Sie sind auf Seite 1von 11

BMW Group Standard GS 96002--1

2011--02

Deskriptoren: Widerstandspunktschweißen, Punktschweißen, Ersatz für GS 96002--1:2005--08


Schweißpunkte, Anforderungen, Konstruktionsgrund-
lagen, Ausführungsanweisung
Descriptors: Resistance Spot Welding, Spot Welding, Weld Spots, Replacement for
Requirements, Design Basics, Instructions for execu- GS 96002--1:2005--08
tion

Schweißtechnik
Widerstandspunktschweißen (RP) von Stählen
Konstruktionsgrundlagen, Ausführungsanweisung

Welding Technology

Resistance Spot Welding (RP) of Steels


Design Basics, Instructions for execution

Ausdrucke unterliegen nicht dem Änderungsdienst.


Print-outs are not subject to the change service.

Fortsetzung Seite 2 bis 11


Continued on pages 2 to 11

BMW AG Normung: 80788 München

E BMW AG Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved


interleaf-doc Bearbeiter / Editor: Robert Maier
Seite/Page 2
GS 96002--1:2011--02

Maße in mm Dimensions in mm

In case of dispute the German wording shall be valid.

Inhalt Contents
Seite Page
1 Anwendungsbereich und Zweck . . . . . . . . . . . . 2 1 Scope and purpose . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
2 Normative Verweisungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3 2 Normative references . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
3 Werkstoffe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4 3 Materials . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
4 Beschichtungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6 4 Coatings . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
5 Blechdickenkombinationen . . . . . . . . . . . . . . . . . 6 5 Sheet thickness combinations . . . . . . . . . . . . . . 6
6 Zeichnungseintrag . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7 6 Drawing entry . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
7 Maße . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 7 Dimensions . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
8 Sonderfälle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11 8 Special cases . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
9 Bauraumuntersuchungen . . . . . . . . . . . . . . . . . 11 9 Installation space examinations . . . . . . . . . . . 11

Vorwort Foreword
Dieser Group Standard wurde mit den verantwortlichen This Group Standard has been coordinated with the
Bereichen des BMW Konzerns abgestimmt. responsible departments of the BMW Group.
Für die in der Norm zitierten nationalen Normen wird in der fol- For the national standards quoted in the subject standard, the
genden Tabelle auf die entsprechenden internationalen Nor- following table refers to the corresponding international
men hingewiesen: standards, if applicable:

Nationale Normen / National Standards Internationale Normen / International Standards


DIN EN 10152 EN 10152
DIN EN 10346 EN 10346

Änderungen Amendments
Gegenüber GS 96002--1:2005--08 wurden folgende Ände- The following amendments have been made to GS 96002--1:
rungen vorgenommen: 2005--08:
-- Die Abschnitte 1, 5.1, 5.2, 7.5, 7.7 und 8 wurden geändert. -- The Subsections 1, 5.1, 5.2, 7.5, 7.7 and 8 have been chan-
ged.
-- Tabelle 4 wurde geändert. -- Table 4 has been changed.
-- Tabelle 5 wurde aufgenommen. -- Table 5 has been added.
-- Der Anhang A ist entfallen. -- Annex A has been deleted.

Frühere Ausgaben Previous editions


GS 96002: 1999--03, 2000--12, 2002--10; GS 96002--1: 2004--11, 2005--08

1 Anwendungsbereich und Zweck 1 Scope and purpose


Diese Norm soll für das Punktschweißen von Stählen bis The standard is to be used for the spot welding of steels with
3 mm Einzelblechdicke und einer Gesamtblechdicke von individual sheet thicknesses up to 3 mm and a maximum
max. 7,5 mm angewendet werden. Sie soll für Neukonstruk- overall sheet thickness of 7.5 mm. It applies to new designs
tionen und alle in Produktion befindlichen Fahrzeuge ange- and to all vehicles currently in production.
wendet werden.
Sie legt die Anforderungen an die konstruktive Gestaltung von It defines the requirements for the design of spot weld joints.
Punktschweißverbindungen fest.
Für die Qualitätsmerkmale ist die GS 96002--2 anzuwenden. For quality requirements GS 96002--2 is applicable.
In GS 96002--3 sind mögliche Prüfmethoden beschrieben. GS 96002--3 describes the possible test methods.
Bei den Konstruktionsvorgaben sind Fertigungstoleranzen During design, the manufacturing tolerance of 2% of all spot
von 2 % aller Schweißpunkte (ausser Kategorie A) am Fahr- welds (except category A) having a spot diameter less than
zeug zu berücksichtigen, die bzgl. Punktdurchmesser kleiner the minimum specified diameter must be considered.
als der spezifizierte Mindestdurchmesser sein können.
ANMERKUNG Für das Punktschweißen in Verbindung mit NOTE For spot welding in combination with adhesives the
Klebstoffen sind die Anforderungen nach GS 96018--1zu specifcations of GS 96018--1 apply.
beachten.
Seite/Page 3
GS 96002--1:2011--02

2 Normative Verweisungen 2 Normative references


Diese Norm enthält Festlegungen aus anderen Publikatio- This Standard incorporates provisions from other
nen. Diese normativen Verweisungen sind an den jeweiligen publications. These normative references are cited at the
Stellen im Text zitiert und die Publikationen sind nachstehend appropriate places in the text and the publications are listed
aufgeführt. Es gilt die letzte Ausgabe der in Bezug genomme- hereafter. The respective latest edition of the publication is
nen Publikation. applicable.
DIN EN 10152 Elektrolytisch verzinkte kaltgewalzte Fla- DIN EN 10152 Electrolytically zinc coated cold rolled steel
cherzeugnisse aus Stahl zum Kaltumfor- flat products for cold forming; Technical deli-
men; Technische Lieferbedingungen very conditions
DIN EN 10346 Kontinuierlich schmelztauchveredelte Fla- DIN EN 10346 Continuosly hot-dip coated steel flat pro-
cherzeugnisse aus Stahl; Technische Liefer- ducts; Technical delivery conditions
bedingungen
GS 90010 Oberflächenschutzarten für metallische GS 90010 Types of surface protection for metallic mate-
Werkstoffe; Normteile, Zeichnungsteile rials; Standard parts, drawing parts
GS 91005--1 Technische Zeichnungen; Zeichnungserstel- GS 91005--1 Technical drawings; Drawing generation, de-
lung, Ausführungsregeln, Vereinbarungen sign rules, agreements
GS 93005--2 Stähle für Karosseriebau; Kaltgewalzte Tief- GS 93005--2 Steels for body manufacturing; Cold-rolled
ziehstähle; Gütenorm, Technische Lieferbe- deep-drawing steels; Quality specification,
dingungen Technical delivery conditions
GS 93005--5 Stähle für Karosseriebau; Phosphorlegierte GS 93005--5 Steels for body manufacturing; Phosphorus-
Stähle; Gütenorm, Technische Lieferbedin- alloyed steels; Quality specification, Techni-
gungen cal delivery conditions
GS 93005--6 Stähle für Karosseriebau; Kaltgewalzte GS 93005--6 Steels for body manufacturing; Cold-rolled
Bake-hardening (BH) Stähle; Gütenorm, bake-hardening (BH) steels; Quality specifi-
Technische Lieferbedingungen cation, Technical delivery conditions
GS 93005--7 Stähle für Karosseriebau; Kaltgewalzte Iso- GS 93005--7 Steels for body manufacturing; Cold-rolled
trope Stähle; Gütenorm, Technische Liefer- isotropic steels; Quality specification, Techni-
bedingungen cal delivery conditions
GS 93005--8 Stähle für Karosseriebau; Kaltgewalzte hö- GS 93005--8 Steels for body manufacturing; Cold-rolled
herfeste IF-Stähle; Gütenorm, Technische high-strength IF steels; Quality specification,
Lieferbedingungen Technical delivery conditions
GS 93005--9 Stähle für Karosseriebau; Kaltgewalzte mi- GS 93005--9 Steels for body manufacturing; Cold-rolled
krolegierte Stähle; Gütenorm, Technische micro-alloyed steels; Quality specification,
Lieferbedingungen Technical delivery conditions
GS 93005--11 Stähle für Karosseriebau; Kaltgewalzte DP GS 93005--11 Steels for body manufacturing; Cold-rolled
Stähle; Gütenorm, Technische Lieferbedin- DP steels; Quality specification, Technical
gungen delivery conditions
GS 93005--14 Stähle für Karosseriebau; Warmgewalzte GS 93005--14 Steels for body manufacturing; Complex-
Complex-Phasen-Stähle; Gütenorm, Tech- phase steels; Quality specification, Technical
nische Lieferbedingungen delivery conditions
GS 93005--15 Stähle für Karosseriebau; Kaltgewalzte GS 93005--15 Steels for body manufacturing; Cold-rolled
TRIP-Stähle; Gütenorm, Technische Liefer- deep-drawing steels; Quality specification,
bedingungen Technical delivery conditions
GS 93005--19 Stähle für Karosseriebau; Stähle für die di- GS 93005--19 Steels for body manufacturing; Steels for di-
rekte und indirekte Warmumformung; Güte- rect and indirect hot forming; Quality specifi-
norm, Technische Lieferbedingungen cation, Technical delivery conditions
GS 96002--2 Schweißtechnik; Widerstandspunktschwei- GS 96002--2 Welding Technology; Resistance Spot Wel-
ßen (RP) von Stählen; Qualitätsanforderun- ding (RP) of Steels; Quality requirements, de-
gen, Fehlerklassen und Toleranzen fect categories and tolerances
GS 96002--3 Schweißtechnik; Widerstandspunktschwei- GS 96002--3 Welding Technology; Resistance Spot Wel-
ßen (RP) von Stählen; Prüfung von ding (RP) of Steels; Testing of weld spots
Schweißpunkten
GS 96018--1 Fügetechnik; Strukturkleben; Ausführung, GS 96018--1 Joining technology; Structural bonding;
Konstruktionshinweise und Zeichnungsein- Design, engineering specifications and dra-
trag wing entry
TL 7248548 Bauteile aus warmumgeformtem Stahl mit TL 7248548 Hot formed parts with ZnFe-coating
ZnFe-Beschichtung
TL 7248553 Bauteile aus warmumgeformtem Stahl ohne TL 7248553 Hot formed parts without coating
Beschichtung
Seite/Page 4
GS 96002--1:2011--02

3 Werkstoffe 3 Materials
Für eingeschränkt schweißbare Blechkombinationen ist die The CoC ”Joining Technology” must approve sheet
Zustimmung der Fachstelle “Verbindungstechnik“ erforder- combinations with limited weldability. Sheet combinations
lich. Eingeschränkt schweißbare Blechkombinationen kön- with limited weldability may have a smaller process window
nen ein kleineres Prozessfenster zwischen Mindestpunkt- between minimum weld spot diamter and weld spatter
durchmesser und Spritzergrenze haben. boundary.
Der Einsatz von nachfolgend nicht aufgeführten Stahlsorten The use of steel types not listed below is to be clarified with
sind mit der Fachstelle “Verbindungstechnik” abzuklären. the CoC “Joining Technology”.

3.1 Kaltgewalzte, tiefziehfähige Stähle 3.1 Cold rolled, deep-drawing steels


Werkstoffe nach GS 93005--2 sind uneingeschränkt für das Materials according to GS 93005--2 are permitted without
Widerstandsschweißen zulässig. restrictions for resistance welding.

3.2 Phosphorlegierte Stähle 3.2 Phosphorus-alloyed steels


Werkstoffe nach GS 93005--5 sind uneingeschränkt wider- Materials according to GS 93005--5 are resistance spot
standspunktschweißbar. weldable without restrictions.

3.3 Kaltgewalzte bake-hardening Stähle 3.3 Cold rolled bake-hardening steels


Werkstoffe nach GS 93005--6 sind uneingeschränkt wider- Materials according to GS 93005--6 are resistance spot
standspunktschweißbar. weldable without restrictions.

3.4 Isotrope Stähle 3.4 Isotropic steels


Werkstoffe nach GS 93005--7 sind eingeschränkt wider- Materials according to GS 93005--7 are resistance spot
standspunktschweißbar. weldable with restrictions.

3.5 Höherfeste IF-Stähle 3.5 High-strength IF steels


Höherfeste IF-Stähle nach GS 93005--8 sind wegen ihres ge- High-strength IF steels according to GS 93005--8 are
ringen Stoffwiderstandes eingeschränkt widerstandspunkt- resistance spot weldable with restrictions due to their low
schweißbar. material resistance.

3.6 Kaltgewalzte mikrolegierte Stähle 3.6 Cold-rolled micro-alloyed steels


Stähle nach GS 93005--9 sind uneingeschränkt widerstands- Steels according to GS 93005--9 are resistance spot weldable
punktschweißbar. without restrictions.

3.7 Kaltgewalzte DP-Stähle 3.7 Cold-rolled DP steels


Stähle nach GS 93005--11 (z.B. H340X) sind eingeschränkt Steels according to GS 93005--11 (e.g. H340X) are resistance
widerstandspunktschweißbar. spot weldable with restrictions.

3.8 Complexphasen Stähle 3.8 Complex-phase steels


Stähle nach GS 93005--14 (z.B. D680C) sind eingeschränkt Steels according to GS 93005--14 (e.g. D680C) are
widerstandspunktschweißbar. resistance spot weldable with restrictions.

3.9 Kaltgewalzte TRIP-Stähle 3.9 Cold-rolled TRIP steels


Stähle nach GS 93005--15 (z.B. H400T) sind eingeschränkt Steels according to GS 93005--15 (e.g. H400T) are resistance
widerstandspunktschweißbar. spot weldable with restrictions.

3.10 Stähle für direkte und indirekte Warmumfor- 3.10 Steels for direct and indirect hot forming
mung
Stähle nach GS 93005--19 im Zustand nach TL 7248548 Steels according to GS 93005--19 in condition as per
(z.B.HC1000WD+ZF) oder TL 7248553 (z.B. HC1000W) sind TL 7248548 (e.g.HC1000WD+ZF) or TL 7248553 (e.g.
eingeschränkt widerstandspunktschweißbar. HC1000W) are resistance spot weldable with restrictions.
Seite/Page 5
GS 96002--1:2011--02

3.11 Werkstoffkombinationen (Zwei-Blech) 3.11 Material combinations (two-sheet)


Legende: Legend:
X ohne Einschränkungen X without restrictions
O mit Einschränkungen, Verfahrensprüfung notwendig O with restrictions, welding procedure test necessary
-- nicht zulässig -- not permitted

Tabelle 1 Werkstoffkombinationen Table 1 Material combinations


Stähle für di-
rekte und in-
Isotrope, Konventionel-
Complex- direkte War-
entkohlte ler höherfe- Dualpha-
Tiefzieh- TRIP-Stahl phasen- mumfor-
StähleIso- ster Stahl 1) sen-Stahl
stähle TRIP steel Stahl mung
tropic, de- Conventional Dual phase
Deep-dra- Complex Steel for di-
carbonized high-strength steel
wing steels phase steel rect and in-
steels steel 1)
direct hot
forming
Tiefziehstähle
Deep-drawing
steels X X X X X X O

Isotrope,
entkohlte
Stähle
Isotropic, de-
O X O O O O
carbonized
steels
Konventionel-
ler höherfe-
ster Stahl 1)
Conventional
X X X X O
high-strength
steel 1)
Dualphasen-
Stahl
Dual phase
steel
X O O O

TRIP-Stahl
TRIP steel
-- O O

Complexpha-
sen-Stahl
Complex O O
phase steel

Stähle für di-


rekte und in-
direkte War-
mumformung
Steel for di- O
rect and indi-
rect hot for-
ming
1) Stähle nach Abschnitt 3.2, 3.3 und 3.6. 1) Steels as per Subsection 3.2, 3.3 and 3.6.
Seite/Page 6
GS 96002--1:2011--02

3.12 Werkstoffkombinationen (Drei-Blech) 3.12 Material combinations (three-sheet)


Für Dreiblechkombinationen sind hinsichtlich Werkstoffpaa- Additional restrictions are necessary for three-sheet
rungen weitere Einschränkungen notwendig. Der Einsatz ist combinations with regard to material pairings. Their use is to
mit der Fachstelle ”Verbindungstechnik” abzustimmen. be coordinated with the CoC “Joining Technology”.

4 Beschichtungen 4 Coatings
4.1 Unbeschichtete Stähle 4.1 Uncoated steels
Unbeschichtete ”schwarze” oder ”blanke” Stähle bieten ein Uncoated ”black” or ”bare” steels offer optimal circumstances
Optimum an Voraussetzung für das Widerstandsschweißen. for resistance welding. Scale layers are not permitted.
Zunderschichten sind nicht zulässig.

4.2 Stähle mit Zinküberzug 4.2 Steel with zinc coating


4.2.1 Elektrolytische Verzinkung 4.2.1 Electrolytic galvanizing
Elektrolytische Verzinkungen nach DIN EN 10152 sind wider- Electrolytic zinc coatings according to DIN EN 10152 are
standsschweißbar. Für den erhöhten Elektrodenabbrand sind suitable for resistance welding. Special compensatory
im Schweißequipment gesonderte Kompensationsmaßnah- measures are to be provided for in the welding equipment for
men (z.B. Kappenfräser) vorzuhalten. the increased electrode burn-off (e.g. tip dresser).

4.2.2 Feuerverzinkung 4.2.2 Hot-dip galvanizing


Feuerverzinkte Stahlsorten nach DIN EN 10346 sind wider- Hot-dip galvanized steel types according to DIN EN 10346 are
standsschweißbar. Für den erhöhten Elektrodenabbrand sind suitable for resistance welding. Special compensatory
im Schweißequipment gesonderte Kompensationsmaßnah- measures are to be provided for in the welding equipment for
men (z.B. Kappenfräser) vorzuhalten. Bei Einsatz von Unter- the increased electrode burn-off (e.g. tip dresser). The
kupfer wird die Elektrodenstandmenge stark reduziert. quantity of electrode stands is starkly reduced when copper
back-up bar is used.

4.3 Korrosionsschützende Beschichtungen 4.3 Anti-corrosion coatings


Beschichtungen nach GS 90010 basieren meist auf organi- Coatings according to GS 90010 are mostly based on organic
schen Substraten und besitzen daher allesamt nur eine ein- substrates and thus all possess only limited resistance
geschränkte Widerstandsschweißbarkeit. Der konkrete Ein- welding capability. The exact application must be clarified with
satzfall muss mit der zuständigen Fachstelle ”Verbindungs- the CoC ”Joining Technology”. The differences between the
technik” abgeklärt werden. Die Unterschiede zwischen den individual manufacturers require manufacturer-based and
einzelnen Herstellern erfordern eine Hersteller- und Bauteil- component-based welding procedure test.
bezogene Verfahrensprüfung.
Metallische Überzüge ohne Passivierung oder organische Metallic coatings without passivating or organic constituents
Bestandteile sind zu bevorzugen (z.B. A5). are to be preferred (e.g. A5).

4.4 Sonstige Beschichtungsarten 4.4 Other types of coatings


Der Einsatz von hier nicht aufgeführten Beschichtungsarten The use of types of coatings not listed here is to be clarified
sind mit der Fachstelle ”Verbindungstechnik” abzuklären. with the CoC “Joining Technology”.

5 Blechdickenkombinationen 5 Sheet thickness combinations

5.1 Zwei-Blech-Kombinationen 5.1 2-sheet combinations


2-Blech-Kombinationen sind bis zu einem Blechdickenver- 2-sheet combinations are weldable up to a sheet thickness
hältnis von 1 : 3 schweißbar. Bei größeren Blechdickenunter- ratio of 1 : 3. Larger differences in the sheet thickness require
schieden ist eine Verfahrensprüfung durch die Fachstelle a welding process test by the CoC “Joining Technology”.
”Verbindungstechnik” erforderlich.
Seite/Page 7
GS 96002--1:2011--02

5.2 Drei-Blech-Kombinationen 5.2 3-sheet combinations


Für 3-Blech-Schweißungen gelten in Tabelle 2 festgelegten The conditions defined in Table 2 apply to 3-sheet welds.
Bedingungen.
Verbindungen mit mehr als drei Blechen müssen vermieden Joints with more than three sheets are to be avoided.
werden.

Tabelle 2 Blechkombinationen Table 2 Sheet combinations

Blechkombination Zulässig wenn Beispiele


Sheet combination Permitted when Examples
Verbindungen mit gleicher Blechdicke. zulässig / permitted
0,80/0,80/0,80
Joints with same sheet thickness
Symmetrische Anordnung mit dünnem
Blech innen.
zulässig / permitted 1,00/0,70/1,00
Symmetric arrangement with thin sheet
inside.
Symmetrische Anordnung mit dickem t innen t inside
Blech innen. ≤2 ≤2
t außen t outside 0,80/1,50/0,80
Symmetric arrangement with thick sheet
inside.
Verbindung mit ungleichen Blechdicken t innen t inside 0,80/1,50/1,50
in aufsteigender bzw. fallender Anord- ≤2 ≤2 Berechnung/Calculation:
nung. t außen dünn t outside thin
Joint with unlike sheet thicknesses in 1,50 : 0,8 = 1,875 ≤ 2
und / and
increasing or decreasing arrangement. 1,5 : (1,5+0,8) = 0,65 < 1
t außen dick t outside thick
<1 <1 Beide Bedingungen erfüllt.
t innen + t außen dünn t inside + t outside thin Both conditions satisfied.
zulässige Kombination
Permitted combination
Verbindung mit ungleichen Blechdicken t innen t inside thick
in gemischter Anordnung und dickes
dick
≤2 ≤2 0,75/1,50/0,80
Blech innen.
t außen dünn t outside thin 1,50 : 0,75 = 2 ≤ 2
Joint with unlike sheet thicknesses in zulässige Kombination
mixed arrangement and thick sheet in- Permitted combination
side.
Verbindung mit ungleichen Blechdicken t außen dick
in gemischter Anordnung und dünnstes <1 0,90/0,75/1,50
Blech innen. t innen + t außen dünn 1,5 : (0,9 + 0,75) = 0,91 < 1
Joint with unlike sheet thicknesses in zulässige Kombination
mixed arrangement and thinnest sheet t outside thick
<1 Permitted combination
inside. t inside + t outside thin

6 Zeichnungseintrag 6 Drawing entry

6.1 VIP-Datenbank 6.1 VIP Data base


Grundsätzlich werden alle Schweißpunkte in der VIP-Daten- As a rule, spot welds are administrated in the VIP data base
bank verwaltet und sind laufend zu aktualisieren. and must be updated continuously.
Werden Daten über die CATIA-Applikation “VIP” (Verbin- If data are generated via the CATIA application “VIP”
dungstechnisches Informations- und Produktionssystem) er- (Verbindungstechnisches Informations- und Produktions-
zeugt, so ist auf der Zeichnung darauf hinzuweisen (siehe system) [joint-related information and production system], a
auch GS 91005--1). reference to this is to be made on the drawing (see also
GS 91005--1).
In begründeten Ausnahmefällen kann nachfolgende Eintra- In justified exceptional cases the following drawing entry may
gung in der Zeichnung erfolgen. be made.

6.2 Eintragung in die Zeichnung 6.2 Entry in the drawing

BEISPIEL EXAMPLE

O FdP (dPI dPII) n e RP-- GS 96002


(3--Bleche / panels)
Seite/Page 8
GS 96002--1:2011--02

Tabelle 3 Table 3

Zeichen Bedeutung / Meaning Anforderung / Requirement Bezug


Symbol Reference
O Oberflächenanforderung
I, II, keine/none GS 96002--2
Surface requirement
F Festigkeitskategorie
A, B, C, K; ohne Eintrag B/without entry B GS 96002--2
Strength category
dP Mindestpunktdurchmesser
-- GS 96002--2
Minimum spot diameter
dPI / dPII Abweichender Mindestpunktdurch- Abgestimmt mit zuständigen Fachstellen Technolo- abweichend zu
messer in Fügeebene I und II gie Karosseriebau GS 96002--2
Deviating minimum spot diameter Coordinated with the appropriate Bodyshell Techno- In deviation from
in joining level I and II logy specialist departments GS 96002--2
n Punktanzahl/Spot count Abgestimmt mit zuständigen Fachstellen Technolo-
gie Karosseriebau
GS 96002--1
Coordinated with the appropriate Bodyshell Techno-
logy specialist departments
e Punktabstand/Spot spacing Abgestimmt mit zuständigen Fachstellen Technolo-
gie Karosseriebau
GS 96002--1
Coordinated with the appropriate Bodyshell Techno-
logy specialist departments
-- Mehrblechschweißung 3-Bleche; ohne Eintrag 2-Bleche
GS 96002--1
Multisheet joint 3 sheets; without 2 sheet entry

7 Maße 7 Dimensions

7.1 Punktabstand (e) 7.1 Spot spacing (e)


Der Punktabstand ist der Abstand der Mitten zweier benach- Spot spacing is the distance between the centers of two
barter Schweißpunkte. adjacent spot welds.
Kleinster Punktabstand ist der Mindest-Punktabstand (emin The smallest allowable margin between spot welds is the
nach Tabelle 4). minimum spot spacing (emin as per Table 4).

7.2 Randabstand (a) 7.2 Edge distance (a)


Der Randabstand ist der Abstand von der Mitte des Schweiß- The edge distance is the distance between the center of the
punktes bis zu einer Blechkante oder Radienauslauflinie. Er weld spot and the end of the sheet metal edge or radii run-out
ist abhängig von der Größe des geforderten Punktdurchmes- line. It depends on the size of the required spot weld diameter.
sers.
Kleinster Randabstand ist der Mindest-Randabstand (a min.) The smallest edge distance is the minimum edge distance (a
Tabelle 4. min.) according to Table 4.

7.3 Überlappung (b) 7.3 Overlap (b)


Die Überlappung ist die Breite der planen Auflagefläche der Overlap is the width of the planar contact surface of the pieces
zu punktenden Teile und definiert den für den Schweißpunkt to be spot welded and defines the package area required for
notwendigen Bauraum. the spot weld.
Die kleinstmögliche Überlappung ist der doppelte Randab- The possible smallest overlap is the double wheelbase
stand (Mindest-Überlappung nach Tabelle 4). (minimum overlap according to Table 4).

7.4 Mindest-Flanschbreite (fmin) 7.4 Minimum flange width (fmin)


Die Flanschbreite ist die Mindestüberlappung zuzüglich der The flange width is the minimum overlap and the boundary
unter Abschnitt 7.8 und 8 zu berücksichtigenden Randbedin- conditions to be taken into account as specified in
gungen abhängig vom Elektrodendurchmesser. Subsection 7.8 and 8 depending on the diameter of the
electrode.
Die in Tabelle 4 angegebenen Mindest-Flanschbreiten sind The in Table 4 indicated minimum flange widths are examples
als Beispiel für Elektroden mit Durchmesser 16 mm und 90 ° for electrodes with a diamter of 16mm and 90 degree bent
abgewinkeltem Flansch mit Flanschradius R ≤ 3 zu verstehen. flange with a flange radius of R ≤ 3.

7.5 Flanschradius (R) 7.5 Flange radius (R)


Der Flanschradius ist der Radius zwischen der der Elektrode The flange radius is the radius between the flange leg running
zugewandten Schenkelseite und der dazu im Winkel stehen- parallel to the electrode and the spot welded surface of the
den Punktfläche des Flansches. flange (perpendicular to the flange leg).
Seite/Page 9
GS 96002--1:2011--02

7.6 Konstruktionsvorgaben für kalt umgeformte 7.6 Design specifications for cold-worked steels
Stähle

f min

t2 Elektrode
electrode

dl
t1
b

a a Radienauslauf
b Radii run-out

Bild 1 Figure 1

Tabelle 4 Table 4
Richtwerte für Konzeptauslegung
Konstruktionsvorgaben / Design specifications
Reference values for concept design
Blechdicke 1) Mindest- Mindest- Mindest- Mindest- Elektroden- Fräsflächen-
Sheet thickness Randabstand 2) Überlappung 2) Punktabstand Flanschbreite durchmesser durchmesser
Minimum Minimum Minimum Minimum Electrode Milling sur-
Edge distance Overlap spot spacing flange width diameter face
diameter
t a min. b min. e min. f min. 2) dE
5,5 11
≥ 0,50 < 0,70 14,5 16
(4,5) 3) (9) 3) 15 wahlweise
6
≥ 0,70 < 0,85 optional
13
≥ 0,85 < 1,00 5,5 11 15,5
≥ 1,00 < 1,10 20 6
≥ 1,10 < 1,50 6 12 16 16 (8) 3)

≥ 1,50 ≤ 1,80 7 14 25 17 6 oder/or 8

> 1,80 ≤ 2,25 9 18 21 20


wahlweise
30 8
optional
> 2,25 ≤ 3,00 11 22 23
16
1) Maßgeblich für den Mindest-Randabstand, Mindest- 1) In regard to each joining level the thinner metal sheet is
Überlappung und Mindest-Flanschbreite ist das dünnere definite for the minimum edge distance, the minimum overlap
Blech bezogen auf jede Fügeebene. Die Mindest-Punktab- and the minimum flange width. The minimum spot spacing is
stände richten sich nach der größten Blechdicke in der determined according to the thickest sheet in the weld joint.
Schweißverbindung.
2) Abschnitt 7.8 und 8 beachten. 2) Observe Subsection 7.8 and 8.
3) Nur in Absprache mit Fachstelle ”Verbindungstechnik”. 3) Only after prior agreement with CoC ”Joining Technology”
4) Bei einem Fräsflächendurchmessers von 8 mm ist ein 4) At a milling surface diameter of 8mm a minimum edge
Mindest-Randabstand von 6,5 mm und eine Mindest-Über- distance of 6.5 mm and a minimum overlap of 13 mm is to be
lappung von 13 mm vorzusehen. provided for.

Grundlage für die Flanschmaße in Tabelle 4 ist ein Elektro- Basis for the flange diameter in Table 4 is a diameter of the
dendurchmesser von 16 mm. electrodes of 16mm.
Ab Gesamtblechdicke ≥ 6 mm ist ein Elektrodendurchmesser As of total sheet thicknesses ≥ 6 mm an electrode diameter
von 20 mm vorgeschrieben. of 20 mm must be adhered to.
Seite/Page 10
GS 96002--1:2011--02

7.7 Konstruktionsvorgaben für Stähle zur direk- 7.7 Design specifications for steels for direct
ten (WU) und indirekten Warmumformung (WU) and indirect hot forming (PHS)
(PHS)
Wegen der geringeren Wärmeleitfähigkeit des Werkstoffes Due to the less thermal conductivity of the material larger
sind größere Randabstände erforderlich. edge distances are required.

Tabelle 5 Table 5
Richtwerte für Konzeptauslegung
Konstruktionsvorgaben
Reference values for
Design specification
conceptdesign
Dicke Blech- Blech- Mindest- Mindest- Mindest- Mindest- Elektro- Fräsflächen-
WU/PHS- dicke kombination Randabstand 3) Überlap- Punktab- Flansch- dendurch- durchmes-
Blech1) Füge- Sheet metal Minimum pung 3) stand breite 3) messer ser
Sheet partner2) combination edge distance Minimum Minimum Minimum Electrode Milling sur-
thickness Sheet overlap spot spacing flange diameter face diame-
WU/PHS metal width ter
sheet strength
Joining
partner
t a min. b min. e min. f min. dE
≤ 1,0 6,5 13 15 16,5
≥ 0,80
0 80 < 1,00
1 00 2+3
> 1,0 7 14 20 17
≥ 1,00
, < 1,20
, ≤ 1,0 6,5 13 16,5 16 6
2+3 15
≤ 1,6 7 14 17
2 18
> 1,6
16 75
7,5 15
3 20 20 6 oder/or 84)
≥ 1,20
, < 1,40
, ≤ 1,0 2+3 6,5 13 16,5
2 7 14 17
≤ 1,3
13
3 7,5 15 20 18 16
6
2 7 14 17
≤ 1,6
16
3 8,5 17 19
2 7,5 15 20
> 1,6
16 20
3 9 18 21 6 oder/or 84)
≥ 1,40
, < 1,80
, ≤ 1,0 2+3 6,5 13 16,5
2 7 14 17
≤ 1,3
13 6
3 7,5 15 18
16
2 7 14 25 17
≤ 1,6
16
3 8,5 17 19 6 oder/or 84)
2 20 6
> 1,6
16 9 18
3 21 20 6 oder/or 84)
≥ 1,80
, < 2,40
, ≤ 1,0 2+3 6,5 13 16,5
≤ 1,3 2+3 7,5 15 18 16
6
2 20
≤ 1,6
16
3 9 18
21 20
> 1,6 2+3 30 8
≥ 2,40
, < 3,00
, ≤ 1,0 6,5 13 16,5
16 6
≤ 1,4 8 16 18,5
2+3
≤ 1,6 9 18 21
20 8
> 1,6 11 22 23
1) Bei mehreren WU/PHS-Blechen gilt die größte 1) At multiple WU/PHS sheet metals the larger sheet metal
Blechdicke der Fügepartner. thickness of the joining partners applies.
2) Bei einer 3-Blechverbindung gilt die größere Blech- 2) At a three sheet combination the larger sheet metal thickness
dicke der Fügepartner. of the joining partner applies.
3) Abschnitt 7.8 und 8 beachten. 3) Observe Subsection 7.8 and 8.
4) Abhängig von Blechdicke drittes Blech. 4) Depending on the sheet metal thickness of the third sheet.
Seite/Page 11
GS 96002--1:2011--02

7.8 Berücksichtigung der Fertigungstoleranz bei 7.8 Consideration of manufacturing tolerance at


der konstruktiven Gestaltung the design
Die zu konstruierenden Randabstände und Überlappungen The edge distances and overlaps result from minimum values
ergeben sich aus den Mindestwerten aus den Tabellen 4 und from Table 4 and 5 plus tolerances occuring in the
5 zuzüglich der im Fertigungsprozess auftretenden Toleran- manufacturing process. These will be determined by the SW
zen. Diese werden von den SE-Teams festgelegt. Als Tole- teams. As tolerace at the edge distance at minimum 0.5 mm
ranz sind beim Randabstand minimal + 0,5 mm vorzusehen. are to be provided for.
Bei der Flanschgestaltung sind der Elektrodendurchmesser At the flange design the electrode diameter and the
und die Anforderungen aus Abschnitt 8 zu berücksichtigen. requirements from section 8 must be taken into account.

8 Bauraumuntersuchungen 8 Installation space examinations


Die Erreichbarkeit des Schweißpunktes mit der Schweiß- Accessibility of the spot weld with the weld gun must be
zange ist mittels Simulation nachzuweisen. proven by means of a simulation.
Es ist darauf zu achten, dass mit dem ausführenden Werk- During all simulations it has to be ensured that with the
zeug (Schweißzange) bei Ausnutzung sämtlicherToleranzen implementing tool (welding gun), using all geometric
ein Freiraum von min. 2 mm zwischen stromführenden Teilen tolerances, a free space of min. 2 mm between energized
und Bauteil / Vorrichtungskante verbleibt. parts and construction unit/device edge remains.
Beim Positionieren der Schweißzange ist zwingend auf ein When the weld gun is applied it must be confirmed that the
rechtwinkliges Aufsetzen der Elektrodenarbeitsfläche zu ach- electrodes are positioned perpendicular to the
ten. Abweichungen sind mit der Fachstelle “Verbindungstech- component.Deviating conditions must be coordinated with
nik” abzustimmen. the specialist department “Joining technology”.

9 Sonderfälle 9 Special cases


Sonderfälle (z. B. abweichender Mindest-Punktabstand, ab- Special cases (e.g. deviating minimum spot spacing,
weichende Blechkombinationen bei Dreiblechschweißun- deviating sheet combinations in case of 3-sheet welds) are
gen) sind möglich und müssen mit den Fachabteilungen ab- possible and need to be coordinated with the specialist
gestimmt und dokumentiert werden. departments and have to be documented.