You are on page 1of 5

Holding

Geschwindigkeiten/ Zeiten:
≤ FL140: max 230 kts 1 min
FL140 – 200: 240 kts 1:30 min
> FL200: 265 kts 1:30 min

OCH
Bei bergiger Landschaft 600m, sonst 300m
In der Buffer-Area bis runter auf 60m

Windkorrektur:
WCA = ww · wv / TAS
= CWC / TAS / 60

CWC = sin ww · wv

Inbound: 1 x WCA
Outbound: 3 x WCA
Entry: 2 x WCA ( für Parallel/ Teardrop)

Zeitkorrektur:
0° - 30°: von vorne +1,5 ; von hinten -1 x wv
30° - 60°: +/- 1
60° - 90°: schätzen

Sektor A: Parallel entry


Sektor B: Direct entry
Sektor C: Teardrop
entry
Approach

Minima:
Non Precision: MDH 250ft / 300ft Visibility/ RVR 800m – 2000m

Precision:

CAT DH (ft) RVR (m)


I 200 550
II 100 300
IIIA 50 200
IIIB 0 75
IIIC 0 0

Segmente – Def. / OCH:

Arrival Segment (STAR): - IAF 1000ft/ ab 6000ft


MSL 2000ft
Initial Appr.: IAF – IF 1000ft
Intermediate Appr.: IF – FAP/ FAF 500ft
Final Appr.: FAF – MAP DH, bzw. MDH
Initial/ Intermediate Missed Appr.: 30m (98ft)
Final Missed Appr.: 50m (164ft)

Aircraft CAT, Separation:

A <91kts LIGHT ≤ 7t
B 91 – 120kts MEDIUM 7 – 136t
C 121 – 140kts HEAVY über 136t
D 141 – 165kts
E 166 – 210kts

LIGHT behind LIGHT 3 NM


MEDIUM 5 NM bzw. 3min (Arr.) / 2min (Dep.)
HEAVY 6 NM bzw. 3min (Arr.) / 2min (Dep.)

MEDIUM behind LIGHT 3 NM


MEDIUM 3 NM
HEAVY 5 NM bzw. 2min (Arr./ Dep.)

HEAVY behind LIGHT 3 NM


MEDIUM 3 NM
HEAVY 4 NM

Wind/ gust additionals


5kt ≤ add. ≤ 15kt
add. = 0,5 · wv + (gust speed – wv)

COMM-Failure Procedure

1. SQ 7600
2. maintain ALT for 7 min
3. IAF (Initial Approach Fix)
4. In der Reiseflughöhe (ggfs. FL 360) über dem IAF bis zur EAT
(Expected Approach Time) oder für 5 Minuten halten.
5. Danach Sinkflug im Holding zu der Höhe, von der aus der
Instrumentenlandeanflug standardmäßig starten soll (meist
Minimum Holding altitude)
6. Ausführen des veröffentlichten Anflugverfahrens
7. Innerhalb von 30 Minuten landen oder zum Ausweichflughafen
fliegen

Sonstiges:

• Descent Faustformel für 3°: Δ h (ft)/ 300 = NM required


(bei zusätzl. Speedabbau +1NM pro 10kt)
• ROD für 3° Glideslope = GS · 5
• Bank für standard turn: ß = (TAS/10) + 7
• Loadfactor: n = 1/ cos ß
Stall speed increase: vs,n>1 = vs · √(n)
• Outer Marker = 4 Miles Final (normalerweise)
• Bei Non-Precision: bei MDA und kein Sichtkontakt ausleveln und
weiterfliegen bis MAP!
• Mag. Compass: Turn im SÜden drÜber (30° ; abnehmend bis
270° bzw. 90°)
• Intercept: „Kick the head / pull the tail“
• Squawk-Sprüchlein: „seven-five – man with a knife. Seven-six –
hör nix. Seven-seven – going to heaven”
Take Off

Screen height:
= Ende der TOD, bzw. die Mindesthöhe über der Piste, die ein Flugzeug
vor dem Ende des Clearway bei Ausfall eines Triebwerks beim Take
Off erreicht haben muß.
Propdry/wet = 50ft
Jetdry = 35ft
Jetwet = 15ft

Definitionen:

TODA RWY + clearway (cwymax = 0,5 RWY)


TORA RWY
ASDA RWY + stopway

1. Segment 35ft oder gear up – whichever comes last


2. Segment flaps up (min. 400ft oder obstacle clearance)
3. Segment acceleration to final climb speed

vx = best angle of climb


vy = best ROC

MET
• Ceiling = Spread · 400

• Temperaturgradient (ISA) = -2°/ 1000ft

• w/v ab 5000ft: 30° nach rechts, wv ∙ 2

• RVR (in meter) wird im METAR angegeben wenn met.


und/oder Landebahnsicht ≤ 1500m

• QFE = QNH + 1hPa/ 30ft elev.