Sie sind auf Seite 1von 3

Wissenstest

Das Statorfeld der Synchronmaschine wird erzeugt mit

Gleichstrom
Richtig!
Wechselstrom
Drehstrom

Läufer von Synchronmaschine besitzen

Kurzschlusswicklungen
 ausgeprägte Pole Richtig!
 meistens Schleifringe
keine Wicklung

Der Hauptanwendungsbereich der Synchronmaschine liegt bei

 Generatoren zur Energieerzeugung


 Antrieben mit hoher Ganggenauigkeit Richtig!
Antrieben für hohe Drehzahlzahlen
preiswerten Antrieben

Im Normalbetrieb laufen Synchronmaschinen

asynchron zur Netzfrequenz


Richtig!
synchron und asynchron zur Netzfrequenz
synchron zur Netzfrequenz

Die Ständerwicklungen werden mit


U___, W___ und V___ bezeichnet. Richtig!
Die Läuferwicklungen werden mit
F1__und F2__ bezeichnet. Richtig!

Der Synchronmaschine zeichnet sich aus durch einen

schlechten Leistungsfaktor
Wartungsfreiheit
Richtig!
 guten Leistungsfaktor
 hohen Wirkungsgrad
günstigen Preis

Das Drehmoment ist proportional

sin J (Polradwinkel) Richtig!


cos j (Leistungsfaktor)

Welche Läufertypen gibt es bei Synchronmaschinen?

 Schenkelpolläufer
Reihenschlußläufer Richtig!
 Vollpolläufer
Nebenschlußläufer

Wodurch kann die Drehzahl von Synchronmaschinen beeinflusst werden?

Schlupf s
 Netzfrequenz f1 Richtig!
 Polpaaranzahl
Belastung

Welche Aussagen sind richtig?


 Bei Untererregung nimmt die Synchronmaschine
induktive Blindleistung auf bzw. kann kapazitive
Blindleistung liefern.
Bei Übererregung nimmt die Synchronmaschine
induktive Blindleistung auf bzw. kann kapazitive
Blindleistung liefern.
Richtig!
Bei Untererregung nimmt die Synchronmaschine
kapazitive Blindleistung auf bzw. kann induktive
Blindleistung liefern.
 Bei Übererregung nimmt die Synchronmaschine
kapazitive Blindleistung auf bzw. kann induktive
Blindleistung liefern.

Welche Bedingungen müssen für eine Synchronisierung ans Netz erfüllt sein?

 Generatorspannung gleich Netzspannung


Generatorspannung geringfügig größer als
Netzspannung
 Generatorfrequenz gleich Netzfrequenz Richtig!
Generatorfrequenz geringfügig größer als Netzgrequenz
 Phasenlagen von Generator und Netz identisch
Phasenlagen von Generator und Netz unerheblich