Sie sind auf Seite 1von 13

Stress:

Ressource oder zusätzliche


Belastung?
Hypothese:
Anhaltender Stress kann ernste gesundheitliche Folgen haben,
aber nur falls eine Person fest davon überzeugt ist, dass Stress
einen negativen Einfluss auf ihre Gesundheit ausübt.
Es klarzumachen, ob der Stress eine positive oder eine
Ziel: negative Bedeutung für menschliche Gesundheit hat und
welche Rolle dabei persönliche Einstellung zum Stress spielt.
Aufgaben: Methoden:
- Erklärung der Entstehung der - Analyse von drei Studien;
Stressreaktion auf neuronaler
und biochemischer Ebene; - Analyse von Internetdaten
- Beleuchtung der Contra-Seite
zum Thema;
vom Stress;
- “Stress als Freund?”;
- Überblick der Situation in - die Umfrage unter
Deutschland und Vergleich mit Belorussen im Alter von 16
der Situation in Belarus; bis 35 Jahre;
- eine klare Schlussfolgerung
aufgrund aller obigen Aspekten; - Untersuchung, um den Weg
- Formulierung eigener zu finden, die Situation mit
Vorschläge zum Thema. dem Stresserleben zu
verbessern.
Die wichtigsten Stresshormone:
- Adrenalin;
- Noradrenalin; kurzzeitiger Stress

- Cortisol (und andere). langfristiger Stress

Stress ist die Reaktion eines


Individuums auf eine belastende
Situation.
Anhaltender Stress kann dazu beitragen:
●Herzerkrankungen
 ●Bluthochdruck
●Fehlfunktionen des Immunsystems
●Gedächtnisverlust
●Konzentrationsschwierigkeiten
●reduzierte Schlafqualität
Ist Stress immer gefährlich? Nein!
Wie ensteht die Gefahr?

1. Die Herzfrequenz zieht sich. 2. Die Adern ziehen sich zusammen. 3. Durchblutungsstörung.
Ist Stress immer gefährlich? Nein!
Warum ist unsere Stresswahrnehmung wichtig?

1. Die Herzfrequenz zieht sich. 2. Die Adern ziehen sich NICHT 3. Durchblutungsstörung passiert
zusammen. NICHT.
Stress macht uns sozial. Oxytocin
Positive Wirkung von Oxytocin:

1.Man gerät in 2.Von der Hirnanhangdrüse 1. Natürlicher


eine wird Oxytocin freigesetzt. Entzündungshemmer.
Stresssituation.
2. Hilft den Blutgefäßen, in
Stressphasen entspannt zu
bleiben.
3. Hilft den Herzzellen, sich zu
4.Die positive Wirkung regenerieren.
3.Man wird sozial
von Oxytocin wird 4. Motiviert, in schwierigen
durch soziale Kontakte aktiv .
Situationen Unterstützung zu
verstärkt.
suchen (macht sozial aktiv).
Stress unter Belorussen (Altersgruppe 16-
35)
Ergebnisse der Online-Umfrage
Wie oft waren Sie im letzten Monat gestresst? Betrachten Sie Stress als einen Faktor, der sich negativ
auf Ihre körperliche und/oder geistige Gesundheit
auswirkt?
Stresswahrnehmung

18%
Ja Nein

82%
Stress unter deutschen
Studierenden
Körperliche Beschwerden,
Hohes Stresserleben, differenziert nach
differenziert nach Geschlecht.
Geschlecht.

Gesamt
25,3
(n=5490)

Männer
21,4
(n=2754)

Frauen
29,2
(n=2709)

0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100%
Stress:
Ressource oder zusätzliche
Belastung?
Danke für Ihre
Aufmerksamkeit