Sie sind auf Seite 1von 6

Sicherheit

03250886/000 Edition 09.10


D GB F NL I SK ➔ www.docuthek.com Lesen und aufbewahren

D
Betriebsanleitung Diese Anleitung vor Montage und Betrieb
Balgengaszähler sorgfältig durchlesen. Nach der Montage die Anlei-
BK-G1,6 bis BK-G25 tung an den Betreiber weitergeben. Diese Anleitung
finden Sie auch unter www.docuthek.com.
Zeichenerklärung
• ,  ,  ,  ... = Arbeitsschritt
▷ = Hinweis
Haftung
Für Schäden aufgrund Nichtbeachtung der Anlei-
tung und nicht bestimmungsgemäßer Verwendung
übernehmen wir keine Haftung.
Sicherheitshinweise
Sicherheitsrelevante Informationen sind in der Anlei-
tung wie folgt gekennzeichnet:
GEFAHR
Weist auf lebensgefährliche Situationen hin.
Originalbetriebsanleitung
© 2008 – 2010 Elster GmbH WARNUNG
Inhaltsverzeichnis Weist auf mögliche Lebens- oder Verletzungsge-
fahr hin.
Balgengaszähler
BK-G1,6 bis BK-G25 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1
VORSICHT
Inhaltsverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1
Weist auf mögliche Sachschäden hin.
Sicherheit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1
Verwendung prüfen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2 Alle Arbeiten dürfen nur von einer qualifizierten Gas-
Balgengaszähler BK-G1,6 bis 25 . . . . . . . . . . . . 2 Fachkraft ausgeführt werden. Elektroarbeiten nur von
einer qualifizierten Elektro-Fachkraft.
BK mit integriertem Ventil „Smart Valve“ . . . . . . . 2
Typenschlüssel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2 Umbau, Ersatzteile
Teilebezeichnungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2 Jegliche technische Veränderung ist untersagt. Nur
Original-Ersatzteile verwenden.
Typenschild/Zifferblatt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
Einbauen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3 Transport
Temperaturmessstelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3 Balgengaszähler nur im stehenden Zustand trans-
portieren. Bei Erhalt des Produktes den Lieferumfang
Leitung für Druckmessstelle anschließen . . 3
prüfen (siehe Teilebezeichnungen). Transportschäden
Dichtheit prüfen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4 sofort melden.
In Betrieb nehmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Lagerung
BK-G..M mit Schnittstelle für mechanisches
Balgengaszähler nur im stehenden Zustand und tro-
Zählwerk . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
cken lagern. Umgebungstemperatur: siehe Techni-
BK-G..A mit Schnittstelle für Absolut
sche Daten.
ENCODER-Zählwerk AE1/Z6 . . . . . . . . . . . . . . . 4
BK-G..A mit Absolut ENCODER AE2 und
Kommunikationsmodul ACM . . . . . . . . . . . . . . . 4
BK-G..E mit elektronischem Zählwerk . . . . . . . . . 4
Balgengaszähler BK mit integriertem Ventil
„Smart Valve“ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Ventilfunktion „Smart Valve“ . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Wartung/Ausbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Konformitätserklärung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Kontakt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6

D-1
Verwendung prüfen Teilebezeichnungen
5
Balgengaszähler BK-G1,6 bis 25
GB
6

SK
NL
Haushalts- oder Gewerbebalgengaszähler BK
D

I
4
zur Erfassung von Gasverbrauchswerten für Erd- 2
3
gas, Stadtgas, Propan und Butan, entsprechend
DIN EN 437:2003 Gase der ersten bis dritten Fa-
1
milie (DVGW Arbeitsblatt G260). Der Gaszähler ist
bei internen Messungen, die nicht der gesetzlichen
Kontrolle unterliegen, auch für Wasserstoff, Stickstoff,
Luft und Edelgase geeignet.
BK mit integriertem Ventil „Smart Valve“
Nicht für stark verschmutzte Gase, z. B. Stadtgas
geeignet.
Explosionsgefährdeter Bereich 1 Balgengaszähler BK
Die mit und gekennzeichneten Balgengas- 2 Zählwerk mit Zifferblatt
zähler (siehe Aufkleber neben dem Zählwerk) sind für 3 Anschluss-Stutzen
den Betrieb in einem explosionsgefährdeten Bereich 4 Schutzkappen
der Kategorie 2G (Zone 1) der Klasse II 2G c IIB (TÜV 5 2 x Temperaturfühlertasche (optional)
09 ATEX 554884X) geeignet, siehe [Konformitätser- 6 Druckmessstutzen mit Plombierhülse (optional)
klärung – p. 6]. Typenschild/Zifferblatt
Balgengaszähler BK-G..M..
Die Funktion ist nur innerhalb der angegebenen Be-
triebsbedingungen gewährleistet, siehe [Technische BK-G..M..
Daten – p. 5]. Jegliche anderweitige Verwendung gilt Q max
Q min
DE-07-MI002-PTB001
class 1,5 12345678
als nicht bestimmungsgemäß. M09 0102
BK-G..M.. NG-47001BM0443 DIN EN 1359:2007

Typenschlüssel Q max
Q min
DE-07-MI002-PTB001
class 1,5
, -m
12345678
3

Code Beschreibung 002545632734


M09 0102
1 imp 0,01
=^ m 3

BK-G Balgengaszähler
NG-47001BM0443 DIN EN 1359:2007

Volumenstrom ,
Balgengaszähler BK-G..A.. - m 3Absolut
mit
1,6 0,016 – 2,5 m3/h ENCODER-Zählwerk und
BK-G..A..
002545632734
integriertem
1 imp 0,01
Ventil
=^ m 3

„Smart Valve“ ENCODER VALVE


2,5 0,025 – 4 m3/h
4 0,04 – 6 m3/h ,
BK-G..A.. - m3
6 0,06 – 10 m3/h
NG-47001BM0443 DIN EN 1359:2007
M09 0102
ENCODER
DE-07-MI002-PTB001
class 1,5 VALVE
10 0,1 – 16 m3/h 002545632734
, - m3
16 0,16 – 25 m3/h M09 0102 NG-47001BM0443 DIN EN 1359:2007

25 0,25 – 40 m3/h DE-07-MI002-PTB001


002545632734
class 1,5

M Mechanisches Zählwerk
C Mechanisches Zählwerk Chekker
A Absolut ENCODER Zählwerk
E Elektronisches Zählwerk
Temperaturumwertung:
T mechanisch
Te elektronisch

D-2
Einbauen messgeräte → Balgengaszähler → Ergänzung
für Betriebsanleitung BK, Verschraubungen und
WARNUNG Anzugsmomente für BK-G1,6 bis BK-G25 (D).

D
Damit Personen und der Gaszähler bei der Mon- 2 Gaszähler spannungsfrei einbauen.
tage und im Betrieb keinen Schaden nehmen, Fol- ▷▷ Der mit gekennzeichnete Gaszähler muss bei
gendes beachten: der Installation in einem explosionsgefährdeten
– Max. zulässiger Betriebsdruck pmax. und Messbe- Bereich in den Potentialausgleich mit einbezogen
reich Qmax. beachten, siehe [Typenschild/Zifferblatt werden, z. B. durch Anschluss an eine geerdete
– p. 2]. Rohrleitung.
– Zulässige Umgebungstemperatur tm und Gastem- ▷▷ Wird ein Impulsnehmer IN-Z6x für den Impulsab-
peratur tg beachten, siehe [Typenschild/Zifferblatt griff am gekennzeichneten Gaszähler einge-
– p. 2] oder [Technische Daten – p. 5]. setzt  – siehe Datenblatt für Impulsnehmer IN-Z6x
– Der Gaszähler ist geeignet für mechanische (D, GB) → www.docuthek.com → Elster-Instro-
Umgebungsbedingungen der Klasse M1 der met → Produkte → Gasmessgeräte → Balgen-
Richtlinie 2004/22/EG. Für Gaszähler mit Absolut gaszähler → Impulsnehmer IN-Z61 und die Norm
ENCODER-Zählwerk gilt zusätzlich die Klasse E2 EN 60079-14 (Explosionsfähige Atmosphäre).
für elektromagnetische Umgebungsbedingungen.
– Beim Einbau Balgengaszähler BK mit integriertem Temperaturmessstelle
Ventil „Smart Valve“ darauf achten, dass keine
Schmutzpartikel in den Gaszähler und somit in ▷▷ Zur Messung der Gastemperatur im Zählerge-
das Ventil gelangen. häuse können Temperaturfühler in die Tempera-
– Die gelbe Plombierhülse sichert die Druckmess- turfühlertaschen eingeführt werden.
stelle am Gaszähler. Sie darf nur für den Anschluss 1 2
einer Druckmessleitung geöffnet werden.
– Dichtungen aus geprüften Materialien verwenden.
Empfohlen werden Elastomer- oder asbestfreie
Flachdichtungen der Firma Elster.
– Für hochtemperaturbeständige Gaszähler nur
HTB-geprüfte Dichtungen verwenden. 3 Mit der Kreuzlochschraube die Temperaturfühler
– Dichtungen nur einmal verwenden. fixieren.
– Für den Einbau und Betrieb geltende nationale
Vorschriften und Richtlinien des Gasversorgungs-
unternehmens beachten. Für Deutschland gilt das Leitung für Druckmessstelle
gültige DVGW-Arbeitsblatt G600 (DVGW-TRGI). anschließen
– Bei beschädigter oder entfernter Plombe ist der
Gaszähler nicht mehr für Messungen, die der WARNUNG
gesetzlichen Kontrolle unterliegen, zugelassen. Um die Dichtheit des Gaszählers zu gewährleisten:
▷▷ Wird der Gaszähler im Freien gelagert oder ein- – Der Druckmessstutzen darf nicht verdreht, ver-
gebaut, den Standort vor Regen schützen. Kon- bogen oder anderweitig manipuliert werden.
densierende Feuchte darf auftreten. – Den Druckmessstutzen bei der Montage immer
1 Schutzkappen entfernen. mit einem passenden Schraubenschlüssel ge-
▷▷ Einbaulage waagerecht: Anschluss-Stutzen nach genhalten.
oben zeigend. ▷▷ Die Funktionssicherheit ist nur gewährleistet,
▷▷ Durchflussrichtung (Pfeil) beachten. wenn die Werkstoffpaarung der Verschraubung
▷▷ Der Gaszähler darf kein Mauerwerk oder andere und der Druckleitung zueinander passen.
Teile berühren. ▷▷ Nur den mitgelieferten Schneidring und die
▷▷ Auf genügend Montagefreiraum achten. montierte Überwurfmutter verwenden. Der
▷▷ Freien Blick auf das Zählwerk gewährleisten. Schneidring ist an der Plombierhülse befestigt.
▷▷ Die Dichtflächen an den Verschraubungen müs- ▷▷ Bei Nachbestellung original Parker EO-Progres-
sen sauber und frei von Beschädigungen sein. sivring-Verschraubungen PSR/DPR verwenden.
▷▷ Für die Pressung der Dichtungen und die daraus 1 2 3
resultierenden Anzugsmomente für die Verschrau-
bungen, die Angaben des Dichtungsherstellers
beachten.
Anzugsmomente für die empfohlenen Flachdich-
tungen in Verbindung mit Verschraubungen nach
DIN 3376-1 und 3376-2, siehe www.docuthek.
com → Elster-Instromet → Produkte → Gas- 4 5
D-3
1
4 2
5 3 2

GB
2

SK
NL
D

I
1 2 3
▷▷ Korrosionsbeständiges nahtlos gezogenes Prä- ▷▷ Wenn am Balgengaszähler eine Leitung zur
4 5
6 zisionsstahlrohr7 3 Druckmessung nachgerüstet wurde, diese Ver-
nach DIN EN 10305-4 (Außen-
durchmesser 6 mm, Werkstoff E235 = 1.0308) bindung auf Dichtheit überprüfen.
verwenden. Bei anderen Werkstoffen geeigneten 3
Adapter verwenden und Parker/EO-Empfehlun-
gen beachten.
▷4▷ Leitungen spannungsfrei
5 einbauen.
6 7

4 Nach der Dichtheitsprüfung den Gaszähler lang-


sam entlasten.
5 Wenn am Balgengaszähler eine Leitung zur
Druckmessung nachgerüstet wurde, die Druck-
6 Überwurfmutter7von Hand bis zum fühlbaren An-
8 messstelle mit Plombierhülse und Plombe gegen
schlag aufschrauben. äußerlichen Zugriff sichern.
▷▷ Das Rohrende dabei fest gegen den Anschlag
drücken. In Betrieb nehmen
9 Position der Überwurfmutter markieren und mit
Nach erfolgreicher Dichtheitsprüfung ist der Gas-
ca. 1½ Umdrehungen festziehen.
zähler betriebsbereit.
▷▷ Kugelhahn langsam öffnen.
BK-G..M mit Schnittstelle für mechanisches
Zählwerk
Für den Impulsabgriff kann der Impulsnehmer IN-Z6x
angeschlossen werden – siehe Datenblatt für Impuls-
nehmer IN-Z6x (D, GB) → www.docuthek.com →
▷▷ Bei Wiederholung der Montage wird die Überwurf- Elster-Instromet → Produkte → Gasmessgeräte →
mutter auf die ursprüngliche Position gebracht Balgengaszähler → Impulsnehmer IN-Z61.
und danach um ca. 30° weiter festgezogen.
BK-G..A mit Schnittstelle für Absolut
11 Nach abgeschlossener Montage und Dichtheits-
ENCODER-Zählwerk AE1/Z6
prüfung, siehe [Dichtheit prüfen – p. 4] die Druck-
Schnittstellenbeschreibung für Gaszähler mit EN-
messstelle mit Plombierhülse und Plombe gegen
CODER-Zählwerk – siehe Specification (D, GB) →
äußerlichen Zugriff sichern.
www.docuthek.com → Elster-Instromet → Produk-
te → Gasmessgeräte → Balgengaszähler → Smart
Dichtheit prüfen Metering → Specification M-BUS oder SCR+.
▷▷ Rohrleitung vor dem Einbau des Gaszählers auf BK-G..A mit Absolut ENCODER AE2 und
Dichtheit prüfen, falls die Rohrleitung mit einem Kommunikationsmodul ACM
größeren Prüfdruck als dem max. zulässigen Be- Falls der Balgengaszähler BK-G..A mit Kommunika-
triebsdruck pmax. des Gaszählers geprüft wird. tionsmodul ACM ausgestattet ist – siehe für die wei-
Sonst kann der eingebaute Gaszähler Schaden tere Inbetriebnahme Betriebsanleitung Kommunika-
nehmen. tionsmodul ACM M-BUS WIRE, ACM SCR+ WIRE...
▷▷ Wenn in dem Balgengaszähler BK ein Ventil integ- oder Betriebsanleitung Kommunikationsmodul ACM
riert ist, siehe [Typenschild/Zifferblatt – p. 2], muss WAVE SYSTEM RF (D, GB, NL) → www.docuthek.
dieses für die Dichtheitsprüfung geöffnet sein. com → Elster-Instromet → Produkte → Gasmessge-
▷▷ Auf geschlossene kundenseitige Installation ach- räte → Balgengaszähler → Smart Metering.
ten, siehe [Balgengaszähler BK mit integriertem BK-G..E mit elektronischem Zählwerk
Ventil „Smart Valve“ – p. 5]. Falls der Balgengaszähler BK-G..E mit Elektroni-
1 Gaszähler langsam mit dem Prüfdruck beauf- schem Zählwerk ausgestattet ist – siehe für die
schlagen. weitere Inbetriebnahme Betriebsanleitung Elektro-
nisches Zählwerk (D, GB) → www.docuthek.com →
Elster-Instromet → Produkte → Gasmessgeräte →
Balgengaszähler → Smart Metering.
D-4
Balgengaszähler BK mit integriertem Ventil Wartung/Ausbau
„Smart Valve“
Falls der Balgengaszähler BK mit einem integrierten Gaszähler BK-G1,6 bis 25 der Firma Elster sind
Ventil „Smart Valve“ ausgestattet ist, siehe [Typen- wartungsfrei.

D
schild/Zifferblatt – p. 2], kann die Gaszufuhr fernge- ▷▷ Bei Einsatz im eichpflichtigen Verkehr muss die
schaltet werden. Nacheichung entsprechend der nationalen Richt-
linien erfolgen.
WARNUNG ▷▷ Werden die Verschraubungen für Wartungsar-
Für die sichere Fernabschaltung und Wiederinbe- beiten oder Nachprüfungen gelöst, Dichtungen
triebnahme des Balgengaszählers ist der Netzbe- erneuern.
treiber verantwortlich: ▷▷ Nach dem Ausbau des Gaszählers Anschluss-
– Das Ventil „Smart Valve“ übernimmt nicht die Stutzen sofort mit Schutzkappen verschließen um
Sicherheitsfunktionen eines Sicherheitsabsperr- ein Eindringen von Schmutzpartikeln zu verhindern.
ventils.
WARNUNG
– In Abhängigkeit von nationalen Vorschriften ist ein
Im Gaszähler kann sich eine Restmenge Gas befin-
begrenzter und sicherheitstechnisch unbedenkli-
den. Unter Berücksichtigung der Explosionsgefahr
cher Gasvolumenstrom in die offene kundensei-
sind Sicherheitsmaßnahmen zu treffen, z. B.:
tige Installation zugelassen, siehe [Technische
– Nach dem Ausbau des Gaszähler ausreichend
Daten – p. 5].
mit inertem Gas spülen.
– Die Bewertung des unkritischen Gasvolumenstro-
– Für den Transport des Gaszählers mit Gasrest-
mes hinsichtlich Menge und Dauer, der auftritt,
menge ein Fahrzeug mit offener oder belüfteter
wenn das Ventil freigegeben wird, ist vom Netz-
Ladefläche verwenden.
betreiber festzulegen.
– Der minimale Betriebsdruck am Eingang darf nicht
unterschritten werden, siehe [Technische Daten Technische Daten
– p. 5]. Sonst kommt es bei freigegebenem Ventil
und gleichzeitig offener kundenseitiger Installation Balgengaszähler BK
zur vollständigen Öffnung des Ventils. Gasart: Erdgas, Stadtgas, Propan und Butan nach
DIN EN 437:2003 Gase der ersten bis dritten Familie
Ventilfunktion „Smart Valve“ (DVGW Arbeitsblatt G260).
Das Ventil „Smart Valve“ wird vom Datenmanagement Max. zulässiger Betriebsdruck pmax., siehe
ferngeschaltet. Das Ventil schaltet zunächst in die [Typenschild/Zifferblatt – p. 2].
Position „Freigegeben“. Von der Position „Freige- Max. zulässiger Messbereich Qmin./Qmax., siehe
geben“ schaltet das Ventil selbsttätig in die Position [Typenschild/Zifferblatt – p. 2].
„Offen“, wenn die nachfolgende Installation dicht ist. Max. zulässiger Umgebungstemperaturbereich tm,
Freigegeben siehe [Typenschild/Zifferblatt – p. 2].
Das Ventil „Smart Valve“ öffnet einen internen By- Max. zulässiger Lagertemperaturbereich: -25 bis
pass und gibt einen minimalen Gasvolumenstrom in +60 °C.
die geschlossene kundenseitige Installation frei. Es Gastemperatur tg, bei der der Messfehler noch in-
kommt zum Druckausgleich zwischen Eingangs- und nerhalb der geforderten Fehlergrenzen der Richtlinie
Ausgangsseite des Ventils. liegt, siehe [Typenschild/Zifferblatt – p. 2]. Wenn auf
Offen dem Zifferblatt keine Gastemperatur tg angegeben
Nach dem Druckausgleich öffnet das Ventil selbst- ist, gilt tg = tm.
tätig über Federkraft und gibt die Gaszufuhr un- Balgengaszähler BK mit Druckmessstelle
eingeschränkt frei. Sind kundenseitig Verbraucher Druckmessstutzen: 24°-Schneidringverschraubung
geöffnet, kann sich kein Druckausgleich aufbauen nach EN ISO 8434-1, L6 x M12 x 1,5-St
und das Ventil bleibt in Position „Freigegeben“ und Balgengaszähler BK mit EX-Schutz
gibt weiterhin nur den minimalen Gasvolumenstrom Max. zulässiger Umgebungstemperaturbereich tm /
des Bypasses frei. Gastemperaturbereich tg: -20 bis +55 °C, bei Ein-
Geschlossen schränkungen siehe [Typenschild/Zifferblatt – p. 2].
Bei Fernabschaltung werden das Ventil und der By-
pass geschlossen.
▷▷ Alle Ventilpositionen werden stromlos gehalten.

D-5
Balgengaszähler BK mit integriertem Ventil Die Konformität mit der Richtlinie 2004/22/EG wird
„Smart Valve“ durch die Kennzeichnung mit nachfolgenden Zei-
Nicht für stark verschmutzte Gase, z. B. Stadtgas
GB chen erklärt:

SK
NL
geeignet.
D

I
M... 0102
Öffnungszeit vom geschlossenen zum offenen/frei-
gegebenen Zustand: ≤ 4 s, Hinter dem „M“ ist das Baujahr angegeben.
Schließzeit: ≤ 0,5 s.
Min. Betriebsdruck: 17,5 mbar. Balgengaszähler BK mit EX-Schutz
Erlaubter Leckstrom in kundenseitiger Installation: Wir erklären als Hersteller, dass das Produkt BK,
Ventil freigegeben: max. 13 l/h bei 35 mbar, gekennzeichnet mit ll 2G c llB, die Anforderun-
Ventil geschlossen: max. 5 l/h. gen der aufgeführten Richtlinien und Normen erfüllt.
Richtlinien:
Konformitätserklärung – 94/9/EG
Normen:
– EN 13463-1:2001, EN 13463-5:2003 und
EN 1127-1:2007
Die Herstellung unterliegt dem Konformitätsbewer-
Balgengaszähler BK tungsverfahren nach 94/9/EG Anhang Vlll, Konformi-
Wir erklären als Hersteller, dass das Produkt BK, tätsaussage Nr. TÜV 09 ATEX 554884 X, TÜV NORD
gekennzeichnet mit der Nr. DE-07-MI002-PTB001/ CERT GmbH, Notified Body 0044.
DE-07-MI002-PTB002, die Anforderungen der auf- Elster GmbH
geführten Richtlinien und Normen erfüllt.
Richtlinien: = Kennzeichnung für den Explosionsschutz
– 2004/22/EG (MID) II = Gerätegruppe ll für allgemeine Industrie (aus-
Normen: genommen Untertage)
– DIN EN 1359:2007 (EN 1359:1998 / A1:2006) 2G = Gerätekategorie für Gase, Nebel und Dämpfe
Das entsprechend bezeichnete Produkt stimmt über- für Zone 1
ein mit dem geprüften Baumuster. c = Explosionsschutzart „konstruktive Sicherheit“
Die Herstellung unterliegt dem Überwachungsver- IIB = Explosionsgruppe
fahren nach 2004/22/EG Anhang D, Physikalisch- Das Gerät stellt keine Wärmequelle dar und ist somit
Technische Bundesanstalt, Notified Body 0102. nicht mit einer Temperaturklasse gekennzeichnet.
Elster GmbH
Scan der Konformitätserklärungen – siehe
www.docuthek.com

Technische Änderungen, die dem Fortschritt dienen,

Kontakt
Schweiz
GWF MessSysteme AG
Obergrundstrasse 119, 6002 Luzern
T +41 41 319 50 50
F +41 41 310 60 87
gwf@gwf.ch
www.gwf.ch
Deutschland
Elster GmbH Östereich
Postfach 129, D-55248 Mainz-Kastel Elster-Instromet Vertriebsges. m.b.H
Steinern Straße 19-21, 55252 Mainz-Kastel Heiligenstädter Strasse 45, 1190 Wien
vorbehalten.

T +49 6134 605-0 T +43 1 369 2655-0


F +49 6134 605-390 F +43 1 369 2655-22
info@elster-instromet.com info@elster-instromet.at
www.elster-instromet.com www.elster-instromet.at
D-6