Sie sind auf Seite 1von 13

BIKE-SPEZIAL T u n i n g

TUNE me onSchöner, leichter,


schneller – mit geziel-
tem Tuning machen
Sie aus Ihrem alten
Gaul eine individuelle
Wunderwaffe. Wir
zeigen unterschied-
liche Konzepte für
jeden Geldbeutel.
text Matthias Dreuw/Markus Greber . foto Daniel Simon
Erster Tag
Es war die Liebe Ihres Lebens. Sie Funktion können fließend sein: Viele leichte Teile 1 000 Euro für das Optik-Tuning ausgeben will,
erinnern sich noch genau: Ihr Traum-Bike! Frisch sehen gut aus, andere funktionieren besser und muss sein Bike schon richtig lieb haben, denn ratio-
poliert haben Sie es aus dem Laden geschoben. Ge- sind trotzdem leicht. Und lassen Sie sich nicht von nal betrachtet sprengt das Optik-Tuning für mehr
glänzt hat es. Wie lange ist das her? Jetzt ist der Lack den unterschiedlichen Kategorien irritieren. Eine als 600 Euro alle Relationen. Allerdings machen
ab. Die Kettenstrebe sieht aus wie ein Bombenkrater, Kombination der Teile aus den verschiedenen Berei- schicke Teile wie ein SRAM-„XO“-Schaltwerk Ihr
das Innenlager knirscht, die Gabel klappert und am chen ist immer möglich. Als Beispiele haben wir Bike auch besser. Denn das alte, abgenudelte
Berg merken Sie, dass das Gewicht auch nicht mehr drei Bikes aufgebaut und in die folgenden Gruppen „Deore“- Schaltwerk funktioniert einfach nicht so
optimal ist. Die Beziehung ist in ernster Gefahr. eingeteilt: gut wie ein neues „XO“ oder „XTR“.
Schicken Sie das gute Stück aber jetzt nicht einfach Optik-Tuning. Hier geht es darum, das Aussehen Gewichts-Tuning. Eine Diät bringt nur dann etwas,
in die Wüste. Machen Sie sich lieber Gedanken, ob des Bikes zu verbessern. Das ist natürlich Ge- wenn Sie richtig angewendet wird. Ansonsten sind
es sich nicht lohnt, die Liebe zu retten: „Tuning“ schmackssache und entsprechend heikel. Der Eine die Pfunde schnell wieder drauf. Beim Bike ist das
heißt das Zauberwort. Das ist, wenn Sie es nicht mag lieber den edlen, spartanischen Look eines ähnlich. Wer an der falschen Stelle spart, bekommt
übertreiben, günstiger als ein neues Rad. Und gera- Titan-Klassikers mit „XTR“-Komponenten. Andere nicht viel für’s Geld. Sinnvoll sind Gewichts-
de im Winter ist die ideale Zeit für ein wenig stehen auf bunte Teile. Wieder andere wollen auffal- einsparungen immer an beweglichen Teilen. Hier
Schraubarbeit am Rad. len um jeden Preis und beladen ihr Schätzchen mit zuallererst bei den Laufrädern. Wer die richtige
Stellen Sie sich vor, Sie stünden im warmen Bike- mehr oder weniger sinnvollem Equipment. Mischung aus Haltbarkeit und Gewicht findet, wird
Keller, draußen ist es kalt und dunkel. Sie packen Ihr Einen Riesen-Effekt erreicht man schon mit einer sich wundern. Wundern über den Speed, mit dem
Werkzeug aus und schrauben ein neues glänzendes frischen Lackierung. Schließlich haben Ketten- er plötzlich den nächsten Berg hinauf rast. Klingt
Teil, aus der Vitrine im Shop, an Ihr Bike. Sie freuen schlagen, Stürze und andere Blessuren dem Lack nach Übertreibung, ist aber keine. Die bewegte
sich schon darauf, bei stahlblauem Himmel über ganz schön zugesetzt. Schon ab 100 Euro bekommt Masse macht den Unterschied. Wenn der Fahrer in
den verschneiten Trail zu jagen. Die Sonne lässt die das Rad in Form einer Pulverbeschichtung, eine die Pedale tritt, muss er das Gewicht der Räder in
Eiskristalle glitzern, genau wie Ihre Augen. Ihr neue Haut. Die Schicht ist meist zwei Lagen dick Schwung bringen. Das geht mit einem leichten
frisch gestyltes Bike macht eine richtig gute Figur; und sehr robust. Die Profis können fast jede Farbe Laufradsatz natürlich einfacher. Der nächste Schritt
so wächst die Vorfreude mit jeder Umdrehung Ihres und sogar Airbrush-Bilder am Rahmen verwirk- sind Innenlager, Kurbeln, Lenker und Vorbau.
Schraubenschlüssels. lichen. Worauf Sie bei der Wahl der Beschichtung Funktions-Tuning. Wer ein Fully besitzt, das älter
Doch wo anfangen? Soll Ihr Bike schöner werden? achten sollten und wo Sie Profis finden, die Ihren ist als zwei Jahre, kann die Fahreigenschaften durch
Muss das Fett weg? Oder soll das gute Stück einfach Rahmen in ein Kunstwerk verwandeln, lesen Sie im gezieltes Fahrwerks-Tuning drastisch verbessern.
leistungsfähiger werden? Sie haben so viele Mög- Service-Kasten Optik-Tuning auf Seite 40. Möglich wird das durch die neue Dämpfer- und
lichkeiten, wie der Weihnachtsbaum Nadeln hat. Bei einfarbigen Rahmen kommt mit coolen Sti- Gabelgeneration mit intelligenten Dämpfungs-
Deshalb sollten Sie sich ein klares Ziel setzen. Über- ckern schnell ein bisschen Schwung auf den Lack. systemen. Besonders Fullys mit viel Federweg wer-
legen Sie sich genau, wie Ihr Rad aussehen soll, was Die gibt es in den verschiedensten Ausführungen den durch die neuen Anti-Wipp-Fahrwerke zu wah-
Sie unbedingt brauchen – und wofür das Geld und kosten auch nicht viel. ren Bergauf-Raketen. Funktions-Tuning geht aber
reicht. Aber passen Sie auf. Es kann schnell passie- Eine Liga höher spielen Kandidaten, die bis zu 600 auch günstiger – der Umstieg auf Schlauchlos-
ren, dass Ihnen beim Anblick mancher Edelteile vor Euro für’s Tuning ausgeben wollen. In dieser Reifen oder eine gute Lenker-/Vorbau-Einheit sind
Begierde das Wasser im Mund zusammenläuft. Preisklasse gibt es viele kleine Hingucker, die eini- sinnvoll. Mehr zum Funktions-Tuning ab Seite 45.
Überlegen Sie sich genau, ob das etwas günstigere ges hermachen – wenn man genau hinsieht. Das Beste an der Schrauberei? Schon durch ein paar
Teil nicht vielleicht den gleichen Zweck erfüllt. Schnellspanner, Schaltzüge und Sättel sind einige geschickte Tuning-Maßnahmen wird aus dem alten
Wir stellen einige Teile in bestimmten Kategorien der Möglichkeiten. Noch einmal 400 Euro drauf Bock wieder das verführerische Traum-Bike von
vor. Die Grenzen zwischen Optik, Gewicht und und die absolute Schmerzgrenze ist erreicht. Wer einst. So kann die Liebe ihres Lebens ewig halten.

BIKE 1/04 .
37
BIKE-SPEZIAL T u n i n g

Optik-TUNING
Frische Optik für wenig Geld, geht Vorbau und Griffe sind das Sahne- re ausgewählten Teile auf den nächs- - Amoeba-Lenker/Vorbau-Set „Scud Kit“
das? Klare Antwort: Das geht! Wir häubchen. Insgesamt haben unsere ten Seiten. Hier findet sich be- - Solid-Bikes-Griffe „Death Grips“
haben ein altes, etwas herunterge- Tuning-Maßnahmen das alte Bike in stimmt noch das ein oder andere - SDG-Sattel „Bel Air“
kommenes Wheeler aufgemotzt – einen echten Hingucker verwandelt. Schmankerl. - Salsa-Schnellspanner „Flip offs“
das Ergebnis kann sich sehen lassen. Natürlich kann man sein Rad auch Die optischen Leckerbissen an unse- -SRAM-Drehgriffe/Schaltwerk „XO“
Vor allem die günstige Lackierung für mehr Geld aufbrezeln. Wer mehr rem Beispiel-Bike: - Shimano-„XTR“-Umwerfer
macht viel aus. Teile wie Lenker, will, stöbert einfach mal durch unse- - Brandes/Speckesser-Pulverbeschichtung

nachher
vorher

Unteres Preissegment
Schon mit geringen Mitteln machen Sie aus Ihrer grauen Maus einen echten Hingucker.

TROY LEE DESIGNS „HELMET GRAPHICS“


Oh ja! Es gibt sie noch, die guten alten Troy-Lee-Designs-Sticker. Nicht einfach zu bekommen – gefunden haben wir sie bei
Zupin Moto Sport. Die großen Dekore sind eigentlich für den Helm gedacht, sehen aber auch auf unserem neuen Rahmen
super aus. Das Helm-Set gibt’s für 52 Euro und die kleineren Sticker ab 10,50 Euro in unzähligen Varianten.
Vertrieb: www.zupin.de, Tel. 08669-848-0, Preis: ab 10,50 Euro

BRANDES/
SPECKESSER
„RUBINROT“
Ist er nicht schön? Unser Rahmen mit
seiner geradezu jungfräulichen Pulverbe-
schichtung ist eine Augenweide. Für 119 Euro habe
wir das alte Wheeler entlacken und neu pulvern
lassen. Natürlich sind auch mehrere Farb-
kombinationen und Airbrushs möglich. Der
Preis richtet sich nach dem Aufwand der Grafik.
Pulverbeschichtung: www.brandes-speckesser.de,
Tel, 05373/7898, Preis : 119 Euro (entlacken und pulvern)

AMOEBA
„SCUD-KIT“ SOLID BIKES „DEATH GRIPS“
Schon mal mit dem Gedanken gespielt, sich ins eigene Cockpit zu Bösewichte in blutrot mit super Grip. Eigentlich für einen
setzen? Das „Scud-Kit“ gibt’s von Amoeba in der Selbstbaukiste für nur guten Halt am BMX-Rad gedacht, machen die Griffe von
99,90 Euro. Im Oversize-Format und schick gefräst, ist das komplette Solid Bikes auch am Mountainbike eine gute Figur. Das
Lenker-/Vorbau-Set zu haben. Obendrauf bekommt man Griffe, Lenkerstopfen, Längsprofil verhindert das seitliche Abrutschen hun-
und eine Ahead-Kralle zum Durchstecken, inklusive Schutzblechbefestigung. dertprozentig. Wer mit seinen Schalthebeln nicht um
764 Gramm bringt das Set auf die Waage. Der kleine Bruder, das „Borla-Kit“, ist den Handstopper herumkommt, schnitzt einfach ein
zwar etwas schwerer, geht dafür aber schon für 49,90 Euro über die Ladentheke. Stück mit dem Messer ab. Inklusive Sensenmann aus
Vertrieb: www. 100prozentbike.de, Gummi und fest verschraubbaren Lenkerkappen gibt’s
Tel. 02334/923112, Preis: 99,90 Euro („Scud“), 49,90 Euro („Borla“) die guten Stücke über G&S BMX Schaak Glinka OHG.
Vertrieb: www.gsbmx.com, Tel. 02366/885553, Preis: 9,90 Euro

38 .
BIKE 1/04
Mittleres Preissegment
Darf ’s ein bisschen mehr kosten? Diese edlen Parts machen Ihr Bike zum Schmuckstück.

ROOX „TWISTER XC“


Mattschwarz sein Gesicht, gelasert von Kopf bis
Fuß: der „Twister XC“-Steuersatz von Roox aus
SALSA
den Alpen Österreichs. Weder Staub noch Wasser „FLIP-OFFS“
erreichen sein präzises Innenleben, denn mit ge- Das knallbunte Schnellspanner-Set
dichteten Industrielagern ausgestattet, hält er je- von Salsa ist definitiv eines der ergono-
dem Wirbelsturm stand. Dabei ist die Ahead-Steuer- mischsten und bestaussehenden überhaupt.
einheit mit 157 Gramm eher ein Leichtgewicht. Die langen Hebel machen das Öffnen auch völlig
Vertrieb: ADP Engineering, Tel. 06074/40076-0, verdreckter Hebel zum
Preis: 95,00 Euro Kinderspiel. Das CNC-
gefräste „7075-T6“-
Aluminium gibt es in
den Farben Silber,
Schwarz, Rot, Blau und Rasta. Die
Schnellspanner für die Laufräder gibt es für 63
Euro, den Sattelklemmer „Seat Binder“ für 29
Euro. Mit einem Gewicht von 146 Gramm für das
Dreier-Set gehören die großen Alu-Hebel noch nicht
einmal zu den schwersten.
Vertrieb: www.cosmicsports.de, Tel. 0911/310755-0,
Preis: „Seat Binder“ ab 29 Euro, „Flip Offs“ ab 63 Euro

SDG „BEL-AIR“
Der edel verarbeitete Sattel ist mit Sitzstreben aus „6Al-4V“-Titan oder aus Cormoly erhält-
lich. Die Nylon-Carbon-Sitzschale ist mit einem besonders komfortablen PU-Schaum gepols-
tert. So ist auch empfindliches Sitzfleich auf dem schwarz-weiß gescheckten Stöffchen gut
aufgehoben. Den „Bel Air“ gibt es in unzähligen Farbkombinationen. In unserer Version
wiegt der Sattel 258 Gramm und ist ab 79 Euro bei Cosmic Sports zu bekommen.
Vertrieb: www.cosmicsports.de,
Tel. 0911/310755-0, Preis: ab 79 Euro

NOKON „KONKAVEX“
Die Perlenkette von Nokon ist nicht nur ein Hingucker sondern auch ein Funktionswunder.
Durch die extrem stabilen Züge aus Aluminium-Perlen gehören Zugstauchen und
Ausspleißen der Außenhüllen der Vergangenheit an. 40 Prozent leichter als
herkömmliche Hüllen sollen sie auch noch sein. Außerdem im Angebot: Ein
spezieller Schmiernippel, der das Innenleben mittels Öl von Schmutz und
Wasser befreit. Damit sind die Schalt- oder Bremszüge ein echter
Dauerbrenner. Die kleinen Kugelgelenke gibt’s auch in Schwarz eloxiert.
Vertrieb: www.rabbit.de,
Tel, 08152/925025 Preis: ab 42,00 Euro

Oberes Preissegment
Das Salz in der Suppe: Diese Teile machen nicht nur optisch einiges her, sondern bieten auch Top-Funktion.

SRAM „XO“ DREHGRIFFE


Das Material: Grilon Composite. Der Look: Carbon. Die
Drehgriffe von Srams Spitzengruppe sehen nicht nur
leicht aus, sie sind es auch. Unschlagbare 171 Gramm
bringen die Shifter auf die Waage und dabei bleibt die
„XO“-Gruppe in puncto Präzision und Bedienbarkeit einfach
gut. Dass gutes Handling nicht von Ungefähr kommt, liegt auch
an den griffigen Schaltern inklusive Ganganzeige. Besonders
pfiffig: Die mikroindexierten Gänge des Umwerfers können nachjustiert wer-
den. So wird auch das letzte Scheppern der Kette am Umwerferkäfig unter-
bunden. Passend dazu: das „XO“-Schaltwerk. Aus Carbon, Aluminium-
Frästeilen und filigranen Schrauben hergestellt, bringt es schlappe 208
Gramm auf die Waage. Der super Look hat allerdings auch seinen Preis. Mit
235 Euro durchbricht man leicht die 1000-Euro-Schallmauer.
Als Alternative rückt das „X9“-Schaltwerk ins Rampenlicht. In Mattschwarz
legt es einen astreinen Auftritt hin. Zum Kampfpreis von 76 Euro zu haben.
Vertrieb: www.epple-bikes.de, Tel. 08331-7510, Preis: 95 Euro/Paar-Shifter, 235
Euro “XO“-Schaltwerk, 76 Euro „X9“-Schaltwerk

BIKE 1/04 .
39
BIKE-SPEZIAL T u n i n g

Optik ...
... IST GESCHMACKSSACHE.
KNALLBUNT ODER SCHLANK
UND KÜHL? ÜBERLEGEN SIE
SICH GENAU, WIE IHR BIKE
AUSSEHEN SOLL, WIE SIE ES
HABEN WOLLEN – SCHLIESS-
LICH MÜSSEN SIE HINTERHER
DAMIT HERUMFAHREN.

Service
Mit einer neuen Haut am Rad kann man sich jederzeit
Optik-Tuning
Was sind die Vor- und Nachteile von PULVERBESCHICHTUNG
sehen lassen. Die Pulverbeschichtung ist hier erste Wahl.
Preisgünstig und dennoch äußerst robust kommt die glän- Pulver- und Nasslack? Brandes & Speckesser
zende oder matte Schicht daher. Also die effizienteste Mög- Rolfsbüttler Straße 42, 38543 Hillerse, Tel. 05373/7898,
Fax 05373/2297, e-Mail: pulver@brandes-speck-
lichkeit, seinem Rad einen neuen Look zu verpassen. Pulverbeschichtung: esser.de, www.brandes-speckesser.de
Selber abschleifen? Besser nicht! Die nervige Arbeit wird
+ Umweltschonend (keine Lösungsmittel und Zweifach-Pulverbeschichtung ab 79 Euro, Entlacken
Schwermetalle) ab 30 Euro, Komponenten und Federgabel ab 13 Euro,
von den Firmen übernommen. Die strahlen den Rahmen
+ Schlagfestigkeit Airbrush und Schriften möglich, Preis nach Aufwand.
meist mit Glasperlen ab. Danach ist vom alten Lack nichts
mehr übrig. Für das neue Outfit ist übrigens von einfarbig + Preiswert Maxx Frameclinic
bis zu Airbrush-Kunststücken- und Schriftzügen aller Art - Eventuell ungleichmäßiger Farbauftrag in Ecken und MAXX Bikes & Components GmbH
alles möglich. Kanten durch Elektro-Statik Theodor-Gietl-Str. 1, 83026 Rosenheim,
Tel : 08031/2605-0, Fax : 08031/2605-50,
Auch die Federgabel in Rahmenfarbe lässt sich verwirk- e-Mail: shop@maxx.de, www.maxx.de
lichen. Voraussetzung hierfür ist aber, dass Sie die Gabel Nasslack/Airbrush Zweifach-Pulverbeschichtung ab 59 Euro,
vollständig zerlegen und – besonders wichtig – alle + Sehr dünner Auftrag, dadurch sehr leicht Entlacken ab 59 Euro, Schriftzug ab 30 Euro.
Dichtungen entfernen. ACHTUNG! Vorher mit dem Lackierer + Airbrush bietet Gestaltungsmöglichkeiten
abklären, ob die Lackierung oder Pulverbeschichtung der Götz Pulverbeschichtung
+ Top Metallic-Effekte Maria-Merian-Str. 5, 70736 Fellbach, Tel. 0711/
entsprechenden Gabel überhaupt möglich ist.
Besonders ältere Gabeln mit Magnesium-Tauchrohren kön- - längere Trockenzeiten 51099560, Fax 0711-51099570 e-Mail: goetz-pulverbe-
nen bei der Pulverbeschichtung und den anschließenden - Lösungsmittelhaltig schichten@t-online.de, www.goetz-pulverbeschich-
tung.de
Temperaturen im Aushärteofen Schwierigkeiten verursa- - Schlagempfindlich Zweifach-Pulverbeschichtung ab 95 Euro, Entlacken
chen. Also: Alter und Typ der Gabel klären.
ab 20 Euro, Federgabel ab 25 Euro, Schriften ab 6 Euro.
Übrigens: Bei allen Herstellern erlischt der Gewährleis-
tungsanspruch nach einer Neulackierung oder Beschich-
Die wichtigsten Adressen:
Rockenstein GmbH
tung. Lackierer mit Bike-Erfahrung Industriestr. 3, 98553 Schleusingen, Tel. 036841/3310
AIRBRUSH Fax. 036841/33133, e-Mail: info@rockenstein-gmbh.de,
Für eine perfekte Beschichtung braucht man Profis. Der Siebensohn www.rockenstein-gmbh.de
Pulverlack oder das Airbrush sollen nicht nur gut aussehen, Steffen Siebensohn, Prenzlauer Chaussee 3, Zweifach-Pulverbeschichtung ab 75 Euro, Federgabel
sondern auch dem harten Einsatz im Gelände standhalten. 16348 Wandlitz, Tel. 033397/7460, beschichten möglich, Airbrush und Schriftzüge
Auch die Erfahrung der Lackierer spielt eine Rolle – wer gibt e-Mail: info@7-sohn.de, www.7-sohn.de möglich, Preise je nach Aufwand.
schon gerne sein liebstes Stück in die Hände von jeman-
dem, der noch nie ein Bike beschichtet hat? Airbrush Team Visualdesign MWG Pulverbeschichtung GmbH
Ponkratzstrasse 67, 80995 München, Tel. 089/3134266, Am Kupferhammer 89 · 38855 Wernigerode, Tel.
Fax 089/31409855, e-Mail: team@airbrush-team.de, 03943/567-254, Fax 03943/567-252, e-Mail: info@mwg-
www.airbrush-team.de pulverbeschichtung.de, www.mwg-pulerbeschich-
tung.de

40 .
BIKE 1/04
Gewichts-TUNING
Gewichts-Tuning fängt bei den Rä- nem neuen Laufradsatz, leichten men bringen kaum Verbesserungen - Steuersatz Acros
dern an. Hier merkt man weniger Reifen, Schläuchen, Kurbelgarnitur und reißen nur ein Loch in die Geld- - Bremshebel Avid
Gewicht sofort – beim Beschleu- und Innenlager sowie Vorbau und börse. Welche Umbauten ein beson- - Ritchey-„Logic“-V-Brakes
nigen und beim Fahrkomfort. Lenker von 12,5 Kilo auf elf Kilo ge- ders gutes Preis-/Gewichts-Verhält- - Continental-Reifen „Twister Super Sonic“
Leichte Räder kosten allerdings bracht. Im zweiten Schritt haben nis haben, lesen Sie auf Seite 42. An - Syntace-Vorbau „F99“
schon bis 350 Euro, die oberen Preis- wir mit Pedalen, Bremsen und Steu- unserem Bike haben wir verbaut: - Syntace-Lenker „Duraflite Carbon“
grenzen sind schnell erreicht. Unser ersatz das Gewicht auf 10,5 Kilo ge- - Fusion-Laufräder - Shimano-Kurbel „XT-Hollowtec 2004“
Beispiel-Bike haben wir erst mit ei- drückt. Weitere Tuning-Maßnah- - Corratec-Schläuche „Ultra Fly“ -Look-Pedale „4x4“

vorher nachher
12,5 Kilo 10,5 Kilo

Unteres Preissegment
Hier dreht sich alles um die Laufräder: Die machen eine Diät besonders effektiv.

RITCHEY „SUPERLIGHT“
„Superlight“ ist genau der richtige Name für die
Butyl-Schläuche von Ritchey. Denn mit 137 Gramm
sind sie tatsächlich superleicht. Nach dem Motto
„lighter, faster, stronger“ wurde der Schlauch
schon in so manchem Wettkampf erprobt. Inklusive
Adapter für Presta- und Autoventil gibt’s den Schlauch
für 10 Euro über Cosmic Sports. Die Alternative kommt
von Corratec und heißt „UltraFly“. Mit sagenhaften 96
Gramm sind die Schläuche, inklusive Felgenband, leichter
als eine Tafel „Ritter Sport“. Nach dem Grundsatz „Wenig
Material kostet auch wenig“, muss der Leichtbauer nur
9,90 Euro pro Stück hinblättern.
Vertrieb: www.cosmicsports.de, Tel. 0911/3107550,
Preis: 10 Euro pro Stück,
Vertrieb: www.corratec.de, Tel. 08035/87070
Preis: 9,90 Euro pro Stück

ROLLGUMMIS
Gewicht muss runter? Immer zuerst am
Reifen! Der Kenda „Blue-Groove“ (52 Euro)
wiegt als leichter Allrounder 445 Gramm.
Der Kenda „Klimax Lite“ (64 Euro)
schlägt mit 345 Gramm zu Buche. Con-
tinental bringt mit dem „Twister Super
Sonic“ (37 Euro) 336 Gramm auf die
Waage. Und Schwalbes „Fast Fred FUSION
Light“ (29,90 Euro) wiegt 350 Gramm.
Wenn Sie Ihre Allround-Reifen gegen „CC UFO STEALTH“/„STINGER“
eines dieser Modelle tauschen, sparen Günstige Laufräder gibt es zum Beispiel bei Fusion Wheels. Ab 220 Euro bekommen Sie den
Sie etwa ein Kilo Gewicht pro Reifen- Fusion „CC Ufo Stealth“-, ab 360 Euro den „Stinger“-Laufradsatz. Je nachdem, welche
paar. Teile Sie verbaut haben möchten, schwankt das Gewicht. Der „Stealth“-Satz wiegt ab
Vertieb: www.messingschlager.com, 1513 Gramm, der „Stinger“-Satz bringt 1360 Gramm auf die Waage. Wer möchte,
Tel. 09544/94440 (Kenda), www.conti.de, bekommt gegen Aufpreis jede gewünschte Felgen/Speichen-Naben-Kombination.
Tel. 0511/9382904, www.schwalbe.com, Ob es nun schwarze Speichen, Alu-Nippel oder noch leichtere Naben sein sollen.
Tel. 02265/1090 Vertrieb: www.fusion-bikes.de, Tel. 06106/2066. Preis: ab 220 Euro

BIKE 1/04 .
41
BIKE-SPEZIAL T u n i n g

Mittleres Preissegment
Der zweite Schritt zum Leichtbau-Bike: Tretlager, Vorbau und Lenker.

SHIMANO „XT“-KURBELN
Die neuen „XT“-Kurbeln mit integriertem Innenlager und der „Hollowtec“-Technik sind
nicht nur eine Ausgeburt an Steifigkeit, sondern auch extra leicht. Die rohrähnliche Innen-
lagerachse ist sehr dünnwandig und direkt mit dem Kettenblatt verbun-
den. Groß dimensionierte Lager und ein breiter Abstand zwischen den
Lagerschalen erhöhen die Steifigkeit enorm. Mit 870 Gramm Kampf- SYNTACE „DURA-
gewicht liegt sie nur 73 Gramm unter der „XTR“-Kurbel. Mit 159 Euro kos-
tet sie allerdings nur knapp die Hälfte. FLITE CARBON“/ROOX
Vertrieb: www.paul-lange.de, Tel. 0711/258802, Preis: 159,00 Euro „DBS CROSSCOMP“
Noch einmal zehn Gramm gespart – das 2004er-Modell
wiegt noch 119 Gramm. Damit kostet jedes Gramm am Lenker
einen Euro. Auch Barends können sie an den „Duraflite Carbon“
schrauben. Hierfür gibt es spezielle Aluminium-Endstopfen, welche
die Kraft der Klemmung aufnehmen. Viel Geld für einen Lenker, aber
ein gutes und extrem stabiles Teil. Optisch ein Leckerbissen: der
Roox „DBS CrossComp“. Mit seiner goldenen Oberfläche und einem
SYNTACE „F99“ Kampfgewicht von 130 Gramm stellt er die Konkurrenz schnell in den
Schatten. Die schicke Farbe hat allerdings ihren Preis.Für 64 Euro
BBB „LITE STEAM“ wechselt der Lenker den Besitzer.
Der leichteste Vorbau auf dem Markt kommt von Syntace und wiegt 98 Gramm. Vertrieb: ADP Engineering, Tel. 06074/400760, Preis: 64 Euro
Jedes unnötige Stück Alu wurde durch zusätzliche Bohrungen, wie an der Vertrieb: www.syntace.com,
Gablrohrklemmung, vermieden. Trotzdem bleibt der „F99“ bombenfest. Dank
Tel. 08634/66666, Preis: 119 Euro
spezieller Gummipolster an der Lenkerklemmung ist er besonders für Carbon-
Lenker geeignet. Der BBB „Lite Steam“ ist, rein optisch, die filigranere Variante.
Ohne Schweißnähte und mit weniger Materialaufwand bringt er es auf 154 Gramm
bei einem Preis von nur 35,50 Euro. Ein Schnäppchen!
Vertrieb: www.syntace.com, Tel. 08634/66666, Preis: 88 Euro,
Vertrieb: www.sportimport.de, Tel. 04405/92800, Preis: 35,50 Euro

Service Gewichts-Tuning
Mit der Diät setzen Sie am besten bei Laufrädern, Reifen weniger, die beim Bremsen und Anfahren beschleunigt TIPP: Bei sehr leichten Reifen sollten Sie darauf achten,
und Schläuchen an. Hier sind 1,4 Kilo weniger, leicht zu werden müssen. Dadurch sparen Sie dreimal so viel Kraft, dass der Luftdruck mindestens drei bar beträgt. Sonst
machen. Am effektivsten sind leichte Reifen und Schläu- als wenn das Rahmengewicht reduziert würde. Bei Fullys neigt der Reifen zum Durchschlagen.
che. Für 70 bis 90 Euro bekommen Sie schon ein komplet- wird die ungefederte Masse reduziert – der Fahrkomfort
tes Set. Gewichtsersparnis: bis zu 350 Gramm. Teurer, aber erhöht sich.
auch sehr effektiv, geht es mit einem neuen Laufradsatz. Schläuche: Wer auf befestigten Wald- und Feld-
Die Kunst des Laufradbauers besteht darin, aus sehr leich- wegen fährt, kann auch bei den Schläuchen Gewicht spa-
ten Naben, dünnen Speichen, Alu-Nippeln und einer leich- Reifen: Die Bandbreite der Reifen ist mindestens ge- ren – 150 Gramm weniger sind drin. Allerdings ist das Butyl
ten Felge ein stabiles Rad zu fertigen. Laufradsätze um die nauso unübersichtlich wie die unterschiedlichen Einsatz- der Schläuche sehr dünn. Für Biker mit hartem, kompro-
1500 Gramm gibt es schon ab 220 Euro. Gewichtsersparnis: bereiche und Gewichtsangaben. Die Reifengewichte liegen misslosem Fahrstil auf Trails und wurzeligen Pfaden, für
bis zu einem halben Kilo. zwischen 345 Gramm für einen Kenda „Klimax“ (CC-Race) Enduro-Piloten und Freerider sind die 100-Gramm-Gummis
Auch bei Lenker, Vorbau und der Tretlager-/Kurbel-Kombi- und 1300 bis 1700 Gramm für einen Hardcore-Freeride- nichts. Wie beim Reifen muss auch im Schlauch für ausrei-
nation sind leichte Teile sinnvoll. Dabei sparen Sie bis zu Reifen (Nokian „NBX DH“). Schon hier ist gut erkennbar, chend Luftdruck gesorgt werden. Bei einem Luftdruck
350 Gramm – ohne den Geldbeutel vollständig zu leeren. dass sich das Reifengewicht nach dem Einsatzbereich, unter drei bar sind Snake-Bites vorprogrammiert!
Wenn Ihnen das immer noch nicht reicht, können Sie bei richtet. Wer einen Fünf-Meter-Drop mit einem 350-Gramm-
der Federgabel weitermachen. Ab 550 Euro sind bis zu 500 Reifen versucht, dem ist nicht mehr zu helfen. Auch etwas
schwerere Fahrer sollten lieber zu einem stabileren Pneu Lenker/Vorbau: Das Anzugsmoment der
Gramm weniger Gewicht möglich. Allerdings ist das
greifen. Das beste Verhältnis von Gewicht und Stabilität Schrauben bei Leichtbauteilen ist das A und O für einen
Verhältnis von Gewichtsersparnis zum Preis bei einer
liegt beim Allrounder: 600 Gramm wiegt der dann schon. sicheren Halt der einzelnen Teile. Die Schrauben des „F99“-
neuen Federgabel deutlich ungünstiger als etwa bei Reifen
Vorbaus von Syntace dür-
oder Schläuchen. Die Tabelle zeigt, was ein Gramm weni-
EFFIZIENZ PREIS MAXIMALE GEWICHTSERSPARNIS (G) PREIS PRO GRAMM (€)
fen Sie höchstens mit
ger kostet. Aber Vorsicht: Die leichten Teile sind fast
einem Anzugsmoment
zwangsläufig empfindlicher als die meisten schwereren
von 8 Newtonmeter
Modelle. Dadurch beschränken Sie entweder das Einsatz- Schläuche ★★★★★★ ★★★★★★ 340 0,06 anziehen (Titan-
gebiet eines solchen Bikes oder Sie sind selber ein Leicht- Reifen ★★★★★★ ★★★★★★ 410 0,18 schrauben 6 Nm), wäh-
gewicht. Fahrer ab 85 Kilo würden mit 100-Gramm- Laufräder ★★★★★★ ★★★★★ 580 0,38 rend beim BBB 8 bis 10
Schläuchen wahrscheinlich mehr Zeit mit Flicken als mit
Schnellspanner ★★ ★★★★★ 180 0,44 Newtonmeter erlaubt
radeln verbringen. Waldwege, leichte Trails und kein allzu
Vorbau ★★★★ ★★★★★ 110 0,45 sind. Also am besten
radikaler Fahrstil sind angesagt.
Sattelstütze ★★★★ ★★★★ 80 0,68 immer einen Blick in die
Gebrauchsanweisung
Hier die besten Tipps zur optimalen Gewichtsredu- Lenker ★★★★★ ★★★★ 100 0,69
werfen.
zierung und was Sie sonst noch beachten sollten. Gabel ★★★★ ★★★ 550 1,00
Steuersatz ★★★ ★★★ 80 1,10
Laufräder: Hier ist es am effizientesten, Gewicht Pedale ★★★★ ★★★ 115 1,17
zu sparen. Mit einem optimierten Laufradsatz ist eine Tretlager/Kurbel ★★★★ ★★★ 100 1,59
Gewichtsersparnis von bis zu 1,4 Kilo möglich. 1,4 Kilo Sattel ★★★★ ★★ 130 1,65

Maximalwert: sechs Sterne (★★★★★★), Bewertung: super, sehr gut, gut, annehmbar, mit Schwächen, ungenügend

42 .
BIKE 1/04
Oberes Preissegment
Wer die letzten paar Gramm aus seinem Bike herauskitzeln
will, tut das am besten mit diesen leichten Edel-Teilen.

ACROS „AH-02“
In dezentem Rot und mit gelaserten Logos zieht der Steuersatz von Acros die neidischen
Blicke der Biker-Kollegen auf sich. Was unter anderem auch am Preis von 88 Euro liegen
könnte. Dafür bekommt man aber auch ein perfekt gedichtetes Innenleben. Die Industrie-
Schrägkugellager sind nach den üblichen Abmessungen gefertigt, sodass sie ohne weiteres
durch ein handelsübliches Rillenkugellager ersetzt werden können. Ein weiterer Pluspunkt:
das Gewicht von 115 Gramm.
Vertrieb: www.acros.de, Tel. 07159/169565, Preis: 88 Euro

AVID
„SPEED DIAL
ULTIMATE“
Ein Meisterwerk der Fräskunst! Der komplet-
te Hebel ist aus CNC-gefrästem Aluminium
hergestellt und lässt sich vollständig zerle-
gen. Das Hebelgelenk besteht aus zwei
gedichteten Kugellagern. Mit dem „Speed
Dial Adjustment“ lässt sich das Bremsgefühl
durch eine Rändelschraube einstellen.
Außerdem kann der Bremshebel an jede
Handgröße angepasst werden. Genial einfa-
che Montage: Die Lenkerklemme lässt sich
RITCHEY „LINEAR LOGIC PRO“
vom Bremshebel aus abschrauben – Sie AVID „SINGLE DIGIT TI“
müssen keine Griffe abmontieren. Avids Die V-Brake von Ritchey ist ein absolutes Schnäppchen, für nur 38 Euro bekommt man
Kunststück wiegt nur 75 Gramm pro Hebel. sehr bissige Stopper. Die blauen Extrem-Alleskönner-Beläge bringen auch bei Wind und
Aber Kunst ist teuer. 204 Euro müssen Sie für Wetter das Bike sicher zum Stehen. Die gebogenen Bremsarme stellen außerdem maxima-
dieses Kunstwerk berappen. le Reifenfreiheit bei Schlamm und 2.35er-Reifen sicher. Die kaltgeschmiedeten Aluminium-
Vertrieb: www.centurion.de, Hebel bringen pro Paar nur 176 Gramm auf die Waage. Nicht viel für so viel Power.
Tel. 07159/945930, Preis: 204 Euro pro Paar Alternative: Avids V-Brakes. Die mattgraue „Ti“-Version ist aus geschmiedetem Alu-
minium gefertigt. Mit Titan-Hardware bestückt bringt sie es auf ein Gewicht von 162
Gramm. Dafür kosten die edlen Teile auch 78 Euro pro Stück.
Vertrieb: www.centurion.de, Tel. 07159/945930, Preis: 74 Euro pro Stück
Vertrieb: www.cosmicsports.de, Tel. 0911/3107550, Preis: 38 Euro pro Paar

LOOK „4X4“
Die Pedale von Look gleichen eher einem Schneebesen als einer echten
Fußkralle. Die genial-einfach konstruierte Federtechnik tut der Funktion
keinen Abbruch. Bombenfest klammert sich der Fuß ans 300 Gramm
leichte Pedal. Auch im Winter, denn die „4x4“-Haken sind unempfind-
lich gegen Schmutz und Eis. Es ist nicht mehr nötig das Pedal zum
Einsteigen mit dem Fuß umzudrehen. Bei den „4X4“ gelingt der Einstieg
von vier anstatt von zwei Seiten. „SPD“-kombatibel sind sie obendrein.
Vertrieb: www.grofa.de (Easton), Tel. 06434/20080,
Preis: 135 Euro (Paar)
BIKE-SPEZIAL T u n i n g

Funktions- TUNING
Um die Funktion und die Perfor- teren Umbaumaßnahmen mit sich. erneuern. Ein Dämpfer mit einer Euro müsste man für ein Top-Fahr-
mance eines Bikes merklich zu ver- Ohne die würde es nicht funktionie- Anti-Wipp- Funktion musste her – werk wie unseres auf die Theke des
bessern, muss man schon eine ren: Sie brauchen die passenden Na- und eine Federgabel die ebenfalls die Händlers legen. Verbaut haben wir
Menge Geld ausgeben. Scheiben- ben, Federgabel und Rahmen müs- Einflüsse durch den Fahrer unter- eine
bremsen sind so ein Thema. Wenn sen Scheibenbremsaufnahmen ha- bindet. - Manitou „Skareb Elite“ und einen
Sie Ihr Bike mit Scheibenbremsen ben. Mit einem neuen Dämpfer und einer - Manitou-„Swinger 3-Way“-Dämpfer
aufrüsten, zieht dieses Vorhaben Wir haben uns entschieden, bei un- neuen Gabel ist die Schmerzgrenze
einen ganzen Rattenschwanz an wei- serem Beispiel-Bike das Fahrwerk zu für jeden Tuner bald erreicht. 998

nachher

vorher

Unteres Preissegment
Schon mit etwa 300 Euro lässt sich an der Funktion Ihres Bikes einiges verbessern.
RACE FACE „LOCK ON GRIPS“ /
„ECLIPSE“ TUBELESSKIT SYNTACE „SREW-ON GRIPZ“
Schlauchfei geht es nicht nur mit UST, sondern auch mit Rutschende und lose Griffe können jeden Biker zur
dem „Eclipse“-Tubelesskit. Das System besteht aus einem Weißglut bringen. Abhilfe schaffen Griffe mit
Plastikband und doppeltem Klebeband. Damit verschließen Sie Schraubbefestigung. Davon haben die Race-Face-
die Löcher für die Speichennippel in einer normalen Felge. Die Gummis gleich zwei. Auf beiden Seiten an den
Latex-Flüssigkeit wird in den normalen Reifen gespritzt und Lenker geschraubt, wackelt hier bestimmt
dichtet diesen von innen ab. Der Vorteil: Die Reste der Milch nichts mehr. Der Preis von 29,90 Euro und
dichten den Mantel bei kleinen Beschädigungen selbstständig ein Gewicht von 104 G ramm gehen in
ab. Das typische Schlauchwechseln spart man sich. Ebenfalls Ordnung. Die Endkappen sind dabei. In
hervorragend: der Rollwiderstand. Das geringe Gewicht, im Ferrari-Rot, inklusive Endstopfen und in
Gegensatz zu einem Rad mit Schlauch, macht dieses System zu bewährter Syntace-Qualität werden die
einem echten Beschleunigungswunder. Einziges Manko ist „Screw-on Gripz“ geliefert. Der Handschuh
der etwas hohe Preis von 37,90 Euro pro Reifen. Für die klebt geradezu am Griff, die abgerundete
UST-Version muss man etwa 10 Euro weniger hinblät- Klemmschelle verhindert seitliches Abrutschen.
tern. Vertrieb: www.syntace.com, Tel. 08634/66666,
Vertieb: www.tune.de/www.tubelesskit.com, Preis: 28 Euro, Vertrieb: www.bikeaction.de,
Tel: 06071/92340, Preis: 29,90 Euro
Tel. 07631/16909, Peis: ab 37,90 Euro

SYNTACE
„VRO CARBON“
Der VRO „T-Stem“-Vorbau ist in
Verbindung mit den „X-Ray“-Len-
kerklemmen weltbekannt – der un-
gewöhnlichen Optik sei Dank. Aber nicht
nur das funktionelle Design, sondern auch
die Kombinaton aus geringem Gewicht und hoher
Steifigkeit machen diese Steuereinheit unverwech-
selbar. Unser Modell mit dem „Ultralite VRO Carbon“-
Lenker in Größe M wiegt 357 Gramm und kostet 242 Euro. Die
Einstellungen von Lenker und „X-Ray“-Klemmen sind in nahezu
unendlich vielen Positionen möglich. Für jeden Fahrer ist das Richtige
dabei. Den Carbon-Lenker gibt es auch in einer 580-Millimeter-Version.
Vertrieb: www.syntace.com, Tel. 08634/66666,
Preis: 128 Euro (Lenker) 114 Euro (Vorbau/„X-Ray“-Set)

44 .
BIKE 1/04
Mittleres
Preissegment
Jetzt geht es ans Eingemachte: Scheibenbrem-
sen sind in dieser Preisklasse erste Wahl.

MAGURA „XC DISC WHEEL COMP“/


POISON „DEORE DISC“/MAVIC „F-219“
Schon im Laufradtest mit „Gut“ bewertet, hält Maguras Laufradsatz, was er verspricht.
Für 280 Euro bekommt man natürlich keinen Spitzenlaufradsatz. Dafür ist er steif und
zuverlässig mit Scheibenbremsaufnahme. Die schwarzen Speichen und Mavic-„X223
Disc“-Felgen, sowie die schwarzen Magura-Naben, machen Eindruck. Mit dem Gewicht
von 1950 Gramm rangiert der Laufradsatz in der Mittelklasse der Disc-Laufräder.

Eine echte Alternative zu Maguras „XC Disc Wheel“, sind die Poison „Deore Disc”/Mavic
„F-129“. Riesen Name, riesen Preis! Natürlich im positiven Sinne, denn 150 Euro für
einen kompletten Laufradsatz, inklusive Scheibenbremsaufnahme, sind kaum zu schla-
gen. Für Trübsal könnte einzig das hohe Gewicht des Satzes sorgen. Immerhin 2 300
Gramm müssen beim Radeln durchs Gelände bewegt werden. Allerdings sind die Poison-
Räder auch extrem stabil. Dafür sorgen die breiten Freeride-Felgen von Mavic und die
hart angeknallten 2,0er-Speichen.

Vertrieb: www.magura.com, Tel. 07333/96260, Preis: 280 Euro,


www.poison-bikes.com, Tel. 06543/818811, Preis: 150 Euro

SHIMANO „DEORE BR-M-525“ &


„DEORE BR-M-555/556“
Die Qual der Wahl hat man sicherlich mit Shimanos Scheibenbremsen. In jeder
Preiskategorie gibt es gute Bremsen. Shimanos Deore-Gruppe hat gleich zwei
Bremsen im Angebot, die 250 Euro teure und 563 Gramm schwere „BR-M-525“ steht
hier neben der 350 Euro und 499 Gramm schweren „BR-M-555/556“ Beide Systeme
bieten sich als vollhydrauliche Zweikolben-Festsattelbremse an. Das offene System
mit Ausgleichsbehälter und automatischer Belagsnachstellung konnte sogar im
BIKE Praxis Test gute bis sehr gute Noten einfahren. Ein sehr gutes Ergebnis für die
soliden und hochwertigen Allround-Bremsen.
Vertrieb: www.paul-
lange.de, Tel. 0711-
258802, Preis: ab 250
Euro für vordere
und hintere Brem-
sen, inklusive
Scheiben
BIKE-SPEZIAL T u n i n g

Oberes Preissegment
Kostet viel, bringt viel: Ein neues Fahrwerk macht aus Ihrem Fully ein neues Bike.

PROGRESSIVE SUSPENSION „5TH ELEMENT AIR“


Der kleine Bruder des „5th Element“ präsentiert sich als abgespeckter Öl/Luft-Dämpfer. Ähnlich wie beim „SPV“-System
arbeitet der Dämpfer mit einem Initial-Ventil, das sich, je nach Luftdruck in der Ausgleichskammer, mehr oder weniger
leicht öffnet. Mit einstellbarem Luftdruck, sowie Druck- und Zugstufendämpfung, kann der Dämpfer auf jedes Terrain ange-
passt werden. Vertrieb: www.rotwild.de, Tel: 06074/4007600, Preis: 440 Euro

MANITOU „SWINGER AIR 3-WAY“


In diesem kleinen Dämpfer ist Manitous neue „SPV“-Technik untergebracht. Sie soll die Antriebseinflüsse auf den Dämpfer
minimieren. Einstellbar sind: Zugstufe, Luftfederdruck und „SPV“-Druck. Das Gewicht ist mit 254 Gramm sehr niedrig.
Auch der Preis macht diesen Dämpfer zu einem funktionellen Austauschteil.
Vertrieb: www.centurion.de, Tel. 07159/945930 Preis: 499 Euro

FOX SHOX „AVA RL“


Fox’ Antwort auf „SPV“ und „5th Element“ heißt „PPD“. „Pro Pedal Damping“, um genau zu sein. Auch beim „AVA RL“-Modell
versucht Fox die Einflüsse durch den Fahrer zu minimieren. Der Öl/Luft-Dämpfer kann über Luftdruck und Zugstufe eingestellt
werden. Das „AVA“-System dient zur Einstellung der Federprogression. Die Anpassung an Gelände und Fahrstil ist so gesichert.
Der Dämpfer bringt 283 Gramm auf die Waage und ist mit 190 Millimetern Einbaulänge erhältlich.
Vertrieb: www.shock-therapy.com, Tel. 06126/2267700, Preis: 529 Euro

Service Funktions-Tuning
Fahrwerk Marzocchi, „Post Mount“ bei Manitou. Die Bremsen- Tubeless-Reifen
Es wippt? Es pumpt? Es macht keinen Spaß mehr? Oft hilft hersteller liefern den passenden Adapter auf Wunsch mit. Im Prinzip haben Tubeless Reifen gegenüber der klassi-
nur eine Generalüberholung des Fahrwerks. Abhilfe schaf- schen Schlauch-Variante viele Vorteile. So ist die Pannen-
fen die neuen, „intelligenten“ Dämpfer. Modelle wie „The Antrieb sicherheit höher. Erstens, weil die Lauffläche des Reifens
Brain“, „5th Element“, „SPV“ und „PPD“ sind mittlerweile Vierkantaufnahmen gehören zum alten Eisen. „Octalink“ dicker ist, zweitens, weil sich kein Schlauch im Mantel be-
in aller Munde. Der alte Dämpfer würde nach einer Überho- und „ISIS“ (Vielzahn) heißen die neuen Aufnahme-Stan- wegen und das Ventil abreißen kann. Auch der Rollwider-
lung möglicherweise auch wieder funktionieren. Aber die dards. Durch die vielen Zähne soll die Kraft effektiver über- stand ist geringer, weil der Schlauch nicht an der Reifen-
Technik der neuen Dämpfer funktioniert einfach besser. Aus tragen werden. Außerdem lassen sich durch die größeren innenseite reibt und dadurch zum Kraftverlust beiträgt.
dem alten Fully haben Sie mit den neuen Dämpfern in kur- Durchmesser dünnwandigere, stabilere und leichtere Hohl- Auch der Schutz vor Durchschlägen ist höher, weil kein
zer Zeit für relativ wenig Geld ein neues Bike gemacht. achsen bauen. Dadurch werden sie leichter. Größere Lager Schlauch zwischen Reifen und Felge eingeklemmt wird.
und breitere Lagerabstände machen die neuen Lager steifer Und wenn man doch einen Plattfuß hat, rutscht der Reifen
Scheibenbremsen und verschleißärmer – und das spart Geld. in der nächsten Kurve nicht gleich von der Felge. Wer nicht
Bei Dosierbarkeit und Bremsleistung können die meisten nur im Sommer durchs Gelände fegt, sondern auch bei
Felgenbremsen gegenüber Scheibenbremsen nicht mithal- Schaltung Matsch, Schnee und Eis gerne unterwegs ist, für den gibt es
ten. Die Auswahl der Scheibenbremse hängt vom Einsatz- Neu Schaltung gefällig? Geht das ohne großen Aufwand? Es den richtigen Pneu dazu. Bei Matsch sollte ein schmaler
bereich ab – und von Ihrem Gewicht. Brauchen Sie ein leich- geht. Es gibt auch Griffe anderer Hersteller, die mit den Reifen her. Der wühlt sich durch den weichen Boden bis auf
tes Modell für Marathon- und Cross-Country-Rennen oder üblichen Shimano-Komponenten harmonieren. Bei SRAM den festen Untergrund durch. Außerdem sollte er ein weit
etwas Robustes für den Enduro-Einsatz? Auch die heißen die Griffe, die für Shimano-Schaltwerke geeignet auseinander stehendes Profil haben. Dadurch kann sich der
Scheibendurchmesser sind vielfältig. Von 160 Millimetern sind, „Rocket“, „Attack“ und „MRX“. Die Schalter gibt’s als Reifen selbst reinigen. Bei Eis und Schnee können Sie auch
bis 210 Millimetern ist alles drin. Der Freerider braucht für „Trigger“-Version, ähnlich der „Rapidfire“ von Shimano, mal zu einem Rollgummi mit Spikes greifen. Eine gute
seine 18-Kilo-Maschine eher eine 210er-Scheibe mit einem oder als „Grip Shift“-Drehgriffe. Die Hebel haben für die Shi- Traktion ist mit diesem Reifen immer gesichert. Aber
stabilen Laufradsatz, während der Marathon-Fahrer auch mano-Komponenten extra ein geändertes Übersetzungs- Vorsicht auf harten Untergründen wie Asphalt und Beton!
mit einer kleineren Scheibe klarkommt. verhältnis von 2:1 (normalerweise 1:1). Wegen der unter- Die Spikes nutzen sich hier schneller ab und haften deutlich
Achtung beim Kauf! Bei den Bremssattelaufnahmen gibt schiedlichen Übersetzungsverhältnisse passen Shimano- schlechter als normale Reifen.
es verschiedene Standards: „ISO 2000“ bei Rock Shox und Schalthebel nicht mit SRAM-Schaltwerken zusammen.

46 .
BIKE 1/04
FOX FORX „F80X“
Die „F80X“ von Fox hat das intelligente „Terra Logic“-
Dämpfungssystem an Bord. Die Druckstufe reagiert nur
auf Unebenheiten am Boden und nicht auf Einflüsse des
Fahrers. Die Luftfederung lässt sich in Luftdruck und
Zugstufe einstellen. Als Dämpfung dient eine offene
Ölpatrone. Mit einem Gewicht von 1520 Gramm und
einem verstellbaren Federweg von 80 Millimetern ist
sie perfekt auf den CC-Race und Marathon-Einsatz
zugeschnitten.
Vertrieb: www.shock-therapy.com,
Tel. 06126/2267700, Preis: 1 099 Euro

MANITOU
„SKAREB ELITE“
Die neue „Skareb“ ist jetzt mit 100 Milli-
metern Federweg zu haben. Damit wächst der
Einsatzbereich der Gabel. Die Einstellmöglichkei-
ten sind vielfältig. Vorspannung und Zugstufe sind
extern einstellbar. Ein Highlight sind die vielen Einstellmöglichkeiten.
Die Tauchrohre aus Magnesium und die Standrohre aus Aluminium
halten das Gewicht bei 1500 Gramm. In der „Platinum“-Version auch
mit der „SPV“-Technik der Manitou-Dämpfer ausgerüstet.
Vertrieb: www.centurion.de, Tel. 07159/945930, Preis: 499 Euro

MARZOCCHI „MARATHON SL“


Marzocchis formschönes Leichtgewicht ist auch 2004 mit der „ECC5-
Kartusche ausgestattet. In fünf Stufen lässt sich die Zugstufe einstellen
und die Gabel je nach Gelände stufenweise absenken – während der
Fahrt. Eine Positiv- und eine Negativ-Luftkammer sind in den Stand-
rohren untergebracht. Die Dämpfung im offenen Ölbad hält die 1550-
Gramm-Gabel am Boden. In Weiß oder Silber mit 85 bis 105 Millimetern
Federweg für 689 Euro über Cosmic Sports.
Vertrieb: www.cosmicsports.de, Tel. 0911/3107550, Preis: 689 Euro

BIKE-Workshop
Die Bibel für Tunigfreaks ist der BIKE-
Workshop. Über 2000 Teile stehen zur
Auswahl. Für 8,60 Euro ab sofort im
Zeitschriftenhandel.
TUNING To p - Te i l e

SCHLAGER Parade
Die BIKE-Leser haben ihre Lieblinge der Saison gewählt. Vorhang auf für die Parts des Jahres.

CRANK BROTHERS „EGGBEATER“


Genial einfach – einfach genial: Die Eggbeater haben sich
dank ihrer simplen Konstruktion offenbar fest in die
Herzen der Biker geklickt. Kein Wunder, schließlich
wiegen die komplett aus Titan geformten Pedale gerade
mal 182 Gramm und sehen bezaubernd aus.
Ab 139 Euro über Cosmic Sports, Tel. 0911/3107550,
www.cosmicsports.de

MANITOU „SPV“
SHIMANO Fahren Sie einfach, das Denken über-
nimmt der Dämpfer. Als „Gehirn“ fungiert
„XTR 2003“ das so genannte Initial-Ventil, das sich je nach den
Auf einmal war alles an- Streckenverhältnissen öffnet. Clou: sensibles Filtern von
ders: Als Shimanos Thron- Schlägen, aber kein Wippen im Wiegetritt.
folger in die Shops kam, Ab 449 Euro über MCG, Tel. 07159/945930,
gab es erst einmal Prügel www.centurion.de
für die neue Schaltung.
Eines ist geblieben – dem
Charme des edlen Auftritts FOX „TALAS“
kann sich niemand entziehen. Die „Talas“ sollte mit einer Hülle aus Plexiglas
Ca. 1 900 Euro komplett, Lange & Co, kommen. Denn hinter dem matten Mausgrau der
Tel. 0711/258802, „Talas“ verbirgt sich ein einzigartiges Hightech-
www.paul-lange.de Innenleben. Mit dem lässt sich zum Beispiel der
Federweg von außen zwischen 80 und 125 Milli-
metern verstellen. Die Kennlinie bleibt dabei
gleich. Außerdem trumpft die Luftgabel mit einer
Federkennlinie auf, die der einer Stahlfedergabel
gleicht.
Ab 859 Euro über Shock Therapy,
Tel. 06126/2267700, oder Toxoholics,
Tel. 06441/258160, www.foxracingshox.com

SCHWALBE
MANITOU „RACING RALPH“
„SHERMAN“ Schwalbes neuer Langstrecken-Gummi zeigt
wenig Profil – und wird genau dafür von der
Manitous „Dickerchen“ schont dank massig
Marathon-Szene geliebt. „Vortrieb“, heißt
Federweg nicht nur die Handgelenke. Sie ist
die Aufgabe. Deshalb ist „Racing Ralph“ nur
auch ein Segen für die Knie. Da die Freeride-
zurückhaltend mit Stollen bestückt.
Forke so enorm steif ist, braucht sie keine
Weniger ist manchmal mehr. In diesem
sperrige Doppelbrücke. Mit zirka 2 300 Gramm
Fall: wenig Gewicht gleich mehr Leichtlauf.
ist sie außerdem noch vorbildlich leicht.
Die 2,1er-Version wiegt gerade 472 Gramm.
Ab 599 Euro über MCG,
Für 39 Euro über Bohle,
Tel. 07159/945930, www.centurion.de
Tel. 02265/1090, www.schwalbe.com
FOTOS: DANIEL SIMON, IAN HYLANDS

DT SWISS „SSD 210“


Um gute Arbeit zu verrichten, braucht ein Luftdämpfer viel
Puste. Die hat das Leichtgewicht von DT dank ausgeklügeltem
Mehrkammer-System. Beim Einfedern arbeiten mehrere
Luftkammern zusammen. Effekt: eine fast lineare Kennlinie.
Für 430 Euro über MCG, Tel. 07159/945930, www.centurion.de

48 .
BIKE 1/04