Sie sind auf Seite 1von 8

Radlader

143 kW (195 PS) Case-Motor Euro 2


Schaufeln von 2,80 m3 bis 3,45 m3
15 225 daN Reißkraft

M I T U N S B E W E G T S I C H W A S
Motor Achsen

Fabrikat ................................................................. Case Hersteller.................................................................... ZF


Modell ............................................................ 6TAA-830 Vorderachse............................................................ Starr
Max. Leistung SAE ...... 152 kW (207 PS) bei 2000 U/min Hinterachse ................................ Pendelwinkel (+/-) 12°
Max. Leistung EEC 80/1269....... 143 kW (195 PS) bei 2000 U/min Lamellenselbstsperrdifferentiale, in Vorder- und
Max. Drehmoment (brutto) ..... 945 Nm bei 1400 U/min Hinterachse.
Max. Drehmoment (netto). ...... 934 Nm bei 1400 U/min
Hubraum................................................................. 8,3 l
Zylinderzahl................................................................. 6
Bohrung und Hub ................................... 114 x 135 mm
Verdichtung........................................................ 16,5 : 1
Kraftstoffeinspritzung........................................... direkt Bereifung
Ölfilter.............................................. mit Schraubeinsatz
Luftfilter (Trockenfilter).................. mit zwei Elementen
Schadstoffarmer Motor hält aktuelle und zukünftige Standard .......................................................... 23,5 x 25
europäische Emissionsrichtlinien ein (EURO 2).

Elektrische Anlage Bremsen


Spannung ............................................................ 24 Volt Betriebsbremse
Batterien ....................................................... 2 x 12 Volt Ölbad-Mehrscheibenbremsen in gekapseltem Gehäuse,
Lichtmaschine............................................... 65 Ampere hydraulisch betätigt.
Zweikreis-Bremsanlage, getrennt für Vorder- und
Hinterachse.
Kraftübertragung
Parkbremse
Drehmomentwandler
Eine elektrohydraulische Parkbremse wirkt auf eine
Übersetzung ....................................................... 2,79 : 1
Scheibe, die am Getriebe angebracht ist. Eine
Getriebe Powershift
Sicherheitsvorrichtung schaltet automatisch das Getriebe
Hersteller................................................................... ZF
ab, wenn die Parkbremse aktiviert wird.
ECM-Getriebe
Modernes Getriebe mit Elektronischer Regelung (TECM).
Dieses System ermöglicht weiches Schalten und sorgt
für lange Lebensdauer. Das Getriebe kann so
Lenkung
programmiert werden, daß es automatisch in einem
vom Anwender vorgegebenen Schaltmuster arbeitet,
Typ........................................................... Hydrostatisch
oder man wählt zwischen Automatik- oder Manuellmodus.
Knickwinkel ................................... nach jeder Seite 40°
Pumpe ........................................................ Lenkpumpe
Förderstrom................................................... 189 l/min
Einstellung des Lenksicherheitsventils ............... 188 bar
Notlenkung ................................................ serienmäßig
Geschlossener Kreislauf mit “Load Sensing” -Steuerung.

Fahrgeschwindigkeiten
23,5 x 25 L3 Reifen
1 2 3 4
Vorwärts km/h 7,8 13,8 25,4 37,9
Rückwärts km/h 8,3 14,5 26,8 —

821C.10
2
Arbeitstaktzeiten
Hydrauliksystem
•Heben (bei gefüllter Schaufel) .................... 5,4 sec
•Senken (Schaufel leer)................................ 3,4 sec
Eine Doppel-Flügelzellenpumpe, die am Getriebe
•Kippen ....................................................... 1,2 sec
angeflanscht ist, wird vom Motor angetrieben.
Total 10,0 sec
•Förderstrom für die Laderausrüstung .. 189 l/min bei 194 bar
•Förderstrom für Lenkung........... 189 l/min bei 152 bar
•Förderstrom für Bremskreislauf ... 17 l/min bei 170 bar Füllmengen

Steuerblock mit offenem Kreislauf, mit drei Kraftstofftank ........................................................ 268 l


Hydrauliksystem ................................................... 174 l
Steuerschiebern, mit hydraulischer Vorsteuerung.
Getriebe und Wandler........................................... 26,5 l
Arbeitsdruck ..................................................... 194 bar Motor und Filter ...................................................... 21 l
Achsen: • Differential Vorderachse........................ 21 l
Zylinder mit doppelter Wirkung mit gehärtetem und • Differential Hinterachse........................ 15 l
verchromtem Schaft. Kühlsystem........................................................... 33,5 l
•Hubgerüst (2)
(Durchm. x Durchm. Kolben x Hub)....... 89 x 152 x 806 mm
•Schaufel (1) Geräuschpegel
(Durchm. x Durchm. Kolben x Hub)....... 89 x 178 x 579 mm
LwA = 108 dB (A)
LpA = 74 dB (A)
Dicht gekapselter Druckhydrauliköltank.

Ausrüstung - und Zubehör

Schaufel: Holzzangen
• ohne Zähne • V-Schneide Palettengabeln
• mit Zähnen • Leichtmaterial Kehrmaschinen
• mit Schneide • Hochkippschaufel Planierschild

Weitere Ausrüstungen oder besonderes Zubehör auf Anfrage

MATERIALDICHTE / SCHAUFELKAPAZITÄT

Sand und Kies, naß


Kies, trocken

821 Sand und Kies, trocken


C
Materialdichte t/m3

Ton, naß
Erde, naß, ausgehoben
Kalkstein, gebrochen

Ton und Kies, trocken


821
C XR
Schiefer

Schaufelinhalt m3 mit Zähnen oder geradem Schild

821C.10
3
821C
C
45°
*
821

E
B

3,97 m
45°
C
3,33 m

821
C

A
2,13 m
0,44 m
**
1,60 m
3,20 m F
D

Spurweite: 2,08 m
Breite über Bereifung: 2,69 m
* : max 50°
40° am Boden
**{46° beim Transport

821C.10
4
SCHAUFELART

Inhalt gehäuft (SAE) m3 2,80 2,80 2,95 3,00 3,15 3,30 3,45

Inhalt gestrichen (SAE) m3 2,25 2,25 2,45 2,40 2,55 2,65 2,75

Materialdichte t/m3 2,00 1,95 1,85 1,80 1,70 1,65 1,55

Schnittbreite m 2,75 2,75 2,75 2,75 2,75 2,75 2,75

Gewicht kg 1 260 1 360 1 435 1 480 1 575 1 640 1 700

A Schütthöhe bei 45° m 2,91 2,75 2,84 2,75 2,84 2,71 2,80

B Reichweite in voller Höhe bei 45° m 1,18 1,33 1,21 1,33 1,21 1,37 1,25

C Reichweite in 2,13 m Höhe bei 45° m 1,73 1,80 1,72 1,80 1,72 1,82 1,75

D Länge über alles m 7,71 7,95 7,81 7,95 7,81 7,99 7,85

E Höhe über alles m 5,39 5,39 5,39 5,39 5,39 5,43 5,43

F Grabtiefe mm 65 70 90 70 90 70 90

Wendekreis (Schaufel in Transportstellung) m 12,61 12,74 12,67 12,88 12,84 13,00 12,92

Reißkraft daN 15 225 15 115 14 195 15 065 14 125 14 475 13 355

• gerade kg 14 010 13 850 13 730 13 710 13 550 13 560 13 460


Kipplast (SAE)
• bei 40° kg 11 530 11 370 11 260 11 240 11 090 11 090 10 990

Betriebsgewicht (SAE) kg 17 937 18 073 18 153 18 193 18 285 18 355 18 413

Alle Maße und Angaben verstehen sich mit Bereifung 23,5 x 25, Serienausrüstung,
ROPS und FOPS-Kabine, Fahrer, serienmäßigem Gegengewicht und vollgetankt,
nach den Richtlinien ISO 8313, 5998, 7546 und pr EN 474-3.

821C.10

5
821C XR

45°
*
1C XR

E
82

45°

4,27 m
C
821 X
3,33 m

CR

A
2,13 m
0,44 m **
1,60 m
3,20 m F
D

Spurweite: 2,08 m
Breite über Bereifung: 2,69 m
* : max 51°
38° am Boden
**{42° beim Transport

821C.10
6
SCHAUFELART

Inhalt gehäuft (SAE) m3 2,80 2,80 2,95 3,00 3,15 3,30 3,45

Inhalt gestrichen (SAE) m3 2,25 2,25 2,45 2,40 2,55 2,65 2,75

Materialdichte t/m3 1,50 1,50 1,40 1,35 1,25 1,20 1,15

Schnittbreite m 2,75 2,75 2,75 2,75 2,75 2,75 2,75

Gewicht kg 1 260 1 360 1 435 1 480 1 575 1 640 1 700

A Schütthöhe bei 45° m 3,22 3,05 3,15 3,06 3,15 3,02 3,11

B Reichweite in voller Höhe bei 45° m 1,52 1,68 1,56 1,68 1,56 1,72 1,59

C Reichweite in 2,13 m Höhe bei 45° m 2,23 2,32 2,24 2,32 2,24 2,34 2,26

D Länge über alles m 8,30 8,53 8,39 8,53 8,39 8,57 8,44

E Höhe über alles m 5,69 5,69 5,69 5,69 5,69 5,74 5,74

F Grabtiefe mm 400 405 425 405 426 406 426

Wendekreis (Schaufel in Transportstellung) m 13,21 13,39 13,29 13,52 13,46 13,64 13,54

Reißkraft daN 12 760 12 660 11 910 12 610 11 850 12 120 11 370

• gerade kg 10 580 10 430 10 330 10 300 10 160 10 150 10 050


Kipplast (SAE)
• bei 40° kg 8 740 8 600 8 500 8 470 8 330 8 320 8 220

Betriebsgewicht (SAE) kg 18 148 18 248 18 318 18 368 18 458 18 528 18 588

Alle Maße und Angaben verstehen sich mit Bereifung 23,5 x 25, Serienausrüstung,
ROPS und FOPS-Kabine, Fahrer, serienmäßigem Gegengewicht und vollgetankt,
nach den Richtlinien ISO 8313, 5998, 7546 und pr EN 474-3.

821C.10

7
Standard- Motor Sonder-
Ausrüstung • Lichtmaschine 65 Ampere ausstattung
• Aneroidventil
Kraftübertragung • Radio und Spannungswandler
• Lastschaltbares Proportional Hydraulik • Funkenableiter am Auspuffrohr
Schaltgetriebe • Denison-Flügelzellen-Pumpen • Hydraulische
• Kaltstartschutz (Getriebe) • Automatische Schaufelrückstellung Schnellwechselvorrichtung
• Schrägverzahnung • Automatische Rückstellung der • Rundumleuchte
• Proportionalsteuerventil Schaufel in Transportposition
• Elektrohydraulisch betätigte • 3. Hydraulikkreislauf
Parkbremse
• Elektronische Regelung des Lenkung
Getriebes (TECM) • Lenkkraftverstärker mit
• Selbstsperrdifferentiale Strömungsverstärkung
• Großer Knickbereich
Kabine • Notlenkung
• Druckkabine • Vorsteuerungssperre
• Kabine gemäß Normen ROPS
und FOPS Ausrüstung
• Fahrbeleuchtung • Anti-Schwingungssystem
• Vorbereitung für Einbau eines Radios (Ride Control)
• Klimaanlage • Scheibenwischer vorne und hinten
• Haltegriffe • Akustischer Signalgeber für
• Lüftung - Heizung - Entfroster Rückwärtsgang
• Breitere und höhere getönte • Kotflügel vorne und hinten
Scheiben • Warnblinkanlage
• Kabinenfilter • Arbeitsscheinwerfer vorne und
• Die Tür wird mit Hilfe von hinten
Gasdruckfedern geöffnet • Hubhöhenbegrenzung
• Instrumententafel mit elektronischem • Rückspiegel links und rechts
Überwachungssystem • Scheibenwischer mit
• Digitale Levelanzeige Intervallschaltung
• Luftgefederter Sitz mit • Becherhalterung
Sicherheitsgurt • Abschleppöse

Entspricht der geänderten Richtlinie 98/37/CE


ANMERKUNG: Die Standard- und als Option erhältlichen Ausrüstungen können je nach Anfrage oder gesetzlichen
Sonderbestimmungen je nach Land variieren. Die Bilder können nicht serienmäßig erhältliche oder nicht erwähnte Geräte
zeigen. Außerdem behält sich die Firma CNH Deutschland GMBH das Recht zur Änderung der Spezifikationen ihrer Maschinen
ohne Vorankündigung vor und dies ohne jegliche Verpflichtung, die durch diese Änderungen entstehen könnten.

Für Deutschland: Für andere Länder:


CNH Deutschland Gmbh Case Construction Equipment
Heinrich-Fuchs-Straße 124 18, Place des Nymphéas
69126 HEIDELBERG ZI Paris Nord II
Tel. 0 62 21 318 701 95915 ROISSY CDG Cedex
FRANCE
www.casece.com Tel.: (33) 01 49 90 23 00
Fax: (33) 01 49 90 26 15
2602 3080 – DE– PRINTED IN ITALY –02/03
821C.10
8