You are on page 1of 16

Moviemento & City-Kino

Oktober 2017
Nr. 345 – Programmzeitung für Moviemento & City-Kino
www.moviemento.at

SALLY HAWKINS ETHAN HAWKE

Ein Film von AISLING WALSH


Vorspann
Inhalt
Neue Filme im Oktober

Belle de jour – Schöne des Tages... 8


Beyond –
An African Surf Documentary......... 11
Beyond Boundaries............................. 10
Blade Runner 2049................................ 4
Borg/McEnroe....................................... 4
Chuzpe..................................................... 10 FilmBrunch
Comrade, where are you today........... Sonntags im Moviemento & Gelben Krokodil
- Der Traum der Revolution............ 10 SO 1. Oktober SO 22. Oktober
Das Fell des Bären................................ 7 11.00 On the milky road 11.00 Borg/McEnroe
Der kleine Vampir.................................12 11.10 Victoria & Abdul 11.15 Wir töten Stella
Die Unsichtbaren – 11.30 The Party 11.30 Das Fell des Bären
Wir wollen leben .................................. 3 13.00 Die Schlösser aus Sand 13.00 Blade Runner 2049
Eine fantastische Frau........................ 5 13.10 Wir töten Stella 13.15 Die beste aller Welten
God’s own country............................... 7 13.15 Monsieur Pierre geht online 13.15 Träum was schönes
Happy End................................................. 3
Maleika..................................................... 11
SO 8. Oktober SO 29. Oktober
11.00 Victoria & Abdul 11.15 Das Fell des Bären
Maudie........................................................ 3
11.10 Wir töten Stella 11.20 God‘s own Country
Mein Leben – ein Tanz............................ 7 11.15 Eine fantastische Frau 11.30 KUnst im Kino:
Relativ eigenständig............................ 9 13.00 Blade Runner 2049
Michelangelo: Liebe und Tod
Tiere und andere Menschen.............. 6 13.10 Happy End
13.00 Maudie
Träum was Schönes.............................. 8 13.15 Die beste aller Welten
13.15 Blade Runner 2049
Von Bananenbäumen träumen......... 9
SO 15. Oktober 13.15 Weit. die geschichte
Weit. Eine Geschichte
11.15 Borg/McEnroe von einem weg um die welt
von einem Weg um die Welt.................. 6
11.15 Tiere und andere Menschen
11.30 Eine fantastische Frau Tischreservierung im Gelben Krokodil
13.00 Hampstead Park dringend empfohlen: 0732/784182
Babykino............................................................... 12
13.15 Blade Runner 2049
AK:kultur............................................................... 12
Südwind im Kino................................................... 12 13.30 Happy End
CinemaNext Filmnacht........................................ 12
Frau. Macht. Film – FrauenFilmTage 2017........... 13

Preise:
Programmheft-Jahresabo: EUR 19,–
Kinometerbank: 10 Karten +
Programmheftabo: EUR 70,–
MovieMember: 1 Jahr ermäßigter Eintritt +
Abo: EUR 30,–, Einzelexemplar: EUR 1,50
Bankverbindung: Hypobank, Linz Landstraße, IBAN:
AT955400000000761858 / BIC: OBLAAT2L lau-
tend auf »Moviemento Programmkino gemeinnützi-
ge GmbH« Satz- und Druckfehler vorbehalten.

Hinweis für Kinometerbank Käufer_innen


Per Überweisung bezahlte Kinometerbanken und
MovieMember-Cards liegen an der Moviemento
FilmLunch
Sonntags im City-Kino & Café Stern
Kino-Kassa auf und können dort gegen Vorlage der
Zahlungsquittung (=Auftragsbestätigung) zwischen
ca. 17.00 und 21.00 Uhr abgeholt werden. Aus orga- So 1. Oktober So 22. Oktober
nisatorischen Gründen ist die Abholung im City-Kino 11.00 mEINE cOUSINE rACHEL 11.00 Borg/McEnroe
nicht möglich. 11.30 Griessnockerlaffäre 11.30 Weit. die geschichte
Wegen immer häufiger aufretender Zustellprob- von einem weg um die welt
leme unserer Programmzeitung durch die Post So 8. Oktober
möchten wir uns entschuldigen. Diese liegen nicht 11.00 bLADE rUNNER 2049 – 3D / OF So 29. Oktober
in unserem Bereich. Gegebenenfalls bekommen 11.30 Griessnockerlaffäre 11.00 Maudie
Sie das Programm gerne an der Kassa. 11.30 Borg/McEnroe
So 15. Oktober
11.00 bLADE rUNNER 2049 – 3D / OF Tischreservierung im City-Kino
11.30 Weit. die geschichte dringend empfohlen: 0732/776081
Impressum
Medieninhaber: Verein zur Förderung kommunikativer von einem weg um die welt
Kinokultur, OK Platz 1, 4020 Linz, Tel: 0732/784090.
Obmann: Wilhelm Schwind. DVR: 0562831/180189.
F. d. I. v.: Wolfgang Steininger.
Gestaltung Heft 345: Sara Köppl, Stefan Messner
Mitarbeit: Angelika Meidhof, Rüdiger Ratzenböck
Druck: Haider Schönau, Niederndorf 32, 4274 Schö-
nau, Tel: 07261/7232. Gedruckt auf chlorfrei gebleich-
tem Papier. Mit der Unterstützung von BMUKK,
LAND OÖ, STADT LINZ und zahlreichen Mitgliedern,
Förder_innen.
Offenlegung gem. Mediengesetz § 25(2): Verein zur
Förderung kommunikativer Kinokultur, Unterneh-
mensgegenstand: Präsentation von Filmkunst.
§ 25(4): Vermittlung von Informationen über Film,
Kino-Kultur und Zeitkultur.

2
Maudie die unsichtbaren – wir wollen leben Happy end

Maudie Zunächst von der Weite der kanadischen


Provinz Nova Scotia. Diesem unendlichen
ihrer wahren Identität. Da ist Cioma Schön-
haus, der heimlich Pässe fälscht und so das
Himmel. Den Jahreszeiten. Dazu die Schön- Leben dutzender anderer Verfolgter zu ret-
CA/IE 2016, 115 min, Englisch OmU,
heit. Die Trostlosigkeit. Die Isolation. Die ten versucht. Die junge Hanni Lévy blondiert
R: Aisling Walsh, B: Sherry White,
Intimität einer rund 11 Quadratmeter gro- sich die Haare, um als scheinbare Arierin
K: Guy Godfree, S: Stephen O'Connell,
ßen Hütte, die an einer dieser nicht enden unerkannt über den Ku’damm spazieren
D: Ethan Hawke, Sally Hawkins,
wollenden kanadischen Landstraßen steht. zu können. Eugen Friede verteilt nachts im
Kari Matchett, Gabrielle Rose,
Dieser grauen, düsteren Hütte von Everett Widerstand Flugblätter. Tagsüber versteckt
Zachary Bennett, Billy MacLellan
Lewis, die Maud in ein buntes Haus verwan- er sich in der Uniform der Hitlerjugend
delt, in dem sich nicht nur jeder Zentimeter und im Schoße einer deutschen Familie.
Vorpremiere im Rahmen der Oberfläche verändert. Und schließlich ist da noch Ruth Gumpel,
der FrauenFilmTage: Die andere Landschaft ist Mauds Inter- die, als Kriegswitwe getarnt, NS-Offizieren
Do 12. Oktober, 20.00, Moviemento pretation von der Welt, die sie umgibt. Die Schwarzmarkt-Delikatessen serviert. Sie
Eine Frau aus Nova Scotia, die an Arthri- Landschaft ihrer Gemälde, die Farbe und alle kämpfen für ein Leben in Freiheit, ohne
tis leidet, arbeitet als Haushälterin, wäh- Einfachheit, naiv und immer hoffnungsvoll. wirklich frei zu sein...
rend sie zugleich ihr künstlerisches Talent In ihrer Kunst findet sich die Welt, wie Maud
schult und bald den Durchbruch schafft. sie mit dem Herzen versteht. Entrückt von AUS EINEM INTERVIEW
Kanada, 1930er Jahre. Everett Lewis lebt als den anderen Menschen, mit ihr und Everett MIT DEM REGISSEUR:
Hausierer zurückgezogen an der Ostküste. im Mittelpunkt. Wie kam es zu der ungewöhnlichen Struk-
Gegen die Einsamkeit und für etwas Ord- tur mit Spielfilmszenen und Interviewaus-
nung in seiner Hütte entscheidet er sich, Das einzige Feuerwerk ist hier das, was schnitten?
eine Haushälterin zu engagieren. Aber auf innen passiert, aber dieser sensible, wun- Wir haben dieses Hybridformat gewählt,
seine Annonce meldet sich einzig Maud derschön gespielte Film wirkt nach dem weil wir die Geschichten dieser vier Men-
Dowley. Als Kind an rheumatischer Arthritis letzten Bild noch lange nach. Und die Dre- schen so glaubwürdig, authentisch und
erkrankt, ist sie sehr zierlich, humpelt, und horte in Neufundland sind atemberaubend. wahrhaftig wie möglich erzählen wollten.
ihre Hände sind verkrüppelt. Maud hat nur – Empire UK Die kurzen Statements der echten Prota-
einen Wunsch, sie will weg von der Familie, gonisten geben der Handlung zusätzliche
die ihr nichts zutraut. Und sie will malen. Die Eine brillante, warmherzig überzeu- Kraft, Wahrhaftigkeit und auch Tempo. Die
ersten Ölfarben bekommt sie von Everett gende Leistung von Sally Hawkins [...]. Ebenen greifen ineinander, das funktioniert
geschenkt. Da hat er längst erkannt, dass – The Hollywood Reporter sehr gut. Unsere Helden, die das damals
Maud als Haushälterin nichts taugt. Statt erlebt haben, sind alte Menschen am Ende
zu putzen, bemalt sie lieber Stück für Stück ihres Lebens, trotzdem erzählen sie voller
das ganze Haus mit farbenfrohen Bildern. Vitalität und mit einem Leuchten in den Au-
Doch trotz alledem, oder gerade deswegen, gen. Sie erzählen ihre Geschichten in einem
empfindet Everett immer mehr für Maud, Die Unsichtbaren – versöhnlichen Ton. Sie haben selbst erlebt,
auch wenn Liebe und zarte Gefühle bisher
in seinem Leben nicht vorkamen.
Wir wollen leben dass in Berlin nicht alle Deutschen Natio-
nalsozialisten waren. Es gab eben auch gute
MAUDIE erzählt die wahre und sehr berüh- DE 2017, 110 min, OdF, R: Claus Räfle, Menschen, und das hat sich eingeprägt.
rende Geschichte von Everett und Maud, B: Claus Räfle, Alejandra Lopez, Damit erteilen sie keine Absolution, aber sie
die beide vom Leben nie begünstigt wur- K: Jörg Widmer, S: Jörg Hauschild, reichen die Hand und geben etwas Versöhn-
den, aber durch ihre Liebe füreinander das Julia Oehring, D: Max Mauff, Alice Dwyer, liches. Das ist auch die Botschaft, die dieser
größte Glück fanden. Noch in den letzten Ruby O. Fee, Aaron Altaras, Victoria Schulz, Film haben sollte, wenn ein Film überhaupt
Jahren ihres Lebens erlebte Maud Lewis Florian Lukas Botschaften haben kann.
ihren Durchbruch als Folk-Art-Künstlerin.
Ihre Gemälde hängen heute in zahlreichen
Kunstsammlungen weltweit. ab Freitag, 27. Oktober
Außergewöhnliches Dokudrama, das die
REGIESTATEMENT wahre Geschichte von vier jüdischen Ju- Happy End
Ein verwundeter Vogel und eine Vogel- gendlichen erzählt, die sich während der
scheuche. Eine Künstlerin und ein Fisch- NS-Zeit in Berlin erfolgreich ihrer Deporta- FR/AT/DE 2017, 110 min, Französisch OmU,
Hausierer. Ein ungleiches Paar. Zwei Seelen, tion widersetzten. R/B: Michael Haneke, K: Christian Berger,
die am Rande der Gesellschaft existieren, Berlin, 1943. Das Nazi-Regime hat die S: Monika Willi, D: Isabelle Huppert,
finden einander und verändern sich im Lau- Reichshauptstadt offiziell für »judenrein« Jean-Louis Trintignant, Toby Jones,
fe ihres gemeinsamen Lebens. MAUDIE ist erklärt. Doch einigen Juden gelingt tatsäch- Mathieu Kassovitz, Franz Rogowski
das intime Porträt dieser beiden Menschen. lich das Undenkbare: Sie werden unsichtbar
Maud und Everett Lewis, zwei Außenseiter, für die Behörden. Oft ist es pures Glück und
die sich lieben lernten. Die dramatische Rei- ihre jugendliche Unbekümmertheit, die sie ab Freitag, 6. Oktober
se ihrer Liebe ist das Herz dieses Films. Der vor dem gefürchteten Zugriff der Gestapo »Rundherum die Welt und wir mittendrin,
Film wird von zwei Landschaften getragen. bewahrt. Nur wenige Vertraute wissen von blind.« Die Momentaufnahme einer bür-

3
Maudie Borg/MCENROE Blade Runner 2049

gerlichen europäischen Familie. seinen noch verbliebenen Wunschtraum zu Regiestatement:


Vergeben und vergessen ist die Sache von erfüllen, weil er an den Rollstuhl gefesselt Für mich ist BORG/McENROE die Ten-
Michael Haneke nicht, dem unbarmherzigs- und handlungsunfähig ist. In einem Ge- nisversion von Martin Scorseses RAGING
ten und unbestechlichsten aller Chronisten ständnis seiner Enkelin gegenüber offen- BULL – WIE EIN WILDER STIER. Björn Borg
der Conditio humana. Mit DAS WEISSE bart er sich als der Mann in LIEBE, der seine und John McEnroe kämpfen darum, die
BAND und LIEBE hatte er seine Meister- kranke Lebensgefährtin erstickte. Und nun Besten zu sein. Es geht um zwei junge Män-
schaft perfektioniert und war mit jeweils will er ein Happy-End, das sich womöglich ner, die es sich selber beweisen wollen, die
einer Goldenen Palme belohnt worden. Fünf in dem pittoresken blauen Meer findet, das jemand sein müssen, um ernst genommen
Jahre hat es gedauert, bis der mittlerweile auf dem Poster zu sehen ist, das einen in zu werden. Eine legendäre Rivalität, die im
75-jährige, in München geborene Öster- Cannes seit Tagen anlacht. Und in Wahrheit Sport ihresgleichen sucht. Zwei, die zwar
reicher, der seit fast zwei Jahrzehnten aus verspottet. – Blickpunkt:Film gegeneinander spielen, aber auch gegen
Frankreich heraus arbeitet, zurückgekehrt ihre eigenen Dämonen. Björn Borg und
ist. HAPPY END lautet der vielversprechen- John McEnroe hatten beide diese besonde-
de Titel, denn was darf man von einem Han- re Eigenart, sich zum Äußersten zu treiben.
eke-Film mit einiger Sicherheit nicht erwar- Dabei überschritten sie auch gelegentlich
ten? Einen glücklichen Ausgang. Wie man Borg/McEnroe ihre Grenzen. Das macht große Erfolgsty-
sofort merkt, dass man sich in einem Film pen aus. Und selbst wenn man überall auf
des Regisseurs befindet. Seine Lieblings- DK/SE/NO 2017, 100 min, der Welt nur ihre Gegensätze sah, teilten sie
schauspieler hat er um sich versammelt, Englisch OmU, R: Janus Metz Pedersen, genau diese eine Eigenschaft, sich ständig
Isabelle Huppert und Jean-Louis Trintignant, B: Ronnie Sandahl, K: Niels Thastum, zu pushen. Sie erkannten das in dem jeweils
neben ein paar neuen Akteuren, neben Ma- S: Per K. Kirkegaard, Per Sandholt, Anderen wieder. Beide spielten Tennis, als
thieu Kassovitz und Toby Jones auch der D: Shia LaBeouf, Sverrir Gudnason, ginge es um ihr Leben. Wir erzählen aber
Deutsche Franz Rogowski. Um die sorgfältig Stellan Skarsgård, Tuva Novotny, nicht nur das, sondern auch die Geschichte
gehüteten Geheimnisse eines Familienclans David Bamber, Robert Emms einer Entwicklung: wie diese beiden Einzel-
in Calais geht es. Die Flüchtlingskrise ist all- gänger beginnen, sich gegenseitig zu ver-
gegenwärtig, spielt für die Handlung aber stehen, und sogar Freundschaft miteinan-
nur eine untergeordnete Rolle, auch wenn ab Freitag, 13. Oktober der schließen.
sich explizit alles um Flucht drehen mag. Wir schreiben das Jahr 1980: Wimbledon
Wenn man denn von einer Handlung spre- steht unter dem Vorzeichen des von der In diesem sensiblen Doppel-Porträt steht
chen kann. Als wüsste er selbst genau, dass ganzen Welt erwarteten Tennis-Finales die Psychologie des Überambitionierten im
er die Eleganz und Präzision von LIEBE zwischen Björn Borg und John McEnroe. Vordergrund. Regisseur Janus Metz Peder-
nicht toppen könne, ist HAPPY END eher ein Björn Borg kann zum fünften Mal den Titel sen taucht tief in die Psychen von Borg und
Essay, eine Ansammlung von Skizzen und holen. Jedoch hat seine lange, schon im Kin- McEnroe ein und findet zwei fast identische
Fragmenten, worin es weniger darum zu ge- desalter begonnene Karriere Spuren hinter- Männer, die sich nur in den äußeren Mani-
hen scheint, noch einmal auf Teufel komm lassen. Obwohl er erst 24 Jahre alt ist, fühlt festationen des unablässigen Drucks unter-
raus eine Palme gewinnen zu wollen, son- Borg sich erschöpft und ausgebrannt, leidet scheiden. – The Hollywood Reporter
dern noch einmal Positionen und Aussagen unter Ängsten. Davon ist John McEnroe
zu behandeln und zu bestärken. Der Film noch weit entfernt. Der 20-jährige aufstre-
fühlt sich wie ein Abschied an. Wenn schon bende Star will Borg vom Thron stürzen und
nicht von Haneke – wer weiß –, dann doch ist fest entschlossen, Wimbledon zu gewin-
von dem großen Jean-Louis Trintignant, der nen. Doch immer mehr fühlt er sich, ebenso Blade Runner 2049
in diesem Jahr 87 wird und zerbrechlich wie Borg, als wäre er in einem Käfig gefan-
aussieht, durchsichtig, als wäre er schon gen. In der Öffentlichkeit sorgt McEnroes US 2017, 163 min, Englisch OmU,
fast nicht mehr da, aber doch immer noch aufbrausendes Temperament immer wie- R: Denis Villeneuve, B: Hampton Fancher,
die Präsenz besitzt, dass man ihm unwei- der für Schlagzeilen, und die Medien stilisie- Michael Green, nach der Buchvorlage von
gerlich zusieht, wenn er im Bild ist. Es mag ren den Zweikampf immer weiter hoch: der Philip K. Dick, K: Roger Deakins,
sich noch viel mehr tun in HAPPY END, Män- coole Borg gegen den verzogenen McEnroe. S: Joe Walker, D: Ryan Gosling,
ner mit perversen Fantasien, an sich selbst Nach und nach müssen die beiden Gegner Harrison Ford, Ana de Armas, Jared Leto,
scheiternde Söhne, eiskalte Matriarchin- erkennen, dass ausgerechnet ihr größter Robin Wright, Dave Bautista
nen – und vor allem eine Enkelin, die nicht Rivale der Einzige sein könnte, der versteht,
nur vor Mord und Suizidversuchen nicht was sie durchleiden…
zurückschreckt, sondern ihr Verhalten – Das Grand-Slam-Turnier in London gilt als ab Donnerstag, 5. Oktober
BENNYS VIDEO und FUNNY GAMES lassen eines der größten Sportereignisse weltweit. Lange geplante Fortsetzung des Science-
grüßen – auch noch mit Kommentaren auf Packend erzählt BORG/McENROE die wahre Fiction-Kultfilms von Ridley Scott – insze-
ihrem Smartphone festhält. Aber im Grunde Geschichte der beiden Tennislegenden Björn niert Denis Villeneuve.
geht es doch um den alten Mann, der – wie Borg und John McEnroe, die sich 1980 auf 30 Jahre nach den Ereignissen des ersten
die anderen auch – ein Gefangener ist, dem dem prestigeträchtigen Rasen ein bis heu- Films fördert ein neuer Blade Runner, der
aber nach einem gescheiterten Selbstmord te unvergessenes und als eines der besten LAPD-Polizeibeamte K, ein lange unter Ver-
im Auto die Möglichkeit genommen ist, sich Spiele aller Zeiten geltendes Match lieferten. schluss gehaltenes Geheimnis zu Tage, wel-

4
Eine Fantastische frau Happy End Die unsichtbaren – wir wollen leben

ches das Potential hat, die noch vorhande- Marina und Orlando lieben sich und planen die Hauptfigur Ihres Films, transsexuell ist?
nen gesellschaftlichen Strukturen ins Chaos eine gemeinsame Zukunft. Sie arbeitet als Weil alles, was der Hauptfigur passiert, da-
zu stürzen. Die Entdeckungen von K führen Kellnerin und singt leidenschaftlich gern, der durch verstärkt wird. Ihre Einsamkeit genau-
ihn auf die Suche nach Rick Deckard, einem 20 Jahre ältere Geliebte hat ihretwegen seine so wie ihre emotionale Kraft. Die Tatsache,
seit 30 Jahren verschwundenen, ehemali- Familie verlassen. Doch als die beiden nach dass Marina transsexuell ist, verändert die
gen LAPD Blade Runner. Fortsetzung des Marinas ausgelassener Geburtstagsfeier in Geschichte, macht sie bewegender, intensi-
Kultfilms aus dem Jahr 1982. Regisseur des einem Restaurant nach Hause kommen, wird ver. Natürlich habe ich mich bereits zu einem
Vorgängers war Ridley Scott, der auch lan- Orlando plötzlich leichenblass, reagiert nicht frühen Zeitpunkt, noch weit vor der Dreh-
ge mit dem Regiestuhl des zweiten Films in mehr. Im Krankenhaus können die Ärzte nur buchphase, mit Transsexuellen getroffen.
Verbindung gebracht wurde. Schlussendlich noch seinen Tod feststellen. Die Ereignisse Schließlich erzählte mir jemand von Daniela
wird er aber nur als Produzent beteiligt sein, überschlagen sich: Marina sieht sich mit den Vega, einer jungen Schauspielerin und Sän-
auf dem Regiestuhl nimmt stattdessen Denis unangenehmen Fragen einer Kommissarin gerin. Zunächst habe ich sie ausschließlich
Villeneuve (ARRIVAL) Platz. Harrison Ford konfrontiert, und Orlandos Familie begegnet als Beraterin in Erwägung gezogen. Als ich
kehrt als Rick Deckard zurück, die Hauptrolle ihr mit Wut und Misstrauen. Seine Noch- sie dann zum ersten Mal sah, war ich hin und
übernimmt Ryan Gosling, der in die Haut des Ehefrau schließt sie von der Beerdigung aus; weg von ihrer Präsenz und ihrer Anmut. Wir
Blade Runners Officer K schlüpft. die gemeinsame Wohnung, die auf dem Pa- haben stundenlang geredet, ich war wirklich
pier Orlando gehört, soll sie möglichst rasch überwältigt. Letztendlich war ich mir erst
verlassen. Marina ist eine Transgender-Frau, nach dieser Begegnung sicher, dass ich die-
und die Familie des Verstorbenen fühlt sich sen Film wirklich machen wollte, und zwar
durch ihre sexuelle Identität bedroht. Mit mit einem realen Charakter: Ich wusste auch,
Eine der gleichen Energie, mit der sie früher dafür dass ich den Film nur mit einer transsexuel-
fantastische Frau gekämpft hat, als Frau zu leben, pocht Ma-
rina nun erhobenen Hauptes auf ihr Recht
len Schauspielerin drehen würde oder eben
gar nicht. Wahrscheinlich hatte ich Daniela
Una mujer fantastica auf Trauer. Und wenn schon nicht ihre Um- damals bereits im Hinterkopf, aber es war zu
gebung, so ist doch der Film ganz auf ihrer früh, um mir das selbst einzugestehen. Also
CL/US/ES/DE 2017, 104 min,
Seite und zeigt die zunehmend ins Abseits haben wir uns erst einmal weiter per Skype
Spanisch OmU, R: Sebastián Lelio,
gedrängte Protagonistin als starke, lebens- ausgetauscht, monatelang. Ich lebte damals
B: Sebastián Lelio, Gonzalo Maza,
kluge – fantastische – Frau. in Berlin, sie in Santiago. Währenddessen
K: Benjamín Echazarreta,
Die chilenische Sängerin und Schauspielerin schrieb ich am Drehbuch, und wir redeten
S: Soledad Salfate, D: Daniela Vega,
Daniela Vega ist in ihrer Rolle als unbeugsame und redeten, ich habe ihr viele Fragen ge-
Francisco Reyes, Luis Gnecco,
Marina ebenso fantastisch wie die Titelhel- stellt. Daniela Vega hat viel über Diskriminie-
Aline Küppenheim, Nicolas Saavedra,
din. Sebastián Lelio, der mit EINE FANTAS- rungen gesprochen, über die Spannungen
Amparo Noguera
TISCHE FRAU bei der diesjährigen Berlinale und Aggressionen in unterschiedlichen Si-
Berlinale 2017: Silberner Bär
mit dem Silbernen Bären für das beste Dreh- tuationen. Sie hat auch darüber gesprochen,
(bestes Drehbuch), Teddy Award
buch und dem Teddy Award ausgezeichnet wie sich Gewalt zeigt: ganz direkt oder auch
wurde, gilt als einer der führenden Filmregis- subtil und wie sich Menschen dazu verhal-
ab Freitag, 6. Oktober seure des lateinamerikanischen Kinos. ten. Das alles ist, neben tausend anderen
Drama und Porträt einer starken transse- Dingen, ins Drehbuch eingeflossen.
xuellen Frau, die trotz heftiger Widerstän- AUS EINEM INTERVIEW MIT DEr regie:
de zur Beerdigung ihres Geliebten geht. Warum war es Ihnen wichtig, dass Marina, Sebastián Lelio dürfte Almodóvars

KQ17_ALICE_Ins_182x60_RZ.indd 1 18.09.17 15:20


5
Weit. die Geschichte von einem Weg um die Welt Tiere und andere menschen Borg/mCenroe

Thronanwärter sein! – The Guardian na und die Mongolei. Die Nächte verbringen Blick auf die Beziehung zwischen Mensch
Patrick und Gwen meist in ihrem kleinen und Tier wirft.
Meisterhaft gespielt von Daniela Vega ... Zelt. Irgendwo hinter einem Hügel, in einem In einem Wechselspiel von Nähe und Di-
Ein herzzerreißendes Drama voller unver- Feld, in der Steppe. Genau dort, wo ihr Weg stanz erzählt der Dokumentarfilm TIERE
gesslicher Szenen ... Der neue Almodóvar sie hinführt. Im sibirischen Irkutsk dann die UND ANDERE MENSCHEN über die ge-
kommt aus Chile. – Le Parisien große Überraschung: schwanger. Alte Pläne genwärtige Beziehung zwischen Mensch
werden verworfen und neue geschmiedet, und Tier. Das Wiener Tierschutzhaus – als
Ein berührender, exzellent gespielter Film die Passage auf einem Frachtschiff gebucht zweitältestes Tierheim Europas aktiv seit
– absolut sehenswert! – RBB und das Geburtsland des Kindes gewählt: 170 Jahren – beherbergt täglich 1.000 tie-
Mexiko. Als sie nach fast zwei Jahren Aben- rische Schützlinge, von ausgesetzten Haus-
teuer dort ankommen, ist klar, dass sich die tieren, konfiszierten Exoten bis zu Wildtie-
Reise nun verändert. Sie kaufen einen alten ren, die aus ihrem natürlichen Lebensraum
VW-Bus und bauen ihn zu einem kleinen Zu- verdrängt wurden. Trotz allem aber ist es
Weit. hause um. Nach der Geburt von Sohn Bruno ein Ort voller Hoffnung und Engagement,
Die Geschichte im Frühjahr 2015 verlangsamt die junge Fa-
milie ihren Reiserhythmus. Ein Jahr lang er-
der den Rahmen für eine Vielzahl an mit-
einander verknüpften Geschichten bildet.
von einem Weg kunden sie zu dritt Mittelamerika, besuchen
und arbeiten in Projekten, die sie inspirieren,
Unmittelbar, ohne wertenden Kommentar
begleitet Regisseur Flavio Marchetti die
um die Welt um dann vor der letzten großen Hürde auf ÄrztInnen und PflegerInnen bei ihrem täg-
dem Weg um die Welt zu stehen: der Über- lichen Bemühen, verletzte und verstoßene
DE 2017, 127 min, OdF, R/K/S/D: Patrick querung des Atlantiks. Als Gwen und Patrick Tiere artgerecht zu versorgen, zu operieren
Allgaier, Gwendolin Weisser nach mehr als drei Jahren mit Kind im Ha- und aufzupäppeln, an ein liebevolleres Heim
fen von Barcelona ankommen, beschließen zu vermitteln oder wieder auszuwildern. Es
sie, die letzten 1200 Kilometer zu Fuß zu- sind beklemmende wie humorvolle Begeg-
Premiere: Mi 11. Oktober, rückzulegen. Dreieinhalb Monate laufen sie nungen zwischen Mensch und Tier: Steck-
20.00, City-Kino durch Spanien, Frankreich, die Schweiz und briefe, die wie Dating-Profile Auskunft über
– in anwesenheit der regie schließlich durch Deutschland, um sich der die Charaktereigenschaften der Tiere ge-
Dokumentation der mehrjährigen Weltrei- alten Heimat langsam, Schritt für Schritt, zu ben, eine Pflegerin, die einem Kakadu aus
se eines jungen Paares mit unzähligen Ge- nähern. Die Reise, mit viel Zeit, noch einmal einem Kinderbuch vorliest, oder Schimpan-
schichten, Lebensläufen und Anekdoten. Revue passieren zu lassen. sin Rosi, die zaghaft ihre Hand durch das
Im Frühling 2013 packen Patrick und Gwen Gitter streckt. Auf Augenhöhe mit der Ka-
ihre Rucksäcke, um sich auf einen langen Während wieder Zäune gezogen und so- mera ist man versucht, in den entwaffnen-
Weg um die Welt zu machen: Von ihrer Hei- gar über Mauern diskutiert wird, machen den Blicken der Tiere menschliche Wesens-
matstadt Freiburg soll es so weit in den Osten Gwen Weisser und Patrick Allgaier vor, züge zu erkennen. »Sämtliche Tiere reden
gehen, bis sie irgendwann aus dem Westen wie spielerisch leicht sich kulturelle Gren- mit uns. Das Problem ist: Wir verstehen sie
wieder nach Hause kommen. Und das alles zen überwinden lassen, wenn man bereit nicht«, sagt eine Zoologin des Tierschutz-
über Land und Wasser. Fliegen wollen die dazu ist. Der richtige Film zur richtigen hauses. Der Film ist aber mehr als das Por-
beiden nie. Per Anhalter reisen sie los, über Zeit. Eine Hommage an die Menschheit. trät einer Institution: TIERE UND ANDERE
den Balkan bis nach Moskau. Weiter durch – Badische Zeitung MENSCHEN ist ein Sinnbild für das Mitge-
das touristisch kaum erschlossene Zent- fühl als moralischer Wert einer Gesellschaft.
ralasien, über den Kaukasus bis in den Iran. Viel schöner kann man nicht Lust ma-
Im Mittelpunkt der Reise steht dabei immer chen aufs Reisen, auf das Entdecken der AUS EINEM INTERVIEW
der unmittelbare Kontakt zu den Menschen, Welt, auf das Kennenlernen von Menschen. MIT DEM REGISSEUR:
die sie durch das »Per-Anhalter-Reisen« – Programmkino.de Wie nähert man sich diesem Thema und
besonders intensiv erleben dürfen. Sie sind vor allem seinen Protagonisten an?
mittendrin im Alltag der Menschen. Jedes Man braucht viel Zeit und Geduld, damit
Auto bringt eine neue Geschichte, eine neue man Vertrauen für den späteren Dreh auf-
Begegnung, die man so nie hätte planen baut. Wir haben relativ viel Zeit ohne Ka-
können. An den Grenzen zu Pakistan steht Tiere und mera im Tierschutzhaus verbracht, um
das Paar vor der bisher schwierigsten Ent-
scheidung ihrer Weltumrundung. Sollen sie
andere Menschen die Tiere, aber auch die Menschen besser
kennenzulernen (damals gab es über 100
den Landweg durch eines der gefährlichsten AT 2017, 88 min, OdF, R: Flavio Marchetti, MitarbeiterInnen und hunderte von Tieren).
Länder der Welt wagen? Doch ihr Vertrauen B: Katharina Mückstein, Flavio Marchetti, Diese Zeit war aber nicht nur wichtig für eine
in das Gute überwiegt. Letztlich verbringen K: Michael Schindegger, örtliche, sondern auch für eine thematische
sie fünf Wochen in der islamischen Republik S: Natalie Schwager Orientierung: Jedes Tierheim birgt einen
und erleben dabei, dass Pakistan mehr ist, hochkomplexen Kosmos voller Themen wie
als es die Berichterstattung in den Nach- Geburt und Tod, aber auch Freiheit und Ge-
richten annehmen lässt. Auf Pakistan folgen ab Freitag, 13. Oktober fangenschaft, Rechte und Pflichten, Verant-
Indien, Nepal, das Karakorum-Gebirge, Chi- Dokumentarfilm, der einen zärtlichen wortung und Fahrlässigkeit.

6
Das Fell des Bären God's own Country Mein leben –ein Tanz

Was unterscheidet den Dreh mit (oder über)


Tiere(n) von dem mit (oder über) Menschen? God’s Own Country nomisch ganz neue Perspektiven ermög-
licht, kann das als gelungener Kommentar
Die Dreharbeiten mit den Tieren waren Tag auf die neue Fremdenfeindlichkeit im Bre-
GB 2017, 104 min, Englisch OmU,
für Tag eine große Herausforderung. Ein Tier xit-Land verstanden werden. Dies geschieht
R/B: Francis Lee, K: Joshua James
schaut gerne in die Kamera, bellt Richtung mit ähnlich beiläufiger Unaufdringlichkeit
Richards, S: Chris Wyatt, D: Josh O'Connor,
Mikro und entwischt schnell, wenn anders- wie die Darstellung der Homophobie. »Das
Alec Secareanu, Gemma Jones, Ian Hart,
wo etwas Interessanteres passiert. Einer- möchte ich wirklich nicht noch einmal alles
Liam Thomas, Sarah White
seits haben wir viel mit der Technik experi- durchleben!«, berichtet Gheorghe über die
Sundance Film Festival 2017: Beste Regie
mentiert und je nach Tier und Drehort das Anfeindungen in seiner Heimat: Ein kur-
Berlinale 2017: Männer Jury Award
passende Equipment zusammengestellt, zer Satz, der Bände spricht. Mehr Drama
anderseits haben wir mit manchen Tieren braucht es nicht. – Programmkino.de
viel Zeit verbracht. So haben sie uns, die Ka- ab Freitag, 27. Oktober
mera und die Mikrofone irgendwann einfach Liebesdrama um einen jungen Bauern ei- Ein britisches Brokeback Mountain –
ignoriert. Wir hatten auch immer eine klare ner abgelegenen Schafsfarm im Norden nur besser. – Indiewire
Vereinbarung mit den PflegerInnen: Es wird Englands.
nur gedreht, wenn die Tiere dadurch keinem Sich zu verlieben fällt manchmal schwer: Ein sexy, gedankenvoller, hoffnungsvoller
zusätzlichen Stress ausgesetzt werden und Johnny Saxby trinkt sich das Leben auf der Film. – Variety
auch nur, so lange sie mitmachen. Viele Farm seiner Familie in der nordenglischen
PflegerInnen haben sich uns erst geöffnet, Grafschaft Yorkshire (»God’s Own Country«)
als sie gesehen haben, dass wir uns an diese schön. Doch sowohl der Alkohol als auch der
Abmachung halten und den Tieren mit Re- zwanglose Sex mit fremden Männern, den
spekt und Behutsamkeit gegenübertreten. er ab und zu hat, können seinen Frust nur Mein Leben –
betäuben, aber nicht ganz verschwinden las-
sen. Sein Vater erlitt einen Schlaganfall, und
Ein Tanz
nun muss sich Johnny allein um die Bewirt- La Chana
schaftung der Farm kümmern. Deshalb stellt
Das Fell des Bären er den rumänischen Gastarbeiter Gheorghe
IS/US/ES 2016, 86 min, Spanisch OmU,
R/B: Lucija Stojevic, K: Samuel Navarrete,
ein, um mit ihm auf der Farm zu arbeiten. Da-
La pelle dell'orso S: Domi Parra, D: Antonia Santiago Amador
raus entwickelt sich eine intensive Beziehung
IT 2016, 92 min, Italienisch OmU, zwischen den beiden Männern, die alles auf
R: Marco Segato, B: Enzo Monteleone, den Kopf stellt, was Johnny von sich zu wis- ab Freitag, 6. Oktober
Marco Paolini, nach dem gleichnamigen sen glaubte. Dokumentarfilm über die Flamencotänze-
Roman von Matteo Righetto, Seit seiner umjubelten Uraufführung beim rin La Chana, die nach 30 Jahren wieder
K: Daria D’Antonio, D: Marco Paolini, Sundance Film Festival heimst diese »gran- auf die Bühne zurückkehrt.
Leonardo Mason, Luca Mascino, diose Liebesgeschichte« (Screen) auf allen Salvador Dalí war ihr glühender Verehrer,
Paolo Pierobon, Mirko Artuso wichtigen Festivals immer mehr Preise ein Peter Sellers wollte sie nach Hollywood ho-
und gilt für Hauptdarsteller Josh O‘Connor len: Die Tänzerin La Chana galt als Königin
als Sprungbrett für eine ganz große Karriere. des Flamenco – und ist es bis heute. Diese
ab Freitag, 20. Oktober packende Doku ist eine elegante Verbeu-
Coming-of-Age-Story, in der Vater und Sohn So abgedroschen Vokabeln wie »wahr- gung vor diesem eindrucksvollen Ausnah-
in der Wildnis der Dolomiten neue Seiten an haftig« und »authentisch« durch inflationä- metalent. Und sie zeigt eine Frau, die allem
sich entdecken. ren Gebrauch sein mögen, bei diesem De- Erfolg zum Trotz kein leichtes Leben hatte.
In den 50er-Jahren leben in einem Dorf in den büt von Francis Lee treffen sie tatsächlich Die Ehe war eine Hölle, ihr Ehemann ein
Dolomiten Domenico und sein Vater Pietro, zu. Der Regisseur wuchs selbst auf einem übler Macho, der ihre Karriere sabotierte.
der in seiner Einsamkeit dem Alkohol verfallen Bauernhof im harschen Hochmoor auf, die Doch La Chana bleibt eine Stehauffrau. Mit
ist. Das Verhältnis zwischen Vater und Sohn Farm des Nachbarn dient nun als Schau- fast 70 begibt sich die Tanz-Ikone nochmals
ist schwierig, sie leben wie zwei Fremde zu- platz seines Films. Mehr noch: Die beiden auf die Bühne, für einen letzten Flamenco
sammen. Eines Nachts wird die Ruhe im Dorf Darsteller mussten als Vorbereitung meh- im Sitzen… Auf dem weltweit größten Do-
von »dial«, dem Teufel, einem alten, wilden rere Wochen bei der harten Hof-Arbeit mit kumentarfilmfestival in Amsterdam wurde
Bären, der eine Kuh tötet, gestört. Die sehr anpacken, entsprechend gekonnt geben sie MEIN LEBEN – EIN TANZ mit dem Publi-
abergläubische Gemeinde hat nicht die Kraft, im Film die Geburtshelfer der Lämmer oder kumspreis ausgezeichnet – frei nach Kafka:
darauf zu reagieren. ziehen ihnen das Fell ab. So krass der Kon- »Im Kino gewesen. Getanzt!«
Pietro macht sich zur Jagd auf den Bären auf. trast zwischen rauem Klima und schöner
Doch Domenico erfährt von seinem Vorhaben Landschaft ausfällt, so unterschiedlich prä- »Ich hoffe, dass diese Geschichte auch
und beschließt, ihm zu folgen. Er gibt die Si- sentieren sich die Persönlichkeiten der bei- junge Frauen, die sich in schwierigen Le-
cherheit des Dorfs auf, um sich auf ein wag- den Helden. Wenn ausgerechnet der smarte benssituationen befinden, dazu ermutigt,
halsiges Abenteuer einzulassen. Vater und Osteuropäer als sensibler Schöngeist dem für ihre Träume zu kämpfen«, sagt die junge
Sohn dringen immer tiefer in die Wälder ein einfältigen Briten die Augen öffnet und ihm Doku-Regisseurin Lucija Stojevic über ih-
und werden dabei zu anderen Menschen ... nicht nur emotional, sondern zugleich öko- ren Film. Tatsächlich bietet diese Biografie

7
Träum was schönes Weit. die Geschichte von einem Weg um die Welt Belle de Jour – Schöne des Tages

nicht nur intime Einblicke in das Schaffen rade einmal neun Jahren seine Mutter ver- dafür gelobt, dass er die Jugendrebellion
dieser leidenschaftlichen Ausnahmekünst- loren hat, ist auch als Erwachsener noch vorweggenommen hat, die die italienische
lerin, sondern zugleich auf das Leben einer nicht darüber hinweggekommen. Bis heu- Gesellschaft erschüttert hat. In den 70er
Roma-Frau, die in der spanischen Gitano- te begreift Massimo nicht, was damals, an Jahren untersuchte Bellocchios Kino die po-
Kultur traditionell wenig Rechte zugebilligt jenem schicksalshaften Tag vor 40 Jahren, litischen Turbulenzen der damaligen Zeit. In
bekommt. Hier hatte allein der Mann das passiert ist. Er weiß nur, dass dieses Trauma IM NAMEN DES VATERS (1971) verurteilte
Sagen – und auch das Schlagen. Die lein- sein Leben für immer verändert hat. Er mei- er die Kirche und in VICTORY MARCH (1976)
wandpräsente Protagonistin erweist sich det persönliche Beziehungen und Bindun- das Militär. Seit den 80er Jahren konzentrie-
als spannende Erzählerin, deren eindrucks- gen aller Art, versucht die Welt auf Abstand ren sich Bellocchios Filme oft auf eine per-
voller Lebens- und Leidensgeschichte man zu halten. Erst die Liebe zu Elisa rüttelt ihn sönliche und politisch turbulente Vergan-
ebenso gerne zuhört wie ihrer Philosophie auf und lehrt ihn, dass er das Rätsel seiner genheit. Er hat Ideologien und moralische
über das Tanzen. »Der Applaus bedeutete, Kindheit lösen muss, um einen sicheren Normen in Frage gestellt und möchte die
meine Zeit im Paradies ist vorüber«, sagt La Weg ins Leben zu finden. Motive seiner Charaktere verstehen. Ohne
Chana einmal über ihre Auftritte. Selbst ihre sich selbst einem Lager anzuschließen, hat
Tochter erkannte sie beim Flamenco kaum REGIESTATEMENT: er den Konflikt zwischen der Kirche und der
wieder: »Auf der Bühne sah ich eine Natur- Der Film TRÄUM WAS SCHÖNES basiert radikalen Linken angesprochen. Seine Fil-
gewalt, die äußerlich das Aussehen meiner auf Massimo Gramellinis Roman »Fai bei me bilden ein reiches, faszinierendes und
Mutter hatte.« Im Unterschied zu gängigen sogni«, der eine der erfolgreichsten Ver- menschliches Tableau italienischen Lebens.
Biografien hält sich die Regisseurin bei der öffentlichungen Italiens der vergangenen
Verwendung alter Bilder und Archivaufnah- Jahre war. Aber ich habe dieses Buch nicht Sein neuer Film ist von einer Komplexität
men klug zurück: Weniger ist mehr. Wenn verfilmt, weil es ein Bestseller ist. Sondern und einem Anspruch, die selten geworden
man La Chana dann in alten Zeiten tanzen wegen der Themen, der dramatischen Situ- sind im aktuellen italienischen Kino […] Ab-
sieht, fällt das Staunen umso eindrucks- ationen. Massimo, ein erwachsener Mann gerundet wird der meisterlich inszenierte
voller auf. Mit einem furiosen Auftritt ohne und als Journalist etabliert, wacht eines Film durch die perfekten Hauptdarsteller,
vorherige Probe in einer TV-Show ist das Ar- Tages auf und muss sich mit den Wurzeln Bérénice Bejo und Valerio Mastandrea vor
chiv-Pulver längst nicht verschossen. Zum seines Schmerzes auseinandersetzen. Man allem, aber auch Nicolò Cabras, Darstel-
Abspann läuft ein Rhythmus-Duell gegen ei- könnte von »Heilung« sprechen, aber ich ler des kleinen Massimo, ist eine Wucht.
nen Schlagzeuger: »Tanzt, tanzt, sonst sind würde es wohlweislicher das »Prinzip des – Programmkino.de
wir verloren!« – Programmkino.de Wandels« nennen. Diese Geschichte hat
mich schwer und tief getroffen, weil ich viele Die emotionalste Regiearbeit von
Das wunderbare Porträt einer starken Motive gesehen habe, die ich oft in Filmen Marco Bellocchio. […] Ein Film von emo-
Frau… Bravo! – The Hollywood Reporter behandelt habe. Familie, Mütter, Väter, das tionaler Einzigartigkeit und Dringlichkeit.
Zuhause in verschiedenen Zeitabschnitten – The Hollywood Reporter
Allein die Präsenz dieser Frau macht den über die letzten 30 Jahre, eine Zeit des radi-
Film schon zu einem Erlebnis. – Kino-zeit.de kalen Wandels in Italien. Die Veränderungen
in Italien spielen sich buchstäblich vor Mas-
simos Haus ab. Massimo arbeitet für eine
große überregionale Tageszeitung und ist Belle de jour –
Träum was Schönes
ein Chronist der Wirklichkeit, ein unparteii-
scher Zeuge. Vielleicht will er an den Ereig-
Schöne des Tages
nissen, die in der Welt passieren, ein wenig FR/IT 1967, 100 min, Französisch OmU,
Fai bei sogni
mitfühlender teilnehmen… R: Luis Buñuel, B: Jean-Claude Carrière,
IT/FR 2016, 134 min, Italienisch OmU,
R: Marco Bellocchio, B: Valia Santella, Luis Buñuel, K: Sacha Vierny,
ÜBER DIE FILME VON S: Louisette Hautecoeur,
Edoardo Albinati, Marco Bellocchio, nach MARCO BELLOCCHIO:
dem gleichnamigen Roman von Massimo D: Catherine Deneuve, Jean Sorel,
Von jugendlicher Rebellion über religiöse Michel Piccoli, Geneviève Page,
Gramellini, K: Daniele Ciprì, Institutionen bis hin zur politischen Sub-
S: Francesca Calvelli, D: Bérénice Bejo, Pierre Clémenti, Françoise Fabian
version haben die Filme des italienischen
Valerio Mastandrea, Fabrizio Gifuni, Regisseurs Marco Bellocchio die sozialen
Guido Caprino, Barbara Ronchi, und politischen Widersprüche seines Lan- ab Freitag, 20. Oktober
Dario Dal Pero des erforscht. Seine produktive 50-jährige Catherine Deneuve in einem Drama um die
Karriere war eng mit den Komplexitäten und sexuelle Verweigerung und ausgelebten
Diskrepanzen der italienischen Geschichte Fantasien einer verheirateten Frau.
ab Freitag, 20. Oktober verwoben. Bellocchios Werke sind bekannt Séverine, die mit ihrem Mann Pierre nicht
Berührendes Drama um einen Mann, der dafür, dass sie politisch engagiert sind und intim werden kann, kompensiert ihre sexu-
das Trauma seiner Kindheit verarbeiten oft die Symbole der gesellschaftlichen Nor- elle Frustration mit masochistischen Phan-
muss. Vom Altmeister des italienischen Ki- men angreifen. Sein düster-lustiges Debüt tasien. Die Neugier treibt sie in ein Bordell,
nos Marco Bellocchio. FISTS IN THE POCKET (1956) über einen wo sie – ohne dass Pierre etwas ahnt – als
Der sensible Junge Massimo, der mit ge- existenziell gequälten Teenager wird oft »Schöne des Tages« das dritte Mädchen

8
Mein Leben – Ein Tanz Relativ Eigenständig Von Bananenbäumen träumen

wird, das für Madame Anaïs arbeitet. Indem klar, dass die Hauptdarstellerin Séverine EIGENSTÄNDIG ist das äußerst amüsante
sie die Bedürfnisse ihrer Kunden befriedigt, nicht nur sexuelle Phantasien pflegt, son- Produkt dieser Alltagsdokumentation der
scheint sie zugleich ihren inneren Frieden dern dass wir sie vor allem visualisieren Heranwachsenden. Von der spielerischen
gefunden zu haben. Doch das Arrangement müssten, was im Roman nicht stattfindet. Begleiterin entwickelt sich die Kamera über
kippt, als Marcel, ein leicht aufbrausender Gleichzeitig wussten wir, dass es uns nicht die Jahre zum Kummerkasten oder zur Pri-
Stammkunde, darauf besteht, Severine zustand, sie zu erfinden. Deshalb befrag- vatbühne für Selbstdarsteller_innen.
für sich alleine zu haben. In seinem kom- ten wir alle möglichen Frauen, und einige Auf der einen Seite heißen die Schüler_in-
merziell erfolgreichsten Werk richtet Luis von ihnen, auch welche, mit denen wir eng nen Ado und Burak, und die Eltern arbeiten
Buñuel seinen Blick einmal mehr hinter die befreundet waren, vertrauten uns ihre ge- als LKW-Fahrer oder Putzkraft – auf der an-
Fassaden des großbürgerlichen Milieus und heimsten Begierden an. Natürlich haben wir deren Seite wird bildnerische Erziehung im
dessen sexuelle Perversionen. In nicht ein- uns die besten Geschichten rausgesucht, Hauptfach unterrichtet, und die Eltern sind
deutig voneinander zu trennenden Wirklich- aber alle Phantasien, die wir im Film darstel- Kunsttherapeut_innen oder Grafiker_innen.
keits- und Traumsequenzen glänzt Catheri- len, sind wahr und wurden uns von Frauen Hier hängen im Eingangsbereich des Schul-
ne Deneuve als »Belle de Jour«. erzählt. Die anderen Aspekte der Geschich- hauses Willkommensgrüße auf Aramäisch
te, die erzählte »Realität«, also Séverines und Bosnisch – dort fantasievoll gestaltete
Über die Restaurierung in 4K zum Eheleben, ihre Beziehung zu ihren Freun- Selbstporträts der Schüler/innen. Zwei un-
50. Jahrestag von BELLE DE JOUR den, den Verlauf der Handlung, haben wir terschiedliche Welten also? Zumindest eine
Die Restaurierung von BELLE DE JOUR nur geringfügig verändert. Die merkwürdige Sache haben beide Lehranstalten gemein-
erfolgte direkt vom ursprünglichen Film- Atmosphäre des Films entsteht aus dem sam: die Freuden, Nöte und Albernheiten
negativ in 4K. Die 4K-Auflösung machte es Kontrast zwischen der Realität eines »Tri- ihrer heranwachsenden Besucher_innen.
möglich, alle Bild-Informationen des auf vialromans«, in Wirklichkeit einer unechten Umso interessanter das Experiment, das
35-mm-Material gedrehten Films zu ver- Realität, einer konventionellen Falschheit, Filmemacherin Christin Veith im Rahmen
wenden und so die Schärfe und Eleganz und der brutalen Wahrheit der dargestellten eines gemeinsamen Austauschprojekts
von Sacha Viernys ursprünglicher Arbeit zu Phantasien. Insofern ist das »Echte« falsch gestartet und gemeinsam mit Andi Winter
erhalten. Der Ton wurde aus der originalen und das Imaginäre echt. Was übrigens die konzeptuell umgesetzt hat. Drei Jahre lang
Mischung, wie sie auf dem 35-mm-Film vor- berühmte »kleine Kiste« angeht, die so viele wurden unter den Jugendlichen der Fröbel-
handen ist, digital restauriert. Fragen aufwirft, so sieht in ihr ein jeder, was schule und der Modellschule Kameras wei-
er oder sie will. tergegeben. Die 13- und 14-Jährigen sollten
Statement des Drehbuchautors Es ist unvermeidlich, hinzuzufügen, dass die sich gegenseitig filmen, einander befragen,
Jean-Claude Carrière moderne Technologie, die von Tag zu Tag Schulhaus, Alltag und Freizeit dokumentie-
1966 schlugen die Hakim-Brüder, renom- ausgereifter wird, es möglich macht, einem ren. RELATIV EIGENSTÄNDIG ist das Ergeb-
mierte Produzenten »kommerzieller Fil- Film neue Tiefe und neue Dichte zu geben, nis dieses äußert amüsanten Austauschs,
me«, dem Regisseur Luis Buñuel vor, den ohne dass dabei die Schönheit des Bildes bei dem die Kamera zur Zeugin, Archivarin
Joseph-Kessel-Roman »Belle de jour« zu leidet. Es ist, als ob ein unerwartetes Licht und Vermittlerin zwischen den beiden Wel-
adaptieren. Buñuel war von dem Vorschlag diese längst klassische Geschichte erleuch- ten wird.
nicht wirklich überzeugt und legte mir sei- tet. Es ist ein bisschen so, als ob Séverine
ne Vorbehalte detailliert in einem langen neue Risiken eingeht, um ihre Begierden
Brief dar. Dennoch entschied er sich dazu, letztendlich doch zu erfüllen.
das Angebot zu akzeptieren. Viele meiner
Freunde, vor allem Louis Malle, waren über- Von
rascht. »Was reizt Luis nur an diesem trivia-
len Stoff?«, dachten sie.
Bananenbäumen
Als wir unsere Arbeit begannen, war uns be- Relativ träumen
wusst, dass sich da zwei Männer, einer von
ihnen ein Spanier, in die selten besuchten
eigenständig DE 2016, 93 min, OmU, R/B: Antje Hubert,
Gebiete weiblicher Erotik wagten, jenen Be- AT 2017, 66 min, OdF, R: Christin Veith, K: Andreas Stonawski, S: Magdolna Rokob,
reich, den Freud den »Dunklen Kontinent« B: Christin Veith, K: Andi Winter und alle
genannt hatte. Natürlich war uns klar, dass Schüler_innen der Theatergruppe »die
wir das Risiko eingingen, grandios zu schei- Bäume«, S: Christin Veith, Cordula Thym bereits im Programm
tern. Die Gefahr, in die wir uns begaben, war Dokumentarfilm, der die Bewohner von
für uns von Anfang an erkennbar. Dafür war Oberndorf porträtiert, die sich mit unge-
sie einfach zu offensichtlich. Also haben wir ab Freitag, 13. Oktober wöhnlichen Mitteln gegen den finanziellen
uns vorbereitet und recherchiert, indem wir Zwei Schulen, zwei Welten, ein besonderes Niedergang stemmen.
Bordelle besucht haben, die meisten davon Dokumentarexperiment. Oberndorf, ein altes Bauerndorf im Mün-
in Madrid, um mit Puffmüttern und Betrei- In der Grazer Fröbelgasse stehen sich eine dungsgebiet der Elbe. Die Gemeindekasse
bern zu sprechen. Sie berichteten offen und Mittelschule und eine private Modellschule ist leer, Arbeitsplätze sind rar, kleine Höfe
unverblümt von unzufriedenen Frauen aus unmittelbar gegenüber. Drei Jahre lang wur- werden aufgegeben. Doch einige Dorfbe-
dem Bürgertum, die nachmittags in ihre den zwei Kameras unter den Jugendlichen wohner wollen sich nicht mit dem drohen-
Etablissements kamen. Das machte uns beider Schulen weitergegeben. RELATIV den Niedergang abfinden. Sie machen ge-

9
Chuzpe Beyond Boundaries Comrade, where are you Today?

meinsam eine Kneipe auf und fassen einen mal gesetzt, und nicht nur ihr. In seiner Wer läuft, sieht mehr. 2010 ist Peter Zach an
kühnen Plan – sie wollen Geld zur Rettung aufschlussreichen Doku gleichen Namens den Grenzen von Slowenien entlang gewan-
des Dorfes verdienen. Die Basis ihrer Ge- lassen die älter gewordenen Bandmitglie- dert, das damals noch den Traum von einem
schäftsidee ist Gülle, die es hier im Überfluss der von Chuzpe, Dirt Shit, Gleitmittel und offenen Europa träumte: Die Wunden waren
gibt. Mit Hilfe von Berliner Projektentwick- Blümchen Blau die späten 1970er und 80er noch da, aber der Krieg war vorbei. Keine
lern gründen sie eine Bürgeraktiengesell- Jahre noch einmal Revue passieren – das Spur von jenem Stacheldrahtzaun, der heu-
schaft und entwerfen ein außergewöhnli- stickige Wien, Rebellion, Drogen, Eltern. te die Grenze zu Kroatien säumt – um Men-
ches Geschäftsmodell. Der Rohstoff aus Manchen stehen die harten alten Chuzpe- schen abzuhalten, die von Europa träumen.
den Kuhställen soll die Energie liefern für Jahre noch ins Gesicht geschrieben, andere Ein essayistisches Roadmovie entlang der
die Aufzucht von afrikanischen Welsen und: können schon distanziert auf die Anfänge Kriegsnarben in Europa, das von den Ein-
Bananenbäumen! Die mutige Idee beflügelt der Punk-Bewegung in Wien schauen: Ron- schnitten im Leben der Menschen, die dort
immer mehr Leute: Einheimische und Zu- nie Urini, Panza, Nivea, Seppl oder Ali Kra- zu Hause sind, erzählt; an Orten, an denen
gereiste, Erwachsene und Kinder fangen an valli nannten sie sich; sie haben durchaus man eine Grenze Meja nennt, oder Granica,
zu träumen und krempeln mit weitem Blick unterschiedliche Erinnerungen daran, wie Frontiera oder Határ. Es sind die Grenzen
die Ärmel hoch. Doch dann soll die Schule alles begann, damals. Man erkannte sich Sloweniens zu Österreich, Ungarn, Kroa-
geschlossen werden, und bis die ersten Fi- jedenfalls, sprach sich an, hatte vielleicht in tien und Italien. Der Film erkundet, welche
sche kommen, ist es ein langer Weg. Doch der Ö3-»Musicbox« etwas von den Ramo- Grenzen es gibt, was sie ausmacht, wie sie
die Oberndorfer geben nicht auf... nes oder Sex Pistols gehört. entstehen und wie sie sich verändern. Gibt
Die Filmemacherin Antje Hubert hat über Musiker war ja nun keiner, aber das war es Grenzenlosigkeit? Können Emotionen,
einen Zeitraum von drei Jahren die Entwick- nicht wichtig. Wichtig war der Widerstand Gedanken, Beziehungen, Sprachen oder
lung in Oberndorf im Landkreis Cuxhaven gegen die als tot und feindselig empfunde- Ideen begrenzt sein? Zach begegnet den
mitverfolgt und das Dorf und seine mutigen ne Stadt. Rau, schnell und simpel die Musik, Menschen diesseits und jenseits der Rän-
Bewohner lieben gelernt. Dabei gelingt es subversiv und deutsch die Texte. Schnell der Sloweniens: Gastarbeiter, Musiker, Nos-
ihr, sowohl die aktiven Dorfbewohner als kamen die Fans, die Nachahmer, aber auch talgiker, Schriftsteller. Die verschiedenen
Kollektiv zu porträtieren, als auch jedem harte Drogen und Zerstörungsdrang. Landschaften der unterschiedlichen Regio-
Einzelnen Raum zu geben, um über die ei- Der Filmemacher Huemer, selbst früher nen verbinden sich in diesem Film mit den
gene Motivation und die persönlichen Freu- Theaterpunk, ist Chuzpe und der Punk-Sze- Erfahrungen ihrer Bewohner zu einem Kalei-
den und Ängste im Verlauf des Projekts zu ne freundschaftlich verbunden. Vielleicht doskop von Geschichten. Die Texte von Aleš
sprechen. Gerade diese wahrhaftige Dar- liegt es daran, dass die Geschichten, die ihm Šteger begleiten literarisch in Vergangenes
stellung, die neben der Euphorie auch die all die Bandmitglieder von früher erzählten, und Gegenwärtiges: sie sind Geschichten
Rückschläge zeigt, macht Mut – denn wir so emotional und ehrlich klingen. Huemer vom Meer, den Bergen, den Flüssen, Wäl-
erleben hautnah mit, dass eine kleine Grup- setzt in diesem sympathischen Kammer- dern und Tiefebenen. Sie sind Gedichte von
pe von Menschen erstaunlich viel erreichen spiel alle einzeln vor die Kamera. steter Veränderung und Verschiebung. Die
kann. VON BANANENBÄUMEN TRÄUMEN Herausgekommen ist jedoch viel mehr als großen Bilder von Thomas Plenert bewah-
ist ein warmherziger Film, dessen positive eine Ansammlung von Talking Heads: Alle ren sich stets den Blick für das Kleine.
Aufbruchsstimmung gleichermaßen inspi- scheinen miteinander im Gespräch zu sein.
rierend und berührend ist. CHUZPE ist ein wichtiges Filmdokument
über eine gesellschaftliche Nische, zu der es
bisher keines gab. Umso ehrenwerter, dass
Huemer Wert darauf gelegt hat, zu seinen Comrade, where
Chuzpe
Protagonisten kritische Distanz zu wahren
und die kleine Widerstandsbewegung, die
are you today? –
AT 2017, 88 min, OdF, R: Peter Ily Huemer,
für Wien so wichtig war, in all ihrer Wider-
sprüchlichkeit zu beleuchten. (orf.at)
Der Traum der
K: Christian Mitterbauer, Kirk Heflin,
D: Robert Wolf, Stefan Wildner, Martin Biro,
Revolution
Titanilla Eisenhart, Ronnie Urini, FI/DE 2016, 110 min, Diverse OmU,
Doris Harasek R/B: Kirsi Marie Liimatainen,
Beyond Boundaries K: Yoliswa von Dallwitz, Christian Marohl,
Till Vielrose, Hanno Kunow,
Brezmejno Marc-Christian Weber, S: Jeannette-Maria
ab Freitag, 27. Oktober
Beitrag zu einer wahren Kulturgeschichte SI/DE 2016, 95 min, Diverse OmU, Giza, Stefanie Kosik, Antti Tuomikoski
Wiens in den 1970ern: Eine lustvolle Remi- R/B: Peter Zach, K: Thomas Plenert,
niszenz an Punk, New Wave und eine Wie- S: Peter Zach, Hanna Slak
ner Jugend, die die Chuzpe hatte, sich mit DI 24. Oktober, 20.00 – i. A. Der Regie,
einem Repertoire von drei Akkorden auf MI 25. Oktober, 18.00, Moviemento //
eine Bühne zu stellen. ab Donnerstag, 5. Oktober In Kooperation mit maiz
Peter Ily Huemer hat der ersten Wiener Dokumentation entlang der Grenzen Slo- Doku, die einen Blick auf Geschichte und
Punk-Band Chuzpe ein – kritisches – Denk- weniens zu seinen europäischen Nachbarn. Gegenwart linker Bewegungen wirft.

10
Träum was schönes Beyond – an african surf Documentary Maleika

In den 80ern fliegt die Finnin Kirsi Marie einer konsumorientierten Gesellschaft? als Reisedestination für sich entdecken.
Liimatainen in die DDR, um die Lehren von Was ist vom Glauben an die sozialistische Der Bezug des Films zum Surfsport dient
Marx und Lenin zu studieren. In ihrer Hei- Ideologie, Zusammengehörigkeit und inter- als verbindendes Element zwischen den
matstadt Tampere hatte sie Häuser besetzt, nationale Solidarität übrig geblieben? Kulturen abseits des reinen Actionsport-
jetzt trifft sie an der FDJ-Jugendhochschule COMRADE, WHERE ARE YOU TODAY? ist Spektakels. Als importiertes Freizeitmodell
»Wilhelm Pieck« am Bogensee in der Nähe ein persönlicher Dokumentarfilm, der Ant- mit spezieller Ästhetik und Populärkultur
Berlins auf Gleichgesinnte aus über achtzig worten auf die Attraktivität und spätere erobert der Surf-Lifestyle langsam auch
Ländern. Sie sind Funktionäre, Befreiungs- Krise der internationalen linken Bewegung entlegene Gegenden Westafrikas.
kämpfer oder linke Aktivisten. Lauter junge zu finden versucht. Die politischen Beweg- Surfen wird zum Ausdruck einer umfassen-
Menschen, vereint in ihrer Hoffnung auf eine gründe der Menschen werden differenziert den kulturellen und sozialen Veränderung,
bessere Welt. Kurz nach Ende des Studien- betrachtet und der Kontext des Kalten Krie- wie sie in Westafrika an vielen Stellen zu
jahrs fällt im Herbst 1989 die Berliner Mauer, ges aufgezeigt. Was wurde im Namen der beobachten ist: das Erwachsen von Jugend-
und die DDR ist bald Vergangenheit. Heute, Ideologie tatsächlich erreicht und wo war kulturen, das Aufkommen von Generations-
mehr als zwanzig Jahre später, sucht Kirsi jeder Einzelne nur Marionette auf dem po- konflikten, das Aufkommen und Erleben
nach den Kameraden von damals. Sie will litischen Spielfeld? Eine persönliche Reise eines Individualismus, der Einzug westli-
wissen, was in einer globalisierten Welt übrig durch Zeit und Raum – von der Überzeu- cher Werte in die größtenteils muslimisch
geblieben ist vom großen Traum der Revolu- gung der internationalen Solidarität bis zur geprägten westafrikanischen Kulturen. Das
tion. COMRADE, WHERE ARE YOU TODAY? Enttäuschung über eine ideallose Welt und Surfen verbindet Zuseher und Protagonis-
nennt sie ihren Dokumentarfilm, der sie rund der ewigen Suche nach Gerechtigkeit. ten – es wird zum Brückenschlag zwischen
um den Globus führt – nach Bolivien, Chile, in unterschiedlichen Lebensmodellen im mo-
den Libanon und nach Südafrika. COMRADE, WHERE ARE YOU TODAY? ge- dernen Europa und einem sich im Aufbruch
lingt eine anschauliche Tour d’horizon durch befindlichen Afrika. Hier wie da sind es die
REGIESTATEMENT: die Lebensentwürfe von vier selbstbewuss- Lebensträume, die Menschen in Bewegung
Ausgangspunkt für das Dokumentarfilm- ten Skeptikern. [...] Kirsi Liimatainen suchte setzen, kreativ werden lassen und sich über
projekt COMRADE, WHERE ARE YOU TO- Menschen, die nach den klandestinen Re- die Klammer des Surfsports manifestieren.
DAY? ist meine eigene Herkunft als Kind geln am Bogensee offiziell gar nicht exis-
einer Arbeiterfamilie im Finnland der Sieb- tierten. Was sie fand, sind äußerst wache
ziger. Die Tradition meiner Familie und mei- Zeitgenossen, die sich von ihrem pseudo-
ner Freunde, die Ideologie der finnischen religiösen Glauben an der FDJ-Hochschule
linken Bewegung – das alles hat meinen emanzipiert haben. – Der Tagesspiegel Maleika
persönlichen Werdegang beeinflusst. Sie
prägen mein Weltbild, meine Werte und Ein hochinteressantes Zeitdokument, DE 2017, 106 min, OdF, R/B: Matto Barfuss,
meine Lebenseinstellung bis heute. Ohne auch für jüngere Kino- und Geschichtsfans. K: Matto Barfuss, Martina Jandova,
diesen Hintergrund hätte ich mich auch – Programmkino.de S: Martina Jandova
nicht entschieden, an der Jugendhochschu-
le »Wilhelm Pieck« zu studieren. Ich verlor
später meine Kontakte zu den anderen ab Freitag, 13. Oktober
ausländischen Studenten aus der Jugend- Die deutsche Dokumentation Maleika von
hochschule, aber ihre Geschichten trage ich Beyond – Matto Barfuss erzählt die Geschichte einer
in mir. Sogar heute sind meine alltäglichen
Entscheidungen geprägt von meiner Treue
An African Surf Gepardin und ihrer Kinder.
Die Gepardin Maleika hat sechs Junge zur
zur internationalen Solidarität.
Als der Kalte Krieg vorüber war, veränder-
Documentary Welt gebracht: Martha, Malte, Mirelèe, Mar-
lo, der so gern klettert, Mia und Tollpatsch
te sich nicht nur das Leben der Menschen AT 2017, 118 min, OmU, R: Mario Hainzl, Majet. Mit ihrer struppigen Nackenmähne
innerhalb Europas: In Südafrika endete die K: Roman Königshofer, Felix Gänsicke, sehen sie aus wie Punks, und mit jedem Tag
Ära des Apartheid-Regimes. In Bolivien wur- René Eckert werden die Kleinen frecher und mutiger.
den die politischen Stimmen der Ureinwoh- Noch ist das Leben für die jungen Geparden
ner lauter, und in Chile verlor Pinochet die ein Spiel und sie werden von ihrer Mutter
Macht. Im Libanon endete der Bürgerkrieg, Premiere: 12. Oktober, 20.00, Maleika beschützt. Jede neue Herausforde-
aber eine neue Spaltung durch religiös- City-Kino rung bringt die Gepardenkinder ein Stück
politische Gruppen trat ein. Als ich nach 24 Surf-Dokumentarfilm über eine Reise ent- weiter in Richtung Selbstständigkeit. Doch
Jahren meine damaligen Kommilitonen in lang der westafrikanischen Küste. die Wildnis birgt auch für die schnellsten
ihrer heutigen Welt besuche, frage ich sie, Von Marokko über die Westsahara nach Jäger der Erde viele Gefahren. Jedes Aben-
ob es heute noch Gründe gäbe, für die es zu Mauretanien, in den Senegal bis nach Gam- teuer könnte das letzte sein. Wir sind dabei,
kämpfen lohne. Nach wie vor existiert keine bia und an die Grenze Guinea-Bissaus. Im während die Rasselbande heranwächst, be-
Gleichberechtigung in dieser Welt, zudem Mittelpunkt stehen die Geschichten und Le- gleiten sie bei ihrem ersten Ausflug mit ih-
ist der marxistische Kampfgeist verschwun- benswelten der afrikanischen Bewohner der rer Mutter, der aufregenden Ausbildung zu
den. Haben die Menschen sich alle ange- Küste sowie der europäischen Reisenden, Jägern und auf ihrem Weg zu neuen Aben-
passt und sind sie zufrieden mit den Werten die den westafrikanischen Küstenabschnitt teuern.

11
der kleine Vampir Von Bananenbäumen träumen Beyond – an african surf Documentary

MALEIKA offenbart Momente großer Freu-


de, zeigt aber auch, dass das Leben in der
wandten in den Schwarzwald fliehen. Hier
verbringt gerade der 13-jährige Anton Bohn- AK-Kultur
freien Wildnis nicht immer einfach ist, sogar sack die Ferien mit seinen Eltern. Als Fan
manchmal ohne Ausweg zu sein scheint … von Gruselgeschichten freut er sich riesig,
Happy End
Am Ende jedoch steht nur eine Botschaft: endlich mal einen waschechten Vampir ken-
Egal was passiert, aufgeben ist keine Lö- nenzulernen! Nach anfänglichen Schwie- Fr 6. Oktober, 21.00, Moviemento
sung – auch für Gepardin Maleika nicht! rigkeiten schließen die beiden ungleichen AK-Kultur & Moviemento haben für Film-
Um dem Publikum eine große emotionale Jungen Freundschaft und versuchen ge- freund_innen eine Kooperation vereinbart.
Nähe zu den Figuren zu ermöglichen, hat meinsam, Geiermeier und Manni endgültig Inhalt dieser Zusammenarbeit ist, dass ein-
sich Matto Barfuss durch die Erzählweise das Handwerk zu legen und den Vampirclan mal monatlich gemeinsam ein Film vorge-
der Disneyfilme inspirieren lassen. Entstan- aus der Gruft zu befreien … schlagen wird, für den AK-Mitglieder mit der
den ist ein bildgewaltiges Kinoabenteuer, Leistungskarte oder der AK-plus-Card einen
welches das Publikum teilhaben lässt an ei- ermäßigten Eintrittspreis von 6 Euro zahlen.
ner der berührendsten Geschichten, die die babykino Das Einführungsreferat für den Oktober-
Natur je erzählte. Film HAPPY END hält der Linzer Filmwis-
jeden ersten Mittwoch im Monat – City-Kino senschafter Markus Vorauer, am Freitag, 6.
Regisseur Matto Barfuss ist der breiten
Öffentlichkeit als der »Gepardenmann« be- Am Mi 4. Oktober zeigen wir Oktober, 21.00, Moviemento.
kannt, er lebte zwischen 1996 bis 2002 in Wie die mutter, so die tochter Das gesamte Kulturangebot der Arbeiter-
Tansania über 25 Wochen lang mit einer wil- (9.30) // Victoria & Abdul (10.00) kammer finden Sie unter: www.ak-kultur.at
den Gepardenfamilie zusammen. Er ist Fo-
tograf, Maler, Autor und leidenschaftlicher Aktuelle Filmhighlights bei freiem Eintritt in
Tierfilmer. Seine Berichte und Bildbände speziellen Vorführungen, bei denen Sie Ihr
über die Zeit in der Wildnis machten ihn welt- Kleinkind getrost in den Kinosaal mitnehmen
weit bekannt. Matto Barfuss ist UNESCO- können. Eintritt frei – für Eltern mit Babys!
Fotopreisträger, er ist UN-Botschafter für
biologische Vielfalt und Tierschützer.

Cinema Next Südwind im Kino


Der kleine Vampir Filmnacht the hands
DE 2017, 82 min, OdF, 2D/3D,
R: Richard Claus, Karsten Kiilerich, Mi 18. Oktober, 21.00, Moviemento
that sew your shirt
B: Richard Claus, Larry Wilson Halbjährlich und zum nun 13. Mal touren die
Cinema Next Filmnächte durch Österreich Mi 4. Oktober, 18.00, Moviemento
und präsentieren neue Filme von vielverspre- Zur Einstimmung auf die WearFair+mehr
chenden Nachwuchsfilmer_innen. Studie- zeigt Südwind OÖ in Kooperation mit dem
ab Freitag, 27. Oktober
rende der FH Hagenberg präsentieren mit Moviemento den Film The hands that
Der kleine Vampir freundet sich mit einem
dem Animationsfilm NEX den unerbittlichen sew your shirt!, in dem das Leben der
gleichaltrigen Menschenjungen an, und ge-
Kampf eines Nashornkäfers gegen einen pa- jungen Näherin Sabina im Jahr 2013 in Ban-
meinsam bestehen sie gefährliche Abenteuer.
rasitären Fungus. Im Teenager-Clinch befin- gladesh dokumentiert wird. Im Anschluss
Alterslos sein – was für unsereins verlo-
det sich die junge Coco im Kurzfilm Wanna- and den Film zeigtein Kurzfilm, wie es Sabi-
ckend klingt, ist für Rüdiger von Schlot-
be von Jannis Lenz: Sie will mit ihrem eigenen na heute geht und sich ihr Leben verändert
terstein kein Grund zur Freude. Als Vampir
YouTube-Kanal groß rauskommen. Der Film hat. »Arbeitsrechte, die für uns selbstver-
wird er einfach nicht älter und feiert seinen
wurde für den Europäischen Filmpreis 2017 ständlich sind, sollten auch die Näherinnen
13. Geburtstag nun schon zum 300. Mal!
nominiert. Groß rauskommen, oder zumin- in Bangladesch haben. Allerdings kennen
Auch wenn er selbst nicht in Stimmung ist,
dest gut und sinnvoll leben, würden auch ger- sie ihre Rechte oft gar nicht.« so CARE-
planen seine Eltern in der heimischen Gruft
ne die drei Protagonist_innen in Die Zukunft Programmleiterin Julia Weber. Gertrude
in Transsilvanien ein Fest mit der gesamten
wartet nicht, einem Dokumentarfilm der Klaffenböck von der Clean Clothes Kampa-
Verwandtschaft. Kurz bevor die Geburts-
Kunstuni-Linz-Absolventinnen Elisabeth In- gne und Julia Weber stehen für ein Filmge-
tagsfeier steigen kann, rebelliert Rüdigers
nerwinkler und Carla Zamora. Nur stehen spräch zur Verfügung. 2€ des Eintrittsprei-
älterer Bruder Lumpi mal wieder gegen die
sie an der Schwelle der beruflichen Entschei- ses gehen als Spende an das Projekt Oikko
strengen elterlichen Regeln und begeht eine
dungsfindung und wissen nicht so recht, wo- für Näherinnen in Bangladesh.
Dummheit, die Vampirjäger Geiermeier und
hin und wie weiter. Experimentierfreudig dann Mehr zum entwicklungspolitischen Enga-
dessen Assistenten Manni auf die Spur der
das Ende der Filmnacht: Anna Vasof gibt in gement von Südwind: www.suedwind.at
Familie führt. Als die beiden Schurken die
gesamte Gruft abriegeln, können sich nur Things and Wonders 2022 Alltagsgegen-
Rüdiger, seine kleine Schwester Anna und ständen neue Bedeutung und Funktion.
die Eltern in Sicherheit bringen und zu Ver- www.cinemanext.at

12
Frau. Macht. FilM.
FrauenFilmtage | linz | 2017

Di 10. – Do 12. Oktober, Moviemento

Die Kooperation des Frauenbüros der Stadt Girls don’t fly Preview: Maudie
Linz und des Moviemento zielt darauf ab, DE/AT 2016, 89 min, OmU, IE/CA 2017, 115 min, OmU, R: Aisling Walsh
Frauen und ihre Leistungen in der män- R: Monika Grassl
nerdominierten Filmbranche sichtbar zu
machen. Filme spiegeln die Gesellschaft Do 12. Oktober, 20.00
wider, können aber mit den Bildern, die sie Mi 11. Oktober, 18.00 Die gefühlvoll erzählte Lebensgeschichte
produzieren, auch auf sie einwirken. Behan- In Ghana eröffnet die erste und einzige der naiven Malerin Maud Lewis, die sich ge-
delt wird eine Vielzahl an Themen, gezeigt Flugschule für Mädchen. Den jungen Frauen gen ihren körperlichen Verfall auflehnt und
werden interessante Frauenpersönlichkei- steht scheinbar der Himmel offen, und die das Glück in ihrer Kunst findet. Zugleich ein
ten in all ihrer Vielfalt und nicht zuletzt auch Möglichkeit auf ein besseres Leben ist zum Film über eine merkwürdige, spröde Liebe,
Widersprüchlichkeit. Greifen nahe. Voller Freude treten sie die die in der kargen Landschaft an Kanadas
Ausbildung beim Engländer Jonathan an. Atlantikküste zum Erblühen kommt. Noch
„Die ausgewählten Filme eröffnen verschie- Schon bald zeigt sich, dass Jonathan mit in den letzten Jahren ihres Lebens erlebte
dene Perspektiven auf das Leben von Frauen. ganz eigenen Vorstellungen arbeitet, gegen Maud Lewis ihren Durchbruch als Folk-Art-
Ich wünsche allen BesucherInnen interessan- die die jungen Frauen nur mit viel Entschlos- Künstlerin. Ihre Gemälde hängen heute in
te und spannende Frauen-Film-Tage.“ senheit und Eigensinn ankommen. Eine zahlreichen Kunstsammlungen weltweit.
– Frauenstadträtin Mag.a Eva Schobesberger überraschende Dokumentation mit beein-
druckenden jungen Frauen. Dokumentar-
film-Gewinner des „Festivals Max-Ophüls-
Preis“.
Die göttliche Ordnung
CH 2017, 90 min, OdF, R: Petra Volpe
Don‘t Call Me Son
BR 2016, 82 min, OmU, R: Anna Muylaert
Di 10. Oktober, 18.00

Nora ist eine junge Hausfrau und Mutter, die Mi 11. Oktober, 20.00
1971 mit ihrem Mann und zwei Söhnen in ei- Filmgespräche mit
nem beschaulichen Schweizer Dorf lebt. Als Der 17-jährige Pierre lebt sich aus. Seine Sophie Charlotte Rieger
Nora wieder zu arbeiten anfangen möchte, Mutter lässt ihm alle Freiheiten. Sein ange-
verweigert ihr Mann ihr die Erlaubnis. Hier nehmes Leben gerät aus den Fugen, als sich ist Journalistin, Bloggerin und Filmkritikerin
erwacht Noras Widerstand! Sie beginnt fe- seine wahren, leiblichen Eltern melden und in Berlin und schreibt für verschiedene On-
ministische Literatur zu lesen, enge Jeans ihn zurückhaben wollen. Pierre wurde vor 17 line- und Printmedien, wie das Missy Maga-
und wilden Pony zu tragen und besucht Jahren von seiner „Mutter“ im Spital geklaut. zin, das an.schläge Magazin und die Kölner
einen Workshop für sexuelle Befreiung. Als Er weigert sich jedoch, die neuen Tatsachen Stadt-Revue. Seit 2014 betreibt sie das femi-
sie sich aktiv für das Frauenstimmrecht ein- zu akzeptieren. Anna Muylaert, Autorin und nistische Online-Filmmagazin FILMLÖWIN,
setzt und zu einem Streik aufruft, gerät der Regisseurin, hat eine reale Begebenheit in das Filme von und über Frauen vorstellt sowie
Dorf- und Familienfrieden gehörig ins Wan- Brasilien aufgegriffen und beschreibt Emp- genreübergreifend feministische Filmkritiken
ken ... findungen und Entwicklung der Hauptfigur, veröffentlicht. Neben ihrer journalistischen
die eben nicht der „neue Sohn“ sein will. Ein Tätigkeit engagiert sich Sophie Charlotte Rie-
überzeugendes Plädoyer für individuelle ger in Festival-Jurys, auf Podien und mit Vor-
Meine glückliche Familie Entscheidungen und Identität. trägen für Geschlechtergerechtigkeit vor und
DE/GE 2017, 120 min, OmU, hinter den Filmkameras. In den Jahren 2014
R: Nana Ekvtimishvili, Simon Gross und 2015 war sie Mitglied der Sichtungskom-
Sonita mission Fiktion des Grimme-Preises.
DE/IR/CH 2015, 91 min, OmU,
Di 10. Oktober, 20.00
R: Rokhsareh Ghaem Maghami
An ihrem 52. Geburtstag wird der Literatur-
lehrerin Manana klar, wie unbefriedigend Do 12. Oktober, 18.00
ihre Situation ist. In einer kleinen Familien-
wohnung lebt sie zusammen mit drei Gene- Als kleines Mädchen floh Sonita mit ihrer
rationen. Ständig wird sie in Anspruch ge- Familie vor den Taliban von Afghanistan in
nommen, doch was sie möchte, fragt keiner. den Iran. Hier lebt sie seither ohne Rechte,
Nicht ihr Mann Soso, nicht ihre Mutter La- offizielle Schulbildung oder Papiere und ver-
mara, nicht ihre verheiratete Tochter Nino. dient mit Kinderarbeit Geld, um die Familie
Manana zieht kurzerhand aus. Eine Erklä- zu unterstützen. Aber Sonita hat Talent und
rung dafür bleibt sie schuldig. Die Familie ist möchte Sängerin werden. Obwohl es im Iran
schockiert. Was sollen die Leute sagen? In verboten ist, als Solokünstlerin zu singen,
ihrer neuen Wohnung kann Manana endlich sucht sie in Teheran nach einem Studio, um
durchatmen ... ihren Song über Kinderarbeit aufzunehmen. Eine Initiative von Frauenstadträtin Mag.a Eva Schobesberger
#1

John Carpenter
HALLOWEEN
1978

31.10.2017 / 21:00 Uhr

City-Kino
Graben 30
4020 Linz

Tickets im Kino oder unter:


www.moviemento.at

ab 04. Oktober 2017

die leiden
des jungen
werther Theaterstück nach
Johann Wolfgang von Goethe

0699 11399844
karten@tribuene-linz.at
www.tribuene-linz.at
Moviemento & City-Kino
Die Spielzeiten und -orte entnehmen Sie bitte
unserem Wochenprogramm, unserer Home-
page sowie der Tagespresse

Oktober 2017
Filmstarts FilmBrunch
Sonntags im Moviemento & Gelben Krokodil
bereIts IM proGraMM ab Fr 20. oktober so 1. oktober
11.00 On the milky rOad
von BananenBäuMen BeLLe de jour OmU 11.10 VictOria & abdul
träuMen OmU FR/IT 1967, 100 min, R: Luis Buñuel 11.30 the Party
DE 2016, 93 min, R: Antje Hubert Laufzeit: mindestens 1 Woche 13.00 die SchlöSSer auS Sand
Laufzeit: mindestens 2 Wochen 13.10 Wir töten Stella
das FeLL des Bären OmU 13.15 mOnSieur Pierre geht Online
ab Fr 6. oktober La pelle dell‘orso so 8. oktober
IT 2016, 92 min, R: Marco Segato 11.00 VictOria & abdul
Beyond BoundarIes OmU Laufzeit: mindestens 3 Wochen 11.10 Wir töten Stella
Brezmejno 11.15 eine fantaStiSche frau
SI/DE 2016, 95 min, OmU, R: Peter Zach träuM Was schönes OmU 13.00 blade runner 2049
Laufzeit: mindestens 2 Wochen Fai bei sogni 13.10 haPPy end
IT/FR 2016, 134 min, R: Marco Bellocchio 13.15 die beSte aller Welten
BLade runner 2049 OmU Laufzeit: mindestens 2 Wochen so 15. oktober
US 2017, 163 min, R: Denis Villeneuve 11.15 bOrg/mcenrOe
Laufzeit: mindestens 3 Wochen ab Fr 27. oktober 11.15 tiere und andere menSchen
11.30 eine fantaStiSche frau
chuzpe OdF 13.00 hamPStead Park
happy end OmU AT 2017, 88 min, R: Peter Ily Huemer 13.15 blade runner 2049
FR/AT/DE 2017, 110 min, R: Michael Haneke Laufzeit: mindestens 1 Woche 13.30 haPPy end
Laufzeit: mindestens 3 Wochen
so 22. oktober
dIe unsIchtBaren – 11.00 bOrg/mcenrOe
eIne FantastIsche Frau OmU WIr WoLLen LeBen OdF 11.15 Wir töten Stella
Una mujer fantastica 11.30 daS fell deS bären
DE 2017, 110 min, R: Claus Räfle
CL/US/ES/DE 2017, 104 min, 13.00 blade runner 2049
Laufzeit: mindestens 3 Wochen
R: Sebastián Lelio 13.15 die beSte aller Welten
Laufzeit: mindestens 3 Wochen
god’s oWn country OmU 13.15 träum WaS SchöneS
GB 2017, 104 min, R: Francis Lee so 29. oktober
MeIn LeBen – eIn tanz OmU Laufzeit: mindestens 3 Wochen 11.15 daS fell deS bären
La Chana 11.20 gOd‘S OWn cOuntry
IS/US/ES 2016, 86 min, R: Lucija Stojevic
Laufzeit: mindestens 2 Wochen
MaudIe OmU 11.30 kuk: michelangelO: liebe und tOd
CA/IE 2016, 115 min, OmU, R: Aisling Wals 13.00 maudie
Laufzeit: mindestens 3 Wochen 13.15 blade runner 2049
ab Fr 13. oktober 13.15 Weit.
Beyond OmU Tischreservierung im Gelben Krokodil
An African Surf Documentary
AT 2017, 118 min, R: Mario Hainzl
specials dringend empfohlen: 0732/784182

Laufzeit: mindestens 2 Wochen so 15. oktober, MoVIeMento


eurOPean art cinema day
FilmLunch
Borg/Mcenroe OmU Do 19. oktober, 17.45, CItY-kIno Sonntags im City-Kino & Café Stern
DK/SE/NO 2017, 100 min, klaSSik im kinO: dOn carlOS so 1. oktober
R: Janus Metz Pedersen Live-Oper aus der Opéra de Paris 11.00 meine cOuSine rachel
Laufzeit: mindestens 3 Wochen
11.30 grieSSnOckerlaffäre
Mo 23. oktober, 20.15, CItY-kIno
so 8. oktober
MaLeIka OdF klaSSik im kinO: alice im Wunderland
11.00 blade runner 2049 OF/3D
DE 2017, 106 min, OdF, R: Matto Barfuss Live-Ballett aus dem Royal Opera House, London
11.30 grieSSnOckerlaffäre
Laufzeit: mindestens 2 Wochen
DI 24. oktober, 18.30 so 15. oktober
OdF so 29. oktober, 11.30, MoVIeMento 11.00 blade runner 2049 OF/3D
reLatIv eIgenständIg kunSt im kinO: michelangelO 11.30 Weit.
AT 2017, 66 min, R: Christin Veith
Laufzeit: mindestens 2 Wochen so 22. oktober
DI 31. oktober, 21.00, CItY-kIno
11.00 bOrg/mcenrOe
creeP-night: hallOWeen
11.30 Weit.
tIere so 29. oktober
und andere Menschen OdF 11.00 maudie
AT 2017, 88 min, R: Flavio Marchetti Filmgespräche 11.30 bOrg/mcenrOe
Laufzeit: mindestens 3 Wochen mit Markus Vorauer
Tischreservierung im City-Kino
Fr 6. oktober, 21.00, MoVIeMento dringend empfohlen: 0732/776081
WeIt. dIe geschIchte von haPPy end
eIneM Weg uM dIe WeLt OdF mit der Arbeiterkammer
DE 2017, 127 min, Fr 27. oktober, 21.00, MoVIeMento
R: Patrick Allgaier, Gwendolin Weisser gOd‘S OWn cOuntry
Laufzeit: mindestens 3 Wochen mit der Volkshochschule
ISABELLE JEAN-LOUIS MATHIEU
HUPPERT TRINTIGNANT KASSOVITZ

FANTINE FRANZ LAURA TOBY UND

HARDUIN ROGOWSKI VERLINDEN JONES

HAPPY END
EIN FILM VON
MICHAEL HANEKE

Österreichische Post AG/Sponsoring.Post - Verlagspostamt: 4020 Linz, Donau - GZ 02Z031032 S