige muss erst auf "1" umgeschaltet werden !)
0650 mitte: Nr. des Betriebsstundenzählers. (0=Backofen EIN; 1=im Backen;
2=Heizung AN; 3=Schwadenheizung AN)
unten: Stunden (Hunderter, Zehner, Einer),
Umschalten über Pfeiltasten (Zehntausend, Tausend), Led_Soll leuchtet.
0651 mitte: Nr des Zählers. (0=Easy Clean; 1=CleanSys Prg1; 2=CleanSys Prg2; 3=CleanSys Prg3)
unten: Zählerstand (Hunderter, Zehner, Einer),
Umschalten über Pfeiltasten (Zehntausend, Tausend), Led_Soll leuchtet.
0723 unten: Tür über "versteckte" Taste öffnen: 0=normale Türtaste, 1=Tür+F Taste (0)
0725 mitte: 1=Impulse/0.1 Liter 0=Steuerung über Zeit (DEFAULT=1)

MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 18 von 52


unten: sec/Liter (20) bzw. Imp./0.1 Liter (100)
0726 mitte: Einzeit Wasserventil 1 = 20 ms, 50 = 1 Sec (1.4 s)
unten: Auszeit Wasserventil 1 = 20 ms, 50 = 1 Sec (2.4 s)
0727 mitte: Gastro Funktion EIN/AUS Stufe: 0-3, 0=inaktiv (0)
unten: Menge pro Schub in mL (20)
0728 mitte: Clean System: 0=inaktiv, 1:CleanControl, 2=EasyClean, 3=beides möglich (0) bei FP12:(2).
unten: Wassermenge für "Hauptwaschgang"
0800 Testprogramm Anzeigen; Ende mit EINAUS
( !!! nicht bei quadratischem Bedienteil !!! Code 801 benutzen)
0801 Testprogramm Tasten; Ende mit EINAUS
0803 mitte: Netzwerkbetriebsart 0=Slave 1=Master (DEFAULT 0)
unten: Knotennummer im Netzwerk, BEI Master 1; BEI Slave: 2
0804 mitte: Firmennummer 3stellig.
0807 Ausgangstest
0808 Testprogramm Wasserzähler; Ende mit EINAUS
0815 mitte: Eingabe von BP, NS, Schwadenmengen sperren (DEFALT 0 = AUS)
0816 mitte: Eingabe bei BP sperren 0=keine Sperre, 1=Sperre P1-P12, 2=Sperre alle Prg (0)
0817 mitte: Backtemperatur falsch: 0=inaktiv, 1=Fehlermeldung nr80,
2=Prg. lässt sich nicht starten, 3=Fehlermeldung und Prg. Lässt sich nicht starten. (0)
0818 mitte: Backbereitfenster zu warm (50)
unten: Backbereitfenster zu kalt (25)
0819 mitte: Temperaturabsenkung für 1/2 Belegung (20)
unten: % Anpassung der Wassermenge (100)
0820 down-Verhalten: Licht: bei FP12 über 1/2-Taste, bei quadr. Bedienteil über Lichttaste.
mitte: Temp (100°C) 0=Ofen wird ausgeschaltet
unten: Zeit (60min) 0=Funktion ist inaktiv
0821 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X2 / 5-6
0822 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X2 / 7-8
0823 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X3 / 9-10
0824 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X3 / 11-12
0825 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X4 / 13-14
0826 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X7 / 25-26
0827 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme Stromwandler
0831 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X2 / 5-6
0832 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X2 / 7-8
0833 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X3 / 9-10
0834 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X3 / 11-12
0835 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X4 / 13-14
0836 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X7 / 25-26
0837 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme Stromwandler
0847 mitte: Schieber-Auf-Zeit vor Backende 0=inaktiv (30 s)
unten: Einwirkzeit für Hand im Programm (90 s)
0848 oben: 0=Relais AUS, 1=Gärraum vorhanden, 2=Backende leuchtet, 3=Backende blinkt,
4=Türverriegelung, 5=Sammelabsaugung (0)
unten: Feuchte dauer/takten (0)
0850 mitte: Typ: 0=aeromat-T elektro, 1=aeromat-T gas, 2=aero-R elektro, 3 = aero-R gas (2)
0960 Eventspeicher anzeigen
oben: Nr. des Events, beim Aufruf des SC wird das neueste Event aufgerufen.
unten: Einstellung was angezeigt werden soll:
0=Tag, 1=Monat, 2=Jahr, 3=Stunde, 4=Minute, 5=Sekunde, 6=Eventtyp, 7=Event
Während des Drückens der Start Stop-Taste wird der gewählte Wert angezeigt. (Led_Ist wert leuchtet dabei)

0970 IP-Adresse des Gateways einstellen. (nur bei FP12 Bedienteil)


Der Datenverkehr vom PC zum Gateway z.B. über TCP/IP muss während der Einstellung unterbrochen werden.
Beim Aufruf des Service Code wird die aktuelle Einstellung aus dem Gateway gelesen.
Erscheint die untere Anzeige nicht, ist der Vorgang zu wiederholen. (Taste F und dann wieder Start/Stop)
oben: Welche Teilinformation soll angezeigt - eingestellt werden:
0=IP-Adr HI bis 3=IP-Adr LO, 4=Mask HI bis 7=Mask LO, 8=Gateway HI bis 11=Gateway LO, 12=Port ZT , 13=Port HZE.
(Port:11.366)
unten: der jeweilige Wert.
Übernahme der Daten und Senden an das MIWE gateway mit der Start/Stop-Taste. die obere Anzeige springt dann wieder auf
0.
Bei der Übernahme wird außerdem die Knotennummer auf 1 gesetzt
und im MIWE gateway das "Transparente Durchreichen" der Knotennummer (SC803) eingetragen.
(Im MIWE gateway: EEPROM Adr 200), (Knotennummer im SC803 vorher eintragen, sonst SC970 wiederholen)
0990 mitte: Dauertest 0=inaktiv, 1=aktiv (0)
MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 19 von 52
0991 mitte: Messedemo für Clean Control 0=inaktiv, 1=aktiv (0)
0998 Abruf der Protokollierung von ServiceCode Verstellungen. (nur in Rücksprache mit TBE)
nur aeromat:
0809 oben: Gärraum Feuchte Ist, Soll
unten: Gärraum Temperatur Ist, Soll
0849 oben: Gärraum Ein bei Steuerung Ein (1)
unten: Gärraum Temperaturfühler PT1000/Kombifühler (0)
0870 oben: Gärraum Temperatur MAX-Wert (50)
unten: Gärraum Temperatur MIN-Wert (0)
0871 oben: Gärraum Feuchte MAX-Wert (99)
unten: Gärraum Feuchte MIN-Wert (0)

Eingänge aero
PT1000 (5/6) Backraumfühler
PT1000 (7/8) Gärraum bei PT1000-Fühler
PT1000 (9/10) Schwadenfühler
PT1000 / 0..1V (11/12) optionaler Kerntemp.fühler
PT1000 / 0..1V (13/14) Gärraum Temp. bei Kombifühler
Türkontakt / Temp.-
12V (21/22)
Überwachung Umwälzlüfter
Wasser(21/23/24) Wasserzähler
0..1V / 0..10V (25/26) Gärraum Feuchte
230V (50/51) Energieoptimierung

NEU bei aero 2.0 mit Tabs-Reinigung.


0729 oben: neues Reinigungsverfahren, 0=nein, 1=ja (0)
0850 unten: 2 Umwälzlüfter (bei 8er und 10er aero) 0=nein, 1=ja (0)
Info 121: Beim Startversuche des Programms erscheint Info 121, wenn die Backkammer zu heiß ist. (über 80°C)

Starten des Reinigungsprogrammes mit P-1 Taste (1Sek)


Starten des Abkühlprogrammes mit P-3 Taste (1Sek)

aero Service-Codes DS
/*********************************************************
* Projekt:MIWE DS aero_FP (aeromat mit signo-Bedienteil *
*********************************************************
Service Codes
0000 oben: Gerätetyp 7=aeromat DS
unten: Version x.x
0010 RTC ein aus (Uhr EIN AUS) (AN)
0015 Autom. Rückkehr in NS nach 1..5h (AN 2h)
0 = Funktion abgeschaltet
0020 oben: Umgebungstemp der Steuerung
unten: Maximale Temperatur (RESET möglich)
0022 Umgebungstemp Lüfter ein (40)
Nachlaufzeit bei AUS/NS 10 min !
0024 oben: Feuchte in % anzeigen
unten: Feuchte Korrekturfaktor 80..120% (DEFAULT 95)
0026 oben: Temperaturfühler 0=intern(DEFAULT)/1=extern
0050 oben: Netzfrequenz 50/60 Hz (DEFAULT 50)
unten: Temperaturanzeige °C / Fahrenheit (DEFAULT °C)
0100 oben: Licht bei Netzein 0=AUS; 1=EIN; 2=wie vor Netzaus (1)
unten: Absauglüfter bei Netzein ---//--- (0)
0101 oben: 0=Luefter nur EIN/AUS (DEFAULT); 1,2,3=Lüfterstufen
unten: Phasenwinkel für Stufe 1..3 (0..255)

MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 20 von 52


0110 oben: Temp-Anzeige 0:Soll, 1:Ist, 2: abwechselnd (2)
0119 unten: 4 Drehzahlstufen 0=AUS, 1=EIN (1)
0120 oben: Signalzeit Gong in sec (15s)
unten: Lautstärke Gong: 0=aus 1..4=Lautstärke; (4)
0130 oben: Schwaden Solltemp. (180 °C)
unten: Istanzeige °C
0140 oben: Türverriegelung, 0: ohne (Default)
1: mit Rannziehen und Taste Tuer zum Öffnen
2: mit Rannziehen und Taste P12 zum Öffnen
3: ohne Rannziehen und Taste Tuer zum Öffnen
0540 Initialisierung (ohne Temp.-Abgleich löschen)
(Oben muss erst auf "1" umgeschaltet werden !)
0725 oben: Impulse/0.1 Liter 0=Steuerung über Zeit (DEFAULT=0)
unten: sec/Liter (20) bzw. Imp./0.1 Liter (100)
0726 oben: Einzeit Wasserventil 1 = 20 ms, 50 = 1 Sec (1.6 s)
unten: Auszeit Wasserventil 1 = 20 ms, 50 = 1 Sec (1.2 s)
0800 Testprogramm Anzeigen; Ende mit EIN AUS-Taste, lange drücken
0801 Testprogramm Tasten; Ende mit EIN AUS-Taste, lange drücken
0803 oben: Netzwerkbetriebsart 0=Slave 1=Master (DEFAULT 1)
0807 Relaistest 1..8 Relais; 9..16 SSR, Hupe Licht usw.
1 =Magnetventil Schwaden 2 =Schwadenheizung
3 =Schieber 4 =Heizung
5 =(Umwälzer Linkslauf aeromat)6 =(Umwälzer Rechtsl.aeromat)
7 =Beleuchtung 8 =Kühllüfter
9 =Steuerung Ein 10=Gong Lautstärke
11=Gong Lautstärke 12=SSR1
13=SSR2 14=(Gong EIN/AUS)
15=frei 16=frei
17=Absaugluefter
18=DigitalOut1 (Drehzahl A) 19=DigitalOut2 (Drehzahl B)
0808 Testprogramm Wasserzähler; Ende mit EINAUS
0815 Eingabe von BP, NS, Schwadenmengen sperren (DEFALT 0 = AUS)
0816 Eingabe bei BP sperren 0=keine Sperre, 1=Sperre P1-P12, 2=Sperre alle Prg (0)
0820 down-Verhalten:
oben: temp (100°C)
unten: Zeit (30min)
0825 oben: Temperaturdifferenz für einhalb Belegung (20)
0832 oben: Temp.anpassung Backkammer 80%..120% (100)
0833 oben: Fühlerkorrektur Backkammer in °C (DEFAULT 0)
0847 oben: Schieber-Auf-Zeit vor Backende (30 s)
unten: Einwirkzeit für Hand im Programm (90 s)
0850 oben: Typ: 0=aero-T elektro, 1=aero-T gas, 2=aero-R elektro, 3 = aero-R gas (2)
0990 oben: "Dauertest" (0)
Eingänge Softw. Aeromat (neue Hardware)
Türkontakt / Temp.-
12V EG (21/22)
Überwachung Umwälzlüfter
Wasser(21/23/24) Wasserzähler
anal. EG (25/26) frei
PT1000 (5/6) Backraumfühler
PT1000 (7/8) frei
PT1000 (9/10) Schwadenfühler (Ofen)
PT1000 (11/12)
PT1000 / 0..1V (11/12) ** frei **
PT1000 / 0..1V (13/14) ** frei **

MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 21 von 52


aeromat Service-Codes DS
0000 oben: Gerätetyp 7=aeromat DS
unten: Software Version x.x
0010 RTC ein aus (Uhr EIN AUS) (AN)
0015 Autom. Rückkehr in NS nach 1..5h (AN 2h) 0 = Funktion abgeschaltet
0020 oben: aktuelle Umgebungstemp der Steuerung
unten: Maximale gemessene Temperatur (RESET möglich)
0022 Umgebungstemp für Lüfter ein (40) Nachlaufzeit bei AUS/NS 10 min !
0024 oben: gemessene Feuchte in %
unten: Feuchte Korrekturfaktor 80..120% (DEFAULT 95)
0025 oben: Gärraum Abschalttemp.-Differenz (DEFAULT 0)
0026 oben: Temperaturfühler 0=intern(DEFAULT)/1=extern
0050 oben: Netzfrequenz 50/60 Hz (DEFAULT 50)
unten: Temperaturanzeige °C / Fahrenheit (DEFAULT °C)
0100 oben: Licht bei Netzein 0=AUS; 1=EIN; 2=wie vor Netzaus (1)
unten: Absauglüfter bei Netzein ---//--- (0)
0101 oben: 0=Luefter nur EIN/AUS (DEFAULT); 1,2,3=Lüfterstufen
unten: Phasenwinkel für Stufe 1..3 (0..255)
0119 oben: Mit Sprachmodul = 1 (DEFAULT=0)
unten: Mit 4 Umwälzerdrehzahlen = 1 (DEFAULT=0)
0120 oben: Signalzeit Gong in sec (15s)
unten: Lautstärke Gong: 0=aus 1..4=Lautstärke; (4)
0121 oben: Türauf-Absauglüfter AN/AUS (AN)
unten: Zeit in sec. (2)
0130 oben: Schwaden Solltemp. (220 °C)
unten: Istanzeige °C / Solltemp. Gastrobetrieb
0540 Initialisierung (ohne Temp.-Abgleich löschen) (Oben muss erst auf "1" umgeschaltet werden !)
0725 oben: 0=Steuerung über Zeit, 1=Impulse/0.1 Liter (1)
unten: sec/Liter (20) bzw. Impulse/0.1L (100)
0726 oben: Einzeit Wasserventil 1 = 20 ms, 50 = 1 Sec (1.4 s)
unten: Auszeit Wasserventil 1 = 20 ms, 50 = 1 Sec (2.4 s)
0727 oben: Gastrobetriebsart: 1 = ein, 0 = aus (aus)
unten: Dampfstufe für das Handprg. 1-3 (2)
0728 oben: CleanSystem (wenn vorhanden) (0)
0730 unten: Übertragung der Programme vom Master auf Slave erlaubt. 0/1. Default: 0. (nach EIN-Schalten 0)
0800 Testprogramm Anzeigen; Ende mit EIN AUS-Taste, lange drücken
0801 Testprogramm Tasten; Ende mit EIN AUS-Taste, lange drücken
0803 oben: Netzwerkbetriebsart 0=Slave 1=Master (DEFAULT 1)
uIst = Variable com Fehler ( nur Anzeige )
0807 Relaistest 1..8 Relais; 9..16 SSR, Hupe Licht usw.
1 =Magnetventil Schwaden 2 =Schwadenheizung
3 =Schieber 4 =(BA-Heizung aeromat)
5 =(Umwälzer Linkslauf aeromat)6 =(Umwälzer Rechtsl.aeromat)
7 =Licht 8 =Kühllüfter (Steuerung)
9 =Rel K9 (Steuerung EIN) 10=Gong Lautstärke
11=Gong Lautstärke 12=SSR1 (Gärraumheizung)
13=SSR2 (Gärraum EIN) 14=(Gong EIN/AUS)
15= 16=Magnetventil Gärraum
17=Absaugluefter 18=Digitalausgang 1 (Drehzahl)*
19=Digitalausgang 2 (Drehzahl)*
0808 Testprogramm Wasserzähler; Ende mit EINAUS
0809 oben: Ist/Soll Feuchte Gärraum
unten: Ist/Soll Temperatur Gärraum
0815 Eingabe von BP, NS, Schwadenmengen sperren (DEFALT 0 = AUS)
0831 Temp.fenster für 2KW Zusatzheizung (0°C -> AUS)
0832 oben: Temp.anpassung Backkammer 80%..120% (100)
unten: Temp.anpassung Gärraum 80%..120% (100)
0833 oben: Fühlerkorrektur Backkammer in °C (DEFAULT 0)
unten: Fühlerkorrektur Gärraum in °C (DEFAULT 0)
0847 oben: Schieber-Auf-Zeit vor Backende (30 s)
unten: Einwirkzeit für Hand im Programm (90 s)
MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 22 von 52
0848 oben: Gärraum/Backende Leuchte/Türverriegelung 0=AUS, 1=Gärraum, 2=Backende leuchtet, 3=Backende blinkt,
4=Türverriegelung (0)
unten: Gärraum Magnetventil Taktet (AUS)
0849 oben: Gärschrank nach Einschalten des Ofens 0=AUS; 1=EIN (1)
unten: Gärschrank Kombifühler 0=AUS; 1=EIN (0)
0850 oben: Typ: 0=aero-T elektro, 1=aero-T gas, 2=aero-R elektro, 3 = aero-R gas (0)
0870 oben: Gärschrank Temp. MAX (50)
unten: Gärschrank Temp. MIN (0)
0871 oben: Gärschrank Feuchte MAX (99)
unten: Gärschrank Feuchte MIN (0)

Soft
Eingänge Aeromat Aeromat+Relaisplatine Aeromat (neue Hardware)
w.
Türkontakt / Temp.- Türkontakt / Temp.- Türkontakt / Temp.-
12V EG (21/22)
Überwachung Umwälzlüfter Überwachung Umwälzlüfter Überwachung Umwälzlüfter
Wasser(21/23/24) Wasserzähler Wasserzähler Wasserzähler
anal. EG (25/26) Feuchtefühler (0..1V) Feuchtefühler (0..1V) Feuchtefühler (0..1V)
PT1000 (5/6) Backraumfühler Backraumfühler Backraumfühler
PT1000 (7/8) Gärraumfühler (Temp.) Gärraumfühler (Temp.) Gärraumfühler (Temp.)
PT1000 (9/10) Schwadenfühler (Ofen) Schwadenfühler (Ofen) Schwadenfühler (Ofen)
PT1000 (11/12) Ext. Umgebungsfühler Ext. Umgebungsfühler

condo Service-Codes BDS


0000 oben: Gerätetyp =condo BDS
unten: Version x.x (1.0)
0001 Datum einstellen
0004 mitte: automatische Sommer-/Winterzeitumstellung 0=inaktiv, 1=aktiv (0)
unten: Anzeige aktuelle Zeit 0=Winterzeit, 1=Sommerzeit
0005 oben: serielle Schnittstelle: neues Protokoll=0/altes Protokoll=1 (0)
0015 Autom. Rückkehr in NS nach 1..5h
0 = Funktion abgeschaltet (DEFAULT)
0019 oben: aktuelle Zykluszeit
unten: maximale Zykluszeit (seit Neustart, wird nicht gespeichert)
0020 oben: Umgebungstemp der Steuerung anzeigen
unten: Max Umgebungstemp (RESET möglich)
0022 oben: Umgebungstemp Maxwert -> Lüfter ein (DEFAULT 40°C)
Nachlaufzeit immer 10 min !
0023 oben: Schwadentemperatur aktuell.
unten: Max Schwadentemperatur. (RESET möglich)
0050 oben: Netzfrequenz 50/60 Hz (nur Anzeige)
unten: Temperaturanzeige °C / Fahrenheit (DEFAULT °C)
0100 oben: Licht nach AUS, Nachtstart 0=AUS,1=EIN,2=wie im Backprg. (2)
unten: Lüfter nach AUS, Nachtstart 0=AUS,1=EIN,2=wie im Backprg. (2)
0101 oben: 0=Lüfter nur E/A (Default); 1,2,3 Stufen
unten: Phasenwinkel für Stufe 1..3 (0-100%)
0103 mitte: 0=Dunstfangautomatik (z.B. für KSK), 1=Dunstfang manuell (1)
0120 oben: Signalzeit Gong in sec (DEFAULT 15)
unten: Lautstärke Gong: 0=aus 1=leise...4=laut (DEFAULT 3)
LICHT: Licht blinkt, wenn GONG An ist. (0)
STARTSTOP = Gong testen
0121 oben: Bereit Gong: 0=AUS / 1=EIN (0)
0130 oben: Schwaden Solltemp. (225 °C)
unten: Schwadenfreigabetemperatur (180)
unten Ist: Schwadentemp. Istwert
0151 oben: SK am Slave; 1,2,3 Stufen Einstellung, bei 0 inaktiv (0)
unten: Phasenwinkel für Stufe 1..3 (0-100%)
0210 oben: 1=Aktivierung 230V Eingang als Energieoptimierung, 2=Energieopt.über CAN-Bus vom Master (0)
MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 23 von 52
0540 Initialisierung der ServiceCodes
(Die obere Anzeige muss erst auf "1" umgeschaltet werden !)
0541 Initialisierung der Backprogramme
(Die obere Anzeige muss erst auf "1" umgeschaltet werden !)
0725 oben: 0=Steuerung über Zeit, 1=Wasserzähler, 2=Wasserzähler nur am Master (0)
unten: sec/Liter (20) bzw. Imp./0.1 Liter (100)
0726 oben: Einzeit Wasserventil 1 = 20 ms, 50 = 1 Sec (1.4 s)
unten: Auszeit Wasserventil 1 = 20 ms, 50 = 1 Sec (2.4 s)
0650 oben: Nr. des Betriebsstundenzählers. (0=Backofen EIN; 1=im Backen;
2=Oberhitze; 3=Unterhitze; 4=Schwadenheizung AN)
unten: Stunden
0800 Testprogramm Anzeigen; Ende mit EINAUS
0801 Testprogramm Tasten; Ende mit EINAUS
0803 oben: Netzwerkbetriebsart 0=Slave 1=Master (DEFAULT 1)
unten: Knotennummer im Netzwerk
0804 oben: Firmennummer 3stellig.
0807 Ausgangstest
0808 Testprogramm Wasserzähler; Ende mit EINAUS
0815 Eingabe von BP, NS, Schwadenmengen sperren (DEFAULT 0 = AUS)
0816 Eingabe bei BP sperren 0=keine Sperre, 1=Sperre P1-P8, 2=Sperre alle Prg (0)
0820 down-Verhalten: Licht: über Lichttaste.
mitte: Temp in °C 0=Ofen wird ausgeschaltet (100)
unten: Zeit in Min. 0=Funktion ist inaktiv (0)
0821 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X2 / 5-6
0822 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X2 / 7-8
0823 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X3 / 9-10
0824 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X3 / 11-12
0825 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X4 / 13-14
0826 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X7 / 25-26
0827 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme Stromwandler
0831 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X2 / 5-6 (Oberhitze bzw. Oberhitze oberer Herd)
0832 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X2 / 7-8 (Unterhitze bzw. Unterhitze oberer Herd)
0833 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X3 / 9-10 (Schwaden)
0834 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X3 / 11-12 (Kerntemperatur bzw. Oberhitze unterer
Herd)
0835 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X4 / 13-14 (frei bzw. Unterhitze unterer Herd)
0836 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X7 / 25-26
0837 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme Stromwandler
0841 oben: Max. Leistung für Leistungsbegrenzung (DEFAULT 200%)
unten: Türkontakteingang: 0=Start des Prg, 1=Energieoptimierung (1)
0844 oben: Aktivierung des Kerntemperaturfühlers. Wird auf 4. Tempeingang gesteckt.
(Default 0=AUS)
1. Auf Tastendruck S1(dcoq) bzw. F1+UNTEN_PLUS(dcon) wird Temp. in uIst angezeigt.
2. Handprogramm wird durch Erreichen einer eingestellten Kernsolltemp. beendet.
0846 oben: Funktion Digital Out 1 ( X4-15 ): 0=keine Funktion, 1=Entschwadung mit Turbo, 2=Sammelabsaugung,
3=Sammelstörung (0) 4=imBacken
unten: bei 3: Ausgang Sammelstörung
0=blinkt bei neuer Störung,
1=wie 0 + leuchtet bei Störung,
2=nicht benutzt
3=leuchtet bei Störung,
4=leuchtet nur bei neuer Störung (0).
0847 oben: Schieber-Auf-Zeit vor Backende 0=inaktiv (30 s)
unten: Bediensäule rechts=0, Links=1 (DEFAULT=0)
Schieberrelais bei "1" umgekehrte Funktion
0850 oben: Ofentyp: 0=condo/elektro, 1=Doppelbackkammer
0880 oben: Funktion Digital Out 2 ( X4-16 ): 0=keine Funktion, 1=Entschwadung mit Turbo, 2=Sammelabsaugung,
3=Sammelstörung (0) 4=imBacken
unten: bei 3: Ausgang Sammelstörung
0=blinkt bei neuer Störung,
1=wie 0 + leuchtet bei Störung,
2=nicht benutzt
3=leuchtet bei Störung,
4=leuchtet nur bei neuer Störung (0).
0960 Eventspeicher auslesen:
oben: Eventnummer. Beim ersten Aufruf wird die neueste Eventnummer angezeigt.
MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 24 von 52
unten: Auswahl des Elementes aus dem Eventeintrag.
0=Tag, 1=Monat, 2=Jahr, 3=Std, 4=Min, 5=Sek, 6=Eventtyp [9=Error,10=Bediener,...], 7=Eventnummer
unten Ist: Anzeige der gewählten Information
0990 oben: Dauertest
0998 Abruf der Protokollierung von ServiceCode Verstellungen. (nur in Rücksprache mit FKE)

Eingänge condo Doppelbackkammer


PT1000 (5/6) Oberhitze Oberhitze oben
PT1000 (7/8) Unterhitze Unterhitze oben
PT1000 (9/10) Schwaden Schwaden
PT1000 / 0..1V (11/12) evtl. Kerntemperaturfühler Oberhitze unten
PT1000 / 0..1V (13/14) frei Untenhitze unten
externer Start, bzw. externer Start, bzw.
12V (21/22)
Energieoptimierung (siehe SC841) Energieoptimierung (siehe SC841)
Wasser(21/23/24) Wasserzähler Wasserzähler

condo Service-Codes DS
0000 oben: Gerätetyp 6=condo DS
unten: Version x.x
0009 oben: Fehler Nr9 (Ventil undicht) 0=aktiv 1=inaktiv (0)
0010 RTC ein aus (Uhr ein aus) (DEFAULT AUS)
0015 Autom. Rückkehr in NS nach 1..5h (AN 2h) 0 = Funktion abgeschaltet
0020 oben: Umgebungstemp der Steuerung anzeigen
unten: Max Umgebungstemp (RESET möglich)
0022 oben: Umgebungstemp Maxwert -> Lüfter ein (DEFAULT 40°C)
Nachlaufzeit bei AUS/NS 10 min !
0024 oben: Analogeingangsspannung 0..9.9 V anzeigen
0026 oben: interner=0(DEFAULT) oder externer=1 Temperaturfühler
0050 oben: Netzfrequenz 50/60 Hz (DEFAULT 50)
unten: °Fahrenheit, 0=°C 1=°F (0)
0100 oben: Licht bei Netzein 0=AUS, 1=EIN, 2=wie vorher (DEFAULT 1)
unten: Absauglüfter bei Netzein ---//--- (DEFAULT 0)
0101 oben: 0=Luefter nur E/A (DEFAULT); 1,2,3 Stufen
unten: Phasenwinkel für Stufe 1..3 (0..255)
0102 oben: 1=Licht Zeitschalter EIN, 0=AUS (DEFAULT AUS)
unten: Leuchtdauer in Sec. (2..255) (DEFAULT 10)
0120 oben: Signalzeit Gong in sec (DEFAULT 20)
unten: Lautstärke Gong: 0=aus 1=leise...3=laut (DEFAULT 3) STARTSTOP = Gong testen
0121 oben: Bereit-Gong EIN/AUS(DEFAULT AUS)
0130 oben: Schwaden Solltemp. (DEFAULT 245)
unten: Schwaden Isttemp
0540 Initialisierung ohne Temp-Abgleich
(Die obere Anzeige muss erst auf "1" umgeschaltet werden !)
0725 oben: 0=Steuerung über Zeit (DEFAULT 0)
unten: Impulse/0.1 Liter oder sec/Liter (DEFAULT 100/20)
0726 oben: Einzeit Wasserventil 1 = 20 ms (DEFAULT 1.4 s = 70)
unten: Auszeit Wasserventil 1 = 20 ms (DEFAULT 2.4 s = 120)
0730 oben: 3 oder 30 Programme (0=3; 1=30) (DEFAULT 1 (30 Prog))
unten: Netzwerkbetrieb, Prg vom Master auf Slaves kopieren
erlaubt: 0=Nein 1=Ja (DEFAULT 0)
0800 Testprogramm Anzeigen; Ende mit EINAUS
0801 Testprogramm Tasten; Ende mit EINAUS
0803 oben: Netzwerkbetriebsart 0=Slave 1=Master 2=Mon (DEFAULT 0)
unten: Adresse 1..6 (DEFAULT 1),uIst = ohne Bedeutung
0807 Ausgangstest
1 =Magnetventil Schwaden 2 =Schwadenheizung
3 =Schieber 4 =OH Stufe 2
5 =UH Stufe 1 6 =UK Stufe 2
7 =Licht 8 =OH Stufe 1
MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 25 von 52
9 =Steuerung EIN 10=Gong Lautstärke
11=Gong Lautstärke 12=SSR1
13=SSR2 14=(Gong EIN/AUS)
15= 16=Kühllüfter (Steuerung)
17=Absauglüfter
0808 Testprogramm Wasserzähler; Ende mit EINAUS
0815 Programmsperre (DEFAULT=0)
0820 oben: Prozentuale Temperaturanpassung der Ober- und Unterhitze. (100%)
unten: Aktivierung in x Minuten nach Erreichen der Backbereitschaft (0=inaktiv)
0831 oben: Max. Leistung für Leistungsbegrenzung (DEFAULT 200%)
unten: Energieoptimierung über Digitaleingang (DEFAULT 1)
0832 oben: Temp.anpassung Oberhitze 80%..120% (DEFAULT 100)
unten: Temp.anpassung Unterhitze 80%..120% (DEFAULT 100)
0833 oben: Fühlerkorrektur in °C OH (DEFAULT 0)
unten: Fühlerkorrektur in °C UH (DEFAULT 0)
0834 oben: Aktivierung des Kerntemperaturfühlers. Wird auf 4. Tempeingang gesteckt. (Default 0=AUS)
1. Auf Tastendruck S1 wird Temp. in uIst angezeigt.
2. Handprogramm wird durch Erreichen einer eingestellten Kernsolltemp. beendet.
0835 Bediensäule rechts=0, Links=1 (DEFAULT=0)
Schieberrelais bei "1" umgekehrte Funktion

Eingänge

Automat. Start (Code 831=0)


12V EG (21/22)
bzw. Energieoptimierung (Code 831=1)

Wasser(21/23/24) Wasserzähler

anal. EG (25/26) 0..10 V

PT1000 (5/6) OH-Fühler

PT1000 (7/8) UH-Fühler

PT1000 (9/10) Schwadenfühler

PT1000 (11/12) frei

cube air Service-Codes BDS


0000 mitte: Gerätetyp
unten: Version x.x (1.0)
0001 Datum einstellen
0004 mitte: automatische Sommer-/Winterzeitumstellung 0=inaktiv, 1=aktiv (0)
unten: Anzeige aktuelle Zeit 0=Winterzeit, 1=Sommerzeit
0005 mitte: serielle Schnittstelle: neues(0)/altes Protokoll(1) (neu)
0015 mitte: Autom. Rückkehr in NS nach 1..5h
0 = Funktion abgeschaltet (DEFAULT)
0020 mitte: Umgebungstemp der Steuerung anzeigen
unten: Max Umgebungstemp (RESET möglich)
0022 mitte: Umgebungstemp Maxwert -> Lüfter ein (DEFAULT 40°C)
Nachlaufzeit immer 10 min !
0050 mitte: Netzfrequenzanzeige 50/60 Hz
unten: Temperaturanzeige °C / Fahrenheit (DEFAULT °C)
0110 mitte: Temp-Anzeige 0:Soll, 1:Ist, 2: abwechselnd (2)
0120 mitte: Signalzeit Gong in sec (DEFAULT 15)
unten: Lautstärke Gong: 0=aus 1=leise...4=laut (DEFAULT 3)
STARTSTOP = Gong testen
0121 mitte: Backbereit Gong 0=NEIN, 1=JA (1)
unten: Backbereit Prg-Anzeige blinkt wie Start/Stop-Taste, 0=NEIN, 1=JA (0)
0131 mitte: Versprüher Vorlaufzeit in 20ms. 0=inaktiv (0)
0132 mitte: Aufteilung der Wassermenge bei Frostlingen (4)
MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 26 von 52
0135 mitte: Maximale Wassermenge je Backabschnitt in 100mL (2) (maximal bis 10=1000mL)
0210 mitte: Aktivierung Eingang Energieoptimierung (0)
0540 Initialisierung auf Defaultwerte (Die mittlere Anzeige muss auf "1" umgeschaltet werden !)
0541 Initialisierung der BackprogrammeB (Die mittlere Anzeige muss auf "1" umgeschaltet werden !)
0650 oben: Nr. des Betriebsstundenzählers. (0=Backofen EIN; 1=im Backen; 2=Heizung AN)
unten: Stunden (Hunderter, Zehner, Einer),
unten: Stunden (HZE), unten Ist: Während des Drückens der S1-Taste: (ZT)
0722 mitte: automatische Wiederholung der Türöffnung. (2)
0723 mitte: Tür bei Backende nicht öffnen (0)
unten: Tür über "versteckte" Taste öffnen: 0=normale Türtaste, 1=Tür+F Taste (0)
0725 mitte: 0=Steuerung über Zeit,1=Impulse/0.1 Liter (0)
unten: sec/Liter (50) bzw. Imp./0.1 Liter (100)
0726 mitte: Einzeit Wasserventil 1 = 20 ms, 50 = 1 Sec (1 s)
unten: Auszeit Wasserventil 1 = 20 ms, 50 = 1 Sec (0 s)
0800 Testprogramm Anzeigen; Ende mit EINAUS
0801 Testprogramm Tasten; Ende mit EINAUS
0803 mitte: Netzwerkbetriebsart 0=Slave 1=Master (DEFAULT 0)
unten: Knotennummer im Netzwerk
0804 mitte: Firmennummer 3stellig
0807 Ausgangstest
0808 Testprogramm Wasserzähler; Ende mit EINAUS
0815 Eingabe von BP, NS, Schwadenmengen sperren (DEFALT 0 = AUS)
0816 Eingabe bei BP sperren 0=keine Sperre, 1=Sperre P1-P9, 2=Sperre alle Prg (0)
0818 mitte: Backbereitfenster zu warm (50)
unten: Backbereitfenster zu kalt (25)
0819 mitte: Temperaturabsenkung für 1/2 Belegung 0=inaktiv, Taste: Joker1 (0)
unten: % Anpassung der Wassermenge (100)
0820 down-Verhalten: (Über Taste Joker1: Licht im Down-Modus)
mitte: Temp (100°C) 0=Ofen wird ausgeschaltet
unten: Zeit (30min) 0=Funktion ist inaktiv
0821 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X2 / 5-6
0822 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X2 / 7-8
0823 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X3 / 9-10
0824 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X3 / 11-12
0825 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X4 / 13-14
0826 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X7 / 25-26
0827 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme Stromwandler
0831 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X2 / 5-6
0832 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X2 / 7-8
0833 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X3 / 9-10
0834 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X3 / 11-12
0835 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X4 / 13-14
0836 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X7 / 25-26
0837 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme Stromwandler
0847 mitte: Schieber-Auf-Zeit vor Backende (30 s), Schieber aktivieren mit SCHIEBER-Taste (EIN)
unten: Einwirkzeit für Hand im Programm (90 s)
0900 mitte: 2 Umwälzlüfter (0)
0919 mitte: Temperaturabsenkung für zweite 1/2 Belegung 0=inaktiv, Taste: Joker2 (0)
unten: % Anpassung der Wassermenge (100)
0960 Eventspeicher anzeigen
oben: Nr. des Events, beim Aufruf des SC wird das neueste Event aufgerufen.
unten: Einstellung was angezeigt werden soll:
0=Tag, 1=Monat, 2=Jahr, 3=Stunde, 4=Minute, 5=Sekunde, 6=Eventtyp, 7=Event
Während des Drückens der Schwaden-Taste wird der gewählte Wert angezeigt.
0990 mitte: Dauertest
0998 Abruf der Protokollierung von ServiceCode Verstellungen. (nur in Rücksprache mit TBE)

MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 27 von 52


Eingänge cube air
PT1000 (5/6) Backraumfühler
PT1000 (7/8) frei
PT1000 (9/10) frei
PT1000 / 0..1V (11/12) frei
PT1000 / 0..1V (13/14) frei
12V (21/22) Türkontakt
Wasser(21/23/24) Wasserzähler
analog (25/26) frei230V
(50/51) Energieoptimierung

cube: proof Service-Codes BDS


000 oben: Gerätetyp 20 = Gärschrank
unten: Version x.x (1.0)
020 oben: Umgebungstemp der Steuerung anzeigen
unten: Max Umgebungstemp (RESET möglich)
040 oben: Raumtemp: Hyst (1)
unten: Raumtemp: Diff (0)
041 oben: Feuchte: Hyst (1)
unten: frei
042 oben: Wasserbad: Hyst (1)
unten: Wasserbad: Maxtemp. (50)
043 oben: Typ Schale: Kriterium Raumtemperatur für Feuchteerzeugung, (wieviel Kelvin darf die Raumtemp zu hoch sein). (5)
044 oben: Einschaltzeit Feuchteheizung (30)
045 oben: Sperrzeit Feuchteheizung nach Erreichen der max. Wassertemp. (30)
unten: Sperrzeit Feuchteheizung nach Ablauf Einschaltzeit (30)
050 oben: Netzfrequenz 50/60 Hz, nur Anzeige
unten: 0=°C / 1=Fahrenheit (0)
120 oben: Signalzeit Gong in sec (15) unten: Lautstärke Gong: 0=aus 1=leise...4=laut (3) STARTSTOP = Gong testen
540 Initialisierung der default-Werte, ohne Programme löschen, ohne Temp-Abgleich, Netzwerk
(Die obere Anzeige muss erst auf "1" umgeschaltet werden !)
800 Testprogramm Anzeigen; Ende mit EIN/AUS
801 Testprogramm Tasten; Ende mit EIN/AUS
807 Ausgangstest; Ende mit EIN/AUS
804 oben: Kundennummer
809 oben: Anzeige Soll/Ist-Werte 0=Soll, 1=Ist, 2=abwechselnd (0)
815 oben: Sperre 0=AUS, 1=EIN (0)
821 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X2 / 5-6
822 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X2 / 7-8
823 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X3 / 9-10
824 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X3 / 11-12
825 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X4 / 13-14
826 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X7 / 25-26
827 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Stromwandler
831 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X2 / 5-6
832 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X2 / 7-8
833 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X3 / 9-10
834 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X3 / 11-12
835 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X4 / 13-14
836 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X7 / 25-26
837 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Stromwandler
849 oben: Kombifühler: 0 = 0..1V, 1 = PT1000 (0)
860 oben: im Stand by ohne große Hystere (0)
870 oben: Temp. MAX (50) unten: Temp. MIN (0)
871 oben: Feuchte MAX (99) unten: Feuchte MIN (0)

MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 28 von 52


Eingänge
12V EG (21/22) Energietoptimierung
Wasser(21/23/24) frei
PT1000 (5/6) frei
PT1000 (7/8) Wasserbad Heizung
PT1000 (9/10) frei
PT1000 / 0-1V (11/12) frei
PT1000 / 0-1V (13/14) Combifühler Temp.
0-1V (25/26) Combifühler Feuchte
230V AC () X19 frei
Draht einmal durch
frei
den Stromwandler

cube stone Service-Codes BDS


0000 oben: Gerätetyp =
unten: Version x.x (1.0)
0001 Datum einstellen
0004 mitte: automatische Sommer-/Winterzeitumstellung 0=inaktiv, 1=aktiv (0)
unten: Anzeige aktuelle Zeit 0=Winterzeit, 1=Sommerzeit
0005 oben: serielle Schnittstelle: neues Protokoll=0/altes Protokoll=1 (0)
0015 Autom. Rückkehr in NS nach 1..5h
0 = Funktion abgeschaltet (DEFAULT)
0019 oben: aktuelle Zykluszeit
unten: maximale Zykluszeit (seit Neustart, wird nicht gespeichert)
0020 oben: Umgebungstemp der Steuerung anzeigen
unten: Max Umgebungstemp (RESET möglich)
0022 oben: Umgebungstemp Maxwert -> Lüfter ein (DEFAULT 40°C)
Nachlaufzeit immer 10 min !
0023 oben: Schwadentemperatur aktuell.
unten: Max Schwadentemperatur. (RESET möglich)
0050 oben: Netzfrequenz 50/60 Hz (nur Anzeige)
unten: Temperaturanzeige °C / Fahrenheit (DEFAULT °C)
0100 oben: Licht nach AUS, Nachtstart 0=AUS,1=EIN,2=wie im Backprg. (2)
unten: Lüfter nach AUS, Nachtstart 0=AUS,1=EIN,2=wie im Backprg. (2)
0101 oben: 0=Lüfter nur E/A (Default); 1,2,3 Stufen
unten: Phasenwinkel für Stufe 1..3 (0-100%)
0103 oben: 0=Dunstfangautomatik (z.B. für KSK), 1=Dunstfang manuell (1)
0110 oben: Temp-Anzeige 0:Soll, 1:Ist, 2: abwechselnd (2)
0120 oben: Signalzeit Gong in sec (DEFAULT 15)
unten: Lautstärke Gong: 0=aus 1=leise...4=laut (DEFAULT 3)
LICHT: Licht blinkt, wenn GONG An ist. (0)
STARTSTOP = Gong testen
0121 oben: Bereit Gong: 0=AUS / 1=EIN (1)
0130 oben: Schwaden Solltemp. (225 °C)
unten: Schwadenfreigabetemperatur (180)
unten Ist: Schwadentemp. Istwert
0210 oben: 1=Aktivierung 230V Eingang als Energieoptimierung, 2=Energieopt.über CAN-Bus vom Master (0)
0540 Initialisierung der ServiceCodes
(Die obere Anzeige muss erst auf "1" umgeschaltet werden !)
0541 Initialisierung der Backprogramme
(Die obere Anzeige muss erst auf "1" umgeschaltet werden !)
0650 oben: Nr. des Betriebsstundenzählers. (0=Backofen EIN; 1=im Backen;
2=Oberhitze; 3=Unterhitze; 4=Schwadenheizung AN)
unten: Stunden (HZE), unten Ist: Während des Drückens der S1-Taste: (ZT)
0722 mitte: automatische Wiederholung der Türöffnung. (2)
MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 29 von 52
0723 oben: Tür bei Backende nicht öffnen (0)
unten: Tür über "versteckte" Taste öffnen: 0=normale Türtaste, 1=Tür+F Taste (0)
0725 oben: 0=Steuerung über Zeit, 1=Wasserzähler (0)
unten: sec/Liter (30) bzw. Imp./0.1 Liter (100)
0726 oben: Einzeit Wasserventil 1 = 20 ms, 50 = 1 Sec (1.4 s)
unten: Auszeit Wasserventil 1 = 20 ms, 50 = 1 Sec (2.4 s)
0780 oben: Temperaturoffset für die Unterhitze (-20)
0800 Testprogramm Anzeigen; Ende mit EINAUS
0801 Testprogramm Tasten; Ende mit EINAUS
0803 oben: Netzwerkbetriebsart 0=Slave 1=Master (DEFAULT 1)
unten: Knotennummer im Netzwerk
0804 oben: Firmennummer 3stellig.
0807 Ausgangstest
0808 Testprogramm Wasserzähler; Ende mit EINAUS
0815 Eingabe von BP, NS, Schwadenmengen sperren (DEFAULT 0 = AUS)
0816 Eingabe bei BP sperren 0=keine Sperre, 1=Sperre P1-P8, 2=Sperre alle Prg (0)

0820 down-Verhalten: Licht: über Joker1-Taste.


mitte: Temp in °C 0=Ofen wird ausgeschaltet (100)
unten: Zeit in Min. 0=Funktion ist inaktiv (0)
0821 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X2 / 5-6
0822 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X2 / 7-8
0823 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X3 / 9-10
0824 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X3 / 11-12
0825 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X4 / 13-14
0826 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X7 / 25-26
0827 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme Stromwandler
0831 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X2 / 5-6
0832 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X2 / 7-8
0833 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X3 / 9-10
0834 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X3 / 11-12
0835 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X4 / 13-14
0836 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X7 / 25-26
0837 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme Stromwandler
0841 oben: Max. Leistung für Leistungsbegrenzung (DEFAULT 200%)
unten: Türkontakteingang: 0=Start des Prg, 1=Energieoptimierung (1)
0844 oben: Aktivierung des Kerntemperaturfühlers. Wird auf 4. Tempeingang gesteckt.
(Default 0=AUS)
1. Auf Tastendruck S1(dcoq) bzw. F1+UNTEN_PLUS(dcon) wird Temp. in uIst angezeigt.
2. Handprogramm wird durch Erreichen einer eingestellten Kernsolltemp. beendet.
0846 oben: Entschwadung mit Turbo 0=inaktiv, 1=aktiv (0)
unten: Maximalzeit für Turbo in Sekunden, nach dieser Zeit wird der Turbo abgeschaltet (120)
0847 oben: Schieber-Auf-Zeit vor Backende 0=inaktiv (15)
unten: Bediensäule rechts=0, Links=1 (DEFAULT=0)
Schieberrelais bei "1" umgekehrte Funktion
0850 oben: Ofentyp: 0=normal, 1=UL Version. Heizung mit Triacs und Schieber auf potentialfreiem Kontakt.
0960 Eventspeicher auslesen:
oben: Eventnummer. Beim ersten Aufruf wird die neueste Eventnummer angezeigt.
unten: Auswahl des Elementes aus dem Eventeintrag.
0=Tag, 1=Monat, 2=Jahr, 3=Std, 4=Min, 5=Sek, 6=Eventtyp [9=Error,10=Bediener,...], 7=Eventnummer
unten Ist: Während des Drückens der S1-Taste: Anzeige der gewählten Information.
0990 oben: Dauertest
0991 oben: Keine Backzeit für Fotographen (0)
0998 Abruf der Protokollierung von ServiceCode Verstellungen. (nur in Rücksprache mit FKE)

MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 30 von 52


Eingänge
PT1000 (5/6) Oberhitze Oberhitze
PT1000 (7/8) Unterhitze Unterhitze
PT1000 (9/10) Schwaden Schwaden
PT1000 / 0..1V (11/12) evtl. Kerntemperaturfühler evtl. Kerntemperaturfühler
PT1000 / 0..1V (13/14) frei frei
12V (21/22) Türkontakt Türkontakt
Wasser(21/23/24) Wasserzähler Wasserzähler
analog (25/26) frei frei
230V (50/51) Energieoptimierung Energieoptimierung

econo Service-Codes BDS


Störungscodes: siehe S. 19!

0000 mitte: Gerätetyp =econo BDS


unten: Version x.x (1.0)
0001 Datum einstellen
0004 mitte: automatische Sommer-/Winterzeitumstellung 0=inaktiv, 1=aktiv (0)
unten: Anzeige aktuelle Zeit 0=Winterzeit, 1=Sommerzeit
0005 mitte: serielle Schnittstelle: neues Protokoll=0/altes Protokoll=1 (0)
0011 mitte: CountDown Funktion.[Startfunktion nach abgelaufen Zeit, incl. Programmstart] (0),
0015 mitte: Autom. Rückkehr in NS nach 1..5h
0 = Funktion abgeschaltet (2)
0020 mitte: Umgebungstemp der Steuerung anzeigen
unten: Max Umgebungstemp (RESET möglich)
0022 mitte: Umgebungstemp Maxwert -> Lüfter ein (DEFAULT 40°C)
Nachlaufzeit immer 10 min !
0030 mitte: 0 = normal, 2 = PolyComp Fernanzeige (DEFAULT 0)
(SC5 muss auf 0 stehen.)
0050 mitte: Netzfrequenzanzeige 50/60 Hz
unten: Temperaturanzeige °C / Fahrenheit (DEFAULT °C)
0101 mitte: Bei Dunsthaube (SC103=1), Nur EIN/AUS oder Drehzahlstufen (0)
unten: Eingabe der Drehzahlstufen für den Absauglüfter.
0103 mitte: 0=Dunstfangklappe (automatik), 1=Dunsthaube (0)
0110 mitte: Temp-Anzeige 0:Soll, 1:Ist, 2: abwechselnd (2)
0118 mitte: Lüfterradbremse in sec 0=inaktiv (0)
0119 unten: Umwälzlüfter 4 Drehzahlen (0)
0120 mitte: Signalzeit Gong in sec (DEFAULT 15)
unten: Lautstärke Gong: 0=aus 1=leise...4=laut (DEFAULT 3)
1/2-Taste: Gong über CAN-Schnittstelle vom Slave zum Master (AUS)
STARTSTOP = Gong testen
0131 mitte: Versprüher, Vorlaufzeit für Umwälzlüfter in 20ms, (0)
0132 mitte: Aufteilung der Wassermenge bei Frostlingen (10)
0210 mitte: Aktivierung Eingang Energieoptimierung (0)
0540 Initialisierung (Die mittlere Anzeige muss erst auf "1" umgeschaltet werden !)
0541 Initialisierung der Backprogramme
(Die mittlere Anzeige muss erst auf "1" umgeschaltet werden !)
0650 oben: Nr. des Betriebsstundenzählers. (0=Backofen EIN; 1=im Backen; 2=Heizung AN)
unten: Stunden (Hunderter, Zehner, Einer),
Umschalten über Pfeiltasten (Zehntausend, Tausend), Led_Soll leuchtet.
0660 oben: Brita Wartungsinterval in 0.1 m³ 0=inaktiv (0); nur bei FRAM möglich!
unten: aktueller Zählerstand (Rückwärtszähler) in 0.1m³.
Setzen des Zählers mit START-STOP Taste.
0661 oben: Brita Wartungsinterval, aktueller Zählerstand (exakt)
0=m³, 1=Liter, 2=mL
MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 31 von 52
unten: Wert, je nach oberer Einstellung.
0723 unten: Tür über "versteckte" Taste öffnen: 0=normale Türtaste, 1=Tür+F Taste (0)
0725 mitte: Impulse=1, Steuerung über Zeit=0 (0)
unten: sec/Liter (1:17,2:50,3:50,4:50) bzw. Imp./0.1 Liter (100)
0726 mitte: Einzeit Wasserventil 1 = 20 ms, 50 = 1 Sec (1:40,2:100,3:100,4:100)
unten: Auszeit Wasserventil 1 = 20 ms, 50 = 1 Sec, 0=Takten inaktiv (1:40,2:0,3:0,4:0)
0727 mitte: Gastro Funktion EIN/AUS Stufe: 0-3, 0=inaktiv (0)
unten: Menge pro Schub in mL (20)
0728 mitte: Clean System: 0=inaktiv, 2=EasyClean(0).
0731 oben: Maximale Wassermenge in 0.1L (1.0L = 10)
0800 Testprogramm Anzeigen; Ende mit EINAUS
0801 Testprogramm Tasten; Ende mit EINAUS
0803 mitte: Netzwerkbetriebsart 0=Slave 1=Master (0)
unten: Knotennummer im Netzwerk (beim Slave: Nr. des Masters +1)
0804 mitte: Firmennummer 3stellig
0807 Ausgangstest
0808 Testprogramm Wasserzähler; Ende mit EINAUS
0815 Eingabe von BP, NS, Schwadenmengen sperren (DEFALT 0 = AUS)
0816 Eingabe bei BP sperren 0=keine Sperre, 1=Sperre P1-P12, 2=Sperre alle Prg (0)
0817 mitte: Backtemperatur falsch: 0=inaktiv, 1=Fehlermeldung nr80,
2=Prg. lässt sich nicht starten, 3=Fehlermeldung und Prg. Lässt sich nicht starten. (0)
0818 mitte: Backbereitfenster zu warm (50)
unten: Backbereitfenster zu kalt (25)
0819 mitte: Temperaturabsenkung für 1/2 Belegung (20)
unten: % Anpassung der Wassermenge (100)
0820 down-Verhalten: (Über Taste 1/2: Licht im Down-Modus)
mitte: Temp (100°C) 0=Ofen wird ausgeschaltet
unten: Zeit (30min) 0=Funktion ist inaktiv
0821 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X2 / 5-6
0822 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X2 / 7-8
0823 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X3 / 9-10
0824 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X3 / 11-12
0825 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X4 / 13-14
0826 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X7 / 25-26
0827 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme Stromwandler
0831 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X2 / 5-6
0832 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X2 / 7-8
0833 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X3 / 9-10
0834 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X3 / 11-12
0835 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X4 / 13-14
0836 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X7 / 25-26
0837 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme Stromwandler
0847 mitte: Schieber Auf vor Backende (30Sek), über 1/2 Taste Schieber aktiv (inaktiv)
unten: Einwirkzeit für Hand im Programm (90Sek)
0848 oben: 0=Relais AUS, 4=Türverriegelung (0)
0850 mitte: Ofentyp: 1=econo 6.64, 2=econo USA 6-18/26, 3=econo 10.0604 / 8.0604 (900 mm breit) , 4=econo 6.0604 (900mm
breit)
0900 oben: Kosher Betrieb 0=AUS, 1=EIN (0)
0920 oben: bei erweiterter Protokollierung Timerevent in Minuten (0)
0960 Eventspeicher anzeigen
oben: Nr. des Events, beim Aufruf des SC wird das neueste Event aufgerufen.
unten: Einstellung was angezeigt werden soll:
0=Tag, 1=Monat, 2=Jahr, 3=Stunde, 4=Minute, 5=Sekunde, 6=Eventtyp, 7=Event
Während des Drückens der Start Stop-Taste wird der gewählte Wert angezeigt. (Led_Istwert leuchtet dabei)
0970 IP-Adresse des Gateways einstellen.
Der Datenverkehr vom PC zum Gateway z.B. über TCP/IP muss während der Einstellung unterbrochen werden.
Beim Aufruf des Service Code wird die aktuelle Einstellung aus dem Gateway gelesen.
Erscheint die untere Anzeige nicht, ist der Vorgang zu wiederholen. (Taste F und dann wieder Start/Stop)
oben: Welche Teilinformation soll angezeigt - eingestellt werden:
0=IP-Adr HI bis 3=IP-Adr LO, 4=Mask HI bis 7=Mask LO, 8=Gateway HI bis 11=Gateway LO, 12=Port ZT , 13=Port HZE.
(Port:11.366)
unten: der jeweilige Wert.
Übernahme der Daten und Senden an das MIWE gateway mit der Start/Stop-Taste. die obere Anzeige springt dann wieder auf
0.
Bei der Übernahme wird außerdem die Knotennummer auf 1 gesetzt

MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 32 von 52


und im MIWE gateway das "Transparente Durchreichen" der Knotennummer 1 eingetragen. (Im MIWE gateway: EEPROM Adr
200)
0990 mitte: Dauertest
0998 Abruf der Protokollierung von ServiceCode Verstellungen. (nur in Rücksprache mit FKE)

Eingänge
PT1000 (5/6) Oberhitze Oberhitze
PT1000 (7/8) Unterhitze Unterhitze
PT1000 (9/10) Schwaden Schwaden
PT1000 / 0..1V (11/12) evtl. Kerntemperaturfühler evtl. Kerntemperaturfühler
PT1000 / 0..1V (13/14) frei frei
12V (21/22) Türkontakt Türkontakt
Wasser(21/23/24) Wasserzähler Wasserzähler
analog (25/26) frei frei
230V (50/51) Energieoptimierung Energieoptimierung

econo-S Service-Codes BDS


0000.0 Version x.x (1.0)
0001.0 Datum Tag
0001.1 Datum Monat
0001.2 Datum Jahr
0001.3 Datum Stunde
0001.4 Datum Minute
0004.0 automatische Sommer-/Winterzeitumstellung 0=inaktiv, 1=aktiv (0)
0004.1 Anzeige aktuelle Zeit 0=Winterzeit, 1=Sommerzeit
0020.0 Umgebungstemp der Steuerung anzeigen
0020.1 Max Umgebungstemp (RESET möglich)
0022.0 Umgebungstemp Maxwert -> Lüfter ein (40)
Nachlaufzeit immer 10 min !
0050.0 Netzfrequenzanzeige 50/60 Hz
0050.1 Temperaturanzeige °C / Fahrenheit 0=°C (0) (°F geht noch nicht)
0120.0 Backende Gong Dauer (15)
0120.1 Backende Gong Lautstärke (3)
0121.0 Backofen Bereit Gong Lautstärke ()
0125.0 Gärende optisch LEDs (1)
0125.1 Gärende optisch Licht (0)
0220.0 Gärende Gong Dauer (15)
0220.1 Gärende Gong Lautstärke (3)
0221.0 Gärofen Bereit Gong Lautstärke ()
0225.0 Gärende optisch LEDs (1)
0225.1 Gärende optisch Licht (0)
0240.0 Trocknungsdauer in 0.1h (10)
0318.0 Gärbereit zu warm
0318.1 Gärbereit zu kalt
0328.0 Gärbereit zu feucht
0328.1 Gärbereit zu trocken
0540.0 RESET Parameter (Wert auf 1 stellen -> OK-Taste bestätigen)
0541.0 RESET Programme (Wert auf 1 stellen -> OK-Taste bestätigen)
0650.0 Betriebsstunden Ein Backofen
0650.1 Anzahl Backen Backofen
0650.2 Betriebsstunden Heizung Backofen
0650.3 Betriebsstunden Umwälzer Backofen
0650.4 Anzahl Licht Backofen
0650.5 Betriebsstunden Licht Backofen
0651.0 Betriebsstunden Ein Gärschrank
MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 33 von 52
0651.1 Anzahl Gären Gärschrank
0651.2 Betriebsstunden Heizung Gärschrank
0651.3 Betriebsstunden Umwälzer Gärschrank
0651.4 Anzahl Licht Gärschrank
0651.5 Betriebsstunden Licht Gärschrank
0651.6 Betriebsstunden Feuchte Gärschrank
0800.0 Anzeigentest
0801.0 Tastentest
0803.0 Knotennummer im CAB Netzwerk
0807.x Relaistest
0808.x Relaistest
0811.0 Debuganzeigen für Heizung und Feuchte (°C bzw. %F wird klein, groß geschrieben)
0815.0 Programm Sperre
0815.1 Passwort Programme ACHTUNG: Passwort immer 3-stellig eingeben. z.B. Passwort 12: Eingabe: 012 (0)
0818.0 Backbereit zu warm
0818.1 Backbereit zu kalt
0821.0 absolute Temperaturanpassung Backofen (0)
0825.0 absolute Temperaturanpassung Gärschrank (0)
0826.0 absolute Feuchteanpassung Gärschrank (0)
0831.0 relative Temperaturanpassung Backofen (100)
0835.0 relative Temperaturanpassung Gärschrank (100)
0836.0 relative Feuchteanpassung Gärschrank (100)
0888.0 maximale Backkammer Temperatur (200)
Eingänge
PT1000 (5/6) Backraumfühler
PT1000 (7/8)
PT1000 (9/10)
PT1000 / 0..1V (11/12)
PT1000 / 0..1V (13/14) Temperaturfühler Gärschrank
12V (21/22) Türkontakt Backofen
Wasser(21/23/24)
analog (25/26) Feuchtefühler Gärschrank
230V (50/51) Spg nach dem STB und Heizungsschütz

garomat Service-Codes DS

0000 oben: Gerätetyp 8=garomat DS


unten: Version x.x
0010 RTC ein aus (Uhr ein aus) (DEFAULT EIN)
0015 Autom. Rückkehr in NS nach 1..5h 0 = Funktion abgeschaltet (DEFAULT)
0020 oben: Umgebungstemp der Steuerung anzeigen
unten: Max Umgebungstemp (RESET möglich)
0022 oben: Umgebungstemp Maxwert -> Lüfter ein (DEFAULT 40°C) Nachlaufzeit immer 10 min !
0024 oben: Aktuelle Feuchte in % anzeigen
unten: Korrekturfaktor 80...120% (DEFAULT 95%)
0050 oben: Netzfrequenz 50/60 Hz (DEFAULT 50)
unten: 0=°C / 1=Fahrenheit (0)
0100 oben: Licht bei Netzein 0=AUS, 1=EIN, 2=wie vor Netzaus(DEFAULT 1)
0120 oben: Signalzeit Gong in sec (DEFAULT 300)
unten: Lautstärke Gong: 0=aus 1=leise...4=laut (DEFAULT 3) STARTSTOP = Gong testen
0130 oben: Schwaden Solltemp. (DEFAULT 220)
unten: Schwaden Isttemp
0540 Initialisierung ohne Programme löschen, ohne Temp-Abgleich, Netzwerk
(Die obere Anzeige muss erst auf "1" umgeschaltet werden !)
0726 oben: Einzeit Wasserventil 1 = 20 ms (DEFAULT 1.4 s = 70)
unten: Auszeit Wasserventil 1 = 20 ms (DEFAULT 2.4 s = 120)
0800 Testprogramm Anzeigen; Ende mit EINAUS
0801 Testprogramm Tasten; Ende mit EINAUS
MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 34 von 52
0807 Ausgangstest
0832 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100)
0837 oben: maximale Solltemp. 20°..75° (DEFAULT 60°)
unten: maximale Feuchte 0%..99% (DEFAULT 99°)
0848 oben: Gärgerätetyp 1=Gärschrank, 2=MGT, 3=garomat

Weitere Defaultwerte:
=====================
Max Gärraumtemp : 60°C, Min Gärraumtemp : 5°C
Hyterese : 2°C
Max Feuchte : 99%, Min Feuchte : 0%
Hyterese : 2%
Max Schwadentemp: 270°C, Min Schwadentemp: 0°C=exterer Regler
Hyterese : 2°C , Freigabe: 180°C

gusto Service-Codes BDS


Störungscodes: siehe S.19

0000 mitte: Gerätetyp =gusto BDS


unten: Version x.x (1.0)
0001 Datum einstellen
0004 mitte: automatische Sommer-/Winterzeitumstellung 0=inaktiv, 1=aktiv (0)
unten: Anzeige aktuelle Zeit 0=Winterzeit, 1=Sommerzeit
0005 mitte: serielle Schnittstelle: neues Protokoll=0/altes Protokoll=1 (0)
0015 mitte: Autom. Rückkehr in NS nach 1..5h
0 = Funktion abgeschaltet (2)
0020 mitte: Umgebungstemp der Steuerung anzeigen
unten: Max Umgebungstemp (RESET möglich)
0022 mitte: Umgebungstemp Maxwert -> Lüfter ein (DEFAULT 40°C)
Nachlaufzeit immer 10 min !
0050 mitte: Netzfrequenzanzeige 50/60 Hz
unten: Temperaturanzeige °C / Fahrenheit (DEFAULT °C)
0101 mitte: Einstellen der Drehzahl für den Dunstfanglüfter. Stufe.
unten: Prozent.
0110 mitte: Temp-Anzeige 0:Soll, 1:Ist, 2: abwechselnd (2)
0118 mitte: Lüfterradbremse in Sekunden 0=inaktiv (3)
0120 mitte: Signalzeit Gong in sec (DEFAULT 15)
unten: Lautstärke Gong: 0=aus 1=leise...4=laut (DEFAULT 3)
STARTSTOP = Gong testen
0131 mitte: Versprüher, Vorlaufzeit für Umwälzlüfter in 20ms, (0)
0132 mitte: Aufteilung der Wassermenge bei Frostlingen (4)
0210 mitte: Aktivierung Eingang Energieoptimierung (0)
0540 Initialisierung (Die mittlere Anzeige muss erst auf "1" umgeschaltet werden !)
0541 Initialisierung der Backprogramme
(Die mittlere Anzeige muss erst auf "1" umgeschaltet werden !)
0650 oben: Nr. des Betriebsstundenzählers. (0=Backofen EIN; 1=im Backen; 2=Heizung AN)
unten: Stunden (Hunderter, Zehner, Einer),
Umschalten über Pfeiltasten (Zehntausend, Tausend), Led_Soll leuchtet.
0722 mitte: automatische Wiederholung der Türöffnung. (2)
0723 mitte: Tür bei Backende "öffnen"=0, "nicht öffnen"=1 (0)
unten: Tür über "versteckte" Taste öffnen: 0=normale Türtaste, 1=Tür+F Taste (0)
0724 mitte: 0=Wassertank oder 1=Festwasser (0)
0725 mitte: Impulse=1, Steuerung über Zeit=0 (1) ab V10.3 (0)
unten: sec/Liter (24) ab V10.3 (70) bzw. Imp./0.1 Liter (100)
0726 mitte: Einzeit Wasserventil 1 = 20 ms, 50 = 1 Sec (1.0s = 50)
unten: Auszeit Wasserventil 1 = 20 ms, 50 = 1 Sec (0.4s = 20)
0731 oben: Maximale Wassermenge in 0.1L (0.2L = 2)
0800 Testprogramm Anzeigen; Ende mit EINAUS
0801 Testprogramm Tasten; Ende mit EINAUS
0803 mitte: Netzwerkbetriebsart 0=Slave 1=Master (0)
unten: Knotennummer im Netzwerk (beim Slave: Nr. des Masters +1)
MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 35 von 52
0804 mitte: Firmennummer 3stellig
0807 Ausgangstest
0808 Testprogramm Wasserzähler; Ende mit EINAUS
0815 Eingabe von BP, NS, Schwadenmengen sperren (DEFALT 0 = AUS)
0816 Eingabe bei BP sperren 0=keine Sperre, 1=Sperre P1-P12, 2=Sperre alle Prg (0)
0817 mitte: Backtemperatur falsch: 0=inaktiv, 1=Fehlermeldung nr80,
2=Prg. lässt sich nicht starten, 3=Fehlermeldung und Prg. Lässt sich nicht starten. (0)
0818 mitte: Backbereitfenster zu warm (50)
unten: Backbereitfenster zu kalt (25)
0819 mitte: Temperaturabsenkung für 1/2 Belegung (20)
unten: % Anpassung der Wassermenge (100)
0820 down-Verhalten: (Über Taste 1/2: Licht im Down-Modus)
mitte: Temp (100°C) 0=Ofen wird ausgeschaltet
unten: Zeit (30min) 0=Funktion ist inaktiv
0821 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X2 / 5-6
0822 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X2 / 7-8
0823 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X3 / 9-10
0824 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X3 / 11-12
0825 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X4 / 13-14
0826 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X7 / 25-26
0827 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme Stromwandler

0831 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X2 / 5-6


0832 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X2 / 7-8
0833 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X3 / 9-10
0834 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X3 / 11-12
0835 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X4 / 13-14
0836 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X7 / 25-26
0837 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme Stromwandler
0847 mitte: Schieber Auf vor Backende (30Sek)
unten: Einwirkzeit für Hand im Programm (90Sek)
0850 mitte: Ofentyp: 0=gusto, 1=econo 6.64,
0960 Eventspeicher anzeigen
oben: Nr. des Events, beim Aufruf des SC wird das neueste Event aufgerufen.
unten: Einstellung was angezeigt werden soll:
0=Tag, 1=Monat, 2=Jahr, 3=Stunde, 4=Minute, 5=Sekunde, 6=Eventtyp, 7=Event
Während des Drückens der Start Stop-Taste wird der gewählte Wert angezeigt. (Led_Istwert leuchtet dabei)
0990 mitte: Dauertest
0998 Abruf der Protokollierung von ServiceCode Verstellungen. (nur in Rücksprache mit TBE)
0999 mitte: Klappendemo für Messe: Zeit in Minuten fürs Öffnen 0=inaktiv (0)
unten: Dauer für Klappe AUF in Sek.

Eingänge gusto
PT1000 (5/6) Backraumfühler
PT1000 (7/8) frei
PT1000 (9/10) frei
PT1000 / 0..1V (11/12) frei
PT1000 / 0..1V (13/14) Füllstandsensor
12V (21/22) Türkontakt
Wasser(21/23/24) Wasserzähler
analog (25/26) frei
230V (50/51) Energieoptimierung

MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 36 von 52


ideal, thermo-express Service-Codes BDS
0001 Datum einstellen.
0004 oben: automatische Sommer- / Winterzeitumstellung 0=inaktiv, 1=aktiv (0)
unten: aktuelle Zeiteinstellung: 0=Winterzeit, 1=Sommerzeit (nur Anzeige)
0015 Autom. Rückkehr in NS nach 1..5h (DEFAULT AN=2h)
0 = Funktion abgeschaltet
0020 oben: Umgebungstemp der Steuerung anzeigen
unten: Max Umgebungstemp (RESET möglich)
0022 oben: Umgebungstemp Maxwert -> Lüfter ein (DEFAULT 40°C) Nachlaufzeit bei AUS/NS 10 min !
0026 oben: Temperaturfühler 0=intern(DEFAULT)/1=extern
0030 oben: Textanzeige (Wechsel nach 5 sec) (0)
0050 oben: Netzfrequenz in Hz (nur Anzeige)
unten: Temperaturanzeige in 0=°C, 1=Fahrenheit (0)
0100 oben: Licht bei Netzein 0=AUS, 1=EIN, 2=wie vor Netzaus(DEFAULT 1)
unten: Absauglüfter bei Netzein ---//--- (DEFAULT 0)
0101 oben: 0=Luefter nur E/A (DEFAULT alte HW); 1,2,3=3 Stufen (DEFAULT neue HW)
unten: Phasenwinkel (0..255) für die Stufen 1-3
0120 oben: Signalzeit Gong in sec (DEFAULT 300)
unten: Lautstärke Gong: 0=aus 1=leise...3=laut (DEFAULT 3) STARTSTOP = Gong testen
0540 Initialisierung
(Die obere Anzeige muss erst auf "1" umgeschaltet werden !)
0541 Initialisierung der Backprogramme
(Die obere Anzeige muss erst auf "1" umgeschaltet werden !)
0650 mitte: Nr. des Betriebsstundenzählers. (0=Backofen EIN; 1=im Backen untere Gruppe;
2=im Backen obere Gruppe2, 3=Heizung AN)
unten: Ist: Stunden (Zehntausend, Tausend)
unten: Soll: Stunden (Hunderter, Zehner, Einer)
0700 oben: Hyterese Heizung (2)
unten: Offset Heizung (0)
0725 oben: 0=Steuerung über Zeit (DEFAULT 0)
unten: Impulse/0.1(86) Liter oder sec/Liter(10)
0726 oben: Takten Schwadenventile Einzeit in 0.1 Sek (1.0)
unten: Auszeit in 0.1 Sek (0.0)
0800 Testprogramm Anzeigen; Ende mit EINAUS
0801 Testprogramm Tasten; Ende mit EINAUS
0803 oben: Knotennummer im Netzwerk
0807 Ausgangstest ideal / thermo-express
0808 Testprogramm Wasserzähler; Ende mit EINAUS
0821 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X2 / 5-6
0822 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X2 / 7-8
0823 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X3 / 9-10
0824 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X3 / 11-12
0825 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X4 / 13-14
0826 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X7 / 25-26
0827 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme Stromwandler
0831 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X2 / 5-6
0832 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X2 / 7-8
0833 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X3 / 9-10
0834 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X3 / 11-12
0835 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X4 / 13-14
0836 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X7 / 25-26
0837 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme Stromwandler
0838 oben: Zyklische Umwälzung, Gesamtdauer Zyklus in Sekunden (0)
unten: Dauer für Klappe in Mittelstellung in Sekunden (0)
(Nur unter bestimmten Bedingungen gültig!)
0839 oben: Vorzugsstellung für Klappe bei 2Kreiserbetrieb und keine Brenneranforderung (0)
0 = Verhalten wie früher
1 = Verzugstellung Klappe unten
2 = Verzugstellung Klappe mitte
3 = Verzugstellung Klappe oben
4 = Klappe bleibt in letzter Stellung stehen
0840 oben: Zyklisch Klappe in Mittelstellung bringen; Gesamtdauer des Zyklus in Sekunden, 0=inaktiv (0)

MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 37 von 52


unten: Dauer für Klappe in Mittelstellung in Sekunden (0)
0844 oben: Temperaturfenster °C bei Thermoexpress (DEFAULT 5°C)
0845 oben: Kesselfühler aktivieren (Istwert wird angezeigt)(DEFAULT=1)
unten: Temperaturdifferenz (0..50°C) (30)
0846 oben: Regelverhalten bei Einkreiser (2)
(1=unterer Fühler, 2=oberer Fühler, 3=Mittelw.)
0848 oben: Ofentyp (1=FO,2=R,3=thermo) (2 = ideal R)
unten: 1=Einkreiser 2=Zweikreiser (2)
0849 oben: erster Herd in der oberen Herdgruppe z.B. für Timer Start über RAC-Kommando (4)
0960 Eventspeicher auslesen:
oben: Eventnummer. Beim ersten Aufruf wird die neueste Eventnummer angezeigt.
unten: Auswahl des Elementes aus dem Eventeintrag.
0=Tag, 1=Monat, 2=Jahr, 3=Std, 4=Min, 5=Sek, 6=Eventtyp [9=Error,10=Bediener,...], 7=Eventnummer
unten Ist: Anzeige der gewählten Information
0998 Abruf der Protokollierung von ServiceCode Verstellungen. (nur in Rücksprache mit TBE)
Weitere Defaultwerte:
Max Backraumtemp: 350°C, Min Backraumtemp: 0°C
Hyterese : 2°C
Schwadenmengen : 0.5L, 1L, 1.5L, 2L
Gärschwaden : 0L
Max.Schwadenmenge: 20L

Ideal
Eingänge

12V EG (21/22) (12VTürkontakt?) frei frei frei

Wasser(21/23/24) Wasserzähler Wasserzähler Wasserzähler Wasserzähler

anal. EG (25/26) frei frei frei frei

PT1000 (5/6) obere Herdgruppe frei obere Herdgruppe frei

PT1000 (7/8) untere Herdgruppe Herdfühler untere Herdgruppe Herdfühler

PT1000 (9/10) frei frei frei frei

PT1000 (11/12) frei frei frei frei

thermo-express
Eingänge

12V EG (21/22) frei frei

Wasser(21/23/24) Wasserzähler Wasserzähler

anal. EG (25/26) frei frei

PT1000 (5/6) Herdgruppe 2 frei

PT1000 (7/8) Herdgruppe 1 Herdgruppe 1

PT1000 (9/10) Kesselanlage Kesselanlage

PT1000 (11/12) frei frei

MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 38 von 52


ideal, thermo-express DS Service-Codes
0015 Autom. Rückkehr in NS nach 1..5h (DEFAULT AN=2h)
0 = Funktion abgeschaltet
0020 oben: Umgebungstemp der Steuerung anzeigen
unten: Max Umgebungstemp (RESET möglich über obere beide Pfeiltasten + Start/Stop Taste)
0022 oben: Umgebungstemp Maxwert -> Lüfter ein (DEFAULT 40°C) Nachlaufzeit bei AUS/NS 10 min !
0024 oben: Analogeingangsspannung 0..9.9 V anzeigen
0026 oben: Temperaturfühler 0=intern(DEFAULT)/1=extern
0030 oben: Wechselgeschwindigkeit Textanzeige (DEFAULT 5 sec) bei 0: Kommunikation über Schnittstelle möglich.
0050 oben: Netzfrequenz in Hz (DEFAULT 50)
unten: Temperaturanzeige in 0=°C, 1=Fahrenheit (0)
0100 oben: Licht bei Netzein 0=AUS, 1=EIN, 2=wie vor Netzaus(DEFAULT 1)
unten: Absauglüfter bei Netzein ---//--- (DEFAULT 0)
0101 oben: 0=Luefter nur E/A (DEFAULT alte HW); 1,2,3=3 Stufen (DEFAULT neue HW)
unten: Phasenwinkel (0..255) für die Stufen 1-3
0120 oben: Signalzeit Gong in sec (DEFAULT 300)
unten: Lautstärke Gong: 0=aus 1=leise...3=laut (DEFAULT 3) STARTSTOP = Gong testen
0540 Initialisierung ohne Temp-Abgleich löschen
(Die obere Anzeige muss erst auf "1" umgeschaltet werden !)
0725 oben: 0=Steuerung über Zeit (DEFAULT 0)
unten: Impulse/0.1(86) Liter oder sec/Liter(10)
0800 Testprogramm Anzeigen; Ende mit EINAUS
0801 Testprogramm Tasten; Ende mit EINAUS
0807 Ausgangstest (nur 1 Rel zeitgleich möglich!)
1...9 = K1...K9 (Leistungsteil)
16 = Kühllüfter
17 = Absauglüfter
21...32 = K21...K32 (Relaisplatine)
0808 Testprogramm Wasserzähler; Ende mit EINAUS
0832 oben: Temp.anpassung obere Gruppe 80%..120% (DEFAULT 100)
unten: Temp.anpassung unt. Gruppe 80%..120% (DEFAULT 100)
0833 oben: Fühlerkorrektur in °C obere Gruppe (DEFAULT 0)
unten: Fühlerkorrektur in °C untere Gruppe (DEFAULT 0)
0834 oben: Temperaturfenster °C bei Thermoexpress (DEFAULT 5°C)
0835 oben: Kesselfühler aktivieren (Istwert wird angezeigt)(DEFAULT=1)
unten: Temperaturdifferenz (0..50°C) (DEFAULT 30)
0836 oben: Regelverhalten bei Einkreiser (DEFAULT=1)
(1=unterer Fühler, 2=oberer Fühler, 3=Mittelw.)
unten: 1=alte Klappensteuerung, 2=neue (ideal R-ZK), 3=Regelung Diplomarbeit(Werte aus Herdplatte und Rücklauf)
(DEFAULT 2)
0848 oben: Ofentyp (1=FO,2=R,3=thermo) (DEFAULT 2 = ideal R)
unten: 1=Einkreiser 2=Zweikreiser (DEFAULT)

Weitere Defaultwerte:
=====================
Max Backraumtemp: 350°C, Min Backraumtemp: 0°C
Hyterese : 2°C
Schwadenmengen : 0.5L, 1L, 1.5L, 2L
Gärschwaden : 0L
Max.Schwadenmenge: 20L

Temperaturabgleich:
===================
Steuerung ausschalten, Pr, F1 und UNTEN_PLUS drücken

MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 39 von 52


Ideal
Eingänge
12V EG (21/22) (12VTürkontakt?) frei frei frei

Wasser(21/23/24) Wasserzähler Wasserzähler Wasserzähler Wasserzähler

anal. EG (25/26) frei frei frei frei

PT1000 (5/6) obere Herdgruppe frei obere Herdgruppe frei


PT1000 (7/8) untere Herdgruppe Herdfühler untere Herdgruppe Herdfühler

PT1000 (9/10) frei frei frei frei

PT1000 (11/12) frei frei frei frei

thermo-express
Eingänge

12V EG (21/22) frei frei

Wasser(21/23/24) Wasserzähler Wasserzähler

anal. EG (25/26) frei frei

PT1000 (5/6) Herdgruppe 2 frei

PT1000 (7/8) Herdgruppe 1 Herdgruppe 1

PT1000 (9/10) Kesselanlage Kesselanlage

PT1000 (11/12) frei frei

ideal RU Klappensteuerung Service-Codes BDS


0000 mitte: Gerätetyp = BDS
unten: Version x.x (1.0)
0001 Datum einstellen
0019 mitte: aktuelle Zykluszeit
unten: maximale Zykluszeit (seit Neustart, wird nicht gespeichert)
0020 mitte: Umgebungstemp der Steuerung anzeigen
unten: Max Umgebungstemp (RESET möglich)
0022 mitte: Umgebungstemp Maxwert -> Lüfter ein (DEFAULT 40°C)
Nachlaufzeit immer 10 min !
0050 mitte: Netzfrequenzanzeige 50/60 Hz
unten: Temperaturanzeige °C / Fahrenheit (DEFAULT °C)
0120 mitte: Signalzeit Gong in sec (DEFAULT 15)
unten: Lautstärke Gong: 0=aus 1=leise...4=laut (DEFAULT 3)
STARTSTOP = Gong testen
0540 Initialisierung auf Defaultwerte
(Die mittlere Anzeige muss auf "1" umgeschaltet werden !)
0650 oben: Nr. des Betriebsstundenzählers. (0=Backofen EIN; 1=im Backen; 2=Heizung AN)
unten: Stunden (Hunderter, Zehner, Einer),
Umschalten über Pfeiltasten (Zehntausend, Tausend), Led_Soll leuchtet.

0700 mitte: Regelungstimer in Sek. (30)


0701 mitte: Temperaturdifferenz (1)
unten: Anzahl Impulse zum Nachstellen (1)
0702 mitte: Anzahl der erfolglosen Schieberableiche, Rücksetzen mit beiden Pfeiltasten
MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 40 von 52
Schieberabgleich starten mit Taste START/STOP
unten: Anzahl der beim Schieberabgleich ermittelten Impulse
(gültiger Bereich: 270-900 Impulse)

0800 Testprogramm Anzeigen; Ende mit EINAUS


0801 Testprogramm Tasten; Ende mit EINAUS
0803 mitte: Netzwerkbetriebsart 0=Slave 1=Master (DEFAULT 0)
unten: Knotennummer im Netzwerk
0804 mitte: Firmennummer 3stellig
0807 Ausgangstest
0815 Eingabe von BP, NS, Schwadenmengen sperren (DEFALT 0 = AUS)

0821 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X2 / 5-6


0822 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X2 / 7-8
0823 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X3 / 9-10
0824 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X3 / 11-12
0825 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X4 / 13-14
0826 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X7 / 25-26
0827 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme Stromwandler

0831 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X2 / 5-6


0832 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X2 / 7-8
0833 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X3 / 9-10
0834 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X3 / 11-12
0835 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X4 / 13-14
0836 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X7 / 25-26
0837 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme Stromwandler

Eingänge
PT1000 (5/6) Fühler links
PT1000 (7/8) Fühler rechts
PT1000 (9/10) frei
PT1000 / 0..1V (11/12) frei
PT1000 / 0..1V (13/14) frei
12V (21/22) frei
Wasser(21/23/24) Impulse vom Motor
analog (25/26) frei
230V (50/51) frei

lift-in Service-Codes BDS


0000 oben: Gerätetyp
unten: Version x.x (1.0)
0001 Datum einstellen.
0004 mitte: automatische Sommer-/Winterzeitumstellung 0=inaktiv, 1=aktiv (0)
unten: Anzeige aktuelle Zeit 0=Winterzeit, 1=Sommerzeit
0005 oben: serielle Schnittstelle: 0=neues,1=altes Protokoll (0)
0015 oben: Autom. Rückkehr in NS nach 0=Funktion abgeschaltet, 1..5h, (2)
0019 oben: aktuelle Zykluszeit
unten: maximale Zykluszeit (seit Neustart, wird nicht gespeichert)0020 oben: Umgebungstemp der Steuerung anzeigen
unten: Max Umgebungstemp (RESET möglich)
0022 oben: Umgebungstemp Maxwert -> Lüfter ein (40)
0026 oben: Externer Temperaturfühler (Fühler4) für die Steuerungstemperatur (0)
0030 oben: Textanzeige (0)
0050 oben: Netzfrequenz in Hz, nur Anzeige
unten: Temperaturanzeige: 0=°C, 1=°Fahrenheit (0)
0100 oben: Licht nach EIN 0=AUS, 1=EIN, 2=wie vorher (1)
unten: Absauglüfter nach EIN 0=AUS, 1=EIN, 2=wie vorher(0)
0101 oben: 0=Luefter nur E/A; 1,2,3=Stufen (1)
MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 41 von 52
unten: Phasenwinkel der 3 Stufen
0120 oben: Signalzeit Gong in sec (DEFAULT 600)
unten: Lautstärke Gong: 0=aus 1=leise...3=laut (DEFAULT 3) STARTSTOP = Gong testen
0123 oben: 2 Backprogramme nacheinander Backen 0=inaktiv, 1-29=Nr. des ersten Programmes (0)
0125 oben: automatische Laden eines bestimmten Backprogrammes nach STOP. 0=AUS, (0)
0132 oben: Anzahl Wasserschübe bei Frostlingen (12)
0133 oben: Anschubszeit Umwälzlüfter in 20ms (35=700ms)
unten: Pausenzeit in Sek. (60)
0540 oben: Initialisierung ohne Temp-Abgleich löschen (Oben auf "1" umschalten !)
0541 Initialisierung der Backprogramme
(Die obere Anzeige muss erst auf "1" umgeschaltet werden !)
0650 mitte: Nr. des Betriebsstundenzählers. (0=Backofen EIN; 1=im Backen;
2=Heizung AN; 3=Umwälzer AN, 4=Rotation AN)
unten: Ist: Stunden (Zehntausend, Tausend)
unten: Soll: Stunden (Hunderter, Zehner, Einer),
0700 oben: bei FRAM: Anzahl der Backprogramme. (30)
0724 oben: Schwadenfreigabeprüfung für 15 Minuten deaktivieren. (auf 1 stellen)
unten: Schwadenfreigabetemperatur (150)
0725 oben: 0=Steuerung über Zeit, 1=Impulszähler (1)
unten: Impulse/0.1 Liter oder sec/Liter (Impulse: 86, Zeit 10)
0734 oben: Schiebertyp: 0=Stegmann, 1=Gruner (0) ;(1) bei shopin
0735 oben: bei Schiebertyp Gruner (SC734): Laufzeit für 100% in Sek.(15)
unten: bei Schiebertyp Gruner (SC734): Laufzeit für 50% in Sek.(5)
0736 oben: Geschwindigkeit für aircontrol (40)
0737 oben: Geschwindigkeit für lift nach oben (80)
unten: Geschwindigkeit für lift nach unten (80)
0738 lift:
oben: Istwert: aktuelle Position in Impulsen
Taste START_STOP startet Abgleich.
oben: "aircontrol": Anzahl Abgleiche (Rücksetzbar mit beiden Pfeiltasten)
unten Istwert: beim Abgleich ermittelte Anzahl der Impulse für den kompletten Fahrweg.
unten: Position Unten des Lifts: (5)

0739 aircontrol:
oben: Istwert: aktuelle Position in Impulsen
Taste START_STOP startet Schieberabgleich.
oben: "aircontrol": Anzahl Schieberabgleiche (Rücksetzbar mit beiden Pfeiltasten)
unten Istwert: beim Schieberabgleich ermittelte Anzahl der Impulse für den kompletten Fahrweg.
unten: aircontrol 0=inaktiv, 1=mit Schieber, 2=mit Frequenzumrichter (1)
zum Deaktivieren des "aircontrol Schachbrettes": 2 einstellen. Die Kappe des AC geht dann noch.
0740 oben: "aircontrol": Nr. der Stufe (0=standby) (1-9=backen)
unten: %Angabe der Öffnung
0745 oben: aircontrol: Abstand vom Endschaltern Aufstellung in Impulsen (1)
unten: Abstand vom Endschaltern Zustellung in Impulsen (1)
0746 oben: aircontrol: Positionierfenster (0)
0747 oben: lift: Abstand vom Endschaltern Obenstellung in Impulsen (1)
0748 oben: lift: Positionierfenster (1)
0800 Testprogramm Anzeigen; Ende mit EINAUS
0801 Testprogramm Tasten; Ende mit EINAUS
0803 oben: Knotennummer im Netzwerk
0807 Ausgangstest
0808 Testprogramm Wasserzähler; Ende mit EINAUS
oben: Magnetventil auf/zu
0815 oben: Programmsperre (DEFAULT 0=AUS)
0819 oben: Temperaturabsenkung für 1/2 Belegung (20)
unten: Wasseranpassung für 1/2 Belegung in %(100)
0820 down-Verhalten: Licht: über Lichttaste.
mitte: Temp in °C 0=Ofen wird ausgeschaltet (0)
unten: Zeit in Min. 0=Funktion ist inaktiv (0)
0821 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X2 / 5-6
0822 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X2 / 7-8
0823 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X3 / 9-10
0824 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X3 / 11-12
0825 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X4 / 13-14
0826 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X7 / 25-26
0827 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme Stromwandler
MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 42 von 52
0831 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X2 / 5-6
0832 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X2 / 7-8
0833 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X3 / 9-10
0834 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X3 / 11-12
0835 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X4 / 13-14
0836 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X7 / 25-26
0837 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme Stromwandler
0842 oben: Brennernachbelüftungszeit in Minuten (10)
unten: Brennervorbelüftungszeit in Sekunden (15)
0844 unten: Handschwaden-Einwirkzeit in Sekunden (15)
0848 oben: Hysterese 0-2°C (2)
unten: 2=ÖL/GAS
0960 Eventspeicher anzeigen
oben: Nr. des Events, beim Aufruf des SC wird das neueste Event aufgerufen.
unten: Einstellung was angezeigt werden soll:
0=Tag, 1=Monat, 2=Jahr, 3=Stunde, 4=Minute, 5=Sekunde, 6=Eventtyp, 7=Event
unten Ist: Wert anzeigen.
0990 oben: Dauertest, (Programm startet nach Ablauf erneut) 0=AUS (0)
0993 oben: Rotation Stoppt bei offener Tür. (0)
0998 Abruf der Protokollierung von ServiceCode Verstellungen. (nur in Rücksprache mit TBE)

Grundeinstellungen:
===================
Max Backraumtemp: 300°C, Min Backraumtemp: 0°C
Hyterese : 2°C
Schwadenmengen : 0L
Max.Schwadenmenge: 6L (11 Liter / 20 Minuten)

Eingänge
12V EG (21/22) Türkontakt
Wasser(21/23/24) Wasserzähler
anal.EG 0-10V
(25/26)
PT1000 (5/6) Backraumfühler
PT1000 (7/8)
PT1000 (9/10)
PT1000 (11/12)

roll-in, thermo-static, cyclo-static Service-Codes


0000 oben: Gerätetyp =rollin BDS
unten: Version x.x (1.0)
0001 Datum einstellen.
0004 oben: automatische Sommer- / Winterzeitumstellung 0=inaktiv, 1=aktiv (0)
unten: aktuelle Zeiteinstellung: 0=Winterzeit, 1=Sommerzeit (nur Anzeige)
0005 oben: serielle Schnittstelle: 0=neues,1=altes Protokoll (0)
0015 oben: Autom. Rückkehr in NS nach 0=Funktion abgeschaltet, 1..5h, (2)
0019 oben: aktuelle Zykluszeit
unten: maximale Zykluszeit (seit Neustart, wird nicht gespeichert)
0020 oben: Umgebungstemp der Steuerung anzeigen
unten: Max Umgebungstemp (RESET möglich)
0022 oben: Umgebungstemp Maxwert -> Lüfter ein (40)
0026 oben: Externer Temperaturfühler (Fühler4) für die Steuerungstemperatur (0)
0030 oben: Textanzeige (0)
0050 oben: Netzfrequenz in Hz, nur Anzeige
unten: Temperaturanzeige: 0=°C, 1=°Fahrenheit (0)
0100 oben: Licht nach EIN 0=AUS, 1=EIN, 2=wie vorher (1)
unten: Absauglüfter nach EIN 0=AUS, 1=EIN, 2=wie vorher(0)
0101 oben: 0=Luefter nur E/A; 1,2,3=Stufen (1)
MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 43 von 52
unten: Phasenwinkel der 3 Stufen
0120 oben: Signalzeit Gong in sec (DEFAULT 600)
unten: Lautstärke Gong: 0=aus 1=leise...3=laut (DEFAULT 3) STARTSTOP = Gong testen
0123 oben: 2 Backprogramme nacheinander Backen 0=inaktiv, 1-29=Nr. des ersten Programmes (0)
0125 oben: automatische Laden eines bestimmten Backprogrammes nach STOP. 0=AUS, (0)
0132 oben: Anzahl Wasserschübe bei Frostlingen (12)
0133 oben: Anschubszeit Umwälzlüfter in 20ms (35=700ms)
unten: Pausenzeit in Sek. (60)
0190 oben: SKLR Trocknung: Verzögerung in Minuten 0=inaktiv (0)
unten: SKLR Trocknung: Dauer in Minuten (20)
0540 oben: Initialisierung ohne Temp-Abgleich löschen (Oben auf "1" umschalten !)
0541 Initialisierung der Backprogramme
(Die obere Anzeige muss erst auf "1" umgeschaltet werden !)
0650 mitte: Nr. des Betriebsstundenzählers. (0=Backofen EIN; 1=im Backen;
2=Heizung AN; 3=Umwälzer AN, 4=Rotation AN)
unten: Ist: Stunden (Zehntausend, Tausend)
unten: Soll: Stunden (Hunderter, Zehner, Einer),
0710 oben: 2 Schwadenventile mit Test auf Dichtheit. (0)
0724 oben: Schwadenfreigabeprüfung für 15 Minuten deaktivieren. (auf 1 stellen)
unten: Schwadenfreigabetemperatur (150)
0725 oben: 0=Steuerung über Zeit, 1=Impulszähler (1)
unten: Impulse/0.1 Liter oder sec/Liter (Impulse: 86, Zeit 10)
0734 oben: Schiebertyp: 0=Stegmann, 1=Gruner (1)
0735 oben: bei Schiebertyp Gruner (SC734): Laufzeit für 100% in Sek.(15)
unten: bei Schiebertyp Gruner (SC734): Laufzeit für 50% in Sek.(5)
0739 oben: Istwert: aktuelle Position in Impulsen
Taste START_STOP startet Schieberabgleich. (gültig von 40 - 160 Impulsen)
oben: "aircontrol": Anzahl Schieberabgleiche (Rücksetzbar mit beiden Pfeiltasten)
unten Istwert: beim Schieberabgleich ermittelte Anzahl der Impulse für den kompletten Fahrweg.
unten: aircontrol 0=inaktiv, 1=mit Schieber, 2=mit Frequenzumrichter (1)
zum Deaktivieren des "aircontrol Schachbrettes": 2 einstellen. Die Kappe des AC geht dann noch.
0740 oben: "aircontrol": Nr. der Stufe (0=standby) (1-9=backen)
unten: %Angabe der Öffnung
0745 oben: aircontrol: Abstand vom Endschaltern Aufstellung in Impulsen (10)
unten: Abstand vom Endschaltern Zustellung in Impulsen (10)
0746 oben: aircontrol: Positionierfenster (2)
0750 oben: Sifonspülung aktiv. (0)
unten: Wassermenge in Liter (2)
0800 Testprogramm Anzeigen; Ende mit EINAUS
0801 Testprogramm Tasten; Ende mit EINAUS
0801 oben: Knotennummer im Netzwerk
0807 Ausgangstest
0808 Testprogramm Wasserzähler; Ende mit EINAUS
oben: Magnetventil auf/zu
0815 oben: Programmsperre (DEFAULT 0=AUS)
0819 oben: Temperaturabsenkung für 1/2 Belegung (20)
unten: Wasseranpassung für 1/2 Belegung in %(100)
0820 down-Verhalten: Licht: über Lichttaste.
mitte: Temp in °C 0=Ofen wird ausgeschaltet (0)
unten: Zeit in Min. 0=Funktion ist inaktiv (0)
0821 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X2 / 5-6
0822 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X2 / 7-8
0823 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X3 / 9-10
0824 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X3 / 11-12
0825 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X4 / 13-14
0826 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X7 / 25-26
0827 oben: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme Stromwandler
0831 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X2 / 5-6
0832 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X2 / 7-8
0833 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X3 / 9-10
0834 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X3 / 11-12
0835 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X4 / 13-14
0836 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X7 / 25-26
0837 oben: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme Stromwandler
0842 oben: Brennernachbelüftungszeit in Minuten (10)
unten: Brennervorbelüftungszeit in Sekunden (15)
MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 44 von 52
0844 oben: Temperaturfenster °C bei Thermostatic (5)
unten: Handschwaden-Einwirkzeit in Sekunden (15)
0845 oben: Kesselfühler aktivieren (Ist-Anzeige unten) (DEFAULT=1)
unten: Temperaturdifferenz (0..50°C) (30)
0848 oben: Hysterese 0-2°C (2)
unten: Ofentyp 0=shop-in, 1=ELEKTRO, 2=ÖL/GAS, 3=THERMO-STATIC, 4=CYCLO-STATIC (2)
seit V 15.4 Kein THERMO-STATIC, Kein CYCLO-STATIC.
0849 oben: Öffnungszeit Schwadenventile, cyclo-static (1..4) (DEFAULT = 1 sec)
unten: Anzahl Ventile (4=DEFAULT oder 5)
0900 oben: Kosher Betrieb 0=AUS, 1=EIN (0)
0960 Eventspeicher auslesen:
oben: Eventnummer. Beim ersten Aufruf wird die neueste Eventnummer angezeigt.
unten: Auswahl des Elementes aus dem Eventeintrag.
0=Tag, 1=Monat, 2=Jahr, 3=Std, 4=Min, 5=Sek, 6=Eventtyp [9=Error,10=Bediener,...], 7=Eventnummer
unten Ist: Anzeige der gewählten Information
0990 oben: Dauertest, (Programm startet nach Ablauf erneut) 0=AUS (0)
0993 oben: Rotation Stoppt bei offener Tür. (0)
0998 Abruf der Protokollierung von ServiceCode Verstellungen. (nur in Rücksprache mit TBE)
Grundeinstellungen:
===================
Max Backraumtemp: 325°C, Min Backraumtemp: 0°C
Hyterese : 2°C
Schwadenmengen : 0L
Max.Schwadenmenge: 20L

shop-in:
Max Backraumtemp: 300°C, Min Backraumtemp: 0°C
Hyterese : 2°C
Schwadenmengen : 0L
Max.Schwadenmenge: 3.5L
Eingänge
12V EG (21/22) Türkontakt Türkontakt Türkontakt
Wasser(21/23/24) Wasserzähler Wasserzähler Wasserzähler
anal. EG (25/26)
PT1000 (5/6) Backraumfühler Backraumfühler Backraumfühler
PT1000 (7/8)
PT1000 (9/10) Kesselanlage
PT1000 (11/12)

roll-in, thermo-static, cyclo-static DS Service-Codes


0015 Autom. Rückkehr in NS nach 1..5h (DEFAULT AN=2h) 0 = Funktion abgeschaltet
0020 oben: Umgebungstemp der Steuerung anzeigen
unten: Max Umgebungstemp (RESET möglich)
0022 oben: Umgebungstemp Maxwert -> Lüfter ein (DEFAULT 40°C)
Nachlaufzeit bei AUS/NS 10 min !
0026 oben: Temperaturfühler 0=intern(DEFAULT)/1=extern
0030 oben: Textanzeige 1=EIN (DEFAULT AUS)
0050 oben: Netzfrequenz in Hz (DEFAULT 50)
unten: Temperaturanzeige °C / Fahrenheit (DEFAULT °C)
0100 oben: Licht bei Netzein 0=AUS, 1=EIN, 2=wie vor Netzaus(DEFAULT 1)
unten: Absauglüfter bei Netzein ---//--- (DEFAULT 0)
0101 oben: 0=Luefter nur E/A (DEFAULT alte HW); 1,2,3=Stufen (DEFAULT neue HW)
unten: Phasenwinkel der 3 Stufen
0120 oben: Signalzeit Gong in sec (DEFAULT 600)
unten: Lautstärke Gong: 0=aus 1=leise...3=laut (DEFAULT 3) STARTSTOP = Gong testen
0123 oben: automatisches Weiterbacken mit dem nächsten Prg.
z.B. bei Einstellung 5, wird Prg 6 noch hinterher gebacken (0)
0125 oben: automatische Laden eines bestimmten Backprogrammes nach STOP. (default 0)
MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 45 von 52
0540 Initialisierung ohne Temp-Abgleich löschen (Oben auf "1" umschalten !)
0725 oben: 0=Steuerung über Zeit (DEFAULT 1)
unten: Impulse/0.1 Liter oder sec/Liter (DEFAULT 86 oder 10s)
0750 oben: Sifonspülung aktiv. (1)
0800 Testprogramm Anzeigen; Ende mit EINAUS
0801 Testprogramm Tasten; Ende mit EINAUS
0807 Ausgangstest (nur 1 Rel Zeitgleich !)
1...9 = K1...K9 (Leistungsteil)
17 = Absauglüfter
21...32 = K21...K32 (Relaisplatine)
0808 Testprogramm Wasserzähler; Ende mit EINAUS
oben: Magnetventil auf/zu
0815 oben: Programmsperre (DEFAULT 0=AUS)
0832 oben: Temp.anpassung obere Gruppe 80%..120% (DEFAULT 100)
unten: Brennervorbelüftungszeit (DEFAULT 30sec)
0833 oben: Fühlerkorrektur in °C (DEFAULT 0)
0834 oben: Temperaturfenster °C bei Thermostatic (DEFAULT 5°C)
unten: Handschwaden-Einwirkzeit (DEFAULT 15 sec)
0835 oben: Kesselfühler aktivieren (Ist-Anzeige unten) (DEFAULT=1)
unten: Temperaturdifferenz (0..50°C) (DEFAULT 30)
0848 oben: Hysterese 0-2°C (DEFAULT 2)
unten: Ofentyp 1=ELEKTRO, 2=ÖL/GAS, 3=THERMO-STATIC, 4=CYCLO-STATIC (DEFAULT 2)
0849 oben: Öffnungszeit Schwadenventile, cyclo-static (1..4) (DEFAULT = 1 sec)
unten: Anzahl Ventile (4=DEFAULT oder 5)

Grundeinstellungen:
===================
Max Backraumtemp: 350°C, Min Backraumtemp: 0°C
Hyterese : 2°C
Schwadenmengen : 0L
Max.Schwadenmenge: 20L

Temperaturabgleich:
===================
Steuerung ausschalten, Pr, F1 und UNTEN_PLUS drücken

Eingänge
12V EG (21/22) Türkontakt Türkontakt Türkontakt
Wasser(21/23/24) Wasserzähler Wasserzähler Wasserzähler
anal. EG (25/26) frei frei frei
PT1000 (5/6) Backraumfühler Backraumfühler Backraumfühler
PT1000 (7/8) frei frei frei
PT1000 (9/10) Kesselanlage frei frei
PT1000 (11/12) frei frei frei

signo Service-Codes BDS


Störungscodes: siehe S. 19

0000 mitte: Gerätetyp =signo BDS


unten: Version x.x (1.0)
0001 Datum einstellen
0004 mitte: automatische Sommer-/Winterzeitumstellung 0=inaktiv, 1=aktiv (0)
unten: Anzeige aktuelle Zeit 0=Winterzeit, 1=Sommerzeit
0005 mitte: serielle Schnittstelle: neues(0)/altes Protokoll(1) (neu)
0015 mitte: Autom. Rückkehr in NS nach 1..5h
0 = Funktion abgeschaltet (DEFAULT)
MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 46 von 52
0019 mitte: aktuelle Zykluszeit
unten: maximale Zykluszeit (seit Neustart, wird nicht gespeichert)
0020 mitte: Umgebungstemp der Steuerung anzeigen
unten: Max Umgebungstemp (RESET möglich)
0022 mitte: Umgebungstemp Maxwert -> Lüfter ein (DEFAULT 40°C)
Nachlaufzeit immer 10 min !
0050 mitte: Netzfrequenzanzeige 50/60 Hz
unten: Temperaturanzeige °C / Fahrenheit (DEFAULT °C)
0101 mitte: Einstellen der Drehzahl für den Dunstfanglüfter. Stufe.
unten: Prozent.
0110 mitte: Temp-Anzeige 0:Soll, 1:Ist, 2: abwechselnd (2)
0118 mitte: Lüfterradbremse in Sekunden 0=inaktiv (0) ( !! funktioniert momentan nicht !! )
0120 mitte: Signalzeit Gong in sec (DEFAULT 15)
unten: Lautstärke Gong: 0=aus 1=leise...4=laut (DEFAULT 3)
STARTSTOP = Gong testen
0131 mitte: Versprüher Vorlaufzeit in 20ms. 0=inaktiv (0)
0132 mitte: Aufteilung der Wassermenge bei Frostlingen (4)
0134 mitte: Maximale Wassermenge für den Frostlingsabschnitt in 100mL (2) (maximal bis 4=400mL)
0210 mitte: Aktivierung Eingang Energieoptimierung (0)
0540 Initialisierung auf Defaultwerte
(Die mittlere Anzeige muss auf "1" umgeschaltet werden !)
0541 Initialisierung der Backprogramme
(Die mittlere Anzeige muss auf "1" umgeschaltet werden !)
0650 oben: Nr. des Betriebsstundenzählers. (0=Backofen EIN; 1=im Backen; 2=Heizung AN)
unten: Stunden (Hunderter, Zehner, Einer),
Umschalten über Pfeiltasten (Zehntausend, Tausend), Led_Soll leuchtet.
0722 mitte: automatische Wiederholung der Türöffnung. (2)
0723 mitte: Tür bei Backende nicht öffnen (0)
unten: Tür über "versteckte" Taste öffnen: 0=normale Türtaste, 1=Tür+F Taste (0)
0724 mitte: 0=Wassertank oder 1=Festwasser (0)
0725 mitte: 0=Steuerung über Zeit,1=Impulse/0.1 Liter (DEFAULT=1)
unten: sec/Liter (20) bzw. Imp./0.1 Liter (100)
0726 mitte: Einzeit Wasserventil 1 = 20 ms, 50 = 1 Sec (0.4 s)
unten: Auszeit Wasserventil 1 = 20 ms, 50 = 1 Sec (1.6 s)
0728 mitte: Aktivierung Easy Clean (0) seit V11.6 (1)
0800 Testprogramm Anzeigen; Ende mit EINAUS
0801 Testprogramm Tasten; Ende mit EINAUS
0803 mitte: Netzwerkbetriebsart 0=Slave 1=Master (DEFAULT 0)
unten: Knotennummer im Netzwerk
0804 mitte: Firmennummer 3stellig
0807 Ausgangstest
0808 Testprogramm Wasserzähler; Ende mit EINAUS
0815 Eingabe von BP, NS, Schwadenmengen sperren (DEFALT 0 = AUS)
0816 Eingabe bei BP sperren 0=keine Sperre, 1=Sperre P1-P12, 2=Sperre alle Prg (1)
0817 mitte: Backtemperatur falsch: 0=inaktiv, 1=Fehlermeldung nr80,
2=Prg. lässt sich nicht starten, 3=Fehlermeldung und Prg. Lässt sich nicht starten. (0)
0818 mitte: Backbereitfenster zu warm (50)
unten: Backbereitfenster zu kalt (25)
0819 mitte: Temperaturabsenkung für 1/2 Belegung (20)
unten: % Anpassung der Wassermenge (100)
0820 down-Verhalten: (Über Taste 1/2: Licht im Down-Modus)
mitte: Temp (100°C) 0=Ofen wird ausgeschaltet
unten: Zeit (30min) 0=Funktion ist inaktiv
0821 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X2 / 5-6
0822 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X2 / 7-8
0823 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X3 / 9-10
0824 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X3 / 11-12
0825 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X4 / 13-14
0826 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme X7 / 25-26
0827 mitte: Temp.anpassung -50..+50 (DEFAULT 0) Fühler an Klemme Stromwandler
0831 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X2 / 5-6
0832 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X2 / 7-8
0833 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X3 / 9-10
0834 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X3 / 11-12
0835 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X4 / 13-14
0836 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme X7 / 25-26
MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 47 von 52
0837 mitte: Temp.anpassung 80%..120% (DEFAULT 100) Fühler an Klemme Stromwandler
0847 mitte: Schieber-Auf-Zeit vor Backende (30 s)
unten: Einwirkzeit für Hand im Programm (90 s)
0920 mitte: CAB-Protokollierung. 0=normal, 1=erweitert (0)
unten: Zeitintervall für Timermessage (60)
0960 Eventspeicher anzeigen
oben: Nr. des Events, beim Aufruf des SC wird das neueste Event aufgerufen.
unten: Einstellung was angezeigt werden soll:
0=Tag, 1=Monat, 2=Jahr, 3=Stunde, 4=Minute, 5=Sekunde, 6=Eventtyp, 7=Event
Während des Drückens der Start Stop-Taste wird der gewählte Wert angezeigt. (Led_Istwert leuchtet dabei)
0970 IP-Adresse des Gateways einstellen.
Der Datenverkehr vom PC zum Gateway z.B. über TCP/IP muss während der Einstellung unterbrochen werden.
Beim Aufruf des Service Code wird die aktuelle Einstellung aus dem Gateway gelesen.
Erscheint die untere Anzeige nicht, ist der Vorgang zu wiederholen. (Taste F und dann wieder Start/Stop)
oben: Welche Teilinformation soll angezeigt - eingestellt werden:
0=IP-Adr HI bis 3=IP-Adr LO, 4=Mask HI bis 7=Mask LO, 8=Gateway HI bis 11=Gateway LO, 12=Port ZT , 13=Port HZE.
(Port:11.366)
unten: der jeweilige Wert.
Übernahme der Daten und Senden an das MIWE gateway mit der Start/Stop-Taste. Die obere Anzeige springt dann wieder auf
0.
Bei der Übernahme wird außerdem die Knotennummer gesetzt (auf den Wert aus SC803)
und im MIWE gateway das "Transparente Durchreichen" dieser Knotennummer eingetragen. (Im MIWE gateway: EEPROM Adr
200)
0990 mitte: Dauertest
0998 Abruf der Protokollierung von ServiceCode Verstellungen. (nur in Rücksprache mit TBE)
0999 mitte: Klappendemo für Messe: Zeit in Minuten fürs Öffnen 0=inaktiv (0)
unten: Dauer für Klappe AUF in Sek.

Eingänge signo
PT1000 (5/6) Backraumfühler
PT1000 (7/8) frei
PT1000 (9/10) frei
PT1000 / 0..1V (11/12) frei
PT1000 / 0..1V (13/14) Füllstandsensor
12V (21/22) Türkontakt
Wasser(21/23/24) Wasserzähler
analog (25/26) frei
230V (50/51) Energieoptimierung

signo Service-Codes DS
0000 oben: Gerätetyp 10=signo DS
unten: Version x.x
0010 RTC ein aus (Uhr EIN AUS) (AN)
0015 Autom. Rückkehr in NS nach 1..5h (AN 2h)
0 = Funktion abgeschaltet
0020 oben: Umgebungstemp der Steuerung
unten: Maximale Temperatur (RESET möglich)
0022 Umgebungstemp Lüfter ein (40)
Nachlaufzeit bei AUS/NS 10 min !
0026 oben: Temperaturfühler 0=intern(DEFAULT)/1=extern
0050 oben: Netzfrequenz 50/60 Hz (DEFAULT 50)
unten: Temperaturanzeige °C / Fahrenheit (DEFAULT °C)
0101 oben: 0=Luefter nur EIN/AUS (DEFAULT); 1,2,3=Lüfterstufen
unten: Phasenwinkel für Stufe 1..3 (0..255)
0110 oben: Temp-Anzeige 0:Soll, 1:Ist, 2: abwechselnd (2)
0119 unten: Piepser AUS/EIN (AUS)
0120 oben: Signalzeit Gong in sec (15s)
unten: Lautstärke Gong: 0=aus 1..4=Lautstärke; (4)
MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 48 von 52
0540 Initialisierung (ohne Temp.-Abgleich löschen)
(Oben muss erst auf "1" umgeschaltet werden !)
0723 oben: Tür nicht automatisch bei Backende öffnen. Default = 0 (immer öffnen)
0724 oben: 0=Wassertank oder 1=Festwasseranschluß (DEFAULT=0)
0725 oben: Impulse/0.1 Liter 0=Steuerung über Zeit (DEFAULT=1)
unten: sec/Liter (24) bzw. Imp./0.1 Liter (100)
0726 oben: Einzeit Wasserventil 1 = 20 ms, 50 = 1 Sec (20 = 0.4 s)
unten: Auszeit Wasserventil 1 = 20 ms, 50 = 1 Sec (60 = 1.2 s)
0729 oben: Einzeit Lüfterrad beim Beschwaden ( 3 s)
unten: Auszeit Lüfterrad beim Beschwaden (30 s)
0800 Testprogramm Anzeigen; Ende mit EIN AUS-Taste, lange drücken
0801 Testprogramm Tasten; Ende mit EIN AUS-Taste, lange drücken
0803 oben: Netzwerkbetriebsart 0=Slave 1=Master (DEFAULT 1)
0807 Relaistest 1..8 Relais; 9..16 SSR, Hupe Licht usw.
1 =Magnetventil Schwaden 2 =Schwadenkondensator
3 =Schieber 4 =Heizung
5 =(Umwälzer Linkslauf aeromat)6 =(Umwälzer Rechtsl.aeromat)
7 =Steuerung Ein 8 =frei
9 =Drehzahl 10=Gong Lautstärke
11=Gong Lautstärke 12=SSR1
13=SSR2 14=(Gong EIN/AUS)
15=frei 16=Kühllüfter
17=Absaugluefter 18=DigitalOut1
19=DigitalOut2 (Tuer auf)
0808 Testprogramm Wasserzähler; Ende mit EINAUS
0815 Eingabe von BP, NS, Schwadenmengen sperren (DEFALT 0 = AUS)
0816 Eingabe bei BP sperren 0=keine Sperre, 1=Sperre P1-P12, 2=Sperre alle Prg (0)
0820 down-Verhalten:
oben: temp (100 °C)
unten: Zeit (30 min)
0825 oben: Temperaturdifferenz für einhalb Belegung (20)
0832 oben: Temp.anpassung Backkammer 80%..120% (100)
0833 oben: Fühlerkorrektur Backkammer in °C (DEFAULT 0)
0847 oben: Schieber-Auf-Zeit vor Backende (30 s)
unten: Einwirkzeit für Hand im Programm (90 s)
0999 oben: MesseDemo Dunstfang: Auffahren alle x Minuten (0=inaktiv)
unten: aufbleiben für y Sekunden.

Eingänge
12V EG (21/22) Türkontakt
Wasser(21/23/24) Wasserzähler
PT1000 (5/6) Backraumfühler
PT1000 (7/8) frei
PT1000 (9) Wassertank Füllstand
PT1000 (11/12) frei
0-10V (25/26) frei

MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 49 von 52


aktuelle Softwareversionen
aktuelle Revision
Steuerungstyp MIWE... Einsatz ab alte Software
Software Produkt_Code
alte CS & DS siehe TB-ÜS-0001/42
gärschrank BDS 15.1 01.09.09 15.0
Stellplatzanzeige BDS 15.0 06.03.08 10.2
Kälte TK BDS 15.5 01.02.10 15.4
Kälte GVAS BDS 15.6 22.03.10 15.5
Kälte GVA-U BDS 15.1 01.02.10 -
Kälte Schocker BDS
15.0 02.06.08 15.0
2-stufige Maschine
15.2 15.1
Kälte Schocker BDS
bds_sft_13_401 06.08.08 bds_sft_12_401
mit Touch Bedienteil
bds_sft_13_402 bds_sft_12_402
aero BDS 15.6 01.02.10 15.4
signo BDS 15.2 01.02.10 15.1
gusto_BDS 15.2 01.02.10 15.0
gusto BDS "MC Donalds" 15.0 06.03.08 10.3
subway BDS 15.6 19.03.10 15.4
econo_BDS 15.4 01.02.10 15.3
cube_air_BDS 16.1 01.02.10 15.8
cube_stone_BDS 15.2 01.02.10 15.1
cube_proof_BDS 15.0 06.03.08 11.9
condo BDS 15.6 08.08.08 15.5
roll-in/static/shop-in BDS 15.5 01.02.10 15.1
lift-in BDS 15.5 15.4
01.02.10
+ Motormodul (d3moXXXX) 0.2 0.2
ideal/thermo-express BDS 15.3 01.09.09 15.1
Klappenst.ideal RU BDS 15.0 06.03.08 10.0
modul BDS 15.4 01.09.09 15.2
lifter BDS 15.0 06.03.08 10.6
athlet_L BDS 15.3 01.09.09 15.1
HKZ BDS 15.7 15.5
01.02.10
Touch Bedienteil als Gateway hkz2sps_25 hkz2sps_24
Bodenheizung BDS 15.0 06.03.08 10.4
Datenlogger BDS 15.1 02.06.08 15.0
Remote Bedienteil_BDS 15.0 06.03.08 10.0
gateway 3.1 02.06.08 2.8
aeromat MUCS 31.71 18.12.06 31.67
ideal /express MUCS 31.61 01.02.07 31.55
roll in / static MUCS 31.53 24.03.06 31.48
Kältetechnik MUCS analog / digital 01.69 01.02.07 01.61
MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 50 von 52
Bedienteil MUCS 23.13 24.03.06 23.11
gusto AS 0010
gusto CS 0404 27.03.00 0402
aero TC 1.0/22.3.2010 22.03.10 1.0/1.9.2009
roll_in TC 1.0/22.3.2010 22.03.10 1.0/1.9.2009
thermo static TC 1.0/22.3.2010 22.03.10 1.0/1.9.2009
ideal M TC 1.0/22.3.2010 22.03.10 1.0/1.9.2009
ideal TC 1.0/22.3.2010 22.03.10 -
GVA TC 1.0/22.3.2010 22.03.10 -
eco : nova 1.0/22.3.2010 22.03.10 01.09.2009
TC Leistungsteil 17 19.03.10 11

MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 51 von 52


Service-Code Tabelle für alte MIWE "CS"
Code roll-in "CS" ideal "CS" aeromat "CS" aeromat "Festp." garomat "CS"
Anzeige der Softwareversion, Anzeige der Anzeige der Anzeige der
Anzeige der
der Herd- Softwareversion; Softwareversion; Softwareversion
Softwareversion
kombination des Tempera- des Tempera- und des Gerätetyps
und des
0000 und des turanpassungs- turanpassungs- 1 = untergebauter
Temperatur-
Temperatur- faktores und faktores und Gärschrank
anpassungs-
anpassungs- des Wasser- des Wasser- 2 = MGT
faktores
faktores zählerabgleiches zählerabgleiches 3 = garomat
CAB Anzeige CAB Anzeige CAB Anzeige der CAB Anzeige
0001 der Knotenadresse der Knotenadresse Knotenadresse der Knotenadresse
und Funktion und Funktion und Funktion und Funktion
6800 Testprogramm Testprogramm Testprogramm Testprogramm Testprogramm
Tempertur-
Temperatur- Temperatur-
6832 anpassung
anpassung anpassung
ab SN 2000
6837 Störungsmodus Störungsmodus Störungsmodus
Wasserzähler- Wasserzähler-
6844 Schieberabgleich Schieberabgleich
abgleich abgleich
6849 Servicemodus Servicemodus Servicemodus Servicemodus Servicemodus
Kundenmodus
6862 Kundenmodus Kundenmodus Kundenmodus
ab SN 2000
8540 Reset Reset Reset Reset Reset
Temperatur- Herd-
anpassung konfiguration Typeneinstellung
bis SN 1052 Temperatur- (garomat,
8725 anpassung MGT,
ab SN 2000 untergebauter
Wasserzähler- Wasserzähler- Gärschrank)
impulse angleichen impulse angleichen
Programmier-
1267
modus

Service-Code Tabelle für alte MIWE "DS"


Code roll-in "DS" ideal "DS"
Anzeige der
Anzeige der Softwareversion
Softwareversion
und des
und des
0000 Gerätetyps
Gerätetyps
1 = ideal Ekr.
3 = roll-in
2 = ideal Zkr.
0800 Testprogramm Testprogramm
Temperatur- Temperatur-
0832
anpassung anpassung
0850 Reset Reset
Wasserzähler- Wasserzähler-
0725
impulse angleichen impulse angleichen

MIWE Intranet-Stand: KW 23/2010 Seite 52 von 52