Sie sind auf Seite 1von 3

Anhang 1: Zitate zum Elektroauto

2018

Herbert Diess, Marken-Vorstand VW AG: „Wir fokussieren uns im künftigen


Wettbewerb sehr stark auf Tesla.“ [Von Tesla zu VW, in SZ 9.4.018]

Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender Daimler AG: „Mehr Elektroautos sind gut für die
CO2-Bilanz. Aber nicht so gut für unsere Konzern-Bilanz.“ [Beise, Marc, Zum Erfolg
verdammt, in SZ 6.4.2018]

Christian Wüst, Spiegel-Redakteur: „Indien und China wollen das Elektroauto politisch
erzwingen, produzieren ihren Strom aber noch zu fast drei Viertel mit Kohlemeilern. Ein
Batteriemobil trägt dort mehr zur Erwärmung der Atmosphäre bei als ein sparsamer
Diesel.“ [Wüst, Christian, Benzin aus Wasser und Luft, in Der Spiegel 15/7.4.2018]

Frank Mühlon, globaler Leiter Elektroauto-Ladesysteme bei ABB, zu den neuen


Schnellladestationen: „Um mit 350 Kilowatt zu laden, brauche ich 800 Volt.“ [Schaal,
Sebastian, Jetzt kommen die Superlader in www.wiwo.de 27.4.2018]

Sebastian Schaal in wiwo.de zu den Schnellladestationen mit 350 kW: „Das fest mit
der Ladestation verbundene gekühlte Kabel gleicht – überspitzt formuliert – einem
Wasserschlauch, durch den das gut isolierte Stromkabel geführt wird.“ [Schaal,
Sebastian, Jetzt kommen die Superlader, in wiwo.de 27.4.2018]

Dan Kaufman, Leiter von Googles Geheimlabor Advanced Technologies and Products
(ATAP): „Technik ist am mächtigsten, wenn man sie nicht sehen kann.“ [Werner,
Kathrin, Ärmel-Kanal, in SZ 23.5.2018]

Joachim Becker in der SZ: „Gerade die Erneuerbare-Energien-Umlage treibt die


Produktionskosten in die Höhe. Daher bauen die asiatischen Zelllieferanten in Ländern
wie Polen und Ungarn neue Werke für die Versorgung der deutschen Autoindustrie auf.
Nicht wegen der günstigeren Arbeitskosten, sondern vor allem aufgrund des
konkurrenzlos billigen Kohlestroms.“ [Becker, Joachim, Ohne Spannung, in SZ
12.5.2018]

Erich Sixt, größter deutscher Autovermieter: „Ich glaube nicht an E-Autos, das ist
politisch ein katastrophaler Fehler … Ich gebe E-Autos keine Zukunft.“ [Sürig, Dieter,
Elektroautos? „Ein Fehler!“, in SZ 30.5.2018]

Ferdinand Dudenhöffer, Chef des Car-Center Automotive Research der Universität


Duisburg-Essen: „Ein E-Auto mit weniger als 400 Kilometer Reichweite wird nichts
werden, denn im Winter werden aus 400 Kilometer schnell mal 200, und ständig mit
dem Kabel durch die Gegend zu laufen und nach Ladesäulen zu suchen, ist sicher nicht
vergnügungssteuerpflichtig.“ [Becker, Joachim, „Das Elektroauto braucht Tesla-Gene“,
in SZ 7.9.2018]

Helmut Holzapfel, Verkehrswissenschaftler, Wolfgang Lohbeck, Ex-Greenpeace-


Mitarbeiter: „Saubere Autos gibt es nicht.“ [Holzapfel, Helmut, Lohbeck, Wolfgang,
Saubere Autos gibt es nicht, in fr.de 24.9.2018]

Der ADAC im Mai 2018 zur Lade-Infrastruktur in Deutschland: „Die Infrastruktur für
Elektrofahrzeuge ist komplex und unübersichtlich.“ [Schnorpfeil, Moritz, Ja,, wo laden
sie denn? in SZ 29.9.2018]

Herbert Diess, VW-Chef, erklärte im Oktober seine Sympathien für die Demonstranten
im Hambacher Forst: „Es hat überhaupt keinen Sinn, Elektrofahrzeuge auf die Straße
zu bringen, wenn wir gleichzeitig den Strom dafür aus Braunkohle produzieren. Dann
fahren wir mit Kohle statt Erdöl und produzieren mehr CO2 als heute.“ [Hägler. Max,
Slavik, Angelika, „So eine Industrie kann schneller abstürzen, als viele glauben“, in SZ
11.10.2018]

Gerald Killmann, Motorenentwickler bei Toyota: „Der Verbrenner wird nötig sein, um
Menschen mit niedrigeren Einkommen passende Fahrzeuge anbieten zu können.“
[Nefzger, Emil, „Die Brennstoffzelle wird sich durchsetzen“, in spiegel.de 10.12.2018]

Stefan Kapferer, Vorsitzender der BDEW-Geschäftsführung: „Die Verbreitung von E-


Autos muss schneller vorangehen – sonst wird der Verkehrssektor die Klimaschutzziele
2030 um Lichtjahre verfehlen.“ [Balser, Markus, Unter Strom, in SZ 29.12.2018. Die
Klimaschutzziele werden wegen der falschen Modellpolitik UND den Elektroautos
verfehlt.]

2019

Barbara Lenz, Institut für Verkehrsforschung beim DLR: „Studien zeigen, dass der
Verkehr deutlich wachsen könnte, da die Attraktrivität der Straße durch das autonome
Fahren massiv zunimmt, sowohl im Personen- als auch im Güterverkehr.“ [Liebrich,
Silvia, „Autonomes Fahren könnte einen Carsharing-Boom auslösen“, in SZ 10.2.2019]

Matthias Wissmann, langjähriger VDA-Präsident: „Es wird eine Ernüchterung bei E-


Mobilität geben.“ [Zum Ende, in SZ 18.2.2019]

Ola Källenius, Daimler-Entwicklungsvorstand (und demnächst Vorstandsvorsitzender)


zum autonomen Auto: „Wir entwickeln etwas, das es aktuell noch nicht gibt und wofür
deshalb auch noch keine Regularien vorhanden sind.“ [Müller, Christina, Hägler, Max,
Pendelei, in SZ 7.3.2019]

Gregor Michna, Planungsleiter der E-Motoren-Fertigung von Porsche über den


Taycan: „Der Wagen ist absolut rennstreckentauglich.“ [Heuser, Uwe Jean, Tatje,
Claass, Danke, Diesel, in Die Zeit 7.3.2019]
Harald Krüger, BMW-Vorstand: „Wir müssen die Elektromobilität vorantreiben, sonst
schaffen wir die CO2-Ziele nicht.“ [Hägler. Max, „Wir bleiben harte Wettbewerber“, in SZ
16.3.2019; vgl.: Super-Credits]

Peter Altmaier, Bundeswirtschaftsminister, diskutierte im Spiegel mit Luisa Neubauer


von „Fridays for Future“ über die Klimakatastrophe und lobte die Aktivitäten der
Bundesregierung: „Wenn eines Tages die Autos elektrisch und autonom fahren, kann
sich das auch die Seniorin mit einer kleinen Rente leisten, und die Umwelt wird
geschont.“ [Traufetter, Gerald, Amann, Melanie, „Meine Generation wurde in den letzten
Jahren praktisch ständig betrogen“, in der Spiegel 12/16.3.2019]

VW-Chef Herbert Diess: „Kohle- und CO2-freier Strom ist ein Muss für E-Autos.“
[Becker, Joachim, Hägler, Max, Angriff aus Wolfsburg, in SZ 18.3.2019]

Jörg Hofmann, Vorsitzender der IG Metall: „Das schlimmste Szenario wäre, die
Unternehmen stellen auf Elektromobilität um, und die Kunden kaufen keine
Elektroautos.“ [Klimaziele können 150.000 Jobs kosten, in Der Spiegel 12/23.3.2019]

Michael Häberle, Daimler-Betriebsratschef in Untertürkheim: „Was gerade in einer


Hauruck-Aktion passiert, ist das Gleiche wie bei Fukushima mit der Energiebranche.“
[Daimler-Betriebsratschef warnt vor Hauruck-Wechsel zum Elektroauto, in spiegel.de
4.4.2019]

Jörg Hofmann, 1. Vorsitzender der IG Metall: „Der ökologisch saubere


Verbrennungsmotor wird noch gebraucht.“ [Henzler, Claudia, Bosch sieht rot, in SZ
5.4.2019]

Lihong Qin, Mitgründer von Nio, hofft auf die E-Auto-Initiative von VW: „Gemeinsam
können wir die Konsumenten zur Elektromobilität erziehen.“ [Hägler, Max, Liegen
geblieben, in SZ 18.4.2019]

Christian Endt in der SZ zu Tesla: „Die Kalifornier haben dafür gesorgt, dass es wieder
als avantgardistisch gilt, mit großen, schweren und schnellen Autos durch die
Innenstadt zu fahren. (…) Der Erfolg von Tesla suggeriert, man müsse nur die
Antriebstechnologie tauschen, dann wäre wieder alles gut.“ [Endt, Christian,
Zweifelhafter Retter, in SZ 25.4.2019]

Jürgen Stackmann, VW-Marketingvorstand, zum VW E-SUV ID.Roomzz: „Er ist die


Spitze des Eisbergs für die Zukunft.“ [Kriegel, Matthias, Volt geil! in spiegel.de 3.5.2019]