Sie sind auf Seite 1von 68

DFU

Fachsprachliche Phänomene
der Syntax und Wortbildung

Erläuterungen und Übungen

von

H.-J. Nagelschmied und Michael Peitler


IAG 1997

Inhaltsverzeichnis

Seite

Verwendete Abkürzungen

1 Das NOMEN im Satz


1.1 Übungen zum Gebrauch des Nomens im Satz

1.2. Das ATTRIBUT


1.2.1 Übungen zum Attribut (1)
1.2.2. Übungen zum Attribut (2)

1.3. Das PARTIZIP I als LINKSATTRIBUT


1.3.1 Übungen zum Partizip I (1)
1.3.2 Übungen zum Partizip I (2)

2. Das PASSIV
2.1. Übungen zum Passiv

2.2. Das PARTIZIP II als Linksattribut


2.2.1 Übungen zum Partizip II (1)
2.2.2 Übungen zum Partizip II (2)

2.3. PASSIVISCHE STRUKTUREN und AUSDRÜCKE (1)


sein + zu + Infinitiv
sich lassen + Infinitiv
2.3.1 Übungen zu passivischen Strukturen (1)
2.3.2 Übungen zu passivischen Strukturen (2)

2.4. PASSIVISCHE STRUKTUREN und AUSDRÜCKE (2)


das GERUNDIV
Adjektiv mit Suffix -bar / -lich
2.4.1 Übungen zum Gerundiv (1)
2.4.2 Übungen zum Gerundiv (2)
2.4.3 Übungen zum Adjektiv auf -bar / -lich

3 Die NOMINALISIERUNG des VERBs (1)


Transformationsregeln
3.1 Übungen zur Nominalisierung des Verbs (1)

3.2 Die NOMINALISIERUNG des VERBs (2)


Nominalisierung versus Nebensatz
Kongruenz: Präposition/Konjunktion
3.2.1 Übungen zur Nominalisierung des Verbs (2)

4 Die Nominalisierung des ADJEKTIVs


4.1 Übungen zur Nominalisierung des Adjektivs

2
5 FUNKTIONSVERBGEFÜGE
5.1. Übungen zu den Funktionsverbgefügen (1)
5.2. Übungen zu den Funktionsverbgefügen (2)

3
Verwendete Abkürzungen
----------------------------------

N (reines) Nomen

NP Nominalphrase = Nomen nit einem oder mehreren Attributen

PrP Präpositionalphrase = Nomen mit Präposition und eventuellem/n


Attribut/en

AttrL Linksattribut

AttrR Rechtsattribut

PI Partizip Präsens = Partizip I

P II Partizip Perfekt = Partizip II

FVG Funktionsverbgefüge

1 Das NOMEN im Satz

4
1. Ein Nomen im Satz steht immer in einem bestimmten Fall, der von
seiner Funktion und/oder einer Präposition abhängt.

N1 = Nomen im Nominativ
N4 = Akkusativ
N3 = Dativ
N2 = Genitiv

N1 N3 N4 N2
Der Lehrer erklärt den Schülern den Gebrauch des Dativs.

2. reines Nomen (N):

Er trinkt nur Tee.

3. Nominalphrase (NP): Das Nomen besitzt einen Artikel und/oder Attribute:

Er erhielt den ersten Preis des Wettbewerbs.

4. Präpositionalphrase (PrP): Das Nomen steht nach einer Präposition und ist entweder
eigenes Satzglied (Objekt, adverbiale Bestimmung) oder Rechtsattribut (AttrR) eines
anderen Nomens:

Der 12jährige Schüler gehörte zu den Siegern.

In diesem Jahr wetteifern 126 Nachwuchsforscher.

Ein Ökosystem umschließt eine Gemeinschaft von Organismen.

1.1 Übungen zum Gebrauch des NOMENs

Bestimme, wie das Nomen im Satz verwendet ist (N/NP/PrP?) und in welchem Fall es steht:

5
(1) Auch in diesem Jahr wetteiferten 126 NachwuchsforscherInnen um den Sieg

im Bundeswettbewerb.

(2) Unter den elf Erstplazierten waren vier Mädchen.

(3) Die Geschwister errangen den Bundessieg im Fachgebiet „Arbeitswelt“.

(4) Für die beiden jungen Forscher sind die Ursachen für die hohe Kohlendioxidbelastung

in Klassenräumen klar.

(5) Sie schlagen vor, dass die Architekten eine bessere Belüftung schon beim Bau

einer Schule planen.

(6) Der Wettbewerb ist ein naturwissenschafltich-technischer Wettbewerb für

Kinder und Jugendliche.

(7) Jeder Teilnehmer darf sich sein Thema selbst stellen, das Thema muss nur in eine

Sparte der anerkannten Fachgebiete fallen.

(8) Alle Teilnehmer des Bundeswettbewerbs erhalten kostenlsose Unterkunft und

Verpflegung.

(9) Institutionen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik stiften hohe Bargeldpreis
Fachzeitschriftenabos und sogar Studienaufenthalte.

1.2 Das ATTRIBUT

6
1. Das Nomen tritt im Satz häufig mit Attributen auf, die es näher bestimmen.
Attribute stehen entweder links (AttrL) oder rechts (AttrR) vom Nomen.

Räumliches Sehen wird durch die Überlagerung der Bilder beider Augen

im Gehirn gebildet.

2. Linksattribute (AttrL) sind: Artikel,


Possessivpronomen,
Demonstrativpronomen,
Interrogativpronomen,
Adjektiv,
Zahlwörter,
Partizip I/II/Gerundiv,
Eigennamen im Genitiv

Rechtsattribute (AttrR) sind: Nomen im Genitiv,


Präpositionalphrase,
Nebensatz (v.a. Relativsatz/indirekte Rede,
Frage, Aufforderung/Infinitiv um...zu/u.a.),
Apposition

3. Ein Nomen, das als Rechtsattribut verwendet wird, kann seinerseits durch ent-
sprechende Attribute näher bestimmt sein.

... die Überlagerung der verschiedenen Bilder beider Augen im Hirn ....

1.2.1 Übungen zum ATTRIBUT (1)

7
(a) Markiere die Attribute (AttrL oder AttrR),
(b) schreibe den Satz ohne Atrribute:

(1) Seit rund fünfzehn Jahren kennen die Meeresbiologen die gewaltigen Schwärme
des Krills.

______________________________________________________________________

______________________________________________________________________

(2) Die am weitesten verbreitete Krillart wird etwa 4cm lang.

______________________________________________________________________

______________________________________________________________________

(3) Einige Forscher halten den Krill für eine zukünftige Nahrungsquelle der Menschen.

______________________________________________________________________

(4) Nach Meinung der Ökologen ist eine solche Nutzung allerdings katastrophal.

______________________________________________________________________

(5) Der Fang großer Krillmengen würde das Ökosystem der Antarktis gefährden.

______________________________________________________________________

(6) Der Krill ist nämlich die Hauptnahrungsquelle für Wale, Robben, Fische, Tinten-
fische und zahlreiche Vogelarten.

______________________________________________________________________

______________________________________________________________________

(7) Wissenschaftler kennen jetzt die Lebensweise des Krills im Winter und Frühjahr.

______________________________________________________________________

(8) An der Unterseite der Eisschollen wachsen Algen, die der Krill frißt.

8
______________________________________________________________________

1.2.2 Übungen zum ATTRIBUT (2)

(a) Stelle fest, welches Nomen ein / oder mehrere/ Attribut/e besitzt,
(b) lies den Satz ohne Attribute und
(c) bestimme die Art des jeweiligen Attributs:

(1) Der Garten war mit Glas umbaut, ein großer, glänzender Glaswürfel.

________________________________________________________________________

(2) Das Festland ist großteils von einer mächtigen Eisschicht bedeckt, die im Durchschnitt

2500 Meter stark ist.

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

(3) Ein Ökosystem umschließt eine Gemeinschaft von Organismen und die von ihr be-

siedelte Umwelt.

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

(4) Annette aus Göppingen (Baden-Württemberg) beobachtete viele Jahre lang den Rhythmus,

in dem die Ringelblume blüht.

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

(5) A.L.Wegener, Geophysiker und Meteorologe, stellte 1912 die Hypothese auf, dass sich

Kontinenete nicht an festen Positionen befinden.

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

(6) Soziale Abwehrmanöver verlaufen bei Raubfischen, die kleine Schwarmfische angreifen,

9
ähnlich.

_______________________________________________________________________

_______________________________________________________________________

(7) Zu den deutschen Forschungseinrichtungen auf der Antarktis gehört auch eine

ständig besetzte Überwinterungsstation, die 1981 eröffnet wurde.

______________________________________________________________________

______________________________________________________________________

(8) Die Ionen in der gesättigten Lösung stehen mit den Ionen des festen Bodensatzes

im Gleichgewicht.

______________________________________________________________________

______________________________________________________________________

(9) Beim Wettlauf um das Gold und um den Weg nach Indien bot Kolumbus mit seiner

Reise nach dem Westen eine Lösung an, der die spanischen Finanzierer erst nach

langem Zögern zustimmten.

______________________________________________________________________

______________________________________________________________________

______________________________________________________________________

(10) Beim Spielverhalten der Jungtiere kommt im differenzierteren Programm der

Jäger die Grenze zwischen Spiel und Ernst klar zum Ausdruck.

______________________________________________________________________

______________________________________________________________________

(11) Durch die Einschränkung der Artenvielfalt in einem Wasserökosystem durch

Umweltchemikalien wird die natürliche Selbstreinigung eines Gewässers

zerstört.

10
______________________________________________________________________

______________________________________________________________________

______________________________________________________________________

(12) Das Hauptproblem der Jagenden ist nicht die Verdauung, es ist die Über-

wältigung von Fleischnahrung in der Gestalt sich wehrender Beutetiere.

______________________________________________________________________

______________________________________________________________________

(13) Durch Steuerung vom Gehirn über den Ziliarmuskel kann sich die Augenlinse

verschieden stark krümmen.

______________________________________________________________________

______________________________________________________________________

(14) Zur Vergrößerung des Sehwinkels verwenden wir optische Geräte.

_______________________________________________________________________

(15) Der Pfeifton einer Lokomotive, der Hupton oder das Fahrgeräusch eines

schnellen Autos zeigen beim Vorbeifahren am Beobachter ein Abfallen der Tonhöhe.

_______________________________________________________________________

_______________________________________________________________________

11
1.3. Das PARTIZIP I als Linksattribut

1. Vergleiche: Die Schäden bleiben

= die bleibenden Schäden ...

Partizip I = Adjektiv vom aktiven Verb

2. Das Partizip I kann - wie das Verb - (Ergänzungen) haben:


diese stehen links vom Partizip I

Viele Chemikalien belasten (die Umwelt).

= viele (die Umwelt) belastende Chemikalien ...

3. Das Partizip I als Linksattribut kann durch einen Relativsatz oder Haupt-
satz ersetzt werden; das Verb im Relativ-/Hauptsatz ist aktiv, das Relativ-
pronomen steht im Nominativ.
Das Tempus im Relativ- bzw. Hauptsatz ist vom Kontext festgelegt.

12
Er sprach mit dem (die Konferenz) leitenden Aussenminister.

= Er sprach mit dem Aussenminister, der (die Konferenz) leitet/


leitete.

= Er sprach mit dem Aussenminsiter. Dieser leitet/leitete (die Konferenz).

1.3.1 Übungen zum PARTIZIP I (1)

Bilde mit dem Verb des Relativsatzes ein entsprechendes Partizip I als Links-
attribut:

(1) Schlechte Körperhaltung kann zu Schäden führen, die wahrscheinlich bleiben.

______________________________________________________________________

(2) Gewebe sind Zellverbände, die eine besondere Form besitzen.

______________________________________________________________________

(3) Jedermann spricht über die Umweltbelastung, die rapid zunimmt.

______________________________________________________________________

13
(4) Sie mussten die Poster, die an der Wand ihrer Klasse hingen, sofort entfernen.

______________________________________________________________________

(5) Die Ursachen, für die Touristenzahlen, die stark zurückgehen, sind bisher nicht hin-
länglich geklärt worden.

______________________________________________________________________

______________________________________________________________________

(6) Das Flugzeug, das soeben landet, fliegt nach Lima weiter.

______________________________________________________________________

(7) Dieses Element, das mit Wasser heftig reagiert, ist hochgiftig.

______________________________________________________________________

(8) Die Jungen, die im Schulhof beieinanderstehen, sind Klassenkameraden meines


jüngeren Bruders.

______________________________________________________________________

______________________________________________________________________

(9) Ein Okosystem ist eine Gemeinschaft, die Organismen und die von ihr besiedelte
Umwelt umschließt.

_______________________________________________________________________

(10) Zeichne die Kraft F1, die auf den Hebel wirkt!

_______________________________________________________________________

(11) Die Tangente, die die Ellipse im Punkt A berührt, liegt parallel zur x-Achse.

14
_______________________________________________________________________

_______________________________________________________________________

(12) Zeichne die Gerade g, die den Kreis in den Punkten A und B schneidet.

_______________________________________________________________________

(13) Der Vortragende, der auch das Seminar leitet, kommt aus Aachen in der
Bundesrepublik.

______________________________________________________________________

(14) Die österreichischen Lehrer, die an dieser Auslandsschule wirken, arbeiten


im Rahmen eines bilateralen Kulturvertrags.

______________________________________________________________________

______________________________________________________________________

1.3.2 Übungen zum PARTIZIP I (2)

Ersetze das Partizip I durch einen entsprechenden Relativsatz:

(1) Der Vorrang des mit Blaulicht fahrenden Rettungsautos wurde vom Beschuldigten
missmachtet.

_______________________________________________________________________

15
_______________________________________________________________________

(2) Die 50.000 Einwohner der amerikanischen Kleinstadt mußten wegen des ständig
steigenden Flusses evakuiert werden.

_______________________________________________________________________

_______________________________________________________________________

(3) Der Anwalt wies auf einander widersprechende Zeugenaussagen hin.

_______________________________________________________________________

(4) Der wahre Sonnentag ist die Dauer von einem Zenitstand der Sonne bis zum darauf-
folgenden Zenitstand.

_______________________________________________________________________

_______________________________________________________________________

(5) Von der auf uns zukommenden Schallquelle hören wir eine Schallschwingung
höherer Frequenz als von der sich von uns entfernenden Schallquelle.

_______________________________________________________________________

_______________________________________________________________________

(6) Wie man jetzt weiß, entzündeten Funken eines vorbeifahrenden Zugs das nach dem
Unfall austretende Gas des Tankwagens.

_______________________________________________________________________

_______________________________________________________________________

16
_______________________________________________________________________

(7) In welchem Winkel werden die auf den Spiegel auftreffenden Lichtstrahlen
reflektiert?

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

(8) Rücke zwei nebeneinanderliegende Striche (2mm lang) in etwa drei


Meter Entfernung.

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

(9) Räumliches Sehen wird durch die sich überlagernden verschiedenen Bilder
beider Augen im Hirn gebildet.

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

(10) Das aus dem Vorratsgefäß in den Pumpenzylinder fließende neue Öl wird
vom niedergehenden Kolben nach rechts gepreßt.

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

2 Das PASSIV

17
1. Vergleiche den VORGANG: Man gießt den Saft in ein Glas.

= Der Saft wird in ein Glas gegossen.

VORGANGSPASSIV: „werden“ + Partizip II

2. Vergleiche den VORGANG: Man hat den Weg gesperrt.

= Man sperrte den Weg.


= Der Weg ist gesperrt worden.
= Der Weg wurde gesperrt.

mit dem RESULTAT/ZUSTAND: Der Weg ist gesperrt.

Merke: Bei vielen Verben entspricht Perfekt/Präteritum-Aktiv/Passiv


einem ZUSTANDSPASSIV im Präsens

ZUSTANDSPASSIV: „sein“ + Partizip II

3. Das ZUSTANDSPASSIV kann auch Aktivsätzen mit reflexivem Verb ohne Tempus-
wechsel entsprechen:

Die Atomkerne setzen sich aus drei verschiedenen Bausteinen zusammen.

= Die Atomkerne sind aus drei verschiedenen Bausteinen zusammengesetzt.

18
2.1. Übungen zum PASSIV

I (a) Wiederhole den Satz im Vorgangspassiv.


(b) Bilde das entsprechende Zustandspassiv.

(1) Man hat die Wohnung aufgeräumt.

(a) ______________________________________________________________________

(b) ______________________________________________________________________

(2) Man hat den Motor bereits gewartet.

(a) ______________________________________________________________________

(b) ______________________________________________________________________

(3) Der Vater durchbrach die Wand des Wohnzimmers zum Garten.

(a) ______________________________________________________________________

(b) ______________________________________________________________________

(4) Man schloss die Geschäfte bereits um vier Uhr.

(a) ______________________________________________________________________

(b) ______________________________ seit vier Uhr_____________________________

(5) Man hat das Flugzeug schon aufgetankt.

(a) ______________________________________________________________________

(b) ______________________________________________________________________

(6) Der Fotograf verkleinerte das Bild.

(a) ______________________________________________________________________

(b) ______________________________________________________________________

19
(7) Hat man die Fenster geschlossen?

(a) _____________________________________________________________________?

(b) ___________________________________bereits______________________________

(8) Wir haben euch beim Minister angemeldet.

(a) ______________________________________________________________________

(b) ______________________________________schon___________________________

(9) Die Feuerwehr sperrte alle Brücken wegen der Hochwassergefahr.

(a) ______________________________________________________________________

(b) ______________________________________________________________________

(10) Hat man Sie auch zum Empfang beim Präsidenten eingeladen?

(a) ______________________________________________________________________

(b) ______________________________________________________________________

II Wiederhole den Satz im Zustandspassiv:

(11) Er eignet sich ausgezeichnet für diesen Posten.

______________________________________________________________________

(12) Die Menge A unterscheidet sich deutlich von der Menge B.

______________________________________________________________________

(13) Die Anwendung dieser Regel beschränkt sich auf wenige Fälle.

______________________________________________________________________

(14) Jeder bemüht sich um Anerkennung seiner Leistung.

20
______________________________________________________________________

III Welche Handlung ging dem resultierenden Zustand voraus? Schreib den Satz
einmal im Aktiv (a), dann im (Vorgangs-)Passiv (b):

(15) Der Plan ist gut durchdacht.

(a) _____________________________________________________________________

(b) _____________________________________________________________________

(16) Die Arbeiten sind seit einem Jahr abgeschlossen.

(a) Der Forscher __________________________________________________________

(b) _____________________________________________________________________

(17) Wir sind über alles unterrichtet.

(a) Man ________________________________________________________________

(b) _____________________________________________________________________

(18) Du bist gegen Unfälle versichert.

(a) Dein Arbeitgeber ______________________________________________________

(b) _____________________________________________________________________

(19) Die ganze Wohnung ist seit einem Monat ausgeräumt.

(a) Der Vater _____________________________________________________________

(b) ______________________________________________________________________

(20) Alle Waschmittel sind sorgfältig auf Umweltverträglichkeit geprüft.

21
(a) Die Firma _____________________________________________________________

(b) ______________________________________________________________________

(21) Sind die Briefe bereits aufgegeben?

(a) ______________________________________________________________________ ?

(b) ______________________________________________________________________ ?

(22) Alle Türschlösser sind frisch geölt.

(a) Man _________________________________________________________________

(b) _____________________________________________________________________

22
2.2 Das PARTIZIP II als Linksattribut

1 Vergleiche: Die Zellen werden gebildet.

= die gebildeten Zellen...

Diese Versuchsreihe ist abgeschlossen.

= diese abgeschlossene Versuchsreihe ...

Die Delegation ist eingetroffen.

= die eingetroffene Delegation...

Partizip II = * Adjektiv vom Verb im Vorgangspassiv


* Adjektiv vom Verb im Zustandspassiv
* Adjektiv vom Bewegungsverb/Perfekt

2 Das Partizip II kann - wie das Verb - (Ergänzungen) haben; diese stehen links
vom Partizip II.

23
Die Versuchsreihe ist (seit langem) abgeschlossen.

= die (seit langem) abgeschlossene Versuchsreihe

Die Delegation ist (in der Hauptstadt) eingetroffen.

= die (in der Hauptstadt) eingetroffene Delegation ...

3 Das Partizip II als Linksattribut kann durch einen Relativ- oder Hauptsatz
ersetzt werden. Das Verb dieses Satzes ist dann entweder Vorgangs-(Zustands-)passiv,
dessen Tempus vom Kontext abhängt;
oder es ist ein Verb der Bewegung im Perfekt (Präteritum).
Das Relativpronomen steht im Nominativ.

Es handelt sich dabei um (fest miteinander) verwachsene Knochen.

= Es handelt sich dabei um Knochen, die (fest miteinander) verwachsen sind.

= Es handelt sich dabei um Knochen. Sie sind (fest miteinander) verwachsen.

2.2.1 Übungen zum PARTIZIP II (1)

Verwende anstelle des Relativsatzes ein Partizip II als Linksattribut:

(1) ... Chlor-Radikale, die bei Zufuhr von Energie entstanden sind, ....

_______________________________________________________________________

(2) ... ein Teil des Wasserstoffes, der in Platin atomar gelöst wird, ...

_______________________________________________________________________

(3) ... die Frequenz, die vom Beobachter wahrgenommen wird, ...

_______________________________________________________________________

(4) ... in unmittelbarer Umgebung des Körpers, der mit Überschallgeschwindigkeit


bewegt wird, ...

24
_______________________________________________________________________

_______________________________________________________________________

(5) ... die Energie, die von außen zugeführt wird, ...

_______________________________________________________________________

(6) ... das Bild, das über die Sehzeilen und den Sehnerv an das Gehirn
weitergeleitet wird, ...

______________________________________________________________________

______________________________________________________________________

(7) ... der Mensch, der letztlich in Ökosysteme einbezogen ist, ...

______________________________________________________________________

(8) ... die hydraulische Presse, die mit Flüssigkeit gefüllt ist, ...

______________________________________________________________________

(9) ... das Gold, das von den Spaniern aus Zentralamerika nach Europa
abtransportiert wurde, ...

______________________________________________________________________

______________________________________________________________________

(10) ... die Indios, die von den spanischen Eroberern versklavt worden waren, ....

______________________________________________________________________

(11) ... das Auto, das vom Besitzer regelmäßig gewartet wird, ...

______________________________________________________________________

25
(12) ... Touristen, die von der Unsicherheit des Landes abgeschreckt werden, ...

_______________________________________________________________________

(13) ... der Präsident, der gestern zu einem offiziellen Staatsbesuch


in die USA abgeflogen ist, ...

_______________________________________________________________________

_______________________________________________________________________

(14) ... der Termin der Verhandlung, der um eine Woche verschoben wurde, ...

_______________________________________________________________________

(15) ... die Nachrichten, die bisher aus dem Unglücksgebiet eingetroffen sind, ...

_______________________________________________________________________

2.2.1 Übungen zum PARTIZIP II (2)

Ersetze das Partizip II durch einen entsprechenden Relativsatz:

(1) Zu den Forschungseinrichtungen des Alfred-Wegener-Instituts gehört


eine ständig besetzte Überwinterungsstation in der Antarktis.

_________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________

26
(2) Die am weitesten verbreitete Krebstierart, der Krill, wird etwa 4 cm lang.

_________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________

(3) Im Laborversuch fraß ein einzelner Krill in einer Viertelstunde eine


mit Algen bewachsene, cirka buchseitengroße Glasfläche leer.

_________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________

(4) Eine modern ausgerüstete Fischereiflotte besteht aus etwa siebzig Trawlern.

_________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________

(5) Der von dieser Spannung verursachte Strom heißt Induktionsstrom.

_________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________

(6) Moleküle sind die aus den Atomen der verschiedenen Elemente aufgebauten
kleinsten Teilchen der chemischen Verbindungen.

__________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________

(7) Siliciumbrocken bestehen aus vielen kleinen, ohne jede Ordnung zusammen-
gefügten Kristallen und Kristallbereichen.

__________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________

27
(8) In einem natürlichen, nicht belasteten Ökosystem deckt die Sonnenenergie
den Bedarf an freier Energie.

___________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________

(9) Das auf der Netzhaut des Auges scharf abgebildete Bild ist verkehrt und verkleinert.

___________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________

(10) Zu den durch Umweltchemikalien verursachten Schäden in der Vogelwelt zählt


der Rückgang der Zahl der befruchteten Eier.

___________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________

(11) Der in den Punkten A und B von der Geraden g geschnittene Kreis hat einen
Durchmesser von 4 cm.

__________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________

(12) Den aus dieser Gleichung gewonnenen Wert für die Höhe h setzen wir nun
in die erste Gleichung ein.

__________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________

(13) Die im Verhältnis 50 : 1, d.h. im Verhältnis der beiden Kolbenflächen

28
verstärkte Kraft F1 beträgt 2000 N.

__________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________

(14) Berechne die Steigung der im Punkt C an die Ellipse angelegten Tangente t.

_________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________

(15) Der gestern ins Krankenhaus eingelieferte Verletzte wird voraussichtlich erst
in zwei Wochen entlassen werden können.

_________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________

(16) Es war uns leider unmöglich, mit dem bereits gestern nach Paris zurückgekehrten
Handelsdelegierten zu sprechen.

_________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________

29
2.3. PASSIVISCHE STRUKTUREN und AUSDRÜCKE (1)

1 Vergleiche: Die Folgen können (nicht gut) gemacht werden.

= Die Folgen sind (nicht gut) zu machen.

„sein“ + Aktivinfinitiv = können/müssen + Passivinifinitiv


sollen

2 Vergleiche: Salz kann (im Wasser) gelöst werden.

= Salz lässt sich (im Wasser) lösen.

sich lassen + Aktivinfinitiv = können + Passivinfinitiv

30
2.3.1 Übungen zu passivischen Strukturen (1)
„sein“ + Aktivinfinitiv / sich lassen + Aktivinfinitiv

Ersetze das modale Passiv durch sein / sich lassen + Aktivinfinitiv:

(1) Ein rechtwinkeliger Winkel soll auf der Tangente im Punkt P gezeichnet werden.

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

(2) Die Schadstoffbelastung muss konsequent und dauerhaft ermittelt werden.

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

(3) Die Periodendauer kann als Zeiteinheit gewählt werden.

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

(4) Die Höhe des Kegels konnte mit dieser Formel berechnet werden.

________________________________________________________________________

(5) Als Folgen der Belastung durch Umweltchemikalien müssen besonders genannt
werden: ...

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

(6) Wie kann die Zeit exakt gemessen werden?

________________________________________________________________________

(7) Mit Hilfe einer Drehwaage konnte das Gravitationsgesetz von Henry Cavendish
im Laboratorium experimentell bestätigt werden.

_______________________________________________________________________

31
_______________________________________________________________________

(8) Damit die Stärke von Gravitationsfeldern verglichen werden kann, mass man
die Kraft pro Einheitsmasse (1kg) angeben.

_______________________________________________________________________

_______________________________________________________________________

(9) Die Formeln für Inhalt und Oberfläche einer Kugel können mit dieser
Rechenoperation gefunden werden.

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

(10) Die Reihenfolge der einzelnen Schritte des Experiments muss unbedingt
eingehalten werden.

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

(11) Um 1800 konnte der Wellencharakter des Lichts nachgewiesen werden.

________________________________________________________________________

(12) Mit dem Transistor als Schalter kann der Strom gesperrt oder durchgelassen
werden.

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

(13) Es konnte bislang nicht eindeutig bestätigt werden, ob dieser Krankheitserreger


auch bei Affen die Krankheit auslöst.

_______________________________________________________________________

_______________________________________________________________________

(14) Das fünfte Elektron des Arsenatoms kann leicht abgetrennt werden.

_______________________________________________________________________

32
_______________________________________________________________________

2.3.2 Übungen zu passivischen Strukturen (2)


„sein“ + Aktivinfinitiv / sich lassen + Aktivinfinitiv

Ersetze „sein“ / sich lassen + Aktivinfinitiv durch ein entsprechendes modales Passiv:

(1) Der Verletzte war sofort zu operieren.

__________________________________________________________________________

(2) Der Lehrer erinnerte die Schüler, dass diese Hausübung bis zum nächsten Tag
zu erledigen sein.

__________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________

(3) Diese Ware lässt sich nicht umtauschen.

__________________________________________________________________________

(4) Die Umlaufszeiten zweier Planeten lassen sich mit Hilfe des dritten Keplerschen
Gesetzes berechnen.

__________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________

(5) Bei der Pendeluhr lässt sich der durch Reibung verursachte Energieverlust
ausgleichen, indem man von aussen Energie zuführt.

__________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________

33
(6) Der kleinste Sehwinkel, der sich vom menschlichen Auge auflösen lässt,
beträgt etwa eine Winkelminute.

__________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________

(7) Was ist aus dem vorliegenden Testergebnis zu schließen?

__________________________________________________________________________

(8) Dieses weiche Holz lässt sich leicht verarbeiten.

_________________________________________________________________________

2.4. PASSIVISCHE STRUKTUREN und AUSDRÜCKE (2)

1 Vergleiche: die Schadstoffbelastung, die ermittelt werden muss, ...

= die Schadstoffbelastung, die zu ermitteln ist, ...

= die zu ermittelnde Schadstoffbelastung

dieses Holz, das sich (leicht) verarbeiten lässt, ...

= dieses Holz, das (leicht) verarbeitet werden kann, ...

= dieses (leicht) zu verarbeitende Holz

zu + Partizip I = Gerundiv

Das Tempus des Gerundivs ist kontextabhängig.

2 Vergleiche: Salz, das (im Wasser) gelöst werden kann ...

34
= Salz, das sich (im Wasser ) lösen lässt, ...

= lösbares Salz ...

Adjektiv gebildet vom Infinitivstamm + Suffix -bar *

= modales Passiv mit „können“/sich lassen + Aktivinfinitiv

3 Adjektiv, gebildet vom Infinitivstamm + Suffix -lich *

= modales Passiv mit „können/sich lassen + Aktivinfinitiv

löslicher Kaffee = Kaffee, der gelöst werden kann, ....

= Kaffee, der sich lösen lässt...

* Adjektiva vom Infinitivstamm mit Suffix -bar treten sehr häufig auf;
Adjektiva mit Suffix -lich sind älter und nicht so zahlreich.
Zieh das WÖRTERBUCH zu Rate.

35
2.4.1 Übungen zum Gerundiv (1)

Verwende anstelle des Gerundivs als Linksattribut einen entsprechenden


Relativsatz als Rechtsattribut:

(1) ... ein rechtwinkeliger, auf der Tangente im Punkt P1 zu zeichnender Winkel ...

______________________________________________________________________

______________________________________________________________________

(2) ... die mit dieser Formel zu berechnende Höhe h des Kegels ...

______________________________________________________________________

(3) ... über die exakt zu messende Zeit ...

______________________________________________________________________

(4) ... das mit Hilfe einer Drehwaage im Laboratorium experimentell zu


bestätigende Gravitationsgesetzt von Henry Cavendish ...

36
_____________________________________________________________________

_____________________________________________________________________

(5) ... von der als Zeiteinheit zu wählenden Periodendauer ...

______________________________________________________________________

(6) ... die zu vergleichende Stärke von Gravitationsfeldern ...

______________________________________________________________________

(7) ... die mit dieser Rechenoperation zu findenden Fomeln für Inhalt
und Oberfläche der Kugel ...

_____________________________________________________________________

_____________________________________________________________________

(8) ... über die besonders zu nennenden Folgen der Belastung durch
Umweltchemikalien ...

_____________________________________________________________________

_____________________________________________________________________

(9) .... die unbedingt einzuhaltende Reihenfolge der einzelnen Schritte


des Experiments ...

______________________________________________________________________

______________________________________________________________________

(10) der experimentell nachzuweisende Wellencharakter des Lichts ...

______________________________________________________________________

(11) die nächsten Dienstag abzusagenden Chemischen Übungen ....

______________________________________________________________________

(12) ... mit Hilfe eines für diese Testreihe erst zu programmierenden Computers ....

37
______________________________________________________________________

(13) ... das bis zur nächsten Stunde zu wiederholende Kapitel über Alkane ....

______________________________________________________________________

(14) ... die der Pendeluhr von aussen zuzuführende Energie ...

______________________________________________________________________

(15) ... der beim Aufladen der Batterie zu beobachtende Wärmeanstieg ...

______________________________________________________________________

(16) .... das aus dem Sand zu isolierende Silicium ...

______________________________________________________________________

(17) ... weiter zu durchlaufende Verarbeitungsstufen des Siliciums ...

______________________________________________________________________

2.4.2 Übungen zum Gerundiv (2)

Ersetze den Relativsatz durch ein Gerundiv:

(1) ... die Umlaufszeiten zweier Planeten, die sich mit Hilfe des Dritten Keplerschen
Gesetzes berechnen lassen, ...

_________________________________________________________________________

38
_________________________________________________________________________

(2) ... der kleinste Sehwinkel, der vom menschlichen Auge aufgelöst werden kann, ...

_________________________________________________________________________

(3) ... der verletzte Autolenkers, der sofort zu operieren war, ...

_________________________________________________________________________

(4) ... der Strom, der mit dem Transistor als Schalter gesperrt oder
durchgelassen werden kann, ...

_________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________

(5) ... das fünfte Elektron des Arsenatoms, das sich leicht abtrennen lässt, ...

_________________________________________________________________________

(6) .... Waren, die nicht umgetauscht werden können ...

_________________________________________________________________________

(7) ... die Fehler, die sofort behoben werden müssen, ...

_________________________________________________________________________

(8) ... das Medikament, das der Patient sofort einnehmen muss, ... [!]

_________________________________________________________________________

(9) .... Ölfilter, die alle 5000km ausgetauscht werden sollen, ....

_________________________________________________________________________

39
2.4.3 Übungen zum ADJEKTIV mit Suffix -bar / -lich

Trag mit Hilfe des Langenscheidts GROSSWÖRTERBUCHes „Deutsch als


Fremdsprache“ die Adjektiva auf -bar / -lich in die entsprechenden Spalten ein;
wenn beide Bildungen vorliegen, überprüfe, ob sie die gleiche Bedeutung haben!

Infinitivstamm -bar -lich

hör-
trenn-
vertret-
übertrag-
mess-
verlass-
fahr-
schließ-
vertrag-
lös-
seh- [!]
erklär-
nachweis-
vorherbestimm-
vergleich-
spalt-
beweg-
erforder-
belast-
schließ-
fühl-
riech-

3 Die NOMINALISIERUNG des VERBs (1)

40
1 Vergleiche: (a) man fährt - die Fahrt

man kommt an - die Ankunft

man sieht - die Sicht

man verliert - der [!] Verlust

(b) man reist - die Reise

man hilft - die Hilfe

man schlägt - der Schlag

man tauscht aus - der Austausch

man arbeitet - die Arbeit

(c ) man lebt - das Leben

man rechnet - das Rechnen

man ist - das Sein

man arbeitet - das Arbeiten


* *
* *
* *

(d) man verbessert - die Verbesserung

man rechnet - die Rechnung

man erzählt - die Erzählung

man fertigt an - die Anfertigung


* *
* *
* *

Es gibt alte Nominalisierungen mit und ohne Suffix: (a), (b).


Jeder Infinitiv des Verbs kann auch als Nomen fungieren: (c).
Viele Verben besitzen eine Nominalisierung mit dem Suffix -ung: (d).
Alle diese Nominalisierungen drücken eine Aktion aus.

41
2 Vergleiche: (a) jemand, der etwas entdeckt - der Entdecker

jemand, der beobachtet - der Beobachter

jemand, der spricht - der Sprecher

jemand, der hilft - der Helfer

Infinitivstamm + - er: eine Person, die etwas macht


(nomen agentis)

(b) etwas, das anzeigen hilft - der Anzeiger

etwas, das verdunsten hilft - der Verdunster

etwas, das messen hilft - der Messer

Infinitivstamm + - er: eine Vorrichtung, die etwas machen hilft


(nomen instrumenti)

42
Die NOMINALISIERUNG des VERBs

Transformationsregeln

1 Verbalisierung versus Nominalisierung:

1.1 Der Lehrer erklärt den Dativgebrauch.

N Verb aktiv N
1 4

= die Erklärung des Dativgebrauchs durch den Lehrer

N AttrR (N ) AttrR (PrN)


1 1 2 2
objektiver Genitiv

1.2. Der Lehrer erklärt.

N Verb aktiv
1

= die Erklärung des Lehrers

N AttrR (N )
1 2
subjektiver Genitiv

2 Das Licht breitet sich aus.

N reflexives Verb
1

= die Ausbreitung des Lichtes

43
N AttrR (N )
1 2

3. Astronauten landeten erstmalig 1969 auf dem Mond.

N intrans. Verb Adv. Zeitangabe Ortsangabe


1

= die erstmalige Landung von Astronauten (1969 auf dem Mond)

AttrL (Adj.) N AttrR (PrN) AttrR (PrN)


1 1 2

4. Wir buch(t)en den Flug nach Paris.

Pron Verb aktiv N AttrR (PrN)


4

= unsere Buchung des Fluges nach Paris

Posspron. N AttrR (N AttrR [PrN])


1 2

5 Vergleiche: die Förderung des Öls = die Ölförderung

die Spaltung des (Atom-)Kerns = die Kernspaltung

das Schlagen des Herzens = der Herzschlag

der Austausch der Ionen = der Ionenaustausch

44
Die Fachsprache bildet oft aus der Nominalisierung und dem Rechtsattribut (N2)

ein NOMINALKOMPOSITUM.

3.1 Übungen zur NOMINALISIERUNG des VERBs (1)

Verbalisiere die Nominalisierung, d. h. verwende anstelle der Nominalisierung einen


Hauptsatz oder Relativsatz:

Hier sind zwei Beispiele:

* die Lösung von Salz im Wasser


= Salz wird/wurde/ist im Wasser gelöst.
= .... Salz, das im Wasser gelöst wurde/ist/wird, ...

* die Erforschung des Amazonasgebietes durch diesen Deutschen


= dieser Deutsche erforschte das Amazonasgebiet
= das Amazonasgebiet wird/wurde von diesem Deutschen erforscht

(1) ... die Chlorierung von Methan ...

______________________________________________________________________________

______________________________________________________________________________

(2) ... Schallschwingung ...

______________________________________________________________________________

______________________________________________________________________________

(3) ... die Überwältigung der Beutetiere ...

______________________________________________________________________________

______________________________________________________________________________

(4) ... die natürliche Selbstreinigung eines Gewässers ...

______________________________________________________________________________

______________________________________________________________________________

45
(5) ... die Versklavung der Eingeborenen durch die Eroberer ...

_____________________________________________________________________________

_____________________________________________________________________________

(6) ... die weitere Verarbeitung des Siliciums ...

_____________________________________________________________________________

(7) ... die Zuleitung von Kohlendioxid ins Glas ...

_____________________________________________________________________________

_____________________________________________________________________________

(8) ... die Entdeckung Amerikas durch Kolumbus ...

_____________________________________________________________________________

_____________________________________________________________________________

(9) ... eine Nutzung des Krills als zukünftige Nahrungsquelle des Menschen ...

_____________________________________________________________________________

_____________________________________________________________________________

(10) ... die Erforschung der Lebensweise dieser Tiere ...

_____________________________________________________________________________

_____________________________________________________________________________

(11) ... die Aufhebung dieses Gesetzes durch das Parlament ...

_____________________________________________________________________________

_____________________________________________________________________________

46
(12) ... der Rückgang der Zahl befruchteter Eier ...

_____________________________________________________________________________

_____________________________________________________________________________

(13) ... die Umweltzerstörung durch die Auswirkungen der Umweltchemikalien ...

_____________________________________________________________________________

_____________________________________________________________________________

(14) ... die Schädigung der Ökosysteme durch den Menschen ...

_____________________________________________________________________________

_____________________________________________________________________________

(15) ... der Goldabbau der Spanier auf Kuba ab 1511 ...

____________________________________________________________________________

____________________________________________________________________________

47
3.2. Die NOMINALISIERUNG des VERBs (2)

1. Vergleiche: (a) Dein gestriger Besuch hat uns sehr gefreut.

N (Subjekt)
1

= Dass du uns gestern besucht hast, hat uns sehr gefreut.

= Du hast uns gestern besucht. Das hat uns sehr gefreut.

(b) Du hast deinen Besuch nicht angekündigt.

N (Objekt)
4

= Du hast nicht angekündigt, dass du uns besuchst/


besuchen wirst/besuchen willst.

= Du wolltest uns besuchen. Du hast das nicht an-


gekündigt.

(c) Wir haben noch lange über deinen Besuch gesprochen.

PrN (Präpositionalobjekt)
4

= Wir haben noch lange darüber gesprochen, dass du


uns besucht hast.

48
(d) Nach deinem Besuch waren wir traurig:

PrN (adv. Bestimmung)


3

= Nachdem du uns besucht hattest, waren wir traurig.

- Nominalisierungen, die als Subjekt oder Objekt im Satz verwendet werden, können
(meist) durch einen dass-Nebensatz oder durch einen Hauptsatz ersetzt werden: (a)/(b).

- Nominalisierungen, die als Präpositionalphrase im Satz erscheinen, sind entweder ein


Präpositionalobjekt (c ) oder eine adverbielle Bestimmung (d).

..... da + Präposition, dass-Nebensatz (c)

Präposition + Nominalisierung

entsprechender Nebensatz ....

2. Folgende Präpostionen entsprechen folgenden Konjunktionen bzw. umgekehrt:

49
Frage Präpostition Konjunktion

Wann? bei / mit wenn / als

vor bevor / ehe

nach nachdem

Wielange? Wann? während (N) während / solange

Seit wann? seit seit / seitdem

Bis wann? bis zu bis

Unter welcher
Bedingung/Voraussetzung? bei / im Falle (N) wenn / falls /

vorausgesetzt, dass

für den Fall, dass /

sofern

Warum? Wieso? wegen / dank / vor da / weil

Weshalb? aufgrund

aus

Frage Präpostition Konjunktion

Mit welcher Einschränkung? trotz obwohl / auch

50
wenn / obgleich

HS: trotzdem

wozu? für / zu damit / dass /

zwecks um .... zu + Infinitiv

Wie? mittels / indem /

Auf welche Weise? durch dadurch, dass

gemäss /

entsprechend so ... wie

ohne ohne ... zu + Infinitiv

nach wie / so ... wie

Mit welcher Folge? infolge so dass

zu + Adj + für so ... dass

zu + Adj + zu so ... dass

51
3.2.1 Übungen zur NOMINALISIERUNG des VERBs (3)

Ersetze die Nominalisierung durch einen entsprechenden Nebensatz:

(1) Zur Beschleunigung eines Körpers auf c, wäre unendlich viel Energie notwendig.

__________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________

(2) Seit dem Bau der ersten mechanischen Uhren im 13. Jahrhundert, wurde der
Uhrengang auf eine Genauigkeit von etwa 10 Sekunden pro Tag gebracht.

__________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________

(3) Räumliches Sehen wird durch die Überlagerung der verschiedenen Bilder
beider Augen im Gehirn gebildet.

__________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________

(4) Zur Vergrößerung des Sehwinkels verwenden wir optische Geräte.

_________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________

(5) Durch Messung der elektrischen Leitfähigkeit ist die Ionenkonzentration


bestimmbar.

_________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________

(6) Der moderne Mensch greift zunehmend durch seine vielfältige Umweltzerstörung
und Umweltbelastung in die Ökosysteme ein.

52
_________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________

(7) Durch den intensiven Einsatz von Pestiziden kommt es zu einer


Resistenz der Schädlinge.

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

(8) Bei Beginn der Verfolgung von Protestanten verließ Johann Kepler
die Stadt Graz und zog nach Prag um.

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

(9) Wir verdanken Henry Cavendish die Entdeckung des Wasserstoffes.

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

(10) Der „Feldbegriff“ wurde von dem englischen Wissenschafter Faraday


zur Erklärung der Fernwirkung elektrischer Kräfte eingeführt.

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

(11) Zum Vergleich der Stärke von Gravitationsfeldern muss man die Kraft
pro Einheitsmasse (1kg) angeben.

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

(12) Die Halbleiterdiode verwendet man in der Elektronik zur Gleichrichtung


von Wechselströmen.

53
_______________________________________________________________________

_______________________________________________________________________

(13) Alle chemischen Verbindungen sind aus den 92 natürlichen Elementen


durch verschiedene Zusammensetzung von Atomen aufgebaut.

_______________________________________________________________________

_______________________________________________________________________

(14) Beim Niederdrücken des Kolbens der hydraulischen Presse wird das
Öl nun nach rechts gepresst.

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

(15) Beim Heben des Pumpenkolbens ist es umgekehrt; dann kann neues
Öl aus dem Vorratsgefäß in den Pumpenzylinder fließen.

_______________________________________________________________________

_______________________________________________________________________

(16) Vor Entdeckung Amerikas gingen die Portugiesen auf Goldsuche nach
Afrika.

_______________________________________________________________________

_______________________________________________________________________

(17) Nach der Vernichtung des Aztekenreiches durch Cortez setzte


die Versklavung der Indios ein.

_______________________________________________________________________

_______________________________________________________________________

(18) Die Kirche war an der Vernichtung der Bilderschriften der Mayas interessiert.

_______________________________________________________________________

_______________________________________________________________________

(19) Trotz ihres Versprechens, das Leben des Inkaherrschers Atahualpa zu

54
schonen, töteten ihn die spanischen Eroberer.

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

(20) In Kuba und in Teilen Nordamerikas kam es zur völligen Ausrottung


der Urbevölkerung durch den weißen Mann.

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

(21) Achten Sie beim Einlegen des Films in die Kamera darauf, dass
Sie nicht in der prallen Sonne stehen.

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

(22) Durch lautes Schreien störten einige Anwesende die Rede des
Präsidenten.

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

(23) Vor meinem Abflug in die Staaten muss ich mich noch um ein Visum
kümmern.

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

(24) Alles deutet auf den baldigen Rücktritt dieses afrikanischen Regierungs-
chefs hin.

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

(25) Beim letzten schweren Erdbeben kamen viele Menschen auf dem Land um.

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

(26) Vor dem Überqueren der Straße schau zuerst nach links und dann nach rechts!

55
________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

4. Die NOMINALISIERUNG des ADJEKTIVS

1. Vergleiche: belastbar - die Belastbarkeit

gefährlich - die Gefährlichkeit

freundlich - die Freundlichkeit

fähig - die Fähigkeit

fertig - die Fert igkeit

sauber - die Sauberkeit

schnell - die Schnelligkeit

leicht - die Leichtigkeit

56
klar - die Klarheit

gesund - die Gesundheit

rein - die Reinheit

* *

* *

* *

Viele Adjektiva bilden ein abstraktes Nomen mit den Suffixen

- keit / -igkeit / -heit.

2. Vergleiche: nass - die Nässe

warm - die Wärme

kalt - die Kälte

gut - die Güte

hoch - die Höhe

groß - die Größe

lang - die Länge

kurz - die Kürze

57
sauer - die Säure

stark - die Stärke

Einige Adjektiva bilden ein Nomen mit dem Suffix -e, der Stamm-

vokal des Nomens hat einen Umlaut.

3. Vergleiche: alt - jemand, der alt ist : der/die Alte

- etwas, das alt ist : das Alte

stark - der/die Starke

gut - der/die Gute : das Gute

bekannt - der/die Bekannte

4.1. Übungen zur NOMINALISIERUNG des Adjektivs

Verwende anstelle des Nebensatzes mit Adjektiv eine entsprechende Nominalisierung:

(1) Die Kathedrale dieser Stadt ist berühmt, weil sei so schön ist.

_________________________________________________________________________

(2) Leder beginnt in den Häusern zu schimmeln, weil es so feucht ist.

_________________________________________________________________________

(3) Man badet gern in diesem See, weil sein Wasser so klar ist.

58
_________________________________________________________________________

(4) Die Schüler lieben diesen Lehrer, weil seine Schularbeiten leicht sind.

_________________________________________________________________________

(5) Man warnt die Jugendlichen davor, dass Drogen gefährlich sind.

_________________________________________________________________________

(6) Die sowjetische Antarktisstation Wostok ist gefürchtet, weil es


dort so kalt ist.

_________________________________________________________________________

(7) Niemand kann noch abschätzen, wie hoch der Schaden ist.

_________________________________________________________________________

(8) Der Lehrer wurde von seinen Schülern dafür geschätzt, dass seine
Erklärungen leicht verständlich waren.

_________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________

(9) Alles sprach davon, dass dieses Projekt so umweltfreundlich sei.

_________________________________________________________________________

(10) Wie lang die Osterferien im nächsten Jahr dauern sollen, wird die
Direktion noch festlegen.

_________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________

5. FUNKTIONSVERBGEFÜGE

Vergleiche: eine Behauptung aufstellen = etw. behaupten

in Zweifel ziehen = etw. bezweifeln

59
Ein Funktionsverbgefüge (FVG) ist die feste Verbindung von einem Nomen mit einem

bestimmten Verb. Im FVG besitzt das Nomen die eigentliche Bedeutung; das Verb be-

schränkt seine Funktion nur auf Grammatik und Syntax, es hat sein ursprüngliche Be-

deutung verloren.

Die meisten FVG können durch ein Vollverb ersetzt werden, das dem Nomen des

FVG entspricht: eine Behauptung aufstellen = behaupten

Wichtige Funktionsverben sind: ablegen / abschließen / annehmen / an-

stellen / ausführen / bringen / einreichen /

einstellen / ergreifen / finden / führen /

geben / halten / kommen / leisten / machen /

nehmen / schaffen / setzen / stellen /

treffen / treiben / wecken / ziehen / zu-

fügen / zuziehen.

ablegen: ein Geständnis /eine Prüfung/ einen Schwur einen Eid

abschließen: die Arbeit/ein Geschäft/ eine Untersuchung/ einen Vertrag

annehmen: eine Bedingung / Vernunft / die Wette

anstellen: Berechnungen (über) / Überlegungen / einen Versuch

ausführen: eine Arbeit / einen Auftrag / einen Befehl / Erklärungen /


einen Plan / eine Reparatur

bringen: zum Ausdruck / zur Einsicht / in Erfahrung / in Gefahr /

60
aus dem Konzept / in Ordnung / zur Sprache bringen / zur
Vernunft / in Verlegenheit

einreichen: einen Antrag / eine Beschwerde / ein Gesuch / einen Vorschlag

einstellen: die Arbeit / die Herstellung / die Produktion / das Experiment /


den Versuch / die Nachforschungen / die Untersuchung

ergreifen: Besitz / die Gelegenheit (zu) / Maßnahmen

finden: Anerkennung / Anwendung / Ausdruck / Beachtung / Beifall /


Interesse / Verbreitung / Verwendung

führen: den Beweis / ein Gespräch (mit) / einen Kampf / Krieg (gegen) /
das Konto / eine Unterhaltung

geben: (eine) Antwort geben / (eine) Auskunft / Bescheid / seine Ein-


willigung / die Erlaubnis / die Gelegenheit (zu) / einen Rat /
einen Tip / die Schuld / den Vorzug / sein Wort

halten: eine Rede / (s)ein Versprechen / eine Vorlesung

kommen: zum Ausdruck / zur Einsicht / zum Entschluss / in Frage /


zu Hilfe / zur Sprache / in Verlegenheit

leisten: eine Arbeit / einen Beitrag / Ersatz / Gehorsam / Hilfe /


Widerstand / eine Zahlung

machen: den Anfang / Angaben / ein Angebot / Angst / eine Ausnahme /


ein Ende / eine Entdeckung / eine Erfahrung / sich die Mühe /
einen Unterschied / einen Versuch / einen Vorwurf / Vorwürfe

nehmen: in Angriff / Anteil (an) / in Anspruch / in Betrieb / Bezug (auf)


Einfluss (auf) / in Empfang / ein Ende / Platz / Stellung /
ins Vertrauen

schaffen: Abhilfe / Klarheit (über) / Ordnung

setzen: in Bewegung / in Erstaunen / in Kenntnis / außer Kraft / sich


zur Wehr

stellen: in Abrede / einen Antrag (auf) / unter Beweis / zur Debatte /


zur Diskussion / zur Verfügung / in Zweifel

61
treffen: eine Abmachung (mit) / eine Entscheidung / Maßnahmen /
eine Vereinbarung / Vorbereitungen / Vorsorge (für

treiben: Handel / Missbrauch / Sport / Unfug

wecken: Erinnerungen / Gefühle / Interesse / Neugierde

ziehen: in Betracht / in Erwägung / ins Vertrauen / in Zweifel

zufügen: Böses / Kummer / eine Niederlage / Schaden / Schmerzen

zuziehen: sich eine Erkältung zuziehen / sich eine Grippe / sich Unan-
nehmlichkeiten / sich eine Verletzung / sich Verletzungen

62
5.1. Übungen zum FUNKTIONSVERBGEFÜGE (1)

Ersetze das FVG durch ein Vollverb:

(1) Geben Sie mir bitte sofort Nachricht , wann sie hierherzufliegen planen.

____________________________________________________________________________

____________________________________________________________________________

(2) Ich zog in Zweifel , ob ihm das Vorhaben gelingen würde.

____________________________________________________________________________

(3) Wer wird die Gäste am Flughafen in Empfang nehmen ?

___________________________________________________________________________

(4) Ich würde diesem Film den Vorzug geben.

___________________________________________________________________________

(5) Warum kannst du es nicht lassen, ihm ständig Vorwürfe zu machen , dass
er zuviel raucht?

___________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________

(6) Der Direktor führte ein längeres Gespräch mit den Schülervertretern.

___________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________

(7) Paul machte mir das Angebot , ihn auf seiner Reise nach Kanada zu
begleiten.

___________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________

(8) Welche Werkstatt hat die Reparatur deines Wagens ausgeführt?

63
__________________________________________________________________________

(9) Gestern bis du zwei Stunden ohne Regenschutz herumspaziert.


Kein Wunder, dass du dir eine Erkältung zugezogen hast.

__________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________

(10) Der Angeklagte wird seine Behauptungen vor Gericht unter Beweis stellen
müssen.

__________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________

(11) Es müssen noch Berechnungen über die Wirtschaftlichkeit dieses Projekts


angestellt werden.

__________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________

(12) Bei seinen Eltern wollte er das Schularbeitenthema nicht zur Sprache bringen.

__________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________

(13) Wir werden Ihr Ansuchen in Erwägung ziehen und Sie unverzüglich von unserer
Entscheidung in Kenntnis setzen.

__________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________

(14) In letzter Zeit reichten mehrere Leute Beschwerde über ihn bei seinem Arbeit-
geber ein.

__________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________

64
(15) Wir kamen zum Entschluss , unseren Aufenthalt in Mexiko um eine
weitere Woche zu verlängern.

_________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________

5.2. Übungen zum FUNKTIONSVERBGEFÜGE (2)

Ersetze das Vollverb durch das FVG in Klammer:

(1) Wir haben uns entschlossen , mit den Arbeiten sofort zu beginnen.
(den Entschluss fassen)

________________________________________________________________________

(2) Aus seinen Andeutungen schlossen wir , dass er schon bald von seinem
Amt zurücktreten wird. (den Schluss ziehen)

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

(3) Hans interessiert sich nicht mehr für sein früheres Hobby.
(Interesse zeigen an)

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

(4) Kannst du unserem Plan zustimmen ? (die Zustimmung geben zu)

________________________________________________________________________

(5) Er behauptet , auch den Ärmelkanal durchschwimmen zu können.


(die Behauptung aufstellen)

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

(6) Sie müssen Ihre Aussage vor Gericht beeiden. (einen Eid leisten)

65
________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

(7) Wir können die Richtigkeit unserer Theorie beweisen. (unter Beweis stellen)

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

(8) Mit Recht befürchten die Umweltschützer, dass dieser See schon in
wenigen Jahren völlig verschmutzt sein wird. (die Befürchtung hegen)

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

(9) Man hofft, dass die Maßnahmen der Regierung dazu beitragen , das Umweltver-
ständnis bei der Bevölkerung zu stärken. (einen Beitrag zu leisten)

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

(10) Der Wissenschafter trug mit seiner Forschungsarbeit wesentlich zur


Verbesserung der Lage der Eingeborenen bei. (einen Beitrag leisten)

_______________________________________________________________________

_______________________________________________________________________

(11) Wir beziehen uns auf Ihr Schreiben vom 12.4.d.J. (Bezug nehmen auf)

_______________________________________________________________________

(12) Wir sollten diese Entwicklung nicht zu gering bewerten.


(einen Wert beimessen)

66
_______________________________________________________________________

(13) Wirtschaftsexperten beurteilen die weitere Entwicklung Europas kritisch.


(ein Urteil abgeben über)

_______________________________________________________________________

(14) Die Leistung dieses Tennisspielers beeindruckte die Zuschauer sehr.


(einen großen Eindruck machen auf)

_______________________________________________________________________

_______________________________________________________________________

(15) Frankreich des 17. und 18. Jahrhunderts beeinflußte die Kultur
Deutschlands nachhaltig. (einen Einfluss ausüben auf)

_______________________________________________________________________

_______________________________________________________________________

67
68