Sie sind auf Seite 1von 93

Dezember 2014

ICS 21.060.10 VDI-RICHTLINIEN December 2014

VEREIN Systematische Berechnung hochbeanspruchter VDI 2230


DEUTSCHER Schraubenverbindungen Blatt 2 / Part 2
INGENIEURE Mehrschraubenverbindungen
Systematic calculation of highly
stressed bolted joints
Ausg. deutsch/englisch
Former edition: 11/11 Draft, in German only

Multi bolted joints


Frühere Ausgabe: 11.11 Entwurf, deutsch

Issue German/English

Die deutsche Version dieser Richtlinie ist verbindlich. The German version of this standard shall be taken as authori-
tative. No guarantee can be given with respect to the English
translation.
Inhalt Seite Contents Page
Vorbemerkung ......................................................... 3 Preliminary note....................................................... 3
Einleitung ................................................................. 3 Introduction.............................................................. 3
1 Anwendungsbereich ......................................... 3 1 Scope ................................................................. 3
2 Normative Verweise .......................................... 5 2 Normative references ....................................... 5
3 Begriffe .............................................................. 5 3 Terms and definitions ...................................... 5
3.1 Grundlagen................................................. 5 3.1 Fundamentals ............................................. 5
3.2 Arten von Schraubenfeldern ...................... 7 3.2 Types of bolt array ..................................... 7
4 Formelzeichen und Abkürzungen ................... 8 4 Symbols and abbreviations ............................. 8
5 Berechnungsverfahren und 5 Calculation methods and approaches to
Lösungsansätze .............................................. 14 solutions .......................................................... 14
5.1 Einführung ............................................... 14 5.1 Introduction ............................................. 14
5.2 Verfahren der Starrkörpermechanik ......... 15 5.2 Methods of rigid body mechanics ............ 15
5.3 Verfahren der Elastomechanik ................. 16 5.3 Methods of elastomechanics .................... 16
5.4 Numerische Methoden ............................. 17 5.4 Numerical methods .................................. 17
6 Analytische Berechnungen ............................ 18 6 Analytical calculations ................................... 18
6.1 Lastverteilung und 6.1 Load distribution and
Schraubenbelastung ................................. 18 bolt loading .............................................. 18
6.2 Vorgehensweise ....................................... 19 6.2 Procedure ................................................. 19
6.3 Starrkörpermechanik ................................ 20 6.3 Rigid body mechanics.............................. 20
6.3.1 Nicht rotationssymmetrische 6.3.1 Non-rotationally symmetrical bolt
Schraubenfelder ......................... 20 arrays ......................................... 20
6.3.2 Rotationssymmetrische 6.3.2 Rotationally symmetrical bolt
Schraubenfelder: Kreisflansch ... 29 arrays: circular flange ................ 29
6.4 Elastomechanik ........................................ 32 6.4 Elastomechanics ...................................... 32
6.4.1 Grundsätzliches Vorgehen ......... 33 6.4.1 Basic procedure ......................... 33
6.4.2 Beispiele .................................... 34 6.4.2 Examples ................................... 34
6.4.3 Lagerung von Struktur und SV .. 36 6.4.3 Support of structure and BJ ....... 36
6.4.4 Elastomechanische Modelle für 6.4.4 Elastomechanical models for
Struktur und Schraubenfeld ....... 38 structure and bolt array .............. 38
6.4.5 Lastverteilung bei MV bei 6.4.5 Load distribution in MBJs when
Modellierung als elastisch modelled as an elastically bedded
gebetteter Biegebalken ............... 39 bending beam............................. 39
6.4.6 Näherungsverfahren nach Ritz ... 45 6.4.6 The Ritz approximative method 45
6.4.7 Höchstbelastete SV .................... 46 6.4.7 Most highly loaded BJ ............... 46
6.4.8 Abstand a ................................... 46 6.4.8 Distance a .................................. 46
6.5 Herauslösen einer einzelnen 6.5 Separation of an
Verbindung .............................................. 46 individual joint ......................................... 46

VDI-Gesellschaft Produkt- und Prozessgestaltung (GPP)


Fachbereich Getriebe und Maschinenelemente

VDI-Handbuch Produktentwicklung und Konstruktion


–2– VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

Seite Page
6.6 Schraubenreihe unter momentenfreier 6.6 Bolt row under momentless transverse
Querbelastung .......................................... 47 loading ..................................................... 47
6.6.1 Beschreibung des 6.6.1 Description of the loading
Belastungsfall............................. 47 case ............................................ 47
6.6.2 Belastungsverteilung bei 6.6.2 Load distribution with transverse
Querlängsbelastung .................... 48 longitudinal loading ................... 48
6.6.3 Berechnungsmodell.................... 50 6.6.3 Calculation model ...................... 50
6.6.4 Sonderfall Pass-Schrauben- 6.6.4 Special case of close-fitting bolt
Verbindungen............................. 54 joints .......................................... 54
6.6.5 Gestaltungshinweise .................. 55 6.6.5 Design information .................... 55
7 Anwendung der Finite-Elemente- 7 Application of finite element method ............ 57
Methode ........................................................... 57
7.1 Grundlegende Vorgehensweise................ 57 7.1 Basic procedure ....................................... 57
7.2 Modellierung ............................................ 58 7.2 Modelling................................................. 58
7.2.1 Modellklassen ............................ 58 7.2.1 Model classes............................. 58
7.2.2 Spezifische 7.2.2 Specific model properties .......... 60
Modelleigenschaften .................. 60
7.3 Ableitung der Berechnungsgrößen aus 7.3 Derivation of the calculation
der FE-Rechnung ..................................... 75 quantities from the FE calculation ........... 75
7.3.1 Nachgiebigkeiten ....................... 76 7.3.1 Compliances .............................. 76
7.3.2 Schraubennennbeanspruchung 7.3.2 Nominal bolt loading in the
Montagezustand ......................... 79 assembly state ............................ 79
7.3.3 Schraubenzusatzbeanspruchung 7.3.3 Additional bolt load from external
durch äußere Betriebslasten ....... 79 operating loads ........................... 79
7.3.4 Flächenpressung......................... 83 7.3.4 Surface pressure ......................... 83
7.3.5 Abheben, Klaffen, Rutschen ...... 84 7.3.5 Lifting off, opening up, sliding .. 84
7.4 Tragfähigkeitsnachweis von Ein- und 7.4 Load-carrying capacity analysis of
Mehrschraubenverbindungen in single- and MBJs adapted from
Anlehnung an die Richtlinie standard VDI 2230 Part 1 ........................ 85
VDI 2230 Blatt 1 ...................................... 85
Anhang Korrigierte analytische Berechnungen Annex Corrected analytical calculations
unter Beachtung des elastischen taking into account the elastic
Verhaltens der Struktur ...................... 90 behaviour of the structure................... 90
A1 Schraubenfelder unter A1 Bolt arrays under
Torsionsbelastung .................................... 90 torsional loading ...................................... 90
A2 Schraubenfeld unter Zugbelastung ........... 92 A2 Bolt arrays under tensile load .................. 92
Schrifttum .............................................................. 93 Bibliography .......................................................... 93
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 –3–

Vorbemerkung Preliminary note


Der Inhalt dieser Richtlinie ist entstanden unter The content of this standard has been developed in
Beachtung der Vorgaben und Empfehlungen der strict accordance with the requirements and rec-
Richtlinie VDI 1000. ommendations of the standard VDI 1000.

Allen, die ehrenamtlich an der Erarbeitung dieser We wish to express our gratitude to all honorary
VDI-Richtlinie mitgewirkt haben, sei gedankt. contributors to this standard.
Eine Liste der aktuell verfügbaren Blätter dieser A catalogue of all available parts of this series of
Richtlinienreihe ist im Internet abrufbar unter standards can be accessed on the Internet at
www.vdi.de/2230. www.vdi.de/2230.

Einleitung Introduction
Die Richtlinie VDI 2230 Blatt 1 ist national und Standard VDI 2230 Part 1 is recognized both na-
international als Standardwerk zur Berechnung tionally and internationally as a standard work for
hochfester Schraubenverbindungen (SV) aner- calculating high-strength bolted joints (BJs). It
kannt. Sie setzt dabei die Kenntnis der Belastungs- assumes a knowledge of the relevant loading and
und Geometriegrößen voraus und gilt für Ein- geometrical parameters and applies to single-bolt
schraubenverbindungen (EV). Dies bedeutet, dass joints (SBJ). This means that before the actual cal-
vor der eigentlichen Berechnung im Regelfall aus culation, which usually concerns several bolts
mehreren Schrauben innerhalb eines Verbindungs- within a contact area (multi bolted joint – MBJ), it
bereichs (Mehrschraubenverbindung – MV) die will be necessary to determine the most highly
höchstbelastete SV mit ihren Belastungsgrößen zu loaded BJ together with its stress levels and sepa-
ermitteln und virtuell herauszulösen ist. rate it out virtually.
Diese Aufgabe behandelt die vorliegende Richtli- This is the task which the present standard tackles.
nie. Es werden darin zum einen Möglichkeiten der First of all, it presents a method involving an ana-
analytischen Berechnung von MV (Starrkörperme- lytic calculation of MBJs (rigid body mechanics,
chanik, Elastomechanik) zur Ermittlung der Last- elastomechanics) in order to determine the load
verteilung und der Belastungsgrößen aufgezeigt, distribution and stress levels but cannot make any
ohne dass ein Anspruch auf Vollständigkeit erho- claim to completeness. Secondly, it deals with the
ben werden kann. Zum anderen wird die Anwen- application of numerical methods for calculating
dung numerischer Verfahren für die Berechnung BJs, concentrating on the finite element method
von SV behandelt, mit Konzentration auf die Fini- (FEM). For all methods of evaluating MBJs, it
te-Elemente-Methode (FEM). Für alle Verfahren describes the points of reference for verification in
zur Bewertung von Mehrschraubenverbindungen accordance with VDI 2230 Part 1. Here calculation
werden die Anknüpfungspunkte für den Nachweis steps can be replaced or added, especially when the
nach VDI 2230 Blatt 1 beschrieben. Dabei können finite element method is used, and the quality of
insbesondere bei der Verwendung der FEM- calculation results improved.
Rechenschritte ersetzt oder erweitert und die Quali-
tät der Berechnungsergebnisse verbessert werden.

1 Anwendungsbereich 1 Scope
Diese Richtlinie gilt analog VDI 2230 Blatt 1 für This standard, analogously to VDI 2230 Part 1,
hochfeste Schraubenverbindungen aus Stahl mit applies to high-strength bolted joints made of steel
Befestigungsgewinde, das heißt für Festigkeits- with screw thread, in other words, to strength
klassen 8.8 bis 12.9 bzw. 70 und 80 und einer grades 8.8 to 12.9 or 70 and 80 and with a friction-
kraftschlüssigen Übertragung der Betriebsbelas- al transmission of the working load which basically
–4– VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

tung, die grundsätzlich an den verspannten Bautei- acts on the clamped components or on the struc-
len bzw. der Struktur angreift. Für Schrauben aus ture. As regards bolts made of other materials, or
anderen Werkstoffen, bei niedrigeren Festigkeits- with lower strength grades or with strengths which
klassen oder bei von DIN ISO 898-1 abweichenden deviate from DIN ISO 898-1, the standard can be
Festigkeiten kann die Richtlinie sinngemäß ange- applied mutatis mutandis.
wendet werden.
Grundsätzlich befreit die Richtlinie nicht von expe- This standard does not in principle do away with the
rimentellen sowie bei Anwendung analytischer need for experimental tests or where applicable, when
Methoden gegebenenfalls numerischen Untersu- analytical methods are used, for numerical analyses to
chungen zur Verifizierung der Berechnungsergeb- verify the results of calculations. This is in particular
nisse. Dies ist insbesondere bei kritischen Mehr- advisable in the case of critical MBJs and also with
schraubenverbindungen und bei Berechnungsan- analytical approaches which examine the system with
sätzen, die das System sehr stark vereinfacht be- a marked degree of simplification (such as, for exam-
trachten (z. B. das Starrkörpermodell), anzuraten. ple, the rigid body model).
Das Hauptziel der Richtlinie besteht darin dem The principle aim of the standard is to provide
Konstrukteur oder Berechnungsingenieur Hilfestel- design engineers with assistance in determining
lung bei der Ermittlung und Separation der höchst- and separating out the most highly loaded SBJ
belasteten EV innerhalb eines Schraubenfelds within a bolt array (MBJ). This is done by describ-
(MV) zu geben. Dies erfolgt durch die Beschrei- ing different calculation methods and also by their
bung unterschiedlicher Berechnungsansätze sowie systematic presentation with respect to procedure
deren systematischer Darstellung in Bezug auf die and to possibilities and limits. With the loading and
Vorgehensweise und die Möglichkeiten und Gren- calculation quantities thus obtained by calculation
zen. Mit den dabei errechneten Belastungs- und an improvement is achieved in the quality of the
Berechnungsgrößen wird die Qualität der sich an- subsequent functionally and operationally safe
schließenden funktions- und betriebssicheren Aus- design as specified in VDI 2230 Part 1.
legung nach VDI 2230 Blatt 1 verbessert.
Bei den analytischen Näherungsberechnungen With approximative analytical calculations, meth-
liefern Verfahren der Starrkörpermechanik bei ods of rigid body mechanics will, with compara-
vergleichsweise geringem Aufwand Ergebnisse, tively little effort, yield results which can be pre-
die für eine Reihe von Fällen der Praxis ausrei- cise enough for a series of practical cases. However
chend genau sein können. Allerdings können keine it is not possible to provide criteria of universal
allgemeingültigen Kriterien dafür angegeben wer- application for this. Ultimately it is the responsibil-
den. Letztlich liegt es in der Verantwortung des ity of the design engineer to verify his results.
Konstrukteurs oder Berechnungsingenieurs, seine While paying due regard to practical experience,
Ergebnisse zu verifizieren. Unter Beachtung prak- corrections have been made in some cases to give a
tischer Erfahrungen wurden bei einigen Fällen closer approximation to real situations.
Korrekturen zur besseren Annäherung an die realen
Verhältnisse vorgenommen.
In den Fällen, in denen eine genauere Berechnung In cases requiring a more precise calculation and
erforderlich ist und FE-Ergebnisse nicht vorliegen, where FE results are not available, the analytic
bieten sich die analytischen Verfahren der Elasto- methods of elastomechanics are a possibility.
mechanik an. Allerdings sind diese aufwendiger However these are more complex and are not suit-
und nicht bei allen Berechnungsproblemen nutzbar. able for use with all calculation problems.
Mit den softwareunabhängigen Hinweisen zur FE- The aim of the software-independent information
Anwendung wird zum einen das Ziel verfolgt, dem regarding FE application is firstly to provide the
Konstrukteur oder Berechnungsingenieur, in Ab- engineer with useful modelling variants depending
hängigkeit vom Ziel der FE-Berechnung, sinnvolle on the objective of the FE calculation. In order to
Modellierungsvarianten vorzuschlagen. Zur Redu- reduce the number of variants, different classes of
zierung der Variantenvielfalt wurden unterschiedli- model have been defined which make it possible to
che Modellklassen definiert, die die Entwicklung develop a realistic computational model which
eines realitätsnahen und trotzdem im Aufwand nevertheless does not involve an unacceptable level
vertretbaren Berechnungsmodells ermöglichen. of effort.
Zum anderen soll durch Vorgaben zur Auswertung Secondly, the closeness of the results to reality
der FE-Ergebnisse hinsichtlich der höchstbelaste- should be ensured by requirements relating to eval-
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 –5–

ten Schraube und zur Ermittlung der für die Be- uation of the FE results for the most highly loaded
rechnung nach VDI 2230 Blatt 1 benötigten Belas- bolt and relating to determination of the loading
tungs- und Berechnungsgrößen die Realitätsnähe and calculation quantities required for calculations
der Ergebnisse abgesichert werden. Somit ergänzen in accordance with VDI 2230 Part 1. In this way
sich VDI 2230 Blatt 1 und Blatt 2. VDI 2230 Part 1 and Part 2 supplement each other.

2 Normative Verweise 2 Normative references


Das folgende zitierte Dokument ist für die Anwen- The following referenced document is indispensa-
dung dieser Richtlinie erforderlich: ble for the application of this standard:
VDI 2230 Blatt 1:2014-12 Systematische Berech- VDI 2230 Part 1:2014-12 Systematic calculation of
nung hochbeanspruchter Schraubenverbindun- high-duty bolted joints; Joints with one cylin-
gen; Zylindrische Einschraubenverbindungen drical bolt

3 Begriffe 3 Terms and definitions


Für die Anwendung dieser Richtlinie gelten die For the purposes of this standard, the following
folgenden Begriffe: terms and definitions apply:
3.1 Grundlagen 3.1 Fundamentals
Belastung Loading
Mechanische oder thermische Lasten, die von Mechanical or thermal loads which act on the
außen auf die Struktur und weiter auf das Schrau- structure from outside and also on the bolt array
benfeld wirken und innere Reaktionskräfte und/ and which give rise to internal reactive forces
oder -momente zur Einstellung eines Gleichge- and/or moments seeking to achieve an equilibrium
wichtszustands bewirken. state.
Anmerkung: Je nach Angriffsort und -richtung der Belastung Note: Depending on the point and direction of application of
an der Struktur sowie der Art der Belastung treten Unterschie- the loading in the structure and also on the type of loading,
de zwischen der Belastung an der Struktur und den Kräften differences will occur between the loading on the structure and
bzw. Momenten im Schraubenfeld auf. the forces or moments in the bolt array.

Belastungsarten Loading cases


Belastungen können bezüglich ihres Auftretens Loadings can be classified with regard to their
wie folgt unterteilt werden: occurrence as follows:
statisch static
periodisch periodic
stochastisch stochastic
Anmerkung 1: Gegebenenfalls sind zusätzliche Massenkräfte Note 1: It may be necessary to take additional inertial forces
zu berücksichtigen. into consideration.
Anmerkung 2: Äußere Belastungen (an der Struktur) kön- Note 2: External loads (on the structure) with respect to the
nen bezogen auf die Hauptachsen des Schraubenfelds vor- principle axes of the bolt array may be present (even super-
liegen (auch überlagernd) als: imposed) as:
Biegemomente bending moments
Torsionsmomente torsional moments
Zug- oder Druck-Längskräfte longitudinal tension or compression forces
Querkräfte transverse forces
thermisch induzierte Kräfte thermally induced forces
Anmerkung 3: Bezüglich der Trennfuge des Schrauben- Note 3: As regards the interface of the bolt array a dis-
felds ist zwischen folgenden Belastungen zu unterscheiden: tinction is to be drawn between the following loadings:
Normalkräfte (Zug/Druck) normal forces (tension/compression)
Biegemoment MB bending moment MB
Querkräfte transverse forces
Torsionsmomente torsional moments
Anmerkung 4: Bezogen auf eine einzelne Schraube des Note 4: With respect to an individual bolt of the bolt array,
the following act on it as a consequence of the field loading
und des Verformungsverhaltens der Struktur: and the deformation behaviour of the structure:
Biegemoment Mb bending moment Mb
Querkräfte transverse forces
Normalkräfte normal forces
–6– VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

EV (Einschraubenverbindung) SBJ (single-bolt joint)


Schraubenverbindung mit einer Schraube. Bolted joint with one bolt.
Anmerkung: Es handelt sich hierbei entweder um eine an Note: This means either a single bolt located at one connec-
einer Verbindungsstelle angeordnete einzelne Schraube oder tion point or an individual bolted joint notionally separated out
um eine aus einer Mehrschraubenverbindung virtuell her- from a MBJ.
ausgelöste einzelne Schraubenverbindung.

Flächenlast Area load


Auf eine Fläche verteilte Kraft, z. B. Druck, die Force distributed over a surface area, such as com-
gegebenenfalls vereinfachend durch eine Kraft pression, for example, and for which a single force
ersetzt wird. may, for the sake of simplicity, be substituted.
Last Load
Größe der Wirkung von Kräften und Momenten Quantity of the effect of forces and moments on the
auf die Struktur oder das Schraubenfeld. structure or on the bolt array.
Linienlast Linear load
Auf eine Linie verteilte Kraft, die gegebenenfalls Force distributed along a line for which a single
vereinfachend durch eine Kraft ersetzt wird. force may, for the sake of simplicity, be substituted.
Mechanische Last Mechanical load
Zu den mechanischen Lasten zählen: Mechanical loads include:
Punktlast point load
Linienlast linear load
Flächenlast area load
Moment moment
MV (Mehrschraubenverbindung) MBJ (multi bolted joint)
Schraubenverbindungen mit mehreren Schrauben. Bolted joints with several bolts.
Anmerkung: Es ist mehr als eine Schraube an der Übertra- Note: More than one bolt is involved in transmitting a load or
gung einer Belastung bzw. an der Funktionserfüllung beteiligt. in fulfilling the joint's function. The individual bolts may be
Die einzelnen Schrauben können einer stark unterschiedlichen subjected to markedly different loads.
Belastung unterliegen.

Moment Moment
Vektor um eine Achse, die aus einem Kräftepaar Vector about an axis which arises from a force
entsteht. pair.
Anmerkung: Es ist zu unterscheiden zwischen äußeren und Note: A distinction is to be drawn between external and inter-
inneren Momenten. Äußere (oder „reine“) Momente greifen an nal moments. External (or “pure”) moments act on the struc-
der Struktur an, innere Momente ergeben sich aus dem Kraft- ture while internal moments arise from the flow of force from
fluss vom Angriff an der Struktur zum Schraubenfeld und the application location on the structure to the bolt array and
aus den Verformungen der Struktur. from deformations of the structure.

Platte Plate
Verspanntes Bauteil, gekennzeichnet durch eine Clamped component, characterized by a principle
abstrakte Hauptform bzw. den Grundriss in der abstract shape or footprint on the interface plane
Trennfugenebene und der Begrenzung auf den and the demarcation or boundary in the contact
Verbindungsbereich. area.
Punktlast Point load
Kraft, die an einem Punkt angreift oder vereinfacht Force which acts on a point or is assumed to do so
so angenommen wird. for the sake of simplification.
Schraubenfeld Bolt array
Gesamtheit der EV in einem Verbindungs- Totality of SBJs in a contact area, which is
bereich, die gekennzeichnet ist durch die Anzahl characterized by the number of bolts (at least two),
der Schrauben (mindestens zwei), deren Anord- their arrangement relative to each other as well as
nung zueinander sowie deren Lage zur Belastungs- their position with respect to the direction of load-
richtung. ing.
Anmerkung: Im Regelfall weisen aus Kosten- und Ferti- Note: For reasons of cost and manufacturing all bolts in an
gungsgründen alle Schrauben innerhalb eines Felds den glei- array will as a rule have the same nominal diameter and the
chen Nenndurchmesser auf und ist die Klemmlänge konstant. same grip length.
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 –7–

Schnittlast (Schnittgrößen) Internal load (internal forces)


Reaktionskräfte und/oder -momente in einer virtu- Reactive forces and/or moments on a virtual sec-
ellen Schnittebene der Struktur oder des Schrau- tion plane of the structure or of the bolt array.
benfelds.
Statisch unbestimmtes System Statically indeterminate system
Verschraubte Bauteile oder Schraubenfeld, für Bolted components or a bolt array for which the
die/das sich die Schnittlasten nicht alleine aus internal loads cannot be calculated solely from
den Gleichgewichtsbedingungen mit der äußeren the equilibrium conditions by means of the external
Belastung berechnen lassen. loading.
Anmerkung: Es ist das Gesamtverformungsverhalten der Note: The total deformation behaviour of the structure and of
Struktur und des Schraubenfelds zu ermitteln, um die Schnitt- the bolt array must be determined in order to be able to calcu-
lasten berechnen zu können. late the internal loads.

Trennfuge Interface
Kontaktfläche zwischen den zu verbindenden bzw. Contact surface between the components to be
verschraubten Bauteilen die an der Kraftübertra- joined or bolted together and which is involved in
gung beteiligt ist. force transmission.
Anmerkung 1: Es wird von einer flächenhaften Auflage Note 1: A planar contact surface is assumed which will nor-
ausgegangen, die in der Regel keine Absätze aufweist und in mally have no recesses and which is ideally flat as a first
erster Näherung ideal eben ist. Die Trennfuge kann verschie- approximation. The interface can have various footprint
dene Grundrissformen haben. Die Schrauben sind senkrecht zu shapes. The bolts are positioned at right angles to it. In an
ihr angeordnet. Kontaktsteifigkeiten sind gegebenenfalls bei electromechanical calculation it may be necessary to take
einer elastomechanischen Berechnung zu berücksichtigen. contact stiffnesses into consideration.
Anmerkung 2: Die Verteilung des Drucks/der Pressung in der Note 2: The distribution of pressure or compression in the
Trennfuge wird hauptsächlich bestimmt von der Geometrie der interface is primarily determined by the geometry of the struc-
Struktur im Bereich der Verbindungsstelle, von der Anord- ture in the area of the connecting point, by the arrangement of
nung der Schrauben und den Abständen zwischen ihnen, von the bolts and the distances between them, by the type, magni-
der Art, Größe und dem Angriffsort der äußeren Belastung, tude and application location of the external loading, by the
den Exzentrizitäten der Verspannung und Belastung und den eccentricities of the clamping and loading and by the compli-
Nachgiebigkeiten der Grundkörper sowie der Anziehtechnolo- ances of the base bodies and the tightening technology.
gie.

Verbindungsbereich Contact area


Geometrisch abgegrenzter Bereich, über den Geometrically defined area through which loadings
Belastungen von einem Bauteil zum anderen are transmitted from one component to the other by
mittels Schraubenverbindung übertragen werden. means of the bolted joint.
Anmerkung: Die Abstände zwischen benachbarten EV Note: The distances between adjacent SBJs within the
innerhalb des Verbindungsbereichs überschreiten nicht die contact area do not exceed the dimensional limit as specified
Grenzabmessung nach VDI 2230 Blatt 1. in VDI 2230 Part 1.

3.2 Arten von Schraubenfeldern 3.2 Types of bolt array


Anmerkung: Unterteilung nach geometrischen Gesichtspunkten. Note: Classified on the basis of geometrical aspects.

Asymmetrisches Schraubenfeld Asymmetrical bolt array


Schraubenfeld, bei dem Schrauben auf einer Plat- Bolt array in which the bolts are asymmetrically
te beliebiger Geometrie asymmetrisch verteilt sind. distributed over a plate of any shape.
Balkenverbindung Beam joint
Schraubenfeld, bei dem alle Schraubenachsen Bolt array in which all bolt axes of a contact area
eines Verbindungsbereichs sich in einer Ebene lie on the same plane and the distance between the
befinden und der Abstand zwischen den Verbin- contact areas is markedly greater than the largest
dungsbereichen deutlich größer ist als die größte dimension of the component cross-section which as
Abmessung des in der Regel konstanten Bauteil- a rule does not change.
querschnitts.
Flansch Flange
Schraubenfeld, bei dem die Schrauben an einer Bolt array in which the bolts in a rotationally
rotationssymmetrischen Kreisringplatte auf einem symmetrical annular plate are evenly arranged in
oder mehreren konzentrischen Teilkreisen gleich- one or more concentric pitch circles.
mäßig angeordnet sind.
–8– VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

Anmerkung: Sind zwischen den Platten im Hauptschluss Note: If there are gaskets between the plates in the main
Dichtungen angeordnet, so ist die Berechnung nicht nach connection, calculations should not follow VDI 2230 but
VDI 2230, sondern nach DIN EN 1591 und DIN EN 13445 rather DIN EN 1591 and DIN EN 13445.
durchzuführen.

Kreisplatte Circular plate


Schraubenfeld, bei dem die Schrauben an einer Bolt array in which the bolts in a rotationally
rotationssymmetrischen Platte auf einem oder meh- symmetrical plate are evenly arranged in one or
reren konzentrischen Teilkreisen im Bereich des more concentric pitch circles in the edge region.
Randes angeordnet sind.
Rechteckflansch (symmetrisches Schraubenfeld) Rectangular flange (symmetrical bolt array)
Schraubenfeld, bei dem die Schrauben auf einer Bolt array in which the bolts on a usually rectan-
in der Regel rechteckigen Platte doppelt symmet- gular plate are distributed doubly symmetrically –
risch in Form eines Rechtecks oder Quadrats mit in in the form of a rectangle or square with spacings
der Regel gleichen Abständen verteilt sind. which are usually identical.
Anmerkung: Hierzu zählt auch der Fall einfach symmetrisch Note: This also includes the case of bolts with a singly sym-
angeordneter Schrauben, wenn sich die Symmetrie auf die metrical arrangement when the symmetry relates to the force
Kraftrichtungs- bzw. Momentenachse bezieht. direction axis or moment axis.

4 Formelzeichen und Abkürzungen 4 Symbols and abbreviations


Formelzeichen Symbols
In dieser Richtlinie werden sowohl die in The abbreviations as per VDI 2230 Part 1 and the
VDI 2230 Blatt 1 als auch die nachfolgend aufge- following abbreviations are used throughout this
führten Formelzeichen verwendet: standard:
Formel- Bezeichnung Symbol Designation
zeichen
A Querschnitt bzw. Fläche, allgemein A cross-section or area, general
ABT Trennfugenfläche des Biegebalkens ABT interface area of the bending beam
ABz Bezugsquerschnitt ABz reference cross-section
Aers Ersatzquerschnitt Aers equivalent cross-section
AI durch Innendruck beaufschlagte Fläche AI area subjected to internal pressure
AL Laschenquerschnitt AL cover-plate cross-section
AP Fläche der Schraubenkopf- bzw. AP area of bolt head or nut bearing
Mutterauflage
AQ Schubfläche der Trennfuge zwischen zwei AQ shear area of the interface between two
Schrauben bolts
AS Spannungsquerschnitt des Schrauben- AS stress cross-section of the bolt thread
gewindes
A0 zutreffende kleinste Querschnittsfläche der A0 appropriate minimum cross-sectional area
Schraube of the bolt
A1; A2 Berechnungskonstanten A1; A2 calculation constant
a Abstand der Ersatzwirkungslinie der Axi- a distance of the substitutional line of action
alkraft FA von der Achse des gedachten of the axial load FA from the axis of the
seitensymmetrischen Verformungskörpers imaginary laterally symmetrical defor-
mation solid
ai Koeffizient ai coefficient
B Bettungsziffer B bedding factor
b Breite b width
c Steifigkeit c stiffness, rigidity
cS Biegesteifigkeit der Schraube cS flexural stiffness of the bolt
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 –9–

Formel- Bezeichnung Symbol Designation


zeichen
DA Ersatzaußendurchmesser des Grundkörpers DA substitutional outside diameter of the basic
in der Trennfuge; bei Abweichung der solid at the interface; if the interface area
Trennfugenfläche von der Kreisform ist ein differs from the circular form, an average
mittlerer Durchmesser zu verwenden diameter is to be used

DA' Ersatzaußendurchmesser des Grundkörpers DA' substitutional outside diameter of the basic
solid
DI Innendurchmesser DI internal diameter
d Schraubendurchmesser = Gewindeaußen- d bolt diameter = outside diameter of thread
durchmesser (Nenndurchmesser); Durch- (nominal diameter); diameter in general
messer allgemein
dBz Bezugsdurchmesser dBz reference diameter
dh Bohrungsdurchmesser dh hole diameter
dm mittlerer Durchmesser dm mean diameter
dt Teilkreisdurchmesser dt pitch diameter
E Elastizitätsmodul allgemein E modulus of elasticity, general
EP Elastizitätsmodul der verspannten Teile EP Young’s modul of elasticity of the clamped
parts
ES Elastizitätsmodul des Schraubenwerkstoffs ES modulus of elasticity of the bolt material
F Kraft, allgemein F force, general
FA Axialkraft; eine in Schraubenachse gerich- FA axial load; a component of an operating
tete und anteilig auf eine Schraube bezo- force FB in any direction and/or of a mo-
gene Komponente einer beliebig gerichte- ment M, the component being directed
ten Betriebskraft FB und/oder eines Mo- along the bolt axis and proportionally relat-
ments M ed to a bolt

FAD Axialkraft auf der Druckseite FAD axial load on the compression side

FAZ Axialkraft auf der Zugseite FAZ axial load on the tension side

FAB aus einer Betriebskrafteinwirkung (FB) sich FAB axial load of the bolt array arising from the
ergebende Axialkraft des Schraubenfelds operating force application (FB)
FA(B) aus einer Betriebskrafteinwirkung (FB) sich FA(B) axial load on a bolt arising from the operat-
ergebende Axialkraft an einer Schraube ing force application (FB)
FAM aus einer Momentenwirkung (MB) sich FAM axial load on a row of bolts (parallel to the
ergebende Axialkraft an einer Schrauben- neutral axis) arising from the operating
reihe (parallel zur Biegeachse) force application (FB)
FA(M) aus einer Momentenwirkung (MB) sich FA(M) axial load on a bolt arising from a moment
ergebende Axialkraft an einer Schraube effect (MB)
FB beliebig gerichtete Betriebskraft an einer FB operating force in any direction acting on a
Verbindungsstelle connecting point
FK Klemmkraft FK clamp load
FKab Klemmkraft an der Abhebegrenze FKab clamp load at the opening limit
FKQ Mindestklemmkraft zur Übertragung einer FKQ minimum clamp load for transmitting a
Querkraft und/oder eines Drehmoments transverse force and/or torque by frictional
durch Reibschluss grip
FKR Restklemmkraft in der Trennfuge FKR residual clamp load at the interface
FM Montagevorspannkraft FM assembly preload
FMzul zulässige Montagevorspannkraft FMzul permissible assembly preload
– 10 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

Formel- Bezeichnung Symbol Designation


zeichen
FQ Querkraft allgemein; senkrecht zu den FQ transverse force, general; acting perpendic-
Schraubenachsen eines Schraubenfelds ularly to the bolt axes of a bolt array
wirkend
FQB Betriebsquerkraft; senkrecht zu den FQB transverse working load; acting perpen-
Schraubenachsen eines Schraubenfelds dicularly to the bolt axes of a bolt array,
wirkend, auch resultierend aus einer also resulting from an operating force FB
Betriebskraft FB
FQGr Grenzquerkraft FQGr limiting transverse force
FQS an einer Verschraubungsstelle in der FQS a transverse force acting on a bolting point
Trennfuge wirkende Querkraft in the interface
FQVer Versagensquerkraft FQVer transverse failure force
Fq an einer Verschraubungsstelle bzw. auf Fq transverse force acting on a bolting point or
eine Schraube wirkende Querkraft on a bolt
FqB an einer Verschraubungsstelle bzw. auf FqB transverse force acting on a bolting point or
eine Schraube wirkende Querkraft infolge on a bolt as a consequence of an operating
einer Betriebskraft FB force FB
FqM an einer Verschraubungsstelle bzw. auf FqM transverse force acting on a bolting point or
eine Schraube wirkende Querkraft infolge on a bolt as a consequence of an operating
eines Betriebsmoments MY moment MY
Fqres an einer Verschraubungsstelle bzw. auf Fqres resulting transverse force acting on a bolt-
eine Schraube wirkende resultierende ing point or on a bolt
Querkraft
FS Schraubenkraft FS bolt force
FSA axiale Schraubenzusatzkraft FSA axial additional bolt force
FU Umfangskraft FU peripheral force
FV Vorspannkraft FV preload
FVth Änderung der Vorspannkraft infolge einer FVth change in the preload as a result of a tem-
Temperatur ungleich der Raumtemperatur; perature different from room temperature;
thermische Zusatzkraft additional thermal load
FZ Vorspannkraftverlust infolge Setzens im FZ loss of preload as a result of embedding
Betrieb during operation
f elastische Längenänderung unter einer f elastic linear deformation due to a force F;
Kraft F; Durchbiegung deflection
fi Funktion zur Berechnung der Durchbiegung fi function for calculating deflection
fPo Verschiebung am oberen Auflagepunkt fPo displacement at the upper contact point
fPu Verschiebung am unteren Auflagepunkt fPu displacement at the lower contact point
fS Verschiebung der gesamten Schraube fS displacement of the entire bolt
G Grenzwert für die Abmessungen an der G dimensional limit for the dimensions at the
Trennfugenfläche bei Durchsteckschraub- interface area in the case of TBJs; shear
verbindungen; Gleitmodul modulus
G' Grenzwert für die Abmessungen an der G' dimensional limit for the dimensions at the
Trennfugenfläche bei ESV interface area in the case of TTJs
h Höhe, allgemein h height, general
hF anteilige federnde Höhe des Biegebalkens hF proportional resilient height of the bending
beam
I Flächenträgheitsmoment, allgemein I areal moment of inertia, general
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 11 –

Formel- Bezeichnung Symbol Designation


zeichen
iR Anzahl von Gruppen mit Schrauben glei- iR number of groups with bolts of equal dis-
chen Abstands (gleicher Radius) zum tance (same radius) from the centroid of a
Schwerpunkt eines Schraubenfelds bolt array
l Länge, allgemein l length, general
lA Länge zwischen Grundkörper und Kraft- lA length between basic solid and load intro-
einleitungspunkt K im Anschlusskörper duction point K in the connecting solid
lK Klemmlänge lK clamping length
l0 charakteristische Länge eines Biegebalkens l0 characteristic length of a bending beam
M Moment, allgemein M moment, general
MB an einer Verschraubungsstelle angreifendes MB operating moment (bending moment)
Betriebsmoment (Biegemoment) acting on a bolting point
Mb Zusatzbiegemoment an der Verschrau- Mb additional bending moment at the bolting
bungsstelle aus exzentrisch angreifenden point resulting from the eccentrically ap-
Axialkräften FA und FS und/oder dem plied axial loads FA and FS and/or the mo-
Moment MB ment MB
ME Eckmoment, Einspannmoment ME corner moment, restraining moment
MKl resultierendes Moment in der Klemm- MKl resulting moment in the clamp area
fläche (Trennfuge) (interface)
MS Biegemoment in der Schraube MS bending moment in the bolt
MSA Schraubenzusatzmoment MSA additional moment acting on the bolt
(entspricht MSb in VDI 2230 Blatt 1) (corresponds to MSb in VDI 2230 Part 1)
MV Biegemoment in der Schraube infolge der MV bending moment in the bolt resulting from
Vorspannkraft the preload
MY Drehmoment um die Schraubenachse oder MY torque about the bolt axis or the bolt array
das Schraubenfeld
meff effektive Einschraubtiefe oder Muttern- meff effective length of thread engagement or ef-
höhe (Gewindekontaktlänge) fective nut height (length of thread contact)
n Krafteinleitungsfaktor n load application factor
nS Schraubenanzahl nS number of bolts
nSB Anzahl der be- oder entlasteten Schrauben nSB number of loaded or unloaded bolts in a
einer MV unter Biegebelastung MBJ under flexural stress
nSR Anzahl Schrauben in einer Reihe nSR number of bolts in a row
nST Anzahl Schrauben auf einem Teilkreis bei nST number of bolts on a pitch circle of a circu-
kreisförmigen MV lar MBJ
nT Anzahl unterschiedlicher Teilkreise bzw. Ab- nT number of different pitch circles or distanc-
stände zur Drehachse bei Wirkung von MY es from the axis of rotation under the action
of MY
p Flächenpressung; Druck p surface pressure; compression
pB Flächenpressung im Betriebszustand pB surface pressure in the working state
Q Schnittkraft im Biegebalken Q internal force in the bending beam
qF Anzahl der kraftübertragenden (FQB) inne- qF number of force-transmitting (FQB) internal
ren Trennfugen, die an einem eventuell interfaces which are involved in possible
Gleiten in der Verbindung und/oder einer slipping in the joint and/or a shearing load
Scherbelastung der Schrauben beteiligt sind on the bolts
– 12 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

Formel- Bezeichnung Symbol Designation


zeichen
qM Anzahl der drehmomentübertragenden qM number of torque-transmitting (MY, FQM)
(MY, FQM) inneren Trennfugen, die an ei- internal interfaces which are involved in
nem eventuellen Gleiten in der Verbindung possible slipping in the joint and/or a shear-
und/oder einer Scherbelastung der Schrau- ing load on the bolts
ben beteiligt sind
r Radius; Abstand r radius; distance
re Exzentrizität der Krafteinleitung an Kreis- re eccentricity of force application at circular
flanschen flanges
rS Radius einer kreisförmigen MV, Radius rS radius of a circular MBJ, radius of a bolt
eines Schraubenteilkreises pitch circle
SG Sicherheit gegen Gleiten SG safety margin against slipping
SG,gl globale Sicherheit einer MV gegen Gleiten SG,gl global safety margin of a MBJ against
slipping
sq Querverschiebung sq transverse displacement
ssym Abstand der Schraubenachse von der Ach- ssym distance of the bolt axis from the axis of
se des gedachten seitensymmetrischen the imaginary laterally symmetrical defor-
Verformungskörpers mation body
T Temperatur T temperature
t Schraubenteilung t bolt spacing
WBz Bezugswiderstandsmoment WBz reference moment of resistance
WS Widerstandsmoment des Spannungsquer- WS moment of resistance of the stress cross-
schnitts des Schraubengewindes section of the bolt thread
w Verformung, Durchbiegung; Verbindungs- w deformation, deflection; joint coefficient
koeffizient für die Art der SV for the type of BJ
w Näherung für die Durchbiegung w approximation for deflection
xS Abstand der Krafteinleitung vom Schwer- xS distance of force application from the cen-
punkt des Schraubenfelds in x-Richtung troid of the bolt array along the x axis
zS Abstand der Krafteinleitung vom Schwer- zS distance of force application from the cen-
punkt des Schraubenfelds in z-Richtung troid of the bolt array along the z axis
Flankenwinkel des Gewindes; Winkel all- " flank angle of the thread; angle in general
gemein
P linearer Wärmeausdehnungskoeffizient der "P coefficient of linear thermal expansion of
Platte the plate
S linearer Wärmeausdehnungskoeffizient "S coefficient of linear thermal expansion of
der Schraube the bolt
!P elastische Biegenachgiebigkeit der ver- #P elastic bending resilience of the clamped
spannten Teile/Platten parts/plates
!S elastische Biegenachgiebigkeit der Schraube #S elastic bending resiliance of the bolt
Schrägstellung oder Neigungswinkel von skewness or angle of inclination of
verspannten Teilen infolge exzentrischer clamped parts as a result of eccentric load-
Belastung; Biegewinkel ing; bending angle
S Biegewinkel der Schraube S bending angle of the bolt
!P elastische Nachgiebigkeit der verspannten !P elastic resilience of the clamped parts
Teile (Platten) bei zentrischer Verspan- (plates) with concentric clamping and
nung und zentrischer Belastung concentric loading
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 13 –

Formel- Bezeichnung Symbol Designation


zeichen
P* elastische Nachgiebigkeit der verspannten P* elastic resilience of the clamped parts
Teile (Platten) bei exzentrischer Verspan- (plates) with eccentric clamping
nung
P** elastische Nachgiebigkeit der verspannten P** elastic resilience of the clamped parts
Teile (Platten) bei exzentrischer Verspan- (plates) with eccentric clamping and eccen-
nung und exzentrischer Belastung tric loading
S elastische Nachgiebigkeit der Schraube S elastic resilience of the bolt
! Quersteifigkeitsverhältnis ! transverse stiffness ratio
" Längenverhältnis " length ratio
µT Reibungszahl in der Trennfuge µT coefficient of friction in the interface
µTH Haftreibungszahl in der Trennfuge µTH coefficient of static friction in the interface
# Ausnutzungsgrad der Streckgrenzspannung # utilization factor of the yield point stress
(Grenze der Vollplastifizierung des ge- (limit of full plasticization of the cross sec-
fährdeten Querschnitts) beim Anziehen; tion at risk) during tightening; Poisson's
Querkontraktionszahl ratio
$ Spannung allgemein $ stress, general
$SAb Spannung in der Biegezugfaser des $SAb stress in the flexural tension fibre of the
Schraubengewindes, verursacht durch FSA bolt thread caused by FSA and a bending
und ein Biegemoment Mb bei exzentri- moment Mb under eccentric force applica-
schem Kraftangriff tion
$SAbo maximaler (oberer) Wert von $SAb $SAbo maximum (upper) value of $SAb
$SAbu minimaler (unterer) Wert von $SAb $SAbu minimum (lower) value of $SAb
$Z Zugspannung in der Schraube im Betriebs- $Z tensile stress in the bolt in the working state
zustand
%en* Kraftverhältnis bei exzentrischer Verspan- %en* load factor with eccentric clamping and
nung und exzentrischer Krafteinleitung eccentric force application via the clamped
über die verspannten Teile parts

Abkürzungen Abbreviations
In dieser Richtlinie werden die nachfolgend aufge- The following abbreviations are used throughout
führten Abkürzungen verwendet: this standard:
Abkürzung Bezeichnung Abbreviation Designation
DSV Durchsteckschraubverbindung TBJ through-bolt joint
ESV Einschraubverbindung TTJ tapped thread joint
EV Einschraubenverbindung SBJ single-bolt joint
FE Finite Elemente FE finite element
FEM Finite-Elemente-Methode FEM finite element method
GV gleitfest vorgespannte SV GV slip-resistant preloaded BJ
GVP gleitfest vorgespannte SV mit GVP slip-resistant preloaded BJ with
Passschaft body-fit shank
MV Mehrschraubenverbindung MBJ multi bolted joint
SV Schraubenverbindung, allgemein BJ bolted joint, general
– 14 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

5 Berechnungsverfahren und 5 Calculation methods and approaches


Lösungsansätze to solutions
5.1 Einführung 5.1 Introduction
Die Kraft- und Verformungsverhältnisse bei MV It is often difficult to describe load and defor-
sind rechnerisch häufig schwierig beschreibbar. In mation behaviour mathematically in the case of
der Regel liegen mehrfach statisch unbestimmte MBJs. As a rule multiply statically indeterminate
Systeme vor, zu deren analytischer Lösung verein- systems are present and solving them analytically
fachende Systemannahmen zu treffen sind. Wäh- requires simplifying assumptions be made regard-
rend bei EV bauteilseitig nur der verspannte Be- ing the systems. While only the clamped area and
reich und die Auflageflächen in die Betrachtungen the bearing areas are included in consideration on
eingehen, sind bei MV das Verformungsverhalten the component side with SBJs, with MBJs on the
der Gesamtstruktur und das Zusammenwirken aller other hand the deformation behaviour of the entire
Schrauben zu berücksichtigen. structure and the interaction of all of the bolts must
be taken into consideration.
Um den Aufwand zu minimieren, ist häufig die To minimize the effort required, the use of simpli-
Anwendung vereinfachender analytischer Verfah- fying analytical methods is often a necessary pos-
ren (siehe Abschnitt 5.2 und Abschnitt 5.3) gebo- sibility (see Section 5.2 and Section 5.3) and in
ten, die in vielen Fällen zu hinreichend genauen many cases this can deliver results which are accu-
Ergebnissen führen können. Im Zweifelsfall oder rate enough. In doubtful cases or with safety-
bei sicherheitsrelevanten Verbindungen ist eine related joints, experimental determination or re-
experimentelle Ermittlung bzw. Überprüfung anzu- view is advisable.
raten.
Allen analytischen Verfahren liegen folgende Be- All analytical methods are based on the following
dingungen zugrunde: conditions:
linear-elastisches Werkstoffverhalten linear-elastic material behaviour
sehr kleine Verformungen (Ebenbleiben der very small deformations (cross-sections remain
Querschnitte) flat)
Einhaltung des Grenzabstands G bzw. G'/G'' compliance with the limit distance G or G'/G''
(siehe VDI 2230 Blatt 1, Schritt R0) (see VDI 2230 Part 1, Step R0).
Generell gilt, dass es kein universelles Berech- In general it is true to say that there is no universal
nungsverfahren gibt, mit dem für alle denkbaren calculation method by which the force and defor-
Fälle von MV das Kraft- und Verformungsverhal- mation behaviour of the entire structure and, derived
ten der Gesamtstruktur und davon abgeleitet die from this, the distribution of loads over the individ-
Belastungsverteilung auf die Einzelschrauben be- ual bolts can be calculated for all conceivable cases
rechenbar ist. Vielmehr stellt jede MV ein originä- of MBJ. On the contrary, every MBJ may be re-
res Problem dar, das einer eigenen Lösung bedarf. garded as a unique problem which needs its own
Allerdings lassen sich gewisse Gruppen von MV particular solution. However, MBJs can be formed
bilden und hierzu grundsätzliche theoretische Lö- into certain groupings and fundamental theoretical
sungsansätze feststellen. approaches to solutions identified for these.
Vielfach werden in der Praxis analytische Berech- In practice analytical calculations are often avoided
nungen umgangen, indem die ohnehin im Rahmen by taking the digitized designs already available
des CAE-Prozesses vorhandenen digitalisierten within the context of the CAE process and using
Konstruktionen als Basis von Modellen für nume- them as a basis for models for numerical calcula-
rische Berechnungen genutzt werden (siehe Ab- tions (see Section 5.4 and Section 7). However,
schnitt 5.4 und Abschnitt 7). Zur Überprüfung der analytical calculations are still advisable for con-
Plausibilität sind analytische Berechnungen jedoch ducting plausibility checks.
weiterhin zu empfehlen.
Für alle Berechnungsansätze ist das Gesamtsystem For all calculation approaches the overall system
zunächst unter Ausnutzung von Symmetrie- und should first of all be reduced as much as possible
Antimetriebedingungen so weit wie möglich zu redu- by exploiting symmetry and antisymmetry condi-
zieren, um den Berechnungsaufwand zu minimieren. tions in order to minimize calculation work.
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 15 –

5.2 Verfahren der Starrkörpermechanik 5.2 Methods of rigid body mechanics


Unter der Annahme, dass die verspannten Bauteile Under the assumption that the clamped compo-
eine deutlich größere Steifigkeit (z. B. biegestarr nents have a considerably greater stiffness (for
im theoretischen Grenzfall E I ) als die example, flexurally stiff in the theoretical limiting
Schrauben aufweisen, werden in Näherung mit case E · I ) than the bolts, the proportional
Kraft- und Momentengleichgewichtsbeziehungen operating loads of the bolts are approximately de-
die anteiligen Betriebsbelastungen der Schrauben termined by means of force and moment equilibri-
ermittelt. Ausgangspunkt ist dabei der Schwer- um equations. The starting point here is the cen-
punkt des Schraubenfelds, insbesondere wenn die troid of the bolt array, especially when load is ap-
Belastung hier innerhalb angreift (siehe Ab- plied within it (see Section 6.3).
schnitt 6.3).
Die Schrauben werden hierbei als nicht vorge- Here the bolts are not considered to be preloaded.
spannt betrachtet. Vereinfachend wird im Berech- To simplify matters, in the mathematical model a
nungsmodell an Stelle der Schraube ein punktför- punctiform bearing is disposed in the interface
miges Lager in der Trennfuge angeordnet (siehe instead of the bolt (see Figure 1). The bearing
Bild 1). Die Lagerung kann statisch bestimmt can be statically determinate or indeterminate. In
oder unbestimmt sein. Bei statischer Bestimmtheit the case of statical determinacy, the bolt loading
kann unmittelbar auf die Schraubenbelastung ge- can be deduced immediately. If the system is stati-
schlossen werden. Bei statischer Unbestimmtheit cally indeterminate, possible solutions for some
sind für einige Fälle Lösungsansätze in Ab- cases are given in Section 6.3.
schnitt 6.3 angegeben.
Durch die Annahme der Bauteile als ideal starr Even multiply statically indeterminate MBJs can
lassen sich auch die mehrfach statisch unbestimm- be calculated by assuming that the components are
ten MV berechnen. Die Bauteile verformen sich ideally stiff. The components do not deform and
nicht, und die Lastverteilung der äußeren Bean- the load distribution of the external loading on the
spruchung auf die als Punktlager abgebildeten bolts represented as point positions is effected
Schrauben erfolgt allein in Abhängigkeit von deren solely as a function of their distances from the
Abständen vom Schwerpunkt des Schraubenfelds. centroid of the bolt array.
Mithilfe des Starrkörpermodells sind nur Axial- Only axial and transverse forces can be calculated
und Querkräfte für die EV berechenbar, das heißt, for the SBJ with the aid of the rigid body model,
Biegemomente in den Schrauben und Trennfugen i.e. bending moments in the bolts and interfaces
infolge exzentrischer Krafteinleitung werden ver- resulting from eccentric force application are ig-
nachlässigt. Deshalb kann kein Abstand a ermittelt nored. For this reason it is not possible to deter-
werden. In der Folge kann diese Betrachtung zu mine the distance a. Consequently this analysis can
deutlich größeren, aber auch kleineren Schrauben- result in bolt and residual clamp loads which are
und Restklemmkräften, als sie in der Realität auf- not only considerably larger but also smaller than
treten, führen. Da die Biegebeanspruchung bei occur in reality. Since flexural stress can have a
einer Schwingbeanspruchung sich maßgeblich auf decisive effect on durability in the case of cyclic
die Dauerhaltbarkeit auswirken kann, ist das Starr- stress, the rigid body model is only of very limited
körpermodell für den Nachweis bei schwingender application for check calculations in the case of
Belastung nur sehr eingeschränkt nutzbar. vibrational loading.
Allgemeingültige Ansätze können höchstens für Approaches of universal validity can be defined at
bestimmte Gruppen von MV mit geometrisch re- most for specific groups of MBJs with a geometri-
gelmäßiger Schraubenanordnung, z. B. Ring- cally regular arrangement of bolts, such as, for
flanschverbindungen, definiert werden. Für viele example, circular flange joints. Specific solutions
andere MV-Varianten müssen spezifische Lösun- will need to be found for many other MBJ variants.
gen gefunden werden. Der Lösungsansatz wird The possible solution is influenced to a considera-
dabei wesentlich sowohl von der Art der vorlie- ble extent not only by the type of loading – in other
genden Belastung, also ob Axial- oder Querkräfte words, whether axial or transverse forces and/or
und/oder Momente vorhanden sind, als auch von moments are present – but also by the arrangement
der Anordnung und den Abständen der Schrauben of the bolts and distances between them.
beeinflusst.
– 16 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

Bild 1. Berechnungsmodell für Starrkörper Figure 1. Calculation model for rigid bodies
a) Hauptlagerdeckel einer Kurbelwelle a) main bearing cap of a crankshaft
b) statisch unbestimmtes Ersatzmodell b) statically indeterminate equivalent model
c) statisch bestimmtes Ersatzmodell c) statically determinate equivalent model

Querbelastungen sind grundsätzlich (ausgenom- In all cases apart from close-fitting bolts, trans-
men Passschrauben) über die Reibung in den verse loads are to be transmitted via friction into
Trennfugen zu übertragen. Die notwendige Nor- the interfaces. The normal force required is to be
malkraft ist vom gesamten Schraubenfeld aufzu- applied by the entire bolt array. The proportions in
bringen. In welchem Anteil die einzelnen Schrau- which the individual bolts participate in transmit-
ben an der Übertragung der Querkraft beteiligt ting the transverse force depends on the particular
sind, hängt vom konkreten Fall ab. Verläuft die case. If the transverse force does not pass through
Querkraft nicht durch den Schwerpunkt des the centroid of the bolt array, an additional mo-
Schraubenfelds, so ist ein zusätzliches Moment MY ment MY will have to be taken into consideration.
zu berücksichtigen. Hinweise enthalten Ab- Information in this regard may be found in Sec-
schnitt 6.3 und Abschnitt 6.6. tion 6.3 and Section 6.6.
5.3 Verfahren der Elastomechanik 5.3 Methods of elastomechanics
Die im Allgemeinen mehrfach statisch unbestimm- Multi bolted joints which are in general multiply
ten MV können generell mit den Methoden der statically indeterminate can usually be calculated
Elastomechanik berechnet werden (im Prinzip with the methods of elastomechanics (in principle
basieren die Berechnungsformeln der VDI 2230 the calculation formulas in VDI 2230 Part 1 are
Blatt 1 auch auf elastomechanischen Betrachtun- also based on elastomechanical analyses of the
gen der statisch unbestimmten EV). Dies kann zum statically indeterminate SBJ). This can be done
einen durch Reduzierung des Systems auf ein sta- firstly by reducing the system down to one statical-
tisch bestimmtes System bei Berücksichtigung der ly determinate system while taking into considera-
geometrischen Randbedingungen und der Verfor- tion geometric constraints and deformations (flexi-
mungen (Kraftgrößenverfahren) oder durch das bility matrix method) or by applying the concept of
Konzept der virtuellen Formänderungsarbeit erfol- virtual deformation work [1].
gen [1].
Aus der Literatur sind nur für wenige Standardfälle Solutions depending on the geometric parameters
Lösungen in Abhängigkeit von den geometrischen and restraint conditions are known from the litera-
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 17 –

Parametern und den Einspannbedingungen bekannt ture for only a few standard cases [2; 3]. Calcula-
[2; 3]. Mit dem Grad der Unbestimmtheit wird die tion becomes more complex with the degree of
Berechnung aufwendiger. indeterminacy.
Ziel ist es, die Beanspruchung der Einzelschraube The aim is to approximately determine the stress
durch Ersatzkräfte und -momente in der Trennfuge on the individual bolt by equivalent forces and
näherungsweise zu ermitteln und daraus den Ab- moments in the interface and from this to calculate
stand a der exzentrischen Krafteinleitung zu be- the distance a of eccentric force application. Here
rechnen. Hierzu wird der konkrete Verschrau- the concrete bolting case is in most cases described
bungsfall meist durch ein relativ einfach berechen- by a system consisting of several bending beams
bares System aus mehreren Biegebalken beschrie- and which can be calculated relatively simply. The
ben. Es gilt die geometrischen Größen möglichst geometric variables should be selected to be as
realitätsnah festzulegen, um sinnvolle Werte für realistic as possible so that meaningful values are
die Flächenträgheitsmomente zu erhalten. Beson- obtained for the areal moments of inertia. Model-
ders schwierig stellt sich die Modellbildung im ling in the area of the bolts themselves and their
Bereich der Schrauben selbst und ihrer unmittelba- immediate vicinity is particularly difficult.
ren Umgebung dar.
Den Berechnungen (siehe Abschnitt 6.4) liegen, The calculations (see Section 6.4) are based on the
neben denen laut Abschnitt 5.1, folgende weitere following further conditions in addition to those
Bedingungen zugrunde: mentioned in Section 5.1:
Ein Abheben oder partielles Klaffen der Ver- Separation or partial opening of the joints is
bindungen ist ausgeschlossen, da die Schrauben ruled out since the bolts have a defined preload
definiert vorgespannt sind und eine ausreichen- and there is a sufficient number of bolts in the
de Anzahl der Schrauben angeordnet sind array (dimensional limits are observed).
(Grenzabmessungen sind eingehalten).
Es wird von ideal ebenen Trennfugen und voll- Ideally flat interfaces and full-area contact of
flächigem Kontakt der Bauteile, vor allem im the components are assumed, especially in the
Verbindungsbereich um die Schraube ausge- contact area around the bolt.
gangen.
Schubverformungen werden vernachlässigt. Shearing deformations are ignored.
5.4 Numerische Methoden 5.4 Numerical methods
Ein weit verbreitetes Näherungsverfahren zur me- One very commonly used approximative method
chanischen Analyse von Bauteilen und damit auch for the mechanical analysis of components and
SV ist die Finite-Elemente-Methode (FEM). Dabei therefore of BJs as well is the finite element meth-
wird ein beliebig geformter und belasteter Körper, od (FEM). Here an arbitrarily shaped and loaded
der geschlossen nicht analytisch beschreibbar ist, body, which when closed cannot be described ana-
in viele kleine analytisch näherungsweise be- lytically, is broken down into a large number of
schreibbare Teilkörper – die Elemente – zerlegt, small secondary bodies which can be analytically
die über Knotenpunkte in ihrer Lage bestimmt und and approximately described. These are the “ele-
verknüpft sind. ments” and they are defined in their position and
linked together via nodes.
Bei entsprechend genauer Modellierung, Diskreti- With the appropriately precise modelling, discreti-
sierung und Festlegung der Randbedingungen zation and definition of boundary conditions, the
werden an MV bei Umgehung analytischer Be- bolt forces FS or additional bolt forces FSA and the
rechnungen die Schraubenkräfte FS oder Schrau- residual clamp loads FKR are determined for MBJs
benzusatzkräfte FSA und die Restklemmkräfte FKR while eschewing analytical calculation. This means
ermittelt. Damit ist die Ermittlung des Abstands a that determining the distance a is just as unneces-
ebenso nicht erforderlich wie die der Exzentrizität sary as determining the eccentricity ssym and the
ssym und des Krafteinleitungsfaktors n, meist auch load application factor n, and in most cases the
nicht die der anteiligen Betriebskraft FA. Detaillier- proportional operating force FA need not be deter-
te Hinweise zum Einsatz der FEM enthält Ab- mined either. Detailed information about using
schnitt 7. FEM is given in Section 7.
– 18 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

6 Analytische Berechnungen 6 Analytical calculations


6.1 Lastverteilung und Schraubenbelastung 6.1 Load distribution and bolt loading
Die auf eine MV einwirkenden Belastungen führen Only in exceptional cases do the loads acting on a
nur im Ausnahmefall zu einer gleichmäßigen Be- MBJ result in an even loading of all of the bolts in
anspruchung aller Schrauben eines Schraubenfelds. a bolt array. As a rule the bolt loading may vary as
In der Regel wird die Schraubenbelastung infolge a consequence of the location of load application,
der Lage des Lastangriffs, der Anordnung der the arrangement of the bolts, and specific structural
Schrauben und der spezifischen Strukturmerkmale features.
unterschiedlich sein.
Beeinflusst wird die Lastverteilung insbesondere Load distribution is in particular influenced by the
durch folgende Faktoren, die im Zusammenhang following factors which should be considered in
zu betrachten sind: context:
Gesamtkonstruktion der umgebenden Struktur overall design of the surrounding structure
(Anschlusssteifigkeiten) und die Geometrie der (connection stiffnesses) and the geometry of the
verschraubten Bauteile bolted components
Die Verformungsfähigkeit des Schraubenfelds The deformability of the bolt array and of the
und der Struktur weist dabei einen großen Ein- structure have a great influence here. In the case
fluss auf. Zum Beispiel ist bei Biegung zwi- of deflection, for example, a distinction is to be
schen folgenden Fällen zu unterscheiden: drawn between the following cases:
! biegeschlaffe Strukturen (mit E I = 0) ! highly flexible structures (where E · I = 0)
biegeweiche Strukturen (mit E I > 0) flexible structures (where E · I > 0)
starre Platten/Bauteile (unendlich biegesteif, rigid plates/components (infinitely flexurally
siehe Abschnitt 6.3) rigid; see Section 6.3)
Von Bedeutung ist das Verhältnis der Steifig- The ratio between the stiffness of the structure
keit der Struktur zu jener der Schrauben, was zu and the stiffness of the bolts is important and
folgenden relevanten Fällen führt: this yields the following relevant cases:
vergleichsweise weiche Verbindung: Die comparatively flexible connection: The
Steifigkeit der Struktur nähert sich jener der stiffness of the structure approaches that of
Schrauben an. Einfache Näherungsverfahren the bolts. Simple approximative methods are
sind nur in Sonderfällen möglich. only possible in special cases.
hinreichend steife Verbindung: Die Struktur sufficiently stiff connection: The structure is
ist um ein Mehrfaches steifer als die Schrau- several times stiffer than the bolts (normal
ben (Regelfall). Im Allgemeinen gilt: Je stei- case). In general it is true to say that the
fer die Struktur gegenüber der Schraube ist, stiffer the structure in comparison with the
desto besser lässt sie sich idealisieren und bolt, the better it can be idealized and the
um so besser sind einfache analytische Ver- better simple analytical methods can be ap-
fahren anwendbar. plied.
! Art, Größe und eventuell Kombination ver- ! type, magnitude and possibly the combination
schiedener Belastungen of different loads
Hierzu zählen auch thermische Zusatzkräfte. This also will include thermal additional forces.
Einzelne Komponenten (z. B. eine Querkraft) Individual components (such as, for example, a
können gleichmäßig von allen Verschraubungs- transverse force) can be absorbed equally by all
stellen aufgenommen werden, während dies bolting points while this is at the same time not
gleichzeitig bei anderen Komponenten(z. B. ein the case with other components (for example, a
Biegemoment) nicht der Fall ist. bending moment).
! Angriffspunkt bzw. -fläche und Richtung der ! point or area of application of the loads and the
Belastungen direction of the loads
Exzentrizitäten können sich verstärkend aus- Eccentricities can have a greater effect, the po-
wirken, die Lage (Höhe) des Krafteinleitungs- sition (height) of the load application point in-
punkts beeinflusst das Kraftverhältnis "en* . fluences the load factor "en* .
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 19 –

Aus der Sicht des Zusammenspiels der Belastungs- From the point of view of the interplay of the load-
zeit und der Größe der Last ist zwischen statischer, ing duration and the magnitude of the load, a dis-
periodischer und stochastischer Belastung zu un- tinction is to be drawn between static, periodic and
terscheiden. Wie in allen technischen Systemen stochastic loading. As in all technical systems the
können die letzten beiden als wechselnde Belas- last two can be described as cyclic loading at con-
tung mit konstanter oder variabler Amplitude bei stant or variable amplitude with variable mean
variabler Mittellast beschrieben werden. load.
6.2 Vorgehensweise 6.2 Procedure
Gesucht wird zum Nachweis der Funktions- und The proportional load on the bolts in the bolt array
Tragfähigkeit die anteilige Belastung der Schrau- or MBJ needs to be known for the verification of
ben im Schraubenfeld oder der MV. Hierzu sind functional and load-bearing capability. To do so, the
die für die MV bekannten bzw. ermittelten Belas- loads known or determined for the MBJ are con-
tungen anteilig auf die einzelnen Schraubenverbin- verted to per-bolt loads. In the next step, the critical
dungen umzurechnen. Anschließend ist aus dem SBJ in the bolt array is to be separated out on a vir-
Schraubenfeld die kritische EV virtuell herauszu- tual basis and subjected to a calculation as specified
lösen und diese einer Berechnung nach VDI 2230 in VDI 2230 Part 1. The SBJ which is to be regard-
Blatt 1 zu unterziehen. Als kritische EV ist diejeni- ed as critical is the first one in which either a failure
ge Verbindung anzusehen, bei der zuerst mit einem is to be expected resulting from the permissible
Versagen infolge Überschreitens der zulässigen operating load or permissible fatigue strength being
Betriebsbeanspruchung, der zulässigen Schwing- exceeded or from the joint opening. For this reason
festigkeit oder Klaffens zu rechnen ist. Eventuell it may be necessary to investigate several bolts.
sind deshalb mehrere Schrauben zu untersuchen.
Für typische und häufig vorkommende Arten von With certain assumptions and/or under certain
MV lassen sich unter bestimmten Annahmen und/ conditions approximate analytical calculations may
oder bestimmten Voraussetzungen analytische be used for typical and commonly found types of
Näherungsberechnungen anwenden. Diese bauen MBJs. These are essentially derived from the basic
im Wesentlichen auf den in Abschnitt 5 dargestell- methods described in Section 5.
ten grundsätzlichen Verfahren auf.
Welches Verfahren angewendet werden soll oder Which method should or can be used will primarily
kann, hängt wesentlich ab depend on:
von den Anforderungen an die Genauigkeit des requirements relating to the accuracy of the
Ergebnisses, results,
von der Anordnung der Schrauben im Zusam- the arrangement of the bolts in relation to load
menhang mit der Belastungseinleitung, application,
vom Grad der statischen Unbestimmtheit, the degree of static indeterminacy,
von den Steifigkeitsverhältnissen, stiffness conditions,
von der Möglichkeit ein verwendbares Ersatz- the possibility of finding a usable equivalent
Modell zu finden, und model, and
vom zu erwartenden Berechnungsaufwand. the amount of calculation work expected.
Die im Folgenden beschriebenen Verfahren der The methods of rigid body mechanics which are
Starrkörpermechanik dienen zur näherungsweisen now described are used for an approximative de-
Ermittlung der Schraubenbelastung, das heißt der termination of bolt loading, i.e. the proportional
anteiligen Betriebskraft FA. Die Güte des Berech- operating force FA. The quality of the calculation
nungsergebnisses hängt allerdings in besonderem results does however depend to a special degree on
Maß von dem Verhältnis der Steifigkeiten (oder the ratio between the stiffnesses (or compliances).
Nachgiebigkeiten) ab.
Die ermittelten Reaktionskräfte können auch in The reactive forces determined can also be input
eine nachfolgende elastomechanische Berechnung into a subsequent elastomechanical calculation to
einfließen, um den Hebelarm a der exzentrischen determine the lever arm a of the eccentric loading.
Belastung zu ermitteln. Ist eine elastomechanische If an elastomechanical calculation is possible, it
Berechnung möglich, so sollte diese auch vorge- should also be undertaken (see Figure 2).
nommen werden (siehe Bild 2).
– 20 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

Bild 2. Grundlegende Vorgehensweise zur analy- Figure 2. Basic procedure in the analytical calcula-
tischen Berechnung von MV und Herauslösen tion of a MBJ and extraction of a SBJ
einer EV
a) a)
Bei Starrkörpermodellen ergibt sich a = 0 und In the case of rigid body models, we have a = 0
n = 1, was zu erheblichen Unsicherheiten in der and n = 1, which can lead to major uncertainties
Berechnung führen kann. Bezüglich der Rest- in the calculation. As regards the residual clamp
klemmkraft sollte daher mit n = 0 gerechnet load, n = 0 should therefore be used for calcula-
werden. tion.

6.3 Starrkörpermechanik 6.3 Rigid body mechanics


6.3.1 Nicht rotationssymmetrische 6.3.1 Non-rotationally symmetrical bolt
Schraubenfelder arrays
6.3.1.1 Geometrisch-mechanische 6.3.1.1 Characteristic geometric-mechanical
Kenngrößen quantities
Bei der Ermittlung der höchstbelasteten Schraube Determining the most highly loaded bolt in a bolt
eines Schraubenfelds werden einige Kenngrößen array calls for a number of characteristic quantities
benötigt, die die Größe und Verteilung der Bean- which have a considerable influence on the magni-
spruchung der Schrauben wesentlich beeinflussen. tude and distribution of bolt loading. The basic
Dabei ist prinzipiell wie folgt vorzugehen: procedure is as follows:
1) Ermittlung des Schwerpunkts des Schrauben- 1) determination of the centroid of the bolt array S
felds S
2) Bestimmung der Hauptachsen x und z 2) identification of the principle axes x and z
3) Ermittlung der Flächenträgheitsmomente bezo- 3) determination of the areal moments of inertia
gen auf das Hauptachsensystem with respect to the principle axis system
4) Transformation aller Belastungsgrößen in S als 4) transformation of all load variables in S as tor-
Drehmomente um die Hauptachsen ques about the principle axes
5) Berechnung der Belastung jeder SV 5) calculation of the loading on each BJ
Für die Schwerpunkte im x*-z*-Koordinaten- For the centroids in the x*-z* coordinate system
system, Bild 3, gelten bei nS Schrauben: (Figure 3) the following apply with nS bolts:
MV mit einem Schraubennenndurchmesser MBJ with one nominal bolt diameter
nS
1
zS* "
nS
# !z
i "1
*
i (1)
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 21 –

n
1 S *
xS* ! " xi (2)
nS i !1
# Sonderfall: unterschiedliche Schraubennenn- # special case: different nominal bolt diameters
durchmesser
nS
Ai " z*i
i !1
zS* ! nS
(3)
Ai
i !1
nS
Ai " x*i
i !1
xS* ! nS
(4)
Ai
i !1

Bild 3. Schwerpunkt des Schraubenfelds Figure 3. Centroid of the bolt array


Für die Flächenträgheitsmomente, bezogen auf die The areal moments of inertia, with respect to the
Hauptachsen x und z, gilt: principle axes x and z, are given by:
$
nS
" di4 " di2 %
I xx ! ' & zi2 " ( (5.1)
i !1 ) 64 4 *
nS
$ " di4 " di2 %
I zz ! ' & xi2 " ( (5.2)
i !1 ) 64 4 *
Vereinfacht kann wegen des überwiegenden Ein- On account of the predominant influence of the
flusses des Abstands von der Achse auch nur mit distance from the axis it is also possible as a sim-
dem „Steiner-Anteil“ gerechnet werden. Es gilt plification to calculate using the “Steiner compo-
z. B.: nent” alone. For example:
nS
I xx ! +z 2
i " Ai , (6)
i !1

Für den Regelfall gleiche Schraubennenndurch- For the normal case of identical nominal bolt dia-
messer im Schraubenfeld folgt: meters in the bolt array it follows that:
$ d2
nS
%
I xx ! A " '' & zi2 (( (7)
i !1 ) 16 *
'd2
nS
$
I zz ! A ) %% ( xi2 "" (8)
i !1 & 16 #
oder vereinfacht: or in simplified form:
nS
' )d 2 2 $
I xx ! %% ) z i "" (9)
i !1 & 4 #
– 22 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

nS
' (d 2 2 $
I zz ! %% ( xi "" (10)
i !1 & 4 #
Im Folgenden wird immer von gleichen Schrau- In the following we shall in all cases assume that
bennenndurchmessern innerhalb eines Schrauben- there is only one nominal bolt diameter in a bolt
felds ausgegangen. array.
6.3.1.2 Querkraft- und torsionsbelastete 6.3.1.2 Transversely loaded and torsion-
Schraubenfelder loaded bolt arrays
Treten Querkräfte in der z-x-Ebene auf, so sind If transverse forces occur on the z-x plane, they will
diese kraftschlüssig, das heißt über die Reibung in be frictional, i.e. to be transmitted via friction in the
den Kontaktflächen der verspannten Teile zu über- contact surfaces of the clamped parts. Unlike the
tragen. Die Schraube ist im Gegensatz zum Stahl- steel structure (shear bolt connection) the bolt must
bau (SL-Verbindung) grundsätzlich von einer as a fundamental rule be kept free of shear loading
Scherbelastung (ausgenommen Passschrauben) frei (apart from close-fitting bolts). This means that in
zu halten. Im Betrieb dürfen somit keine oder nur operation there should be no or only small dis-
geringe Verschiebungen (Schlupf) zwischen den placements (slip) between the fastening elements
Verbindungselementen und/oder den verspannten and/or the clamped parts themselves.
Teilen selbst auftreten.
Je nach Anordnung der Schrauben zur Richtung Depending on the arrangement of the bolts with
der Querkraft oder der Auswirkung eines Momen- respect to the direction of the transverse force or of
tes um die y-Achse ergeben sich die in Bild 4 the effect of a moment about the y axis, yields the
dargestellten Fälle. Der Sonderfall kreisförmige cases shown in Figure 4. The special case of cir-
Verschraubung wird in Abschnitt 6.3.2 behandelt. cular bolted joints is dealt with in Section 6.3.2.
Bei kombinierten Belastungen gilt für starre Kör- In the case of combined loads the superposition
per das Superpositionsprinzip. Für jeden Belas- principle applies to rigid bodies. The proportional
tungsfall können die anteiligen Belastungen sepa- loads can be determined separately for each loading
rat ermittelt und anschließend für jede EV addiert case and then added up for each SBJ.
werden.
Von einer gleichmäßigen Belastung aller Ver- As a rule it may be assumed that a transverse force
schraubungsstellen in einer Reihe durch eine applies an even load to all bolting points in a row
Querkraft kann in der Regel ausgegangen werden, when the row is perpendicular to the direction of
wenn die Schraubenreihe senkrecht zur Kraftrich- force (FQBx in Figure 5) and the load is applied
tung (FQBx in Bild 5) verläuft und die Belastung concentrically.
zentrisch angreift.

Bild 4. Lastfälle durch Querkraft belasteter MV Figure 4. Loading cases arising from transversely
loaded MBJ

Bild 5. Belastung einer Schraubenreihe durch Figure 5. Loading on a bolt row due to transverse
Querkräfte forces
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 23 –

Bild 6. Querlastverteilung (schematisch) innerhalb Figure 6. Distribution of transverse loading (sche-


einer Schraubenreihe an einer zweischnittigen matic) in a bolt row of a double-shear joint (a) with
Verbindung (a) bei zunehmender Querlast (von b increasing transverse load (from b to d) – theoreti-
nach d) – theoretische Verteilung bei größeren cal distribution with larger deformation capacities
Verformungsfähigkeiten
Verläuft die Schraubenreihe parallel zur Kraftrich- If the bolt row runs parallel to the direction of
tung (FQBz) werden die Schrauben real ungleich- force (FQBz) the bolts will actually be loaded une-
mäßig belastet. Hier tragen die beiden äußeren venly. Here the two outer bolts will bear the great-
Schrauben die größte Belastung (Bild 6). Ein est load (Figure 6). A rigid body approach with
Starrkörperansatz bezüglich der verspannten Teile regard to the clamped parts will with FQBz give an
führt bei FQBz zu einem gleichmäßigen Anteil aller equal share to all bolts in transmitting the trans-
Schrauben an der Übertragung der Querkraft. Ein verse force. A situation of this kind will not occur
solcher Zustand stellt sich für die reale Verbindung for the real joint until after there has been local
erst nach lokaler Verschiebung und einer plasti- displacement and a plastic deformation in, for ex-
schen Verformung beispielsweise im Bereich der ample, the area of the hole. This cannot be as-
Bohrung ein. Insbesondere bei wechselnden Belas- sumed in particular with alternating loads, which is
tungen kann hiervon nicht ausgegangen werden, why calculation of the loading must take into ac-
weshalb bei der Berechnung der Beanspruchung count the elastic deformations of the plates and
die elastischen Verformungen der Platten und bolts. The subject of loading cases in a bolt row
Schrauben zu berücksichtigen sind. Im Ab- will be taken up again in more detail in Sec-
schnitt 6.6 wird weiter und vertiefend auf die Be- tion 6.6.
lastungsfälle an einer Schraubenreihe eingegangen.
Solange ein Anliegen der Schrauben an der Boh- Provided contact of the bolts with the hole wall
rungswand (Lochleibung) ausgeschlossen werden (pressure on the face of the hole) can be ruled out
kann (grundlegende Forderung), gilt in Näherung (fundamental requirement), the following as an
mit der Anzahl der kraftübertragenden inneren approximation applies to the number of force-
Trennfugen qF: transmitting internal interfaces qF:
! FV
" qF # FQBmax (11)
Tmin
Bei Schraubenfeldern, die durch ein an der senk- In the case of bolt arrays which are loaded by a
recht zur Trennfuge stehenden Achse y wirkendes torsional moment Mges = MY acting on the axis y
Torsionsmoment Mges = MY belastet werden, dreht perpendicular to the interface, this moment rotates
dieses um den Schwerpunkt S und belastet die SV about the centroid S and applies shear loading to
auf Schub (Bild 7). the BJs (Figure 7).
Unter der Annahme, dass sich die Reaktionskräfte Assuming that the reactive forces of the bolting
der Verschraubungsstellen proportional zu ihrem points are divided up proportionally to their dis-
Abstand vom Schwerpunkt aufteilen, gilt bei Ein- tance from the centroid, when a moment MY (Fig-
leitung eines Moments MY (Bild 7) für die äußer- ure 7) is applied, for the outermost bolt(s) (distance
– 24 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

Bild 7. Momentenbelastung um die vertikale Figure 7. Moment loading around the perpendicu-
y-Achse und Querkräfte an einer doppelt- lar y axis and transverse forces in a doubly sym-
symmetrischen MV metrical MBJ
ste(n) Schraube(n) (Abstand rmax) die maximale rmax) the maximum transverse force from the mo-
Querkraft aus dem Moment: ment will be:

FqM max "


M Y # rmax
"
MY # x2 $ z 2 ! max
(12)
nS nS

% ri2 % xi2 $ zi2 !


i "1 i "1

Treten zudem Querkräfte FQB auf, so ergibt sich If transverse forces FQB are also present and if
bei deren gleichmäßiger Aufnahme durch alle these are evenly absorbed by all bolts and grouped
Schrauben und Zusammenfassung mit den an der together with the components acting on the most
höchstbelasteten Schraube (Abstand rmax mit den highly loaded bolt (distance rmax with the coordi-
Koordinaten xmax und zmax) in x- und z-Richtung nates xmax and zmax) on the x and z axes yields:
wirkenden Komponenten
zmax
Fq xmax " FqBx $ FqM max #
rmax
FQBx M Y # zmax (13)
" $ nS
nS
% xi2 $ zi2 !
i "1

und analog and analogously:


FQBz M Y # xmax
Fq zmax " $ nS
(14)
nS
% x $z2
i
2
i !
i "1

Letztlich folgt für die resultierende maximale Finally we have for the resulting maximum trans-
Querbelastung einer Verschraubungsstelle: verse load on a bolting point:

Bild 8. Starrkörper: Querkraft übertragende Verschraubungsstellen bei zugelassener (a) und nicht zugelas-
sener/unterbundener (b) Relativverschiebung (Schlupf) /
Figure 8. Rigid body: bolting points transmitting transverse force with permissible (a) and impermissible/
prohibited (b) relative displacement (slip)
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 25 –

Fqres,max Fq2x ,max ! Fq2z ,max (15)

Damit sich die mit dem Starrkörpermodell berech- So that the load distribution calculated with the
nete Lastverteilung einstellen kann, ist bei Anord- rigid body model can eventuate, when bolts are
nung von Schrauben mit unterschiedlichem Ab- arranged with different distances from the centroid
stand zum Schwerpunkt eine geringe Relativver- a slight relative displacement (slip) in the interface
schiebung (Schlupf) in der Trennfuge erforderlich, will be necessary which behaves directly propor-
die sich direkt proportional zum Schwerpunktab- tionally to the centroid distance. If relative dis-
stand verhält. Sind solche Relativverschiebungen placements of this kind are not permissible or are
nicht zulässig oder werden unterbunden, so sind prohibited, only those bolting points with the
nur die Verschraubungsstellen mit dem geringsten shortest distance to the load application point (see
Abstand zur Lasteinleitung (siehe auch Anhang) also Annex) are to be included in this approach
in Ansatz zu bringen (Bild 8). (Figure 8).
Ein die realen Verhältnisse besser beachtender One approach to calculation which takes better
Berechnungsansatz ist in Anhang A1 dargestellt. note of the real situation is described in Annex A1.
Es ergeben sich dabei im Regelfall größere maxi- As a rule greater maximum traverse loads occur
male Querbelastungen. here.
6.3.1.3 Zugbelastung 6.3.1.3 Tensile load
Bei der Übertragung von senkrecht zur MV angrei- In the case of operating forces acting perpendicu-
fenden Betriebskräften sind nach Möglichkeit die nS larly to the MBJ, if possible the nS bolts should be
Schrauben so anzuordnen, dass der Angriffspunkt arranged such that the point of application or the
bzw. die Wirkungslinie mit dem Schwerpunkt S des line of action coincides with the centroid S of the
Schraubenfelds zusammenfällt (Bild 9). Für sehr bolt array (Figure 9). For very stiff joints the
steife Verbindungen gilt dann in Näherung: following will then apply as an approximation:
FBZug FB
FA i (16)
nS nS
Fällt der Angriffspunkt bzw. die Wirkungslinie der Should the point of application or the line of action
Betriebskraft nicht mit S zusammen, liegt also eine of the operating force not coincide with S, the
exzentrische Belastung vor (Bild 10) so wird die loading will necessarily be eccentric (Figure 10)
MV zusätzlich durch ein Biegemoment MB belas- and the MBJ thus be additionally loaded with a
tet. bending moment MB.
Allgemein gilt analog der Spannungsverteilung an In general, analogously to the stress distribution for
einem Biegeträger für die axiale Belastung einer a girder subjected to bending, the following applies
Schraube infolge der Wirkung eines Moments z. B. to the axial loading on a bolt as a consequence of
um die x-Achse (MB = Mx) mit dem Schrauben- the effect of a moment about, for example, the x
querschnitt A: axis (MB = Mx) with bolt cross-section A:
M x A zi
FA" M x # ! (17)
i
I xx

Bild 9. Angriff einer axialen Zugbelastung im Bild 10. Schraubenfeld aus je zwei Reihen und
Schwerpunkt einer MV / Spalten mit exzentrischer Zugbelastung /
Figure 9. Application of an axial tensile load at the Figure 10. Bolt array, consisting of two rows and
centroid of a MBJ columns, with eccentric tensile loading
– 26 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

Und zusammengefasst für beide Biegeachsen: Summarizing for both neutral axes:
M z " A " xi M x " A " zi
FA M !i $ # (18)
I zz I xx
Vereinfacht kann auch verwendet werden: As a simplification the following can also be used:
M z " xi M x " zi
FA M ! $ nS
# nS (19)
i

%x
i $1
2
i %z
i $1
2
i

Für Bild 10 gilt dann: For Figure 10 yields:

FB " xS " xi FB " zS " zi


FA M ! $ nS nS 2
#2
(20)
i
& lxi ' & lzi '
% ( )
i $1 * 2 +
% ( )
i $1 * 2 +

Unter Beachtung der Zuglast folgt bei nS Schrau- Taking the tensile load into account and with nS
ben: bolts yields:
FAmax $ FA M !i , FB / nS (21)
Welche Schraube am höchsten durch das Moment Which bolt is most heavily loaded by the moment
belastet wird, ist anhand der Abmessungsverhält- should be investigated using the dimensional rela-
nisse zu untersuchen. Im Regelfall wird die tionships. Usually the bolt closest to the point of
Schraube mit der geringsten Entfernung zur Kraft- force application will be the most heavily loaded.
einleitung am höchsten belastet. Im Schraubenfeld In the bolt array shown in Figure 10 this is bolt
nach Bild 10 betrifft dies die Schraube R1/S1: R1/S1:
&1 z x '
FAmax $ FB " ( , S , S ) (22)
* 4 2 " lz 2 " lx +
Weitere Hinweise enthält Anhang A2. Further information is given in Annex A2.
6.3.1.4 Momentenbelastung in der x-z-Ebene 6.3.1.4 Moment loads on the x-z plane
Wirken Momente um eine x- oder z-Achse in ei- If moments are acting about an x or z axis in a bolt
nem Schraubenfeld, so sollten die Schraubenreihen array, the bolt rows should run parallel to the axis
parallel zur Drehachse verlaufen, um die Belastung of rotation in order to reduce and even out the load.
zu verringern und zu vergleichmäßigen.
Für ein Moment MBges = Mz ergibt sich mit Glei- For a moment MBges = Mz, by applying Equa-
chung (17) bei maximalem Abstand xmax und fixer tion (17) with a maximum distance xmax and a fixed
Drehachse die größte Zugkraft an der am weitesten axis of rotation yields the highest tensile force at
entfernten Schraubenreihe: the bolt row furthest removed:
FA max " A # xmax ! # M z / I zz (23)

Bild 11. Momentenbelastetes Schraubenfeld mit fixer Drehachse (a – Fall 1, b – Fall 2) /


Figure 11. Moment-loaded bolt array with fixed axis of rotation (a – case 1, b – case 2)
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 27 –

Wegen des Einflusses des Flächenträgheitsmomen- Due to the influence of the areal moment of inertia
tes (primär des „Steiner-Anteils“) wird die Schrau- (primarily of the “Steiner component”), the further
benbelastung umso kleiner, je weiter die Drehach- the axis of rotation is from the bolt array the small-
se vom Schraubenfeld entfernt ist. Im Fall 1 gemäß er will be the bolt loading. In case 1 in Figure 11
Bild 11 ergibt sich für die Reihe I eine 2,5-fach a bolt load 2,5 times higher is obtained for row I
höhere Schraubenbelastung als im Fall 2. Gleiches than in case 2. The same applies to the case in
trifft für den Fall zu, dass das Moment in der Rei- which the moment is applied in row II [5]. Fur-
he II angreift [5]. Weiterhin wird die Reihe II ent- thermore, row II is either not under tension (case 1)
weder nicht auf Zug (Fall 1) oder geringer als Rei- or this is less than in row I (case 2).
he I (Fall 2) belastet.
Bei frei angreifenden Momenten an axialsymmet- In the case of moments being freely applied to
rischen Schraubenfeldern (Bild 12) ergibt sich axially symmetrical bolt arrays (Figure 12), there
eine gleichmäßige Belastung innerhalb einer is an even loading within a bolt row. The bolts on
Schraubenreihe. Auf der Schwereachse liegende the centroidal axis are not loaded. For the propor-
Schrauben werden nicht belastet. Für die anteilige tional per-bolt operating force Equation (20) will
Betriebskraft je Schraube gilt analog Glei- apply analogously.
chung (20).
Indem für das Flächenträgheitsmoment nur der Whilst only the dominant influence of the Steiner
dominierende Einfluss des Steiner-Anteils beachtet component needs to be taken into account for the
werden braucht, gilt für nur eine Schraubenreihe je areal moment of inertia, the following applies
Seite gemäß Bild 10 mit der Anzahl der be- oder when there is only one bolt row per side as shown
entlasteten Schrauben nSB: in Figure 10, where the number of loaded or un-
loaded bolts is nSB:
2 MB MB
FA ! ! (24)
nSB lx nSB xS
Die gleiche Beziehung ergibt sich in diesem Fall We have the same relationship in this case even
auch bei einer Herleitung über das Momenten- when it is obtained via the equilibrium of mo-
gleichgewicht. ments.
6.3.1.5 Kombinierte Belastungen 6.3.1.5 Combined loads
Die Belastungen sind unter Beachtung der Rich- Taking into account the direction and time-related
tung und der zeitlichen Abhängigkeiten vektoriell dependences, the loads are grouped together vecto-
zusammenzufassen. Bei Unklarheiten und Belas- rially. In the event of lack of clarity or load vari-
tungsvarianten ist vom Fall der größten möglichen ants, the case of the greatest possible bolt loading
Schraubenbelastung auszugehen. should be assumed.
Für eine Zugbelastung im Schwerpunkt und gleich- For a tensile load at the centroid and simultaneous
zeitige Momentenbelastung (Bild 13) gilt z. B. moment loading (Figure 13), the following rela-
bei nS Schrauben unter Verwendung von Glei- tionship will apply where, for example, nS is the
chung (19): number of bolts and under application of Equa-
tion (19):
FAi ! FA(B) " FA(M )i
FB,Zug M z xi M x zi
! " # (25)
nSB nSB
nS
$x
i !1
2
i $z
i !1
2
i

Bei Schrägzug (Bild 14) ist die Kraft FB in Kom- In the case of diagonal pull (Figure 14), the force
ponenten zu zerlegen FB should be split into its components
FAB ! FB sin% (26.1)
und and
FQB ! FB " cos (26.2)
– 28 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

Bild 12. Rechteckige MV unter Momentbelastung Bild 13. Rechteckige MV unter Momenten- und
(hier nSB = 4) / Zugbelastung /
Figure 12. Rectangular MBJ under moment Figure 13. Rectangular MBJ under moment and
loading (here nSB = 4) tensile loading
Verläuft die Wirkungslinie der Belastung durch If the line of action of the loading passes through
den Schwerpunkt, so gilt für eine Verbindungsstel- the centroid, then for one connecting point we
le: have:
FAB
FA i (27)
nS
Wird das Schraubenfeld exzentrisch belastet If the bolt array is under eccentric loading (Fig-
(Bild 15) ergibt sich ein um S drehendes Mo- ure 15), a moment rotating about S is given by:
ment:

Mz FQB ! h " FAB ! xS (28)

Bild 14. MV unter Schrägzug und mit Wirkungsli- Bild 15. MV unter Schrägzug und mit Wirkungs-
nie der Betriebskraft durch den Schwerpunkt des linie der Betriebskraft außerhalb des Schwerpunkts
Schraubenfelds / des Schraubenfelds /
Figure 14. MBJ with diagonal pull and with the line Figure 15. MBJ with diagonal pull and with the line
of action of the operating force running through the of action of the operating force outside the centroid
centroid of the bolt array of the bolt array
Bei nur einer Schraubenreihe (in z-Richtung) gilt With only one bolt row (on the z axis) the moment-
für den momenteninduzierten Anteil der Betriebs- reduced component of the operating force is given
kraft analog Gleichung (17): analogously Equation (17) by:
Mz ! x Mz
FA# M $ !A% (29)
I zz nS ! x
Bei mehreren belasteten Reihen gilt: For multiple rows under loading:
M z ! xi
FA# M $ nSB
(30)
i
& xi2
i 1
oder or
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 29 –

M z # xmax
FA M !max " nSB (31)
$ xi2
i "1
mit with
F
FA B !i " AB (32)
nS
folgt für die äußersten Schrauben: yields for the outermost bolts:
FA,max " FA B !i % FA M !max (33)

6.3.2 Rotationssymmetrische 6.3.2 Rotationally symmetrical bolt arrays:


Schraubenfelder: Kreisflansch circular flange
Bei der Sonderform einer MV, dem Kreisflansch, With one special form of the MBJ, the circular
liegen in der Regel axiale zentrische Belastungen flange, there are usually axial concentric loads
(durch den Schwerpunkt verlaufend) und/oder ein (running through the centroid) and/or a moment
an der Hauptachse angreifendes Moment MY vor, MY being applied to the main axis such that an
sodass in diesen Fällen von einer gleichmäßigen even loading of all bolts may be assumed in these
Belastung aller Schrauben ausgegangen werden cases. This changes upon application of a bending
kann. Dies ändert sich bei Beaufschlagung durch moment MB.
ein Biegemoment MB.
6.3.2.1 Belastung durch Querkräfte 6.3.2.1 Loading by transverse forces
Es wird vereinfachend von einer gleichmäßigen As a simplification an even loading of all bolts is
Belastung aller Schrauben ausgegangen, wenn die assumed when the transverse force FQB runs
Querkraft FQB durch den Schwerpunkt des Schrau- through the centroid of the bolt array (Figure 16)
benfelds verläuft (Bild 16) und über die Struktur and is introduced via the structure (for example, a
(z. B. Welle, Rohranschluss) eingeleitet wird: shaft or pipe connection):
Fq " FQB / nS (34)
Wird die Querkraft nicht zentrisch, sondern als If the transverse force is not concentric but is in-
Umfangskraft FQBexz eingeleitet (Bild 16), entsteht troduced as an peripheral force FQBexz (Figure 16),
ein Moment um die y-Achse, das zu einer zusätzli- this creates a moment about the y axis which re-
chen Schraubenbelastung analog Gleichung (35) sults in an additional bolt load analogous to Equa-
mit MY = FQBexz re , siehe unten, führt. tion (35) where MY = FQBexz re (see below).
Der exzentrische Angriff bewirkt bezüglich der With regard to the transverse force component,
Querkraftkomponente eine ungleichmäßige Last- eccentric application brings about an uneven load
verteilung, siehe auch Abschnitt 6.3.1. distribution (see also Section 6.3.1).
6.3.2.2 Belastung durch ein Torsionsmoment 6.3.2.2 Loading by a torsional moment MY
MY
Die aus dem Moment resultierenden Umfangskräf- The peripheral forces FU resulting from the mo-
te FU bewirken eine Querbeanspruchung in der ment produce a transverse load in the interface.
Trennfuge. Bei gleichmäßiger Teilung und einem With even spacing and one bolt circle the total
Schraubenkreis liegt als Gesamtbeanspruchung load is expressed as:
vor:
MY
FQM ! FU ! (35)
rS
Vereinfacht kann von einer identischen Belastung As a simplification an identical load on all bolting
aller Verschraubungsstellen ausgegangen werden, points may be assumed, so that for each bolt we
sodass je Schraube gilt: have:
MY
Fq ! FQM nS ! (36)
rS nS
– 30 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

Bei mehr als einem Schraubenkreis (nT > 1) In the case of more than one bolt circle (nT > 1)
(Bild 17), gelten die Annahmen in Ab- (Figure 17), the assumptions made in Sec-
schnitt 6.3.1. Es gilt für die höchstbelasteten Ver- tion 6.3.1 will apply. The most highly loaded bolt-
schraubungsstellen auf dem größten Radius analog ing points on the largest radius are analogously to
Gleichung (12): Equation (12) given by:
M Y ! rSmax
Fqmax nS (37)
"r
i 1
2
Si

Im Fall der gleichen Anzahl Schrauben je Teilkreis In the case of each pitch circle having the same
nST gilt bei nT Radien: number of bolts nST, with nT radii we have:
M Y ! rSmax
Fqmax nT (38)
nST ! " rS2i
i 1

Bild 16. Einleitung von Querkräften am Kreis- Bild 17. Kreisflansch unter Drehmoment /
flansch / Figure 17. Circular flange under torque
Figure 16. Introduction of transverse forces at the
circular flange
Hinsichtlich der Zulässigkeit geringer Relativver- As regards the permissibility of slight relative dis-
schiebungen gelten die gleichen Aussagen wie in placements the same statements will apply as made
Abschnitt 6.3.1.2, was zur Beachtung nur eines in Section 6.3.1.2. This can result in only one pitch
Teilkreises führen kann. circle being considered.
Ein die realen Verhältnisse besser beachtender One approach to calculation which takes better
Berechnungsansatz ist in Anhang A1 dargestellt. note of the real situation is described in Annex A1.
Es ergeben sich dabei im Regelfall größere maxi- As a rule greater maximum traverse loads occur
male Querbelastungen. here.
6.3.2.3 Belastung durch Betriebsmoment und 6.3.2.3 Loading by operating moment and
Axialkraft axial load
Bei Belastung durch ein (reines äußeres) Betriebs- In the case of loading by one (pure external) oper-
bzw. Biegemoment berechnet sich die größte Be- ating or bending moment, the greatest operating
triebskraft analog Gleichung (31). force is calculated analogously to Equation (31).
Wirkt zusätzlich noch zentrisch eine Längskraft If in addition a longitudinal force is also acting
(Bild 18), gilt unter der Voraussetzung, dass es concentrically (Figure 18), and assuming there is
nicht zum partiellen Klaffen kommt, bei steifen no partial opening of the joint, with stiff connec-
Anschlüssen in Näherung [4] für die maximale tions we have the following as an approximation
Zug-Betriebskraft an der äußeren Schraube [4] for the maximum tensile operating force at the
(Schraube 1) bei Anordnung auf der Achse z-z mit outer bolt (bolt 1) when this located on the z-z axis
MB = Mx: when MB = Mx:
Mx F "d !
Z
FAmax # "% B t $ 4& (39)
nS " d t ' M x (
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 31 –

Für die maximale Druckbetriebskraft gilt (Schrau- The maximum compressive operating force
be 2): (bolt 2) is given by:
Mx F "d !
D
FAmax # "% B t $ 4& (40)
nS " d t ' M x (
Bei symmetrischer Anordnung um die Achse z-z With a symmetrical arrangement about axis z-z
(Bild 19) gilt für die Zugseite (Schraube 1 und (Figure 19), for the tension side (bolt 1 and
Schraube 8) bolt 8) applies:
Mx F "d )!
FA(Zz )max # " % B t * 4 " cos & (41)
nS " d t ' M x 2(
und die Druckseite (Schraube 4 und Schraube 5): and for the compression side (bolt 4 and bolt 5):
Mx F "d )!
FA(Dz )max # " % B t $ 4 " cos & (42)
nS " d t ' M x 2(

Bild 18. Flanschverbindung, zentrisch belastet Bild 19. Flanschverbindung gemäß Bild 17,
durch ein Betriebsmoment und eine Längskraft / Schraubenlage symmetrisch zur Achse z-z /
Figure 18. Flanged connection, under concentric Figure 19. Flanged joint following Figure 17, bolts
loading by an operating moment and a longitudinal arranged symmetrically with respect to axis z-z
force
Anmerkung: Bei gleichzeitig wirkendem Moment und axialer Note: When moment and axial operating force are acting
Betriebskraft verschiebt sich die Biegenulllinie, je nachdem ob simultaneously the flexural neutral axis will shift towards the
eine Druck- oder Zugbetriebskraft wirkt, hin zur Zug- oder tension or compression side of the flange depending on
Druckseite des Flanschs. Eine genauere Berechnung unter whether a compressive or tensile operating force is being
Beachtung der Kontaktsteifigkeiten würde schon bei alleinig applied. A more precise calculation which takes contact stiff-
wirkendem Moment zu einer Verschiebung der Nulllinie nesses into account would result in the neutral axis displacing
führen [7]. even with one solitary moment being applied [7].

6.3.2.4 Belastung durch den Innendruck p 6.3.2.4 Loading by internal pressure p


Aus der Verformung des Flansches resultiert ein A bending moment in the circumferential direction
Biegemoment in Umfangsrichtung. Das auf die Ver- results from the deformation of the flange. For a cir-
schraubungsstelle wirkende Moment berechnet sich cular plate which is clamped all round (Figure 20)
für eine allseitig eingespannte Kreisplatte (Bild 20) with the compression-loaded area AI the moment
mit der druckbelasteten Fläche AI zu [13]: acting on the bolting point is calculated as [13]:
– 32 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

DI p AI
M! (43)
8 nS
Damit wird: Thus yields:
M p AI
FAM ! 2 ! (44)
DI 4 nS
Für die Wirkung des Betriebsdrucks gilt: The effect of the operating pressure is given by:
p AI
FA ! (45)
nS
Daraus folgt für die maximale Axialkraft: From this yields the maximum axial load:
p AI
FA max ! FA " FAM ! 1,25 (46)
nS

Bild 20. Kreisplatte unter Innendruck Figure 20. Circular plate under internal pressure

6.3.2.5 Kombinierte Belastungen 6.3.2.5 Combined loads


Analog Abschnitt 6.3.1 sind bei Vorliegen mehre- Analogously to Section 6.3.1, when there are mul-
rer Belastungen diese unter Beachtung der Rich- tiple loads, these should be grouped together vecto-
tung und der zeitlichen Abhängigkeiten vektoriell rially taking direction and time-related dependenc-
zusammenzufassen. Bei Unklarheiten und Belas- es into account. In the event of lack of clarity or
tungsvarianten ist vom Fall der größten möglichen load variants, the case of the greatest possible bolt
Schraubenbelastung auszugehen. loading should be assumed.
Bei gleichzeitig wirkendem Drehmoment MY und When there is simultaneous application of torque
Schubbelastung FQB ist analog Abschnitt 6.3.1, ge- MY and shear stress FQB, a procedure analogous to
mäß Gleichung (13) bis Gleichung (15) oder ge- Section 6.3.1 should be followed, using Equa-
mäß Anhang A1 vorzugehen. tion (13) to Equation (15), or as specified in An-
nex A1.
6.4 Elastomechanik 6.4 Elastomechanics
Die grundlegende Vorgehensweise besteht darin, The basic procedure is to use the loads on the
aus den Belastungen der Struktur die Lagerreaktio- structure to determine the support reactions. To do
nen zu ermitteln. Dazu kann die Struktur durch so the structure can be reproduced by equivalent
mechanische Ersatzsysteme (Balken, Platten, Scha- mechanical systems (beams, plates, shells, and so
len etc.) abgebildet werden. Die Verbindungberei- on). Here the connecting areas can be regarded as a
che können dabei als Lagerung der Struktur be- bearing for the structure. The support reactions
trachtet werden. Die so ermittelten Lagerreaktio- thus obtained, which are present in point, line or
nen, die abhängig vom gewählten Ersatzsystem area form depending on the equivalent system
punkt-, linien- oder flächenförmig vorliegen, sind selected, should then be divided up between the
dann auf die einzelnen SV aufzuteilen. Die Lage- individual BJs. The structure supports are frequent-
rungen der Struktur sind häufig linien- oder flä- ly linear or areal, while an individual BJ tends to
chenförmig, während eine einzelne SV eher einer correspond to a punctiform support. The support
punktförmigen Lagerung entspricht. Somit müssen loads obtained from these solutions must therefore
die aus diesen Lösungen ermittelten Lagerlasten still be divided up between the individual BJs.
noch auf die einzelnen SV aufgeteilt werden.
Wegen der Vielfalt in der Geometrie der MV und Due to the great variety in the geometry of MBJs
der Belastungsfälle können hier nur allgemeine and in the loading cases it is only possible to pro-
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 33 –

Hinweise gegeben werden. Für einige wenige vide general information here. For a few problems,
Problemstellungen sind in der Literatur, z. B. [3], solutions are given in the literature, for example
Lösungen beschrieben, die meist auf das Verhalten [3], but these are mostly focussed on the behaviour
der Struktur ausgerichtet und deshalb nur be- of the structure and thus only applicable to a lim-
schränkt für SV anwendbar sind. ited extent to BJs.
6.4.1 Grundsätzliches Vorgehen 6.4.1 Basic procedure
Bild 21 zeigt Beispiele von MV, die für eine Figure 21 shows some examples of MBJs which
elastomechanische Berechnung geeignet sind. are suitable for an elastomechanical calculation.
Bei mehreren Verbindungsbereichen hängt die When there are multiple contact areas the load
Lastverteilung im Wesentlichen von der Steifigkeit distribution basically depends on the stiffness of
der Struktur zwischen den Bereichen ab. Aus den the structure between these areas. The internal
Verformungen der Struktur lassen sich dann die loads can then be calculated from the deformations
Schnittlasten berechnen. Enthält ein Verbindungs- of the structure. If a contact area only contains one
bereich nur eine SV, kann danach direkt zu BJ, immediate reference can be made to VDI 2230
VDI 2230 Blatt 1 gewechselt werden, da die Part 1 since the internal loads of the structure al-
Schnittlasten der Struktur bereits den gesuchten ready correspond to the bolt loads being sought.
Schraubenlasten entsprechen.
Befinden sich in einem Verbindungsbereich meh- If a contact area contains several BJs, i.e. there is a
rere SV, ist also eine MV vorhanden, sind für den MBJ, for the contact area it is only the internal
Verbindungsbereich erst die Schnittlasten an sei- loads at its edge which are known initially. They
nem Rand bekannt. Sie müssen noch anhand der still need to be divided up over the individual bolts
Steifigkeiten der verspannten Teile auf die einzel- by reference to the stiffnesses of the clamped parts.
nen Schrauben verteilt werden.
Ist nur ein Verbindungsbereich vorhanden, müssen If there is only one contact area, internal loads in
keine Schnittlasten an der Struktur bestimmt wer- the structure do not need to be determined since
den, da die äußeren Belastungen direkt auf den the external loads act directly on the contact area.
Verbindungsbereich wirken. Bei MV ergibt sich In the case of MBJs, the load distribution on the
die Lastverteilung auf die einzelnen Schrauben individual bolts can once again be obtained from
wiederum aus den Steifigkeiten der verspannten the stiffnesses of the clamped parts.
Teile.
Eine allgemeine Beschreibung der Vorgehensweise It is possible although difficult to provide a general
ist nur schwer möglich, da für jede MV geeignete description of the procedure since suitable equiva-
Ersatzsysteme zu finden sind, die auf den jeweili- lent systems, tailored for the particular application
gen Anwendungsfall zugeschnitten sein müssen. case, will have to be found for every MBJ. For this
Daher werden die Möglichkeiten der unterschiedli- reason the next section will describe with the aid of
chen Berechnungsansätze im folgenden Abschnitt examples the possibilities of different calculation
anhand von Beispielen beschrieben. approaches.

Bild 21. Beispiele für eine MV Figure 21. Examples of a MBJ


– 34 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

6.4.2 Beispiele 6.4.2 Examples


6.4.2.1 Mehrere Verbindungsbereiche mit je 6.4.2.1 Several contact areas each with one
einer SV BJ
Ein Kragarm sei mit vier Schrauben an ange- A cantilever is attached to a very rigid foundation
schweißten Laschen auf einem sehr steifen Fun- via four bolts through welded-on base-plates. The
dament befestigt. Struktur und Belastung sind be- structure and loading are symmetrical with respect
züglich der Belastungsebene symmetrisch. Somit to the loading plane. This means that the two bolts
können die beiden Schrauben je Lasche durch je per base-plate can be replaced in each case by a
eine Lagerung ersetzt werden. Da die Laschen im single bearing. Since the base-plates are very thin
Verhältnis zum Kragarm sehr dünn sind, können in comparison with the cantilever, they can be
sie als gelenkig betrachtet werden. Der Kragarm regarded as hinged. The cantilever itself is mod-
selbst wird als Biegebalken modelliert (Bild 22). elled as a bending beam (Figure 22).
Der Biegebalken ist statisch bestimmt gelagert. Die The bending beam is supported statically determi-
Lagerreaktionen können direkt aus den Gleichge- nately. The support reactions can be calculated
wichtsbedingungen berechnet werden. Das der Be- directly from the equilibrium conditions. Load is
lastung zugewandte Lager wird entlastet, wodurch removed from the support facing the load and this
die Schrauben auf Zug belastet werden. Die Zug- places the bolts under tensile loading. The tensile
belastung in Höhe der doppelten äußeren Belas- load, whose magnitude is twice the external load,
tung wird gleichmäßig auf beide Schrauben ver- is distributed equally over both bolts such that each
teilt, sodass jede eine Zugbelastung in Höhe der receives a tensile load equal to the external load.
äußeren Belastung erfährt. Der Tragfähigkeits- Verification of the load-carrying capacity can now
nachweis kann nun direkt nach VDI 2230 Blatt 1 be carried out directly following VDI 2230 Part 1.
ausgeführt werden.
6.4.2.2 Mehrere Verbindungsbereiche mit 6.4.2.2 Multiple contact areas with multiple
mehreren SV BJs
In diesem Beispiel sind die einzelnen SV gegen- In this example the individual BJs are, in contrast
über dem vorherigen Beispiel durch jeweils vier to the previous example, in each case replaced by
Schrauben ersetzt (Bild 23). Nun wäre es unver- four bolts (Figure 23). It would be disproportion-
hältnismäßig aufwendig, die Schraubenbelastungen ately time-consuming to calculate the bolt loads
direkt aus der äußeren Belastung zu berechnen. directly from the external loading. For this reason
Daher wird nun in zwei Schritten vorgegangen. we now proceed in two steps.
Im ersten Schritt werden die Schraubenfelder In the first step the bolt arrays are replaced by
durch punktförmige Lagerungen ersetzt. Unter punctiform supports. By making use of symme-
Ausnutzung der Symmetrien entsteht das glei- tries yields the same elastomechanical model as
che elastomechanische Modell wie zuvor. Somit before. An internal load equal to the external
wirkt auf jeden der der Belastung am nächsten load thus acts on each of the contact areas situ-
liegenden Verbindungsbereiche eine Schnittlast ated closest to the load.
in Höhe der äußeren Belastung.

Bild 22. Kragarm mit einer Schraube je Bild 23. Kragarm mit mehreren SV je
Verbindungsbereich / Verbindungsbereich /
Figure 22. Cantilever with one bolt per contact Figure 23. Cantilever with multiple BJs per contact
area area
a) Struktur / structure a) Struktur / structure
b) Biegebalken als elastomechanisches Modell mit b) Biegebalken als elastomechanisches Modell mit
Querkraftverlauf / bending beam as elastome- Querkraftverlauf / bending beam as elastome-
chanical model with transverse force profile chanical model with transverse force profile
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 35 –

Bild 24. Verteilung der Belastung des Schrauben- Figure 24. Distribution of bolt array loading over
felds auf die einzelnen Schrauben the individual bolts
Im zweiten Schritt wird diese Schnittlast auf In the second step this internal load is distrib-
die vier Schrauben des Schraubenfelds verteilt uted over the four bolts of the bolt array (Fig-
(Bild 24). Wird nur die Kraft FB berücksich- ure 24). If only the force FB is taken into con-
tigt, kann das mittels eines gelenkig gelagerten sideration, this can be done with a simply sup-
Biegebalkens geschehen. ported (hinged) bending beam.
Für eine genauere Lastverteilung kann noch die For a more precise load distribution, the torsion
Verdrehung der Struktur am Rand des Schrau- of the structure at the edge of the bolt array can
benfelds berücksichtigt werden, wobei davon aus- also be taken into consideration, while assuming
gegangen wird, dass die Struktur wesentlich steifer that the structure is considerably stiffer then the
ist als die Lasche. Andernfalls müsste die Steifig- base-plate. Otherwise the stiffness of the base-plate
keit der Lasche bereits bei der Berechnung der would already have to have been taken into con-
Verformungen der Struktur berücksichtigt werden. sideration in calculation of the deformations of the
Als mechanisches Ersatzmodell für die Lasche structure. A plate is, naturally enough, suitable as
eignet sich eine Platte. Idealerweise würde man die an equivalent mechanical model for the actual
Schrauben als vier einzelne Gelenke modellieren. base-plate here. Ideally the bolts would be mod-
Für diese Problemstellung existiert jedoch keine elled as four individual articulating joints. Howev-
exakte Lösung. Daher wird vereinfachend ange- er this particular problem does not have any exact
nommen, dass jeweils zwei Schrauben einen ge- solution. For this reason it is assumed as a simpli-
lenkig gelagerten Rand bilden. fication that two bolts in each case form a hinged
edge.
Aus der Verdrehung der Platte entstehen an den At the edges, linear loads arise from the torsion of
Rändern Linienlasten. Diese werden jeweils the plate. In each case they are distributed equally
gleichmäßig auf die beiden Schrauben verteilt. between the two bolts. By superimpositioning the
Durch Überlagerung der Belastungen von Biege- loads of the bending beam and base-plate we final-
balken und Platte ergibt sich schließlich die Last- ly obtain the load distribution over the individual
verteilung auf die einzelnen Schrauben des bolts of the bolt array.
Schraubenfelds.
6.4.2.3 Ein Verbindungsbereich mit mehreren 6.4.2.3 One contact area with multiple bolts
Schrauben (Schraubenfeld) (bolt array)
Bei einem Schraubenfeld sollte zunächst durch In the case of one bolt array an attempt should be
Ausnutzung aller Symmetrien bzw. Antimetrien made first of all to reduce the number of different-
versucht werden, die Anzahl verschieden belasteter ly loaded bolts by exploiting all symmetries or
Schrauben zu reduzieren. Kann das Schraubenfeld antisymmetries. If the bolt array can be simplified
auf nur eine Schraube vereinfacht werden, z. B. bei to just one bolt, for example, in the case of one
einem rotationssymmetrischen Flansch unter Zug- rotationally symmetrical flange under tensile load
belastung in der Symmetrieachse, ist direkt zu in the axis of symmetry, then it is possible to
VDI 2230 Blatt 1 zu wechseln. Andernfalls wird switch immediately to VDI 2230 Part 1. In other
die äußere Belastung mittels geeigneter elastome- cases suitable elastomechanical models will be
chanischer Modelle auf die übrigen Schrauben applied and the external load distributed over the
verteilt. other bolts.
– 36 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

6.4.3 Lagerung von Struktur und SV 6.4.3 Support of structure and BJ


6.4.3.1 Übersicht 6.4.3.1 Overview
Die Lagerung der mechanischen Ersatzmodelle für Support in the mechanical equivalent models for
die Struktur und die Schraubenfelder (siehe Ab- the structure and the bolt arrays (see Section 6.4.4)
schnitt 6.4.4) hat einen großen Einfluss auf die has a great influence on the deformations. Since
Verformungen. Da die Schnittlasten aus den Ver- the internal loads are calculated from the defor-
formungen berechnet werden, hängen auch sie von mations, they also depend on the support. The ex-
der Lagerung ab. Das Beispiel in Bild 25 soll ample in Figure 25 should make clear how dif-
verdeutlichen, wie unterschiedlich die Verformun- ferent the deformations can be.
gen sein können.
Es kann Variante c als Modell für ein klaffendes Variant c can be interpreted as a model for a sys-
System interpretiert werden, die Variante d als tem which is opening up, variant d as a model for
Modell für die ideal verspannte MV (vgl. Tabelle 1 the ideally clamped MBJ (cf. Table 1 and Table 2
und Tabelle 2 in Abschnitt 7.2.2.1). in Section 7.2.2.1).
6.4.3.2 Lagerung der Struktur 6.4.3.2 Support of the structure
Für die Ermittlung der Schnittlasten ist es zweck- When determining the internal loads it is advisable
mäßig, die Verbindungsbereiche zunächst wegzu- to omit the contact areas initially and replace them
lassen und durch einfache Randbedingungen in by simple boundary conditions in the form of sup-
Form von Lagerungen zu ersetzen. Die nachfol- ports. The following support types are relevant to
genden Lagerungsvarianten sind für die Modellie- modelling the bolt arrays on the structure.
rung der Schraubenfelder an der Struktur sinnvoll.

Bild 25. Schematischer Verformungsverlauf eines Figure 25. Diagrammatic deformation curves of a
verschraubten Balkens bei unterschiedlicher bolted beam with different modelling approaches
Modellierung
Kragarm-Modell (Ausgangssituation) cantilever model (starting situation)
a) Einspannungen (nur rechte Schraube trägt) a) constraints (only the right-hand bolt is load-
carrying)
b) gelenkige Lagerungen (Schrauben am Rand b) hinged supports (bolts at the edge do not have
nicht mit größter Belastung) greatest load)
c) elastische Lagerung (Schrauben als nicht vorge- c) elastic support (bolts modelled as springs without
spannte Federn modelliert, FS = FA) preload, FS = FA)
d) elastische Bettung (Schrauben nicht beachtet, d) elastic bedding (bolts ignored, internal loads to
Schnittlasten sind auf die Verschraubungsstellen converted to the bolting points, for example, as
umzurechnen, z. B. nach Abschnitt 6.4.5) described in Section 6.4.5)
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 37 –

Einspannung Fixed support


Der Berechnung nach VDI 2230 Blatt 1 liegt zu- The calculation which follows VDI 2230 Part 1 is
grunde, dass die Trennfuge nicht aufklafft. Somit based on the interface not opening. This means that
darf ein Schraubenfeld für die Berechnung der Struk- for calculating the structure a bolt array can be
tur als Einspannung betrachtet werden (Bild 26). regarded as a rigid fixity (Figure 26).
Als Schnittlasten treten Biegemomente, Längskräf- Bending moments, longitudinal forces and trans-
te und Querkräfte auf. Diese Betrachtungsweise verse forces are present as internal loads. When
entspricht der Modellklasse I bei Berechnung mit- calculating with FEM, this approach corresponds
tels FEM nach Abschnitt 7, bei der die gleichen to model class I in Section 7, in which the same
Schnittlasten in der Trennfuge ermittelt werden. internal loads are determined in the interface.

Bild 26. Feste Einspannung / Bild 27. Gelenkiges Lager /


Figure 26. Immovable end fixity Figure 27. Pinned support

Gelenkiges Lager Pinned support


Die gelenkige Lagerung überträgt keine Biegemo- The pinned support does not transfer bending mo-
mente, sondern nur Normal- und Querkräfte ments but only normal and transverse forces (Fig-
(Bild 27). Als Eingangsgrößen für die Berech- ure 27). Torsions, longitudinal and transverse
nung des Schraubenfelds treten Verdrehungen, forces occur as input variables for calculating the
Längs- und Querkräfte auf. bolt array.
6.4.3.3 Lagerung der EV des Schraubenfelds 6.4.3.3 Support of the SBJ in the bolt array
Einspannung Fixed support
Für die Modellierung der einzelnen SV ist die feste The fixed support (Figure 26) is not suitable for
Einspannung (Bild 26) ungeeignet, da keine Last- modelling the individual BJs since no load distri-
verteilung innerhalb des Schraubenfelds möglich bution is possible within the bolt array and there-
ist und somit nur eine Schraube belastet wird. fore only one bolt is loaded.
Gelenkiges Lager Pinned support
Diese Lagerung (Bild 27) ist für SV geeignet, bei This type of support (Figure 27) is suitable for BJs
denen die verspannten Teile wesentlich steifer als when the clamped parts are considerably stiffer
die Schrauben sind und nur zwei Schrauben vor- than the bolts and there are only two bolts present.
handen sind. Bei mehr als zwei Schrauben entste- With more than two bolts, wavelike deformations
hen wellenartige Verformungen (Bild 25b), die occur (Figure 25b) which produce cyclic axial bolt
wechselnde axiale Schraubenlasten bewirken. loads.
Elastisches Lager Elastic support
SV werden idealerweise als linear-elastische Lager Bolted joints are ideally modelled as linear-elastic
modelliert. Dabei wird deren Längssteifigkeit als supports. Here their longitudinal stiffness is de-
Längsfeder und deren Biegesteifigkeit als Torsi- scribed as a longitudinal spring and their flexural
onsfeder beschrieben, Bild 28. Die Schraubenlas- stiffness as a torsion spring (Figure 28). The bolt
ten werden direkt aus den Verformungen der Fe- loads are calculated directly from the deformations
dern berechnet. Diese Betrachtungsweise ent- of the springs. When calculating by FEM this ap-
spricht der Modellklasse I bei der Berechnung proach corresponds to model class I in Section 7.
mittels FEM nach Abschnitt 7.
Elastische Bettung Elastic bedding
Bei der elastischen Bettung wird die Lagerreaktion With elastic bedding the support reaction of a
beim Balken von einer Punktlast auf eine Linien- beam changes from a point load to a linear load
last, bei einer Platte von einer Linienlast auf eine and, in the case of a plate, from a linear load to an
flächige Last verteilt [14]. Die Lagerreaktion ist area load [14]. Here the support reaction is propor-
dabei proportional zur örtlichen Durchbiegung tional to the local deflection (Figure 29).
(Bild 29).
– 38 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

Wird die Steifigkeit der Bettung so gewählt, dass If the stiffness of the bedding is selected such that
sie dem Druckkegel innerhalb der verspannten it corresponds to the compression cone within the
Teile entspricht und gleichzeitig die Schraube als clamped parts and at the same time the bolt is
elastisches Lager modelliert, können direkt die modelled as an elastic support, it will be possible
Schraubenzusatzkraft und das Schraubenzusatz- to determine the additional bolt force and the addi-
moment ermittelt werden. Die kombinierte Lage- tional bolt moment directly. When calculating by
rung entspricht dann der Modellklasse II bei der FEM, the combined support then corresponds to
Berechnung mittels FEM nach Abschnitt 7. model class II in Section 7.
Bei der Bettung gilt es zu beachten, dass sie auch It should be noted that bedding can even transmit
Zugkräfte übertragen kann, während die reale SV tensile forces while the real BJ would open up.
aufklaffen würde. Somit erhält man auch ein Krite- This thus also gives us a criterion for the minimum
rium für die Mindestmontagevorspannung, die so assembly preload which should be made big
groß gewählt werden muss, dass in der Bettung enough for no tensile forces to occur in the bed-
keine Zugkräfte auftreten. ding.

Bild 28. Elastische Lagerung / Bild 29. Elastische Bettung /


Figure 28 Elastic support Figure 29. Elastic bedding

6.4.4 Elastomechanische Modelle für 6.4.4 Elastomechanical models for structure


Struktur und Schraubenfeld and bolt array
Zur Ermittlung der Schnittlasten an jeder SV muss In order to determination the internal loads at each
ein geeignetes elastomechanisches Modell des BJ a suitable elastomechanical model of the bolt
Schraubenfelds gewählt werden. Es bieten sich Bal- array must be selected. The possibilities are beams,
ken, Scheiben, Platten und Plattenstreifen an. Hierzu sheets, plates and strip plates. Examples may be
finden sich Beispiele in der Literatur [14; 15; 16]. found in the literature [14; 15; 16]. A basic de-
Eine grundlegende Beschreibung dieser mechani- scription of these mechanical elements is, for ex-
schen Elemente enthält beispielsweise [18]. ample, given in [18].
Balken Beam
Balken sind eindimensionale Träger, deren Länge Beams are one-dimensional load-bearing members
bedeutend größer als Höhe und Breite ist. Sie kön- whose length is significantly greater than their height
nen durch Kräfte und Momente in ihrer Längsach- and width. They can be subjected to loading on their
se und durch Kräfte, Linienlasten und Momente longitudinal axis by forces and moments and trans-
quer dazu belastet werden. versely to this by forces, linear loads and moments.
In der Literatur sind Berechnungen für Balken Calculations for beams are described in detail in
ausführlich beschrieben. Weiter lassen sich auch the literature. Even complex structures with pre-
komplexe Strukturen mit ebensolchen Belastungen cisely these loads and supports can still be calcu-
und Lagerungen noch einfach berechnen. Auch für lated relatively easily. Even for statically indeter-
statisch unbestimmte Systeme, wie sie auf MV minate systems, such as are frequently the case
häufig zutreffen, sind Lösungsverfahren gut doku- with MBJs, solution methods are well documented,
mentiert, z. B. das Kraftgrößenverfahren. such as, for example, the flexibility matrix method.
Scheibe Disk
Scheiben sind ebene Träger (Platten), die nur durch Disks are flat load-bearing members (plates) which
Kräfte in der Scheibenebene und Momente senk- are only loaded by forces on the sheet plane and
recht dazu belastet werden. Sie eignen sich z. B. perpendicularly to it by moments. They are suita-
zur Beschreibung von zugbelasteten Blechen oder ble, for example, for describing tension-loaded
torsionsbelasteten Flanschen. metal sheets or torsion-loaded flanges.
Platte Plate
Als Platte bezeichnet man einen ebenen Träger, der A plate is a flat load-bearing member which is
ausschließlich durch Kräfte senkrecht zu seiner loaded exclusively by forces perpendicular to its
Mittelebene belastet wird und durch Momente um middle plane and by moments about axes located
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 39 –

Achsen, die in der Plattenebene liegen. Die Plat- on the plane of the plate. The plate thickness must
tendicke muss klein im Vergleich zu den übrigen be small in comparison with the other geometric
geometrischen Ausdehnungen sein. dimensions.
Der Begriff „Platte“ in der Elastomechanik ist The term “plate” in elastomechanics is therefore to
daher von dem Begriff der Platte in der Richtlinie be distinguished from the same term in standard
VDI 2230 Blatt 1 zu unterscheiden. VDI 2230 Part 1.
In [15] und [16] finden sich ausführliche Herlei- Detailed derivations of the differential equations as
tungen der Differenzialgleichungen und Lösungen well as solutions for circular, annular and rectangu-
für Kreis-, Kreisring- und Rechteckplatten. lar plates are given in [15] and [16].
Plattenstreifen Strip plates
Ein Plattenstreifen ist eine Platte mit zwei paralle- A strip plate is a plate with two parallel edges in
len Rändern in der einen Richtung und einer un- one direction and an infinite extension in the other.
endlichen Ausdehnung in der anderen Richtung. The loads at the parallel edges must be even along
Die Lasten an den parallelen Rändern müssen ent- these edges [15].
lang dieser Ränder gleichmäßig sein [15].
Der Plattenstreifen verhält sich wie ein breiter The strip plate behaves like a wide bending beam.
Biegebalken. Seine Verformungen w lassen sich Its deformations w can also be traced back to the
auch auf die Verformungen eines Biegebalkens deformations of a bending beam:
zurückführen:
wPlatte # wBalken 1 " v 2 ! (47)
Für Stahl mit einer Querkontraktionszahl von For steel with a Poisson's ratio of = 0,3 the de-
= 0,3 nehmen die Verformungen um ca. 10 % ab. formations will be about 10% lower.
6.4.5 Lastverteilung bei MV bei Modellierung 6.4.5 Load distribution in MBJs when
als elastisch gebetteter Biegebalken modelled as an elastically bedded
bending beam
6.4.5.1 Aus ESV bestehende MV 6.4.5.1 MBJ consisting of TTJs
Als ESV ausgeführte MV von balkenförmigen Tapped-thread MBJs of beam-shaped structures
Strukturen können als Biegebalken auf elastischer can be modelled as bending beams on elastic bed-
Bettung modelliert werden (Bild 30), sofern sie ding (Figure 30) provided they do not open up.
nicht aufklaffen. Dabei werden die SV gedanklich Here the BJs are notionally replaced by a springy
durch eine elastisch federnde Bettung ersetzt. bedding.

Bild 30. Schraubenfeld und entsprechendes Figure 30. Bolt array and corresponding model of
Modell eines elastisch gebetteten Biegebalkens an elastically bedded bending beam
Die Differenzialgleichung für das Biegemoment The differential equation for the bending moment
lautet [29]: is given by [29]:
l04 IV
M M !0 (48)
4
Darin ist l0 die charakteristische Länge des Biege- where l0 is the characteristic length of the bending
balkens mit der Breite b: beam with width b:
– 40 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

4 E I
l0 ! 4 (49)
B b
Die Bettungsziffer B beschreibt, welche Flächen- The bedding factor B describes what surface pres-
pressung p sich in der Trennfuge einstellt, wenn sure p occurs at the interface when the bending
sich der Biegebalken um einen Betrag f durchbiegt: beam deflects by an amount f:
p!B f (50)
Der Verlauf der Lastverteilung hängt entscheidend The load distribution curve depends decisively on
von der Bettungsziffer B ab. Zu ihrer Ermittlung the bedding factor B. To determine it, it is neces-
muss festgelegt werden, welcher Anteil der ver- sary to ascertain what proportion of the clamped
spannten Bauteile als elastisch federnde Bettung components acts as elastically sprung bedding. In
wirkt. Im Bauwesen sind Bettungsziffern für Fun- building and civil engineering, bedding factor ta-
damente auf verschiedenen Untergründen tabel- bles are available for foundations on different foot-
liert. Für Metalle sind keine Daten bekannt. Des- ings. No data are known to be available for metals.
halb kann hier nur eine Empfehlung abgegeben For this reason only a recommendation can be
werden. given here.
Generell ist anzumerken, dass der gebettete Biege- It should be noted that in general the bedded bend-
balken größere Belastungen für die höchstbelastete ing beam results in greater loads for the most high-
Schraube ergibt als ein Starrkörpermodell. Somit ly loaded bolt than does a rigid body model. This
ist jede analytische Berechnung mit elastischer means that any analytical calculation with elastic
Bettung sicherer als mit Starrkörpermodell, unab- bedding is safer than with the rigid body model,
hängig davon welche Bettungsziffer gewählt wird. irrespective of which bedding factor is used.
Allgemein gilt für die Flächenpressung p auf einer Generally speaking the surface pressure p on an
elastisch federnden Unterlage mit der mitfedernden elastic base with the resilient height hF is given by:
Höhe hF:
F E ABT E
p! B ! f ! f (51)
ABT hF ABT hF
Durch Gleichsetzen von Gleichung (50) und Glei- By equating (50) and (51), yields for the bedding
chung (51) folgt für die Bettungsziffer: factor :
E
B! (52)
hF
Für die mitfedernde Höhe hF erscheinen Werte For the resilient height hF, values between the
zwischen der Bauteildicke und der halben Bauteil- thickness of the component and half this thickness
dicke sinnvoll; das heißt im Bereich appear reasonable i.e., within the range
w · lK/4 hF w · lK/2. w · lK/4 hF w · lK/2.
Die Lösung der Differenzialgleichung ergibt den The solution of the differential equation gives the
Verlauf der Schnittmomente im Biegebalken. Die course of the internal moments in the bending
erste Ableitung beschreibt den Schnittkraftverlauf beam. The first derivative describes the course of
Q(x), der für die Lastverteilung auf die einzelnen the internal forces Q(x), which is of decisive im-
SV maßgeblich ist. Für ihn gilt, wobei der besseren portance to load distribution over the individual
Übersichtlichkeit halber die Klammern um die BJs. Omitting for the sake of clarity the brackets
Argumente der trigonometrischen und hyperboli- around the arguments of the trigonometric and
schen Funktionen weggelassen wurden: hyperbolic functions, the internal forces curve is
given by:
" x x x x# x x
A1 ' sin $ cosh % cos $ sinh ( & 2 A2 $ sin $ sinh
l0 l0 l0 l0 * l0 l0
Q x! + ) (53)
l0
mit den Konstanten: with the constants:
sin , $ sinh , sin , $ cosh , % cos , $ sinh ,
A1 + 4 $ $ MB & 2$ $ l0 $ FB (54)
cosh 2, % cos 2, & 2 cosh 2, % cos 2, & 2
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 41 –

sin ! cosh " cos ! sinh sin ! sinh


A2 # 2 ! ! MB $ 2! ! l0 ! FB (55)
cosh 2 " cos 2 $ 2 cosh 2 " cos 2 $ 2
l n !t
# # S (56)
l0 l0
Maßgeblich für die Beurteilung, ob für die mitfe- Crucial in judging whether a reasonable value was
dernde Höhe hF ein sinnvoller Wert gewählt wur- selected for the resilient height hF is the length
de, ist das Längenverhältnis . Wegen der Periodi- ratio . Due to the periodicity of the trigonometric
zität der trigonometrischen Funktionen unterschei- functions the internal force curve differs funda-
det sich der Schnittkraftverlauf grundlegend, je mentally, depending on how large is in compari-
nachdem wie groß
Bei < When <
hend starr, das heißt, er biegt sich nicht nennens- stiffly, i.e. it does not deflect to any appreciable
wert durch. Falls in diesem Bereich liegt, sollte extent. Should fall within this range, a higher
die mitfedernde Höhe hF größer gewählt werden, value should be selected for the resilient height hF
damit sich gegenüber einem Starrkörpermodell in order to yield greater loads on the most highly
größere Belastungen an der höchstbelasteten loaded bolt than is the case with a rigid body mod-
Schraube ergeben. el.
7 7 sich der Biegebalken gering- 7 7 beam will experi-
fügig durch. Der Lastanteil der höchstbelasteten ence slight deflection. The load share of the most
Schraube ist größer als der aus der starrkörperme- highly loaded bolt is greater than that from the
chanischen Berechnung. Die mitfedernde Höhe hF rigid-body calculation. A reasonable choice has
wurde sinnvoll gewählt. been made for the resilient height hF.
Bei > When >
einem Blech. Der Balken biegt sich wellenförmig plate. The beam deflects in a wavelike manner
durch, sodass es abwechselnd be- und entlastete thereby resulting in bolting points which are cycli-
Verschraubungsstellen gibt. Die mitfedernde Höhe cally loaded and unloaded. A lower value should be
hF sollte kleiner gewählt werden, da wechselnde selected for the resilient height hF since cyclic loads
Belastungen für Klemmlängen lK > 2 · d nicht zu are not to be expected for grip lengths lK > 2 . On
erwarten sind. Hingegen ändert sich der Lastanteil the other hand the load share of the most highly
der höchstbelasteten Schraube mit steigendem loaded bolt no longer increases to any significant
nicht mehr nennenswert, sodass für = der un- extent as increases, which means that when
günstigste Fall innerhalb des Geltungsbereichs the most unfavourable case within the scope of ap-
dieser Richtlinie erreicht ist. plication of the present standard has been reached.
Bild 31 zeigt den qualitativen Verlauf der Figure 31 shows the qualitative curve of the in-
Schnittkraft Q(x) bei Angriff einer Betriebskraft FB ternal force Q(x) upon application of an operating
oder eines Betriebsmoments MB. force FB or of an operating moment MB.
Unter der Annahme, dass alle SV identisch und im Assuming that all BJs are identical and evenly
Abstand t gleichmäßig verteilt sind, können die an- spaced at distance t, the proportional axial loads

Bild 31. Schnittkraftverlauf Q(x) für Bild 30 und Einheitslänge l0 = 1 und = 3 /


Figure 31. Internal force curve Q(x) for Figure 30 and unit length l0 = 1 and = 3
a) für Einheitskraft FB = 1 / for unit force FB = 1
b) für Einheitsmoment MB = 1 / for unit moment MB = 1
– 42 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

teiligen Axiallasten FAi für eine Schraubenreihe FAi for a bolt row are determined as follows:
wie folgt ermittelt werden:
1) Die SV werden von der lastabgewandten Seite 1) The BJs are numbered i = 1, 2, …, nS starting
her zählend mit i = 1, 2, …, nS nummeriert from the end furthest away from the load (Fig-
(Bild 30). ure 30).
2) An den Stellen xi = i · t = t, 2t, …, nS · t werden 2) At positions xi = i·t = t, 2·t, …, nS · t the corre-
jeweils die Schnittkräfte Q(xi) anhand von sponding internal forces Q(xi) are determined
Gleichung (53) ermittelt. with the aid of Equation (53).
3) Unter Beachtung von Q(x0 = 0) = 0 ergibt sich 3) Noting that Q(x0 = 0) = 0 yields the propor-
die anteilige Axialkraft für jede SV aus: tional axial load for each BJ from:
FAi # Q xi ! " Q xi "1 ! (57)
Dabei ist zu beachten, dass die allgemein üblichen It should be noted here that the generally usual
Vorzeichenkonventionen für die Balkentheorie sign conventions for beam theory apply (see the
gelten, siehe Bemerkung in Abschnitt 6.4.3.1. comment in Section 6.4.3.1).
Bild 32 zeigt exemplarisch für eine MV nach By way of example, Figure 32 shows for a MBJ
Bild 30 mit vier ESV die anteiligen Axialkräfte FAi from Figure 30 which has four TTJs the propor-
unter Einwirkung einer Druck-Betriebskraft FB. tional axial loads FAi occurring under application
Die erste Schraube ist auf Zug belastet (hier: nega- of a compressive operating force FB. The first bolt
tive Axialkraft), Schraube 2 bis Schraube 4 auf is under tensile loading (here a negative axial load)
Druck (positive Axialkraft). while bolt 2 to bolt 4 are under compressive load-
ing (positive axial load).
6.4.5.2 Lastverteilung bei MV aus DSV 6.4.5.2 Load distribution in MBJ composed of
TBJs
Das Vorgehen zur Berechnung der Lastverteilung The precise procedure for calculating the load dis-
unterscheidet sich, je nachdem ob die DSV spiegel- tribution will depend on whether the TBJ is mirror-
oder punktsymmetrisch zur Trennfuge ist. or point-symmetric with respect to the interface.
Spiegelsymmetrische DSV Mirror-symmetric TBJ
Bei DSV, die zur Trennfuge spiegelsymmetrisch With TBJs which are mirror-symmetric with re-
sind, herrscht Kräfte- und Momentengleichgewicht spect to the interface, equilibria of forces and mo-
(Bild 33). Am oberen und unteren Bauteil haben ments prevail (Figure 33). At the top and bottom
die Belastungen in Bezug auf den Biegebalken das components the loads with respect to the bending
gleiche Vorzeichen, das heißt, sie bewirken die beam have the same sign i.e., they bring about the
gleichen Reaktionskräfte in den SV. Die Lastver- same reactive forces in the BJs. The load distribu-
teilung ist gleich jener bei ESV (Bild 32). tion is the same as with TTJs (Figure 32).

Bild 32. Qualitative Lastverteilung bei einer MV mit Figure 32. Qualitative load distribution in the case
vier ESV belastet durch eine Druck-Betriebskraft of a MBJ with four TTJs loaded by a compressive
FB operating force FB
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 43 –

Bei einer Berechnung mithilfe der Starrkörperme- In a calculation using rigid body mechanics the
chanik hätte die höchstbelastete SV einen Lastan- most highly loaded BJ would have a load share of
teil von 75 %. Aufgrund der Durchbiegung liegt er 75 %. Due to deflection it is about 85 % in the
im Beispiel bei ca. 85 %, ist also größer. example i.e., it is greater.
Bei zum Mittelpunkt der Trennfuge punktsymmet- In the case of TBJs which are point-symmetric
rischen DSV nach Bild 34 und Bild 35 müssen with respect to the mid-point of the interface, as
die Lastverteilungen aufgrund der Betriebskraft FB can be seen in Figure 34 and Figure 35, the
und des Betriebsmoments MB separat berechnet load distributions must on account of the operating
werden, da sich deren Vorzeichen anders auswir- force FB and the operating moment MB be calculated
ken. separately since their signs result in different effects.
Durch eine Betriebskraft belastete Point-symmetric TBJ loaded by an operating
punktsymmetrische DSV force
Zwar zeigt die Betriebskraft FB oberhalb und un- Although the operating force FB points in opposite
terhalb der Trennfuge in entgegengesetzte Rich- directions above and below the interface, the sign
tungen, das Vorzeichen in Bezug auf den Biege- is nevertheless the same with respect to the bend-
balken ist jedoch gleich (Bild 34). Deshalb wird ing beam (Figure 34). For this reason the load dis-
die Lastverteilung ebenfalls analog zur ESV be- tribution is also calculated in a similar way to the
rechnet. Dabei wird die anteilige Axialkraft für das TTJ. Here the proportional axial load for the upper
obere Bauteil von links kommend und für das unte- component is calculated coming from the left and
re Bauteil von rechts kommend berechnet und an- for the lower component coming from the right,
schließend pro SV der Mittelwert gebildet. and the mean value for each BJ then calculated.
An der punktsymmetrischen DSV herrscht zwar There may be an equilibrium of forces at the point-
Kräftegleichgewicht, aber durch die unterschiedli- symmetric TBJ but due to the different points of
chen Kraftangriffsorte entsteht ein Versetzungs- force application a displacement moment arises
moment, das die Trennfuge verdrehen würde. Die- which would twist the interface. This displacement
ses Versetzungsmoment wurde bei der Berechnung moment has been ignored in calculating the load
der Lastverteilung vernachlässigt. distribution.
Im Vergleich mit einem ebenfalls drehmomentfrei In comparison with a rigid body model with four
belasteten Starrkörpermodell mit vier DSV, bei der TBJs which is also under torque-free loading and
jede SV 25 % der Last tragen würde, liegt im Bei- in which each of the BJs would carry 25 % of the
spiel der Lastanteil der höchstbelasteten SV auf- load, in this example the load share of the most
grund der Durchbiegung mit ca. 30 % wiederum highly loaded BJs is again about 30 % higher on
höher (Bild 34). account of the deflection (Figure 34).

Bild 33. Zur Trennfuge spiegelsymmetrische DSV / Bild 34. Punktsymmetrische DSV belastet durch
Figure 33. TBJ mirror-symmetric with respect to eine Betriebskraft FB und qualitative Lastverteilung
the interface für eine MV aus vier DSV /
Figure 34. Point-symmetric TBJ under loading by
an operating force FB and the qualitative load dis-
tribution for a MBJ with four TBJs
– 44 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

Das vernachlässigte Versetzungsmoment kann be- The displacement moment which was disregarded
rücksichtigt werden, indem es wie nachfolgend be- can be included by applying it to the MBJ as an
schrieben als äußeres Betriebsmoment auf die MV external operating moment, as described below.
aufgebracht wird. Die anteiligen Axialkräfte aus The proportional axial loads from the displacement
dem Versetzungsmoment werden dann zu den antei- moment are then added to the proportional axial
ligen Axialkräften aus der Betriebskraft FB addiert. loads from the operating force FB.
Durch ein Betriebsmoment belastete Point-symmetric TBJ loaded by an operating
punktsymmetrische DSV moment
Bei Belastung einer punktsymmetrischen DSV In the case of a point-symmetric TBJ under loading
durch ein Betriebsmoment MB (Bild 35) wird am by an operating moment MB (Figure 35), the inter-
oberen Bauteil am Angriffsort des Betriebsmo- face at the upper component is being pulled apart
ments die Trennfuge auseinandergezogen, während at the point of application of the operating moment
am unteren Bauteil am Angriffsort des Betriebs- while in the lower component the interface is being
moments die Trennfuge zusammengedrückt wird. pressed together at the point of application of the
Somit ist das Vorzeichen des Betriebsmoments in operating moment. This means that the operating
Bezug auf den Biegebalken am oberen und unteren moment will be signed differently at the upper and
Bauteil verschieden. lower components with respect to the bending
beam.
Da das Betriebsmoment MB am oberen und unteren Since the operating moment MB is acting in differ-
Bauteil in verschiedene Richtungen wirkt, muss die ent directions at the upper and lower components,
Lastverteilung für jedes Bauteil separat berechnet the load distribution must be calculated separately
werden, wobei am unteren Bauteil das Vorzeichen for each component. The sign of the operating
des Betriebsmoments umgekehrt werden muss moment must be reversed at the lower component
(Bild 36). Anschließend wird für jede SV der (Figure 36). In the next step the mean value is
Mittelwert aus den beiden anteiligen Axiallasten calculated for each BJ from the two proportional
gebildet (Bild 37). axial loads (Figure 37).

Bild 35. Punktsymmetrische DSV belastet durch Figure 35. Point-symmetric TBJ loaded by an
ein Betriebsmoment MB operating moment MB

Bild 36. Aufteilung der punktsymmetrischen DSV in zwei unterschiedlich belastete Biegebalken
Figure 36. Division of the point-symmetric TBJ into two differently loaded bending beams
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 45 –

Bild 37. Qualitative Lastverteilung einer punkt- Figure 37. Qualitative load distribution of a point-
symmetrischen MV mit vier DSV bei Belastung symmetric MBJ with four TBJs under loading by
durch ein Betriebsmoment MB, resultierende an operating moment MB and the resulting propor-
anteilige Axiallasten FAi tional axial loads FAi
a) oberes Bauteil a) upper component
b) unteres Bauteil b) lower component
c) Mittelwert = Resultierende c) mean value = resultant

6.4.6 Näherungsverfahren nach Ritz 6.4.6 The Ritz approximative method


Um die Schnittlasten anhand der zuvor beschriebe- In order to determine the internal loads using the
nen mechanischen Modelle zu bestimmen, müssen previously described mechanical model, the char-
jeweils die charakteristischen Differenzialglei- acteristic differential equations must in each case
chungen gelöst werden. Das kann schon bei einfach be solved. Even with what appears to be straight-
anmutender Geometrie und Belastung sehr auf- forward geometry and loading this can be very
wendig oder gar unmöglich sein. Daher empfehlen complicated or even impossible. For this reason
sich Näherungsverfahren. approximative methods are recommended.
Das Näherungsverfahren nach Ritz ist auf alle zu- The Ritz approximative method can be used with
vor beschriebenen mechanischen Modelle anwend- all previously described mechanical models [16;
bar [16; 17]. Es basiert darauf, dass das elastische 17]. It is based on the elastic potential arising from
Potenzial aus Formänderungsarbeit und Arbeit der deformation work and the work of the external
äußeren Belastungen ein Minimum annimmt. loads taking on a minimum value.
Für die Verschiebung wird ein Ansatz bestehend An ansatz consisting of n elements is selected for
aus n Gliedern gewählt: the displacement:
n
w "a ! f
i 1
i i (58)

Darin sind fi sinnvoll zu wählende Funktionen, die It contains fi rationally selected functions each of
jede für sich die geometrischen Randbedingungen which separately meets the geometrical boundary
erfüllen. Am einfachsten ist es, Winkelfunktionen conditions. The simplest approach is to use angular
oder Polynome zu verwenden, da diese leicht ab- functions or polynomials since these are easily
leitbar sind. derivable.
Die Koeffizienten ai werden anhand der Gleichge- With the aid of the equilibrium conditions, the
wichtsbedingungen aus dem Prinzip der virtuellen coefficients ai are determined on the principle of
Verschiebungen bestimmt. Je mehr Funktionen fi virtual displacements. The more functions fi to-
mit ihren Koeffizienten ai gewählt werden, desto gether with their coefficients ai are selected the
besser fällt die Näherung aus. Nach Bestimmung better the approximation will turn out. Following
der Koeffizienten ai für die Näherung der Ver- determination of the coefficients ai for the approx-
schiebung werden aus deren Verlauf die Schnittlas- imation of the displacement, the internal loads are
ten ermittelt. determined from its course.
– 46 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

6.4.7 Höchstbelastete SV 6.4.7 Most highly loaded BJ


Nachdem die Belastungen auf die MV aus den Once the loads on the MBJ have been determined
Schnittlasten oder den Auflagerlasten bestimmt from the internal loads or supporting loads, the
sind, gilt es, die höchstbelastete SV, gegebenenfalls most highly loaded BJ should be determined, if
unter Beachtung der erforderlichen Klemmkraft, zu necessary taking into account the necessary clamp
ermitteln und nach VDI 2230 Blatt 1 zu berechnen. load, and calculation be carried out in accordance
Dafür liefert die elastomechanische Berechnung with VDI 2230 Part 1. Elastomechanical calcula-
folgende Größen: tion yields the following quantities for this:
maximale Axialkraft maximum axial load
maximale Axialkraftamplitude maximum axial load amplitude
maximale Querkraft maximum transverse force
Diese Größen können an verschiedenen SV auftre- These quantities can occur at different BJs which
ten, sodass mehrere SV nach VDI 2230 Blatt 1 be- means that several BJs will need to be calculated
rechnet werden müssen. Weiter treten die maximale following VDI 2230 Part 1. Furthermore, the max-
Axialkraft und die maximale Querkraft nicht zwin- imum axial load and the maximum transverse
gend an derselben SV auf. Schließlich gilt es noch force do not necessary occur at the same BJ. Final-
zu beachten, dass die Tragfähigkeit für die höchstbe- ly, it should also be noted that the load-bearing
anspruchte SV nachgewiesen werden muss. Wenn im capacity needs to be verified for the most highly
Schraubenfeld unterschiedliche Schraubendurchmes- stressed BJ. If there are different bolt diameters in
ser verwendet werden, kann auch eine geringer be- the bolt array, a BJ with less loading on it can even
lastete SV die höchstbeanspruchte SV sein. be the most highly stressed BJ.
6.4.8 Abstand a 6.4.8 Distance a
Anhand der elastomechanischen Berechnung erge- With the aid of the elastomechanical calculation
ben sich an jeder SV Schnittlasten für die Biege- yields for each BJ the internal loads for the bend-
momente, Axial- und Querkräfte. Für die Berech- ing moments, axial and transverse forces. For cal-
nung nach VDI 2230 Blatt 1 kann die SV entweder culation as described in VDI 2230 Part 1 the BJ
als zentrisch belastet mit äußerem Biegemoment can be regarded either as concentrically loaded
MB oder als exzentrisch belastet betrachtet werden. with the external bending moment MB or as eccen-
Der Abstand a wird aus dem Quotient aus Ein- trically loaded. The distance a is calculated from
spannmoment ME und Axialkraft FA berechnet, the quotient of the restraining moment ME and the
siehe auch Bild 39: axial load FA (see also Figure 31):
ME
a (59)
FA

6.5 Herauslösen einer einzelnen Verbindung 6.5 Separation of an individual joint


Beim Herauslösen der EV sind alle die Platten- When separating out the SBJ, all of the plate re-
Bereiche im Umkreis zu beachten, die das Verfor- gions in the vicinity should be noted which have a
mungsverhalten der Verbindung signifikant beein- significant influence on the deformation behaviour
flussen und somit in die Berechnung der Ersatzau- of the joint and are thus input into calculation of
ßendurchmesser der Trennfuge DA und des Grund- the equivalent external diameter of the interface
körpers DA' eingehen. DA and of the base body DA' .
Bei benachbarten Schrauben ist die EV so heraus- In the case of adjacent bolts the SBJ should be
zulösen, dass sich der Verformungskörper in der extracted in such a way that the deformation body
betrachteten Schnittebene gedanklich bis zum Rand on the section plane under consideration can no-
der benachbarten Bohrungen ausbreiten kann – tionally expand up to the edge of the adjacent
wenn es die Abmessungen und der Kegelwinkel holes – provided the dimensions and the cone an-
zulassen. Eine Überlappung zweier Verformungs- gle permit. Here an overlapping of two defor-
körper ist dabei wegen der Stützwirkung nicht zu mation bodies should be ignored on account of the
beachten, Bild 38 (VDI 2230 Blatt 1, Bild 20). supporting effect, Figure 38 (VDI 2230 Part 1,
Damit geht diese Abmessung (2t – dh) in die Be- Figure 20). This dimension (2t – dh) is thus input
rechnung von DA und DA' ein. into calculation von DA and DA' .
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 47 –

Wenn sich die Druckkegel nur gering oder gar If the compression cones are only small or do not
nicht überlappen, so ist in der Mitte zwischen den overlap at all, partition should be made in the mid-
Schrauben zu schneiden. Dieser Fall liegt nähe- dle between the bolts. This case is approximately
rungsweise vor wenn present when
t " d W ! 0 ,6 lK w (60)
mit dem Verbindungskoeffizienten w gemäß with the joint coefficient w as per VDI 2230 Part 1,
VDI 2230 Blatt 1, Abschnitt 5.1.2. Section 5.1.2.
Bei rotationssymmetrischen Schraubenfeldern ent- With rotationally symmetrical bolt arrays we have
stehen Kreis(ring)-Segmente, siehe VDI 2230 circular or annular segments (see VDI 2230 Part 1,
Blatt 1, Bild B7. Figure B7).
Das Herauslösen der EV ist weiterhin so vorzu- Separating out the SBJ should furthermore be done
nehmen, dass bei exzentrisch belasteten SV die in such a way that with eccentrically loaded BJs
Schnittflächen senkrecht zur Ebene Betriebskraft- the sectional planes perpendicular to the plane of
einleitung-Schraubenachse (EBS) momentenfrei operating force application/bolt axis are free of
sind, das heißt es ist im Nulldurchgang des Biege- moments. In other words, the sectional cut should
momentenverlaufs zu schneiden (Bild 39). Bei be made at the passage through zero of the bending
mehreren Nulldurchgängen ist der der Schraube am moment curve (Figure 39). In the case of several
nächsten liegende Durchgang zu verwenden, der passages through zero the one of the closest bolt
die Exzentrizität a repräsentiert. Somit ist im Re- should be used, this representing the eccentricity a.
gelfall ein Anschlusskörper vorhanden, dessen This means that usually there will be a connecting
Lage und Größe für die Berechnung des Kraftein- body present whose position and size is needed for
leitungsfaktors und gegebenenfalls der Platten- calculating the load application factor and if appli-
nachgiebigkeit benötigt wird. cable the plate compliance.
Bezüglich benachbarter Schrauben gelten die As regards adjacent bolts, the same information
gleichen Hinweise wie in Abschnitt 6.4.1. applies as in Section 6.4.1.
6.6 Schraubenreihe unter momentenfreier 6.6 Bolt row under momentless transverse
Querbelastung loading
6.6.1 Beschreibung des Belastungsfall 6.6.1 Description of the loading case
Je nach Anordnung der Schrauben zur Richtung Depending on the arrangement of the bolts with
der Querkraft und der Überlagerung mit einem respect to the direction of the transverse force and
Moment um die y-Achse ergeben sich die in Bild 4 superimpositioning with a moment about the
dargestellten Fälle mit dem Sonderfall kreisförmi- y axis, yields the cases shown in Figure 4 together
ger Verschraubung, (siehe Abschnitt 6.3.2). Nach- with the special case of a circular bolted joint (see
folgend wird auf nur durch Längskräfte FQB quer Section 6.3.2). In what follows we shall only be
belastete MV eingegangen, die Fälle tangentialer concerned with MBJs transversely loaded by lon-
Belastung (FQM) sind in Abschnitt 6.3.1 und Ab- gitudinal forces FQB. Cases of tangential loading
schnitt 6.3.2 behandelt. Zur Querbelastung von (FQM) are dealt with in Section 6.3.1 and Sec-
Schraubenteilkreisen siehe Abschnitt 6.3.2. tion 6.3.2. On the transverse loading of bolt pitch
circles, see Section 6.3.2.
Wie in Abschnitt 6.3.1 und Abschnitt 6.3.2 be- As has been stated in Section 6.3.1 and Sec-
merkt, ist die Verteilung der Belastung auf die tion 6.3.2, there is a largely even distribution of
vorgespannten SV nur bei drehmomentbelasteten load on the preloaded BJs only with torque-loaded
Kreisflanschen und bei einer Belastung senkrecht circular flanges and with loading which is perpen-
und zentrisch zur Schraubenreihe (Bild 5) weitge- dicular to and concentric with the bolt row (Fig-
hend gleichmäßig. ure 5).
Bei der Anordnung einer Schraubenreihe in Belas- In the case of a bolt row arranged in the direction
tungsrichtung (z. B. Bild 40) ergeben sich unter- of loading (for example, Figure 40), different
schiedliche Belastungen der Verbindungsstellen, loads on the connecting points arise which depend
die primär vom elastischen Verhalten der gesamten primarily on the elastic behaviour of the entire
Verbindung abhängen. Dieser Fall soll als Quer- joint. This case should be referred to as transverse
längsbelastung bezeichnet werden. longitudinal loading.
– 48 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

Bild 38. Herauslösen aus einer Schraubenreihe Bild 39. Herauslösen einer EV aus einer Rahmen-
bei engem Schraubenabstand / konstruktion /
Figure 38. Separating out from a bolt row with tight Figure 39. Separating out a SBJ from a frame
bolt spacing construction

Bild 40. Einschnittige Laschenverbindung (DSV) Figure 40. Single-shear lap joint (TBJ) with a bolt
mit einer Schraubenreihe in Belastungsrichtung row in the direction of loading (transverse longitu-
(Querlängsbelastung) dinal loading)

6.6.2 Belastungsverteilung bei 6.6.2 Load distribution with transverse


Querlängsbelastung longitudinal loading
Ein grundlegender Ansatz besteht im Maschinen- A basic approach in mechanical engineering is to
bau darin, dass eine plastische Verformung der exclude plastic deformation of the structure and of
Struktur und der Schrauben infolge der Betriebsbe- the bolts resulting from the operating load. De-
lastung ausgeschlossen wird. Damit ergeben sich je pending on the stiffness of the plates and on the
nach Steifigkeit der Platten bei zugrunde gelegter basis of linear-elastic deformation of the bolts, this
linear-elastischer Verformung der Schrauben die gives the extreme cases shown in Figure 41. This
Extremfälle in Bild 41. Dies ist Folge des Kraft- is the result of the flow of force, differences in
flusses, der Dehnungsunterschiede zwischen den strain between plate sections, friction and a partial
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 49 –

Plattenabschnitten, der Reibung und eines partiel- micro-slip in the interface.


len Mikro-Schlupfs in der Trennfuge.
Die Beeinflussung der Verteilung durch unter- Any influence on the load distribution due to dif-
schiedlich große Vorspannkräfte wird als marginal ferent magnitudes of preloading is regarded as
betrachtet und nicht berücksichtigt. marginal and is not taken into consideration.
Bei einer rein starren Betrachtung der Platten und When the plates are regarded as absolutely rigid
real-elastischer Schraube ergeben sich zu geringe and the bolt as real-elastic, yields excessively low
maximale, das heißt gleichmäßige Belastungen maximum loads, i.e. even loads for all connecting
aller Verbindungsstellen. Demgegenüber führt die points. On the other hand, taking the bolt as rigid
Betrachtung mit ebenfalls starrer Schraube zu gro- will result in high loads since only the outer BJs
ßen Belastungen, da nur die äußeren SV bean- would be loaded (see Figure 49 in Section 6.6.4).
sprucht würden (siehe Bild 49 in Abschnitt 6.6.4).
Im praktischen Fall (alle Bestandteile der Verbin- In the practical case (all component parts of the
dung elastisch) liegt besonders bei DSV eine sym- joint are elastic) there is a symmetrical distribution
metrische Verteilung der Querbelastung vor, die of transverse loading, especially with TBJs; the
äußersten SV sind immer am höchsten belastet. Die outermost BJs are always the most highly loaded.
Verteilung ist dabei abhängig von der Schrauben- Here the distribution depends on the number of
anzahl, bei zwei Schrauben sind beide zu 50 % bolts: with two bolts, each takes 50 %.
beteiligt.
Bei ESV mit einem gegenüber dem Plattenbereich With TTJs with a threaded area which is usually
des zu befestigenden Bauteils in der Regel deutlich considerably more rigid than the plate area of the
steiferen Einschraubbereich ist zu erwarten, dass component to be fastened it is to be expected that
nur eine der beiden äußeren Verschraubungsstellen only one of the two outer bolting points has to
den größten Querkraftanteil zu übertragen hat (sie- transmit the greater part of the transverse force
he Bild 41). (see Figure 41).
Wenn im Sonderfall bleibende signifikante Ver- If in the special case permanent significant defor-
formungen und Verschiebungen in Kraftrichtung mations and displacements in the direction of force
zugelassen werden können und möglich sind are acceptable and possible (overcoming hole play,
(Überwindung des Bohrungsspiels, biegeweiche flexible bolts, partial slip in the interface, see Fig-
Schrauben, partieller Schlupf in der Trennfuge; ure 42) or, as in structural steelwork, the deform-
siehe Bild 42), bzw. wie im Stahlbau die Verfor- ability of the plates (hole expansion in the case of
mungsfähigkeit der Platten (Bohrungsaufweitung shear bolt joints) is exploited, the loading will even
bei Scher-Lochleibungsverbindungen) genutzt out depending on the load magnitude and the type
wird, kommt es je nach Belastungshöhe und Typ of threaded connection. The load on the outer bolt-
der Verschraubung zu einer Vergleichmäßigung ing points is thus reduced.
der Belastung. Damit verringert sich die Belastung
der äußeren Verschraubungsstellen.
In der aus dem Stahlbau bekannten Typisierung In the type classification used in structural steel-
entsprechen die gleitfest vorgespannten Verbin- work, type GV and type GVP slideproof preloaded
dungen vom Typ GV und GVP den Verbindungen joints correspond to the joints in mechanical engi-
im Maschinenbau (Bild 42). neering (Figure 42).
Für die Berechnung der erforderlichen Klemmkraft To calculate the clamp load required, it is neces-
wird die Anzahl der kraftübertragenden inneren sary to know the number of force-transmitting
Trennfugen qF benötigt, siehe auch VDI 2230 internal interfaces qF (see also VDI 2230 Part 1). A
Blatt 1. Bei genauerer Betrachtung zeigte sich eine more precise analysis revealed an influence of the
Beeinflussung des Kraftflusses durch das Klemm- force flow via the clamping length ratio - with
längenverhältnis, was bei kleinen Klemmlängen- small ratios of lK/d < 2 this leads to a theoretical
verhältnissen von lK/d < 2 zu einer rechnerischen increase from qF to qFeff (Figure 43). This effect
Vergrößerung von qF auf qFeff führt, Bild 43. Die- can be exploited for optimizing this type of joint.
ser Effekt kann zur Optimierung derartiger Verbin- With TBJs the effect is present in a weakened
dungen genutzt werden. Bei DSV ist dieser Effekt form.
in abgeschwächter Größe vorhanden.
– 50 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

Bild 41. Theoretische Lastverteilung Fqi/FQB der Bild 42. Last-Verformungsverhalten quer belaste-
Laschenverbindung von Bild 40 je nach Modellstei- ter MV, in Anlehnung an [6] /
figkeit der Platten, Schraube elastisch [12] / Figure 42. Load-deformation behaviour of trans-
Figure 41. Theoretical load distribution Fqi/FQB of versely loaded MBJs, based on [6]
the strap joint in Figure 40 as a function of the
model stiffness of the plates, bolt elastic [12]

6.6.3 Berechnungsmodell 6.6.3 Calculation model


6.6.3.1 Belastung senkrecht zur 6.6.3.1 Loading perpendicular
Schraubenreihe to the bolt row
Wie in Abschnitt 6.3.1 ausgeführt, ist bei senkrech- As described in Section 6.3.1, when a bolt row is
ter Lage einer Schraubenreihe zur Kraftrichtung die perpendicular to the direction of force the load
Verteilung annähernd gleichmäßig (Bild 5), wenn distribution will be approximately uniform (Fig-
die Kraft zentrisch angreift: ure 5), provided the force is applied concentrically:
Fq FQBx /nSR (61)
Wird die Querkraft nicht zentrisch zur Reihe einge- If the transverse force is not applied concentrically
leitet, so ist das entstehende Moment um den to the bolt row, the moment which arises about the
Schwerpunkt der Schraubenreihe zu beachten; es centroid of the row should be noted; the procedure
ist dann analog Abschnitt 6.3.2 zu verfahren. Bei to follow then is analogous to that in Section 6.3.2.
geringem Abstand der Krafteinleitung von der When the force application point is a small dis-
Schraubenreihe und deutlich kleinerer Krafteinlei- tance away from the bolt row and when the force
tungsbreite (Streckenlast) als Schraubenreihenlän- application width (distance load) is considerably
ge (Extremfall: punktförmiger Angriff von FQBx) ist less than the bolt row length (extreme case: a
von einer ungleichmäßigen Belastung der Ver- punctiform application of FQBx) then an uneven
schraubungsstellen auszugehen, wobei die am loading of the bolting points must be assumed,
nächsten liegenden am stärksten belastet werden. with the closest point being loaded the most. No
Hierzu liegen keine wissenschaftlichen Erkenntnis- scientific data are available in this regard, which
se vor, sodass gegebenenfalls experimentelle oder means that experimental or numerical investiga-
numerische Untersuchungen notwendig werden. tions may be necessary. In the case of single-shear
Bei einschnittigen Verbindungen mit nur einer joints with only one column of bolts (see Fig-
Spalte Schrauben (siehe Bild 40) kann es bei klei- ure 40) with short grip lengths (approx. lK/d < 1),
nen Klemmlängen (ca. lK/d < 1), einer außerhalb and with a line of action of the force which falls
der inneren Trennfuge liegenden Kraftwirkungsli- outside the internal interface and a corresponding-
nie und entsprechend entfernter Einspannung zum ly distant restraint, it is possible for tilting to occur
Kippen kommen (Bild 44), woraus eine vergrö- (Figure 44), thereby creating a greater load on
ßerte Belastung der Verschraubungsstelle entsteht. the bolting point. This is to be taken into account
Dies ist mit einer geeigneten Vergrößerung (z. B. by implementing a suitable increase (for example,
20 % Zuschlag) von FQB zu beachten. 20 % addition) in FQB.
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 51 –

6.6.3.2 Querlängsbelastung 6.6.3.2 Transverse longitudinal loading


Bei Angriff einer Querkraft FQB (= FQBz, Bild 5) in Application of a transverse force FQB (= FQBz, Fig-
Längsrichtung liegt eine ungleichmäßige Lastver- ure 5) in the longitudinal direction creates an une-
teilung vor, die wesentlich von der Steifigkeit der ven load distribution which is determined to a con-
Platte(n) und von der Schraubenanzahl bestimmt siderable extent by the stiffness of the plate(s) and
wird. Weiter hat die Reibungszahl in der Trennfuge the number of bolts. In addition, the coefficient of
einen erheblichen Einfluss. friction in the interface has a considerable influ-
ence.
ESV TTJs
Als Grenzfall wird in Näherung das Bauteil (Platte) As a borderline case, the component (plate) with
mit dem Einschraubgewinde als in Belastungsrich- screw-in thread is regarded as rigid in the direction
tung starr betrachtet (Bild 45). Für die zu übertra- of loading – as an approximation (Figure 45).
gende Querkraft an einer Verschraubungsstelle gilt, Beginning at the outermost bolt 1, with nSR as the
beginnend an der äußersten Schraube 1, mit der number of bolts in the row and the transverse stiff-
Schraubenanzahl in der Reihe nSR und dem Quer- ness ratio , the transverse force to be transmitted
steifigkeitsverhältnis [12]: at a bolting point is given by [12]:
Fq! i #1" $ !1 # " % Fqi (62)

FqnSR $ Fqmax $ !1 # "nSR &1 % Fq1 (63)

Bild 43. Besonderheit der rechnerischen Anzahl kraftübertragender Trennfugen bei kleinen Klemmlängen-
verhältnissen und ESV [8] /
Figure 43. Special feature of the theoretical number of force-transmitting interfaces with small grip length
ratios and TTJs [8]

Bild 44. Verhalten einer einschnittigen Verbindung kleiner Klemmlänge mit einer Schraube bzw. einer
Schraubenreihe senkrecht zur Belastung /
Figure 44. Behaviour of a single-shear joint of short grip length with one bolt or with a bolt row perpendicular
to the load

Bild 45. Schraubenfeld aus ESV unter Querlängs- Figure 45. Bolt array consisting of TTJs under
belastung transverse longitudinal loading
– 52 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

Bei konservativer Betrachtung haftet die Trennfu- In a conservative analysis, the interface holds to-
ge über die gesamte Länge, eine Lastverlagerung gether over its full length and there is no load dis-
durch lokales Rutschen tritt nicht auf. In diesem placement due to local slippage. In this case the
Fall werden die der Lasteinleitung am nächsten bolting points closest to the load application point
liegenden Verschraubungsstellen am größten be- are loaded the most. The plate is mainly under
lastet. Die Platte wird im Bereich der Trennfuge shear loading in the area of the interface.
hauptsächlich auf Schub beansprucht.
Der Widerstand gegen die Belastung in Querlängs- Resistance to loading in the transverse longitudinal
richtung wird durch das Quersteifigkeitsverhältnis direction is described by the transverse stiffness
beschrieben. Es berechnet sich unter der Voraus- ratio. Assuming that the bolts are spaced equally
setzung gleicher Schraubenabstände (Teilung t) apart (pitch t), this ratio is calculated from the
mit der Schubsteifigkeit der Trennfuge (G AQ) shear strength of the interface (G AQ) and the
und der Längssteifigkeit (E AL) der Platte zu longitudinal stiffness (E AL) of the plate to give:
G AQ
!" (64)
E AL
Für den Laschenquerschnitt (Abschnitt zwischen For the cover-plate cross-section (the section be-
zwei Schrauben) gilt mit der Breite b der Platte: tween two bolts) with b the width of the plate, we
have:
w
AL " lK b (65)
2
Mit der Schubfläche der Trennfuge Substituting the shear area of the interface
AQ " b t (66)
und Gleichung (65) wird aus Gleichung (64): and Equation (65) into Equation (64) yields:
G b t 1 t
!" " (67)
lK #1 % v $ w lK
w
E b
2
Mit Gleichung (63) ist keine Aussage zur absolu- No information regarding the absolute magnitude
ten Größe von Fq zu erzielen, da Fq1 in der Regel of Fq can be obtained with Equation (63) since Fq1
nicht bekannt ist, siehe Gleichung (72). Es gilt in is usually not known, see Equation (72). It applies
Näherung für alle Verschraubungsstellen ab as an approximation for all bolting points from
Schraube 2 (von der Krafteinleitung abgewandten bolt 2 onwards (counting from the end away from
Seite her zählend, Bild 45), also i & 2: the force application; Figure 45), that is, i & 2:

FqESV "
#1 % ! $ i '1 FQB (68)
i nSR
i '1
1 % ( #1 % ! $
i "2
und für die maximale Belastung and for the maximum loading:
nSR '1
FqESV "
#1 % ! $ FQB (69)
max nSR
i '1
1 % ( #1 % ! $
i "2

Bild 46 zeigt den Einfluss der Steifigkeiten auf Figure 46 shows the influence of stiffnesses on
die Verteilung der Querkraft auf die Verbindungs- the distribution of the transverse force over the
stellen und die maximale Querkraft. connecting points and the maximum transverse
force.
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 53 –

DSV TBJs
Aus der Überlagerung von zwei ESV (starre und The proportional transverse forces with TBJs are
elastische Platte vertauscht, siehe auch Bild 41) obtained by superimpositioning two TTJs (rigid
ergeben sich die anteiligen Querkräfte bei DSV and elastic plates swapped round; see also Fig-
(Bild 40): ure 41), Figure 40:
FqDSV
i
% 0,5 $ FqiESV1 # FqESV2
nSR #1" i ! ! (70)
und and
FqDSV
max
% max Fq1DSV ; FqDSV
nSR ! (71)
Die benötigte anteilige Querkraft der Schraube 1 The required proportional transverse force on
einer ESV berechnet sich zu bolt 1 of a TTJ is calculated as
1 (72)
FqESV
1
% nSR
$ FQB
i "1
1# ' 1# & !
i %2

Bild 47 zeigt exemplarisch die Verteilung der Figure 47 shows by way of example the distribu-
Querbelastung bei DSV. tion of transverse loading with TBJs.
Bei Schrägzug, also überlagernder axialer Belas- In the case of diagonal pull, i.e. superimposed axial
tung (Bild 48) verringert sich die Restklemmkraft, loading (Figure 48), the residual clamp load is
was vor allem bei der nächstliegenden Verschrau- reduced, which can lead to a critical reduction in
bungsstelle, die die größte anteilige Querkraft auf- the clamp load, especially in the case of the closest
zunehmen hat, zu einer kritischen Verringerung bolting point which has to absorb the greatest pro-
der Klemmkraft führen kann. portional transverse force.

Bild 46. Querbelastung der Verbindungsstellen bei Bild 47. Querbelastung der Verbindungsstellen bei
in einer Reihe angeordneter ESV (einschnittig) mit in einer Reihe angeordneter DSV aus zwei Platten
nSR = 5 Schrauben in Abhängigkeit vom Querstei- gleicher Dicke (einschnittig) mit nSR = 5 Schrauben
figkeitsverhältnis / in Abhängigkeit vom Quersteifigkeitsverhältnis /
Figure 46. Transverse load on the connecting Figure 47. Transverse loading on the connecting
points in the case of a row-type TTJ (single-shear) points in the case of a row-type TBJ consisting of
where nSR = 5 bolts as a function of the transverse two plates of the same thickness (single-shear)
stiffness ratio with nSR = 5 bolts as a function of the transverse
stiffness ratio
Es ist über die Sicherheit gegen Gleiten nachzu- It needs to be verified via the safety margin against
weisen, dass an der höchstbelasteten Verschrau- sliding that even in this case the proportional
bungsstelle auch in diesem Fall die anteilige Quer- transverse force FqnSR at the most highly loaded
kraft FqnSR übertragen werden kann, das heißt: bolting point can be transmitted. In other words:
!T " FKR n
SG nSR # SR
$ 1, 2 (73)
Fq nSR
– 54 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

Bild 48. Schraubenreihe mit Schrägzugbelastung Figure 48. Bolt row with diagonal pull loading
Bei SGnSR < 1 kommt es zu lokalen Verschiebungen When SGnSR < 1 there will be local displacements
und einer Änderung der Belastungsverteilung. and a change in the load distribution. It is then of
Maßgebend ist dann, dass die globale Sicherheit decisive importance that the global safety margin
gegen Gleiten der gesamten MV ausreichend ist. against sliding of the entire MBJ is adequate.
nSR

"F
i 1
KRi
SG,gl ! SG,gl erf (74)
FQB
Eine solche lokale Verschiebung ist nur dann zu- A local displacement of this kind will therefore
lässig, wenn sie einmalig auftritt. Bei wechselnder only be permissible when it occurs just once. With
Querlängsbelastung besteht sonst die Gefahr, dass cyclic transverse longitudinal loading there is oth-
sich die SV löst. erwise the danger of the BJ loosening.
Die erforderliche Mindestsicherheit SG,gl erf ist in The requisite minimum safety margin factor SG,gl erf
Abhängigkeit von den Betriebsbedingungen zu should be selected in accordance with the operat-
wählen. ing conditions.
6.6.4 Sonderfall Pass-Schrauben- 6.6.4 Special case of close-fitting
Verbindungen bolt joints
Ausgehend von einer idealen spielfreien Lage in Assuming an ideal zero-play position of close-
Reihe angeordneter Pass-Schrauben ergeben sich fitting bolts arranged in a row, with transverse
bei Querlängsbelastung und vollständigem Form- longitudinal loading and a complete mechanical
schluss zwischen Schaft und Bohrung die in interlocking between shank and hole, yields the
Bild 49 ersichtlichen Extremfälle der Lastvertei- extreme cases of load distribution which can be
lung. seen in Figure 49.
In der Realität kann nicht von einer völlig starren In reality a completely rigid BJ cannot be assumed,
SV ausgegangen werden, allerdings liegt primär although in comparison with the classic BJ there is
wegen des partiellen Formschlusses, des größeren a markedly higher transverse stiffness ratio , pri-
Passschaftquerschnitts und der eingeschränkten marily on account of partial mechanical interlock-
Biegeverformungsfähigkeit der Passschraube ein ing, the larger shank cross-section and the limited
gegenüber der klassischen SV deutlich größeres bending deformation capability of the close-fitting
Quersteifigkeitsverhältnis # vor. Dies führt dazu, bolt. The result is that smaller transverse force
dass an den in der Mitte der Reihe angeordneten components are found at the close-fitting bolts in
Passschrauben geringere Querkraftanteile zu ver- the middle of the row, and the outer bolting points
zeichnen sind und damit die äußeren Verschrau- are therefore under greater loading.
bungsstellen größer belastet werden.
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 55 –

Bild 49. Theoretische Grenzfälle der Lastvertei- Figure 49. Theoretical borderline cases of load
lung einer Laschenverbindung mit Passschrauben distribution in a strap joint with close-fitting bolts
(analog Bild 32 und Bild 37) je nach Modellsteifig- (analogous to Figure 32 and Figure 37) depending
keit der Platten [12] on the model stiffness of the plates [12]
Für ESV können für die maximale Querkraft an In the case of TTJs the following conservative
der Verschraubungsstelle folgende konservative recommendations can be given for the maximum
Empfehlungen gegeben werden: transverse force at the bolting point:
zwei Schrauben (nSR = 2): two bolts (nSR = 2):
Fq max Fq2 FQB (75)
nSR = (3…5): nSR = (3…5):
Fq max 0,9 ! FQB (76)
Bei DSV gelten folgende Empfehlungen: For TBJs the following recommendations apply:
nSR = 2: nSR = 2:
Fq max 0,5 ! FQB (77)
nSR = (3…5): nSR = (3…5):
Fq max 0, 45 ! FQB (78)
Der Sicherheitsnachweis geschieht über den The safety verification is based on the shearing
Scherquerschnitt (siehe VDI 2230 Blatt 1), das cross-section (see VDI 2230 Part 1) i.e., under the
heißt unter der Annahme, dass die Querkräfte voll- assumption that the transverse forces are complete-
ständig von den Passschäften aufgenommen wer- ly absorbed by the shafts of the close-fitting bolts.
den. Aber auch die Lochleibung ist nachzuweisen. But the bearing pressure on the holes also must be
Wegen unvermeidlicher Toleranzprobleme ist verified. Due to unavoidable tolerancing problems
nicht die gesamte Schraubenbohrungskontakt- the full contact area of the bolt hole is not load-
fläche tragend. Soweit nicht anders gefordert, soll- bearing. Unless required otherwise, the total com-
te die rechnerische Gesamtfläche sinnvoll reduziert putational area should be meaningfully reduced,
werden, z. B. auf 75 %. for example, to 75 %.
6.6.5 Gestaltungshinweise 6.6.5 Design information
Grundsätzlich sind in einer Reihe mindestens zwei Basically a row should have at least two bolts.
Schrauben anzuordnen. In Kraftrichtung ist dabei Here the number of bolts in the direction of force
die Anzahl zu begrenzen, da an den inneren Ver- should be limited since hardly any loads are trans-
schraubungsstellen kaum noch Belastungen über- mitted at the inner bolting points (see above). In
tragen werden (siehe oben). In diesem Fall ist die this case, depending on deformability by analogy
Anzahl von Schrauben in Abhängigkeit von der with crane and steelwork design, the number of
Verformungsfähigkeit in Analogie zum Kran- und bolts should if at all possible be limited to five, but
Stahlbau möglichst auf fünf, maximal aber auf acht to eight at the most.
zu begrenzen.
– 56 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

Ziel muss es sein, alle Verschraubungsstellen The aim must be for all bolting points to be loaded
gleich zu belasten. Bestehen z. B. Schraubenfelder equally. If, for example, bolt arrays consist of sev-
aus mehreren Reihen in Kraftrichtung, so sollten eral rows in the direction of force, the gaps be-
zur besseren Verteilung der Belastung auf alle tween them should be staggered to achieve a better
Schrauben die Spalten gegeneinander versetzt distribution of loading onto all bolts (Figure 50).
werden (Bild 50). Die Belastung ist zentrisch Loading is to be applied concentrically or the bolt
einzuleiten bzw. das Schraubenfeld konzentrisch array is to be arranged concentrically with respect
zur Krafteinleitung anzuordnen. to force application.
Die Belastung der Verbindungsstellen einer Loading of the connecting points of a bolt row
Schraubenreihe längs zur Querkraft kann unter longitudinally to the transverse force can, in com-
Beachtung des Konstruktionsprinzips „geringe pliance with the design principle of “small expan-
Dehnungsdifferenzen“ durch Angleichung der sion differences”, be evened out by adjusting the
Bauteilquerschnitte (Minimierung der Dehnungs- component cross-sections (minimizing the expan-
differenzen zwischen den Platten) vergleichmäßigt sion differences between the plates) (Figure 51).
werden (Bild 51).
Um bei einer Reihe senkrecht zur Kraftrichtung die To prevent the tilting effects shown in Figure 44
in Bild 44 gezeigten Kippeffekte zu verhindern, from occurring in a row arranged perpendicularly
sind Maßnahmen wie eine 2. Spalte und/oder Ver- to the direction of force, steps should be taken such
größerung der Klemmlänge und/oder das Verlegen as incorporating a second column and/or increasing
der Kraftwirkungslinie in die Trennfuge zu ergrei- the grip length and/or shifting the line of action of
fen (Bild 52). force into the interface (Figure 52).

Bild 50. Optimierung eines Schraubenfelds aus Figure 50. Optimization of a bolt array consisting
mehreren Reihen und Spalten durch versetzte of several rows and columns by a staggered layout
Anordnung

Bild 51. Vergleichmäßigung durch Querschnitts- Figure 51. Achieving load uniformity by cross-
anpassung section adjustment

Bild 52. Einschnittige Verbindung, verhindern des Figure 52. Single-shear joint, preventing tilting
Kippens
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 57 –

7 Anwendung der Finite-Elemente- 7 Application of finite element method


Methode
7.1 Grundlegende Vorgehensweise 7.1 Basic procedure
Die Frage, wann und in welcher Weise die FEM The question as to when and how to apply the fi-
für die Auslegung und den Festigkeitsnachweis nite element method (FEM) to the design and to a
von SV einzusetzen ist, lässt sich nicht eindeutig strength analysis of BJs cannot be answered con-
und allgemeingültig beantworten. Bestimmende clusively or with universal validity. The determin-
Faktoren sind: ing factors are:
Optionen des zur Verfügung stehenden FE-Pro- options offered by the FE program which is
gramms (z. B. Modellierung von Kontaktbedin- available (for example, for modelling contact
gungen, Vorspannung, Definition von Makros) conditions, preload, defining macros)
Kenntnisstand des Bearbeiters oder seine Erfah- user's level of knowledge or his experience with
rung mit dem FE-Programm und/oder der VDI- the FE program and/or VDI Standard
Richtlinie
Status der Modellierung: Liegt bereits ein FE- status of modelling: If an FE model is already
Modell vor, wird eine FE-Berechnung für ande- available, will an FE calculation even be re-
re Fragestellungen (z. B. allgemeiner Festig- quired for other problems (for example, a gen-
keitsnachweis) überhaupt benötigt? eral strength analysis)?
Konstruktionsphase (Designfindungsphase, design phase (design-finding phase, optimiza-
Optimierungsphase, Änderung oder Reparatur- tion phase, modification or a repair solution for
lösung bestehender Bauteile usw.) existing components, and so on)
Komplexität des Bauteils und der Bean- complexity of the component and of loading,
spruchung oder: Kann die Beanspruchung und alternatively: Can the loading and the behaviour
das Verhalten der SV noch (relativ einfach) of the BJ still be described analytically (rela-
analytisch erfasst werden? tively simply)?
spezifische Anforderungen an die SV (Ausnut- specific requirements applicable to the BJ (level
zungsgrad, Sicherheit, Gewicht, sekundäre of utilization, safety, weight, secondary func-
Funktionen, z. B. Wärmeleitung, usw.) tions such as, for example, thermal conduction,
and so on)
Inwieweit wird der vorliegende Verschrau- extent to which the bolted joint case in question
bungsfall durch die VDI 2230 Blatt 1 oder is covered by VDI 2230 Part 1 or other stand-
andere Regelwerke abgedeckt? ards
Der Beitrag, den die FEM bei der Auslegung von The contribution which FEM can make in design-
SV leisten kann, hängt primär von der Modellierung ing BJs depends primarily on the modelling. This
ab. Diese umfasst im Wesentlichen die Idealisierung basically includes the idealization of the bolted
der Verschraubungselemente und der Bauteile so- joint elements and of the components as well as
wie die Idealisierung der Trennfugen, die Simulati- idealization of the interfaces, simulation of the
on der Vorspannkräfte und Betriebslasten. Die An- preload forces and operating loads. The demands
forderungen an das FE-Modell steigen im Allge- made of the FE model generally tend to increase
meinen mit dem Detaillierungsgrad oder in dem with the level of detail or the more realistically the
Maß, je realistischer die SV inklusive ihrer Funktion BJ including its function is to be reproduced. In
abgebildet werden soll. Umgekehrt steigen mit zu- contrast, as more effort is put into the FE calcula-
nehmendem Aufwand bei der FE-Berechnung die tion, the more precise and the more comprehensive
Genauigkeit und der Umfang an Rechenergebnis- will be the calculation results which can be used
sen, die für die analytische Auslegung nach for analytical design as specified in
VDI 2230 Blatt 1 verwendbar sind oder einzelne VDI 2230 Part 1 or which can replace or expand
Rechenschritte ersetzen und erweitern können (z. B. individual calculation steps (for example, investi-
Untersuchung des Klaffens der Verbindung). gation of joint opening).
In den folgenden Abschnitten wird auf ein breites In the following sections we will look at a wide
Feld der Anwendungsmöglichkeiten der FEM bei range of possible applications for FEM in the eval-
der Bewertung von SV eingegangen. Die Haupt- uation of BJs. The main thrust is in calculating
zielrichtung liegt in der Berechnung der Lastüber- load transmission in MBJs and in determining
– 58 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

tragung bei Mehrschraubenverbindungen und in calculation parameters for designing the BJ in ac-
der Ermittlung von Berechnungsparametern für die cordance with VDI 2230 Part 1.
Auslegung der SV nach VDI 2230 Blatt 1.
Durch die Anwendung der FEM ergibt sich ein The use of FEM opens up a larger field of applica-
größeres Anwendungsfeld als nach VDI 2230 tion than is possible following VDI 2230 Part 1.
Blatt 1 möglich. Die Anwendungsgrenzen der The application limits of VDI 2230 Part 1 basically
VDI 2230 Blatt 1 resultieren im Wesentlichen aus result from the underlying analytical calculation
dem zugrunde gelegten analytischen Berechnungs- model. These limits are significantly the demand
modell. Diese sind maßgeblich die Forderung nach for observance of the dimensional limit G or G', an
dem Einhalten der Grenzwert G bzw. G', eine aus- adequate length of thread engagement, especially
reichende Einschraubtiefe insbesondere bei ESV, in the case of TTJs, the avoidance of BJs with a
die Vermeidung von SV mit geringer Klemmlänge short grip length and the avoidance of gaping
und das Vermeiden klaffender Verbindungen. joints.
Durch den Einsatz der FEM müssen diese Ein- Using FEM means that these restrictions do not
schränkungen nur noch bedingt eingehalten werden, necessarily need to be observed since a large num-
da über die FEM eine Vielzahl von Einflüssen ab- ber of influences can be modelled in FEM. FEM
bildbar sind. Weiterführende Möglichkeiten bietet offers further possibilities particularly as regards
die FEM insbesondere bei der Berücksichtigung von taking into account:
nicht linearem Materialverhalten non-linear material behaviour
(z. B. Plastizität oder Kriechen), (for example, plasticity or creep)
nicht linearen Randbedingungen (z. B. Last- non-linear constraints (for example, load
abhängigkeit der Kontaktflächen) und dependency of contact surfaces)
geometrischer Nichtlinearität (z. B. große geometric non-linearity (for example, large
Verformungen bei der Simulation des Anzieh- deformations in simulating the tightening
vorgangs). process)
Bei der Verwendung von nicht linearen Materi- When using non-linear material properties in FE
aleigenschaften in der FE-Analyse ist zu beachten: analysis the following should be noted:
Richtigkeit des Werkstoffgesetzes, auch im Hin- the correctness of constitutive equations, even
blick auf den mehrachsigen Belastungszustand with regard to the multiaxial load state, and to
und Entlastungsvorgänge (diese Überlegung gilt unloading processes (this consideration applies
insbesondere für Kriechvorgänge, die im Allge- in particular to creep processes which are gen-
meinen zeit-, last- und temperaturabhängig sind) erally time-, load- and temperature-dependent)
allgemein die Notwendigkeit einer feineren in general the necessity of a finer meshing than
Vernetzung als bei linear elastischen Beanspru- is the case with linear-elastic loading cases
chungsfällen
Des Weiteren lässt sich eine Materialschädigung Furthermore, material damage can be estimated
durch geeignete Modelle abschätzen und so ein when suitable models are used and in this way a
Versagen infolge statischer oder zyklischer Bean- failure due to static or cyclic loading can be repro-
spruchung abbilden. Es ist jedoch zu beachten, duced. It should however be noted that including
dass durch die Berücksichtigung von nicht linea- non-linear material or system behaviour will cause
rem Material oder Systemverhalten der Berech- an enormous increase in computing time. Superpo-
nungsaufwand enorm ansteigt. Eine Superposition sitioning of individual loading cases will no longer
einzelner Lastfälle ist nicht mehr möglich. Damit be possible. This means that each load and load
ist jede Last und Lastkombination gesondert zu combination has to be investigated separately. For
untersuchen. Daher ist in der Regel eine lineare this reason efforts will usually be made to carry out
Berechnung anzustreben. a linear calculation.
7.2 Modellierung 7.2 Modelling
7.2.1 Modellklassen 7.2.1 Model classes
Um die Verknüpfung des Modellierungsaufwands To clarify the connection between the modelling
der Anforderungen an die Modellbildung mit dem effort and modelling requirements on the one hand
erzielbaren Beitrag zur Auslegung der SV zu ver- and on the other the contribution to the BJ design
deutlichen, werden vier Grundarten von FE-Mo- which can be achieved, four basic types of FE
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 59 –

dellen betrachtet. Diese werden in dem vorliegen- model will be considered. A brief description of
den Abschnitt kurz beschrieben. Die detaillierte them is given in this section. A more detailed con-
Beschreibung der Möglichkeiten der Modellklas- sideration of the possibilities offered by the model
sen erfolgt in Abschnitt 7.2.2. classes is given in Section 7.2.2.
In der Praxis ist die Zuordnung zu genau einer der In practice it is not always possible to assign une-
Modellklassen I, II, III und IV in eindeutiger Wei- quivocally to precisely one of model classes I, II,
se nicht immer möglich; vielmehr können in einem III and IV; in fact one FE model can include the
FE-Modell Merkmale verschiedener Grundmodelle characteristics of different basic models. An over-
vorhanden sein. Eine Übersicht über die unter- view of the various types of model is given in Ta-
schiedlichen Modelltypen zeigt Tabelle 1. Die ble 1. The specific features of the model classes
spezifischen Merkmale der Modellklassen gestal- take this form:
ten sich wie folgt:
Modellklasse I beschreibt die Möglichkeit der Model class I describes the possibility of bolt
Schraubenauslegung, wie sie z. B. im Beispiel design as applied, for instance, in example B4
B4 der VDI 2230 Blatt 1 angewendet wird. Bei in VDI 2230 Part 1. In model class I neither the
der Modellklasse I wird weder die Schraube an bolt itself nor the interface is taken into consid-
sich noch die Trennfuge berücksichtigt. Es wird eration: only the component is modelled. The
lediglich das Bauteil abgebildet. Die zu ver- components which are to be bolted together are
schraubenden Bauteile werden im Bereich der modelled as a continuous body in the clamping
Verspannung, definiert über die Grenzwert G area, defined via the dimensional limit G or G'
bzw. G' aus VDI 2230 Blatt 1, als ein durch- from VDI 2230 Part 1. The model is interpreted
gängiger Körper modelliert. Die Auswertung via the internal loads (forces and moments) at
des Modells erfolgt über die Schnittlasten the location of the notional interface. Verifica-
(Kräfte und Momente) am Ort der gedachten tion of load-carrying capacity for the BJ is car-
Trennfuge. Der Tragfähigkeitsnachweis für die ried out as specified in VDI 2230 Part 1.
SV erfolgt nach VDI 2230 Blatt 1.
Modellklasse II bildet die Schraube in der FE- Model class II represents the bolt as a line ele-
Berechnung als Linienelement, also als Zug- ment in the FE calculation, i.e. as a tension
stab, Balken oder Federelement ab. Die Anbin- member, beam or spring element. The connec-
dung an das Bauteil erfolgt über eine Kopplung tion to the component is effected via a coupling
in der Kopf- bzw. Mutternauflagefläche. Er- in the bolt head or nut bearing area. The result
gebnis sind die Schnittgrößen in der Schraube, gives the internal forces in the bolt which serve
die direkt als Eingangswerte für das in directly as input values for the nominal stress
VDI 2230 Blatt 1 enthaltene Nennspannungs- concept contained in VDI 2230 Part 1. The con-
konzept dienen. Der Kontakt in der Trennfuge tact in the interface can be taken into considera-
kann berücksichtigt werden. tion.
Modellklasse III bildet die Schraube als Er- Model class III represents the bolt as an equiv-
satzvolumenkörper ab. Die Schraube wird dabei alent volume body. Here the bolt is modelled
ohne Gewinde modelliert. Durch das Anpassen without a thread. By adjustment of the geome-
der Geometrie oder des Werkstoffgesetzes ist try or of the constitutive equation it should be
sicherzustellen, dass diese Ersatzschraube, ins- ensured that this equivalent bolt has the same
besondere im Bezug auf die Gewinde- und properties as the real bolt, particularly with re-
Kopfnachgiebigkeit, die gleichen Eigenschaften gard to the compliances of its thread and head.
wie die reale Schraube besitzt. Die Nachgie- The compliance of the bolt can be adjusted fol-
bigkeit der Schraube kann aus Versuchen oder lowing tests or as specified in VDI 2230 Part 1.
nach VDI 2230 Blatt 1 angepasst werden. Ne- In addition to the contact in the interface, the
ben dem Kontakt in der Trennfuge kann auch contact in the bearing areas of bolt and nut can
der Kontakt in den Auflageflächen der Schrau- also be taken into consideration.
be und der Mutter berücksichtigt werden.
Modellklasse IV steht für die detailliert model- Model class IV stands for the bolt modelled in
lierte Schraube und wird inklusive des Gewindes detail and the modelling includes the thread and
und der Kontaktbedingungen in allen Kontakt- the contact conditions in all contact surfaces.
flächen modelliert. Damit ist mit diesem Modell- With this model type a representation of the
typ eine detailgetreue Abbildung der Schraube bolt accurate in every detail is possible.
möglich.
– 60 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

Die Modellklasse IV ist hier nur aufgrund der Included model class IV here is only for the sake
Vollständigkeit aufgeführt. Für die Berechnung of completeness. For a calculation of BJs as de-
von SV im Sinne der VDI 2230 Blatt 1 ist die fined in VDI 2230 Part 1 the use of modelling with
Verwendung einer solchen detaillierten Modellie- this degree of detail is not generally necessary.
rung im Allgemeinen nicht notwendig. Eine Zu- Table 2 presents a summary of the possibilities of
sammenfassung der Möglichkeiten der unter- the various types of modelling and an estimate of
schiedlichen Modellierungsarten und eine Ein- the effort involved.
schätzung über den Aufwand zeigt Tabelle 2.
Im Gegensatz zu der in VDI 2230 Blatt 1 verwen- In contrast to the simplified model concept used in
deten vereinfachten Modellvorstellung, die von VDI 2230 Part 1 which assumes a constant load
einer konstanten Beanspruchungsverteilung über distribution over bolt length, FE analyses using
der Schraubenlänge ausgeht, ergibt sich in den FE- model classes II to IV usually give a load curve
Analysen mithilfe der Modelle II bis IV in der which varies over bolt length. Evaluation is looked
Regel ein veränderlicher Verlauf der Beanspru- at in more detail in Section 7.3.2.
chung über der Schraubenlänge. Auf die Bewer-
tung wird in Abschnitt 7.3.2 näher eingegangen.
7.2.2 Spezifische Modelleigenschaften 7.2.2 Specific model properties
7.2.2.1 Vorbemerkungen 7.2.2.1 Preliminary comments
Inhalt und Umfang der Auswertung der FE- The contents and scope of evaluation of the FE
Berechnung als Grundlage für die Schraubenausle- calculation as a basis for bolt design essentially
gung hängt im Wesentlichen von der Modellklasse depends on the model class. The central model
ab. Die maßgeblichen Modellparameter sind: parameters are:
Nachgiebigkeiten der Schraube und der ver- compliances of the bolt and of the clamped
spannten Teile parts
Schraubenvorspannung bolt preload
äußere mechanische und thermische external mechanical and thermal loads
Belastungen
Kontaktbedingungen in der Trennfuge contact conditions in the interface
Modellierung der Mutter- und Schraubenkopf- modelling of nut and bolt-head bearing areas
auflage
Kontakt zwischen Schraubenschaft und contact between bolt shaft and plate hole
Plattenbohrung
lineares oder nicht lineares Material- und linear or non-linear material and model
Modellverhalten behaviour
Modellierung der Gewindebereiche modelling of the thread areas
Setzeffekte embedment effects
Somit wird bereits bei der Modellerstellung der In this way the subsequent calculation path has
spätere Berechnungsweg weitestgehend definiert. already been very largely defined at model crea-
Gesichtspunkte, die bei der Idealisierung dieser tion. Aspects which need to be taken into account
Merkmale zu beachten sind, werden im Folgenden during idealization of these features will first be
zunächst in allgemeiner Hinsicht und danach mit described in general and then with reference to the
Bezug auf die Eigenheiten der unterschiedlichen particular aspects of the different model classes.
Modellklassen beschrieben.
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 61 –

Tabelle 1. Übersicht über die Modellklassen


Modellklasse I Modellklasse II + III Modellklasse IV

Charakteristikum Schraube und Trennfuge Schraube wird als Ersatzmodell Schraube wird komplett
bleiben unberücksichtigt (Balken oder Ersatzvolumen) modelliert, inklusive Ge-
(Vorspannkraft wird nicht berücksichtigt (Vorspannkraft winde, Vorspannung und
mit abgebildet) und Trennfugenkontakt können Trennfugenkontakt
berücksichtigt werden)
Ziel der Berechnung Schnittgrößen in der Schnittgrößen (Nenngrößen) Schnittgrößen (Nenngrö-
Trennfuge als Eingangs- der Schraube ßen) der Schraube; örtli-
größe in die Berechnung che Beanspruchung in der
nach der VDI 2230 Blatt 1 Schraube und im Ver-
(vgl. Beispiel B4) oder spannungsbereich
Verformungen der Aufla-
geflächen

Table 1. Overview of the model classes


Model class I Model classes II and III Model class IV

Characteristic Bolt and interface are not Bolt is covered as an equivalent Bolt is fully modelled, in-
taken into consideration model (beam or equivalent vol- cluding thread, preload
(preload is not included in ume) (preload and interface and interface contact.
representation). contact can be taken into con-
sideration).
Objective of calculation internal forces in the inter- internal forces (nominal sizes) of internal forces (nominal
face as input variables for the bolt sizes) of the bolt; local
calculation following stress in the bolt and in the
VDI 2230 Part 1 (cf. there clamping area
in Example B4) or defor-
mations of the bearing
areas
– 62 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

Tabelle 2. Einteilung der FE-Modelle hinsichtlich der Modellierung und der erforderlichen Parameter
Modellklasse I II/III IV
Modellierung der SV
Aufwand gering mittel groß
Idealisierung der Schraube nicht modelliert vereinfacht detailliert modelliert
Kontaktbedingungen in der nicht modelliert modelliert modelliert
Trennfuge
Vorspannung ohne mit mit
Erforderliche Parameter aus VDI 2230 Blatt 1 (angegeben ist der jeweilige Abschnitt)
Nachgiebigkeit der 5.1.1 5.1.1/im Modell enthalten im Modell enthalten
Schraube S
Nachgiebigkeit der Platten 5.1.2a) im Modell enthalten im Modell enthalten
P ( P*, P**)

Krafteinleitungsfaktor n 5.2.2a) im Modell enthalten im Modell enthalten


Anziehfaktor !A 5.4.3 5.4.3 5.4.3
Setzbetrag fz 5.4.2.1 5.4.2.1 5.4.2.1
a)
mit Einschränkung, siehe Abschnitt 7.3

Table 2. Classification of FE models with regard to modelling and the parameters required
Model class I II and III IV
Modelling the BJ
Effort low medium high
Idealization of the bolt not modelled simplified modelled in detail
Contact conditions in the not modelled modelled modelled
interface
Preload without with with
Required parameters from VDI 2230 Part 1 (relevant section number is indicated)
Compliance of the bolt S 5.1.1 5.1.1/included in the model included in the model
Compliance of the plates P 5.1.2a) included in the model included in the model
( P*, P**)
Load application factor n 5.2.2a) included in the model included in the model
Tightening factor !A 5.4.3 5.4.3 5.4.3
Amount of embedment fz 5.4.2.1 5.4.2.1 5.4.2.1
a)
with restriction, see Section 7.3

Innerhalb des Anwendungsgebiets der VDI 2230 The following information about the scope of an
Blatt 1 gelten die folgenden Hinweise zum Um- FE calculation applies within the area of applica-
fang einer FE-Berechnung: tion of VDI 2230 Part 1:
" Der Modellvorstellung der VDI 2230 Blatt 1 " Following the model concept in VDI 2230
folgend, die den vereinfachten analytischen Be- Part 1, which is based on simplified analytical
rechnungsansätzen zugrunde liegt, ist die Schrau- calculation approaches, the bolt, provided it has
be bei ausreichender Klemmlänge als ein Balken sufficient grip length, is to be regarded as a
anzusehen, der eine axiale Nachgiebigkeit und beam which has an axial compliance and a
eine Biegenachgiebigkeit besitzt. Für die Be- bending resiliance. When calculating the nomi-
rechnung der Nennbeanspruchung der Schraube nal stress on the bolt it will therefore suffice to
ist es daher ausreichend, in dem FE-Modell die appropriately reproduce the bolt compliances in
Nachgiebigkeiten der Schraube geeignet wieder- the FE model. The term nominal stress here in-
zugeben. Der Begriff Nennbeanspruchung um- cludes the nominal tensile stress, the nominal
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 63 –

fasst dabei die Nennzugspannung, die Nennbie- bending stress and the nominal shearing stress
gespannung und die Nennschubspannung im in the cross-section relevant to design work (for
bemessungsrelevanten Querschnitt (z. B. Span- example, the stress cross-section or waisted
nungsquerschnitt oder Taillienschaftquerschnitt). cross-section).
Die Nachgiebigkeit der Platte wird zwar durch Although the compliance of the plate is well
die Rechenansätze in VDI 2230 Blatt 1 gut reproduced by the calculation approaches in
wiedergegeben, da die Lasteinleitungsbedin- VDI 2230 Part 1, since the load application
gungen (ausgedrückt durch den Krafteinlei- conditions (expressed by the load application
tungsfaktor n) allerdings immer schwierig zu factor n) are in fact always difficult to evaluate,
bewerten sind, sollte die Platte (also das zu ver- the plate, i.e. the component to be fastened
bindende Bauteil) in der FE-Berechnung als should be represented in the FE calculation as a
Volumenkörper abgebildet werden. volume body.
Wird ein Klaffen oder Rutschen der Verbin- Provided opening or sliding of the joint is ex-
dung ausgeschlossen, kann das Modell im Be- cluded, the model can be continuously meshed
reich des Verspannungskegels durchgängig in the area of the clamping cone. If partial lift-
vernetzt werden. Wird ein teilweises Abheben, ing, opening or sliding of the joint is permissi-
oder Klaffen oder Rutschen der Verbindung zu- ble, it will be necessary to take into considera-
gelassen, ist die Berücksichtigung von Kon- tion contact conditions in the interface.
taktbedingungen in der Trennfuge notwendig.
Durch die Berücksichtigung von elastisch- Taking elastoplastic material behaviour into
plastischem Materialverhalten lässt sich mithil- consideration makes it possible to analyze even
fe der FEM auch die plastische Verformung in the plastic deformation in the joint with the aid
der Verbindung analysieren. Vorspannkraftver- of FEM. Losses in preloading force due to in-
luste aufgrund einer Belastung im Betrieb über service loading beyond the yield point can be
die Streckgrenze hinaus können so bestimmt determined in this way. An alternative proce-
werden. Alternativ hierzu ist nach VDI 2230 dure is described in VDI 2230 Part 1, Sec-
Blatt 1, Abschnitt 5.5.2 zu verfahren. tion 5.5.2.

7.2.2.2 Modellübergreifende Merkmale 7.2.2.2 Characteristics common to all models


Nachgiebigkeiten Compliances
Die Nachgiebigkeiten werden im FE-Modell durch In the FE model, compliances are defined by as-
die Zuordnung der Materialparameter (in der Regel signment of the material parameters (usually the
Elastizitätsmodul und Querkontraktionszahl) und modulus of elasticity and Poisson's ratio) and by
die Abbildung der Geometrie (Abmessungen und reproduction of the geometry (dimensions and
Gestaltung) festgelegt. Die erforderliche Netzfein- shape). The mesh fineness required increases with
heit steigt mit dem Detaillierungsgrad oder mit zu- the level of detail or with a higher model class. The
nehmender Modellklasse. Die Größe der Elemente size of the elements is here oriented by the charac-
orientiert sich dabei an den charakteristischen teristic dimensions of the joint elements (for ex-
Abmessungen der Verschraubungselemente (z. B. ample, the bolt shank and head diameters, grip
Schaft- und Kopfdurchmesser der Schraube, Klemm- length, nut bearing area) and of the clamped com-
länge, Auflagefläche der Mutter) und der verspannten ponents, including the connecting bodies.
Komponenten inklusive der Anschlusskörper.
Die Verteilung der äußeren Belastung auf die ein- Distribution of the external loading over the indi-
zelnen Schrauben einer MV wird wesentlich durch vidual bolts of a MBJ is essentially determined by
die Nachgiebigkeitsverteilung im gesamten Bauteil the distribution of compliance over the entire com-
und insbesondere durch die Steifigkeiten der An- ponent and in particular by the stiffnesses of the
schlussstrukturen in unmittelbarer Nähe der Ver- connecting structures in the direct vicinity of the
bindungsstellen bestimmt. In dieser Hinsicht ist zu connecting points. In this regard it should be noted
beachten, dass im Allgemeinen die Belastungen that in general loads on the bolts located in the
der in unmittelbarer Nähe von zu steif modellierten immediate vicinity of load application structures
Lasteinleitungsstrukturen angeordneten Schrauben which are modelled with excessive stiffness will be
zu hoch berechnet werden. calculated giving values which are too high.
Für die Nachgiebigkeit der Schraube ist es im All- As regards the compliance of the bolt it will gener-
gemeinen ausreichend, die gemäß VDI 2230 ally suffice to include in the FE model bolt com-
– 64 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

Blatt 1 ermittelte Schraubennachgiebigkeit im FE- pliance as determined following VDI 2230 Part 1.1)
Modell zu berücksichtigen. 1)
Es ist zu prüfen, inwieweit die Anbindung des A check should be made to see to what extent the
Schraubenmodells an die Bauteile die Nachgiebig- connection of the bolt model to the components
keit der Schraube unzulässig verändert. Gegebe- changes the compliance of the bolt impermissibly.
nenfalls ist die verwendete Nachgiebigkeit der If necessary, the compliance used for the bolt
Schraube anzupassen. should be adjusted.
Schraubenvorspannung Bolt preload
Die Berücksichtigung der Schraubenvorspannung Including bolt preloading in the FE calculation is
in der FE-Berechnung ist unabdingbar für die Be- essential to the evaluation of
wertung
der durchgängigen Beurteilung der Schrauben- the full assessment of bolt load up into the joint
beanspruchung bis in den Bereich des Klaffens opening range (in conjunction with modelling
(in Verbindung mit der Modellierung des the interface contact),
Trennfugenkontakts),
einer realistischen Abbildung der Pressung in a realistic representation of the compression in
der Trennfuge und einer detaillierten Analyse the interface and a detailed analysis of joint
des Klaffens der Verbindung (in Verbindung opening (in conjunction with modelling the in-
mit der Modellierung des Trennfugenkontakts), terface contact),
des Rutschens in der Trennfuge bei querbean- sliding in the interface in the case of transverse-
spruchten Verbindungen und ly loaded joints, and
der mechanischen Beanspruchung der ver- the mechanical load on the bolted components;
schraubten Bauteile; insbesondere in der Nähe especially in the vicinity of the bolted joint (for
der Verschraubung (z. B. in Sacklöchern). example, in blind holes).
Falls die Schraubenvorspannung in der FE- If the bolt preload is not included in the FE model-
Modellierung nicht enthalten ist, können nur die ling, it will only be possible to determine the quan-
zur Berechnung der Schraubenzusatzbelastung tities needed for calculating the additional bolt
notwendigen Größen ermittelt werden. Die Über- loading. The preload is then superimpositioned as
lagerung mit der Vorspannung erfolgt dann wie in described in VDI 2230 Part 1.
VDI 2230 Blatt 1 beschrieben.
Um den Einfluss der Schraubenvorspannung auf To determine realistically with the aid of FE analy-
das mechanische Verhalten der Verbindung mithil- sis the influence of bolt preloading on the mechan-
fe der FE-Analyse realistisch zu erfassen, ist es ical behaviour of the joint it is advisable to allow
sinnvoll, auch die Möglichkeit des Klaffens in der even the possibility of opening in the interface by
Trennfuge durch eine geeignete Modellierung der means of an appropriate modelling of the contact
Kontaktbedingungen zuzulassen. Dies gilt insbe- conditions. This will apply in particular when the
sondere dann, wenn die Trennfuge lokal aus der interface can lift off locally from superimposition-
Überlagerung der Vorspannung und der externen ing of the preloading and the external loading.
Belastung abheben kann. Der Aufwand in der Be- Taking contact into account will mean an increase
rechnung steigt durch die Berücksichtigung des in the calculation effort required (non-linear calcu-
Kontakts (nicht lineare Berechnung). lation).
Die Simulation der Vorspannung wird in den ver- Simulation of the preload is supported in different
schiedenen kommerziellen FE-Programmen in ways in the various proprietary FE programs. They
—————
1) Es ist zu beachten, dass die Schraube und das Bauteil zusammen ein statisch unbestimmtes System bilden und sich die Beanspru-
chung aus der äußeren Last entsprechend dem Verhältnis der Nachgiebigkeiten in dem System verteilen. Dies gilt auch für die Bie-
genachgiebigkeit und damit für die Momentenbeanspruchung der Schraube. Wird in der Berechnung die exakte Verteilung der Bie-
genachgiebigkeit längs der Schraube berücksichtigt, so stellt sich auch bei symmetrischer Belastung der gesamten Verbindung ein
näherungsweise linearer Verlauf des Biegemoments in der Schraube ein [19; 20]. /
It should be noted that the bolt and the component together form a statically indeterminate system and that the stress from the exter-
nal load is distributed corresponding to the relative proportions of the compliances in the system. This also applies to the bending
resiliance and thus to the moment load on the bolt. If the precise distribution of bending resiliance along the bolt is taken into consid-
eration in the calculation, the bending moment in the bolt will have an approximately linear curve even with a symmetrical loading of
the entire joint [19; 20].
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 65 –

unterschiedlicher Weise unterstützt. Sie beruhen are generally based on two methods:
im Allgemeinen auf zwei Methoden:
thermische Vorspannung: Durch Vorgabe thermal preloading: The preloading desired is
unterschiedlicher thermischer Ausdehnungen der generated by specifying the different thermal
Platten und der Schraube und in Folge der elasti- expansions of the plates and bolt and those re-
schen Steifigkeiten wird die gewünschte Vor- sulting from elastic stiffnesses. The preloading
spannung erzeugt. Die Vorspannung lässt sich can be controlled via the selection of different
über die Wahl von unterschiedlichen Ausdeh- coefficients of expansion of the nut and bolt
nungskoeffizienten der Mutter und Schraube and/or of the temperature levels in both compo-
und/oder des Temperaturniveaus in beiden nents. Drawbacks of the method do arise if the
Komponenten steuern. Nachteile des Verfahrens joint is also to be investigated for thermal load-
ergeben sich, falls die Verbindung auch für ing cases or if the induced thermal deformations
thermische Lastfälle untersucht werden soll oder bring about unrealistic side-effects such as, for
falls die induzierten thermischen Verformungen example, the contact between bolt and hole wall
unrealistische Nebenwirkungen hervorrufen, or lateral expansions of the bolt (see Fig-
z. B. den Kontakt zwischen Schraube und Boh- ure 53).
rungswand oder Querdehnungen der Schraube
(siehe Bild 53)
mechanische Vorspannung: Über die Vorgabe mechanical preload: The preload can be set by
einer relativen Verschiebung zwischen den specifying a relative displacement between the
Knoten im Schraubenschaft lässt sich die Vor- nodes in the bolt shaft. For the working state
spannkraft einstellen. Für den Betriebslastzustand the nodes are fixed together in place again and
werden die Knoten wieder fest verbunden, the bolt is then represented in principle in
wodurch die Schraube im Prinzip verkürzt in dem shortened form in the FE model. The nodes for
FE-Modell abgebildet wird. Die Knoten zum application of the deformation should if at all
Aufbringen der Verformung sollten möglichst in possible lie in an evenly loaded cross-section in
einem gleichmäßig beanspruchten Querschnitt order to prevent unrealistic strains in the joint
liegen, um unrealistische Verzerrungen in der (cf. Figure 54).
Verbindung zu vermeiden (siehe Bild 54).
In beiden Fällen müssen die notwendigen Parameter In either case the necessary parameters (tempera-
(Temperatur, Relativverschiebung) iterativ ermittelt ture, relative displacement) must be determined
werden, um die letztlich gewünschte Vorspannung iteratively in order to reach the preload ultimately
zu erreichen, da die Nachgiebigkeit der Verbindung wanted. This is because the compliance of the joint
vorab unbekannt ist. In modernen FE-Programmen is not known beforehand. In modern FE programs,
wird die Iteration automatisch vorgenommen. iteration is carried out automatically.
In der Berechnung ist die Vorspannkraft entspre- In calculation the preload is to be superpositioned
chend der aus dem Anziehverfahren resultierenden corresponding to the scatter resulting from the
Streuung in der ungünstigen Kombination mit der tightening process and in unfavourable combina-
Betriebsbelastung zu überlagern. Für den Nach- tion with the operating load. As a rule FVmax is of
weis der Flächenpressung und der maximalen decisive importance in verification of the surface
Schraubenbeanspruchung im Betrieb ist in der pressure and of the maximum bolt load in opera-
Regel FVmax maßgebend, für den Nachweis der tion, while in verification of cyclic stress and in
Schwingbeanspruchung und für die Bestimmung determining the opening limit it is usually FVmin.
der Abhebegrenze in der Regel FVmin.
– 66 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

Bild 53. Prinzipskizze „thermische Vorspan- Bild 54. Prinzipskizze „mechanische Vorspannung“,
nung“, z. B. durch Abkühlung der Schraube / z. B. durch Zusammenziehen des Schrauben-
Figure 53. Schematic diagram of “thermal pre- schafts /
load”, for example, by cooling of the bolt Figure 54. Schematic diagram of “mechanical pre-
load”, for example, by contraction of the bolt shaft

Trennfugenkontakt Interface contact


Durch Berücksichtigung des Trennfugenkontakts By taking interface contact into consideration in
in der FE-Modellierung ist es möglich, das partiel- the FE modelling it is possible to reproduce the
le Klaffen der Verbindung und die relative Ver- partial opening up of the joint and the relative dis-
schiebung der verspannten Komponenten infolge placement of the clamped components which re-
einer Querkraftbeanspruchung abzubilden. sults from a transverse force load.
Für die Modellierung der Kontaktbedingungen in Proprietary FE programs offer different ways of
der Trennfuge wie auch in den sonstigen Auflage- modelling contact conditions in the interface and
flächen (z. B. Schraubenkopfauflage, Mutter, also in the other bearing areas (for example, bolt
Schraubenbolzen/-bohrung) bieten die kommerzi- head bearing area, nut, threaded bolt/hole). These
ellen FE-Programme unterschiedliche Möglichkei- can be roughly differentiated by whether the con-
ten an, die sich grob darin unterscheiden lassen, ob tact relationship is defined between the nodes or
die Kontaktbeziehung zwischen den Knoten oder between the elements of the two interface areas
zwischen den Elementen der beiden Trennfugen- and by which parameters are used in the simula-
flächen definiert wird und welche Parameter bei tion. These parameters are used, for example, for
der Simulation verwendet werden. Diese dienen describing contact stiffnesses, frictional effects and
z. B. der Beschreibung von Kontaktsteifigkeiten, kinematics. Standards of general application re-
Reibeffekten und der Kinematik. Allgemeine garding the selection of these parameters cannot be
Richtlinien zur Wahl dieser Parameter können in provided in the present standard.
dieser Richtlinie nicht gegeben werden.
Wird der Trennfugenkontakt in dem FE-Modell If interface contact is not modelled in the FE mod-
nicht modelliert, ist es notwendig, das dadurch el, it will be necessary to take into account the
möglicherweise fehlerhaft berechnete Strukturver- structural behaviour – which may have been calcu-
halten bei der Aufbereitung der Rechenergebnisse lated incorrectly – in the preparation of the calcula-
zu berücksichtigen. Dies ist zumindest immer dann tion results. This will at any rate always be the case
der Fall, wenn in der nominellen Trennfuge Zug- when tensile stresses are calculated in the nominal
spannungen berechnet werden, die aus physikali- interface which cannot from the physical perspec-
scher Sicht nicht auftreten können. In der Regel tive in fact occur. As a rule the interface should
sollte daher die Trennfuge nur in der Grenzwert G therefore only be modelled in the dimensional limit
bzw. G' als verbunden modelliert werden. G or G' as connected.
Die in der Trennfuge zu definierende Reibung ist The friction to be defined in the interface should be
in Abhängigkeit von der Oberflächengüte in der selected on the basis of the surface quality in the
Trennfuge zu wählen. In der Regel ist es ausrei- interface. It will usually suffice to take Coulomb
chend, die coulombsche Reibung zu berücksichti- friction into consideration. Typical coefficients of
gen. Typische Reibungszahlen sind beispielsweise friction are given, for example, in VDI 2230 Part 1,
in VDI 2230 Blatt 1, Tabelle A6 angegeben. Table A6.
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 67 –

Setzen Embedment
Setzeffekte, die beim Vorspannen in der Trennfuge In the FE analysis, embedment effects which occur
auftreten, können in der FE-Analyse im Allgemei- in the interface during preloading cannot generally
nen (Ausnahme: siehe Hinweise zu Modellklas- (exception: see notes on model class IV below) be
se IV) nicht durch entsprechende Modellierungs- calculated using the corresponding modelling ap-
ansätze berechnet werden. Sie werden durch Un- proaches. These effects arise from unevennesses
ebenheiten und mikroplastische Effekte in den and microplastic effects in the bearing areas and
Auflageflächen erzeugt und würden somit eine would thus require a correspondingly fine meshing
entsprechend feine Vernetzung sowie die Verwen- as well as the use of suitable elastoplastic constitu-
dung von geeigneten elastoplastischen Materialge- tive equations or special tests to determine the
setzen oder spezielle Versuche zur Bestimmung compliance of the surface. For this reason, em-
der Nachgiebigkeit der Oberfläche erfordern. Da- bedment values for determining the minimum bolt
her sind Setzbeträge zur Ermittlung der minimal preload present should be calculated with the aid of
vorliegenden Schraubenvorspannung mithilfe der the figures given in VDI 2230 Part 1. For the cal-
Vorgaben in VDI 2230 Blatt 1 zu berechnen. Die culation, the minimum assembly preload FMmin
minimale Montagevorspannkraft FMmin aus from VDI 2230 Part 1 should also be reduced by
VDI 2230 Blatt 1 ist für die Berechnung noch um the loss of preload FZ as a result of embedding
den Vorspannkraftverlust FZ infolge Setzens im during operation.
Betrieb zu vermindern.
Möglich ist auch die direkte Vorgabe des Setzbe- It is also possible to specify the amount of embed-
trags als Lastfall in die FE-Berechnung. Der Vor- ment directly in the FE calculation as a loading
spannkraftverlust ist dann auch ein Ergebnis der case. The preload loss will then be another result of
FE-Analyse. the FE analysis.
Kopf- und Mutterauflage Bolt head and nut bearing areas
Die Kontaktbedingungen in den Auflageflächen The contact conditions in the bearing areas of the
der Mutter und des Schraubenkopfs sind im All- nut and of the bolt head – compared with those in
gemeinen – und verglichen mit denjenigen in der the interface – are generally of subordinate im-
Trennfuge – für die Auslegung der Verschraubung portance in designing the bolted joint. In most
von untergeordneter Bedeutung. Ihre Modellierung cases it will not therefore be necessary to model
mithilfe von Kontaktbedingungen ist daher in den them with the aid of contact conditions. Exceptions
meisten Fällen nicht notwendig. Ausnahmen von to this procedure will occur when, for example,
dieser Vorgehensweise ergeben sich z. B. dann, sliding movements of the contact surfaces are cal-
wenn Gleitbewegungen der Kontaktflächen be- culated in order, for example, to be able to assess
rechnet werden, um z. B. die Neigung zum selbst- the tendency of bolts to unscrew on their own [21].
tätigen Losdrehen bewerten zu können [21].
Eine detaillierte Modellierung der Auflagebereiche A detailed modelling of the bearing areas of bolt
von Schraubenkopf und Mutter – durch eine feine head and nut – by a fine mesh and contact condi-
Vernetzung und Kontaktbedingungen – ist auch für tions – is unnecessary even for assessing the com-
die Beurteilung der dort induzierten Druckspannun- pressive stresses induced there. The strength analy-
gen unnötig. Der Festigkeitsnachweis erfolgt übli- sis is normally carried out using the material-
cherweise mithilfe der werkstoffabhängigen Grenz- dependent boundary surface pressure, which is in
flächenpressung, die wiederum als globale, gleich- turn defined as a global, evenly distributed com-
mäßig verteilte Druckspannung definiert ist (siehe pressive stress (see VDI 2230 Part 1). Local stress
VDI 2230 Blatt 1). Lokale Spannungsspitzen wer- peaks are not considered in this verification.
den bei dieser Nachweisführung nicht betrachtet.
Gewinde Thread
Die Art und Weise, wie die Gewindebereiche von The manner in which the threaded parts of the nut
Schraube und Mutter im FE-Modell idealisiert and bolt are idealized in the FE model has an influ-
werden, beeinflusst die ence on
Nachgiebigkeit der Verschraubung und somit the compliance of the bolted joint and thus on
die Belastung der einzelnen Komponenten und the loading of the individual components, and
die Möglichkeit, die lokale Beanspruchung im the possibility of covering local loading in the
Gewindebereich zu erfassen (Modellklasse IV). threaded area (model class IV).
– 68 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

Die Nachgiebigkeit des Gewindebereichs kann The compliance of the threaded area can in particu-
insbesondere dann relevant werden, wenn bei ab- lar become relevant when, with decreasing grip
nehmender Klemmlänge und bei EV der Anteil der length and in a SBJ, there is a rise in the contribu-
Gewindenachgiebigkeit an der Gesamtnachgiebig- tion of bolt compliance to total compliance. De-
keit steigt. Die örtliche Beanspruchungsermittlung termining local loading will then have a part to
spielt dann eine Rolle, wenn der Festigkeitsnach- play when the bolt strength analysis is not to be
weis der Schraube nicht mit Nennspannungen (wie carried out using nominal stresses (as is the case in
in VDI 2230 Blatt 1), sondern mit lokalen Bean- VDI 2230 Part 1) but rather with local stresses [22;
spruchungen durchgeführt werden soll [22; 23; 24]. 23; 24].
Die mit der Modellklasse IV mögliche realistische With FEM, the realistic calculation of the stiffness
Berechnung der Steifigkeit der Gewindebereiche of the thread areas which is possible using model
mithilfe der FEM ist beschränkt durch class IV is restricted by
die notwendigerweise sehr feine Vernetzung the necessarily very fine meshing of the thread
der Gewindegeometrie, geometry,
die Geometrie- und Oberflächentoleranzen, die the geometrical and surface tolerances which
nicht vollständig in einem FE-Modell darstell- cannot be fully represented in an FE model and
bar sind und zu lokal unterschiedlichem Trag- which can lead to local differences in load-
verhalten und/oder Setzeffekten führen können, bearing behaviour and/or embedment effects,
und and
die angenommene Reibung im Gewinde, die die the assumed friction in the thread, which affects
Relativverschiebungen und damit prinzipiell the relative displacements and thus in principle
auch die Nachgiebigkeit beeinflusst. Dieser even the compliance. However this influence
Einfluss ist allerdings als gering zu bewerten. should be regarded as minor.
Kontakt zwischen Schraubenschaft und Contact between bolt shaft and plate hole
Plattenbohrung
Die kinematischen Bedingungen zwischen Schrau- The kinematic conditions between bolt shaft and
benschaft und Plattenbohrung sind zu berücksich- plate hole should be taken into consideration
tigen, wenn
eine Passschraube eingesetzt wird, when a close-fitting bolt is used,
es auch ohne die Verwendung von Passschrau- when, due to manufacturing tolerances and de-
ben aufgrund der Fertigungstoleranzen und der formations, a contact between the two compo-
Verformungen zu einem Kontakt zwischen bei- nents can occur even without the use of close-
den Komponenten kommen kann und es fitting bolts, and
zum Rutschen in der Verbindung kommen kann. when sliding can occur in the joint.
Das Kontaktmodell muss den Bereich der Passung The contact model must reproduce the area of the
wiedergeben. So kann beispielsweise der Durch- fit. For example, the bolt diameter used for contact
messer der Schraube für die Kontaktdefinition von definition may differ from the diameter used for
dem Durchmesser abweichen, der für die Nachgie- compliance calculations.
bigkeitsbetrachtungen verwendet wird.
Nicht lineares Materialverhalten Non-linear material behaviour
Bei der Auslegung nach VDI 2230 Blatt 1 wird die In design work following VDI 2230 Part 1 the bolt
Schraube im Betrieb rein elastisch beansprucht is subjected in operation to purely elastic loading
(bezogen auf die Schraubennennspannung). Dies (with respect to the bolt's nominal stress). This is
wird über VDI 2230 Blatt 1, Gleichung (148) si- ensured via VDI 2230 Part 1, Equation (148). For
chergestellt. Nicht lineares Materialverhalten wird this reason, non-linear material behaviour is not
daher nicht bzw. allenfalls über empirische Ansät- taken into consideration in calculation or if so, then
ze, z. B. Abschläge bei den Setzeffekten, in der at best by empirical approaches, such as, for exam-
Berechnung berücksichtigt. Die Berücksichtigung ple, deductions in the case of embedment effects.
von nicht linearem Materialverhalten empfiehlt Taking non-linear material behaviour into consid-
sich daher für die Bewertung von Vorspannkraft- eration is therefore advisable when assessing pre-
verlusten, falls plastische Verformungen vorliegen. loading force losses should plastic deformations be
present.
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 69 –

7.2.2.3 Modellklasse I 7.2.2.3 Model class I


Nachgiebigkeiten Compliances
Die Nachgiebigkeit der Struktur ist über die Mo- The compliance of the structure is included in the
dellierung der Bauteile im Modell enthalten und model via the modelling of the components and
damit die Lastverteilung auf die Schrauben. Dabei thus also the load distribution over the bolts. Here
wird die Nachgiebigkeit der Schraube näherungs- the compliance of the bolt is taken approximatively
weise dadurch berücksichtigt, dass die Bohrung into consideration by the hole not being represent-
nicht abgebildet wird. ed.
Für die Ableitung von Schnittgrößen und Verfor- The dimensional limits G and G' defined in
mungen für die Ermittlung der Schraubenzusatzbe- VDI 2230 Part 1 are to be complied with when
anspruchung sind die in VDI 2230 Blatt 1 definier- deriving internal forces and deformations for de-
ten Grenzwerte G und G' einzuhalten. Der Tragfä- termining the additional bolt loading. The load-
higkeitsnachweis für die herausgelöste kritische carrying capacity analysis for the separated-out
SV ist mit den nach VDI 2230 Blatt 1 berechneten critical BJ should be carried out using the bolt and
Nachgiebigkeiten der Schraube und Platten durch- plate compliances calculated following VDI 2230
zuführen. Part 1.
Schraubenvorspannung Bolt preload
Die Schraubenvorspannung wird bei Modellklasse I With model class I the bolt preload is not simulated
in der FE-Berechnung nicht simuliert. in the FE calculation.
Trennfugenkontakt Interface contact
Der Trennfugenkontakt wird bei der Modellierung The interface contact is not taken into considera-
nicht berücksichtigt. Die verspannten Bauteile tion in the modelling. The clamped components are
werden in der Trennfuge als ideal fest verbunden assumed to be ideally rigidly connected in the in-
angenommen. Falls die Grenzabmessung konstruk- terface. Should the dimensional limit not be com-
tiv nicht eingehalten wurde, ist nur der Bereich der plied with in the design, only the area of the inter-
Trennfuge als verbunden zu modellieren, der in- face which lies within the dimensional limit G or
nerhalb der Grenzwert G bzw. G' liegt. Ein Klaffen G' should be modelled as connected. Opening-up
und Rutschen der Verbindung ist ausgeschlossen. and sliding of the joint is ruled out.
Für die Auswertung der Schnittkräfte am Ort der When evaluating the internal forces at the location
Trennfuge kann es bei Mehrschraubenverbindun- of the interface it may be advisable with MBJs to
gen sinnvoll sein, die zu verbindenden Bauteile model separately the components which are to be
getrennt zu modellieren und die Teile über starre connected and to connect the parts rigidly via stiff
Kopplungen und einen Referenzknoten im Bereich couplings and a reference node in the area of the
der Grenzabmessung starr zu verbinden dimensional limit (Figure 55). It will then be
(Bild 55). Eine Auswertung der Schnittkräfte an possible to evaluate the internal forces at the corre-
den jeweiligen Schraubenpositionen ist dann über sponding bolt positions by evaluating the reference
die Auswertung der Referenzknoten möglich. nodes.
Setzen Embedment
Das Setzen wird bei der Modellierung nicht be- Embedment is not taken into consideration in the
rücksichtigt. modelling.
Kopf- und Mutterauflage Bolt head and nut bearing areas
Die Kopf- und Mutterauflage wird bei der Model- The bolt head and nut bearing areas are not taken
lierung nicht berücksichtigt. into consideration in the modelling.
Schraubengewinde Bolt thread
Das Schraubengewinde wird bei der Modellierung The bolt thread is not taken into consideration in
nicht berücksichtigt. the modelling.
Kontakt zwischen Schraubenschaft und Contact between bolt shaft and plate hole
Plattenbohrung
Der Kontakt zwischen Schraubenschaft und Plat- Contact between bolt shaft and plate hole is not
tenbohrung wird bei der Modellierung nicht be- taken into consideration in the modelling.
rücksichtigt.
– 70 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

Nicht lineares Materialverhalten Non-linear material behaviour


Da die Schraube als Solches sowie die Vorspan- Since the bolt as such and also the preload are not
nung in FE-Modellen der Modellklasse I nicht represented in FE models of model class I, it will
abgebildet werden, kann der unmittelbare Einfluss not be possible to calculate the direct influence of
von Material-Nichtlinearitäten oder von Tempera- material non-linearities or of temperature fields on
turfeldern auf die Vorspannung der Schraube nicht the bolt preload.
berechnet werden.
Andererseits bietet die FE-Analyse die Möglich- On the other hand, FE analysis does offer the pos-
keit, sibility of covering
das allgemeine Temperaturniveau an der Stelle the general temperature level at the location of
der SV und the BJ, and
durch nicht lineare (plastische) Verformungen stiffnesses in the components which have
veränderte Steifigkeiten in den Bauteilen changed due to non-linear (plastic) defor-
mations
zu erfassen und diese Information in der nachfol- and these items of information can be input into
genden Schraubenauslegung einfließen zu lassen. the bolt design work which follows.

Bild 55. Beispiel zur Modellierung der Trennfuge in Figure 55. Example of modelling the interface in
Modellklasse I bei Überschreitung der Grenzwert G model class I when the dimensional limit G is
als Kontinuum (a) und über starre Kopplungen (b) exceeded; as a continuum (a) and via stiff cou-
plings (b)
7.2.2.4 Modellklasse II 7.2.2.4 Model class II
Nachgiebigkeiten Compliances
Die Schraube wird mit Balkenelementen oder Fe- The bolt is idealized section by section using beam
derelementen mit translatorischen und rotato- elements or spring elements with translatory and
rischen Freiheitsgraden abschnittsweise idealisiert. rotatory degrees of freedom. To achieve a realistic
Um die Nachgiebigkeit realistisch abzubilden, representation of compliance, the corresponding
müssen diesen Elementen entsprechende Material- material parameters and geometrical or stiffness
und Geometrie- bzw. Steifigkeitsparameter zuge- parameters must be assigned to these elements.
ordnet werden. Diese lassen sich aus den Nachgie- These can be calculated from the compliances of
bigkeiten der Schraube gemäß VDI 2230 Blatt 1, the bolt according to VDI 2230 Part 1, Sec-
Abschnitt 5.1.1 berechnen. Wird die Schraube als tion 5.1.1. If the bolt is regarded in idealized form
ein Balken mit konstantem Querschnitt idealisiert as a beam with a constant cross-section, then yields
betrachtet, so ergeben sich die Ersatzquerschnitts- the equivalent cross-section values Aers and Iers
werte Aers und Iers aus den Nachgiebigkeiten S und from the compliances S and !S in VDI 2230
!S der VDI 2230 Blatt 1 zu Part 1, thus:
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 71 –

lK
Aers #
ES " ! S
(79)
l
I ers # K
ES " S

Die Anbindung der Balken- oder Federelemente an The beam or spring elements are connected via a
die Bauteile im Bereich der Kopf- und Mutterauf- stiff coupling to the components in the bolt head
lage bzw. im Bereich des Sacklochs erfolgt, wie in and nut bearing areas or in the area of the blind
Bild 56 zu ersehen, über eine starre Kopplung. hole (see Figure 56).
Das Bauteil wird als Volumenkörper modelliert. The component is modelled as a solid body. In this
Damit lässt sich die Plattennachgiebigkeit genau way the plate compliance can be registered exactly.
erfassen. Die Anbindung des Balkens an das Bau- As depicted in Figure 56, the beam must have an
teilvolumen muss, wie in Bild 56 skizziert, flächig areal connection to the component volume for the
erfolgen, damit die lokale Nachgiebigkeit direkt an local compliance directly at the connection not to
der Anbindung die Gesamtnachgiebigkeit nicht falsify the total compliance.
verfälscht.

Bild 56. Anbindung des Balken- oder Federele- Figure 56. Connection of the beam or spring ele-
ments an die Gesamtstruktur/Modellierung der ment to the overall structure/modelling of the bolt
Schraube mit einem (a) und mehreren Querschnit- with one (a) and with several cross-sections (b) in
ten (b) bei Modellklasse II the case of model class II
Schraubenvorspannung Bolt preload
Die Schraubenvorspannung kann nach den in Ab- The bolt preload can be taken into consideration in
schnitt 7.2.2.2 beschriebenen Methoden in der FE- the FE analysis by application of the methods de-
Analyse berücksichtigt werden. Die Verteilung der scribed in Section 7.2.2.2. The distribution of the
Druckspannungen in der Trennfugenebene wird im compressive stresses in the interfacial plane is
Allgemeinen nur bei größeren Klemmlängen und generally reproduced with sufficient realism only
bei DSV hinreichend realistisch abgebildet. with greater grip lengths and with TBJs.
Trennfugenkontakt Interface contact
Wird der Trennfugenkontakt vernachlässigt und If the interface contact is ignored and the compo-
das Bauteil als ein durchgängiges Volumen model- nent modelled as a continuous volume, it will be
liert, so kann aus den Schnittgrößen der als Balken possible to determine the bolt loading directly from
modellierten Schraube direkt die Schraubenbean- the internal forces of the bolt modelled as a beam.
spruchung ermittelt werden. Bei Berücksichtigung If the preload is taken into account, this will give
der Vorspannkraft ergibt sich die Gesamtbeanspru- the total loading on the bolt; modelling without the
chung in der Schraube, bei der Modellierung ohne preload will give the additional bolt loading. The
Vorspannkraft die Schraubenzusatzbeanspruchung. application limits of this particular modelling with
Die Anwendungsgrenzen für diese Modellierung in regard to opening-up of the joint are the same as
– 72 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

Bezug auf das Klaffen der Verbindung entsprechen the restrictions in model class I.
den Einschränkungen der Modellklasse I.
Weil die Vorspannung in der Berechnung berück- Since preloading is taken into consideration in the
sichtigt wird, kann auch der Trennfugenkontakt calculation, it will be possible to model even the
modelliert werden. Mit einem solchen Modell ist interface contact. With a model of this kind, the
das gesamte Tragverhalten der SV vom verspann- entire load-bearing behaviour of the BJ can be
ten System bis zum Klaffen abbildbar. Ergebnis ist reproduced from the clamped system to its opening
die Gesamtbeanspruchung der Schraube. up. The result is the total load on the bolt.
Setzen Embedment
Das Setzen wird bei der Modellierung nicht expli- Embedment is not taken explicitly into account in
zit beachtet, sondern über die minimale Vorspann- the modelling but is instead covered by the mini-
kraft berücksichtigt. mum preload.
Als Sonderfall kann der Setzbetrag aus der As a special case the amount of embedment can be
VDI 2230 Blatt 1, Tabelle 5 entnommen werden obtained from VDI 2230 Part 1, Table 5 and ap-
und als Zwangsverschiebung der Schraube in der plied in the FE calculation as a forced displace-
FE-Berechnung aufgebracht werden. ment of the bolt.
Kopf- und Mutterauflage Bolt head and nut bearing areas
Die Kopf- und Mutterauflage wird bei der Model- The bolt head and nut bearing areas are not taken
lierung nicht berücksichtigt. Lediglich die Größe into consideration in the modelling. Only the size
der Auflagefläche wird abgebildet. of the bearing areas is represented.
Schraubengewinde Bolt thread
Das Schraubengewinde wird – ausgenommen sei- With the exception of its compliance, the bolt
ner Nachgiebigkeit – bei der Modellierung nicht thread is not taken into consideration in the model-
berücksichtigt. ling.
Kontakt zwischen Schraubenschaft und Contact between bolt shaft and plate hole
Plattenbohrung
Der Kontakt zwischen Schraubenschaft und Plat- Contact between bolt shaft and plate hole is gener-
tenbohrung wird im Allgemeinen bei der Modellie- ally not taken into consideration in the modelling.
rung nicht berücksichtigt. Im Fall von Passschrau- In the case of close-fitting bolts or when slipping
ben oder beim Rutschen der Verbindung ist der occurs in the joint, contact between hole and bolt
Kontakt zwischen Bohrung und Schraube ange- should be taken into account as appropriate.
messen zu beachten.
Nicht lineares Materialverhalten Non-linear material behaviour
Das elastisch-plastische Kraft-Verformungs-Ver- The elastoplastic force-deformation behaviour of
halten der Schraube kann durch ein entsprechendes the bolt can be taken into account by means of an
Werkstoffgesetz auch bei Balkenelementen be- appropriate constitutive law, even in the case of
rücksichtigt werden. Damit lassen sich auch mit beam elements. This means that even with this
dieser Modellklasse Vorspannkraftverluste infolge model class, preloading losses due to plastic elon-
plastischer Verlängerung bewerten. gation can be evaluated.
7.2.2.5 Modellklasse III 7.2.2.5 Model class III
Nachgiebigkeiten Compliances
Durch die Abbildung der Schraube als Volumen- Since the bolt is represented as a solid body with a
körper mit realitätsnaher Geometrie ist die Nach- realistic geometry, the model will include the com-
giebigkeit der Schraube – ausgenommen des ein- pliance of the bolt – with the exception of the
geschraubten Gewindebereichs – im Modell ent- screwed-in threaded region. With regard to the
halten. In der Regel ist es in Bezug auf die Nach- compliance of the screwed-in thread it will usually
giebigkeit des eingeschraubten Gewindes ausrei- suffice to couple the threaded area of the bolt di-
chend, den Gewindebereich der Schraube mit der rectly to the nut (in the case of TBJs) or the com-
Mutter (bei DSV) bzw. dem Bauteil (bei ESV) ponent (in the case of TTJ), see Figure 57. The
direkt zu koppeln (vgl. Bild 57). Die Nachgiebig- compliance of the loaded thread which is not
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 73 –

keit des nicht eingeschraubten belasteten Gewindes screwed-in can as a simplification be covered via
kann vereinfachend über den Kerndurchmesser the minor diameter.
berücksichtigt werden.
Schraubenvorspannung Bolt preload
Die Schraubenvorspannung wird in der FE-Ana- The bolt preload is taken into consideration in the
lyse berücksichtigt. FE analysis.
Trennfugenkontakt Interface contact
Der Kontakt in der Trennfuge wird modelliert. Das Contact in the interface is modelled. The model
Modell ermöglicht die Analyse des gesamten makes it possible to analyze the entire load-bearing
Tragverhaltens der SV vom verspannten System behaviour of the BJ from the clamped system to its
bis zum Klaffen. Ergebnis ist die Gesamtbeanspru- opening up. The result is the total load on the bolt.
chung der Schraube.
Setzen Embedment
Das Setzen wird bei der Modellierung nicht expli- Embedment is not taken explicitly into account in
zit beachtet, sondern über die minimale Vorspann- the modelling but is instead covered by the mini-
kraft berücksichtigt. mum preload.

Bild 57. Kontaktflächen des Volumenmodells der Figure 57. Contact surfaces of the volume model
Modellklasse III in model class III
Als Sonderfall kann der Setzbetrag aus VDI 2230 As a special case the amount of embedment can be
Blatt 1, Tabelle 5 entnommen und als Zwangsver- obtained from VDI 2230 Part 1, Table 5 and ap-
schiebung der Schraube in der FE-Berechnung plied in the FE calculation as a forced displace-
aufgebracht werden. ment of the bolt.
Kopf- und Mutterauflage Bolt head and nut bearing areas
Wird der Kontakt im Bereich der Kopf- und Mut- If contact in the bolt head and nut bearing areas
terauflage modelliert, so können Querverschiebun- can be modelled, transverse displacements in this
gen in diesem Bereich bewertet werden. Rück- area can also be evaluated. This means that it may
schlüsse auf eine mögliche Losdrehneigung der be possible to draw conclusions regarding a possi-
Verbindung sind damit möglich. Eine Abschätzung ble tendency for the joint to undo itself. It is not
der Grenzflächenpressung oder von Setzbeträgen however advisable to attempt to assess the bounda-
empfiehlt sich jedoch nicht, da hierfür hohe Anfor- ry surface pressure or embedment values since this
derungen an die Modellierung dieser Bereiche makes high demands on modelling these areas and
bestehen und gegebenenfalls spezielle Versuche special tests may be necessary.
notwendig sind.
Schraubengewinde Bolt thread
Das Schraubengewinde wird – ausgenommen sei- With the exception of its compliance, the bolt
ner Nachgiebigkeit – bei der Modellierung nicht thread is not taken into consideration in the model-
berücksichtigt. ling.
Kontakt zwischen Schraubenschaft und Contact between bolt shaft and plate hole
Plattenbohrung
Der Kontakt zwischen Schraubenschaft und Plat- Contact between bolt shaft and plate hole is gener-
tenbohrung wird im Allgemeinen bei der Modellie- ally not taken into consideration in the modelling.
– 74 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

rung nicht berücksichtigt. Im Fall von Passschrau- In the case of close-fitting bolts or when slipping
ben oder beim Rutschen der Verbindung ist der occurs in the joint, contact between hole and bolt
Kontakt zwischen Bohrung und Schraube ange- should be taken into account as appropriate.
messen zu beachten.
Nicht lineares Materialverhalten Non-linear material behaviour
Das elastisch-plastische Kraft- und Verformungs- The elastoplastic force and deformation behaviour
verhalten der Schraube kann durch ein entspre- of the bolt can be taken into account by means of
chendes Werkstoffgesetz berücksichtigt werden. an appropriate constitutive law. This means that
Damit lassen sich auch mit dieser Modellklasse even with this model class, preloading losses due
Vorspannkraftverluste infolge plastischer Verlän- to plastic elongation can be evaluated.
gerung bewerten.
7.2.2.6 Modellklasse IV 7.2.2.6 Model class IV
Nachgiebigkeiten Compliances
Die Nachgiebigkeiten sind komplett im FE-Modell Compliances are fully included in the FE model.
enthalten. Mit wachsender Modellfeinheit und As the fineness of the model increases and a better
gleichzeitiger Anpassung an die reale Geometrie fit to the real geometry is at the same time
nimmt der Genauigkeitsgrad der Berechnung zu. achieved, so does the calculation become more and
Hierbei sind zwei Aspekte zu unterscheiden: more accurate. A distinction is to be drawn be-
tween two aspects here:
Um mithilfe der FE-Analyse die Schrauben- To determine the bolt forces and the opening-up
kräfte und das Klaffungsverhalten zu bestim- behaviour of the joint with the aid of FE analy-
men, reicht es aus, die Steifigkeiten möglichst sis, it suffices to model the stiffnesses as accu-
genau zu modellieren. Die Größe der Elemente rately as possible. The size of the elements is
orientiert sich an den charakteristischen Abma- here oriented by the characteristic dimensions
ßen der Trennfuge und dem Schraubendurch- of the interface and by the bolt diameter.
messer.
Sollen aus der FE-Analyse lokale Spannungen If local stresses are to be determined from the
für den Festigkeitsnachweis bestimmt werden, FE analysis for the strength analysis, considera-
ergeben sich in der Regel deutlich höhere An- bly greater demands will usually apply as re-
forderungen an die Feinheit der Vernetzung. In gards the fineness of the meshing. In this case
diesem Fall muss die Geometrie der Kerbradien the geometry of the groove radii in the bolt
in der Schraubenkopfauflage und von Übergän- head bearing area and of transitions in the bolt
gen im Schraubenschaft und im Schraubenge- shaft and in the bolt thread will have to be
winde realitätsnah modelliert werden. modelled realistically.
Schraubenvorspannung Bolt preload
Die Schraubenvorspannung wird bei dieser Mo- The bolt preload is taken into consideration in this
dellklasse berücksichtigt. Prinzipiell ist auch die model class. In principle it is also possible to cal-
Berechnung des Anziehvorgangs möglich [22]. culate the tightening process [22].
Trennfugenkontakt Interface contact
Der Trennfugenkontakt wird bei diesen Modellen The interface contact is taken into consideration in
berücksichtigt. these models.
Setzen Embedment
Das Setzen kann prinzipiell mit dieser Modellklasse In principle, embedment can be simulated with this
simuliert werden. Dies kann z. B. durch die Defini- model class. It can be done, for example, by defin-
tion von Kontaktelementen mit Geometrie- und ing contact elements with geometrical and material
Materialeigenschaften erfolgen, die an die Setzvor- properties which have been adjusted to the em-
gänge angepasst sind. Es ist zu beachten, dass in der bedment processes. It should be noted that special
Regel spezielle Versuche notwendig sind, um die tests will as a rule be necessary to calibrate proper-
mechanischen Eigenschaften der Oberflächen in ly the mechanical properties of the surfaces in the
dem FE-Modell geeignet zu kalibrieren. FE model.
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 75 –

Kopf- und Mutterauflage Bolt head and nut bearing areas


Der Kontakt im Bereich der Kopf- und Mutterauf- Contact in the bolt head and nut bearing areas is
lage wird modelliert. Querverschiebungen in die- modelled. Transverse displacements in this area
sem Bereich lassen sich bewerten. Rückschlüsse can be evaluated. This means that it may be possi-
auf eine mögliche Losdrehneigung der Verbindung ble to draw conclusions regarding a possible ten-
sind damit möglich. Eine Abschätzung der Grenz- dency for the joint to undo itself. It is not however
flächenpressung oder von Setzbeträgen empfiehlt advisable to assess the boundary surface pressure
sich jedoch nicht, da hierfür hohe Anforderungen or embedment values since this makes high de-
an die Modellierung dieser Bereiche bestehen und mands on modelling these areas and special tests
gegebenenfalls spezielle Versuche notwendig sind. may be necessary.
Schraubengewinde Bolt thread
Das Schraubengewinde wird bei dieser Modell- The bolt thread is taken into consideration in this
klasse berücksichtigt. Im Gewinde sind entspre- model class. The corresponding contact conditions
chende Kontaktbedingungen zu definieren. in the thread should be defined.
Kontakt zwischen Schraubenschaft und Contact between bolt shaft and plate hole
Plattenbohrung
Der Kontakt zwischen Schraubenschaft und Plat- Contact between bolt shaft and plate hole is gener-
tenbohrung wird im Allgemeinen bei der Modellie- ally not taken into consideration in the modelling.
rung nicht berücksichtigt. Im Fall von Passschrau- In the case of close-fitting bolts or when slipping
ben oder beim Rutschen der Verbindung ist der occurs in the joint, contact between hole and bolt
Kontakt zwischen Bohrung und Schraube ange- should be modelled as appropriate.
messen zu modellieren.
Nicht lineares Materialverhalten Non-linear material behaviour
Die Berücksichtigung von nicht linearem Materi- With this model it is possible to take non-linear
alverhalten und damit die Berechnung des Bauteil- material behaviour into consideration and thus
verhaltens der Schraube aus den Materialeigen- calculate the component behaviour of the bolt from
schaften ist mit diesem Modell möglich. Dies the material properties. As regards the design of
bleibt allerdings in Bezug auf die Auslegung von BJs it does however remain a special application.
SV eine Sonderanwendung.
7.3 Ableitung der Berechnungsgrößen aus 7.3 Derivation of the calculation quantities
der FE-Rechnung from the FE calculation
Bei der Berechnung von SV können zwei grund- In the calculation of BJs. a distinction can be
sätzliche Lastfälle unterschieden werden: drawn between two basic loading cases:
Montagezustand – das Aufbringen der assembly state, the application of assembly
Montagebeanspruchung loading
Betriebszustand – die Simulation der Betriebs- working state, the simulation of operational
belastung (z. B. Innendruck, Einzelkräfte, ther- loading (for example, internal pressure, point
mische Belastung usw.) forces, thermal loading and so on)
Diese Lastfälle sind daher auch bei der FE-Analyse These loading cases will therefore have to be con-
zu beachten. In der Berechnung sind diese Lastfäl- sidered in the FE analysis as well. In the calcula-
le in der ungünstigsten Kombination zu überlagern. tion these loading cases are to be superimposed in
an unfavourable combination.
Die Ergebnisse der FE-Analyse, die direkt für den The results of the FE analysis, which can be used
Nachweis der SV verwendet werden können, sind immediately for verification of the BJ, give the
Reaktionskräfte und Spannungen in der Schraube reactive forces and stresses in the bolt and in the
und in der Platte (zu verbindende Bauteile) sowie plate (components to be fastened together) and also
das Verformungsverhalten der Kontaktflächen in the deformation behaviour of the contact surfaces
der Trennfuge. Die Erläuterungen im Folgenden in the interface. The explanatory material which
beziehen sich im Wesentlichen auf die Auswertung follows basically relates to the evaluation of FE
von FE-Ergebnissen zur Bestimmung der Ein- results in order to determine the input quantities for
gangsgrößen für die Anwendung des Nachweises application of the verification as specified in
nach VDI 2230 Blatt 1. Für alternative Auswertun- VDI 2230 Part 1. For alternative evaluations and
– 76 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

gen und Nachweisführungen werden lediglich verifications only notes will be provided. Verifica-
Hinweise gegeben. Die Nachweisführung ist in tion is described in Section 7.4.
Abschnitt 7.4 beschrieben.
7.3.1 Nachgiebigkeiten 7.3.1 Compliances
7.3.1.1 Modellklasse I 7.3.1.1 Model class I
Plattennachgiebigkeit Plate compliance
Für die Berechnung der Plattennachgiebigkeiten ist With regard to calculating plate compliances it
zu beachten, dass sich die in VDI 2230 Blatt 1 un- should be noted that the different compliances in
terschiedenen Nachgiebigkeiten aus der Herleitung VDI 2230 Part 1 arise from the derivation of the
der analytischen Beziehungen ergeben. Eine direkte analytical relationships. It is difficult to determine
Ermittlung der einzelnen Größen ist schwierig, da the individual quantities directly since this calls for
hierzu spezielle Berechnungen notwendig sind, die special calculations which adjust the simplified
die vereinfachten Modellannahmen in VDI 2230 model assumptions in VDI 2230 Part 1. This ap-
Blatt 1 nachstellen. Dies betrifft insbesondere die plies in particular to determining P**. The separa-
Bestimmung von P**. Die Trennung zwischen n tion between n and P** follows solely from the
und P** folgt alleine aus dem Aufbau des Formel- structure of the system of formulae in
apparats in der VDI 2230 Blatt 1. In dem FE- VDI 2230 Part 1. In the FE model, which repre-
Modell, das die Verschraubung als Kontinuum ab- sents the bolted joint as a continuum, the load ap-
bildet, ist eine Trennung zwischen dem Krafteinlei- plication factor n and the compliance P** can only
tungsfaktor n und der Nachgiebigkeit P** nur be separated with difficulty. It is always the prod-
schwer möglich. Für die Berechnung aus der Schrau- uct of n and P** which is of interest in calculation
benzusatzkraft ist immer das Produkt n und P** von of the additional bolt force. For this reason only the
Interesse. Daher wird im Folgenden auch nur die determination of {n P**} will also be described in
Ermittlung von {n P**} beschrieben. what follows.
Für MV lassen sich die Nachgiebigkeiten nur be- For MBJs, compliances cannot be determined un-
stimmen, wenn sich aus der MV eine ESV heraus- less a TTJ can be separated out from the MBJ.
lösen lässt. Formal lässt sich die beschriebene Me- Although the method described can formally also
thodik zwar auch für MV anwenden, das Ergebnis be applied to MBJs, the result does however pro-
ist dann allerdings ein Gleichungssystem, das die duce an equation system which no longer allows
Interpretation in den Schrauben zugeordnete Ein- interpretation in the individual stiffnesses assigned
zelsteifigkeiten nicht mehr zulässt. to the bolts.
Für ESV lassen sich die Nachgiebigkeiten aus der For TTJs the compliances can be calculated from
Auswertung von Einheitsbelastungsfällen mithilfe the evaluation of unit loading cases with the aid of
der FEM berechnen. Die hierfür notwendigen Ein- FEM. The unit loads required for this – '1' and '2' –
heitsbelastungen '1' und '2' sind in Bild 58 darge- are shown in Figure 58. The unit loads should be
stellt. Die Einheitsbelastungen sind im Bereich der applied flat on the bearing areas. The mean defor-
Auflageflächen flächig aufzubringen. Für die Be- mations should be use for evaluating the compli-
wertung der Nachgiebigkeiten sind die mittleren ances.
Verformungen zu verwenden.
Für das zentrisch verspannte System For the concentrically clamped system
(ssym = 0) ergibt sich: (ssym = 0) we have:
f P' 1'
P ! (80)
' 1'
Für das exzentrisch verspannte System (ssym 0) For the eccentrically clamped system (ssym 0):
ergibt sich:
* f P' 1'
P ! (81)
' 1'
Das Produkt n " **
P # ergibt sich zu The product n " **
P # is thus:
" n # ! f' 2'
**
P
P ' 2'
(82)
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 77 –

Bild 58. Einheitsbelastungsfälle zur Berechnung Figure 58. Unit loading cases for calculating plate
der Plattennachgiebigkeit, Modellklasse I compliance, model class I
Für die Modellklasse I resultiert aus dieser Vorge- For model class I, this procedure results in an error
hensweise der Fehler, dass die Bohrung in dem since the hole is not taken into consideration in the
FE-Modell nicht berücksichtigt wird. Die Platte FE model. The compliance of the plate is thus too
besitzt damit eine zu geringe Nachgiebigkeit. low.
Schraubennachgiebigkeit Bolt compliance
Die Berechnung der Schraubennachgiebigkeit ist It is not possible to calculate bolt compliance with
mit der Modellklasse I nicht möglich. model class I.
7.3.1.2 Modellklasse II 7.3.1.2 Model class II
Plattennachgiebigkeit Plate compliance
Für die Plattennachgiebigkeit gelten die für die For plate compliance the relationships formulated
Modellklasse I formulierten Zusammenhänge. Die for model class I apply. The bolt is not modelled in
Schraube wird in dem FE-Modell nicht mit model- the FE model. When contact in the interface is
liert. Bei der Berücksichtigung von Kontakt in der taken into consideration, the dimensions of the
Trennfuge ergeben sich die Abmessungen des compression cone and thus the dimensional limits
Druckkegels und damit die Grenzwerte G bzw. G' G or G' are taken directly from the calculation.
direkt aus der Berechnung. Ohne Kontaktbedin- Without contact conditions the interface in the area
gungen ist die Trennfuge im Bereich der Grenz- of the dimensional limit G or G' is to be assumed
wert G bzw. G' gemäß VDI 2230 Blatt 1 als fest as firmly coupled following VDI 2230 Part 1. The
gekoppelt anzunehmen. Für die Bestimmung von loading case of preloading can be used for deter-
*
P kann der Lastfall Vorspannung genutzt werden. mining P*.
Schraubennachgiebigkeit Bolt compliance
Die Berechnung der Schraubennachgiebigkeit ist It is not possible to calculate the bolt compliance
mit der Modellklasse II nicht möglich, sie ist als with model class II; it is included in the model as
Eingangsgröße im Modell enthalten. an input quantity.
7.3.1.3 Modellklasse III 7.3.1.3 Model class III
Plattennachgiebigkeit Plate compliance
Für die Plattennachgiebigkeit gelten die für die For plate compliance the relationships formulated
Modellklasse II formulierten Zusammenhänge. for model class II apply.
Schraubennachgiebigkeit Bolt compliance
Da die Schraube als Volumenmodell in der FE- Since the bolt is represented as a volume model in
Berechnung abgebildet wird, ist die Ermittlung der the FE calculation, determination of bolt compli-
Schraubennachgiebigkeit exklusive des einge- ance is possible but excepting the screwed-in part
schraubten Gewindebereichs möglich (vgl. Be- of the thread (see calculation of the individual
rechnung der Einzelnachgiebigkeiten bei Modell- compliances in model class IV). The compliance of
klasse IV). Die Nachgiebigkeit des eingeschraub- the screwed-in part of the thread should be calcu-
ten Gewindebereichs ist nach VDI 2230 Blatt 1 zu lated as specified in VDI 2230 Part 1 and covered
– 78 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

berechnen und durch geeignete Modellierung zu by the appropriate modelling, for example, by the
berücksichtigen, z. B. durch die Anzahl der gekop- number of coupled nodes between bolt and nut or
pelten Knoten zwischen Schraube und Mutter oder screw-in thread.
Einschraubgewinde.
7.3.1.4 Modellklasse IV 7.3.1.4 Model class IV
Plattennachgiebigkeit Plate compliance
Für die Plattennachgiebigkeit gelten die für die For plate compliance the relationships formulated
Modellklasse II formulierten Zusammenhänge. for model class II apply.
Schraubennachgiebigkeit Bolt compliance
Zur Berechnung der Schraubennachgiebigkeit wird When calculating bolt compliance it is recom-
empfohlen, die Schraube inklusive der Mutter oder mended to separate the bolt, including the nut or
des eingeschraubten Gewindes aus dem Gesamt- the screwed-in thread, out from the total model and
modell herauszulösen und in einem separaten Mo- in a separate model to determine the deformations
dell die Verformungen unter definierten Belastun- under defined loads. This is shown in Figure 59.
gen zu ermitteln. Dies ist in Bild 59 gezeigt.
Die Gesamtnachgiebigkeit ergibt sich über die The total compliance is obtained via these relation-
Beziehungen: ships:
fS' 3'
S ! (83)
' 3'
y
"S ! S' 4' (84)
' 4'
Hieraus folgt die gemittelte Nachgiebigkeit für die From this yields the mean compliance for the bolt
Schraube, die mit den Nachgiebigkeiten aus der which should be compared with the compliance
VDI 2230 Blatt 1 zu vergleichen sind. Unterschie- from VDI 2230 Part 1. Differences in the distribu-
de in der Nachgiebigkeitsverteilung über der tion of compliance over bolt length disappear here.
Schraubenlänge verschwinden dabei.
Die Ermittlung der einzelnen Teilnachgiebigkeiten Determination of the individual component com-
aus der FEM ist ebenfalls in Bild 59 am Beispiel pliances from the FEM is also shown in Figure 59
der Kopfverdrehung gezeigt (für die anderen Ver- in the example of bolt head angular deformation
formungsanteile gilt dies analog). Hierfür ist bei (the same applies mutatis mutandis to other defor-
der Berechnung der einzelnen Teilnachgiebig- mation components). In calculating the individual
keiten nur der Verformungsbetrag in Rechnung zu component compliances only that amount of dis-
stellen, der auf den jeweiligen Abschnitt entfällt. tortion is to be included which falls upon the sec-
Bei der Ermittlung der Verformung an Kerbstellen tion in question. It should be noted when determin-
ist darauf zu achten, dass die Verformungen einen ing deformation at grooved locations that defor-
starken Gradienten aufweisen können. mations can have a steep gradient.
Daher ist die mittlere Verformung (gemittelt über For this reason it is the mean deformation (aver-
die Flächen) zu betrachten. Für die Teilnachgie- aged via the areas) which is to be considered.
bigkeiten gilt: Component compliances are given by:
!fS' 3',i
i " (85)
' 3'
!y
#S " S' 4' ,i (86)
' 4'
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 79 –

Bild 59. Einheitsbelastungen zur Bestimmung der Figure 59. Unit loads for determining bolt compli-
Schraubennachgiebigkeit ance
Im Allgemeinen treten die Verdrehungen nicht um In general the torsional loads do not occur about an
eine Achse auf, sondern frei im Raum. Daher sind axis but freely in space. For this reason the main
aus den Verdrehungen die Hauptverdrehungen be- torsional loads should be determined from these
zogen auf ein Koordinatensystem mit der Schrau- torsional loads with respect to a coordinate system
benlängsachse als Koordinatenachse zu ermitteln. with the bolts longitudinal axis as a coordinate axis.
7.3.2 Schraubennennbeanspruchung 7.3.2 Nominal bolt loading in the assembly
Montagezustand state
Die Montagebeanspruchung setzt sich – außer bei With the exception of purely elongational methods,
den rein längenden Verfahren – aus der Vorspann- assembly loading is composed of the preload and
kraft und dem aus dem Anziehdrehmoment resul- the torsional moment resulting from the tightening
tierenden Torsionsmoment zusammen. In den Mo- torque. However, in model classes II to III only the
dellklassen II und III kann allerdings nur die Mon- assembly preload can be included. This loading
tagevorspannkraft mit abgebildet werden. Daher ist should therefore be determined as described in
diese Beanspruchung wie in VDI 2230 Blatt 1, VDI 2230 Part 1, Section 5.5.1.
Abschnitt 5.5.1 beschrieben zu ermitteln.
Die Beeinflussung der Vorspannkraft durch die The influence on the preloading force arising from
Reihenfolge des Anziehens infolge der Überlage- the tightening sequence and which is a conse-
rung der unterschiedlichen Druckkegel kann in der quence of the superimpositioning of the different
Berechnung durch das schrittweise, rein axiale, compression cones can be approximatively repre-
also torsionsmomentenfreie Vorspannen nähe- sented in the calculation by a step-by-step, purely
rungsweise abgebildet werden. Das Modell ist axial preloading, in other words, one free of tor-
gemäß den Modellklassen II–IV aufzubauen. Im sional moment. The model should be built up in
Allgemeinen sind diese Effekte jedoch zu vernach- accordance with model classes II–IV. In general,
lässigen. however, these effects should be ignored.
Für eine detaillierte FE-Analyse der Montagebean- For a detailed FE analysis of the assembly loading
spruchung aus Torsionsmoment und Axialkraft arising from torsional moment and axial load, see
wird auf [22] verwiesen. [22].
7.3.3 Schraubenzusatzbeanspruchung durch 7.3.3 Additional bolt load from external
äußere Betriebslasten operating loads
Im Folgenden wird modellklassenabhängig die Determining the additional bolt load from the ex-
Ermittlung der Schraubenzusatzbeanspruchung aus ternal operating load will be described below,
der äußeren Betriebslast beschrieben. Da der Tor- model class by model class. Since the torsional
sionsanteil aus der Montage in den Modellen nicht component from assembly is not taken into consid-
berücksichtigt wird, ist die Schraubenbeanspru- eration in the models, the bolt loading for the veri-
chung für den Nachweis um den Torsionsanteil aus fication should be supplemented by the torsional
dem Anziehdrehmoment gemäß VDI 2230 Blatt 1, component from the tightening torque according to
Abschnitt 5.5.2 zu ergänzen. VDI 2230 Part 1, Section 5.5.2.
– 80 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

Die angegebenen Formeln beziehen sich aus Grün- For reasons of clarity, the formulae specified relate
den der Übersicht rein auf den ebenen Fall. Es ist purely to the planar case. It should be noted that
zu beachten, dass bei einer dreidimensionalen FE- with a three-dimensional FE analysis the principal
Analyse die Hauptrichtung der Beanspruchung direction of loading need no longer correspond to
nicht mehr mit der Orientierung des Koordinaten- the orientation of the coordinate system and even
systems übereinstimmen muss und sich auch die the principal direction can change depending on
Hauptrichtung in Abhängigkeit vom Lastfall (Vor- the loading case (preload, operating force, and so
spannung, Betriebskraft usw.) ändern kann. Die on). Verifications should therefore always be based
Nachweise sind daher immer mit der maximalen on the maximum resulting loading.
resultierenden Beanspruchung zu führen.
7.3.3.1 Modellklasse I 7.3.3.1 Model class I
Durch die Modellierung gemäß der Modellklasse I Modelling on the basis of model class I means that
kann die Schraubenbeanspruchung nicht direkt, the bolt loading cannot be determined directly but
sondern nur über Hilfsgrößen bestimmt werden. only via auxiliary variables. Evaluation can be
Die Auswertung kann auf zwei verschiedene Arten carried out in two different ways:
erfolgen:
a) Berechnung der Schnittgrößen aus der Normal- a) calculation of the internal forces from the dis-
und Schubspannungsverteilung in der Trennfu- tribution of normal stress and of shear stress in
ge und eine anschließende Bewertung der Ver- the interface followed by an evaluation of the
bindung nach VDI 2230 Blatt 1 joint following VDI 2230 Part 1
b) Bestimmung der Verschiebungen und Verdre- b) determination of the displacements and torsion-
hungen am Ort der Schrauben und Mutteraufla- al forces at the location of the bolts and nut
ge und eine anschließende Berechnung der bearing area, followed by calculation of the bolt
Schraubenbeanspruchung über die Verformung loading via deformation and compliance
und die Nachgiebigkeit
Die unter a genannte Möglichkeit ist bei MV im Possibility a is in the case of MBJs basically linked
Wesentlichen an die Bedingung geknüpft, dass die to the condition that the coupled nodes of the inter-
gekoppelten Knoten der Trennfuge eindeutig einer face are uniquely assigned to one bolt position. If
Schraubenposition zugeordnet werden. Ist dies this is possible, the interface loading can be deter-
möglich, so lässt sich, wie in Bild 60 skizziert, mined, as shown schematically in Figure 60 and
die Trennfugenbeanspruchung ermitteln und dar- from this the quantities FA , a and FQ (in this con-
aus die Größen FA , a und FQ bestimmen (siehe nection see also VDI 2230 Part 1, Example B4).
hierzu auch VDI 2230 Blatt 1, Beispiel B4).

Bild 60. Auswertung der Trennfugenbeanspru- Figure 60. Evaluation of the interface loading and
chung und Rückrechnung der Größen a und FA inverse calculation of the quantities a and FA with
mithilfe der Modellklasse I the aid of model class I
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 81 –

Der Abstand a ergibt sich aus der Auswertung The distance a is obtained from evaluation of the
der Schnittgrößen in der Trennfuge zu: internal forces in the interface as:
MK
a (87)
FK
mit where
FA FKl (88)
Die unter b genannte Möglichkeit ist wesentlich Possibility b is to be used in a considerably more
allgemeiner zu verwenden. Eine explizite Zuwei- general way. It is not necessary to make an explicit
sung einer Kraft FA und eines Hebelarms a zu der assignment of one force FA and one lever arm a to
jeweiligen Schraube muss nicht erfolgen. Die SV the individual bolts. The BJ is modelled and calcu-
wird gemäß der Vorgehensweise der Modellklas- lated in accordance with the procedure used for
se I modelliert und berechnet. Aus dem Modell model class I. The deformations at the notional
lassen sich die Verformungen an den gedachten bearing areas of bolt head and nut can be read off
Auflageflächen von Schraubenkopf und Mutter from the model (see Figure 61).
ablesen (siehe Bild 61).
Wird vorausgesetzt, dass sich die Auflagepunkte in If it is assumed that the contact points, when pro-
ihrer Projektion nicht relativ zueinander verschie- jected, do not shift relatively to each other (no bolt
ben (ein S-Schlag der Schraube tritt nicht auf), settlement impact occurred), the additional bolt
ergibt sich die Schraubenzusatzbelastung zu: load is given by:

FSA
! fo & fu "
#S
(89)
M SA
!$ o & $ u "
%S
Die grundlegende Modellvorstellung für diesen The basic model concept for this approach is that
Ansatz ist, dass die Schraube wesentlich nachgie- the bolt is considerably more compliant than the
biger ist als die Platte und damit die Verformung plate and thus the deformation is imposed on it by
durch das Bauteil aufgezwungen bekommt. Die the component. The bolt compliance is here taken
Schraubennachgiebigkeit ist dabei näherungsweise approximatively into consideration by ignoring the
durch die Vernachlässigung der Bohrung in der hole in the calculation of the total deformation.
Berechnung der Gesamtverformung berücksichtigt.

Bild 61. Ermittlung der Verformungsgrößen zur Figure 61. Determination of the deformation quan-
Abschätzung der Schraubenverformung mithilfe tities for estimating bolt deformation with the aid of
der Modellklasse I model class I
– 82 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

7.3.3.2 Modellklasse II 7.3.3.2 Model class II


Die Schraubenbelastung resultiert direkt aus den The bolt loading results directly from the internal
Schnittkräften FS und MS der als Balken idealisier- forces FS and MS of the bolt idealized as a beam. If
ten Schraube. Wird die Vorspannung mit berech- the preload is included in calculations, the addi-
net, ergibt sich die Schraubenzusatzbelastung aus tional bolt loading is given by the difference be-
der Differenz des Lastfalls Vorspannung (FV, MV) tween the preload loading case (FV, MV) and the
mit dem Betriebslastfall (FS, MS). Es gilt: operational loading case (FS, MS). Thus applies:
FSA ! FS FV
(90)
M SA ! M S MV
Die Umrechnung in Nennspannungen für die Conversion into nominal stresses for the verifica-
Nachweisführung muss für den bemessungsrele- tion must be done for the cross-section relevant to
vanten Querschnitt (z. B. Spannungsquerschnitt designing (for example, stress cross-section or the
oder der Taillenquerschnitt) erfolgen. Bei variablen waisted cross-section). In the case of variable in-
Schnittgrößen entlang der Schraubenachse ist kon- ternal forces along the bolt axis the maximum load
servativ die Maximalbeanspruchung anzusetzen, should be used as a conservative approach, even
auch wenn dieses nicht am Ort des ersten tragen- when it is not present at the location of the first
den Gewindegangs vorliegt. load-bearing turn of the thread.
7.3.3.3 Modellklasse III 7.3.3.3 Model class III
Direkte Ergebnisse der Modellierung mit der Mo- The stresses and strains at the bolt are the direct
dellklasse III sind die Spannungen und Dehnungen results of modelling with model class III. Be aware
an der Schraube. Bei der Ermittlung der Schrau- when determining the nominal bolt loading that the
bennennbeanspruchung ist darauf zu achten, dass stresses calculated by FEM do not usually agree
die Spannungen, die in der FEM berechnet werden, with the nominal stress definitions required for the
in der Regel nicht mit den für das jeweilige Be- design concept in question. For this reason the
messungskonzept notwendigen Nennspannungs- following procedure should be used to determine
definitionen übereinstimmen. Daher ist für die the nominal load (see Figure 62):
Ermittlung der Nennbeanspruchung die folgende
Vorgehensweise zu wählen (siehe Bild 62):
1) Auswertung des Spannungsverlaufs entlang der 1) evaluation of the stress curve along the bolt's
Schraubenlängsachse in einem Abschnitt ohne longitudinal axis in a section without abrupt
Querschnittssprünge (keine Kerbstellen) der cross-sectional changes (no grooves or notch-
Schraube auf der Biegezug- und -druckseite es) on the tensile bending and compression
sides
2) Extrapolation des Spannungsverlaufs in die 2) extrapolation of the stress curve on the plane
Ebene des ersten tragenden Gewindegangs und of the first load-bearing thread turn and on the
in die Ebene unterhalb des Schraubenkopfs plane below the bolt head
3) Berechnung der vorhandenen Schnittkräfte und 3) calculation of the internal forces and moments
-momente aus der extrapolierten maximalen present from the extrapolated maximum stress
Spannung und den im Modell abgebildeten and from the reference cross-sections (ABz,
Bezugsquerschnitten (ABz, WBz) WBz) represented in the model:
! li
FS " re ABz
2 (91)
# li
M S " re WBz
2
Die Schraubenzusatzbelastung ergibt sich aus der The additional bolt load is given by the difference
Differenz der Schnittgrößen aus dem Lastfall Vor- between the internal forces from the preload load-
spannung mit dem Betriebslastfall. Es gilt Glei- ing case and the operational loading case. Thus
chung (90). applies Equation (90).
Aus den so gewonnenen Schnittgrößen lassen sich From the internal forces so obtained the nominal
die Nennbeanspruchungen gemäß der jeweiligen stresses can be determined in accordance with the
Nennspannungsdefinition des Nachweiskonzepts corresponding definition of nominal stress in the
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 83 –

bestimmen. Die hierfür notwendigen Querschnitts- verification concept. The cross-sectional values
werte unterscheiden sind im Allgemeinen von de- needed for this will generally differ from those
nen aus Gleichung (90). from Equation (90).

Bild 62. Auswertung der Spannungsverteilung zur Figure 62. Evaluation of the stress distribution for
Rückrechnung der Nennbeanspruchung, Modell- inverse calculation of the nominal stress, model
klassen III und IV classes III and IV
Auch hier kann es, wie in Bild 62 angedeutet, zu Here too a gradient of loading over the bolt length
einem Gradienten der Beanspruchung über der may arise, as implied in Figure 62. To be on the
Schraubenlänge kommen. Für einen Nachweis safe side the maximum load should be used here
sollte hier auf der sicheren Seite liegend die Ma- for a verification, even when it is not present at the
ximalbeanspruchung angesetzt werden, auch wenn location of the first load-bearing turn of the thread.
diese nicht am Ort des ersten tragenden Gewinde-
gangs vorliegt.
7.3.3.4 Modellklasse IV 7.3.3.4 Model class IV
Nach der Modellklasse IV lassen sich die örtlichen According to model class IV the local loads at
Beanspruchungen in jeder Kerbstelle ermitteln und every grooved location can be determined and
über ein entsprechendes örtliches Nachweiskon- evaluated via a corresponding local verification
zept bewerten [20; 22; 23; 24]. concept [20; 22; 23; 24].
Eine Auswertung der Nennbeanspruchung erfolgt The nominal stress is evaluated as described for
wie für die Modellklasse III beschrieben. model class III.
7.3.4 Flächenpressung 7.3.4 Surface pressure
Mit den Modellklassen III und IV kann die Flä- Model classes III and IV allow a detailed analysis
chenpressung in der Schraubenkopf- und Muttern- of the surface pressure in the bolt head and nut
auflage detailliert analysiert werden. Auf eine aus- bearing areas. Care should be taken that the dis-
reichend feine Diskretisierung ist zu achten. Die cretization is fine enough. The geometry of the
Geometrie der Kanten sollte abgerundet modelliert edges should be rounded off in the modelling. In-
werden. Untersuchungen hierzu sind in [25] ent- vestigations in this regard may be found in [25].
halten.
Der Nachweis der Grenzflächenpressung erfolgt Verification of the boundary surface pressure is
allerdings mit der Nennpressung in den Auflage- however based on the nominal compression in the
flächen. Spannungsspitzen werden nicht bewertet. bearing areas. Stress peaks are not evaluated. This
Eine feine Modellierung der Grenzflächen ist da- means that a fine modelling of the boundary sur-
mit im Allgemeinen nicht notwendig. Die Auswer- faces is not generally necessary. Evaluation is car-
tung erfolgt wie in VDI 2230 Blatt 1 beschrieben: ried out as described in VDI 2230 Part 1:
1 FSmax
pB max ! pmax x, y ! dA (92)
APmin APmin APmin
– 84 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

7.3.5 Abheben, Klaffen, Rutschen 7.3.5 Lifting off, opening up, sliding
7.3.5.1 Modellklasse I 7.3.5.1 Model class I
Mit der Modellklasse I lässt sich das Tragverhalten With model class I, load-bearing behaviour can
nur bis zum Beginn des Abhebens beschreiben. only be described up to the commencement of
Die Änderung des Tragverhaltens durch Rutschen lifting off. The change in load-bearing behaviour
oder Klaffen kann nicht betrachtet werden. Der due to sliding or opening up cannot be considered.
Beginn des Klaffens kann durch eine Überlagerung Opening up can start as a result of a superimposi-
der Spannungen am Ort der Trennfuge und der tioning of the stresses at the location of the inter-
Spannungsverteilung aus der Montagevorspann- face and of the stress distribution from the assem-
kraft erfolgen. Klaffen tritt dann auf, wenn sich die bly preload. Opening up will occur when the
Spannungen aus der Montage und dem Betrieb stresses from assembly and operation just cancel
gerade aufheben. Für die Abschätzung der Span- out. The compression cone defined in VDI 2230
nungsverteilung aus der Montage kann der in Part 1 can be used for assessing the stress distribu-
VDI 2230 Blatt 1 definierte Druckkegel herange- tion from assembly. Opening of the joint should
zogen werden. Im Übrigen ist das Klaffen nach otherwise be evaluated following VDI 2230 Part 1,
VDI 2230 Blatt 1 zu bewerten, wobei P mithilfe where P be determined with the aid of the FE
des FE-Modells ermittelt werden kann. model.
7.3.5.2 Modellklasse II 7.3.5.2 Model class II
Im Gegensatz zu VDI 2230 Blatt 1 kann bei der In contrast to VDI 2230 Part 1, partial opening up
Berechnung mithilfe der FEM partielles Klaffen can be permitted in calculating with the aid of
zugelassen werden, wenn die daraus resultierende FEM when the resulting additional load on the bolt
Zusatzbeanspruchung auf die Schraube bei den is taken into consideration in the strength analyses
Festigkeitsnachweisen berücksichtigt wird und aus and no impairment of function arises from this
dem Klaffen, insbesondere bei einer zyklisch wir- opening up, especially in the case of a cyclically
kenden Beanspruchung, keine Beeinträchtigung in acting load. The non-linear relationship between
der Nutzung folgt. Der nicht lineare Zusammen- the operating force and the additional bolt load
hang zwischen der Betriebskraft und der Schrau- should be taken into consideration here.
benzusatzbelastung ist dabei zu beachten.
Aus den Berechnungen lassen sich Grenzkräfte für Critical forces for incipient opening (opening limit
ein beginnendes Klaffen (Abhebegrenze der Ver- of the joint) and for sliding resulting from trans-
bindung) und für ein Rutschen infolge Querbelas- verse loading can be derived from the calculations.
tung ableiten. Indikatoren hierfür ergeben sich In addition to the direct evaluation of node dis-
neben der direkten Auswertung von Knotenver- placements in the interface, indicators of this
schiebungen in der Trennfuge aus Größen, die emerge from quantities calculated program-
programmabhängig in der FE-Analyse berechnet dependently in FE analysis. For example, FE pro-
werden. Oft wird beispielsweise von den FE-Pro- grams often calculate the area in instantaneous
grammen die momentan in Kontakt befindliche contact, and from a change in it are able to deduce
Fläche berechnet, aus deren Änderung Rückschlüs- the beginning of lifting or sliding.
se auf den Beginn des Abhebens oder Rutschens
gezogen werden können.
7.3.5.3 Modellklasse III und IV 7.3.5.3 Model classes III and IV
Bei den Modellklassen III und IV kann die Aus- With model classes III and IV, evaluation can be
wertung analog zu Modellklasse II erfolgen. carried out analogously to model class II.
Zusätzlich ergibt sich bei diesen Modellklassen die In addition, with these model classes, by evaluat-
Möglichkeit, durch eine Bewertung der Relativver- ing the relative displacements in the bolt head and
schiebungen in der Schraubenkopf- und Mutterauf- nut bearing areas, there is the possibility of draw-
lage Rückschlüsse auf die Neigung zum selbsttäti- ing conclusions about the tendency to self-loosen
gen Lösen zu ziehen [21]. [21].
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 85 –

7.4 Tragfähigkeitsnachweis von Ein- und 7.4 Load-carrying capacity analysis of


Mehrschraubenverbindungen in single- and MBJs adapted from standard
Anlehnung an die Richtlinie VDI 2230 Part 1
VDI 2230 Blatt 1
Mithilfe der FE-Analyse des Mehrschraubenmo- With the aid of the FE analysis of the multi bolted
dells werden die SV identifiziert, für die der Trag- model, the BJs are identified for which the load-
fähigkeitsnachweis erfolgen soll. Dies werden im carrying capacity analysis should be carried out.
Allgemeinen die höchstbelasteten Schrauben in der These will generally be the most highly loaded
MV sein. Es können aber auch Schrauben sein, an bolts in the MBJ. However there may also be some
die besondere Anforderungen hinsichtlich einer bolts to which special requirements apply regard-
bestimmten Funktion gestellt werden (z. B. Ab- ing a specific function (for example, sealing).
dichtung).
Der Nachweis der kritischen SV erfolgt gemäß den Verification of the critical BJ follows calculation
Rechenschritten R0 bis R13 aus VDI 2230 Blatt 1. steps R0 to R13 from VDI 2230 Part 1. The proce-
Die Vorgehensweise im Zusammenhang mit den dure in connection with the calculation results
Berechnungsergebnissen (Abschnitt 7.3) wird im (Section 7.3) is described below.
Folgenden beschrieben.
R0 Nenndurchmesser, Grenzabmessungen R0 Nominal diameter, dimensional limits
Eine Vordimensionierung des Nenndurchmessers The nominal diameter is predimensioned as de-
ergibt sich aus der VDI 2230 Blatt 1. Die Ermitt- scribed in VDI 2230 Part 1. The input quantities
lung der erforderlichen Eingangsgrößen FA, FQ FA and FQ required can be determined with the aid
können mithilfe der Modellklasse I erfolgen (Ab- of model class I (Section 7.3.3).
schnitt 7.3.3).
R1 Anziehfaktor R1 Tightening factor
Der Anziehfaktor A beruht auf Messungen und The tightening factor A is based on measurements
Erfahrungen und ist eine unverzichtbare Größe bei and practical experience and is an indispensable
der Auslegung der SV. Werte für den Anziehfaktor quantity in designing the BJ. Values for the tight-
sind der VDI 2230 Blatt 1 zu entnehmen. ening factor are given in VDI 2230 Part 1.
R2 Mindestklemmkraft R2 Minimum clamp load
Die Ermittlung der Mindestklemmkraft FKQ erfolgt The minimum clamp load FKQ is determined as
nach VDI 2230 Blatt 1. Die erforderlichen Ein- described in VDI 2230 Part 1. The input quantities
gangsgrößen sind die Reaktionskräfte in der Ver- required are the reactive forces in the joint (see
bindung (vgl. R0). R0).
Ferner ist für die Gewährleistung des Reibschlus- Furthermore, assurance of frictional grip requires
ses die Reibungszahl Tmin in der Trennfuge vorzu- specification of the coefficient of friction Tmin in
geben (vgl. Abschnitt 7.2). Reibungszahlen basie- the interface (cf. Section 7.2). Coefficients of
ren auf Messungen und/oder Erfahrungen, An- friction are based on measurements and/or practi-
haltswerte können VDI 2230 Blatt 1 entnommen cal experience; reference values are given in
werden. VDI 2230 Part 1.
Die notwendige Restklemmkraft FKP um Dichtig- In principle the residual clamp load FKP required to
keit zu gewährleisten, kann prinzipiell mit einer ensure tightness can be determined with an FE
FE-Berechnung ermittelt werden. Dies ist dann calculation. This is advisable when there are very
sinnvoll, wenn sehr komplexe Druckzustände complex pressure states (for example, in the form
(z. B. in Form von Gradienten) und sehr große of gradients) and very large interface areas (where
Trennfugenflächen (mit DA > G bzw. G') vorlie- DA > G or G'). In this case the FE model must
gen. In diesem Fall muss das FE-Modell mindes- comply at least with model class II. The preload
tens der Modellklasse II entsprechen. Die Vor- should be input into the first calculation step in
spannkraft ist im ersten Rechenschritt aufzubrin- order to determine pressure distribution over the
gen, um die Druckverteilung über der Trennfuge interface.
zu ermitteln.
Zur Berechnung des Aufklaffens müssen nach Following VDI 2230 Part 1, to calculate joint
VDI 2230 Blatt 1 die Abstände a und ssym sowie opening the distances a and ssym must be known, as
– 86 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

das Flächenträgheitsmoment der Trennfugenfläche also the areal moment of inertia of the interface
IBT bekannt sein. Wird die Abhebekraft FKab mit area IBT. If the lifting force FKab is calculated with
FEM berechnet (Abschnitt 7.3.5), sind diese Para- FEM (Section 7.3.5), these parameters will be con-
meter implizit im Rechenergebnis beinhaltet. FKab tained implicitly in the result of calculation. FKab
kann direkt ermittelt werden, wenn die Vorspan- can be determined directly when the preload is
nung simuliert und ein Abheben der Trennfugen- simulated and lifting of the interface areas is per-
flächen über Kontaktbedingungen zugelassen wird. mitted via the contact conditions. The FE model
Das FE-Modell muss mindestens der Modellklas- must comply at least with model class II. The pos-
se II entsprechen. Die Möglichkeit des Abhebens sibility of lifting should be calculated for the case
ist für den Fall der minimalen Montagevorspan- of a minimum assembly preload (see R1) and the
nung (siehe R1) und der maximalen Vorspann- maximum reduction in preloading force (see R4).
kraftminderung (siehe R4) zu berechnen. Der Be- Calculation is thus based on the minimum preload
rechnung liegt damit die minimal im Betrieb auf- occurring in operation FVmin. Furthermore, the min-
tretende Vorspannkraft FVmin zugrunde. Ferner sind imum coefficients of friction should be used and a
die minimalen Reibungszahlen zu verwenden und possible internal pressure be taken into considera-
ein möglicher Innendruck unter Umständen als tion under certain circumstances as a special load-
gesonderter Lastfall zu berücksichtigen. ing case.
Bei einfacheren Modellen (z. B. Modellklasse I), in With more simple models (for example, model
denen die Kontaktflächen vollständig verbunden class I), in which the contact surfaces are fully
sind, kann die notwendige Vorspannkraft aus der joined together, the necessary preload can be de-
Spannungsverteilung in der Trennfuge abgeleitet duced from the stress distribution in the interface
werden (Abschnitt 7.3.3). (Section 7.3.3).
R3 Aufteilung der Betriebskraft/ R3 Apportionment of the operating force/
Kraftverhältnis load factor
Die Aufteilung der Betriebskraft auf die Schrauben Apportionment of the operating force over the
wird durch das FE-Modell ermittelt. Das Ergebnis bolts is determined via the FE model. The result of
der FE-Berechnung ab Modellklasse II ist direkt FE calculation from model class II onwards gives
die Schraubenbelastung. the bolt loading directly.
Bei Modellklasse I muss, ab Modellklasse II kann With model class I the bolt loading must and from
die Schraubenbelastung über die Ermittlung des model class II onwards can be found via determi-
Kraftverhältnisses wie in VDI 2230 Blatt 1 be- nation of the load factor as described in VDI 2230
schrieben erfolgen. Die Nachgiebigkeiten, die Axi- Part 1. The compliances, the axial load FA and the
alkraft FA und der Hebelarm a können nach Ab- lever arm a can be determined as specified in Sec-
schnitt 7.3.3 ermittelt werden. tion 7.3.3.
R4 Vorspannkraftänderung R4 Change in preload
Die Ermittlung der Vorspannkraftänderung infolge The change in preload resulting from embedment
von Setzbeträgen kann nach der VDI 2230 Blatt 1 can be determined following VDI 2230 Part 1, and
erfolgen, wobei die Nachgiebigkeit der verspann- here the compliance of the clamped parts should be
ten Teile der FE-Berechnung entnommen werden obtained from the FE calculation. Changes in pre-
sollte. Vorspannkraftänderungen, hervorgerufen load, caused by differences in thermal expansion or
durch unterschiedliche Wärmeausdehnungen oder by plastifications in the bolt arising from overload-
Plastifizierungen in der Schraube aufgrund einer ing, can be taken into account in the FE calculation
Überbeanspruchung, können durch entsprechende by the appropriate constitutive equations.
Werkstoffgesetze in der FE-Berechnung berück-
sichtigt werden.
Bei komplexeren Temperaturfeldern und Materi- With more complex temperature fields and materi-
aleigenschaften (z. B. Temperaturgradienten, tran- al properties (for example, temperature gradients,
sienten Vorgängen, ausgeprägt von T abhängig) transient events, markedly dependent on T), a
ist durch die Anwendung der FEM eine deutlich -$()& -+%!& #(($%#.!& (#/($/#.0+"& +1& ,FVth is to be
!"#$!%!&'!%!()"$" &*+"&,FVth als mit VDI 2230 expected with FEM than from VDI 2230 Part 1.
Blatt 1 zu erwarten.
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 87 –

R5/R6 Mindest-/Maximalmontagevorspannkraft R5/R6 Minimum/maximum assembly preload


Bei der Modellklasse I wird die Mindest- und Ma- In model class I the minimum and maximum as-
ximalmontagevorspannkraft mithilfe der VDI 2230 sembly preloads are determined with the aid of
Blatt 1 ermittelt. VDI 2230 Part 1.
Bei den Modellklassen II bis IV kann die Mindest- In model classes II to IV the minimum preload can
vorspannkraft iterativ bestimmt werden. Die Min- be determined iteratively. The minimum and max-
dest- und Maximalmontagevorspannkraft ergibt imum assembly preloads are obtained following
sich gemäß VDI 2230 Blatt 1, R5 und R6. VDI 2230 Part 1, R5 and R6.
R7 Montagebeanspruchung R7 Assembly loading
Die Beanspruchung im Montagefall ist stark von Loading in the assembly case is markedly depend-
der Reibung im Gewinde und unter Kopf sowie ent on the friction in the thread and beneath the
von dem Montageverfahren abhängig. Hierfür bolt head as also on the assembly procedure. In this
existiert eine Reihe von Berechnungsverfahren, die regard a series of calculation methods exist which
in der Praxis Anwendung finden. Eine Berechnung are used in practice. Although it is possible to cal-
der Montagebeanspruchung mit der FEM ist zwar culate assembly loading by means of FEM, it is
möglich, empfiehlt sich jedoch aufgrund des ex- however advisable to avoid this on account of the
trem hohen numerischen Aufwands nicht (Ab- extreme computational effort required (Sec-
schnitt 7.3.2). Daher sollte die Berechnung der tion 7.3.2). Calculation of assembly loading should
Montagebeanspruchung nach VDI 2230 Blatt 1, therefore follow VDI 2230 Part 1, Section 5.5.1.
Abschnitt 5.5.1 erfolgen.
R8 Betriebsbeanspruchung R8 Operating load
Die Ermittlung der Betriebsbeanspruchung erfolgt The operating load is determined as described in
nach VDI 2230 Blatt 1. Die in diesem Rechen- VDI 2230 Part 1. The quantities required in this
schritt benötigten Größen sind mit Modellklasse I calculation step can be determined with model
nicht ermittelbar, das heißt, die Rechenergebnisse class I, i.e. the calculation results (reactive forces)
(Reaktionskräfte) sind mithilfe der Gleichungen must be fully prepared with the aid of Equations
(R8/1) bis (R8/6-2) in VDI 2230 Blatt 1 vollstän- (R8/1) to (R8/6-2) in VDI 2230 Part 1. Results
dig aufzubereiten. Die Ergebnisse bezüglich der with regard to the total force in the bolt or to the
Gesamtkraft in der Schraube oder der Schrauben- additional bolt force are obtained corresponding to
zusatzkraft ergeben sich entsprechend der jeweili- the particular evaluation used in the model class
gen Auswertung der Modellklasse (siehe Ab- (see Section 7.3.3).
schnitt 7.3.3).
Die Beanspruchungsgrößen sind ab der Modell- From model class II onwards, the load quantities
klasse II ein direktes Ergebnis der FE-Analyse. Da are a direct result of the FE analysis. Since twisting
bei der Simulation der Vorspannung die Verdre- of the bolt is generally not covered in simulation of
hung der Schraube im Allgemeinen nicht erfasst the preloading, here too the torsional stress thus
wird, ist auch hier die dadurch erzeugte Torsions- created should be taken into consideration as in
spannung wie in VDI 2230 Blatt 1 zu berücksichti- VDI 2230 Part 1.
gen.
Wenn FVth ein direktes Ergebnis der FE-Berech- If FVth is a direct result of the FE calculation and
nung ist und nicht nach VDI 2230 Blatt 1, Ab- not determined following VDI 2230 Part 1, Sec-
schnitt 5.4.2.3 ermittelt wird, sind die thermischen tion 5.4.2.3, the thermal additional forces will also
Zusatzkräfte mitunter in FSA enthalten. Dies ist bei subsumed in FSA. This should be borne in mind
der Übertragung der Ergebnisse zu beachten. when transferring the results.
R9 Schwingbeanspruchung R9 Cyclic stress
Der Nachweis der Schwingfestigkeit erfolgt nach Fatigue strength is verified as described in
VDI 2230 Blatt 1, Gleichung (R9/2). Die Schrau- VDI 2230 Part 1, Equation (R9/2). The nominal
bennennbeanspruchung ergibt sich aus den mit der bolt load is given by the additional bolt force de-
jeweiligen Modellklasse (siehe Abschnitt 7.3.3) termined by the particular model class used (see
bestimmten Schraubenzusatzkraft und der zusätzli- Section 7.3.3) and the additional moment load on
chen Momentenbeanspruchung auf die Schraube zu: the bolt, thus:
– 88 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

FSAo M SAo
SAbo ! "
AS WS
(93)
F M
SAbu ! SAu " SAu
AS WS

R10 Flächenpressung R10 Surface pressure


Eine detaillierte Berechnung der lokalen Flächen- A detailed calculation of the local surface pressure
pressung mit FEM ist nicht notwendig (siehe Ab- with FEM is not necessary (see Section 7.3.4).
schnitt 7.3.4). Nur für den Sonderfall, wenn z. B. Direct calculation using FEM only makes sense for
keine Kennwerte für die zulässige Flächenpressung the special case when, for example, no characteris-
pG vorliegen und ausgeprägte Biegeeffekte zu er- tic values are available for the permissible surface
warten sind, kann eine direkte Berechnung über pressure pG and marked bending effects are to be
FEM sinnvoll sein. expected.
R11 Mindesteinschraubtiefe R11 Minimum length of thread engagement
Im allgemeinen Fall (Modellklassen I bis III) wird In the general case (model classes I to III) the en-
der eingeschraubte Gewindebereich nicht realis- gaged section of the thread is not modelled realisti-
tisch abgebildet. Daher ist die zulässige Abstreif- cally. For this reason the permissible thread-
kraft mithilfe der Beziehungen in VDI 2230 Blatt 1 stripping force should be determined with the aid
Abschnitt 5.5.5 zu ermitteln. of the equations given in VDI 2230 Part 1, Sec-
tion 5.5.5.
Die Darstellung von meff min in VDI 2230 Blatt 1 The representation of meff min in VDI 2230 Part 1 is
beruht auf Versuchen und daraus abgeleiteten ana- based on tests and analytically calculated charac-
lytisch berechneten Kennwerten. Sie ist daher nur teristic values derived from these. For this reason it
schwer durch FEM zugänglich und erfordert eine is only accessible via FEM with difficulty and calls
aufwendige Modellierung (Modellklasse IV) und for complex modelling (model class IV) and for
die Berücksichtigung von elastisch-plastischem elastoplastic material behaviour being taken into
Materialverhalten. account.
R12 Gleiten, Abscheren R12 Slipping, shearing off
Um das Gleiten in der Trennfuge in der FE- Direct inclusion in FE analysis of slipping in the
Analyse direkt zu erfassen, müssen die Vorspan- interface requires simulation of the preload and
nung simuliert und minimale Reibungszahlen in assumes minimal coefficients of friction in the
der Trennfuge angenommen werden (Modellklas- interface (model class II and later, with modelling
se II und höher, mit Modellierung des Trennfugen- of the interface contact, Section 7.3.5). The safety
kontakts, Abschnitt 7.3.5). Die Sicherheit gegen margin against slipping can thus be represented in
Gleiten lässt sich dann in verschiedener Weise different ways:
darstellen:
# Variation der Vorspannung, um das Einsetzen # variation of the preload in order to determine
der Relativverschiebung zwischen den Trenn- the start of relative displacement between the
fugenflächen bei Betriebsbelastung zu ermitteln interface areas under operational loading
# Vorgabe der Vorspannung, indem die Betriebs- # specification of the preload by increasing the
last so lange erhöht wird, bis die Kontaktflä- operating load until the contact surfaces in the
chen in der Trennfuge sich gegeneinander ver- interface shift relative to each other
schieben
# Verwendung einer um einen Sicherheitsfaktor # use of an operating load increased by a safety
vergrößerten Betriebslast zum Nachweis einer factor in order to obtain verification of a mini-
Mindestsicherheit gegen Gleiten mum safety factor against slipping
Alternativ kann auch hier der Nachweis nach Alternatively, here too a verification following
VDI 2230 Blatt 1 erfolgen, wobei die notwendigen VDI 2230 Part 1 is possible. The necessary calcu-
Berechnungsgrößen mithilfe der FEM bestimmt lation quantities can be determined with the aid of
werden können. FEM.
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 89 –

Bei Schraubenfeldern ist der Nachweis einer glo- In the case of bolt arrays, verification of a global
balen Sicherheit gegen Gleiten analog Glei- safety margin against slipping can be carried out
chung (11) unter Beachtung der Koordinaten zu analogously to Equation (11) with due observation
führen. of the coordinates.
nS

$F
i !1
Vi " TH
SG,gl ! (94)
FQ2Bx # FQ2Bz
Mit With
nS
FQBx ! $ Fqix (95)
i !1

und and
nS
FQBz ! $ Fqiz (96)
i !1

Bei gleichzeitig wirkenden Axialkräften ist in When axial loads are active at the same time, FV in
Gleichung (94) FV durch die Restklemmkraft FKR Equation (94) should be replaced by the residual
zu ersetzen, siehe auch Gleichung (74). clamp load FKR, see also Equation (74).
Das Abscheren wird wie in VDI 2230 Blatt 1 be- Shearing off is evaluated as described in VDI 2230
schrieben bewertet, wobei die Querkräfte aus der Part 1, and here the transverse forces can be ob-
FE-Berechnung entnommen werden können. Die tained from the FE calculation. The transverse load
Querbelastung der Schraube ergibt sich dabei aus on the bolt is obtained here from the nominal shear
den nominalen Schubspannungen im Scherquer- stresses in the shearing cross-section.
schnitt.
R13 Anziehdrehmoment R13 Tightening torque
Das Anziehdrehmoment ist – soweit anwendbar – The tightening torque – where applicable – is to be
unter Berücksichtigung der in der FE-Analyse defined taking into consideration the assumptions
gemachten Annahmen sowie des Montageverfah- made in the FE analysis as well as the assembly
rens festzulegen. Das gewählte Drehmoment muss procedure. The torque selected must be compatible
mit der in der FE-Analyse verwendeten Vorspann- with the preload used in the FE analysis and with
kraft und der in R7 ermittelten zulässigen Monta- the permissible assembly preload determined in
gevorspannkraft kompatibel sein. R7.
– 90 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

Anhang Korrigierte analytische Annex Corrected analytical


Berechnungen unter calculations taking into
Beachtung des elastischen account the elastic behaviour
Verhaltens der Struktur of the structure
Einleitung Introduction
Mit den Berechnungsverfahren der Starrkörperme- As a consequence of the underlying assumptions of
chanik (Abschnitt 6.3) werden infolge der zugrun- the calculation methods of rigid body mechanics
de liegenden Annahmen die anteiligen und, beson- (Section 6.3), the proportional and, with particular
ders von Bedeutung, die maximalen Belastungen importance, the maximum loads on the bolting
der Verschraubungsstellen häufig nur sehr ungenau points are often determined only very inaccurately.
ermittelt. Der Einfluss der Strukturverformung auf The influence of structural deformation on load
die Lastverteilung bleibt unbeachtet. Sie kann im distribution is left out of the picture. However, in
Vergleich zum starrkörpermechanischen Ansatz comparison with the rigid-body approach it can
aber zu erheblichen Abweichungen führen. lead to considerable differences.
Nachfolgend wird auf Näherungsgleichungen bzw. In what follows we shall look at approximation
-verfahren eingegangen, die den Einfluss der equations or methods which take into account the
Struktursteifigkeit und/oder des Abstands der Ver- influence of structural rigidity and/or the distance
schraubungsstellen von der Lasteinleitung beach- between the bolting points and the load application
ten, ohne dass der Anwender komplizierte und point and which do not force the user to carry out
aufwendige elastomechanische Berechnungen complicated and time-consuming elastomechanical
(siehe Abschnitt 6.4) durchführen muss. calculations (see Section 6.4).
A1 Schraubenfelder unter A1 Bolt arrays under torsional loading
Torsionsbelastung
Behandelt werden Schraubenfelder mit mindestens Here we cover bolt arrays with at least two differ-
zwei unterschiedlichen Schraubenabständen vom ent bolt-to-centroid distances.
Schwerpunkt.
Praktische Erfahrungen und Untersuchungen [26] Practical experience and investigations [26] show
zeigen, dass immer an jenen Verschraubungsstel- that the greatest transverse forces always act on
len die größten Querkräfte wirken, die den gerings- those bolting points which are closest to the mo-
ten Abstand von der Momenteneinleitung aufwei- ment introduction point. This means that the type
sen. Somit ist die Art der Momenteinleitung und of moment introduction and exit is of importance.
-ausleitung von Bedeutung.
Zu beachten ist, dass die höchstbelastete Ver- It should be noted that the most highly loaded bolt-
schraubungsstelle nicht zwingend den größten ing point does not necessarily make the greatest
Beitrag zur Momentenübertragung liefert. contribution to moment transmission.
Rechteckige Schraubenfelder Rectangular bolt arrays
Wird das Moment über eine Struktur (Welle, Profil If the moment is introduced and also exits via a
etc.) innerhalb des Schraubenfelds eingeleitet structure (shaft, profile and so on) within the bolt
(Bild A1b) und auch ausgeleitet, so sind entspre- array (Figure A1b), the inner bolts (distance rmin
chend des Kraftflusses die inneren Schrauben (Ab- with the coordinates xmin and zmin) will be more
stand rmin mit den Koordinaten xmin und zmin) höher highly loaded corresponding to the force flow.
belastet. Mit der Annahme einer gleichmäßigen Under the assumption of an even distribution of
Momentenverteilung gilt: moment, this yields:
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 91 –

Bild A1. Momenteneinleitung außerhalb (a) und innerhalb (b) eines Schraubenfelds /
Figure A1. Introduction of moment outside (a) and inside (b) a bolt array
MY MY
FqM max " " (A1)
n S #r min n #
S xi2 $ zi2 ! min

Bei gleichzeitig wirkenden Querkräften FQB folgt In the case of simultaneously acting transverse
analog Gleichung (13): forces FQB, yields, analogously to Equation (13):
F M #z
Fq xmax " QBx $ Y 2min (A2)
nS n S #rmin
oder unter Verwendung der Koordinaten der durch or when the coordinates of the bolt most highly
die Momentenwirkung höchstbelasteten Schraube: loaded by the moment are used:
F M #x F M Y # xmin
Fq zmax " QBz $ Y 2min " QBz $ (A3)
nS n S #rmin 2
n S nS # xmin 2
$ zmin !
Die resultierende Querkraft ergibt sich dann nach The resulting transverse force is then obtained
Gleichung (15). following Equation (15).
Wird das Moment über eine Struktur (Balken, If the moment is both introduced and exits via a
Flansch usw.) außerhalb des Schraubenfelds so- structure (beam, flange and so on) outside the bolt
wohl eingeleitet als auch ausgeleitet (Bild A1a), array (Figure A1a), the outermost bolting points
sind die äußersten Verschraubungsstellen mit dem with the greatest distance from the bolt array cen-
größten Abstand vom Schwerpunkt des Schrauben- troid will be those experiencing the greatest trans-
felds jene mit den größten Querkräften. verse forces.
Die Berechnung ist dann mit Gleichung (12) bis The calculation should then be carried out using
Gleichung (14) in Abschnitt 6.3.1.2 durchzuführen. Equation (12) to Equation (14) in Section 6.3.1.2.
Bei unterschiedlicher Momenteneinleitung und -aus- In the case of differing moment introduction and
leitung gelten Gleichung (A1) bis Gleichung (A3). exit, Equations (A1) to Equation (A3) will apply.
Kreisflansch Circular flange
Bei der klassischen Ein- und Ausleitung des Mo- In the case of the classic introduction and exiting
mentes innerhalb des Schraubenfelds folgt gemäß of moment within the bolt array we have for Fig-
Gleichung (A1) für Bild A2: ure A2, in accordance with Equation (A1):
MY MY
Fqmax " " (A4)
nS # rSmin nS # rS 1
– 92 – VDI 2230 Blatt 2 / Part 2

Bild A2. Kreisflansch mit klassischer Einleitung Figure A2. Circular flange with classic introduction
des Drehmoments of torque
Wird das Moment außerhalb des Schraubenfelds If the moment is both introduced and exits outside
sowohl eingeleitet als auch ausgeleitet (analog the bolt array (analogously to Figure A1a), calcu-
Bild A1a), so ist die Berechnung mit Glei- lation should be carried out using Equation (37) or
chung (37) oder Gleichung (38) in Ab- Equation (38) in Section 6.3.2.2.
schnitt 6.3.2.2 durchzuführen.
Bei unterschiedlicher Momenteneinleitung und In the case of differing moment introduction and
-ausleitung gilt Gleichung (A4). exiting, Equation (A4) will apply.
A2 Schraubenfeld unter Zugbelastung A2 Bolt arrays under tensile load
Je nach Abstand der Schraube vom Einleitungsort Depending on the distance between the bolt and
der Zugkraft werden die Verschraubungsstellen the point of introduction of the tensile force the
unterschiedlich groß axial belastet, Bild A3. Die bolting points will experience different levels of
Verteilung der Belastung hängt dabei wesentlich axial loading (Figure A3). The load distribution
von der Steifigkeit der Anschlussstruktur ab. Im here fundamentally depends on the rigidity of the
Allgemeinen sinkt bei Zuglast die Belastung mit connecting structure. With tensile loading, the load
zunehmendem Abstand. An rechteckigen Schrau- generally falls with increasing distance. In the case
benfeldern zeigt sich zudem, dass die Schrauben- of rectangular bolt arrays it also appears that the
zusatzkräfte der Eckschrauben vernachlässigbar additional bolt forces of the corner bolts are negli-
klein sind, das heißt, auf sie könnte verzichtet wer- gibly small, i.e. they can be ignored provided there
den – solang keine weiteren Belastungen (Quer- are no further loads (transverse forces) present
kräfte) vorliegen [27]. [27].

Bild A3. Zugbelastete rechteckige Schraubenfel- Figure A3. Rectangular bolt arrays (flanged con-
der (Flanschverschraubung mit 28 Schrauben) mit nection with 28 bolts) under tensile loading, with
Kennzeichnung der höchstbelasteten Schrauben the most highly loaded bolts marked [27]
[27]
a) Lasteinleitung oben links a) load introduced top left
b) Lasteinleitung Mitte links b) load introduced centre left
c) Lasteinleitung mittig c) load introduced at centre

Zur näherungsweisen Berechnung der Lastvertei- For an approximative calculation of load distribu-
lung und vor allem zum Auffinden der höchstbe- tion and above all for identifying the most highly
lasteten Verschraubungsstelle wurde für derartige loaded bolting point, an analytical approximative
Schraubenfelder ein analytisches Näherungsver- method based on the elastic behaviour of the struc-
fahren auf Basis des elastischen Verhaltens der ture has been developed for bolt arrays of this kind.
Struktur entwickelt. Das Programm kann aus [28] This program can be found in [28].
entnommen werden.
VDI 2230 Blatt 2 / Part 2 – 93 –

Schrifttum / Bibliography [9] Tschiersch, R.: Eine antimetrische Lösung für die Flanschver-
bindung unter axialer Biegung; In: Dichtungstechnik (2000) 2,
Technische Regeln / Technical rules S. 104–108
AD 2000-Merkblatt B 7:2010-09 Schrauben (Boltings). Berlin: Beuth [10] Schulz, E.: Ein Beitrag zur praktischen Berechnung von
Verlag Schrauben- und Nietverbindungen; In: Fördern und heben
(1964) 6, S. 481–486
AD 2000-Merkblatt B 8:2007-05 Flansche (Flanges). Berlin: Beuth
Verlag [11] Valtinat, G.: Schraubenverbindungen; In: Stahlbau-Handbuch –
DIN EN 1591-1:2014-04 Flansche und ihre Verbindungen; Regeln für Für Studium und Praxis, Bd. 1. Köln: Stahlbau-
die Auslegung von Flanschverbindungen mit runden Flanschen und Verlagsgesellschaft mbH 1993, S. 552–576
Dichtung; Teil 1: Berechnung; Deutsche Fassung EN 1591-1:2013 [12] Schneider, N.; Lori, W.: Querbelastete Schraubenverbindungen.
(Flanges and their joints; Design rules for gasketed circular flange Unveröffentlichte Arbeitsmaterialien des Fachausschusses
connections; Part 1: Calculation; German version EN 1591-1:2013). Schraubenverbindungen, 2010/2011/2014
Berlin: Beuth Verlag [13] Girkmann, K: Flächentragwerke. 6. Aufl., Berlin: Springer-
DIN EN 1991-1 Eurocode 1: Einwirkungen auf Tragwerke; Deutsche Verlag, 1986 (unveränderter Nachdruck)
Fassung EN 1991-1 (Eurocode 1: Actions on; German version [14] Hahn, J.: Durchlaufträger, Rahmen, Platten und Balken auf
EN 1991-1). Berlin: Beuth Verlag elastischer Bettung. 14. Aufl., Düsseldorf: Werner-Verlag, 1985
DIN EN 1993-1 Eurocode 3: Bemessung und Konstruktion von Stahl-
[15] Mathiak, F.: Ebene Flächentragwerke II. 1. Aufl., Hochschule
bauten; Deutsche Fassung EN 1993-1 (Eurocode 3: Design of steel
Neubrandenburg, 2008
structures; German version EN 1993-1). Berlin: Beuth Verlag
DIN EN 1999-1 Eurocode 9: Bemessung und Konstruktion von Alu- [16] Raecke, I.: Flächentragwerke I/II, Elastische Platten. Vorle-
miniumtragwerken; Deutsche Fassung EN 1999-1 (Eurocode 9: sungsmanuskript, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Design of aluminium structures; German version EN 1999-1). Berlin: [17] Wittenburg, J; Pestel, E.: Festigkeitslehre: Ein Lehr- und Ar-
Beuth Verlag beitsbuch. 3. Aufl., Berlin: Springer-Verlag, 2001
DIN EN 13001-3-1:2013-12 Krane; Konstruktion allgemein; Teil 3-1: [18] Groß, D.; Hauger, W.; Schnell, W.: Techn. Mechanik I bis IV.
Grenzzustände und Sicherheitsnachweis von Stahltragwerken; Deut- Berlin: Springer Verlag
sche Fassung EN 13001-3-1:2012+A1:2013 (Cranes; General design; [19] Alt, A.: Dauerfestigkeitsprüfung und Dauerfestigkeit von
Part 3-1: Limit states and proof competence of steel structure; German Schraube-Mutter-Verbindungen unter kombinierter Zug- und
version EN 13001-3-1:2012+A1:2013). Berlin: Beuth Verlag Biegebelastung. Dissertation, TU Berlin, 1997
DIN EN 13445-3:2013-12 Unbefeuerte Druckbehälter; Teil 3: Kon-
[20] Wuttke, U.: Praxisgerechte Bewertung zyklisch beanspruchter
struktion; Deutsche Fassung EN 13445-3:2009 (Unfired pressure
Schraubenverbindungen mithilfe der Finite-Elemente-Methode,
vessels; Part 3: Design; German version EN 13445-3:2009). Berlin:
Dissertation, Fachgebiet und Institut für Werkstoffkunde, TU
Beuth Verlag
Darmstadt, 2007
VDI 1000:2010-06 VDI-Richtlinienarbeit; Grundsätze und Anleitun-
gen (VDI Standard Work; Principles and procedures). Berlin: Beuth [21] Koch, D.: Beitrag zur numerischen Simulation des selbsttätigen
Verlag Losdrehverhaltens von Schraubenverbindungen. Dissertation
2012, Universität Siegen
VDI 2230 Blatt 1:2014-12 Systematische Berechnung hochbean-
spruchter Schraubenverbindungen; Zylindrische Einschraubenverbin- [22] Seybold, R.: Finite-Elemente-Simulation örtlicher Beanspru-
dungen (Systematic calculation of high duty bolted joints; Joints with chungen in Schraubengewinden. Dissertation, Fachgebiet und
one cylindrical bolt). Berlin: Beuth Verlag Institut für Werkstoffkunde, TU Darmstadt, 2005
[23] Buhr, K.: FEM-basierte Konzepte für die schwingfeste Voraus-
legung von Schraubenverbindungen. Dissertation, Fachgebiet
Literatur / Literature und Institut für Werkstoffkunde, TU Darmstadt, 2007
[1] Grote, K.-H.; Feldhusen, J. (Hg.): DUBBEL – Taschenbuch für [24] Schneider, R.: Örtliche Bewertung der Schwingfestigkeit von
den Maschinenbau. 23. Aufl., Berlin: Springer Verlag, 2011. Gewindeverbindungen. Dissertation, TU Darmstadt, 2010
ISBN 978-3-642-17305-9
[25] Berger, C.; Stolle, C.; Kremer, U.: Entwicklung und Verifizie-
[2] Gross, D.; Hauger, W.; Schröder, J.; Wall, W.A.: Technische rung einer Versuchsmethodik zur objektiven Bewertung leis-
Mechanik, Bd. 2 „Elastostatik“, 9. Aufl., Berlin, New York: tungsfähiger Oberflächenbeschichtungen von Verbindungsele-
Springer-Verlag, 2007 menten unter besonderer Berücksichtigung des Temperaturein-
[3] Young, W.; Budynas, R.: Roark’s Formulas for stress and strain. flusses. Abschlussbericht zum Forschungsvorhaben AiF 13922
McGraw Hill, 2002 N, 2008
[4] Matthias, K.: Schraubenkräfte in einer Flanschverbindung; In: [26] Fischer, A.; Lori, W.: Numerische und analytische Untersu-
Maschinenbautechnik 34 (1985) 11, S. 517–520 chungen zur Lastverteilung an torsionsbelasteten Kreisflan-
[5] Wächter, K. u.a.: Konstruktionslehre für Maschineningenieure. schen mit zwei Teilkreisen. unveröff. Material des Fachaus-
Berlin: Verlag Technik, 1986 schuss Schraubenverbindungen, 2012/2013
[6] Kindmann, R.; Stracke, M.: Verbindungen im Stahl- und Ver- [27] Petersen, U.; Leidich, E.; Lori, W.: Experimentelle Untersu-
bundbau. Berlin: Ernst & Sohn, 2003 chungen zum Übertragungsverhalten von rechteckförmigen
Mehrschraubenverbindungen. VDI-Berichte 2153 „Schrauben-
[7] Schlottmann, D.: Konstruktionslehre, Grundlagen. Wien, New verbindungen 2011“, S. 49–71, VDI-Verlag Düsseldorf, 2011
York: Springer 1979/1983
[28] Petersen, U: Beitrag zum Übertragungsverhalten von rechteck-
[8] Bubenhagen, H.: Berechnung von Schraubverbindungen im förmigen Mehrschraubenverbindungen (MV). Dissertation, TU
Automobilbau. VDI-Berichte 1903, Düsseldorf: VDI Verlag, Chemnitz, 2012
2005, S. 27–49
[29] Pasternak, P.: Die baustatische Theorie biegefester Balken und
Platten auf elastischer Bettung; In: Beton und Eisen (1926) Heft
9/Heft 10