Sie sind auf Seite 1von 3

59

Indirekte Rede und Konjunktiv 1


Er sagte, er sei fertig und komme gleich
p;ese Léa/e.-
Wenn man weitergibt (zitiert).
was eine andere Person gesagt hat,
kann man den Indikativ benutzen:
Der Mann sagt, dass die Leutefaul sind. /
Der Mann sagt, die Leute sindfaul.
Man kann auch den Konjunktiv benutzen:
Er sagt, dass die Leutefaul seien. /
Er behauptet, die Leute seienfaul.
Die Funktion des Konjunktivs in der indirekten
Rede ist es, Neutralitat oder Distanz auszudrücken.
Deshalb benutzt man den Konjunktiv häufig in formellen Kontexten (Zeitung, Berichte).

Indirekte Rede in der Gegenwart

normale Verben
Konjunktiv 1 Ersatzform Kon•unktiv 2 Konjunktiv I bildet man aus dem Verbstamm undden
ich wurde kaufen Konjunktivendungen. Die Formen für wir und siesind
immer mit den normalen Präsensformen identisch,die
du wurdest kaufen Formen für ich meistens. Um in diesen Fallen deutlich
er, sie, es kaufe zu zeigen, dass man zitiert, ersetzt man sie durch
wir würden kaufen Konjunktiv 2. Die Formen für du und ihr sind veraltet,
auch sie ersetzt man durch den Konjunktiv 2.
ihr wurdet kaufen Nur in der dritten Person ist immer Konjunktiv 1
Sie, sie wurden kaufen möglich.

Modalverben spezielle Form für sein


Konjunktiv 1 Ersatzform Konjunktiv 2 Konjunktiv 1 Ersatzform Konjunktiv 2
ich müsse ich sei
du müsstest du wär(e)st
er, sie, es müsse er, sie, es sei
wir mussten wir seien
ihr müsstet ihr wär(e)t
Sie, sie müssten Sie, sie seien

Im Futur und auch im Passiv wird das Hilfsverb werdenin den Konjunktiv 1 (bzw. Konjunktiv 2 als Ersatz) gesetzt.
Er werde morgen ins Krankenhaus gehen. (Sie würden morgen gehen.) (Futur)
Er werde operiert. (Sie würden morgen operiert.) (Passiv)
Fragen in der indirekten Rede
Erfragte: „Wann sprechen Sie mit einfachen Leuten?"—Erfragte, wann er mit einfachen Leuten
spreche.
Erfragte: „Kennen Sie einfache Leute?" —Erfragte, ob er einfache Leute kenne.

Setzen Sie folgende Verben in den Konjunktiv 1. Wo ist die Form


identisch mit dem Indikativ? Benutzen Sie dann den Konjunktiv 2.
1. ich / er -- gehen 5. ich/Sie -- mussen 9. ich/ er / Sie - haben
2. er/wir --kommen 6. er/wir können 10. ich/er/ wir/Sie - sein
3. es -- passieren 7. ich/er dürfen 11. ich/er —untersucht
4. wir/ ich -- wissen 8. er/sie -- glauben
12. er/ sie (Pl.) - geschriek+

158
sd,reiben Sie die Sätze in indirekter Rede. ÜBUNGEN
Benutzen Sie den
wenner eindeutig ist, sonst den Konjunktiv 2. Konjunktiv 1,
-Wir haben keinen Hunger
t. Sre sagten:
behauptet: -Er sagt immer die
2. Du hast \Vahthelt Perspektivenwechsel.
3. Wirwaren der Meinung; -Das Leben Ist hon Wenn man zittert. Sndern
Ich habe gesagt: -Das Medikament hilft gegen sich die Pronomen:
sc hmerpen
S. Sie hat gemeint:-Mir hilft es me.• Er sagte -'ch gehe heute mit
meiner Schwester ins Kino.-
6. Sie erzählte: _Mein Mann fragt seine Mutter Immer
nach Ihrer Ersagte. er gehe heute mit
Meinung'
seiner Schwester Kino
7. Sie meinte:-Manche Manner Sind Kinder
g. Sie hat benchtet: „Ich kann von meinem Fenster
aus alles sehen -
9. Sie meint: „Ihr kauft zu viel."
W. Er sagte: -Ich werde dauernd von meinemChef kritisiert

DEMENTI.Ergänzen Sie die angegebenen Verben im


Konjunktiv 1.
Auf seine umstnttene Außerung im Fernsehen
angesprochen, außerte der Politiker Schnauzle.
(sein) verargert daruber, dass
man diesen Satz standlg aus dem 7 usammenhang
2 (reißen). So
man seine Bemerkung naturll(h 4
(mbsverstehenkönnen). Aber er s (sein) ganz.Im Gegenteilein Freund dieser Bewegung.
Was man schon allein daran 6
(erkennen konnen). dass er personll(h
auch solche Menschen in seinem Freundeskreis 8 (haben) und unterstutzenden Institutio-
nen regelmaßig Geldbetrage 9 (uberweisen). Er '0 (hoffen), dass diese
leidige Angelegenheit nun endlich voruber (sein) und man me 'Meder diesen volllg
anders gemeinten Satz von ihm (zitieren werden).

4 PARTNERGESPRÄCH. Schreiben Sie die Fragen in der indirekten Rede. Benutzen Sie den Konjunktiv 1,
wenn es möglich ist.
1. Sie fragt ihn: „Worandenkst du*"
2. Er fragt sie: „Warumwillst du das wissen?" im Plural nie
3. Sie fragt ihn: „Bist du sauer auf mich?" Konjunktiv 1.
4. Er fragt sie: „Was gibt es heute zum Abendessen?" nur er, sie, es immer
im Konjunktiv
5. Sie fragt ihn: „Hast du wieder an deine neue Kollegingedacht)"
6. Er fragt sie: „Wieso soll ich an ste denken)"
7. Sie fragt ihn: „Warum konnen Manner nicht auf eine einfache Frage antworten)"
8. Erfragt sie: „Wie kommt es, dass Frauen so kompliziert sind)"

S IN DER ZEITUNG WIRD BERICHTET... Schreiben Sie den Text in der indirekten Rede. Benutzen Sie
den Konjunktiv 1 (wenn möglich).

Renovierungsarbeitenam Rathaus
Friedhausen • Das alte Rathaus unserer Nledienzentrum geben. IVahrend der
schönen Heimatstadt wird renoviert. Bauarbeiten werden alle Abteilun-
Bei dieser Gelegenheit wird es gleich- gen des Rathauses in Containern un-
zeitig umgebaut. Nach den Umbau- tergebracht. Die Öffnungszeiten sollen
maßnahmen wird auch die städtische beibehalten werden. In vier Monaten
Bibliothekim Rathaus zu finden sein. werden die Renovierungsarbeiten ab-
Zusätzlich wird es dort ein großes geschlossen sein.

159
60 Indirekte Rede —Vergangenheit
Sie sagte, sie habe Glück gehabt und sei pünktlich
gewesen

Der Mann sagt, er sei gerade


erst in das Geschaft gekommen.
Sie haben die Der Verkaufenbehauptet, der
Dose geworfen ! Mann habe die Dose geworfen.

Ich bin gerade erst in das


Geschaft gekommen!

Vergangenheit der indirekten Rede


haben oder sein im Konjunktiv + Partizip Il

Wenn der Konjunktiv 1 identisch ist mit dem Präsens, verwendet man die Ersatzform Konjunktiv 2.
ich sei gekommen ich hebe —hätte geworfen
du warest gekommen du hattest geworfen
er sei gekommen er habe geworfen
wir seien gekommen wir hebee hatten geworfen
ihr wäret gekommen ihr hättet geworfen
sie, Sie seien gekommen sie, Siehebee hätten geworfen
Der Gebrauch von haben oder sein ist genauso wie im Perfekt Kapitel 36.

Vergangenheit in der indirekten Rede mit Modalverb


haben im Konjunktiv + Infinitiv des Verbs + Infinitiv des Modalverbs

er habe kaufen wollen


sie hatten sich einigen können

Passiv Vergangenheit in der indirekten Rede


sein im Konjunktiv + Partizip Il + worden

Die Dose sei geworfen worden.

Im Konjunktiv gibt es nur eine Vergangenheitsform. Diese Form ist vom Perfekt abgeleitet.
Ob die indirekte Rede in der Gegenwart oder in der Vergangenheit steht, hängt von der Bedeutung des Satzes
ab und ist unabhängig vom Einleitungssatz.
Er sagt, er sei gerade erst gekommen.
Er sagte, er sei gerade erst gekommen.
Er hat gesagt, er sei gerade erst gekommen.

Vergangenheit der indirekten Rede. Setzen Sie folgende Verben in den Konjunktiv 1. Wo ist die Form
identisch mit dem Indikativ? Benutzen Sie dann den Konjunktiv 2.
1. er ist gelaufen 2. wir haben gelacht 3. es ist passiert 4. ich bin aufgestanden 5. ihr habt verloren 6
wussten 8. er brachte 9. ich wurde genommen 10. ich habe gehen mussen I l. er hat kommen sollen I e
mussten arbeiten 13. sie konnte nicht einschlafen 14. wir sind gefragt worden 15. es wurde gefunden

160