P. 1
Rhein-Lahn

Rhein-Lahn

|Views: 205|Likes:
Veröffentlicht vonmedienerleben

More info:

Published by: medienerleben on Jun 22, 2012
Urheberrecht:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

02/03/2013

pdf

text

original

Aarbergen • Bad Ems • Braubach • Diez • Hahnstätten • Heidenrod • Katzenelnbogen • Lorch • Loreley • Nassau • Nastätten

(0 64 31) 5 90 97-0 redaktion@medienerleben-verlag.de www.rheinlahnerleben.de 22.06.2012 • KW 25 • Jahrgang 3
Trauercafé hilft
Betroffenen
bei Verlusten
Hombachtal-Rallye
in Geisig startet
am 24. Juni
Elite der deutschen
Geher-Szene
kommt nach Diez
Stunt-Show und
Monster-Trucks
in Bad Ems erleben
Jede Menge
Top-Gebrauchte
aus der Region
Obernhofer
Weinbergfest wurde
zum vollen Erfolg
Nastätter Kindertag
am Samstag mit
tollem Programm
Familie &
REGION. „Tal toTal“ heißt es
am Sonntag, 24. Juni, dann
gehören beide Bundesstraßen
entlang des Rheins zwischen
Bingen/Rüdesheim bis Ko-
blenz von 9 bis 19 Uhr ganz
allein den Radfahrern, Skatern
und Fußgängern.
E
in vielfältiges Programm
wird an diesem Tag gebo-
ten: von Straßencafés und
Raststationen mit regionalen
Spezialitäten über Dorffeste bis
hin zum Jazzfestival „Bingen
swingt“.
Ministerpräsident Kurt Beck
eröffnet um 10 Uhr am Musik-
pavillon in den Rheinanlagen
von Boppard persönlich das
Spektakel. Nach der Eröffnung
wird er auch selbst in die Pedale
treten. Mit von der Partie sind
dann auch die Hoffnungsradler
der VOR-TOUR der Hoffnung.
Nach der Eröffnung treten alle
Spendenwilligen, die pro Radel-
Kilometer eine Spende von 0,50
Euro zahlen, kräftig in die Pe-
dale, um gemeinsam Richtung
Koblenz zu radeln.
Zahlreiche Orte begehen den Tag
festlich wie beispielsweise mit
dem Feuerwehrfest in Lahnstein,
der Sommerkirmes in Braubach,
dem Fischerfest in Osterspai,
dem Motorbootrennen in Lorch
oder dem Sommerfest in Bacha-
rach. Ganz Sportliche und Wage-
mutige können sich im Abseilen
bzw. Houserunning am Stein-
gassenturm in Oberwesel versu-
chen. Informatives gibt es vom
Radwanderland Rheinland-Pfalz
an einem Stand in St. Goar oder
an der anderen Rheinseite in
St. Goarshausen bei einer Aus-
stellung im Alten Rathaus zum
Thema „10 Jahre Welterbe-20
Jahre Partnerschaft mit Inuya-
ma/Japan“. Musikalisches wird
in Rhens, Oberwesel, Kestert,
St. Goarshausen und Kaub gebo-
ten. In Bingen wird morgens im
Park am Mäuseturm ein Gospel-
gottesdienst und am Kulturufer
das Jazzfestival „Bingen swingt“
gefeiert. In Lahnstein ermögli-
chen die Freiwillige Feuerwehr
und städtischer Baubetriebhof
beim „Tag der offenen Tür“ ei-
nen Blick hinter die Kulissen.
Auf dem neu bezogenen Gelän-
de in der Didierstraße werden
Fahrzeuge und technisches Ge-
rät präsentiert und vorgeführt.
Hüpfburg, Spielmobil und ein
Kinderschmink-Team stehen für
die kleinen Gäste bereit. Der
ADAC bietet auf dem Gelände
ein Jugendfahrradturnier für die
8-15-Jährigen an.
Wer sich bewegt, der muss auch
rasten – dazu bieten sich ent-
lang der Strecke vielfältige Mög-
lichkeiten. Zum Beispiel wird an
der Kfz-Prüfstelle Kemp in Spay
eine Bewirtungsstation einge-
richtet, wo es unter anderem
Pommes, Steaks und Würstchen
gibt. -me-
 Mehr dazu lesen Sie auf www.
rheinlahnerleben.de.
Bahn frei für Skater und Radfahrer
Tal toTal - ein vielfältiges Programm
Land fördert Abwasserbeseitigung
KATZENELNBOGEN. Das Mainzer Ministerium für Umwelt,
Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten fördert
wasserwirtschaftliche Maßnahmen in der Verbandsgemein-
de Katzenelnbogen. Staatsministerin Ulrike Höfken hat der
Verbandsgemeinde Katzenelnbogen ein Förderdarlehen aus
dem Zinszuschussprogramm in Höhe von 410.000 Euro be-
willigt. Das Förderdarlehen des Landes ist für den Abwas-
seranschluss des Ortsteiles Hörlitz von Reckenroth an die
Gruppenkläranlage Dörsbachtal und den Bau einer Verer-
dungsanlage bestimmt. Für das Projekt fließen einschließ-
lich der bereits bewilligten 1. Rate von 350.000 Euro ins-
gesamt Förderdarlehen an die Verbandsgemeinde im Einrich
in Höhe von 760.000 Euro gefördert. -me-
250.000 Euro für die Stadtsanierung
NASTÄTTEN. Der Minister des Innern für Sport und Infra-
struktur, Roger Lewenz, überreichte im Beisein des Mit-
gliedes des Landtages, Frank Puchtler, dem Stadtbürger-
meister den Bewilligungsbescheid für die Fortführung der
Stadtsanierung in Höhe von 250.000 Euro. Die Mittel sollen
unter anderem für die Sanierung von Straßen und Plätzen
aber auch von privaten Liegenschaften eingesetzt werden.
Stadtbürgermeister Emil Werner zeigte auf, wo in nächster
Zeit in der Römerstraße entsprechende Ordnungsmaßnah-
men und Straßenausbaumaßnahmen vorgenommen werden
sollen. -me-
MGV entzündet Johannesfeuer
HOLZHEIM. Zum 5. Male wird der MGV Holzheim zur Sommer-
sonnenwende das Johannesfeuer entzünden. Die Feuer werden
in vielen Teilen Deutschlands und Osterreich entzündet und
wurden als kirchliches Fest mit Besinnung auf Johannes den
Täufer gefeiert, er wurde am 24. Juni geboren. Noch heute
wird in Mainz ein großes Johannesfest gefeiert. Die um das
Johannesfeuer rankenden Legenden und Mühten werden in
Holzheim nicht weitergeführt, aber das Feuer ist für sich ge-
nommen schon ein großes Ereignis. Nach Einbruch der Dun-
kelheit wird das Feuer entzündet und wird wohl eine Höhe bis
20 Meter erreichen. Der MGV Holzheim wird ein reichhaltiges
Kinderprogramm auf dem Sportplatz an der Aar aufbauen, von
der Torwand zur Europameisterschaft, über Stockbrote am
Feuer backen und Strohballen zum Bauen, wird den Kindern
viel Abwechslung geboten. Wer das Johannesfeuer besucht,
macht nicht nur sich selbst eine Freude, sondern unterstützt
auch den Kulturbetrieb in Holzheim. -me-
Tag der offenen Tür
Industriestr. 7 · Diez, Industriegebiet
So., 24. Juni / 10–18 Uhr
Tag der offenen Tür
Fachvorträge / Hausmesse
Kinderspaß
iPad Gewinnspiel
Mehr Online...
Hexenkrug erstmals an zwei Preisträger
LAHNSTEIN. Die 36.
Verleihung des He-
xenkrugs durch den
Lahnsteiner Kur- und
Verkehrsverein bot
eine Überraschung.
Zum ersten Mal er-
hielten gleich zwei
Einrichtungen den tra-
ditionellen Preis für
ihre vorbildliche Arbeit. In
diesem Jahr ehrte der Verein
die Veranstalter des Ferien-
lagers der Arbeiterwohlfahrt
(AWO) auf dem Aspich und
das Team des Kolpinghau-
ses Bucheneck, die u.a. da-
für sorgen, dass im Sommer
die Stadtranderholung in der
Braubacher „Scheune“ durch-
geführt werden kann. „Beide
Vereine leisten Großartiges
im Bereich der Kinderferien-
betreuung“, erklärte Günter
Groß, Chef des Kur- und Ver-
kehrsvereins. -me-
Den ausführlichen Bericht
gibt es auf unserem Nach-
richten-Portal www.rheinlah-
nerleben.de - übrigens auch
ganz bequem von unterwegs
über jedes Smartphone!
TV Đ AUDIO Đ ELEKTRO Đ ENTERTAINMENT Đ FOTO Đ PC Đ HANDY
Limburg, Neben Kaufland, Westerwaldstr. 111-113
Vergleichen Sie uns mit allen Fachmärkten
in Ihrer Region! Sollten Sie dort innerhalb
von 14 Tagen nach dem Kauf den gleichen
Artikel – bei gleicher Leistung – nachweislich
günstiger bekommen können, erstatten wir
die Differenz.
Nachrichten
RheinLahnerleben.de
Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
• ฀Baumschule฀mit฀großer฀Pflanzenauswahl
• ฀Leistungsfähiger฀Betrieb฀für฀Garten-฀und฀Landschaftsbau
• ฀Außergewöhnliche฀Garten-Accessoires
• ฀Landlust-Geschenke-Boutique฀mit฀Kräuterwind฀Kaufladen฀
Sommerfest฀mit฀Rosenpracht
30.฀Juni฀+฀01.฀Juli฀2012
»KAUFLAND LIMBURG«
Diez
Teilbelegung:
Hahnstätten, Nassau,
Katzenelnbogen
»HERKULES BAU & GARTENMARKT«
Katzenelnbogen, Diez,
Hahnstätten
Spaß beim Sparen
Aktuelle Beilagen-Angebote
Sie inden diese Beilagen mit allen Angeboten in den
nächsten 8 Tagen unter www.rheinlahnerleben.de
»ALDI SÜD«
Aarbergen, Diez, Hahnstätten
»REWE«
Katzenelnbogen
Teilbelegung:
Hahnstätten, Heidenrod
Schweine-Filet SB-verpackt 1 kg
1.
79
AKTIONSPREIS
Ihr Preisvorteil:
28%! Original Wagner Steinofen Pizza oder Flammkuchen versch. Sorten, tiefgefroren, (1 kg = 4.71-7.16) 250-380-g-Pckg.
3.
69
AKTIONSPREIS
Ihr Preisvorteil:
26%!
Melitta Café versch. Sorten, gemahlen, (1 kg = 7.38) 500-g-Pckg.
7.
99
AKTIONSPREIS AKTIONSPREIS
Lukas Podolski, Fußball-Nationalspieler Holger Stromberg, Koch der Fußball-Nationalmannschaft Thomas Müller, Fußball-Nationalspieler
Ernährungspartner Deutscher Fußball-Bund
Du spielst, wie
du isst.
KOMM INS
REWE FRISCHE- TEAM
REWE FRISCHE
www.rewe.de / frische-team
Ihr Preisvorteil: Ihr Preisvorteil:
21%! 21%!
AKTIONSPREIS
9.
99
Krombacher Pils (1 l = 1.00) 20 x 0,5-l-Fl.-Kasten zzgl. 3.10 Pfand
4.
90 Türkei: Kirschen »Napoleon«, Kl. I 1 kg
Premiumqualität
Jeden Tag ein bisschen besser. 26. Woche 2012
Gültig ab 25.06.2012 WE_FF
www.rewe.de Bitte beachten Sie unsere kunden- freundlichen Öffnungszeiten am Markt! Fragen? Anregungen? Wünsche? Rufen Sie uns an: Frau Prinz & Frau Mainzer, 0180/2004008* (* Nur 6 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz; Mobilfunkpreise maximal 42 Cent pro Minute.)
Bei MEDIMAX helfen wir unseren Kunden gerne weiter. Und zwar bis jeder das passende Produkt gefunden hat. Einer der Gründe, warum die Verbraucher MEDIMAX in einer Kundenbefragung des deutschen Instituts für Service-Qualität zum „Belieb- testen Elektromarkt” gekürt haben1). Testen auch Sie uns jetzt! 1) Kundenbefragung Elektromärkte 2011. Weitere Informationen unter www.disq.de S1_KW26/12_V00
Digitale Superzoom- kamera COOLPIX L810 • Nikkor-Objektiv • 22,5-585 mm Brenn- weite (KB) • optischer Bildstabilisator (VR) • Easy-Automatik-Modus • HD-Video • HDMI • Art.-Nr.: 723024
LED-TV UE40EH5200 • 2 HDMI • CI+ • USB • Energie- effi zienzklasse A • Art.-Nr.: 736605
Ultra SDHC UHS-I 8 GB • Art.-Nr.: 737929
Megapixel
16,0
Display cm 7,5
cm 101
40" Diagonale
LED-TV
1080
Full HD
A
Klasse
Energie- effizienz
499.-
UVP 629.-
UVP 269.-
6.
99
199.-
TV • AUDIO • ELEKTRO • ENTERTAINMENT • FOTO • PC • HANDY
Alle Preise Abholpreise. Keine Mitnahmegarantie. Ohne Dekorationsartikel.
www.facebook.com/medimax
S1_V00_BL_KW26_305x430_facebook.indd 1 13.06.12 16:41
»MEDIMAX LIMBURG«
Katzenelnbogen, Diez, Hahnstätten
RuhewaldÊLahnhšheÊScheidt
Ansprechpartner:ÊTobiasÊMeyer
56379ÊScheidt
Tel.Ê0Ê64Ê39Ê-Ê90Ê19Ê60Ê
info@Ruhewald-Lahnhoehe.de
Scheidt
A3
B417
B417
B54
AusfahrtÊDiez/Nentershausen
Lahn
Kšln
Frankfurt
Wiesbaden
Limburg
Diez
HahnstŠtten
Katzenelnbogen
Hirschberg
Eppenrod
Montabaur
Holzappel
Nassau
www.RUHEWALD-LAHNHOEHE.de www.RUHEWALD-LAHNHOEHE.de www.RUHEWALD-LAHNHOEHE.de
»RUHEWALD LAHNHÖHE«
Teilbelegung:
Nassau, Nastätten,Heidenrod,
Katzenelnbogen
Wir machen uns stark für Sie. Für Druckfehler keine Haftung. Nur solange Vorrat reicht. Teilweise Modellbeispiele – Änderungen vorbehalten. *Mindestra- te bei Erstkauf; Barzahlungspreis entspricht dem Nettodarlehensbetrag. Effektiver Jahreszins von 9,90 % entspricht einem gebundenen Sollzins von 9,48 % p.a.. Bonität vorausgesetzt. Ein Angebot der Santander Consumer Bank AG, Santander-Platz 1, 41061 Mönchengladbach. Die Angaben stellen zugleich das 2/3 Beispiel gemäß §6a Abs. 3 PAngV dar.
Impressum/Herausgeber: Rheika-Delta Warenhandelsgesellschaft mbH, 34212 Melsungen
26/1 BG Limburg
Herkules Bau & Gartenmarkt
Limburg
Kapellenstr. 10
Tel. (0 64 31) 21 25 90
Öffnungszeiten Montag bis Samstag von 0800 Uhr bis 2000 Uhr
฀KW฀26฀•฀Gültig ab 25.06.2012฀–฀30.06.2012
2699
25% gespart!
19
99
Intelligent technology
Sensor Außenleuchte L 535 S In schlichter Eleganz, mund- geblasenes Leuchtenglas in Bläschenoptik. Erfassungswin- kel 180º, Reichweite max.12 m, Zeit- und Dämmerungsschwelle einstellbar, IP44, max.100 W/E27, ohne Leuchtmittel, schwarz oder weiß, Art.Nr.: 20431013 u.a.
Kapp- und Gehrungssäge mit Zugfunktion KGSZ 255 Zugfunktion für Schnittbreite bis zu ca. 305 mm, Geh- rungswinkel stufenlos einstellbar, Sägekopfneigung von 0° bis 45°, mit Laser, 2000 W, Art.Nr.: 22884152
32% gespart!
99
99
149
je
Allesschneider 100 Watt, Universal-Wellen- schliffmesser aus Edelstahl, Momentschalter, Schnittbrei- teneinstellung bis 17 mm, Farbe: weiß oder anthrazit, Art.Nr.: 20257071 u.a. 29
99
monatliche Mindestrate 13.– €* 349
99
Waschmaschine VHF 514 5 kg Fassungsvermögen, 1400 U/min, Startzeitvor- wahl, Programmablaufan- zeige, Energieverbrauch ca. 170kWh/Jahr, (B x H xT): ca. 60 x 85 x 54 cm, Art.Nr.: 23054493
฀Einzel-Carport „Nürnberg 1“ aus naturbelassenem Fichtenholz, (B x T) ca.: 360 x 510 cm, Einfahrtshöhe ca. 210 cm, Pfosten 12 x 12 cm, umbauter Raum 42,76 m3, Dacheindeckung aus Holz, ohne Bitumendach- bahnen und Pfostenträger, Art.Nr.: 26569307
ab
Abholpreis
monatliche Mindestrate 22.– €* 849
Auf Bestellung erhältlich!
Schneelast max. 105 kg pro m2
Topf-Chrysanthemen kompakte, schöne Pflanzen, verschiedene Farben, 12 cm Topf, Art.Nr.: 27833230
10% gespart!
1
79
199
»PROMARKT«
Hahstätten, Diez, Bad Ems,
Katzenelnbogen
Täglich von 9 - 19 Uhr
Ihr Erdbeerbauer
Helmut Heuser
Telefon: 06486 / 65 44
www.pension-heuser.de
an der B 274 -
Richtung Zollhaus
Erdbeeren
zum Selbstpflücken
in Katzenelnbogen
Kita Katzenelnbogen „verschaukelt“
K AT Z E N E L N B O G E N .
„Ganz hoch bitte“, so
rufen die kleinen Krab-
belkäfer – die Krip-
penkinder der Ev. Kita
Katzenelnbogen voller
Freude. Dank der groß-
zügigen Spende der Fir-
ma Fischer GmbH und Co
KG konnte der Förderver-
ein der Ev. Kita „Garten
für Kinder“ den kleinen Krabbelkäfern für ihren Außenbereich
eine Nestschaukel anschaffen. Alle Kinder sind schon ganz auf-
geregt, bedanken sich herzlich und freuen sich die Nestschau-
kel endlich nutzen zu können. Einen herzlichen Dank sagen die
Krabbelkäfer sowie alle anderen Kinder und Erzieherinnen der
Ev. Kindertagesstätte Katzenelnbogen. Spendenübergabe: Leo
Zwiener (Firma Fischer GmbH und Co KG) übergibt die Spende
an der neuen Nestschaukel den Krabbelkäfern, der Leitung Ca-
rolin Oberle sowie an Nicole Melcher vom Förderverein. -me-
- Anzeige -
REGION. Als einziges Bundes-
land hat Rheinland-Pfalz bisher
keinen eigenen Nationalpark.
S
eit längerem denken Po-
litiker aus verschiedenen
Parteien darüber nach, ei-
nen Nationalpark Pfälzer Wald
zu schaffen - vielleicht um das
Image der Landesregierung wie-
der zu heben, nachdem das Pro-
jekt Nürburgring mit seinem
Freizeit- und Vergnügungspark
gründlich fehlgeschlagen ist.Aber
wenn schon ein Nationalpark in
Rheinland-Pfalz entstehen soll,
dann wird ein solcher weder im
Pfälzer Wald noch in der Eifel oder
im Hunsrück einen Nutzen für das
Land bringen. Ich möchte deshalb
darauf aufmerksam machen, dass
der Nationalpark Rheinland-Pfalz
eigentlich schon seit Jahrhunder-
ten besteht.
Viele tausend Besucher aus aller
Welt kommen jedes Jahr in das
Mittelrheintal mit seiner herrli-
chen Landschaft mit Burgen und
Schlössern, Weinbergen und ro-
mantischen Städtchen und Dör-
fern entlang des Rheins. Hierfür
wurde uns von der Unesco mit
gutem Grund das Welt-Kulturerbe
Mittelrhein zuteil, für welches
wir als Erben eine Verpflichtung
übernommen haben. Und es ist
höchste Zeit, dieser Verpflich-
tung nachzukommen. Das Welt-
Kulturerbe Mittelrhein hat erheb-
liche Mängel, die beseitigt werden
müssen. Hauptmangel ist der
Schienenverkehr: Die Eisenbahn
am Rhein wurde etwa 1860 erbaut
als es noch keine Autos gab. Die
damals eingleisige Strecke diente
dem Personen- und Güterverkehr
und der wirtschaftlichen Entwick-
lung des Tales.
Damals wurden erhebliche Fehler
gemacht, indem die Strecke durch
bestehende Orte, ohne Rücksicht-
nahme auf Anliegerrechte, mit
behördlichem Zwang und Enteig-
nung der benötigten Flächen, ge-
führt wurde - das veränderte die
Rheinlandschaft zum Nachteil und
wäre heute so nicht mehr mög-
lich.
Nachdem dann die Eisenbahn in
Betrieb genommen wurde, dien-
te sie der Erschliessung des Tales
auch für den Fremdenverkehr. Der
Betrieb von Ortschaft zu Ortschaft
mit teils offenen Personenwagen
und angehängten Güterwagen
war beschaulich und romantisch.
100 Jahre lang konnte man mit
sechs bis acht Zügen am Tag gut
leben. Heute allerdings haben
wir beiderseits des Rheins eine
zweigleisige Streckenführung mit
fast ausschließlich Güterfernver-
kehr. Die Eisenbahn hat für das
Tal selbst keinen Nutzen mehr, sie
verursacht nur noch Schäden.
Das Mittelrheintal verkommt in
zunehmendem Maße zur Güter-
verkehrstrasse Genua – Rotterdam
mit Bahnhöfen in jedem Ort, die
keiner mehr braucht und Hinter-
höfen in denen niemand mehr
wohnen will. An vielen Wohn-
häusern entlang der Bahnstrecke
hängen Schilder „Zu Verkaufen“ ,
viele Hotels und Gaststätten ste-
hen leer - niemand will sie haben.
Die Bewohner des Rheintals wer-
den, trotz Schallschutzmaßnah-
men mit gesundheitsschädlichem
Lärm belastet. Außerdem be-
steht die ständige Gefahr eines
schweren Unfalls innerhalb einer
Ortschaft, zumal ein hoher Pro-
zentsatz des Güterverkehrs aus
Gefahrgut besteht. Auch diese
Gefahr hängt wie ein Damokles-
schwert über den Häusern nahe
der Bahnstrecke. Es fragt sich,
wielange die Anwohner sich diese
Gefahr für Leben und Gesundheit
noch gefallen lassen. Das Leben
der Menschen im Rheintal sollte
mehr Wert sein als das Interesse
der Bahn. Allen Fachleuten müss-
te eigentlich klar sein, dass diese
Gefahren und Gesundheitsbelas-
tungen nicht mit Lärmschutzwän-
den und besseren Bremsklötzen zu
beseitigen sind.
Alle diesbezüglichen Maßnahmen
sind nur Flickwerk und sowohl den
Planern als auch den Politikern
müsste klar sein, dass kein Weg
daran vorbeiführt die Bahnstre-
cke aus dem Rheintal zu verlegen.
Richtig wäre, den Güterverkehr
rechtsrheinisch bei der ICE Strecke
und linksrheinisch bei der A61 an-
zugliedern. Eine solche Baumaß-
nahme könnte innerhalb von fünf
bis zehn Jahren realisiert werden
und würde weitaus weniger kosten
als die Rettung Griechenlands. Der
wirtschaftliche Nutzen wäre aller-
dings für ganz Europa weitaus hö-
her. Die Bahnstrecke könnte dann
nach und nach entfernt werden
um die Rheinlandschaft in ihre ur-
sprüngliche Schönheit zurück zu
verwandeln.
Daraus würde ein wunderbarer Na-
tionalpark entstehen, der sich von
Mainz bis Köln erstreckt - es wäre
der schönste Nationalpark in ganz
Europa.
Konrad Hehner, Nastätten
„Nationalpark Mittelrheintal - der schönste in ganz Europa“
Gastbeitrag: Rhein-Lahn-Erleben-Leser Konrad Hehner
BAD EMS. Bereits zum 16.
Male findet in Bad Ems das
Brückenfestival statt. Aus-
tragungsort sind wieder der
Kurpark und die Regattastre-
cke auf der Lahn. Neben gu-
tem Essen und Trinken gibt
es jede Menge Musik und
sportliche Events bei freiem
Eintritt.
D
as Brückenfestival be-
ginnt am Freitag, dem 13.
Juli um 16 Uhr. Offizielle
Eröffnung durch Bürgermeister
Berny Abt ist um 18.30 Uhr auf
der Bühne am Kurhaus. Anschlie-
ßend heizen „The Beat!radicals“
mit legendären Beat-Hits von
den Sixties bis heute den Party-
gästen so richtig ein.
Am Samstagnachmittag wird
Ausnahmegitarrist „Carlos“ das
Publikum begeistern - eine
Gitarre, eine Stimme, damit
schlägt der Vollblutmusiker alle
in seinen Bann. Am Abend prä-
sentiert an gleicher Stelle die
sechsköpfige Band „Verstehs-
te!?“ das Beste aus 37 ½ Jahren
Rock und Pop mit Klassikern von
Pink Floyd, Dire Straits bis hin
zu Titeln von Revolverheld, Udo
Lindenberg und vieles mehr.
Höhepunkte des 16. Brü-
ckenfestivals sind wieder die
Drachenbootrennen um den
Lahntal-Cup und die RKK-Cups.
Bereits im letzten Jahr bewähr-
te sich die Zusammenlegung
mit der traditionsreichen Bad
Emser Ruderregatta. Hier findet
am Samstagnachmittag die
Kaiser-Sprint-Regatta um den
Kaiserpokal statt. Für die Dra-
chenbootrennen und die Ruder-
regatta werden noch Anmeldun-
gen entgegen genommen. Infos
unter Hotline 02603/14021 und
www.brueckenfestival-badems.
de. -me-
Mehr Fotos und das komplette
Programm gibt es auf www.
rheinlahnerleben.de/brue-
ckenfestival.
16. Brückenfestival vom 13.-15. Juli
Kurpark verwandelt sich wieder in eine Partymeile
Nachrichten
Plakat_Limburg _A3.2012.RZ.indd 1 25.05.12 13:31
Alt
s
tad
tfe
s
t
i
n L
i
mbu
r
g
37.
3
7.
vom
29.06. - 01.07.2012
www.limburgeraltstadt.de
TV Đ AUDIO Đ ELEKTRO Đ ENTERTAINMENT Đ FOTO Đ PC Đ HANDY
IN DEUTSCHLAND. WWW.MEDIMAX.DE JETZT x
Alle Preise Abholpreise. Keine Mitnahmegarantie. Ohne Dekorationsartikel.
65549 Limburg, MEDIMAX Electronic Handel Limburg GmbH,
Neben Kaufland, Westerwaldstraße 111-113, Telefon 06431/9193-0
nüvi 1450T
• elegantes, ultraschlankes Design mit hochbrillantem 5,0“ Farbdisplay • ecoRoute™ spart Sprit CO2 und bares Geld
• Fahrspurassistent und 3D-Kreuzungsansicht • echte Fußgängernavigation • inklusive TMC Verkehrsfunkempfänger
• Text-to-Speech • Art.-Nr.: 668700
111.-
Länder Europas
vorinstalliert
Kartenmaterial für:
41
Display
cm
12,7
TMC
Fahrspurassistent
Touch-Screen- Bedienung
Dass ich das einmal sage, be-
ziehungsweise schreibe, hätte
ich nie gedacht. Aber es ist
so: So etwas hätten wir früher
nicht gemacht!
W
ir bauten als Kinder
Wagen aus Seifenkisten
und entdeckten wäh-
rend der ersten Fahrt den Hang
hinunter, dass wir die Bremsen
vergessen hatten. Nach einigen
Unfällen wurden die Konstruktio-
nen besser. Wir verließen in den
Ferien morgens das Haus zum
Spielen. Wir blieben den ganzen
Tag weg und mussten erst zu
Hause sein, wenn die Straßenla-
ternen angingen. Niemand wuss-
te, wo wir waren und wir hatten
nicht mal ein Handy dabei!
Wir haben uns geschnitten, bra-
chen Knochen und Zähne und
niemand wurde deswegen ver-
klagt. Wir hatten weder Playstati-
on noch Nintendo oder Wii, auch
keine X-Box und nur drei Fern-
sehprogramme. Wir hatten auch
keine Smartphones, Computer
und Internet-Chat-Rooms oder
Soziale Netzwerke. Wir hatten
Freunde! Wir gingen einfach raus
und trafen sie auf der Straße.
Oder wir marschierten einfach zu
denen nach Hause und klingel-
ten. Ohne Termin. Es brachte uns
keiner hin und keiner holte uns
ab. Beim Straßenfußball durfte
nur mitmachen, wer gut war. Wer
nicht gut war, musste lernen, mit
Enttäuschungen klarzukommen.
Manche Schüler waren nicht so
schlau wie andere. Sie rasselten
durch Prüfungen und wiederhol-
ten Klassen. Das führte damals
nicht zu emotionalen Eltern-
abenden oder zur Änderung der
Leistungsbewertung. Unsere
Taten hatten (manchmal) Kon-
sequenzen. Das war klar und
keiner konnte sich verstecken.
Wir hatten Freiheit, Misserfolg,
Erfolg und Verantwortung. Mit
alldem wussten wir umzugehen.
So oder ähnlich geistert dieser
Text unter Überschriften wie
„Wir waren Helden“ oder „Wir
haben trotzdem überlebt“ seit
langem durch das Internet. Mir
fiel er wieder ein, als ich die-
se Woche von den Plänen des
Bad Emser Stadtbürgermeisters
Berny Abt gehört habe, der nun
des Nachts selbst - in Begleitung
eines eifrigen Ratsmitglieds -
durch Bad Ems streifen will, um
den Vandalismus in den Griff zu
bekommen.
Immer wieder sieht man in der
Kurstadt die Spuren von offen-
sichtlich total zugedröhnten
Zeitgenossen, die öffentliche
Toiletten verwüstet, Bänke
und ganze Parkanlagen oder
Schaufensterscheiben und
Blumendekorationen zerstört
haben. Wenn mal jemand er-
wischt wird, dann ist es meist
eine Gruppe von Jugendlichen
oder Heranwachsenden. Des-
halb kommt nun der Satz, von
dem ich früher dachte, dass
ich ihn nie aussprechen werde.
Sowas haben wir frü-
her nicht gemacht.
Wir haben auch gefeiert, wir
haben auch (viel) getrunken.
Aber bis auf eine geklaute Ge-
ranie, die die damalige Auser-
wählte erfreuen sollte (hat sie
aber nicht), kann ich mich nicht
an solch destruktive Aktionen
erinnern. Ich frage mich dieser
Tage, ob das Vandalismus-Pro-
blem ein städtisches ist, und
wenn ja, ob dann eine „Bürger-
wehr für Arme (Gemeinden)“
der richtige Weg ist. Oder ist
Vandalismus ein Zeitgeist-Phä-
nomen? Haben wir früher mehr
Achtung vor dem Eigentum an-
derer gehabt, weil wir, wie ein-
gangs zitiert, Freiheit, Misser-
folg, Erfolg und Verantwortung
erfahren haben und damit um-
zugehen wussten?

Gibt es das Phänomen auch in
den Dörfern im Kreis? Teilen Sie
mir doch ihre Erlebnisse und
Beobachtungen per E-Mail unter
w.willig@medienereleben-verlag.
de mit. Und vor allem: seien
Sie in Bad Ems bitte künftig
nachts doppelt, beziehungswei-
se dreifach wachsam: Rufen Sie
bei Vandalismus die Polizei und
grüßen Sie mir den Stadtchef
und seinen Hilfssheriff recht
freundlich. Willi Willig
Sowas gab es früher nicht !
Willi‘s Woche
NASTÄTTEN. Das Regionalmuseum Leben und Arbeiten ist um ein kulturhistorisch bedeutsames
Exponat reicher: ein hervorragend erhaltenes Steinbeil mit Schaftloch aus der späten Jungsteinzeit.
Es wurde um 1935 in Nastätten gefunden und erst kürzlich neu entdeckt. Stadtbürgermeister Emil
Werner übergab das wertvolle Stück dem Heimatpflegeverein Blaues Ländchen. Erhalten hatte er es
per Post von Frieder Pfeifer aus Badenhard/Hunsrück, einem Sohn des kurz vor Ende des 2. Welt-
kriegs bei einem Fliegerangriff auf die damals als Hilfslazarett dienende Volksschule ums Leben ge-
kommenen Rektors Wilhelm Pfeifer, der die Schule seit 1929 geleitet hatte. Frieder Pfeifer erinnert
sich, dass sein Vater dieses Steinbeil auf dem Schreibtisch seines Dienstzimmers liegen hatte und
gern als Zeitdokument im Unterricht einsetzte. Gefunden hatte es um 1935 der Malermeister Willi
Hehner in der Nähe eines Wasserhäuschens unweit der Schule. Mehr dazu können Sie online unter
www.rheinlahnerleben.de nachlesen. -pc-
Neues Exponat im Regionalmuseum: Beil aus der Steinzeit
GEISIG. An diesem Samstag,
23. Juni, ist es wieder so-
weit! Endlich wird Geisig wie-
der zum regionalen Zentrum
des Rallye-Sports!
A
uf altbekannten und
neuen Strecken rund um
Geisig wird nun die 2.
Hombachtal-Rallye der Rallye-
Gemeinschaft Ga(a)s im NAVC
stattfinden. Die Fahrzeuge
bieten dem Zuschauer einen
vielfältigen Augenschmaus:
von Klassikern wie Opel Asco-
na B oder Opel Kadett C Coupé,
BMW 635 CSI und Ford Escort
RS 2000 über den beliebten
Rallye-Quertreiber BMW E30 in
verschiedenen Motorisierungen
bis hin zu den modernen Renn-
autos wie Subaru Imprezza und
Honda CRX werden über As-
phalt und Schotter getrieben,
selbst die Kleinen wie der be-
rühmte Fiat Panda 4x4 der Fa-
milie Thiel und den wilden Fiat
Cinquecentos kämpfen um die
Ehre mit!
Die Veranstaltung ist erneut
vom Dachverband NAVC zum
4. Lauf der Deutschen Amateur
Rallye Meisterschaft benannt
worden und dementsprechend
ist das Starterfeld wieder aus
überregionalen Teilnehmern
wie z.B. Hessen, Bayern und
Baden-Württembergern zusam-
mengesetzt. Auch die bekann-
ten Lokalmatadoren fehlen
nicht: Markus Rosam aus Tau-
nusstein (BMW), Jens Lembke
(Subaru) und Heiko Hahn (BMW
M3) aus Dachsenhausen sowie
Christoph Schleimer (Vauxhall
Astra) aus Ober-Tiefenbach
werden mit ihren starken Ral-
lyeautos auf den „Ga(a)sjer“
Strecken kämpfen.
Die für den technisch be-
geisterten Zuschauer sicher-
lich interessante Fahrzeug-
abnahme findet Freitag, 22.
Juni, ab 18.30 Uhr sowie am
Samstagmorgen von 6.30 bis
9 Uhr statt. Ab 10.01 Uhr ge-
hen die Teams zunächst auf
die neue Sprintstrecke mit
Start zwischen Schweighau-
sen und Dessighofen, ab ca.
16 Uhr geht`s es auf den be-
reits bekannten Rundkurs. Ab
ca. 18.30 Uhr erreichen die
ersten Fahrzeuge das Ziel der
Veranstaltung und werden mit
einer Rallyeparty und einer
gebührenden Siegerehrung
gegen 22 Uhr gefeiert.
Weitere Infos auf der Home-
page www.hombachtal-rallye.
de, Flyer mit Zuschauerin-
formationen über Strecken
und Zuschauerpunkte liegen
ab Freitagnachmittag bei den
umliegenden Tankstellen so-
wie im Rallyezentrum und auf
der Homepage zum Download
bereit. -me-
Hombachtal-Rallye lockt nach Geisig
Nationale Teams und Lokalmatadoren
GOLD-ANKAUF
beim Juwelier Ihres Vertrauens
BAHNHOFSTRAßE 15
65549 LIMBURG
TEL. 0 64 31 / 9 80 00
Fair, diskret und bar
Wir kaufen Ihr Altgold
Münzen Altgold
Zahngold Schmuck
Baum- und Gartenpflege
...alles im grünen Bereich
• Spezialfällungen
• Entsorgung Hecken- u. Gehölzschnitte
• Zaun-, Rasen- u. Teichbau
• Baumgutachten/Baumkontrolle
• Erd-, Wege- u. Pflasterarbeiten
• Winter- u. Hausmeisterdienste
• Entrümpelungen
Matthias Distel
Tel. (0 64 31) 7 25 75
Mobil (0177) 400 50 13
Anfahrt und Beratung kostenlos
www.allesimgruenenbereich.com
Nachrichten
DAS NEUE AUTOPORTAL
www. medienerleben. motaa.de
FAHRZEUGE AUS DER REGION
10.000
Ständig über
Gebrauchte!
Agentur Online Print
Aarstraße 12 · 65558 Oberneisen
Telefon: (06430) 75 07
Telefax: (06430) 14 89
E-Mail: mail@theo-zimmermann.de
Internet: www.theo-zimmermann.de
Zimmermann
FENSTER- ROLLL ADENBAU
Perfekte InsektenSchutzGitter.
Von Neher. Nach Maß.
P
E
R
F
E
K
T
BIS IN
S
D
E
T
A
I
L
• Spannrahmen
• Drehrahmen
• Rollos
• Schiebeanlagen
• Lichtschacht-
abdeckungen
GmbH
Summer Feeling
STAURAUM WUNDER
17,50 / Woche
30,00 / 2 Wochen
40,00 / 3 Wochen E D I T I O N
TRANSPORT - ZUBEHÖR
Anhänger
Kupplung
abnehmbar, z.B. für Nissan
Qashqai, Citroen C3 Picasso
oder Berlingo III
769.-
inkl. Einbau und MwSt.
Fahrradträger
für Anhänger Kupplung
Abklappbar für 2 Fahrräder
Nachrüstung 3tes Rad
219.-
zzgl. Montage
69.-
zzgl. Montage
Für mehr Platz im Auto! Sie können aber auch unsere
Dachboxen günstig mieten!
Schon für:
Dachboxen
ab 179.-
z.B. 420 Liter
Kombitasche
mit Warndreieck,
Verbandkissen
und Warnweste.
(Pflicht in vielen Ländern)
15,95
Sicher mit dem Auto unterwegs!
Wir führen auch gerne einen Sicherheits-
Check bei Ihrem Auto durch. Schauen Sie
doch bei uns ganz unverbindlich mal vorbei.
SICHERHEITSAUSSTATTUNG
Vertragswerkstatt
k
SOMMER-SERVICE
Klima-Service
inkl. Auffüllen des Klimagases
TÜH im Hause: Montag und Mittwoch Nachmittag
Urlaubs-Check
19.
90
89.-
Dieselstraße 4
65549 Limburg
Tel. 0 64 31/ 93 68-0
Fax 0 64 31/ 93 68-29
Königsberger Straße 25
56269 Dierdorf
Tel. 0 26 89/ 92 861-0
Fax 0 26 89/ 92 861-29 info@schaefer-autohaus.de I www.schaefer-autohaus.de
Klima-Check
inkl. Auffüllen des Klimagases
Klima-Check
inkl. Auffüllen des Klimagases
NISSAN SOMMER-AKTION
Bremsbeläge
der Vorderachse
inkl. Wechsel für Mikra, Note,
Primera, Almera, Sunny
Bremsbeläge und
Bremsscheiben der
Vorderachse
inkl. Wechsel für Mikra, Note,
Primera, Almera, Sunny
Ölwechsel
inkl. Öl und Filter für Mikra,
Note, Primera, Almera, Sunny
90.-
inkl. Wechsel
69.-
inkl. Wechsel
160.-
inkl. Wechsel
Stress mit Ihrem PC? Wir helfen!
(0 26 20) 95 41 42
www.mbrand.de
PC
Internet-Einrichtung
Einzel-Unterricht
Beratung
Sicherheitsprüfung
Für Privat + Unternehmen
...und vieles mehr!
-Notdienst
michael brand
edv & telekommunikation
MITTELRHEIN. Der CDU-Kandidat Werner Groß hat die Wahl
zum Chef der (noch namenlosen) neuen Verbandsgemeinde
am Mittelrhein gewonnen. Bei der Stichwahl am vergangenen
Sonntag erhielt er 52,5 Prozent der Stimmen. Herausforderer
Carsten Göller konnte lediglich 47,5 Prozent der Stimmen auf
sich vereinigen. Werner Groß bedankte sich im Hotel Krone
in Kestert, wo gemeinsam mit Freunden, Verwandten und Be-
kannten auf das Ergebnis gewartet wurde, zunächst bei seiner
Frau Steffi - parallel "feierten" die beiden ihren 18. Hochzeits-
tag - und dann bei den zahlreichen Helfern in der Zeit des
Wahlkampfs. "Es war nicht einfach - und wir stehen nun nicht
am Ende des Weges, sondern ganz am Anfang! Jetzt muss näm-
lich die neue Verbandsgemeinde - wie auch immer sie heißen
wird - mit Leben gefüllt werden!", so Werner Groß kurz nach
dem Anruf von Wahlleiter Dieter Clasen, der über das vorläufi-
ge Ergebnis am Telefon informierte. Noch am Wahlabend zählte
übrigens auch Herausforderer Carsten Göller zu den Gratulan-
ten am Handy - hoffentlich hat diese Fair-play-Haltung auch in
der künftigen politischen Arbeit Bestand. Willi Willig
Weitere Bilder und ein Videointerview mit dem Wahlgewinner auf
www.rheinlahnerleben.de/mittelrhein im Internet.
Werner Groß gewinnt die Wahl am Rhein
Viele weitere Berichte - und noch ein paar Bilder vom Praxis-
tag-Präsentationsabend - gibt es auf unserem Nachrichten-
Portal www.rheinlahnerleben.de - übrigens jetzt auch ganz
bequem von unterwegs über jedes Smartphone!
Mehr Online..
Ein Jahr Praxistag: Schüler ziehen Bilanz
KATZENELNBOGEN. In
der Aula der Realschule
Plus wurde bei einem
Präsentationsabend Bi-
lanz gezogen. Thema
war der Praxistag der
Schüler und Schülerin-
nen der Klassenstufe 9
des Berufsreifezweiges.
Die Schüler hatten die
Möglichkeit ihren Beruf
und ihren Betrieb, den
sie ein Jahr lang jeden
Dienstag besucht ha-
ben, zu präsentieren.
Nach der Begrüßung
durch die Lehrer Diana Bruch und Ralf Spangenberger, wur-
de es für vier Schüler der Klassen 9aB und 9bB ernst. Kor-
nelia Stojcevic (9aB) informierte über ihre Tätigkeiten in
der Praxis Dr.Rheinhardt und erklärte den Zuschauern die
Wichtigkeit der richtigen Zahnpflege. Simon Zitzen (9aB und
Praktikant bei den Landesforsten RLP) beschrieb ordnungs-
gemäß, wie man einen Baum richtig fällt und die Pflege
eines Baumes. Rene Meyer (9aB) berichtet über seine Tätig-
keiten bei der ELW und beschrieb den Bremskreislauf eines
LKWs. Jan Hendrik Klöppel (9bB) komplettierte das Quartett
mit seinem Vortrag über den MedienErleben-Verlag und über
seine Aufgaben als Medienkaufmann. Während einer Snack-
Pause hatten dann die Eltern und Betriebe die Möglichkeit,
sich an den Ständen der anderen Schüler und Schülerinnen
der beiden Klassen zu informieren. Nach der Pause war dann
die Meinung der Betriebe gefragt! Ein Großteil der Betriebe
war sich einig: Der Praxistag ist eine tolle Sache. -me-
Förderung für Ergeshausen
ERGESHAUSEN. Gute Nachrichten für die Ortsgemeinde Erges-
hausen. Die Ortsgemeinde im Einrich erhält, wie der heimische
Landtagsabgeordnete Frank Puchtler mitteilt, eine Förderung
seitens des Landes Rheinland-Pfalz. Aus dem Dorferneuerungs-
programm des Landes wurde der Ortsgemeinde von Staatsmi-
nister Roger Lewentz eine Zuwendung in Höhe von 36.500
Euro bewilligt. Der Zuschuss ist, so MdL Frank Puchtler, für
den Rückbau der Scheune zur Strassenraumgestaltung und
Vorbereitung für die Errichtung einer ÖPNV-Bushaltestelle ein-
schließlich Erwerb einer Teilfläche des angrenzenden Anwe-
sens in Ergeshausen vorgesehen. -me-
500 Harleys in der Römerstraße
BAD EMS. Bei bestem Bikerwetter startete die traditionelle 5.
Harley Welterbe Rundfahrt Mittelrheintal mit ca. 500 Maschi-
nen in Assmannshausen zu einem Zwischenstopp im Kaiserbad
Bad Ems, wo bereits Tausende begeisterte Zuschauer die Tour
erwarteten. Tolle Live-Musik der Yellow-Submarine-Band sorg-
te für die passende Stimmung. Viele interessierte Bikerfans
konnten die chromblitzenden Harleys hautnah erleben und mit
den Fahrern über die legendären Motorräder sprechen. Danach
ging es wieder zurück zur 11. Magic Bike Rüdesheim, wo ein
attraktives Showprogramm mit dem Top Act „ Mothers finest“
die Biker erwartete. -me-
Hof- und Hallenfest in Freiendiez
FREIENDIEZ. Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Diez-
Freiendiez veranstaltet am 23. und 24. Juni das alljährliche
Hof- und Hallenfest. Beginn ist am Samstag, 23. Juni um 19
Uhr in der Feuerwache in Diez. An diesem Abend spielt eine
Live-Band, es kann viel getanzt werden. Dazu gibt es wieder,
wie im vergangenen Jahr bewährt, eine Cocktailbar. Am Sonn-
tag 24. Juni beginnt das Hof- und Hallenfest um 10 Uhr mit
einem Hofgottesdienst. Danach geht es weiter mit dem Früh-
schoppen mit der Maxsainer Blaskapelle. Um 12 Uhr gibt es
die traditionelle Erbsensuppe der Feuerwehr, die Ausgabe wird
unterstützt von den Kameraden aus Limburg. Außerdem gibt
es reichlich Unterhaltung für die Kleinen (Hüpfburg, Kinder-
schminken, brennendes Haus löschen und einen Malwettbe-
werb mit dem Motto „EM 2012“) sowie eine große Auswahl an
selbstgebackenen Kuchen. -me-
Verborgene Schätze am Limes
REGION. Im Rahmen der Aktion LIMES unternimmt die Pro-
jektentwicklungsgesellschaft des Landes Rheinland Pfalz mbH
(PER) vom 25. Juni bis zum 16. Juli eine Schatzsuche am Li-
mes. Die PER begibt sich drei Wochen lang auf eine Tour an
den Limes. Ziel ist ein Treffen mit Bürgermeistern, Touristi-
kern, Bürgern und Ehrenamtlichen um Daten für die LIMES-
App zu sammeln. Täglich wird das Team bis zu vier Orte auf-
suchen, um eine Stunde lang mit Experten die „Schätze der
Limes Region“ zu entdecken. Von besonderem Interesse sind
Insider-Tipps zu Gastronomie, Übernachtungsmöglichkeiten,
Sehenswürdigkeiten für Wanderer, Radfahrer, E-Biker und Fa-
milien. „Auffällig schöne Orte oder Aussichtspunkte gehören
zu den Informationen, die für die Gäste, die mit der LIMES-App
in die Region kommen, interessant sind“, so Rainer Zeimentz,
Geschäftsführer der PER. Die PER startet einen Aufruf und lädt
alle interessierten Bewohner der Limes Region dazu ein, zu
Terminen während der Tour dazu zu kommen. Die genauen Orte
und Termine, sowie Informationen zur LIMES-App, finden Sie
unter: www.limes-mobile.eu -me-
Kördorf: Brückenfest nun am 24. Juni
KÖRDORF. Nachdem das 10. Brückenfest an Fronleichnam
witterungsbedingt ausfallen musste, steht nun der neue
Termin fest. Am Sonntag, 24. Juni, findet das 10. Brücken-
fest des MGV „Liederkranz“ an der Brücke zur alten Jam-
mertalsmühle im Dörsbachtal in den Gemarkungen Kördorf
und Niedertiefenbach statt. Hierzu sind alle Gäste herzlich
eingeladen. -ww-
DAS NEUE AUTOPORTAL
www. medienerleben. motaa.de
FAHRZEUGE AUS DER REGION
10.000
Ständig über
Gebrauchte!
Agentur Online Print
Anmeldung für
3. Flecker Flohmarkt 2012
am 30. Juni von 9 bis 13 Uhr
Name:
Strasse:
Wohnort:
Telefon:
Standgeld: ________
Laufender Meter Euro 2,00
Standfläche: _______m
In laufenden Metern, es werden
nur volle Meter vergeben!
Verbindliche Anmeldung bei: Alexander Greuling, Foto-Ecke,
Einrichstrasse 1, 56368 Katzenelnbogen
Zahlung des Standgeldes bei Anmeldung! Keine Rückerstattung!
Aufbau der Stände ab 7.30 Uhr möglich! Kein Verkauf von Neuware!
Zuteilung der Standplätze erfolgt am Tag der Veranstaltung!

3
. F
le
c
k
e
r
F
lo
h
m
a
r
k
t
m
it
F
a
m
ilie
n
-
E
in
k
a
u
f
s
t
a
g
Kunst + Trödel unterm Schloss:
Samstag,
30. Juni 2012
von 9 bis 13 Uhr
in Katzenelnbogen
Wanderweg in
schlechtem Zustand
NASTÄTTEN. Bei einer Bege-
hung musste die CDU-Stadt-
ratsfraktion feststellen,
dass der früher so beliebte
Spazierweg zwischen Ho-
tel „Tannenhof“ und Wald-
schwimmbad/Schwall sich
in einem desolaten Zustand
befand: Etappenweise nur
noch ein Trampelpfad und
oberhalb des Freibades nur
mit Gummistiefeln begeh-
bar, auf dem letzten Teil-
stück völlig zugewachsen
und unpassierbar. Die Frak-
tion beschloss deshalb zu
beantragen, die Verwaltung
möge sich im Zusammen-
wirken mit der Verbands-
gemeindeverwaltung und
der Forstverwaltung um die
alsbaldige Behebung dieses
Notstandes bemühen. Dazu
werde es notwendig sein,
das aus eine nahen Quelle
im Hang über den Weg ins
Schwimmbadgelände flie-
ßende Wasser abzuleiten.
Dazu werde es notwendig
sein, das aus eine nahen
Quelle im Hang über den
Weg ins Schwimmbadgelän-
de fließende Wasser abzu-
leiten. Mehr dazu finden Sie
online unter www.rheinlah-
nerleben.de. -pc-
…hiermit bewerbe ich mich
als Torrichter bei der WM
2014. Mittlerweile brauche
ich zwar beim Zeitungslesen
eine Lesehilfe, aber ansons-
ten kann ich Ihnen versichern,
dass ich voll konzentriert bei
der Sache bin und mich auch
ein ganzer Bus voll brasiliani-
scher Schönheiten hinter dem
Tor nicht von meiner Aufgabe
ablenken wird.
S
eit dem Spiel Ukraine ge-
gen England am vergan-
genen Dienstag werden
sicherlich einige Bewerbungen
dieser Art in der FIFA-Zentrale
am Züricher Sonnenberg ein-
gegangen sein. Allerdings ist
es aus zwei Gründen so gut
wie unmöglich, sich auf diese
Art und Weise einen der bes-
ten Plätze bei der kommenden
WM-Endrunde in Brasilien im
Stadion zu sichern. Grund Nr.
1: Die sogenannten „Torrichter“
sind ebenso wie die Schiris und
Linienrichter ausgebildete Un-
parteiische, die sich über Jahre,
wenn nicht Jahrzehnte in diese
Position regelrecht „hochgear-
beitet“ haben. Grund Nr. 2 (und
hier wage ich eine Prognose):
Bei der WM 2014 wird erstmals
eine Torkamera zum Einsatz
kommen und diesen „Aushilfs-
job“ überflüssig machen. Es
muss bei einem UEFA-Cup-Spiel
in der Saison 2009/2010 gewe-
sen sein, als ich mir nach einem
Steilpass verwundert die Augen
rieb, weil da noch irgendein
„Rumpelstilzchen“ in einem gel-
ben Hemd im Strafraum herum-
turnte. Da werden jetzt „Torrich-
ter“ testweise eingesetzt, wurde
ich dann aufgeklärt. Damals be-
wegten sich die Torrichter auch
noch bis zur Strafraumlinie in-
nerhalb des Spielfelds. Jeder,
der mal aktiv gegen den Ball ge-
treten hat, weiß, dass so etwas,
je nach Spielsituation, durchaus
irritierend wirken kann, wenn
neben dem Schiedsrichter sich
ein weiterer „Fremdkörper“ auf
dem Spielfeld befindet. Seit der
Saison 2011/2012 wurden dann
die Unparteiischen Nr. 4 und 5
auch in der Champions-League
eingesetzt, ohne dass es auch
nur bei einem einzigen Spiel
eine Situation gab, wo einer
dieser Herren gebraucht wurde.
Beim diesjährigen Champions-
League-Finale hätte ich mir ge-
wünscht, der hätte dem Arjen
Robben mal mit der Fahne gegen
den Kopf gehauen und gesagt
„Jetzt schieß die nächste Ecke
mal etwas ordentlicher, nach-
dem Du jetzt schon 12 Stück
versemmelt hast“ Ausgerech-
net bei der einzigen Situation
im Profi-Fussball in den letzten
drei Jahren, wo man denn auf
einen dieser „Experten“ an der
Linie angewiesen gewesen wäre
(WM Achtelfinale Deutschland
gegen England 2010), war der
Platz an der Torlinie verwaist,
weil man sich auf FIFA-Ebene
gegen den Einsatz von Torrich-
tern ausgesprochen hatte. Sind
halt alles alte weise Männer in
der FIFA-Kommission (der Theo
Zwanziger möge mir den kurzen
Einwurf verzeihen). Am Diens-
tagabend um 21:55 MEZ war
dann in der Donbass-Arena in
Donezk nach drei Jahren end-
lich die Stunde des Torrichters
gekommen.
Ein abgefälschter Schuss des
ukrainischen Stürmers Dewic
wurde von Englands Abwehr-
recke John Terry mittels einer
spektakulären Aktion aus dem
Tor gekratzt. Und zwar deutlich
hinter der Torlinie, wie mehrfach
in der Zeitlupe zu sehen war.
Der Schiedsrichter muss ohne
diese Zeitlupe auskommen, aber
dafür hatte sein eigens zu die-
sem Zweck eingesetzter Assis-
tent den denkbar besten Platz
im Stadion, um die Situation
zu beurteilen. Aber der Ungar
Istvan Vad leistete sich einen
Blackout, der den armen Kerl
wohl für den Rest seines Le-
bens verfolgen wird. Dabei ist
das ein international erfahrener
Mann aus einer fussballbeses-
senen Familie. Großvater, Vater
und auch seine Schwester sind
bzw. waren als Referees aktiv.
Er hat laut www.transfermarkt.
de 114 Erstligaspiele in Ungarn
gepfiffen und auch eine zwei-
stellige Zahl an internationa-
len Einsätzen hinter sich. Aber
das alles schützt nicht davor,
im entscheidenden Moment die
falsche Entscheidung zu treffen.
Und ARD-Analyst Mehmet Scholl
(der mir übrigens deutlich bes-
ser gefällt, als der manchmal
lustlos wirkende Oli Kahn beim
ZDF) hat das treffend kom-
mentiert: „Wahrscheinlich hat
er schon Sekunden später ge-
merkt, dass er einen Fehler ge-
macht hat. Aber das Brutale in
seiner Situation ist, er kann es
nicht wieder gut machen.“ Ein
Schiedsrichter kann wenigstens
noch eine Konzessionsentschei-
dung im weiteren Spielverlauf
treffen, aber das „arme Würst-
chen“ in der Torrichter-Funktion
bleibt für immer der Sünden-
bock. Deshalb liebe UEFA-Exe-
kutive: Schafft diesen Job ab,
der hilft keinem weiter. In ei-
ner Online-Umfrage von Bild.de
sprachen sich übrigens 75% für
die Einführung einer Torkamera
aus, aber immerhin 23% sagten
„Schiri und zwei Winkemänner
sind genug, der Fussball lebt
auch von den Diskussionen über
Fehlentscheidungen.“
Ich sage: Das gleicht sich al-
les aus im Leben – gerade die
Engländer wissen das seit 1966,
2010 und vergangenen Dienstag
am besten. Markus Stillger
Sehr geehrter Herr Blatter…
Neues aus dem Tower
Nachrichten
B
AD EMS. Zur Vertreter-
versammlung und der
Präsentation des Jah-
resberichtes für 2011 hatte
die Volksbank RheinLahn eG
ins Bad Emser Kurhaus ein-
geladen. Nach den Ab- bezie-
hungsweise Zustimmungen
stand ein festliches Abend-
essen im ehrwürdigen Ma-
morsaal im Jubiläumsjahr des
150-jährigen Bestehens auf
dem Programm.
Das Jahr 2011 war ein gutes für
die Volksbank Rhein-LAhn eG.
Die Bilanzsumme stieg um wei-
tere sieben Prozent auf 964,2
Millionen Euro und auch die
Einlagen der Kunden wachsen
weiter - 700 Millionen depo-
nierten Volksbank-Kunden in
2010, nun waren es fast 730
Millionen. Insgesamt erwirt-
schafteten die Volksbanken im
Kresi 2011 einen Jahresüber-
schuss von mehr als 1,6 Millio-
nen Euro, die Ausschüttung von
sechs Prozent Dividende und ei-
nem zusätzlichen Prozentpunkt
als Jubiläumsbonus war schnell
einstimmig beschlossen. Zahl-
reiche Gastredner wie Innenmi-
nister Lewentz gartulierten zum
guten Ergebnis und zum Jubilä-
um. Willi Willig
Fotos vom Abend und einen aus-
führlichen Bericht finden sie un-
ter www.rheinlahnerleben.de auf
unserem Nachrichtenportal.
2011 war ein gutes Jahr für die Volksbanken
Vetreterversammlung der Volksbank RheinLahn eG
Volle Zustimmung zum Jahresbericht, Entlastung für den Vorstand und ein einstimmiges „Ja“ für den ge-
winnverwendungsvorschlag. Sechs Prozent Dividende - ungefähr 550.000 Euro und ein zusätzlicher Jubi-
läumsbonus von einem Prozent (rund 90.000 Euro) werden ausgezahlt. Foto: Willig
- Anzeige -
Wilhelmsallee 55
56130 Bad Ems
Telefon 02603 / 40 67
Handy 0151 / 15 77 55 85
www.umzügepeters.de
Entrümpelungen
aller Art
Transporte
Montagen
Lagerung
Logistik
Frank, Elias, Anna und Cornelia Dittmann kommen extra aus Nen-
tershausen nach Lahnstein. „Hier sitzt man einfach schön und die
Kinder haben viel Platz zum spielen. Außerdem können sie Schiffe
gucken, weil die Brauwiesen ja direkt am Rhein sind.“
Die Hämmerzunft aus Mayen hat für ihren jährlichen Ausflug das Ma-
ximilians ausgewählt. „Für den gemütlichen Teil, ist das genau das
Richtige“, sind sich alle einig.
Die beiden Koblenzer Jens Breidbach und Tarek Hadi wissen genau,
was sie an den Brauwiesen schätzen: „Tolles Bier, tolle Leute, tolles
Ambiente. Egal ob bei Sonnenschein oder auch zur Weihnachtsfeier.“
Eva Zwirnik aus Lahnstein hat Besuch von ihren Freundinnen Bea-
te Geier aus der Nähe von Dresden und Debora Bobe aus Waltrop.
Sie sagt: „Wer nach Lahnstein kommt, muss auf jeden Fall auch ins
Maximilians“.
Mitgliederversammlung im Grünen: Das Opel-Team Koblenz.
LAHNSTEIN. Um 1890 wur-
de das Schamott-Schlöss-
chen direkt am Rheinufer,
an Rheinkilometer 587, in
Lahnstein erbaut. Lange
Zeit wurde es als Direki-
onsgebäude der damaligen
Didierwerke und später als
Wohnhaus genutzt.
1994 wurde das etwas in die
Jahre gekommene Schamott-
Schlösschen von Maximilian
Ohlig erworben und innerhalb
eines Jahres renoviert. Außen
in neuem Glanz, innen ge-
mütlich rustikal, liebevoll mit
vielen Brauerei-Utensilien de-
koriert.
Das große Braustadl, die
Brauerei und der Küchenbe-
reich wurden zusätzlich neu
angebaut, die Außenanlagen
und der Selbstbedienungs-
biergarten am Rheinufer er-
richtet. Im April 1995 wurden
dann „Maximilians Brauwie-
sen“ feierlich eröffnet. Mitt-
lerweile hat sich das „Maxis“,
wie es im Volksmund genannt
wird, zu einem echten Naher-
holungsgebiet nicht nur für
die Region Koblenz-Lahnstein
entwickelt. Die Besucher
schätzen die Gastlichkeit, die
gute Küche und natürlich die
hausgebrauten Biere. Für den
Gaumen hat die Speisekarte
einiges zu bieten. Besonders
stolz ist der Küchenchef auf
die Wurst- und Fleischwaren
aus eigener Herstellung.
Maximilians Brauwiesen sind
ein Treffpunkt für Jung und
Alt gleichermaßen. Wer vor
dem Genuss sportlich tä-
tig werden will, hat auf den
Beach-Volleyball-Feldern die
Gelegenheit dazu. Für die
Kinder gibt es einen kleinen
Spielplatz und jede Menge
Freiraum zum Toben. Der Fa-
milienbetrieb wird unter der
Leitung von Familie Ohlig
und mit bester Unterstützung
des Teams geführt. Noch ein
Tipp: Nutzen Sie die Räum-
lichkeiten für Ihre Firmen-,
Familienfeier oder Hochzeit.
Maximilians Brauwiesen
„Team Gastlichkeit! Das ist unser Bier!“
Alle à la carte Speisen, Spei-
sen der Zusatzkarte, Buffets
und Menüs werden ausschließ-
lich aus frischen Produkten,
ohne künstliche Aromen und
Geschmacksverstärker frisch
vom Küchenteam zubereitet.
Die Maximilians Fleisch- und
Wurstspezialitäten werden alle
in der hauseigenen Metzgerei
hergestellt. Auf Allergien oder
gesundheitliche Einschrän-
kungen nimmt das Team gerne
Rücksicht und berät Sie gerne.
Neben alkoholfreien Getränken
gibt es natülich die hauseige-
nen Biere. Diese werden aus
den besten Rohstoffen, nach
alten Rezepturen, handwerk-
lich wie früher nach dem Rein-
heitsgebot von 1561 gebraut.
Sie sind ein Naturprodukt,
lagern alle mindestens sechs
Wochen bei 0 Grad Celsius
und werden nicht filtriert. So
behalten sie alle Bestandteile,
wie Mineralien und Vitamine,
die ihnen ihren typischen Ge-
schmack verleihen. Für dieses
Bier-Erlebnis ist Braumeister
Dennis Berndes verantwort-
lich.
Die Küche hat übrigens sieben
Tage die Woche durchgehend
ab 11.30 Uhr geöffnet.
Saison Biere: Neben den na-
turbelassenen, naturtrüben
Bieren gibt es auch noch sai-
sonale Spezialitäten:
Märzen, Maibock, Sommerwei-
zen 2,8 (nur 2,8 % Alkoholge-
halt), Spezial (Ausschank im
Oktober), Nikolator (7,2 % Al-
kohol, Ausschank rund um den
Nikolaustag), Winter Weizen
(hoher Weizenmalzanteil, Aus-
schank zum Jahresbeginn).
Frisch und lecker, dazu hausgebrautes Bier
Die Brauwiesen-Küche
Kinderfest am 30. Juni & 1. Juli
Am Samstag, 30. Juni, und
Sonntag, 1. Juli, stehen die
kleinen Besucher des „Maxis“
besonders im Focus. Dann
steigt das große Kinderfest.
Auf die kleinen Gäste war-
ten zahlreiche Aktionen mit
professioneller Betreuung.
Hüpfburgen, Kinderschmin-
ken, Ballonkünstler, Rie-
senrutsche, Wasserball und
vieles mehr locken. Und für
die Großen gibt es das EM-
Finale auf den Brauwiesen,
im Innenbereich und im
Selbstbedienungsbiergarten. Für die Live Musik sorgt das Mike
Reinhardt Quintett. Mike Reinhardt und seine Brüder Moro und
Sascha stimmen temperamentvoll auf das EM-Finale ein. Un-
terstützt werden sie hierbei von Igor Margolin (Schlagzeug)
und Guillermo Banz (Percussion). Los geht es um 15 Uhr. Der
Eintritt ist frei.
Vormerken: Am Samstag, 11. August, Rhein in Flammen in
den Brauwiesen. Direkt im Selbstbedienungs-Biergarten am
Rheinufer werden Blütenregengüsse in den Hausfarben rot und
grün gezündet.
www.maximilians-brauwiesen.de
Gasthausbrauerei in
Lahnstein - 7 Tage die
Woche geöffnet. Das Team
Gastlichkeit ist ab 11 Uhr
für Sie da. Das Küchenteam
verwöhnt Sie ab 11.30 Uhr
durchgehend.
Maximilians Brauwiesen: „Immer gut für einen Familienausflug“,
sagt Familie Flach aus Runkel-Arfurt.
Anzeigensonderseite
Nachrichten
So geht’s: Ordnen Sie das jeweilige Bild dem dazu passenden Unternehmen zu
und tragen Sie den entsprechenden Buchstaben des Fotos neben der Adresse
(im gelben Kasten/blaue Felder) ein. Die Buchstaben ergeben am Ende von
oben nach unten gelesen das entsprechende Lösungswort. Dieses schreiben
Sie dann auf eine Postkarte und schicken sie an: MedienErleben-Verlag GmbH,
Stichwort Bilderrätsel „Nastätten“, Joseph-Schneider-Straße 1, 65549 Limburg.
Einsendeschluss ist der 29.06.2012 - Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Unter
allen Einsendungen verlosen wir einen Einkaufsgutschein vom Gewerbeverein
Nastätten in Höhe von 100 Euro.
Preis:
100 Euro-Gutschein
des Gewerbevereins Nastätten
Bilderrätsel in Nastätten
- Anzeigensonderveröffentlichung -
Manu´s Wellenlänge
Hautgefühl - Naturkosmetik
Manuela´s Nagelwelt
Altes Rathaus - Akropolis
Kosmetik Burdinski
Orthopädie & Sanitätshaus Debusmann
Blumen Bonn
Reisebüro Urlaubswelt - Shopping Meile
Gross Raum & Deco GmbH
Jeans Boss
Hula Hoop Spielwarengeschäft
Mein Reisespezialist
Asia Restaurant Bambus
Amts Apotheke
S
A
D
T
N
A
S
T
T E
N
T
Ä
T
Veranstaltungen
RheinLahnerleben.de
Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
Rudolf-Schuy-Straße 2 · 65549 Limburg · Tel.: 06431/2621347 huy-Straße 2 · 65549 Limburg · Tel.: 06431/26
Termine bei Ihnen vor Ort möglich!
LIMES
www.limes-mobile.eu
Die Entdeckungstour zu den Orten am Limes.
Tourismus-Experten sammeln Ihre Tipps für den neuen,
digitalen Reiseführer LIMES-App. Bis zum 16. Juli sind sie in
Ihrer Region unterwegs. Nehmen Sie teil und unterstützen Sie
das Projekt mit Ihrem Wissen. Alle Termine und Orte unter:
www.limes-mobile.eu
Tour Verborgene Schätze
am Limes
Unesco-Welterbe
Oberes Mittelrheintal

KÖLN
KOBLENZ
ST. GOARSHAUSEN
LAHNSTEIN
RÜDESHEIM
BINGEN
MAINZ
SONNTAG, 24. JUNI '2012
Am 24. Juni 2012 gibt es
autofreien Spaß für einen
ganzen Sonntag im
„Tal der Loreley“, das von
der UNESCO zum Welterbe
ernannt wurde.
Tal toTal: 120 km, links und
rechts des Mittelrheins, von
Bingen-Bingerbrück bis
Koblenz und von Rüdesheim
bis Lahnstein.
Dazu: Programm total in
vielen Städten und Orten
schon ab 23. Juni 2012.
Schirmherr
des Erlebnistages
Ministerpräsident
Kurt Beck
Romantischer Rhein Tourismus GmbH
Loreley-Besucherzentrum· 56346 St. Goarshausen
Tel: 06771/95 93 80 · Fax: 06771/9 59 38 14
e-mail: info@romantischer-rhein.de · www.tal-total.de
www.radwanderland.de

15.11.12 - 19.30 h
25.01.13 - 20:00 h
12.03.13 - 19:30 h
Si chern Si e si ch I hre Kar t en ei nf ach und
schnel l über www.ResetProduction.de
Ti cket s u. a. auch bei Ti cket Zent r al e Li mbur g
und al l en bek. VVK- St el l en i n der Regi on.
TI PP
TI PP
TI PP
HIGHLIGHTS IN LIMBURG
JOSEF-KOHLMAI ER-HALLE
Gigolos_BeeGees_Travestie_Kombi_1x150mm_4c.indd 1 19.06.12 14:07
10.12.09 - 16.12.09 10.12.09 - 16.12.09
LIMBURG LIMBURG
21.06.12 - 27.06.12 21.06.12 - 27.06.12
LIMBURG
Kartenreservierung: 06431 - 28 111 28
SNEAK-PREVI EW - Montag 20.00 / ab 18
http://l i mburg. ci nepl ex.de
**Ausser Mo, *ausser Mi / ***ausser So / Irrtümer vorbehalten
DI E EI SERNE LADY
Der besondere Film: Mittwoch um 15.00, 17.30, 20.00 /ab 6
KINDERKINO: SONNTAG UM 14.00 UHR / ab 6
DIE PIRATEN
KOCHEN I ST CHEFSACHE, ab 0, 3. Woche!
Täglich: 18.00
AMERI CAN PI E - KLASSENTREFFEN, ab 12, 9. Woche!
Täglich: 15.30*, 20.45
CHERNOBYL DI ARI ES, ab 16, NEU!
Täglich: 16.45, 20.45 / Fr - So auch 23.00
SAFE - TODSI CHER, ab 18, 4. Woche!
Täglich: 20.00**/* / Fr - So auch 22.15
NOCH 1000 WORTE, ab 0, NEU!
Täglich: 14.30, 16.30, 20.45 / Fr - So auch 22.45
DEUTSCHLAND VON OBEN, ab 0, 3. Woche!
Täglich: 17.30*
LOL, ab 12, 4. Woche!
Täglich: 14.30, 19.00*
DER DI KTATOR, ab 12, 6. Woche!
Täglich: 16.45*, 21.00* / Fr - So auch 23.00
HANNI UND NANNI 2, ab 0, 5. Woche!
Täglich: 14.45
MEN I N BLACK 3D, ab 12, 5. Woche!
Täglich: 15.30, 18.00, 20.30 / Fr - So auch 23.00
SNOW WHI TE AND THE HUNTSMAN, ab 12, 4. Woche!
Täglich: 14.30, 17.15, 20.00 / Fr - So auch 22.45
ZI EMLI CH BESTE FREUNDE, ab 6, 25. Woche!
Täglich: 18.45
STREETDANCE 2 - 3D, ab 0, 3. Woche!
Täglich: 15.00, 17.00, 19.00
ROCK OF AGES, ab 6, 2. Woche!
Täglich: 20.00 / Fr - So auch 22.45
TRAUZEUGEN, ab 12, 2. Woche!
Täglich: 15.00*, 19.00 / Fr - So auch 23.00
THE AMAZI NG SPI DERMAN 3D, ab 12, NEU!
Mittwoch, den 27.06.2012 um 14.30, 17.15, 20.00
B
AD EMS. Fulminant wie
der Auftakt soll auch der
Ausklang des diesjähri-
gen KlangFestes werden. Am
22., 23. und 24. Juni wartet
die KulturOffensive noch ein-
mal mit drei Top-Veranstaltun-
gen auf. In der Porsche-Arena,
Alte Zentrale, Ernst-Born-Str.4,
finden zwei große Konzerte
statt. Im Kurtheater wird gro-
ßes Musikkabarett geboten.
„Die geballte Ladung“ verspre-
chen Willi Becker und Lutz Bren-
ner, die künstlerischen Leiter
des KlangFestes für Freitag, 22.
Juni, 20 Uhr, in der Alten Zen-
trale. „popCHORn in Concert“
wird die Halle rocken mit Pop-,
Rock- und Gospelklängen. Gute
Laune ist vorprogrammiert. pop-
CHORn steht für mitreißende
Konzerte, große Bühnenpräsenz
und peppige Arrangements. Spe-
cial Guest ist der aus der Kari-
bik stammende David Thomas.
Er ist ein gefeierter Gesangsstar
der deutschen Gospel-Szene.
Unterstützt wird der Chor von
einer professionellen Instrumen-
talgruppe an Klavier/Keyboard,
Schlagzeug, Gitarre und E-Bass.
Zum Finale wird Gesang aus 200
Kehlen klingen, denn mit dabei
sind dann etwa 80 Kinder von
St. Martinschor Bad Ems, den
Mittelstufenchören des Goethe-
gymnasiums Bad Ems sowie des
Landesmusikgymnasiums Mon-
tabaur. Die Leitung hat Hans-
Joachim Schöne. Auf keinen Fall
entgegen lassen sollte man sich
das Abschlusskonzert „Russische
Klänge“, findet Josef Theisen,
der Vize-Präsident der KulturOf-
fensive Bad Ems e.V. Es findet
am Samstag, 23. Juni, 19.30
Uhr in der Alten Zentrale statt.
Ausführende sind das Staatsor-
chester Rheinische Philharmonie
unter Chefdirigent Daniel Raiskin
und der ebenfalls aus Russland
stammende Weltklassepianist
Konstantin Scherbakov. Auf dem
Programm des musikalischen
Höhepunktes im KlangFest 2012
stehen „Bilder einer Ausstel-
lung“ von Modest Mussorgsky,
Sergei Rachmaninows Konzert
für Klavier und Orchester, Nr. 2
c-Moll op 18 sowie die Sinfonie
Nr. 3 a-Moll von Alexander P. Bo-
rodin.
Heiter endet das diesjährige
KlangFest mit einem glänzen-
den Programm von Deutschlands
strahlendstem Klavier-Kabaret-
tisten. Lars Reichow, der Mann
mit dem goldenen Anschlag,
gastiert am Sonntag, 24. Juni
um 11 Uhr im Kurtheater, Rö-
merstraße 8. „Goldfinger – das
Luxus-Programm“ bietet große
Unterhaltung und trifft den Nerv
der Zeit privat und politisch,
lokal und global, lustig und me-
lancholisch. Alles was Reichow
anfasst, wird zu Gold. Die Besu-
cher dürfen sich auf Humor vom
Besten freuen.
Für alle drei Veranstaltungen
gibt es noch Restkarten an der
Abendkasse.
LIMBURG. Es ist traditionell
das letzte Wochenende im
Juni, an dem in der Limburger
Altstadt die größte Party des
Jahres gefeiert wird: Das be-
rühmte Limburger Altstadt-
fest, dieses Jahr von Freitag,
29. Juni, bis zum Sonntag, 1.
Juli.
A
m Freitag, 29. Juni, um
19 Uhr wird Limburgs
Bürgermeisterr Martin Ri-
chard zusammen mit derm zwei-
ten Vorsitzenden des organisie-
renden Limburger Altstadtkreis
e.V., Heinrich von Kleist, auf
dem Kornmarkt den Startschuss
zum 38sten Limburger Altstadt-
fest geben. Viele Plätze und
verwinkelte, urige Gassen der se-
henswerten Altstadt verwandeln
sich dann in eine gigantische
Plattform für jede Menge Live-
Acts, Musikbands und Showein-
lagen. Etliche davon wechseln
von Freitag auf Samstag, damit
sich ein Wiederholungsbesuch
auch sicher lohnt. „Wir haben
insbesondere auf die Qualität
der Musikbands geachtet – denn
bei einer Party diesen Ausma-
ßes gehen wir kein Risiko ein“,
verspricht die Projektgruppe des
aktiven Vereins und fügt hinzu:
„Das Limburger Altstadtfest hat
in diesem Jahr die besten Vor-
aussetzungen, alle Rekorde zu
schlagen.“
Den Ausführungen zufolge ge-
ben sich das gesamte Wochen-
ende hinweg viele Künstler quasi
die Altstadtklinke in die Hand:
Premiere ist die jedem Platz zu-
geordnete musikalische Thema-
tik. So wird dem Publikum eine
noch mehr auf den jeweiligen
Geschmack zielgerichtete Musik
geboten. Für das ruhigere Klien-
tel ist natürlich auch wieder ge-
sorgt: Im Schießgraben wird das
mittlerweile etablierte und be-
liebte Weindörfchen mit seinen
eher ruhigen Tönen einmal mehr
das Altstadtfest bereichern. Der
Eintrittspreis zum Limburger
Altstadtfest beträgt dieses Jahr
2,50 Euro an der Abendkas-
se. Davon werden die Künstler,
Gema, Ton- und Lichtanlagen,
Sicherheitsdienst, Strom, Wasser
und vieles, vieles mehr bezahlt,
was der Limburger Altstadtkreis
als Veranstalter alleine zu tra-
gen hat. Die zuverlässig gute
Gastronomie bereitet die ver-
schiedensten internationalen
Gaumenfreuden und so ist die
Limburger Altstadt gewappnet
für den Ansturm einiger tausend
erlebnishungriger Partylöwen -
da kann eigentlich nichts mehr
schief gehen.
 Wen die Vorfreude dennoch
nicht ruhen lässt, der ist ein-
geladen, sich unter www.lim-
burgeraltstadt.de die aktuells-
ten Infos und das komplette
Programm im Überblick zu
Willkommen zur größten Party des Jahres
Limburger Altstadtfest steigt vom 29. Juni bis 1. Juli
BAD EMS. Kampf Der Maschi-
nen lautet die Devise, denn
selten kommt es vor das
zwei Fahrer-Teams in einer
Show aufeinander treffen
doch am Sonntag, 24. Juni,
um 15 Uhr ist es soweit.
D
er Hot Nitro Circus und
die Stunt Movie Produk-
tion, präsentieren nur
am Sonntag, 24. Juni, um 15
Uhr in Bad-Ems auf dem Park-
platz des Netto Marktes (Ge-
werbegebiet und Straße „Auf
der Lay“, Ortsteil Nievern)
waghalsige Fahrmanöver und
hinterlassen jede Menge Blech-
schäden. Neben den spektaku-
lären Auto-Crashs und Über-
schlägen präsentiert das Team
Auto- und Motorrad-Artistik in
höchster Vollendung - die rund
zweistündige Liveshow „auf
Heißen Reifen“! Zum Einsatz
kommen: Vier RIESEN-MONS-
TERTRUCKS der neuen Genera-
tion aus den USA (bis 800 PS)
mit überdimensionalen Rädern,
Autos, Quad‘s, rassige Cross-
Maschinen, brennende Men-
schen und noch viel mehr. -ww-
Wir verschenken 5x2 Karten
für das Spektakel am Sonn-
tag, 24. Juni, um 15 Uhr in
Bad Ems. Einfach E-Mail an
w.wil l ig@medienerl eben-
verlag.de schicken und in den
Betreff „Ich brauche die Kar-
ten für die Hot Nitro Show“
schreiben. Details bekommen
die Gewinner in der Antwort-
Mail. Viel Glück!
Stunt-Show & Monster-Trucks
5x2 Tickets gewinnen
-Anzeige-
KlangFest-Finale mit Top-Veranstaltungen
200-stimmiger Jugendchor mit Rock, Pop und Gospel
- Anzeige -
Cello-Konzert wirkt zweifach gut
KLINGELBACH. Ein Generationen übergreifendes, die 60 Kon-
zertbesucher spürbar ergreifendes Konzert bescherten die
Klingelbacher Kirchenkonzerte: Carl Künkel aus Schwe den am
Cello, seine Mutter Eva am Piano und an der Orgel, sein Vater
Johannes als geistreicher Conférencier und - den Großvater
Walter Künkel im Gedächtnis, der an eben diesem Ort von 1925
- 1961 als Gemeindepfarrer Gottesdienste leitete. Den Auftakt
machte eine Romanze aus der Pastoralsuite des schwedischen
Komponisten Lars-Erik Larsson gefolgt von Cellosonate bzw
Cellosuite der barocken Meister Bach und Vivaldi. Im Mittelteil
des Konzertes entlockte Eva Künkel der Orgel mit Kompositi-
onen schwedischer Meister erhabene und auch beschwingte
Klänge wie z.B. dem Brautmarsch von Öland. Am Ausgang des
Konzertes wurden Spenden in Höhe von 340 Euro gesammelt,
die auf Wunsch der Musiker der Aktion der Kirchengemeinde
„10 Cent Plus für Afrika“ zugeschlagen werden, welche nun be-
reits 2.826 Euro für die leidenden Menschen in Afrika erbracht
hat. -me-
BadCambergerleben • Bad Camberg • Hünstetten • Selters • Waldems • LimburgWeilburgerleben •
Beselich • Brechen • Dornburg • Elbtal • Elz • Hadamar • Hünfelden • Limburg • Löhnberg •
Mengerskirchen • Merenberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilburg • Weilmünster • Weinbach •
RheinLahnerleben • Aarbergen • Bad Ems • Braubach • Diez • Hahnstätten • Heidenrod •
Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten • MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen
• Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg
• Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm •
Vallendar • Bendorf • Untermosel • Heidenrod • Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten •
MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod
• Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg • Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen
Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm • Vallendar • Bendorf • Untermosel •
BadCambergerleben • Bad Camberg • Hünstetten • Selters • Waldems • LimburgWeilburgerleben •
Beselich • Brechen • Dornburg • Elbtal • Elz • Hadamar • Hünfelden • Limburg • Löhnberg •
Mengerskirchen • Merenberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilburg • Weilmünster • Weinbach •
RheinLahnerleben • Aarbergen • Bad Ems • Braubach • Diez • Hahnstätten • Heidenrod •
Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten • MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen
• Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg
• Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm •
Vallendar • Bendorf • Untermosel • Heidenrod • Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten •
MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod
• Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg • Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen
Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm • Vallendar • Bendorf • Untermosel •
BadCambergerleben • Bad Camberg • Hünstetten • Selters • Waldems • LimburgWeilburgerleben •
Beselich • Brechen • Dornburg • Elbtal • Elz • Hadamar • Hünfelden • Limburg • Löhnberg •
Mengerskirchen • Merenberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilburg • Weilmünster • Weinbach •
RheinLahnerleben • Aarbergen • Bad Ems • Braubach • Diez • Hahnstätten • Heidenrod •
Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten • MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen
• Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg
• Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm •
Vallendar • Bendorf • Untermosel • Heidenrod • Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten •
MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod
• Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg • Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen
Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm • Vallendar • Bendorf • Untermosel •
BadCambergerleben • Bad Camberg • Hünstetten • Selters • Waldems • LimburgWeilburgerleben •
Beselich • Brechen • Dornburg • Elbtal • Elz • Hadamar • Hünfelden • Limburg • Löhnberg •
Mengerskirchen • Merenberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilburg • Weilmünster • Weinbach •
„Werbung gehört
zum Produkt
wie der
elektrische Strom
zur Glühbirne.“
Charles Paul
Dienstleistungen
RheinLahnerleben.de
Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
Möbel Urban ist seit 125 Jahren als familiengeführtes Unternehmen mit mehr
als 50 Mitarbeitern im Küchen- und Möbelverkauf tätig und Hessens ältestes
Möbelhaus. Wir sind Partner des größten Küchen- und Möbeleinkaufsverban-
des in Europa und eines der führenden Unternehmen in der Region.
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab 1. Oktober
Küchenfachberater und
Einrichtungsberater (m/w)
(auch Quereinsteiger) in Vollzeit und/oder Teilzeit
Ihre Aufgaben:
• Verkauf von Einbauküchen und Elektrogeräten
• Beratung und Aufmaß der Kunden vor Ort
• Planung der Küchen einschließlich Erstellung der Grundrisszeichnungen
• Verkauf von Möbeln (Vollsortiment)
Ihr Profil:
• Abgeschlossene Ausbildung bzw. Berufserfahrung
• Kundenorientierung und Engagement
• Freundliches, sicheres Auftreten
• Quereinsteiger: Kaufleute mit Spaß am Verkaufen, branchenfremde
Verkäufer, Schreiner, Installateure; Innenarchitekten
Wir bieten Ihnen:
• Überdurchschnittliche Bezahlung durch Festgehalt zuzüglich Provision
• Eine umfangreiche Einarbeitung und später kontinuierliche Schulungen
• Modernste EDV-Ausstattung
• Gutes Betriebsklima
• hohe Kundenfrequenz
Sachbearbeiter Buchhaltung (m/w)
in Teilzeit (20 Stunden)
Ihre Aufgaben:
• Abwicklung der Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung
• Abstimmung der entsprechenden Konten
• Vorbereitung der Monats-, Quartals- und Jahresabschlüsse
• Zahlungsverkehr mit Banken und Kasse
• Kontrolle und Abwicklung der Kundenfinanzierungsgeschäfte
• Mahnwesen
Ihr Profil:
• Abgeschlossene Ausbildung als Steuerfachangestellte oder Buchhalter oder
kaufmännische Ausbildung mit Berufserfahrung in der Buchhaltung oder im
Rechnungswesen
• Gute MS-Office Kenntnisse
• Rasche Auffassungsgabe
• Zuverlässige, selbständige und systematische Arbeitsweise
Wir bieten Ihnen:
• Festgehalt
• Eine umfangreiche Einarbeitung
• Modernste EDV-Ausstattung
• Gutes Betriebsklima
Interessiert?
Dann senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen online an
Möbel Urban
Frau Claudia Ochs-Urban
Frankfurter Straße 80
65520 Bad Camberg
c.ochs-urban@moebel-urban.de
www.advoco-personal.de • Tel. (0 26 23) 92 83 0
Für Gesundheit und Medizin.
ADVOCO Personaldienstleistungen.
Fair. Flexibel. Sicher.
heilende Hände
JOBS
für (m/w)
Wir suchen (m/w):
•Apotheker
•PTA
•PKA
Vetter Personaldienstleistungen ist der Spezialist in der kaufmännischen, technischen und gewerb-
lichen Arbeitnehmerüberlassung und -vermittlung in der Region Mittelrhein. Im Kundenauftrag
suchen wir für langfristige Einsätze:
Vetter Personaldienstleistungen GmbH
Auf dem Hahnenberg 7
56218 Mülheim-Kärlich
Tel. 0800 / 8388370 (kostenfrei)
bewerbung@vetter-personal.de
www.vetter-personal.de
...einfach mehr Erfolg!
Sollten Sie Interesse an diesen
Stellenangeboten haben, dann nehmen Sie
bitte telefonisch mit uns Kontakt auf oder
senden Sie uns per Post oder E-Mail Ihre aus-
sagekräftigen Bewerbungsunterlagen zu.
Elektroinstallateure
Industriemechaniker
Energieelektroniker
Schlosser/ Schweißer
Maschinenführer
Vetter Personaldienstleistungen ist der Spezialist in der kaufmännischen,
technischen und gewerblichen Arbeitnehmerüberlassung und -vermittlung in
der Region Mittelrhein/Westerwald. Im Kundenauftrag suchen wir (m/w) für
langfristige Einsätze:
Anlagenmechaniker
Industriemechaniker
Mechatroniker
Energieelektroniker
Elektroinstallateure
Werkzeugmacher
Sollten Sie Interesse an diesen
Stellenangeboten haben, dann nehmen Sie
bitte telefonisch mit uns Kontakt auf oder
senden Sie uns per Post oder E-Mail Ihre
aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen zu.
Vetter Personaldienstleistungen GmbH
Auf dem Hahnenberg 7
56218 Mülheim-Kärlich
Tel. 0800 / 8388370 (kostenfrei)
bewerbung@vetter-personal.de
www.vetter-personal.de
Wir suchen zum nächstmöglichen Eintritt eine/n motivierte/n
und mit Interesse am Beruf arbeitende/n
Wenn Sie sich vorstellen können, sich in einem kleinen
mittelständischem Unternehmen einbringen zu wollen, würden
wir uns über eine Bewerbung freuen.
Lackierung - Unfallreparaturen - Industrielackierung
Auf dem langen Morgen 12 • 56357 Holzhausen/Haide
Filiale 56281 Dörth • Trinkbornstraße 2
Telefon 0 67 72 / 68 69
Fahrzeuglackierer m/w
Suchen schnellstmöglich lexible, freundliche
Damen für die Annahme/Rezeption
in einem Gesundheitszentrum/Physiotherapie
in Runkel auf 400,- Euro Basis.
Berufserfahrung in Physiotherapie und
PC-Kenntnisse von Vorteil.
Tel. 06431 - 9775878
Lassen Sie Ihr Auto Geld verdienen
Wie? Durch Werbefolien auf Ihrem PKW
Monatl. bis 400,- €
ohne Steuerkarte als Nebenverdienst.
Fa. Koops · ` 05874 / 98642816
durch kostenpfl. Inserat zu 0,25 € pro Tag
Fenster-Rollladen-Sonnenschutz
Meisterbetrieb
Stellenmarkt
RHEIN-LAHN. Bereits zum drit-
ten Mal wurde die Volksbank
Rhein-Lahn von der DZ Bank
AG als „Top-Fördermittelbank“
für ihr besonderes Engagement
bei der Vermittlung zinsgünsti-
ger öffentlicher Fördermittel für
ihre Firmen- und Privatkunden
ausgezeichnet. Kathrin Blaha
von der DZ-Bank überreichte
den Preis. Vorstandsmitglied
Dietmar Basta freute sich über
die Auszeichnung für sein Haus:
„Nicht nur im Finanzierungsvo-
lumen, sondern auch in der Be-
wertung der Beratungsgesprä-
che erreichte unser Haus ein
hervorragendes Ergebnis.“ Auch
Manfred Maus, Bereichsleiter
Firmenkundenbank, nahm die
Urkunde sehr gerne entgegen:
„Maßgeschneiderte und indivi-
duelle Finanzierungslösungen
sind Anspruch und Ziel unserer
Beratungen. Gerne binden wir
dabei vergünstigte Fördermit-
tel mit ein. Die Auszeichnung
der DZ-Bank bestätigt uns in
unserer Vorgehensweise und
animiert uns zugleich auch zu-
künftig, diese für den Kunden
hochattraktiven Finanzierungs-
komponenten, wann immer
möglich einzubinden.“ -me-
Volksbank wurde „Top-Fördermittelbank“
- Anzeige -
- Anzeige -
Trauernden
Mut machen
ESTERAU. Trauernden, die
einen lieben Angehörigen
verloren haben, wohnort-
nah die Möglichkeit zum
Gespräch zu geben, das
war der Leitgedanke bei
der Gründung des Trau-
ercafés „Schritte ins Le-
ben“, das sich seit Juni
in der Holzappeler Wein-
wirtschaft „Deutsches
Haus“ etabliert hat. Die
Tatsache, dass schon die
beiden ersten Termine
von jeweils elf Personen
wahrgenommen wurden,
bestätigt die Initiatoren
und spricht für den Bedarf
des über konfessionellen
Angebotes in der Region.
Begründer und Moderato-
ren der Einrichtung sind
der Bestatter Tobias Mey-
er und die Theologin und
Trauerrednerin Edith Sau-
erbier, beide aus Holzap-
pel. Nach einer Einfüh-
rung durch wechselnde
Impulsgeber haben die
Teilnehmer Gelegenheit
zum Austausch über ihre
Erfahrungen und Gefühle.
„Das Gespräch mit ein-
fühlsamen und verständ-
nisvollen Mitmenschen
kann einen Trauernden
nicht von seinem Schmerz
befreien, aber es kann ihm
Mut machen, sein Leid
zu tragen“, macht Edith
Sauerbier auf die positi-
ven Erfahrungen bei den
bisherigen Begegnungen
aufmerksam. Das Trauer-
café „Schritte ins Leben“
lädt einmal monatlich, je-
weils Donnerstag ab 17.30
Uhr mit offenem Ende zum
Gespräch ein. Nächster
Termin ist Dienstag, 28.
Juni, 17.30 Uhr. Er wird
begleitet durch Pfarrerin
Maike Kniese, evangeli-
sche Klinikseelsorge. -me-
BadCambergerleben • Bad Camberg • Hünstetten • Selters • Waldems •
LimburgWeilburgerleben • Beselich • Brechen • Dornburg • Elbtal • Elz • Hadamar • Hünfelden
• Limburg • Löhnberg • Mengerskirchen • Merenberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn •
Weilburg • Weilmünster • Weinbach • RheinLahnerleben • Aarbergen • Bad Ems • Braubach •
Diez • Hahnstätten • Heidenrod • Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten •
MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach •
Rennerod • Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg • Wirges • Koblenzerleben •
Koblenz mit allen Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm • Vallendar • Bendorf •
Untermosel • Heidenrod • Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten • MedienErleben
Westerwald • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters
im Westerwald • Wallmerod • Westerburg • Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen
Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm • Vallendar • Bendorf • Untermosel •
BadCambergerleben • Bad Camberg • Hünstetten • Selters • Waldems •
LimburgWeilburgerleben • Beselich • Brechen • Dornburg • Elbtal • Elz • Hadamar • Hünfelden
• Limburg • Löhnberg • Mengerskirchen • Merenberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn •
Weilburg • Weilmünster • Weinbach • RheinLahnerleben • Aarbergen • Bad Ems • Braubach •
Diez • Hahnstätten • Heidenrod • Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten •
MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach •
Rennerod • Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg • Wirges • Koblenzerleben •
Koblenz mit allen Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm • Vallendar • Bendorf •
Untermosel • Heidenrod • Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten • MedienErleben
Westerwald • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters
im Westerwald • Wallmerod • Westerburg • Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen
Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm • Vallendar • Bendorf • Untermosel •
BadCambergerleben • Bad Camberg • Hünstetten • Selters • Waldems •
LimburgWeilburgerleben • Beselich • Brechen • Dornburg • Elbtal • Elz • Hadamar • Hünfelden
• Limburg • Löhnberg • Mengerskirchen • Merenberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn •
Weilburg • Weilmünster • Weinbach • RheinLahnerleben • Aarbergen • Bad Ems • Braubach •
Diez • Hahnstätten • Heidenrod • Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten •
MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach •
Rennerod • Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg • Wirges • Koblenzerleben •
Koblenz mit allen Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm • Vallendar • Bendorf •
Untermosel • Heidenrod • Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten • MedienErleben
Westerwald • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters
im Westerwald • Wallmerod • Westerburg • Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen
Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm • Vallendar • Bendorf • Untermosel •
BadCambergerleben • Bad Camberg • Hünstetten • Selters • Waldems •
LimburgWeilburgerleben • Beselich • Brechen • Dornburg • Elbtal • Elz • Hadamar • Hünfelden
• Limburg • Löhnberg • Mengerskirchen • Merenberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn •
Weilburg • Weilmünster • Weinbach • RheinLahnerleben • Aarbergen • Bad Ems • Braubach •
Diez • Hahnstätten • Heidenrod • Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten •
MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach •
„Wer aufhört
zu werben,
um Geld
zu sparen,
kann ebenso
seine Uhr
anhalten,
um Zeit
zu sparen.“
Henry Ford
RheinLahnerleben.de
TVB mit zwei Siegen beim Gaupokal
BRAUBACH. Die beiden Mannschaften des TV Braubach haben
beim Gaupokal-Wettkampf im Gerätturnen jeweils Platz eins
belegt. Sowohl im Wettkampf 2002 und jünger P3 - P6 (für
Braubach turnten Melanie Noll, Christiane Büchner, Ronja
und Lea Goldmann), als auch im Wettkampf 2000 und jün-
ger P3 - P7 (Marlen Navarrete, Lienne Reifferscheid und Lena
Degen gingen für den TVB an die Geräte) ging Gold an die
Marksburgstädter. Lara Witzky wurde im Einzel-Wettkampf Kür
modifiziert IV des Jahrgangs 1996 und jünger als jüngste Teil-
nehmerin gute Vierte. -rwe-
Soencksen/Egenolf sammeln alle Einsen
ALTENDIEZ. Tobias Soencksen und Luisa Egenolf von der TSA
Lahngold im VfL Altendiez konnten bei der rheinland-pfälzi-
schen Landesmeisterschaft in der Standardsektion einen wei-
teren tollen Erfolg verbuchen. Das Altendiezer Paar machte
von seinem Doppelstartrecht Gebrauch, trat in der Hauptgrup-
pe A, der Klasse der über 18-Jährigen, an und sicherte sich
seinen bereits vierten Landesmeistertitel in diesem Jahr. Im
Finale mit den Tänzen langsamer Walzer, Tango, Wiener Wal-
zer, Slowfox und Quickstep erhielten Soencksen/Egenolf alle
möglichen Einsen. -me-
Die Lüders-Zwillinge siegen in Darmstadt
NASSAU. Beim Heiner-Cup in Darmstadt feierten die Judoka
des TV Nassau drei erste Siege. Die Zwillinge Marvin (bis 46
Kilogramm) und Kevin Lüders (bis 50 Kilogramm) gewannen
genauso die Goldmedaille wie Lisa Schneider in der Gewichts-
klasse bis 44 Kilogramm. Im Finalkampf geschlagen geben
musste sich Joshua Schwarz (bis 50 Kilogramm). Platz drei in
einem stark besetzten Frauen-Teilnehmerfeld belegte Christi-
na Müller (bis 63 Kilogramm). -rwe-
Schmidt und Sturm: Starke Blockwettkämpfe
RHEIN-LAHN. Mit sehr guten Ergebnissen durften Anton Sturm
und Andreas Schmidt (beide LG Lahn-Aar-Esterau) die Rück-
reise von den Rheinland-Meisterschaften im Blockwettkampf
in Bad Kreuznach antreten. Anton Sturm gewann den Titel im
Blockwettkampf Wurf der Jugendklasse M14 mit 2361 Punkten.
Er sprintete dabei die 100 Meter in 13,78 und die 80 Meter Hür-
den in 13,16 Sekunden, sprang 4,62 Meter weit, stieß die Ku-
gel auf 10,39 Meter und warf mit dem Diskus 28,63 Meter weit.
Andreas Schmidt wurde im Blockwettkampf Lauf der Jugend
M15 mit 2377 Zählern Dritter. Mit dieser Punktzahl erfüllte er
eine Norm für die deutschen Meisterschaften im Blockwett-
kampf am 3. August-Wochenende in Wesel. Um dort starten zu
dürfen, muss er jedoch in den nächsten Wochen eine weitere
Norm im Laufen erbringen. Und zwar muss er entweder eine
800-Meter-Zeit von 2:08,00 oder die 2000 Meter in 6:30,00 Mi-
nuten oder die 3000 Meter in 9:57,00 Minuten laufen. Ein DM-
Start wäre für ihn ein toller Erfolg. In Bad Kreuznach konnte
Andreas Schmidt mit den folgenden Einzelleistungen aufwar-
ten: 100 Meter: 13,33 Sekunden; 80 Meter Hürden: 13,31 Se-
kunden; Weitsprung: 5,12 Meter; Ballwurf: 50,00 Meter; 2000
Meter: 6:57,37 Minuten. Im Blockwettkampf Sprint/Sprung der
weiblichen Jugend W15 belegte Rebecca Puggé vom TV Bad
Ems mit 2312 Punkten den zehnten Rang. Sie lief die 100 Me-
ter und die 80 Meter Hürden in 14,67 beziehungsweise 13,70
Sekunden, sprang 4,16 Meter weit und 1,52 Meter hoch, und
ihr Speer landete bei 22,16 Metern. -me-

Altendiezer D-Mädchen werden Kreismeister
RHEIN-LAHN. Die D-Juniorinnen des Rhein-Lahn-Kreises spiel-
ten in der zurückliegenden Saison in einer gemeinsamen Staf-
fel mit den Koblenzer Mannschaften. Als bester Rhein-Lahn-
Vertreter (Rang zwei hinter dem FV Rübenach) dürfen sich die
Altendiezer Mädchen nun Kreismeister nennen. Die Bilanz der
MSG kann sich wirklich sehen lassen: von zehn Spielen gewann
Altendiez sieben und spielte zweimal unentschieden. Dabei
erzielten die elf- und zwölfjährigen Mädchen ein Torverhält-
nis von 62:6. Stehend von links: Trainerin Kathrin Kleeberger,
Paula Zwanziger, Milena Schade, Cora Meister, Sabrina Deifel
und Ann-Marie Thorn. Sitzend von links: Cheyenne Lenz, Sab-
rina Bierwage, Annabelle Kraus, Lea Stöck, Lilly Schlosser und
Pauline Künzler. -me-
Drei Bad Emser Siege in Holland
BAD EMS. Dass die Judoka des JC Bad Ems auch international
mithalten können, bewiesen die 15 Judoka aus der Kurstadt,
die sich auf den Weg zur 19. Auflage des Heide Toernooi´s im
holländischen Ede machten. In einem starken Teilnehmerfeld
mit über 400 Teilnehmern konnten mit Nicole Vejcblit, There-
sa Schwickert und Marius Böttcher gleich drei Bad Emser das
gut organisierte Turnier gewinnen. Bronzemedaillen gab es für
Sergej Pasternak (M93-73), Tanja Thorisch (V93-63) und Alina
Häublein (VS-OK). Luca Mosel (V98+63) und Ileana Böttcher
(V96+70) landeten auf Rang zwei. -me-
TVB-Trio fährt zur Deutschen Meisterschaft
BRAUBACH. Die Turnerinnen Julia Wambach und Alina Lemler
(Jahrgang 1995/96) vom TV Braubach erturnten sich bei den
Rheinland-Pfalz-Mehrkampfmeisterschaften in Contwig Titel,
ihre Vereinskameradin Sina Klein holte Platz zwei. In diesem
Wettkampf mussten die Turnerinnen an drei Geräten und in
drei leichtathletischen Disziplinen ihr Können unter Beweis
stellen. Alina Lemler glänzte an Stufenbarren, Sprungtisch
und beim Bodenturnen, sodass sie als Führende ins Stadion
wechselte. Das Leichtathletiktraining, das die junge Turnerin
seit einem Jahr im TuS Roland Brey absolviert, machte sich
hier bezahlt. Mit 4,84 Metern im Weitsprung, 9,54 Metern im
Kugelstoßen und einer 13er-Zeit im 100-Meter-Sprint hielt
sie die Konkurrenz auf Abstand. Gut 71 Punkte im Gesamt-
ergebnis reichten der Braubacherin zum Titelgewinn und zur
Qualifikation zu den deutschen Meisterschaften im August in
Bretten. Im Achtkampf der 18- und 19-Jährigen zeigte Julia
Wambach Topleistungen und verdiente sich mit 95 Punkten
die Goldmedaille. Sina Klein hatte im Wettkampf 20 plus nach
dem Turnen die Nase vorne. Weil im Kugelstoßen aber kein gu-
ter Versuch gelingen wollte, musste sie noch eine Konkurren-
tin an sich vorbei ziehen lassen. Das Trio von der Marksburg
hat damit auch die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft
im August in Bretten geschafft. -rwe-
Fünf Titel für heimische Gerätturner
ALTENDIEZ / BAD EMS. Die Gerätturner des VfL Altendiez und
des TV Bad Ems haben den Rheinland-Pfalz-Meisterschaf-
ten in Grünstadt insgesamt fünf Titel gewonnen. Vier da-
von gingen an den Verein aus der Kurstadt, der damit der
erfolgreichste war. Im Kür-Sechskampf der Altersklasse elf
Jahre und jünger gewann Muslim Hamidov, bei den 12- und
13-Jährigen gelang dem TV mit Lukas Knopp (Erster) und
Jonas Hollarek (Zweiter) sogar ein Doppelsieg. In der Alters-
klasse 14/15 gewann Tim Hollarek und Ivo Hofmann beleg-
te bei den 19-Jährigen (und Älteren) den dritten Rang. Im
Pflicht-Sechskampf sicherte sich Achmed Hamidov (Alters-
klasse neun Jahre und jünger) Gold, Noah Rotard (Alters-
klasse 10/11) wurde Dritter. Dem VfL Altendiez bescherten
Lorenz Windisch und Simon Huber zwei Medaillen. Windisch
wurde im Pflicht-Sechskampf in der Altersklasse 10/11 Jahre
seiner Favoritenrolle gerecht und siegte. Der 14-jährige Si-
mon Huber erreichte den Bronzerang. -cpe-/-rwe-
Medaillenregen für Bad Ems und Weisel
WEISEL / BAD EMS. Gleich vier Athleten des TV Weisel konnten
mit einem Titel von den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften des
Pfälzer Turnerbundes in Saarbrücken zurückzukehren. Theodor
Sauerwein wurde in der Altersklasse männliche Jugend M12
bis 13 im Schleuderball mit 34,15 Metern Rheinland-Pfalz-
Meister, Maximilian Löffler erreichte mit 28,28 Metern den
dritten Rang. In der Altersklasse männliche Jugend 14 bis 15
wurde Lukas Hinterwälder (Jahrgang 1997) mit einer Weite
von 53,62 Metern Rheinland-Pfalz-Meister im Schleuderball
und übertraf die geforderte Qualifikationsweite für die Deut-
schen Meisterschaften von 41 Metern somit um über zwölf Me-
ter. Als einziger Sportler der Altersklasse Männer 20+ schaffte
Kevin Stötzer (Jahrgang 1992) die Qualifikation (55 Meter) für
die Deutschen Meisterschaften im Schleuderball. Er wurde mit
55,94 Metern Rheinland-Pfalz-Meister. Selina Sommer (Jahr-
gang 1996) sicherte sich in der Altersklasse der weiblichen
Jugend 16 bis 17 in der Steinstoß-Disziplin mit einer Weite
von 8,73 Metern den Titel der Rheinland-Pfalz-Meisterin.
• Nadja Mesloh wirft deutschen Rekord. Auch die Sportler
des TV Bad Ems waren in Zweibrücken sehr erfolgreich. Im
Mehrkampf wurde Lars Mesloh (Altersklassse 16/17) Zweiter,
auch Max Lehmacher (Altersklasse 12/13) konnte sich über
Bronze freuen. Das Maß der Dinge bei den Frauen über 20
Jahren war Nadja Mesloh. Sie verteidigte ihren Mehrkampf-
titel und gewann zudem auch noch Gold im Steinstoßen mit
Deutschem Rekord von 9,93 Metern und im Schleuderball. Hier
belegte auch Lars Mesloh Rang eins, Max Lehmacher wurde
Fünfter. -cpe-
Titel-Doppelpack für Sarah Mesloh
BAD EMS. Mit guten Leis-
tungen und zwei Rhein-
landtiteln kehrte Sarah
Mesloh (U20, Foto) vom TV
Bad Ems aus Mayen zurück.
Im Kugelstoßen stieß sie
das vier Kilogramm schwere
Gerät auf gute 13,04 Meter.
Der ein Kilogramm schwere
Diskus schleuderte sie auf exakt 44,00 Meter. U16-Teilneh-
merin Hannah Karla startete im 80-Meter-Hürdenlauf (14,45
Sekunden), im Kugelstoßen (8,21 Meter) sowie im Diskuswurf
(19,78 Meter) und erreichte jeweils den fünften Platz. -me-
Schützen aus Freiendiez und Nassau siegen
SINGHOFEN. Beim Kreispokalschießen des Schützenkreises Un-
terlahn gewannen in der Disziplin Kleinkaliber Gewehr Auflage
wie schon in Vorjahr die Freiendiezer Schützen mit 288 Ringen
vor dem SV Ergeshausen (286) und dem SSV Netzbach (279).
In der Disziplin Luftgewehr Auflage konnten sich die Nassauer
als beste Mannschaft behaupten. Sie verwiesen mit 297 Ringen
Ergeshausen und Holzappel (jeweils 293) auf die Plätze. -rwe-
Rheinbay knapp an Bronze vorbei
BAD EMS / KAISERSLAU-
TERN. Die Bad Emser Kunst-
turnerin Anja Rheinbay hat
bei den Deutschen Meister-
schaften in Düsseldorf eine
Medaille knapp verpasst.
Das Nationalmannschafts-
Mitglied wurde im Sprung
Vierte. Hinzu kam ein sieb-
ter Platz im Mehrkampf.
Mit einer Gesamtnote von
13,225 Punkten für Yurchenko mit ganzer Schraube und Über-
schlagsalto vorwärts im zweiten Sprung verpasste Rheinbay
Platz drei um 0,6 Zähler. Im Mehrkampf folgte nach 13,8
Punkten am Sprung ein Abgang am Barren, der Punkte kostete
(11,65). 12,85 Punkte am Schwebebalken und 11,95 Punkte
am Boden brachten in der Endabrechnung 50,25 Zähler in ei-
nem hochkarätigen Wettkampf ein. Mit diesen Ergebnissen hat
sich die Bad Emserin für die zweite Olympia-Qualifikation am
letzten Juniwochenende in Frankfurt qualifiziert. -rwe-
ACN punktet wieder zweistellig
NASTÄTTEN. Auch in der neunten Runde der 1. Segelflug-Bun-
desliga konnte der Aero-Club Nastätten zweistellig punkten
und stabilisierte sich mit einem elften Rundenplatz in der ers-
ten Tabellenhälfte auf Position 13. Der Taunussteiner Jochen
Back erreichte gemeinsam mit seinem Co-Pilot Torsten Besser
im Vereinsdoppelsitzer Duo Discus eine sehr gute Rundenge-
schwindigkeit von 96,9 Stundenkilometern. Zweitschnellster
im ACN-Bundesligateam war der Taunussteiner Peter Fabian
mit 87,7 km/h. In Süddeutschland hatte Holger Back wegen
der Zufuhr von aufwinddämpfender Warmluft schwierigere Vo-
raussetzungen. Trotzdem erzielte er nicht nur 82,9 Stundenki-
lometer für den ACN, sondern flog in ganz Baden-Württemberg
die weiteste Strecke. -me-
Siege und Bestleistungen für TSK
KAISERSLAUTERN/DIEZ. Sehr erfolgreich verlief das Bahnge-
hen in Kaiserslautern für die vier angereisten Aktiven des
Diezer TSK Oranien. Antonia Bauch verfehlte im 2000-Meter-
Gehen der weiblichen Jugend W 13 eine zwölf-Minutenzeit
nur hauchdünn, ging aber mit 13:00,86 Minuten neuen per-
sönlichen Rekord. Persönliche Bestzeit bedeuteten auch die
20:26,06 Minuten, die Jana Eberl über 3000 Meter der weibli-
chen Jugend W 14 ging. Ihre Mutter Larissa Eberl (W 40) ging
auf der 5000-Meter-Strecke, genau wie Dr. Wolfgang Schae-fer
(M 75), mit 30:45,25 Minuten Jahresbestzeit. Dr. Schaefer
erreichte das Ziel nach 34:30,16 Minuten. Alle vier wurden
außerdem Klassensieger. -me-
Bilanz
Aktuelles Ergebnis- und Statistikpanorama
des regionalen Sportgeschehens
Sport
DAS NEUE AUTOPORTAL
www. medienerleben. motaa.de
FAHRZEUGE AUS DER REGION
10.000
Ständig über
Gebrauchte!
Ag e n tu r On lin e P rin t
RHEIN-LAHN. Mit einem 3:2-Arbeitssieg gegen die SG Kaub sicher-
te sich die JSG Birlenbach den Kreispokalsieg bei den A-Junioren.
Die Torschützen für Birlenbach waren Markus Neugebauer (46.),
Philippe Siegburger (67.) und Mike Döblitz (84.). Auf dem Foto,
stehend von links: Betreuer Martin Groß, Co-Trainer Perry Kon-
stantinidis, Jan Kretschmer, Markus Neugebauer, Marco Bresser,
Marius Hummer, Mert Dincer, Fabian Steiner, Marvin-Lee Pütz, Ma-
schall Nazari, Chritoph Peer, Jan-Niklas Dillenberger, Kevin Her-
ber, Philippe Siegburger, Trainer Mike Döblitz. Vordere Reihe von
links: Jan Lehmann, Chris-Jannik Dietrich, Tom Weitzel, Daniel
Krekel, Alexander Groß, Andrej Nazarenko, Timon Konstantinidis.
JSG Birlenbach holt den Kreispokal
ALTENDIEZ. Mit einem 1:0-Endspiel-Erfolg gegen die JSG Birlen-
bach krönten die B-Junioren der JSG Altendiez/Heistenbach nach
Platz vier in der Bezirksliga Ost und der Vize-Kreismeisterschaft
in der Halle ihre Saison. Paul Merk erzielte in der 70. Spielminu-
te den entscheidenden Treffer. Auf dem Foto, hinten von rechts:
Klassenleiter Helmut Hohl, Trainer Peter Kaiser, Timo Schneider,
Paul Merk, Matthias Neugebauer, Nici Breuer, Marcel Groß, Maximi-
lian Kaiser, Tristan Stahlhofen, Yannik Unkelbach, Alex Rothwei-
ler, Co-Trainer Manfred Winter und Abi Bauer. Vorne von links:
Nico Müller, Andreas Wiediker, Henning Schade, Martin Schleppy,
Steffen Huttarsch, Noah Winter, Steven Hölzer und Julian Groh.
Altendiez/Heistenbach krönt die Saison
Tischtennis-Leckerbissen
wartet an der Lahn
Jugend-Meisterschaft in Nassau
NASSAU. Ein Tischtennis-Le-
ckerbissen erwartet die Tisch-
tennisbegeisterten an diesem
Wochenende in Nassau. An
diesen beiden Tagen werden
im Schul- und Sportzentrum
bei den Mädchen und bei den
Jungen die Deutschen Tisch-
tennis-Jugendmannschafts-
Meister gekürt. Nassau ist
somit erneut der Spielort für
eine nationale Großveranstal-
tung des Tischtennissports.
Veranstalter ist der Deutsche
Tischtennis-Bund, Ausrich-
ter der Tischtennisverband
Rheinland. Der Förderverein
Tischtennis-Leistungssport
im TVB Nassau hat die Durch-
führung der Meisterschaften,
die unter der Schirmherr-
schaft von Landrat Günter
Kern stehen, übernommen.
Schirmherr dieser Veranstal-
tung ist Herr Günter Kern,
Landrat des Rhein-Lahn-Krei-
ses.
Startberechtigt sind die
Mannschaftsmeister der
acht Tischtennis-Regionen
Deutschlands. Als Austra-
gungssystem wird in der
Vorrunde in zwei Gruppen
zu je vier Mannschaften im
System „Jeder gegen Jeden“
gespielt. Weiter geht es in
der Zwischenrunde um die
Plätze eins bis vier (Halbfi-
nale) und um die Plätze fünf
bis acht. In der Endrunde
werden die Plätze eins bis
acht endgültig ausgespielt.
Am Samstag fliegen die ers-
ten Bälle ab 9 Uhr und am
Sonntag ab 8.30 Uhr über das
Netz. Die Endrunde beginnt
am Sonntag gegen 12 Uhr.
-me-
Die Teilnehmer
Mädchen: VfL Westercelle,
GSV Eintracht Baunatal, SC
Arminia Ochtrup, SSV Schön-
münzach, TV Hofstetten, ESV
Prenzlau, TTC Wirges, TTC HS
Schwarza.
Jungen: TSG Dissen, SV RW
1921 Biebrich, TTC indeland
Jülich, TTC Bietigheim-Bissin-
gen, TV 1879 Hilpoltstein, TSV
Schwarzenbeck, VfR Simmern,
DJK TTV Biederitz.
RHEIN-LAHN. . Im Endspiel des C-Junioren Kreispokals gelang
Bezirksligist JSG Birlenbach/Gückingen in der Partie gegen Kreis-
ligist JSG Altendiez/Heistenbach mit einem 5:2-Sieg der Titelge-
winn. Birlenbach spielte in der ersten Halbzeit hoch überlegen
und führte bereits zum Pausenpfiff deutlich mit 3:0. Auf dem
Foto, von links: Betreuer Uwe Reusch, Adrian Heckelmann, Dar-
vin Reusch, Celim Taboubi, Paul Schnatz, Lars Nink, Moritz Det-
rois, Louis von Keitz, Tristan Engelmann, Lukas Kullmann, Jonas
Geißler, Marc Weitzel, Carlo Zuckarelli, Jannik Tremper, Jannik
Hennemann, Sören Wolf, Robin Bergs, Silas Reusch und Trainer
Marko Brehm. -cpe-
Birlenbachs C-Jugend feiert den Titel
RHEIN-LAHN. Mit einem 5:0-Erfolg gegen die JSG Bogel sicherten
sich die D-Junioren der JSG Hahnstätten den Fußball-Kreispokal -
dabei hatte der Kreisligist Bogel gegen den Bezirksligisten von der
Aar jedoch lange Zeit gut mitgehalten. Mitte des zweiten Abschnitts
wurde die körperliche und spielerische Überlegenheit Hahnstättens
aber immer deutlicher, sodass am Ende ein klares Ergebnis zustande
kam. Auf dem Foto, stehend hintere Reihe von links: Nick Ort, Adri-
an Schmidt, Ali Jan Zahidi, Roberto Ingenito, Jan Uelsfeld, Trainer
Dirk Schmidt, Philippe Diehl. Zweite Reihe, sitzend von links: Da-
niel Holzner, Robert Asmußen, Marcel Rücker, Tom Petersen, Melvin
Schenk, Felix Bach, Vincent Volp, Phillip Mäurer. -cpe-
D-Junioren der JSG Hahnstätten jubeln
RHEIN-LAHN. Nach der Meisterschaft und dem Titelgewinn der
Hallen-Kreismeisterschaft sicherten sich die E-Junioren des SV
Diez-Freiendiez nun auch mit einem 4:1-Erfolg über Gückingen
den Sieg im Pokal und machten damit das „Triple“ zum Ende
einer überaus erfolgreichen Spielzeit perfekt. Auf dem Foto,
stehend hintere Reihe, von links: Trainer Michael Hummernick,
Betreuer Marco Rosso, Co-Trainer Damian Slawek. Stehend
zweite Reihe, von links: Jannis Rosso, Noah Haselhorst, David
Schneider, Tom Schwenker, Mehmet Cerkini, Guiliano Hohmann.
Sitzend, von links: Marcel Hummernick, Boris Dulson, Endrit
Bungu. -cpe-
Diez-Freiendiez macht das Triple perfekt
RHEIN-LAHN. Die JSG Niederneisen II sicherte sich den Kreis-
pokal der E-II-Junioren. In einem spannenden Endspiel zweier
ebenbürtiger Mannschaften hatte Niederneisen gegen die TuS
Burgschwalbach am Ende knapp mit 1:0 (0:0) das bessere Ende
für sich. Auf dem Foto, stehend hintere Reihe von links: Trai-
ner René Roos, Betreuerin Judith Rösel, Betreuer Thomas Klein.
Stehend, zweite Reihe von links: Louis Klein, Nick Isenberg,
Katharina Rösel, Nils Jungmann (1), Luke Christen, Schiedsrich-
ter Luca-Alessandro Schramm. Sitzend, von links: Jannis Luca
Scheid, Leonardo Christen, Tim Burbach, Benjamin Roos, Gian
Luca Heynen. -cpe-
Niederneisens E-II Junioren triumphieren
Am Sonntag, 24. Juni, fin-
den in Diez die Deutschen
Meisterschaften im Bahnge-
hen statt. Ron Weigel, Bun-
destrainer des Deutschen
Leichtathletik-Verbandes,
hat Deutschlands Top-Geher
für die Meisterschaften ange-
kündigt.
E
nde letzten Jahres ent-
schied der Deutsche
Leichtathletik-Verband
(DLV): Die Deutschen Meister-
schaften aller Klassen im Bahn-
gehen richtet 2012 der Diezer
TSK Oranien aus. Am Sonntag,
24. Juni, ist es nun endlich
soweit. Die deutschen Geher
ermitteln auf der Zentralen
Sportanlage ihre Meister.
Alle Stars der deutschen Ge-
her-Szene sind mit dabei: Cars-
ten Schmidt, Hagen Pohle, Nils
Gloger, Carl Dohmann, Marcel
Lehmberg und Maik Berger.
Mit André Höhne, Christopher
Linke, Melanie Seeger und Sa-
bine Krantz haben sich darüber
hinaus alle vier Teilnehmer der
Olympischen Spiele in London
in Diez angekündigt.
Jede Menge Aktive der Vereine
aus dem Leichtathletik-Verband
Rheinland (LVR) werden ebenso
in ihren Altersklassen um die
Medaillen und Titel kämpfen.
Ursula Herrendoerfer (Diezer
TSK Oranien), Ursula Klink (LG
Bitburg-Prüm) oder auch Lucca
Reuter (SpVgg Burgbrohl) ha-
ben gute Chancen, einen der
Top-Plätze zu erreichen.
Kathrin Roßtäuscher, Vorsitzen-
de des Diezer TSK Oranien, und
ihr Team arbeiten seit Wochen
auf das Großereignis hin. „Der
Diezer TSK Oranien hat bereits
2004 und 2008 erfolgreich die
ersten und fünften Deutschen
Meisterschaften im Bahngehen
der Senioren ausgerichtet und
freut sich jetzt auf die nächs-
te Herausforderung“, äußerte
sich Dr. Wolfgang Schaefer, Ge-
schäftsführer des Vereins und
Berater des DLV für das Gehen
im Seniorenbereich, damals
über den Zuschlag.
Um 11 Uhr beginnen die ersten
Rahmenwettkämpfe der Alters-
klassen U12 bis U16. Um 12.15
fällt der Startschuss der Deut-
schen Meisterschaften. Den
Auftakt macht die weibliche
Jugend U18, der letzte Start
erfolgt um 16.30 Uhr mit den
Männern, Junioren U23 und
der männlichen Jugend U20.
-rwe-
Die Elite der deutschen Geher-Szene kommt nach Diez
TSK Oranien richtet Deutsche Meisterschaften im Bahngehen aus
André Höhne hat die Norm für Olympia schon in der Tasche und über-
prüft in Diez seine Form. Foto: dapd
Sport
DAS NEUE AUTOPORTAL
www. medienerleben. motaa.de
FAHRZEUGE AUS DER REGION
10.000
Ständig über
Gebrauchte!
Agentur Online Print
Familie & Gesundheit
RheinLahnerleben.de
Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
Liter
*
Stauraum gratis
*
110
Viele TGB Modelle jetzt
inklusive TGB Topcase bis 110 l
Perfekter Stauraum für die
„kleinemittleregroße Ausfahrt“
limitierte Aktion - gültig bis 30. Juni 2012
*90 Liter inkl. Gepäckträger bei Target 550
Blade 500 4x4 IRS Blade 550 4x4 IRS Blade 550 LT 4x4 IRS Target 550 4x4 IRS
Jetzt bei den Top-Modellen
*
Rüdiger Glodek
Nieverner Straße 57 · 56130 Bad Ems
Tel. 02603/123 84 · Fax 02603/12028
Öffnungszeiten:
Mo.-Fr. 8.00-18.00, Sa. 8.00-14.00 Uhr
E-Mail: info@kfz-ems.de
MARKANT KFZ SERVICE
PKW- UND ZWEIRADSERVICE
.LL
Wir suchen ein liebevolles Zuhause
PASCHA
Der Schnauzer-Mix Pascha ist 5
Jahre alt und ein sehr lieber kleiner
Racker. Er ist äußerst verschmust
und so hat er gegen ausgiebige
Kuschel-und Streicheleinheiten
überhaupt nichts einzuwenden.
Pascha hat einen sehr ausge-
prägten Beschützerinstinkt und
Verteidigt Heim und Familie mit
voller Einsatzkraft. Der kleine ist ein
echtes „Powerpaket“ und sollte
deshalb am Besten in erfahrene
Hände abgegeben werden. Mit
Hündinnen verträgt er sich gut
mit den männlichen Artgenossen
jedoch ebenso wenig wie mit
Katzen. Pascha liebt es jedoch
mit Kindern zu spielen und wartet
sehnsüchtig auf eine neue Familie
die ihn aufnimmt.
(Tierheim Montabaur)
MERLIN
Kater Merlin ist schon gemütli-
che 9 Jahre alt und es bisher nur
gewohnt in einer gemütlichen
und kuscheligen Wohnung zu le-
ben. Er ist äußerst ruhig und die
Gelassenheit in Person. Merlin ist
ein sehr lieber Kater, der es liebt
auf einem ruhigen Plätzchen ein
Nickerchen zu machen und den
Tag am besten ganz gemütlich
zu beginnen. Anfänger werden
mit ihm keine Probleme haben,
denn seine unkomplizierte Art,
macht es zum Kinderspiel zu
erkennen welche Bedürfnisse
er hat oder nicht. Kinder findet
Merlin in Ordnung, sie sollten
aber schon etwas älter sein,
denn Trubel und Hektik passen
so gar nicht in seinen Tagesab-
lauf. (Tierheim Montabaur)


Tierhilfe Seck e.V. - Bergstraße 9 - 56479 Seck - Tel. 02664/9116011 oder 0163/8528881 - www.tierhilfe-seck.de
Mons&Tabor Tierschutz e.V. - Zur Hüttenmühle 5 - 56410 Montabaur - Tel. 02602/180826 - www.tierheim-montabaur.de
TIA
Katze Tia ist erst putzi-
ge 3 Jahre alt. Sie ist lieb
und verspielt und außer-
dem prima als Einzelkatze
zu halten. Für Anfänger
ist das kleine Miezekätz-
chen ideal und auch mit
Kindern hat sie kein Pro-
blem. Tia ist äußerst ge-
nügsam und so reicht ihr
auch eine Wohnung voll-
kommen aus um es zu ih-
rem Zuhause zu machen.
Ein Traum und gleichzei-
tig ein dringendes Bedürf-
nis wäre es für Tia, wenn
sie die Möglichkeit auf
Freigang bekäme, denn
das Erkunden der Natur
bereitet ihr viel Freude.
(Tierheim Montabaur)
Ab sofort finden Sie diese Rubrik auch wöchentlich
auf www.rheinlahnerleben.de unter „Bürgerinfo“.
LEON
Leon ist ein ca. 10 Jahre alter
Kartäuser-Mix-Kater. Er wurde
in Baumbach gefunden noch
besteht die Hoffnung, dass
ihn vielleicht jemand kennt.
Es wäre schön, wenn er ein
ruhiges neues zu Hause findet,
in dem er mit vielen Streichel-
einheiten und Leckereien ver-
wöhnt wird. Verletzt und ge-
schändet von der bösen Welt
und manch ihren Bewohnern
muss Leon das Vertrauen in
ein schönes Leben erst wieder
gewinnen. Liebe, Vertrauen
und ganz viel Aufmerksamkeit,
sind die Dinge die er jetzt am
Meisten braucht und die ihm
nur ein neues geborgenes Zu-
hause in der Form bieten kann.
(Tierheim Ransbach-Baumbach)
DONKEY
Mischling Donkey ist erst frische 2
Jahre alt und noch sehr schüch-
tern. Nach einer kurzen Einge-
wöhnungszeiten und dem ersten
„Beschnuppern“ taut sie aber sehr
schnell auf und ist froh über jeden
lieben Menschen der ihr ein wenig
Aufmerksamkeit entgegen bringt.
Donkey ist noch sehr jung und
braucht deshalb ein paar Erfahrene
Hände, die sie noch ein wenig auf
den den richtigen Weg führen. Am
schönsten für Hund und Herrchen
wäre der Besuch einer Hundeschu-
le um die Beziehung zwischen den
beiden Parteien zu stärken. Kinder
und Artgenossen gehen für sie
vollkommen in Ordnung. Alles in
allem wäre die Kleine einfach der
perfekte Familienschützling.
(Tierheim Montabaur)
LEA & LUCY
Lea und ihre Mama Lucy kamen
als Abgabetiere in die Pflegesta-
tion der Katzenhilfe Westerwald.
Die beiden Damen sind zwei sehr
liebe Katzen, die ihr bisheriges Le-
ben gemeinsam verbracht haben
und einander auch nicht missen
wollen. Eine Trennung wäre für
die beiden schrecklich und so hof-
fen sie auf eine liebe neue Familie
die Platz für zwei Kätzchen hat.
Durch den Umzug ins Tierheim
sind die beiden noch ein bisschen
durcheinander und sie haben sich
noch nicht ganz eingewöhnt.
Schön wäre es, wenn die beiden
bald ihre Sicherheit zurückgewin-
nen würden und das geht ver-
mutlich nur in einem beständigen
trauten Zuhause.
(Katzenhilfe Westerwald)
6 HUNDEWELPEN
6 kleine Hündchen su-
chen dringend ein neu-
es Zuhause. Sie sind bei
Abgabe bereits gechipt,
geimpft und mehrfach
entwurmt. Mit ihrem
wuscheligen, flauschi-
gen Fell sind sie die
idealen kleinen Knud-
delpartner für groß und
klein. Schon schnell
werden sie ihren neuen
Besitzer mit ihren gro-
ßen schwarzen Knopf-
augen bezirzen und um
den Finger wickeln. Die
acht Schlawiner werden
eine geschätze Endgrö-
ße von ca. 35 - 40 cm
erreichen.
(Tierhilfe Seck)
3. „Flecker Flohmarkt“ lockt
KATZENELNBOGEN. Das gesellige Katzenelnbogen lädt auch in
diesem Jahr wieder zum „Flohmarkt unterm Schhloss“ herzlich
ein. Am Samstag den 30. Juni darf sich auf allerlei Kunst und
Trödel gefreut werden. Von 9 bis 13 Uhr darf geschaut, ge-
feilscht und angeboten werden und wer genügend Ausdauer
hat kann sich im Anschluss auch über den Familieneinkaufstag
in Katzenelnbogen freuen. Standanmeldungen können noch im
Geschäft „Foto Ecke“ abgegeben werden. -me-
Kindertag in Nastätten am 23. Juni
NASTÄTTEN. Auch in diesem Jahr darf sich auf den Kindertag
auf dem Nastätter Zentralplatz gefreut werden. Für strahlende
Kinderaugen soll das liebevoll zusammengestellte Programm mit
zahlreichen kostenfreien Aktionen und Attraktionen sorgen. Am
Samstag, 23. Juni, veranstaltet der Gewerbeverein Nastätten &
Umgebung und die Stadt Nastätten von 11 bis 17 Uhr, wieder
Spiel, Spaß und Action für den Nachwuchs. Unter anderem darf
man gespannt sein auf einen Kletterberg, eine Hüpfburg, Kin-
derschminken, die Aktion „Kinder bauen ihr Traumhaus“ und
vieles mehr. Der Schirmherr Bürgermeister Emil Werner und die
Veranstalter hoffen auch in diesem Jahr auf möglichst viele
Besucher. Der Nastätter Kindertag ist eines der Angebote des
Gewerbevereins, dass inzwischen schon traditionell dafür sorgt,
den Ruf der Blaufärberstadt als familienfreundliche Einkaufs-
stadt zu festigen. -me-
TuS Miehlen behält Vorstand
MIEHLEN. Nach eindeutigen Wahlergebnissen geht der TuS
Miehlen mit einem unveränderten Vorstand die vor ihm liegen-
den Aufgaben an. In der Jahreshauptversammlung erhielt der
Vorsitzende Jürgen Rettberg bei den Wahlen der Vereinsspitze
51 Ja-Voten bei einer Gegenstimme und einer Enthaltung. Alle
anderen Vorstandsmitglieder erzielten sogar jeweils 52 oder
53 Ja-Stimmen. Stellvertretende Vorsitzende bleibt somit Ur-
sula Sabel, die in Personalunion auch als Schriftführerin fun-
giert, weil sich für dieses Amt erneut kein Bewerber fand. Als
Schatzmeisterin wurde Ingeborg Arneke bestätigt. Die Beisitzer
Claus Jauernig und Nico Hahn komplettieren den Vorstand des
größten Miehlener Vereins. Die Kasse prüfen Bernd Marschella,
der frühere Vorsitzende Oliver Friedrich und Wilhelm Werner.
Zudem standen Mitgliederehrungen im Mittelpunkt der Jah-
reshauptversammlung. Der TuS Miehlen zeichnete Bernd Groß,
Peter Conradi, Reinhold Paul und Karl-Heinz Minor für 50-jäh-
rige Treue aus. Seit 40 Jahren gehören Helene Hudak, Hiltrud
Rotard, Ursula Schmelzeisen und Walter Nefferdorf dem Verein
an. Seit 25 Jahren Mitglied sind Ruth Groß, Stefan Stötzer, Kai
Burat, Bettina Gross, Anita Minor, Silvia Groß, Alfred Bönte,
Dirk Dreßler und Ute Dressler.. -me-
Kinder studieren Musical ein
RHEIN-LAHN. Auch in
den kommenden Som-
merferien wird die Kreis-
musikschule des Rhein-
Lahn-Kreises wieder in
Lahnstein ein Mitmach-
musical für Kinder anbie-
ten. In Zusammenarbeit
mit der Kindertagesstätte
„St. Barbara“ wird dabei vom 9. bis 13. Juli und vom 7. bis 10.
August 2012 gemeinsam das Musical „Die Königin der Farben“ ein-
studiert. In diesem Musical geht es um eine Königin in Schwarz-
Weiß, die über ein ebenso schwarz-weißes Königreich regiert. Ihre
Untertanen sind die Farben, die ihrer Welt Charakter, Plastizität
und Dramatik verleihen. Aber nicht immer hat eine Königin ihre
Untertanen unter Kontrolle. Nicht alle Farben sind wie das Blau
sanft und mild, auch mit dem wilden und gefährlichen Rot muss
sie klarkommen oder dem warmen und hellen Gelb, das wie die Kö-
nigin selbst auch zickig und gemein sein kann. Ein Streit zwischen
dem Gelb und der Königin führt zur Katastrophe: Alle Farben mi-
schen sich miteinander und aus dem Chaos entsteht eine traurige
Landschaft, in der nur noch das Grau besteht. Nicht mehr sanft,
nicht mehr wild und warm, nicht mehr Königin. Sie weint bitte-
re Tränen. Doch wie in allen Märchen wird natürlich alles wieder
gut, ja sogar wundervoll, erstaunlich bunt und explosiv freudig.
Geprobt wird in den oben genannten Zeiträumen täglich von 10
bis 12 Uhr. Mitmachen kann jedes Kind im Alter von vier bis acht
Jahren. Zum Abschluss wird das Musical in Lahnstein aufgeführt.
Ort und Zeit wird noch bekannt gegeben. Anmeldungen können
bis zum 30. Juni bei der Geschäftstelle der Kreismusikschule, Tel.:
02603/972 204, E-Mail: info@musikschule-rhein-lahn.de und bei
der musikalischen Leiterin Sabine Marx, Tel.: 02603/12 312, E-
Mail: zauberland123@aol.com eingereicht werden. -me-
Freie Wähler laden zum Realxen ein
KAUB. Auch in 2012
setzt die FWG Kaub
ihre langjährige
Spendenaktion fort.
Für den Bürgerpark
im Rheinvorgelände
übergab der Vorstand
mit seinem Vorsitzen-
den Uwe Bernd eine
sog. Relaxliege. Diese
wird, wie auch die an-
deren beiden Liegen
im Park, inzwischen
bestens von Gästen und Kaubern angenommen. Das Foto zeigt
von li.n.re. die FWG Vorstandsmitglieder Andrea Schneider,
Heinz Gerhard Lang, Uwe Bernd. -me-
Ein neuer Volkswagen schon
für unter 10.000 Euro: Der
kleine VW up! zeigt das Cha-
risma eines künftigen Best-
sellers. Ein City-Spezialist
für viele Länder dieser Welt,
ein Auto mit Charisma und
großem Potenzial wurde auf
den Markt gebracht.
 Ausstattung:
- Kopf- und Seitenairbag vorn,
kombiniert
- Warnblinkautomatik bei ei-
ner Vollbremsung
- Außenspiegel von innen ein-
stellbar
- Einstiegshilfe „Easy Entry“
- Elektrische Fensterheber
 Antrieb:
- Benzin und Erdgas
- Leistung: 44 kW (60 PS) bis
50 kW (75 PS)
- Höchstgewschwindigkeit
von 160 bis 172 km/h
- Verbrauch nur 4,1 bis 4,7
Liter je 100 Kilometer (kom-
biniert)
- Kohlendioxid-Emmission:
96 bis 108 Gramm/Kilometer
(kombiniert)
- Effizienzklasse: C
 Preisklasse:
- Von 9.850 Euro bis 14.300
Euro
Auf einer minimalen Fläche
(3,54 Meter Länge) bietet der
up! maximalen Raum für vier
Personen und höchst effizien-
te Antriebstechnologien. Mit
dem up! debütiert dabei eine
neue Generation von Dreizylin-
dermotoren. Als weltweit ers-
tes Auto seiner Klasse wird es
den komplett neu konzipierten
up! optional zudem mit einer
City-Notbremsfunktion geben,
die im Geschwindigkeitsbereich
von 5 bis 30 Stundenkilome-
tern automatisch bremst, wenn
es zu eng wird.
VW up!
Der City-Spezialist
Interesse am neuen VW up!?
Weitere Informationen gibt es bei
Volkswagen Zentrum Limburg
Diezer Straße 120
65549 Limburg
Tel.: 06431 / 29000
Fax: 06431 / 290049
Homepage: www.autobach.de
Auto-Steckbrief Mobilität
- Anzeige -
Kraftstoffverbrauch in l/100 km nach (EG) Nr. 715/2007: 6,4 (kom-
biniert), 8,5 (innerorts), 5,1 (außerorts). CO
2
-Emission: 149 g/km
(kombiniert), CO
2
-Effizienzklasse: E.
Hauspreis: 18.450,-
2
zzgl. Überführungs- und Zulassungskosten
(Fast) zinslos glücklich mit unserer Finanzierung.
Mtl. Rate:
160,
60
1
[ ]
4s¡/170 mm
Volkswagen Zentrum Limburg, Auto Bach GmbH,
Diezer Str. 120 · 65549 Limburg · Tel.: (0 64 31) 29 00-0
Auto Bach GmbH · Urseler Straße 61,
61348 Bad Homburg · Telefon: (0 61 72) 30 87-0
Auto Bach GmbH · Frankfurter Straße 56,
35781 Weilburg · Telefon: (0 64 71) 92 92-0 www.facebook.com/autobach · www.autobach.de
Nutzfahrzeuge
59 kW (80 PS), 4-türig, el. FH, RCD 310, LM-Räder „Strat ford“, ABS,
EDS und ASR, Climatronic, Kopfairbagsystem, Multifunktions-
Leder lenkrad, Leder-Schalthebelknauf, beheizbare Vordersitze,
NSW mit Chromeinfassungen, ParkPilot, ZV/Fernbedienung u.v.m.
z. B. Golf MATCH 1,4
Kraftstoffverbrauch in l/100 km nach (EG) Nr. 715/2007: 5,7 (kom-
biniert), 6,9 (innerorts), 5,0 (außerorts). CO
2
-Emission: 132 g/km
(kombiniert), CO
2
-Effizienzklasse: B.
Hauspreis: 26.790,-
4
zzgl. Überführungs- und Zulassungskosten
77 kW (105 PS), Lederlenkrad, Climatronic, Radio/CD RCD 310, LM-
Räder „Atlanta“, ParkPilot, Komfort- u. Winterpaket, Kopfairbag-
system, Multifunktions-Anzeige Plus, ABS, ASR, EDS und MSR,
Elektr.-hydr. Textil verdeck, 4 eFH, Start-Stopp-System, ZV/FB u.v.m.
z. B. Golf Cabriolet BlueMotion 1,2 TSI
Mtl. Rate:
269,
00
3
[ ]
A
b
b
.

z
e
i
g
t

S
o
n
d
e
r
a
u
s
s
t
a
t
t
u
n
g
1: Finanzierungsangebot der Volkswagen Bank GmbH, Gifhorner Straße 57, 38112 Braunschweig, für den Volkswagen Golf „MATCH“ 1,4: Vertragslaufzeit: 48 Monate; monatliche Raten:
¤ 160,60; Anzahlung: ¤ 3.500,00,-; Schlussrate bei 10.000 km/Jahr: ¤ 8.868,67; Nettodarlehensbetrag: ¤ 16.567,23; Barzahlungspreis: ¤ 19.290,00; Gesamt be trag: ¤ 16.567,23; Sollzins (gebunden
für die gesamte Laufzeit): 0,00%; effektiver Jahreszins: 0,00%. Bearbeitungskosten: ¤ 0,00. Beinhaltet einen optionalen Kreditschutzbrief zu einem Barzahlungspreis von ¤ 777,23. Repräsen-
tatives Beispiel: Vorstehende An gaben stellen zugleich das 2/3-Beispiel gemäß § 6a Abs. 3 PAngV dar. Dieses Angebot gilt vom 1. 6. bis zum 30. 8. 2012. 2: Zzgl. ¤ 840,00 Überführungs- und
Zulassungskosten. 3: Finanzierungsangebot der Volkswagen Bank GmbH, Gifhorner Straße 57, 38112 Braunschweig, für den Volkswagen Golf Cabriolet BlueMotion 1,2: Vertragslaufzeit:
48 Monate; monatliche Raten: ¤ 269,00; Anzahlung: ¤ 3.500,00,-; Schlussrate bei 10.000 km/Jahr: ¤ 13.216,43; Nettodarlehensbetrag: ¤ 25.429,78; Barzahlungspreis: ¤ 27.690,00; Gesamtbetrag:
¤ 26.128,43; Sollzins (gebunden für die gesamte Laufzeit): 0,90%; effektiver Jahreszins: 0,90%. Bearbeitungskosten: ¤ 0,00. Beinhaltet einen optionalen Kreditschutzbrief zu einem Barzah-
lungspreis von ¤ 1.239,78. Repräsentatives Beispiel: Vorstehende Angaben stellen zugleich das 2/3-Beispiel gemäß § 6a Abs. 3 PAngV dar. 4: Dieses Angebot gilt nur in Verbindung mit der
Inzahlungnahme Ihres Gebrauchtwagens (außer Seat, Škoda, und Audi) vom 1. Juni bis zum 30. August 2012. Zzgl. ¤ 900,00 Überführungs- und Zulassungskosten. Für Druckfehler keine
Haftung, Irrtümer vorbehalten.
Mobilität Auto-Steckbrief
- Anzeige -
Die dritte Generation des Modells verschaffte dem Mythos
Forester eine frische Perspektive, wenngleich sie nach wie
vor auf dem bewährten Konzept der Vorgängermodelle auf-
baut. Alle Bereiche wurden überarbeitet und modernisiert,
wiederum mit Blick auf Subarus Anspruch, Fahrern und ih-
ren Familien das beste Paket für einen aktiven Lebensstil
zu bieten und damit den Wünschen moderner Menschen in
heutiger Zeit gerecht zu werden. Getreu der Philosophie
des Herstellers Sicherheit, Komfort und Spaß in seinen
Fahrzeugen zu vereinen, gelang es Subaru wiederum die
drei Kriterien komfortable Nutzung, Fahrvergnügen und
sicheres Fahrgefühl (letzteres vor allem dank symmetri-
schem Allradantrieb) in einem darüber hinaus auch um-
weltgerechten Gesamtpaket zu vereinen. Damit ist der
Subaru Forester der neuen Generation ein Crosssover SUV,
in dem die bereits bestens beurteilten Stärken der Vorgän-
germodelle noch weiter entwickelt und verfeinert wurden.
 Ausstattung:
- Großes, elektrisches Schiebedach
- Elektrisch einklappbare Außenspiegel in Fahrzeugfarbe
- Lederlenkrad und -schaltknauf
- Blaue Beleuchtung
- Pop-up-Scheinwerferwaschanlage
- Schlüsselloses Zugangssystem
- Vordersitzheizung
 Antrieb:
- Benziner und Diesel
- Leistung: 110 kW (150 PS) bzw. 108 kW (147 PS)
- Höchstgeschwindigkeit 186 Stundenkilometer
- Verbrauch nur 5,9 bis 7,5 Liter/ 100 Kilometer (kombiniert)
- CO²-Emmission: 155 bis 174 g/km (kombiniert)
- Effizienzklasse: D (Benziner), C (Diesel)
 Preisklasse:
- Von 24.700 bis 37.700 Euro
Subaru Forester
Bestes Paket für aktiven Lebensstil
Interesse am Subaru Forester?
Weitere Informationen gibt es beim
Autohaus Klaus Ledwinka
Wellmicherstraße 117
56346 St. Goarshausen
Tel.: 06771 / 2222
E-Mail: info@subaru-ledwinka.de
Homepage: www.subaru-ledwinka.de
Sportlich designte Rundanzeigen, ein Multi-Informations-Display und
einiges mehr warten im Forester-Cockpit.
Der Subaru Spar-Sommer:
Forester Benziner mit Garantie-Geschenk!



1
Wer sich jetzt für einen Subaru Forester Benziner-Modell entscheidet, erhält
zusätzlich zur 3-Jahres-Garantie, die 2-jährige Plus2-Anschlussgarantie
2
von
uns geschenkt. So ist Ihr Subaru bis zu 5 Jahre bzw. max. 160.000 km um-
fassend abgesichert.
Abbildung Subaru Forester 2.0X mit 110 kW (150 PS) und Sonderausstattung.



Seit vielen Jahren belegt
Subaru regelmäßig Spitzen-
plätze bei der ADAC-Kunden-
zufriedenheitsstudie.
3
Kraftstoffverbrauch (l/100 km): innerorts: 9,7 bis 9,4; außerorts: 6,4 bis 6,3; kombiniert: 7,5.
CO
2
-Emission (g/km) kombiniert: 174 bis 173.
1
Die Aktion gilt vom 01.06.2012 bis 31.07.2012 (bei Neuwagen gilt das Kauf- und Zulassungsdatum, bei Vorführwagen gilt das Kauf-
und Besitzumschreibungsdatum jeweils auf den Endkunden im Aktionszeitraum) bei teilnehmenden Subaru Partnern in Verbindung
mit dem Kauf eines Subaru Forester Neu- oder Vorführwagens mit Benzinmotor einschließlich Sondermodellen. Die Aktion wird
gemeinsam von der SUBARU Deutschland GmbH und den teilnehmenden Subaru Partnern getragen. Diese Angebote sind nicht
kombinierbar mit anderen Aktionen oder Rabatten der SUBARU Deutschland GmbH, ausgenommen Leasing- und Sonderfinanzierungs-
angebote. Detailinformationen erhalten Sie bei Ihrem teilnehmenden Subaru Partner oder unter www.subaru.de.
2
Alle Details zur Anschlussgarantie erfahren Sie bei Ihrem Subaru Partner oder unter www.subaru.de/anschlussgarantie.
3
ADAC Motorwelt 11/2011, 11/2010, 11/2009, 11/2008, 11/2007, 12/2006.
3 + 2 Jah re G aran tie
g e sch e n k t!
1
0
7
1
8
0
3
0
2
-
1
2
Weltgrößter Allrad-PKW-Hersteller
www.subaru.de
2
0
2
0
Ja
h
re
Ja
h
re
Das kraftvolle, markante Design des neuen Forester demonstriert eindrucksvoll einen modernen SUV mit perfekten Fahreigenschaften und über-
legener Performance.
Auto-Steckbrief Mobilität
- Anzeige -
Mit der neuen A-Klasse schlägt Mercedes-Benz ein neu-
es Kapitel im Kompaktsegment auf. Im September der
Sportler und den Kompakten zu den Händlern. „Die neue
A-Klasse ist der Pulsschlag einer neuen Generation bei Mer-
cedes-Benz“, betont Dr. Joachim Schmidt, Mitglied der Ge-
schäftsleitung Mercedes-Benz Cars. „Wir haben die Chance
genutzt und ein komplett neues Fahrzeug gestaltet, das in
seinem Segment Maßstäbe setzt. Ich bin davon überzeugt,
dass die neue A-Klasse einen wichtigen Beitrag zu unserer
Wachstumsstrategie Mercedes-Benz 2020 leisten wird.“
 Ausstattung in der Basiskonfiguration:
- Klimaanlage
- Audio 5 USB
- vier elektrische Fensterheber
- Fahrlicht-Assistent
- Multifunktionslenkrad mit zwölf Tasten
 Antrieb:
- Benziner und Diesel
- Leistung: 80 kW (109 PS) bis 155 kw (211 PS)
- Höchstgeschwindigkeit 190 bis 240 Stundenkilometer
- Verbrauch nur 3,8 bis 6,4 Liter/100 Kilometer
- CO²-Emmission: 98 bis 148 g/km (kombiniert)
- Effizienzklasse: A+ (Diesel), C (Benzin)
 Preisklasse:
- Von 26.477,50 Euro bis 36.860,25 Euro
Über mehrere Generationen hinweg hat sich die A-Klasse als Ver-
kaufsschlager präsentiert. Seit der Markteinführung 1997 gilt sie
als Wegbereiter einer neuen Fahrzeuggattung mit einzigartigem
Konzept und als treibende Kraft im Kompaktwagensegment. Al-
lein von der zweiten Generation, die 2005 gestartet ist, wurde
über eine Million Fahrzeuge weltweit verkauft.
Neue A-Klasse
Der Sportler unter den Kompakten
Interesse an der neuen A-Klasse?
Weitere Informationen gibt es bei
Otto Singhof GmbH & Co. KG
Rheinstraße 43
56355 Nastätten
Tel.: 06772 / 60000
E-Mail: info@otto-singhof.de
Homepage: www.otto-singhof.de
Die neue A-Klasse sorgt dank ihres freistehenden Displays unter ande-
rem für komfortable Navigation auf der Straße und im Internet.
Emotionales Design und viel Dynamik: Das ist die neue A-Klasse von Mercedes, die im September auf den Markt kommt.
MobilitŠt in ihrer persšnlichsten Form
Sie haben nur das Beste verdient.
Otto Singhof GmbH & Co.KG, Rheinstra§e 43, 56355 NastŠtten. Tel.:06772 6000 0
Fax. 06772 6000 284 mailto: info@otto-singhof.de, www.otto-singhof.de
Autorisierter Mercedes-Benz Service & Vermittlung, Autorisierter smart service
Drei Sterne Jahreswagen
Ein echter Mercedes...
... und doch ganz, ganz anders!
Die neue A-Klasse.
Der Pulsschlag einer neuen Generation.
Otto Singhof GmbH & Co.KG, Rheinstraße 43, 56355 Nastätten. Tel.: 06772 6000 0
Fax. 06772 6000 284 mailto: info@otto-singhof.de, www.otto-singhof.de
Autorisierter Mercedes-Benz Service & Vermittlung, Autorisierter smart service
TAUNUS STERNE Jahreswagen
Mobilität Auto-Steckbrief
Den Ford Focus gibt es jetzt auch mit einem 1,0-Liter-EcoBoost-Benzinmotor. Fotos: me
- Anzeige -
Ford startet mit dem neuen 1,0-Liter-EcoBoost-Benzinmotor in eine nochmals umweltge-
rechtere und verbrauchsgünstigere Zukunft. Das innovative Dreizylinder-Aggregat bündelt
modernste Technologien wie Turbo-Aufladung, Benzin-Direkteinspritzung und variable
Nockenwellen-Steuerung zu einem temperamentvollen Antrieb.
 Ausstattung:
- Start-Stopp-System
- Front- und Seitenairbag für Fahrer und Beifahrer sowie Kopf-Schulterairbags vorne und hinten
- Elektronische Wegfahrsperre PATS
- Elektronisches Sicherheits- und Stabilitätsprogramm (ESP) mit Traktionskontrolle (TCS)
- Passives Schleudertrauma-Schutzsystem vorne
 Antrieb:
- Benzin
- Leistung: 74 kW (100 PS) bzw. 92 kW (125 PS)
- Höchstgeschwindigkeit von 185 bzw. 193 Stundenkilometern
- Verbrauch nur 4,9 bzw. 5,1 Liter je 100 Kilometer (kombiniert)
- CO²-Emmission: 112 bzw. 117 g/km (kombiniert)
- Effizienzklasse: B
 Preisklasse:
- Ab 18.000 Euro bzw. 19.700 Euro
Bescheiden ist der EcoBoost-Dreizylinder nur an der Tanksäule: Der Ford Focus mit dem 1,0-Li-
ter-EcoBoost-Motor bringt überaus geringen Verbrauch und niedrige Absgaswerte mit einem
beeindruckend sportlichen Temperament in Einklang.
Ford Focus EcoBoost
Umweltfreundlich und sparsam
Interesse am Ford
Focus EcoBoost?
Weitere Informationen
gibt es beim
Autohaus Dressler
Gewerbegebiet Miehlen
Tel.: 06772 / 93070
Fax: 06772 / 930711
Das Cockpit des Ford Focus EcoBoost lässt keine Wünsche mehr of-
fen! Fotos: me
Mit 4,9 l Verbrauch der
sparsamste Benziner seiner Klasse.
1
Der FORD FOCUS mit EcoBoost-Motor.
Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis.
FORD FOCUS TURNIER AMBIENTE
Antiblockier-Bremssystem (ABS) mit
elektronischer Bremskraftverteilung (EBD),
Elektronisches Sicherheits- und
Stabilitätsprogramm (ESP) mit Traktionskontrolle
(TCS), Fensterheber vorn, elektrisch, IPS
Intelligent Protection System
Günstig mit der Ford Flatrate für

109,–
2,3,4

monatl. Finanzierungsrate
Unser Kaufpreis (inkl. Ford
Flatrate Garantie-Schutzbrief
und Überführungskosten)
Laufzeit
Jährliche Laufleistung
Bearbeitungsgebühr
Sollzinssatz p.a. (gebunden)
Effektiver Jahreszins
Nettodarlehensbetrag
Anzahlung
Gesamtdarlehensbetrag
Restrate
17.434,50 €
48 Monate
10.000 km
0,00 €
2,95 %
2,99 %
12.204,51 €
5.229,99 €
13.417,00 €
8.294,00 €
Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach VO (EC) 715/2007): Ford Focus: 6,0 (innerorts), 4,2 (außerorts), 4,9 (kombiniert);
CO2-Emissionen: 112 g/km (kombiniert).
Autohaus Dirk Dressler e. K.
Kieselstr./Ecke Rückerstr.
56357 Miehlen
Telefon 06772/93070
Autohaus Dirk Dressler e. K.
Kieselstr./Ecke Rückerstr.
56357 Miehlen
Telefon 06772/93070
Ford, offizieller Sponsor der UEFA Champions League, in Kooperation mit:
Autohaus Dirk Dressler e. K.
Kieselstr./Ecke Rückerstr.
56357 Miehlen
Telefon 06772/93070
Autohaus Dirk Dressler e. K.
Kieselstr./Ecke Rückerstr.
56357 Miehlen
Telefon 06772/93070
1
AmBeispiel des Ford Focus Turnier, 1,0 l EcoBoost-Motor, 74 kW(100 PS).
2
Gültig bei verbindlichen Kundenbestellungen und Darlehensverträgen vom01.04.
bis 30.06.2012. Die Ford Auswahl-Finanzierung ist zum angebotenen effektiven Jahreszins auch ohne Ford Flatrate Garantie-Schutzbrief erhältlich. Ein
Privatkunden-Angebot der Ford Bank bei teilnehmenden Ford Partnern.
3
Ford Flatrate Garantie-Schutzbrief inkl. Ford Assistance Mobilitätsgarantie auch für
das 3. und 4. Jahr bis max. Gesamtlaufleistung von 80.000 km (ein Privatkunden-Angebot der Ford-Werke GmbH). Die ersten 3 Inspektionen/Wartungen
(Lohn- und Materialkosten, ausgenommen sind Inspektionen und Wartung des Gassystems bei einer Umrüstung auf CNG-/LPG-Betrieb) lt. Serviceplan und
Wartungsumfangbei einer angenommenen Gesamtfahrleistungvon max. 80.000 km, durchgeführtbei einemautorisierten FordService Betriebin Deutschland,
sind imRahmen der Ford Flatrate kostenlos.
4
Angebot gilt für einen Ford Focus Ambiente 1,0 l EcoBoost-Motor 74 kW(100 PS).
- Anzeige -
Das Lederlenkrad gehört zur Serienausstattung.
Robust, kompakt, effizient: Auf der AMI in Leipzig feierte
der Peugeot 4008 seine Deutschlandpremiere. Der 4008
symbolisiert die anspruchsvolle neue Markenstrategie und
den Globalisierungskurs der Marke Peugeot par excellence.
Mit seinem markanten, rassigen Auftritt und dem Leis-
tungsspektrum eines SUV mit permanentem Allradantrieb
bietet der 4008 eine moderne Antwort auf die Wünsche
der Kunden im stark wachsenden Segment der gelände-
gängigen Kompaktfahrzeuge. Dieses bedient zu 70 Prozent
außereuropäische Märkte, ist aber auch in Deutschland im
Aufwind.
 Ausstattung:
- Aktiver Allradantrieb AWC
- Außenspiegel elektrisch einklappbar
- Bluetooth-Freisprecheinrichtung
- Einparkhilfe vorne und hinten
- Geschwindigkeitsregelanlage
- Keyless-System
- Klimaautomatik
- LED-Tagfahrlicht
- Nebelscheinwerfer
- Stop&Start-System
- Xenon-Scheinwerfer
 Antrieb:
- Diesel
- Leistung: 84 kW (114 PS) bzw. 110 kW (150 PS)
- Höchstgeschwindigkeit: 180 bzw. 198 Stundenkilometer
- Verbrauch nur 4,9 bzw. 5,6 Liter/ 100 Kilometer (kombiniert)
- CO²-Emmission: 129 bzw. 147 g/km (kombiniert)
- Effizienzklasse: B-C
 Preisklasse:
- 31.790 bzw. 33.790 Euro
Peugeot 4008
Allrad-SUV für Stadt und Land
Interesse am Peugeot 4008?
Weitere Informationen gibt es beim
Autohaus Birkenstock GmbH
Talstraße 10
56368 Klingelbach
Tel.: 06486 / 8064
Fax: 06486 / 8233
Homepage: www.autohaus-birkenstock.de
Auto-Steckbrief Mobilität
BARPREIS
Abb. enthält Sonderausstattung.
peugeot.de
URBANER CHI C FÜRS GELÄNDE
€ 30.990,– für den PEUGEOT 4008 SUV
Allure
Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 5,6; außerorts 4,5; kombiniert 4,9; CO2-
Emission in g/km: kombiniert 129; gemäß RL 80/1268/EWG
Der PEUGEOT 4008 Allure 1,6l HDi FAP 115 STOP und START
• Aktiver Allradantrieb AWC
• STOP & START-System
• Keyless-System
• Xenon-Scheinwerfer
• Klimaautomatik
• Leichtmetallfelgen 18"
DER NEUE PEUGEOT 4008
AUTOHAUS
BIRKENSTOCK
PEUGEOT VERTRAGSPARTNER
Klingelbach · Talstraße 10
Tel.: 0 64 86/63 80
GMBH
Auto Allgemein
Auto Ankauf
W+A Automobile, wir kaufen Ihren PKW,
LKW u. Wohnmobil in jedem Zustand, zu
fairen Preisen. Bitte alles anbieten. Tel:
06432/9346422 o. 0163/1525464
Ankauf aller Oldtimer, Youngtimer, Export-
fahrzeuge, PKW, LKW, Busse, Geländewagen,
Zustand egal, zahle Spitzenpreise, Tel. 0271-
72603, Handy 0171-9020590
ACHTUNG! Ankauf von Alt-u. Gebrauchtwa-
gen sowie Geländewagen, Busse, Motorrä-
der. Zustand egal. Bitte alles anbieten! Tel.
06431/598595 o. 0163/7338285
Automobile Neuwied, Ankauf von PKW
Bussen,Geländewagen auch hohe Kilome-
ter auch ohne TüvUnfälle keine Reklamati-
on Zahlung zu fairen Preisen bei uns zählt
noch gekauft wie gesehen auch an Sonn- und
Feiertagen Tel.: 02631/946432
Ankauf aller Gebrauchtwagen auch mit Mo-
torschaden und Unfall, Tel. 06430/927659
oder 0176/78713896
Audi
A1 1.6 TDI EZ 2/11, km 44.700, KW 77,
schwarz, R7CD, Xenon, Sportsitze, FIS, Alu
16“, Klima, APS, Sitzh., 17.980 Euro, Audi
Zentrum Koblenz, Tel:0261/808040
TT Roadster 1.8 TFSI EZ 5/09, km 33,100,
KW 118, schwarz, R7CD, Leder/Alcantara,
Xenon, Klima, Alu 16“, Windschott, autom,
Verdeck, 24.580 Euro inkl. Mwst., Audi Zen-
trum Koblenz, Tel:0261/808040
S4 Limousine EZ 5/09, km 70.100, KW
245, blau, Navi, Leder/Alcantara, drive se-
lect, Klima, Alu 18”, Dyn.Lenkung, Dämper-
reg., 33.980 Euro, Audi Zentrum Koblenz,
Tel:0261/808040
A6 Avant 3.0 TDI EZ 4/09, km 111.000, KW
176, silber, Navi, AHk, S-Line Sportp., Tele-
fon, Alu 19”, Sitzh. v+h, side + lane assist,
29.980 Euro inkl. MWst., Audi Zentrum Ko-
blenz, Tel:0261/808040
A4 allroad 3.0 TDI EZ 11/09, km 95.900,
KW 176, silber, R7CD, Leder/Alcantara, Xe-
non, Klima, Alu 18“, GRA, Sportsitze, Tele-
fon, 33.580 Euro inkl. MWst., Audi Zentrum
Koblenz, Tel:0261/808040
A6 Avant 3.0 TFSI EZ 1/09, km
124.660, KW 213, blau,Navi, S-Line Sportp.
+ Ext., Leder, APS advanced, Alu 19“, Xe-
non, BOSE, Standh., air suspension, 27.480
Euro inkl. MWst, Audi Zentrum Koblenz,
Tel:0261/808040
Q7 4.2 TDI EZ 12/08, km 48.808, KW 240,
schwarz, Navi, S-Line Sportp. + Ext., Standh.,
Leder, Alu 20“, el. AHK, side assist, Xenon,
48.980 Euro inkl. Mwst, Audi Zentrum Kob-
lenz, Tel:0261/808040
Q5 2.0 TDI S-tronicEZ 4/10, km 62.200, KW
125, Schwarz, Navi, Klima, Lichtpaket, Sport
Design, Alu 17“, Telefon, quattro, 33.980
Euro, Audi Zentrum Koblenz, Tel:0261/808040
BMW
BMW X6 X-Drive 4.0d EZ 11/11, km 20.307,
KW 225, schwarz, Navi, AHK, Head up, Leder/
Alcantara, Klima, Alu19”, Luftfederung,Glasdach,
Sportpaket, 67.500 Euro inkl. MWst., Audi
Zentrum Koblenz, Tel:0261/808040
Chevrolet
Chevrolet Captiva 2.4 4 wd, schaltg., 136
PS, benziner, EZ : 10/08, 83000Km, Ahk,
8 fach Alufelgen, Demin-Grau, 12900 Euro
Vhb., 06120/9044951
Chevrolet Kalos 1.2 S Ez. 12/05, 82.900km,
53kw, 2xAirbag, ZV, Isoix, RCD, Color, Ser-
vo, ABS, Schwarz-Met., 3.980 Euro, Löhr Au-
tomobile Andernach, Tel: 02623/9632-21,
www.wunschwagen.de
Fiat
Fiat 124 Spider Pininfarina 2000, fuel in-
jection, Bj. 79, Cabrio/Roadster, US Versi-
on, rostfrei, GaWa, nur im Sommer gefah-
ren, 90 PS, TÜV 05/13, guter Zust., Verdeck
einwandfrei, VB 6500,- Euro, 0171/3154333
2x Fiat 500 1.2 Sport 51 kW (69 PS), 13.517
km, EZ: 05/11, Schwarz/ weiß, Klima, Alu,
Telefonvorb., Sportsitze, 1Hd., unfallfrei,
scheckheft, uvm. 9.780.- Euro, Löhr Auto-
mobile Bendorf, Dieter-Trennh.-Straße 8,
56170 Bendorf, Tel:02622/9444-24, www.
wunschwagen.de
Fiat 500 1.2 Sport 9.680 Euro (Mwst. aus-
weisbar), 51 kW (69 PS), EZ: 05.2011, Kilo-
meterstand: 21.150 km, Farbe: Schwarz Me-
tallic, Klimaanlage, Zentralverriegelung, elek-
tr. Fensterheber, Leichtmetallfelgen, geteil-
te Rückbank, Nebels., Außenspiegel elek-
tr., MP3 Radio, uvm., VW Zentrum Koblenz,
Tel:0261/80770
Ford
Ford Ka Capri 1.3 Ez. 04/02, 68.600km, 44kw,
Klima, Faltdach, ZV, ALU, RC, Servo, Color,
Airbag, elFH, Silber-Met., 3.980 Euro, Löhr
Automobile Andernach, Tel: 02623/9632-21,
www.wunschwagen.de
Mazda
Mazda 3 1.6 Sport Active 10.980 Euro, 77
kW (105 PS), EZ: 01.2009, Kilometerstand:
36.110 km, Farbe: Dunkelblau Metallic, Klima-
automatik, Zentralverriegelung, elektr. Fens-
terheber, Bordcomputer, Leichtmetallfelgen,
Sitzheizung, Xenon, Nebels., uvm., VW Zent-
rum Koblenz, Tel: 0261/80770
Mercedes-Benz
Mercedes CLK 220 CDI Coupe EZ 7/05, km
66.300, KW 110, blau,Navi, Leder, Sitzh., Kli-
ma, GRA, Alu 16“, GSD, PTS, Telefon, 17.980
Euro, Audi Zentrum Koblenz, Tel:0261/808040
Toyota
Opel
Opel Zaira 1.9 CDTI Catch me 7-Sitzer
10.780 Euro, 110 kW (150 PS), EZ: 05.2007,
Kilometerstand: 91.000 km, Farbe: Blau Me-
tallic, Klimaautomatik, Zentralverriegelung,
Tempomat, elektr. Fensterheber, Navigati-
onssystem, Bordcomputer, Nebels., uvm., VW
Zentrum Koblenz, Tel:0261/80770
Peugeot
Peugeot 207 Sport 80kW (109 PS), 80.920
km, EZ: 12/06, grau, Klima, Alu, ESP, eFh,
Servo, ZV, Sportsitze, Radio CD, 6.780.- Euro,
Löhr Automobile Bendorf, Dieter-Trennh.-
Straße 8, 56170 Bendorf, Tel:02622/9444-
24, www.wunschwagen.de
Skoda
Skoda Roomster 1.2 12V HTP Plus Edition
8.480 Euro, 51 kW (69 PS), EZ: 05.2009, Ki-
lometerstand: 33.744 km, Farbe: Paciic Blau,
Klimaanlage, Zentralverriegelung, elektr. Fens-
terheber, Außenspiegel beheizbar, Radio-CD,
uvm., VW Zentrum Koblenz, Tel:0261/80770
Volkswagen
VW Fox 1.2 Color-Paket 5.480 Euro , 40 kW
(54 PS), EZ: 09.2006, Kilometerstand: 39.045
km, Farbe: Gelb, Color Paket, Servolenkung,
Außenspiegel beheizbar, Radio-CD, ISOFIX
Kindersitzbefestigung, Radio-CD, Colorglas,
uvm., VW Zentrum Koblenz, Tel:0261/80770
VW Polo 1.6 TDI Trendline 10.480 Euro (Mwst.
ausweisbar), 55 kW (75 PS), EZ: 09.2009, Ki-
lometerstand: 50.600 km, Farbe: Relexsilber
Metallic, 5 Türen, Klimaanlage, Zentralver-
riegelung, elektr. Fensterheber, Außenspie-
gel beheizbar, Radio-CD, uvm., VW Zentrum
Koblenz, Tel: 0261/80770
VW Fox 1.2 Ez. 01/10, 10.600km, 40kw,
2xAirbag, ABS, Isoix, RCD, Color, Tornado-
rot, 6.980 Euro, Löhr Automobile Andernach,
Tel: 02623/9632-21, www.wunschwagen.de
VW Touran 1.9 TDI DPF Blue Motion
13.480 Euro (Mwst. ausweisbar), 77 kW
(105 PS), EZ: 03.2009, Kilometerstand:
94.854 km, Farbe: Mountain Grey Me-
tallic, Klimaanlage, Zentralverriegelung,
Tempomat, elektr. Fensterheber, Mittel-
armlehne, Sportfahrwerk, Außenspiegel
beheizbar, Radio-CD, uvm., VW Zentrum
Koblenz, Tel: 0261/80770
VW Golf Plus 1.6 Tour 10.980 Euro, 75
kW (102 PS), EZ: 04.2007, Kilometerstand:
82.000 km, Farbe: Black Magic Perleffekt,
Climatronic, Zentralverriegelung, Tempo-
mat, elektr. Fensterheber, Park Distance
Control, Radio-CD, Leichtmetallfelgen, Sitz-
heizung, Mittelarmlehne, Nebels., uvm.,
VW Zentrum Koblenz, Tel: 0261/80770
VW Passat Variant 2.0 TDI 103kW (140
PS), 89.250 km, EZ: 02/2006, schwarz,
Comfortline, Climatronic, Telefon, Tempo-
mat, Alu, uvm 11.980.- Euro, Löhr Auto-
mobile Bendorf, Dieter-Trennh.-Straße 8,
56170 Bendorf, Tel:02622/9444-24, www.
wunschwagen.de
VW Passat Variant 1.4 TSI 4.822km, EZ:
02/11, 90kW (122PS), Silber Metallic, Navi,
Climatronic, Winterpaket, Telefonvorb.,
GRA, uvn Preis: 19.980 .- Euro, Löhr Au-
tomobile Bendorf, Dieter-Trennh.-Straße 8,
56170 Bendorf, Tel:02622/9444-24, www.
wunschwagen.de
Polo TDI BlueMotion Diesel, 59 kW (80
PS), 57.217 km, EZ 02/09, silber, Klima,
Alu, ZV, CD-Radio, uvm. 9.480.- Euro, Löhr
Automobile Bendorf, Dieter-Trennh.-Stra-
ße 8, 56170 Bendorf, Tel:02622/9444-24,
www.wunschwagen.de
VW Golf 2.0 TDI GTD Ez. 02/10, 43.700km,
125kW, Climatronic, ZV+Funk, GRA, elFH,
PDC, ALU, Sitzheizung, Xenon, DPF, 4-tü-
rig, Grau-Met., 19.980 Euro, Löhr Automo-
bile Andernach, Tel: 02623/9632-21, www.
wunschwagen.de
VW Golf Cabrio 2.0 Comfortline Ez. 05/01,
80.100km, 85kW, 4xAIrbag, ZV, elFH, Sitz-
heizung, elAps, Sportsitze, Color, Servo,
ALU, Silber-met., 6.980 Euro, Löhr Automo-
bile Andernach, Tel: 02623/9632-21, www.
wunschwagen.de
VW Golf V 1.9 TDI Sportline 8.880 Euro, 77
kW (105 PS), EZ: 07.2005, Kilometerstand:
103.600 km, Farbe: United Grey Metallic, 5
Türen, Climatronic, Zentralverriegelung, elek-
tr. Fensterheber, Radio-CD, Mittelarmlehne,
Sportfahrwerk, Nebels., uvm., VW Zentrum
Koblenz, Tel:0261/80770
Autozubehör
Motorräder
Kaufe jeden alten Vespa-Roller auch de-
fekt, Tel. 0172/6198890 oder 0261/12351
Peter Hilb, Motorrad-Zentrum Limburg, Wes-
terwaldstr, 82! Wir führen Motorräder v. KTM,
Aprilia, Quads v. Herkules, Roller v. Piaggio,
Vespa, Gilera, Derbi + Aprilia, Elektrofahrrä-
der v. Wheeler, Reparatur aller Motorradmar-
ken! Tel: 06431/72045, www.peter-hilb.de
Wohnmobile
Vermiete günstig Wohnmobile versch. Ra-
batte, tägliche Übergabe, Ferientermine
frei, Tel.: 06436/6278, www.wohnmobile-
westerwald.de
Neue Wohnmobile zu vermieten! Auch in
Kanada! Von 4 - 8 Schlafplätzen. Last-Mi-
nute-Angebote unter 02603/12700 von 9.00
- 20.00 Uhr
Ankauf
Ankauf: Alles aus Papier, Militaria, Kriegs-
fotoalben, Fotos, Dias, Bücher, Zeitun-
gen, Urkunden, bis 1945, Fa. AAP, Tel.
02622/9073077
ANKAUF!! Antiquitäten/Raritäten/Kunst
kompl. Nachlässe, Gold-Silber-Schmuck, Ta-
felsilber, Gemälde, Bücher, Uhren, Porzellan,
Jagds., Militaria, Teppiche, ES-Kunsthandel,
Tel. 02622/7930
Militaria, 1. u. 2. Weltkrieg, Orden, Eh-
renabzeichen, Uniformen, Säbel, Dolche, Bü-
cher, Urkunden, Fotos, Alben, sucht O. Mau,
Tel. 0261/401431
Ankauf: Antiquitäten, antike Möbel Ge-
mälde, Bücher, Porzellan, Bronzen, Holzig.,
gebr. Goldschmuck, Armband- u. Taschenuh-
ren, Nerzgarderobe u.a. sucht O. Mau, Tel.
0261/401431
Zinkwannen und Gieskannen Wand und Stand-
uhren, Vertiko, Sekretär ,alten Schreibtisch,
alte Gartenmöbel, heiligen Figur, Schoko Auto
Bei Haushaltsaulösungen, Umzug etc.
kauft Sammler evtl. auch gesamten Buchbe-
stand zum Paketpreis! Tel.: 0261/29676861
Dienstleistungen
Alles für Ihren Garten, Gartengestaltung-,
Plege, Plasterarbeiten, Brunnen, Bachlauf-
bau, Terrasse etc., Kostenlose Beratung un-
ter Tel. 0173/3101527, www.niko-galabau.de
Gartenträume seit 17 Jahren aus einer
Hand, Gartenneu-und umgestaltung-Plas-
terarbeiten-Baumfällung-Rollrasen-Strauch-
schnitt uvm., galabau-schlegel@web.de, Tel:
0171/9880472 o. 06771/8202
Digitalisiere Ihre alten „Schätzchen“ S8/N8
Filme, VHS, VHS-C, Hi8, Video8, Dias, Fotos,
Musikk. & LP`s auf CD/DVD, Tel. 0261/63801,
www.digistube-valler.de
Häusliche 24-Stunden-Betreuung nach
Maß: Liebevolle und bezahlbare 24-Stun-
den-Betreuung und -Plege in den eigenen
vier Wänden durch qualiizierte Mitarbeiter/
innen aus Deutschland, Polen, Tschechien,
etc. Wir helfen, wenn es alleine nicht mehr
geht. Kompetent und zuverlässig seit 2004:
www.Deutsche-Seniorenbetreuung.de, Tel:
0261/973 42-691
Allround Handwerker fürs Haus z.B Dach-
erneuerung, Fassaden, Plaster, Fliesen und
Gärten Tel: 0157/ 84819009
Geldmarkt
Chance, Leben positive zu verändern gu-
tes Geld zu verdienen für Mitarbeiter jeden
Alters M/w „ Ohne Fleiß kein Preis „ PKW
erforderlich Tel:06433/930936
Umzüge
Flott Umzüge, Entrümpelungen, Montageleis-
tungen zu günstigen Tarifen. Ohne An -und
Abfahrtskosten. Tel: LM: 06431/2759721 o.
KO: 0261/20819078, www.lott-umzüge.de
ELMI-Umzüge, alle km frei, 19,- Euro/Std.,
LKW 50 ,- Euro/Tag. Tel: 06431/977117,
0179/6844588, www.em-umzuege.de
Ruckzuck-Umzüge u. Haushaltsaulö-
sungen, Montagedienst, auch zum güns-
tigen Festpreis. Keine An- u. Abfahrtskos-
ten. Tel. 06431/4931673 o. 0261/2062543
www.eue24.de
Bei Haushaltsaulösungen, Umzug etc.
kauft Sammler evtl. auch gesamten Buchbe-
stand zum Paketpreis! Tel.: 0261/29676861
Verschiedenes
Gold! Gold! Gold! Gespartes und Vermö-
gen sollte mindestens teilweise mit Pysi-
chen Gold in Ihren Besitz abgesichert sein
und gleichzeitig eine gute Rendite erzieh-
len wie erreicht man so etwas? Info unter
06433 930936
Grafitis und Geschmier? HILFE! Wir inden
nicht´s mehr was nicht ab geht! RCW!Tel:
0171/3815499
Verkauf
Infrarot-Wärmekabinen, direkt vom Her-
steller, deutsches Markenprodukt Infravi-
tal, 56244 Freirachdorf, täglich 14 - 18 Uhr
Tel. 02680-988680 fragen Sie nach unseren
Messekabinen
GefriertruheBauknecht Öko 225 l, we-
nig gebraucht zu verkaufen, preis VB Tel:
06439/7595 zu erreichen von 7-8 Uhr o. 11-
13 Uhr o. 18-19 Uhr
Fahrradgepäckträger für Geländewagen we-
gen Fahrzeugwechesel günstig abzugeben,
die Befestigung erfolgt auf dem Reserverad,
Marke: Heller Fleestyle, der Träger ist absolut
neuwertig, Neupreis 280 Euro JETZT für nur
120 Euro Verhandlungsbasis, Tel: 067721294
1.000 Ltr.-Regenwasser-Behälter, auf ver-
zinkt. Palette (neuwertig ) Komplett ge-
schlossen ( keine Algenbildung) , Paßstück
für Auslauf-Saugdruckpumpe vorgesehen. VP
105 Euro Tel. 06483/1587 Oder AB
Suchen & Finden
Fahrzeuge verfügbar!
Die LöhrGruppe: 26 Betriebe an 13 Standorten.
1.700
www.wunschwagen.de
Garantiert zuverlässig:
Gebrauchtwagengarantie serienmäßig.
unsere autos halten,
was andere versprechen.
Bei unseren WeltAutos stimmt einfach alles: die Auswahl,
bei der jeder genau den richtigen Gebrauchten findet.
Die Qualität, da jedes WeltAuto intensive Qualitätschecks
bestehen muss. Die Gebrauchtwagengarantie, die Sie über
die gesetzliche Gewährleistung hinaus mindestens zwölf
Monate schützt. Und natürlich der Service, denn wir beraten
Sie nicht nur umfassend bei der Auswahl Ihres WeltAutos,
sondern auch bei Finanzierung und Leasing. Ihr bisheriges
Auto nehmen wir gerne in Zahlung, vielleicht hat es ja auch
das Zeug zum WeltAuto. Kommen sie vorbei und entdecken
sie unser riesiges Gebrauchtwagenangebot.
auto Bach Gmbh volkswagen Zentrum limburg
Diezer Straße 120, 65549 Limburg, Tel. 06431 2900-0
www.autobach.de
BMW S 1000 RR Supersport, 999
ccm, 142 kw, EZ 4.2010, 6.676 km,
Race-ABS + DTC, Schaltassistent,
Akra-Endschalldämpfer, 13.900 Euro.
www.medienerleben.motaa.de:
MDX-U74B724
Ducati Multistrada 1200 Reiseend-
uro, 1198 ccm, 110 kw, EZ 4.2010,
21.700 km, ABS, DTC, 1. Hand,
Vorderreifen neu, 12.490 Euro.
www.medienerleben.motaa.de:
MDX-RX4B7Z7
Honda VT 600 Shadow Chopper, 583
ccm, 29 kw, EZ 5.1995, 22.400 km,
Sissy Bar, vorverlegte Fußrasten,
Gepäcktaschen, 2.990 Euro.
www.medienerleben.motaa.de:
MDX-U74B734
Suzuki GSF 1250 AK8 Luxustourer,
1250 ccm, 72 kw, EZ 9.2008, HU
9.2012, AU 9.2012, 21.000 km, GH,
Seitenkoffer, TopCase, 5.490 Euro.
www.medienerleben.motaa.de:
MDX-MM4B7Y9
Yamaha XJ 6 Diversion Tourenspo-
rt, 600 ccm, 57 kw, EZ 6.2010, HU
6.2012, 11.500 km, ABS, Lucas-
SBL, Koffersatz, 5.190 Euro.
www.medienerleben.motaa.de:
MDX-V34B73A
DAS NEUE AUTOPORTAL
www. medienerleben. motaa.de
FAHRZEUGE AUS DER REGION
Print
Autoankauf von
Gebrauchtwagen, Unfallwa-
gen, Geländewagen, Bussen,
Wohnmobilen zu Tages-
höchstkursen. Auch ohne TÜV
& mit vielen Kilometern. Bei
Abwicklung sofort Bargeld.
Keles Automobile
06432/9889140, 0178/9750479
Gebrauchte
in Koblenz
www.toyota-koblenz.de
löhr
automobile
Mazda 2 1.3 Independence
EZ 03/08, 27 TKM, 55 kW, wein-
rot-met., Klima, Radio/CD, Alu,
eFH, ZV, 1. Hand, Scheckheft,
Garantie 8.990,-- EUR
Škoda Octavia Kombi 2.0 TDi
EZ 04/08, 82 TKM, 103 kW, la-
mencorot, DPF, Klima, Navi,
Radio/CD, Tempomat, PDC,
1. Hand, Scheckheft, Garantie
12.990,-- EUR
Toyota Auris 1.4 D-4D Life
EZ 12/09, 52 TKM, 66 kW, gra-
nitsilber, DPF, Klima, Alu, R/CD,
BoCo, eFH, ZV, 1. Hand, Scheck-
heft, Garantie 12.790,-- EUR
REIFENCENTRUM LAHNSTEIN
Martinstr. 2 • 56112 Lahnstein
0 26 21 6 29 57 10
Sofort Bargeld
Altengraben 40, Koblenz
www.pfandhaus-hermann.de
Pfandhaus Hermann
MitgliedimBundesverbanddesDt. Pfandkreditgewerbes
Bel ei hung von Schmuck + Uhr en
Tel. 02 61 / 1 33 08 -10
Grabenstr. 43 · 65549 Limburg
Tel. 06431-9095209 o. 0163-8272666
Machen Sie Ihr Gold zu Bargeld!
Wir zahlen mehr für Ihr Altgold.
Vergleichen Sie die Preise,
es lohnt sich! Wir bewerten es
kostenlos und unverbindlich,
erst dann entscheiden Sie
ob Sie verkaufen möchten.
ALTGOLD ANKAUF
• Schmuck, Uhren, Zahngold
• Münzen, Barren, usw...
Am Plan 4 • 56068 Koblenz
Tel.: 0261/13 39 46 5
www.dd-juwelier.de
BadCambergerleben • Bad Camberg • Hünstetten • Selters • Waldems • LimburgWeilburgerleben •
Beselich • Brechen • Dornburg • Elbtal • Elz • Hadamar • Hünfelden • Limburg • Löhnberg •
Mengerskirchen • Merenberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilburg • Weilmünster • Weinbach •
RheinLahnerleben • Aarbergen • Bad Ems • Braubach • Diez • Hahnstätten • Heidenrod •
Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten • MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen
• Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg
• Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm •
Vallendar • Bendorf • Untermosel • Heidenrod • Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten •
MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod
• Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg • Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen
Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm • Vallendar • Bendorf • Untermosel •
BadCambergerleben • Bad Camberg • Hünstetten • Selters • Waldems • LimburgWeilburgerleben •
Beselich • Brechen • Dornburg • Elbtal • Elz • Hadamar • Hünfelden • Limburg • Löhnberg •
Mengerskirchen • Merenberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilburg • Weilmünster • Weinbach •
RheinLahnerleben • Aarbergen • Bad Ems • Braubach • Diez • Hahnstätten • Heidenrod •
Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten • MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen
• Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg
• Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm •
Vallendar • Bendorf • Untermosel • Heidenrod • Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten •
MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod
• Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg • Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen
Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm • Vallendar • Bendorf • Untermosel •
BadCambergerleben • Bad Camberg • Hünstetten • Selters • Waldems • LimburgWeilburgerleben •
Beselich • Brechen • Dornburg • Elbtal • Elz • Hadamar • Hünfelden • Limburg • Löhnberg •
Mengerskirchen • Merenberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilburg • Weilmünster • Weinbach •
RheinLahnerleben • Aarbergen • Bad Ems • Braubach • Diez • Hahnstätten • Heidenrod •
Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten • MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen
• Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg
• Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm •
Vallendar • Bendorf • Untermosel • Heidenrod • Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten •
MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod
• Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg • Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen
Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm • Vallendar • Bendorf • Untermosel •
BadCambergerleben • Bad Camberg • Hünstetten • Selters • Waldems • LimburgWeilburgerleben •
Beselich • Brechen • Dornburg • Elbtal • Elz • Hadamar • Hünfelden • Limburg • Löhnberg •
Mengerskirchen • Merenberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilburg • Weilmünster • Weinbach •
„Werbung gehört
zum Produkt
wie der
elektrische Strom
zur Glühbirne.“
Charles Paul
Suchen & Finden
Bekanntschaften
2.ter Versuch, Er 75 Jahre alt, sucht die
Freundschaft einer sportlichen Frau passen-
den Alters, im Raum Limburg, rufen Sie mich
am besten ab 16 Uhr an und dann erfahren
Sie näheres, Tel: 06431211849
„WM DER GEFÜHLE“ „WM DER GEFÜHLE“
IM GARTEN ZUSAMMEN FUSSBALL SCHAUEN
UND DU GRILLST ! K I M , 32 J / 1.70, le-
dig, Industriekauffrau, charmant, kompro-
missbereit, bin selbstbewusst, ohne arro-
gant zu sein. Auch privat bin ich ganz Frau,
die dir ihre ganze Liebe geben möchte, all
deine Wünsche erfüllen will. Bin eine sanf-
te, bezaubernde, schöne, schlanke Frau mit
langen Beinen. Ich bin liebenswürdig, sehr
natürl., romant. u. ehrlich. Ich wünsche mir
treue, fröhliche Liebe, möchte viel lachen
und spontane, verrückte Dinge mit dir un-
ternehmen. Wir erfüllen uns unser SOMMER-
MÄRCHEN, im Gras liegen, im knappen Bikini
zusammen kuscheln und ... Du brauchst mich
nicht zum Karibikurlaub einzuladen, ich habe
Gespartes, wenn wir in den Urlaub fliegen …
ab u. zu ein Kuss im Flugzeug verkürzt die
Flugzeit u. wir werden für immer glücklich
sein. Ruf ganz einfach an o. schr. an: Wir
Zwei, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel.
06103 / 485656 oder 06151 / 7909090 von
9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So., oder E-
Mail an: Kim@wz4u.de
„SOMMER – LIEBE“ … LACHEN, VERSTEHEN,
LEIDENSCHAFT + TREUE ! L U I S A , 43 J /
1.62, ledig, Pferdewirtin – Reitlehrerin. Eine
rote Rose und ein paar Möhrchen und unsere
Herzen gehören Dir – meine Pferde sind lieb,
und wenn wir zusammen ausreiten, die Pfer-
de auf einer Wiese grasen und wir ein Glas
Prosecco zum Frühstück trinken, bringen uns
die Pferde wieder heim. Super wäre es, jetzt
zusammen unsere Sommerliebe für immer
zu leben. Bin eine gute Mischung, kann als
Frau zupacken u. doch ganz zärtl. Geliebte
sein: Weib u. Mädchen / Geliebte u. Kamera-
din. Ich bin eine gute Zuhörerin, bin witzig
u. mag Gespräche, die unser Zusammensein
beflügeln, und natürlich liebe ich die LIEBE
und ... Ich bin natürlich, romantisch, fröhl.,
bildhübsch mit sexy Figur, langen Beinen, die
in hohen Schuhen genauso super wie in Gum-
mistiefeln aussehen; ja, gerade Gegensätze
machen das Leben so liebenswert. Ich bin
allein und habe mir gedacht, probier’s doch
mal mit einer Annonce, in der Hoffnung, dass
„ER“, ein Seelenverwandter, sich meldet! Ich
wünsche mir Treue, Liebe, atemlose Nächte,
Erdbeeren zum Frühstück und möchte viele
verrückte Dinge mit dir unternehmen ... Un-
sere Chance ist Dein Anruf o. schr. an: Wir
Zwei, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel.
06103 / 485656 oder 06151 / 7909090 von
9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So., oder E-
Mail an: Luisa@wz4u.de
ICH FESSEL’ DICH MIT MEINER LIEBE UND
ERDBEEREN UM MITTERNACHT ! B I R G I T
, 55 J / 1.64, verwitwet, Kriminalbeamtin
– bitte keine Angst, ich fessel’ dich nur mit
meiner Liebe. Bin natürlich, temperament-
voll, ehrlich, zärtlich, lache gerne und ver-
wöhne Sie total … ein romantischer Abend
wäre unser Anfang. Wenn ich mit meiner
engen Jeans und den weißen Turnschuhen
durch die Stadt gehe, merke ich die bewun-
dernden Blicke hinter mir. Ich stelle keine
hohen Ansprüche, nur zärtlich und treu soll-
test du sein und auch viel Fröhlichkeit ha-
ben. Ich lebe in besten finanz. Verhältnis-
sen. Gerne lade ich Sie zum Kennenlernen
in mein schönes Zuhause ein, würde Sie mit
gutem Essen u. romantischer Musik verwöh-
nen oder mich einfach nur vor dem Fernse-
her an dich kuscheln. Ich mag Sport – muss
ja fit sein in meinem Beruf, also jogge im
Morgengrauen mit mir und danach geht’s zu-
sammen unter die Dusche. Habe bitte auch
Mut, wenn du uns eine Chance geben willst,
melde dich! Rufe an oder schreibe an: Wir
Zwei, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel.
06103 / 485656 oder 06151 / 7909090 von
9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So., oder E-
Mail an: Birgit@wz4u.de
EINE KLEINE REISE INS GROSSE GLÜCK UND
ZITTERN BEIM FUSSBALL … BITTE VERLIERE
KEINE ZEIT ! S A B I N E , 68 J / 1.67, ver-
witwet. War Krankenschwester / Altenpfle-
gerin mit Liebe zu Menschen, jetzt im Ru-
hestand und ich fühle mich wie 28 J., ger-
ne möchte ich mit Ihnen gemeinsame schö-
ne Stunden genießen, zu zweit ist doch al-
les viel schöner! Ich bin eine sanfte Versu-
chung, temperamentvoll + treu. Ich möch-
te unsere Freizeit mit Liebe u. Fröhlichkeit
gestalten und Sie verzaubern + verwöhnen.
Hauptsache wir verstehen uns, kuscheln am
Morgen, Vertrauen, Respekt und gemeinsam
lachen! Barfuß am Strand spazieren gehen,
Urlaub am Meer oder es uns zu Hause gemüt-
lich machen beim Grillen und Fußballschau-
en. Ich bin hilfsbereit, fleißig, liebevoll, zärt-
lich und eine sehr schöne, sehr jugendliche,
gesunde Frau mit zartbrauner Haut, schma-
le Taille, lange Beine u. immer ein Lächeln.
Maßgeschneiderte Menschen gibt es nicht,
doch wir können unsere Liebe Wirklichkeit
werden lassen. Möchten Sie auch träumen?
Dann bitte schnell anrufen, denn wir haben
keine Zeit zu verlieren, o. schr. Sie an: Wir
Zwei, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel.
06103 / 485656 oder 06151 / 7909090 von
9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So., oder E-
Mail an: Sabine@wz4u.de
DAS LEBEN IST EIN KALEIDOSKOP, LASS ES
UNS BUNT UND VOLLER LIEBE GESTALTEN ! (
AUCH MAL FUSSBALL ?? ) S E B A S T I A N ,
37 J / 1.88, ledig, Export-Manager in der Au-
toindustrie, bin viel unterwegs und habe da-
durch Meilen gesammelt, die reichen für uns
beide, und wir suchen uns einen Strand aus,
barfuß laufen, Muscheln suchen und mehr.
Bin ein Traum-Mann mit ganz kleinen Feh-
lern, gut aussehend, erfolgreich, sehr sen-
sibel, wundervoll zärtlich u. treu, kompro-
missbereit, natürlich, romantisch – ein zärt-
licher Realist. Ein Mann, der schon viel er-
reicht hat, in best. finanz. Verhältn., schö.
Zuhause + Auto, doch mir fehlt das Wichtigs-
te: DIE FRAU AN MEINER SEITE. Ich möchte
mitten auf einer Waldwiese um deine Hand
anhalten, mit Rosen und Champagner aus
dem Picknickkorb Dich überraschen. Wenn
wir uns treffen, freue ich mich auf dein La-
chen u. die Sternchen in deinen Augen u.
ich weiß, es hält für immer, denn ich bin ein
verrückter, fröhlicher, treuer Typ, der mit dir
lachen möchte. Ein Mann, der bleibt und Sie
glücklich macht. Bitte rufe an o. schr. an: Wir
Zwei, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel.
06103 / 485656 oder 06151 / 7909090 von
9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So., oder E-
Mail an: Sebastian@wz4u.de
KOMM, LASS UNS SPONTAN CAPPUCCINO IN
VENEDIG TRINKEN ! DOKTOR M I C H A E L
, 48 J, gr. dynam., ganz alleinst. sportlicher
Mann. Bin ein ehrlicher, fröhl., ganz gut aus-
sehender Typ mit Charakter + Charme; zuver-
lässig, in best. finanz. Verhältn., mit schö.
Haus u. Auto. Möchte mich verlieben und viel
„LIEBE GEBEN“! Ich mag die Sonne, die Ber-
ge, das Meer, schwimme und segle gerne u.
träume von Sonnenuntergängen in Südafrika
und dass wir im Fußball gewinnen. Bin ehrl.,
natürl. und wünsche mir: Gebraucht zu wer-
den und geliebt zu werden. Ich möchte in
Ihre Augen schauen, um unter Verlust jegli-
chen Zeitgefühls bei 1 Glas Rotwein abends
unser Leben neu u. glückl. zu gestalten. Das
Kennenlernen, die erste Berührung, Herzflat-
tern und Liebe für immer. Bitte haben auch
Sie Mut u. rufen Sie gleich an o. schr. Sie an:
Wir Zwei, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180,
Tel. 06103 / 485656 oder 06151 / 7909090
von 9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So., oder
E-Mail an: Michael@wz4u.de
EIN SOMMERMÄRCHEN … EINE NACHT ZUM
TRÄUMEN … EIN LEBEN ZUSAMMEN … J O
A C H I M , 59 J / 1.79, alleinstehender Mu-
sikproduzent, Werbe- und Verlagskaufmann,
jetzt Privatier mit viel Zeit für „SIE“. Ich bin
topfit, gesund und werde Sie über die Schwel-
le tragen in unsere Liebe. Ich bin charmant
und ein treuer Mann mit herzlicher Ausstrah-
lung und mit kleinen Fehlern, die Sie bitte
lieben sollen?! Bin ein dynm., natürlicher,
abenteuerlustiger, spontaner Mann, fröh-
lich, mit enormer Ausstrahlung u. Persön-
lichkeit, symp., einfühlsam u. romantisch, in
besten finanziellen Verhältnissen mit schö.
Haus, Ferienhaus + Autos. Habe eine gehö-
rige Portion Abenteuergeist, möchte mit dir
schöne Urlaube machen u. verrückte Ideen
verwirklichen. Der Wind hat meine glückli-
che Kinder-Sandburg längst verweht, jetzt
wünsche ich mir wieder Liebe. Das Glück
liegt nicht auf der Straße u. bei Einladun-
gen habe ich „SIE“ nicht gefunden; deswe-
gen diese kl. Annonce, haben auch Sie Mut
u. Lust auf den Start in ein neues Leben mit
Liebe? Bitte rufen Sie an o. schr. Sie an: Wir
Zwei, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel.
06103 / 485656 oder 06151 / 7909090 von
9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So., oder E-
Mail an: Joachim@wz4u.de
„SPANIEN-FAN“ SONNE IM HERZEN, SAND
AUF UNSERER HAUT UND TREUE LIEBE ! UN-
TERNEHMER H E R B E R T , 70er / 1.87, ver-
witwet, Kaufmann / Unternehmer, jetzt im
Ruhestand. Bin humorvoll, einfühlsam, treu,
unternehmungslustig, ein gut aussehender, ju-
gendlicher, gesunder Mann mit breiten Schul-
tern zum Anlehnen. Mag Schwimmen, Golfen
(Anfänger), Tauchen + Strandlaufen, bin kul-
turell interessiert, gehe gerne gepflegt essen
u. habe an allen schönen Dingen des Lebens
Freude. Ich würde gerne einer lieben Frau in
Ehren mein Haus in Deutschland zeigen u.
sie in mein Ferienhaus in Spanien einladen,
barfuß Muscheln suchen, den Sonnenunter-
gang mit einem Glas Rotwein beenden und
von unserer Zukunft träumen. Wir sind jung,
lassen Sie es uns zusammen genießen, ich
bin ein Lausbub + altmodischer Kavalier ge-
blieben. Nun liegt unser Glück an Ihrem klei-
nen Finger, der bitte ganz schnell die Tele-
fonnummer wählen soll, od. schr. Sie an: Wir
Zwei, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel.
06103 / 485656 oder 06151 / 7909090 von
9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So., oder E-
Mail an: Herbert@wz4u.de
Du suchst einen Menschen, d. Dich liebe-
voll in den Arm nimmt? Du vermisst e. zärt-
lichen Gute-Nacht-Kuss genau wie romanti-
sche Abende zu zweit? Du bist auf der Su-
che nach d. Mann der Dir im Leben zur Sei-
te steht? Mein Name ist Thomas, bin An-
fang 50, groß, schlank, romantisch, ehr-
lich, treu, lieb u. naturverbunden. Ich wür-
de mich freuen, Dich kennen zu lernen. Tel.:
0800-4336633, Anruf kostenfrei, Fa. 2~sam-
keit, www.2-samkeit.de
Steffie, Ende 40, schlank, mit einem be-
zaubernden Lachen, wunderschönen Augen
u. einem bildhübschen Gesicht. Sie mag die
Natur, Spaziergänge, Musik, Fußball u. Auto-
rennen. Glücklich sein zu Zweit, gemeinsam
lachen u. träumen - ich glaube, dass dieser
Wunsch in Erfüllung gehen kann! Du auch?
Dann ruf’ an: Tel.: 0800-4336633, Anruf kos-
tenfrei, Fa. 2~samkeit, www.2-samkeit.de
Doris, Mitte 50., schl., herzlich, mit Humor,
jung geblieben. In unserem Alter sollte man
seine Sehnsüchte, Träume u. Wünsche nicht
auf die lange Bank schieben! Ich möchte
mit e. lieben Mann glücklich werden, Hand
in Hand gemeinsam spazieren gehen, ihn mit
selbst gekochtem Essen verwöhnen, zusam-
men lachen u. fröhlich sein, in Zukunft alles
Schöne zu zweit genießen u. Sorgen gemein-
sam bewältigen. Tel.: 0800-4336633, Anruf
kostenfrei, Fa. 2~samkeit, www.2-samkeit.de
Bescheidene Witwe, Mitte 60, vom Leben
nicht verwöhnt, vollbusige Figur, umzugswil-
lig, humor- u. liebevoll, mag e. gemütliches
Zuhause, fährt Auto, kuschelt, schmust u.
kocht gerne, mag Gartenarbeit. Ich suche e.
Mann mit Herz, gerne Handwerker od. Arbei-
ter, Alter egal, zum Verwöhnen. Tel.: 0800-
4336633, Anruf kostenfrei, Fa. 2~samkeit,
www.2-samkeit.de
Gretchen, Mitte 70, 162 cm. Ich habe e.
gute Figur u. bin e. liebe fürsorgliche Frau,
habe mein eigenes Auskommen, doch was
nutzt das, wenn das Herz einsam ist. Wie
schön wäre es, e. lieben Mann kennen zu
lernen, ihn liebevoll u. zärtlich zu umsor-
gen. Wir könnten mit meinem Auto spazie-
ren fahren u. uns gegenseitig den Lebens-
abend verschönern. Darf ich Dich besuchen?
Tel.: 0800-4336633, Anruf kostenfrei, Fa.
2~samkeit, www.2-samkeit.de
Häuser Verkauf
Seelbach/Nassau Immobilie v. privat Stakt
renovierungsbedüftiges, freistehendes EFH.
VK nach Besichtigung. Tel: 0163/7490344
Häuser Gesuche
Wir suchen dringend für unsere zahlrei-
chen Kunden aus Köln, Bonn und Frank-
furt Einfamilienhäuser, Bauernhöfe und Ren-
diteobjekte. Rufen Sie uns unverbindlich an!
02681/9826260 o. 02602/9502744, www.
bender-immobilien.de
Häuser Vermietung
Vermietung EFH ElzElz Schönes neuwertiges
EFH in ruhiger Lage EG:Wohn-/Essszimmer
m.Terrasse, Küche,Abstellraum, Gäste -WC
OG; 3 Zimmer teilw. M. Balkon, Bad, Carport
Konplett unterkellert. Direkt vom Eigentümer
zu vermieten KM;795,00 Tel 06431-284100
Wohnung Vermietung
Nähe Dierdorf-ca. 5 km Freist. EFH, m. Gar-
ten, voll unterkellert, ca. 140 qm Wfl. KM:
740,00 Euro Tel:06431-284100
Dornburg-Frickhofen, schöne Wohnung in
ruhiger Lage zu vermieten. 3 ZKB, 66,8 m²,
2 PKW-Stellplätze, KM 320 Euro + NK + KT.
Tel: 06436/1660
Netzbach, EFH, 110 qm Wfl., 987 qm Grdst.,
Garage, 2 Einstellpl., 4 1/2 Zi. , ENK, Bad,
kl. Nebengebd.,gr. Garten ( auch als Baupl.
Nutzbar ) KP 124.000 Euro, VB, v. Privat, so-
fort frei, Tel. 06486/8686
Immobilien allgemein
Wir kaufen Ihren Immobilie ab 250.000
Euro bis 1,5 Mill. Euro,kauf nur bei entspre-
chender Gegenleistung, dafür zahlen wir 8
% rendite p.a. Tel: 0175/6104086
Wir kaufen Ihre Immobilie ab 250.000 Euro
bis 1,5 Mill. Euro,kauf nur bei entsprechen-
der Gegenleistung, dafür zahlen wir 8 % Zin-
sen p.a. Tel: 0175/6104086
Stellenangebote
Haben Sie mehr Zeit als Geld ? 100 Euro
tägl. Zu verdienen, müsste ihnen einen Anruf
wert sein, Pkw erforderlich , 06432/6440499
Tiermarkt
Griechische Landschildkröten aus 20011 zu
verkaufen, nur in artgerechte Freilandhaltung!
Tel: 06087/732 ab 16 Uhr
Suche Beistellpferd oder größeres Pony für
Bauernhof sowie einen großen Hund (Rüde, ca.
1 Jahr alt), Tel. 02680/277 oder 0175/5050407
Fahrbaren Vogelkäfig mit Kanarienvögeln.
062525/9519332
MedienErleben-Verlag GmbH
WERKStadt
Joseph-Schneider-Straße 1
65549 Limburg
Telefon: 0 64 31 / 5 90 97 - 43
MedienErleben-Verlag GmbH
Löhr-Center
Hohenfelder Straße 22
56068 Koblenz
Telefon: 0 2 61 / 97 38 16 - 21
TICKET
VERKAUF
NUTZEN SIE UNSER
VIELFÄLTIGES
ANGEBOT UND
ERLEBEN SIE EINEN
WUNDERSCHÖNEN
ABEND MIT...
TIPP DER
WOCHE
THEATER
SPORT
U.V.M.
KONZERT
MUSICAL
COMEDY
DAVID GARRETT
********************
FRANKFURT
FESTHALLE
MO, 19.11.2012
„ROCKATHEMS 2012“
MedienErleben-Verlag GmbH
Herausgeber: MedienErleben-Verlag GmbH
Verleger + Geschäftsführer:
Markus Echternach
Redaktionsleitung: Rüdiger Ludwig
(verantw. im Sinne des Presserechts)
Verlagsleitung: Normann Schneider
Key Account: Anja Schneider-Knopp
Ausgaben + Portale
Koblenzerleben.de: 113.500 Exemplare
Normann Schneider (verantw.)
LimburgWeilburgerleben.de: 64.425 Exemplare
Anja Schneider-Knopp (verantw.)
RheinLahnerleben.de: 57.050 Exemplare
Carsten Echternach (verantw.)
WesterwälderLeben.de: 88.230 Exemplare
Gerd Malburg (verantw.)
BadCambergerleben.de: 20.175 Exemplare
Gisela Heinrich (verantw.)
Mediaberater: Axel Bach, Frank Schnitzius,
Frank Müller, Andrea Günzl, Michael Karl, Mario
Dickenberger, Gisela Heinrich, Isabell Müller,
Patrick Prangenberg
Redaktion: Wolfgang Lucke (stellv. Redaktions-
leiter), Holger Pöritzsch (stellv. Redaktionslei-
ter), René Weiss, Christopher Schenk, Carolin
Krause, Willi Willig, Jaqueline Peuser
Feste freie Mitarbeiter: Sina Schmidt, Helmut
Volkwein
Versand: Jan Noppe (verantw.), Heike Hof, Anja
Unger, Jaqueline Peuser
Online: Thomas Mouhlen (Leitung), Jörg
Schneider
EDV/Software: Stephan Sehr (verantw.),
Christian Königstein
Verwaltung: Carsten Larisch (kaufm. Leitung),
Jennifer Thomas, Petra Königstein, Funda Akkus,
Andrea Sehr, Stephanie Arz
Grafik & Design: Marta Friedrich
Satz: Sixeyesmedia GmbH, Schlüchtern
Druck: Schenkelberg Stiftung + Co.KGaA.
Meckenheim
• Kostenlose Botenverteilung an alle Haushalte
im Verbreitungsgebiet
• Keine Haftung für unverlangt eingesandte
Manuskripte und Fotos
• Es gilt die Preisliste Nr. 3 vom 01.01.2011
Herausgeber: MedienErleben-Verlag GmbH
Verleger & Geschäftsführer: Markus Echternach
Redaktionsleitung: Rüdiger Ludwig (v.i.S.d.P.)
Verlagsleitung: Normann Schneider
Key Account: Annja Schneider-Knopp
Ausgaben & Portale
Koblenzerleben.de
112.485 Exemplare, Normann Schneider (verantw.)
LimburgWeilburgerleben.de
46.025 Exemplare, Annja Schneider-Knopp (verantw.)
RheinLahnerleben.de
56.055 Exemplare, Carsten Echternach (verantw.)
WesterwälderLeben.de
89.740 Exemplare, Carsten Echternach (verantw.)
BadCambergerleben.de
20.175 Exemplare, Gisela Heinrich (verantw.)
Mediaberater: Axel Bach, Frank Schnitzius, Frank
Müller, Andrea Günzl, Michael Karl, Gisela Heinrich,
Mario Dickenberger, Caroline Weis, Gregor Schulski
Redaktion: René Weiss, Christopher Schenk,
Carolin Krause, Willi Willig, Jacqueline Heiß, Sonja
Gembus, Christian Pernak
Versand: Jan Noppe (verantw.), Heike Hof,
Andrea Sehr, Melanie Mouhlen, Uschi Reitz
Online: Christoph Nickel (Leitung), Jörg Schneider,
Bastian Schönnenbeck, Anne-Carin Burgard
EDV/Software: Stephan Sehr (Leitung), Christian
Königstein, Julian Reschke
Verwaltung: Uwe Weyer, Carsten Larisch (kaufm.
Leitung), Petra Königstein, Funda Akkus, Stepha-
nie Arz, Ronja Heinz, Andrej Kvindt,
Friedhelm Hanß, Hannah Friess, Marion Schnell
Graik & Design:
Marta Friedrich
Druck:
Schenkelberg Stiftung & Co.KGaA.
Am Hambuch 17 • 53340 Meckenheim
Feste freie Mitarbeiter: Sina Schmidt, Helmut Volkwein
• Kostenlose Botenverteilung an alle erreichbaren
Haushalte im Verbreitungsgebiet
• Keine Haftung für unverlangt eingesandte
Manuskripte und Fotos
• Es gilt die Preisliste Nr. 4 vom 01.01.2012
MedienErleben-Verlag GmbH
Joseph-Schneider-Straße 1 (in der WERKStadt)
65549 Limburg
Tel: 0 64 31 / 5 90 97 - 0
Fax: 0 64 31 / 5 90 97 - 40
Verlagssitz Koblenz
Hohenfelder Straße 22 (im Löhr-Center)
Tel: 02 61 / 97 38 16 - 0
Fax: 02 61 / 97 38 16 - 20
info@medienerleben-verlag.de
anzeigen@medienerleben-verlag.de
redaktion@medienerleben-verlag.de
vertrieb@medienerleben-verlag.de
Satz:
Media Scout Multimedia GmbH
Lübben
Agentur Online Print
Goddert:
AttraktivesEinfamilien-
hausaufca.800m²
Grundstück,ca.170m²
Wohnfl.,Terrasse,Garage
Gartenhaus 148.000€
Ransbach-Baumbach:
360
AnsprechendesEFHmitELW
auf
215m²Wohnfl.,Kaminofen,
Balkon,Terrasse,Doppel-
garage .000€
ca.1.400m²Grundst.,
Marienrachdorf:
199.000€
ExklusivesWohnhausmit
prof.angelegtemKoiteich,
ca.130m²Wfl.,633m²
Areal,Balkon,Terrasse,Ga-
rageu.Carport
Schwaderlapp.deImmobilienGmbH02623/8008-0
Wir stellen ein:
Kraftfahrer/-in
C1E (7,49t) für Nahverkehr
mit Berufserfahrung
leistungsgerechte Bezahlung
Sped. Bermel
0151-5442906
Wir stellen ein:
Kraftfahrer/-in
CE für Fernverkehr
mit Berufserfahrung
Festes Fahrzeug ohne
Trailertausch, Gute Bezahlung
Sped. Bermel
02623-9292-110
BadCambergerleben • Bad Camberg • Hünstetten • Selters • Waldems • LimburgWeilburgerleben •
Beselich • Brechen • Dornburg • Elbtal • Elz • Hadamar • Hünfelden • Limburg • Löhnberg •
Mengerskirchen • Merenberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilburg • Weilmünster • Weinbach •
RheinLahnerleben • Aarbergen • Bad Ems • Braubach • Diez • Hahnstätten • Heidenrod •
Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten • MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen
• Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg
• Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm •
Vallendar • Bendorf • Untermosel • Heidenrod • Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten •
MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod
• Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg • Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen
Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm • Vallendar • Bendorf • Untermosel •
BadCambergerleben • Bad Camberg • Hünstetten • Selters • Waldems • LimburgWeilburgerleben •
Beselich • Brechen • Dornburg • Elbtal • Elz • Hadamar • Hünfelden • Limburg • Löhnberg •
Mengerskirchen • Merenberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilburg • Weilmünster • Weinbach •
RheinLahnerleben • Aarbergen • Bad Ems • Braubach • Diez • Hahnstätten • Heidenrod •
Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten • MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen
• Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg
• Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm •
Vallendar • Bendorf • Untermosel • Heidenrod • Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten •
MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod
• Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg • Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen
Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm • Vallendar • Bendorf • Untermosel •
BadCambergerleben • Bad Camberg • Hünstetten • Selters • Waldems • LimburgWeilburgerleben •
Beselich • Brechen • Dornburg • Elbtal • Elz • Hadamar • Hünfelden • Limburg • Löhnberg •
Mengerskirchen • Merenberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilburg • Weilmünster • Weinbach •
RheinLahnerleben • Aarbergen • Bad Ems • Braubach • Diez • Hahnstätten • Heidenrod •
Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten • MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen
• Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg
• Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm •
Vallendar • Bendorf • Untermosel • Heidenrod • Katzenelnbogen • Loreley • Nassau • Nastätten •
MedienErleben Westerwald • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ransbach-Baumbach • Rennerod
• Selters im Westerwald • Wallmerod • Westerburg • Wirges • Koblenzerleben • Koblenz mit allen
Stadtteilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm • Vallendar • Bendorf • Untermosel •
BadCambergerleben • Bad Camberg • Hünstetten • Selters • Waldems • LimburgWeilburgerleben •
Beselich • Brechen • Dornburg • Elbtal • Elz • Hadamar • Hünfelden • Limburg • Löhnberg •
Mengerskirchen • Merenberg • Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilburg • Weilmünster • Weinbach •
„Werbung gehört zum
Produkt wie der elektrische
Strom zur Glühbirne.“
Charles Paul
Verkauf von lebenden Reptilien &
Verkauf von Gartenteichfischen
Tel 06483 7528 www.rolinski.repsite.de
Konzert und Meditation
Pater Anselm Grün in Limburg
LIMBURG. Es besteht eine
starke Nachfrage nach Kar-
ten für die Konzertmedita-
tion am Samstag, 29. Sep-
tember, um 20 Uhr in der
Pallottinerkirche St. Marien
zu Limburg.
B
ereits jetzt ist weit mehr
als die Hälfte der zur
Verfügung stehenden
Plätze vergeben, obwohl die
Veranstaltung erst in einem
Vierteljahr stattfindet. Be-
kanntlich kommt der europa-
weit bekannte Benediktiner-
pater Anselm Grün zusammen
mit dem in Fachkreisen eben-
so bekannten Blockflötisten
Hans-Jürgen Hufeisen, um
eine Konzertmeditation zum
Thema „Raum für meine See-
le“ zu gestalten. Überall, wo
Anselm Grün und Hans Jürgen
Hufeisen angekündigt wer-
den, füllen sie die größten
Kirchräume und finden Gehör
bei Jung und Alt. Eintritts-
karten gibt es weiterhin in
der Pallottiner-Buchhandlung,
Wiesbadener Straße 1, Tel.
06431/401300, in der Ticket-
Zentrale Limburg, Bahnhofs-
platz 4, Tel. 06431/980619,
unter der Ticket-Hotline 02522
/8339593, in allen bekannten
Vorverkaufsstellen in Limburg
und in allen CTS-Eventim-
Ticket-Shops in Deutschland.
Veranstalter ist die KulturDi-
rektion Dr. Löher aus Oelde.
Der Benediktinerpater Anselm
Grün OSB, 1945 in Junkers-
hausen geboren, ist Autor spi-
ritueller Bücher, Referent zu
spirituellen Themen, geistli-
cher Berater und Kursleiter für
Meditation, Kontemplation,
Fasten etc. Anselm Grün legte
1964 sein Abitur am Riemen-
schneider-Gymnasium in Würz-
burg ab und trat noch im sel-
ben Jahr ins Noviziat an der
nahe gelegenen Benediktiner-
Abtei Münsterschwarzach ein.
Von 1965 bis 1971 studierte er
Philosophie und Theologie in
St. Ottilien und in Rom. 1974
promovierte er zum Doktor
der Theologie, wobei er sich
in seiner Dissertation mit Karl
Rahner beschäftigte. 1974 bis
1976 studierte Anselm Grün
Betriebswirtschaftslehre in
Nürnberg. Sein erstes Buch er-
schien 1976 und trägt den Ti-
tel „Reinheit des Herzens“. Bis
zum heutigen Tage folgten cir-
ca 200 weitere spirituelle Bü-
cher. Seit dem Jahre 1977 ist
er als Cellerar der Abtei Müns-
terschwarzach verantwortlich
für die wirtschaftliche Leitung
der Abtei mit ihren insgesamt
20 Betrieben und der Missi-
onsarbeit. Anselm Grün hat
seit den 70er Jahren mit sei-
nen Mitbrüdern nach neuen
Aufbrüchen in der Spiritualität
gesucht. So ließ er sich vor al-
lem von der Psychologie Carl
Gustav Jungs inspirieren und
widmete sich intensiv asiati-
schen Meditationstechniken.
Bürgerinfo
Zusteller
Wir bieten...
...Bewegung an der frischen Luft
...einen lohnenden Nebenverdienst
...eine dauerhafte Beschäftigung
...Sicherheit eines zuverlässigen Arbeitgebers
Wir erwarten...
...eine zuverlässige und pünktliche Zustellung
Wir bieten...
RHEIN-LAHN
für Urlaubs- und Krankheitsvertretungen in
unserem Verbreitunsgebiet
Wer hat Lust
sein Taschen-
geld aufzubes-
sern? Oder Ren-
te? Oder Haus-
hal t s kas s e?
Und möchte einmal wöchentlich (Freitag/Samstag)
unsere Zeitungen verteilen?
MedienErleben-Verlag GmbH
Telefon: 0 64 31 / 5 90 97 - 22
vertrieb@medienerleben-verlag.de
Agentur Online Print
Wir suchen
Rätselecke für Kreuz- und Querdenker
8
1
9
4
5
4
5
8
6
2
9
8
5
7
2
3
4
8
5
1
9
3
5
3
8
7
2
4
8
9
1
5
3
2
4
6
3
1
8
2
7
5
9
9
1
2
3
7
5
6
8
4
7
8
5
6
9
4
2
3
1
8
9
1
7
2
3
5
4
6
5
4
6
9
1
8
3
7
2
3
2
7
5
4
6
1
9
8
2
3
4
8
5
1
9
6
7
1
5
9
4
6
7
8
2
3
6
7
8
2
3
9
4
1
5
behörd-
liche
Ver-
fügung
eine
Nach-
richt
hören
sehr
enge
Straße
Frucht-
hülle
Fluss
durch
München
Haar-
schopf
der
Pferde
nicht
selten
Lebens-
gefährtin
Lennons
(Yoko)
scharf
gebacken
west-
engl.
Graf-
schaft
jüdi-
sches
Fest
gelb-
braun-
schwarz
(Farbton)
Land-
haus
in den
Bergen
Ver-
schwie-
genheit
Fernge-
spräch
Fremd-
wortteil:
bei, da-
neben
nieder-
ländisch:
eins
Heil-
panze
lauter
Anruf
Lebens-
hauch
Ort bei
Glarus,
Schweiz
Vorname
der
West †
helfen
See
in
Bayern
Abk.:
See-
meile
frei-
sinnig,
tolerant
Maß-
band-
ein-
teilung
franzö-
sische
Anrede
größerer
Ring
Kose-
name
e. span.
Königin
Ant-
arktis
ein
Längen-
maß
(Abk.)
griechi-
sche
Haupt-
stadt
Vorname
der
Derek
je
(latein.)
rote
Filz-
kappe
US-
Filmstar
(Glenn)
Stations-
leiter
(Klinik)
Bor-
säure-
salz
resolut
Hoch-
schul-
reife
(Mz.)
balkon-
artiger
Vorbau
Abk.:
Neu-
erschei-
nung
im
Jahre
(latein.)
Lehr-
gang
längster
Strom
Afrikas
schirm-
lose
Mütze
Segel-
kom-
mando:
wendet!
griech.
Schick-
sals-
göttin
Ehren-
titel
jüdischer
Gelehrter
Verstor-
bener
breiter
Hals-
kragen
(17 Jh.)
Schwei-
zer
Sagen-
held
Vorname
der Hay-
worth
kostbar,
selten
Ferment,
Gerinn-
mittel
be-
rittener
Stier-
kämpfer
venezia-
nischer
Maler
Pökel-
brühe
Fremd-
wortteil:
unter
franzö-
sisch:
dich
hand-
warm
ange-
panzte
Blumen-
äche
kleine
Mitar-
beiter-
gruppe
leicht
verletzt
R-120
G
U
V
M
A
R
A
T
O
L
L
E
S
P
A
R
S
A
M
B
R
A
E
T
E
R
P
N
I
E
R
E
A
U
R
G
L
A
M
A
R
G
B
A
E
D
E
R
G
K
S
T
K
E
I
L
R
W
E
G
E
R
I
C
H
A
U
M
A
R
O
N
E
H
O
K
A
S
U
S
D
D
U
R
N
U
B
A
D
O
A
B
S
P
A
R
V
T
E
R
Z
M
A
D
E
G
E
R
T
E
A
N
E
T
C
H
I
P
I
R
C
O
K
I
T
T
C
H
E
N
K
I
R
K
I
N
T
R
A
R
E
G
G
A
E
B
N
A
A
L
E
A
E
N
B
L
E
D
E
U
T
S
T
J
U
N
E
A
U
E
F
E
U
E
R
R
O
T
N
T
E
A
L
B
E
R
N
E
I
D
J
E
T
S
Lösungen aus der Vorwoche
www.koblenzerleben.de
www.limburgweilburgerleben.de
www.rheinlahnerleben.de
www.badcambergerleben.de
www.westerwaelderleben.de
RheinLahnerleben.de
Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
KOBLENZ. So ein bisschen
was buddhistisches hat es
schon, wenn die vermeintli-
chen Goldexperten den von
Kunden zum Kauf angebote-
nen Goldschmuck in die klei-
nen Metallschälchen fallen
lassen und dann wiegen vie-
viel der Schmuck, Zahngold
oder ähnliches wert ist.
B
esonders genau ist diese
Methode nicht, und ob
der Kunde wirklich den
besten Preis für sein Gold be-
kommt, sei auch mal dahinge-
stellt.
Ganz anders hingegen wird der
Goldankauf im Koblenzer Pfand-
haus Hermann gehandhabt.
Hier sorgt ein spektakuläres Ge-
rät für genaue Werte. „Mit un-
serem Fischerscope X-Ray wird
eine Schichtdickenmessung
vorgenommen. Das heißt, das
Schmuckstück wird geröntgt
und das Gerät zeigt den Edel-
metallgehalt. So können wir
genau feststellen, welche Art
von Gold uns zum Kauf oder
Beleihen angeboten wird“, er-
klärt Dirk Keßler, Assistent der
Geschäftsleitung.
Diese Testmethode ist in Kob-
lenz einmalig. Das Gerät misst
die Schichttiefe und zeigt die
einzelnen Bestandteile des
Schmuckstücks an. Die An-
schaffung des Fischerscopes
ist schließlich mit über 30.000
Euro auch nicht billig, bringt
aber zahlreiche Vorteile mit
sich. „Früher haben wir den
Goldgehalt mit einem Säuretest
geprüft. Dabei wurde auf einem
Stein ein Abrieb vom Schmuck-
stück gemacht und dieser mit
Prüfsäure getestet. Der Test war
gut, aber mit dem Röntgenge-
rät können wir den Edelme-
tallgehalt einfach viel genauer
bestimmen und so dem Kunden
einen optimalen Preis garantie-
ren. Außerdem haben wir die
Sicherheit, dass uns keine Mo-
gelpackung angeboten wird.“,
so Keßler weiter.
Gold ist schließlich nicht gleich
Gold. Es gibt verschiedene Le-
gierungen und Goldanteile. 333,
585 und 750 sind die gängigs-
ten Anteile. „Oft sind Schmuck-
stücke auch nicht gestempelt.
Das nehmen viele Goldankäufer
dann garnicht erst an. Wir kön-
nen genau testen um was es
sich handelt. Außerdem bewer-
ten wir als Schmuckfachläute
auch den Wert von Edelsteinen
in Schmuckstücken, wo dem
normalen Goldankäufer viel-
leicht das nötige Fachwissen
fehlt,“ ergänzt Firmenchef Ste-
phan Hermann. -car-
Röntgengerät verrät den Goldwert
Pfandhaus Hermann verwendet außergewöhnliche Technik
Hier wird genau gemessen. Mit dem Fischerscope wird der Edelmetall-
gehalt von Schmuckstücken, Münzen etc. bestimmt. Fotos: C. Krause
- Anzeige -
OBERNHOF. Bei herrlichem
Sommerwetter erlebten am
zweiten Sonntag im Juni zahl-
reiche Gäste beste Bedingun-
gen für den „Tag im Weinberg”,
zu dem die Obernhofer Winzer
und Gastronomen zusammen
mit der Touristik im Nassauer
Land einmal jährlich einladen.
Gelohnt hat es sich alle Male:
Ein absolut herrliche Ausblicke
auf die Lahn und das Kloster
Arnstein belohnten die Wan-
derer für den anstrengenden
Aufstieg.
E
ntlang des Weges hatten
der Verkehrsverein Obern-
hof, der Arnsteiner Hof,
das Landhotel Weinhaus Treis,
sowie die Winzer Haxel, Mas-
sengeil-Beck und Ehmann kleine
Stände aufgebaut, um die Gäste
mit Lahnwein und kulinarischen
Köstlichkeiten zu verwöhnen. Die
Beine ausstrecken und die Seele
baumeln lassen konnten die Wan-
derer an den gemütlichen Plätz-
chen auf einladenden Sitzecken
und rustikalen Weinkisten. Auf
der Wanderung durch die Wein-
berge boten kleine Kunstwerke
des Jugend-Projektes „Juwel”
immer wieder inspirierende Ein-
drücke - individuell gestaltete
Weinflaschen waren vielfältig in
Szene gesetzt worden - am ei-
genen Stand von „Juwel“ konn-
ten bunte Weinglashalter und
Unikate an Flaschenverschlüssen
gekauft werden. Für Projekt-Ver-
antwortliche Susan Hempel ist
die Beteiligung der Jugendlichen
eine wertvolle Praxiserfahrung,
die im kommenden Jahr mit neu-
en Ideen fortgeführt werden soll.
Verbandsgemeindebürgermeister
Udo Rau und Ortsbürgermeister
Karl-Friedrich Merz besuchten
gemeinsam mit dem den Weinre-
präsentantinnen Olga Adam und
Ramona Kappus sowie den Orga-
nisatoren Christoph Keul und As-
trid Nagel die einzelnen Stände
und konnten sich im Gespräch
mit den Winzern und vielen Be-
suchern einen Eindruck über die
gute Atmosphäre dieses Festes
verschaffen. Winzer Norbert
Massengeil-Beck verriet, dass
der Andrang der Gäste in diesem
Jahr besonders hoch war – „ vor-
übergehend ausverkauft“ hieß es
daher bei einigen Essensangebo-
ten schon am frühen Nachmit-
tag. Auch im kommenden Jahr
ist das Weinbergsfest wieder für
den zweiten Sonntag im Juni ge-
plant. -me-
Weinbergsfest Obenhof
Kunst und Kulinarisches lockten

You're Reading a Free Preview

Herunterladen
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->