Sie sind auf Seite 1von 48

KH-327-G

TRAININGS-CENTER

Beilage-Nr. 10286
QS/11.02–107
Bestell-Nr. 700 653
Nachdruck, auch auszugsweise, nicht gestattet!
IHR TRAININGS-CENTER STELLT SICH VOR
Ausstattungsmerkmale:
• vielfältige Übungsmöglichkeiten
– am Beincurler
– am Armcurler
– an der Beinstrecker-Einheit
• variable Trainingsbelastung über
verstellbares Zug- bzw. Druckgewicht
• Zusätzliche Erweiterungsmöglichkeiten

Lieferumfang:
• Trainingsgerät zerlegt in Transportverpackung
entsprechend Teile-Liste (Seiten 7 bis 12)
• Montagewerkzeug
• Montageanleitung und Trainingsanleitung

Abmessungen (aufgebaut):
Länge ca. 160 cm
Breite ca. 125 cm
Höhe ca. 215 cm

Platzbedarf (während des Trainings):


Länge ca. 280 cm
Breite ca. 125 cm
Höhe ca. 215 cm

Gewicht:
Trainingsgerät ohne Gewichtsplatten ca. 60,5 kg
Gewichtsplatten ca. 65,0 kg

Wichtig!
Bei Rückfragen oder technischen Auskünften zu Ihrem Gerät wenden Sie sich bitte an unser
Beratungstelefon: Tel. 0 180-521 22 82 (12 Cent/Min., Dt.-Telekom-Tarif, Stand 1.4.1999),
Mo. bis Fr. 800 – 2100 Uhr.
Ersatzteile:
Wenden Sie sich bitte bei Gewährleistungsansprüchen an die Kundenbetreuung,
Tel. 0180-530 30
In allen anderen Fällen hilft Ihnen der HERMES TECHNISCHE KUNDENDIENST.
Geben Sie bitte immer die genaue Gerätebezeichnung, die Bestell-Nummer sowie die ge-
wünschte Positionsnummer an, damit wir Ihnen schnell helfen können.

HERMES TECHNISCHER KUNDENDIENST


Abteilung: SL-ET
Essener Str. 89
22419 Hamburg
oder homepage: www.ts24.de
Gerätebezeichnung: Trainings-Center hanseatic KH-327-G
Bestell-Nummer: 700 653

2 KH-327-G
INFORMATION ALLGEMEINES
Ihr Trainings-Center stellt sich vor 2 Pflege und Wartung 45
5 Minuten für Ihre Sicherheit 4 Gelegentliche Reinigung… 45
Begriffserklärung 4 …und regelmäßige Kontrolle 45
Einsatzbereich 4 Unser Service 47
Kinder 5 Bestellschein für Ersatzteile 48
Montage 5
Verpackung und Umwelt 6
Die Anleitungen zum Gerät 6
Entsorgung des Gerätes 6
Allgemeine Hinweise 6

MONTAGE
Teile-Liste 7
Die Montage 13
Schritt 1: Grundrahmen und
Stützträger montieren 14
Schritt 2: Führungsstangen montieren 16
Schritt 3: Gewichtsplatten montieren 16
Schritt 4: Oberes Querrohr montieren 18
Schritt 5: Oberes Längsrohr montieren20
Schritt 6: Kurzes Querrohr und
kurzes Längsrohr montieren 22
Schritt 7: Ausleger für
Armcurlerbügel montieren 24
Schritt 8: Sitzhalterohr montieren 26
Schritt 9: Armcurlerbügel und
Beinpolster montieren 28
Schritt 10: Sitzpolster montieren 30
Schritt 11: Rollen und Seil für
Beincurler montieren 32
Schritt 12: Rollen und Seil für
Armcurler montieren. 34
Schritt 13: Zugstange mit Rollen und
Seil montieren 36
Schritt 14: Verkleidungsgitter
montieren 38
Schritt 15: Abschließende Arbeiten 40
Erweiterungsmöglichkeiten 43
Zusätzliche Erweiterungsmöglich-
keiten 44

KH-327-G 3
5 MINUTEN FÜR IHRE SICHERHEIT
5 Minuten – das sollte Ihnen Ihre Sicherheit wert sein! Länger
dauert es nicht, diese Hinweise durchzulesen.
Dieses Trainingsgerät wurde sorgfältig konstruiert und gefer-
tigt; es kann bei vorschriftsgemäßem Gebrauch – wie in dieser
Anleitung beschrieben – gefahrlos und sicher benutzt werden.

Begriffserklärung
Geringe Restrisiken können bei keinem technischen Gerät aus-
geschlossen werden. Auf diese Punkte werden Sie in der An-
leitung mit folgenden Signalbegriffen hingewiesen:

Gefahr!
Hohes Risiko. Missachtung der Warnung kann
Schaden für Leib und Leben verursachen.

Achtung!
Mittleres Risiko. Missachtung der Warnung
kann einen Sachschaden verursachen.

Wichtig!
Geringes Risiko. Sachverhalte, die beim Umgang mit
diesem Gerät beachtet werden sollten.

Einsatzbereich
• Dieses Trainingsgerät entspricht den Anforderungen des
Gerätesicherheitsgesetzes gemäß DIN EN 957-1/2, Ein-
satzbereich H.

• Trainingsgeräte der Klasse H (Heimsport) sind nicht für


die Aufstellung in Bereichen vorgesehen, die jedermann
unkontrolliert zugänglich sind.

• Das Trainingsgerät ist für ein maximales Körpergewicht


von 100 kg ausgelegt.

• Dieses Trainingsgerät ist keine Leiter. Klettern Sie nicht auf


das Gerät.

• Die verwendeten selbstsichernden Muttern können sich


nicht selbsttätig lösen. Diese Eigenschaft gilt aber nur bei
einmaligem Festziehen!
Wenn Sie das Trainingsgerät auseinander bauen, ersetzen
Sie alle selbstsichernden Muttern durch neue!

4 KH-327-G
• Mängel, die durch unsachgemäße Montage, Behandlung,
Beschädigung oder Reparaturversuche Dritter entstehen,
sind von der Gewährleistung ausgeschlossen. Dieses gilt
auch für den normalen Verschleiß der Bauteile.

• Für Schäden, die durch nicht bestimmungsgemäßen Ge-


brauch entstehen, entfallen jegliche Haftungs- und Garan-
tieansprüche.

Kinder

Gefahr!
Achten Sie darauf, dass die Verpackungsfolie
nicht zur tödlichen Falle für Kinder wird.
Erstickungsgefahr!

Lassen Sie Kinder nicht in unmittelbarer Nähe spielen,


während Sie das Trainingsgerät benutzen. Lassen Sie
Kinder auch nicht ohne Aufsicht mit dem Trainingsgerät
spielen – kleine Hände, die alles ausprobieren und anfas-
sen wollen, können sich schnell irgendwo klemmen oder
auf andere Weise verletzen.

Montage

Gefahr!
Stellen Sie das Trainingsgerät auf einen festen
und ebenen Untergrund.

Alle Bolzen, mit denen verstellbare Bauteile fixiert wer-


den, müssen unbedingt bis zum Anschlag durch die vor-
gesehenen Löcher gesteckt sein.
Nicht richtig gesicherte Gewichte können während des
Trainings abrutschen. Schwere Verletzungen können die
Folge sein! Achten Sie darauf, dass die Gewichte immer
gesichert sind.

Wenn Sie Einstellungen an den Zugseilen vornehmen,


achten Sie auf bewegliche Teile.

KH-327-G 5
ALLGEMEINE HINWEISE
Verpackung und Umwelt
Die Verpackungen und der Transportschutz des Gerätes sind
aus wiederverwertbaren Materialien hergestellt:
– Kartons aus Pappe,
– Formteile aus geschäumtem, FCKW-freiem Polystyrol (PS),
– Folien und Beutel aus Polyäthylen (PE),
– Spannbänder aus Polypropylen (PP).

Hinweis:
Sollten es Ihre räumlichen Verhältnisse zulassen, empfeh-
len wir Ihnen, die Verpackung zumindest während der
Garantiezeit aufzubewahren.

• Nach Ablauf der Garantiezeit entsorgen Sie die Verpackung


bitte umweltfreundlich.

Die Anleitungen zum Gerät


Sollten Sie das Gerät einmal verkaufen oder verschenken,
geben Sie dem neuen Besitzer bitte auch diese Anleitung sowie
die Trainingsanleitung dazu. Nur so kann der nächste Besitzer
das Gerät sicher und erfolgreich benutzen.

Auch zum Bestellen von Ersatzteilen benötigen Sie diese An-


leitung. Auf der letzten Seite finden Sie das Formular zur
Ersatzteil-Bestellung.

Bewahren Sie darum beide Anleitungen unbedingt auf!

Entsorgung des Gerätes

Wichtig!
Wenn Sie sich einmal von Ihrem Trainingsgerät trennen
wollen, entsorgen Sie es bitte umweltfreundlich.
Am besten informieren Sie sich bei Ihrer örtlichen Müll-
abfuhr oder einer Sperrmüllannahmestelle (Recycling-
Hof).

6 KH-327-G
TEILE-LISTE
Bevor Sie mit der Montage beginnen, prüfen Sie bitte, ob alle Teile vorhanden und unbeschädigt
sind. Die erste, fette Zahl in dieser Liste ist die Teile-Nummer; die zweite Zahl die jeweilige
Anzahl.

Die hier benutzten Teile-Nummern verwenden Sie bitte bei der Bestellung von Ersatzteilen;
siehe dazu: „Unser Service“, auf der vorletzten Seite dieser Anleitung.

1 1x Vorderer Stützträger

2 1x Hinterer Stützträger

3 2x Führungsstange

4 2x Verkleidungsgitter

5 1x Unteres Längsrohr

6 1x Hinteres Querrohr

7 1x Oberes Längsrohr

KH-327-G 7
8 1x Vorderes Querrohr

9 1x Oberes Querrohr

10 1x Linker Armcurlerbügel

11 1x Rechter Armcurlerbügel

12 12x Gewichtsplatte

13 1x U-förmiges Doppelrohr

14 1x Sitzhalterohr

15 1x Beinausleger

16 1x Kurzes Querrohr

8 KH-327-G
17 1x Kurzes Längsrohr

18 1x Zugstange

19 1x Einstellstange

20 1x Rückenlehne

21 1x Sitzbank

22 1x Seil für Zugstange

23 1x Seil für Beincurler

24 1x Seil für Armcurler

25 1x Befestigungskette

26 1x Verlängerungskette für Übungen

KH-327-G 9
27 2x Beinpolsterstange

28 1x Kurze Zugstange

29 1x Sicherungsstift für
Gewichte

30 2x Sicherungsstift für
Armcurlerbügel

31 2x Profilstück

32 2x Schaumgummipolster für
Armcurler

33 4x Schaumgummipolster für
Beincurler

34 4x Schaumgummipolster für
Handpolsterstange

35 2x Handpolsterstange

36 4x Gitterhalter

37 6x Verstärkungsblech für
Verkleidungsgitter

38 14x Seilführung

39 1x Knöchel-Gurt

10 KH-327-G
40 1x Zuggriff

41 1x Feststellschraube für
U-förmiges Doppelrohr

42 1x Gewichtsabschlussplatte

43 2x Profilblech

44 12x Sechskantschraube, M10x75 mm


45 4x Sechskantschraube, M10x70 mm
46 12x Sechskantschraube, M10x65 mm
47 8x Sechskantschraube, M10x60 mm
47a 3x Sechskantschraube, M10x50 mm
48 2x Sechskantschraube, M10x25 mm
49 2x Sechskantschraube, M 8x50 mm
50 2x Sechskantschraube, M 8x20 mm
51 1x Sechskantschraube, M12x125 mm
52 3x Sechskantschraube, M12x80 mm
52a 2x Sechskantschraube, M12x70 mm
53 20x Sechskantschraube, M 6x15 mm

54 11x Breite Rolle

55 3x Schmale Rolle

56 6x Gummiprofil,
50x50 mm

57 1x Gummiprofil,
38x38 mm

58 9x Verschlusskappe, 50x50 mm
59 1x Verschlusskappe, 38x38 mm

60 2x Endkappe für Armcurler,


38x38 mm

KH-327-G 11
61 2x Großes Anschlaggummi, selbstklebend, 60x42 mm
62 2x Kleines Anschlaggummi, selbstklebend, 42x42 mm

63 2x Verschlusskappe für U-förmiges Doppelrohr,


25x50 mm

64 2x Gummipuffer

65 37x Mutter, selbstsichernd, M10


66 6x Mutter, selbstsichernd, M12
67 20x Mutter, selbstsichernd, M6
67a 2x Mutter, selbstsichernd, M8

68 72x Scheibe, 20,0x11,0x2,0 mm


69 10x Scheibe, 19,0x9,3x1,6 mm
70 12x Scheibe, 24,0x13,5x2,5 mm
71 40x Scheibe, 14,0x6,5x0,8 mm

72 1x Distanzhülse für Einstellstange

73 1x Sicherungsbolzen für Distanzhülse

74 1x Scheibe, 47,5x13,0x3,0 mm
75 2x Scheibe, 38,0x10,5x3,0 mm

76 6x Abdeckkappe, 28x14 mm (für M8)


77 78x Abdeckkappe, 28x17 mm (für M10)
78 12x Abdeckkappe, 30x17 mm (für M12)
79 20x Abdeckkappe, 28x14 mm (für M6)

80 16x Lagerscheibe für Seilführung

81 5x Karabinerhaken

82 6x Buchse, 8,0x10,0x14,5 mm
83 4x Buchse, 29,0x12,1x8,0 mm
83a 4x Buchse, 38,0x12,1x11,0 mm

84 2x Fixierschellen mit Schraube

85 1x Sicherungsstift für Beinausleger

86 2x Drehbarer Rollenhalter (1x „L“, 1x „R“)

87 1x Winkelrollenhalter

12 KH-327-G
DIE MONTAGE
Montieren Sie das Trainingsgerät direkt am späteren Standort.
Das Gerät ist so groß, dass ein späteres Verschieben nur schwer
möglich ist.

Wichtig!
Nehmen Sie nur die Teile aus der Verpackung, die Sie für
den jeweiligen Montage-Schritt benötigen. Die erforder-
lichen Kleinteile finden Sie in Beuteln, die entsprechend
den Montage-Schritten gekennzeichnet sind.

In der Verpackung finden Sie Montageschlüssel, mit denen Sie


die Schrauben und Muttern festziehen können.

Sofern nicht anders beschrieben, setzen Sie beim Verbinden


von zwei Bauteilen je eine Scheibe vor und hinter den Bautei-
len auf die Schraube. Schrauben Sie abschließend die Mutter
auf.

Bei der Montage von Rollen mit Seilführungen setzen Sie die
Seilführung mit eingesetzter Lagerscheibe jeweils zwischen
Unterlegscheibe und Bauteil.

Hinweis:
Die Bezeichnungen „links“ und „rechts“ beziehen sich
auf Ihre Blickrichtung, wenn Sie vor dem Gerät stehen.
Die Gewichtsplatten sind „links – hinten“.

Zu zweit geht es leichter!


Wir empfehlen, die Montage zu zweit durchzuführen. Einige
Montage-Schritte lassen sich so leichter, schneller und gefahr-
loser erledigen.

Zum Lieferumfang gehören durchnummerierte Beutel mit


Kleinteilen. Die Zahl eines Beutel entspricht dem jeweiligen
Montage-Schritt.

Montagewerkzeug (2x)

KH-327-G 13
Schritt 1: Grundrahmen und Stützträger mon-
tieren
1. Großes Anschlaggummi 61 wie abgebildet an die Unter- Beutel 1
seite des hinteres Querrohrs 6 kleben (das Anschlag-
gummi dient als zusätzliche Auflagefläche). 44 Schraube M10x75 mm
6x
2. Vorderes Querrohr 8, hinteres Querrohr 6 und unteres 68 Scheibe 10 mm
Längsrohr 5 in Montageposition legen. 12x
65 Mutter M10
3. Bauteile 6 und 8 mit Schrauben 44 und Scheiben 68 mit 6x
dem unteren Längsrohr 5 verbinden; Muttern 65 auf- 61 Großes Anschlaggummi
schrauben und festziehen. 1x
56 Gummiprofil 50x50 mm
4. Gummiprofile 56 auf die Enden der Querrohre 6 und 8 6x
schieben. 58 Verschlusskappe
1x
5. Vorderen Stützträger 1 auf unteres Längsrohr 5 setzen
und mit zwei Schrauben 44 und vier Scheiben 68 befe-
stigen; Muttern 65 aufschrauben und festziehen.

6. Verschlusskappe 58 in das vordere Ende des unteren


Längsrohrs 5 stecken.

14 KH-327-G
56
56
65
1 68
56
65 6

68
5 68 61
44
68
58 44 56
56
65
68
44 8 68

56

KH-327-G 15
Schritt 2: Führungsstangen montieren
1. Beide Führungsstangen 3 in die äußeren Löcher des hin- Beutel 2
teren Querrohrs 6 einsetzen.
46 Schraube M10x65 mm
2. Profilblech 43 wie abgebildet über die beiden Führungs- 2x
stangen 3 schieben und auf dem hinteren Querrohr 6 ab- 68 Scheibe M10
legen. 4x
3. Je einen Gummipuffer 64 auf eine Führungsstange 3 65 Mutter M10
2x
schieben.
64 Gummipuffer
4. Führungsstangen 3 mit je einer Schraube 46 und je zwei 2x
Scheiben 68 befestigen; Muttern 65 aufschrauben und
festziehen.

Hinweis:
Die Führungsstangen sollten nach dem Einsetzen dünn
mit Vaseline eingefettet werden. Dadurch wird die Rei-
bung zwischen Gewichten und Stangen verringert und
das Material geschont.

Schritt 3: Gewichtsplatten montieren


Achtung!
Die Gewichtsplatten sind schwer.
Folgenden Montageschritt zu zweit durchfüh-
ren: Eine Person hält die Führungsstangen in
Position, die andere steckt die Gewichtsplatten
auf die Rohre.

1. Gewichtsplatten 12 von oben über die Führungsstangen 3


Weiße Schachtel
stecken. Darauf achten, dass an den Gewichten die Aus-
sparungen für den Sicherungsstift 29 nach unten weisen.
72 Distanzhülse
2. Einstellstange 19 in das Mittelloch der Gewichtsplatten 1x
stecken. Das Gewindestück muss nach oben weisen. 73 Sicherungsbolzen
1x
3. Distanzhülse 72 auf Einstellstange 19 schieben und mit
74 Scheibe
Sicherungsbolzen 73 fixieren. Oberste Gewichtsplatte 1x
und Distanzhülse 72 müssen oben bündig abschließen.
4. Gewichtsabschlussplatte 42 aufsetzen. Beutel 3
5. Scheibe 74 wie abgebildet auf die Gewichtsabschluss-
84 Fixierschelle m. Schraube
platte 42 aufsetzen. 2x
6. Ein weiteres Profilblech 43 wie abgebildet aufsetzen. 45 Schraube M10x70 mm
2x
7. Fixierschellen 84 so weit auf Führungsstangen 3 schie-
68 Scheibe
ben, dass diese auf oberem Profilblech 43 aufliegen. 4x
Schrauben der Fixierschellen festziehen. 65 Mutter
8. Sicherungsstift 29 von hinten in eine der Aussparungen 2x
der Gewichtsplatten stecken. 50 Schraube M 8x20 mm
2x
69 Scheibe
2x

16 KH-327-G
9. Hinteren Stützträger 2 auf hinteres Querrohr 6 setzen und
von vorne mit zwei Schrauben 45 und vier Scheiben 68
befestigen; Muttern 65 aufschrauben und festziehen.

10. Hinteren Stützträger 2 zusätzlich von oben mit zwei


Schrauben 50 und Scheiben 69 am hinteren Querrohr 6
festschrauben. 84

43

74

42
72

73
19

3
3

29
2

12

64

43
65
68
68 46 65
50
69
65
45 68
68 6

KH-327-G 17
Schritt 4: Oberes Querrohr montieren

Achtung!
Der folgende Montageschritt findet teilweise
über Kopfhöhe statt. Gegebenenfalls eine Lei-
ter verwenden, für sicheren Stand sorgen.
Montage zu zweit durchführen: Eine Person
sorgt für korrekte Ausrichtung der Bauteile,
eine Person verbindet die Bauteile miteinander.

1. Oberes Querrohr 9 auf Führungsstangen 3 und auf den Beutel 4


hinteren Stützträger 2 aufsetzen.
46 Schraube M10x65 mm
2. Oberes Querrohr 9 mit zwei Schrauben 46 und vier 3x
Scheiben 68 mit den Führungsstangen 3 verbinden;
68 Scheibe M10
Muttern 65 aufschrauben und festziehen. 6x
65 Mutter M10
3. Oberes Querrohr 9 mit einer Schraube 46 und zwei 3x
Scheiben 68 mit dem hinteren Stützträger 2 verbinden; 58 Verschlusskappe
Mutter 65 aufschrauben und festziehen. 3x

4. Verschlusskappen 58 in die offenen Rohrenden setzen.

18 KH-327-G
68

65
9 68
9
58
65

68
68 46
46

2
3

KH-327-G 19
Schritt 5: Oberes Längsrohr montieren

1. Oberes Längsrohr 7 am vorderen Stützträger 1 mit zwei Beutel 5


Schrauben 45, zwei Scheiben 75 oben und zwei Scheiben
68 unten befestigen; Muttern 65 aufschrauben und fest- 45 Schraube M10x70 mm
ziehen. 2x
75 Scheibe
2. Oberes Längsrohr 7 am oberen Querrohr 9 mit zwei 2x
Schrauben 44 und vier Scheiben 68 befestigen; Muttern 65 Mutter M10
65 aufschrauben und festziehen. 4x
44 Schraube M10x75 mm
3. Verschlusskappe 58 in das offene Rohrende des oberen 2x
Längsrohrs 7 stecken. 68 Scheibe
6x
58 Verschlusskappe
1x

20 KH-327-G
9
65
68
45
75
7
44 68
68
58 65

KH-327-G 21
Schritt 6: Kurzes Querrohr und kurzes Längs-
rohr montieren
1. Kurzes Querrohr 16 von hinten und kurzes Längsrohr 17 Beutel 6
von vorne am vorderen Stützträger 1 ansetzen. Teile 16
und 17 mit zwei Schrauben 44, vier Scheiben 68 und 44 Schraube M10x75 mm
zwei Muttern 65 zusammen am vorderen Stützträger 1 2x
befestigen.
68 Scheibe M10
4x
2. Verschlusskappe 59 in das obere Ende des kurzen Längs- 65 Mutter M10
rohrs 17 drücken. 2x
59 Verschlusskappe
3. Gummiprofil 57 auf das vordere Ende des kurzen Längs- 1x
rohrs 17 stecken. 57 Gummiprofil
1x

22 KH-327-G
65
68
44
68
59 16

17
57

KH-327-G 23
Schritt 7: Ausleger für Armcurlerbügel montie-
ren
1. Buchsen 83 in die Bohrungen des oberen Längsrohrs 7 Beutel 7
einsetzen.
83 Buchse
2. Ausleger für Armcurlerbügel (U-förmiges Doppelrohr 2x
13) und oberes Längsrohr 7 mit Schraube 51, zwei Schei-
51 Schraube M12x125 mm
ben 70 und Mutter 66 verbinden. Darauf achten, dass 1x
beim U-förmigen Doppelrohr die Aussparung in der 70 Scheibe
Querstrebe (Pfeil) nach vorne zeigt. 2x
66 Mutter
3. U-förmiges Doppelrohr 13 mit Feststellschraube 41 am 1x
kurzen Längsrohr 17 fixieren. 41 Feststellschraube
1x
Hinweis: 63 Verschlusskappe
Für einige Übungen muss die Feststellschraube 41 später 2x
wieder herausgedreht werden. Zum jetzigen Montage- 58 Verschlusskappe
zeitpunkt soll lediglich ein unbeabsichtigtes Abklappen 1x
des U-förmigen Doppelrohrs verhindert werden.

4. Verschlusskappen 63 oben in die offenen „schmalen“


Rohrenden vom U-förmigen Doppelrohr 13 stecken.

5. Verschlusskappe 58 oben auf das Rohrende über der


Feststellschraube am U-förmigem Doppelrohr 13 setzen.

24 KH-327-G
83
7

63
66
70
17
13

70
58 51

41

KH-327-G 25
Schritt 8: Sitzhalterohr montieren

1. Sitzhalterohr 14 in der gewünschten Höhe (es sind drei Beutel 8


Positionen möglich) mit zwei Schrauben 44, vier Schei-
ben 68 und zwei Muttern 65 am vorderen Stützträger 1 44 Schraube M10x75 mm
festschrauben. 2x
68 Scheibe M10
2. Zwei Buchsen 83 in die oberste Bohrung des Bein- 4x
auslegers 15 setzen. 65 Mutter M10
2x
3. Eine Verschlusskappe 58 in das offene Rohrende des 83 Buchse
Sitzhalterohrs 14 stecken. 2x
52 Schraube M12x80 mm
4. Großes Anschlaggummi 61 so hinten an den Beinaus- 1x
leger 15 kleben, dass das Anschlaggummi in Höhe des 70 Scheibe
Sitzhalterohrs 14 liegt. 2x
66 Mutter
5. Beinausleger 15 und Sitzhalterohr 14 mit Schraube 52, 1x
zwei Scheiben 70 und Mutter 66 verbinden. 85 Sicherungsstift
1x
6. Mit Sicherungsstift 85 den Beinausleger 15 am Sitzhalte- 58 Verschlusskappe
rohr 14 fixieren. 3x
61 Großes Anschlaggummi
Hinweis: 1x
Für einige Übungen muss der Sicherungsstift 85 später
wieder entfernt werden. Zum jetzigen Montagezeitpunkt
soll lediglich ein unbeabsichtigtes Abklappen des Bein-
auslegers verhindert werden.

7. Zwei Verschlusskappen 58 in die offenen Rohrenden des


Beinauslegers 15 stecken.

26 KH-327-G
1

14
85
66
70
68
83 44
58
61

70
52
68
65
15
58

KH-327-G 27
Schritt 9: Armcurlerbügel und Beinpolster
montieren
Beutel 9
1. Zwei Buchsen 83a wie abgebildet von oben und unten in
das "Auge" des linken Armcurlerbügels 10 stecken. 83a Buchse
4x
2. Linken Armcurlerbügel 10 an der Querstrebe des U-
52a Schraube M12x70 mm
förmigen Doppelrohrs 13 mit einer Schraube 52a, zwei 2x
Scheiben 70 und einer Mutter 66 befestigen. 70 Scheibe M12
4x
Hinweis: 66 Mutter M12
Der halbkreisförmige Anschlag des Armcurlerbügels 2x
muss nach hinten in Richtung der Gewichte zeigen. 62 Kleines Anschlaggummi
2x
3. Zwei kleine Anschlaggummis 62 für den halb- 30 Sicherungsstift
kreisförmigen Anschlag des Armcurlerbügels wie abge- 2x
bildet hinten an das U-förmige Doppelrohr 13 kleben. 49 Schraube M 8x50 mm
2x
4. Armcurlerbügel mit Sicherungsstift 30 fixieren. 69 Scheibe
4x
Hinweis: 67a Mutter
Für einige Übungen muss der Sicherungsstift 30 später 2x
wieder entfernt werden. Zum jetzigen Montagezeitpunkt 60 Armcurler-Endkappe
soll lediglich ein unbeabsichtigtes Abklappen des 2x
Armcurlerbügels verhindert werden.

5. Schaumgummipolster 32 von unten auf den Armcurler-


bügel 10 schieben.

Hinweis:
Schaumgummipolster lassen sich leichter aufschieben,
wenn sie mit Wasser leicht angefeuchtet sind.

6. Handpolsterstange 35 durch die Bohrung vom Arm-


curlerbügel 10 schieben und mit einer Schraube 49, zwei
Scheiben 69 und einer Mutter 67a befestigen.

7. Schaumgummipolster 34 auf die Handpolsterstange 35


schieben.

8. Ein weiteres Schaumgummipolster 34 von unten auf die


Handgriffstücke des Armcurlerbügels 10 schieben.

9. Armcurler-Endkappe 60 von unten aufsetzen.

10. Rechten Armcurlerbügel 11 auf der anderen Seite ent-


sprechend montieren. Dabei vorgehen, wie bei Punkt 1.
bis 9. beschrieben.

11. Zwei Beinpolsterstangen 27 durch die Löcher des Bein-


auslegers 15 stecken und an jedem Ende der Bein-
polsterstangen ein Schaumgummipolster 33 aufstecken.

28 KH-327-G
30
83a 52a

83a 70

13
70 62 62
66

52a
10 70 30

34
35 67a 70
66
69 69
49
11

32

34
60
33 27
33

15

KH-327-G 29
Schritt 10: Sitzpolster montieren

1. Rückenlehne 20 so gegen den vorderen Stützträger 1 hal- Beutel 10


ten, dass die Löcher in der Rückenlehne deckungsgleich
mit den Bohrungen des vorderen Stützträgers 1 liegen. 46 Schraube M10x65 mm
Bauteile mit zwei Schrauben 46 und zwei Scheiben 68 4x
verbinden.
68 Scheibe
4x
2. Sitzbank 21 so auf das Sitzhalterohr 14 legen, dass die
schmale Seite der Sitzbank nach vorne zeigt und die Lö-
cher der Sitzbank deckungsgleich mit den Bohrungen
des Sitzhalterohrs 14 liegen. Bauteile mit zwei Schrau-
ben 46 und zwei Scheiben 68 verbinden.

30 KH-327-G
1

46
68

20

14
21

68
46

KH-327-G 31
Schritt 11: Rollen und Seil für Beincurler mon-
tieren
Wichtig!
Es gibt zwei unterschiedliche Arten von Rollen: die so ge-
nannten „schmalen“ Rollen 55 und die „breiten“ Rollen
54 mit der Achsverstärkung (Pfeil). Diese beiden Rollen-
Arten bei der Montage nicht verwechseln!
55 54
1. Zwei Rollen 54 in den Winkelrollenhalter 87 einsetzen.
Beutel 11
Mit zwei Schrauben 47, vier Seilführungen 38, vier
Lagerscheiben 80, vier Scheiben 68 und zwei Muttern 65
47 Schraube M10x60 mm
befestigen. 6x
2. Zwei Rollen 54, zwei Profilstücke 31, vier Seilführungen
80 Lagerscheibe
38 und vier Lagerscheiben 80 mit zwei Schrauben 47, 16x
vier Scheiben 68 und zwei Muttern 65 zu einem doppel-
68 Scheibe
ten Rollenhalter zusammenfügen. 16x
3. Eine Rolle 54 zwischen den vorderen Rollenhalter des
65 Mutter
unteren Längsrohrs 5 positionieren. Rolle mit zwei Seil- 10x
führungen 38, zwei Lagerscheiben 80, einer Schraube
47a Schraube M10x50 mm
47, zwei Scheiben 68 und einer Mutter 65 befestigen. 2x
4. Eine weitere Rolle 54 genauso am hinteren Rollenhalter 82 Buchse
des unteren Längsrohrs 5 befestigen. 4x
5. Eine Rolle 54 links oben am oberen Querrohr 9 mit einer 46 Schraube M10x65 mm
Schraube 47a, zwei Scheiben 68 und einer Mutter 65 be- 2x
festigen.
6. Eine weitere Rolle 54 genauso rechts neben der eben
montierten Rolle am oberen Querrohr 9 befestigen.
7. Zwei Buchsen 82 in die Bohrungen links und rechts von
der unteren Aussparung im vorderen Stützträger 1
stecken. Rolle 55 dazwischen positionieren und mit einer
Schraube 46 und einer Mutter 65 befestigen.
8. Das Ende des Seils 23 mit dem Gewindestück voran wie
folgt einfädeln (siehe Abbildung):
A von vorne durch die Aussparung im Beinausleger 15,
B durch die Aussparung im vorderen Stützträger 1
(unter der Rolle hindurch),
C durch den Winkelrollenhalter 87 (zwischen Winkel-
rollenhalter und unterer Rolle hindurch),
D durch den vorderen Rollenhalter des unteren Längs-
rohrs 5 (unter der Rolle hindurch),
E durch den doppelten Rollenhalter (zwischen Rollen-
halter und unterer Rolle hindurch),
F durch den hinteren Rollenhalter des unteren Längs-
rohrs 5 (unter der Rolle hindurch),
G von unten durch das rechte Loch im oberen Quer-
rohr 9,
H über die beiden Rollen am oberen Querrohr 9,
I von oben durch das linke Loch im oberen Querrohr 9,
J durch das mittlere Loch im oberen Profilblech 43.

32 KH-327-G
9. Das Gewinde am Seil 23 in die Gewichtsabschlussplatte
42 schrauben.
10. Zwei Buchsen 82 in die Bohrungen links und rechts von der
Aussparung im Beinausleger 15 stecken. Rolle 55 dazwi-
schen positionieren (das Seil 23 muss unter der Rolle lie-
gen) und mit einer Schraube 46 und einer Mutter 65 befes-
tigen. Schritte 5 und 6
65

54
47a 68
H 68
9
I
Schritt 2
G

J 65
68
80
38
31
54 38
31 6847
Schritte 7 und 10 80
E
82 38
5
46 65
65 68 80 80
C
82
47
15
68
55 54 38
Schritte 3 und 4
D F
B
A
54
68
65 38

80 87
80

38
68
54 47

Schritt 1

KH-327-G 33
Schritt 12: Rollen und Seil für Armcurler mon-
tieren

Wichtig!
Die Rollenhalter 86 sind jeweils mit „L“ und „R“ (für
„links“ bzw. „rechts“) bezeichnet.
86 „L“ 86 „R“
In eingebautem Zustand müssen sie leicht „V-förmig“
zueinander stehen! Beutel 12
1. Je einen Rollenhalter 86 „L“ und 86 „R“ am linken bzw. 65 Mutter
rechten Ende des kurzen Querrohrs 16 mit einer Schrau- 4x
be 52, zwei Scheiben 70 und einer Mutter 66 befestigen.
68 Scheibe
10x
2. Eine Rolle 54, zwei Seilführungen 38, zwei Lager-
52 Schraube M12x80 mm
scheiben 80 mit einer Schraube 47, zwei Scheiben 68 und 2x
einer Mutter 65 im linken Rollenhalter des kurzen Quer- 70 Scheibe
rohrs 16 montieren. 4x
66 Mutter
3. Weitere Rolle 54, genauso im rechten Rollenhalter des 2x
kurzen Querrohrs 16 montieren. 80 Lagerscheibe
4x
4. Ein Ende des Seils 24 mit einer Schraube 48, drei Schei- 47 Schraube M10x60 mm
ben 68 und einer Mutter 65 an der Hinterseite des linken 2x
Armcurlerbügels 10 befestigen. Nur so fest anziehen, 48 Schraube M10x25 mm
dass sich das Seil noch bewegen lässt. 2x

5. Das Seil 24 mit dem freien Ende voran wie folgt einfä-
deln (siehe Abbildung):
A von oben durch den Rollenhalter 86 am linken Ende
des kurzen Querrohrs 16,
B durch den Winkelrollenhalter,
C von unten durch den Rollenhalter 86 am rechten
Ende des kurzen Querrohrs 16,

6. Das freie Ende des Seils 24 mit einer Schraube 48, drei
Scheiben 68 und einer Mutter 65 an der Hinterseite des
rechten Armcurlerbügels 11 befestigen.

34 KH-327-G
86 „L“ 52
65 86 „R“
38 70
68 52
16 65 70
38
68
80 16
70
66 80 70
66
54 80
80 68 A
38 47 68
38 47
54

48
68
24 C
68

65 B
68 10/11

KH-327-G 35
Schritt 13: Zugstange mit Rollen und Seil mon-
tieren
1. Eine Rolle 54 vorne am oberen Längsrohr 7 mit einer Beutel 13
Schraube 47a, zwei Scheiben 68 und einer Mutter 65 be-
festigen. 47a Schraube M10x50 mm
1x
2. Zwei Buchsen 82 in die Bohrungen links und rechts von 68 Scheibe
der oberen Aussparung im vorderen Stützträger 1 2x
stecken. Rolle 55 dazwischen positionieren und mit einer 65 Mutter
Schraube 46 und einer Mutter 65 befestigen. 2x
82 Buchse
3. Das Ende des Seils 22 mit der kleinen Öse voran wie 2x
folgt einfädeln (siehe Abbildung): 46 Schraube M10x65 mm
A durch den Rollenhalter am oberen Längsrohr 7 1x
(oberhalb der Rolle hindurch), 81 Karabinerhaken
B durch die Aussparung im vorderen Stützträger 1 5x
(oberhalb der Rolle hindurch),
C durch den doppelten Rollenhalter.

4. Seil 22 mit einem Karabinerhaken 81 mit der


Verlängerungskette 26 verbinden. Das andere Ende der
Verlängerungskette 26 ebenso mit einem Karabinerhaken
81 in die Öse des oberen Längsrohrs 7 einhaken.

5. Zugstange 18 mit einem Karabinerhaken 81 mit dem an-


deren Ende von Seil 22 verbinden.

6. Zugstange 18 in die Halterung am oberen Längsrohr 7


ablegen.

7. Prüfen Sie, ob alle Seile ordnungsgemäß durch die Seil-


führungen laufen.

8 Die Seile dürfen sich nach abgeschlossener Montage


nicht überkreuzen.

9. Zum Einstellen der Seilspannung Verlängerungskette 26


mit Hilfe eines Karabinerhakens 81 so verkürzen, dass
das Seil leicht gespannt ist. Darauf achten, dass nach dem
Spannen die Gewichtsabschlussplatte immer noch auf
der oberen Gewichtsplatte aufliegt.

36 KH-327-G
65
82

65 46
68
47a
82
55 15
68
54 Halterung für
7
Zugstange
B
A
22 81
81
18 26
1

81

22

81

KH-327-G 37
Schritt 14: Verkleidungsgitter montieren

Hinweis:
Die Verkleidungsgitter 4 sind im Lieferzustand noch
nicht in die spätere, halbrunde Form gebogen. Diese
Form erhalten die Verkleidungsgitter erst durch die
Gitterhalter 36 und Verstärkungsbleche 37. Am besten,
Sie lassen sich bei diesem Montageschritt helfen, bis die
Gitter „in Form“ sind.

1. Verkleidungsgitter 4 an der oberen und unteren Kante mit


Beutel 14
je zwei Schrauben 53, vier Scheiben 71 und zwei
Muttern 67 von außen auf einen Gitterhalter 36 schrau-
53 Schraube M 6x15 mm
ben. Die Stifte der Gitterhalter müssen nach außen zei- 20x
gen.
71 Scheibe
40x
2. Je drei Verstärkungsbleche 37 mit je zwei Schrauben 53,
67 Mutter
vier Scheiben 71 und zwei Muttern 67 innen in den 20x
Verkleidungsgittern 4 anschrauben.

38 KH-327-G
4 4
53
71
71
67

36

53
71
71
67

37

53
71
71
67
71
36

KH-327-G 39
3. Schrauben der Fixierschellen 84 etwa eine Umdre-
hung lösen und das obere Profilblech 43 auf den
Führungsstangen 3 etwa 5 cm nach oben schieben.

4. Verkleidungsgitter 4 wie abgebildet mit den Stiften des


Gitterhalters 36 in die Löcher des unteren Profilblechs
43 stecken.

5. Oberes Profilblech 43 wieder nach unten schieben, so


dass die Stifte des Gitterhalter 36 in den Löchern des
oberen Profilblechs 43 stecken.

5. Schrauben der Fixierschellen 84 festdrehen.

Schritt 15: Abschließende Arbeiten

• Abdeckkappen je nach Größe auf die Schraubenköpfe


76 Abdeckkappe 28x14 mm
beziehungsweise Muttern stecken. (für M8) 6x

Hinweis: 77 Abdeckkappe 28x17 mm


(für M10) 78x
Das Gerät ist nun komplett montiert. Zum Training be-
achten Sie bitte die Hinweise in der separaten 78 Abdeckkappe 30x17 mm
Trainingsanleitung. (für M12) 12x

79 Abdeckkappe 28x14 mm
(für M6) 20x

40 KH-327-G
84
3 36

43

36

43

KH-327-G 41
Fertig – so sollte Ihr Trainingsgerät jetzt aussehen:

42 KH-327-G
Erweiterungsmöglichkeiten:

Für verschiedene Übungen können am Karabinerhaken 81 am


Beinausleger folgende Teile montiert werden (die Teile sind im
Lieferumfang enthalten):

81

39
• Befestigungskette 25

• Zugriff 40

• Kurze Zugstange 28 25
40 28
• Knöchelgurt 39

KH-327-G 43
Zusätzliche Erweiterungsmöglichkeiten:

Ihr Trainings-Center kann mit zusätzlichen Trainingsgeräten


erweitert werden (diese Geräte sind nicht im Lieferumfang
enthalten):

• Box-Punching-Set (Bestell-Nr.: 700 363)

• Dipping Chair (Bestell-Nr.: 700 415)

• Bauch-Schrägbrett (Bestell-Nr.: 700 539) Box-Punching-Set

• Beinpresse (Bestell-Nr.: 337 506)

Dipping Chair

Beinpresse
Bauch-Schrägbrett

44 KH-327-G
PFLEGE UND WARTUNG
Gelegentliche Reinigung…
Das Trainingsgerät sollte von Zeit zu Zeit mit einem weichen,
feuchten Tuch abgewischt werden.

Achtung!
Um die Lackierung zu schonen, verwenden Sie
keine scharfen, lösungsmittelhaltigen Reini-
gungsmittel (z. B. Spiritus, Verdünner oder
Benzin).

…und regelmäßige Kontrolle


Damit die Sicherheit und Funktionsfähigkeit Ihres Trainings-
gerätes langfristig erhalten bleibt:

• Überprüfen Sie die Seilspannung. Die Zugseile können sich


nach dem ersten Gebrauch dehnen. Nehmen Sie gegebenen-
falls eine Nachjustierung entsprechend Schritt 13.9 dieser
Montageanleitung vor.

• Überprüfen Sie regelmäßig den festen Sitz aller Schrauben


und Muttern.

• Überprüfen Sie das Gerät regelmäßig auf Schäden und Ver-


schleiß, insbesondere folgende Teile:
– alle Seile und Seilbefestigungen;
– alle Rollen, Rollenhalter und Seilführungen;
– alle Gelenke von beweglichen Teilen.

• Ersetzen Sie defekte oder fehlende Teile umgehend. Benut-


zen Sie das Trainingsgerät erst wieder, wenn es vollständig
repariert ist.

• Bestellen Sie Ersatzteile bitte mit dem Bestellschein am


Ende dieser Anleitung.

KH-327-G 45
NOTIZEN

46 KH-327-G
UNSER SERVICE
Trotz vieler Qualitätskontrollen kann es passieren, dass einmal ein Teil fehlt, beschädigt ist oder
auch eines Tages ersetzt werden muss.

Fehlende oder beschädigte Teile fordern Sie bitte mit dem Bestellschein auf der folgenden Seite
an. Füllen Sie bitte alle Felder aus und fügen Sie Ihren Kaufbeleg (oder eine Kopie) bei. Sie hel-
fen uns damit, Ihre Bestellung zügig zu bearbeiten.
Bestellschein und Kaufbeleg schicken Sie an unsere Service-Abteilung:

HERMES TECHNISCHER KUNDENDIENST


Abteilung: SL-ET
Essener Straße 89
22419 Hamburg
oder homepage: www.ts24.de

Wenn Sie von Ihrem Rückgaberecht Gebrauch machen wollen und dieses Gerät zurückgeben
möchten, vergessen Sie bitte nicht, das komplette Zubehör, diese Anleitung und die Garantiekarte
entsprechend dem Original-Packzustand sowie den Rücklieferschein beizufügen. Fehlendes Zu-
behör stellen wir Ihnen sonst in Rechnung.

Für diesen Artikel gilt die Für diesen Artikel gilt die gesetzliche Gewährleistung von 24 Monaten. Bei gewerblicher Nut-
zung verkürzt sich die Gewährleistung auf 12 Monate.
gesetzliche Gewährleistung von 24 Monaten
Die Gewährleistungsfrist beginnt mit der Auslieferung. Zum Nachweis des Datums heben Sie
bitte die Kaufbelege (wie Quittung, Rechnung, Kassenzettel oder Lieferschein) für die Dauer der
Gewährleistungsfrist auf.

Die Gewährleistung bezieht sich auf Herstellungs- und Materialfehler sowie andere Fehler, die
bereits bei der Auslieferung vorliegen. (z. B. wenn der Artikel nicht die zugesicherten oder
beschriebenen Eigenschaften besitzt). Hierzu gehören keine Schäden, die durch unsachgemäße
Behandlung, vorsätzliche oder fahrlässige Beschädigung, unsachgemäße Aufstellung bzw. Installa-
tion, Anschluss an falsche Netzspannung, normalen Verschleiß, Nichtbeachten der Gebrauchs-
anleitung, chemische oder elektrochemische Einwirkung, bereits beim Kauf bekannte Mängel
und höhere Gewalt entstehen. Durchgebrannte Lampen sowie verbrauchte Batterien / Akkus
sind von der Gewährleistung ausgeschlossen. Diese Einschränkung gilt auch, wenn von nicht
ermächtigten Personen, ohne unsere besondere schriftliche Genehmigung, Arbeiten an dem
Artikel vorgenommen oder Teile fremder Herkunft verwendet wurden.

Liegt kein Fehler im Sinne der Gewährleistung vor oder werden Artikel ohne Kaufbelege zur
Reparatur eingeschickt, kann die Reparatur nur kostenpflichtig erfolgen. Während der ersten
sechs Monate wird von einem anfänglich bereits vorhandenen Mangel ausgegangen. Danach
obliegt Ihnen der Nachweis, dass der Fehler bereits bei Lieferung vorlag. Während der Gewähr-
leistungszeit beseitigen wir evtl. Mängel kostenlos, d. h. ohne Berechnung von Material- und
Arbeitskosten. Sollte das Gerät auch nach zweimaliger Reparatur nicht einwandfrei funktionie-
ren, behalten wir uns einen Austausch des Gerätes unter Berechnung eines angemessenen
Entgelts für die bisherige Nutzungsdauer vor.

Grundsätzlich steht Ihnen nach Ihrer Wahl das Recht auf Reparatur oder Austausch zu, wobei
jedoch das Prinzip der Verhältnismäßigkeit gewahrt bleiben muss. Sollte die von Ihnen getroffe-
ne Wahl unverhältnismäßig sein, können wir auf die jeweils andere Alternative zurückgreifen.

Sollten eine Reparatur oder der Austausch nicht möglich sein oder unsere Bemühungen fehl-
schlagen, steht Ihnen nach Ihrer Wahl das Recht auf Rückgängigmachung des Vertrages (Rück-
tritt) oder auf Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) zu.

Melden Sie uns bitte jeden Mangel einschließlich Transportschäden sofort. Durch Inanspruch-
nahme der Gewährleistung verlängert sich die Gewährleistungsfrist für das Gerät nicht.

Sollten Sie Schwierigkeiten bei der Inbetriebnahme des neuen Artikels haben, schicken Sie ihn
Monate KH-327-G
nicht gleich zurück – rufen Sie uns an! In den meisten Fällen haben Probleme, 47
auch bei sehr
komplexen technischen Geräten, nur kleine Ursachen, die sich schnell und unkompliziert
telefonisch klären lassen.

Gewährleistung
Bestellschein für Ersatzteile

Bitte unbedingt ausfüllen:

Ihre Konto-Nr. bei uns:

Name: .......................................................................................................
Vorname: .......................................................................................................
Straße: .......................................................................................................
Postleitzahl und Wohnort: .......................................................................................................
Rechnungs-Nr.: .......................................................................................................
Rechnungsdatum: .......................................................................................................
Typ: Trainings-Center hanseatic KH-327-G
Bestell-Nr.: 700 653
LKZ: 47108

Bitte tragen Sie die Teile-Nummer (aus der Teile- bzw. Ersatzteil-Liste oder dem Kapitel „Montage“)
und die benötigte Stückzahl ein:
.................................................................................................................................................
..................................................................................................................................................
...................................................................................................................................................
Die Verpackung war: beschädigt nicht beschädigt (Bitte ankreuzen.)

Unsere Fachleute in der Telefonberatung kennen Ihren Gerätetyp ganz genau und können Ihnen
wertvolle Hilfestellung geben.

Sie erreichen uns von Montag bis Freitag zwischen 8:00 und 21:00 Uhr.
0 180-521 22 82*) Groß-/Kleinelektro/Sportgeräte/Camping
*) 12 Cent / Min., Dt. Telekom-Tarif

Bei etwaigen Störungen senden Sie diesen Artikel bitte gut verpackt (möglichst Original-
verpackung) mit Garantiekarte und Kaufbeleg (beide ausgefüllt) sowie kurzer aber möglichst
genauer Fehlerbeschreibung an die in Ihrer Rechnung angegebene Anschrift.

Unser Kundendienst steht Ihnen selbstverständlich auch nach Ablauf der Garantiezeit weiterhin
zur Verfügung. Ihr Vorteil: Unsere Techniker sind mit dem Gerät bestens vertraut, haben die
passenden Ersatzteile und arbeiten fachgerecht und kostengünstig.

Kundennummer
Bitte in Blockschrift ausfüllen

Name des Käufers

Straße

Postleitzahl
u. Wohnort

Rechnungs-Nr. Rechnungs-Datum

Bestell-Nr. Liefer-Datum

Der Artikel wurde gekauft bei Firma