Sie sind auf Seite 1von 3

Die „schwere“ Adjektivdeklination

Adjektivdeklination mit bestimmtem Artikel


Singular Plural
m f n m-f-n
N der gute die gute das gute die guten
A den guten die gute das gute die guten
D dem guten der guten dem guten den guten
G des guten der guten des guten der guten

1. „PISTOLEN-REGEL“
Mit einigem guten Willen und viel militaristischer Singular Plural
Phantasie kann man/frau sich auch eine „Pistole“ für m f n m-f-n
die Endungen maskulinum, femininum und neutrum N e e e en
Singular Nominativ und Akkusativ (mit Ausnahme m A en e e en
Singular Akkusativ) vorstellen, wobei die Regelen-
D en en en en
dung -en wohl Hand und Finger am Abzug darstellen
G en en en en
soll. Wenn frau/man da nicht ins Schwarze (der
„guten“ deutschen Grammatik) trifft!?!

2. „KÄNGURUH-REGEL“
(Springendes Kasus-Signal - letzter Buchstabe des bestimmten Artikels)
e
n rm
s
Singular Beispiel: Plural
m f n neutrum Singular m - f -n

Nominativ der die das gutes Wetter die

Akkusativ den die das für gutes Wetter die

Dativ dem der dem bei gutem Wetter Ich bin


den
schon da!
?
Genitiv des der des trotz guten Wetters die

A. Wenn das Kasus-Signal im Artikelwort vorkommt, gilt die „Pistolen-Regel“.


B. Wenn kein Kasus-Signal im Artikelwort vorkommt (ein, kein, mein, ihr, unser ... usw.)
oder kein Artikel vor dem Adjektiv steht (Null-Artikel), springt das Kasus-Signal an das
Ende des Adjektivs.
C. Nomen maskulinum + neutrum im Singular Genitiv tragen bereits ein Kasus-Signal an
ihrem Ende. Eines reicht! Also: Pistolen-Regel!
D. Im Nominativ und Akkusativ Plural verzichten wir einfach auf das n, und schon haben
wir unser Kasus-Signal „-e“!

ADJEKTIVE\DEKLINATION 1
Die „schwere“ Adjektivdeklination

Adjektivdeklination mit bestimmtem Artikel


Singular Plural
m f n m-f-n
N der gute die gute das gute die guten
A den guten die gute das gute die guten
D dem guten der guten dem guten den guten
G des guten der guten des guten der guten

1. „PISTOLEN-REGEL“
der - die - das Singular Plural
m f n m-f-n
dieser - diese - dieses
N e e e en
jeder - jede - jedes
A en e e en
jener - jene - jenes
D en en en en
welcher - welche - welches G en en en en
derselbe - dieselbe - dasselbe
derjenige - diejenige - dasjenige

2. „KÄNGURUH-REGEL“
(Springendes Kasus-Signal - letzter Buchstabe des bestimmten Artikels)

Singular Beispiel: Plural


m f n neutrum Singular m - f -n

Nominativ der die das gutes Wetter die

Akkusativ den die das für gutes Wetter die

Dativ dem der dem bei gutem Wetter Ich bin


den
schon da!

?
Genitiv des der des trotz guten Wetters die

A. Wenn das Kasus-Signal im Artikelwort vorkommt, gilt die „Pistolen-Regel“.


B. Wenn kein Kasus-Signal im Artikelwort vorkommt (ein, kein, mein, ihr, unser ... usw.)
oder kein Artikel vor dem Adjektiv steht (Null-Artikel), springt das Kasus-Signal an das
Ende des Adjektivs.
C. Nomen maskulinum + neutrum im Singular Genitiv tragen bereits ein Kasus-Signal an
ihrem Ende. Eines reicht! Also: Pistolen-Regel!
D. Im Nominativ und Akkusativ Plural verzichten wir einfach auf das n, und schon haben
wir unser Kasus-Signal „-e“!

ADJEKTIVE\DEKLINATION 2
ADJEKTIVDEKLINATION - Typ A und Typ B

Die attributiven Adjektive werden im Deutschen unterschiedlich dekliniert. Dabei kommt es


darauf an, ob vor dem attributiven Adjektiv ein Artikelwort steht, das das für den Kasus und das
Genus typische Merkmal trägt. Dieses Merkmal ist der letzte Buchstabe der bestimmten Artikel
„der, die, das“ - also die Buchstaben r - e - s - m - n

Typ A
Wenn ein Artikelwort vor dem Adjektiv steht, heißt die Adjektivendung immer „-en,“ außer „-e“
bei Singular Nominativ m + f + n und Akkusativ f + n
Artikelwörter, die immer ein Kasussignal tragen
alle (nur Plural)
der - die - das
derjenige - diejenige - dasjenige
derselbe - dieselbe - dasselbe
dieser - diese - dieses
jeder - jede - jedes (nur Singular)
jener - jene - jenes
mancher - manche - manches (nur im Singular, s.u.)
welcher - welche - welches (nur im Singular, s.u.)

Typ B
Wenn das Artikelwort fehlt („Nullartikel“) oder nicht das Kasus- und Genusmerkmal enthält,
wird dieses Merkmal vom Adjektiv als Endung übernommen:
„-er“, „-es“, „-em“
Ausnahme: im Singular Genitiv m + n heißt die Adjektivendung trotz fehlenden Kasusmerkmals
„-en“, weil das Merkmal „-(e)s“ bereits am Substantivende steht.
Artikelwörter, die kein Kasussignal tragen
Nur im Singular - Nominativ m + n und Akkusativ n:
ein
irgendein
kein
mein - dein - sein - unser - euer - ihr (Ihr) - Possessivpronomen
Nur Plural (im Genitiv Plural mitunter auch nach Typ A):
einige
etliche
mehrere
viele

Folgende Artikelwörter können sowohl nach Typ A als auch nach Typ B dekliniert werden:
Artikelwörter mit wechselnder Adjektivendung
Nur im Plural: irgendwelche - manche - solche - welche

ADJEKTIVE\DEKLINATION 3