Sie sind auf Seite 1von 74
HH-Sicherungseinsätze H.V.-Fuse links

HH-Sicherungseinsätze

H.V.-Fuse links

Inhalt / Content

A

Vorwort

Introduction

Allgemeines Temperatur Begrenzer Schutz von Transformatoren Schutz von Kondensatoren Schutz von Motorstromkreisen

general Temperature Limiter Transformer protection Capacitor protection Protection of motor circuits

B HH-Sicherungseinsätze nach DIN 43625 HV fuses in accordance with DIN 43625

Teilbereichssicherungseinsätze

Allgemeines Auswahltabellen; techn. Daten Zeit /Strom Kennlinien I 2 t Werte Strombegrenzungsdiagramm Maßzeichnung Kraftweg Diagramm Schlagstift

Vollbereichssicherungseinsätze

Allgemeines Auswahltabellen; techn. Daten Zeit /Strom Kennlinien I 2 t Werte Strombegrenzungsdiagramm Maßzeichnung Kraftweg Diagramm Schlagstift

Absichungstabelle Netztransformatoren Absicherungstabelle Kondensatoren Absicherungstabelle Motorstromkreise

C

Zubehör

Accessories

Back up fuse links

general selection table; techn. data time current characteristics I 2 t value cut off current diagram dimenions force distance diagram for strikerpins

Full range fuse links

general selection table; techn. data time current characteristics I 2 t value cut off current diagram dimenions force distance diagram for strikerpins

protection table of main transformer protection table of capacitors protection tabe of motorcircuits

Sicherungsunterteile

fuse bases

Hilfsschalter-Anbau

microswitch fitting

Verlängerungsadapter

extensionadapter

Prüfsicherungseinsatz

Test fuse link

Kontaktarmatur

contakt clip

Einsetz-Zange

insertion tong

Schaltstange

switching bar

Vorratshalter

storage holder

D HH-Sicherungseinsätze nach BS 2692 HV fuse in accordance with BS 2692

Teilbereichssicherungseinsätze

Allgemeines Auswahltabellen; techn. Daten Zeit /Strom Kennlinien I 2 t Werte Strombegrenzungsdiagramm Maßzeichnung

Back up fuse Links

general selection table; techn. data time current characteristics I 2 t value cut off current diagram dimenions

E HH-Sicherungseinsätze nach NF C 64210 HV fuses in accordance with NF C 64210

Teilbereichssicherungseinsätze

Allgemeines Auswahltabellen; techn. Daten Zeit /Strom Kennlinien I 2 t Werte Strombegrenzungsdiagramm Maßzeichnung

Back up fuse links

general selection table; techn. data time current characteristics I 2 t value cut off current diagram dimenions

Seite / page

 

7,2kV

12kV

15/17,5kV

24kV

36kV

4-7

         

4

6

7

6

9-10

11

12

13

14

15

16-17

16-17

16-17

16-17

16

18-19

18-19

18-19

18-19

18

18-19

18-19

18-19

18-19

18

20

20

23

24

24

25

25

26

26

27

27

28-29

30

31-33

35-36

37-38

39

40

41

42

42

43

45

46-56

46-56

46-56

46-56

48+54

48+54

48+54

48+54

49+55

49+55

49+55

49+55

49+55

49+55

49+55

49+55

47-57

47-57

57-57

47-57

59

60

61

62

62

60

Artikel Nummern Verzeichnis auf Seite 75 Articel number guide on page 75

HH1-2

HH-Sicherungseinsätze H.V.-Fuse links

HH-Sicherungseinsätze

H.V.-Fuse links

Inhalt / Content

F HH-Sicherungseinsätze zum Einbau in Transformatoren HV fuses installed in transformers

Vollbereichssicherungseinsätze

Allgemeines Auswahltabellen; techn. Daten Zeit /Strom Kennlinien I 2 t Werte Strombegrenzungsdiagramm Maßzeichnung

Full range fuse links

general selection table; techn. data time current characteristics I 2 t value cut off current diagram dimenions

G HH-Sicherungseinsätze mit Steckverbindern für Freileitungsmontage HV fuses with plug-connectors for overheadline fitting

Teilbereichssicherungseinsätze

Allgemeines Auswahltabellen; techn. Daten Zeit /Strom Kennlinien I 2 t Werte Strombegrenzungsdiagramm Maßzeichnung

Back up fuse links

general selection table; techn. data time current characteristics I 2 t value cut off current diagram dimenions

Seite / page

 

7,2kV

12kV

15/17,5kV

24kV

36kV

65

         

66

66

66

66

67

67

67

67

66

66

66

66

68

68

68

68

65

65

65

65

71

73

74

72

Artikel Nummern Verzeichnis auf Seite 75 Articel number guide on page 75

HH1-3

HH-Sicherungseinsätze H.V.-Fuse links

HH-Sicherungseinsätze

H.V.-Fuse links

A - Vorwort / introduction

Allgemeines

Temperatur Begrenzer

SIBA HH-Sicherungseinsaätze gemäß DIN 43625 Standard werden standardmäßig mit integriertem Temperatur- Begrenzer geliefert. Wir verweisen dazu auf den entsprechenden Abschnitt in Teil A.

Anwendungsbereich

HH (Hochspannungs-Hochleistungs)-Sicherungen werden als zuverlässiger Schutz in Mittelspannungsanlagen eingesetzt. Von großem Vorteil ist deren äußerst schnelle Fehlerabschaltung im Kurzschlussfall, wodurch Geräte und Anlagenteile vor dynamischen oder thermischen Auswirkungen solcher Kurzschlussströme wirkungsvoll geschützt werden.

SIBA-HH-Sicherungen können eingesetzt werden zum Schutz von

- Verteiltransformatoren

- Hochspannungsmotoren

- Hochspannungskondensatoren

- Spannungswandlern

- Kabelabzweigungen.

SIBA-HH-Sicherungen sind geeignet für

- Innenraumschaltanlagen, luft- und gasisoliert

- Freiluftschaltanlagen

- Betrieb unter erschwerten klimatischen Bedingungen

- Einbau in öl-isolierte Schaltanlagen

- Einbau in Transformatoren unter Öl.

Normen

SIBA-HH-Sicherungseinsätze entsprechen folgenden Vorschriften

- VDE 0670 Teil 4 / IEC 60282-1:Hochspannungssicher- ungen „strombegrenzende Sicherungen“

- VDE 0670 Teil 402 / IEC 60787: Auswahl von strombe- grenzenden Sicherungen für Transformatorstromkreise

- DIN 43625: Hochspannungssicherungen, Nennspann- ungen 3,6 bis 36 kV (Sicherungseinsätze)

- VDE 0670 Teil 401 / IEC 60644: Anforderungen an Hochspannungs-Sicherungseinsätze für Motorstrom- kreise

- IEC 60549: Hochspannungs-Sicherungseinsätze für den externen Schutz von Leistungs-Kondensatoren

- VDE 0670 Teil 303 / IEC 60420: Hochspannungs- Wechselstrom-Lastschalter-Sicherungskombinationen.

Teilbereichsicherungen

Teilbereichsicherungen sind in der Lage, alle Ströme vom Nennausschaltstrom bis herab zu ihrem kleinsten Ausschaltstrom (I 3 ) zu unterbrechen. Bei Betrieb unterhalb des kleinsten Ausschaltstromes, d.h. zwischen dem Bemessungsstrom I N und I 3 , können HH-Teilbereich- sicherungen im allgemeinen nicht löschen.

General

Temperature Limiter

SIBA HV fuse links To DIN 43625 standard are fitted with integrated Temperature.Limiter. Please refer to section A.

Applications

HV (high voltage) fuse links are in use as protection devices in medium voltage switchgear. The big advantage is the very fast operation in case of short-circuit failures. Con- sequently they protect switchgear and equipment against dynamic and thermal effects of such short-circuits in a very effective way.

SIBA-HV-fuse links can be used for protection of:

- distribution transformers

- high voltage motors

- high voltage capacitors

- voltage transformers

- cable feeders.

SIBA-HV-fuse links are suitable for installation in

- indoor switchgear, air- and gas-insulated

- outdoor switchgear

- service under severe climatic conditions

- installation in oil-insulated switchgear

- installation inside distribution transformers under oil

Standards

SIBA-HV-fuse links comply with the following standards and specifications:

- VDE 0670 Part 4 / IEC 60282-1: High voltage fuses „current limiting fuses“

- VDE 0670 Part 402 / IEC 60787: Selection of current limiting fuses for transformer circuits

- DIN 43625: High voltage fuses, rated voltages 3,6 up to 36 kV (fuse links)

- VDE 0670 Part 401 / IEC 60644: Requirements for HV- fuse links for motor circuits

- IEC 60549: High voltage fuses for external protection of power capacitors

- VDE 0670 Part 303 / IEC 60420: High voltage alter- nating current switch-fuse combinations for voltages up to 52 kV

Back-up fuses

Back-up fuses are able to break all currents from rated breaking current down to the minimum breaking current (I 3 ). Fault currents between the minimum breaking current (I 3 ) and the rated current (I N ) cannot usually be safely interrupted.

HH1-4

HH-Sicherungseinsätze H.V.-Fuse links

HH-Sicherungseinsätze

H.V.-Fuse links

Vollbereichsicherungen

Aufgrund ihrer besonderen Konstruktion sind SIBA Vollbereichsicherungen in der Lage, alle Ströme vom größten Ausschaltstrom bis herab zu dem Strom, der innerhalb einer Stunde zum Abschmelzen der Schmelzleiter führt, sicher zu unterbrechen. Sowohl Teilbereich- als auch Vollbereich-Sicherungsein- sätze entsprechen VDE 0670 Teil 4 und VDE 0670 Teil 402.

Definitionen

Bemessungstrom Der Strom, den der Sicherungseinsatz dauernd führen kann, ohne seine Kennlinie zu verändern. Erhöhte Umgebungstemperatur, sowie durch die im Bereich sehr großer, nicht mehr genormter Bemessungsströme erzeugte Verlustwärme, macht bei HH-Sicherungseinsätzen die Anwendung von Reduzierfaktoren notwendig. Dies gilt im Besonderen für Bemessungsströme oberhalb 160 A für die Absicherung von Motorstromkreisen.

Betriebsspannung Dies ist die Spannung mit der die Sicherungen tatsächlich betrieben werden.

Zeit/Strom-Kennlinien Alle gezeigten Zeit/Strom-Kennlinien zeigen die Abhängig- keit der virtuellen Schmelzzeit T S vom prospektiven Dauer- kurzschlussstrom I K und sind als Mittelwerte angetragen.

Die mittleren Zeit/Strom-Kennlinien haben ein Toleranzband von + / - 10 % in Stromrichtung.

Schaltspannung Die Vielzahl der Prüfungen entsprechend VDE 0670 Teil 4 zeigt, dass die maximal erreichten Schaltspannungen den zulässigen Wert des 3,2-fachen der Betriebsspannung bei weitem unterschreiten. Dies bedeutet z.B., dass ein Sicherungseinsatz 10/24 kV auch bei einer Betriebsspann- ung von 10 kV eingesetzt werden kann.

Eigenschaften von SIBA HH-Sicherungseinsätzen

Folgende besondere Eigenschaften sind erwähnenswert:

- hochwirksame Abdichtung gegen Feuchtigkeit/Staub und aggressive Medien

- Alterungsfreiheit

- geringer Eigenverlust bzw. niedrige Erwärmung

- hohes Schaltvermögen

- große Strombegrenzung

- niedrige Schaltspannung

- hohe Betriebssicherheit durch Prozesssicherheit der Fertigung und langjährige positive Betriebserfahrung.

Auswechseln von HH-Sicherungseinsätze in 3-phasigen Netzen

IEC 282-1 / VDE 0670 Teil 4 Abschnitt 23.2 empfiehlt in 3- phasigen Netzen das Auswechseln von 3 Sicherungs- einsätzen für den Fall, dass 1 HH-Sicherungseinsatz ange- sprochen und abgeschaltet hat.

Auch bei 2-poligen bzw. 3-poligen Kurzschlüssen können, bedingt durch das Toleranzband der Sicherungseinsätze,

Full range fuses

Because of their special design, SIBA full range fuses are able to interrupt all currents from rated breaking current down to a current which causes melting of the fuse element in less than 1 hour. Back-up fuses as well as full range fuses comply with VDE 0670 Part 4 und VDE 0670 Part 402.

Definitions

Rated current The current which a fuse link can carry continuously without altering the time/current characteristic curve. At higher ambient temperatures as well as higher power losses generated by fuses of non-standardized very high rated currents, it is necessary to use derating factors. In general this will be the case at rated currents above 160 A for protection of motor circuits.

Service voltage This is the voltage which is actually used in the circuit with the fuses.

Time/current characteristics The time/current characteristics show the relationship of the virtual melting time T S , to prospective short-circuit current I K , and are given as median values.

These time/current characteristics have a tolerance of + / - 10 % in direction of current.

Switching voltage The greater number of tests according to VDE 0670 Part 4 show that the maximum possible switching voltages are well below the permissible value which is 3,2 times the service voltage. This means for example, that fuse links rated 10/24 kV can also be used in 10 kV networks.

Properties of SIBA HV-fuse links

The outstanding properties of SIBA HV-fuse links are:

- reliable sealing system against humidity / dust and corrosion

- free of ageing

- low power losses and respectively, low temperature rise

- high breaking capacity

- high current limitation

- low switching voltage

- high service reliability because of advanced controlled fabrication process and many years of positive field experience

Changing of HV-fuse links in 3-phase systems

If one HV-fuse link in 3-phase system has operated, IEC 282-1 / VDE 0670 Part 4 Section 23.2 recommends that all 3 fuse links be changed.

In case of 2-pole and 3-pole short-circuits, due to the manufacturing tolerances of the fuse elements, it is possible

HH1-5

HH-Sicherungseinsätze H.V.-Fuse links

HH-Sicherungseinsätze

H.V.-Fuse links

lediglich 1 oder 2 Sicherungseinsätze angesprochen und ausgeschaltet haben, bevor alle Schmelzleiter der restlichen Sicherungseinsätze abgeschmolzen sind. Verbleiben diese Sicherungseinsätze im Einsatz, können spätere Störungen nicht ausgeschlossen werden.

HH-Sicherungseinsätze zum Schutz von Transformatoren

Zum Schutz von Transformatoren in Verteilernetzen werden in den häufigsten Fällen Teilbereich-Sicherungseinsätze verwendet. Um einen angepassten Schutz sicherzustellen, sind dabei die Werte der Auswahltabelle nach VDE 0670, Teil 402; Tabelle 2 in Anwendung zu bringen. Die erweiterten Tabellen auf dieser Basis ist auf den Seiten 28+29 wieder- gegeben. Der Tabelle ist für eine Transformatornennleistung von 50 kVA bis 200 kVA die Schaltgruppe Yz5 und für 250 kVA bis 1000 kVA die Schaltgruppe Dy5 zugrunde gelegt. Darüber hinaus wurde eine Aufteilung in zwei Gruppen für die Kurzschlussspannung, entsprechend der Transformator- nennleistung, von Uk=4% und Uk=5 % vorgenommen und enthält zudem eine Erweiterung für Transformatoren bis einschliesslich 2000 kVA. Andere Nennleistungen, Schaltgruppen und Werte für die Kurzschlussspannung Uk bedingen eine Überprüfung der angegebenen Werte.

Die erweiterten Auswahltabellen der Seiten 28+29 sind dabei in 3 Abschnitte unterteilt, je nach dem welcher Schutz auf der Sekundärseite des Transformators vorgesehen ist:

- Schutz mit 400 V Klasse gTR Sicherungen

- Schutt mit 500 V Klasse gL Sicherungen oder

- lediglich ein Trennmesser als Trennstelle ohne Nieder- spannungsschutz

HH-Sicherungseinsätze zum Schutz von Motorstromkreisen

HH-Sicherungseinsätze zum Schutz von Motorstromkreisen sind Teilbereichsicherungen, welche auf die besonderen Gegebenheiten des abzusichernden Motors abgestimmt sind.

Ihre Aufgabe ist es, das Schaltgerät vor unzulässig hohen Strömen zu schützen, die ein Verschweißen der Kontakte zur Folge haben könnten. Darüber hinaus soll im Kurzschlussfall der Kreis innerhalb weniger Millisekunden unterbrochen werden, um die Kreiskomponenten vor der dynamischen Wirkung des Stromes zu schützen.

Sicherungseinsätze für Motorstromkreise können nicht allein auf der Basis des Bemessungsstromes dem jeweiligen Motor zugeordnet werden. Zu berücksichtigen sind neben dem Motoranlaufstrom auch die Anzahl der Hochläufe sowie die Dauer der Hochläufe. Es wird empfohlen, auch Motoren mit reduziertem Anlaufstrom mit einer Sicherung zu schützen, deren Bemessungsstrom mindestens dem doppelten Betriebsstrom des Motors entspricht.

Aus den Diagrammen auf den Seiten 31 bis 33 sind, unter Berücksichtigung von Motoranlaufstrom, Anlaufzeit und Anlaufhäufigkeit, die für den angepassten Schutz des Hochspannungsmotors notwendigen Nennströme der HH- Sicherungseinsätze zu ermitteln.

HH-Sicherungseinsätze bei Betrieb von Spannungswandlern

Obwohl HH-Sicherungseinsätze nicht in der Lage sind, Spannungswandler im Fehlerfall wirkungsvoll zu schützen, sollten sie gemäß den Forderungen VDE 0101 installiert

for 1 or 2 fuse links to have operated before all the fuse elements of the remaining fuse links have melted. If such fuse links were left in service it is possible that nuisance operation may occur later.

HV-fuse links for transformer protection

To protect transformers in distribution networks back-up fuse links are mainly used. To ensure suitable protection, the values of selection table according to VDE 0670 Part 4, Table 2 have to be applied. The extended tables on this basis are shown on pages 28+29. This table is based on the switch group Yz5 for transformer rated capacity from 50 kVA up to 200 kVA and for 250 kVA up to 1000 kVA on the switch group Dy5. Moreover, a division into two groups has been made for short-circuit voltage corresponding to the transformer rated capacity of Uk=4 % and Uk=5 % and it also includes an extension for transformers up to and including 2000 kVA. Other rated capacities, switch groups and values for short-circuit voltage Uk require verification of the indicated values.

The extended selection schedules given on pages 28+29

are separated into 3 parts depending on the type of protection fitted on the secondary side of the transformer:

- protection with 400 V class gTR fuses

- protection with 500 V class gL fuses

- isolating links only without any protection device.

High voltage fuse links for protection of motor circuits

High voltage fuse links for motor circuits are back-up fuses which are designed to cover the special needs for motor protection.

The duty of such fuses is to protect the motor switches against inadmissible high overcurrents which may cause contact welding. Moreover, in case of short-circuit they have to provide interruption within milliseconds to protect the circuit against the dynamic affects of such currents.

For selection of motor protection fuse links not only the rated current has to be considered. Criteria like motor start-up current, number of starts per hour as well as duration of starts have to be taken into considerations. It is recommended also to protect motors with reduced start-up current with fuse links. In this case the rated current should be at least twice the full load current of the motor.

Under consideration of motor starting current, starting time and starting frequency the rated currents of HV-fuse links can be taken from diagrams on pages 31 up to 33.

HH-fuse links for voltage transformer protection

Although HV-fuse links are not able to protect voltage transformers efficiently in case of fault, they should, be installed according to the requirements of VDE 0101. In

HH1-6

HH-Sicherungseinsätze H.V.-Fuse links

HH-Sicherungseinsätze

H.V.-Fuse links

werden. Danach soll im Störfall der Wandler so schnell wie möglich vom Netz getrennt werden, um die Auswirkungen von Störungen zu begrenzen. Aus diesem Grund wird für Sammelschienen-Spannungswandler die Verwendung von HH-Sicherungseinsätzen mit kleinstmöglichem Nennstrom – in der Regel I N =6,3A – empfohlen.

HH-Sicherungseinsätze zum Absichern von Kondensatoren

Bei jedem Ein- oder Zuschalten von Kondensatoren in Kondensatorbänken fließen kurzschlussartige Ausgleich- ströme, deren Höhe und Zeidauer von

Kondensatorleistung, Frequenz und Induktivität des speisenden Netzes und vom Einschaltwinkel des Ereignisses

abhängig sind.

Zum Schutz der Kondensatoren gegen diese kurz- schlussartigen Stoßbelastungen sollte der Nennstrom der verwendeten Sicherungseinsätze mindestens um den Faktor 2 größer sein als der Nennstrom der Kondensatobank.

Da spannungserhöhende Einschwingvorgänge nicht immer auszuschließen sind, sollten aus Gründen der Anlagen- sicherheit HH-Sicherungseinsätze der nächsthöheren Spannungsstufe eingesetzt werden.

Eine Auswahltabelle mit der Zuordnung von HH-Sicherungs- einsätzen zu den entsprechenden Hochspannungs-Konden- satoren ist auf der Seite 30 zu finden.

Selektivitätsforderungen

Selektivität zwischen HH-Sicherungseinsätzen

Selektivitätsprobleme können dann auftreten, wenn bei Leitungsnetzen weit entfernte Ausläuferstationen durch hintereinanderliegende HH-Sicherungseinsätze abgesichert werden. Für diesen Fall sollte der Nennstrom des übergeordneten Sicherungseinsatzes um den Faktor 2 größer gewählt werden.

Selektivität zwischen HH- und NH-Sicherungseinsätzen

Um zu verhindern, dass im Fall einer Störung auf der Niederspannungsseite der HH-Sicherungseinsatz abschal- tet, muss hier eine ausreichende Selektivität sichergestellt werden. Dies gilt besonders dann, wenn im Niederspann- ungsabgang mehrere NH-Sicherungseinsätze in Parallel- schaltung betrieben werden. Maßgeblich für die Selektivität ist der Sicherungseinsatz mit dem größten Nennstrom.

Selektivität zwischen HH-Sicherungseinsätzen und Niederspannungs-Leistungsschaltern

Für diese Betriebsart ist es ratsam, die Zeit/Strom-Kennlinien der HH-Sicherungseinsätze mit dem Ausschaltverhalten des vorgesehenen Leistungsschalters zu vergleichen. Dazu werden die Zeit/Strom-Kennlinien der HH-Sicherungs- einsätze auf die Niederspannungsebenen umgerechnet und danach mit den Schalter-Kennlinien verglichen. Für diesen Betriebsfall ist ausreichende Selektivität gegeben, wenn der Leistungsschalter vor Erreichen seines Schalt- vermögens durch die Sicherungseinsätze freigeschaltet. wird.

case of fault the voltage transformer shall be disconnected from the supply as quickly as possible in order to limit the fault effects. This is why use of HV-fuse links of lowest possible rated current – as a rule 6,3 A – is recommended

HV-fuse links for capacitor protection

Whenever capacitors are connected to a network or capacitor bank, high short-circuit peak currents flow, the size and duration depend on

capacitor size frequency and inductance of network closing angle of operation.

In order to consider the short-circuit shock load, the rated current of the fuse link should be at least 2 times the capacitor bank rated current.

Increasing transient voltage phenomena can never be excluded. HV-fuse links of the next higher voltage range should be used for safety reasons.

The selection table classifying HV-fuse links to the corresponding high voltage capacitors is shown on page 30.

Discrimination requirements

Discrimination between HV-fuse links

Discrimination problems may occur when distant branch stations in supply nets are protected by HV-fuse links in line. In this case the rated current of the upstream HV-fuse links should be increased by a factor 2.

Discrimination between HV- and LV-fuse links

To prevent the possibility of HV fuse interruption due to a low voltage side fault, a sufficient discrimination must be secured. This is especially important in case several LV-fuse links in parallel are operated in the low voltage output. The fuse link with the highest amp rating is decisive for discrimination.

Discrimination between HV-fuse links and LV-circuit breaker

For this operation mode it is advisable to compare the time/ current characteristics of the HV-fuse links with the interrupting behaviour of the designated circuit breaker protection.For this purpose the time/current characteristics of the HV-fuse links are converted into the low voltage level and then compared with the characteristics of the breaker relay characteristics. Sufficient discrimination is given for this operation mode when the fuses clear the fault before the circuit breaking capacity is reached.

HH1-7

HH-Sicherungseinsätze H.V.-Fuse links

HH-Sicherungseinsätze

H.V.-Fuse links

B- HH-Sicherungseinsätze gemäß DIN-Standard HV-fuse links acc. DIN-Standard

H.V.-Fuse links B- HH-Sicherungseinsätze gemäß DIN-Standard HV-fuse links acc. DIN-Standard HH1-8

HH1-8

HH-Sicherungseinsätze H.V.-Fuse links

HH-Sicherungseinsätze

H.V.-Fuse links

HH-Sicherungen nach DIN 43625 für den Einbau in Luft- oder Gas-isolierten Schaltanlagen HV-Fuse links to DIN 43625 Standard for installation in air- or gas-insulated switchgear

Aufbau

SIBA HH-Sicherungen enthalten parallel geschaltete Schmelzleiter aus Feinsilber. Die Konstruktion und Fertigungsmethode der Engstellen stellt enge Kennlinientoleranzen sicher. Diese Schmelzleiter sind auf einen sternförmigen keramischen Träger gewickelt und am Ende mittels Widerstandsschweissen an versilberte Kupferabdeckkappen geschweisst. Diese Abdeckkappen selbst werden mittels Punktschweissen an der Innenseite der versilberten Kupferendkappen befestigt. Die Kupferendkappen selbst werden mittels Presssitz auf das innen und aussen braun glasierte Porzellanrohr aufgepresst, mechanisch mit dem Porzellanrohr verbunden und zusätzlich dauerelastisch abgedichtet. Diese Dichtverfahren hat jahrzehntelange positive Betriebserfahrung und stellt zuverlässig die Dichtigkeit gegen Eindringen von Feuchtigkeit oder Nässe in das Innere des Einsatzes sicher.

Schlagmelder

SIBA HH-Sicherungseinsätze sind verfügbar mit einem Schlagstift der folgenden Kraft:

Design and construction

SIBA HV-fuse links have parallel connected pure silver elements. The design and method of production of the elements ensures fine tolerances of the time/current characteristics. The fuse elements are wound on a ceramic support and are attached to the silver plated connection caps by means of resistance welding. The connection caps are fitted inside the silver plated copper end caps by spot welding. The copper end caps themselves are press-fitted onto the porcelain tube which is glazed inside and outside. The end cap is furthermore mechanically fixed to the porcelain tube and additionally sealed by a durable elastic sealing medium. This sealing method has been proven over many decades of positive field experience and ensures tightness against ingress of humidity.

Striker pin

SIBA HV-fuse links are available with strikers of the following force:

- 80 Newton (Artikelendnummer

13) und

- 80 Newton (article endnumber

13) and

- 120 Newton (Artikelendnummer

14)

- 120 Newton (article endnumber

14)

Das Schlagmeldersystem ist über einen hochohmigen Nebenschmelzleiter angeschlossen. Nach dem Auftrennen der Hauptschmelzleiter verdampft der Schmelzleiter dieses Schlagmeldersystems und eine Druckfeder gibt sodann schlagartig den Schlagmelder frei. Der Schlagmelder dient entweder zur Betätigung des zugeordneten Lasttrenn- schalters oder einer speziellen Einrichtung zur Fernmeldung. Die Charakteristik der Auslöser 80 sowie 120 N entspricht gemäß IEC 60282-1 / VDE 0670 Teil 4 der Bezeichnung „mittel“.

Alle SIBA HH-Sicherungseinsätze in der Ausführung mit Schlagmelder 80 N sind ausgerüstet mit einem

integrierten Temperaturbegrenzer.

Diese Schlagmelder haben folglich 2 Funktionen:

- Anzeige- und Schaltfunktion beim Ansprechen des Sicherungseinsatzes

- Schutz der Sicherungsbehälter von SF6-Anlagen gegen unzulässige Erwärmung.

Temperaturbegrenzer

Insbesondere SF6-isolierte Schaltanlagen fordern zusätzliche Schutzmaßnahmen gegen unzulässige Er- wärmung von Anlagenteilen.

The striker pin system is connected by means of a high resistance parallel conductor. When the main fuse elements melt, the resistance wire of the striker pin melts and a pressure spring immediately releases the striker pin. The striker pin will either open a load break switch or actuate a microswitch for remote indication. The characteristic of our 80 N as well as 120 N striker pins corresponds to IEC 60282- 1 / VDE 0670 Part 4 and have the designation „medium“.

All SIBA 80 N striker pin systems are fitted with an

integrated temperature limiter.

Consequently each SIBA striker pin has 2 functions:

- indication and switching function in case the fuse operates

- protection of the fuse enclosure of SF6-switchgear against inadmissible temperature rise.

Temperature limiter

SF6-insulated switchgear requires additional protection features against inadmissible temperatures of certain switchgear parts.

HH1-9

HH-Sicherungseinsätze H.V.-Fuse links

HH-Sicherungseinsätze

H.V.-Fuse links

Alle SIBA HH-Sicherungseinsätze bis einschließlich 160 A Schlagstift 80 N besitzen daher standardmäßig einen integrierten Temperaturbegrenzer. Dieser Temperatur- begrenzer ist in den Schlagstift integriert. Das SIBA Schlagstiftsystem hat dadurch folgende Funktionen

- thermischer Anlagenschutz

- Fehlerstrombegrenzung

- verbesserte Eigenschaften für die IEC 420 Lastschalter- Sicherung-Kombination.

Der integrierte Temperaturbegrenzer verhindert unzulässig hohe Temperaturen – gleich welcher Ursache – in gasisolierten oder enggekapselten Schaltanlagen. Auf der Basis eines Schmelzaktivators wurden die Temperaturen am Gehäuse des Sicherungsbehälters auf maximal 100°C begrenzt. Das System legt besonderen Wert auf die Stromversorgungssicherheit der Kunden. Nicht jeder kurzzeitige Überstrom führt direkt zu einem Ansprechen der Sicherung. Erst das Überschreiten zulässiger Grenzwerte aktiviert das Auslösesystem des neuen Sicherungseinsatzes und wirkt auf die Freiauslösung des Lasttrennschalters.

Sicherungseinsätze mit Temperaturbegrenzer sind voll kompatibel zu herkömmlichen Teilbereichsicherungs- einsätzen. Alle Zuordnungstabellen behalten ihre Gültigkeit.

Höhere Temperaturen an Kunststoff-Sicherungsbehältern in SF6-isolierten Schaltanlagen können entstehen durch:

- falsche Zuordnung der Sicherung zum Transformator

- Betrieb der Teilbereichsicherung unterhalb des minimalen Ausschaltstromes

- Reduzierung der Stromtragfähigkeit der Sicherung infolge transienter Störungen z.B. durch Gewitter.

- Fehlerströme in Transformatoren wie z.B. Windungsschluss

- Überlastung der Sicherung durch Ströme entsprechend IEC 420 Test Duty 3

- unzulässig hohe Temperaturen durch mangelhafte Kontaktierung in der Schaltanlage.

Für weitere Information zu unserem Temperaturbegrenzer, Aufbau – Wirkungsweise, fordern Sie bitte die folgende zusätzliche Information an:

- Druckschrift HTB-03/95, HH-Sicherungseinsätze mit Temperaturbegrenzer

All SIBA HV-fuse links up to and including 160 A with 80 N striker pin are fitted with the integrated temperature limiter as standard. The temperature limiter is fitted inside the striker pin system. The SIBA striker pin system therefore has the following functions:

- thermal protection

- limitation of failure currents

- improved properties for the IEC 420 switch-fuse combinations.

The integrated temperature limiter avoids inadmissible high temperatures – no matter for whatever reason they are generated – in gas-insulated switchgear or narrow switchgear enclosures. By means of a melting activator temperatures inside the fuse link enclosure are limited to below 100°C. This design especially considers continuity of current supply for the end user for as long as possible. The system reacts in such a way that short time overloads do not cause the fuse to interrupt the circuit unnecessarily. Only when inadmissible values are exceeded will the fuse open the switch via the striker pin.

Fuse links with integrated temperature limiter are 100 % compatible with standard fuse links. All coordination schedules can be used.

Higher temperature on plastic fuse enclosures in SF6- insulated switchgear can be caused by:

- selection of a too low fuse rating for transformer protection

- fuses are loaded with fault currents below the minimum operating current

- deterioration of fuse links caused by transient fault currents (e.g. lightning strike)

- transformer fault currents (e.g. winding short-circuit)

- overloading of the fuse when loaded with currents as described in IEC 420 Test Duty 3

- additional temperature rise because of poor clip fitting.

Further information on our temperature limiter, design – construction, can be obtained from our additional leaflet:

- HTB-03/95, HV-fuse links with temperature limiter

HH1-10

HH-Sicherungseinsätze H.V.-Fuse links

HH-Sicherungseinsätze

H.V.-Fuse links

HH-Teilbereich-Sicherungseinsätze HV-Back-up fuse links

3 / 7,2 kV

Betriebs-

Bemessungs-

Maße

 

Artikel-Nr.

Bemessungs-

Kleinster

Kalt-

Leistungs-

Gewicht

spannung

strom

 

ausschalt-

Ausschalt-

widerstand

abgabe

Weight

strom

strom

Operating voltage

Rated current

Dimensions

 

Part No.

Rated breaking

Minimum

Cold

Power

     

breaking

resistance

loss

U N

I N

" e "

 

d

current

current

kV

A

mm

mm

I a / kA

I min / A

R k / mOhm

P v / W

kg

 

6,3

       

22

178

10

 

10

34

113

17

16

56

50

17

20

 

53

30

002 13

70

27

13

1,2

25

   

90

21

16

31,5

63

110

17

21

40

192

140

13

27

50

Normgröße

170

9,3

30

 

standard size

     

63

   

210

6,8

38

 

80

 

67

30

010 13

280

4,8

47

1,5

100

   

320

3,8

64

125

390

3,3

98

160

 

30

018 13

600

2,4

124

 

*200

 

85

30

018 14

50

800

1,9

146

2,9

*250

   

1000

1,6

210

6,3

       

22

178

10

 

10

34

113

17

16

56

50

11

20

70

27

13

25

 

53

30

098 13

90

21

16

1,6

3 - 7,2

31,5

   

63

110

17

21

40

140

13

27

50

292

170

9,3

30

63

   

210

6,8

34

 

80

 

67

30

099 13

280

4,8

47

2,0

100

   

320

3,8

64

125

390

3,3

98

160

 

30

100 13

600

2,3

103

 

*200

   

800

1,9

134

*250

 

85

30

100 14

50

1000

1,6

191

3,8

*315

   

1260

1,2

281

*355

1420

1

336

100

   

30

109 13

320

3,8

64

2,9

125

   

390

3,3

98

160

 

30

110 13

600

2,3

85

 

*200

   

800

2,1

155

*250

442

1000

1,8

233

*315

 

85

30

110 14

50

1260

1,5

281

5,4

*355

   

1420

1,3

320

*400

1600

1,1

347

*500

2000

0,85

430

(*)

Reduzierfaktoren beachten. Gesonderte Dokumentation auf Anfrage verfügbar please observe derating factors . Special documentation on request.

HH1-11

HH-Sicherungseinsätze H.V.-Fuse links

HH-Sicherungseinsätze

H.V.-Fuse links

HH-Teilbereich-Sicherungseinsätze HV-Back-up fuse links

6 / 12 kV

Betriebs-

Bemessungs-

Maße

 

Artikel-Nr.

Bemessungs-

Kleinster

Kalt-

Leistungs-

Gewicht

spannung

strom

 

ausschalt-

Ausschalt-

widerstand

abgabe

Weight

strom

strom

Operating voltage

Rated current

Dimensions

Part No.

Rated breaking

Minimum

Cold

Power

   

breaking

resistance

loss

U N

I N

" e "

 

d

current

current

   

kV

A

mm

mm

I a / kA

I min / A

R k / mOhm

P v / W

kg

 

6,3

       

22

297

16

 

10

 

53

30

119 13

34

189

28

1,2

16

   

56

87

28

20

   

70

46

23

 

25

192

63

90

36

29

31,5

 

67

30

267 13

110

29

38

1,5

40

   

140

22

50

50

170

16

56

63

210

12

63

6,3

       

22

297

16

 

10

34

189

28

16

56

84

28

20

70

45

23

25

 

53

30

004 13

90

34

29

1,6

31,5

   

110

28

38

40

292

140

22

50

50

63

170

16

56

63

Normgröße

   

210

12

63

 

standard size

80

 

67

30

012 13

280

8,5

76

2,0

100

   

320

6,5

104

125

390

5,5

159

6 - 12

*160

 

85

30

020 13

600

3,9

173

3,8

*200

30

020 14

50

800

3,0

234

6,3

       

22

297

16

 

10

34

189

28

16

56

87

19

20

 

53

30

101 13

70

46

22

2,2

25

 

90

36

28

31,5

 

110

29

37

 

40

442

140

22

48

50

63

170

16

54

63

     

210

12

58

 

80

 

67

30

102 13

280

8,5

70

2,9

100

   

320

6,5

96

125

390

5,5

147

160

30

103 13

600

3,9

172

5,4

*200

 

85

30

103 14

50

800

2,9

193

*250

   

1000

2,6

269

 

100

       

320

6,5

96

 

125

30

211 13

63

390

5,5

147

160

537

 

85

 

600

3,9

172

6,8

*200

   

800

3,2

193

*250

   

30

211 14

50

1000

2,6

274

 

*315

 

1260

2,2

382

(*)

HH1-12

Reduzierfaktoren beachten. Gesonderte Dokumentation auf Anfrage verfügbar please observe derating factors . Special documentation on request.

HH-Sicherungseinsätze H.V.-Fuse links

HH-Sicherungseinsätze

H.V.-Fuse links

HH-Teilbereich-Sicherungseinsätze HV-Back-up fuse links

10 / 17,5kV

Betriebs-

Bemessungs-

Maße

 

Artikel-Nr.

Bemessungs-

Kleinster

Kalt-

Leistungs-

Gewicht

spannung

strom

 

ausschalt-

Ausschalt-

widerstand

abgabe

Weight

strom

strom

Operating voltage

Rated current

Dimensions

Part No.

Rated breaking

Minimum

Cold

Power

breaking

resistance

loss

   

U N

I N

" e "

 

d

current

current

   

kV

A

mm

mm

I a / kA

I min / A

R k / mOhm

P v / W

kg

 

6,3

       

22

397

21

 

10

 

53

30

255 13

34

252

38

1,6

16

   

56

116

37

20

   

70

62

40

 

25

90

48

56

31,5

 

67

30

221 13

110

39

65

2,0

40

292

   

63

140

29

84

50

170

21

101

63

   

210

16

106

 

80

280

11

137

100

 

85

30

222 13

320

8,7

182

3,8

125

   

390

7,5

235

160

600

5,2

290

6,3

       

22

397

21

 

10

34

252

38

16

 

53

30

176 13

56

116

37

2,0

20

   

70

62

40

25

90

48

56

31,5

   

110

39

65

 

40

140

29

84

10 - 17,5

50

367

 

67

30

177 13

63

170

21

101

3,0

63

Normgröße

   

210

16

106

standard size

80

   

280

11

137

 

100

30

178 13

320

8,7

182

125

 

85

 

390

7,5

235

4,8

160

 

600

5,2

290

*200

30

178 14

40

800

3,85

330

6,3

       

22

397

21

 

10

34

252

38

16

56

116

37

20

70

62

42

25

 

53

30

231 13

90

48

56

2,2

31,5

   

1210

39

69

40

442

140

29

84

50

   

63

170

21

101

 

63

 

67

30

232 13

210

16

106

2,9

80

   

280

11

137

100

   

320

8,7

182

 

125

 

85

30

233 13

390

7,5

229

5,4

(*)

Reduzierfaktoren beachten. Gesonderte Dokumentation auf Anfrage verfügbar please observe derating factors . Special documentation on request.

HH1-13

HH-Sicherungseinsätze H.V.-Fuse links

HH-Sicherungseinsätze

H.V.-Fuse links

HH-Teilbereich-Sicherungseinsätze HV-Back-up fuse links

10 / 24 kV

Betriebs-

Bemessungs-

Maße

 

Artikel-Nr.

Bemessungs-

Kleinster

Kalt-

Leistungs-

Gewicht

spannung

strom

 

ausschalt-

Ausschalt-

widerstand

abgabe

Weight

strom

strom

Operating voltage

Rated current

Dimensions

Part No.

Rated breaking

Minimum

Cold

Power

breaking

resistance

loss

   

U N

I N

" e "

 

d

current

current

   

kV

A

mm

mm

I a / kA

I min / A

R k / mOhm

P v / W

kg

 

6,3

       

22

546

29

 

10

 

53

30

180 13

34

347

52

1,6

16

   

56

160

59

20

   

70

86

46

 

25

292

31,5

90

66

56

31,5

110

53

72

40

 

67

30

225 13

140

43

106

2,0

50

   

170

29

108

63

210

21

132

6,3

       

22

546

29

 

10

34

347

52

16

56

151

59

20

 

53

30 006 13

70

83

46

2,2

25

 

90

62

56

31,5

110

52

72

40

442

63

140

41

106

50

Normgröße

   

170

29

108

 

standard size

10 - 24

63

 

67

30

014 13

210

22

132

2,9

80

   

280

16

174

100

 

85

30

022 13

320

13

234

5,4

125

 

40

390

11

320

6,3

       

22

546

29

 

10

34

347

52

16

56

160

57

20

 

53

30

203 13

70

86

45

2,8

25

   

90

66

55

31,5

110

53

70

40

537

63

140

43

103

50

   

170

29

101

 

63

 

67

30

204 13

210

21

121

3,7

80

   

280

16

147

100

   

320

13

240

 

125

 

85

30

196 13

40

390

11

320

6,8

160

   

31,5

600

8

381

*200

30

196 14

800

5,3

440

(*) Reduzierfaktoren beachten. Gesonderte Dokumentation auf Anfrage verfügbar please observe derating factors . Special documentation on request.

HH1-14

HH-Sicherungseinsätze H.V.-Fuse links

HH-Sicherungseinsätze

H.V.-Fuse links

HH-Teilbereich-Sicherungseinsätze HV-Back-up fuse links

20 / 36kV

Betriebs-

Bemessungs-

Maße

 

Artikel-Nr.

Bemessungs-

Kleinster

Kalt-

Leistungs-

Gewicht

spannung

strom

 

ausschalt-

Ausschalt-

widerstand

abgabe

Weight

strom

strom

Operating voltage

Rated current

Dimensions

 

Part No.

Rated breaking

Minimum

Cold

Power

 

breaking

resistance

loss

   

U N

I N

" e "

 

d

current

current

   

kV

A

mm

mm

I a / kA

I min / A

R k / mOhm

P v / W

kg

 

6,3

       

22

819

44

 

10

442

 

53

30

181 13

20

34

521

78

2,2

16

   

56

241

74

6,3

       

22

819

44

 

10

34

521

78

16

 

53

30

008 13

56

241

79

2,6

20 - 36

20

   

70

129

66

25

537

90

99

87

31,5

Normgröße

   

40

110

80

102

3,5

40

standard size

 

67

30

016 13

140

60

144

50

   

170

44

186

 

63

 

85

30

024 13

210

32

224

6,0

HH1-15

HH-Sicherungseinsätze H.V.-Fuse links

HH-Sicherungseinsätze

H.V.-Fuse links

Zeit/Strom-Kennlinie für HH-Teilbereich-Sicherungseinsätze 6,3 - 160 A Time current characteristics for HV-Back up fuse links 6,3 - 160 A

HH-Teilbereich-Sicherungseinsätze 6,3 - 160 A Time current characteristics for HV-Back up fuse links 6,3 - 160

HH1-16

HH-Sicherungseinsätze H.V.-Fuse links

HH-Sicherungseinsätze

H.V.-Fuse links

Zeit/Strom-Kennlinie für HH-Teilbereich-Sicherungseinsätze 200 - 500 A Time current characteristics for HV-Back up fuse links 200 - 500 A

HH-Teilbereich-Sicherungseinsätze 200 - 500 A Time current characteristics for HV-Back up fuse links 200 - 500

HH1-17

HH-Sicherungseinsätze H.V.-Fuse links

HH-Sicherungseinsätze

H.V.-Fuse links

Strombegrenzungs-Diagramm für HH-Teilbereich-Sicherungseinsätze 6,3 -160 A Cut off current diagram for HV-Back up fuse links 6,3 - 160 A

off current diagram for HV-Back up fuse links 6,3 - 160 A Schmelz- und Löschintegrale für

Schmelz- und Löschintegrale für HH-Teilbereich Sicherungseinsätze 6,3 - 160 A Melting and total clearing integrals for HV-Back up fuse links 6,3 - 160 A

I N

I

2 t s

U n min

I 2 t a

U n max

A

A

2 s

A 2 s

 

A 2 s

6,3

 

45

210

 

360

10

75

350

560

16

250

1.100

2.000

20

640

2.900

4.800

25

1.050

4.700

7.500

31,5

1.700

6.600

12.000

40

2.900

12.000

19.000

50

5.700

20.000

33.000

63

10.700

40.000

66.000

80

21.000

78.000

140.000

100

33.000

130.000

210.000

125

47.000

180.000

390.000

160

90.000

330.000

570.000

HH1-18

HH-Sicherungseinsätze H.V.-Fuse links

HH-Sicherungseinsätze

H.V.-Fuse links

Strombegrenzungs-Diagramm für HH-Teilbereich-Sicherungseinsätze 200 - 500 A Cut off current diagram for HV-Back up fuse links 200 - 500 A

off current diagram for HV-Back up fuse links 200 - 500 A Schmelz- und Löschintegrale für

Schmelz- und Löschintegrale für HH-Teilbereich-Sicherungseinsätze 200 - 500 A Melting and total clearing integrals for HV-Back up fuse links 200 - 500A

I N

I

2 t s

U n min

I 2 t a

U n max

A

A

2 s

A 2 s

 

A 2 s

200

230.000

480.000

 

704.000

250

371.000

750.000

1.101.000

315

545.000

1.066.000

1.616.000

355

825.000

1.420.000

2.225.000

400

1.000.000

1.900.000

2.528.000

500

1.668.000

3.162.000

4.500.000

HH1-19

HH-Sicherungseinsätze H.V.-Fuse links

HH-Sicherungseinsätze

H.V.-Fuse links

HH-Teilbereich- Sicherungseinsatz; Längsschnitt HV-Back up fuse link; vertical cut

Kraft / Weg - Diagramm force / distance diagram 80 N 120N
Kraft / Weg - Diagramm
force / distance diagram
80 N
120N

HH1-20

integrierter Temperatur-Begrenzer integrated temparature limiter

Witterungsbeständige Folie Whether resistant label

Dichtmasse

Sealing compound

Kappe angeformt

Shaped cap

Schmelzleiterträger Melting element support

Keramikisolierrohr Ceramic insulating tube

Feinsilberschmelzleiter an Anschlußband geschweißt Silver melting element welded to contact strap

Quarzsand

Schweißverbindungen zur Kontaktkappe connecting straps pastened to contactcap by resistance welding

Nennspannung

rated voltage

kV

6

10

20

30

" e "

" e "

mm

192

292

442

537

HH-Sicherungseinsätze H.V.-Fuse links

HH-Sicherungseinsätze

H.V.-Fuse links

HH-Sicherungseinsätze H.V.-Fuse links HH1-21

HH1-21

HH-Sicherungseinsätze H.V.-Fuse links

HH-Sicherungseinsätze

H.V.-Fuse links

Hochspannungs-VS-Schutz für den Überlast- und Kurzschlußbereich HV-Full-range protector for the overload and short-circuit range

für den Überlast- und Kurzschlußbereich HV-Full-range protector for the overload and short-circuit range HH1-22

HH1-22

HH-Sicherungseinsätze H.V.-Fuse links

HH-Sicherungseinsätze

H.V.-Fuse links

Hochspannungs-VS-Schutz für den Überlast- und Kurzschlußbereich HV-Full-range protector for the overload and short-circuit range

Entsprechend IEC 282-1 und DIN VDE 0670 wird ein Vollbereichssicherungseinsatz als ein Sicherungs- einsatz definiert, der alle Ströme vom Nennausschalt- vermögen bis herab zu dem Strom, der den Sicherungs- einsatz in einer Stunde zum Schmelzen bringt, unter- brechen kann.

Bei dem von SIBA Sicherungen-Bau entwickelten VS- Schutz handelt es sich um Vollbereichsicherungs- einsätze, die über diese Definition hinausgehend alle Ströme sicher unterbrechen können, welche die Schmelzleiter oberhalb des Nennstromes zum Schmel- zen bringen.

Bei dem neuen VS-Schutz handelt es sich um Sicherungseinsätze in den Abmessungen entspre- chend DIN 43625.

Der VS-Schutz arbeitet nach dem Prinzip einer Schmelzsicherung.

Hauptbestandteil ist ein neuartiger Systemschmelz- leiter. Es handelt sich hierbei um eine Reihenschaltung zweier Metalle mit unterschiedlichen Schmelzpunkten.

Im Gegensatz zu bekannten Vollbereichs-Systemen, bei denen die Überlast- und Kurzschlußteile als ge- trennte Einheiten gefertigt und im Isolierrohr als Rei- henschaltung montiert werden, befindet sich die Reaktionszone bei der Neuentwicklung in der geome- trischen Mitte des Isolierrohres.