Sie sind auf Seite 1von 160

WAS MACHT EINEN MANN ZUM MANN?

160 SEITEN ÜBER ZWEI DER WICHTIGSTEN


UND WAS EINE FRAU ZUR FRAU? FRAGEN UNSERER ZEIT

EIN HEFT RUND UM

GENDER
Müssen wir Mann und Frau neu denken?

JANUAR 2017 DEUTSCHLAND € 5,80 | ÖSTERREICH € 6,50 | SCHWEIZ CHF 9,90


BENELUX € 6,80 | ITALIEN € 7,80 | SPANIEN € 7,80 | GRIECHENLAND € 8,50
Bleiben Sie anders.
Der neue Ford Edge fährt nicht einfach vor, er füllt die Straße mit seiner
Präsenz. Denn unser größter und innovativster SUV fällt auf – nicht
zuletzt dank seines unverwechselbar markanten Designs. Wir finden:
Anders sah nie besser aus.
EDITORIAL GENDER

LIEBE LESERIN, LIEBER LESER,

Geschlecht ist nicht gleich Geschlecht. Im Englischen spricht man


von sex oder gender, im Deutschen gab es diesen Unterschied nicht,
es gab nur „das Geschlecht“. Inzwischen hat auch der Duden den
Begriff Gender aufgenommen und definiert ihn als „Geschlechts-
identität des Menschen als soziale Kategorie“. Das bedeutet, dass das
Geschlecht eines Menschen nicht nur über biologische Merkmale
zugeordnet wird – also über die Geschlechtsorgane (sex). Sondern
dass biologische, soziale und kulturelle Faktoren das Verständnis
eines Menschen über sein Geschlecht prägen (gender). Als was fühlt
er oder sie sich? Als Mann oder als Frau? Oder umgekehrt? (Es gibt
noch weitere Varianten. Wir werden sie in diesem Heft vorstellen.)
Wir haben gelernt, dass
das Geschlecht durch die
Chromosomen XX und XY Kulturelle Schätze,
bestimmt wird. Neue For - verschwenderische Natur
schungen belegen, dass und erstaunliche Tierwelt
es so einfach nicht ist.
Auch das erklären wir auf
den folgenden Seiten. „Erleben Sie mit mir
Somit wird auch die Land und Leute auf
Unterscheidung in Mann Augenhöhe!“
und Frau zu einer ver -
Chinthaka ist einer unserer
wirrenden Angelegenheit.
deutschsprachigen Reiseleiter in Sri Lanka.
mit Schlips und Kragen. Die Frau auf unserem
Cover war bis vor knapp Reisen aus unserem Programm weltweit, z.B.:
drei Jahren ein Mann. Andrej geboren in Bosnien, sorgte für Sri Lanka 22 Tage ab € 2.099,–
Furore in der Modewelt, als er 2011 ein Brautkleid auf dem Laufsteg Peru 22 Tage ab €
präsentierte. hat ein wunderschönes Gesicht, das ihn zu einem Botswana 17 Tage ab € 3.599,–
der begehrtesten Models macht – als Frau, nicht als Mann. Er selbst
Marokko 20 Tage ab € 1.499,–
wollte immer eine Frau sein und hat sich 2014 einer operativen
Preise inkl. Flug, Rundreise, deutschspra-
Geschlechtsanpassung unterzogen. Heute heißt sie Andreja und
chiger Reiseleitung, Eintrittsgeldern und
sagt: „Ich fühle mich so wohl wie noch nie.“ R&F-Fahrkarte
Weil dieses Thema kompliziert ist, Verständnis und Toleranz
einfordert und unser Zusammenleben neu bestimmen wird, widmet
N ATIONAL GEOGRAPHIC ihm diese gesamte Ausgabe.
Entdecken Sie die ganze Welt –
in kleiner Gruppe oder individuell!
Mit herzlichen Grüßen,

Reisen made in Germany.

Katalogbestellung :
Telefon 02236 3836-0
Florian Gless, Chefredakteur world-insight.de
NATIONAL G EOGRAPHIC DEUTSCHLAND WORLDINSIGHTErlebnisreisen GmbH
Sürther Hauptstraße 190 E-F| 50999 Köln
FOTOS: KRISTY SPAROW/GETTY IMAGES (O.);
THOMAS RUSCH

Kleine Gruppe. Anders. Fair.


I januar 2017

EIN GANZES HEFT RUND UM GENDER


Traditionelle Geschlechterrollen lösen sich
auf, alte Tabus verschwinden, neue Frei-
räume entstehen. Aber es gibt auch neue
Fragen: Was ist männlich? Was ist
weiblich? Und was bedeutet das für Politik,
Arbeitsleben und die Kindererziehung?

„Gender Revolution“ – die große Fernseh -


dokumentation von N ATIONAL G EOGRAPHIC

FOTO

WUNDERT SICH ...


Prof. Harald Welzer möchte, dass wir unser
Leben als „Handlungs-Widerfahrnis-Gemi -
sche“ betrachten und fragt sich, wohin uns
der Wunscherfüllungswahn führt.

GEDACHT (TEIL 37)


Die Protestorganisation Pinkstinks kämpft
gegen Rollenklischees in Werbung und
Spielzeugdesign – mit einem Theaterstück
über einen Jungen und sein rosa Pony.

FRAGE, HERR PROFESSOR


Was ist normal?

Von A(gender) bis Z(ugewiesenes Geschlecht)

Prinzessin oder Actionheld – was Spielzeuge


Kindern vermitteln.
Gerecht und ungerecht – wie es weltweit um
die Gleichberechtigung bestellt ist.
Kompetenz oder Schönheit – wie sich
Komplimente an Frauen verändern.
80

Titelbild 88
früher Andrej und präsentierte sowohl Männer- als auch
Frauenmode. 2011 schaffte sie es auf die Liste der 100
erotischsten Frauen der Welt. Drei Jahre später unterzog Flexibler Job, flexible Väter: In Erzählt von der langen Reise
sie sich einer geschlechtsangleichenden Operation. Skandinavien funktioniert zu sich selbst: die Transfrau
Foto: Ryan Pfluger/NYT/Redux/laif das besser als bei uns. Warum? Nicole Faerber aus Siegen.

4 national geographic • Januar 2017


titelgeschichte

36 Junge? Mädchen? Weder noch? Das Denken


Caleb (l.) und Emmie über Geschlecht und Geschlechtsidentität
kamen als Zwillings- ist im Wandel. Kann uns die Forschung helfen,
brüder zur Welt. Mit die neue Situation zu verstehen?
17 outete sich Emmie
als trans und ließ sich
operieren. „Ich war vor - REIFEPRÜFUNG
her schon genauso Wie wird ein Junge im 21. Jahrhundert
Frau wie jetzt“, sagt sie. zum Mann? In manchen Kulturen müssen
Teenager noch heute strapaziöse
Rituale überstehen. Aber wie werden Werte
in unserer Gesellschaft vermittelt?

VÄTER IM NORDEN
Während man in Deutschland noch immer
über die fehlende Vereinbarkeit von Beruf und
Familie klagt, genießen skan dinavische
Eltern eine gute Work- Life-Balance. Ein Be -
such bei den Ingwersens in Kopenhagen.

MENSCH!
Nicole Faerber spielte mehr als 40 Jahre
eine Rolle, die sie nicht wollte: Mann
sein. Seit sie als Frau lebt weiß sie, wie schön
das Leben ist.

MÄDCHEN
Junge Frauen müssen sich heute mit Models
messen und werden häufig Opfer von
Mobbing im Netz. Wie sie trotzdem glücklich
werden können? Indem sie sich wehren!

CHANCE?
Millionen Mädchen weltweit leiden unter
Armut und Gewalt. Und doch gibt es junge
Frauen, die von einem besseren Leben
träumen. Drei Geschichten aus Sierra Leone.

LEBEN MIT NEUN


Kinder erzählen, wie ihr Geschlecht ihr Leben
und ihre Zukunft beeinflusst.

58
Auf dem Weg
zum Mann: Sadik
Musa aus Kenia
kurz nach der INSTINCTS
Beschneidung. Liebe im Tierreich: Östlicher Tigerschwalben -
schwanz
I

DAS ZWEITE
LEBEN DES MÜLLS

Egal ob beim Hausbau oder bei der Kon -


struktion von Flugzeugen – geht es nach
Arthur Huang, kann fast jede Industrie
von wiederverwerteten Materialien profi -
tieren. Der innovative Ingenieur aus
Taiwan wird von der National Geographic
Society als Emerging Explorer gefördert.

Was kann man alles aus Müll her -


stellen?
Die Möglichkeiten sind unglaublich
groß. Das Recycling von manchen Ma -
terialien gehört schon zu unserem All -
tag – denken Sie an Kleidung oder Ver -
packungsmaterial. Aber meine Firma
Miniwiz hat nun aus PET-Flaschen
sogenannte Polli-Bricks konstruiert –
das sind wabenförmige und dadurch
extrem belastbare Hohlformen, aus
denen man sogar Häuser bauen kann.
Das dreistöckige EcoARK-Gebäude in
Taipeh besteht im Grunde aus 1,5 Mil -
lionen Plastikflaschen, die an einer
Stahlkonstruktion befestigt wurden.
Wir haben um die tausend neue Mate -
rialien und Anwendungen entwickelt,
die auf Müll basieren. Eine große He-
rausforderung ist nun, Recylingproduk -
te auch in Transportmitteln einzusetzen.
Warum ist das besonders schwierig?
Wegen der extremen Belastung bei ho -
hen Geschwindigkeiten und der Sicher -
heitsstandards. Bei Flugzeugen wird
zum Beispiel derzeit viel Kohlefaser
verbaut. Dieses Material ist leicht, halt -
Arthur Huang zeigt ein Re - bar – und giftig. Die Herstellung von
gal aus recyceltem Plastik
Kohlefaser ist äußerst umweltschädlich.
und Aluminium. Die Wand
hinter ihm besteht aus Und das Material kann nicht recycelt
Kunststoff-„Ziegeln“ (Polli- werden. Wir arbeiten deshalb mit dem
Bricks), die aus PET-Fla - US-Luft- und Raumfahrtinge nieur Burt
schen gefertigt werden.
Rutan zusammen, um herauszufinden,
ob man Kohlefaser durch recycelte
PET-Flaschen ersetzt kann. Wenn künf -
tig auch nur ein Prozent eines Flugzeugs

6 national geographic • januar 2017 FOTO: THEODORE KAYE


Mehr als ein Magazin. Seit 1888 widmet sich die National
Geographic Society der Erkundung und Bewahrung unserer
Welt. Auf diesen Seiten erfahren Sie, was es Neues gibt.

aus wieder verwer tetem Abfall bestände, Woran liegt das?


wäre das ein großer Erfolg. Das ist ein strukturelles Problem. Wenn
Recycling gibt es seit Jahrzehnten. die Wertschöpfung in der Gesellschaft
Warum ist es nicht längst elementa - umweltfreundlicher ablaufen soll, müs -
rer Teil von Design und Produktion? sen sich viele Konzerne verändern und
Das liegt wohl daran, dass es immer unter Umständen Geschäftszweige auf -
noch zu wenige Produkte auf dem Markt geben. Da geht es um viel Geld, entspre -
gibt, die aus recyceltem Material herge - chend groß ist der Widerstand.
Die National Geogra -
stellt werden. Uns ist gar nicht bewusst, Was planen Sie als Nächstes? phic Society ist eine
was man alles aus Abfall herstellen kann. Wir wollen eine Wissensplattform auf - Non-Profit-Organisa -
tion zur weltweiten
Und so werfen wir viele sehr wertvolle bauen, auf der wir unser gesamtes Wis-
Förderung der
Materialien nach einmaligem Gebrauch sen über die Wiederverwertung von Müll Wis senschaften. Ihr
weg. Was für ein Irrsinn, denn Plastik für Wissenschaftler, Architekten und Engagement wurde
in diesem Monat
ist ja sehr lange haltbar. In den vergan - Designer zugänglich machen. Wir haben unterstützt von Ford,
genen Jahren haben die Konsumenten eine Dependance in Berlin eröffnet, und Hurtigruten, Opel,
ein gewisses Umweltbewusstsein ent - auf unserer Web site miniwiz.com stellen RaboDirect, RSD
Reise Service,
wickelt, doch dessen Umsetzung im wir erste Ideen vor, was man alles aus Studiosus, World
Alltag hängt noch hinterher. Abfall machen kann. Charlotte Harke Inside Reisen.

Der richtige Arzt –


einen Klick entfernt.
Einfach, schnell und überall den
passenden Mediziner nden.
Die FOCUS-GESUNDHEITArztsuche umfasst rund 280.000 Ärzte
in Deutschland aus allen Fachgebieten und die von der Redaktion
empfohlenen Top-Mediziner – auch in Ihrer Nähe.

Vertrauen Sie bei Ihrer Suche auf fachkundige Empfehlungen von


Ärzten und auf die Recherche der FOCUS-GESUNDHEIT-Redaktion.

Website und kostenlose App: focus-arztsuche.de

JETZNT
E
ONLI
INSIDER | ANGEBOT FÜR ABONNENTEN, FERNSEHPROGRAMM

DIE WEITE WELT


DER WILDNIS

Jedes Jahr im Herbst wird das Städtchen


Banff in den kanadischen Rocky Moun -
tains zum Mekka der Outdoor-Enthu -
siasten. Autoren, Fotografen und Fil -
memacher berichten dort von ihren
Berg abenteuern – anschließend geht
eine Aus wahl der besten Filme auf Welt -
tournee. In Deutschland, Österreich und
der Schweiz sind sie von März 2017 an
zu sehen (banff-tour.de). Wir verlosen
unter unseren Abonnenten zehnmal
zwei Eintrittskarten für eine Vorführung
in Hamburg inklusive Treffen mit der
N ATIONAL GEOGRAPHiC -Chefredak tion.
Die deutsche Kletterin
Ines Papert auf der Insel Bei Vorstellungen in anderen Städten
Senja in Norwegen. gibt es einen Rabatt. Weitere Infos unter:
nationalgeographic-premium.de.

NATIONAL
GEOGRAPHIC
IM TV

„Gender Revolution“ heißt eine 90-


minütige Fernsehdokumentation von
N ATIONAL GEOGRAPH IC zum Thema
dieses Hefts. Der Film geht der Frage
nach, wie sich die Geschlechterrollen
im Laufe der Zivilisationsgeschichte
verändert haben. Und zeigt, wie Frau -
en, Männer und Menschen mit alter -
nativen Geschlechtsidentitäten heute
auf der Welt leben. Im 21. Jahrhundert
ermöglichen es der medizinische Fort -
schritt und der soziale Wandel immer
mehr Menschen, ihre biologischen Kör-
permerkmale dem empfundenen Ge-
schlecht anzugleichen. Dennoch stehen
Transmenschen immer noch vor großen
Hürden. Was heißt es etwa, wenn sich
ein Mann nach 30 Jahren Ehe zu einer
Geschlechtsangleichung entschließt?
Die Sendung läuft am Donnerstag,
N ATIONAL G EOGRAPHIC ist bei Sky,
9. Februar, um 20.10 Uhr. Mehr Infos Vodafone, Unitymedia, M7 und der
finden Sie unter natgeotv.com/de. Deutschen Telekom zu empfangen.

8 national geographic • januar 2017 FOTOS: THOMAS SENF/VISUALIMPACT.CH (GANZ OBEN); NATIONAL
GEOGRAPHIC CHANNEL/CHRIS WROBLESKI
ANZEIGE

WANN

© Hurtigruten
SETZEN
ARVED FUCHS
ist Polarexperte und Buchautor.
Er war der erste Mensch, der
sowohl den Nordpol als auch
den Südpol innerhalb eines
Jahres zu Fuß erreicht hat.
Er setzt seine Flagge in der
Antarktis für den Entdecker,

SIE
IHRE
der in jedem von uns steckt.

Das Abenteuerbeginntjetzt!
In Ihrem Reisebürooder auf
FLAGGESETZEN.DE

FLAGGE © Marsel van Oosten

© Marsel van Oosten

in der Antarktis?
——Es gibt Träume, Auf en, die speziell
die reichen bis ans Ende Polarregionen gebaut
der Welt. Willkommen sind. Begleitet von einer
in der Antarktis. Hier, an erfahrenen Besatzung und FRÜH
BUCHEN
UND
SPAREN

31.12.
der Grenze der Vorstel- norwegischen Kapitänen,
lungskraft, beginnt das die in polaren Gewässern NUR
Abenteuer. 1911 setzte zuhause sind. Gewässer, NOCH
Roald Amundsen die die wir ab Sommer 2018 BIS
norwegische Flagge am äußerst umweltschonend 15 Tage Expeditionsreise
Südpol. Wann setzen ansteuern werden. Mit in die Antarktis*
Sie Ihre Flagge? unserem neuen
5.776€ P. P.*
AB

Roald Amundsen und


Riesige Eisberge und seiner modernen, nachhal-
Gletscher, Millionen tigen Hybrid-Technologie.
© Hurtigruten

Pinguine, Robben und Worauf warten Sie noch?


Seevögel: Die Antarktis Setzen Sie jetzt schon Ihre Tel.(040) 874085 83
belohnt Sie mit spektaku- persönliche Flagge in einer (Mo.–Fr. 8:30–20 Uhr |
Sa. 9–18:30 Uhr | So. 10–18:30 Uhr)
lären Momenten. Erleben der aufregendsten Gegen-
Sie die faszinierende den der Welt. In jedem
Natur mit Hurtigruten. steckt ein Entdecker.

limitiertes Kontingent. Reise mit MS Midnatsol aus dem Hurtigruten Expeditions-Seereisen Katalog 2017/2018.
Hurtigruten GmbH, Große Bleichen 23, 20354 Hamburg.
LESERFORUM NOVEMBER 2016

TITELGESCHICHTE, NOVEMBER 2016

DAS RENNEN ZUM MARS


Friedl Neeb, Wien

Die neuen Erkenntnisse der Astronomie und der Raumfahrt begeistern mich
immer wieder. Aber den Mars besiedeln? Nie mehr ins Freie gehen, immer den
– wahrscheinlich verschwitzten – Raumanzug tragen, nicht mehr im Wald wan -
dern, im Meer schwimmen? Wäre es nicht klüger, unser Wissen und Geld dazu zu
verwenden, die Erde weiter bewohnbar zu halten?

OKTOPUSSE, NOVEMBER 2016 exportorientierte Gesellschaft wie in


DIE MACHT DER ACHT Deutschland und der EU. Ich finde, dass
wir schon viel erreicht haben. Deutsch -
Bettina Burgmayer, Regensburg land ist ein erfolgreiches und tolerantes
Land geworden, nicht nur „materiell“,
Vor einigen Jahren verbrachten wir un - sondern auch „ideell“. Ich finde es be -
seren Urlaub am Mittelmeer in Frank - zeichnend, dass ein amerikanischer
reich. Beim Schnorcheln hatte ich eine Journalist mit internationalem Hinter -
Begegnung mit Oktopussen. Zwei dieser grund unsere Situation gerade jetzt so
faszinierenden Tiere schwammen wie mutig und differenziert beschreibt.
ein Pärchen nebeneinander her, über
Felsen, entlang des Riffs. Sie warteten
aufeinander, schauten in Löcher und WILDNIS IN DEUTSCHLAND, OKTOBER 2016
ließen sich Zeit bei ihren Erkundungen. WILD IST
Zuerst beäugten sie mich kritisch, aber NUR DER WANDEL
als sie merkten, dass ich sie nur beob -
achtete, ließen sie sich durch meine Antje Stavorinus, Nabu Berlin
Anwesenheit nicht weiter stören. Es war
eine Begegnung, die mir für immer im Mich wundert, wie sehr Sie die Natur -
Gedächtnis bleiben wird. Später sah ich schützer kritisieren, die auf den Idealen
einen Mann, wie er mit einer Harpune der ursprünglichen Natur beharren.
ins Wasser ging und kurze Zeit später Leider bleibt in der heutigen Zeit des
mit einem aufgespießten Oktopus wie - Baubooms nichts anderes übrig. Seit
der an Land kam. In meiner Wut und mehreren Jahren bearbeite ich Bauvor -
Trauer rannte ich zu ihm und be - haben auf der naturschutzfachlichen
schimpfte ihn. Er sah mich mit verständ - Seite. Es ist eine große Herausforderung,
nislosem Blick an. wenigstens ein paar Freiflächen, Brachen
oder Grünzüge zu erhalten. Wir müssen
anhand von Vorgaben und Richtlinien
FLÜCHTLINGE, OKTOBER 2016 der EU begründen, wieso etwas erhalten
IHRE MEINUNG IST
DIE NEUEN EUROPÄER bzw. geschützt werden soll. Es wird ge - UNS WICHTIG
fragt: Was ist die Natur wert? Dafür gibt und so erreichen Sie uns:
Ellen Hoffeins, Sindelfingen es Berechnungsverfahren und Tabellen. E-MAIL
Die emotionalen, für die Seele wichtigen leserbriefe@
Ich fand Ihren Artikel sehr ergreifend. Werte spielen keine Rolle. Wer heutzu - nationalgeographic.de
Er macht Mut, weiterhin die Integration tage für den Erhalt oder gar für mehr BRIEF
von Flüchtlingen und ein friedliches Natur kämpft, muss deren finanziellen N ATIONAL G EOGRAPHIC ,
und demokratisches Miteinander anzu - Nutzen belegen oder zumindest die Am Baumwall 11,
20459 Hamburg.
streben. Verständnis für fremde Kultu - vorhandenen Arten benennen, die nach
Die Redaktion behält
ren und ein gesundes Selbstwertgefühl EU-Recht streng geschützt sind. Eine sich vor, Einsendungen
sind essenziell für eine offene und andere Möglichkeit haben wir nicht. zu kürzen.

10 national geographic • januar 2017


DERNEUEMOKKAX
» 30 % hellere Sicht dank intelligenter LED-Scheinwerfer*
» Front-Kollisionswarner
» Intelligenter Allradantrieb
» mit automatischer Unfallhilfe**

Mit den Innovationen der Oberklasse.


Die genannten Features sind teilweise optional bzw. in höheren Ausstattungen verfügbar.
*
LED-Technologieleuchtet 30 % heller als Halogen. **Der Service von OnStar erfordert
einen Vertrag mit OnStar Europe Ltd. und ist nach einer Testphase kostenpflichtig. opel.de
IHR DIE BESTEN BILDERUNSERER LESER

Dr. Tobias Mache


Berlin
„Bahnfotografie ist Bewegungsfotografie
„Dieses Foto habe ich im Februar mit all ihren Herausforderungen: Wie
2016 in Chicago gemacht und
es ‚Schnellzug in eine ungewisse in einem Filmklassiker leuchtet dieser Zug
Zukunft‘ genannt. Die Bahn
verlässt übrigens gerade die
in der Dämmerung auf – perfekt durch
Station am Trump Building – und
Donald Trump war damals schon
Schärfe und Unschärfe in Szene gesetzt.“
omnipräsent.“ Kathrin Müller, NATIONAL G EOGRAPHIC -Bildredakteurin

Lothar Zühlke
Bestensee
„Ein halbes Jahr habe ich Füchse
in freier Wildbahn beobachtet.
Dieses Bild entstand, als es
eigentlich schon zu dunkel war.
Doch dann lief diese Fähe genau
zwischen meine Kamera und
die letzten Sonnenstrahlen.“

SCHICKEN SIE UNS IHR LIEBLINGSFOTO!


DAS THEMA i s t I h n e n ü b e r l a s s e n . S i e k ö n n e n d a s B i l d
ü b e r u n s e r e W e b s i t e h o c h l aSCHREIBEN
den. SIE
bitte auch ein paar Sätze zu Aufnahmeort und -situation –
und warum Sie das Foto außergewöhnlich finden.

12 national geographic • Januar 2017


Sie zahlen ein,
wir zahlen drauf.
25 € Sparer-Bonus sichern: mit einer Einzahlung in Höhe
von mindestens 5.000 € für 30 Tage auf ein neues oder
bestehendes RaboDirect Konto.

+25 €
Sparer-Bonus

www.rabodirect.de
WELZER WUNDERT FOLGE 28: ÜBER GENDER

Kolumbus ohne GPS


Im Leben ist wahrlich nicht immer alles so, wie es sein soll.
Aber genau das macht das Leben aus. Ist eine permanente Wunsch-
erfüllung also unbedingt wünschenswert?

U
nd dann war da noch die gemacht werden kann, es auch gemacht
junge Frau in München, werden sollte. Mit dem Fortschritt der
die ihre kleine nackte medizinischen und chirurgischen Mög -
Tochter bei Minusgraden lichkeiten tritt der Wunschkörper, das
im Fahrradsitz herum - Wunschgeschlecht, die Wunschidenti -
fuhr. Von der Polizei angehalten und tät nun in den Bereich des Möglichen,
gefragt, was sie sich dabei denke, ant - und in einer Welt, in der Sinnstiftung
Professor Dr. Harald Welzer wortete die Mutter: „Sie wollte nichts nur durch Kaufhandlungen stattfindet,
ist Sozialpsychologe und hat anziehen!“ scheint es natürlich als Gipfel der
sich in mehreren Bestellern
Dass es eine Weile dauert, bis junge Verwirk lichung, wenn man sich auch
(„Selbst denken“, „Die smar
te Diktatur“) mit den Folgen Menschen autonom entscheidungsfähig selbst kaufen kann.
eines nicht nachhaltigen, sind, und dass man bis dahin eben für Die Übersetzung seiner selbst (oder
rein technologisch getriebe sie entscheiden muss, hatte sich bis zu noch schlimmer: seines Kindes) in ein
nen Wachstums dieser Frau offenbar noch nicht herum - gestaltbares Produkt ist absurd. Denn
der gesetzt. Als Direktor
der Stiftung „Futur Zwei“
gesprochen. Genauso wenig wie zu den eine Persönlichkeit, ein Leben, ent -
sucht er nach praktischen neuerdings durchgegenderten Eltern, wickelt sich ja an den Schwierigkeiten
Wegen, unsere Gesellschaft die sich von einer entwicklungspsycho - und Widerständen, die man ständig zu
zukunftsfähig zu machen. logisch völlig normalen Identitäts- und überwinden oder mit denen man zu
www.futurzwei.org
Geschlechtsunsicherheit ihres Kindes leben lernt.
so verunsichern lassen, dass sie dem Und wie verstehen wir uns selbst und
medizinisch-psychologischen Komplex die anderen? Im Medium von Geschich -
den Auftrag geben, das vermeintliche ten, die wir erzählen oder die uns erzählt
Wunschgeschlecht herbeizutherapieren. werden. Aber glatte Geschichten, in
„Vermeintlich“ schreibe ich deshalb, denen alles so läuft, wie man es sich
weil ein Kind nicht wissen kann, was es gewünscht hat, sind total uninteressant
sein will und sein wird. Weder seine – spannend wird es doch immer nur
Gehirn- noch seine Persönlichkeitsent - dann, wenn etwas Unerwartetes ge -
wicklung sind vor dem jungen Erwach - schieht, eine Komplikation, ein Zufall,
senenalter abgeschlossen – wie kann etwas, das dazwischenkommt. Leben
man da auf die Idee kommen, der Bio- besteht nicht aus durchgeplanten Ab-
logie ins Handwerk zu pfuschen? läufen, in denen alles wunschgemäß
Nun, man kann auf eine solche Idee geliefert wird, sondern Lebensläufe sind,
kommen, wenn einem die Vorstellung mit einer Formulierung des Philosophen
abhandengekommen ist, dass Men- Odo Marquard: „Handlungs-Widerfahr -
schen Naturwesen sind, biologisch be - nis-Gemische“. Und Lebensgeschichten,
trachtet Tiere wie andere Tiere auch. die erzählenswert sind, entstehen erst,
Und eine solche Vorstellung kommt wenn in ihnen etwas dazwischenkommt:
unter zwei Voraussetzungen abhanden: „Wir sind stets mehr unsere Zufälle als
Wenn man, erstens, in einer Gesellschaft unsere Leistungen.“
lebt, die alles, was es gibt, als Ware und

W
somit für den verfügbar hält, der bezah - enn Kolumbus Indien ame -
len kann. Und die, zweitens, den Aber - rikalos erreicht hätte, wenn
glauben der Moderne verinnerlicht hat, Rotkäppchen die Großmutter
dass mit den Mitteln der Technik alles wolflos besucht hätte, wenn Odysseus
möglich ist. Und dass, weil etwas ohne Zwischenfälle schnell nach

14 national geographic • januar 2017 FOTO: FABIAN ZAPATKA


FOLGE 28: ÜBER GENDER

Hause gekommen wäre, wären das kei - nicht. Vor allem nicht, wenn sie einen
ne Geschichten gewesen. Vorher hätte Preis hat, den andere Menschen bezah -
es – als Voraussage oder als Planung – die len müssen.
Prognose gegeben, hinterher nur die Und damit zurück zum Genderthema.
Feststellung: „Es hat geklappt.“ Über - Dazu gehört ja auch, dass jede ge -
tragen Sie das mal in unsere Zeit, in der schlechtliche Wunschexistenz nicht nur
alle Probleme durch Konsum gelöst die Anerkennung einfordert (in Berlin
werden können: Kolumbus hätte sich etwa mit der Forderung nach der dritten
mit dem Smartphone-GPS nicht ver - Klotür für Transgender, für die es na -
fahren, Rotkäppchen hätte mit der Ge - türlich eine niederträchtige Zumutung
„Es sollte, so sichtserkennungs-App sofort gemerkt, ist, wenn sie wahlweise auf die Herren -
schlicht würde dass der Wolf nicht die Großmutter ist, toilette oder die Damentoilette gehen
und Odysseus wäre pünktlich wieder sollen), sondern eben auch andere Men -
zu Hause bei Penelope gewesen, zurück schen für die ureigene Wunscherfüllung
lieren, Dinge von seiner Dienstreise nach Troja: „Hal - benutzt.
geben, die man lo Schatz“, hätte seine Frau gelangweilt

U
gesagt, „wie war dein Tag?“ nd wie ist es mit dem unerfüllten
für Geld nicht Kurz: ist die permanente Wunsch - Kinderwunsch? Was ist es denn
kaufen kann.“ erfüllung wünschenswert? Nein, ist sie anderes als gnadenloser Kon -
sum, wenn ein wie auch immer ge -
schlechtlich gestricktes Paar aus dem
reichen Westen sich eine Leihmutter in
Indien, Bangladesch oder in einem ar -
men afrikanischen Land kauft, die mal
eben neun Monate biologische Dienst -
leistung für jenes vermeintliche Lebens -
glück zu liefern hat, auf die die Reiche -
ren einen Anspruch zu haben glauben?
Nach den psychischen Folgeproble -
men einer solchen Leihmutter fragt
niemand, auch nicht, wo hier eigentlich
die sonst so beliebte Anerkennungs frage
geblieben ist. Oder hat eine Person schon
automatisch keine Würde mehr, wenn
man sie zur Ware gemacht hat?
So betrachtet befördert die Wunsch -
erfüllungskultur zwei erschreckende
Defizite: Sie stellt das Ich über alles und
schafft es paradoxerweise zugleich wie -
der ab – denn ein Ich, dem nie etwas
widerfährt, ist und wird keines, jeden -
falls nicht im Sinn des Menschenbilds,
das wir seit der Aufklärung gepflegt
haben. Zweitens sind die Mittel zur Ego-
wunscherfüllung oft zutiefst asozial und
unethisch.

E
s sollte, so schlicht würde ich es
formulieren, einfach Dinge ge -
ben, die man für Geld nicht kau -
fen kann – schon um die Käuferinnen
und Käufer vor sich selbst zu schützen.
Und ihre Kinder vor ihnen.

16 national geographic • januar 2017 ILLUSTRATION: OLIVER WEISS


Bist Du ein ?

RE GEW
IS IN
EN N
AC EN
H SI
TH E E
AI IN
LA E
ND

LESEN · TRÄUMEN · REISEN

ANTARKTISPER SCHIFF

PARIS ZU FUSS

WOHER KOMMEN WIR?

Mit den besten Reportern die


aufregendsten Orte erleben.
Thailand
TEMPEL,STRÄNDE, GLÜCK-TATTOOS– WO ASIEN NOCH EXOTISCH IST

Willkommen in unserer Welt.


GENIAL NACHHALTIGE ERFINDUNGEN UND PROJEKTE (37)

Immer dieses Theater


Rosa und blau: Im Spielzeugladen sind die Geschlechterrollen klar verteilt. Die
Organisation Pinkstinks möchte das mit einem Theaterstück ändern. Aber sind die
Kinder nicht eh viel klüger als die Erwachsenen mit ihrem Schubladendenken?

Im Erdgeschoss der Louise Schroeder einen Roboter. „Ist das für Jungs?“, fragt Als Mutter zweier Töchter
Schule in Hamburg-Altona kehrt nur sie. „Ja!“, rufen die jungen Zu schauer weiß Stevie Schmiedel,
wie wichtig es ist, Kindern
langsam Ruhe ein. Die Schüler der 4e laut. Aber der Roboter ist kalt, pikst,
Rollenmuster zu erklären
wählen ihre Plätze im Projektraum. macht Lärm und hält David vom Schla - – und warum es gut ist, sie
Rechts sitzen die Jungs in blauen Pul - fen ab. Bis sein Freund Ben kommt, um aufzubrechen. Mit Pink-
lovern, links die Mädchen mit ihren sich bei ihm zu entschuldigen. Er hat stinks versucht die Deutsch-
pinken Clogs. Die klare Geschlechter - das Pony Fred unter dem Arm – weil britin, diese Botschaft an
die Öffentlichkeit zu tragen.
trennung ist in dem Alter normal. Doch „rosa nur eine Farbe ist“.
Die Kleinsten erreicht sie
alle blicken gespannt auf den Vorhang, Rollenbilder umzukehren sei nicht mit Pony Fred.
hinter dem sich Theaterpädagogin das Ziel von Pinkstinks, sagt Schmiedel:
Blanca Fernandez und Schauspielerin „Wir wollen kein neues Klischee auf -
Lara-Maria Wichels vorbereiten. Heute stülpen, sondern Präventionsarbeit
auf dem Stundenplan: großes Drama. leisten“ – und Ausgrenzung vorbeugen.
„David und sein rosa Pony“ heißt das Das Theaterstück entstand kurz nach -
Stück von der Organisation Pinkstinks, dem sich ein Junge in den USA das Le-
die von der Genderfor - ben nehmen wollte, weil
scherin Stevie Schmiedel,
„Wirwollen kein er wegen eines „My little
44, gegründet wurde. Sie Pony“-Schulranzens ge -
hatte die zartrosa und neues Klischee mobbt worden war, er -
hellblau gefärbten Kli- aufstülpen, son- zählt Fernandez. Weit
schees der Industrie satt. aufgerissene Kinder -
Die Mission: Mädchen
dern Prävention augen starren sie an. Auf
und Jungs zeigen, dass betreiben.“ die Frage, wer die belieb -
sie nicht Prinzessin Lilli - te Fernsehserie schon
fee oder Käpt’n Sharky spielen müssen, einmal gesehen habe, heben auch ei nige
sondern selbst entscheiden können, ob Jungs ihre Hände. Sie sitzen jetzt ge -
sie lieber süße Tierschützerinnen oder meinsam mit den Mädchen im Kreis,
mutige Piraten sein wollen. um das Stück zu besprechen und über
Lara-Maria Wichels, die David spielt, eigene Erlebnisse zu berichten. „Jonas*
hat sich eine blaue Kappe über die blon - hatte gestern ein rosa Handtuch mit“,
den Locken gestülpt. Alle anderen Rol- sagt Felix*, „und es war total egal.“
len verkörpert Fernandez, indem sie ihr Für vier Wochen übernimmt das Bun -
Gesicht durch eine runde Öffnung in desfamilienministerium die Kosten der
verschiedenen Rahmen steckt. Jeder Aufführungen. „Aber nur wenige Schul -
Rahmen stellt eine andere Person dar: vereine können sich derartige Pro -
Da ist Karlotta mit langen Zöpfen und gramme leisten“, sagt Schmiedel. Zwei
einer Puppe in der Hand, und da ist Ben Schulstunden kosten 300 Euro. Und
mit einer Panini-Karte von Mario Götze. nicht alle Schüler sind bereits so gut
Doch als David sein Lieblingsspielzeug, aufgeklärt wie die der Louise Schroeder
das rosa Pony Fred, aus dem Rucksack Schule. Lehrer Danail Yankov macht
holt, erschallt aus einem Lautsprecher noch ein Gruppenfoto von den Schülern,
lautes Gelächter: „Du Mädchen!“ bevor es zur Frühstückspause klingelt.
Im Stück versucht David nun, in einem Im Rampenlicht: Pony Fred. Alle wollen
Geschäft ein „richtiges Jungsspielzeug“ das rosa Stofftier halten – ganz beson -
zu kaufen. Eine Verkäuferin zeigt ihm ders die Jungs. Alexandra

18 national geographic • januar 2017 * NAMEN GEÄNDERT; FOTO: BENNO KRAEHAHN


EINE FRAGE, HERR ERKLÄREN RÄTSEL DES ALLTAGS

Homosexualität legal, und der Begriff „Ich bin schwul – und das
WAS IST NORMAL? der Perversion ist nicht nur aus der Psy - ist auch gut so.“ Mit diesen
Worten outete sich 2001
chopathologie verschwunden, sondern der ehemalige Regierende
auch aus unserem Alltagsdenken. Bürgermeister von Berlin
„Würde man Passanten aus einer zeit - Wir haben gelernt zu differenzieren. Klaus Wowereit (r., mit sei -
nem Lebensgefährten
genössischen Fußgängerzone in eine Es gibt natürlich Kontexte, in denen es
Jörn Kubicki). Damit sorgte
Zeitmaschine stecken und ein halbes sinnvoll ist, das Normale zum Sollwert er für einen offeneren Um -
Jahrhundert zurückschicken, würden zu erheben, bei einem Laborbefund zum gang mit Homosexualität in
sich unsere Vorfahren vermutlich ganz Beispiel. Je nachdem ob die Choleste - der Politik.
schön aufregen: Punker, Mädchen mit rinwerte normal sind oder nicht, gibt Haben Sie auch eine
riesigen Löchern in den Jeans, Händ - der Arzt eben Alarm oder Entwarnung. Frage? Schreiben Sie uns
chen haltende Männer (und alle blicken Wenn es aber um Kunst, Kleidung, Mu - unter frage@national
geographic.de
wie in Trance auf kleine leuchtende sik, Beziehungen oder geschlechtliche
Glasscheiben). Heute aber ist all das Orientierungen geht, sollte jeder von der
,ganz normal‘. Nicht weil wir uns daran Norm abweichen können – solange an -
gewöhnt haben, sondern auch weil das dere nicht geschädigt werden. Weil wir
Ungewöhnliche seit den 68ern eher be - genauer nachdenken, sind wir freier
wundert als geächtet wird. ,Total ver - geworden. Das nenne ich Fortschritt.“
rückt‘ gilt als Kompliment.
Früher diente das Gewöhnliche als
Als Soziologe lehrt und
gesellschaftlicher Maßstab. Wer sich forscht Gerhard Schulze
nicht an die Norm hielt, galt als wider - an der Universität Bamberg.
natürlich oder krank – denken Sie nur Er schreibt außerdem Bü-
an den Umgang mit Homosexuellen cher über Phänomene un -
serer Zeit wie „Die Erlebnis -
oder die Expressionisten, die im NS- gesellschaft“, „Krisen“ oder
Staat als ,entartet‘ galten. Heute ist „Die beste aller Welten“.

20 national geographic • januar 2017 FOTO: PICTURE ALLIANCE/EVENTPRESS (O.); REGINA SCHULZE (PORTRÄT)
Der schönste Platz für
einen guten Jahrgang
Jahrgangsschuber 2017 für
12 Ausgaben NATIONALGEOGRAPHIC
Wertvoller Leinenbezug und
Hochglanzbildleiste
Bestellen Sie Ihren persönlichen Schuber
bis 31.01.2017 mit Original-Medaille

Jahrgangsschuber 2017
Auslieferung bis Ende März
Bestnr. 1144381, € 39,95 (D) EXKLUSIV:
MIT MEDAILLE
DER NATIONAL
GEOGRAPHIC
SOCIETY

Heftschuber, 2er-Set Kartenschuber


Das Heftschuber-Set in brauner Der Schuber und die
Lederoptik mit dem goldenen Siegel Schutzhülle in hochwertiger
der National Geographic Society Lederoptik bieten Platz für
bietet Platz für die Ausgaben eines Ihre NATIONALGEOGRAPHIC-
kompletten Jahrgangs. Karten aus dem Magazin.
Bestnr. 1525925, € 18,95 (D) Bestnr. 1525945, € 15,95 (D)

Bestellen Sie jetzt online versandkostenfrei


unter www.nationalgeographic.de/schuber
oder per Telefon: 040 / 55 55 78 09
Alle Preise gelten für Deutschland und zzgl. Versandkosten.
Online-Bestellungen ab € 20,- (D) sind versandkostenfrei.
I

Die Gender-
Mann? Frau? Weder noch? Im 21. Jahrhundert
schen ihre Geschlechtsidentität und genießen
hinterfragen immer mehr Men -
neue Rechte und Freiheiten.

22 national geographic • januar 2017


Revolution
Ein Prozess mit sozialen, medizinischen und politischen Folgen.
Ein Glossar für die große Debatte.

FOTO: HENRY LEUTWYLER. CASTING: ADAM BROWNE


EIN VERZEICHNIS UNSERER MODELS FINDEN SIE AUF SEITE 25.
EXPLORER | GLOSSAR

4
5
2
1

NEUE WÖRTER FÜR


EINE NEUE WELT
3

In der Diskussion über Geschlechterrollen werden


viele Begriffe verwendet, die wir auf den folgenden
Seiten zu erklären versuchen. Dieses Glossar wur -
de mit Eli R. Green von der Widener University,
Pennsylvania, und Luca Maurer vom Ithaca Col -
lege, New York, erarbeitet. Sie sind Koautoren von
„The Teaching Transgender Toolkit“.

Agender: Person, die immer stimmt die Ge- son ihr Geschlecht aus- Nach dem auch in
ihre (->) Geschlechtsiden - schlechtsidentität mit drückt (etwa Frisur, Klei - Deutschland geltenden
tität weder als männlich dem bei der Geburt dung, Schmuck, Make- internationalen Klassifi -
noch als weiblich defi - (->) zugewiesenen Ge- up, Tonfall oder Körper - kationssystem der Welt -
niert beziehungsweise schlecht überein. sprache). Die Gender - gesundheitsorganisa-
keine Geschlechtsidenti - ausdrucksform kann mit tion WHO (ICD-10) wird
tät besitzt. Cisgender/Cis: So be - der Geschlechts identität Transsexualismus eben -
zeichnet man Personen, einer Person überein - falls als Persönlichkeits-
Androgyn: Kombination deren Geschlechtsiden - stimmen – oder nicht. und Verhaltensstörung
aus maskulinen und fe- tität dem bei der Geburt geführt. Es gibt Bestre -
mininen Zügen oder eine zugewiesenen Ge- Gender-Dysphorie: bungen, dies zu ändern.
nicht-traditionelle (->) schlecht entspricht. Medizinische Diagnose
Genderausdrucksform. für (->) Transmenschen Genderfluid: Wenn die
Gender: Begriff für die nach dem DSM-5-Kata - Geschlechtsidentität
Biologisches Ge - Geschlechtseigenschaf - log der American Psychi - oder Ausdrucksform im
schlecht: Anhand von ten einer Person, die atric Association („Dia- Spektrum zwischen
Merkmalen wie Genita - durch inneres Empfin - gnostic and Statistical Mann/maskulin und
lien, Gonaden, Chromo - den oder die Gesellschaft Manual of Mental Disor - Frau/feminin immer
somen und Hormonen geprägt wurden. Im ders“, 5. Auflage). In der wieder neu verortet wird.
wird das Geschlecht ei- Deutschen auch: soziales Transgemeinde ist die
nes Babys oder Embryos Geschlecht. Wird vor Einstufung in ein psy- Genderqueer: Begriff
als männlich oder weib - allem in Abgrenzung chiatrisches Klassifika- für eine (->) nicht binäre
lich beschrieben. Dabei zum (->) biologischen Ge- tionssystem umstritten, Geschlechtsidentität, die
stützt man sich vor allem schlecht verwendet. da dies impliziert, dass weder männlich noch
auf die visuelle Untersu - es sich dabei um eine weiblich ist, sondern da -
chung der Genitalien Genderausdrucks - Störung handelt und zwischen oder jenseits
nach Geburt oder durch form: Äußere Merkma - nicht um eine anzuer - davon liegt oder eine
Ultraschall. Aber nicht le, mit denen eine Per - kennende Identität. Kombination darstellt.

24 national geographic • januar 2017


8
9 13
6
11 12
15

14
10

Geschlechterbinarität: Geschlechtskonform: Eine bunte Gesell - die Genderausdrucks -


schaft: Neben Namen
Darunter versteht man Wenn das Verhalten und und Alter der Person
form nicht mit den Nor -
das allgemein vorherr - das Geschlechtsempfin - steht der Begriff, mit men übereinstimmen,
schende Verständnis von den mit den kulturellen dem sie selbst ihre die von einer Person er -
Geschlecht als einer und gesellschaftlichen Identität beschreibt. wartet werden. Das gilt
strikten Entweder- Normen übereinstim - 1 Harry Charlesworth,
insbesondere für Jungen
oder-Entscheidung zwi - men, die von einer Per - 20 Jahre, queer oder Männer, die als
schen Mann/maskulin son erwartet werden. 2 Asianna Scott, 20, „nicht männlich genug“
und Frau/feminin, basie - Aber nicht alle (->) androgynes Model oder feminin gelten, be -
3 Memphis Murphy, 16,
rend auf dem bei der Cis-Menschen verhalten Transfrau ziehungsweise für Mäd -
Geburt zugewiesenen sich geschlechtskonform 4 Angelica Hicks, 23, chen oder Frauen, die
Geschlecht. und nicht alle Trans - heterosexuelle Frau nicht „weiblich genug“
5 Alex Bryson, 11,
menschen nichtge - Transjunge oder maskulin erschei -
Geschlechtsanglei - schlechtskonform. 6 Morgan Berro Fran - nen. Nicht alle Trans -
chung: Medizinische cis, 30, bigender men schen sind
7 Denzel Hutchinson,
Maßnahmen wie Geschlechtsneutral: geschlechts va riant, und
19, heterosexuell
Hormontherapien und Beschreibt ein Objekt 8 Eli, 12, Transjunge nicht alle geschlechts -
Operationen, die den oder eine Einrichtung, 9 Ariel Nicholson Mur- varianten Personen
Körper einer Person die nicht nur einem be - tagh, 15, Transmädchen identifizieren sich als
10 Lee, 16, Transjunge
an ihre (->) Geschlechts - stimmten Geschlecht zu - 11 Pidgeon Pagonis, trans. Auch Cis-Men -
identität anpassen. geschrieben wird: zum 30, intersexuelle nicht schen können ge -
Beispiel ein (->) androgy - binäre Person schlechtsvariant sein.
12 Shepard M. Verbas,
Geschlechtsidentität: nes Kleidungsstück oder 24, nicht binär, gender -
Das tief empfundene in - eine für alle zugäng liche queer Intersexualität: Tritt
nere Gefühl eines Men - Toilette. 13 Cherno Biko, 25, auf, wenn eine geneti -
schen, das dessen ge - schwarz/Transaktivist sche, genitale, reproduk -
14 Jules, 16, Transjunge
schlechtliche Verortung Geschlechtsvariant: 15 Alok Vaid-Menon, 25, tive oder hormonelle
bestimmt. Wenn das Verhalten und nicht binär Prädisposition einen

ILLUSTRATION: FELIX SOCKWELL


EXPLORER | GLOSSAR

Körper hervorbringt, der Soziale Transition:


nicht als eindeutig Beschreibt den Prozess,
männlich oder weiblich durch den ein Trans -
zu kategorisieren ist. mensch sein Leben ge -
mäß der Geschlechts -
LGBTQ: Englisches identität ge staltet. Dazu
Akronym für Menschen, gehört häufig, dass er
die lesbisch, schwul, andere bittet, einen Na -
bisexuell, trans oder (->) men und ein Pronomen
queer sind und/oder ihr zu verwenden, welche
Geschlecht hinterfragen. seiner Geschlechtsiden -
In Deutschland wird die tität entsprechen.
Gruppe noch etwas wei -
ter gefasst: LSBTTIQ Transgender/Trans:
(lesbisch, schwul, bise - Eine Person, deren Ge-
xuell, trans, transsexuell, schlechtsidentität nicht
intersexuell, queer). dem bei der Geburt zu -
gewiesenen Geschlecht
Nicht binär: Spektrum entspricht. Im Deut -
von Geschlechtsiden - schen spricht man auch
titäten und -ausdrucks - von Transfrau/Trans -
formen jenseits von mann, oder man ge -
Mann/Frau. Dazu gehö - braucht die Adjektive
ren auch Personen, die trans/trans* als Oberbe -
sich als agender, bigen - griff für trans gender,
der, queer, genderqueer trans sexuell und trans -
oder genderfluid iden - geschlechtlich.
tifizieren.
Transsexualität: Ein äl-
Pubertätsblocker: terer Begriff, der auf
Hormonpräparate, die den Sexualforscher Mag -
bei Jugendlichen, die an nus Hirschfeld (1868–
ihrer Geschlechts - 1935) zurückgeht und in
identität zweifeln, die Deutschland noch im -
körperliche Entwicklung mer als Diagnose ver -
hemmen (Bartwuchs, wendet wird. Das Kon -
Stimmbruch, Brust - zept wird kritisiert, weil
MEMPHIS MURPHY, 16, TRANSFRAU
wachstum). Den Betroffe - es auf dem binären Ge-
nen soll so mehr Zeit ge- schlechtsbild basiert. Als
geben werden, um über Manche Aktivisten be - scher und/oder sexueller Identitäts bezeichnung
die Notwendigkeit einer nutzen den Begriff mitt - Anziehung zu anderen hat sich (->) Transgen -
(->) Geschlechtsanglei - lerweile als positive Menschen. Die sexuelle der/trans durchgesetzt.
chung nachzudenken. Selbstbeschreibung, an - Orientierung beschreibt
dere empfinden ihn hin - Gefühle und Handlun - Zugewiesenes Ge -
Queer: Bezeichnet Men - gegen nach wie vor als gen im Bezug auf andere schlecht: Bestimmung
schen, die nicht hetero - abwertend. Personen, während die des Geschlechts eines
sexuell und/oder cis Geschlechtsidentität ein Neugeborenen primär
sind. Früher wurde die Sexuelle Orientierung: tief empfundenes Gefühl aufgrund der visuellen
Bezeichnung häufig als Bezeichnet ein Muster des Selbst zum Ausdruck Beurteilung der Genita -
Beleidigung verwendet. emotionaler, romanti - bringt. lien bei der Geburt.

26 national geographic • januar 2017 FOTO: HENRY LEUTWYLER


M

JE AC
IT

TZ HE
M

T N !
THAILAND REISE
Ihre Chance auf eine unvergessliche Reise

Exklusive
Reise
zu gewinnen!

In Kooperation mit:

Faszination Asien: Gewinnen Sie eine Reise nach Thailand!

Gewinnen Sie mit NATIONAL GEOGRAPHIC eine Reise in das neu eröffnete Hua Hin
Marriott Resort & Spa ***** direkt am kilometerlangen Sandstrand von Hua Hin. Wir
verlosen 10 Nächte für 2 Personen inkl. Flug (mit Eurowings ab Köln) und Frühstück.

Jetzt bis zum 28.02.2017 teilnehmen unter:


nationalgeographic.de/thailand
| EXPLORER | GENDER

GENDER
STUDIES
60 Prozent der Amerikaner halten Video spiele für
Das Geschlecht im
etwas Männliches. Dabei spielen Frauen genauso
Fokus der Forschung oft am Computer wie Männer. Pew Research Center (2015)

DIE MACHT
DER WERBUNG

wandel: Männer
Mädchen als „kleine Hausfrau“, Jungs
neigen bei der Ein
als „Handwerker“ – so wurde um 1900
in den Spielzeugwerbeanzeigen der
erwärmung zu techni
US-Kaufhauskette Sears die Welt der
schen Lösungen,
Kinder dargestellt. Die Soziologin Eli -
während Frauen auf
zabeth Sweet hat 7300 Spielsachen aus
Verhaltens änderun gen
den Sears-Katalogen des 20. Jahrhun -
derts untersucht – und festgestellt, dass
päische Institut für
sich die erkennbaren Rollenbilder im
Gleichstellungs fragen.
Laufe der Zeit durchaus ändern.
In den Siebzigerjahren etwa ging die
Zahl der Spielzeuge zurück, die den
Geschlechter klischees gehorchten (im
Sears-Prospekt von 1975 sind nur zwei
Wählerische Prozent der Spielsachen entsprechend
Echsenmütter: markiert). In den Achtzigern nahm die
Geschlechtertrennung wieder zu. Eli -
chancen ihrer Jungen zabeth Sweet vermutet, die Verfügbar -
zu optimieren, paaren keit der Ultraschall-Geschlechtsbestim -
sich Bahama Ano mung habe die Entwicklung befördert.
lis Zur Jahrtausendwende sind die tradi -
reren Partnern und tionellen Rollenbilder sehr präsent,
zeugenmänn liche allerings märchenhaft ausgeschmückt:
Nachkommen gezielt Die Hausfrau wurde zur Prinzessin, der
mit dem Sperma gro Tischler zum Actionhelden.
ßer, weibliche mit dem Mit Folgen? Die Entwicklungspsy -
kleinerer Väter. chologin Jamie Jirout kam 2015 in einer
Studie zu dem Ergebnis, dass Jungen
eher mit Dingen wie Puzzles und Lego
spielen, die räumliches Vorstellungs -
Bessere vermögen trainieren. Die Vorliebe könn -
Verlierer? te unter anderem eine Folge des Mar -
Nach einem ketings sein. Die Produktlinie Lego
Konflikt zeigen Friends richtet sich zwar an Mädchen
Männer häufiger – doch es geht um Rollenspiele und nicht
ver söhn licheGesten. ums Bauen. Da Spielsachen auch Lern -
Laut Harvard For werkzeuge sind, können solche Un -
schern sind Frauen terschiede prägend sein: „Wenn man
weniger bereit, ihrem erklären will, warum Frauen in Wissen -
Gegner nach einem schaft und Technik unterrepräsentiert
verlorenen Spiel die sind, kommt die räumliche Vorstellungs -
Hand zu geben. kraft ins Spiel“, so Jirout.

28 national geographic • januar 2017 FOTO: BRENDAN FITZPATRICK


ILLUSTRATIONEN: FELIX SOCKWELL
Jetzt im
Handel

www.spiegel-geschichte.de

Weitere Themen:

u Auch als App für iPad,


Bürgerkrieg Rote gegen Weiße
Android sowie für PC/Mac.
Künstler ruch mit Marc Chagall
Hier testen:
spiegel-geschichte.de/digital Ukraine Das zerrissene Land
| EXPLORER | GENDER

Global Gender
Gap Index des G L E I C H B E R E C H T I G U N G: F O R T G E S C H R I T T E N E R
Weltwirtschafts-
forums

N .
IC

TA IA STATOB
DÄ DER GUAND

NA NK ARK E

TT N RE

TE AL EN
C A CH D

DA IA H

O G
N

RE N
H
A G A
O I N

PA LGA BIEN
NI R LA
NI TS LAN

KE SAC D &
DE SE IEN

TR AM IEN
LE GIE NIG
SC NLAGEN

FR NEMLAN

B E . K I KA
SÜ MIB EIC

UG NGO NA
AR AD UR
PH AND EN

IE

CO R IE
ÖS STR INI

PO TA IC
IT TU RIC
KO LIE AL

KR AND LEI
SL E E

BO LA ND

TH D
IS EN IA
IR WE ND

LE ILA EN
M TSW UR
AUGEN R
HW PIN

AN EN

A W
ND

O
SO N
NE WE Z

LU AUEA
XE N

KA NID A

TH AT A
N

U B

A
D

U N

N R

A
N H
R

L N
L Ö
R R

N
U E

E A

ES LA

A I
US LDA

BU LUM
NO AND
FI RWE

LI NAD

BO GAP
EC M
M IE

SI EL
SP VI

PO SA
VE F
SC LIP

RA

O
N
L
H

S
R
T

O
N

L
I

T
L

KA
IS

1,0
VÖLLIGE Rang 1 10 20 30 40 50
GLEICH-
STELLUNG
Gender-Gap-
0,9 Wert
2015 AKT UE L L E R

0,8 ...und
2006

0,7

0,6
Grüne Pfeile zeigen, dass die Un In Nordeuropa ist Gleichstellung In den USA ist die Lohn lücke zwischen
gleichheit zwischen den Geschlech ein politisches Kernziel. Isländische Frauen und Männern erheblich, obwohl
tern abgenommen hat. In grün mar - Frauen und Männer haben seit es mehr Facharbeiterinnen gibt. Das
kierten Ländern ist der Gender 2009 gleiche Bildungschancen. Land steht schlechter da als 2006 – auch
0,5 Gap sogar um mehr als 0,1 Punkte Und auch bei der politischen weil weniger Amerikanerinnen
kleiner geworden. ligung landet Island auf Platz eins. scheidende Rollen in der Politik spielen.
WENIG
GLEICHSTELLUNG

DIE GNADE DES GEBURTSORTS:


GLEICHBERECHTIGUNGSRANGLISTE

Die Gleichstellung von Männern und Frauen kommt voran – wenn auch nur lang -
sam. Zu diesem Ergebnis kommt der „Global Gender Gap Report“, in dem das
Schweizer Weltwirtschaftsforum seit 2006 jährlich die Situation auf der ganzen
Welt untersucht. Die Daten der vergangenen zehn Jahre zeigen, dass sich Fortschrit -
te am schnellsten in den Bereichen Bildung und Gesundheit erzielen lassen. Zehn
Länder haben hier die Gleichstellung bereits erreicht. Wenn es um wirtschaftliche
Chancen und politische Beteiligung geht, liegen Frauen immer noch weit zurück.
Eine Verbesserung der ökonomischen Situation von Frauen kann in den Ländern
ganz unterschiedlich aussehen: In Industriestaaten wie Deutschland – das bei
den wirtschaftlichen Chancen auf Platz 57 liegt – geht es um Gehaltsgerechtigkeit
und mehr Frauen in Führungspositionen. Im Nahen Osten und in Nordafrika ist
den Frauen schon geholfen, wenn sie einer Arbeit außerhalb ihres Hauses nach -
gehen können. Und nur weil sich ein Land im hinteren Teil des Rankings befindet,
heißt das nicht, dass dort keine Verbesserungen möglich sind: In Saudi-Arabien
zum Beispiel sind die Arbeitsmöglichkeiten von Frauen heute deutlich besser. In
den vergangenen 20 Jahren hat die Zahl der Hochschulabsolventinnen dort
deutlich zugenommen, und der Staat fördert die Beschäftigung von Frauen.
Ein hohes Durchschnittseinkommen einer Gesellschaft führt übrigens keines -
wegs immer zu einem besonderen Maß an Gleichberechtigung. Wohlhabende
Länder wie Japan, Südkorea und Kuwait liegen im unteren Drittel des Rankings,
die Philippinen und Nicaragua befinden sich unter den Top 15.

30 national geographic • januar 2017


WENIGER FORTGESCHRITTEN

AN P.

EN
D
CH U ENL . RE
H

M YPT RA EN
KU BI EA SO
RU GIS ND R

HA
OR

SC

CH XIK EN N

AL EN BI
A

D U A
N

I N

O A N

SA KO A FA

A I
I E

TS NDU ELA

PE IECHKAN
KI SSL ASK

M AL DSC

ÄG DI- TAN
I N AG AL

TS N IEN
BA ANA AD

VE MÄNSTA

KA IEN AY

ÄT HRA IUS
GE E AS
UK AIK E

SR RG HIE

DO SIL KA
HO EZ IEN

TU RI N
M AN NI

SL UGU SIE

SÜ RKI SIA
GR IN EN

ZY GAR EI

IR A O
BR LA EN

M KE EN
UN WA Y

EN N
TÜ ER N
M AD

GE PIE
NI IO N
A
M LAWE

RD K
B O

CH R

K
P N

R M

M A
AL ZED I

G IE
V

M R

N A
A IT

K D
O

A N

A N
PA N

A
A N

I
R A

O C

D N

H I
E
R U AG

NE MBO

JO OK
I
I

BU LAY

R I
AU I
SA RE
GU LTA

JE IST
JA NGL
GH SAL

PA ATE

BA URI

PA HA
AL ES
UR N

JA ER
M AI

IN INA

M N

V. WA
M . E.
M ILE

M I
DO
AD

AR
R

U
P

C
R

A
A

A
I
E
EL

1,0
60 70 80 90 100 109

0,9
G E N D E R - G AP

0,8

0,7

0,6
Zwischen 2006 und 2015 Die Situation in Schwellenländern
hat sich die Kluft zwischen ist sehr unterschiedlich: In China
den Geschlechtern in arbeiten mehr Frauen als in
we nigen, rot markierten Indien, dafür ist die Ge schlech
Die geringsten Fortschritte Rich
Ländern vergrößert – ungleichheit bei der politischen 0,5
tung Gleichberechtigung zeigen
zum Beispiel in Sri Lanka. Betei ligung in Indien geringer.
sich im Nahen Osten und in
afrika , besonders bei den wirt
schaftlichen Chancen. Die meisten
der zehn untersten Plätze belegen
Länder aus diesen Regionen.

VÖLLIGE
GLEICH- Der Grad der Gleichstellung wird in in vier Bereichen gemessen: Gesundheit und
STELLUNG Lebenserwartung, Bildung, wirtschaftliche Chancen und politische Beteiligung.
1,0

0,9 Gesundheit Bildung Wirtschaftliche


In Ländern wie 20 Prozent aller Chancen
0,8 dien und China Länder ermöglichen In diesem Bereich
sind Frauen in die gleiche Bildungs schließt sich die
ser Hinsicht stärker chancen, 14 Prozent Lücke langsam. Vor
0,7 benachteiligt als vor mehr als 2006. Süd allem in
zehn Jahren – selek lich der Sahara ist rika, der Karibik und
0,6 Global tive Abtreibungen die Ungleichheit am in Südamerika gibt
Gender Gap sind ein Hauptgrund. größten. es Verbesserungen.
Index
0,5

0,4

DIE GROSSE STUDIE Politische Beteiligung


0,3 Der Index spiegelt die Die Benachteiligung
ungleichheit auf mehreren Ebenen. Ob von Frauen in der Poli
0,2 Männer und Frauen unterschiedliche tik verringert sich am
Chancen haben, etwa bei der Bildung, wird schnellsten – und ist
unabhängig vom Wohlstand eines Landes immer noch drama
0,1 bewertet. Entwicklungen wie etwa der tisch hoch. In den Län
sich verändernde Anteil von Frauen in dern, die am besten
qualifizierten Jobs fließen ebenfalls ein. abschneiden, sind
0,0 Frauenquoten üblich.

109 Länder wurden im „Global Gender Gap Report“ zwischen


2006 und 2015 regelmäßig bewertet. Für Länder, die nicht in der INFOGRAFIK: ÁLVARO VALIÑO, KELSEY NOWAKOWSKI
Liste geführt werden, gibt es keine ausreichende Datenbasis. QUELLE: WELTWIRTSCHAFTSFORUM
| EXPLORER | GENDER

48 %
DER FRAUEN
72%
DER MÄNNER
58 %
DER FRAUEN
70 %
DER MÄNNER

Anteil der Vollzeit be beantworten diese Frage mit


Das Meinungsforschungs institut Gallup hat 148000
tigten im globalen „Ja“: Fühlen Sie sich nachts
Menschen aus 140 Ländern zu ihrer Lebensqualität befragt: Durch schnitt (2015) an Ihrem Wohnort sicher?

WER IST festgestellt, dass sich 60 Prozent der Komplimente


aus den älteren Streifen auf das Äußere beziehen und
DIE SCHÖNSTE? nur neun Prozent auf Fähigkeiten. Solche Muster
enthalten „eine Botschaft darüber, was es heißt, ein
Mädchen oder ein Junge zu sein“, sagt Fought. Mäd -
Siebenmal häufiger werden weibliche Figuren in klas - chen werde suggeriert, „dass ihr Wert von ihrem Aus -
sischen Disney-Zeichentrickfilmen für ihr Aussehen sehen abhängt“. Die Drehbücher neuer Disney-Filme
gelobt als für das, was sie tun. Die Sprachwissenschaft - wie „Merida“ funktio nieren umgekehrt: Mädchen
lerinnen Carmen Fought und Karen Eisenhauer haben bekommen darin mehr Anerkennung für ihren Mut
die Dialoge von zwölf Märchenfilmen untersucht und als für ihre Schönheit.

Lob bezogen auf Fähigkeiten


Anteil an sämtlichen Komplimenten* für Rapunzel Merida
weibliche Figuren pro Film Küss – neu
den verföhnt
Mulan Frosch Die
Pocahontas Eiskönigin
Die Schöne 56
Arielle, die und das
Cinderella Meerjungfrau Biest 45
Dorn- 42 41
röschern 36
Schnee- 35
wittchen 28 Aladdin

18% 17
8

Lob bezogen auf Aussehen Der Trend ist klar:


weibliche Disney
83% Figuren werden heute
weniger für ihre
Schönheit denn für
67 ihre Kompetenz gelobt.

58

44 46

36
31
27
25
18 18
11

1937 1950 1959 1989 1991 1992 1995 1998 2009 2010 2012 2013

Klassik Renaissance Moderne


Diese extrem erfolgreichen Mär - Nach einer langen Pause kehrt Disney konzentriert sich auf computer -
chenfilme begründen Walt Disneys der Konzern mit „Arielle“ zum animierte Filme, die Kostenvorteile bieten
Kinoruhm. Musical-Filmformat zurück. und beim Publikum beliebt sind.

* Die restlichen Komplimente beziehen sich auf Besitz, INFOGRAFIK: ÁLVARO VALIÑO, KELSEY NOWAKOWSKI. QUELLEN: CARMEN FOUGHT,
die Persönlichkeit und andere Eigenschaften. PITZER COLLEGE; KAREN EISENHAUER, NORTH CAROLINA STATE UNIVERSITY
Männer Frauen
Schlechteste Beste
Frauen fühlen sich weniger sicher und haben seltener Lebensqualität 5,2 5,4 Lebensqualität
einen Vollzeitarbeitsplatz. Trotzdem bewerten sie ihre 0 10
Lebensqualität auf einer Skala von 0 bis 10 höher. Globaler Durchschnitt, 2015

GENDER
STUDIES
Das Geschlecht im
Fokus der Forschung

Wie Zahlen das


Geschlecht bestimmen.
Weltweit empfinden
Menschen gerade Zah
len als weiblich, un
rade als männlich. Einer
Studie zufolge schrei
ben wir einem Objekt
abhängig davon ein Ge
schlecht zu, welche
Zahl danebensteht – ei
ne Assoziation, die auch
auf Pythagoras’ Mathe
matik zurückgeht.

Wie Geld
Mutter milch verändert.
Das „American Journal
of Physical
logy“ berichtet, dass
wohlhabende Frauen
eine nährstoffreichere
Milch für männliche
„Ist es eine unbedenkliche Mädchenfantasie, sich als Prin - Nachkommen produ
zierten und öfter still
zessin zu verkleiden? Oder definieren sich Mädchen ten. Bei ärmeren Frauen
auf diese Weise als passive Wesen, nur durch ihr Äußeres? sei es umgekehrt: Sie
Diese Frage stellt die Fotografin Blake Fitch mit ihrer Arbeit, für die sie Mädchen im versorgten ihre Töchter
Prinzessinnen-Look abgebildet hat. besser mit Milch.

FOTO: BLAKE FITCH. ILLUSTRATIONEN: FELIX SOCKWELL 33


UMFRAGEGRAFIK: LAWSON PARKER. QUELLE: GALLUP ORGANIZATION
NATIONAL GEOGRAPHIC präsentiert:

Dirk Rohrbach LIVE:


Yukon
NEUE ABENTEUER AM GROSSEN FLUSS

16.01.2017 HAMBURG
17.01.2017 BERLIN
18.01.2017 DRESDEN
22.01.2017 MÜNCHEN
23.01.2017 STUTTGART
24.01.2017 FRANKFURT/M.
25.01.2017 KÖLN
Weitere Termine in Vorbereitung

3.000 Kilometer im Kanu: Dirk Rohrbach paddelt in einem selbst gebau-


ten Kanu aus Birkenrinde von den Quellseen des Yukon bis zu seiner
Mündung – vorbei an den berüchtigten Five Finger Rapids und der Gold-
gräberstadt Dawson. Zum Vortrag erscheint ein Bildband bei NATIONAL
GEOGRAPHIC.
Ticket
Rabatte
für NATIONAL
York Hovest LIVE: GEOGRAPHIC
Abonnenten

HUNDERT TAGE AMAZONIEN


MEINE REISE ZU DEN HÜTERN DES WALDES

05.02.2017 HAMBURG
07.02.2017 BERLIN
08.02.2017 KÖLN
09.02.2017 DRESDEN
13.02.2017 STUTTGART
14.02.2017 MÜNCHEN
16.02.2017 FRANKFURT/M.
Weitere Termine in Vorbereitung

Nach „Hundert Tage Tibet“ der neue Bildband und Vortrag des charis-
matischen Münchner Fotografen York Hovest. Eine faszinierende Ent-
deckungsreise in das größte Regenwaldgebiet der Erde, zu Schamanen
und indigenen Völkern.

ALLETOURINFOS, TRAILER UND TICKETS AUF

www.NATGEOpraesentiert.de
36
Junge?
Mädchen?
Spielt das eine Rolle?
In der Gegenwart
können Menschen ihr
Geschlecht frei
be stimmen. Kann die
Wissenschaft dazu
beitragen, die neue
Situ ation zu verstehen
und den Menschen
zu helfen?

Nach der Geburt 1998 konnte man die Zwillin-


ge Caleb (l.) und Emmie aus Massachusetts
kaum auseinanderhalten. Heute sagt Emmie:
„Mit zwölf habe ich mich nicht wie ein Junge
gefühlt. Aber mir war auch nicht klar, dass ich
ein Mädchen sein könnte.“ Mit 17 outete Em -
mie sich als Transgender, vor Kurzem unter -
zog sie sich einer geschlechtsangleichenden
Operation. „Ich war vorher schon genauso
Frau wie jetzt“, sagt sie.
Text: Robin Marantz Henig
Fotos: Lynn Johnson

Schon als kleines Kind hatte „E“, wie sie in dieser


Geschichte heißen soll, keine Lust auf Puppen
oder Kleidchen. E interessierte sich für Baseball,
Skateboards und Videospiele. Viele Jahre später
nahm sie an einer Veranstaltung des Rheto -
rik-Wahlkurses ihrer New Yorker Highschool teil.
E trug einen maßgeschneiderten Anzug des Her -
renausstatters Brooks Brothers und eine Fliege
aus ihrer umfangreichen Sammlung. Das Haar
der 14-Jährigen war superkurz, und ihr blasser
Teint betonte die feinen Gesichtszüge.
Später an jenem Abend suchte E nach den
richtigen Worten für ihre Geschlechtsidentität.
„Transgender“ passe nicht so recht, meinte sie,
denn noch verwendete sie ihren weiblichen Ge -
burtsnamen und zog es vor, dass man mit dem
Pronomen „sie“ über sie sprach. Während an-
dere Transkinder oft erzählen, sie hätten immer
schon gewusst, im „falschen Körper“ geboren zu
sein, sagt E: „Ich glaube einfach, dass ich einiges
an meinem Körper verändern muss, damit ich
das Gefühl habe, dass es meiner ist.“ Wie würde
dieser Körper aussehen? Keine Brüste, keine
Menstruation, markante Gesichtszüge, „ein hell -
roter Bart“.
Aber was bedeutet das genau? Ist E ein Trans -
junge? Oder eher ein Mädchen, das, wie sie es
selbst ausdrückt, „mega-androgyn“ ist? Oder
schlicht ein Mensch, der die äußeren Merkmale
traditioneller Geschlechterrollen ablehnt? E
sieht ihre Hobbys und ihre Kleiderwahl auf je-
den Fall nicht als Ausdruck einer zwar burschi -
kosen, aber weiblichen Persönlichkeit, sondern
hinterfragt ihre Geschlechtsidentität grundsätz -
lich. Das liegt sicher auch daran, dass im Jahr
2016 mehr über Transgender-Fragen diskutiert
wird als je zuvor. In den USA sorgte der frühere

Sie sucht nach den Zehnkamp-Olympiasieger Bruce Jenner 2015 für


Aufsehen, als er sich in Caitlyn umtaufte und

richtigen Worten nach vielen kosmetischen OPs auf dem Cover


der Vanity Fair posierte. Und die TV-Serie
„Transparent“, in der die Geschichte eines pen -
für ihre Identität. sionierten Politikprofessors erzählt wird, der als
Frau leben will, hat acht Emmys gewonnen. Die bezeichnen, nicht immer klar zu trennen sind:
Debatten haben auch dazu geführt, dass in den
Vereinigten Staaten genauere Erhebungen über liche Geschlechtsidentität und weibliches Ver
Transmenschen durchgeführt wurden. Landes halten; XY = Hoden, Penis, Testosteron, eine
weite Umfragen ergaben, dass sich die Zahl der männliche Geschlechtsidentität und männliches
Erwachsenen, die sich einem anderen Ge Verhalten. So einfach ist die Gleichung nicht. Es
schlecht zugehörig fühlen, als ihnen bei der Ge ist durchaus möglich, XX Chromosomen zu be
burt zugewiesen wurde, in nur einem Jahrzehnt sitzen und eine überwiegend männliche Anato
verdoppelt hat – und das sind nur die, die offen mie, Physiologie und Psychologie aufzuweisen,
zu diesem Schritt stehen. Die Anzahl von Men und genauso gut kann ein XY Mensch vorwie
gend weiblich sein.
legen lassen wollen und sich Enbys nennen (von Jeder Embryo hat ein Gonaden Paar, die
n. b. = non binary/„nicht binär“), ist ebenso ge Keimdrüsen, die sich in der sechsten bis achten
Woche zu männlichen oder weiblichen Gonaden
alter, die versuchen herauszufinden, welchem entwickeln – Hoden oder Eierstöcke. Diese Ge
Geschlecht sie angehören. Auch das Bewusst schlechterdifferenzierung wird unter anderem
sein für die Pro bleme dieser Menschen hat sich durch das SRY Gen in Gang gesetzt, das sich auf
vergrößert: Sie leben mit einem extrem hohen dem Y Chromosom befindet und für die Heraus
Risiko, gemobbt, sexuell missbraucht oder in bildung der Hoden sorgt. Die Hoden produzieren
den Suizid getrieben zu werden. Testosteron und andere männliche Hormone
Facebook User können heute unter mehr als (Androgene), und der Fötus entwickelt Prostata,
50 Kategorien wählen, wenn sie in ihrem Profil Skrotum und Penis. Fehlt das SRY Gen, werden
ihr Geschlecht eintragen wollen. Transgender, die Gonaden zu Eierstöcken, welche Östrogen
Cisgender, Genderqueer, Agender – in einer freisetzen. In der Folge bilden sich beim Fötus
neuen Welt, in der die Grenze zwischen den Ge Uterus, Vagina und Klitoris heraus.
schlechtern verschwindet, braucht man auch Fehlt das SRY Gen oder ist es defekt, entwi
neue Wörter (siehe Glossar auf Seite 22). Nur so ckelt ein XY Embryo keine männliche Anatomie,
kann man die wichtigsten Fragen beantworten: weshalb das Baby nach der Geburt als Mädchen
Wie leben Menschen, die sich abseits der ge identifiziert wird. Befindet sich das Gen aber auf
schlechtlichen Normen bewegen, heute? Was einem X Chromosom, was auch vorkommen
muss getan werden, damit sie ein freies, selbst kann, entwickelt ein XX Embryo eine männliche
bestimmtes Leben führen können? Und was Anatomie, und dem Kind wird das männliche
bedeuten die neuen Erkenntnisse der Wissen Geschlecht zugewiesen. Es gibt auch eine gene
schaft über die Biologie des Geschlechts für
unsere Gesellschaft? resistenz (CAIS), bei der die Zellen eines XY Em
bryos nicht oder nur minimal auf die Signale
im biologieunterricht haben wir gelernt, männlicher Hormone reagieren. Obwohl die
dass Chromosomen das Geschlecht eines Kindes Gonaden sich zu Hoden ausbilden und der Fötus
bestimmen. XX – es ist ein Mädchen, XY – es ist Androgene produziert, entwickeln sich in die
ein Junge. Aber manchmal erzählen XX und XY sem Fall keine männlichen Genitalien. Das Kind
eben nicht die ganze Geschichte. Heute wissen sieht weiblich aus, hat Klitoris und Vagina. Es
wir, dass die verschiedenen Eigenschaften und wächst in den meisten Fällen als Mädchen auf –
Merkmale, die wir als männlich und als weiblich und fühlt sich auch so. (Weiter auf Seite 44)

geschlechterfragen 39
Kleider machen glückliche Menschen: Ray
Craig aus dem US-Bundesstaat New York, der
als Mädchen geboren wurde, lässt sich einen
Anzug anpassen. Bei einem Schulfest hatte er
das erste Mal ein solches Kleidungsstück
getragen und später erklärt, sich als Junge zu
fühlen. Sein Vater war nicht überrascht: „Ich
war nur nicht sicher, ob er eine Phase durch -
lebte oder ob das eine endgültige Sache ist.“
Aktuell denkt Ray darüber nach, Hormonblocker
zu nehmen, um die Pubertät zu unterdrücken.

41
Oti, 9, wurde als Junge erzogen, aber das fühlte
sich für sie nie richtig an. Als sie gerade spre -
chen lernte, sagte sie: „Ich bin ein Mädchen.“ In
der Folge brachte Oti ihre Eltern und ihre Ge -
schwister dazu, sich einer Gruppe von Trans -
gender-Aktivisten anzuschließen. „Wir haben
tolle Leute kennengelernt, die unglaublich viel
durchgemacht haben“, sagt ihr Vater David.
„Ich bin vielleicht Otis Dad, aber für mich ist sie
diejenige, die vorangeht.“

Boy Girl Both Neither 43


Carlos, 12, war mal ein Mädchen. Er gehört zu einer Gruppe von Kindern in der
Dominikanischen Republik, die an einem Enzymmangel leiden und mit weiblich
aussehenden Genitalien zur Welt kommen. Durch einen Testosteronschub
in der Pubertät entwickeln sie männliche Genitalien und werden zu Männern.

Hier sieht man, dass auch die Biologie keine wandelt wird. DHT sorgt dafür, dass sich eine em -
einfachen Antworten parat hat: Ist dieses Kind bryonale Anlage, der sogenannte Genitalhöcker,
nun ein Mädchen, weil es sich so fühlt und von zu einem Penis entwickelt. Ohne DHT wird der
seinem Umfeld so behandelt wird? Oder ist es Höcker zu einer Klitoris.
aufgrund der XY-Chromosomen und der im Kör - Imperato-McGinley stellte fest, dass gue -
perinneren liegenden Hoden doch männlich? vedoce- Embryonen ebendieses wichtige Enzym
Georgiann Davis, 35, wurde mit dem Rezeptor - fehlt. Die Kinder werden mit vermeintlich
defekt CAIS geboren, wusste aber nichts von die - weiblichen Genitalien geboren und entspre -
ser Tatsache, bis sie im Alter von fast 20 Jahren chend erzogen. Manche fühlen sich auch wie
in ihren medizinischen Unterlagen darauf stieß. Mädchen; andere spüren, dass etwas nicht
Niemand hatte ihr je erzählt, dass sie XY-Chro - stimmt.
mosomen besitzt. Auch die Ärzte nicht, die sie Die zweite Phase der biologischen Maskulini -
mit 13 untersuchten und mit 17 operierten, um sierung, die sich in der Pubertät vollzieht, basiert
die Hoden zu entfernen. Mit dem Einverständnis nicht auf DHT, sondern auf einem hohen Testo -
ihrer Eltern erzählten ihr die Mediziner, dass ihre steronspiegel. Und weil die guevedoce ganz nor -
Eierstöcke entfernt werden müssten, um das Ri - male Testo steronmengen produzieren und ihr
siko einer späteren Krebserkrankung zu mini - Spiegel – wie bei den meisten Altersgenossen –
mieren. Ein Schock: Mutter und Vater tischten ab einem Alter von zwölf Jahren stark steigt, wird
ihrer Tochter lieber eine Lüge über eine poten - ihre Stimme plötzlich tiefer, es wachsen Muskeln
ziell tödliche Krankheit auf, als ihr zu sagen, dass sowie Gesichts- und Körperhaare. Und die ver -
sie intersexuell ist. „Ist es denn so schrecklich, meintliche Klitoris wird zu einem Penis (aller -
intersexuell zu sein?“, fragt Davis, die heute als dings sind die Betroffenen für gewöhnlich
Soziologin an der University of Nevada in Las unfruchtbar).
Vegas arbeitet, in ihrem Buch „Contesting In - Bei dem ersten Besuch von Imperato-McGin -
tersex: The Dubious Diagnosis“. „Ich erinnere ley in der Dominikanischen Republik wurden
mich, wie ich dachte: ‚Ich muss ja ein Freak sein, guevedoce, die sich gerade erst zu Jungen ent -
wenn mir nicht einmal meine Eltern die Wahr - wickelt hatten, von ihrem Umfeld mit Argwohn
heit sagen konnten.‘“ behandelt. Und sie mussten sich nachdrück -
Eine andere Ausprägung der Intersexualität licher beweisen, um als richtige Männer akzep -
existiert in einer entlegenen Region der Domini - tiert zu werden. Heute werden die Kinder meist
kanischen Republik: der sogenannte 5 -Reduk - bei der Geburt identifiziert, da Eltern sich in -
tase-2-Mangel, der von der Bevölkerung auch ab - zwischen die Genitalien ihrer Neugeborenen ge -
fällig guevedoce genannt wird – „Eier mit zwölf“, nauer anschauen. Trotzdem werden sie oft als
weil Betroffene zunächst weiblich aus sehen und Mädchen erzogen.
erst später männliche Merkmale entwickeln. Erst -
mals wissenschaftlich untersucht wurde diese das geschlecht ist ein komplexes Phäno -
Variante in den Siebzigerjahren von Julianne Im - men, bei dem mehrere Faktoren eine Rolle spie -
perato-McGinley, Endokrinologin am New Yorker len: Chromosomen (X und Y), Anatomie (innere
Weill Cornell Medical College. Impe rato-McGinley und äußere Geschlechtsorgane), Hormone (rela -
wusste, dass bei männ lichen Embryos normaler - tiver Testosteron- und Östrogenspiegel), Psycho -
weise um die achte Schwangerschaftswoche das logie (Geschlechtsidentität) und Kultur (gesell -
Sexualhormon Testosteron durch ein Enzym in schaftlich definierte Geschlechterrollen). Und
das besonders wirksame Androgen DHT umge - manchmal erkennen Menschen, die mit den

44 national geographic • januar 2017


geschlechterfragen 45
Wer bin ich? (Und wer bestimmt das eigentlich?)
Menschen werden bei ihrer Geburt fast immer anhand ihrer Genitalien als männlich oder weiblich
identifiziert. Das soziale Geschlecht (Gender) enthält auch Elemente wie Geschlechtsidentität und
Ausdrucksformen – allerdings nicht die sexuelle Orientierung.

GESCHLECHTSIDENTITÄT
Im Alter von drei Jahren etabliert sich bei einem Kind für gewöhn-
lich das Gefühl, ein Junge oder ein Mädchen zu sein. Es gibt aber
auch Menschen, die sich mit keinem der beiden Geschlechter
Frau, Mann, oder mit beiden oder ihr Geschlecht abhängig von
nicht binär,
Agender Zeitpunkt oder Situation empfinden.
(geschlechtslos)

FRAU NICHT BINÄR MANN


Adamsapfel Identifikation Identifikation sowohl Identifikation
(männlich)
mit Mädchen mit Männern als auch mit Jungen
oder Frauen Frauen – oder mit oder Männern
keinem der beiden „Pole“

Brüste (weiblich), BIOLOGISCHES GESCHLECHT


Brustbehaarung
Menschen werden anhand von Merkmalen wie Genitalien, Chro -
(männlich)
mosomen, Gonaden und dem Hormonspiegel als männlich oder weib -
lich beschrieben. Ein Prozent der Menschen ist Schätzungen
zufolge nicht eindeutig zuzuordnen und gilt deshalb als intersexuell.
Geschlechts-
entwicklungs-
gene WEIBLICH INTERSEXUELL MÄNNLICH

XX-Chromosomen, Kombination von XY-Chromosomen,


Eierstöcke, weib - männlichen und Hoden, männliche
liche Genitalien, weiblichen Chromoso - Genitalien, sekun-
sekundäre weib - men, Hoden- und däre männliche
liche Geschlechts - Eierstockgewebe so - Geschlechtsmerk -
merkmale wie Genitalien male

Innere und
äußere GENDERSAUSDRUCKSFORMEN
Geschlechts- Menschen drücken sich durch Kleidung, Verhaltensweisen,
organe Sprache und andere äußere Merkmale aus. Ob diese Attribute als mas -
kulin oder feminin gelten, unterscheidet sich je nach Kulturkreis.

FEMININ ANDROGYN MASKULIN

Ausdrucksfor - Kombination von Ausdrucksformen,


men, die in einer maskulinen und femi - die in einer Kultur
Kultur mit Weib - ninen Zügen – oder mit Männlichkeit
lichkeit asso - eine nicht traditionelle assoziiert werden
ziiert werden Ausdrucksform

RYAN WILLIAMS UND JOHN TOMANIO, NGM. ILLUSTRATION: MATTHEW TWOMBLY


QUELLEN: ROBERT GAROFALO, LURIE CHILDREN’S HOSPITAL; ERIC VILAIN,UCLA

46 national geographic • januar 2017


Chromosomen und den Genitalien einer Frau Ein Befund der Transgender-Forschung aber
oder eines Mannes geboren wurden, dass ihr bio - ist stabil: Es gibt offenbar einen Zusammenhang
logisches Geschlecht nicht mit ihrem Selbstbild zwischen einer Geschlechtsidentitätsstörung
übereinstimmt: Diese Menschen nennt man und sogenannten Autismusspektrum-Störungen
Transgender. Während Transgender-Fragen im (ASS). Bei Kindern und Jugendlichen mit autis -
Alltag immer präsenter werden – Zahlt die Kran - tischem Verhalten ist die Wahrscheinlichkeit
kenkasse für die Geschlechtsangleichung? Wer einer Transidentität siebenmal höher als bei an -
darf oder muss welche Toilette benutzen? – ver - deren jungen Menschen, berichtet der Neuropsy -
suchen Wissenschaftler unterschiedlicher Fach - chologe John Strang vom Children’s National
richtungen herauszufinden, was das eigentlich Health System in Washington, D.C. Umgekehrt
bedeutet: transgender. tritt ASS bei jungen Patienten in Gender-Klini -
Einige Forscher gehen davon aus, dass ein ken sechs- bis 15-mal häufiger auf als bei anderen
Konflikt zwischen biologischem Geschlecht und jungen Menschen.
Geschlechtsidentität auf eine zeitlich versetzte
embryonale Entwicklung des Geschlechts zu - in einer bar in manhattan bestellt Emily
rückführen ist. „Die sexuelle Differenzierung der Brooks einen Softdrink und erzählt ihre Ge -
Genitalien findet in den ersten beiden Monaten schichte. Brooks ist 27, Autistin und bezeichnet
der Schwangerschaft statt“, schreibt Dick Swaab, sich selbst als „nicht binär“, obwohl sie ihren
Forscher am Netherlands Institute for Neuro - weiblichen Geburtsnamen behalten hat. Kürz -
science in Amsterdam. „Und die sexuelle Diffe - lich hat sie an der City University of New York
renzierung des Gehirns beginnt in der zweiten ihren Master in Disability Studies gemacht, ei -
Hälfte der Schwangerschaft.“ Genitalien und nem interdisziplinären Studiengang, der Behin -
Gehirn sind in einem Abstand von mehreren Wo - derung als soziale, historische und kulturelle
chen also unterschiedlichen Mischungen aus Konstruktion versteht. Ihr Ziel ist es, sichere Räu -
Hormonen, Nährstoffen und anderen chemi - me für Menschen zu schaffen, die sowohl Trans -
schen Substanzen ausgesetzt, die den Prozess gender als auch Autisten sind. Solche Menschen
beeinflussen. Das bedeutet nicht, dass es ein leiden doppelt – unter Behindertenfeindlichkeit
rein „männliches“ oder „weibliches“ Gehirn gibt, und Transphobie. „Und man kann nicht selbst -
doch zumindest bei einigen Gehirnmerkmalen verständlich davon ausgehen, dass an Orten, an
wie etwa der Dichte der grauen Substanz oder der denen die eine Identität respektiert wird, auch
Größe des Hypothalamus gibt es tendenziell Un - die andere respektiert wird“, sagt Brooks. Dann
terschiede zwischen den Geschlechtern. Studien kommt der Barkeeper und fragt, was er „der
zeigen auch, dass das Gehirn von Transmen - Lady“ noch bringen darf. Brooks reagiert verär -
schen tatsächlich eher dem idealtypischen Ge - gert darauf, so eindeutig als Frau identifiziert zu
hirn des Geschlechts ähnelt, mit dem sie sich werden, und demonstriert so, dass ihre Situation
identifizieren, als dem ihres biologischen Ge - nicht nur durch ihren Autismus verkompliziert
schlechts. Problematisch an diesen Studien ist, wird, sondern auch dadurch, dass sie das binäre
dass oft nur ein halbes Dutzend Transgen - Geschlechtermodell – es gibt Mann und Frau
der-Personen daran teilnehmen. Und manchmal und nichts dazwischen – grundsätzlich ablehnt.
sind auch Probanden dabei, die Hormone zur Die große Mehrheit der Menschen – mehr als
Geschlechtsangleichung einnehmen, die sich 99 Prozent – versteht sich entweder als Frau oder
möglicherweise bereits auf das Gehirn ausge - als Mann. Und die Gesellschaft forciert diese
wirkt haben. Einteilung auch, indem man an vielen Orten – auf

geschlechterfragen 47
dem Passamt, beim Friseur, im Fitnessstudio – vor neuen Herausforderungen stehen, wenn sich
ein eindeutiges Geschlecht angeben muss. Heut - ihre Kinder, wie Malpas es nennt, „genderexpan -
zutage hinterfragen jedoch immer mehr und vor siv“ verhalten.
allem junge Leute nicht nur das Geschlecht, das Junge Menschen wie E, die auch Monate nach
ihnen bei der Geburt zugeordnet wurde, sondern dem eingangs beschriebenen Highschool-Event
auch das binäre Konzept der zwei Geschlechter. noch weibliche Pronomen verwendet, aber in -
Eine aktuelle Umfrage unter 18- bis 34-Jährigen tensiv nach ihrem Platz sucht. Ihre Mutter Jane
ergab, dass die Hälfte von tausend Befragten dem kämpft für einen sicheren Raum für ihre Tochter,
Satz zustimmt: „Geschlecht ist ein Spektrum, und der es dieser ermöglicht, sich weder typisch
manche Menschen liegen außerhalb der kon - weiblich noch männlich verhalten zu müssen.
ventionellen Kategorien.“ Viele der Befragten, die Jane schrieb etwa eine E-Mail an einen Lehrer
diese Ansicht vertreten, würden sich laut der von E, mit der sie diesen auf eventuelle Schwie -
Menschenrechtsorganisation Human Rights rigkeiten während eines bevorstehenden Schul -
Campaign auch selbst als „nicht binär“ einstufen. ausflugs nach Kalifornien vorbereiten wollte. E
Im Jahr 2012 befragte die Human Rights Cam - könnte von anderen als männlich angesehen
paign 10000 lesbische, schwule, bisexuelle und werden, schrieb Jane, da ihr Haar jetzt so kurz sei
Transgender-Teenager zwischen 13 und 17 Jahren. und ihre Kleidung sehr androgyn. Und ihre Toch -
Er geb nis: Sechs Prozent bezeichneten sich als ter würde wahrscheinlich sowohl Damen- als
„androgyn“, „gender fluid“ (was bedeutet, dass die auch Herrentoiletten benutzen, je nachdem, wo
Geschlechtsidentität sich mit der Zeit oder situa - sie sich gerade am wohlsten fühle. Wenn man
tionsbezogen ändern kann) oder mit einem ande - Jane fragt, wo sie ihre Tochter auf dem Gender -
ren Begriff außerhalb der üblichen Schublade. spektrum verorten würde, sagt sie: „Ich glaube,
sie möchte an einem neutralen Ort sein.“
auf der suche nach ihrem eigenen Platz im Für einen Teenager ist es nicht leicht, einen
Spektrum wünschen sich junge Leute oft, dass ihr „neutralen Ort“ zu schaffen und zu erhalten –
Umfeld ein bestimmtes Pronomen verwendet, denn ab einem gewissen Alter kommt es fast
wenn über sie gesprochen wird. Selbst wenn sich immer zu körperlichen Veränderungen. Die bio -
die Betroffenen nicht eindeutig als Mädchen oder logische Entwicklung kann jedoch mit soge -
Junge fühlen, bevorzugen manche von ihnen das nannten Pubertätsblockern für eine Weile aufge -
männliche oder weibliche Personalpronomen. halten werden. Diese Medikamente unterdrücken
Aber viele entscheiden sich auch für ein neutrales Stimmbruch, Bart- oder Brustwachstum und
Pronomen; im Englischen etwa wird „they“ in der können für Kinder, die ihr Geschlecht hinter -
Singularform verwendet, was auch im Deutschen fragen, einen Zeitgewinn von mehreren Jahren
gebräuchlich ist. Auch mit Neologismen wie bedeuten. Wenn ein Patient mit 16 erkennt, dass
„sier“ oder „xier“ wird experimentiert. er doch kein Transgender ist, wird der Pubertäts -
Der gesellschaftliche Wandel ist zum Teil auch blocker abgesetzt und er/sie entwickelt sich ent -
damit zu begründen, dass es erst seit Kurzem sprechend dem biologischen Geschlecht. Aber
eine Sprache gibt, in der Menschen aus dem auch für Menschen, die sich später für ge -
nicht binären Spektrum ihre Erfahrungen und schlechtsangleichende Maßnahmen entschei -
ihr Geschlechtserleben überhaupt zum Aus - den, sind Pubertätsblocker von Vorteil: Dank der
druck bringen können, sagt der Therapeut Jean Hormongaben durchlaufen sie die Pubertät mit
Malpas vom Ackerman Institute for the Familiy dem gewählten Gender und entwickeln erst gar
in Manhattan. Das heißt aber auch, dass Eltern keine sekundären Geschlechtsmerkmale, die nur

48 national geographic • januar 2017


Globale Gerechtigkeit?
Nur in gut einem Drittel aller Länder ist es erlaubt, das Geschlecht in offiziellen Dokumenten
zu ändern. Die Forschung zu dieser rechtlichen Thematik steht noch ganz am Anfang.

ASIEN

NORD- EUROPA
AMER I K A

AF R IKA

SÜD-
AMERIKA

AUSTRALIEN

JA: Wechsel ist legal VIELLEICHT NEIN!

Ohne Einschränkungen Legalität des Vorgangs und Wechsel nicht legal (67)
(5 Länder) entsprechende Bedingungen
unterscheiden sich regional (4)
Eine Person muss lediglich einen In diesen Ländern gibt es keine
Antrag stellen, um das Geschlecht In einigen Ländern wie etwa den gesetzlichen Vorschriften, die einen
zu wechseln. USA haben lokale Regelungen zu Geschlechtswechsel erlauben.
geltendem Recht und daran Zuweilen wird sogar das Tragen von
Mit Bedingungen (41)
geknüpfte Bedingungen Vorrang. Kleidung, welche nicht mit dem bei
Geburt zugewiesenen Geschlecht
Fast alle Länder, die einen Wech - Legal, aber nicht übereinstimmt, kriminalisiert.
sel erlauben, setzen die Diagnose durchgängig erlaubt (27)
Keine Informationen
einer psychischen Störung voraus.
Oft sind Kinder und Ehe Aus - Selbst wenn die Gesetze eines
schlusskriterien. Manchmal ist Landes eine Änderung des In einem großen Teil der Welt müssen
eine Hormontherapie, OP und/ Personenstands erlauben, können
oder Sterilisierung Pflicht. Solche wechsels erst erhoben werden. Dis -
Regelungen gelten aber als urteile und bürokratische Barrie - kussionen zu diesem Thema sind dort
Verletzung der Menschenrechte. ren den Schritt verhindern. Neuland oder gelten als tabu.

DATEN VON OKTOBER 2016. RILEY D. CHAMPINE, RYAN WILLIAMS UND IRENE BERMAN-VAPORIS, NGM; JUSTUS EISFELD. QUELLEN: CARLA LAGATA/CARSTEN BALZER, TVT PROJECT,
TRANSGENDER EUROPE; TAMARA ADRIÁN, UNIVERSIDAD CENTRAL DE VENEZUELA; ANDREW PARK, UCLA; KRISTOPHER WELLS, UNIVERSITY OF ALBERTA; SOUTHERN AFRICAN
LITIGATION CENTRE; FTM PHOENIX GROUP; MICHAEL VAN GELDEREN, UN OHCHR; OUTRIGHT ACTION INTL. WEITERE INFORMATIONEN FINDEN SIE UNTER: NGM.COM/JAN2017 .

49
Transgender leben
mit einem hohen
Risiko, gemobbt,
sexuell missbraucht
oder in den Suizid
getrieben zu werden.

Die Transfrau Trina (r.) aus Kingston, Jamaika,


arbeitet als Prostituierte ausschließlich nachts
– nur dann fühlt sie sich in Kleidern sicher.
Sie wurde schon mit Säure, Messern und einer
Schusswaffe attackiert. Auch English (l., rotes
Haar) und Sasha sind Prostituierte und leben
mit Trina, anderen Transfrauen und Homosexu -
ellen in einem Abwasserkanal. Einige Tage
nachdem die Fotos entstanden, wurden English
und Sasha bei einem Brandanschlag verletzt.
51
schwer wieder rückgängig zu machen sind.
Erfahrungen von Ärzten und Psychologen
zeigen, dass die meisten Patienten, die
bertäts blocker einnehmen, später auch weitere
geschlechtsangleichende Maßnahmen durch
führen lassen.
Wegen möglicher Langzeitwirkungen auf die
psychologische Entwicklung, auf Gehirnwachs
tum und Knochendichte sind die Medikamente
aber umstritten. Und auch über die Frage, ob
inzwischen zu viele Kinder zu früh zu einer
Wandlung ermutigt werden, ist eine Diskussion
entbrannt. Kinder äußern viele Wünsche und
Fantasien, sagt Eric Vilain, Leiter des Center for
Gender Based Biology an der University of Cali
fornia in Los Angeles. Was, wenn das Gefühl „Ich
wünschte, ich wäre ein Mädchen“ ebenso ver
fliegt wie der Traum, Astronaut zu werden oder
ein Vogel zu sein? Laut Vilain gehen viele
dien, die kindliche Geschlechtsidentitätsstörun
gen untersuchen, davon aus, dass diese Kinder
meist nicht Transgender seien, sondern Cisgen
der (Übereinstimmung mit dem bei der Geburt
zugewiesenen Geschlecht). Viele dieser Kinder
würden sich später als homo oder bisexuell
identifizieren.
„Wenn sich ein Junge lange Haare wünscht,
gern die Schuhe seiner Mutter oder ein Kleid an
„Jungen oder probieren möchte, sagt er sich: ‚Ich mache Mäd
Männer können chen Sachen, also muss ich ein Mädchen sein‘“,
sagt Vilain. Aber diese Vorlieben müssen nicht
lange Haare haben, bedeuten, dass er um seine Identität ringt. Von
den Eltern eines solchen Jungen wünscht sich
Tanz oder Oper Vilain, dass sie diesem vermitteln, dass er alle
mögen, Kleider tra - möglichen Dinge tun kann, die Mädchen tun,
dass das aber nicht zwangsläufig heißt, dass er
gen und Männer ein Mädchen ist.
lieben – aber das Entscheidend für Psychologen und Ärzte sei
letztlich, ob der der Wunsch eines Kindes, ein
heißt nicht, dass sie anderes Geschlecht zu haben, dauerhaft, gleich
Frauen sind.“ bleibend und nachdrücklich sei, sagt Jean Mal
pas vom Ackerman Institute. Bei vielen Kindern,
Eric Vilain, Gender-Forscher die in seine Klinik kommen, sei dies gegeben:

52 national geographic • january 2017


Henry (l.), sechs Jahre alt, wurde bei der Geburt als männlich identifiziert, doch
er empfindet sich als „genderkreativ“ und drückt sich durch einen einzigartigen

meldet, um ihm zu helfen, die Worte zu finden, die seine Gefühle beschreiben.

„Sie fühlen sich seit Langem so und ändern ihre Macks Tochter oder E aus New York müssen ir
Meinung nicht.“ gendwann Entscheidungen treffen, die ihre Ge
Auch die amerikanische Autorin Marlo Mack, sundheit und ihr Glück für die nächsten 50 Jahre
die ihre Podcasts und Blogeinträge unter einem beeinflussen werden. Und diese Entscheidungen
Pseudonym publiziert, um die Identität ihres führen sie geradewegs hinein in den Strudel der
Kindes zu schützen, hat eine solche Geschichte sich ver ändernden Gendernormen.
erlebt. Im Alter von drei Jahren bestand ihr
Sohn plötzlich darauf, ein Mädchen zu sein. es ist deshalb wahrscheinlich gut, nichts
Irgend etwas sei in ihrem Bauch schiefgegangen, zu überstürzen. E sieht sich inzwischen auf dem
Weg zum Transmann, hat Menschen in ihrem
rum, es wieder in den Bauch aufzunehmen und Umfeld gebeten, das Pronomen „they“ zu ver
zu „überarbeiten“.„Ich habe ihm immer wieder wenden, und denkt darüber nach, Hormone zu
gesagt, er könne weiter ein Junge sein und mit nehmen und auch physisch zum Mann zu wer
so vielen Puppen spielen, wie er wolle, und an den. Eine große Entscheidung für einen knapp
ziehen, was er wolle: Kleider, Röcke und allen 15 jährigen Teenager. E will sich deshalb ein wei
Glitzerkram, den er kriegen kann“, sagt Mack in teres Jahr Zeit geben, um sich über alles klar zu
ihrem Podcast How to Be a Girl. „Aber mein werden.
Kind sagte: ‚Nein, auf keinen Fall. Ich bin ein Als Kind des 21. Jahrhunderts hat E die Frei
Mädchen.‘“ heit, seinen/ihren Platz im Genderspektrum zu
Nach einem Jahr, in dem es beiden „mise finden. Gleichzeitig ist in den westlichen Gesell
bel“ ging, ließ Mack ihr damals vierjähriges Kind schaften die Frage des Geschlechts für die große
einen Mädchennamen wählen, unter dem es Mehrheit der Menschen immer noch eine Entwe
dann auch die Vorschule besuchte. Die düstere der oder Frage, was dazu führt, dass sich viele
Stimmung, die schon länger auf der Familie las Transmenschen trotz der neuen Freiheiten und
tete, war wie weggeblasen. In einem Podcast, den Möglichkeiten ausgegrenzt fühlen. Wie würde
sie zwei Jahre später veröffentlichte, berichtete E sich wohl in einer Kultur fühlen, in der ein wei
Mack, ihre Transgender Tochter liebe es, ein teres Geschlecht neben Mann und Frau fest eta
Mädchen zu sein: „mehr als jedes andere Mäd bliert wäre?
chen auf der Welt“. Solche Orte gibt es überall auf der Welt: In
Vilain bringt manche Transgender Aktivisten Südasien wird ein drittes Geschlecht hijra ge
gegen sich auf, weil er nicht jedes Kind, das lieber nannt, aber auch in Nigeria (yan daudu), Mexiko
ein Mädchen oder ein Junge sein will, darin er (muxe), Samoa (fa’afafine), Thailand (kathoey),
mutigt. Dabei wolle er sich nur für ein breites Tonga (fakaleiti), Hawaii (mahu) und bei einigen
Spektrum an Ausdrucksformen des Geschlechts indigenen Gruppen Nordamerikas (two-spirit)
einsetzen, betont er. „Das können Jungen oder existiert dieses Phänomen. Diesem dritten Ge
Männer sein, die lange Haare haben, Tanz und schlecht gehören gewöhnlich anatomisch männ
Oper mögen, Kleider tragen und Männer lieben liche Personen an, die sich feminin verhalten
– aber das heißt nicht, dass sie deshalb Frauen und sexuell meist zu Männern hingezogen füh
sind. Oder Frauen, die sich den Kopf rasieren, len. Der umgekehrte Fall ist seltener, kommt aber
Hosen tragen und sich für Physik interessieren zum Beispiel in Albanien (burrnesha) und in Sa
– aber das heißt nicht, dass sie Männer sind.“ moa (fa’afatama) vor.
An diesem Punkt wird die Sache dann noch Der Psychologieprofessor Paul Vasey von der
ein wenig komplizierter. Junge Menschen wie University of Lethbridge in Kanada reist so oft

geschlechterfragen 53
Als Trinity Xavier Skeye vier Jahre alt war, hörte
sie auf zu sprechen, zerkaute die Jungskleidung
und sagte, sie wolle sich den Penis abschnei
den. Ihre Eltern brachten sie zu einem
ten, der fragte: „Wollen Sie ein glückliches
Mädchen oder einen toten Jungen?“ Trinity
ist inzwischen zwölf und nimmt
blocker. Sie ist die erste Minderjährige im
US Bundesstaat Delaware, deren Behandlung
von der Gesundheitsfürsorge bezahlt wird.

54 national geographic • january 2017


Hunter Keith, 17, aus dem US-Bundesstaat Michigan wurde als Mädchen geboren.
Seit der fünften Klasse fühlt er sich als Junge, in der achten erzählte er es
seinen Eltern. Zwei Wochen bevor dieses Foto entstand, wurden ihm die Brüste
entfernt. Jetzt genießt er es, mit nacktem Oberkörper Skateboard zu fahren.

nach Samoa, dass er dort einen Wohnsitz und wird, wenn Menschen ihren Verwandten beim
einen Freundeskreis hat. Vasey ist selbst homo - Auf ziehen ihrer Nachkommen helfen. Im Fall der
sexuell und interessiert sich für die fa’afafine von fa’afafine bedeutet das, dass Männer mit homo -
Samoa, weil es seiner Ansicht nach keine Gesell - sexuellen Neigungen Zeit und Geld in die Erzie -
schaft auf der Welt gibt, an dem ein drittes Ge - hung ihrer Nichten und Neffen investieren und
schlecht so umfassend anerkannt wird. Seit 13 es damit laut Vasey wahrscheinlicher machen,
Jahren führt Vasey auch eine Beziehung zu ei - dass diese Verwandten dritten Grades sich ver -
nem fa’afafine namens Alatina Ioelu. mehren und so einen Teil der Erbinformation der
Was den Psychologen an dem Thema des drit - fa’afafine weitergeben.
ten Geschlechts so fasziniert, ist die Möglichkeit, Vaseys Forschungsassistentin, die 42-jäh-
ein wenig Licht auf das „evolutionäre Paradox“ rige fa’afafine Trisha Tuiloma, sorgt mit ihrem
der männlichen Homosexualität zu werfen. Wa - Gehalt zum Beispiel für Lebensmittel, Aus -
rum sind fa’afafine, die so gut wie nie eigene Kin - bildung, kleine Geschenke und sogar den
der haben, trotzdem offenbar in der Lage, die Strom für acht Nichten und Neffen. In sei-
Gene weiterzugeben? nen Untersuchungen fand Vasey heraus, dass
Vasey besucht die 29-jährige Lehrerin Jossie, fa’afafine den Kindern ihrer Geschwister – ganz
die in einem Dorf etwa eine Stunde von der besonders den jüngsten Töchtern ihrer Schwes -
Hauptstadt Apia entfernt lebt. In ihrer Familie tern – mehr Zeit, Geld und emotionale Unter -
gibt es seit je viele fa’afafine. Ihr Onkel Andrew stützung widmen als heterosexuelle Männer
zum Beispiel, ein pensionierter Krankenpfleger, oder Frauen in Samoa.
nennt sich Angie. Vaseys 38-jähriger Partner Alatina Ioelu ist
Vasey verfolgt zwei Hypothesen, um das evo - wesentlich männlicher als die meisten fa’afafine:
lutionäre Paradox zu erklären. groß, breitschultrig, mit einem offenen Gesicht.
Die erste Hypothese der sexuell antagonisti - Wie Vasey trägt er Cargoshorts und T-Shirt.
schen Gene geht davon aus, dass Gene, die für die Vasey und Ioelu wollen heiraten und sich eines
sexuelle Anziehung zu Männern verantwortlich Tages in Kanada niederlassen, und an die-
sind, verschiedene Auswirkungen haben – je nach sem Punkt wird deutlich, wie tief die Vorstel -
Geschlecht des Trägers. Während Männer, die lungen von Geschlecht doch in einer Kultur
die Gene tragen, einen reproduktiven Nachteil verwurzelt sind. „In Kanada würden wir als nor -
haben (sie paaren sich ja nur selten mit Frauen), males gleichgeschlechtliches Paar wahrge -
könnte das Gen bei Frauen für eine erhöhte nommen werden“, sagte Vasey. Bei einem Um -
Fruchtbarkeit sorgen. Vasey und seine Kollegen zug aus der Südsee nach Nordamerika würde
haben herausgefunden, dass die Mütter und sich Ioelus Geschlechtsklassifikation ändern –
Großmütter mütterlicherseits von fa’afafine vom fa’afafine zum schwulen Mann. Und alles,
mehr Kinder haben als die Mütter und Groß - was er dafür tun muss, ist, eine Grenze zu über -
mütter von heterosexuellen Männern in Samoa. schreiten. j
Die Forscher entdeckten keine vergleichbaren Aus dem Englischen von Karin Rausch
Hinweise bei Großmüttern väterlicherseits –
oder bei den Tanten von fa’afafine.
Robin Marantz Henig schreibt unter anderem für das
Die zweite Hypothese der Verwandtenselek -
The New York Times Magazine und hat für N ATIONAL
tion ist eine umstrittene Erweiterung der Theorie G EOGRAPHIC zuletzt die Titelgeschichte der Juni-Aus -
der natürlichen Auslese und besagt, dass der gabe 2016 geschrieben, in der sie neue wissenschaft -
Fort bestand einer familiären Linie gefördert liche Erkenntnisse über das Sterben zusammenfasste.

56 national geographic • januar 2017


geschlechterfragen 57
Der Mann im Kinde: Drew
Moore sammelt Luftgewehre
und Pistolen. In seiner Ge -
meinde im US-Bundesstaat
Arkansas ist das kein außer -
gewöhnliches Hobby für einen
Elfjährigen. „Es ist nicht so,
dass wir Männer, die nicht auf
die Jagd gehen, nicht mögen
würden“, sagt Drews Stief -
mutter Callie, „aber wir mögen
ganz sicher die, die es tun.“

58
Die
Reifeprüfung
Wie wird ein Junge im 21. Jahrhundert
zum Mann? In manchen
Kulturen müssen Teenager noch heute
strapaziöse Rituale überstehen.
Aber wie werden Werte
in unserer Gesellschaft vermittelt?
Fliegende Fäuste: Bei den
Venda im Nordosten Südafri
kas messen sich Jugendliche
in musangwe, dem
nellen Boxen. Schon neunjäh
rige Jungen lassen dabei
ihre Aggressionen raus. Er
wachsene beaufsichtigen die
Kämpfe und achten darauf,
dass die Gewalt nicht ausufert.

60
62
Blutiger Alltag: Lorenz Rehse,
12, hilft seinem Vater Gösta
beim Ausnehmen eines Rehs.
Die Familie betreibt eine Jagd -
schule auf dem Gut Gischow
in Mecklenburg-Vorpommern.
Lorenz ist immer bei der
Jagd dabei, kennt sich mit
Waffen aus und angelt gern.

FOTO: JOZEF KUBICA


Text: Chip Brown
Fotos: Pete Muller

Shadrack Nyongesa
ist 14 und weiß, dass
im Morgengrauen ein
Messer auf ihn wartet.
Den ganzen Tag schon tanzt der Junge vom
kenianischen Bukusu-Volk unter einem Mango -
baum, der vor dem Haus seines Vaters steht.
Immer wieder schlägt er zwei mit Federn ge -
schmückte Kuhglocken gegen Metallbänder, die
seine Handgelenke umschlingen. Freunde und
Angehörige umringen ihn, schwingen Stöcke
und singen Lieder über Frauen, Mut und Alko -
hol. Shadrack hatte darum gebeten, sich der
sikhebo unterziehen zu dürfen, der traditionellen
Beschneidungszeremonie, die bei den Bukusu
den Übergang vom Kind zum Mann darstellt.
Bei Sonnenuntergang ist die Festgesellschaft
auf gut 50 Gäste angewachsen. Männer sitzen bei
Laternenlicht in den Hütten und trinken Mais -
bier. Um halb neun stellen sie sich im Kreis um
die Innereien einer frisch geschlachteten Kuh
auf. Shadracks Onkel schneidet den aufgedunse -
nen Magen auf und holt mit der bloßen Hand
grünliche, halb verdaute Futterreste heraus. zu sein – und warum man die Stammes ältesten
Dann geht er zu seinem Neffen. und die Frauen unbedingt respektieren müsse.
„In unserer Familie hat noch nie jemand Angst Er bekommt Mehl, Hühner und etwas Geld ge -
gehabt!“, ruft der Mann. „Nimm Haltung an!“ schenkt, muss Hohn und Spott ertragen. Gegen
Der Lichtschein einer Taschenlampe fällt auf Mitternacht darf er sich kurz hinlegen. Aber
Shadracks Gesicht, seine Augen starren ins schon zwei Stunden später steht er wieder auf,
Leere. Der Onkel wirft ihm die stinkende Masse lässt die Glocken klingen und bewegt sich wie in
an die Brust und verteilt sie auf Gesicht und Trance. Die Gäste – manche sturzbetrunken vom
Kopf. Dann legt er ein Stück Kuhdarm wie einen selbstgebrauten Bier – singen: „Gleich geht die
Schal um Shadracks Hals und schlägt ihm hart Sonne auf! Riechst du schon das Messer?“
auf beide Wangen. „Wenn du zappelst oder
weinst, brauchst du nicht wiederzukommen“, auch ich warte darauf , dass über dem Gro -
sagt der Onkel. „Überquere den Fluss und schrei - ßen Afrikanischen Grabenbruch die Sonne auf -
te weiter voran! Du bist jetzt ein Soldat.“ geht und Shadracks aufregende Reise in die Welt
Für den omusinde – den Unbeschnittenen – der Männer ein glückliches Ende findet. Auch für
gibt es nun kein Zurück mehr. seinen Vater William ist das Ritual von elemen -
In der Nacht tanzt Shadrack weiter. Die Älte - tarer Bedeutung, weil dessen Ansehen in der Ge -
ren erklären ihm, was es bedeute, ein echter Mann meinschaft auf dem Spiel steht. Ich muss an mei -

64 national geographic • Januar 2017


Ein Sommerlager vor den Toren Kiews: Die Kampfausbildung im Camp soll ukrainische Jungen auf
den Militärdienst vorbereiten und den Mädchen ein tiefes Gefühl von Patriotismus einimpfen. „Lass nicht zu,
dass jemand die Ehre deines Landes beschmutzt“, steht auf dem gelben Banner.

nen Vater denken, der kürzlich im Alter von 91 Baby entwickelt. Während der Pubertät steigt der
Jahren verstarb, und an meinen 17-jährigen Sohn Testosteronspiegel bei jungen Männern stark an
Oliver, der in diesem Augenblick 12000 Kilo - und geht mit körperlichen Veränderungen ein -
meter entfernt in New York in seinem Bett liegt her: Sie bekommen Körperhaare, breite Schul -
(aber vermutlich nicht schläft, sondern Sport - tern, Muskeln, ihr Sexualtrieb wird ebenso ver -
über tragungen oder Filme guckt). Ich frage mich, stärkt wie die Bereitschaft, Risiken einzugehen.
was ich von meinem Vater über das Leben als Shadrack und Oliver sind beide dabei, zu Män -
Mann gelernt habe und welche Informationen nern zu werden. Aber sie machen diesen Ent -
und Ideale ich an meinen Sohn weitergeben sollte. wicklungsschritt unter sehr unterschiedlichen
Bereits im Mutterleib sind Menschen unter - Bedingungen. Shadrack lebt in einer Kultur, in
schiedlichen Mengen an Geschlechtshormonen der die Rollen von Männern und Frauen seit je
ausgesetzt. Vor allem Testosteron ist dafür ver - klar definiert sind. Oliver hingegen lebt in einer
antwortlich, dass sich ein „geschlechtsneutraler“ westlichen Metropole, in der Gleichberechti -
Embryo zu einem männlichen oder weiblichen gungsbeauftragte dafür sorgen, dass jeder Person

Männlichkeit 65
Ach, Mann!
Kämpfen, Leiden, Dienen: Im Laufe der Geschichte haben verschiedene
Kulturen viele Rituale entwickelt, die Jungs zu Männern machen sollten.
Die Prüfungen und Praktiken sind ein Zeichen dafür, welche Werte eine
Gesellschaft vertritt und welche Rolle die Männer zu spielen haben.

Sparta Rom England


800 v. Chr. 27 v. Chr. 1600
In Sparta wurden Jungs mit sieben Jahren in Weil es im römischen Imperium irgend - Um zum Ritter zu werden, mussten adlige
Internate geschickt und zu harten, ent - wann mehr Sklaven gab als Bürger, wur - Jugendliche im Mittelalter bei einem
schlossenen Kriegern gemacht. Zur Ausbil - den Jungen schon mit 15 Jahren dazu erfahrenen Kämpfer in die Lehre gehen.
dung gehörten körperliche Züchtigung und gedrängt, zu heiraten und Kinder zu zeu - Erst nachdem sie sich bewiesen hatten,
erotische Beziehungen zu älteren Männern gen. Denn nach der Hochzeit galten sie durften sie dem König die Treue schwören
– so sollte die Kampfmoral gestärkt werden. als Bürger mit entsprechenden Rechten. und in den Krieg ziehen.

Bei den Sambia in Papua- Neuguinea ist In vielen Gesellschaften ist die Ehe - Auf den Trobriand-Inseln im Pazifik ver -
das Initiationsritual ebenfalls sexuell aufge - schließung immer noch ein überwiegend lassen Teenager das Elternhaus und
laden. Die Jungen stecken sich Stäbe reli giöses Ritual, das für junge Männer werden von einem Onkel unterrichtet.
durch die Nase, und müssen andere Männer den Eintritt ins Erwachsenenalter und die Indem sie sich dieser Tradition unterord -
oral befriedigen und deren Sperma Übernahme einer anderen sozialen Rolle nen, zeigen sie, dass sie die Ahnen und
schlucken. darstellt. die Gemeinschaft respektieren.

ungeachtet ihres Geschlechts alle Möglichkeiten bilität ermöglicht es uns einerseits, das Leben so
offenstehen, und in der man seine Identität frei zu leben, wie wir es für richtig halten. Anderer
wählen kann – unabhängig davon, was in der Ge seits muss mein Sohn selbst herausfinden, was
burtsurkunde vermerkt wurde. das ist: ein echter Mann. Manchmal spüre ich,
Im Gegensatz zu Shadrack kann sich Oliver wie er nach Antworten auf diese Frage sucht,
nicht an uralten Ritualen orientieren, die ihm zum Beispiel wenn er missbilligend zu mir sagt:
vermitteln, was es bedeutet, ein Mann zu sein. „Du schlägst die Beine übereinander wie ein
Mädchen.“ Wenn er unter Leistungsdruck steht
bilder und – bei Prüfungen oder auf dem Basketballplatz –,
geren, unübersichtlicheren Prozess vermittelt: zeigt er eine stoische Ruhe, die jenem Verhalten
TV Serien, Werbung, Social Media Memes, im ähnelt, das Shadrack in Kenia eingeimpft wird.
ganz normalen chaotischen Alltag. Für Oliver Oliver ist schüchtern und vermeidet, seine Ge
sind Polizis tinnen ebenso wenig etwas Unge fühle zu zeigen, damit man ihn ja nicht für „un
wöhnliches wie eine Mutter, die ins Büro geht,
während der Vater zu Hause in der Mikrowelle gegeben, weil er der einzige Junge unter den
Holzbläsern im Orchester war. Wenn er die Bei

66 national geographic • Januar 2017


Hawaii Great Plains, USA Italien und USA
1700 1900 1930
Bei den Lakota mussten junge Männer In Sizilien und Chicago etablierten Mafia
kommen der Adelsfamilien dem König. Auch schmerzhafte religiöse Rituale wie banden eine Kultur von Gewalt und Terror.
Jungen aus niederen Schichten konnten den Sonnentanz überstehen. Dabei wur Der Status eines Mannes hing von seiner
eine Position als Krieger oder Priester erlan den sie mit Seilen und Haken, die durch Zugehörigkeit zu einer Gruppe ab. Sie zu
gen, wenn sie sich im Kampf hervortaten die Haut gestochenen wurden, fixiert und verlassen konnte den Verlust der Männ
oder über Heilkräfte zu verfügen schienen. mussten lange Zeit in die Sonne starren. lichkeit oder sogar den Tod bedeuten.

In Indien bemühen sich Hindus aus niederen In Liberia ziehen sich Jungen vom Volk der Terrororganisationen wie der sogenannte
Kasten, in Ritualen ihre Frömmigkeit und Kpelle vier Jahre zurück, um sich in den „Islamische Staat“ verlangen von neuen
ihren Mut zu beweisen und so ihren Status zu Bräuchen unterweisen und beschneiden Mitgliedern, dass sie extreme Gewalttaten
verbessern. Bei religiösen Festen gehen sie zu lassen. Es heißt, dass die Götter die begehen und traditionellen Werten
barfuß über glühende Kohlen oder kämpfen Rituale erschufen, um den Männern über wie der Verantwortung für Familie und
mit Stieren. natürliche Kräfte zu geben. Gemeinschaft abschwören.

ne übereinanderschlägt, legt er das Fußgelenk Sozial wissenschaftler an der Stony Brook Uni -
aufs Knie. Seine Idole heißen Michael Jordan versity in New York. Männlichkeit sei „kein Aus -
und George Clooney. Zu seinem 15. Geburtstag druck eines inneren Wesens“, das aus unserer
wünschte er sich einen Anzug. biologischen Konstitution ins Bewusstsein spru -
dele, „sondern werde in unserer Kultur erst er -
wann ist ein Mann ein Mann? Und: Haben sich schaffen“. Auch feministische Wissenschaftlerin -
sogenannte typisch männliche Verhaltenswei - nen vertreten diese Ansicht. Und wenn man über
sen im Laufe der Evolution herausgebildet? Oder Klischeevorstellungen der Geschlechterunter -
ist alles irgendwie Erziehungssache? Was ist schiede nachdenkt – Männer essen am liebsten
mächtiger: Kultur oder Biologie? Die Natur- und blutiges Fleisch, Frauen verstehen die Abseits -
Geisteswissenschaften kennen keine klaren, ein - regel nicht – dann klingt das nachvollziehbar.
fachen Antworten auf diese Fragen. Die Debatte Aber viele Eltern werden sich fragen, ob hinter
wird seit je von persönlichen und politischen manchen Verhaltensweisen ihrer Kinder, die ih -
Überzeugungen geprägt. nen niemand vorgemacht hat, nicht mehr steckt
Männer werden nicht geboren, sondern ge - als nur die Sozialisierung. Mein Sohn Oliver zum
macht, meint zum Beispiel Michael Kimmel, Beispiel spielte schon (weiter auf Seite 72)

DANIELA SANTAMARINA, NGM. ILLUSTRATIONEN: VIKTOR MILLER GAUSA. Männlichkeit 67


QUELLE: GILBERT HERDT, SAN FRANCISCO STATE UNIVERSITY.
Mehr Kraft: Lucas Winter, 15,
aus Pinneberg trainiert seit ei -
nem knappen Jahr in einem
Crossfit-Center. „Es ist schön
zu merken, dass man stärker
wird“, sagt er, „früher war ich
immer der Kleinste.“ Lucas fin -
det nicht, dass Männer Mus -
keln brauchen: „Jeder muss
wissen, was ihm Spaß macht.“

68
FOTO: JOZEF KUBICA; MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON CROSSFIT MYBUDDY
(WWW.CROSSFITMYBUDDY.COM)
Zum Anbeißen: Schüler aus
Marblehead im US-Bundes -
staat Massachusetts verbrin -
gen einen lustigen Abend in
der Pizzeria. In westlichen Ge -
sellschaften gibt es immer
weniger feste Rituale. Manche
Jungen sind deshalb unsicher.
Die zentrale Frage: „Was den -
ken die Mädchen über mich?“

70
Ballons, während die risikobereiten Mädchen
bällen, Tennisbällen, sogar mit Knäueln aus versuchten, ihre Gewinne zu sichern.
Malerkrepp. Seine Schwester India hingegen in In seinem Buch Testosterone beschreibt der
szenierte bereits im Kindergartenalter lange, Neurowissenschaftler Joe Herbert das Hormon
komplizierte Dialoge mit ihren Puppen. als „die Wurzel dessen, was wir als ‚Männlichkeit‘
„Die geistigen Eigenschaften von Männern
und Frauen sind nicht identisch“, schreibt der rüber, was „typisch männlich“ ist, auseinander
Harvard Psychologieprofessor Steven Pinker in gehen, ist der Einfluss von Testosteron auf
seinem Buch „Das unbeschriebene Blatt“. Zum die körperliche Entwicklung eindrucksvoll. Das
Beispiel schneiden Männer beim sogenannten sieht man an Menschen besonders deutlich, die
Mentalen Rotationstest, bei dem man zwei oder eine genetisch bedingte Androgenresistenz auf
dreidimensionale Objekte im Geist drehen muss, weisen: Die Betroffenen werden zwar mit einem
besser ab als Frauen. Diese Fähigkeit zählt zu den Y Chromosom geboren, weil ihr Organismus je
wenigen, bei denen ein grundsätzlicher, nicht doch kein Testosteron verarbeiten kann, entwi
anerzogener, geistiger Unterschied zwischen den ckeln sie weibliche Körpermerkmale wie glatte,
Geschlechtern nachweisbar ist. Aber ist das wirk unbehaarte Haut, schwachen Körpergeruch und
den Ansatz einer Vagina. Und sie fühlen sich
tionsdrucks, der aus der Konkurrenz um Res
sourcen und Paarungspartner entsteht? Jungs, inneren und weder Eierstöcke noch Gebärmutter
das zeigen Studien, sind zumindest körperlich haben, können sie keine Kinder bekommen.
aktiver als Mädchen und häufiger mit Rauf und
Kampfspielen beschäftigt. Zwar spielen auch im westen kenias macht sich Shadrack bei Ta
sie mit Puppen, dabei ist aber die Wahrschein gesanbruch auf den Weg zum nahe gelegenen
lichkeit groß, dass so Kämpfe simuliert werden, Fluss Chwele. Dabei wird er nicht nur von den
wie Joe Herbert, ein emeritierter Professor für kulturellen Normen der Bukusu angetrieben,
Neurowissenschaften der Universität Cambridge, sondern auch von den Hormonen, die durch sei
beobachtet hat. ne Blutbahn jagen. Etwa 30 Männer und Jungen
Manche aggressiven Verhaltensweisen hän begleiten ihn, und auch ein paar vorlaute Mäd
gen womöglich mit dem Testosteronspiegel zu chen haben sich nicht vertreiben lassen. Um 6.45
sammen, der ab dem zehnten Lebensjahr an Uhr nehmen sie Shadrack die Glocken und die
steigt und seinen Höhepunkt kurz vor dem 20. Metallarmbänder ab. Der Junge legt seine hell
Geburtstag erreicht; bei Jungen liegt er in der braunen Shorts ab und watet in ein sumpfiges
Regel mehr als zehnmal höher als bei Mädchen. Gewässer hinein. Sein Onkel folgt ihm. Versteckt
Eine Studie, die 2013 im Journal of Cognitive im Schilf wäscht Shadrack sich den Kuhdung ab
Neuro science veröffentlicht wurde, untersuchte und bereitet sich auf den Höhepunkt der Zere
die Verbindung zwischen der Höhe des Testoste monie vor. Als er aus dem Wasser herauskommt,
ronspiegels und der Risikofreude von Teenagern. ist er von dunkelbraunem Schlamm bedeckt. Auf
In einem Videospiel mussten die Probanden da dem Kopf trägt er ein Grasbüschel – wie ein Kie
bei Pixel Ballons mit einem Pumpmechanismus bitz seine Haube.
aufblasen. Hatten sie Erfolg, wurden sie mit ei Die Männergruppe eilt jetzt zurück zum Dorf.
nem Geldbetrag belohnt. Platzte ein Ballon, was Dabei singen sie die Bukusu Hymne sioyayo, in
nach dem Zufallsprinzip geschah, verloren sie der die Beschneidung gefeiert und das Volk der
den Gewinn. Wie sich herausstellte, korrelierte Luo beleidigt wird (bei den Luo werden einem
ein erhöhter Testosteronspiegel sowohl bei Jun Jungen beim Eintritt ins Mannesalter statt der
Vorhaut ein paar Zähne entfernt). Die Männer
freude. Obwohl es sie Geld kostete, suchten die singen: „Wer sich vor der Beschneidung fürchtet,
Jungs den Nervenkitzel durch die platzenden soll ins Luo Land gehen.“ Vor dem Haus von

72 national geographic • Januar 2017


Shadracks Vater wartet eine große Menschen Jungen werden abgehärtet,
menge. Shadrack geht strammen Schrittes in den
Hof und stellt sich auf ein Stück Pappe. Er blickt
damit sie die klassischen
nach Westen und stemmt theatralisch die linke Männeraufgaben erfüllen
Hand in die Hüfte. Der Mann mit dem Messer
können: Kinder zeugen,
kauert sich vor ihn. Nach wenigen Sekunden ist
es vorbei. Shadrack hat nicht mit der Wimper Nahrung beschaffen, die
gezuckt. Als der Operateur mit einem Pfiff das Gruppe beschützen.
Ende der Prozedur besiegelt, jauchzen Shadracks
Tante und seine Mutter vor Freude auf. Vater,
Onkel und andere Männer kommen neugierig
näher, um das Ergebnis aus nächster Nähe zu
begutachten. Zitternd – vielleicht noch unter legien gelockt wird und unter großem sozialem
Schock – setzt Shadrack sich hin, und wird von Druck steht, frei darüber entscheiden, ob er sich
Frauen in bunte Tücher gehüllt. der schmerzhaften und potenziell gefährlichen
Nach der Initiationszeremonie steht den jun Operation unterziehen will? Die Bukusu sind
gen Männern bei den Bukusu vier Monate lang aber natürlich nicht die einzige Kultur, in der
ein Betreuer zur Seite, der ihnen beibringt, wie jungen Männern viel abverlangt wird. In Papua
man jagt, eine Hütte baut und zu einem Krieger Neuguinea stechen sich die Jungen vom Volk der
wird. Es gibt auch heute junge Männer, die sich Sambia spitze Stöcke in die Nasenlöcher, bis sie
diesem traditionellen Männerunterricht unter bluten, müssen andere Männer oral befriedigen
ziehen, aber Shadrack wird bald wieder zurück und deren Sperma schlucken. Junge Sateré
in die Schule gehen. „Man kann sich auch in Mawé im brasilianischen Amazonasgebiet müs
der Schule kämpferisch geben“, sagt Simiyu sen ihre Hände in Handschuhe voller tropischer
Wandibba, Professor für Anthropologie an der Riesenameisen stecken, deren Stiche zu den
Universität Nairobi und selbst ein Bukusu. „Man schmerzhaftesten in der Natur gehören.
kann die traditionellen Tugenden so gestalten, Warum nur? In der Geschlechterideologie ei
dass sie sich für das moderne Leben eignen.“ ner Gesellschaft, sagt der Anthropologe David
Shadrack genießt nun gewisse Privilegien und Gilmore, „spiegeln sich ihre materiellen Lebens
wird mit neuem Respekt behandelt. Er wird nicht bedingungen wider“. Wenn die Ressourcen
mehr zum Wasserholen oder Brennholzsammeln knapp sind und der Fortbestand der Gruppe ge
geschickt. Er schläft nicht mehr im Haus seiner fährdet ist, werden Männer abgehärtet, damit sie
Mutter, sondern hat eine eigene Hütte auf dem die Pflichten erfüllen können, denen Männer seit
Familienanwesen. Und die Frauen nehmen beim Jahrtausenden nachkommen: Kinder zeugen,
Kochen Rücksicht auf seine Vorlieben. In weni Nahrung beschaffen, den Stamm beschützen
gen Monaten wird er eine weitere Zeremonie ab und neue Ressourcen und Räume erobern. Ge
solvieren und dann den Übergang vom omusinde walt ist in vielen Kulturkreisen ein Leitmotiv der
zum omusani abschließen; erst dann gilt der Männlichkeit. Und betrachtet man die Krimina
14 Jährige offiziell als erwachsener Mann. litätsstatistik und die Popularität von Ballerspie
len, Actionfilmen und Kampfsport bei uns, muss
in einer woche habe ich fünf Beschneidungen man feststellen, dass sich Männer auch für
bei den Bukusu beobachtet und war zwischen Gewalt begeistern, wenn sie im Überfluss leben.
Entsetzen und Bewunderung hin und hergeris Was muss sich ändern, damit Männlichkeit nicht
sen. Ich war entsetzt, weil die Kinder … eben Kin länger mit Härte und Gewalt assoziiert wird?
der sind. Manche omusinde wirkten wirklich sehr Andererseits sehe ich auch die Vorteile des
jung und schienen für die Tortur auch weniger Bukusu Rituals: Die Gesellschaft gibt ihren
bereit zu sein als der tapfere Shadrack. Kann ein Mitgliedern einen eindeutigen, markierten Weg

Männlichkeit 73
74
Volle Konzentration: Vor dem
Haus von Sadik Musas Familie
in Kenia haben sich die Dorf -
bewohner versammelt, um bei
der Beschneidung des Jungen
zuzusehen. Mit entschlosse -
nem Blick und ohne eine Re -
gung zu zeigen, erträgt Sadik
das Ritual, das ihn zum Mann
machen und ihm Respekt ver -
schaffen soll.
vor. Nachdem Shadrack alle Schritte des Rituals mein vater hat mir nicht beigebracht, was
überstanden hat – und den Schnitt – hat er zwar einen Mann zum Mann macht. Er hat mir kein
das Recht auf sein Lieblingsabendessen, seine peinliches Gespräch über Blumen und Bienen
neue Stellung ist jedoch auch mit neuer Verant - aufgezwungen und hat mir auch nicht gezeigt,
wortung verbunden. Manche Bukusu sind der wie man ein Wildschwein absticht. Eigentlich
Meinung, dass man durch das Ritual unter ande - habe ich keine Ahnung, welche Erlebnisse und
rem Demut lerne: „Wenn sie buchstäblich mit Ideen mich zu dem Mann gemacht haben, der
Scheiße nach dir werfen, weißt du, dass du alles ich heute bin; und warum ich manche Dinge
ertragen kannst, was das Leben für dich bereit - noch immer nicht beherrsche – wie zum Beispiel
hält“, sagt der Journalist Daniel Wesangula. Und eine Lampe anschließen oder eine Auster aus der
da ist das Gemeinschaftsgefühl unter den bako - Schale lösen. Ich frage mich, ob es nicht auch an
ki, der Gruppe von Jungen, die zur gleichen Zeit mir liegt, dass mein Sohn nicht genau weiß, was
beschnitten wurden. „Bakoki sind Freunde fürs es bedeutet, ein Mann zu sein – weil ich diese
Leben“, sagt Wesangula. „Sie werden irgendwann Tradition der unstrukturierten Selbstfindung an
deinen Sarg tragen und dein Grab ausheben. Und die nächste Generation weitergebe. Brauchen
wenn du dich nicht benimmst, schicken deine auch Atheisten in westlichen Gesellschaften ein
Eltern einen bakoki, damit er dich zur Räson Ritual, das den Übergang vom Kind zum Erwach -
bringt.“ senen markiert?

76 national geographic • Januar 2017


flugzeug. Zwei Monate nach dem Atombomben -
abwurf besuchte er Hiroshima und erlebte die
extremsten Folgen der modernen Kriegsführung
– diese Erfahrung verarbeitete er in einem Ge -
dicht, das 1945 gedruckt wurde, die erste Ver-
öffentlichung einer Schriftstellerkarriere.
Nachdem es in meiner Familie keine Rituale
gibt, werden das Männlichkeitsideal und die da -
mit verbundenen Werte wohl vor allem durch Vor-
bilder vermittelt. Einmal erklärte mein Vater ei-
nem meiner Kommilitonen, dessen Eltern eine
Farm in Wyoming hatten, warum er kein Gewehr
brauche, um seine Familie zu beschützen. Er sag -
te: „An dem Tag, an dem ich zu einem Gewehr
statt zu einem Anwalt greife, ist schon alles verlo -
Der neue Mann: Für
Jungen wie Sadik Musa ren.“ In einer Zeit, in der sich Menschen vor Ter -
ändert sich mit der rorangriffen im Einkaufszentrum fürchten und es
Beschneidung alles. in vielen Regionen der USA erlaubt ist, eine Waffe
War er zuvor das Kind in Kirchen und im Hörsaal zu tragen, klingt diese
seiner Mutter, so ist er
Einstellung fast naiv, aber sie ge hörte zu ihm. Ich
nun der Sohn seines Va
ters. Er wird von frage mich, wie ein Ritual aussehen würde, dass
lichen Pflichten entbun seine Werte und sein Männlichkeits ideal vermit -
den, wohnt in einer telt; mein Vater bewunderte zwei Künstler, den
eigenen Hütte und muss Humoristen Robert Benchley und den großen
nicht mehr auf die Groß
Trompeter Louis Armstrong, wegen „ihres Hu -
mutter hören, sondern
auf den Rat des Vaters. mors, ihres Anstandes und ihrer Lebensfreude“.
Ich weiß nicht, wie nützlich für Oliver die Er -
kenntnis ist, dass es Millionen verschiedene De -
finitionen von Männlichkeit gibt und dass es ihm
Während der letzten Lebensmonate meines freisteht, sich eine herauszusuchen. Ich hoffe, er
Vaters Allan Sandford Brown fragte ich ihn, ob er lernt, welche Verantwortung Männer tragen und
bewusst versucht habe, mich auf das Leben als welche Schwächen sie haben, dass er begreift,
Mann vorzubereiten. Er sah mich verblüfft an. Ich was die Biologie vorgibt und welche Regeln und
fragte ihn, ob er von seinem Vater besondere Lek - Routinen kulturell begründet und formbar sind.
tionen mit auf den Weg bekommen habe. Noch Was geschützt und bewahrt werden muss – und
mehr Verblüffung. Eine klare Antwort habe ich was sich verändern sollte. Ich werde versuchen,
nicht bekommen, aber ich stelle mir vor, dass Oliver auf diesem Weg zu helfen. Auch er hat
mein Vater vor allem von seiner Zeit in der US- einen Stammbaum, irgendwo im Nebel der
Marine geprägt wurde. Im Alter von 91 konnte er Vergangenheit. Er könnte Schlimmeres tun, als
sich nicht mehr daran erinnern, welcher medizi - sich an den Werten meines Vaters zu orientieren:
nischen Behandlung er sich eine Viertelstunde Humor, Anstand, Lebensfreude. j
zuvor unterzogen hatte, aber er wusste noch die Aus dem Englischen von Sebastian Vogel
Namen aller Matro sen, mit denen er im Zweiten
Weltkrieg gedient hatte. Mit 19 Jahren überquer -
Unser Autor Chip Brown schrieb für N ATIONAL G EO -
te er den Pazifik, er navigierte mit einem Sextan - GRAPHIC im Januar 2015 über Sherpas in Nepal. Fotos
ten, boxte gegen seine Kameraden und feuerte von Pete Muller zum Ebola-Ausbruch in Sierra Leone
vor Okinawa mit einer Pistole auf ein Kamikaze - waren in der Ausgabe vom Oktober 2015 zu sehen.

männlichkeit 77
EXKLUSIVES ANGEBOT – NUR BIS 31.03.2017!

NATIONAL GEOGRAPHIC
SPECIAL NEU IM ABO.
6 AUSGABEN PRO JAHR ZUM PREIS VON 31,80 €!

40%
ERSPARNIS!

DIE THEMEN DER NÄCHSTEN AUSGABEN:


Expedition ins All: Was wir über das Universum wissen // 100 Ereignisse,
die Geschichte schrieben // 100 Erfindungen, die unser Leben veränderten

EIN MUSS FÜR WELTENTDECKER UND FOTOLIEBHABER.


Spannende Geschichten und faszinierende Fotostrecken über bewegende
Themen unserer Welt. Jetzt zum Sonderpreis bestellen!
IHR
GESCHENK !

NUR BIS 31.03.2017 IM EXKLUSIV-ANGEBOT:

IHRGESCHENK:
NG SPECIAL-Ausgabe „Die 75 besten
Fotos aus NATIONAL GEOGRAPHIC“
SONDERPREIS:
Sie erhalten ein Jahr lang 6 Ausgaben für
nur 5,30 € (statt 8,95€ ) pro Ausgabe.

JETZT EXKLUSIVES ANGEBOT BESTELLEN UNTER:

WWW.NATIONALGEOGRAPHIC.DE/ SPECIAL-ABO
+ 49 (0) 40 / 55 55 78 00
Bei telefonischen Bestellungen bitte die Bestellnummer angeben: 157 3916

Verlag: G+J NG Media GmbH & Co KG, Am Baumwall 11, 20459 Hamburg. AG Hamburg, HRA 92832. Vertrieb: Belieferung, Betreuung und Inkasso erfolgen durch DPV Deut-
scher Pressevertrieb GmbH, Nils Oberschelp (Vorsitz), Christina Dohmann, Dr. Michael Rathje, Am Sandtorkai 74, 20457 Hamburg, als leistender Unternehmer. HRB 95 752.
NEUE VÄTER
IM NORDEN
Text: Clemens Bomsdorf
Fotos: Johan Bävman

Währendman in Deutschlandüber einfach umgedreht (hinter jeder Powerfrau steht


ein Hausmann?), Thomas ist ebenfalls voll be -
die fehlende Vereinbarkeitvon rufstätig und teilt sich die Haushaltsarbeit und
Berufund Familieklagt,genieß en Kindererziehung mit seiner Frau. An diesem
Herbsttag hat der Business Performance Analyst
skandinavischeElterneine gute einfach von zu Hause aus ge arbeitet. „Das mache
Work-Life-Balanceund definieren ich, wenn ein Kind krank ist oder auch einfach
die Geschlechterrollenneu. mal so“, sagt er, „das macht vieles leichter für
uns.“ Thomas schätzt es, dass sein Arbeitgeber
ihm vertraut und weiß, dass er seinen Job auch
eine Szene wie au S einem w erbe Spot des ohne Kontrolle erledigen wird. „Das ist in Däne -
Familienministeriums: Kit Ingwersen betritt ihr mark ganz normal“, sagt er. So hat Thomas an
Einfamilienhaus im Kopenhagener Vorort Gen - diesem Tag nicht nur eine Auf gabe für seinen
tofte. Die 34-Jährige trägt ein Business-Outfit – Chef besonders schnell abgeschlossen, weil er
hohe Schuhe, schwarzes Oberteil, schwarzer konzentriert und von Kollegen un gestört arbei -
Rock – und hat tagsüber bei dem Biotech-Kon - ten konnte, sondern stand den Hand werkern bei
zern Novozymes gearbeitet. „Willkommen zu - Fragen zur Seite, die gerade das Haus umbauen.
rück! Wie war es im Büro?“, begrüßt sie ihr Mann Bald soll jedes ihrer drei Kinder ein eigenes Zim -
Thomas, der Jeans trägt und das Haus gehütet mer haben.
hat. „Gut. Ich habe Kuchen mitgebracht“, sagt Kit
und lächelt. auf der ganzen w elt kämpfen Menschen
Harmonie pur. Aber die Ingwersens gibt es darum, Privatleben und Beruf zu vereinen und
wirklich. Bei der dänischen Familie hat sich das sich nicht zwischen einer intaktem Familie und
klassische Geschlechterverhältnis auch nicht einer dynamischen Karriere entscheiden zu

80
Der Student Juan Cardenal verbrachte jeweils neun Monate mit Ivo (r.) und Alma:
„Für diese Zeit mit ihnen werde ich immer dankbar sein.“ Alle hier gezeigten Fotos
entstanden im Rahmen eines schwedischen Fotoprojekts (siehe Seite 87).
-
blad liest vor, Martin Gagner lackiert Fingernägel, und Ola Larsson putzt.

82 national geographic • Januar 2017


Samad Kohigoltapeh fütterte die Frühchen mithilfe einer Spritze, nun wärmt er sie
auf seiner Haut. Seine Frau bleibt auch zu Hause, kann aber nicht stillen.

Väter in Skandina Vi e n 83
100
Elternzeit in versorgt. Und die ehemalige dänische Premier
Skandinavien ministerin Helle Thorning Schmidt war laut ih
und 80
Deutschland rem Ehemann, dem britischen Abgeordneten
Von Männern 60 Stephen Kinnock, „wohl die einzige Staatschefin,
genommener die ihre Wäsche selbst macht“.
Prozentanteil
40 Es ist 15 Uhr, als Kit Ingwersen noch einmal ins
Auto steigt, um Celine, 5, und Cornelius, 2, die
20 25,8
22,5 jüngeren ihrer drei Kinder, abzuholen. Der sie
8,6 8,6 benjährige Sebastian ist gleich nach der Schule
0
Schweden Nor- Däne- Deutsch- zu Freunden gegangen. Als Kit vor dem Kinder
wegen mark land
garten „Grønnebakken“ parkt, beginnt es schon
Neben Deutschland hinkt auch Dänemark hinterher, zu dämmern. Das Dach und der Eingangsbereich
was Männer betrifft, die bezahlte Vaterzeit in An - des lang gestreckten Hauses sind von Glasfens
spruch nehmen. Die Arbeitsbedingungen in Skandi - tern und türen durchbrochen, sodass das Ge
navien erlauben Vätern jedoch, sich später neben
bäude strahlt wie ein beleuchtetes Gewächshaus.
der Arbeitszeit viel um ihre Kinder zu kümmern.
In den Fluren liegen Bilderbücher und Stofftiere
verstreut. Jede Kindergruppe hat ihren eigenen
müssen. Nirgendwo ist das einfacher als in Raum, aber offenbar werden auch die Gänge gern
europa, wo es Eltern tatsächlich möglich ge zum Spielen genutzt. Während Kit zu ihrer Toch
macht wird, Familie und zwei Vollzeitjobs unter ter Celine geht, stürmen vier Zweijährige so
einen Hut zu bringen – sofern sie die Haushalts thusiastisch an ihr vorbei, als hätte ihnen jemand
aufgaben gerecht aufteilen und ihr Arbeitsleben ein großes Eis versprochen.
klug organisieren. Klischeehafte Geschlechter Kit hält kurz inne, um in einem Formular zu
rollen, finden die Ingwersens, sind dabei nur hin bestätigen, dass sie ihre Tochter abgeholt hat:
derlich. „Wir wenden beide etwa gleich viel Zeit „Na, Celine, habt ihr schön gespielt heute?“ Das
zu Hause auf“, sagt Kit. „Thomas kocht, ich erle blonde Mädchen nickt und umarmt seine Mut
dige die Wäsche. Ich sorge für eine gute Planung, ter. Kit bedankt sich noch bei dem Kindergärtner,
Thomas mäht dafür den Rasen und macht viele der die Gruppe leitet – ein Mann um die 50 –,
andere praktische Dinge. Das klappt alles ziem geht ans andere Ende des Korridors, wo ihr Sohn
lich gut.“ Cornelius wartet, und packt seine Schnuller
sammlung ein: „Der nimmt jeden Tag einen neu
Es gibt zw Ei g ründ E, warum es im Staate en Schnuller mit. Irgendwann liegt ein ganzer
Dänemark und im übrigen Skandinavien mög Haufen im Kindergarten.“
lich ist, die Arbeitsteilung zwischen den Ge Daheim steht der Rhabarberkuchen schon auf
schlechtern derart harmonisch zu regeln. „Das dem Tisch der Wohnküche. Celine und Cornelius
Angebot an staatlicher Kinder betreuung ist nehmen sich ein Stück und ziehen sich mit dem
schon für die Kleinsten gut“, sagt Thomas, der für iPad aufs Sofa zurück, um auf YouTube „Spider
die dänische Tochter des Logistikkonzerns DHL man“ Filme zu gucken.
arbeitet, „und die meisten Firmen sowie die Kol
legen sind entgegenkommend, wenn es darum Es ist kurz nach vi Er uhr nachmittags und
geht, Job und Familie gerecht zu werden.“ Das fast dunkel; ein langer Winter kündigt sich an.
führt zu einer Situation, in der Geschlechterrol Für Kit ist es normal, dass sie um diese Zeit schon
len neu definiert und gelebt werden – auch in zu Hause bei ihrer Familie ist. Sie hat an der Ko
Kultur und Medien. In dem populären schwedi penhagener Wirtschaftsuniversität studiert und
schen TV Krimi „Wallander“ jagt die arbeitet als Betriebswirtin bei Novo zymes. Die
sarin Linda Wallander zum Beispiel Mörder, Firma stellt Enzyme für die Waschmittel und
während ihr Partner kocht und die Kinder Bierproduktion her. „Eigentlich hätte ich bis fünf

84 national g Eographic • januar 2017


„Für internationale
Konzerne ist die Work-
Life-Balance ein immer
Uhr Zeit, um die Kinder abzuholen, aber ich
wichtigerer Faktor im
komme lieber früher nach Hause“, sagt sie. Oft Konkurrenzkampf um
verbringt sie nur sieben Stunden im Büro. An die besten Mitarbeiter“,
manchen Abenden muss sie deshalb Arbeit
nachholen. „Das mache ich aber gern, denn so ist sagt die Frau von der
es für uns alle viel entspannter.“ Gewerkschaft.
Ihr Arbeitgeber hat damit kein Problem. „Wir
glauben daran, dass eine eigenverantwort liche
Arbeitsorganisation den Mitarbeitern wie auch In der Regel ist das Thomas. Der Arbeitgeber
dem Unternehmen zugutekommt“, sagt Bo Ek - zahlt laut Tarifvertrag am ersten Krankheitstag
kert Knudsen, Manager im Personalbereich von des Kindes den Lohn weiter.
Novozymes. Er ist der Meinung, dass Menschen, Diese Arbeitskultur und die dänische Famili -
die ihr Leben selbst bestimmen können, mit enpolitik spielen gewiss eine Rolle dabei, dass in
mehr Freude arbeiten – und das die Qualität Dänemark mehr Kinder zur Welt kommen als in
steigert. vielen anderen Ländern. Mit ihren drei Kindern
Viele dänische Unternehmen werben offensiv sind die Ingwersens zwar eine Ausnahme, aber
mit der Work-Life-Balance ihrer Mitarbeiter und die Geburtenrate liegt in ihrem Land laut Stif -
mit Programmen, die es Eltern erleichtern sollen, tung Weltbevölkerung mit 1,7 Kindern pro Fami -
sich besser um Haushalt und Kinder zu küm - lie ebenso hoch wie in Norwegen. In Schweden
mern. „Für internationale Konzerne ist das ein hat jede Familie im Durchschnitt 1,8 Kinder, in
immer wichtigerer Faktor, um den Konkurrenz - der Europäischen Union liegt der Wert bei 1,6
kampf um die besten Mitarbeiter zu gewinnen“, und in Deutschland bei 1,5 Kindern.
sagt Edith Jakobsen, die Arbeitsmarktchefin der
Gewerkschaft Djøf. In einer Studie aus dem April wird ein Kind in dänemar K geboren, gibt es
2016 gaben zwei Drittel der mittelgroßen und insgesamt ein Jahr gesetzlichen Anspruch auf
großen dänischen Unternehmen an, dass neue Elterngeld und Mutterschutz. Während dieser
Mitarbeiter sich viel stärker als noch vor zehn Zeit zahlt der Staat das Äquivalent zur Arbeitslo -
Jahren dafür interessieren, wie ihr Arbeitgeber senhilfe (maximal rund 2240 Euro pro Monat,
ihnen hilft, Arbeits- und Privatleben zu verein - die versteuert werden müssen). Oft ist zudem
baren – und auf dieser Grundlage auch die Ent - tarifvertraglich vereinbart, dass der Arbeitgeber
scheidung treffen, wo sie arbeiten wollen. mindestens ein halbes Jahr lang die Differenz
Jakobsen weist allerdings auch darauf hin, dass zum vollen Lohn zuschießt. So wird sicherge -
es jedes vierte Mitglied ihrer Organisation immer stellt, dass die finanzielle Belastung der Eltern so
noch stressig findet, dem Job wie der Familie ge - gering wie möglich ist, bis die Kinder in einem
recht zu werden. der staatlichen Kindergärten betreut werden.
Auch Thomas Ingwersen genießt die Vorteile „Natürlich sind unsere Ausgaben durch die
der neuen Arbeitswelt. Er hat einen klassischen Kinder gestiegen“, sagt Kit. „Aber wir haben keine
Nine-to-five-Job: „Ich untersuche, wie sich ein - großen Einbußen beim Einkommen.“ Kit hat bei
zelne Teile unseres Geschäfts entwickeln. Dafür allen drei Kindern eine Auszeit genommen. Ihr
brauche ich nur einen Com puter mit Zugang Arbeitgeber bietet seinen Mitarbeitern an, das
zum Firmennetz.“ Weil er nur selten an Meetings Elterngeld fast ein ganzes Jahr lang auf das volle
teilnehmen muss, ist er flexibel, was Heimarbeit Gehalt aufzustocken.
angeht. „Mein Chef weiß, dass ich zu Hause min - Die Betreuung im Kindergarten ist zudem
destens so gut vorankomme wie im Büro“, sagt er. recht preiswert. In Kopenhagen kostet eine zehn -
Wenn ein Kind krank wird, übernimmt der El - stündige Kinderbetreuung rund 340 Euro im Mo -
ternteil die Betreuung, auf dessen Plan keine nat (inklusive Mittagessen), Geringverdiener
dringenden Konferenzen oder Termine stehen. zahlen weniger. „Beim zweiten und dritten Kind

Väter in S Ka n d i n a Vi e n 85
Johan Ekengård kümmert sich immer morgens um seine Kinder Tyra, Stina und

86 national geographic • januar 2017


In Dänemark geben

arbeitern einen großen


wird es günstiger“, erzählt Kit. Laut dänischer
Freiraum – auch zum
Statistikbehörde werden 95 Prozent der Kinder eigenen Nutzen. „Das hilft
im Alter von eins bis fünf tagsüber außer Haus uns dabei, die tüchtigsten
betreut. Auch deshalb wird hier niemand als Ra -
benmutter oder -vater beschimpft, wenn er seine Leute und die jungen
Kinder in die Kita bringt. Talente zu finden und an
In den nord Ischen Nachbarländern sieht die
uns zu binden“, sagt ein
Situation ähnlich aus. In Norwegen übernimmt Personalverantwortlicher.
der Staat bis zu einem jährlichen Gehalt von etwa
61000 Euro die volle Lohnfortzahlung während
der knapp ein Jahr währenden bezahlten Eltern - sich anders für die Familie engagieren – und das
zeit. In Schweden sind es 77 Prozent bei einem gilt für Akademiker wie Arbeiter. „Die Mütter in -
Einkommen bis rund 45000 Euro, wobei auch vestieren immer noch mehr Zeit für ihre Kinder,
dort viele Arbeit geber auf das Elterngeld noch aber die Väter holen auf“, sagt Edith Jakobsen
ein bisschen drauflegen. von der Gewerkschaft Djøf. „Vätern eine wichti -
Größer sind die Unterschiede , wenn es darum gere Rolle zukommen zu lassen wird in der Zu -
geht, den Vater zu einem Teil der Elternzeit zu kunft noch wichtiger.“
verpflichten. In Dänemark musste Thomas zum
Beispiel nur zwei Wochen direkt nach der Geburt n ach der Geburt von Sebastian nahm Tho -
freinehmen, den Rest der Elternzeit konnte Kit mas sich insgesamt drei Monate bezahlte Eltern -
für sich beanspruchen. In Norwegen hingegen zeit bei vollem Gehalt, Kit den Rest. Bei den
muss jedes Elternteil mindestens zehn Wochen anderen beiden Kindern setzte er nur zwei Wo -
der bezahlten Elternzeit nehmen, damit die volle chen direkt nach der Geburt und während der
Leistung nicht verfällt. Und in Schweden sind es langen Sommerferien aus, Kit hingegen jeweils
sogar jeweils drei Monate der insgesamt 480 ein Jahr lang. Und weshalb blieb der Mann nicht
Tage Elternzeit, die nicht zwischen Vater und länger zu Hause? „Weil die Mutter ein ausgepräg -
Mutter hin- und hergeschoben werden können. tes Bedürfnis hatte, bei den Kindern zu sein“,
In Nordeuropa stehen daher vor allem junge antwortet Kit und schmunzelt.
Eltern mit etwas höherem Einkommen besser da Für Thomas war das kein Problem – schließ -
als in Deutschland, weil Arbeitgeber die staatli - lich hat er jetzt als Vater viel von Sebas tian, Ce -
chen Leistungen aufstocken und die maximal line und Cornelius. Die gesetzliche Elternzeit ist
ausgezahlten Beträge höher sind. Zwar wird mitt - also nur ein Argument dafür, die Familienarbeit
lerweile auch in Deutschland recht lange Eltern - zu teilen; die Zeit, die Eltern dank flexibler Ar -
geld bezahlt – 14 Monate, wenn beide Elternteile beitgeber darüber hinaus mit ihren Kindern ver -
mindestens zwei Monate in Anspruch nehmen. bringen können, ist mindestens so wichtig. j
Allerdings werden in der Regel nur rund zwei
Drittel des regulären Lohns ausgezahlt – und ma -
Die Geburt seines Sohns Viggo war für den Fotografen
ximal 1800 Euro netto pro Monat.
Johan Bävman der Startschuss für ein besonderes
Ganz zu schweigen davon, dass es in Deutsch - Projekt: Er begleitete Väter in Schweden, die sich ent -
land in vielen Branchen immer noch kritisch be - schieden haben, eine längere Elternzeit einzulegen.
urteilt wird, wenn sich Männer intensiv um ihre So entstanden die hier gezeigten Bilder. Für Bävman
Kinder kümmern wollen und dafür eine längere war die Phase mit Viggo eine große Freude: „Ich konnte
intensiv mit ihm zusammen sein und selber erleben,
Auszeit nehmen. Viele Männer haben zudem
welche Bedürfnisse ein Kleinkind hat.“ Kein Verständ -
Angst, mit diesem Schritt ihrer Karriere zu scha - nis hat er dafür, dass Männer wie er manchmal als
den. In Skandinavien wird es als positiv betrach - „Latte-Väter“ bezeichnet werden: „Zum gemütlichen
tet, wenn sie ihre kranken Kinder pflegen oder Kaffeetrinken fehlte mir meist die Zeit.“

Väter I n s k a n d I n a V Ie n 87
Endlich
Mensch!
Nicole Faerber wurde als Mann erzogen.
Mit 43 Jahren entschied sie sich, als
Frau zu leben. Seit einer Operation weiß sie,
wie sich das richtige Leben anfühlt.

Vor dem Coming-out, sagt Nicole


Faerber, habe sie sich gefühlt,
als müsste sie „Marathon mit einem
Stein im Schuh“ laufen. „Erst als
der Stein raus war, merkte ich, wie
leicht es sich läuft.“

88
Text: Ines Bellinger Fotos: Benno Kraehahn

D ie feinen Lachfältchen an Ni
cole Faerbers Augenwinkeln können sich erst in
den vergangenen drei Jahren gebildet haben, nach
dem Coming out. Vorher, das bestätigen alle, die
sie länger kennen, gab es das nicht, dieses perma
Nicole Faerber weiß, dass sie ein privilegiertes
Leben führt im Vergleich zu anderen Transmen
schen, deren Familie nach dem Outing zerbricht,
die ihre Freunde verlieren und oft auch den Job

nent glückliche Strahlen. Stattdessen war da eine stelle des Bundes ist das bei 15 bis 30 Prozent der
unbeschreibliche Last, die Faerbers Innerstes lang Betroffenen der Fall. Aber auch sie erlebte eine
sam, aber unaufhaltsam zu zerdrücken drohte, weil Phase, von der sie heute sagt, dass ihr Leben in
sie spürte, dass sie nicht länger sein konnte, was Gefahr war.
von ihr erwartet wurde: Nils Faerber, ein Mann.
Es gibt keine genauen Zahlen darüber, wie ende der siebziger , Anfang der Achtzigerjahre.
viele Menschen in Deutschland sich nicht mit Die Familie Faerber lebte damals in Leverkusen,
dem Geschlecht identifizieren können, das in mit zwei Söhnen – so dachten die Eltern jeden
ihrer Geburtsurkunde steht. Schätzungen gehen falls. Der Jüngere war still und angepasst. Nie
von 200000 Menschen aus, die sich mit dem je mand kam auf die Idee, dass dieses Kind sich
weils anderen Geschlecht identifizieren – wie unwohl fühlte in seiner Haut. Mit acht oder neun
Nicole Faerber. Die 46 Jährige lebt in Siegen, lei Jahren hatte Nils entdeckt, dass etwas nicht
tet eine Firma in der Softwarebranche und hat stimmte und dass es mit Fragen zu tun hatte wie:
seit 16 Jahren eine feste Partnerin. Junge oder Mädchen? Autos oder Puppen?
Nicole Faerber ist sehr reflektiert. Jeden Schritt, Kampf oder Dialog? Die Gewissheit, dass sich die
den sie auf der langen Reise zu sich selbst gegan weibliche Seite der Welt richtig anfühlte, wuchs,
gen ist, hat sie mehrfach hinterfragt. Und auch und zugleich die Überzeugung, dass dies ein Ge
jetzt wägt sie ihre Worte genau ab, bevor sie mit heimnis bleiben musste. Nils war auf fundamen
ruhiger Stimme erzählt: von der inneren Zerris tale Art und Weise verunsichert. Einige Jungs in
senheit, mit der sie mehr als 40 Jahre lang ge der Schule spürten das wohl, grenzten ihn aus
kämpft hat, von den Zweifeln und der Angst, die und attackierten ihn auch körperlich. „Ich ver
sie vor ihrem Outing als Transfrau gequält haben, einsamte und fühlte mich gemobbt“, erinnert
und von der „fast naturgewaltigen Notwendig sich Nicole Faerber an die erste große Krise.
keit“, nun auch den letzten Schritt zu wagen: die 30 Jahre später, nach dem Coming out, wurde
geschlechtsangleichende Operation. Nicole Faerber von ihrer Mutter gefragt, warum

90 national geographic • Januar 2017


sie nicht viel früher erzählt habe von ihren Sorgen Petra Kirchner war neugierig statt geschockt. Es
und davon, dass sie als Kind heimlich an den müt reichte ihr nicht, dass dieser eigenartige Mann
terlichen Kleiderschrank gegangen war. „Meine von seiner Vorliebe für Seidenstrümpfe und
Pumps erzählte, sie wollte es sehen. Und sie blieb.
tional“, sagt sie. „Und ich konnte nicht benennen, Heute lachen die beiden darüber, dass Kirchner
was mich innerlich so verwirrte. Das Einzige, was damals ein paar Stücke aus Nils’ Kleiderbestand
Transmenschen bieten können, ist ein Gefühl.“ als „Gardinenensembles“ einstufte. Sie nahm
Die vorläufige Rettung kam Ende der sieb Stilkorrekturen vor, drehte seine langen Haare zu
ten Klasse. Familie Faerber zog in die Pfalz. Das Locken auf und überredete ihn einmal, sich in
Frauenkleidern auf die Straße zu trauen. Danach
rungen in der Pubertät fühlten sich gar nicht so lebten sie in dem stillen Einvernehmen, dass
dramatisch an: Bartwuchs und Stimmbruch Nicole nur im Verborgenen existieren durfte.
setzten erst spät ein. Nils fand endlich ein Milieu, Diesen Schutzraum verließ Nicole Faerber im
in dem er sich wohlfühlte: Computernerds und Oktober 2013. Mit einer befreundeten Transfrau
Querdenker, die die Dinge nicht einfach auf reiste sie nach Dresden, legte die Nils Rolle ab und
das Geschlecht reduzierten. lebte sich in der Anonymität der fremden Stadt
1991 begann er ein Studium aus. Fünf Tage lang trug sie
der Technischen Informatik, Frauenkleider, flanierte durch
zog nach Siegen und hoffte auf
„Das war doch ein Einkaufsstraßen, benutzte Da
einen größeren Freiraum. Er Typ und keine mentoiletten. Wie großartig
nahm sein Leben als Mann zu sich das anfühlte! Ein Erlebnis
Frau“, sagte ein
diesem Zeitpunkt nur noch als auf der Rückfahrt prägte sich
Rolle wahr, die es zu spielen Passant zu seiner besonders ein. Sie hatte an ei
galt, ließ sich die Haare wach Begleiterin.
sen und Ohrlöcher stechen, gemacht und in einem Restau
kaufte Frauenkleider und trug Die meinte nur: rant Kaffee getrunken. Auf dem
sie heimlich in der Wohnung. „Na und?“ Weg nach draußen begegnete
Zum ersten Mal war er bereit, sie einem Paar. Im Vorbei gehen
sich zu offenbaren, in einer E Mail an eine Bera hörte sie, wie der Mann seiner Partnerin zuflüster
tungsstelle für Transmenschen. Als Antwort kam te: „Das war doch ein Typ und keine Frau.“ Und
ein Angebot für ein Treffen in Köln. Aber einem die unbekannte Frau sagte: „Na und?“
anderen Menschen gegenübertreten? Den inne
ren Konflikt sichtbar machen? „Das war für mich pe Tra kirchner komm T aus der küche . Sie hat
zu dem Zeitpunkt ausgeschlossen.“ gekocht – Bandnudeln mit Hühnchen –, und ge
Es dauerte lange, bis Nils für den nächsten lauscht. Nun stellt sie sich hinter ihre Partnerin,
Schritt bereit war. 1999 gründete er seine Firma, legt die Hände auf deren Schultern und drückt das
das Geschäft lief gut, einige ehemalige Studien Gesicht in ihr Haar. Sie war damals mit der Dres
kollegen arbeiteten mit, darunter auch die ein denreise einverstanden; sie hat überhaupt immer
Jahr ältere Petra Kirchner. Diese entdeckte 2001, in alles ein gewilligt, was Nicole Faerber wichtig
dass der in sich gekehrte Nils dieselben Serien war, auch in die Operation, die nun ansteht. „Mein
mochte wie sie: „Star Trek“ und „Akte X“. Die bei einziger Wunsch ist, dass sie glücklich ist“, sagt
den trafen sich zu gemeinsamen Fernsehabenden Petra Kirchner. Aber ist das nicht schwierig, sich
und begannen zu reden. Aus Freundschaft wurde in einen Mann zu verlieben, der eine Frau ist? „Ich
innige Zuneigung. Beide waren bereit, sich auf fand ,Nica‘ auch als Frau schön“, sagt Kirchner.
den anderen einzulassen, mit allen Konsequen „Aus heutiger Sicht würde ich sagen: Ich bin bi.“
zen. „Petra war die Erste, der ich erzählt habe, was Im November 2013 meldete sich Nicole Faer
mit mir los ist“, sagt Nicole Faerber heute. Und ber in einer Selbsthilfegruppe an und begann,

Transfrau 91
Androgenblocker zu nehmen, Medikamente, die erzählt Arne Zellentin, ein Teilhaber der Firma.
die Wirkung männlicher Sexualhormone hem - Ein Pro blem hatte er vor allem damit, dass Nils
men. „Ich konnte meine innere Gewissheit nicht sich nun Nicole nannte. Es ist der Vorname seiner
mehr vom gelebten Leben trennen“, sagt sie. Diese Partnerin. Aber gute Freunde, und zu denen ge -
Klarheit hatte etwas Elementares, aber sie löste hört Zellentin, nennen sie ohnehin „Nica“. Auch
auch Panik aus: Würde Petra in letzter Konsequenz Simon Budig, ein weiterer Kollege, kennt Faerber
zu ihr stehen? Was würden die Eltern sagen? Wür - seit dem Studium und wurde durch ihr Coming-
de sie die Firma in Gefahr bringen? Aber es gab out zum Nachdenken angeregt. „Ich sehe mich als
kein Zurück mehr: „Ich wollte lieber alles riskie - emanzipiert, aber gewisse Erwartungen an das
ren, als so wie bisher weitermachen zu müssen.“ Verhalten von Frauen und Männern stecken in
An einem Tag im Mai 2014 trommelte Nicole mir“, sagt er. Seine Chefin tritt zum Beispiel zu -
Faerber die Kollegen zusammen, sagte, was zu weilen mit einer Bestimmtheit auf, die Budig als
sagen war, schrieb Mails an die Kunden und trat laut empfindet. „Dann ertappe ich mich, dass ich
fortan nur noch als Frau auf: im Businesskostüm, mich frage: Würde eine Frau das so machen? Und
die Haare auf Schulterlänge gekürzt und kastani - gleichzeitig sage ich mir: So ein Bullshit!“
enbraun gefärbt. Statt Ohrsteckern trug sie jetzt Von den langjährigen Kunden ist keiner abge -
große silberne Kreolen. Die Wimpern tuschte sie sprungen. „Aber die Computerbranche ist eine
dezent, die Augenbrauen zupfte sie schon lange. Männerdomäne, und da habe ich natürlich Verän -
Die Kollegen hatten nichts geahnt. „Ich kannte derungen gespürt“, sagt Faerber. Einmal saß sie
Nils schon 25 Jahre, für mich war es ein Schock“, mit Zellentin in einem Meeting bei einem großen

So ist die (Gesetzes-)Lage


natio nalen Vergleich als progressiv. Mehr als 30 Jahre später ist der Reformbedarf groß.

Die Voraussetzungen für Hauptkritikpunkt ist die Wer verheiratet ist und
Begutachtungspflicht. Wer seinen Personenstand än
lichen Vornamens und/ Personenstand oder Vor dert, bleibt verheiratet.
oder Personenstandes name ändern will, muss Dies führt dazu, dass in
(männlich/weiblich) in einen Antrag beim Amts Deutschland etwas exis
Deutschland regelt das gericht stellen. Dieses gibt tiert, das es laut Gesetz
Transsexuellengesetz zwei unabhängige Gut eigentlich nicht gibt: gleich
(TSG). Das Bundesverfas achten in Auftrag, die klä geschlechtliche Ehen.
sungsgericht (BVerfG) ren sollen, ob die Person
erklärte das TSG mittler
weile in sechs Urteilen sexuellen Prägung (…) seit Das BVerfG hat das juris
für verfassungswidrig; mindestens drei Jahren tische Geschlecht von
unter anderem wurden unter dem Zwang steht, der Körperlichkeit ge
der Scheidungs und ihren Vorstellungen ent trennt. Es ist möglich, Per
Sterilisationszwangfür sprechend zu leben“ und sonenstand oder Vorna
Betroffene abgeschafft. sich dies „mit hoher Wahr men zu ändern, ohne
scheinlichkeit nicht mehr geschlechtsangleichende
ändern wird“. Maßnahmen zu ergreifen
Eine interministerielle Ar Rechtsexperten bewer – und andersherum.
beitsgruppe arbeitet an ten dies als men
Empfehlungen für eine rechtlich nicht haltbar. In
TSG Reform.ImFe bru ar Europa ändern fünf Län Möglich ist damit auch,
soll ein Rechtsgutachten der Personenstand oder dass ein rechtlicher Mann
vorgestellt werden. Ob es Vornamen bereits auf ein ein Kind zur Welt bringt. Ob
ein neues Gesetz noch in fachen Antrag: Nor wegen, er als Vater oder Mutter in
dieser Legislaturperiode Schweden, Dänemark, Ir
geben wird, ist ungewiss. land und Malta. getragen wird, ist strittig.

92 national geographic • Januar 2017 ILLUSTRATIONEN: ANDREAS PUFAL, NGD


Kunden. Als es um die technischen Details ging, genen Jahren ergab, dass dem Gericht in weni
wurde Zellentin angeschaut, bei Verwaltung und ger als einem Prozent der Fälle die Ablehnung
organisatorischen Dingen kam sie ins Spiel. „Das des Antrags empfohlen wurde. Doch Nicole
war eine interessante Erfahrung, denn vor mei Faerber empfindet diese Praxis als Eingriff in die
nem Outing wäre das nicht passiert“, sagt sie. Menschen rechte und wehrt sich. Mithilfe eines
„Heute muss ich mich erst beweisen, um in tech Anwalts hat sie beim Amtsgericht Dortmund
nischen Dingen ernst genommen zu werden.“
Sie hat sich das oft gefragt: Was ist überhaupt gelehnt. Wenn nötig, will sie bis vor das Bundes
männlich, und was ist weiblich? Wie wirke ich
auf andere? Wie sie die Beine übereinander takte, denn sie ist als Aktivistin in der Transszene
schlägt, wenn sie sitzt, wie sie ihr Kinn beim bekannt. Sie leitet eine Selbsthilfegruppe in Sie
Nachdenken nicht auf die Innenfläche der Hand gen, engagiert sich in der Deutschen Gesell
stützt, sondern auf den Handrücken – das sei schaft für Transidentität und Intersexualität
nicht antrainiert, sagt sie. „Das bin hundertpro und im Bundesverband Trans*.
zentig ich. Ich habe Präferenzen, wie ich mich Auf ihrem Firmenschild kann man ablesen,
ausdrücke. Und das wird von den meisten wahr welcher Eintrag noch immer im Handelsregister
scheinlich als weiblich wahrge und in anderen amtlichen Do
nommen.“ kumenten steht: Nils Faerber.
Nicole Faerber spürt , dass
„Das Finanzamt Weil sie manchmal Artikel
manche Menschen beim ersten fordert eine satte schreibt, hat sie es aber immer
Kontakt mit ihr irritiert reagie hin geschafft, auf der Rückseite
Steuernachzahlung
ren. Am Telefon fällt ihre etwas ihres Personalausweises Nicole
dunklere Stimme auf, und sie von Nils Faerber. Faerber als Künstlernamen ein
ist 1,87 Meter groß. Ihr Vater, „Zahlt ja mein tragen zu lassen.
der länger gebraucht hat, bis er Eine Notlösung, die sich
sie mit „Nica“ ansprechen Mann“, sagt Nicole schon oft als hilfreich erwiesen
konnte, hat sie neulich gefragt, und grinst. hat. Nicht jedoch beim Finanz
ob sie gewachsen sei. Sie trug amt, das in jedem Schreiben an
ganz flache Schuhe, als sie neben ihm stand, aber Herrn Nils Faerber in einer Fußnote darauf hin
sie wusste, was er meinte: „Früher war ich mit weist, dass der Vorname erst geändert werden
hängenden Schultern und krummem Rücken könne, wenn dies auch amtlich geschehen sei. So
unterwegs, jetzt stehe ich kerzengerade.“ haarspalterisch sie bei wichtigen Dingen sein
kann, im Umgang mit Alltags problemen pflegt
wer in deu Tschland geschlechtsangleichende Nicole Faerber eine lässige Ironie. „Zahlt ja mein
Mann“, sagt sie mit einer abfäl ligen Handbewe
zahlen soll, muss eine Diagnose über eine gung, nachdem sie einen an Nils Faerber adres
Geschlechts identitätsstörung nach ICD 10, der sierten Brief von der Finanzbehörde geöffnet hat,
internationalen Klassifikation von Krankheiten, die eine satte Steuernach zahlung fordert.
vorweisen. „Psychopathologisierung“, nennt Im Herbst 2016 konzentriert sie sich ohnehin
Faerber das. Lieber heute als morgen würde sie nur auf ein Thema: die anstehende Opera tion, die
auch das Transsexuellengesetz reformiert sehen. vorerst letzte große Veränderung, der letzte
Denn wer seinen Geschlechtseintrag und seinen Schritt. Schon im Juni 2014 hatte sie sich die Ho
Namen in amtlichen Dokumenten ändern will, den entfernen lassen, um die Testosteronproduk
muss bis heute in eine zweifache Begutachtung tion auszuschalten. Der Penis blieb, sie würde
einwilligen (siehe Info Kasten links). damit leben können – dachte sie. Wenig später
Sie könnte das alles über sich ergehen lassen. begann sie mit der Einnahme weiblicher Hormo
Eine Studie zu 3750 Gutachten aus den vergan ne, die ihren Körper langsam veränderten. Diesen

Transfrau 93
Nicole Faerber (r.) und Petra Kirchner vor ihrem Haus in Siegen. „Ich mache Chaos, sie räumt auf“,
sagt Faerber über ihre Partnerin. „Dann finde ich allerdings meine Sachen nicht wieder.“

Körper, zu dem sie ihr Leben lang nicht hatte ste - Die Eichel wird zu einer Klitoris, das Hodensack -
hen können, der ihr beim Blick in den Spiegel nun gewebe zu Schamlippen.
aber zunehmend gefiel. Nur eine Kleinigkeit
musste sich noch ändern. „Irgendwann wurde mir es ist ein trüber donnerstag Anfang Novem -
klar: Das Ding da müssen wir auch mal in Angriff ber. Nicole Faerbers Operation im Klinikum
nehmen.“ Essen-Mitte hat mehr als vier Stunden gedauert,
Auf den Gang in die Klinik musste sie ein Jahr und Susanne Krege ist zufrieden mit ihrer Pa -
warten, aber keine größeren bürokratischen Hin - tientin: „Frau Faerber ist ja eine strukturierte
dernisse überwinden. Sie ist privat versichert, ihre Persönlichkeit und nicht emotional überladen“,
Krankenkasse forderte weder eine Bescheinigung, sagt die Ärztin. „Aber nach der erfolgreichen OP
dass sie schon länger unter dem Zwang lebt, zum hat man schon gemerkt, dass sie mit ihren Emo -
anderen Geschlecht zu gehören, noch einen tionen kämpfte.“
Nachweis über eine psychotherapeutische Beglei - Auf der Station liegt Nicole Faerber in ihrem
tung. Lediglich die Kostenzusage und die entspre - Bett. Sie ist noch schwach, es war ein schwerer
chende Indikation musste sie Susanne Krege vor - Eingriff. Aber sie freut sich darauf, dass Petra
legen, einer Chirurgin aus Essen, die seit mehr als Kirchner sie bald nach Hause holen wird – und vor
20 Jahren derartige Operationen durchführt. allem ist sie unendlich glücklich. Ihre Stimme
„Anfangs dachte ich, dass da im Jahr vielleicht stockt, als sie vom ersten Verbandswechsel er -
zwei, drei Patienten kommen“, sagt Krege. Heute zählt. „Als ich das Ergebnis sah, dachte ich, die
macht sie die Operation einmal pro Woche. Die Zeit steht still“, sagt sie. „Mit einem Schlag wurde
Ärztin weiß, dass der Eingriff für manche Men - mir bewusst, dass es so schon immer hätte sein
schen einer lebensrettenden Maßnahme gleich - sollen.“ Vollständig fühle sie sich nun, Geist, Ge -
kommt. Bei Nicole Faerber war dies nicht der fühle und Körper seien eins. Nicole Faerber, die
Fall, aber auch sie konnte es kaum erwarten: Bei sonst immer so ruhig und sachlich ist, wählt große
der OP werden die Schwellkörper entfernt, und Worte. Aber das muss so sein, denn es ist ein gro -
aus dem Penisschaft wird eine Vagina gestülpt. ßer Moment: „Jetzt bin ich endlich Mensch!“ j
94 national geographic • januar 2017
Großer Auftritt kostet Geld.

Wissen ist Geld.


Moderne Mädchen
Junge Frauen müssen sich heute mit unwirklich schönen Models
messen und das weitverbreitete Mobbing im Netz überstehen.
Wie sie trotzdem
96 n a t i o n a l
glücklich werden können? Indem sie sich wehren!

geographic month 2016
Emma Langley, 13, Camille McCay, 10,
und „Emerald“ Shean, 10, machen auf
einer Farm in Kentucky eine Pause.
Bei einem Mutter-Tochter- Workshop
sollen sie ihren Körper besser kennen
lernen, der sich bald in der Pubertät
stark verändern wird.
story name here 97
97
Die Boxerin Amaiya Zafar, 16, trainiert
jeden Abend in St. Paul, Minnesota,
in einer Turnhalle. Ihr Ziel sind die
Olympischen Spiele 2020. Die gläubi -
ge Mus limin wollte schon mit sechs
Jahren den Hidschab tragen. Beim
Wettkampf ist er nicht gestattet.
98 national geographic • month 2016

98
story name here 99
100
Stephanie Rosales, 18, und
phanie Bastidas, 17, kümmern
sich an einem Samstagnachmittag
in Miami um ihre Babys. Rosales
und Bastidas haben gerade den
Highschool Abschluss gemacht –
an einer speziellen Schule für Teen
agermütter.
102 national geographic • month 2016
Mit ihren sieben Jahren hat Mehayle
Lynnea Elliott schon an etwa
120 Schönheitswettbewerben
genommen. Bei ihr zu Hause in
Humble, Texas, hat sie ein Zimmer
nur für ihre Preise und Porträts.
Sie ist auch in der TV Doku „Toddlers
& Tiaras“ („Kleinkinder und Krön
chen“) aufgetreten.

story name here 103


103
Mina Mahmood, ein 19-jähriges
Plus-Size-Model, postet auf
Selfies und schreibt
über ihr Leben, Feminismus
und ihr Ziel, ein positives Körper-
bild zu verbreiten. Jeden Tag
sie viele Nachrichten:
Menschen finden sie
inspirierend, andere machen sich
über Mina lustig.

104
Text: Tina Rosenberg
Fotos: Kitra Cahana

Alexandra, 22, wohnt in einem grü -


nen Vorort von Dallas zusammen mit
ihren Eltern, Geschwistern und fünf
Hunden. Die Familie rettet Tiere vor
dem Einschläfern aus dem Tierheim.
Alexandra rettet Menschen.
In der Highschool startete Alexandra, die wie einige Alexandra fühlte sich depressiv und hatte sogar
andere Personen in dieser Geschichte nur mit Vor Suizidgedanken. Alles an ihrem Äußeren missfiel
namen genannt werden möchte, gemeinsam mit ihr. In der Theorie wusste sie zwar, dass sie eine
Freundinnen einen Blog für selbstmordgefährdete Familie und Freunde hatte, die sie liebten. Sie
Jugendliche – und stellte ihre Telefonnummer
ins Netz. Wenn nun ihr Handy klingelte, waren oft hatte“. Aber das war nur die Theorie: „Ich ekelte
mich vor mir selbst.“
schläge oder machte die Freunde der Anrufer auf Alexandra begann, sich selbst zu verletzen – eine
Facebook ausfindig. Manchmal rief sie die Polizei. Strategie, mit der vor allem Jugendliche versuchen,
Irgendwann erfuhren Erwachsene von dem Pro
jekt und baten sie, damit aufzuhören. Schließlich eisen verbrannte sie sich die Arme, die Wunden
könne sie großen Schaden anrichten. „Das war
leichtsinnig von mir“, räumt Alexandra ein. „Ich
hatte ja keine Ausbildung.“ Damals aber fühlte sie Bei einem Selbsthilfe-Workshop an einer katho -
sich als Heldin: „Wahrscheinlich wollte ich ande lischen Mädchenschule in New Orleans sollten
ren helfen, weil ich mir selbst nicht helfen konnte.“ Schülerinnen ein größeres Selbstwertgefühl auf -
bauen. Dabei fertigten sie Collagen an, mit
Schon in der ersten Klasse hatte Alexandra denen sie zeigen, wie sie das Frauenbild in der
angefangen, sich mit ihren Mitschülerinnen zu Werbung wahrnehmen. Auf den folgenden
vergleichen. Die anderen Mädchen schienen alle Seiten erklären sie ihre Werke.
beliebter, hübscher, schlanker oder klüger zu sein
JORDAN KLEEHAMMER, 14
als sie. „Ich wollte jemand anderes sein“, erzählt
„Als Teenager hat man es heute auf jeden Fall
Alexandra. „Am Anfang dauerte das Gefühl nur schwerer, weil alle meinen, sie müssten aussehen
einen Tag an. Irgendwann konnte ich an nichts wie Magazin-Models. Dabei sind die Bilder
anderes mehr denken.“ mit Photoshop bearbeitet. Niemand sieht so aus.“

106 national geographic • januar 2017


versteckte sie unter Armreifen. Von der neunten bis in weiten Teilen der westlichen Welt – sein und aus -
zur zwölften Klasse ließ Alexandra heimlich ganze sehen, wie sie wollen: Streberin oder Sportlerin,
Mahlzeiten ausfallen. Sie wollte, sie musste einfach Gothic oder Punk, Skaterin oder Fashion-Bloggerin.
dünner werden. Dabei war sie eine eifrige Ballett - Die Cover der Modemagazine sind längst nicht
tänzerin und deshalb ohnehin schlank. „Ich bin vor mehr nur den blonden Cheerleaderinnen vorbehal -
einem riesigen Spiegel aufgewachsen“, sagt ten. Heute sind dort auch Plus-Size-Models zu se -
Alexandra. Und was sie sah, machte ihr Angst. hen oder Transfrauen oder Models mit einer Behin -
derung und großflächigen Tattoos. Die Definition
im 21. jahrhundert wachsen alle Mädchen vor von Schönheit mag sich erweitert haben, die Dikta -
einer Art Spiegel auf – dem HD-Bildschirm ihres tur der Schönheit aber besteht fort.
Smartphones. Sie blicken auf die funkelnde Glas - Um dem äußeren Druck standzuhalten, brau -
fläche, die bunten Icons von Facebook, WhatsApp chen Mädchen gute Freundinnen oder eine Subkul -
und Instagram und erwarten sich Antworten auf tur, in der sie sich aufgehoben fühlen. „Ich wurde
die großen Fragen des Lebens: Wer bin ich? Be - oft als seltsam bezeichnet“, erzählt die 15-jährige
komme ich den Respekt, den ich verdiene? Wer ist Desirée aus New Jersey. „Aber irgendwann habe ich
die Schönste im ganzen Land? mir gesagt: ‚Sei einfach du selbst.‘“ In der siebten
Und die meisten denken: Ich bin es sicher nicht. Klasse traf sie dann ein paar Nerds, die Videospiele
Junge Frauen standen schon immer unter enor - und Musicals mochten. „Mein Dorf“, nennt Desirée
mem Druck, dem herrschenden Schönheitsideal zu ihre Freunde. Früher war es für Teenager schwierig,
entsprechen. Mit dieser Situation klarzukommen ein „Dorf“ zu entdecken, das zu ihnen passt. Aber
ist heute einfacher und schwieriger zugleich. Einer - im Internet finden auch Mädchen, die sonst alleine
seits zeigt die Gesellschaft eine größere Toleranz im Pausenhof sitzen, Anschluss und Menschen, die
gegenüber Menschen, die anders aussehen oder ihre Interessen teilen: Mädchen, die Hello-Kitty-
sind. Andererseits bilden die neuen Medien ein Cupcakes backen oder Kampfsport betreiben;
System, das das Leben von jungen Menschen ver - TV-Serien-Fans und Roboter-Bastlerinnen.
ändert und ihre Unsicherheit verstärkt. Auch für Jugendliche aus dem LSBTQ-Spektrum
Der Schönheitszwang kann in extremen Fällen (lesbisch, schwul, bi, trans, queer) ist das Leben in
zu Essstörungen wie Magersucht führen – keine vielerlei Hinsicht leichter geworden. Bei einer Um -
psychische Erkrankung weist eine höhere Sterb - frage in den USA gaben etwa 50 Prozent der befrag -
lichkeitsrate auf. Die meisten Betroffenen sind ten homosexuellen Jugendlichen an, dass es an
junge Frauen wie Alexandra, deren Zustand sich in ihrer Schule einen Freundschaftsclub von Homo-
ihrem letzten Schuljahr derart verschlechterte, dass und Heterosexuellen gebe. Allerdings ist die Zahl
sie monatelang eine Tagesklinik besuchen musste. der Mobbingfälle bei homosexuellen Jugendlichen
Magersüchtige Mädchen erfinden Regeln und immer noch fast doppelt so hoch wie bei ihren he -
Rituale, um sich beim Essen zu zügeln, oder stellen terosexuellen Altersgenossen. Die Wahrscheinlich -
die Nahrungsaufnahme ganz ein. So haben sie das keit, dass sie einen Selbstmordversuch verüben, ist
Gefühl, wenigstens einen Aspekt ihres Lebens un - mehr als viermal so groß. Und auch das Risiko für
ter Kontrolle zu haben. „Ich dachte, sobald ich dem Essstörungen ist in dieser Gruppe erhöht.
gesellschaftlichen Schlankheitsideal entspreche, Catherine Ratelle aus Dallas war 15, als sie daran
wäre mein Leben perfekt“, erzählt Estrella, 23, eine erkrankte. Sie erzählte niemandem davon, genauso
Freundin von Alexandra, die ebenfalls wegen Ma - wenig wie von ihrem anderen Geheimnis, das für
gersucht behandelt wurde. die Schülerin einer Eliteschule noch viel schwerer
Bis vor Kurzem gab es nur wenige Wege für Mäd - wog: Catherine liebte ein Mädchen. Als sie ihre Uni -
chen, um im Teenageralter beliebt zu sein. Am bes - versitätslaufbahn begann, entschied sie sich ausge -
ten sah man aus wie eine Cheerleaderin oder ein rechnet für die christliche Universität in Fort Worth
Fotomodel mit langen Haaren und noch längeren – für lesbische Frauen ein noch schwierigeres Um -
Beinen. Mittlerweile dürfen Mädchen – zumindest feld. Heute denkt Catherine, dass sie es sich damals

108 national geographic • januar 2017


absichtlich schwer gemacht habe: „Vielleicht wollte Im 21. Jahrhundert
ich mir beweisen, dass es nur eine Phase ist, die wie
der vorbeigeht.“ wachsen alle Mädchen
Aber die Phase ging nicht vorbei. Erst nachdem
vor einer Art Spiegel
shington, D.C., umgezogen war, outete sich Cathe auf – dem Bildschirm
rine. Heute ist sie 26 Jahre alt und arbeitet bei
einer NGO, die sich für die Gleichstellung von
ihres Smartphones. Sie
LSBTQ Menschen einsetzt. Es sei heute wahr
scheinlich einfacher, als lesbisches Mädchen auf
zuwachsen, sagt sie; sogar in Texas. „Ich möchte fläche und wollen Ant
mein 15 jähriges Selbst am liebsten an mich drü
cken und sagen: ‚Hey Süße, das stehst du durch!‘“
worten: Wer bin ich?
Werde ich respektiert?
das netz ist in gewisser weise schlimmer als der
rückständigste Teil von Texas. Ein großes Problem
Wer ist die Schönste
ist Mobbing. Wer im Netz oder im Smartphone Chat im ganzen Land?
hetzt oder üble Gerüchte in Umlauf setzt, braucht
weder seinem Opfer, noch kritischen Zeugen in die
Augen zu blicken. Die Hemmschwelle sinkt. Dage
gen kommen auch die vielen Anti Mobbing Pro
gramme nicht an, die Schulen ins Leben gerufen
haben.
Estrella wurde von einer Freundin angegriffen,
weil sie deren Geburtstagsparty verpasst hatte.
Danach bekam sie tagelang SMS und Facebook
Nachrichten: „Niemand kann dich leiden“ – „Du
bist eine Schlampe, niemand will mit dir befreun
det sein“ – „Ohne dich wäre die Welt viel besser.“
Das Schlimmste: Estrella war zu diesem Zeitpunkt
bereits depressiv und hatte Suizid gedanken. Die
giftigen Nachrichten verschlimmerten ihre Selbst
zweifel weiter.
Die digitale Revolution bedroht junge Mädchen
jedoch nicht nur durch Mobbing. Werbung, Promi

ideal, das im wahrsten Sinne des Wortes unerreich


bar ist: Mit Bildbearbeitungsprogrammen werden
Frauenkörper bis zu einer surrealen Perfektion
verzerrt. Photoshop macht Hals und Beine länger, CLARE LARSON, 14
die Taille schmaler, den Mund voller und die „Normalerweise denke ich nicht oft über
solche Sachen nach. Bei der Übung ist mir
Augen unnatürlich groß. Ein Video der Satireseite
klar geworden, wie ich über mich selbst
CollegeHumor.com zeigt, wie man mit ein paar denke: Ich wünsche mir ein gesundes
Klicks und Filtern die perfekte Frau generieren Selbstbewusstsein. Nicht, um andere zu
kann – aus dem Foto eines Pizzastücks. beeindrucken – sondern für mich selbst.“
Aber nicht nur Bilder von Models werden mit
Photoshop bearbeitet. Viele Mädchen stellen nur

moderne mädchen 109


Fotos auf Instagram ein, die sie vorher retuschiert
haben. In vielen Handykameras gehört der Schön
shop Revolution: heitsfilter zur Standardeinstellung.

Heute sind Mädchen In der Geschichte haben Künstler zwar schon


immer unnatürlich schöne Wesen erschaffen –
im Alltag permanent man denke nur an die makellosen Körper der
antiken Marmorstatuen. Aber die Supermodels
von Schönheitsvor der Kunstgeschichte standen in Tempeln und
bildern umgeben, Palästen und dominierten nicht den Alltag. Heute
sind Mädchen im Alltag permanent von Schön
die es in der Realität heitsvorbildern umgeben, die es in der Realität
nicht gibt. nicht gibt.
Der allgegenwärtige Schönheitsdruck geht auch
an kleinen Mädchen nicht vorbei. Estrella, die Psy
chologie studieren will, arbeitet nebenher als Kin
dermädchen. Einmal spielte sie gemeinsam mit
einer Siebenjährigen mit einer Kamera. Da deutete
das Mädchen auf ein Bild und sagte: „Kannst du
das löschen? Meine Wangen sehen fett aus.“
„Das war wie ein Stich ins Herz“, sagt Estrella.
Ihre Antwort überlegte sie sich deshalb gut: „Na ja,
deine Wangen sehen eigentlich so aus wie meine“,
sagte sie zu dem Kind, „und ich finde meine Wan
gen gut.“ Dann fragte sie: „Findest du das auch?“
Und als das Mädchen bejahte, sagte sie: „Siehst du,
und ich mag deine Wangen.“
In der Klinikabteilung für Essstörungen war
SOPHIA SHAHLAEI, 15 Alexandra mit 17 Jahren damals die Älteste –
„Wenn man in einer Zeitschrift das Foto die meisten anderen Patientinnen waren erst 13
eines Körpers sieht, wirkt es zunächst
echt. Aber sobald man einzelne Teile an -
oder 14. Und ihr ging es bei Weitem nicht am
schaut, merkt man: ‚Aha, da war Photo shop schlechtesten. „Ich habe sehr nette Mädchen ken
am Werk.‘ Legt man solche Fotos neben nengelernt – mit Magensonden, kurz vor dem
unbearbeitete Körperporträts, merkt man Herzinfarkt, todkrank“, erzählt sie. „Bei jeder Ge
sofort: Das ist nicht real.“ legenheit habe ich versucht, auf die anderen ein
zureden: ‚Nein, es ist nicht wichtig, wie viel du
wiegst. Nein, du bist schön, so wie du bist.‘“ An
ihrem letzten Tag schenkte sie ihren Freundinnen
eine selbst gebrannte CD mit Musik, die diese mo
tivieren sollte weiterzumachen. Und sie gab ein

therapeutin.“
Im Juni 2012 besuchte Alexandra zum ersten
Mal eine Gruppentherapiesitzung bei der Psycho
login Melody Moore. Im Rahmen der Behandlung
lernte sie auch Estrella und Catherine kennen, mit
denen sie heute gut befreundet ist. Die jungen Frau
en waren auf dem Weg der Besserung, fielen aber

110 national geographic • januar 2017


immer wieder in alte Verhaltensmuster zurück. gebildete Ehrenamtliche engagieren und Work -
Moore habe sich gefragt, „wie ich es schaffen kann, shops in den USA, in Kanada, England, Irland,
dass sie wirklich geheilt sind und nicht ihr Leben Australien und Neuseeland durchführen.
lang mit Essstörungen kämpfen müssen“. Ihre Lö - Die Wirkung ist beeindruckend: Lily, 12, hat vier
sung: Die Frauen sollten anderen Menschen helfen. Tage lang an einem Embody-Love-Workshop in
„Wenn man sich engagiert und aktiv ist, ist die New Jersey teilgenommen. Eine Lektion, die sie
Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls geringer.“ gelernt hat: lieber nicht zu schnell erwachsen wer -
den. Wenn Lily fernsieht, schaut sie sich mit der
moore entwickelte deshalb einen Workshop, Familie alte Musicals, die Fünfzigerjahre-Sitcom
mit dessen Hilfe Mädchen die Gründe für ihre Un - „I Love Lucy“ oder Kochsendungen an. Sie darf
sicherheiten verstehen und ihre Denkweise än - nicht unbeaufsichtigt ins Internet und findet das
dern sollten. Ihre Patientinnen waren begeistert in Ordnung. „Ich weiß nicht, ob ich mich dieser
und übernahmen bald darauf das Ruder. Etwa ein Welt jetzt schon aussetzen möchte.“
Jahr später führten sie den Workshop erstmals Wenn sie so weit ist, wird Lily die Bilder besser
außerhalb von Moores Praxis durch, an einer einordnen können, die im Netz auf sie einströmen.
katholischen Schule in Dallas. Umringt von 60 „Es ist eine falsche Realität“, sagt sie. „Auch wenn
Siebtklässlerinnen lasen die Workshop-Leiterin - man weiß, dass ein Bild bearbeitet ist, zwingt ei -
nen Sätze vor wie: „Manchmal fühle ich mich häss - nen das Hirn dazu, dem Bild zu glauben. Weil man
lich“ – „Ich vergleiche mich mit anderen“ – „Ich es eben sehen kann.“ Lily hat Mitleid mit den Men -
würde lieber anders aussehen.“ schen, die die Fotos der Schauspielerinnen und
Jedes Mädchen, das sich davon angesprochen Models bearbeiten: „Sie müssen sich immerzu auf
fühlte, musste zu den Frauen in einen Kreis treten. den Makel konzentrieren.“
Die Übung sollte den Mädchen zeigen, dass sie mit Alexandra führt heute Embody-Love-Work -
solchen Gedanken nicht alleine waren. shops an ihrer Universität durch und hat sich mit
Bei einer anderen Aufgabe mussten die Mäd - Freundinnen angelegt, weil diese nur über Essen
chen aufschreiben, was sie an sich selbst nicht und Körperfettanteil geredet haben. Alexandra
mochten – ein Post-it-Zettel für jeden bösen Ge - sagt: „Was könnten wir in der Welt erreichen, wenn
danken. Dann stellte sich eine der Leiterinnen in wir uns nicht mit so einem Blödsinn beschäftigen
die Mitte, und die Schülerinnen hefteten ihre Kri - würden?“ Sie zählt auch keine Kalorien mehr und
tikzettel an die betreffende Körperstelle. Bald war isst, wenn sie Hunger hat. Noch immer ist es ihr
die Frau komplett mit bunten Papierschnitzeln großes Ziel, Selbstmorde zu verhindern und ein
bedeckt. Alexandra las laut vor: „Dicke Beine“ – Psychologiestudium abzuschließen. Vor Kurzem
„Krause Haare“ – „Gelbe Zähne“. ging sie wieder in das Krankenhaus, in dem sie vor
„Zu einer Freundin würdet ihr so etwas nie sa - fünf Jahren in Behandlung gewesen war – und ver -
gen“, sagte Alexandra zu den Schülerinnen. „Wa - sprochen hatte, als Therapeutin wiederzukom -
rum seid ihr zu hart zu euch selbst?“ Die Mädchen men. Alexandra macht dort ein Praktikum, „Ich
machten Konfetti aus den Zetteln. fühlte mich, als ginge ich wieder zur Therapie“,
Die Organisation der Workshops hatte auch eine erzählt sie. „Aber dieses Mal hatte ich einen
heilsame Wirkung für Moores Patientinnen. „Als Dienstausweis um den Hals.“ j
ich da so neben Alexandra stand und mit ihr den Aus dem Englischen von Ina Pfitzner
Workshop gab – war ich unglaublich stolz auf uns
beide“, erinnert sich Estrella. „Ich verstand, dass
ich ein Leben ohne ständige Selbstzweifel führen Tina Rosenberg ist Koautorin der Kolumne „Fixes“ in
der New York Times. Für NATIONAL G EOGRAPHIC hat sie
kann, statt immer über meine fetten Oberschenkel
unter anderem über Gesundheitshelferinnen in Indien
nachzudenken.“ und äthiopische Frauen geschrieben. Kitra Cahana
So begann die Embody-Love-Bewegung (etwa: für NATIONAL G EOGRAPHIC bereits Repor -
„Verkörpere Liebe“), bei der sich heute gut 250 aus - tagen über Hunger und das Gehirn von Teenagern.

moderne mädchen 111


Schöne Zeit?
Genderforscherin Paula-Irene Villa erklärt,
wie Mädchen in Deutschland mit dem
allgegenwärtigen Leistungsdruck umgehen.

Viele Eltern beschweren sich, dass Mädchen Es gibt natürlich Phasen, in denen sich Kinder
ab einem gewissen Alter „nur noch vor dem sehr rollenkonform verhalten. Aber man muss
Spiegel stehen“. Warum sind Schönheit und auch wissen: Sie spielen gern mit starken Stereoty
Stil für Teenager so wichtig? pen, mit Accessoires, Gesten, Sprachstilen, Bewe
Da geht es ja nicht nur um Eitelkeit. Kinder und gungen. Das sind Phasen – so wie Kinder eine Zeit
Jugendliche experimentieren allgemein viel vor lang nichts Grünes essen oder nicht baden wollen.
dem Spiegel und fantasieren sich in
dene Rollen hinein. Manche greifen dabei auf Ein Experiment zeigt, dass schon
eher stereotype Muster und Looks zurück, die rene Mädchen eher auf Gesichter reagieren,
ihnen helfen, sich ihrer selbst zu vergewissern Jungs dagegen auf mechanische Geräte. Ist
und sicher zu fühlen. Andere leben ihre Lust an der Unterschied zwischen den Geschlech
der Grenzüberschreitung aus, lösen sich von der tern bereits in den Genen angelegt?
femininen Rolle und entdecken Punk oder eine Es gibt keine stichhaltigen Beweise dafür, dass
andere Subkultur für sich. Vorlieben für bestimmtes Spielzeug oder eine
Farbe ausschließlich angeboren wären. Auch der
Oder werden Mädchen entsprechend erzo Neurowissenschaftler Simon Baron Cohen, der
gen? Im Spielzeugladen werden ihnen rosa die von Ihnen genannte Studie durchgeführt hat,
rote Handspiegel angeboten – oder Puppen, betont, dass es unmöglich sei, zwischen angebo
denen man die Haare schönmachen muss. renen und anerzogenen Merkmalen zu unter

112 n a t i o n a l geographic • januar 2017


Eine rosarote Brille braucht
man hier nicht: Werbung
und Design, sagt die Expertin
Paula-Irene Villa, verkauften
immer einen Lebensentwurf.

scheiden. Die soziale Prägung beginnt lächeln und ein Publikum finden sol -
übrigens schon vor der Geburt und hat len, das ihnen applaudiert. Mut, Intel -
auch physiologische Effekte: Wenn ligenz und Erfindungsgeist hingegen
Paare das Geschlecht ihres ungebore - gehören nicht zur Mädchenhaftigkeit.
nen Babys erfahren, beeinflusst das, Das beste Beispiel ist ein T-Shirt, das in
wie sie mit dem Kind reden, den Bauch Paula-Irene Villa Onlineshops populär ist. Darauf steht:
berühren. Und das wiederum beein - ist Professorin für „In Mathe bin ich Deko.“ Für die Jungs
flusst hormonelle Ausschüttungen bei Soziologie und gibt es Shirt-Slogans wie „Wrumm“
der Schwangeren. Es ist ein sehr kom - Gender-Studies an oder „Rockstar“, die durch das Super -
der Ludwig-Maxi -
plexer Prozess. milians-Universität
helden-Paradigma inspiriert sind. Sie
München. werden als Macher, Einzelkämpfer und
Checker präsentiert, sollen erfolgreich,
dien – fast alle Kinderprodukte hart und geschickt sein. Die Botschaft
werden geschlechtsspezifisch gestaltet. Wo an beide Geschlechter lautet: Du bist ganz anders
ran liegt das? als das andere Geschlecht.
Werbung und Design versprechen den Konsu -
menten heute kein Produkt, sondern einen Le - Was macht das mit Kindern?
bensentwurf. Mädchen lernen durch solche Pro - Produkte und Werbung spiegeln der Zielgruppe
dukte, dass sie brav und hübsch sind, dass sie vor, dass es sich bei den Botschaften und Werten,

FOTOS: PIERRE ADENIS/LAIF (O.); A. SCHELLNEGGER/SUEDDEUTSCHE ZEITUNG PHOTO/ Moderne Mädchen 113
PICTURE ALLIANCE (PORTRÄT)
„Bei ‚Germany’s Next mit ihren Aussagen zum Geschlecht nicht über
griffig werden.
Topmodel‘ geht es im
Wie meinen Sie das?
Grunde gar nicht Kinder werden vielfach – ganz unbewusst – arg
darum, schön zu sein. früh sexualisiert. Wenn ein Junge im Kindergar
ten auf ein Mädchen zurennt, heißt es schnell:
Sondern darum, ohne „Oh, ein kleiner Aufreißer!“ Das geht einher mit
einer Sexualisierung des Konsums: Es gibt heute
Murren jede Herausfor - Push up BHs für Zehnjährige und glitzernde
derung zu bestehen.“ Pumps in Schuhgröße 32.

Wie ist dieser Trend zu erklären?

die vermittelt werden, um Naturgesetze handelt. weise daran liegen, dass die Grenzen zwischen
Diese Idealtypen zeigen, wie Mädchen oder Jun den Geschlechtern zunehmend verschwimmen.
gen heute auszusehen und sich zu verhalten ha Wenn man nicht sagen kann, dass Frauen schlecht
ben. Für Kinder, die anders sind und den Stan einparken und Männer keinen Kuchen backen,
dards nicht entsprechen können oder wollen, ist wenn Frauen Kanzlerin werden und Männer Er
das eine schwierige Situation – die sehr leidvoll zieher – wenn die tradierten Katego rien also nicht
sein kann. Man muss viel Aufwand betreiben, funktionieren, sucht der Mainstream nach Orien
wenn man was anderes möchte. Es ist fast un tierungspunkten – wie der Heterosexualität. Viel
möglich geworden, Mädchenkleidung zu kaufen, leicht ist Sexualität die neue, vermeintlich klare
die nicht glitzert, oder Bücher, die weniger ste Grenze zwischen Mädchen und Jungs.
reotyp sind. Aber es gibt auch gute Nachrichten.
Wie geht es weiter, wenn die Mädchen in die
Welche? Pubertät kommen?
Nur weil die Mädchenprodukte brav und hübsch Der Körper verändert sich in dieser Zeit sehr
sind, verhalten sich die Mädchen nicht automa stark, und das ist spannend und intensiv – aber
tisch brav und harmlos. Wenn sie Barbies kaufen, auch ganz schön unheimlich für sie. Gerade
dann foltern sie die Puppen auch mal oder fa im Bereich der Sexualität geraten Jugendliche
ckeln deren Haare ab. Kinder probieren aus, sie früh unter Konformitäts und Leistungsdruck.
spielen tagelang im Konjunktiv: „Ich wäre jetzt In Mädchengruppen gibt es besonders strenge
die Mutter, du wärst die Schwester und du der Hierarchien: Wann bekommt man die erste Re
Lehrer.“ Dabei spielen sie eben Rollen. Und sie gelblutung, ab wann trägt man einen BH – diese
Schritte dürfen Mädchen nicht zu früh, aber auf
realität ist. keinen Fall zu spät machen, jedenfalls im Beob
achtungs und Bewertungsgefüge ihrer Cliquen.
Gehen Eltern heute sensibler mit Sprüchen
wie „Das ist nichts für Mädchen!“ um? Wie beeinflussen Soziale Medien das Auf -
Es herrscht vielleicht die grundsätzliche Ein wachsen der jungen Menschen?
sicht, dass man solche einschränkenden Sätze Jugendliche sind ohnehin schon verunsichert,
vermeiden sollte. Aber gehen Sie mal zu einem was ihren Körper angeht. Und sie werden zudem
Fußballspiel am Samstagvormittag hin. Da hören überflutet von Medien, in denen surreal bearbei
die kleinen Jungs ständig Sätze wie: „Stell dich tete, geschminkte und gewaxte Körper auftreten.
nicht so an, wir sind doch nicht beim Mädchen Wir haben heute zwar mehr Freiheiten, unseren
fußball.“ Erwachsene sollten aufpassen, dass sie Körper zu gestalten – aber es ist auch eine Zumu

114 national geographic • januar 2017


tung, weil wir durch Körper-Arbeit zeigen sollen, sie sei kein echter Mann, keine richtige Frau.
wie fit, gesund, mobil, flexibel und leistungs - Mädchen werden als „nuttig“ oder als „Schlam -
orientiert wir sind. Bei Heidi Klums „Germany’s pen“ bezeichnet, Jungs als „schwul“. Die Bot -
Next Topmodel“ geht es im Grunde gar nicht da - schaft ist klar: Ihr seid sexuell nicht begehrens -
rum, schön zu sein. Sondern darum, jede Heraus - wert, also nicht attraktiv, also nicht wertvoll.
forderung erfolgreich zu bestehen und zu gewin -
nen. Die Selbstoptimierung des Körpers gibt es Wieso definieren Jugendliche ihre Identität
überall in der Popkultur, und sie vervielfältigt vor allem über das Aussehen?
sich im Netz: Mädchen sind permanent auf Insta - Das ist ganz normal. Bildungseliten in Deutsch -
gram und Facebook, teilen ihre Selfies mit der land pflegen gerne den Mythos, man könne (und
ganzen Welt. müsse) zwischen Oberfläche und innerem We-
sen unterscheiden. Dabei hängt beides stark zu -
Wieso ist Mobbing so ein großes Problem? sammen. Über Kleidung und Frisur, über Sport
Indem sie auf den Schwächen anderer rum - und Diät verkörpern wir uns, unsere Rollen,
hacken, versuchen Menschen das eigene Selbst - und die sind mit bestimmten Vorstellungen und
bewusstsein zu stärken. Es fällt auf, dass beim Werten verbunden. So wie man je nach Umfeld
Mobbing in dieser Lebensphase oft das Ge - lernt, Wein zu trinken oder bestimmte Bücher
schlecht thematisiert wird. Das bietet sich an, zu mögen. Sein und Schein hängen bei allen
weil nicht alle Teenager zur selben Zeit auf dem - Menschen eng – aber in komplexer und nicht
selben Entwicklungsstand sind. Eine gängige immer offensichtlicher Art und Weise – zu -
Diffamierung ist es, der Zielperson vorzuwerfen, sammen. Interview: Marlene Göring

Wer ist die Schönste im ganzen Land? In der Show „Germany’s Next Topmodel“ werden junge
Kandidatinnen zu Models ausgebildet – und müssen dabei ihre Leistungsfähigkeit demonstrieren.

FOTO: PETER WAFZIG/GETTY IMAGES Moderne Mädchen 115


116
Keine
Chance?
Millionen Mädchen
weltweit leiden unter
Armut und Gewalt.
Doch auch diese jungen
Frauen träumen von
einem besseren Leben.
Drei Geschichten aus
Sierra Leone.

Die siebenjährige Zarina sucht nach verwertbaren Materialien, die sie verkaufen
kann – ihr Jagdrevier ist die 28 Hektar große Mülldeponie Ghazipur im indischen
Delhi. Dieses und die anderen Bilder auf den folgenden Seiten wurden von
der amerikanischen Fotojournalistin Stephanie Sinclair gemacht, die die
bedingungen von Mädchen und Frauen auf der ganzen Welt dokumentiert.
Die 19-jährige Elizabeth und die 13-jährige Rebecca tanzen bei
einer Bondo-Zeremonie in Kabala in Sierra Leone, die den
Übergang ins Erwachsenenalter markiert. Im Rahmen des Ritu -
als werden den jungen Frauen auch die äußeren weiblichen
Geschlechtsteile entfernt. Durch Bondo sollen die Mädchen an
ihre Gemeinde gebunden und auf die Ehe vorbereitet werden.

118
Sexuelle Gewalt ist eine ständige Bedrohung für die neunjährige
Aarti. Im Regen verkauft sie Blumen an einer Straße in Delhi.
Weltweit arbeiten Millionen Kinder für den Lebensunterhalt ihrer
Familie, statt in die Schule zu gehen.

121
Text: Alexis Okeowo
Fotos: Stephanie Sinclair

Es gibt keinen Ort auf der Welt,


an dem es schwieriger ist, ein Mäd -
chen zu sein, als Sierra Leone.
Wer andere westafrikanische Länder wie Ghana, den Senegal oder die
Elfenbeinküste kennt, der wird Sierra Leone ganz anders wahrnehmen:
weniger einladend und lebensfroh, stattdessen herrscht eine unbehag -
liche, ängstliche Atmosphäre. Kein Wunder. Die etwa sechs Millionen
Einwohner haben schwere Jahre hinter sich. Zwischen 1991 und 2002
spaltete ein grausamer Bürgerkrieg das Land. 2014 brach eine tödliche
Ebola-Epidemie aus, die Tausende Opfer forderte. Keine einfachen Le-
bensbedingungen für die Menschen in der Region. Und das gilt ganz
besonders für Mädchen und junge Frauen. Im Gender Inequality Index
der Vereinten Nationen belegt Sierra Leone Rang 181 von 188. Fast die
Hälfte aller Mädchen heiratet vor dem 18. Geburtstag. Viele werden
noch weit früher schwanger – oft nur wenige Monate nach der ersten
Monatsblutung. Eine Studie fand 2013 heraus, dass (weiter auf Seite 128)

Im Dorf Masanga in Sierra Leone findet eine alternative Bondo-Feier


statt, bei der auf Beschneidungen verzichtet wird. Seit 2010 haben über
600 Mädchen bei solchen neuen Zeremonien mitgemacht.

122 national geographic • Ja nuar 2017


124 national geographic • Ja nuary 2017
Der Fluss nahe der
Stadt Mange Bureh im
Norden Sierra Leones
ist der Treffpunkt der
Jugend: Die Jungs
angeln, während die
Mädchen Wäsche
waschen. Hier macht

verkäuferin gemeinsam
mit ein paar Jungs
Pause.

the dangerous lives of girls 125


Ehen werden in Sierra
Leone oft arrangiert.
Baby Seibureh, 17, und
Claude Seibureh, 48,
aus Freetown heirate -
ten während der Ebola-
Epidemie 2014. Baby
musste den gemeinsa -
men Sohn Joseph
per Kaiserschnitt zur
Welt bringen.

126
mehr als ein Viertel der 15- bis 19-jährigen zwei Millionen wurden vertrieben, Tausende
Frauen zu diesem Zeitpunkt entweder schwan - Frauen und Mädchen vergewaltigt und viele als
ger oder bereits Mutter war – eine der höchsten Sexsklavinnen verkauft.
Raten weltweit in dieser Altersgruppe. Fast alle Seit dem Ende des Bürgerkriegs hat sich das
Mädchen besuchen nur die Grund schule. Land langsam in Richtung Demokratie und
Gleichzeitig sterben immer noch viele Frauen Stabilität entwickelt, aber die Gewalt ist im-
bei der Geburt. Die Weltgesundheits organisation mer noch präsent. Es gibt keine offiziellen
und andere internationale Organisationen Zahlen über Vergewaltigungen. Sexuelle Ge-
schätzen, dass es in Sierra Leone die weltweit walt wird oft nicht angezeigt und noch seltener
höchste Müttersterblichkeit gibt. Ein Risikofak - bestraft.
tor dafür ist die weibliche Genitalverstümme - Zwar hat die Regierung 2007 und 2012 neue
lung, die in dem Land weitverbreitet und ein Gesetze erlassen, die die Rechte der Frauen no -

„Der Gesellschaft sind Körper, Leben


Mittel ist, mit dem die Gesellschaft die weibliche minell gestärkt haben. Das Mindestalter für die
Sexualität kontrolliert, die vielen Männern Ehe liegt nun bei 18 Jahren, sexuelle Gewalt steht
Angst macht. auch in der Ehe unter Strafe, und Jungen und
Die Mädchen werden in Sierra Leone außer - Mädchen haben einen gleichberechtigten Erb -
dem sehr früh verheiratet, da die armen Fami lien anspruch. „Es gibt viele neue Vorschriften und
so ein Mitglied weniger versorgen müssen und Gesetze“, sagt die Frauenrechtlerin Fatou Wurie
„Jungfräulichkeit bei der Hochzeit sehr wichtig aus Freetown, die in Übersee aufgewachsen und
ist“, wie Birgitta Hahn erklärt, die bei Terre des danach in ihre Heimat zurückgekehrt ist, wo sie
Femmes für Projekte in Sierra Leone und ande - nun Regierungsbehörden berät, „aber die Stim -
ren Ländern Westafrikas zuständig ist. Die jun - men der jungen Frauen sind in den Texten nicht
gen Frauen ziehen in der Regel zur Familie ihrer zu hören.“
Ehemänner, denen sie schutzlos ausgeliefert Das liegt auch daran, dass die alten Traditio -
sind. Häusliche und sexuelle Gewalt sind in nen und das islamische Recht in Sierra Leone
SierraLeoneweit verbreitet. mindestens so viel Einfluss haben wie Paragra -
„Je selbstbestimmter eine Frau leben will, und fen und Gesetze. Die „Bondo Society“ ist ein so -
je mehr sie dabei mit der Tradition bricht, desto genannter Frauengeheimbund, der Mädchen in
schwieriger wird es für sie“, sagt Afrika-Expertin die Gemeinschaft der Erwachsenen aufnimmt.
Hahn. Der beste Weg für die Frauen, ihre Lage zu Zu dem Übergangsritus gehört auch die Genital -
verbessern, sei Bildung: „Allerdings müssen sie verstümmelung. Dabei werden in Sierra Leone
ihre Rechte kennen und die Kraft besitzen, diese meist die inneren Schamlippen, die Klitoris und
auch einzufordern.“ manchmal auch die äußeren Schamlippen ent -
Fragt man die Menschen in Sierra Leone, wie fernt.
ihr Leid begann, geben sie meist dieselbe Ant - „Bondo wird niemals sterben. Es ist Teil unse -
wort: mit dem Bürgerkrieg. Zehn Jahre lang foch - rer Kultur“, sagte der damalige Sozialminister
ten Rebellen mit Unterstützung aus dem benach - Moijua Kaikai 2015, forderte aber auch einen
barten Liberia gegen wechselnde Regierungen. „verantwortungsvollen Umgang“ mit der Tradi -
Es ging dabei nicht nur um die Macht über das tion – denn oft führen unfachmännisch aus -
Land – sondern auch um die Kontrolle der rei - geführte Operationen zu Infektionen und sogar
chen Diamantenvorkommen. In dieser Zeit ver - zum Tod. Laut Unicef sind 90 Prozent aller Frau -
loren Zehntausende Menschen ihr Leben, über en Sierra Leones beschnitten. Fatou Wurie sagt:

128 national geographic • Ja nuar 2017


„Der Gesellschaft sind Körper, Leben und Seele Der Schulbesuch ist in Sierra Leone kosten
der jungen Frauen egal.“ pflichtig, und nur wenige Familien investieren in
die Bildung der Töchter. Zwischen 2008 und 2012
hat nur eines von drei Mädchen eine weiterfüh
Sarahs Geschichte rende Schule besucht.
Dach an Dach zieht sich Sierra Leones Haupt 2015 erließ das Bildungsministerium des Lan
stadt Freetown von einer hügeligen Halbinsel des eine Vorschrift, die es schwangeren Mädchen
bis zum glitzernden Hafen. Etwas über einer verwehrt, am Unterricht teilzunehmen. Sie soll
Million Menschen leben hier, eine davon ist verhindern, dass die Teenager Mütter ihren Mit
Sarah, die eigentlich anders heißt. Sie ist 14, schülerinnen als schlechtes Beispiel dienen –
und gleichzeitig die Schwangeren vor Mobbing
nägel sind rot lackiert, auf dem Kopf trägt sie ein schützen. In der Realität wird so vielen Mädchen

und Seele der jungen Frauen egal.“


pfirsichfarbenes Tuch. Das Mädchen ist klein die Ausbildung verwehrt. Viele haben Probleme,
und zierlich, doch unter der Kleidung wölbt sich sich nach der Geburt wieder an einer Schule an
ihr Bauch. zumelden.
Sarah ist im siebten Monat schwanger. Wenn Elizabeth Dainkeh arbeitet als Koordinatorin
sie spricht, tut sie es mit flüsternder Stimme. Ein in einem Bildungszentrum für schulpflichtige
Junge aus der Nachbarschaft habe sie vergewal Schwangere und Mütter in Freetown, das von
tigt, erzählt sie. Nach dem Angriff verschwand er Unicef, dem Bildungsministerium von Sierra Le
aus der Stadt. Als Sarahs Mutter von der Schwan one und anderen Organisationen finanziert wur
gerschaft erfuhr, warf sie die Tochter aus dem de. „Mädchen die schwanger werden, gelten
Haus. Jetzt wohnt Sarah bei der Mutter des Jun nichts mehr“, sagt die 35 Jährige. Dainkeh steht
gen, von dem sie sagt, er habe sie missbraucht. in einem schwülwarmen Klassenraum, in dem
Nur sie war bereit, das obdachlose Mädchen bei sich Mädchen mit Zöpfen und bunten Kopftü
sich aufzunehmen. Es ist üblich in Sierra Leone, chern mit ihren Übungsheften Luft zufächeln
dass Frauen bei der Familie ihres Ehemanns und der Lehrerin aufmerksam zuhören. Manche
wohnen und im Haushalt mitarbeiten. Sarah halten Säuglinge im Arm. „Ich dachte, es wäre
muss für alle Familienmitglieder kochen, sauber den Mädchen peinlich, wieder zur Schule zu ge
machen und die Wäsche waschen. Wenn sie für hen“, sagt Dainkeh, „aber sie sind gern hier.“ Sie
die Arbeit zu erschöpft ist, wird sie von der Haus weiß, wovon sie spricht. Dainkeh wurde selbst
herrin geschlagen. mit 17 schwanger und von ihrem Vater aus dem
Haus geworfen. Das Baby starb an Mangelernäh
rung, es wurde nicht einmal ein Jahr alt. Heute
Sierra Leone ist ein armes Land. Vom Staat kön rät Dainkeh ihren Schülerinnen, durchzuhalten
nen die Mädchen und Frauen kaum Unterstüt und ihren Weg zu gehen. Aber das ist einfacher
zung erwarten. Viele träumen deshalb von einem gesagt als getan.
Schulabschluss, mit dem sie ihrer Herkunft ent Im August 2016 schloss Unicef alle derartigen
kommen und eine Chance haben, ihr Leben Einrichtungen, da diese lediglich als Übergangs
selbst zu gestalten. Ein gutes Zeugnis kann eine lösung dienen sollen, weil während der Ebo
Eintrittskarte sein – zur Universität und zu qua la Krise staatliche Schulen im ganzen Land über
lifizierteren Jobs. neun Monate geschlossen blieben. Etwa 14000
So weit die Theorie. Schwangere oder junge (weiter auf Seite 134)

Mädchen in Sierra Leone 129


Initiationsriten werden von Frauengeheimbünden organisiert, denen
auch diese Bondo-„Teufelin“ angehört (l.). Die Mädchen aus dem Dorf
Masanga müssen allerdings keine Genitalverstümmelungen fürchten,
im Gegenteil: Wer an der Zeremonie teilnimmt, kommt in den Genuss
einer Schulausbildung, die von einer gemeinnützigen Organisation
aus der Schweiz finanziert wird.

130
132
Rinki Kumari (vorn) und Arti Kumari besuchen die staatlich ge -
förderte Schule Kasturba Gandhi Balika Vidyalaya im indischen
Forbesganj – und ruhen sich in einer Pause aus. Etwa hundert
benachteiligte Mädchen aus den umliegenden Dörfern besu -
chen die von der Hilfsorganisation Apne Aap geleitete Schule.
Mütter waren an diesen Einrichtungen angemel - Und wirklich gab es Mitschülerinnen, die auf sie
det. Dainkeh befürchtet, dass viele von ihnen die herabblickten. Monatelang saß sie zu Hause und
Schule nun ganz abbrechen werden. hatte nichts zu tun. Weil ihre Freundinnen bald
alle wieder zur Schule gingen, war sie viel allein
und langweilte sich sehr. Dann erzählte ihr eine
Reginas Geschichte Tante von neuen Einrichtungen für junge
Regina Mosetay sitzt in der Bücherei ihrer Schu - Schwangere und Mütter, die den Mädchen die
le in Freetown. Draußen auf dem Schulhof la - Möglichkeit boten, Lehrstoff aufzuholen, damit
chen ihre Mitschülerinnen, während sie zu Mit - sie später wieder auf eine reguläre Schule gehen
tag essen. Regina hat sich nur mit Mühe auf ihre können. Regina war begeistert.
Abschlussklausuren vorbereiten können, denn Viele der Inhalte waren ihr schon vertraut.
seit sie mit 17 ein Kind zur Welt brachte, geht Aber sie genoss es, in einem Klassenraum an

Endlich saß sie wieder am Schulpult:


Tochter Aminata vor. Zwischen Füttern und Win - einem Holzpult zu sitzen, auf dem ihre Bücher
delwechseln versucht sie zu lernen. und ihr offenes Notizheft lagen – lesen, zuhören,
Regina hat mandelförmige Augen und ein ova - nachdenken. Klar, in ihrem Bauch wuchs ein
les Gesicht. Wenn sie über etwas nachdenkt, Baby heran. Aber ihren Verstand hatte sie auch
wandert ihr Blick an die Decke. Sie ist in Low noch, und der bedeutete ihr alles. Drei Monate
Cost aufgewachsen, eine Arbeitergegend mit en - besuchte Regina gemeinsam mit 180 anderen
gen, belebten Straßen voller Elektronikläden Schwangeren und Müttern das Zentrum. Einen
und Imbissverkäufern. Mit ihrer Mutter, ihrem Monat nach der Geburt von Aminata im Dezem -
Bruder und ihrer Schwester wohnte sie in einem ber 2015 kehrte sie bereits an die staatliche
Haus, in dem auch ihre Großmutter, mehrere Schule zurück. Heute warnt sie ihre Freundin -
Cousins, ein Onkel und andere Familienmitglie - nen, mit ihren Freunden aufzupassen. Damit
der lebten – insgesamt elf Menschen. ihnen nicht das Gleiche passiert. Regina ist keine
Auch Regina gehört zu den vielen jungen Schulabbrecherin mehr, sie hat ein Ziel und eine
Frauen in Sierra Leone, die wegen einer Schwan - Perspektive. Sie wohnt bei ihrem Freund, der
gerschaft die Schule verlassen mussten. „Das hat inzwischen seinen BWL-Abschluss gemacht hat,
sehr wehgetan“, erzählt sie. Denn sie mochte den seiner Mutter und seiner Großmutter, die sich
Unterricht, Englisch war ihr bestes Fach, in der mit um Aminata kümmern. Regina möchte spä -
Schulkapelle war sie als Majorette aktiv und wir - ter einmal in einer Organisation arbeiten, die
belte den Taktstab herum. Nie hätte sie damit Kindern, insbesondere Mädchen, ein besseres
gerechnet, dass sie ihre Schulkarriere bald würde Leben ermöglicht: „Ich wünsche meiner Tochter,
beenden müssen. Dann brach 2014 die Ebola- dass sie nicht erlebt, was ich mitgemacht habe.“
Epidemie in Freetown aus, und die Behörden Regina sagt: „Mit meiner Schulbildung kann
schlossen aus Vorsicht alle Schulen. Wenig spä - ich für meine Familie sorgen. Ich will selbst -
ter wurde Regina schwanger – wie viele andere ständig sein.“
Mädchen zu dieser Zeit. „Es gab keinen Unter -
richt, und wir hatten einfach jede Menge freie
Zeit.“ Ihr Freund Alhassan war damals im letzten Die ersten Ebola-Fälle in Sierra Leone wurden im
Studienjahr an der Universität. Mai 2014 bestätigt. Wochenlang hatte man schon
„Ich schämte mich und hatte Angst, dass alle Gerüchte über ein merkwürdiges Fieber gehört,
von mir enttäuscht sein würden“, erzählt Regina. das wie ein Blitz zuschlug. Das Virus hatte das

134 national geographic • Ja nuar 2017


Land im Griff. In knapp zwei Jahren starben Aber sie sollte eine Überraschung erleben. „Ich
4000 Menschen. Der Ausnahmezustand ersetzte werde überhaupt nicht ausgegrenzt“, erzählt sie.
den Alltag. Viele Familien hatten Opfer zu bekla - Im Gegenteil: Wenn sie sich in Erinnerungen an
gen. Mädchen, die ihre Eltern verloren, mussten die Zeit vor Ebola verliert, wenn sie ihre Mutter
für ihre Geschwister sorgen – ohne gelernt zu und Familie vermisst, muntern ihre Freundin -
haben, wie das geht. nen sie auf. Auf Facebook und WhatsApp sieht
sich Salmatu lustige Beiträge an, um wieder zu
lachen. Und je mehr sie schläft, desto besser geht
Salmatus Geschichte es ihr. Sie nimmt an einer Gruppentherapie teil
Auch Salmatu Fofanah hat durch die Epidemie und kann dort über ihre Probleme reden. „Ich
fast alles verloren. Die 17-Jährige wohnt an einem spreche gern aus, was mich bedrückt. Es erleich -
Hang in Mountain Cut, einem dicht bevölkerten tert mich“, erzählt Salmatu. Derzeit macht sie

lesen, zuhören, nachdenken


Stadtteil von Freetown. Sie ist schüchtern und sich aber vor allem um die Abschlussklausuren
anmutig, hat leuchtende Augen und eine schlan - Sorgen. „Man muss die Vergangenheit akzeptie -
ke Figur – sie ist es gewohnt, sich um sich selbst ren und in die Zukunft blicken. Man muss zufrie -
zu kümmern. Vor zwei Jahren kam der Stiefvater den mit dem sein, was man hat.“
von einer Beerdigung zurück und brachte das Salmatus Lieblingsfach ist Geschichte. Sie in -
Ebola-Virus mit in die Familie. Salmatus leibli - teressiert sich für die Geschichte ihres Landes
cher Vater war schon 2011 gestorben, an Malaria. und würde gern Journalistin werden. Ihren
Ihre Mutter war Krankenschwester und be - Freund, der gerade Abitur gemacht hat, hält sie
handelte ihren Mann zu Hause. Sie wussten da auf Abstand. Sie lässt sich von ihm zu nichts
noch nichts von der Epidemie. Als sich sein Zu - überreden, was sie nicht will. Im Moment will sie
stand verschlechterte, versuchte sie schließlich, einfach nur weiter singen und mit ihren Freun -
ihn mit dem Auto ins Krankenhaus zu bringen. dinnen an den Strand gehen.
Er starb noch auf dem Weg. Manchmal ist sie auch zu träge für die Schule.
Ein paar Tage später erkrankte auch Salmatus „Ich schlafe gern. Es ist mein Hobby“, sagt sie
Mutter – und starb kurz darauf in ihrem Haus. und lächelt. Das ist seit ihrer Kindheit so, als die
Auch Salmatu fühlte sich nun unwohl, litt unter Mutter sie zur Beruhigung ins Bett schickte,
Kopfschmerzen und Fieber. Ihre Tante, ihr On - wenn sie Wutausbrüche hatte.
kel, ihre ältere Schwester, ihr Bruder, ihr Groß - An solchen müden Tagen denkt sie an ihre
vater und mehrere Cousins – alle hatten ähnliche Mutter, die sich für die Familie aufgeopfert hat.
Symptome. „Wir hatten große Angst“, erzählt Wie kann Salmatu da nicht die Schule zu Ende
Salmatu. Gemeinsam gingen sie in eine Klinik. machen und ein Leben führen, auf das die Mut -
Nur Salmatu und drei Cousins überlebten. Alle ter stolz sein würde? j
anderen Familienmitglieder starben. Aus dem Englischen von Sabine Schmidt
Als sie Ende 2014 zu entfernten Verwandten in
Mountain Cut zog, war sie vor Trauer und Angst
kaum bei Sinnen. Jedes Mal, wenn sie ein Un - Stephanie Sinclair, 43, fotografiert
regelmäßig für N ATIONAL G EOGRA -
wohlsein spürte, geriet sie in Panik. Im Frühjahr
PHIC . Die Pulitzer-Preisträgerin
2015 kehrte sie zurück auf die Schule und hatte beschäftigt sich vor allem mit Men -
große Angst, dass ihre Klassenkameradinnen sie schenrechten und gründete die Hilfs -
wegen der Ebola-Erkrankung meiden würden. organisation „Too Young to Wed“.
FOTO: MARK THIESSEN/
NATIONAL GEOGRAPHIC

Mädchen in Sierra Leone 135


| GLOBALE STATISTIK

Schwarz
BILDUNG

auf weiß und


in Zahlen
1,2 Milliarden Mädchen leben auf der Welt. Sie zu
schützen, ihre Schulbildung sicherzustellen und
ihnen die gleichen Chancen wie Jungen zu geben
ist entscheidend für die Lösung drängender
globaler Probleme wie der Armutsspirale oder der
Ausbreitung von HIV/Aids. Fortschritte gibt es,
aber der Weg bis zur Gleichberechtigung ist weit.

POLITIK

Wenn Frauen an der Macht sind, Die Ungleichheit beim Zugang zu


DIE HÄLFTE ALLER finden Gleichstellungsgesetze eher 58 PROZENT DER weiterführenden Schulen verringert
LÄNDER DER WELT* eine Mehrheit. Quotenregelungen MÄDCHEN BESUCHEN sich weltweit. Trotzdem gehen in
WURDE S CHON haben dazu beigetragen, dass der WEITERFÜHRENDE Zentral- und Westafrika nur 39 Pro-
EINMAL VON EINER Frauenanteil in den Parlamenten SCHULEN, 62 PRO- zent der Mädchen, aber 46 Prozent
FRAU REGIERT. heute im Schnitt bei 23 Prozent liegt. ZENT DER JUNGEN. der Jungen auf eine höhere Schule.

HIV/AIDS SUIZID

Früher Ge schlechtsverkehr und 15- bis 19-Jährige sterben dagegen ins-


15- BIS 19-JÄHRIGE SELBSTMORD IST BEI gesamt am häufigsten bei der Geburt
sexuelle Gewalt erhöhen das Risiko:
MÄDCHEN MACHEN 70 Prozent aller Menschen mit 10- BIS 19-JÄHRIGEN ihres Kindes oder im Wochenbett.
65 PRO ZENT DER HIV leben in den Ländern südlich der MÄDCHEN WELTWEIT Aber in Europa und Asien kommen in
HIV-NEUINFEKTIONEN Sahara – 2015 waren dort drei von DIE HÄUFIGSTE dieser Altersgruppe deutlich mehr
BEI TEENAGERN AUS. vier infizierten Teenagern weiblich. TODESURSACHE. Mädchen durch Suizid ums Leben.

136 national geographic • januar 2017 * BEZOGEN AUF DIE 145 LÄNDER, DIE DER GLOBAL GENDER
GAP INDEX DES WELTWIRTSCHAFTSFORUMS ENTHÄLT.
KINDEREHEN TEENAGER-MÜTTER

Obwohl Mädchen in den meisten Die meisten Teenager-Geburten


MEHR ALS 700 MIL LIO- Ländern mindestens 18 Jahre alt 16 MILLIONEN 15- BIS gibt es in Lateinamerika und im süd-
NEN HEUTE LEBENDE sein müssen, werden sie mit Zustim- 19-JÄHRIGE WERDEN lichen Afrika. Weil der Gebrauch
FRAUEN WURDEN VOR mung der Eltern oft früher verheira- JEDES JAHR MUTTER: von Verhütungsmitteln zugenommen
DEM 18. GEBURTSTAG tet. Diese jungen Frauen sind ver- 10 PROZENT DER hat, ist die Zahl der minderjährigen
VERHEIRATET. mehrt häuslicher Gewalt ausgesetzt. GEBURTEN WELTWEIT. Schwangeren vielerorts gesunken.

DIE GLÄSERNE DECKE

FRAUEN LEITEN
18 PROZENT
ALLER FIRMEN.
Gleichstellung macht
die Wirtschaft rentabler,
sagen Forscher. Nur
zwei Prozent der 500
umsatzstärksten Unter-
nehmen weltweit wer-
den von Frauen geführt.
Dieser Anteil lag in
Vorständen der 100 größ-
ten deutschen Unter-
nehmen 2006 bei 0,2
Prozent, inzwischen
ist er auf 5,3 Prozent
gestiegen.

SEXUELLE GEWALT G E N I T A L-
VERSTÜMMELUNG

Eines von zehn Mädchen unter 20 Jah- Die Beschneidung von Frauen ist in
120 MILLIONEN MÄD- ren ist bereits zum Sex gezwungen 200 MILLIO NEN Afrika und in einigen arabischen
CHEN WELTWEIT worden. Kinder, die derart miss- MÄDCHEN LEIDEN Ländern trotz Verboten verbreitet.
HABEN SCHON braucht wurden, laufen Gefahr, in HEUTE UNTER EINER Der Eingriff ist mit Schmerzen
EINMAL SEXUELLE eine Spirale von Gewalt und VERSTÜMMELUNG verbunden und kann zu psychischen
GEWALT ERFAHREN. sexueller Ausbeutung zu geraten. IHRER GENITALIEN. Schäden sowie zum Tode führen.

ILLUSTRATIONEN: PABLO AMARGO. QUELLEN: CATALYST; „FORTUNE“; UNICEF; Globale Stati St i k 137
WELTBANK; WELTWIRTSCHAFTSFORUM, WELTGESUNDHEITSORGANISATION
Mein
KIN D ER AUF D ER G AN Z EN W ELT ERZ ÄH LEN , W IE IH R

Leben
GESCHLECHT IHR LEBEN UND IHRE ZUKUNFT B E E I N F L U S S T .

mit
T E X T : E V E C O N A N T | F O T O S : R O B I N H A M M O N D

neun
AVERY JACKSON
KANSAS CITY, MISSOURI
„Ich bin glücklich, dass ich
nicht mehr so tun muss, als wäre
ich ein Junge.“

139
Neun ist ein besonderes Alter. Wie
denken Jungs und Mädchen über
ihr Leben? Eine globale Umfrage:
Mit neun weiß ein kenianisches Mädchen, dass erinnert sich schmerzhaft daran, wie sie ihre
seine Eltern es bald für ein Brautgeld mit einen Kinder gartenfreunde verlor: „Ihre Mütter konn -
älteren Mann verheiraten werden, der es womög - ten mich nicht mehr leiden.“
lich schlägt. Mit neun ahnt ein Junge in Indien, Spricht man mit Avery, erhält die oft abstrakte
dass ihn seine Freunde bald drängen werden, Diskussion um Geschlechterrollen und -rechte
Frauen auf der Straße sexuell zu belästigen. Mit eine neue Dimension. „Neunjährige sind sehr
neun hegen Kinder in Europa und China, in Ke - redegewandt und klug“, sagt die Harvard-Psy -
nia und Brasilien wilde Karrierepläne: Fußball - chologin Theresa Betancourt. Zwar müssten die
star, Ärztin, Designer, Pilotin. Die meisten Jungen Kinder bereits mit sozialem Druck und steigen -
müssen sich nicht sorgen, dass ihr Traum auf - der Verantwortung klarkommen, so Betancourt.
grund ihres Geschlechts genau das bleiben wird. Anders als Teeanger, die dazu neigen, sich anzu -
Mädchen aber spüren mit neun genau, dass sie passen und selbst zu zensieren, seien Neunjähri -
um ein selbstbestimmtes Leben kämpfen müssen gen aber gnadenlos ehrlich. Auch wenn es um so
oder irgendwann an eine gläserne Decke stoßen. intime Themen geht wie ihr Geschlecht.
In diesem Alter stehen Kinder an der Schwelle Yiqi Wang aus Peking gefällt, dass Mädchen
zur Pubertät, bald wird sich ihr Leben für immer „ruhiger und zuverlässiger sind als Jungs“. Und
ändern. Sie denken vielleicht nicht direkt über Juliana Meirelles Fleury aus Rio de Janeiro findet
Demografie und Megatrends nach, beschreiben es gut, dass „wir als Erste in den Fahrstuhl gehen
ihren Alltag und ihre Zukunft aber klar und deut - dürfen“. Aber nicht alle äußern sich so fröhlich:
lich. Wir haben Neunjährige auf vier Kontinenten Sunny Bhope zum Beispiel lebt in der Nähe von
über ihre Träume und Ängste befragt und wollten Mumbai und hadert mit der Rolle, die ihm zu -
wissen, was sie gern an ihrem Leben ändern wür - gedacht ist. Während seine Mutter Reis auf ei -
den und welchen Einfluss ihr Geschlecht auf ihre nem Holzkohle feuer kocht, erklärt Sunny, wie
Zukunft hat. schlimm er es finde, dass er als Mann bald beim
sogenannten „Eve-teasing“ mitmachen muss.
Was ist das Beste daran, ein Mädchen zu sein? Mit diesem Euphemismus wird in Indien die
Avery Jackson streicht sich eine regenbogen - sexuelle Belästigung von Frauen auf der Straße
farbene Haarsträhne aus der Stirn, überlegt kurz bezeichnet. Viele Kinder geben zu, dass es sie
und sagt: „Alles daran ist gut!“ frustriert und verwirrt, sich in die ihnen zugewie -
senen Rollen einzufügen. Aber nicht alle akzep -
Was ist das Schlimmste, wenn man ein Mäd - tieren die Grenzen zwischen den Geschlechtern.
chen ist? „Jungs sagen mir immer: ‚Das ist nichts
für Mädchen.‘“ Auch als Avery begann, sich für Was wäre anders, wenn du ein anderes Ge -
den Hindernislaufsport Parkour zu interessieren, schlecht hättest? Lev Hershberg aus Jerusalem
hörte sie den Satz. Aufhalten ließ sie sich nicht. meint, dass er dann vermutlich „Computer nicht
Bis zu ihrem vierten Lebensjahr lebte Avery so gut fände“. Shimon Perel, ebenfalls aus Israel,
aus Kansas City als Junge – und war unglücklich. sagt, dass er als Mädchen Seilspringen dürfe. Yan
Seit 2012 lebt sie offen als Transmädchen und Zhu aus dem chinesischen Dorf Yaqueshui würde

140 national geographic • januar 2017


endlich in dem „verbotenen Fluss“ baden, von „traurig, wenn ich unser altes Haus sehe“, das
dem ihre Großmutter sagt, er sei zu kalt für Mäd 2014 bei Kämpfen zerstört wurde.
chen. Und Eriah Big Crow vom Stamm der Oglala
Lakota in South Dakota sagt mit leiser, fester Was macht dich glücklich? Ganz oben auf der
Stimme, dass es gar nichts gebe, was sie nicht tun Liste stehen Familie, Gott, Essen, Fußball und
könne: Jungen und Mädchen seien doch „genau Freunde. Für Amber Dubue aus Ottawa bedeutet
gleich“. Ein schöner, richtiger Gedanke, in der Glück, einen „Platz zum Rumrennen“ zu haben.
Und Maria Eduarda Cardoso Raimundo aus Rio
berechtigung der Geschlechter keine Rede sein. de Janeiro ist glücklich, wenn „Mama und Papa
Zwar könnten inzwischen mehr Mädchen welt bei mir sind, mich in den Arm nehmen und mir
weit eine Grundschule besuchen, berichtet die Ratschläge geben“. Marias Eltern leben getrennt.
Unicef Statistikerin Claudia Cappa. Ab dem Alter Im Alter von neun Jahren „entwickeln Kinder
von zehn Jahren aber verstärkt sich die Ungleich wichtige Emotionen wie Einfühlungsvermögen,
heit zwischen den Geschlechtern. „In der Puber Gerechtigkeitsgefühl und Unrechtsbewusstsein“,
tät ändert sich alles“, sagt Cappa. Mädchen und sagt Bede Sheppard von der Hilfsorganisation
junge Frauen besuchen weit seltener weiterfüh
rende Schulen und sind öfter Zwangsehen und linge und andere junge Menschen in Not betreut.
Gewalt ausgesetzt. Cappa sagt: „Dann endet die Der Jurist hat beobachtet, dass Kinder, die am
Kindheit, und man wird endgültig als weiblich meisten unterdrückt und benachteiligt werden,
oder männlich definiert.“ oft besonders mitfühlend und selbstlos seien.
Lopeyok Kagete vom kenianischen Hirtenvolk
Was willst du werden, wenn du groß bist? der Turkana träumt zum Beispiel davon, Geld zu
Lokamu Lopulmoe wohnt in einer ländlichen Ge verteilen und „Vieh zu schlachten, damit die
gend in Kenia und hat keinen Traumberuf. „Wenn Menschen etwas zu essen haben“. Und Sunny
ich erwachsen bin“, sagt sie, „bekommen meine Bhope aus Indien, der mit seiner Familie in ei
Eltern das Brautgeld. Wenn der Mann mich schla nem Betonhaus mit einem einzigen Raum lebt,
gen sollte, können sich meine Eltern zumindest will „Wohnraum für Obdach lose schaffen“.
mit dem Geld trösten.“ 500 Kilometer entfernt
plant Chanelle Wangari Mwangi in ihrem Zimmer Was würdest du in deinem Leben oder auf der
in einer exklusiven Wohnanlage in Nairobi eine Welt gern verändern? Clara Fraga aus Rio würde
ganz andere Zukunft: Sie will Profigolferin werden Diebe in gute Menschen verwandeln, „damit sie
und „den Armen helfen“. Im kanadischen Ottawa nicht mehr stehlen“, Kieran Manuel Rosselli aus
träumt William Kay selbstbewusst von einer Kar Ottawa möchte „Terroristen zur Strecke bringen“.
riere als „Banker oder so ’ne Art Computergenie“. In den Gesprächen mit den Neunjährigen ist man
In Selinsgrove im US Bundesstaat Pennsylvania oft überrascht, wie ernst sie über düstere Themen
ist die Jung reporterin Hilde Lysiak immer auf der sprechen. Als würde man mit kleinen Er
Jagd nach Neuigkeiten. Sie glaubt, als Junge wür senen reden und nicht mit Kindern. Fang Wang
de sie mehr Infos von der Polizei bekommen. aus China etwa würde gern das Gefühl ändern,
dass sie empfindet, „wenn ich einsam bin“.
Was macht dich traurig? „Wenn sich ein Ob Mädchen oder Junge, ob in Kanada oder in
Mensch selbst tötet“, sagt Tomee War Bonnet aus Kenia – am häufigsten äußern die Neunjährigen
South Dakota. In dem Reservat, in dem sie lebt, die Hoffnung, dass die Menschen einander end
gibt es viele Selbstmorde – selbst unter Teen lich besser behandeln. Wenn sie die Welt verän
agern. Rania Singla aus Mumbai ist vor allem dern könnte, sagt Avery Jackson aus Kansas City,
traurig, wenn sie von ihrem kleinen Bruder ge dann gäbe es „kein Mobbing mehr. Denn das ist
schlagen wird. Und Lamia al Najjar, die in einer einfach nur schlimm“. j
Behelfsunterkunft im Gazastreifen wohnt, ist Aus dem Englischen von Sabine Schmidt

mein leben mit neun 141


NAWAR KAPUTIR,KENIA
„Egal wo ich bin, werde ich belästigt. Wenn ich zum Wasserholen oder
Brennholzsammeln gehe, sind immer Männer hinter mir her.“

142 national geographic • januar 2017


M I K A Y L A MC OTTAWA, KANADA
„Als Mädchen kann ich alles machen. Alle Menschen sind gleich. Alle
haben die gleichen Möglichkeiten. Früher war das anders.“

mein leben mit neun 143


PEKING, CHINA
„Jungs ist es nicht erlaubt, Mädchen zu
mobben. Denn diese sind meistens schwächer,
kleiner und ängstlicher. Stattdessen sollen
wir die Mädchen beschützen. Mein Vater
beschützt ja auch meine Mutter und übernimmt
Verantwortung für unsere Familie.“

144
PEKING, CHINA
„Ich würde am liebsten meine Persönlichkeit
verändern. Denn ich komme nicht so gut mit
anderen Menschen klar. Ich wäre gern
kontaktfreudiger und weniger schüchtern.“
MARIA EDUARDA CARDOSO
RIO DE JANEIRO, BRASILIEN
„Ich bin gern ein Mädchen, weil die mehr auf sich achten als die Jungs.“

146 national geographic • januar 2017


RILEY
P I N E R I D G E R E S E R V A T I O N ,S O U T H D A K O T A , U S A
„Wenn ich groß bin, will ich zu der Spezialeinheit Navy SEALs. Böse Men-
schen haben mein Volk getötet. Deshalb will ich mein Land beschützen.“

mein leben mit neun 147


LOPEYOK
KAPUTIR,KENIA
„Jungs haben es gut.
Sie haben einen Penis.“

148
NICOLE NDUTA
MUNYUI
NAIROBI, KENIA
„Der Unterschied
zwischen uns ist
folgender: Mädchen
sind sanft, Jungen grob.
Manche von ihnen be -
schimpfen andere Leute,
sind unhöflich und können
sich nicht beherrschen.“
IBRAHIM AL KHAN YUNIS, GAZASTREIFEN
„Jungs spielen mit Jungs, und Mädchen spielen mit Mädchen. Wir spielen
auch ganz andere Sachen als sie.“

150 national geographic • januar 2017


TOMEE WAR PINE RIDGE RESERVATION,
SOUTH DAKOTA, USA
„Am schlimmsten finde ich, dass ich nicht die gleichen Dinge tun kann wie
ein Junge. Mich ärgert, dass es bei uns noch nie eine Präsidentin gegeben hat.“

mein leben mit neun 151


Abonnenten
erleben mehr.
Genießen Sie die NATIONALGEOGRAPHIC-
Premium-Angebote im Januar.

Wissenschaft ist manchmal


spannender als jeder Krimi.

Florian Gless, Chefredakteur

Liebe Leser von NATIONAL GEOGRAPHIC,

die Alchemie hat die Fantasie der Menschen schon immer zu großartigen Geschichten inspiriert – von J.K.
Rowlings „Harry Potter und der Stein der Weisen“ bis Goethes „Faust“. 2012 machten Archäologen in Witten-
berg eine sensationelle Entdeckung: Bei Ausgrabungen fanden sie Überreste eines Alchemisten-Labors aus dem
16. Jahrhundert – spektakuläre Zeugnisse des alten Menschheitstraums, Gold herstellen zu können.

Geschichten aus der Wissenschaft sind manchmal spannender als jeder Krimi. Zur Lösung des Rätsels haben Mit-
arbeiter des Landesmuseums für Vorgeschichte in Halle (Saale) die Fundstücke restauriert, darunter in Tausende
Scherben zerbrochene Destillierkolben. Jetzt sind sie als Herzstück der Ausstellung „Alchemie – Die Suche nach
dem Weltgeheimnis“ in Halle zu sehen. Ein Besuch lohnt sich! Zehn unserer Leser bekommen die Gelegenheit, bei
einer exklusiven Führung Alfred Reichenberger Fragen zu stellen und mehr über die Vorfahrin unserer heutigen
Naturwissenschaften zu erfahren.

Ein kulturelles Highlight ganz anderer Art sind die Filme des Mountain Film Festivals im kanadischen Banff. Sie zei-
gen Kletterer, Kajakfahrer und Mountainbiker bei ihren Touren in beeindruckenden Landschaften. Ab Februar 2017
sind diese Filme auch bei uns zu sehen. Wir verlosen 10x 2 Freitickets für die Vorstellung in Hamburg, bei der auch
die Chefredaktion dabei sein und mit unseren Gewinnern einen der Sportler treffen wird. Alle anderen Abonnenten
bekommen einen Rabatt für alle Vorstellungen in Deutschland.

Weitere Aktionen: Wir verlosen drei hochwertige Rucksäcke von NATIONAL GEOGRAPHIC im „Explorer“-Look
und bieten einen vergünstigten Eintritt in das wunderbare Multimar Wattforum in Tönning.

Sichern Sie sich jetzt alle Vorteile eines Abonnements. Infos zu allen Aktionen finden Sie unter
www.nationalgeographic-premium.de

Herzlichst

Florian Gless, Chefredakteur


NATIONAL GEOGRAPHIC
Jetzt auch
für Android!

Die ideale Ergänzung zu Ihrem Heftabonnement: NATIONAL


GEOGRAPHIC erscheint 12x im Jahr als digitale Ausgabe für

Verlag: G+J NG Media GmbH & Co. KG, Dr. Frank Stahmer, Am Baumwall 11, 20459 Hamburg. AG Hamburg, HRA 92832. Vertrieb: Belieferung, Betreuung und Inkasso erfolgen durch
Tablets und Smartphones. Jetzt bestellen! Abonnenten zahlen
nur € 0,80 pro Ausgabe. Mehr zu Ihrem Upgrade-Angebot unter
www.nationalgeographic.de /upgrade

GmbH, Nils Oberschelp (Vorsitz), Christina Dohmann, Dr. Michael Rathje, Am Sandtorkai 74, 20457 Hamburg, als leistenden Unternehmer.
Jetzt zusätzlich die
digitale Ausgabe sichern!

Ihre aktuellen Premiumwelt-Angebote:


Führung
Kuratorenführung durch die Ausstellung „Alchemie – Die Suche nach dem
Weltgeheimnis“ in Halle für 10 Abonnenten in Begleitung
Die Ausstellung geht der Vorfahrin der modernen Naturwissenschaften auf den Grund.
Alchemisten versuchten etwa, minderwertige Metalle in Gold zu verwandeln. Das schafften die
Gelehrten zwar nie, doch dafür entdeckten einige von ihnen chemische Elemente: Schwefel
und Phosphor etwa. Die Gewinner haben die einmalige Gelegenheit, sich am 23. Februar 2017
vom Kurator Dr. Alfred Reichenberger diese Ausstellung zeigen zu lassen, inklusive der kürzlich
in Wittenberg entdeckten Überreste einer Alchemistenwerkstatt aus dem 16. Jahrhundert.
Verlosung
10x 2 Karten für das Banff-Filmprogramm plus Ticket-Rabatt für alle Abonnenten
Mit teils waghalsigen Manövern und bewegenden persönlichen Geschichten ziehen die
Outdoor-Sportler aus den Filmen des Banff Mountain Film Festivals ihre Zuschauer in den
Bann. Im Februar werden die Filme in ganz Deutschland gezeigt. Wir verlosen 10x 2 Karten
für die Vorstellung am 24. April 2017 in Hamburg. Die Gewinner treffen die Chefredaktion von
NATIONALGEOGRAPHIC sowie einen der Sportler. Alle Abonnenten, die den Code „Banff-
NatGeo“ angeben, erhalten deutschlandweit Rabatt auf ihr Ticket.

Verlosung
Fünf Rucksäcke von NATIONAL GEOGRAPHIC zu gewinnen
Diese hochwertig verarbeiteten Rucksäcke mit massiven Messingschnallen sehen nicht
Wert nur edel aus: Vor allem bieten sie durch ihre gute Aufteilung komfortablen Halt und den
perfekten Stauraum für Ihre Ausrüstung.
€ 700
DPV Deutscher Pressevertrieb

2-für-1-Aktion
AG Hamburg, HRB 95752.

Vergünstigt ins Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum in Tönning


Wer schon mal nach St. Peter-Ording gefahren ist, kennt bestimmt den großen Glasbau
des Multimar Wattforums direkt an der Eider im Hafenort Tönning. Ein Stopp lohnt sich –
vor allem für Familien. Neben dem Skelett eines einst in der Nordsee gestrandeten Pott-
wals sehen Besucher in 37 Aquarien 280 Tierarten – vom Seepferdchen bis zum Dorsch –
und lernen viel über das UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer. Abonnenten bekommen
zwei Karten zum Preis von einer.

Sie sind noch kein Abonnent?


Sichern auch Sie sich die Vorteile der NATIONAL GEOGRAPHIC-Premiumwelt und abonnieren Sie unter:

www.nationalgeographic.de /im-abo
IMPRESSUM

Inspiring people to care about the planet


Seit ihrer Gründung 1888 hat sich die National Geographic Society weltweit an mehr
als 12000 Expeditionen, Forschungs-, und Schutzprojekten beteiligt. Die Gesellschaft
erhält Fördermittel von National Geographic Partners, die unter anderem durch Ihren
Kauf dieses Magazins erwirtschaftet werden. Ein Teil der Einnahmen unterstützt somit
diese lebens wichtige Arbeit mit dem Ziel der Bewahrung unserer Welt.

national geographic , deutschsprachige Ausgabe national geographic society

Florian Gless , Chefredakteur france : M. Gobron, Tel.: (+33-1) 73056532 president and ceo Gary E. Knell
Siebo Heinken, stellv. Chefredakteur greece : H. Koutelou, Tel.: (+30-211) 0129600 board of trustees
Andreas Pufal, Creative Director hungary : Tibor Sáringer, Tel.: (+36-1) 2127021 chairman : Jean N. Case
Tobias Moorstedt, Textchef india : R. Gulati, Tel.: (+91-22) 61377400
vice chairman : Tracy R. Wolstencroft
Ines Bellinger, Redakteurin italy : S. Meierfrankenfeld, Tel.: (+39-02) 20526720
Marlene Göring, Redakteurin japan : H. Kochi, Tel.: (+81-3) 32227811 Wanda M. Austin, Brendan P. Bechtel, Michael R.
Kathrin Müller, Bildredakteurin österreich : Maria Gepp, Tel.: (+43-1) 5125647-0 Bonsignore, Alexandra Grosvenor Eller, William R.
Christina Stahlke, Grafikerin poland : N. Kowalewska-Motlik, Tel.: (+48) Harvey, Gary E. Knell, Jane Lubchenco, Marc C.
Ralf Bitter, Kartograf 226462676 Moore, George Muñoz, Nancy E. Pfund, Peter H.
Fred Schlotterbeck, Schlussredakteur portugal : P. Andrade, Tel.: (+351-213) 85354598 Raven, Edward P. Roski, Jr., Frederick J. Ryan, Jr.,
Anke Taubitz, Schlussredakteurin russia , cis : N. Alexina, Tel.: (+7-831) 4397474, Ted Waitt, Anthony A. Williams
Timo Höcke, Online-Producer schweiz : S. Meierfrankenfeld, Tel.: (+41-44) research and exploration committee
Lisa Srikiow, Online-Redakteurin 2697072 chairman : Peter H. Raven
Gunhild Lübeck, Assistentin south america : J. Pflucker, Tel.: (+51-1) 7173282
Paul A. Baker, Kamaljit S. Bawa, Colin A. Chapman,
south korea : J. G. Seo, Tel.: (+82-2) 37021740
Janet Franklin, Carol P. Harden, Kirk Johnson,
wissenschaftlicher beirat spain : O. López Solano, Tel.: (+34-636) 755133
Jonathan B. Losos, John O’Loughlin, Steve Palum -
Prof. Dr. Hans-Rudolf Bork turkey : R. Bilge, T. Bilge, Tel.: (+90-212) 2758433
bi, Naomi E. Pierce, Jeremy A. Sabloff, Monica L.
Prof. Dr. Claudia Kemfert united kingdom : L. Carver, Tel.: (+44-207) 4374377
Smith, Thomas B. Smith, Christopher P. Thornton,
Prof. Dr. Manfred Niekisch usa: (East Coast) F. Lascari, Tel.: (+1-212) 2683344,
Wirt H. Wills
Prof. Dr. Hermann Parzinger (West Coast) R. Lockwood, Tel.: (+1-408) 8796666
Prof. Dr. Stefan Rahmstorf explorers - in - residence
Prof. Dr. Martin Wikelski kundenservice Robert Ballard, Lee R. Berger, James Cameron,
Reinhold Messner (Expeditionsbeirat) deutschland : Abo- und Einzelheftbestellung: Sylvia Earle, J. Michael Fay, Beverly Joubert,
20080 Hamburg, Jahres-Abo. zzt. € 69,60 inkl. Dereck Joubert, Louise Leakey, Meave Leakey,
wissenschaftliche beratung in dieser ausgabe MwSt. und Versand; Jahres-Abo inkl. 4 DVDs: € Enric Sala
Prof. Dr. Jürgen Budde, Birgitta Hahn 82,20; fellows
(Terre des Femmes), Prof. Dr. Kerstin Palm, Tel.: (040) 55557800, Fax: (01805) 8618002*
Dan Buettner, Bryan Christy, Fredrik Hiebert, Zeb
Prof. Dr. Paula-Irene Villa Kundenservice allgemein: Tel.: (040) 55557809,
Hogan, Corey Jaskolski, Mattias Klum, Thomas
Fax: (01805) 8618002* (persönlich erreichbar:
übersetzungen Lovejoy, Sarah Parcak, Paul Salopek, Joel Sartore
Mo.–Fr. 7.30–20 Uhr, Sa. 9–14 Uhr)
Dr. Ina Pfitzner, Dr. Karin Rausch, Sabine Schmidt, E-Mail: nationalgeographic-service@guj.de,
Dr. Sebastian Vogel Internet: nationalgeographic.de national geographic partners
24-Std.-Online-Kundenservice:
dokumentation
MeinAbo.de/service ceo Declan Moore
G+J Informationsrecherche * 0,14 Euro/Minute aus dem deutschen Festnetz, senior management
Mobilfunk max. 0,42 Euro/Minute editorial director : Susan Goldberg
herstellung
Heiko Belitz (Ltg.), Thomas Oehmke österreich : N ATIONAL G EOGRAPHIC -Leser-Service, chief financial officer : Marcela Martin
20080 Hamburg, Jahres-Abo zzt. € 78,– frei Haus, global networks ceo : Courteney Monroe
lithografie mit 4 DVDs: € 92,–, Tel.: (+49-40) 55557800, chief communications officer : Laura Nichols
4mat media, Hamburg Fax: (+49-1805) 8618002, legal and business affairs : Jeff Schneider
E-Mail: nationalgeographic-service@guj.de chief technology officer : Jonathan Young
druck board of directors
übriges ausland : N ATIONAL G EOGRAPHIC -Leser-
Mohn Media Mohndruck GmbH, Service, 20080 Hamburg,
chairman : Gary E. Knell
Carl-Bertelsmann-Str. 161M, 33311 Gütersloh Jean A. Case, Randy Freer, Kevin J. Maroni,
Jahres-Abo Schweiz zzt. CHF 118,80, mit 4 DVDs:
Printed in Germany James Murdoch, Lachlan Murdoch, Peter Rice,
CHF 147,20; weitere Auslandspreise auf Anfrage,
Frederick J. Ryan, Jr.
Tel.: (+49-40) 55557800, Fax: (+49-1805)
anzeigen
8618002, international publishing
Julica Röben, Director Brand Solutions E-Mail: nationalgeographic-service@guj.de senior vice president : Yulia Petrossian Boyle
verlag und sitz der redaktion
vice president of strategic development :
Ross Goldberg
G+J NG Media GmbH & Co. KG,
Office of Publication: German Language Pub., 153 S Dean Ariel Deiaco-Lohr, Kelly Hoover, Diana Jaksic,
Am Baumwall 11, 20459 Hamburg,
Tel.: (040) 3703-0, Fax: (040) 3703-5598. Jennifer Jones, Jennifer Liu, Leigh Mitnick,
leserbriefe@nationalgeographic.de Rossana Stella
Postmaster: Send Address changes to: Geo (German),

g + j i | ms
asia : G. Wu, Tel.: (+852) 25911077 © 2017 National Geographic Partners.
copyright
australia , new zealand : L. Richardson, Alle Rechte © 2017 National Geographic
Tel.: (+61-2) 99095800 Partners. National Geographic und der gelbe
Titelrahmen sind als Wort-Bild-Zeichen eingetragene
benelux : S. Van Biesen, Tel.: (+32-9) 2350213
und international geschützte Warenzeichen ®. Für
canada : R. Brown, Tel.: (+1-416) 2599631 unverlangt eingesandte Unterlagen, Texte und Fotos
china : Mary Yao, Tel.: (+86-10) 65518656
Deutschsprachige Ausgabe
übernimmt N ATIONAL G EOGRAPHIC keine Haftung.
denmark , finland , norway , sweden : Bradley P. ISSN 1615-0872 ( N ATIONAL G EOGRAPHIC ) G+J NG MEDIA GMBH & CO. KG
Johnson, Tel.: (+46-414) 20320 ISSN 2196-9124 ( N ATIONAL G EOGRAPHIC mit DVD) Am Baumwall 11, 20459 Hamburg
Tel.: (040) 3703-0, Fax: (040) 3703-5599
Dr. Gerd Brüne, Dr. Günter Maschke,
Geschäftsführer
national geographic magazine Eva Zaher, Publishing Manager
Daniela von Heyl, Digital Business Director
Susan Goldberg, Editor in Chief international editions
Torsten Koopmann, Director Distribution & Sales
Jamie Shreeve, Deputy Editor in Chief Amy Kolczak, Editorial Director (DPV Deutscher Pressevertrieb GmbH)
David Brindley, Managing Editor Darren Smith, Deputy Editorial Director Christine Haller, PR/Kommunikation
Dan Glogoff, Executive Editor Digital Beata Kovacs Nas, Production Anja Wittfoth, Marketing
Sarah Leen, Director of Photography verantwortlich für den redaktionellen inhalt :
David Lindsey, Executive Editor News and Features Florian Gless, Am Baumwall 11, 20459 Hamburg
Emmet Smith, Creative Director verantwortlich für den anzeigenteil :
Julica Röben, G+J e |MS, Am Baumwall 11,
20459 Hamburg. Es gilt die jeweils aktuelle
Preisliste. Infos hierzu unter www.gujmedia.de

Lizenznehmer von
national geographic partners

154 national geographic • januar 2017


Das Wissensmagazin
für neugierige Kids
Jetzt 10 x NATIONALGEOGRAPHICKiDS
verschenken und Gratis-Prämie sichern.

National Geographic
+ Mikroskop-Set
inkl. Smartphone-Adapter
Ideales Einsteiger-Mikroskop,Vergrö-
ßerung 40x bis 640x, mit einstellbarer
Gratis- LED-Beleuchtung,kindgerechter
Scharfeinstellung, höhenverstellba-
Prämie ** rem Objekttisch und Smartphone-
Halterung. Lieferung inkl.Zubehör-
paket und Batterien (2xAA1,5V).

10 Ausgaben pro Jahr.


Die Lieferung erfolgt
frei Haus.*
© 2016 NATIONALGEOGRAPHIC.BILDER © HERSTELLER. www.bresser.de

*Lieferung frei Haus innerhalb D,A,CH,sonstiges


AuslandPortokosten auf Anfrage.
**Portogebühren Prämienversand Dinklusive,Kondi-
tionen für Prämienversand ins Auslandauf Anfrage.

Das National Geographic KiDS-Jahresabo für nur € 42 bestellen!


www.natgeokids.de Bitte bei der Bestellung folgende
+ 49 (0)40 / 80 80 53 066; E-Mail:panini@stella-services.de Prämiennummer angeben: 42051
Verlag:Panini VerlagsGmbH,AchimGünzel,Rotebühlstraße 87, 70178Stuttgart, HRBNr.736364.Vertrieb: stella services GmbH,Abo-ServiceNGKiDS,
Postfach 10 29 46, 20020 Hamburg,Tel.+49 (0)40 / 80 80 53 066, Fax +49 (0)40 / 80 80 53 050.
I februar 2017

AUFSTAND DER WITWEN

gestoßenen, wenn ihr Ehemann stirbt.


Sie leben isoliert, in Armut und ohne
Doch immer widersetzen
sich mutige Frauen Schicksal.
Eine Reportage aus Indien, Uganda und
Bosnien Herzegowina.

EINE OASE IM
WELTMEER
Diese Rotalgen und
auf der
Bank im Pazifik sollen
auf Men
schen geschützt wer
den, Barack
Obama. Der gerade
aus dem Amt geschie
dene US-Präsident
hat mehr Meeres
schutzgebiete ausge
rufen als alle seine
Vorgänger. Aber der
Klimawandel ist auch in
den spürbar.

KLEIN, ABER OHO


Die Marmorkatze lebt in den
Tropen Asiens. Wie der
Serval und der Iberische Luchs
steht sie im Schatten der gro
ßen Raubkatzen wie Löwe und
Tiger. sind die kleinen
Verwandten ebenso faszinie
rende Tiere.

FOTOS IM UHRZEIGERSINN VON O. L.: AMY


TOENSING, BRIAN FINKE, ORSOLYA HAARBERG UND ERLEND
HAARBERG, JOEL SARTORE, BRIAN SKERRY
In Lamay (Peru)
trinkt Lucio Chávez
Diaz ein Glas
frutillada: Maisbier
mit Erdbeeren.

DIE EWIGE LIEBEZUM ALKOHOL


Bier, Wein und Schnaps begleiten die Menschheit seit Tausenden Jahren. Forscher fanden
nun heraus: Alkohol hat nicht nur die Kunst, Sprache und Religionen
beeinflusst – sondern machte es überhaupt erst möglich, dass sich Hochkulturen entwickelten.

AUF DEM EISPLANETEN


In Lappland herrscht jetzt tiefer Winter,
die Fichten biegen sich unter der Last
des Schnees. Die Welt ist wie eingefro -
ren. Wer diese Landschaft der Berge,
Seen und Wälder erkundet, findet Ein -
samkeit und große Stille.

Die Februar-Ausgabe erscheint am 27. Januar 2017. 157


Änderungen vorbehalten
HALB MÄNNCHEN,
HALB WEIBCHEN

Die Natur ist zu komplex für Schwarz ÖSTLICHER


Weiß Denken: Die helle Hälfte dieses maßen: Bei Schmetterlingen sind die TIGERSCHWALBEN-
Östlichen Tigerschwalbenschwanzes Geschlechtschromosomen andersherum SCHWANZ
ist männlich, die dunkle weiblich. Halb verteilt als beim Menschen – Männchen (PAPILIO GLAUCUS)
seiten Hermaphroditen, bei denen die besitzen zwei gleiche (ZZ), Weibchen
HABITAT
Trennlinie zwischen den Geschlechtern Laubwälder, Parks und
mitten durch den Körper verläuft, sind lichen Eizelle kommen manchmal zwei Stadtränder im Osten
selten – und kommen unter Vögeln, Zellkerne mit je einem Z und einem W Nordamerikas
Krustentieren und Schmetterlingen vor. vor. Werden diese simultan von einem
STATUS
Häufiger sind klassische Her ma männlichen Spermium befruchtet, be Nicht gefährdet
diten, die äußerlich wie ein Männchen sitzt das Tier beide Geschlechter. Ein
oder Weibchen erscheinen, aber beide seltenes Phänomen: Im Rahmen einer AUCH INTERESSANT
Die Schmetterlingsart ist
Fortpflanzungsorgane aufweisen. An Studie zogen Wissenschaftler 30000
der offi zielle „Staats -
ders verhält es sich bei Gynandern (Grie Schmetterlinge auf und fanden nur fünf schmetterling“ von fünf
chisch gyne = Frau und ander = Mann), entsprechende Exemplare. Im Labor US-Bundesstaaten,
die eine Art Mosaik aus weib lichen und hat man auch beobachtet, dass die Halb darunter Georgia und
Alabama.
männlichen Merkmalen darstellen. Zum seiten Hermaphroditen zwar versuchen,
Beispiel besitzen sie Größe und Farbe Eier zu legen – letztlich aber unfrucht
des einen Geschlechts, aber die Geni bar sind. Diese Laune der Natur bringt
talien des anderen. also besonders auffällige Wesen hervor,
Biologen erklären sich die Entstehung die ihre Schönheit aber nicht an die
von Halbseiten Hermaphroditen oder nächste Generation weitergeben können.

158 national geographic • Januar 2017 FOTO: JAMES K. ADAMS


Geheimnisse des Waldes
Der neue Kieling enthüllt Geheimnisse, welche sich
zu allen Jahreszeiten in unseren Wäldern verbergen –
wenn man nur hineingeht und die Augen enhällt.

Andreas Kieling
Sehnsucht Wald
Hardcover mit Schutzumschlag
240 Seiten, 220 Bilder
ISBN 978-3-86690-477-4
€ 49,99 (D)
www.nationalgeographic-buch.de
NG Buchverlag GmbH, Infanteriestraße 11a, 80797 München

NEU
Begegnen Sie Menschen
und ihrer Kultur

Kataloge:
00 800/24 01 24 01
www.studiosus.com

Intensiver leben